Print Friendly, PDF & Email

In Deutschland sind Ausländer aus dem islamischen „Kulturkreis“ häufiger kriminell als unsere deutschen Landsleute. Das wird auch kaum noch bestritten, verschwiegen und vertuscht aber immer noch nach Kräften.

Die Polizei gibt kaum Hinweise auf die Herkunft der Täter, die Medien in der Regel auch nicht, um keine unerwünschten Urteile entstehen zu lassen, Vorurteile wären es ja dann nicht mehr.

Für eine authentische Bewertung ist aber von Vorteil, dass sich Menschen aus dem islamischen „Kulturkreis in der Regel nicht integrieren, sie behalten ihre aus der islamischen Tradition entstandenen Vornamen. Und die lassen dann doch eine Einordnung zu.

Folgende Momentaufnahme eines zufällig ausgesuchten Zeitraumes beim Amtsgericht Hannover gibt einen aktuellen Einblick in die derzeit herrschende bunte Vielfalt hierzulande.

Angegeben wird das Verfahren, Datum der Pressemitteilung, die Vornamen der Täter und eine kurze Inhaltszusammenfassung:

Verfahren wegen mutmaßlichen Inverkehrbringens von Falschgeld
(22.12.2017)

Strafsache gegen Ibrahim S., geb. 1992

Der Angeklagte soll am 30.09.2016 an einen Zeugen einen gefälschten 500 EUR Scheinübergeben haben, damit dieser ihn an der Kasse einer Diskothek im Steintorviertel in Hannover einwechsele.

Verfahren wegen mutmaßlichen Anbaus und Handeltreibens mit Cannabis  (29.12.2017)

Strafsache gegen Pouya M., geb. 1979  [persischer Vorname, Anm. PI]

Der Angeklagte soll am 22.03.2017 in seiner Wohnung in 2 professionell ausgestatteten „Grow- Zelten“ (1×1 und 4×4 m) insgesamt 44 Cannabispflanzen großgezogen haben.

Verfahren wegen mutmaßlichen Straftaten nach Verlust von Kokain (5.1.2018)

Strafsache gegen Ilker T., geb. 1981  [türkischer Vorname, Anm. PI]

Der Angeklagte soll sich am 08.10.2017 in einer Wohnung in Hannover gemeinsam mit 3 Zeuginnen aufgehalten haben. Aus Verärgerung darüber, dass sein zuvor erworbenes Kokain durch das Öffnen einer Tür davon geweht sei, soll der Angeklagte gegenüber den 3 Zeuginnen geäußert haben: „Ich bring Euch alle um. Ich will mein Koks wiederhaben“. […]

Anschließendsoll er im Bereich der Lister Meile aus Verärgerung über den Verlust seines Kokains einen Gullideckel genommen und die Scheibe einer Beifahrertür eines dort abgestellten PKW eingeschlagen haben.

Terminsverlegung im Verfahren wegen mutmaßlichen Wuchers (10.1.2018)

Strafsache gegen Koray T., geb. 1995

Der Angeklagte soll am Pfingstmontag, den 05.06.2017 gegen 21:20 Uhr als Schlüsseldienst zu einer Wohnung in Hannover gerufen worden sein, da die Haustür verschlossen gewesen sei und die Geschädigten keinen Schlüssel gehabt hätten. Die Arbeit der Türöffnung habe weniger als 5 Minuten gedauert. Der Angeklagte habe hierfür einen Betrag in Höhe von 514,67 EUR abgerechnet.

Verfahren wegen mutmaßlichen gewerbsmäßigen Betruges  (11.1.2018)
Strafsache gegen Sevda Y., geb. 1964

Die Angeklagte soll, als Geschäftsführerin eines Pflegedienstes, im Zeitraum vom 09.12.2014 bis zum 09.03.2017 gegenüber Krankenkassen Leistungsnachweise für erbrachte Pflegeleistungen abgerechnet haben, welche tatsächlich zu keiner Zeit erbracht worden seien. In der Zeit vom 09.12.2014 bis zum 08.07.2016 soll sie in 21 Fällen insgesamt 13.316,97 EUR zu Unrecht abgerechnet und erhalten haben.

Verfahren wegen mutmaßlichen gemeinschaftlichen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und versuchter Strafvereitelung

Strafsache gegen Ayhan I., geb. 1969, Incilay I., geb. 1971 und Hamza A., geb. 1988

Die Angeklagtensollen sich am 22.06.2016 gegen 00:05 Uhr zur Polizeistation Raschplatz begeben haben, wo der gesondert verfolgte Ishan I. festgehalten wurde. Die Angeklagtensollen begonnen haben, lautstark die Freilassung des Inhaftierten zu fordern und versucht haben, die anwesenden Beamten durch ihr aggressives Auftreten zur Freilassung zu bewegen. Auf die Aufforderung der Polizeibeamten vor Ort, sich zu entfernen, sollen die Angeklagten nicht reagiert haben. Sie sollen vielmehr versucht haben, zu der inhaftierten Person zu gelangen, um ihn gegen den Willen der Polizeibeamten mitzunehmen. Als die Polizeibeamten versucht hätten, die Angeklagten aus der Polizeistation zu drängen, soll es zu einem Handgemenge gekommen sein. Im Zuge dieses Handgemenges soll es zu mehreren Körperverletzungen gegenüber Polizeibeamten gekommen sein.

Beim nächsten Fall dürfte es sich um einen der mutmaßlich zwei Fälle handeln, bei denen man den Vornamen für einen Deutschen annehmen kann. Auch die Tat scheint typisch, berührt sie doch „des Deutschen liebstes Kind“, das Auto und seine ungebremste Nutzung:

Verfahren wegen mutmaßlichen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr u. a.

Strafsache gegen Ilia P., geb. 1979

Der Angeklagte soll am 13.04.2017 gegen 20:45 Uhr mit seinem PKW Mercedes die A2 in Fahrtrichtung Berlin befahren haben. Auf der linken von insgesamt 3 Spuren sei er hinter dem Opel Vectra eines Zeugen gefahren. Der Angeklagte soll hierbei mehrfach zu dicht auf das vor ihm fahrende Fahrzeug aufgefahren sein und seine Lichthupe eingesetzt haben [..] .

Danach geht es dann munter so weiter wie vorher. Eine Momentaufnahme aus dem Amtsgericht Hannover, zur Lektüre empfohlen allen Zweiflern an einer überproportional vorhandenen Ausländerkriminalität aus dem islamischen Kulturkreis….

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

88 KOMMENTARE

  1. Und da davon auszugehen ist, dass die privaten Wohnadressen der Richter und Staatsanwälte in den entsprechenden Kreisen im Umlauf sein dürften, muss man sich keine Gedanken über die „Strafen“ machen, die diese Delinquenten zu erwarten haben.

  2. Früher hiess es „Dann haue ich mit dem Hämmerchen auf mein Sparschwein“.
    Heute hauen Muselmänner mit der Eisenstange auf ihr „Eigentum“ und Kinder.
    Wenn ich diese hasserfüllte Fratze schon sehe, wie kann sich eine Frau nur mit so einem einlassen.

    https://www.waz.de/staedte/duisburg/eisenstangen-angriff-polizei-fahndet-nach-dem-taeter-id213130225.html
    Auf der Suche nach dem 38-jährigen Duisburger, der in der Nacht auf Sonntag seine frühere Lebensgefährtin (43) und deren Tochter mit einer Eisenstange angegriffen hatte (wir berichteten), bittet die Polizei nun die Bevölkerung um ihre Mithilfe

  3. „Strafsache gegen Ilker T., geb. 1981 [türkischer Vorname, Anm. PI]
    Aus Verärgerung darüber, dass sein zuvor erworbenes Kokain durch das Öffnen einer Tür davon geweht sei, soll der Angeklagte gegenüber den 3 Zeuginnen geäußert haben: „Ich bring Euch alle um. Ich will mein Koks wiederhaben“. […]“

    Wer nach 26 jahren lebenserfahrung nicht damit rechnet –
    selbst als mohammedaner mit ablehnung allen non-koranen wissens –
    dass luftbewegung getrocknetes feines laub bewegen kann,

    und dafuer menschen mit mord droht, sollte als gemeingefaehrlich ausgeschafft werden.
    moegen ihn die schweine fuer seine dummheit beissen.

  4. Das_Sanfte_Lamm 16. Januar 2018 at 19:40
    Und da davon auszugehen ist, dass die privaten Wohnadressen der Richter und Staatsanwälte in den entsprechenden Kreisen im Umlauf sein dürften, muss man sich keine Gedanken über die „Strafen“ machen, die diese Delinquenten zu erwarten haben.
    ——————–

    Genau! Diese Richer sind Feiglinge, haben alle Angst die Invasoren zu richtig verurteilen, weil sie sich vor deren (oder deren Angehörigen) Rache fürchten.

  5. unglaublich 16. Januar 2018 at 19:39

    Ja, ganz viele Einzelfälle, die die Realität überhaupt nicht widerspiegeln. In Wirklichkeit sind Ausländer, Migranten und Flüchtlinge nicht krimineller als schon länger hier Lebende und bestens integriert. Wer etwas anderes behauptet, ist ein Rassist, Ausländerfeind, Rechtsextremist und Nazi!
    Wo kämen wir denn hin, wenn uns diese verdammten Rechten unsere rosarotgrüne Weltanschauung durch Aufzeigen der Realität zerstören würden! Das wäre doch glatt menschenverachtend! Ich kann es nur mit Abscheu und Ekel wiederholen. Das wäre menschenverachtend! Baaah, dieses rechte, braune Gesocks, Pack elendiges!!!

  6. …und nun importiert man Hunderttausende solcher Straftäter. Wieviele davon werden abgeschoben? Wieviele kassieren doppelt und dreifach? Wieviele davon sind schwerstkriminelle Straftäter?
    Wieviele Frauen und Männer werden noch Opfer sein? Wenn nur 1% dieser „armen Flüchtlinge“ mit Sicherheit irgendwann ein Verbrechen an Menschen begehen werden, dann sind noch Tausende an Opfern zu erwarten.

  7. Den Autor des Berichtes muss gesagt werden, dass er am falschen Gericht war. Die eigentlich wichtigeren und blutigsten Verbrechen werden nicht am Amtsgericht, sondern am Landgericht verhandelt.

    Und da sieht es noch viel perverser aus. Beim Landgericht werden Kapitalverbrechen wie Mord, Totschlag, Vergewaltigungen verhandelt. Nicht beim Amtsgericht, da sind nur Bagatellfälle. Beim Landgericht sieht man bei den Terminen fast nur noch südländisch klingende Namen. (Und bei fast 90 Prozent aller Verhandlungen sind Dolmetscher geladen!!!)

    Wer das nicht glaubt, der schaue sich mal die Verhandlungstermine beim seinem zuständigen Landgericht an. (Die können im Internet eingesehen werden.

  8. So schlimm ist die Ausländerkriminalität doch gar nicht am AG in Hannover. Die paar Einzelfälle.^^ Das Gericht ist wahrscheinlich so wenig ausgelastet, dass man mich in Kürze dorthin Lädt, weil ich jemanden Volksverräter genannt haben soll.

  9. Merkel hat Deutschland mit Millionen scharia-asozialen Analphabeten, Kriminellen, Allah-Krieger, THC- und Aidskranke, usw. geflutet. Sie hat faktisch den Abschaum der Menschheit und der Dritten Welt nach Deutschland gelockt.

    Unsere Qualitätsmedien haben alle Hände voll zu tun um den Verbrechen-Tsunami zu verstuschen, zu relativieren oder schön zu reden.

    Aber immerhin haben 87 Prozent der Bevölkerung dies genau so gewollt.

  10. Nicht Ausländer sind öfter kriminell, sonders das kommt bei Moslems oft vor. Die anderen sind eher zu vernachlässigen.

  11. PI-ngelig 16. Januar 2018 at 19:44

    Und es meint sogar, daß wir es das glauben!

    Wir können sie nicht dazu zwingen, die Wahrheit zu sagen. Aber wir können sie zwingen, immer unverschämter zu lügen

  12. Heute hat man ja wieder auf allen Kanälen die Ente verbreitet, dass immer weniger Flüchtilanten ankommen und immer weniger Flüchtulanten Asyl fordern.
    Was die versifften MS/GEZ-Medien dabei suggerieren ist, dass alles Paletti ist.
    NEIN, das ist es nicht! Denn zu den 1,5Millionen von 2015 kamen 2016 noch 290000 dazu und in diesem Jahr angeblich nur 190000. (Plus Dunkelziffern)
    Das ist das Problem !!! Es werden einfach immer noch Tausende mehr!

  13. @ LEUKOZYT 16. Januar 2018 at 19:43

    Großartig! Die Nummer mit dem davon gewehten Koks des Türken wird beim Gericht aufgeführt. Das nenne ich mal Komik in Reinstform! Kann man sich gar nicht ausdenken. Besser lachen, als mit jeder erfundenen Geschichte. 🙂

  14. @ Leukozyt um 19 Uhr 43: „sollte als gemeingefährlich ausgeschafft …….“
    Liebes weißes Blutkörperchen, „ausgeschafft“ ist das falsche Wort. Das Verb, das ich hier gebrauchen würde, darf ich nicht schreiben. PI würde mich bis in alle Ewigkeit sperren und IM Viktoria und Konsorten würden mich bis in den Weltraum verfolgen.
    MfG C.

  15. Bei einigen Berichten bzw. Kommentaren kommt einem das GRAUEN. Verurteilt werden die muslimisch Erzogenen von unserer Justiz doch sowieso nicht. Das ist doch von unseren LINKS ROT/GRÜNEN Laienschauspielern in der Politlandschaft nicht gewollt. Was politisch nicht gewollt ist, wird doch von der Gerichtsbarkeit nicht umgesetzt. Einfaches Spiel, oder! Das zieht sich aber durch die ganze Republik. Wir kriegen bei Kleinigkeiten den Hintern an die Wand genagelt. Bei unseren Zwangsgästen heisst es, das darf man bei uns so aber nicht machen. Das tut man nicht. Dann wird der Zeigefinger gehoben und noch etwas zum Abschluss gesagt. Das wars. In München wurde ein Rentnerehepaar von einem schlauen Staatsanwalt angeklagt. Grund: Diebstahl von Glasflaschen aus einem Glascontainer, Wert 1,40 €. Verfahren nicht eröffnet – Einspruch der Staatsanwaltschaft. Erst dann wurde das Thema wegen Geringfügigkeit abgehakt. Für so einen Scheiss wird Zeit und Geld investiert. Wichtige Sachen bleiben auf der Strecke. Solche Urteile gibt es vielfach. Zu verfolgen unter http://www.kostenlose-urteile.de
    Schon eine Lachnummer ERSTER GÜTE! Bei der Entwicklung soll man noch gerne in D. bleiben.

  16. Dortmunder Buerger 16. Januar 2018 at 19:56

    Der deutsche Drängler war dann sicher der Einzige der auch tatsächlich verurteilt wurde, wetten?
    ———————
    Wobei es sich bei „Ilja“ eher um einen Russen handeln dürfte.

  17. Schon gehört? An der VHS gibt es jetzt einen Kurs darüber, wie Frauen sich im Islam zu kleiden haben. Die Teilnehmerinnen dürfen „schon mal probeweise“ in eine Burka „schlüpfen“ <– SCHLÜPFEN, wie verniedlichend das hier ausgedrückt wird, und geleitet wird der Kurs von einer studierten "Äthiopistin" oder wie war das? Es ist zum verrückt werden

    http://m.bild.de/regional/dresden/burka-verbot/burka-anprobe-in-der-volkshochschule-54488220.bildMobile.html

  18. Naja, beschissen wurde ich auch schon oft von Deutschen.
    Was das betrifft, können sich Ausländer und Deutsche gern die Hand reichen. Neben Fußball ist das der neue Volkssport.

  19. Pedo Muhammad 16. Januar 2018 at 20:12
    Demonizer … 20:06
    … dass immer weniger Flüchtilanten ankommen

    … wie das Meer -> bis zur nächsten großen Welle
    ———————–
    Ich rede ja gar nicht von der Welle, die noch kommt, sondern über die, die schon zu lange und dauerhaft da sind. Die werden nicht weniger, sondern es kommen immer noch Tausende dazu und wir haben schon absolut genug, viel mehr als wir aushalten können. Die Suggestion der Altmedien ist, es würden ja weniger – das sind Alternative Fakten!

  20. Auch wenn es geleugnet wird. Es könnte sein, dass es neben Drecksländern auch Drecksvornamen gibt.

  21. Wenn man bedeknt, dass GroKo am 24. September 2017 wegen der Umvolkungspolitik abgestraft wurde und nun mit dem Völkermord an den Deutschen weitermacht, ist davon auszugehen, dass man gar nicht mehr an künftige Wahlen zu denken scheint!

    Wo ist die Armee Wenck, wenn man sie mal braucht?

  22. Miezekatz 16. Januar 2018 at 20:14

    Na, irgendwo muss man doch beginnen.
    Für meine Frau habe ich mir jetzt auch nen Knüppel besorgt falls sie mal wieder nicht will.

    Kopfschmerzen¿?
    Islamisches Recht¡!

    Für uns Männer ist das toll, sieht man doch dann die häßliche Fresse von IM Erika dann nicht mehr.

  23. Miezekatz 16. Januar 2018 at 20:14

    Schon gehört? An der VHS gibt es jetzt einen Kurs darüber, wie Frauen sich im Islam zu kleiden haben. Die Teilnehmerinnen dürfen „schon mal probeweise“ in eine Burka „schlüpfen“ <– SCHLÜPFEN, wie verniedlichend das hier ausgedrückt wird, und geleitet wird der Kurs von einer studierten "Äthiopistin" oder wie war das? Es ist zum verrückt werden

    http://m.bild.de/regional/dresden/burka-verbot/burka-anprobe-in-der-volkshochschule-54488220.bildMobile.html
    ————-
    Man kann das natürlich nicht ohne so einen Kurs vermitteln. Die Leute sind so blöde, die brauchen in den Augen der Veranstalter einen belehrenden Kurs um rauszufinden, dass Burka, Hidjab, Tschador nicht/oder vielleicht doch (Toleranzgebot) in unser Land gehört oder was?

  24. Wir Deutschen werden behandelt, wie der letzte Dreck!

    Die Ausländer, insbesondere die islamischen Invasoren, werden so hofiert, wie es eigentlich uns gebühren würde!

    Und das ist es welches mich persönliche, immer wütender werden läßt!

    Mich kotzen diese Verräter in den Behorden und anderswo, nur noch an. Das Stadtbild in Berlin, nicht mehr zum aushalten! In ganz Deutschland, gibt es nicht soviele, hässlichste Frauen. Hornbrillen wie Honecker auf der Nase, Rucksäcke mit roten Daumen und irgendwelchen Nazifa – Sprüchen drauf. Irgendeine Blage, vorne herum, um den unförmigen Korpus gewickelt.

    Zum davonlaufen….Waschen und Hygiene sind jedenfalls hier, in Dreckshausen, irgendwie Nazi geworden!

  25. Da kann man sich eine einfache FAUSTREGEL
    zunutze machen :
    WERDEN ÜBER DEN TÄTER KEINE VERIFIZIERTEN
    ANGABEN GEMACHT, IST ES IMMER EIN
    BEREICHERER.
    Ist der Verdächtige oder Täter hingegen Deutscher
    KOMMUNIZIEREN SIE DAS AUCH GERADEZU
    ERLEICHTERT.
    Dann war es ein HEINZ K. (Name geändert) oder
    DER TÄTER HATTE MITTELEUROPÄISCHES AUSSEHEN
    Auch immer wieder gerne genommen und gerade erst wieder gelesen :
    DER TÄTER IST DEUTSCHER

    Und das wissen meiner Erfahrung auch inzwischen
    diejenigen, die Politik eher weniger interessiert.
    Ne,
    besonders schlau sind DIE HERRSCHAFTEN wirklich
    nicht und sie machen alles so plump und vorder –
    gründig, daß es fast zum Fremdschämen ist.

  26. Wieviele Straftaten auf das Konto von Ausländern gehen, spiegelt sich in den JVA’s wider.

    Zitat:
    Wiesbaden. Zahlen, die angesichts der seit Jahrzehnten ausufernden Ausländerkriminalität zwar nicht überraschen, aber dennoch nicht immer so klar ersichtlich werden, wurden nun aus Hessen bekannt. In einer Antwort der hessischen Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) auf eine SPD-Anfrage, die der „Bild“ vorliegt, heißt es, bis zu 75 Prozent der Häftlinge in der Justizvollzugsanstalt Wiesbaden haben Probleme mit der deutschen Sprache. In weiteren sieben von 17 aufgelisteten Einrichtungen hat mindestens jeder zweite Häftling Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache. So weisen in Hünfeld 65 Prozent, in Frankfurt I und Dieburg 60 Prozent sowie in Butzbach 50 Prozent der Insassen Sprachmängel auf.
    https://jungefreiheit.de/allgemein/2017/hessens-haeftlinge-sprechen-kaum-deutsch/

  27. Statistisch gesehen bedeuten also mehr Rechtgläubige mehr Kriminalität. Da macht die linksgrüne Lügenpresse dem auszuraubenden und zu vergewaltigenden Steuerzahler Mut:

    https://www.welt.de/debatte/article172549909/Neue-Asylbewerberzahlen-Wenn-jaehrlich-zwei-Grossstaedte-einwandern.html

    Machen wir uns ehrlich: Deutschland wird kein einziges Jahr mehr erleben mit nur 28.018 Migranten. Zum einen leben wir in der Zeit einer globalen Völkerwanderung mit dem Ziel Europa und zum anderen in einer überalterten Gesellschaft, die Fachkräfte von außen braucht, weil sie versäumte, selbst genug Nachwuchs zu zeugen. Deutschland wird muslimischer, afrikanischer, auch asiatischer werden, als es heute ist.

  28. Rausschmiß aus dem LK und der Stadt für den angehenden Messerstecher?
    Er muß nötig nach Hause(Muselhausen) um die Fingerfertigkeit in Bezug auf sein „Überzeugungswerkzeug“
    noch besser zu schulen,denn das ar ja wohl nix,nur ein bißchen rumfuchteln bringt
    nun wirklich nicht wirklich was.
    Schon mal aufgefallen?Nur in Gruppen sind sie frech und gefährlich,was für erbärmliche Feiglinge!
    Sind sie allein auf weiter Flur,schreien sie nach Mutti(oder Bruder/Schwager/Onkel)sind ja alle da.

  29. Eurabier 16. Januar 2018 at 20:36
    … Da macht die linksgrüne Lügenpresse dem auszuraubenden und zu vergewaltigenden Steuerzahler Mut:
    ———————
    Bestes Beispiel: Die geplante Erhöhung der Grundsteuer um bis zu 30%. Betrifft auch Mieter, nicht nur Immobilienhaie. Mit diesen gewaltigen Mehreinnahmen lassen sich die „Flüchtlinge“ prima finanzieren.
    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article172539473/Grundsteuer-Reform-Wohnen-waere-kaum-bezahlbar.html

  30. D Mark 16. Januar 2018 at 19:47

    Videointerview von Hagen Grell mit dem Volkslehrer, u.a. über das Verschwinden der deutschen Schüler aus den Klassenzimmern.

    https://www.youtube.com/watch?v=25rar_xXq58

    Vor einigen Tagen habe ich mir einige der Volkslehrer-Videos angeschaut. Er mag die AfD nicht und wirft ihr sogar Rassismus(!) vor. Merkwürdiger Typ

  31. Schwarzafrikanische Merkel-Gäste vom Horn von Afrika

    schleppen mulitresistente Tuberkulosekeime nach Deutschland ein,

    Der über lange Jahre rückläufige Tuberkulosetrend hat sich umgekehrt. Das hatte das Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin gerade zum Welttuberkulosetag 2017 gemeldet und dabei auf einen Zusammenhang mit aktuellen Migrationsbewegungen hingewiesen. Wissenschaftlern am Nationalen Referenzzentrum (NRZ) am Forschungszentrum Borstel (Kreis Segeberg) ist es gelungen, einen europaweiten Ausbruch eines multiresistenten Stamms der Tuberkulose (TB) bei 29 Flüchtlingen nachzuweisen. Dieser wies eine ungewöhnliche Kombination von Antibiotikaresistenzen gegen vier verschiedene Medikamente auf.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article172531660/Unbekannter-Erreger-Multiresistente-Tuberkulose-Keime-bei-Fluechtlingen-entdeckt.html

  32. Hannover 2018:

    Hannover: Südländischer Straßenräuber überfällt 70-jährige Passantin

    Hannover: Krimineller abgelehnter Asylbewerber aus Tunesien wird wegen Behördenversagens nicht abgeschoben

    Hannover: Ausländische Straßenräuber vermöbeln 20-Jährigen am Klagesmarkt

    Hannover: Albaner vergewaltigt junge Frau in einem Kellerabgang und auf einem Schulgelände

    Urteil: Hannover: Sadistischer syrischer Asylbetrüger vergewaltigt Exfreundin mit Hilfe ihres neuen syrischen Freundes – 6 Jahre + 10 Monate Jugendstrafe

    https://crimekalender.wordpress.com/tag/hannover/

  33. Cendrillon 16. Januar 2018 at 20:50

    D Mark 16. Januar 2018 at 19:47

    Videointerview von Hagen Grell mit dem Volkslehrer, u.a. über das Verschwinden der deutschen Schüler aus den Klassenzimmern. https://www.youtube.com/watch?v=25rar_xXq58
    Vor einigen Tagen habe ich mir einige der Volkslehrer-Videos angeschaut. Er mag die AfD nicht und wirft ihr sogar Rassismus(!) vor. Merkwürdiger Typ

    In diesem Video ist er allerdings wesentlich AfD-freundlicher. Interessanter Typ. Vor allem sehr mutig.

  34. Von den Medien und der Polizei (?) verschwiegen: An Heiligabend wurde ein russischer Musiker von einer Arabergang ins Koma geprügelt

    https://philosophia-perennis.com/2018/01/15/karlsruhe-koma/amp/?__twitter_impression=true

    Käme diese Nachricht nicht von einem ebenso renommierten wie für seine seriösen Aussagen bekannten Journalisten wie Michael Klonovsky hätte ich es gar nicht gewagt, sie hier zu veröffentlichen. Denn in den Medien findet man dazu keinerlei Nachricht, auch im Polizeibericht der Stadt Karlsruhe konnte ich dazu keinen Hinweis finden. (David Berger)

    „Am 24. Dezember gab eine Freundin meiner Frau, Pianistin auch sie, ein Essen, und einer der Gäste, ein russischer Cellist, ist auf dem Heimweg von einem Rudel junger Araber ins Koma geprügelt worden.

    Geschehen zu Karlsruhe in der Heiligen Nacht. Ich erzähle das, weil der Musiker diese Woche aus dem Krankenhaus entlassen wurde; er hatte eine Schädelfraktur und ein gebrochenes Fußgelenk. Die Hände sind gottlob unverletzt geblieben. Gelesen habe ich davon nirgends etwas.

    Die Polizei hat sich bis heute nicht dafür interessiert, dass ein durch Fremdeinwirkung schwer Verletzter in die Notaufnahme eingeliefert wurde. Ein Nachoperation wird notwendig sein.

    Ich fragte vor zwei Tagen nach einer Weltrangliste der „shithole countries“ (Donald Trump) und bin geneigt, ein christliches Land, in dem ein Musiker von einer Gruppe importierter muslimischer Primär- oder Sekundäranalphabeten ins Hospital getreten wird, weil die mit dem Feiertag der Geburt des Heilands nichts anderes anzufangen wissen, zumindest in den Kreis der Kandidaten auf diesen Schandtitel zu wählen. Aber dazu ein andermal.“

    Hier gibt es mehr zu dem Vorfall: ACTA DIURNA

    Update 16.01.18, 09.00 h: Klonovsky schreibt ergänzend auf seinem Blog nun:

    „Ein Nachtrag zu meinem gestrigen Notat: Ich habe die Nichterwähnung des Karlsruher Vorfalls den Medien abwechslungshalber einmal nicht zum Vorwurf machen wollen, denn offenkundig hat niemand etwas davon erfahren können. Der in Rede stehende Musiker fand sich in der Notaufnahme wieder und weiß nicht, wer ihn dorthin gebracht hat. Er war tagelang schlechterdings nicht imstande, die Sache publik zu machen. Einige Stunden nach meinem Eintrag hat sich die Kripo Karlsruhe bei mir gemeldet und um nähere Informationen gebeten. Inzwischen ist ein Kontakt hergestellt.“

  35. @ Cendrillon 16. Januar 2018 at 20:50

    „Vor einigen Tagen habe ich mir einige der Volkslehrer-Videos angeschaut. Er mag die AfD nicht und wirft ihr sogar Rassismus(!) vor. Merkwürdiger Typ“

    Bin ein Bösmensch. Für mich ist ausschlaggebend, wie viele Edle Wilde und Neger hier in unserem deutschen Vaterland anwesend sind. Der Volkslehrer ist ein guter Mensch und sieht primär den einzelnen Möntschen. Mag ja sein, daß es vereinzelt sympathische Neger oder Orientale gibt, aber das interessiert mich nicht.
    Weiß ich, daß er der AfD reserviert gegenübersteht, aber in welchem Video wirft er dieser Partei Rassismus vor?

  36. Eurabier 16. Januar 2018 at 20:36

    Statistisch gesehen bedeuten also mehr Rechtgläubige mehr Kriminalität. Da macht die linksgrüne Lügenpresse dem auszuraubenden und zu vergewaltigenden Steuerzahler Mut:

    https://www.welt.de/debatte/article172549909/Neue-Asylbewerberzahlen-Wenn-jaehrlich-zwei-Grossstaedte-einwandern.html

    Machen wir uns ehrlich: Deutschland wird kein einziges Jahr mehr erleben mit nur 28.018 Migranten. Zum einen leben wir in der Zeit einer globalen Völkerwanderung mit dem Ziel Europa und zum anderen in einer überalterten Gesellschaft, die Fachkräfte von außen braucht, weil sie versäumte, selbst genug Nachwuchs zu zeugen. Deutschland wird muslimischer, afrikanischer, auch asiatischer werden, als es heute ist.
    ——————-
    Machen wir uns mal ehrlich: mit diesen Altparteienpolitikern geht Deutschland unter/den Bach hinunter und endet in einem Shitholestaat, ein Staat, der so aussieht, wie die Staaten, wo die Millionen Asylforderer und Wirtschaftsmigranten herkommen.
    Machen wir uns nichts vor, die Altparteien sind nicht in der Lage und auch nicht Willens das Deutsche Volk zu schützen (wofür zahlen wir eigentlich Steuern?), nein sie betreiben den Untergang sogar sehenden Auges.

    Die Kommentare bei WELT sprechen wieder eine deutliche Sprache!
    Die Zahlen von DeMaizere glaube ich nicht. Und, dass „weniger Flüchtlinge“ kommen/kamen lässt nicht vergessen, wie viele Millionen Merkel und er vorher reingelassen hat und dass es rechtswidrig war auch nicht. Es kommen einfach nur noch tausende dazu, es werden kaum welche herausgebracht.

  37. Hier noch ein paar ALTERNATIVE FAKTEN:
    Trotz Tübingens besonders wohlwollender Gutmenschenszene gehen die Invasoren hier nicht weniger schlagkräftig zur Sache. Auch gegenseitiges Verkloppen in Gruppen und mit Waffeneinsatz (Schreckschuß, Baseballschläger, Axtstiel, Eisenstange…) gehören dazu, „Rechte“ kämen nach so was wegen schwerem Landfriedensbruchs gleich mal in den Knast. So weit, so schlecht. Immerhin war niemand von uns, die wir schon länger hier leben, betroffen.

    Vor einer Woche wurde im ersten einschlägigen Polizeibericht Reutlingen (10.01.2018 ,11.57 Uhr) und dann auch im Monopolblatt SCHWÄBISCHES TAGBLATT wie „konkurrierenden“ REUTLINGER GENERALANZEIGER und im Staatsfunk SWR 4 Tübingen nichts Näheres berichtet, obwohl nicht nur der aufgeweckte Zeitgenosse die ausländischen Nachtigallen längst trappsen hörte. Denn im nunmehrigen aktuellen Polizeibericht wurde zum 10.01.2018 rekapituliert: „… vier junge Syrer angeblich von vier Männern und zwei Frauen attackiert“. Also zunächst mal auch polizeiliches Totschweigen!

    Nun die zweite Runde im lustigen Catch-as-cutch-can unserer Goldstücke: Da es jetzt 40 Schläger, 18 polizeilich Festgenommene und ein paar Verletzte mehr gegeben haben soll, nannte der Polizeibericht (15.01.2018, 13:04 Uhr) erstmals Rösser und Reiter: „….handelt es sich um neun Syrer, fünf Deutsche, drei Türken und einen Kroaten“. Die lokalen Zeitungen schrieben das wenigstens auch so ab. Nur die Gutmenschen vom Staatsfunk SWR 4 Tübingen gaben sich weiter ahnungslos bzw. als Wegzensierer: Keine Sterbenssilbe zu den „ausländischen Mitbürgern“, denn die angeblich beteiligten fünf „Deutschen“ sind bestimmt auch nur Paßdeutsche.

    Wir werden wohl fortan, bei PEGIDA und so, noch genauer differenzieren müssen: Die Steigerungsform (von immerhin noch auf Kunden angewiesener) Lügenpresse heißt (zwangsfinanzierter) Lügenfunk!

  38. arte liefert mir heute einen anti trump / anti putin abend,

    den ich dem mit politikern regierungsnah besetzten staatssende-komplex
    durch das mit freude uebernommene reichsrundfunksgesetz von 1924
    leider und dazu im voraus finanzieren musste.

    „„Es soll ein regelrechtes Jagen geben mit Fallen, die wirklich zuschnappen und Schlingen,
    die wirklich fangen, und wir sollen dabei helfen“, sprach Hardt im Abendprogramm.
    „Aber wir möchten nicht gern die Häscher sein von Menschen, die wir lieb haben,
    weil sie uns hören.“ Hardt endete den Vortrag mit der Ankündigung, dies sei die letzte Aufforderung vor der „Schwarzhörer-Razzia“. https://de.wikipedia.org/wiki/Rundfunkbeitrag

  39. „In Deutschland sind Ausländer aus dem islamischen „Kulturkreis“ häufiger kriminell als unsere deutschen Landsleute.“

    Warum „Kulturkreis“? Das muß nicht apostrophiert werden, denn alles, was nicht zwingend aus der Natur des homo sapiens hervorgeht, ist Kultur. Essen müssen ist Natur, Witwenverbrennung oder ritueller Kannibalismus sind Kultur.
    Multikulturalismus bedeutet, daß der Inder nach den Regeln seiner Kultur die Witwe verbrennt und anschließend der Tommy nach seiner Kultur die Mörder der Witwe hängt.

  40. Demonizer
    16. Januar 2018 at 21:16

    alexandros 16. Januar 2018 at 21:08

    OT Aaachtung Alternative-Fakten
    Trumps Politik : Das amerikanische Wirtschaftswunder
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/anders-als-erwartet-geht-es-amerikanischer-wirtschaft-gut-15397404.html
    ———————–
    Wer hätte das gedacht? Die MS-Medien/Schmierfinken und die Lügenpresse hatte doch den Untergang der USA herbeigeredet. Mensch und England ist auch nicht versunken.

    ————–
    Das ist jetzt auch den EUnuchen Juncker und Tusk bewusst geworden:

    Tusk und Juncker bieten Großbritannien EU-Verbleib an

    http://m.spiegel.de/politik/ausland/brexit-donald-tusk-und-jean-claude-juncker-bieten-grossbritannien-eu-verbleib-an-a-1188114.html

  41. Wie sich Einwanderung in die U.S.A. veraendert hat *

    „The United States has always been a country of immigrants.
    The English-speaking Protestant Christians who founded the country,
    however, have not always welcomed other types of arrivals.
    The disdained have changed over time.“
    https://www.washingtonpost.com/graphics/2018/national/immigration-waves/?utm_term=.1dc3a515ec75

    Wer als Deutscher in Deutschland ueber Einwanderung nach Deutschland
    mitreden und Debatten gewinnen will, braucht Fakten und Zahlen aus Laendern,
    die durch kontrollierte Einwanderung WIRKLICH erfolgreich wurden.

  42. Die Liste wird bald verschwinden

    „Eine Islamisierung findet nicht statt, Bitte weiter gehen…“
    „Eine Islamisierung findet nicht statt, Bitte weiter gehen…“
    „Eine Islamisierung findet nicht statt, Bitte weiter gehen…“

  43. Ein Gefängnisplatz kostet pro Jahr zwischen 100.000-140.000 €.
    inkl. der Baukosten
    Die nackten Haftkosten betrugen 2010 109,38 Häftling/Tag = 39.785
    (Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz)
    131,62 Euro pro Tag und Häftling = 48.000 €
    (Schleswig Holstein 2015)
    Ist-Ausgaben der Länder für den Justizvollzug
    2010 2.821.198.260,69

    Da die Ersatzhaftfälle – nicht gezahlte Geldstrafen – hinzukommen –
    sind schlichtweg nicht genug Plätze vorhanden, um bei juristisch gebotenen Haftverurteilungen dann
    auch zu vollziehen.

    Wenn also die Justiz konsequent gesetzeskonform urteilen würde, bräuchten wir umfangreiche Gross-Straflager, da mit Bauzeiten und Kosten deutscher JVAs das Massenproblem nicht auffangbar war und ist.

    Logische Schlussfolgerung: Der Untergang der öffentlichen Sicherheit ist schon lange politisch gewollt.

  44. Zu dem Bericht
    https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2018/01/16/fluechtlinge-entlasten-die-krankenkassen
    muß man natürlich schon genauer hinschauen. Hier werden EU-Arbeitnehmer, also Leute, die selbständig Beiträge erarbeiten, und Migranten in eine Schublade gesteckt. Damit wird dann gegen die These der AfD, die sich nur auf Migranten bezieht, argumentiert.
    Das Highlight:
    „Martin Litsch, Chef des AOK-Bundesverbandes reagierte damals sofort und sagte, dass die Unterfinanzierung der Krankenversicherungsbeiträge von Hartz-IV-Empfängern nicht durch Flüchtlinge entstehe, sondern weil die Beiträge der Bundesagentur für Arbeit nicht ausreichten.“
    Genau. Würde der Steuerzahler neben seinen eigenen Beiträgen einfach noch mehr Steuergelder für Fremde bereitstellen, würde es ja reichen.

    Ist „Doris Pfeiffer, Chefin des GKV-Spitzenverbandes“, eigentlich mit dem Kriminologen Pfeiffer („Familiennachzug stoppt Intensivtäter“, „Afghanen sind gar nicht gewalttätig“) verwandt?

  45. @ LEUKOZYT 16. Januar 2018 at 22:18

    Da kann man es mal sehen, die wunderbare USA, einstmals ein Sehnsuchtsziel. Aber in den Jahren zwischen 1960 mit Rock ’n‘ Roll, dann jedoch hin in die 1970er Jahre veränderte sich die USA mit Drogenkriminalität und vielen Toten, Ghetto- und Rassenunruhen, Plünderungen nach Stromausfall in New York. 1977 war nicht der erste Stromausfall in den USA, aber noch 1965 blieb es beim großen Stromausfall im Nordosten der USA ruhig und friedlich.
    Deutlicher lässt es sich wohl kaum vor Augen führen:
    > https://www.washingtonpost.com/graphics/2018/national/immigration-waves/?utm_term=.dcdd8510647d
    Danke für den erhellenden Link.

  46. Es wird höchste Zeit, dass in den Kriminalstatistiken eine Unterscheidung zwischen Deutschen ohne Migrationshintergrund und „Deutschen“ mit Migrationshintergrund erfolgt. Alles andere ist Augenwischerei. Sieht man sich nämlich in den Gefängnissen um, bekommt man einen deutlich anderen Eindruck, als den, der einem durch die Statistik suggeriert werden soll.

  47. ZItat:
    Naja, beschissen wurde ich auch schon oft von Deutschen.
    Was das betrifft, können sich Ausländer und Deutsche gern die Hand reichen. Neben Fußball ist das der neue Volkssport.
    ————–
    “ Beschissen werden“ würde ich harte Gewaltkriminiaität nicht verniedlichend bezeichnen. Und gerade die Sparte ist vor allen anderen stark angestiegen hier. Laut der niedersächsischen Studie sind dafür vor allem Flüchtlinge und da vor allem die Nafris für zuständig. Die üblichen Systemmedien versuchen nach wie vor verzweifelt das umzudeuten und anders zu interpretieren, zu verharmlosen mit unangebrachten vergleichen und Nebelkerzen. Im TV hab ich bei den Staatssendern nicht mal ne Meldung darüber gesehen.
    https://www.stern.de/politik/deutschland/neue-studie-belegt–mehr-gewaltkriminalitaet-durch-mehr-zuwanderer-7807774.html

  48. Und unter den restlichen paar % kann man sich denken : Das sind zwar dann keine “ FLüchtlinge“ aber trotzdem mit “ Mihigru“ viele dabei …

  49. Am Landgerichen Essen und Bochum (vielleicht gilt das auch für andere Gerichte in NRW) ist ein Rückschluß vom Vornamen auf eine Herkunft nicht mehr möglich.
    Ich habe schon vor Jahren beobachten können, daß die meisten Vornamen türkisch/russisch/südost-europäischer Herkunft waren. Vor circa zwei Jahren wurden dann in den Terminankündigungen auf einmal selbst die Vornamen abgekürzt. Somit war dem Rückschluß ein Riegel vorgeschoben. Na gut, Ö., Ü. Y. lassen dann noch immer etwas an Vermutungen zu….

  50. Alternative Fakten WAR das Unwort des Jahres 2017.
    Das Unwort für 2018 wird werden: Shithole countries

  51. D Mark 16. Januar 2018 at 20:32
    Mit der Realpolitikerin Weidel wird das nichts.
    Quelle: https://twitter.com/Alice_Weidel/status/953286649370284032
    Weidel ist da keinen Deut besser als die Kartellparteien, welche die AfD ausgrenzen auch wenn es inhaltlich richtig ist. Es ist doch vollkommen egal, wer das gerufen hat, er hatte auf jeden Fall recht!

    Weidel ist eine wandelnde Sagrotan-Werbung. Alles nationale ist bei ihr eigentlich Bä-Bä und lediglich Theater zur Posten-Erringung, bzw. -Erhaltung. Weidel ist nichts anderes als eine verhinderte FDP-Tante, die am liebsten mit Lindner kuscheln würde. Aber nun müssen wir halt mit Weidel leben.

  52. Was soll die Aufregung? Jeder dieser hier eindringenden muslimischen und afrikanischen Primaten ist früher oder später ein EINZELFALL! Machen wir uns da nichts vor.

  53. alexandros 16. Januar 2018 at 21:23

    Meine lieblings Alternativen-Fakten
    „ERSTAUNLICHES PHÄNOMEN“ Flüchtlinge entlasten deutsche Krankenversicherung

    Natürlich wissen auch die WELT-Schmierfinken, dass auf Sicht von den in die Sozialsysteme einsickernden Merkel-Gästen stets Belastung und niemals Entlastung kommen wird, aber die Schmierfinken sagen sich, erstmal raus mit der frohen Nachricht der „Entlastung“, steter Tropfen höhlt den Stein.

    Das ist dasselbe Niveau, was von Dämlack oder Lügner Maas, je nachdem wie man den Stuss bewertet, welchen Maas absondert;
    Angesichts von 50 Milliarden Kosten für Merkel-Gäste jährlich schwatzt Maas bei Illner , „es wird keinem etwas weggenommen“.

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/mueller-vogg-gegen-den-strom/economics-war-gestern-jetzt-gibts-maasonomics/

  54. Zitat: „Die Polizei gibt kaum Hinweise auf die Herkunft der Täter“.

    Das hat sich inzwischen in einigen Bundesländern gebessert.
    In andere gilt noch etwas ähnliches wie der Erlass des NRW Innenministers Ingo Wolf (FDP) zur Polizei-Öffentlichkeitsarbeit, ähnelt dem berüchtigten Pressekodex-$.
    Bitte googlen:
    Leitlinien für die Polizei des Landes Nordrhein-Westfalen zum Schutz nationaler Minderheiten vor Diskriminierungen

  55. Warum in ALLEN Bereichen der Kriminalität, also auch bei Betrug, Wucher usw immer ausländische Täter?
    Ganz einfach: Mangelnde Solidarität.
    Jetzt wurden gerade wieder Millionen von angeblichen „Flüchtlingen“ ins Land gelockt, und der deutsche Gutmensch hofft und betet, sie mögen sich doch „gut integrieren“.

    Doch warum sollten sie das machen?
    „Integrieren“ sich deutsche Ingenieure, die als Entwicklungshelfer in Afrika arbeiten, in die dortige Gesellschaft?
    Zeigen die irgendwelche „Solidarität“ mit der dortigen Bevölkerung?
    Geben die 90% ihres Einkommens an Einheimische, damit die dort überleben können, so wie es der afrikanische Bundesligaprofi macht, um sein Dorf in der Heimat zu unterstützen?

    Die Gehirnwäsche der 68er hat bei den Deutschen voll gewirkt: Familie ist schlecht, Eltern sind Nazis, alle Menschen sind gleich, jeder Mensch soll die gleichen Chancen haben, der Ausländer ist ein guter Mensch und sichert unsere Renten…
    Bullshit!
    Der kleine arabische Schlüsseldienst-Betreiber, der die alte Oma abzockt und 500 Euro zahlen lässt:
    Der hat hat dabei gar kein schlechtes Gewissen, die 500 Euro überweist er an seine Sippe nach Arabien, denn DIESER SIPPE gilt seine Solidarität, NICHT den Deutschen!
    Wenn ich Typen wie Lindner schon höre: Einwanderungsgesetz, wer hier arbeitet, soll kommen dürfen!
    Warum, Herr Lindner? Warum sollte ein Syrer, der hier arbeitet, Deutschland und seinen Bewohnern gegenüber SOLIDARISCH sein? Sobald es möglich ist wird er vermutlich H4 beantragen, weil H4 plus Schwarzarbeit viel interessanter ist für ihn, da kann er mehr in die Heimat überweisen!

  56. Eine kleine Anekdote aus einer deutschen Kleinstadt, meine Eltern leben dort momentan:

    Ein alteingesessener, erfolgreicher deutscher Obst- und Gemüsehändler wird langsam immer älter, denkt ans aufhören.
    Ein Türke bekommt das mit, belabert ihn, er solle ihm das Geschäft übergeben.

    Der alte Händler, ein Geschäftsmann der „alten Schule“ ist skeptisch:
    Was wird aus meinen (deutschen) Mitarbeitern, die haben Familie, werden die ihre Jobs behalten?
    Türke: „Na klar, die bleiben bei mir im Laden, die übenehme ich, das garantiere ich schriftlich.“
    Nach langem Ringen willigt der Deutsche ein, übergibt sein Geschäft dem Türken. Er hat ja die Garantie, dass seine Mitarbeiter weiter beschäftigt bleiben.
    Zunächst scheint der Türke Wort zu halten. Die ersten Wochen läuft alles ok, die deutschen Mitarbeiter arbeiten jetzt für den Türken. Doch dann beginnt das Mobbing. Türkische Kunden lassen sich von den Deutschen bedienen und beschweren sich, z.B. sei Wechselgeld falsch heraus gegeben worden, schlechte Ware „unten in der Tüte“ versteckt worden usw…
    Die Mobbingkampagne hat Erfolg, genervt geben nach und nach alle Deutschen auf und kündigen freiwillig.
    Gegen den Türken und seine Sippe haben sie keine Chance. Die deutschen Mitarbeiter werden durch türkische Mitarbeiter ersetzt.

    Und jetzt das eigentlich widerwärtigste an dieser wahren Geschichte:
    Die Deutschen in der Stadt kaufen weiterhin bei dem Türken ein:
    „Aber er ist doch immer so freundlich, und gute Ware hat er auch!“

    Da fragt man sich: „Haben wir Deutschen es vielleicht nicht besser verdient?“
    Ausländer übernehmen auf die Weise einen Geschäftsbereich im „Niedriglohnsektor“ nach dem anderen. Der Ehefrau des deutschen Ingenieurs, die sich die Mondpreise beim superteuren Türken leisten kann, ist das egal: Der Job ihres Mannes ist durch die Türken ja nicht in Gefahr, dazu fehlt den Türken die Bildung in der Regel. Also schimpft man auf die „Abgehängten“, meint, es wäre eine „Neidgesellschaft“, verweigert die Solidarität mit Menschen in Deutschland, denen es vielleicht nicht so gut geht, weil sie nicht in Harvard studiert haben im Auslandssemester!

  57. Social Bot 16. Januar 2018 at 21:46

    Demonizer
    16. Januar 2018 at 21:16

    alexandros 16. Januar 2018 at 21:08
    ————-
    Vor Tagen morgens ein Börsengespräch mit Alternativen Fakten des DLF (DeutscherLügenFunk) zwischen einem Börsen-Insider und dem Moderator, sinngemäß:
    Moderator: Also fassen wir zusammen, dass sich die Börse trotz Trump gut entwickelt hat?
    Börsen-Insider: Ich berichtige, nicht t-r-o-t-z Trump, sondern w-e-g-e-n Trump!

  58. Bedauerliche Einzellfälle!“
    Ich kann diesen Schwachsinn nicht mehr hören! Kriminelle Goldstücke bewegen sich bei uns, als wäre es ihr Land. ?
    Am 22. Januar gehe ich zum 127.mal in Dresden, der Hauptstadt der Widerstands, mit PEGIDA gegen diesen Irrsinn auf die Straße. ?
    Ich will mein Land zurück!?

Comments are closed.