Print Friendly, PDF & Email

Mit Rückendeckung von Linken und SPD veranstalten Schüler der Freien Schule Güstrow (Mecklenburg-Vorpommern) seit Mittwoch eine Ausstellung explizit gegen die AfD. Die von der linksextremistischen Organisation VVN-BDA (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten) zusammengestellte Anti-AfD-Ausstellung stelle keine einseitige Beeinflussung dar und auch keine Verletzung des Neutralitätsgebotes, meint dazu die SPD-Kultusministerin Birgit Hesse:

Ihr Sprecher erklärte, die VVN-BDA-Ausstellung sei nicht rechtswidrig. Sie werde bereits seit 2017 bundesweit gezeigt. Die Schule hält sich nach Ansicht der Schuljuristen in Schwerin auch an das politische Neutralitätsgebot. Denn mit dieser Schau würden die Schüler nicht indoktriniert oder gar agitiert.

Der Begriff „Indoktrination“ dürfe auch nicht missgedeutet werden, ergänzt der Sprecher in Sorge um die wahre Definition dieses doch so leicht misszuverstehenden Terminus. Eine Ausstellung gegen die AfD gehöre zu den Aufgaben der Schule, verfassungsrechtlich vorgegebene Werte und Haltungen zu vermitteln, so die Meinung der Bildungsministerin von der SPD.

Angeblich werde auch jede Partei kritisch hinterfragt, so eine Schülerin etwas unsicher (ab 1:36 min) in dem kurzen NDR-Film (siehe Video oben). Wann entsprechend die nächste Partei mit einer Ausstellung an der Reihe wäre, wollte der NDR jedoch nicht wissen. Dies sicher aus gutem Grunde, denn natürlich weiß der Sender, dass dies nicht der Fall sein wird.

Sollte dann aber doch jemand auf die Idee kommen, unter den Schülern, die AfD zu verteidigen, einzelne ihrer Positionen gutzuheißen, so ist mit einer Belehrung durch den Schülerblogwart Schülervertreter der Freien Schule Güstrow zu rechnen. Der sagt ganz klar (1:59 min) für die Schüler seiner Schule, was die Schüler denken, beziehungsweise was sie zu denken haben:

„Im Rahmen des Unterrichts werden wir jede Partei und auch die Wahlprogramme jeder Partei hinterfragen, kritisch hinterfragen und uns `ne eigene Meinung daraus bilden. Und das ist unsere Meinung, so von der AfD. Und so sehen wir die AfD. Und deshalb stellen wir das hier so aus, weil das unsere Meinung ist und die möchten wir so vertreten.“

Solche Schüler wünscht sich der Führer das Kultusministerium. „Die Schüler hier gelten besonders engagiert in politischen Fragen“, lobt auch der NDR in seinem Resümee, das er gleich zu Beginn des Beitrages zieht. Offenheit, Vielfalt und Toleranz nennt man so etwas heutzutage. Oder war es Arsch offen, Einfalt und Faschismus?

Kontakt:

Dr. Ralf Boldt.
Freie Schule Güstrow
Dr. Ralf Boldt (Schulleiter)
Bistede 5
18273 Güstrow
Telefon: 03843/219660
E-Mail: freie_schule_guestrow@t-online.de

153 KOMMENTARE

  1. Wahnsinn! Die haben wohl noch nie „Die Welle“ gesehen bzw. falsch interpretiert (bekommen). Mit so einem Volk ist alles möglich…..

  2. Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten…

    Oh je – das sind doch die, die bei Stalin, Mao und Pol Pot leuchtende Augen und feuchte Höschen bekommen…

    Linke Drecksschweine – demokratisch getarnt.

  3. Liebe Schüler,lernt was über Demokratie,die AFD ist die Einzige Partei ,die dem Morden, der Moslems noch einhalt gebieten kann.Hoffentlich, gehen eure Freundinen noch abends aus ,und kommen gesund heim.

  4. KEiN OT:
    „Nach dem Brandanschlag auf eine Moschee in Kassel im März hat die Polizei ein mutmaßliches Bekennerschreiben erhalten.

    Ermittler prüfen die Echtheit des Schreibens, das von der Gruppe „Antifa International“ sein soll.

    Das Bekennerschreiben wurde am Sonntag auf der Internetplattform „Indymedia“ veröffentlicht.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article175357294/Kassel-Polizei-prueft-Bekennerschreiben-zu-Brandanschlag-auf-Moschee.html

  5. Ich hätte nicht gedacht, dass Kinder, die durch Alt 68er erzogen wurden, noch dümmer sind als ihre Lehrer. Normalerweise müsste man sich dagegen auflehnen. Für solche Vollhonks entspricht Gott auch Allah und voller Entsetzen erwarte ich von denen keinen Beiträge mehr zu meiner Rente. Ganz am Ende suchen sie verzweifelt den letzten Nazi, während sie schon an den Laternenmasten der Mohammedaner baumeln.

  6. Diese Schule ist eine linke Polit-Gehirnwaschanstalt und durch die Bank undemokratisch. Schulleiter Ralf Boldt hat als Schulpaten die linksextreme, hier gut bekannte Combo Feine Sahne Fischfilet an Land gezogen; außerdem ist die Schule natürlich so ein Dingsbums mit ohne Rassismus und Courage oder so. Daß da auch der VVN-BDA rumspringt, wundert kein bißchen.

    Die Band „Feine Sahne Fischfilet“ unterstützt uns nun dabei, dass wir weiterhin an demokratischen und antirassistischen und antisemitischen Projekten arbeiten können. Wir freuen uns wahnsinnig auf die Zusammenarbeit.

    https://freieschuleguestrow.wordpress.com/schule-ohne-rassismus/

  7. Mit Gehirnwäschen der Kleinen kann man nicht früh genug anfangen. In Nordkorea beginnen sie im Vorschulalter. Das Denken wird unterdrückt. Wozu auch denken? Dafür ist doch der „geliebte Führer“ da.

  8. Das ist nicht mehr mein Land, warum macht da keiner was gegen? Das kann doch niemals erlaubt sein, in Schulen zu gehen um dort gezielt gegen eine Partei zu hetzen. Unfassbar.

  9. Die haben an der Schule komplett einen an der Waffel. Das Rote Kloster Leipzig (https://de.wikipedia.org/wiki/Sektion_Journalistik_an_der_Karl-Marx-Universit%C3%A4t_Leipzig) funktionierte genauso. Zur Ausstellung über die grundbürgerliche, demokratische AfD heißt es an der linksversifften Einrichtung:

    Liebe Eltern und Großeltern,

    in der Sekundarstufe beschäftigen wir uns im Rahmen der kommenden Werkstattwochen im Weltkundeunterricht verstärkt mit Themen wie Alltagsrassismus, struktureller Rassismus, institutioneller Rassismus, Rechtspopulismus und Rechtskonservatismus.

    Im Speisesaal wird drei Wochen lang die Ausstellung „Der Arm der Bewegung. Die Alternative für Deutschland“ zu sehen sein. Schüler und Schülerinnen, Eltern und Mitarbeitende können sich auf elf großen Roll-Ups über Akteure, Positionen und die Verstrickung der AfD mit rechten Netzwerken informieren.

    https://freieschuleguestrow.wordpress.com/2018/04/08/einladung-ausstellung/

    Ich sehe hier nur eins: Eine unendliche Verstrickung dieser kommunistischen Kaderschule und Gehirnwaschanstalt in linke und kommunistische Netzwerke, in denen Stalinisten und Kommunisten rumspringen, die von den Zeiten träumen, in denen alles, was nicht stramm auf Parteilinie war, im Lager hockte. Die sollen nicht ihren eigenen Hirnmist auf andere projizieren.

  10. Da sieht man das auch in der Indoktrination die Deutschen hinterherhinken.
    Wie es richtig geht kann man aktuell in der Ditip Moschee Herford sehen
    Wie in anderen Moscheen vorher auch schon
    Hier Bilder der Titip Moschee Herford
    Bedent bitte das in deutschen Kindergärten nicht einmal Spielzeugpistolen erlaubt sind. Selbst Verkleidungen zu Cowboy und Indianer sind verboten
    Schockierende Bilder
    https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=843150769205941&id=694850340702652&__tn__=C-R

    Hier geht es um den Film über Türkische Kindergartenkinder
    Noch ist der Film als erstes zu sehen. Das Startbild zeigt türkische Kinder mit Galgenstricken in der Hand die sich später zu Kriegsspielen ausweiten
    https://140journos.com/siyasetin-cocuklarin-dunyasina-etkisi-7c37f2ba72c3

  11. @Babieca
    Wenn als nächstes die Meldung „Die örtliche Antifa unterstützt uns nun dabei, dass wir weiterhin an demokratischen und antirassistischen und antisemitischen Projekten arbeiten können. Wir freuen uns wahnsinnig auf die Zusammenarbeit“ lesen könnten, würde es mich nicht im geringsten wundern. Naja – das mit den demokratischen Projekten sollte man dann eher weglassen, hört sich in Antifa-Kreisen und bei Fischfilet-Aktivisten nicht so doll an. Oder es ist schon das „Neusprech“-„demokratisch“: Linksdiktatur.

  12. Dieselben Schüler hätten noch im Mai ’45 aus dem Schlafzimmerfenster ihrer Eltern mit einem alten Karabiner auf die 9. US Armee geschossen, um den Endsieg herbeizuführen.

  13. Welcher Afd Vertreter nimmt denn an der Podiumsdiskussion Teil?
    Ich hoffe nicht derjenige der da etwas gegen diese Ausstellung ins Mikrofon stammelte

  14. Mit Freude würde ich mich dort auch engagieren und die entsprechenden Ausstellungen über Die Grünen und die Linken organisieren.
    … interessiert aber keinen, leider!

  15. coole schule. da wird wohl dann auch jeden morgen die “ internationale“ gesungen und mit einem dreifachem HEIL MERKILL der schultag begonnen.
    das freut unser stasischwein besonders.

  16. „Im Rahmen des Unterrichts werden wir jede Partei und auch die Wahlprogramme jeder Partei hinterfragen, kritisch hinterfragen und uns `ne eigene Meinung daraus bilden. Und das ist unsere Meinung, so von der AfD. Und so sehen wir die AfD. Und deshalb stellen wir das hier so aus, weil das unsere Meinung ist und die möchten wir so vertreten.“

    Ich würde diesen arroganten Jungdeppen dann gerne antworten: „Wenn IHR EURE Meinung verbreiten wollt, dann BEZAHLT das auch ihr SCHMAROTZER!“
    Oder haben die all die schönen Propagandaplakate selber bezahlt – um IHRE Meinung kundzutun?
    DAS ist nämlich gena

  17. Bei den Alten ist nicht mehr viel zu belehren.
    Bei den Jüngeren geht das natürlich noch viel besser und einfacher.
    Wer will schon der ausgestoßene rechte an der Schule sein.

    Die geben das Gelernte dann an die nächste Generation weiter und so fort.
    So rollt man das Feld von Hinten auf.

    Altbekannte Methoden.

    „Wer die Jugend hat, hat die Zukunft.“
    Napoleon Bonaparte

  18. DER AUFSTAND DER ANSTÄNDIGEN
    ist letztlich nur noch eine hilflose FARCE, genau so, wie das legendäre
    BREITE BÜNDNIS AUS GEWERKSCHAFTEN KIRCHE UND ANDEREN SEHBEHINDERTEN,,
    wo DIE ÜBLICHEN VERDÄCHTIGEN herangekarrt werden, um den sogenannten AUFSTAND DER ANSTÄNDIGEN
    zu simulieren. Dazu kommen dann noch die MIET – ANTIFASCHISTEN mit Vollverpflegung.
    Am Ende des Tages sieht wird der Normalverbraucher doch wieder mit dem
    REAL EXISTIERENDEN MULTI – KULTI – SAUSTALL konfrontiert :
    DIE MACHT DES FAKTISCHEN kennt keine Gnade und jeder spürt, daß
    DIESES LAND EINE OFFENE WUNDE HAT.
    Und solange die nicht geschlossen ist, werden
    DIE EINSCHLÄGIGEN HERRSCHAFTEN KEINE RUHIGE MINUTE MEHR HABEN.

    DER ROLLBACK MARSCHIERT

  19. yps 12. April 2018 at 09:40
    …DAS ist nämlich genau dieses Schmarotzertum, an dem dieses Land verblödet und zugrunde geht!
    ICH würde denen schon MEINE Meinung geigen, aber dann wird ja direkt wieder auf die Tränendrüse gedrückt, weil das Weltbild der 16-järigen in sich zusammenfällt.
    Von dem Pausenclown der Vdddbdda habe ich noch gar nicht gesprochen, brauche ich aber auch nicht, daß hat der Volkslehrer schon ganz gut vorweggenommen: https://www.youtube.com/watch?v=VpokHFUwlhE

  20. Und da wären wir wieder beim Thema „hirnlos“…hat man den jungen Leuten nicht mitgeteilt das man in der Politik nicht „gegen“ etwas ist? Es geht darum einen Konsens zu finden….ansonsten Riskiert man das sein Land in Chaos versinkt. Die AFD (und dessen Inhalte) wurde von vielen Leuten gewählt…nicht vergessen…genauso wie im Übrigen die CDU/SPD/Grüne…..

  21. Das schlimme ist, daß diesen linken Demokratie-Verhöhnungen und -Zersetzungen von konservativer Seite freies Feld überlassen wurde und zwar von einer völlig erodierten CDU.

  22. Der alte Mief des SED-Staats steigt aus der Gruft nach oben

    Eigentlich hatte man gedacht, mit dem Stasi-Hilfsspitzel-Laden wäre mit der Personalie Fink, Honecker-Schleimer, mit VNN-BDA Schluß. Zur Wendezeit sich noch in den alten Strukturen zunächst Rektor der Humboldt-Universität in Berlin festklammernd, wurde alsbald als IM „Heiner“ der HA XX des MfS enttarnt, der umtriebige Spitzel VNN-Chef und Theologieprofessor hatte auch die Inhalte seelsorgerischer Gespräche mit seinen Studenten an die Staatssicherheit durchgestellt. Die VVN-BdA focht dies nicht an. Ungerührt ließ sie anlässlich ihres Bundeskongresses einige Wochen später erklären, sie sehe keinen Grund, an der Integrität ihres Vorsitzenden zu zweifeln.Und der für die SED-Erben im Bundestag sitzende Stasi-Spitzel Fink wurde gehütet wie ihr Augapfel.
    Schließlich hatten die Junggenossen der SED-Erben mobil gemacht, an der HU in Berlin rotteten sie sich zusammen und plärrten „Unseren Heiner nimmt uns keiner“,

    Aber wie es aussieht, sterben die alten Recken nicht aus, jetzt, wo ein neues Betätigungsfeld gegen Rächts gefunden wurde.Schäuble, damals Innenminister wies den Weg auch zum Merkel- Futternapf. Linksextremistisch motivierte Gewalt gegen Polizisten bei „antifaschistischen“ Demonstrationen auf dem Umweg über die VVN-BdA werden auch aus Steuermitteln finanziert.

    Die Symbiose von VVN-BdA, „Die Linke“, DKP und „Autonomen“ aka Linksfaschisten ist hier detaillierter nachzulesen:

    http://www.bwv-bayern.org/component/content/article/3-suchergebnis/79-die-vvn-bda-ein-trojanisches-pferd-fuer-das-engagement-gegen-rechtextremismus.html

    Dass die Sozen da auch mitmachen, zeigt wie weit diese Partei gesunken ist.

  23. joke 12. April 2018 at 09:47

    Die jetzt sogar mit den Mauermördern in Brandenburg, der „kleinen DDR“, koalieren will, sollte die AfD bei den nächsten Landtagsqualen zulegen!

  24. Die Schule ist natürlich auch eine „Schule ohne Rassismus“ und freut sich „wahnsinnig“ die (linksradikale) Punktrockbank „Feine Sahne Fischfilet“ sie bei demokratischen und antirassistischen und antisemitischen Projekten unterstützt.

    Aber wie singen die doch „so schön“: Schwarzer Block, Pflasterstein / auf die Fresse Bullenschwein / Fick die Cops – jagt sie aus der Straße raus / Fick die Cops – schlagt ihnen die Zähne aus.

  25. „Gegen die AFD“

    „Da machen wr mit!
    Das gibt eine gute Note!
    …und später wählen wir nicht AFD, ich schwör!!
    Wir sind doch keinen Perveersen, keine Hinterfotzen, die glauben, was sie sehen,
    „erleben“!… „erleben“,…der ist gut…“

  26. Erstmal die Altparteien-Schulden abbezahlen.
    Bankenrettungen, Länderrettungen, Eurorettungen, Migrantenrettungen.

    50.000 EUR pro Kopf (inkl. Gewährleistungen ESM) sind da schon drin, Ihr willigen, antidemokratischen Schuldknechte in Güstrow.

  27. OT

    Bahnhof Güstrow ohne Rassismuss

    NACH MASSENSCHLÄGEREI
    : Konfliktherd Bahnhof Güstrow

    Der Güstrower Bahnhof wird immer mehr zum Treffpunkt junger Flüchtlinge, die hier verstärkt ihre Konflikte untereinander austragen. Das bestätigte die Güstrower Polizei auf SVZ-Nachfrage. „Wir haben das Geschehen am Bahnhof schon länger im Auge“, so Polizeihauptkommissar Gert Frahm von der Polizeiinspektion der Barlachstadt. „Hier trifft alles aufeinander.“ Regelmäßig halte sich am Bahnhof eine größerer Gruppe von Migranten auf. „Es ist uns auch bewusst, dass es zwischen den einzelnen Nationen ein gewisses Konfliktpotenzial gibt“, sagt Frahm. Am Montag eskalierte dieser Konflikt zu zwei Massenschlägereien (SVZ berichtete). Und auch heute kam es wieder zu einer Auseinandersetzung.

    In der Eisenbahnstraße gerieten gegen 14.40 Uhr drei Männer mit Migrationshintergrund aneinander. Dabei benutzten sie auch eine Messerklinge und eine Alustange. „Es gab zwei Männer mit leichten Schnittverletzungen. Darunter derjenige, der die Klinge nutzte“, informiert Gert Frahm.

    Am Montag gegen 14 Uhr hatten sich etwa 20 junge Zuwanderer aus Marokko, Syrien und Afghanistan auf dem Bahnhofsvorplatz geprügelt – der Großteil von ihnen aus Flüchtlingsheimen aus dem Landkreis, so Frahm. „Wie wir momentan wissen, spielten Deutsche bei dem Vorfall keine Rolle. Alle Beteiligten hatten einen Migrationshintergrund.“ Dabei wurde ein Mann aus Marokko verletzt.

    Gegen 16 Uhr kam es dann Montag wieder in Bahnhofsnähe im Werkweg zu einer weiteren Massenschlägerei, bei der der zuvor verletzte Marokkaner als Hauptverdächtiger von der Polizei in Gewahrsam genommen wurde. Er habe den größten Tatbeitrag gehabt, von ihm sei die Geschichte ausgegangen, erklärt Frahm. Ein ebenfalls junger Zuwanderer war aus einer Gruppe von etwa zehn Personen heraus angegriffen worden und wurde dabei am Kopf verletzt. Die Polizei stellte in unmittelbarer Umgebung Mitglieder dieser Gruppe und nahm den mutmaßlichen Haupttäter mit auf die Wache. Nach der Sicherung von Spuren wurde er jedoch wieder entlassen.

    Zu den Hintergründen dieser Auseinandersetzungen rund um den Güstrower Bahnhof kann die Polizei noch keine konkreten Angaben machen. „Aber es gibt Anhaltspunkte, dass die Schlägereien von Montag und von gestern miteinander zusammenhängen“, sagt Frahm. So seien bei beiden Vorfällen am Montag die gleichen Schlüsselpersonen beteiligt gewesen. Dennoch tappt die Polizei bei den Motiven im Dunkeln. „Keiner der Beteiligten vor Ort hat deutsch gesprochen“, sagt der Polizeihauptkommissar.

    Laut Frahm sei es das erste Mal in Güstrow passiert, dass so ein Konflikt zwischen jungen Zuwanderern in der Öffentlichkeit ausgetragen worden sei. Doch bereits am 30. September waren am Ulrichplatz zehn bis 15 junge Leute größtenteils mit Migrationshintergrund aufeinander losgegangen. Dennoch seien die Verhältnisse in Güstrow nicht mit den Vorfällen in Schwerin und Rostock vergleichbar, ist Frahm überzeugt. Am Schweriner Marienplatz sowie am Kröpeliner Tor in Rostock ist es bereits öfter zu Auseinandersetzungen von jungen Migranten gekommen.

    Nach den beiden Schlägereien Montag und der gestrigen Auseinandersetzung ermittelt die Kripo Güstrow in allen Fällen wegen gefährlicher Körperverletzung. „Die Polizei hat zudem den Bahnhof für sich als Schwerpunkt erkannt und wird das Geschehen weiter beobachten“, sagt Frahm.

    https://www.svz.de/lokales/guestrower-anzeiger/konfliktherd-bahnhof-guestrow-id18321101.html

    Fitnesstudio ohne Rassismus

    https://www.focus.de/politik/deutschland/guestrow-fitnessstudio-wollte-aus-angst-vor-terror-migranten-ausschliessen_id_7407024.html

    p-town

  28. Eugen von Savoyen 12. April 2018 at 09:35
    Dieselben Schüler hätten noch im Mai ’45 aus dem Schlafzimmerfenster ihrer Eltern mit einem alten Karabiner auf die 9. US Armee geschossen, um den Endsieg herbeizuführen.

    Der Kandidat hat hundert Punkte..
    Aber diese kleinen Kacker lassen sich schon mit paar Ohrlaschen zur Raison bringen.
    Das ist eh nur pubertäres Rumgehopse.

  29. Zu unserer Schulzeit fragte sich jeder, wie das Dritte Reich überhaupt entstehen konnte. Die Folgegeneration veranschaulicht das nun ganz einfach in der ideologisch-verblendeten Praxis.

  30. Erst der Sekundarstufe die „political correctness“ einpauken und sie dann mit 16 Jahren in die Wahllokale schicken.
    So schlimm war nichtmals die Hitlerjugend.
    Wahlrecht erst ab 21 Jahren bitte!

  31. „Verfolgte des Naziregimes ?“ Wo wer was ? Die möchte ich sehen, die müssen doch schon alle über 100 Jahre alt sein ?

  32. Ich hatte oben das die Bilder und das Video von der Ditip Moschee Herford eingestellt.
    Jetzt kommen die ersten Medienreaktionen die versuchen zu relativieren.
    http://www.nw.de/lokal/kreis_herford/herford/22110081_Kinder-in-Herford-marschieren-im-Kampfanzug.html

    Der Bericht ist auch klasse
    http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Herford/Herford/3251581-Herforder-Ditib-Moscheegemeinde-uebt-Selbstkritik-Ostermann-schaltet-Staatsschutz-ein-mit-Video-Gemeindesekretaer-zu-Kindern-in-Militaeruniform-Das-haben-wir-falsch-eingeschaetzt

    Das für die Aufführung zuständige Gemeindemitglied sei kurzfristig schwer erkrankt gewesen, sodass die Aufführung von einer anderen Person

    »Aufgrund der Kurzfristigkeit konnte bedauerlicherweise die übliche Qualitätskontrolle nicht erfolgen, sodass auch die Gemeinde von der Aufführung überrascht war.«

    Ja ne, ist klar. Also werden mal eben auf die Schnelle Dutzende türkische Kinderuniformen bestellt und mal schnell so etwas eingeübt.

    Die auf dem Video zu sehende Darbietung sei »ohne unser Zutun entstanden und findet nicht unsere Zustimmung«, sagt der 41 Jahre alte Aydin, der in Deutschland aufgewachsen ist.

    Den Eltern scheint es aber gefallen zu haben. So zumindest den begeisterten Gesichtern und der vielen Filmaufnahmen nach zu urteilen

  33. „Überraschung“ (das hätte man ja niiiiieee gedacht):

    „Zahl der Ausländer in Deutschland steigt auf Rekordhoch

    10,6 Millionen Ausländer leben in Deutschland, so viel wie noch nie.“

    https://www.welt.de/politik/ausland/article175375973/Statistisches-Bundesamt-Zahl-der-Auslaender-in-Deutschland-steigt-auf-Rekordhoch.html

    „Hauptgrund ist die zunehmende Zuwanderung aus der Europäischen Union (EU) – vor allem aus den Staaten der EU-Erweiterungen seit 2004 wie Polen, Rumänien und Bulgarien. Hier gab es 2017 einen Zuwachs von 439.000 Personen. „Zwischen 2007 und 2017 ist die ausländische Bevölkerung mit der Staatsangehörigkeit eines neuen EU-Mitgliedstaats von 919.000 auf 2,6 Millionen gewachsen“, erklärte das Statistikamt.“

    Mein armes, altes Land. Das hast du nicht verdient.

    Leserinnenkommentar:
    „Ah ja. Gerade aus den beiden letztgenannten Ländern handelt es sich sicher um genau die Leute, die wir hier brauchen, sozusagen die Elite der dortigen Bevölkerung, nicht wahr? Müssen wir da nicht geradezu einen Brain-Drain dieser Länder befürchten? Allerdings höre ich von dort bislang keine Beschwerden über die Abwanderung dieser Menschen. Woran das wohl liegt?“

  34. Eurabier 12. April 2018 at 09:50

    Die jetzt sogar mit den Mauermördern in Brandenburg, der „kleinen DDR“, koalieren will

    Was wieder zeigt, wie richtig Demokraten liegen, wenn sie von der Blockpartei SPDCDUCSUFDPGRÜNESED sprechen. Bolschewiki ist da ausnahmsweise mal sachlich:

    Die Blockparteien in der Sowjetischen Besatzungszone und später in der DDR gehörten dem „Antifaschistisch-demokratischen Block“ an. Dieser war am 14. Juli 1945 gegründet worden; er wurde später zum „Demokratischen Block der Parteien und Massenorganisationen“ umgeformt, der Teil der Nationalen Front war. Bestrebungen einiger Blockparteien vor allem während der Zeit der Sowjetischen Besatzungszone, eine eigenständige Politik zu betreiben, wurden unterbunden. Spätestens seit den 1950er Jahren vertraten die Blockparteien dieselben politischen Ziele wie die SED und vollzogen deren Politik mit.

    Wir erleben die nahtlose Fortsetzung der SED/DDR mit gleichen Mitteln: Der erbarmungslose Kampf gegen freiheitliche, liberale (NICHT im Sinne der FDP), demokratische Bürger.

  35. Ha, Ha !, ja und gerade weil diese explizit vorbildliche Schule gegen Rassismus bla, bla, mit Schülern die gerade den echten Aufstand der Anständigen proben eben so einzigartig, lobenswert und vorzeigbar gut ist, und der ganze Zauber gegen die AfD mit bereitwilligen Einverständnis von Linken und SPD gefördert wird, schicken wichtige Politiker/innen wie Genossin Schwesig ihre eigenen Kinder fern ab von eben solchen Schulen auf Privatschulen ( Klick )

  36. In Deutschland leben so viele Ausländer wie noch nie.

    Ende 2017 waren rund 10,6 Millionen Personen mit ausschließlich ausländischer Staatsangehörigkeit erfasst, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte. „Das ist ein Höchststand“, hieß es zu den Daten des Ausländerzentralregisters. Die Zahl wuchs damit um 585.000 oder 5,8 Prozent im Vergleich zu 2016. Der Anstieg liegt deutlich über dem Schnitt der vergangenen zehn Jahre, der sich auf 388.000 Personen belief. Seit 2009 nimmt die Zahl der Ausländer kontinuierlich zu.

    https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/10-6-millionen-auslaender-leben-in-deutschland-rekord-6091307

  37. @ leevancleef 12. April 2018 at 09:23

    Mit Gehirnwäschen der Kleinen kann man nicht früh genug anfangen. In Nordkorea beginnen sie im Vorschulalter.
    ———————————————————-
    Klar, das ist das klassische Konzept der Gehirnwäsche; deshalb für ja Macron in Frankreich die Schulpflicht ab dem 3. Lebenjahr ein.
    http://www.sueddeutsche.de/bildung/bildung-in-frankreich-schulpflicht-fuer-kinder-ab-drei-jahren-1.3924485

    Klar ist es keine echte „Schule“ sondern eher eine Mischung zwischen Kindergarten und Vorschule, aber das Wichtigste ist, die Kinder zu indoktrinieren zu früh es geht (sog. Verinnerlichung von Normen). Das kriegste nie wieder gradegebügelt.

  38. Ich denke, dennoch wird auch diese Ausstellung der AfD eher nutzen als schaden. Die Schüler und Eltern, zumindest die politisch interessierten , sind doch nicht mit dem Klammerbeutel gepudert. Ansonsten hat man als 13 bis 18 jähriger eigentlich andere Probleme und erst recht Interessen.

  39. Dazu kommen dann noch die tollen Medienkompetenzen der Merkel-Jugend: Twitter, Facebook, Instagram…jedes Brot ist kompetenter als solche Menschen. 🙂

  40. Selbsthilfegruppe 12. April 2018 at 10:06

    10,6 Millionen Ausländer leben in Deutschland, so viel wie noch nie.“

    Und auch hier gilt die gute alte Faustregel: Einfach mal Pi (3,14) nehmen, dann hat man in etwa die tatsächliche Zahl…

  41. Finde den Fehler!

    Elisabeth Eckert und das Mädchen neben ihr ab Minute 1:40: beide OHNE Kopftuch!

    Etwas mehr Courage, bitte!!

  42. „Drei Kinder überfallen 70-Jährige in Essen-Katernberg

    Essen. Drei Jungen, circa zehn Jahre alt, haben einer Radfahrerin in Essen-Katernberg die Handtasche geraubt. Die Polizei sucht Zeugen.

    Sie waren erst etwa zehn Jahre alt, griffen aber rücksichtslos an: Drei Kinder haben am Dienstag eine radelnde Seniorin auf der Ückendorfer Straße in Essen-Katernberg überfallen. In Höhe der Bergebuschstraße rissen die Jungen der 70-Jährigen gegen 12 Uhr so heftig eine Handtasche vom Gepäckträger, dass sie zu Boden stürzte. Glücklicherweise blieb die Frau unverletzt, berichtete die Polizei am Mittwoch.

    Noch vor Ort plünderten die jungen Täter ihre Beute: Mit einer Geldbörse und einem Smartphone flüchtete das Trio in den Pfingstborn. Die Tasche ließen die Kinder zurück. In Höhe der Hausnummer 19 fand eine Zeugin den Personalausweis des Opfers. Nun fahndet die Polizei nach den Unbekannten, die etwa zehn Jahre alt und 1,50 Meter groß sein sollen. Sie hatten kurze schwarze Haare. Einer der Jungen trug eine Lederhacke, ein zweiter ein helles Oberteil.

    Die Räuber sind circa zehn Jahre alt und circa 1,50 Meter groß. Die Polizei teilte mit: „Sie haben ein südländisches Aussehen und schwarze, kurze Haare“. “

    https://www.waz.de/staedte/essen/drei-kinder-ueberfallen-70-jaehrige-in-essen-katernberg-id213983417.html

  43. Überall dort, wo offen wertend bzw. ablehnend eine Denkrichtung bevorzugt bzw. eine bestimmte Denkrichtung abgelehnt wird, überall dort wird freie Meinungsbildung und Toleranz mit Füssen getreten.
    Nur der wahre Demokrat ist stark und überzeugt genug, neben seiner auch andere konträre Meinungen zuzulassen und kontrovers zu diskutieren.
    Nur durch diese Meinungsvielfalt ist eine Weiterentwicklung im sozialen Gefüge einer Gesellschaft möglich.
    Somit treten wir in den letzten Jahren immer mehr auf der Stelle.
    Nur sind wir damit nicht alleine, die halbe Welt tritt leider mit.
    Das allerdings ist sehr oft die Folge einer Sättigung, sowohl finanziell wie auch soziologisch.
    Irgendwie ist es lästig geworden, jegliche Art von Extremismus mit Argumenten zu wiederlegen. Selbst die grössten Wirtschaftsnationen versuchen sich mittlerweile abzuschotten und fahren einen egoistischen Protektionismus… und das obwohl sie ihren Reichtum früher durch Export in die ganze Welt aufgebaut haben. Kurzsichtig und undankbar nennt man das wohl.
    Eine beschissene Welt ist das, in der sich nur noch alles um Kapital und Gewinn dreht.
    Eine verlorene Welt ist das, die sich durch das Kapital und die Gewinnsucht bestimmen lässt.
    Bevor jetzt wieder jemand auf die Idee kommt ich sei stramm links orientiert, das möchte ich differenzierter betrachtet wissen.
    Ich möchte keinen Gottesstaat und ich lehne den unbegrenzten Zuzug von Muslimen nach Deutschland ab. Ich hasse deren Intolerenz uns und unserer Lebensweise gegenüber und bin davon überzeugt, dass diese beiden Lebensformen niemals ohne massive!!! Verwerfungen verschmelzen können.
    Das was wir bis heute beobachten können, ist nicht massiv… das ist Pille-Palle gegen das was uns noch blühen wird, wenn es so weitergeht.
    Wir haben schon massig Parallelgesellschaften produziert und dennoch ist man davon überzeugt, diesmal keine zu produzieren. Das ist die pure Verweigerung des Lernens aus der Vergangenheit.
    Wir verlieren schon über Jahrzehnte unsere Bildungsüberlegenheit!!! , dieser Prozess rächt sich schon heute und der Fachkräftemangel wird durch Ansiedlung von noch mehr Dumpfbacken zu kompensieren versucht. Wie ignorant kann man sein?
    Nur jeder der mit Sinn und Verstand dagegen zu argumentieren versucht, der ist RÄÄÄÄÄCHTS und kommt sich vor wie ein einsamer Rufer in der Wüste.
    Der ausgeprägte Schuldkomplex unseres Volkes wird gerade dazu missbraucht uns mundtot zu halten!!! Diese Taktik ist schäbig und berechnend, nur bitte was haben Juden/Rassenhass/Holocaust mit den Problemen von heute zutun? Niemand hat vor Muslime zu vergasen!!!
    Es ist nur schwierig diese Menschen in unsere Gesellschaft aufzunehmen, da sie eine zu sehr politisch engagierte Form des Glaubens pflegen. Mir persönlich ist es eh völlig egal welchen „Superstar“ jemand anbetet, solange dieser nicht fordert der Einzige zu sein und alle anderen umbringen will!!!
    Das Zusammenleben verschiedenster Menschen erfordert Rücksichtnahme und ein sich zurücknehmen in vielen Situationen, keine Fäuste, keine Verbote, keine Drohungen, keine Mauern, keine Waffen.
    Wobei… klar ich bin wohl doch RÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄCHTS und das ist alles eh sinnlos.

    Fliegen die smarten Raketen schon?
    Ich schau mal erwartungsvoll auf den Horizont.

    Gute Nacht Erdball

  44. Zinnsoldaten 12. April 2018 at 10:10

    Dazu kommen dann noch die tollen Medienkompetenzen der Merkel-Jugend: Twitter, Facebook, Instagram…jedes Brot ist kompetenter als solche Menschen.

    „Kompetenz“ wird auch an der Gehirnwäscheanstalt Güstrow aka „Schule“ gelehrt: Stuhlraupe und Morgenkreis. Kopf -> Tisch.

    Raupendingens:

    https://freieschuleguestrow.wordpress.com/2018/04/09/stuhlraupe/

    Morgenkreis:

    https://freieschuleguestrow.wordpress.com/2018/04/12/test-gif/

  45. Unbekannte [homophobe AfD-ler] haben in der vergangenen Nacht in Neukölln einen Homosexuellen beschimpft und überfallen. Nach Angaben des 23-Jährigen lief er gegen 23.30 Uhr auf dem Gehweg der Sonnenallee in Richtung Weichselstraße und sei aus einer ihm entgegenkommenden etwa 15 Personen großen Gruppe heraus beleidigend auf seine Homosexualität angesprochen worden. Drei Personen sollen ihn dann umringt und ihm das Essen aus der Hand geschlagen haben. Einer des Trios habe ein Messer hervorgeholt, woraufhin der 23-Jährige schützend eine Hand vor sein Gesicht hielt und dabei eine Schnittverletzung an einem Finger erlitt. Ein weiterer Täter soll den Angegriffenen mit Reizgas besprüht und zu Boden gestoßen haben. Während die Gruppe anschließend in Richtung Hermannplatz flüchtete, bemerkte der Attackierte, dass ihm auch sein Handy und sein Geld geraubt worden waren. Der 23-Jährige erlitt Augenreizungen und Rumpfverletzungen. Die Ermittlungen führt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin.

    https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.692205.php

  46. Wind of Change 12. April 2018 at 09:12 ?Wahnsinn! Die haben wohl noch nie „Die Welle“ gesehen bzw. falsch interpretiert (bekommen). Mit so einem Volk ist alles möglich…..?

    ?
    Den volkspädagogischen Hollywoodkitsch und den noch dämlicheren Abklatsch mit Vogel in der Hauptrolle kann man sich schenken.

  47. @Selbsthilfegruppe 12. April 2018 at 10:06

    Deinen Kommentar habe ich übersehen.

  48. „… Eine Ausstellung gegen die AfD gehöre zu den Aufgaben der Schule, verfassungsrechtlich vorgegebene Werte und Haltungen zu vermitteln, so die Meinung der Bildungsministerin von der SPD…“

    xxxxxxx

    Als ich die Parteizugehörigkeit las, musst ich laut lachen.

    Wie klingt denn das Folgende?

    Eine Ausstellung gegen die SPD gehöre zu den Aufgaben der Schule, verfassungsrechtlich vorgegebene Werte und Haltungen zu vermitteln, so die Meinung der Bildungsministerin von der AfD.

  49. der schon lange hier lebt 12. April 2018 at 09:56
    Erst der Sekundarstufe die „political correctness“ einpauken und sie dann mit 16 Jahren in die Wahllokale schicken.
    So schlimm war nichtmals die Hitlerjugend.
    Wahlrecht erst ab 21 Jahren bitte!

    ?

    PI-News übertrifft in schöner Regelmäßigkeit die von Mike Godwin aufgestellte Regel der Wahrscheinlichkeit eines Nazivergleichs in der Größe des Wertes 1 um ein vielfaches.

  50. „Weil es immer wieder Randale am Becken gibt – Verschärfte Bade-Regeln für Frauen

    Hannover – Mit Jeans ins Wasser, Picknick am Beckenrand, entsorgte Babywindeln im Planschbecken, Haarefärben im Nichtschwimmer-Bereich.
    Die Zustände beim Frauenbadetag im Vahrenwalder Bad schlugen hohe Wellen.

    Wird jetzt alles besser?

    Für die Zukunft will die Stadt solche Exzesse verhindern, hat eine neue Ordnung erlassen:

    In der Vergangenheit tummelten sich bis zu 500 Frauen und Mädchen gleichzeitig im Wasser – zu viele für das Bad. „Wir werden die Höchstzahl auf 280 Schwimmerinnen begrenzen“, so Sport-Dezernentin Konstanze Beckedorf.“

    https://www.bild.de/regional/hannover/baden/verschaerfte-regel-fuer-frauen-55336642.bild.html

  51. Da würde ich als Schüler*/_XInnen der Freien Schule Güstrow aber etwas hellhörig werden und das ganze kritisch hinterfragen:

    Die Band „Feine Sahne Fischfilet“ unterstützt uns nun dabei, dass wir weiterhin an demokratischen und antirassistischen und antisemitischen Projekten arbeiten können. Wir freuen uns wahnsinnig auf die Zusammenarbeit.

    *https://freieschuleguestrow.wordpress.com/schule-ohne-rassismus/

    Laut Beschluss des Oberverwaltungsgerichtes Mecklenburg-Vorpommern vom 6. Juni 2013 (Az. 2 M 110/13) darf die Band „Feine Sahne Fischfilet“ zunächst weiter im Verfassungsschutzbericht des Landes als linksextrem geführt werden.[13] Dass „von der […] gebildeten Musikgruppe Bestrebungen ausgehen, die gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung gerichtet sind“, sah das Gericht als erwiesen an.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Feine_Sahne_Fischfilet

    Der Jahresbericht des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV) ordnete wegen der Besetzung von Leitungsfunktionen durch Mitglieder und Exmitglieder auch der DKP und der PDS bis 2005 die VVN-BdA regelmäßig als „linksextremistisch beeinflusst“, „DKP-beeinflusst“ u. ä. ein,[101] ganz ähnlich so auch lange die Berichte der Landesämter.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Vereinigung_der_Verfolgten_des_Naziregimes_%E2%80%93_Bund_der_Antifaschistinnen_und_Antifaschisten#cite_note-102

  52. „Der Peiniger rief: „Sex oder Tod“

    München – „Sex oder Tod“ – mit diesen Worten griff Majd A. (22) in Starnberg eine Schülerin (18) an.
    Der Flüchtling aus Syrien wollte die junge Frau brutal vergewaltigen. Vor Gericht hat er jetzt ein Geständnis abgelegt.
    Am 8. August 2017 um 22.45 Uhr sperrte die Schülerin am Bahnhof Starnberg Nord ihr Rad auf. Da kam Majd A. von hinten, hielt ihr die Augen zu und drohte: „Sex oder Tod!“.

    Er riss ihr laut Anklage die Kleidung runter, warf sich auf sie, würgte die 18-Jährige und schlug ihren Kopf mehrmals gegen den Fahrradständer. Alles nur, um sie zum Sex zu zwingen!

    Doch die Frau gab nicht auf und kämpfte gegen den Angreifer. Sie wehrte sich heftig, bis ihr – blutend und mit etlichen Schwellungen – die Flucht gelang. Überwachungsbilder vom Bahnhof überführten Majd A., der vor drei Jahren aus Syrien nach Deutschland geflüchtet war.“

    https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen/versuchte-vergewaltigung-starnberg-55341024.bild.html

  53. Verdummung der Menschen, schlimmer wie bei Mielke und Honecker.
    Der Knaller von Direktor dürfte den Scheiss ja noch kennen, aber sicher braucht der Vogel Ersatz für das ehemalige Parteiabzeichen.
    Hoffentlich trifft es solche richtig!

  54. „Chemnitz: Mann bedroht Passanten und Polizisten mit Eisenstange

    Chemnitz. Ein 28-Jähriger hat in der Nacht zu Dienstag im Chemnitzer Zentrum Passanten und Polizisten bedroht.
    Laut Polizei beobachtete ein Zeuge, wie der Mann gegen 0.50 Uhr an der Zwickauer Straße die Scheiben eines Buswartehäuschens zerstörte. Anschließend bedrohte er Passanten sowie alarmierte Beamten mit einer Eisenstange. Der Tatverdächtige konnte schließlich überwältigt und in Gewahrsam genommen werden. Der 28-jährige Afghane stand den Angaben nach unter erheblichem Alkoholeinfluss.

    Nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen durfte der Tatverdächtige am Dienstagmorgen die Dienststelle wieder verlassen. Anzeigen wegen Bedrohung und Sachbeschädigung wurden gestellt.“

    https://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNITZ/Chemnitz-Mann-bedroht-Passanten-und-Polizisten-mit-Eisenstange-artikel10178855.php

  55. Dieses „kritische Hinterfragen“ ist ja wohl ein Witz.Fairerweise müßte ein AfD-Abgeordneter zu den kritischen Fragen der Schüler Stellung nehmen.Genau das wird nicht gemacht,aus gutem Grund.Da würden so manchem Schüler die Augen geöffnet.

  56. Das klingt jetzt zwar böse, aber es gibt in Güstrow genügend Bereicherer, die den oberschlauen Mädels aus dem Video ihren Platz in der Musel-Gesellschaft zeigen.

  57. Kann es sein, daß dieser Direktor schon zu DDR-Zeiten als Pädagoge tätig war? Wenn ja, weiß er ja wie leicht man Kinder und Jugendliche indoktrinieren und manipulieren kann. Das wußten auch schon die NationalSOZIALISTEN sehr gut auszunutzen. Die AfD darf such das nicht gefallen lassen und sollte dagegen unbedingt jurustisch vorgehen. Nie wieder SOZIALISMUS, weder den nationalen, noch den internationalen!

  58. die gü-strohersatzschule unter dem ralfbold musste sich ihre abiturstufe erklagen…*
    „Rechtsstreit in Güstrow : Freie Schule erkämpft Abitur-Stufe “
    https://www.svz.de/14246721

    „Impressum – Freie Schule & KITA Kleckerburg“
    https://freieschuleguestrow.wordpress.com/impressum/

    damit jeder, auch wirklich jeder reformpaedagogisch verzogene
    gü-strohgesamtschueler eine irgendwie art von nachsichtigem mindestabi bekommt –
    um nach 2 semestern maschinenbau ins private walddorfseminar wechselt.

    ein blick des personalers auf den schulnamen, und der drops ist gelutscht.

  59. Zum konsumieren und arbeiten benötigt man zum Glück nicht viel Verstand…da reichen die niederen Instinkte vollkommen aus. 🙂

  60. Eurabier 12. April 2018 at 10:25

    Geht gar nicht. Kein „Asylsuchender“ Schwimmwilliger kann abgewiesen werden. Wenn kümmern denn die Zustände in Deutschland im Becken!

  61. Nicht Jammern, verklagen gg das Pack. Vors Gericht schleifen. Anders kommt man diesen Irren nicht bei.

  62. „Europäischer Gerichtshof stärkt Familiennachzug für junge Flüchtlinge

    Der Europäische Gerichtshof hat den Familiennachzug von unbegleitet eingereisten minderjährigen Flüchtlingen erleichtert. Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge haben „insbesondere ein Recht auf eine Familienzusammenführung“, heißt es.“

    https://www.epochtime.de/politik/europa/europaeischer-gerichtshof-staerkt-familiennachzug-fuer-junge-fluechtlinge-a2398901.html

    Wir wissen ja nun, dass es bei der Minderjährigkeit nicht auf das Alter ankommt…Wenn grauhaarige „Minderjährige“ jetzt ihre vergreiste Sippe nachholen, sollte man sich also nicht wundern.

  63. @ Selbsthilfegruppe 12. April 2018 at 10:21
    „..bis zu 500 Frauen und Mädchen gleichzeitig…“

    „Ey boah ey, 500 Schlampen im Wasser – wo wohnt das Schwimmbad ??“
    Ärkan Ö., Ümschüler, Hottest dude in Town.

  64. katharer 12. April 2018 at 10:03

    http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Herford/Herford/3251581-Herforder-Ditib-Moscheegemeinde-uebt-Selbstkritik-Ostermann-schaltet-Staatsschutz-ein-mit-Video-Gemeindesekretaer-zu-Kindern-in-Militaeruniform-Das-haben-wir-falsch-eingeschaetzt

    Haha! Mohammedaner fliegen mal wieder auf und versuchen zu relativieren. Seit etwa 15 Jahren gehören solche türkischen „Märtyrer“-Inszenierungen zum festen Repertoire der Ditib-Moscheen. KEINE türkische Moschee, straff gelenkt und gleichgeschaltet durch die türkische Diyanet, an der sowas nicht von den kleinen Nachwuchs-Monstern aufgeführt wird. Nur sind nicht alle so blöd, das zu veröffentlichen, so daß die Deutschen mitkriegen, was in Erdogans Haßtempeln so alles abläuft.

    So um 2008 (nagel mich jetzt nicht auf dem Jahr fest) war das schonmal in einer Moschee aufgeflogen, PI hatte das als Thema, ich finde es aber gerade nicht. Dann flog das Ganze wieder auf, diesmal durch türkische Comics 2016:

    https://2.bp.blogspot.com/-7s99iRVv5yg/VyoH6smeHYI/AAAAAAAAg-Y/dcU999eCynwXk1zBQ5Rli4jm68l2-s08ACLcB/s1600/european0105.jpg

    http://www.pi-news.net/2016/03/tuerkei-kinder-comic-verherrlicht-maertyrertod/

    Türkische Flecktarnkinder-Märtyrer „tot“ unter einer türkischen Fahne sind in Ditib-Moscheen vor entzückten türkischen Eltern so normal wie in Gaza-Moscheen Pali-Kinder-Märtyrer in Flecktarn „tot“ unter einer „Palästina“-Fahne vor entzückten Eltern.

    Töten und Metzeln im Tausch für den islamischen Himmelspuff sind im Islam „sakrale“ Handlungen. Getreu dem Koran, in allen islamischen Staaten als Staatsdoktrin und Propagandauftrag verinnerlicht, Sure 9:111

    Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten und getötet werden (…) und wer hält seine Verheißung getreuer als Allah? Freut Euch daher des Geschäfts, das ihr abgeschlossen habt; und das ist die große Glückseligkeit.

  65. Selbsthilfegruppe 12. April 2018 at 11:08

    Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge haben „insbesondere ein Recht auf eine Familienzusammenführung“, heißt es. Im vorliegenden Fall war ein unbegleitetes minderjähriges Mädchen aus Eritrea in die Niederlande eingereist, wo sie während des Asylverfahrens volljährig wurde. Es beantragte dann den Nachzug seiner Eltern und ihrer drei minderjährigen Brüder.

    https://www.epochtime.de/politik/europa/europaeischer-gerichtshof-staerkt-familiennachzug-fuer-junge-fluechtlinge-a2398901.html

    Also 1 (Ankerkind) + 5. Wunderbar. Dieses Urteil ist der eingeschaltete Turbo für die Völkerwanderung. Die Masse der Ankerkinder wird um einen Millionen-Faktor steigen. Der EuGH hat gerade den Sarg Europas zugenagelt.

  66. Es ist doch immer das gleiche wie sich unsere Demokraten ihre Hilfstruppen einkaufen. Nun sind Kinder Kinder und das ist nicht weiter tragisch, aber zum Beispiel:
    http://www.bamf.de/DE/Infothek/Projekttraeger/Integrationsprojekte/Antragsverfahren/antragsverfahren.html

    „Im Fokus der Projekte stehen dabei sowohl die Integration der Zugewanderten als auch die interkulturelle Öffnung der Aufnahmegesellschaft.“
    Interkulturelle Öffnung.

    „Gleichberechtigte Teilhabe Zugewanderter am gesellschaftlichen und politischen Leben, insbesondere durch verstärkte Einbeziehung von Migrantenorganisationen in die Integrationsarbeit vor Ort“

    Gleichberechtigte „Teilhabe“ Staatsfremder am Leben eines VOLKES.

  67. LEUKOZYT 12. April 2018 at 11:11
    @ Selbsthilfegruppe 12. April 2018 at 10:21
    „..bis zu 500 Frauen und Mädchen gleichzeitig…“
    „Ey boah ey, 500 Schlampen im Wasser – wo wohnt das Schwimmbad ??“
    Ärkan Ö., Ümschüler, Hottest dude in Town.

    Also in dieses Wasser würde ich nur im Ganzkörper-Taucheranzug steigen. Allein bei der Vorstellung wie hoch da der Fäkalienanteil in dem Wasser ist wird mir übel!

  68. und wer es als erster erkennt, daß alles Böse von der Afd kommt, darf das blaue Halstuch tragen. Wer das nicht glaubt, muss beim nächsten Appell vor das Schülerkollektiv treten und Selbstkritik üben.

  69. Hier gilt es, die Eltern der von linksgrünen Lehrern umprogrammierten Schülern/innen zu sensibilisieren und aufzufordern, diese Gehirnwäsche wieder rückgängig zu machen.
    Allerdings muss dies von den Eltern mit größter Vorsicht geschehen, um Repressalien bei der Benotung und Mobbing zu vermeiden.
    Die grün versifften Lehrer/innen dürfen davon nichts merken, was leider sehr schwierig ist.

  70. Globoli 12. April 2018 at 11:23

    Im Fokus der Projekte stehen dabei sowohl die Integration der Zugewanderten als auch die interkulturelle Öffnung der Aufnahmegesellschaft. Gleichberechtigte Teilhabe Zugewanderter am gesellschaftlichen und politischen Leben, insbesondere durch verstärkte Einbeziehung von Migrantenorganisationen in die Integrationsarbeit vor Ort

    Durch diesen Phrasengestrüpp kannst du mal wieder den Worthülsenvollernter schicken.

    http://www.bamf.de/DE/Infothek/Projekttraeger/Integrationsprojekte/Antragsverfahren/antragsverfahren.html

  71. @ Globoli 12. April 2018 at 11:23
    “ Im Fokus der Projekte stehen …die interkulturelle Öffnung der Aufnahmegesellschaft.“

    Schwiinkroom is dat. watt geiht mir den innern öffnung vun annern lüüd an.
    scheeden een kun hier manierlich mitmooken, aver gliix watt öffnen schall he levers nich“

  72. Ich habe gerade eben in dieser Schule angerufen und da wurde mir von der Sekretärin erklärt, dass gestern zwei Vertreter der AfD dort an einer Diskussion mit den Schülern eingeladen waren und auch teilgenommen hätten! Weiß jemand mehr darüber?

  73. Babieca 12. April 2018 at 11:31

    Globoli 12. April 2018 at 11:23

    Im Fokus der Projekte stehen dabei sowohl die Integration der Zugewanderten als auch die interkulturelle Öffnung der Aufnahmegesellschaft. Gleichberechtigte Teilhabe Zugewanderter am gesellschaftlichen und politischen Leben, insbesondere durch verstärkte Einbeziehung von Migrantenorganisationen in die Integrationsarbeit vor Ort

    Durch diesen ➡ Phrasengestrüpp kannst du mal wieder den ➡ Worthülsenvollernter (engl. harvester) schicken.

    http://www.bamf.de/DE/Infothek/Projekttraeger/Integrationsprojekte/Antragsverfahren/antragsverfahren.html

    HAMMER 😀

    Nehmen wir einen neuen oder einen gebrauchten Vollernter ❓

    https://www.technikboerse.com/gebraucht/vollernter-370

  74. Tja, bei den Jungen kann man wahrscheinlich nichts mehr richten.
    Die deutsche Seele ist denen schon aberzogen worden.
    Die werden untergehen ohne zu wissen weshalb.
    Was sie von ihren Vätern ererbten werden sie direkt an das neue türkisch-islamische
    Herrschervolk weiterreichen!

  75. Babieca 12. April 2018 at 11:20

    Selbsthilfegruppe 12. April 2018 at 11:08

    Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge haben „insbesondere ein Recht auf eine Familienzusammenführung“, heißt es. Im vorliegenden Fall war ein unbegleitetes minderjähriges Mädchen aus Eritrea in die Niederlande eingereist, wo sie während des Asylverfahrens volljährig wurde. Es beantragte dann den Nachzug seiner Eltern und ihrer drei minderjährigen Brüder.

    https://www.epochtime.de/politik/europa/europaeischer-gerichtshof-staerkt-familiennachzug-fuer-junge-fluechtlinge-a2398901.html

    Also 1 (Ankerkind) + 5. Wunderbar. Dieses Urteil ist der eingeschaltete Turbo für die Völkerwanderung. Die Masse der Ankerkinder wird um einen Millionen-Faktor steigen. Der EuGH hat gerade den Sarg Europas zugenagelt.

    Das „Wohl“ Fremder steht höher, als das Wohl der autochthonen Bevölkerung.

  76. Der Fette hört bestimmt Feine Sahne Fischfilet!

    Oder war dort irgendwann einmal Bandmitglied. 😉

  77. „Duisburg-Marxloh erstickt in Teilen wieder im Müll
    Rund 35 wilde Müllkippen hat ein Marxloher am Montag in dem Umfeld (inklusive der angrenzenden Nebenstraßen) gezählt.“

    Man schaue sich nur die Straßenränder ,Autobahnabfahrten, die für die zahlreichen Hackschnitzel-Anlagen freigeschnittenen Böschungen an: Müll ohne Ende.Dieser Staat und dieses Land verwahrlosen,in jeder Beziehung, immer mehr.
    Der überall deponierte Dreck und Müll scheint vom Himmel zu fallen und spielt in den Medien überhaupt keine Rolle, denn: je mehr Menschen, um so mehr Müll; das ist, wie auch die Einwanderung, ein Naturereignis.Da kann man einfach nichts machen.Kollateralschäden sozusagen.

  78. In der Schule wird nur Merkels perverse FDJ Arbeit aus der DDR fortgeführt, nur unter anderem Namen und gegen den Feind AfD und sicherlich auch Pegida. Erinnert mich sehr stark an die HJ, dann FDJ. Nichts weiter als Propaganda. Zudem muss man sich doch wirklich endlich einmal die Frage stellen, was diese perverse Merkel mit ihrer Grenzöffnung für Schaden in Deutschland angerichtet hat. Das kann man doch wirklich kaum noch in Zahlen ausdrücken. Hier bei mir in HSH/Hohenschönhausen als Abkürzung, ist sonst zu lang, merke ich es tagtäglich, das weiter der Abschaum der Menschheit hier eintrifft. Negers ohne Ende, ganze Clans von hässlichen und stinkenden, unentwegt geschwängerten Zigeunersippen und vor allem in letzter Zeit Syrier mit haufenweise Kinder. Die Lüge, das man die Zuwanderung im Griff hat sind übelste Propaganda und Lüge.Und wenn ich schon diese Fresse des Schulleiters dort oben sehe, so sehen die alle aus. Gehirnwäsche von der Politik, die an usnere Kinder weitergegeben werden. Man denke bitte noch einmal an den Eintrag des Schulleiters Herrn Bartels aus der Grünen Schule hier nach. Eine seiner Schülerine wurde ermordet, der Schulleiter sprach, das sie verstorben sei.
    Und dann diese unsägliche neue Serie auf RTL2, einen der abartigsten Sender in der Glotze.
    „Carsten Stahl, bekannt aus der Serie „Privatdetektive im Einsatz“, war in seinem Leben Täter, aber auch Opfer. Nun will er Schüler für das Thema Mobbing sensibilisieren.
    In Deutschlands Schulen ist Mobbing leider trauriger Alltag. Carsten Stahl hat sich dem Kampf gegen Mobbing verschrieben und schon jahrelange Erfahrung als Anti-Mobbing-Coach. „Stahl:hart gegen Mobbing“ zeigt Carsten bei seinem leidenschaftlichen Einsatz gegen Hänseleien unter Schülern. “

    Herrlich, einfach primitiv und herrlich. Alleine schon die Aussage“zeigt Carsten bei seinem leidenschaftlichen Einsatz gegen Hänseleien unter Schülern“ zeigt die Dummheit dieses Herrn Stahl. Das sind kein Hänseleien, sondern das ist Mord und Totschlag gegen Deutsche, gegen unsere Jungen und Mädchen. Stahl seinen Scheiß als Privatdetektiv hat kein Schwein geglotzt, nun will er als Coach in Schulen punkten. Herrlich , brutaler Detektiv hilft den armen Deutschen Kindern in Schulen. Wenn dieser Affe die Schule wieder verlassen hat, dann gibs für die „Opfa“ erst einmal richtig aufs Maul!
    Hat denn jemand zufällig den Schrot am Mittwoch auf ARD geschaut,“Macht Euch keine Sorgen“….
    habe dazu noch nichts gelesen. Nun ja, wenn ich mich nicht irre, heute gibs den Echo, und wir können auch das Echo sein, indem wir diesen Propagandascheiß einfach nicht einschalten. Alleine die Nominierten , die Gesichter von Lindenberg und Co reichen mir, das Programm zu ignorieren.
    Und dann wieder diese „Vorfälle“ aber auch. Damals schaftte es die dämliche Mia, Frei.Wild zu verjagen.
    Plötzlich Werbung im TV für Frei.Wild!
    Und das hier, „die Kastelruther Spatzen und natürlich die beiden Berufssexisten und Gewaltfetischisten Kollegah und Farid Bang.

    Deren Nominierung zwang die Echo-Verantwortlichen zuletzt auch noch dazu, einen Ethikrat einzuberufen. Auf ihrem aktuellen Album findet sich die Zeile „Mein Körper definierter als von Auschwitzinsassen“. Der Ethikrat missbilligte diese Art von Spiel mit antisemitischem Ressentiment, entschloss sich aber trotzdem gegen einen Ausschluss und für die Kunstfreiheit. Der Auftritt der beiden auch in der Vergangenheit schon einschlägig aufgefallenen Düsseldorfer Gangster-Rapper dürfte nun der Höhepunkt der Veranstaltung werden. Wie man hört, wappnet sich der übertragende Sender Vox schon für den Ernstfall antisemitischer Live-Ausfälle.“
    Und Frei.Wild sangen von Fahnen und Heimat und wurden dafür ausgeschlossen. Was für ein verlogener Drecks-Ethikrat.

  79. Das in diesem ansonsten sehr guten Beitrag mal wieder der braune aus Braunau herhalten muss,macht das ganze sehr fade. Der Metzger aus Georgien und sein ewiges Gefolge wären hier als Vergleich viel naheliegender da diese im Beitrag genannte steuerbefeuerte blutrote Organisation direkt aus Stalins Denkfabrik bzw Vermächtnis stammt. Etwas mehr Streuung beim heranziehen von historischen Vergleichen und Personen/Massenmördern würde hier vielen Beitragschreibern sehr gut tun. Denn auch auf dem Felde gab es Bundheit und Vielfalt und war nicht alles nur braun was nach millionenfachen Tod roch .

  80. Wie währe es mit einen Klassen Ausflug in No Go Arenas, natürlich nur die Schülerinnen, die dann einen Augenzeugen Berichte machen dürfen soviel Ausgewogenheit muss!

  81. @joke:
    Die CDU hat doch gar kein Interesse, dass die Linken mit ihrer AfD-Hetze stoppen. Die wollen nämlich auch die AfD bekämpfen und tolerieren deswegen die linken Schlägertrupps so wie deren Propaganda.

  82. Früher hätte man einfach gesagt: Schickt eure Kinder nicht auf diese Schule!

    Das Problem ist: Das, was an dieser Schule abgeht, ist heute auf jeder staatlichen Schule mehr oder weniger vertreten, von Politik und Schulaufsicht geduldet.

    Diese Schule ist ein Musterbeispiel für das, was auch an der Schule eurer Kinder passiert!

  83. lorbas 12. April 2018 at 11:38

    – Worthülsenvollernter –

    Nehmen wir einen neuen oder einen gebrauchten Vollernter

    Oh, das ist eine schwierige Frage. Ich tendiere zu einem recht neuen Gebrauchten. Entweder den

    https://www.technikboerse.com/view/gebrauchtmaschine/vollernter/5210711/komatsu-931-xc.html?search_id=2161&item_position=16&current_page=1

    Oder den

    https://www.technikboerse.com/view/gebrauchtmaschine/vollernter/5363618/john-deere-1270e-it4-8wd.html?search_id=2161&item_position=5&current_page=1

    Gutes Werkzeug darf gerne was kosten.

    🙂

  84. Babieca 12. April 2018 at 12:21

    Ich erinnere mich noch sehr gerne an die Zeit, in der ich als 14jähriger mit dem 72PS Fiat Allrad Schlepper im Winter im Wald mit beim Holzrücken war.
    Inkl. Brotzeit im Bauwagen der durch einen Holzofen geheizt war. Mit frischem Bauernbrot und Wurst aus Hausschlachtung.

  85. Eines nicht allzufernen Tages werden ehemalige Schüler der Freien Schule Güstrow behaupten niemals etwas gegen die AfD gehabt zu haben.

  86. Etwas OT

    «Der deutsche Staat kapituliert vor dem Islam»

    Deutschland brauchte eine kritische Islam-Debatte, aber die werde von der Politik unterdrückt, sagt der Islam-Experte Bassam Tibi im Gespräch. So würden die mächtigen muslimischen Verbände bestimmen, wo es langgehe.

    Herr Tibi, vor zwei Jahren haben Sie gesagt, die Kölner Silvesternacht von 2015 mit den massenhaften sexuellen Übergriffen sei ein «Dosenöffner» gewesen. Seither finde in Deutschland eine freiere Diskussion über Migration und Islam statt. Hat sich das bewahrheitet?

    Ich hatte gehofft, dass die Deutschen aufwachen. Das ist aber nicht passiert. Eine links-grüne Minderheit dominiert die Medien. Viele Menschen denken so wie ich; in privaten Gesprächen äussern sie auch ihre Bedenken. Wenn sie aber öffentlich reden, haben sie Angst. Es gibt eine Atmosphäre der Selbstzensur in Deutschland. Persönlich habe ich keine Angst vor Diffamierung. Ich kann mich wehren. Aber der deutsche Michel ist ängstlich.

    https://www.nzz.ch/feuilleton/die-islam-konferenz-ist-deutsche-unterwerfung-ld.1371525

  87. Aufnahmegesellschaft = das Staatsvolk

    „interkulturelle Öffnung der Aufnahmegesellschaft“ = das, was die extreme Rechte und internationales Recht „Umvolkung“ nennt

    „„Gleichberechtigte Teilhabe Zugewanderter am gesellschaftlichen und politischen Leben, insbesondere durch verstärkte Einbeziehung von Migrantenorganisationen in die Integrationsarbeit vor Ort“
    = Verwässerung der Demokratie, durch Finanzierung zielgerichteter Propaganda von Migrantenorganisationen zur Aufhebung der Unterscheidung von Staatsbürgern und Menschen, die hier leben respektive auf Zeit geduldet werden. Wer nicht Staatsbürger ist, hat sich nämlich nicht in die inneren Angelegenheiten dieses Landes politisch einzumischen. Aufgabe des BAMF ist auch nicht die Mitwirkung an der Meinungsbildung des Volkes.

  88. VVN-BdA, Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes, Bund der Antifaschisten, das ist eine von der Gewerkschaft (DGB) finanzierte Terrororganisation, besser als Antifa oder schwarzer Block bekannt. Unter dem Mäntelchen der Antinazis versammeln sich politische Extremisten, deren Hauptziel die Beseitigung der freiheitlich demokratischen Grundordnung ist. Die Protagonisten gehören in’s Gefängnis – die Vermögenswerte müssten einzogen werden und daraus die Schäden, die diese Personen angereichtet haben, beglichen werden.

  89. Ich werde den Schulleiter anschreiben und ihn um genaue Termine für die Workshops über die anderen Parteien bitten, so wie die Schüler es ausgesagt haben. Sollte er es nicht tun, werde ich ihn wegen Volksverhetzung und wegen einseitiger parteipolitscher Beeinflussung der Schüler anzeigen.

  90. Ich meckere ja selten über Mitforisten, aber: Wer hier die Schuld für diesen Dreck bei den Kindern sucht, ist nicht besser als jemand, der die Schuld für alles bei der AfD sucht. So argumentieren unsere Möchtegernlinken, aber niemals ein Patriot.

    Kinder in diesem Alter – und das bestätigen sämtliche Psychologen, verdammt – sind bei weitem nicht gefestigt. Sie werden indoktriniert. Die Schuld liegt hier eindeutig und ausschließlich bei den Erwachsenen, die solche jungen Kinder für ihre Sache missbrauchen. Diese sind zur Verantwortung zu ziehen, nicht die Kinder. Mit den Kindern muss man hier Mitleid haben. Stattdessen wollen hier manche scheinbar diese Kinder gleich dafür umbringen. Ja, das ist ganz AfD ist das, ja.

    Sinnlos, ehrlich! Wer will mich dafür verantwortlich machen, dass ich stolz drauf war, ein Jungpionier zu sein?

    Wenn ich jemandem damit auf den Schlips getreten bin: Das war Absicht!

  91. Beruhigen wir uns und erinnern uns an die DDR. Dort wurde auch indoktriniert. Ich komme auch oft mit Schülern ins Gespräch. Da sind diese Indoktrinierungen verhasst. Um so besser für mich. Ich höre mir das alles an. Mein einziges Problem ist, daß mir immer wieder der Gaul durchgeht. Mit Geduld und Spucke komme ich viel weiter.

  92. Die Schüler und noch mehr die Schülerinnen, alle noch bedauernswert weltfremd-naiv und obrigkeitshörig, werden für die Taten des Merkelregimes, die Manipulationen durch ihre Lehrer und für ihre eigene Ignoranz in den nächsten Jahrzehnten einen entsetzlichen Preis zu bezahlen haben.

    OT

    Hier war mal wieder ein „Mann“ tätig:

    „Mann ersticht eigenes Kind und verletzt seine Ex — In einer U-Bahn-Station in Hamburg ist es zu einem blutigen Messerangriff gekommen. Ein Kind wurde dabei getötet.“

    (https://www.blick.ch/news/ausland/messer-attacke-in-hamburger-u-bahn-mann-ersticht-eigenes-kind-und-verletzt-seine-ex-id8242640.html)

    Die Frau ist inzwischen auch tot:

    „Messerattacke in der Innenstadt: Am S-Bahnhof Jungfernstieg hat am Vormittag ein 33 Jahre alter Familienvater seine Ex-Frau und das gemeinsame Kind (ca. zwei bis drei Jahre alt) angegriffen. Laut Polizei verstarb das Kleinkind aufgrund der erlittenen Verletzungen noch vor Ort, die Mutter konnte nur schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht werden und erlag dort kurze Zeit später ihren Verletzungen.“

    (https://www.mopo.de/hamburg/polizei/bahnhof-jungfernstieg-mutter-und-kleinkind-sterben-nach-brutalem-messerangriff-30004834)

    Ein derartiger Messerangriff ist eher für Merkels eifersüchtige und frustrierte Gäste typisch, aber der biodeutsche Abschaum lässt sich ja davon inzwischen offensichtlich inspirieren.

    Mal sehen. Lieber nicht spekulieren, denn das wird bei einem Irrtum äußerst gerne von den linken Hetzern gegen uns instrumentalisiert.

  93. Mail gesendet mit Anfrage… bin mal auf Antwort gespannt!

    Hallo wertes Schulkollegium,

    ich habe den Bericht des NDR gerade gesehen, in welchem Sie mit Ihren Schülern über die AfD eine Diskussion führen, bzw. führen wollten.
    Jetzt möchte ich Sie bitten, mir die Termine der nächsten Veranstaltung mitzuteilen, in welchen Sie die CDU/CSU, die Linken, die FDP und die anderen Parteien zur Diskussion stellen.

    Dies hat Ihr Schülersprecher angekündigt.
    Zitat: „… „Im Rahmen des Unterrichts werden wir jede Partei und auch die Wahlprogramme jeder Partei hinterfragen, kritisch hinterfragen und uns `ne eigene Meinung daraus bilden.“

    Bitte teilen Sie mir die entsprechenden Termine mit.

    Mit freundlichen Grüßen

  94. Babieca 12. April 2018 at 09:22; Das ist ja auch die Lieblingsband der Franken-Prawda. In Nürnberg haben die laufend Auftritte. Dafür werden aber wirklich gute Bands niedergeschrieben, vielleicht, weil sich die nicht politisch vereinnahmen lassen.

    Besorgter 12. April 2018 at 09:40; In o.g. Zeitung war gestern ein Beitrag über die 68, die hätten sich vom ANschlag uaf Dutschke oder wie der Heini hiess nie erholt. Irgendwie scheint da jemand an totaler Realitsverweigern zu leiden, oder diese zu geniessen, muss man eher vermuten. http://www.nordbayern.de/vor-50-jahren-schusse-auf-rudi-dutschke-und-proteste-in-nurnberg-1.7437243?searched=true

    Haremhab 12. April 2018 at 11:08; Dabei wurden natürlich die wenigstens 10Mio Pseudosyrer und sonstigen Pseudos vergessen. Allein in 2015 7,3Mio, 2014 1Mio. 16+17 jeweils wohl ebensoviel. Wieviele in diesem JAhr kann man schlecht schätzen, werden aber wohl auch schon wenigstens 100.000 sein.

    Babieca 12. April 2018 at 11:20; Schön wärs ja, wenns blosss 5 sind, die NAchkommen, tatsächlich werdens häaufig eher 15-25 sein. Da gibts ja auch in unserem beschaulichen Bayern etliche Beispiele. Z.B. Neumarkt/Opf. Ich bin natürlich voll für Familienzusammenführung, aber halt in Pseudosonstwasistan.

    der schon lange hier lebt 12. April 2018 at 09:56; Volle Strafmündigkeit zum Ausgleich aber dann schon ab 15.

    Dafür gabs heute wieder nen Artikel, dass der DIHK wieder Zuwanderer haben will, als ob 10 Mio Arbeitslose und weitere 10 Mio Asylbetrüger nicht reichen. Man muss sie halt entsprechend ausbilden, damit die am Fliessband irgendwelche Teile zusammennageln, bis sie angeblich durch nen Roboter ersetzt werden. Leider ist man diesen zwielichtigen Verbänden durch den Kammerzwang wehrlos ausgeliefert, wenn man ne entsprechende Fa hat. Da ists auch gar nicht relevant, welchem Berufszweig man angehört, da gibts imer Kammern, die einen abzocken.

  95. Das einzige, was man diesen Grünschnäbeln zugutehalten kann ist die Tatsache, dass sie Deutschland aufgrund ihres zarten Alters nicht anders kennen. Dazu wollen sie endlich nicht mehr Kind sein und selbst Akzente setzen.
    Da lassen sie sich manche leicht von „Pädagogen“ einspannen oder notfalls einschüchtern, wenn sie nicht mitmachen möchten. Denn das beratungsresistente Lehrerpack vergibt hochherrschaftlich die Noten.

  96. Wenn man eine Doktrin oder ein bestimmtes Verhalten in die Köpfe betonieren möchte,
    muß man im Kindesalter damit anfangen.
    Vom Kindergarten ohne Leberwurst,zur Schule ohne Kritikmöglichkeit,bis hin zur Linksversifften Universität,zieht sich dieses Rote Band durch die ersten gut und gerne 20 Jahre unserer „Zukunft“.
    Ich mache diesen Kindern und Jugendlichen keine Vorwürfe,aber diesen Systemkonformen und Linksversifften Lehrern und Rektoren ,so wie den gleichgültigen Eltern,dieser Kinder,die alles über sich ergehen lassen.
    Man will ja nicht auffallen.
    Was dabei heraus kommt sind dann Vorfälle wie in Kandel,diese Geisteshaltung der „Erzieher“kostet das Leben von jungen Menschen.

  97. Der Deutsche lernt nur durch sehr sehr viel Schmerz. Das ist leider Tatsache.

    Und wenn man diese verblendeten Schäflein an unseren Schulen sieht, die unfähig sind sich selbst zu verteidigen und kritisch Mißstände zu analysieren und reflektieren, los gelöst von Gehirnwäsche durch die linken Lehrer und den Mainstream—–so können die einem im Hinblick auf die nähere Zukunft jetzt schon leid tun !

  98. Dann mögen die Schülerinnen und Schüler hoffentlich bald von der messerscharfen Realität des deutschen Straßenalltags heimgesucht werden, um ihr von linksgrünen Blogwarten eingetrichtertes politisches und historisches Bild zu revidieren, die AfD um Entschuldigung zu bitten und ihr eine Chance bei der Wiederherstellung von Recht und Ordnung zu geben. Denn ohne Recht und Ordnung auch keine freie, gewaltlose und demokratische Gesellschaft. Das sollte man eigentlich in der Schule lernen.

  99. csu in den 1990er jahren : das ganze schwöl schieben wir ab
    csu 2018 : die hartz beziehen dürfen nicht nachziehen

    schön die beziehen auch kein hartz 4 in der regel leistungen nach dem asylbewerber leistungsgesetz

    überhaupt sagt die CSU immer rechts und steuert dann richtung links

    wenn man dann nachschaut was sie gemacht haben ging die zuwanderung immer weiter bis zum 5 fachen teilweise bis zur 10 fachen zuwanderung
    es würde mich nicht wundern wenn es heist „es wird weniger, oder es ist besserung in sicht“
    von 10 fach auf 9 fach ? 1990 musste das asylrecht geändert werden und lag bei unter 200 000 darüber hatten viele genug
    selbst bei 9 fachen rückgang wäre das immer noch jenseits von allem

    und sie setzen die CSU immer wieder als rechte vor

    wie sagte mal ein spdler wir finden es gut das die csu ihr existenzrecht darin hat indem sie den rechten partein ihre stimmen wegnimmt

  100. ach und das eu gericht hat neue gesetzsprechung geschaffen

    quasi haben die verwaltungen es jetzt leichter zu sagen der war schon früher hier also darf er nachziehen

  101. Kinder vorschicken zieht immer, hatte Teheran im Krieg gegen den Irak auch gemacht.

    Widerwärtig, wie da beeinflußbare Jugend – zudem extrem in Abhängigkeitsverhältnis und auf Gedeih und Verderb ausgeliefert – von ihren Befehlshabern (bzw., meist ja, Befehlshaberinnen) für deren ideologischen Wahn instrumentalisiert wird.

    Und letztlich in den Untergang geschickt – na ja, machte Adolf ja auch nicht anders. ER ist eben tatsächlich noch da.

  102. Eine verfassungsfeindliche Organisation (VVN-VdA) macht an einer öffentlichen Schule eine Propagandaveranstaltung gegen eine verfassungsgemäße Organisation (AfD), die zufälligerweise Fraktion im „Hohen Haus“ des Bundestages ist. Aber keine „Neutralitätsverletzung“, nein…

    Wie kann man den Saustall ausmisten? Verwaltungsklage?

  103. Und das soll nicht gegen das Neutralitätsgebot verstoßen? Da müsste es doch unter den Eltern einen fähigen Juristen geben, der das mal recherchieren kann.Wo es gegen eine bestimmte Partei geht, wird doch automatisch Gegenstimmung gemacht, so etwas gehört nicht in eine Schule. Wenn die Schule so stolz auf ihre Courage ist, dass dieser Begriff an der Schultür steht, sollten jetzt mal die Eltern Courage zeigen, und sich gegen die Politisierung an der Schule wenden. Mein Kind würde nach so einem Vorfall sofort die Schule wechseln!

  104. Arsch offen, Einfalt und Faschismus würde ich sagen!
    Ich frage mich, wie es an dieser „Freien Schule“ wohl SchülerInnen ergeht, die die Meinung des ihnen vorgesetzten linken Lehrerpersonals nicht teilen? Lassen Sie mich raten: es würde sich katastrophal auf ihre Ausbildungskarriere im „freien“ Schulknast auswirken? Gegenstimmen hört man – – erstaunlich! — trotz hunderten von Schülern gar nicht in dem Bericht. Die schon länger Volljährigen dieses „freien“ Schulknastes wählen wohl „selbstverständlich“ alle links. Besonders der leicht debil wirkende, fettleibige, blonde Lehrerarschkriecherklops, der wohl sonst durch jede Prüfung, in der Selber-denken gefragt wäre, durchfallen würde, scheint mit seinem vorauseilendem politischen Gehorsam sein Knopfloch und die Lösung seiner wohl vielfachen persönlichen Probleme gefunden zu haben.
    Ich wette der schreit bei jeder Demo brav „Deutschland verrecke!“ Bildungsauftrag übererfüllt!
    Diese „freie Schule“ ist das beste Argument gegen den faschistischen deutschen Schulzwang (seit 1938 mit Knast und Psychiatrisierung für dissidente SchülerInnen und Eltern, weltweit einmalig!)und für die überall geltende Unterrichtspflicht!
    Dieses Lehrergesocks verstößt so eindeutig und schamlos gegen das Neutralitätsgebot, dass ich erwarte, dass die AfD oder irgendeine neutrale Stelle das zur Anzeige und die Lehrerschaft dahin bringt, wo sie hingehört: vor Gericht!

  105. Die Band „Feine Sahne Fischfilet“ unterstützt uns nun dabei, dass wir weiterhin an demokratischen und antirassistischen und antisemitischen (!??? hä?) Projekten arbeiten können. Wir freuen uns wahnsinnig auf die Zusammenarbeit.
    Hier nachzulesen.

    https://freieschuleguestrow.wordpress.com/schule-ohne-rassismus/

    Dass die Linksextremen zu mindestens in nicht marginalen Teilen antisemitisch sind ist ja schon länger bekannt, aber dass die das jetzt so offen schreiben. Oder hat der/die das Korrekturleser/in mal wieder zuviel gekifft?

  106. Selber habe ich mein Abitur in Holland an einer katholischen Schule zu einer Zeit wo es noch eine Katholische Volkspartei KVP gab gemacht. Da hätte Indoktrination gegen andere politischen Anschauungen – wie an der „ Freien Schule Güstrow“ – an der Tagesordnung sein können. Dem war aber nie der Fall. Es ist bemerkenswert das fast DREISSIG Jahren nach dem Ableben der DDR deren Indoktrination einfach weiter läuft. Nach der Wiedervereinigung hat man es offensichtlich versäumt die PDS und Linke als KPD Mantelorganisationen zu verbieten. Die SED-Kacke dampft im deutschen, GEW-gebeutelten Bildungs-Unwesen und beim ARD/ZDF munter weiter. Vielleicht müsste auch die AfD, wie alle anderen Parteien auch, eine Flut von in ihrem Fall verfassungstreuen Stiftungen in Betrieb nehmen um diesen kommunistischen Agitprop Paroli bieten zu können.

  107. „Die Schüler hier gelten besonders engagiert in politischen Fragen“ lobt auch der NDR in seinem Resümee

    Ohje. Halbstarke, die politisch engagiert sind – der Albtraum schlechthin. Gottseidank ist mir das erspart geblieben. Da ist „Der Gemeinschaftskunde-Dreck kotzt mich an“ das weit kleinere Übel. Leute, regt euch nicht über die Teenies auf, die den ganzen Tag auf ihrem Smartphone rumdaddeln und sich für nichts interessieren. Das ist viel normaler und die sind viel angenehmer.

    Junge Menschen und insbesondere Kinder neigen zum moralischen Fanatismus. Wenn sie etwas als böse wahrnehmen – und es ist nicht schwer, ihnen etwas als böse anzudrehen – dann ist das nicht nur ein bisschen böse und sie kennen wenig Maß und Ziel beim Bekämpfen des vermeintlich Bösen. Deshalb sind ja auch Kindersoldaten die fanatischsten und grausamsten Kämpfer.

    Das ist eigentlich nicht schlimm, wenn man Jugendliche von Politik fernhält, von selber interessieren sie sich vermutlich gar nicht für „das langweilige Gelaber“ – man muss ihnen das schon ein bisschen schmackhaft machen.

    Und da ist die AfD natürlich außerordentlich praktisch. Durch den heldenhaften Kampf gegen diese harmlose Partei, die zum „ultrabösen Feind“ aufgeblasen wird, ist Demokratie und politisches Engagement viel spannender für Jugendliche. Schließlich geht es dabei (in ihren kindischen Köpfchen) nicht nur um todlangewiliges Zeug wie 1 % Mehrwertsteuererhöhung oder die Rentenversicherung oder was sonst im Bundestag gelabert wird, sondern um den heroischen Kampf gegen den Nationalsozialismus und die Rettung aller unschuldigen Opfer, denen er potenziell Grauenhaftes antun könnte. Da dabei zu sein, ist toll! Und macht Spaß, vor allem, wenn es total ungefährlich ist, weil das Monster nie zurückschlägt.

  108. Babieca 12. April 2018 at 09:22
    außerdem ist die Schule natürlich so ein Dingsbums mit ohne Rassismus und Courage

    Die Band „Feine Sahne Fischfilet“ unterstützt uns nun dabei, dass wir weiterhin an demokratischen und antirassistischen und antisemitischen Projekten arbeiten können. Wir freuen uns wahnsinnig auf die Zusammenarbeit.

    Ist eigentlich niemandem aufgefallen, daß die Schule und die Band antisemitische Projekte unterstützt?
    Wie wahr, wie unfreiwillig wahr!!!

  109. Marnix 12. April 2018 at 16:31

    Es ist bemerkenswert das fast DREISSIG Jahren nach dem Ableben der DDR deren Indoktrination einfach weiter läuft.

    Es ist eine andere Indoktrination. Die DDR-Indoktrination war einfach, weil man einen Gewaltapparat hinter sich hatte.

    Die Indoktrination des Westens nennt sich „moderne Pädagogik“ und ist viel subtiler. Sie begann schon in den 70ern und ist eine ausgefeilte Gehirnwäschestrategie.

    Nach der Wiedervereinigung hat man es offensichtlich versäumt die PDS und Linke als KPD Mantelorganisationen zu verbieten.

    Nicht nur das, sondern Grüne und SPD sind genauso zu verbieten. Das sind diejenigen, die im Westen ihr Unwesen trieben und den heutigen Zustand hervorgebracht haben.

  110. So so, die Linke treibt das. Die Linke, die kein Problem mit der Antifa hat. Die zumindest einen Bundestagsabgeordneten hat, der lokale Antifa Aktionen mitorganisiert (Michel Brandt, Karlsruhe). Eine Antifa, die nicht auf Angriffe auf Polizisten, Deutsche Bahn oder Moscheen zurückschreckt.
    Und eine Linke, die offen für verfassungsfeindliche kurdische Organisationen wie der PKK oder YPG eintritt.
    Mit den Schülern würde ich gerne diskutieren.

  111. Diese Kinder wurden und werden systematisch verblödet, sie sind unsagbar dumm.

    Wenn einige von denen mal aufwachen, werden sie ihre Lehrer hassen und ihre Eltern verachten.

    Mich würde es kein Stück wundern, sollte da an der Schule mal einer durchdrehen und einen Amoklauf veranstalten.

  112. Grauenvoll.

    So sollte die Realität sein: „Zu dem Erziehungs- und Bildungsauftrag der Schule gehört es, die Schüler zu einer freiheitlich demokratischen Haltung zu erziehen.
    Dazu kann beitragen, wenn bei geeigneten Anlässen Abgeordnete oder andere Persönlichkeiten des politischen Lebens, nach entsprechender Vorbereitung der Schüler, in den Unterricht mit einbezogen werden. Ihre Teilnahme am Unterricht darf nur der praxisbezogenen Information dienen, eine parteipolitische Werbung sowie eine einseitige Darstellung ist zu vermeiden. Es ist daher darauf zu achten, dass die jeweiligen demokratischen Parteien, Institutionen und Organisationen entsprechend der Pluralität unseres Gemeinwesens ausgewogen vertreten sind.“
    https://www.revosax.sachsen.de/vorschrift/1783/1095#x9999

    Was aber Abgeordnete und ähnliche Personen überhaupt im Unterricht zu suchen haben, kann ich nicht begreifen.
    In was für einer Republik leben wir mittlerweile? – DDR?

  113. Die SPD verliert die letzten Wähler. Und damit die letzten Posten auf Kosten anderer. Da muss jetzt Propaganda her.
    Den Faschismus, den die Sozialfaschisten(SPD) Tag ein Tag aus anprangen, den liefern sie längst selber.

  114. ThomasEausF 12. April 2018 at 18:41

    So sollte die Realität sein: „Zu dem Erziehungs- und Bildungsauftrag der Schule gehört es, die Schüler zu einer freiheitlich demokratischen Haltung zu erziehen.

    Seit wann hat die Schule einen Erziehungsauftrag?

    Antwort: Seit dem 23. Mai 1949 nicht mehr!

    An diesem Tag ist das Grundgesetz in Kraft getreten, in dem es heißt:

    Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern

    Von diesem Tag an hat die Schule keine Erziehungsbefugnis mehr. Wann setzen wir das endlich durch?

  115. Der „Linke“ mit dem Sachsen-Dialekt ist ja wohl
    am unverschämtesten. Die „Verfolger des Stasi-
    Regimes“ treiben dort noch immer ihr Unwesen.

  116. Die jungen Linken des VVN behaupten sie hätten 1945 im KZ gesessen, obwohl sie 1980 geboren sind?!?
    Dreiste Lügner, diese Stasi-Ratten.
    Die armen Kinder, sie werden „überrascht“ sein, wenn die islamischen Realität zuschlägt.

  117. Justus2 12. April 2018 at 21:07

    Sehr richtig!

    Aber leider ist bei vielen das obrigkeitsstaatliche Denken noch fest im Kopf verankert.

    Deswegen eine Klarstellung:

    Die Schule ist keine obrigkeitliche Autorität, sondern ein Dienstleistungsunternehmen. Seine Aufgabe ist, unseren Kindern das nötige Faktenwissen beizubringen.

    Wir bezahlen die Lehrer mit unserem Steuergeld. Das bedeutet: Lehrer sind unsere Angestellten. Was sie zu tun haben, bestimmen wir, und nicht umgekehrt.

    Bei Gesprächen mit Lehrern sollte man nicht unterwürfig auftreten, sondern so, wie es ein Chef mit seinen Arbeitern tut.

  118. Ich glaube, viele hier sehen nur EINEN Aspekt solcher Aktionen – den „Wahlkampf“-Aspekt.

    Der ist zweifellos vorhanden und wirkt auch. Einige wenige Schüler werden zwar aus Trotz erst recht die AfD wählen, ein paar weitere werden sich irgendwann von der Indoktrination lösen und sich selber entscheiden, aber es kostet eben eine große Überwindung, sodass aus diesen Schülern höchstwahrscheinlich weniger AfD-Wähler hervorgehen, als es ohne solche Aktionen der Fall wäre. Dieser Aspekt existiert und ist sicher auch nicht unerwünscht, aber es ist nicht der EINZIGE und m.E. auch nicht der wichtigste.

    Den „Kampf gegen Rechts“ gab es nämlich schon lange vor der AfD. Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage gibt es zum Beispiel in Deutschland bereits seit 1995, es handelt sich dabei aber um eine internationale Initiative, die 1992 in den Niederlanden eingeführt wurde und auch in einigen anderen europäischen Ländern existiert. Den VVN-BDA gibt es (zunächst als regionale Vereinigung) bereits seit dem 26. Juni 1945 – er ist also ÄLTER als die BRD!

    Wie schon mehrere Politiker unmissverständlich ausgeführt haben, ist insbesondere die Bundesrepublik Deutschland eine Organistion, deren Existenzzweck darin besteht, „das wie damals“ zu verhindern und eine Bevölkerung heranzuziehen, die das als die Grundlage ihrer Daseinsberechtigung sieht.

    Ich weiß, ich weiß: Die AfD ist selbstverständlich nicht „wie damals“. Und das weiß man in den maßgeblichen Kreisen auch. Aber wenn man Hunde dazu dressiert, Verbrecher zu stellen, dann ist der Mann, an dem sie das üben, auch kein Verbrecher! Er wird dem lernenden Hund nichts tun, wenn dieser sich ungeschickt anstellt und nicht auf sich aufpasst.

    Natürlich hätte man als Übungsobjekt auch die N-Partei nehmen können – das wurde früher auch gemacht, zusammen mit irgendwelchen Gruppierungen, die nicht als Partei organisiert sind, und dubiosen Rechtsradikalen, die „irgendwie da sind“, die aber kaum je jemand gesichtet hat. Aber das ist eben auch das Problem. Die N-Partei ist so klein und politisch bedeutungslos, dass es den kleinen Gegen-Rechts-Soldaten schwer vermittelbar ist, dass die demnächst die Macht übernehmen, wenn sie nicht in kontinuierlicher Alarmbereitschaft sind. Deshalb eignet sich die AfD perfekt als Übungsobjekt und wurde m.E. unter anderen auch zu diesem Zweck gegründet. Sie ist vollkommen harmlos, ihre Vertreter werden den verhetzten Kindern – genau wie der Hundetrainer, der sich als Verbrecher verkleidet – nie etwas antun, aber man kann ihr (offensichtlich!) erfolgreich den Ruf anheften, gefährlich für die Demokratie und „genau wie damals“ zu sein.

    Dieser Trainingsaspekt ist meiner Ansicht nach nicht zu unterschätzen.

  119. Nuada 13. April 2018 at 06:47

    Wie schon mehrere Politiker unmissverständlich ausgeführt haben, ist insbesondere die Bundesrepublik Deutschland eine Organistion, deren Existenzzweck darin besteht, „das wie damals“ zu verhindern und eine Bevölkerung heranzuziehen, die das als die Grundlage ihrer Daseinsberechtigung sieht.

    Das glaubst Du doch nicht wirklich? Den Spruch hab ich auch schon mal von linken Zecken gehört.

    Das Grundgesetz wurde zwar als demokratische Verfassung konzipiert und enthält Mechanismen, die „das von damals“ verhindern sollen. Aber es ist nicht auf Umerziehung ausgerichtet, das ergibt sich aus Artikel 6.

    Richtig ist, daß heute gewisse Kräfte „das von damals“ benutzen, um eine Rückkehr zu konservativen Werten zu verhindern.

    Das Grundgesetz schützt nur vor einem schlagartigen Fall in die Diktatur, aber nicht vor einer schleichenden Entwicklung.

    Der „Kampf gegen rechts“ ist wirklich ein Kampf gegen rechts, nämlich gegen das Konservative, und nicht gegen Nationalsozialismus, den man nur fälschlicherweise als „rechts“ bezeichnet.

  120. @Highway 13. April 2018 at 13:38:

    Das glaubst Du doch nicht wirklich?

    Natürlich glaube ich das. Das ist doch vollkommen offensichtlich.

    Der „Kampf gegen rechts“ ist wirklich ein Kampf gegen rechts, nämlich gegen das Konservative, und nicht gegen Nationalsozialismus, den man nur fälschlicherweise als „rechts“ bezeichnet.

    Beides bezeichnet man irrigerweise als rechts. Das ist genau wie links eine Bezeichnung für die räumliche Lage – keine für eine Gesinnung. Deshalb lasse ich mich nicht auf Debatten ein, was rechts ist und was links, sie sind idiotisch. Und nein, Konservative sind nicht das Ziel, sie sind nur eines der Trainungsobjekte. Sie nehmen selber an diesem Kampf teil – mit anderen Trainingsobjekten („SAntifa“, „ISSlam“, „Grün und Rot ergibt Braun“ usw.) und weniger aggressiv. Damit will ich nicht sagen, dass ich die in Klammern angegebenen Gruppierungen sympathisch finde, sie sind nur keine Nazis.

  121. Ich kann mich an einen Vorfall erinnern, bei dem laute, aggressive Antifanten irgendwelchen Demonstranten (Pegida? AfD?) „Nazis raus“ entgegengebrüllt haben. Die Demonstranten haben dann gegenüber der Antifa „Nazis raus“ zurückgebrüllt. Das war in seinem Irrsinn gruselig.

    Weder die einen noch die anderen sind Nazis, aber beide Seiten sind darauf dressiert, alles zu bekämpfen, was sie irgendwie daran erinnern könnte – auf was sie dabei im Übungsmodus losgehen, ist egal, solange keine richtigen Nazis da sind. Aber falls welche entstehen sollten, werden das schon alle merken und sich wie Berserker auf sie stürzen. Das ist Sinn und Zweck der BRD und die meisten haben das inzwischen so tief verinnerlicht, dass sie es nicht mehr als von außen kommend erkennen können, sondern es als so natürlich empfinden wie das Bedürfnis nach Nahrungsaufnahme und Schlaf. Was Artikel 6 damit zu tun hat, erschließt sich mir nicht, in dem steht doch „Über ihre Betätigung [die der Eltern] wacht die staatliche Gemeinschaft“.

  122. Nuada 13. April 2018 at 14:36

    Weder die einen noch die anderen sind Nazis, aber beide Seiten sind darauf dressiert, alles zu bekämpfen, was sie irgendwie daran erinnern könnte – auf was sie dabei im Übungsmodus losgehen, ist egal, solange keine richtigen Nazis da sind. Aber falls welche entstehen sollten,

    Das wird nicht. Die muß man durch den Verfassungsschutz herbeibasteln.

    Die Nazi-Hysterie dient nur dazu, vom eigenen Sozialismus abzulenken.

    Was Artikel 6 damit zu tun hat, erschließt sich mir nicht, in dem steht doch „Über ihre Betätigung [die der Eltern] wacht die staatliche Gemeinschaft“.

    Wachen heißt nicht, erzieherisch tätig werden zu dürfen.

  123. @ Highway 13. April 2018 at 15:52:

    Die Nazi-Hysterie dient nur dazu, vom eigenen Sozialismus abzulenken.

    Das ist eine Annahme. Dazu müsste man Gedanken lesen können. Wenn man sich aber anhört, was die daran Beteiligten über ihre Motivation SAGEN, entspricht das wesentlich eher meiner Annahme. Die sind zwar verhetzt, aber die lügen doch nicht alle („Hoffentlich merkt keiner, dass ich sozialistisch bin oder dass der Staat sozialistisch ist. Davon muss ich dringend ablenken.“)

    Denen ist es doch nicht peinlich, sozialistisch zu sein! Das geben die doch offen zu und sind stolz drauf.

    Und wie ist es mit Konservativen? Dient der Kampf gegen „ISSlam oder die „SAntifa“ nur der Ablenkung von der eigenen … Ewiggestrigkeit? Nö, oder? Das ist schon ehrlich gemeinte Ablehnung gegen den NS, obwohl beide Gruppierungen rein gar nichts damit zu tun haben. So ist es meiner Ansicht nach auf der anderen Seite auch. Und das wird gefördert. Es wird doch auch in Talkshows und in der Politik andauernd nach Aussagen gefahndet, die eventuell auch jemand aus dem 3. Reich so gesagt hat oder wenigstens so hatte sagen können oder stolz drauf wäre usw.

    Der VVN-BDA (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten) wurde 1947 gegründet (einige Jahre vor der Geburt von Frau Merkel), überwiegend von Kommunisten, was nicht groß verwundert, weil die ja tatsächlich in der NS-Zeit verfolgt wurden. Regionale Vorläufer gab es schon im Juni 1945. Die Initiative dazu ging unter anderem von der KPD und der SPD aus. Die wollen doch nicht davon ablenken, dass sie sozialistisch sind.

    Wachen heißt nicht, erzieherisch tätig werden zu dürfen.

    Das ist wohl Auslegungssache. Ich bin aber nicht sehr zuversichtlich, dass eine Verfassungsklage Erfolg hätte. Aber vielleicht probiert es die AfD ja, dann sehen wir Genaueres.

  124. Nuada 13. April 2018 at 16:51

    Die sind zwar verhetzt, aber die lügen doch nicht alle („Hoffentlich merkt keiner, dass ich sozialistisch bin oder dass der Staat sozialistisch ist. Davon muss ich dringend ablenken.“)

    Das wissen die Schreikinder doch gar nicht. Es geht um die Drahtzieher.

    Die Initiative dazu ging unter anderem von der KPD und der SPD aus. Die wollen doch nicht davon ablenken, dass sie sozialistisch sind.

    Die wollen davon ablenken, daß Sozialismus und Nationalsozialismus dem Grunde nach dasselbe sind.

    Das ist wohl Auslegungssache. Ich bin aber nicht sehr zuversichtlich, dass eine Verfassungsklage Erfolg hätte.

    Bei der derzeitigen Besetzung des Verfassungsgerichts ich auch nicht.

    Ändert aber nichts daran, daß es keine Auslegungssache ist. Es sei denn, Dir ist der Unterschied zwischen auslegen und rechtsbeugen nicht geläufig.

  125. Das wird nicht. Die muß man durch den Verfassungsschutz herbeibasteln.

    Kennst du den Witz: Geht ein Mann durch Moskau und schnippt andauernd mit den Fingern. Ein Passant fragt ihn, was das soll, worauf er antwortet, er vertreibe die Tiger. „Aber in Moskau gibt es doch gar keine Tiger!“ sagt der Passant, worauf er erwidert: „Da sehen Sie mal, wie gut das Fingerschnippen wirkt.“

    Wissen wir, wie es ohne den Kampf gegen Rechts – der älter ist als die BRD (s.o.) – aussehen würde? Ich weiß es nicht. Wenn nicht andauernd in allen Bereichen der Kampf gegen Rechts geführt würde – wer weiß, ob der NS den Leuten gerade anlässlich der Masseninvasion nicht wieder eingefallen wäre?

    Ich weiß es nicht. Ich will damit auch nicht sagen, dass die Aktionen dieser Leute das richtige Ziel treffen. Das tun sie definitiv nicht! Ich will nur damit sagen, dass die Tatsache, dass so gut wie jeder in diesen Kampf eingebunden wird (die meisten nicht so aggressiv wie die Antifa) und gegen belieibige Trainingsobjekte kämpft, nicht der Grund dafür ist, dass es keine Nazis gibt.

    Das „Fingerschnippen“ hat vielleicht schon gewirkt. Am Anfang waren auf jeden Fall noch „Tiger“ da. Und der Staat unterstützt diesen Kampf finanziell, in den Schulen, mit Auszeichnungen, Wohlwollen und Augenzudrücken bei kriminellen Handlungen, selbst dann, wenn diese sich gegen als Trainingsobjekt die Büros von Regierungsparteien aussuchen. Und zwar nicht erst, seit es die AfD gibt!

  126. Ich will nur damit sagen, dass ich nicht weiß, ob die Tatsache, dass so gut wie jeder in diesen Kampf eingebunden wird (die meisten nicht so aggressiv wie die Antifa) und gegen belieibige Trainingsobjekte kämpft, nicht der Grund dafür ist, dass es keine Nazis gibt.

    Das war Quatsch. Das Fettgedruckte hat gefehlt.

    @ Highway 13. April 2018 at 17:44

    Das wissen die Schreikinder doch gar nicht. Es geht um die Drahtzieher.

    Es geht m.E. darum, dass die Schreikinder so sind, wie sie sind. Dazu brauchen sie einen Feind. Und da keine echten Nazis vorhanden sind, muss ein Fake-Feind her. Jemand, den man als Nazi verkaufen kann (was offensichtlich klappt), der aber keiner ist, sondern der – ideal – im Gegenzug ebenfalls gegen „Nazis“ kämpft und die Antifa als Trainingsobjekt nimmt. So sind alle eingebunden.

    Die wollen davon ablenken, daß Sozialismus und Nationalsozialismus dem Grunde nach dasselbe sind.

    Das ist aber nicht dasselbe, ich weiß aber, dass man sich das hier einredet. Das Wörtchen „national“ ist nicht umsonst bei den einen drin und bei den anderen nicht und genau das wird auch von den Drahtziehern bekämpft.

  127. Wenn sie die Schreikinder als Antinazis trainieren wollen, brauchen sie einen Feind. Sie können dafür doch keine Plastiknazis aufstellen. Das würden sogar die Schreikinder merken.

Comments are closed.