Die "Professor Albrecht Penck" heute Vormittag, 10 Uhr, rund 100 Kilometer südwestlich von Malta. Wind Nordwest, schwache Brise, 15 Grad Celsius.

Von JUPITER | Die selbsternannten privaten Seenotretter vom deutschen 39-Meter-Schiff „Professor Albrecht Penck“ sind im Mittelmeer offenbar auf Krawall-Kurs und provozierten dort eine konfliktträchtige Situation. Sie missachteten die Befehle und Anweisungen libyscher und deutscher Seenot-Stellen, 17 aufgenommene Personen der zuständigen libyschen Küstenwache zu überstellen, wobei sie humanitäre Gründe vorschützten. Damit dürfte die Bundesrepublik bewusst in einen Interessenskonflikt getrieben werden, denn die „Penck“ fährt unter deutscher Flagge, und die Bundesregierung hatte erst kürzlich „sichere Orte“ in Libyen ausgemacht. .

Die Crew des für die Regensburger Organisation „Sea-Eye“ als einzige unter deutscher Flagge fahrenden Schiffes handelt offenbar nach eigenem Gesetz. Wie die WELT und die ZEIT berichten, verweigerte sie den Befehl der zuständigen libyschen Seenotleitstelle, 17 vor der libyschen Küste aufgenommene Personen an die libysche Küstenwache zu übergeben. Auch der Empfehlung der professionellen und vom Bund für die Seenotrettung an Ost- und Nordsee beauftragten deutschen Seenotleitstelle der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) in Bremen, dieser Aufforderung Folge zu leisten, wurde nicht entsprochen.

Die doppelte Missachtung der Anweisungen der zuständigen Küstenwache als auch der von der „Penck“ angefragten deutschen Seenotleitung ist umso widersprüchlicher, als dass das gesichtete Schleuserboot „Penck“-Angaben zufolge überladen gewesen sei, ohne Proviant, und sich etwa 27 Seemeilen von der Küste entfernt befunden habe. „Die Menschen konnten aus eigener Kraft nirgends mehr hingelangen, kein anderes Schiff war in der Nähe“, erklärte ein Sprecher der Sea-Eye laut ZEIT-Online.

Lageverschärfend kommt hinzu, dass sich an Bord der „Penck“ neben der Crew 16 Männer und eine Frau befinden sollen, darunter zwei Personen mit „auffällig reduziertem Bewusstseinszustand“. Man habe sie an Bord genommen, nachdem es auf dem instabilen Holzboot zunehmende Unruhe unter den Menschen gegeben habe, schreibt die NGO. Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger bestätigte, dass für die Koordinierung vor Ort immer die Seenotleitung zuständig sei, in deren Seegebiet sich ein Schiff befinde. Trotz dieser angeblich hohen Gefahrenlage steuerte die „Penck“ jedoch nicht unverzüglich das relativ nahe Tripolis an, um die Menschen an einen sicheren Ort in Libyen zu bringen, sondern muss sich nun außerhalb des 90-Seemeilen-Bereichs einen anderen Hafen suchen.

Wie selbstherrlich die NGO-Besatzung der „Penck“ reagierte, lässt sich aus dem Account von Claus-Peter Reisch entnehmen, dem Kapitän der auf Malta festliegenden Lifeline, der offensichtlich genügend Zeit und Muße hat, umfangreich auf Twitter zu korrespondieren. „Ich bin kein Rechtsgelehrter, aber ich halte die Anweisung aus Bremen angesichts der Menschenrechtssituation in Libyen für völkerrechtswidrig“, zitierte Reisch den Chef der Rettungsaktion, Jan Ribbeck.

Offenbar hat Reisch neben seinen Aufgaben als Schiffsführer der Lifeline und selbsternannter Seenotretter noch jede Menge Zeit, ausladend weitere Twittermeldungen abzusetzen. So geht er am 28. Dezember auf einen Fakebericht des als Lügenbold enttarnten Spiegel-Reporters Claas Relotius ein. Der Text über ihn, Reisch, lese sich „wie eine literarische Geschichte, die so nicht stattgefunden hat, aufgepeppt mit ein paar Fakten, die auch noch falsch sind“. Offenbar merkt der Lifeline-Kapitän nicht, dass er sich in guter Gesellschaft befindet.

Die Nichtregierungsorganisation Sea-Eye lässt unterdessen nichts unversucht, sich Hilfe von der Bundesregierung zu holen. ZEIT-Online zufolge hat man sich an das Auswärtige Amt gewandt und um Unterstützung gebeten. Das Auswärtige Amt bestätigte, Kenntnis von dem Fall zu haben, äußerte sich darüber hinaus aber nicht dazu. Das dürfte nicht verwundern, denn die „Penck“, ein ehemaliges Forschungsschiff, war Ende November aus Rostock unter deutscher Flagge Richtung Mittelmeer ausgelaufen. Die deutsche Einflaggung dürfte vor allem das Ziel haben, Hilfe und Vorteile des Flaggenstaates in Konfliktsituationen zu erhalten. Von daher ist die Annahme naheliegend, dass letztlich Deutschland als Aufnahmeland der im Mittelmeer geschleusten Personen herhalten wird, wenn sich nicht andere EU-Staaten zur Aufnahme bereiterklären. Wenn dies Schule machen sollte, wären Bemühungen von EU-Staaten weitgehend konterkariert, das Schleusergeschäftsmodell im Mittelmeer auszutrocknen.

Wie üblich in der medialen Berichterstattung über selbsternannte Seenotrettung wird meistens ausschließlich auf die aktuelle Zahl der ertrunkenen und vermissten Personen auf dem Mittelmeer abgestellt, um den nötigen Druck zu erzeugen. Vergleichszahlen zu den Vorjahren werden vom werteorientierten Haltungsjournalismus weitgehend relotiusiert, sprich: in der Regel weggelassen, wenn sie der Sache nicht dienlich sind. Hilfreich ist hier der UNO-Bericht vom 21.12.2018, der zweifelsfrei eine Abnahme der Zahl der geschleusten Personen sowie eine Abnahme der Toten im Mittelmeer feststellt. Den Rückgang erklärt die UNO u.a. mit der Sperrung italienischer Häfen für private Seenotrettungsschiffe.

So ertranken in diesem Jahr 2.241 Personen, die sich in die Hände von kriminellen Schleusern begeben hatte, in 2017 waren es noch 3.136 und 2016 waren es 5.143 Menschen. Der Pullfaktor private Seenotrettung mit dem Ziel Europa dürfte damit eindeutig bewiesen sein.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

120 KOMMENTARE

  1. Angela Merkel: „Wir müssen Schlepper und Schleuser bekämpfen“
    .
    .
    NGOs importieren tausende illegale Asylanten..
    .
    Finde den Fehler!

  2. Klare Ansage: Die Personen vom Schiff holen, der libyschen Seenotrettung übergeben und das Schlepperschiff torpedieren. Nur so kann man Menschenleben dort unten retten. Die Bundesmarine sollte 2-3 einsatzfähige U-Boote mit Bewaffnung zu solch einer humanitären Mission in das Mittelmeer senden. Wir können das … und wir schaffen das!

  3. Es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis die libysche Küstenwache mit dem Kahn kurzen Prozess macht, wenn die weiter in den Hoheitsgewässern ihr Unwesen treiben.

  4. Seenotrettung… Ah ja…
    Mich öden diese eitlen „Seenotrettungs“-Darsteller nur noch an. Und machen mich wütend. Wann wird diesen Menschenschleppern endlich ihr schmutziges Handwerk gelegt?

  5. Kirpal 30. Dezember 2018 at 11:41

    Na, hoffentlich ist diesmal Jesus unter den Flüchtlingen :-)))
    ———————————————————————————————————————————

    Jesus war und wäre niemals Flüchtling! Er bot seinen Widersachern die Stirn und bezahlte dafür mit seinem „irdischen“ Leben!

    Die Nxxer sind die Überschusssöhne Afrikas, deren Mutter Jahr für Jahr aufgrund der Triebhaftigkeit ihrer Männer Kinder gebären!

    Festung Europa, die Grenzen müssen halten! Keine Aufnahme von diesen Massen an ungewollten Kindern!

    Die Probleme müssen vor Ort in Afrika gelöst werden! Keine Gelder an caritative Vereinigungen! Stopp der medizinischen Versorgungung, wenn es noch mehr Kinder produziert, kostenlose Angebote zur Sterilisation von Frauen und Männern, ansonsten „Gute Nacht“!

  6. @ Kirpal 30. Dezember 2018 at 11:41
    Na, hoffentlich ist diesmal Jesus unter den Flüchtlingen :-)))


    … na bloss nicht!
    Sonst müsste unserer Herr und Heiland, aus lauter Nächstenliebe von Bord gegangen (worden) sein und dann über Wasser, per zu Fuss, gen Tripolis marschieren!

  7. Wenn die Seenot-Taxis Trauer tragen!

    Den Sea-Eye-Kapitän samt Crew sollten die Libyer gleich in eines ihrer Gefängnisse überführen und dort lange festhalten, dass den schrägen Rettern das Retten in fremden Gewässern ein für alle Mal gründlich vergeht! Damit sie endlich einmal lernen MEIN und DEIN unterscheiden zu können!

    „16 Männer und eine Frau befinden sollen, darunter zwei Personen mit „auffällig reduziertem Bewusstseinszustand“.“
    Wahrscheinlich Drogenentzugserscheinungen zusätzlich zu dem reduzierten allgemeinen Bewusstseinszustand. Die werden nicht damit gerechnet haben so lange ohne Drogen auskommen zu müssen!
    Das ist natürlich unmenschlich!

  8. Kirpal 30. Dezember 2018 at 11:41

    Na, hoffentlich ist diesmal Jesus unter den Flüchtlingen :-)))

    Mit Sicherheit nicht! Jesus wäre zu Fuß über das Mittelmeer gelaufen.

  9. Vergessen @11:59
    welt.de/politik/deutschland/article175699169/Angela-Merkel-beklagt-neue-Formen-von-Antisemitismus-durch-Fluechtlinge.html

    „Polizeigewerkschaft beklagt „Staatsversagen“ bei Abschiebungen … Das Gefühl der Unsicherheit wächst ….“ „… Terror in die Herzen der Feinde von Allah (41.28 alle UNgläubigen) werfen“ 8.12-17, 60

  10. Feuer Jihad?

    4 VERLETZTE, BRANDSTIFTUNG
    Drei Feuer in der Nacht: Retter im Dauereinsatz in Friedrichshafen am Bodensee

    – Mehrmaliger Versuch mit einem Kübel die Scheibe eines Waffenladens einzuwerfen

    – Parkhaus und Ladengeschäft brennen

    – In der Tiefgarage sind sechs Fahrzeuge auf drei Ebenen komplett ausgebrannt

    – Altenheim evakuiert

    – Mehrere hundert Einsatzkräfte von Polizei, DRK, Johanniter und Feuerwehr im Dauer-Einsatz

    – Zeugen gesucht
    Details im Bericht

    https://www.schwaebische.de/landkreis/bodenseekreis/friedrichshafen_artikel,-drei-feuer-in-der-nacht-retter-im-dauereinsatz-verdacht-auf-brandstiftung-_arid,10986119.html

  11. „So ertranken in diesem Jahr 2.241 Personen,…“
    …einmal angenommen,
    die Zahl ist „einigermaßen“ korrekt:

    Wieviele Christen (und sonstige „Ungläubige“) sind darunter,
    die von „wahren Gläubigen“, „Friedensjüngern“ „über Bord „entsorgt““ wurden?

    Woelki meint:
    „Wir sitzen alle in einem Boot, einem Boot, „in dem Gott woht“.
    Übersetzung:
    Er braucht noch´n paar „ehrenamtliche“, soll heißen, kostenlose Helfer,
    Deppen zum Rudern.

    Der Rubel muss rollen.

  12. Die Libyer sollten den Kahn einfach versenken und die Crew für immer verschwinden lassen ins Gefängniss werfen.

  13. Es wird nicht mehr lange dauern, bis an den nordafrikanischen Stränden davor gewarnt wird, zu weit hinaus zu schwimmen. Man könnte sich sonst ungewoolt auf dem Kahn irgendwelcher selbsternannter Seenotretter wiederfinden und nach Europa geschafft werden.
    Merken diese Typen nicht, was hier Ursache und was Wirkung ist? Dass sie im Grunde mitschuldig sind am Tod derer, die sich sicher waren, schnell genug aus dem Wasser gefischt zu werden?

  14. Bereit gestellt von AFP-Umfrage: Kramp-Karrenbauer beliebteste Spitzenpolitikerin.
    Wenn dem so ist, muss wohl der Umfrageleiter oder eben die Befragten die so antworteten, an der unheilbare Krankheit, Rasender Gehirnschwund leiden.

  15. Amberg – Vier Jugendliche haben im bayerischen Amberg laut Polizei grundlos auf Passanten eingeschlagen und mehrere von ihnen verletzt.

    Neun Menschen mussten laut Polizei im Krankenhaus behandelt werden!

    Ihre Prügeltour begannen die vier jungen Männer (zwei Afghanen, ein Iraner und ein Syrer im Alter von 17 bis 19 Jahren) demnach am Samstagabend im Amberger Bahnhofsbereich: Sie schlugen laut Polizei wahllos einem ankommenden Reisenden mehrfach ins Gesicht.

    Wenige Minuten später prügelten sie auf dem Bahnhofsvorplatz „wiederum wahllos“ auf zwei weitere Passanten ein. Ein Polizei-Sprecher: „Um 20:45 Uhr wurde in der Bahnhofsstraße von gleicher Tätergruppe erneut brutal und grundlos auf Passanten eingeschlagen. Die Passanten versuchten vor der Tätergruppe zu fliehen.“ Ohne Erfolg: Ein Passant wurde „zu Boden geschleudert und massiv geschlagen und getreten.“

    Die Täter konnten anschließend zunächst in die Altstadt fliehen. Kurz danach schlugen die Männer wieder zu und verletzen insgesamt sechs weitere Personen.

    Die Jugendlichen wurden schließlich in Bahnhofsnähe festgenommen.

    https://www.bild.de/regional/nuernberg/nuernberg-news/amberg-vier-jugendliche-schlagen-in-bayern-auf-passanten-ein-59276980,la=de.bild.html

    Einfach nur: RAUS – und danach die schuldigen Politiker. Es wäre schön, wenn sich die AfD mehr um solche Fälle auch hörbar im Bundestag kümmern würde und dies anprangert was hier möhlich ist.

  16. Rechtswidrig handelt ganz offensichtlich nicht die libysche Küstenwache, sondern der Schlepperkapitän des benannten Schiffes. Die Rettung von Schiffbrüchigen etc. aus Seenot impliziert die Verbringen in den nächsten sicheren Hafen, wobei „sicher“ sich auf die Rettung vorm ansonsten drohenden Tod durch Ertrinken bezieht, durchaus nicht auf politisch genehme Verhältnisse und vor allem nicht auf die Verbringung an die Wunschküste derer, die die „Retter“ per Smartphone an den Ort eines selbst fingierten oder zumindest vorgeschützten „Schiffbruchs“ erst „bestellt“ haben.

    Was der „Kapitän“ Reisch unter Mißbrauch des Humanitätsgedankens hier veranstaltet, hat demnach auch mit dem Völkerrecht nichts zu tun. Den Anweisungen einer Küstenwache ist Folge zu leisten. Ein Schiff, dessen Führung und Mannschaften sich nicht an die allgemein üblichen Regeln (Seerecht) halten, weil sie halt partout Leute von Afrika nach Europa schleusen wollen, kann man auch aufbringen und beschlagnahmen, und die Leute festsetzen, und es wundert mich durchaus, weshalb die Libyer das nicht längst getan haben.

  17. OT

    „ASYLBEWERBER FESTGENOMMEN
    Neun Verletzte bei Prügeltour von Jugendlichen

    30.12.2018 – 11:50 Uhr
    Amberg – Vier Jugendliche haben im bayerischen Amberg laut Polizei grundlos auf Passanten eingeschlagen und mehrere von ihnen verletzt.

    Neun Menschen mussten laut Polizei im Krankenhaus behandelt werden!

    Ihre Prügeltour begannen die vier jungen Männer (zwei Afghanen, ein Iraner und ein Syrer im Alter von 17 bis 19 Jahren) demnach am Samstagabend im Amberger Bahnhofsbereich: Sie schlugen laut Polizei wahllos einem ankommenden Reisenden mehrfach ins Gesicht.

    Wenige Minuten später prügelten sie auf dem Bahnhofsvorplatz „wiederum wahllos“ auf zwei weitere Passanten ein. Ein Polizei-Sprecher: „Um 20:45 Uhr wurde in der Bahnhofsstraße von gleicher Tätergruppe erneut brutal und grundlos auf Passanten eingeschlagen. Die Passanten versuchten vor der Tätergruppe zu fliehen.“ Ohne Erfolg: Ein Passant wurde „zu Boden geschleudert und massiv geschlagen und getreten.“

    Die Täter konnten anschließend zunächst in die Altstadt fliehen. Kurz danach schlugen die Männer wieder zu und verletzen insgesamt sechs weitere Personen.

    Die Jugendlichen wurden schließlich in Bahnhofsnähe festgenommen.“

    https://www.bild.de/regional/nuernberg/nuernberg-news/amberg-vier-jugendliche-schlagen-in-bayern-auf-passanten-ein-59276980.bild.html, Bild, 30.12.2018 – 11:50 Uhr

  18. soises 30. Dezember 2018 at 12:21

    Bereit gestellt von AFP-Umfrage: Kramp-Karrenbauer beliebteste Spitzenpolitikerin.
    Wenn dem so ist, muss wohl der Umfrageleiter oder eben die Befragten die so antworteten, an der unheilbare Krankheit, Rasender Gehirnschwund leiden.
    ————-
    AKK = Angelas kleine Kopie (Meuthen)

  19. Und auch noch das eigentliche Problem !

    Polizeigewerkschaft beklagt „Staatsversagen“ bei Abschiebungen !

    Aus Sicht der Deutschen Polizeigewerkschaft bleibt die Gefahr von Terroranschlägen sowie Gewaltkriminalität hierzulande hoch. Bundesvorsitzender Rainer Wendt beklagt dabei vor allem ein „Staatsversagen“ bei Abschiebungen.

    Die Gefahr von Terroranschlägen, Gewaltkriminalität und aggressiven politischen Auseinandersetzungen hierzulande bleibt aus Sicht der Deutschen Polizeigewerkschaft im neuen Jahr anhaltend hoch.
    „Dass die Politik diese Entwicklung im Griff hat, glauben immer weniger Menschen“, erklärte der Bundesvorsitzende Rainer Wendt. Stichworte seien ein „Kontrollverlust in der Zuwanderungsfrage, Staatsversagen in der Vollstreckung von Abschiebungen, kein Rezept gegen kriminelle Familienclans sowie ein dramatischer Autoritätsverlust des Staates“.

    Das Gefühl der Unsicherheit wächst
    Es bedürfe erheblicher zusätzlicher Anstrengungen, um die Spaltung und Zersetzung der Gesellschaft wieder in den Griff zu bekommen, bilanzierte er und forderte: „2019 muss das Jahr der Inneren Sicherheit werden.“
    Mit Blick auf sinkende Zahlen in einigen Deliktfeldern sagte Wendt, die Zahlen der polizeilichen Kriminalitätsstatistik zeichneten kein realistisches Bild. Zwar sei es erfreulich, wenn die Schwerpunktsetzung von Polizei und Justiz dazu führe, dass etwa mehr Wohnungseinbrüche aufgeklärt wurden. Dies zeige vor allem, dass Erfolge möglich seien, wenn der Personal- und Technikeinsatz stimme.
    „Aber das Sicherheitsgefühl der Menschen wird auch und gerade durch Gewalt und Terrorgefahr beeinträchtigt, und da sind die Aussichten eher düster“, sagte Wendt. Das Unsicherheitsgefühl wachse vor allem dort, wo im öffentlichen Raum zu wenig Polizeipräsenz und die Furcht groß sei, Opfer eines Gewaltdeliktes zu werden.
    „Wenn Gruppen junger Männer den öffentlichen Raum mit bedrohlich wirkendem Auftreten dominieren und der Staat nicht mehr sichtbar ist, werden auch beruhigende Statements aus der Politik das Gefühl der Menschen nicht verbessern !

  20. Schiff Professor Albrecht Penck: Nach der deutschen Wiedervereinigung ging das Schiff mit der Auflösung der Akademie der Wissenschaften der DDR in den Besitz des Landes Mecklenburg-Vorpommern über und stand seit 1992 dem neu gegründeten Institut für Ostseeforschung in Warnemünde (IOW) zur Verfügung. Das Schiff, das rund 200 Tage im Jahr auf See war, wurde fortan überwiegend in der westlichen Ostsee eingesetzt.

    Im Herbst 2018 wurde das Schiff an die Nichtregierungsorganisation Sea-Eye verkauft, die es als Rettungsschiff für in Seenot geratene Flüchtlinge und Migranten im Mittelmeer einsetzen will. Am 21. Dezember 2018 lief es vom Hafen Algeciras in Richtung Libyen aus. Laut Sea-Eye ist es das erste Schiff einer zivilen Rettungsorganisation unter deutscher Flagge …
    Quelle: Wikipedia

  21. Linksgrüne Bessermenschen glauben, sich nicht an Gesetze halten zu müssen, wenn es ihrer Ideologie widerspricht.
    Würde sich Deutschland von solchen Leute nicht auf der Nase herumtanzen lassen, könnten die mit ihrer Ladung Menschenfleisch von mir aus bis zum jüngsten Tag auf dem Mittelmeer herumschippern.
    Es ist aber abzusehen, dass die Erpressung früher oder später wieder zum Erfolg führen wird und man uns wieder eine Ladung illegaler Bereicherungsneger vor die Haustüre kippen wird.

  22. blockquote>isabela1 30. Dezember 2018 at 12:45
    OT

    Hoffentlich überlebt das hübsche Kind.

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/wir-suchen-ehrliche-hilfe-job-ausbildung-/1020699960-247-2417?utm_source=telegram&utm_campaign=socialbuttons&utm_medium=social&utm_content=app_ios

    Die Blondinenwitze hatten wohl doch ihre Berechtigung !

    Ich weiss nicht, ob das echt ist.
    Das Gesicht der jungen Frau sieht sehr nach diversen Schönheit-OPs aus und mit etwas Recherche dürfte man das gleiche Konterfei mit Sicherheit auf vielen der zwielichtigen Werbeanzeigen zu sehen bekommen, die immer öfter eingeblendet werden.

  23. isabela1 30. Dezember 2018 at 12:45
    OT

    Hoffentlich überlebt das hübsche Kind.

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/wir-suchen-ehrliche-hilfe-job-ausbildung-/1020699960-247-2417?utm_source=telegram&utm_campaign=socialbuttons&utm_medium=social&utm_content=app_ios

    Die Blondinenwitze hatten wohl doch ihre Berechtigung !

    Ich weiss nicht, ob das echt ist.
    Das Gesicht der jungen Frau sieht sehr nach diversen Schönheit-OPs aus und mit etwas Recherche dürfte man das Konterfei mit Sicherheit auf vielen der zwielichtigen Werbeanzeigen zu sehen bekommen, die immer öfter eingeblendet werden.

  24. Mein Mitgefühl mit diesen Linksgestörten geht gegen Null.
    Aushungern lassen dann kommen die irgendwann von sich aus angeschissen, fertig.

  25. „Sie irren sich! Wir werden uns von Ihrem Wahnsinn nicht anstecken lassen. Sie halten sich für eine auserwählte kleine Elite, welche ausersehen sei – so schreiben sie -, die Massen zu befreien. Sie irren sich: die Massen stehen gegen Sie. . .“

    Zitat von Dr. Helmut Schmidt

  26. OT
    Beatrix von Storch wünscht in ihrer Weihnachtsbotschaft “ Glückselig Neujahr ! „.
    Den Ausdruck kannte ich noch nicht. Weil ich es aber so schön finde, wünsche ich “ Glückselig Neujahr !“ für alle PI Leser und Patrioten in diesem Land.

  27. Das_Sanfte_Lamm 30. Dezember 2018 at 13:01

    Selbst wenn diese Anzeige fake sein sollte, gibt es leider trotz unzähliger Morde, Verstümmelungen und Mißhandlungen immer noch mehr als genug dumme weiße Frauen, die sich mit Negern und Arabern einlassen. Man kann das eigentlich gar nicht fassen. Aber die glauben wohl alle: AMIGA! (Aber meiner ist ganz anders).

  28. @ KIRPAL 11.41 es gibt Witze, oder Sprüche, die welche sein sollten, die sollte man nicht machen!
    Ansonsten ist doch die verbrecherische Schleusermafia spätestens seit Defend Europe enttarnt.
    Wer trotzdem noch auf solche Zubringerkähne zu den Schlepperbooten steigt, ist entweder rotzfrech, oder strohdumm, oder auch beides. Dieses Gesindel brauchen wir aber nicht. Hoffentlich wird der Fall richtig ausgebreitet. Es muss bekannt werden, wer da mit wem zusammen arbeitet.

  29. Haremhab 30. Dezember 2018 at 12:18
    Warum Billy Six noch in Haft ist.
    https://www.youtube.com/watch?v=JE4tRSb49Jw
    ———————————————————

    Gut, dass Martin Sellner Aufmerksamkeit herstellt!

    EINEM AMERIKANISCHEN STAATSBÜRGER WÜRDE DAS NICHT PASSIEREN!
    MERKEL & MAAS FÜHLEN SICH NICHT ZUSTÄNDIG FÜR IHREN DEUTSCHEN STAATSBÜRGER verweisen auf AUSWÄRTIGES AMT!
    UND DER BOTSCHAFTER IN CARACAS, DANIEL KRIENER, rührt keinen Finger für den mutigen jungen Mann!!!
    MENSCHENRECHTE GELTEN NUR FÜR LINKE UND LIBERALE!!

    PI SOLLTE EINEN EXTRA KOMMENTARSTRANG FÜR BILLY SIX MACHEN!

    SO VERWEIGERTE DIE BUNDESREGIERUNG SCHON EINMAL DIE HILFE EINER JUNGEN DEUTSCHEN, LIESS SIE IM GEFÄNGNIS VON ARGENTINIEN FOLTERN UND TÖTEN: ELISABTHE KÄSEMANN!
    ARD DOKU:
    „Das Mädchen – Was geschah mit Elisabeth K.? ist ein deutscher Dokumentarfilm aus dem Jahr 2014 von Regisseur Eric Friedler über die 1977 ermordete Elisabeth Käsemann, die von der argentinischen Militärdiktatur eingesperrt und gefoltert wurde, während sich die deutsche Fußball-Nationalmannschaft zeitgleich auf ein Freundschaftsspiel in Buenos Aires und später auf die Fußball-Weltmeisterschaft 1978 in Argentinien vorbereitete. Der Film kritisiert die Gleichgültigkeit und Tatenlosigkeit der verantwortlichen deutschen Politiker…..“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Das_M%C3%A4dchen_%E2%80%93_Was_geschah_mit_Elisabeth_K.%3F

    BOTSCHAFTER: HERR DANIEL KRIENER

    Botschaft in Caracas, Venezuela
    Adresse: Av. Principal de La Castellana, Caracas 1060, Distrito Capital, Venezuela
    Öffnungszeiten:
    Jetzt geöffnet ·
    Vollständige Öffnungszeiten hinzufügen

    Telefon: +58 212-219 2500
    00-58-212) 219 2514
    Erreichbarkeit in Notfällen, Bereitschaftsdienst:
    Mobiltelefonnummer
    0058 414 3061892

  30. isabela1 30. Dezember 2018 at 12:45

    ……Aber wir brauchen jemanden der und dabei unterstützt und uns die Chance gibt eine Ausbildung bzw eine Arbeitsmöglichkeit für meinen zukünftigen Ehemann zu bekommen . …..

    zukünftiger Ehemann???

    Das hübsche Kind braucht wirklich dringend Hilfe!
    Aber es wird sich nicht helfen lassen.
    Das hübsche Kind ist leider schon in den Brunnen gefallen.

  31. BETR: BILLY SIX

    BOTSCHAFTER: HERR DANIEL KRIENER

    Botschaft in Caracas, Venezuela
    Adresse: Av. Principal de La Castellana, Caracas 1060, Distrito Capital, Venezuela
    Öffnungszeiten:
    Jetzt geöffnet ·
    Vollständige Öffnungszeiten hinzufügen

    Telefon: +58 212-219 2500
    00-58-212) 219 2514
    Erreichbarkeit in Notfällen, Bereitschaftsdienst:
    Mobiltelefonnummer
    0058 414 3061892

    https://caracas.diplo.de/ve-de
    (Der einfachste Weg ist, uns eine E-Mail zu schreiben, zum Kontaktformular der Konsularabteilung
    Jede Mail wird beantwortet.)
    ?

  32. Seenotrettung? Bald überflüssig!
    Während die Neger ihre Afrikanische Platte langsam Richtung Europa schieben, müllen die NGO`s das Mittelmeer mit Plastik zu.

    In der Sahara beginnt man bereits, Wanderwege nach Deutschland auszuschildern!

  33. AfD Zustimmung im Osten bricht ein???
    Fallen die Ostbürger jetzt um vor den Wahlen 2019 ???
    Bitte nicht!!!
    Nur Ihr könnt noch was retten!

  34. Fakt 1: wir befinden uns im Kriegszustand (Islam gegen westliche Zivilisation)

    Fakt 2: im Krieg werden gegnerische Schiffe versenkt, bevor der Feind etwas anrichten kann

    Also, worauf warten wir? An die Geschuetze!!!

  35. … und ich dachte, nur in Deutschland sind die meisten geistig verwirrt…
    In Finnland ist es nicht besser! Dort verweigerte ein Busfahrer völlig zu recht den Transport somalischer Kopftücher, weil sie keinen gültigen Ticket besaßen und wurde dafür gefeuert!
    Das ist kein Witz, das ist Realität in Europa!

    https://www.youtube.com/watch?v=vkNrVu4PYdg

  36. Kann man den Kahn nicht endlich versenkt?
    Linksradikale Handeln immer nach eigenen Gesetzen. Und zwar den Wir–haben-immer-Recht-Gesetzen.

  37. @Pedo Muhammed

    Hier hat Merkel Recht: „Der Islam gehört mittlerweile zu Deutschland.“
    Dieser Satz wird nur zu oft falsch verstanden. Er sagt nicht, dass das gut sei. Es ist nur eine Feststellung. Ein ganz toller Kniff!
    Machen wir ein Beispiel: „Der Tod gehört zum Leben“. Richtig! Dennoch lehnen wir den Tod ab, versuchen ihn zu verhindern.
    Sie hätte eigentlich sagen sollen: „Wir lehnen den Islam in Deutschland ab.“ Das sagen nur AfD ler.
    Machen wir weiter: „Chinesisches Essen…gehört nicht zur Deutschen Küche.“ Richtig! Dies ist keine Ablehnung, nur Feststellung. Wertneutral.
    Ich gehe gerne zum Chinesen.

  38. Einfach das Schiff versenken und die Schleuser vor ein lybisches Gericht stellen – Problem erledigt.

  39. Boah …auf Youtube findet derzeit wieder eine GANZ schlimme Säuberungswelle statt.
    Videos die die PKK und Antifa in Deutschland beim gemeinsamen Aufmarschieren zeigen, werden gelöscht.

    Oder Videos die auf der Strasse einen nackt herumlaufenden und randalierenden Syrer mit Eisenstange zeigen der Autos demoliert (Artikel s.u.) usw.

    Die Wahrheit wird mit aller Gewalt vertuscht.

    https://www.mz-web.de/landkreis-wittenberg/mit-eisenstange-randaliert-nackter-syrer-verletzt-52-jaehrige-frau-aus-annaburg-30102594

  40. Die haben sich zwei Befehlen/Anordnungen wiedersetzt. Ganz klar sofort versenken. Das hilft anderen Schlepper NGO’s ungemein bei eigenen Überlegungen Gleiches zu tun.

  41. @Berggeist 30. Dezember 2018 at 13:20
    @ KIRPAL 11.41 es gibt Witze, oder Sprüche, die welche sein sollten, die sollte man nicht machen!
    ……..
    ++++++

    Ich glaube, dass ich nicht verstehe, was Sie mir (?) sagen wollen…

  42. Und ich sage euch: Blondinenwitze haben überhaupt keine Berechtigung!
    Habe mir mal die Haare schwarz gefärbt. Wurde aber keinen Millimeter intelligenter!

  43. Diese NGOs sollten mit ihrem Privatvermögen haftbar gemacht werden für die Folgen und das Unheil was sie anrichten. Wer einen Afrikaner aufnimmt, soll auch dafür zahlen!

  44. isabela1 30. Dezember 2018 at 12:45

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/wir-suchen-ehrliche-hilfe-job-ausbildung-/1020699960-247-2417?utm_source=telegram&utm_campaign=socialbuttons&utm_medium=social&utm_content=app_ios

    Mia, Mireille, Malvina und wie sie alle heißen …und jetzt Katja.
    Der „Flüchtling“ als Boyfriend.
    Ein Phänomen bei eher jungen (unerfahrenen) Frauen bzw. Mädchen.

    Zum Glück alles nicht meine Altersklasse.
    Wäre ich noch in deren Alter und lernte ich eine junge Frau kennen die mir erzählt, mein Vorgänger sei ein „Schutzsuchender“ gewesen …..diese Frau wäre für mich augenblicklich „verbrannt“, von jetzt auf gleich uninteressant. Ich würde sie nicht mehr anfassen, geschweige denn sie noch küssen wollen. Diese Mädels wissen gar nicht, wie sehr sie sich mit einer solchen Liaison das Leben verbauen. Selbst wenn sie es überleben, welcher Mann will mit einer abgelegten, möglicherweise geschändeten „Flüchtlings-Ex“ eine ernsthafte Beziehung eingehen, heiraten, Kinder kriegen?

    Ich denke viele meiner männlichen Geschlechtsgenossen sehen es ähnlich.

  45. Solange ein Bürger Afrikas/der arabischen Welt kein Schlepperboot betreten hat,sind die Menschen absoluter Abschaum,die in ihrer Heimat bleiben,den man mit Natobombenterror und EU/Soziopathenpolitik vernichten kann.

    Sobald sie im Schlauchboot sitzen,gehören sie zu den auserwählten den Goldstücken die man koste es was es wolle,zu schützen,zu umhegen hat.

    Irrsinnsrealität des Qualitätsjournalismus den wir zu verstehen haben.

  46. Jens Eits 30. Dezember 2018 at 13:51

    Erst einmal das, wer möchte so eine noch anfassen? Wo schon der Neger/Araber dran/drin war? Nein, danke, ich achte auf meine Gesundheit und zudem hätte sich auch das Mädel damit stark diskreditiert.

    Aber es ist schon eine Tragödie. Jedes einheimische Mädel, was sich so einen Schmierlappen aus Afrika oder dem Orient anlacht, ist ja auch während der Beziehung für die einheimischen Jungs nicht verfügbar. Ich weiss gar nicht, ob den jungen deutschen Männern das so richtig bewusst ist, was die zusätztliche Könkurrenz von über 1 Million junger Männer für sie bedeutet. Gerade in einem Alter, wo man ja dringend Sex bzw eine Freundin will/braucht. Und dann läuft das hübsche blonde Mädel mit einem Neger am Arm an dir vorbei.
    Ich käme mir als junger deutscher Mann (bin ich zum Glück nicht mehr) da ziemlich verarscht und betrogen vor.

  47. Dann wird es allerhöchste Zeit, dass Libyen diese „Seenotrettungsschiffe “ an die Kette legt. Mitsamt der Besatzung!!!

  48. 1. Freya- 30. Dezember 2018 at 13:55
    @ jeanette 30. Dezember 2018 at 13:37
    Freya- 30. Dezember 2018 at 13:29
    Facebook-Seite mit allen aktuellen Informationen und die letzten Neuigkeiten zur Inhaftierung von Billy:
    https://www.facebook.com/freebillysix
    ——————————————–

    Im Strandhotel verhaftet!

    DAS BILD AUF FACEBOOK eignet sich besser für diese Aktion!
    Das offizielle Bild wirkt nicht so sympathisch, (es lässt ihn zu brutal wirken) das sollte sofort ausgetauscht werden gegen das nettere Bild von Facebook! (Bin nicht auf Facebook, deshalb kann ich mich dort nicht melden)

  49. Ich denke mal, bei den jungen Frauen ist der Nationalstolz nicht sehr ausgeprägt, dass sie sich anderen Kulturen so an den Hals werfen.
    Da war doch auch neulich die Exfrau von einem Rennfahrer mit so einem netten leicht tätowierten Herren zusammen – ob das gut ging? Aber bei der war es ja nicht schade drum.

  50. Schlage vor, dass wir die neu „Geretteten“ direkt zur Mutter von der Leichen weiter geben. Die sucht ja jetzt Kuffnukken zur Verteidigung. Da können die gleich mal etwas zurück geben und unsere 1.100 Mann in Afghanistan ablösen. Oder ist das Gebiet nur für echte Deutsche nicht zu gefährlich?
    Vermutlich werden die uns aber im V-Fall eher in den Rücken schießen.

  51. Kürzlich verschickte die Organisation ein Bild einer Mutter, die ihr zwei Tage altes Kind in Händen hält, das auf einem der Schiffe der NGO „Open Arms“ geboren wurde. Sea-Eye-Verantwortliche fragten: „Wollen wir wirklich Menschen wie Sali und Sam allein dem Mittelmeer überlassen, um andere von der Flucht abzuschrecken?“ Auf Anfrage, wer denn hinter der grausamen Tatsache steckt, dass man eine hochschwangere Frau auf ein nicht seetaugliches Boot gesetzt hatte, antwortete die Organisation bis heute nicht.

    https://www.wochenblatt.de/politik/regensburg/artikel/270065/sea-eye-provoziert-mit-neuem-schiff-albrecht-penck-erste-krise-unter-deutscher-flagge#gallery&0&0&270065

  52. Heisenberg73 30. Dezember 2018 at 12:55

    isabela1 30. Dezember 2018 at 12:45

    Wieder so ein naives AMIGA Mädel.
    ————————————————————————————–
    Kann man die nicht sperren lassen bei Ebay? Unglaublich!

  53. Heisenberg73 30. Dezember 2018 at 14:02

    Jens Eits 30. Dezember 2018 at 13:51

    Erst einmal das, wer möchte so eine noch anfassen? Wo schon der Neger/Araber dran/drin war? Nein, danke, ich achte auf meine Gesundheit und zudem hätte sich auch das Mädel damit stark diskreditiert.

    Aber es ist schon eine Tragödie. Jedes einheimische Mädel, was sich so einen Schmierlappen aus Afrika oder dem Orient anlacht, ist ja auch während der Beziehung für die einheimischen Jungs nicht verfügbar. Ich weiss gar nicht, ob den jungen deutschen Männern das so richtig bewusst ist, was die zusätztliche Könkurrenz von über 1 Million junger Männer für sie bedeutet. Gerade in einem Alter, wo man ja dringend Sex bzw eine Freundin will/braucht. Und dann läuft das hübsche blonde Mädel mit einem Neger am Arm an dir vorbei.
    Ich käme mir als junger deutscher Mann (bin ich zum Glück nicht mehr) da ziemlich verarscht und betrogen vor.
    ——————————————————————————————
    In meinem Sportverein frage ich öfter die jungen deutschen Männer ob sie eine Freundin haben. Haben sie angeblich alle. Denke, sie lügen und wissen schon was los ist. Für einen Aufstand gegen Merkel sind sie aber zu feige und gehirngewaschen.

  54. Zur Rechtslage:
    „Schiffe sind kein ’schwimmendes Territorium‘.“ Das sei schon deshalb abzulehnen, weil sich sonst „im Küstenmeer eines Staates unterschiedliche und wechselnde Gebiete anderer Staaten befänden“.

    Gehört ein Schiff in internationalen Gewässern zum Territorium seines Flaggenstaats?
    Eine Kolumne von Christoph Drösser, ZEIT, 31.3.2016
    https://www.zeit.de/2016/13/schifffahrt-asyl-territorium-staatsgebiet-stimmts

    © 2009
    Asylsuchende und Migranten auf See
    Staatliche Rechte und Pflichten aus völkerrechtlicher Sicht
    Authors: Rah, Sicco
    https://www.springer.com/us/book/9783540929307

  55. Muna38 30. Dezember 2018 at 14:25
    Ich denke mal, bei den jungen Frauen ist der Nationalstolz nicht sehr ausgeprägt, dass sie sich anderen Kulturen so an den Hals werfen.“
    ****************
    Nicht nur das. Ihr Nationalhaß ist dagegen sogar sehr ausgeprägt.

  56. „Schiffe versenken“ spielen. Mit Mann und Maus. Sonst machen die noch in Borkum, Willihaven oder Dagebüll fest oder bekommen die NOK-Gebühren erstattet damit sie nach Rostock gelangen können denn Dänemark (Skagerrak) lässt sie nicht durch…

  57. Heisenberg73 30. Dezember 2018 at 12:45

    Linksgrüne Bessermenschen glauben, sich nicht an Gesetze halten zu müssen, wenn es ihrer Ideologie widerspricht.
    Würde sich Deutschland von solchen Leute nicht auf der Nase herumtanzen lassen, könnten die mit ihrer Ladung Menschenfleisch von mir aus bis zum jüngsten Tag auf dem Mittelmeer herumschippern.
    Es ist aber abzusehen, dass die Erpressung früher oder später wieder zum Erfolg führen wird und man uns wieder eine Ladung illegaler Bereicherungsneger vor die Haustüre kippen wird.
    …………………………………………………………………..
    Dieses Problem könnte man einfach damit lösen indem man diese Schlepper verpflichtet lebenslang die Bereicherungsneger zu alimentieren und für alle Kosten die sie verursachen persönlich zu haften. Dann wäre schnell Ruhe im Stall.

  58. Heisenberg73 30. Dezember 2018 at 14:02
    Jens Eits 30. Dezember 2018 at 13:51

    Erst einmal das, wer möchte so eine noch anfassen? Wo schon der Neger/Araber dran/drin war?“
    *******************
    Bekanntlich dringt derjenige ja bei der Gelegenheit bis in ihr Gehirn vor…
    Die Folgen davon sind noch viel gravierender!

  59. noreli 30. Dezember 2018 at 14:57

    Heisenberg73 30. Dezember 2018 at 14:02

    Jens Eits 30. Dezember 2018 at 13:51

    Erst einmal das, wer möchte so eine noch anfassen? Wo schon der Neger/Araber dran/drin war? Nein, danke, ich achte auf meine Gesundheit und zudem hätte sich auch das Mädel damit stark diskreditiert.

    Aber es ist schon eine Tragödie. Jedes einheimische Mädel, was sich so einen Schmierlappen aus Afrika oder dem Orient anlacht, ist ja auch während der Beziehung für die einheimischen Jungs nicht verfügbar. Ich weiss gar nicht, ob den jungen deutschen Männern das so richtig bewusst ist, was die zusätztliche Könkurrenz von über 1 Million junger Männer für sie bedeutet. Gerade in einem Alter, wo man ja dringend Sex bzw eine Freundin will/braucht. Und dann läuft das hübsche blonde Mädel mit einem Neger am Arm an dir vorbei.
    Ich käme mir als junger deutscher Mann (bin ich zum Glück nicht mehr) da ziemlich verarscht und betrogen vor.
    ——————————————————————————————
    In meinem Sportverein frage ich öfter die jungen deutschen Männer ob sie eine Freundin haben. Haben sie angeblich alle. Denke, sie lügen und wissen schon was los ist. Für einen Aufstand gegen Merkel sind sie aber zu feige und gehirngewaschen.
    ——————-
    Die dt. „jungen Weicheier-Männer“ geben sich selber die Schuld weil sie keine Freundin haben.
    Der großartige Björn Höcke hat es gesagt: ‚Schuldkult‘. Die ergeben sich ihrem Schicksal.
    Wer will denn schon einen durchgegenderten, verfetteten Nerd?
    Ich kann nur jedem Rentner raten nach Pattaya/Thailand zu fliegen. Grade jetzt im Winter. Keine Erdbebengefahr (=Golf). Ich habe noch niemals zuvor so viele glückliche Gesichter gesehen. Alles kann, nichts muss. Hätte ich keine Süße, die nicht mal im Restaurant auf die Toilette gehen kann ohne von Negern/Arabern angemacht zu werden, wäre ich auch dort.
    Die Zeiten als nur alte, hässliche Frauen einen Neger hatten sind lange vorbei.

  60. „Professor Albrecht Penck“

    „Professor“!!!

    Aber ein Doppelname hätte es schon sein dürfen.
    Dinge wie
    „Noelle-Neumannn, „Bronstein-Semendajew“, „Dingwort-Nusseck“, „Schneider-Lützgendorff“
    machen schon was her!
    Da geht die Ehrfurcht ab!
    Da nimmt der Deutsche Haltung an!

    Und dann noch so´n Neopren-Navigator auf einem der Schnellboote!
    Letztere benötigt man, wenn man es mit der x-Meilenzone nicht ganz so genau nimmt,
    nehmen kann.

  61. Ich frage mich ernsthaft, was sind das für Psychopathen, die einen hoch kriegen, wenn sie illegale unqualifizierte Schwarzafrikaner aus dem Meer fischen und in meine Heimat bringen zum Bezahlen ?

  62. Ich verstehe das mit diesem (mir unbekannten) Billy Six nicht so ganz.
    Mein Mann und ich haben über 20 Jahre in „Chicagoland“ – d.h. einem der entfernteren Vororte
    Chicagos gelebt. In Chi-Town befindet sich ein Deutsches Generalkonsulat. Wir waren jahrelang
    mit einem der dortigen Konsuln befreundet. Als Jurist war er in erster Linie dafür zuständig,
    herumzureisen und deutsche Bürger aufzusuchen (Touristen, Geschäftsleute) die irgendwie mit
    den US-Gesetzen in Konflikt geraten und „festgesetzt“ worden waren. Er hat sich dann um Hilfe
    gekümmert im Auftrag der Bundesrepublik, vertreten durch das Konsulat,
    Also wenn diesem Herrn Six so gar nicht geholfen wird, ist er entweder ein echter Krimineller
    oder dieser Staat ist inzwischen ein noch größerer Sauhaufen als es mir ohnehin erscheint !
    Ich war ohnehin platt, als ich hierher zurück kam.

  63. „Ich frage mich ernsthaft, was sind das für Psychopathen, die einen hoch kriegen, wenn sie illegale unqualifizierte Schwarzafrikaner aus dem Meer fischen und in meine Heimat bringen zum Bezahlen ?“

    Ob sie dabei einen hochkriegen, weiß ich nicht.
    Ich gehe einmal davon aus, dass sie für die Schlepperei bezahlt werden.

  64. Cendrillon 30. Dezember 2018 at 12:07

    Seenotrettung wäre durchaus würdig um für das Alternative Unwort des Jahres zu kandidieren.

    Wissen Sie eigentlich was unsere freiwillige Seenotrettung in
    Nord – und Ostsee, nur aus Spendengelder finanziert, leistet.
    Ich fasse es nicht. Das Schleppergesindel im Mittelmeer als Seenotretter zu bezeichnen ist ein Unding.

  65. NGOs – Sklavenschiffe!
    .
    Bald werden NGOs wie Piraten in afrikanische Länder einfallen und Afrikaner/Moslems einfach zu Flüchtlingen „versklaven“ und sie in Ketten auf ihre „Sklaven“-Schiffe verschleppen. Auch wenn die Afrikaner gar nicht weg wollen.
    .
    Nur damit sich die NGOs gut fühlen.

  66. lang hier Lebender 30. Dezember 2018 at 15:29

    Cendrillon 30. Dezember 2018 at 12:07

    Seenotrettung wäre durchaus würdig um für das Alternative Unwort des Jahres zu kandidieren.

    Wissen Sie eigentlich was unsere freiwillige Seenotrettung in
    Nord – und Ostsee, nur aus Spendengelder finanziert, leistet.
    —————-
    Ich erwarte von der DGzRS eine klare Distanzierung von den NGO-„Rettern“ Dann stecke ich auch wieder eine oder 5 Münzen in Euer Modell-Schiff auf dem Kneipentresen.

  67. Irminsul 30. Dezember 2018 at 11:42
    Klare Ansage: Die Personen vom Schiff holen, der libyschen Seenotrettung übergeben und das Schlepperschiff torpedieren. Nur so kann man Menschenleben dort unten retten. Die Bundesmarine sollte 2-3 einsatzfähige U-Boote mit Bewaffnung zu solch einer humanitären Mission in das Mittelmeer senden. Wir können das … und wir schaffen das!

    …Schiffe versenken ist mein liebstes Spiel. Schlepper und Schleuser sollten allesamt im Mittelmeer
    versenkt werden – spart Kosten und Personal. Einfach mal einige unserer neuen Schiffsabwehrraketen
    testen. Und wenn der Schrott bei der Marine mal wieder nicht einsetztbar ist, bei den Russen welche
    kaufen.

  68. Den Oberschlepper Reisch feiern die linksgrünen Idiotenköppe auch noch in den einschlägigen Medien, als „Seenotretter“. Geht’s noch?? Kriminelle Neger absichtlich nach Europa rüberschieben, die in Motor-Schlauchbooten mit einer absichtlich begrenzten Menge Sprit hocken. Wenn’s hier noch tatsächlich gerecht zuginge, säße dieses Arschloch längst hinter Gittern.

  69. Sofort internationalen Haftbefehl gegen die Mitglieder der Regensburger Verbrecher-Organisationen erlassen! Schließlich handelt es sich hier um gewerbliche Schlepperei wobei der Profit über Spenden-Gewinne unter Vorspiegelung falscher Tatsachen ergaunert wird. Auch wird dadurch der internationale Terrorismus gefördert und aus dem Sozialtopf finanziert.

    Die illegalen Migranten und Terroristen werden betrügerisch als „Flüchtlinge“ ausgegeben und außerdem zum Lügen vor den Asylrichtern angestiftet, was so auch den anschließenden Sozialbetrug unter anderem zur Terrorfinanzierung vorbereitet. Das Privatvermögen aller Mitglieder der Verbrecherorganisationen gehört zur Entschädigung des Steuerzahlers eingezogen, der seit Jahren mit diesem mafiosen Geschäftsmodell um seinen Wohlstand geprellt wird.

  70. Was würde denn passieren, wenn die libysche Marine dem unbotmässigen Kapitän einen Schuss vor den Bug setzen, schlecht zielen und den Dampfer auf den Grund legen würde?
    Rhetorische Frage.

    Es dürfte klar sein, dass der Beamte, der den Schlepperkahn unter unserer Flagge fahren lässt, wusste, wem er da die Erlaubnis erteilt hat, unter deutscher Flagge illegal zu schleusen und die Libyer zu provozieren.
    Und es dürfte ebenso klar sein, dass unsere Obrigkeit nichts gegen das illegale Schleusen und gegen das Provozieren der Libyer unter Deutscher Flagge hat, denn sonst wäre diese Zulassung ganz schnell wieder entzogen.

  71. nicht die mama 30. Dezember 2018 at 16:10

    Fazit: Es ist unsere Obrigkeit, die wegen der Schleusung Illegaler einen milititärischen Konflikt in Kauf nimmt.

  72. isabela1 30. Dezember 2018 at 12:45

    OT

    Hoffentlich überlebt das hübsche Kind.

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/wir-suchen-ehrliche-hilfe-job-ausbildung-/1020699960-247-2417?utm_source=telegram&utm_campaign=socialbuttons&utm_medium=social&utm_content=app_ios

    Die Blondinenwitze hatten wohl doch ihre Berechtigung !
    ———————————————————————-
    Gucken Sie sich doch nur den Kerl an.
    Scheint durch und durch ein Macho zu sein.
    Beziehung lief supi bis sie zum ersten Mal NEIN sagte danach hat er sie jeden Tag durch die Wohnung gebätscht. Die Kleine wird man früher oder später in irgend einem Gebüsch finden.

  73. Schiffe der NGO:
    „Professor Albrecht Penck“, alias „Prof Albrecht Penck“, IMO: 5285667, MMSI: 211215130
    Deutsche Flagge, 39m-Forschungsschiff
    https://www.vesselfinder.com/?imo=5285667
    https://www.hafenradar.de/de/vessels/211215130

    „Bavaria One“, IMO: -, MMSI 211809610
    Deutsche Flagge, 14m-Jacht, zur Beobachtung eingesetzt
    https://www.vesselfinder.com/?mmsi=211809610
    https://www.hafenradar.de/de/vessels/211809610

    Außer Dienst gestellt:
    Seefuchs (ehem. Heringshai), IMO: 5148716, MMSI: 211362930
    Sea-Eye (ehem. Sternhai, Sassnitz), IMO: 5340871

  74. Diese selbsternannten und sogenannten Seenotretter sind in Wirklichkeit kriminelle Schlepper,
    die den vorwiegend kriminellen Abschaum Afrikas nach Europa schleusen.

    Sie gehören aufgebracht und vor den europäischen Strafgerichtshof gezerrt.
    Die Schiffe müssen notfalls versenkt werden, damit dieser Wahnsinn endlich aufhört!!!!!

  75. Jeder der „Retter“ müsste die Folgekosten der Geretteten selbst tragen dann. Würde den Gutmenschen am llegalen Retten bald der Spaß vergehen

  76. Watschel 30. Dezember 2018 at 16:50

    isabela1 30. Dezember 2018 at 12:45

    In Halle werden die beiden wohl kaum auf Angebote hoffen dürfen…….

    (….) Wir hoffen bald von irgendjemanden der uns wirklich helfen möchte eine Nachricht zu bekommen.Mit freundlichen Grüssen lehmann katja und Mansour Oussama Wir hoffen so sehr,das es ehrlich Leute gibt die uns ernsthaft helfen könnten. Ein Tip etc würde uns eventuell auch weiterhelfen. oder vllt gibt es auch jemanden der so eine ähnlich Situation kennt oder schon erlebt hat.!!!!!!!!!!!!!!!!!! BITTE NUR ERNSTGEMEINTE NACHRICHTEN !!!!!!!! Keine Nachrichten mehr BITTE ,die in den Bereich Rassismus gehen..

    Ps.. ich weiß auch das es womöglich hier nicht wirklich hingehört und das ich mir so auch Feinde machen werde,aber ich versuche es dennoch ..Wir bitten die Leute die gegen unsere Anzeige sind uns nicht weiter zu beschimpfen. Wir suchen Hilfe und keine weiteren Probleme.Wir sind Dankbar für jede Hilfe,Rat oder Tipp…

  77. @ Watschel 30. Dezember 2018 at 16:50

    Die Blondinenwitze hatten wohl doch ihre Berechtigung !
    ———————————————————————-
    Gucken Sie sich doch nur den Kerl an.
    Scheint durch und durch ein Macho zu sein.
    Beziehung lief supi bis sie zum ersten Mal NEIN sagte danach hat er sie jeden Tag durch die Wohnung gebätscht. Die Kleine wird man früher oder später in irgend einem Gebüsch finden.

    Wieder typischer Fall von AMIGA-Syndrom (Aber Meiner Ist Ganz Anders). Wir werden dann wohl hier mehr darüber lesen, wenn der Islamchip austickt. Auf alle Fälle ist die hübsche Kleine leider voll auf linksgrün gepolt, sie schreibt ja was von wegen Rassismus…

  78. NGOs haben doch Recht und Moral gepachtet. Sie entscheiden, was richtig und was falsch ist. Wen interessieren denn irgendwelche dämlichen Behörden. Hätten wir handlungsfähige Politiker, die über den Tellerrand hinaussehen können, würde dieser Organisation sofort die Lizenz entzogen, das Schiff beschlagnahmt, aus dem deutschen Register gestrichen und abgewrackt. Aber im heutigen Deutschland kann man leider keine Vernunft mehr erwarten außer von böhzen Rääääächten. Die können noch selbständig Denken.

  79. @ Logixx 30. Dezember 2018 at 17:03

    Deutsche Gutmenschin heiratet ihren Nigerianer. Heraus kommt ein Mulattenjunge mit Down Syndrom. Bravo. Für den findet sie auf Sylt (nur 15.000 Einwohner) doch tatsächlich keinen Kitaplatz mit Schwerbehindertengerechter migrationssensibler Ganztagsbespaßung. Böses rechtes Sylt!

    Im tiefrot versifften Hamburg findet sie mit absoluter Sicherheit jede Menge Kitas, die sich um den behinderten Mulattenjungen förmlich reißen. Dafür sorgt die rote Flora schon. Ist halt nur ein kleiner Umzug angesagt.

  80. Menschenhandel ist eben ein lukratives Geschäft und ist mit weniger Risiko behaftet als Drogen- oder Waffenhandel. Das Produkt „Mensch“ verflüchtigt sich dann einfach von selbst wenn das Schiff an Europa angelegt hat. Und man kann sich sogar noch als guten Samariter brüsten, weil man ja angeblich was gutes getan hat.

  81. Logixx 30. Dezember 2018 at 17:03

    Ich will der Frau ja keine Angst machen, aber mit solchen Damen könnte in Europa nach Crash und Revolution so umgegangen werden wie mit den „Besatzerfräuleins“ nach dem 2. WK.
    Daran sollte auch so manche andere Frau denken, bevor sie sich von Schwarzen oder Arabern einen Braten in die Röhre schieben lässt.

  82. „auffällig reduziertem Bewusstseinszustand“.
    – – – – –
    Na dann passen sie ja bestens hierher, können schuldunfähig vergewaltigen und andere Straftaten begehen, ohne eingesperrt zu werden.

  83. Da sollte Trump oder Putin vor Ort mal eine U-Boot hinschicken was dann „Schiffe versenken“ praktiziert. Alle illegalen Seenot-Rettungsboote auf den Grund des Mittelmeeres oder sofortiger Abzug dieser Frachter! Was meint ihr, wieviele Illegale da noch aus dem Meer gefischt und in Spanien ausgeladen würden?

  84. Dieser Kapitän dürfte uns allen hier noch gut bekannt sein. Er fuhr vor ein paar Monaten doch tagelang auf dem Mittelmeer mit seiner menschlichen Fracht, bevor er dann im Gefängnis landete. Er hat anscheinend noch nicht genug von seiner Tätigkeit und darf immer noch Kapitän sein, obwohl er damals Regeln missachtete.

  85. Auf1000 30. Dezember 2018 at 12:26
    Amberg – Vier Jugendliche haben im bayerischen Amberg laut Polizei grundlos auf Passanten eingeschlagen und mehrere von ihnen verletzt.

    Neun Menschen mussten laut Polizei im Krankenhaus behandelt werden!

    Ihre Prügeltour begannen die vier jungen Männer (zwei Afghanen, ein Iraner und ein Syrer im Alter von 17 bis 19 Jahren) demnach am Samstagabend im Amberger Bahnhofsbereich: Sie schlugen laut Polizei wahllos einem ankommenden Reisenden mehrfach ins Gesicht.

    ———–
    Wie sagt man doch, ein kleiner Schlag auf den Hinterkopf fördert das Denkvermögen !
    Aber wie viel Schläge braucht ein Bayer, nach dem Wahlergebnis mehrere !

  86. Die Schlepper erhalten ja nur Geld von den Soros NGOs, wenn sie ihre „Fracht“ an Europas Küsten abliefern. Und die Summen seien beträchtlich, laut Gerüchten bis zu 5’000€ pro „Geretteten“. Da summiert sich dann schnell in grosse Beträge.

  87. Dann sollen doch diese Lebensretter auch die Folgekosten für jede Person übernehmen. Damit haben diese Pfeifen natürlich nichts zu tun. Der Sitz der Gesellschaft, Regensburg, macht mich stutzig. Die räumliche Nähe zur katholischen Kirche und zum Geldadel ist bemerkenswert.

Comments are closed.