Abu Bakr Rieger (l.) und der Tweet von Aiman Mazyek (r.).

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Der Vorsitzende des Zentralrats der Moslems, Aiman Mazyek, hat vor wenigen Stunden ein Zitat von Andreas Abu Bakr Rieger getwittert. Dies ist ein absoluter Skandal, denn 1993 hat dieser Rieger, der 1990 unter dem Einfluss der streng fundamentalistischen Murabitun in Granada zum Islam konvertierte und den Namen des ersten brutalen Kalifen annahm, in der Kölner Stadthalle vor tausenden Anhängern des Hardliners Cemaleddin Kaplan eine extrem judenfeindliche und zum Kampf aufrufende Rede gehalten.

Darin sagte er wörtlich: „Wie die Türken haben wir Deutschen in der Geschichte schon oft für eine gute Sache gekämpft, obwohl ich zugeben muss, dass meine Großväter bei unserem gemeinsamen Hauptfeind nicht ganz gründlich waren.“

Völlig eindeutig, dass er damit den Holocaust ansprach, der in der islamischen Welt vielfach befürwortet wird. Als er deswegen aber in Deutschland verständlicherweise Probleme bekam, versuchte er sich herauszuwinden, dass er damit „die Briten“ und nicht etwa die Juden gemeint hätte, was eine durchschaubare reine Schutzbehauptung ist.

Schließlich waren die Nazis bei den Juden, die sie vollständig vernichten wollten, „nicht ganz gründlich“, und keinesfalls bei den Briten. Hitler sah sie bekanntlich bis in die späten 30er Jahre vielmehr als Verbündete und bekämpfte sie später äußerst widerwillig, da sie sich seinem Werben aus guten Gründen widersetzten.

Sowohl im Islam als auch im National-Sozialismus ist hingegen der Hass auf Juden system-immanent, was tief auf die geistigen Überzeugungen Riegers zu diesem Zeitpunkt und vermutlich auch jetzt schließen lässt.

Auslöser für den Tweet von Mazyek war ein wie meist äußerst islamwohlwollender Artikel der Süddeutschen Zeitung, bei dem sich Mazyek wie Rieger daran störten, dass die Moslems in Deutschland nur in Bezug auf ihre Herkunftsländer dargestellt wurden. So wies Rieger darauf hin, dass schließlich auch viele Deutsche zum Islam konvertierten:

Nun, die SZ hätte sicherlich auch auf die vielen besonders gründlichen deutschen Islamkonvertiten vom Schlage eines Pierre Vogel, Sven Lau & Co. hinweisen können, aber das hätte den Wohlfühl-Aspekt des Artikels erheblich gestört, weswegen die SZ-Redakteure darauf wohl ganz bewusst verzichteten. Mazyek twitterte das Zitat Riegers trotzdem mit mahnenden Worten Richtung SZ:

Der Tweet von Aiman Mazyek.

Dass sich Mazyek mit diesem zumindest noch 1993 zutiefst judenhassenden Islam-Radikalen Rieger identifiziert, entlarvt ihn ein weiteres Mal als Wolf im Schafspelz. Rieger bezeichnete in seiner extremistischen Kölner Rede von 1993 auch Cemaleddin Kaplan als „ehrbaren“ Menschen, was die damaligen Abgründe von Riegers Gedankenwelt aufzeigt.

Selbst Wikipedia beschreibt Kaplan als Radikal-Moslem, dessen Vorbilder die Muslimbrüder, die afghanischen Mudschaheddin, die iranischen „Revolutionäre“ unter Khomeini und seine eigene Bewegung sind. Die islamische Herrschaft soll seiner Meinung nach mit brutaler Gewaltanwendung erfolgen. Wikipedia berichtet hierzu:

Der Weg zu einem islamischen Staat sollte zunächst durch Verkündung vorbereitet werden. Später sollte dann nach dem Vorbild der iranischen Revolution der gewaltsame Umsturz erfolgen, bei dem sich 50.000 Hodschas erheben sollten.Wenn die Zeit reif sei, müsse die Jugend „alle zerquetschen“. Dann werde Gott „die Faust der wahren Religion auf die Köpfe der Nichtigen hinabsausen lassen und ihre Gehirne in Stücke reißen“.

Diese verstörende Sprache entspricht den brutalen Anweisungen des Korans. Kaplans Sohn Metin wollte in Köln übrigens ein Kalifat errichten, was sicherlich ähnlich „friedlich“ im Sinne des Islams verlaufen wäre.

Rieger rief in der Kölner Stadthalle tausende Moslems zum Kampf auf, auf dass der Islam bald eine „Macht“ in Deutschland werde. Die minderwertigen „Kuffar“ hätten große Angst davor, dass Deutsche, Italiener und Franzosen den Islam annehmen. Bei dieser unverhohlenen Dschihad-Rede wird es bereits ab Minute eins hochinteressant:

Es ist davon auszugehen, dass sich Riegers Einstellung bis heute nicht nennenswert verändert hat, da alles schließlich absolut islamkonform ist. 1993 war er lediglich so unvorsichtig, es unter dem Eindruck tausender begeisterter Moslems offen auszusprechen.

Was wäre jetzt in den Mainstream-Medien los, wenn beispielsweise Björn Höcke ein Zitat eines offensichtlichen Judenhassers getwittert hätte? Es hätte einen beispiellosen Sturm durch den Blätterwald gegeben, dazu wäre es das große Aufmacherthema bei Tagesschau und Heute Journal gewesen, begleitet von empörten Statements aller namhaften Politiker plus jüdischen Repräsentanten in Dauerschleife. Aber wenn es ein Moslem-Funktionär wie Mazyek macht, gilt bei den politkorrekten Heuchlern dieses Landes das Gesetz der drei Affen: Nichts sehen, nichts hören und auch nichts sagen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

92 KOMMENTARE

  1. Das ist einer, der bei seiner unseligen, frisch inthronisierten Kanzlerin wahrscheinlich ganz hoch im Kurs steht – sie vertreten eben mit der Vernichtung der „bereits länger hier Lebenden“ bzw. der „restlichen Nicht-Muslime“ bzw. der „Kuffar“ die absolut gleiche Linie.

  2. Hmmm … eigentlich wäre es in der Tat ganz interessant zu wissen wie viele gefährliche Deutsche sich ins Hirn haben schei…. lassen. Säuberlich getrennt nach Typen wie den , solche die bereits zum Glück in Syrischer Erde verrotten und durch Heirat erworbenes Eigentum dem das Brandzeichen Kopfwindel verpasst wurde. Ansonsten , dem Gesicht Mazyek wären wohl auch Zitate aus der Sportpalastrede nicht peinlich so lange sie seinen Zielen dienen , der ist so glitschig und vernetzt das er sich gleich bei Maischberger und Co seinen Verein als das arme missverstandene bedauernswerte Opfer feiern lässt.

  3. @ Unlinks

    Mazyek versucht stets, seine Mohammedaner in die Rolle der armen Opfer zu rücken. Würde er die Aussagen seines Koran für bare Münze nehmen, dürfte er mit Christen und generell Angehörigen anderer Religionen nichts zu tun haben, weil die Mohammedaner vom Islam als ein Herrenmenschentum gedacht werden.

  4. Mich kotzt diese ganze tägliche Islam-Schei.. so was von an..
    .
    Mit keiner anderen Religions- oder Glaubensgemeinschaft in D gibt es Ärger..
    .
    Nur immer und immer wieder mit Moslems oder Islam..

    .
    Wann kapieren diese Islam-Anhänger endlich, dass sie nicht nach Deutschland oder Europa gehören.
    Sie gehören in ihre Musel-Länder.. Nur da sind sie glücklich.
    .
    Musels fahrt einfach zurück in eure Länder und dann ist alles gut und friedlich..

  5. „Sowohl im Islam als auch im National-Sozialismus ist hingegen der Hass auf Juden system-immanent,…“

    _____

    Ich meine , dass Nationalsozialismus durchaus ohne Judenhass auskommen könnte.
    Warum nicht?

    Es wäre mal zu klären, weshalb im 3.Reich die Juden verfolgt wurden.
    Weil H. ein radikal Andershläubiger war?
    Weil er ihre Nasen nicht mochte?
    Weil man Juden mit Kapitalismus gleichstellt?
    Weil er sie nicht als Deutsche ansah?

    Und warum verfolgt der Islam Juden?

    Aber leider darf über solche Dinge nicht geredet werden.

  6. Warum Menschen aus Deutschland anfällig sind für eine Mord- und Tötungsideologie, das müsste dringend untersucht werden. Leute wie Rieger sollten nach solchen Aufrufen sofort ausgewiesen werden. Die Zecke sieht man an, und weiß: verloren für den kritischen Verstand. Der Hass auf unsere Lebensweise ist unerträglich und die Tatsache eines wachsenden rassistischen Faschismus inkl. Judenfeindlichkeit wird in Deutschland zu Problemen führen, von denen das jetzt Ersichtliche nur ein kleines, marginales Vorzeichen ist. Raus mit dem Islam!

  7. Unlinks

    Mazyek versucht stets, seine Mohammedaner in die Rolle der armen Opfer zu rücken.
    ……………..
    Dieser dicke syrische Unruhestifter, heizt die Spirale des Bürgerkriegs in Deutschland so richtig an.

  8. Riegers Frau ist auch deutsche Konvertitin, gemeinsam haben sie fünf mohammedanische Kinder.

  9. Shinzo 5. April 2018 at 09:36 schrieb:

    „Es wäre mal zu klären, weshalb im 3.Reich die Juden verfolgt wurden.“

    _________

    ER hat es aufgeschrieben, das Warum. Damals, in der Festungshaftanstalt.

  10. Nur die Russen werden im Fall Skripal vorverurteilt, weil angeblich eindeutige Beweise vorliegen, ( KLICK ! ) für eine AfD hassende Sozialarbeiterin aber gilt, …. Willkommen in der Wirklichkeit

    OT,-….Meldung vom 05.04.2018 – 06:09

    Sozialarbeiterin vergewaltigt ? Gericht spricht Asylbewerber in diesem Punkt frei

    Dresden – Bleibt ein schreckliches Verbrechen ungesühnt – oder war an den Vorwürfen der Staatsanwaltschaft doch nichts dran? Mittwoch wurde Omar A. (21) vom Dresdner Landgericht gleich wegen mehrer Delikte verurteilt: 15 Monate auf Bewährung wegen Diebstahls in zehn Fällen, Drogenbesitz (zwei Fälle) und Schwarzfahrens. Für die Hauptsache aber, weswegen der Flüchtling aus Syrien angeklagt war, sprach ihn das Gericht frei.Laut Ermittler sollte sich Omar vergangenen November ausgerechnet an seiner Sozialhelferin (44) sexuell schwerstens vergangen haben.Die Nachricht hatte damals ganz Dresden erschüttert (TAG24 berichtete). Nach dem, was bekannt geworden war, hatte die engagierte Sozialhelflerin ihren Schützling Omar A. in dessen Gorbitzer Wohnung aufgesucht.Was dort dann geschah, bleibt für die Öffentlichkeit weiter unklar. Denn der Prozess fand – vor allem zum Schutz des mutmaßlichen Opfers – hinter streng verschlossenen Türen statt.Die Sozialarbeiterin hatte den Flüchtling angezeigt. Die Beweisführung dürfte vor Gericht allerdings schwierig gewesen sein – schließlich gab es keine Tatzeugen. Wenn ein Täter leugnet, steht Aussage gegen Aussage.
    Ohne weitere Beweismittel müssen Richter bei nicht auszuräumenden Zweifeln aber freisprechen – „in dubio pro reo“, im Zweifel für den Angeklagten. Wie es in diesem Fall war, bleibt zunächst das Geheimnis der Justiz. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-sozialarbeiterin-44-brutal-vergewaltigt-gericht-spricht-syrer-omar-a-in-diesem-punkt-frei-502737

  11. Ah, Großwesir Mayzecke gibt die Anweisung: „..bitte korrigieren“. Und ich wette eine Schweinshaxe das die erbärmlichen Arschkriecher der SZ die Hacken zusammenknallen und korrigieren.

  12. So geht Grenzschutz richtig..
    .
    Aber die dt. Regierung ist u doof dafür..
    .
    Sie lässt lieber für den moslemischen Terror und ausl. Verbrecher Tür und Tor weit offen.
    .
    Mrd. dt. Steuergeld für jeden Rotz ausgeben aber nicht für Grenzschutz und Innere Sicherheit.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Migrationspolitik
    .
    USA schicken Nationalgarde an die Grenze zu Mexiko

    .
    US-Präsident Trump warnt vor der „Gesetzlosigkeit“ an der Grenze zu Mexiko – und hat nun die Verlegung der Nationalgarde angeordnet. Bislang ist unklar, wie lange der Einsatz dauern und was er kosten wird.
    .
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-ordnet-einsatz-der-nationalgarde-an-der-grenze-zu-mexiko-an-a-1201306.html
    .
    Jetzt kommen die illegalen mexikanischen Takkos nicht mehr so leicht rein..
    .
    Amerika wird jetzt ein Stück sicherer..aber es gibt da noch viel zu tun mit illegalen Ausländern.
    .
    Trump schafft das..

  13. Mazyek fordert SZ auf, zu korrigieren.

    Das ist so, als würde Kollege Mayer den Kollegen Müller auffordern, seine Arbeit in derselben Firma zu korrigieren.
    Weil doch Abteilungsleiter Hubschübel letztens die neue Verordnung als Rundmail gesendet hatte.

    Arbeiten alle für Dasselbe. Man ist halt kollegial.

  14. Wenn das Christentum und die Christliche Lehre sich aufgrund einer unchristlichen Politik abschafft. So ist dieses ein willkommener Systembruch von seitens der Antichristen.
    Als ANTICHRIST bezeichne ich alle diejenigen, die unsere einstigen Werte abschaffen und das Grundgesetz „beschnitten“ haben. Ich gehe mal davon aus, das wir es hier nicht unbedingt mit einem Glaubenskrieg zu „tun“ haben, sondern eher mit einem System, in dem christliche Werte nichts mehr wert sind.
    Angefangen mit den Kaspern aus den höheren Regierungs Zweckgemeinschaften. In dem wahrscheinlich NIEMAND die Bibel so interpretieren kann wie es die Kirche eigentlich sollte. Es aber nicht vornimmt, da auch diese diesen Zweckgebundenen System unterstellt ist. Damit ist unsere christliche Kultur nicht nur in Gefahr, sondern auch falscher Hand. Noch einmal zum besseren Verständnis: Ich bin kein Priester, lege aber Wert auf unsere einstige Kultur.

  15. Bald ist es soweit

    dann kann die fette Irre im Hosenanzug Ihr irres Wunsch-Volk regieren, diese Alte und Ihre Volldeppen um sie herum sind nur noch widerlich

    Dramatischer Auftritt des Killer-Vaters Sohail A, (34) im Gerichtssaal: Mit lautem Wehklagen und „Bringt mich zu meiner Tochter“-Rufen sorgte der Angeklagte am ersten Prozesstag für Aufruhr.

    Zunächst hatte er – nahezu unbeteiligt – über seinen Verteidiger eingeräumt, dass er am 23. Oktober 2017 seiner zweijährigen Tochter die Kehle durchgeschnitten hatte.

    Das Geständnis der Bluttat in der Neugrabener Wohnung war knapp gehalten und zeugt von dem Bestreben der Verteidigung, das Mordmerkmal „niedere Beweggründe“ zu erschüttern. „Ich bedaure die Tat zutiefst“, heißt es in dem Text, den der Anwalt im Namen seines Mandanten vortrug.

    Und weiter: „Die Vermutung der Staatsanwaltschaft, ich hätte aus Wut über meine Frau und aus Rache gehandelt, ist falsch. Ich war verzweifelt, die Lage schien aussichtslos, alles schien um mich herum einzubrechen. Ich habe meine Tochter über alles geliebt. Es ist für mich unvorstellbar, ohne sie zu leben, ich mache mir große Vorwürfe.“

    Zu dem Zeitpunkt sitzt der Pakistaner, gedrungene Gestalt in blauer Steppjacke, mit regungsloser Miene neben seinem Dolmetscher. Erst nach der Mittagspause, als ein Polizist die erste Vernehmung des Angeklagten schildert, bekommt Sohail A. einen Heulkrampf.

    Der Beamte hatte gerade beschrieben, wie Sohail A. sich damals direkt an ihn gewandt hatte: „Er fing heftig an zu weinen und sagte, ich solle ihn erschießen und in das Grab seiner Tochter legen.“ An dieser Stelle bricht der Angeklagte im Gerichtssaal unvermittelt in dramatisches Heulen und Wehklagen aus.

    Die Verhandlung muss unterbrochen werden, Sohail A. bekommt Beruhigungstabletten, der psychiatrische Gutachter erklärt ihn für verhandlungsfähig. Der Dolmetscher übersetzt, dass der Vater zum Grab seiner Tochter wolle. Er will zu dem Kleinkind, dem er mit einem Küchenmesser den Kopf nahezu komplett abgetrennt hat: „Keiner hat meine Tochter so geliebt wie ich.“

    Laut Anklage hatte er das kleine Mädchen schon einige Tage vor der Bluttat auf den Herd gestellt, ihr ein Messer an den Hals gehalten und gedroht, sie zu töten. Die entsetzte Mutter Lubna habe sich für ihre angeblichen Äußerungen über seine Schwester entschuldigt. Das Paar wurde nach muslimischem Ritus getraut, gilt nach deutschem Recht aber als unverheiratet.

  16. Mazyek:
    „Das alles hat nichts mit dem Islam zu tun“
    „IS, Terroristen mssbrauchen den Islam, die Religion des Friedens“
    „Man kann dem allem nur mit dem wahren Islam begegnen“

    Der Mehrzüngige erklärt die Welt,
    mal mit Honigmäulchen,
    mal versteckt drohend.

    Tut er es verstärkt mit Honigmäulchen,
    ist für ihn (wieder) etwas schiefgelaufen.

  17. eigenvalue 5. April 2018 at 09:42
    Shinzo 5. April 2018 at 09:36 schrieb:

    „Es wäre mal zu klären, weshalb im 3.Reich die Juden verfolgt wurden.“

    _________

    ER hat es aufgeschrieben, das Warum. Damals, in der Festungshaftanstalt.

    _____

    Dann hab ich mich jetzt geoutet. Ich bin der, der das Buch nicht gelesen hat.

    Sollte ich wohl mal tun.

  18. eigenvalue 5. April 2018 at 09:42
    Shinzo 5. April 2018 at 09:36 schrieb:

    „Es wäre mal zu klären, weshalb im 3.Reich die Juden verfolgt wurden.“

    _________

    ER hat es aufgeschrieben, das Warum. Damals, in der Festungshaftanstalt.

    _____

    Dann hab ich mich jetzt geoutet. Ich bin der, der das Buch nicht gelesen hat.

    Sollte ich wohl mal tun.

  19. Da sieht man mal, wo der Mazyek seine islamischen Inspirationen herholt. Von einem Konvertiten, den man angesichts seiner Äußerungen über nicht erledigte Angelegenheiten seiner Großeltern wohl ganz klar als Extremisten bezeichnen kann. Mit einem derart geistig ausgerüsteten Mazyek sitzt dann unsere „Elite“ in einer Islamkonferenz zusammen, um islamische Befehle für das Regierungshandeln entgegen zu nehmen. Deutschland ist auf einem guten Wege zum mittelalterlichen Gottesstaat.

  20. Hätte man 1961 Eier gehabt, wären diese Diskussionen UND dieser Blog wahrscheinlich NICHT existent.
    Der Islam ist ein hereingelassenes Problem, welches zur Zeit unlösbar ist. Man könnte ebenso versuchen Feuer mit Wasser zu vereinen. Noch einmal: Mit zunehmenden Islamanteil, schrumpft der Anteil der christlichen Werte. Das CHRISTLICHE Grundgesetz hatte bis 1987 noch eine gute Funktion. Danach wurde dieses zunehmend durch Toleranzkasper immer mehr und mehr zerlegt. Allen vorangetrieben durch eine Claudia Roth die scheinbar Deutschland in eine Türkei umwandeln will. Nun wendet man sich dem türkisch-islamischen Staat zu, so stellt man fest – das seit Erdowahn der Islamanteil und die damit verbundene Radikalisierung so dermaßen fortgeschritten ist, das dieses Lebenswerk von Atatürk sich abgeschafft hat.
    Bei einem NATO System welches KEINE Unterstützung von Islamisch geprägten Ländern haben kann, stellt sich nun die Frage wann die Türkei endlich rausgeschmissen und Deutschland diesen folgeleisten muss.
    Der Mayzak ist nur die Randfigur. Er hat sich diesen Posten selbst gegeben und kassiert dafür auch ganz gut ab. Zusätzlich würde ich ihn als Kriegstreiber der „Kulturen“ bezeichnen. Anstatt sich bewußt zu werden das auch er eines Tages ohne Kopf aufwacht, sieht er im Islam keine Gefahr. Na dann soll er sich doch einfach dorthin verpissen.
    Der Islam gehört seit Adolf Hitler diesen mit in seine Truppen marschieren ließ mit zum Bild des deutschen Reiches.
    Adolf Hitler war aber ein Antichrist und Linke Sau! Was will man denn uns noch erzählen?

  21. Video: Ein (!) Merkelgast bereichert in Bautzen mehrere Deutsche (u.a. Frauen). Mehrere deutsche Männer stehen rum, schauen zu und fordern nur dazu auf die Szene zu filmen. Keiner traut sich den Merkelgast zu stellen. Die ostdeutschen Männer sind mittlerweile die gleichen Schlappschwänze wie die im Westen.

  22. Hitlerfaschismus hatte in D nie wirklich eine Chance, weil es zu wenige vom Schlag Rieger gab und gibt.

    In den Herkunftsländern der Bestien sieht das ganz anders aus. Islam kann in Europa nur durch Austausch und Vernichtung/ Verdrängung echter Menschen siegen.

  23. Dieser Rieger: welch ein intellektueller Wicht!
    Er dürfte niemals irgend ein juristisches Amt begleiten in Deutschland.

  24. fiskegrateng 5. April 2018 at 10:21

    Hitlerfaschismus hatte in D nie wirklich eine Chance, weil es zu wenige vom Schlag Rieger gab und gibt.

    Noch sind Deutsche an der Spitze der Judenvernichtung.
    vergleichbares hat es in moslemischen Ländern nicht gegeben.
    Also mal Ball flach halten.

  25. @ PI,- Team, zum evtl. Thematisieren

    OT,-….Netzfund vom 5.4.2018

    das ist die neue Normalität !, Bautzen, Fremdländer flippt Nähe Edeka aus, … <i< siehe 0.59 Min. Video …KLICK !

  26. @Realist 5. April 2018 at 10:16

    „Hätte man 1961 Eier gehabt, wären diese Diskussionen UND dieser Blog wahrscheinlich NICHT existent.“

    Leider hat man uns die Eier am 8.5.1945 abgeschnitten. Allerdings haben wir es diesen Beutelschneidern nicht ganz leicht gemacht. Es hat immerhin fast 6 Jahre gedauert und man musste dazu fast die ganze Welt gegen uns mobilisieren, siehe hier:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kriegf%C3%BChrende_Staaten_im_Zweiten_Weltkrieg#Alliierte_und_Verb%C3%BCndete

  27. OT…
    LINK der GEMEINSAMEN ERKLÄRUNG 2018 mit der Bitte, sich dieser Erklärung anzuschließen. Gleichzeitig bitte ich den LINK weiter zu verbreiten (WEITERLEITEN).

    https://www.erklaerung2018.de/mitmachen.html

    Vom 30.03.2018 bis zum 05.04.2018, 11:00, haben sich bereits schon über 78.853 Unterzeichner auf der 2. Liste eingetragen.
    W I C H T I G !
    Bitte: WEITERLEITEN (verbreiten) !!!
    Bitte: WEITERLEITEN (verbreiten) !!!
    Vielen Dank.

  28. HeyMan Maissack war mir schon immer unsympatisch.
    Ich finde es immer wieder interessant, wie er sich öffentlich äussert. So macht er sich keine Freunde.

  29. Shinzo 5. April 2018 at 09:56

    Es ist richtig, dies mal zu lesen, um Erkenntnisse zu gewinnen.

  30. Shinzo
    5. April 2018 at 09:56

    „Es wäre mal zu klären, weshalb im 3.Reich die Juden verfolgt wurden.“

    xxxxxxxx

    Man muss leider heute noch sehr vorsichtig sein. Und man ahnt, dass Sie mehr darüber wissen, als Sie schreiben können.

    Man muss schauen, wen man nicht kritisieren darf, dann weiß man, wer einen beherrscht. Sinngemäß nach einer berühmten Persönlichkeit. Die PI-Leser kennen das Original mehrheitlich.

  31. Ich würde eher den SZ-Artikel zerpflücken, der schon mit einer Lüge beginnt: „Ein großer Teil der Muslime in Deutschland wurde gebeten zu kommen“, schreibt die Nachwuchskraft Alexander Kauschanski, 23, Deutsch-Ukrainer; niemand wurde „gebeten“, nach den Griechen sollte Schluss sein mit der Anwerberei. Kauschanskis ellenlanger, mit Statistiken überladener Text über den „Islam in Deutschland“ offenbart aber vor allem eins, und da hat Abu Bakr Rieger durchaus recht: Selbst glühende Multikulturalisten wie dieser Kauschanski wissen tief im Inneren, dass der Islam ein Fremdkörper ist, folglich nicht zu Deutschland gehört:

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/islam-in-deutschland-was-studien-ueber-muslime-erzaehlen-1.3925342#+

    Und was Riegers vierundzwanzig Jahre altes Zitat betrifft: Haben Sie, Herr Stürzenberger, auch Jürgen Elsässer vorgeworfen, dass er sein „Compact“-Magazin 2010 mit eben diesem Abu Bakr Andreas Rieger gestartet hat, dessen islamischen Beinamen er diskret unter den Tisch hat fallen lassen? Elsässers Zusammenarbeit mit Rieger endete erst vier Jahre später, 2014.

  32. „Straßenumfrage zum Thema Juden“

    Mal abgesehen davon, dass Umfragenn des Staatsfunks vermutlich zusammengeschnitten werden,
    teils gestellt sind bis sich alles mit der jeweiligen Intention deckt:

    „Juden!“?

    Die hawwen Nasen wie´n Synagogenschlüssel!

  33. Waldorf und Statler 5. April 2018 at 10:44
    @ PI,- Team, zum evtl. Thematisieren
    OT,-….Netzfund vom 5.4.2018
    das ist die neue Normalität !, Bautzen, Fremdländer flippt Nähe Edeka aus, … <i< siehe 0.59 Min. Video …KLICK !

    Und warum haut keiner der anwesenden Deutschen diesem inzestuösen Schwächling richtig eine in die Fresse?

  34. DocTh
    5. April 2018 at 10:57
    Vorsicht, Konvertiten sind die schlimmsten!

    xxxxxxx

    Wie ehemalige Raucher. Ganz vorne dabei, wenn es ums Verdammen geht.
    Ich als ehemaliger Raucher darf das Schreiben… grins

  35. D Mark 5. April 2018 at 10:19
    Video: Ein (!) Merkelgast bereichert in Bautzen mehrere Deutsche (u.a. Frauen). Mehrere deutsche Männer stehen rum, schauen zu und fordern nur dazu auf die Szene zu filmen. Keiner traut sich den Merkelgast zu stellen. Die ostdeutschen Männer sind mittlerweile die gleichen Schlappschwänze wie die im Westen.

    In Ländern wie Kroatien, Polen oder Bulgarien hätte es für den Schläge gegeben – was auch das einzige Richtige ist.

  36. Europas progressivste Tageszeitung „Die Basler Zeitung“ schlägt wieder zu:
    „Wenn Europa so weitermacht, wird es zu Eurabia“

    Und dies 30 km südlich des gutmenschversifften Freiburg i.B.

  37. Solche hervorragenden Artikel sind nur dadurch möglich das Menschen wie Michael Stürzenberger über ein fundiertes Fachwissen verfügen.
    Danke.

  38. Drohnenpilot 5. April 2018 at 09:31
    .
    Wann kapieren diese Islam-Anhänger endlich, dass sie nicht nach Deutschland oder Europa gehören.
    Sie gehören in ihre Musel-Länder.. Nur da sind sie glücklich.
    ***
    Das bezweifle ich. Wenn sie zu Hause glücklich wären, würden sie nicht massenhaft nach Germoney kommen. Ich meine, die zuerst und zutiefst vom Islam Geschädigten sind die Moslems selbst. Wenn sie hier noch mehre werden und die Oberhand gewinnen, kommen die nächsten vom Regen in die Traufe.

  39. Das_Sanfte_Lamm
    5. April 2018 at 11:14
    „…Und warum haut keiner der anwesenden Deutschen diesem inzestuösen Schwächling richtig eine in die Fresse?“

    xxxxxxxx

    Weil jeder Deutsche, der jünger und stärker als ich ist, für seinen Mut und Einsatz für schwächere Landsleute auch noch vom Staat verfolgt und bestraft wird, anstatt ihn zu feiern.

  40. “ Mit zunehmenden Islamanteil, schrumpft der Anteil der christlichen Werte. Das CHRISTLICHE Grundgesetz hatte bis 1987 noch eine gute Funktion“

    Es gibt kein christliches GG.
    Wenn Leute wie Sie das sagen hätten wären wir immer noch unter der Knute von Fürsten und Pfaffen.
    Christen meinen natürlich immer noch Gesetze würden von ihnen gemacht. Aktuell die Katholen und Evangelen mit ihrem “ Kirchenasyl“, das es rechtlich garnicht gibt.

  41. ataktos 5. April 2018 at 11:33
    Drohnenpilot 5. April 2018 at 09:31
    .
    Wann kapieren diese Islam-Anhänger endlich, dass sie nicht nach Deutschland oder Europa gehören.
    Sie gehören in ihre Musel-Länder.. Nur da sind sie glücklich.
    ***
    Das bezweifle ich. Wenn sie zu Hause glücklich wären, würden sie nicht massenhaft nach Germoney kommen. Ich meine, die zuerst und zutiefst vom Islam Geschädigten sind die Moslems selbst. Wenn sie hier noch mehre werden und die Oberhand gewinnen, kommen die nächsten vom Regen in die Traufe.

    Mohammedaner und Schwarzafrikaner sind zu jedem zivilisatorischen wissenschaftlich-technischen Fortschritt unfähig.
    Die sind lediglich in der Lage, ohne perspektivische Zielsetzungen von einem Tag auf den anderen zu leben und die Landstriche, die sie bevölkern, wie Heuschrecken zu unwirtlichen Öden zu machen, um dann weiterzuziehen um dann das Gleiche dort auch zu tun.

  42. @_Mjoellnir_ 5. April 2018 at 11:12

    Wir kommen nicht drumherum, wir müssen uns mit unserer Vergangenheit beschäftigen.

  43. Auch ein Wolf, der Kreide gefressen hat, bleibt dennoch ein Wolf. Insofern ist Mazyek als Kopf eines selbst ernannten „Zentralrates“, der keiner ist, nie einer war und wohl auch keiner werden wird, Wolf unter Wölfen, wie dies sein hier beschriebener Rückgriff auf einen Protagonisten derselben Giftküche erneut unter Beweis gestellt hat. Entwarnung kann daher für die sieben jungen Geißlein, um bei dem Bilde der nicht nur für Kinder lehrreichen Geschichte vom kreidefressenden Wolf zu bleiben, nicht gegeben werden.

  44. So etwas wird in der Lügenpresse nicht thematisiert. Aber in der „heißen“ Wahlkampf-Phase ein „Lille-Gate“ eröffnen und irgendwelche E-Mails rauskramen, die angeblich von Frau Weidel stammen sollen (nichts Genaues weiß man nicht, aber Hauptsache gezieltes AfD-Bashing).
    Außerdem irrt Mazyek in der Sache. Wer als Deutscher zumISlam konvertiert, ist für mich kein Deutscher mehr. Juristisch ist er zweifelsfrei noch ein Deutscher, aber wer diese gewalttriefende anti-jüdische, frauenfeindliche und homophobe Ideologie annimmt, ist moralisch für mich unten durch. Persönlich kenne ich keinen, der so etwas macht – wie auch? 8000 Konvertiten pro Jahr bei 82 Millionen Einwohnern sind statistisch keine relevante Größe, die einen speziellen Zeitungsartikel rechtfertigt. Das ändert sich höchstens dann, wenn diese Gruppe mal wieder unangenehm auffält.

  45. Liebe Mitbürger aus den Altbundesländern
    („Wessis“).Ihr seid auf dem Holzweg, wenn
    ihr glaubt, ihr habt die DDR übernommen. Umgedreht wird ein Schuh daraus. Ich kenne mich aus, ich habe 30 Jahre in der DDR gelebt, und ich lebe leider
    wieder in der DDR. Das einzige was noch fehlt ist die Mauer, kommt noch, die wurde gebaut weil zu viele Ossis das Land verlassen haben, sozusagen Notwehr. Die
    Landflucht hat schon begonnen, noch ein paar Tausend mehr, und ihr kommt nicht mehr raus. Grenzen dicht, Einzug von Reisepässen, wie auch immer, Notwehr.
    DDR 2.0. Honecker hat gewonnen. Dann hätten wir uns die Revolution 1989 sparen
    können, ohne „Wende“ wären wir wenigstens der Islamisierung entkommen.

    Ich bin ein Rechter und das ist auch gut so.

  46. Solche die freiwillig zum Psslam konvertieren sind entweder Paedophil oder lieben das Morden und den Hass.
    Vielfach auch beides.

  47. Ihr Nicht-Wissenden! Jetzt hört mir mal genau zu:
    Religionen sind unterschiedliche Erklärungen der Welt. Deshalb schließen sie sich grundsätzlich gegenseitig aus. Es gibt nur einen Ausweg, den ihr zu erleben, auserwählt seid.
    Eine neue Religion muss her. Sie enthält Elemente aller anderen Religionen, aber auch Antifa, Stasi, FDJ, alles. Unter Führung einer strahlenden Göttin, die alles schafft und keine Fehler sieht, perfekt.
    Und jetzt unterwerft euch! Freundschaft!

  48. Später war Rieger Vorstandsmitglied im Islamrat für die Bundesrepublik Deutschland, für den er Mitglied in der Islamkonferenz wurde.[2] Nachdem 2007 eine Videoaufzeichnung seiner antisemitisch aufgefassten Rede von 1993 aufgetaucht war, erklärte er, dass dieser Satz „töricht und dumm“ gewesen sei und dass er nie ein Rechtsradikaler oder ein Antisemit gewesen sei. Er sei auch jederzeit bereit, sich bei allen zu entschuldigen, „die diesen Satz zu Recht als menschenverachtend und zynisch empfinden.“ Vom Posten des stellvertretenden Vorsitzenden beim Islamrat trat er dennoch zurück. Rieger sprach auf Einladung des Generalkonsulats von Bosnien und Herzegowina 2005 in Düsseldorf auf einer Veranstaltung zum Gedenken des Massakers von Srebrenica. In der Rede wurde eine deutliche Ablehnung der NATO deutlich, der er eine Mitschuld vorwarf. Die Lehre von Srebrenica, so Rieger, müsse in eine Abkehr von Ideologie und Menschenverachtung resultieren.[10] Auch zog Rieger mehrmals Vergleiche zwischen dem Holocaust und den Genoziden während der Balkankriege. Solche Verbrechen zu verhindern, sei laut Rieger eine besondere Verantwortung deutscher Muslime.[11]

    2011 gründete Rieger gemeinsam mit Jürgen Elsässer und Kai Homilius die COMPACT-Magazin GmbH, die die Monatszeitschrift Compact herausbringt; Rieger, Elsässer und Homilius hielten je ein Drittel der Anteile. Rieger zufolge sei das Ziel gewesen, verschiedene Ansichten in einem Medium kontrovers diskutieren zu können.[12] Rieger ist seit November 2014 nicht mehr Gesellschafter.[13] Er begründete seinen Ausstieg mit der „zunehmend radikal-subjektiven Haltung“ Elsässers. Das Blatt sei „einseitig ausgerichtet und politisch abgeglitten, da in ihm rassistische und nationalistische Positionen vertreten“ würden. Die Position zur PEGIDA-Bewegung spräche insoweit Bände, die zur Russlandkrise sei „völkisch“. Das Projekt sei „gescheitert, da es nicht mehr möglich ist, darin verschiedene Positionen zu vertreten“.[14]

    auch das gehört zur ganzen Wahrheit!

  49. Shinzo 5. April 2018 at 09:36

    „Sowohl im Islam als auch im National-Sozialismus ist hingegen der Hass auf Juden system-immanent,…“

    _____

    Ich meine , dass Nationalsozialismus durchaus ohne Judenhass auskommen könnte.
    Warum nicht?

    Es wäre mal zu klären, weshalb im 3.Reich die Juden verfolgt wurden.
    Weil H. ein radikal Andershläubiger war?
    Weil er ihre Nasen nicht mochte?
    Weil man Juden mit Kapitalismus gleichstellt?
    Weil er sie nicht als Deutsche ansah?

    Und warum verfolgt der Islam Juden?

    Aber leider darf über solche Dinge nicht geredet werden.
    ++++++++++++++++++++
    Wer sich mal die kleine Mühe macht und einmal recherchiert, was nach dem Ersten „Weltkrieg“ geschah wird wohl etwas erschaunt sein, das Hitler die Judenverfolgung von Stalin übernommen hatte und das Hitler von Stalin für seine Zwecke gekauft wurde. Also nachforschen und nicht das nachplappern was man in Dauersendungen auf der Basis der Sippenhaftung, unter gejubelt bekommt. Aber selber denken und sich durch wahrheiten zu überzeugen, ist leider für zu viele zu schwierig, deshalb wird immer nur der gleiche Mist nachgequatscht. Zu mehr reicht es ja leider nicht.

  50. Mazyek… Wie lange sollen die Längerlebenden noch warten?

    „Sollte es der AfD gelingen, bei der Bundestagswahl 2017 in den Bundestag?zu kommen, dann werde ich dafür sorgen, daß sämtlich Muslime Deutschland?unverzüglich verlassen.“

    ….Aiman Mazyek

  51. Mazyek… Wie lange sollen die Längerlebenden noch warten?

    „Sollte es der AfD gelingen, bei der Bundestagswahl 2017 in den Bundestag?zu kommen, dann werde ich dafür sorgen, daß sämtlich Muslime Deutschland?unverzüglich verlassen.“

    ….Aiman Mazyek

  52. Abu Backe und die werte Maizecke, die passen doch zusammen.
    Zum Video von 1993 aus der K.-Stadthalle:
    Der Zeitfaktor spielt eine gravierende Rolle, da diese Hodschas (Meister/Anführer/)
    und ihre willigen Anhänger jedes Jahr stärker werden.
    Inschallah (So Gott will)

  53. „konvertierte und den Namen des ersten brutalen Kalifen* annahm“
    Andreas Rieger wuchs in einem katholischen Elternhaus auf, sein Vater war Vorsitzender der CDU-Stadtratsfraktion von Lahr/Schwarzw.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Andreas_Abu_Bakr_Rieger

    ➡ *Abu Bakr, karrieregeiler Vater der Kindfrau Aischa,
    egozentrischer Schwiegervater u. blutrünstiger
    Raubkrieger des perversen Massenmörders Mohammed.

  54. @Das_sanfte_Lamm

    In Ländern wie Kroatien, Polen oder Bulgarien hätte es für den Schläge gegeben – was auch das einzige Richtige ist.

    Das ist richtig, in diesen Ländern werden aber auch die Invasoren nicht mit Teddybären und Damenslips empfangen. Und in diesen
    Ländern kommt auch nicht der Staatschutz
    und sperrt einen ein. Die Polen kommen regelmäßig über die Grenze und vermöbeln
    Invasoren, kein Problem, weder für unsere noch für die polnische Polizei. Wir können es ja so machen, ich vermöbele die Invasoren
    und du sitzt dann meine Strafe ab .

    Ich bin ein Rechter und das ist auch gut so.

  55. Der Islamkonvertit Andreas Rieger ist ein beispielhaftes Exempel dafür, daß jegliche Humanität und jegliche westliche Sozialisation in dem Moment flöten geht, in dem man zum Islam konvertiert. Die komplette Unterwerfung unter den Islam und seine mörderische Ideologie ersetzt spontan jegliche Zivilisation. Hirn raus, Koranchip rein. Beitritt zu einer Sekte, die man nie wieder verlassen kann.

    Rieger:

    „Genauso wie die Möglichkeit, daß sich Deutsche bewußt für den Islam entscheiden.“

    Und wenn konvertierte Deutsche „bewußt den Islam verlassen wollen“, werden sie feststellen, daß das keineswegs so fluffig möglich bis unmöglich ist. Es sei denn, sie wollen bis an ihr möglicherweise baldiges Lebensende erbarmungslosen Streß mit ihren Co-Mohammedanern haben.

    Und sowas, eine mörderische totalitäre Ideologie mit allen Merkmalen einer fanatischen Sekte, wird – nicht nur – in Deutschland als „Religion“ gewertet.

  56. Islam duldet nur Islam. Hirngewaschene Deutsche, Bolschewiki:

    Rieger ist verheiratet und lebt mit seiner Frau, die ebenfalls muslimische Deutsche ist, und fünf Kindern in Berlin.

    Konvertiten, so eine alte Faustregel, sind immer 150-Prozentige. Im Falle des Islams bedeutet das: Noch mörderischer und radikaler, als es diese mörderische und radikale Ideologie ohnehin schon ist.

  57. @ Babieca 5. April 2018 at 13:24:
    Der Islamkonvertit Andreas Rieger ist ein beispielhaftes Exempel dafür, daß jegliche Humanität und jegliche westliche Sozialisation in dem Moment flöten geht, in dem man zum Islam konvertiert.

    Man sollte mal Jürgen Elsässer fragen, ob der das genauso sieht, er hat schließlich vier Jahre lang mit Rieger zusammengearbeitet, Rieger gehört sogar zu den Mitgründern von „Compact“, siehe oben 11:13.

    Ich habe übrigens eine lange Mail vom MDR gekriegt, in der MDR-Mitarbeiter René Römer ausführlich darlegt, dass er „sachlich“ berichtet und nur „darstellt“. Ich hatte beim MDR nachgefragt, wer genau die „wirklichen harten Nazis“ sind, die Römer als Unterzeichner der „Erklärung 2018“ ausgemacht hat. Römers Mail offenbart öffentlich-rechtliche Weltsicht in Reinkultur, er schreibt:

    Ich darf zwei Namen heraus greifen, die zu den Unterzeichnern gehören: Götz Kubitschek, Verleger und Vordenker der Neuen Rechten, und Benjamin Jahn Zschocke, Maler und Schatzmeister bei der rechten Plattform TUMULTE. Beide tauchen nicht selten als Autoren in der Jungen Freiheit auf. Das sind Neo-Nazis. Auch wenn wir jetzt beide darüber streiten könnten, was ein Nazis genau ist. Es gibt auch noch weitere Namen, die – darauf machten mich Kollegen aufmerksam – zu rechtsradikalen Gruppierungen gehören, die zum Beispiel den Holocaust leugnen…

    Weder Kubitscheck noch Zschocke sind Unterzeichner der „Erklärung 2018“, es sei denn, mein Suchsystem ist fehlerhaft. Jemand sollte Römer mal den Unterschied zwischen Nazi und Rechtskonservativ erklären. Hier ist sein Beitrag im MDR-„Sachsenspiegel“:

    https://www.mdr.de/sachsenspiegel/video-187166_zc-61a459d2_zs-4ccc2d21.html

  58. Meyzecke und alle die er vertritt sind Wölfe im Schafstall, in den sie nicht reingehören. Es ist nur eine Frage der Anzahl, wann das ganze kippt. Falls noch jemand Zweifel hat und meint, er könne sich mit Religionsfreiheit und haste nich gesehen rausschwätzen: Immer wieder anschauen, wie der liberale Libanon von den Moslems nach und nach gekapert wurde und was dann mit den Leuten passiert ist, die vorher so liberal und weltoffen waren.

    https://youtu.be/Sj7iKHf1U-w

    Wer sich das bis zu Ende anhört, hat keine weiteren Fragen mehr, auch nicht an Meyzecke.

  59. Niemand aus den etablierten Altparteien oder den Linksversifften Medien,wird je ein
    kritisches Wort über diese Kopfabschneider Sekte verlieren.
    Sie wollen die Islamisierung Deutschland und Europas und werden einfach schweigen,sich wegducken
    oder verharmlosen.
    Es gilt die Gegner und vor allem die AfD und Pegida zu bekämpfen,deshalb wird da ja auch jedes Krümmelchen herausgepickt und aufgeblasen,irgendwie muß dem Deutschen Volk doch die Verkommenheit
    der Kritiker und Islamgegner näher gebracht werden,stören sie doch nur,das im Geheimen besprochene und beschlossene Islamisierungs-und Umvolkungsprogram!

  60. Die islamische Unterwanderung ist in vollem Lauf. Soeben ganz nebenbei mitbekommen, was die Illner für „Gäste“ zur Volksverdummung eingeladen hat. Die Deutschen wurden lauthals benannt, aber der Rest wird nur im Videotext angeführt.
    Deutschland ist schon erledigt, wenn es weiter so ruhig hingenommen wird, was die da oben treiben.

  61. Niemand aus den etablierten Altparteien oder den Linksversifften Medien,wird je ein
    kritisches Wort über diese Kopfabschneider Sekte verlieren.
    Sie wollen die Islamisierung Deutschland und Europas und werden einfach schweigen,sich wegducken
    oder verharmlosen.

    Ja… es sind aber auch jämmerliche, macht-geile, taschen-füllende Feiglinge ❗ 👿

  62. Auch unsere Nachbarn in der Schweiz haben ihre Probleme mit den ungebeten „Gästen“ und dem Familiennachzug (aus der Basler Zeitung):

    Human und handlungsunfähig
    Das Dilemma des Rechtsstaats in der Asylpolitik.

    Die Basler Zeitung berichtete diese Woche zweimal über Fälle, in denen anerkannte Flüchtlinge falsche Kinder in die Schweiz nachreisen liessen. Die Eritreer hatten die Behörden bewusst getäuscht. Doch diese waren gutgläubig davon ausgegangen, dass die Flüchtlinge die Wahrheit sagen. Man mag das als naiv bezeichnen. Aber letztlich handelten die zuständigen Staatsangestellten durchaus angemessen. Denn anerkannte Flüchtlinge haben ein Recht auf Nachzug von nahen Verwandten wie Ehegatten und Kinder. So lange nicht bewiesen ist, dass es falsche Angehörige sind, muss der Nachzug gewährt werden. So gebietet es die Menschlichkeit in einem zivilisierten Rechtsstaat.

    Der humane Rechtsstaat steht am Ende nach Strich und Faden betrogen da. Die Menschlichkeit, die er garantiert, hat sich zur Unmenschlichkeit gegenüber den Einwohnern verwandelt, die die Wahrheit sagen, arbeiten gehen und ihre Steuerrechnungen pünktlich bezahlen. (Basler Zeitung)

    https://bazonline.ch/schweiz/standard/human-und-handlungsunfaehig/story/22709503

    Den ersten und letzten Abschnitt habe ich hierher kopiert, allerdings ist der ganze Artikel lesenswert, vor allem auch die zahlreichen Kommentare.
    Wer prüft eigentlich bei uns, wer da als angeblicher Familienangehöriger kommt? Ach so, wie immer gar niemand, da wir ja alles glauben, was uns die arabischen und afrikanischen Märchenerzähler auf die Nase binden.

  63. Heta 5. April 2018 at 14:08

    Man sollte mal Jürgen Elsässer fragen, ob der das genauso sieht, er hat schließlich vier Jahre lang mit Rieger zusammengearbeitet, Rieger gehört sogar zu den Mitgründern von „Compact“

    Das habe ich nicht vergessen.

  64. Ich sehe das Video heute zum ersten Mal,
    inhaltlich konnte man seit 1996? (ich kann es an keinem Datum fest machen) in mohammedanischen Freundeskreisen (egal ob integriert oder nicht integriert: sogar bei mohammedanischen deutschen Lehrer*innen) privat dieses Anliegen an den Deutschen erkennen (was musste ich mir alles anhören, um möglichst auf ihre Seite ‚Islam‘ diesbezüglich gezogen zu werden),
    zudem verherrlichen ‚refugees‘ mit denen ich sprach die Deutschen für …

    Wer das Problem jedoch erkennt, äußert und deswegen in Sorge und Angst ist, wird von den Deutschen diffamiert, isoliert, aussortiert die darauf beharren: ‚der Islam ist Frieden und die Mohammedaner bereichern uns positiv‘ 🙁

    Und es gibt auch in Deutschland islamreflektierende, aufgeklärte, in Bezug auf den Islam als ‚Geburtsmohammedaner‘ lebende ehemalige Einwanderer, die ihre Kinder nicht einmal in den Islamunterricht haben möchten und auch nicht die derzeitigen Moscheen besuchen, weil sie diese GEWALT, das GESCHLEIME, die HEUCHLEREI, die FRAUENBERNIEDRIGUNG, der JUDEN- und CHRISTENHASS und so Vieles mehr, das ihnen dort entgegen windet, verabscheuen 🙂

    Ich möchte weg hier, weil ich die LÜGEN der ‚ELITE‘ nicht mehr ertrage und die Bedenken habe die gehen bis zum Äußersten mit ihren fehlenden Wahrnehmen und Lösungen für oben genannten Probleme, nämlich nach dem Gesinnungskrieg ‚es bleibt bunt‘ gegen jedes auf die Problematik hinweisende Argument mit noch ganz anderen geplanten Übergrifflichkeiten an dem ‚Rest der Bevölkerung‘ (nach Schäuble, CDU) vor 🙁

  65. Um PIlern das Ausmass verstehen zu lassen,
    in meinem Bekanntenkreis äußerten ehemalige Bosnier mit deutschem Pass im thematischen Zusammenhang reudestrahend:
    ihre Großeltern hätten schon für die NAZIS gekämpft 🙁

    Mein Freundes- und Bekanntenkreis hat sich mittlerweile sowas von verkleinert,
    ich ertrage das nicht im Kopf mit all den Bildern von damals 🙁

  66. Heta 5. April 2018 at 14:08

    Danke. Die Mail von MDR-René Römer ist an Verlogen- und Verbogenheit kaum zu überbieten.

  67. Giftzwerg 5. April 2018 at 12:30
    Shinzo 5. April 2018 at 09:36

    „Sowohl im Islam als auch im National-Sozialismus ist hingegen der Hass auf Juden system-immanent,…“

    _____

    Ich meine , dass Nationalsozialismus durchaus ohne Judenhass auskommen könnte.
    Warum nicht?

    Es wäre mal zu klären, weshalb im 3.Reich die Juden verfolgt wurden.
    Weil H. ein radikal Andershläubiger war?
    Weil er ihre Nasen nicht mochte?
    Weil man Juden mit Kapitalismus gleichstellt?
    Weil er sie nicht als Deutsche ansah?

    Und warum verfolgt der Islam Juden?

    Aber leider darf über solche Dinge nicht geredet werden.
    ++++++++++++++++++++
    Wer sich mal die kleine Mühe macht und einmal recherchiert, was nach dem Ersten „Weltkrieg“ geschah wird wohl etwas erschaunt sein, das Hitler die Judenverfolgung von Stalin übernommen hatte und das Hitler von Stalin für seine Zwecke gekauft wurde. Also nachforschen und nicht das nachplappern was man in Dauersendungen auf der Basis der Sippenhaftung, unter gejubelt bekommt. Aber selber denken und sich durch wahrheiten zu überzeugen, ist leider für zu viele zu schwierig, deshalb wird immer nur der gleiche Mist nachgequatscht. Zu mehr reicht es ja leider nicht.

    ______

    Und die Antwort?

  68. @ Alter Ossi 5. April 2018 at 12:04
    Liebe Mitbürger aus den Altbundesländern
    („Wessis“).Ihr seid auf dem Holzweg, wenn
    ihr glaubt, ihr habt die DDR übernommen. Umgedreht wird ein Schuh daraus. Ich kenne mich aus, ich habe 30 Jahre in der DDR gelebt, und ich lebe leider
    wieder in der DDR. Das einzige was noch fehlt ist die Mauer, kommt noch, die wurde gebaut weil zu viele Ossis das Land verlassen haben, sozusagen Notwehr. Die
    Landflucht hat schon begonnen, noch ein paar Tausend mehr, und ihr kommt nicht mehr raus. Grenzen dicht, Einzug von Reisepässen, wie auch immer, Notwehr.
    DDR 2.0. Honecker hat gewonnen. Dann hätten wir uns die Revolution 1989 sparen
    können, ohne „Wende“ wären wir wenigstens der Islamisierung entkommen.

    Ich bin ein Rechter und das ist auch gut so.
    ______________
    Ich bin Westdeutsche und in Politik eine Vollniete.
    Allerdings könnte ich viele einzelne Schritte bzw. ‚alternativlosen Wegabzweiungen‘ nunmehr hin zudem von ihnen vorausgesagten Ende helfen zu listen 🙂
    Um diejenigen Menschen die sich nun darin einrichten mussten (und ich meine hier ausdrücklich nicht wollten) eine Wahlentscheidung wider ihr ‚Eingerichtetsein‘ abzuringen bedarf es der Hoffnung auf eine korrigierende Alternative ohne ‚im Stich lassen‘ wegen dem ’nicht wollten‘,
    doch zuerst brauchen sie die Liste der Alternativlosigkeitsmeilenstein des Großprojektes (wie von ihnen geschildert) 🙂

    Hier mal eine kleine Auswahl der alternativlosen Abzweigungen:
    – Übernahme von funktionierenden Mittelschichtbetrieben durch Sozialarbeiter gegründete Arbeitsbeschaffungsunternehmen die ehemalige Betriebe und Arbeitsplätze quasi vernichteten
    – Tafeln für Rentner*innen statt einer Verpflegungsorganisation von Hauswirtschaftler*innen zum erschwinglichen Preis für die Rentner*innen
    – wegen Migrationsquoten eingestellte, weniger deutsch als die Kinder sprechende, Betreuer*innen
    – Projekte die alle finanzieren müssen und keiner möchte und braucht, die auch nicht nachhaltig sind, sondern so eine Art ‚die Politiker feiern sich‘ darin

    Die Liste wird ganz lang 🙁

  69. Marmorkuchen 5. April 2018 at 11:41

    Es gibt kein christliches GG.
    Wenn Leute wie Sie das sagen hätten wären wir immer noch unter der Knute von Fürsten und Pfaffen.

    So, so… Dann erklären Sie mir einmal warum im Präambel und auch in weiteren Verläufen das Wort GOTT vorkommt? Wird schwierig oder? Und auch das Töten oder Stehlen wird in diesem Gesetz wohl mehr als nur behandelt. Wie gesagt ich bin kein Priester oder wie Sie es gerne sagen Pfaffe. Ich bin eigentlich nur jemand der mit den christlichen Werten aufgewachsen ist. Diese haben NICHTS mit einem Glauben gemein. Es ist die Art wie UNS die Kultur letztendliche geprägt hat. Deshalb sollten auch Sie bevor Sie etwas schreiben auch einmal den logischen Aspekt einer christlichen Existenz und das verbundene Handeln überdenken.
    Christ zu sein, dazu bedarf es keiner Kirche und auch keinen Glauben. Es genügt sich so zu Verhalten, das man mit den Gesetz nicht in Konflikt kommt.

Comments are closed.