Print Friendly, PDF & Email

Von PETER BARTELS | Waren es 5.000? Oder 50.000 in Berlin? AfD-Demo in Berlin: Deutschland, ein neues Sommermärchen! Wären sie von der Gewerkschaft, den GRÜNEN, der LINKEN, den Scharia-Sozis oder gar von der „christlichen“ Halbmond-Union gewesen – ARD und ZDF hätten in ihrem Kamera-Netzwerk wahrscheinlich 500.000 „gezählt“. Mindestens.

Dazu Live-Reports von ARD bis ZDF und PHOENIX. Und nach Tagesschau und Heute BRENNPUNKTE bis die Heide brennt. RTL, SAT.1, N24, ntv-WELT so ähnlich dito … Die Wirklichkeit? In Berlin schlängelte sich in gleissender Sonne ein schwarz-rot-goldener Lindwurm von Zigtausenden friedlich zum Brandenburger. Zwischendurch immer wieder Sprechchöre: „Merkel muß weg“ … „Wir sind das Volk“, oder einfach nur „Widerstand“ oder „Deutschland“. Natürlich immer wieder von bezahlten Antifa-Brüllern schrill flankiert: „Nazis raus“ oder „Nie wieder Deutschland!“.

Fernsehen? Ja, PI-NEWS live via YouTube und Facebook. Immer wieder mal, weil immer wieder von Merkels Blockwarten unterbrochen. Schließlich ein ebenso jämmerliches Live-Video auf JouWatch, restlos unscharf, immerhin der Ton funktionierte leidlich.

Das Zwangsgebühren-TV? Bei der ARD war man „Reiff für die Insel“ (die Dame heißt so) … Das ZDF verabreichte eine „Broadway Therapie“ … PHOENIX warnte mit „Frauen bei den Nazis“ vor denselben, subkutan natürlich mit Seitenhieb nach Berlin: Wehret den Anfängen … N24 entfesselte die „Kriegshölle unter Wasser“ … Der SPRINGER Kanal ntv-WELT fahndete im „Tatort Autobahn“ … SAT.1 rief zum Nachmittagsschläfchen mit der Hollywood-Schnulze „School of Rock“. Und RTL? Monaco, Formel 1, klar… Vettel raste als zweiter Sieger ins Ziel …

Und die AfD vor dem Brandenburger Tor? Ein Redner sagte: “Wenn ich mich umsehe, dann sehe ich Deutschland …“ Der AfD-Zuschauer sah nur ihn. Verschwommen. Dann nannte er die Rest-SPD Champagner-Sozialisten, staunte darüber, dass Merkel über Nacht entdeckte, dass über 1 Million Wohnungen fehlen … Irgendwie schaffte der Kameramann schließlich sogar einen Schwenk auf das schwarz rot goldene Fahnenmeer. Und braver Beifall brandete auf, als der Redner sagte: Ja, wir brauchen Russland … Und: Nein, der Islam gehört nicht zu Deutschland … Aber Muslime, die sich integrieren schon …

Vorher hatten die AfD-Stars gesprochen, Beatrix von Storch, Prof. Meuthen, Dr. Gauland, Ex-Oberst Pazderski, die Herren Gottschalk und Glaser. Sogar ein ganz junger, offenbar hübscher Deutschland-Fan, soweit der Kameranebel andeutete. Guido Reil, der Steiger aus dem Pott, der 26 Jahre SPD und Gewerkschaft auf dem Buckel hat, machte den Conferencier, die Übergänge …

Alles gut und schön. Nur, die AfD sollte sich nicht in die Tasche lügen: Der grandiose Tag für Deutschland hätte für die AfD noch grandioser sein können. Sicher, die meisten Reden waren geschliffen wie im Bundestag. Fast alle. Aber fast keiner gut genug für die Massen. Keiner ein „Tribun“, ein Volksredner. Keiner, der auch nur im Ansatz begriffen hat, was das ist. Eine Rede ist eine Rede? Nein. Sie ist entweder ein glänzender Curio, aber im Bundestag. Oder wie der die Massen mitreißende Charles de Gaulle im Herbst 1962 vor dem Hamburger Rathaus: „Es lebe Deutschland … es lebe die deutsch-französische Freundschaft!!“

Gut, wahrscheinlich haben nicht mal die Stars der AfD mit solchen Massen in Berlin gerechnet. Wahrscheinlich nicht mal die Massen selbst, die aus allen Ecken Deutschlands angereist waren. Aber selbst wenn nur mit der Hälfte gerechnet worden wäre und in der AfD noch lange (?) kein Tribun zu sehen, zu hören sein wird, der die Massen elektrisiert, wie einst der Franzose: Langsam müßte diese Partei wenigstens Ton und Bild professionell hinkriegen. Es ist ermüdend, die Störangriffe à la Stasi-Normannenstrasse stumm und blind aussitzen zu müssen.. Schlimmer: Es ist nervtötend peinlich!!


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

129 KOMMENTARE

  1. Technisch betrachtet kann selbst ein blutiger Amateur heutzutage HQ-Videos in Allerbestqualität abliefern und zwar ganz allein. Eine Helm-Kamera genügt. Man schaue sich einmal Motorradtests auf youtube an. Wer hätte sowas vor 10 Jahren für möglich gehalten?

    Die Streamqualität aus Berlin von gestern war angesichts der Möglichkeiten und vor allem angesichts der Einfachheit dieser Möglichkeiten gelinde gesagt frustrierend. Vielleicht war das Berliner Mobilfunknetz völlig überlastet. Ein Statement der Organisatoren würde mich mal brennend interessieren. Oder nimmt der AfD-Newsroom zur Zeit zu viel Arbeitskraft in Anspruch? Spätestens wenn dieser Newsroom steht, muss es flutschen! HQ-Qualität von sämtlichen Veranstaltungen und seien sie noch so klein und unbedeutend.

  2. Ja Herr Bartels, so sehe ich das auch.
    Ja, alles gute Leute bei der AFD, ohne Zweifel, aber eben noch kein „Retter des Vaterlands“ in Sicht.
    Bei aller berechtigten Kritik an Frau Petry, sie konnte die Massen ansprechen, für die gibt es noch keinen adeäquaten Ersatz, nur Sie hätte Merkel hinwegfegen können.
    So wird es schwer an die Macht zu kommen, ausser der Euro verreckt, die Banken gehen Pleite, die Menschen werden enteignet, Hyperinflation, der Schuldturm bricht zusammen und wir haben ein zweites 1929. Die Chancen hierzu stehen nicht schlecht!

  3. WIEN 1683 28. Mai 2018 at 09:37

    Teilnehmer Bericht von gestern:
    Wir haben unsere Pflicht erfüllt, reisten 900km und kamen Mitternacht wieder zu Hause an.

    Die Anreise war unproblematisch, haben die S-Bahn genutzt und das Auto in Berlin’s Peripherie gelassen. 3 Ticket-Automaten waren defekt, keine Möglichkeit zum Lösen. Die Deutschen Bahn Mitarbeiter waren freundlich, Fatalismus scheint ihr Programm zu sein.
    Der Querschnitt unseres Volkes war vertreten, alles friedliche und angenehme Landsleute. Die Deutsche Welle war da und drängelte sich an unseren Platz, wir wichen nicht. Meinem Hinweis auf die abgepressten GEZ Gebühren, konterte die DW Frau mit dem Hinweis, die DW bekäme keine GEZ Gebühren, wir mögen kusch sein. War natürlich eine bekannte Irreführung, die DW bekommt p.A. rd. 350 Mio. vom Kultur-Ministerium, also über Steuergelder.
    Die kunterbunten Hass-Veranstaltungen der Leistungsempfänger, die überwiegend von uns erarbeitet wurden, machten das übliche Programm (Nazis raus, Allerta blabla und ganz Berlin würde die AfD hassen etc.).Der Zug stockte einmal, die Kinderschaar verging sich wieder einmal an unserer genehmigten Veranstaltung.

    Am Brandenburger Tor starke Reden insbesondere von Meuthen und Gauland. Ein aggressiver Spiegel-Online Kamera-Mann drängte nach vorne, kein „Bitte“ oder „darf ich mal“. Nachdem er dann meine Frau wegdrückte, habe ich ihm geholfen. Er riss die Kamera herum zu mir und wollte ein Statement ( er wollte natürlich das typisch erregte Interview von „Rechten“), weshalb ich unsanft seine Kamera drehte. Andere schritten ein, bevor es handgreiflich hätte werden können).

    Die Rückreise wurde für jeden AfD-ler zur Tortur, die Polizei tat ihr Möglichstes. Dies widerspricht der Darstellung der Lügenpresse diametral, ein friedliches Versammlungsende hätte stattgefunden.
    Schon allein die Tatsache, in unserem Land nicht mehr gefahrfrei nach Hause zu gelangen, zeigt den Umfang des Staatsversagens, weil die Täter einfach nicht zur Rechenschaft gezogen werden (Jugendlichen müssen Grenzen gezeigt werden, sonst machen sie immer weiter).
    Einem älteren Teilnehmer wurde die Fahne durch Tritte genommen, wir sahen es aus dem Abteil nach draußen). Es waren zwei vielleicht 15 jährige, fast wär ich aus dem Zug gesprungen, aber er war proppevoll).
    Insgesamt erlebten wir einen anstrengenden, aber schönen und zufriedenstellenden Tag.
    Wie sagte Gauland, WIR WERDEN NICHT WEICHEN!
    GENAU!

  4. 25 Personen passen locker auf einen Meter. Vom Washingtonplatz bis zur Reinhardtstraße sind es 500 Meter und diese ganze Strecke war auf dem Livestream voller Demonstranten und da war der Washingtonplatz noch lange nicht leer, also mindestens 12.500 Teilnehmer, nicht etwa nur 5.000, wie bei der linksgrün-pädophilen Lügenpresse kolportiert!

    Und diesmal hat die Polizei es sich nicht leisten können, wie im Januar bei Leila Birge, Blockaden der linksgrünen Dreckschweine zuzulassen, zu groß war die Zahl ausländischer Pressebeobachter, die das #Merkelregime streng beobachten…..

  5. Am selben Tag wie die AfD-Demo in Berlin und niemand glaubt dass das große Feuer in Europa verdächtig ist? Ramadung Nutella Kampf zwischen Geisteskranken? Nur ein Unfall – bestimmt. 😉

    https://www.youtube.com/watch?v=j6syr9RJeKs

    „Nach Angaben des Freizeitparks war das Feuer am frühen Samstagabend in einer Lagerhalle ausgebrochen und erfasste dann auch die angrenzende Attraktion «Die Piraten von Batavia» – eine Anlage, in der Besucher Bootsfahrten machen konnten. Die Feuerwehr rückte mit hunderten Kameraden an, auch Polizei und THW waren an dem Großeinsatz beteiligt. Laut Polizei waren rund 500 Rettungskräfte im Einsatz. Auf dem Gelände befanden sich etwa 25 000 Parkbesucher, die sich tadellos verhalten hätten.“

  6. Bartels hat recht, die ständig aussetzende Lautsprecher-Anlage war ein Ärgernis.
    Da muß sich die AfD wirklich bemühen. Guido, bitte beachten.

    In den Gesichtern der Redner sah man leuchtende Augen, es war die Bestätigung und der Antrieb, auf dem eingeschlagenen Weg weiter zu machen.
    Daher ist die Teilnehmer-Zahl enorm wichtig, jeder sollte durch seine eigene Teilnehmer mithelfen, unser Land zu schützen.

  7. Was für eine Wahrnehmung der „Realität“ die Medien haben, offenbaren diese zwei Artikel des Tagesspiegelredakteurs Alexander Fröhlich sehr gut. Einerseits sieht er die AfD-Anhänger als Bewohner einer „Echokammer“, gleichzeitig bringt er eine von zahlreichen Meldungen zu Angriffen auf Schwule in Berlin durch Moslems. Dabei sollte dieses Problem doch nur in der „Realität“ der AfD existieren……

    Demonstration in Berlin
    Die AfD wähnt sich als Sieger

    Die AfD-Kundgebung in Berlin wurde „weggebasst“. Doch die Echokammern ihrer Anhänger werden weiter angefüttert. Was fehlt, ist eine gemeinsame Öffentlichkeit. Ein Kommentar. Alexander Fröhlich

    (….)
    Der Aufzug der AfD, der physische Protest auf der Straße, markiert dabei nicht nur, wie Menschen von ihrem Grundrecht auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit Gebrauch machen.

    Vor allem liefert die AfD damit Bilder – für ihre Echokammer. Über Kanäle in den sozialen Medien, mit aufwändig produzierten Videos steuert die Partei längst Wahrnehmung und Realität ihrer Anhänger. Die demonstrieren im Netz.

    Zwischen deren Realität und dem teils selbstreferentiellem Spaßprotest in der Hauptstadt liegen Welten. Das ist die eigentliche Bruchstelle: Es gibt keine gemeinsame Öffentlichkeit.

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/demonstration-in-berlin-die-afd-waehnt-sich-als-sieger/22609300.html

    Homofeindlicher Angriff auf zwei Männer – ein Libanese gefasst

    Erneut gab es in Neukölln einen homofeindlichen Angriff auf zwei Männer: Einer der drei Angreifer wurde gefasst – er ist ein 18 Jahre alter Libanese. Alexander Fröhlich Florian Schumann

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-neukoelln-homofeindlicher-angriff-auf-zwei-maenner-ein-libanese-gefasst/22603338.html

  8. Das Bild von H. Bartels ist dasjenige einer unsympathischen Hackfresse. Auch nicht schöner als CFR oder Künaxt. Muß das sein?? Die Beiträge dieses Herren werde ich in Zukunft nicht mehr lesen, sondern direkt weiterscrollen. Neben seinem Bild finde ich übrigens auch den widerwärtigen sprachlichen Duktus abstoßend.

  9. Verschiedene Nachrichtenseiten brachten genüßlich das Statement,daß die Veranstaltung ein Flop für die AfD war und vor Ort vieeel mehr Gegendemonstranten für Freiheit,Frieden und gegen Räächts natürlich waren.Man läßt keine Gelegenheit aus,um gegen die AfD,mit welchen Mitteln auch immer,vorzugehen.

  10. Der Politikwissenschaftler Hajo Funke erklärt das Phänomen AfD in der BM von 28.05.18(Auszüge aus den Zeitungsartikel):

    Welche Entwicklungen sind noch zu erwarten?

    Die Parteispitze hat sich von Parteitag zu Parteitag radikalisiert. Inhaltlich ist es ein purer Islamhass, nicht nur gegen Flüchtlinge, sondern auch gegen die deutsch-türkische sowie die muslimische Minderheit und den damit verbundenen, vermeintlichen islamischen Terror, von dem sich Deutschland reinigen muss – so hat es Kalbitz zumindest heute ausgedrückt.

    Wie haben Sie den Auftritt der Gegendemonstranten erlebt?
    Das waren Demokraten, Liberale, auch demokratische Linke. Sie waren sehr entschieden, haben versucht, per Beschallung gegen die AfD anzukommen. Man kann sagen: Das rechtsstaatliche(? mit einer Rechtsbrecherin als Bundeskanzlerin), pluralistische, liberale Berlin war auf den Beinen und hat ein Zeichen gesetzt (Nach den Motto: Hast Du eine andere Meinung kannst Du nur ein Rechter sein und bist ein Nazi Schwein.)

    Irgendwie muss Ja Herr Hajo Funke (73) Politikprofessor an der Freien Universität Berlin und Autor des Buches „Gäriger Haufen“ über die AfD. Stellt sich nur noch die Frage welches Parteibuch dieser Fachmann für Demokratie in der Jackentasche trägt?

    https://www.morgenpost.de/berlin/article214405981/6000-Demonstranten-entsprechen-nicht-den-AfD-Anspruechen.html

  11. Die Nörgelei über die Teilnehmerzahlen finde ich nicht fair.

    Eine vor kurzem gegründete Partei, die strukturell und mitgliedermäßig praktisch noch gar nicht richtig vorhanden ist, außerdem noch medial und öffentlich „geächtet“ wird, deren aktive Mitglieder oft Anfeindungen ausgesetzt sind, bringt zwischen 5000 und 10.000 Demonstranten in Berlin auf die Straße.

    Also bitte.

  12. WIEN 1683 28. Mai 2018 at 09:46

    Danke, dass Du auch da warst! Was für tolle Bilder das waren.

    Der SPIEGEL war mit mind. 2 Teams unterwegs, dazu zumindest ein Redakteur vom Print, F.Gathmann.
    Wie sah der SPIEGEL-Pöbler bei Euch aus? Ca. 25, dunkelhaarig, weißes T-Shirt? Denn der hat mit Teilen der Linksextremisten gemeinsame Sache gemacht und aktiv mitprovoziert und gebrüllt. Hat am Ende selbst die Polizei mitbekommen.

    Deutsche Welle- auch berüchtigt. In Berlin wurde vor der BT-Wahl eine Mitarbeiterin von denen nachts dabei erwischt, ein Wahlplakat der AfD einzureissen.

  13. 1. es waren nicht mehr AfD`ler weil angst eine ziemliche rolle spielt. 2. linke zu hauf, weil die vor den AfD`lern keine angst zu haben brauchen,die tuen keinem was. 3.teilweise behinderungen der zufahrtswege wie damals in der ,,DDR,,.4. es muß erst noch schlimmer kommen,nur dann ist er da der bürgerkrieg deutsche gegen deutsche, von muddi sicher so gewollt.die zugereisten machen da bestimmt auch mit………..

  14. Klar kann man noch vieles verbessern…Und bei Demos,wo zigtausende kommen muss man wirklich einen Redner haben,der die Massen mitreißen kann….Die Reden waren sicherlich nicht schlecht,reißen aber wie in der Kirche niemanden vom Hocker..

    Und was die Teilnehmerzahlen angeht,arbeitet die Lügenpresse nicht anders,als die BAMF….

    Man jongliert gewisse Zahlen nach unten und andere aus ideologischen Gründen nach oben…..Ich habe überwiegend deutsche Flaggen in Massen gesehen..
    Klar hat man hin und wieder auch linke Schreihälse gehört,die tagsüber schreien und sich abends von Mami wieder wickeln lassen,da diese sich ins Höschen gemacht haben..

    Die linken Schreihälse waren sicherlich in der Minderheit,auch wenn die Lügenpresse in Manier der BAMF die Zahlen manipuliert.
    Wegen dieser Lügen brechen ja auch deren Auflagen von Monat zu Monat ein…Immer mehr Bürger wollen einfach kein Geld mehr ausgeben,um angelogen zu werden und dies ist auch gut so!

  15. Die letzte öffentliche Demonstration von der GRAZ (Größten Raute aller Zeiten) hatte sieben Teilnehmer. Sie, ihre fünf Leibwächter und ihr Mann, den man unter Androhung physischer Gewalt als Jubelperser herangekarrt hat.

    Krtik an der AFD Veranstaltung ist in dem Fall überflüssig. Noch vor gar nicht allzu langer Zeit hätte man das für völlig ausgeschlossen gehalten

  16. Starenberg
    28. Mai 2018 at 09:57
    „Das Bild von H. Bartels ist dasjenige einer unsympathischen Hackfresse. Auch nicht schöner als CFR oder Künaxt. Muß das sein?? Die Beiträge dieses Herren werde ich in Zukunft nicht mehr lesen, sondern direkt weiterscrollen. Neben seinem Bild finde ich übrigens auch den widerwärtigen sprachlichen Duktus abstoßend.“

    xxxxxx

    Ich stimme Ihnen zu. Manchmal frage ich mich, ob der Herr überhaupt im Herzen Patriot ist oder sich nur an seinem eigenen Geschwurbel erfreut.

  17. super, danke an alle die dabei waren … man Leute .. seid stolz .. auf uns , AD wirkt .. schaut euch an, was schon alles aufgedeckt wurde .. das Merkel Regine hätte sonst einfach weiter gemacht .. ; klar kann man vieles verbessern und muss verbessert werden .. aber wir werden mehr und mehr , schaut euch den Asyl und Flüchtlingswahnsinn an .. immer mehr Leute haben die Schnauze voll; Merkel und Helfershelfer regieren nach Gutsherrenart; die Ministerien sind korrupt und Asylbeschiede werden verkauft ..,;
    Gewalt und Kriminalität in den Städten und kleinen Städten, auch „Normalos“ werden zunehmend attackiert und bereichert von Arabern und Negern …, unsere Kinder werden drangsaliert von „FlüchtlingsMufl“ … immer mehr sehen es und bekommen es mit …

    es ist weit mehr als 5 vor 12 …

    auf gehts, Widerstand , für unsere Heimat …

  18. In Kandel hatten wir auch 5000 – deshalb ist die Nörgelei ist nicht unfair, sondern einfach nur realistisch. Und Kandel liegt in der südpfälzischen Provinz..! In anderen Ländern zu einem solchen Anlass die halbe Stadt mobil..! Und bitte kommt mir jetzt nicht mit dem Einwand: Andere Länder, andere Sitten! Auch der Deutsche will eine Zukunft und was zu Fressen!

    (Ich: aus BaWü, nehme jede Demo wahr, die sich mir im Ein-Stunden-Radius bietet)

  19. Höcke wäre der fehlende AfD – Volkstribun gewesen, wenn man ihn eingeladen hätte.

  20. Verlogene Medien, verlogene Altparteien Politiker, Kriminelles Pack in der Kurzfassung. Wer war denn da von den sogenannten Gegnern? Man sah es live, arbeitsscheues Gesindel, Drogenabhängige soweit das Auge reicht , Harz 4 Empfänger, vermummte ungepflegte Ratten von der Antifa. All diese Leute erinnern mich an Mutanten mit entstellten Gesichtern aus Horrorfilme. Zu den Gesichtern zeigten sich online Künast Hetzerin und einige entstellte Mutanten aus der restlichen Partei sowie die Linke. Ca. 12.500 wackere Demokraten waren angereist um zu zeigen was diese genannten Dummen Gut/Blöd-Mensch… äh Mutanten für einen politischen Megabetrug auflaufen.

  21. Wie man in Österreich gesehen hat (FPÖ), kann man auch ohne jedwede Demos an die Regierung kommen und Mehrheiten gewinnen, Deutschland ist nunmal kein Land für Demonstrateritis. Warum wird also zwanghaft daran festgehalten, statt die Resourcen gezielter einzusetzen? Hab ich neulich auch auf dem AfD-Stammtisch gefragt, aber keine schlüssige Antwort erhalten.

  22. Mir ist es völlig egal, wie sich einer ausdrückt, Hauptsache er steht mit uns als Deutschland liebender Patriot hinter der Sache und das tut Bartels!
    Und wer hier Bartels kritisiert, soll doch gefälligst selbst hergehen und so wie er mit Mühe und Fleiß aktiv werden und für uns seine Freizeit opfern.
    Nur vor dem PC sitzen und lästern ist ein Kinderspiel!
    Da ziehe ich selbst vor den Pegida Anhängern die seit Jahren regelmäßig und unermüdlich zur Versammlung gehen meinen Hut!

  23. Der Staatsfunk berichtet von einen Aufmarsch. Wiederholt zeigt sich der Faschismus in den aussagekräftigen Antifaschismus. Gewaltorientierte kommunistische Gegendemonstranten mussten festgesetzt werden, da jeglicher demokratischer sowie konstruktiver Dialog diese geistig überfordert.
    “ Wer nichts verändern will, wird auch das verlieren, was er bewahren möchte “ . – (Gustav Heinemann)

  24. Peter Bartels wie er leibt und lebt. Versucht immer wieder im Stile eines Pirinci zu brillieren, bleibt aber nur ein billiger Abklatsch. Auf dem Bild versuchte er … was eigentlich? Sieht aber nur aus wie Helge Schneider für Arme.
    Wofür steht auch dieses Mal sein Geschreibsel?
    Für nichts aber wirklich nichts
    Bartels sollte seine Millionenschwere Abfindung der Bildzeitung nutzen um sich ein schönes Leben zu machen.
    Ansonsten steht es ihm frei seine Millionen zu nutzen um zu unterstützen.
    Was hinder ihn daran der AFD eine hervorragende Kamera inkl. modernster Übertragungstechnik zu schenken?
    Kohle müsste er doch genug haben.
    Für mich ist Bartels ein alter, verbitterter Mann dem niemand mehr zuhört und daher nur noch rumheult

    Gestern war es in Berlin eine sehr gelungene Veranstaltung. Trotz Hitze, trotz SAntifa.
    Mir sind Reden lieber die sachlich und fachlich sauber sind als inhaltsleere Reden ala Macron und Obama

    An alle die hier nur rumheulen können.
    Macht mit und macht es besser
    6-7 Millionen AFD Wähler und nur 30.000 Mitglieder. Das ist die eigentliche Schande.
    Wenn jeder nur 10€ im Jahr spendet, wäre die AFD eine wirklich schlagfähige Truppe.
    Die AFD hat gestern quasi jedes 6 Mitglied auf die Straßen bekommen.
    Wenn 300.000 in der Partei wären, was wären wir für eine Macht.
    Aber es kann nur rumgestänkert werden.
    250.000 die regelmäßig PI lesen und die Macher der Erklärung 2018 bekommen nicht mal 50.000 Unterschriften für eine Erfolgreiche Petition hin.

    Armselig nenne ich so etwas.
    Peter Bartels ist das Sprachrohr für diese Armseligen. Nur rumheulen und rumjammern. Selber aber den Allerwertesten nicht hochbekommen. Nicht mit anfassen um besser zu werden
    Schämt Euch

  25. von linksgrünen Politikern gehasster Bio-Deutscher 28. Mai 2018 at

    sehr richtig!

  26. Berlin: Hajo Funke und der „vermeintliche islamische Terror“ die „vermeintlichen“ Toten des islamischen Terrors von Paris, Brüssel, Nizza, Berlin, Canada, USA, Russland, Stockholm, Oslo sind als nur „vermeintlich“ Tot. Herr Funke meinen sie wir ziehen uns die Hosen mit der Beiszange an ? Ihre Lügengeschichten über den „vermeintlichen“ NSU glaubt auch niemand. Wer bezahlt sie ? Ach die Regierung und damit der Steuerzahler, dann ist ja alles klar !

  27. Die Afd hat einen solchen Tribun, der die Massen mitreißen kann. Leider war er gestern nicht anwesend, doch allein seine Erwähnung löste wahre Jubelstürme aus und die patriotische Menge skandierte seinen Namen: Björn Höcke.

  28. Herakles mistete den Augias-Stall aus, indem er 2 Flüsse durch den Stall leitete und den Stall so reinigte. Der Herakles namens AfD versucht sich erneut an dieser Aufgabe ——- aber die Flüsse sind nur ein Rinnsal von 13% der möglichen Wasserflut.

  29. Selberdenker 28. Mai 2018 at 10:29

    Die überbezahlten Regierungsfreunde der Lückenpresse verteidigen, wie erwartet, ihr Salär.
    Bei ARD und ZDF verhungern Sie für Ihr Geld in der ersten Reihe:
    https://www.tagesschau.de/inland/afd-demonstration-105.html

    Da wundert sich die „Aktuelle Kamera“, wenn man ihr gegenüber extrem „kritisch“ ist:

    Aus ganz Deutschland sind Tausende AfD-Anhänger nach Berlin gereist. In der Hauptstadt gingen sie bei einer Großdemonstration unter dem Motto „Zukunft Deutschland“ gegen die Regierung auf die Straße. Laut Polizei nahmen 5000 Menschen teil, die AfD gab die Teilnehmerzahl mit 8000 an.
    ➡ Es gab vereinzelte Zusammenstöße mit der Polizei. Die befürchteten Auseinandersetzungen mit Linksautonomen blieben jedoch aus.

    Der „Unbedarfte“ liest da das es vereinzelte Zusammenstöße mit der AfD und der Polizei gab.

  30. Ob 5 oder 12 Tausend – ich war dabei und das zählt!

    Und wenn die Sesselfurzer, die den ganzen Tag nichts anderes zu tun haben, als das Internet mit ihrem dummen Gesülze, mit ihren „klugen“ Ratschlägen und Tipps, wie man alles „besser“ machen hätte können sich aufgerafft hätten, wäre Berlin voll gewesen mit Schlangen auf den Autobahnzubringern.

    Aber das wird nicht passieren

    Kamerad schiess du – ich geh Kaffee holen!

    Manchmal kotzt mich dieses Volk so richtig an … dekadent, verblödet und verfettet. Die würden ja sogar eine Ausrede finden, wenn man sie zu Hause abholen wollte.

    p.s. man kann mich im Video sehen, wie ich mit Gleichgesinnten mich durchgekämpft habe

  31. wenn zwei sich streiten…., freut sich der moslem.

    „Vor dem Brandenburger Tor wettert der beurlaubte Ökonomie-Professor gegen «postkommunistische Vaterlandsverräter», «bestens alimentierte Hofschranzen» der Kanzlerin und «Multikulti-Utopie-besoffene Gutmenschen». Die Gegenseite hält sich ebenfalls nicht zurück. Ein beliebter Schlachtruf lautet: «Ganz Berlin hasst die AfD!» Und natürlich: «Nazis raus!»

    Es gibt in Deutschland zwei Lager, die sich zusehends nicht mehr als politische Gegner, sondern als verrückt und böse ansehen. Wie man diesen Trend umkehren soll, weiss niemand. Interessiert daran scheint auch keiner zu sein.“

    https://www.nzz.ch/international/nazi-selber-nazi-ld.1389199

  32. Ein echter Tribun schaut dem Volk aufs Maul. Der macht nicht über die Köpfe hinweg Politik, sondern hautnah. Höcke hat das besser drauf.

  33. 5000 pro AfD! Aha, manche Wahrheitsmedien sprechen sogar von nur 2.500. Und, wetten, ein paar Tage später wird sich sogar herausstellen, es hätte überhaupt keine AfD-Demo stattgefunden.

    „Was kümmert es die deutsche Eiche, wenn rot-rot-grün Verstrahlte sich an ihr reiben?“

  34. SOMMERMÄRCHEN!
    Ist ja wirklich treffend! Hoffentlich mit HAPPY END!

    Als gestern KGE in ihrer roten Kluft bei ANNE WILL saß und verkündete es säßen
    140 MILLIONEN KLIMAFLÜCHTLINGE auf gepackten Koffern, da verriet sie was noch auf uns wartet!!

    Dieser ASYLPARA sollte wirklich nur für politisch Verfolgte, für solche wie SNOWDEN und TOMMY ROBINSON und wirklich politisch Verfolgte gelten und nicht für alle Schmarotzer der Welt!

    DIE WERDEN ALLE KOMMEN, UM UNSER WASSER ZU KLAUEN!
    SO SIEHT UNSERE ZUKUNFT AUS! DA DÜRFEN WIR VORM EIGENEN BRUNNEN VERDURSTEN WEIL ERST HALB AFRIKA GETRÄNKT WERDEN MUSS!!!!

    WENN NICHT BALD DIE GRENZEN VERSIEGELT WERDEN, DANN KÖNNEN WIR UNS SCHON ÜBERLEGEN WELCHES LAND UNS ASYL BIETET MIT ALLINCLUSIVE VERSORGUNG, HÄUSERN, FAHRRÄDERN, HANDY UND ÄRZTLICHER VERSORGUNG! Wo ist dieses Land??

  35. Das technische Problem ist nur sehr teuer lösbar. Es bräuchte eine Satellitenverbindung. Mobilfunk stößt bei so vielen Menschen in einer Funkzelle an seine Grenzen.

  36. Kurt Zimker 28. Mai 2018 at 11:05

    ‚Zinker‘ – also Verräter – schreibt sich mit n, nicht mit m.
    Noch nicht mal richtig Deutsch können diese linken Trolle…

  37. CHEMNITZ
    SYRER vergewaltigt 15 JÄHRIGE im KELLER.
    So geht das täglich weiter! KEINER BIETET DIESES LEUTEN EINHALT!

    Man muss diese Leute in den Straßenbau oder zur anderen Arbeit treiben, damit sie endlich zu müde zum Vergewaltigen werden oder sofort zurückschicken!

    Aber DEUTSCHLAND besteht wie in KANDEL aus KINDERLOSEN EGOISTEN, die mehr besorgt sind, dass ihre Einfahrt einer Demo weichen muss, als sich für unser Volk verantwortlich zu fühlen!

    https://www.bild.de/regional/chemnitz/vergewaltigung/syrer-vergewaltigt-maedchen-in-chemnitz-55825510.bild.html

  38. >Das Bild von H. Bartels ist dasjenige einer unsympathischen Hackfresse.

    Ich habe das Foto stets für eine Mischung aus Anonymisierung und Satire gehalten. Und sein Schreibstil ist auch nicht gerade meiner: leicht unseriös, weshalb ich seine Texte nur quer lese (oder queer?). Allgemein wäre auf der „site“ ein Lektorat hilfreich, um eklatante Fehler wie falsche Genitive, falsche Großschreibung, Deppen Leer Zeichen und mangelhafte Interpunktion auszubügeln. Aber Lektorate wurden ja bekanntlich zusammen mit der deutschen Rechtschreibung 1996 abgeschafft. Warum eigentlich? Cui bono? Duden? Linke? Islam?

    Beim Stürzenberger muß ich immer an Kassandra denken, die dazu verflucht wurde, stets die Wahrheit zu weissagen und ignoriert zu werden. Ich hätte mich vor lauter Frust längst er- oder besoffen, umso mehr Achtung habe ich vor seiner unermüdlichen Energie. Hut ab (wenn ich einen hätte, aber vielleicht tut’s ein Fahrradhelm?)!

  39. katharer 28. Mai 2018 at 10:43

    Gegen Bartels hetzen, gegen Kewil hetzen…

    katharer: Wann schreiben Sie denn mal einen PI-Artikel? Wer dauernd meckert soll mal zeigen, dass er es besser kann. Wir warten!
    Und bitte kein entschuldigendes Geschreibsel hierzu! 🙂

  40. STS Lobo 28. Mai 2018 at 11:22

    Richtig!!!
    Und das gilt für alle, die nur bequem vor dem PC klugscheißern und die wahren Macher, die für uns den Kopf hinhalten niedermachen!

  41. Leider fehlt es hinten und vorne an Professionalität:
    Eine solche Veranstaltung wird ein halbes Jahr angekündigt und nicht erst wenige Wochen.
    Zur Nationalhymne legt man eine CD auf, damit nicht immer falsch gesungen wird. Die einfachen Leute sind nun mal keine Opersänger.

    Kommenden Samstagnachmittag, also in wenigen Tagen, findet in Bruchsal eine Kundgebung mit Höcke statt.
    Nicht einmal der Landesverband Bad.Württemberg macht darauf aufmerksam. Wie soll das etwas werden. Oder will man Höcke seitens der Parteioberen absichtlich auflaufen lassen?

  42. Der volksnahe FOCUS nimmt Herrn Gauland jetzt aufs Korn!
    Seine Zahlen bei Anne Will seien falsch.

    Aber richtig ist es gibt 170.000 GEDULDETE ASYLANTEN, die wegen FEHLENDER PAPIERE oder angeblicher KRANKHEIT nicht zurückgeschickt werden!
    Dazu 60.000 die man überhaupt nicht zurückschickt!
    Und 24.000 die angeblich schon irgendwann zurück geschickt wurden.

    ALSO es sind 230.000 ASYLANTEN, die hier GAR NICHTS ZU SUCHEN HABEN, EINE VIERTEL MILLION MENSCHEN DIE DEM STEUERZAHLER TROTZDEM AUF DER TASCHE LIEGEN und IHR UNWESEN mal mehr mal weniger hier treiben!
    DIE KNAPPEN WOHNUNGEN IN DEUTSCHLAND BELEGEN!!!

    WIEVIELE ASYLANTRÄGE SCHON GENEHMIGT WURDEN, DIE UNSERE WOHNUNGEN BELEGEN, DAVON IST ERST GAR NICHT DIE REDE! (Wenn 1.5 MIO einreisten minus ¼ MIO das wären dann 1.25 MIO die hier schon fest sitzen in unseren WOHNUNGEN!!)

  43. Auch wenn ich Herrn Bartels Stil gelegentlich ebenfalls nicht allzuviel abgewinnen kann, trifft er mit seinen Aussagen doch oft den Nagel auf den Kopf!

    Und er hat auch hier Recht: Die AfD muss im Vofeld solcher großen Demos unbedingt in professionelle Übertragungstechnik investieren. Das Internet ist DAS MEDIUM für die AfD. Das ist die einzige Möglichkeit, die Presse der Lüge zu überführen und neue Wähler zu erreichen!
    Hoffen wir, dass das angekündigte AfD-TV-Format dann auch entsprechend professionell wird.

  44. Immer wenn Pegida „sendete“ und ich hier die Ton und Bildqualität monierte regten sich ein paar Leute ganz schon auf, das ja alles bestens wäre und so. Es wird doch wohl Möglichkeiten geben, das alles technisch zu lösen,oder? Bei der teilweisen unterirdischen Übertragungsqualität schalte ich einfach aus, ist nur grausam zu sehen und zu hören. So hörte sich wohl damals bei der Erfindung des Radios und des TV der Ton an. Kein Wunder, das man auf Youtube bei solcher Übertragung einfach wegschaltet.

  45. heute bei CIA-Sender n-tv
    Italien am Abgrund
    Wie konnte es nur soweit kommen?

    Eine Regierung hat das italienische Bündnis der Populisten nicht auf die Beine stellen können, das hat Staatspräsident Mattarella verhindert. Doch ihre Parole kommt an beim Wähler: Europa und Deutschland sind an allem Schuld.
    ————————————————–
    Ich sage 70 Jahre über die Verhältnisse gelebt, korrupt bis unter die Haarspitzen, überall mafiöse Strukturen und „Freunderlwirtschaft“.
    Italien braucht 40% Lohn- und Rentenkürzungen oder es ist Zahlungsunfähig!
    Konkursverschleppung!
    Die italienischen Maulhelden und gegelten Muttersöhnchen sollen ihre Suppe selbst auslöffeln.
    Keine Euro mehr für Italien!

  46. Ratskeller mit Steinen beworfen
    Polizeimeldung vom 28.05.2018
    Charlottenburg-Wilmersdorf

    Unbekannte beschädigten heute früh mehrere Scheiben des Ratskellers im Rathaus Charlottenburg. Gegen 3.30 Uhr beobachtete ein Passant mehrere dunkel gekleidete und maskierte Personen, die Kleinpflastersteine auf die Fensterfront des im Erdgeschoss gelegenen Ratskellers in der Otto-Suhr-Allee warfen. Wenig später entwickelte sich außerdem im Eingangsbereich eine Farbwolke einer pulverartigen Substanz. Noch vor Eintreffen der durch den Zeugen alarmierten Polizisten flüchteten die Maskierten auf Fahrrädern in unbekannte Richtung. Die weiteren Ermittlungen hat der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt übernommen.

    https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.705328.php

    Dort finden regelmäßig AfD-Veranstaltungen statt.

    https://www.google.de/search?safe=off&q=ratskeller+charlottenburg+afd

  47. Tritt-Ihn 28. Mai 2018 at 11:12

    „Zuschauer wollen TV-Koch Ali nicht sehen.2

    Ali ist nicht wegen dem Kochen da, sondern um die gesetzlich vorgeschriebene Türkenquote zu erfüllen.
    Einige Zuschauer stört das mittlerweile.

  48. Das nächstemal muß Björn Höcke reden.Er ist der einzige der das wirklich mitreißend kann.Da kommt Gefühl auf in der Strasse.Darauf kommt es an.Emotionen.Nicht Fakten.Fakten im Parlament.Auf der Strasse Emotionen.Das ist nicht schwer zu begreifen.Petry ist eine zickige Tante,die kann das schon gar nicht.Es muß einer kommen der das Gefühl gibt,es ist schön,dazu zu gehören.

  49. Ich glaube nicht, dass die AfD Volkstribun-Reden halten kann. Denn da ist ja immer auch Demagogie dabei. Und die AfD hat nicht den Rückhalt dafür. Außer Höcke der kann das, aber das ist eben insgesamt keine gute Richtung. Also es ginge auch ohne Höcke, aber wie gesagt, dann muß das Volk bereits hinter der AfD stehen.
    Höcke kann das auch ohne, aber eben als Demagoge.

  50. Eddie Kaye 28. Mai 2018 at 11:22

    der geltungssüchtige narzisst, missbraucht bei jeder sich bietenden gelegenheit seine erschwindelte/erkaufte/erpresste machtposition und der sadistische psychopath ergötzt sich auch noch am leid anderer – kein wunder, dass diese unmenschlichen kreaturen vorzugsweise in folgenden berufen anzutreffen sind:

    https://karrierebibel.de/psychopathen/

  51. Dortmunder Buerger:
    „Die Afd hat einen solchen Tribun, der die Massen mitreißen kann…die patriotische Menge skandierte seinen Namen: Björn Höcke.“
    —————————————————–
    Ja, Höcke wäre der Richtige, leider ist die Zeit für ihn noch nicht gekommen.
    Höcke ist der Einzige der erkennt und es auch sagt, das das Volk der Kern von Allem ist, also Politik völkisch sein muss. Solange diese Erkenntnis im Volk nicht wieder erwacht, ist er der falsche Mann an der Spitze.

  52. INGRES 28. Mai 2018 at 11:41

    Ich glaube nicht, dass die AfD Volkstribun-Reden halten kann. Denn da ist ja immer auch Demagogie dabei. Und die AfD hat nicht den Rückhalt dafür. Außer Höcke der kann das, aber das ist eben insgesamt keine gute Richtung. Also es ginge auch ohne Höcke, aber wie gesagt, dann muß das Volk bereits hinter der AfD stehen.
    Höcke kann das auch ohne, aber eben als Demagoge.
    —————————————–
    Alle Politik ist Infamie, alle Politik ist Propaganda, alle Politik ist Populismus, alle Politik ist Demagogie!

  53. @ katharer 28. Mai 2018 at 10:43

    Gestern war es in Berlin eine sehr gelungene Veranstaltung. Trotz Hitze, trotz SAntifa.
    Mir sind Reden lieber die sachlich und fachlich sauber sind als inhaltsleere Reden ala Macron und Obama

    An alle die hier nur rumheulen können.
    Macht mit und macht es besser
    _________________________________________
    Du sprichst mir aus der Seele

  54. jeanette 28. Mai 2018 at 11:29

    Der volksnahe FOCUS nimmt Herrn Gauland jetzt aufs Korn! Seine Zahlen bei Anne Will seien falsch.

    Der Locus liegt mal wieder vollkommen daneben. Gaulands Zahl war richtig. Tatsächlich sind sogar 1,3 Millionen Asylschmarotzer ausreisepflichtig (550.000 ausreisepflichtig JETZT + 750.000 nach Ende des eingeschränkten Schutzes). Bei Tichy hat das einer in den Kommentaren sauber dokumentiert:
    *********************

    „Die Zahlen (von Gauland, ed.) sind kein Geheimnis, stehen alle in offiziellen Dokumenten. Zum Beispiel in der hier verfügbaren sehr interessanten Excel Tabelle: Statistisches Bundesamt. Schutzsuchende. Ergebnisse des Ausländerzentralregisters. Fachserie 1 Reihe 2.4. 2016. https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/Bevoelkerung/MigrationIntegration/Schutzsuchende.html

    Demnach gab es am 31.12.2016 in Deutschland 157.705 abgelehnte Schutzsuchende, davon waren 118.090 „geduldet ausreisepflichtig“, 11.325 „latent ausreisepflichtig“ und 28.290 „vollziehbar ausreisepflichtig“. D.h. alle Abgelehnten sind letztlich ausreisepflichtig.

    Zwischen 1.1.2017 und 31.3.2018 kamen weitere 391.344 abgelehnte Asylverfahren hinzu, d.h. es waren Ende März 2018 insgesamt 549.049 ausreisepflichtig (minus den abgeschobenen und bereits ausgereisten). Zahlen von hier: Bremer Institut für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe (BIAJ). BAMF-Asylentscheidungen und Asylanträge bis März 2018 (zwei unkommentierte Tabellen). http://biaj.de/images/2018-04-14_bamf-asyl-entscheidungen-bis-032018.pdf

    Aus denselben Quellen ergibt sich, dass es zusätzlich dazu noch 749.900 Schutzsuchende mit befristetem Aufenthaltsrecht gibt (subsidärer Schutz und Abschiebeverbot), die eigentlich sobald der Grund ihres Schutzes entfällt (z.B. der Krieg in Syrien) auch ausreisepflichtig sein sollten.

  55. Bartels hat schon zum Teil recht, wenn er die Unproffessionalität der AfD bei öffentlichen Auftritten be-
    mängelt.Die Partei hat viele gute Leute, auch gute Redner im Bundestag, aber keine Persönlichkeit, die die noch trägen Massen der Unentschlossenen über das Parlament hinaus durch Auftreten und Reden mitreißen könnten. Dafür ist aber der Boden noch nicht bereitet: viele sympathisieren mit der AfD, wagen dies aber ( noch ) nicht offen zu sagen, weil der Druck des Systems und seine Abhängigkeit von diesem noch zu groß sind.
    Die Reden werden erst dann auf fruchtbaren Boden fallen können, leider, wenn es den Menschen in Deutschland so schlecht gehen wird,dass sie ihren gewohnten Abläufen nicht mehr nachgehen können
    oder die Kriminalität überall zum täglichen Problem wird.
    Noch sind die Herrschenden und ihre Medien Meister darin, die Gesamtsituation in Deutschland zu beschönigen und die AfD erfolgreich öffentlich zu ignorieren: es nutzt der beste Redner nichts, wenn ihm das Publikum bzw. er dem Publikum vorenthalten wird.

  56. schau schau, Wir brauchen Muslime die sich integrieren? Das soll gesagt worden sein? dann könnte ich die AFD auch in der Pfeife rauchen. Muslime können sich grundsätzlich nicht integrieren. Dafür sorgen schon die Moscheen headquarters.

  57. Ein paar Bemerkungen:
    Die Gegendemonstranten waren, wie immer, zu 70% junge Mädchen zwischen 16 und 20 – hysterisch wie auf einem Boy Band Konzert. Der Rest sind Knaben, die wahrscheinlich in das Höschen der Mädchen wollen

    Man sollte vielleicht nicht immer sagen, dass die Gegendemonstranten bezahlt sind. Die hysterischen Kinder kommen auch umsonst.

    5000 Demonstranten halte ich für realistisch.

    Ich habe fotografiert, wie am ein Kopftuchtante und linke Kinder eine entrissene Deutschlandfahne zerreißen. Vielleicht poste ich das noch.

  58. Einen Volkstribun hat die AfD doch, wie schon einige hier bemerkten: Höcke. Das wäre aber für gestern zu viel des Guten gewesen. Ich bin sehr zufrieden mit den Reden, die waren allesamt sehr gut und haben vor allem eins gezeigt: das ist Team-Work und ohne jede Star-Allüren wie wir es zuvor von der Zicke Petry, die doch allen Ernstes hier jemand für fähiger hält, leider zu ertragen hatten, zum Schaden unserer Sache. Dabei kann man der keine 2 Min. zuhören ohne genervt zu sein angesichts ihrer sich ständig überschlagenden, verhaspelnden, hysterischen Stimme, und die eigentlich gar nichts sagt außer: „Schauen Sie… bla bla bla…“ um dann bei nächster Gelegenheit sämtliche Partei-Kollegen vor der Presse anzuschwärzen und sich selbst Liebkind machen zu wollen.
    Die verwaschenen Übertragungen waren ABSICHT lt. ET (youtube livestream) wg. des neuen DSG der EU!
    Die Patrioten, die da zusammenkamen, machen insgesamt eine hervorragende Werbung für unsere Sache, denn jeder kann sehen, dass es ganz normale, ordentliche Bürger sind, aus allen Altersgruppen, die friedlich ihre Deutschland-Fahnen schwenkten. Sie haben keinerlei hässliche Bilder verursacht gegenüber der Polizei oder unseren Gegnern. Leute im Ausland, die den Zug über die Brücke sehen können auf YT, wissen nun, dass nicht alle Deutschen vollkommen verblödet sind, sondern es auch ganz normale Menschen hier gibt, denen was an ihrem Land liegt. Herzlichen Dank daher an alle Beteiligten!
    Hier ist ein kurzer Zusammenschnitt von der Demo und welche Widrigkeiten durch die fanatischen Linken aufkamen. Bei Min. 13:46 sieht man, wie der Linke, der den Lautsprecherturm neben der Bühne erklommen hatte, runterkommt und von Polizisten abgeführt wird. Auch auf diese Störung hatte Herr Gauland ganz gelassen reagiert und Guido Reil selber bewertet die Demo in diesem Video als vollen Erfolg! Was soll also all diese Kritik?
    https://www.youtube.com/watch?v=KZdcYy9i1Ic

  59. @John Doe 0815

    Woher wollen Sie wissen, daß sich diese Knaben nicht gegenseitig ans Höschen wollen?

    @MOD

    Irgendwie ist dieser Kommentar von Kurt Zimker nicht ganz sauber, finde ich.

  60. @ erich-m 28. Mai 2018 at 09:44

    Ja, alles gute Leute bei der AFD, ohne Zweifel, aber eben noch kein „Retter des Vaterlands“ in Sicht.
    Bei aller berechtigten Kritik an Frau Petry, sie konnte die Massen ansprechen, für die gibt es noch keinen adeäquaten Ersatz, nur Sie hätte Merkel hinwegfegen können.

    Petry mit ihrem übernervösen Geplappere und ihrer unerträglichen Herr-Lehrer-Ich-Weiß-Was-Attitüde? Die konnte die Massen ansprechen? Nicht Ihr Ernst! Allein in der aktuellen Bundestagsfraktion nenne ich Ihnen auf Anhieb drei Dutzend AfD-Abgeordnete, die besser reden und sachorientierter argumentieren – Curio ist nur einer von ihnen, auch wenn ich seine Reden sehr, sehr gerne höre.

    Ist Ihnen überdies schon mal aufgefallen, wie entspannt man inzwischen in der AfD miteinander umgeht, seit diese Intrigantennatur samt ihrem Galan weg ist? Drei Kreuze, dass wir die nicht mehr ertragen müssen!

    Ich habe gestern gute bis sehr gute Reden gehört. Besonders stark die am Anfang von Christoph Berndt von Zukunft Heimat. Aber auch die Störchin mit ihrer fundierten Islamkritik fand ich spitze. Einen Führer brauchen wir nicht, wir haben sehr solide Leute mit reichlich gesundem Menschenverstand und bürgerlicher Vernunft an der Spitze.

    In dieser Hinsicht widerspreche ich Bartels, in Bezug auf die lausige Livestreamqualität gebe ich ihm Recht. Wenn ich breite Außenwirkung für eine so tolle Veranstaltung erzielen will, muss es in ansprechender Bild- und Tonqualität um die Welt gehen. Daran kommt man heute wirklich nicht mehr vorbei.

  61. Kurt Zimker 28. Mai 2018 at 12:12
    erich-m : „Ja, Höcke wäre der Richtige, leider ist die Zeit für ihn noch nicht gekommen.
    Höcke ist der Einzige der erkennt und es auch sagt, das das Volk der Kern von Allem ist, also Politik völkisch sein muss.“

    88

    Mit der 88 zeigen Sie ja welch Geistes Kind sie sind und wen Höcke anspricht.
    Ich mag Höckes Reden bei Demos überhaupt nicht mehr. 2 oder 3 Reden zu hören sind ja durchaus gut. Danach wird aber schnell klar das die vor Pathos nur so triefen.
    Anders die Landtagsreden.
    Höcke ist keiner um die Massen zu mobilisieren

  62. Erstaunlich, dass es ausgerechnet in diesem Forum einige gibt, die anderen ihre Meinung verbieten wollen. Der Schreibstil Bartels darf in den Augen mancher nicht kritisiert werden.
    Außerdem sollen Menschen hier nicht kommentieren dürfen, wenn sie zB an einer Demo nicht selbst teilgenommen haben.

    Das ist eine sehr einfache Form, um sich nicht sachlich mit Kritik auseinander zu setzen und abweichenden Meinungen die Berechtigung zu entziehen.

    Nur mal ein paar Fragen zum Nachdenken:

    Könnte es sein, dass manche Kommentatoren
    – zu weit weg wohnen?
    – nicht gut laufen können?
    – arbeiten müssen?
    – Angehörige oder Tiere versorgen müssen?
    – kaum Geld für die Anfahrt haben?
    – der Meinung sind, dass Demos nichts bringen, aber auf anderen Wegen für ihr Land kämpfen?
    – Warum ist ein langer Kommentar (auch nur Geschreibsel) von Herrn Bartels okay, während ein Leserkommentar wertlos, weil der Leser ja nur schreibt und angeblich seinen Hintern nicht hoch bekommt? Schreibt Herr Bartels nicht nur?
    – Könnte es sein, dass der Stil von Herrn Bartels kontraproduktiv für die patriotische Sache ist und AfD-Anhänger als dumpfbackige Bildzeitungsleser dastehen, wenn sie ihm applaudieren?

    Es gäbe einige weitere Fragen, aber es sprengt doch den Rahmen.

    Ich hoffe bald wieder in einem Land leben zu können, wo es eine echte Meinungsfreiheit gibt und keine Verurteilungen wegen Meinungsdelikten.

    Und nochmal, ich finde den Stil von Herrn Bartels unterirdisch. Was solls, wer ihn gut findet, darf es sagen. Aber meine Meinung lasse ich mir hier sicher nicht verbieten.

    Ich nehme hier übrigens wahr, dass es einige gibt, die die Texte des Herrn Bartels toll finden und einige, die diese wegen des Stils eher ablehnen. Beleidigungen gegen andere Leser kommen nur von der Seite derjenigen, die ihn toll finden. Woran erinnert das?

  63. Hoelderlin 28. Mai 2018 at 12:06
    Bartels hat schon zum Teil recht, wenn er die Unproffessionalität der AfD bei öffentlichen Auftritten bemängelt

    —-

    Sind Sie Mitglied in der Afd? Arbeiten Sie aktiv in der Afd mit?
    Spenden Sie regelmäßig für die Afd?
    Wenn nein, fangen Sie damit an. Nur mit aktiven Mitgliedern, mit finanziellen Möglichkeiten haben wir Chance professionell zu werden.

  64. STS Lobo 28. Mai 2018 at 11:29
    Auch wenn ich Herrn Bartels Stil gelegentlich ebenfalls nicht allzuviel abgewinnen kann, trifft er mit seinen Aussagen doch oft den Nagel auf den Kopf!

    Und er hat auch hier Recht: Die AfD muss im Vofeld solcher großen Demos unbedingt in professionelle Übertragungstechnik investieren. Das Internet ist DAS MEDIUM für die AfD. Das ist die einzige Möglichkeit, die Presse der Lüge zu überführen und neue Wähler zu erreichen!
    Hoffen wir, dass das angekündigte AfD-TV-Format dann auch entsprechend professionell wird.

    Helfen Sie dabei. Werden Sie Mitglied. Arbeiten Sie mit, spenden Sie bitte regelmäßig
    So einfach kann man helfen professionell zu werden

    An der Versnstaltung haben hunderte Afdler Ehrenamtlich mitgewirkt. Die kleine, aktive Basis pfeift aus dem letzten Loch und bewirkt doch Soviel
    Was glauben Sie was wir erreichen würden wenn 10x soviele aktiv wären?
    Vom Sofa , vor dem PC verändert man nichts
    Raus auf die Straße heißt die Devise , rein in die Partei muss das Motto lauten

  65. @lorbas:
    Die Lückenmedien formulieren stets mit Absicht so, dass beim Lesen der
    Texte die „Rechten“ als verantwortlich fürZusammenstöße angenommen werden müssen. Die verantwortliche Tätergruppe (SAntifa-Verbrecher) wird mit keiner Silbe erwähnt! Typisch Lückenmedien eben!

  66. Langenberg 28. Mai 2018 at 11:29
    Leider fehlt es hinten und vorne an Professionalität:
    Eine solche Veranstaltung wird ein halbes Jahr angekündigt und nicht erst wenige Wochen.
    Zur Nationalhymne legt man eine CD auf, damit nicht immer falsch gesungen wird. Die einfachen Leute sind nun mal keine Opersänger.

    Auch an Sie den Tip
    Treten Sie in die Partei ein. Machen Sie mit, helfen Sie damit es besser und professioneller wird.
    Welche Austede haben Sie das Sie es nicht machen?
    Welche Ausrede haben Sie das Sie gestern nicht da waren?

  67. erich-m 28. Mai 2018 at 11:46

    Alle Politik ist Infamie, alle Politik ist Propaganda, alle Politik ist Populismus, alle Politik ist Demagogie!

    ———————————–

    Nicht unbedingt, die Reden der AfD im Bundestag sind nicht demagogisch. Und Höcke müßte auch kein Demagoge sein. Merkel in Handschellen abführen fordern, ist schon in Ordnung. Aber dann baut er noch einen Popanz drum rum. Und es reißt auch nicht die entscheidende Anzahl Leute mit. Man kann die Deutschen momentan nicht alternativ mitreißen. Ich weiß auch nicht ob das gut wäre. Wenn es so weit ist kommt der Demagoge von allein.
    Obwohl eine Hocke Rede auf so einer Veranstaltung wäre interessant. Aber wer weiß wie wirkungsvoll dann die Nazi-Keile geschwungen werde könnte. Aber es wird kommen wie es kommt.

  68. Berlin 28. Mai 2018 at 10:03

    Der Politikwissenschaftler Hajo Funke erklärt das Phänomen AfD in der BM von 28.05.18(Auszüge aus den Zeitungsartikel):
    Wie haben Sie den Auftritt der Gegendemonstranten erlebt?
    Das waren Demokraten, Liberale, auch demokratische Linke. Sie waren sehr entschieden, haben versucht, per Beschallung gegen die AfD anzukommen. Man kann sagen: Das rechtsstaatliche(? mit einer Rechtsbrecherin als Bundeskanzlerin), pluralistische, liberale Berlin war auf den Beinen und hat ein Zeichen gesetzt (Nach den Motto: Hast Du eine andere Meinung kannst Du nur ein Rechter sein und bist ein Nazi Schwein.)

    Als der Stream bei den Vorträgen hakte, habe ich mal zum RT stream gewechselt. Die hatten eine Kamera bei den Gegendemonstranten stehen. Und was schallte mir dort entgegen? „Nie wieder Deutschland!“ und „Deutschland verrecke!“

    Da hat Meister Funke wohl geflissentlich weggehört, und nur die Sachen gehört, die er hören wollte.

  69. STS Lobo 28. Mai 2018 at 11:22
    katharer 28. Mai 2018 at 10:43

    Gegen Bartels hetzen, gegen Kewil hetzen…

    katharer: Wann schreiben Sie denn mal einen PI-Artikel? Wer dauernd meckert soll mal zeigen, dass er es besser kann. Wir warten!
    Und bitte kein entschuldigendes Geschreibsel hierzu

    Ich kritisiere inhaltlich wenn es etwas zu kritisieren gibt.

    Mache das was ich gut kann und engagiere mich in der Afd und woanders.
    Anders als Bartels . der mit Millionen Abfindungen durch die BILD gepanzert wurde, investiere ich neben meiner 50 + x Stundenwoche viel Zeit und Geld in die Afd.
    Von daher weiß ich das Geld und Mitarbeiter an allen Ecken und Kanten fehlen.
    Wer hier den nicht professionellen Auftritt der Afd bejammert soll mit anfassen oder einfach nur Spenden.
    Bartels hätte die Möglichkeit. Finanziell und journalistisch
    Schreibt aber nur anklagend und meist wirres Zeug
    Nicht wenige die ich zu Pi gelotzt habe sind nach Bartels Artikeln abgekehrt.

  70. @ verwundert 28. Mai 2018 at 09:55

    Eurabier 28. Mai 2018 at 09:46
    25 Personen passen locker auf einen Meter. Vom Washingtonplatz bis zur Reinhardtstraße sind es 500 Meter und diese ganze Strecke war auf dem Livestream voller Demonstranten und da war der Washingtonplatz noch lange nicht leer, also mindestens 12.500 Teilnehmer, nicht etwa nur 5.000, wie bei der linksgrün-pädophilen Lügenpresse kolportiert!
    ————————
    Die Zahl 5000 stammt übrigens u.a. auch von der AfD – also gehört die nun auch zur Lügenpresse?

    Besser erst mal richtig informieren! Die AfD hat die Zahl später auf „mehr als 8.000“ korrigiert, nachzulesen etwa auf Ihrer Facebook-Seite. Die 5.000 bezogen sich auf die Eröffnungs-Kundgebung am Bahnhofsplatz, der nur für etwas über 5.000 Menschen ausgelegt ist. Beim Spaziergang und der Abschlusskundgebung waren es dann sehr viel mehr. David Berger (Philosophia Perennis) hat zwei Personen zählen lassen: Ergebnis: beinahe 10.000. RT Deutsch hat 12.000 übermittelt und die Gegendemos mit 5.000 beziffert. Da scheint mir weniger Wunschdenken mitzuschwingen als bei dem Geschreibsel des Tagesspiegel. Suchen Sie es sich irgendetwas aus zwischen 8.000 und 12.000 und schauen Sie sich vor allem mal den imposanten Spaziergang an, auf den sich Eurabier in seinem Posting bezieht. Und lesen Sie vielleicht mal Vera Lengsfeld dazu: https://vera-lengsfeld.de/2018/05/28/ein-guter-tag-fuer-die-demokratie-wirklich/

  71. Wuehlmaus 28. Mai 2018 at 12:45

    Suchen Sie es sich irgendetwas aus zwischen 8.000 und 12.000…

    Sorry, sollte lauten:

    Suchen Sie sich irgendetwas aus zwischen 8.000 und 12.000…

  72. Der Dissident 28. Mai 2018 at 11:04
    Das technische Problem ist nur sehr teuer lösbar. Es bräuchte eine Satellitenverbindung. Mobilfunk stößt bei so vielen Menschen in einer Funkzelle an seine Grenzen.

    6-7 Millionen Afd Wähler und keine 2 Millionen Spenden sagen doch alles.
    Wenn jeder 10€ Spendet könnte die Afd durchstarten
    Wenn jeder 100€ Spendet könnte die Afd Deutschland verändern
    Den allermeisten Afd Wählern ist das Wohl Deutschlands keine 100€ werte.
    Die Verantwortung wird an der Wahlurne abgegeben
    So funktioniert das leider nicht

  73. Eine vorgezogene Sommer-Loveparade an einem langweiligen Sonntag.
    5000 gegen 25000 sind genau das Kräfte Verhältnis wie es deutschlandweit Stimmen für die AfD gab. Sogar noch etwas mehr.
    Die Gegendemo war weniger eine Politdemo als ein Sonntagsspaziergang für die Berliner die den ersten Hitze Tag im Freien geniessen wollten. Die Menge läuft nun mal der Musi nach die am lautesten spielt.
    Zudröhnen wollte man die AfD (Bass gegen Hass). Techno-Pop Gedröhn gegen rääächts… wenn Argumente fehlen soll die Musik es richten (staun)
    Flösse mit Drogen, Alk und schrillen Transen (gähn) .
    Die üblichen halbnackten Drag-Queens. (kotz).

  74. @ Vollgaszone75181 28. Mai 2018 at 10:19

    In Kandel hatten wir auch 5000

    Klar, das war auch ganz prima.

    Aber gestern waren es eben „über 8.000“ (AfD Facebook) auf unserer Seite. Es können aber auch 10.000 (David Berger) oder gar 12.000 (RT Deutsch) gewesen sein.

    Machen wir uns nicht kleiner als wir sind, jeder Einzelne zählt und kann etwas bewirken. Venceremos!

  75. Ihre Kritik an den Reden mag ja ein wenig zutreffen, Herr Bartels. Aber man sollte der AfD auch Zeit geben und im Vergleich zu den Rhetorikern der Altparteien steht die AfD immer noch glänzend da. Mein eloquenter Favorit ist übrigens Stephan Brandner. Höcke finde ich rhetorisch gar nicht so stark, aber de gus­ti­bus non est dis­pu­tan­dum.

  76. Die Überschriften der Mainstream Presse zur AfD Demo waren schon geschrieben, bevor die Demo stattfand.
    „Sieger“ und „Verlierer“ waren auch schon vorher klar, genau wie die Teilnehmerzahlen, die dann offiziell verkündet werden würden.

    Wer dieses Spiel immer noch nicht durchschaut hat, ist etwas naiv.

    Ich war dabei und fand die Demo super. Meine Schätzung waren auch etwa 8000 AfD Leute. Die Gegendemo war keinesfalls so groß wie in der Presse kolportiert, aber das kennen wir ja schon aus Dresden, Kandel usw.
    Viele nette Leute getroffen, ich konnte zwei AfD Bundestagsabgeordneten die Hand schütteln und ein paar Fragen stellen.
    Die linken Chaoten drehten wieder völlig am Rad, auch das war für Demoerprobte nichts Neues. Ich habe linke Gewalt selbst gesehen, z.B. Angriffe auf Teilnehmer mit Teer und am Bahnhof Friedrichstrasse wurden AfD Leute von Antifa angegriffen bei der Abreise.

    Ich kann jedem Nörgler und Kritiker nur raten: kommt selber auf die Demos. Nur im Internet jammern und dann wenn es drauf ankommt lasst ihr eure Mitstreiter alleine? Das kanns doch nicht sein. Schluss mit den Ausreden.

  77. @ Elvezia 28. Mai 2018 at 12:54

    Eine vorgezogene Sommer-Loveparade an einem langweiligen Sonntag.
    5000 gegen 25000 sind genau das Kräfte Verhältnis wie es deutschlandweit Stimmen für die AfD gab. Sogar noch etwas mehr.

    Diese Zahlen und auch deren Relation stimmen dennoch nicht. Es entspricht den Propagandazahlen des linksversifften Tagesspiegel, auf die sich der gesamte Mainstream begierig gestürzt hat. Seriöse Quellen, die diametral anderes in punkto Zahlen berichten, sind David Berger (Philosophia Perennis), Vera Lengsfeld (Blog) und RT Deutsch. Und natürlich die AfD selbst auf ihrer Facebookseite. Und wenn Sie Zweifel haben, schauen Sie sich den gesamten Zug im Video an. Ich wehre mich dagegen, immer wieder die Propagandazahlen der Gegenseite unkritisch zu übernehmen. Dass die uns nichts Gutes will und manipuliert, was das Zeug hält, sollten wir alle verstanden haben. Oder vertrauen Sie einem Tagesspiegel oder dem abstoßenden Augstein-Magazin mehr als seriösen Leuten aus unseren eigenen Reihen, die sich eher die Zunge abbeißen als zu übertreiben?

  78. @ Kurt Zimker 28. Mai 2018 at 13:14

    katharer:
    „Mit der 88 zeigen Sie ja welch Geistes Kind sie sind und wen Höcke anspricht.“

    Da haben Sie mich deutlich missverstanden.
    Herr Höcke spricht überhaupt nicht an, ich halte ihn für ein rassistisches Arschloch, einen echten Nazi der in der AfD eigentlich nichts verloren hat, wenn diese Partei tatsächlich mal Regierungsverantwortung übernehmen will.
    Die „88“ war ein sarkastischer Kommentar an die Höcke-Fans, dass sie ihr Kürzel von früher unverändert weiterverwenden können.

    Was soll dieser polemische Stuss hier bitte ?! Aus welchem Loch sind Sie gekrochen, hier den Vorsitzenden der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag derart zu beleidigen?

    Ich bin AfD-Mitglied, studierter Historiker sowie ein durch und durch bürgerlich-konservativer Mensch und hasse alles Totalitäre, weswegen ich auch den Islam geringschätze. Ich bin auch kein großer Höcke-Jünger, meine aber, dass er in der AfD seinen Platz haben muss wie andere, die weiter links stehen, auch.

    Haben Sie mal seine Rede heute vor 14 Tagen bei Pegida in Dresden angehört? Nicht? Dann sollten Sie das nachholen. Mich würde nämlich brennend interessieren, was Sie ihm ganz konkret in der Sache vorzuwerfen haben. Dieser Mann ist alles, aber kein „Rassist“. Wer solche phrasenhaften Kampfbegriffe wie „Rassismus“ überhaupt noch verwendet, ist mir suspekt.

  79. @ FailedState 28. Mai 2018 at 12:12

    <Ich bin sehr zufrieden mit den Reden, die waren allesamt sehr gut und haben vor allem eins gezeigt: das ist Team-Work und ohne jede Star-Allüren wie wir es zuvor von der Zicke Petry, die doch allen Ernstes hier jemand für fähiger hält, leider zu ertragen hatten, zum Schaden unserer Sache. Dabei kann man der keine 2 Min. zuhören ohne genervt zu sein angesichts ihrer sich ständig überschlagenden, verhaspelnden, hysterischen Stimme, und die eigentlich gar nichts sagt außer: „Schauen Sie… bla bla bla…“ um dann bei nächster Gelegenheit sämtliche Partei-Kollegen vor der Presse anzuschwärzen und sich selbst Liebkind machen zu wollen.

    Absolut Ihrer Meinung in der Causa Petry! Auch den hier nicht zitierten Rest Ihres Beitrags unterschreibe ich. Die AfD und alle auf unserer Seite Beteiligten haben gestern einen wirklich guten Job gemacht.

  80. @ Katharer
    Herr Bartels hat recht.Nicht so empfindlich sein.
    Alles toll, was die AFd da macht bislang, aber sie muß raus aus den Kinderschuhen. Es wirkt halt noch sehr unproffessionell. Mehr wollte er nicht sagen. Jde Kritik sollte dazu führen, das man es besser macht, oder es zumindest versucht.
    Die Zeiten stehen auf Sturm und deshalb wäre es wichtig, jetzt charismatische Redner zu haben- nicht vorm BT- da haben wir sie ja, sondern vorm Volk. Menschen, die mit Volkes Stimme sprechen,die eins werden mit der Masse der Demonstranten. Dennn man die deutsche Nationalhymne abnimmt, wenn sie sie sinen. Menschen, die diese Hymne schmettern und zeigen, das sie stolz sind.Da muß Gänsehaut entstehen, wenn man diese Bilder sieht…
    Nichts gegen die Redner, aber das sind Reden für eine Halle, einen Parteitag, . Nict reden für das Volk.Ein bissel vom Ami lernen, wie Pathos geht- würde gut tun.

  81. Wuehlmaus 28. Mai 2018 at 12:21
    @ erich-m 28. Mai 2018 at 09:44
    Ja, alles gute Leute bei der AFD, ohne Zweifel, aber eben noch kein „Retter des Vaterlands“ in Sicht.
    Bei aller berechtigten Kritik an Frau Petry, sie konnte die Massen ansprechen, für die gibt es noch keinen adeäquaten Ersatz, nur Sie hätte Merkel hinwegfegen können.
    —————————————————
    Mit untereinander „entspannt“ umgehen, werden sie keine Wahlen gewinnen.
    Auch nicht mit ruhigen, sachlichen Vorträgen und Argumentation wie in der Schule oder an der UNI.
    Eine Partei ist eine Organisation zur Weckung von Leidenschaften, eine Organisation zur Bildung und Erhalt von Macht, keine Organisation zur Wissensvermittlung oder Wir-haben-uns-alle-lieb-Wohlfühloase.
    Seit Petry weg ist, geht es nicht so richtig weiter, man stagniert bei 15%.
    Will man an die Macht, das Schicksal wenden, braucht man eine Führungsfigur die diese Leidenschaften wecken kann. Wenn sie mit 15% zufrieden sind, bitte!

  82. Viel gibt es nicht mehr dazu zu sagen! Aber das, wozu hier zu Recht hingewiesen wurde, ist des Rätsels Lösung: die Menschen müssen aufgerüttelt werden durch Reden, angefeuert und mitgerissen werden! Ich weiß, man will es mit Anstand und bürgerlicher Höflichkeit den Massen nahebringen, aber das galt vielleicht noch vor 15 Jahren (aber hat nichts gebracht!). Keine Intellektualität, sondern Wut und mitreißendes Statement ist gefragt, um den Sturm zu beginnen! Aber reden um des Redens willen, bring niemanden weiter. Noch ist niemand in Sicht, der diesen Part übernehmen könnte: die AfD braucht mehr Sturm & Drang, nur so kann sie die hartnäckigen Bollwerke des linken Meinungsfaschismus durchdringen! Man sollte sich unbedingt an den großen Rednern der Geschichte orientieren, die auch dann wirklich das Fass ins Rollen brachten. Ein kleiner, aber beachtlicher Anfang wurde letzte Woche im Bundestag durch Alice Weidel gemacht: dieses ganze erbärmliche linke Geschwader aufzuwirbeln, nur so kann ein Durchbruch der AfD gelingen.

  83. @keine Gerechtigkeit 28. Mai 2018 at 10:33 und alle anderen,die glauben fast 7 Millionen AfDler seien alles Doktoren,Ingenieure usw. Was soll nur immer das Geschwafel gegen Hartz IV-ler ? Die gibt es auf beiden Seiten. Wollt ihr jetzt den Leuten ihren Patriotismus,ihre Loyalität und ihre Solidarität zu den „achso erhabenen in-Lohn-und-Brot-stehenden“ absprechen ? Auch Selbstversorger sind unter den Patrioten ! Es kann ja nicht jeder Firmeninhaber und wie man so schön auf linker Seite sagt „Nazi in Nadelstreifen“ sein ! Und zu der Teilnehmerzahl…abgesehen von den üblichen Boykotts durch Staat und Antifa: Viele können sich auch einfach keinen Trip mal auf die Schnelle nach Berlin oder sonstwohin leisten. Schließlich haben auch viele nicht so „Betuchte“,ihre Kinder zu ernähren. Wären sich die „Klappe-Aufreißer“ nicht zu fein,könnten diese auch Mitfahrgelegenheiten/Fahrgemeinschaften anbieten. Aber da hat man ja wieder Angst,dass man „vermummten Besuch“ bekommt,wa ?

  84. Darin liegt auch das große Problem: die Spaltung der AfD voranzutreiben durch nicht weniger gutmenschliche Meinungen, als es das linke Spektrum bietet. Mit Sonntagssprüchen und konservativer Zurückhaltung kann auch gleich der Laden zugemacht werden- und wenn z.B. ein Herr Höcke ein Nazi ist, dann sollten jene Personen doch gleich zu den Grünen überwechseln, hier gibt es kein VIELLEICHT, keine Lightvariante, es gilt nur ENTWEDER/Oder! Vielleicht braucht es noch mehr Wut und Verzweiflung, um endlich den Quantensprung zu vollbringen!

  85. @ MissPiggy 28. Mai 2018 at 09:54
    „Feuer …ausgebrochen … angrenzende Attraktion «Die Piraten von Batavia» “

    folkloristisch verschwurbelt fuer mohammedanisch terroristen in indonesien.
    grosstes moselmenland ausserhalb der erfindungsstaette des blutkultes.

  86. Kurt Zimker 28. Mai 2018 at 13:55
    Ohne Nazisprüche wäre die AfD koalitionsfähig, mit ist sie es nicht und wird auch so bleiben.
    Und daran ist Herr Höcke und seine Gesinnungsgenossen schuld.
    ————————-
    Geh’n Sie mal zurück zu Ihren Linken und Grünen. Höcke ist weder Nazi noch rassistisch. Und mit Ihren Volksverrätern will kein Mensch koalieren. Die sollen den BT räumen und sonst gar nichts.

  87. Und wo war der „große Herr Bartels“, der hier gegen alle hetzt, die den Hintern hochbekommen haben, anstatt nur in die Tasten zu klugschei..? Sogar BLÖD war klug genug diesem Herrn rechtzeitig den Stuhl vor die Tür zu stellen, ehe er noch mehr Mist bauen konnte. Alles schlechtreden ist ziemlich billig und die, die für dieses Land noch kämpfen vom Schreibtisch aus durch den Kakao zu ziehen, anstatt, wenn man selber schon zu faul oder zu feige ist sich an der Demo zu beteiligen, diejenigen, die dort Gesicht zeigen für den Widerstand, zu stärken und sei es nur durch moralische Unterstützung. Bartels ist nicht „politisch inkorrekt“, sondern nur aufmerksamkeitsgeil und das meist auch noch in grauenhaftem Schreibstil, meist sogar in infantiler Comic-Sprache („ächtz, stöhn, rmpf, huch“, usw.). DAS ist peinlich!

  88. Ich verstehe das ganze Rumgenörgele hier bei pi-news nicht.
    Wart IHR zu faul oder zu ängstlich Patriotismus öffentlich zu zeigen ?
    Wart IHR gestern persönlich anwesend ?
    Wart IHR nicht nur gestern bei einer Demo?
    Nein?
    IHR wisst überhaupt nicht, wie ein Meer aus unserem
    SchwarzRotGold den Alltag der Merkel-Diktatur vergessen lässt !
    Und wegen der Petition :
    23.05.2018 bis 28.05.2018 um 14.27 Uhr 2 8.6 6 8 Unterzeichner.
    ALLE, die hier die großartige AfD-Demo runtermachen bzw.
    meinen, über irgendwelche Teilnehmerzahlen ihren Senf abzusondern,
    empfehle ich 1. Demo, 2. Demo, 3. Demo.

  89. Rosinante 28. Mai 2018 at 13:35
    @ Katharer
    Herr Bartels hat recht.Nicht so empfindlich sein.
    Alles toll, was die AFd da macht bislang, aber sie muß raus aus den Kinderschuhen. Es wirkt halt noch sehr unproffessionell. Mehr wollte er nicht sagen. Jde Kritik sollte dazu führen, das man es besser macht, oder es zumindest versucht.

    —-

    Genau deshalb meine Kritik an Bartels und anderen die nur draufhauen.
    Ja , die Afd muss aus Ihren Kinderschuhen. Damit dieses gelingt braucht die Afd jedwegliche Unterstützung. Soviele Mitglieder und Helfer wie es nur geht. Dazu Kohle ohne Ende.

    Seiten wie PI bieten extreme Möglichkeiten.
    Warum kritisiert Bartels nur? Warum wird er nicht konstruktiv?
    Wenn Ihm die Übertragungstechnik nicht reicht, dann soll er recherieren was benötigt wird um eine solche Technik anzuschaffen. Wie teuer do etwas wird etc.
    Dann einen Spendenaufruf um die Afd zu unterstützen sich so etwas zuzulegen. Gerne mehrfach über Wochen bis genug Kohle da ist.

    Die Afd kommt nur aus den Kinderschuhen wenn mehr Menschen Verantwortung übernehmen und mitmachen, Geld spenden etc
    Unter 100.000 Mitglieder wird die Ard an der Basis, in den Gemeinden etc. kaum etwas erreichen.
    Um wirklich eine Volkspartei zu sein benötigt man 2-300.000 Mitglieder

  90. Kurt Zimker 28. Mai 2018 at 13:55
    Wuehlmaus:
    „Aus welchem Loch sind Sie gekrochen, hier den Vorsitzenden der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag derart zu beleidigen?“

    Aus welchen Löchern sind die scheuklappenbewehrten Wutbürger dieser Kommentarseiten gekrochen, jeden der eine andere Hautfarbe, eine andere Religion oder andere politische Meinung hat, mit übelsten Beleidigungen zu überschütten?
    Wenn Sie hier regelmässig lesen, sollte Ihnen das schon aufgefallen sein.

    Ich persönlich habe kein Problem mit der AfD, wenn sie zu 100% wirklich eine bürgerlich-konservative Partei wäre. Auch wenn ich nicht jede Höcke-Rede verfolge – dass was ich gehört habe langt mir, ihn als Nazi und Rassist einzuordnen. Ist eben meine Meinung, die Sie selbstverständlich nicht teilen müssen.
    Die AfD wird auch nicht weiterkommen, wenn sie sich nicht von ihren Nazis trennt.
    Und davon gibt es eben zu viele und das ist auch der Grund, warum die restlichen Parteien die AfD stigmatisieren und in manchen Positionen sogar die Linke und die CSU an einem Strang ziehen.
    Ohne Nazisprüche wäre die AfD koalitionsfähig, mit ist sie es nicht und wird auch so bleiben.
    Und daran ist Herr Höcke und seine Gesinnungsgenossen schuld.
    —————
    Was macht denn Herrn Höcke zum Nazi und Rassisten? Hast du dafür Zitate?

    Setze dich doch mal mit der Geschichte des Islam auseinander und damit meine ich nicht dessen Schokoladenseite: http://derprophet.info/inhalt/
    Wenn du selber keine Scheuklappen hast, dann lies mal ein paar Artikel von der Seite.

    Der Islam ist die einzige Religion, die von Anfang an mit Gewalt verbreitet wurde und das auch durch ihren Gründer. Wesentliche Menschenrechte werden vom Islam geleugnet. Und so gibt es einen wesentlichen „Grund, warum die restlichen Parteien die AfD stigmatisieren“: Sie lehnen die Haltung der AfD zum Islam ab.

    Auch wenn ich mir hier nicht jede Äußerung zu eigen machen kann und will, so halte ich die Aufklärung über den real existierenden Islam für wichtig und geboten.

    Was hältst du denn von der Beleidigung Ösils und Gündogans als Ziegenficker? https://www.welt.de/politik/deutschland/article176652698/Nach-Erdogan-Besuch-SPD-Stadtrat-beleidigt-Oezil-und-Guendogan-als-Ziegenficker.html
    Ist das auch rassistisch und können wir die SPD für diese Äußerung in „Sippenhaft“ nehmen, wie das im Prinzip grundsätzlich bei der AfD geschieht?

  91. Peter hat ja recht!
    Der Veranstalter werden immer mehr – die auf der Bühne rumstehen.

    Jeden Moment da ich von Ferne zusehe, denke ich:
    „Jetzt gehts los, jetzt gehts gkeich los“!

    Jeden Moment geht einer rüber zum „Hochkommissariat“, schnappt
    sich die Führerin und verabreicht ihr ein paar Backpfeifen wie
    einst Asterix einigen dummdreisten Römern auf der Tour de France.

    Aber nichts gravierendes geschieht!
    „Das Fahnenmeer der Hunderttausend“ wogt gemächlich und Erika
    blüht auf der Heide unbehelligt vor sich hin.
    Gerade strömen 500 und drei Neger in die germanische Vollversorgung
    während die linken Melonen-Antifanten dafür demonstrieren, dass
    nicht nur die Neger dieser Welt eine Vollversorgung von den
    germanischen Arbeitssklaven erhalten ! Nein, nicht nur die Nikker
    (Jägerbegriff fir „abnicken“) haben ein Recht auf Unterhalt und
    neugebaute Häuser, auch die linken Nichtsnutze wollen diesen
    Anspruch durchserzen, zu ihrem eigenen Wohl und für den
    Seelenfrieden der Unterdrückten; denken sie!!

    Die unterdrückten Dumm-manen ohne Ger wollen das nicht so
    gerne einsehen, aber über den Rasen laufen wollen sie auch
    noch nicht.
    Da lacht die Erika und läßt die Grenzen offen stehen.

    ALLES HÖRT AUF MEIN KOMMANDO:

    GRÄNZÄÄÄÄÄN :::: AUF !!

    uND UNSERE RUMSTEHER WUNDERN SICH

  92. ThomasEausF 28. Mai 2018 at 14:44

    Ich hab dem seine Posts alle gelesen.
    Nicht die Mühe wert, mit diesem völlig Linksverstrahlten zu kommunizieren.
    Bei indymedia-linksunten wäre der Knabe besser aufgehoben.
    Aber er sucht hier paar Freunde zum spielen, der Arme 🙁

    Und noch was zur Demo, speziell diesen Gegendemos.
    Gegen was eigentlich? Gegen friedliche Menschen, die durch die Strassen laufen, sich für ein bessers und sichereres Deutschland einsetzen und sich als Nazis beschimpfen lassen müssen; einer Partei, die völlig legitim im Bundestag sitzt und paar harmlose Reden abhält, die als NS-Sprache abgetan werden?
    -Toni Teekessel-
    https://www.youtube.com/watch?v=dvfSB_DP7ks

    Wenn überhaupt, sollten diese schwachsinnigen, störenden Gegendemos, welche stets für ein massives Polizeiaufgebot sorgen und Unmengen an Steuergelder verschlingen, in mindestens 10 km Entfernung der eigentlichen Demo stattfinden.
    Wenn’s nach mir ginge würden sie verboten. Wer keine Argumente hat ausser: „Nazis raus“, „Nie wieder Deutschland“ usw. seinen Gegener massiv stört, beleidigt u. bedroht sollte sein dreckiges Maul halten u. sich schämen.

    Aber wenn das Geld bald knapp wird im Staatssäckel dann ist Schluß mit lustig für diese verwahlosten Vollversager/Innen, da könnt ihr sicher sein Freunde!
    Und wenn halb Afrika hier aufschlägt erstrecht.

  93. Pellkartoffel 28. Mai 2018 at 15:34

    1. nicht gekennzeichnetes Voll-OT
    2. ob Mali-Neger od. nicht, der Mann hat selbstlos und mutig einem Kleinkind das Leben gerettet

    https://www.youtube.com/watch?v=WISmbOw_bMk

    3. nicht alle Schwarzen od. Asylanten sind Arschlöcher
    4. Kommentare wie Ihrer sind für PI wahrliches Gift
    5. Schämen sollten Sie sich!

  94. Kurt Zimker 28. Mai 2018 at 13:55
    Ich persönlich habe kein Problem mit der AfD, wenn sie zu 100% wirklich eine bürgerlich-konservative Partei wäre. Auch wenn ich nicht jede Höcke-Rede verfolge – dass was ich gehört habe langt mir, ihn als Nazi und Rassist einzuordnen.

    Kurt Zimker 28. Mai 2018 at 15:12

    ThomasEausF:
    „Was macht denn Herrn Höcke zum Nazi und Rassisten? Hast du dafür Zitate?“
    Seine „Denkmal der Schande“-Rede war für mich nicht die Rede eines wertkonservativen Demokraten.

    Ansonsten z.B.:
    „Ich will, dass Deutschland nicht nur eine tausendjährige Vergangenheit hat. Ich will, dass Deutschland auch eine tausendjährige Zukunft hat.“ (auf einer Kundgebung im Oktober 2015

    Gratuliere, Umerziehung gelungen!
    Sie sollten sich die Reden wirklich mal anhören und nicht nur das, was darüber in den Medien geschrieben steht!
    Ansonsten haben Sie wirklich Probleme, das gesprochene Wort richtig zu verstehen.
    „Denkmal der Schande“ – Höcke sagte, daß es kein Land auf der Welt gibt, das in seine Hauptstadt ein Denkmal seiner Schande aufstellt. Damit hat er doch Recht! Die Hauptstadt ist die Visitenkarte eines Landes. Jeder andere Staat stellt Monumente seines Ruhmes dort auf.
    Und wenn er will, daß Deutschland für die Zukunft fortbesteht, was macht ihn dabei zum Nazi? Sind Sie auch so ein „Deutschland-verrecke“-Typ? Viele Touristen und brauchbare Mitarbeiter kommen nach Deutschland, in letzter Zeit auch leider viele Nichtsnutze, weil es ein tolles Land ist und die Geschichte mehr geprägt hat, als das, was über die ominösen 12 Jahre berichtet wird.
    Ich bin stolz, diesem tollen Land anzugehören und habe immer meine Kraft in die Erhaltung dieses Gemeinwesens gesteckt. Nicht nur durch meine Arbeit, auch in unzähligen freiwilligen Aufbaustunden und ehrenamtlicher Tätigkeit. Ich hoffe, daß auch meine Urenkel dereinst noch stolz darauf sein können, wie ihre Vorfahren immer wieder aus dem Dreck aufgestanden sind und dieses wundervolle Land zu neuem Glanz aufgebaut haben, auf das viele in der Welt neidisch sind.
    Wenn das für Sie „Nazi“ oder „Rassismus“ ist, haben Sie gewaltig einen an der Waffel!

  95. Warum muß dann dieser Zimker sein mangelhaftes historisches Wissen verbreiten? Was er als Nazisprüche bezeichnet ist lächerlich.
    1. Die deutsche Geschichte hat ihren Ursprung vor 1000 Jahren, sogar vor 1100 Jahren. Damals entstand ein eigenständiges deutsches Königreich, als die deutschen Stämme im Jahre 919 sich mit Heinrich I. einen eigenen König wählten. In den lateinischen Quellen heißt das „regnum teutonicorum“, also deutsches Königreich.
    Was ist daran Nazispruch?

    Das Holocaustdenkmal in Berlin ist ein Denkmal unserer deutschen Schande, die auf unserem Volk lastet. Nichts anderes hat Höcke gesagt.
    Was ist daran Nazispruch?

  96. #Dortmunder Buerger

    Die Afd hat einen solchen Tribun, der die Massen mitreißen kann. Leider war er gestern nicht anwesend, doch allein seine Erwähnung löste wahre Jubelstürme aus und die patriotische Menge skandierte seinen Namen: Björn Höcke.
    ———————————————————————————————————————–
    Ganz meine Meinung. Höcke elektrisiert. habe ich in Dresden selbst erlebt. Also, Herr Barthels, bitte nicht solche demotivierenden Artikel verfassen. Wir brauchen eine „scharfe Feder“ jedoch sollte und muss sie uns Mut machen.

  97. Nochmals:
    1. Deutschland hat eine über tausendjährige Geschichte. Es entstand aus den fränkischen Reichsteilungen nach Karl d. Großen.
    919 wählten die ostfränkischen Stämme den Sachsenherzog Heinrich zum rex teutonicorum, also zum König der Deutschen. Wir haben also ein tausendjähriges Deutschland.
    Das ist historisches Faktum und kein Nazispruch.

  98. Langenberg 28. Mai 2018 at 15:58

    Warum muß dann dieser Zimker sein mangelhaftes historisches Wissen verbreiten? Was er als Nazisprüche bezeichnet ist lächerlich.
    1. Die deutsche Geschichte hat ihren Ursprung vor 1000 Jahren, sogar vor 1100 Jahren. Damals entstand ein eigenständiges deutsches Königreich, als die deutschen Stämme im Jahre 919 sich mit Heinrich I. einen eigenen König wählten. In den lateinischen Quellen heißt das „regnum teutonicorum“, also deutsches Königreich.
    Was ist daran Nazispruch?

    Das Holocaustdenkmal in Berlin ist ein Denkmal unserer deutschen Schande, die auf unserem Volk lastet. Nichts anderes hat Höcke gesagt.
    Was ist daran Nazispruch?
    Damit Meister Zimker den Zusammenhang versteht, sollte er auch noch wissen, daß Björn Höcke Oberstudienrat in den Fächern Sport und Geschichte ist (sein Beamtenverhältnis ruht, solange er in der Politik tätig ist), er weiß also, wovon er spricht.

  99. Noch mal richtig formatiert:

    Langenberg 28. Mai 2018 at 15:58

    Warum muß dann dieser Zimker sein mangelhaftes historisches Wissen verbreiten? Was er als Nazisprüche bezeichnet ist lächerlich.
    1. Die deutsche Geschichte hat ihren Ursprung vor 1000 Jahren, sogar vor 1100 Jahren. Damals entstand ein eigenständiges deutsches Königreich, als die deutschen Stämme im Jahre 919 sich mit Heinrich I. einen eigenen König wählten. In den lateinischen Quellen heißt das „regnum teutonicorum“, also deutsches Königreich.
    Was ist daran Nazispruch?

    Das Holocaustdenkmal in Berlin ist ein Denkmal unserer deutschen Schande, die auf unserem Volk lastet. Nichts anderes hat Höcke gesagt.
    Was ist daran Nazispruch?

    Damit Meister Zimker den Zusammenhang versteht, sollte er auch noch wissen, daß Björn Höcke Oberstudienrat in den Fächern Sport und Geschichte ist (sein Beamtenverhältnis ruht, solange er in der Politik tätig ist), er weiß also, wovon er spricht.

  100. Der Augsteinsprössling hat auch Durchfall dazu:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/schluss-mit-der-afd-politik-kolumne-a-1209906.html

    Dünnschiß eben, den er dann wie gehabt aufschreibt. Allerdings kann man mit dem Artikel auch wiederum zufrieden sein, da Augstein wohl nicht mal ahnt, woraus sich die schweigende Mehrheit tatsächlich zusammensetzt. Sollte diese, die bisherigen Nichtwähler ämlich wählen gehen, hat Deutschland vielleicht doch noch mal eine Chance. Also dran bleiben und AfD wählen. Alles andere hilft nicht.

  101. Tolkewitzer 28. Mai 2018 at 16:29

    .
    Ma sollte
    in Zukunft von
    einer 2000jährigen
    Deutschen Geschichte
    reden, denn das kraftvolle
    Eintreten unserer Vorfahren in
    die Geschichte durch die siegreiche
    Schlacht im Teutowald ist schon ein
    starker Prolog und im Gegensatz
    zum Asterix-Comicmythos der
    Frenchis ein echter Beleg
    für das germanische
    Freiheitsbedürfnis.
    Würde daneben
    ja auch den
    gern gestreuten
    Mistverständnissen
    von linker Seite und vom
    politisch-medialen
    Komplex den
    Naziknopf
    nehmen.
    .

  102. Kurt Zimker 28. Mai 2018 at 12:12

    erich-m : „Ja, Höcke wäre der Richtige, leider ist die Zeit für ihn noch nicht gekommen.
    Höcke ist der Einzige der erkennt und es auch sagt, das das Volk der Kern von Allem ist, also Politik völkisch sein muss.“

    88
    _______________________________

    Ihre „Kommentare“ sind ermüdend, flach und anstrengend….

  103. @gardes du corps
    Sie sind echt manchmal ein solcher fieser selbstgerechter moep das ist zum abkotzen.koennen sie sich eigentlich nicht vorstellen das es hier menschen gibt die wirklich nicht von der gesundheit her und vom geld her in der lage sind dort teilzunehmen und das ist keine ausrede und nicht gelogen.geben sie doch nicht immer so ekelhaft an das ist ja widerlich.

    @ballermann
    Doch ich bin sehr stolz auf sie und ziehe meinen hut vor ihnen mit der tiefsten verbeugung.

  104. @ Kurt Zimker 28. Mai 2018 at 13:55

    Aus welchen Löchern sind die scheuklappenbewehrten Wutbürger dieser Kommentarseiten gekrochen, jeden der eine andere Hautfarbe, eine andere Religion oder andere politische Meinung hat, mit übelsten Beleidigungen zu überschütten?
    Wenn Sie hier regelmässig lesen, sollte Ihnen das schon aufgefallen sein.

    Allein die Qualität dieser Ihrer Einlassung zeigt mir, um Ihren Jargon zu bemühen, aus welchem Loch Sie gekrochen sind.

    …Auch wenn ich nicht jede Höcke-Rede verfolge – dass was ich gehört habe langt mir, ihn als Nazi und Rassist einzuordnen.

    Sollten Sie die „Definition“ der Grünen, nach der jeder ein „Nazi“ und „Rassist“ ist, der ihre Ideologie nicht teilt, zur Grundlage haben, dann vielleicht. Ich habe bislang recht viele der Höcke-Reden verfolgt, darunter war auch in Dresden beanstandete, und kann aus der daraus gewonnenen Kenntnis, wie ich meine, mit Fug und Recht das Gegenteil behaupten.

    Mit dem Rest Ihrer Unterstellungen, mit denen Sie höchstens eine anti-nationale Einstellung „beweisen“, die Sie zu haben scheinen, werden Sie sicherlich eher etwas bei Petry/Pretzell oder den Herren Lucke und Henkel und ihren jeweiligen Abspaltungen etwas werden.

  105. Mist, Kommentar ist verschwunden.

    Kurz zusammenfassende Wiederholung:

    Das sehe ich als eine Generalprobe die trotz widriger Umstände (Hitze, Sommerwochenende, an dem der Michel lieber raus aus der Stadt fährt, Urlaubszeit, Einschüchterungsversuche durch die Staatsmedien im Vorfeld der Demo).

    Das Merkelsystem weiß nun, dass die Zahl (wie es auch vor der Wende in der DDR war) sprunghaft auf mehrere Zehntausende ansteigen kann! Die AfD ist auch im Epizentrum der Macht präsent! Auf dem Berliner Alexanderplatz standen 1989 dann mehrere hunderttausende Demonstranten und das trotz VoPo und Stasi! Die bezahlten und/oder ideologisch überzeugten Claquere und Systemschleimer des SED-Regimes waren da plötzlich verschwunden.

    Das ausgeleierte hohle „Nazi-Nazi“ Geschrei der dümmlichen Selbstabschaffer nimmt doch niemand mehr wahr. Solche Parolen perlen doch ohnehin ab, da unzutreffend. „Ganz Berlin hasst die AfD“??? Nö…. das vernunftbegabte Berlin hasst die AntiFa und die Lügenpresse!!! Das sage ich als Berliner, obwohl es hier nur so vor Zecken und ihren Förderern wimmelt!

    Danke an alle wackeren Teilnehmer an dieser Demo!

  106. Das ist das Problem mit hochintelligenten Menschen wenn sie Reden halten. Sie haben nicht mitbekommen, wie man die Massen aktiviert.
    Ein Beispiel aus der Literatur ist Shakespeare: Julius Cäsar. Dort spricht Marc Anton zu den Römern. Zu seinen Füßen der erstochene Cäsar. Er wiegelt sie auf und bringt immer wieder den Satz: „But Brutus is an honorable man!“ Und er hat Erfolg! Die Volkstribune haben sich diese Art der Rhetorik zu Eigen gemacht.Und haben Erfolg. Man muss denken wie das Volk!!!

  107. Ja : Deutschland erhält ein neues „Sommermärchen“ !

    Märchenhaft wird die Zahl der Zivilinvasoren – fälschlich auch „Flüchtlinge“ genannt nach oben schnellen im Windschatten von „Brot und Spiele“, wenn der „Pöbel“ abgelenkt und satt ist :

    https://www.youtube.com/watch?v=HSGLj8aBso4

Comments are closed.