Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Die Compact-Sicherheitskonferenz am 29. September rief in Garmisch-Partenkirchen auch linke Gegendemonstranten auf den Plan. Die Gruppe wirkte wie ein Überbleibsel der Kumbaya-Hippie-Bewegung und durch ihre exotische Rassel-Musikdarbietung auch mit einem leichten Baghwan-Schlagschatten versehen. Die gezeigten Schilder aber waren knallhart: Mit den Slogans „Fck Nazis“, „keine Stimme für Nazis“, „kein Bock auf Nazis“ und „Menschenrechte statt rechte Menschen“ stellten diese Linken die Teilnehmer auf eine Stufe mit rassistischen und judenvergasenden National-Sozialisten. In diesem Interview wird deutlich, dass die Demonstranten ihre unverschämten Beleidigungen nicht im Mindesten begründen können.

Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut. Aber diese unerträgliche „Nazi“-Diffamierung wird von den Gegnern der patriotisch-freiheitlichen Widerstandsbewegung andauernd als ultimative Totschlags-Keule missbraucht. Wer nicht der einzig richtigen „linken“ Meinung ist, wird kompromisslos niedergebügelt. Zudem verharmlost dies die abartigen Verbrechen der im übrigen linksextremen National-Sozialisten auf höchst widerwärtige Weise.

Das Video dieses Interviews zeigt auch, wie subjektiv sowohl der Polizei-Einsatzleiter als auch ein Kripobeamter gegen den Reporter vorgehen. Auf brüske Weise wird versucht, das Interview abzubrechen. Mit der Unterstellung, der Reporter würde „provozieren“, dabei stellte er nachweislich nur sachliche Fragen und blieb dabei höflich. Provozierend haben sich nur die Gegendemonstranten verhalten, die versuchten, den Interviewer wegzudrängen.

Aufschrei gibt es in der medialen Landschaft aber nur, wenn die Polizei ein Kamerateam des öffentlich-rechtlichen Rundfunks beim Filmen von Demonstranten unterbricht, wie bei Pegida in Dresden geschehen. Wenn der „Richtige“ behindert wird, geht das schon in Ordnung, denn linke Demonstranten müssen ja schließlich „geschützt“ werden. Die angewendeten Doppelstandards werden immer offensichtlicher.

Compact TV führte vor der Sicherheitskonferenz in Garmisch Partenkirchen ein Interview mit mir, in dem es auch um diesen linken Gegenprotest ging. Zudem um die innere Zerrissenheit der CSU, ihren Linksdrall und ihr verzweifeltes AfD-Bashing, das Festklammern von Seehofer an den Schalthebeln der Macht, die Ablehnung der AfD von gemeinsam veranstalteten Demonstrationen mit Bürgerbewegungen und die Landtagswahl am kommenden Sonntag, den 14. Oktober:

(Kamera: Armon Malchiel)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

111 KOMMENTARE

  1. Michael, Sie können mit denen diskutieren so lange Sie wollen, erreichen werden Sie diese Hohlschwadronen nicht

    bei denen hilft nur eine voll in die Fresse

    diesen Krieg gewinnt der der am Ende übrig ist

    und meine Meinung – unser Hoffnungsstrohhalm AfD – wie soll diese PArtei etwas verändern?

    alles Geld dem Bürger ? verzicht auf üppiges Salär ? was geschieht mit den Lobbyisten die eigentlich regieren ?

    nene, das wird nix mehr

  2. Sehr cool Herr Stürzenberger, die Aussagen der linken Gegendemonstranten haben Null Inhalt und die wissen gar nicht, wie sehr sie Deutschland in den Rücken fallen. Die kennen nur Nazi raus und Deutschland ist bunt. Völlig uninformiert und gefangen in der eigenen rosaroten Ideologie oder aber, die werden für ihr schräges Denken bezahlt.

  3. … und zur BAyernwahl:

    nicht der Wähler entscheidet sondern

    die linksradikalen Auszähler

  4. Hirngefickte trommelnde links/grüne „Gut“menschen lernen immer nur aus Tod, Schmerzen und Verlust!
    .
    Erst wenn sie selbst Vergewaltigt worden sind..
    .
    Erst wenn ihre Kinder vergewaltigt oder ermordet worden sind…
    .
    Erst wenn sie im moslemischen Terroranschlag sterben o. verkrüppelt werden..
    .
    Erst wenn auf dt. Straßen die ersten Köpfe rollen..
    .
    Erst wenn auf Plätzen der moslemische Baukran steht..
    .
    usw.
    .
    Dann wachen sie auf.. Aber dann ist es zu spät..
    .
    Dann können sie soviel trommeln wie sie wollen .. Falls sie dann noch können oder dürfen..

  5. Das peinliche Häuflein offenbar bescheuerter Ignoranten, bei dem die Ideologie zu Sprachlosigkeit führte. Die offensichtlich geistig verwirrten und verirrten der Müslisekte, deren Argument lächerliche Zettel voll mit Behauptungen sind!

  6. Das Mikrofon ist eindeutig ein Phallus-Symbol.
    Da m u s s man ja anfangen rhythmisch rumzuhockeln.

    2:04

  7. Drohnenpilot 10. Oktober 2018 at 08:30

    Hirngefickte trommelnde links/grüne „Gut“menschen lernen immer nur aus Tod, Schmerzen und Verlust!
    .
    Erst wenn sie selbst Vergewaltigt worden sind..
    .
    Erst wenn ihre Kinder vergewaltigt oder ermordet worden sind…
    .
    Erst wenn sie im moslemischen Terroranschlag sterben o. verkrüppelt werden..
    .
    Erst wenn auf dt. Straßen die ersten Köpfe rollen..
    .
    Erst wenn auf Plätzen der moslemische Baukran steht..
    .
    usw.
    .
    Dann wachen sie auf.. Aber dann ist es zu spät..
    ————————————–

    Bist Du Dir sicher, dass sie dann aufwachen werden. Maria Ladenburgers Eltern haben auf der Beerdigung ihrer ermordeten Tochter durch einen „Flüchtling“ zu Spenden für Flüchtlingen aufgerufen.

  8. Shalom Herr Stürtzenberger!
    Na, da haben Sie „die“ wohl wieder auf dem falschen Fuß erwischt!!!! Bravo! Wie immer!
    Das jämmerliche Häuflein (wollen wir mal wieder „die Füße zählen“?) „demonstriert“ im Öffentlichen Raum, unangemeldet, sicher. Die bayuwarische Polizei „schützt“ Gesetzesbrecher vor bösen, bösen Journalisten.
    Na ja…. sollte mal hier in IL passieren.
    Was hier bei den Ausrufen „Nazi“ passiert, ein kleines Video (… und DAS sind orthodoxe Juden die DAS tun!):
    https://www.youtube.com/watch?v=1lfgtR9gLgM
    Nur mal zu unser aller Erheiterung!
    Grüße aus Haifa!

  9. D Mark 10. Oktober
    ————————————–

    Bist Du Dir sicher, dass sie dann aufwachen werden. Maria Ladenburgers Eltern haben auf der Beerdigung ihrer ermordeten Tochter durch einen „Flüchtling“ zu Spenden für Flüchtlingen aufgerufen.
    .
    Nun wenn sie nicht aufwachen dann ist es halt zu spät. dann müssen und werden sie mit den Konsequenzen leben müssen.. Mir auch egal..
    .
    Dann müssen sie halt für Merkels Wahnsinn Opfer bringen.

  10. Argumentfreie Trommler die keinen einzigen Satz gerade herausbringen.
    Lassen sich instrumentalisieren und Merkeln es gar nicht.
    Trommeln und Rasseln statt Hirn.

  11. Die Garmisch-Partenkirchen Bürger sollten sich mal fragen…
    .
    Wo passieren mehr Vergewaltigungen, Massenschlägereien, Drogenhandel, Krankheiten und Morde..?

    .
    In einer Stadt voller dt. „Nazis“ die es so nicht gibt oder eine Stadt voll mit kulturfremden moslemischen und negriden Asylanten/Ausländern.?
    .
    Aber vielleicht möchten das Garmisch-Partenkirchen Bürger..
    .
    Die vielen tausenden Touristen bleiben dann auch weg.. und ihr habt „gewonnen“…. Hehe..

  12. D Mark 8:37

    So ist es, auch der Bruder (B’90/Die Pädophilien) der ermordeten Sophia Lösche kämpft mit Vehemenz gegen die Vereinnahmung durch „Rechte“.
    Seine Schwester könnte noch leben würde man auf diejenigen hören die er vorgibt zu bekämpfen.
    Leider war Sophia Lösche auch eine „Bahnhofsklatscherin“ die mehrfach in Griechenland sog. Flüchtlingslager besucht hat.

  13. Hat die EU nicht neue Grenzwerte für Lärmschutz beschlossen? Was ist mit diesem Klimbim in Disko Lautstärke? Die Leute laufen teilnahmslos dran vorbei?! Was dürfen wir uns noch alles gefallen lassen, um tolerant, bunt, weltoffen zu wirken? Ruhe und Respekt ist sicher Nazi?

    Mein Blutdruck steigt und steigt…

  14. Diese lächerliche, erbärmliche Truppe ist einfach nur zum Fremdschämen. Null Argumente, aber auf dicke Hose machen. Einfach nur lächerlich.

  15. Michael Stürzenberger hätte die Idioten fragen sollen, ob sie von ihrem Auftraggeber wenigstens den gesetzlichen Mindestlohn für ihren Auftritt bekommen!

  16. wie peinlich.
    Gerade in Garmisch, das vom Tourismus lebt, tanzen die einheimischen Linken Dorftrottel.
    und Aggressiv, dass es kracht.
    Immer auf dem Gebetsteppich bleiben, gell.
    Gehen sie weg, wir tanzen uns hier die Welt bunt.
    Alter Verwalter….

  17. Merkels Asylanten/Ausländer bei dem was sie am Besten können.
    .
    Messern!

    .
    Köln ist bunt und liebt diesen Ausländer-Terror..
    .
    Das nennen sie Vielfalt und Bereicherung!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Messerstecherei auf offener Straße in Köln –
    .
    Opfer schwer verletzt – Mordkommission gebildet

    .
    Am Dienstagnachmittag (09. Oktober 2018) ist ein Mann (28) im Kölner Stadtteil Humboldt-Gremberg auf offener Straße durch mehrere Messerstiche schwer verletzt worden. Polizisten nahmen einen 30-jährigen Tatverdächtigen in einer nahegelegenen Moschee vorläufig fest.
    .
    Nach derzeitigem Ermittlungsstand gerieten die beiden Männer gegen 14:00 Uhr in der Taunusstraße aus noch ungeklärtem Grund in einen zunächst verbalen Streit. In dessen Verlauf soll der 30-jährige Syrer den 28-jährigen Marokkaner mit einem Messer verletzt haben. Anschließend flüchtete der Angreifer in die Moschee.
    .
    https://www.nrw-aktuell.tv/2018/10/messerstecherei-auf-offener-strae-in.html

  18. @D Mark 10. Oktober 2018 at 08:29
    Recht haste! Es zeigt doch nur, das eben das UNwissen, besser „die Dummheit“ um sich greift!
    Ergänzend einfache Tatsache:
    Die Engländer haben Anfang des 19. Jhd. europäisch- stämmige „Buren“ (niederländische „Bauern“, Siedler)
    in „Konzentrationslager“ in den Halbwüsten „Südwest- Afrikas“ getrieben und dort verhungern lassen.
    Ganze Familien zu Tausenden! „Conzentration Camp“, so hieß das. Dazu mussten diese bemitleidenswerten Menschen „ihre“ Behausungen selbst errichten, rundherum mehrfach Stacheldraht und Schießbefehl!
    Und warum? (wer jetzt vermutet, das der Vergleich zu diesem „Linken“ Nazi treffen könnte, liegt richtig!)
    Diese Buren waren Bauern. Keine Nazis, die gab es damals noch nicht. Das einzige „Verbrechen“, was sie „begangen haben“ war, das sie erfolgreiche Siedler und Farmer waren, welche das schwarz- afrikanische weite Land urbar machten! Das, weil es „die afrikanische Kultur“ nicht hinkriegte.

    Und nun ein solcher blöder Ausspruch aus dem Maul eines „linken Landtagskandidaten“ in Bayern/ Schwaben!

    Liebe Schwaben/ Bayern!
    „Wählt“ diesen verblödeten, ungebildeten Schwachkopf in den Landtag. Als Nächstes lässt er im Bayrischen Wald „KZ’s“ für EUCH, von EUCH selbst zu bauen, errichten. Weil Ihr „Bayern“ seid gehört Euer schönes Bundesland den „Bunt- Völkern“ muslimischen Glaubens oder den unfähigen schwarzen jungen Männern aus Sierra Leone, Nigeria, Zentralafrika, Algerien, Marokko, Tunesien, Libyen- und die „Palästinenser“ nicht zu vergessen!!!

    Na, mal beobachtet aus weiter Ferne, ob Euch noch zu helfen ist … mehr als Aufklärung geht nun wirklich nicht.

    Shalom!

  19. „Zudem verharmlost dies die abartigen Verbrechen der im übrigen linksextremen National-Sozialisten auf höchst widerwärtige Weise.“
    ———————————————–
    Es ist wichtig das Meinungsbild über die „National-Sozialisten“ richtig zu rücken. Die Nazis waren Linke. Der Historiker Arnulf Baring erklärt das sehr eindeutig. Das muss in das Bewusstsein der Menschen gerückt werden.

  20. Armseliges Volk dazu noch asozial frag mich wie viele von den Arbeiten gehen das linke Gesindel ich hoffe nur das einer nur von denn betroffen wird durch die merkel Goldstücke.

  21. EINBRUCH IN DIE AUSLÄNDERBEHÖRDE DES BÜRGERAMT ERLANGEN /RATHAUS
    HÖCHSTWAHRSCHEINLICH BLANKOPÄSSE, FÜHRERSCHEINE UND STEMPEL ENTWENDET, bzw. kopiert !
    http://www.nordbayern.de/region/erlangen/tater-drangen-in-erlanger-rathaus-ein-1.8170007
    Täter drangen in Erlanger Rathaus ein

    Bei dem Einbruch entstand ein hoher Sachschaden – 09.10.2018 18:10 Uhr

    ERLANGEN – Unbekannte drangen in das Erlanger Rathaus ein und verursachten dabei einen hohen Sachschaden. Die Polizei sucht nun dringend nach Zeugen.

  22. @Huk36 10. Oktober 2018 at 09:08
    „Garmisch- Partenkirchen“ ist auch nicht mehr das was es war:
    Die Gemeinde zehrt vom vergangenen Ruf. Die örtliche Gastronomie hält sich nur noch mit Mindestlöhnern über Wasser. Investitionen sind herunter gefahren worden.
    Könnte das Horrorszenario noch beliebig fortsetzen.
    Einfach mal zu Garmisch und Gastronomie recherchieren- es öffnet Euch die Augen!
    Shalom!

  23. In diesem Video sind klar und deutlich die arbeitsscheuen Bildungsfernen Asozialen zu sehen, die nichts als Randale machen und den Steuerzahlern enorme Kosten verursachen. Dieser Links Perverse Bulle, denn als Polizisten werde ich so einen Verräter nicht bezeichnen, gibt dem Abschaum der Kanalratten auch noch Recht, und steht auf deren Seite. Pfui was haben wir doch für Verräter in den eigenen Reihen. Diesem Drecksack wünsche ich, daß er seine Quittung von dem Abschaum bekommt, den er hier unterstützt, Leute, die NULL Schuldbildung besitzen und die Luser der Gesellschaft sind, eine Null-Bock Generation von Schmarotzern und Gewalttätern. Solche braucht diese Stasi-Regierung.

  24. Da hat Michael aber den Gral gestört. ^^
    Die haben echt Angst, weil sie null Ahnung haben. Der am Anfang war symptomatisch – nicht mal Halbwissen… Hat sich etwas aus der Deckung gewagt und sich dann schnell verpi§§t. Und der Rest war wohl eher ne Heilpraktikertruppe. Ich wette, die konnte man meterweit gegen den Wind riechen. 🙂

  25. einerderschwaben 10. Oktober 2018 at 08:29
    … und zur BAyernwahl:

    nicht der Wähler entscheidet sondern

    die linksradikalen Auszähler
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Deswegen werde ich persönlich nach Bayern fahren und denen im Wahllokal auf die Finger schauen.
    Ich kann nur allen Bayern raten ebenfalls die Auszählung zu überwachen. Das kostet nur 1-1,5h Zeit und mann kann sicher gehen, das in dem Wahllokal wo man war richtig gezählt wurde.

  26. Wie jämmerlich die Print-Medien weiterhin berichten, es ist nur noch unterirdisch.
    Zuerst wird beim aufrufen der taz nach Unterstützung gebettelt, man soll denen etwas spenden. Liest man deren Artikel, es ist nur noch Unterirdisch-hier das neuste Schmierentheater:“Es war ein bunter Protest am 17. Februar 2018. Mehr als 1.500 Menschen standen damals im Berliner Stadtteil Kreuzberg auf der Straße, als sich ein rechter „Frauenmarsch“ auf den Weg zum Kanzleramt machen wollte. Unter den GegendemonstrantInnen befanden sich auch PolitikerInnen. Für eine von ihnen hat das ein Nachspiel: die Grünen-Bundestagsabgeordnete Canan Bayram
    Der rechte „Frauenmarsch“ kam damals nicht weit: Schon nach wenigen hundert Metern wurde er von den Gegendemonstranten blockiert. Die Veranstalter brachen schließlich ab. Die Berliner Staatsanwaltschaft wirft Bayram nun vor, sich an der Blockade von mehr als 1.000 Menschen auf einer Straßenkreuzung beteiligt zu haben.

    „Durch gemeinsames enges Zusammenstehen“ habe die Grüne mit anderen den „Frauenmarsch“ für Stunden aufgehalten, was schließlich zu dessen Abbruch geführt habe – was Bayram und die anderen GegendemonstrantInnen „auch bezweckt haben sollen“. So heißt es in einem Schreiben der Staatsanwaltschaft, das die taz einsehen konnte.
    Nach der Blockade wurde heftig über die GegendemonstrantInnen gewettert. Es sei „untragbar“, dass „linksextreme Randalierer“ unterstützt von Abgeordneten eine friedliche Demonstration „mit Gewalt“ verhindert hätten, schimpfte etwa der Berliner AfD-Fraktionschef ­Georg Pazderski. Seine Fraktion werde sich „mit allen parlamentarischen und rechtlichen Mitteln“ für die Bestrafung der Täter einsetzen.Die Ermittlungen gegen Bayram und die Landespolitiker wecken Erinnerungen an einen Neonazi-Großaufmarsch in Dresden. Über Jahre waren in der sächsischen Landeshauptstadt Rechtsextreme aufmarschiert, um die Bombardierung Dresdens durch die Alliierten am Ende des Zweiten Weltkriegs zu instrumentalisieren.

    2011 hielten Gegendemonstranten mit Sitzblockaden dagegen, darunter auch Abgeordnete. Daraufhin wurde etwa die Immunität der Linken-Bundestagsabgeordneten Caren Lay und Michael Leutert und des späteren Thüringer Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (Linke) aufgehoben. Die Verfahren dauerten Jahre. Am Ende stellte die Staatsanwaltschaft Dresden sie wegen Geringfügigkeit ein.“

    Was für ein Scheiß, das neue Deutschland als Printausgabe würde vor Neid erblassen über solchen linken Stuss, für den man als Leser auch noch bezahlen soll. Es darf gekotzt werden.

  27. Herr Stürzenberger, was sollen die Ihnen denn rational antworten, die können es einfach nicht. Wenn Sie argumentieren, dass Migranten überproportional kriminell sind und durch ihre Milliardenkosten in Begriff sind, das deutsche Sozialsystem zu sprengen, können die nur auf ein dumpfes Raunen aus ihrem limbischen System, ihrem Uterus etc. verweisen, das sie zur „Nächstenliebe“ (richtig wäre: Fernstenliebe) anweist. Also zutiefst irrational, und das wissen die auch, deshalb verweigern die Ihnen das Gespräch. So als würde man eine Geisel fragen wollen, weshalb sie nun gemeinsame Sache mit ihrem Geiselnehmer macht. „Ist halt so’n Gefühl!“

    Ich fühlte mich bei der Performance dieser Menopausen-Muttis und AStA-Aktivisten übrigens lebhaft an den Soundtrack vom Film „Planet der Affen“ (1968) erinnert. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

  28. Ob sich diese „Gegendemonstranten“ auch waschen? Sieht nicht so aus. In Lumpen gekleidet und Buschtrommeln der Negros (Portugiesisch: Schwarzer) traktierend. Nicht mal in erkennbarem Takt!
    Irre!
    Mal auf Merkel- Kosten in den afrikanischen Busch zu den „Freunden des europäischen Frischfleisches“ schicken- da wird ihnen geholfen!
    Da brauchen sie die Lumpen nicht mehr. Wasser gibt es als braune Brühe auch nur spärlich. Und der Weg dort hin mit einem alten Aldi- Kanister ist auch ein Tagesmarsch. Zeit zum Nachdenken ….
    Iiiiicks!

  29. Interviews mit linken Demonstranten sind wichtig, weil so ihre argumentationslose Perspektive sichtbar wird. Mehr ist nicht, auch bei linksmittiggrünen Politikern, die lediglich gelernt haben, die Leere hinter schönen Worten zu verstecken. Es ist für mich völlig abartig zu sehen, auf welches Ramsch-Niveau Deutschland gesunken ist. Solche Leute würde in arabisch-muslimischen Ländern nicht mehr auffallen und zu hoffen bleibt, dass sie dorthin auswandern. Welch ein widerliches Pack.

  30. Irgendwann wird in Europa die Hölle ausbrechen !
    Da kann nur noch ein Fremdenlegion für Flurbereinigung sorgen.
    Für dieses Häufchen Elend was sich Versammlung nennt, würde
    einen einziger Legionär noch unterfordert sein !

  31. Ein Häufchen linker Hippies.Die Kleidung ist schon ein Wahnsinn u auch die Instrumente.Das Blasrohr.Die rauchen alle Haschisch.Kinder reicher Eltern.Bobos

  32. @Wnn
    Allem will ich zustimmen!
    Sehe ich eine Antonia Hofreiter und eine C. Roth oder eine „Universalexpertin“ ohne Berufsabschluss al la G-E, da wird mir speiübel! „Worthülsen“ und allgemein bla-bla, da sind diese „Politikgrößen“ wahre „Artist’s“ (hier „Künstler“)
    Zu WAS ist mein altes Heimatland verkommen, das frage ich mich ernsthaft!
    Es ist absolut richtig, das es solche Aufklärer wie Michael gibt. Danke!
    Mache mich für den Rest des Tages heute mal vom Acker und fahre mit meiner Frau in’s Carmel- Gebirge zum Wandern und schick Essen. Da kann mich die dt. „Welt“ mal kreuzweise.
    Mann, bin ich wieder zornig… krieg nur Mecker von meine Frau ….
    Shalom, Freunde!

  33. Was diesen Leuten fehlt, sind Fakten an Stelle von Gesinnung.
    Und politische Weitsicht, bzw. eine profunde Kenntnis
    der Historie, die eine solche Weitsicht erst möglich macht.
    Und gesunder Menschenverstand.

  34. Alemao 10. Oktober 2018 at 09:43
    Was diesen Leuten fehlt, sind Fakten an Stelle von Gesinnung.
    Und politische Weitsicht, bzw. eine profunde Kenntnis
    der Historie, die eine solche Weitsicht erst möglich macht.
    Und gesunder Menschenverstand.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Das wissen wir, aber erklären sie mal einem Idioten, dass er ein Idiot ist?
    Verstehen sie was ich meine? Wenn das Organ zwischen den Ohren durch Alkohol und Drogen unbrauchbar ist wird das nix.

  35. Hippies, scheue Rehe, versteckt hinter Kartons????
    Hier geht es um die (private?) Einmischung des Polizeibeamten.
    Es ist ein Beispiel dafür wie Merkel und co. Kritiker in Deutschland ihrer Rechte beraubt werden.
    Am Samstag in Kandel (Frauenbündnis Demo), ein Beispiel wo es lang geht.

  36. Ich kann ja auch nichts mit diesem Gesindel anfangen, aber der Polizist hat Recht, Stürzenberger provoziert regelmäßig nicht nur hier und das dient nicht der Sache sondern schafft nur Unruhe die er dann mit dem rischtigen Kommentar schmückt. Er täte gut sich nicht noch schlimmer wie die MSM zu benehmen und etwas Anstand und Zurückhaltung zu üben. Und dann immer dieses Gehäule, Sie halten mich von meinem Recht ab usw. diese Art Jornalismus ist genauso falsch wie der Mainstream und kaum ein Deut besser.

  37. @ Das_Brett_vor’m_Kopf_ist_so_schön_Bunt 10. Oktober 2018 at 09:52

    Idioten müssen das deshalb noch lange nicht sein.
    Es ist die Gesinnung, die die Erkenntnis verhindert.
    Die Leute könnten ja auch mit Humor in dieser Situation
    reagieren. Sie könnten Kritik als Anregung empfinden.
    Könnten Gegenfragen stellen.
    Stattdessen kommt es zu einer primär emotionalen Reaktion,
    deren Grundlage eine bestimmte Gesinnung ist.
    Statt den Konflikt in etwas Positives zu verwandeln,
    verwickeln sich die Leute in eine negative Rückkopplungsschleife.
    Man lamentiert und ärgert sich und kreiert so ein Drama.
    Je mehr man das macht, umso eher wir der Boden bereitet
    für noch mehr Verdruss.

  38. Die haben ihr Küchengeschirr mitgebracht, womit man Eier in der Pfanne umdreht!
    Damit wollen sie Nazis jagen! Die schmeißen ihren Unrat und ihr Gelumpe auf die Sitzbänke und auf den Fußboden! Die Fahrräder werden an die Blumenkästen angelehnt. Pappdeckel an der Hausmauer!
    Für diese Leute sind sicher die Straßenreiniger schon Nazis!

    Auskunft kann man von denen nicht bekommen, dafür kennen sie ihre Persönlichkeitsrechte aus dem Effeff! Was wir von den Demonstranten jedoch lernen ist, dass es in GARMISCH keine Anschläge geben kann! Das erfreut! Noch ein Fleckchen Deutschland, wo man sich aufhalten kann und vor Anschlägen sicher ist!

  39. Meine Oma meinte immer lapidar: Saue lasse … lass sie rennen …
    Man hat genügend gewarnt – selbst auf Ex-Muslime hören sie nicht und die haben nun wirklich Erfahrung mit ihren ehemaligen Glaubensgeschwistern. Die Lehren des Jesus Christus haben sie großmäulig abgelehnt und ihre eigene sogenannte Weisheit voran gestellt. Also …
    saue lasse ….

  40. 1. macca 10. Oktober 2018 at 10:10
    Ich kann ja auch nichts mit diesem Gesindel anfangen, aber der Polizist hat Recht, Stürzenberger provoziert regelmäßig nicht nur hier und das dient nicht der Sache sondern schafft nur Unruhe die er dann mit dem rischtigen Kommentar schmückt. Er täte gut sich nicht noch schlimmer wie die MSM zu benehmen und etwas Anstand und Zurückhaltung zu üben. Und dann immer dieses Gehäule, Sie halten mich von meinem Recht ab usw. diese Art Jornalismus ist genauso falsch wie der Mainstream und kaum ein Deut besser.
    ————————————————-

    Ja, ja, man kann ja nie vorsichtig genug sein!
    Immer schön den Mund halten! Nie etwas sagen, was falsch ausgelegt werden kann!
    Bloß keine Fragen stellen! Bloß nicht provozieren!

    Bei Ihnen fällt mir tatsächlich nur folgender Spruch ein:
    Man wird ja noch mal fragen dürfen!

  41. „Das Video dieses Interviews zeigt auch, wie subjektiv sowohl der Polizei-Einsatzleiter als auch ein Kripobeamter gegen den Reporter vorgehen.“

    Die politisch weisungsgebundene sog. „Polizei“ ist der FEIND des deutschen Bürgers + der wahre BODENSATZ DEUTSCHLANDS!

    Klar glaubt das niemend der nie die heutigen Grenzen seiner „Meinungsfreiheit“ ausgetestet hat und nur brav auf dem Sofa Kommentare schreibt… ich habe 3 PEGIDAs erlebt… unter anderem den „Hexenkessel von Frankfurt“… die ersten „Demos“ meines Lebens… seitdem ist mir klar das die Polizei unter den NAZIS keinen Deut schlimmer war als unsere heutige „Polizei“.

    Ich höre schon wie in 10 Jahren Scharen von weisungsgebundenen Beamten öffentlich erklären „man habe ja nicht anders handeln können“.

    Meine ungeteilte VERACHTUNG vor diesem Staat und seinen Speichelleckern…

  42. Lässt es sich einrichten, dass solche Interviews von ausländischen Personen geführt werden?

    Ich würde vermuten dass die Gegendemonstranten sich ausländischen Journalisten gegenüber weniger abweisend verhalten würden. Vermutlich würden sich dann die Gegendemonstranten recht schnell in Widersprüche verwickeln.
    Auch ein Polizeihauptkommisar würde sich gegenüber ausländischen Journalisten vorsichtiger verhalten.

    Natürlich dürfen das keine bekannten Journalisten wie Lauren Southern oder Tommy Robinson sein.

  43. Lieber Herr Stürzenberger,
    warum tun Sie sich das an?
    Mit solch einer Mischpoke muß man sich nicht unterhalten. Sowas muß man
    schlichtweg ignorieren, nicht beachten.
    Aus irregeleiteten Spinnern kann nichts Vernünftiges kommen!

  44. halli galli 10. Oktober 2018 at 10:38

    Lieber Herr Stürzenberger,
    warum tun Sie sich das an?
    ————————————-

    Er opfert sich für uns!

  45. jeanette 10. Oktober 2018 at 10:57

    halli galli 10. Oktober 2018 at 10:38
    ———————————–

    Wie hätten wir sonst erfahren, dass es in GARMISCH keine Anschläge geben kann!

  46. int 10. Oktober 2018 at 10:58

    „Polizeihauptkommissar“

    E r s t e r Polizeihauptkommissar!
    ————————-
    Was soll das bedeuten?
    Wer trägt das? Wer stellt das her?

  47. „Haben Sie keine Angst vor Terroranschlägen wie in Berlin?“

    „Hier? In Garmisch?“

    Tja, so sind sie, die „Weltoffenen“, die „über den Tellerrand hinaussehen“, sie sind immer dazu bereit, andere Leute die Opfer bringen zu lassen, die ihre Ideologie Religion Multi-Kulti fordert.

  48. Natürlich sind diese Anti Nazi Schilder die Provokation.
    Nicht die Fragen diesbezüglich, Herr Polizei.

    Wenn ja ganz offenbar feststeht, dass Nazis frei im Lande rumrennen, darf man dann eigentlich auch Demos machen mit Schildern „Für Nazis“ „Nazis welcome“
    Also äh „NZS WLCM“
    ?
    Muss ja dann.
    Weil, wieso ist diesen Demonstranten danach, zu betonen, dass sie Nazis ablehnen. Weil es welche gibt ( wär ja hirnrissig. Und wer bunt ist, ist ja intelligent)
    Wenn es sie gibt, sind sie legal ( funktionierender Rechtstaat. Haben wir. Sagen alle)
    Wenn sie legal sind, darf man für sie sein.
    Soweit die Theorie nach Logik der Verpeilten da oben, wenn man sie weiterspinnt.

    Die Sache ist bloß die, dass diese Leute, die als Nazis betitelt werden von diesen Demonstranten und ihren Gebietern und medialen Hirnwäschern und geistlichen Führern, ganz normale Deutsche sind, die man in Demokratien Opposition nennt.
    Während Nazis nur noch sporadisch existieren und über 90 Jahre alt sind, im Altenteil hocken und froh sind, wenn sie keiner erkennt.

    Deshalb muss ganz klar VERBOTEN werden vom Gesetzgeber, auf normalen oppositionellen Veranstaltungen diese Naziplakate zu zeigen.

    Sie verzerren die Wirklichkeit. Sie verharmlosen die Vergangenheit. Sie VERHÖHNEN die Opfer der Nazidiktatur.

    Und eine demokratische Regierung würde dies auch genau so handhaben.

    Aber, wir haben keine demokratische Regierung, sondern eine , die dieses Nazizerrbild selbst benutzt, gemeinsam mit Kirche,Gewerkschaften,Mainstreammedien,Islamverbänden.
    Eben um die Opposition zu unrecht und auf skandalöse Weise zu stigmatisieren und somit möglichst still und klein zu halten.
    Was faschistische Vorgehensweise ist!

    Meine lieben, bescheuerten Demonstranten, IHR seid Teil des existierenden Faschismus. Schreibt euch das hinter die Löffel.
    Wer weiß, in 70 Jahren hockt ihr evtl auch irgendwo und hofft, euch möge niemand wiedererkennen.

  49. Korrektur II

    …Deshalb muss ganz klar VERBOTEN werden vom Gesetzgeber, auf Gegendemonstrationen zu normalen oppositionellen Veranstaltungen diese Naziplakate zu zeigen.

    Oha, heute mach ich Int aber Konkurrenz.

  50. jeanette 10. Oktober 2018 at 11:01
    int 10. Oktober 2018 at 10:58
    „Polizeihauptkommissar“
    E r s t e r Polizeihauptkommissar!
    ————————-
    Was soll das bedeuten?
    Wer trägt das? Wer stellt das her?
    _____________________________________

    Dies bezieht sich auf
    plakatierer1 10. Oktober 2018 at 10:30
    und
    https://youtu.be/6f9qYi_XN3g?t=289

  51. Babieca 10. Oktober 2018 at 11:07
    In Kandel haben Linksspinner eine neue Schildchenkampagne probiert: „Omas gegen Rechs“; „Alerta Omas“. Muhaha! Man beachte die einheitliche Schablone, die fehlenden Omas und die übliche SPD-Präsenz in Form von Jusos und Gewerkschaften:

    https://www.welt.de/img/politik/deutschland/mobile181787368/2681623377-ci23x11-w1136/Einen-Monat-nach-Urteil-im-Kandel-Mordprozess.jpg
    —–

    Die Omas gegen rechts hab ich in Hamburg auch schon gesichtet.
    Ich meine, es war der Heidi Kabel Platz.
    Da standen dann so ca 5 ältere Frauen rum mit ihren dümmlichen Schildern.
    Das macht mich ganz betroffen.
    So alt und so dumm geblieben.
    Aber sind ja nur n paar.
    Pft.

  52. Zwei Klassen-Justiz!
    Da ist man schon nur zweiter Klasse, wenn man Recht hat!

    Sehr guter Beitrag, Herr Stürzenberger!

  53. Babieca 10. Oktober 2018 at 11:07
    In Kandel haben Linksspinner eine neue Schildchenkampagne probiert: „Omas gegen Rechs“; „Alerta Omas“. Muhaha! Man beachte die einheitliche Schablone, die fehlenden Omas und die übliche SPD-Präsenz in Form von Jusos und Gewerkschaften:

    https://www.welt.de/img/politik/deutschland/mobile181787368/2681623377-ci23x11-w1136/Einen-Monat-nach-Urteil-im-Kandel-Mordprozess.jpg

    ———-
    Aber, hey, das geht jetzt echt zu weit.
    Auf dem Foto, das du verlinkt hast, dieses Schild da…..

    Jetzt sind die auch schon gegen Popper?
    Nur weil die sich pflegen und mehr Taschengeld haben. So schauts doch aus.
    ; – )
    Neidkultur. Das fndet aber kein Politiker sympathisch, sowas.Wenn die so weitermachen, verscherzen die sich noch alles.

  54. Petition I
    an die Bundesregierung, in Personalunion Angela Merkel:
    „Bitt´schön, so nehmen Sie doch Vernunft an!“

    Petition !! an die Kulturbereicherung:
    „Respekt!“

  55. Im ersten Video –
    Häufchen Elend in hell-BRAUNER Jacke: „..die Gefährder gibts auch bei uns in Deutschland von deutscher Seite her..“

    ja, nennt sich Linksextreme Analtifa

  56. Ich freu mich schon, wenn die Rasselbande bestehend aus Geriatren, Leuten mit Kaffeewärmern auf dem Kopf, Bewegungsautisten und Grenzdebilen auf Respekt fordernde Chauvi-Messermänner trifft. Letzte Worte: „Wer hätte das ahnen können?“

  57. Dass man solches Gesindel ueberhaupt nach Garmisch reinlaesst……
    Im Uebrigen…. Auch Garmisch ist am Arsch. Kein freies bewegen am Abend mehr. Ueberall unnuetze Neger.

  58. Im zweiten Video war im Hintergrund ein Neger mit ner Einkaufstüte und einem offenem Bier durchs Bild gegangen. Kaum 20 Sekunden später gingen zwei Kopftuchweiber durch. Warum stehen die nicht bei den Demonstranten dabei? Stattdessen habe ich bei der Demo-Gruppe nur Hippie-Studenten und 68er-Rentner gesehen.
    Was die Befragung solcher Leute angeht: Diese „Gegendemonstranten“ sind so helle wie ein Kohlestollen.

  59. Wnn 10. Oktober 2018 at 09:31
    Interviews mit linken Demonstranten sind wichtig, weil so ihre argumentationslose Perspektive sichtbar wird.
    ***********************
    Nein, nichts wird denen sichtbar ! Wie sollten sie es auch merken, sie sind meistens auf gleichem Niveau!
    Die Leute argumentieren auf Sandkasten Niveau,bzw zeigen mit ihrer Überheblichkeit, dass Krawall genügt ihre Bullerbü-Argumente zu erklären. Wenn Linke Stunk machen läuft man teilnahmslos weiter, nur bei rechtem Stunk werden „Hetzjagden“ diagnostiziert und die Moralkeule geschwungen.
    Rechte provozieren mit ihrer bloßen Meinung, Linke provozieren niiiiiiiiiiiiiiie, nicht mal mit Gewalt!

  60. Es ist weniger eine Frage, OB die AFD oder andere engagierte Leute je etwas an den kriminellen Vorgehensweisen der Polit-Kamrilla in Berlin werden ändern können, sondern WARUM? WARUM? Für wen? Für solche gehirntoten Schwachköpfe?
    Perlen vor die Säue…

  61. Puddingweich , versprödet wie DDR – Plaste und lahm wie hauslose , rote Wegschnecken …

    Die Merkeljugend , Schlands Zukunft !

  62. Es ist weniger eine Frage, OB die AFD oder andere engagierte Leute je etwas an den kriminellen Vorgehensweisen der Polit-Kamrilla in Berlin werden ändern können, sondern WARUM? WARUM? Für wen? Für solche gehirntoten Schwachköpfe?
    Perlen vor die Säue…
    Merkel, wem Merkel gebührt!

  63. D Mark 10. Oktober
    ————————————–

    Bist Du Dir sicher, dass sie dann aufwachen werden. Maria Ladenburgers Eltern haben auf der Beerdigung ihrer ermordeten Tochter durch einen „Flüchtling“ zu Spenden für Flüchtlingen aufgerufen.

    ———
    Sie haben doch auch viele muslimische Vorbilder, nach einen Selbstmord-Attentat sind die Eltern nicht traurig, sondern stolz und neue Attentäter kann man sich zusammen fic….. Es lebe der Geburten-Dschihad

  64. „..aber der Polizist hat Recht, Stürzenberger provoziert regelmäßig …“
    ***************
    Ja, Stürzenberger will die Wahrheit „provozieren“ = lateinisch für hervorrufen.

    Nur einen (geistig) Schwachen kann man mit Fragen provozieren.

    Wäre sicher eine lustige Provokation geworden bei meinem Staatsexamen…

  65. @ Mit den Slogans…stellten diese Linken die Teilnehmer ….“

    waer der haufen fundierte, ueberzeugte, echte „Linke“ nach alt-68er manier,
    gaebe es offenheit, diskurs, gespraeche mit jedem fragenden.

    dieser voellig passive, ungefuehrte haufen sprechunfaehiger introvertierter
    versucht aufmerksamkeit mit infantilen kindergartenrasseln zu erheischen,
    weil geistreich-inhaltsvolle argumente wie echten alt-68er linkeneben fehlt.

    hoert auf, alles irgendwie *pseudo*-linke als „Links“ zu bezeichnen,
    nur weils schneller geht und bequemer ist .

  66. Drohnenpilot 10. Oktober 2018 at 08:42

    D Mark 10. Oktober
    ————————————–
    Bist Du Dir sicher, dass sie dann aufwachen werden. Maria Ladenburgers Eltern haben auf der Beerdigung ihrer ermordeten Tochter durch einen „Flüchtling“ zu Spenden für Flüchtlingen aufgerufen.
    […]
    Dann müssen sie halt für Merkels Wahnsinn Opfer bringen.

    In alten Zeiten war es üblich, die zürnenden Götter durch das Opfer einer holden Jungfrau milde zu stimmen, so versenkten die Kelten und Germanen ihre Menschenopfer im Moor. Bei den Inkas wurden junge Mädchen früh den Göttern geweiht, jahrelang auf ihre Opferrolle vorbereitet und wurden, mehr oder weniger gefasst ob ihres bevorstehenden Todes, unter dem Einfluss starker Drogen auf den höchsten Andengipfeln in Gruben platziert und rituell stranguliert.

    Das Sich-Opfern und Opfern-Lassen von jungen Frauen und Männern zur Besänftigung zürnender Götter scheint derzeit wieder schwer in Mode zu kommen!

  67. Und diese Arschlöcher faseln immerzu von den Nazis. Die sind ja schlimmer, wie man mir in meinem Werdegang den bösesten Nazi aller Zeiten beschrieben hat.
    Solche Knaller wollen der Masse beibringen, wie diese zu denken hat, aber selbst genau so viel Hirn, wie ein ausgetrockneter Schrumpfkopf. Und wer solchen dann auch noch zustimmt, ohne selbst NACHZUDENKEN, ist ebenso bestückt unter der Schädeldecke.
    Die Verblödung in vollem Lauf, hält nur noch echter Widerstand auf.

  68. Juden und Moslems
    Sie haben 24h zeit!
    Es geh los!!!!!!
    RAUS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    RAUS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    RAUS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  69. Früher gabs in jedem Dorf ein Häuflein Idioten, die nannte man die „Dorftrottel“. Diese Rolle füllt heute die Antifa aus.

  70. Wer sich so leicht gleichschalten lässt, ist Verfügungsmasse für Diktaturen.

    Wenn es nicht so ernst wäre, könnte man über diese Einfältigen lachen. Sie
    sagen (im übertragenen Sinne) durch ihr Treiben : „Wehret den Anfängen“ und
    entsprechen aber genau dem, das zu jagen sie vorgeben. Sie sind die Neo-Nazis.

    Sie stehen für Unterdrückung. Sie stehen für Gleichschaltung. Sie stehen fürs unbedingte
    Mitlaufen. Sie stehen für Gewalt.

    Sie sind die neuen Nazis, so wie die Antifa, die „anti-Faschisten“, die neuen Faschisten sind.

    Hier auf PI wissen das so gut wie alle. Aber vielleicht noch nicht so richtig DU, der/die
    gerade eben erst hierher gefunden hast.

    Für solche Mobs erfindet man „Judensterne“. Ein Judenstern funktioniert meist nur
    in Verbindung mit einem Mob, der einem Zombieheer ähnelt.

    Für den einfachen Mob müssen die Hitlers, Stalins, Maos, Che Guevaras, Merkels,
    Pol Pots usw. lediglich das Zielobjekt markieren. Wie ein blutig gemachtes Opfer,
    auf das dann die (Raubtier)Meute gehetzt wird.

    Je mehr sich diese Höllenmaschine ins System gefressen hat, umso stärker wird der
    Sogeffekt: Wer traut sich denn zu riskieren, durch Kritik an alledem selbst zum
    Zielobjekt zu werden !

    Gebe einfach gestrickten Leuten einfache Parolen, die sich in ihrer „rhetorischen Wirkung“
    wie Pistolenschüsse (Schnellschüsse), oder wie Axthiebe anfühlen.

    Eine Parole dient zwei Zwecken: 1. Gleichschaltung (Konformität, Rudelerkennungszeichen)
    und 2. Selbstaufschaukelung.

    Denken muss dabei niemand. Im Gegenteil. Der Mob soll nicht denken. Der Mob soll folgen !

    Daher kann man gerade die Dümmsten und denkfaulsten, die „psychisch angeknacksten“, so
    gut instrumentalisieren.

    Willst du wirklich noch länger dem Club der Idioten angehören ? Willst du wirklich,
    das Leute in der Zukunft auf diese Zeit jetzt zurückweisen und fragen:

    „Wie konnte es so weit kommen. Haben sie damals, trotz einer Unmenge an leicht verfügbaren
    Büchern und dem Internet, wirklich nichts verstanden und wirklich nichts mitbekommen ?
    Was waren das für Leute ?“

    *** Und das sie DICH damit meinen ? ***

  71. Nicht alle Polizisten sind für die AfD. Der nette Schutzmann sollte sich vielleicht einmal mit Kollegen in Berlin, Frankfurt oder Hamburg unterhalten. Er stellt sich vor die Antifa-Demonstranten, als wären diese im Rahmen der „Aktion Mensch“ auf der Straße und müssten von der bösen Realität ferngehalten werden. Das stupide Getrommel und Klopfen ist stellvertretend für die Argumentationsstärke dieser Leute. Ihr Sekten artiges Verhalten liegt mit Sicherheit an der politischen Ausbildung an Schulen und Universitäten. Linke Lehrkräfte indoktrinieren seit den 70´er ungehindert Kinder und Jugendliche. Die Auswirkungen sind zementierte, und nicht mehr hinterfragte Meinungen und Weltbilder. Sie machen sich zu braven Parteisoldaten, ohne es zu bemerken. Sehr ernüchternd.

  72. So sieht das Endergebnis lebenslanger, nun schon seit 50 Jahren stattfindenden 68er Gehirnwäsche, aus: Verblödete, inhaltsleere Gesichter!

  73. Der geistige Horizont der Politiker des Parteienkartells hat da sicher nicht mehr zu bieten- nur dass sie Anzug und Krawatte tragen.

  74. Herr Stürzenberger,

    einfach Hut ab.
    Klasse ihre Gegenargumentation des Polizisten gegenüber.
    Recht haben sie. Eine persönliche Meinung hat dieser nicht zu haben.
    Das kann er machen wenn er in Zivil ist.
    PS: Passen sie auf sich auf.

  75. @jeanette Mit Anstand und Verstand und nicht mir der Keule. So erreicht man Ziele, aber wenn Sie es befürworten sich genau wie die Gegenseite zu benehmen und genauso von sich selber überzeugt sind, bitteschön, Sie werden sehen wer Ihnen dann zuhört. Feuer löscht man mit Wasser und nicht durch noch mehr Feuer (und bitte nicht nun die Weisheit des Gegenfeuers).

  76. Im Grunde genommen sind diese Linken nicht bloss lächerliche, sondern wahrhaft tragische Gestalten. Sie fühlen sich geborgen in ihrer rosarot-bunten Zuckerwattewelt, so sicher in ihrer gleichgeschalteten Gemeinschaft. Sie glauben, dass sie echte Solidarität leben.
    Die Illusion bleibt unbeschadet, bis einmal eine(r) von ihnen durch orientalische oder afrikanische Schutzsuchende mit dem Messer schwer verletzt, wiederholt gegen den Kopf getreten oder vergewaltigt wird. Dann ist es ganz schnell aus mit der eingebildeten Solidarität. Die deutschen Opfer werden totgeschwiegen, weil sie nicht zur Ideologie passen.
    Diese Form des Verlassenseins muss sehr bitter sein. Willkommen zurück in der Realität.

  77. Dieser arbeitsscheue, Bildungsferne Linke und kriminelle Abschaum würde nicht hier stehen, wenn sie von dieser Stasi-Regierung dafür nicht bezahlt würden. Jede Diktatur braucht Idioten, die ihnen hörig sind, wie diese hier.

  78. Zuri Ariel 10. Oktober 2018 at 08:40
    Wer den Schaden hat braucht für den Spott nicht Sorgen.
    Traurig deine Erklärungen dazu, die wahren Hintergründe
    verschweigst du willentlich.

Comments are closed.