Print Friendly, PDF & Email

Von BEOBACHTER | Die WELT, BILD und andere Medien verdächtigen das Weiße Haus – vulgo: Donald Trump und seine Mitarbeiter – mal wieder der dreisten Manipulation. Mit fairem Journalismus, mit dem sich gerade die deutschen Edelfedern aus dem Hause Springer ständig rühmen, hat das wenig zu tun. Eher mit aktuellem Haltungs- und Gesinnungs-Journalismus.

Es geht um eine im Original völlig eindeutige Video-Sequenz. Der CNN-Reporter Jim Acosta will auf einer Pressekonferenz von Donald Trump das Mikrofon nicht abgeben, obwohl ihm der Präsident das Wort entzogen hat. An sich schon eine Unverfrorenheit ersten Ranges. Eine Praktikantin will Acosta das Mikro abnehmen, der blockiert mit seiner linken freien Hand. Die Praktikantin versucht es erneut und umfasst diesmal das Mikro. Acosta wehrt erneut und drückt offensichtlich den Arm der Praktikantin dabei herunter, so dass diese etwas aus dem Gleichgewicht gerät und ihn empört anschaut. Die Praktikantin gibt zunächst auf und holt sich das Mikrophon dann doch noch mit einem entschlossenen Zugriff.

Der CNN-Reporter erhält daraufhin Akkreditierungsverbot im Weißen Haus. Soweit so gut? Nicht so bei vielen amerikanischen Medien und ihren deutschen Followern. Denn Trumps Sprecherin Sarah Sanders hatte die Meldung über das Akkreditierungsverbot mit der Bemerkung begründet, er habe Hand an die Praktikantin („placing hands on a young woman“) gelegt. Gleichzeitig lud sie ein Video der peinlichen Reporter-Szene im Weißen Haus hoch. Um das Video wird nun ein Verschwörungsszenarium aufgebaut, als wenn es gelte, die tödlichen Schüsse auf Kennedy aufzuklären.

Das Video soll manipuliert worden sein, heißt es. Zwar nur geringfügig, aber immerhin. Stimmt das? Reine Behauptung, reine Spekulation, die Stunde aller Video-„Experten“, oder die sich dafür halten. Aber die Botschaft ist klar: der amerikanische Präsident bedient sich offenbar zweifelhafter Quellen und Methoden. Und wer (angeblich) manipulierte Videos benutzt, der zündet auch Häuser an und klaut kleine Kinder.

Dabei tritt die einfache, klare Wahrheit des Vorfalls vollständig in den Hintergrund. Es ist mehrfach und deutlich zu sehen, und zwar egal ob im Original- oder im angeblichen Fake-Video, wie der dreiste CNN-Reporter die Abgabe des Mikrophons abwehrt. Grund genug, um den durchgeknallten Störenfried auf längere Zeit des Hauses zu verweisen.

Leider beteiligen sich auch deutsche Medien an den kruden Verschwörungstheorien. Wenn der Spiegel noch halbwegs vorsichtig fragt „Wurde das Eklat-Video manipuliert?“, so bläst die WELT die Sache zum „neuesten Skandal im Weißen Haus“ auf. Natürlich wird Acosta zum Märtyrer hochstilisiert und Trump zum bösen Manipulator und Quartalslügner niedergeschrieben. Um sich dann langatmig den verschiedenen Möglichkeiten von Video-Manipulation zu widmen.

Und um schließlich zu resümieren: „Stimmt der Verdacht, würde das Weiße Haus aktiv gefälschtes Material verbreiten, um einen kritischen Reporter zu diskreditieren. Ein ungeheuerlicher Vorgang selbst für einen Präsidenten Trump, der bereits mehrfach beim Lügen erwischt wurde.“

Um den Kern des Geschehens geht es der „Welt“ und anderen längst nicht mehr, wie von Gudrun Eussner anschaulich analysiert. Dabei liegt die Wahrheit offen auf dem Präsentierteller: Einfach das Original-Video anschauen und schreiben, was ist. Wusste schon Rudolf Augstein.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

91 KOMMENTARE

  1. Es ist ürbigens so, daß der President ihm nicht einfach ohen Grund das Wort entzogen hat, sondern daß bei duzenden Pressefritzen jeder nur ein, MANCHMAL auch zwei Fragen stellen durfte. Trump hat eine Frage des CNN Pöblers beantwortet und ihn dann gebeten, das Mikrofon weiterzureichen, was dieser nicht aber tat. Stattdessen fing er an weitere Fragen zu stellen, natürlich nach dem seit 2016 laufenden Verfahren wegen der angelichen „Russian Collusion“, wo CNN Mitarbeiter vor laufendere (versteckter) Kamera schon vor über einem Jahr gesagt haben, daß dies ein Hoax sei, der nur wegen der Quote und um Trump zu schaden weiter aufgegriffen wird.

  2. Diese widerlichen Journalisten sind sich wirklich für nichts zu schäbig. Kann froh sein das der Secret Service ihn nicht auf die Intensivstation befördert hat.

    Was die Dreckschweine hinter ihren Schteibtischen nun lügen und verdrehen ist mal wieder unterstes Niveau.

  3. Also, die Artikel der Mainstreampresse scheinen dem falschen Ereignis zugeordnet zu sein, es war doch garnicht Trump, es war unsere Merkel, die ein seltsames Video zum Anlass nahm, von Hetzjagden zu fantasieren.

  4. Völlig egal was Präsident Trump macht. Für unsere Presse ist Präsident Trump das Böse schlechthin, während Obama der Super Wunderwuzzi in allen Belangen war.

  5. Sehr wenige Kommentare, weil Trump wohl als dass enttarnt wurde was er ist? Ein Idiot? Ein Boy der Wallstreet? Ein Führer ist er sichtlich nicht, vielleicht ein Klein-Adi mit dem Finger am Abzug.

  6. Journalisten sind in meinem Ansehen inzwischen unter die Stufe von Kinderschändern gerutscht. Das muss man erst mal schaffen.

  7. Unsere Berufslügner haben ihren Job bei den Amis gelernt bzw. abgeschaut. Jeder Zuschauer mit Verstand kann sich in den USA CNN anschauen. Als Europäer erwächst einen der Eindruck, das „Ostfriesische Fernsehen“ eingeschaltet zu haben. Bruchstückwiederholung bis zum kotzen, die Wiederholungsrate innerhalb einer Stunde bis zu zwanzig Mal. Abgesehen vom Inhalt – eine Sendung für geistig Minderbemittelte. Und das kommt aus der linken Ecke: Beinahe wie in Merkel-Deutschland.

  8. Ja, so mancher Videoschnipsel hat’s in sich, der ein oder andere kann sogar die öffentliche Meinung an die veröffentlichte Meinung anpassen…

  9. 1. Acosta hat keine Frage gestellt sondern einfach einen Monlog gehalten. Er hat auch seine Kollegen brüskiert, denn die wollten auch mal dran kommen, man sieht es im Video wie die sich dauernt durch Hand aufheben melden. Aber das ist ihm egal. Trump fordert ihn auf damit aufzuhören und den Monolog zu beenden. Da Acosta gar nicht aufhörte zu reden hätte Trump gar nicht anworten können. Dieser Acosta macht da ja in dieser Form nicht zum ersten Mal. Dass er diese junge Dame einfach abwehrt als die das Micro holen soll, und körperlich attakiert ist schon dummfrech und er wäre auch hier in D haushoch aus der Bundespressekonferenz rausgeflogen

  10. Ohje, ohje, welch schwerwiegende Manipulation…das Video, welches das Weisse Haus als Begründung für Akostas Rauswurf beibrachte, läuft minimal schneller wie das Video, welches Reuters anbringt.

    Nun, was wäre, wenn das Reuters-Video langsamer abläuft als die Begebenheit in natura, um Akosta zu entschulden und stattdessen Trump eine reinzudrücken?

    Reuters ist nicht über jeden Verdacht erhaben, wenn es um effektheischende Bilder und um den K(r)ampf gegen Rächtz Trump geht.

  11. Die WELT ist -wie viele andere ehemals seriöse Zeitungen- unter dem Merkel-Regime zur einer ekelhaften Sprechblase der GröKatz geworden. Ulf Poschard, der gar nicht schwul genug werden kann, um Trump entgegenzutreten (eigene Aussage von dem -nicht nur journalistischen- Hinterlader) spielt dabei eine besonders abstoßende Rolle. Noch vor 15 Jahren wäre eine Zeitung mit solch einer Aufmachung schlichtweg als linksextrem (was sie ja auch ist) gelistet worden. Ich frage mich nur, wer solch einen Dreck noch abonniert. Ich stelle mir gerade in meinem Geiste vor, dass ein Journalist der Jungen Freiheit bei der Bundespressekonferenz mit unserer Staatsratsvorsitzenden so umgegangen wäre und sich -mit Gewalt geweigert hätte- das Mikrofon abzugeben. Wahrscheinlich hätte unsere linksextreme Regierung das SEK einfliegen lassen und den „Nazi“ sofort nach Stuttgart-Stammheim gebracht. Von den Reaktionen der gleichgeschalteten Regime-Presse will ich hier gar nicht reden. Jeder Tag in diesem Land zeigt mir mehr, wie die Nazis es geschafft haben, so widerstandslos ihre Gewaltherrschaft auszubauen.

  12. ich habe mir das ganze Vido angesehen und nicht nur diese Sequenz, dieser Acosta ist ein ungehobelter Flegel

  13. nicht die mama 9. November 2018 at 19:55

    Und zum Thema der unterschiedlichen Geschwindigkeiten von Videos…gerade bei Medieninhalten, die im heutigen Zeitalter in den verschiedensten Video-Formaten aufgenommen, konvertiert und wieder abgespielt, aufgenommen, wieder konvertiert und wieder abgespielt werden, sind Schwankungen bzw. Fehler bei der korrekten Abspielgeschwindigkeit nichts Ungewöhnliches, gerade multi-kompatible Media-Player sind anfällig für sowas.

  14. Den Rothgrünen Städtern soll der Konfrontation mit der Gewalt ihrer Asyltouristen erspart bleiben:: „Salopp gesagt ist das Gefährlichste, was die menschliche Evolution hervorgebracht hat, junge Männerhorden. Solche testosterongesteuerten Gruppen können immer Böses anrichten.“ Kretschmann könne nicht zulassen, dass eine nachhaltig erigierte Minderheit eine große Zahl sittsam absahnender Asyltouristen diskreditiere. Kretschmann fordert deshalb, kopulationsbereite Asylsextouristen aus Großstädten zu nehmen und deutsch-alternative Lieschen Müller vom Lande zuzuführen. Grüne + 2%, AfD -2%. Weiter so.
    https://www.welt.de/politik/ausland/article183588044/Kretschmann-fordert-problematische-Gruppen-von-Asylbewerber-zu-trennen.html

  15. .
    Immer
    die gleiche
    Masche. Also die
    eigene Unverfrorenheit
    total ausblenden und dann
    einen Aspekt aufblasen, der
    eigentlich nur behauptet
    wird, und dann sich
    als armes Opfer
    greinen; und
    das ganze
    Spiel von
    vorn.
    .

  16. Wie köstlich… DITIB überwachen = nee, die sind alle so lieb, piep, piep…

    Aber die AFD = na klaaaaar doch , sind ja Deutsche / Einheimische (und die , die sollen weg).

  17. Ferdinand von Schill 9. November 2018 at 19:53

    Die CNN Einschaltquoten liegen inzwischen hinter denen vom Heimwerkanal (HGTV) und dem Kinderkanal (Nickelodeon) und das vollkommen zu Recht. Vermutlich ist das der Grund, warum die nun schon mehrfach versucht haben auf Provokation und Eskalation mit Trump zu setzen, weil dem dort angestellten Gesocks der Allerwerteste auf Grundeis geht, das man noch weiter absackt. 🙂

  18. Immer die gleichen Ablenkungsmanöver und selektive Berichterstattung. Über die Debatte zum Migrationspakt im BT wurde ja auch nicht groß berichtet.

  19. eule54 9. November 2018 at 19:49
    Mir ist Gauland lieber als Boateng als Nachbar! ?
    ———————————————–
    Der dunkelhäutige Boateng ist soeben aus dem Kader der Nationalmannschaft geflogen.
    Offiziell bekommt er eine „Pause, der Baletttänzer!

  20. +++ Freya- 9. November 2018 at 20:05

    Demonizer 9. November 2018 at 19:12
    09.11.2018 Pro Chemnitz… Wehrt EUCH…

    https://www.youtube.com/watch?v=R5ISY6uArC0
    +++

    In Chemnitz ist ganz schön was los. Locker 1000 oder mehr Patrioten vereint aus allen Gruppen. Man hat sich wohl wieder zusammengefunden.
    Das gibt ein wenig Hoffnung.

  21. Infowars brachte doch die „Aufklärung“.

    OT
    PI ist pro amerikanisch
    PI ist pro israelitisch

    PI ist hoffentlich pro deutsch

    Freundschaft.

  22. Donald Trump wird mir von Tag zu Tag sympathischer – noch sympathischer! Und diese „linksliberale“ Demokraten-Brut mit ihrer elendigen politkorrekten Heuchelei von Tag zu Tag widerwärtiger. Die sind genauso fanatisch, bösartig, hinterhältig und verlogen und zudem charakterlich minderwertig wie Angela Merkel und das hiesige linke Hysteriker-Pack in Parteien und Medien.

  23. Mc Donalds, Donald Duck, Donald Trump … Für Merkel ist das alles Ein und das Selbe. Merkel hat nur gelernt: „Von der Sowjetunion lernen heißt siegen lernen!“

  24. Acosta hat im Gegensatz zu vielen seiner Kollegen 2 Fragen stellen können (viele konnten nur eine stellen aufgrund der Vielzahl an Fragen). Und er nutzte das dann auch noch, sich als Oppositionspolitiker aufzuspielen und Trump Vorhaltungen zu machen.
    Das ist kein Journalist, Jim Acosta ist ein linksradikaler Politiker. Der gehört nunmal nicht in die Presserunde.

  25. OT: Ich bin erbost über die Übermittlungs- und Eingabefehler bei der Hessen Wahl. Feuer und Flamme für diesen Staat in dem wir gut und gerne lebten. Alles, aber auch alles hier ist Mafiös.

  26. Jeder sollte mal die „Memoiren“ von Leni Riefenstahl lesen, um zu erfassen, wozu die deutschen Medien in der Lage sind.
    Tolles Buch, tolle Frau.
    Die Leni wurde von allen alliierten Entnazifizierugstellen als absolut „unbelastet“ eingestuft, nur nicht von den deutschen Medien.

  27. Pop 9. November 2018 at 20:33
    OT: Ich bin erbost über die Übermittlungs- und Eingabefehler bei der Hessen Wahl. Feuer und Flamme für diesen Staat in dem wir gut und gerne lebten. Alles, aber auch alles hier ist Mafiös.
    ————————————————
    Wieso erbost?
    Jetzt kommt ans Licht wie manipuliert wird, dass kann man nur begrüßen.
    Ferner bekommen die Hessen nun rot-grün mit Schäfer-Gimpel, genau so wie sie es verdienen.
    Und der widerliche Bouffier und seine Kanzlette werden als Idioten dastehen.
    Ich finde das herrlich!
    Sogar zum Bescheissen sind sie zu dämlich.

  28. „Eigentlich wollte ein CNN-Journalist dem US-Präsidenten nur eine kritische Frage stellen. Als ihm das Mikro entzogen wird, soll er die Praktikantin geschlagen haben. An dem Beweisvideo wurde aber einiges verändert.“
    https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article183568650/Donald-Trump-Wurde-das-Schlagvideo-von-Jim-Acosta-bewusst-beschleunigt.html

    Ich habe die PK live gesehen.

    Schon der erste Satz von Benedikt Fuest ist eine Lüge. Er hat ihm nicht “nur eine kritische Frage” gestellt, sondern er hat ihn mit seiner Meinung überschüttet, was D.T. in Sachen “Invasion” zu tun hätte. Daraufhin hat er ihm geantwortet: Laß mich regieren und du mach dein CNN, wie es sich gehört, dann ginge es dem Sender besser. Dann hörte und hörte der nicht auf zu krakeelen, Russland kam auch vor, daraufhin wurde die Assistentin geschickt, ihm das Mikro abzunehmen. Noch ist D.T. Hausherr im Weißen Haus.

    Das mit dem Fassen an den Arm finde ich nicht so schlimm, das kann im Eifer geschehen, aber wie sich Jim Acosta gegenüber dem Staatspräsidenten verhalten hat, das fand ich ungeheuerlich.

  29. Wen interessiert es,

    was der bunte Zeckenbiss-Journalismus meint. Die haben zwar Macht, immerhin 10 Mrd € per Zwangsgebühr, nur nimmt sie keiner mehr richtig ernst.

    Lassen wir sie sterben gehen, allerdings so schnell wie möglich und zeigen ihnen den Weg.

  30. @ yps 9. November 2018 at 20:27

    https://www.youtube.com/watch?v=R5ISY6uArC0
    +++

    In Chemnitz ist ganz schön was los. Locker 1000 oder mehr Patrioten vereint aus allen Gruppen. Man hat sich wohl wieder zusammengefunden.
    Das gibt ein wenig Hoffnung.

    Mir geht immer das Herz auf, wenn ich so viele patriotische Vernunftbürger auf der Straße sehe!

  31. Nach seinem international beachteten Redebeitrag zum Migrationspakt der Vereinigten Völker sind wir stolz darauf dass die unabhängige Justiz einen Neuzugang erleidet:
    Bundesverfassungsgericht, Stephan Harbarth soll Andreas Voßkuhle ablösen.
    https://www.youtube.com/watch?v=e3ecQTQjvaE
    Eine Art Femtofreissler der AfD-Zwischenfragen wohl als Missbrauch des Rechtlichen Gehörs ablehnt. Schon seine landeiernde Mundart liess erahnen dass die Dialektik nicht zum Kernbereich von Stephans juristischer Ausbildung gehörte.
    https://www.youtube.com/watch?v=e3ecQTQjvaE

  32. Trump sollte in Zukunft keine „Assistentin“ schicken, um das Micro abzunehmen, sondern zwei „Ledernacken“.

  33. Diese Pressekonferenz war ja live und jeder,der diese gesehen hat weiß ja auch,dass es sich so abgespielt hat und von Manipulationen keine Rede sein kann.
    Erstaunlich,wie die Lügenpresse gewisse Videos werten..

    Ich denke da an das Video von Antifa-Zeckenbiss,wo Medien und Merkel und Co. dieses Video als glaubwürdig einstuften,obwohl man bis heute nicht weiß,wer denn hinter Antifa-Zeckenbiss steckt und aus welchen Zeiten dieses Video wirklich war..
    Ganz zu schweigen davon,dass es sich hier nicht um eine Menschenjagd handelte,was ja jeder weiß,der das Video gesehen hat..
    Die Menschenjagd fand ja später statt und zwar auf dem ehemaligen Verfassungsschutzpräsidenten Maaßen,der das Video für wenig glaubwürdig hielt..
    Was soll man dazu noch schreiben?
    Wir leben in Deutschland in einer Zeit,wo Lügenpresse und Altparteien die Bürger an der Nase herumführen und dann noch meinen,dass die Bürger denen ihre Lügen auch noch abnehmen..
    Natürlich gibt es immer wieder naive Menschen,die sich leider immer noch beeinflussen lassen,aber Gott sei Dank immer mehr Bürger,die diesen Betrug durchschauen!

  34. nicht die mama 9. November 2018 at 19:55; Dass ein Video aus Amerika hier etwas langsamer läuft ist einfach technisch bedingt. Heutzutage mit digitaler Videotechnik kann man das aber ohne Verluste auch wieder in Originalgeschwindigkeit laufen lassen. Das hat aber mit Manipulation genau gar nix zu tun. Es wird ja, je nach Videoformat nur jedes z.B. 10. Bild ein Vollbild übertragen Alles dazwischen kommen nur die Unterschiede zum vorherigen. Da wird halt dann irgendwo dazwischen immer wieder mal ein Teilbild rausgenommen. Bloss, warum sollte man das machen, kostet bloss, bringt aber nix.
    Das liegt einfach an der unterschiedlichen Netzfrequenz als Taktgeber. 30Hz USA zu 25 Hz hierzulande.

  35. NZZ Schweiz: Das Herz des deutschen Journalisten schlägt links

    Neutralen Journalismus gibt es kaum. Das fängt bei der Themenwahl an und endet beim Kommentar. In der Politikberichterstattung scheint das Phänomen jedoch besonders virulent zu sein, denn bei der Parteinähe haben deutsche Journalisten stark andere Präferenzen als der Durchschnitt der Bevölkerung.

    Die Vorstellung eines neutralen Journalismus dürfte eine Illusion sein – das galt in der Vergangenheit und gilt auch in der Gegenwart.

    https://www.nzz.ch/international/das-herz-des-deutschen-journalisten-schlaegt-links-ld.1434890

  36. Die haben doch tatsächlich bei der Pro Chemnitz Demo einen Wasserwerfer in Chemnitz hingestellt!
    Auffallend: Das machen die nur bei Deutschen.

  37. So, nun habe ich den WELT-Artikel noch einmal gelesen, in Ruhe gewissermaßen.
    https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article183568650/Donald-Trump-Wurde-das-Schlagvideo-von-Jim-Acosta-bewusst-beschleunigt.html

    Es ist etwas ganz anderes wichtig als das Armgrapschen, das im Eifer passieren kann. Das Breittreten dieses Vorfalles lenkt ab von dem eigentlichen Skandal, nämlich dem, daß der CNN-Aktivist Jim Acosta gar keine wirklichen Fragen stellt, sondern mehrere Vorhaltungen gegen Donald Trump vorträgt. Es ist eine Rücksichtslosigkeit gegen seine eigenen Kollegen, denen er Fragezeit stiehlt. Um 13:30 Uhr sollte nämlich Schluß sein.

    DIE WELT ist leider verkommen und versifft, wenn sie es nötig hat, solchen Müll zu veröffentlichen. Jeder, der das Blatt noch kauft, tut mir leid. Wo ist eigentlich Zippert? Zappt der noch?

  38. Israel und Chemnitz im Zerrbild der deutschen Politik und Presse

    Im August 2018 haben sich die selbsternannten Qualitätsmedien von einer vorurteilsfreien und ausgewogenen Berichterstattung über politische Ereignisse endgültig verabschiedet.

    In den Redaktionsstuben hat ein linksradikaler Zeitgeist flächendeckend die Deutungshoheit übernommen und diktiert die Agenda. Während in der DDR die Propaganda staatlich verordnet war, verstehen sich heutige Journalisten und Redakteure als Freiwillige an der Desinformationsfront.

    Und die Kunst des Umdeutens von Fakten, die Verdrehung von Ursache und Wirkung, das unauffällige Lancieren von Interpretationen in Nachrichten wurde jahrzehntelang an der Israel-Berichterstattung geübt.

    So wurden aus Arabern „Palästinenser“. Aus Terroristen „Aktivisten“ und „Freiheitskämpfer“. Aus Soldaten der israelischen IDF-Streitkräfte wurde „Soldateska ohne Empathie“ und der waffenstarrende Gaza-Streifen wurde zum größten „Freiluftgefängnis der Welt“ umdeklariert.

    Friedliche jüdische Siedler in Judäa und Samaria (auch bekannt als „Westjordanland“) sind für die Mainstream-Presse hingegen keine „kulturelle Bereicherung“ für den Nahen Osten und sorgen demzufolge dort auch nicht für eine „bunte“ und erstrebenswerte Bevölkerung. Nein, in den Augen deutscher Medien sind sie die blanke Provokation.

    Wann immer ein Araber sich mit einem Messer oder Beil auf einen jüdischen Israeli stürzt und diesen zu ermorden versucht, ist der Araber das beklagenswerte Opfer, sobald die Juden sich erdreisten, sich zu wehren.

    Merke: Nur ein toter Jude scheint in deren Augen ein guter Jude zu sein. Diese Einstellung ist allerdings schon sehr alt und besitzt eine gewisse Tradition, unter „Rechten“ wie auch unter „Linken“.

    Das in meinen Augen lächerlichste Totschlagargument der hiesigen Presse funktioniert jedoch beim Israel-Kritisieren nicht. Dafür umso besser beim Bashen von Sachsen.

    Wann immer in Dresden oder Chemnitz die Sachsen gegen eine Islamisierung der eigenen Gesellschaft demonstrieren, wann immer man sich dort gegen das Versagen des Rechtsstaates bei Abschiebungen, Gewaltkriminalität von Migranten oder zweierlei Maß bei Bigamie und Kinderehen arabischer Einwanderer wendet, wird der Protest mit folgender Feststellung niedergewalzt: Im Osten gibt es doch gar keine Ausländer! Ganz so, als dürfe man sich erst beklagen, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist.

    Nach dieser Logik dürften die Grünen in Deutschland auch nicht gegen die Abholzung des tropischen Regenwaldes protestieren – denn es gibt hier ja keinen tropischen Regenwald.

    Mittlerweile stimmt übrigens die Grundannahme dieses Argumentes auch nicht mehr. Dresden, Chemnitz, Halle, Cottbus und andere ostdeutsche Gemeinden haben sehr wohl eine große Anzahl von (vornehmlich moslemischen) Migranten aufgenommen. Und schon bewahrheitet sich der legendäre Satz von Willy Brandt aufs Neue: Zur deutschen Einheit bemerkte er, dass jetzt zusammenwachse, was zusammengehört. Dieser Satz ist auch in seiner Negation richtig. Es kann nicht zusammenwachsen, was nicht zusammengehört.

    Und eine arabisch-islamische Tradition ist mit der westlichen Kultur bzw. einem europäischen Lebensgefühl nicht kompatibel. Diese Erkenntnis wird in Chemnitz deshalb so energisch vorgetragen, weil sich die Bürger dort eben nicht über Jahrzehnte mit Parallelgesellschaften stillschweigend abgefunden haben.

    http://juedischerundschau.de/israel-und-chemnitz-im-zerrbild-der-deutschen-politik-und-presse-135912081/

  39. Gut, das Präsident Trump wahrscheinlich nicht einmal weiß, das es in der ‚BRD‘ linksgrüne Hetzblätter wie Blöd oder GegenWelt überhaupt gibt. Er hat genug zu tun, die US-Amerikanischen Lügenblätter in die Schranken zu weisen – und darin ist er höchst erfolgreich!

  40. Ami-Zeug interessiert mich ’nen Scheissdreck!
    Klar, der Trump macht was. Aber er macht was für sein Volk (was seine Aufgabe
    ist), und das ist dann auch gut so. Die VSA zu entschwarzen wird auch ihm nicht
    gelingen. Eine Zeitlang hoffte ich wirklich, dass der Trump (mit deutschen Vorfahren)
    auch was für uns machen könnte (Besatzung und so), oder war es ein Traum?
    Das warten auf den Heiland für Deutschland wird wahrscheinlich noch so lange
    unterbleiben müssen, bis die AfD sich auch der Straße stellt, und somit einer
    Genesung von der germanica distanceria vulgana entgegen zu schreiten bereit ist.
    Gruss.

  41. Den Wasserwerfer sollten die gegen die Linken da anschmeißen. Die Demo gehört „Pro Chemnitz“ und ist angemeldet. Ein friedlicher Spaziergang wird gestört. ich glaub gerade wurde durchgegeben, daß sie die DEmo aufgelöst haben und die leute den Ort verlassen sollen. 🙁

    Wir leben in einem Irrenhaus, Demokratie war einmal. 🙁

  42. nairobi2020 9. November 2018 at 19:54

    1. Acosta hat keine Frage gestellt sondern einfach einen Monlog gehalten. (…) Dieser Acosta macht da ja in dieser Form nicht zum ersten Mal. Dass er diese junge Dame einfach abwehrt als die das Micro holen soll, und körperlich attakiert ist schon dummfrech und er wäre auch hier in D haushoch aus der Bundespressekonferenz rausgeflogen.

    * * * * *

    Wirklich? Also, da wär ich mir nicht so sicher . . .

  43. Das Video ist fraglos manipuliert, darum geht’s schon lange nicht mehr. Es ist ein bestimmtes Frame zwei mal wiederholt worden, was nur gezielt erreicht werden kann. Der grassierende Vorwurf ist, dass das Weisse Haus sich nicht von solcher Manipulation distanziert, auch nicht nachträglich. Auch eine Sarah Sanders könnte sich korrigieren ohne Gesichtsverlust, wären es denn haltbare Zustände dort. Aber es ist eben ziemlich eindeutig, dass in der trumpschen Herangehensweise im Weißen Haus Eingeständnisse Schwäche bedeuten. Also wird das ganze bis zur völligen Posse ausgesessen.
    Gerade bei so eindeutiger Sachlage seitens PI die ideologische Nähe zu einer Regierung zu suchen, ist lächerlich.

  44. Willkür-Aktion der Chemnitzer Polizei. Der Demo-Zug geht zurück zum Lenin-Denkmal. Es bleibt aber friedlich… hoffentlich.

    Montag heißt es bestimmt wieder in der Lügen-presse: Rechter Mob legt Chemnitz lahm. LOL

  45. Das Video zur Pressekonferenz mit der Ausschnittsvergrößerung stammt von Paul Joseph Watson bei InfoWars, der sich in YouTube jetzt selbst zu den absurden Manipulationsvorwürfen äußerte.

    Ich hatte den Link in einem sachlichem Kommentar im Leserforum zum Hetzartikel der WELT

    https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article183568650/Donald-Trump-Wurde-das-Schlagvideo-von-Jim-Acosta-bewusst-beschleunigt.html

    untergebracht, aber selbstverständlich wurde mein Beitrag von den WELT-Manipulateuren nicht veröffentlicht. Dafür kann sich hier jeder selbst ein Urteil bilden:

    Paul Joseph Watson, „The Jim Acosta Controversy“

    https://www.youtube.com/watch?v=zo7ORobbXPw

  46. 1. Marnix 9. November 2018 at 20:48
    Nach seinem international beachteten Redebeitrag zum Migrationspakt der Vereinigten Völker sind wir stolz darauf dass die unabhängige Justiz einen Neuzugang erleidet:
    Bundesverfassungsgericht, Stephan Harbarth
    —————————————————
    HARBARTH
    Das ist doch der, der gestern bei PHOENIX den Leuten weiß machen wollte, der PAKT muss unterschrieben werden damit die Flüchtlinge alle wegbleiben! Und jeder der das ablehnt, versteht die internationalen Zusammenhänge nicht!

    Aber Frau Storch gab ihm auf die Mütze!
    Der Pakt ist politisch bindend am Recht vorbei! Wimmelt voller Rechte für Migranten ohne Pflichten. Schön, dass sie ebenso bemerkte, seine Aussage sei an Dummheit nicht mehr zu überbieten (DANKE!)
    Ihre abschließende Frage welches Land den Verpflichtungen ordnungsgemäß nachkommen wird, vor allem seine Leistungen für Migranten auf das Niveau von Deutschland heben wird, spricht Bände!

  47. Will mal wissen, wie die deutsche Polizei bei einer Kuffnucken-Demo reagiert hätte. Da hätten die nicht die Demonstranten zurückgeschickt sonst hätten die Goldstücke die Polizeiwagen zerlegt.

    Aber in Chemnitz sind ja nur paar alte Köter … da greift man halt durch!

  48. GOLEO 9. November 2018 at 21:05

    Ich warte auf den Funken, der die Explosion auslösen wird!
    Lange dauert es nicht mehr! Dann geht der Deckel hoch!

  49. Irgendwie wüncht man sich diesen Zeitpunkt herbei. lange geht das wirklich nicht mehr gut und der Funke zündet im Osten. Die Menschen dort sind anders drauf als wir im Westen. Ich zieh da immer den Hut vor.

  50. nicht die mama 9. November 2018 at 20:00

    @ nicht die mama 9. November 2018 at 19:55

    Und zum Thema der unterschiedlichen Geschwindigkeiten von Videos…gerade bei Medieninhalten, die im heutigen Zeitalter in den verschiedensten Video-Formaten aufgenommen, konvertiert und wieder abgespielt, aufgenommen, wieder konvertiert und wieder abgespielt werden, sind Schwankungen bzw. Fehler bei der korrekten Abspielgeschwindigkeit nichts Ungewöhnliches, gerade multi-kompatible Media-Player sind anfällig für sowas.

    **************************

    Genauso ist es und wegen der Komprimierungsverfahren noch viel komplizierter. Die zitierten Experten (sofern es echte sind) wissen das natürlich alles ganz genau, stellen sich aber als treue Anhänger des Merkelregimes und der linken Parteien dumm.

    Paul Joseph Watson hat sich selbst zu den angeblichen Manipulationen geäußert:

    https://www.youtube.com/watch?v=zo7ORobbXPw

  51. Linke Filter-Blase und rechte Filter-Blase:

    Du wirfst Scheiße rein: Beim linken Filter kommt Gold raus und beim rechten Filter Scheiße.

    Du wirfst Gold rein: Beim linken Filter kommt Scheiße raus und beim rechten Filter Gold.

  52. Werden Deutsche erstochen oder vergewaltigt ist keine Polizei da. Bei einer friedlichen Demonstration fahren Hundertschaften an. Armes Deutschland, Demokratie ade.

  53. @goleo, da gehe ich konform mit dir. die ossis habe eier in der hose, wünschte auch das es ´hier ´ mehr widerstand gäbe, aber die sind alle noch zu satt und ängstlich. aber der stum wird irgendwann losbrechen….

  54. Trump: ein Mann, ein Wort.
    Mehrkill: ein Hosenanzug, viele Worte (Wörter) nischt dahinter.
    Wenn ich die Wahl hätte, achso ich muss ja hier in Buntland vorlieb nehmen.
    Der Höcke Kanzler, und dann eine Weile nichts, dann weitere Patrioten, und
    leider habe ich kein Foto für ex- oder inspe- Bänker.
    Aus dem deutschen Volk müssen sie kommen, die Volksvertreter, der deutschen
    Sprache mächtig sein, und seit mindestens 1961 hier leben (oder deren Eltern),
    das wäre dann in Ordnung (für mich), und darauf freue ich mich.

  55. GOLEO 9. November 2018 at 21:20

    In unserem Wahlkreis (Oberlausitz) hat die AfD ca. 35 % bekommen (Bundestagswahl).
    Wir wollen die Zustände wie in den westlichen deutschen Großstädten hier nicht!!!
    Die AfD arbeitet hier auch gut, es gibt demnächst wieder Schulungsveranstaltungen für Interessenten, die bei der Kommunalwahl im nächsten Jahr für die Afd kandidieren möchten.
    In unserem Ort (ca. 5500 Einwohner) gibt es jetzt so viele Prospekt-Verteiler, dass er flächendeckend versorgt wird. Wir stimmen uns untereinander ab, damit alle Leute versorgt werden (es gibt auch genügend Drucksachen zum Verteilen).
    So müßte es überall sein.
    Wenn arbeitstechnisch (bin selbständig) nichts dazwischen kommt, werde ich am Montag wieder zu PEGIDA Dresden fahren und einen Bericht erstellen.
    (Ich würde gern mehr kommentieren, aber ich komme mit dem Lesen hier kaum nach, bin auch arbeitsmäßig voll ausgelastet).

  56. OT
    Nur so fürs Protokoll: sputniknews meldete um 20:27 eine größere Explosion in einem türkischen Munitionslager in Kurdengebiet. Und Nachrichtensperre.
    Genügend Gründe für die Herbeiführung der Explosion gäbe es ja, angefangen von Dummheit oder Fahrlässigkeit türkischer Mohammedaner (Allah wird schon aufpassen-inschallahlalah), über sunnitische Saudi-Mohammedaner gegen sunnitische türkische Mohammedaner (dann wäre das Allahhu-akbar), oder schiitische Mohammedaner von wo auch immer gegen sunnitische türkische Mohammedaner (dann wäre das auch Allahhu-akbar) oder kurdische Mohammedaner gegen türkische Mohammedaner (ebenfalls Allahhu-akbar). Hab ich noch irgend eine Gruppe vergessen? Jedenfalls schlecht für ca 30 Verletzte und 6 noch nicht gefundene.
    https://de.sputniknews.com/panorama/20181109322911214-tuerkei-explosion-soldaten-verletzte/

  57. Wenn man den Unterhaltungswert von Trump taxiert, müsste er eigentlich soviel wie Messi, Ronaldo und Neymar zusammen verdienen. Über was wollten unsere Medien eigentlich berichten, wenn sie nicht über Trump hetzen könnten. Ohne Trump wären Auflagen und Einschaltquoten der Mainstreammedien noch viel weiter im Keller.

  58. Acosta hat die junge Frau körperlich angegriffen als er seine Monologe nicht beenden wollte und das Mikrofon nicht abgeben wollte. In den RTL-News war das ganze Video deutlich zu sehen. In der AK eine Stunde später war die entscheidende Szene natürlich rausgeschnitten.
    CNN ist ein Schweinesender, ähnlich unserem DDR2. Meinungsmache statt Berichterstattung.
    Aber Trump hat immerhin FOX auf seiner Seite. Die AfD hat niemanden.
    Wenn Soros seine Invasoren die Grenze illegal überschreiten lässt aber die gut vorbereiteten und vor allen Dingen rechtzeitig in Marsch geschickten US-Soldaten sich wehren weil sie angegriffen werden, dann kollabieren bei uns die linken Meinungsmanipulierer vom GEZ-TV und der Lügenpresse.
    Die Bürger im dünn besiedelten Süd-Texas, in Arizona und New Mexico sind zwar wehrhaft (da gibt es Farmen wie Burgen) aber zu wenig an der Zahl und deshalb hilft Trump ihnen. Trump macht alles richtig. Der relativ freie Waffenverkauf muss bestehen bleiben weil er Teil der Verfassung ist und zum Lebensstil der Amerikaner gehört.

  59. Ich frag mich immer, was die Deutsche Lügenjournaille von diesem
    Trump Bashing hat?
    Glauben die,daß sie in den USA gelesen werden?
    Erhoffen sie sich finanzielle Zuwendungen der Amerikanischen Politik,
    in der nach Trump Ära?
    Oder sind diese Medien,wie auch der Tageslüg oder das Kleberuniversum einfach
    nur Größenwahnsinnig geworden,getreu dem alten Spruch:
    „An deutschem Wesen muß die Welt genesen“!

  60. Wie verzweifelt müssen unsere Qualitätsjournalisten sein, wenn sie sich an solchen an den Haaren herbeigezogenen Banalitäten aufgeilen…

    Amöben und Würmer spucken auf die N.P.C. Presse.

    CNN = Clinton News Network

  61. Blimpi 9. November 2018 at 22:54
    Ich frag mich immer, was die Deutsche Lügenjournaille von diesem
    Trump Bashing hat?
    ———–
    Sie mißbrauchen das für ihre innenpolitischen Zwecke; denn es geht ihnen darum, die ganze Richtung, die ja auch in Deutschland immer populärer wird, zu diskreditieren. Die arbeiten im Sinne der in Deutschland (noch) herrschenden Altparteien und ihrer Führungsriege, angefangen bei Angela Merkel. Dann gibt es einige, die über verschiedene Vereinigungen zu den Mächtigen der US-Demokraten beste Verbindungen haben, von denen sie nun ihrerseits mißbraucht werden; über sie setzen diese Demokraten ihre Interessen in Deutschland durch. Und dann gibt es eine stattliche Anzahl solcher, die einfach nur bekloppt sind und nicht durchblicken, was Strategie und Taktik des Donald Trump und seiner Regierung sind. Der Präsident steht nämlich nicht allein, er exponiert sich nur maximal. Daß die letzteren bekloppt sein müssen, sieht man schon daran, daß sie über das Trump Bashing nicht hinaus reichen.
    Das haben sie mit vielen Demokraten gemein, die außer Trump Bashing auch nichts auf die Reihe kriegen: Untersuchungsausschüsse, darunter zwei Jahre Russland-Forschung, Amtsenthebungsträume, jetzt auch gegen Brett Kavanaugh.

  62. erich-m 9. November 2018 at 20:49

    Trump sollte in Zukunft keine „Assistentin“ schicken, um das Micro abzunehmen, sondern zwei „Ledernacken“.

    Genau ! Alternativ dazu so ein Superbulle wie John Mc Laine: „Komm zu Daddy Du Drecksack!“

  63. Acosta wehrt erneut und drückt offensichtlich den Arm der Praktikantin dabei herunter, so dass diese etwas aus dem Gleichgewicht gerät

    Das der Reporter Trumps „Stop“ ignoriert, ist heftig. Aber er hat die Frau in keiner
    Weise angegriffen. Die Frau kam auch nicht aus dem Gleichgewicht. Der Gegner macht
    zwar aus jeder Maus einen Elefanten. Wir sollten das aber zumindest nicht in so offen-
    sichtlichen Situationen tun.

    Auf die Entschlossenheit, mit welcher die Frau zum Mikrofon griff, hat der Reporter
    zwar bestimmt, aber völlig gewaltfrei reagiert.

    CNN ist NWO. Ich verteidige nicht den Reporter.

  64. Blimpi 9. November 2018 at 22:54
    Ich frag mich immer, was die Deutsche Lügenjournaille von diesem
    Trump Bashing hat?“
    ****************************
    Es befriedigt ihren Blutrausch nach Rächten.

  65. Der Marsch der Invasoren in Mexiko Richtung USA…
    Erinnert Ihr Euch?
    So hat es 2015 in Ungarn mit dem Marsch auf Deutschland auch angefangen!

  66. Was die Lügenjournaille vom Trump Bashing hat?
    Sie haben Meinung gemacht, tausende Gehirne gewaschen und die Menschen auf ihre Seite gezogen.
    Wenn immer das Gespräch auf Trump kommt, höre ich in meinem Umkreis keine zwei Meinungen. In Sachen Flüchtlingen kommt es noch manchmal zu verschiedenen Aussagen, aber Trump ist für alle Deutschen der leibhaftige Teufel. Ich kenne sogar eine AfD Wählerin, die hält Trump für ein Monster, weil sie den ganzen Tag nur die BILD liest und Nachrichten guckt. Der kann ich erklären, was ich will, kommt nicht bei ihr durch.
    Gerade in Sachen Ausland kann die Lügenpresse sich voll ausleben, weil niemand die Zustände anderswo mit eigenen Augen sehen kann und die meisten Leute zu faul sind sich alternativ zu informieren.
    Kannste nix mehr machen.

  67. Laurentius Fischbrand 10. November 2018 at 12:38

    Ein mir gut bekannter vertrauenswürdiger Publizist, der viel im Leben herum gekommen ist aber lange nicht in den USA war, der war neulich einige Wochen dort, an Ost- und Westküste sowie im Landesinnern. Er sagte, was er dort gesehen und gehört hätte, egal, welcher politischen Richtung, und was er dort an Presseerzeugnissen gelesen hätte, alles zusammengenommen entspräche in nichts, in gar nichts dessen, was wir in Deutschland darüber berichtet bekommen.

    Über die Ausmaße der Fehlinformation durch deutsche Medien kann man nur noch entsetzt sein.

  68. Hastalapizza 10. November 2018 at 11:39
    Der Marsch der Invasoren in Mexiko Richtung USA…
    Erinnert Ihr Euch?
    So hat es 2015 in Ungarn mit dem Marsch auf Deutschland auch angefangen!
    ———–
    Und so ist auch der von der Hamas gelenkte „Große Marsch der Rückkehr“ einzuschätzen. Es sind konzertierte Angriffe auf die Grenzen von Staaten, um in diese Staaten einzudringen und sie von innen zu zerstören, es sind kriegerische Operationen. Die gegen uns und gegen die USA in Gang gesetzten Massen werden finanziert von George Soros. Der deutsche Verbindungsmann ist der Berater seit 2005 der Bundeskanzlerin, Dr. Christoph Heusgen, hier auf dem Foto mit George Soros zu sehen.
    https://twitter.com/GermanyUN/status/1059575760200130560

  69. Schön, wenn man/n auch mal den RAND-der-Münze zu sehen bekommt .. bei uns ja zumeist nur immer deren RÜCKSEITEN !! 90 Grad machen schon viel aus …
    https://www.youtube.com/watch?v=T3dhE55Mg5w
    So ab Minute 2:10 geht’s los, und es braucht definitiv KEINERLEI Audio-Kanal oder gar Sprachkenntnisse, um den geschehenen Vorgang zu verstehen .. jedenfalls für Diejenigen, zwischen deren Ohren sich keinerlei Leerreum befindet !

Comments are closed.