Der Afghane Hussein Khavari vergewaltigte und ertränkte am 16. Oktober 2016 in Freiburg die 19-jährige Medizinstudentin Maria Ladenburger.
Print Friendly, PDF & Email

Jetzt jubeln sie alle – die Mainstream-Medien. Über die verhängte Höchststrafe von Lebenslänglich unter Vorbehalt der anschließenden Sicherungsverwahrung, die über Hussein Khavari verhängt wurde. Wie allseits bekannt, hatte der „geflüchtete“ Afghane die 19-jährige Studentin Maria Ladenburger im Oktober 2016 in Freiburg nachts vom Fahrrad gerissen, bestialisch vergewaltigt und zum Sterben in einen Fluß gelegt, wo sie ertrank. Diesmal sind medial und von der Politik unisono keine Erbarmungsrufe und Rechtfertigungsarien zugunsten des Mörders zu hören, die seine abscheuliche Tat auf eine unglückliche Kindheit, kaputte Sozialisation durch Armut und Krieg und überhaupt auf die psychologische Masche à la Sowas-kommt-von-sowas zurückführen wollen.

Das ist umso erstaunlicher als der Fall anfangs von keinem Leitmedium aufgegriffen und lediglich von der Lokalpresse als Randnotiz verbucht wurde und erst mittels der „stillen Post“ des Internets seine ungeheuerliche Dimension entfaltete. Die öffentlich-rechtlichen Sender weigerten sich sogar, ihn bekannt zu machen, mit dem scheinheiligen Argument, diese Orgie des Grauens sei „nur von lokalem Interesse“.

Warum es sich damals so verhielt, war klar wie die klarste Kloßbrühe. Die Bevölkerung merkte allmählich, welche Art Menschschlag sich unter der Dauerinvasion von Moslems und Afros zum nicht geringen Teil befand, und da wäre das Gruselett von der Schönen und dem Mörderbiest sehr ungelegen gekommen. Denn alles durfte eintreten, aber bloß nicht das Abreißen des Stroms von Unkultivierten, Unproduktiven, Analphabeten, Frauenverächtern, religiösen Irren und Gewalttätern ins gelobte Land: Eine Zwangspsychose des grün-links versifften deutschen Medienschaffenden und Politiker, die nicht einmal die brutale Realität zu heilen vermag. Hier muß ich allerdings auf Anraten meines Anwalts hinzufügen, daß nicht alle sogenannten Flüchtlinge so sind.

Später, als weitere Vergewaltigungen, Verstümmelungen und Morde durch „Zugewanderte“ ein Teil des deutschen Alltags wurden und man den medialen Deckel nicht mehr auf dem brodelnden Topf halten konnte, änderten die Medien im Fall Khavari ihre Strategie. Man löste ihn aus dem Themenkreis der Flüchtlinge, Überfremdung und islamischen (Un-)Werte einfach heraus und machte aus ihm einen Splatter-Thriller im Stile von „Das Schweigen der Lämmer“. Und das Geschehene bot dazu auch reichlich Stoff wie der abschließende Artikel im STERN von 22. März sehr schön demonstriert:

 „Die Tat zeichnet sie nochmals nach in vielen schwer erträglichen Details: Die Bisse in Marias Wange, Brust und Unterleib. Das kraftvolle, entschlossene Würgen mit Schal und Hand, die mehrfache Vergewaltigung der bewusstlosen Frau, die deutlich sichtbar noch atmete, deren Brustkorb sich hob und senkte, deren Verletzungen nicht tödlich waren. Maria hätte wohl überlebt und wäre zu retten gewesen, wenn K. sie nicht zum Ertrinken durch ein Dornengebüsch ins Wasser geschleift hätte.“

Nun brauchte man auf die gedankliche Folgerichtigkeit des gesunden Menschenverstandes, daß Maria noch am Leben wäre, wenn die Regierung gleich am Anfang die Grenzen dichtgemacht hätte, keine Zeile mehr zu verschwenden. Denn K. war ja ein psychopathischer Mörder, ein Serienkiller wie er überall auf der Welt hin und wieder anzutreffen ist. Nach dieser sonderbaren Logik wäre Maria Ladenburger also auch ermordet worden, wenn K. nicht nach Deutschland eingereist wäre. Und wie Bestätigung dieses Schwachsinns zitiert der besagte STERN-Artikel mehrfach die Richterin, die jede Menge Kabarettreifes von sich gibt. Gleich der Titel des Artikels lautet:

„Richterin stellt klar: Hussein K. ist in erster Linie Mörder, nicht Flüchtling“

Häh, wieso ist der Typ jetzt kein Flüchtling mehr? Hat man ihm im Knast die deutsche Staatsbürgerschaft verliehen? Und wieso kann man nicht Mörder und Flüchtling gleichzeitig sein. Man kann ja auch Bäcker und Gitarrist in einer Band gleichzeitig sein. Oder soll man es so verstehen, daß ein sogenannter Flüchtling niemals ein Mörder sein kann, praktisch seine heilige Aura des Flüchtlings augenblicklich verliert und zu einem gewöhnlichen Unhold wird, wenn er mörderische Scheiße baut? Klingt genauso logisch wie wenn ich mit besoffenem Kopf jemand totfahre, es ja auch nix mit Alkohol zu tun hat, sondern mit meinem besoffenen Kopf. Weiter gedacht bedeutet diese Aussage: Unter den Millionen sogenannter Flüchtlinge befindet sich kein einziger Mörder, Vergewaltiger und Gewalttäter. Und sollte ein sogenannter Flüchtling einen Mord begehen, so ist es sein Privatvergnügen. Ist es so gemeint? Offenkundig, denn die Richterin wird in ihrem Schlußurteil zum neuen Shootingstar unter den Philosophen. Da schnallt sogar David Precht ab:

„Die Tat ist nicht von einem Ausländer, einem Flüchtling, einem unbegleiteten minderjährigen Flüchtling, einem Mann verübt worden – sondern von einem Menschen. Von Ihnen, Herr K.“

Etwas Scheiße ist es ja schon, daß die gute Frau unsern Hussein sogar das Mann-Sein abspricht, obwohl er durch seine „Performance“ gerade das so famos unter Beweis gestellt hat. Aber nehmen wir den Richter-Gedanken auf und verfolgen ihn weiter. Die Tat ist nicht nur von einem Menschen begangen worden, sondern von einem Lebewesen vom Planet Erde, einem Staubkorn im Universum und von einem leisen Furz in den Billionen Jahren der Ewigkeit. Dabei merken die verblödeten Journalisten gar nicht, wie geschickt die Richterin ihnen und der Alle-hereinspaziert!-Agenda der noch blöderen Regierung auf die Sprünge helfen möchte. Sie sagt, Hussein ist kein Ausländer, Flüchtling, unbegleiteter minderjähriger Flüchtling, nicht einmal ein Mann. Vielmehr ist er ein Mensch – so wie du und ich sozusagen. Kapiert? Die Begriffe Mensch und Menschenwürde gehören zu der windelweichen Kackknetmasse, die in deutschen Gerichtssälen stets zur Anwendung kommt, wenn es gilt, dem straffällig gewordenen, sich hier meist illegal aufhaltenden Ausländer von seinem rechtlichen Status zu befreien und ihn wie im Guten als auch im Schlechten in die große „Menschenfamilie“ einzugliedern. Deshalb werde ich auch regelmäßig zu hohen Strafen verurteilt, weil ich durch meine Schriften angeblich die Menschenwürde verletze, was immer diese auch sein mögen. Dieses Menschendingens ist derart effektiv, daß sogar bei einem bestialischen Mord an einem blutjungen Leben sämtliche Begünstigungen, die dazu führen, fürs Protokoll nachträglich neutralisiert werden und am Ende nur noch ein irgendwie aus der Art geschlagenes Menschenkind übrigbleibt. Und von solchen Kindern haben wir Deutschen doch auch genug, oder etwa nicht? Also Jacke wie Hose.

Eines aber hat die Richterin bei ihrer Aufzählung, was dieses Stück Scheiße nicht ist, vorsichtshalber nicht erwähnt: Moslem. Im Gegenteil, in keinem Gutachten, keinem staatsanwaltlichen Vorwurf und erst recht nicht im richterlichen Urteil kommt der Verdacht auf, daß das Ganze ein wenig auch mit einer gewissen religiösen Sozialisation zu tun haben könnte, bei der die Frau weniger wert ist als ein Tier. Stattdessen das:

„Denn der Mord an Maria sei begründet im Charakter des Angeklagten und seiner Unfähigkeit, sich in das Leid eines anderen, insbesondere Frauen, hineinzuversetzen.“

Genau wie bei Hannibal Lecter, der war ja auch kein Moslem gewesen. Exakt mit dieser windelweichen Lüge wird in ein paar Jahren auch der Umstand begründet werden, warum unsere Heimat sowohl wirtschaftlich als auch ganz real in Flammen steht. Unsere Auslöschung hatte gar nix mit dem besinnungslosen Hereinholen von Fremden zu tun, sondern mit diesen komischen Kreaturen. Wie hießen die nochmal? Ach ja, Menschen. So wie du und ich.


(Im Original erschienen auf der-kleine-akif.de)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

160 KOMMENTARE

  1. Kurz zusammengefasst, die Differenz zwischen

    MEDIENSCHAFFENDEN und
    MEDIENxxxAFFENxxx

    ist oft erstaunlich gering.

  2. Der Afghane (Muslim) Hussein Khavari, die ‚beste Kreatur‘ 98:7

    … die nur weiß was ‚richtig & falsch‘ 3:110 ist
    -> allah’s (sharia) Gesetz (für jeden!!) 5:48
    —ÜBER menschengemachte Gesetzte

  3. Dieser Richterin müsste man sofort den Stuhl unterm Hintern wegziehen: eine erbarmungslos unkultivierte, unglaublich lückenhafte, fahrlässige, dumme Begründung. Nicht von einem Mann, von einem Menschen redet sie, die unendlich gleichmachende. Ich muss einfach heulen, wenn ich einen derart dreisten Mist lese. Danke Akif, dass Sie dieser unfähigen Frau die Grenzen aufzeigen. Schon lange bin ich der Meinung, dass Richter jährlich zu kontrollieren wären, und zwar durch uns, dass Volk, in öffentlichen Anhörungen möchte ich über ihren Verstand unterrichtet werden.

  4. Wnn 24. März 2018 at 11:21
    Schon lange bin ich der Meinung, dass Richter jährlich zu kontrollieren wären, und zwar durch uns, dass Volk, in öffentlichen Anhörungen möchte ich über ihren Verstand unterrichtet werden.
    _____________________________________________________
    Die Justiz ist das Echo der Politik.
    Das Volk muss die Politik bzw. die Irrläuferin an der Spitze kontrollieren.

  5. Kandel ist eben überall.
    Aber die 87 % der schon länger hier lebenden Wähler lieben
    Kandel, Cottbus, Freiburg, Trèbes weil ja alles so schön
    bunt ist. Sie verwechseln blutrot mit bunt.
    Erst wenn sie blutrot zu Erlebenden werden, tja, dann
    ist es zu spät.
    MERKEL UND DIE GANZE DIKTATUR-BAGGAGE MÜSSEN WEG !

  6. Erst wenn Urteile dieses Kalibers normal werden, haben die Juristen ihren Linksdrall etwas abgebremst.

  7. Solche Schauprozesse sind ebenfalls typische für eine faschistische Diktatur wie die BRD, damit soll dem Pöbel vermittelt werden das man die alleinige und absolute Kontrolle über die Gewalten in Staat besitzt und man nichts zu befürchten hat wenn man die richtige Gesinnung hat. Für größenwahnsinnige Machtmenschen gibt es nichts schlimmeres als die Deutungshoheit und das Vertrauen des Wahlviehs zu verlieren.

  8. Diese popeligen pseudoprogressiven Gutmenschen (Gutmenschentum ist scheinbar ein rein weißes Problem – liegt das an unseren Genen?) machen sich die Sache extrem einfach und biegen es sich, wie es gerade in ihr vulgäres, infantiles Weltbild passt (Denken ist unangenehm und wir wollen doch ein angenehmes Leben führen, das haben wir uns erarbeitet und es ist meine Freiheit, mich für ein angenehmes Leben zu entscheiden, blablabla):

    Mensch bleibt Mensch und damit hat sich`s, über mehr brauchen wir nicht reden.

    Ja eben nicht, ihr Gutmenschen! Klar bleibt ein Mensch ein Mensch, so wie ein Stein ein Stein bleibt. Das ist eine rein physiologische Geschichte.
    Aber was ist mit den inneren Werten? Ihr redet doch ständig davon, dass man einen Menschen nach seinen inneren Werten bewerten soll, anstatt nach den Äußerlichkeiten und jetzt doch wieder nicht?
    Jeder, der eine nichtweiße Hautfarbe hat, ist mehr wert.
    Jeder Weiße Mann ist ein Rassist (es sei denn, er ist gegen Weiße Männer).

    Ja, was wollt ihr denn nun? Innere Werte oder doch Äußerlichkeiten?

    Ich, als eher progressiver Mensch, richte mich nach den inneren Werten einer Person. Äußerlichkeiten sagen über einen Menschen erstmal gar nichts aus.
    Tja, ICH bin progressiv, diese verkommenen Subjekte hingegen nicht, so überhaupt nicht! Ich weigere mich, diesem regressiven Treiben beizuwohnen!

  9. Wenn der Wind sich dreht, ist es aus mit lebenslänglich nebst Vollpension. Für solche Bestien. Aber nicht im Keller sondern wieder auf dem Marktplatz, so dass es jeder sehen kann.

  10. „Die Tat ist nicht von einem Ausländer, einem Flüchtling, einem unbegleiteten minderjährigen Flüchtling, einem Mann verübt worden – sondern von einem Menschen. Von Ihnen, Herr K.“
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ein billiger und durchschaubarer Versuch, Merkels naive Willkommenspolitik aus dieser Gerichtsverhandlung herauszuhalten. Fakt ist: Mit den hunderttausenden alleinreisenden Männern aus primitiven, frauenunterdrückenden Ländern haben wir uns eine nie dagewesene Kriminalität (insbesondere Sexualverbrechen) ins Land geholt.

    Tja… und nun sind sie halt da

  11. Irgendwie hat die Richterin trotzdem Recht. Kam der Typ nicht über Österreich nach Deutschland? Nachdem er in Griechenland aus dem Knast entlassen wurde.

    Aus Österreich flüchtet man aber nicht, das ist doch ein schönes Land. Und die Österreicher sympathische Menschen. Dort kann man Urlaub machen.

    Er ist kein Flüchtling, was die Richterin zutreffend erfasst hat. Auch wenn sie es anders meinte. Dieser Artikel hat die wirklichen Absichten der Richterin gut dargestellt.

    Wir haben keine Flüchtlinge in Deutschland. Erst, wenn der Bürgerkrieg in den Nachbarländer beginnt, werden wir Flüchtlinge haben. Franzosen, Österreicher, Belgier…

  12. Es gibt halt in der öffentlichen Meinung Menschen und Unmenschen. Hussein ist ein Mensch, die PI-ler oder PEGIDA-Teilnehmer (als pars pro toto) sind Unmenschen.

  13. @ Charly1 24. März 2018 at 11:33

    Wo bleibt die Revolution???
    ———————————–

    Ja wo bleibt sie denn; sie überlegt noch, ob man seinen Arbeitsplatz gefährdet und ob der nächste Urlaub ins Wasser fiele.

  14. die Richterin hat sicherlich ein gerechtes Urteil gesprochen..Es blieb ihr wohl nichts anderes übrig,da jedes anders Urteil wohl einen Sturm der Empörung in der Bevölkerung ausgelöst hätte..
    Trotzdem konnte es die Richterin nicht unterlassen,ihre Urteilsbegründung ideologisch zu unterwandern..

    Hat alles nichts mit Flüchtlingen zu tun und wenn diese morden,sind dies keine Flüchtlinge,sondern nur Mörder.
    Dass viele Mädels noch leben könnten,wenn es nicht diese schlimme Politik geben würde,die kriminellen illegalen Einwanderern Hof und Tür öffnen,sollte sicherlich verniedlicht werden..

    Merkel hat es möglich gemacht,dass erwachsene Islamisten aus aller Welt als Minderjährige laut eigenen Angaben hier einmarschieren dürfen und ihre perverse Phantasie in unserem einst sicheren Land auch noch ausleben können.
    Die Justiz verniedlicht Merkels Politik..
    Ich hoffe der Tag kommt,dass Merkel und ihre ausführenden Organe endlich zur Rechenschaft gezogen werden und dies ohne wenn und aber!!

  15. Einstein hat sich geirrt!

    Es gibt doch Zeitreisen..

    Asylanten verlassen mit 25 Jahren ihre Heimat

    und kommen hier mit 15 Jahren an.
    .
    .
    .
    Ihr erzieht unsere Kinder zu Schafen, und lasst die moslemischen Wölfe ins Land.
    .
    Wehrt euch gegen diese Merkel-BESTIEN!

  16. Dieser islamkonforme Mörder und Vergewaltiger ist nicht nur ein Dreckschwein, seine bestialischen Straftatentaten wurden durch die nicht vorausschauende, moralisch erpresserische „Masseninvasionsermöglichungspolitik“ der Kanzlettendarstellerin und ihren Hof und Medienschranzen begünstigt und ermöglicht. Das ist genauso kriminell und widerwärtig.

  17. @ _Mjoellnir_ 24. März 2018 at 11:36

    Irgendwie hat die Richterin trotzdem Recht. Kam der Typ nicht über Österreich nach Deutschland? Nachdem er in Griechenland aus dem Knast entlassen wurde.

    Aus Österreich flüchtet man aber nicht, das ist doch ein schönes Land. Und die Österreicher sympathische Menschen. Dort kann man Urlaub machen.

    Er ist kein Flüchtling, was die Richterin zutreffend erfasst hat. Auch wenn sie es anders meinte. …
    —————————————————

    Es gilt aber nur, wie sie es meinte. Also hat sie überhaupt nichts „zutreffend erfasst“.

  18. Feiner Text, der den ideologischen Irrsinn hinter der Massenflutung und dem Schönreden seiner Folgen herausarbeitet. Genau so, wie sich die Blockparteien erfolgreich von der Verantwortung für ihre Politik entkoppelt haben, entkoppeln sich Richter von der Realität.

    Es bleibt ein Land, das in Flammen steht, aktiv in Brand gesetzt wurde, während von allen Kanzeln schallt: „Noch nie war es so grün und friedlich wie heute“.

  19. Church ill 24. März 2018 at 11:26
    Wnn 24. März 2018 at 11:21
    Schon lange bin ich der Meinung, dass Richter jährlich zu kontrollieren wären, und zwar durch uns, das Volk, in öffentlichen Anhörungen möchte ich über ihren Verstand unterrichtet werden.
    ___________________________________________________
    Die Justiz ist das Echo der Politik.
    Das Volk muss die Politik bzw. die Irrläuferin an der Spitze kontrollieren.
    ==============================
    Die Justiz sollte unabhängig von der Politik sein, und vor allem unabhängig von NUR einem Staatsanwalt/ Richter, der auf Lebenszeit bestimmt wird. Schöffen in Deutschland sind doch nur Witzfiguren. Amerika bietet hier mit seinem weitaus unabhängigeren Geschworenen System eine echte Alternative.

  20. Ein Bub, traumatisiert und allein gelassen. Wie kann man den verurteilen. Den muss man in die Arme nehmen und liebhaben – und ihm mind. eine zweite (ach nein, es wäre schon die dritte) Chance geben. Am bestem im SC Freiburg! Dort darf man auch mal einen Elfmeter versemmeln. Und das Mädchen? Post mortem: Schuldig! Schuldig, weil Mädchen, schuldig, weil Frau auf dem Planeten der Affen! Ich darf wohl annehmen, dass es bei diesem Schuldspruch nicht bleibt und das Jüngelchen letztlich doch in der Psychiatrie landet, wo es dann nach einiger Zeit als geheilt entlassen wird.
    Freunde: Ich wünschte ich wäre Gefängnisinsasse und so ein Bürschlein liefe mir dort über den Weg.
    Je suis V4!

  21. KaiHawaii65 24. März 2018 at 11:37
    Es gibt halt in der öffentlichen Meinung Menschen und Unmenschen.
    —-
    Damit muß man sehr vorsichtig sein, es gibt nur Menschen. Dieses Wort beschreibt keine Eigenschaften eines Lebenswesens, sondern die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Spezies. Seien sie sehr wachsam wenn sie auf jemanden treffen der daraus eine Ideologie macht.

  22. Hat man das zu Beate Zschäpe vor Gericht auch gesagt?

    „Die Tat ist nicht von einem Rechtsradikalen, einem Nazi, einem erwachsenen Faschisten, einer Frau verübt worden – sondern von einem Menschen. Von Ihnen, Frau Z..“

    tttzzzzzz

  23. Wenn ich dieses feige miese Stück Scheiße sehe habe ich geistig den Knüppel in der Hand…

  24. Man kann, bzw muss, diesen täglichen Schwachsinn nur mit Wahl der AfD begegnen. Unser Unglück begann mit dieser Merkel und den eingeschleusten Bonzen mit der Wende. Nur was hat sich gewendet? Jetzt leben wir inzwischen alle in einer DDR, zwar ohne Mauer, dafür mit Hartz4-Fessel. Dass die ehemaligen Ossis sich nun ihren Jacobs Krönung Kaffee selber kaufen können, wir Wessis aber von einer Vera Lengsfeld angeleitet werden müssen, wie wir uns gegen Merkels Tyrannei wehren können. Schaut euch nur das gute Interview bei Schrang TV an!

  25. @ matrixx 24. März 2018 at 11:44 : „Hat man das zu Beate Zschäpe vor Gericht auch gesagt?“

    Ja guter Einwurf!

  26. Merkels – Asylanten die hier rauben, messern, vergewaltigen und morden sind keine Asylanten.. ja nicht mal Menschen.
    .

    Wozu braucht ein Merkel-„Flüchtling“, der angeblich vor Krieg geflohen ist, hier ein Messer oder eine Machete.?
    .
    Nein.. diese Asylanten sind Bestien in Menschengestalt.
    .
    .
    NUR…für die dt. Asylindustrie, sind sie pures Gold wert.

  27. Herrlich, wie die linksfaschistoide TAZ den linksradikalen Sprengstoffskandal in Thüringen verklärt und es indirekt sogar den „Nazis“ in die Schuhe schieben will.

    „Wie kann man denn so etwas gleichsetzen?“ Katharina König-Preuss schüttelt fassungslos den Kopf. Sie ist Sprecherin für Antifaschismus, Netzpolitik und Datenschutz der Linken-Fraktion im thüringischen Landtag. Auch sie ist entsetzt über den Fund, sieht in der Landtagsdebatte nun jedoch politisches Kalkül, um die rot-rot-grüne Regierung zu diffamieren. „Es gehört zur Neonaziszene dazu, Sprengstoff einzusetzen. Diese Form von Gewalt ist ein konstitutives Moment der rechten Ideologie“, sagt sie aufgebracht, kurz nach der Debatte. „Das ist kein Merkmal der linken Szene. Diese Gleichsetzung funktioniert nicht.“

    http://www.taz.de/Nach-dem-Sprengstoff-Fund-in-Thueringen/!5489799/

    Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man sich glatt vor Lachen die Schenkel klopfen.

  28. Sooo… Kurzes OT. Wir sind im Anflug auf Kandel? Kommt bestimmt noch ein Artikel, gell? Gibt’s schon Berichte zur Lage?

  29. „Diese Form von Gewalt ist ein konstitutives Moment der rechten Ideologie“
    —-
    Wußte gar nicht das die RAF-Terroristen Rechte waren…..

  30. Wnn 24. März 2018 at 11:21
    Die Justiz ist das Echo der Politik.
    Das Volk muss die Politik bzw. die Irrläuferin an der Spitze kontrollieren.
    ___________________________________
    Die Justiz SOLLTE unabhängig von der Politik sein, …
    ___________________________________
    Sie sagen es, SOLLTE! Dies gilt in einem Rechtsstaat.
    Bei einer Herrschaft des Unrechts mit Selbstermächtigung der Kanzlerin
    sind Feinheiten, wie die Gewaltentrennung aufgehoben.
    Richter sind Menschen, wie die Klatschhasen der CDU.
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-02/csu-horst-seehofer-bahnunglueck-fluechtlingspolitik

  31. yps 24. März 2018 at 11:52

    Sooo… Kurzes OT. Wir sind im Anflug auf Kandel? Kommt bestimmt noch ein Artikel, gell? Gibt’s schon Berichte zur Lage?
    ——————
    Beginn ist 15 Uhr. SAntifa schläft noch. Busse für die werden gegen 12 Uhr zum Antransport zusammengezogen.
    Altparteienschranzen und Volkszertreter steigen gegen 14 Uhr unter Personenschutz in die Panzerlimos, um anschließend gegen die normalen Bürger und Erlebenden zu „demonstrieren“:

  32. .. was für ein Hirn muss so eine Richterin haben, um solchen bekloppten Spruch auszukübeln, der im Widerspruch zu ihrem Urteil steht? Bei so einer Tat neigt normalerweise der gesunde Menschenverstand dazu, so einem Individuum das Menschsein abzusprechen! Das Gegenteil aber bei dieser Richterin! Denn alles was ein Mensch tut, wäre ja irgendwie menschlich! Das aber, was dieser Moslem tat, ist in meinen Augen animalisch und nicht menschlich!
    Dabei kann man das Urteil ihr noch nicht einmal positiv anrechnen, denn bei einer „Moslem-Milde“ wäre sie Gefahr gelaufen, von der Bevölkerung gelyncht zu werden! Und zumindest das hat sie begriffen!!!

  33. Achtung: In Kandel formieren sich die angeblichen Gutmenschen= die Befürworter der Tod bringenden Ideologie und die Hetzer gegen Andersdenkende und planen am Bahnhof eine große Gegendemonstration mit den Vertretern der SPD und der anderen Politikdiktatoren. Dazu gehören natürlich wie üblich Lügen und Falschaussagen in der Rheinpfalz und den anderen Staatsmedien. Steuergelder fließen für die Transporte dieser Demonstranten wie auch der Antifa, mit denen diese Menschenlebenverachter häufig auftreten.

  34. Traurig, aber leider von den Eliten gewollt. Der Sinn des Asylrechts und die Folgen für Menschen die wirklich Asyl benötigen, wurden von den Eliten als Absurdum geführt. Es ist schon beschämend das dieses Volk sich immer noch für diese arroganten, asozialen und verkommenen Verbrecher entscheiden und diesen mit ihrer Wählerstimme die Legitimation für ihre unfassbaren Verbrechen erteilen.

  35. „Denn der Mord an Maria sei begründet im Charakter des Angeklagten und seiner Unfähigkeit, sich in das Leid eines anderen, insbesondere Frauen, hineinzuversetzen.“Da hat der kleine Akif mal wieder (wie so oft) ins Schwarze getroffen!

    Monster gibt’s immer wieder, böse, böse Ausnahmemenschen, überall auf der Erde. Und schuld ist nicht die Armut, die Benachteiligung, die Gesellschaft, nein, bei diesen Monstern ist es der sonst nicht vorhandene Charakter, das, was die Gene, die es normalerweise nicht gibt, aus ihm gemacht haben, das Monster, das streng zu bestrafen und wegzusperren ist. Gab ja in Europa auch schon Jack the Ripper und Jürgen Bartsch, gelle!

  36. @ Drohnenpilot 24. März 2018 at 11:40

    Einstein hat sich geirrt! Es gibt doch Zeitreisen … Asylanten verlassen mit 25 Jahren ihre Heimat und kommen hier mit 15 Jahren an.
    —————————————————————

    Und finden sich in einem andern Jahrtausend wieder. Die Ärmsten Buben.

  37. Moslem vergewaltigt deutsche Frau.

    Gutmenschen: „Wir lassen unsere Gesellschaft nicht spalten.“

    Moslem vergewaltigt wieder deutsche Frau.

    Gutmenschen: „Wir lassen unsere Gesellschaft nicht spalten.“

    Moslem vergewaltigt abermals deutsche Frau.

    Gutmenschen: „Wir lassen unsere Gesellschaft nicht spalten.“

    Moslem vergewaltigt nochmals deutsche Frau.

    Gutmenschen: „Wir lassen unsere Gesellschaft nicht spalten.“
    .
    .
    Moslem tötet deutsche Frau.

    Gutmenschen: „Wir lassen unsere Gesellschaft nicht spalten.“

    Moslem tötet wieder deutsche Frau.

    Gutmenschen: „Wir lassen unsere Gesellschaft nicht spalten.“

    Moslem tötet abermals deutsche Frau.

    Gutmenschen: „Wir lassen unsere Gesellschaft nicht spalten.“

    Moslem tötet nochmals deutsche Frau.

    Gutmenschen: „Wir lassen unsere Gesellschaft nicht spalten.“
    .
    .
    Moslem vergewaltigt deutsches Kind .

    Gutmenschen: „Wir lassen unsere Gesellschaft nicht spalten.“

    Moslem vergewaltigt wieder deutsches Kind

    Gutmenschen: „Wir lassen unsere Gesellschaft nicht spalten.“

    Moslem vergewaltigt abermals deutsches Kind.

    Gutmenschen: „Wir lassen unsere Gesellschaft nicht spalten.“

    Moslem vergewaltigt nochmals deutsches Kind.

    Gutmenschen: „Wir lassen unsere Gesellschaft nicht spalten.“
    .
    .
    Moslem tötet deutsches Kind .

    Gutmenschen: „Wir lassen unsere Gesellschaft nicht spalten.“

    Moslem tötet wieder deutsches Kind

    Gutmenschen: „Wir lassen unsere Gesellschaft nicht spalten.“

    Moslem tötet abermals deutsches Kind.

    Gutmenschen: „Wir lassen unsere Gesellschaft nicht spalten.“

    Moslem tötet nochmals deutsches Kind.

    Gutmenschen: „Wir lassen unsere Gesellschaft nicht spalten.“
    .
    .
    Degeneration im Endstadium einer westlichen kranken Gesellschaf.

    Wohlstandsverwahrlost!

  38. Wie kann man eine todbringende, menschenverachtende Ideologie gesellschaftsfähig machen? Ganz einfach, indem man sich dieser Ideologie im Vorfeld anpaßt.

  39. Hört bloß auf mit der Lüge von Reginaler/Lokaler Berichterstattung!
    Wohne im Kreis Schleswig-Fensburg und hier in Schleswig steht nix von den Flensburger Festtagen.
    Werde Montag mal hier nachfragen, warum das nicht erwähnt wird.

  40. katharer 24. März 2018 at 12:10

    Die Linksfaschisten machen vor nichts mehr Halt!
    Was der AfD-Mann unter der Wäsche auf der Haut hat ist alleine seine Sache.

  41. Genau DIE Sorte von Richterin, die von 87% ermächtigt wurde, Recht „im Namen des Volkes“ zu sprechen.
    Dieses Geschwurbel in den linken Urteilsbegründungen, dieser permanente Versuch des Exculpierens selbst der hypertrophesten Bestien ist für denkende Menschen unerträglich!
    Aber das sind ja leider nur 13% in diesem Irrenhaus im offenen Vollzug.

    Es wundert ja nur noch, daß die linke Richterin dem armen traumatisierten Jüngling nicht „Augenblicksversagen“, „Verbotsirrtum“ oder „Haftunverträglichkeit“ attestierte. Wäre ja durchaus erklärbar, denn die Kugel nimmt er ja auch sicher nur an, wenn es denn gar nicht anders geht.

    Das Viehstück sollte jetzt zu anderen Viehstücken in die Zelle kommen. Ein paar brünftige Afros in der Paarungszeit könnten sich schon an ihm abreagieren, da hätte ich kein Problem damit. Die Wärter können derweil ja wegsehen…

  42. katharer
    24. März 2018 at 12:10
    AFD Mann hält Rede im Bundestag und wird von einer Grünen Abgeordneten durch Zwischenrufe mehrfach dazu aufgefordert sich auszuziehen und ein Tatoo zu zeigen.
    ………………
    Da könnte die AfD auch die grüne Schlampe Hofreite auffordern die Hose runterzulassen, und seine Möse zu zeigen…ja wie niveaulos.

  43. Istdasdennzuglauben
    24. März 2018 at 12:16
    katharer
    24. März 2018 at 12:10

    ***********

    :)))

  44. OT

    Der ruinöse Leyerkasten (CDU) will ja das Engagament der Bundeswehr in Afghanistan weiter ausbauen. Was das den ehrlichen und anständigen Menschen mitten in Kabul nützt, erschließt sich offenbar nicht jedem.

    https://video.twimg.com/ext_tw_video/977259565858349056/pu/vid/240×180/cd6K2IEo1Rp-k2zM.mp4

    Hinweis: Man achte bitte in dem Video auf das mittlerweile auch in Deutschland bei Islamisten u. Linken heimische Kopftreten der herzlichen und lebensfrohen Goldstücke sowie das begleitende „Alloahkackbar“-Geblöke. Solches Pack, in meinen Augen Primitive u. Mörder, wird in Deutschland von Linksgrün als „Flüchtling“ bejubelt und mit ihren polygamen Formationen hochalimentiert in eigens für sie neu gebaute Häuser verwiesen. Die Arbeitsallergie wird bei diesen „Flüchtlingen“ selbstverständlich berücksichtigt.

  45. DER ALTE Rautenschreck 24. März 2018 at 11:37
    @ Charly1 24. März 2018 at 11:33

    Wo bleibt die Revolution???
    ———————————–

    Ja wo bleibt sie denn; sie überlegt noch, ob man seinen Arbeitsplatz gefährdet und ob der nächste Urlaub ins Wasser fiele.

    Ja,
    und für den CDU – VATI da draußen im
    Grün – oder Speckgürtel oder in den anderweitig
    immobilien – technisch befreiten Zonen
    genießt der Aufsitzrasenmäher immer noch
    Top – Priorität. Und eigentlich hat sich ja da
    draußen gar nicht so viel verändert und
    im hochpreisigen Rewe – Markt trifft man
    das Gesocks auch gar nicht an.
    Wie immer mein Hinweis :
    Warte, warte nur ein Weilchen, dann kommt
    die BEREICHERUNG auch zu dir, oder zu deinem
    Töchterchen, wenn es mit der S – Bahn zur
    Uni fährt.
    Aber ich will hier keine ÄNGSTE SCHÜREN.
    Ja,
    DER INDOLENTE DEUTSCHE MICHEL
    braucht definitiv noch eine höhere Dosis
    S C H M E R Z
    Und die wird er auch bekommen.
    DER NÄCHSTE WEIHNACHTSMARKT
    KOMMT BESTIMMT.

  46. Alles wird gut

    Rheinland-Pfalz

    Jetzt wehrt sich Kandel

    Endlich wehrt sich Kandel und der Rest des Landes gegen diesen mörderischen Terror

    Nachdem hier ein junger Afghane ein Mädchen erstochen hatte, ist Kandel zum Aufmarschort von Flüchtlingsgegnern geworden. Das hat den Ort gelähmt, bis heute.

    Ach nee. Kommt davon wenn man nur Überschriften liest. Kandel wehrt sich also nicht gegen den mörderischen Terror sondern gegen die, die auf diesen mörderischen Terror aufmerksam machen

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-03/kandel-rheinland-pfalz-rechtsextreme-demonstrationen

    Heute werden sie wieder kommen. Sie werden aus den Bussen und Autos steigen und in den Ortskern von Kandel laufen. An den vielen kleinen Fachwerkhäusern vorbei, an den Restaurants und an der spätgotischen rot-weißen Sankt Georgskirche. Sie werden Plakate tragen, auf denen „Multikultiwahn“ steht und sie werden rufen: „Kandel ist überall!“ Von den Kandelern wird fast niemand dabei sein. Einige werden wohlwollend am Rand stehen. Aber mehr Kandeler werden die Gardinen zuziehen. Oder in den Wald gehen. So war es bisher immer: Wenn die Flüchtlingsgegner nach Kandel kommen, geht Kandel auf Distanz.

    Sowas Dummes aber auch. Wegen einigen wenigen läppischen regionalen Delikten mit Exit-Folge, die man an den Fingern einer Hand aufzählen kann, gleich so einen Aufstand zu machen.

  47. Ich bin für „kurzen Prozess“ mit diesem Schwei…..!
    Todesstrafe hier und jetzt, und zwar Öffentlich wie im Mittelalter.
    Denn im Mittelalter leben diese Kreaturen und sie haben nichts anderes verdient.

  48. @Istdasdennzuglauben 24. März 2018 at 12:16

    grööl!
    🙂

  49. Dieses perverse Dreckschwein ist ein Liebling der Rot-Grün-Schwarzen Gesellschaft. Gerade haben sie einen Antrag der AfD abgelehnt, der das Einreisen solcher Perverslinge unmöglich gemacht hätte. Dieses muslimische Mörderschwein ist ein Kuschleltier der Eliten. Das sollte hier jedem bewwusst sein. Es wird Zeit zu handeln!!! Merkel muss weg und mit ihr die ganzen Blockparteien.

  50. Enteignung auf Sozialistisch:
    Kommen 5 rote Beamte, zwei davon bewaffnet und beginnen in Garten und Wohnung in Donaustadt
    „Inventur“ meiner Sachen zu machen und befinden alles als „Abfall“,
    Motorrad, Kettensäge, Rasenmäher, Brennholz, ect. im Garagenbereich und
    bestimmen alles an die MA48 Tandler zu übergeben, welche dieses dann als Altware versilbern und zusätzlich Strafe für Abfall 6.400€ !

  51. erich-m 24. März 2018 at 12:27
    Ich bin für „kurzen Prozess“ mit diesem Schwei…..!
    Todesstrafe hier und jetzt, und zwar Öffentlich wie im Mittelalter.
    Denn im Mittelalter leben diese Kreaturen und sie haben nichts anderes verdient.

    Entmannen, rädern, vierteilen …
    Unsere Vorfahren waren in dieser Angelegenheit äusserst „kreativ“.

  52. Die öffentlich-rechtlichen Sender weigerten sich sogar, ihn bekannt zu machen, mit dem scheinheiligen Argument, diese Orgie des Grauens sei „nur von lokalem Interesse“.

    Jeden Tag bestätigt die Lügen-Medien ihre Ruf❗ 👿
    Diese in Selbstgerechtigkeit suhlenden Erfüllungsgehilfen der Islamisierung sind Abschaum ❗

  53. SEXUALMÖRDER HUSSEIN KHAVARI:

    „ES WAR DOCH NUR EINE FRAU“
    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/prozess-gegen-hussein-k-es-war-doch-nur-eine-frau-15418674.html

    KLORAN
    38,44 Und Wir(Hubal*; Pluralis Majestatis) sprachen: „Nimm ein Bündel Reisig/Äste/Stöcke in deine Hand und schlage damit zu (Hubal* befiehlt Ijob seine Frau zu schlagen) und werde nicht eidbrüchig.“ Wahrlich, Wir fanden ihn geduldig. Er war ein vortrefflicher Diener; stets wandte er sich Hubal* zu.“
    *https://www.islamreligion.com/de/articles/2721/die-geschichte-des-propheten-hiob/

    +++++++++++++++++++

    *Nachdem Muhammad geboren war, ging laut Ibn Ishaq sein Großvater Abd al-Muttalib ibn Haschim (aus dem Stamm der Quraisch) mit dem Säugling in die Kaaba, um ihn dem Gott Hubal darzubieten. Hubal war bei den arabischen Quraisch, dem herrschenden Stamm von Mekka, eine wichtige astrale Gottheit, dessen aus rotem Karneol gefertigtes Bild in der Kaaba stand. Bei wichtigen Anlässen wurden seine sieben Lospfeilorakel befragt. Darüber hinaus ging ein Mekkaner nach der Rückkehr von einer Reise zuerst zu Hubal, um ihm ein Opfer darzubringen. (s. WIKI)

    +++++++++++++++++

    WER IST ALLAH?
    http://www.pi-news.net/2007/08/wer-ist-allah/

  54. *https://www.focus.de/regional/hessen/bad-nauheim-frau-59-auf-dem-weg-zur-arbeit-vergewaltigt-ein-spaziergaenger-hoerte-ihre-schreie_id_8634302.html?obref=outbrain-www-fol-politik&ncid=focus|referral|outbrain&cm_ven=focus|referral|outbrain

    wie steht es im Bericht zur Täterbeschreibung? – Vermutlich dunkelhäutig

  55. Ein paar Informationen zum gesamten Verlauf der „Flucht“ von diesem DNA-Sondermüll sind leider noch im Dunkeln geblieben, und sie wären so interessant:

    Warum gab es ausgerechnet seit September 2015 von den Griechen eine Amnestie für dieses Abfallprodukt (und sicher etliche andere dieser Art)? (Ok, eigentlich ist das eine rhetorische Frage. Deren Antwort aber Konsequenzen haben müsste.)

    „Wegen des versuchten Mordes wurde der Flüchtling zu einer zehnjährigen Jugendstrafe verurteilt. Nach einer Amnestie durch die seit September 2015 neue griechische Regierung unter Alexis Tsipras und der „Synaspismos Rizospastikis Aristeras“ (Syriza), was soviel bedeutet wie „Koalition der Radikalen Linken“, wurde Khavari Ende Oktober 2015 freigelassen und reiste nach Deutschland ein, wo er sich nach Angaben deutscher Behörden am 12. November 2015 ohne Papiere als 16-Jähriger alleinreisender unbegleiteter Minderjähriger vorstellte. Man glaubte ihm.“

    *http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/freiburg-beweisaufnahme-im-mordfall-maria-beendet-rote-amnestie-brachte-hussein-k-nach-deutschland-a2360643.html

    Hatten die Griechen die Fingerabdrücke etc. des Verbrechers nun ins europäische Datennetz eingespeist oder nicht?
    Letzlich wohl wurscht, da auf Weisung von oben in der BRD kein Moslem registriert und überprüft wurde und wird. Aufschlussreich die Frage, warum ausgerechnet Verurteilungen oder Fahndungsmaßnahmen NICHT im europäischen Datensystem gespeichert werden: Verurteilte Verbrecher können in der EU problemlos herumreisen, ihre Straftaten sind nirgendwo gespeichert, es gibt ein neues Alter, neue Identitäten….:

    Nach Angaben der griechischen Behörden waren die Fingerabdrücke und Personalien des Verdächtigen seit seiner Ankunft als Flüchtling in Griechenland 2013 im Eurodac-System gespeichert. „Diese Daten waren allen europäischen Sicherheitsbehörden zugänglich“, hieß es aus der griechischen Regierung.

    Eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums stellte allerdings klar, dass die Datenbank lediglich Angaben über den Ort, das Datum des Asylantrags, das Geschlecht und den Zeitpunkt der Abnahme der Fingerabdrücke enthalte. Verurteilungen oder Fahndungsmaßnahmen seien darin nicht gespeichert.

    Die Griechen-Bonzen haben die Amnestie des Verbrechers übrigens heimlich erlassen:

    Fassungslos hat sich der Vater der heute 23-jährigen Griechin geäußert, die 2013 auf der Insel Korfu Opfer des mutmaßlichen Sexualstraftäters von Freiburg, Hussein K., geworden war. Der Mann, der behauptet, er sei 17 Jahre alt und stamme aus Afghanistan, hatte damals versucht, der Studentin die Tasche zu entreißen, und sie dann eine Steilküste hinuntergeworfen. Sie überlebte schwer verletzt.

    „Meine Tochter leidet heute noch unter Schmerzen und Albträumen“, sagte Pantelis Chaidos der griechischen Boulevardzeitung „Real News“. „Ich kann nicht glauben, dass sie ihn freigelassen haben, damit er tötet. In was für einem Staat leben wir?“

    Die Familie habe angenommen, der Täter befinde sich weiterhin in Haft, sagte der Vater der Zeitung weiter. „Zehn Jahre hatte er bekommen, und das war noch wenig für das, was er uns angetan hat.“ Seine Tochter müsse nach dem Sturz immer noch Operationen über sich ergehen lassen, die nächste in den kommenden Tagen. Wenn er an die trauernden Eltern des deutschen Mordopfers denke, werde er verrückt.
    *https://www.welt.de/vermischtes/article160396140/Ich-kann-nicht-glauben-dass-sie-ihn-freigelassen-haben.html

    Alles in allem wirft dieser Fall ein Schlaglicht auf das Vorgehen des EU- und des BRD-Regimes. So ist es gewollt.

  56. Getroffen! Blattschuss mitten ins Linken-Herz.

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-03/kandel-rheinland-pfalz-rechtsextreme-demonstrationen?page=3#comments

    Man sollte sich einmal die Kommentare (mittlerweile über 700!) durchlesen. False-Flag-Poster von der Antifa posten wie Maschinengewehre, ZEIT-Zensoren zensieren bis der Irrenarzt kommt und die Lautstärke im ZEIT-Forum entspricht in etwa der eines startenden Jumbo-Jets in zwei Meter Entfernung.

    Volltreffer. Angezählt. Technisches K.O Die Kandel- und anderen Proteste waren ein Volltreffer.

  57. „Die Tat ist nicht von einem Ausländer, einem Flüchtling, einem unbegleiteten minderjährigen Flüchtling, einem Mann verübt worden – sondern von einem Menschen*…“

    *Von einer Frau, einem Kind, einer Transe oder von welchem der 99 Geschlechter?
    Von einem netten Menschen, wie du und ich!
    Denn Gut und Böse ist dasselbe, außer jmd. ist ein „Nazi“, gell!

  58. Gibt es im Kanzleretten-Amt eigentlich einen Stab zur Formulierung regierungskonformer Urteilsbegründungen?

  59. „Seit Dezember 2015 war das Jugendamt Breisgau-Hochschwarzwald für Hussein K. zuständig. Niemand ahnte hier, dass der junge Afghane längst nicht mehr minderjährig war. Für die Behörde galt er als 15-Jähriger, der am 12. November aus Griechenland über Österreich eingereist war.

    Es war ein ganz gewöhnliches Verfahren“, erklärte die Mitarbeiterin des Jugendamtes Breisgau-Hochschwarzwald. Niemand hatte offenbar das Alter des Afghanen in Frage gestellt oder nachgeforscht. Es gab lediglich einmal ein Gespräch mit Hussein K., man habe der Pflegefamilie und dem Schulträger vertraut. Es habe keine Probleme gegeben und „daher keinen Anlass, einzuschreiten“.

    *https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/freiburg-mordfall-maria-pflegeeltern-und-jugendamt-betrogen-fluechtlingsjunge-in-griechenland-vergewaltigt-a2237922.html

    Nichts wird untersucht. Dabei ist auch dem deutschen Regime seit Jahren das bekannt:

    „Dänemark: 75 Prozent der unbegleiteten „minderjährigen“ Asylbewerber sind volljährig“

    *https://www.landespressedienst.de/daenemark-75-prozent-der-unbegleiteten-minderjaehrigen-asylbewerber-sind-volljaehrig/

  60. Diggler66 24. März 2018 at 12:12

    Hört bloß auf mit der Lüge von Reginaler/Lokaler Berichterstattung!
    Wohne im Kreis Schleswig-Flensburg und hier in Schleswig steht nix von den Flensburger Festtagen.
    Werde Montag mal hier nachfragen, warum das nicht erwähnt wird.

    Welche „Flensburger Festtage“ ❓

  61. Höchststrafe.. deutscher Kuschel-Knast!….Lachhaft!

    Echte Höchststrafe ist lebenslang im russisches Straflager..

    Alles andere ist Kinderkacke..
    .
    .
    Die Polareule – das Straflager

    http://phzh.educanet2.ch/asienfs14-3/.ws_gen/44/index.htm
    .
    .
    Wir brauchen Gefängnisverträge mit Russland..

    Das ist billiger und schreckt richtig ab..

    Aber in Deutschland geht Täterschutz vor Opferschutz!

  62. Programmhinweis

    Morgen früh Yascha Mounk im Deutschlandfunk

    09:30 Uhr
    Essay und Diskurs

    Außergewöhnliche Zeiten: Die Demokratie in Gefahr?
    Der Politikwissenschaftler Yascha Mounk im Gespräch mit Thomas Kretschmer

    Ist die Zukunft der liberalen Demokratie in Gefahr? Dass die Mehrheit der Briten für den Brexit stimmt, schien fast unmöglich. Dann haben sie es doch getan. Donald Trump als Präsident der USA? Nein, soweit wird es nicht kommen. Bis es dann doch so weit gekommen ist. Auch der Einzug der AfD in den Bundestag war für viele Beobachter und Bürger lange nur ein Wunschtraum der rechten Populisten. Jetzt ist die Fraktion der AfD die drittstärkste im Deutschen Bundestag. Populistische Politiker und Parteien in Europa und Nordamerika bringen den Rechtsstaat in Gefahr. Wir leben in außergewöhnlichen Zeiten. Ohne den Rechtsstaat ist die Demokratie nicht denkbar. Davon ist der Politikwissenschaftler Yascha Mounk überzeugt. 1982 in München geboren, lehrt er heute an der Harvard University in den USA. Mounk fühlte sich fremd in Deutschland. Über sein kompliziertes Verhältnis zu Deutschland hat Yascha Mounk 2015 sein Buch ,Echt, Du bist Jude?‘ veröffentlicht. 2018 erschien ,Der Zerfall der Demokratie. Wie der Populismus den Rechtsstaat bedroht.‘
    Die Demokratie in Gefahr?

    http://www.deutschlandfunk.de/aussergewoehnliche-zeiten-die-demokratie-in-gefahr.1184.de.html?dram:article_id=410025

    http://www.deutschlandfunk.de/programmvorschau.281.de.html?drbm:date=25.03.2018

  63. Überall nur Hussein K., Hussein K., der Mörder. Aber Beate Tschäppe, mit ganzem Namen obwohl noch ohne Urteil! Aber halt Deutsche….
    Ein widerliches Volk!!!

  64. Die Richterin hätte es auch wie meine Uroma ausdrücken können: Der Herrgott hat einen großen Zoo.

  65. „So was“ kommt tatsächlich von „So was“. Nur ist dieses „So was“ auch in diesem „Einzelfall“ tatsächlich etwas anders gelagert, als man es uns in der Bunten, durchaus abhängigen Medienwelt weismachen will. Und nein, der Mann ist tatsächlich kein Flüchtling. Richtig und vor allem so neutral, wie es sich bei Gericht geziemt, wäre es gewesen, von einem Asylbewerber zu sprechen. Aber nicht einmal das bekommt das Gericht hier hin.

    „Der Mann, der vom Himmel fiel: … ‚Die Tat ist nicht von einem Ausländer, einem Flüchtling, einem unbegleiteten minderjährigen Flüchtling, einem Mann verübt worden – sondern von einem Menschen. Von Ihnen, Herr K.'“

    Mit wenig Geschick versucht auch hier eine Richterin, mittels diverser Nebelkerzen den „Fall Hussein K“ aus seinen Zusammenhängen herauszulösen. Nicht nur, daß der Mann mit bereits einer weiteren Tat einschlägigen Musters aufgefallen ist, sondern auch seine ob des Ermittlungsaufwandes erstaunte Einlassung „es ist doch nur eine Frau“ muß einen solchen Tanz um den heißen Brei jedoch entlarven als das, was er ist. Ohne die entsprechende Sozialisierung, die sehr wohl „ohne Islam“ so nicht denkbar gewesen wäre, wäre auch ein solcher Lebenslauf, der in gleich zwei gleichartige Taten mit ebenso gleichartigen Opfern mündete, kaum vorstellbar gewesen.

    Nicht alles, was bei Deutschen tatsächlich ein Einzelfall gewesen wäre, kann auch bei anderen, die eine völlig andere und vor allem gegensätzliche Sozialisierung und Kultur erfahren haben, als Einzelfall gelten. Wer hier also gleichmacherisch agiert und damit unzulässig pauschaliert, liegt auf der Hand.

    Das Maximal-Urteil hat überdies ein gewisses Geschmäckle, das nämlich, daß es vor allem darum gefällt wurde, einer gewissen Kritik an den Zuständen, die zu der Zunahmen solcher Taten samt Täterkreis geführt haben, den Wind möglichst aus den Segeln zu nehmen. Gerade auch die hier angesprochene Urteilsbegründung spricht dafür. Es ist nicht zuletzt ein politisches Urteil, zumal bereits zwei Stunden nach Fällung der bereits bei der ersten Tat volljährige, offensichtlich in einer Welt von Lügen lebende so genannte „Flüchtling“ per Anwalt Revision eingelegt hat.

  66. In Deutschland scheint es nur noch Merkels Scharia-Presse zu geben. Vermutlich wird der Ziegenficker-Kurier Stern und der Rest der Lügenpresse nur noch mit Steuergeld-Inseraten am Leben gehalten. Ich habe schon lange keinen mehr getroffen, der diesen Mist noch liest.

  67. „Die Tat ist nicht von einem Ausländer, einem Flüchtling, einem unbegleiteten minderjährigen Flüchtling, einem Mann verübt worden – sondern von einem Menschen.

    Da war sie wieder, die Floskel von „Menschen“. Es ist menschliche Natur, etwas möglichst präzise zu bezeichnen. Ich sage nicht „Tier“, Tier“ und „Tier“, wenn ich über Miesmuschel, Aurorafalter und Przewalski-Pferd rede. Ich sage noch nicht mal „Molluske“, „Schmetterling“ und „Pferd“, weil selbst diese Kategorien für meine Vorträge noch viel zu allgemein sind. Außer, ich schreibe ein Biobuch mit Systematik.

    Wenn mir mein rotgetigerter Kater ohne Weiß abhaut, klebe ich keinen Zettel an den Baum: „Tier vermißt“. Ich klebe auch nicht „Felidae vermißt“. Ich klebe auch nicht „schwarzweiße Katze vermißt.“ Sondern ich klebe „rotgetigerter Kater ohne weiß“ vermißt.

    Wenn ich irgendwo rumklüter, sage ich nicht vage in den Wind „gib mir mal das Werkzeug“. Sondern ich sage präzise z.B. „Gibt mir mal den Drehmomentschlüssel mit der 17er Nuss.“

    Das Ausweichen auf das Allgemeine wird immer dann inflationär bemüht, wenn man was verstecken will. Natürlich haben Allgemeinheiten ihren Platz, um die Welt zu ordnen. Sie haben aber keinen Platz, wenn sie vom Problem ablenken. Und erst recht nicht, wenn sie bewußt vom Problem ablenken sollen.

  68. „Inventur“ meiner Sachen zu machen und befinden alles als „Abfall“,
    Motorrad, Kettensäge, Rasenmäher, Brennholz, ect. im Garagenbereich und
    bestimmen alles an die MA48 Tandler zu übergeben, welche dieses dann als Altware versilbern und zusätzlich Strafe für Abfall 6.400€ !

    So ähnlich ging es auch bei der Wiedervereinigung 1989 zu, in etwas größerem Stil natürlich. Rot/braune Kleptokratie halt. 🙂

  69. Wird die heldenhafte Kandel-Protestaktion der „Guten im Lande“ gegen die „Bösen im Lande“ heute durch alle Medien gejagt? Vermutlich ja.

    heute · Sa, 24. Mär · 17:05-17:35 · ZDF
    Länderspiegel

    Ein Ort kommt nicht zur Ruhe – wieder rechte Demos in Kandel

    Menno. Immer diese rechten Demos. Und das alles nur wegen eines eher zweitklassigen bestialischen Mordes.

  70. Menschenskinder

    Mensch geht auf Mensch los, ein Mensch tot, weitere Menschen verletzt. Das Ereignis geschah im unmittelbaren Umfeld des Ballungsgebiets vieler Menschen, die mehrheitlich friedliche Menschen sind. Alle anderen Einzelmenschen sind traumatisiert, hatten eine schwierige Kindheit, sind meistens psychisch beeinträchtigte Menschen und deshalb wieder auf freiem Fuß

  71. WIE ERKENNT MAN EIGENDLICH NAZIS IM FUSSBALLSTADION ??

    Kampagne „Nazis raus aus den Stadien!“ 1.FC Köln kämpft mit neuem Schal gegen Rassismus .

    Köln –

    Der Kampf gegen Rassismus und rechtsextreme Hetze schreibt sich auch der 1. FC Köln auf die Fahne. Der FC unterstützt wie auch einige andere Bundesligisten nun die Kampagne „Nazis raus aus den Stadien!“, die der Regionalligist Babelsberg 03 gestartet hat.

    https://www.express.de/sport/fussball/1–fc-koeln/kampagne–nazis-raus-aus-den-stadien—fc-kaempft-mit-neuem-schal-gegen-rassismus-29916898

  72. Der uns für dumm verkaufen Kommentare zu dem toten französischen Polizisten :
    . „Die Terrorideologie des dschihadistischen Salafismus lebt weiter, und ihre Anhänger werden Anschläge verüben, ob es das „Kalifat“ gibt oder nicht.“

    Salafismus = Islam = Taqqiah und dann Ungläubige töten!

  73. „Die Tat ist nicht von einem Ausländer, einem Flüchtling, einem unbegleiteten minderjährigen Flüchtling, einem Mann verübt worden – sondern von einem Menschen. Von Ihnen, Herr K.“

    Das sind keine Möntschen, sondern koranische Alien-Monster aus der „Orkschen Wolke“, Frau Richterin.

  74. rene44
    Alle anderen Einzelmenschen sind traumatisiert, “

    und sozial ausgegrenzt weil sie wertvoller als Gold sind.

  75. johann 24. März 2018 at 12:47

    Yascha Mounk („Echt, Du bist Jude?“ Was für eine „Überraschung“, echt…) hatte schon -„zufällig“- 2015 seinen NWO-Sermon abgesondert, also lange bevor er durch sein „historisch einzigartiges Experiment“-Interview im Februar zur Notiz genommen wurde:

    “ Mounk: Ich hoffe auf ein Deutschland, in dem ich meine jüdische Herkunft erwähnen kann, ohne nur als Jude wahrgenommen zu werden – so wie es mir als Kind meist ergangen ist. Wenn Deutschland multiethnischer wird, könnte sich das ändern. Ein Deutschland, in dem sich Juden wohlfühlen, ist ein Deutschland, in dem sich auch Muslime wohlfühlen.

    SPIEGEL: Sehen Sie auch Probleme?

    Mounk: Unter deutschen Muslimen gibt es verstärkt Antisemitismus. Unter jenen, die nun nach Deutschland flüchten, auch. Das zu verschweigen ist gefährlich. Im Experiment mit dem Pluralismus spielen wir Juden ungefähr die Rolle, die Kanarienvögel in Kohlegruben hatten. Braut sich eine Explosion zusammen, geht es uns zuerst an den Kragen.

    SPIEGEL: Wie lässt sich die Situation entschärfen?

    Mounk: Viel hängt davon ab, welche Perspektiven Deutschland den Einwanderern bietet. Ein syrischer Lehrer, der als Taxifahrer arbeiten muss, wird unzufriedener sein als einer, der unterrichten darf.

    SPIEGEL: Aber es geht doch um mehr als um Jobs.

    Mounk: Vor allem geht es um mehr als ein kurzes, fremdenfreundliches Sommermärchen.
    In Westeuropa läuft ein Experiment, das in der Geschichte der Migration einzigartig ist: Länder, die sich als monoethnische, monokulturelle und monoreligiöse Nationen definiert haben, müssen ihre Identität wandeln. Wir wissen nicht, ob es funktioniert, wir wissen nur, dass es funktionieren muss.“

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-139000005.html

    Schon da laberte Mounk von „Einwanderern“, die da kämen, als die Staatsmedien im September 2015 noch versuchten, die Söldner-Invasoren als „Flüchtlinge“ zu labeln und dementsprechend zu tarnen. Mounk kennt die Pläne eben…

  76. Babieca 24. März 2018 at 12:56

    Herrlich ❗ 😀

    Wenn ich in das Taxi einsteige, dann beschreibe ich meinen Zielort auch möglichst genau z.B. zum Deutsch-Tunesischen-Freundschaftverein, oder zur DITIB-Moschee oder zum türkischen Gemüsehändler in die Ali-Baba-Gasse 22.

  77. @ erich-m 24. März 2018 at 12:27

    Ich bin für „kurzen Prozess“ mit diesem Schwei…..!
    Todesstrafe hier und jetzt, und zwar Öffentlich wie im Mittelalter.
    Denn im Mittelalter leben diese Kreaturen und sie haben nichts anderes verdient.
    ————————————-
    Genau! So schrieb ich es ja 11:35 Uhr

    DER ALTE Rautenschreck 24. März 2018 at 11:35
    Und zwar mitten auf dem Marktplatz. Und wer dagegen etwas unternehmen oder hetzen will, kommt auch dran.

  78. johann 24. März 2018 at 12:47

    Programmhinweis: Morgen früh Yascha Mounk im Deutschlandfunk. Der Politikwissenschaftler Yascha Mounk im Gespräch mit Thomas Kretschmer. Ist die Zukunft der liberalen Demokratie in Gefahr?

    Ja. U.a. wegen Ideologen wie Yascha Mounk und Thomas Kretschmer. Die tatsächlich glauben, daß „liberale Demokratien“ mit Millionen totalitärer Mohammedaner und dem erbarmungslosen Vorgehen von Regierungen funktionieren, die alle Bürger mundtot machen, die das nicht wollen. Der friedlichen Bürger, die sich für die Verteidigung der ungeheuer fragilen „liberalen Demokratie“ – die nicht „Faustrecht und laissez faire für alle Gewalthorden der Welt inklusiver eigener Linker heißt“ einsetzen.

  79. Cendrillon 24. März 2018 at 12:38
    Getroffen! Blattschuss mitten ins Linken-Herz.

    Inzwischen kann man aber feststellen,
    daß die
    PANISCHEN HYPERVENTILATIONEN DER
    DI – LORENZO PRESSE
    nur noch in einem fest umrissenen
    PARALLEL – UNIVERSUM DER LINKS –
    VERSIFFTHEIT
    Resonanz erzeugen.
    Zwar ist es der GROKO – PRESSE gelungen,
    ihre verehrte REICHSKANZLERIN wieder
    ins Amt zu bugsieren, aber zu welchem Preis?
    Ihnen bleibt nur noch einen Existenz als
    GIGANTISCHES BUNDESPRESSEAMT
    Was soll man mit so einer
    NICHTSNUTZIGEN KACKE ANFANGEN?
    Nein,
    diese SCHMIERFINKEN, die Wachs in den
    Händen eines DR. GOEBBELS gewesen wären,
    brauchen wir nicht mehr. W – Lan reicht.
    Diese charakterlosen Marionetten sollen
    sich noch mal hinstellen und mit dem Finger
    auf die Generation von ’33 zeigen.
    Bei denen hat schon DAS MUTTCHEN AUS DER
    UCKERMARK gereicht, um sich zu verkaufen.
    Unterdessen zelebriert der SOZI – RESTMÜLL
    seine
    ORIENTIERUNGSLOSIGKEIT CHARAKTERLOSIG –
    KEIT VERKOMMENHEIT und seinen
    GENERELLEN DILETTANTISMUS
    auf der Hauptbühne.
    Der Dreck muß jetzt ins 15% – Ghetto.
    Alles in allem:
    SIE BEKOMMEN KEINE RUHE MEHR IM KARTON
    ES BLEIBT EINE OFFENE WUNDE
    und
    DER ROLLBACK MARSCHIERT
    (auch, wenn es der CDU – VATI noch nicht mit –
    bekommen hat.)

  80. „Die Tat ist nicht von einem Ausländer, einem Flüchtling, einem unbegleiteten minderjährigen Flüchtling, einem Mann verübt worden – sondern von einem Menschen. Von Ihnen, Herr K.“

    Meines Wissens ist aber die Tat von einem Ausländer, einem „Flüchtling“- allerdings von keinem unbegleiteten minderjährigen Flüchtling, stimmt-, einem Mann verübt worden.
    Ob man es in dieser Kombi nach den gemachten Erfahrungen allerdings mit einem Menschen zu tun hat? Tja.

  81. Es wundert mich, dass man aus Hussein K. nicht Hans K. gemacht hat. Wegen Personenschutz und Datenschutz natürlich. So, wie ja wahrscheinlich Beate Tschäppe in Wirklichkeit wahrscheinlich Olga Zwrzeva heißt. Wahrscheinlich!
    So ist das in unserer Demokratie, inder alle gleich behandelt werden, die Menschen.

  82. lorbas 24. März 2018 at 12:31
    Hat sich Christian Streich, Trainer des SC Freiburg bzgl. seines Bub’s wieder gemeldet?
    _________________________________________________
    Streich will ihn offenbar adoptieren.
    Dagegen wehrt sich Göring, die sagt, es wäre ihr Geschenk.

  83. @ lorbas Mit den Festtagen meinte ich den Jahrmarkt und die Innenstadt.
    Und die 4 Wochen wo die Polizei nun mehr Einsätze fahren.
    Hätte wohl doch lieber Terrorwochen schreiben sollen.

  84. # Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 24. März 2018 at 12:32

    Ja, richtig! Gerade die Kirche könnte uns heute an ihren jahrhundertealten Erfahrungen und Traditionen bei der Inquisition partizipieren lassen. Stattdessen bejubeln die Narrenkutten diese Mordstaten noch, mindestens aber verharmlosen sie diese.

  85. Praktisch jeder Muslim lügt, wenn er das Maul aufmacht. Einen deutschen „Lebenslauf“ kennen die nicht. Jeder hat immer wieder neu eine eigene Lebens- Legende! Das haben die hiesigen Frauen und Mädchen noch gar nicht registriert! Das werden sie auch nie kapieren. Nur wenn Muslime mit der eigenen Familie oder dem clan zusammen stossen, werden sie etwas ehrlicher. Ansonsten steht auf ihrer Reise durch das Leben ca. 100.000 x LÜGE. Es stimmt auch keine Selbstauskunft bei Banken oder bei einer Behörde oder einem Vermieter. Nichts!

  86. Zinnsoldaten 24. März 2018 at 11:33

    Solche Schauprozesse sind ebenfalls typische für eine faschistische Diktatur wie die BRD, damit ….man nichts zu befürchten hat wenn man die richtige Gesinnung hat.
    ————————-
    FALSCH!
    Das ist nicht faschistisch!
    [Woher wolltest du das wissen?]

    “Ein marxistisches System erkennt man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert”.
    von Alexander Solschenizyn

    Und das passiert JEDEN Tag in dieser durch die Demokratielüge verblödeten pro-NWO BRD jeden Tag zigmal!

    Um uns aber immer wieder damit niederzuknüppeln, dass wir die Bestien sind, werden JEDEN Tag neue Schauergeschichten aus KaZetts und sonstigen Milieus über TV eingehämmert.
    – Vorvorletzten Montag auf ARD ein Film „Lauf Junge lauf“,
    da wurden ganze brüllende Kompanien losgeschickt, um eine jüdischen Jungen in poln. Wälder zu finden, der auf Bäumen schläft und Eichhörnchen schießt….
    – Am Dienstag ein Film über einen jüdischen Sozi. „Nacht über Berlin“….
    – Am Mittwoch ein Film über den Terroristen Elser…..
    – Danach ein Kinofilm vorgestellt in ARD „Der Hauptmann“…. Brutalitäten ungeahnten Ausmaßes
    – Nächsten Mittwoch auf ARD: „Die Freibadclique“, HJ-ler und deren Mitschuld….
    – Steineier reist demnächst nach Weißrußland, wo man ein Lager gefunden hat….

    Alle diese seelenzersetzenden Filme und Beiträge sollen uns den Rest geben, so daß wir wegen UNSERER GESCHICHTE jedem Daherge“reisten“ als Herrenmenschen behandeln.

  87. „Einstein hat sich geirrt!
    Es gibt doch Zeitreisen..
    Asylanten verlassen mit 25 Jahren ihre Heimat
    und kommen hier mit 15 Jahren an.“

    Nein, keine Zeitreisen. In vielen alten arabischen und griechischen Mythen ist von einer Insel die Rede, auf der sich ein Jungbrunnen befinde. Wer in diesen Brunnen badet, verjüngt augenblicklich und wird von Krankheiten geheilt und kann ewig leben.

  88. Dann waren die Nationalsozialisten(Nazis) also keine Deutschen, Judenhasser,Männer, Frauen und Kriegstreiber, sondern Menschen ,wie die Frau Richterin und ich? Gut das man das weiß, man lernt immer noch dazu.

    Ich bin ein Rechter und das ist auch gut so.

  89. Wenn ich mir vorstelle, daß das Letzte, was dieses arme Mädchen in ihrem kurzen Leben gesehen
    hat, diese widerliche Visage mit den leblosen Reptilienaugen ist, bekomme ich eine Gänsehaut.

  90. Jeden Tag immer ein bisschen mehr das Gefühl, von Blinden geführt und Irren belehrt zu werden.

  91. DER ALTE Rautenschreck
    24. März 2018 at 11:40
    @ _Mjoellnir_ 24. März 2018 at 11:36
    „……….. “
    —————————————————

    Es gilt aber nur, wie sie es meinte. Also hat sie überhaupt nichts „zutreffend erfasst“.

    xxxxx

    Mein Kommentar war ironisch gemeint. Natürlich wollte diese Richterin die illegale Massenmigration verharmlosen. Ich bin voll und ganz der Meinung des Artikels. Und Sie haben auch absolut Recht.
    Und nebenbei wollte ich nochmals klar herausstellen, dass es keine Flüchtlinge aus zb Österreich zu uns gibt. Gar keine, null, niemand. Das kann man nicht oft genug sagen.

  92. Die Richterin hat ja wohl voll den Sockenschuss!

    Was mir im Übrigen vermehrt auffällt…was ist mit den Frauen hier los?

    Ich finde es gerade zu empathielos, wie sich Frauen nach Gewalttaten an ihresgleichen verhalten – regelrecht teilnahmslos!

    Selbst bei schlimmster Gewalt an Ihrem Geschlecht, scheint eine Art „Konkurrentin weg“ Zufriedenheit sich einzustellen.

    Ich empfinde das Verhalten einigerFrauen jedenfalls als bigott!

  93. FrauM 24. März 2018 at 13:51

    Und ich das grosse Kotzen! Zumal sie eine vollwärtige Ärztin od. Chirugin hätte werden können.
    Einfach nicht zu fassen. Es bleibt nur noch zu hoffen, dass sich einer der Mithäftlinge, wo nichts mehr zu verlieren hat, diesem häufchen Elend/Kot ausgiebig widmet.

  94. Dieser Jungmann ist doch der beste Kandidat für den KIKA:

    Vergewaltigung und Mord in drei Teilen, ausgestrahlt für 3 bis 13-Jährige um 14.00 Uhr. Dann noch Schulprojekte, wie man spielerisch kleine deutsche Mädchen abstechen kann, die Messer werden gleich mitgeliefert. Kollateralschäden leider mit inbegriffen.

  95. Schulen gegen Rassismus und für Toleranz: Jeder kleine Musel darf ein Messer mitbringen die blöden Kartoffeln „schälen“…..
    Neukölln, Kreuzberg und Wedding fangen damit an….

  96. So wie er fiel sicher auch viel Kohle vom Himmel. Kurz überschlagen, er sei 33, sagt der Vater, Lebenserwartung sicher noch 40 Jahre, bestimmt immer in irgendeiner Einrichtung, im Schnitt mindestens 130€/Tag.

    Also: 40x365x130 = ca. 1,9 Mio € plus Gerichtskosten (bei Urteilen über 10 Jahren Tagessätze von min. 1000€). Dazu der volkswirtschaftliche Wert eines Lebens von etwa 1 Mio €. Dazu noch Gutachter über Jahre. In welchen Haushalten wird das eigentlich alles verbucht? Was für eine Bereicherung…

  97. Und ich hoffe den Eltern von Maria L. gehts jetzt so richtig gut.
    Sie haben ja nun eine Stiftung gegründet mit dem Namen „Mitmenschlichkeit“ und sie „Begrüßen“ ja auch das Urteil.
    Ja, alles richtig gemacht liebe Ladenburgers?
    Ich hoffe ihr könnt Nachts gut schlafen und euch weiter in Gutmenschlichkeit suhlen!

  98. in ein normales Land so ein Abfall wurde zu sein Allah geschickt. Ihr in BRD werdet diesen noch Jahrzehnte lang futtern, bewachen, behausen, beheizen,medizinisch versorgen… Armes Deutschland, was ist aus Dir geworden…

  99. erich-m 24. März 2018 at 14:36
    Und ich hoffe den Eltern von Maria L. gehts jetzt so richtig gut.
    Sie haben ja nun eine Stiftung gegründet mit dem Namen „Mitmenschlichkeit“ und sie „Begrüßen“ ja auch das Urteil.
    Ja, alles richtig gemacht liebe Ladenburgers?
    Ich hoffe ihr könnt Nachts gut schlafen und euch weiter in Gutmenschlichkeit suhlen!
    das sind Degenerate.

  100. Ich kann diese widerliche, mongoloide Mongolen-Inzuchtvisage nicht mehr sehen.

    Warum tut dieses wertlose Stück Scheiße der Menschheit nicht einfach mal einen Gefallen indem es aufhört zu atmen?

  101. Welche charakterlichen Eigenschaften benötigt jemand, ohne Geld durch die halbe Welt zu “flüchten“ und natürlich Arbeit scheut???

  102. Hans R. Brecher 24. März 2018 at 15:21
    Diesem Staat kann man nur noch die Loyalität aufkündigen!

    ————————————–
    @MOD

    Bezugnehmend auf meinen obigen Gedanken, kam mir gerade folgende Idee: statt der „Merkel-muss-weg“-Demonstrationen bräuchte es angesichts der unzähligen Mittäter und Mitläufer ein neues Motto:

    „NICHT MIT MIR!“

    Sich allein auf Merkel zu fokusieren reicht schon längst nicht mehr. Man stelle sich vor, 1989 hätten die Menschen in der DDR lediglich gefordert: „Honecker muss weg!“ Was wäre damit erreicht worden? Nichts! Ein anderer Apparatschik der SED hätte übernommen und so weitergemacht wie bisher. Wie auch das Urteil in Freiburg zeigt (und viele andere Fälle auch): Merkel ist nur die Spitze des Eisberges, sicherlich die Hauptverantwortliche, aber nicht die Alleinschuldige! Ohne die vielen, vielen Systemlinge, die Merkels Agenda unterstützen und mittragen, wäre das alles nicht möglich. Von diesem Unrechtssystem müssen sich die Aufrechten demonstrativ abgrenzen mit der Parole: „Nicht mit mir!“

    Das heisst, wir, die wir gegen diese unmenschliche Politik, die Zerstörung unserer Heimat sind, tragen es nicht mehr länger mit. Wir sagen uns davon los! Schluss mit dem Asylwahnsinn! Schluss mit der Migrationslüge und dem Fachkräfteschwindel! Schluss auch mit der Verhätschelung illegaler Einwanderer in unsere Gesellschaft und unsere Sozialsysteme! Und Schluss vor allem mit der medialen Verharmlosung und Vertuschung grausamer Verbrechen und ihrer einzig wahren Ursache: dem Islam!

    NICHT MIT MIR!

  103. FrauM 24. März 2018 at 13:51
    Wenn ich mir vorstelle, daß das Letzte, was dieses arme Mädchen in ihrem kurzen Leben gesehen
    hat, diese widerliche Visage mit den leblosen Reptilienaugen ist, bekomme ich eine Gänsehaut.

    Genau das habe ich auch gedacht. Nach all den Qualen. Ein unvorstellbarer Alptraum.
    Die Inkarnation des satanischen Todeshauchs aus dem teuflischen Dunstkreis des Frau Merkel.

    ReissfesterGalgenstrick 24. März 2018 at 14:04
    FrauM 24. März 2018 at 13:51
    Und ich das grosse Kotzen! (…)Es bleibt nur noch zu hoffen, dass sich einer der Mithäftlinge, wo nichts mehr zu verlieren hat, diesem häufchen Elend/Kot ausgiebig widmet.

    Auch ich hoffe sehr, dass die Mistknastis sich was einfallen lassen.
    Aber wahrscheinlich wird er vorher zur Delphintherapie in die Karibe geschickt.

    *kotzkotzkotz*

  104. Babieca 24. März 2018 at 12:56

    Das Ausweichen auf das Allgemeine wird immer dann inflationär bemüht, wenn man was verstecken will. Natürlich haben Allgemeinheiten ihren Platz, um die Welt zu ordnen. Sie haben aber keinen Platz, wenn sie vom Problem ablenken. Und erst recht nicht, wenn sie bewußt vom Problem ablenken sollen.

    ——————————-
    Sehr gute Analyse!
    Darum spricht Merkel auch immer vom ominösen „Wir“, wenn sie ihre eigene Verantwortung vertuschen und die Folgen ihres Tuns auf die Allgemeinheit abwälzen will. Das ist reinster kulturmarxistischer Sozialistensprech.

  105. Ist schon mal aufgefallen, dass so eine Bestie nicht mordet, sonder nur „Verantwortlich“ für den Mord ist?

    Die WELT schrieb nach der Verhaftung perfide:
    **Der mutmaßliche Mörder der Freiburger Studentin Maria L. schweigt weiterhin. Die Beamten ermitteln, ob der minderjährige Flüchtling aus Afghanistan auch für den Mord an einer Joggerin verantwortlich ist.
    Für den Tod einer Studentin soll ein 17-jähriger Flüchtling verantwortlich sein. Seine Festnahme löst Debatten aus: Polizeigewerkschaftschef Wendt erhebt schwere Vorwürfe gegen die Bundesregierung. **

    Was für eine Erbärmlichkeit!

    Verantwortlich für Tote ist so einer wie der fast 40jährige Idiot aus Bad Aibling, der wie ein Kind auf seiner Verblödungsschachtel daddelte und dabei zwei Züge zusammenfahren ließ.

  106. Hier muß ich allerdings auf Anraten meines Anwalts hinzufügen, daß nicht alle sogenannten Flüchtlinge so sind.

    Hehehe! Eben, desdewesche (wie der Hesse sagt):
    Deshalb werde ich auch regelmäßig zu hohen Strafen verurteilt, weil ich durch meine Schriften angeblich die Menschenwürde verletze, was immer diese auch sein mögen.

    (Natürlich: „möge“.) Ja, was mag sie sein, die Menschenwürde, gute Frage. Diese Nummer „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ war ja nach der Nazi-Barbarei gut gemeint, aber trotzdem daneben. Abgesehen davon, daß es einfach falsch ist: Die Würde des Menschen ist sehr wohl antastbar, sie wird ja überall und dauernd angetastet.

    Ein vollkommen schwammiger Begriff. Im Grunde öffnet dieser Satz moralischer Erpressung Tür und Tor und läßt sich für alle politischen und ideologischen Zwecke wunderbar instrumentalisieren, wie man ja im Fall Akif sieht. Da lobe ich mir übrigens die amerikanische Verfassung, die nicht einer schwammigen „Menschenwürde“, sondern der Redefreiheit zentralen Rang einräumt.

    Wunderbar, wie Akif die dreist-hinterhältige und schmierig-verlogene Argumentation des Gerichts zerpflückt.

  107. Haremhab 24. März 2018 at 16:06
    Prominente gegen Merkels Irrsinnspolitik * ERKLÄRUNG 2018 – die Wende kommt

    Oder wie meinereiner immer sagt :
    DER ROLLBACK MARSCHIERT
    Und, wenn sowas erst einmal Fahrt aufnimmt,
    dann ist auch DIE DEUTSCHE LÜGENPRESSE
    nur noch EIN FURZ IM WIND.
    Obwohl,
    das ist sie eigentlich jetzt schon.

  108. Jetzt fehlt nur noch die Absolution des „Moslempapstes“. „Herr vergib ihm, denn er wusste nicht was er tat. Allahhu Akbar!! In Kürze der neue Gebetsschluss der römischen Kirche.

  109. lisa 24. März 2018 at 11:38; Zweifelhaft, dass da auf die Befindlichkeiten der Bevölkerung Rücksicht genommen wurde. Der Vater ist ja ein hoher EU-Jurist, der wohl mit einigem Recht zumindest respektiert wird.
    Ich glaube, die Richterin wär recht bald ihren Job los, wenn das mit Freispruch 2.Kl. oder mit ner Haftstrafe im einstelligen Bereich geendet hätte. Wobei viele lebenslängliche auch nach viel zu kurzer Zeit wieder freikommen, dieser Klar z.B. der nicht mal Lust hatte, mit unserm damaligen BP Wulff zu reden. An seiner Stelle hätte ich dann keine Lust gehabt, die Begnadigung zu unterschreiben.

    matrixx 24. März 2018 at 11:50; Wenn genau, wurde ein zweifelsfreier Sprengstoffanschlag einer nachweislich rechten Gruppierung in den letzten sagen wir mal 30 Jahren begangen? Irgendwelche Polenböller zählen dabei nicht, da kanns einem zwar auch schon mal die Hand abreissen, ein Auto oder gar Haus kann man damit aber nicht zerstören. Da ist schon etwas mehr, wie bloss 10Gramm Schwarzpulver nötig. Bei linken Gruppen kam sowas schon mal vor, wenn irgendwelche Bahnanlagen zerstört wurden und die diversen Automatensprengungen gehen auch sicher nicht auf rechts zurück,

    Cendrillon 24. März 2018 at 12:38; Och und der Bgm, das arme Hascherl kriegt angeblich Morddrohungen, Beweis, ausser dass ers so behauptet, natürlich keiner. Ich hätte vollstes Verständnis, dass diejenigen Eltern in Kandel, die Kinder in der Schule haben, wo irgendwelche Asylbetrüger dazugesteckt wurden, tatsächlich Mordfantasien gegen den Bgm hegen. In der Berichterstattung nehmen die angeblichen Morddrohungen allerdings nen deutlich grösseren Raum ein, als die Berichte über die Ursache der Drohungen, gesetzt den unwahrscheinlichen Fall, es wären tatsächlich welche angekommen. Und so läuft das zu 100% immer, irgendjemand wird grausam ermordet, Die Lügenpresse stuft das als regionales Nichtereignis ein, eventuell tauchts dann als 5Zeiler des lokalen Laubenpiepervereins auf. Wenns jetzt blöd läuft, entdeckt das jemand, und meldets in den alternativen Medien. Das spricht sich rum und nach einigen Tagen ists so bekannt, dass mans nicht mehr vertuschen kann. Und plötzlich kriegt BGM, oder sonst wer, der sich für wichtig hält angeblich Morddrohungen. Das wird dann natürlich sofort im Fernsehen verbreitet. War ja auch in Nürnberg, mit der 72 oder 73 jährigen, die von nem Neger halbtot geschlagen wurde. Dass gegen denjenigen, der da nen Handyfilm gemacht hat und ins Netz stellte, der Staatsanwalt ermittelt, das wurde ausführlich berichtet. Dass von der eigentlichen Tat, auch bloss 3 Zeilen gedruckt wurde, daran erinnere ich mich nicht,ich hab aber extra drauf geachtet, ob da was kommt. Es wurde zwar später behauptet, dass ausführlich drüber berichtet wurde, das müsste ich dann aber übersehen haben.

    Babieca 24. März 2018 at 12:56; Diesen Typen als Menschen zu bezeichnen, grenzt schon an eine Beleidigung der Menschheit, so wie der benimmt sich kein Tier. Wenigstens sind mir keine Fälle bekannt, in denen ein Tier ein Weibchen nach der Begattung umbringt, das wär ja auch komplett unproduktiv. Es geht ja normalerweise drum, seine Gene zu verbreiten.

  110. @ ReinerZufall
    Nicht zu vergessen die
    ÖFFENTLICH – „RECHTLICHEN“
    HITLER – FESTIVALS

    http://meedia.de/2014/04/29/unseren-taeglichen-hitler-gib-uns-heute-jeden-tag-zwei-hitler-dokus-im-tv/

    mit denen die
    LORDSIEGELBEWAHRER DEUTSCHER SCHANDE
    uns beibringen wollen, was sie alles
    AUS DER GESCHICHTE GELERNT HABEN.
    Zur EINIMPFUNG DES SCHULDKOMPLEXES
    sind diese Bemühungen allerdings nicht
    mehr geeignet, da dieser SONDERMÜLL weitgehend unter Ausschluss der
    Öffentlichkeit auf ihren Spartenkanälen
    abgenudelt wird.
    Weiteraus ärgerlicher ist da schon, daß sie
    uns jetzt mit unsäglichen, peinlichen
    MULTI – KULTI – SCHMONZETTEN belästigen,
    in denen sie uns ihre HOCHGLANZ – QUOTEN –
    BEREICHERER unterjubeln wollen.
    Keine SOKO ohne Quoten – Neger.
    (Woher kommt eigentlich der ganze
    HASS IM NETZ?
    Ich sag ‚ s euch :
    DER KOMMT VON EURER IRRSINNIGEN
    POLITIK)

  111. martinfry 24. März 2018 at 17:42; Grade die letzten Tage kam öfters mal was neues auf entweder ÖuR oder Privatsendern. Also leider nicht bloss Sparten-, bzw Nachrichtenkanäle, die das bringen.

  112. Zur Erinnerung an diese Mistvieh oben im Bild (weniger wert als Vieh); es biss Maria Ladenburger bestialisch zur Ohnmacht (Autopsiebericht Gerichtsmedizin München), unter anderm in die Brüste; Gesicht, Genitalbereich …

    Was zum Teufel macht man mit „so einem“?

  113. DER ALTE Rautenschreck 24. März 2018 at 11:37
    martinfry 24. März 2018 at 12:24
    Die Deutschen protestieren nicht mehr weil, sie haben es sich längst in diesem verlogenen Schauspiel gemütlich gemacht wie ein Kackhaufen auf dem Boden einer Kloschüssel.
    Als jemand, der nicht mehr in Deutschland lebt, betrachte ich Deutschland mit immer größerem Befremden, so als würde man eine Suizidsekte beobachten und die Herrscher die jetzt die Regierungsgewalt übernimmt.

  114. Mammutprozess. Zeugen, Gutachten = Kosten ohne Ende!#

    Stellen wir uns vor, ein deutscher Handwerker, auf dem Weg zur nächsten Baustelle, wird „geblitzt“ und verweigert die Angabe seiner exakten Personalien. Zieht er das kosequent durch, ist die letzte Stufe Beugehaft.
    Interressiert in diesem Land dann keine Sau, sprich „Gutmenschen“. Wie der biodeutsche, arbeitende Idiot dann seinen Laden über Wasser hält, wird erst dann relevant, wenn er seine Steuern nicht mehr begleichen kann.
    Was der Typ dann evtl. nicht realisiert ist, dass dies der Tribut ist an ein Land „in dem wir gut und gerne leben.
    Sorry, aber die Wahlergebnisse und Umfragen belegen das leider sehr deutlich..

  115. @ _Mjoellnir_ 24. März 2018 at 13:57
    ==========================

    Danke für die Klarstellung; es wird immer schwerer, zwischen Ironie und ernsthaften (U-Boot-mäßgigen) Zank-Posts zu unterscheiden. Danke dir, dass du nicht bissig reagiert hast; das zeigt, dass du es ernst meinst mit unserem Heimatland.

    ————————————————-

    @ Charly1 24. März 2018 at 20:42
    ========================
    Genau. Danke für die klare Erklärung! Genau so ist es!

  116. „Mengele hat nicht als National-Sozialist getötet, sondern als Mensch…“

    „Fjodor Beispielowitsch hat nicht als Russe gedopt…“

    „Mladic hat nicht als serbischer Nationalist…“

    „Bin Laden hat nicht als Islamist…“

    „Anus Amri hat nicht als Terrorist…

    „Daniel Nivel wurde nicht von Hooligans…

    Et cetera, et cetera…

    Welch eine kreative, ergebnisorientierte Rechtsprechung uns die Einheitskoalition doch beschert hat.

  117. @ Drohnenpilot 24. März 2018 at 12:06

    Moslem vergewaltigt deutsche Frau.

    Gutmenschen: „Wir lassen unsere Gesellschaft nicht spalten.“

    Moslem vergewaltigt wieder deutsche Frau.

    Gutmenschen: „Wir lassen unsere Gesellschaft nicht spalten.“

    Moslem vergewaltigt abermals deutsche Frau.

    *********************

    Statt „Gutmenschen: Wir lassen unsere Gesellschaft nicht spalten.“ könnte dort auch „Gutmenschen: Wir müssen unter allen Umständen verhindern, dass dies von den Rechten instrumentalisiert wird!“ stehen.

    Ohne diese angeblichen Rechten/Rechtspopulisten/Rechtsradikalen/Rechtsextremisten wäre der Flutlingsterror den Linken ja weitgehend egal.

    Der liefe bei denen dann einfach unter „Experiment mit Verwerfungen“, wie der dreiste akademische Linksaktivist Yasha Mounk hier ja so schön zugibt: https://www.youtube.com/watch?v=3qkaAyKLeBs

  118. @ Drohnenpilot: Deportation? – Nee, das gibt nur neue, ungeahnte Verwicklungen (und Kosten).
    Wir müssen unsere hausgemachten Probleme schon selber lösen. Falls, ja falls wir den kommenden Bürgerkrieg überhaupt gewinnen. Aber das gilt für ja das ganz Westeuropa.

    Akif Pirincci hat mir jedenfalls auf den Magen geschlagen. Was weniger an ihm, sondern mehr an diesen verdrehten Erklärungen des Freiburger Justizgesindels liegt. Ich frage mich, wie der Akif das alles erträgt, aber vielleicht macht Schreiben es leichter. Thanks to Akif.

    Für alle, denen noch nicht vom Stern-Artikel schlecht geworden ist, hier ein Link zur Frankfurter Prawda und ihrem Chef-Agitator Stephan Hebel, der seinem Zynismus wieder einmal freien Lauf lässt:

    http://www.fr.de/politik/meinung/kommentare/mord-in-freiburg-ein-urteil-und-ein-zeichen-a-1472404

  119. Die Tat ist nicht von einem Ausländer, einem Flüchtling, einem unbegleiteten minderjährigen Flüchtling, einem Mann verübt worden – sondern von einem Menschen.

    Nicht von einem Mann? Aha! Sowas nennt man dann wohl gendergerechtes Urteil.

  120. Church ill 24. März 2018 at 13:19
    lorbas 24. März 2018 at 12:31
    Hat sich Christian Streich, Trainer des SC Freiburg bzgl. seines Bub’s wieder gemeldet?
    _________________________________________________
    Streich will ihn offenbar adoptieren.
    Dagegen wehrt sich Göring, die sagt, es wäre ihr Geschenk.

    Der war gut!
    ROFL

  121. Für diesen entsetzlichen Mord ist Merkel verantwortlich. Ohne dass sie die Schleusen geöffnet hätte, wäre dieses Stück Schxxsse nicht nach Deutschland gekommen und Maria L. würde noch leben (und Flüchtlinge betütteln, so wie ihre Eltern das immer noch tun).

  122. DER ALTE Rautenschreck 24. März 2018 at 22:17 Auszug aus einem Bericht;
    Islam und Täuschung…l
    Das Wort Taqiyya ist den meisten Europäern nicht bekannt. Menschen, die versuchen, vor dieser Form des religiös gerechtfertigten Lügenverhaltens zu warnen, selbst, wenn sie aus dem gleichen Kulturkreis kommen wie die Immigranten, die wir Flüchtlinge nennen, werden sofort als Rassisten gebrandmarkt. Taqiyya bedeutet „Täuschung“. Sie gibt die Erlaubnis dafür, dass Muslime äußerst betrügerisch zu uns Nicht-Muslimen sein dürfen, wenn dies dem Schutz des Islams und der Muslime dient. Es gibt verschiedene Formen des Lügens, die im Umgang mit Nicht-Muslimen unter bestimmten Umständen erlaubt sind, wobei das bekannteste die Taqiyya ist. Diese Umstände sind typischerweise diejenigen, die die Interessen des Islams, als auch eines einzelnen Muslimen, der zum Umma-Kollektiv gehört, fördern – z.B. indem sie durch eine Lüge das Vertrauen von Ungläubigen gewinnen, was diese dann verwundbar und schwach macht, und man kann sie schließlich besiegen.

    Vertrauensbruch ist somit vorprogrammiert. Ein Muslim darf einen Ungläubigen belügen und betrügen, es ist ethisch nicht verwerflich, solange er aus dieser Täuschung einen Nutzen zieht, der ihn und damit das muslimische Umma-Kollektiv, weiterbringt. Er muss sich nicht dafür schämen. Um Nutzen aus einem Ungläubigen zu ziehen, dürfen sie dir Freundschaft oder Liebe vorheucheln, solange sie im Herzen es nicht so meinen. Mit Taqiyya sind Muslime frei von Haftbarkeit gegenüber Ungläubigen – meine Warnung an die Frauen, die sich auf muslimische Männer einlassen! Aber auch ganz besonders an unsere Politiker, die Verträge mit Islamverbänden machen – denn kein Schwur, nicht mal im Namen Allahs, hat Bedeutung wegen der Taqiyya, denn Allah hat seinen Gläubigern bereits die Auflösung ihrer Eide gegenüber Ungläubigen vorgeschrieben. Einzige Bedingung: Der Lügende muss im Herzen fest an den Koran und Alllah glauben. Taqiyya erlaubt sogar, dass ein Muslim so tut, als sei er kein Muslim. Er darf alles sagen und tun, um zu täuschen, solange es dazu dient, z.B. eine Person in Vertrauen zu wiegen. Oder ein Land. Das muss man sich mal vorstellen, mit was für einer religiösen Ideologie wir es hier zu tun haben!

  123. Also manche kriegen sich vor lauter Freude gar nicht ein, dass wir Menschen „geschenkt“ bekommen.
    Ich würde es besser finden, Geschenke etwas genauer unter die Lupe zu nehmen und nicht alle Geschenke anzunehmen.

  124. Wieder ein sehr schöner „Pirincci“!

    Es ist schon bezeichnend, wie es ein „deutsches Gericht“ schafft, den „kulturellen“ Hintergrund solch menschen- und frauenverachtender Tat auf „1984“-Niveau gezielt zu verschleiern!

    Immerhin wurde der Töter verurteilt, was offenbar für die angekündigte „Null-Toleranz“ der GroKo-tzigen steht. Gerichte sind in „diesem unseren Land“ genauso „unabhängig“ wie die Medienhuren beiderlei Geschlechts in privaten wie öffentlich-rechtlichen Agit-Prop-Sendern und Zeitungen… Etwa so unabhängig, wie Huren „sexuell unbedarft“ sind! Und da war halt mal aus politischen Gründen „Härte“ angesagt…

    Man sollte sich aber nicht täuschen lassen von dem Urteil, bloß weil jetzt einmal einer dieser orientalischen Schlächter nicht mit Jugend- und ISlambonus „verknackt“ wurde – zu 50 Sozialstunden und Bergwandern mit fünf bis zehn Sozialpädagogen.

    Übrigens war schon umgehend die unerträgliche Jutta Ditfurth auf dem Weg nach Freiburg, um für linksgrüne Idioten, die es zuhauf in der Stadt gibt, etwa wie Nutznießer des Stalinismus in Pjöngjang, einen Vortrag zu halten; vermutlich über „männliche Gewalt im Allgemeinen“, also auch über so böhse „sexuell Übergriffige“ wie den weinseligen Brüderle von der FDP und einen ehemaligen Diplomaten, der es wagte, die SPD-Muslima Chebli aus einer Großfamilie „palästinensischer“ Berufsvertriebener, als „jung“ und „attraktiv“ zu bezeichnen. Das wird die Ditfurth totsicher politisch korrektund „metoo-mäßig“ einordnen und erzählen, „und solche Chauvischweine laufen noch frei rum, während ein armer, traumatisierter Flüchtling lebenslang in den Knast einfährt…“

    Das Freiburger Urteil wird faktisch getrübt und relativiert, indem der „Hintergrund“ des Mörders, der bis heute nicht den Ansatz von „Unrechtsbewusstsein“ zeigt, gar nicht zur Sprache gekommen ist! Ganz im Sinne von Merkills Ukas, wonach der ISlam „ein Teil Deutschlands“ ist – sozusagen par ordre du Mutti!

    Mit derselben politisch-korrekten „Logik“, wonach uns bei jedem Islamischen Terroranschlag erzählt wird, dass der ISlam „nichts mit Terror zu tun“ habe und eine „Religion des Friedens“ ist – dementsprechend sehen seine Verbreitungsländer aus! -, wird nun der ISlam und sein Frauenbild als offensichtliches Tätermotiv ganz schnell mal ausgeblendet.

    Nun können einen solche Mordtaten kaum verwundern, wenn man um die die Gewaltfolklore des ISlam weiß, und darum, dass Muslime eben keine Schuldkultur kennen, sondern nur eine „Schamkultur“, ohne Schuld- und Unrechtsbewusstsein!
    Die abendländische Schuldkultur gipfelte nach Humanismus, Reformation, Renaissance und Aufklärung sogar in einer Kant´schen Ethik, wobei Kant freilich die Begrenzung seines moralischen Imperativs auf Europa (und Nordamerika) übersah, schließlich war er nicht mit „edlen Wilden“, einer romantischen Erfindung der Aufklärung, die z. B. Rousseau verbreitete, lebensnah konfrontiert!

    Die ISlamische „Schamkultur“ besteht nun darin, dass „man“ seiner Sippe, seinem Clan „keine Schande“ macht und sich „nicht erwischen lässt“. Die Schamkultur beinhaltet auch durchaus, dass Ehefrauen, Töchter, Schwestern und Cousinen abgemetztelt werden, wenn sie dem Clan „Schande“ machen.

    Nachdem die Muselpenetration Westeuropas, die schon Jahrzehnte währt – nicht erst seit der „Flüchtlingskrise“ -, von den ausgemachten Problemgruppen verschiedener Ethnien und geographischer Herkunft kaum Widerstand findet, sehen Muselmänner und -frauen sich durchaus in einer dschihadistischen Tradition, die vom Anfang des ISlam an bis heute in Eroberung, Unterwerfung und Versklavung der angegriffenen Länder und Völker besteht…

    Das finden Linke selbstverständlich ganz toll, geil und sexy, die, auch ohne immer „Stalinisten“ oder „Maoisten“ (gewesen) zu sein, nach wie vor den Kommunismus mit Millionen von Toten regelmäßig exkulpieren, weil er doch so „gut gemeint“ gewesen sei.
    Die kommunistischen Dystopien, die sich immer gegen alles Eigene und Hergebrachte richteten, funktionierten ausschließlich mit Repression, Ausgrenzung, Deportation und Massenmord, wobei sie auch auf Umsiedlungs- und Umvolkungsaktionen zurückgriffen, ähnlichen Ausmaßes wie ihre national-sozialistische Konkurrenz!

    Nachdem der linksgrüne Mainstream bis in Merkills bundesweite DDR-CDU hinein, keine Gulags mehr eröffnen kann, sieht der immer blutiger (statt „bunt“) werdende Multikult als Kommunismus und mit neuen und anderen Mitteln, in der Flutung unserer Länder ein probates Mittel, um letztendlich dieselben Nivellierungsziele wie Stalin, Mao, Pol Pot oder Ceausescu durchzusetzen!

    So tönte die ministeriale „Integrationsbeauftragte“ der letzten GroKo, Frau Özoguz, nachdem sie eine deutsche Kultur in Abrede gestellt hatte, dass „die gesellschaftlichen Grundlagen“, also das, was oben erwähnter Rousseau den „Gesellschaftsvertrag“ nannte, „täglich neu ausgehandelt werden“ müssen.
    Mit den blutigen Anhängern der „Schamkultur“, meinte sie damit, die der Steinzeit noch näher stehen, als selbst dem Mittelalter!
    Also, darauf wäre noch nicht einmal Rousseau mit seinen „edlen Wilden“ gekommen, noch nicht einmal im Irrenhaus, in dem er schließlich landete!

    Inzwischen wird dafür unser rechtsstaatlicher „Gesellschaftsvertrag“ immer mehr ausgehöhlt, indem „Elemente der Scharia“, perverse Viel-, Zwangs- und Kinderehen, Mädchenbeschneidungen, Ehrenmorde, organisierte Clankriminalität und dergleichen „kulturelle Bereicherungen“ mehr, zum „Teil Deutschlands“ erklärt werden.

    Das finden Linke aller couleur, zumeist infantilisierte und effeminierte Warmduscher und Sitzpinkler (soviel „Stalinisten“ gibt´s gar nicht mehr!), richtig super, weil sie als „Veganer“ im übertragenen Sinn, selber nicht zubeißen können, zumal auch viele der „Alt-Achtundsechziger“ inzwischen zahnlos sind! Die Gewalt gegen „Scheißdeutschland“ und seine „Nazis“ überlassen sie den eingeschleppten Hals- und Kopfabschneidern!

Comments are closed.