Die beiden israelischen Opfer Kim Yehezkel (29) und Ziv Hajbani (35, kl. Foto).

Ein palästinensischer Mörder und Feigling hat heute im Westjordanland eine Frau und einen Mann ermordet bzw. „zwei Israelis sterben nach Angriff von Palästinenser“, wie es der Deutschlandfunk politisch korrekter ausdrückt. Eine weitere Frau wurde schwer durch die Schüsse des palästinensischen Terroristen verletzt:

Ein Palästinenser hat nach Armeeangaben in einer Fabrik im nördlichen Westjordanland das Feuer eröffnet und zwei Israelis getötet. Man gehe von einem Terroranschlag aus, teilte ein Militärsprecher mit. Bei den Toten handelt es sich um einen Mann und eine Frau. Eine weitere Frau wurde schwer verletzt. Der Vorfall ereignete sich in einem Industriegebiet nahe der israelischen Siedlung Barkan. Weitere Hintergründe sind noch nicht bekannt.

Doch, einige sind bekannt: Feigheit und Niedertracht des Täters sind kein Einzelfall, sondern System in der kaputten Psyche der meisten Palästinenser, ebenso wie ein erbarmungsloser Hass auf Juden, begründet in dem Glauben, der das ganz ungeniert ausdrücken kann, ohne jemals Kritik dafür erfahren zu müssen.

“Hamas and Palestinian Islamic Jihad applauded the attack”, wie die Jerusalem Post anmerkt.

Judenhasser – Palästina. Frauenmörder – Palästina.

image_pdfimage_print

 

66 KOMMENTARE

  1. „… hat heute im Westjordanland eine Frau und einen Mann ermordet bzw. „zwei Israelis sterben nach Angriff von Palästinenser“, wie es der Deutschlandfunk politisch korrekter ausdrückt. “

    Ich bin fest davon überzeugt, das letztendes beide an Herzversagen starben.

    Wäre der Mord in Deutschland passiert, hätten wir schon die überbezeugende medizinische Begründung, wieso Herzstillstand häufig zum Tode führt.

    Wir haben sogar einen dieser medizinischen Kapazitäten als Bundespräsidenten: seine Peinlichkeit Frank-Walter der Erste

  2. Das war kein scheusslich sondern nur ein Anhängel des Grossen Muftis ( Hitlers bester Freund Mohamed Amin al-Husseini.)

  3. Wie viele würden sterben, wenn Israel die Grenzen öffnet und die Kontrollen aussetzt?

  4. Der Punkt ist doch, dass wir längst israelische Zustände in Deutschland haben. Genauso wie in Israel werden Zivilisten angegriffen, Anschläge begangen, Waldbrände gelegt. Es ist ein Krieg, der sich direkt gegen die Zivilbevölkerung richtet und auf eine physische Auslöschung ethnischer und religiöser Gruppen abzielt.

  5. Was will uns denn der Autor mit dem Artikel sagen ?
    Ich erkenne weder Sinn – noch eine Neuigkeit.

  6. „Charlotte Knobloch“…. hmmm
    Sie lebt in D, gut und gerne, hochdotiert und beschmutzt Israel, was sie manchmal „besucht“.
    Na, die Frau ist Jüdin- umso schlimmer.
    Sie „genießt“ Immunität. Deswegen darf sie öffentlich und „medienwirksam“ ihre Statements abgeben.
    Mit Beifall der „Regierenden“.
    Hier kennt sie niemand, wird ein Israeli auf der Straße gefragt… was ich schon gemacht habe.
    Wir hoffen, das die Gründung der „Juden in der Afd“ dazu beiträgt das noch einige kluge Köpfe mit der richtigen Einstellung die Geschicke der AfD in richtige Bahnen lenken.
    Zu wünschen wäre es, weil solchen Hetzern wie der Knobloch das Handwerk gelegt werden muss.
    Wetten? Sie verliert KEIN Sterbenswörtchen über den heutigen „Vorfall“ (habe ALLE in den Jahren, die ich hier lebe, nicht gezählt!). Und die „HAMAS“? Und der „Muslimische Djihad“?
    DIE feiern „ihren Helden“!
    Na ja, der Shin Bet kreiselt auf Hochtouren. Da dürft Ihr sicher sein!
    Wenige Stunden oder Tage… der Mörder wird gefasst, das Haus in dem er wohnt wird gesprengt, die Großfamilie ohne jedes Mitleid vertrieben. „Er“ genießt für die kommenden 30 Jahre gesiebte Luft, ohne Sanatorium… und zieht sich den Hass der Mithäftlinge zu.
    In D bei jedem Mörder- undenkbar!
    Shalom!

  7. Blut-RENTE aus Deutschland!
    .
    Diese palästinensische BESTIE kann sich schon freuen. Seine Rente bekommt er und seine Drecks-Familie aus Deutschland, vom dt. Steuerzahler.

    .
    Aber die AfD ist das Problem..
    .
    Nee is klar!

  8. @ Marmorkuchen 7. Oktober 2018 at 17:04

    Wir haben ja auch einige Deutsche, die gern Zuwanderer umbringen würden.
    Und das ganz ohne eine echte Besatzung und obwohl wie Deutsche noch die Macht haben in der Heimat.

    Welche Deutschen würden „gerne Zuwanderer umbringen“? Bitte Name, Adresse, Quellenangabe jenseits von ARD, ZDF und der sonstigen Verdächtigen. Ansonsten: Versuchen Sie’s mit Ihrer Hetze mal woanders. Bei SPIEGEL & Co. wird man Ihnen sicher gerne applaudieren. Bei denen sind auch die Lügenmärchen von den „bösen Juden“, die den „armen Arabern ihr Land“ geklaut haben, hochwillkommen. Ersatzweise helfen die JUSOS, die Linkspartei oder gleich die eNPeDe.

  9. @Blitzkrieg
    Wie viele „Palästinenser“ sind in D unter den „Zugereisten“?
    Wie viele mit dieser „Identität“ (die KEINE ist, weil „Staatenlos“!!!) sind in D zum Messer- Mörder und Vergewaltiger geworden?
    Willst Du mir mit Zahlen darauf antworten?
    Das! ist der Hintergrund des obigen Beitrages!… muss man natürlich erkennen.
    Shalom!

  10. Wenn die meisten Messertoten Deutsche sind und die Täter meist Moslems, sollten wir anfangen, diese Taten als Terroranschläge zu betiteln.

  11. bisschen mehr muß man schon wissen. Und in Deutschland wird es nicht zu israelischen Verhältnissen kommen, weil sich die Deutschen nicht wehren werden. Es werden eher südafrikanische Verhältnisse, weil die klugen das Shithole verlassen werden, bevor sie Opfer werden können. Und der Rest?

  12. Was, bitte, ist ein Palästinenser? Ich denke mal, dass es sich hier um ein Bandenmitglied der organisierten Raubbeduinen Arafats gehandelt hat, die selbst bei den Arabern als absolutes Gesindel gelten (man denke an das Fanal von Jordanien-Schwarzer September). Unser Bundes-Uhu und der Rest der linksextremen Vereinigung sieht das -wieder mal zum Schaden Deutschlands- ganz anders.

  13. 1. Tom62 7. Oktober 2018 at 17:27
    @
    Marmorkuchen 7. Oktober 2018 at 17:04
    WIR HABEN JA AUCH EINIGE DEUTSCHE, DIE GERN ZUWANDERER UMBRINGEN WÜRDEN.
    UND DAS GANZ OHNE EINE ECHTE BESATZUNG UND OBWOHL WIE DEUTSCHE NOCH DIE MACHT HABEN IN DER HEIMAT.
    Welche Deutschen würden „gerne Zuwanderer umbringen“? Bitte Name, Adresse, Quellenangabe jenseits von ARD, ZDF und der sonstigen Verdächtigen. Ansonsten: Versuchen Sie’s mit Ihrer Hetze mal woanders. Bei SPIEGEL & Co
    ———————————————–
    Habe eben auch schon gedacht, lese ich nicht richtig?
    Marmorkuchen sollte vielleicht einmal seinen Insulinspiegel überprüfen, nicht so viel naschen, dann funktioniert’s auch mit der Wahrnehmung!

  14. Wer diese Leute einläßt, bekommt sie zu spüren. Wir haben bereits recht ähnliche Zustände in dem Land, das noch immer Deutschland heißt. Nicht zu Unrecht verhält sich Israel diesen Banden gegenüber, wie man sich halt Banden gegenüber verhält, während ihre Taten in Buntland nach dem Modell „Herzinfarkt dessen, der versehentlich in die Faust gelaufen ist“ verharmlost und deren Täter als „Opfer“ verklärt werden.

    Grenzen schützen Leben. In Israel ist das eine alltägliche Erfahrung, bei uns inzwischen nicht.

    @ Zuri Ariel 7. Oktober 2018 at 17:22

    Wir hoffen, das die Gründung der „Juden in der Afd“ dazu beiträgt das noch einige kluge Köpfe mit der richtigen Einstellung die Geschicke der AfD in richtige Bahnen lenken.
    Zu wünschen wäre es, weil solchen Hetzern wie der Knobloch das Handwerk gelegt werden muss.

    Auch in dem Sinne: Schön, Sie hier zu haben. In der Tat hat das, was Knobloch fabriziert, mit dem Judentum nichts zu tun. Gerade deswegen, solche Leute zu entlarven und vorzuführen, wäre es überaus hilfreich, wenn nicht wenige Juden in der AfD, die nicht zuletzt auch jüdische und israelische Interessen vertritt, während Hetzer und Lügner wie Knobloch & Co lediglich vorgeben, es zu tun, so etwas wie eine politische Heimat fänden.

  15. @Tom62
    Lasset die Kindlein lallen….
    Die Mär „vom bösen Juden, der den ‚Palästinensern‘ das Land geklaut hat“- folgende Richtigstellung:
    Bereits 1924 (!) und noch davor haben eingereiste Juden (Deutsche, Franzosen, Polen, Russen uva.) von den einheimischen Arabern (NICHT „Palästinenser“!) Land gekauft (!). Aus Mangel an Papieren (Araber „vererben“ mündlich!!!) wurden durch die englische Mandatsverwaltung Kathaster- Papiere erstellt. Die Araber nahmen das Geld und „unterschrieben“ mit ihrem Fingerabdruck. Das ist die Wahrheit.
    Bis in die heutige Zeit, des unsäglichen „Siedlungsbaus“ (ja!), wird von der „Autonomiebehörde“ des Abbas
    Land für den Siedlungsbau gekauft!!!
    Es ist also nichts an der Behauptung aller Israel- Gegner und Judenhasser der „Pro- Palästina- Demos“ in D dran! Es ist DIE Zwecklüge überhaupt.
    Shalom!

  16. Die Knobloch ist eine Zyonistin und hört auf den Tiefen Staat (Dem es alsbald, öffentlichkeitswirksam, richtig an den Kragen gehen wird)

    🙂

  17. „Westjordanland“ = Judäa und Samaria.

    Als der Landstrich 19 Jahre unter jordanischer Besatzung stand (1948 bis 1967), wurde alles jüdische/nicht islamische samt Menschen erbarmungslos gesäubert. In Ost-Jerusalem dito. Hier eine Fotodokumentation:

    https://www.jewishvirtuallibrary.org/jordan-s-desecration-of-jerualem-1948-1967

    Steinheini 2009:

    https://lizaswelt.net/2009/07/28/%E2%80%9Ejuden-raus%E2%80%9C-heist-%E2%80%9Ejudenrein%E2%80%9C/

    Selbst Bolschewiki hat davon schon mal gehört:

    Mark Tessler – Professor für Politikwissenschaften an der Universität Michigan – beschreibt, wie die jordanische Besetzung zu einer Diskriminierung und Verfolgung aller Nichtmuslime – Tscherkessen, Christen, Drusen und Juden – im Besatzungsgebiet zur Folge hatte und auch zu einer Arabisierung der öffentlichen Verwaltung und aller Öffentlichkeitsarbeit führte. (…) Der jordanische Kommandeur der Operation Major Abdullah at-Tall sagte zu seinem Sieg im Jahre 1948:„Zum ersten mal seit 1000 Jahren verbleibt kein einziger Jude im Jüdischen Viertel. Kein einziges Gebäude verbleibt intakt. Das macht eine Rückkehr der Juden unmöglich.“

    *https://de.wikipedia.org/wiki/Islamisierung_Ost-Jerusalems_unter_jordanischer_Besatzung

  18. @ Zuri Ariel 7. Oktober 2018 at 17:30

    Die meisten angeblichen Syrer in Deutschland sind in Wahrheit Palästinenser.

    Luca Steinmann (Journalist spezialisiert auf Nahen Osten) : Die meisten Syrer in Deutschland sind Palästinenser(!!!) aus den Camps im Libanon und Syrien.

    Nun, es gibt eine Million syrische Menschen, die aus dem Land fliehen und nach Europa gehen, und sie werden jetzt in vielen Ländern, vor allem in Deutschland, beherbergt. Der Punkt ist, dass nicht alle Menschen, die nach Europa kommen, Syrer sind. Zum Beispiel haben Sie in Deutschland viele Palästinenser, die in palästinensischen Flüchtlingslagern in Syrien oder im Libanon geboren und aufgewachsen sind, die nun dorthin gezogen sind und sie als „ungeklärt“ registriert wurden, oder als syrische Flüchtlinge. Denn tatsächlich sindsie in Syrien geboren und aufgewachsen, aber sie bringen natürlich andere Probleme und einen andere Mentalität mit als die syrische.

    Das ist zum Beispiel ein relevanter Punkt für Deutschland, denn wenn so viele Palästinenser innerhalb der deutschen Grenzen leben, bedeutet dies auch eine neue Wahrnehmung des palästinensisch-israelischen Konflikts.

    Natürlich sind die meisten dieser Palästinenser sehr gegen Israel, und Deutschland stützt seine neue Identität auf seine Beziehung zu Israel und auf die Erinnerung an die Shoah-Tragödie. Das ist also ein sehr wichtiges Thema, das in den nächsten Jahren und Monaten sicherlich diskutiert werden muss.

    https://www.youtube.com/watch?v=Fr2n5T6hMLU

  19. Ungarn zählt gerade in der Amtszeit des Gulasch-Trump Orbán zu den bevorzugten Investitionsländern der deutschen Industrie in Europa. In den vergangenen Jahren hätten deutsche Unternehmen jeweils rund eine Milliarde Euro in dem Land investiert. Nicht nur die Autobauer Audi und Daimler, sondern in der Folge auch deren Zulieferer aus Deutschland hätten stetig investiert. Hinzu kämen viele kleinere Firmen, die der Inlandsmarkt des Zehn-Millionen-Einwohner-Landes interessiere. Mit einer Mehrheit von zwei Dritteln eröffneten indessen die Abgeordneten des EUdSSR-Parlaments ein Rechtsstaatsverfahren gegen Ungarn, weil das Land angeblich gegen demokratische und rechtsstaatliche Prinzipien verstoße. Dabei wird übersehen dass Ungarn im Gegensatz zu Spanien, Griechenland und Italien die Aussengrenze gegen illegale Asyltouristen sichert. Das links-versiffte EUdSSR Parlament misst eindeutig mit zweierlei Mass und ist deshalb nicht mehr ernst zu nehmen. https://www.zeit.de/2018/41/ungarn-viktor-orban-investment-deutschland-doppelstandard

  20. Westjordanland? Das von den Islraelis besetze Land? Hat sich einer gegen die Besatzer gewehrt? Wäre es in Syrien und ginge es um Anhänger Assad’s, dann hätte man diesen feigen Angriff als Tat eines „Freiheitskämpfers“ gesehen. Doch geht es um Isrealis, die dieses Land entgegen dem Völkerrecht einfach anektiert haben, dann ist es natürlich nur ein feiger Mord. Man sollte dabei einfach auch einmal die Zahlen der von Israelis getöteten Palestinenser nicht vergessen, denn deren Opferzahlen sind erheblich höher, was aber kaum (bei 2 Toten) in unserer Presse zu finden sein wird. Das gibt einem Mörder kein Recht andere zu töten, aber der Artikel sieht nur Israelis als Opfer, er fragt nicht einmal was diese zwei dort überhaupt zu suchen hatten, ob es welche der „geliebten“ Siedler, oder nur Besucher/Touristen waren, oder gar Militärs?

  21. @ Bin Berliner 7. Oktober 2018 at 17:45
    Die Knobloch ist eine Zyonistin und hört auf den Tiefen Staat (Dem es alsbald, öffentlichkeitswirksam, richtig an den Kragen gehen wird)

    Die Knobloch ist eine linke deutsche Staasbedienstete und keine Zionistin. Zionisten sind Nationalisten. Sie wollen einen Staat, der heißt Israel.

  22. Alle modernen westlichen Staaten haben – als Alleinstellungsmerkmal moderner westlicher Staaten – ihr Päckchen an Spinnern zu tragen. Dazu gehört in Deutschland u.v. a. Charlotte Knoblauch. Oder so. Auch in Israel geistern frohgemut diverse absurde Organisationen rum, die Israel, die IDF, sein israelisches, modernes, tolerantes Leben mit klaren Grenzen hassen.

  23. @David08
    Schreib ich doch erklärenderweise hier immer wieder:
    „Palästinenser“ gibt es NICHT!
    Das ist eine Erfindung vom versifften Arafat. Zur „Blüte“ gebracht in der DDR.
    Bedauerlich: Auch unsere Politiker hier haben sich diesen Kunstbegriff schon manifestiert angenommen…
    Spricht man mit „Alten“ hier, sind diese darüber erzürnt.
    „Wir alle (sagen die „alten Juden“) sind „Palästinenser“ und leben an der Levanteküste…“ So sieht’s aus!
    Shalom!

  24. Blitzkrieg 7. Oktober 2018 at 17:22 Was will uns denn der Autor mit dem Artikel sagen ?
    Ich erkenne weder Sinn – noch eine Neuigkeit.

    pi-news.net ist ein „Proamerikanisch · Proisraelisch“er Infokanal. Komischerweise fehlt das „prodeutsch“.
    Bei manchen Artikeln bin ich vorsichtig. Die wollen einen in eine ganz bestimmte Richtung lenken. Die Richtung muß nicht die Richtige sein.

  25. Was für eine Drecks-verlogene Heuchelei des Bundes-UHU
    .
    Das aber die EU-Landwirtschaftssubventionen, die Wildfischerei vor Afrika, die Überproduktion der EU, die Land-Spekulationen der Banken die Neger verhungern und verarmen lassen… vergißt dieser „heilige“ Bundes-UHU Steinmeier mal so nebenbei..
    .
    Spenden für Welthungerhilfe und sie kaufen sich ein reines Gewissen.
    .
    Deutsche spendet nicht!
    .
    Jede dt. Spende lässt einen Neger verarmen und ihn zum Subventions- Empfänger manchen.
    .
    Afrika könnte sich selber ernähren.. Der Westen lässt es aber nicht zu!
    .
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Bundespräsident Steinmeier würdigt Einsatz der Welthungerhilfe
    .
    „Mitmenschlichkeit macht Mut“

    Seit nunmehr 56 Jahren engagiert sich die Deutsche Welthungerhilfe gegen Hunger und Armut in der Welt. Anlässlich der Woche der Welthungerhilfe gibt es nun Lob vom Bundespräsidenten.
    .
    Steinmeier dankte der deutschen Bevölkerung für ihre Spenden an die Welthungerhilfe und rief zu weiterer Unterstützung auf: „Lassen Sie in Ihrem Engagement nicht nach.“
    .
    „Auch wir in Deutschland profitieren“
    .
    https://www.domradio.de/themen/soziales/2018-10-07/bundespraesident-steinmeier-wuerdigt-einsatz-der-welthungerhilfe

  26. @Babieca
    Da haste wohl recht!!! Hier geistert der BDS (übrigens: Der Betrieb, wo die beiden Ermordeten gearbeitet haben ist hier ein „Vorzeigeprojekt“ des BDS… mal googeln), Bt’Selem und einige „NGO’s“ herum.
    „Das“ Linke hier flach zu halten ist auch nicht so einfach. Aber hier gibt es keinen VVS wie in D, hier wird noch effektiv gearbeitet. Das erledigt zuverlässig der „Shin Bet“ (IGD).
    Shalom von hier!

  27. Arent 7. Oktober 2018 at 17:21
    Der Punkt ist doch, dass wir längst israelische Zustände in Deutschland haben. Genauso wie in Israel werden Zivilisten angegriffen, Anschläge begangen, Waldbrände gelegt.

    Der Unterschied ist, dass sich die Israelis handfest wehren dürfen, während man hier vor die Hunde gehen soll.

  28. H.C. Strache: Der politische Islam hat keinen Platz in unserem Land

    Der politische Islam und Extremismus hat keinen Platz in unserem Land! Daher werden ab 1. März 2019 weitere radikale Symbole, wie etwa der türkisch-nationalistische Wolfsgruß, Symbole der Hamas, des militärischen Teils der Hisbollah, Symbole der Muslimbruderschaft, etc., in Österreich verboten. Danke an Innenminister Herbert Kickl. Er ist der beste Innen- und Sicherheitsminister Österreichs

    https://www.facebook.com/HCStrache/videos/336748470221910/

  29. Zuri Ariel 7. Oktober 2018 at 17:47
    Sorry, Korrektur: „… Land für den Siedlungsbau (an Israel) VERKAUFT!!!“

    Anfang der 80er in Saudi hatte in einer Diskussion mit Ägyptern und Palästinensern jemand die Aussage gemacht: Warum habt IHR (Palästinenser) nur so viel Land an Israelis verkauft? Die Diskussion blieb aber sehr ruhig. Wenn die Hetzer und Geschichtsverfälscher, genau wie hier in Deutschland, sich raushalten würden, gibt es viel mehr Ruhe bei den Themen. Die paar Jahre in SA lassen mich, das Thema betreffend, anders denken. Es sind nicht nur die Israelis, die dort die Unruhe verursacht haben. Zugegeben, die betriebene Siedlungspolitik, gleichzusetzen mit Apartheid, finde ich nicht gut.

  30. @ Zuri Ariel 7. Oktober 2018 at 17:54
    Vielleicht wäre es mal an der Zeit, einen historischen Abriß zu Palästina (als Landstrich) zu machen und über Staatsgründung von Israel und Zuweisung des Landes durch die UN 1948 ? zu schreiben?
    Ich fürchte viele haben so gar keine Kenntnisse und die ganze Geschichte ist furchtbar aufgeladen von Falsch- und/oder Halbinformationen. Wiki ist da auch schon sehr linkslastig verschoben. Viele wissen einfach gar nicht, was und wie es gelaufen ist und plappern nur nach, was sie aus Wiki? oder als Schlagzeilen von großen Zeitungen haben.Die Diskussion taucht immer dann auf, wenn es um „Palästinenser“ geht und heute ist das gelichbedeutend mit: Ein Staat wird plattgemacht (nicht meine Meinung) durch das böse Israel. Viele denken ja nicht einmal nach, das Jesus deutlich die längeren Rechte an Jerusalem hätte, weil einfach Mohammed lange nach ihm gelebt hat.
    Es ist viel Unwissenheit, noch mehr Mißverständnis und leider ein Teil auch Boshaftigkeit, wenn man sich von hier ein Urteil über Israel anmaßt.
    Mich erschreckt es immer wieder und zumindest ich habe den terroranschlag auf die Israelische Olympiamannschaft in München durch die Arafat Truppe der Palästinenser nicht vergessen

  31. Blitzkrieg 7. Oktober 2018 at 18:02

    Drohnenpilot 7. Oktober 2018 at 17:25

    Warum sollte er Rente aus Deutschland erhalten ?

    Deutsche Steuergelder für Terroristen?
    .
    Wie die palästinensische Regierung Mörder und deren Familien unterstützt

    .
    Ohne internationale Hilfe wäre die Palästinensische Autonomiebehörde nicht überlebensfähig. Deutschland ist einer der größten Geldgeber. Doch während es vor Ort an Mitteln für Bildung und Infrastruktur zu fehlt, unterstützen die palästinensischen Behörden großzügig Terroristen und deren Familien. Aus einem „Märtyrerfonds“ fließen jedes Jahr Millionenbeträge an die Angehörigen von getöteten Terroristen, auch an solche von Selbstmordattentätern. Und inhaftierten Terroristen steht sogar ein monatliches „Gehalt“ zu.
    .
    https://www.rbb-online.de/kontraste/ueber_den_tag_hinaus/migration_integration/wie-die-palaestinensische-regierung-moerder-und-deren-familien-unterstuetzt.html
    .
    .
    Finanziert Deutschland palästinensischen Terror?
    .
    Hinterbliebene von Selbstmordattentätern bekommen im Palästinensergebiet oft Geld. Und das auch aus Mitteln, die Deutschland überweist?

    .
    https://www.morgenpost.de/politik/article208156717/Gruene-Finanziert-Deutschland-palaestinensischen-Terror.html

  32. @Reiner07
    Er hat gewaltige Wissenslücken!

    Man sollte dabei einfach auch einmal die Zahlen der von Israelis getöteten Palestinenser nicht vergessen, denn deren Opferzahlen sind erheblich höher, was aber kaum (bei 2 Toten) in unserer Presse zu finden sein wird. Das gibt einem Mörder kein Recht andere zu töten, aber der Artikel sieht nur Israelis als Opfer, er fragt nicht einmal was diese zwei dort überhaupt zu suchen hatten, ob es welche der „geliebten“ Siedler, oder nur Besucher/Touristen waren, oder gar Militärs?

    Da darf er gern mal auf Youtube recherchieren! 1. Intifada, 2. Intifada, 3. Intifada… „Tage der ‚Rückkehr'“- wie kürzlich…. 700 Raketen aus dem Gaza in 2 Tagen… Branddrachen (über 400!)… Grenzdurchbrüche… Brandflaschen und Handgranaten auf Grenzsoldaten… fast täglich Messer- Angriffe… reicht das jetzt?… um wieder zu Verstand zu kommen?

    Übrigens, sie Naseweis und „Pali- Versteher“- die beiden Ermordeten waren an ihrer Arbeitsstelle!
    Weiß‘ nicht, ob sie arbeiten… stelle mir aber vor, sie würden von einem „armen, verwirrten“ dunkelhäutigem Staatenlosen „Flüchtling“ am Arbeitsplatz ins Nirwana befördert…
    Dann- ist es zu spät, mit Einsicht.
    P.S. Vor Inbetriebnahme des PC Gehirn einschalten, bitte.
    Shalom!

  33. @ Blitzkrieg 7. Oktober 2018 at 18:08
    Total Bunt 7. Oktober 2018 at 17:56

    Manchmal finde ich die Artikel einfach überflüssig. Es ist weder eine Neuigkeit – noch ein besonderes
    Ereignis. Jeden Tag werden Leute in dieser Region umgebracht. Auf beiden Seiten.
    Was hat das auch mit der derzeitigen Situation in Deutschland zu tun.

    Ich finde manche Kommentare überflüssig.

    © PI-NEWS (Politically Incorrect) · News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · PROISRAELISCH · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

    Wenns dir nicht passt, verpiss dich!

  34. Und diesen Terrorismus der sog. Palästinenser unterstützen unsere Altparteien, anstatt sich davon zu distanzieren. Soviel zur Glaubwürdigkeit von SPD, CDU/CSU, Grüne und die Linke.

  35. @Drohnenpilot 7. Oktober 2018 at 18:16
    Weißt doch… Dummheit ist eine Zier!
    „Blitzkrieg“ (wie kann man sich solch einen bescheuerten nick einfallen lassen!) „wees nischt und is och viel aleene“!
    Nicht recherchieren, nur einseitiges Gesabbel und Geschichtswissen, unverfälscht, ist tabu.
    Aber auch solche Chaoten muss es geben, und sei‘ es hier bei PI…
    Shalom!

  36. @ Marmorkuchen 7. Oktober 2018 at 17:04

    Wir haben ja auch einige Deutsche, die gern Zuwanderer umbringen würden.
    Und das ganz ohne eine echte Besatzung und obwohl wie Deutsche noch die Macht haben in der Heimat.


    Quellen?

    Was bist Du denn für ein Armleuchter?

    Deutsche Opfer – Fremde Täter. In dieser Konstellation bleibt der mediale Aufschrei immer aus.

  37. „Knobloch“…
    …ich habe sie oft verteidigt,
    ihre Äußerungen in Zusammenhang mit Erlebtem und Lebensalter gestellt
    „…Blütenstaub macht die Augen schwer, Neues kann nicht gescheh´n…“ …
    …Weiteres möchte ich mir hier und jetzt ersparen…

  38. Marmorkuchen 7. Oktober 2018 at 18:28

    Nur ein paar Gedankenfetzen:

    Das heutige Israel war ein gottverlassener Flecken des osmanischen Reiches. Ebenso wie Jordanien, Syrien, der Irak. Kein Mensch macht irgendein Geschiss ob dieser arabischen, aus dem Boden und dem Nichts gestampften arabischen Nationalstaaten aus der Konkursmasse des Osmanischen Reiches. Aber wegen Israel ist das Geheule gigantomanisch.

    Belgien ist ein absoluter Kunststaat auf europäischem Boden, entstanden aus der Gemengelage und Neuverteilung Deutschland/Frankreich/Holland-Niederländisch Spanien nach den Napoleonischen Kriegen.

    Gibt es da dermaßenes Geschisse darum wie um Israel?

    Warum wallen ob Israel Mohammedaner auf den Seychellen und in Pakistan und in Malaysia in Zuckungen? WEil für die laut Koran ein Staat für Juden ausgeschlossen ist. Während überall auf der Welt neue Staatsgründungen normal sind (erst recht die Staatsgründungen nach „Ende des europäischen Kolonialismus“. Über den türkischen, arabischen, afrikanischen schweigt man eher fein).

    Staaten: Der größte Fehler ist es, den Kurden keinen Staat gegeben zu haben. Deren Staat gehört nämlich auch in die Konkursmasse des osmanischen Reiches und als Staat in nascendi.

    Aber viel lieber – das ist ein echter Treppenwitz – hauen islamische Regierungen der islamischen Staaten Iran, Türkei, Irak auf Israel rum, „daß es den Arabern keinen Staat gibt“ (der heißt Jordanien und ist ein Ableger der Saudi-Dynastie) als sich an die eigene Nase zu fassen, warum sie „den Kurden keinen Staat geben“.

    Die Diskussionen um Israel und seine Legitimation – die hat es 1100 Prozent – sind ermüdend!

  39. @Marmorkuchen 7. Oktober 2018 at 18:28
    Das, was er zu Marrakesh im Dezember 18 anspricht ist ein sog. „Agreement“. Mal googeln, am besten mit Translator.
    Gehen bei ihnen nicht die Alarmglocken an?
    Zu „Palästina“: Lesen sie sich die Beiträge von „Freya-“ oder „Drohnenpilot“ oder meine dazu durch.
    Im Unterschied zu ihnen lebe ich hier- und „erlebe“ es.
    Was findet man hier vor:
    * arabische Großfamilien mit 3 „Ehefrauen“, 18 Kindern z.B.
    * davon mindestens 5 männliche im pupertären Alter
    * Koranschule, 3 Klassen
    * Arbeitslos, Ausbildung „00“
    * auf Krawall gebürstet und vom (vererbten) Hass auf Israel geprägt
    * das wird ausgelebt, am Grenzzaun gegen IDF- Soldaten
    Weiter:
    Vor 60 Jahren (!) gab es hier an der Levanteküste erst ca. 12% (!) der heutigen „palästinensischen Bevölkerung (Libanon, WJL). Das allein spricht Bände darüber, wie der Hass auf Israel und seine Bewohner vererbt und zur Explosion gebracht wird.
    Und:
    Es war 1949 der Beschluss der UN- Vollversammlung, Israel als anerkannten Staat zu gründen.
    Gegen den Willen der Jordanier und Syrer. So viel dazu.
    Alle, die wir hier „unten“ leben werden zum Spielball der „Großen Weltpolitik“ gemacht.
    Und Eines sage ich ihnen: Auch sie in D sind heute eines der vielen „Bällchen“.
    Vielleicht machen sie bei den „Grünen“ oder „Roten“ ein Kreuzchen, wenn sie dran sind?
    Na dann, Le Chaim!!!!

  40. Da es weder ein(en) „palästinensischen“ Staat, Königreich, Geschichte, Sprache noch eine eigenständige „palästinensische“ Kultur gibt und je gab, gibt es demnach auch keine „Palästinenser“. Das ist genauso ein Fake-Volk wie die sogenannten „Rohingyas“, die eigentlich mohammeldanische Invasoren aus Bengalen sind.

  41. @Zuri Ariel 7. Oktober 2018 at 18:53
    Servus Zuri, LG aus Oberbayern von einem Räächtzbobbelisten.
    Shalom!
    😉

  42. @Freya- 7. Oktober 2018 at 18:46
    Bis zu Euch kommt er nicht. Hab’s ja schon beschrieben, wie es hier läuft.
    Und so schnell wie ein „Anis Amri“ wird er ja auch nicht sein.
    Seine Festnahme ist gewiss.
    Und D zahlt eine fürstliche „Rente“ an die „Hinterbliebenen“ des Einsitzenden- via Abbas.
    … bis zum nächsten „Kuhhandel“, „Freilassung der palästinensischen Freiheitskämpfer“.
    Shalom an Dich- und Laila Tov!

  43. Die EU wird auch dieser Familie des feigen Mörders mit ihren Fördertöpfen ein erträgliches Leben bereiten. Denn dafür steht die EU: finanzielle Unterstützung von Terroristen von Hamas bis Fatah.

    Anfang November wird dann in Berlin wieder der toten Juden gedacht werden (die Heuchler versprechen ein „nie wieder“), während vor dem Brandenburger Tor die guten Deutschen (Araber und Linke vereint) ihre Todeswünsche den gerade lebenden Juden darbieten dürfen.

  44. @Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 7. Oktober 2018 at 18:54
    Le Chaim aus Haifa!
    „Fake- Volk“? So ist es. Erinnere mich gut an meine Jungendzeit in Sa. Arafat und „Palis“… überall bejubelt.
    Damals ahnte ich nicht im Geringsten, das ich jemals im „Feindstaat“ eines Arafat leben würde …
    Schon lustig, nicht? Ironie eines Lebens.
    Schöne Grüße an Dich!
    (Lass mir mein „Golan- Beer“ schmecken und blicke auf den hell erleuchteten Hafen von Haifa.
    Einfach schön. Morgen Abend treffen wir uns wieder hier bei mir zum „Pegida- Gucken“. Das wird lustig, wie immer…)

  45. Marmorkuchen: Unser Staatsmacht mehr in mehr Ohnmacht als in Macht. Hier in den No-Go Areas wer hat dort die Macht ? Ist schlimmer als in den Palästinenser Gebieten, dort hat wenigstens noch die israelische Armee die Macht. Unser Armee hat weder in Afghanistan noch in Mali irgendeine Macht, und hier schon gleich gar nicht

  46. Hier zum Schluss heute, für Euch ein Video, was zu Nachdenken über „uns“ bewegen sollte.
    Frau Knobloch wird das nicht kennen…
    https://www.youtube.com/watch?v=pSznWfy1LFQ
    Wer mag, sollte es sich zu Ende ansehen.
    DAS ist das Leben hier.
    Und!:
    Mohammedaner und orthodoxe (!) Juden verteufeln gleichermaßen jede Assimilation. Das eint sie.
    Laila Tov!

  47. Tja, und die EU hat die Patronen finanziert.

    Gut, das ändert nichts am mohammedanischen Judenhass, hätte das Gesochse keine Waffen und Patronen, würden sies halt mit Stöcken, Steinen, Zähn und Klauen versuchen, aber der Ausgang wäre dann anders.

  48. Ich nenne das mal Mord. Und Verwewaltigung ist Mord – an der Seele. Wer unschuldiges Blut vergiesst… Gott wird das einmal rächen!! Jedem sein „Verdienst“.

  49. Arent
    7. Oktober 2018 at 17:21
    Der Punkt ist doch, dass wir längst israelische Zustände in Deutschland haben. Genauso wie in Israel werden Zivilisten angegriffen, Anschläge begangen, Waldbrände gelegt. Es ist ein Krieg, der sich direkt gegen die Zivilbevölkerung richtet und auf eine physische Auslöschung ethnischer und religiöser Gruppen abzielt.

    Nur dass wir hier im Lemmingeland die Grenzen offen haben wie Scheunentore.

    Der Titel des ersten Buches von Sarrazin muss nun lauten: Deutschland hat sich abgeschafft!

Comments are closed.