Seit Wochen ist Mannheim deutschlandweit in den Schlagzeilen. Die Stadt ist gebeutelt von der Massenzuwanderung der vergangenen Jahre. Oberbürgermeister Peter Kurz (SPD) beklagte sich in einem Brandbrief über junge Flüchtlinge, die durch eine „bislang nicht gekannte hohe kriminelle Energie“ und fehlende Mitwirkungs- und Integrationsbereitschaft auffielen. Bürger und vor allem Bürgerinnen befinden sich auf dem Rückzug aus dem öffentlichen Raum. JF-TV sah sich zusammen mit dem Journalisten und Islamkritiker Imad Karim zu Silvester im Herzen Mannheims um. (Sehr lesenswert in diesem Zusammenhang ein Kommentar von Rainer Wehaus in den Stuttgarter Nachrichten vom 4. Januar 2018 mit dem Titel „Moralischer Übermut – Merkels Flüchtlingspolitik ist gescheitert“. Wachen die merkelhörigen Altmedien allmählich auf?)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

77 KOMMENTARE

  1. Wie, die linksgrünen Welcome-Studenten halten sich nicht mehr im Sommer an den Neckarwiesen auf?

    Was für linksgrüne Rassisten!

    Aber, Sharia beiseite:

    Es ist der Verlust des öffentlichen Raumes, der auffällt. Kein Bier mehr am Marktplatz, keine Joggerinnen mehr in den Abendstunden und jeden Moment könnte ein entwurzelter „15-jähriger“-Drogendealer einen Bus in die Luft sprengen.

    Die indigene Bevölkerung zieht sich zurück, die Invasoren stoßen in das von ihnen durch Gewalt geschaffene Vakuum.

    Irgendwann dann „Gated Communities“ wie in Südafrika, Brasilien oder dem Westjordanland und im gepanzerten Konvoi zum Aldi.

    Das ist unsere Zukunft und jeder CDU-Wähler hat daran schulz!

  2. was Merkel von Demokratie hält:

    auf Abgeordnetenwatch : beantwortet Fragen 0

    Dr. Angela Merkel
    CDU
    | Abgeordnete Bundestag
    0%
    0?/?31
    Beantwortete Fragen
    25%
    2?/?8
    Namentliche Abstimmungen

    Jahrgang
    1954
    Wohnort
    Berlin & Templin
    Berufliche Qualifikation
    Promovierte Physikerin
    Ausgeübte Tätigkeit
    Bundeskanzlerin
    Wahlkreis

    Wahlkreis 15: Vorpommern-Rügen – Vorpommern-Greifswald I

    Wahlkreisergebnis: 44,0 % (eingezogen über den Wahlkreis)
    Liste
    Landesliste Mecklenburg-Vorpommern, Platz 1
    Parlament
    Bundestag

    JETZT, NACH Maria in Freiburg und Mia in Kandel müssen wir Deutschen die Geschichte zurechtrücken

    ES IST UNSERE PFLICHT

    AUCH AN ALLE BEAMTEN

    R E M O N S T R I E R T

    JETZT

  3. In anderen deutschen Städten sieht es auch nicht viel besser aus.
    Der Marburger Hauptbahnhof und sein Vorplatz gleichen eher einem Bahnhof in Afrika was die sich dort aufhaltenden Personen angeht.

    Marburg
    . An den Lahnterrassen ist es offenbar erneut zu einer schweren Straftat gekommen. Eine Jugendliche wurde­ eigenen Angaben zufolge am Dienstagabend von einem Mann sexuell belästigt. Wie die Polizei mitteilt, soll der Verdächtige das Mädchen gegen 19.30 Uhr festgehalten, geküsst und unsittlich berührt haben. Der mutmaßliche Täter ist Zeugenaussagen zufolge sehr schlank, etwa 17 bis 21 Jahre alt und zirka 1,75 Meter groß.

    Die Polizei sucht nach Zeugen des Vorfalls und ist telefonisch unter 06421/4060 zu erreichen.

    „In den vergangenen Monaten häuften sich kriminelle Vorfälle rund um den Erlenring. Neben Schlägereien und Alkoholexzessen gibt es auch immer wieder Berichte über Drogenhandel sowie sexuelle Belästigungen. Unter anderem wurden zwei Männer durch Messerstiche verletzt. Trauriger Höhepunkt war eine Massenschlägerei mit bis zu vierzig Beteiligten, darunter zwei junge Männer, die kurz darauf wieder auf freiem Fuß waren (alles sog. „Flüchtlinge“). Das Gerücht, im Umfeld habe sich zudem ein Straßenstrich etabliert, … In der Nacht auf Mittwoch griff zudem ein 18-Jähriger einen 39-Jährigen wenige Meter entfernt am Erlenring an. Das Gebiet rund um die Lahnterrassen und Lahnufer gilt nach Jahren von abebbender Problemlagen unter Anwohnern und Anrainern mittlerweile wieder als Kriminalitätsschwerpunkt.“

    *http://www.op-marburg.de/Lokales/Marburg/Aus-der-Kernstadt/Jugendliche-an-Lahnterrassen-sexuell-belaestigt

  4. Politik. Was für ein Wort für all die sinnlosen Aktionen von Merkel, nebst Bücklingen. Chaos anrichten und in tatenlose Starre versinken kann ich auch für gutes Geld.

  5. Dieses langsame Aufwachen der Bevölkerung (speziell in den alten Bundesländern) kommt mind. 2 Jahre zu spät. Man hat immer geknickt, wenn Mutti Merkel wieder vor sich hingeblubbert hat, fast nie kritisch ihre Politik hinterfragt. Es musste erst ein islamischer Terroranschlag in Berlin und hunderte Missbrauchsfälle + 2 Mädchen Morde hinzukommen um endlich den deutschen Michel aufzuwecken… In Osteuropa hätte man die Kanzlerin schon längst „entsorgt“.

  6. „Europe must accept Diversity or face War“: Timmermans in EU Parlmament

    Frans Timmermans, a Dutch diplomat and Vice-President of the European Commission, urged all members of the EU parliament to increase efforts to „erase single, monocultural nation states“ and accelerate the process in which „every single nation on earth must eventually become diverse“. During his speech in the EU Fundamental Rights Colloquium 2015 he put special emphasis on the importance of „not allowing even the remotest places on the planet to exist without diversity“.

    The future of humanity, so he says, no longer belongs to individual nations and cultures, but rather a mixed super-culture. Contemporary conservatives, who value their own traditions and want a peaceful future for their own communities, value a „past that never existed“ and can therefore not dictate the future. Timmermans therefore implies that European culture and heritage are nothing but social constructs and anybody who says otherwise is narrow-minded. He concludes his speech by stating that Europe has always been a continent of migrants and European values inherently mean accepting diversity.

    He expresses concerns that if EU does not increase efforts to ensure diversity gets to every single spot on Earth as fast as possible, the peace in Europe will be at stake.

    The means to achieve this are, of course, large scale, illegal mass immigration of Muslim men into Europe; the efforts to „ensure no country can escape from inevitable diversity“ imply forcing immigrants onto the very last, I quote, „remotest places on the Planet“ to ensure that there are no homogeneous societies left anywhere.

    It is very unusual to hear a EU politician speak his intentions so clearly.
    It appears that he no longer feels the need to hide the fact that „diversity“ means nothing less than chasing down the last remaining Europeans on Earth and flooding their neighborhoods with foreigners.

    If this man were an authentic ethnopluralist and his intention would be true diversity, he would support the protection of every people in their own respective cultures rather than flooding Europe with hostile immigrants, because right now birth rates are so low and immigration levels so high that the very existence of all European peoples is at stake.

    http://www.godlikeproductions.com/forum1/message3245822/pg1

  7. Da wird verharmlost, vertuscht und verlogen wo es nur geht und immer stecken die Genossen der gleichen Parteien von SPD, Grünen und CDU/CSU dahinter.
    Auch hier wieder ein Professor der Uni Freiburg, der die Überfälle in Mannheim als „ganz normale Handtaschendiebstähle“ abtut. Solche Leute müssten mit aller Gewalt ohne Bezüge und Pensionen aus ihren mißbrauchten Ämtern entfernt werden um den angerichteten Schaden wenigstens etwas zu verringern.

    Studie über Zuwanderung „Nicht überraschend, dass die Kriminalität steigt“
    http://www.deutschlandfunkkultur.de/studie-ueber-zuwanderung-nicht-ueberraschend-dass-die.1008.de.html?dram:article_id=407357

    Albert Scherr im Gespräch mit Dieter Kassel
    Beitrag hören Podcast abonnieren

  8. Also doch:

    Der Koran, eine Mord- und Raubgebrauchsanweisung für Primitivethnien und Steinzeitislamisten, der ein analphabetischer
    Kinderschänder den Mantel einer Religion überwarf, um seine Spießgesellen besser bei der Stange halten zu können!!!!!!!!!

  9. „Angesichts Tausender unbelegter Plätze in Thüringer Flüchtlingsunterkünften kritisiert Migrationsminister Dieter Lauinger (Grüne) die Bundesregierung. Es brauche endlich eine neue Prognose zu künftigen Migrationsbewegungen vom Bundesinnenministerium,…“
    https://www.welt.de/regionales/thueringen/article172192720/Plaetze-in-Fluechtlingsheimen-frei-Lauinger-kritisiert-Bund.html

    Schulz will Familiennachzug ab März wieder zulassen
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article172191201/Vor-GroKo-Sondierungen-Schulz-will-Familiennachzug-ab-Maerz-wieder-zulassen.html

  10. Der öffentliche Raum ist längst verloren, das ist eine Tatsache, in praktisch jeder Stadt, wurde daraus eine Art No-Go-Zone.

    Zu „verdanken“ haben wir das der größten Kanzler-Darstellerin aller Zeiten mit FdJ-Hintergrund.

    Das muss sich ändern. Wir brauchen keinen Schulzzug, sondern einen ABSCHIEBE-ZUG, und zwar einen sehr langen!

  11. „bislang nicht gekannte hohe kriminelle Energie“ und fehlende Mitwirkungs- und Integrationsbereitschaft auffielen. “

    Ja, aber das war ja abzusehen. Mit gesundem Menschenverstand.
    Genauso gut hätte man die in den USA einsitzenden Gefangenen alle importieren und hier freilassen, hegen und pflegen können. Nach dem Motto: „Die brauchen doch bloß Liebe, Hege und Pflege, Verständnis und Toleranz und einfach eine Chance.“

    Das kann und konnte nicht funktionieren. Und dann noch die hohe Anzahl. Fast 2 Millionen. Ein Familiennachzug würde alles noch verschlimmern. Die jungen Männer würden es als Frage der Ehre und ihres Staus als Familienoberhaupt und Ernährers und Beschützers ansehen, ihren Familien „etwas bieten“ zu können und zu müssen. Das heißt, die Zahl der Überfälle, Einbrüche und Raubmorde würde schwindelerregende Größenordnungen erreichen.

    Der Titel „Moralischer Übermut“ ist gut gewählt. Man kann auch von Jesus- Komplex oder Sendungsbewusstsein sprechen.

  12. Zentralrat_der_Oesterreicher 5. Januar 2018 at 09:31

    1683 hat die Sache nur um 350 Jahre aufgeschoben….

  13. Mannheim ist meine Geburtsstadt. Als Jugendliche sind wir dort abends um die Häuser gezogen. An Silvester gibt´s an der Kurpfalzbrücke oder Wasserturm großes Feuerwerk. Was ich nie gesehen hatte EINEN POLIZISTEN. Wozu auch? Die Leute haben gefeiert, einige waren besoffen – wie das halt so ist.
    Heute, was ein Trauerspiel, würde ich mich dort nicht mehr hinwagen. Bin mal mit dem Auto durch den Jungbusch gefahren. Mein Gott, hätte gerne Frau Schwesig DORT auf ein Bier eingeladen. Natürlich Theorie – sie hätte ihr gesichertes Dienstfahrzeug niemals verlassen.

  14. Oberbürgermeister Peter Kurz (SPD) beklagte sich in einem Brandbrief über junge Flüchtlinge, die durch eine „bislang nicht gekannte hohe kriminelle Energie“ und fehlende Mitwirkungs- und Integrationsbereitschaft auffielen.
    —-
    Ohhh entziehen sich die Flüchtlinge der in dieser Diktatur üblichen Sanktions- und Erpressungsmethoden? Wie bedauerlich… 🙂

  15. Sitzungsgeld-Schnorrer Chulz fordert Deutschland auf, sich an geltendes Recht (sic!) zu halten und sagt Nein zu einer Verlängereung des Familiennachzug- Stopp für syrische Flüchtlinge. Mit anderen Worten: bitte noch viel schlimmere Zustände als derzeit in Mannheim. Und bitte in jedem kleinen Kaff des Landes, auch die Dorfbevölkerung soll die Schönheit des ISlam kennen lernen.
    Ausgerechnet der Mann, der das Recht brechen und die „Vereinigten Staaten von Europa“ gründen will, fordert Rechtstreue.
    Wir leben tatsächlich in einer Freiluft-Psychiatrie!

  16. „Ein wichtiges Signal an die Dialogengagierten im Land“

    „Die Idee zu diesem Ratgeber geht auf das jährliche Spitzentreffen zwischen Vertretern der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und des Koordinationsrates der Muslime (KRM) zurück. Aus den gemeinsamen Konsultationen heraus erwuchs im Jahr 2012 das Bedürfnis, das, was zum Dialog gemeinsam gesagt werden kann, auch gemeinsam zu sagen. Der ursprüngliche Arbeitstitel lautete: „Interreligiöser Knigge“.“

    „Die Einsicht in Sinn und Zweck interreligiöser Verständigungen ist Gott sei Dank in den letzten Jahren in unserer religionspluralen Gesellschaft noch einmal deutlich gewachsen. Ängste vor Religionsvermischung oder strategisch angelegten Bekehrungsversuchen der einen wie der anderen Seite sind zwar hier und dort in den Religionsgemeinschaften auch vorhanden, sie bestimmen aber nicht das Miteinander. SOLCHE ÄNGSTE SIND ANGESICHTS DER VIELZAHL INTERRELIGIÖSER AKTIVITÄTEN IN UNSREM LAND UNBEGRÜNDET.“
    https://www.evangelisch.de/inhalte/122512/17-06-2015/interview-mit-detlef-goerrig-zum-dialogratgeber-christen-muslime-von-ekd-und-krm

    In der Realität meines Umfeldes von Christen und Mohammedanern: es hat sich ausdiskutiert, denn die Mohammedaner haben nun was sie erreichen wollten: jede Kritik am Islam ist einzustellen 🙁

  17. lorbas 5. Januar 2018 at 09:52

    „echte Berliner“ halt….;-)

    ( gibt’s in keinem 3-teiligen Russenfilm……nee )

  18. BenniS 5. Januar 2018 at 09:52
    Ausgerechnet der Mann, der das Recht brechen und die „Vereinigten Staaten von Europa“ gründen will, fordert Rechtstreue.
    —-
    Schlimmer, der möchte das Recht gleich ganz abschaffen und in die Hände einiger nicht gewählter Kommissare legen die dann ganz nach Gutsherrenart agieren.

  19. Sein Gott Schulz will die Bürger Deutschlands und Mannheims mit noch mehr goldigen Fachkräften bereichern.
    Da sollen die sich mal schön bedanken, das einem so viel Gutes widerfährt.

    Leute tretet in die AfD ein oder spendet an die AfD und redet nicht nur darüber.
    Es wird viel Geld für den kommenden Wahlkampf benötigt.
    Ihr dürft auch bei den Veranstaltungen anwesend sein und im Wahlkampf helfen.

  20. Ja, willkommen in der Realität Herr Oberbürgermeister.
    Nicht labern, greifen sie den Vorschlag von H.C. Strache auf und kasernieren/internieren sie diese Leute.
    Sie sind verantwortlich für die Sicherheit ihrer Stadt, wohlfeile Worte helfen nicht weiter, Hypermoralismus, Humanitätsduselei, sozi-typische Gleichmacherei und Sozialromatik ebensowenig.
    Und allen Mannheimern empfehle ich bei den nächsten Bürgermeisterwahlen diesen Herr abzuservieren.
    Wählt jemanden der den Laden aufräumt, der Recht und Ordnung zurückbringt.
    Mannheimer, wacht auf, vom Augen zumachen, den Kopf in der Sand stecken und darauf zu hoffen das der böse Traum morgen vorbei sein wird, wird nichts besser.
    Jeder trägt in einer Demokratie Verantwortung, stellt euch dieser Verantwortung für Volk und Land.

  21. Der Rückzug der Deutschen aus dem öffentlichen Raum wird sich beschleunigen. Auf Dauer wird es mangels Personal nicht möglich sein, flächendeckend für Sicherheit zu sorgen. Viele Veranstaltungen werden ausfallen.
    Nur mal am Rande eine kleine Vorhersage meinerseits:
    Übergriffe auf Frauen und Mädchen in Schwimmbädern werden im kommenden Sommer seltener. Weil die weiblichen Besucher weniger werden.
    2018 werden viele Schlafschafe verwundert die Augen öffnen. Ich mache mir große Sorgen um unsere Heimat.

  22. Ist es nicht seltsam? Die ganze Zeit halluzinieren sich diese Geisteskranken „rechtsfreien Räume“ herbei und plötzlich haben wir genau Diese tatsächlich. mmmhhh woran könnte das wohl liegen….? Ich kenne die Antwort… 😉

  23. Der Herr OB soll doch das mal seinem Parteivorsitzenden sagen.
    Der Schulz will Familiennachzug für alle, der will Bleiberecht für alle, lebenslange Alimentierung für alle.
    Die SPD will Benzin-, Öl- und Gassteuern erhöhen.
    Herr Schulz will Deutschland abschaffen und die vereinigten Staaten von Europa (als ob dadurch irgend etwas besser werden würde). Herr Schulz will deutsches Steuergeld in die Schuldstaaten Europas und der ganzen Welt verteilen. Der Herr Schulz will Schuldenvergemeinschaftung, Eurobonds, Schuldenerlasse, europaweit gleiche Renten, gleiche Krankenversicherung, Steuern usw..
    Keine Gedanke an gut oder schlecht, wahr oder falsch, Hauptsache alles und alle Gleich.
    Sieht so Verantwortung zum Wohle unseres Landes aus?
    Tod der SPD!

  24. Wenn die Wahrheit über den Dialog von Kindern und Jugendlichen im Alltag nun zwischen Christen und Mohammedanern darin besteht dass die Christen zitternd, zusammenzuckend und verängstigt schweigen müssen, um nicht der Islamophobie bezichtigt zu werden bzw. nicht die erforderliche Dialogsensibilität in ihrer interkulturellen Kompetenzreife aufzubringen in der Lage seien und von den christlichen Amtskirchen der Hinweise kommt ‚Angst ist ein schlechter Berater‘ dann bleibt den Christen noch der Ratgeber z.,B. der EKD die schon mal kooperativ, dialogfähig sich investiert hat:
    „Der Dialog zwischen Christen und Muslimen ist dabei nicht nur Ausdruck eines bestimmten Zeitgeistes oder ein Gebot der Stunde, sondern er hat im Christentum wie auch im Islam seine theologischen Begründungen. Christlicherseits gründet der Kontakt zu Menschen anderer religiöser Überzeugungen in der Erkenntnis, dass mir im Nächsten, Anderen und Fremden Christus bzw. Gott begegnen kann (z. B. Matthäusevangelium 25,31- 46). Muslimischerseits besteht eine grundsätzliche Überzeugung, dass die Menschen unterschiedlich erschaffen wurden und sich in ihrer Unterschiedlichkeit kennen lernen sollen (z. B. Sure 49,13).“
    „Das unterstreicht noch einmal, dass wir es nicht mit einer Einheitsreligion zu tun haben, sondern mit verschiedenen religiösen Traditionen und Gemeinschaften, die in Respekt voreinander und in Achtung der vorhandenen Unterschiede miteinander umgehen möchten.“

    Fazit: alle sollten sich an den NIchteinheitsreligionhinweis: Matthäusevangelium 25,31- 46 und Sure 49,13 halten, denn „Möge der Dialogratgeber so der Praxis christlich-islamischer Begegnung dienen und dazu anregen, das, was von evangelischer und muslimischer Seite gemeinsam gesagt werden kann, auch gemeinsam zu sagen – und zu tun.“
    Zitate aus:
    https://www.ekd.de/dialogratgeber_christen_muslime.htm

    Fatwas oder Ratgeber von?
    Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm
    Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland
    Erol Pürlü
    Sprecher des Koordinationsrates der Muslime

  25. Pedo Muhammad
    5. Januar 2018 at 09:40
    @pedu muh. 9:27
    Warum nicht ein ZUSAEZLICHES Essen fuer Muslime (wie bei den Vegetarierern) ?
    ++++

    Die sollen essen, soviel wie sie wollen.
    Aber in ihren Heimatländern!

  26. Zinnsoldaten 5. Januar 2018 at 10:18
    Es gibt keine „rechtsfreien Räume“ !!!
    Das Recht haben dort nur andere.

  27. Auszug aus der Völkermordkonvention der Vereinten Nationen von 1948:

    https://www.voelkermordkonvention.de/uebereinkommen-ueber-die-verhuetung-und-bestrafung-des-voelkermordes-9217/


    Artikel II
    In dieser Konvention bedeutet Völkermord eine der folgenden Handlungen, die in der Absicht begangen wird, eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören:

    Tötung von Mitgliedern der Gruppe;
    Verursachung von schwerem körperlichem oder seelischem Schaden an Mitgliedern der Gruppe;
    vorsätzliche Auferlegung von Lebensbedingungen für die Gruppe, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen;
    Verhängung von Maßnahmen, die auf die Geburtenverhinderung innerhalb der Gruppe gerichtet sind;
    gewaltsame Überführung von Kindern der Gruppe in eine andere Gruppe.

    Artikel III
    Die folgenden Handlungen sind zu bestrafen:

    Völkermord,
    Verschwörung zur Begehung von Völkermord,
    unmittelbare und öffentliche Anreizung zur Begehung von Völkermord,
    Versuch, Völkermord zu begehen,
    Teilnahme am Völkermord.

    Artikel IV
    Personen, die Völkermord oder eine der sonstigen in Artikel III aufgeführten Handlungen begehen, sind zu bestrafen, gleichviel ob sie regierende Personen, öffentliche Beamte oder private Einzelpersonen sind.

  28. Megastar 5. Januar 2018 at 10:04
    OT
    Manuela Schwesig (SPD): „Sind uns noch gar nicht einig mit der CDU/CSU“ (05.01.2018)
    https://www.youtube.com/watch?v=3pS61unrnW0
    ______
    Die Kinderarmut-Kinder sind bereits im Studium und die SPD redet deren ganzes Kinderleben über Kinderarmut und so haben sich diese Kinder jetzt auf die konservative Seite des Landes orientiert fern von der SPD oder haben die nach 20 Jahren Kinderarmut gedacht die armen Kinder vergessen was sie denen angetan haben: jahrelangen Hunger im Bauch vergisst man nicht, zumal man hier von Zahlen im Millionen Bereich von Kindern rechnen muss?

    Wieso freut sie auf die christliche Sternsinger und möchte für die ohnehin schon Kinderarmut groß gewordenen Kinder nun die Komplettislamisierung derer Kinder mittels vehementem Familiennachzug forderungen von Mohammedanern?

    Die nun studierenden groß gewordenen Kinder hat die SPD auch mit 20 Jahre Kinderarmut nicht davon abhalten können mit einem entwickelten Gehirn sich von der unter dem Verdacht der Islamsierungswollerei stehenden SPD fern zu halten und sich zukunfttsfähigeren Alternativen zu zu wenden 🙂

  29. _Mjoellnir_ 5. Januar 2018 at 10:07

    Ganz genau- es fehlen die Ressourcen, um den Öffentlichen Raum nochmal wie früher rechtsstaatlich zu kontrollieren.

    Die Wähler der Altparteien haben das auch momentan aufgegeben. Sie haben diesen Zustand ja mitverursacht.
    Das wird sich ändern- der Wunsch nach Sicherheit wird irgendwann zurückkommen. Die Mittel zur Wiederherstellung- sind den gleichen Leuten dann vollkommen egal.

    Das ist die Folge des Zivilisationsbruches von 2015. Und wir wussten das bis ins kleinste Detail.

  30. Wir Patrioten sind nicht verunsichert, wir wissen was wir wollen und kämpfen dafür.
    Verunsichert sind nur die, die nur Grütze im Kopf haben, deren Träumereinen, Menschenschwärmerei und Hypermoralismus von der Realität zertümmert worden ist.
    Weil ihren ihr Wahn und ihre religiöse Inbrunst mit der sie daran glauben, den Blick für die Realität und Vernunft verstellt.

  31. „ein Kommentar von Rainer Wehaus in den Stuttgarter Nachrichten vom 4. Januar 2018 mit dem Titel „Moralischer Übermut – Merkels Flüchtlingspolitik ist gescheitert“

    Sorry, aber das trifft die Wahrheit ja nicht. Dieser Satz suggeriert, dass Merkel ganz bewusst bestimmte Entscheidungen in ihrer Funktion als Nutzenmehrerin Deutschlands getroffen hat und das wegen bestimmten Rendbedingungen fehlgeschlagen ist. Nein, das trifft die Wahrheit nicht. Merkel war sinngemäss eine Mutter, die zusieht, wie ihre Tochter überfallen und vergewaltigt wird. Sie hat nichts, aber auch gar nichts gemacht, was das ihr im übertragenen Sinne anvertraute Deutschland geschützt hätte. Sie ist eine Rabenkanzlerin, um in dem Kontext zu Mutter zu bleiben. Und die Sozen haben aus vollstem Herzen mitvergewaltigen lassen.

  32. schon gehört ?, Neecher streichelt, reibt und fummelt während der Niederkunft an einer gebärenden Frau und sich selbst

    OT,-….Meldung vom 04.01.2018 – 16.00

    Rom: Migrant will sich an Schwangeren vergehen – als Krankenpfleger gekleidet

    Ein somalischer Staatsbürger soll den Versuch unternommen haben, sich an einer in ihren Wehen liegenden Frau zu vergreifen, berichten italienische Medien übereinstimmend.Der Täter, ein 38-jähriger Somalier, habe am 31. Dezember eine grüne Krankenpflegeuniform aus einem Lagerhaus gestohlen, sich umgezogen und so ungehindert in das Sant’Eugenio Hospital in Rom eindringen können, schreibt La Stampa. Dort soll der polizeibekannte Mann, der eine fünfjährige Aufenthaltserlaubnis besitzt, in einen Kreißsaal geschlichen sein. Im Saal habe eine 43-jährige Frau gelegen, bei der bereits die Wehen einsetzten. Nach Angaben der Polizei hat der 38-Jährige begonnen, die Schwangere unsittlich im Schritt anzufassen, holte sein Geschlechtsteil heraus und manipulierte damit. Dem Somalier wird die Absicht unterstellt, die Frau vergewaltigen gewollt zu haben. Bevor dies jedoch geschehen konnte, sollen der Arzt und Krankenschwestern auf die Schreie der Schwangeren herbeigeeilt sein.Der Mann sei kurze Zeit später festgenommen worden und befinde sich derzeit in Untersuchungshaft. Die Verteidigung habe vor, eine psychiatrische Expertise zu beantragen. Der Prozessauftakt sei für den 10. Januar geplant, berichtet die italienische Tageszeitung Libero. https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20180104318943365-italien-migrant-sexualstraftat/

  33. Erklären 3.200 Jahre alte Hieroglyphen das Ende der Bronzezeit im östlichen Mittelmeer?

    ….Jetzt sieht sich der Archäologe durch Wiederentdeckung der längsten luwischen Hieroglypheninschrift aus der Bronzezeit bestätigt – schildert diese doch den Einfall maraodierender “Seevölker” ins östliche Mittelmeer….

    “Rückblickend gelangen diesen Pionieren wichtige Durchbrüche, doch zu ihrer Zeit scheiterten sie allesamt am und im universitären System. Eifersüchtige Kollegen bezeichneten sie als Dilettanten, Phantasten, Fälscher, Betrüger oder auch Nazis – und hatten damit Erfolg. Inzwischen weiß man die Leistungen der vorgestellten Forscher besser zu schätzen. Vollständig rehabilitiert wurde jedoch bis heute keiner von ihnen.”

    https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/erklaeren-3-200-jahre-alte-hieroglyphen-das-ende-der-bronzezeit-im-oestlichen-mittelmeer20171013/

  34. Sinkende Absätze und ein immer stärker werdender Wind aus der Gegenrichtung lassen in nächster Zeit wahrscheinlich selbst die linksten Schmierfinken umdenken.

  35. EinKesselBuntesIstAngerichtet 5. Januar 2018 at 10:23
    Es gibt keine „rechtsfreien Räume“ !!!

    Ohhh ich sehe da kennt sich jemand ein wenig aus….meine Hochachtung… 😉

  36. Unsere heutige Zivilisation baut auf MITGEFÜHL, Mitmenschlichkeit, die das konstruktive Zusammemleben ermöglicht.

    Zivilisierte Menschen, also die Mehrzahl in Deutschland, jene, die Mitgefühl empfinden, werden mit immer zahlreicheren Bestien konfrontiert.
    Diese gehen auch auf 2 Beinen aber haben kein Mitgefühl, weil sich in diesen „Kulturen“ gar keines herausbilden konnte. Wer es hat, wird von Vater Mutter oder Bruder abgeschlachtet! Das Sippendenken bestimmt. SIe sind von den Möglichkeiten her eben NICHT GLEICHWERTIG (genauso wie echte Pstchopathen bei uns, die es ja gibt und die leider einen unproportinal grossen Einfluss haben).

    Dieser Dreck ohne Mitgefühl wird NIEMALS ein Teil der heutigen Gesellschaft sein können, wo das der entscheidende Faktor ist. Leider vermehren sie sich wie wahnsinnig und VERDRÄNGEN die heutige Gesellschaft.
    Übrig bleibt die Hölle mit diesen grausigen Bestien, kaum noch vollwertige Menschen.

    Linke: Ihr seid ideologieverblendete Idioten. Was ihr züchtet ist keine hellbraune friedliche Mischrasse, sondern ihr züchtet weg/ verdrängt, was den echten Menschen ausmacht. Perverses Pack!

  37. Von Tiefgarage zu Tiefgarage während dem der Mob auf den Straßen tobt und regiert!

    Soll das unsere Zukunft sein?

    Die Armen, die kein Auto haben, werden dieser Gewalt nichts als ihre bloße Haut entgegenzusetzen haben! Und dies Tag und Nacht!! UND DIE POLIZEI SCHAUT MACHTLOS ZU!!!

    Es wird langsam Zeit, dass sich die anständigen Bürgermeister, die es noch gibt, alle bundesweit zusammentun, um zu retten was noch zu retten ist!

    ALLE MÜSSEN ZURÜCKGEFÜHRT WERDEN! JEDER EINEZLNE MUSS RAUS!
    UND DANN MUSS MAN SICH UM DIE HIER LÄNGER LEBENDEN KÜMMERN, DIE SICH NICHT UNTERORDNEN WOLLEN!

  38. fiskegrateng 5. Januar 2018 at 10:55
    Linke: Ihr seid ideologieverblendete Idioten. Was ihr züchtet ist keine hellbraune friedliche Mischrasse, sondern ihr züchtet weg/ verdrängt, was den echten Menschen ausmacht. Perverses Pack!

    Linke und Rechte und sonstige Ideologen einigt eine einzige Idee: Sie setzen Macht mit Recht gleich, sie denken das wer Macht ausüben kann immer im Recht ist, so ist der Zeitgeist…

  39. Berlinzentrale 5. Januar 2018 at 09:36
    Moins

    hier noch ein netter Silvesternachtrag aus einem Bezirk meiner Heimatstadt ( leider )

    http://youtu.be/rm4XaqWIq3U

    das sagt vieles……
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    das ist echt schlimm … dieses türken und Araber Pack ….Berlin ist einfach nur noch eine Drecksstadt … bin froh nur morgens rein zu fahren zur Arbeit und Abends wieder raus ….

  40. mögliches Szenario:

    Wenn Christinnen unter den Deutschen mit den zeugungsfähigen vielen Mohammedanern Beziehungen schließen in den sie akzeptieren, dass die …, dann könnten sie doch einfach mal ‚die Fresse halten‘, weil sie doch ‚Pack‘, ‚Mischpoke‘, ‚Pöbel‘ und als schon länger hier Lebende die Integration gewährleisten, indem sie aushalten und ihre Kinder dann im Aushalten anders erziehen, eben westlich, die wiederum Integrierte wären, damit die Fachkräfte da sind, um die Pensionen derer zu zahlen die das empfehlen:
    was ist die HÖLLE auf Erden für PensionsGELDwoller und demografisches Problem über Aushaltende gehende Politiker 🙁
    Doch es gibt einen Ratgeber (keine Fatwas) für Christinnen des Landes ab den Kindergarten, bis über Schule und an die Uni in der doch bekannt unkomplizierten Begegnung:
    https://www.ekd.de/ekd_de/ds_doc/2015_dialogratgeber_christen_muslime.pdf

    Meinten die christlichen Amtskirchen nicht ohnehin ‚ANGST IST EIN SCHLECHTER BERATER‘: denn auch in interkulturellen Seminaren wird doch Hoffnung verkündet in 100 Jahren ist der Islam reformiert und wie wird es denn zur Reformation gekommen sein, werden es Kinder sein die den Schmerz und das Leid ihrer aushaltenden christlichen Mütter mit dem deutschen ’niemals wieder‘ von Deutschen an Deutschen beantworten werden 🙁

    Wo ist die neue Hölle auf Erden an den Christinnen,
    damit der interkulturelle Ideologietraum der ideologisch Christen und Mohammedaner vereinten Kräfte, die danach vom Bücher absetzen leben werden, die sie über die beobachteten Vorgänge anderer Schmerz und Leid im Leben Aushaltender verfassen, weil es doch lustig ist mal ein soziales Experiment an den Christinnen zu verüben und der andere Weg wider das freiwillige aushaltende Opfern des Aushaltens wäre der Familiennachzug und dann die Komplettislamisierung gewesen, welche Bürde für die Christinnen wurde dann das auferlegt von den christlichen Amtskirchen, die so christlich an den Christinnen sich berufen zu sein ?

  41. Die Mohammedaner interessiert kein „links“ oder „rechts“, „rot“ oder „grün“.
    Die sg Demokratie,nehmen sie von hinten!
    Schon bald,herrscht nur noch das Recht des Stärkeren!

  42. Deutschland, unser Land in dem wir gut und gerne sterben:

    OT

    Berlin

    Einen Tag vor Weihnachten wird im Berliner Stadtteil Wedding die Leiche einer Frau entdeckt. Sie ist nur in eine Decke eingewickelt neben einem Müllcontainer abgelegt worden. Die Obduktion ergibt, dass die Frau durch massive Gewalteinwirkung starb.

    Noch vor Silvester werden zwei mutmaßliche Tatverdächtige festgenommen. Es handelt sich um ein Paar, dass der Polizei bereits bekannt ist. Taifun S. war bereits wegen Drogenhandels, gefährlicher Körperverletzung, Verstoßes gegen das Waffengesetz, Hehlerei und Diebstahls aufgefallen, seine Komplizin unter anderem wegen Bedrohungen, Beleidigungen, Widerstandshandlungen und Diebstählen. Zielfahnder können den Mann und die Frau am Flughafen Schönefeld schnappen, von wo aus sich die beiden offenbar ins Ausland absetzen wollten.

    Seitdem sitzen beide in Untersuchungshaft, ihnen wird gemeinschaftlicher Mord vorgeworfen. Inzwischen hat die Polizei auch das Motiv für die Tat gefunden. Taifun S. und Jasmin P. sollen ihr Opfer bei einem Sexspiel aus Mordlust zu Tode gefoltert haben. Das berichtet die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf einen Ermittler.

    https://www.n-tv.de/panorama/Frau-starb-offenbar-bei-Folter-Sex-article20215280.html

  43. Jetzt flüchten sie schon nach Brasilien, mit israelischen Pässen (allerdings gefälscht 🙂 )
    http://folhape.com.br/noticias/noticias/cotidiano/2018/01/01/NWS,54054,70,449,NOTICIAS,2190-IRAQUIANAS-SAO-FLAGRADAS-COM-PASSAPORTES-ISRAELENSES-FALSOS-RECIFE.aspx
    Da der Rest der Familie (Vater, Mutter, Brüder) schon in Germoney in der sozialen Hängematte lebt, wollten sie dann von Brasilien via Spanien auch nach D.
    http://folhape.com.br/noticias/noticias/cotidiano/2018/01/03/NWS,54330,70,449,NOTICIAS,2190-JUSTICA-FEDERAL-AVALIA-SITUACAO-REFUGIADAS-IRAQUIANAS-QUEREMOS-SER-LIVRES-DISSERAM-ELAS.aspx

  44. und es werden immer mehr werden, weil die Flüchtlingsindustrie derzeit Leerstände in Aufnahmezentren hat. Damit der Reibach bei Sozialparasiten, Kirchen, Caritas, Diakonie, Rotem Kreuz usw. jetzt weiter läuft, braucht es mehr Migranten. Die Verrückten von der Gutmenschen-Front sind heftig dabei. Das Verbrecher-Fernsehen bereitet den ideologischen Weg dazu mit Rührgeschichten.

  45. Als Geert Wilders in den Niederlanden fragte: „Wollt Ihr mehr Marokkaner oder nicht?“, bekam er eine Strafanzeige.
    Inzwischen haben auch wir „mehr Marokkaner“ und solche, die denen ähnlich sind. Wahrscheinlich dürfen wir auch nicht fragen, ob wir die wollen.

    Ich will sie nicht.

  46. Habe gerade festgestellt, dass ich auf meinen mobilen Geräten Nur zu diesem Artikel keine Kommentare sehen konnte. Nach dem Ausschalten der Standorterkennung konnte ich sie sehen. Hat jemand ähnliches erlebt? Komme aus der Gegend, deshalb auffällig.

  47. Seit Wochen ist Mannheim deutschlandweit in den Schlagzeilen. Die Stadt ist gebeutelt von der Massenzuwanderung der vergangenen Jahre. Oberbürgermeister Peter Kurz (SPD) beklagte sich in einem Brandbrief über junge Flüchtlinge, die durch eine „bislang nicht gekannte hohe kriminelle Energie“ und fehlende Mitwirkungs- und Integrationsbereitschaft auffielen.

    ———-
    Lustig, ein Brandbrief, wie die Lehrer jammern plötzlich Bürgermeister und Politiker, sie vergessen aber zu erwähnen, das sie es waren die die letzten Jahre die Benzinkanister eifrig und bereitwillig gestapelt haben.

  48. Ich erinnere mich an einen Restaurantbesuch in Frankfurt, Mainzer Landstraße (Nähe Messegelände). Wir waren in einer Pizzeria und wollten zur Pasta jeweils einen Rotwein. Der Kellner sah uns vorwurfsvoll an und meinte abschätzig, dass es bei ihnen keinen Alkohol gäbe. Ein Blick in Google Maps offenbart, dass an dieser Stelle zuvor ein „Kebap-Haus“ war. So etwas gibt es nun zur linken der Pizzeria, was wohl bedeutet, dass beide Betriebe nun in muslimischer Hand sind. Entsprechend war auch das Publikum in beiden Lokalen. Wir saßen im Außenbereich und hörten einige Gäste sehr gedämpft auf Englisch reden, obwohl leises Sprechen in diesen Kreisen idR als konspirativ gewertet wird. Dass dies trotz Verkehrslärm so stattfand nährt den Verdacht, dass es etwas zu verbergen gab.

  49. Waldorf und Statler 5. Januar 2018 at 10:36

    „Rom: Migrant will sich an Schwangeren vergehen – als Krankenpfleger gekleidet“

    Und genau DIESE Verhaltensweise unterstellen die „Migranten“ natürlich auch uns, den Ungläubigen. Was die perfekte Erklärung für die Angriffe auf Rettungskräfte, Krankenwagen etc. liefert.

    Wer weiss schliesslich genau, was die Ärzte im Operationssaal – oder auch nur im Kreisssaal – mit den weiblichen Familienmitgliedern so alles anstellen?

  50. Wenn ihr das nächste Mal vor einem Altparteienpolitiker, Kirchenvertreter oder einer Medienhure steht dann denkt ganz fest an die vielen begrapschten, gedemütigten und vergewaltigten Fraunen und handelt entsprechend!!!
    Muss erst die eigene Frau, Freundin, Schwester, Tochter, Enkelin das nächste Opfer sein bevor wir handeln – darauf warten???!!!

  51. Als (leider…) in Mannheim wohnender, schon länger hier…, muss ich leider Imad Karims Aussagen voll und ganz bestätigen. Er ist eher noch zurückhaltend und höflich. Ich schätze Herrn Karim und seinen Einsatz sehr, er war ja auch in Kandel bei dem Schweigelauf dabei.
    Ein Gang in die Innenstadt Mannheim offenbart jedesmal das ganze Ausmaß der inzwischen vollkommen hoffnungslosen Verhältnisse, und wenn es nur tagsüber ist! Großteils Araber / Türken / Kurden – extrem viele stets in Gruppen unterwegs dominieren das Stadtbild nebst Kopftücher mit Kopftuchkindern und Kinderwägen… auch meist im Doppelpack unterwegs. Afrikaner, Zigeuner und muslimische Bettler runden das Drecksbild ab. In der Commerzbankfiliale am Wasserturm – inzwischen aufgegeben und nur noch Geldautomat in kleinem Vorraum – stinkts bestialisch nach Urin (oder mehr…) da Obdachlose dort schlafen und ihrer Notdurft nachgehen. Ältere Dame traute sich nicht rein, weil direkt einer hinter ihr liegt, wenn sie Geld abhebt! Habe ihr angeboten, ich passe auf sie auf und habe den Kerl im Blick, sie soll an den Automaten gehen und Geld abheben, ich warte im Abstand und observiere das dort liegende Bündel! Die Erfahrung zeigt (Überfall mit Pistole in Bankfiliale Neckarstadt, dass die Kriminellen nicht einmal vor Raubüberfall trotz Kameraüberwachung zurückschrecken!)
    Wie hier schon einmal beschrieben, ist mal ein Zigeunerin mit drei Kindern, ca. 5-8, um mich rum schlawenzelt in der Filiale Paradeplatz, bzw. hat ihre „lieben Kindlein“ gezielt geschickt -gleichzeitig mich zu verwirren, da eins rechts, eins links kam und der dritte irgendwas schlawakisch gebrabbelt hat, als ich gerade am Geldabheben war. Es wurde gezielt auf das Display gestarrt und mir mit den Drecksgriffeln in den geschützten Bereich reingedrückt, bzw. dies versucht! Habe extrem lauten Schrei losgelassen, „Kindlein“ wichen zurück, ca. 20 Leute guckten geschockt, ist ja immer voll die Bude ohne Ende!
    Nun machen die das vrrmutlich zig mal am Tag und auch bei hilflosen alten Omas oder Opas, die alleine an den Kassenautomaten gehen, und wo man ggf. noch sieht, dass die die Geheimnummer irgendwo ablesen, dann gute Nacht!!!
    Info an die Commerzbank wie immer lapidar und mit Beschwichtigungen und Blabla abgetan, interessiert die ’n Schei**dreck!
    Rund um die Wasserturmanlage alles in osmanischer Hand, null Deutsche mehr dort am Flanieren!
    So siehts aus in Mannheim…

  52. Jetzt ist die Zeit erreicht, wo die Lügenpresse die ganzen Vorkommnisse und Skandale rund um die merkelsche Willkommenskultur nicht mehr unter dem Teppich halten kann.
    Jeder normale Bürger, welcher schon vor 2 Jahren auf diese Probleme hingewiesen hatte, wurde als Nazi verschrien, bzw. mundtot gemacht.

  53. Aber, ein Gutes hat die geniale Politik von IM Erika, die Grundstücks- und Hauspreise in der Märkischen Streusandbüchse steigen hoch, wie eine Rakete!
    Habe mit 3 befreundeten Grundstücksmaklern gesprochen, es gibt lange Wartelisten für Häuser und Grundstücke auf dem Land, alles geht weg, zu Raketenpreisen, halb Berlin scheint auf gepackten Koffern zu sitzen, also die weiße Bevölkerung.
    Wenn dass so weiter geht, dann ist Berlin auch bald keine weiße Stadt mehr.

Comments are closed.