Carsten Sieling (SPD), Präsident des Senats und Bürgermeister der Freien Hansestadt Bremen.

Bremens nicht vom Wahlvolk legitimierter Bürgermeister und Senatspräsident Carsten Sieling (59, SPD), der sich laut einer aktuellen Erhebung den Titel des „unbeliebtesten Stadtoberhaupts der 15 größten Städte Deutschlands“ ans Revers heften darf, steht nach der nächsten avisierten Wahlschlappe im Mai 2019 nicht als Junior-Partner einer Großen Koalition zur Verfügung und möchte stattdessen den Weg Berlins in den Kommunismus bestreiten.

Die Bremerhavener Nordsee Zeitung berichtet (Printausgabe):

„Eine Koalition mit den Linken und den Grünen kann sich der Regierungschef des Landes Bremen, Carsten Sieling (SPD) durchaus vorstellen. Aber nur, wenn keine andere Konstellation nach den Bürgerschaftswahlen im Mai kommenden Jahres möglich ist. Als Regierungschef einer rot-grünen Koalition spricht Sieling im NZ-Interview darüber, mit welchen Themen er in den Wahlkampf ziehen will: Bildung, Arbeitsplätze und Wohnungsbau. Bei den Wahlen will er wieder die Mehrheit für die SPD erobern. Sollte die CDU tatsächlich vorn liegen, würde er nicht als Junior-Partner einer Großen Koalition zur Verfügung stehen.“

Bei der letzten Bürgerschaftswahl im Jahre 2015 hatte die SPD mit 32,8 Prozent ihr bis dahin schlechtestes Ergebnis erzielt, war aber mit Abstand stärkste Fraktion geblieben. Seit 2007 regieren die Sozialdemokraten in Bremen mit den Grünen. Laut neuesten Umfragen könnte die CDU bei den anstehenden Bürgerschaftswahlen stärkste Kraft werden.

Der Länderfinanzausgleich machts möglich

image_pdfimage_print

 

175 KOMMENTARE

  1. Bei den Altparteien legt sich jeder mit jedem zur Not ins Bett. Ist ja neueste Mode bei denen. Wen juckt da Moral und Anstand dem Wähler gegenüber? Der Michel ist nur Stimmvieh.

    Bitte alle abwählen!

  2. Langsam glaubt man wirklich, dass die SED die gesamte Republik übernommen hat. Die Frage ist nur, warum lassen das die Mitglieder der Altparteien zu? Sind denen das eigene Land und die Demokratie wirklich völlig egal?

    Die bräuchten doch bloß mal nachzulesen, was die umbenannte SED vorhat. Ganz offen steht das bei denen da. Braucht wirklich einer einen neuen Sozialismusversuch, nachdem alle vorhergehenden scheiterten!

  3. Die zweit-unbeliebteste Politikerin ist die Reker aus Köln, ebenfalls SPD.
    Eine Versagerin wie sie im Buche steht.

  4. Der Begriff „Blockpartei“ hat im Deutschland des Jahres 2018 seine volle Berechtigung.

    Selbst Bolschewiki kann hier nicht rumlügen:

    Als Blockparteien werden politische Parteien bezeichnet, die in Staaten neben der herrschenden Partei existieren und mit dieser in einem Parteienblock zusammengeschlossen sind. Diese Parteien waren in Parlamenten und Regierungen vertreten, ohne eigentliche Macht ausüben zu können. Sie stehen nicht in Wahlkonkurrenz zur herrschenden Partei.

    Blockparteien dienen dazu, den Anschein eines Parteienpluralismus zu erwecken und die Regierungspolitik den Regierten nahezubringen.

    Die Blockparteien in der Sowjetischen Besatzungszone und später in der DDR ((und heute in der Bundesrepublik, ed.)) gehörten dem „Antifaschistisch-demokratischen Block“ an. Dieser war am 14. Juli 1945 gegründet worden; er wurde später zum „Demokratischen Block der Parteien und Massenorganisationen“ umgeformt (…) Spätestens seit den 1950er Jahren vertraten die Blockparteien dieselben politischen Ziele wie die SED und vollzogen deren Politik mit.

    Kommt mir bekannt vor. Ein Blick in den Reichstag genügt. Einzige Ausnahme: AfD.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Blockpartei

  5. Heute,auf den Tag genau, flog der erste Deutsche in den Weltraum, Oberstleutnant Sigmund Jähn. Da er auch Vogtländer ist, möchte ich an dieser Stelle seine Heldentat in Erinnerung bringen. Voriges Jahr feierte er seinen 80. Geburtstag. Er erhielt keine Anerkennung und Glückwünsche seitens der Regierung, weil er für das falsche Deutschland flog. Soviel zum Thema Deutsche Einheit.

  6. Was Bremen und Berlin betrifft, da kann ich aus eigener Erfahrung nur sagen, dass diese Bundesländer schon längst auf dem Niveau vom jetzigen sozialistischen Venezuela angelangt sind, da kommt es auch auf die Verbrecherpartei DIE LINKE nicht mehr an. In Bremen und Berlin kann man nichts mehr kaputt machen. Venezuela befindet sich gerade in einer Spätphase sozialistischen Zerfalls, die haben aber immerhin noch riesige Ölvorkommen, welche der Soziaismus durch seine Misswirtschaft nicht in vernünftige Nutzung bringen kann, nur Parteibonzen bekommen dort Öl und Arbeit. Bremen und Berlin hat gar nichts mehr, die stehen noch schlechter dar als das Schwellenland Venezuela.

    Bremen und Berlin stehen auf dem Level von Dritte Welt Shitholes. Von daher sind der Islam, illegale Neger und DIE LINKE dort gut aufgehoben.

  7. Nicht etwa die Angenital Merkel sondern

    OT,-….Meldung vom 26.08.2018 – 11:19

    Hermannplatz: „Erhängte“ Puppe an Baukran schockt Berliner

    Eine von einem Kran hängende Puppe hat in Neukölln für einen Feuerwehreinsatz gesorgt. Passanten dachten, ein Mensch habe sich erhängt. Berlin. Makabere Entdeckung in Neukölln: Am Sonntagmorgen hat eine leblose Person, die aufgeknüpft an der Spitze eines Baukrans hing, die Iranischen Passanten am Hermannplatz sind nicht geschockt. Zeugen alarmierten daraufhin gegen 8.45 Uhr die Polizei. Die Beamten riefen dann die Feuerwehr hinzu.Die Einsatzkräfte rückten mit einem Leiterwagen an, Polizisten sperrten den Umkreis um den Kran ab. Ein Retter kletterte dann auf den Ausleger des etwa 23 Meter hohen Krans.Bald darauf gaben die Einsatzkräfte Entwarnung: Bei der wie an einem Galgen aufgehängten „Person“ handelte es sich nicht um Angenital Merkel einen Menschen, sondern um eine Schaufensterpuppe mit dunkler Hautfarbe. Der Feuerwehrmann schnitt das Seil durch und ließ die Puppe zu Boden fallen.“Zunächst war nicht klar, ob es sich um einen Menschen oder eine Puppe handelte. Erst der Feuerwehrmann, der auf den Kran geklettert ist, stellte das dann eindeutig fest“, sagte eine Polizeisprecherin der Berliner Morgenpost. Politische Aktion vermutet. Bekleidet war die offenbarals „Flüchtling“ ausstaffierte Puppe mit Hose, Pullover, einer Strickmütze und einer leuchtend orangefarbenen Schwimmweste. Um ihre Hüften war ein Tuch gewickelt. Auf einem Banner, das an dem Ausleger des Krans angebracht war, stand handgemalt der Schriftzug „Humanity“ (Menschlichkeit, Anm.d. Red.).Offenbar handelte es sich um eine politisch motivierte Aktion. Sie könnte im Zusammenhang mit den Flüchtlingsrouten über das Mittelmeer stehen. Die Initiatoren sind bisher noch unbekannt, ein Bekennerschreiben oder andere Hinweise wurden bisher nicht gefunden. https://www.morgenpost.de/berlin/article215176971/Hermannplatz-Erhaengte-Puppe-an-Baukran-schockt-Berliner.html

  8. Messerangriff bei Hype-Festival in Oberhausen

    Gegen 22.43 Uhr kam es laut Polizei im Backstage-Bereich zu einem Streit zwischen zwei Personengruppen. Ein 27-Jähriger aus Essen sei seinen Angaben nach zwischen die Streitenden geraten. Dabei sei er von einem Faustschlag im Gesicht verletzt worden. Zudem habe er drei leichtere Stichwunden erlitten, teilte die Polizei am Sonntagmittag mit. Laut Polizei wurden auch ein 21- und ein 25-Jähriger leicht verletzt.

    Angehörige des Messer-Opfers erschienen am Tatort

    Mehrere Männer seien wenig später nach dem Vorfall am Tatort aufgetaucht und hätten sich „bedrohlich verhalten“, berichtet die Polizei.

    „Der vermutliche Täter ist flüchtig“, teilte die Polizei mit: Er sei 35 bis 40 Jahre alt, etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß, korpulent und sei vermutlich türkischer Herkunft

    https://www.waz.de/staedte/oberhausen/messerangriff-bei-hype-festival-in-oberhausen-id215176437.html

  9. Fragen an den schleswig-holsteinischen Landesminister Robert Habeck:
    Wenn man den Rechten den Heimatbegriff nicht überlassen darf, warum dann den der Nation?
    Ich glaube, dass man auch um den Begriff der Nation kämpfen und ihn zurückerobern muss.

    Singen Sie bei der Nationalhymne mit?
    Habe ich bisher nur einmal gemacht, auf dem Bauerntag.

    War’s schlimm?
    Ungewohnt. Aber ich will die Symbole dieses Landes nicht der AfD überlassen.Das Land gehört ihr nicht. Die Fahnen gehören allen, sie sind nicht das Eigentum der Völkischen.

    Also: AfD wirkt, sogar Robert singt schon die Nationalhymne. Es wird Zeit dass die Fundis aus ihrem Wachkoma aufwachen um in Bayern eine Koalition Rothgrün/AfD zu verhindern. Robert bekennt sich sogar zur deutschen Fahne, wahrscheinlich um sie umgehend als Sondermüll entsorgen zu können.
    https://www.tagesspiegel.de/politik/gruenen-chef-habeck-wir-muessen-den-begriff-der-nation-zurueckerobern/22953924.html

    Die nach Macht lechzende Gier der rohthgrünen Führungsriege wirkt durch die Benutzung von militärischen Begriffen wie „Kampf“ und „Zurückerobern“ wie Hochverrat.
    Nach der misslungenen Eroberung eines Platzes an der Sonne, nach einem glänzend gescheiterten Tausend Jährigen Reich, jetzt zum dritten Male der Versuch Europa mit einer irrwitzigen Willkommenskultur solidarisch zu Grunde zu richten. Ein Bayern, ein Deutschland und ein Europa das von Leuten wie Annalena Bärbock, Katharina Schulze, Ska Keller und KPD/Linke dem Islam und Negern ausgeliefert wird: Dafür muss es ein Neurenberg II geben.

  10. Langenfeld (Rheinland): Nachts in Langenfeld 9 Strafanzeigen – Großeinsatz gegen arabische Großfamilien und Rocker die als Mitglieder krimineller Gruppen gelten

    Großkontrolle der Polizei, des Zolls und der Stadt Langenfeld: Mehr als 100 Menschen und mehr als 30 Fahrzeuge sind am späten Samstag in der Innenstadt überprüft worden.

    Schwerpunkt des Einsatzes war der als „gefährlicher Ort“ eingestufte Immigrather Platz.

    Großfamilien sowie Angehörige von Rockergruppierungen, die sich auf dem Platz oder in den umliegenden Spielotheken, Shisha-Bars, Cafés und einem Wettbüro aufhalten.

    Bevölkerung und Polizei bekämen dort Gewaltbereitschaft, Provokation und Respektlosigkeit oft zu spüren.

    https://www.express.de/duesseldorf/nachts-in-langenfeld-grosseinsatz-gegen-arabische-grossfamilien-31166566

  11. Sehr gut, dann sind Kommunisten und Sozi’s wieder vereint, sind eh aus dem gleichen Stall.
    Versager aller Welt versammelt euch bei der SPD.
    Die rote Brut der Enteigner, der alle sind Gleich, der Gleichmacher, der Volksverräter, der Geldverschwender, der Vernichter alles Bürgerlichen, der Neidhammel, der Jammerlappen, der Nichtsnutze.
    Tod der SPD!
    Tod den Kommunisten!
    Tod den Gewerkschaftlern!

  12. Das ist doch nur konsequent.
    Wenn sogar im Vorstand der CDU (Günther u.a.) solche Überlegungen ganz konkret angestellt werden, ist alles möglich. Es wäre ja schon absurd, wenn rot-rot-grün immer noch aus einzelnen Gründen (Außenpolitik) nicht möglich sein soll, aber ex-SED und CDU fröhlich paktieren.
    Die Frage wurde Nahles heute im DLF-interview auch gestellt.

  13. Bitte lesen!

    Offener Brief eines erzürnten und besorgten Bürgers an Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner, Heidelberg

    Akzeptanz- und Schmerzgrenze überschritten – Wut der Bevölkerung über die steigende Bedrohungslage wächst

    Ich hätte mir nie träumen lassen, dass sich Deutsche und insbesondere deutsche Frauen in meiner, in unserer Stadt nicht mehr sicher fühlen können; nicht mehr sicher fühlen können vor messerschwingenden, körperverletzenden und spuckenden Arabern und Afghanen, vor Beleidigungen zischenden und Burka-tragenden Musliminnen und schwarzafrikanischen Dealern und Schlägern, die nach Raub und Körperverletzungen nicht mal vor Messerattacken oder Tritten gegen den Kopf der Opfer zurückschrecken (und Sie wissen, dass diese Beschreibungen aus der momentanen Realität Heidelbergs und aus Pressemeldungen entspringen – siehe weiter unten – und nicht aus dem Weltbild eines „abgehängten und bildungsfernen“ Wutbürgers) …

    …und NEIN, DAS SIND ALLES KEINE EINZELFÄLLE!

    https://conservo.wordpress.com/2018/08/25/akzeptanz-und-schmerzgrenze-ueberschritten-wut-der-bevoelkerung-ueber-die-steigende-bedrohungslage-waechst/

  14. Der Sozialismus — als die zu Ende gedachte Tyrannei der Geringsten und Dümmsten, der Oberflächlichen, der Neidischen und der Dreiviertels-Schauspieler — ist in der Tat die Schlussfolgerung der modernen Ideen und ihres latenten Anarchismus: aber in der lauen Luft eines demokratischen Wohlbefindens erschlafft das Vermögen, zu Schlüssen oder gar zum Schluss zu kommen.

    Friedrich Wilhelm Nietzsche

  15. Bundesländer die am Tropf des Länderfinanzausgleichs parasitieren, wie Bremen und Berlin, können sich den Luxus des Political Correctness leisten.

  16. Tuberkulosefälle an Bord der „Diciotti“

    Sprecher des Roten Kreuzes: .. „aber die Psychisch Kranken sind noch viel schlimmer als die TBC’ler!“

    Stefano Principato, Sprecher des Rotes Kreuzes, berichtet: „Die Mediziner behandeln die Krätze-Fälle. Mehrere unbegleitete Jugendliche sind betroffen. Wir hoffen, dass wir sie alle heilen können. Die kritischsten Fälle sind aber die Flüchtlinge, die mit psychischen Problemen zu kämpfen haben.“

    http://de.euronews.com/2018/08/25/fluchtlingsdrama-in-catania-tuberkulosefalle-an-bord-der-diciotti-

    Solche Schiffe mit dieser kranken „Fracht“ sind jahrelang in Italien angekommen!

    Deswegen standen die Rote Kreuz (Vatikan!) Mitarbeiter auch immer mit den Schutzmasken im Gesicht und Schutzanzügen da, wenn sie die empfangen haben. Gibt ja tausende Videos davon.

  17. Freya- 26. August 2018 at 13:06
    Hauptbahnhof München, Zentrum der Willkommensbewegung.

    Sowas gehört doch hochtraumatisiert wie es ist sofort nach Irak abgeschoben.

  18. niemals Aufgeben 26. August 2018 at 13:05

    ?Gerade den Presseclub ertragen? ?
    Wieder selektierte GEZ Hansel ausgesucht wo man weiß was sie sagen…
    Lenz Jacobsen … ist wohl ein echter Trottel-Naiv Laberer … seinen Stuss den er durch seine Ratten-Zähnchen verbreitet stinkt schon vor Naivität.
    Bis auf Dorothea Siems kommt mir die Kotze hoch…
    ————————————-
    Und nur ausgewählte Anrufer, die von nix eine Ahnung haben, bei „Nachgefragt“

  19. OT

    Die Politiker-Bande entlarvt sich schon wieder einmal selbst und offenbart ihre Eigenschaft permanent zu lügen!
    Angeblich sind Steuererhöhungen für die Finanzierung der Rente nötig.
    Ja, was nun?
    Die Steuereinnahmen sprudeln angeblich wie nie, die Schuldenuhr läuft rückwärts und trotzdem Steuererhöhungen?
    Kann mir jemand helfen?
    Mein IQ reicht nicht, ich verstehe das nicht.
    In Wahrheit fehlt das Geld für die Asylmafia und ihre illegalen Eindringlinge und den uns aussaugenden Staatsdienern mit ihren unfassbar üppigen Pensionen, die drei bis fünf Mal so hoch liegen, wie die Rente.

  20. Zitat aus der letzten Rede des türkischen Buntespräsidenten Bülent Steinigungsmeier: „Natürlich: Eine solche Gesellschaft ist anstrengend. Vielfalt ist anstrengend – die Vielfalt durch Zuwanderung übrigens genauso wie die Vielfalt unserer Lebensentwürfe, Religionen, Konfessionen, oder politischen Haltungen. Was jeder aus seiner eigenen Familie kennt, warum sollte das nicht auch für unser Land als Ganzes gelten? Es ist ein Irrtum, zu glauben, Integration ginge ohne Konflikte, und es gäbe so etwas wie einen harmonischen Endzustand. Ganz im Gegenteil. Die offene Gesellschaft ist voll von Widersprüchen und Konflikten, und trotzdem wollen die allermeisten von uns in keiner anderen Gesellschaft leben!“

    Quelle: https://juergenfritz.com/2018/08/24/steinmeier-rede/

    Also bei jedem Mord müsst ihr leise vor euch hinsprechen: „Vielfalt ist anstrengend. Integration funktioniert nur mit Konflikten.“ Ja und da ist natürlich die Vergewaltigung oder der Messermord eben nur halb so spd-schlimm.

    Leute, wacht auf! Sowas wird uns als „Bundespräsident“ von den Polit- und Amtskriminellen undemokratisch vor die Nase gesetzt. Der Mann ist in der Türkei als Erdogan-Minister besser aufgehoben als hier auf diesem Marionetten-Posten. Wie tief muss der Hass auf uns Deutsche in solchen Leuten nur verankert sein?

  21. Ich sehe da Parallelen zur NS Diktatur.
    Sehenden Auges und ideologisch verblendet in den Untergang.
    Die Grünen sind das Zyankali, Die Linke die Kugel.

    Vielleicht sollte es auf den Wahlzetteln nur noch Koalitionen und die AFD zum ankreuzen geben. Vorallen wäre das dann bindend…

  22. @ Bonn 26. August 2018 at 13:09
    Was glauben Sie, wie viel „Pack“ sich aus der ehemaligen SED nun in der CDU rum treibt. Besonders schlimm im Osten. Einige von denen bekleiden bis heute hohe Posten. 😉

  23. Freya- 26. August 2018 at 13:06
    Hauptbahnhof München
    ICE-Zugbegleiterin will helfen und wird mehrfach von einem jungen Iraker gewürgt

    „Teilweise soll die Frau keine Luft mehr bekommen haben“

    Mit Hilfe eines Kollegen habe der Mann aus „Prenzlau“ aus dem Zug dirigiert werden können.

    https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.hauptbahnhof-muenchen-ice-zugbegleiterin-will-helfen-und-wird-mehrfach-gewuergt.2535594b-194e-42af-82c2-d7a5971fc6d2.html

    Die Frau kannte wohl nicht ihre Stellung in der Gesellschaft nicht❗ 😕

  24. @Freya-
    13:08

    „… Deswegen standen die Rote Kreuz (Vatikan!) Mitarbeiter auch immer mit den Schutzmasken im Gesicht und Schutzanzügen da, ….“

    Deswegen hat der Staat Vatikan NULL „Fluechtlinge“ (als gutes Beispiel) bei sich aufgenommen

  25. Hermannplatz: „Erhängte“ Puppe an Baukran schockt Berliner

    Das „Symbolfoto“ in der MoPo ist schon schaurig.
    Aber bis jetzt nur Puppen am Baukran.

    Jetzt klauen die Linksextremen uns Islamkritikern schon das Thema Baukran.
    Trotzdem , Thema verfehlt, sechs, setzen: Negerpuppe mit Schwimmweste, Kran, Hunanity.
    Das passt doch gar nicht zusammen.
    Weiße Puppe, Kran, „schwul“, dann ist die politische Straftat perfekt.

  26. Na, Bremen ist schon kaputt, da kann rot-rot grün nicht mehr viel anrichten.
    Da gehts nur darum, ein paar Pöstchen zu ergattern bzw. zu sichern.
    Sollen die Bremer in ihrer Multi-Kulti-Hölle schmoren bis sie gar sind.
    Ich werde Bremen mein Lebtag lang nicht mehr betreten.

  27. Pedo Muhammad 26. August 2018 at 13:17

    @Freya-
    13:08

    „… Deswegen standen die Rote Kreuz (Vatikan!) Mitarbeiter auch immer mit den Schutzmasken im Gesicht und Schutzanzügen da, ….“

    Deswegen hat der Staat Vatikan NULL „Fluechtlinge“ (als gutes Beispiel) bei sich aufgenommen
    ————–
    Camping („Flüchtlingslager“) in den Vatikanischen Gärten wäre doch mal gelebte Nächstenliebe. Gell Franzl.

  28. Wir Bayern sollten diesen kopfentkernten Salonbolschewisten im Norden sofort den Geldhahn abdrehen!

  29. @ RechtsGut 26. August 2018 at 13:09

    FRAGE in die RUNDE: Wo ist eigentlich der rasende Reporter Billy Six abgeblieben?

    Gute Frage.. den mochte ich sehr!

  30. „Der Länderfinanzausgleich machts möglich…“
    —————————

    Der Finanzausgleich macht DUMME Politiker übermütig!
    All diesen SCHMAROTZENDEN Nordlichtern sollte der Geldhahn zugedreht der ihnen erlaubt, linke Traumtänzerpolitik auf Kosten anderer zu betreiben! Das würde sie schnell auf den Boden der Tatsachen zurückbringen.

  31. Zum neuen Schlachtfest in Chemnitz: Die Ironie der Realität kann keiner toppen:

    Zu dem Streit war es gegen 3.15 Uhr an der Brückenstraße zwischen Straße der Nationen und Bahnhofstraße gekommen. Nach Polizeiangaben führte ein zunächst verbaler Disput zwischen Personen mehrerer Nationalitäten zu dem tätlichen Angriff.

    Es wird sich gewunden wie ein eingeseifter Aal:

    Wie Polizeisprecherin Jana Ulbricht mitteilte, haben sowohl der Tote als auch die beiden verletzen Männer eine deutsche Staatszugehörigkeit. Die Nationalität der beiden verhafteten 22- und 23-Jährigen werde man nicht bekannt geben, da noch nicht geklärt sei, ob sie überhaupt mit dem Vorfall in Verbindung stehen.

    Jaja…

    Und ganz toll: Die Sause soll weitergehen:

    Sören Uhle, Geschäftsführer der Chemnitzer Wirtschaftsförderung, die das Stadtfest organisiert, sagte am Sonntag, der Vorfall werde keine Auswirkungen haben. Schon gar nicht werde das Fest abgebrochen. Das Stadtfest sei 1 Uhr zu Ende gewesen. Der Vorfall fand 3.15 Uhr statt, außerhalb des Stadtfest-Areals an der Brückenstraße zwischen Bahnhofstraße und Straße der Nationen. Der „tragische Vorfall“ habe weder zeitlich noch örtlich mit dem Stadtfest zu tun, sagte Uhle. „Es war kein Delikt des Stadtfestes und ist ausschließlich Sache der Polizei.“

    Jetzt stellen wir und mal vor, was passiert wäre, wenn Ronny oder Rene oder Maik „nichtörtlich“ und „nichtzeitlich“ auf dem Chemnitzer Stadtfest Olugumbo Mbwange erstochen hätten. Abbruch, Lichterketten, Bundestrauer, „Warum?“, Merkel salbadert von „Rassismus“, Sondersendungen, „Sachsen ist voll Nazi!“

    https://www.freiepresse.de/chemnitz/chemnitz-toedlicher-streit-am-stadtfestwochenende-artikel10295294

  32. „Nachfolgepartei“… dieser Begriff ist grundfalsch!!!

    Das wäre der Fall wenn sich eine Partei NEU gegründet hätte in der Rechtsnachfolge der SED… dies ist aber NICHT der Fall!!!

    Es hat lediglich eine UMBENENNUNG erfolgt… mehr nicht. Der Artikelschreiber hätte das m.E. berücksichtigen müssen…

  33. Die Asyltouristin Bana Ghebrehiwet: Vor dem Wehrdienst geflohen und jetzt von deutschen Bürokraten*innen mittels Amtspost kujoniert. Psycholog*innen wissen, dass Asyltourist*innen Monate brauchen, um zur Ruhe zu kommen. Viel schlafen, Zuwendung, so was. Stattdessen werden sie von Bürokraten*innen unfreundlich empfangen, wenn sie zum Termin zu spät kommen. Sie müssen Enigma kodierte Amtsschreiben entziffern und zeitnah reagieren. Ghebrehiwet: „Bis zu meiner Flucht habe ich ohne Papiere gelebt. Ich bin ein Jahr in Deutschland und habe schon einen vollen Aktenordner.“ http://taz.de/Deutsche-Behoerdensprache-fuer-Fluechtlinge/!5525903/. Na so was. Die deutsche Bürokratie ist halt menschenverachtend, da ist die Lage in Eritrea weit aus besser, liebe Bana. Beantrage mal ein Visum bei deiner Botschaft: http://www.botschaft-eritrea.de/main/index.php?section=9

  34. @ ridgleylisp 26. August 2018 at 13:34

    Länderfinanzausgleich sofort stoppen!

    Wir müssen den ganzen Wahnsinn bezahlen, mit dem von Roten Berlin aus das ganze Land zerstört wird.

  35. CDU/CSU/SPD/LINKE/GRÜNE = SED 2.0 made by A. Merkel, inspired and designed by Erich Honecker!
    Bundesverfassungsgericht/BKA/Justizministerioum = Stasi 2.0, empowered by A. Merkel, based on the design of Erich Mielke

  36. Babieca 26. August 2018 at 13:35
    […]Straße der Nationen[…]

    Dürfen heutzutage in Zeiten von Toleranz, Vielfalt und Europa öffentliche Strassen und Plätze überhaupt noch so heißen?

  37. Marnix 26. August 2018 at 12:58
    Fragen an den schleswig-holsteinischen Landesminister Robert Habeck:
    Singen Sie bei der Nationalhymne mit?
    Habe ich bisher nur einmal gemacht, auf dem Bauerntag.
    War’s schlimm?
    Ungewohnt.
    —————————————————————————————

    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Ein deutscher Politiker in Führungsposition (bezahlt vom Volk), zudem Mitglied im dt. Bundestag nennt das (einmalige!!) Singen der deutschen Nationalhymne „ungewohnt“. Sage dies mal in Frankreich, Italien, England oder USA. Da bist du keine 5min mehr im Amt. Zurecht!

    Ich sags ja, alle Grünen HASSEN Deutschland. Und sie zeigen es immer häufiger, völlig ungeniert. Einfach nur noch krank, was in diesem Land abgeht.

  38. Alle Probleme die wir haben, haben wir dank CDU,CSU,SPD und FDP!

    Wozu machen die Wahlkampf?

    Nach dem Motto: Alle Scheiße die wir verbockt haben, werden wir wieder richten????

  39. Marnix 26. August 2018 at 13:40

    http://taz.de/Deutsche-Behoerdensprache-fuer-Fluechtlinge/!5525903/

    Dieses weinerliche TAZ-Jaulstück ist unerträglich. Bana Ghebrehiwet möge sich bitte pronto wieder nach Eritrea verpissen. Und die TAZ-Redaktion gleich hinterher. Hier ist übrigens die Lösung des Rätsels, warum diese Jaulgeschichte in der TAZ gelandet ist:

    Bana Ghebrehiwet wohnt bei der Autorin zur Untermiete.

    http://taz.de/Simone-Schmollack/!a33/

    Asylindustrie@work

  40. Feuer Jihad!

    In Brandenburg lodert der seit Jahren größte Waldbrand. 600 Rettungskräfte sind seit Donnerstag im Einsatz. Die Feuerwehr wird auch von der Polizei und Bundeswehr unterstützt. Polizeipräsident Hans-Jürgen Mörke schloss gegenüber RT Deutsch Brandstiftung als Ursache nicht aus.

    https://www.youtube.com/watch?v=QxeIWFvHzYc

  41. Und noch kurz was zu Robert Habeck von den GRÜNEN, gefunden im Leserkommentar des Tagesspiegels:

    „Ähnliches kursierte bereits unter den 68ern. Man kann schon davon ausgehen, daß es Habeck strategisch nicht um Nation und um Heimat, sondern um die subversive Zersetzung dieser Begriffe geht. Denn noch vor ein paar Jahren hat er eindeutig seine Vision von der Auflösung der Nationen und einer Weltregierung formuliert und klargestellt:

    „VATERLANDSLIEBE FAND ICH STETS ZUM KOTZEN. ICH WUSSTE MIT DEUTSCHLAND NICHTS ANZUFANGEN UND WEIß ES BIS HEUTE NICHT.“

    Aus: Plädoyers für einen linken Patriotismus“ Bertelsmann 2010

    Er forderte zur selben Zeit, man müsse strategisch Volk, Nation, Staat durch „subversive Praktiken“ atomisieren. Hier zeigt er wie das gehen soll. Weiteres findet man in „Gespräche über den Staat“ (München 2017)

    Und nun eine kleine Aufgabe zum Schluss für alle Dechiffrierer aus Habecks Dissertation „Zur gattungstheoretischen Begründung literarischer Ästhetizität“.:

    – ?“Die Ikonizität der visuellen Medien ist formal als die Analogizität von Räumen unter Zuhilfenahme des Zeitfaktors semiotisch analysierbar“

    Mehr muss man zu diesem Menschen nicht sagen.

  42. Die DDR-Sozialisten die bis auf den heutigen Tag im MDR unterschlupf haben, titulieren die Identitären
    die am Samstag in Dresden feierten, als Rechtsextreme. Während sie ungewaschene linke Straßenköter als bunte Musikanten gegen Rechts hofieren

    Wie viele SEDler, Stasi-Leute und sozialistische Folterknechte sind eigentlich bis heute beim MDR in LOhn und Brot? Wurde das jemals überprüft?

    https://www.mdr.de/sachsen/dresden/demo-gegendemo-dresden-identitaere-100.html

  43. Linke Gewalt

    Wie Berliner Autonome ihren Nachbarn das Leben zur Hölle machen
    Stand: 11:12 Uhr

    In Berlin-Friedrichshain kommt es zu einer Auseinandersetzung auf der Straße. Ein Mann wird verletzt. Die Nachbarn rufen Hilfe. Die Bewohner eines Autonomen-Hauses wittern „Verrat“ – und erklären die Nachbarn zum Feind. Der Beginn eines Albtraums.
    201

    Sie stockt, als sie den Anfang dieser Geschichte beschreiben will. Als könnte sie nach allem, was in den letzten Monaten geschehen ist, kaum noch fassen, worum es eigentlich ging. „Ich habe einzig und allein“, sagt sie, „also ich wollte einfach nur einem Verletzten helfen, der am Boden lag.“

    Lena Heinemann wohnt in Berlin-Friedrichshain. Sie hat darum gebeten, ihren Namen zu ändern, aus Sicherheitsgründen. Sie und ihr Freund haben als Zeugen gegen einen Nachbarn ausgesagt. Seitdem werden sie bedroht.

    Sie leben in der Nähe der Rigaer Straße 94, ein autonomes Hausprojekt, das noch in Teilen besetzt ist. Die meisten besetzten Häuser in Berlin wurden längst verkauft, geräumt, saniert, neu vermietet. Die „Rigaer 94“ ist das gallische Dorf der Linksextremisten: Laut Verfassungsschutz ist sie die zentrale Institution der militanten autonomen „Anarcho“-Szene Berlins. Einige Bewohner und Besucher, etwa 30 bis 40 Personen, werden zu ihrem harten Kern gerechnet.

    „Das ganze Haus hasst die Polizei“, steht über dem Eingang. Die Kneipe „Kadterschmiede“ im Erdgeschoss ist Treffpunkt der Szene; die Straßenkreuzung ein paar Meter weiter bezeichnet sie als ihren „Dorfplatz“. Regelmäßig gibt es dort Krawall, Mülltonnen und Autos werden in Brand gesteckt. Rücken Einsatzkräfte an, hageln Pflastersteine von den Dächern. Die Polizei traut sich nur in Truppenstärke vor.

    Im März geriet die Nachbarin mittenrein in diesen Kleinkrieg. Es war der erste warme Tag, erinnert sich die 43-Jährige, als sie von ihrem Balkon zwei Männer vor einer Bäckerei streiten sah. Einer habe den anderen zu Boden gerissen, sich auf ihn gesetzt und ihn geschlagen oder gewürgt. Sie erkannte den breiten Kerl, ein Pole, der sich als Türsteher der Rigaer Straße 94 gebärdet. Sie schrie runter, er solle aufhören, ein Passant ging dazwischen, weitere kamen hinzu. Heinemann dachte, da kümmerten sich schon genug Leute. Doch als sie später wieder nachsah, harrte nur noch eine Frau bei dem Verletzten aus und schaute sich nervös um. Sie ging runter, um zu helfen – und wähnte sich in einem schlechten Film.
    Auf die Anwohner wartete das Kiezgericht

    Die andere Frau hatte die Polizei angerufen, die sagte, sie würden einen Krankenwagen schicken. Während sie warteten, sammelte sich eine Gruppe Autonomer gegenüber und beobachtete sie, eine vermummte Frau schoss Fotos von ihnen. Heinemanns Freund kehrte gerade von der Arbeit zurück und fragte, was vorgefallen sei. Da kam ein Bewohner der „Rigaer 94“ auf sie zu und drohte ihnen: „Ruft nicht die Bullen! Wir wissen, wo ihr wohnt.“ Als die Sanitäter eintrafen, umringte die Gruppe sie, beschimpfte sie, schlug und spuckte auf den Krankenwagen. Sie sprangen mit auf.

    Der Krankenwagen hielt dann ein paar Straßen weiter, wo zwei Polizisten in Zivil auf sie warteten, um sie zu dem Vorfall zu befragen. „Das war alles total surreal“, sagt Heinemann.

    Wenige Tage später fand sie ein anonymes Schreiben im Briefkasten. Darin werden die Personen, die die Polizei gerufen haben, aufgefordert, sich einer Art Kiezgericht in der Kneipe des Autonomen-Hauses zu stellen, um sich für ihr Verhalten zu verantworten. Damals zog die Angst bei ihr ein.

    Sie schließt die Tür von innen ab. Altbau, selbst geschreinerte Wohnküche, die meisten Möbel haben sie vom Sperrmüll. Sie kaufen grundsätzlich nur secondhand. Heinemann arbeitet im sozialen Bereich, ihr Freund kommt aus Spanien, unterrichtet seine Sprache. Sie ist in Ost-Berlin geboren, hat miterlebt, was sie den Ausverkauf der Stadt nennt. Sie haben gegen Gentrifizierung und steigende Mieten demonstriert, verstehen sich als links, haben immer Grün gewählt. Aber in der Nachbarschaft sind sie nun der Klassenfeind.

    Auf den Drohbrief folgten Plakate: „Denunzianten im Kiez!!!“ lasen sie plötzlich an Hauswänden und Laternen. Dass sie „Schweine“ seien und sich „widerlich“ verhalten hätten. Sie und andere Anwohner, die als Zeugen aussagten, seien Rassisten, die gegen den Tatverdächtigen hetzten, weil er Pole ist. Konflikte im Kiez löse man nicht mit der Polizei. Die Nachbarn müssten nun „einen Umgang“ mit „den Kollaborateuren“ finden.

    Bei einer Kundgebung von Bewohnern und Sympathisanten der „Rigaer 94“ drohten Teilnehmer über Lautsprecher, sie sollten nicht glauben, dass der „Polizeiapparat“ ihnen hier ein ruhiges Leben garantieren könne. Auf linken Internetplattformen wie „Indymedia“ wurden ihre Namen und Adressen veröffentlicht.

    An zwei Abenden habe es bei ihnen Sturm geklingelt, sagt Heinemann. Auf der anderen Straßenseite postierten sich nun öfter Leute, die sie beobachteten. Zwei Nachbarn berichten Ähnliches. Nachts seien Leute ins Haus gekommen und hätten an ihrer Wohnungstür geklingelt. Sie sprechen von „Psychoterror“.
    Die Zeugen gelten als Kapitalisten und Spitzel

    Vor dem Amtsgericht läuft jetzt ein Prozess gegen den „Türsteher“ der Rigaer Straße 94, den seine Freunde Isa rufen. Die Staatsanwaltschaft hat mehrere Vorwürfe gegen ihn zusammengetragen, drei Körperverletzungen, Beleidigung und Bedrohung von Polizisten. In der Auseinandersetzung, die Heinemann beobachtet hat, beruft sich der Angeklagte auf Notwehr, der andere Mann habe seinen Hund mit einer Flasche geschlagen und seine Frau bedroht, er habe ihn bloß außer Gefecht gesetzt. An sich ist es ein banaler Fall, aber die Verteidiger unterstellen den Ermittlern, sie hätten Zeugen gezielt beeinflusst; kritisieren, die Richterin sei befangen.

    In der Szene wird Isa zum Opfer eines „Schauprozesses“ stilisiert. Sie hat der Prügelei einen politischen Überbau gezimmert: In der Logik der Autonomen sind die Zeugen zugezogene Kapitalisten oder gar Spitzel, die Polizei und Verfassungsschutz helfen, eine Zelle im Kiez aufzubauen. Ziel sei es, die „Rigaer 94“ zu diffamieren und so die Nachbarschaft zu spalten, um den „Widerstand“ gegen die „Besatzungstruppen“ zu brechen.

    Eine Chronik auf einem Blog veranschaulicht, was mit Widerstand gemeint ist: „30.6. Steinwürfe gegen Knastprofiteur“. „27.6. Scheiben bei SPD eingeworfen“. „26.6. Brandanschlag im Nordkiez auf Privatauto von Schließerin.“ Es folgen weitere „Soliaktionen“ für Isa, der vier Monate in Untersuchungshaft saß. Um ihn festzunehmen, war die Polizei mit 300 Mann und einem Hubschrauber angerückt, der befürchtete Attacken von den Dächern ausspähen sollte.

    Manche Szenen lassen vergessen, was hier eigentlich verhandelt wird. Zivilpolizisten treten mit schlecht sitzenden Perücken auf, weil sie nicht enttarnt werden wollen. Zeugen werden umringt von Personenschützern in den Saal geführt. Durch die Fenster dröhnen Parolen gegen die „Denunzianten“ aus einem Lautsprecherwagen, der vor dem Gericht parkt. Im Publikum sitzen mehrere Dutzend Unterstützer des Angeklagten, darunter der Mann, der Lena Heinemann und ihrem Freund drohte, sie sollten nicht die Polizei rufen. Während sie aussagen, fallen höhnische Bemerkungen. Als der Verletzte seinen kaputten Knöchel zeigt, ertönt Gelächter von den Zuschauerbänken.

    Im September will das Gericht ein Urteil sprechen. Für die Zeugen wird es wohl kein Schlussstrich sein. Beim Landeskriminalamt habe man versucht, sie zu beruhigen, sagt Heinemann: Ihr Leib und Leben seien nicht in Gefahr, linke Gewalt in Friedrichshain richte sich in der Regel gegen Sachen. Sie sollten das Auto weit weg parken und die Haustür gut abschließen. Die Polizei hat ihre Präsenz noch einmal erhöht.

    Die Rigaer Straße wird seit Ende 2015 als „kriminalitätsbelasteter Ort“ deklariert, das verschafft den Beamten Sonderbefugnisse wie verdachtsunabhängige Personenkontrollen. Andere Anwohner klagen über die Einschränkungen ihres Alltags durch Kontrollen und Straßensperren.

    In ihrer Wohnung, sagt Lena Heinemann, fühle sie sich wie in einer Bastion in eiIhre Nachbarn sind nach ihrer Zeugenaussage vor Gericht erst einmal in den Urlaub gefahren. Die Nerven lagen blank. Auch sie möchten ihre richtigen Namen lieber nicht nennen.

    Sabine und Christian Pauly wohnen gegenüber der Rigaer Straße 94. Sie hatten einen anderen Vorfall beobachtet, bei dem der Angeklagte einen Passanten niedergeschlagen haben soll. Den Tumult danach hatten sie mit dem Handy gefilmt. Seither werden sie als Polizeispitzel beschimpft. Sie seien schon oft aufgefallen, heißt es auf den einschlägigen Seiten, weil sie mit Kamera auf dem Balkon erschienen, „wenn besser keine Kamera da gewesen wäre“.

    Sie sind Anfang 40, leben seit 12 Jahren in Friedrichshain. Sie ist Logopädin, er Angestellter einer kleinen Softwarefirma. In seiner Freizeit fotografiert Christian Pauly gern.

    Am Ende dieser Geschichte könnte stehen, dass die Nachbarn ausziehen. Beide Paare haben es überlegt. Aber von ihrem Gehalt können sie sich keine Wohnung in der Innenstadt mehr leisten, die Mieten sind über ihr Budget geklettert. So bleibt vorerst die Hoffnung, dass sich die Szene ein neues Feindbild sucht.

    Für ein anderes linkes Hausprojekt am „Dorfplatz“ läuft demnächst der Pachtvertrag aus. Es heißt, der Eigentümer wolle ihn nicht verlängern und das Haus räumen. Dann, in dieser Einschätzung ist sich der Kiez einig, wird der nächste Kampf beginnen.

    https://www.welt.de/vermischtes/plus181303290/Linke-Gewalt-Wie-Berliner-Autonome-ihren-Nachbarn-das-Leben-zur-Hoelle-machen.html

  44. Ist doch alles wunderbar. Vielleicht merkt jetzt auch der letzte, dass sie DDR nicht nur vor der Tür, sondern mitten im Flur steht, hinter ihr die Antifa. Die Übernahme ist dank Merkel-Verein, rotrotgrün und FDP fast perfekt.
    Und die paar, die noch stören, besucht dann die linksdemokratische Antifa und schlägt ihnen den Schädel ein.
    Wir haben alle viel zu lange zugesehen.
    Und jetzt wird demnächst der Bürgerkrieg über das Schicksal unseres Landes entscheiden.

  45. Sächsischer Verfassungsschutz-Chef Gordian Meyer Plath arbeitet nicht objektiv bzw. lügt gezielt um Oppositionelle zu diffamieren

    Ist Gordian Meyer Plath ein weiterer Büttel der verbrecherischen Merkel Junta?

    Meyer Plath diffamierte die Identitären in Dresden zusammen mit EX-DDR-Funk Reportern als
    NAZI-Hipster.

    Welche Beweise hat Herr Meyer Plath, dafür dass die Identitäre Bewegung den Nationalsozialismus unterstützt?

    Kann man eine Unterlassungsklage gegen einen Verfassungsschutz Chef anstrengen?

    https://www.mdr.de/sachsen/dresden/video-224850_zc-78394914_zs-184ba727.html

  46. andystueve 26. August 2018 at 14:00
    […]
    Und jetzt wird demnächst der Bürgerkrieg über das Schicksal unseres Landes entscheiden.

    Es wird keinen „Bürgerkrieg“ geben. Hört endlich auf damit.

  47. Tichyseinblick demontiert den GRÜNEN Messias – der „super“ aussehende (Claudia Roth) Parteichef Habeck

    Vertrauen oder Habeck?
    „Innere Sicherheit“ – das neue Satireprogramm der Grünen

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/the-irony-man/habeck-innere-sicherheit-das-neue-satireprogramm-der-gruenen/

    Und falls es dafür noch eines Beweises Bedarf: Im Görlitzer Park in #Berlin ist die Kriminalitätsstatistik stark rückläufig, seitdem #Grüne dort die Polizei nicht mehr konsequent kontrollieren lassen
    https://twitter.com/neythomas/status/1033314260666015744?ref_src=twsrc%5Etfw

  48. „Streit in Chemnitz eskaliert Ein Toter bei Messerstecherei nach Stadtfest“
    https://www.bild.de/regional/chemnitz/chemnitz-news/er-wollte-frauen-helfen-ein-toter-bei-messersteicherei-nach-stadtfest-56876682.bild.html

    „Gegen 3 Uhr gerieten zwei Männergruppen unterschiedlicher Nationalitäten in der Brückenstraße nahe der Sparkasse aneinander, die Situation eskalierte. Zuvor hieß es am Tatort, dass eine Frau belästigt wurde, ihr die Männer zu Hilfe kamen. Dies konnte die Polizei aber nicht bestätigen.“
    ***********************************
    Liebe Polizei, die Bürger dieses Landes wissen mehr wie Sie.
    Die nächste Kehrmaschine bei solchen Vorfällen soll Merkel fahren, damit sie sieht, was sie seit 2015 in diesem Land anrichtet.

  49. Die Vorsitzende des ZK der SED in der EUdSSR, Angela Merkel, ist zurück in Berlin. Heute sabbert sie handverlesene Bürger beim „Sommerfest der Kanzlerin“ in der (Gehirn)Waschmaschine voll. Anschließend trifft sie sich mit der aus dem Boden gestampften Macrönchen-Wahlplattform „Pulse of Europe“.

    Die Kanzlerin wird am Sonntagnachmittag am Tag der offenen Tür mit einem Rundgang teilnehmen. Er wird im Ehrenhof im Kanzleramt beginnen und durch das Gebäude an der Kanzlergalerie vorbei zum Hubschrauber der Bundespolizei im Garten führen. Anschließend wird sie über die Brücke in den Kanzlerpark gehen und nach einem Bühnengespräch den Rundgang durch den Park fortsetzen.

    https://www.bundeskanzlerin.de/Webs/BKin/DE/AngelaMerkel/Terminkalender/kalender_node.html

    .Am beliebtesten ist in jedem Jahr der Besuch bei Bundeskanzlerin Angela Merkel. Auch in diesem Jahr nimmt sie sich Zeit für ihre „Staatsgäste“. Am Sonntagnachmittag begrüßt sie die Besucherinnen und Besucher und führt sie durch das Kanzleramt. Zudem spricht die Kanzlerin auf einer Bühne mit den Leichtathletik-Europameistern Felicitas Krause und Arthur Abele. Wer will, kann zuhören.

    https://www.bundesregierung.de/Content/DE/StatischeSeiten/Breg/TagderoffenenTuer/Artikel/2018-08-25-tdot-2018.html?nn=539380

  50. Nachtrag!

    Wieso Totschlag? Wer auf ein Volksfest mit einem Messer in der Tasche geht, will dies auch benutzen. Also, warum wird nicht wegen Mordes ermittelt?

  51. @johann 26. August 2018 at 13:59

    Danke!

    @alle: unbedingt komplett durchlesen! Der pure Wahnsinn, aber es trifft auch mal die Richtigen…

  52. Wenn einem bewusst ist das es solchen Menschen nur um die Pfründe geht ist alles was die sagen irrelevant….das ist leider die bittere Realität in der BRD….der gesellschaftlich/kulturelle Verfall ist leider sehr viel tiefgreifender als man denkt.

  53. War ja klar das unter dem Druck einer wirklich demokratischen Partei wie der AfD die geheuchelte Distanz zur SED zusammenbrechen musste

  54. # matrixx 26. August 2018 at 13:54
    Robert Ha-Bock: „VATERLANDSLIEBE FAND ICH STETS ZUM KOTZEN. ICH WUSSTE MIT DEUTSCHLAND NICHTS ANZUFANGEN UND WEIß ES BIS HEUTE NICHT.“

    Da ist ganz sicher etwas bei der Sozialisation schief gelaufen. Vermutlich wurde er missbraucht und musste im Keller schlafen. Wenn er heute noch immer nicht weiß, wie gut es ihm bisher in diesem Land ging, dann sollte er mal den Existenzkampf in den südafrikanischen Townships oder in Rio´s Favelas für ein paar Jahre erleben. Spätestens nach 7 Tagen würde er vor dem deutschen Konsulat winseln: „Ich bin ein Depp, holt mich hier raus!“

    Der Deckmantel des vermeintlichen „Umweltschutzes“ durch die Grünen Pädophilen (Stichwort „Melonenpartei“) war in der in der gesamten Geschichte die bisher geschickteste Tarnung der Bolschewisten, um eine Gesellschaft von Innen heraus zu zerstören. Für mich bedeutet Umweltschutz heute, dass man die Grünen Pädophilen rückstandslos entsorgen muss. Kann mir jemand einen von denen nennen, der a) vernünftig und/oder b) intelligent ist? Mir fällt, so sehr ich moch auch mühe, einfach niemand ein. Das sind einfach nur Volldeppen, die kein Volk auf dieser Erde brauch.

    Grüne sind so eine Art politische/gesellschaftliche Analfissur.

  55. Ja, dann können die ja den nächsten Bettelbrief an die Kanzlerin schreiben
    und um mehr Flutung zu bitten.
    Währenddessen kein Deutsches Fest mehr ohne einen Toten auskommen kann.
    Genauso habe ich mir die Zukunft Deutschlands gewünscht,voll von Humor Bereicherung
    und bunter Lebensfreude der Wirtschafts-und Sozialschmarotzer…!

    Streit nach Stadtfest in Chemnitz: Ein Toter und mehrere Verletzte.
    Zwei Verdächtige wurden festgenommen.
    Nach dem Stadtfest war es gegen 3:15 Uhr in der Innenstadt zum Streit zwischen Männern unterschiedlicher Nationalitäten gekommen.

    „Insgesamt waren maximal zehn Personen an der Auseinandersetzung beteiligt“, sagte eine Polizeisprecherin. Der Getötete ist ein Deutscher. Weitere Angaben zu den Nationalitäten machte sie zunächst nicht.“

    https://www.gmx.net/magazine/panorama/streit-stadtfest-chemnitz-toter-verletzte-33133034

  56. Na wenn ich in Bremen wohnen würde, ich würde glatt CDU wählen. Besonders im Bereich „Innere Sicherheit“ sind die Kompetenzen der CDU unglaublich groß.
    Merkel hat ja gesagt: „Straftaten sind bei unff verboten.“ Brillant. Einfach brillant. Inzwischen macht es keinen Unterschied mehr, ob ein Soze direkt mit der SED koaliert oder einem aalglatten merkeltreuen CDU-Milchbubi zu Macht und TV-Präsenz verhilft.
    Das ist die bittere Realität. Insofern braucht mir keiner was vorjammern, der nicht AfD wählt.

  57. @ Babieca … … at 14:19…Plauener Wanderpenis aus Libyen, Sanad E., …

    Aaach da isser also, in der eigenen inzüchtig Erb-idiotischen Familie nur “ unser Sonnenschein “ genannt, ein netter Typ, den sich jede AfD hassend bipolar gestört gutmenschliche Schwiegermutter für ihre von ihm geschwängerte Tochter wünscht, freue mich für alle die mit ihm zu tun haben

  58. Die Frage ist doch, wieso bekommt die AfD nicht mehr Prozent und ist hinter den Linken?
    Die AfD sollte ihre Ergebnisse in jedem Bundesland genau analysieren und schauen, woran es genau liegt?
    Ist es die Darstellung durch die Medien? Oder gibt es Punkte, die die AfD ändern könnte?

  59. Gesinnungslumperei , Verrat …
    Hat Tradition in einigen societas honoratas , hier auch Parteien genannt .

    Dieser Pate hat große Pläne für die Wahlen : Er geht mit Bildung – Arbeitsplätzen – Wohnungsbau ( für wen ?) auf Dummenfang …

    Ein hochbrisantes Thema , das man schon immer mal angehen wollte , steht allerdingss nicht auf seinem Zettel :

    Der mhallami – libanesische Clan , der in Bremen , aber auch in Essen und Berlin sein Unwesen treibt .

    In Bremen sind es ca. 30 Familien mit rd. 2600 Angehörigen , die ihren eigenen Regeln und Gesetzen folgen …

    Organisierte Kriminalität vom Feinsten . Omerta , etc. , …

    https://de.wikipedia.org/wiki/Miri-Clan

    Da hackt eine Krähe der anderen kein Auge aus …

  60. Haremhab 26. August 2018 at 12:43

    CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP ist alles der gleiche Mist.

    ———————

    … ,der auf ewig zur „Rettung Deutschlands“ irgendwie miteinander koalieren wird. Wer also glaubt, die AfD irgendwann in Amt und Würden zu sehen, täuscht sich nicht, der träumt.

    Deutschland ist längst verloren, weiß es nur noch nicht.

  61. Darf man auf Grund solcher Volksverräter wie diesen Bürgermeister über die Meldung: „Unbekannte hängen Flüchtlingspuppe an Kran auf“ nicht heimliche Freude äußern? Ich ziehe den Hut vor diesen mutigen Menschen. Die haben wirklich Mut und Rückgrat, danke!

  62. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 26. August 2018 at 13:50

    Eine islamische Terrorgruppe (Al Kaida oder IS) haben jedenfalls dazu aufgerufen die Wälder der ungläubigen Europäer anzuzünden, ist aber schon einige Zeit her.

  63. Wir brauchen einen neuen Namen für den Dauerinzest der SPD mit der KPD. Ich beginne mal:

    SPD + KPD = SED (1946)
    SPD + SED = RIPD 2018), Requiescat In Pace Deutschland

  64. Palästinenser…

    – in der Mandatszeit: Terror

    – unter jordanischer/ägyptischer Besatzung: Terror (gegen Israel)

    – während des „Friedensprozesses“: verstärkter Terror

    – nach Abzug aus Gaza: Raketenterror

    – heute: Jammern wegen US-Finanzhilfeabbau, dies schade dem Frieden.

  65. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 26. August 2018 at 14:42

    Geh mal davon aus, dass die alles auf Lager haben, von der einfachen 9mm, über Kalaschnikows bis hin zu Handgranaten, Sprengsstoff und RPGs. Lediglich Panzer, Flugzeuge und Flakgeschütze dürften sie nicht besitzen. Merkels offene Grenzen machen es möglich, und in Bosnien/Kosovo platzen die Lager aus allen Nähten.

  66. @Waldorf und Statler 26. August 2018 at 14:11
    Dieses Video sollte PI auch bringen.
    Ich denke, solche Bilder könnten auch die Schlafschafe zum Aufwachen bringen.
    Die denken ja – zur eigenen Beruhigung – die Polizei kann mir schon helfen. Pustekuchen.

  67. @Waldorf und Statler 26. August 2018 at 14:11
    Ich glaube sowieso, dass die Altparteien die „Sicherheit“ auslagern werden. An ausländische „Unternehmen“ mit entsprechenden Personal, die das dann in die Hand nehmen.
    Man könnte auch sagen: Der deutsche Staat kann sich nicht mehr selbst schützen und beauftragt die ausländische Mafia für Sicherheit zu sorgen. Dann hat natürlich diese Mafia das Sagen. Aber das macht den Politikern sowieso nichts aus. Sie sind es gewohnt, Befehle von oben zu bekommen. Dann kommen die eben von der Mafia.

  68. Wenn es um Macht geht, geht jede POLITHURE mit einer anderen ins Bett. Pack schlägt sich, Pack verträgt sich.
    Pierre Emil George Salinger über Bürger
    Eine Regierung ist so schlecht, wie die Bürger es zulassen, und so gut, wie die Bürger es erzwingen.

  69. OT,- … an dieser Stelle nochmal,… TV Tipp heute 26.8.2018 – 21.45 Uhr im ARD …“ Anne Will “

    Thema Fachkräfte verzweifelt gesucht – löst Zuwanderung das Problem?
    … siehe dazu 0.22 Min. Video 🙂 –> … klick !

    Gäste, Volker Bouffier, Manuela Schwesig ( SPD, Nix mit Lehrermangel weil diese Genossin ihr eigenes Kind auf eine Privatschule schickt ) , Arndt G. Kirchhoff Unternehmer und Vizepräsident des (BDA) und irgendeine Friseurmeisterin, die Geflüchtete beschäftigt ( aber nicht diese aus Herzberg über die PI berichtete ) möchten Sie als geneigter PI,- Freund von Welt, der guten Anne mal einen geharnischten Kommentar und ihre ganz persönlichen Ansichten ins Gästebuch zur Sendung schreiben, hier der direkte Link zum Gästebuch, bitte sehr — klick –> https://daserste.ndr.de/annewill/archiv/Forum-Fachkraefte-verzweifelt-gesucht-loest-Zuwanderung-Problem,diskussionfachkraeftemangel100.html

  70. @Tritt-Ihn 26. August 2018 at 14:59
    15% in beiden Ländern wäre OK. Gut wäre es, wenn die AfD in Bayern vor den Grünen auf Platz 2 landet. Auch wenn es nur um Promille wäre. Auf die Symbolik kommt es an.
    Aber leider haben die Linksgrünen ein großes Potential. Im Notfall wählen eben noch ein paar von der SPD die Grünen. Deren Programme sind sowieso austauschbar.

  71. Die Frage ist doch, wieso bekommt die AfD nicht mehr Prozent und ist hinter den Linken?

    Warum konnten die Nationalsozialisten und Kommunisten ungehemmt morden und metzeln? Das Gutmenschenhirn funktioniert halt ein wenig anders….da stellt sich der Lerneffekt erst durch Schmerz und Leid ein….diese Menschen leben in den Tag hinein vollkommen unfähig Informationen überhaupt zu verarbeiten b.z.w. in die Zukunft zu planen.

  72. Sputnick 26. August 2018 at 14:58

    Wenn es um Macht geht, geht jede POLITHURE mit einer anderen ins Bett. Pack schlägt sich, Pack verträgt sich.

    Dazu:

    TV-Tip(p)?

    DDR 2, 19:10, berlin direkt, „Sommerinterview“

    Bettvorleger bei Bettina. (Waldi hat heute frei.)

    https://www.zdf.de/politik/berlin-direkt

  73. @ PI Modertion hier noch einmal die Links, bei mir funktionieren sie

    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Razzia-in-Shisha-Bar-Polizei-stellt-Waffen-sicher,aktuellbraunschweig702.html

    und noch einer

    https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/niedersachsen_1800/AfD-fordert-staerkere-Kontrollen-von-Sisha-Bars,ndsmag26400.html

    Wie es aussieht benutzen die islamischen Eroberer diese Bars als Waffenlager, für die von Ihnen geplanten Anschläge in unseren Städten.

    MOD: ok

  74. OT, Ausländer ermordet Deutschen in Chemnitz:

    https://www.tag24.de/nachrichten/chemnitz-sachsen-messerstecherei-stadtfest-attacke-verletzte-polizei-toter-verstorben-748714

    Wie Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Erklärung mitteilen, hatte es in der vergangenen Nacht zunächst eine verbale Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen unterschiedlicher Nationalita?ten gegeben. Bei der es dann zu der Messerstecherei kam. Dabei wurden drei Männer (33, 35, 38) teils schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht.“ Der 35-Ja?hrige, ein Deutscher, erlag noch in der Nacht in einem Krankenhaus seinen schweren Verletzungen“, so eine Polizeisprecherin.

    Das kommt doch sicherlich heute abend in der Tagesschau ?

  75. @Tritt-Ihn 26. August 2018 at 14:59
    Interessant wird auch die Schwedenwahl. Aber gut möglich, dass sie ausgeht wie die Wahl in den Niederlanden: Im letzten Augenblick wählen die „anständigen“ Wähler doch wieder die Altparteien, weil sie „Gutmenschen“ sein wollen.
    Schweden ist ja auch so ein protestantisches Land, wo viele Bürger „Gutmenschen“ sein wollen.
    Sollten die Schwedendemokraten aber trotz dieser Mentalität sehr gut abschneiden, wäre das ein gutes Signal für den Rest Europas. Aber wie gesagt, ich glaube es erst, wenn ich es wirklich sehe.

  76. ralf2008 26. August 2018 at 15:09
    Das kommt doch sicherlich heute abend in der Tagesschau ?

    Nein, das ist nur von regionaler Bedeutung und könnte ansonsten die Bevölkerung verunsichern.

  77. Wollen wir uns mal zum Essen in dem Döner Laden auf der Prager Straße in Dresden treffen, welcher bei Minute 0:05 im Bild zu sehen ist?

    Seht euch in dem Laden mal an wie die Fliesen und die Ritzen der Schränke, Tische und Ablagen aussehen, wenn ihr das nächste mal zur PEGIDA geht und einen Döner fressen wollt. 🙂

    https://www.youtube.com/watch?v=JMHIRkBSMYM

    Wir könnten diesen Laden ja auch zu einem PEGIDA, AFD Stammlokal machen. 🙂

  78. Das sind doch in den meisten Großstädten sowieso schon fast alles Kommunisten!
    Sozen und Kommunisten unterscheiden sich nur geringfügig im praktiziertem Enteignungsgrad.
    Gulags hätten natürlich beide gerne.
    Insofern ist es mir persönlich Wurscht, ob die Sozen mit der SED Zusammenarbeitet.
    Viel wichtiger ist es, dass die AfD sämtliches linksgrünes Pack verdrängt!
    Nur so wird ein Schuh draus!

  79. Es wird der Tag kommen, an dem es nur noch 2 maßgebliche Parteien gibt in der ‚BRD‘. Die Neo-SED unter Mehrkill und die freiheitlich-konservative AfD.

    Wie sagte einst Adenauer:
    „Es ist die Schicksalsfrage Deutschlands. Wir stehen vor der Wahl zwischen Sklaverei und Freiheit. Wir wählen die Freiheit!“

  80. alexandros 26. August 2018 at 15:19

    Gott sei Dank!
    Klimawandel und Erderwärmung sind vorbei!
    Nun brauchen wir die grüne Pest zum Welt-Retten nicht mehr.
    🙂 🙂

  81. Ein Nutztier realisiert so lange nicht das man es schlachten will, bis man ihm das Messer an die Kehle setzt und den ersten Schnitt macht…staatliche In­dok­t­ri­nie­rung verfolgt das gleiche Ziel, die kognitiven Fähigkeiten eines Menschen auf dieses Niveau herabsetzen. In der Ökonomie spricht man nicht ohne Grund von Humankapital oder „Menschlicher Ressource“ mehr ist das wirklich nicht mehr. 😉

  82. …wegen Personen mit unterschiedlichen Nationalitäten wird…

    OT,-….Meldung vom 26.08.2018 15:23

    Nach tödlicher Messerattacke: … …Stadtfest abgebrochen!

    Chemnitz – Dramatische Ereignisse beimStadtfest Chemnitz: Nach der tödlichen Messerattacke wird das Fest abgebrochen.CWE-Chef Sören Uhle (42) bestätigte auf Anfrage: „Nach einer Lagebesprechung am frühen Nachmittag haben wir uns auf Pietät und Anteilnahme den Opfern gegenüber entschlossen das Stadtfest vorzeitig zu beenden. Es wird zeitnah auf allen Bühnen informiert.“Nähere Informationen folgen. https://www.tag24.de/nachrichten/chemnitz-sachsen-stadtfest-messerattacke-tote-verstorben-abgebrochen-749281

  83. @erich-m…….“Reker in Köln SPD“ Reker ist parteilos! Welch genetischer
    Defekt bzw. Krankheitsbild bei ihr vorliegt, kann jeder selbst diagnostizieren.
    Ein Sinnbild extremer politischer Entgleisung.

  84. Waldorf und Statler 26. August 2018 at 15:37

    …wegen Personen mit unterschiedlichen Nationalitäten wird…

    OT,-….Meldung vom 26.08.2018 15:23

    Nach tödlicher Messerattacke: … …Stadtfest abgebrochen!

    Chemnitz – Dramatische Ereignisse beimStadtfest Chemnitz: Nach der tödlichen Messerattacke wird das Fest abgebrochen.CWE-Chef Sören Uhle (42) bestätigte auf Anfrage: „Nach einer Lagebesprechung am frühen Nachmittag haben wir uns auf Pietät und Anteilnahme den Opfern gegenüber entschlossen das Stadtfest vorzeitig zu beenden. Es wird zeitnah auf allen Bühnen informiert.“Nähere Informationen folgen. https://www.tag24.de/nachrichten/chemnitz-sachsen-stadtfest-messerattacke-tote-verstorben-abgebrochen-749281

    Das ist die uns versprochene Bereicherung! Wir schaffen das!

    Früher konnten wir noch unbeschwert unsere Feste feiern, auf die Kirmes oder den Weihnachtsmarkt gehen. Aber nun lungert überall Angela Merkels verschissens Männergesindel aus Orientalien und Afrika herum und will unseren Mädchen an die Wäsche. Wenn Deutsche Jungs sich wehren, dann zieht Merkels Menschenmüll die klingen.

    Meiner Meinung nach haben diese ganzen Männerhorden schon während ihrer Flucht realisiert, dass sie nur mit Gewalt die Chance auf eine Frau haben werden, weil die gesehen haben wie viele Männer dort über den Balkan geströmt sind und wie wenige Frauen.

  85. Es wird keinen „Bürgerkrieg“ geben. Hört endlich auf damit.
    ……..
    Genau, denn wenn es Bürgerkrieg gäbe, dürfte man sich wehren!Bis jetzt schlägt aber fast immer nur die eine Seite zu!

  86. Freya-
    26. August 2018 at 14:06
    Schlachtfest in Chemnitz!

    Der Getötete ist ein Deutscher.
    ++++

    Aber ein Kuffnuck!

  87. Eurabier
    26. August 2018 at 16:04
    Stadtfest im ehemaligen Karl-Marx-Stadt abgebrochen!
    ++++

    Eigentlich schade!
    Ich war voller Hoffnung!

  88. Zum tödlichen Messerangriff in Chemnitz:

    Kommt jetzt der Krieg ins Land?

    Drei Deutsch-Russen wurden schwer verletzt, einer davon starb. Täter sind mutmaßlich zwei „Männer“ (22, 23) .

    Polizeisprecherin Jana Ulbricht (41): „Ob sie in die Auseinandersetzung involviert waren, muss im Zuge weiterer Ermittlungen geklärt werden.“ Daher wolle man ihre Nationalität auch noch nicht preisgeben.

    https://www.bild.de/regional/chemnitz/chemnitz-news/er-wollte-frauen-helfen-ein-toter-bei-messersteicherei-nach-stadtfest-56876682.bild.html

  89. NDR ist kurz nach dem Opferfest naiv überrascht:

    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Sechs-Schafskoepfe-am-Strassenrand-gefunden,aktuellbraunschweig704.html

    Sechs Schafsköpfe am Straßenrand gefunden
    Barbecke. Grausiger Fund im Straßengraben: Im Landkreis Peine sind nach Hinweisen aus der Bevölkerung sechs abgetrennte Schafsköpfe am Rand einer Landstraße gefunden worden. Völlig unklar ist nach Angaben der Ermittler vom Sonntag, wer die Tiere getötet und die Köpfe entsorgt hat. Über den Verbleib der Tierkadaver konnte zunächst nichts gesagt werden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die etwas über den grausigen Fund sagen können. Hinweise an die Polizei unter der Telefonnummer (05171) 9990 entgegen.

  90. Gehen Sie weiter, hier gibts nichts zu sehen!

    Zitat : Es war kein Delikt des Stadtfestes und ist ausschließlich Sache der Polizei“, zitiert die Zeitung den Geschäftsführer der Chemnitzer Wirtschaftsförderung, die das Stadtfest organisiert. Der Vorfall habe zeitlich und örtlich außerhalb des Stadtfestes stattgefunden.

    „Örtlich außerhalb des Stadtfestes“ informierte der Geschäftsführer.

    Die Tatwaffe, ein Messer, wurde nach „Freie Presse“-Informationen am Sonntag im Bereich der Bühne Brückenstraße gefunden.

  91. Schade dass man hier dauernd von der SED Nachfolgepartei lesen muss. Die SED hat sich nie aufgelöst, sondern sich lediglich umbenannt, das steht sogar bei Wikipedia.
    es handelt sich bei die linke nach wie vor um die alte SED, aber eben unter einem anderen Namen, das hat Stasi Scherge Gregor Gysi damals alles eingefädelt. Wo die SED Milliarden abgeblieben sind weiss auch keiner ausser ihm.

    Als Liebe pi Redaktion, bitte hier genauer ausdrücken!

    Literatur dazu gibt es reichlich.

  92. Istdasdennzuglauben 26. August 2018 at 16:01

    Es wird keinen „Bürgerkrieg“ geben. Hört endlich auf damit.
    ……..
    Genau, denn wenn es Bürgerkrieg gäbe, dürfte man sich wehren!Bis jetzt schlägt aber fast immer nur die eine Seite zu!

    ##############

    Unfug. Es gibt keine „Erklärung eines Bürgerkrieges“, es gibt auch keine Straffreiheit für „sich wehren“. Der Bürgerkrieg läuft bereits, aber im Moment nur in eine Richtung. Gegen die deutschen Bürger, die von der Regierung und der Dressurelite am SICH WEHREN gehindert werden.

    Wäre Chemnitz GEISTIG GESUND, so würden die Sippen der Täter, die Freundeskreise der Täter heute abend GAR NICHTS MEHR ZU LACHEN haben, denkt man da. Nur mal als Beispiel.

    Aber Chemnitz ist nicht geistig gesund. Ganz Deutschland ist nicht mehr geistig gesund. Das Herz sitzt nicht mehr am rechten Fleck. Erst wenn solche Taten wie in Chemnitz unmittelbar und umfassend gesühnt werden – dann haben wir die geistige Gesundheit, die -tut mir leid für den Begriff- Volksgesundheit wiedererlangt.

    Warum ich das Denke: Denkt euch mal – Gruppe deutscher Jugendlicher messert in Russland drei Russen, einer tot. Alle können sich denken, wer die Tätergruppe ist – was passiert?
    RICHTIG.

    Oder: Gruppe deutscher Jugendlicher messert in der Türkei drei Türken, dann einer tot zwei Schwerstverletzt. Alle können sich denken, wer die Tätergruppe ist – was passiert???
    RICHTIG.

    Die SCHAFSZEIT muss umfassend zu Ende sein.

  93. Der DDR-Kommunismus war stalinistisch geprägt – alle Funktionäre der Gruppe Ulbricht wurden unter Stalin in der Sowjetunion ausgebildet. (Komintern) Der Funktionär Wolfgang Leonhard hat das in seiner Biographie „Die Revolution entlässt ihre Kinder“ eindrucksvoll beschrieben.Leonhard ist vor dem Mauerbau nach Jugoslawien (Tito) geflohen.
    Der Stalinismus ist eine Abweichung zum Kommunismus nach Lenin =Bolschewischmus und Trotzki gehörte zu Stalins Zeiten der linken Opposition an. Trotzki musste ins mexikanische Exil fliehen und wurde dort von einem Anhänger Stalins umgebracht. Den Säuberungen unter Stalin fielen Bolschewisten also die Opposition zu Stalin zum Opfer. Wolfgang Leonhards Mutter war eine dieser Opfer. Ich gehe davon aus das diese Erfahrungen maßgeblich für seine Entscheidung waren die stalinistisch geprägte DDR zu verlassen.
    @Babieca
    Ich bin mir nicht sicher ob sie mich mit ihrem Kommentar angesprochen haben.
    Wenn dem so ist dann möchte ich ihnen folgendes mit auf den Weg geben.
    Ich bin Kommunist also Bolschewist und beschäftige mich aktuell mit den Lehren Trotzkis. Ich bin eins ganz gewiss nicht, ein Stalinist.
    Leute mit meiner politischen Einstellung sind damals den Säuberungen Stalins zum Opfer gefallen und ich habe keinen Grund Stalins Verbrechen gegen die Menschlichkeit gut zu heißen.
    Die Verbrechen in der stalinistisch geprägten DDR schließen ich da mit ein. Zumal ich Leute kenne die in Bautzen inhaftiert waren und diese schrecklichen Erfahrungen bis heute nicht verarbeiten konnten.
    Ich kann es ein Stück weit verstehen das Rechte einen Groll auf Linke haben Sie können auch gerne ihre Feindbilder hegen und pflegen,viel Spaß dabei.
    Ich sehe das aktuelle politische Geschehen differenzierter und fahre ganz gut damit
    Ich habe noch nie einen Kommentar zum Thema Blockparteien verfasst, ihre Unterstellung ich würde lügen basiert also auf einem rationalen Fehlschlusa ihrerseits.
    Sollten sie jemand anderes gemeint haben dann nehmen meinen Kommentar einfach als Anreiz sich tiefergehend mit der Thematik auseinander zu setzen
    Gruß Alexej

  94. Man muß es so sehen: Nachdem die Sozen mit Martini Schulz das Projekt 18 der FDP umgesetzt haben, freilich von der anderen Seite kommend, nehmen sie sich jetzt mit Anahles die nächste Zielmarke vor:
    10% bzw. die Einstelligkeit
    Die ganzen Sozen? Nein, in Sachsen sind sie schon weiter http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/sachsen.htm
    Der dortige Obersoz Martin Dulig und noch-Minister in Sachsen für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr arbeitet schon an der nächsten Herausforderung, der 5%-Hürde mit seiner Forderung nach Entlassung aller Merkelkritiker https://www.bild.de/regional/dresden/chemnitz-news/was-soll-da-eigentlich-bestraft-werden-spd-dulig-will-lka-pegidist-entlassen-56862480.bild.html

    Dulig, du widerwärtiger Gesinnungslump fliegst am 1. September 2019 achtkantig aus Amt und deiner Bonzenschleuder (gepanzerter Dienstwagen)!

    Und auch die Bremer Sozen sind so strunzdumm, daß sie sich selbst immer mehr marginalisieren mit ihrer Anbiederung an die grünen Linksextremisten und jetzt auch an die mauermordenden Linksextremisten, bei denen die SPD jetzt als zweitstärkste Linkspartei und demnächst als drittstärkste, also kleinste, Linkspartei übrigbleibt und wie in Sachsen an der 5%-Hürde zerbröselt.

  95. Alexej-revolutionaer-links 26. August 2018 at 16:59

    Nein, ich habe Sie nicht angesprochen. Und falle gerade aus allen Wolken, daß Sie sich angesprochen gefühlt haben. Darüber hinaus rennen Sie mit Ihrem Kommentar offene Türen ein.

    Nix für ungut. Oder: Schwamm drüber. :)))

  96. @ Rittmeister 26. August 2018 at 12:55

    Heute,auf den Tag genau, flog der erste Deutsche in den Weltraum, Oberstleutnant Sigmund Jähn. Da er auch Vogtländer ist, möchte ich an dieser Stelle seine Heldentat in Erinnerung bringen. Voriges Jahr feierte er seinen 80. Geburtstag. Er erhielt keine Anerkennung und Glückwünsche seitens der Regierung, weil er für das falsche Deutschland flog. Soviel zum Thema Deutsche Einheit.
    ———————————————-
    Nun, wenn auch nicht fair, so doch nachvollziehbar. Man sieht in ihm eher den Oberstleutnant der NVA (nicht Oberleutnant- sondern Oberstleutnant!) als den Kosmos-Flieger. 100% Staats- und SED-treu.
    Das will man ihm nicht durchgehen lassen, soviel Größe und Differenzierungskraft hat die BRD nicht.

  97. Rittmeister
    Er erhielt keine Anerkennung und Glückwünsche seitens der Regierung, weil er für das falsche Deutschland flog. Soviel zum Thema Deutsche Einheit.

    Wann gab es je das „richtige Deutschland“?
    Meines existiert nur in meiner Vorstellung und in meinem Herzen.

  98. Das ist doch keine Meldung mehr!

    In Mecklenburg-Vorp. gab es das, in Brandenburg, in Thüringen und Berlin ist das seit Jahren Programm!

    Man sieht daran, welch eine Verräterpartei die SPD ist.
    Nach der Zwangsvereinigung von KPD + SPD wurden die SED-ler, die keine Vereinigung wollten zu Tausende in die Lager und den Gulag geschickt. Viele verreckten dort.

    Aber das haben die Sozis schon Ende der 80er vergessen gehabt.
    Unter dem Titel „Der Streit der Ideologien und die gemeinsame Sicherheit“ wurde am 27. August 1987 ein gemeinsames Papier von SPD und SED veröffentlicht. Morgen sind es 31 Jahre!
    Da ist schon lange zusammengewachsen, was zusammengehört.

  99. Bremen ist doch ohnehin rotgrünbuntextrem. Die Bremer in breiter demokratischer Mehrheit WOLLEN doch ein sozialistisches Regime, dass ihre Pleite-Stadt mit prallen Schulden als Bremer Stadtpraktikanten regiert. Augen zu vor der Wirklichkeit! Der Bundesfinanzausgleich soll es richten.

    Ansonsten würden die lustigen BremenserInnen doch alternative Wahlangebote aus dem rechtsliberalen und konservativen Spektrum annehmen, oder?

  100. „…………steht nach der nächsten avisierten Wahlschlappe im Mai 2019 nicht als Junior-Partner einer Großen Koalition zur Verfügung und möchte stattdessen den Weg Berlins in den Kommunismus bestreiten.“
    ———-
    Als ob der Weg mit der CDU nicht in den Kommunismus führen würde.
    Das Ziel ist je eh vorgegeben. Nur der Weg dorthin kann insofern variieren, als dass eben die Grünen mehr so ihr Wahlvolk mit Öko anlocken und die Linke eher so mit Allegleich.

    „Als Regierungschef einer rot-grünen Koalition spricht Sieling im NZ-Interview darüber, mit welchen Themen er in den Wahlkampf ziehen will: Bildung, Arbeitsplätze und Wohnungsbau.“

    ————
    Das sind eben seine Themen. Damit lockt er. Aber es geht eigentlich darum, dass er den Posten besetzen möchte.

    “ Bei den Wahlen will er wieder die Mehrheit für die SPD erobern. Sollte die CDU tatsächlich vorn liegen, würde er nicht als Junior-Partner einer Großen Koalition zur Verfügung stehen.““
    —————

    Siehste.
    Er findet, er gehört auf den Bürgermeisterstuhl.
    Ob jetzt mit CDU als Partner oder Grünen, oder Linken, ist auch ihm völlig wumpe.

    Kommunismus/Sozialismus (was uns betrifft) ist das Ziel und deshalb kann es auch uns völlig wumpe sein, wer auf m Stuhl sitzt und wer um ihn herum steht von den Altparteien.

    Die sagen doch, wir sind alle gleich.
    Nee, nicht wir.
    Aber die Altparteien schon.

  101. Mein Gott revolutionärer Alexej,

    du bist ja völlig kaputt im Denken. Ausgerechnet Trotzki, der Verfechter einer “ permanenten Weltrevolution „. Versucht hatte der das bereits 1920 mit einer Armee unter Tuchatschewski, um in Deutschland einen Bürgerkrieg anzuzetteln. Die Polen fanden das gar nicht gut und schickten die in der Schlacht vor Warschau im gleichen Jahr wieder nach Hause. Wäre es nach Trotzki gegangen, hätte er ganz Europa in einen Bürgerkrieg gestürzt. Stalin war da anderer Auffassung : Eine hochgerüstete Rote Armee und der richtige Augenblick zum Losschlagen. Kurz und gewaltsam mit der Hauptrichtung Deutschland, dem Schlüssel für Europa. 1941 war es so weit. Vorher hat er Trotzki 1940 in Mexiko mit einem Eispickel erschlagen lassen.
    Auch Tuchatschewski sah es wohl auf Grund seiner Erfahrungen aus 1920 nunmehr anders, denn den und ca. 90 % der höheren Militärführung hat Stalin in den sogenannten “ Schauprozessen “ 1937 ebenfalls beseitigen lassen.
    Was du da beschreibst ist alles der gleiche Abwasch. Stalin, Lenin, Bolschewiki, Trotzki. Allen war die “ Weltrevolution “ eigen, nur der Weg dahin war umstritten.

    Höre einfach auf, dich mit diesem Quatsch zu beschäftigen , es ist verlorene Lebenszeit. Lese lieber ein schönes Buch. Ich weiß das, ich musste diesen Unsinn während meines Studiums quasi zwangsweise 4 Jahre lang mit beackern.

  102. Mein Gott revolutionärer Alexej,

    du bist ja völlig kaputt im Denken. Ausgerechnet Trotzki, der Verfechter einer “ permanenten Weltrevolution „. Versucht hatte der das bereits 1920 mit einer Armee unter Tuchatschewski, um in Deutschland einen Bürgerkrieg anzuzetteln. Die Polen fanden das gar nicht gut und schickten die in der Schlacht vor Warschau im gleichen Jahr wieder nach Hause. Wäre es nach Trotzki gegangen, hätte er ganz Europa in einen Bürgerkrieg gestürzt. Stalin war da anderer Auffassung : Eine hochgerüstete Rote Armee und der richtige Augenblick zum Losschlagen. Kurz und gewaltsam mit der Hauptrichtung Deutschland, dem Schlüssel für Europa. 1941 war es so weit. Vorher hat er Trotzki 1940 in Mexiko mit einem Eispickel erschlagen lassen.
    Auch Tuchatschewski sah es wohl auf Grund seiner Erfahrungen aus 1920 nunmehr anders, denn den und ca. 90 % der höheren Militärführung hat Stalin in den sogenannten “ Schauprozessen “ 1937 ebenfalls beseitigen lassen.
    Was du da beschreibst ist alles der gleiche Abwasch. Stalin, Lenin, Bolschewiki, Trotzki. Allen war die “ Weltrevolution “ eigen, nur der Weg dahin war umstritten.

    Höre einfach auf, dich mit diesem Quatsch zu beschäftigen , es ist verlorene Lebenszeit. Lese lieber ein schönes Buch. Ich weiß das, ich musste diesen Unsinn während meines Studiums quasi zwangsweise 4 Jahre lang mit beackern.

  103. Echt schade, dass die NSDAP für eine Koalition nicht mehr zur Verfügung steht 🙁
    Die würden doch mit dem Teufel paktieren, um an der Macht zu bleiben…

  104. Den Vogel aber schießt Daniel Günther ab. Erst will er die CDU für Koalitionen mit der SED öffnen, dann dementiert er dies am selben Tag, und heute verteidigt er laut WELT die Idee, die er selbst dementiert hat.
    Das Höflichste, was ich über den sagen kann ist: du bist doch nicht mehr ganz dicht!

  105. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 26. August 2018 at 12:56; Das mit dem Öl ist doch in Bärlin und Brämen auch so, gut mit Augen dahinter, aber das macht ja fast keinen Unterschied.

    Babieca 26. August 2018 at 13:14; Du kennst Cassandra-Crossing (Deutsch Treffpunkt Todesbrücke) nicht? Da drehts sich um genau das Thema, zwar an Land in nem Zug, der auch durch Nürnberg fährt. Zuletzt landen sie aber auch alle im Wasser unterhalb ner maroden Brücke. Links dazu hätte ich, sind aber gut 10 Stück.

    Eurabier 26. August 2018 at 16:15; Schade, dass die nicht Erika, Micro-maas, Alteimer, Gerste, KGE und CFR heissen.

  106. Freya- 26. August 2018 at 13:06
    Hauptbahnhof München
    ICE-Zugbegleiterin will helfen und wird mehrfach von einem jungen Iraker gewürgt

    „Teilweise soll die Frau keine Luft mehr bekommen haben“

    Mit Hilfe eines Kollegen habe der Mann aus „Prenzlau“ aus dem Zug dirigiert werden können.

    https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.hauptbahnhof-muenchen-ice-zugbegleiterin-will-helfen-und-wird-mehrfach-gewuergt.2535594b-194e-42af-82c2-d7a5971fc6d2.html

    —————————————-
    „Diese Menschen mit ihrer Herzlichkeit und Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle“

    Ich könnte nur noch kotzen!

  107. Zu@Matrixx 13:54 h
    Schau an , dieser Harbeck scheint Monderwertigkeitskomplexe zu haben … wer solch eine Logorhöe ausscheidet, will Aufmerksamkeit erregen … schaut her wie klug ich bin ! Diesen Mist haben wir im Examen verzapft und mir scheint, dort ist er auch stehen geblieben !! Meine vorherige Einschätzung , ist durch diesen Erguss bestätigt !! Eigentlich ein armer Wicht !!

  108. Das ist doch noch garnichts, in Hamburg will die CDU demnächst einen Moslem als Kandidaten fürs Bürgermeisteramt ins Rennen schicken. Die CDU! In einer deutschen Großstadt! Dann kontrolliert da ein Moslem die Polizeikräfte, die Rekrutierungspolitik der Polizei, es kann sich jeder ausmalen wohin das im Handumdrehen führen wird. Die ersten Moslems in diversen Ministerämtern und in hohen Staatsämtern gibt es ja schon, um das Wasser zu testen.

    1. Rechristianisieren, zumindest äusserlich. Offensiv christlich und aggressiv christlich in der Öffentlichkeit auftreten. Es führt kein Weg daran vorbei.
    2. Einen waschechten Religionskrieg auf deutschem Boden vom Zaun brechen und dann mal kräftig aufräumen mit dem Moslemabschaum und deren „liberalen“ Bettgenossen aus dem BRD-Parteienblock.

    Es gibt keine andere Wahl. Ein christlich-islamischer Religionskrieg auf deutschem Boden ist die einzige Option die vom Ausland aus nicht mit der Nazi-Keule plattgemacht werden kann.

    Die Merkelbande wird nicht aufhören den Moslems dieses Land zum Frass vorzuwerfen bis wir es so richtig knallen lassen. Kampflos und würdelos wie Köter untergehen oder kämpfend und mit Würde Stärke demonstrieren, das ist die Wahl die wir haben.

Comments are closed.