Die USA, Großbritannien und Frankreich starteten am Wochenende Luftschläge in Syrien - BILD-Chefredakteur Julian Reichelt befeuert den Krieg mit einer Propaganda, die an unselige Zeiten erinnert!
Print Friendly, PDF & Email

Von OLIVER FLESCH | „Warum spielt Deutschland nicht mit?!“, fragt Chefredakteur Julian Reichelt seit Tagen immer wieder sinngemäß in seiner BILD. Dabei geht es nicht etwa um die „Diesmal kommen wir im Sommer!“-Fußballweltmeisterschaft in Russland, dafür um den Krieg in Syrien.

Es gab eine Zeit in der die Deutschen voller Begeisterung in den Krieg zogen. Es war der erste Weltkrieg, über 100 Jahre her und das anfängliche Hurragebrüll wich schon bald der Realität: Jungs, die mit zerfetzten Gliedern im Schützengaben lagen und nach Mama schrien.

Als mein Opa im Steckrübenwinter (der so hieß, weil’s außer Rüben nix zu fressen gab) ein Jahr vor Kriegsende auf Fronturlaub nach Hause kam, stürzte sich mein vierjähriger Vater auf Opas Koppel mit dem Seitengewehr, um es sich umzubinden. Daraufhin gab ihm Opa eine Ohrfeige und brüllte: „Junge, bleib davon, wirf dieses Dreckzeug weg.“

Es war die erste und letzte Ohrfeige, die mein Vater von seinem Vater bekam.

Nach dem Ausbruch des zweiten Weltkrieges hielt sich die Begeisterung in arg abgesteckten Grenzen, zu bitter waren die Erinnerungen an den ersten großen Krieg nur 20 Jahre zuvor und seiner Folgen wie Hunger, Arbeitslosigkeit, Vertreibung und Flucht.

65 Millionen Kriegsopfer später änderte sich die Einstellung der Deutschen grundlegend. „Nie wieder Krieg!“, lautete das Motto nach 1945, weil: „Krieg ist scheiße!“, wie der frühere Bundeskanzler Helmut Schmidt stets betonte und seinem Volk damit aus dem Herzen sprach.

Kurz: Mit jeglichem Kriegsgedöns kannnste die Deutschen, wie man so sagt, jagen. Das weiß eigentlich auch jeder, bis auf BILD-Chefredakteur Julian Reichelt, der seit dem Märchen von Assads Giftgasangriff auf kleine Kinder mit großen Kulleraugen in einer geradezu widerwärtigen Art und Weise für den 3. Weltkrieg trommelt.

Hier die BILD-Zeilen-Chronologie der Kriegstreiberei 

BILDs Blutrausch läuft seit Monaten, wir beginnen am 6. April:
– Die SYRIEN-BEOBACHTER MELDEN 40 Tote bei Luftangriff auf Duma
Bei erneuten schweren Luftangriffen auf die syrische Stadt Duma sollen laut Beobachtern mindestens 27 Menschen ums Leben gekommen sein.

Hach ja, die guten alten „Beobachter“ von der stillen Post! Unheimlich verlässlich, mal sind’s 27 Tote, mal 40.

  1. April:
    – Assad, das „Tier“ – können WIR sein Morden stoppen?
    Hier versucht Reichelt erstmals in diesen Tagen UNS in einen möglichen Krieg hineinzuziehen. Und als ob das nicht schon schlimm genug wäre, übernahm er auch noch Trumps schwachsinnigen Tiervergleich. Mal merken, Reichelt: Tiere töten nicht ohne Grund. Das unterscheidet sie ja vom Menschen.
  2. April:
    – PUTIN WUSSTE WOHL DAVON | Mit dieser Bombe tötete Assad gestern 48 Menschen
    Putin wusste Bescheid. Über einen Giftgasangriff den es höchstwahrscheinlich nie gab, und falls doch, so wurde er wohl nicht von Assad in Auftrag gegeben. Mich wundert nur, dass BILD nicht schrieb, Putin wäre wie weiland Dr. Seltsam auf einer Bombe direkt nach Syrien geflogen.
  3. April
    TRUMP DROHT PUTIN
    „Russland, mach dich bereit!“

    Beinahe jeder im Mainstream verurteilte Trumps Twitter-Kriegsdrohungen. Bis auf BILD.

Nikolaus Blome: „Donald Trump will in Syrien eingreifen. Hart. Militärisch. Gegen Diktator Assad. Gut so.“
Ach, Blome, oje, oje. Dafür bekommste am Donnerstag doch nur wieder Schimpfe von Augstein in Eurer Quasselschau auf „Phoenix“. Gut so.

15 Meter über dem Boden fliegt der Tod
Vieles spricht dafür, dass Trump heute Nacht Stützpunkte des Schlächters Assad mit Marschflugkörper des Typs „Tomahawk“ beschießt.

„15 Meter über dem Boden fliegt der Tod“ – Ernst Jünger-Prosa in schlecht. Jünger durfte das, er kämpfte an der Front, der frühere Kriegsberichterstatter Reichelt war ja immer nur „eingebettet“, da ist’s in Neukölln und Marxloh gefährlicher.

  1. April
    US-EXPERTE IM INTERVIEW | „Die Lage ist gefährlicher als im Kalten Krieg“
    Was soll DAS für ein Experte sein? Im kalten waren wir drei Mal kurz vor einem Atomkrieg, so weit unten sind wir noch lange nicht, aber hey: Angst sells! Das weiß natürlich auch BILD.

NATO-CHEF STOLTENBERG
„Russlands Hemmung sinkt, Atomwaffen einzusetzen“

UNVERANTWORTLICH einen augenscheinlich Geisteskranken, ohne auch nur einen einzigen Beleg, aus dem Kaffeesatz lesen zu lassen.

Wird Deutschland in den Konflikt hineingezogen?
Der Ton zwischen USA und Russland wird wegen Syrien immer schärfer. Wie könnte ein Militärschlag erfolgen? Welche Rolle spielt Deutschland?

FRAG AUCH NOCH SO BLÖD, Reichelt!

  1. April
    „ER SOLLTE IPHONE ABGEBEN“ | Presse-Prügel für Trumps Twitter-Kriegserklärung
    Keine Strategie, „dummdreiste“ Twitter-Drohungen: Viele internationale Zeitungen gehen heute mit dem US-Präsidenten hart ins Gericht

    Tja, die weltweite Trump-Kritik hätte Reichelt zu denken geben können. Aber er hatte mal wieder Pech beim Denken.

Merkel schließt Beteiligung an Militärschlag aus
Hinsichtlich eines Luftschlags der USA, Großbritanniens und Frankreichs hat bislang keines der Länder Deutschland um eine Beteiligung gebeten.

WIE?! Keiner hat Deutschland um eine Beteiligung gebeten? Wie ärgerlich!

Merkel schließt Beteiligung an Militärschlag aus
Mehr als ein vages Versprechen, die mögliche Anti-Syrien-Koalition zu unterstützen, kam nicht.

Gleich nochmal. Reichelt hatte das Rummaulen über Merkel in der ersten Zeile vergessen.

OST-GHOUTA VON REGIME-TRUPPEN EINGENOMMEN
Rund 25 000 Menschen verließen die einstige Rebellenhochburg. Sie wird nun von russischen und syrischen Kräften kontrolliert
Assads perverse Giftgas-Strategie ist aufgegangen

Jo, mal ganz grundsätzlich: Schon unheimlich pervers, wenn ein Staatsoberhaupt gegen sogenannte Rebellen kämpft, die ja nix anderes als muslimische Terroristen sind.

BILD im Norden Syriens, hier sprechen die Menschen offen aus, was sie denken: : „Das war nicht genug!“
Keine Ahnung, mit wem BILD-Kriegsreporter Paul Rotzlöffel da gesprochen haben will, Fakt ist, dass weite Teile der syrischen Bevölkerung hinter Assad stehen.

  1. April
    SYRIEN-KONFLIKT: Können wir uns da wirklich raushalten?
    Deutschland soll sich nicht an einem Militärschlag in Syrien beteiligen.

    Freitag der 13. Reichelt erhöht den Druck.

SYRIEN-KONFLIKT: Darum haben die Amis keine Angst vor Krieg mit Putin
In Europa wächst die Angst, dass aus dem Syrien-Konflikt ein militärischer Flächenbrand wird, in den USA ist es bislang nicht so. Warum?

Hach ja, was sind wir Deutschen doch für ein mutloser Haufen, GANZ im Gegensatz zu den tapferen US-Amerikanern, die seit 150 Jahren keinen Krieg mehr auf eigenem Boden hatten und beinahe  jeden Krieg danach verloren haben.

Wohin soll die USS Donald Cook schießen, sollten die Luftschläge gegen Diktator Assad losgehen? Diese Syrien-Ziele könnten Trump & Co angreifen
Ohne Worte.

EXPERTE ZUR SYRIEN-KRISE: „Trump kommt da nicht mehr raus“
Schon wieder ein geisteskranker „Experte“.

KRISEN-GESPRÄCH: Nervenkrieg um möglichen Luftschlag gegen Assad
Am Mittwoch kündigte Donald Trump einen Vergeltungsschlag an. Zurzeit berät Trump sich mit seinen Verbündeten

Jaja, schon nervig, so ein „Nervenkrieg“! WANN geht er denn endlich los, der RICHTIGE  Krieg?

  1. April
    Trumps Blitzschlag gegen Assad
    Die USA hat in Syrien drei Ziele angegriffen. So lief der Blitzschlag gegen Diktator Assad.

    „Blitzschlag“. Hm, woran erinnert mich der bloß? Ach ja, an den Blitzkrieg!

MILITÄRSCHLÄGE GEGEN SYRIEN / Merkel nennt Militäreinsatz „angemessen“
Die USA, Frankreich und Großbritannien haben in der Nacht zum Samstag einen Militäreinsatz gegen Syrien gestartet.

„Angemessen“, na immerhin, Reichelt, jaaa, reicht Dir nicht, ich weiß.

SPEKTAKULÄRE AUFNAHMEN: Hier starten die Tomahawks nach Syrien
„Spektakuläre Aufnahmen? Worüber reden wir hier? Über eine Zugvögel-Dokumentation auf „National Geographic“ oder über einen verdammten Krieg?!

Ausgerechnet dieser Trump: BamS-Chefredakteurin Marion Horn über den US-Angriff in Syrien und zwei Männer, die gerade richtig handeln.
Orrr, jetzt muss das olle Flintenweib Horn in Reichelts Auftrag auch noch versuchen, Frauen für den Krieg zu gewinnen!

DAS MEINT BILD: Deutschland steht peinlich unbeteiligt daneben
Nirgendwo auf der Welt sind Cruise Missiles, Marschflugkörper, besser aufgehoben als in Assads mörderischen Militäranlagen.

Ohne Worte I

  1. April
    GEHEIMBERICHT | Kein Zweifel mehr: Assad ließ Gas auf sein Volk regnen
    VOLL der geheime Bericht! Der ist so dermaßen geheim, dass er unter dem Siegel der Verschwiegenheit („Musst du aber für dich behalten, versprich mir das!“) am Ende in Reichelts elektronischer Post landete.

US-ANGRIFF AUF ASSAD | Warum drückt Deutschland sich vor der Drecksarbeit?
Aus welchem Grund tritt Deutschland der Anti-Assad-Allianz der USA, Frankreich und Groß-Britannien nicht bei?

Ohne Worte II

KOMMENTAR | Darum finde ich als Christ Bomben gegen Assad richtig
Daniel Böcking fragt sich, wie er als gläubiger Christ zu Trumps Luftschlägen stehen soll.

BILD zieht alle Register, selbst die doch eigentlich friedliebenden Christen werden eingespannt. Den Böcking kenn ich übrigens noch aus meinen Jahren bei der „Hamburger Morgenpost“. War schon damals ein Volltrottel.

US-MARINE IM BILD-INTERVIEW  | Hat Assad die Botschaft endlich verstanden?
Der Westen will Giftgas-Attacken Assads nicht mehr tolerieren. Der Luftschlag demonstrierte Entschlossenheit. Ist die Botschaft angekommen?

ÄHHH, nö!

BILD IN NORD-SYRIEN | „Deutschland hätte beim US-Angriff helfen müssen“
BILD-Reporter fragten syrische Lehrer und Studenten, wie sie zur zurückhaltenden Rolle Deutschlands stehen.

Paul Rotzlöffel hätte die Lehrer und Studenten lieber fragen sollen, warum es bei uns in Deutschland fast nur syrische Analphabeten gibt.

Asma Al-Assad (42) ist das schöne Gesicht des Syrien-Horrors
Die mörderische Mutter
Einst galt sie als „Lady Di“ des Orients, als emanzipierte Frau und moderne Hoffnungsträgerin für einen Wandel im Nahen Osten.

Reichelt ist sich wirklich für NICHTS zu schade!

So lief die Syrien-Operation
Drei Länder. Kampfjets, Tanker, Fregatten und U-Boote. Verschiedene Ziele, eine heikle Mission. Geheime Daten zeigen, wie der Luftschlag ablief.

Klingt wie die Kurzfassung eines Groschenkriegsromans.

Hat Assad jetzt kein Giftgas mehr?
Was haben die Raketenangriffe in der Nacht militärisch bewirkt und wie wird sich die Lage in Syrien entwicklen? BamS hat die Antworten.

Assad hat wohl tatsächlich kein Giftgas mehr. Das hatte er allerdings höchstwahrscheinlich bereits vor dem Einschlag der US-Raketen nicht mehr.

  1. April
    Darf man mit der Giftgas-Bestie Assad verhandeln?
    Die GroKo ist uneins: Außenminister Heiko Maas (SPD) ist dagegen, Unions-Chef Volker Kauder dafür.

    PI-NEWS ist auch dafür.

WOLFFSOHN-KOMMENTAR: „Wir Deutschen sind dafür, aber nicht dabei“
Luftangriffe auf Syrien! Britische, französische und US-Truppen schlagen zu – und Deutschland hält sich raus! FALSCH, sagt Prof. Michael Wolffsohn.

Ach schade, wenn’s um Muslime oder die AfD geht, sagt der Wolffsohn doch oft so kluge Sachen.

TOD NACH BALKONSTURZ
Journalist berichtete über russische Söldner in Syrien
Am Donnerstag stürzte ein russischer Journalist aus ungeklärter Ursache von seinem Balkon, am Sonntag verstarb er.

Klar, so ein kleiner Agententriller darf natürlich nicht fehlen. Lief in London ja auch ganz gut.

Guttenberg wirft Merkel „billige Ausreden“ vor
Warum hält sich Deutschland aus Syrien raus?

Der Gutenberg hat ja nun gerade noch gefehlt!

RÖTTGEN BEIM ASSAD-TALK  | Deutschland ist auf solche Einsätze nicht vorbereitet
NA GOTT SEI DANK!

ENDE der Kriegstreiberei (vorerst)

Bleibt die Frage, woher sie kommt, diese Kriegsgeilheit der BILD? Ganz einfach: Wie bereits oben angedeutet: Fast so gut wie Sex, verkauft sich Angst, speziell in Deutschland, die „German Angst“ ist ja sogar weltweit bekannt; und wenn BILDs kriegstreiberische Berichterstattung eines erreicht, dann ist’s, den Menschen Angst zu machen. Große Angst sogar. Ohne die Zahlen zu kennen, bin ich sicher, dass die Klicks bei BILD in den letzten Tagen durch die Decke flogen.
Aber das wird wohl nicht der einzige Grund sein, Geld ist ja nicht alles. Meines Erachtens hat das  Säbelrasseln in der unaufgearbeiteten Kindheit und Jugend von BILD-Chefredakteur Julian Reichelt seinen Ursprung. Ich denke, der stets etwas linkisch wirkende Reichelt war in seinen frühen Jahren ein Mobbingopfer der coolen Jungs, die im Klassenzimmer und auf dem Schulhof die Ansagen machten – und weil er sich in ihnen wiedererkennt, fühlt sich der frühere Super-Nerd den Schwachen dieser Welt nah.  Daher auch Reichelts anfängliche Begeisterung für die linksextreme „Refugees welcome“-Bewegung.
Kurz: In Assad und auch in Putin sieht Reichelt die früheren Endgegner aus seinen Schuljahren, in den angeblichen Giftgasopfern sich selbst. Das sagt mir mein Abschluss in Küchenpsychologie.

98 KOMMENTARE

  1. Wir Deutschen haben garnicht mehr zu entscheiden,ob wir irgendetwas wollen, schon gar nicht Krieg! Das entscheiden längst andere,nähmlich die Neger aus Übersee, die uns vollgeschi§§en haben, mit ihren Kriegsgerät inklusive Atombomben.
    Wir sind auf dem Weg zu einem echten Shithole! In diesem Sinn..Amerika first…

  2. Stellt Reichelt bitte mit einem Gewehr an die Front…. dann wird er sicherlich nicht mehr solchen Quark schreiben.

  3. Reichelt will in den Krieg?

    Nichts einfacher als das:
    1. Die Fremdenlegion sucht dauernd Rekruten, nimmt aber nicht jeden.
    2. Die BW ist eine Freiwilligenarmee und nimmt jeden.
    3. Kann Reichelt auch auf eigene Faust nach Syrien reisen und sich dort einer der zahlreichen Milizen anschliessen.

    Ach so, ich vergass: Reichelt will nicht selber in den Krieg ziehen, er will dass anderer Leute Kinder das tun, damit Leute wie Reichelt sich in fremdem Ruhm sonnen und bei Caviar und Rotwein davon schwadronieren können, wie „wir“ dem Feind den Hintern versohlt haben.

    Was für ein erbärmlicher Wicht.

  4. Die Bild,das Sprachrohr der Amerikaner seit vielen Jahren!
    Dazu Regierungshörig!
    Ekelhaftes Drecksblatt!

  5. Alle Medien durch die bank schreien nach Krieg. Dazu kommen noch diese dummen Regierungssprecher die auch keinerlei Beweise Vortragen, sondern nur vor sich hin stammeln. Das Lügen Konstrukt wird aber nicht mehr lange halten.

  6. Reichelt ist ein rückratloser Systembückling vor dem Herrn!
    Wenn überhaupt, versucht er ausschliesslich nur, sein Drecksblatt und somit seine widerliche Existenz vor dem Komplettruin zu retten!

  7. Die Sache „Syrien“ ist doch gelaufen. Assad und Russland haben den Krieg gewonnen. In den kommenden Monaten sieht man das vollends. Die Nato und der Westen haben ihn verloren. Ist auch gut so, weil nur starke Persönlichkeiten im Muslimischen für Ordnung sorgen können. Wo starke Persönlichkeiten vom Westen weg gebompt wurden, ist heute Chaos pur und Mio Muslime in Deutschland als Folge! Es ist gut so, wie es in Syrien läuft. Der Westen hat für die Schaffung neuer Ordnungen kein Gehirn!

  8. ,,Merkel schließt Beteiligung an Militärschlag aus
    Hinsichtlich eines Luftschlags der USA, Großbritanniens und Frankreichs hat bislang keines der Länder Deutschland um eine Beteiligung gebeten.
    WIE?! Keiner hat Deutschland um eine Beteiligung gebeten? Wie ärgerlich!“
    —————————————————————————————————————————–
    Dazu ein Zitat von Uwe Steimle: ,,Früher konnten wir unsere Weltkriege noch alleine führen, heute müssen wir bei den Amis darum betteln, daß wir mitmachen dürfen.“ Und der kleine Lutscher Julian ist so ein Bettler!

  9. Die Kriegshetze gegen Russland ging quer durch den Blätterwald, nicht nur bei BLÖD. Diese Journalisten sind gewissenlose Schreibhuren, die von Transatlantikern und Bilderbergern bezahlt werden. Krieg macht denen nur solange Spaß, wie sie aus ihren wohlklimatisierten Büros starke Sprüche machen können.
    Wenn es zum Krieg mit Russland kommt, dann ist Deutschland das Schlachtfeld. Und dann sch.xx.n sich die Bubis sowas von in die Hose.

    Denn was geht in Syrien wirklich ab? Man hat dort signifikante Erdölvorkommen gefunden. Und um die wird gekämpft, nicht um Humanität oder Menschenrechte. Erbärmlich sind nur die Vorwände zum Losschlagen. Giftgasmärchen, die nun wirklich keiner glaubt. Ja haben die nur noch Deppen als Spin-Doktoren? Da waren die Lügen eines Colin Powell doch nun wirklich besseres Kino („weapons of mass destruction“).

    http://www.neopresse.com/politik/naherosten/kurz-vor-kriegsbeginn-37-milliarden-tonnen-erdoel-syrien-gefunden/

  10. „Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf.
    Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.“
    Bertolt Brecht

    Demokratisch ist dieser über Jahrzehnte angerichtete Schaden am deutschen Volk nicht mehr rückgängig zu machen!

    RECONQUISTA!!!!!

  11. Eine uralte Taktik, die immer 100%ig aufgeht:
    In (vermeintlichen) Zeiten der Krise rücken die Deutschen (die Deutschen?) zusammen und stehen hinter der Kanzlerin. Wie recht Julian Reichelt damit hat beweisen ja die jüngsten Wahlumfragen. Merkel sitzt bombenfest im Sattel und die Systempresse baut inzwischen weiter an den Feindbildern : Dem pöhsen Putin und dem noch pöhseren Assad, Trump hat grade mal Sendepause…
    Wie soll denn unsere Schwachmaten-Truppe denn überhaut da hinkommen ohne funktionsfähige Flugzeuge? Mit dem Ruderboot?
    Außerdem haben die USA selber Aufklärer, die brauchen uns nicht.
    …und jetzt kramen sie sogar den ollen KTzG raus…Der kann das bestimmt gut beurteilen, ja neee – is‘ klar…

  12. Diese Schwachköpfe glauben wirklich, als Lohn für ihre Systemtreue im Ernstfall einen Platz in Merkels Bunker sicher zu haben. So dachte vor einigen Jahren schon ein Herr Freisler.

  13. Wissen Sie warum diese Art von Krieg jedem Patrioten anwidern sollte? Weil nichts ehrenhaftes daran ist zu lügen und diese Lüge dann als Legitimation dafür zu verwenden Frauen, Kinder und Alte zu ermorden. Aus purer Raffgier…ekelhaft….

  14. Ich schreibe hier seit einigen Tagen in mehreren Artikeln und werbe um Vorsicht bei zu schnellen Bewertungen in der Sache. Was jedoch der Reichelt und einige Mit-Reichelte seiner Zunft bringen, ist inakzeptabel und lässt mich an Darmwürmer denken. Der soll mal hübsch aufpassen. Was will er denn machen, wenn die Russen in fünfzehn Minuten auf dem Kurfürstendamm sind? Pelmeni kochen? Piroggen fühlen? Soljanka ausschenken? Moskauer Sahneeis verteilen? Reichelt gehört zu den Pfropfen, die gegebenenfalls genau das tun würden, während sie sich als Redakteur für die neu erscheinende „BILDKOWSKAJA“ empfehlen würden. Nastrovje!

  15. Diktator, Regime, Schlächter, Tier, Bestie,….man achte mal auf diese unverschämte, manipulativ-propagandistische Wortwahl, die lediglich dazu dient, die eigenen lückenhaften Reihen geschlossen zu halten, einen Feind aufzbauen um von eigenen Versagen abzulenken.
    Wer vorschnell solche beleidigenden Worte benutzt, ohne sie mit nachprüfbarer, faktenreicher Substanz zu unterlegen, der sagt damit viel mehr über sich selbst, als über seinen Gegner.
    Er offenbart seine eigene Schwäche, seine eigenes Unvermögen, seine Kleingeistigkeit, seine Hilflosigkeit, seine Unbeherrschtheit,….und seinen eigenen ökonomischen wie kulturellen Niedergang.

  16. Die Nachfahren des Nazis Springer und der sich hochge“dient“ habenden Merkelfreundin „Pfriede“ werden ganz feucht bei dem Gedanken, ihre sadistischen Kriegsfantasien auszuleben oder auszuschreiben.
    WELT soll den Möchtegernkonservativen aus dem Rotweingürtel auf das Morden einstimmen, die Blöd das Bildungspräkariat.
    Hat der stark verwahrloste Alki, der nichtmals seine Haare und Zähne pflegen kann, schon einen Brief an Assad geschrieben?
    @Blöd: eure Kriegshetze verfängt nicht. Kümmert euch wieder um die wichtigen Dinge des Lebens. Dieter Bohlen hat gepupst und Niko Kovac wechselt zu den Bayern!!

  17. Der Wahnsinn hat erst sein Ende, wenn dieses Land und die paar Restdeutschen wie Fackeln brennen.
    Gewöhnt Euch dran, unser Ende liegt bereis unterschrieben und besiegelt vor.

    TROTZDEM:

    Der kostbarste Besitz auf dieser Welt, aber ist das eigene Volk und für dieses Volk, und um dieses Volk, wollen wir ringen und wollen wir kämpfen!

    Und niemals erlahmen!
    Und niemals ermüden!
    Und niemals verzagen!
    Und niemals verzweifeln!

    Sie können uns unterdrücken!
    Sie können uns einsperren!
    Sie können uns meinetwegen töten!

    Kapitulieren werden wir nie!!!!

    Für alle Gutmenschen:
    Lernen durch Schmerz ist Eure Zukunft!!!
    🙂

  18. Fast ist man versucht zu sagen: Ja laßt uns in den Krieg gegen all die Reichelts ziehen. Tragen wir es jetzt und mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln aus. Viele meiner Generation haben nämlich von diesen Intu-Schwätzern dermassen die Schnauze voll, dass sie nur mehr seine Gedärme offen daliegen sehen und sich an seinem Todeskampf ergötzen wollen … schleicht euch einfach und nehmt die ganze Mohammedanerbrut, die Bunten, Gutmenschen und Linken gleich mit … wohin auch immer … ob es euch dort besser geht kümmert uns nicht.

    Ob ich euch und eure Schratzen hasse? Nein, denn Hass ist das Gegenteil von Liebe. Und dieses Gefühl kann und will ich euch nicht entgegenbringen. Verachtung und Zorn auf eure Eltern, weil sie euch nicht abgetrieben haben trifft es besser … geht einfach Sterben in den Wald …

  19. Mir klingt es noch in den Ohren „wie konnten unsere Altvorderen es nur zulassen, zwei Weltkriege zu entfesseln“, “ weshalb haben alle weggeschaut, als sich ein totalitäres Regime etablierte“, „Nie wieder Krieg von deutschem Boden“ ….das waren alles Parolen der Regierungen nach 45, vor allem der Linken, der Christen, der Medien und der Gutmenschen.
    Was ist heute? Heute wollen sie nicht mehr wissen, was sie geschworen gaben. Die heutige Regierung ist vorneweg mit ihrer Kriegstreiberei und gibt sich im Bamen der Deutschen aus. Die Gutmenschen fallen auf primitivste Propaganda herein und würden ihre eigenen Kinder verheizen, für angeblich “ westliche Werte“ die tatsächlich nur Heuchelei sind. Aus der Geschichte haben sie nichts gelernt! Bei fremden Invasoren, die sich als Flüchtlinge ausgeben, bekommen sie feuchte Augen und verfallen in Demutsstarre. Eine Bombardierung Syriens durch westliche Alliierte finden sie ok, sind ja „Friedensbomben“ und dem Russen wollen sie es auch noch gleich „heimzahlen“, „eine Lektion erteilen“…

    Das erinnert mich an den Radfahrer, dem der Laster die Vorfahrt nimmt, weil der Fahrer ihn übersieht. Der Radfahrer fährt stur weiter, weil er sich im Recht wähnt, wer hierbei sein Leben verliert, dürfte wohl klar sein. Hauptsache für den Radler aber ist, dass er dem LKW-Fahrer eine Lektion erteilen wollte…das Blöde am Krieg ist nur, dass wir gegen unseren Willen mit hineingezogen werden und die Verlierer sind, die Kriegshetzer sich allerdings absetzen werden.

  20. Ja, vor Jahrzehnten hieß es noch SEX SELLS (bzw. auch SEX & CRIME)
    Da inzwischen aber sowohl im Jugend-TV als auch im Vorabend-Programm absolut alle sexuellen Veranlagungen geglotzt werden können, ist die sexuelle Neugierde stark gesunken und das Busengirl auf Seite 1 über Bruch kein Kaufgrund mehr!
    Was heutzutag noch bleibt, ist die Angstmache. Damit locken Axel Cäsars Nachfolger vielleicht noch ein paar Ungebildete hinterm Ofen hervor. Die Mehrheit aber ist am ERWACHEN.
    *
    Als ich vor gut einem halben Jahrhundert meine 18-monatige Ausbildung an der Waffe absolvierte, hieß es laut und eindeutig:
    NIE WIEDER KRIEG VON DEUTSCHEM BODEN – und
    KEIN DEUTSCHER SOLDAT IN FREMDEM LAND.
    Außerdem gab ich ein Gelöbnis ab:
    „Ich gelobe, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, so wahr mir Gott helfe.“
    *
    Dass diese Armee mal als Umstandmoden-Gurkentruppe im Nahen Osten und Afrika ihre Aufgabe als Brunnenbohrer beenden wird, war damals absolut unvorstellbar!

  21. @ PI

    Die Kommentare unter diesem Artikel können wieder nur angemeldet gelesen werden. Zumindest bei mir der Fall.

    Wenn das bei vielen Anderen auch so ist, schreckt das nicht angemeldete Leser ab. Jeder Leser ist wichtig.

  22. Fast so gut wie Sex, verkauft sich Angst, speziell in Deutschland, die „German Angst“ ist ja sogar weltweit bekannt; und wenn BILDs kriegstreiberische Berichterstattung eines erreicht, dann ist’s, den Menschen Angst zu machen. Große Angst sogar.

    Wurde nicht immer behauptet, die AfD schüre Ängste?

  23. Gefährliche Dummköpfe !!
    Sie trommeln zum Kampf, ganz plötzlich, ohne sich zu vergewissern, wie das Ende aussehen würde.
    Einen Erfolg kann kann nur der erwarten, der sich dazu gerüstet hat. Das ist aber weder in Deutschland noch Europa der Fall, im Gegenteil. Im Übrigen muß für die Hauptbedrohung rüsten, die aus dem Süden kommt und sich anschickt die Herrschaft über das Mittelmeer zu übernehmen und damit die Türen nach Europa zu kontrollieren. Bisher habe wir die Türen auf der anderen Seite kontrolliert, was durch eine Kräfteverschiebung (Stichwort junge Männer u. Geburtenzahl) jedoch verloren geht. Außerdem werden diese Staaten mit Westtechnologie gerüstet. Aus der Geschichte kann man viel lernen. Die AFD sollte auch soweit denken, daß sie auf eine europäische Armee setzt, um die Vorherrschaft in diesem Gebiet zu halten. Andernfalls fallen wir wie Dominosteine- Einer nach dem Andern.

  24. BenniS 16. April 2018 at 21:21
    @Blöd: eure Kriegshetze verfängt nicht. Kümmert euch wieder um die wichtigen Dinge des Lebens. Dieter Bohlen hat gepupst und Niko Kovac wechselt zu den Bayern!!
    ———————-
    …außerdem wurde Kampfhund „Chico“ (hat 260.000 Fans) eingeschläfert und in China soll angeblich ein Sack Reis umgefallen sein.

    Speed_Shooter 16. April 2018 at 21:21

  25. Bild-Reichelt? Julian hat definitiv einen mächtigen Klick im Kopp. Julian rückwärts ist Nailuj. So wird ein Schuh draus!

    Kreis von Nailuj – Diablo III

    Legendärer Ring. Wie der große Kreislauf des Seins hat dieser Ring keinen Anfang und kein Ende. Er trägt den Namen seines Besitzers, Meistertotenbeschwörer Nailuj und hat so manchen Spieler begleitet. Noch heute suchen viele Abenteurer unermüdlich nach ihm. Er erweckt bei jedem Einsatz einen zusätzlichen Skelettmagier und Skelettmagier bleiben länger bestehen, als Totenbeschwörer.

    https://eu.diablo3.com/de/item/circle-of-nailujs-evol-P6_Unique_Ring_01

  26. Solange man solche Geisteskranken nicht zum schweigen bringt wird das Morden weitergehen…danach ist der asiatische Raum an der Reihe…Konflikte und Kriege ohne Ende. Diese Irren repräsentieren genau das was man der AFD gerne anhängen möchte.

  27. Flaschengeist 16. April 2018 at 21:25
    Wenn die staatliche Ordnung zusammenbricht wird sich niemand mehr um „Menschenrechte“ von angeblichen „Flüchtlingen“ mehr kümmern KÖNNEN .. wohl dem der auf mehrere hundert Meter zu schießen und zu treffen in der Lage ist, und das Werkzeug dazu hat … 🙂 … sollen die „Spiele“ beginnen …

  28. [..]“Bleibt die Frage, woher sie kommt, diese Kriegsgeilheit der BILD?“[..]

    Bild ist transatlantisch.
    Das erklärt alles.

  29. D Mark 16. April 2018 at 21:13
    Polizei wird attackiert
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/falschparker-attackiert-polizisten-in-berlin-knoellchen-fuehrt-zu-grosseinsatz-in-der-hermannstrasse/21176318.html
    Leute wacht auf, bei uns herrscht Bürgerkrieg!

    Der Türke wird hier mittelfristig konkret auf staatsrechtlicher Ebene die Machtfrage stellen. Momentan reizt der Türke nur auf ziviler Ebene im molekularen Bereich die Grenzen aus und verschiebt sie immer weiter zu seinen Gunsten.
    Resigniert die Staatsmacht vorm Türken, wird der „seine“ Viertel ganz offiziell zum exterritorialen Staatsgebiet der Türkei erklären, in dem für ihm die deutschen Gesetze nicht mehr gelten.

  30. BLÖD BILD ist genauso seriöser Journalismus wie das „Neue Deutschland“ oder die „Alpen-Prawda“ (SZ).

  31. Kurz: Mit jeglichem Kriegsgedöns kannnste die Deutschen, wie man so sagt, jagen.

    Eigentlich war das bereits 1648 nach den Schrecken des Dreißigjährigen Krieges der Fall.
    Allerdings schienen unseren französischen „Freunden“ links des Rheines
    nicht zu gefallen, dass die Deutschen ihre verwüsteten Landstriche wieder aufbauten und auf Geheiß des Sonnenkönigs fielen die Franzosen ein, um alles zu ermorden, was laufen konnte und alles zu zerstören, was mühevoll wieder aufgebaut wurde.

  32. Gebt mir zehntausend Mann, Schlüssel zu einem BW Depot, die ausgemusterten AIR Berlin Flieger, ein paar Busse und jede deutsche Stadt ist in ein paar Tagen muselfrei.
    Es wird allerdings „unschöne“ Bilder geben!
    🙂 🙂 🙂

  33. Hans R. Brecher 16. April 2018 at 21:37
    Da fragt sich der steuerzahlende Staatbürger dann doch wozu Polizisten eine Dienstwaffe mit sich herum schleppen. Damit sie nicht im Spind auf der Wache verstauben? Als Gewichtsausgleich für Taschenlampe und Strafzettelblock (ich glaube bei euch das Knölchen) … US Amerikanische Officer weisen den Weg 🙂 …

  34. Deutscher Michel ! Wehe ! Wehe !
    Wenn ich all die Neecher sehe !
    Die zu allem gar nix taugen.
    Dir wird wohl bald schwarz vor Augen.
    Das Merkel meint, dir zum Verdruß,
    Neger gibts im Überfluß !
    Die bescher ich Michel dir !
    Barmherzigkeit ist eine Zier.
    Sie sind halt da ! Und schon
    Lehr ich dich : Integration !
    Ein Hokuspokus Zauberwort !
    Sag es nur in einem fort !
    Dann wird das alles schon was werden,
    Und Schland ein Paradies auf Erden !

  35. Da fragt sich der steuerzahlende Staatbürger dann doch wozu Polizisten eine Dienstwaffe mit sich herum schleppen.

    Ganz einfach…die gibt man dem Kriminellen wenn er sich von der Staatsmacht bedroht fühlt. 🙂

  36. 70 Jahre Frieden waren zu viel für das stolze und ruhmreiche Volk der Deutschen.
    Es führte zu Degeneration und Verweichlichung.
    Zu Gender-Wahn und Abgasnormen.
    Einer ganzen Generation der nach 1940 Geborenen wurde die Chance auf Ruhm, Ehre und Tapferkeit und den Heldentod für’s Vaterland vorenthalten.
    Diese Reichelts kämpfen nun darum, dass ihren Kindern und Enkeln nicht die gleiche Schmach widerfährt und sie nach alter , treuer, deutscher Sitte siegreich in die Schlachten ziehen können.
    Hurra, Hurra, Hurra!!!

  37. So und jetzt warte ich auf meinen Held und Freund Björn Höcke auf MDR!
    Höcke für Bundeskanzler mit sofortiger exekutiver Entscheidungsgewalt!!!

    Träumen darf man ja wohl noch…

  38. Dieses Hetzbübchen hat garantiert nicht gedient, also null praktische Ahnung von dem was Krieg bedeuten würde.
    Man sollte Ihm zum Einstieg in die Thematik seinen Kinnpickel mit der Faust ausdrücken!

  39. Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 16. April 2018 at 21:45
    Keine Voruteile bitte, der war nur oft und reichlich in der strahlenden Sonne …

  40. STS Lobo 16. April 2018 at 21:53
    Das wäre eine B-Waffe und deshalb verboten … 🙂

  41. Man kann nicht früh genug mit der Gehirnwäschen beginnen
    „Ali und Anton“ Sturm der Entrüstung gegen Kinderbuch über Integration. Als Ahmet Özdemir sein Kinderbuch „Ali und Anton“ veröffentlicht, will er damit für Toleranz werben. Doch dann werden Rechte darauf aufmerksam. Seitdem bekommt der Kölner Autor hasserfüllte Reaktionen und Anschuldigungen.
    https://www.welt.de/vermischtes/article175495768/Ali-und-Anton-Sturm-der-Entruestung-gegen-Kinderbuch-ueber-Integration.html

  42. Horst_Voll 16. April 2018 at 21:31
    Ein klares Votum für Europa sieht so aus:
    *https://www.youtube.com/watch?v=5s7b_TNoeqA

    ——————————————————————————-

    Endlich kommt es auf dem Festland an. Die Produktion machte Spaß. In Britain arbeitet die Identitäre Bewegung (Generation Identity UK & Ireland) sehr eng mit der Fraueninitiative #120dB zusammen. Es ist vieles noch im Aufbau begriffen. Hier etwas mehr. Vor ein paar Tagen. Schwierige Dreh-Situation, toller Event, klasse Leute:

    https://www.youtube.com/watch?v=q_0uMmacvR4

    Für Interessierte hier weitere Beiträge. Auch Deutschland ist in den Vorträgen ein rege besprochenes Thema:

    https://www.youtube.com/channel/UCN1Qh3e213KgbHBRSXGuNQQ

  43. Es gibt jede Menge Arschlöcher in den Medien, wo allein schon die Überschriften eine Sehnsucht nach dem 3. Weltkrieg offenbaren.
    Haben die alle einen an der Waffel? So durchgeknallt kann man doch eigentlich nicht sein.
    Oder wer lanciert solche Artikel?
    Solche Leute gehören eigentlich wegen Hetze und ähnlichem in ein Umerziehungslager.

  44. Gestern hab ich mir zum 57 mal „Einer flog über das Kuckucksnest“ angesehen.
    Die herzlose und eiskalte Miss Ratched ist vergleichbar mit der kinderlosen Merkill!
    Wir alle sind deren Patienten und sollen ruhiggestellt werden, ja nicht aufmucken!
    Dann hätten die nämlich keine Existenz mehr…

  45. alexandros 16. April 2018 at 22:03
    Als medialer Hinterlader im doppelten Sinne, hats man auch nicht leicht…

  46. Bild – die antideutsche Volkszeitung, sowas gibts in keinem anderen Land.
    Reichelts kranke Gedanken über Deutschland sind krass. Er behauptet, die Mehrheit der Deutschen waren KZ-Wärter, und wir hätten garkein recht zu existieren etc.
    Was für perverse Schreiberlinge in Springers Nachfolge.

  47. Ob und wie groß die Kriegsbegeisterung 1914 und 1939 waren, sei dahingestellt.

    Es waren Kriege zu unserer Vernichtung – ausgeheckt und inszeniert von den drei Mächten, die jetzt über Syrien hergefallen sind:
    USA,
    Kleinbritannien
    Frankreich [die Erntehelfer..]

  48. Reichelt wird seinen Krieg bekommen. Aber vielleicht nicht in Syrien, sondern ganz, ganz nah. Buntland brennt sicher gut.

  49. Wovon lebt diese Bildzeitung eigentlich? Habe in meinem ganzen Leben noch keine keine 50 Pfennig für dieses Schmierenblättchen ausgegeben… und kenne auch keinen der so was kauft… ok, man blättert vielleicht mal drin rum, wenn jemand den Schund in der S-Bahn liegen lies…

  50. „Merkel schließt Beteiligung an Militärschlag aus Hinsichtlich eines Luftschlags der USA, Großbritanniens und Frankreichs hat bislang keines der Länder Deutschland um eine Beteiligung gebeten. WIE?! Keiner hat Deutschland um eine Beteiligung gebeten? Wie ärgerlich!“

    Dabei hätte Deutschland sein letztes nicht funktionierendes U-Boot auf Assad´s-Giftgasfabrik abwerfen und somit einen chirurgisch, noch präziseren Eingriff ins „Kriegsgeschehen“ gewährleisten können – allerdings wäre wahrscheinlich die Gefahr zu groß gewesen, dass durch das vermutlich schon verostete U-Boot, dass Grundwasser dort zu eisenhaltig geworden wäre!

  51. Diese Weisshelme hatten ja sogar gleich aus Duma nach dem angelbichen Giftgasangriff 150 Tote gemeldet, ruderten später wieder zurück und meldeten NUR 50 Tote, scheinbar sind 100 Scheintote wieder von den Toten auferstanden

    Heute spät der Hammer im TV: ein Reporter von SAT 1 hat es in die Stadt Gouta und nach Duma geschafft direkt an den Anschlagsort. Er konnte dort mit Geschäftsleuten, Anwohnern, Passanten und auch mit den Ärzten im Krankenhaus ungehindert sprechen. Kein Anwohner, kein Passant und auch die Ärzte haben einen Angriff mit Chlorgas oder gar Sarin bestätigt, sondern direkt verneint. KEIN Einziger hat einen Chemiewaffenanschlag bemerkt oder Verletzte behandelt. Der Reporter wird heute von der Bundesregierung zurück gerufen und sicher entlassen werden. Denn der Angriff mit Chemiewaffen muSS bestätigt werden, denn sonst müßten sie ja die Verbreiter der Fakes England, USA, Frankreich und Deutschland mit Raketen beschiessen. Denn Deutschland hat die Zielkoordinaten für die Raketen geliefert durch die Aufnahmen der Tornados

  52. Was passiert wenn Friede in Syrien ist und die Flüchtigen „Syrer“ können alle ohne Papiere wieder zurück auf dem kleinen Dienstweg. Dann wird es vielen gehen wie dem Inder der sich hier als Afghane ausgegeben hat und jetzt in Afghanistan nach der Abschiebung gestrandet ist 🙂 Die Schlepper hatten ihm gesagt er soll sich als Syrer ausgeben, dann gibts einfacher Asyl 🙂

  53. Kurt Tucholsky:
    An einen garnisondienstfähigen Dichter
    Du schlägst die kriegerisch-verstimmte Leier,
    du singst von Haß und Blut und Pulverrauch –
    und heißt vielleicht nur Gottlob Emil Meier,
    sanft wölbt sich dir der Zwei-Terrassen-Bauch …
    Du singst vom Sturmangriff, von roten Hosen,
    von England-Haß, von Not und Schlachtengraus,
    vom Panjefeind und von den Erzfranzosen –
    Komm raus! …
    Systemknforme Schreiberlinge in der Etappe, die sich den Arsch in der Redaktionsstube wärmten und die Muschkoten im Schützengraben mit kriegsbegeistertem Gedöns belästigten, gab es schon im WK I und früher. Man sollte diesen Reichelt in die vorderste Frontlinie schleifen und so lange in Trümner, Scheiße, Dreck und Elend mit seiner vorlauten Fresse tunken, bis er nach Mama schreit.

  54. Das soziopathischer Abschaum wie Reichelt die Karriereleiter hochspringt,zeigt wie völlig verkommen der sogenannten „westliche Demokratiejounralie“ funktioniert.
    Cia/deep State Speichellecker die absolut null mit der Verständigungen der Bevölkerungen zu tun haben.

    Das verkommene 0,001 Promill Soziopathenregime,kontrolliert selbst den Präsidenten der Usa…

    Wie geil wäre es,wenn die 50 Familien denen die Erde zu >50 % gehört mit Lenkwaffen,Biochemie vernichet würde?

  55. Was dem Adolf sein i>VÖLKISCHER BEOBACHTER oder DER STÜRMER</b< war, das ist den bundesdeutschen Schnarchnasen und "Transatlantikern" die BILD BLÖD-Zeitung und weitere Erzeugnisse aus dem SPRINGER-Stall…

    Interessant : Im Netz kursieren Arbeitsverträge von SPRINGER, nachdem Grundvoraussetzung einer Tätigkeit dort ein absoluter Kadaver-Gehorsam gegenüber den USA, ISRAEL und der „europäischen Idee“ der EUdSSR mitzubringen ist

    http://www.neopresse.com/medien/springer-presse-solidaritaet-mit-den-vereinigten-staaten-von-amerika/

    Mehr miesepriemig und gezwungen das (inzwischen) offinzielle „Demento“ aus dem SPRINGER-Konzern aus………………naja, wer’s glaubt. BILD war, ist und bleibt ein widerliches Tendenzblatt ! :

    http://nachhaltigkeit.axelspringer.de/de/grundsaetze/unternehmensgrundsaetze.html

  56. Ich bin absolut auf der USA Seite, was zunächst wie ein Angriff auf ganz Syrien schien, wurde letztes auf 3 Ziele und zwar Waffenproduktionszentren begrenzt. Ganz den Schwanz einziehen ist keine gute Lösung. Was Deutschland betrifft, womit soll sich dieses heruntergewirtschaftete Bundeswehr beteiligen? Der zweite Aspekt sind die Moslems hier und sollte es einem drüben durch Angriff “ aus Deutschland “ etwas passieren, haben die Jungs hier noch ein Grund mehr um uns abzuschlachten….
    Es kommen zwei Kulturen aufeinander, die niemals auf einen Nenner kommen- wir sind zum Diskurs erzogen die Moslems zur Gewalt…

  57. Dieser Julian Reichelt sieht doch schon aus wie ein kleiner feiger Kriegstreiber. Er wäre einer der aller ersten die weinen würden wie ein Baby und nach Mama schreien wenn der Feind näher kommt. Nichts auf der Pfanne wie Mut , Ehrlichkeit und Loyalität stattdessen Feigheit wie eine falsche Hyäne.

  58. Ich, 80-jahrig, kann mich noch genau an den Krieg und sein Ende erinnern.
    Dieser schießlüsterne Journaille wohl nicht.
    Aber das wird sich bald ändern, nämlich dann, wenn die hier eingedrungenen
    Primitivethnien ihre Schießspiele hier fortsetzen werden.
    Hoffentlich erwischt es dann solche Schmierfinken zuerst!!!

  59. Karlmeidrobbe 17. April 2018 at 07:36

    Aber ist Internet nicht phantastisch? Die alten Strukturen werden aufgedeckt und veröffentlicht.

    ARD und ZDF müssen nach § 11 Rundfunkstaatsvertrag z.B. euro-zentristische Propaganda betreiben.
    Sie sind verpflichtet, Pro-Brüssel zu berichten.
    Sie MÜSSEN dann Orban auch niedermachen, es kann keine sachliche Auseinandersetzung mit seiner Politik erfolgen.
    http://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/RFunkStVertr-11?AspxAutoDetectCookieSupport=1

  60. Holzwurm 16. April 2018 at 20:58

    Die Bild,das Sprachrohr der Amerikaner seit vielen Jahren!
    Dazu Regierungshörig!
    Ekelhaftes Drecksblatt! “

    Richtig! Die BLÖD schreibt im Interesse ihres Brötchengebers, der US-Finanzmafia.
    Alle Gutmenschen wie Reichelt, zu Guttenberg, Alexander Graf Lambsdorff usw., welche eine deutsche Kriegsbeteiligung wünschen, sollten selbst an die Front müssen. Krieg wollen und dafür sorgen, dass andere ihre Köpfe hinhalten, funktioniert nicht mehr. Die Bürger sind nicht mehr so blöd und lassen sich einen Kriegseinsatz als Urlaubsreise verkaufen.

  61. Wie viele der linksgedrehten „Bellzisten“ hat Reichelt natürlich „nie gedient“!
    Aber gut, er war „immerhin“ in diversen Krisenregionen „Kriegsberichterstatter“, wobei er wie Todenhöfer offenbar einen „Islamischen Hau“ wegbekommen hat.
    Ob Reichelt die Konflikte, namentlich im Nahen Osten, aus der Hotelbar oder „an der Front“ und „hautnah“ erlebt hat, weiß ich nicht.
    Jedenfalls gehört er zu den medialen Hohepriestern des immer blutiger werdenden Multikults im Land, die mittels demographischer Umgestaltung durch „Flüchtlinge“ und „Familiennachzug“ unsere Gesellschaft nach dem Vorbild nahöstlicher Trümmerlandschaften umgestalten – und längst nicht mehr nur „wollen“, sondern dies aktiv betreiben und forcieren…

    Was Henryk M. Broder 2008 über Todenhöfers „Erzählungen aus 1000 und einer Nacht“ geschrieben hat, gilt im Grunde auch für Reichelt, der die BILD-Zeitung auf strammen Linkskurs brachte (Ziel des linken Extremismus wie „1968“ wegen des Eintretens für Rechtsstaatlichkeit wird die BLÖD-Zeitung heute sicherlich nicht mehr!): „Das genau ist die Logik, die hinter Todenhöfers Zahlenspielen aufscheint. Wobei er vieles übersieht, damit die Rechnung stimmt: das permanent hohe Niveau innerislamischer Gewalt, die sich nicht gegen den Westen, sondern gegen die eigenen Brüder und Schwestern richtet; der Beitrag islamischer Kaufleute zum Sklavenhandel; die Liebe zum Tod und Märtyrertum, die sich in der islamischen Kultur so fest etabliert hat wie der Hedonismus im dekadenten Westen.
    Folgt man freilich Todenhöfer, ist der Islam nicht nur friedfertiger, er ist auch reformfreudiger. ‚In manchem islamischen Ländern ist die Frauenförderung in Teilbereichen weiter fortgeschritten als im Westen. So sind etwa in Ägypten 30 Prozent aller Professoren weiblich, in Deutschland nur 10 Prozent. Im Iran sind weit über 60 Prozent aller Studierenden weiblich… Auch Regierungschefinnen haben in islamischen Ländern eine längere Tradition als im Westen.‘
    Und in Saudi-Arabien, möchte man ergänzen, dürfen Frauen sogar den Führerschein machen, aber nur, wenn sie vorher eine Geschlechtsumwandlung vornehmen lassen.
    Mit solchen Zahlen hat man zur Zeit des Kalten Krieges eine politische und gesellschaftliche Überlegenheit des Sozialismus herbeifantasiert und sogar die marode DDR zur siebt- oder achtstärksten Industriemacht der Welt hochgerechnet. Das macht Todenhöfer heute mit den ‚muslimischen Ländern‘, obwohl es inzwischen genug verlässliche Untersuchungen gibt, die den wachsenden Abstand zwischen dem Westen (und auch dem Fernen Osten) und der islamischen Welt belegen, nicht weil der Westen so fies, sondern weil die islamische Welt in Tradition befangen ist, die dem Fortschritt im Wege stehen.“
    Henryk M. Broder, KRITIK DER REINEN TOLERANZ

    Im Gegensatz zu Reichelt, hatte Todenhöfer im Falle des Assad-Regimes immerhin noch differenziert, während Reichelt zum Krieg – zum völkerrechtswidrigen Angriffskrieg, wohlgemerkt – bläst, oder eigentlich nur furzt – im Ergebnis, „historisch“ betrachtet.
    Natürlich mit dem üblichen „Argument“, dass Assad „Krieg gegen die eigene Bevölkerung führen“ würde.

    Als sozialistisches Überbleibsel des Kalten Kriegs, hat das Assad-Regime, wie alle linken und sozialistischen Regime auch immer wieder die eigene Bevölkerung im Visier gehabt, wenn auch weniger blutig als Stalin, Mao, Pol Pot, Mugabe, Mengisto und andere linke Idole im roten K-Gruppen-Jahrzehnt, das heute linksgrün fortgeführt und auf Regierungsebene umgesetzt wird.
    Assad hat immerhin – trotz Übernahme eines sozialistischen Mehrparteiensystems mit Blockparteien – von der DDR schon mal nicht den „antifaschistischen Schutzwall“ übernommen: wer wollte, konnte Syrien verlassen – und die Massenflucht setzte erst ein, als „der Westen“ und reaktionärste arabische und ISlamische Regime (Saudi-Arabien, Katar, Türkei, Pakistan) den Krieg gegen Syrien offen und verdeckt führten!

    Das Assad-Regime ist nicht „brutaler“ als andere arabische Regime und Bewegungen, die sich mit ihrem „arabischen Sozialismus“, der vor allem aus Korruption, Nepotismus und Kleptokratie bestand, während des Kalten Kriegs nach der Sowjetunion ausrichteten. Nach dem Zusammenbruch des Kommunismus mussten sie sich notgedrungen nach Westen „orientieren“, wofür ihre Einheitsparteien, quasi „zur Belohnung“, in die (atlantische) „Sozialistische Internationale“ aufgenommen wurden (manche auch schon früher).
    Nun, diese säkularen, links-sozialistisch-nationalistischen Regime (und Bewegungen) waren autoritär, manche totalitär, aber sie verhinderten die ISlamisierung ihrer Länder – mit allen Mitteln, zugegeben, aber zum Wohl ihrer Länder und der Weltgemeinschaft!
    Z. B. das algerische „Militärregime“ mit seiner sozialistischen Einheitspartei FLN, das erfolgreich aber
    blutig, in den 90ern die Massenmörder der GIA bezwang.

    Es war klar, dass „nach Gaddafi“ Syrien „dran“ sein würde – und nach Syrien vermutlich Algerien, wo sich immer noch die FNL „hält“, so dass Frauen unverschleiert arbeiten und studieren können.

    Dass nämlich der Islamismus, der die säkularen Systeme und Bewegungen allerorten beerbte, z. B. die Hamas die PLO, der IS das irakische Baath-Regime usw. (oder Erdogan die kemalistisch verfasste Türkei), „besser sei“, ist die perverse Logik eines linksgedrehten Mainstreams im Westen, der in Westeuropa auch gleich massenhaft die muslimischen Stammes-, Gottes- und Bürgerkrieger einschleppt, auswildert und ansiedelt, was nicht nur „ein Wenig“ von Krieg gegen die eigene Bevölkerung hat, aber in jedem Fall nachhaltiger und hinterfotziger!

    Dieser kulturelle und demographische Bürgerkrieg gegen die autochthone Erwerbsbevölkerung wird von linksgrünen Kulturrevolutionären „von oben“ und durch die „normative Kraft des Faktischen“ geführt, im einvernehmlichen Bündnis mit „Wirtschaftsinteressen“, weil der Bourgeois, ebenso wie der Citoyen, in einen seelen- und hirnlosen Verbraucher „transformiert“ werden sollen. Dazu müssen eben auch (potenzielle) Verbrecher massenhaft importiert werden.

    Dieses linke, kulturrevolutionäre Projekt eines sinistren Multikults aus ISlamisierung und Euro-Sozialismus bedient sich der Anhänger eines pseudoreligiösen Irrationalismus und Obskurantismus , um die umzuerziehenden und umzuvolkenden Bürger der Mehrheitsgesellschaft – auch „Pöbel“, „Pack“, „Dödel“ oder „Mischpoke“ genannt -, Mores zu lehren und die Verhältnisse zum Tanzen zu bringen.
    Andere linke Dystopien („Projekte“) griffen dazu auf Deportationen, Lager und Gulags zurück!

    Was nun das linke Assad-Regime betrifft, so ist es sicherlich repressiv, aber seine Schläge richten sich nun mal gegen die Richtigen, die sich wie ISlamische Hals- und Kopfabschneider überall, hinter Frauen und Kindern verstecken!

  62. @ Rheinlaenderin

    Die Kommentare unter diesem Artikel können wieder nur angemeldet gelesen werden. Zumindest bei mir der Fall.

    Wenn das bei vielen Anderen auch so ist, schreckt das nicht angemeldete Leser ab. Jeder Leser ist wichtig.

    Sehe ich eher andersrum. Nicht jeder Leser wird beispielsweise Fantasien von offenen Gedärmen und Todeskämpfen lesen wollen.

  63. 1-2-3-4- auf eure Kriege schei***en wir ! Oder auch vom Liedermacher Hannes Wader das Lied : Es ist an der Zeit !

  64. Ich würde jetzt gerne hier schreiben was Herr Reichelt (Ich entschuldige mich hier ausdrücklich für den Begriff „Herr“) in meinen Augen ist. Ich würde auch gerne schreiben was dieses Subjekt meiner Meinung nach verdient hat. Wenn ich das tue, wird morgen früh um 2:45 Uhr die GESTAPO mit den Fäusten an meiner Haustür trommeln und mich abholen…

  65. Leider sind fast alle die den II. WK als Erwachsene erlebt haben bereits verstorben die noch lebenden sind alt und in keiner Regierung aktiv. Die heutigen Politdarsteller sprechen ständig über Krieg als sei das ein Volksfest. Die USA sind vorbereitet, Europa in einen Krieg mit Russland zu treiben, um Washingtons Hegemonie über die transatlantische Achse aufrechtzuerhalten.
    Die Schlüsselprobleme sind die Verhütung, dass Russland und Europa engere Handels- und politische Verbindungen knüpfen – was vor allem auf den riesigen Handel mit Brennstoffe zurückzuführen ist; und zweitens das Überleben des US-Dollars als Reservewährung der Welt.
    Diese Probleme sind so vital für die weitere US-Hegemonie, dass Washington bereit ist, Millionen Leben in einem Krieg zwischen Russland und seinen sogenannten transatlantischen „Alliierten“ zu opfern. Das Debakel hat zur schlimmsten diplomatischen Krise zwischen den europäischen Hauptstädten und Moskau seit Ende des Kalten Krieges geführt. Die Möglichkeit eines Krieges zwischen den Atom-Mächten ist im Moment gewichen, doch die Gefahr einer solchen Katastrophe bleibt.
    Kriege machen die Reichen, das Volk bringt die Leichen!

  66. >> Ach, Blome, oje, oje. Dafür bekommste am Donnerstag doch nur wieder Schimpfe von Augstein in Eurer Quasselschau auf „Phoenix“. Gut so.

    PI scheint neue Freunde zu finden: die Glotze (gegen Trump) und Augstein.
    Wie rührend!

  67. DFens 16. April 2018 at 21:56

    Horst_Voll 16. April 2018 at 21:31
    Ein klares Votum für Europa sieht so aus:
    *https://www.youtube.com/watch?v=5s7b_TNoeqA

    ——————————————————————————-

    Endlich kommt es auf dem Festland an. Die Produktion machte Spaß. In Britain arbeitet die Identitäre Bewegung (Generation Identity UK & Ireland) sehr eng mit der Fraueninitiative #120dB zusammen. Es ist vieles noch im Aufbau begriffen. Hier etwas mehr. Vor ein paar Tagen. Schwierige Dreh-Situation, toller Event, klasse Leute:

    *https://www.youtube.com/watch?v=q_0uMmacvR4
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Sie waren dabei? Ich ziehe meinen Hut vor Ihnen. Vielleicht wäre ich heute dabei, wenn ich 30 Jahre jünger wäre. Aber ehrlich: Meine Generation hat’s verkackt. Wir haben uns über den Tisch ziehen lassen von den Linken und den Gutmenschen und sind vom Wohlstand fett&faul geworden. Es tut mir leid. Vielleicht machen Sie es besser. Ich bin ab und zu als Spender für 1% oder IfS dabei, mehr geht nicht.

  68. Die Schmierlappen gelüstet es nach Krieg?
    Dem Guttenberg und diesem Reichelt kann geholfen werden: Antreten, Ausrüstung und Waffe ausfassen, ein Flug nach Damaskus dauert 6 Stunden.
    Und dann, auf, auf, marsch, marsch gegen die IS-Lemuren!
    Zeigt der Welt, wo die eisernen Kreuze wachsen!
    Der Guttenberg hat ja sogar gedient und dieser Reichelt war ja angeblich Kriegsberichterstatter, also können sie es. Wie die Eunuchen, die wissen ja auch, wie’s geht. Theoretisch…

Comments are closed.