Sudanesische Silvesterbräuche auch im Domgarten zu Speyer.
Sudanesische Silvesterbräuche auch im Domgarten zu Speyer.

Von DAVID DEIMER | Ein Mitglied der barbarisch-muslimisch-vergewaltigenden Merkel-Gäste hat mitten im Domgarten in Speyer eine 27 Jahre alte Spaziergängerin vergewaltigt. Die „Erlebende“ hatte bei der Vergewaltigung in der Nacht von Silvester zum Neujahrsmorgen lautstark um Hilfe gerufen. Wie die Polizei erst heute am Dienstag informiert, ist ein 23-jähriger „asylsuchender Sudanese“ als mutmaßlicher Täter festgenommen worden, der derzeit in der „Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende“ in Speyer wohnt. Aufgrund der von der Geschädigten abgegebenen präzisen Personenbeschreibung konnte der Merkel-Gast aus dem Sudan sodann festgenommen werden. Der Beschuldigte wurde am Dienstagmittag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ gemäß Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal zunächst Untersuchungshaftbefehl gegen den Geflüchteten wegen des Vergewaltigungsdelikts bei vorliegender Fluchtgefahr und „Verdunkelungsgefahr“.

Eine hinzukommende Zeugin hatte den sudanesischen Vergewaltiger in die Flucht geschlagen, bevor es zu Schlimmerem kommen konnte – „Fucken und Töten“ ist das bekannte Neujahrsmotto der nach Deutschland importierten Männerhorden. Das Bistum Speyer ist mit Unterstützung der „Caritas“ ganz uneigennützig stark in der so genannten Flüchtlingshilfe engagiert und veranstaltet auch gerne steuerfinanzierte Themenabende gegen Rechts und geltendes Recht, wie z.B.: „Mit Fakten gegen rechtspopulistische Parolen vorgehen!“ Die Fakten schaffen derzeit aber eher die schutzbedürftigen Fucklinge des Bischofs.

 

 

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

158 KOMMENTARE

  1. Ich weiss gar nicht, wer mir mehr den krummen Buckel runterrutschen kann: Merkels Fucken-Mob oder das bundesdeutsche Gutmenschen- und Pfaffengesindel, dass die Hand drüber hält.

  2. Speyer ist nicht weit weg von Kandel: In der Südpfalz liegt derzeit wohl der Hund begraben. Wer für ein buntes Deutschland sorgt, der sich über die monströsen Auswüchse nicht zu wundern..!

  3. Hoffentlich ist die nächste Vergewaltigung seine eigene, und zwar im Knast …am liebsten von hammerharten und sexuell ausgehungerten Bodybuilder-Tschetschenen.

  4. Die Presse hat das gar nicht bemerkt. Wahrscheinlich war der dpa-Reporter gerade im Neujahrsurlaub.

    https://tinyurl.com/ybjdezgc

    Aber wenigstens hat man den schlimmen Tweet von BvS nicht vergessen. Die Anzahl der Pressemeldungen diesbezüglich kann man ja kaum noch zählen.

  5. Ich darf nicht schreiben, was ich mir zu diesem schwarzafrikanischen und sonstigem Vergewaltigungsinvasionsgesindel denke und mir für diesen Abschaum wünsche.

  6. Würde mich nicht wundern, wenn die im Bistum auch einen Ficklingsbeauftragten haben. In jedem Fall wurden im Rahmen der F’lingswelle massenhaft Stellen geschaffen, um damit einen ständig wachsenden Industriezweig zu nähren, die Asyl- und Betreuungsindustrie.
    Das Geld und das Personal fehlt dann unter anderem in der Pflege. Eine Schande.

  7. Es zeigt sich immer deutlicher, welch irreversibler Fehler es war (und nach wie kommen 15.000 pro Monat), dass nahezu ausschließlich junge Männer aus Primitivkulturen illegal bei uns einreisen.

    Man kann nicht ein Land mit Männern, Männern, Männern und noch mehr Männern fluten und auf der anderen Seite keinen Ausgleich durch weibliche Migrantinnen schaffen !!!!!

    Mann, wie können die Verantwortlichen nur so unverantwortlich handeln ?

  8. Irgendwie hat das Platzhalterbild des Feuerwerks im Zusammenhang mit einem Sexualdelikt etwas Obzönes.- Obzön? ……und ob das schön ist!, sagt mein Nachbar. Aber der ist dumm, wählt die CDU und verfügt über ca. 300 Worte in seinem Vokabular.

  9. Das wird schon noch eine Weile so weiter gehen. Es regt sich wie ich selber bei einer Silvesterfeier miterleben durfte, nur jeder 10 Bürger gegen diese Zustände. All die anderen schauen in Ihr Dreck Handy rein und tun so als wenn Ihnen das alles nichts angeht, wenn Diskussionen zu dem Thema aufflammen. Es ist zum kotzen mit diesen „Deutschen“ denen nichts außer Ihr eigener Arsch wichtig ist.

  10. Im Bezug zur MdB von Storchs Sperrung auf twitter stellt Prof. Dr. jur. Heribert Prantl fest:
    „Dieses Gesetz (d.h. das Netzwerkdurchsetzungsgesetz) ist gewiss nicht der Weisheit letzter Schluss – weil es nicht die Aufgabe von Privatunternehmen, sondern Aufgabe der Justiz ist, die Grenzen der Meinungsfreiheit zu ziehen. “
    Im Klartext: auch der BT kann sich – als einfacher Gesetzgeber – weder die Kompetenzen der Justiz noch deren Übertragung auf Privatunternehmen anMAASsen. Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz dürfte deshalb in diesem Punkt ab initio Null und Nichtig sein. Ein Bundesminister der dies dennoch in die Wege leitet sollte schnellstens für den Dr.-Sepp-Goebbels-Preis vorgeschlagen werden.
    Dennoch bejubelt der Herr Professor twitters Anmassung der richterlichen Kompetenz durch die Sperrung eines tweets vom MdB von Storch. Twitter – eine Rechtperson ohne Zivilcouurage – wurde zu dieser Anmassung jedoch unter Androhung drakonischer Strafen von eben besagtem Gesetz genötigt. Auch das scheint nicht zu stören.
    Herr Prof. Dr.jur. Prantl stellt des weiteren fest: „Nun gilt zwar die Meinungsfreiheit auch für Gemeinheiten und Bösartigkeiten. Aber wenn die Gemeinheit und die Bösartigkeit zur Hetze wird, endet der Schutz der Meinungsfreiheit. Wer das Arabische, wie dies Frau von Storch getan hat, per se als kriminell darstellt, der ist so kriminell wie einer, der alle AfDler als kriminell bezeichnet.“
    Der Herr Professor stellt also unumwunden fest dass MdB von Storch kriminell ist. Dies stützt er auf LEERER LUFT, d.h. seiner nicht näher begründeten Unterstellung dass die Äusserungen von Storchs nicht lediglich Gemeinheiten und Bösartigkeiten sondern Hetze seien.
    Im Anbetracht einer Tsunami von Anzeigen ist es an das zuständige Gericht festzustellen ob hier von Volksverhetzung die Rede ist. Es ist aber außer Zweifel dass MdB von Storch in ihrem Tweet nicht das Arabische sondern muslimische gruppenvergewaltigende Männerhorden als kriminell dargestellt hat. Der Schluss Herr Professor Dr. jur. Heribert Prantl könne oder will nicht einmal lesen ist daher unausweichlich. Nur wegen eines Grolls der AfD gegenüber ist MdB von Storch für Heribert von vornherein kriminell.
    http://www.sueddeutsche.de/politik/netzwerkdurchsetzungsgesetz-kriminelles-gehoert-geloescht-1.3811681
    SEIEN SIE ANSPRUCHSLOS SÜDDEUTSCHE ZEITUNG.

  11. Jens Eits 2. Januar 2018 at 19:11

    Es zeigt sich immer deutlicher, welch irreversibler Fehler es war (und nach wie kommen 15.000 pro Monat), dass nahezu ausschließlich junge Männer aus Primitivkulturen illegal bei uns einreisen.

    Man kann nicht ein Land mit Männern, Männern, Männern und noch mehr Männern fluten und auf der anderen Seite keinen Ausgleich durch weibliche Migrantinnen schaffen !!!!!

    Mann, wie können die Verantwortlichen nur so unverantwortlich handeln ?
    —————————–
    Jetzt auch noch Deutschland mit 2-3 Mio Migrantinnen fluten zu wollen wäre der Untergang…haben die nicht immer auch wenigstens ne Zweitfrau??? Und die zu erwartenden Kinder zahlen wir dann auch…um letztlich die Überfremdung schon nach 2027 vorzuverlegen???

  12. Als überzeugter Demokrat muss ich leider feststellen, dass fast 90 Prozent der Bevölkerung bei der letzten Bundestagswahl genau diese Zustände gewählt haben. Fast 90 Prozent der Wähler wollen Aslylfutung ohne Obergrenzen und die totale Islamisierung Deutschlands.

    So gibt die Scharia vor, dass Frauen Menschen zweiter Klasse sind und ohne Begleitung eines männlichen Familienangehörigen nicht aus den Haus dürfen. Zudem sind alle nicht verschleierte unglaubige Frauen Huren, die jeder Rechtgläubige jederzeit „nehmen“ darf.

    Die Bevölkerung bekommt gerade das was es bestellt hat. Zustände wie in Mosul oder in Mogadischu!

  13. OT

    Zu diesen unsäglichen Rassismusvorwürfen gegenüber der hannoverschen Firma „Machwitz-Kaffee“ hat sich jetzt der Firmenchef geäußert und das Rätsel um die Entstehung des Firmenlogos gelöst.
    Es wäre wünschenswert, wenn jetzt diese Rassismus-Plärrer endlich ihren dummen Mund hielten!

    .
    „Logo von Machwitz-Kaffee Firmenchef weist Rassismus-Vorwurf zurück

    Kritiker werfen der Traditionsfirma Machwitz-Kaffee vor, mit einem rassistischen Logo für sich zu werben. Machwitz weist diese Vorwürfe jetzt entschieden zurück: Rassismus werde in dem Unternehmen nicht geduldet, erklärt Inhaber Maximilian Koch.“

    „#0

    Maximilian Koch

    02.01.2018, 19:00:00

    Original Stellungnahme Machwitz Kaffee

    Liebe Leser, wie wir alle der Presse und den Sozialen-Netzwerken entnommen haben, fordert Herr Dr. Barnes uns auf, das Firmenlogo zu ändern. Leider hat er sein Anliegen zu keiner Zeit persönlich an uns gerichtet, sondern den Weg über die Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ), stellvertretend hierfür Chefredakteur Herr Hendrik Brandt, gewählt. Wir wären für ein persönliches Gespräch mit Herrn Dr. Barnes immer bereit gewesen. Seine Meinung und Expertise auf diesem Gebiet hätte uns sehr interessiert. Was wir als Familienunternehmen mit allen unseren Mitarbeitern in den letzten Tagen erleben mussten war leider keine Diskussion mit uns, sondern über uns! Wir hätten uns vorab einen fairen Austausch mit allen beteiligten gewünscht, statt öffentlich an den Pranger gestellt und des Rassismus beschuldigt zu werden. Wir empfinden es als eine Verleumdung unserer Familie. Zu unserem Logo und der Beibehaltung bis heute, möchte ich kurz die Hintergrundgeschichte erläutern, die für uns neben der Firmentradition besonders eine emotionale Komponente beinhaltet: Der Firmengründer Wilhelm Machwitz hatte 9 Kinder. 3 seiner Kinder sind in jungen Jahren verstorben. Bei der Gründung von Machwitz Kaffee im Jahr 1883 in Danzig widmete er den Verstorbenen das Firmenlogo. Inspiration war seine geschäftliche und persönliche Verbindung zu den afrikanischen Ländern, aus denen er die Rohwaren für sein Geschäft bezog. Bedanken möchten wir uns bei allen, die uns in den letzten Tagen per eMail, durch persönliche Anrufe, Kommentare und Leserbriefe ihre zahlreichen positiven und ermutigenden Rückmeldungen zugetragen haben, gleichwohl auch für die konstruktive Kritik, die uns andere Blickrichtungen aufgezeigt hat. Zum Abschluss möchte ich für meine Familie und Mitarbeiter nochmals eindeutig erklären, dass wir jegliche Art von Rassismus auf das Schärfste ablehnen und dies in unserem Umkreis und Firmenalltag auch nicht dulden. Vielmehr setzten wir uns seit Jahrzehnten für faire Handelsbeziehungen zu unseren Kaffeebauern ein und pflegen einen persönlichen Austausch. Ein User bei Facebook hat es meiner Meinung nach sehr treffend formuliert: „Bei dem Logo sehe ich nur 3 Menschen.“ Für das neue Jahr wünsche ich uns allen Offenheit und Toleranz. Ihr Maximilian Koch, Jörg-Walter Koch, Familie Koch und Mitarbeiter. P.S. Gerne hätte ich mich schon früher geäußert, jedoch befinde ich mich derzeit in Brasilien (Familienfeier und Kaffeeplantagen Besuch) und habe eingeschränkten Internetzugang.“

  14. Solange man nicht mit exemplarischen Strafen reagiert, werden sich die Listen der Opfer nur noch weiter füllen.

    Aber das scheint nur die Wenigsten zu interessieren, also wird sich in absehbarer Zeit auch nichts ändern.

  15. Warum genau rennt die nachts alleine draußen rum? Den sprichwörtlichen Schuss nicht gehört?

    Ich gehe davon aus, dass sie die AfD als rassistisch ablehnt und der Meinung zumindest war, dass Deutschland dem Abschaum aus der Dritten Welt helfen muss und eine Bereicherung befürwortet hat.

    Also, warum sollte mich das jucken?

  16. Ja, die Kulturbereicherer haben doch extra die wichtigsten Vokabeln gelernt:

    ICH WILL FUCKEN:

    So kommen sie in die Zivilisation. Das ist das, was sie einbringen und mitbringen.

    Und die Linken und Grünen jubeln.

    Die NASA hat eine Botschaft ins All geschickt, eine Sonde, die universelle Botschaften an mögliche außerirdische intelligente Lebensformen beinhaltet. Grüße der Menschheit.

    Man hätte sich auch kurz fassen können. Die universelle Weisheit unserer Gäste übernehmend:

    ICH WILL FUCKEN

    Das wäre doch was. Welch´ kurze universelle Völkerverständigung. Über Rassen, Kulturen, Lebensformen, Jahrtausende hinweg: ICH WILL FUCKEN:

    Unglaublich. Göttliche Weisheit. Die universelle Liebe, Völkerverständigung, ewiger Friede, verortet in drei Worten. Der universelle göttliche Ton OMMMMMM…..OMMMMMM……..ist nichts dagegen.

    Die Weltformel, Alpha und Omega…………ICH WILL FUCKEN. Einfach unglaublich.

    Lasst uns den nationalistischen rassistischen Spruch „DEM DEUTSCHEN VOLKE“ über dem Reichstag entfernen. ICH WILL FUCKEN, das sind die Worte, die da hingehören. Toleranz statt Nationalismus.

    Und die Priester in den Kirchen sollen gleich mitziehen. Von wegen „Lasset uns beten!!!!“ das ist ausgrenzend und intolerant. Besser wäre: „Lasset uns Fucken!!!“ Das ist gottgefällig und fromm.

  17. Es gibt ja noch eine Vorgeschichte zum Fall:

    Nach Ströbers Angaben befand sich der 23-Jährige in der Neujahrsnacht kurz vor der Tat schon einmal in Polizeigewahrsam. Er war durch aggressives Verhalten aufgefallen. Es habe keine Anhaltspunkte für Alkoholkonsum bei dem Mann gegeben. „Die Maßnahmen der Gewahrsamnahme waren um 5.55 Uhr beendet, weil sich der Mann kooperativ gezeigt hatte und ruhig geworden war“, begründete ein Sprecher des Polizeipräsidiums die Entscheidung auf Anfrage der RHEINPFALZ. Die 27-Jährige war laut Ströber am Neujahrsmorgen im Domgarten spazieren, weil sie über das neue Jahr nachdenken wollte, als sie von dem Mann angesprochen wurde. Der 23-Jährige und die Frau hätten sich vorher nicht gekannt.

    https://www.rheinpfalz.de/lokal/artikel/speyer-27-jaehrige-in-domgarten-vergewaltigt/

    War wohl eine Racheaktion gegen die, die schon länger hier leben.

  18. Ob er dies in seinem Heimatland gemacht hätte?

    OT
    Todesstrafe im Sudan
    Die Todesstrafe gibt es im Sudan per Gesetz und wird sowohl verhängt, als auch durchgeführt.
    2 Menschen wurden in 2016 im Sudan hingerichtet. Im selben Jahr gab es 21 Verurteilungen zum Tode.
    Insgesamt veranschlagt man für den Zeitraum der letzten 10 Jahre mindestens 98 vollstreckte Todesurteile. Damit liegt der Sudan weltweit auf dem 11. Platz.
    https://www.laenderdaten.info/Afrika/Sudan/todesstrafe.php

  19. Leider wird es ohne „Bereicherungen“ solcherart, und zwar in jedem Ort, in jeder
    Strasse, in jedes Bekanntenkreis zu keinerlei Aufwachen kommen. Leider!
    Spazieren gehen? Bei Pegida! Mehr Pegiden braucht unser Land! Unser Land ❗

  20. Ich habe am 01.01.2018 in Gießen/Hessen einen Polizeieinsatz erlebt (einer lag blutend unter einem anderen ‚refugee‘ ? und keine Pressemitteilung dazu gefunden?

    In Gießen/Hessen leben sehr viele deutsche Arbeitssuchende, unter anderem viele Eltern mit Kindern in Armut, jedoch haben wir ein hohes ehrenamtliches Engagement z. B. hier:
    OBWOHL DIE STIMMUNG HIER AUßER BEI DER ANTIFA UND deren Unterstützer LÄNGST GEKIPPT:
    Zitate: (…) „Die private Spendenbereitschaft ist eigentlich zum Erliegen gekommen“, berichtet der Vereinsvorsitzende (…) Die Förderung mit Landesmitteln – an.ge.kommen erhält Gelder aus dem Programm STARK – stelle den Verein vor schwierige Bedingungen.(…)
    Denn er sei für viele, die mit Duldung in der Stadt arbeiten und in der HEAE leben, wichtiger Ansprechpartner. (…)
    aus: http://www.giessener-anzeiger.de/lokales/stadt-giessen/nachrichten-giessen/verein-angekommen-in-giessen-braucht-neue-raeume-fuer-unterstuetzung-von-fluechtlingen_18413728.htm

  21. hier mal das Ergebnis der Zweitstimmen für den Wahlkreis Neustadt – Speyer bei der BT- Wahl 2017
    CDU: 35,2%; …SPD: 21,7% …DIE LINKE: 6,0% …GRÜNE: 8,8% …FDP: 11,0% … AfD: 12,7% … klick !

    HAJO ! HAJO ! HAJO ! Der nächste Termin für stets in fieberhafter Wallung erregt übergriffige Neecher in Speyer wäre dann Rosenmontag 12. 2.2018,

  22. Die Caritas bietet Themenabende zum Kampf gegen Rächz……..

    Und sicher auch Themenabende zum Thema „Wie schütze ich Leib und Leben außerhalb meiner 4 Wände“….??

    Oder……einen Themenabend zum Thema „Internationale Regeln für MultiKulti-Ficken und Fucken im Jahr – 2018…….“……?? ……..

    Oder……zum Thema „Stolperfrei durch den Dompark………..insbesondere bei Dunkelheit……“?..

    Hat die Caritas schon ALARM-Trillerpfeifen und Pfefferspray an die sie finanzierende und unterhaltende und versorgende Bevölkerung verteilt?

    Unglaublich !

  23. Waldorf und Statler 2. Januar 2018 at 19:37
    …ich denke , es wird heute und morgen schon einfach so weitergehen, da brauchen Sie nicht bis Rosenmontag warten. Der tägliche „Einzelfall“ lauert doch schon fast hinter jeder Ecke. Silvester war so gesehen nur ein gewisser „Peak“, also ein Ausreißer nach oben on der geschönten Statistik.

  24. Wie ich es gesehen hatte: Die fremden Kommentare in den „großen“ Zeitungen sagen mehrheitlich dasselbe: „Die AFD bringt es als einzige auf den Punkt was hier läuft“. Direktes oder indirektes Lob für Frau Storch! „Hunderttausende wissen jetzt was im Land läuft“, so reden andere Kommentare in unverfänglichen Medien! So sehe ich das auch.
    Jeder Normal-Intelligente weiß jetzt, was SPD-Maas gemacht hat: Freie Meinung beschneiden. Zitat: „Maas mach weiter so“. Sehr guter Tag für die AFD in ganz Deutschland. Wieder einige neue FAST-Wähler gewonnen. Mas ist der beste Mann in der „AFD“.

  25. Früher hatten wir den ungewollten antiimperialistischen Schutzwall und heute bräuchten wir unbedingt einen antiislamischen Schutzwall. Die Grenzen dafür würden noch entschieden werden.

  26. *http://www.bild.de/politik/inland/beatrix-von-storch/anzeige-gegen-afd-politikerin-von-storch-54348208.bild.html

    Das Jahr 2018 beginne mit „der Unterwerfung unserer Behörden vor den importierten, marodierenden, grapschenden, prügelnden, Messer stechenden Migrantenmobs, an die wir uns gefälligst gewöhnen sollen“, schrieb Weidel auf Facebook. Die deutsche Polizei kommuniziere inzwischen auf Arabisch, obwohl die Amtssprache hierzulande Deutsch sei.

    ##

    *http://www.bild.de/bild-plus/sport/wintersport/vierschanzentournee/fatih-arda-ipcioglu-54349240,view=conversionToLogin.bild.html

    ##

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Ministerium-stellt-Paedophile-an-digitalen-Pranger

    Das polnische Justizministerium hat zum Jahresbeginn private Daten von verurteilten Sexualstraftätern in einer online einsehbaren Datenbank veröffentlicht. Auf der Internetseite sind Name, Foto und persönliche Angaben von rund 800 Verbrechern gelistet.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/polen-justizministerium-stellt-sexualstraftaeter-datenbank-ins-netz-a-1185881.html

    *http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Chaoten-schiessen-mit-Feuerwerk-auf-Passanten

  27. Bald wird sich keine Frau mehr alleine unverschleiert aus dem Hause trauen.

    Es ist alles politisch so gewollt!

  28. EIN SUDAN-NEGER BEGING
    EIN KAPITALVERBRECHEN &
    DIKTATORIN MERKELOWA FÜHLT
    SICH TROTZDEM WOHL:
    „MIR EGAL! JETZT SIND SIE HALT DA!“

  29. In Berlin hat es imm Sommer einen Einzefall geegeben. Da die nkeine „Kartofffen“ sind, wird nach den Tätern erst nach mehr als 6 Monaten öffentlich gesucht. Man will die Bevölkerung wohl nicht verängstigen.

    https://www.welt.de/vermischtes/article172088854/Neukoelln-Mit-diesen-Fotos-sucht-Berlins-Polizei-vier-U-Bahn-Taeter.html
    2.2.2018
    Am 9. Juli 2017 sollen vier junge Männer im Berliner U-Bahnhof Neukölln eine Frau sexuell belästigt und danach ihren Mann angegriffen haben.

  30. @ D Mark 2. Januar 2018 at 19:50

    Wenn erst alle Frauen verschleiert sind,
    werden auch diese „belästigt“.

  31. #BadReligion2.0 19.20

    Unglaublich diese Staatsfunk-Hetzer: „Rechte haben in Europa die Macht übernommen…Menschen müssen fliehen………“

    Das ist skandalös !
    GEZ gehört ABGESCHAFFT. Stecker ziehen, Licht aus !

  32. Vielleicht sollten wir Frauen mal den Spieß umdrehen und anfangen diese UMA, MUFL, NAFRI usw. reihenweise zu vergewaltigen. Und die gesammelten Ergebnisse in Formalin auf dem nächsten Lichterfest verkaufen?
    Der Erlös für die vielen Opfer.

  33. „Man“ sollte vllt. auch mal diese Flut von Anzeigen unter die Lupe nehmen. Das linke Lager organisiert das doch unter Ihresgleichen. Die Kölner Polizei (ich wette, das war einer im höheren Dienst!) hat Anzeige erstattet und damit den Weg bereitet für die folgende Flut.
    WIR sollten uns ebenso organisieren. Anzeigen was das Zeug hält. Jede Sauerei von irgend einem Bürgermeister anzeigen. So hält man auch Gerichte auf Trab, und hält diese von Kuschelurteilen für grabschende, stechende und mordende Barbaren (auch islamische) ab.

    tsweller

  34. @ Eridanus 2. Januar 2018 at 19:20
    Als überzeugter Demokrat muss ich leider feststellen, dass fast 90 Prozent der Bevölkerung bei der letzten Bundestagswahl genau diese Zustände gewählt haben.

    jein..

    nicht wenigen dieser 90% ist es -dank verschleierung durch Presse und co- nicht aktiv bewußt, daß sie mit ihrem Wahlverhalten die Umvolkung und die damit zusammenhängenenden Probleme von finanzkollaps, Wohnraumkonkurrenz, Arbeitsplatzverlusten, mohammedanisierung, islamisierung, moscheeisierung, entmündigung+nannystaat, EUDSSR-gleichschaltung, und letztlich gewaltimport usw. mitwählen.

    mmn. ist DAS der wichtigeste Punkt, den WIR, die AFD, Identitäre, PEGIDA uvm in 2018 und danach unheimlich massiv fokussieren müssen.

    nämlich über diese Zusammenhänge
    AUFKLÄREN
    INFORMIEREN
    KLARSTELLEN
    BERICHTEN
    OFFENLEGEN!!

  35. Ein Mitglied der barbarisch-muslimisch-vergewaltigenden Merkel-Gäste hat mitten im Domgarten in Speyer eine 27 Jahre alte Spaziergängerin vergewaltigt.

    Neger!

  36. @ Blondine 2. Januar 2018 at 19:53
    Vielleicht sollten wir Frauen mal den Spieß umdrehen und anfangen diese UMA, MUFL, NAFRI usw. reihenweise zu vergewaltigen. Und die gesammelten Ergebnisse in Formalin auf dem nächsten Lichterfest verkaufen?
    Der Erlös für die vielen Opfer.
    * * * * *

    Bedienungsanleitung
    Zuerst heftgst in den Schritt treten und dann einen Regenschirm im Arsxxx aufspannen.

  37. #Dortmunder1 19.5ß

    Den Fall habe ich heute auch schon angesprochen in einem Kommentar.

    Täterschutz statt Opferschutz! DAS ist das zentrale Thema, welches dahinter steckt.

    Lieber läßt man diese Barbaren noch monatelang frei herum laufen, so daß sie weitere Bürger an- und überfallen können , als daß man „Gefahr laufen möchte, die – ach so schützenswerten Persönlichkeitsrechte dieser Herrschaften“ zu verletzen, was einem STAATSVERBRECHEN gleich käme, in der linksgrünversifften Republik…..

    So läuft das!

  38. Die Kirchenfürsten von Speyer sollen doch zu einer Spendenaktion aufrufen zum Zweck den
    ‚ importierten, marodierenden, grapschenden, prügelnden, Messer stechenden Migrantenmobs‘
    Gutscheine für das örtliche Bordell abzugeben. Dort können sie ihren Triebstau kanalisieren.

  39. Nachdem in Syrien das Schlimmste überstanden ist, fängt es gerade im Iran an zu knallen. Der Ober-Mullah hat das sagen. Es sieht nach Bürgerkrieg aus. Wie das ausgeht, könnt ihr euch ausmalen: Die Turnhallen werden wieder geräumt. Die geile Show geht weiter. Ein paar Verluste gibt es immer.

  40. Die SPD (Maas) ist heute bei aktuell 19%. Die AFD 13%. Wenn die SPD mit Merkel in das Bett steigt, fällt sie vollends hart aus dem Bett auf den Betonboden! Dann hat sie ihre Knochen vollends gebrochen. Weiter so, SPD! Mit Maas Gesetzen fällt die SPD noch weiter!

  41. TU FELIX POLONIA !

    „Ministerium stellt Pädophile an digitalen Pranger

    Das polnische Justizministerium hat zum Jahresbeginn private Daten von verurteilten Sexualstraftätern in einer online einsehbaren Datenbank veröffentlicht. Auf der Internetseite sind Name, Foto und persönliche Angaben von rund 800 Verbrechern gelistet.

    Warschau. Das polnische Justizministerium hat ein Register mit Namen und Fotos von rund 800 verurteilten Sexualstraftätern online gestellt. Die Datenbank ist seit Jahresbeginn auf der Webseite des Ministeriums öffentlich zugänglich, wie die Behörde mitteilte. Sie enthalte Daten wie Namen, Geburtsorte, Aufenthaltsorte und Fotos der gefährlichsten Sexualverbrecher sowie Informationen über die von ihnen begangenen Taten.

    Es handele sich vor allem um Pädophile, die Kinder unter dem 15 Lebensjahr missbraucht hätten, sowie besonders brutale Vergewaltiger, hieß es. Das Register wird demnach laufend aktualisiert. Das Justizministerium wolle damit – unter anderem dem Vorbild der USA folgend – Kriminelle besser kontrollieren und Verbrechen vorbeugen. „Das Recht auf den Schutz unserer Kinder steht über der Anonymität von Verbrechern“, sagte Justizminister und Generalstaatsanwalt Zbigniew Ziobro.

    Schulen sollen neues Personal mit Datenbank prüfen

    Die Einsicht eines erweiterten Registers mit rund 2600 Sexualtätern, die unter anderem auch wegen Kinderpornografie verurteilt wurden, ist nur nach vorheriger Registrierung für bestimmte Institutionen und Behörden einsehbar. Das Justizministerium fordert unter anderem Schuldirektoren auf, ihr Personal vor der Einstellung mithilfe der Datenbank zu überprüfen. Würden verurteilte Sexualverbrecher zur Arbeit mit Kindern eingestellt, drohten Geld- oder Haftstrafen.

    Erst Ende Dezember leitete die Europäische Kommission gegen das EU-Mitglied ein Sanktionsverfahren wegen Rechtsstaat-Verstößen ein. Die regierende PiS-Partei verabschiedete im vergangenen Jahr umstrittene Justizreformen, unter anderem „um mit Schwerkriminellen fertig zu werden“. Diese verstoßen nach Ansicht der EU gegen das Rechtsstaatsprinzip.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Ministerium-stellt-Paedophile-an-digitalen-Pranger

  42. #tsweller 19.54

    Sie haben Recht, wenn Sie darauf hinweisen, daß gegen diese Linksgestörten viel zu selten Strafanzeigen gestellt werden, obwohl häufig strafrechtlich relevantes Verhalten/Handlungen vorliegen.

    Da sollte sich dringend etwas ändern.

    Koordination täte Not, denn eine Strafanzeige zu verfassen kostet Zeit und Mühe. Es wäre unökonomisch, wenn sich – unwissend – mehrere mit demselben Sachverhalt beschäftigen, oder vielleicht ist hier und da mal rechtlicher Sachverstand gefordert…

  43. Ich kann nur noch zynisch reagieren. Was in den letzten 2 jahren abläuft, erinnert mich stark an Hitchkocks „Die Vögel“ oder an „Ebola“.

  44. Berlin-Schöneberg
    Messerangriff hatte womöglich islamistischen Hintergrund

    An Silvester hat ein Mann in Schöneberg mehrere Menschen attackiert. Der Täter stammt aus Syrien und hat eines der Opfer zuvor als Ungläubigen beschimpft.

    Der Messerangriff am Silvestertag in Berlin-Schöneberg hat möglicherweise einen islamistischen Hintergrund. Nach Informationen des Tagesspiegels beschimpfte der aus Syrien stammende, 23 Jahre alte Täter Ahmad Al-H. im U-Bahnhof Bayerischer Platz das Opfer als Ungläubigen. Zuvor hatte der Messerstecher den 50-jährigen Mann gefragt, ob er Türke sei. Das Opfer verneinte und gab sich als Deutscher zu erkennen. Der 50-Jährige erlitt bei der Attacke eine leichte Verletzung.

    Der Syrer griff auch weitere Personen an, darunter eine Mutter mit einem kleinen Kind. Die Personen, alle sind Deutsche ohne Migrationshintergrund, blieben aber unverletzt. Die von ihnen alarmierte Polizei nahm den Täter fest. Beamte brachten den Mann, der auf sie einen verwirrten Eindruck machte, in eine Klinik, wo er von einem Psychiater untersucht wurde. Inzwischen gibt es einen „richterlichen Unterbringungsbeschluss“, Al-H. wurde in ein Haftkrankenhaus eingewiesen.

    In ihrer Pressemeldung hatte die Polizei nur mitgeteilt, der Täter habe den 50-Jährigen nach seiner Staatsangehörigkeit gefragt. Dass der Messerangriff einen politischen Hintergrund haben könnte, erschloss sich aus dem Satz, die weitere Bearbeitung habe der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt übernommen. Der Staatschutz wird beim Verdacht auf politisch motivierte Kriminalität eingeschaltet.
    Der Mann war der Polizei schon bekannt

    Auf Anfrage des Tagesspiegels sagte am Dienstag Polizeisprecher Winfrid Wenzel, ein islamistischer Hintergrund sei nicht auszuschließen. Nach bisherigen Erkenntnissen werde der Messerangriff jedoch eher als „Tat eines psychisch auffälligen Mannes bewertet“.

    Ahmad Al-H. war nach Informationen des Tagesspiegels der Polizei schon bekannt. Der Syrer fiel mehrmals mit Schlägereien auf.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-schoeneberg-messerangriff-hatte-womoeglich-islamistischen-hintergrund/20804798.html

  45. Aktuelle Kamera

    Bringt ausführlichen Hetzbericht gegen BvS.
    Minute 8 Länge 2:30

    Die gleiche Aktuelle Kamera, die Kandel verschwiegen hat.

    Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen. Wir können sie aber dazu bringen, immer dreister zu lügen.

    Ulrike Meinhof (Linksterroristin)

  46. Gebt jeder Frau eine Pistole, dann hat der Spuk schnell ein Ende.

    Wer diese Konsequenz nicht zieht, bringt damit zum Ausdruck, daß es ihm WURSCHT ist, daß täglich quer durch die Republik irgendwelche Barbaren über wehrlose Frauen herfallen.

    Na Herr Zensurminister……….wat meenste dazu?…….

  47. #Cendrillon 20.11

    Zum DREISTEN (!) Lügen muss man „die“ nicht zwingen, darin liegt ihre KERNkompetenz.

  48. Ergänzung:
    Was ist STARK?
    anscheinend dies hier: http://www.starkimberuf.de/stark-im-beruf/das-programm/
    Zitat daraus:
    „28% der Mütter in Deutschland haben einen Migrationshintergund“
    und
    „Mütter, die durch mehr als eine Kultur geprägt sind, sind in Deutschland deutlich seltener und in geringerem Stundenumfang erwerbstätig als Mütter ohne Zuwanderungsgeschichte. Die Daten zeigen aber, dass viele von ihnen sehr motiviert sind und über die notwendigen Qualifikationen verfügen, um eine Erwerbstätigkeit aufzunehmen. Bundesweit nehmen rund 80 Projekte an „Stark im Beruf“ teil, um diese Frauen auf ihrem Weg in die Erwerbstätigkeit aktiv zu begleiten und zu unterstützen.“

  49. Cendrillon 2. Januar 2018 at 20:11

    Aktuelle Kamera
    ___________________________
    Unerträglich!
    Eine gute Sache hat die Geschichte. Dadurch das sie überall angeprangert wird, ist sie in aller Munde. Selbst der Inhalt wurde zitiert.
    Da wird sich eventuell so manches neutrale (noch) Schlafschaf innerlich denken: Momentmal, die Frau hat doch absolut recht!

  50. Polit222UN 2. Januar 2018 at 20:11

    Gebt jeder Frau eine Pistole, dann hat der Spuk schnell ein Ende.

    Wer diese Konsequenz nicht zieht, bringt damit zum Ausdruck, daß es ihm WURSCHT ist, daß täglich quer durch die Republik irgendwelche Barbaren über wehrlose Frauen herfallen.

    Na Herr Zensurminister……….wat meenste dazu?…….
    ——————-
    Ne Pistole in der Hand zu haben ist die eine Sache, abdrücken ist was ganz anderes.
    Besser wäre eine sofortige Bereinigung der Situation. Ja, ich weiß, die ist nicht in Sicht.

  51. Jens Eits 2. Januar 2018 at 19:11

    Es zeigt sich immer deutlicher, welch irreversibler Fehler es war (und nach wie kommen 15.000 pro Monat), dass nahezu ausschließlich junge Männer aus Primitivkulturen illegal bei uns einreisen.

    Man kann nicht ein Land mit Männern, Männern, Männern und noch mehr Männern fluten und auf der anderen Seite keinen Ausgleich durch weibliche Migrantinnen schaffen !!!!!
    ………………………
    „Ausgeglichen“ wird mit sg. Familienzusammenzug!Da kommt ganz schön was zusammen!

  52. Vollkommen OT: Der Linksausleger meines Heimat-Käseblatts, der TLZ, Jan-Henrik Wiebe, wurde vor ein paar Monaten zuerst ins verlagseigene thueringen24 wegbefördert, nun ist er bei „T-Online-News“. Während seiner Zeit bei thueringen24 war er mehrmals durch eher peinliche Handyvideos und Provokationen bei AfD-Veranstaltungen in Erscheinungen getreten. Ich habe nie „T-Online-News“ gelesen (und wüßte nicht warum), aber wer sich dort informiert, wird wohl bald erstaunt über die neue Sicht auf die Welt sein…

  53. #flensburgerin 20.12

    Die „Polizei“ und ihre „Hintermänner und -frauen“ werden sich daran gewöhnen müssen, daß peu a peu ein neues Lüftchen weht in diesem Land, weil den Menschen die Hutschnur reißt,……….

    Sowas kommt von sowas………….

    Wer seine – wehrlose und wehrlos gehaltene (BWaffG !!!) – Bevölkerung DREIST………und UNGEFRAGT………….HORDEN von BARBAREN ausliefert, die in brutalster Weise über sie herfallen, dem muß klar sein, daß das nicht ohne Folgen bleibt…….!!

    Wenn es reicht, dann reicht es !

  54. Die Links-Grün-Faschisten danken jetzt ihren Götzen – es sind DEUTSCHE:

    OT
    Bei Vater und Sohn handelt es sich laut Polizei um Deutsche.
    Am Neujahrstag – Offenbar aus Angst: SPD-Lokalpolitiker erschießt seinen eigenen Sohn
    in psychisch auffälliger Saarländer dringt unerlaubt in die Wohnung seines Vaters ein. Der fühlt sich bedroht und greift zur Waffe. Nach dem tödlichen Schuss ruft er die Polizei. Die kennt das Opfer von mehreren Einsätzen.

    Familiendrama im Saarland: Ein 64-Jähriger hat am Neujahrstag nach eigener Aussage seinen Sohn erschossen. Die Tat geschah nach Polizeiangaben vom Dienstag gegen 14.00 Uhr in der Wohnung des älteren Mannes in Beckingen im Kreis Merzig-Wadern. Sein 29-jähriger Sohn sei psychisch auffällig gewesen und in der Vergangenheit schon häufiger Grund für polizeiliche Einsätze gewesen. Bei Vater und Sohn handelt es sich laut Polizei um Deutsche.

    Der Vater ist laut einem Bericht der „Bild“-Zeitung langjähriger örtlicher SPD-Chef. Ein Parteifreund beschrieb ihn dem Blatt gegenüber als „herzensguten Menschen“, der sich „immer für das Gemeinwohl einsetzt…“

  55. Sledge Hammer 2. Januar 2018 at 20:15

    Ein Hajo Friedrichs würde sich im Grabe rumdrehen, wenn er das Schweinepack von heute bei der Arbeit sehen könnte.

  56. Cendrillon 2. Januar 2018 at 20:11

    Aktuelle Kamera

    Bringt ausführlichen Hetzbericht gegen BvS.
    Minute 8 Länge 2:30

    Die gleiche Aktuelle Kamera, die Kandel verschwiegen hat.
    —————————–
    Wenn Oppa und Omma vor der Glotze den originalen tweet zu Ohren bekommen, vielleicht werden die denken: Wie kommt die Storch als gewählte BT-Abgeordnete dazu sowas zu machen? Ist da etwa was dran? Die Storch ist RA und wird doch nicht ohne Grund sowas tweeten. Eigentlich ist das ganz gut so, Risse im betreuten Fernsehen entstehen von denen ganz allein, natürlich ungewollt.

  57. Demonizer 2. Januar 2018 at 20:16

    Polit222UN 2. Januar 2018 at 20:11
    _____________________
    Taserpistole

    Dsssszzzzzttttsssttzzzzzz….. Umfall

  58. Eine dermassen genaue Täterbeschreibung geht schonmal garnicht, sofort das Opfer wegen Volksverhetzung anklagen!

    Gez: Heiko Maas, geschäftsführender Mini ster für Volksbestrafung und Zensur

  59. # Cendrillon 2. Januar 2018 at 20:11

    Aktuelle Kamera….

    Hab ich auch gerade ertragen. Aber sie haben doch die Original – Zitate von BvS kurz gezeigt (hat die Praktikantin nicht aufgepaßt??). Das wird einige von diesem immer noch Millionen Publikum zum Nachdenken bringen. Also: Besser schlechte als gar keine Publizität. Alles richtig gemacht, Trixi, weiter so !

  60. #Demonizer 20.20

    Das würde voraussetzen, daß OMMA und OPPA WISSEN, daß BvS RAin ist. Daran bestehen jedoch erhebliche Zweifel…………

    Unterschätzen Sie die HETZ-Propagana der STAATS-Sprechchöre nicht….

  61. Polit222UN 2. Januar 2018 at 20:25

    #Demonizer 20.20

    Das würde voraussetzen, daß OMMA und OPPA WISSEN, daß BvS RAin ist. Daran bestehen jedoch erhebliche Zweifel…………

    Unterschätzen Sie die HETZ-Propagana der STAATS-Sprechchöre nicht….
    —————-
    Steter Tropfen höhlt den Stein.

  62. @Polit222UN 20:19h

    Sehe ich genauso.

    Gut ist auch, dass der Sohn dich nicht strafbar gemacht hat. Mir gefällt auch seine ungezwungene und selbstbewusste Meinung.

    Mal sehen, wie lange der Wadenbeißer Heiko Maas solch ein Vorgehen duldet.

  63. Und es kommt noch viel-viel schlimmer in Deutschland!!!

    Das Erste: Themenabend „Flucht aus Europa“ am 14. Februar 2018 im Ersten
    28.12.2017 – 10:14

    München (ots) – Der Fernsehfilm „Aufbruch ins Ungewisse“ (WDR/ARD Degeto), am Mittwoch, 14. Februar 2018, um 20:15 Uhr, schildert das Schicksal einer Familie, die unter lebensbedrohlichen Umständen vor der Verfolgung durch ein totalitäres System flieht, aus einer ungewöhnlichen Perspektive: In naher Zukunft: Europa ist im Chaos versunken. Rechtsextreme haben in vielen Ländern die Macht übernommen. Aus dem demokratischen Staat, der Deutschland einmal war, ist ein totalitäres System geworden, das Andersdenkende, Muslime und Homosexuelle verfolgt. Jan Schneider (Fabian Busch) hat sich als Anwalt auf die Seite enteigneter Opfer gestellt. Als er erfährt, dass ihn das Regime erneut ins Gefängnis stecken will, beschließt er zu fliehen. Sein Ziel ist die Südafrikanische Union, die nach einem Wirtschaftsboom politische und ökonomische Stabilität genießt. Ein Frachter soll ihn, seine Frau Sarah (Maria Simon) und die beiden Kinder Nora (Athena Strates) und Nick (Ben Gertz) gemeinsam mit anderen Flüchtlingen nach Kapstadt bringen, doch die Schlepper setzen ihre Passagiere in viel zu kleinen Booten vor der Küste Namibias aus.

    Eindrückliche Bilder entstanden unter der Regie von Kai Wessel nach dem Drehbuch von Eva Zahn, Volker A. Zahn, Gabriela Zerhau.

    „Aufbruch ins Ungewisse“ ist eine Produktion der Hager Moss Film in einer deutsch-südafrikanischen Ko-Produktion mit Two Oceans Production im Auftrag des Westdeutschen Rundfunks Köln und ARD Degeto für Das Erste, gefördert vom FilmFernsehFonds Bayern, dem Department of Trade and Industry South Africa (dti) und der national film and video foundation South Africa (nfvf). Die Redaktion haben Sophie Seitz (WDR) und Christine Strobl (ARD Degeto)

    Die sich um 21:45 Uhr anschließende Gesprächsrunde bei „Maischberger“ wird sich auch mit dieser Perspektive befassen.

    https://www.presseportal.de/pm/6694/3825911

    Welche Hirne denken sich einen derartigen kranken Mist, auf Kosten unserer Steuern und Gebühren, aus?
    Ist ja schon ein Extrathema wert!

  64. #Demonizer 20.16

    Die Pistolen sollten natürlich nur Frauen erhalten, die beim Erhalt schriftlich versichern, daß sie im Ernstfall auch bereit sind, abzudrücken.
    Denn wer nicht wehrbereit ist – vielleicht irgendwelche LinksgrünVERSIFFTE -, die brauchen auch keine Waffe.
    Die sollen sich dann zu den ERLEBENDEN gesellen.

  65. Sledge Hammer 2. Januar 2018 at 19:23

    Plochingen: Fremdsprachiger Mann mit dunklem Teint…

    Tausche 34 Buchstaben gegen 5

  66. karl 2. Januar 2018 at 20:19

    Vollkommen OT: Der Linksausleger meines Heimat-Käseblatts, der TLZ, Jan-Henrik Wiebe, wurde vor ein paar Monaten zuerst ins verlagseigene thueringen24 wegbefördert, nun ist er bei „T-Online-News“. Während seiner Zeit bei thueringen24 war er mehrmals durch eher peinliche Handyvideos und Provokationen bei AfD-Veranstaltungen in Erscheinungen getreten. Ich habe nie „T-Online-News“ gelesen (und wüßte nicht warum), aber wer sich dort informiert, wird wohl bald erstaunt über die neue Sicht auf die Welt sein…

    Das regionale Käseblatt bei uns, die Oberhessische Presse kurz OP, hat mehrere Linksausleger.
    Der schlimmste diese Linksausleger heißt Till Conrad und auch er zieht nur zu gerne über die AfD her.
    Da werden dann auch gerne einmal Lügen verbreitet, z.B. wurde behauptet die AfD hätte bei einer Veranstaltung mit Guido Reil in Buchenau bei Marburg einer Linkenpolitikerin Frau Elisabeth Kula den Zutritt verweigert. Dagegen ging der KV Marburg-Biedenkopf juristisch vor und hat den Prozess auch gewonnen.
    Mit im Schlepptau ist auch gerne die Fotografin Nadine Weigel, auch sie arbeitet für die oben genannte Zeitung. Eine ihrer Spezialitäten ist es auf Veranstaltungen der AfD bei denen es untersagt ist Personen aufzunehmen, heimlich die Kamera auf Videofunktion einzustellen und somit „unbemerkt“ die Anwesenden im Saal aufzunehmen. Ihr wird nachgesagt das sie Kontakte zu den örtlichen Antidemokratischen Faschisten pflegt.

    https://ixquick-proxy.com/do/spg/show_picture.pl?l=deutsch&rais=1&oiu=http%3A%2F%2Fwww.aktion-bob.de%2Fimages%2Fmr%2Fsportlerwahl_01-2012%2Ftill-conrad_sportlerwahl_bob_320x293.jpg&sp=c44aee8b275320c2a60e44af42d5964c

  67. Wokker 2. Januar 2018 at 20:25

    # Cendrillon 2. Januar 2018 at 20:11

    Aktuelle Kamera….

    Hab ich auch gerade ertragen. Aber sie haben doch die Original – Zitate von BvS kurz gezeigt (hat die Praktikantin nicht aufgepaßt??). Das wird einige von diesem immer noch Millionen Publikum zum Nachdenken bringen. Also: Besser schlechte als gar keine Publizität. Alles richtig gemacht, Trixi, weiter so !
    ———————
    Nachdenken brachten schon die Merkill-Legos, die dann auch verpackt und lackiert wurden und dass es keine 10%ige Sicherheit geben kann (wieviel haben wir noch 65%ige???) Dann ist ja auch bekannt geworden, dass öffentliche Veranstaltungen mit MPi-Polizisten „beschützt“ werden müssen. Oder dass tausende zusätzliche Polizisten die Silvesterfeiern „begleiten“ mussten, was man vor 2015 noch nie gehört hatte… Und die unsägliche Merkill, die verknittert 1 Jahr nach dem Anschlag vom Breitscheidplatz sich was in den Bart genuschelt hat, wo noch herauskam, dass sie die Opfer total alleine gelassen hat.

  68. nicht die mama 2. Januar 2018 at 20:32

    Sledge Hammer 2. Januar 2018 at 19:23

    Plochingen: Fremdsprachiger Mann mit dunklem Teint…

    Tausche 34 Buchstaben gegen 5

    Bimbo oder Neger ❓

  69. nicht die mama 2. Januar 2018 at 20:32

    Sledge Hammer 2. Januar 2018 at 19:23

    Plochingen: Fremdsprachiger Mann mit dunklem Teint…

    Tausche 34 Buchstaben gegen 5

    B i m b o oder N e g e r

  70. Jens Eits 2. Januar 2018 at 19:11
    Man kann nicht ein Land mit Männern, Männern, Männern und noch mehr Männern fluten und auf der anderen Seite keinen Ausgleich durch weibliche Migrantinnen schaffen !!!!!

    Mann, wie können die Verantwortlichen nur so unverantwortlich handeln ?
    ++++++++++++++++++++++++++
    Sie haben ein Ziel. Hintergrund ist auch hier die feministische Doktrin. Praktisch umgesetzt werden soll sie mit der aktuellen Politik seit 2015.

    Je mehr Männer auf eine Frau kommen, desto höher wird der Wettbewerbsdruck für jeden einzelnen Mann. Das heißt, die wenigen Frauen können die Preise fürs

    – „einfach Dasein“
    – Berühren
    – Kopulieren etc. pp.

    immer weiter nach oben treiben.
    Die Nachfrage nach Frauen bewegt sich preisunelastisch auf hohem Niveau. Männer, aus Sicht der Frauen, sind hingegen aufgrund forcierter Masse ein zunehmend inferiores Gut.

    So jedenfalls dürfte sich der Feminismus bei den Basics der Volkswirtschaftslehre bedienen wollen. Hier sind wir uns freilich klar, dass dieser Schuss für den „Feminismus“ nach hinten losgeht bzw. bereits losgegangen ist.

  71. Normalerweise wären schon längst Bürgerwehren nötig.
    Aber seit diese bereits in den Ansätzen als terroristische Vereinigungen eingestuft und die Mitglieder verknackt wurden, traut sich niemand mehr.
    Eine Schande, daß wir nicht nur schutzlos gemacht wurden, sondern die aufgerüsteten Angreifer auch noch heroisiert werden von unseren Politverbrechern.

  72. #j.durch-den-wald 20.30

    Über gute, sinnvoll umzusetzende Vorschläge kann man diskutieren. Was ist ihr Vorschlag?

  73. Placker 2. Januar 2018 at 20:20

    War der Sohn zum Mohammedanertum konvertiert oder AfD-Mitglied geworden?

  74. Im Polizeibericht dieses Tages wird also wieder einmal stehen: „Im Westen nichts Neues!“

  75. Heisenberg73 2. Januar 2018 at 20:21
    Sledge Hammer 2. Januar 2018 at 20:15

    Ein Hajo Friedrichs würde sich im Grabe rumdrehen, wenn er das Schweinepack von heute bei der Arbeit sehen könnte.
    _______
    Mit Sicherheit. Wenn er dann noch Hajo Funke im GEZ StaatsTV sehen würde – motorähnliche Rotation.

  76. #Tolkewitzer 20.37

    Diese SCHEISS-Angst ist das Problem in unserem Land. ….

    WAS meinen Sie, würde passieren, wenn sich von heute auf morgen 6 Mio Bürger dieses Lndes auf die Straße begeben ?

    Meinen Sie, die würden alle als Terroristen eingesperrt??

    Oder WENN 6 Mio dem MAAS uns seiner Richtlinienkompetenz-Darstellerin einen Brief schreiben, in dem TACHELES steht?

    Oder wenn wir die Justiz lahmlegen, durch ABERTAUSENDE von Strafanzeigen und KLAGEN, etc………

    Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wir alle können etwas tun,………

    WENN wir es GEMEINSAM tun, ist es am EFFEKTIVSTEN. JEDER EINZELNE kann etwas AKTIV tun und zum GANZEN beitragen.

    Wir müssen die Leute aus ihrer komatösen Lethargie und „kann man doch nix machen-Mentalität“ heraus holen……….

  77. # Blondine (19.53 Uhr
    Frohes und gutes neues Jahr!
    „Vielleicht sollten wir Frauen mal den Spieß umdrehen und anfangen diese UMA, MUFL, NAFRI usw. reihenweise zu vergewaltigen. Und die gesammelten Ergebnisse in Formalin auf dem nächsten Lichterfest verkaufen?
    Der Erlös für die vielen Opfer.“
    Liebe Blondine,
    Ihre Idee ist genial! Die alleingelassenen Opfer können das Geld gut gebrauchen. Und wenn ich Sie recht verstanden habe, dann wollen Sie zusammen mit den Flüchtlingen kochen und das für einen guten Zweck. Auch die Idee die Produkte in Alkohol einzulegen ist gut, aber ich denke Gelantine täte es auch.
    Sollten sich genügend Köchinnen finden, spendiere ich Metzgerbeile der Firma Zwilling, Fleischmesser der Firma RÖR und Ausbeiner der Frma Marsvogel. Ein paar Kaninchenstecher der Firma Marsvogel lege ich auch bei! Rezepte zur Zubereitung der Mahlzeiten bekommen Sie gerne von mir!
    Solch vorbildliche soziale Projekte zur Integration, wie von Ihnen vorgeschlagen verdienen jedwede Unterstützung!
    Grüße,
    Uri

  78. @ Buendler Havelland 2. Januar 2018 at 20:30
    Wenn die keine Angst vor der Weltöffentlichkeit hätten, würden die uns ins Gulag stecken und dort am liebsten verhungern lassen.
    Die hassen uns. Prinzipiell alle Deutsche. Aber uns ganz besonders.

  79. #peter wood 20.40
    #blondine 19.53

    Wie wäre es denn – PI könnte uns da sicher unterstützen (organisatiorisch etc – wenn wir eine AKTION starten, für die OPFER brutaler Migrantenverbrechen ?

    Wir könnten in einer großen Aktion auf diese Verbrechen aufmerksam machen, öffentliche Protestkundgebungen organisieren,

    UND – ganz wichtig – für die OPFER und ihre FAMILIEN und ANGEHÖRIGEN eine Spendenkonto einrichten.

  80. Nachtrag:

    Man müßte die Aktion nur öffentlichkeitswirksam inszenieren………da hätte ich einige Ideen zu……
    Wir müssen endlich raus aus unserem Schlafsofa……….;-)

    Widerstand findet AUF DER STRASSE (!) statt.

  81. # Demonizer 2. Januar 2018 at 20:34

    Na ja das mit den Merkill-Legos und der paramilitärischen Bewachung von Veranstaltungen ist ja nicht vom Nachdenken gekommen sondern vom Druck der Öffentlichkeit. (Durch die sozialen Medien, nicht durch die parasitären GEZ- Funker).
    Mit Nachdenken hab ich gemeint daß sich die Regime-Unterstützer doch mal mit alternativem Wahlverhalten beschäftigen

  82. Polit222UN 2. Januar 2018 at 20:44

    #Tolkewitzer 20.37

    Diese SCHEISS-Angst ist das Problem in unserem Land. ….
    WAS meinen Sie, würde passieren, wenn sich von heute auf morgen 6 Mio Bürger dieses Lndes auf die Straße begeben ?

    Ich jedenfalls werde am kommenden Montag wieder auf dem Altmarkt stehen. Zusammen mit 3 bis 4 Tausend Gleichgesinnten.
    Wenn es eine Möglichkeit gäbe, medial in Sachsen auf die Pegida-Treffen hinzuweisen und die Ziele in den Vordergrund zu stellen, wären wir sicherlich schnell wieder 30.000. So wissen kaum noch Menschen, daß wir uns immer noch versammeln. Die Satrapen verstehen zumindest ihr Handwerk, die Opposition zu schwächen.

  83. „Wir müssen den armen Menschen aus dem Sudan und Südsudan doch helfen; sie haben doch gar nichts, sie fliehen vor Verfolgung, Bürgerkrieg, Armut und Hunger, nehmt sie auf, helft ihnen – sie werden es euch danken, es sind die Ärmsten der Arman aber herzensgute Menschen, die auf Euere Hilfe angewiesen sind…“
    so sinngemäß die weinerlichen Appelle gerade diesen Leuten dort, die doch offensichtlich seit Jahren nix anderes wollen, als sich in ständig neuen Kriegen gegenseitig zu terrorisieren, zu „helfen“…!!!
    =======================
    https://www.nwzonline.de/schueler-laufen-fuer-menschen-im-sudan_a_6,1,3918824230.html
    „…..darin Kinder und ihre Mütter, die das Lachen verlernt zu haben scheinen….“
    „Größer hätte der Kontrast zwischen den Bildern, die gestern in der Grundschule Hundsmühlen gezeigt wurden, und den Lebensumständen der Erst- bis Viertklässler nicht sein können“
    „….wie den von den Folgen eines gnadenlosen Bürgerkrieges betroffenen Menschen, mit Spendengeldern aus Europa geholfen wird…“
    „…11 043,37 Euro haben die Schüler aus Hundsmühlen zusammengetragen. Ihr Sponsorenlauf, den sie im Mai rund um die eigene Schule…“
    „Die Welthungerhilfe werde von den mehr als 11 000 Euro Überlebenssets für die Flüchtlinge im Sudan kaufen, kündigte Simone Loose an. Rationierte Mengen von Hirse, Öl, Wasser und Holzkohle ermöglichen den Menschen wenigstens das Überleben. Und bereits das ist keine Selbstverständlichkeit in einem der ärmsten Länder der Welt.“
    ================
    Fasse zusammen: Grundschüler von der 1. (!) bis zur 4. Klasse werden hier mit albernem TamTam (=rund um die Schule laufen) um „Sponsoren“ aufzufordern zu spenden, darunter natürlich auch Eltern und sie selbst, dazu gezwungen für Leute mit denen wir nix aber auch gar nix zu tun haben, Geld erheblichen Umfanges zu sammeln! im Gegenzug kommen kriminelle Vergewaltiger aus eben diesem Land nach Deutschland als sog. „Schutzsuchende“ um hier dann einheimische Mädchen bzw. junge Frauen, ggf. die, die damals vor 13 Jahren an solchen zwangsverordneten „Spendenläufen“ teilnahmen, zu vergewaltigen! Gehts eigentlich noch irrer ?!?
    Raus mit dem unzivilisierten barbarischen D.reck.spack!!!

  84. Schickt diese inkompatiblen Primitivlinge ganz schnell wieder da hin zurück, wo sie hingehören. In ihre angestammte Heimat, in ihre Gesellschaft, in ihre Kultur. Dort können sie arbeiten, kämpfen, faulenzen oder sonst was, alles in der Sprache die sie sprechen und verstehen. Es ist völlig egal, was sie dort machen oder auch nicht, es geht die deutsche Mehrheitsgesellschaft auch eigentlich gar nichts an. Wir sind denen auch nichts schuldig, gar nichts.

    Wenn die Bessermenschen diesen kulturfremden unbedingt helfen wollen, können sie es gerne persönlich dort vor Ort machen, nicht in unserem Land, in unserer Heimat. Darüber hinaus auch von ihrem eigenen Geld oder von freiwilligen Spenden.

    Wann hört dieser Alptraum endlich auf?! Rettet und erhaltet unsere Heimat und unsere Kultur!!!
    Für uns, unsere Kinder und unsere Enkelkinder. Das sind wir auch unseren Ahnen schuldig…

  85. Aus Bolschewikipedia:
    Der Islam ist im Sudan Staatsreligion. Im bis Juli 2011 auch den Südsudan umfassenden Sudan waren etwa 70 % der Bevölkerung sunnitische Muslime, 25 % Anhänger ethnischer Religionen und 5 % Christen.[14]
    Die geltenden Scharia-Gesetze sind Teil eines staatlichen Islamisierungsprozesses, dem die Muslimbrüder unter Hasan at-Turabi zustimmen.
    Sprich 75% Hardcore-Moslems mit archaischen Shariagesetzen im Kopf
    = „die Schlampe da morgens im Pfarrgarten die kann ich ruhig vergewaltigen, wenn sie um die Uhrzeit alleine und ohne Kopftuch hier rumläuft, hat sie’s nicht anders verdient! Ist auch egal, ob ich gerade erst von der Polizei entlassen wurde, deren Gesetze gelten für mich als Sudanesen und Gast von Merkel doch nicht! Sie sollen nur zahlen für mein Halal-Essen, Einzelzimmer, Unterkunft, W-Lan, Fitness, Sprachkurs, Kochkurs, Flirtkurs (war lustig), Tischtennis, Billard, Darts, Fernsehen, Internet, Welcome-Dinner mit einheimischen Mädchen und meine Ausbildung natürlich!“

  86. In Stasi 2.0 Deutschland wird dem Deutschen Bürger das Feuerwerk und das Bleigießen verboten, weil das ja alles ach so gefährlich wäre…
    Die GEFAHR, die wirkliche Gefahr wird aber zu Millionen ins Land geholt.
    In ach so totalitären Ländern, wie China, Japan, ja selbst Saudiarabien(Dubai) sehe man sich die Feuerwerke an….ABER, eben in diesen Ländern achtet man genauestens darauf, was man sich so an Menschenmaterial ins Lnad holt.
    Dort ist NICHTS an Feuerwerk für den Bürger verboten, egal welche Klasse, auch 3 oder 4.
    Übrigens auch in der Europa Hochburg Belgien nicht, nur in Stasi Deutschland ist besonders für Einheimische
    ALLES, aber bald auch wirklich ALLES verboten.
    P.S. man kann schon wieder von Deutschen PC keine YT Videos aufrufen…..gesicherte Verbindung fehlgeschlagen….
    über TOR geht es jedoch einwandfrei.
    Ein Schelm wer dabei böszes denkt…..

  87. johann 2. Januar 2018 at 21:04

    Neue INSA-Umfrage:
    —————————————————————————–
    CDU/CSU 32,5 % Wer soll das glauben?

  88. Eurabier 2. Januar 2018 at 20:40

    Placker 2. Januar 2018 at 20:20

    War der Sohn zum Mohammedanertum konvertiert oder AfD-Mitglied geworden?
    —–
    Naja, Vater SPD, Sohn psychisch auffällig, mehrfach polizeibekannt…..ich schätze, die Antifa wird nun ein Mitglied weniger zählen.

  89. Vielleicht hatte ein dämlicher Pfaffe wieder das Licht für einen AfD-Politiker ausgeschaltet.
    Da konnte der Neger im Dunkeln vergewaltigen!

  90. @kleinemarie :

    „Neue INSA-Umfrage:
    —————————————————————————–
    CDU/CSU 32,5 % Wer soll das glauben? “

    Papier ist geduldig… Nullen un Einsen auch !

  91. #Tolkewitzer 20.01

    Dass sich Pegida regelmäßig trifft, dürfte doch in Sachsen und in Dresden speziell kein Geheimnis sein dürfte……

  92. Schaut nicht immer auf irgendwelche Umfragen liebe Mitforisten……….das ist bekanntlich alles Propaganda und psychologische Kriegsführung des Deutschlandumvolkungskartells……..

  93. Standard Betroffenheits-Textbausteine für den Klerus und die Politik. Version 18/01/02)

    „Das Böse und der Schmerz haben nicht das letzte Wort“,
    „Erlauben Sie Gott, Ihre Tränen abzuwischen.“
    „Hass gebiert immer wieder Hass.“
    „Liebe ist der Weg und Gott als Tröster und Zuhörer für die Menschen da.“
    „Wut und Trauer dürften aber nicht in Hass umschlagen. Ich vertraue auf den Rechtsstaat. Der Täter wird seine gerechte Strafe bekommen.“

    „Man kann es kaum erfassen und ertragen. Unser ganzes Mitgefühl gilt der Familie der jungen Frau.“

    „Aufmärsche, Hassparolen und Stimmungsmache machen die Tat nicht ungeschehen.“

    Würg… !

  94. Heisenberg73 2. Januar 2018 at 18:59
    Ich weiss gar nicht, wer mir mehr den krummen Buckel runterrutschen kann: Merkels Fucken-Mob oder das bundesdeutsche Gutmenschen- und Pfaffengesindel, dass die Hand drüber hält.
    ——-
    Speziell das Pfaffengesindel ist auf den MoralZeitgeistZug aufgesprungen (alle sind wir gleich, speziell wir (Deutschen) tragen Verantwortung, als Christen …, wir zeigen Gesicht …). So wie sich die (speziell evangelischen) Kirchen leerten, traten die Pfaffen als Obermoralapostel (Pharisäer) in die Öffentlichkeit und hauen ihre ‚frommen Thesen‘ zu jedem weltlich/politischen Thema jedem Taufchristen um die Ohren, anstatt sich um die ‚Endzeitfragen‘ und das ‚Seelenheil‘ ihrer Gläubigen zu kümmern. DIE Menschen sind sicher gleich an Rechten, aber auch an Pflichten und sie haben potentiell alle die gleichen Möglichkeiten. Dennoch sind sie faktisch aber keineswegs gleich in ihren Kültüren und Anschauungen und den sich daraus ergebenden ‚zulässigen oder frommen‘ Handlungen.
    Wenn sich denn Pfaffen selbst nicht mehr als Seelsorger verstehen, sondern jetzt als Moralinstanzen auftreten, dann müssen sie aber auch die Unterschiede der ‚Moralen‘ herausarbeiten, benennen und die Möglichkeiten diese zu ‚überwinden‘ aufzeigen, dafür haben wir sie eigentlich studieren lassen … Als moralinsauere Lehrer Lampe mit erhobenem Zeigefinger werden sie jedenfalls nicht gebraucht …

  95. Speyer ist doch nur ein paar Kilometer von Kandel entfernt. Oder vom pfälzischen Haßloch, wo das Land RP einen abgelehnten Sexualstrafträter aus Somalia untergebracht hat. Sehr zum Unmut der Bevölkerung.

    ich befürchte, unsere Politiker wollen das Land brennen sehen.

  96. @Moggy73

    Ihren Idealismus in allen Ehren, aber:

    Aufklärung ist ein Mittel für eine Gesellschaft, die aufgeklärt werden will und die Aufklärung auch zum Denken verwendet. Es wird und wurde seit vielen Jahren von vielen Einzelpersonen, Gruppen, Blogs Aufklärung zu den Themen Islam und Masseneinwanderung betrieben. Ich behaupte mal, dass 2/3 der 87%, welche diesen Wahnsinn wiedergewählt haben, wissen, was das Internet ist und dass man es nicht nur dazu benutzen kann, BILD online zu glotzen oder die Mediathek nach DSDS zu durchstöbern. Also gibt es nun nicht mehr sehr viele Möglichkeiten, die übrigbleiben:

    1.Diese 87% sind verblödet und nicht fähig, sich eigenständig über Sachverhalte zu informieren, also geistig behindert oder sonstwie gestört . 2.Sie sind zu bequem oder unwillig, sich zu informieren. 3.Sie sind informiert und tun es in ihrer moralischen Verwahrlosung ab als unwichtig oder reden es sich schön. 4.Sie sind bewusst bösartige Gutmenschen oder profitieren finanziell oder durch Aufmerksamkeit vom aktuellen Wahnsinn.

    Mit Naivität kann sich kein erwachsener Mensch in Zeiten des Internets mehr rausreden. Und wenn irgendein Deutscher schon nicht von sich aus dazu kommt, sich der brandheißen Themen zu widmen, welche von den Hypnosemedien zurechtgebogen oder verschleiert werden, dann sollten ihn doch angesichts der sogar durch genau jene Medien ganz offen sichtbaren Zustände dieses Landes, genug Zweifel befallen, die ihn dazu veranlassen, sich endlich zu informieren!

    Die Deutschen in ihrer ABSOLUTEN MEHRHEIT sind in selbstgewählter Unmündigkeit bezüglich der politischen Themen und Ideologien erstarrt! Wenn sie WOLLTEN, könnten sie diese Starre abschütteln, aber sie WOLLEN es nicht. Sie wollen Saufen, Fußball, Tagesschau. Sie WOLLEN keine Aufregung. Sie wollen keine Wahrheit. Sie wollen das Rezept für Pfannkuchen im Internet suchen. Nachrichten und Foren gibt es doch seit inzwischen zwei Jahrzehnten im Internet! Es erzähle mir doch bitte keiner, dass das nicht der letzte Rentner mitbekommen hat und deswegen traurigerweise gezwungen ist, CDU,SPD oder Grüne zu wählen. Wir sind von geistig-moralisch verwahrlosten Menschen in Marienkleidung umgeben-das ist die Wahrheit! Die Ersatzreligion des Internationalsozialismus ist einfacher, als das Christentum! Sie befähigt jeden Idioten dazu, als guter Mensch dazustehen, indem sie einer vollkommen irren Masseneinwanderung zustimmen, welche letztendlich ihre Auslöschung zur Folge haben wird. Aber sie fühlen sich entlastet! Sie fühlen sich weniger schuldig! Aber dieses drogenartige Hochgefühl ist ein Fake! Sie machen sich was vor! Und das ist unser aller Problem. Das kann keine Aufklärung mehr aufbrechen, weil es ein viel tiefer sitzender psychischer Prozess ist.

  97. Leider haben es die jungen Frauen immer noch nicht begriffen und wählen weiterhin mehrheitlich rot-grün. Wie kann man nur so einfältig sein?

  98. @ Eridanus 2. Januar 2018 at 19:20:

    Als überzeugter Demokrat muss ich leider feststellen, dass fast 90 Prozent der Bevölkerung bei der letzten Bundestagswahl genau diese Zustände gewählt haben. Fast 90 Prozent der Wähler wollen Aslylfutung ohne Obergrenzen und die totale Islamisierung Deutschlands.

    Jap. Als überzeugter Demokrat musst Du das wohl leider glauben. Ganz so wie ein überzeugter Moslem glauben muss, dass die Gefahr, von einem Dschinn heimgesucht zu werden, auf dem Klo besonders groß ist (kein Witz! Ich habe mal in einem deutschsprachigen Moslemforum eine theologische Diskussion darüber gelesen).

    Was Du hingegen nicht musst, ist, ein überzeugter Demokrat zu sein.

    Dann kannst Du die Leute ganz einfach fragen, ob sie Asylflutung ohne Obergrenze und die totale Islamisierung Deutschlands haben wollen, anstatt auf Wahlstatistiken zu starren und sie für die Offenbarung aller Weisheit zu halten wie Moslems den Koran.

    Ich finde das viel angenehmer. Und ich glaube, es fördert auch eine realistischere Einschätzung zutage.

  99. @Vagabondo

    Bittere Wahrheiten, die Sie da äußern. Es trifft den Kern des grassierenden Wahnsinns.

  100. Wieder eine Betreutes-Denken/-Lesen-Studie zur Flüchtlingskriminalität.
    Der Deutschlandfunk liefert die politisch korrekten „Erklärungen“ mit:

    Niedersachsen
    Bestimmte Flüchtlingsgruppen laut Studie häufiger gewalttätig

    Die Zahlen kommen aus Niedersachsen, der Auftrag vom Bundesfamilienministerium, die Studie von Christian Pfeiffer, Dirk Baier und Sören Kliem. Sie haben die Entwicklung der Gewaltkriminalität in Niedersachsen untersucht und festgestellt: Bestimmte Flüchtlingsgruppen werden häufiger gewalttätig, als der Rest der Bevölkerung. Allerdings lohnt es, die Zahlen genau anzuschauen.

    Von Gerwald Herter

    Jahrelang waren kriminelle Gewalttaten in Niedersachsen zurückgegangen, 2014 und 2015 registrierte die Polizei jedoch einen erheblichen Anstieg. Die Zahl solcher Straftaten wuchs um mehr als 10 Prozent, dazu gehören zum Beispiel Raub, schwere Körperverletzung, Tötungs- oder Sexualdelikte. Und für diesen Anstieg sind zum allergrößten Teil, nämlich zu gut 92 Prozent, Straftäter verantwortlich, die Flüchtlinge sind – das steht aus Sicht der Autoren fest und das belegen sie in ihrem Gutachten:

    So hat sich die Zahl der tatverdächtigen Flüchtlinge in Niedersachsen zwischen 2014 und 2016 um 241 Prozent erhöht. Die wichtigste Erklärung dafür ist allerdings wenig dramatisch: Denn die Zahl der in Niedersachsen registrierten Flüchtlinge hat sich in diesem Zeitraum, also 2014 bis 2016 mehr als verdoppelt. Mehr Flüchtlinge also und deshalb mehr Straftaten. Das allein kann den Anstieg aber noch nicht vollständig erklären. Es kommt hinzu, dass Flüchtlinge aus bestimmten Gruppen in Niedersachsen besonders häufig kriminell werden.

    Besonders Jugendliche und Männer zwischen 14 und 30 Jahre

    Wie in jeder Gesellschaft der Welt gehört dazu die Gruppe männlicher Jugendlicher und Männer im Alter zwischen 14 und 30 Jahren. Unter den Flüchtlingen aus Nordafrika ist ihr Anteil besonders hoch, fast jeder zweite gehört dazu. Dass sie häufiger als andere Straftaten begehen, liegt aber auch daran, dass sie nicht in Deutschland bleiben können. Die Gutachter sehen hier einen engen Zusammenhang. Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak oder Afghanistan, die bessere Chancen auf politisches Asyl haben, kommen demnach seltener mit dem Gesetz in Konflikt.

    Die Autoren des Gutachtens erwähnen zudem noch andere Faktoren, die Gewaltkriminalität fördern: „Männlichkeitsnormen“, die Gewalt legitimieren, die Rede ist von „Machokultur“, außerdem die fehlende „zivilisierende Wirkung“, die von Frauen ausgehe und schließlich die Tatsache, dass Opfer von Gewalttaten Fremde häufiger anzeigen als Bekannte.

    Die Zusammenfassung des Gutachtens als PDF-Dokument.

    http://www.deutschlandfunk.de/niedersachsen-bestimmte-fluechtlingsgruppen-laut-studie.1773.de.html?dram:article_id=407337

  101. Vagabondo 2. Januar 2018 at 22:31:

    1.Diese 87% sind verblödet und nicht fähig, sich eigenständig über Sachverhalte zu informieren, also geistig behindert oder sonstwie gestört . 2.Sie sind zu bequem oder unwillig, sich zu informieren. 3.Sie sind informiert und tun es in ihrer moralischen Verwahrlosung ab als unwichtig oder reden es sich schön. 4.Sie sind bewusst bösartige Gutmenschen oder profitieren finanziell oder durch Aufmerksamkeit vom aktuellen Wahnsinn.

    Ich kann mir noch mindestens 10 weitere Gründe dafür denken.

  102. Hattersheim am Main : Syrer tötet Afghanen mit Messer in Asylbewerberunterkunft
    behoerdenstress.de

  103. Vagabondo 2. Januar 2018 at 22:34
    Markenkleidung, nicht Marienkleidung. Das war die Autokorrektur vom Handy.

    ————————————
    🙂 Marienkleidung. Find‘ ich auch gut!

  104. Anstatt ein Bistum zu unterhalten hätte die CARITAS besser einen NExxxxx Puff eröffnen sollen. Dann wären wenigsten klare Verhältnisse!

    Die Ärmste, wie will sie jemals den abscheulichen Ekel wieder loswerden, sicher noch tausendmal schlimmer als die Angst! Wie soll das Mädchen jemals einem neuen Freund beichten: Ich bin von einem Neger vergewaltigt worden! – So traurig wie es ist, welchem Mann sollte da nicht die Lust am Sex vergehen, allein bloß bei der Vorstellung! Das ist der reinste Horror! Das ist so als würde sie vorm Sex beichten: Weisst du ich hatte vor Jahren mal Lepra, da denke ich heute noch mit Schrecken dran!

    Was unsere Kanzlerin uns allen angetan hat mit ihrer irren Idee halb Afrika hier einzuschleusen: Die Frauen und die Kinder sind die ersten die dran glauben müssen und dann kommen die Männer, die erschlagen, bedroht und ausgeraubt werden. Eine kaltblütige Person die über Leichen geht!

    Wie soll diese junge Frau weiterleben? So wie die Frauen im 2. Weltkrieg, die alle vergewaltigt wurden!

  105. Um die Identität des Hildesheimer Schützen auf eine 12jährige ist es interessant ruhig! Wär das ein schon länger hier Erlebender Ureinwohner hätten sich schon Lichterketten und Stuhlkreise im Staatsfernsehen gegen das Recht(s) gebildet!!!°

  106. Nuada
    die Gefahr, von einem Dschinn heimgesucht zu werden, [ist] auf dem Klo besonders groß.

    Deshalb mit dem rechten (guten, schöpfenden, richtigem) Fuß zuerst die Badezhimmer, Toiletten und Speyer sowie sonstige unreine Orte verlassen.

    Während in Deutschland das Verteidigungsministerium gerade israelische Drohnen kauft und das Innenministerium sich Sorgen über US-amerikanische Spionage macht, ist Valli Allah Naghipourfar ein Professor der Universität Teheran im iranischen TV davon überzeugt, dass “die Juden” mittels “Zauberei” und sog. “Dschinn” (??, djin = Fantasiewesen der islamischen Mythologie, entsprechen konzeptionell etwa den „Dämonen“ und “Teufeln” des mittelalterlichen Christentums) tatsächlich aber sogar eine Art Kombination aus Spionage und Fernlenkwaffe beherrschen.

    Speyer

  107. ISLAM ist am Schluss angekommen. Das Wort „Islam“ ist auf den letzten Platz abgestürzt lt. Umfragen zum Thema „Glaubwürdigkeit/Vertrauen“. Man sieht, dass „die hier lebenden“ (Merkel) immer mehr wissen, was sie sich mit dem ISLAM hier rein holen! Eines hat sich in den letzten Jahren völlig verändert: Das Wort ISLAM ist heute nur noch negativ besetzt.

  108. Mariae Gloria Ferdinanda Joachima Josefine Wilhelmine Huberta Prinzessin von Thurn und Taxis: Der Schwarze schnackselt gerne.
    Aus dieser Tatsache kann man den Schluß ziehen, daß es sich um eine kulturelle Besonderheit handelt, die hier ausgelebt wurde. Der Herr Gehirnchirurg hat unsere Mitbürgerin eben nuch an seiner lebensfrohen Kultur teilhaben lassen.

  109. War sicher kein Freund von Franz-Josef Strauß. Aber die Vorstellung er wäre noch da und würde „Klartext“ reden…… Dazu das infernalische Geschrei von Grünen und Linken……
    Schöne Vorstellung!

  110. Schildmaid oder lebende Gummipuppe, ein Drittes gibt es nicht

    Das Schicksal stellt die deutschen Frauen hier wahrhaft vor die Wahl oder um es mit Schillers Gessler zu sagen: „Der kann nicht klagen über harten Spruch, den man zum Meister seines Schicksals macht.“ Die deutsche Frau kann nun wählen, ob sie als Schildmaid an der Seite der Recken blutig mordend auf dem Schlachtfeld „um des Lebens süße Beute“ mit den fremdländischen Eindringlingen kämpfen möchte, um dann aus den Schädeln der erschlagenen Feinde nach Wikingersitte ihren wohlverdienten Met zu schlürfen oder ob sie sich von den Eindringlingen als lebende Gummipuppe mißbrauchen lassen will. Ein Drittes gibt es hier nämlich nicht und man kann auch nicht in das Sagenland Valinor entfliehen, um Krieg, Verzweiflung und Kummer zu entkommen. Freilich, daß einen als Frau das Schicksal vor diese Wahl gestellt hat, zu erkennen hängt natürlich wie immer vom Maß der geistigen Klarheit oder Umerzogenheit einer Frau ab. Doch wird diese Wahl den deutschen Frauen immer stärker ins Bewußtsein gerückt.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  111. ausgerechnet Speyer. Dort ging Helmut Kohl mit einer Frau Hannelore gern hin. Damals war die CDU noch eine deutsche Volkspartei. Wie weit sind wir ge-(ver)-kommen!

Comments are closed.