Print Friendly, PDF & Email

PI-NEWS als unabhängiges Informations-Portal im Netz wird offensichtlich auch gerne von Bundestagsabgeordneten gelesen. Aber nicht allen gefällt der Anti-Mainstream-Blog mit seiner vielkommentierten Berichterstattung und dem proamerikanischen und proisraelischen Leitbild.

Zum Beispiel der Abgeordneten Gökay Akbulut von den Linken. In ihrer Rede im Bundestag am Donnerstag anlässlich der Generaldebatte zum UN-Migrationspakt erwähnte sie (im Video bei 0:53 min) explizit PI-NEWS, COMPACT und EinProzent und schimpfte: Diese würden als „Freunde und Helfer die Hass- und Hetzkampagne der AfD hochziehen“. Einen Beweis für ihre Behauptungen blieb die migrationspolitische Sprecherin freilich schuldig.

Die kurdischstämmige Abgeordnete aus dem Wahlkreis Mannheim, die laut Focus seit Jahren vom Verfassungsschutz beobachtet wird, geht der Migrationspakt nicht weit genug. Am liebsten würde die Linke über die politischen Verpflichtungen der Unterzeichner hinaus auch eine rechtliche Verbindlichkeit festgeschrieben haben, wie sie sagte.

Am 10. Dezember sollen UN-Mitgliedsstaaten den zunehmend kritisch wahrgenommenen Pakt in Marokko ratifizieren. Die Redner der Regierungsparteien von Union und SPD ließen keinen Zweifel daran, dass Deutschland zustimmen werde. Zu den Unterzeichnern der UN-Völkergemeinschaft gehören dann auch Warlord-Staaten wie Libyen.

Die Zahl der Nichtunterzeichner steigt inzwischen aber ständig. Zu den bekanntesten Verweigerern gehören die USA, Australien, Israel, Ungarn, Österreich und Kroatien. (RB)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

220 KOMMENTARE

  1. Besonders souverän wirkt die Dame nicht. Hölzern vorgetragen wie bei einem schlecht auswendig gelernten Gedicht.

  2. Deutschland kann es sich gar nicht leisten, die Unterschrift zu verweigern.

    Schließlich ist Frau Dr. Merkels Kampfauftrag noch nicht zu Ende:

    „Vernichtung der Bourgeoisie und Kampf den reaktionären Kräften der BRD!“

    Ihrem Ziel, der Vernichtung des Klassen Feindes in Form der bürgerlichen CDU ist sie mit der ihr eigenen Konsequenz schon erstaunlich nah gekommen.

    Allerdings sind die Augenringe des Vertrauens noch nicht soweit, dereinst sagen zu können:

    „Genosse Honecker, Kampfauftrag erfüllt!“

    Mit dem unverbindlichen Migrationspakt kommt sie diesem Ziel einen weiteren Schritt entgegen.

  3. Einen Beweis für ihre Behauptungen blieb die migrationspolitische Sprecherin freilich schuldig.

    Die haben NICHTS. Die haben keine Beweise oder Argumente. Die haben noch nicht mal Hirn. Die sind neben der Mütze noch Blöd.

    Unsere Fikifiki Fachkräfte machen aber auch vor einer Frau Gökay Akbulut nicht halt. Nun, vielleicht mag sie das ja und setzt sich deswegen so für diese „bomboclat“ (Schimpfwort in Jamaica) ein.

  4. Es ist erschreckend, wenn’s im Deutschen Bundestag genauso aussieht, wie in der „Deutschen National“Mannschaft oder einem x-beliebigen Bundesligaverein.

  5. Tolle Werbung für Pi-news. Besser geht es doch nicht. Ich bin immer froh für solche Tipps!!! Ggf. LÖSCHEN etc. kann ich dann immer noch. Aber zuerst zählt der Tipp!
    Im Moment sind die deutschen Nachrichten wieder zu 95% Thema USA. Deutschland ist der beste Bundesstaat der USA. Hörig bis zu den letzten Medien incl. TV! Von news in Deutschland erfährt man nichts. Das ist die Medienpolitik im Land DE. In den USA ist es genau umgekehrt! Die haben die besseren Medien in USA. Pi-news sei DANK für die news aus dem Land!!!

  6. Wenn man Heute die Lügenreden der AFD-Hassenden Altparteienfuzzis sich anhörte, möchte man meinen
    dass Sie die mehrheitliche Meinung des Volkes wiedergeben, was ich erheblich bezweifle, warum
    kein Redner darauf eingegangen ist, warum zahlreiche Staaten schon abgelehnt haben, oder noch
    Andere dazukommen werden. Anscheinend sind die Staatvertreter der Nichtunterzeichner nach Ihrer Meinung doof, oder nur
    Sie hätten die Weisheit mit Löffeln gefressen. Man hat wieder im Ausland den Eindruck , am deutschen Wesen sollst
    du genesen, das Hatten wir schon in Europa zweimal erlebt, der 1 WK mit der Folge der Teilung Tirols, der 2 WK
    mit den Progrom an den Juden, und jedesmal hatte die deutsche Medienpropaganda erheblichen Einfluss,
    und jezt steht Europa unter der Waffe des Migrationsdruckes , und wieder ist eine Deutsche Regierung beteiligt.
    Sie hat schon genug Schaden durch Transitströme in Nachbarländern angerichtet, und nichts aus Deutschland
    über Alles in Europa gelernt! Und wieder ist der staaltiche Medienmainstream als Waffe eingesetzt
    Gott Sei Dank spricht Europa nicht Einheitlich Deutsch, weil dann würde diese Lügenpropaganda noch mehr
    Europäer indoktrieren!

  7. Es kommt nur darauf an, was hinten rauskommt (Kohl, H):

    NieWieder 8. November 2018 at 15:48
    Immerhin muss sie PI-NEWS erwähnen. Das ist ja schon mal etwas.

    kleinemarie 8. November 2018 at 15:50
    PI-NEWS hat es geschafft bis in den Bundestag!

    Alvin 8. November 2018 at 15:55
    Tolle Werbung für Pi-news. Besser geht es doch nicht.

    Wir müssen aber unbedingt etwas „für die Bildung“ tun.
    Sie sagt „Pi-Ei-News“.
    Eieiei. Ei der Daus.

    Politically eincorrect.
    Finde ich supi.

  8. Nach dem täglichen Studium von Indymedia, Bild und Huffpost hat sie also auch schon von anderen Medien gehört, die nicht dem Mainstream hinterherlaufen und grün- und sozenhörig sind

  9. Du verblödete Türkentussi es heißt nicht P Ai sondern PI News !
    Gehe nach deinen Türken Türkei, und reis da deinen Fresse auf !

  10. Ich habe keine Ahnung, was „in der Türkei Geborene“ im deutschen Bundestag verloren haben!!??

  11. Gökay Akbulut von den Linken = PKK Terroristin!

    Sozialwissenschaftlerin? Mit dem Kuffnucken Slang?
    Armes Deutschland.

    WIKI: Laut einem Pressebericht nach ihrer Wahl in den Bundestag soll Akbulut seit mehreren Jahren unter Beobachtung des Verfassungsschutzes stehen, weil sie angebliche Kontakte zu kurdischen Vereinen unterhalte, die der Terrororganisation PKK nahe stehen. Demgemäß „gelte“ sie auch als „Veranstaltungsverantwortliche“ des Kurdischen Kulturfestivals im September 2012 in Mannheim, bei dem es zu heftigen Zusammenstößen mit der Polizei kam.

    https://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%B6kay_Akbulut

  12. Ich hätte mir zwar eine sympathischere Person als eine SED-Türkin gewünscht, allerdings kann man sich über Gratis-Werbung immer freuen.

  13. Wird Zeit, dass PI-NEWS, Compact, JF, EpochTimes, Jouwatch, philosophia perennis etc. endlich in der DLF-Presseschau zitiert werden. Die linksextreme TAZ und das stalinistische Neue Deutschland werden dort jeden einzelnen Tag der Woche zitiert. Außerdem die Krankfurter Dummsau, die schon längst klinisch tot ist.

  14. Wieviele Deutsche sitzen im türkischen Parlament und hetzen dort gegen die Türkei/Türken/kämpfen für einen kurdischen Staat auf Türkischem Staatsgebiet?

    Wieviele Türken sitzen im deutschen Parlament und hetzten dort gegen Deutschland/Deutsche/kämpfen für einen kurdischen Staat auf türkischem Territorium?

  15. Sturm1974 8. November 2018 at 16:07
    Ich habe keine Ahnung, was „in der Türkei Geborene“ im deutschen Bundestag verloren haben!!??

    Die haben doch Deutschland wieder aufgebaut, als das Land am Boden lag.
    Schon vergessen?
    [/Sarkasmus off]

  16. „Deutschland wird“, „Deutschland muss“: Immer wenn Ausländer Deutschland vorschreiben was es zu tun hat, kommt einem die K***e hoch!

  17. Unsere derzeitige Hochverräterjustiz wird die von Akbulut geforderte rechtliche Verbindlichkeit durch ein paar Grundsatzurteile sehr schnell herstellen.

  18. Übrigens, und ich finde es nicht OT, weil Gökay Akbulut ist Chebli-Klon:

    Heiko hat neues outfit: Lederjacke, leggings, „sneakers“?
    https://pbs.twimg.com/media/DrLhqddXQAEhRtX.jpg:large

    Sawsan Chebli sagt:
    Ich finde, @Heiko Maas hat mega viel Style. I like

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10156755168498493&set=a.10150628771283493&type=3&theater

    Woanders schrieb jemand: „Minister im Zuhälterlook“.

    Pi-Ei: I like

    PS Hoffentlich liest der von mir sehr geschätzte @Oberlehrer das nicht. Isch schwör.

  19. Würken überhaupt, sollten hier nichts zu Melden haben. Mir geht dieses Gefeilsche sowieso mächtig auf den Keks!

  20. Ja, dass PI nicht unbedingt islamfreundlich ist, haben viele vor Ihnen schon gecheckt! Und dass auch die Patrioten netzwerken können, vermutlich ebenso! Ansonsten ist die Dame wohl der lebende Beweis dafür, dass sich heutzutage niemand mehr etwas darauf einbilden braucht, im Bundestag zu sitzen..! Den Goldenen Dönerspieß für das hässlichste BT-Outfit hat sie sich dennoch redlich verdient.. 😉

  21. Das sind ALLES Chebli Klone. Die haben doch auch nichts anderes gelernt als sich immer und immer wieder zu KLONEN! Meist sogar 2-3 Fach in einem Wurf!

  22. @ Realist 8. November 2018 at 16:16

    Chebli ist Hamas und Moslembruderschaft.
    Gökay Akbulut ist PKK.

  23. Realist 8. November 2018 at 16:16

    Das sind ALLES Chebli Klone. Die haben doch auch nichts anderes gelernt als sich immer und immer wieder zu KLONEN! Meist sogar 2-3 Fach in einem Wurf!

    Bei Reem ist aber irgendwie was schief gelaufen.

    Nja, Dolly hat auch nicht so lange gelebt.

    😯

  24. CDU und SPD: Hamas (Palästinenser) und Graue Wölfe (Bozkurt-Türken)
    Grüne und Die Linke: PKK (Terror-Kurden) und Hisbollah-Iraner

  25. OT

    Ich habe gerade einen seltsamen Käfer in meiner Wohnung gefangen und aus dem Dachfenster geschleudert. Der Käfer war voll hässlich und ich frage mich gerade, was den eigentlich morgens aus dem Bett treibt. Ich nehme nicht an, dass seine Alte gut aussieht oder wenigstens gut kocht; ein Sky-Sport-Abo hat er sicher auch nicht. Bei der Akbulut müsste es so ähnlich sein.

  26. @ Babieca 8. November 2018 at 16:08

    CFR macht seit über 30 Jahren Türkei-Politik. Nebenbei macht sie noch Börek.

  27. Lesen bildet! Das gilt im Besonderen für PI-News.
    Natürlich nur bei denen die über ein Minimum an Gehirnkapazität verfügen und da sind die Grünen, Linken und die Reste der SPD evolutionär benachteiligt.

  28. @ Haremhab 8. November 2018 at 16:22
    Babieca 8. November 2018 at 16:08

    CFR macht seit über 30 Jahren Türkei-Politik. Nebenbei macht sie noch Börek.

    Nein! CFR macht Kurdenpolitik für die PKK wie ALLE Grünen.
    CFR wird mittlerweile Türkeiverbot haben wie Özdemir!

  29. VivaEspaña 8. November 2018 at 16:19

    Realist 8. November 2018 at 16:16

    Das sind ALLES Chebli Klone. Die haben doch auch nichts anderes gelernt als sich immer und immer wieder zu KLONEN! Meist sogar 2-3 Fach in einem Wurf!

    Bei Reem ist aber irgendwie was schief gelaufen.

    Nja, Dolly hat auch nicht so lange gelebt.

    ?
    ———————————-
    Bei einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 10 Jahren bei Schafen, sind 7 Jahre doch nicht schlecht.

  30. ChrisC4 8. November 2018 at 16:24

    Lesen bildet! Das gilt im Besonderen für PI-News.

    Ist bekannt: PI bildet!

    Pi-Ei: I like (it though) 😀

  31. Willkommen für alle Welt?
    Willkommen in unseren Sozialsystemen?

    Die Aussagen und das Handeln mancher unserer Politiker lassen sich nur noch unter medizinischen Gesichtspunkten erklären.

    Bei keinem Volk und zu keiner Zeit haben die Verantwortlichen die ihnen anvertrauten Staatsbürger so unverhohlen, so dreist und so verantwortungslos um ihre durch Fleiß und Sparsamkeit erworbenen Leistungen gebracht. Selbst das durch seine Dekadenz untergegangene Römische Reich war entgegen dem heutigen planvollen Chaos ein Hort der Ordnung.

    Solange unsere Wirtschaft »brummt«, lassen sich fast 30 Prozent unseres Bruttoinlandsprodukts für Soziales verkraften, aber wehe das Geld wird knapp!

    Nach jüngsten Zahlen betrug das Sozialbudget im Jahre 2017 965,5 Milliarden Euro – dies sind drei Prozent oder 36,5 Milliarden Euro mehr als im Jahr 2016.

    Darin enthalten sind die Beträge für Renten, Krankenversicherung, Lohnfortzahlung, Beamtenpensionen, Grundsicherung und ein Teil der explodierenden »Flüchtlings«-Kosten.

    Finanziert wurde das gesamte Sozialsystem im Jahr 2017 zu 34,2 Prozent durch Arbeitgeberzuschüsse, 33,4 Prozent durch den Staat und 30,8 Prozent durch die Beiträge der Versicherten. Man kann es auch ganz einfach auf den Punkt bringen: Alles, aber auch wirklich alles, bis zum letzten Cent, wird durch die arbeitende Bevölkerung aufgebracht – und von sonst niemandem. Dem Fleiß und der Kreativität des deutschen Volkes ist es zu verdanken, dass in diesem Staat keiner verhungert oder erfrieren muss.

    Ja, wir zahlen gerne unsere Steuern und Sozialabgaben für die Armen und Schwachen in dieser Gesellschaft. Uns muss keiner erzählen, was Volksgemeinschaft bedeutet, am wenigsten die uns mit ihrem Humanitätsgesäusel in den Ohren liegenden Politiker und Medien, die alle Elenden der Welt in unsere Sozialsysteme einladen, um die Umvolkung voranzutreiben.

    Wir lassen uns nicht als rechtsextrem oder ausländerfeindlich diffamieren, nur weil wir den Ausverkauf und das Ausbluten unserer Sozialsysteme aufs schärfste bekämpfen. Wir werden nicht zusehen, wie dieses Land durch den Asyltourismus wirtschaftlich, kulturell und sozial zu dem schon vor 80 Jahren geplanten »Kartoffelacker« verkommt.

    Bei aller sozialen Verantwortung: Millionen Elende und Flüchtende in aller Welt können nicht an unserem Sozialsystem teilhaben, das wir erarbeitet haben.

    Sozial geht einfach nun einmal nur national! Hilfe da, wo sie geboten ist – aber nicht auf Kosten unserer Zukunft!

    http://www.fk-un.de/UN-Nachrichten/UN-Ausgaben/2018/10-18/2018-10-2.htm

  32. da kann man mal sehen,was diese linksradikalen Gutmenschen so alles lesen..

    Aber man sollte es dieser linksradikalen Politikerin nicht übel nehmen,wenn diese auch mal etwas lesen will,was der Wahrheit entspricht..
    So viele Medien gibt es ja in Deutschland nicht wie PI-News–die ohne Fake-News auskommen 🙂

  33. VivaEspaña
    8. November 2018 at 16:12

    „Sawsan Chebli sagt:
    Ich finde, @Heiko Maas hat mega viel Style. I like

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10156755168498493&set=a.10150628771283493&type=3&theater

    Woanders schrieb jemand: „Minister im Zuhälterlook“.“

    Ich finde das im höchsten Grade unfair, wie über unseren allseits geschätzten Außenminister hergezogen wird! (*)

    Ich bewundere den Jungen wirklich. Da hat er mal alleine die Kleidung eingekauft und schon passt es den Leuten wieder nicht. Ich denke, das Outfit steht ihm gut. Wenn er dann auch noch das Abi schafft, wird vielleicht ein richtiger Mann aus ihm…

    (*) Ich bin mir nicht ganz sicher, ob er wirklich selber eingekauft hat. In früheren Zeiten hat die Königin auch die Kleidung ihrer Hofnarren vorgeschrieben

  34. Das hat man davon, wenn man so ein Gesindel ins Land läßt und holt.
    Erschreckend, die kann ja noch nicht mal richtig ablesen. Wie viele Klassen hat die denn besucht? Der fehlt jegliche Intelligenz. Die kann nur das nachquatschen, was ihr die Linken vorflüstern. Diese Kuh begreift noch nicht einmal was ihr dann blüht, wenn 300 Mio Neger und Araber nach Europa, vorwiegend nach Deutschland kommen. Das ausgerechnet gewalttätig gestörte Linke, das Maul aufreißen, ist unerträglich. Wo ist hier eigentlich der VS? Aber die haben ja andere zu beobachten. Hätten wir Politiker mit Rückgrat und Charakter, würde die noch nicht mal an einem Rednerpult stehen, geschweige denn im Bundestag.
    Dieses Kommunisten-Gesindel muß entfernt werden, weil die schon immer nur Unheil über die Menschheit gebracht haben. Soll sie in Kurdistan für Freiheit und Demokratie eintreten, aber nicht den Deutschen ihre perverse Blödheit aufdrängen. Packt sie ein und schickt sie nach Anatolien zurück.

  35. Wie gut dass es PI und die AfD gibt!
    Man stelle sich vor, es gäbe sie nicht: Dann würde diese für Deutschland so lebenswichtige Debatte gar nicht stattfinden! Jetzt können sogar die anderen Medien nicht umhin darüber zu berichten. Natürlich werden sie als gestandene LÜGENMEDIEN versuchen darüber zu LÜGEN, aber der Aufschrei wird gehört.

  36. Darum macht man’s ja, um es den degenerierten,
    vaterlandslosen Drecksferkeln ins Gesicht zu
    sagen.
    Kein Krimineller arbeitet gerne unter Beobachtung.
    Alle ihre SCHANDTATEN werden hier in ECHTZEIT
    aufgearbeitet.
    Nicht zuletzt die der DEUTSCHEN LÜGENPRESSE.
    (unsere treusten Leser)
    DI LORENZO PRANTL FIETZ POSCHARDT

  37. Gökay Akbulut MdB
    ?
    Meine Rede heute zum UN Migrationspakt zum Antrag der AfD. Für die Globale Migration sind int. Lösungen notwendig! #Leider fehlt die Bindungskraft solcher Abkommen und die Bekämpfung der Fluchtursachen!
    https://twitter.com/AkbulutGokay/status/1060511447489409024

    Reasonable Dude:
    Guten Tag,
    Ich bin Bürger in Deutschland und wollte Ihnen etwas mitteilen:
    Ich haben den Migrationspakt gelesen.
    Er ist absoluter Mist der Deutschland nur schadet.

    Danke für zuhören.

    MfG irgendein unwichtiger Typ aus dem Pöbel, der sie anscheinend eh nicht interessiert.

  38. ++ Wahlpanne in Hessen: Tausende Stimmen falsch ausgezählt ++

    Unglaublich: Mindestens 2.000 Stimmen wurden bei der hessischen Landtagswahl in Frankfurt nicht korrekt erfasst. Das könnte weitreichende Konsequenzen haben.

    Die Verantwortlichen wehren sich. Schuld sei das internetbasierte Stimmerfassungssystem „Wahlweb Hessen“, das am Wahlabend so stark überlastet gewesen sei, dass die Monitore nur noch „System derzeit nicht erreichbar“ angezeigt hätten. Anschließend wurde es hektisch. Die Mitarbeiter zählten von Hand aus, dabei sei es zu „menschlichen Fehlern“ gekommen. Komplett ausgebliebene Ergebnisse seien aufgrund der Resultate in benachbarten Stimmbezirken bloß geschätzt worden.

    So läuft das also in der Demokratie, in der die Bürger alle vier oder fünf Jahre ihr Kreuzchen machen dürfen, um anschließend ihren Wählerwillen vom mängelbehafteten Erfassungssystem bzw. aufgrund menschlichen Versagens im virtuellen oder realen Papiermüll wiederzufinden. Wegen der Vorkommnisse in Frankfurt sollen auch andere Städte und Kreise auf gravierende Änderungen hin überprüft werden. Das landesweite Wahlergebnis könnte völlig anders ausfallen, als bisher angenommen. Für die Grünen bedeutet das eine Zitterpartie, denn der SPD fehlen nur 94 Stimmen, um mit ihnen gleichzuziehen und sie von Platz 2 zu verdrängen.

    Auch wir sind gespannt, was die weiteren Überprüfungen ergeben. Verschwundene Stimmen bei der AfD sind für uns ja leider nichts Ungewöhnliches. Bei der aktuellen Überprüfung wurden uns bisher 91 Stimmen mehr zuerkannt. Wir danken allen, die während der Landtagswahlen in Bayern und Hessen als Wahlbeobachter der Auszählung beigewohnt haben. Demokratie lebt nicht zuletzt von Kontrolle. Unsere Bürgerpartei erreichte in Hessen 13,2 Prozent. Ein tolles Ergebnis, das uns den Einzug in den letzten, verbliebenen Landtag gesichert hat.

    https://de-de.facebook.com/alternativefuerde/

  39. Ist ja schön, daß auch Türken PI lesen – aber was haben die in einem deutschen Parlament zu suchen?

  40. Ich frage mich seit Jahren, wer was in unserem Deutschland
    verbrochen hat, dass wir diese Rot-hlinge ertragen müssen.
    Der erste war ein Größenwahnsinniger mit den dazugehörenden Mördern.
    Der zweite war ein Spitzbart-Lügner – Es hat niemand die Absicht…
    Der dritte war ein Selbstschussanlagen-Spezialist mit den dazu-
    gehörigen Mördern und Agitations- und Propaganda-Spezialisten.
    Die Vierte ? Sie war es und ist es, die Inkarnation der drei Affen.
    Und weil das so ist, finden keine Vergewaltigungen und keine Morde
    statt, das sind alles Lügen des Packs, des Pöbels, der tumben Pegidas,
    des Lügen-Mediums PI-news usw. usw. usw. letztlich TRUMP und NAZI !
    Das ganze roth-grüne Kommunistengeschwafel hatten wir aber
    schon einmal im ehemaligen STASI-KZ.
    Heute heißen die „Fachkräfte“ Gökay Akbulut, früher Sudel-Ede.
    Die grünen Verdrehungen und rothen Lügen sind die gleichen.
    FJS hat das schon 1973 richtig beim Namen genannt.
    WAS WIR HIER IN DIESEM LAND BRAUCHEN, SIND MUTIGE
    BÜRGER, DIE DIE ROTEN RATTEN DORTHIN JAGEN WO SIE
    HINGEHÖREN – IN IHRE LÖCHER.

  41. Fällt euch was auf?

    „Deutsche Volksvertreterinnen“, die sich im Bundestag für den GCM aussprachen: Sevim Dagdelen, Filiz Polat und Gökay Akbulut. Noch Fragen?

  42. ++ Fake-News der Extraklasse: Sicherheitsgefühl der Bürger auf Rekordhoch? ++

    Eine geradezu bizarre Umfrage macht derzeit die Runde. Man möchte den Bürgern weismachen, wie vorzüglich es um die Innere Sicherheit bestellt sei.

    Pro Monat gibt es 300 Messerattacken, zehn Menschen werden täglich Opfer scharfer Klingen in Verbindung mit krankem Wahn. Die Schlagzeilen überbieten sich gegenseitig, was die Grausamkeit der Taten betrifft. Frauen kaufen die Pfefferspray-Regale leer, Volksfeste werden abgesagt oder hermetisch abgeschirmt hinter Merkel-Pollern abgehalten. Der Kleine Waffenschein hat Hochkonjunktur, sodass die Ämter kaum mit dem Ausstellen hinterher kommen.

    Ausgerechnet jetzt soll laut einer Umfrage von Focus und dem Meinungsforschungsinstitut Civey das Sicherheitsempfinden der Bürger so hoch wie noch nie seit dem Beginn der GroKo sein – wohlgemerkt auch bei Frauen. 64 Prozent der Befragten bewerten die Innere Sicherheit angeblich als „sehr sicher“ oder „eher sicher“, Anfang Oktober waren es sogar knapp 65 Prozent. Gerade das weibliche Geschlecht soll sich mit 62 Prozent besonders sicher fühlen. Man könnte glatt meinen, es sei der 1. April in Nordkorea.

    Ist die Realität schon so unerträglich geworden, dass man derartige Phantastereien für bare Münze ausgibt? Angesichts dieser Umfrage, die im krassen Widerspruch zum Alltagserleben vieler steht, fragt man sich, für wie dumm die Bürger verkauft werden sollen. Wurden hier nur die Wolkenkuckucksheimer befragt oder direkt Merkel, Nahles und Co, als sie im gepanzerten Fahrdienst des Bundestages gemütlich auf der Rückbank Platz genommen haben?

    Wie sicher fühlen Sie sich? Wo empfinden Sie noch Innere Sicherheit? Überzeugt Sie die Arbeit der GroKo?

    https://de-de.facebook.com/alternativefuerde/

  43. Vielleicht kennt die ja den:
    „Wenn wir vom Feind bekämpft werden, dann ist das gut; denn es ist ein Beweis, daß wir wir zwischen uns und dem Feind einen klaren Trennungsstrich gezogen haben… Wenn uns der Feind … in den schwärzesten Farben malt und garnichts bei uns gelten läßt, dann ist das noch besser; denn es zeugt davon,… daß unsere Arbeit auch glänzende Erfolge gezeitigt hat.“ Mao-Tse-Tung 26. Mai 1939.

    Und da hat er nun mal wirklich recht!!

  44. ghazawat 8. November 2018 at 16:31
    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob er wirklich selber eingekauft hat. In früheren Zeiten hat die Königin auch die Kleidung ihrer Hofnarren vorgeschrieben

    Die Frau Königin? Glaube ich nicht.
    Eher war Natascha die shopping queen.

    Dann sollte sie ihm aber auch noch die grauen Schläfen färben.
    Gibt ja jetzt „Haar-Mascara“.
    😯

    https://s.yimg.com/ny/api/res/1.2/1OV8cwxZYllizMGUicMzMQ–~A/YXBwaWQ9aGlnaGxhbmRlcjtzbT0xO3c9ODAw/http://media.zenfs.com/en/homerun/feed_manager_auto_publish_494/a0b917aa498b55370d3e037f508de822

  45. Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt,
    desto mehr wird sie jene hassen die sie aussprechen.
    (GEORGE ORWELL)

  46. Freya- 8. November 2018 at 16:18

    „@ Realist 8. November 2018 at 16:16

    Chebli ist Hamas und Moslembruderschaft.
    Gökay Akbulut ist PKK.“

    Mir ist völlig egal, ob solche sich Türken, Bergtürken, Kurden, Palis, sonstwie nennen – ich kenne nur: Raus!

  47. als ich diese linke Genossin Gökay Akkublut oben im Film sah, dachte ich im ersten Moment, es wäre die Manuela Ruda, eben diese geisteskrank ritualmeuchelnde Satanistin von Witten ( … klick ! ) die auf Freigang eine Rede für “ die Linke “ im Bundestag für diesen Flüchtlingspakt hält, im Übrigen finde ich es persönlich bedauerlich und schade, dass diese Genossin Akkublut, wenn sie schon über PI,- herzieht nichts über Waldorf und Statler zu mäkeln und mosern hat

  48. ghazawat 8. November 2018 at 16:31
    VivaEspaña
    8. November 2018 at 16:12

    „Sawsan Chebli sagt:
    Ich finde, @Heiko Maas hat mega viel Style. I like

    ______________
    Diese Quoten – Moslem – Schlampen sehen alle
    aus wie Damen, denen man in gewissen Kreisen
    eine Rolex zum Abschied schenkt.
    Bei den Moslem – Weibern muß es immer
    glitzern, wenn sie nicht gerade in Ganzkörper –
    Kondom dem Pascha hinterherwatscheln.

  49. Ich sehe gerade, an den Zähnen = Eßzimmer könnte man auch noch was machen.

    Bin weg. Meine Autozensur hat mir soeben Schreibverbot ertelilt.

    Aber eins noch:

    Pi-Ei. I like.

    😀

  50. Freya- 8. November 2018 at 16:36

    Fällt euch was auf?

    „Deutsche Volksvertreterinnen“, die sich im Bundestag für den GCM aussprachen: Sevim Dagdelen, Filiz Polat und Gökay Akbulut. Noch Fragen?
    ————————————–
    Interessant wäre zu erfahren, in welchen Parlamenten (weltweit) Müller, Mayer oder Huber sitzen. Ich wette, nicht in einem.

  51. Naja, ich lese hier auf dem Blog ja auch immer wieder von Usern, die mit der Linkspartei sympathisieren, weil sie denken, dass die Linke ihre Interessen doch irgendwie vertreten würde.

    Denen kann man ebenso wenig helfen wie den Gutmenschen. Lernunfähig.

  52. Ich stelle mir gerade vor:
    Im Bundestag sitzen sehr viele skeptische Abgeordnete, die der Merkel Politik zunehmend kritisch gegenüber stehen, sich aber nicht getrauen sich zu äußern. Diesen Politikern hat sie Dank dieser Linken Abgeordneten, praktisch die Werbung für ein PI auf die Nase tätowiert.
    PI-News – Ihr solltet das feiern!

  53. Türke… und Mannheim… Damit ist eigentlich alles gesagt.

    Eine Freundin von mir, musste eine Zeit lang regelmäßig durch den türkischen Teil Mannheims, berichtet mir regelmäßig darüber, z.B. dass dort eigentlich nur noch arabische Schriftzeichen und irgendwelche nahöstlichen Sprachen zu hören seien… Gelegentlich habe sie sich in einem take away einen Café kaufen wollen… was sie mittlerweile unterlässt, weil sie den Eindruck habe, dass sie als blonde deutsche Frau dort nicht erwünscht sei, und dass die Deutschkenntnisse der Geschäftsinhaber noch nicht einmal mehr hierfür ausreichen würden. (Was ja vielleicht auch „Absicht“ ist, mMn :-))

    Mittlerweile hat sie den Job, der diese Safari notwendig machte, gekündigt. Zu gefährlich. Verständlich.
    (Diese junge Frau hat bei der BTW noch die Partei „die Partei“ gewählt… und sagt mittlerweile zu mir, dass ich Recht hätte, wenn ich so positiv von der AfD erzählen würde… Vermute, dass das zukünftig eine Neuwählerin sein könnte…).

    Türken in Mannheim… Kyrie Eleison

  54. Vorschlag zur Besinnung:
    Frau Akbulut mit einer Horde Schwarzafrikaner für einen Tag in einen Raum sperren. Danach nochmal besonnen ans Rednerpult. Falls sie dann noch reden kann…

  55. Oh Gott hier ist noch ein Artikel über die in einem PKK-Blatt! Die hässlichen fremdländischen Terrorweiber vertreten definitiv nich unsere Interessen!

    Gökay Akbulut: „Die Bundesregierung spielt drei Affen“

    Der kurdische Sänger Hozan Cane (Saide Inac), ein deutscher Bürger, wurde am 23. Juni 2018 wegen „Mitgliedschaft in einer Organisation“ in Edirne im Rahmen des Wahlkampfs der Demokratischen Volkspartei (HDP) festgenommen.

    Google Translator: Gökay Akbulut, eine linke parlamentarischer Abgeordnete, äußerte sich zu den Fragen des deutschen Staatsbürgers, des kurdischen Sängers Hozan Cane (Saide ?nac), der am 23. Juni 2018 in Edirne wegen „Mitgliedschaft in einer Organisation“ festgenommen wurde.

    Gökay Akbulut, die antwortete auf die Frage die „deutsche Regierung spielt drei Affen“, kritisierte die Form.

    Dilan Örs, Tochter des kurdischen Künstlers Hozan Cane, erklärte, dass ihre Mutter mit Bildern aus dem internationalen Film von ISDAM über das Massaker von Ezidi angeklagt wurde.

    Hier ist die Beschreibung von Gökay Akbulut:

    Am 24. Oktober wurden die Fragen der deutschen Regierung beantwortet. Linke Partei Bundestagsabgeordnete Gökay Akbulut äußerte sich zu der Antwort:

    Hozan Canes, der trotz seiner Unschuld inhaftiert war, sollte sofort freigelassen werden! Früher in der Türkei unschuldige Häftlinge, die Fackel Tolu, Peter Streudtn und Deniz Yücel als Geisel Hozan Cane Recep Tayyip Erdogan. Die Erwartung der deutschen Regierung, das Gewicht des Diplomatenverkehrs und die Freilassung von Hozan Cane H’nin zu belasten, nicht aber zu verhandeln. Wenn es verhandelt wird, akzeptiert es die Geiselpolitik der AKP-Regierung. Wenn der AKP eine Geisel freigibt, nimmt er in diesem Fall eine weitere Geisel. Die Antwort der Bundesregierung auf die Haftbedingungen von Hozan Cane ist keineswegs zufriedenstellend und auch nur ängstlich. Die Regierung spielt drei Affen

    Als Reaktion auf die der deutschen Regierung wandte Gökay Akbulut zu Fragen, die Türkei in den Gefängnissen, in denen deutschen Bürger halten das Europäische Menschenrecht, dass es im Vertrag festgelegt sind Standards, aber einige Gefängnisse in der Kapazität von mehr als Haft und stellte fest, dass es keine Einrichtungen sind die angemessen, Patienten Gefangene mit Gesundheitsproblemen zu behandeln.

    http://www.avrupa-postasi.com/almanya/gokay-akbulut-alman-hukumeti-uc-maymunlari-oynuyor-h104216.html

  56. Es ist traurig, aber die heutige Debatte über den Migrationspakt hat leider wieder gezeigt, dass die Demokratie letzten Endes doch die Herrschaft der Dummheit ist. Absolut perfide ist es, dass der Migrationspakt von hinterlistigen Leuten so formuliert wurde, dass sich jeder das Passende heraussuchen kann. Er soll unverbindlich sein, aber dutzendfach erscheint der Begriff „wir verpflichten uns“. Und das ist nur ein Beispiel. Besonders schlimm ist, dass sich Abgeordnete dazu verleiten lassen, ohne Sinn und Verstand auf der AfD herumzuhacken, obwohl ihnen bei weitem die geistige Kompetenz fehlt, den Text des Migrationspaktes überhaupt zu verstehen. Oder glaubt irgendjemand ernsthaft, dass eine Krankenpflegerin aus NRW mit einer großen Schnauze einen derart komplexen Text wirklich versteht? Und die Gehirnwäsche der Regierungsparteien und ihrer devoten Medien hat offensichtlich so weit gewirkt, dass jeder „Demokrat“ sich genötigt fühlt, alles, was die AfD, beantragt, ohne Prüfung und Nachdenken von vorneherein abzulehnen. So wird dieses Land untergehen und danach werden alle linksgrün versifften Gutmenschen sagen, aber das konnten wir doch nicht ahnen, dass wir von der Regierung so vera..scht wurden.

  57. @ Laurentius Fischbrand 8. November 2018 at 16:47
    Naja, ich lese hier auf dem Blog ja auch immer wieder von Usern, die mit der Linkspartei sympathisieren, weil sie denken, dass die Linke ihre Interessen doch irgendwie vertreten würde.
    Denen kann man ebenso wenig helfen wie den Gutmenschen. Lernunfähig.

    Das sind mehrheitlich vor allem die Ostdeutschen!

  58. VivaEspaña 8. November 2018 at 16:38
    ghazawat 8. November 2018 at 16:31
    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob er wirklich selber eingekauft hat. In früheren Zeiten hat die Königin auch die Kleidung ihrer Hofnarren vorgeschrieben

    Die Frau Königin? Glaube ich nicht.
    Eher war Natascha die shopping queen.

    Dann sollte sie ihm aber auch noch die grauen Schläfen färben.
    Gibt ja jetzt „Haar-Mascara“.

    _____________
    Diese affigen MAAS – ANZÜGE hat unserem
    SPARGEL – TARZAN mit dem Glasauge das
    MEDIEN – FLITTCHEN WÖRNER verpaßt.
    Als die Zahl ihrer Drehtage überschaubar wurde,
    hat sie sich als Altersversorgung diesen
    MILCH – BUBI unter den Nagel gerissen.
    Dafür dürfte die „Schauspielkunst“ gereicht
    haben und fotografiert wird man jetzt auch
    wieder.

  59. Die beste Vorstellung hat doch die Linke oder Grüne Vollpfostin abgegeben, die behauptete, wer gegen den Pakt sei, sei Antisemit. Nur hatte sich die Hohlbirne nicht darüber informiert, dass Israel bei dieser absurden Vereinbarung dankend abgelehnt hat.

    Linke, Grüne und SPD … wenn man denen zuhört kann einem nur schlecht werden. Bei der SPD ist das eigentlich schade, da waren früher mal echt kluge Köpfe im Personal.

  60. Hm…Gö ärgert sich also über PI-NEWS. Na dann Jungs und Mädels hier, ziehen wir die Socken stramm und legen noch einen Zahn zu. Machen wir die Gö, diesen Flöh im Kopf mit sehr viel Ströh mal richtig fröh.

  61. Ist ja irgendwie auffällig: Die Moslemischen rennen entweder mit Kopftuch, Burka, Schleier etc. rum oder sie sind extrem geschminkt.

    Partytime im Bundestag. Und alle können Gökay im Fernsehen bewundern. Auch ihre Landsleute in der Türkei. Wow!

  62. Pierrepoint 8. November 2018 at 16:49

    Vorschlag zur Besinnung:
    Frau Akbulut mit einer Horde Schwarzafrikaner für einen Tag in einen Raum sperren. Danach nochmal besonnen ans Rednerpult. Falls sie dann noch reden kann…

    Sie meinen, sie hat den Mund zu voll genommen?

  63. @ Pedo Muhammad 8. November 2018 at 16:53

    Warum wohl?

    Jerusalem Post über die Linke SED Mauermörderpartei!

    Die Linkspartei in Deutschland sind die wahren Nazis!

    DEUTSCHE BUNDESTAGSABGEORDNETE DER LINKSPARTEI PFLEGEN „LANGE HASS-TRADITION GEGEN JUDEN“

    Die Anti-Israel-Resolution sei Teil der „antisemitischen, antizionistischen Elemente“ der deutschen Linken und pflegt „eine lange Tradition des Hasses gegen Juden“

    Dr. Zuroff, der Nazi-Jäger des Wiesenthal-Zentrums, fügte hinzu, dass die deutsche Linke „die ganze Schuld auf Israel schiebt“. Das ist typisch für die unangemessene Kritik der extremen Linken an Israel. “

    Ich würde gerne sehen, wenn Deutschland in der gleichen Situation wäre, wie sie handeln würden. Ich bin ziemlich sicher, dass sie genauso reagieren würden wie Israel, oder noch schlimmer, wenn zivile Ziele von Dutzenden von Raketen beschossen würden.

    Er stellte fest, dass die Raketenangriffe der radikal-islamischen Gruppe Hamas auf Israel „im Einklang mit der erklärten Resolution der Linskpartei steht, den Staat Israel zu zerstören“.

    Die Linkspartei betitelt ihre Resolution: „Für ein Ende der Besatzung und die Blockade von Gaza“ und sagte, dass Israel ein „Massaker in Gaza“ verübt habe.

    Die deutsche Linkspartei ist eine Nachfolgepartei der Berliner Mauerpartei (PDS) Nachfolgepartei der SED , die zu einem großen Teil aus der Sozialistischen Einheitspartei des ostdeutschen Staates hervorgegangen ist. Die inzwischen nicht mehr existierende Sozialistische Einheitspartei war ein erklärter Feind des jüdischen Staates und ermöglichte Waffenlieferungen an die arabischen Feinde Israels während des Kalten Krieges

    In einer E-Mail schrieb Sahra Wagenknecht, die anderen Co-Vorsitzenden der Linkspartei im Bundestag, dass sie 2016 mit Bartsch nach Israel gereist sei und „Die Linke kämpfe gegen Antisemitismus und Rassismus“.

    Bartsch und Wagenknecht trafen sich damals mit Präsident Reuven Rivlin.

    Wagenknecht lehnte eine Stellungnahme zu der Resolution ihrere Partei ab. Sie, zusammen mit Parteivorstand Christine Buchholz, weigerten sich, am Stand des Holocaust-Gedenktages im Bundestag 2010 für Ex-Präsident Shimon Peres aufzustehen.

    Buchholz und Wagenknecht kritisierten Peres, weiler angeblich die „Unwahrheit“ über die iranische Initiative zum Bau von Atomwaffen verbreitet hätte.

    Die Weigerung von Wagenknecht und Buchholz, sich an den stehenden Ovationen für Peres zu beteiligen, wurde von der deutschen NP*-Neonazi-Partei hochgelobt.

    Wie berichtet, unterstützt Christine Buchholz den palästinensischen Terrorismus gegen Israel als eine legitime Form des „Widerstands“. Sie ist eine eifrige Aktivistin für die libanesische Terrororganisation Hisbollah und Hamas.

    https://www.jpost.com/International/German-Left-party-MPs-fulfill-long-tradition-of-hatred-of-Jews-564623

    Kommentar Blue Tooth: Ja, Antifa, Nazis, Linke, Kommunisten, etc. sind alles dieselben Exkremente mit unterschiedlichem Geschmack. !

  64. Gö wurde vom Verfassungsschutz beobachtet (PKK). Ausbildung, nachdem die sich 1990 nach Deutschland reingewanzt hat: Politikwissenschaft, Soziologie. Arbeitete sie als Dozentin in den Bereichen Bildung und Migration der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Gö ist u. a. Mitglied der GEW, der Rosa-Luxemburg Stiftung und von attac. Eine linke Gülle-Hülle nach Maß.

  65. @ lorbas 8. November 2018 at 16:58
    Immer wieder Interessant wer es sich so alles in deutschen Parlamenten gemütlich gemacht hat.
    Wen vertritt diese Frau?

    Die Terror-Organisation PKK. Sie wird deswegen auch vom Verfassungsschutz „leider nur“ beobachtet.

    Deutschen Pass abnehmen und in die Türkei abschieben, wäre angemessen. Erdogan wüsste dort was mit ihr zu tun wäre. Knast.

  66. Warum verschwinden die ganzen kommunistischen-links-grünen türkischen/kurdischen/arabischen Abgeordneten nicht in ihre eigenen Länder? Gibt es da eigentlich auch deutsche (also „richtige“ deutsche) Abgeordnete?
    PI sollte es als Ehre betrachten im Bundestag erwähnt zu werden.

  67. @ DFens 8. November 2018 at 17:04

    Politikwissenschaft, Soziologie. Arbeitete sie als Dozentin in den Bereichen Bildung und Migration der Rosa-Luxemburg-Stiftung

    Möchte mal wissen wie sie ihren Hochschulabschluss geschafft hat?! Heute morgen konnte sie ihre Rede nur stotternd mit Kuffnucken-Slang vom Blatt ablesen.

  68. was sucht eine gökay im Bundestag –
    doofe Wähler, werden mal
    an ihrer „Offenheit“
    zugrundegehen.

  69. @lorbas 8. November 2018 at 16:58
    Immer wieder Interessant wer es sich so alles in deutschen Parlamenten gemütlich gemacht hat.
    Wen vertritt diese Frau?
    +++++

    Türken.

    Und jede Wette drauf: wenn da erst mal genug Türken- und sonstiger Afrika-/Nah- und Mittelost-Nachwuchs mit deutschen Pässen ausgestattet ist… dann werden sich da auch neue Parteien formieren… Im Moment ist deren Interessenvertretung („Deutsche raus“… Späßchen :-)) amS nur als „Untergruppierung“ bei den Linken, den Grünen oder auch bei den Spaßparteien möglich…

  70. EinProzent kannte ich noch gar nicht. Die Frau Gökgök steckt tiefer im rechten Internetsumpf drin als ich!! Falls sie hier mitliest: ein paar Pfunde weniger täten ihr gut oder ist das eine von den Damen, die früher mal ein Männlein waren? Egal! Aber im Klartext regt sie sich darüber auf, daß Teile der Bevölkerung sich im Internet frei über politische Parteien der BRD austauschen können. Wenn das für die Kurdin Görkgörk ein Problem ist, dann kann sie doch bitte ihre Meinung in ihrer Türkei kundtun. Da sind sie im Unterdrücken nichtstaatstragender Meinungen schon ein bisschen weiter oder ist Frau Görtörk vielleicht so etwas wie ein türkischer Kolonialbeamter hier? Ich persönlich finde diese Islamschnallen in Politik und Medien zu dämlich als darauf ernsthaft einzugehen. Husch husch zurück unter Euer Kopftuch ist da wohl das einzig vernünftige. Allah ist kackbar! oder so.

  71. @Freya-
    17:01

    @ Pedo Muhammad 8. November 2018 at 16:53

    Warum wohl?
    … „Massaker(?) in Gaza“

    ****

    Bingo! Linke/Antifa sind die waren Nazis

    https://quran.com/33/26 offenbarter Paragraph bei muh.’SS (‚bestes Beispiel‘ 33/21) Massaker in Banu Quarizyah

    (600/900 Juden enhauptet 8/12-17, 47/4)

  72. Herzlichen Dank von mir für den kostbaren Post. Hier in Britain hat die linke Labour Party (siehe den Chef von Labour Jeremy Corbyn) in dem Zusammenhang auch sehr heftiges zu bieten. Ein linker Juden- und Israelhasser wie er im Buche steht. Ich kann nur hoffen, dass der nie in meine Reichweite oder in meine Latichte kommt. Dann wird aus ihm Jeremy Toothless.

  73. Nachname Akbulut heißt übersetzt: Weiße Wolke. Gökay, der Vorname, heißt Himmelmond. Also ihr Name ist: Himmelmond Weiße Wolke. Das finde ich nicht poetisch sondern ein wenig gestört. Das passt! Ansonsten scheint die Hard- und Software dieser Dame etwas durcheinander geraten zu sein.

    Wer kann sich noch an Ellwangen erinnern, als ein Mob von Togolesen und weiterer afrikanischer Goldschätze die Polizei angegriffen hat? Gö äußerte sich dazu. Ich verlinke eigentlich keine gestörten und faschistischen Seiten. Aber hier kann man herausfinden, wie dieses kranke Subjekt Gö tickt. Unfassbar:

    Warnung! taz! Vor öffnen des Links bitte nichts essen oder trinken:

    http://www.taz.de/!5503287/

  74. So eine Frau soll meine politischen Interessen vertreten? Wie ist die eigentlich dahin gekommen? Muss auch weg – wie Merkel!

  75. Freya- 8. November 2018 at 17:01

    Ergänzung der Bezugnahme siehe 17:12. Herzlichen Dank von mir für den kostbaren Post. Hier in Britain hat die linke Labour Party (siehe den Chef von Labour Jeremy Corbyn) in dem Zusammenhang auch sehr heftiges zu bieten. Ein linker Juden- und Israelhasser wie er im Buche steht. Ich kann nur hoffen, dass der nie in meine Reichweite oder in meine Latichte kommt. Dann wird aus ihm Jeremy Toothless.

  76. OT

    UNABÄNDERLICHER LESEBEFEHL – !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Thema Lepziger Rrrrrächtz-„Studie“

    `https://sciencefiles.org/2018/11/07/leipziger-junk-studie-inszeniert-zunehmende-auslanderfeindlichkeit/

    WEITERGEBEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  77. Gökay Akbulut hat im DEUTSCHEN Bundestag rein gar nichts zu suchen.
    Es ist schon lange überfällig, daß die Unterwanderung deutscher Parteien und Politik durch „Schläfer“ beendet wird.

  78. Durchgeknallte Weiber mit unaussprechlichen Namen durften mal wieder zeigen, das man auch ohne Bildung ins Parlament gelangen kann.

  79. Freya- 8. November 2018 at 16:07

    Gökay Akbulut von den Linken = PKK Terroristin!

    Sozialwissenschaftlerin? Mit dem Kuffnucken Slang?
    Armes Deutschland.

    WIKI: Laut einem Pressebericht nach ihrer Wahl in den Bundestag soll Akbulut seit mehreren Jahren unter Beobachtung des Verfassungsschutzes stehen, weil sie angebliche Kontakte zu kurdischen Vereinen unterhalte, die der Terrororganisation PKK nahe stehen. Demgemäß „gelte“ sie auch als „Veranstaltungsverantwortliche“ des Kurdischen Kulturfestivals im September 2012 in Mannheim, bei dem es zu heftigen Zusammenstößen mit der Polizei kam.

    https://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%B6kay_Akbulut
    —————————————————————————————
    Das ist ja noch gar nichts. In Berlin Kreuzberg gibt es sogar einen Straßennamen für eine linke „Aktivistin“. Die schimpfte sich sogar Wissenschaftlerin. Kämpfte für „die schwarze Bewegung“, irgend so ein linker Sch..
    Leider habe ich mir ihren Namen nicht merken können, irgendwas afrikanisches.
    Ist aber schon tot, vielleicht vom Baum gefallen oder so.

  80. … eine wunderschöne Werbung für Pi News im Parlament und auch für die Bürger :=)
    Die Seite “ Poltikversagen “ hat sie wohl nur nicht genannt, weil sie nicht auch noch Werbung für ihr Politikversagen machen wollte.

  81. FOCUS: „Kramp-KarrenbauerKeine Wiedereinreise für straffällige Flüchtlinge in den Schengenraum…“

    Welch späte Erkenntnis vom MERKEL KLON !

    https://www.focus.de/politik/deutschland/kramp-karrenbauer-keine-wiedereinreise-fuer-straffaellige-fluechtlinge-in-den-schengenraum_id_9876553.html

    Die Bewerberin für die Merkel-Nachfolge als Parteichefin betonte in einem Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, für einen Fall wie der Gruppenvergewaltigung in Freiburg, an der mutmaßlich mehrere Asylbewerber aus Syrien beteiligt sind, reichten die Sanktionsmöglichkeiten nicht aus. „Wer auch immer in einem der Mitgliedstaaten ein solches Verbrechen begangen hat und eine lebenslange Einreisesperre erhält, der darf nicht mehr in den Schengenraum einreisen“, forderte Kramp-Karrenbauer.

    FAZIT: Komisch, jetzt, wo der politische WIND sich DREHT… versucht AKK ihre FELLE nicht wegschwimmen zu lassen… Für sie ist wohl alles zu spät.

  82. He Leute, das war ein großes Kompliment für uns,
    die Trulla ist nicht die einzigste,die sich über PI ärgert.
    Also ich sag Danke, und meine Worte werden diese Dame mit
    Sicherheit auch weiterhin erfreuen.
    AfD wirkt, Pegida wirkt,die IB,und die Foren,die rund um PI tätig sind.
    Steter Tropfen höhlt den Stein,und man kann auch etwas durchs schreiben
    verändern oder anstoßen…

  83. Welchen Krieg haben wir denn aktuell verloren, dass wir wieder einen Versailler Vertrag unterzeichnen?

  84. Pierrepoint 8. November 2018 at 16:49

    „Vorschlag zur Besinnung:
    Frau Akbulut mit einer Horde Schwarzafrikaner für einen Tag in einen Raum sperren. Danach nochmal besonnen ans Rednerpult. Falls sie dann noch reden kann…“

    Da sollten Sie aber hartgesotten sein und auf Überraschungen gefasst – es gab da doch diese Tusse von der Linksjugend, die vergewaltigt worden war.

    Erst hatte die behauptet, Nazis seien das gewesen – aber dann kam raus, das waren Merkels Gäste.

    Das toppte die dann doch, indem sie für die Verbrecher dann Verständnis äußerte… selbst übrigens auch Mihigru.
    Vollkommen gestört, Parteifreundin von Gökay Akbulut – und von Wagenknecht, sollte sich da wer Illusionen machen.

  85. Wozu sollte die Dame auch Beweise vorlegen? Beweise sind sowas von “out“. Um Beweise vorzulegen, müßte man ja recherchieren und das stinkt nach Arbeit (was BA-Abgeordnete und die ganzenParteienfurzer ja noch nie gemacht haben). Behauptungen sind der neue Maßstab für Debatte und Politik – eingehämmert durch Staatsfunk und -sender. Man hat es doch an der causa Maaßen gesehen: Das Unrechtssystem beharrte auf seiner Interpretation der Vorfälle in Chemnitz, obwohl die aggresiven Wortführer und Scharfrichter noch nicht mal wußten, wo Chemnitz überhaupt liegt und nur ein harmloses verwackeltes Video zu sehen bekamen. Überspitzt gesprochen. Kein Wort des Mitleids über das Opfer und seine Familie. Der VS-Präsident mußte letztlich auf Basis von Behauptungen und Geschrei seinen Hut nehmen. Das ist schon ein starkes Stück und es stinkt verdächtig nach faschistischer Gesinnung.
    Ähnlich die Diesel-Debatte. Behauptungen, Manipulationen, Fälschungen reichen aus, ganze Städte lahm zu legen.
    Diese Muster zieht sich seit Jahren durch die Politik und hat mit dafür gesorgt, dass unser Land mittlerweile bis zur Halskrause in der Scheisse sitzt. Weitere Beispiele: Eurorettung (de facto eine Bankenrettung und Umverteilung); “Spalter“ Trump (in Wahrheit wirtschaftlich erfolgreicher Präsident); Kriegstreiber Putin und Schlächter Assad (in Wahrheit Patrioten ihrer Länder im Kampf gegen Kopfabschneider und Dschihadisten) usw.

  86. Viel Feind viel Ehr. Weiter so PI. Hetzen und das Recht auf freie Meinungsäußerung durch Stören unterbinden machen doch eher die Linksextremen im Schlepptau der Grünen, SPD und Linken.

  87. Nicht Deutschland stimmt dem Migrationspakt zu, denn Deutschland wird überhaupt nicht gefragt! Lediglich ein paar Irre stimmen dafür und unter Garantie, sie haben nicht einmal gelesen. Wenn es nicht jetzt Zeit ist nach Berlin zu ziehen, ja meinetwegen auch zu MARSCHIEREN, wann dann ?

  88. Die ist nicht nur dumm, sondern auch hässlich und natürlich gefällt es ihr so viele Musels wie nur möglich in unser Land zu holen.

  89. Wenn ich dann dazu noch grade eben Huffpost gelesen habe, komm ich so richtig in Wallung! Dieses linke Schmierendrecksblattt lügt, verleumdet, hetzt gegen die AfD (Brandner, Höcke, Gauland usw…) dass es vor hasserfüllten Geifer besser nicht mehr geht! Eine Hatzplattform, allererster Sahne – ich bin auf 180 und hör jetzt mal lieber auf in die Tasten zu hacken – linkes Mistgesindel, elendiges….

  90. Alle die einen ablehnenden Asylbescheid kriegen, werfen den Wisch weg und erklären sich zum Migranten. Punkt.

  91. Vor allem: Die TT (Türken Tusse) kann jenseits des Bosporus den Menshcne die Welt erklären; hier bitte einfach mal die Klappe halten…

  92. Also liest diese türkische Abgeordnete PI-News und Compact … hat sogar unfreiwillig Werbung gemacht … – übrigens lesen bildet 😉
    Dass die vom VS beobachtet wird und den Migrationspakt noch verschärfter haben will zeigt doch, dass die nicht im Interesse der Deutschen handelt, sondern nur für ihre Klientel. Die hat da nichts zu suchen !!!

  93. Die geistige Substanz der „Volksvertreterin“ lässt es nicht einmal zu den Text der ihr vorgelegt wurde richtig abzulesen. Gedanken sind frei und daher auch ohne Diktat abzulesen möglich vorzutragen. Die Marionette ist daher auch zu dämlich ohne abzulesen zu blöd ein Märchen zu erzählen. Redner die aus Überzeugung reden, arbeiten gegebenenfalls mit Stichworten als Manuskript und sind letztendlich auch in der Lage mit klarer Kante vom Manuskript abzuweichen. Zum Beispiel auf eine Zwischenfrage frei und überzeugend zu antworten. Was sich da im Bundestag (Volkskammer) erbricht ist an Schwachsinn und Unfähigkeit nicht zu überbieten. Daher der Hass gegen die Fraktion der Afd eben weil die Herrschaften aus Überzeugung keine Märchen brauchen, frei ihre Überzeugung interpretieren und das Volk respektieren.

  94. Seit wann lassen sie im Parlament die türkischen Kloputzfrauen ans Mikrofon?
    Soll mir Recht sein, wenn sie dafür den MP gleich mitnimmt und an ihrem eigentlichen Arbeitsplatz im Klo versenkt, danke.
    Dafür bekommt sie von mir auch eine kleine Spende, für Ihr Ticket zu Ihrem Stammgesindel nach Anatolien.

  95. Ich habe mir das Drama auf Phönix ja auch reingezogen. Da fehlten echt Sanis mit Sauerstoffgeräten. Die hatten alle so eine Schnappatmung, kurz vorm Herzinfarkt. Das war eine Blamage für die Altparteien.

  96. Vergesst niemals, wer uns den Migrations-Pakt eingebrockt hat und wer den Antrag der AfD, diesen nicht zu beschließen fast einstimmig abgelehnt hat. Diese ganze Berliner Einheitsmischpoke gehört von A-Z abgewählt. Diese Landesverräter zum Wohle der Migranten ist eine nie dagewesene Schande für unser Volk.

  97. Die Frau hat in Deutschland nichts verloren, sie arbeitet gegen die Interessen und zum Schaden des deutschen Volkes.
    Staatsbürgerschaft entziehen, aber dalli dalli.

  98. Der von ihr vorgelesene Text hat sie selbst nicht verstanden.
    Davon abgesehen, wir hatten mal ne Putze wie die, die ist nach einer Woche achtkantig rausgeflogen, ohne Flügel versteht sich.

  99. Wer gegen den Pakt sei, „der sorgt dafür, dass noch mehr Migranten nach Europa kommen“, und handele gegen das nationale Interesse Deutschlands.
    DAS hat er wirklich gesagt!
    evtl. hat er es anders gemeint?
    Büro Berlin Dr. Stephan Harbarth, MdB
    Platz der Republik 1
    11011 Berlin
    Ansprechpartner: Jacob Schrot (Büroleiter)
    Tel.: 030-22777531
    Vaida von Carlsburg Tel.: 030-22777530
    Fax: 030-22776404
    E-Mail: stephan.harbarth@bundestag.de

  100. Cendrillon 8. November 2018 at 16:08
    Wird Zeit, dass PI-NEWS, Compact, JF, EpochTimes, Jouwatch, philosophia perennis etc. endlich in der DLF-Presseschau zitiert werden.
    —————————————————-
    Bisher nur bei lightbeat-radio.de
    Sicher noch ausbaufähig, aber immerhin. Geht auch, wenn man im Brauser 195.201.40.233 eingibt.

  101. Wenn Vertreter der Linken, noch dazu deren Unterwanderer aus den üblichen türkischen oder wie hier kurdischen Gegengesellschaften sich über PI-NEWS sowie andere freie Medien affektieren, kann man wohl kaum sagen, daß diese Medien vom Grundsatz her etwas falsch gemacht hätten. Daß die Dame auch ganz offiziell den so genannten „Migrationspakt“ zur Staatsdoktrin erheben will, liegt auf der Hand, ist aber nicht notwendig. Bereits der, der „Pakt“ sagt, kann nicht davon faseln, daß ein Pakt unverbindlich sei; so etwas wie einen „unverbindlichen Pakt“ gibt es nicht.

    Ein Pakt ist immer verbindlich, sonst ist es kein Pakt, und mit der Unterschrift unter denselben erkennt man genau das an. Die weit über achtzig Vorkommen von Worten wie „Verpflichtung“, „verpflichten“ u.s.w. in diesem von arabischer bzw. afrikanischer Stimmenmehrheit in den längst korrumpierten UN fabrizierten oder zumindest vorangetriebenen völkerrechtswidrigen Machwerk bestätigen genau das. Wer anderes behauptet, der geht auf Dummenfang, womit er nicht nur lügt, sondern auch die menschliche Intelligenz beleidigt – falls er damit nicht unter Beweis stellen sollte, daß es ihm selbst an dieser Intelligenz fehlt.

    Kein Wunder also, wenn man anfangs versucht hat, das Ganze still, heimlich und leise am deutschen Volke vorbei durchzuziehen. Das wenigstens ist den Herrschaften gründlich mißlungen, woran gerade freie Blogs wie dieser, neben Menschen aus der Bürgerrechtsszene wie Frau Lengsfeld, einen nicht unerheblichen Anteil für sich verbuchen können.

  102. aus der Biographie von Frau Abdukult
    Aushilfstätigkeiten als Kellnerin und Call-Center Mitarbeiterin.

  103. Wenn Politiker, wie die da oben auf dem Bild das wundervolle Wort „wir“ verwenden, wird mir schlecht, in diesem Zusammenhang ging das für „uns“ immer nachteilig aus. Ich würde mir wünschen, dass diese Lügenmäuler mal so richtig vorgeführt werden (verbal), weil das was sie sagen ist nicht das was sie meinen.

  104. Werte SED,
    das ist ja allerliebst, dass ihr hier mitlest und FDJ-Billiglohn-Merkel bei der Verdrängung von uns Deutschen unterstützt. Mitlesen, das habt ihr schon in der DDR gemacht, als eure Stasi-Kahane schnüffelte. Heute habt ihr das Antifa-Recherche-Team und die Grünen und die SPD + FDJ-Merkel.

    Es ist aber so, dass der Herbst 1989 in vielen von uns noch drin steckt. Und jetzt ist alles wieder wach. Hellwach. Wir Demokraten werden euch Linksfaschisten und Stasi-Helfer jagen. Wer unser Staatsvolk, das deutsche Volk angreift, der greift die Demokratie an. Ich will euer Armageddon sein! Ich habe nie vergessen und eure Wiederbetätigung beseitigt die letzten Reste des Verzeihens.

    Wer einer SED-Linken glaubt, die in 40 Jahren das Paradies auf Erden errichten wollte und kläglich versagte. Und heute wollen die das schaffen mit ihren Stasi-Methoden und linksfaschistischen Freunden? Widerstand!

  105. Wieso ist so etwas eigentlich Bundestagsabgeordnete?? Da kann meine 10jährige Tochter viel bessere Reden halten! Akbulut=dilettantisch bis zum Abwinken

  106. Haha. Auch im Kölner Rat hat seinerzeit ein Grüner (ausgerechnet!) gegen PI geschimpft. Wieder ein Beweis mehr dafür, daß PI richtig liegt 🙂

  107. VivaEspaña 8. November 2018 at 16:01

    Wir müssen aber unbedingt etwas „für die Bildung“ tun.
    Sie sagt „Pi-Ei-News“.
    Eieiei. Ei der Daus.

    —————————————–
    Sie muss mehr PI lesen! Denn wir wissen ja: PI bildet. (Zwinkersmiley)

    Pi-Ei klingt aber kuhl … 🙂

  108. Vielleicht wollte sie aber einfach auch nur einmal auf PI erwähnt werden. Aufmerksamkeitssyndrom oder so.

  109. Jetzt sag mir mal jemand, was so ein Individuum,
    in einem deutschen Plenarsaal zu suchen hat ?
    Die Ratten bestimmen schon das Leben des deutschen
    Volkes !
    Wie lange soll das noch gut gehen ?

  110. 18_1968 – 16:35

    Ist ja schön, daß auch Türken PI lesen – aber was haben die in einem deutschen Parlament zu suchen?

    Gute Frage … möglicherweise suchen sie ja nach ihrem Staatsangehörigkeitsausweis, den man benötigt, um überhaupt gewählt werden zu dürfen. Aufgestellt werden (= Wählbarkeit) dürfen nämlich nur ‚Deutsche im Sinne des GG 116/1‘ … und das sind die, die die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen.

    Und wie schon des öfteren von mir hier vorgebracht, möchte ich gerne auch diese Gelegenheit nutzen auf die tatsächlichen Verhältnisse hinzuweisen: Eine Staatsangehörigkeit können überhaupt nur lebendige Menschen besitzen. Der lebendige Mensch wird in der Sphäre des Rechts repräsentiert(!) durch die juristische Konstruktion der sogenannten natürlichen Person. Und diese ’natürliche Person‘ wird ausgewiesen durch einen Staatsangehörigkeitsausweis.

    Besitzt diese Frau Akbulut nun einen Staatsangehörigkeitsausweis … oder besitzt sie lediglich einen Personalausweis? Warum ist das wichtig? Weil der Personalausweis eben nicht das juristische Konstrukt der natürlichen Person, sondern das juristische Konstrukt der juristischen Person ausweist – und DIE repräsentiert innerhalb der Sphäre des Rechts eben nicht den lebendigen Menschen (… da das ja bereits die natürliche Person macht).

    Und aus genau diesem Grund können Personalausweisbesitzer eben auch keine deutsche Staatsangehörigkeit besitzen … denn das können nur lebendige Menschen – und der lebendige Mensch wird in der Sphäre des Rechts ausgewiesen durch … ? Na, das sollte jetzt aber wirklich jeder verstanden haben, oder??

    Bleibt also nur noch mal der erneute Hinweis auf die Eingangsfrage: Besitzt Frau Akbulut die deutsche Staatsangehörigkeit im Sinne des GG 116/1 … – und kann sie dies durch ihren Staatsangehörigkeitsausweis nachweisen???

  111. Das war heute wieder ein beispielhafter Mainstream-Presse Tag: Der Nachrichtenkanal BR5aktuell berichtete in der Primetime zwischen 17:00 und 19:00, wo die meisten Deutschen gerade im Auto sitzen auf dem Weg von der Arbeit nach Hause, mit keiner Silbe vom UN-Migrationspakt sondern vom Dieselfahrverbot in Köln und Bonn, von Aussortuerungsverfahren von Kücken, O-Töne von CSU Scheuer zum Thema Dieselnachrüstung usw. Das war wieder einmal ein beispielhafter Medien-Ablenk-Tag! Warum berichten die Medien nicht über den UN-Migrationspakt?

  112. „Das kurdische Heimatdorf als Rückhalt
    09. Mai 2014 Autor: Fabian Busch

    Aufstehen morgens um fünf Uhr, danach Frühstück und die Tiere versorgen, Besuche bei Verwandten, abends Zusammensitzen am Lagerfeuer: So sieht ein Tag aus, wenn Gökay Akbulut in das Dorf ihrer Großmutter im Osten der Türkei fährt. „Man vergisst dort alles, man hat ein ganz anderes Zeitgefühl als in Europa“, sagt die 31-Jährige, die bei der Kommunalwahl auf dem aussichtsreichen zweiten“ DEN REST MUSS MAN KAUFEN
    +https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-mannheim-das-kurdische-heimatdorf-als-rueckhalt-_arid,786364.html

  113. Die Tochter einer anatolischen Bergziege ist sogar zu blöde, um die richtige Partei zu finden.
    Bei 0:43 geifert sie die AfD wegen „Umsiedlungsszenarien“ an, dabei sind es UN, EU und die linksverstrahlte Einheitskoalition in Deutschland, die Massen-Umsiedlungen befürworten und aktiv betreiben.

  114. Kann es sein, dass Claudi Roth die Warze davongelaufen ist und nun ein autonomes Leben ausprobiert?
    😉

  115. TEIL I

    40.000 KURDEN IN MANNHEIM ANNO 2012

    KURDEN-KRAWALLE

    WAREN GEPLANTE

    AKTION DER KURDEN

    Mannheim/Rhein-Neckar, 25. November 2017. (:::) Das Magazin Focus berichtete am Freitag darüber, dass die Mannheimer Stadträtin Gökay Akbulut, die aktuell auch für Die Linke in den Bundestag gewählt worden ist, vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

    Grund sei unter anderem, dass die 35-Jährige beim Kurdenkrawall 2012 beteiligt war und Kontakte zu PKK-Gruppen unterhalte. Laut Mannheimer Morgen streitet die türkeistämmige Politikerin das ab. Was ist dran an der Story?

    Von Hardy Prothmann

    Ich habe in meiner journalistischen Laufbahn noch nie “eine Quelle verbrannt”. So heißt das in der Branche, wenn Informanten bekannt werden. Aktuell war ich selbst Quelle und kann für das eigene Outing die Verantwortung tragen.

    Anruf von einem “fürs Geheime”

    Am 25. Oktober klingelt das Telefon. 030 – eine Nummer aus Berlin, mir nicht bekannt. Ich nehme den Anruf entgegen. Am Apparat ist Josef Hufelschulte. Altgedienter Reporter. Persönlich kenne ich ihn nicht. Natürlich kenne ich seinen Namen. Er ist ein alter Haudegen des Journalismus. Nicht unumstritten. Sein Hauptgeschäft ist das “Geheime”.

    Er kommt schnell zur Sache: Seine Recherchen zu Gökay Akbulut, einer jungen Die Linke-Politikerin, die im September erstmals in den Bundestag gewählt worden ist, hätten ihn auf das Rheinneckarblog gebracht. Wir seien das einzige Medium, dass die Dame kritisch beleuchtet hätte. Was wir denn so alles wissen, wollte Herr Hufelschulte in Erfahrung bringen.

    Wir erhalten solche Anrufe seit einigen Jahren immer häufiger. Ob von Spiegel online oder anderen Medien. Wegen der Relevanz unserer Themen und der Tiefe der Informationen.

    Da Herr Hufelschulte ausweislich seiner Fragen gut im Thema war, habe ich ihn mit Informationen kollegial unterstützt und ihm Hintergründe, Einschätzungen und mögliche Ansprechpartner mitgeteilt. Unentgeltlich, rein kollegial.

    Gökay Akbulut im Visier des Verfassungsschutzes

    Einen knappen Monat später veröffentlicht er seine Recherche, die wir am Freitag mit Bezug auf die Quelle und der notwendigen Distanz ebenfalls mitgeteilt haben.

    Gökay Akbulut, so das Magazin Focus, ist im Visier des Verfassungsschutzes. Wegen einer Nähe zur in Deutschland verbotenen Terrororganisation PKK. Wir machen uns diese Aussage nicht zu eigen, sondern übermitteln sie mit der notwendigen Distanz, weil das RNB nicht über “Informationen aus Sicherheitskreisen” zur Causa verfügt.

    Worüber wir aber verfügen, sind eigene Informationen und Recherchen.

    Ich war selbst beim Kurdenkrawall 2012 vor Ort und bin dort gezielt mit Steinen aus dem Mob heraus beworfen worden. Ich habe selbst eine krass aggressive Stimmung und Anfeindungen erlebt, gegen die der rechtsradikale Hogesa-Auftritt (Hooligans gegen Salafisten) ein Kindergeburtstag war.

    Ich war in den vergangenen fast 30 Jahren meiner Reportertätigkeit schon in vielen Krisensituationen, aber der Kurdenkrawall war außergewöhnlich aggressiv. Das war eine Lynchmobstimmung.

    Auch das ist für Sie eine wichtige Information: Selbstverständlich ist mir die Lage der Kurden in der Türkei grundsätzlich bekannt. Ich weiß um die Repressalien und Verfolgungen, aber eben auch um die terroristischen Aktionen.

    Viele Forderungen der Kurden haben meine Sympathie – bei Gewalt ziehe ich sofort und unmissverständlich einen Schlussstrich. In Deutschland hat der Staat das demokratisch-legitimierte Gewaltmonopol. Und niemand sonst.

    Festival des Hasses

    Was ich erlebt habe, war ein Festival des Hasses. Eine “Gewaltfalle“, wie der zuständige Einsatzleiter und Polizeidirektor Dieter Schäfer sein Buch genannt hat, in dem er den Einsatz aufgearbeitet hat (dringend zur Lektüre empfohlen für alle, die sich thematisch damit beschäftigen).

    Dieter Schäfer ist ein noch älterer Knochen als ich. Ein “Bulle” durch und durch. Ein Gesetzeshüter. Ein vorbildlicher Polizist, der in den vergangenen Monaten mit seinen “Poser”-Kontrollen bundesweit für Aufmerksamkeit gesorgt hat und vorbildliche Arbeit leistet.

    Als ich damals mit ihm (sehr lange) geredet hatte, hatte ich einen zutiefst verstörten Menschen vor mir. Absolut klar in seiner Rolle als verantwortlicher Einsatzleiter. Aber als Mensch auch “geschockt” durch das Erlebnis dieses Gewaltausbruchs, bei dem über 70 Polizeibeamte zum Teil schwer verletzt worden waren.

    Herr Schäfer hatte bis zu diesem Einsatz keine Vorstellung von einer derart eruptiven Gewalt – obwohl er dachte, er hätte schon “so gut wie alles erlebt”.

    DIE PI-FIREWALL LÄSST NICHT ALLES AUF EINMAL DURCH

  116. Tom 62 – 18:53

    Ein Pakt ist immer verbindlich, sonst ist es kein Pakt, und mit der Unterschrift unter denselben erkennt man genau das an. Die weit über achtzig Vorkommen von Worten wie „Verpflichtung“, „verpflichten“ u.s.w. in diesem von arabischer bzw. afrikanischer Stimmenmehrheit in den längst korrumpierten UN fabrizierten oder zumindest vorangetriebenen völkerrechtswidrigen Machwerk bestätigen genau das.

    Fragt sich eben nur, was die Anerkennung eines unrechtmäßig gewählten Parlamentes wert sein soll? Und da dieses – so wie alle Parlamente seit der 2. Bundestagswahl – nun mal unrechtmäßig gewählt worden sind, weil sie (fast ausschließlich) von Personalausweisbesitzern gewählt wurden
    die per se keine Staatsangehörigkeit besitzen können (also auch nicht die deutsche), und deshalb eine entscheidende Bedingung des Wahlrechts, den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit nämlich, nicht erfüllen … können.

    Da sie aber dennoch gewählt haben … sind die Parlamente eben unrechtmäßig gewählt worden. Und da gilt: Ex iniuria ius non oritur (Aus Unrecht kann kein Recht abgeleitet werden). Also können sie unterschreiben was sie wollen – rechtlich kann sich niemand wirklich darauf berufen!!

  117. TEIL II

    Ich war damals als einziger Reporter nach dem Gewaltausbruch auf dem Gelände. Ich bin echt nicht lebensmüde und habe sehr genau überlegt, ob ich das wage. Das habe ich, weil ich einige Kurden kannte, die nach meiner Einschätzung genug Autorität hatten, um für meine Sicherheit zu sorgen. Ich musste impulsiv entscheiden und bin das Risiko kalkuliert nach meinen “Bauchgefühl” eingegangen.

    Generalstabsmäßige Planung

    ➡ Ich konnte mir damals deshalb selbst ein Bild machen und feststellen, dass all die Angaben über angeblich verletzte Festivalteilnehmer Fakenews waren. Reine Propaganda. Der Kurdenkrawall war aus meiner Sicht eine generalstabsmäßig geplante Aktion – vom Gewaltakt bis zur Propaganda hinterher. Auf dem Gelände war die Aggressivität und das Ende der Rechtsstaatlichkeit förmlich greifbar.

    Ich habe damals auch mit einer mir unbekannten Frau geredet, die mir als “Sprecherin” vorgestellt worden ist: Gökay Akbulut. Zwei Jahre später wurde sie in den Gemeinderat gewählt. Ich brauchte tatsächlich einige Zeit, mich an sie zu erinnern. Irgendwoher kannte ich sie, aber woher? Na klar, vom Kurdenfestival auf dem Maimarktgelände, fiel mir irgendwann ein.

    Nach der Focus-Veröffentlichung hat offenbar auch der Mannheimer Morgen mit Frau Akbulut gesprochen und zitiert sie:

    Ich habe dort als Vermittlerin und Übersetzerin agiert und nicht als Veranstaltungsleiterin.

    Focus bezeichnet sie als “Veranstaltungsverantwortliche”. Ob das so ist, weiß ich nicht. Ich weiß aber, dass sie sich mir gegenüber als verantwortliche Sprecherin ausgegeben hat.

    Propagandistin Akbulut

    Das Problem des Mannheimer Morgen ist, dass für diese Zeitung das Rheinneckarblog nicht existiert, außer, wenn man uns verklagen will, wenn wir unzulängliche Arbeiten und fragwürdige Praktiken der Zeitung kritisieren (Die Zeitung hat den Prozess verloren). Hätte der Reporter wie der Kollege Hufelschulte korrekt angefragt, hätte er auch Antworten bekommen, die das Zitat der Frau Akbulut fragwürdig erscheinen lassen.

    Frau Akbulut hat mir damals vollständig gelassen, in fast kontemplativer Ruhe mitgeteilt, dass die Aggression eindeutig von der Polizei ausgegangen sei. Sie lächelte durchgängig. Die alleinige Schuld für die Eskalation habe bei der Polizei gelegen, die sich provokativ verhalten habe. Beschuldigungen gegen Verantwortliche des Kurdenfestivals hat sie eindeutig und umfänglich zurückgewiesen.

    Ich hatte das mehrmals nachgefragt und immer die gleiche Antwort erhalten. Frau Akbulut antwortete wie ein Roboter. Vollständig emotionslos und ohne jede Empathie für die verletzten Polizeibeamten. Wie ein Apparatschik. Sie war von ihren Aussagen nach meiner Wahrnehmung vollständig überzeugt: Der massive Angriff von 500 Gewalttätern und rund 1.500 Unterstützern “ging für sie in Ordnung”, denn schließlich habe “die Polizei das provoziert”.

    Leider habe ich das nicht aufgenommen. Denn man kann als Journalist vor Ort nicht alles machen. Videos, Interviews, O-Töne, mit Leuten reden, sich umschauen. Je mehr journalistische Mitarbeiter man hat, umso besser. Aber die sollen angemessen bezahlt werden. Beim Kurdenfestival hätte es noch eine Gefahrenzulage und eine Berufsunfähigkeitsversicherung, möglicherweise eine Lebensversicherung gebraucht.

    Jetzt äußert sich Frau Abkulut, protegiert durch den Mannheimer Morgen, sie habe sich “schon zig Mal von Gewalt distanziert”.

    Auch hier habe ich einen anderen Eindruck, denn ich habe Frau Akbulut später häufiger auf Demos als Sprecherin erlebt. Teils sehr aggressiv und häufig wechselte sie von deutsch auf “kurdisch” oder “türkisch”. Ich konnte nicht verstehen, was sie sagte.

    Ja klar, das könnte man aufnehmen und übersetzen lassen. Doch das ist alles Arbeit und die kostet Geld. Journalismus kann enorm viel leisten – wenn er bezahlt ist.

    Aus “Polizeikreisen” weiß ich, dass kurdische oder türkische Demos immer das Label “Stress” haben. Die Polizei ist immer hochgradig erregt, teils im Alarmzustand. Denn man weiß um die Konflikte. Nach unseren Recherchen sind Mannheim/Ludwigshafen ein “PKK-Bölge”, eine Art extremistisch-kurdische Region, die gut vernetzt und strukturiert ist. Auch die Grauen Wölfe waren früher und sind jetzt wieder aktiv, so eine Art türkischnationale Rechtsradikale. Da ist ordentlich Konfliktpotenzial vorhanden.

    Mit Transparenz gegen Extremismus

    Aus journalistischen Gesprächen mit dem Verfassungsschutz Baden-Württemberg wissen wir, dass das Rheinneckarblog hier als relevantes Medium ausgewertet wird: “Sie machen eine für uns sehr interessante Arbeit.” Möglicherweise ist man sogar über uns erst auf Frau Akbulut aufmerksam geworden. Ob das so ist, wissen wir nicht und das ist auch nicht wesentlich für unsere Arbeit. Wir informieren die Öffentlichkeit, wenn das auch den Verfassungsschutz interessiert, ist das halt so.

    Ob Frau Akbulut eine PKK-Aktivistin ist, wissen wir nicht. Zumindest ist das bislang nicht zu belegen. Aber es gibt viele Hinweise, die ihre Rolle als “zweifelhaft” erscheinen lassen. Das kann man belegen und deswegen interessiert sich wohl auch der Verfassungsschutz für die Dame.

    Ich persönlich erinnere mich sehr gut an ihren kalten Gesichtsausdruck damals angesichts der massiven Gewalt. Diese Gewalt hatte Frau Akbulut auch nicht ansatzweise beeindruckt. Sie war so entspannt, als hätte ich mich mit ihr über Kuchenbacken und ein Kindergartenfest unterhalten.

    Auf der Internetseite des Kreisverbands Mannheim äußert sich Frau Akbulut:
    “Ich setze mich seit meiner Jugend für eine friedliche Lösung des Kurdistankonfliktes ein und habe Familienangehörige in diesem Krieg verloren. Solange autoritäre Regime wie die Türkei als Partner des Westens unterstützt und Rekordumsätze mit Waffenexporten gemacht werden, sind Menschen gezwungen zu fliehen. Gegen die neo-imperialistischen Kriege und die deutsche Vormachtpolitik in Europa brauchen wir eine friedliche und solidarische linke Politik, die zur globalen Umsetzung sozialer Rechte beiträgt.”

    Sie hat die massive Gewalt, bei der über 70 Polizeibeamte zum Teil schwer verletzt worden sind, absolut und unmissverständlich als “Reaktion auf eine Provokation der Polizei” eingeordnet. “Imperialistisch” hat sie nicht gesagt. Aber irgendwas von solidarisch erzählt. Und von sozialen Rechten.

    Die Polizei nahm damals einem Buben eine verbotene Flagge ab. Dann ging es ab. Soviel zur Einordnung von Aktion und Reaktion aus der Sicht von Frau Akbulut, die nun als Bundestagsmitglied Immunität genießt.

    Am 24. September 2017 ist sie zum Mitglied des 19. Deutschen Bundestags gewählt worden.
    +https://rheinneckarblog.de/25/die-zweifelhafte-rolle-der-goekay-akbulut/134339.html
    PI-News hat eine Firewall u. läßt diesen Artikel nicht durch.
    Vielleicht hilft es ja, wenn ich diesen Blog-link blockiere.
    Also neuer Versuch…

    ++++++++++++++++

    Wundere mich, daß ich soviel kopieren konnte,
    auch solches, das mir gar nicht
    sichtbar war – wie von Zauberhand hat es meine
    PC-Maus aus dem Nichts aufgesaugt u. ist lesbar
    geworden.

  118. nicht die mama 8. November 2018 at 19:43

    Na siehste wohl…nu hat se doch noch ein Kind jekriegt. Aber im ernst. Dass die Warze eines Tages wegläuft ist gar nicht so unwahrscheinlich. Das Umfeld, auf dem die Warze die eigene Existenz verbringen muss ist so verstörend, dass eine Flucht in Betracht zu ziehen ist. Das hält doch selbst die größte Warze auf die Dauer nicht aus. Ein Herz für Warzen!

  119. TEIL III

    DAS BUCH, DAS DER JOURNALIST Hardy Prothmann
    IN SEINEM ARTIKEL ERWÄHNT,
    siehe meine Kommentare
    I & II
    Maria-Bernhardine 8. November 2018 at 19:54
    Maria-Bernhardine 8. November 2018 at 19:56

    ➡ „Die Gewaltfalle – Gewalt gegen Polizei – Einsatzbewältigung“
    Taschenbuch – 23. August 2013
    von Dieter Schäfer (Autor), TB 11€

    Die Gewaltfalle

    Ein Dokumentarbericht zur Bewältigung und Aufarbeitung der Gewaltexzesse gegen die Polizei beim Kurdischen Kulturfestival im September 2012 in Mannheim

    Was als friedliches Kulturfest mit 40.000 Besuchern auf dem Maimarktgelände geplant war, eskalierte in einer noch nie erlebten Gewaltexplosion, in deren Folge 73 Beamte zum Teil schwer verletzt wurden.

    Der Autor, Einsatzleiter der Polizei bei diesem Ereignis, nimmt den Leser mit auf eine Informations- und Erkenntnistour, die authentische Einblicke in die polizeiliche Einsatzbewältigung und -nachbereitung gestattet.

    Darüber hinaus gewährt er bewegende Einblicke in das Empfinden und die Stressbelastungen der Polizeibeamtinnen und -beamten, die den Gewaltwellen ausgesetzt waren.

    Neben dem Informationsgehalt geht es ihm auch um die Ächtung von Gewalt gegen Polizeibeamtinnen und -beamten.

    Teile des Verkaufserlöses kommen als Spende an Polizeistiftungen im Dienst verletzten Polizeibeamten zugute.
    http://t1p.de/8hz1

  120. Wie
    Freya- 8. November 2018 at 16:07
    und
    noreli 8. November 2018 at 17:38
    hier schon vermeldeten, war Gökay Akbulut „Veranstaltungsverantwortliche“ des Kurdischen Kulturfestivals im September 2012 in Mannheim, bei dem es zu heftigen Zusammenstößen mit der Polizei kam.
    =====
    Das ist sehr sehr zurückhaltend ausgedrückt:
    Ein Journalist hat dazu ausführlich recherchiert und geschrieben:

    https://rheinneckarblog.de/24/bundestagsabgeordnete-goekay-akbulut-im-visier-des-verfassungsschutzes/134276.html

    „Die in der Türkei geborene Links-Politikerin gilt den Geheimdienst-Einträgen zufolge als „Veranstaltungsverantwortliche“ des Kurdischen Kulturfestivals im September 2012 in Mannheim, auf dem es zu schweren Krawallen gekommen war. Fast 2.000 fanatische Kurden, unterstützt von etlichen Autonomen, attackierten die Polizei mit Steinen und Feuerwerkskörpern. Mehr als 80 Beamte erlitten bei den Ausschreitungen auf dem Maimarktgelände zum Teil erhebliche Verletzungen. Die zahlenmäßig weit unterlegenen Polizisten wurden dermaßen bedroht, dass zeitweise ein Schusswaffeneinsatz erwogen wurde.

    Der Mannheimer Polizeidirektor Dieter Schäfer, seinerzeit Einsatzleiter auf der Großveranstaltung mit 40.000 Kurden aus ganz Europa, sagte zu Focus: „Frau Akbulut hat sich nie für die Krawalle bei den verletzten Beamten entschuldigt. Stattdessen hat sich mich öffentlich als Provokateur bezeichnet. Sie steht nicht auf dem Boden unserer Verfassung.“

    Und ein SEHR interessanter Hinweis vom Author vom Rhein-Neckar-Blog:
    Hinweis: „Wir hatten exklusiv über den Kurdenkrawall und den Angriff auf Polizeibeamte berichtet. Rund 70 Beamte wurden 2012 verletzt. Wir selbst sind ebenfalls mit Steinwürfen angegriffen worden und hatte Frau Akbulut als “Sprecherin” zu den Krawallen befragt. Sie behauptete damals, allein die Polizei sei “schuld” gewesen. Tatsächlich wurden verbotene Flaggen gezeigt und als die Polizei einem Jungen eine solche Flagge abnehmen wollte, war die Situation eskaliert. In der Folge kam es zu bürgerkriegsähnlichen Szenen. Die Polizei ist dermaßen aggressiv angegangen worden, dass ein Schusswaffengebrauch zum Eigenschutz kurz bevor stand. Nach unserem Eindruck war die Gewaltorgie paramilitärisch organisiert.“
    ======
    Was ich nicht verstehe, warum solche ein PKK-Terroristen Sympathisantin nicht so lange inhaftiert und befragt wird, bis sie die terroristischen Strukturen offenlegt, sondern im Gegenteil – auch noch in den Bundestag gewählt wird und dies nicht verhindert werden kann vom Staatsschutz!
    Obendrauf jammert sie im Mannheimer Morgen rum, es sei eine Frechheit, dass sie „immer noch“ beobachtet würde!

  121. Diese U-Boote aus dem Morgenland sind allesamt gewöhnliche Nationalisten.

    Aber ich kenne keinen Einzigen, der das jemals zugeben würde.

  122. Göre Akulu verschwind, geh zu Erdowahn und huldige einen perversen Wüstenpinkler der mit ner 6 jährigen verheiratet war!
    Von einer Türkentrulla lassen wir uns nichts vorschreiben!!

  123. Qualifikation: Migrationshintergrund!
    So kam auch diese Behaupterin faktenfrei daher, wie all die anderen, die sich scheuten den Text dieses irrsinnigen Paktes auch nur anzusehen. Verstanden hätten ihn eh die wenigsten der Kartellparteien. Die halten ja Verpflichtungen (12 x im Pakt) für nicht verbindlich. Offenbar ist viele diese Denkbeschädigten auch Wasser nicht nass, denn sie haben ihren Kopf nur, dass es nicht in Hals regnet. Deshalb auch die unverbindlichen Verpflichtungen, an die sich nur Merkel und ihre Schranzen aus den Kartellparteien, bereits jetzt schon halten.
    Übrigens Behaupten, Lügen und Beschimpfen als Debatte zu sehen ist abenteuerlich, es nur AfD-Bashing, denn in Debatten geht es eigentlich um Fakten und Gauland hatte die Fakten vorgetragen, aber die Altparteien-Dümmlinge mit betreutem Denken, haben sie leider nicht begriffen. Da man man aber Redezeit hatte, wurde diese für ausgiebiges Bashing, Lügen und Behaupten genutzt und gezeigt, dass keiner den Text dieses UN-Verschleierungs-Pakts wirklich kennt.

  124. @ Kampfzwerg 8. November 2018 at 20:18

    …diese morgenländischen Islam-Agenten sind auch
    korankonforme Imperialisten…

    „“Das schwarze Loch der Geschichte

    Jedermann weiß, daß die Türkei, Ägypten, Nordafrika, Libanon, Syrien, Irak, Iran, Afghanistan und andere islamische Nationen (im ganzen gibt es 57) fast 100% muslimisch sind. Diese Länder waren (ursprünglich) christlich, buddhistisch, zoroastrisch oder hinduistisch. Wie genau ging die Veränderung zum Islam vonstatten?

    Wenn man die herkömmliche Geschichtsschreibung liest, so sieht es aus, als ob boom! alle diese Länder plötzlich islamisch waren. Aber natürlich war das jedesmal ein geschichtliches Ereignis; es ist nicht so, daß es „einfach so passierte“. In Tat und Wahrheit wird die gesamte Geschichte des Aufstiegs des islamischen Imperialismus im Kurrikulum der westlichen Geschichtsschreibung nicht einmal abgestritten sondern schlicht verleugnet. Wir werden nicht darüber informiert, wie der Islam jede einzelne Nation, in welche er eingefallen ist in ein rein islamisches Land transformiert hat, wie dies geschah, aufgrund welcher Ideologie und was die Konsequenzen sind.

    Unsere Geschichte negiert die Wahrheit der Islamisierung von Zivilisationen und daß der Islam überhaupt involviert ist. Es waren die Türken, die Araber, die Mohren. Nicht der Islam ist die treibende Kraft sondern lediglich irgendwelche ethnische Gruppen. Schauen wir uns die Geschichte etwas genauer an und fragen uns folgendes: wie viele Ungläubige (kuffar) sind in den islamischen Eroberungskriegen umgekommen? Man kann eine Zahl bezüglich der einen oder anderen Schlacht erwähnt finden, die Antwort des Etablishments jedoch auf die Frage nach der Anzahl der durch jihad Ermordeten ist Null, niente, nichts. In Tat und Wahrheit gibt es keine Zusammenstellung der durch jihad getöteten Ungläubigen. Wie man sieht: Islam passiert einfach…““
    http://derprophet.info/inhalt/anhang34-htm/

  125. Diese marxistische Landnehmerin und Beschmutzerin der deutschen Kultur und Heimat, hat etwas von dieser perversen Pornotante Aische Pervers die mit SPD und FALKEN auf dem Christopher Street Day gefeiert hat.

  126. @ Maria-Barnhardine
    Schlimm genug was Sie da über einen Mitglied im deutschen
    Bundestag erzählen.
    Für mich aber ist das schlimmste, dass so eine Person durch
    „freie Wahlen“ am Rednerpult Deutschlands steht.
    ….. dieses Land ist wahnsinnig geworden !

  127. @ Maria-Bernhardine

    Ja, wichtiger Punkt. Westler vergessen permanent, daß Mohammed ein ganz und gar irdischer Kriegsherr war (im Gegensatz zum jenseitigen Jesus), mit allen häßlichen Konsequenzen bis hin zum Sklavenhandel.
    Ab die zeitgenössische westliche Geschichtswissenschaft ist sowieso für die Tonne. Null Traditionsbewußtsein, dafür Opportunisten ohne Ende.

  128. Die komische Frau im anatolischen Knoblauchsack ist ja völlig aus dem Häuschen. Die soll erst mal die deutsche Sprache erlernen. Beides eigentlich eine Beleidigung der Würde des Parlamentes.

  129. Wie wäre es denn mal wenn ihr Altparteienpolitiker euch für die Rechte der Menschen einsetzen würdet die eure ungerechtfertig hohen Diäten mit ihrer Arbeitsleistung erwirtschaften bevor ihr in eurem Größenwahn die ganze Welt retten wollt. Kümmert euch mal lieber um unsere Obdachlosen und Armutsrentner die Lebensmittel in fremden Mülltonnen suchen müssen weil sie nichts mehr zu fressen haben. Typisch Linksverstrahlte, die ganze Welt alimentieren wollen aber die eigenen Leute gehen denen volle Kanne am Arsch vorbei.?

  130. Immer wenn sich die linke Schickeria, die es ja in verschiedenen Parteien bis hin zur CDU gibt, sich so richtig aufregt, haben wir den Beweis, dass wir alles richtig gemacht haben…!

    Kulturkampf jetzt!!!

  131. @ rasch65 8. November 2018 at 20:48

    …habe nur zitiert, möchte die Leistung/Recherche
    eines mutigen Journalisten nicht schmälern u. ihn
    deshalb nochmals nennen: Hardy Prothmann.

    Die Kurdentrulla wird protegiert.
    Sie absolvierte Praktika bei den Vereinten Nationen in New York und in den Büros der Bundestagsabgeordneten Alexander Ullrich und Heike Hänsel.[2] (WIKI)
    Jeder Moslem mit genug Hirn, um Geschwätzwissenschaften
    zu studieren, geht in die Politik. In ihrer Heimat
    stünde sie am Herd für ihren Cousin-Gatten
    u. läge ständig im Wochenbett.
    Um der Umma aber zu beweisen, daß ihre polit. Arbeit
    für die Islamisierung wichtig sei, verhalten sich
    diese Weiber uns gegenüber besonders dreist u.
    aggressiv.

  132. Wie weit unten ist Deutschland schon angekommen, wenn solche Leute schon im Bundestag ihren geistigen Dünnschiss vortragen dürfen. Schmidt, Strauß und Wehner dürften sich heute im Grab umgedreht haben. In ihrer Heimat hätte sie nichts zu sagen und hier macht sie Meinung, einfach nur zum kotzen.

  133. Gökay Akbuluts Platz ist in Frankfurt, Ecke Weserstraße, Niddastraße.
    Also dahin zurück ins Körbchen- ASAP !

  134. Statt neuer Sozialwohnungen wird man wahrscheinlich tausende neue Gefängnisse bauen müssen, wenn wegen dem Migrationspakt Millionen Afrikaner Deutschland fluten. Die deutschen Gefängnisse brechen ja jetzt schon aus allen Nähten. Und von einer elektronischen Fußfessel ist so ein afrikanischer Schamane bestimmt sehr beeindruckt. Hokuspokus engagiert er einen Anwalt der vor den EGH dagegen klagt. Und natürlich Recht bekommt. Fazit: Elektronische Fußfesseln nur für alte weiße Männer. Merke: Nichts ist unmöglich in der deutschen Freiluft-Psychiatrie.

  135. Knut Viesner: von wegen Panne bei Wahl in Hessen / Frankfurt, die Deppen in Hessen können nicht mal zählen oder die zahlen auch nur korrekt übermitteln. Kann ja sein dass da Türken und Araber eingesetzt waren als Quote !!

  136. Akbuluts Landsmännin, die „Grüne“ Finiz Polat, forderte Minuten vorher die „zügige Umsetzung“ des Migrationspaktes, der aus ihrer Sicht „nicht nur eine leere Worthülse“ bleiben solle. Beide widersprachen am deutlichsten der angeblichen Unverbindlichkeit des Paktes.

  137. Hat die schon mal was Produktives geleistet in diesem Land, von dem sie üppigst lebt? Schon mal einen Putzeimer in der Hand gehabt? Nein?
    Widerlich.

  138. Luzy Fair 666 8. November 2018 at 19:13
    „… Da kann meine 10jährige Tochter viel bessere Reden halten!…“

    Nicht nur das, Ihre Tochter sagt auch nicht „Deuschland“ zu Deutschland.

  139. Das Demokratieverständnis der Linken disqualifiziert sich dadurch, dass eine Kurdin als Kandidat aufgestellt wird, die aufgrund ihrer Herkunft nicht die Mehrheitsverhältnisse in Deutschland repräsentiert. Sie dann auch noch als Redner aufzustellen, disqualifiziert die Linke allgemein für den BUndestag. Das Abgeordnetenhaus sollte drigent verkleinert werden, und dort nur Leute sitzen, die die Interessen deutscher Bürger vertreten. Wenn 1 Milliarde auf diesem Planet durch die Gegend irrt, dann können wir da sowieso nichts machen. Akbulut soll doch besser zurück nach Kurdistan, und nicht hier ihre Hassreden gegen Deutsche halten.

  140. Daß diese Eindringlinge, jawohl, Eindringlinge, in unserem Bundestag sitzen, spottet jeder Beschreibung.
    Warum macht sie keine Politik in Kurdistan, da gehört sie ja wohl hin!

  141. Nun seid doch nicht so undankbar. Diese Frau, hat doch Werbung für PI gemacht und dadurch für mehr Leser gesorgt.

    Nicht undankbar ist es allerdings, aus dem alten und neuen Nähkästchen zu plaudern , so wie es hier zu lesen gibt, das ist ja höchst interessant , was es da für Offenbarungen über diese Frau gibt.
    Das lohnt sich ja zu lesen, auch wenn es sehr viel ist.

  142. „Drecksack“-Beschimpfung bei den Linken
    Abgeordneter Dehm entschuldigt sich

    Nach einer turbulenten Fraktionssitzung warf die Linken-Abgeordnete Gökay Akbulut ihrem Kollegen Diether Dehm „Seximus und Mobbing“ vor. Nun gab es eine Entschuldigung – aber kein Eingeständnis.

    Hintergrund ist eine heftige Auseinandersetzung in einer Fraktionssitzung, in der die migrationspolitische Sprecherin Akbulut die „Aufstehen“-Bewegung von Sahra Wagenknecht kritisierte.

    „Es war ein gutes Gespräch“

    „Ohne Sahra wärest du nicht einmal im Bundestag“, hatte Dehm während ihrer Wortmeldung reingebrüllt. Danach veröffentlichte Akbulut den Vorfall in den sozialen Medien, beklagte „Mobbing und Sexismus“.

    „Dreck und Scheißkerl“

    Die Abgeordnete Zaklin Nastic warf der 36-jährigen Akbulut vor, Dehm als „Dreck und Scheißkerl“ beschimpft zu haben. Darauf antwortete Akbulut wiederum: „Ja klar, du kannst ihn ja als deinen lieben Freund ja nur verteidigen.“ Nastic gehört wie Diether Dehm zum Wagenknecht-Lager.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/linke-diether-dehm-entschuldigt-sich-bei-goekay-akbulut-a-1228015.html

  143. Das eine Bundestagsabgeordnete die einen Terroristennamen trägt, den deutschen Widerstand gegen ihre perverse Sharia-Politik nicht gut heißt und ihn bekämpft wo es nur geht ist normal.
    RWL für das Mohammedaner Gesindel.

  144. Gökay Akbulut wieder in einem PKK Blatt mit Video!

    Gökay Akbulut alevitische Kurdin, die als Abgeordnete der Linkspartei in Deutschland gewählt wurde, sagte: „Solidarität und Integration verschiedener Glaubenssätze in einer Zeit, in der der Rassismus gestiegen ist, und die bessere Anerkennung der Aleviten-Kultur ist sehr wichtig. Die Tatsache, dass Aleviten-Frauen unabhängig von der von Männern dominierten Mentalität in der Gesellschaft existieren, wird von der deutschen Gesellschaft geschätzt.

    Gökay Akbulut ist 34 Jahre alt. Sie lebt seit seinem neunten Lebensjahr in Deutschland. Sie lebte bis zum Abitur in Hamburg. Danach studierte sie Soziologie, Öffentliche Verwaltung und Politikwissenschaft in Heidelberg. Akbulut studierte in Kanada und den USA und arbeitete lange Zeit für die Rosa Luxembourg Stiftung zum Thema Einwanderer und Frauen. Akbulut, die 2014 in den Gemeinderat gewählt wurde, trat bei den letzten Bundestagswahlen als Kandidat des 3. Platzes der Linkspartei in Baden-Württemberg an.

    „AFD EINFÜHRUNG IN DAS LAND IST EINE TRAGIK“

    Akbulut erklärte, während die Stimmen der deutschen Öffentlichkeit die Probleme des sozialen und wirtschaftlichen Lebens lösen würden, diskutierten die Ausländer über den Aufstieg der AfD. Akbulut betont, dass sich dieser Anstieg der AfD in der Reflexion von Flüchtlingen als Sicherheitsproblem in Deutschland widerspiegelt:

    Flüchtlinge wurden in den Medien kriminalisiert. Um die Sicherheitspolitik weiter zu verschärfen, wurden die Flüchtlinge und Migranten als Sicherheitsprobleme identifiziert. Der Rassismus in der deutschen Gesellschaft wurde weiter gestärkt. Die Einwanderer erlebten dies eines nach dem anderen. Bei der Suche nach Wohnungen und Arbeitsplätzen hätten die Menschen im Bus und bei der Arbeit im sozialen Leben viele Probleme. In Ostdeutschland erhielt die AfD die meisten Stimmen. Es war offensichtlich, dass sie mit einem Ergebnis von über 10% ins Parlament kommen würden. Zum ersten Mal nach dem Zweiten Weltkrieg trat eine Neonazi-Partei in das deutsche Parlament ein. Es ist eine tragische Entwicklung für ein Land wie Deutschland, das so eine Geschichte hat.

    WIR MÜSSEN GEMEINSAME STRATEGIEN GEGEN DIE AFD ENTWICKELN

    Sie wissen nicht, wie sie im Bundestag gegen die AfD ein Konzept entwickeln, sagte Akbulut und fügte hinzu, dass die Linkspartei entschlossen hat, keine gemeinsamen Anstrengungen mit ihnen zu unternehmen.

    Am meisten wurde über die Koalition der CDU / CSU, der FDP und der Grünen -Koalition gesprochen, die Akbulut zum Ausdruck bringt. Laut Akbulut sollten SPD und Die Linke eine starke linke Opposition bilden. Andere Parteien müssen auch eine gemeinsame Strategie gegen die AfD entwickeln.

    Akbulut wies darauf hin, dass viele Parteien in Deutschland für Stiftungsstudien und Schulungsmaßnahmen ein Budget festgelegt haben. Das ist natürlich sehr bedenklich, sagt sie.

    Handelsbeziehungen mit der TÜRKEI werden trotz Spannungen fortgesetzt

    Mit Bezug auf die Türkei-Deutschland Beziehungen sagtAkbulut: „Die Türkei ist ein wichtiger Partner für Deutschland. Es gibt eine 150-jährige Geschichte. 150 Jahre gab es viele Coups in der Türkei. Probleme sind aufgetrete, aber diese Wirtschaftsbeziehungen blieben jedoch bestehen. Türkei’s geostrategische Lage, die NATO-Staaten sind für Deutschland und die EU wichtig. Trotz der derzeitigen Spannungen glaube ich nicht, dass die Beziehungen vollständig zerstört werden. In den letzten Jahren wurde in der deutschen Politik viel Kritik geübt. Trotzdem setzten sich die Waffenverkäufe fort und die Investitionen wurden fortgesetzt.

    DITIBS BEZIEHUNGEN ZU DEUTSCHLAND HABEN WIR IM AUGE

    Religiöse Angelegenheiten Türkisch Islamische Union (DITIB) mit der Offenbarung verbunden, dass einige Imame für die Türkei in Deutschland spionieren, eine Untersuchung der Rechte der DITIB wurde eröffnet und es wurde beschlossen, die Mittel für sie um 80 Prozent zu reduzieren.

    Die Linkspartei übt zum Thema seit Jahren Kritik, sagte Akbulut, DITIB bleibt solide, obwohl dier Beziehungen mit der Türkei sich entfernt haben und sie sagt, dass in einer bewussten Art und Weise deren Aktivitäten in Deutschland geduldet werden. Linkspartei und die Grünen hätten auch darauf hingewiesen, dass die Imame in der Türkei geschult werden, das bedeutet wir werden unsere Kritik aufrechtzuerhalten.

    UNTERSCHIEDE DER VERSCHIEDENEN GLAUBEN IN EINER GESELLSCHAFT AUFHEBEN

    In Bezug auf die Aleviten-Gemeinschaft und die Aleviten- nstitutionen in Deutschland sagt Akbulut, dass es für die Aleviten in Deutschland Sympathie gibt.

    Akbulut sagt, dass den Deutschen die Rolle der Frau in ihrem Glauben besonders gut gefallen hat. Laut Akbulut gefällt der deutschen Gesellschaft die Existenz von Aleviten-Frauen in der von der von Männern dominierten Mentalität unabhängigen Gesellschaft. In anderen europäischen Ländern, einschließlich Deutschland, sei der Alevismusunterricht von Vorteil, sagte Akbulut. Es ist wichtig, vor allem junge Menschen zu erreichen. Weil ihnen die Identität fehlt. Kurdisch, Türkisch, Deutsch, Europäisch, Sunnitisch, Alevi gehört zu den jungen Leuten. Es sei wichtig, Quellen zu haben, um den Alevismus hier zu erklären.

    Unter den Abgeordneten, die dem Bundestag beigetreten sind, gibt es 6 Aleviten-Frauenabgeordnete. Akbulut, die ihren Stolz zum Ausdruck bringt, sagt:

    „Dies ist eine sehr schöne Leistung. Derzeit ist die parlamentarische Frauenquote in Deutschland stark gesunken. Sie fiel von 37 Prozent auf 30 Prozent. In der deutschen Öffentlichkeit wird diskutiert. In der Vergangenheit betrug die Quote 40 Prozent jetzt 30 Prozent. Mit dem Eintritt der AFD und der FDP in das Parlament ist die Abgeordnetenquote der Frauen gesunken. Es ist natürlich erfreulich, dass in einem Parlament, in dem die Frauenquote so niedrig ist, 6 kurdische Aleviten-Frauen zu sehen sind!

    Akbulut, die ihr Glück als Parlamentsabgeordnete mit alevitisch-kurdischer Identität zum Ausdruck bringt, wurde von der Öffentlichkeit begrüßt und eingeladen sobald sie sahen, dass wir von der Linkspartei waren. Malatya Kürecikli ist eine Familie. Die ist sehr empfindlich. Besonders diese Familie sagte, sie würden ihre Freunde informieren und mich unterstützen. Sowohl Kurden als auch Aleviten-Kandidaten. Ich habe sehr gute Erinnerungen an die Frauen. Ich habe viel Unterstützung von den Frauen bekommen. Die Politik scheint immer noch ein von Männern dominierter Beruf zu sein. Hier zog die Arbeit einer Frau die Aufmerksamkeit auf sich. Ich habe Unterstützung von allen Frauen erhalten.

    Natürlich mit diesen Identitäten, als er Politik machte, insbesondere soziale Medien und erhielt Drohungen über das Telefon Akbulut. Akbulut stellte fest, dass er seine Beschwerde an den erforderlichen Orten eingereicht hatte und seine Arbeit fortsetzte.

    https://www.pirha.net/pazar-icin-alevi-kurt-milletvekili-gokay-akbulut-irkciligin-yukseldigi-bir-ortamda-inanclarin-dayanismasi-onemli-video-84927.html/

  145. Die Gökay Akbulut ist türkische Kurdin, mit Nähe zur terroristischen und stalinistisch-nationalistischen PKK!
    Um Mit-Glied im Bundestag zu sein, benötigt sie die „deutsche Staatsbürgerschaft“, und an ihr sieht man, wie die Problemmigration aus muslimischen Krisen- und Kriegsgebieten (andere gibt es nicht!), den Extremismus bei uns verbreitet: Rechten Extremismus im wahrsten Wortsinn, was die ISlamischen und türkischen Anhänger von Erdogans Faschistentruppen AKP und MHP betrifft, linken Extremismus im Falle von PKK, HDP und anderen!

    Dass man diese Leute auch noch einbürgert und mit deutschen, zum Teil Doppel-Pässen ausstattet, zeigt, wie sehr die offiziöse „Politik“ immer schon – nicht erst seit Merkill! – gegen unser Land und seine Menschen, und gegen unsere Interessen und unsere Souveränität gerichtet ist!

    Diese „Politik“ soll mit dem „UN-Migrationspakt“ abgerundet werden, den eine fadenscheinige „Mehrheit“ der UN-Mitgliedsländer, vornehmlich Diktaturen, failed states und Krisenstaaten der Dritten Welt – von Trump treffend als „Dreckslöcher“ bezeichnet – dem entwickelten Norden diktiert.

    Das ist nicht einmal neu, denn schon die multinationale „Organisation für ISlamische Zusammenarbeit“ (0IC), die nach dem Sechstage-Krieg begründet wurde, um Israel zu vernichten und „Palästina zu befreien“, schwemmte seit den 70er-Jahren Musels in Heerscharen nach Westeuropa und in die sozialen Netze, die von an Anfang an als fünfte Kolonnen wirksam waren und mittels Terrorismus und Kriminalität und ihrer demographischen Ausbreitung politischen Druck erzeugten.

    Dieser demographische Druck, der von nahöstlichen Staaten nach Bedarf gesteigerte und heruntergefahren Terrorismus – damals „noch“ eines arabischen, kurdischen, türkischen und sonstwie Nationalismus (PLO, PKK usw.) -, und das Erdöl als Waffe, waren von Anfang an Pressionsmittel gegen Westeuropa!

    Bezeichnenderweise war nur eine Minderheit der „Islamischen Staaten“ zunächst ISlamisch, sondern eher säkular, nationalistisch und sozialistisch ausgerichtet, zum Teil mit enger Anlehnung an den kommunistischen Ostblock als quasi lachendem Dritten am Rande – niemals und nirgendwo jedoch, ebenfalls bezeichnenderweise, auch nur ansatzweise demokratisch und liberal!

    Inzwischen wurden kollektivistische und totalitäre Regime und Bewegungen durch den ISlam(ismus) beerbt und verdrängt, was wiederum eine westeuropäische Linke geschickt „verdrängt“, die auch allenthalben dreihundert Jahre Aufklärung verraten hat, und die nun ausgerechnet für „Glaubens-“ und „Religionsfreiheit“ eintritt. Nicht für die von Christen oder Buddhisten etwa, sondern von Muslimen, von denen „man/frau“ gar nicht genug ansiedeln kann, um die entwickelten bürgerlichen Gesellschaften vorsätzlich an die Wand zu fahren.

    Dass sich dabei „Linke“ aus muslimischen Ländern hervortun, die bzw. deren Eltern oder Großeltern vor den archaischen und diktatorischen Zuständen nah- und mittelöstlicher Wüsteneien geflohen sind, und die nun Massen abgehängter Globalisierungsverlierer und notorischer Modernisierungsverweigerer mit ihrem pseuo-religiösen Obskurantismus bei uns einschleppen und auswildern wollen – sozusagen als hinterfotziges „Dankeschön“ -, sollte man zur Kenntnis nehmen! Da gibt es nicht nur die Akbulut, sondern auch noch die Yücels, Özoguz´ und Cheblis, teilweise mit Riesenclans im Hintergrund, in denen sich auch Kriminelle und ISlamisten tummeln.

    Ansonsten muss man der Akbulut dankbar sein, für ihre Unverblümtheit und die Erwähnung von PI und COMPACT!

  146. Gökel Akbulud steht genau FÜR solche Fälle, wo IMMER die eigentlich VERBOTENE (!) Fahne von dem Schnauzbart-Hasskappo präsentiert wird:
    https://www.hna.de/kassel/mitte-kassel-ort248256/demonstration-kassel-innenstadt-oecalan-fotos-pyrotechnik-polizei-10544818.html
    Aha, in Kassel passiert wenigstens mal was, in anderen Städten wird das Terroristenpack laufen gelassen, habe ich selbst schon beobachtet, in bewegten Bildern wie sie Bilder zeigten mit massig Fahnen mit dem Öcallan-Schnauz!
    Das wissen die PKK Terroristen genau, wenn sie 300 Mann aufbieten und dann plötzlich 50 Fahnen mit dem Öcallan-Schnauz rausholen, traut sich keine Polizeieinheit rein, aus Angst abgestochen oder mit den Fahnenstangen zusammengeprügelt zu werden!
    Im Gegensatz dazu wird auf JEDER Patrioten Demo hingegen PEINLICHST genau darauf geachtet, und in den Auflagen vorgelesen „Die Flagge mit dem Wappen von Sachsen ist verboten!“ und in Erfurt habe ich selbst einmal beobachtet wie eine Thüringen Landeswappen-Fahne gewaltsam von ‚Sicherheitskräften‘ einem Patrioten entrissen wurde!
    Es ist wie üblich: Zweierlei Maß: Kurden werden laufen gelassen mit Terroristen-Abzeichen, gegen DEUTSCHE Patrioten hingegen die volle Härte (mit Maßnahmen danach…) bei eher harmlosen Aktionen; erinnert euch nur an den Miniatur-Galgen …!

  147. @ Smile 9. November 2018 at 21:53:
    Gökel Akbulud steht genau FÜR solche Fälle, wo IMMER die eigentlich VERBOTENE (!) Fahne von dem Schnauzbart-Hasskappo präsentiert wird:
    https://www.hna.de/kassel/mitte-kassel-ort248256/demonstration-kassel-innenstadt-oecalan-fotos-pyrotechnik-polizei-10544818.html
    Aha, in Kassel passiert wenigstens mal was, in anderen Städten wird das Terroristenpack laufen gelassen, habe ich selbst schon beobachtet, in bewegten Bildern wie sie Bilder zeigten mit massig Fahnen mit dem Öcallan-Schnauz!

    Sehr richtiger Hinweis!
    Der pickelharte Nationalismus von Türken & Kurden lässt den herrschenden linksgrünen Mainstream vor Entzücken jauchzen und jubeln, und trotz Hassparolen und verbotener Symbole und Fahnen den kaum noch erkennbaren „Rechtsstaat“ ganz gezielt zurückweichen (wie bei illegalen Eindringlingen ohne Papiere oder angesichts der orientalischen Messerstecherfolklore), ob Nationalismus und Kulturnarzissmus nun rechtsextremistisch sind, wie im Falle des Erdoganfaschismus und seiner AKP und MHP, oder linksextremistisch, wie im Fall von PKK und HDP!

    Judenhasser sind sie alle, zusammen mit Arabern, Afghanen, Eritreanern, Somaliern usw.
    Egal, ob sie rechts- oder linksextremistisch, und mehr oder weniger ISlamisch orientiert sind!
    Zusammen bilden sie das größte Kollektiv von Judenhassern im Land seit der NS-Bewegung, an die wegen der „Reichskristallnacht“ 1938 zur Zeit „erinnert“ wird – nicht ohne Agitprop-mäßig die AfD und den „Rechtspopulismus“ anzupissen.
    Als ob man aus der „Reichskristallnacht“ und dem Holocaust einen Automatismus [und Moralismus] ableiten könnte, ausgerechnet massenhaft Leute mit ihrem archaischen und gewaltaffinen Kulturnarzissmus aus den Krisen- und Kriegsregionen des ISlam – andere gibt es de facto nicht! – ins Land zu lassen und auszuwildern!

    Aber so, wie Kulturnarzissmus und Nationalismus der orientalischen Besatzer sozialpolitisch unter den Orientteppich gekehrt und an anderer Stelle goutiert und hofiert werden – SPD und Grüne fischen sogar ganz ausdrücklich in deren rechtsextremistischen Milieus nach Wählern gegen die Mehrheitsgesellschaft „Scheißdeutschlands! -, so sehr wird jede „nationale“ Äußerung, sofern sie nur „biodeutsch“ ist, zum nackten „Nahzitum“ umgedeutet, ob es sich um Deutschlandfahnen bei Fußballspielen oder Seehofers „Heimatministerium“ handelt.
    Wie sagt die Arschnase Habeck, die uns zur Zeit medial so penetrant nahegebracht wird, wie den Nordkoreaner Kim Jong-un?! „Ich kann mit Deutschland nicht viel anfangen!“
    Arbeiten wir daran, dass Deutschland zeigt, dass es mit Habeck und Co. nichts anfangen kann und will!

Comments are closed.