Was mit "Mut üben" gemeint ist, machte jetzt die Schulleitung der Helmut Hübener Stadtteilschule in Hamburg in einem Offenen Brief deutlich.
Print Friendly, PDF & Email

Von SARAH GOLDMANN | Als Schulleiter Uwe Böken aus Geilenkirchen (NRW) Anfang Oktober sagte, es säßen seit der letzten Bundestagswahl Rechtsextremisten im Bundestag, da hielt er sich pro forma noch an den Grundsatz der Neutralitätspflicht.

Es hätte ja auch die FDP gemeint sein können, so der Schlaumeier. Natürlich wusste jeder, wen er meint, Kollegen, Eltern und Schüler. Sein Ziel, alle drei Gruppen auf seinen Anti-AfD-Kurs zu bringen, war erreicht. Die Eltern wussten nun, was ihren Kindern blühte, wenn sie sich falsch äußern würden oder gar falsch politisch engagieren.

Wegen Antidemokraten wie Böken, die ihre pädagogische Stellung gegen Schüler missbrauchen, sind Grundsätze wie das Neutralitätsgebot oder das Überwältigungsverbot geschaffen worden. Böken hielt sich, wie gesagt, pro forma noch an die Vorschriften und eine willfährige und heuchlerische Presse unterstützte ihn dabei.

Totalitäre werden schnell deutlicher, wenn die ersten Schamgrenzen gefallen sind, und wenn sie sehen, dass die politische Klasse Rückendeckung gibt. So auch hier. Hamburger Lehrer fordern jetzt ganz offen, ihre krude Anti-AfD-Einstellung nunmehr ungehindert in offener Propaganda austoben zu dürfen. Zynischerweise trägt die Schule, an der sie „lehren“, den Namen eines Widerstandskämpfers gegen das Nazi-Unrechtsregimes.

In seinem Namen schrieben die Lehrkräfte einen Offenen Brief an die AfD, in dem sie ihre pädagogischen Grundsätze neuen Typs darlegten. Voran geht eine Aufforderung an alle Hamburger Schulen, es ihnen mit ihrer Indoktrinierung gleichzutun:

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Hamburgerinnen und Hamburger, liebe Eltern, […]

Wir Lehrerinnen und Lehrer der Stadtteilschule Helmuth Hübener lehnen es ab zu schweigen und möchten nach der Max-Brauer-Schule ebenfalls unsere Haltung zur politischen Bildung und der Plattform der AfD in einem offenen Brief an die AfD Fraktion der Hamburger Bürgerschaft darstellen.

Wir veröffentlichen diesen offenen Brief auch in Andenken und Verantwortung an unseren Namensgeber Helmuth Hübener. […]

An die AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft. […]

Hiermit beanspruchen wir folgende Punkte für uns:

  • Wir informieren sehr kritisch über die Inhalte und Strategien der AfD – wie auch über andere Parteien mit demokratiefeindlichem Programm.
  • Wir weisen Schülerinnen und Schüler explizit darauf hin, welche Gefahren von einem Erstarken der AfD für die freiheitlich-demokratische Grundordnung ausgehen können.
  • Wir erarbeiten mit Schülerinnen und Schülern im Unterricht die mindestens in Teilen der AfD vorherrschende ablehnende Haltung gegenüber Pressefreiheit, Menschenrechten und Rechtsstaatlichkeit.
  • Der Grundsatz unserer Schule lautet “Vielfalt ist Reichtum”. Wir sprechen an, dass wir dieses Prinzip durch eine Partei gefährdet sehen, deren Führungspersonal etwa in Deutschland lebende Türken als “Kameltreiber” bezeichnet und Politikerinnen in Anatolien “entsorgen” möchte.
  • Wir diskutieren kritisch im Unterricht über die unterschiedlichen Spielarten der menschenfeindlichen Ideologie des Rassismus in allen Institutionen der Gesellschaft und bringen zur Sprache, dass wir diese Haltung in den Positionen und der Rhetorik der AfD wiederfinden.
  • Wir thematisieren im Unterricht, die wiederholte und andauernde Reduzierung komplexer Sachverhalte, die in der AfD stattfindet. Diese Rhetorik gleicht der, die in der Massenvernichtung von Millionen von Menschen und einem Weltkrieg endete – was von Führungspersonen der AfD als “Vogelschiss” in der deutschen Geschichte aufgefasst wird.

Natürlich, so die Pädagogen gegen Ende ihres Offenen Briefes, der sich tatsächlich an die Eltern und Schüler richtet, dürften alle Schüler auch weiterhin ihre Meinung frei äußern:

„Wer in der Schule seine politische Meinung frei ausspricht, muss keinerlei Sanktionen oder Einschüchterungen erwarten“, so die Versicherung der Lehrer.

Helmuth Hübener wüsste heute wohl, was von solchen Versicherungen zu halten ist. Könnte er sehen, wie sein Name gerade für den nächsten Totalitarismus missbraucht wird, würde er sich vermutlich im Grabe umdrehen.

Kontakt:

Stadtteilschule Helmuth Hübener
Schulleiterin Barbara Kreuzer (Foto l.)
22307 Hamburg
Tel.: 040-42 888 15-30
Fax: 040-428 88 15-22
E-Mail: barbara.kreuzer@bsb.hamburg.de

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

204 KOMMENTARE

  1. Tim Kellner
    Am 01.12.2018 veröffentlicht

    Wir müssen entschieden gegen Hetze, Diffamierung und Rassismus eintreten!
    Deshalb fordere ich hiermit, dass die Amadeu-Antonio-Stiftung umgehend verboten wird.
    Es kann und darf nicht sein, dass eine derartige Hetze weiterhin betrieben werden darf.

    Tim K.
    ZÖPFE = NAZI? Amadeu-Antonio-Hetze verbieten!❗ 😎
    https://youtu.be/KEliojiFAt4

  2. Haltung zeigen, Gesicht zeigen, ein Zeichen setzen… man kann diese dämlichen rotgrünverschissenen Wortschrapnellen nicht mehr ertragen.

  3. Aber auch anderswo üben 15-jährige viel Mut, jedenfalls die mit schwarzem Oberlippenbart:

    „Gegen Abend kam es zu einem Vorfall am Bahnhof in Bad Soden am Taunus, wobei der 15-jährige Geschädigte aus Bad Soden a.T. von einer ihr unbekannten männlichen Person aufgefordert wurde Geld herauszugeben. Als der Geschädigte dem Täter 2,50EUR übergab, entriss dieser dem Geschädigten einen 5-EUR-Schein aus der in der Hand befindlichen Geldbörse. Im Anschluss daran trat der Täter dem Geschädigten gegen den Oberschenkel und entfernte sich in Richtung Kurpark vom Tatort. Der Täter wurde wie folgt beschrieben: männlich, ca. 165cm groß, ca.15 Jahre alt, Oberlippenbart, schwarze Haare. Trug bei Tatausführung eine schwarze Jacke mit schwarzem Fellkragen.“

    „Haste mal ne Mark?“ ist wohl out und uncool.

  4. So was passiert auch im roten Hamburg:

    Linksfaschisten bekennen sich zu Anschlag auf Privathaus von Olaf Scholz (SPD).

    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Bekennerschreiben-nach-Farbanschlag-auf-Scholz-Haus,anschlag260.html

    Das Bekennerschreiben wurde auf Indymedia veröffentlicht. Man stelle sich vor, Rechtsextreme aus Dresden oder Chemnitz verüben einen Anschlag auf das Haus von Heiko Maas und veröffentlichen die Tat unverblümt auf einer rechtsextremen Internetseite. Was wäre da los in Deutschland!! Die Seite würde sofort down gehen, der Verfassungsschutz würde eine Sonderkommission „Sachsen-Terror“ einrichten und Steffen Seibert würde von „widerwärtigen Taten und Hetzjagden“ sprechen.

    Aber linkrextremistische Anschläge auf Privathäuser (!) von hochrangigen Politikern (SPD – sic!)?! Da schläft nicht nur die Regierung, sondern auch linksfaschistoide Medien wie SPIEGEL, TAZ, Süddeutsche, ZDF oder ARD. Beim Anschlag auf das Haus von Björn Höcke klatschten sie indirekt sogar Beifall. So verlogen ist die Medienlandschaft mittlerweile in Deutschland. Als Journalist würde ich mich für diesen Berufsstand nur noch schämen.

  5. OT aber irgendwie passend

    Gerade läuft der Bayrische Fernsehstammtisch, früher moderiert von Helmut Markwort jetzt von irgendeinem BR-Schnösel. Seit Markwort weg ist, hat sich diese Sendung in eine linksrotgrüne Indoktrinations-, Propaganda- und Gumtenschen-Weltretter-Show verwandelt, die eigentlich kaum noch zu ertragen ist. Der ÖR muss weg.

  6. Der Anti-Nazi-Kurs der Linken ist eine Täuschung:
    – Die Nationalsozialisten entstammten den sozialdemokratischen Bewegungen
    – Es gab in den 20ern knallharte Rassisten und sozialdarvinisten bei den Sozis
    – Die Sozis waren als einzige gegen die Ausweisung von Adolf Hitler als Staatenloser aus Deutschland
    – Die Sozis haben in der Weimarer Republik mehrfach zusammen mit den Nazis gegen die Regierung gestimmt und somit den Nationalsozialisten bei der Auflösung der ersten Republik geholfen
    – Viele SPD-Leute haben sich den von Lenin und Stalin finanzierten Revolutionsbemühungen der Kommunisten angeschlossen („Deutscher Oktober“), womit es der angelsächischen Oligarchie reichte, welche dann die Nationasizialisten mit viel Geld unterstützte und zur Machtergreifung verholf.
    – Die Nationalsozialisten und die Sozialdemokraten/Linken haben die Liebe zum Islam gemeinsam.

  7. Wer hetzt in Deutschland eigentlich wirklich?
    – Zweierlei Maß im Internet und den Sozialen Medien – das gilt auch für „Künstler“ wie Gröhnemeyer.
    – Eine „Handreichung“ der AAS, damit Erzieher*innen rechte Eltern erkennen und „bekämpfen“ können.
    – Das seltsame Demokratieverständnis der Altparteien – 6 Mio. Wählerstimmen werden ignoriert.

    Mehr und Details auf http://www.ysec.de/Lupe am 25.11.2018.

  8. „Wer in der Schule seine politische Meinung frei ausspricht, muss keinerlei Sanktionen oder Einschüchterungen erwarten“, so die Versicherung der Lehrer.

    Auch in der zweiten deutschen Nachkriegs-Republik, welche sich zudem als „demokratisch“ bezeichnete, stand in der Verfassung zu lesen, daß jedermann frei sei, seine Meinung öffentlich und für sich selbst folgenlos zu bekunden. Genützt hat es denen, die dieses Versprechen für bare Münze nahmen, jedoch nichts, wie die stets gut belegten Stasi-Knäste zeigen, in denen es so etwas wie „politische gefangene“ angeblich niemals gegeben hat. Was nützt es nun denen, die die Versprechungen derer für wahr halten, die schon im Ansatz und per öffentlicher Erklärung das politische Neutralitätsgebot an den Schulen sowie im öffentlichen Dienst insgesamt mit Füßen treten?

    Die Antwort liegt auf der Hand, und so könnte der aus einzelnen Silben des eines – eigens zu Propagandazwecken mißbrauchten – Namens eines NS-Widerständlers gebildete Slogan „Mut üben!“ an dieser „Schule“ durchaus zum Zuge kommen, dies aber anders, als diesen im Kern rassistisch agierenden Lügnern, Hetzern und Hassern des eigenen Volkes ins Kalkül passen dürfte. „Gratismutiges“ Gebrüll einer vermeintlichen Mehrheit, verlogen und heuchlerisch als „Zivilcourage“ verkauft, ist jedenfalls ebenso von gestern, wie diese Leute von gestern sind.

  9. „Wer in der Schule seine politische Meinung frei ausspricht, muss keinerlei Sanktionen oder Einschüchterungen erwarten“
    ——-
    Das bezweifle ich in einer Diktatur die hemmungslos und willkürlich von ihrem Gewaltmonopol gebraucht macht stark…dieses Land sieht ja zur Weihnachtzeit nicht ohne Grund aus wie ein Hochsicherheitsgefägnis. In dieser menschenverachtenden Diktatur gibt es nichts anderes mehr als Sanktionen, besonders für Gedankenverbnrecher. Das lernen besosdners Heranwachsene ganz schnell. Manche beugen sich bedingungslos…manche tun das nicht.
    So nebenbei: Diese Gesetze und Verordnungen hat man geschaffen um ideologische Indoktrination zu verhindern.

  10. Wenn man darüber nachdenkt von was für verachtenswerten , primitiven Lehrern unsere Kinder und Enkel unterrichtet werden, kann einem schlecht werden. Anstatt diese Kinder fit zu machen für die Wirtschaft werden sie politisch indoktriniert und zu unfähigen liksradikalen zu nichts zu gebrauchenden Menschen ausgebildet! Man kann nur beten dass immer mehr Menschen aufwachen und AFD wählen!

  11. Diese bekloppten Pseudopädagogen verwechseln da etwas.Mut zu haben bedeutet heute nicht gegen die AfD zu sein,daß ist Mainstream.Mutig sind die,die sich trotz des Gegenwinds dazu bekennen.
    Daß man Schülern noch die Angst vor entsprechenden Sanktionen nehmen muß ist einfach ungeheuerlich und führt das Geschwätz ad absurdum.

  12. Noch heute bekommen die „Wächter“ der Rechtsstaatlichkeit, die sie faktenbasierend fälschlicher Weise auf genau diejenigen projizieren, die heutzutage exakt das Gegenteil darstellen, um die Ohren gehauen.

    Danke der veröffentlichen Kontaktdaten. Ich werde berichten, welche Antwort ich bekommen werde.
    Die im Verfahren gegen mich angewandte Gewalt in den Verfahren München 4O2113/09 und OLG 15U 4900/11, zeigt wie kein zweiter Fall die Verkommenheit des Staates, durch eine Verschwörung von über 40 Personen höchster Amtsträger.

  13. Was mit „Mut üben“ gemeint ist …

    … eigene Meinung vertreten, Art 5 GG

    NICHT einschüchtern lassen, von „Pädagogen“ (grüner Siff/Linke/Liberale)
    oder Anti-isslam,
    oder Anti-Terroristen(neue SS)organistion Antifa: „Nazis™ auf’s Maul“,

  14. Der Schuß geht nach hinten los. Die jungen Leute sind so blöd nicht – und was verboten ist, wird erst interessant. Ich spreche aus eigener Erfahrung, habe 68 Schulabschluß gemacht. Je mehr zuhause und in der Schule vor der APO gewarnt wurde, umso interessanter wurden die.
    Derartige „demokratische“ Aktionen reizen zum Widerspruch und sind letztlich nur ein Ausdruck dafür, wie „verunsichert“ (um mal einen Begriff aus dieser Zeit zu benutzen) diese Pädagogen sind.

  15. Politische Agitation von Lehrern an Schulen ist ein Fall für die Justiz und wenn die auch schon grün drehen, dann hilft eben nur Selbstjustiz. Die kleinasiatischen Clans machen es vor, gegen die reißt kein Pädagoge sein stinkendes Maul auf.

  16. Schulen und Universitäten sind schon lange keine Orte der freien Rede und Gedanken mehr….das kann sich ein totalitäres Regime schlicht und einfach nichts leisten.

  17. Als Schulleiter Uwe Böken aus Geilenkirchen (NRW) Anfang Oktober sagte, es säßen seit der letzten Bundestagswahl Rechtsextremisten im Bundestag …

    Unter den Schulleitern finden sich auch Faschisten und Linksextremisten und das nicht erst seit der letzten Bundestagswahl.

    „Wer in der Schule seine politische Meinung frei ausspricht, muss keinerlei Sanktionen oder Einschüchterungen erwarten“, so die Versicherung der Lehrer.

    Interessant und warum dann der Hass und die Hetze gegen die AfD? Warum werden dann Mitglieder der AfD stigmatisiert, diskriminiert und ausgegrenzt?

  18. Deutschland wird Jahrzehnte brauchen, um den versifften 68iger Sumpf auszutrocknen, oder es geht mal ganz schnell und radikal, wenn die Kommunisten die Sehne überspannen. Mit diesem offenen Brief sind sie schon sehr nah dran.

  19. • WAS die STAATSSCHULEN KÖNNEN, DAS KÖNNEN DIE PRIVATSCHULEN EBENSO HERAUSBRINGEN:

    • Wir informieren sehr kritisch über die Inhalte und Strategien der Rot-GRÜNEN – wie auch über andere Parteien mit demokratiefeindlichem Programm.
    • Wir weisen Schülerinnen und Schüler explizit darauf hin, welche Gefahren von einem Erstarken der GRÜNEN für die freiheitlich-demokratische Grundordnung ausgehen können.
    • Wir erarbeiten mit Schülerinnen und Schülern im Unterricht die mindestens in Teilen der GRÜNEN vorherrschende ablehnende Haltung gegenüber Pressefreiheit, Menschenrechten und Rechtsstaatlichkeit.
    • Der Grundsatz unserer Schule lautet “Vielfalt ist KEIN Reichtum”. Wir sprechen an, dass wir dieses Prinzip durch eine Partei gefährdet sehen, deren Führungspersonal etwa in Deutschland lebende DEUTSCHE als “ PACK & KARTOFFELN, etc” bezeichnet und Politikerinnen AUS DER PARTEI AUSSCHLIESSEN möchten.
    • Wir diskutieren kritisch im Unterricht über die unterschiedlichen Spielarten der menschenfeindlichen Ideologie des NEUEN Rassismus in allen Institutionen der Gesellschaft und bringen zur Sprache, dass wir diese Haltung in den Positionen und der Rhetorik der GRÜNEN wiederfinden.
    • Wir thematisieren im Unterricht, die wiederholte und andauernde Reduzierung komplexer Sachverhalte, die in der GRÜNEN PARTEI stattfindet. Diese Rhetorik gleicht der, die in der Massenvernichtung von Millionen von Menschen und einem Weltkrieg endete (Mao, Stalin etc.) – was von Führungspersonen der ROTGRÜNEN in der deutschen Geschichte SCHLICHT VERGESSEN wird.

    Dazu noch einige andere Punkte:
    -Wir thematisieren die DROGEN, die in unserer FREIEN GESELLSCHAFT immer salonfähiger werden.
    -Wir thematisieren die Gefährlichkeit der GENDER EXPERIMENTE und FRÜHSEXUALISIERUNG, die wir für abartig halten!
    -Wir thematisieren die MESSER- und EHRENMORD MENTALITÄT, die immer mehr um sich greift.
    -Wir thematisieren die Rolle der FRAU schon im Vorschulalter!
    – Wir thematisieren die Gesetzes-Verachtung der Großfamilien
    -Wir thematisieren die Gefährlichkeit des ISLAM und andere fanatische Ideologien
    -Wir thematisieren die todbringenden Folgen der SEENOTRETTUNG der Studentenbewegungen.
    Usw usw.

  20. AfD demokratiefeindlich? Hä? Sie ist die einzige Partei die Volksbefragungen nach Schweizer Vorbild möchte. Diese Spinner.

  21. Je schlimmer das Regime, desto heftiger die Hetze an den Schulen gegen den politischen Gegner.

  22. @Zinnsoldaten
    11:38

    Schulen und Universitäten sind schon lange keine Orte der freien Rede und Gedanken mehr….das kann sich ein totalitäres Regime schlicht und einfach nichts leisten.

    HEUTE: Antifa-Recruitemen/Anwerbe-Center

  23. Unfassbar, diese „Schule“. Irrenanstalt trifft es wohl besser.

    Ich wünsche allen Lehrern dieser Schule, dass sie bald „Erlebende“ werden.

  24. matrixx 2. Dezember 2018 at 11:19

    Andere SPD-Kollegen, sogar in der Bundesregierung, sind ja mit den G20-Gewalttäter-Gruppen verbündet.
    Und Heiko Maas erklärte sich persönlich verantwortlich für ein Ende von „indymedia“- zwangsläufig lässt das einen Umkehrschluss zu.
    Popcorn!

  25. Kampf der Kulturen:

    Berlin-Charlottenburg: Mann auf offener Straße erschossen – Tatverdächtiger auch tot – Mordkommission ermittelt

    Charlottenburg Mann auf Gehweg erschossen – Verdächtiger ebenfalls tot

    2.12.2018

    Charlottenburg –

    Ein Mann ist in Berlin-Charlottenburg auf offener Straße kurz vor 21 Uhr erschossen worden. „Der Tatort liegt in der Rückertstraße“, sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntagmorgen. Bei dem Opfer handelt es sich um einen 47-jährigen Albaner.

    Der mutmaßliche Täter ist ebenfalls tot. Nach den Schüssen auf den Albaner soll er sich mit der Waffe selbst gerichtet haben, sagte ein Polizeisprecher der „Berliner Zeitung“. Er verstarb wenig später im Krankenhaus an den Schussverletztungen.

    Die Polizei stellte die Waffe sicher.

    Die Spurensicherung und eine Mordkommission ermittelten bis spät in die Nacht. Am Tatort wurde eine Waffe sichergestellt. „Die Hintergründe sind noch völlig unklar“, sagte der Sprecher weiter. Eine Mordkommission ermittelt.

    https://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/charlottenburg-mann-auf-gehweg-erschossen—verdaechtiger-ebenfalls-tot-31679224

  26. Das ist doch gut!
    So wird die Spaltung des Landes vorangetrieben, der Kampf verschärft, die Fronten geklärt.
    Jeder muss sich entscheiden wo er stehen will, ob bei den Volksverrätern oder bei den Patrioten.
    Und der „Mut“ der sog. Pädagogen wird sie in Kontakt mit dem „Messer“ und der Sharia bringen.
    Wieder ein irrwitziger, lächerlicher Versuch die Leute erziehen und belehren zu wollen.
    Aber in Frage des Sein oder Nichtsein spielt nicht der Verstand die erste Geige sondern der Bauch.
    Da hilft alles Gerede der Pädagogen nicht.
    Auch Seitens der Afd muss mehr der Bauch und das Herz angesprochen werden, als der Verstand.
    Erklärer und Juristen haben wir genug.

  27. Man gewinnt immer mehr den Eindruck, diese Staatsschulen sind kleine Hirnwaschanlagen geleitet von Hirngewaschenen, um neue kleine Altparteien-Wähler zu produzieren!

    Unfassbar wie dreist und schamlos diese Leute vorpreschen!

  28. Wir müssten sie zwingen können, argumentativ auf einzelne Vorwürfe einzugehen.
    Das AfD Grundsatzprogramm. Wo ist da ein undemokratischer Punkt? Das wäre der erste Schritt. Bei Infoständen auf Straßen habe ich einen Geldpreis für den Finder einer undemokratischen oder braunen Textstelle ausgelobt. Ich sitze heute noch auf dem Geld.
    Was jetzt noch einzelne AfD Vertreter ablassen, kann auch grade gerückt werden, ist aber ein Nebenschauplatz. (Denkmal d. Schande) Es würde den Umgang mit der Wahrheit der Medien bloßstellen.
    Bis heute weiss ich nicht genau, ob es Dummheit oder Niedertracht ist, wenn solche Behauptungen ohne den entsprechenden klärenden Zusammenhang ständig wiederholt werden und als Beweis gelten sollen. Es ist einfach nur unlauter. Und mir erscheint es, als ob es ein Kampf gegen Windmühlenflügel wäre.

  29. Der Leidensweg der jetzt achtjährigen Yara aus Kassel, das letzte deutsche Kind in ihrer Klasse der Carl-Anton-Henschel-Schule. Geschlagen und gedemütigt vom islamischen Nachswuchs-Mob, Bauch und Kehle schon mal mit einem scharfen Gegenstand angeritzt. Nach Aussage der Schulleiterin alles nur Rangeleien, die Verletzungen nicht schlimm und natürlich ist wie immer kein kultureller Hintergrund erkennbar. Dagegen wurde gegen den Vater ein Bussgeld verhängt, weil er seine Tochter zu ihrem Schutz über 30 Tage von der Schule nahm. Unschwer zu erraten, gegen wen kein Bussgeld verhängt wurde.

    https://www.breitbart.com/europe/2018/12/01/watch-sole-german-speaking-child-classroom-target-harassment-physical-violence/
    https://www.hna.de/kassel/nord-holland-ort304156/verletzte-schuelerin-yara-in-kassel-schulamt-aeussert-sich-zu-vorwuerfen-10772623.html

  30. OT

    Chef der Berliner Kfz-Innung „Da wird im Namen der Umwelt viel gelogen“

    2.12.2018

    … Wie hoch ist Ihrer Erfahrung nach aktuell der Wertverlust bei Dieselautos?

    Mit 30 bis 50 Prozent unter Listenpreis von Schwacke oder DAT muss man rechnen. Wenn ein Auto eigentlich noch 7000 Euro bringen würden, bekommt man heute nur mit viel Glück mehr als 3500 Euro.

    Rechnen Sie mit einer Ausweitung der Fahrverbotszonen?

    Ja, wenn man in diesem Land nicht endlich zur Vernunft kommt.

    Es geht um saubere Luft und die Einhaltung von Grenzwerten. Was ist daran unvernünftig?

    Es geht weder um die Umwelt noch um die Gesundheit, sondern ausschließlich gegen den Diesel. Denn der ist nicht der Hauptverursacher für Feinstaub und Stickstoffdioxid. Die Grenzwerte, die in Brüssel festgelegt wurden, entbehren jeder Grundlage.

    Laut Weltgesundheitsorganisation ist der Zusammenhang von Langzeitbelastung durch NOx mit Lungenerkrankungen und vorzeitigem Tod wissenschaftlich belegt. Sie plädierte sogar für einen Grenzwert der NOx-Konzentration von weniger als 20 Mikrogramm pro Kubikmeter. Die EU-Kommission hat den Grenzwert im Jahresmittel auf 40 Mikrogramm je Kubikmeter festgelegt.

    Tatsache ist aber, dass immer mehr Wissenschaftler und Mediziner diesen Grenzwert infrage stellen. Sie sagen, es sei völlig irrelevant, ob der Grenzwert bei 40 oder 100 Mikrogramm liegt. Für 40 Mikrogramm können sie jedenfalls keine wissenschaftliche Grundlage erkennen. Fakt ist außerdem, dass man in den USA einen Grenzwert von 100 Mikrogramm für vertretbar hält. Das ist vernünftig.

    Diesen Wert wünschen Sie sich für Europa?

    Dann hätten wir die Diesel-Diskussion in Europa nicht und auch keine Fahrverbote.

    Wir hätten die Diskussion sicher auch nicht, wenn die Emissionen der Diesel-Autos tatsächlich den gesetzlichen Vorgaben entsprächen und diese nicht teilweise um 400 Prozent überböten.

    Die Grenzwerte waren nie zu schaffen. Die Automobilindustrie hatte sich zunächst gefreut, dass sie mit immer schärferen Werten alle drei Jahre neue Autos verkaufen kann. Aber das ging nicht auf.

    Kein Grund zu betrügen.

    Natürlich nicht.

    Aber war nicht schon vor 20 Jahren klar, dass es immer aufwendiger und teurer werden wird, den Diesel so sauber zu machen wie einen Benziner?

    Weil die Grenzwerte unverhältnismäßig sind. Es ist doch verrückt, dass auf der Straße nicht mehr als 40 Mikrogramm NOx erlaubt sind, in einem Großraumbüro, in dem sich Menschen acht Stunden lang aufhalten, dürfen es jedoch 950 Mikrogramm sein. Bei Feinstaub ist das nicht anders. 50 Mikrogramm sollen nicht überschritten werden. Dabei setzt man sich schon 500 Mikrogramm aus, wenn zu Hause auf dem Adventskranz alle vier Kerzen brennen. Das ist das Zehnfache, und es fällt trotzdem keiner tot vom Sofa. Da wird im Namen von Umwelt- und Gesundheitsschutz viel gelogen.

    Sie meinen, dass es gar nicht darum geht?

    Das meine ich. Wer die A40 in Essen oder die Stadtautobahn am ICC sperren will, der hat etwas gegen unser Land, und der hat etwas gegen unsere Gesellschaft. Der ist nur auf sich selbst bezogen und will nur zerstören.

    Sie meinen die Deutsche Umwelthilfe?

    Genau, und ihren Chef.

    Die Umwelthilfe will die Einhaltung geltender Gesetze durchsetzen.

    Aber nur mit dem Ziel, sich die Taschen vollzumachen.

    Haben Sie sich schon einmal mit Jürgen Resch, dem Chef der Deutschen Umwelthilfe, getroffen?

    Nein.

    Würde Sie es gern mal tun?

    Kein Bedarf. Der Mann ist Chef eines Abmahnvereins, der jetzt schon mehrere Millionen Euro an Abmahngebühren kassiert hat. Das ist ein eigennütziger Ausnutzer, der nur verdienen will und dem alles andere völlig egal ist. Wahrscheinlich sogar der Umweltschutz. Die Deutsche Umwelthilfe ist nichts anderes als eine Abzock-Maschine. Deutschland hat die beste Automobiltechnologie der Welt und Deutschland ist das einzige Land weltweit, in dem es Fahrverbote gibt. Außerdem werden heute Autos auf den Schrott geschoben, die noch für Jahre gut gewesen wären. Das ist die eigentliche Umweltschande. Gute Autos werden sinnlos zerstört.

    Wie stehen Sie eigentlich zur Automobilindustrie? Immerhin haben Autohersteller Ihren Innungsmitgliedern manipulierte Autos geliefert und sie diese verkaufen lassen.

    Das ist beschämend.

    Sie schämen sich für die Automobilindustrie?

    Ja, leider. Denn die hat sich absolut schäbig verhalten. Diese Unternehmen sind in diesem Land groß geworden, wurden zu Global Playern und lassen hier ihre Kunden im Regen stehen, während VW in den USA ohne mit der Wimper zu zucken 20 Milliarden Dollar überwiesen hat. Und dann macht der VW-Konzern schon wieder enorme Gewinne. Da bin schon erstaunt, wie vergesslich die Leute sind.

    Hat sich der Betrug in Berlin eigentlich an den Verkaufszahlen bei VW bemerkbar gemacht?

    Im Privatbereich kaum. Wir sind hier, glaube ich, eine Riesen-Schafherde, wir laufen hinterher und lassen uns alles gefallen.

    Sie sind Sportwagenfahrer, mögen hochdrehende Benzinmotoren. Halten Sie den Diesel nicht auch für eine Fehlentwicklung?

    Überhaupt nicht. Ich bin viel unterwegs, da kann ich mir gar nichts anderes leisten. Wenn ich das gleiche Auto mit einem Benziner hätte, kostete es mich 18 bis 20 Liter Super je 100 Kilometer. Meiner verbraucht aber nur 9,8 Liter Diesel.

    Über welches Auto reden wir?

    Über einen Porsche Cayenne V8 Diesel. Vor drei Monaten gekauft. Euro 6 mit 13.000 Kilometern auf der Uhr. Ein Schnäppchen. Dieses Auto zeigt aber auch, dass uns die Verdammung des Diesels bei der Kohlendioxid-Einsparung weit zurückwirft. Ein Diesel produziert nun mal rund 15 Prozent weniger CO2 als ein Benziner.

    Tatsächlich lag der Kohlendioxid-Ausstoß von Pkw im vergangenen Jahr in Deutschland 6,4 Prozent über dem Wert von 2010. Das aber nicht, weil der Diesel fehlt, sondern weil die Autos immer größer und die Motoren immer leistungsstärker werden.

    Na, ich will nicht wissen, wer die Zahlen wieder herausgegeben hat.

    Das Statistische Bundesamt. Was erwarten Sie von der Automobilindustrie?

    Dass sie Autos nachrüsten.

    Wie bewerten Sie die Bonusprogramme?

    Die sind ist in erster Linie eine wunderbare Absatzsicherung für die Automobilindustrie, denn sie gleichen auf jedem Fall den Wertverlust des eigenen Fahrzeugs nicht aus.

    Halten Sie es nicht auch für ziemlich schräg, dass man von einem Betrüger mit einen Rabatt gelockt wird, wieder ein Auto bei dem zu kaufen, der einen schon mal betrogen hat?

    Ja, das ist nicht nachvollziehbar.

    Glauben Sie, dass die Elektromobilität durch die Diesel-Diskussion Auftrieb bekommt?

    Ich halte Elektroautos generell für überbewertet und allenfalls in Ballungsräumen für sinnvoll.

    Mit welchem Anteil rechnen Sie?

    Höchstens 15 bis 20 Prozent.

    Den Ausstieg aus der Verbrennungsmotor-Technik etwa 2030 halten Sie für falsch?

    Absolut, und es wird auch nicht möglich sein. Man kann es sich auf die Fahnen schreiben, aber schaffen wird man es nicht.

    Was glauben Sie, wie lange es hierzulande Verbrennungsmotoren in Autos noch geben wird?

    Wenigstens bis 2050 …

    https://www.berliner-zeitung.de/berlin/verkehr/chef-der-berliner-kfz-innung–da-wird-im-namen-der-umwelt-viel-gelogen–31675878

  31. Ihr „Mut üben“ scheit mir ein Übermut zu sein, eine kurzsichtige Narrtei und wird Böse enden!
    Es können nicht alle hierherkommen und bleiben wollen.

  32. Jens Eits 2. Dezember 2018 at 11:43

    Vorsicht vor Dating-Falle

    Dunkelteint-Krimigranten locken arglose Opfer in eine Falle und rauben sie aus.

    https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-erneuter-ueberfall-bei-blind-date-in-waller-park-_arid,1788144.html
    ———————————-

    Ehrlich gesagt mit diesem Mann habe ich NULL Mitleid.
    Wer sich mit einer Frau, die er kennenlernen möchte, wie ein Billigheimer im PARK trifft, anstatt ein ordentliches Restaurant auszusuchen, der hat es auch nicht besser verdient!
    Diese Geizkragen, die nur ihren Vorteil wollen ohne einen Cent investieren zu wollen/müssen, die werden noch mehr erleben!
    Pack gesellt sich zu Pack!
    Viel Vergnügen noch!

  33. Es ist so verdammt, zum Kotxxxen einfach: Die ANGST dieser Pädagogen_Innen müsste genau so groß und größer sein wie die Angst, die UNSERE SEITE haben muss vor Antifa und gesellschaftlicher Ächtung.
    Es ist verdammt einfach. Und GENAU SO funktioniert mittlerweile „Politik“ in Deutschland.

    Warum sind wir denn oft so wenige auf den Demos: WEIL EIN FOTO REICHT, um viele von uns um Arbeit und Existenz zu bringen.

    Es ist so verdammt einfach. Und es wäre verdammt einfach, da für ausgleichende Gerechtigkeit zu sorgen! Oder nicht?

  34. Klabuster 2. Dezember 2018 at 11:58

    Der Leidensweg der jetzt achtjährigen Yara aus Kassel, das letzte deutsche Kind in ihrer Klasse der Carl-Anton-Henschel-Schule. Geschlagen und gedemütigt vom islamischen Nachswuchs-Mob, Bauch und Kehle schon mal mit einem scharfen Gegenstand angeritzt. Nach Aussage der Schulleiterin alles nur Rangeleien, die Verletzungen nicht schlimm und natürlich ist wie immer kein kultureller Hintergrund erkennbar. Dagegen wurde gegen den Vater ein Bussgeld verhängt, weil er seine Tochter zu ihrem Schutz über 30 Tage von der Schule nahm. Unschwer zu erraten, gegen wen kein Bussgeld verhängt wurde.

    https://www.breitbart.com/europe/2018/12/01/watch-sole-german-speaking-child-classroom-target-harassment-physical-violence/
    https://www.hna.de/kassel/nord-holland-ort304156/verletzte-schuelerin-yara-in-kassel-schulamt-aeussert-sich-zu-vorwuerfen-10772623.html
    ————————————–

    Die müssen dort unbedingt wegziehen!
    Notfalls mit einem Koffer unter dem Arm!
    (So wie die Flüchtlinge!!)

  35. lorbas 2. Dezember 2018 at 11:59
    Chef der Berliner Kfz-Innung „Da wird im Namen der Umwelt viel gelogen“
    ———————————
    Da wurde offenbar vergessen, den Herrn auf „Linie“ zu bringen.
    Was er sagt sehe ich genauso.

  36. „Wir informieren sehr kritisch über die Inhalte und Strategien der AfD – wie auch über andere Parteien mit demokratiefeindlichem Programm.“

    Verschlagenheit, gepaart mit Feigheit,
    dies ist typisch:

    Obiger Satz ist schwammig, undefiniert gehalten, somit rechtlich nicht angreifbar,
    der Zweck ist jedoch erfüllt.
    (Etwas bleibt immer hängen)

    Die verkommenen Feiglinge lassen offen, ob die AFD Teil der Parteien mit demokratiefeindlichem Programm ist oder eben nicht.

    Verkommene, hinterfotzige, feige Bagage!
    Die Hinterfotzen mögen mir verzeihen.

    weiter im text

  37. Freya- 2. Dezember 2018 at 11:37

    Italien: 60% der Migranten in „Ruhestand“ erhalten Renten, obwohl sie nicht einen einzigen Tag gearbeitet haben

    Diese älteren Migranten die auf Kosten der italienischen Steuerzahler leben, kamen als Familiennachzug nach Italien.

    https://voiceofeurope.com/2018/12/italy-60-of-retired-migrants-receive-pensions-while-they-didnt-work-a-single-day/#.XAOmx0UxGuF.twitter
    —————————————————————————
    Diese Zeiten werden mit der neuen Regierung in Italien wohl bald obsolet sein. Oder einer dreht Italien den Saft ab, wenn dies nicht automatisch passieren wird bei deren Verschuldung. Griechenland lässt grüßen.

  38. omas bioladen
    11:28 (vor 40 Minuten)
    an barbara.kreuzer

    Sehr geehrte Frau Kreuzer,

    Ihr Name beleidigt den Islam. Sie sollten ihn ändern lassen um Ihre
    Unterwerfung unter die kriminellen islamo-afrikanischen Siedler zu
    vervollständigen.

    Herzlichen Gruß

    ihr Volksgenosse Omas

  39. Herr Uwe Böken, Leiter einer Gesamtschule, ist der Vater der Kadettin Jenny Böken, die auf bislang ungeklärte Weise von der Gorch Fock in die Nordsee viel und ums Leben kam

    Was steckt wirklich hinter den neuerlichen Vorwürfen des Uwe Böken gegen die Bundeswehr?

    Hat Uwe Böken auch Nazi-Vorwürfe an die Besatzung der Gorch Fock ausgesprochen?

    Nach angeblich neuen Zeugen Aussagen zum Geschehen auf der Gorch Fock wird geprüft ob der Fall wieder neu aufgerollt werden soll.

    Was geschah wirklich auf der Gorch Fock?

    – hat die Jenny Böken vielleicht genau wie ihr Vater Menschen mit anderer Überzeugung als
    rechtsextremisten bezeichnet und ist deshalb mit ihren Kameraden auf der Gorch Fock angeeckt?
    Der Apfel fällt ja bekanntlich nicht weit vom Stamm

    – oder wird vielleicht das bunte Weltbild der Bökens erschüttert, durch Konflikte mit Migranten auf der
    Gorch Fock, die bis heute der Öffentlichkeit verschwiegen werden

    PI News sollte an dem Fall drann bleiben, das sieht nach sehr viel gesellschaftlichem Sprengstoff aus.

    Vielleicht interveniert auch Oliver Flesch in diesem Fall, mit seiner Art an die Dinge heran zu gehen und investigativ zu forschen würde diese Sache super zu Oliver Flesch passen.

    Ich selbst bin bis jetzt noch gar nicht auf die Idee gekommen, dass der Fall Jenny Böken eine politische Dimension haben könnte, obwohl wenn man es genau betrachtet riecht es förmlich danach, alleine aufgrund der Tatsache, wie schnell man damals den Mantel des Schweigens über diesen Fall gelegt hat.

    Ohne PI hätte ich nie erfahren, dass Uwe Böken der Vater, der Kadettin Jenny Böken, so ein linker Hetzer ist, der die Tasachen verdreht, um dann frei gewählte Abgeordnete als Rechtsextremisten zu diffamieren.

    Uwe Böken hat mit seinen Äußerungen massiv gegen die Neutralitätspflicht für Beamte und öffentlich Bedienstete verstoßen.

    Für unseren Schulleiter Uwe und auch die Schulleiterin Barbara, nochmal mit wiederkäuen erklärt, vielleicht verstehen sie es dann:

    – die AfD hat niemals gesagt, dass der Holocaust bzw. das Dritte Reich „Vogelschiss“ sei,

    die AfD hat die Zeit von 1933 – 1945 als Vogelschiss, in Bezug auf die relativ kurze Zeit (12Jahre) auf der über 1000 Einheiten umfassenden Zeitachse der Deutschen Geschichte bezeichnet.

    Vogelschiss steht also als Abstraktion für eine sehr kleine Zeitspanne.

    Als Schulleiter müsste man doch eigentlich über einen IQ verfügen, der solches Abstaktionsvermögen ermöglicht, sonst wären ihm ja die Schüler spätestens nach Klasse 7 geistig und intellektuell überlegen.

    Noch mal für Uwe und Barbara,

    Das Beispiel Mahnmahl der Schande:

    Björn Höcke hat zu keinem Zeitpunkt geäußert, dass das Holocaust-Mahnmal eine Schande ist, sondern dass es das Mahnmal der Schande ist, also an die Schandtaten der Nazis erinnert.

    Björn Höcke wollte damit eine Diskussion darüber anstoßen, was ihm auch gelungen ist, ob es über 70 Jahre nach den Verbrechen der Nazis sinnvoll ist, ausgerechnet ins Herz einer Stadt, wo Leben und Freude eine zentrale Rolle spielen sollten, so ein Monument zu errichten, was an Tod und verderben erinnert, oder ob man nicht lieber einen liebevoll gestalteten Brunnen als Born des Lebens mit vielen bunten Blumen errichtet oder schöne Bäume pflanzen sollte.

    Man könnte ein Mahnmal dass an soclh düstere Zeiten erinnert ja auch irgendwo am Stadtrand aufbauen, um nicht immer wieder bei jedem Stadtbesuch mit dieser Düsternis konfrontiert zu werden, sondern lieber mit dem schönen Leben bunten Blumen oder Bäumen.

    Genau das wollte Björn Höcke damit sagen, Björn Höcke hatte zu keinem Zeitpunkt das Mahnmal an sich diffamiert oder beleidigt.

    Nur Linke Ideologen wie Uwe Böken oder Barbara Kreuzer, die völlig undiffernzierten Unterricht in die Köpfe unserer Kinder pressen, wollen dies nicht verstehen?

    Wieso überhaupt? Spielt das Parteibuch bei der Besetzung von Schulleiterstellen vielleicht eine Rolle?

    Gott sei Dank haben wir jetzt die AfD Meldeportale, davor haben solche Lehrer wie Böken, Mounajed, oder auch diese Kreuzer Angst, – jetzt können die nicht mehr ohne Widerspruch unsere Kinder mit einseitigen linksideologischen Darstellungen unsere Kinder überwältigen.

    Wenn dann noch die Mädchen Zöpfe im Unterricht tragen oder in der Lage sind zu nähen und zu häkeln und dann als Nazi-Tochter diffamiert werden, dann sind wir endgültig in der DDR 2.0 angekommen.

    In der DDR wurden die Kinder in den Schulen gezielt politisch ausgeforscht. Schüler die Lehrer wie Böken oder kreuzer als Lehrer haben müssen ja förmlich Angst bekommen, so unneutral wie die sich verhalten. Man stelle sich nur mal vor, dass an der gesamtschule von Herrn Böken Kinder von AfD Gemeinde udn Stadträten zur Schule gehen, da haben die Kinder doch Angst schlechte Noten zu bekommen wegen ihrer eltern wenn Herr Böken die AfD als Extremisten diffamiert.

    Von den 92 AfD Abgeordneten hat noch niemand einen Terroranschlag begangen und auch keiner der AfD Abgeordneten hat einem anderen Menschen ein Messer in den Bauch gerammt.

    Wie kommt Herr Böken also dazu die AfD Politiker als Extremisten zu diffamieren.

    Unser Oberlehrer Uwe Böken sollte, sich deshalb mal vor Augen führen, wer die Extremisten in unserem Lande sind.

    Eine „Kanzlerin“ die Millionen von Menschen illegal in unser Land lässt ist das Extremste vom extremistischsten, denn sie zerstört damit die Wurzeln der Aufklärung und Lebensordnung in Deutschland, indem sie dem Islam durch Menschenzuwachs zur perspektivischen Machtübernahme in Deutschland verhilft. Ich frage mich ob Herr Uwe Böken das intellektuell nachvollziehen und abstrahieren kann. Große Zweifel habe ich bei Lehrpersonal die mit SPD Parteibuch in ihre Ämter gekommen sind.

    Hat die AfD NRW eigentlich schon eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Herrn Böken prüfen lassen?
    Oder hat man darauf verzichtet, wegen des ungeklärten Schicksals in seiner Familie, weil AfD Politiker habe ich bisher nie als Unmenschen erlebt, dass kenne ich nur von Sozialisten der SPD, GRÜNEN und LINKEN, sowie von Personen der Merkel-Seilschaften mit Bezug zum DDR SED Apparat.

  40. Es gibt wohl keine größere Geldverschwendung wenn man sich kulturfremde, gewaltaffine Fremdvölker ins Land holt und bedingungslos versorgt. Ich rede nicht von echten Schutzsuchenden sondern von Schatzsuchern, die unsere Länder in Europa täglich ausplündern.

    Merkel muss weg! 🙂

  41. @ GOLEO 2. Dezember 2018 at 12:06

    60% der Migranten in „Ruhestand“ erhalten Renten, obwohl sie nicht einen einzigen Tag gearbeitet haben

    Ist hier genau so! Mach in Deutschland aus 60% 80%.

  42. „Wir weisen Schülerinnen und Schüler explizit darauf hin, welche Gefahren von einem Erstarken der AfD für die freiheitlich-demokratische Grundordnung ausgehen können.“

    Hamburg ist linksversifft.
    Somit auch die Geldflüsse an die Schleimbücker.
    „Kultus“-„Hoheit“ ist Länder-(Stadtstaaten)-Sache.

    Die Arschkekse schleimen,
    diese Arschkeksartigen schleimten auch für Onkel Adolf.
    Sie schleimen für jeden, der „dran“ ist.
    Für das eigene Fortkommen.
    Alles andere ist nicht hilfreich.
    Für das eigene Fortkommen.

  43. „Wir erarbeiten mit Schülerinnen und Schülern im Unterricht die mindestens in Teilen der AfD vorherrschende ablehnende Haltung gegenüber Pressefreiheit, Menschenrechten und Rechtsstaatlichkeit.“

    Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen!

  44. Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Hamburgerinnen und Hamburger, liebe Eltern, […]

    Wir Lehrerinnen und Lehrer der Stadtteilschule Helmuth Hübener lehnen es ab zu schweigen und möchten nach der Max-Brauer-Schule ebenfalls unsere Haltung zur politischen Bildung und der Plattform der AfD in einem offenen Brief an die AfD Fraktion der Hamburger Bürgerschaft darstellen.

    Wir veröffentlichen diesen offenen Brief auch in Andenken und Verantwortung an unseren Namensgeber Helmuth Hübener. […]

    An die AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft. […]

    Hiermit beanspruchen wir folgende Punkte für uns:

    (:::)

    HOCH DIE INTERNATIONALE SOLIDARITÄT!

    ES LEBE DER EINE-WELT-ÖKO-SOZIALISMUS!

    ROT FRONT – INSCHALLAH!

    IHRE GENOSSIN SCHULLEITERIN

    Barbara Kreuzer, Hamburg

  45. So eine Frechtheit!
    Die AfD ist weder rechtsextremistisch noch menschen- oder demokratiefeindlich. Dies ist eine bösartige Unterstellung.
    Keinesfalls darf sich die AfD diese Verleumdungen gefallen lassen. Sie muss sich entschieden gegen solche Vorwürfe wehren und mit einer Anzeige drohen. Ansonsten werden diese nützlichen Idioten immer frecher und dreister.

    Es ist verboten, Flüchtlinge pauschal als kriminell zu bezeichnen. Genauso wenig darf es erlaubt sein, eine ganze Gruppe als Nazis oder Extremisten zu bezeichnen.

    Außerdem haben diese Gutmenschenlehrer den Linksextremismus bei ihren Aufzählungen ganz vergessen. Wahrscheinlich noch nie was von der Antifa gehört.

  46. Ich werde der Schule 500 Euro überweisen, zur freien Verwendung,…es ist ja bald Weihnachten,

    …….falls!!!! sie im AfD Grundsatzprogramm etwas Undemokratisches finden. Dies werde ich gleich schriftlich an die Adresse zusenden.
    ……..Dann, liebe Freunde, würde ich öffentlich behaupten und an die Presse gehen: Schulleitung will kein Geld für ihre Einrichtung.
    Können sie etwa ihre Anklagen nicht beweisen? Skandaaaaal!

  47. Beschwerde-Email an diese grünlinke Schulleiterin geht heute noch raus. Machen wir es diesen Systemschleimern nicht so leicht.

  48. Könnte man diese Schulleiterin denn nicht ganz einfach anzeigen? Dieses Pamphlet ist ja die beste Beweisführung für illegitimes Verhalten von Lehrfachkräften und Wasser auf die Mühlen der AfD. Das Pamphlet ist die beste Legitimation für das AfD-Lehrerportal.

  49. Der Grundsatz unserer Schule lautet “Vielfalt ist Reichtum”.

    Möge den feigen Hinterf…. große Vielfalt an Messern im Rücken und in die Gosche gekloppte
    Schnuten beschert sein!

    …schon gut, Herr, die andere Wange!
    Aber vorher gibt´s auf die Zwölf!

    Man sollte sie mit der Peitsche aus dem Tempel….
    odrrr?
    Jesses nee…

  50. jeanette 2. Dezember 2018 at 12:01
    Jens Eits 2. Dezember 2018 at 11:43
    Vorsicht vor Dating-Falle
    Dunkelteint-Krimigranten locken arglose Opfer in eine Falle und rauben sie aus.
    https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-erneuter-ueberfall-bei-blind-date-in-waller-park-_arid,1788144.html
    ———————————-
    Ehrlich gesagt mit diesem Mann habe ich NULL Mitleid.

    ——-

    Ich gebe dir Recht was den Typen betrifft. Ein 42-jähriger verabredet sich mit einem augenscheinlich 16-18 jährigen Mädchen. Das ist schon allein vom Altersunterschied nicht ganz koscher. Seine sexuelle Geilheit ist ihm halt zum Verhängnis geworden.

    Trotzdem müssen die beiden „Buben“, die ihn ausgeraubt haben, zur Strecke gebracht werden.

  51. „Wir diskutieren kritisch im Unterricht“

    Das muss „ideologieveersifft“, „opportunistisch“ heißen.

  52. Nichts im AfD Parteiprogramm ist demokratiefeindlich. Das ist einfach linke Hetze, weil man gegen die AfD mit Argumenten nicht weiterkommt.
    Diese linken Lehrer fühlen sich momentan stark, weil Medien und Regierung hinter ihnen stehen. Das ist aber das Gegenteil von mutig.

  53. RechtsGut 2. Dezember 2018 at 12:02
    Ich würde mich bei diesen rechten Demos optisch ein wenig verändern. Brille, Hut, Perücke oder Bart würde es diesen Denunzianten schwer machen.

  54. Anzeigen wegen Verletzung der Neutralitätspflicht!

    – kein AfD Politiker hat jemals geäußert, dass das Holocaust Mahnmal eine Schande sei.

    – Vogelschiss bezieht sich lediglich auf die relativ kurze Zeit von 12 Jahren in der über 1000jährigen Deutschen Geschichte. Kein AfD Politiker hat jemals gesagt, dass der Holocaust eine Schande sei.

    Lehrkräfte die etwas anderes behaupten an die Meldeportale der AfD melden.

  55. jeanette 2. Dezember 2018 at 11:55

    Man gewinnt immer mehr den Eindruck, diese Staatsschulen sind kleine Hirnwaschanlagen geleitet von Hirngewaschenen, um neue kleine Altparteien-Wähler zu produzieren! “

    Mit Ihrer Vermutung liegen Sie genau richtig. Es geht um Kommunisten-Nachwuchs.

    Da hilft nur beschweren, beschweren beschweren!

  56. int 2. Dezember 2018 at 12:20

    Der Grundsatz unserer Schule lautet “Vielfalt ist Reichtum”.
    ————————————

    Dann hätte ja der Balkan die reichste Regin der Erde sein müssen, in Wahrheit war es ein Pulverfass voller Gewalt und gegenseitigem Hass.
    Diese BRD Parolen sind genauso dumm und falsch wie die Parolen in der DDR oder unter Adolf.

  57. OT
    nochmals die allgemeine Betrachtung:

    Wenn unsere Seite eine Chance haben soll, dann müssen wir die wirksamen Kampfmittel, die wirksamen Strukturen und auch die wirksame Frage der Gewaltanwendung der Linken entsprechend übernehmen.

    Im Linksstaat Merkelland muss man sich an die herrschende Kultur anpassen: Do like the LINKE do.

    Es ist so verdammt fucking einfach. Von Linken lernen heißt Siegen lernen.

    Indymedia kopieren. etc

    Auge um Auge, Zahn um Zahn.

    Mein Eindruck ist: Wenn wir dazu nicht bereit sind, dann werden wir das Spiel zeitnah verlieren.

    Das würde heißen: Beispielsweise KEIN WIRT könnte mehr sicher sein, der Linken eine Bühne bietet. Kein Wirt könnte mehr sicher sein, der der Antifa Unterschlupf und Bier bietet.

    So -fürchte ich- müsste es mindestens laufen, damit sich im Merkel-Staat noch was bewegt.

  58. Cendrillon 2. Dezember 2018 at 12:20

    Könnte man diese Schulleiterin denn nicht ganz einfach anzeigen? Dieses Pamphlet ist ja die beste Beweisführung für illegitimes Verhalten von Lehrfachkräften und Wasser auf die Mühlen der AfD. Das Pamphlet ist die beste Legitimation für das AfD-Lehrerportal. “

    Sehr richtig! Diese undemokratischen Verleumder gehören angezeigt. Mit verständnisvollem Reden kommt man bei denen nicht an.

  59. Anzeigen wegen Verletzung der Neutralitätspflicht!

    – kein AfD Politiker hat jemals geäußert, dass das Holocaust Mahnmal eine Schande sei.

    Korrektur
    – Vogelschiss bezieht sich lediglich auf die relativ kurze Zeit von 12 Jahren in der über 1000jährigen Deutschen Geschichte. Kein AfD Politiker hat jemals gesagt, dass der Holocaust Vogelschiss sei.

    Lehrkräfte die etwas anderes behaupten an die Meldeportale der AfD melden.

  60. Je mehr die Lehrer politisch verblöden, um so leichter kann man ein ganzes Volk abtöten.
    In der Zone vor 90 durfte auch JEDER seine eigene Meinung sagen, musste aber dann die staatlichen Repressalien ertragen.
    Alles schon vergessen, ihr blöden Politikmätressen?
    Schlaft weiter ihr deutschen Schafe, es steht bald an mit der treffenden Strafe.

  61. „Wir thematisieren im Unterricht, die wiederholte und andauernde Reduzierung komplexer Sachverhalte, die in der AfD stattfindet.“

    Einfache Wahrheiten passen auf jeden Schmierzettel.

    Notwendigerweise exponentiell „explodierende“ „Erlärungen“ von Lügen erfordern und produzieren
    zunehmend dicke Wälzer und Worthülsensprechblasen.

    Arschgeigen!
    Schleimende Arschgeigen!
    Bückende Arschgeigen!

    …abhängige, seelenverkaufende Arschgeigen…

  62. Als ehemaliger Ausbilder hatte ich viele junge Menschen im Unterricht. Über sowas wurde gar nicht geredet.
    Mich interessierte nur das die jungen Leute was lernen.

  63. int 2. Dezember 2018 at 12:22

    „Wir diskutieren kritisch im Unterricht“
    ——————————————————————–

    Das läuft dann ungefähr so ab:

    Schüler Thorben: „Also ich finde nicht alle Punkte der AfD fremdenfeindlich.“
    Lehrerin Marita Annalena Luisa Fichtner-Ebner-Passek: „Thorben, verlasse unverzüglich den Unterricht und melde dich im Sekretariat!“

  64. …welch ein „*Geschme…*“!
    (ist ein „Schlüsselwort“, das „Moderationsprogramm“,…Konsorten legt los, flippt aus)

  65. matrixx 2. Dezember 2018 at 12:29

    int 2. Dezember 2018 at 12:22

    „Wir diskutieren kritisch im Unterricht“
    ——————————————————————–

    Das läuft dann ungefähr so ab:

    Schüler Thorben: „Also ich finde nicht alle Punkte der AfD fremdenfeindlich.“
    Lehrerin Marita Annalena Luisa Fichtner-Ebner-Passek: „Thorben, verlasse unverzüglich den Unterricht und melde dich im Sekretariat!“
    ______________________________

    …im einfacheren Fall.
    …oder es gibt eine zukunftsgefährdende, wenn nicht gar -ausschließende „Sechs“.

  66. int 2. Dezember 2018 at 12:06
    (…)
    Verkommene, hinterfotzige, feige Bagage!
    Die Hinterfotzen mögen mir verzeihen.

    Spahn und Kahrs verzeihen Ihnen….

  67. ich halte in der Firma schön die Schnauze, sonst bin ich gleich meinen Job los. Hatte nur einmal kurz was gegen Flüchtlinge erwähnt, da gingen einige gleich auf mich los. Einige Meinungsgleiche habe ich aber schon, das sind alles Normalverdiener wie ich.

  68. Ein Linienflug zum Bruchteil der Flugkosten hätte die Alte nicht zum Steakfressen in Argentinien gehalten. Die Maschine wäre bereits hier (oder abgestürzt) LOL 🙂

  69. Heisenberg73 2. Dezember 2018 at 12:25

    int 2. Dezember 2018 at 12:20

    Der Grundsatz unserer Schule lautet “Vielfalt ist Reichtum”.
    ————————————

    Dann hätte ja der Balkan die reichste Regin der Erde sein müssen, in Wahrheit war es ein Pulverfass voller Gewalt und gegenseitigem Hass.
    Diese BRD Parolen sind genauso dumm und falsch wie die Parolen in der DDR oder unter Adolf.
    __________________________________

    Ich denke, das wissen die.
    …aber das persönliche Fortkommen…

    Die „Richtung“ ändert sich bei dieser „species“erst, wenn andere das Sagen haben.
    (…oder nach dem „big bang“…)
    Dann haben es „alle schon immer gewusst!“

  70. @ Int

    ja genau so ist es, die Linken Ideologen treiben es heute teilweise schlimmer mit unseren Kindern an den Schulen, als die sozialistischen Erzieher in der DDR.

    Eine 6 auf dem Zeugnis weil man gewisse Standpunkte der AfD für richtig hält, muss schon sein.

    Das Linke System fängt frühzeitig an mit der Existenzvernichtung von Deutschen die ihre Heimat lieben.

    Je mehr Muslime mit Islamideologie im Kopf als Lehrer vor unseren Kindern stehen und dann vor der Klasse nicht nur die AfD madig machen, sondern auch ein völlig neues Bild von Deutschland als islamisches Land entwerfen, dann dürfte dass Vertrauen in das staatliche Bildungssystem vollends erschüttert sein.

    Mir tun die Kinder an den Schulen Leid, die nicht unterrichtet werden, sondern zum Spielball dieser linken sozialistisch-marxistischen Ideologen und Gender-Irren gemacht werden.


    Hände weg von unseren Kindern!

  71. Es würde mich interessieren, wie das Neutralitätsgebot für Lehrer bzw.Beamte genau festgelegt ist. Da muss es doch genau beschriebene Kriterien und ein Gesetz geben. Es ist leider an einigen Schulen so, dass es Schulleiter gibt, die sich nicht darum scheren. Politik-und Geschichtsunterricht kann man auch so gestalten, dass man informiert, aber die eigene politische Meinung außen vor lässt. Wenn das anders abläuft, sollten die Eltern mit der Schulleitung reden.

  72. Bestimmt Schule für Kuharsch und gegen Rassismus, für Gulag und gegen Meinungsfreiheit; so sind sie die Grünen Khmer und andere sozialistische Spitzbuben in Antifa-Hamburg. Nix neues, nur mehr Stasi.

  73. Der SED-Einheitsblock aus CDU/CSUFDPGRÜNELINKESOZEN singt einstimmig im Bundestag:

    Die Partei, die Partei, die hat immer Recht, die Partei die Partei die Partei …. und Schuld hat nur die AfD! 😉

  74. Muna38 2. Dezember 2018 at 12:37

    ich halte in der Firma schön die Schnauze, sonst bin ich gleich meinen Job los. Hatte nur einmal kurz was gegen Flüchtlinge erwähnt, da gingen einige gleich auf mich los. Einige Meinungsgleiche habe ich aber schon, das sind alles Normalverdiener wie ich.
    #############
    Ja, wir müssen klug sein.

    Die Situation, die geschaffen wurde – die ist abartig. Unser schönes Deutschland ist in den letzten 20 Jahren von oben verfault, entartet.

    Es warten noch harte Jahre auf uns.

    Allerdings könnte in einer großen Krise (Krieg, echte Masseninvasion, etc) es doch auch wieder sehr schnell gehen.

    Der Fall der DDR-Grenze ging innerhalb von acht Wochen (erste Montagsdemo bis Fall der Mauer) vor sich!

  75. Ich bin kurz nach der Wende zur Schule gegangen (im Osten). Ich kann mich an keine einzige Unterrichtsstunde erinnern, wo ein Lehrer versucht hat, uns politisch zu indoktrinieren. Weder nach Links, noch nach Rechts. Der Unterricht war zu 100% unpolitisch.

    Ich glaube heutzutage würde ich nach 3 Tagen der Schule verwiesen werden, da eigene Meinung…

  76. Ich frage mich ob Herrn Böken und Frau Kreuzer auch bewusst ist, dass auch Millionen von AfD Wählern, Mitglieder und Sympathisanten seine Gesamtschule in NRW mit finanzieren, bzw. die Stadtteilschule in Hamurg, inclusive deren Besoldung!

    Es ist daher eine Frechheit dieser Lehrer solch eine Parteinahme gegenüber Schülern die Schutzbefohlene sind zu betreiben.

    Ich möchte allen Lesern hier auch mal noch einen gewichtigen Aspekt in der Sache vor Augen führen wieso die Pflicht zur Neutralität neben der Schulfinanzierung noch geboten ist, nämlich

    zwischen Lehrer und Schüler besteht ein erhebliches Machtgefälle und das wissen die Lehrer wie Herr Böken und Frau Kreuzer auch ganz genau


    alleine deshalb verbittet es sich mittels einseitiger Ideologie die Kinder so zu überwältigen, dass sie als Opposition z.B. gegen die AfD aufgebaut werden, nur weil die AfD dem Schulleiter nicht gefällt, weil er z.B. der SPD einiges zu verdanken hat.

  77. Die Antwort an diese Schule…………….

    Wir lehnen es auch ab zu schweigen und werden mit Ihrer versteckten indirekten Haltung gegen die AFD nicht nachgeben und somit den Kampf gegen Ihre kruden Einstellung über die Meinungsfreiheit nicht verringern. Im Gegenteil, kommunistische politische Machenschaften die an die ehemalige DDR erinnern, werden wir mit aller politischen Härte bekämpfen und somit auch Ihre nicht nachvollziehbaren Einstellung über die Meinungsfreiheit. Wir haben genug Anhänger auch in diesen Schulen die ein Aufkeimen Ihrer politischen gefährlichen Ideologie mit allen legalen Mitteln (im Gegensatz zu Ihnen) aufhalten werden. Rassismus und politische Hetze betreiben Sie offensichtlich mit den Ziel bis hinein in den Familien Unfrieden und Hass zu stiften um somit an Ihren, ja schon kriminellen Ziel, näher zu kommen. Das werden wir auf schärfste ablehnen und uns nicht von Antidemokraten und Unruhestifter aufhetzen lassen. Die AFD ist und bleibt ganz klar der Rettungsanker für Demokratieverweigerer wie Sie es sind aber auch in jeder Hinsicht ist die AFD Ihnen geistig weit überlegen und damit haben Sie Ihre Probleme weil Ihre Felle langsam davon schwimmen. Nicht Lügen verbreiten wie Sie sondern bei der Wahrheit bleiben mit der Ihre Gesellschaft nicht viel am Hut hat.

  78. Hat eigentlich Hamburg schon eine von der AfD initiierte Plattform, wo Betroffene Indoktrinierungsversuche von Sozialfaschisten, Christbolschewisten, SED-Genossen, Grüner Pest und ähnlichen Blockparteigenossen an den Schulen melden können?

  79. Fairerweise muss man ergänzen daß die AfD bereits vor Monaten dazu aufrief indoktrinierende Lehrkörper zu denunzieren. So ein Verhalten ruft natürlich eine gewisses Gegenreaktion hervor.
    https://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2018-10/afd-lehrerpranger-url-afd-lehrerpranger-online-denunziation-eltern-schueler
    Da hat sich was hochgeschaukelt.
    Aber wer sein Kind auf eine Hamburger Stadtteilschule schicken muss ist zu bedauern.
    Besonders schlimm sind die „Schulen gegen Rassismus“, die erhalten zusätzliche Fördergelder vom Senat.
    Als ob die anderen Schulen „Schulen für Rassismus“ wären…
    In so einem Gesamtschul-„Abschluss“-Zeugnis kann man Fische einwickeln aber bekommt nie einen zukunftsträchtigen Arbeitsplatz bzw. Lehrvertrag.
    Wieder einmal beweist es sich: Kein Mitleid mit jammernden Lehrern, die „überfordert“ sind.

  80. Wir müssen die Techniken der Linken kopieren und Anwenden. In einem derart asymmetrischen Krieg verlieren wir sonst alles.
    Wir brauchen WEDER Distanzeritis noch diese ewige keine-Gewalt-Leier.

    Die LINKSGRÜNEN wenden massive und massivste Gewalt an.

    Es hat ihnen NIEMALS geschadet.

    Genau darüber müssen wir nachdenken. Und handeln.

  81. Ach, wir sind so gut und demokratisch, antifaschistisch und anti ,anti ….. , wir schuldbeladenen, bußfertigen Kämpfer gegen „Rechts“ und Angehörigen einer „Köterrasse“!
    Jedem einzelnen Punkt muss natürlich ein mental gesundes „Elter“ aus Gründen der Ausgewogenheit noch ein oder zwei Sätze hinzufügen !
    …..speziell die SED-Zombies aka „Linke“, deren Verbrechen in „Dunkeldeutschland“ noch in bleibender Erinnerung sind und der umgemerkelten und „ergrünten“ Parteien der Vielfaltspinsel.
    …..und bedienen uns dabei mehr oder weniger erfolgreich der Methoden des „Altmeisters“ der Propaganda Dr. Josef Goebbels!
    …..und schränken um Missverständnissen durch die Verbreitung von „Feknjus“ vorzubeugen die Meinungsfreiheit durch ein Netz-DG und „Faktenfinder“ auf die regierungsamtliche „Wahrheit“ ein, siehe „Pogrome“ und „Ausländerhatz“ in Chemnitz!
    …..problemlos handeln wir, auch auf dem Schulhof, die Regeln des Zusammenlebens täglich neu aus, gegebenenfalls mit dem Messer und systematischem Kopftreten gegen am Boden liegende Kuffar und Dhimmi.
    …..sebstverständlich definieren nur wir was „Menschenfeindlichkeit“ und was „Rassismus“ ist, damit diese Begriffe nicht etwa dem Islam oder gar Migranten fälschlich zugeordnet werden könnten!
    …. damit nicht etwa einer, der in unserer Schule immer seltener werdenden Angehörigen der Köterrasse meint, vor der 12 jährigen Naso-Barbarei, die leicht umgefärbt jederzeit wieder auftreten kann wie man sieht, gäbe es erkennbar, auch jenseits der deutschen Sprache, eine tausendjährige Geschichte großartiger kultureller und zivilisatorischer Leistungen, gegen die sich diese 12 Jahre ausnehmen wie ein Haufen Elefantenkot !

  82. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 2. Dezember 2018 at 12:44

    @ Int

    ja genau so ist es, die Linken Ideologen treiben es heute teilweise schlimmer mit unseren Kindern an den Schulen, als die sozialistischen Erzieher in der DDR.

    ____________________________________________

    In der „DDR 2.0“ kommt (u.a.(!)) die „Macht des Faktischen“, sprich, Geldflüsse
    der Sorosartigen, der „Globalisten“,
    die Expansion der „Friedens““religion“ samt Bücken und Muffensausen, Angst vor „Verwerfungen“,
    die Invasion samt Profiteuren,
    Gendergdöns, Laber-, Gesinnungsfakultäten, …,…hinzu.

    Gekrönt durch Volksvertreter und Mosntranzenträger, die in den eigenen Sack wirtschaften,
    „zum Wohle des Volkes“.

    P.s.:
    …es handelt sich notwendigerweise um eine höchst unvollständige Aufzählung,
    sie entsprang ad-hoc-Gehacke.

  83. @ Omasbioladen

    also bei deinem Namen denke ich sofort an eine völkische Prepper Familie mit Selbstversorgerfähigkeit.

    Das kann ja nur Nazi sein! 🙂

    Kleiner Scherz! Ahoi und Glück auf – ich liebe Omas Bioladen, dort wo es sie noch gibt,

    ich fühle mich dort immer in die guten alten Zeiten zurück versetzt in denen die welt noch in Ordnung war.

    Heute überall nur noch Tierquäler-Halal-Fraß an jeder Ecke und kein GRÜNER sagt etwas dazu.

    GRÜNE sind für Beschneidung von Kindern und tierquälendes Schächten.

    GRÜNE sind unglaubwürdig, die machen nur auf Bio und Öko, in wirklichkeit sind das Scharlatane, die mit ihrem unwissenschaftlichen und esoterischen Sektengelaber versuchen in Staatsämter zu kommen.

    GRÜNE sind eine gefährliche Sekte, man muss das scharfe Schwert der Wissenschaft gegen sie führen.

  84. Friedrich Merz möchte eine Steuerbefreiung für Leute, die ihre Rente in Aktien anlegen.
    Der Mann der Finanzwelt, der Mann von Blackrock!
    Wenn’s dann einen Börsencrash gibt kann die Allgemeinheit den „Steuerbefreiten“ sein Leben lang unterstützen.
    Nur noch unausgegorene Schnapsideen auf Kosten der Allgemeinheit.
    Merz bedeutet Arbeiten bis 70!

  85. Wir erarbeiten mit Schülerinnen und Schülern im Unterricht die mindestens in Teilen der AfD vorherrschende ablehnende Haltung gegenüber Pressefreiheit, Menschenrechten und Rechtsstaatlichkeit.

    Wurden im Unterricht schon die permanenten Rechtsbrüche der Merkel-Regierung thematisiert?
    Wenn nein, warum nicht??

  86. Ich darf hier leider nicht schreiben, was ich diesen Volks- und Vaterlandsverrätern wünsche.
    Diese Brut, die sich nicht schämt, unseren Schülern ihr linkes Denken einzutrichtern, sollte man möglichst bald aus dem Schuldienst entfernen. Wie auch immer!!!!

  87. RechtsGut 2. Dezember 2018 at 12:26

    Exakt und absolut richtig. Es darf kein Platz für Kommunisten und Demokratieschlächter geben.

  88. Alemao 2. Dezember 2018 at 13:08

    Gute Frage. Seit 2015 ist Deutschland ein Unrechtsstaat- Ideologie bricht Recht.
    Und selbst die Kleinsten werden auf diesen Extremismus eingeschworen. Menschenverachtung.

    Kleine, knetbare Gnubbel als Elemente eines Menschenversuchs.

  89. Domestos Kakerlakis 2. Dezember 2018 at 12:36

    int 2. Dezember 2018 at 12:06
    (…)
    Verkommene, hinterfotzige, feige Bagage!
    Die Hinterfotzen mögen mir verzeihen.

    Spahn und Kahrs verzeihen Ihnen….
    ________________________________________

    „Hinterfotzen“
    Vielleicht ist der Ausdruck aus frauenfeindlicher Sicht entstanden.
    Aber was sollen Frauen machen?
    Für einen Schlag auf die Zwölf reicht es zumeist nicht.
    Einstweilen kann ich micht auf das Bayrische berufen, zurückziehen.
    Die Bayern sind berühmt für eine deftige Sprache, die das Gegenteil von „Verschleiern“
    „um den heißen Brei herumreden“ darstellt.

    „Spahn und Kahrs“…
    …hinterladen.

    Vielleicht.
    Vielleicht auch nicht.
    …aaaach du lieber….

  90. Alemao 2. Dezember 2018 at 13:08

    Wir erarbeiten mit Schülerinnen und Schülern im Unterricht die mindestens in Teilen der AfD vorherrschende ablehnende Haltung gegenüber Pressefreiheit, Menschenrechten und Rechtsstaatlichkeit.
    —————————

    Wurden die bei den Grünen mindestens in Teilen vorherrschende Pädophilie und Deutschenfeindlichkeit erarbeitet?
    Wurden die bei den „Linken“ mindestens in Teilen vorherrschende DDR Verherrlichung erarbeitet?

    Wenn nein, warum nicht?

  91. 1. Jens Eits 2. Dezember 2018 at 12:22
    jeanette 2. Dezember 2018 at 12:01
    Jens Eits 2. Dezember 2018 at 11:43
    Vorsicht vor Dating-Falle
    Dunkelteint-Krimigranten locken arglose Opfer in eine Falle und rauben sie aus.
    https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-erneuter-ueberfall-bei-blind-date-in-waller-park-_arid,1788144.html
    ———————————-
    Ehrlich gesagt mit diesem Mann habe ich NULL Mitleid.
    ——-
    Ich gebe dir Recht was den Typen betrifft. Ein 42-jähriger verabredet sich mit einem augenscheinlich 16-18 jährigen Mädchen. Das ist schon allein vom Altersunterschied nicht ganz koscher. Seine sexuelle Geilheit ist ihm halt zum Verhängnis geworden.
    Trotzdem müssen die beiden „Buben“, die ihn ausgeraubt haben, zur Strecke gebracht werden.
    ———————————————————-
    Um solche Leute müssen wir uns gar nicht erst kümmern.
    Die sind schon mit ihrem eigenen Umgang bestraft. Da ist der eine des anderen Feind. Irgendwann bekommen die sich alle in die Wolle gegenseitig. Siehe Messertaten unter Migranten!

    Um solche Leute mache ich mir keinen Kopf mehr. Bloß sollen sie aus „unseren Revieren“ draußen bleiben!
    Wir können nur hoffen, dass wir irgendwann ein Staatsoberhaupt bekommen, das sie alle wieder nach Hause schickt!

  92. @ ridgleylisp 2. Dezember 2018 at 12:33
    Mercedes fahrende Clans kassieren Hartz IV:
    http://www.spiegel.de/plus/clans-in-nrw-schwierig-so-etwas-mit-sozialhilfe-zu-finanzieren-a-00000000-0002-0001-0000-000161087459
    – – – – –

    Potze Blitze aber auch. Nach über 30 Jahren, bemerkt man, das man von Menschen aus Kanikistan beschissen wird. Und jetzt, liebes mitlesendes Erziehungshauptamt, machen wir unsere Hausaufgaben weiter und vergleichen die Anzahl der Sozialhilfe-Mieter mit den Empfängern unter der Gleichen Adresse.
    Nächsten Monat gibt es einen weiteren, kostenlosen Tipp auf PI…

  93. net lang rummachen. Anzeigen und Dienstaufsichtsbeschwerden. Bis sie umfallen. Kaputtklagen.
    Die müssen erschrecken, wenn es klingelt, weil der Postbote die nächste Klage bringen könnte.

  94. kiki667 2. Dezember 2018 at 12:04
    Kann denn die Einhaltung der Neutralitätspflicht nicht eingeklagt werden?
    ————————————————–
    Dazu müssten wir eine unabhängige, dem gesunden Menschenverstand verpflichtete Justiz haben.
    Haben wir aber nicht mehr.
    Wenn die Lehrerin oder die Schulleitung indokriniert ist das „freie Meinungsäußerung“!
    Wenn sie etwas gegen Migranten sagen, ist das „Volksverhetzung!“
    Da wird ein feiner, aber nicht unwesentlicher Unterschied gemacht.
    Wenn sie wegen Volkverhetung verklagt werden, können sie 10-15.000 Euronen locker machen.
    Bei Verstössen gegen die Meinungsfreiheit vielleicht 100 Euronen.
    Die Justiz ist nicht mehr bemüht auf der Suche nach Wahrheit und Gerechtigkeit, sondern wir haben längst eine Gesinnungsjustiz.

  95. RechtsGut 2. Dezember 2018 at 13:01

    Wir müssen die Techniken der Linken kopieren und Anwenden. In einem derart asymmetrischen Krieg verlieren wir sonst alles.
    Wir brauchen WEDER Distanzeritis noch diese ewige keine-Gewalt-Leier.

    Die LINKSGRÜNEN wenden massive und massivste Gewalt an.

    Es hat ihnen NIEMALS geschadet.

    Genau darüber müssen wir nachdenken. Und handeln. “

    Es gibt da aber einen entscheidenen Unterschied. Die Gewalt der Linken wird von den Lügenmedien pauschal als gut gewertet und deswegen unter dem Tisch gehalten.
    Wehe, ein Rechter würde ein Goldstück nur ein wenig anrempeln, so wäre das am nächsten Tag der große mediale Aufhänger.
    Es braucht keine Gewalt von rechts. Es würde alleine schon reichen, wenn die AfD bei sämtlichen Verleumdungen ihre Zähne zeigen würde. Statt dessen lassen sich die Mitte-Angsthasen immer mehr einschüchtern. Selbst der Ex-Verfassungsschutz-Chef, Roewer hat gesagt, dass sich die AfD nicht einschüchtern lassen soll.

  96. Heisenberg73 2. Dezember 2018 at 13:14

    Alemao 2. Dezember 2018 at 13:08

    Wir erarbeiten mit Schülerinnen und Schülern im Unterricht die mindestens in Teilen der AfD vorherrschende ablehnende Haltung gegenüber Pressefreiheit, Menschenrechten und Rechtsstaatlichkeit.
    —————————

    Wurden die bei den Grünen mindestens in Teilen vorherrschende Pädophilie und Deutschenfeindlichkeit erarbeitet?
    Wurden die bei den „Linken“ mindestens in Teilen vorherrschende DDR Verherrlichung erarbeitet?

    Wenn nein, warum nicht?
    ——————————————-
    Weil das linke Gesocks z.Z. die Deutungshoheit besitzt. Und warum das so ist, wurde hier schon ausreichend erläutert (Wahlverhalten).

  97. gonger 2. Dezember 2018 at 13:00

    Fairerweise muss man ergänzen daß die AfD bereits vor Monaten dazu aufrief indoktrinierende Lehrkörper zu denunzieren. So ein Verhalten ruft natürlich eine gewisses Gegenreaktion hervor. “

    Entschuldigung, aber hier handelt es sich doch nicht um Denunziation. Das müssten Sie als Patriot aber wissen.
    Die AfD will mit dem Meldeportal nichts anderes als die Einhaltung unserer Gesetze. Mit Denunziation hat das überhaupt nichts zu tun. Wenn der Staat seiner Aufgabe in Bezug auf die Neutralitätspflicht nicht nachkommt, so muss die AfD hier für Ordnung sorgen.

  98. Dänemark setzt eine sozialdemokratische Idee aus dem Jahre 2000 jetzt um: Die schöne Insel Lindholm wird zum „Ausreisezentrum“ für abgelehnte Asylwerber ausgebaut. Im „Ausreisezentrum Lindholm“ sollen vor allem rechtskräftig verurteilte Straftäter mit Ausweisungsbeschluss landen. Nach dänischer Gesetzgebung und Justizpraxis können gemessen an Merkel-Werten relativ geringfügige Straftaten und eine Verurteilung zu einer zweimonatigen Haftstrafe eine Ausweisung rechtfertigen. http://taz.de/Daenemark-plant-Fluechtlingsinsel/!5553090/
    Es müsste für unsere „Jugend Rettet“ doch möglich sein dieses unmenschliche Treiben der rechtsextremistischen Regierung Dänemarks mit stigmatisierten Fremden ein Ende zu bereiten.

  99. Es ist nicht die AfD.
    Es ist das ganze Merkel-System, welches sich in den letzten 13 Jahren SED-ähnlich verfilzt hat.
    Das Neutralitätsgebot der Behörden und Schulen – ungültig.
    Meinungsfreiheit – ungültig.
    Medienarbeit über Pro & Contra – ungültig.
    Gesetze über die Ahndung von Verbrechen – ungültig.
    Sozialstaatlichkeit für Deutsche nahezu ausgelöscht – ungültig.
    Verteidigung der Interessen Deutschlands – ungültig.
    Unser Grundgesetz per Handstreich außer Kraft gesetzt – ungültig.

    Unserem Volk können Sozialisten und der Islam mittlerweile alles antun. Dinge, die wir vor 15 Jahren niemals angedacht hätten. Passiert kein Wunder, wird dieses Volk, die deutsche Kultur und sein Erbe in wehrloser Gutmenschlichkeit schlichtweg sterben. Bitter für unsere Kinder!

  100. …do mussma halt e bissl!…
    …als Schüler, Student, Lehrer, Dozent,

    …nur:
    Die Kleinsten sind mangels Überblick, Hintergrundwissen, Skepsis wehrlos.
    Sie sind arglos und damit ausgeliefert.

  101. Rührselige Geschichte eines geflüchteten Unternehmers: https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/11/fachkraefte-arbeit-fluechtling-irak-berlin.html

    Gemeinsam mit dem deutschen Amt sucht der Wohlstandssuchende nach 4 Jahren noch immer nach einem „Referenzberuf“ in Deutschland. Automaler ist jetzt hier so nicht gefragt, aber vielleicht bekommt er ja einen Job als Hausbeschmierer bei der Antifa? Im rotrotgrünen Berlin zB, sind Fördermittel als Starthilfe für den Job sicherlich kein Problem.


  102. Die politische Bildung an den Schulen richtet sich nach drei im „Beutelsbacher Konsens“ (benannt nach dem Stadtteil des baden-württembergischen Weinstadt, in dem er 1976 ausgehandelt wurde) festgelegten Grundsätzen:

    Überwältigungsverbot – Lehrkräfte dürfen Schülern nicht ihre Meinung aufzwingen, sondern müssen ihnen die Gelegenheit geben, sich selbst zu positionieren.
    Was in Wissenschaft und Politik kontrovers ist, muss auch im Unterricht kontrovers erscheinen.
    Der Schüler muss in die Lage versetzt werden, eine politische Situation und seine eigene Interessenlage zu analysieren, sowie nach Mitteln und Wegen zu suchen, die vorgefundene politische Lage im Sinne seiner Interessen zu beeinflussen.

    Schule „Der Aufstieg der AfD beschäftigt die Schüler sehr“
    „Der Aufstieg der AfD beschäftigt die Schüler sehr“
    Lehrer müssen Schülern nicht nur Mathematik, sondern auch die (Welt-)Politik erklären. Anette Völker-Rasor berichtet, was das im Alltag bedeutet. Interview von Tobias Matern mehr …

    Lehrer sollen Schüler also informieren, ohne sie zu indoktrinieren. Aber natürlich gehört es zu einer Diskussion, auch die eigene Meinung vertreten zu dürfen. Das ist auch bei Lehrkräften in Ordnung, auch für sie gilt während der Ausübung ihres Berufes die Meinungsfreiheit. Dennoch sollten sie ihre Worte mit Bedacht wählen, wie das bayerische Kultusministerium auf Anfrage erklärt:

    „Schülerinnen und Schüler dürfen nicht einseitig beeinflusst werden. Persönliche Meinungsäußerungen sind daher im Unterricht deutlich als solche zu kennzeichnen. Lehrkräfte sind im Unterricht der parteipolitischen Neutralität. „

  103. at Heisenberg73 2. Dezember 2018 at 13:14

    Wurde in Bezug auf die Partei der Grünen entsprechened thematisiert, dass in den Anfängen der Partei, aber auch später, fast das gesamte Führungspersonal aus extremistischen Parteien stammte,
    z. B. vom Kommunistischen Bund Westdeutschland ( KBW ), vom Kommunistischen Bund ( KB )
    und von anderen sozialistischen Zirkeln?
    Aus welchen Motiven traten diese Leute der Partei der Grünen bei, hatten sie nicht vorher Mao, Pol Pot u.a. hochleben lassen?

    Wie war das bei der AfD?
    Kamen dort nicht viele führende Mitglieder , im Gegensatz zu den Grünen, aus bestehenden demokratischen Parteien, wie CDU und FDP, aber auch Freie Wähler, Grüne, SPD?
    Warum wird die AfD hier zu Unrecht verleumdet, während bei den Grünen alles unter den Teppich gekehrt wird?

    Oh, ich glaube, da gäbe es viel Diskussionsmaterial für den Unterricht…….

  104. OT

    Seit 2015 lese ich immer wieder von Verbrechen, von denen ich in dieser Form früher nie gehört hatte…

    Sind das die „neuen Männer“, von denen gesungen wurde, daß dieses Land selbige brauche?

    .

    „Zwischen Nürnberg und München

    Mann legt Feuer im fahrenden ICE – Bahnmitarbeiterin verhindert Schlimmeres

    Brandlegung im ICE. In der Nacht auf Freitag zündete ein alkoholisierter Mann seine Jacke im Zug an. Eine aufmerksame Bahnmitarbeiterin konnte rechtzeitig einschreiten……“

    https://www.focus.de/regional/muenchen/muenchen-im-fahrenden-ice-mann-46-legt-feuer_id_10007411.html

  105. motsognir 2. Dezember 2018 at 13:19

    net lang rummachen. Anzeigen und Dienstaufsichtsbeschwerden. Bis sie umfallen. Kaputtklagen.
    Die müssen erschrecken, wenn es klingelt, weil der Postbote die nächste Klage bringen könnte. “

    Genau dies ist die richtige Strategie und nichts anderes.

  106. Karl Brenner 2. Dezember 2018 at 11:21
    – Die Nationalsozialisten und die Sozialdemokraten/Linken haben die Liebe zum Islam gemeinsam.
    ———————————————–
    Entschuldigung, aber das halte ich für Blödsinn.
    A.H. wollte die Arische, nordisch Germanische Rasse schaffen, da fallen die Musels bestimmt nicht darunter.
    Das war allenfalls ein Zweckbündnis.
    Und seine Aussage, dass der Islam keine ehrlose Sklavenreligion wie das Christentum sei halte ich für richtig. Ihm aber einen Vorliebe für den Islam zu unterstellen, ist Quatsch.

  107. Alemao 2. Dezember 2018 at 13:08

    Wir erarbeiten mit Schülerinnen und Schülern im Unterricht die mindestens in Teilen der AfD vorherrschende ablehnende Haltung gegenüber Pressefreiheit, Menschenrechten und Rechtsstaatlichkeit.

    Wurden im Unterricht schon die permanenten Rechtsbrüche der Merkel-Regierung thematisiert?
    Wenn nein, warum nicht??

    Ja sehr interessanter Aspekt, die Schüler könnten doch mal eine Vision entwerfen, was mit unserer auf den Werten der Aufklärung fußenden Lebensordnung geschieht, wenn der durch Merkels Einschleusung von Millionen Moslems immer stärker werdende Islam hier nach der Macht greift.

    Die Schüler könnten doch mal thematisieren, dass die meisten muslimischen Männer die vor dem moderaten Assad geflohen sind Anhänger radikaler Islamgruppen sind Al-Nusra, Al Sham, IS usw.

    die Schüler könnten doch mal thematisieren, was aus uns Deutschen Werden soll wenn die Muslime ihre Sharia Regeln gegen unser Grundgesetzdurchsetzen wollen.

    Hat Frau Kreuzer vielleicht Angst vor den muslimischen Eltern in ihrer Stadtteilschule und umschifft deshalb themen wie Sharia und Gewaltpassagen im Koran?

    Ja Frau Kreuzer schleimt sich lieber bei allen anderen ein indem sie die AFD negativ darstellt und sich selbst dann hinstellt und ruft, seht her wie bunt und offen ich bin. Vielleicht hofft sie durch dieses Gehabe auf eine schnellere Beförderung.

  108. In Bayern würde man jetzt sagen: DIE SAUBLÖDHEIT DER GUTMENSCHEN.
    Aber:
    die AfD sollte schleunigst den Spieß umdrehen und die offen zutage tretende antidemokratische
    Einstellung dieser angeblichen Besserwisser an den Pranger stellen.
    Wer die Auseinandersetzung mit der AfD scheut, offenbart seine faschistische Grundeinstellung.
    So etwas ist ein echter Antidemokrat. So verhalten sich Faschisten. Andere Meinungen werden
    bekämpft. So etwas gehört eigentlich sofort suspendiert!

  109. Einmal von einer Meute Türken zusammengeschlagen oder von einer Horde (Sand)Negern begrapscht und schon verliert diese Hirnwäsche ihre Funktion. Die Konfrontation mit der Realität wird ihre Illusionen platzen lassen.

    Die Kinder sind doch nicht blöd, die Lehrer sind es.

  110. Marie-Belen 2. Dezember 2018 at 13:40
    Mann legt Feuer im fahrenden ICE – Bahnmitarbeiterin verhindert Schlimmeres
    ——————————————————
    In diese nach Urin, Schweiss und Scheixxe stinkenden Bahnhöfe und Züge bringen mich keine 10 Pferde mehr. Nur der Pleps, Grüne und die Migranten fahren ÖPNV und Bahn.
    Dazu sind die Züge unpünktich, übervoll und Bahnfahren mittlerweile 3x so teuer wie Autofahren.
    Du zahlst brav dein Ticket, Ali aus Mekka fährt für lau.
    Bahn. nein Danke, die haben schon die Juden nach Ausschwitz transportiert.

  111. Die Erziehung zum neuen sozialistischen Menschen hat bereits in der DDR versagt, hier wird sie erst recht versagen. Streber und Mitläufer wird es natürlich immer geben.

  112. Natürlich reden die den Lehrern in der Schule nach dem Mund, man möchte sich ja nicht die Noten versauen.
    Aber Kinder und Jugendliche sind oft heller, als man denkt. Die wissen schon ziemlich genau, was sich draußen auf der Strasse abspielt und welche Märchen linke Lehrer erzählen.
    Gegen die Realität kommt keine Propaganda auf Dauer an.

  113. Das ist einfach unglaublich. Unsere Schulen sind heutzutage offenbar vor allem politische Umerziehungslager.
    Offenbar findet dort Gehirnwäsche statt und Indoktrinierung.
    Was sagen die Eltern dazu, ich würde mir das sicherlich nicht bieten lassen. Das hat mit Demokratieverständnis 0,0 zu tun. Mein Kind soll lernen, sich anhand von Fakten eigenständig eine Meinung zu bilden, politisch wie auch in allen anderen Bereichen. Dies wäre mein Argument, mein Kind dort mit sofortiger Wirkung von der Schule zu nehmen.

  114. So wie ich das gelesen habe, sagen diese linken Faschisten-Lehrer,
    dass die AFD in Ihrem Programm, demokratiefeindliche Thesen
    aufstelle. Diese linksversifften Mörder, hetzen durch Lügen die junge
    Generation in den eigenen Untergang.
    Wer sieht, was uns Ihre linke Schweinepolitik gebracht hat und
    Schutzbefohlenen weiterhin in die Arme von Mördern treibt, ist selbst
    ein Mörder !
    Wer sieht was uns Ihre Schweinepolitik,
    mit der unkontrollierten Massenimmigration, Rassisten zu Millionen
    in unser Land geschwemmt hat und eine Partei, die dagegen ankämpft,
    als Rassisten bezeichnet, der ist ein eine politische und menschliche Drecksau !
    Solchen Mistkäfern auch noch ein Amt zu überlassen, um den Nachwuchs
    zu erziehen, ist der absolute Untergang eines Rechtsstaates !
    Wenn diese lügnerische Hetze von Staatswegen auch noch Unterstützung
    findet, muss mit anderen Mitteln gegen diese Satansbrut vorgegangen werden.

  115. Für mich ist immer wieder ein Feiertag,
    wenn diese Linksverschwurbelten Pädagogen
    sich in der Lügenpresse mal wieder dahingehend äussern,
    wie unzivilisiert,ablehnend und provozierend sich die Nachwuchshorden,
    der neuen Herrenmenschen, sich gegenüber diesen ach so guten Guuuutmenschen
    doch verhalten, sie bereichert oder bedroht werden,auch von deren Eltern.
    Wie war das noch mit der Schlange,die ich an meinem Busen nährte…
    Also liebe Pädagogen,streicht eure Traumwelt auch weiterhin rosa,
    die Realität wird euch einholen und hoffentlich wie ein Sturm über euch wegfegen….

  116. „Wer in der Schule seine politische Meinung frei ausspricht, muss keinerlei Sanktionen oder Einschüchterungen erwarten“, so die Versicherung der Lehrer.

    Der Pakt stelle „einen rechtlich nicht bindenden Kooperationsrahmen dar“, heißt es. Das Abkommen basiere auf den Verpflichtungen, „auf die sich die Mitgliedstaaten geeinigt haben“

  117. Willst du Vollidioten seh’n, musst du mal nach Hamburg geh’n!

  118. Nikus 2. Dezember 2018 at 13:59
    Das ist einfach unglaublich. Unsere Schulen sind heutzutage offenbar vor allem politische Umerziehungslager.
    ———————————————————-
    Ja, aber es sind nicht die Schulen, sondern der Staat der dahinter steckt.
    Sie wollen schon die kleinsten Kinder (Krippen) den Eltern entfremden, um sie ja nicht einer traditionellen Erziehung auszusetzen. Denn sie wissen, was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr.
    Die wesentliche Prägung eines Menschen findet vor dem 5 Lebensjahr statt, danach wird es schwierig ihn zu formen.

  119. Die Hamburger „Stadtteilschulen“ sind der letzte Schrott. Ihr Konzept von Anfang an, weil sie von der grimmigen Realität – gewalttätige Mini-Deppen aus (vornehmlich islamischen) Schrottfamilien – überrannt wurden: Möglichst keine Leistung, möglichst viele Moslems, möglicht viele Asoziale. Um dann diese abscheuliche Melange, dieses absolute Scheitern, dieses Verwalten der Katastrophe, diese Angst und das Kuschen vor den eigenen Schülern, als „gelungenes pädagogisches Konzept preisen.“

    Da stört natürlich jeder, der darauf hinweist, daß hier Scheixxe als Gold verkauft wird.

  120. @ seegurke 2. Dezember 2018 at 11:31

    Diese bekloppten Pseudopädagogen verwechseln da etwas. Mut zu haben bedeutet heute nicht gegen die AfD zu sein, daß ist Mainstream. Mutig sind die, die sich trotz des Gegenwinds dazu bekennen.

    Was diese so genannten „Pädagogen“ an derartigen „Schulen“ einfordern, ist deshalb auch kein Mut, sondern Haß. Ihre demagogischen Umtriebe haben nicht nur nichts mit Demokratie, sondern auch mit auch Zivilcourage nichts zu tun. Sie sind nichts anderes als blanke Volksverhetzung.

  121. „Wer in der Schule seine politische Meinung frei ausspricht, muss keinerlei Sanktionen oder Einschüchterungen erwarten“, so die Versicherung der Lehrer.

    Das war der Witz zum 1. Advent.

  122. Diese sogenannten Pädagogen sind reine „Blädagogen“. Linkskranke die sich auf Staatskosten mit ihren Labberstudium vom Steuerzahler durchfüttern lassen. Diesen Schmarotzern kann man nur raten: „Wenn schon blöd, dann einfach mal die dumme Fresse halten“


  123. Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung++++Eilmeldung++++Eilmeldung+++

    Absoluter Horror +++Betonsperren ohne Wirkung!

    – Beilmann aus Bornhagen greift Weihnachtsmarktbesucher in Witzenhausen an

    Machen radikale Muslime im Raum Südniedersachen/Nordhessen gezielt Jagd auf Weihnachtsmarktbesucher?

    Nachdem unweit des Göttinger Marktes am Gänseliesel zu Mitternacht ein junger Deutscher mit schwersten Verletzungen aufgefunden wurde und aufgruddessen noch im Krankenwagen verstarb,

    hat nun ein ausländischer Staatsbürger der im Wohnort von Björn Höcke untergebracht ist
    auf dem Weihnachtsmarkt in Witzenhausen die Besucher mit einem Beil attackiert!

  124. „wie auch über andere Parteien mit demokratiefeindlichem Programm.“
    Also über dunkelrot-rotgrünes Gesocks, ja? ich denke, eher nein.
    AgitProp ist jetzt pflichtfach in den Schulen.
    Das es keine Partei gibt, die direkte Demokratie fordert, ausser der AFD, hat sich bis zu den Schülern noch nicht rumgesprochen. Liegt an der Aufklärungsmauer, welche die Lehrer und Medien Bilden. Dem muss Abhilfe geschaffen werden.

  125. Als meine Schwägerin, in Hamburg, für meine Nichte eine weiterführende Schule suchte,
    hatte sie sich auch eine Stadtteilschule angeschaut.
    Dort hat mir ihr gesagt: „Wenn Sie etwas gegen Ausländer haben, sollten Sie
    Ihre Tochter hier gar nicht erst anmelden.“
    Meine Nichte geht jetzt zum Gymnasium und kommt, zum Glück, gut klar.
    Leider, gibt es in Hamburg keine Realschulen, wie bei uns in NRW.
    Die Schulauswahl besteht also nur aus den Stadtteilschulen, wo alles an Schülern
    gesammelt wird, die nicht für das Gymnasium geeignet nicht und die Gymnasien selbst.
    Wir hatten bei uns immer das Gymnasium, die Realschule, die Gesamtschule, die Hauptschule,
    die Sonderschule und die Behindertenschule.
    Leider hat man die Hauptschule geschlossen.
    Dort gingen, in den letzten Jahren, fast nur noch Ausländer zur Schule.
    Die hat man jetzt in die Gesamtschule gesteckt.
    Seit dem sinkt und sinkt das Niveau, aber die Abiture werden trotzdem fleissig
    weiter verteilt.

  126. Hoffnungsschimmer 2. Dezember 2018 at 14:30

    Wir hatten bei uns immer das Gymnasium, die Realschule, die Gesamtschule, die Hauptschule,
    die Sonderschule und die Behindertenschule.

    So war das mal im höchstausdifferenzierten deutschen Schulsystem, in dem jeder – ja, das Genöle war immer groß, so ist der Mensch – nach seinen Fähigkeiten gefördert wurde. Es war durchlässig, es gab Bafög, es wurde dennoch unangespitzt in den Boden gerammt. Weil es so einmalig, einzigartig gut war.

    Es wurde gegen einen Kollektivbrei aus dem kleinsten gemeinsamen Nenner der Menschheit eingetauscht: Als „Schule“ gilt, wenn ein paar „Schüler“ physisch anwesend sind und den Lehrer nicht umbringen.

  127. Oh je Oh je, davon darf aber die örtliche KITA-Leiterin/-Erzieherin nichts erfahren sonst kommt die Kahstasi vorbei und holt euch oder eure Kinder ab.

  128. Das Groteske an solchen Geschichten ist, dass die nach dem (vermeintlich) schwächeren politischen Gegner Tretenden und den vor den Herrschenden zu Kreuze (oder besser zu Halbmond) Kriechenden sich selbst als TOLERANT und MUTIG bezeichnen.
    Obwohl sie zutiefst intolerant sind und was den Mut betrifft…
    nun, es gehört gewiss eine gehörige Portion Mut dazu, Herrschenden die Stirn zu bieten,
    während ich es für feige halten würde, zu kriechen und das zu schleimen, was herrschaftliche Ohren hören wollen.

  129. Der Beamtenstatus muss endlich weg, damit solche Lehrer gefeuert werden! Aber leider will der Staat ja genau solche Lehrer haben.

  130. Antidote 2. Dezember 2018 at 13:12

    RechtsGut 2. Dezember 2018 at 12:26

    Exakt und absolut richtig. Es darf kein Platz für Kommunisten und Demokratieschlächter geben.
    ############
    Wir werden mit unserer gewaltfreien Art den Kürzeren ziehen, da bin ich mittlerweile sicher.

    Wir müssten VIEL KLARER SAGEN, DASS WIR ROTE LINIEN ZIEHEN. Und danach käme die massive Selbstverteidigung.

    Wir müssen unser politischen Gegner endlich als das begreifen, als dass sie sich oft selbst sehen: Als unsere FEINDE, teils sogar als Todfeinde.

    Wir müssen uns klar machen, dass man gegen Feinde ohne Fairness kämpft. Dass man genau die Techniken anwendet (mindestens!), die auch unsere Feinde anwenden.

    Das würde zum Beispiel heißen:

    – Dass kein Wirt mehr sicher wäre, wenn er Linksgrünen oder gar Antifanten wissentlich einen Aufenthalts- oder gar Versammlungspunkt gibt.

    – Hab und Gut, Haus, Auto und berufliche Laufbahn, auch von Familienangehörigen unsere Feinde, wären Angriffspunkte für Zersetzungsarbeit oder für schlichte, aber wirksame Gewalt.

    – Es wäre dann auch so, dass wir eine quasi Schlägertruppe (die örtlichen rechts-Hools und die örtlichen Rechtsextremen) als unsere Erfüllungsgehilfen sehen würden, die finanzieren würden, denen Fahrten zu Demos finanzieren würden usw usf.
    Dazu keinerlei Distanzeritis (!!!) gegen radikale und extrem Rechte, das wäre, wenn wir den linksgrünen Antidemokraten in der Wahl der Mittel folgen würden.

    – Wir würden jeden noch so kleinen Fehler unserer Feinde massiv skandalisieren müssen. Wir würden schon beim erwähnen von kleinsten linksgrünen Worthülsen sofort und immer eine Stalin-Geistesverwandschaft und eine Pol-Pot-Gesinnung feststellen müssen. Und das auch allen Menschen jeden Tag einhämmern müssen. Wir würden bei den Arbeitgebern die ganzen linksgrünen Extremisten outen und als Kunden fordern, dass solche Gestalten sofort und ohne Umschweife aus der Firmal entfernt werden!

    Nochmals, wenn wir bei unserer Linie bleiben, so werden wir – so denke ich mittlerweile dringend- GAR NICHTS MEHR ERREICHEN.

    GEWALT ist immer auch ein Hilferuf. Und der würde klar und deutlich vernommen werden.

    -ab 10. Dezember ist hier sowieso alles vorbei, wir rennen dann im Galopp Richtung dritte Welt.-

    <b

  131. „AfD: Demokratiefeindlich!“
    „AfD: Für Volksentscheid. Ist das demokratiefeindlich?“
    „Gosch!!!“

  132. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch, 2. Dezember 2018 at 12:12
    „[…] Wenn dann noch die Mädchen Zöpfe im Unterricht tragen oder in der Lage sind zu nähen und zu häkeln und dann als Nazi-Tochter diffamiert werden, dann sind wir endgültig in der DDR 2.0 angekommen. […]“

    Da ich in der DDR aufwuchs und zur Schule ging, kann ich das (zumindest für diese Zeit) nicht bestätigen. Kein Mädchen wurde wegen Zöpfen* oder des Tragens von Kleidern als Nazitochter gebrandmarkt. (Negativ war eher, kein/e Pionier- oder FDJ-Hemd/-Bluse zu haben und nur mit weißem oder blauem Kleidungsstück bei den jeweiligen Veranstaltungen aufzutauchen, hatte aber keine Konsequenzen sonst.) Nur von einem Fall, in dem ein Junge mal einen Parka, an dessen einem Ärmel die Flagge der BRD als winziger Aufnäher drauf war, von der Westverwandtschaft geschenkt bekam und zur Schule anzog, ist mir bekannt, daß es mit der Schule Ärger gab (Gespräch mit der Schuldirektorin + Tadel?) und er den Parka erst dann wieder zur Schule anziehen durfte, wenn er den Aufnäher entfernt hatte.
    * z. B. im Sportunterricht war es für alle Langhaarigen Pflicht, die Haare als Pferdeschwanz oder Zöpfe zu tragen, weiterhin mußte jeglicher Schmuck abgelegt werden und Brillenträger hatten eine Sportbrille aufzusetzen, wenn sie die Brille nicht nur zum Lesen brauchten (alles aus Sicherheitsgründen).
    Außerdem: Die Kaderleiterin des einen Betriebes, in dem ich arbeitete, hatte immer einen langen geflochtenen Pferdeschwanz. Und dazu war sie noch blond.

    Und wegen Häkelns und Nähens gab es sowas auch nicht. Es gab ja schließlich in der 4. Klasse ein Fach namens Nadelarbeit. Oder Arbeitsgemeinschaften, in denen Handarbeitstechniken vermittelt wurden (z. B. auch Knüpfen) oder Koch-AGen. Waren übrigens auch für Jungs offen, aber es haben sich kaum welche bis keine gefunden, die mitgemacht haben.

    Und im übrigen ist Handarbeiten schon seit Jahren sehr im Trend. Gucken Sie doch einfach mal in Buchläden oder bei Bücherversendern nach, da gibt es Hunderte Bücher zu Nähen, Häkeln, Sticken, Stricken, Basteln …

  133. Oliver Flesch Teil III: Warum wurde der Mord an Isabelle Kellenberger aus Überlingen am Bodensee („mutmaßlich“) im Jahr 2016 vertuscht? Isas Vater im Gespräch

    Asylantenheim 5 Minuten vom Tatort in Überlingen-Goldbach entfernt… nur Zufall?

    https://www.youtube.com/watch?v=d8YcYgyTNdo&t=6s

    Wenn einen so ein schwerer Schicksalsschlag wie oben trifft und dann so behandelt wird, dann verstehe ich ich die Eltern nicht.
    Wieso unternehmen die keine spektakulären, öffentliche Aktionen, um auf die Missstände hinzuweisen.
    Wenn ein Kind so sterben muss, ist man doch als Eltern innerlich eh tot.
    Fehlt da der Mut oder ist man zu obrigkeitshörig?

  134. RechtsGut 2. Dezember 2018 at 14:47

    Da ist was dran. Wir kämpfen tatsächlich als Patrioten einen ungleichen Kampf, wir boxen bildlich gesprochen auch ständig mit einer Hand auf den Rücken gebunden.
    Ich sehe auch nicht, wie wir diesen ungleichen Kampf mit den gegenwärtigen Mitteln erfolgreich bestehen können.
    Andereseits waren Konservative noch nie die Revoluzzer, die Antoanzünder und Strassenkämpfer. Das sind eben die braven Bürger, die sich an Gesetze und Regeln halten, auf die der linke Gegner stets scheisst.

  135. Haremhab 2. Dezember 2018 at 14:50

    Massenschlägerei mit bis zu 50 Personen auf Weihnachtsmarkt

    https://www.welt.de/vermischtes/article184841730/Ludwigslust-Massenschlaegerei-mit-bis-zu-50-Personen-auf-Weihnachtsmarkt.html
    int 2. Dezember 2018 at 14:51
    ##########################
    Selbst in der -Entshuldigung- tiefsten Provinz ist nun der Problemausländer ( meist istgleich Moslem) angekommen. Und mit ihm das Ende unserer Lebensart.

    Es geht nicht mehr schleichend. Es geht galoppierend. Und wenn wir uns nicht massivst (geistig, körperlich) wehren – so werden wir als Volk und Kultur untergehen.

  136. Ein 38-jähriger Mann hat am Samstagabend Besucher des Weihnachtsmarktes in Witzenhausen mit einem Hackebeil bedroht. Er wurde festgenommen.

    Dieser Artikel wurde aktualisiert um 14.46 Uhr – Gegen 20.30 Uhr gingen mehrere Anrufe bei der Polizei ein, deren Anrufer von einem Mann berichteten, der mit erhobenem Arm und mit dem Beil in der Hand von der Fußgängerzone kommend in Richtung Weihnachtsmarkt lief. Dort soll er mit dem Beil umhergefuchtelt und mehrfach „Allahu Akbar“ gerufen haben, sodass sich mehrere Besucher des Marktes bedroht fühlten.

    Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei handelt es sich um einen 38-jährigen ausländischen Staatsbürger aus Bornhagen, der stark alkoholisiert war. Laut Polizei machte der Mann keine konkreten Schlagbewegungen mit dem Beil und verletzte auch niemanden.

    Nachdem der Mann mit dem Beil herumgefuchtelt hatte, verließ er das Gelände des Weihnachtsmarktes und stieg auf ein Fahrrad, das er in Höhe einer Apotheke abgestellt hatte. Kurz darauf nahmen Beamte der Polizeistation Witzenhausen den 38-Jährigen in der Fußgängerzone fest.

    Das Beil fanden die Polizisten bei einer anschließenden Suche im Bereich des Marktes in einem Pflanzenrondell und stellten es sicher.

    Der 38-Jährige, der sich laut Polizeiangaben höchst aggressiv und beleidigend gegenüber den Beamten verhielt, wurde zur Ausnüchterung und für weitere polizeilichen Ermittlungen in Gewahrsam gebracht. Zudem wurde ihm Blut abgenommen, um zu ermitteln, wie viel er getrunken hatte.

    An den Ermittlungen zum Vorfall auf dem Weihnachtsmarkt ist auch die Staatsanwaltschaft Kassel beteiligt.
    Mann war Standbetreibern aufgefallen

    Der Vorfall war auch am Sonntag Gesprächsthema auf dem Weihnachtsmarkt in Witzenhausen. Eine Standverkäuferin berichtete, der Mann sei sehr betrunken gewesen und habe Frauen mehrfach unangemessen angesprochen – er sei dabei sehr penetrant vorgegangen. Ihr Partner sei zu dem Mann hingegangen, um ihn zu stoppen. Dieser sei daraufhin ausfallend geworden.

    Andere Verkäufer erzählten, ihnen sei lediglich die Polizei aufgefallen, die die Standbetreiber um Hinweise gebeten habe. Eine Mitarbeiterin erzählte, der 38-Jährige sei in der Stadt bereits öfter aufgefallen. Auf seinem Fahrrad sei er durch eine Gruppe Jugendlicher gefahren und habe dabei mit einem Messer hantiert. Auch vorher sei sein Verhalten äußerst gefährlich gewesen, da der Weihnachtsmarkt am Samstagabend gut besucht gewesen sei und in der Menschenmenge schnell jemand hätte verletzt werden können.
    (HNA, die sich großenteils auf Polzeibericht beruft)
    ____________________________________________________

    Ein geistig Verwirrter, der den Islam missverstanden hat.
    Jetzt gilt es zu verhindern, dass die Nazis diesen Einzelfall für ihre niederträchtigen völkischen Zwecke instrumentalisieren.

  137. Versagt die „Vierte Gewalt“,ist der Weg in den Totaliarismus frei und die Demokratie als beendet zu erklären.

    Was sich im Deutschland der Gegenwart abspielt,ist an Perversität nicht zu überbieten.

    Das sich der Weg in die Dikatur im Zeitalter des Internets ausgerechnet im Deutschland der Gegenwart wiederholt,hätte ich nicht für möglich gehalten.

  138. Tekunda 2. Dezember 2018 at 15:09

    Ich wunderte mich vor ein paar Tagen hier schon, wo die Verwandten, Freunde und Arbeitskollegen der von Migranten ermordeten Deutschen sind? Zucken die einfach nur mit dem Schultern und sagen sich „Was solls“?
    Warum hört man von denen nichts? Keine „Vereinigung der Opfer von Merkels Messermigranten“?

  139. Ich freue mich immer wieder, wenn linksbunt-toleranzbesoffene „Leerer“ mit der Realität der muselackischen Primitivisierung der deutschen Schulen konfrontiert werden. Bäätschi!

  140. Babieca 2. Dezember 2018 at 14:13

    „Wer in der Schule seine politische Meinung frei ausspricht, muss keinerlei Sanktionen oder Einschüchterungen erwarten“, so die Versicherung der Lehrer. “

    Und klein Hänschen wundert sich, warum er im Rechnen Note 4 erhalten hat, obwohl seine Arbeit eigentlich gut war.

  141. Steven Lukes hat Macht in drei Arten unterteilt:
    1. Entscheidungen zu treffen und durchzusetzen,
    2. Alternativen zu Entscheidungen auszuschließen bzw. vorzugeben und
    3. das Bewusstsein anderer so zu manipulieren, dass eigene Interessen nicht mehr verfolgt werden.

    Und die Autokratin Merkel beherrscht alle:
    1. sie hat z.B. eigenmächtig die Grenzen geöffnet die Atomkraftwerke abgeschaltet,
    2. sie behauptet eine „Alternativlosigkeit“ und hat jeden Kritiker ihrer Politik als „rechts“ gebrandmarkt und
    3. sie nutzt die linken Fanatiker in Politik, Presse und Bildung, um naive Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu indoktrinieren, auf (Selbst)mord zu programmieren.

    Und trotzdem wird sie nicht als Diktatorin, als Tyrannin oder als totalitäre Sektenführerin gesehen, ihre 16 Jahre Herrschaft nicht als Riesenscheißhaufen am Ende der deutschen Geschichte. Das ist wahre Macht.

    Gruselig.

  142. Vor über 35 Jahren habe ich die Schule abgeschlossen. In der Nachschau wurde auch mir klar das damals bereits an den Schulen bis zu einem gewissen Grad Gehirnwäsche betrieben wurde. Ein leichtes Geschäft nichtwissende Kinder systematisch zu verblöden. Aber solch ein SCHEISSDRECK wie heute wäre nicht möglich gewesen. „Pädagogen“, die ihren Frust nicht endlich Stadtverordneter geworden zu sein, im Parteien-Bashing ausgelebt hätten, wären achteckig von der Schule geflogen. Vielleicht sollte jemand mit Autorität diesen After-Pädagogen und den ihnen übergeordneten After-Beamten mal stecken das Kinder in der Schule etwas lernen sollen damit sie später im Leben besser zurechtkommen und kapieren was die Welt eigentlich ist. Was die Welt eigentlich ist weiß niemand so genau, auch ich nicht, aber ich weiß das die Welt kein Ideologiescheißhaufen ist, so wie er sich zwischen den Ohren dieser Vollversager befindet.

  143. RechtsGut 2. Dezember 2018 at 14:47,

    hartes Programm, aber darüber muss nachgedacht werden, weil der sozialistische Staatsputsch immer grotesker wird.

    Ich hätte nie gedacht, dass die CDU ein „Weimar reloaded“ hätte zünden können und wie verrückt Politik sein kann. Mit Griechenland hat es angefangen und seit Spätsommer 2015 darf Merkel die friedliche BRD terrorisieren.

    Das hat die CDU mit ihren Medienhuren und Wählern tatsächlich gut hinbekommen.

  144. Der Islam bringt den Frieden auf unsere Weihnachtsmärkte, siehe in Ludwigslust, was würden wir nur ohne den Islam machen, ganz Deutschland hat auf den Islam gewartet!

    Was war denn der Auslöser für den Aufruhr der wilden Horden?

    Wurde ein Glaubensbruder beim Glühwein trinken erwischt?

  145. @Tekunda 2. Dezember 2018 at 15:09
    die Eltern stehen immer noch unter Schock, das Trauerverhalten ist bei jedem Menschen anders, siehe die Eltern von Maria aus Freiburg.
    In der Trauer gibt es kein richtig oder falsch es ist alles menschlich.
    Ich weiss nicht wie ich in so einer Situation handeln würde.

  146. Tekunda 2. Dezember 2018 at 15:09

    Wenn einen so ein schwerer Schicksalsschlag wie oben trifft und dann so behandelt wird, dann verstehe ich ich die Eltern nicht.
    Wieso unternehmen die keine spektakulären, öffentliche Aktionen, um auf die Missstände hinzuweisen.
    Wenn ein Kind so sterben muss, ist man doch als Eltern innerlich eh tot.
    Fehlt da der Mut oder ist man zu obrigkeitshörig?

    Wahrscheinlich sind viele zu gelähmt durch den Verlust. Und haben berechtigte Angst, dass sie -und vor allem ihre anderen Kinder- von den linken Medien und ihrem Gleichgesindel angegriffen, diffamiert und verhöhnt werden. Deren Menschenverachtung kennt ja keine Grenzen, für die ist die psychische Vernichtung jeden Kritikers eine Art heiliger Mission.

  147. Dr. Franziska Giffey, folgte der Einladung von SOS-Kinderdorf e.V., würdigte die Arbeit des Vereins und sprach sich in ihrer Rede für die Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz aus.
    https://www.presseportal.de/pm/12506/4122649

    DAS hört sich zwar ganz nett an, ABER damit wird das ELTERNRECHT abgeschafft!
    Giffey spricht sich für eine Kindergartenpflicht für Kinder ab dem dritten Lebensjahr aus
    PFLICHT! d. h. das Kind muss in die Kita sonst zahlen Eltern eine Strafgebühr.

    HÄNDE weg vom ELTERNRECHT!

  148. Hier kamen auf diesem Strang schon einige Messereien als Bericht zur Sprache. Da will ich auch mein kleines Scherflein dazu beitragen, wobei ich den dokumentierten Nachweis schuldigen bleiben <b<will, da die Meldung hinter Zahlschranke verborgen wird!
    „Am Donnerstag Messerangriff auf dem Koblenzer Weihnachtsmarkt“…

  149. Etwas OT, kennen die Linken eigentlich dieses Zitat von Ernst Thälmann (Voritzender der DKP Anfang der dreißiger Jahre):
    „Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk; und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation. Eine ritterliche, stolze und harte Nation.“

  150. OFFENER BRIEF ZURÜCK an Frau Kreuzer und die Frau Kreuzers dieses Landes, an ihre GesinnungsgenossInnen und alle Hamburger LehrerInnen, ob sie nun politisch mehr oder weniger zu indoktrinieren trachten:
    – vorab verbitte ich mir als Mutter die Anrede „liebe Eltern“, denn ich bin eine eigene, weibliche Person und nicht „das Elter“ und möchte nicht durch Genderwording in Eurem widerlichen Geschlechterbrei gemeingemacht und verrührt werden! Zudem kann von „Liebe“ bei unseren abscheulichen Zwangskontakten keine Rede sein! Ich lasse mir nicht von vorgesetztem Staatspersonal, das Gewalt gegen meine Familie, gegen meine und meiner Kinder natürlichen Rechte verbricht und die mich zwingen, ihnen meine Kinder auszuliefern noch vorschreiben „lieb“ zu sein! Die Grundlage unserer Zwangskontakte ist nicht Liebe, nicht Sympathie, nicht Respekt, nicht Mal Achtung! Ich muss Ihnen meine Kinder wie Geiseln ausliefern, aber ich lasse weder mir noch meinen Kinder ihre jeweiligen politischen „Leitsätze“ aufoktroieren! Denn kein Kind, keine Mutter oder Vater hat in diesem Land, schon gar nicht in Hamburg, eine echte Wahl (Gesetze hin oder her): weder bei der Schulauswahl, noch bei der Lehrerauswahl, schon gar nicht bei den politischen Präferenzen des Direktors! Ich bin angeekelt von den vor Ihren Schulknästen angezimmerten „Leitsatz“-Schildern, welcher politischen Couleur sie auch immer seien! Ich bin angeekelt von den regelmäßigen mündlichen oder schriftlichen politischen Absonderungen der StaatsdienerInnen, die einem Staat dienen, der die Meinungsfreiheit abgeschafft hat, der die Medien gleichgeschaltet hat und die selber auf dem Boden des Reichsschulpflichtgesetzes von 1938 zur politischen Indoktrination der Jugend stehen, das heute lediglich einen anderen Namen trägt! Alle diese Hamburger LehrerInnen, die vorgeben nur gegen „Nazis“ zu kämpfen – und „Nazis“ sind ja inzwischen alle politisch Andersdenkenden – stehen allesamt selbst auf einem alten Nazigesetz, dem ALLEIN sie ihre berufliche EXISTENZ verdanken! Diese vorgeblich aus selbstloser Menschenliebe agierenden (Hamburger) LehrerInnen dürfen Eltern und Kinder mit Verfolgung, Geldstafen, Haft, Kriminalisierung, Psychiatrisierung, Familienzerstörung, physischer staatlicher Gewalt etc. drohen bei Ungehorsam, Verweigerung und selbst bei Landesflucht (!!!) vor den faschistischen deutschen Schulknästen! Die Basis unserer Zwangskontakte ist nicht „Vertrauen“ oder „Respekt“, wie es uns in Euren aufgezwungenen „Schulrichtlinien“ vorgeschrieben wird! Die Basis all unserer Zwangskontakte ist Eure noch durch den deutschen Faschismus legitimierte Gewalt gegen uns Mütter, Väter und Kinder! Wir sind niemals Verbündete! Darum hat man auch in ganz Deutschland noch KEINE EINZIGE Soli-Demo mit LehrerInnen gesehen, weil die doch dauernd von ihren gefangenen Schülern angefeindet, bespukt, als F….betitelt oder mit Messern angegriffen werden! Gegen Gewalt gegen alle möglichen gesellschaftlichen Gruppen, auch gegen Gewalt gegen Tiere und bedrohte Pflanzen, sogar gegen Gewalt gegen Insekten und Kriechtiere… wird demonstriert, nur gegen Gewalt gegen LehrerInnen nicht. Was meint Ihr wieso?

    Und die SchülerInnen, die Freigang vom Schulknast zu Anti-AfD Demos kriegen, werden doch dazu auch nur gezwungen, genötigt oder die armen Schweine können sich eine Gegenmeinung zum Lehrer gar nicht mehr erlauben! SchülerInnen können Widerstand gegen ihre Gefangenschaft im Schulknast nur mit Vandalismus ausdrücken: Am einzigen Ort, wo sie nicht überwacht werden – den Schulklos. Die Kosten für die Gefangenenaufstände, ihren Vandalismus gegen Mensch und Mobiliar gehen in die Millionen!

  151. Schulleiter Uwe Böken? Der Ehemann von Marlis Böken und Vater der *gelöscht; hierfür bitte Belege, Mod.* Tochter Jenny, die nachts an Bord der Gorch Fuck in der Nordsee endete… Der Schulleiter, der immer wieder gegen die Bundeswhr stänkert? Den kann man nicht für voll nehmen.

  152. Was nehmen sich diese unfassbar arroganten linken Schnösel eigtl raus? Die werden von unseren Steuern bezahlt! Und nur weil die nix mehr mitkriegen sollen wir uns gefallen lassen wie diese Antidemokraten unsere Kinder mit ihrer deutschenfeindlichen Multikultiideologie indoktrinieren?! Wie ich solches bodenlos schäbiges Bessermenschentum gegenüber Kindern und mit dem Linksstaat im Rücken hasse! Die wären die glühendsten und skrupellosesten Nazis gewesen so viel ist sicher. Widerstand den linken Meinungsdikatoren!

  153. Mit den Wölfen heulen heißt heute Courage zeigen
    Mit dem Mainstream kriechen heißt heute Aufrechter Gang!

  154. Lasst die doch fordern,was sie wollen. Ich hab mich mit diesen Sackratten/Sackrattinnen…Gendergerecht…schon mehr als 1 mal in der Wolle gehabt. Sollte mein Sohn noch einmal heimkommen und berichten dass er wieder schikaniert wurde,dann gnade diesen Spinnern ihr verschissener Gott. Denn ich werde es nicht…!

  155. Diesen „Pädagogen“ gehört sofort die Lehrerlaubnis entzogen. Das ist jugendgefährdender Marxismus, den diese Verbrecher den Kindern einindoktrinieren wollen.

  156. “Vielfalt ist Reichtum”

    Schulen sind Bildungsanstalten und bedürfen keiner politischen Parolen.

    Vielfalt ist nicht wenn man einseitige politische Parolen nachplappert.
    Wo ist die Vielfalt, wenn man nichtgenehme politische Richtungen bekämpft und nicht toleriert.

    Wann werden Menschenverachtenden Suren des Korans besprochen oder der Taktische Islam erklärt.
    Mit diesem Suren, wird den Kindern in Koranschulen, ein Feindbild vermittelt und das unter der Woche vermittelte Wissen aus dem Kopf geklopft.

    Sure 3:28: Die Gläubigen sollen sich nicht die Ungläubigen anstatt der Gläubigen zu Freunden nehmen. Wer das tut, hat keine Gemeinschaft (mehr) mit Gott. Anders ist es, wenn ihr euch vor ihnen (d. h. den Ungläubigen) wirklich fürchtet (ill? an tattaq? minhum tuq?t).“

    https://corpuscoranicum.de/index/index/sure/3/vers/28

    Taq?ya
    Im Namen des Glaubens, der politischen Doktrin, darf verschwiegen, getäuscht und gelogen werden.

  157. BePe 2. Dezember 2018 at 14:44

    Der Beamtenstatus muss endlich weg, damit solche Lehrer gefeuert werden! Aber leider will der Staat ja genau solche Lehrer haben.

    Hätten wir keinen Beamtenstatus, hätte man schon vor 30 Jahren alle konservativen Lehrer gefeuert.

    Beamtenstatus ist aber kein absoluter Entlassungsschutz. Bei Dienstvergehen kann ein Disziplinarverfahren eingeleitet werden und mit Entfernung aus dem Dienst enden. Das muß bei obigen Lehrern nur angewendet werden.

  158. Diese Verleumder sollen erst einmal beweisen, wo die AfD demokratiefeindlich ist.
    Ist man ein Demokratiefeind wenn man Volkabstimmungen nach schweizer Vorbild fordert?

  159. @ erich-m 2. Dezember 2018 at 11:52

    Auch Seitens der Afd muss mehr der Bauch und das Herz angesprochen werden, als der Verstand.
    Erklärer und Juristen haben wir genug.

    Das ist nicht falsch, aber sehr schwierig für konservative Realisten und Pragmatiker und Freunde des gesunden Menschenverstandes, wie sie nun einmal in der AfD dominieren.

  160. Sagt keiner das Vielfalt nicht auch Recihtum bedeutet -nur wenn die Vielfalt künstlich gebildet wird um daraus Einfältigkeit auf Kosten der noch Mehrheit zu bilden ist Vielfalt verstandesmässig Einfalt

Comments are closed.