Die Spreewald-Grundschule - mit "Sicherheit" eine Danger-Zone für ABC-Schützen und Lehrer Anmerkung: Das Foto zeigt die Securities vor der Spreewald-Schule (kein Symbolbild).
Print Friendly, PDF & Email

Von JEFF WINSTON | Ein neuer Schlag der Berliner „Lach- und Schießgesellschaft“ – traurigerweise wieder ins Kontor des Steuerzahlers. Denn die Berliner „Spreewald-Grundschule“ in Schöneberg hat nun einen privaten Wachschutz engagiert, um mit den vielfachen Gewalt-Eskalationen vor Ort klar zu kommen. In einer Berliner Grundschule – für Kinder von 6-10 Jahren!

Allein im vergangenen Jahr meldete die Schule 30 größere Gewaltvorfälle an die Schulaufsicht, bestätigte jetzt die so genannte Berliner Bildungsverwaltung. Der private Wachschutz wird aus Mitteln des „Bonusprogramms“ bezahlt – also ebenfalls aus Steuermitteln. Bisher gab es nur in Neukölln an mehreren Schulen privaten Security-Service.

Doch innerhalb nur eines Jahres habe die Gewalt an der Grundschule so zugenommen, „dass wir jetzt diese Maßnahme ergreifen mussten“, betont Schulleiterin Doris Unzeitig, 48. Es wird von gewalttätigen Kindern unter neun Jahren berichtet, die mit Messern auf Mitschüler und Lehrer losgehen. Aber auch von Eltern, die einfach auf das Gelände kommen und die Familienehre wieder herstellen möchten – gerne ebenfalls mittels beigeführten „Schneidegeräten“. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

„Die Aggression ist sehr groß. Da wollen wir mit dem Sicherheitsdienst gegensteuern“, so Unzeitig. „Das soll den Ruf der Schule verbessern und dafür sorgen, dass die Kinder hier wieder in Frieden lernen können.“ Oftmals seien die lieben Kleinen schon so brutal, dass kaum ein Lehrer bei einem Konflikt noch dazwischengehen mag, wenn er an seinem Leben hängt. Auch die „Präventionsbeauftragten der Berliner Polizei“ wurden bereits hinzugezogen.

Gewalt macht Schule in Berlin

An der „Spreewald-Gurkenschule“ sollen die Wachschützer speziell auf die Schüler einwirken und „schulinterne Konflikte vermeiden helfen“, wie die Schulleiterin in einem Elternbrief mitteilte. In der Bildungsverwaltung stößt das auf Skepsis, weil die Wachschützer pädagogisch noch nicht qualifiziert seien, hier müssten sozialpädagogische Extra-Schulungen geleistet werden. „Es gibt auch keine Zielvereinbarung mit der Absicht, die Gewalt zu senken“, sagte eine Sprecherin der Bildungsverwaltung. Solche Zielvereinbarungen sind aber üblich, wenn Mittel aus dem Bonusprogramm der Bildungsverwaltung eingesetzt werden, das für Schulen mit einem „hohen Anteil von Schülern aus armen Familien“ vorgesehen ist – sprich für Schulen mit einem sehr hohen Migrationsanteil.

Ein Blick in die Klassenräume.

Die Schule liegt in einem sozialen Brennpunkt im „Kiez an der Pallasstraße“, gleich hinter dem Schöneberger „Sozialpalast“. Sie war zuletzt dadurch aufgefallen, dass viele Kinder vom Schulessen ausgeschlossen wurden, weil die „fürsorglichen“ Eltern noch nicht einmal das fast kostenlose, Steuer-bezuschusste Essen bezahlen wollten.

Spreewald-Grundschule als „Brennpunktschule“ – 99% MihiGru-s

99 Prozent der kleinen „ABC-Schützen“ haben einen Migrationshintergrund, 93 Prozent erhalten Transferleistungen – der sprichwörtliche Geburten-Dschihad mitten in Deutschlands Hauptstadt. Seit Montag sind ab jetzt jeden Tag zwei Mitarbeiter der „Rheinischen Sicherheitsdienste“ vor Ort. Sie stehen um 7.30 Uhr am Schultor, wenn die Kinder kommen.

Bis 16 Uhr halten sich die Sicherheitsleute sowohl auf dem Schulhof als auch im Gebäude auf: „Sie können die Lehrer und Erzieher dann auch unterstützen, wenn es zu Handgreiflichkeiten kommt. Sie sorgen auch für Respekt.“ Und sie wissen genau, was sie zu tun haben: Die Security-Experten haben auch schon an Neuköllner Schulen mehr oder weniger für Ordnung gesorgt.

Laut Medienberichten zahle bis Ende April die Spreewald-Grundschule den Sicherheitsdienst „aus eigener Tasche – immerhin 1.719 Euro pro Woche“. Jedoch nicht durch private Kollekte von geneigten Lehrern oder Raben-Eltern, die schon nicht bereit sind, einen Euro pro Tag zum Essengeld persönlich beizusteuern –  und auch nicht durch eine kleine „Taschengeldumlage“ der Schüler. Denn das benötigen die Zwerge für die Drogen. Vielmehr werden Steuermittel aus anderen Schulprogrammen zweckentfremdet, um den Schulbetrieb einigermaßen aufrecht zu halten. Falls der Security-Service funktioniere, „dann wenden wir uns noch einmal an den Stadtrat, um eine weitere Finanzierung zu gewährleisten.“

„Isch mach disch Messer“ – und der Steuerzahler blutet …

Die Berliner Niederlassung des Rheinischen Sicherheitsdienstes kennt sich bereits gut aus mit den Problemen an Berliner Brennpunktschulen. Jahrelang haben sie Neuköllner Schulen geschützt – im vergangenen Jahr waren es immerhin acht Schulen. „Es ist schon schockierend, wie gewaltbereit sogar schon Grundschüler sind“, sagt Gebietsleiter Masieh Jahn. „Aber allein unsere Anwesenheit bewirkt oft schon ganz viel bei den Kindern. Unsere Mitarbeiter können Deutsch, Türkisch und Arabisch, das sorgt für Vertrauen bei den Schülern und Eltern“.

Doris Unzeitig leitet die Spreewald-Grundschule seit vier Jahren. Sie sagt: „Die Aggressivität hat stark zugenommen. Da müssen wir gegensteuern. Der Sicherheitsdienst soll dafür sorgen, dass der Schulalltag für die Kinder ohne Störung und Gewalt verlaufen kann. Das ist unheimlich wichtig. Und ich bin davon überzeugt, dass die Situation sich an unserer Schule durch die Wachleute verbessern wird.“ In Neukölln zahlt der Bezirk für den Wachschutz. Dort hatte sich das berüchtigte „Albert-Schweitzer-Gymnasium“ derart mit seinen Sicherheitsleuten identifiziert, dass es große Beschwerden gab, als die Kräfte aus Geldmangel abgezogen werden sollten. Berlin – arm aber pleite!

Fetter Respect!

Seit Montag müssen nun Eltern, die ihre Kinder von der Spreewald-Grundschule abholen, am Wachschutz vorbei. „Man müsste das Konzept verändern. Ich finde es nicht gut, dass ich extra den Sicherheitsdienst fragen muss, ob ich zu meiner Tochter darf. Es fühlt sich an wie im Gefängnis“, betont ein 40-jähriger Vater. Augenzwinkernd weiß er, wovon er spricht.

„Ich habe meinem Kind gesagt, dass es laut schreien soll, wenn es bedroht wird, damit die Lehrer dann helfen können“, berichtet eine Mutter. Doch nach vielen „einschlägigen“ Vorfällen, wie beispielsweise vor fünf Wochen in Dortmund-Lünen – als ein gewalttätiger Kasache den 15-jährigen Leon unvermittelt erstach – werden die pensionsberechtigten Lehrer einen Teufel tun, wenn sie ihre baldige Frühpensionierung noch genießen möchten.

B.E.R. is ev’rywhere!

Als „handgeschmiedeter Rolls Royce“ wurde die aufwendige Sportanlage der Berliner Spreewald-Grundschule wegen der teuren Herstellungs- und Unterhaltungskosten bezeichnet. Das ist schon etwas her, gilt aber immer noch: Jetzt fehlt das Geld für die Sanierung des aufwendig gestalteten Außenbereichs: Er ist so marode und heruntergewirtschaftet, dass er seit längerem abgesperrt ist.

Die Geschichte des Sporthallenbaus gilt als Skandalchronik, mit Firmenpleiten, Baustopps und wechselnden Bauleitungen. Ursprünglich waren für den Neubau der Kita, der Sporthalle sowie für den Umbau der Spreewald-Grundschule 38,4 Millionen Mark eingeplant. 61 Millionen Mark kostete das Ensemble dann tatsächlich „offiziell“.

Beim alljährlichen Spreewald-Marathon heißt es beim Start: „Auf die Gurke, fertig, los“.

An der Spreewald-Grundschule: „Würg die Gürk!“

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

219 KOMMENTARE

  1. tja in dem bereich wurde von den lehrkräften in der vergangenheit schon so gut wie alles vertuscht

    man muß ganz klar den lehrern hier eine hauptverantowrtung gegeben denn diese haben die so gezüchtet und es so erlaubt

    dieses neu-köln damals zeigte in eine richtige richtung multikult wie er leibt und lebt die lehrkräfte auch wenig bereit etwas zu tun oder schweigen

  2. „Gewalt-Eskalationen vor Ort klar zu kommen. In einer Berliner Grundschule – für Kinder von 6-10 Jahren“

    Die Kulleraugen des Grauens. Die Brut der Nicht-Menschen. Auf 2 Beinen gehen können, ist nicht genug, um in unseren Gesellschaften einen Platz innezuhaben.

  3. Solange wir das nicht in Menschen transformieren können, müssen wir es abweisen an der Grenze.
    Screening fur Integrierungspotential ist realisierbar. Man muss es nur wollen.

  4. Wenn man das gelesen hat, braucht einem niemand mehr von Integration zu faseln. Wir haben fertig !

  5. Dieses Land, diese Gesellschaft ist ueberwiegend zu dumm und ungebildet, um die Realitaet um sich als Grundlage ihres Verstaendnisses und Meinungsbildung zu machen, stattdessen glaubt, was System-Luegenmedien ihnen ununterbrochen unterjubeln an Propaganda und Falschinformation.
    Die Bilder der braven bemitleidenswerten Musels aus Asien und Afrika sind auch Propaganda, sogar oft extra dafuer gefilmt, nichts neues seit Goebbels.
    Sie erscheinen immer mehr gemischt mit der hier weissen Bevoelkerung, um den Eindruck zu erwecken – sie gehoeren dazu, wo sie in Wirklichkeit Fremdkoerber, Sand im Getriebe, unvereinbar mit europaeisch abendlaendischen Werten sind, d.h. unverbesserliche Schmarotzer man kann es drehen und wenden, wie man will, hinten kommt immer das gleiche Ergebnis raus.l

  6. Für Maas und die Lügenpresse sind nur die angebl. Anschläge auf Ausländer, Flüchtlinge und Moslems wichtig. NoGoAreas und Schulen mit über 90% Bereicherern für die Wachschutz notwendig sind, spielt keine Rolle. Das nehmen sie alle schweigsam hin.
    Keine ARD- und ZDF-Mikrofone vor den Mündern von deutschen Eltern, deren Kindern die restlichen 10% ausmachen und dieses Packtum erleiden müssen.

  7. Berlin wird eine der ersten deutschen Städte sein, bei der wir „amerikanische Zustände“ wie z.B. in New York/Bronx oder im Harlem des Jahres 1964 vorfinden werden.
    Demnächst folgen Stadtteile in denen Juden/Weiße/Frauen oder andere Minderheiten erst nicht mehr Nachts, später dann gar nicht mehr alleine/sicher sich bewegen können.
    Schulen werden dann ethnisch rein sein. Ganze Viertel werden ethnisch rein sein.
    Kinder betuchter Klientel werden in Limousinen zur Privatschule gefahren.
    Wohngegenden Wohlhabender werden umzäunt und bewacht mit Einlass- und Auslasskontrolle.
    Gewalt, Morallosigkeit und Rohheit werden an der Tagesordnung sein.
    Stadtviertel verslumen.

  8. 6 – 10 Jaehrige greifen die Lehrer mit Messer an……….
    ==
    Sach amal…. Spuert der Michel ueberhaupt noch was ?

  9. Wenn man realistisch ist, findet in der Schule überhaupt kein funktionierender Unterricht statt. Die Absolventen werden nach der Verwahrung in der Grundschule als Analphabeten ohne Kenntnis der Grundrechenarten an die nächste Schulform weitergereicht.

    Aus einer weiterführenden Schule im Speckgürtel von Hamburg kann ich aktuell berichten, dass als Unterrichtsfach „Müllvermeidung und Recycling“ eingeführt wurde. Das muss man sich mal vorstellen. Vermutlich auch schon, weil die kommenden Schüler aus Grundschulen kommen, die sich aus der normalen Beschulung schon längst verabschiedet haben; auch da – Ausländeranteil über 50%.

    Es werden also flächendeckend Hilfsarbeiter für die Digitalisierung 4.0 herangezüchtet. Frau Kramp-Karrenbauer wird vor Freude an die Decke springen.

  10. Als 2006 die Rütli Schule ihren Brandbrief schieb, kam es zum
    Aufschrei. Wochenlang waren die Medien voll. Zeitungen, Talkshows , Politik . Alles bebte
    In diesem Jahr sind mir mind. 5 Brandbriefe aufgefallen. Alle mind. Rütli Niveau. Jetzt diese Schule
    Aufmerksamkeit fast 0

  11. Notbremse ziehen, Menschzoo-Experiment abbrechen. Die Linken küssen diese Kröten, weil sie zeigen wollen, dass ein Prinz drin steckt, der nur Möglichkeiten zur Entfaltung braucht.
    Wir können heute feststellen, was drinsteckt. Lasst es uns tun mit den wissenschaftlichen Mitteln, die wir heute schon haben.

  12. Diese Schule sollte man mit dem Prädikat „Schule ohne Rassimus“ auszeichnen. Das haben sie sich redlich verdient…

  13. Mich kotzen diese Moslems nur noch an..
    .
    Sie kommen in MEIN Land und wollen uns diktieren was wir essen oder nicht.. wie wir uns verhalten sollen oder nicht..
    .
    Schmeißt diese unerwünschten Moslems endlich aus unserem Land. Schmeißt sie in ihre Länder zurück wo sie glücklich sind und wo sie ihren primitiven Satanskult ausleben können.
    .
    Moslems werden NIE… NIE… NIE… NIE… zu uns gehören und sie werde hier in unserem Land nicht glücklich..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Religiöses Mobbing:
    .
    Wenn Gummibärchen in Berliner Schulen plötzlich zum Problem werden

    .
    In der Debatte um eine Änderung des Berliner Neutralitätsgesetz mischen sich nun auch verstärkt Leiter von betroffenen Schulen ein. „Es gibt bereits heute viele Beispiele von religiösem Mobbing an Schulen“, sagte Hildegard Greif-Groß, Leiterin der Peter-Petersen-Grundschule in Neukölln. Wäre es Lehrerinnen erlaubt, religiöse Symbole wie ein Kopftuch zu tragen, würden sich diese Konflikte noch verschärfen. Konkret berichtete die Schulleiterin davon, dass Schüler wegen eines Brotes mit Schweineschinken von strengmuslimischen Mitschülern zur Rede gestellt würden, weil der Koran das verbiete.
    .
    „Selbst Gummibärchen werden als nicht sauber angesehen“, sagte sie. Denn dort sei tierische Gelatine von Rindern drin, die nicht „halal“ geschlachtet wurden. Schon Grundschülerinnen würden immer öfter von Familie und Mitschülern unter Druck gesetzt, ein Kopftuch aufzusetzen.
    .
    https://mobil.berliner-zeitung.de/berlin/religioeses-mobbing–wenn-gummibaerchen-in-berliner-schulen-ploetzlich-zum-problem-werden-29785780

  14. afd-sympathisant 1. März 2018 at 20:38
    Aus einer weiterführenden Schule im Speckgürtel von Hamburg kann ich aktuell berichten, dass als Unterrichtsfach „Müllvermeidung und Recycling“ eingeführt wurde.
    __________________________________________
    Ja toll. Ich bin jetzt mal sarkastisch:
    Steht zu befürchten, das wir Deutschen dann am Ende, nicht mal mehr was in den Mülltonnen finden.

  15. „Wir faffen daf.“

    Deutschland
    Schulen vor dem Kollaps
    ➡ Lehrer verzweifeln an Flüchtlings-Willkommensklassen

    Ein Jahr haben Flüchtlingskinder Zeit, um fit für den deutschen Unterricht zu werden. Doch wie bringt man Jugendliche, die nicht mal Englisch sprechen, zu einem Schulabschluss? Die Lehrer sind überfordert.

    In der Willkommensklasse der Gesamtschule in Berlin-Kreuzberg bleibt zur Kommunikation am Ende oft nur die Körpersprache. Auch untereinander verstehen sich die Schüler nicht, darum verständigen sie sich mit Händen und Füßen und manchmal auch mit Fäusten.

    Melanie L. (Name ist der Redaktion bekannt) ist eine von 1000 Lehrerinnen und Lehrern in Berlin, die eingestellt wurden, um jugendliche Flüchtlinge in Willkommensklassen zu unterrichten. Melanie L. hat Politikwissenschaften und Deutsch als Fremdsprache unterrichtet.
    ➡ Sie hält es inzwischen für nahezu unmöglich, Schüler mit verschiedenem Bildungsstand zusammen zu unterrichten und in den Regelunterricht zu bringen: „Die Lehrer müssen sich zerreißen“, sagt sie.

    ➡ Sie fühlt sich alleingelassen. Weder Sozialpädagogen noch Sonderpädagogen oder ein Übersetzer unterstützen die Lehrerin bei der Arbeit mit den Schülern, dafür ist kein Geld da.
    ➡ Ihr befristeter Vertrag endet in diesem Schuljahr, und sie ist darüber nicht ganz unglücklich.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article166523803/Lehrer-verzweifeln-an-Fluechtlings-Willkommensklassen.html

    Übrigens: Kommentare lesen lohnt sich. 😉

  16. @ katharer 1. März 2018 at 20:39
    („Als 2006 die Rütli Schule ihren Brandbrief schieb, kam es zum
    Aufschrei. Wochenlang waren die Medien voll. Zeitungen, Talkshows , Politik . Alles bebte. In diesem Jahr sind mir mind. 5 Brandbriefe aufgefallen. Alle mind. Rütli Niveau. Jetzt diese Schule Aufmerksamkeit fast 0“)
    ==========
    Es gibt für die Indoktrinatoren doch WICHTIGERES, weißte doch… Obwohl dies der Chef-Ideologe des Staatsfunkes, Tom „Mein Glas ist leer“ Buhrow, doch gerade erst gestern bestritten hat… lese ich gerade in der Vorschau zu der Sendung Kontraste nachher:
    „Im Auge des Shitstorms: Wie rechte Aktivisten Social Media-Debatten manipulieren“

    Damit der deutsche Fernsehmichel richtig eingenordet wird… findet genau das statt, was Beatrix von Storch zu Recht gestern angeprangert hat!!!

  17. Drohnenpilot 1. März 2018 at 20:47

    Mich kotzen diese Moslems nur noch an..
    .Sie kommen in MEIN Land und wollen uns diktieren was wir essen oder nicht.. wie wir uns verhalten sollen oder nicht..
    ____________________________
    Ganz genau. Das kotzt mich auch am allermeisten an.

  18. Unser qualifizierter Nachwuchs.
    So klappt das mit der Industrienation Deutschland.
    Berlin das Silikonvalley der Zukunft.

  19. Immer wieder lustig, die täglichen Berichte über die Zustände in Germany’s shithole capital.

    Das Söhnchen meines Kollegen wechselt nächsten Sommer von der Grundschule auf’s Gymnasium. Kollege sah sich die in Frage kommenden Schulen in Ruhe an und entschied sich dann für eine Schule in der hintersten Pampa. Weit und breit keine Großstadt. Bahnanschluss Fehlanzeige.

    Auf meine Frage, weshalb seine Wahl auf diese Schule fiel, kam die Antwort, dass man die Goldstücke dort an einer Hand abzählen könne. Ich beglückwünschte ihn aufrichtig.

  20. Noch ein kleines Sternstündchen aus dem schönen Niedersachsen zum Thema Grundschule. Jede Grundschule muss eine gewisse Lehrerstundenzahl freilegen, um in den umliegenden Kindergärten den dort aufschlagenden Kleinkindern der „Geflüchteten“ die deutsche Sprache näherzubringen. Da werden also zusätzlich noch Lehrerkapazitäten aus den ohnehin schon völlig überdehnten Grundschulklassen entnommen.

    Gleichzeitig ist damit wohl klar, dass schon in den Kindergärten remmi-demmi herrscht, da Kleinkinder ohne jede Form von Deutschkenntnissen von den „Geflüchteten“ dort abgeliefert werden. Den Versuch kann jeder mal unternehmen, ein fünfjähriges Kind, das einen überhaupt nicht versteht, mal für 8 Stunden zu betreuen. Der Wahnsinn fängt also schon deutlich vor der Grundschule an.

    Sicherheitsdienste gibt es hier noch nicht, bei der Entwicklung dürfte es aber auch nur eine Frage der Zeit sein, bis es soweit ist.

  21. hoppsala 1. März 2018 at 20:38

    6 – 10 Jaehrige greifen die Lehrer mit Messer an……….
    ==
    Sach amal…. Spuert der Michel ueberhaupt noch was ?
    _________________________________________
    Das fragt man sich tatsächlich! Die absolute Verwahrlosung und Verrohung findet statt. Doch unsere Presse interessiert sich mehr für Kindersoldaten in Afrika und wenn sonstwo auf der Welt was anbrennt.

  22. Das darf nicht Deutschlands Zukunft sein. Diese ganzen Migranten müssen abgeschoben werden oder wir haben die Hölle auf Erden.

  23. Wartet mal ab, wenn diese kleinen Moslem-Gremlins erst mal groß werden. Echt schade, dass die Kinder der Politiker in Privatschulen gehen und sich diesen Kreaturen nicht persönlich stellen müssen. Ich bin mir sicher, dass ein Umdenken stattfinden würde, wenn z.B. das Kind der Küstenbarbie das erste mal ohne Milchzähne nach Hause käme. Oder wie das Heikolein beben würde, wenn sein Sprössling mit einem blauen Auge den Nachhauseweg antreten müsste. Mutti wird solche Probleme nicht bekommen, weil sie keine Kinder hat und wahrscheinlich deshalb so unverantwortlich handelt.

  24. TV-Tipp jetzt

    RBB – Diskussion mit Cottbuser Bürgern. AfD und Zukunft Heimat ist mit dabei

    Die Bürgermeisterin von Cottbus wurde eben ausgebuht

  25. Cendrillon 1. März 2018 at 21:03
    TV-Tipp jetzt

    RBB – Diskussion mit Cottbuser Bürgern. AfD und Zukunft Heimat ist mit dabei

    Jetzt redet Christoph Berndt von Zukunft Heimat

    Die Stimmung im Studio ist sehr emotional

  26. Kölsche Jung kommt beim Thema „Merkel-Männer an den Tafeln“ voll auf Zündung

    PI sollte dieses Video einstellen und einen Strang zum Thema auf machen, dieser Kölsche Jung hat schon mehrfach gute Videobeiträge geliefert – den sollten wir ebenso wie Tim Kellner auf dem Schirm halten, der gehört zu uns!

    https://www.youtube.com/watch?v=Ru3jes1tDQE

  27. Dissident 2.0 1. März 2018 at 20:58
    Immer wieder lustig, die täglichen Berichte über die Zustände in Germany’s shithole capital.

    Das Söhnchen meines Kollegen wechselt nächsten Sommer von der Grundschule auf’s Gymnasium. Kollege sah sich die in Frage kommenden Schulen in Ruhe an und entschied sich dann für eine Schule in der hintersten Pampa. Weit und breit keine Großstadt. Bahnanschluss Fehlanzeige.

    Auf meine Frage, weshalb seine Wahl auf diese Schule fiel, kam die Antwort, dass man die Goldstücke dort an einer Hand abzählen könne. Ich beglückwünschte ihn aufrichtig.

    Wir sind vor 17 Jahren extra in den Rotweingürtel HANNOVERs gezogen. War zwar etwas teurer, hat sich aber gelohnt
    Nicht ein Moslem in der Klasse meines Sohnes

  28. RBB gerade live

    Diskussion mit Cottbuser Bürgern und Zukunft Heimat

    Der RBB hat anscheinend das Studio bis knapp unter die Decke mit Antifanten und sonstigen Toleranzbolzen gefüllt. „Meine Studierenden fühlen sich unsicher“ meint ein Schranze. Das heisst „Studenten“ und nicht „Studierende“. Der Typ ist frech wie Oskar.

  29. Berlin? Dann hier mal eine selbst gemachte Erfahrung vom „Land“, konkret vom Westerwaldkreis!

    In der Grundschule meiner Tochter hat es bis zur Mitte der 2. Klasse gebraucht bis die türkischen Schüler die Kartoffeln nicht (mehr) mit „isch figge deine Mudda“ begrüßt haben. In derselben Kleinstadt gibt es übrigends eine DITIB – Moschee…

  30. Man sehe sich diese Intelligenzbestien auf dem zweiten Bild mal genau an. Man sieht es ihnen förmlich an, dass sie mit dem kleinen Einmaleins total überfordert sind und offensichtlich verhaltensgestört sind und Entzugserscheinungen haben, weil es in der Mathestunde keinen Koran zu Lesen gibt.

    Aber bestimmt werden das alles mal ganz gute Ärzte, Ingenieure und Facharbeiter, die in 20 Jahren unsere Rente erwirtschaften werden.

  31. @ Cendrillon … … at 21:03

    TV-Tipp jetzt … …RBB – Diskussion mit Cottbuser Bürgern. AfD und Zukunft Heimat ist mit dabei
    Die Bürgermeisterin von Cottbus wurde eben ausgebuht…u.s.w.

    Hier der direkte RBB – TV Livestream zur Sendung … klick !

  32. Bürgerdiskussion in Cottbus mit AfD und Zukunft Heimat

    Die Sendung wurde bereits um 19 Uhr aufgezeichnet. Es ist also keine Live-Sendung, die im Augenblick im RBB läuft.

    https://www.rbb-online.de/fernsehen/beitrag/rbb-vor-ort-cottbus-unerhoert.html

    Inzwischen gehen in regelmäßigen Abständen tausende Menschen auf die Straße, sowohl gegen die aktuelle Flüchtlingspolitik als auch für ein offenes und tolerantes Cottbus. Ein Dialog zwischen beiden Seiten hat bisher nicht stattgefunden. Der rbb wird vor Ort in Cottbus ein Forum bieten und direkt über Probleme und Erfahrungen mit Beteiligten sprechen.

    Andreas Rausch moderiert die Diskussion ab 19:00 Uhr im Alten Stadthaus von Cottbus, zu der Vertreter von Polizei, Kirche, Parteien und Vereinen, aber auch Politiker und Bürger der Stadt erwartet werden.

    Wir diskutieren mit:

    + Kulturministerin Martina Münch (SPD)
    + Marietta Tzschoppe (SPD), Bürgermeisterin von Cottbus
    + Prof. Jörg Steinbach, Präsident BTU Cottbus-Senftenberg
    + Christoph Berndt, Vorsitzender des Vereins „Zukunft Heimat“
    + Marianne Spring-Räumschüssel, AfD-Kreis- und Fraktionsvorsitzende

    Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei, das Alte Stadthaus öffnet ab 18:15 Uhr für Besucher.

  33. Cottbus wird gespalten durch die unsägliche Politik von Gutmenschen allen voran Angela Merkel

  34. Tja, und was haben die Lehrer jahrelang gewählt? Könnte es sein, dass sie jetzt die politischen Früchte ernten, die sie gesät haben?
    Mein Mitleid hält…..
    Die deutschen Kinder tun mir leid. Wenn sie später ihre eigenen Interessen wahrnehmen, werden sie das Land genau so fluchtartig verlassen wie meine Tochter.

  35. hoppsala 1. März 2018 at 20:38
    6 – 10 Jaehrige greifen die Lehrer mit Messer an……….
    ==
    Sach amal…. Spuert der Michel ueberhaupt noch was ?

    Die Berliner Normalbürger, die es finanziell konnten, kauften sich bereits vor mehr als zehn Jahren Baugrundstücke im Umland oder gar weiter weg in Brandenburg, um der sich schon damals abzeichnenden Entwicklung zu entfliehen.
    Die sich kein Baugrundstück leisten konnte, versuchten in den Türken- und Ausländerfreien Ostbezirken eine Wohnung zu finden, um dort unterzukommen.
    Selbst Gutmenschin Holofernes versuchte mit allen Tricks zu vermeiden, dass ihr Sprössling in eine multikulturelle „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ eingeschult wird.
    Mittlerweile dürften in Berlin neben Bremen (und wohl auch Essen) die türkischen, libanesischen, kurdischen und arabischen Clans das alleinige Sagen haben, zu denen sich jetzt noch primitivere Lebensformen Gesellen werden, was Berlin wohl endgültig zu einer Drittweltkloake machen wird.

  36. Cottbus – Bürgerforum

    Jetzt redet ein Flüchtulant, der irgendeine Demo „gegen Hass, für neue Smartphones und 4 ZKB-Neubauwohnungen“ organisiert hat.

  37. Tja, unter 14-jährige darf man in diesem unserem Lande noch nicht einmal schief ansehen, ohne von unserer Justiz aufs Schärfste gemaßregelt zu werden, vor Abschiebungen sind auch 60-jährige Schwerstverbrecher vollkommen sicher, da fiele mir als einzige, wenn auch von den Delinquenten kaum spürbare Maßnahme nur das ein, was unsere mohammedanischen MITbürger zu lernen und zu befolgen angehalten werden: „Behead all those who insult the prophet.“

    Tun wir’s ihnen nach.

  38. Einzelfall 1. März 2018 at 21:42
    Gerade im WDR das Kontrastprogramm zum RBB….

    Was da wäre?

  39. Cendrillon 1. März 2018 at 21:42

    Bemerkt, wie er zweimal den Salafistenfinger hochhielt?

  40. Cendrillon 1. März 2018 at 21:34
    Vielen Dank. Als Österreicher verirrt man sich leicht im Haushaltsabgabenfinanzierten ÖR-Dschungel 😉

  41. Na ja, wenn 25 jährige, „minderjährige“ 180cm große Negerkinder im Grundschulalter noch dort aufgenommen werden, braucht man sich nichtzu wundern

  42. OT

    Im WDR gab es ebenfalls ein Bürgerforum mit Bettina Böttinger. Hab ich nicht gesehen. Hier die Vorwarnung:

    heute · Do, 1. Mär · 20:15-21:45 · WDR

    Ihre Meinung

    Ist das noch Politik für uns? Was sich in den Parteien ändern muss mit Bettina Böttinger

    Es ist die Woche der Entscheidung: Anfang März stellt sich heraus sich, ob Deutschland sechs Monate nach der Bundestagswahl doch noch eine neue Regierung bekommt – oder ob die Basis der SPD das Projekt „Groko 3.0“ krachend scheitern lässt. Noch nie hat eine Regierungsbildung so lange gedauert – und noch nie haben sich so viele Bürger gelangweilt oder angewidert abgewandt.

    Zuerst stahl sich Christian Lindners FDP nach wochenlangen Sondierungen medienwirksam aus der Jamaika-Koalition. Dann brach SPD-Chef Martin Schulz doppelt sein Wort, verhandelte doch über eine Große Koalition und wollte am Ende sogar als Minister in ein „Kabinett Merkel“ gehen. Machtkämpfe, Lügen, Posten-Geschacher – viele Wähler glauben nicht mehr daran, dass es den Politikern vor allem um unser Land geht.

    Der Verdacht:
    Am Ende sind den Politiker die eigene Macht und der persönliche Job wichtiger als die Inhalte. Viele jüngere Politiker fordern einen Neustart in der Politik. Für sie steht die Große Koalition vor allem für Stillstand: Die alten Köpfe würden mit den herkömmlichen Partei-Ritualen Politik vor allem für die gut versorgte Rentner-Generation machen.

    Die großen Zukunftsthemen wie Digitalisierung, Mobilität, Umweltschutz würden dagegen kaum angepackt. Hinzu kommt die Sorge vor den Populisten: Wenn Union und SPD wieder eine Koalition des kleinesten gemeinsam Nenners bildeten, würden Parteien wie die AfD immer stärker – und die Volksparteien weiter schrumpfen.

    Sind die Parteien noch in der Lage, die großen Probleme zu lösen? Was erwarten die Bürger jetzt von der Politik? Und brauchen wir eine neue Generation von Politikern – so wie Emmanuel Macron in Frankreich? Darüber diskutieren 100 Bürgerinnen und Bürger mit Politikern und Fachleuten in der Live-Sendung „Ihre Meinung“ in Kreuztal im Siegerland.

    Wie gesagt: hab ich nicht gesehen. Klingt der Beschreibung nach allerdings ziemlich Scheixxxe.

  43. DFens 1. März 2018 at 21:47

    Cendrillon 1. März 2018 at 21:42

    Bemerkt, wie er zweimal den Salafistenfinger hochhielt?

    Der UNI-Präsident? Ja der klang wie ein Konvertit.

  44. hört mal endlich auf, die Merkel als „Mutti“ zu bezeichnen! Da seid ihr nämlich Handlanger der Gehirnwäsche derjenigen, die diesen Begriff für diese Hexe in die MSM getragen haben. GENAU DAS, die trottelige dickliche Frau ganz wie (Türken-)Mutti, ist bei vielen Deutschen immer noch der Grund, warum sie CDU wählen!

  45. Cendrillon 1. März 2018 at 21:46

    Die Brandenburger Bildungsministerin redet dreist über Geschichte und die flüchtenden, deutschen Vertriebenen im Sende-Zusammenhang. Solche Leute sind in Deutschland Minister. Die blenden die Übergriffigkeit der Goldstücke komplett aus. Unfassbar verbrecherich! Sehr gut, die Bürger der Cottbusser Heimatinitiative reagieren entsetzt, zeigen dies optisch und akustisch und verunsichern die SPD-Dame sichtlich.

  46. wie wärs mit etwas mehr Kreativität: Raute/Grauenraute/Trauerlefze/Hexe/Psychopathin/NWO-Puppe/Zonenwachtel/Hosenanzug etc

  47. DFens 1. März 2018 at 21:55

    Cendrillon 1. März 2018 at 21:52

    Nicht der Prof. Es war das gegeelte Goldstück.

    Werde ich mir in der Aufzeichnung nochmal anschauen. Der Professor klang allerdings wirklich wie ein Konvertit. Kein Krümmelchen ließ er an seinem geliebten Islam kleben.

  48. Ein Sicherheitsdienst für Grundschüler zwischen 6 – 10 Jahren, noch kein Haar am Säckchen aber schon Kriminell und anscheinend von den Lehrkräften nicht mehr beherrschbar. Man sollte den Eltern die sofortige Abschiebung ankündigen, sollte ihr Nachwuchs noch einmal negativ auffallen, und dann auch durchziehen wenn der Nachwuchs-Musel wieder auffällig wird.
    Wenn man schon in dem Alter für dieses Gesindel einen Sicherheitsdienst benötigt,
    ist nicht schwer zu erraten, wie deren Karriere nach der Pubertät weitergeht.
    Berlin mit ihren linken Gender-Kommunisten an der Macht, ist in jeder Hinsicht die Krönung an negativen Beispielen.

  49. schotte 1. März 2018 at 20:25

    man muß ganz klar den lehrern hier eine hauptverantowrtung gegeben denn diese haben die so gezüchtet und es so erlaubt

    Sehr richtig. Jeder Lehrer, der bei dem Gutmenschen-Gedönse mitgemacht hat, ist mitschuldig!

  50. 21-Jähriger soll Sozialarbeiterin vergewaltigt haben

    Die Sozialarbeiterin hatte sich zum Hausbesuch bei Omasr A. angemeldet. Dort soll es zu einer Vergewaltigung gekommen sein. Nun muss sich der Syrer vor dem Dresdener Amtsgericht verantworten.

    https://www.welt.de/vermischtes/article174052096/Prozess-in-Dresden-21-Jaehriger-soll-Sozialarbeiterin-vergewaltigt-haben.html

    Da gibt’s wohl bald einen persönlichen Security-Dienst für alle „Sozialarbeiterinnen“ mit „Migrantenverkehr“. Mein Mitleid mit diesen linksgestörten Gut- und Bessermenschinnen mit chronischem Helfersyndrom hält sich übrigens in Grenzen.

  51. OT

    Gleich bei Domina Maybrech Illness der Mafia-Boss Jürgen Corleone Resch von den DUM (Deutsche Umweltmafia) und der Herr Hendricks mit der tiefen Stimme:

    heute · Do, 1. Mär · 22:15-23:15 · ZDF
    maybrit illner

    Diesel ausgebremst Kommen jetzt die Fahrverbote? Wenn die Luft zu giftig ist, sind ab jetzt Fahrverbote erlaubt. Für Anwohner in über 60 Städten, darunter München, Stuttgart und Köln, ist das eine gute Nachricht. Doch Millionen Autofahrer, Pendler und Gewerbetreibende fühlen sich betrogen. Denn selbst angeblich schadstoffarme Dieselautos wären betroffen – der Schummelsoftware sei Dank.

    Und wem soll man ein Auto verkaufen, das nicht immer und überall fahren darf? Die einfachste Lösung: Die Hersteller rüsten die alten Stinker nach. Aber genau dagegen wehren sie sich mit Händen und Füßen. Lassen sich Fahrverbote noch verhindern? Wird die Industrie doch noch zur Verantwortung gezogen? Oder muss es wieder der Steuerzahler richten? Wie kann man für saubere Luft und zufriedene Autofahrer gleichzeitig sorgen?

    Gäste:
    Barbara Hendricks, SPD Amtierende Bundesumweltministerin
    Bernd Althusmann, CDU Verkehrsminister Niedersachsen
    Bernhard Mattes VDA-Präsident
    Jürgen Resch Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH)
    Klaus Müller Verbraucherzentrale Bundesverband

  52. Cendrillon 1. März 2018 at 21:57

    Info. Ich schaltete mich erst 15 Minuten vor Ende ein. Der Prof. sprach von einem Gebetsraum in der Uni. So. ich schau mal, auf die Schnelle, wo die Aufzeichnung der ganzen Sendung zu finden ist. Werde ich unbedingt ganz schauen.

  53. Heute; 1. Programm; Kontraste. 22:11 Uhr.
    Ncht versäumen!
    Böse Rechte, wohin man sieht.

  54. Es ist an der Zeit, dass die Moslems ihre Kinder in Moslemschulen schicken. So wie an der TAFEL soll man sie wegschicken! Das wäre eine kolossale Erleichterung für alle ordentlichen deutschen Kinder.

    In den Muslimschulen, sollen sie die Kinder dann unterrichten in Moslemsprache, die Jugendlichen sind eh verloren für Deutschland. Wenn sie in einer Scharia-Schule aufwachsen, das wäre das einzig Vernünftige, und würde endlich den Druck von uns nehmen. Gute Deutsche werden die eh nicht und werden ohnehin in Parallelgesellschaften hausen.

  55. Ich bin damals auf die Spreewald Grundschule gegangen 91-96. Schon damals war ich einer der wenigen hellhäutigen auf der Schule. Obwohl ich klassenbester war, bin ich im anschluss auf dem Gymnasium krachend gescheitert, da das Niveau auf der Grundschule derart unterirdisch war. Zum Glück habe ich nach einigem Leerlauf noch meinen Studienabschluss geschaft. Wie das Niveau heute da ist, will ich mir gar nicht vorstellen.

    Ps. Damals wurde mein Klassenlehrer – Hr. Strocka – mitten im Unterricht vom Vater und Onkel eines Mitschülers mitten im Unterricht brutal zusammengeschlagen.

    Deutschland – Ein Land in dem ich gerne lebe

  56. Politiker und Gutmenschen haben Primitivethnien eingeladen, Deutschland zu erobern. Da darf sich niemand wundern, wenn sich die hier, auch an den Schulen, wie wilde Tiere und/oder Barbaren benehmen.

  57. jeanette 1. März 2018 at 22:14
    Es ist an der Zeit, dass die Moslems ihre Kinder in Moslemschulen schicken. […]

    Nö, raus aus Deutschland.
    Weg mit denen – zurück in ihre stinkenden Drittweltkloaken.
    Egal wie – bloß weg und auf nimmer Wiedersehen.

  58. In den Muslimschulen könnten sich die Muslimlehrer dann um ihre kleinen Messerstecher kümmern! Die würden den kleinen Rotzern schon Beine machen!

    Wir schaffen das nicht! Unsere verweiblichten Lehrer und mütterlichen Lehrerinnen sind zu sanft und zu schwach für die kleinen Satansbraten, die nur auf eine harte Hand ansprechen!

  59. Ha,Ha,Ha, die Liste wird immer länger, mit der Essener Tafel hat es angefangen,

    OT,-…Meldung vom 28.02.2018-14:33

    Stadt sieht sich überfordert,Anerkannte Asylbewerber sollen nicht mehr nach Pirmasens ziehen dürfen Niedrige Mieten locken anerkannte Flüchtlinge in die strukturschwache Westpfalz. Jetzt will die Stadt Pirmasens die Notbremse ziehen. Eine generelle Wohnsitzauflage lehnt das Integrationsministerium ab. Die Stadt Pirmasens wird in Abstimmung mit der Landesregierung den Zuzug von anerkannten Flüchtlingen ohne Arbeits- oder Ausbildungsplatz stoppen. Dazu werde ein Erlass an alle Ausländerbehörden im Land vorbereitet, teilte Integrationsministerin Anne Spiegel (Grüne) am Mittwoch in Mainz mit. Wegen der niedrigen Mieten in der strukturschwachen Westpfalz sind deutlich mehr Flüchtlinge nach Pirmasens gezogen als in andere Städte.Eine von den kommunalen Spitzenverbänden geforderte allgemeine Wohnsitzauflage lehnt die Ministerin mit Blick auf die rückläufigen Flüchtlingszahlen und den bürokratischen Aufwand ab. Das Land will aber weitere Daten erheben, um einen umfassenden Überblick zu Wanderungsbewegungen zu erhalten.„Nur für Pirmasens sind die Wanderungsbewegungen in die Stadt hinein so signifikant“, sagte Spiegel nach einem Gespräch von Experten des Ministeriums mit den kommunalen Spitzenverbänden. Pirmasens muss 0,99 Prozent der landesweit zu verteilenden Flüchtlinge aufnehmen – tatsächlich leben dort aber 2,23 Prozent der Flüchtlinge.Eine Zuzugssperre sei kein Allheilmittel, betonte die Ministerin. „Klar ist auch, dass die Stadt Pirmasens andere gesellschaftspolitische Herausforderungen zu stemmen hat, nicht erst seit die Flüchtlingszahlen hochgegangen sind“, sagte Spiegel. Die Zugänge beliefen sich im vergangenen Jahr nach Angaben der Stadt auf 678; davon kamen 565 aus anderen Gemeinden nach Pirmasens. Insgesamt leben in Pirmasens zurzeit 1309 Flüchtlinge, unter ihnen 235 zugewiesene Asylsuchende, die ihren Aufenthaltsort nicht frei wählen können. Hauptherkunftsländer sind Syrien, Afghanistan und Somalia. In Pirmasens leben rund 42.000 Menschen.Der Pirmasenser Oberbürgermeister Bernhard Matheis (CDU) hat die generelle Einführung einer Wohnsitzauflage gefordert, so dass Menschen mit anerkanntem Asylstatus ihren Wohnort nicht mehr frei wählen können, sofern sie einen Umzug nicht mit einer Ausbildung oder einem Arbeitsplatz begründen können. Matheis ist auch Vorsitzender des Städtetags Rheinland-Pfalz.Die Stadt teilte am Mittwoch mit: „Pirmasens erkämpft Zuzugssperre für anerkannte Asylbewerber.“ http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/pirmasens-soll-fuer-anerkannte-fluechtlinge-ab-sofort-tabu-sein-15471800.html?utm_content=buf fere3dd3&utm_medium=social&utm_source=twitter.com&utm_campaign=GEPC%253Ds30

    zweite… Meldung vom 01.03.2018 – 07:30

    Auch Marler Tafel entscheidet sich für Aufnahmestopp bei Ausländern Nicht nur in Essen – auch bei der Tafel in Marl gibt es einen Aufnahmestopp für Ausländer. Nur noch deutsche Bedürftige kriegen eine neue Kundenkarte. Laut der Vorsitzenden Renate Kampe hätten viele Migranten keinen Respekt gezeigt. Immer wieder seien Frauen vor der Tafel angepöbelt und bedrängt worden. Von den 2.000 Kunden der Marler Tafel seien 80 Prozent Ausländer gewesen, sagt Kampe.Kampe will allerdings Ausnahmen für besonders Bedürftige machen. In dieser Woche habe man zum Beispiel einer alleinerziehenden Flüchtlingsmutter mit Lebensmitteln geholfen. *http://www.radiovest.de/vest/lokalnachrichten/lokalnachrichten/archive/2018/03/01/article/-4ae308224b.html

    dritte Meldung vom 1.2.2018

    Araber und Flüchtlinge, Geschenke aufgerissen und weggeworfen

    Ti­mo Bie­ber, Kopf der Aschaf­fen­bur­ger Hilf­s­or­ga­ni­sa­ti­on Leuch­ten­de Kin­derau­gen, äu­ßert Ver­ständ­nis für den Es­se­ner Ta­fel-Chef Jörg Sar­tor. In ei­nem Fa­ce­book-Block schil­dert Bie­ber ei­nen Vor­fall bei der Weih­nachts­ge­schen­ke-Ak­ti­on im De­zem­ber, der ihn da­zu be­wegt. …u.s.w. ( anmelde Artikel ) http://www.main-echo.de/ueberregional/politik/art20492,5475019

  60. Wenn die Schüler an dieser Grundschule zu 99 % Ausländer sind, warum nimmt man dann nicht die wahrscheinlich 2 bis 3 Restdeutschen raus aus dieser Schule und lässt sich den Rest gegenseitig die Köpfe einschlagen?
    Win-win Situation, erspart die teure Security und die Goldstücke sind unter sich. Jedenfalls, so lange sie es überleben.

  61. Zu meiner Zeit waren die Kasernen ähhh Schulen nicht so kalt, häßlich, unpersönlich ausgestattet. Kein Wunder das die junge Generation sich nach etwas „Buntes“ im Leben sehnt. 😉

  62. Ha ha ha: Hasch-Matullah bei der Welt jetzt plötzlich gepixelt ( da vermutlich Dreck am Stecken, was erkannt wurde…) und scrollt man nur zwei mal runter : Der alte Jubel-Artikel zur Rück-Abschiebung
    („lBAMF-Fehlentscheidung – Afghane „sehr froh“, wieder in Deutschland zu sein“) da ist der Hasch-Matullah, der angeblich 21 ist, aber aussiet wie 32 UNVERPIXELT!!!
    Hallo Frau Lindner!? Bitte nach-verpixeln, den Hasch-Matullah!!!

  63. Gute Lehrer machen gute Schüler. Dumme Lehrer machen dumme Schüler. Dumme Eltern machen dumme Kinder. So frißt sich eine von Transferleistungen gesponserte Dummheit peu a peu in die Leistungsgesellschaft. Deutschland schafft sich ab, jeden Tag ein wenig mehr.

    Übrigens: heute war im Jammerfernsehen die große ‚Flüchtlingsbedauernsendung‘ am Beispiel Italien. Ein Neger aus Nigeria kam zu Wort. Er ging durch die Wüste, kam übers Meer und strandete in Italien. Er muß dort jetzt Gemüse und Obst ernten. Das hat er sich anders vorgestellt. Er „wollte sich in Europa endlich verwirklichen“ slangt er in guturalem Englisch. „O.k., er habe nicht viel Schule gehabt in Nigeria, er wolle aber als Ingenieur arbeiten …“ „das ist mein Hobby“ schiebt er hinterher. Und das ist genau die Qualität an Invasoren, denen unsere Gutmenschen den Weg schmieren.

    Wisse für die Unterbelichteten in den Shitholestaaten der Erde ist ein Ingenieur einer, der mit einem Plastikhelm auf dem Kopf anderen Menschen etwas erzählt und ‚Simsalabim‘ steht da eine Fabrik. Ein Arzt ist einer, der in einem weißen Kittel daherkommt, ein Stetoskop um den Hals trägt und ‚Simsalabim‘ sind Kranke wieder gesund. Ein Pilot ist einer der mit einer blauen Uniform mit Goldstreifen daherkommt, eine merkwürdige Mütze trägt und ‚Simsalabim‘ mit einem Jumbo davonfliegt. – Wenn einem 6-jährige Kinder so etwas erzählen ist das schon schwer erträglich, wenn es ein 30-jähriger erzählt ist es unerträglich. Dat wird nix.

  64. Lol, jetzt auch bei Focus….

    „Wir haben einen Vorschlag für Ihre heutige gute Tat: Sie schalten Ihren AdBlocker aus und fügen FOCUS.de als Ausnahme hinzu, damit wir Ihnen weiterhin kostenlos die besten Geschichten liefern können. Vielen Dank“

    Nachdem ich heute dieses hier, https://www.focus.de/politik/deutschland/debatte-im-bundestag-kaufen-sie-sich-eine-zeitung-hofreiter-verspottet-afd-nach-diesel-zwischenfrage_id_8545826.html mit dieser unsäglichen Überschrift gelesen hatte, bleibt der Blocker an…. basta

  65. Und auf einmal gibt es Welt Artikel die das obligatorische „rechtspopulistisch“ vor der AfD Nennung weglassen.
    AfD in Cottbus stärkste Kraft mit 29 Prozent
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174102479/Umfrage-AfD-in-Cottbus-staerkste-Kraft-mit-29-Prozent.html

    Gibt es Wahrnehmungen bei der Welt, dass Merkel Deutschland gespalten und immens geschadet hat?

    Deutschlandtrend Mehrheit bezweifelt, dass CDU Nöte der Deutschen versteht
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174098514/Deutschlandtrend-Mehrheit-bezweifelt-dass-Merkels-CDU-Noete-der-Deutschen-versteht.html

    Eine Volkspartei CDU die das Volk nicht mehr wahrnimmt (Merkel+KrKa) ist der Wachstumsmotor für die AfD

  66. „…damit wir Ihnen weiterhin kostenlos die besten Geschichten liefern können…“
    —-
    Die geben also zu das die den ganzen Tag Geschichten und Märchen erzählen? Gut…

  67. Waldorf und Statler 1. März 2018 at 22:23

    Araber und Flüchtlinge, Geschenke aufgerissen und weggeworfen

    Ti­mo Bie­ber, Kopf der Aschaf­fen­bur­ger Hilf­s­or­ga­ni­sa­ti­on Leuch­ten­de Kin­derau­gen, äu­ßert Ver­ständ­nis für den Es­se­ner Ta­fel-Chef Jörg Sar­tor. In ei­nem Fa­ce­book-Block schil­dert Bie­ber ei­nen Vor­fall bei der Weih­nachts­ge­schen­ke-Ak­ti­on im De­zem­ber, der ihn da­zu be­wegt. …u.s.w. ( anmelde Artikel ) http://www.main-echo.de/ueberregional/politik/art20492,5475019

    Mohammedanische Kinder an Weihnachten beschenken zu wollen und erwarten, dass die sich darüber freuen, ist doch etwas weltfremd, würde ich sagen.

  68. @NoDhimmi 1. März 2018 at 22:41
    Hoffentlich gibt es im Osten bald AfD Bürgermeister, damit endlich wieder die schon länger hier lebenden im Fokus der Politik stehen.

  69. *OT*

    Ganz frisch, 3 Minuten:
    Wer will mal lachen? Eine Sure aus dem Land der Idioten. Ihr werdet es nicht glauben:

    Fall Haschmatullah F.
    Asylantrag von zu Unrecht abgeschobenem Afghanen offenbar abgelehnt. Der zu Unrecht abgeschobene afghanische Flüchtling Haschmatullah F. soll einem Medienbericht zufolge nun doch zurück nach Afghanistan. Sein Asylantrag wurde abgelehnt, wie sein ehrenamtlicher Helfer Andreas Linder vom Bündnis Bleiberecht dem „Schwäbischen Tagblatt“ sagte. Hier mehr:

    https://www.focus.de/politik/deutschland/haschmatullah-f-asylantrag-von-zu-unrecht-abgeschobenem-fluechtling-offenbar-abgelehnt_id_8546531.html

    @MOD Wenn das kein PI-NEWS Beitrag wird, lasse ich mich „Ali“ taufen. Also PI, lass mich nicht hängen.

  70. DFens 1. März 2018 at 22:48
    Man sollte den Asyl Status täglich durch Münzwurf bestimmen
    Deutschland, Afghanistan, Deutschland, Deutschland,…

    Plötzlich ist der „doofe Trump“ aus den Deutschen Medien verschwunden, weil die Unfähigkeit der Deutschen Politikerkaste durch nichts auf der Welt getoppt wird. Amerika unter Trump wird glänzen vor dem Hintergrund des Shitholecountry Merkel-Germany!

  71. Osnabrück. Der Vorsitzende der Tafeln in Deutschland, Jochen Brühl, verwahrt sich strikt gegen die Kritik von Kanzlerin Angela Merkel und fordert sie auf, sich vor die Tafeln, ihre Arbeit und die ehrenamtlichen Helfer zu stellen. Im Interview mit unserer Redaktion sagte Brühl: „Wir lassen uns nicht von der Kanzlerin rügen, denn die aktuelle Entwicklung ist eine Konsequenz ihrer Politik.“
    (…)
    Brühl kritisierte, es gebe einen unfassbaren Niedriglohnsektor, eine unzureichende Grundsicherung und unausgegorene Zuwanderungspolitik. „Die politischen Rahmenbedingungen müssen verbessert werden, das ist nicht die Aufgabe der Tafel. Das ist Aufgabe des Staates“, sagte der Vorsitzende. (…)

    https://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/1027651/tafel-chef-wir-lassen-uns-nicht-von-der-kanzlerin-ruegen#gallery&0&0&1027651

  72. @ Das_Sanfte_Lamm … … at 22:45

    Ja sanftes Lamm, dass ist sehr weltfremd, bin ganz deiner Meinung, ich konnte das noch nie verstehen, dass ausgerechnet die Moslems, die ja selber nie genug von ihrer okkulten Religion kriegen und alles andere besonders Juden u. Christen verachten, dann hier in D. zur Weihnachtszeit bei großen Firmen und Betriebe das “ dreizehnte “ Monatsgehalt, besser bekannt als Weihnachtsgeld unbedingt haben müssen und es dann auch bekommen haben

  73. @alexandros…. bei den meisten lese ich auch… Focus nehme ich dann, wenn ich alles andere gelesen habe um mich aufzuregen??? ich kann es nicht sagen… Jedenfalls finde ich es gut, das sowohl Bild, Spiegel, Focus etc. darum bitten den Blocker auszuschalten… Linke Medien halt….

    Dort wo KEINE Kommentare zugelassen werden, lese ich sowieso nicht…

  74. Bericht eines armen Rentners wie es an der Tafel zugeht
    https://www.focus.de/politik/deutschland/yxcyxc-rentner-bei-der-essener-tafel-da-bekommst-du-mitunter-angstzustaende_id_8544670.html
    Zwei Mal im Monat darf er zur Tafel im Stadtteil Berg am Laim. Wenn er Glück hat, kommt der Münchner dank seiner Nummer vorne dran. Wenn er Pech hat, muss er sich hinten einreihen. „Dann findest Du fast nur noch leere Obstkisten vor“, sagt er.
    Auch habe sich die Klientel stark verändert. „Es kommen immer mehr Ausländer, da sind zwar auch viele nette Menschen drunter“, konstatiert Schlendtner. Aber es gebe auch andere Leute. Meist junge Männer oder Frauen mit etlichen Kindern. „Die packen ihre Autos und Kinderwagen bis oben hin voll und schieben uns zur Seite. Da bekommst Du mitunter Angstzustände.“
    Rowdys verscherbeln Lebensmittel der Tafel auf dem Flohmarkt
    Manche von den Rowdys habe er dann auf dem Flohmarkt gesehen, „wie sie dort die Waren von der Tafel verscherbeln“. An viele Tische komme man gar nicht erst heran. Mitunter müsse man zwei Stunden anstehen. „Das kann ich nicht mit meiner Behinderung, aber da machen die Helfer keine Ausnahme“, berichtet Schlendtner. „Deutsche werden wie der letzte Dreck behandelt“,

    Merkel hat Deutschland gespalten

  75. Kandel/Ludwigshafen (ots) – Das Polizeipräsidium Rheinpfalz bereitet sich derzeit intensiv auf das Demonstrationsgeschehen am 03.03.2018 in Kandel vor.

    Der Kreisverwaltung Germersheim liegen zwischenzeitlich vier Anmeldungen für verschiedene Kundgebungen vor, zu denen nach derzeitigem Stand etwa 2.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet werden.

    Derzeit plant das Polizeipräsidium Rheinpfalz mit Polizeikräften im mittleren dreistelligen Bereich.

    Bei der Planung des Sicherheitskonzeptes waren Polizei und Kreisverwaltung Germersheim bemüht, die Beeinträchtigungen wegen der geplanten Veranstaltungen und Kundgebungen für Anwohnerinnen und Anwohner sowie Gewerbetreibende so gering wie möglich zu halten. Die Polizei und die Kreisverwaltung als Versammlungsbehörde haben die Aufgabe, die öffentliche Sicherheit und Ordnung zu gewährleisten. Hierfür sind weiträumige Absperrungen erforderlich, die den östlichen Teil von Kandel betreffen. Die Autobahnabfahrt Kandel-Mitte wird am 03.03.2018 ab 14.30 Uhr gesperrt sein. Eine Zufahrt über die Rheinstraße in die Kandeler Innenstadt ist dann nicht mehr möglich.

    Die Zufahrten über die Anschlussstelle Kandel-Süd und Kandel-Nord sowie die Ortseingänge über die Lauerburger Straße, die Saarstraße und die Landauer Straße sind demgegenüber frei befahrbar. In der Raiffeisenstraße, Hans-Thoma-Straße und der Juststraße besteht am 03.03.2018 ab 12 Uhr ein absolutes Halteverbot.

    Ziel der Polizei ist es, die Gewährleistung einer friedlichen Ausübung der Versammlungsfreiheit für alle Versammlungsteilnehmer sicherzustellen.

    Über aktuelle Verkehrsbehinderungen und -einschränkungen unterrichtet das Polizeipräsidium Rheinpfalz bereits im Vorfeld und informiert am Samstag ganztägig auf seinem Twitter-Account *https://twitter.com/PP_Rheinpfalz

    Rückfragen bitte an:

    Polizeipräsidium Rheinpfalz

    Telefon: 0621-963-0
    E-Mail: *pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de
    *www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

    Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
    Quelle zur Veröffentlichung frei.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117696/3880559

  76. hoppsala 1. März 2018 at 20:38
    6 – 10 Jaehrige greifen die Lehrer mit Messer an……….
    ==
    Sach amal…. Spuert der Michel ueberhaupt noch was ?

    ———————————–
    Der steht unter Merkels Anesthäsie …

  77. TV-Info
    DDR2

    Für Fans:
    Hack-Essig-Fresse Ralle jetzt bei Lanz zu Gro(ßem) Ko(tzen)

  78. Man muss aber auch sagen, dass gewisse Lehrer auch nicht mit der Zeit gegangen sind. Die haben immer noch das Gefühl, mit altmodischen Fächern wie Deutsch oder Mathematik unterrichten zu können, dabei gehört eine Grundausbildung in Thaiboxen doch heute zu jeder aktuellen Lehrerausbildung dazu. Man muss sich ja auf dem Schulhof verteidigen können.
    Warum können diese Sicherheitskräfte nur Türkisch, Kurdisch und Arabisch, aber kein Norwegisch? Das ist doch nur ein rechtspopulistisches Vorurteil, dass die jungen Goldstücke aus diesen Shithole-Ländern gewalttätiger sind als Norweger. Nur der rassistische Trump will mal wieder lieber Norweger.

  79. alexandros
    1. März 2018 at 23:08
    Merkel hat Deutschland gespalten.
    ++++

    Europa auch!
    Vor allem mit ihrer Kuffnuckenpolitik!

  80. In Mazedonien gibt es auch 30% Moslems, aber die 70% Slawen haben die Hosen an, inklusive Polizei, und die Musels haben sich ans Programm zu halten, sonst gibt’s saures. Der musel versteht nur die knute

  81. @jeanette:
    Ich stimme Ihnen vollkommen zu. Ich bin auch ein Anhänger von Parallelgesellschaften, so lange die Musels hier sind. Damit sind wenigstens die deutschen Kinder geschützt. Integrieren kann man die anderen so oder so nicht. Mit getrennten Schulen wird wenigstens die Kindheit für deutsche Kinder nicht zum Alptraum.

  82. Man muss mal vorstellen, dass ist nee Grundschule. Was müssen nur für Pfeifen an dieser Schule unterrichten!! Und über all dass thront die Schulsenatorin Scheeres. Eine Frau, die völlig überfordert ist aber dass sind die im Berliner Senat alle! LoL

  83. Schön, wie die linksgrünen Träume alle an der Wirklichkeit zerschellen! Nur weiter so!

  84. Gerade bei Illner
    Diese Dre.. s.u von der DUH. erwartet von der Autoindustrie 20- 30 Mrd. die dann für Öffentl.verkehrsbetriebe hergenommen werden sollen und nicht für die angeblich betrogenen Autokäufer.

  85. VivaEspaña 1. März 2018 at 23:20

    TV-Info
    DDR2

    Für Fans:
    Hack-Essig-Fresse Ralle jetzt bei Lanz zu Gro(ßem) Ko(tzen)
    ______________________________________________

    Der wechselt im Maschinegewehr-Modus vom Tenor in den Alt.
    Jesses, Jesses nee…

  86. Ein vereinigtes Europa ist der beste Nährboden für Banden. Dann gibt es keine Nationalstaaten mehr sondern das Terrain wird kampfreich und blutig unter verschiedenen Banden oder Clans aufgeteilt. Der ehrlich Rechtschaffene wird immer mehr versklavt. Schöne Zukunft die sich die Mehrheit der Deutschen da ausgesucht haben.

  87. Etwas sarkastisch: Zukünftige Dealer brauchen keine Schule, denn sie stören nur den Lehrbetrieb: Jedes Tütchen gegen 50,-€ eintauschen, jeden zehnten Schein behalten, that’s it.
    In Gruppenarbeit statt Frontalunterricht wird das Unwissen ohnehin nur gleichmäßig verteilt.

    Zu der vorherigen Diskussion: Ich lese *nur* noch die Kommentare, die suggestive Überschrift reicht schon, den Rest halte ich nicht aus.
    (Ich war Spiegel Abonnent von 1994 bis 2015, ab 2005 sogar digital und Heft für Mehrpersonennutzung. Eigentlich schade, aber ein irgendwann zu einem linken Meinungsmagazin mutiertes Blatt als Nachrichtenmagazin zu verkaufen, funktioniert nicht, denn eine Meinung will man sich ja selbst bilden. Die Reihe „Endlich verständlich: xxxxx“ in der online-Ausgabe war dann der definitive Schlusspunkt. (Manipulative) Vereinfachung damit es jeder („richtig“) versteht? Da kann man dann gleich die Sendung mit de Maus gucken.)

  88. Hört sich toll an: Geld kommt aus dem Bonusprogramm.
    Klingt erstmal nicht nach Steuergeld – ist es aber natürlich doch.
    Ursachen, wie z.B. dass Multi-Kulti wohl doch eher nicht oder sehr schlecht funktioniert – keine Rede davon.
    Und Merkel spielt weiterhin die ahnungslose Blöde und weiss nicht, was sie hätte anders machen sollen.
    Allerdings weiss sie sofort, das an der Essener Tafel der Aufnahmestopp nicht richtig ist.
    Hier setzt sie sich auch sofort für die Neubürger ein und telefoniert mit dem Bürgermeister.
    Ist schon alles super von Horror-Mutti für D.

  89. Beheimateter 1. März 2018 at 21:57
    wie wärs mit etwas mehr Kreativität: Raute/Grauenraute/Trauerlefze/Hexe/Psychopathin/NWO-Puppe/Zonenwachtel/Hosenanzug etc

    Ich hätte da noch: Drei-Knopf-Monster, Wurst in Pastell, FDJ Bratpfanne, Kinderlose Matrone, Irre aus der Uckermark, Todesraute, oder einfach nur „Das Ding“.

  90. In diesem Affenhaus hält’s doch bald kein vernünftiger Mensch mehr aus. Ich verfluche die verdammten multikulturellen Matschbirnen für das was sie aus meiner Heimat machen!!!

  91. Essener Tafelrunde (JF-TV Im Fokus mit Guido Reil)

    JF-TV Im Fokus mit Guido Reil: Essener Tafelrunde +++ Die Debatte über die Entscheidung der Essener Tafel, nur noch Deutsche als Neukunden aufzunehmen, taugt als Sinnbild für die Migrationsdebatte im Allgemeinen: Eskalierende Probleme, alleingelassene Bürger, neunmalkluge Journalisten und moralisierende Politiker, die den Bezug zur Lebensrealität der Bürger längst verloren haben.

    https://www.youtube.com/watch?v=qX030MB9CNw

  92. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 1. März 2018 at 23:58
    Beheimateter 1. März 2018 at 21:57
    wie wärs mit etwas mehr Kreativität: Raute/Grauenraute/Trauerlefze/Hexe/Psychopathin/NWO-Puppe/Zonenwachtel/Hosenanzug etc
    Ich hätte da noch: Drei-Knopf-Monster, Wurst in Pastell, FDJ Bratpfanne, Kinderlose Matrone, Irre aus der Uckermark, Todesraute, oder einfach nur „Das Ding“.

    Ich mach’s kürzer: ES

    https://de.wikipedia.org/wiki/Stephen_Kings_Es

    http://www.spiegel.de/fotostrecke/karneval-rosemontagszuege-in-koeln-duesseldorf-und-mainz-fotostrecke-158425-3.html

    Und nicht zu vergessen: Zonenmastgans (eule54)

  93. Neurowissenschaft zu Aggression:

    „Übertrieben aggressives Verhalten beim Menschen scheint in vielen Fällen mit Funktionsdefiziten des Frontallappens bzw. des orbitofrontalen Cortex zusammenzuhängen. Dieser dient normalerweise als Kontrollinstanz starker und impulsiver Emotionen und Verhaltensweisen; bei Personen mit starken Aggressionen ist seine Funktion auffällig oft gestört oder fällt u.U. ganz aus. Dadurch können negative Gefühle nicht mehr kontrolliert werden und führen zu übertriebener Gewalt.

    Auch ein Serotonin-Mangel im Gehirn kann für Aggression verantwortlich sein: manche Personen mit übertriebenen Gewaltausbrüchen haben einen Gendefekt, der bewirkt, daß zu wenig Serotonin produziert wird. Viele Gehirnbereiche, die Stimmungen und Emotionen kontrollieren, enthalten serotoninerge Nervenzellen; ein erniedrigter Serotoninspiegel verhindert deren korrekte Funktion.“

    Alles Aspekte, die „man“ (politischer Wille!) mal (medizinisch!) überprüfen sollte, wenn man daran interessiert wäre, die wahren, wirklichen Ursachen solch kollektiver Gewaltvorkommen zu erkennen, um sie benennen zu können und entsprechende Maßnahmen zu treffen. Wenn von einer Gruppe an Kranken (Gehirnen) eine Gefahr ausgeht für das Allgemeinwohl einer Gesellschaft, darf das doch nicht einfach so hingenommen werden… Entweder „man“ (z.B. Pharma) entwickelt da eine Medizin gegen… oder aber man sorgt dafür, dass (als) Gefährder (diagnostizierte) entsprechend „behandelt“…

  94. Diese Buntphantasten sind für die Zustände verantwortlich.
    Einzig Gute daran ist,daß das Volk auch von offizieller Seite aus,über die Verhältnisse die in dieser
    Bananenrepublik,herrrschen,informiert werden.
    Jeder dieser Vorfälle ist Wasser auf die Mühlen der AfD und ihrer Politik.
    Aus diesem Grunde wird ja auch um die Essener Tafel ein derartiger Bohei gemacht.
    Es ist nicht das Ausschließen von einigen Goldstücken,von den „Wohltaten “ der Tafel,es ist viel mehr
    eine Bestätigung für das Benehmen und Verhalten,welches von der AfD oder Pegida aufgezeigt wird,die Wahrheit wird zur gedruckten und gesendeten Realität und dem gilt es von Volksverbrecher Seite aus,einen Riegel vorzuschieben.
    Das Volk könnte ja wach werden und endlich begreifen,daß die Einen die Rosinen bekommen und der Befürftige Deutsche die herunter gefallenen Brotkrumen…

  95. Grade 3Sat Schweizer Nachrichten, ist etwas OT, aber immerhin gehts um Schule. Da wollen die ausgebildete Erwachsene umschulen. EIne fertige Köchin, also etwas das bei kaum mit ihrem Einkommen über die Runden kommt, verdient dort 4100SFR. Allerdings keine Ahnung ob Brutto oder Netto, Aber egal, selbst wenns brutto sein sollte, das ist gegenüber uns ein Spitzeneinkommen, bloss sind die Lebenshaltungskosten dort auch um einiges höher, wenigstens wird das erzählt, ich war noch in keinem Schweizer Supermarkt um das zu prüfen.

  96. Liebe Kommentatoren hier, warum setzt Ihr Links auf Mainstream-Blätter wie Spiegel? Ihr tut denen einen großen Gefallen: mehr Seitenzugriffe, mehr Werbeeinnahmen, mehr Gewinn! Wollt Ihr das? Es gibt genügend alternative Medien!
    Anstelle hier den Mainstream-Medien die Kasse aufzubessern schlage ich vor etwas zu TUN: 60% unserer Mitbürger wissen nichts von z.B. der grassierenden Gewalt an Schulen! Klärt sie auf indem Ihr z.B. Handzettel des Wochenspiegels der alternativen Medien in Briefkästen verteilt: http://gez-handzettel.aiai.de . Auch Artikel von pi-news dabei. Mit Handzettel-in-Briefkasten erreichen wir 100% der Bevölkerung, ist doch schlau, oder? Hier nur 3% und immer wieder die gleichen. Taten verändern die Geschichte, nicht Reden! Los!

  97. Lehrer, die mal mit den Kindern Tacheles reden, sind heutzutage Rassisten.
    Ähnliches werden die „Sicherheitskräfte“ auch noch erfahren und sich aus allem heraushalten.
    Kinder, die mit Samthandschuhen durch ihre Schulzeit geschoben wurden, werden im Ausbildungsbetrieb scheitern, bzw. erst gar nicht eingestellt, wenn auf die Fehlzeiten im Zeugnis und auf die Note im Arbeits- und Sozialverhalten geachtet wird. Diese Einträge müsste man dann zur Wahrung der Chancengleichheit abschaffen.

  98. VivaEspaña 2. März 2018 at 00:13

    Es tut sich was in Richtung NORMALITÄT !
    Wenn auch nur ein klein bisschen, aber es tu sich was !

  99. Freya2018 1. März 2018 at 21:00

    hoppsala 1. März 2018 at 20:38

    6 – 10 Jaehrige greifen die Lehrer mit Messer an……….
    ==
    Sach amal…. Spuert der Michel ueberhaupt noch was ?
    _________________________________________
    Das fragt man sich tatsächlich! Die absolute Verwahrlosung und Verrohung findet statt. Doch unsere Presse interessiert sich mehr für Kindersoldaten in Afrika und wenn sonstwo auf der Welt was anbrennt.

    Deutschland 2018:

    Einsatzkräfte lernen in Rollenspielen

    In etlichen Rollenspielen lehrt sein Partner Pröhl wie man sich geschickt einem Eingang oder einer Tür nähert, ohne eine große Angriffsfläche zu bieten.

    Schon beim Eintreffen am Einsatzort sollte der Sani bereits an einen schnellen Fluchtweg denken. Deshalb sollte der Rettungswagen immer mit der Front zur Straße parken, um sich bei etwaigen Übergriffen schnell absetzen zu können.

    Bei der Schulung üben Rettungsteams in einer Wohnung richtig vorzugehen, Fluchtwege zu sichern und sich beim Patienten so zu positionieren, um Angriffe zu verhindern oder effektiv abzuwehren.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/angriffe-auf-rettungsdienst-nrw-laesst-rettungskraefte-von-ehemaligem-ksk-mann-schulen_id_7475227.html

  100. EckardGerlach 2. März 2018 at 00:17
    „Liebe Kommentatoren hier, warum setzt Ihr Links auf Mainstream-Blätter wie Spiegel?“
    ———————————————————————————-
    Wenn ich das mache, weise ich immer darauf hin, das ich auf eine extremistische Website verlinke. Nachdem ich meine Maus und Tastatur dazu verwende, den Sp…eh…Spi…eh…Spiegel (ist schwer) anzusurfen, putze ich Maus, Tastatur und wasche mir die Hände. Seit ich PI-ler bin, musste ich mir erst zweimal die Hände waschen.

  101. Essen – Die Essener Tafel hat am Mittwoch wie geplant neue Bezugskarten für Lebensmittelpakete an bedürftige Deutsche ausgegeben. Dabei wurden mehrere Bewerber mit ausländischen Pässen weggeschickt, wie ein dpa-Reporter berichtete. Derweil polterte und verteidigte sich der Essener Tafel-Chef Jörg Sartor (61) laut einem Bericht der „Zeit“.

    In einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin, soll er unter anderem gesagt haben: „Ich bin kein Gutmensch, ich bin keine Mutter Teresa, und ganz sicher bin ich keine Flüchtlingshilfe.“

    Laut der „Zeit“ schert sich Sartor nicht um eine diplomatische Wortwahl. Ihm geht es jetzt vor allen Dingen darum, dass nicht zu viele Menschen mit Migrationshintergrund zu seiner Tafel kommen, um wieder ein Gleichgewicht zwischen Einheimischen und Migranten zu schaffen. „Das ist ein Rudel“, sagt der 61-Jährige laut „Zeit“ über Flüchtlinge.

    Außerdem wird er wie folgt zitiert: „Wenn da ein Einzelner wäre, der Probleme macht, dann könnte ich den rausziehen. Die haben einfach nicht unsere Anstellmentalität.“

    An anderer Stelle ergänzt er: „Die deutsche Oma wird verdrängt, weil sie sich unwohl fühlt mit den ausländischen Männern in der Schlange, die dann alle Arabisch sprechen“. Im Anschluss soll er laut „Zeit“ arabische Lautsprache imitiert haben. *)
    https://www.tag24.de/nachrichten/essen-chef-essener-tafel-joerg-sartor-gegen-fluechtlinge-das-ist-ein-rudel-angela-merkel-jochen-bruehl-462528
    *) Quelle Zeit ist Bezahlartikel

    Sartor ist seit 13 Jahren bei der Tafel engagiert, er ist Vorsitzender in Essen und Vize-Vorsitzender des Tafelverbands in NRW. Außerdem ist er seit Kurzem deutschlandweit bekannt, weil sein Hilfsverein vorerst nur noch Notleidende mit deutschem Pass neu aufnimmt, was für jede Menge Empörung gesorgt hat. Dem ehemaligen Kumpel stinkt das gewaltig. Den Vorwurf, die Entscheidung sei diskriminierend, lässt er nicht gelten. Der Ausländeranteil unter den Tafelkunden sei von 40 auf zuletzt 75 Prozent gestiegen, mit der Entscheidung habe man mehr Gerechtigkeit herstellen wollen, sagt er. „In Wirklichkeit haben wir Deutsche diskriminiert.“

    Sartor glaubt an eine „vernünftige Integration“ – wie in den Fußballteams, in denen sein Sohn jahrelang spielte. Der Ausländeranteil habe stets bei etwa 80 Prozent gelegen. „Probleme gab es nur, wenn mehr als drei von einer Sorte waren.“ Im Übrigen gilt weiterhin: Schieflagen offen ansprechen, auch im Gespräch mit ganz oben. „Von mir aus kann die Angela mich anrufen“, sagte er in einem Interview. „Ich würde der das so sagen, wie es ist.“
    (Hervorheb von mir)
    https://www.merkur.de/politik/essener-tafel-es-geht-nicht-primaer-um-nationalitaet-sondern-benehmen-9655555.html

  102. Wenn der „kuehl-rationale, abgeklärte“ Merkelgast bei der Sexarbeiterin klingelt

    „Die Sexarbeiterin rechnet mit einem Freier… Als die 32-jährige Frau im Negligé
    die Tür öffnet, hält ihr der große, kräftige Mann ein spitzes, 30 Zentimeter langes
    Fleischermesser vors Gesicht. Er drängt sie ins Arbeitszimmer.“
    http://www.kn-online.de/Kiel/Prostituierte-beraubt-Landgericht-verurteilt-Angeklagten-zu-sieben-Jahren

    „Ausländische Freier sind tabu.“ erkennt die Dame reichlich spät.

  103. „Ich finde es nicht gut, dass ich extra den Sicherheitsdienst fragen muss, ob ich zu meiner Tochter darf. Es fühlt sich an wie im Gefängnis“, betont ein 40-jähriger Vater.“

    Der Staat zwingt Eltern mit einem international abgelehnten Gesetz aus dem Faschismus (1938, Reichschulpflichtgesetz) ihre Kinder an seine Erziehungsanstalten auszuliefern. Bei Verweigerung droht sofortige Kriminalisierung und Psychiatrisierung. Weltweit einzigartig! 300.00 Kinder jährlich verweigern sporadisch oder dauerhaft das Lernen unter Zwang. Weder Eltern noch Kinder dürfen mitbestimmen was gelehrt/eingetrichtert wird und was nicht. Seit 1938 wird die jeweils herrschende politische Ideologie an Schulen „vermittelt“. Eltern müssen das ideologische Material dafür bezahlen und hängen Girlanden auf in deutschen Kinderknästen. Lehrer, die nicht ausgewählt wurden von Eltern oder Kindern sind in der Mehrzahl links, lassen sich ihre Klientel mit Gewalt zuführen, stehen auf einem Nazigesetz und halten sich trotzdem für gute Menschen. Obwohl es sogar zu Morden kommt an diesen Schulen, liefern Eltern ihre Knder mit geradezu Kadavergehorsam aus. Die Migranten und ihre Eltern schlagen, bespucken und beleidigen die Lehrer, die autochtonen Eltern machen für sie keine Lichterketten, sondern schweigen (zufrieden). Überall auf der Welt hat die Unterrichtspflicht die Schulgebäudeanwesenheitspflicht abgelöst. Nur in Deutschland (Bulgarien und Malta, wo aber weder Polizei noch der Psychiater eingeschaltet wird) nicht. Finde die Fehler!

  104. Und weil ich so ein fieser Finger bin, gleich noch ein Gedicht. Als Fazelpur am 14.12.2017 zurück geholt wurde, jubilierte die Süddeutsche Zeitung. Lange Texte lesen ist manchmal anstrengend, aber weil er ja wieder zurück muss, ist es schon recht heiter. Ich zitiere wörtlich:

    14. Dezember 2017 20:46
    Migration – Frankfurt am Main. Haschmatullah F. freut sich auf erste ruhige Nacht

    Direkt aus dem dpa-Newskanal

    Tübingen (dpa/lsw) – Der aus Afghanistan zurückgeholte Flüchtling Haschmatullah F. ist am Donnerstagabend in Tübingen angekommen. Er könne vor Freude kaum still sitzen, sagte er bei einer Pressekonferenz einer Dolmetscherin zufolge. F. hatte im Sommer mehrere Monate in Tübingen gelebt. In seiner damaligen Unterkunft sollte er am Donnerstag wieder unterkommen. In seiner Zeit in Bulgarien und Afghanistan habe er nicht zur Ruhe gefunden. „Ich hoffe, dass ich heute Nacht endlich mal ruhig schlafen kann.“

    Der 23-Jährige bedankte sich bei der Bundesregierung dafür, dass er zurückgeholt wurde. „Sie haben meine Probleme dadurch gelöst“, sagte er. In Afghanistan war sein Leben in Gefahr, weil ihm die Taliban auf den Fersen waren, wie er schilderte. Er habe auf der Straße gelebt, sich im Wald versteckt.

    Er war nach eigenen Angaben ursprünglich aus seiner Heimat geflüchtet, weil er als Militärangehöriger wegen der Zusammenarbeit mit ausländischen Kräften von den Taliban und der Terrormiliz Islamischer Staat bedroht worden sei. Dass Militärangehörige einer besonderen Risikogruppe angehörten, bestätigte sein Anwalt Markus Niedworok.

    Haschmatullah F. war zu Unrecht aus Deutschland nach Bulgarien und von dort nach Afghanistan abgeschoben worden, obwohl dagegen am Verwaltungsgericht Sigmaringen ein Eilantrag anhängig war. Das Gericht hatte angeordnet, dass er zurückgeholt werden muss. Mit einem Visum der deutschen Botschaft in Pakistan ausgestattet, war F. am frühen Nachmittag gelandet. Ob er in Deutschland bleiben kann, soll ein Asylverfahren entscheiden.

    Zu einem Fest am Abend hatte das Bündnis Bleiberecht Tübingen mehrere afghanische Flüchtlinge eingeladen.

  105. DFens 2. März 2018 at 01:02

    „“Er könne vor Freude kaum still sitzen“ restless legs syndrom ? merkwuerdig.

    „… geflüchtet, weil er als Militärangehöriger …bedroht worden sei. “
    der hat fuern bier n bueschen hin und her gelogen („uebersetzt“)
    oder bremspuren im dixi des camps beseitigt. laesst sich nachpruefen, auch die bedrohung.

    „Dass Militärangehörige einer besonderen Risikogruppe angehörten,
    bestätigte sein Anwalt Markus Niedworok.“ DAS IST DER BURNER !
    ein rechtsverdreher („anwalt, evtl der staatsbezahlten linksradikalen „roten hilfe“)
    erzaehlt fuer seinen mandanten was vom pferd – und prantls alpen prawda
    uebernimmt die aussage ungeprueft.

  106. Bevor unser Land mit ausländischen Unterschichten geflutet wurde, haben wir an Schulen nie Sicherheitsdienste gebraucht!

  107. DFens 2. März 2018 at 01:02

    Und weil ich so ein fieser Finger bin, gleich noch ein Gedicht. Als Fazelpur am 14.12.2017 zurück geholt wurde, jubilierte die Süddeutsche Zeitung. Lange Texte lesen ist manchmal anstrengend, aber weil er ja wieder zurück muss, ist es schon recht heiter. Ich zitiere wörtlich:

    14. Dezember 2017 20:46
    Migration – Frankfurt am Main. Haschmatullah F. freut sich auf erste ruhige Nacht

    [..]
    Zu einem Fest am Abend hatte das Bündnis Bleiberecht Tübingen mehrere afghanische Flüchtlinge eingeladen.

    _______________________________________

    Juchhuu…..ich melde mich von der Party des Jahres.. der „Haschmatullah Party“..

    Hier grabscht der „Wolf“, hier sticht der Bär…supi hier, alle sind töfte miteinand.

    Gleich machen Wir uns nackig, spielen Taharrusch, während Wir uns alle gegenseitig an unsere Geschlechtsmerkmale patschen, im Kreis drehen und die afghanische – Variante von Kumbaya My Lord zwitschern..

    Oh momentchen mal, da kommt so ein vergendertes, strickwütiges – Häkelmonster..und bittet mich zum Rapefugee – Paarungstanz, da kann ich einfach nicht nein sagen..

    LG Euer
    Haschmatullah

  108. Verdammter Kacke…sind die Leute alle blind???

    Schaut euch doch mal diesen bescheuerten Haschmatullah an..

    WAS SOLLEN WIR DENN DAMIT?

  109. Almute 2. März 2018 at 01:02

    …Obwohl es sogar zu Morden kommt an diesen Schulen, liefern Eltern ihre Kinder mit geradezu Kadavergehorsam aus. …

    Morde?

    Sie schäbiger Lump.

  110. Ich habe mal auf die Webseite dieser Grundschule geschaut. Laut Bildern ein Kuffnucken-Anteil von rund 80 Prozent. Das Gebäude scheint ein Mix aus Backsteinbau 19. Jahrhundert plus Öko-Backe-Kuchen-Biodynamische Glückseligkeit, also irgendein grüner Architekt, der sich da kreativ ausgetobt hat.

    Es liegt eigentlich nahe, dort die Kuffnucken-Kinder zu separieren, ggf. mit den Restkindern aus grünalternativem oder sonstwie linksradikalem Elternhaus. Die Kinder aus normalen deutschen Elternhäusern könnte man aus dieser kleinen Islamhölle befreien und auf richtige Grundschulen verteilen.
    Dann müssen die auch nicht mehr das „islamische Opferfest“ dort „feiern“ (siehe Bilder und deren Untertitelungen der Grundschule).

    Übrigens scheinen die „I-Dötzchen“ auf dieser Grundschule auch recht alt zu sein. Lässt auf weitreichende Entwicklungsstörungen schließen.

  111. Tja, die 68er Bildungsreformen in Verbindung mit dem 68er Leerkörper haben uns weit voran gebracht.
    Nobelpreise werden auf uns niederprasseln, wir gehen goldenen Zeiten entgegen.

  112. Eingeschult wird man mit 7 Jahren, dann 4 Jahre Grundschule, zweimal sitzen bleiben macht 13 Jahre beim Abgang.

  113. OT
    Bei Servus TV in Talk im Hangar 7 ist eine Diskussion zu den Staatsmedien.
    Der ÖVP-Typ, Medienminister Gernot Blümel, kriecht dem ORF total in den A… .
    Ich glaube, wir sollten uns von Kurz nicht viel erwarten. Der wird sich kaum mit den großen Playern wie dem ORF anlegen.
    Der Typ vom ORF in der Dikussion ist ein Witz. Aber das ist gut so. Der Rest der Diskussion ist gut.

  114. ZAPP, Anja Reschkes watchdog fuer Medien-Nabelschau im Reichslehrsender Nordmark,
    fabuliert ueber die bisher so angenehm buergerlich-liberale „Neuer Zuercher Zeitung“,
    die wieder politisch brisante themen wie merkels illegale, das anti-billag votum etc
    aufgreift – und damit zu ihren konservativen linkskritischen wurzeln zurueckkehrt.
    https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/NZZ-Warum-Blatt-sich-wendet,nzz126.html

    ja, frl reschke und herr buhrow: wieder ein stolperstein mehr im weg der staatssenderei,
    wieder ein medium weniger, dass merkels kurs durchs staatliche sprachrohr bruellt.
    und wieder ein eigentor, denn die absicht der ehem NZZ autorin war billigstes nachtreten.

  115. VivaEspaña 2. März 2018 at 01:14

    Haschmatullah
    Die Realität übertrifft mal wieder jede Satire. Der Name ist ja die reinste Ver*arsche.
    ——————————————————————————————————————————-
    Haschmatulla – Schön, daß Du da bist.

  116. @ LEUKOZYT 2. März 2018 at 04:16
    Bei Talk im Hangar 7 hat der ORF-Generaldirektor auch (absolut nervös und hysterisch) von Russia-Today und Fake News und russischen Trollen im Internet geschwafelt. Dagegen muss uns der ORF beschützen.

  117. @ Das_Sanfte_Lamm 1. März 2018 at 22:45
    Ich sprach mal mit einem Rentner. Er hat erzählt stolz, dass er „von der ersten Stunde an“ in einem „Flüchtlingsheim“ geholfen hat. Die Asylanten hatten dabei überall Tag und Nacht das Licht an.
    Natürlich hat er ihnen erklärt, dass das Energieverschwendung ist, und dass sie das nicht tun sollen. Es hat nur leider keiner auf ihn gehört. Das ist ihn sehr frustriert.
    Manche deutschen „Gutmenschen“ (oder wie soll ich sagen?) leben wirklich in ihrer eigenen Welt. Denken die, dass alle so ‚deutsch‘ sind wie ihre Kollegen im Verein?
    Die kapieren gar nicht, dass diese Leute komplett anders sind. Aber wenn man nur mit den MSM lebt, denkt man wohl so?

  118. @ alexandros 1. März 2018 at 21:37
    Wieso „gespalten“? Welche Trottel finden das denn immer noch gut?
    Allgemein: Wenn erst 90% Merkel und links gut finden, und langsam im Laufe der Zeit (durch eigenen Lerneffekt) werden es immer mehr, die das nicht gut finden und die sogar die AfD irgendwann gut finden, so führt das natürlich zur „Spaltung“.
    Mir ist die „Spaltung“ in den USA mit 50:50 lieber als diese Einseitigkeit bei uns mit 87:13.
    Wenn wir irgendwann 50:50 schaffen, finde ich diese „Spaltung“ super!

  119. @ NieWieder 2. März 2018 at 04:20
    „Bei Talk im Hangar 7 hat der ORF-Generaldirektor auch (absolut nervös “

    ja ich habe nach absenden 4:16 auch bemerkt, dass du mit hangar 7
    zum gleichen medienthema um 4:09 auch was schrubst.

  120. @ Freya2018 1. März 2018 at 20:51
    Mich kotzen die deuschenhassenden Linken und diese selbstverliebten Gutmenschen noch viel mehr an.
    Das könnte man vergleichen mit den Verrätern, die dem Feind helfen, das eigene Land zu überfallen.

  121. @ NieWieder 2. März 2018 at 04:41
    „Mein Wagen fährt Diesel!“

    muesste es nicht richtiger heissen „mein wagen faehrt MIT diesel“
    oder noch genauer „Der Motor in meinem wagen wird mit Dieseloel betrieben“
    wenn der wagen selbst einen diesel fuehre, waere er ai – kuenstlich intelligent.

    davon ab, ich korrigiere nochmals falsche vorstellungen .
    AUF GLOBALER, INDUSTRIELLER EBENE GIBT ES NUR DIESELMOTOREN.
    (oder eben turbomaschinen stationaer und mobil)

    Benziner sind ineffiziente kleinmotoren fuer private anwender bis vllt 1000 ps,
    die haben keinerlei bedeutung in rohstoffgewinnung, energieerzeugung, verkehr.

  122. Ist zwar total Offtopic, aber ich hatte gestern auch meine erste tolle Bereicherungserfahrung. Allerdings, zum Glück, noch in der harmlosen Dimension. War ein Schlitzauge, also Asiate, da bin ich wohl zu unvorsichtig gewesen. Zur Info: Habe 15 Jahre in China gearbeitet und weiß wie Asiaten so ticken. Sind schon raff, aber nicht so wie Afrikaner und Musels. Wieder in Deutschland habe ich wohl angefangen, wieder zu verweichlichen und Unaufmerksam zu werden.

    What happened?
    Ich musste gestern beruflich nach Frankfurt. Da ich zu früh war, in ein Cafe. Kaffee getrunken und bezahlt. Ich Blödian bin ich zu gutmütig und habe dann mein Tablet selber weg gebracht, statt es einfach stehen zu lassen für die Bedienung, die ja dafür eigentlich bezahlt wird. Ich sah noch, dass dieses Schlitzauge sich zu meinem Tisch herübergebeugt hat. Ich dachte noch, dass der wohl Zucker oder so nimmt…

    Bin raus. Knapp 20m weiter, der Parkplatz. Ich will die Gebühr bezahlen. Naja, was kommt wohl als nächstes…Klar, meine Geldbörse ist weg. Fiel mir natürlich wie Schuppen von den Augen. Zurück ins Cafe. Schlitzauge war schon weg…meine Geldbörse verschwunden.

    Verlust hält sich in Grenzen. Aber es natürlich geil 300km von seinem Wohnort ohne Geld da zu stehen. Kein geld zum Parkgebühren zahlen, zum Tanken etc. Alle Karten weg, also auch kein Zugang zu Geldautomat oder Kreditkartenzahlung. Super toll. Ist echt DAS Erlebnis. Mit dem Handy zuause angerufen. Ein Bekannter vom Bekannten des 4. Cousins eines Freundes lieh mir dann 200 Euro, dass ich wenigstens nach Hause kommen konnte.

    Es ist natürlich auch meine Schuld. Die Geldbörse muss mir aus der Hose gerutscht sein. Aber ich habe schon viele Börsen gefunden und immer wieder abgegeben. Ich käme nicht einmal auf den Gedanken, die an mich zu nehmen. Für mich sind das alles echt keine Menschen. Ich kann es nicht beweisen, dass der Schlitzi das war, aber ich habe ja das Cafe noch bezahlt und mich hingesetzt. Da muss ich also noch alles gehabt haben. Und ich hab ja gesehen, dass der sich herübergebeugt hat. Aber egal. In China sagt man immer: Past is past…vergangen ist vergangen.

  123. Die Sozen, Kommunisten, Grüne und Frau Merkel und Co. lieben den Massenimport von bescheuerten und beschränkten Asylbetrügern!

    Die perversen Ergebnisse für unser Land durch die Masseninvasion von Asylbetrügern lassen sich auch mit gefälschten Kriminalstatistiken nicht mehr verbergen, wie man hier wieder sehen kann.

    Als Abstelllösung für das Problem kommen nur die Wahl der AfD mit absoluter Mehrheit und die vollständige Abschiebung aller Asylbetrüger infrage!

    Alles andere ist überflüssiges Gelabere!

  124. Selbstverständlich müssen auch in Deutschland geborene kriminelle Kinder von Asylbetrügern zusammen mit ihren Eltern umgehend abgeschoben werden!

  125. Deutschland von wegen reiches Land und „wir können uns doch Millionen von Migranten leisten“…Deutschland ist das ärmste Land in der EU (Vermögensbericht 2018 pro Einwohner)!!!
    und etwas anders, ebenso Zeuge eines letzten Platzes in der EU: Man muß nur abwarten, bis die Konjuktur kippt!
    ______________________________________________
    (Yahoo – Nachrichten sind mehr zu empfehlen wie GEZ)
    Nachrichten
    Deutschland hat EU-weit das höchste Armutsriskio bei Arbeitslosigkeit
    AFP AFP Mo., 26. Feb. 18:44 MEZ
    Kommentare Gefällt mir Reblog on Tumblr Share Tweet E-Mail
    Arbeitslose in Deutschland sind im EU-weiten Vergleich am stärksten von Armut bedroht. Nach Angaben des EU-Statistikamts Eurostat vom Montag lag das Armutsrisiko hierzulande im Jahr 2016 bei 70,8 Prozent und damit so hoch wie in keinem anderen Land der Europäischen Union. In der gesamten EU betrug das Armutsrisiko für Arbeitslose zwischen 16 und 64 Jahren im Schnitt 48,7 Prozent – im Jahr 2006 waren es noch 41,5 Prozent.

  126. Blue02 2. März 2018 at 03:51

    Es liegt eigentlich nahe, dort die Kuffnucken-Kinder zu separieren, ggf. mit den Restkindern aus grünalternativem oder sonstwie linksradikalem Elternhaus. Die Kinder aus normalen deutschen Elternhäusern könnte man aus dieser kleinen Islamhölle befreien und auf richtige Grundschulen verteilen.

    Wir sollten Privatschulen gründen.

  127. Das wird zwar alles ziemlich tödlich enden, auch Krieg wird ja zumindest verbal vorbereitet. Aber das weckt alle meine Sinne und regt vermutlich die Testosteron-Produktion nochmal an. Aber auch das war schon immer so. Als ich Camus: „Der Mensch in der Revolte“ in die Finger bekam wußte ich sofort, dass es wahr war was er schrieb: „Nur in der Revolte findet der Mensch zu sich selbst“.

    Damals habe ich freilich von (vermeintlich) links gegen den vermeintlichen Spießer- und Ausbeuterstaat revoltiert. Obwohl mehr nur innerlich und in Worten, denn in Taten. Und auch heute gehe ich nicht auf die Straße. Aber wer will kanns machen. Er soll sich nur nicht einbilden, dass er dadurch zum neuen Nabel der Welt wird, Das ist viel komplexer.

  128. Wenn offensichtlich 20jährige mit 6jährigen gleichzeitig unterrichtet werden, weil die intellektuelle Kapazität der 20jährigen nicht mehr hergibt.

  129. Bei uns war das 1960 so, dass die Frau Sundermann (die Klassenlehrerin in den ersten 4 Jahren) unheimlich freundlich war und die 4 Schuljahre in einem Raum voll mit Rohrstock und Gerte unter Kontrolle hatte. Jeder hatte einen älteren Schüler neben sich sitzen und die halfen der Frau Sundermann bei der Kontrolle der Hausaufgaben und meldeten einen wenn man nur so tat, als ob man die gemacht hätte. Und wenn man unartig war, dann gab es entweder was mit der Gerte auf die Hände oder mit dem Rohrstock auf den Hintern. Die hat 4 Klassen in eiben Raum alles nötige beigebracht. Aber man sieht freilich an mir, dass das auch die Frauenfeindlichkeit fördert und deshalb ist das heute schon alles besser.

  130. @ Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende 1. März 2018 at 21:14
    Die vielen süßen Kulleraugenkinder abschieben, und erledigt ist der Fall.

    Die EINZIG logische Konsequenz aus dem ganzen Elend.

    Problem:
    wir leben in der „wasch mir den pelz aber mach mich nicht nass“- Gesellschaft.

    der kollektive Wille, Massenabschiebungen und bei der Gelegenheit auch Massenaberkennung der Staatsbürgerschaften durchzuziehen ist nicht da.
    Und bei den meisten wird er auch dann noch nicht da sein, wenn sie schon hoffnungslos islamifiziert oder tot sind.

    Rauswurf im großen Stil=
    da dürfte erst was Draus werden, wenn sich unsere Regierung KOMPLETT geändert hat .

    Aber bei der derzeitigen Entwicklung -wie im Artikel zu lesen mit 99% migru- fürchte ich eher , daß es in nicht ferner Zukunft zu Massenvertreibungen der UR-Bevölkerung kommen wird.

    ich bin mir ganz sicher, daß diese moslemkulleraugenkinder, wenn sie und ihre Kinder mal mit der AK47 und Dschihadflagen für das Kalifat Alemanistan in den Straßen aufmarschieren, weil sie aufgrund von Mannstärke „Toleranz“ unsererseits und wenig bis null Skrupel sich die Hände schmutzig zu machen morgenluft wittern und es hier zu ganz unschönen finalen Entscheidungen kommt…

  131. Merkt denn hier keiner, es herrscht das blanke Chaos. Genau so ist es geplant und es wird noch weiter forciert. Der nächste Hammer wartet schon in den Startlöchern, die Neuregelung der Grundstückssteuer. Und liebe Autofahrer, erst waren die Besitzer von Dieselfahrzeugen dran, als nächstes sind die Benziner dran. Im Grunde genommen, Deutschland kann man zu den Akten legen. Die deutsche Föderation ist erledigt. Man muss hier wirklich langsam von einer „Sezession“ sprechen. Man kann dieses System nur noch über den Entzug von Geld in die Knie zwingen. Aber das wird nie geschehen, da wir alle viel zu egoistisch, gehässig, geizig, sich geistig überlegen geben (Klugscheisserei), feige durch und druch.

  132. Es müssen alle abgeschoben werden, sonst baumeln wir wieder an den Bäumen, so wie im Sudetenland in Donauschwaben und überall östlich der Oder.

    Die Ansiedlung dieser Ausländer in Deutschland ist ein Völkermord ungeahnten Ausmasses.

  133. Warum gibt es in dieser asozialen Spreewaldschule keine Einlassuntersuchungen der Kinder, was sie alles mit sich tragen?
    Am besten separate Moslemschulen! Dann wäre Ruhe! Wie an der Tafel! Sollen die Ausländer ihre Kinder selbst unterrichten!

  134. Moslem Merkelgast aus Syrien, in „nicht ziviler Ehe“ liiert mit halb so altem Moslem-Merkelgast aus Libyen versucht letztere abzustechen; unter koranmäßiger Mitwirkung eines weiteren von Merkel hereingeschleppten Moslem-Gasts, dem Bruder des Opfers.

    Ein Monat vor der Mordattacke war der Bruder noch anderweitig milieumäßig auf Tour; in einem Verfahren vor dem Amtsgericht Biberach ist er wegen Beihilfe zur Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat und uneidlicher Falschaussage aus der Untersuchungshaft entlassen worden.

    Ob der Bruder-Killerhelfer Ausgang für den geplanten Mord beantragt hat oder warum er aus dem Knast entlassen wurde, hat die hiesige Qualitätspresse nicht mitgeteilt.

    https://www.welt.de/vermischtes/article174107389/Schwere-Verletzung-17-Jaehrige-niedergestochen-Mann-und-Bruder-festgenommen.html

  135. „Konfliktlotsen“ anstelle von Disziplin und Strafarbeiten ist auch eine Art Lösung!

  136. Was will ein weißes Kind auf so einer Migrantenschule lernen? Bestenfalls wie man jemanden ersticht oder totschlägt. Lesen und schreiben bestimmt nicht!

  137. Moralist 1. März 2018 at 21:14
    Berlin? Dann hier mal eine selbst gemachte Erfahrung vom „Land“, konkret vom Westerwaldkreis!
    In der Grundschule meiner Tochter hat es bis zur Mitte der 2. Klasse gebraucht bis die türkischen Schüler die Kartoffeln nicht (mehr) mit „isch figge deine Mudda“ begrüßt haben. In derselben Kleinstadt gibt es übrigends eine DITIB – Moschee…

    Welchen Ort meinen Sie konkret?

  138. Apropos Berliner Schulen …

    In diesem Zusammenhang möchte ich noch an ein Fernsehinterview mit Heinz Buschkowsky erinnern, in seiner Begleitung war eine „stellvertretende Schuldirektorin“.
    Die Dame konnte sich mit ihrer Empörung über die katastrophalen Zustände in und an ihrer Schule kaum im Zaume halten.
    u.a. Erzählte sie das an ihrer Schule der Anteil Nichtdeutscher Kinder bei 90% läge. Des Weiteren beziehen knapp 90% der Familien der Schüler Hartz IV.
    Als Novum wurde morgens eine Art „Gleitzeit“ beim Schulbeginn eingeführt um dem Stau der LUXUSLIMOUSINEN zu begegnen.

    Finde den Fehler.

  139. jeanette 2. März 2018 at 07:52

    Am besten separate Moslemschulen! Dann wäre Ruhe! Wie an der Tafel! Sollen die Ausländer ihre Kinder selbst unterrichten!

    Damit schafft man nur dauerhaft Parallelgesellschaften, glaubt man den Verlautbarungen der hiesigen Lumpenmedien, sollen doch jetzt gerade verstärkt die kriminellen Araberclans angegangen werden.

    Letztendlich bleibt nichts anderes übrig, so viele wie möglich von nicht integrierbaren Moslems mit ihrem Anhang in ihre Länder zurückzuführen.

  140. Attacken auf Lehrer: Schüler teilen immer härter aus
    Schon Grundschüler treten in MV zu. Verband beklagt: Viele Opfer schweigen.

    Rostock. Immer mehr Menschen in MV erleben Gewalt im Job. Für viele Polizisten, Verkäufer, Sanitäter, Krankenschwestern, aber auch Zugbegleiter und Behördenpersonal gehören Handgreiflichkeiten und Pöbeleien fast schon zum Alltag. Wie sehr Lehrer zu leiden haben, lässt eine Umfrage des Landesverbandes Bildung und Erziehung (VBE) erahnen:

    http://www.ostsee-zeitung.de/Mecklenburg/Rostock/Attacken-auf-Lehrer-Schueler-teilen-immer-haerter-aus

  141. 85% Prozent wählen weiterhin die verantwortlichen Parteien.
    Es kann dem Land nicht schlecht gehen, also läuft doch, bitte weitermachen.
    Gute Nacht Deutschland… ick liebe dir…

  142. „„ABC-Schützen“ – Securitydienst an Berliner Grundschule!“

    „Eine Islamisierung findet nicht statt!“
    „Das hat nichts mit dem Islam zu tun!“

    Der Islam ist aus dem Zusammenhang gerissen.

  143. OT:
    Messerattacke: Verdächtige in Haft

    Gewalt Polizei nimmt Ehemann und Bruder der angegriffenen 17-Jährigen fest. Letzterer ist in einem Terrorprozess angeklagt.

    Laupheim. Die Polizei hat zwei Männer festgenommen. Sie sollen am Dienstagabend in Laupheim (Kreis Biberach) eine 17-Jährige lebensgefährlich verletzt haben. Die Verdächtigen sind der Ehemann und der Bruder der jungen Frau. Ihre Flucht endete am Mittwoch am Schweinfurter Bahnhof. Polizei und Staatsanwaltschaft teilten gestern mit, dass der 34-jährige Syrer und der 20-jährige Libyer im Zug von Bundespolizisten kontrolliert worden waren.

    Der 34-Jährige, der mit der Frau in einer islamischen, nach deutschem Recht nicht legalen Ehe lebte, und der Bruder der jungen Frau sollen die 17-Jährige angegriffen haben. Sie wurde mit einem Messerstich in den Oberkörper verletzt. Mittlerweile ist sie außer Lebensgefahr.

    Beteiligung eingeräumt

    Die 17-Jährige sei in der elterlichen Wohnung in Laupheim auf die beiden Männer getroffen, sagt Uwe Krause vom Polizeipräsidium Ulm auf Nachfrage. Das Tatmotiv sei in Beziehungsproblemen zu suchen. Details der Tat sind laut dem Polizeisprecher Gegenstand der Ermittlungen. Die Ulmer Kriminalpolizei vernahm die Verdächtigen bis tief in die Nacht. Gestern wurden die Männer dem Haftrichter vorgeführt und in Justizvollzugseinrichtungen gebracht. In den Vernehmungen habe der Bruder der jungen Frau jedoch seine Beteiligung an der Tat eingeräumt, auch der Verdacht gegen den Ehemann habe sich erhärtet. Ob sich auch die Eltern der 17-Jährigen, die zur Tatzeit ebenfalls in der Wohnung waren, strafbar gemacht haben, werde noch untersucht, erklärt Jan Holzner von der Staatsanwaltschaft Stuttgart. Holzner bestätigt auch: Der Bruder der Verletzten ist dem islamistischen Spektrum zuzuordnen. Gegen ihn läuft ein Verfahren

    vor dem Amtsgericht Biberach wegen Beihilfe zur Vorbereitung einer schweren staats-gefährdenden Gewalttat und un-eidlicher Falschaussage. Erst am Montag war der 20-Jährige aus der Untersuchungshaft in Stammheim entlassen worden, um die Zeit bis zum nächsten Verhandlungstag (12. März) bei seinen Eltern in Laupheim verbringen zu können. Dem 20-Jährigen wird vorgeworfen, einem 22-Jährigen Syrer bei den Vorbereitungen eines geplanten Selbstmordattentats in Kopenhagen geholfen zu haben und im Prozess gegen den mittlerweile verurteilten Asylbewerber gelogen zu haben.

  144. Wozu zwingt man deutsche Kinder, wohlgemerkt biodeutsche Kinder, mit diesem orientalischen und afrikanischen Gesindel in eine Klasse zu gehen. Wir wollen die hier nicht haben und sie sind incl. ihrer Verwandschaft aus Deutschland wegzubringen.

  145. Der Sozi-Bürgermeister weist natürlich alles von sich. Idi*t.

    Ja, es sammelt sich das mohammedanische Gesindel an Orten, wo sie sich wohlfühlen und verwandeln die Gegend in eine Gosse. So auch die Schule.Wo die Lehrer mit ihren beschränkten Mitteln versuchen die Notbremse zu ziehen.
    Beim „Tagesspiegel“ immer wieder das gleiche Bild: Typen wie @philoktes, @oyama, @Daw und andere neben den üblichen üblen Exemplaren wie @mogberlin und @southcross haben Oberwasser, weil sie von der Moderation geschützt und gefördert werden. Abartig!

  146. tut mir etwas leid das schreiben zu müssen, doch die schon länger Hierlebenden sind dekadent und strunzedoof und haben sich die Ausrottung mehr als redlich verdient

    Deutschland lebt weiter ohne den doofen schon länger Hierlebenden

    …und ich bin mir immer noch sicher dass die Deutscdhe Frau die Hauptschuld trägt

    ich würde Heute nur noch eine (oder auch gerne 2) Muslimin heiraten, denn da ist ein Mann noch ein Mann

  147. Die Berliner Eltern stimmen mit den Füßen ab. Guckst du hier:

    „Und da stellen wir dann fest“, sagt eine Mitarbeiterin des zuständigen Schulamtes, die sich schon viel anhören musste und deshalb nicht namentlich zitiert werden möchte, „dass sich kurz vor der dreimonatigen Anmeldefrist zum Beispiel für die Werbellinsee-Grundschule 54 Parteien ummelden – erstaunlich viele mit der Begründung, die Mütter hätten sich von ihren Partnern getrennt und lebten jetzt mit ihrem Kind bei einer Freundin. Praktischerweise im Schulbezirk. 54 Leute mit ähnlicher Begründung! Was für ein Zufall!“

    Quelle: Die Welt, Januar 2016. Die Werbellinsee-Grundschule liegt wenige hundert Meter von der Spreewald-Grundschule entfernt.

    Übrigens sind die meisten Kinder dort nicht freiwillig auf dieser Schule, sondern wurden von den Behörden dorthin gezwungen. Ein gutes Argument, mit Kindern nicht nach Berlin zu ziehen.

    An der Spreewald-Grundschule, einer Brennpunkt-Schule in Schöneberg, gibt es nur 25 Anmeldungen, dabei könnte die Schule 66 Kinder aufnehmen. Die Eltern von 63 Kindern haben den Wechsel an eine andere Schule beantragt.

    Quelle: Berliner Morgenpost, Juli 2016

    Und wie immer machen sich die Verantwortlichen etwas vor und bilden sich ein, alles würde gut. Und dann schlägt die Realität zu:

    Sie verweist auf die Spreewald-Grundschule an der Pallasstraße, die früher ebenfalls stark von der Abwanderung vor allem deutscher Eltern betroffen war. Mit dem geänderten Profil habe sich das Image gewandelt. Seit 2002 ist die Schule theaterbezogene Grundschule. „Jetzt wollen sogar Eltern aus Wilmersdorf ihre Kinder dort anmelden.“

    Quelle: Die Welt, Januar 2005

  148. Wie von Weidel vorgeschlagen, Sachleistungen für die illegalen Immigranten, heißt Unterbringung, Verpflegung, med. unbedingt nötige Versorgung, Bekleidung, das ganze bis zur Abschiebung. Auf gar keinen Fall Geld! Das eingesparte Geld kann dann gern u.a. ins Bonusprorgamm für die Sicherheitsdienste an Schulen. Die Integration der Mihigru hat sich als Illusion erwiesen, also Schaffung rein deutscher Schulen, getrennt von Mihigru-Schulen. Mhigru können extra gefördert werden und deutsche Kinder können ungestört auf ihrem Sprachniveau lernen. Wird aber keiner machen, ist ja Apartheid.

  149. Islamische Kindererziehung (töten, töten, töten) war ja schon öfters live aus deren Shithole-Heymat zu besichtigen. Erinnert ihr euch noch an dern Dreijährigen, der zum Messern provoziert wird? Bei youtube erbarmungslos gelöscht, bei Liveleak gerettet:

    https://www.liveleak.com/view?i=c3f_1447322249#comment_page=2

    Die Daily Mail hat darüber ausführlich berichtet:

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3315986/Shocking-video-shows-tiny-boy-given-flick-knife-egged-fight-adults-poking-blades-runs-away-hide-cupboard.html

  150. Besonders pikant: Der Bruder des Opfers war bereits wegen Vorbereitung einer staatsgefährdenden Straftat einschlägig bekannt. Ob der Islam bei der Tat eine Rolle spielte (wenn eine Ehefrau 17 ist, kommt man nicht umhin, den islamischen Hintergrund zu erwähnen), wird noch geprüft.

  151. @Beheimateter 1. März 2018 at 21:53:

    hört mal endlich auf, die Merkel als „Mutti“ zu bezeichnen! Da seid ihr nämlich Handlanger der Gehirnwäsche derjenigen, die diesen Begriff für diese Hexe in die MSM getragen haben.

    Sie tun es wohl aus Sarakasmus.

    Trotzdem: Ich schließe mich dir an. Es ist nicht gut. Lasst das schon aus Achtung vor euren eigenen Müttern bleiben.

    Und es gibt noch einen Grund:
    Selbst, wenn es wirklich unmissverständlich als Sarkasmus erkennbar ist (und das ist es hier), drückt es doch aus, dass die Kanzlerin EIGENTLICH ein Mutti sein sollte, diese spezielle Person das aber nicht ist. Das ist mal wieder die ab und zu erwähnte Kinderwelt!

    Auch wenn eine Kanzlerin supertnett wäre und alles richtig machen würde, wäre sie nicht unsere Mutti! Wir sind schon groß.

  152. Die Tafeln sind DAS PARADEBEISPIEL dafür, dass eben nicht Armut, sondern erthnische Zugehörigkeit mit menschenunwürdigem Verhalten assoziiert ist.

    Das muss thematisiert und ausgeschlachtet werden, was das Zeug hält, damit man endlich wieder richtige Verhältnisse in der Gesellschaft schaffen kann.

  153. In Zukunft werden alle Schulhöfe und Tafeln in Doofland bewacht werden müssen. Das kommt davon, wenn man nur Heilige hereinlässt.

  154. Das ist das NDV = Das Neue Deutsche Volk!

    Von Kleinkindbeinen mit Mordgelüsten ausgestattet.

    Liebe Eltern, die ihr eure Kinder noch ins Haifischbecken „Spreewald-Grundschule“ schickt, meldet sie ab und bringt sie eine weniger gefährliche Schule, sofert diese erreichbar ist.

    Wollt ihr solange warten, bis einer dieser kleinen Bestien euer Kind schächtet, ihm die Kehle durchschneidet?

    Geht auf die Staße und zeigt eure tiefe Sorge um das Leben eurer Kinder.
    Wendet euch an die AfD in der BVV, das gehört in eine Debatte des Abgeordnetenhauses von Berlin.

  155. Zitat: Wie schafft man es eigentlich als Gutmensch, sich irgendwie einzureden, dass wir diese Probleme auch ohne massive Migration aus muslimischen Kulturräumen hätten? Wären nur Japaner oder eben nur Deutsche an der Schule sähe es genauso aus, oder wie? Man muss sich schon wirklich anstrengen, um den Quatsch zu glauben.

  156. Tuberkulose – Krätze und Co. machen Erwachsene froh und kleine Kinder ebenso!

    Die Tuberkulose ist jetzt auch in Göttingen wieder da – Was für eine Bereicherung!

    Verdacht auf Ausbruch in Berufsschulzentrum!

    Die Lückenpresse macht jedoch nur halbherzige Angaben, denn es ist gut möglich, dass die Infetionsträger die Erreger auch in der Göttinger Innenstadt verbreitet haben, beispielsweise durch Nutzung des ÖPNV, indem sie die Keime ausgekeucht haben könnten.

    Hintergründe aus welchem Umfeld die Personen stammen wurden nicht bekannt gegeben.

    https://www.hna.de/lokales/goettingen/goettingen-ort28741/tuberkulose-in-goettingen-verdacht-in-berufsbildenden-schule-ii-9657150.html

  157. Unsere Mitarbeiter können Deutsch, Türkisch und Arabisch, das sorgt für Vertrauen bei den Schülern und Eltern“.

    Was für ein Idiotenvolk

    wir stellen die ein, damit diese uns vor Ihnen schützen ???

    wir Deutschen gehören ausgerottet, Gesegnet mit soviel DOOFHEIT kann keine Spezie überleben

  158. WARUM hat man zugelassen, das das Miststück aus der Ost-Zone uns Deutschen das antun kann? Es verhegt sich am Deutschen Volk! …was war es in West-Berlin einst sicher und lebenswert!

  159. …und der olle Honecker hat den West-Berlinern auch nicht wirklich geschadet, das Merkel richtet alles zugrunde….. erst spät immer weiß der Mensch, wie gut er es gehabt hat!

  160. *http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_83321786/laupheim-17-jaehrige-niedergestochen-mann-und-bruder-festgenommen.html

    Und all das in dem Land, wo wir angeblich so gut und gerne leben –
    Und Frau Merkel ist immer noch Bundeskanzlerin?
    Das ist alles nicht mehr nachvollziehbar.

  161. OT Demos Keine Gewalt gegen Frauen

    1.Kandel, Samstag:03.03.2018, 15.00 Uhr am Mitfahrerparkplatz
    dort keine Parkmöglichkeit, Ausfahrt Kandel – Mitte gesperrt
    “ Keine Gewalt gegen Frauen “

    2.Bottrop, Sonntag :04.03.2018,Frauendemo, Männer erwünscht wegen Linke und Antifa-Gruppen
    14.00 Uhr, Cyriakuskirche, Hochstrasse, “ Mütter gegen Gewalt „

  162. schaut mal rein bei Phönix

    Bundestag live

    von den Altparteien keine der Säue mehr da , Kamera schwenkt extra nur auf die ersten Reihen, der Rest dahinter ist leer

    die interessiert nur das grosse Fressen, der Bürger ist doch eh das Arschloch

    dieses Politiker-Pack gehört entsorgt !!

  163. Ich kann die Lehrer auch nicht bedauern im Gegenteil. Die Konfrontation mit der Realität kann gar nicht hart genug sein. Ich denke nur mal an die vielen Arbeiterinnen und Arbeiter, die in den sog „Discountmärkten“ für einen Hungerlohn schuften müssen Und während die „Lehrkraft“ so gegen 7 Uhr morgens erwacht hat die andere schon eine oder mehrere Paletten ware ausgeladen bzw in die Regale verräumt.

    Nein, ihr Schwätzer mit Beamtenpension und Ferien von 12 und mehr Wochen: nun ist es eben so, das ihr mit der Realität konfrontiert werdet. Alle 4 oder 6 Jahre die alten Auflagen für den Tageslichtschreiber rausholen ist nun nicht mehr! Aber wie reagiert der Lehrkörper auf die ihnen völlig unbekannte „Arbeitsbelastung“? Richtig! Er meldet sich krank und schreit nach der Frühpensionierung.

    Die Lehrer sind nämlich auch so eine Personengruppe, der wir die Zustände, die wir haben zu verdanken haben, wie sie heute sind!

  164. Thomasz Gorzowski 2. März 2018 at 13:32

    Sie haben Recht, dass es gerade unter den Gutmenschen sehr viele Lehrer gibt. Kann ich auch aus eigener Erfahrung sagen.
    Aber diese Grünlinksversifften tun mir auch nicht Leid. Diese lernen nur aus Schmerzen.

  165. In unserem Landkreis gibt es eine Grundschule mit hohem Anteil von Migrantenkindern. Auch dort gibt es regelmäßig Gewalt in oder vor der Schule. Täter und Opfer sind Migrantenkinder. Die Schulleitung versucht das Ganze unter der Decke zu halten.

  166. „Wir schaffen das“, sagte einst Muddi . Ohne zu definieren wer mit „Wir“ gemeint ist und was es überhaupt zu schaffen gilt. Wenn sie wenigstens „Ich schaffe das“ gesagt hätte, dann wüssten wir alle, wohin die Reise geht und was sie will: Die Zerstörung Deutschlands.

  167. „Kandel“ (03.03.2018)

    Mit dem PKW Anreisende sollten sich darauf einstellen,
    dass die Autobahnabfahrt Kandel Mitte schon v o r 14:30 gesperrt wird.
    An anderer Stelle war etwa von 14:00 Uhr zu lesen.

    „Die Autobahnabfahrt Kandel Mitte wird daher bis s p ä t e s t e n s 14.30 Uhr gesperrt, eine Zufahrt über die Rheinstraße in die Kandeler Innenstadt ist dann nicht möglich. Die Zufahrten über Kandel Nord, Kandel Süd und aus Richtung Minfeld sind frei.“

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117696/3880559

  168. Solche Nachrichten lese ich gerne meiner 85-jährigen Mutter vor. Volksschul- und dann Grundschullehrerin, 43 Jahre lang. Ausser Schwangerschaften, ein einziger Fehltag. Bei solchen Verhältnissen ist sie absolut sprachlos und kann das alles nicht mehr begreifen. Jetzt soll noch ihre REHA-Gymnastik gestrichen werden. CDU wählt sie bestimmt nicht mehr………..

  169. OT

    Frage heute am 2.3.2018: Gibt es eine Störung oder wurden heute noch keine Beiträge veröffentlicht?

    Auch musste ich in den letzten Wochen IMMER die Cache leeren, bevor ich neue Beiträge sehen konnte, aber von heute sehe keinen!!

  170. @ Heidi Egger 2. März 2018 at 17:21

    Auch musste ich in den letzten Wochen IMMER die Cache leeren, bevor ich neue Beiträge sehen konnte, aber von heute sehe keinen!!

    Ich sehe auch seit Wochen bei manchen Beiträgen die Zahl der Kommentare, aber keinen einzigen Kommentar, bei anderen ist es wie üblich. Den Cache leere ich regelmäßig, muss ich für dieses Problem noch ausprobieren.

  171. Jetzt habe ich meinen vorigen Kommentar ein paar Minuten nicht gesehen, nach Cache-Leerung war er da.

Comments are closed.