Sanitäter im Einsatz (Symbolbild).

Von LUPO | Deutschland steht vor einem Phänomen: Immer mehr Angriffe auf Sanitäter, die Hemmschwelle sinkt, schreien die Medien landauf landab entsetzt auf. Paradox ist, dass die Leser in den Berichten vergeblich exakte Angaben über die Täter suchen. Sind es Deutsche, sind es Ausländer, sind es Gruppen oder Einzeltäter, sind es Männer oder Frauen, sind es zumeist junge oder eher alte Menschen? Das große Schweigen liegt über dem Täterprofil.

Typisches Beispiel ist die Hannoversche Allgemeine vom Montag. Die SPD-Zeitung berichtet in großer Aufmachung auf Seite 1, dass das DRK Niedersachsen Alarm schlägt und den Einsatz von schusssicheren Westen oder Pfefferspray diskutiert. Der Hintergrund: Immer häufiger werden Rettungskräfte in Niedersachsen zu Opfern von Gewalt.

Nun sollte man meinen, dass das DRK zum Eigenschutz Ross und Reiter, sprich: Tatverdächtige benennt, damit dem skandalösen Treiben ein Ende gesetzt werden kann. Und die Leser erwarten von ihrer Zeitung, darüber aufgeklärt zu werden, wer genau die Sanitäter neuerdings und in zunehmender Zahl angreift. Die Lebensälteren unter ihnen, die schon länger hier leben, erinnern sich, dass es ein solches Verhalten früher kaum gegeben hat, bzw. nicht in relevanter Zahl vorkam.

Aber irgendein geheimer Code muss Zeitung und DRK daran hindern, Klartext zu sprechen. Obwohl das DRK sogar eine Umfrage gestartet hat, wonach zwei Drittel von 238 befragten DRKlern aus Niedersachsen ein- bis fünfmal im Jahr Gewalttätigkeiten gegen sich erlebt hat. Gewalttätigkeiten durch wen? Da wird von „Passanten“ gesprochen, aber auch von „Menschen, den man eigentlich helfen will“. „Gewaltpotenziale gehen von Patienten, deren Angehörige, aber auch von Unbeteiligten aus“, lässt das DRK noch durchschimmern. Um dann kräftig zu relativieren, offensichtlich, um nichts politisch Unkorrektes zu sagen und in die Rassisten-Ecke gestellt zu werden: „Aggressives Verhalten gebe es nicht nur an Hauptbahnhöfen, sondern auch am Rande von Familienfesten und Partys. Das Phänomen gebe es nicht nur in Problemstadtteilen Hannovers, sondern „reiche tief in bürgerliche Schichten“. Das schlimme Verhalten datiert aus den letzten fünf Jahren.

Ein Phänomen ist auch das Rumeiern des DRK. Offensichtlich wird lieber der normale Bürger für zunehmende Angriffe auf Sanitäter in Mithaftung genommen, als das Kind beim Namen zu nennen. Seinem berechtigten Anliegen und seiner gesellschaftlich unverzichtbaren, lebensrettenden und vielfach ehrenamtlichen Arbeit wird das DRK auf diese Weise jedenfalls nicht gerecht.

Wer den politisch korrekten Code der Wahrheitspantscher dechiffrieren will, wird dagegen in der Doktorarbeit der Hamburgerin Janina Lara Dressler von 2016 fündig, die bundesweit Feuerwehrleute und Rettungskräfte zu dem Thema befragt hat. Als Tatmotiv wird insbesondere der Mangel an Respekt gegenüber Rettungskräften angegeben, was aber entgegen der Hypothese nicht nennenswert in bürgerlichen Gegenden vorkommen soll. Bei vielen Konflikten spiele der Migrationshintergrund des Täters eine Rolle. Überwiegend sind die Täter 20 – 29 Jahre alt und stammen aus sozial schwächeren Verhältnissen. In 70 Prozent der Fälle ist der Täter der Patient selbst oder eine Person aus dem Kreis der Angehörigen bzw. Freunde. Als Tatorte für Übergriffe werden in allen Städten soziale Brennpunkte, Partymeilen oder die Innenstadt angegeben.

image_pdfimage_print

 

148 KOMMENTARE

  1. Paradox ist, dass die Leser in den Berichten vergeblich exakte Angaben über die Täter suchen.
    ++++

    Nicht paradox!
    Natürlich sind es Kuffnucken und die linksgrünen Schweinepresse will die Täterherkunft verschweigen!
    Wie auch bei anderen Delikten!

  2. Ganz einfache Lösung; bei Gewalt wird jeder Einsatz sofort abgebrochen und Verletzte – auch Schwerverletzte – einfach sich selbst überlassen Wetten, das dann sehr schnell bekannt wird, wer diese „Passanten“ sind und ein Aufschrei durch die schlafende deutsche Bevölkerung geht`?

  3. Irgendwann stimmen die Helfer mit den Füßen ab und fahren nicht mehr in die entsprechenden Gegenden.
    Die Berufsfeuerwehren brauchen die Freiwillige Feuerwehr als Unterstützung. Was ist, wenn die nicht mehr kommt.
    DRK, Johanniter und Malteser arbeiten mit vielen Freiwilligen. Die Kündigunsfrist eines Freiwilligen beträgt unter drei Sekunden, der sagt einfach: „Ich bin dann mal weg.“

  4. Nur mal ein paar Ergänzungen:
    Als Rettungssanitäter muß man jedes Jahr eine gewisse Anzahl an Fortbildungsstunden absolvieren um seinen Rettungsfähigkeit aufrecht zu erhalten. Themen sind normalerweise medizinische Inhalte. Die letzte hatte den Inhalt Deeskalation und Selbstverteidigung am Unfallort. Das hat nichts mit Medizin zu tun wurde aber mit 8 Zeitstunden dem Fortbildungskonto gutgeschrieben. In den ersten zwei Stunden Theorie, wie Verhalten usw. Dann kam ein Ausbilder eines SEK und hast dann erstmal Taktik gemacht und zum Schluß wurden die Kampfmatten ausgepackt und wir mussten uns gegenseitig „verhauen“. Dabei mussten viele erstmal ihrer anerzogenen Hemmnisse ablegen was die Anwendung von körperlicher Gewalt anging. Uns allen musste der Sek-Mensch ersteinmal beibringen einen Hebel umzulegen und dann Hemmungslos (gezielt) losschlagen zu können. Bei uns allen war der Hebel ziemlich schwergängig um ihn mal zu zitieren. Bei einem gewissen anderen Kulturkreis ist das kein Sicherheitschalter mit zig Schlössern dran sondern ein ziemlich kippliger Schalter der meistens eh schon auf On steht.

  5. Wenn das Opfer aus dem Kulturkreis der Angreifer kommt, sofort alle Maßnahmen einstellen, ins Auto steigen und sich selbst in Sicherheit bringen.
    Sollte sich jemand Beschweren, sofort Anzeige gegen die Angreifer stellen und sie zur Verantwortung ziehen, weil sie den Rettungseinsatz unterbunden haben.
    Ebenso in Krankenhäusern verfahren. Wenn die Angehörigen eines Verletzten das Personal Attackieren oder Beleidigen, sofort alle ärztlichen Maßnahmen einstellen und die Angehörigen wegen Behinderung bzw. verursachter Tötung vor Gericht stellen.


  6. Da wird von „Passanten“ gesprochen, aber auch von „Menschen, den man eigentlich helfen will“. „Gewaltpotenziale gehen von Patienten, deren Angehörige, aber auch von Unbeteiligten aus“, lässt das DRK noch durchschimmern…

    *********************

    Damit gemeint sind die Gretel und der Hans mit ihrer Sippschaft!

  7. Sollen die Neger doch einfach ihren Medizinmann holen und fertig! Die DRKler sparen sich den Weg und setzen sich keinen unnötigen Gefahren aus..!

  8. Das sind Merkels Gäste.
    Wer denn sonst.
    Auch das gehört zu ihrem Plan.

    Das Gemerkel heute im blauen Mao-Blazer in Scheuerlappenqualität, fühlt sich als Queen of the EU und labert BS

    Testfrage
    Ist das
    a) FDJ-blau
    b) EU-blau
    c) kornblumenblau 😯

  9. …… und es sind die Bio-deutschen Vollidioten, wie die dieses Islam-sharia-Geschmeiss
    reinholen…… selbst mein Nachbar beteiligt sich mitlerweile daran die in unserer Gegend
    sesshaft zu machen.
    Taliban-frau macht sauber während Taliban-männchen (ohne Kalaschnikov undPanzerhaubitze)
    Vor der Eingangstür mit Vollrauschebart und Kaputzenswetshirt (Fusel trinkend, wahrscheinlich von Allah verordnet) hasserfüllt die nachbarlichen Kufars beäugt…….
    Danke Nachbar !! Wenn euch was passiert ,oder uns/mir …“………..“…

  10. Phoenix: Merkel wird in Straßburg im europäischen Parlament international auseinander genommen. Wegen Flüchtlicngskrise und Sparpolitik.

    Merkel wie immer: nervös, arrogant und uneinsichtig.

  11. Mehrkill will wie ihr Oma-Lover europäische Armee und Trump lacht sich über europäische Armee kaputt.
    (spiegel.de und ntv LB)

  12. Die Musels tollerieren halt gar keine Ungläubigen schon gar nicht lassen sie sich von solchen anfassen, darum die Aggressivität.

  13. GOLEO 13. November 2018 at 16:57

    ich hoffe pi bringt dazu einen Beitrag : Merkel in Straßburg

    Ja, bitte. Unbedingt. Mit Bildern! Nachtstrang.

  14. @ Freya- 13. November 2018 at 16:58

    Ich sage doch, Merkel ist psychisch krank. Sie sieht ihre Fehler nicht ein und macht weiter wie bisher. Ziel ist die Zerstörung von Deutschland und Europa.

  15. Nicht nur Rettunssanitäter und Notärzt_Ixxe,
    auch (und gerade(?)) Feuerwehrleute werden angegriffen.
    Somit:
    Brandbekämpfung einstellen, bis inner und äuére Sicherheit hergestellt ist!
    Ein Jäger-Battaillon der Bundeswehr übernimmt die Sicherung nach hinten und den Seiten,
    falls die Fahrzeuge zum Transpoirt an den Brandort anspringen.
    Ein Spätrupp rückt zm Brandort vor.
    Ist die Sicherheit hergestellt, könnte ub den meisten Fällten Brandbekämpfung beginnen,
    wenn es noch etwas zu löschen gäbe.

  16. @ VivaEspaña 13. November 2018 at 17:00

    Merkel hält sich doch immer am Wein fest. Ohne Alkohol kann die nicht überleben.

  17. Es ist nicht relevant….. dass es sich fast immer um aggressive Kuffnucken aus dem Orien oder aus sonst einem Shithole-Land handelt… glauben Sie nicht ? fragen Sie die Grünen, die sagen Ihnen, was alles nicht relevant ist.

  18. Hier in shithole Niederlande tragen sanitater und feuerwehr kugel und stichsichere vesten.
    Aber kein einiziges wort uber eine angemessene strafe! oder tatergruppe.

  19. int: das gabe es früher überhaupt nicht, ausser es war ein Irrer. Aber Männerhorden die die Sanis angreifen und den Notarzt gabs niemals !! Wenn Sanis Stichwesten tragen das sagt eigentlich alles über die Täter..

  20. Die Aussprache zeigt eindeutig wie Deutschland in Europa angesehen ist: ausgegrenzt!
    Es ist eine Schande unser Land von so einer Frau im Ring durch die Manege gezogen zu werden.
    Rücktritt: SOFORT!

  21. Die Franzosen hatten schon mal eine europäische Armee. Ein großer Anteil stammte aus Deutschland und diente Napoleon auf seinem Weg nach Moskau.

    Die Franzosen können jederzeit auf die deutschen Vasallen zählen. Die sind jetzt gut zugeritten und gehen brav an der Kandare.

  22. OT.: Juncker im Europäischen Parlament heute mit unfassbarem Ischias-Level.

    Tausche 5 Udo Lindenbergs um 3 Uhr morgens, 4 Boris Yeltsins und 2 David Hasselhoffs gegen einen EU Juncker. Reicht trotzdem nicht.

  23. VivaEspaña
    13. November 2018 at 16:59
    Mehrkill will wie ihr Oma-Lover europäische Armee und Trump lacht sich über europäische Armee kaputt.
    (spiegel.de und ntv LB)
    ******************

    Nach 2015 hat sie heuer wieder eine Vision.

  24. Die Rettungskräfte sollten da knallhart sein: bei Hilfsmaßnahmen gegen renitente K***nucken einfach einpacken und abfahren. Erledigt. Nur wenn Weiße in Not sind trotzdem helfen; mit Polizeiverstärkung versteht sich. Dasselbe in Krankenhäusern: wenn K***nucken Theater veranstalten einfach rauswerfen – ganz egal welche Krankheit vorliegt. Einzige Ausnahme: Seuchen. Danach sind die Merkelgäste ganz schnell ruhig, wetten?

  25. Heute kriegt Merkel die Quittung aus Europa. Die bekommt nur Kritik, Beschuldigungen und Spott. Kaum jemand der sie lobt. Wie kann dieses Weib morgens noch in den Spiegel gucken und höchste Repräsentanz unseres Landes sein ohne sich selbst für ihre Taten im Keller einzusperren?

  26. DvonSinnen 13. November 2018 at 17:07
    Nach 2015 hat sie heuer wieder eine Vision.

    „Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen,”
    Schmidt H, 1980

    Wer Ischias hat, auch.

  27. Meine Einschätzung: Viele (die meisten?) Deutschen haben mehr Angst vor sozialer Ächtung als vor dem realen Tod.

  28. Haremhab 13. November 2018 at 17:05

    Bundesrechnungshof: IT-Sicherheitsmängel gefährden Betrieb der Bundeswehr
    _____________________________________
    Wenn über eine verbundene Abschleppstange der vorne zieht und der hinten drückt,
    geht die Post ab!
    …manchmal.

  29. Merkel sitzt da ohne Miene, wirkt abwesend und kreidebleich. Eine Frau im totalen Abseits und wie auf der „Anklagebank“. Man könnte meinen heute wird ihr Verfahren am EGH eröffnet. 🙂

  30. @GOLEO 13. November 2018 at 17:11
    Die hat doch gar nichts mehr. Ihr Mann ist auch verschwunden. Ihr blödes Rumgelaber ist doch alles, was ihr geblieben ist.
    Sie ist wie mancher Ex-Promi, der in jeder Markthalle auftritt, nur damit er noch Applaus bekommt.

  31. Ich finde, man sollte dieser Polin mehr Respekt zollen.

    Schließlich hat sie diesem militaristischen Preußenstaat in ein debilen Zoo verwandelt.

  32. GOLEO 13. November 2018 at 17:11

    Nigel Farage- fordert eine Entschuldigung Merkels gegenüber uns Deutschen.

    Dieser tolle Brite ist außerhalb der Reichweite des deutschen Staatsfunks, eines missbrauchten Beamtenrechts und Antifa-Schlägertrupps.

  33. Ich kann allen Ehrenamtlichen nur raten: Werft den Büttel hin. Für diesen Staat lohnt es sich nicht, eure Knochen hinzuhalten. Weder für diese Politk, noch für Merkels Bereicherer würde ich als ehrenamtlicher Feuerwehrmann, Sanitäter oder sonstiger Helfer auch nur einen Finger krumm machen.
    Wer das natürlich hauptberuflich macht: Pech gehabt. da müsst ihr jetzt durch. Aber zur Not kann man ja den Beruf wechseln, wenn zu schlimm wird. Oder mal langsamer zum Einsatzort fahren, wenn Familie Ützgür und Ubutumbo sich prügeln.

  34. Ich war fast 30 Jahre als Krankenpfleger tätig, und bin auch eine Zeitlang Notarzt mit gefahren.(War schon in den 70er-80er Jahren manchmal brenzlig) Ich kam auf der Psychiatrie in der ich als Co-Therapeut tätig war einige male in brenzlige Situationen….einmal hat mir ein Patient auch ein paar geknallt, worauf ein sofortiges Echo meinerseits erfolgte (Abwehrreflex)….aber wenn ich lese was heute so abgeht…..ich denke ich würde mir eine Menge Patienten für die Unfallambulanz selber machen! Sorry….is so!!!

  35. @Ihab Kaharem -Nazi- 13. November 2018 at 16:44
    Nein – Kein afrikanischer Mob hat in Nürnberg Rettungskräfte attackiert
    Liebe PI,
    jetzt haben Euch aber die guten Qualitätsjournalisten überführt! Alles frei erfunden:
    Es gab keinen „Mob“, es gab keine „Rettuungskräfte“, es gibt keine „Afrikaner“ und „Nürnberg“ gibt es schon überhaupt nicht.
    Alles erfundene Dinge von Euch!
    Wieder mal haben wir gezeigt, wie Rechtspopulisten nur lügen.

    Gezeichnet, die guten linken Qualitätsjournalisten!

  36. @Ihab Kaharem -Nazi- 13. November 2018 at 16:44
    Shalom!
    Aha, „alles gelogen“????
    Hier:
    https://correctiv.org/faktencheck/migration/2018/10/26/irrefuehrender-artikel-ueber-bleibeperspektive-von-geduldeten-Asylbewerbern
    WAS ist „correctiv“?
    Nicht das, was Du zu glauben meinst!
    Diese Seite ist- ohne Verlaub- etwas zu einfach aufgebaut und von irgendwelchen linksgewalkten Spinnern auf „offiziell“ gequält! Noch nicht gemerkt?
    Aber- hochinteressant, das Ganze. Für mich zumindest.
    Bin als dt. Israeli viel im net unterwegs. Klar doch, für mich hier Abwechslung pur.
    Aber was Du hier postest, ist Grenz- Debilität, wenn Du es ernst gemeint hast. Leider.
    Recherchiert ein Deutscher auf „indymedia.com“, wird er- wenn er es annimmt und will- genau so gut auf dieser von Eurem de Misere damals verbotenen Blog- Seite fündig und kann seine Seele streicheln.
    Ich hier unten- in „Sicherheit“- sehe diese dt. Propaganda aus ganz anderer Sicht, realistischer, denke ich:
    Die Lüge der Bilder hat System. Wussten schon die Nazis und Leni Riefenstahl.
    (Dazu bist Du sicher zu jung!)
    Heute gibt’s das „WWW“ und Internet überhaupt. Für mich als altmodischen deutschen Israeli und „analogen Menschen“ ist der Missbrauch (!) dieses Mediums ein propagandistisches Verbrechen.
    Dabei bleibe ich.
    Und Dir empfehle ich, Deinen blöden nick zu wechseln!
    Laila Tov!

  37. Sowhat 13. November 2018 at 17:17

    Farage ist ehemaliger Börsenhändler. Das prägt. So wie Weidel ehemalige Goldman Sachs Angestellte ist.
    Das Finanzwesen schärft die Sinne. Das verstehen aber viele hier nicht.

    Die sprechen lieber von Hochfinanz und gehören geistig in die Nähe der Antifa…..

  38. Es gibt ja den Zusatz zu einem Verbrechens Urteil,von wegen Schwere der Tat.
    Ich plädiere,daß so etwas auch für entsprechende Straftaten gilt,
    die im Vergehensbereich,als besonders verwerflich anzusehen sind,
    Gewalt gegen Rettungskräfte,Betrügereien oder Diebstähle bei alten oder
    behinderten Menschen usw.
    Hier sollte es möglich sein,das Doppelte an Strafe,welches im StGB vorgesehen ist,
    verhängen zu können.
    Allerdings,sollte es auch so sein,daß man das bisher bestehende Strafmaß,bis zur Höchststrafe ausdehnt,und entsprechend anwendet.
    Gerade in solchen Fällen muss Strafe einfach richtig weh tun,dann wäre auch vielleicht schnell
    wieder Ruhe im Staate.
    Allerdings, wenn ich mir diese oftmals Linksversifften Gerichte anschaue,und das Strafmaß zu gewissen
    Taten,und vor allem das Verständnis für die Täter,glaube ich an einen solchen Sinneswandel nicht mehr!

  39. Mehrkill kann keine 30 Fragen beantworten und will außerdem halb sechs das Haus verlassen (phönix), sagt sie.

  40. Hahaha, Merkel kann die Fragen im Europäischen Parlament nicht beantworten weil sie 17.30 Uhr weg muss.
    Einfallsloser gehts nimmer. Wahrscheinlich hat sie keine Antworten. Typisch Merke, Feuer legen und dann weg.

  41. @@Ihab Kaharem -Nazi- 13. November 2018 at 16:44
    Übrigens, danke für den Verweis auf diese Witzeseite! Habe mich wirklich köstlich amüsiert.

  42. @ int 13. November 2018 at 17:13

    Flinten-Uschi braucht dafür mehr Berater. Geld reicht natürlich nicht für sowas. Was machen Uschis Mitarbeiter denn, wen da nur externe Berater rumlaufen?

  43. Wir wohnen in Hannover, bzw zum Glück im Speckgürtel von Hannover. Die HAZ haben wir vor Jahren abbestellt, sie ist genauso linksversifft wie die gesamte Stadt von Hannover. Gruselig! Die Stadt hat fertig! Mein Großer war in der letzten Woche mit seiner Klasse (9. Jahrgang) im Staatstheater, dazu sind sie von uns aus mit der S – Bahn gefahren und kamen erst nach 22 Uhr wieder an. Die zwei Lehrerinnen waren total verstört, weil die Mädchen am Bahnhof den gesamten Weg zum Theater laut und auf aggressivste Weise von Ausländern angebaggert wurden. Die eine Lehrerin ist um die 60 und meinte, dass sie schon öfter mit ihren Deutschklasssn in die Stadt gefahren sei, aber sie sich das in Zukunft nicht mehr zutraut oder einige Väter bitten will, Ihnen ein sicheres Geleit zu geben. Sie sagt, sie war heilfroh, dass es zu keinen Handgreiflichkeiten gekommen sei. Auch mein Sohn war richtig betroffen, wie viele fiese Ausländer da unterwegs waren und meinte, dass er jetzt versteht, warum wir Eltern die Kinder abends noch nicht allein ins Kino mit den Öffis lassen, sondern uns den Fahrdienst teilen.

  44. DvonSinnen 13. November 2018 at 16:50; Ich denke, das sind eher ülcan und amad gemeint. Die Anfangsbuchstaben paasen aber.

  45. Derzeit sind viele aus der Regierung angreifbar.

    Merkel: sehr viele Fehler seit 13 Jahren

    Flinten-Uschi: BW ruiniert und Korruption

    Spahnferkel: Organspende und GRV-Beiträge

    Heiko Maas: Geld im Ausland verschleudern

  46. xenophobundstehdazu 13. November 2018 at 17:26

    Und am nächsten Tag hetzt die Lehrerin wahrscheinlich im Unterricht gegen die AfD. Da ist kein Lerneffekt zu erwarten.

  47. @Ihab Kaharem -Nazi- 13. November 2018 at 16:44
    Nachtrag, Ergänzung:
    In dem von mir eingefügten Link geht es „um Bleiperspektiven der Flüchtlinge“.
    „correctiv“ behauptet, „gefakt“.
    Ist das wirklich so? Nein, überhaupt nicht!
    Mal an den 10./11.12.18 in Deutschland und Marrakesh gedacht? Bestimmt nicht!
    „Illegalität in Legalität“ gewandelt.
    Und nun, Schlaumeiers?????
    Übrigens: Unser Israel weigert sich auch zu unterzeichnen. Schon gewußt? Also- die Juden sind doch nicht an allem schuld. Erst recht nicht am Untergang des heutigen Deutschlands!
    Das sind Leute wie von „correctiv“ und „indymedia.com“.
    Sollte Euch allen klar sein!
    Shalom!

  48. 17:29 und sie watschelt aus dem Parlament … nächste Termin: Geburtstagsfeier eines Goldstücks in Berlin. Immer im Stress! 🙂

  49. Durch diesem ständigen Kleinterror werden nach und nach die Deutschen aus diesen Jobs gemobbt, und die Orks rücken dann nach. So verliert man seine Heimat.

  50. Mehrkill muß halb sechs weg.
    Warum?
    Schnapspraline Mon Chéri ist alle!

    😯

    Leichte Enzugssymptome erkennbar.
    Gereiztes Stottern.
    Krampfhafte Rautenstellung hat auch nicht mehr geholfen.

  51. @ VivaEspaña 13. November 2018 at 17:33

    AM steigt auf Weinbrandbohnen um. Da gibt es mehr fürs Geld.

  52. GOLEO 13. November 2018 at 16:55

    Phoenix: Merkel wird in Straßburg im europäischen Parlament international auseinander genommen. Wegen Flüchtlicngskrise und Sparpolitik.

    Merkel wie immer: nervös, arrogant und uneinsichtig.
    ——————
    Der Phoenix – Übersetzer hat stotternde Probleme das Mehrkill-Grillfest in wachsweiche Formulierungen umzuwandeln.

  53. Merkels Frisur sah aus als wenn sie gerade aus dem Bett gekrochen ist. Ihr Gesicht versoffen und verbraucht, kaltweiß.

  54. Daytrader 13. November 2018 at 17:23

    Völlig richtig. Finanzsystem und Geldsystem verstehen, richtig mit Risiken arbeiten, Zusammenhänge kapieren.
    Goldman Sachs nimmt zudem nur die Besten eines Jahrgangs, Alice Weidel gehörte halt dazu, ihr Jahr dort spricht für sie. Hätte Goldman Sachs 2008/09 pleite gehen sollen? Ja! Es war aber die Altparteien-Ideologie, die den Einsatz nochmal erhöhte und die Banken seitdem subventioniert, noch schlimmer als die FED.

    Nigel Farage, Alice Weidel und Steve Bannon sind ein völlig anderes intellektuelles Kaliber.

  55. @GOLEO 13. November 2018 at 17:31
    Toda raba!
    Jo! Kann aber eigentlich nur ein fake sein, weil 90% Eurer Goldstücke“ alle am 01.01. eines Jahres- irgendwann zurückliegend- „geboren“ sind!!!!
    Hier in Israel gibt es Menschen (voll integriert!!!!) meistens aus dem Jemen, welche ihr Geburtsdatum nicht kennen. Bis heute. Da hier unter Juden nicht der Geburtstag gefeiert wird, sondern die Namensgebung- meist eine bestimmte Frist später- auch kein Problem.
    Aber Musels in D? „Jung“ mit Vollbart? Nee, da stimmt WAS nicht, gelle?
    Alle meschugge, sag‘ ich doch!
    Grüße Dich!
    Laila Tov!

  56. Der blaue EU-Feudel mit den Sternen, der hinter Mehrkill hängt, ist auch symbolisch:

    Sternhagelvoll und kornblumenblau.

    Deshalb wage ich mal die Prophezeiung:

    euer Angie wird NachfolgerIn von Schong Klood.

  57. Demonizer 13. November 2018 at 17:36

    GOLEO 13. November 2018 at 16:55

    Phoenix: Merkel wird in Straßburg im europäischen Parlament international auseinander genommen. Wegen Flüchtlicngskrise und Sparpolitik.

    Merkel wie immer: nervös, arrogant und uneinsichtig.
    ——————
    Der Phoenix – Übersetzer hat stotternde Probleme das Mehrkill-Grillfest in wachsweiche Formulierungen umzuwandeln.
    ———————————————————————————-
    War auch eine etwas andere Situation als nur Lobeshymnen auf diese Frau auszuschütten. Die Buh-Rufe konnte man nicht wegfiltern, was man in den Lumpenmedien wohl gerne gemacht hätte.

  58. Frau Kazmierzak ist Polin. Die vertragen einiges, so wie die Russen.

    Der Alk kann sich im großen Körper verteilen. Da ist der schmale Junker schon schlechter dran.

  59. @Schreibknecht 13. November 2018 at 17:31
    Bitte, WO in D? East or west?
    Wichtige Frage …..
    Shalom!
    (Wenn Du mir meine Frage beantwortest, bringe ich Dir Beispiele von hier.
    Araber (Palis) und Israelis. ok?)
    Das versteht dann jeder, warum das so ist.

  60. Zuri Ariel 13. November 2018 at 17:38

    @GOLEO 13. November 2018 at 17:31
    Toda raba!
    Jo! Kann aber eigentlich nur ein fake sein, weil 90% Eurer Goldstücke“ alle am 01.01. eines Jahres- irgendwann zurückliegend- „geboren“ sind!!!!
    Hier in Israel gibt es Menschen (voll integriert!!!!) meistens aus dem Jemen, welche ihr Geburtsdatum nicht kennen. Bis heute. Da hier unter Juden nicht der Geburtstag gefeiert wird, sondern die Namensgebung- meist eine bestimmte Frist später- auch kein Problem.
    Aber Musels in D? „Jung“ mit Vollbart? Nee, da stimmt WAS nicht, gelle?
    Alle meschugge, sag‘ ich doch!
    Grüße Dich!
    Laila Tov!
    —————————————————————————
    Lieb Grüße nach Israel. Ja, in Deutschland ist es nicht leicht dieser Tage mit den politischen Geschehnissen. man fragt sich ob man in einem Land lebt oder in er offenen Freilichtklapsmühle. 🙁

  61. Ist das jetzt ein Merkel Tread ??

    Dann spende ich 1000 € für eine XXXL Zwangsjacke für die fette Chaosvettel

  62. Sowhat 13. November 2018 at 17:37

    Damals hat man die kleinste Bank, Lehman, pleite gehen lassen. Man wollte ein Exempel statuieren.
    Es sollte klar werden, dass nicht alle gerettet werden.

    Das wird heute aber umgedeutet und Rettung ist heute Staatsdoktrin. Siehe Rettungsfonds (Euro).
    So nennt man heute die Subventionen für die Pleiteländer. Es wird mit Steuergeld gerettet, bis keines mehr da ist.

    Und Deutschland freut sich….

  63. @GOLEO 13. November 2018 at 17:22
    Nee! Brauchst nicht „gespannt sein“! Wird werden genau wie bei Steimei…. „Kaffe- Trinken“ mit Dauerjublern. Chip nicht aus dem Resthirn entfernt…. Demonstranten auf Abstand gehalten … Ohrstöpsel von Rossmann links und rechts in den Löffeln…. 5 Hundertschaften Polizei im Einsatz….
    und, und und. Und nun?
    Alles beim alten, wette ich mit Euch!
    Shalom!

  64. Haremhab 13. November 2018 at 17:25

    @ int 13. November 2018 at 17:13

    Flinten-Uschi braucht dafür mehr Berater. Geld reicht natürlich nicht für sowas. Was machen Uschis Mitarbeiter denn, wen da nur externe Berater rumlaufen?
    _________________________________________________

    Kaffee!

    Es gab mal einen Minister, der nach eigenen Angaben dazu da war,
    sein Ministerium abzuschaffen. …der ist eminent gut…
    „Dafür müssen aber zuerst zusätzliche Planstellen geschaffen werden!“

    Hoch das Bein!

  65. Hab nur nicht verstanden, warum Angie sich nicht mit Raute ans Rednerpult gestellt hat und sagt: Wia pfaffen daff.
    das kann man nicht übersetzen und sie hätte im Zweifel Applaus bekommen. 🙂

  66. @Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :)) 13. November 2018 at 17:31
    Solange die Mehrheit der Deutschen linksgrüne Gutmenschen sein wollen, ist das Land sowieso verloren.

  67. „Hoch das Bein!“
    … und dabei voll an die Hose gepisst!
    (ist schon lange her, das ich das in D verfolgen konnte. Zum Glück!)
    Shalom!

  68. Deutschland ist der kranke Mann Europas, aber solange er noch zahlen kann …
    Mit dieser Kanzlerin hat sich Deutschland mal wieder zum Gespött der EU gemacht. 🙁

  69. Es könnten genauso gut Hans und Ottilie gewesen sein! -:))
    Sagte nicht vor geraumer Zeit einmal ein Politiker zur Entschuldigung eines schweren Verbrechens durch einen „Zuwanderer“, „das könnte ebenso ein Naatzie getan haben“ – oder so ähnlich!

  70. Die FPÖ geht gegen Sozialbetrug im Gesundheitswesen vor. Das ist der Werbe-Spot Die Bunten in Österreich sind in Schockstarre gefallen

    E-Card: Ali feiert „comeback“ im freiheitlichen TV-Kanal

    Ali will mit der E-Card seines Cousins Mustafa einen Zahnarzt-Termin wahrnehmen. Allerdings kommt er nur bis zur Rezeption. Denn zukünftig wird es auf der E-Card ein Foto geben, womit dem Sozialmissbrauch ein Riegel vorgeschoben wird. Eine jahrelange FPÖ-Forderung wird umgesetzt.

    https://www.unzensuriert.at/content/0028229-E-Card-Ali-feiert-comeback-im-freiheitlichen-TV-Kanal

  71. GOLEO 13. November 2018 at 17:57

    Das ist Blödsinn. Deutschland ist nicht der kranke Mann Europas, sondern seine Ölquelle.

    Aber Venezuela ist trotz Öl pleite, so wie die EU es ist, denn Deutschland wird dieses Konstrukt nicht retten können.

  72. OT

    Mehrkill jat jetzt bestimmt ein tête-à-tête mit Schong-Klood.
    So lange Konferenzen sind nicht gut bei Ischias.

  73. Zuri Ariel 13. November 2018 at 17:55

    „Hoch das Bein!“
    … und dabei voll an die Hose gepisst!
    (ist schon lange her, das ich das in D verfolgen konnte. Zum Glück!)
    Shalom!
    ______________________

    …Volker Rühe…
    …Humor hadder…

    Shalom!

  74. Daytrader 13. November 2018 at 18:00

    GOLEO 13. November 2018 at 17:57

    Das ist Blödsinn. Deutschland ist nicht der kranke Mann Europas, sondern seine Ölquelle.
    ———————————————–
    Meinte ich doch …. „solange er zahlen kann“.

  75. Kandel rückt immer näher, Kandel jetzt auch vor meiner Haustür.
    https://www.szlz.de/blaulicht/blaulicht-szlz_artikel,-17jaehriger-nach-messerattacke-auf-freiem-fuss-_arid,2503403.html
    ….gehen die Ermittlungsbehörden davon aus, dass die Situation im Zusammenhang mit einem Streit zwischen den beiden Beteiligten eskalierte, der junge Mann die junge Frau dabei mit einem Messer am Hals verletzte und dann, als er sich dieses Umstandes bewusst wurde, umgehend alles Erforderliche tat, um dem Mädchen zu helfen.

    WAS sollte DAS denn werden? Versuch einer Schächtung? Erste Hilfe Versuch am lebenden Objekt?

  76. Auch deutsche Sanitäter sind doch nur dreckige Kuffar und Hunde, für die Herrenmenschen mit der Koranideologie.

    Du Kuffar, du Hund puuhhh, fuuuh!

    Wer hat das nicht schon gehört?

  77. @ Freya: hahaha, sowas gibts nur bei uns. jemand der eine Frau halb tot schlägt und dann wieder auf freiem Fuss kommt. Das hätte der „Schwarzfahrer“ mal bei Putin oder Erdogan machen sollen.

  78. „Aber irgendein geheimer Code muss Zeitung und DRK daran hindern, Klartext zu sprechen. “
    ————————————

    Das ist gar kein „geheimer Code“! Das ist ausdrückliche Vorschrift des Deutschen Journalistenverbandes, ein Grundelement der LÜGENPRESSE, das hier bei PI schon seit Jahren angeprangert wurde! Bitte nicht vergessen!

  79. @ Ihab Kaharem -Nazi- 13. November 2018 at 16:44
    Alles gelogen, pi-news !
    https://correctiv.org/faktencheck/2018/05/02/nein-kein-afrikanischer-mob-hat-in-nuernberg-rettungskraefte-attackiert
    —————————————
    Danke:
    Zuri Ariel 13. November 2018 at 17:23
    NieWieder 13. November 2018 at 17:23
    ————————————-

    Alles klaro; wenn ich das schon lese:

    „Das war kein afrikanischer Mob. Das ist völlig falsch“, sagt Polizeisprecher Bert Rauenbusch. Welche Staatsangehörigkeit die in den Fall verwickelten Personen haben, will der Polizeisprecher nicht mitteilen … Drei junge Männer im Alter von 16 und 18 Jahren …“

    Meine Meinung:

    https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcQODPCdygSKLE7zbi17NosSDpoFwEGwAaKmM997zMCiyT6jMukJdQ

  80. Obdachlose angezündet: Mann (47) nach Brand-Attacke gestorben

    Berlin – Diese Tat schockte nicht nur Berlin. Im Juli hatte ein RUSSE mit einem bis dato unbekannten Kumpel zwei Obdachlose (47/62) an ihrem Lagerplatz auf dem Cajamarca-Platz in Berlin-Schöneweide mit Benzin übergossen und angezündet. Aufmerksame Zeugen löschten die brennenden Männer mit dem Feuerlöscher aus einem benachbarten Imbiss

    Vier Monate später nun die traurige Nachricht: Einer der Männer hat die Tat nicht überlebt. Der 47-Jährige starb am Freitag, wie das Unfallkrankenhaus Berlin am Dienstag auf Anfrage mitteilte.

    https://www.tag24.de/nachrichten/obdachlose-angezuendet-anklage-erhoben-mann-gestorben-tot-berlin-schoeneweide-s-bahnhof-864931

  81. PI
    „Aber irgendein geheimer Code muss Zeitung und DRK daran hindern, Klartext zu sprechen. “
    ————————————
    @ ridgleylisp 13. November 2018 at 18:08
    Das ist gar kein „geheimer Code“! Das ist ausdrückliche Vorschrift des Deutschen Journalistenverbandes, ein Grundelement der LÜGENPRESSE, das hier bei PI schon seit Jahren angeprangert wurde! Bitte nicht vergessen!
    ———————-

    Naja, ist doch dasselbe; also warum immer Widerworte geben?

    Das ist eine Absprache, ein Befehl, ein Code … ist doch egal. In Schweden gibts ja auch den Code 291, egal ob man das so nennt oder nicht.

  82. anzlerin im EU-Parlament
    Merkel plädiert für „echte europäische Armee“

    „Eine solche Armee würde der Welt zeigen, „dass es zwischen den europäischen Ländern nie wieder Krieg gibt“, sagt die Kanzlerin in Straßburg. Sie betont: Es solle „keine Armee gegen die Nato“ sein.“

    Man muss sich ernsthaft die Frage stellen, ob diese Regierung, vertreten durch Merkel, noch alle Tassen im Schrank hat.Geld für die Bundeswehr und für die NATO ist nicht vorhanden,aber für eine „Europäische Armee“ unter wahrscheinlicher Führung der „Grande Armee“, hatten wir schon, wie bereits hier geschrieben. Welches Europa meint sie, eines mit oder ohne Russland und England oder nur die Länder, die z.Zt. zur Europäischen Union gehören? Ihr Busenfreund Macron meinte allen Ernstes, diese Armee müsste sich auch gegen die Amerikaner verteidigen…
    Haben denn alle mitllerweile Ischias?

  83. Freiburg ist bunt und einfältig
    Gewalt von Buben gegen Amtspersonen ist alltäglich
    POL-FR: Freiburg-Altstadt: Polizeibeamter bei Personenkontrolle verletzt
    13.11.2018 – 08:13

    Verletzt wurde in der Nacht auf Samstag (10. November) ein Polizeibeamter, der zusammen mit seinen Kollegen in der Löwenstraße nach einer Personenkontrolle in eine Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten geriet. Ausgangspunkt war gegen 02.15 Uhr ein renitenter 18-jähriger Mann, der auf der Straße wild herumschrie und sich der anstehenden Kontrolle einer Streifenbesatzung vehement und mit Körpergewalt widersetzte. Als mehrere Passanten und Begleiter des jungen Mannes hinzukamen, versuchte ein 20-Jähriger, den inzwischen in den Streifenwagen verbrachten 18-Jährigen wieder herauszuholen. Dabei wurde der Beamte an einer Hand verletzt. Die polizeiliche Maßnahme konnte mit Unterstützung durch weitere hinzukommende Polizeibeamte durchgesetzt werden. Der verletzte Polizeibeamte musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Gegen die beiden jungen Männer, einer pakistanischer (18), der andere afghanischer Staatsangehörigkeit (20), wird wegen des tätlichen Angriffs ermittelt.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4113783

  84. … Einsatz von schusssicheren Westen oder Pfefferspray diskutiert. Der Hintergrund: Immer häufiger werden Rettungskräfte in Niedersachsen zu Opfern von Gewalt….

    was ist aus diesem Land nur geworden, selbst während des zweiten WK, der mit den von Linksrotgrün politischer Seite stets beschworenen Worten von wegen … “ NIE WIEDER “ … , hatten ( und brauchten? ) die damaligen Sanitäter aller damals verfeindeten Seiten unter den Soldaten keinen Schutz, so wie er heutzutage im Frieden mitten in D. wegen der Einsätze bei Fremdländern hier im Land notwendig ist und gebraucht wird

  85. GOLEO 13. November 2018 at 17:18

    Die Frau wird eines Tages im „Dschungel-Camp“ landen. Oder tot in einer Badewanne.
    ……………………..
    Tot in einer Badewanne ist sie mir lieber – oder vielleicht mit kaputtem Fallschirm aus ihrem Flieger … grübel grübel …

  86. Nervt uns doch nicht, mit euren armseligen Befindlichkeiten, wenn Ihr nicht die Täter benennen wollt… sollen Sie sich weiter zusammengeschlagen lassen, bis Ihnen einfällt, wer das macht!

    Lächerlich und armselig, wie alles und fast jeder hier im Land (PI & Co „Leute“ außen vor)

  87. Es ist doch keinem Notarzt oder Sanitäter verboten mit der Presse zu reden, einen Offenen Brief zu veröffentlichen (meinethalben mit Synonym) oder hier auf PI-News den Sachverhalt darzustellen.
    Die Wahrheit ist: Es sind größtenteils Gutmenschen die Sani’s, fühlen sich als Samariter, als edle Helfer, Retter der Menschheit, ausgeprägtes Herlfersyndrom usw.
    Kein Mitleid mit diesen Deppen, die wachen auch noch auf!

  88. Aber irgendein geheimer Code muss Zeitung und DRK daran hindern, Klartext zu sprechen.

    Das ist die vorauseilende Umsetzung des Migrationspaktes.
    Absolute Medienkontrolle!
    … mit Zugang zu wirksamen Beschwerde- und Rechtsbehelfsmechanismen!

    Siehe Ziel 17:
    Wir verpflichten uns ferner, in Partnerschaft mit allen Teilen der Gesellschaft einen offenen und auf nachweisbaren Fakten beruhenden öffentlichen Diskurs zu fördern, der zu einer realistischeren, humaneren und konstruktiveren Wahrnehmung von Migration und Migranten führt. …

    Insbesondere 17c und 17d:
    c) unter voller Achtung der Medienfreiheit eine unabhängige, objektive und hochwertige Berichterstattung durch die Medien, einschließlich Informationen im Internet, fördern, unter anderem durch Sensibilisierung und Aufklärung von Medienschaffenden hinsichtlich Migrationsfragen und -begriffen, durch Investitionen in ethische Standards der Berichterstattung und Werbung und durch Einstellung der öffentlichen Finanzierung oder materiellen Unterstützung von Medien, die systematisch Intoleranz, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und andere Formen der Diskriminierung gegenüber Migranten fördern;
    d) in Partnerschaft mit nationalen Menschenrechtsinstitutionen Mechanismen schaffen, um die Behördenpraxis der Erstellung von Migrantenprofilen aufgrund der Rasse, der Ethnie oder der Religion sowie systematische Fälle von Intoleranz, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und allen anderen mehrfachen und sich
    überschneidenden Formen der Diskriminierung zu verhüten, aufzudecken und zu bekämpfen, einschließlich durch Beobachtung und Veröffentlichung von Trendanalysen, und einen Zugang zu wirksamen Beschwerde- und Rechtsbehelfsmechanismen sicherstellen;

    Wer so einem Pakt unterschreibt, hat ihn nicht gelesen, oder nicht verstanden, oder will dem Land bewusst schaden. Mann!!!

  89. erich-m 13. November 2018 at 18:46

    Es ist doch keinem Notarzt oder Sanitäter verboten mit der Presse zu reden, einen Offenen Brief zu veröffentlichen (meinethalben mit Synonym) oder hier auf PI-News den Sachverhalt darzustellen.
    Die Wahrheit ist: Es sind größtenteils Gutmenschen die Sani’s, fühlen sich als Samariter, als edle Helfer, Retter der Menschheit, ausgeprägtes Herlfersyndrom usw.
    Kein Mitleid mit diesen Deppen, die wachen auch noch auf!
    ++++++++++++++++++
    Na, da haben Sie auch wieder recht. Da ist – in großen Teilen – sicher was dran. In bestimmten Berufen ist das Samariter-Gen häufiger anzutreffen.
    Andererseits: Was machten die Dörfer ohne Freiwillige Feuerwehr?
    Auch an die Erstversorgung eines Verwundeten trauen sich kaum mehr Menschen ran – und sei es, dass sie Angst haben, bei einem aus mangelndem Wissen gemachten Fehlgriff hernach in Haftung genommen zu werden.

  90. Ich musste heute das Miststück sehen und hören im Fernsehen, wie es gelogen hat vor dem „Europa“-Parlament und ich bin verwundert, das der Apparat nicht in die Luft geflogen ist, ob derart Geheuchel und Gelüge. Es schwafelt von Toleranz, Gerechtigkeit, Solidarität, Mitmenschlichkeit, Verantwortung und lauter Dingen, die es mit Füßen tritt, seit irgendwer es ins Amt gehievt hat…..
    Ich hoffe, es steht bald vor Gericht!
    Und der Richter kennt keine Gnade!

  91. Guten Abend, Zuri Ariel !

    Lesen Sie einfach ein paar mehr Beiträge von mir.
    Die Eingabe von „Ihab Kaharem“ in google hilft da weiter.

    Meinen „Nick“ werde ich auf keinen Fall ändern.
    Die Idee dazu hat der Leser Haremhab geliefert.

    Der Zusatz -Nazi- bleibt, auch wenn dieses zu
    Irritationen führt, z.B.:

    „Die Nazis sind schon wieder da,
    sie nennen sich jetzt Antifa“ .

    Alles Gute für Sie,
    Ihab Kaharem

  92. Wenn die Täter verschwiegen werden, dann sind sie uns allen längst bekannt! Immer wenn sich dieses Schweigen zeigt, möchte man die Realität verschweigen. Dem Ethikrat sei Dank!
    Es können mit absoluter Sicherheit keine Deutschen, oder Rechte sein, denn bei denen freut mach sich immer riesig, diese als Täter präsentieren zu können. Es können deshalb also nur die üblichen, in solchen Fällen so gerne verschwiegenen Goldstücke sein, über die man sooo gerne nur Gutes berichtet und von Bereicherung berichtet. Sind sie doch bekanntlich nur traumatisierte Opfer, die man nicht pauschal nennen darf!

  93. Wie offizielle Organisationen und die Systemmedien in Merkeldeutschland mit der Wahrheit umgehen, muss doch wohl nicht mehr näher erläutert werden. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand, der in Deutschland aufgewachsen ist, Rettungskräfte, Ärzte, Sanitäter und Feuerwehrleute angreift, wenn er nicht geistesgestört ist. Aber wie so oft ist das zeitliche Auftreten solcher Taten wieder interessant. Vor vier Jahren gab es so etwas vielleicht einmal im Jahr, heutzutage ist es eine fast tägliche Meldung in den Medien. Wer nicht dem betreuten Denken unterliegt, weiß den Grund.

  94. Wann wird der „Deutsche“ wach?
    Es ist unbegreiflich!
    Man sollte als Feuerwehrmann oder Sanitäter
    SOFORT einen Einsatz abbrechen, falls so
    etwas passiert.
    Der Doofmichel wird die Rechnung präsentiert
    bekommen, und das wird das Härteste sein,
    was er jemals erlebt hat.
    Und ich gönne es ihm!!
    Nie wieder eine Spende an DRK, AWO etc.

  95. Pedo Muhammad 13. November 2018 at 17:16; Heute Moma-Nachrichten wars fast neutral. Aber halt auch mit Trauer in der Stimme, weils von den Paliangreifern mehr erwischt hat. Aber zumindest haben sie sichs erspart mit Dreck auf Israel zu werfen. Kanns sein, dass das keiner mehr glaubt.

    NieWieder 13. November 2018 at 17:23; Ich schliesse aus der simplen Einstellung des Links nicht, dass er sich mit dessen Inhalt gemein macht. Es ist ohnehin Blödsinn, weil Pi mit der Seite, die das behauptet hat, nix zu tun hat. Wer Allahdings die Franken-Prawda kennt, kann nur zu dem Schluss kommen, dass das, was da behauptet wurde zutreffend ist. Gut, ob jetzt Neger oder Moslems, häufig beides, kann man natürlich nur
    bestätigen, wenn man direkt dabei war. Eine der Gruppen war aber mit 98%iger Wahrscheinlichkeit beteiligt. Wie gehts eigentlich der Rentnerin, die vor knapp nem Jahr am HBF von nem halbnackten Neger krankenhausreif geprügelt wurde? Weiss das zufällig jemand?

    Zuri Ariel 13. November 2018 at 17:38; Das war in Teilen Bayerns früher, also vorm Krieg, eventuell auch kurz danach auch üblich. Möglicherweise verwechsel ichs auch, ich meine den Namenstag z,B, Eva 24.12.
    Oder wird bei euch die Eva z.B am 29.2 getauft. Also ist der Tauftag irgendwann, oder halt der klassische
    Namenstag.

    Freya- 13. November 2018 at 17:59; Fraglich, ob das hilft, der Pseudobruder sieht doch genauso aus. Vielleicht sollte man zusätzlich noch die Fingerabdrücke (einer reicht) auf der Karte speichern. Dann muss er halt noch zur Karte seinen z.B. Zeigefinger auf den Scanner legen.

  96. Israel hat den Hamas-Sender putt gemacht.
    Könnten die Israelis nun nicht auf dem freien Frequenzband zur Wiedergutmachung Karl Moik, Herbert Grönemeier oder das Fernsehballet eniwwer …hinübersenden?

    Es muss ja nicht gleich ein Porno sein.

  97. @erich-m : viel spass mit einem infarkt auf offener strasse! viel spass mit handyjunkies die keinen rettungsdienst rufen! und viel spass mit gutmenschen die sie idiotisch reanimieren.

  98. @ obelix57 :

    es ist eindeutig bestimmten kreisen zuzuordnen!
    diese leute denken das ärzte und sanitäter jene sind die den tod zu verschulden haben!

    ich würde sie gerne mit einem infarkt auf offener strass mit einem infarkt –
    über die bösen gutmenschen schwadronieren sehen wollen!

    das gesabbel nervt! stellen sie sich vor sie sind in der notaufnahme der charite?
    würden sie dann auch noch über GUTMENSCHEN lamentieren?

    Auf der Gosse liegend? Gegen Sanitäter losgehen?

    „Ihr scheiss Gutmenschen! Verpisst euch! Is nur ein Infarkt!“

  99. Dass die Leute in der Notaufnahme bedroht werden, das gabs früher auch schon, ich musste mal vor so, ich schätze mal 15 Jahren auch dorthin. Der Arzt erzählte mir, dass es dort auch schon fast zur Tagesordnung gehört, dass die dort bedroht, teilweise angegriffen werden. Damals warens aber angeblich überwiegend die Säufer, die nicht glauben wollten, dass sie verletzt sind und dass sich jemand drum kümmert. ICh hab aber den Verdacht, dass das überwiegend auch schon Musel waren, die sich so verhalten haben.

  100. „Das Schweigen der Lämmer“ könnte man da nur sagen. Die Lämmer (Sani, Schwestern Ärzte sind die Lämmer) lassen sch schlachten und traune sich nicht ihre Schlächter zu benennen

  101. Hier in Berlin sind die Scheisslöcher Neukölln, Schöneberg, Wedding, Gesundbrunnen, Moabit: überall, wo sich das Pack eingenistet hat und sich seit Jahrzehnten ungestört vermehrt. Die Systempresse geht nie auf die Herkunft der TäterInnen ein. Aber den Rest kann man sich denken.

  102. Fahren ein- bis zweimal im Jahr in die Unikinderklinik Heidelberg, unvorstellbar, was da abgeht. Der Ausländeranteil auf den Stationen und in den Ambulanzen hat sich innerhalb der letzten Jahre vervielfacht. Das Personal erzählt hinter vorgehaltener Hand , was dort täglich passiert. Wenn ein Kind stirbt, was ja leider auch vorkommt, haben die Behandler Polizeischutz. Türken – und Araberclans fackeln nicht lange, es wird sofort gekloppt, schon bei längerer Wartezeit rasten sie vollkommen aus. Jüngste Veränderung : Security vor der Tür, in der Eingangshalle, auf den Stationen, in den Ambulanzen. Normal? Ganz bestimmt nicht, wir sind immer wieder froh, wenn wir HD ganz schnell wieder verlassen dürfen.

  103. In Coesfeld hat ein mutiger Bürger ganz allein auf einer Islamwerbeveranstaltung der Kirche dem Prof. Muahmad Khorchide die Stirn geboten. Hier sein Bericht von der Veranstaltung auf, Zeitungsartikel verlinkt:

    Günter Geuking

    Auf ein Wort (darf gerne geteilt werden):
    Meinungsfreiheit war in Coesfeld gerade wieder mal aus ….

    Was war das nur für eine Veranstaltung, die da einfach mal so in die Kirche verlegt wurde, weil so viele Menschen gekommen waren. Da wundert es offensichtlich außer mir niemanden, dass all die vielen Menschen, auch der Priester, auf dem Weg in die Kirche am Allerheiligsten vorbeizogen, ohne sich auch nur zu verbeugen oder den Tabernakel auch nur eines Blickes zu würdigen. Die Gegenwart Gottes wird zur Nebensache als in dem für uns Christen heiligen Raum der Kirche ein Islam Professor den Koran schönreden durfte. Kein Wort von weltweiter Christenverfolgung, kein Wort über Asia Bibi, Christin, die dreifache Mutter, die mit haltlosen Anschuldigungen neun Jahre im Gefängnis verbringen musste und dann ertragen muss, dass ihr Leben nach dem Freispruch noch mehr gefährdet ist als vorher, weil zigtausende Moslems auf den Straßen Pakistans in Massendemonstrationen ihren Tod fordern und dabei auch noch wahllos auf westliche PKWs einschlagen. Kein Wort von dem weltweiten Hass gegen Christen, Juden, Jesiden und Homosexuelle, im Namen des Koran. Stattdessen spricht der Professor von einem monologischen Ansatz und von einem dialogischen Ansatz. Er verschweigt dabei, das es diesen dialogischen Ansatz, auf ganz wenige Ausnahmen einzelner Personen, weltweit gar nicht gibt. In allen Ländern der Welt in denen diese „Religion“ vorherrschend ist, werden Christen, Juden, Jesiden Homosexuelle ja alle Andersdenkenden verfolgt, ermordet, eingesperrt … aber an diesem Abend nicht. Die jungen Muslime bräuchten ja nur die richtige Interpretation des Korans, um ihn in der westlichen Welt leben zu können, erklärt der Professor. Wunderbar! Alles ganz einfach! Am Ende bekommt der Professor sogar Standing Ovations. Nur dass eben das von fast ausnahmslos allen Muslimen weder so gesehen, noch so gelebt wird. Der Professor verschweigt einfach, dass es nur den monologischen Ansatz gibt, das in der ganzen Welt monologisch umgesetzt wird, was im Koran steht. Da gibt es für fast alle Mohammedaner, egal welcher Glaubensrichtung, gar nicht zu interpretieren. Die Tatsache, dass Muslime in nicht islamischen Ländern die besonders schlimmen Dinge des Koran nicht umsetzen oder umsetzen können, ändert daran leider gar nichts. Auch das es Muslime gibt, die ihren Glauben gar nicht leben, so wie es auch Christen gibt, die ihren Glauben nicht leben, ändert daran nichts. Im Gegenteil: alles andere wird mit Einschüchterung, Gewalt und Strafe unterdrückt, weil der Koran für die Muslime ja nun mal Gottes unveränderliches Wort ist. So kann er dann von gar nicht, bis gemäßigt auch jederzeit und völlig korrekt, brutal, barbarisch, ja geradezu teuflisch ausgelebt werden. Jederzeiit und überall!Aber davon ist an diesem Abend ja keine Rede. Davon soll auch keine Rede sein: Gleich zu Beginn der einstündigen Aussprache melde ich mich zu Wort. Als Kritiker bin ich dem Herren des Mikrofons, der die Aussprache moderiert, sehr wohl bekannt. Immer wieder gibt er mir zu verstehen, dass ich gleich dran wäre. Aber er lässt mich einfach nicht zu Wort kommen. Dreimal erhebe ich mich, geh zu ihm und erinnere ihn höflich an meine Wortmeldung. Da wundert es mich nicht mehr, dass er nach 1 Stunde die Aussprache schließt (es wurden ohnehin nur kurze Fragen zugelassen) ohne mir auch nur eine Gelegenheit für eine kritische Frage zu geben. Ich muss nach vorne gehen, die Stufen hoch, direkt zum Professor. Ich wäre als Kritiker hier bekannt, sage ich ihm, deswegen hätte der Herr mit dem Mikrofon mich nicht zu Wort kommen lassen … ob er dann auch Angst davor habe, frage ich ihn, denn ich würde nämlich gerne noch drei Fragen stellen (eigentlich hätte ich viel mehr Fragen stellen wollen). Er wäre nicht Professor, wenn er nicht souverän dem Herren des Mikrofons die Anweisung geben würde, mich zu Wort kommen zu lassen. Dieser kann es sich aber dann nicht einmal verkneifen, auf dem Weg zu mir, noch darauf zu verweisen, dass der Professor das ausdrücklich wünsche, deswegen müsse er mir jetzt das Mikrofon bringen und dann redet er auch gleich noch von 10 Sekunden, die ich maximal hätte. Hier schreitet der Professor ein. Das wäre ja auch lächerlich – wer könnte denn in 10 Sekunden drei Fragen stellen …
    Der Professor antwortet souverän, lehnt aber meine Aufforderung an die Zuhörerinnen und Zuhörer, den Koran zu lesen, ausdrücklich ab. Es bestärkt mich in der Meinung, dass Muslime uns immer wieder gerne erzählen, was wir Ihrer Meinung nach hören sollten. Die Wahrheit verschweigen sie aber lieber. Sie wollen nicht, dass ihr frauenfeindlicher, antidemokratischer und gewaltverherrlichender Koran gelesen wird. Es ist aber überhaupt nicht schwer, sich dieses Buch zu besorgen. Die Übersetzungsunterschiede sind auch nicht so groß, als dass man die Hauptinhalte nicht nachvollziehen oder verstehen könnte. Aber sie haben ihre Grunde: wer dieses Buch liest, der wird mit Sicherheit genauso entsetzt sein wie ich …

    So bleibt ein Unwohlsein und die schlimme Gewissheit, dass Meinungsfreiheit nach wie vor in Coesfeld nicht gewünscht wird. Hier will man niemanden hören, der anderer Meinung ist. Dazu verbindet man sich in Coesfeld sogar mit linksradikalen Gruppen, denen dann selbst der Bürgermeister dankt. Besonders schlimm ist, dass man in Coesfeld offensichtlich sogar noch weiter geht: öffentliche Schmähungen, Beleidigungen, Drohungen, Straftaten … alles nur um unerwünschte Meinungen zu unterdrücken. Da bleibt nur der Trost, dass sowas nur dass Coesfeld von einigen wenigen ist. Die große Mehrheit der Coesfelder schweigt und will das ganz bestimmt nicht so! Lest den Koran!

    https://m.facebook.com/100002019673244/posts/1924644610946176/

  104. @Ihab Kaharem -Nazi- 13. November 2018 at 19:28
    Gut! Na dann, vertragen wir uns?
    Hoffe ich doch! Und- sorry!
    Toda raba!

  105. @int 13. November 2018 at 20:28
    Shalom Dir!
    Was Ihr wahrscheinlich nicht wissen könnt:
    Aus dem Hof der „Hamas- Fernsehstation“ im Gaza sind Raketen auf Israel abgefeuert worden.
    Das kurz nachdem die Hamas „einen einseitigen Waffenstillstand“ verkündet hat.
    Avigor Liberman, ein gebürtiger Russe, als Verteidigungsminister unseres Landes hat vor einer Annahme des einseitigen Waffenstillstandes gewarnt!!!
    Und nun haben diese Verbrecher, arbeitslos wie sie sind (alle Jugendlichen sind Hamas- „Kämpfer“!) ein deftiges Ding auf die Rübe bekommen!
    Und so wird es immer sein!
    Laila Tov!

  106. Shalom!
    https://www.youtube.com/watch?v=4uXcyEqUWLA
    Beitragserweiterung von mir:
    Der Bus mit israelischen Soldaten/ Soldatinnen, wie im Video zu sehen, ist mit einer RPG neuester russischer Bauart angegriffen worden.
    Anschließend sind die Angriffe vom Hof des Senders mit Raketen fortgesetzt worden.
    Der massive Luftschlag ist als unmittelbare Reaktion erfolgt.

    Stellt Euch vor:
    Von Frankreich aus würden Raketen auf Deutschland fliegen. Oder von Tschechien aus auf Sachsen.
    WAS würdet Ihr tun?

    Euch allen Frieden! Shalom!

  107. Ich kann mich noch gut an Zeiten erinnern, da wurde für die beiden Nummern 110 und 112 Respekt gezollt.
    Und ja ich fange wieder mit dem Grundgesetz an. Wir haben für solche Fälle der Absicherung der Unfall bzw. Gefahrenstelle eine INNERE MACHT. Und diese nannte sich einst Polizei. Diese Polizei von damals hätte mit diesen Stußbacken nicht lange gefackelt. Heute dürfen sie das NICHT mehr… Ein Dank dafür an eine linke Ideologie, die sich durch die Bader Meinhoff Szene langsam bis heute ausdehnte. Hinzu kommen noch die lieben kleinen Refugees die so etwas wie Respekt nur gegenüber ihrer eigenen Sippe kennen. Wahrhaft diese ganze Brut sollte man Tasern. Warum werden solche sehr wirkungsvollen Geräte, NICHT an die Einsatzkräfte ausgegeben? Die helfen nebenbei auch gegen Wildschweine und Wölfe. Und geben eventuell auch den Einsatzkräften der Feuerwehr ein bisschen Freude in Ihrem doch so harten Beruf.

Comments are closed.