„Wer die AfD wählt, kann bei uns kein Mitglied sein.“ Lupenreiner Demokrat Peter Fischer (Eintracht Frankfurt).
Print Friendly, PDF & Email

Von WOLFGANG HÜBNER | Einen beeindruckenden neuen Beweis für die in Frankfurt am Main herrschende „Toleranz und Weltoffenheit“ hat kurz vorm Jahresende Peter Fischer, langjähriger Präsident der Frankfurter Eintracht, geliefert. Fischer äußerte sich in einem Interview mit der FAZ folgendermaßen: „Ich traue niemandem mehr in diesem Land, wenn Nationalpopulisten 13 Prozent der Stimmen bekommen können. Ich werde auf der Mitgliederversammlung eine deutliche Position beziehen, dass es sich mit unserer Satzung nicht verträgt, AfD zu wählen. Es kann niemand bei uns Mitglied sein, der diese Partei wählt, in der es rassistische und menschenverachtende Tendenzen gibt.“

Fischer steht nicht im Ruf der Hellste, doch dafür besonders laut zu sein. Er steht einem Verein vor, der bald die Zahl von 50.000 Mitgliedern ansteuert und dessen Profifußballer derzeit recht erfolgreich sind. In der aktuellen Mannschaft gibt es allerdings kaum noch deutsche Spieler, sie ist ein zusammengekauftes multinationales Gemisch. Die organisierten Fans der Eintracht stehen stark unter „linkem“ Einfluss und sind vor und in den deutschen Stadien wegen ihrer Gewaltbereitschaft gefürchtet. Fischer ist, alles in allem betrachtet, insofern keineswegs der falsche Präsident für die heutige Eintracht.

Das ändert allerdings nichts daran, dass Fischer mit seinen Interview-Äußerungen jede Grenze des Erträglichen überschritten hat. Es wäre schon diskriminierend und rechtlich sehr wahrscheinlich unhaltbar, wenn Fischer den Kurs vertreten würde, Mitglieder der AFD könnten nicht Mitglieder der Eintracht werden oder bleiben. Aber selbst vermutete AfD-Wähler, wie immer der Präsident diese trotz Wahlgeheimnis zu identifizieren beabsichtigt, aus dem Verein auszuschließen bzw. auszugrenzen, ist die unerträglich demokratiefeindliche Anmaßung eines an akutem Größenwahn leidenden Funktionärs, der offenbar eine vereinseigene Gesinnungsstasi einführen will.

Sollte Fischer diese Äußerungen nicht zurücknehmen oder die Mitglieder des Vereins diesen selbsternannten Antifa auch nur einen Tag länger an der Spitze tolerieren, dann sollte nicht nur für AfD-Wähler, sondern auch für jeden Demokraten in Deutschland klar sein: Kein Eintrittsgeld und keine Sympathie für einen Verein, der Gesinnungsschnüffelei und offene Hetze gegen Menschen mit bestimmter politischer Meinung propagiert. Wenigstens darin hat der großmäulige AfD-Hexenjäger vom Main in dem Interview recht: „Es gibt Wichtigeres als zum Beispiel die Nachspielzeit oder ob der Ball jetzt vor oder hinter der Linie war.“ Eintracht-Präsident Fischer hat sich mit dem FAZ-Interview hochkant ins Aus befördert.

Kontakt:

Eintracht Frankfurt Fußball AG
Präsident Peter Fischer
Mörfelder Landstraße 362
60528 Frankfurt
Tel.: +49 800 – 743-1899 (kostenfrei aus dem deutschen Mobil- und Festnetz)
Fax: +49 69 – 95503-110
E-Mail: info@eintrachtfrankfurt.de
Facebook-Seite von Peter Fischer


Wolfgang Hübner.
Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der 71-jährige leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

271 KOMMENTARE

  1. IchwillmeinLandzurueck 28. Dezember 2017 at 17:50, :“Dieser Gesichtseintopf scheint ja ein richtiges Arschloch zu sein.“
    Bingo, den Eindruck habe ich auch! So ein Stück Scheixxe! 🙁

  2. Das Problem sind solche Gesinnungslumpen wie Herr Fischer, der seinen Weg wohl auch zu Adolfs unseligen Zeiten gemacht hätte.

  3. Er lebt von seinen Negern und Psslamern, es ist dasselbte mit Athleten, Musikern, Vip’s, Politiker…… Alle die reich sind und nicht mit uns leben sind gegen uns und die AfD.
    Auch er ist ein Zerstoerer und jeder der die AfD gut findet sollte sofort raus aus so einem Linken Verein.
    Fussball ist Links, das Fussballfeld haben uebrigens die Freimaurer entworfen, nur so nebenbei gesagt.

  4. Was für ein Idiot!!! Wie will er denn prüfen, daß seine Leute nicht AfD gewählt haben??? Ist man bald nicht mehr alleine in der Wahlkabine? Muss man bei der Wahl ab sofort seinen Namen und die Adresse auf dem Wahlzettel bekanntgeben??? Und irgendein linksfaschistischer Honk führt dann Buck???

  5. @IchwillmeinLandzurueck
    Dieser Gesichtseintopf scheint ja ein richtiges Arschloch zu sein.
    ========
    Sie sind in allen Positionen ueber uns…..Und wuerden alles tun um ihren GeldJob zu behalten.

  6. Manne Frage: wie war das damals mit den Juden? Duften die Mitglieder in Fußballvereinen sein. Nein, dann gibt es schon wieder eine Ähnlichkeit. Doch? Dann ist es heute ja noch schlimmer.

  7. Die FAZis haben mit dem Typ kein Problem, so unkritisch, wie sie die Aussage hingenommen haben!!!
    Alles eine bleierne Idiotenmischpoke.

  8. +++ Gold, das ist pures Gold …. +++

    Zitat:

    „Der Tatverdächtige von Kandel ist nach Polizeiangaben ein unbegleiteter minderjähriger Flüchtling. Der 15 Jahre alte Afghane sei im April vergangenen Jahres nach Deutschland eingereist, sagte Polizeivizepräsident Eberhard Weber. Bislang verweigerte er die Aussage.

    Eltern des Opfers zeigten den 15-Jährigen bereits vor zwei Wochen an

    „Die Eltern der 15-Jährigen hatten den mutmaßlichen Täter bereits einige Zeit vor dem Verbrechen angezeigt. Die Anzeige sei wegen Beleidigung, Nötigung und Bedrohung erfolgt, sagte Weber.

    Anfang Dezember habe das 15 Jahre alte Mädchen die Beziehung zu dem mutmaßlichen Täter beendet. Daraufhin soll es zu Drohungen gekommen sein. Nach der Anzeige sei der Jugendliche einer Vorladung der Polizei mehrfach nicht gefolgt. Daraufhin hätten Polizisten ihm am Tattag die Vorladung am Vormittag persönlich ausgehändigt.

    Das genaue Motiv des mutmaßlichen Täters ist den Ermittlern zufolge noch unklar. „Wir sind am Anfang der Ermittlungen“, sagte Möhlig. „

    Quelle: https://www.tag24.de/nachrichten/kandel-beziehungstat-mutmasslicher-messerstecher-kam-2016-nach-deutschland-messer-attacke-15-jaehrige-408972

    Das Motiv ist eigentlich mittlerweile uninteressant. Das Mädel ist tot und der Täter gehört endlich hingerichtet. Macht mal Butter bei die Fische, ihr Justizeunuchen!

  9. Welch ein erbärmlich kleiner Opportunist. Streich und Fischer, die Männer des Jahres, wenn es um die dünne Luft in Birnen geht, die sich nur um Fußball drehen.

  10. Der Antidemokrat Peter Fischer scheint einiges mit Claudia Roth zu verbinden: z.B. wissen beide nicht, was im Grundgesetz steht. Fischer scheint auch noch nie etwas von Artikel 3 gehört zu haben, ansonsten würde er sein Unwissen nicht derart tumb in die Welt posaunen.

    Gesellschaftspolitisch darf so etwas nicht folgenlos bleiben. Ich befürchte nur, dass mal wieder nichts passiert, weil es ja „nur“ gegen die AfD ging.

    Ist das auf dem Bild wirklich Peter Fischer? Der soll laut wikipedia ja erst 61 sein. Der auf dem Bild sieht nicht nur deutlich älter aus, sondern auch wie einer, der in der linken Tasche ne Pulle Korn hat und in der rechten Tasche ne Crackpfeife und diesen Lebenswandel stets knapp überlebt.

  11. Wenn die Mitgliedschaft eines Menschen in einer demokratisch von mehr als 6 Millionen Bürgern gewählten Partei, die auch drittstärkste Kraft im Deutschen Bundestag ist, nicht mit der Satzung eines Fußballvereins vereinbar ist, sollte der Verfassungsschutz solche Satzungen mal auf ihre Verfassungsmäßigkeit überprüfen. Gegebenenfalls ist solchen Vereinen dann die Gemeinnützigkeit abzuerkennen, weil sie verfassungswidrige Satzungen haben.
    Diesen Vorfall sollte die AfD unbedingt auch im hessischen Landtag und im Bundestag thematisieren.

  12. Wie ist das mit den multikulti-Vereinen im Breitensport? Da soll es ja immer häufiger zur Sache gehen mit Gebrauch offener Gewalt auf und neben Sportplätzen. Ganz entsprechend der Natur dieser abscheulichen Multikultur.

  13. Übrigens 2013 wurde ein AfD-Mitglied aus Essen ausgeschlossen (ich weiß nicht obs durchging, ich meine nicht, der damalige Rechtsruck unter Petry hat ihn mllicherweise gerettet), weil er gemeint hatte; die AfD-ler seien die neuen Juden (so ähnlich).
    Es war damals große Aufregung. Ich hätte das in der Öffentlichkeit nie so gesagt, aber natürlich stimmte formal (genau wie das Nordkorea-Plakat damals formal gestimmt hat, was ich aber auch nie gemacht hätte). Aber ich meinte ganz gelassen, dass es formal schon stimme. Gehörte ja auch nichts zu. Ich habs aber nie öffentlich vernehmbar gesagt, weil ich will wegen solcher Wahrheiten nicht ausgeschlossen werden. Wenn dann gehe ich selbst, dann aus Überzeugung. Gibt aber momentan weniger Anlaß denn je.

  14. Was dieser Herr Fischer fordert, geht sogar weit über das hinaus, was unter der kommunistischen Diktatur in der DDR so ablief. Mir ist nicht bekannt, dass ein DDR- Fußballverein, ein Theater, Kino oder ein Jugendclub je gefordert hatten, dass jemand draußen bleiben muss, weil er den Blockparteien die Stimme verweigerte. Obgleich sehr wohl jeder erfasst wurde, der die Wahlkabine betrat.
    Ich denke mal, die Mielkes und Honeckers würde Ihnen nicht enden wollenden Beifall spenden, Herr Fischer!

  15. Adolf Fischer von der Eintracht fordert die Entwertung anderer. In der DDR wurde man auch nicht rausgeworfen.

  16. Aber bei dem scheinen Aussehen, Geist, Reden und Handeln eine untrennbare Einheit zu bilden.
    Habe sofort an unsere Skifahrende-Hosenanzugs-Qualle gedacht.

  17. Fußballer halt, alles keine Geistesgrößen, siehe Lothar Mattäus, Steuerhinterzieher Uli Hoeness, der halbseidne Herr Beckenbauer, fast alle Profifussballer sind „Steuervermeidungsexperten u.a.
    Die Eintracht ist eh kein Deutscher Verein mehr, da spielt so gut wie kein Deutscher mehr.
    Sich mit Sport generell zu beschäfftigen ist unsinnig, nur etwas für Leute die von Aussen gesteuert sind, keine oder wenig innere Tiefe besitzen.
    Ich will keinen Fußballer als Nachbarn, und Ausländer schon gleich gar nicht.
    Wer heute noch ins Stadion geht ist dumm, um Sport geht es da schon lange nicht mehr.
    Wie sportlich ist es, wenn ein Team 500 Millionen zur Verfügung hat und alle anderen 30 Millionen.
    Das hat mit Sport nichts zu tun sondern nur mit Geschäft und wer die beste Dopingabteilung hat wird Meister.
    Dieser ganze Sportkram hat eine Bedeutung bekommen, die ihm in keiner Weise zusteht.
    Die Zeit vor dem TV oder im Stadion sollte man besser dazu verwenden, seine Persönlichkeit zu kultivieren und zu vervollkommnen, das ist das Ziel im Leben.

  18. Ich kann jedem nur raten, aus einem Fußballverein auszutreten.

    220 Millionen EUR für den Kauf eines Spielers?

    Absurd.

  19. Die Gesinnungsschnüffelei hatten wir schon einmal….
    und dann gab es Berufsverbote…
    Hoffentlich hechelt ihm die Gefolgschaft von dem Verein nicht hinterher…
    das würde dann allerdings doch den gesamten Horizont vom Klientel zeigen !

  20. Das ist ja ein ganz mieser Stinker! Und da schleppen Deutsche noch ihr Geld hin? Sind die noch bei Trost?

  21. Zitat von Spencer:
    „z.B. wissen beide nicht, was im Grundgesetz steht. Fischer scheint auch noch nie etwas von Artikel 3 gehört zu haben, ansonsten würde er sein Unwissen nicht derart tumb in die Welt posaunen.“

    Für alle: Art 3 GG spielt hier keine Rolle, bitte blamiert Euch nicht öffentlich mit so einer Aussage. Die ersten 19 Artikel = Grundrechte sind ABWEHRRECHTE des Bürgers GEGEN den STAAT(!!!!), d.h. bei einer Bewerbung, öff. Ausschreibung usw. darf niemand wegen seines pol., rel. usw. diskriminiert werden.

    Der Fall Fischer ist aber Privatrecht, dafür wurde extra das AGG erfunden, weil es im Privatrecht bis dahin jedem selber überlassen war, außerhalb der Strafbarkeit Menschen nach gusto einzustellen oder Verträge abzuschließen oder auch nicht.
    Der darf das!!!
    Allerdings handelt es hierbei um einen konkreten Verstoß gegen die Regeln der Gemeinnützigkeit, denn Gemeinnützigkeit und Mitgliederselektion schließen sich aus.
    Konkret müßte ein Antrag gestellt werden, dem Verein die Gemeinnützigkeit abzuerkennen; das wäre ein Riesenspaß, wenn ein 40.000-Mitglieder-Verein plötzlich steuerpflichtig wäre (am besten rückwirkend) und keine Spendenquittungen mehr ausstellen könnte, weil die Absetzbarkeit wegen fehlender Gemeinnützigkeit nicht mehr gegeben ist.
    Ja, es ist ein Riesenvorteil, die Gesetze auch als Nichtjurist ein bißchen zu kennen.

  22. @ fritz72 28. Dezember 2017 at 17:55

    „Das Problem sind solche Gesinnungslumpen wie Herr Fischer, der seinen Weg wohl auch zu Adolfs unseligen Zeiten gemacht hätte.“

    Das Thema wurde von den ersten drei Beiträgen sträflich vernachlässigt. Gut, daß im vierten Beitrag endlich der Nationalsozialismus angesprochen wird. Denn es ist wichtig, den Schuldkult zu bekräftigen und aufrechtzuerhalten.

  23. Ihab Kaharem -Nazi- 28. Dezember 2017 at 18:14

    Ich kann jedem nur raten, aus einem Fußballverein auszutreten.

    220 Millionen EUR für den Kauf eines Spielers?

    Absurd.
    ———-
    …und Menschenhandel.

  24. OT,- zwei verschiedene Meldungen an einem Tag !

    erste Meldung vom 27.12.2017 – 21:13

    Illegales Raketen-Zünden vorm Hauptbahnhof: „Deutsche Gesetze gelten nicht für uns“

    Leipzig – Vier Tage vor Silvester gab es in der Leipziger Innenstadt schon reichlich Knallerei und Ärger um Feuerwerkskörper.Wie Polizeihauptkommissar Dietrich auf Anfrage von TAG24 sagte, zündeten einige Migranten am Mittwochabend gegen 19.30 Uhr Feuerwerkskörper auf dem Willy-Brandt-Platz vor dem Leipziger Hauptbahnhof. Verletzte habe es dabei nicht gegeben.Als die Polizei einschritt und die Männer darauf hinwies, dass das Zünden von Silvesterraketen nicht gestattet ist, haben diese erwidert, dass die deutschen Gesetze nicht für sie gelten, so Dietrich weiter. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Grundsätzlich ist das Entzünden von Pyrotechnik in Deutschland nur in der Zeit vom 31. Dezember bis zum 1. Januar erlaubt. https://www.tag24.de/nachrichten/maenner-zuenden-vor-leipziger-hauptbahnhof-feuerwerkskoerper-408705

    zweite Meldung vom 27.12.2017 – 13:18
    wären die Täter irgendwelche bösartig enthemmt und stets besoffene Nazis hätte man das geschrieben, aber genau das macht man eben nicht ! TÄTERBESCHREIBUNG FEHLT !

    Knaller auf Kinderwagen geworfen – Baby im Krankenhaus

    Salzgitter. Im Moränenweg haben Jugendliche einen Knallkörper auf einen Kinderwagen geworfen. Die Polizei schreibt am Mittwoch, 27. Dezember, dass eine Mutter mit ihrem erst wenige Monate alten Baby vor einem Wohnhaus stand.Das Baby lag im Kinderwagen als der Knaller aus der Gruppe heraus geworfen wurde. Das Kind musste im Krankenhaus untersucht werden. Zu möglichen Verletzungen kann die Polizei nach eigener Aussage noch keine Angaben machen.Gegen die Jugendlichen wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Und: In diesem Zusammenhang weist die Polizei ausdrücklich darauf hin, dass solch ein Verhalten strafechtlich verfolgt und sanktioniert twird. https://www.news38.de/salzgitter/article212948843/Knaller-auf-Kinderwagen-geworfen-Baby-im-Krankenhaus.html

  25. Sie sollten den gelben Stern wieder einführen. Oder alle AfDler als Vogelfrei erklären.
    Steht sowas nicht auch im Mordlem Buch? Tötet Sie wo immer Ihr Sie findet. Schlachtet Sie ab, es ist unwertes Leben. Kein Wunder warum der Islam hier unter diesem System so hofiert wird.

  26. „Fischer äußerte sich in einem Interview mit der FAZ folgendermaßen: „Ich traue niemandem mehr in diesem Land, wenn Nationalpopulisten 13 Prozent der Stimmen bekommen können. Ich werde auf der Mitgliederversammlung eine deutliche Position beziehen, dass es sich mit unserer Satzung nicht verträgt, AfD zu wählen. Es kann niemand bei uns Mitglied sein, der diese Partei wählt, in der es rassistische und menschenverachtende Tendenzen gibt.““

    Wen bitte soll man denn sonst verachten, wenn nicht sogenannte Möntschen? Etwa Rasenmäher, Radieschenbeete oder Zwergkaninchen? Ich verachte z.B. solche antideutschen Verräter wie den Möntschen Peter Fischer, der den herrschenden BUNT-Bolschewisten zudient.
    Ob die AfD genügend rassistisch ist, bezweifel ich eher. Als Rassist will ich hier in unserem deutschen Vaterland zusammen mit Meinesgleichen (biologisch Ähnlichen) leben. Rassismus ist der kollektive Selbsterhaltungstrieb eines Volkes.

    Antirassismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.

  27. das Gesicht von Hass und Koks zerfressen! Fussball ist eh nur noch was für die Unterschicht,die die gekauften Invasoren als Nationalmannschaft sich aufschwatzen lässt.

  28. „Eintracht“-Fischer wird auch von FAZ.net-Lesern ordentlich verhauen, sollte man dazusagen, Thomas Koch etwa schreibt:

    Was fällt Herr Fischer ein? Als jahrelanger Eintracht-Fan und oft zahlender Gast im Stadion, dazu bekennender AfD-Wähler fühle ich mich von ihm massiv verunglimpft. Wie kommt er zu der Behauptung, dass AfD-Wähler Rassisten seien? Sechzig Prozent meiner Familie haben einen „Migrationshintergrund“, meine Frau ist gebürtige Ukrainerin und Jüdin. Auch die Hälfte meines Bekanntenkreises haben „Migrationshintergrund“. Viele sind Eintracht-Fans und fast alle wählen AfD. Außerdem sollte er sich mal, bevor er sein Fähnchen in den Mainstreamwind hängt, das Grundgesetz anschauen, Zitat: „Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.“ Dies gilt auch für die Wähler ein demokratischen Partei wie der AfD.

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/eintracht-praesident-fischer-wer-afd-waehlt-kann-bei-uns-kein-mitglied-sein-15360829.html#void

  29. MEINE VERMUTUNG:
    Der lupenreine Demokrat Peter Fischer
    hat sich die meisten seiner Gehirzellen
    längst weggesoffen, siehe Foto oben.
    Oder?

  30. Wer jetzt noch Mitglied bei Eintracht Frankfurt ist oder die Spiele besucht, macht sich mitschuldig.

  31. Schäuble will „innere Ordnung “ aufrechterhalten

    Der CDU-Politker ergänzte: „Wir werden auch weiterhin Flüchtlinge aufnehmen, aber wir bemühen uns gleichzeitig, die innere Ordnung aufrechtzuerhalten.“ Zudem versprach er Bemühungen, bessere Wege zu finden, damit nicht alle Menschen, „denen es auf dieser Welt schlechter geht als uns, nach Europa kommen“. Dies sei bisher nicht optimal gelungen und müsse besser werden. Die rechtspopulistische AfD hatte bei der diesjährigen Bundestagswahl 12,6 Prozent der Stimmen erreicht und war bereits zuvor in mehrere Landtage eingezogen. Manchen Mitgliedern werden Beziehungen zu rechtsextremen Kreisen nachgesagt.
    https://www.focus.de/politik/deutschland/cdu-politiker-im-interview-wolfgang-schaeuble-warnt-vor-polarisierung-im-kampf-gegen-rechtsextremismus_id_8124846.html
    —————
    …die schwarze Null will sich bemühen die innere Ordnung aufrecht zu erhalten …
    Bisher also seit Merkills gesetzwidriger Flutung gescheitert, denn stets bemüht heißt eigentlich hat versagt!!!

  32. Ich verstehe nicht ganz was dieser Gesinnungsschwengel da abgeseiert hat,will er mit in die Wahlkabine,oder entscheiden welche Partei ,seiner dummfrechen Meinung nach die Richtige ist.Und überhaupt,haben die keinen Arzt bei Zwietracht Frankfurt der ihn mal unter die Lupe nimmt.

  33. Es landet ja ein zweistelliger, wenn nicht dreistelliger, Millionenbetrag der GEZ Zwangsabgaben in der Bundesliga. Da buckelt man doch gerne mal für das Kartell aus Altparteien und Medien.

    Vielleicht gibt es auch einen finanziellen Engpass und man kann die Millionengehälter der Spieler nicht mehr stemmem, weil schlecht gewirtschaftet wurde. Möglicherweise sind die einfach klamm und wollen mehr TV Gelder.

  34. Haremhab 28. Dezember 2017 at 18:20

    @erich-m

    Da sind noch andere Steuerhinterzieher. Uhrenschmuggel ist bei Fußballern beliebt.

    https://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/fc-bayern-muenchen/article121745933/Rummenigge-zahlt-249-900-Euro-und-ist-vorbestraft.html

    https://www.abendblatt.de/sport/fussball/hsv/article137613903/Holtby-muss-40-000-Euro-fuer-eine-Uhr-aus-Dubai-nachzahlen.html
    ——————
    Die ganzen „Lichtgestalten“ im Fußball sind irgendwie fast alle irgendwie gescheitert oder kriminell…

  35. Und, Leute: wendet Euch von diesem Sch… Profi-Fussball ab. Boykottiert den Dreck, auch im Fernsehen. Was haben wird denn? Eine „National“mannschaft, die nicht mehr national ist und sich weigert, die Hymne mitzusingen, Profi-Spiele, in denen man Deutsche mit der Lupe suchen muß, nur die Schiedsrichter sind noch deutsch, weil sonst alles aus dem Ruder laufen würde, eine vollkommene Links-Politisierung des Fußballs (wurde von diesem Fischer sogar eingefordert), Randale, Schlägereien, und zum allergrößten Teil bei absurden Eintrittspreisen auch noch grottenschlechte und langweilige Spiele, für die die Spieler trotzdem Millionen verdienen…

    Geht zum Amateursport, das ist schöner, netter, spannender und lokal. Da trifft man Freunde und Gleichgesinnte.

  36. Es sei hier nur der Vollständigkeit halber angemerkt, dass Necla Kelek Schützenhilfe von unerwarteter Seite erhält: Wolfram Schütte, dreißig Jahre lang Feuilletonredakteur der „Frankfurter Rundschau“, verteidigt Kelek gegen Lamya Kaddor, hier:

    Indem sie »das Skandalöse« von Frau Keleks Islam-Kritik einzig auf die vermeintliche, de facto aber unzutreffende Pauschalisierung sodomitischer Praktiken islamischer Männer lenkt, erzeugt sie mit dieser generalisierenden Stigmatisierung natürlich erregte Empörung bei Muslimen & deren nicht-muslimischen Sympathisanten. Jedoch damit verfälschte Lamya Kaddor bewusst die Zielrichtung von Necla Keleks Kritik & verdrängte, bzw. unterschlug deren radikale Problematisierungen einer maskulinen Sexualpolitik im Islam. Was, könnte man sich fragen, sollte an einem »liberal- islamischen Bund« liberal sein, wenn er nicht genau diese illiberale religiöse Struktur kritisch reflektiert?

    http://www.glanzundelend.de/Red17/s17/wolfram-schuette-von-ziegenfickern.htm

    Schade nur, dass Schütte selbst im hohen Alter von 78 nicht auf sein albernes kaufmännisches Und (&) verzichten will. – Sollte sich hier doch noch jemand für den Fall Necla Kelek interessieren, hier ist eine Zusammenfassung von Thierry Chervel:

    https://www.perlentaucher.de/essay/wie-lamya-kaddor-und-andere-ueber-jahre-necla-kelek-mit-einem-verfaelschten-zitat-verfolgten.html

  37. HR Videotext

    FISCHER KONTERT AFD-KRITIK

    Eintracht-Präsident Peter Fischer hat auf die Kritik der AfD Hessen umgehend reagiert und die Partei erneut mit scharfen Worten angegriffen. „Ich persönlich schäme mich für die 13 Prozent der Bevölkerung, die der AfD ihre Sti me gegeben hat“, sagte der 61-Jährige am Donnerstag dem hr-sport.

    Zuvor hatte die Partei die Ankündigung Fischers in einem „FAZ“-Interview, ke ne AfD-Anhänger im Verein haben zu wo len, deutlich kritisiert. Der Konte Fischers ließ nicht lange auf sich warten: „Solange ich da bin, wird es keine Nazis bei Eintracht Frankfurt geben. Es gibt für die braune Brut keinen Platz.“

    „Die braune Brut“ ist justiziabel.

  38. Die Gutmenschen drehen immer mehr durch.

    Ich habe gerade gelesen das eine Spende von einen AfD-Abgeordneten
    für eine Tafel abgelehnt wurde.
    Geschehen vor kurzen in Thüringen.
    (evangelisches Diakoniewerk)

    Ein riesengroßer Feldzug der Dummheit ist grade am Laufen.

  39. Email bereits abgeschickt:

    „Ich traue niemandem mehr in diesem Land, wenn Nationalpopulisten 13 Prozent der Stimmen bekommen können. Ich werde auf der Mitgliederversammlung eine deutliche Position beziehen, dass es sich mit unserer Satzung nicht verträgt, AfD zu wählen. Es kann niemand bei uns Mitglied sein, der diese Partei wählt, in der es rassistische und menschenverachtende Tendenzen gibt.“

    Es gibt sowieso nicht viel, was noch asozialer ist als Fußball…da paßt diese Aussage doch ganz gut ins Bild…

  40. @Maria-Bernhardine 28. Dezember 2017 at 18:24

    Jedenfalls hat er noch genügend Verstand, um zu wissen was von ihm erwartet wird. Interessant, dass solche Leute keinerlei Courage haben, obwohl sie ja finanziell wohl gesichert sind.

  41. @ Albert Leo Schlageter1 28. Dezember 2017 at 18:21

    „Sie sollten den gelben Stern wieder einführen.“

    Gute Idee, um den Schuldkult zu unterstützen und zu bekräftigen. Wir sollten uns viel mehr mit dem Nationalsozialismus befassen.

  42. Noch eines: Liebe Leute! Tretet der AfD bei!!! Zehn Euro Mindestbeitrag im Monat kann sich jeder von uns leisten und das sollte uns unsere Heimat wert sein!

  43. Waldorf und Statler 28. Dezember 2017 at 18:20

    OT,- zwei verschiedene Meldungen an einem Tag !

    erste Meldung vom 27.12.2017 – 21:13

    Illegales Raketen-Zünden vorm Hauptbahnhof: „Deutsche Gesetze gelten nicht für uns“

    Leipzig – Vier Tage vor Silvester gab es in der Leipziger Innenstadt schon reichlich Knallerei und Ärger um Feuerwerkskörper.Wie Polizeihauptkommissar Dietrich auf Anfrage von TAG24 sagte, zündeten einige Migranten am Mittwochabend gegen 19.30 Uhr Feuerwerkskörper auf dem Willy-Brandt-Platz vor dem Leipziger Hauptbahnhof. Verletzte habe es dabei nicht gegeben.Als die Polizei einschritt und die Männer darauf hinwies, dass das Zünden von Silvesterraketen nicht gestattet ist, haben diese erwidert, dass die deutschen Gesetze nicht für sie gelten, so Dietrich weiter. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Grundsätzlich ist das Entzünden von Pyrotechnik in Deutschland nur in der Zeit vom 31. Dezember bis zum 1. Januar erlaubt. https://www.tag24.de/nachrichten/maenner-zuenden-vor-leipziger-hauptbahnhof-feuerwerkskoerper-408705
    ——————-
    Das müssen Reichsbürger gewesen sein! Ironie off.

  44. Vielfaltspinsel 28. Dezember 2017 at 18:33

    lichtung

    manche meinen
    lechts und rinks
    kann man nicht
    velwechsern.
    werch ein illtum!
    – Ernst Jandl, Laut und Luise

  45. Der Hessische Rotfunk bedankt sich ausdrücklich bei Fischer – und erzählt einen hanebüchenen Blödsinn:

    … Eintracht Frankfurt, dessen Spieler einst als „Schlappekicker“ bezeichnet wurden, weil jüdische Geschäftsleute den Verein auf vielfältige Weise unterstützten …

    http://www.hessenschau.de/sport/fussball/eintracht-frankfurt/nach-streit-zwischen-eintracht-und-afd-danke-peter-fischer,kommentar-fischer-100.html
    Hat damit aber nicht das Geringste zu tun:

    Spieler der Erstliga-Fußball-Mannschaft von Eintracht Frankfurt wurden seit den 1920er Jahren durch das Frankfurter Unternehmen J. & C. A. Schneider unterstützt, das insbesondere Hausschuhe produzierte. Schnell erhielten die Spieler den mundartlich frankfurterisch gefärbten Spitznamen Schlappekicker, bald pauschal alle Fußballer des Vereins.Schlappe stehen für Hausschuhe …

    https://de.wikipedia.org/wiki/Schlappekicker

  46. Ich kann mir gut vorstellen, dass in der Hitler-Zeit die Fussballvereine mit Juden genauso umgegangen sind, wie dieser Plapperseppel von Eintracht Frankfurt heute mit AfD’ler.

  47. @Haremhab
    Genau so ein A… wie Campino.
    ========
    Peter Maffay hat letzthin in Bethlehem gespielt…..:)))

  48. Demnach sind seiner Meinung nach also 6700 Zuschauer des Waldstadions mit einem Fassungsvermögen von 51.500 Zuschauern also Nazis.

  49. @ Dichter 28. Dezember 2017 at 18:39

    „lichtung

    manche meinen
    lechts und rinks
    kann man nicht
    velwechsern.
    werch ein illtum!
    – Ernst Jandl, Laut und Luise“

    Chinese geht mit einem Plakat über den Volksfestplatz: „LIESENSENSATION“. Jede Menge Neugielige betleten das Zelt des Chinesen, nachdem Sie zehn Eulo Eintlitt entlichtet haben. Dann eltönt ein Tlommelwilbel, del Chinese betlitt die Bühne, aus seinem Munde elklingt ein lautes
    „Rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr!!!“

  50. Solche Laffen stellen sich selbst über den Rest des Volkes und wollen denen, die sich um die Machenschaften der Politkaste ihre Schlußfolgerungen machen, vorschreiben, wie der Furz zu stinken hat. Zu den Spielen von diesem Haufen dürfte kein selbsständig Denkender mehr hingehen.
    Wir sind im deutschen Land schon tiefer gesunken, wie die ehemalige Zone je war.
    Warum nur bin ich 89 hier mit auf die Straße gegangen. Heut könnt ich mir selbst in den Arsch treten, wenn ich rumm käme.
    Sarazzin hat mit seinem Buch den Nagel auf den Kopf getroffen, da haben solche Laffen ja auch schon gegeifert, daß ihnen der Sabber heut noch aus der Schnauze läuft. Widerliches ………..

  51. Fußballer könnt ihr eh vergessen. Die wollen Fußball spielen. Da ist sonst nicht so viel im Kopp. Marke Borsi Becker, nur eben mit getretenem statt geschlagenem Ball. Wenn es politisch wird, sind die irritiert, passt nicht ins Gehirnschema.

  52. @ MOD: Ich weiß. Du hast schon 1000de Kommentare geschrieben und bist ewig dabei, immer unbeanstandet. Keine Ahnung, warum. Ich kann von hier nur an die Chefadministratoren appellieren, dich umgehend wieder rauszunehmen.
    ===========
    Bitte melden sie mich auch den Chefadministratoren, mich nervt dies auch unendlich und die Beanstandungen sind Jahre zurueck. Danke. Meine Moderation ist momentan schon 5 Jahre, man koennte vielleicht doch endlich mal ein Auge zudruecken. 5 Jahre und immer noch treu dabei…. Und Weihnachten ist doch auch……ein kleines Geschenk sozusagen…..

  53. Die hessische AfD hat Fischers Entgleisungen zahm kommentiert und Fischer legt noch einen drauf:

    Ich schäme mich für 13 Prozent der Bevölkerung, die die AfD gewählt haben. Ich will ihnen keinen Millimeter Fläche geben. Es gibt für die braune Brut keinen Platz. Solange ich da bin, wird es keine Nazis bei Eintracht Frankfurt geben.

    http://www.hessenschau.de/sport/fussball/eintracht-frankfurt/fischer-kontert-afd-kritik-kein-platz-fuer-braune-brut,fischer-vs-afd-100.html

    Apropos Fischer: Da hat PI mal wieder das unvorteilhafteste Foto rausgesucht, dachte ich, aber der sieht – als Sportfunktionär! – mit seinen 61 Jahren tatsächlich aus wie einer, der sein Leben lang rumgehurt und –gesoffen hat. – „Welt“-„Leser H“ macht einen wegweisenden Vorschlag:

    Nachdem AfD-Wähler bereits in vielen Restaurants Lokalverbot haben, verschiedentlich schon ihren Arbeitsplatz verloren haben und nun nicht bei der Eintracht Mitglied werden können, plädiere ich für eine öffentlich an der Kleidung zu tragenden Kennzeichnung der Betreffenden. Somit kann es zu keinen Missverständnissen kommen.

    https://www.welt.de/sport/article171958406/Praesident-Peter-Fischer-AfD-Waehler-koennen-bei-Eintracht-Frankfurt-nicht-Mitglied-sein.html

  54. @ Eurabier 28. Dezember 2017 at 18:45

    „Wo ist jetzt der Unterschied zu „Kauft nicht bei Juden“?“

    Wollen Sie die monströse Agenda der Westlichen Wertegemeinschaft, alle unsere weißen Staaten zu schleifen, allmählich alle unsere weiße Völker auszulöschen, mit Bezug auf Historisches relativieren?
    Und wenn es sich gar nicht vermeiden läßt, für die herrschenden (BUNT-)Bolschewisten wären wir dann wohl eher die Kulaken.

    „To overcome our enemies we must have our own socialist militarism. We must carry along with us 90 million out of the 100 million of Soviet Russia’s population. As for the rest, we have nothing to say to them. They must be annihilated.“

    Hirsch Apfelbaum („Zinoviev“), Krasnaya Gazeta, 1.9.1918

  55. Die Bildchen der beiden Herzallerliebsten anschauend,

    Herr Fischer 61 und Herr Hübner 66,
    und Aussagen vergleichend,
    Hübner intellektueller Degen,
    Fischer ein bräsiger Schwätzer,
    drückt sich Wesen schon auch im Gesicht aus.

    Und stärkt mich in meiner Meinung,
    nach den 50 soll Mann seine Aktivitäten sorgfältig
    versuchen einzuschätzen.
    Es wird einfacher sich zu blamieren.

  56. Solch ein Subjekt wie diese Gesichtwassertestgeländephisiognomie wagt sich aufs dünne Eis eines Moral-und Gesinnungsapostels??? An welcher Psychotischen Störung leidet dieser Knabe.
    Aus aller Herren Länder zusammengekaufte rasenbeschleichende Söldnertruppen sowohl auf nationaler als auch auf Vereinsebene Ebenewerden werdem dem gemeinen Pöpel immer wieder als Prototyp funktionierender Multikultitmelangen unter den Zinken gerieben. Brot und Spiele Zinnober at its best.
    Wer sich dafür erwärmen mag dem sei es gegönnt. Und der sollte die Hampelmänner auch bezahlen.
    Leider werden zur Finanzierung dieser Hanswursterei auch etliche Bürger dieses Landes gegen ihren Willen herangezogen. Sei es zur Finanzierung der Stadien oder der Sicherheit beim anlässlich des Aufeinandertreffens der Gladiatoren über Steuergelder oder erkleckliche Zuwendungen aus Zwangserpressten Gebührengeldern.
    Dort hat dieser Knilch sein Spielgelände. Was diesen Aufgeblasenen tugendwächter nun anficht, sich zu einem Politischen Meinungstaktgeber aufzuschwingen, weis der Herr.
    Als solcher ist er jedenfalls genauso entbehrlich, wie alle andren C-Promis, die sich duckmäuserisch als Volkserzieher ihren Herrn und Gebietern andienen.
    Der Personifizierte Sack Reis!!!

  57. … Ich werde auf der Mitgliederversammlung eine deutliche Position beziehen, dass…u.s.w.

    so wie der aussieht wird der sich noch vor der nächsten Versammlung zu Tode saufen, Prost ! Herr Fischer

  58. @ Die Wehr 28. Dezember 2017 at 18:39

    „Ich kann mir gut vorstellen, dass in der Hitler-Zeit die Fussballvereine mit Juden genauso umgegangen sind, wie dieser Plapperseppel von Eintracht Frankfurt heute mit AfD’ler.“

    Gerüchten zufolge soll PI-News die absolute Lieblingsseite von Mike Godwin sein.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Godwin%E2%80%99s_law

  59. Jeden Tag mindestens 2-3 abgeschlachtete Deutsche- es reicht!
    Von den Dutzenden schweren Körperverletzungen, Vergewaltigungen etc. ganz zu schweigen.
    Was muß noch passieren?

  60. Auf der Facebook-Seite dieser Eintracht-Mumie geht es ja lustig zu. Da herrscht Windstärke 12. Glaube jedoch nicht, dass dieser sture Bock auch nur einen Deut nachgeben wird. Alterstarrsinn. Die ersten Alzheimer-Vorzeichen.

  61. Der Depp aus Lich ist nicht Eintracht Frankfurt.Ich kenne den Hr.Werbekaufmann(sein of.Beruf).Wenn hier ehemalige was sagen dürften…….

  62. Der Mann würde auch wieder die Gulags Stalins für AfD-Sympathisanten errichten. Stalins Schergen mordeten und vernichteten Abermillionen von Andersdenkende.
    Es wird der Tag kommen, da wird solchen Typen das Heulen und Zähneklappern aus der Fresse entfleuchen!

  63. Gesinnungsstasi überall. DDR 2.0! Darüber hinaus: Während unsere Elite mit Bodyguards urlauben und wohnen bringen ihre Merkel-Gäste einheimische Deutsche und deren Kinder um! Das hat mit Rassismus gegen Deutsche, Religionsverständnis (Islam), völkischen Gegebenheiten und in keinster Weise etwas mit Intoleranz von uns Deutschen zu tun! Und schon gar nicht daß die AfD Angst schürt. Darüber hinaus beweist die aktuelle Lage daß wir Menschen nicht gleich sind und wir uns von den Merkel-Gästen deutlich unterscheiden. Die Unterschiede müssen benannt und politische Gestaltung nach deren Unterschieden ausgerichtet werden. Wer sich diesem Realitätssinn entzieht soll aus Deutschland wegziehen!

    Psychologisch braucht die Elite jetzt die Gesinnungs-Stasi um von ihrem schlechten Gewissen und von ihrer Mit-Schuld abzulenken. Sie wollen schließlich moralisch auf der „richtigen“ Seite stehen und nicht eingestehen, daß sie die Lage vermasselt haben. Deshalb braucht es jetzt Schuldige die man durch Denunziation und Verläumdung bekommt. So „schaffen“ Politiker, Medienschaffende und Fußballpräsidenten!

  64. @ Waldorf und Statler 28. Dezember 2017 at 18:55
    … Ich werde auf der Mitgliederversammlung eine deutliche Position beziehen, dass…u.s.w.
    so wie der aussieht wird der sich noch vor der nächsten Versammlung zu Tode saufen, Prost ! Herr Fischer
    * * * * *

    Er war früher Disko-Besitzer (Tarantula oder so?). Da geht es ohne Koks und Alkohol nicht.
    Mein Vater mit über 80 sieht dagegen aus wie Siegfried aus den Nibelungen.

  65. Solche Typen wie Fischer wären vor 80 Jahren in der NSDAP gewesen und hätten bis zum Versagen der Stimmbänder „Heil! Heil!“ geschrien. Sie hätten öffentlich bekundet, die Juden seien Untermenschen, weil es ihnen den Beifall des Mainstream eingebracht hätte. Es handelt sich bei Ihnen um jene typische Deutsche, die immer wieder die typisch deutsche Katastrophe herbeiführ(t)en – 1918, 1945 und 2018. Pfui Teufel!

  66. Dabei war einem die Frankfurter Eintracht durchaus einmal sympathisch, was aber nur an Eckhard Henscheid lag, der ihr eine seiner genial-bescheuerten Anekdoten widmete:

    1960. Frankfurter Waldstadion. Eintracht – Glasgow! 6:1! Die Zuschauer begeistert! Wogen der der brandenden Freude! Sprechchöre! Das Stadion steht Kopf! – Alle aber übertrifft an Begeisterung der Eintracht-Altanhänger Richard („Ritschie“) Wurbs. „Kerle, Kerle“, flüstert er ein ums andere Mal vor sich hin, „Kerle, Kerle.“ Es klingt wie „Gäblegäble“. Niemand hört’s – das Geplärr ist zu übermächtig. Aber ist es nicht wie eine Feier? Ist es nicht wie ein stilles Gebet? Und sind Gott die stillen, die ganz leisen Gebete nicht die – allerliebsten?

    Aus: Eckhard Henscheid: „Wie Max Horkheimer einmal sogar Adorno hereinlegte“. Anekdoten über Fußball, Kritische Theorie, Hegel und Schach.

  67. Ach, interessant. Trampeln hier AfDler Menschen zu Tode ? Oder Moslems?
    Verüben AfDler hier Anschläge? Oder Moslems?
    Hat AfD in seiner Satzung stehen, dass alle die andersgläubig sind, zu verfolgen/vernichten sind?
    Oder steht das in der „Satzung“ der Moslems?

    Moslems dürfen aber Mitglied dort sein, nehme ich mal an.

    Also, ICH wäre zu stolz dort als Deutscher weiterhin Mitglied zu sein oder auch bloß Fan zu sein. Spätestens jetzt.

    Aber, welcher Deutsche Mann hat noch Stolz in sich?

  68. Trotz „fernmündlicher sogenannter Gefährderansprache“ kam es zur Tötung der 15-jährigen in Kandel. Nächstes Mal werden sie eine Whatsapp schicken.

  69. Waldorf und Statler 18:55
    „..so wie der aussieht.zu Tode saufen, Prost !“

    Bitte nicht diskriminieren.
    Fühle mich betroffen . .

  70. Die Frankfurter Eintracht im Werk Eckhard Henscheids (2)

    Als zu Beginn der 30er Jahre die „sechs ausgewachsenen Kritischen Theoretiker“, die Herren Horkheimer, Adorno und Fromm, Marcuse, Pollock und Habermas, endlich sich zusammengefunden hatten und nach der passenden Firmenbezeichnung für ihren Gelehrtenclub die rauchenden Köpfe sich zerbrachen – da war die Not groß. Auf „Die Sechserbande“, den Vorschlag Erich Fromms, wollte man sich nur ungern einigen. Da hatte, genial inspiriert, der schon damals glatzköpfige Adorno die rettende Erleuchtung:

    „Als unvergleichlich hat immer wieder die evident hohe Spielkultur der Frankfurter Eintracht sich gezeigt. Warum sollten wir, in legitimer Analogie dazu, nicht mit einem jenseits aller unveräußerlichen Dialektik stringenten ‚Die Frankfurter Schule‘ ins kurrente Gerede uns bringen und so in Geschichte der Philosophie, die, nach Hegel, auch immer Philosophie von Geschichte ist, uns eingravieren?“

    Quelle wie oben

  71. Fischer äußerte sich in einem Interview mit der FAZ folgendermaßen: ‚… Ich werde auf der Mitgliederversammlung eine deutliche Position beziehen, dass es sich mit unserer Satzung nicht verträgt, AfD zu wählen. Es kann niemand bei uns Mitglied sein, der diese Partei wählt, in der es rassistische und menschenverachtende Tendenzen gibt.'“

    Ich für mein Teil würde die mit Lügen garnierten Haßtiraden des Genossen Fischer dergestalt beantworten, daß es sich mit den demokratischen und freiheitlichen Inhalten nicht verträgt, solchen Truppen auch noch Geld nachzuwerfen, um das System „Brot und Spiele“, mit dem der für dumm gehaltene und manchmal auch tatsächlich verblödete „Michel“ von allzuvielem Denken abgelenkt und ruhig gestellt werden soll, am K*cken zu halten. Politische Zensur ist sicherlich nicht die Aufgabe eines Fußballvereins. Jeder, der noch in bißchen Verstand unter der Hirnschale hat, sollte es vermeiden, solche Organisationen auch noch zu unterstützen.

    Boykottiert sie – leere Stadien und Geldentzug wären noch das einzige, was diese korrupten Funktionäre im „deutschen“ Fußball, die ihre zusammengekauften Mannschaften ansonsten gerne in Ländern spielen lassen, in denen die Menschenrechte mit Füßen getreten werden, verstehen würden!

  72. Albert Leo Schlageter1 28. Dezember 2017 at 18:21
    Sie sollten den gelben Stern wieder einführen.
    =======================================
    Nein, wir sollten uns auf ein Erkennungszeichen verständigen und es an der Kleidung mit stolz tragen.
    So konnten wir uns schnell spontan zusammenschließen und bei Problemen (z.B, Bus, U-Bahn) geschlossen eingreifen.
    Ferner würden die Assy’s gleich wissen, wen sie vor sich haben.
    Freilich birgt dies auch Risiken aber früher oder später werden wir gezwungen sein uns zusammenzutun, denn Polizei und Justiz sind am Ende und wir werden selbst für unsere Sicherheit sorgen müssen..

  73. Aktivposten 28. Dezember 2017 at 18:19

    Zitat von Spencer:
    „z.B. wissen beide nicht, was im Grundgesetz steht. Fischer scheint auch noch nie etwas von Artikel 3 gehört zu haben, ansonsten würde er sein Unwissen nicht derart tumb in die Welt posaunen.“

    Für alle: Art 3 GG spielt hier keine Rolle, bitte blamiert Euch nicht öffentlich mit so einer Aussage. Die ersten 19 Artikel = Grundrechte sind ABWEHRRECHTE des Bürgers GEGEN den STAAT(!!!!), d.h. bei einer Bewerbung, öff. Ausschreibung usw. darf niemand wegen seines pol., rel. usw. diskriminiert werden.

    Der Fall Fischer ist aber Privatrecht, dafür wurde extra das AGG erfunden, weil es im Privatrecht bis dahin jedem selber überlassen war, außerhalb der Strafbarkeit Menschen nach gusto einzustellen oder Verträge abzuschließen oder auch nicht.
    Der darf das!!!
    Allerdings handelt es hierbei um einen konkreten Verstoß gegen die Regeln der Gemeinnützigkeit, denn Gemeinnützigkeit und Mitgliederselektion schließen sich aus.
    Konkret müßte ein Antrag gestellt werden, dem Verein die Gemeinnützigkeit abzuerkennen; das wäre ein Riesenspaß, wenn ein 40.000-Mitglieder-Verein plötzlich steuerpflichtig wäre (am besten rückwirkend) und keine Spendenquittungen mehr ausstellen könnte, weil die Absetzbarkeit wegen fehlender Gemeinnützigkeit nicht mehr gegeben ist.
    Ja, es ist ein Riesenvorteil, die Gesetze auch als Nichtjurist ein bißchen zu kennen.

    ———————————————–
    Super! Habe eine entsprechende email an den Verein geschickt.

    Noch zur Erläuterung: AGG = Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz

  74. @ cbcve01 28. Dezember 2017 at 19:07

    „Solche Typen wie Fischer wären vor 80 Jahren in der NSDAP gewesen und hätten bis zum Versagen der Stimmbänder „Heil! Heil!“ geschrien. Sie hätten öffentlich bekundet, die Juden seien Untermenschen, weil es ihnen den Beifall des Mainstream eingebracht hätte. Es handelt sich bei Ihnen um jene typische Deutsche, die immer wieder die typisch deutsche Katastrophe herbeiführ(t)en – 1918, 1945 und 2018. Pfui Teufel!“

    Der typische Schürzenjäger sieht überall nur Schürzen, der typische Schluckspecht überall nur Wirtschaften, wo Getränke mit Umdrehungen ausgeschenkt werden, der typische Nazi-Aufspürer – nirgendwo so häufig vertreten wie im Lager der Islamkritiker – erkennt überall nur Nazis, von denen er schier umzingelt zu sein scheint.

    Aus der Praxis eines Nervenarztes:

    Psychiater (zeigt dem Patienten eine Tafel, auf der ein Quadrat abgebildet ist): „Was fällt Ihnen dazu ein?“
    Patient: „Geschlechtsverkehr.“
    Psychiater (eine Tafel mit einem Kreis wird gezeigt): „Und dazu?“
    Patient (der Speichel fließt ihm in Strömen aus den Mundwinkeln): „Geschlechtsverkehr“.
    Psychiater (ein Dreieck wird vorgelegt): „Hierzu?“
    Patient:“Geschlechtsverkehr“.
    Psychiater: „Was immer ich Ihnen zeige, Ihnen fällt auch nur Geschlechtsverkehr ein.“
    Patient (erregt, empört): „WENN SIE MIR SOLCHE VERSAUTEN BILDER VORLEGEN?“

  75. Der ist senil geworden.

    Ekelhaft wenn Politiker nicht wissen, wann es Zeit für sie ist zu gehen.

    Das ist für alle eine Qual.

  76. Der Doppelplus ist ja wohl auf der Suche nach Sponsoren für seinen „Runtergekommen“ Haufen!
    Als mögliche Sponsoren :
    Pro Asyl
    Diakonie
    Caritas usw.
    Natürlich auch die Konsumgüter Industrie….

  77. Zitat Genosse Gabriel am 8.9.2017
    …“ Tun sie doch nicht so als ob Deutschland ein Land ist, in dem lauter kriminelle Ausländer rumrennen “ … hier ab 1.53 min. …klick !

    OT,-….Meldung vom 28.12.2017 – 15:16

    Mann rastet im Krankenhaus aus und verletzt Polizisten

    Dresden – In der Nacht auf Donnerstag sorgte ein Mann im Krankenhaus Friedrichstadt für Unruhe!

    Der 29-jährige Tunesier wollte trotz mehrfacher Aufforderung das Klinikgelände nicht verlassen. Er zeigte sichaggressiv und legte sich mit dem Sicherheitsdienst an. Auch als die Beamten schließlich eintrafen, verließ er nicht das Gelände.Er wurde noch aggressiver und schlug sich selbst ins Gesicht.Außerdem beleidigte der 29-Jährige die Beamten. Die nahmen ihn schließlich in Gewahrsam. Auch dort und zuvor im Streifenwagen konnte sich der offenbar alkoholisierte Mann immer noch nicht beruhigen, bespuckte die Polizisten und trat um sich. Ein Beamter wurde dabei leicht verletzt.Als die Beamten schließlich die Kleidung des Mannes untersuchten, stellten sie Diebesgut sicher. Der Tunesier trug sowohl einen Audi-Fahrzeugschein mit sich als auch eine Dashcam.Diese Sachen wurden offenbar zuvor aus Autos auf dem Parkplatz an der Reitbahnstraße entwendet. Auch ein Navigationsgerät, Elektronikzubehör und Schuhe wurden gestohlen.Der 29-Jährige wird nun einem Ermittlungsrichter vorgeführt. https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-mann-rastet-im-krankenhaus-friedrichstadt-aus-und-verletzt-polizisten-diebesgut-409050

  78. #Waldorf und Statler 18.20

    Was könnte das für eine „Gruppe“ gewesen sein, die Böller in einen Kinderwagen auf ein Baby wirft???????

  79. merkel.muss.weg.sofort 28. Dezember 2017 at 18:08

    Ab in die C-Klasse.

    Ich wär für einen Dacia, aber einen ganz billigen.

  80. Demonizer 28. Dezember 2017 at 18:27
    Haremhab 28. Dezember 2017 at 18:20
    @erich-m
    Da sind noch andere Steuerhinterzieher. Uhrenschmuggel ist bei Fußballern beliebt.
    ____________________________________________________
    Sapperlott, da habe ich doch glatt den Herr Rummenigge in meiner Aufzählung vergessen.
    Ich hatte eine Tante, die war eine Freundin von der Brigitte Beckenbauer, 1. Ehefrau der Lichtgestallt Franz. Was mir meine Tante über den Charakter des sauberen Herr erzählt hat ist leider nicht druckreif.
    Kriminell, charakterlos, ohne jeglichen Anstand. Er ist ein Schauspieler in der Öffentlichkeit, privat ist er ein ……

  81. @ BX744 … … at 19:13… …Bitte nicht diskriminieren. Fühle mich betroffen . …

    ha, ha, haaa ! genau mein Humor ! 🙂

  82. Wann nochmal hat die Eintracht ein Benefiz Spiel für die Sozial Schwachen von FFM. Gegeben?
    Ja nee,ist klar…

  83. INGRES 28. Dezember 2017 at 18:00

    Manne Frage: wie war das damals mit den Juden? Duften die Mitglieder in Fußballvereinen sein. Nein, dann gibt es schon wieder eine Ähnlichkeit. Doch? Dann ist es heute ja noch schlimmer.
    —————
    Wir importieren Antisemiten und dann wird der Spieß umgedreht als wären AfD Wähler die Bösen. Habe gelesen das auch der geschollteste AfD-ler Herr Höcke voll auf Trumps Kurs ist Jerusalem als Hauptstadt an zu erkennen. Oder ist Trump jetzt ein Antisemit? Ich glaube wenn das einer Trump sagen würde,kämen ganz Böse Twitter Reaktionen zurück. Nein, es ist so wenn man geistlich bereits so weit abgestiegen ist wie dieser Herr Fischer, ist höchste Zeit einen guten Artzt zu suchen.

  84. Heta 28. Dezember 2017 at 18:49

    Was heißt „zahm kommentiert“? Falls du die Pressemitteilung des hessischen AfD-Landesvorstandes meinst: Ich halte diese für hervorragend formuliert: https://www.afd-hessen.org/sport-sollte-die-schoenste-nebensache-der-welt-bleiben-auch-bei-eintracht-frankfurt/
    Ich sage deswegen hervorragend wiel diese sehr sachlich ausgefallen ist. Mit drauf hauen hätte man das Gegenteill erreicht. Ich bin sicher, dass es Herr Fischer noch eine angemessene Antwort erhält.

  85. Der Fischer erinnert mich stark an Rudi Assauer. Rauchen und Saufen bis zum umfallen. Zum Dank gibt es die letzten 10 Lebensjahre Parkinson + Demenz.

    Viel Spaß.

  86. Marie-Belen 19:29
    „..Dieser Afghane ist niemals 15 Jahre alt!“

    Schicker Jüngling, kann Mia verstehen.

  87. Marie-Belen 28. Dezember 2017 at 19:29

    Schaut Euch das Foto an! Dieser Afghane ist niemals 15 Jahre alt!

    „Afghane ersticht Mädchen (15) nach Trennung

    In der Tat. Ich schätze ihn auf mindestens 28 Jahre auch mit Augenbalken. Aber sowas geht in Deutschland problemlos als „minderjährig“ durch. Was soll man da noch sagen….

  88. matrixx 19:33

    „..erinnert mich stark an Rudi Assauer.
    Rauchen und Saufen bis zum umfallen.
    Zum Dank gibt es die letzten 10 Lebensjahre
    Parkinson + Demenz.“

    Ja aber,

    nicht Rauchen und nicht Saufen bis zum umfallen.
    Zum Dank gibt es die letzten 10 Lebensjahre
    Parkinson + Demenz.

  89. So weit sind wir nun also?
    Genau gleich wie bei diesem Pisskopf vom Campino.
    Sport soll Sport bleiben. Hier hat die Politik nichts aber auch gar nichts verlohren.

    Maine Mail ist vor fünf Minuten raus.

  90. Vielfaltspinsel 28. Dezember 2017 at 18:25

    Wer jetzt noch Mitglied bei Eintracht Frankfurt ist oder die Spiele besucht, macht sich mitschuldig.“

    Absolut! Die müssen alle durch Schmerzen lernen. Die wachen erst auf, wenn sie tot sind und dann reiben sie sich die Augen und ich sage: „siehste, det kommt davon, konntst ja nich jenuch den Bunten zujubeln un denen dein Jeld hinterher schmeißen un um Autojramme betteln.“

  91. Marie-Belen 28. Dezember 2017 at 19:29

    Schaut Euch das Foto an! Dieser Afghane ist niemals 15 Jahre alt!

    „Afghane ersticht Mädchen (15) nach Trennung

    Hier posiert Mias Killer
    im Smoking“

    http://www.bild.de/news/inland/verbrechen/so-wurde-der-afghane-vom-fluechtling-zum-killer-54318456.bild.html
    —–
    Bester Beweis das Die nie integrierbar sind. Auf den 1.Blick im Bild hat man sogar den Eindruck der könnte es geschafft haben und dann so viel Krimminelles im nächsten Atemzug. Da fühlt man sich ja noch sicherer im Urwald.

  92. OT

    Herzlich willkommen zu unserem Jahresrückblicksquiz. Wir starten gleich mit der ersten Frage an Til Schweiger und Barbara Schöneberger.

    Für wie alt gab sich der afghanische Jugendliche aus, der Maria Ladenburger in Freiburg ermordet hat?

    —-

    TV-Untipp
    heute · Do, 28. Dez · 20:15-23:40 · Das Erste (ARD)
    2017 – Das Quiz

    Der Jahresrückblick zum Mitraten und Mitspielen
    Gäste: Günther Jauch, Elyas M’Barek, Barbara Schöneberger u.v.a.

    Zehn Jahre Jahres-Quiz: Frank Plasberg präsentiert zum zehnten Mal den großen Jahresrückblick zum Mitraten und Mitspielen. Die Show mit spannenden Quiz-Herausforderungen, spektakulären Spielen und vielen emotionalen Augenblicken ist längst Tradition im Ersten: Deutschlands größte TV-Stars geben hier zum Jahresabschluss nochmal alles.

    Günther Jauch, Elyas M’Barek, Barbara Schöneberger und ein weiterer Kandidat, der in den kommenden Wochen bekannt gegeben wird, treffen sich zum schon legendären Quiz-Wettkampf. Was uns in diesem Jahr bewegt hat, das wird auch Thema sein bei „2017 – Das Quiz“: Die zehnte Ausgabe der Quiz- und Spielshow verspricht viele besondere Momente mit prominenten Überraschungsgästen und Menschen, denen in diesem Jahr Unglaubliches passiert ist. Ebenfalls mit dabei im erfolgreichsten Jahresrückblick des deutschen Fernsehens: Sven Plöger, die „Lucky Kids“ mit den Hits des Jahres – und ein Finale, das von den prominenten Kandidaten vollen Einsatz verlangt.

    „2017 – Das Quiz“ ist eine Produktion der I & U Information und Unterhaltung TV Produktion im Auftrag des NDR.

    I & U Fernsehproduktion – gehört dem GEZ-Multimillionär Frank Plasberg

  93. OT

    Die Lügen der Lügenpresse

    LOCUS vermeldet, „6 von 10 Flüchtlingen mit einem Job sind Fachkräfte“; wieviele der „Flüchtlinge“ überhaupt einen Job haben, von denen dann 60 % „Fachkräfte“ sind, ist der LOCUS Meldung nicht zu entnehmen.

    Es geht zu wie das Tontaubenschießen auf dem Jahrmarkt, wer bietet mehr?

    Halbwegs verläßlich ist die Meldung des Städte- und Gemeindebundes, Denn die Kommunen müssen die Wohnungskosten der Merkel-Gäste tragen:

    Die Kommunen haben vor einem Scheitern der Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt gewarnt. In Deutschland hätten Mitte 2017 fast 600.000 Flüchtlinge die Grundsicherung Hartz IV bezogen.

    2016 waren 350000 Merkel-Gäste in Hartz IV; mithin Steigerung in sechs Monaten um 250000 auf 600000; jeden Monat komme daher rechnerisch zur Zeit von der auslaufenden Asyl-Pamperung, etwa in gleicher Höhe wie Hartz 4 ca. 42000 Merkel-Gäste „rüber“ in die Öffentliche Sozialfürsorge.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/integration-in-den-arbeitsmarkt-600-000-fluechtlinge-leben-von-hartz-iv-nun-schlagen-die-kommunen-alarm_id_8102587.html

  94. @ Tritt-Ihn … … at 19:24… …Erstes Foto von dem Mädchenkiller… u.s.w.

    diese Afghanen, eben auch der angeblich 15 jährige Täter, scheinen alle die DNA einer Eintagsfliege zu haben so schnell wie die altern, der hier will 17 ( SIEBZEHN ) sein … KLICK ! und der andere hier, der in der Mitte will 19 ( NEUNZEHN ) Jahre alt sein … … KLICK !
    bei diesen Lügen Meldungen bräuchte selbst “ Lügen-Baron “ Münchhausen einen großen Schluck vom hochprozentigsten Branntwein

  95. Waldorf und Statler 28. Dezember 2017 at 19:48

    @ Tritt-Ihn … … at 19:24… …Erstes Foto von dem Mädchenkiller… u.s.w.

    diese Afghanen, eben auch der angeblich 15 jährige Täter, scheinen alle die DNA einer Eintagsfliege zu haben so schnell wie die altern

    Hahahahahahahahahahahaaaaaaaaa…… „Walli“ aus Afghanistan ist erst 19 Jahre alt. Und ich gehe noch in den Kindergarten

    https://ze.tt/cottbusser-schueler-versuchen-die-abschiebung-eines-19-jaehrigen-afgha

    Hahahahahahahaaaa….. ich brauch jetzt dringend einen Cognac. Das hältste ja im Kopp nicht aus…..

  96. Ganz offensichtlich, dass der Typ Dreck am Stecken hat und z.B. Gelder in der Türkei oder in Syrien wäscht – auf eine Art und Weise, die vor allem für PI interessant sein dürfte..!

  97. @ VivaEspaña 28. Dezember 2017 at 18:49

    Tja, wer von uns hat mit 15 nicht wie 30 ausgesehen, völlig normal.

    Interessiert aber sowieso keine Sau, war doch auch nur ein scheiß Nahtzie-Enkel und kein geschenkter Schatz, oder hab ich Politikergeheul, Sondersendungen und Runde Tische verpaßt?

  98. Warum verschwindet dieser antideutsche – kommunistisch-ungewaschen aussehende Typ nicht aus Deutschland und wird Trainer der Nordkoreanischen Nationalmannschaft?

    Der sieht aus wie eine typische DIE LINKE und Antifa Gestalt! (Mit Wasser, Seife und Rasierapparat auf Kriegsfuß)

  99. weil die Links vom Kommentar nicht funktionierten, hier nochmal

    @ Tritt-Ihn … … at 19:24… …Erstes Foto von dem Mädchenkiller… u.s.w.

    diese Afghanen, eben auch der angeblich 15 jährige Täter, scheinen alle die DNA einer Eintagsfliege zu haben so schnell wie die altern,
    der hier will 17 ( SIEBZEHN ) sein …klick ! und der andere hier, der in der Mitte will 19 ( NEUNZEHN ) Jahre alt sein … …klick bei diesen Lügen Meldungen bräuchte selbst “ Lügen-Baron “ Münchhausen einen großen Schluck vom hochprozentigsten Branntwein

  100. Kein anständiger Mensch, ob nun AfD Wähler oder nicht, wird sich freiwillig mit einem Asozialen wie Fischer und Konsorten einlassen. Von daher ist das so, als wen ein Kneipenwirt meint, dass er kein Alkohol an Abstinenzler ausschenken wird.

  101. Waldorf und Statler 28. Dezember 2017 at 19:48

    diese Afghanen, eben auch der angeblich 15 jährige Täter, scheinen alle die DNA einer Eintagsfliege zu haben so schnell wie die altern,
    —————————————-
    Wünschenswert wäre die Lebenserwartung einer Eintagsfliege. Würden sich viele Probleme von selbst erledigen.

  102. Waldorf und Statler 28. Dezember 2017 at 19:59

    weil die Links vom Kommentar nicht funktionierten, hier nochmal

    @ Tritt-Ihn … … at 19:24… …Erstes Foto von dem Mädchenkiller… u.s.w.

    diese Afghanen, eben auch der angeblich 15 jährige Täter, scheinen alle die DNA einer Eintagsfliege zu haben so schnell wie die altern

    Der erste Afghane hat zwar Falten wie ein 38jähriger aber die Frisur verleiht ihm einen jugendlichen Touch. Er telefoniert übrigens gerade mit seiner Mama in Kabul (86 Jahre alt).

  103. Ich bin auch 61 Jahre alt und sehe wie Fischers Enkel aus…vom Arbeiten kann man sich nicht so alt aussehen..er sollte mal zum Schamanen der Mannschaft gehen und sich ein Orakel werfen lassen, ich denke dann sieht er blitzartig noch älter aus.
    So ein Vollpfosten

  104. Obwohl ich nur 20 km von Frankfurt entfernt im Taunus wohne konnte ich diesen Verein noch nie ausstehen. Hatte mich immer gefragt warum, jetzt weiß ich es.

  105. Und die öffentlich-rechtliche, von Zwangsgebühren finanzierte Hessenschau des Hässlichen Rundfunks, setzt noch einen drauf, stößt ins selbe Horn und erklärt pauschal alle AfD-Wähler zu Antisemiten und Rassisten. Ebbe langts! wie der Hesse sagt.
    Derweil wird auch in Gießen weiter beinahe täglich von Goldstücken mit ‚dunklem Teint‘ geraubt, gemessert und sexuell bereichert.

  106. @ Cendrillon … … at 19:52 … …… ich brauch jetzt dringend einen Cognac… u.s.w.

    Cendrillon ! Es ist Zeit für einen zweiten Cognac !, denn der eine Link hat bei meinem Kommentar für … “ Tritt-Ihn “ nicht funktioniert, hier nochmal für Dich, der hier will…17 ( SIEBZEHN ) sein, Bitte sehr !… … Klick !

  107. Die Deppen überbieten sich,
    Wer will noch mal, wer hat noch nich‘?
    Aber egal, die AfD gewinnt und gewinnt, nicht zuletzt wegen solcher Obskurantisten.
    Wer will noch mal, wer hat noch nicht?
    Bei uns darf’s selbst der dümmste Wicht.

  108. Waldorf und Statler 28. Dezember 2017 at 19:48

    Mein Gott, der 17jährige sieht ja schlimmer aus als Ursula von der Leyen!

  109. Der sieht ja älter aus als Heiner Geißler mit 80.

    OT

    Ingolstadt

    15-Jähriger Opfer eines Straßenraubes

    Täter 1:- Männlich, Anfang 20. Cc. 175 cm groß, dunkelhäutig, fast schwarz, kein Nordafrikaner, eher zentralafrikanischer Herkunft, Statur breit gebaut, ohne Bauch, athletisch, trainierter Körper, schwarze kurze gekräuselte Haare, flache, breite Nase, dicke, volle Lippen, keine Brille und kein Bart. Er trug eine weiße Art Bomberjacke, blaue Jeans, in rotes T-Shirt und dunkle Schuhe.

    Der zweite Täter war ebenfalls männlich, Anfang 20, ca. 175 cm groß, evtl. zentralafrikanischer Abstammung, sehr dunkle Haut, offen getragene dreadlocks, 10 cm lang mit orange gefärbten Spitzen, breite plattgedrückte Nase, dünnere Lippen als Täter 1, abstehende Ohren mit Ohrring auf der rechten Seite, Dreitagebart. Er trug eine blaue Bomberjacke, armeegrüne Hose (keine camouflage-Hose), weißes T-Shirt und rote Schuhe

    Hinweise nimmt die Polizei unter (0841) 93430 entgegen

    p-town

  110. Wenn ihr sowas hört, das inflationäre „rassistisch“ und „menschenverrachtend“, die Inhalte ersetzend und in eristischer Manier; in Verbindung mit der AFD gebracht, ist kurz und bündig festzuhalten, dass dies eine subjektive Meinung ist und wenn jeder mit seiner eigenen, beschränkten Meinung entscheiden würde, was demokratisch ist und was nicht; daraufhin Ausgrenzungs-Mechanismen eingesetzt werden, würde dies eine Demokratie verunmöglichen. Entscheidend ist allein, dass die AFD eine demokratisch wählbare Partei ist, bei der zwar einzelne Mitglieder vom VS beobachtet werden, aber solange dieser VS die AFD nicht als extremistisch einstuft, ist dies in der BRD hinzunehmen, da der VS hier als höchste Instanz gilt, persönliche Meinungen sind nur dies und können und dürfen nicht dazu führen, dass sich einige Hüter der Moral wie Herr und Richter über Andere erheben und selektieren in Demokrat und Undemokrat. Das ist das Wesentliche. Und ja, der VS ist für mich gewiss keine total unabhängige und glaubwürdige Institution mehr, aber er ist bei den 87 Prozent im hohen Ansehen und die AFD wird er nie verbieten, also kann man das sehr schön und flugs so einbringen.

  111. @ WahrerSozialDemokrat 28. Dezember 2017 at 19:51

    „Peter Fischer ist halt der typische Nazi!

    1935 hätte er Juden von der Mitgliedschaft ausgeschlossen…“

    Eines muß man so einem typischen Nationalsozialisten wie Peter Fischer ja lassen, mit den ganzen Negern und Edlen Wilden aus dem Orient hat sich dieser Nationalsozialist ja sehr raffiniert getarnt:

    https://www.eintracht.de/team/

  112. #Eurabier 18.51

    Das könnte gegen die DFB-ANALEN, – Sandalen oder…………….-.Regularien……verstoßen, und mit einem – lebenslänglichen – Länderspielguckverbot, sowie mit HAFT (wegen Werbung für eine „Nazi“-Partei) geahndet werden……….;-)

    In diesem UN-RECHTS-Staats-VER-Wesen muß mit allem gerechnet werden……..

  113. Spätestens mit 60 Jahren hat jede/r das Gesicht, das er/sie verdient.
    QED

    Und mit dieser Visage darf er eigentlich alles sagen. Schlimmer kanns ja nicht werden.

  114. Warum sind diese Aff-Ghanen überhaupt in Deutschland? Weil sie in ihrer Heimat polizeilich gesucht werden.

  115. Ist die Eintracht vom Fiskus als „gemeinnützig“ anerkannt? Das wäre sie dann nämlich die längste Zeit gewesen. Die Finanzverwaltung hat da praktisch keinen Spielraum. Ich weiß nicht, ob der Präsident das überleben würde.

  116. Waldorf und Statler 28. Dezember 2017 at 20:08

    @ Cendrillon … … at 19:52 … …… ich brauch jetzt dringend einen Cognac… u.s.w.

    Cendrillon ! Es ist Zeit für einen zweiten Cognac !, denn der eine Link hat bei meinem Kommentar für … “ Tritt-Ihn “ nicht funktioniert, hier nochmal für Dich, der hier will…17 ( SIEBZEHN ) sein, Bitte sehr !… … Klick !

    Noch so einen jugendlichen Afghanen und ich kipp vom Stuhl.

  117. Wie funktioniert ein populistisches Medium? Da gibt es eine ganze Menge Kniffe, z.B. die häßlichste Photographie des Feindes auszuwählen. Habe mir mal den Spaß erlaubt, mir gute zwanzig Photographien Peter Fischers anzugucken, um mir ein Bild (und kein BILD!) zu machen.

    https://www.google.de/search?rlz=1C1CHBF_deDE762DE762&biw=1600&bih=794&tbm=isch&sa=1&ei=k0NFWqbEG4vCwQLl17DIAQ&q=Peter+Fischer+Eintracht&oq=Peter+Fischer+Eintracht&gs_l=psy-ab.3..0l2j0i24k1.21984.24797.0.25551.10.3.0.7.7.0.100.241.2j1.3.0….0…1c.1.64.psy-ab..0.10.285…0i8i30k1.0.BjCNoCWXDa0#imgrc=vQZKOLyguTLzrM:

  118. Hier in Sachsen würde dieses Tropfbiergesicht aus dem Stadion und der Stadt gejagt werden. Auf Nimmerwiedersehen!

  119. Der Afghane ist durch den Mord möglicherweise traumatisiert. Vielleicht wird es jetzt was mit dem Familiennachzug. Die Strafe wird wohl gering ausfallen, wenn er Erstmörder ist.

  120. @ Cendrillon 28. Dezember 2017 at 20:19
    Waldorf und Statler 28. Dezember 2017 at 20:08
    @ Cendrillon … … at 19:52 … …… ich brauch jetzt dringend einen Cognac… u.s.w.
    Cendrillon ! Es ist Zeit für einen zweiten Cognac !, denn der eine Link hat bei meinem Kommentar für … “ Tritt-Ihn “ nicht funktioniert, hier nochmal für Dich, der hier will…17 ( SIEBZEHN ) sein, Bitte sehr !… … Klick !
    Noch so einen jugendlichen Afghanen und ich kipp vom Stuhl.
    * * * * *

    Nach meinem 2.ten Glühwein sage ich: der BUB ist ja schon über 25 Jahre alt!

  121. armer Kerl

    Über die sechzig, es geht dagegen, dem Ende zu.
    Die Jahre in Gesicht und Gehirn geschrieben.

    ein Bedauernswerter

  122. Vielfaltspinsel 28. Dezember 2017 at 18:33

    Es geht nicht um Lechts oder Rinks, sondern um Neue Weltordnung versus Selbstbestimmung der Völker in Nationalstaaten, um Auslöschung versus Überleben und Wohlgedeihen unserer weißen Völker.

    ————————————————–

    Sag ich doch, im Zweifel ist unsere Realität schlimmer!!

    Vgl. auch:

    Vielfaltspinsel 28. Dezember 2017 at 18:52

    Nur mir will das im richtigen Leben niemand glauben. Allerdings, dass unsere Realität definitiv schlimmer ist als alles was jemals war, dafür kann ich freilich die Ursache nicht beweisen. Aber ich werds immer mal wieder versuchen plausibel zu machen. Nicht hier im Blog, sondern im richtigen Leben. Aber immer unaufgeregter. Man kann niemand zur Erkenntnis zwingen.

  123. Der Kommentar auf der FAZ wundert mich ja gar nicht, ist ja neben der Frankfurter Rundschau in diesen muslimisch domnierten Drecksloch Frankfurt beheimatet, wenn ich Drecksloch meine, genügt
    ein Rundgang beim Frankfurter Bahnhof, könnte auch Beirut oder Kairo sein!

  124. Seit der Streich aus Freiburg, den ich bis dahin schätzte, den teuer finanzierten 33jährigen minderjährigen unbegleiteten Killermoslem als „armer Bub`“ bezeichnet hat, geht mir das, vom Steuerzahler hoch subventionierte Bundesliga-Millionärsspektakel total am Arsch vorbei.

  125. Zitat Peter Fischer:

    “ Mir wurde nachgesagt, ich sei arrogant – und mit diesem Attribut trifft man mich am meisten. Menschen können behaupten, ich sei doof, überfordert oder der falsche Mann auf dieser Position. Damit kann ich umgehen, aber nicht mit Arroganz. Manche glaubten, ich wäre durch das Amt arrogant geworden, weil ich wegen meiner Verpflichtungen oder Terminüberschneidungen nicht auf ihren Geburtstag gehen oder sonstige Einladungen annehmen konnte.“

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/eintracht-praesident-fischer-wer-afd-waehlt-kann-bei-uns-kein-mitglied-sein-15360829.html?printPagedArticle=true#pageIndex_0

    Herr Fischer, Sie sind offenbar doof UND arrogant. Und das ist eine besonders üble Kombination, weil Ihre Arroganz in jeder Hinsicht vollkommen unbegründet ist.

  126. Geil:

    „Ich traue niemandem mehr in diesem Land, wenn Nationalpopulisten 13 Prozent der Stimmen bekommen können. Ich werde auf der Mitgliederversammlung eine deutliche Position beziehen, dass es sich mit unserer Satzung nicht verträgt, AfD zu wählen. Es kann niemand bei uns Mitglied sein, der diese Partei wählt, in der es rassistische und menschenverachtende Tendenzen gibt.“

    Wir sagen deshalb niemandem mehr, wen wir wählen. Machen die Amis auch so, weshalb Trump ganz „unerwartet“ Präsident geworden ist. Mehr davon und Lenk,- Leit, Lügenmedien können sich ihre Umfragen endgültig in die Haare schmieren, weil aufgrund solcher Äußerungen keiner mehr die Wahrheit sagt.

    Was für ein kleines Licht dieser Stammtischvorsitzende doch ist, der sich für den Präsidenten eines Fußballvereines hält.

  127. VivaEspaña 28. Dezember 2017 at 20:31
    OT

    15 Jahr‘, schwarzes Haar:

    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/der-afghane-reiste-2016-illegal-nach-deutschland-ein-zuletzt-wurde-er-immer-wieder-polizeilich-auffae-200643521-54320222/4,c=0,h=720.bild.jpg
    —————————
    Eine gewisse Dummja H. vom zwangsfinanzierten DDR1/2-Fernsehen hat sicher gaanz schlecht geschlafen und gebetet: „lieber Gott lass es nicht schon wieder ein „Flüchtling“ gewesen sein.“

  128. VivaEspaña
    „15 Jahr‘, schwarzes Haar“

    5 könnte schon stimmen,
    davor soll ein 2 oder gar 3 stehen.

    Aber das war Mia egal.

  129. Anita Steiner 28. Dezember 2017 at 20:34

    Der Kommentar auf der FAZ wundert mich ja gar nicht, ist ja neben der Frankfurter Rundschau in diesen muslimisch domnierten Drecksloch Frankfurt beheimatet, wenn ich Drecksloch meine, genügt
    ein Rundgang beim Frankfurter Bahnhof, könnte auch Beirut oder Kairo sein!
    —————–
    Tja noch ein oder zwei Jahre weiter so mit Merkill, dann sieht es so aus wie in Rakka:
    http://www.maz-online.de/Nachrichten/Politik/Syrische-Kaempfer-kontrollieren-halb-Al-Rakka

  130. So richtig hat wohl der Herr Peter Fischer nicht das Prinzip der Demokratie verstanden.

    Gibt es denn von Herrn Fischer eine Positivliste von Parteien, die man als Eintracht-Frankfurt-Mitglied wählen „darf“?

    Wer „bestimmt“ denn bei Eintracht Frankfurt, was man wählen „darf“? Herr Fischer?
    Darf man dann auch Herrn Fischer Vorschriften machen, wen er wählen „darf“ und wen nicht? Wenn also Herr Fischer die Rot-Grün gewählt hat, darf man ihm das auch verbieten?

  131. Trotz massiver Sabotage aus dem O´bama-treuen Verwaltungsapparat hatte Trump 2017 Erfolg: ein Wirtschaftswachstum von 3%, Arbeitslosigkeit auf dem tiefsten Stand seit 2000 und eine epochale Steuersenkung. Trotz Sonderermittler noch immer nicht die Spur russischer Einmischung in den Wahlkampf. Inzwischen regiert in Merkeldeutschland noch immer eine grosse Koalition im Wachkoma.

  132. Komisch,aber das anteilige Geld der AfD Wähler die für die GEZ zahlen müssen für Übertragungsrechte im ARD/HR/ZDF Fernsehen nimmt der Herr Präsident der Eintracht doch auch an,oder möchte er das auch nicht haben?!
    Der verlogene Stinkdackel fickt sich doch ins eigene Knie!

  133. Demonizer 28. Dezember 2017 at 18:25

    Schäuble will „innere Ordnung “ aufrechterhalten
    …die schwarze Null will sich bemühen die innere Ordnung aufrecht zu erhalten …
    Bisher also seit Merkills gesetzwidriger Flutung gescheitert, denn stets bemüht heißt eigentlich hat versagt!!!

    ————————————————————————————————————————
    Pi sollte mal eine Art qualifiziertes Arbeitszeugnis für unsere Altpolitiker schreiben. Vieleicht sogar eine kleine Serie daraus machen.

    Ein paar Formulierungen mal als Vorschlag zu unserem Rollifahrer:

    – Er brachte seiner Tätigkeit immer wieder Verständnis entgegen.
    – Vorgesetzte fanden durchaus seine Akzeptanz.
    – Bei seinen Kollegen war er stets sehr beliebt.
    – Er hatte Gelegenheit, sich die Grundkenntnisse im Finanzwesen anzueignen.

  134. Lügen- und Hetz-Dokumentation auf Phönix: Geschichtsklitterung auf Phönix heute Uhr 19:15 – Uhr 20:00

    „Das Imperium der weißen Mönche. Auf den Spuren der Zisterzienser.“ Film von Daniel Sich

    Moderatorin: Petra Gerster

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bernhard_von_Clairvaux

    Über das zwangsfinanzierte Lügenfernsehen und deren Moderatoren/innen braucht man sich schon lange nicht mehr zu wundern.

    Eine der übelsten Sorten ist Petra Gerber.

    Über den Zisterzienser Bernhard von Clairvaux, der u.a. wie der Papst zum erneuten Kreuzzug für die Befreiung Jerusalems von den Muslimen aufrief, wurde von Gerster abqualifiziert, er wäre nach heutigen Maßstäben Hassprediger gegen Muslime und der sogar auch noch nach seinem Tode heiliggesprochen wurde – ist ja wohl unerhört, nach Gerber.  

  135. Manchen Menschen sieht man in die Augen und weiss sofort:Das Licht ist an,aber es ist niemand zu Hause!

  136. @ Anita Steiner 28. Dezember 2017 at 20:34
    Der Kommentar auf der FAZ wundert mich ja gar nicht, ist ja neben der Frankfurter Rundschau in diesen muslimisch domnierten Drecksloch Frankfurt beheimatet, wenn ich Drecksloch meine, genügt
    ein Rundgang beim Frankfurter Bahnhof, könnte auch Beirut oder Kairo sein!
    * * * * *

    Von ca. 1990 – 2000 habe monatlich Fahrzeuge von Ffm. Nach Nürnberg überführt.
    Schon damals war es angeraten, eine Schusswaffe bei sich zu tragen.
    Ich saß damals eines Tages (1993) mit einem Bekannten zum Überführen des KFZs in einem Cafe u. ca. 100 Meter die Straße unter uns wurde aus fahrenden Autos aufeinander geschossen.
    Also alles O.K. in D…

  137. OT!!!

    Wie bescheuert sind deutsche Behörden eigentlich?
    Nun gibt es ein Bild von dem angeblich 15-jährigen Afghanen!
    Wenn die Bestie 15 ist, fress ich einen Besen mit Stil!
    Der geht eher Richtung 25 Jahre!

  138. Dieser Starrkopf war anwesend und hat gesehen, wie Araber den Israeltag attackierten vor ein paar Jahren an der Hauptwache! Judaica wurden zertrümmert und rollten über den Asphalt. Gesagt hat er nichts.

  139. bona fide 20:49
    „..Bernhard von Clairvaux,
    ..Befreiung Jerusalems.. aufrief“

    up to date
    DJT tat den ersten Schritt der Neuzeit
    zur Freiheit Jerusalems, im Jahr 2017.

  140. INGRES 28. Dezember 2017 at 18:07
    Übrigens 2013 wurde ein AfD-Mitglied aus Essen ausgeschlossen […] weil er gemeint hatte; die AfD-ler seien die neuen Juden (so ähnlich). Es war damals große Aufregung. Ich hätte das in der Öffentlichkeit nie so gesagt, aber natürlich stimmte formal […] Ich habs aber nie öffentlich vernehmbar gesagt, weil ich will wegen solcher Wahrheiten nicht ausgeschlossen werden…

    Sehe ich auch so. Über die AfD werden von Politik und Presse massive Lügen verbreitet, AfDler werden dämonisiert, es wird explizit zu ihrer Verfolgung aufgerufen, ihnen werden Gaststätten, Hotels, Rathaussäle und andere Einrichtungen verwehrt, die Linken Schlägerbanden terrorisieren neutrale Bürger und Geschäfte (Todesdrohungen gegen Hotelmitarbeiter, Androhung von „Entglasung“, etc.), greifen AfD-Politiker und -Unterstützer mit brutaler körperlicher Gewalt an, Wahlbüros werden zerstört, ebenso Privateigentum. Und Politik, Presse, Prominez, Kirche und Pöbel (also ZEIT-Leser und Gleichgesindel) stehen daneben, hetzen die indoktrinierte Bevölkerung auf und behaupten, dass sich die AfD nur in eine „Opferrolle“ begeben würde.

    Und das nur, weil die AfD auf Einhaltung der Gesetze pocht, die Nation als Garant der Demokratie behalten will und sich gegen die Etablierung einer neuen totalitären Herrenmenschenideologie in Deutschland wehrt. Und wahrscheinlich auch, weil AfD- Anhänger überdurchschnittlich gebildet sind und überdurchschnittlich verdienen, so wie damals die Juden; das weckt den Neid der unproduktiven Nichtleistungerbringer. Insofern stimmt es: die AfDler werden behandelt wie die Juden um 1930.

    Ich würde aber sogar weitergehen und sagen: die Deutschen sind die neuen Juden. Uns wird eine Erbschuld unterstellt, die jeder (!) Deutsche zu tragen hat. Wir sind überdurchschnittlich tüchtig und werden deswegen von vielen bewundert, von vielen aber auch beneidet. Aus Sicht des Islam und aller nichtsäkularen Moslems sind wir aber nur Untermenschen, nicht mehr wert als Tiere, es ist aus deren Sicht deswegen gottgegeben, dass wir uns für die muslimischen Herrenmenschen buckelig schuften, ihnen Unterkunft, Verpflegung und Geld bereitstellen müssen. Wenn man uns bestiehlt, ausraubt, verprügelt, zusammenschlägt, vergewaltigt oder tötet, dann ist das keine Nachricht wert (die Tagesschau hat z.B. über den letzten Mord der Merkelsöhne NICHT berichtet) oder nur eine kleine Randnotiz. Sind die Täter Nichtdeutsche, werden sie entweder überhaupt nicht bestraft (= sogenannte „Bewährungsstrafe“) oder die Tat wird verharmlost, ein gemeinschaftlich begangener Mord wird da zur Körperverletzung mit Todesfolge. Uns wird unsere Sicherheit, unsere Freiheit, unser Eigentum, unser Land, unsere Gesundheit und unser Leben genommen. Weil wir Deutsche sind. Die neuen Juden.

  141. Haben wir ein Glück, jetzt ist es raus ! Enthüllung !,

    diese Alleskönner, diese Molekularbiologen, Neurochirurgen, Quanten und Astrophysiker, Teilchenforscher, Raketenkonstrukteure, Gravitationstheoretiker, Urknall-Mathematiker, Steinzeitanthropologen, Genomforensiker, Schachgroßmeister und Nobelpreisträger
    alle sind sie Flüchtlinge !, und wollen zu uns

    OT,-….Meldung vom 28.12.2017 – 17:39

    Und es funktioniert doch: 6 von 10 Flüchtlingen mit einem Job sind Fachkräfte

    Knapp 60 Prozent der aus wichtigen Asylländern stammenden Beschäftigten arbeiten einer Studie zufolge als Fachkraft. Rund 43 Prozent füllten Stellen aus, die mindestens eine zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung erforderten. Die Daten stammen aus dem März 2017.Hinweis: Das IW Köln beruft sich in seiner Studie auf Basisdaten des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung mit Stand März 2017. Damals waren bereits etwa 140.000 Asylbewerber in Deutschland sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Neuere detaillierte Zahlen zum Qualifikationsniveau wird die die Bundesanstalt für Arbeit Ende Januar 2018 veröffentlichen – mit Stichtag Juni 2017.Im März 2017 verteilten sich die Arbeitskräfte aus den wichtigsten Asylherkunftsstaaten wie folgt:43,5 Prozent davon besitzen mindestens eine zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung.9,4 Prozent üben einen Beruf aus, der ein Diplom, einen Bachelor- oder Masterabschluss voraussetzt, ermittelten die Experten des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln anhand aktueller Arbeitsmarktdaten.4,1 Prozent der Asylbewerber, die arbeiten, besitzen sogar einen Meister-, Techniker- oder Fachschulabschluss.Das bedeutet, dass sechs von zehn der Beschäftigten als qualifizierte Fachkräfte arbeiten.Die Restlichen sind als Helfer ohne abgeschlossene Berufsausbildung angestellt.Untersucht wurden Menschen aus den acht größten Asylherkunftsländern. Fast ein Viertel aller Beschäftigten in dieser Kategorie sind Syrer. Ein Fünftel sind Afghanen, gefolgt von Irakern und Iranern mit jeweils rund 15 Prozent. Die restlichen Beschäftigten kommen aus Eritrea, Nigeria, Pakistan und Somalia.In welchen Branchen arbeiten Asylbewerber besonders häufig?1. Sicherheit und GebäudebetreuungRund ein Fünftel der Beschäftigten aus Asylherkunftsstaaten ist im Wirtschaftszweig „Sonstige wirtschaftliche Dienstleistung“ tätig. Hierzu gehören zum Beispiel der Wach- und Sicherheitsdienst, die Gebäudebetreuung sowie der Garten- und Landschaftsbau.2. GastgewerbeStark vertreten sind Arbeitnehmer aus Asylherkunftsländern im Gastgewerbe tätig (16,9 Prozent). 3. HandelMit 12,4 Prozent arbeiten Asylbewerber am dritthäufigsten im Handel. Dazu zählt auch die Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen.4. Verarbeitendes Gewerbe, Knapp jeder zehnte Beschäftigte aus den acht größten Asylherkunftsstaaten ist im verarbeitenden Gewerbe (11,3 Prozent) angestellt.5. Gesundheits- und Sozialwesen. Darauf folgt mit 10,1 Prozent knapp dahinter das Gesundheits- und Sozialwesen https://m.focus.de/finanzen/karriere/neue-auswertung-des-iw-koeln-und-es-funktioniert-doch-6-von-10-fluechtlingen-mit-einem-job-sind-fachkraefte_id_8138346.html

  142. Bald lieben die Peter Mielkes wieder alle Menschen.
    Natürlich wählen alle nur die Kandidaten der Nationalen Front. So hieß das in der DDR, doch da hat der Peter nicht aufgepasst im Geschichtsunterricht. Aber immerhin achtet er das Wahlnichtgeheimnis. Denn in der DDR erregte es Aufsehen, wenn man in die Wahlkabine ging. Die eine, die da zum Schein aufgestellt war. Wer reinging, der wollte was am Zettel ändern. Vielleicht sogar den Kandidaten der Nationalen Front durchstreichen. Solche Leute wie der Peter, die haben das beobachtet und aufgeschrieben. „Da muss ich Sie jetzt aufschreiben!“ Oder. „Da muss ich Sie jetzt melden!“ Und der Peter, der ruft dann bei der FDJ-Merkel an und blockwartet los.
    Das ist doch kein System mehr. Das ist Stalins Wiederauferstehung.
    Wie lächerlich solche sozialistischen Blockwart-Gene sind. Auch diese Peters wird das deutsche Volk überleben. Doch ein bisschen Lust auf den 25. Dezember 1989 a la Rumänien, diesmal, diesmal hätte ich schon gern.

  143. Eine „tolle“ Aktion gab es vor einigen Wochen auch von Fortuna Düsseldorf:

    https://mobile.twitter.com/f95/status/921300238626971648

    Trikots gegen „rechts“, wobei wie selbstverständlich assoziert wird, dass das automatisch
    rassistisch und intolerant ist! Das schlimme ist, dass viele Personen wirklich so beschränkt sind,
    das so anzunehmen!

    Ganz sicher denken nicht alle Fans so – mal sehen, ob es auch mal ein Trikot gegen „links“ gibt!
    Denn alle Linken sind ja G20-Gewalttäter!

  144. Wie kommt’s ?

    Die AfD ist jetzt eine, von Teilen des Volkes demokratisch in den Bundestag gewählte Partei, die in allen Bundesländern in den Parlamenten vertreten ist.

    Ist es nicht an der Zeit die vielbemühte „ANTIDISKRIMINIERUNGSSTELLE“ anzurufen und diesem antidemokratischen Treiben von immer mehr Linkskriminellen Politakteuren ein en Riegel vorzuschieben ?

    Den „HumaniSSmus“ in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf.

    A C A B
    All Communists are Bastards !!!
    :mrgreen:

  145. Überlege gerade, was sozialistischer ist. Der Peter oder die FAZ?
    1:1.
    Also egal, sind beide aussichtslos gescheiterte Abstiegskandidaten.

  146. Derjenige der mir zweifelsfrei (also mehr als nur plausibel) beweist,
    warum es mächtige Leute gibt, die den normalen weißen Mann ausrotten wollen, obwohl sie wissen müssen, dass ihnen dann niemand mehr Werte zur Ausbeutung schafft, bekommt von mir einen persönlichen Nobelpreis.

    Das ist neben dem Wollen diesen zweifelsfrei im Gange befindlichen Prozeß noch aufzuhalten (und sportlicher Betätigung) mein wesentlich noch verbliebenes Ziel. Ich wüßte gerne vor dem Untergang noch warum er geplant sein soll. Prämiert werden rationale aber auch okkulte Erklärungen, wenn letztere rational genug sind.
    Eibe rationale Erklärung habe ich ja schon mal gegeben. Nur weiß ich nicht ob sie wirklich stichhaltig ist.
    Wichtig: die Erklärung muß klar einen Plan beinhalten. Wie es sich zufällig abspielt kann ich mannigfach erklären.

  147. Mit Verlaub, Herr Fischer, Sie sind kein Arschloch!

    Ich hoffe, jeder weiß, wie das geniale Diktum von Henryk M. Broder, gemünzt damals auf Michel Friedmann, weitergeht.

  148. Hatte früher öfters mit der Frankfurter Sportszene zu tun. Den Dauerquassler Fischer habe ich zuletzt vor sechs oder sieben Jahren gesehen. Da sah er zwar noch deutlich jünger aus, die knallrote, alkoholverdächtige Birne hatte er da aber auch schon, mühsam kaschiert durch eine tägliche 30-Minuten-Einheit Sonnenstudio.

  149. Solch ein Arschkriecher, der das jetzige System mit Wohlwollen untersturzt.
    Immer schön mit den Wind, und dreht sich der Wind………….. wissen wir ja, wie die sich dann winden, und ausreden
    Was für eine kranke Hetze gegen die AfD und ihre Wähler, und Sympathisanten.

  150. Cendrillon 28. Dezember 2017 at 19:52

    Waldorf und Statler 28. Dezember 2017 at 19:48

    Haha so sehen sie aus die Waldorfschüler Anno 2017.Alter Schwede was für erbärmliche Jammergestalten.Gibt es an der Schule nichts zu Essen und liegen die Klassenräume in dunklen Kellern?Die Gestalt rechtens direkt Casten für eine Neuverfilmung von „Nosferatu“.Ich schlage folgenden Titel vor.“Die Rückkehr des Waldorferatu`s“

  151. „Der Sport muss auch ganz klar politisch sein und seine Stimme erheben gegen gesellschaftliche Fehlentwicklungen, wenn es angebracht und notwendig ist. Wir sind als Gegner der Antisemiten bekannt“, sagte er [Fischer] der FAZ.“

    Dann müsste Fischer eigentlich noch heute seine Aufnahme in die AfD beantragen, die einzige Partei im Deutschen Bundestag, die entschiedener Gegner des Antisemitismus ist und fest zu Israel steht.

  152. „Der Sport muss auch ganz klar politisch sein und seine Stimme erheben gegen gesellschaftliche Fehlentwicklungen, wenn es angebracht und notwendig ist. Wir sind als Gegner der Antisemiten bekannt“, sagte er [Fischer] der FAZ.“

    Dann müsste Fischer eigentlich noch heute seine Aufnahme in die AfD beantragen, die einzige Partei im Deutschen Bundestag, die entschiedener Gegner des Antisemitismus ist und fest zu Israel steht.

  153. Weiß der Mann überhaupt, wovon er redet? Kennt er die Realität so wenig bei all seinen tiefsitzenden Vorurteilen? Ist er von den System-Medien schon so sehr indoktriniert, dass er die Wirklichkeit nur noch durch einen Schleier sieht? Hat ihn die dichte Wolke gleichgeschalteter politischer Linkslastigkeit, die über uns allen wie Schimmel lagert, schon so sehr benebelt, dass er von freiheitlich-demokratischer europäischer Lebensweise nichts mehr kennt?
    Kennt er auch so wenig vom Islam, dass er die Denkweise auch der muslimischen Spieler seines Vereins und anderer nicht einmal erahnt? Özil ist dafür ein Beispiel. Er ist zwar Deutscher nach dem Gesetz, aber seine türkisch-islamischen Wurzeln sind so dominant, dass er die deutsche Nationalhymne, die Einigkeit und Recht und Freiheit zum Inhalt hat, bewusst nicht mitsingt! Es ist wohl nicht zu viel behauptet, ihm zu unterstellen, dass er alle “Ungläubigen” verachtet – wie jeder überzeugte Muslim auch. Dazu zwingen ihn Koran und Hadithe.
    Wie kommt Herr Fischer nur darauf, unisono die Mitglieder und Wähler der AfD als antisemitisch und rassistisch zu diffamieren? Die meisten von ihnen gehörten einst zum konservativen Flügel von CDU und CSU, haben Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut. Sie sind aufgrund der “machtgeilen und unpatriotischen” Merkel-Politik (so ein CDU-Mitglied vor kurzem in Mecklenburg-Vorpommern), die mehrfach unsere Verfassung und ihren Amtseid (Art. 56) – dem deutschen Volk zu dienen – gebrochen hat , heimatlos geworden! Sie sehen in ohnmächtiger Wut und Trauer, wie Millionen von muslimischen “Flüchtlingen” unser Land überfluten und es bereits stark verändert haben. Die Systemmedien schreiben ja nur einen Bruchteil darüber, was in unserem Land tatsächlich geschieht.
    Antisemitisch und rassistisch verhalten sich Türken und Araber zum Beispiel in Berlin, wenn sie lautstark und unter Polizeibegleitung gegen ISRAEL protestieren und seinen Untergang fordern. Dazu werden Transparente mitgeführt wie “Juden ins Gas”, Destroy ISRAEL, Freedom for Palestine, Free Gaza! und weitere Hass-Sprüche. Der Koran ist durch und durch antisemitisch und fordert die “Gläubigen” mehr als zweihundertmal auf, die “Ungläubigen” (vor allem Juden und Christen) zu bekämpfen, zu töten. Politik und Justiz sehen keinen Grund einzugreifen.
    Antisemitisch sind auch Merkel, Gabriel und Steinmeier u.a., die ständig ISRAEL brüskieren, sich lieber mit Arafats rechter Hand, Abu Mazen (Abbas) und regierungsfeindlichen NGOs zu treffen als mit Netanjahu. Antisemitisch sind auch ihre Forderungen ISRAEL in zwei Staaten aufzuteilen und desgleichen die Hauptstadt Jerusalem. Merkel hat in dieser Angelegenheit in der UN-Vollversammlung erstmals gegen die USA stimmen lassen! Das sagt eigentlich alles. Es zeigt auch, wie zerrüttet das Verhältnis zu den USA unter Merkel und den Linkssozialisten zu Amerika inzwischen geworden ist.
    Wann tritt diese Frau endlich ab!!!

  154. Man muss dazu sagen, dass Fischer weit über Frankfurts Grenzen hinaus als dampfplaudernde Dumpfbacke Rang und Namen hat, einer, der pausenlos schwätzt und nicht zuhören kann. Seine Eintr8 hat er auch schon ein paar Mal finanziell maßgeblich mit in die Scheiße geritten, da er zu gerne das Geld anderer Leute mit vollen Händen für irgendwelchen Firlefanz herausschleudert. Der DFB hat es für die mehrfach vom Lizenzentzug bedrohte „Krankfurter Zwietracht“ meist um fünf nach Zwölf gerichtet und in allerletzter Berufungsinstanz Gnade vor Recht ergehen lassen, da dieser an seinem Sitz bzw. im teuren Stadion schräg gegenüber unbedingt einen Erstligisten haben wollte. Einmal kann eine Millionenbürgschaft der Hessischen Landesbank – Eintr8-Fan Roland Koch hatte damals als hessischer MP seine Finger im sehr unsauberen Spiel – trotz aller Mauscheleien zu spät und die Lizenz war eigentlich schon futsch. Eigentlich … Der Verein hatte später Glück, dass ein Manager wie Bruchhagen Fischer aufs Abstellgleis geschoben und alles repariert hat. Sonst wäre der Verein heute möglicherweise tot und würde im abbruchreifen Stadion am Riederwald in der Oberliga Hessen kicken. Wer will, kann die Details ergoogeln, ist alles nachprüfbar.

  155. Wuehlmaus 28. Dezember 2017 at 21:59

    Einmal kann eine Millionenbürgschaft der Hessischen Landesbank – Eintr8-Fan Roland Koch hatte damals als hessischer MP seine Finger im sehr unsauberen Spiel – trotz aller Mauscheleien zu spät…

    Sorry: kam eine Millionenbürgschaft …

  156. So eine Schleimerei bestätigt mich immer wieder in meiner Entscheidung, die ich vor fast 40 Jahren getroffen habe, mir lieber den Fußball auf der anderen Mainseite anzuschauen – in guten und in schlechten Zeiten !

  157. Manchmal kann Fischer sehr wohl eine ganz harte Gesetzeslinie vertreten. Von seiner FB-Seite: „Aus dem DFB Kontinent gibt es unzählige Schweine die die Karten an die echten Fans für utopisches verkaufen die gehören alle in das Gefängnis.“

    Also: Wer Eintrittskarten (hier ging es um das letzte Pokalendspiel) schwarz verkauft soll in den Knast wandern. Klar, das ist ja auch ein viel härteres Verbrechen als Gewalttaten oder illegale Grenzübertritte!

  158. @ Wuehlmaus 28. Dezember 2017 at 21:50

    „Dann müsste Fischer eigentlich noch heute seine Aufnahme in die AfD beantragen, die einzige Partei im Deutschen Bundestag, die entschiedener Gegner des Antisemitismus ist und fest zu Israel steht.“

    Kann man so nicht sagen. Die Grüne V. Beck engagiert sich auch gegen Antisemitismus:

    http://www.deutsch-israelische-gesellschaft.de/pressemitteilungen/index/category/allgemein/showme/dig-gratuliert-volker-beck-zum-leo-baeck-preis/seite/2

    Der Sozialdemokrat Gabriel ebenfalls:

    “For me, the new Germany exists only in order to ensure the existence of the State of Israel and the Jewish people.”

    https://www.haaretz.com/misc/iphone-article/.premium-1.574332

  159. Der Ball ist rund und das Runde muss ins Eckige
    Ich lese schon seit einigen Jahren keine FAZ mehr.

    Das ist gewiss kein Verlust an intellektueller Teilhabe.

    Denn offensichtlich traut sich das Blatt aus Angst vor der politischen Korrektheit im System nur noch mit etwas flacheren Personen ein Interview zu führen.

    Der Horizont eines Fußballers endet an der Seitenauslinie.

  160. Und wenn ich noch nie von der AfD gehört hätte – die Äußerungen dieser offensichtlich hirngef*ckten D*mpfbacke würden mich dazu veranlassen, das nächste Mal die AfD zu wählen.

  161. Der hat ja ein Gesicht wie ein Felsen, pfui Deifl.
    Na wenn das mal kein Eigentor wird, bei 50000 Mitgliedern
    müssten Theoretisch auch ca. 5000 AfD Wähler darunter sein.

  162. Das ist weder ein PETER noch ein FISCHER, zoomt ins bild !
    Er kommt nahestens aus anatolien und dort sollte er seine meinung weiter vertreten !
    Den gekauften deutschen namen vor 38 jahren sollte er schnell wieder freigeben, LUMP !

  163. Dass der Fussball-Depp irgendeinen Gedankenmüll von sich gibt oder besser nachbetet, was ihm andere ins erbsengroße Hirn geblasen haben, mache ich ihm nicht zum Vorwurf. Er kann intellektuell einfach nicht mehr, das ist einfach intellektuelle Kreisklasse, genauso wie die Fussballer-Interviews im Radio …

    Das eigentliche Problem ist die FAZ, die geradezu nach Dreck sucht, mit dem sie die AfD bewerfen kann. Diese Zeitung bekommt von mir für diese konstanten Niveau-Unterschreitungen und Parteinahmen nicht einen Cent mehr.

  164. Zu spät Herr Fischer, der schon etwas ältere Bub aus dem Breisgau hat bereits den Preis abgeräumt.
    Für Menschen 2017 wird es wohl auch nicht mehr reichen.

  165. @Dortmunder Buerger 28. Dezember 2017 at 20:41
    „Ab ins Quecksilberbergwerk, unterste Sohle.“

    Dem Ork-Gesicht nach zu urteilen scheint er dort auch zu wohnen.

  166. In Wirklichkeit sind wir schon die zukünftige Macht!

    Wir sollten diese Linken radikal ausgrenzen!

    Kündigt bei linken Bekennungsbekunder wo und wie ihr nur könnt! Nehmt denen euer freiwilliges Geld weg! Sofort wo eh keine Verbundenheit. Mit Ankündigung falls sich bald nichts ändert!

    Habt keine Angst! Die brauchen uns zum Überleben!

  167. @ Vielfaltspinsel 28. Dezember 2017 at 22:18

    @ Wuehlmaus 28. Dezember 2017 at 21:50

    „Dann müsste Fischer eigentlich noch heute seine Aufnahme in die AfD beantragen, die einzige Partei im Deutschen Bundestag, die entschiedener Gegner des Antisemitismus ist und fest zu Israel steht.“

    Kann man so nicht sagen. Die Grüne V. Beck engagiert sich auch gegen Antisemitismus …

    Der Sozialdemokrat Gabriel ebenfalls:

    “For me, the new Germany exists only in order to ensure the existence of the State of Israel and the Jewish people.”

    Das sind doch rhetorische Floskeln. In Israel ist Gabriel inzwischen ganz schlecht angesehen, da er bei seinem letzten Besuch die Regierung Netanjahu durch dubiose Treffen mit Pali-Fans und Links-NGOs brüskiert hat. In weiten Teilen der AfD herrscht – wie auch auf PI-News weit verbreitet – Hochachtung vor dem Staat der Juden, der seine Interesse entschieden vertritt, seine Leute schützt und trotz der latenten Bedrohungssituation die einzige Demokratie im Nahen Osten ist und bleibt. Gabriel ist weit entfernt von jeder Sympathie für Israel. Er ist ein Büttel der „palästinensischen“ Steinewerfer und Frauenquäler sowie des Terroristenlumpen Abbas.

  168. Der Ork Fischer hetzt weiter:

    Streit zwischen AfD und Eintracht
    Fischer kontert AfD-Kritik: „Kein Platz für braune Brut“
    Aktualisiert am 28.12.17 um 14:31 Uhr

    Nach der klaren Kante von Peter Fischer gegen die AfD meldet sich die Partei zu Wort und wirft dem Eintracht-Präsidenten undemokratisches Verhalten vor. Dieser legt im Gespräch mit dem hr-sport nach.

    Bei der Frankfurter Eintracht gibt es zwischen den Jahren noch einmal richtig Zunder. Während es sportlich einen Tag vor dem Trainingsauftakt noch ruhig ist, geht es auf politischer Ebene heiß her. Nachdem Präsident Peter Fischer in einem FAZ-Interview verkündet hatte, keine AfD-Anhänger im Verein haben zu wollen, kritisierte der Landesverband Hessen seine Äußerungen am Donnerstagnachmittag in einer Mitteilung scharf. Fischer unterstelle der AfD „in haltloser Art und Weise Antisemitismus“ und begebe sich damit „ins demokratische Abseits“, hieß es.

    Aussagen, die wiederum Fischer nicht lange auf sich sitzen ließ. Im Gespräch mit dem hr-sport untermauerte er seine Kritik an der Politik der AfD noch einmal deutlich. „Ich schäme mich für 13 Prozent der Bevölkerung, die die AfD gewählt haben. Ich will ihnen keinen Millimeter Fläche geben“, sagte er und stellte klar, dass AfD-Anhänger bei der Eintracht nicht willkommen sind: „Es gibt für die braune Brut keinen Platz. Solange ich da bin, wird es keine Nazis bei Eintracht Frankfurt geben.“

    weiterlesen bei den GEZeichneten:

    http://www.hessenschau.de/sport/fussball/eintracht-frankfurt/fischer-kontert-afd-kritik-kein-platz-fuer-braune-brut,fischer-vs-afd-100.html

  169. Die deutsche Bevölkerung wird durch die Lügen, Verheimlichungs und Beschwichtigungs-Mainstreammedien und letztendlich durch die Kartellpolitiker „gegen AFD, Demokratie, Verstand und Anstand, also gegen rechts konservativ“, bis hin zum Bürgerkrieg, Links gegen Rechts, weiter aufgespalten. Wobei die Linken, also die ohne Verstand, menschenverachtende und diktatorische Methoden gegen das eigene Volk anwenden. Nicht etwa gegen unsere hier massenhaft eindringenden und von unserem Fleiß finanzierten Schlächter.

  170. Wuehlmaus 28. Dezember 2017 at 23:41
    Und auch das V. Beck hat bei der Erklärung Trumps zu Jerusalem ganz feste und tapfer geschwiegen… Und zu dem Abstimmungsverhalten in der UNO.

  171. Aktivposten, 28.12. 18:19

    Der Fall Fischer ist aber Privatrecht…

    Es wäre zu untersuchen, ob hier Privatrecht greift. Fischer hat das in seiner Eigenschaft als Präsident der Eintracht geäußert und und auch sich eindeutig auf den Verein bezogen.

  172. Ich besuche kein Spiel der Eintracht Frankfurt. Und wenn es mein eigener Verein betrifft. Sollen die Vereine solche Vereine schneiden.

  173. Ein erbärmlicher Anpasser und Systemknecht, wie ihn jedes Regime nach oben spült. Solche sich anbiedernde Typen sind es, durch die Diktaturen aller Art zustandekommen und funktionieren.

  174. Der Peter Fischer war mal wichtig. Jetzt nimmt er sich nur noch wichtig. Früher war er zugänglich, aber das ist lange her. Er hat auch mal der Eintracht eigenes Geld gespendet. Inzwischen bezahlt ihm der Verein 8000 Euronen monatlich (plus die ein oder andere „Tank“-Quittung…).

    Wie alle Frauen und Männer, die allzu lange auf ihrem fetten Posten kleben geblieben sind, dulden sie irgendwann keinen Widerspruch mehr und halten zu jedem Thema endlose Monologe. Das ist in der Politik genauso wie im Verein. Und die Cliquenwirtschaft hier und die Selbstbeweihräucherung dort ähneln sich auch. Es ist zum Kotzen.

    Fischers Peter ist mit seiner unverschämten Parteinahme nicht allein: Vorstandsmitglied Axel Hellmann hat bereits 2016 vor der hessischen Kommunalwahl ganz ähnlich gehetzt: „Es geht bei dieser Wahl auch darum, Parteien wie die AfD zu verhindern“. Und Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) stand daneben und grinste hocherfreut. Ja, so sehen „wahre Demokraten“ aus:

    http://www.fr.de/frankfurt/dossier/dossier/kommunalwahl-in-frankfurt/kommunalwahl-eintracht-warnt-vor-afd-a-380071#comments

  175. Dem Verein ist wohl die augenblickliche Mittelmäßigkeit zu Kopf gestiegen. Wenn die meisten Mitglieder das mit sich machen lassen ,dann ab in die Amateurklasse ,aber schnell.

  176. Sobald die Stadiontore sich öffnen und die Flutlichter angehen, stürmen jedes Wochenende Hunderttausende die Tribünen und Millionen hängen vor der Glotze oder vor den Radiogeräten um das Treiben von Teilzeitspielern aus fernen Ländern zu „bestaunen“. DAS ist das größte Problem. So lange die Menschen keinen Abstand zu diesem Treiben finden, so lange wird sich auch rein gar nichts ändern. Zudem ist es längst sichtbar, dass der „Beruf“ eines Fußballspielers längst von Menschen angestrebt wird, die es als Chance ansehen, mit ihrem Talent viel Geld herauszuholen und sich dann „gesellschaftlich“ zu etablieren. „Die hier schon länger lebenden“ sind inzwischen träge, unbeweglich und fett geworden und zeigen ihren Ehrgeiz überwiegend vor einer Spielkonsole…

  177. Nach all den Skandalen rund um den Fussball verstehe ich nicht, wieso es noch immer so viele Anhänger gibt, welche diese Missstände unterstützen. Grundsätzlich ist Fussball ein empfehlens- und erhaltenswerter Sport, er braucht aber unbedingt eine Reform. Es muss in erster Linie um einen sportlichen Wettbewerb gehen und nicht um den Mammon. Und Politik hat dort sowieso nichts verloren.
    Werde gleich mal eine E-Mail an diesen Verein schicken.

  178. Wollte eigentlich gestern Karten fürs nächste Spiel der Eintracht bestellen. Verzichte dankend und hab das Geld der AfD gespendet.

  179. Die alte Koksmumie Fischer betet wohl jetzt zu Allah. Für mehr Koks und Nutten, dafür ist er bekannt.

  180. Äppelwoi macht blöd und läßt einen 61jährigen wie 80 aussehen.
    Ups: Vielleicht sollte man allen Flüchtilanten zur korrekten Altersbestimmung erstmal „Äppelwoi“ einflössen

  181. Fehlt nur noch, dass jedes Vereinsmitglied bei der nächsten Wahl eine Aufsichtsperson in der Wahlurne akzeptieren muss, damit das Kreuz ja nicht an der falschen Stelle gemacht wird.

  182. Müßte in diesem Fall nicht das hochgelobte „Antidiskriminierungsgesetzt“ in Kraft treten und diesen Dummkopf noch wegen Volksverhetzung anklagen ?
    Ach nein….. ich vergass… in diesem Lande wird schon immer mit zweierlei Maß gemessen

  183. Wahnsinn kann man auch anderes definieren. Zum Glück leben wir in einem Zeitalter, wie auch in einem Land, in dem Wahnsinn kein Grenze kennt. Wahnsinn ist, wenn 50 000 Durchschnittsverdiener Belustigungsakteuren zujubeln, sie bewundern und nicht selten als Helden betrachten die Monat für Monat mehrmals das 300- fache ihres Einkommen, in ihren Geldbeutel einsacken. Wenn das Millionen Zuschauer vor dem Bildschirm tun, nenne ich es Idiotie. Was pervers bezeichnet werden kann ist die Kenntnis, dass wir das Ganze als etwas vollkommen Normales charakterisieren. Abartig Geisteskrank allerdings kann nur die Tatsache genannt werden dass wir, die Menschheit, obwohl wir mittlerweile das 21.Jahrhundert schreiben immer noch nicht kapiert haben, warum wenigen Alle reichsten Kreaturen, die auch unumstritten als die Abartigsten Psychopathen gelten und sich auch zudem nicht unwesentlich als die menschliche Überrase überhaupt betrachtet, uns das so beigebracht haben.

  184. Dieser widerliche Kokser labert blöd rum, um bei dem untergehenden Merkel zu punkten.
    Sowas ist StaSi pur – wie es auch das Merkel ist.
    Deutsches Vaterland – Erwache und befreie uns von sowas!

  185. Ich fordere eine 0:10 Niederlage schon im nächsten Spiel für die Eintracht und den Abstieg bis zur Kreisklasse!

  186. Die 68iger Gilde hat zum Glück bald ausgedient -und das dazu ohne Pension bzw Rente hoffentlich
    da werden viele von beim Falschensammeln nebst Bereicherung durch Neubürger ihre eigene Blödheit
    ziemlich schnell erkennen

Comments are closed.