+++ Bundespressekonferenz um 11.00 Uhr in Berlin zum Thema: "Die AfD, der Verfassungsschutz und die Meinungsfreiheit in Deutschland" mit den Bundessprechern Prof. Dr. Jörg Meuthen und Alexander Gauland sowie Roland Hartwig MdB +++Die Pressekonferenz wird auch auf unserem YouTube-Kanal http://afdkompakt.tv/ gestreamt und ist dort dauerhaft abrufbar. JETZT Vunseren Kanal abonnieren und kein Video mehr verpassen! https://www.youtube.com/channel/UCq2rogaxLtQFrYG3X3KYNww/about?sub_confirmation=1.

Posted by AfD on Monday, November 5, 2018

Heute um 11 Uhr findet im Tagungszentrum der Bundespressekonferenz in Berlin eine PK zum Thema „Die AfD, der Verfassungsschutz und die Meinungsfreiheit in Deutschland“ statt. Die Bundessprecher Prof. Dr. Jörg Meuthen und Alexander Gauland sowie Dr. Roland Hartwig, stellv. Fraktionsvorsitzender und federführend bei der von der AfD einberufenen „Arbeitsgruppe Verfassungsschutz“, äußern sich zu den Bemühungen, die AfD vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen. Wir werden den Livestream von der AfD-Facebookseite rechtzeitig vor Beginn um 11 Uhr hier einbetten. Auch Phoenix überträgt ab 11 Uhr live. Seien Sie mit dabei!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

127 KOMMENTARE

  1. Die AfD, im von uns allen zwangsfinanzierten Staatsfernsehen geschnitten, wendet sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten immer häufiger an die Öffentlichkeit.

    Sehr gut.

  2. IN DER ZWICKMÜHLE

    Die AfD zwischen ihren Extremisten und dem Verfassungsschutz

    Nur durch eine drastische Selbstdisziplinierung hält die engere AfD-Führung eine existenzgefährdende Entwicklung noch für verhinderbar: Die Alternativen hießen Mäßigung oder Untergang.

    Die Führung der AfD ist – wie von dort zu hören – nicht in der Lage, die Trennung von Leuten wie dem baden-württembergischen Abgeordneten Gedeon und anderen Extremen schnell und hart durchzusetzen. Gerade lancierte eine Gruppe von Landtagsabgeordneten und Mitgliedern der AfD aus dem Südwesten (die teils zum Freundeskreis des wirren Antisemiten Gedeon zählen) eine Petition, die „gegen Denk- und Sprechverbote“ protestiert. Die Initiatorin Christina Baum hält das Parteiausschlussverfahren gegen Gedeon für „völlig inakzeptabel.“

    Dabei hat Gedeon, der früher linksextrem (Mao-Anhänger) war und dann nach rechtsextrem wechselte, in seinen Schriften gleich mehrere rote Linien überschritten. Er schrieb über „Talmud-Juden“ als „inneren Feind des christlichen Abendlandes“ und polemisierte anlässlich der Gründung der Gruppe „Juden in der AfD“, diese seien „hoch problematisch“ und womöglich eine „zionistische Lobbygruppe“. Aus der AfD-Fraktion im baden-württembergischen Landtag ist Gedeon zwar nach einigen hin und her 2016 ausgeschlossen worden, doch der Parteiausschluss klappte 2017 im ersten Anlauf nicht. Ob er nun ausgeschlossen wird, ist offen.

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/die-afd-zwischen-ihren-extremisten-und-dem-verfassungsschutz/

  3. Freya- 5. November 2018 at 08:53
    Dazu ein Kommentar:

    „Roland Mueller

    Bei Licht betrachtet ist der Herr Gedeon in der AfD ziemlich bedeutungslos. Sein oder nicht sein hängt für die AfD daher ganz sicher nicht von seiner Mitgliedschaft ab. Im übrigen gibt es auch in den anderen Parteien eine ganze Reihe an extremistischen Wirrköpfen, welche von der MSM-Presselandschaft so weit wie irgend möglich unterschlagen werden. Die Geschichte mit der Überwachung durch den Verfassungsschutz wird also im wesentlichen durch die Tatsache befeuert, das den Versagern in den Altparteien die Felle davon schwimmen. Das Problem ist aus meiner Sicht nicht die AfD, sondern vor allem die Mama Merkel, die ihren Nachfolgern einen möglichst großen Scherbenhaufen hinterlassen will.“

  4. Wann wird Die Linke unter VS gestellt?

    Jerusalem Post über die Linke SED Mauermörderpartei!

    Die Linkspartei in Deutschland sind die wahren Nazis!

    Deutsche Linkspartei pflegt eine lange Tradition des Judenhasses

    Die Anti-Israel-Resolution ist Teil der „antisemitischen, antizionistischen Elemente“ der deutschen Linken undpflegt „eine lange Tradition des Hasses gegen Juden“

    Dr. Zuroff, der Nazi-Jäger des Wiesenthal-Zentrums, fügte hinzu, dass die deutsche Linke „die ganze Schuld auf Israel schiebt“. Das ist typisch für die unangemessene Kritik der extremen Linken an Israel. “

    Ich würde gerne sehen, was Deutschland in der gleichen Situation tun würde. Ich bin ziemlich sicher, dass sie genauso reagieren würden wie Israel, oder noch schlimmer, wenn zivile Ziele von Dutzenden von Raketen beschossen würden.

    Er stellte fest, dass die Raketenangriffe der radikal-islamischen Gruppe Hamas auf Israel „im Einklang mit der von der Linkspartei erklärten Resolution steht, den Staat Israel zu zerstören“.

    Die Linkspartei betitelt ihre Resolution: „Für ein Ende der Besatzung und die Blockade von Gaza“ und sagte, dass Israel ein „Massaker in Gaza“ hervorgebracht habe.

    Die deutsche Linkspartei ist eine Nachfolgepartei einer der Berliner Mauerpartei (PDS) Nachfolgepartei der SED , die zu einem großen Teil aus der Sozialistischen Einheitspartei des ostdeutschen Staates hervorgegangen ist. Die inzwischen nicht mehr existierende Sozialistische Einheitspartei war ein erklärter Feind des jüdischen Staates und ermöglichte Waffenlieferungen an die arabischen Feinde Israels während des Kalten Krieges

    In einer E-Mail schrieb Sahra Wagenknecht, der andere Co-Vorsitzende der Linkspartei im Bundestag, sie sei 2016 mit Bartsch nach Israel gereist und „Die Linke kämpfe gegen Antisemitismus und Rassismus“.

    Bartsch und Wagenknecht trafen sich damals mit Präsident Reuven Rivlin.

    Wagenknecht lehnte eine Stellungnahme zu der Resolution jedoch ab. Sie, zusammen mit Parteivorstand Christine Buchholz, weigerten sich, am Stand des Holocaust-Gedenktages im Bundestag 2010 für Ex-Präsident Shimon Peres aufzustehen.

    Buchholz und Wagenknecht (Anm.: Halb-Iranerin!) kritisierten Peres, weil er angeblich die „Unwahrheit“ über die iranische Initiative zum Bau von Atomwaffen verbreitet hätten.

    Die Weigerung von Wagenknecht und Buchholz, sich an den stehenden Ovationen für Peres zu beteiligen, wurde von der deutschen NP*-Neonazi-Partei hochgelobt.

    Wie berichtet, unterstützt Christine Buchholz den palästinensischen Terrorismus gegen Israel als eine legitime Form des „Widerstands“. Sie ist eine eifrige Aktivistin für die libanesische Terrororganisation Hisbollah und Hamas.

    https://www.jpost.com/International/German-Left-party-MPs-fulfill-long-tradition-of-hatred-of-Jews-564623

    Kommentar Blue Tooth: Ja, Antifa, Nazis, Linke,Kommunisten, etc. sind alles dieselben Exkremente mit unterschiedlichem Geschmack. !

  5. Der Begriff „Altpartei“ sei ebenfalls verfassungsrechtlich problematisch, heisst es in dem Gutachten
    [Loriot] Ach [/Loriot]

  6. @ Marie-Belen 5. November 2018 at 08:59

    In BaWü schadet und beeinträchtigt der Querulant Gedeon sehr wohl. Er ist aber nicht der einzige „Linke“ seiner Sorte in der AfD .

    Wenn er Größe hätte und kein Selbstdarsteller, hätte er sich längst zurückgezogen. Stattdessen tritt er ständig als AfD’ler auf.

    Man muss es bis heute der blöden Petry ankreiden, dass sie sich Seinerzeit als es um Gedeons Rauswurf ging, gegen Meuthen stellte.

  7. Wer die Warheit sagt, kommt in die „Giftkueche“, mit dem keiner mehr redet, und wird als Nazi/schmieriger Isslamophobe/Ausslaenderhasser verschrien!

    Tolerant „gehoert zu Deutschland“ (merkill) 40/2, … „Stiftet nicht Unheil auf der Erde!“ (Frauen schlagen nicht damit gemeint 4/34) …. 2/11

    … sonst komme Ich 2/7, mit dem Hackebeil,

    „… auf der Erde Unheil zu stiften (Sein Koran ablehnen 7/103, 41/28), ist indessen (der), daß sie allesamt getötet oder gekreuzigt werden, oder daß ihnen Hände und Füße wechselseitig abgehackt werden ….“ 5/33

  8. @ Marie-Belen 5. November 2018 at 08:59

    Dieses Genre der Antisemiten ist überall verteilt… auch auf PI und sie geben sich als „Rechte“ aus, dabei sind sie Sozialisten! Sie vergiften alles und machen alles Aufgebaute kaputt!

    BADEN-WÜRTTEMBERG
    Neue Antisemitismus-Vorwürfe gegen AfD-Landtagsabgeordneten Hans Peter Stauch

    Der Film, der auf einer Facebook-Seite unter dem Namen des Landtagsabgeordneten Hans Peter Stauch geteilt wurde, enthält Verschwörungstheorien über die jüdische Familie Rothschild.

    Er sei entsetzt, dass ein Abgeordneter so etwas teile. Ein Politiker wie Stauch dürfe solche Inhalte nicht verbreiten.

    „Die Verschwörungsmythen über eine angebliche Rothschild-Weltbankherrschaft werden seit Jahrzehnten von rechtsextremen, linksextremen und islamischen Antisemiten verbreitet. Besonders übel daran ist, dass auch in diesem Video der zweite Weltkrieg und der Holocaust selbst als Ergebnisse der angeblichen, jüdisch-freimaurerischen Rothschildverschwörung vorgestellt und damit die Lehren aus der Geschichte abgestritten werden“, sagte er der „Schwäbischen Zeitung“.

    „Es ist besorgniserregend, dass die AfD Baden-Württemberg weiterhin nicht einmal glaubwürdig versucht, die antisemitische Radikalisierung in Teilen der Partei zu unterbinden. Es scheint, als hofften Teile der AfD, die Bevölkerung werde sich an den Judenhass wieder gewöhnen“, so Blume weiter.

    https://www.schwaebische.de/sueden/baden-wuerttemberg_artikel,-neue-antisemitismus-vorw%C3%BCrfe-gegen-afd-landtagsabgeordneten-_arid,10931097.html

  9. @ Marie-Belen 5. November 2018 at 08:59

    VERDACHT AUF VOLKSVERHETZUNG IN KZ-GEDENKSTÄTTE

    Ermittlungen gegen AfD-Besuchergruppe vom Bodensee (Baden-Württemberg)

    Die Besuchergruppe von AfD-Bundestagsfraktionschefin Alice Weidel (Wahlkreis Bodensee) sei am 10. Juli in der KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen in Brandenburg auffällig geworden. Mehrere Teilnehmer einer Führung hatten laut einem Sprecher der Gedenkstätte mehrfach Tatsachen zum Massenmord der Nationalsozialisten in Zweifel gezogen.

    Polizei und Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen aufgenommen.

    Zweifel an Existenz von Gaskammern

    Von Beginn an sei die Führung auf dem Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers in Sachsenhausen von etwa fünf Personen der 17-köpfigen Besuchergruppe gestört worden. Ein Sprecher der Gedenkstätte sagte, die Existenz von Gaskammern sei in Zweifel gezogen worden. Mehrere Teilnehmer der Gruppe hätten die KZ-Verbrechen verharmlost und relativiert. Dem Gedenkstätten-Mitarbeiter, der sie über das Areal führte, unterstellten sie mangelnde Kompetenz und Manipulation.

    Der Referent brach seine Führung schließlich ab. „Die Verbrechen der Nationalsozialisten wurden gleichgesetzt mit angeblichen Verbrechen der Alliierten, um diese zu relativieren – bis dahin, dass auch die Existenz von Gaskammern in Zweifel gestellt wurde“, sagte ein Sprecher.

    https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/friedrichshafen/Sachsenhausen-Ueberlingen-AfD-Besuchergruppe-vom-Bodensee-provoziert-in-KZ-Gedenkstaette,afd-besucher-in-kz-gedenkstaette-100.html

    Scheiß Antisemiten, machen immer alles kaputt..

    Sollen doch zur Partei Die Linke, dort sind sie unter Ihresgleichen.

  10. @ Pedo Muhammad 5. November 2018 at 09:27

    Die Verschwörungsmythen über eine angebliche Rothschild-Weltbankherrschaft werden seit Jahrzehnten von rechtsextremen, linksextremen und ISLAMISCHEN Antisemiten verbreitet.

  11. FALLS (!!!) Die AfD diese Woche unter VS gestellt werden „sollte“ (ich hoffe nicht!), so bedankt euch bei den Antisemiten.

  12. Freya-

    Da die Artikel in den MSM erschienen sind, betrachte ich diese Aussagen erst einmal wie üblich mit Skepsis.
    Wer so viele Antisemiten als zu alimentierende Gäste eingeladen hat, der hat es nötig mit dem Finger auf andere zu zeigen. In der Psychologie nennt man das Projektion.

    Mich hat es gefreut zu hören, daß es so viele deutsche Juden in der AfD gibt.

    Ich hoffe sehr, daß es in der Pressekonferenz auch hierzu Stellungnahmen und Aufklärung geben wird!!!

  13. Vielleicht ist da ein Stolz um die eigene Meriten, aber Dr. hier, Prof. Dr. dort und noch ein Dr. hinterher im weißen Haupte lässt die AfD nicht wie die neue Volkspartei aussehen, sondern wie die berühmte Professoren-Partei auf dem alten Abstellgleis.

  14. Verbalradikalismen vermeiden; die Wirklichkeit ist radikal genug. Sagen was ist und das in einem vernünftigen Ton. Ich argumentiere immer entlang nachprüfbarer Fakten unter Einsatz meines (hoffentlich) gesunden Menschenverstandes ohne Parteijargon. Am Ende solcher Diskussionen sind wir uns zumeist einig, und ich lasse manchmal die Katze aus dem Sack. Oft renne ich offene Türen ein. Ich wohne allerdings auch in „Dunkeldeutschland“…

  15. ihr habt kein Land. Statt dessen eine Besatzungszone mit “Gesetzen“ die von Euren Siegern fuer Euch erlassen sind. Gesetze die Woerter, Geeste und gar Gedanken Euch verbieten. Traurig- so ein Grosses Volk und so erniedrigt….. und vor allem- so lange!

  16. @Marie-Belen 5. November 2018 at 09:35
    Freya-

    Da die Artikel in den MSM erschienen sind, betrachte ich diese Aussagen erst einmal wie üblich mit Skepsis.

    Sorry, aber das Video von Stauch konnte jeder auf FB begutachten, und im KZ-Fall gibt es über das Aufführen von ein paar Männern, insbesondere eines „Herren“ auch keine Zweifel.

    Aber glaub was du willst.

  17. OT
    Invasion in Spanien
    Update, Sonntag 5. November

    Am Sonntag wurden 516 Afrikaner von der spanischen Seenotrettung aus dem Mittelmeer gefischt. Insgesamt 11 Schlauchboote.

    Balance hoy 19:20h: 516 #personas rescatadas 11 #pateras #Alborán Salvamares Hamal y Spica retornaron #Motril y #Almeria con parte de rescatados. Buque SAR Mastelero y patrullera Río Segura @guardiacivil siguen en zona. Gracias! a todos los que han ayudado a salvar sus vidas.

    https://twitter.com/salvamentogob/status/1059148302464311296

    Sehr interessant wie immer die spanischen Twitter-Kommentare diesmal sogar mit auszüglichem Bezug zur Freiburger Gruppenvergewaltigung. (die heute morgen um 6 Uhr 50 im DLF wieder als „Ergebns einer kriegsbedingten Traumatisierung schöngeredet und von irgendeinem Psycho-Onkel schöngedeutet wurde)

  18. Die AfD hat noch viel Spreu im Weizen.
    Wo sie aber nur wegen dieser Spreu lokal Erfolge hat,
    kann sie sich nur schwierig davon trennen.
    DAS ist das Problem der Partei: Wie wird man z.B.
    Höcke los, ohne auch seine AfD-Anhänger zu verlieren?

  19. Cendrillon 5. November 2018 at 10:00
    Sehr interessant wie immer die spanischen Twitter-Kommentare diesmal sogar mit auszüglichem Bezug zur Freiburger Gruppenvergewaltigung. (die heute morgen um 6 Uhr 50 im DLF wieder als „Ergebns einer kriegsbedingten Traumatisierung schöngeredet und von irgendeinem Psycho-Onkel schöngedeutet wurde)
    das ist es nicht! das erfolgt alles in Ramen von Gollum Euch versprochenen Maasnamen gegen Inzucht! und es wird noch zunehmen….

  20. veryoldman 5. November 2018 at 10:07
    Die AfD hat noch viel Spreu im Weizen.
    Wo sie aber nur wegen dieser Spreu lokal Erfolge hat,
    kann sie sich nur schwierig davon trennen.
    DAS ist das Problem der Partei: Wie wird man z.B.
    Höcke los, ohne auch seine AfD-Anhänger zu verlieren?
    und warum willst Du den Höcke los? Einer der vernunfigsten in diese Partei.

  21. Marie-Belen 5. November 2018 at 09:35

    Freya-

    Da die Artikel in den MSM erschienen sind, betrachte ich diese Aussagen erst einmal wie üblich mit Skepsis.
    Wer so viele Antisemiten als zu alimentierende Gäste eingeladen hat, der hat es nötig mit dem Finger auf andere zu zeigen. In der Psychologie nennt man das Projektion.

    Mich hat es gefreut zu hören, daß es so viele deutsche Juden in der AfD gibt.

    Ich hoffe sehr, daß es in der Pressekonferenz auch hierzu Stellungnahmen und Aufklärung geben wird!!!
    ……………………………

    So sehe ich das auch. Wenn erst mal der Hebel erfolgreich angesetzt worden ist, dann legt ihn das regierende Lumpenpack nicht mehr aus der Hand, dann wird an jedem zweiten Tag eine neue Sau durch Deutschland getrieben. Die größte Sorge der letzten dreißig Jahre ist für die roten, schwarzen, grünen und gelben Genossen und die Bolschewisten die A.f.D! Die muss weg, egal mit welchen Mitteln! Egal ob „man“ seine regierungstreuen Schlägertruppen los jagt oder mit Verleumdung und Erpressung arbeitet, man kann es sich nicht leisten sich von unabhängigen, ständig beliebter werdenden Volksvertretern im Parlament auf die schmierigen, gierigen Finger schauen zu lassen.
    Jetzt hat auch noch Herr Maaßen gesagt und geschrieben, dass die SPD linksextrem ist, das wissen wir längst, aber die Masse der Schlafmäuse nicht, nun gibt es eh` kein Halten mehr, es geht nur noch um die vereinigte Lumpen-Regierung oder die AfD.

  22. Der einzige Grund warum Maaßen gehen musste ist doch, dass er es abgelehnt hat die AfD beobachten zu lassen. Hoffentlich kommen die Blockparteien nicht damit durch, die AfD zur verfassungsfeindlichen Partei abzustempeln. Beamte und Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes hätten dann, als AfD-Mitgliede,r am Arbeitsplatz Probleme zu befürchten.

    @ Freya : Die SED/PDS/Linke wurde im Bund zwischen 2006 und 2014 vom Verfassungsschutz beobachtet. Manche Landesverbände und einzelne Mitglieder werden immer noch beobachtet.

    Aber Linksextremismus ist heute in der Öffentlichkeit kein Problem mehr. Man kann als ehemaliger Hausbesetzer ohne weiteres Lehrer werden. Steinewerfer, Gewalttäter und Terrorunterstützer* können Außenminister und Vizekanzler werden.

    Dagegen kann schon das „Liken“ eines Artikels, der nicht dem Mainstream entspricht, zu erheblichen Repressalien führen.

    *Joschka Fischer stand den „Revolutionären Zellen“ nahe, die 1981 den hessischen Wirtschaftsminister Heinz-Herbert Karry erschossen haben. Die Tatwaffe und weitere Waffen (Diebesgut aus einer amerikanischen Kaserne) wurden nachweislich in Fischers Auto transportiert.

  23. oT
    Heute ab 15 Uhr Landtag Bayern: Die Landtagspäsidentin Ilse Aigner wird gewählt und ihre Stellvertreter. Wobei das mit der AfD mal wieder zu Problemen führt. Der Kandidat Uli Henkel ist ein Böser.
    Geleitet wird die Sitzung von FDP-Markwort, dem ältesten Parlamentsmitglied.

  24. veryoldman 5. November 2018 at 10:07
    Die AfD hat noch viel Spreu im Weizen.
    ……………………..
    Wir haben Parteien, die haben kaum Reste von Weizen im Spreu …! Ich denke da nicht nur an die verluderte SPD, und wofür steht eigentlich die FDP? Für alles und gar nichts? Oder nur zur Verfügung?

    und warum willst Du den Höcke los? Einer der vernunfigsten in diese Partei.
    …………
    Er i s t einer der vernünftigsten, aber das begreifen einige nicht weil sie ihn zwar hören, aber nicht ihren Verstand dabei benutzen. Und dann geben sie den Linksextremen auch noch Schützenhilfe indem sie ihn öffentlich diskreditieren?? Die AfD ist eine ganz junge Partei, noch im Aufbau, da schweig ich doch lieber, ich kann mir doch die Abgeordneten nicht schnitzen genau wie ich sie haben möchte.

  25. rob567 5. November 2018 at 10:32

    oT
    Heute ab 15 Uhr Landtag Bayern: Die Landtagspäsidentin Ilse Aigner wird gewählt und ihre Stellvertreter. Wobei das mit der AfD mal wieder zu Problemen führt. Der Kandidat Uli Henkel ist ein Böser.
    Geleitet wird die Sitzung von FDP-Markwort, dem ältesten Parlamentsmitglied.
    ……………….
    Ja, das wird noch nett. Einer ist ein ganz böser … menschenrechtlich gesehen … sagen die Grünen, die ja rechtmäßige Partner in der Regierung sein müssten und statt dessen am Katzentisch sitzen.

  26. Es kann nicht mehr bestritten werden, das diese Politik, wie diese hier betrieben wird, den Grundstein beim damaligen Stalin zu finden ist.
    Deutschland soll sich durch die Deutschen selbst zustören.
    Das zeigt sogar, dieser „Kampf gegen rechts“ besonders deutlich, denn genau dieser „Kampf“ ist nämlich NAZIPOLITIK nur grün angestrichen. Trotzden nicht gut genug, weil das Braune doch durch schimmert.
    Nächstens wird man noch behaupten das Gras nicht grün ist, sondern „BUNT“

  27. Die AfD tut gut daran, nicht über jedes Stöckchen, was ihr die Systemparteien und ihre Günstlinge hinhalten, zu springen. Recht machen kann die AfD es dem System sowieso nicht. Und wenn sie es dann irgendwann doch kann, brauchen wir die AfD als nächste Systempartei nicht mehr.
    Daher, liebe AfD, bitte verbiege dich nicht zu sehr, nur um nicht von diesem staatstragenden Verfassungsschutz beobachtet zu werden. Dabei kannst du nur verlieren!

  28. @Oberfelt 5. November 2018 at 10:26

    Ja stimmt! Es ist zu befürchten Maaßen wurde erfolgreich aus dem Weg geräumt. Die VS Beobachtung wird der Sinn & Zweck davon gewesen sein. AntifaZeckebiss = Stasi@work

    Noch etwas zu den Grünen. Die Grünen glauben, sie seien unberührt. Sie glauben, sie haben mit dem Versagen von SPD und CDU nichts zu tun. Für mich sind sie aber die eigentlichen Treiber dieses Versagens. Sind sie mal an der Macht ohne das gemachte Nest wie in Baden Württemberg, wird sie das gleiche Schicksal ereilen. Kretschmann ist ein Randgrüner und versucht im Gegensatz zu Merkel das Machbare in engen Grenzen für die Gesellschaft in Baden Württemberg.

  29. @ Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende 5. November 2018 at 08:54
    Freya- 5. November 2018 at 08:53

    Na wenn es das FDP-Blatt so schreibt, muß es ja stimmen.

    Es gibt keine FDP-Blätter nur SPD-Blätter!

  30. @Freya
    Natürlich darf man an allem Zweifel haben. Wenn man das verbieten will, ist man Sozialist. Da wird das Denken vorgeschrieben, der Ideologie wegen.
    Niemand hat versprochen, dass Demokratie einfach wäre.
    Es braucht viel Toleranz dazu.

  31. @Freya- 5. November 2018 at 10:59
    Shinzo 5. November 2018 at 10:53
    Freya dreht durch.

    Du wirst mir echt immer suspekter.

    Nochmals warum? Weil ich was gegen Antisemiten sage????!!!!

  32. @ Shinzo 5. November 2018 at 11:02

    „Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt.“ – Thomas Mann

  33. Die Verschwörungsmythen über eine angebliche Rothschild-Weltbankherrschaft werden seit Jahrzehnten von rechtsextremen, linksextremen und ISLAMISCHEN Antisemiten verbreitet

    xxxx

    Die Moslems gehören selbst zu großen Teilen semitischen Stämmen an. Dann wären sie als Antisemiten gegen sich selbst.

  34. @ _Mjoellnir_ 5. November 2018 at 11:04

    Das ist auch wieder so eine typisch rechts/linksextreme Antwort.
    Man kann sie auch Judenhasser nennen.

  35. +++ veryoldman 5. November 2018 at 10:07
    Die AfD hat noch viel Spreu im Weizen.
    Wo sie aber nur wegen dieser Spreu lokal Erfolge hat,
    kann sie sich nur schwierig davon trennen.
    DAS ist das Problem der Partei: Wie wird man z.B.
    Höcke los, ohne auch seine AfD-Anhänger zu verlieren?
    +++

    DAS ist definitiv nicht das Problem der Partei!
    Das Problem der Afd ist, wo bekommt man noch mehr anständige Leute wie Höcke her?
    Denn die Einteilung in Spreu und Weizen nur nach Quantität greift hier in den Haufen.
    In der AfD gibt es ein paar die sind Weizen und einen Haufen Spreu, gerne auch eingewandert aus Altparteien.
    Und nur weil der Spreu jetzt groß das Maul aufreißt und seine dämlichen Kommentare in die Welt kotzt (eine eigentlich bei den Bunten beliebte Taktik) soll jetzt der gute Weizen, selten und kostbar, entfernt werden?
    Die Logik soll mir bitte jemand erklären.
    Wer Höcke loswerden will hat entweder keine Ahnung oder ist ein Kriecher oder beides.

  36. Dann haben wir wohl unterschiedliche Auffassungen von „das Böse“.

    Vielleicht wirst du mir deshalb immer suspekter.

    Ich hab auch keinen Bock, mit Thomas Mann zu diskutieren…..

  37. @ Admin: Bitte den letzten Eintrag LÖSCHEN ! Hatte den youtube link aufgerufen und dort einen Film mit dem leeren Tisch laufen lassen… 😮

  38. Grade redet Meuthen. Er faselt von Abgrenzung und Distanzierung und Parteiausschlussverfahren.

    Mit Volldampf in die Republikanerfalle! Was für ein Irrsinn!

  39. Der Übersicht halber nochmal:

    Freya- 5. November 2018 at 11:04
    @ Shinzo 5. November 2018 at 11:02

    „Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt.“ – Thomas Mann

    ———-

    Dann haben wir wohl unterschiedliche Auffassungen von „das Böse“.

    Vielleicht wirst du mir deshalb immer suspekter.

    Ich hab auch keinen Bock, mit Thomas Mann zu diskutieren…..

  40. Freya- 5. November 2018 at 11:06

    @ _Mjoellnir_ 5. November 2018 at 11:04

    Das ist auch wieder so eine typisch rechts/linksextreme Antwort.
    Man kann sie auch Judenhasser nennen.

    xxxxxx

    Es stimmt, was Sie sagen. Es ist tatsächlich eine typische Antwort und das war mir natürlich bekannt. Es ist aber vor allem eines: Es ist die Wahrheit. ZB sind auch Araber Semiten.

  41. Marie-Belen 5. November 2018 at 08:52

    Die AfD, im von uns allen zwangsfinanzierten Staatsfernsehen geschnitten, wendet sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten immer häufiger an die Öffentlichkeit.

    Sehr gut.
    ———————————-

    Gibt es von der AFD eigentlich eine regelmäßige Zeitung irgendwo zu kaufen?
    Dies für Leute, die nicht im Internet beschäftigt sind.

  42. Meuthen ist großartig. Er schildert sachlich den Linksstaat („Wir leben in Absurdistan“), wie er sich täglich manifestiert, wie SPD, Linke, Grüne mit MLDP, Antifa, etc. unbehlligt kooperieren, und Gewalt feiern. „Wir prangern das Messen mit unterschiedlichem Maß an.“

    Was Meuthen da gerade in der PK vorbildlich liefert, ist ein Lehrkapitel aus dem Buch „Demokratie“.

  43. Unglaubliches Geschwafel bei der Pressekonferenz. Will die AfD eine Alternative sein oder sich an die Altparteien anpassen ?

  44. Smile 5. November 2018 at 11:10

    11:10… ist das wieder einmal die „akademische Viertelstunde“ ?!?….

    :))

    Die muß auch mal sein. Meuthen hat das schon richtig gemacht.

  45. „Wir sind der Meinung, dass die Voraussetzungen für eine Beobachtung durch den Verfassungsschutz nicht gegeben sind.“

    Mit diesem Satz legitimiert man die Benutzung des Verfassungsschutzes durch die Verfassungsfeide durch die Altpolitiker.

  46. Bob66 5. November 2018 at 11:23

    Achtung! Zum weiterverbreiten:

    Der gesamte UN-Migrationspakt in Deutsch zum leichten Nachlesen in der österreichischen Kronen-Zeitung mit extra in rot gefassten Problemstellen:

    https://www.krone.at/1802527
    ————————————

    Der MIGRATIONSPAKT ist nichts anderes als FREIBIER FÜR ALLE!
    Jegliche KRITIK daran unter STRAFE VERBOTEN!

  47. Jajaaa, wir versuchen schon bestimmte Personen aus der AfD auszuschließen“

    „Braaaav, hier ein Zuckerle“

  48. @ yps 5. November 2018 at 11:06

    Wer Höcke loswerden will hat entweder keine Ahnung oder ist ein Kriecher oder beides.

    Jürgen Fritz: Nationaler und internationaler Sozialismus: Legalisierung des Raubs

    Um zu verstehen, was in unserem Land und in einem Großteil der westlichen Welt abläuft, muss man sich folgendes bewusst machen: Über 60, wahrscheinlich eher über 80 Prozent der Deutschen – in Schweden und Frankreich dürfte es noch schlimmer sein – sind Sozialisten. Der Sozialist sieht den Sinn des Staates primär darin, andere Menschen auszurauben und diesen Raub gleichsam zu legalisieren, indem er gesetzlich verankert wird.

    Der Sozialist wählt mithin immer nur Parteien, die die Staatsgewalten dazu einsetzen, anderen mit Gewalt noch mehr wegzunehmen als bisher und davon nicht nur Polizei und Militär, Infrastruktur, Schulen, Hochschulen, Verwaltung etc. zu bezahlen, sondern vor allem all die anderen, die weniger haben, entweder ganz oder zum Teil zu alimentieren. Der Unterscheid zwischen nationalen und internationalen Sozialisten ist nun folgender.

    Die nationalen Sozialisten (Björn Höcke, Wagenknecht und Lafontaine hopsen hin und her zwischen national und international) sagen: „Mir steht es zu, von dieser mit staatlicher Gewalt geraubten Beute zu bekommen, weil ich Deutscher bin.“ Das reicht dem nationalen Sozialisten als Begründung, um von dem Erarbeiteten anderer Menschen zu leben, die er gar nicht kennt und die ihn nicht kennen. Aus seiner Zugehörigkeit zum deutschen Volk leitet er ab: Andere Deutsche müssen mich versorgen, ernähren, informieren, pflegen, bilden, unterhalten usw. usf.

    Der internationale Sozialist (SPD, Grüne, Die Linke, CDU, CSU) dagegen rekurriert nicht auf die Nation, sondern auf das Mensch-sein. Das reicht ihm als Begründung, um andere legal auszurauben. Er sagt: „Weil dieser hier ja auch ein Mensch ist wie du, nehme ich dir jetzt einen Teil von deinem Eigentum mit Gewalt weg und gebe es jenem, weil er viel weniger hat als du.

    Das ist nämlich ungerecht, wenn der Eine viel mehr hat als der Andere.“ Dabei steckt er sich ein wenig von dem Geraubten in die eigene Tasche und lebt davon meist nicht schlecht. Manche greifen auch kräftiger zu und verteilen etwas mehr in die eigene Tasche, z.B. Schulz, Juncker etc. Eine Ausbildung, Qualifikation, Bildung, Intellekt etc. sind hier nur bedingt vonnöten. Wichtig ist als Funktionär, dass man „die Leute“, gemeint sind die Sozialisten, „erreicht“, also ihre Bedürfnisse und diffusen Vorstellungen bedient.

    https://juergenfritz.com/2018/11/04/sozialismus-raub-legalisierung/

  49. Der AfD-Hasser Matthias Kamann von der Welt (ich-schreibe-die-AfD-höchstpersönlich-weg) ist auch da! Gerade fragt er: „Warum haben Sie in der PK die bemängelten Begriffe wie ‚Umvolkung‘ weggelassen?“

    Auch die dpa („wir-schreiben-die-AfD-weg“) ist natürlich da, und will die Namen der bösartigen AFD-Völklinge.

  50. OT
    Ich Frage mich Täglich:
    Was kann ich noch alles für Wirtschafts Imegranten tun?
    Was kann ich machen damit Linksextremisten nicht ohne einen Job an den Futtertrögen der Steuerknechte bleibt?
    Soll ich ihnen meine Wohnung, meinen Lohn geben?
    Fragen über Fragen, nach dem ich gehört habe:
    Frage nicht, was kann dein Land für dich tun sondern was kannst du für dein Land tun?
    Wessen Land sich Illegale und Linke zugehörig Fühlen Frage ich mich erst mal nicht!

  51. Stern ist in der PK, ARD auch. Wir wissen jetzt, wie die Berichte der MSM über die PK ausfallen. Die Meute ist in all ihren Fragen nur an einem interessiert: Nazis, Nazis, Nazis, Hakenkreuze, Hakenkreuze, Hakenkreuze.

  52. Was ich so interessant finde: Alle agitproprelevanten, überregionalen, regierungsnahen (und im Fall ARD und dpa auch staatlich = steuerzahlerfinanzierten) MSM – also die Kanäle, über die täglich „AfD ist böse“ rausgehämmert wird – sind in der PK, etwa ARD und diverse ihrer regionalen Anhängsel, dpa, Matthias Kamann/Welt.

  53. Es ist also lt Herrn Meuthen selbstverständlich, dass nicht alle Migranten kriminell sind. Der illegale Grenzübertritt wird hier scheinbar ganz vergessen.

  54. Pressemitteilung Prof. Dr. Dietrich Murswiek:
    Richtigstellung zu seinem Gutachten über rechtliche Voraussetzungen für die Beobachtung einer politischen Partei durch den Verfassungsschutz

    ➡ In der Medienberichterstattung über die Zusammenfassung eines Gutachtens, das ich im Auftrag der AfD erstellt habe, wurde der Eindruck erweckt, aus meinem Gutachten gehe hervor, dass die AfD „ein Fall für den Verfassungsschutz“ sein könnte. Dieser Eindruck ist falsch.

    Mein Gutachten befasst sich überhaupt nicht mit der Frage, ob die AfD vom Verfassungsschutz beobachtet werden darf, sondern es stellt allgemein die rechtlichen Voraussetzungen dar, die erfüllt sein müssen, damit der Verfassungsschutz eine politische Partei beobachten darf. Außerdem habe ich anhand vieler Beispiele gezeigt, welche Äußerungen oder Verhaltensweisen in der Praxis der Verfassungsschutzbehörden (bei anderen Parteien und Organisationen) als „tatsächliche Anhaltspunkte für verfassungsfeindliche Bestrebungen“ angesehen worden sind, die eine Beobachtung rechtfertigen.

    Ich habe zugleich dargelegt, dass etliche der Begriffe oder Äußerungen, deren Verwendung die Verfassungsschutzbehörden als Anhaltspunkte für Extremismus werten, entweder gar nicht oder nur in einem verfassungsfeindlichen Kontext als Anhaltspunkte gewertet werden dürfen. Dennoch habe ich der AfD empfohlen, auf die Verwendung solcher Begriffe oder Äußerungen zu verzichten (sofern nicht hierdurch die Partei an der Umsetzung der von ihr für richtig gehaltenen und mit der freiheitlichen demokratischen Grundordnung vereinbaren Politik gehindert wird), damit nicht verfassungsmäßige Aussagen zu Unrecht als extremistisch eingeordnet werden.

    Verantwortlich:
    Professor Dr. Dietrich Murswiek, Universität Freiburg, Institut für Öffentliches Recht

  55. Eine Filmfigur sagte mal, eine Lüge verpackt man am besten zwischen Wahrheiten. Umgekehrt kann man Wahrheiten aussprechen, indem man sie als Satire verkleidet oder als Fiktion bezeichnet.

    In Verschwörungstheorien und in verschiedenen Medien wird öfter über sog. Chemtrails geredet. Dabei geht es um Substanzen, die per Flugzeug am Himmelversprüht werden, um das Wetter zu beeinflussen. Darüber, was da noch so alles versprüht werden könnte (bis hin zu psychoaktiven Substanzen) ranken sich bunte Vermutungen.

    Ich weiß nicht, was genau es damit auf sich hat. Der Himmel über München Sendling wird jedenfalls seit Stunden immer wieder überzogen mit Kondensstreifen, die deutlich anders ausschauen als die, wie ich Flugzeugspuren bisher gekannt habe. Die heute laufen in verschiedenste Richtungen, sind länger anhaltend und scheinen die Wolkenbildung zu beeinflussen. Es schaut aus, als würden sich Wolken und die Kondensstreifen vermischen. Die Wolken wirkten teilweise, als hätten sie gerade Kanten.

  56. Herr Dr.jur. Gauland hat auch einen Doktortitel !

    1970 wurde er an der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Marburg mit der Dissertation Das Legitimitätsprinzip in der Staatenpraxis seit dem Wiener Kongress zum Dr. jur. promoviert.

  57. Die Alpenprawda ist auch da! „Warum gehen sie erst jetzt gegen Rechtsradikale vor, wo VS-Beobachtung droht?“

    Arxxlöcher! Die AfD ist seit ihrer Gründung dabei, diese von der Linkspressemeute ununterbrochen erfundenen Heerscharen von „Nazis“ zu sichten. Die PK – und zwar der Journo-Frageteil – zeigt deutlich eins: Die Journos sind von sich selber eingebildeteten Nazis besessen.

  58. Babieca 5. November 2018 at 11:33

    Stern ist in der PK, ARD auch. Wir wissen jetzt, wie die Berichte der MSM über die PK ausfallen. Die Meute ist in all ihren Fragen nur an einem interessiert: Nazis, Nazis, Nazis, Hakenkreuze, Hakenkreuze, Hakenkreuze.

    Von den Pennern von der Lügenpresse darf man auch nichts anderes erwarten. Wahrscheinlich gab es im Bio-Supermarkt wieder Nazikeulen!

    Jedenfalls brilliante Rhetorik von Prof. Meuthen auf der PK.

  59. VS-Beobachtung? Cool, dann hauen die ganzen Wendehälse ab und ich kann endlich Kanzlerkandidat werden!

  60. Das war eine recht gute Pressekonferenz.
    Aber es ist zu befürchten, daß Gauland, Meuthen und Hartwig gegen MSM-Wände reden. Was die Objektivität dieser Medien – und auch der Alt-Parteien – betrifft, so sehen sie den „Splitter“ im Auge der AfD („Tilschneider hat sich positiv über die Identitären geäußert“), aber nicht den Balken im eigenen Auge (verfassungswidrige Masseneinwanderung, Bruch des Maastricht-Vertrages, Zerstörung der Meinungsfreiheit durch Netzwerk-DG).

  61. Die Abgrenzung zur IB ist natürlich ein Witz, das weiß auch Meuthen.

    Ansonsten bleibe ich bei meinem Mantra: Der Feind sitzt in den Redaktionsstuben.
    Zerstöre den Einflussbereich der Presse, dann ist es ziemlich egal, was die VS-Technokraten quasseln.

  62. Maaßen-Rede im Wortlaut

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    Ich möchte mich heute aus diesem Kreis nach über sechsjähriger Zugehörigkeit von Ihnen verabschieden. Manche Abschiede sind geplant, z.B. wenn der Arbeitsvertrag befristet oder wenn eine bestimmte Altersgrenze erreicht ist, wie bei unserem Freund Rob, andere Abschiede sind nicht geplant und etwas überraschend, wie bei mir.

    Die Vorsitzenden der drei Parteien, die die Bundesregierung in Deutschland bilden, Frau Merkel, CDU, Herr Seehofer, CSU, und Frau Nahles, SPD, hatten am 23. September beschlossen, dass ich als Präsident des Bundesverfassungsschutzes abgelöst werden soll. Damit ist eine Regierungskrise in Deutschland beendet worden. Die SPD hatte mit einem Bruch der Koalition gedroht, wenn ich weiter im Amt bleiben würde.

    Hintergrund der Regierungskrise war die Tatsache, dass ich am 7. September gegenüber der größten deutschen Tageszeitung „Bild-Zeitung“ die Richtigkeit der von Medien und Politikern verbreiteten Berichte über rechtsextremistische „Hetzjagden“ bzw. Pogrome in Chemnitz in Zweifel gezogen hatte. Am 26. August 2018 war ein Deutscher von Asylbewerbern in Chemnitz getötet worden. Am gleichen Tage gab es Demonstrationen in Chemnitz gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung von normalen Bürgern aber auch von Rechtsextremisten. Dabei kam es vereinzelt zu Straftaten. Am folgenden Tag und an den darauffolgenden Tagen stand nicht das Tötungsdelikt im politischen und medialen Interesse, sondern rechtsextremistische „Hetzjagden gegen Ausländer“. Diese „Hetzjagden“ hatten nach Erkenntnissen der lokalen Polizei, der Staatsanwaltschaft, der Lokalpresse, des Ministerpräsidenten des Landes und meiner Mitarbeiter nicht stattgefunden. Sie waren frei erfunden.

    Ich habe bereits viel an deutscher Medienmanipulation und russischer Desinformation erlebt. Dass aber Politiker und Medien „Hetzjagden“ frei erfinden oder zumindest ungeprüft diese Falschinformation verbreiten, war für mich eine neue Qualität von Falschberichterstattung in Deutschland. Ich hatte mich in der darauffolgenden Woche gegenüber der „Bild-Zeitung“ in nur vier Sätzen dazu geäußert, indem ich klarstellte, dass es nach Erkenntnissen aller zuständigen Sicherheitsbehörden keine derartigen rechtsextremistischen „Hetzjagden“ gab.

    Gegenüber den zuständigen Parlamentsausschüssen stellte ich in der folgenden Woche klar, dass ein Kampf gegen Rechtsextremismus es nicht rechtfertigt, rechtsextremistische Straftaten zu erfinden. Die Medien sowie grüne und linke Politiker, die sich durch mich bei ihrer Falschberichterstattung ertappt fühlten, forderten daraufhin meine Entlassung.

    Aus meiner Sicht war dies für linksradikale Kräfte in der SPD, die von vorneherein dagegen waren, eine Koalition mit der CDU/CSU einzugehen, der willkommene Anlass, um einen Bruch dieser Regierungskoalition zu provozieren. Da ich in Deutschland als Kritiker einer idealistischen, naiven und linken Ausländer- und Sicherheitspolitik bekannt bin, war dies für meine politischen Gegner und für einige Medien auch ein Anlass, um mich aus meinem Amt zu drängen.

    Aufgrund des schon erwähnten Beschlusses der drei Parteivorsitzenden werde ich mein Amt aufgeben, sobald ein Nachfolger bestimmt ist. Dies wird voraussichtlich in den nächsten Wochen der Fall sein. Bundesinnenminister Seehofer, der mich und meine Position in dieser politischen Auseinandersetzung sehr unterstützte und dafür selbst viel Kritik von den Medien erfuhr, möchte mich als seinen Berater bei sich behalten. Ob und unter welchen Bedingungen dies stattfinden soll, wird im Einzelnen in den nächsten Wochen geklärt werden müssen.

    Jedenfalls kann ich mir auch ein Leben außerhalb des Staatsdienstes zum Beispiel in der Politik oder in der Wirtschaft vorstellen. Ich hätte nie gedacht, dass die Angst vor mir und vor der Wahrheit Teile der Politik und Medien in solche Panik und Hysterie versetzt, dass vier Sätze von mir ausreichend sind, um eine Regierungskrise in Deutschland auszulösen.

    Liebe Kolleginnen und Kollegen, es fällt mir schwer, mich nach sechs Jahren von Ihnen zu verabschieden. Ich habe diesem Kreis sehr gerne angehört und habe in allen Sitzungen und bei allen Gesprächen ein hohes Maß an Kollegialität und an Solidarität festgestellt.

    Ich habe festgestellt, dass wir die gleichen Ziele haben, die gleichen Werte teilen und gegen die gleichen Gegner von Freiheit und Demokratie kämpfen. Ich bin der Auffassung, dass wir in den letzten sechs Jahren viel erreicht haben. Viel auch für die Sicherheit meines Landes. Ich habe in den letzten Jahren viel Unterstützung von Ihnen erfahren bei der Lösung unserer nationalen Sicherheitsprobleme und ich habe mich immer bemüht, Sie auch bei Ihrer Arbeit zu unterstützen, damit Ihre Länder und Europa sicherer werden.

    Ich möchte Ihnen für all das danken. Danken möchte ich Ihnen auch für die vielen persönlichen und freundschaftlichen Momente, die ich erfahren durfte. Ich würde mich sehr freuen, auch nach dieser Zeit mit manch einem von Ihnen persönlich und privat in Kontakt bleiben zu können. Zuletzt möchte ich die Bitte äußern, dass Sie mit meinem Nachfolger die Zusammenarbeit in gleich intensiver Weise partnerschaftlich fortsetzen.

    Danke für Ihre Aufmerksamkeit!

    https://www.sueddeutsche.de/politik/maassen-rede-im-wortlaut-maassen-kann-sich-wechsel-in-die-politik-vorstellen-1.4197439

  63. Freya- 5. November 2018 at 11:04

    @ Shinzo 5. November 2018 at 11:02

    „Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt.“ – Thomas Mann “

    Niemand hat die Wahrheit gepachtet.

  64. @ Kampfzwerg 5. November 2018 at 12:11
    Die Abgrenzung zur IB ist natürlich ein Witz, das weiß auch Meuthen.

    Ansonsten bleibe ich bei meinem Mantra: Der Feind sitzt in den Redaktionsstuben.
    Zerstöre den Einflussbereich der Presse, dann ist es ziemlich egal, was die VS-Technokraten quasseln.

    Wer ist denn die Presse? Wie oft muss man es noch schreiben?

    Rund 70 % der Medien gehören der SPD!
    Die SPD ist ein Medienimperium das sich eine eigene Partei leistet… Die SPD!

    Die SPD kontrolliert einen großen Teil der öffentlichen Medien in Deutschland – Demokratie wird zur Farce

    Weitestgehend unbekannt ist die geradezu unheimliche Medienmacht der SPD. Diese Partei gehört zu den weltweit größten Medienmächten – und steuert darüber seit Jahrzehnten ihre politische Machtstellung. Die Partei dominiert über ihre Medien die Politik in Deutschland auch dann, wenn sie nicht an der Macht ist.

    https://rettung-fuer-deutschland.de/blog/?p=1611

  65. +++ Freya- 5. November 2018 at 11:29
    @ yps 5. November 2018 at 11:06
    Wer Höcke loswerden will hat entweder keine Ahnung oder ist ein Kriecher oder beides.

    Jürgen Fritz: Nationaler und intenationaler Sozialismus: Legalisierung des Raubs
    Um zu verstehen, was in unserem Land und in einem Großteil der westlichen Welt abläuft, muss man sich folgendes bewusst machen: Über 60, wahrscheinlich eher über…
    +++

    Zunächst zur Erklärung: Ich formuliere hin und wieder etwas kurz, bitte nicht falsch verstehen.
    Zum verlinkten Artikel: Kann man das so sagen wie es Herr Fritz macht? Will Höcke was von dem haben, was andere besitzen oder erarbeiten? Und wenn ja, ist das nicht (in Maßen) eine ganz natürliche Funktion und Aufgabe des Staates? Höcke hat es bei seiner Rede in Bottriop selber gesagt, er ging in die Politik, weil er das krude und weltfremde, politkorrekte Gefasel der Altparteienverräter nicht mehr ertragen konne. Er tat dies nicht um anderen was wegzunehmen.
    Ich finde es prinzipiell legitim, wenn eine übergeordnete „Organisation“ wie der Staat, Bedürfnisse und Funktionen im Sinne der Allgemeinheit übernimmt und bezahlt bekommt.
    Somit wären hier auch alle Sozialisten schon zufrieden :O)
    Aber es geht doch um das wie und wieviel. Sozialisten sorgen durch ihre Politik für die Verelendung des nicht gewünschten Volkes und spendieren dann auf Volkes Kosten Hilfsgelder gegen genau diese Verarmung. Sozialisten scheinen durch ihre vollkommene fachliche Inkompetenz ja geradezu prädisteniert, auf anderer Leute Kosten zu leben und deren Geld zu verteilen – selber erarbeiten wäre ja schwierig.
    Aber was hat das mit Höcke zu tun? Mit Patrioten? Mit den anständigen und normalen Bürgern?
    Jeder normale Mensch kennt doch das Prinzip der Natur, natürliche Selektion, Leistungsprinzip, wie auch immer.
    Ein Hörnchen das viel Nüsse sammelt, kann diese (wenn die diebischen Wald-Sozialisten was übrig lassen) dann im Winter auch genießen.
    Wer viel arbeitet, sollte den Lohn dafür auch bekommen und behalten dürfen.
    Und natürlich ist jeder Patriot und gesunde Mensch auch sozial (und auch ein bißchen Sozialist?) und würde auch etwas von seinem Lohn abgeben.
    Jeder hilft wohl seinem Nächsten oder einem Hilfsbedürftigen wenn Not am Manne ist – alles andere wäre krank.
    Aber die Grenze zum Sozialisten ist doch beim rankarren kriminelle Asylbetrüger spätestens überschritten.
    Kein gesunder Mensch karrt Krimininelle in sein Haus und läßt sich das vom Nachbarn bezahlen – das tut nur der Sozialist.
    Von daher verstehe ich die Verbindung von Höcke zum Sozialisten nicht ganz – für mich der Vergleich von Gesund und Krank, von Normal und Abartig. Oder auch von gesundem Sozialismus zum kranken Sozialismus.

  66. Kampfzwerg 5. November 2018 at 12:11

    „Die Abgrenzung zur IB ist natürlich ein Witz, das weiß auch Meuthen.“

    Auch die AfD kann das alte Spiel good cop/bad cop.

  67. Mag sein, dass der/die Sprachfaule oder die Gendertante lieber „Nazi“ sagt, statt „Nationalsozialist“. Andererseits verschwimmt so die Zuordnung zum Anhänger/zur Anhängerin einer totalitären und verbrecherischen Ideologie.

    In linken Kreisen ist das ja durchaus üblich, diese Verballhornung mit einem
    „I“: zum Beispel Sponti-Demo, Flugi (für Flugblatt), Hambi (Hambacher Forst) …

  68. @ Freya- 5. November 2018 at 11:29
    Kleiner Nachsatz: Ich vermisse bei Jürgen Fritz den Hinweis „Könnte Spuren von Satire“ enthalten! Ich weiß nicht, ob er das wirklich alles so ernst meint. Oder doch? :O)

  69. massenweise Diskussionen über „Feindliche Übernahme“, kaum einer hat’s gelesen.
    massenweise Diskussionen über den Islam. Fast keiner hat Koran/Hadith gelesen.
    So kommen bei der Mehrheit Bauchmeinungen zustande, fernab jeglicher Fakten und Realitäten.

  70. hätte jeder „mein Kampf“ gelesen, ob wohl der in jedem Haushalt zur Verfügung stand, sähe die Welt heute auch anders aus.

  71. +++ Freya- 5. November 2018 at 12:18

    @ Kampfzwerg 5. November 2018 at 12:11
    Die Abgrenzung zur IB ist natürlich ein Witz, das weiß auch Meuthen.

    Ansonsten bleibe ich bei meinem Mantra: Der Feind sitzt in den Redaktionsstuben.
    Zerstöre den Einflussbereich der Presse, dann ist es ziemlich egal, was die VS-Technokraten quasseln.

    Wer ist denn die Presse? Wie oft muss man es noch schreiben? …
    +++

    Schon sind wir wieder einer Meinung :O)
    Der eigentliche Feind sind die Medien! Zu 100%! Mindestens!
    Kein Schwein würde Merkel, Altmaier, Juncker oder wem auch immer nur eine Minute freiwillig zuhören.
    Das erreichen nur die Medien, weil sie keine anderen Informationen zulassen!
    Die Medien geben eindeutig die Richtung vor; das die auch noch von der SPD übenommen wurden fundiert ja nur diese Erkenntnis.
    Selbst gegen die Masse der Alternativen Medien ist es für dieses Pack kein Problem, die Massen zu kontrollieren – der ganze Apparat ist dermaßen groß und gut eingespielt.
    Daraus ergibt sich ja auch unser größtes Problem: Wie informieren wir unwissende Bürger? Wie kommen wir an die ran?
    Den Rest würde die Wahrheit erledigen, wenn die Leute sie erhalten würden.

  72. Thema AfD
    … TV – Tipp … …heute. 5.11.2018 – 21.00 Uhr im ARD … “ Hart aber Fair “ Thema, …

    Trumps Wahlkampf; Land spalten Macht retten

    Gäste sind,Beatrix von Storch, AfD Ralph Freund Vizepräsident „Republicans Overseas Germany“, Peter Beyer, CDU Koordinator für die transatlantische Zusammenarbeit der Bundesregierung im Auswärtigen Amt, …u.a., möchten Sie als geneigter PI,- Freund von Welt, dem Frank mal einen geharnischten Kommentar oder ihre ganz persönlichen politisch incorrecten Ansichten ins Gästebuch zur Sendung schreiben, hier der direkte Link zum Gästebuch, bitte sehr — klick –> https://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/gaestebuch/hartaberfairgaestebuch418.html

  73. @ Shinzo 5. November 2018 at 11:16
    Der Übersicht halber nochmal:

    Freya- 5. November 2018 at 11:04
    Shinzo 5. November 2018 at 11:02

    „Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt.“ – Thomas Mann

    ———-

    Dann haben wir wohl unterschiedliche Auffassungen von „das Böse“.
    Vielleicht wirst du mir deshalb immer suspekter.
    Ich hab auch keinen Bock, mit Thomas Mann zu diskutieren…..

    Judenhasser jeglicher Couleur sind für mich Das Böse… angesprochen? 🙂

  74. Unsere wohlmeinenden, faktenresistenten Bauchgefühlsgutmenschen in ihrer unendlichen Toleranz bekämpfen die bösen „Logiker“ mit aller Intoleranz.
    Ein Paradoxon, jedoch nicht verwunderlich ob der geistigen Leere.

  75. Maaßen:
    „Die Vorsitzenden der drei Parteien, die die Bundesregierung in Deutschland bilden, Frau Merkel, CDU, Herr Seehofer, CSU, und Frau Nahles, SPD, hatten am 23. September beschlossen, dass ich als Präsident des Bundesverfassungsschutzes abgelöst werden soll. Damit ist eine Regierungskrise in Deutschland beendet worden. Die SPD hatte mit einem Bruch der Koalition gedroht, wenn ich weiter im Amt bleiben würde.

    Hintergrund der Regierungskrise war die Tatsache, dass ich am 7. September gegenüber der größten deutschen Tageszeitung „Bild-Zeitung“ die Richtigkeit der von Medien und Politikern verbreiteten Berichte über rechtsextremistische „Hetzjagden“ bzw. Pogrome in Chemnitz in Zweifel gezogen hatte. Am 26. August 2018 war ein Deutscher von Asylbewerbern in Chemnitz getötet worden. Am gleichen Tage gab es Demonstrationen in Chemnitz gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung von normalen Bürgern aber auch von Rechtsextremisten. Dabei kam es vereinzelt zu Straftaten. Am folgenden Tag und an den darauffolgenden Tagen stand nicht das Tötungsdelikt im politischen und medialen Interesse, sondern rechtsextremistische „Hetzjagden gegen Ausländer“. Diese „Hetzjagden“ hatten nach Erkenntnissen der lokalen Polizei, der Staatsanwaltschaft, der Lokalpresse, des Ministerpräsidenten des Landes und meiner Mitarbeiter nicht stattgefunden. Sie waren frei erfunden.“

    Woelki:
    https://www.youtube.com/watch?v=YbKaALuAaCA&feature=youtu.be&t=11
    Was nun, Herr Woelki?
    Wo bleibt Ihre Richtigstellung?
    Darf man v o r dem „Jüngsten Tag“ noch damit rechnen?

    Geh´in doi Bett!
    …oohstännich!…

  76. Es ist nun mal unmöglich im Totalitarismus parlamentarische Opposition zu betreiben. De Frage ist ob der Osten sich ein faktisches Verbot der AfD bieten lassen wird. Der Westen wird kaum Widerstand leisten.

  77. Wer die Medien beherrscht, beherrscht das Volk.

    Deshalb werden bei Revolutionen auch immer zuerst die Rundfunkstationen besetzt.

    Deutsche tun so etwas natürlich NICHT. Wir sind sehr lieb und außerdem verfassungtreu! 🙂

  78. Zwischen der IB und der AfD besteht ein großer Unterschied: Für die IB genügt es nicht, im Denken und Verhalten Deutscher zu sein. Die IB verlangt zur Anerkennung als Deutscher auch die entsprechende Hardware, die Genetik. Damit ist sie eine Vorfeldorganisation der NPD, ohne Wertung. Bei der AfD wird der Deutsche kulturell definiert, so wie das die Autoren von Pi-News ebenfalls tun. Für die AfD genügt die Software, für die NPD braucht es Hardware und Software. Wer eher das NPD-Programm unterstützen will, soll sich bitte dieser Partei anschließen und nicht immer neuen Streit in die AfD tragen. Die Anziehungskraft der IB rührt natürlich von ihren kreativen bis genialen Aktionen, man kann über den Ideenreichtum von Sellner und seinem Lehrer Götz Kubitschek nur staunen. Auch dann, wenn man Ihre Ideen nicht alle teilt.

  79. „Richtige“ und „falsche“ Meinungen gehören auf den „Marktplatz“,
    um sie veri- bzw. falsifizieren zu können.
    Sie sollten als „Meinungen“ bezeichnet werden, um sie von Tatsachenbehauptungen zu unterscheiden.
    Meinungsunterdrückung ist ein Mittel totalitärer Systeme.
    Informationsunterdrückung, und sei es die „falsche“
    ist gegen die Evolution gerichtet und somit temporär.

    Wer versucht, Meinungen zu unterdrücken hat es offenbar nötig.
    Dabei ist mir völlig egal, w e r dies versucht, sei es vonseiten Islamverseuchter,
    sei es vonseiten des Konsens der Demokraten, sei es von wem auch immer.

  80. Korrägschn
    (Versuchte oder tasächliche) Informationsunterdrückung, und sei es die einer „falschen“…

  81. „Pedo Muhammad 5. November 2018 at 08:51
    … Maassen wieder ge’chast“ (gezuechtigt),“
    ***********************
    „chasse“ heisst “ jagen“, also : er wurde verjagt.
    Leider wird das “ züchtigen“ auch durch mehrfaches Wiederholen nicht richtiger.

  82. wer spricht heute noch davon dass die Kommunisten in Deutschland mehrheitlich in den Grünen aufgegangen sind und dass diese Kommunisten damals Pol Pot unterstütz haben und Pol Pot 500.000 DEM in bar überbracht haben, aber nicht die Toten geshen haben wollen -Killing Fields- die links und rechts der Straßen bergeweise lagen

  83. wer spricht heute noch davon dass die Kommunisten in Deutschland mehrheitlich in den Grünen aufgegangen sind und dass diese Kommunisten damals Pol Pot unterstütz haben und Pol Pot 500.000 DEM in bar überbracht haben, aber nicht die Toten gesehen haben wollen -Killing Fields- die links und rechts der Straßen bergeweise lagen

  84. Kampfzwerg 5. November 2018 at 13:08

    Deutsche tun so etwas natürlich NICHT. Wir sind sehr lieb und außerdem verfassungtreu!

    Revolution in Deutschland? Das wird nie etwas, wenn diese Deutschen einen Bahnhof stürmen wollen, kaufen die sich noch eine Bahnsteigkarte!

    http://www.nur-zitate.com/zitat/11073

  85. „Informationsunterdrückung, und sei es die der „falsche“
    ist gegen die Evolution gerichtet und somit temporär.

    Denn im Arbeitsvertrag der Evolution steht, a l l e s zu durchspielen.
    Eine Klassifzierung einer Menung, einer Information in „richtig“ oder „falsch“ bedarf
    ihrer „Diskussion“, ihre „Einprogrammierung in den „Rechenprozess“, ihrer „Zulassung“.
    Wer entscheidet über eine „Zulassung“?
    (Von „Mutti“ (und woelkiartigen Monstranzenkomikern) einmal abgesehen, das versteht sich ja von selbst)

    Ein „Rechenprozess“ ohne alle möglichen, ohne „nicht zugelassene“ Informationen
    ist für´n Arsch, das „Ergebnis“ …der ist gut… um so mehr.

    In dieser Zeit könnte man auch etwas Sinnvolleres tun.
    Etwa Heizöl sägen.

    Blödelei aus

  86. Soso! Um echte Kriminalität zu verhindern (Freiburg) hat man keine Polizei, aber scheinbar hat man jede Menge Spitzel für eine „Beobachtung“ einer ganzen Partei (seiner Wähler?) vom Verfassungsschutz.
    Was wird da eigentlich wie beobachtet?
    Briefkasten röntgen, welche Tageszeitung gelesen wird, oder Eßgewohnheiten notieren,….?

  87. yps 5. November 2018 at 12:33

    Ich bin rechts konservativ, trotzdem habe ich eine soziale Ader. Ich setze mich für Gerechtigkeit und Wahrheit ein. Habe schon immer den wirklich Bedürftigen geholfen und werde dies auch weiterhin tun.
    Es geht einzig darum, zu unterscheiden, ob eine Hilfe sinnvoll ist oder nicht. Die Gutmenschen können dies nicht.

  88. yps 5. November 2018 at 12:51

    +++ Freya- 5. November 2018 at 12:18

    @ Kampfzwerg 5. November 2018 at 12:11

    Der eigentliche Feind sind die Medien! Zu 100%! Mindestens!
    Kein Schwein würde Merkel, Altmaier, Juncker oder wem auch immer nur eine Minute freiwillig zuhören.
    Das erreichen nur die Medien, weil sie keine anderen Informationen zulassen!
    Die Medien geben eindeutig die Richtung vor; das die auch noch von der SPD übenommen wurden fundiert ja nur diese Erkenntnis.
    Selbst gegen die Masse der Alternativen Medien ist es für dieses Pack kein Problem, die Massen zu kontrollieren – der ganze Apparat ist dermaßen groß und gut eingespielt.
    Daraus ergibt sich ja auch unser größtes Problem: Wie informieren wir unwissende Bürger? Wie kommen wir an die ran?

    100% Zustimmung zu Ihrem Kommentar. Die Medien machen bei uns Politik und nicht die Politmarionetten.
    Am besten wäre natürlich GEZ abschaffen und einen neutralen Bürrgerrundfunk installlieren.
    Es muss unbedingt eine Möglichkeit erdacht werden, wie wir diese Lügenbolde entmachten können.

  89. Zwei Fragen an diejenigen hier mit Kenntnissen in Beamtenrecht:

    1.) Wenn die AfD jetzt als Gesamtpartei Beobachtungsobjekt des Verfassungsschutzes wird, welche unmittelbaren Konsequenzen ergeben sich daraus für Polizeibeamte, die Mitglied oder gar Funktionär dieser Partei sind?

    2.) Wenn die AfD als Gesamtpartei bundesweit jetzt sofort die Einstufung „rechtsextrem“ durch den VS kassiert, welche unmittelbaren Konsequenzen ergeben sich daraus für Polizeibeamte, die Mitglied oder gar Funktionär dieser Partei sind?

  90. Freya- 5. November 2018 at 08:53
    IN DER ZWICKMÜHLE
    Die AfD zwischen ihren Extremisten und dem Verfassungsschutz
    …Dabei hat Gedeon, der früher linksextrem (Mao-Anhänger) war und dann nach rechtsextrem wechselte, in seinen Schriften gleich mehrere rote Linien überschritten. Er schrieb über „Talmud-Juden“ als „inneren Feind des christlichen Abendlandes“ und polemisierte anlässlich der Gründung der Gruppe „Juden in der AfD“, diese seien „hoch problematisch“ und womöglich eine „zionistische Lobbygruppe“. Aus der AfD-Fraktion im baden-württembergischen Landtag ist Gedeon zwar nach einigen hin und her 2016 ausgeschlossen worden, doch der Parteiausschluss klappte 2017 im ersten Anlauf nicht. Ob er nun ausgeschlossen wird, ist offen.
    ———————————————————————————————

    Danke Freya, es kann nicht oft genug auf frühere Linkschaoten hingewiesen werden, die sich jetzt in der Opposition platzieren wollen (oder sollen?) hingewiesen werden. Und wer in der Opposition Platz nimmt um dieser zu schaden (wie du so richtig schön deutlich gemacht hast!), der gehört an den Trog zurück befördert, vor dem wir unsere Perlen nicht auswerfen!!!

  91. Anti-Gender 5. November 2018 at 15:07
    -ich nehme hiermit einmal :“hingewiesen werden“ zurück.

  92. Die anderen Parteien verlangen von der AfD immer wieder, sie solle „extremistische“ Parteimitglieder ausschließen.

    Bloß wie soll das gehen?
    Laut Parteiengesetz müssen politische Parteien prinzipiell für jeden offen sein. Ein Parteiausschluß ist an hohe rechtliche Hürden gebunden. Selbst die SPD ist ihren Sarrazin noch nicht losgeworden, trotz aller Anstrengungen.

    Was ist das überhaupt für ein Parteiengesetz, das es den Parteien verbietet, inkompatible Mitglieder und Störenfriede auszuschließen?

    Was ist das für ein Parteiengesetz, das die Parteien zwingt, sich von anderen Personen unterwandern zu lassen?

    Hier wird es der AfD (und anderen Parteien) bewusst schwer gemacht, ihre Reihen von sogenannten „U-Booten“ zu säubern.

  93. Gideon 5. November 2018 at 17:12
    Was soll daran lesenswert sein?
    So einen Müll habe ich lange nicht gelesen.

  94. Wenn Worte wie ‚Überfremdung‘ die Beobachtung durch den Verfassungsschutz auslösen muss der Verfassungsschutz beobachtet werden.

  95. DAS ENDE DER MEINUNGSFREIHEIT! JETZT AUCH IN DER AFD? Wo sind die Grenzen der Meinungsfreiheit? Die Grenzen sind das GG und das StGB! Sonst nichts!!! In Deutschland wird durch die Politically Correctness Meinungsfreiheit auf dem Misthaufen der Geschichte entsorgt, in zehn fünfzehn Jahren werden die Menschen fragen: Meinungsfreiheit? Da war doch mal was??? Bloß was? Was wir, die wir die letzten 50 Jahre noch erlebt haben noch kennen durften, das kennen unsere Kinder schon nicht mehr, unsere Enkel werden es dann langsam wieder entdecken. Vielleicht wird es dann eines Tages die Meinungsfreiheit wieder geben, so wie es sie in den USA gibt! Kotzt mich das an, auf diesen Zug aufzuspringen! Ich weiß schon, warum ich nicht Mitglied einer Partei bin, auch nicht der AfD! Jetzt geht’s auch hier los! Abweichende Meinungen sind obsolet! Es ist nur noch zum Kotzen! Wer sich jetzt an den Meinungen der anderen orientiert, ist verloren! Was Hasssprech bzw. Hatespeech ist, definieren die Anderen, die Ordentlichen, die Gutmenschen! Das ist das Ende der Meinungsfreiheit!

  96. Gideon 5. November 2018 at 17:12
    Ich würde sagen, beides ist wichtig für uns, die christlichen Werte und die AfD.

  97. Koltschak 5. November 2018 at 17:55

    DAS ENDE DER MEINUNGSFREIHEIT! JETZT AUCH IN DER AFD? Wo sind die Grenzen der Meinungsfreiheit? Die Grenzen sind das GG und das StGB! Sonst nichts!!!

    Genau dieser Meinung bin ich auch. Nicht die grünlinke Sprachpolizei hat zu entscheiden, was unter Meinungsfreiheit fällt oder nicht, sondern das GG.

  98. Koltschak 5. November 2018 at 17:55

    DAS ENDE DER MEINUNGSFREIHEIT! JETZT AUCH IN DER AFD? Wo sind die Grenzen der Meinungsfreiheit? Die Grenzen sind das GG und das StGB!

    Die Grenzen sind ausschließlich die in Art. 5 Abs. 2 GG aufgeführten. Im StGB stehen schon viele Dinge drin, die darüber hinausgehen und verfassungswidrig sind.

    Was die AfD betrifft, so gehe ich davon aus, daß U-Boote am Werk sind, die die AfD auf Systemkurs steuern wollen. Warten wir also ab, was die Basis dazu sagt. Ich hoffe doch, daß sie diese U-Boote entlarvt und aus dem Verkehr zieht. Ansonsten müßte man wirklich über eine neue Partei nachdenken.

  99. @ f.s 5. November 2018 at 23:16
    Könnte mal bitte jemand den Hetzer Freya- abstellen?
    f.s.

    Ich hetze nicht du Stasi- Meinungsdiktator von dem ich hier noch nie was Konstruktives gelesen habe.
    Das Thema Antisemitismus bei den Sozialisten jeglicher Couleur, muss angesprochen werden, und zwar ganz deutlich, vor allem auf einem Pro-Israel Blog.

  100. Freya- 6. November 2018 at 11:02

    Das rechtfertigt nicht, selbst auf dem Niveau eines Antisemiten aufzutreten.

Comments are closed.