2014 posiert Fahred Saal vor einem Berg aus verstümmelten Leichen und tönt: "Wie ihr sehen könnt, haben wir diese Tiere geschlachtet. Wir haben gekämpft. Und Allah hat uns den Sieg gewährt!"

Von EUGEN PRINZ | Es bereitet dem Autor erhebliche Bauchschmerzen, Fahred Saal als Deutschen zu bezeichnen. Aber Fakt ist nun mal, dass der 29-jährige IS-Terrorist mit algerischen Wurzeln in Bonn geboren wurde und die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt.

Dass eine Einbürgerungsurkunde aus jemandem noch lange keinen wirklichen Deutschen macht, zeigt sich darin, dass Saal im Jahr 2013 zusammen mit seiner Frau und seinem einjährigen Sohn Deutschland verließ, um sich im Nahen Osten als Milizionär dem Islamischen Staat anzuschließen.

Traurige Berühmtheit erlangte der er, als am 16. Juli 2014 IS-Terroristen das von syrischen Regierungstruppen bewachte Al-Shaer-Gasfeld in der Provinz Homs angriffen, alles niedermetzelten und anschließend ein Video mit den Greueltaten ins Internet stellten.

Darin sind unzählige blutüberströmte Leichen von syrischen Soldaten und Mitarbeitern der Gas-Förderanlagen zu sehen. Und inmitten der verstümmelten Toten posiert Sahred Saal und tönt: „Wie ihr sehen könnt, haben wir diese Tiere geschlachtet. Wir haben gekämpft. Und Allah hat uns den Sieg gewährt!“

Danach wurde den Leichen noch demonstrativ mit den Sandalen ins Gesicht geschlagen. Eine Geste besonderer Verachtung. Die Bundesanwaltschaft ermittelt seither gegen Sahrid Saal, der als hochrangiges Mitglied des Islamischen Staates gilt, wegen Kriegsverbrechen.

Als die Russen in die Kampfhandlungen in Syrien eingriffen, wendete sich das Kriegsglück für den IS. Zahlreiche Dschihadisten wurden getötet oder gefangen genommen. Reporter von NDR und SWR haben Sahrid Saal jetzt in einem kurdischen Gefängnis in Nordsyrien, wo er seit einem Jahr inhaftiert ist, aufgespürt und erhielten die Erlaubnis für ein Interview.

Der feine Unterschied zwischen Gefängnis und Gefängnis

An dieser Stelle sei erwähnt, dass die Haftbedingungen in jedem Land der Mentalität und Haftempfindlichkeit der jeweiligen Bevölkerung angepasst sind. Für die deutschen Weicheier gibt es den deutschen Kuschelstrafvollzug. In den USA ist das Gefängnisleben schon deutlich härter, aber immer noch ein Ponyhof gegenüber einem Kurdenknast im Norden Syriens.

Die Ehefrau des IS-Terroristen im Kurden-Gefängnis.

In so einer Einrichtung befindet sich auch die Ehefrau unseres IS-Dschihadisten. Sie ging den Kurden ebenfalls ins Netz und ist nun ihr „Gast“. Ihre Augenringe sprechen eine beredte Sprache über die Zustände im Kurden-Gefängnis. Allerdings erfüllen solche Haftbedingungen jene Aufgabe, an der das deutsche Gefängnis bei Menschen dieses Schlages regelmäßig scheitert: Sie läutern.
 
Leichenschänder präsentiert sich als treuherziger Konfirmant

Gegenüber den Reportern präsentierte sich der sichtlich abgemagerte Dschihadist im Trainingsanzug, mit frisch geschnittenen Haaren und gestutztem Bart höflich und zurückhaltend wie ein Konfirmant. „Heute bereue ich das, was ich getan habe und dass ich ausgewandert bin“, meint er treuherzig,  verneint jedoch wie aus der Pistole geschossen die Frage, ob er an den Tötungen beteiligt gewesen sei. Nun will er nach Deutschland ausgeliefert werden, auch wenn ihm dort das Gefängnis droht.

Der geneigte Hörer mochte seinen Ohren nicht trauen, was der IS-Terrorist in dem Interview dazu von sich gab. Liebe Leser, schnallen Sie sich bitte an: „Wenn es nun Gefängnis sein muss, dann bevorzuge ich ein Gefängnis, wo man dann gewisse Rechte hat. Menschenrechte et cetera.“

Der „geläuterte“ IS-Terrorist Fahred Saal.

Das muss man sich erst mal auf der Zunge zergehen lassen: Der IS-Terrorist will heim nach Deutschland zu den Menschenrechten, die er selbst mit Füßen getreten hat. Unglaublich!
 
Derzeit sind mehr als 800 IS-Dschihadisten aus 49 Ländern in kurdischer Haft. Obwohl in deren Heimatländern Haftbefehle gegen sie vorlägen, übernehme derzeit kaum ein Staat für sie die juristische Verantwortung, beklagen die Kurden. Das Auswärtige Amt teilte auf ARD-Anfrage mit, eine konsularische Betreuung sei derzeit faktisch unmöglich. Man prüfe aber in Einzelfällen, insbesondere in humanitären Fällen, mögliche Optionen, um deutschen Staatsangehörigen eine Ausreise aus Syrien zu ermöglichen.

PI-NEWS meint: Lasst sie genau da, wo sie sind – die sind dort bestens aufgehoben!

image_pdfimage_print

 

156 KOMMENTARE

  1. Es gibt noch viele ähnliche Fälle…..

    Auch hier gilt: “ Lasst sie genau da, wo sie sind – die sind dort bestens aufgehoben!“

    .
    Bezahlartikel

    „Mordverdächtiger wird wohl nicht ausgeliefert

    Die Auslieferung des Mordverdächtigen im Fall der 2016 in Hannover erschossenen Shilan H. scheint schwierig. Deutschland hat kein Abkommen mit dem Irak, der Gesuchte wurde im Oktober 2018 im Nahen Osten gefasst. Eine Rückführung scheint nur auf diplomatischem Weg möglich.

    Shilan H. wurde im März 2016 auf einer jesidischen Hochzeit vor den Augen von 300 Gästen erschossen. Quelle: Uwe Dillenberg
    Dohuk/Hannover
    Der mutmaßliche Mörder von Shilan H. wird vermutlich nicht nach Deutschland ausgeliefert. Das ergab eine Anfrage der HAZ beim Bundesjustizministerium in Berlin. Der Verdächtige Sefin Nahmann P. wurde im Oktober vergangenen Jahres im irakisch-türkischen Grenzgebiet gefasst, seitdem befindet er sich in einem Gefängnis in der Provinzhauptstadt Dohuk. Der 24-Jährige soll im März 2016 seine 21-jährige Cousine bei einer Hochzeitsfeier in Hannover-Vahrenheide erschossen haben und anschließend ins Ausland geflohen sein.
    Der Grund für die gescheiterte Rückführung: „Es gibt kein Auslieferungsabkommen mit dem Irak“, sagt ein Sprecher des Bundesjustizministeriums. Auch die Staatsanwaltschaft Hannover wartet seit inzwischen mehr als drei Monaten auf Neuigkeiten in dem Fall. „Es gibt keinen neuen Stand“, sagt Oberstaatsanwalt Thomas Klinge. Da es sich um die Auslieferung eines Verdächtigen aus einem Nicht-EU-Land handelt, erschwert dies die Verhandlungen und der Schriftverkehr muss auf Staatsebene stattfinden. Den konkreten Fall will das Bundesjustizministerium nicht kommentieren.
    Eigenes Verfahren im Irak?
    Nach HAZ-Informationen kommt aber erschwerend hinzu, dass der Irak eigene Staatsbürger ohnehin nicht ausliefert – wie auch Deutschland. Auch Shilan H. besaß neben dem deutschen einen irakischen Pass. Es besteht daher die Möglichkeit, dass die dortigen Strafverfolgungsbehörden ein eigenes Strafverfahren einleiten. Ob dies seitens des Iraks geplant ist, ist noch nicht bekannt. Ein weiteres Problem: Sefin Nahmann P. wurde im kurdischen Teil des Staates gefasst. Dort hat die Zentralregierung in Bagdad nur bedingten Einfluss.
    Der Verdächtige soll Shilan H. am Abend des 13. März 2016 ermordet haben. Beide waren zu Gast auf einer jesidischen Hochzeitsfeier am Alten Flughafen, als der damals 22-jährige P. unvermittelt die tödlichen Schüsse abfeuerte. Die 21-Jährige soll sich demnach zuvor geweigert haben, mit ihm zwangsverheiratet zu werden. Nach dem Attentat soll ein Cousin P.s dem Schützen dabei geholfen haben zu fliehen – der Wagen wurde kurz nach den Schüssen auf der Vahrenwalder Straße geblitzt. Vom Komplizen fehlt auch fast drei Jahre nach dem Mord jede Spur.
    Als P. im Oktober vergangenen Jahres im irakischen Elternhaus von kurdischen Peschmerga-Truppen festgenommen wurde, zeigte sich Shilans Familie „erleichtert und froh“. Ihr Vater Ghazi H. weilte zu dem Zeitpunkt in Bagdad und hatte die Festnahme begleitet. Anfangs gab es bloß lokale Medien, die über die Festnahme P.s berichteten Die Staatsanwaltschaft Hannover konnte dies erst Tage später offiziell bestätigen. Türkische Berichte, wonach sich der international Gesuchte diversen Schönheitsoperationen unterzogen hatte, um seinen Verfolgern zu entfliehen, bezeichnete Ghazi H. gegenüber der HAZ als „Quatsch“. P. hatte lediglich einen Vollbart.
    Auslieferung weiter möglich
    Eine Auslieferung ist aber noch nicht gänzlich vom Tisch. In den „Richtlinien für den Verkehr mit dem Ausland in strafrechtlichen Angelegenheiten“ des Bundesjustizministeriums steht zum Irak unter Rechtshilfe: „Der sonstige Rechtshilfeverkehr auf vertragsloser Grundlage erscheint nicht ausgeschlossen.“ Beide Staaten könnten sich demnach außerhalb der sonstigen Abkommen auf eine Auslieferung verständigen. „Dies muss aber auf diplomatischem Weg erfolgen“, sagt der Ministeriumssprecher. Ob nun Deutschland oder Irak, Sefin Nahmann P. scheint seinem Schicksal kämpferisch gegenüber zu stehen. „Ich bin bereit für jede straffe die ich bekomme“, heißt es noch immer in seinem bislang letzten Facebookpost vom 3. Juli 2016 (Fehler im Original, Anm. d. Red.), „wenn mich das sogar mein Leben kostet.“
    Von Peer Hellerling
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Verdaechtiger-im-Mordfall-Shilan-H.-wird-wohl-nicht-ausgeliefert

  2. Dschihadist im Kurden-Gefängnis pocht auf Menschenrechte
    ++++++++++++++++++++++++
    Er kann ja wohl kaum auf Menschenrechte pochen,
    sondern nur auf „Krieger Rechte“!

    Wollen wir ihm die gewähren?

  3. .

    Betrifft: Unser Rechtsstaat darf in solchen Fällen nicht gelten

    .

    1.) Ich weiß, daß Juristen diese (meine) Auffassung zerlegen werden.

    2.) Mir egal. Rechtsstaat ist KEIN Selbstzweck.

    3.) Er ( = Rechtsstaat) soll den vitalen Interessen des Deutschen Volkes dienen.

    .

  4. Man muß sich mal vorstellen, daß solche Mordbanditen ihre „Heldentaten“ durchaus auch in Buntland ausführen könnten. Wer weiß wie es sich hier noch entwickelt.

    Eltern und Großeltern sollten wachsam sein und richtig wählen, wenn sie ihren (Enkel-)Kindern die Hölle auf Erden ersparen wollen.

  5. Wer sich fragt, warum Hitler nicht gestoppt wurde,
    der sollte sich fragen, warum Merkel noch regiert.

    NOCH FRAGEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!??????????

  6. Wenns an den eigenen Kragen geht, haben diese Tiere plötzlich ihre grosse Fresse verloren! Hinter dem Gewehr ist es eben leichter, große Töne zu spucken, als davor! Laßt den Typen dort, auch wenn er dort vermodert. Er hat auch keinerlei Mitleid gezeigt.

  7. Darin sind unzählige blutüberströmte Leichen von syrischen Soldaten und Mitarbeitern der Gas-Förderanlagen zu sehen. Und inmitten der verstümmelten Toten posiert Sahred Saal und tönt: „Wie ihr sehen könnt, haben wir diese Tiere geschlachtet. Wir haben gekämpft. Und Allah hat uns den Sieg gewährt!“

    Danach wurde den Leichen noch demonstrativ mit den Sandalen ins Gesicht geschlagen. Eine Geste besonderer Verachtung. Die Bundesanwaltschaft ermittelt seither gegen Sahrid Saal, der als hochrangiges Mitglied des Islamischen Staates gilt, wegen Kriegsverbrechen.

    Als die Russen in die Kampfhandlungen in Syrien eingriffen, wendete sich das Kriegsglück für den IS.
    ___________________________________________

    Der böse Putin!
    Hodder widder Polonaise gemacht?

  8. .

    4.) Es gibt doch: “Übergesetzlichen Notstand“.

    5.) @ mitlesende Juristen, bastelt was schönes daraus, damit es gesetzlich aussieht.

    6.) Oder Auswärtiges Amt soll so verzögern, daß dieser Killer-Moslem D nicht mehr betreten kann.

    .

  9. „Die Deutsche Leonora war 15 Jahre alt, als sie nach Syrien reiste, um sich der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) anzuschließen. Wenige Tage nach ihrer Ankunft heiratete sie den Dschihadisten Martin Lemke. Mit ihm und seiner zweiten Ehefrau wurde sie nun nahe der letzten IS-Bastion an der irakischen Grenze festgenommen.

    „Ich war ein wenig naiv. Ich war gerade erst zwei Monate zum Islam konvertiert“, sagt sie heute über ihre Entscheidung, sich der Extremistengruppe anzuschließen.“

    https://www.focus.de/politik/deutschland/von-kurden-festgenommen-leonora-heiratet-mit-15-jahren-deutschen-is-kaempfer-in-syrien-jetzt-will-sie-zurueck_id_10268295.html

  10. Unsere Hochverräter*Innen warten nur auf eine Gelegenheit ihr unser multikriminelles Lumpenpack nach Deutschland bringen zu können. Wenn da nur nicht die vielen Wahlen wären, die aufgrund dieses Vorgangs „verfälscht“ werden könnten … Keiner will der Buhmann sein.

  11. Leichenschänder präsentiert sich als treuherziger Konfirmant
    Gegenüber den Reportern präsentierte sich der sichtlich abgemagerte Dschihadist im Trainingsanzug, mit frisch geschnittenen Haaren und gestutztem Bart höflich und zurückhaltend wie ein Konfirmant. „Heute bereue ich das, was ich getan habe und dass ich ausgewandert bin“, meint er treuherzig, verneint jedoch wie aus der Pistole geschossen die Frage, ob er an den Tötungen beteiligt gewesen sei. Nun will er nach Deutschland ausgeliefert werden, auch wenn ihm dort das Gefängnis droht.
    Der geneigte Hörer mochte seinen Ohren nicht trauen, was der IS-Terrorist in dem Interview dazu von sich gab. Liebe Leser, schnallen Sie sich bitte an: „Wenn es nun Gefängnis sein muss, dann bevorzuge ich ein Gefängnis, wo man dann gewisse Rechte hat. Menschenrechte et cetera.“
    Das muss man sich erst mal auf der Zunge zergehen lassen: Der IS-Terrorist will heim nach Deutschland zu den Menschenrechten, die er selbst mit Füßen getreten hat. Unglaublich!

    http://www.pi-news.net/wp-content/uploads/2019/02/FahredSahl.jpg

    Er is enne liebe Jung!
    http://www.pi-news.net/wp-content/uploads/2019/02/FahredSaal2.jpg

    …und sieht das Engelchen
    *http://www.pi-news.net/wp-content/uploads/2019/02/SaalFrau.jpg

    nicht aus wie „Mutter Theresa“?

  12. PI-NEWS meint: Lasst sie genau da, wo sie sind – die sind dort bestens aufgehoben!

    Dem gibt es nichts hinzuzufügen!
    In DE wäre dieses Stück Scheiße nach kürzester Zeit wieder auf freiem Fuß, würde von zahllosen Sozialarbeitern umhätschelt, ob seiner Traumatisierung therapiert und vom Imam seines Vertrauens weiter zum Dschihad aufgestachelt und das ganze noch auf Kosten der steuerzahlenden Deppen.
    Soll dieses Dreckschwein in Kurdistan unter Seinesgleichen verrotten.

    Übrigens: Seit nunmehr 80 Tagen sitzt Billiy Six unschuldig im venezolanischen Folterknast und das kümmert hier auch niemanden. Weshalb also so viel Aufmerksamkeit für dieses IS-Dreckschwein?

  13. Es kann nicht sein, dass die Kurden auf eingebürgerte deutsche Verbrecher aufpassen müssen…
    … ohne dass sie für diese Arbeit motiviert werden.

    Ich würde diese Typen nicht nach Deutschland holen, sondern mit den Kurden einen Deal machen:
    Die kriegen 10% von der Kohle, die die Unterbringung dieses Typs in einem deutschen Gefängnis kosten würde. Ebenso dürfen die Kurden gerne einen ordentlichen Gerichtsprozess machen und da sollte Deutschland ebenfalls 10% der hier üblichen Kosten springen lassen.

    Somit fällt der Typ uns nur noch minimal zur Last, sozusagen als Strafe, dass jemand so doof war ihn einzubürgern. Und die Kurden sind motiviert ihn möglichst lange hinter Schloss und Riegel zu behalten.

  14. Für diese geläuterten Goldstücke kann man sich doch wirklich e bissl krumm und bucklich schuften!
    Aus christlicher Nächstenliebe!
    Und für den Reibach der Woelki-Marx-Bedford-Connection!

    Do mussma doch e bissl!…

    …Letztere sind e i n Glied von vielen,…mehreren…
    …aber eines, welches es „in sich hat“…

    Sie sind die Empfänger, Dolmetscher und Interpreten Göttlicher Botschaften.

  15. Sonnabend, 13uhr: osnabruecks sozialindustrie wacht auf

    „Hunderte Menschen…Menschenkette…für Verbesserungen beim
    Familiennachzug für Flüchtlinge demonstriert..für Familiennachzug und Grundrechte“ …
    Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus hinweisen, die durch das Aussetzen und die Kontingentierung des Familiennachzugs von ihren Angehörigen getrennt sind…

    >>> In Redebeiträgen machten Flüchtlinge deutlich,
    wie sehr sie die Trennung von ihren Angehörigen belastet.
    https://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/1645895/menschenkette-in-osnabruecker-innenstadt-fuer-familiennachzug

    „familienfeindlich“ und kritisierten, dass das komplizierte Prüf- und Verwaltungsverfahren
    dazu führe, das die aktuellen Kontingente für den Familiennachzug (1000 pro Monat seit Januar 2019) nicht ausgeschöpft werden könnten. …
    Aufgerufen zu der Aktion hatte ein breites Bündnis von Osnabrücker Organisationen, unter anderem die Arbeiterwohlfahrt (AWO),der Caritasverband für Stadt und Landkreis, die Diakonie und der Kinderschutzbund.

  16. Mit wie vielen von diesen Kopfabschneidern und Leichenfledderern leben wir jetzt schon Tür an Tür, wie vielen von denen begegnen wir Tag für Tag auf der Straße.
    Natürlich sehen sie in der Regel nicht mehr so aus wie jenes Ungeheuer, das auf dem oberen Foto neben dem Berg Leichen posiert. Sie sehen eher so aus wie der junge Mann im unteren Foto und in den sich manch ein junges deutsches Mädchen Hals über Kopf verlieben könnte.
    Aber was die selbsternannten Guten in ihrer Verblendung nicht sehen wollen oder können:
    Auf beiden Fotos sehen wir ein und dieselbe Person.
    Aus wie vielen dieser Monströsitäten werden nach der Zerschlagung des IS in Syrien und Irak „Flüchtlinge“ und später dann für uns neue Nachbarn?
    Aber hey, so lange die „Rechten“ aufmerksam beobachtet werden und notfalls im Kampf gegen „Rechts“ auch mal die harte Kante gezeigt wird, müssen wir uns keine Sorgen machen, dass uns eines Tages der Kopf von den Schultern fällt.

  17. Und demnächst wenn der Heil-Plan durchkommt, bekommt solch ein Widerling noch 989,00 € Mindestrente von uns! Ja die Zonen Mutti ist die Gute!

  18. Marie-Belen 4. Februar 2019 at 08:14

    Die Auslieferung des Mordverdächtigen im Fall der 2016 in Hannover erschossenen Shilan H. scheint schwierig. […] Eine Rückführung scheint nur auf diplomatischem Weg möglich.

    Deutsche Behörden bemühen sich also ernsthaft einen Mörder aus einem irakischen Knast zu importieren?
    Aber für Billy Six, der unschuldig im venezolanischen Folterknast sitzt fühlt sich niemand vom Merkelregime zuständig?
    Geht es eigentlich noch zynischer?

  19. Nach Deutschland ausliefern! Wozu? Von einem echten Gefängnis in eine echte Wellness Oase? Denen haben sie wohl ins Gehirn ……

  20. Die sollen den endlich zu seinen Jungfrauen schicken und das Ganze bitte möglichst qualvoll und schmerzhaft.

  21. >>> In Redebeiträgen machten Flüchtlinge deutlich,
    wie sehr sie die Trennung von ihren Angehörigen belastet.

    Wenn Deutsche Hinterbliebene in Redebeiträgen über die Trennung von Angehörigen, die von Merkels Gästen abgeschlachtet wurden, reden, wissen das Antifa und Relotiusmedien wirksam unterbunden.
    https://www.youtube.com/watch?v=nhizdPuuzWc

    „familienfeindlich“ und kritisierten, dass das komplizierte Prüf- und Verwaltungsverfahren
    dazu führe, das die aktuellen Kontingente für den Familiennachzug (1000 pro Monat seit Januar 2019) nicht ausgeschöpft werden könnten.

    menschenfeindlich ist das Verhalten von Antifa-Terroristen, Relotiusmedien und der deutschen Justiz, die die Täter durch laxe Urteile geradezu belohnt.

    … breites Bündnis von Osnabrücker Organisationen, unter anderem die Arbeiterwohlfahrt (AWO),der Caritasverband für Stadt und Landkreis, die Diakonie und der Kinderschutzbund.

    Solcherart breite Bündnisse gab es schon zu den Zeiten von Hitler, Ulbricht und Honecker!

  22. … der PI Autor sollte dringend seinen Terminus ‚IS Terrorist‘ selbst überdenken… nach meiner Ansicht handelt es sich um gläubige Muslime die voellig Koran konform handeln…

  23. In so einer Einrichtung befindet sich auch die Ehefrau unseres IS-Dschihadisten. Sie ging den Kurden ebenfalls ins Netz und ist nun ihr „Gast“. Ihre Augenringe sprechen eine beredte Sprache über die Zustände im Kurden-Gefängnis.

    Könnten aber auch durch Verwandtenehe,vererbt worden sein ;-))

    p-town

  24. Nach Maßstäben des NSU-Prozesses müsste er in Deutschland lebenslang einsitzen.

    Da er aber ein wertvoller Mohammedaner ist, werden ihm Annalena Stromnetzspeicher-Baerbock und Robert Twitter-Habeck ein Integrationsbambi zum Schächten überreichen, unter der Jury von Maria Furtwängler im Kampf gegen alte, weiße Männer.

  25. Diese Leute teilt mit Deutschland absolut nichts.
    Keine Werte, keine Herkunft, keine Tradition.
    Selbst gewähltes Schicksal.
    Diese Leute wären auf ewige Zeiten Kostgänger und noch eine potenzielle Gefahr für diejenigen denen sie auf der Tasche liegen.

  26. PI-NEWS meint: Lasst sie genau da, wo sie sind – die sind dort bestens aufgehoben!

    1000% Übereinstimmung❗ 😎
    Mich wunder aber, warum das Islam Dre*schwein eigentlich noch lebt ❓
    Gibt es keine Todesstrafe für Massenmörder ❓

  27. 2006, als die Mohammedaner mal wieder den Fehler machten, sich mit einem wehrhaften und trainierten Gegner anzulegen, berichtete die Dreckstagesschau, dass „deutsche Staatsbürger“ aus dem Libanon evakuiert werden. Es waren allesamt Araber, denen rothzgrün den deutschen Pass hinterher geworfen hatte!

  28. @Mod
    Wo bleibt der Beitrag über die unsägliche Talkshow „Anne Will“ vom Sonntag Abend?
    Fünf durchgeknallte Femen gegen ein Bübchen von der CDU.

  29. Es wäre sinnvoll, wenn diese Verbrecher zu einem Arbeitsdienst eingeteilt werden. Wiederaufbau der von den Islamern zerstörten Städte und Dörfer, und zwar mit der Hand. Dabei haben die dann auch viel Zeit, über ihre Islam-Ideologie nachzudenken.

    Wer danach geläutert ist, möge aus der Haft entlassen werden.

  30. Er bemängelt fehlende Menschenrechte. Wie rührend.
    Das Dilemma der sogenannten Freien Welt sind ihre Humanitäts-
    Duseleien, das wird ihr Untergang sein.
    Da waren die Alliierten im WK II noch weniger
    zimperlich.
    Schickt den Kurden eine Rolle Hanf zur freien Verfügung.

  31. Eurabier 9:05

    Maria F. hat dann auch etwas gegen Hubert (weiße Männer) ?
    Ach nee Stop, der Hubert hat ja die Asche.
    Ob er ihr regelmäßig die Furt wänglert (darf)?
    Oder übernimmt das Kusumba und Motumbo ?

  32. Der Schlächter pocht auf seine Menschenrechte ??
    Gefängnisse dort sind keine „first class“ Hotels.
    Zwischen Raxxen und Kakerlaxen lebt sich halt nicht so gut !
    Auch wenn der noch so oft „bereut“ (von Saulus zum Paulus) :
    bitte bitte DE Staat halte uns diese „Brut“ vom Hals !!

  33. Nicht vergessen leute, das Obama sich geweigert hat diese IS bande zu bombardieren als die sich mt al ihr kriegsmaterial versammelt hatten in der wuste im Kurdengebiet. (Kubane, Jeziden usw)

  34. Diese unmenschliche Terror-Bestie ist bei den Kurden sehr gut aufgehoben. Dort bekommt er genau das, was er verdient.

    Die Deutsche Staatsangehörigkeit sollte einem Subjekt wie diesem schnellstens entzogen werden.

  35. @Joppop
    09:17

    Obowma,

    kein U.S. President / Mensch verbeugt sich vor dem Koenig von Saudii Arabien

    Nicht vergessen leute, das Obama sich geweigert hat diese IS bande zu bombardieren als die sich mt al ihr kriegsmaterial versammelt hatten in der wuste im Kurdengebiet. (Kubane, Jeziden usw)

  36. Ich sehe bei der Frau nicht mehr Augenringe als bei einer deutschen Fabrikarbeiterin die jeden Tag morgens um sechs mit dem Bus zu Arbeit fährt, 9 Stunden malocht und nach der Hausarbeit noch einer zweiten Tätigkeit nachgehen muss. Wenn die Familie am Monatsende wieder realisiert, dass ihnen aufgrund der hohen Steuersätze, Versicherungsgebühren, Zinszahlungen, Unterhaltungskosten, Benzinkosten, Reparaturen, etc nichts mehr übrigbleibt, dann hinterlässt das auch seine Spuren in der Physiognomie eines Menschen.

  37. Tritt-Ihn 4. Februar 2019 at 09:24

    „Doch keine schwarze Null.“

    Sie dürfen blind davon ausgehen, daß keine einzige Zahl von unserer Regierung stimmt. Nicht mal die Anzahl „rechter Straftaten“.

    In Bezug aus Wirtschaft, Finanzen, Arbeitslosigkeit und Steuern würde jeder Selbstständige wegen fortgesetzter Bilanzfälschung im Gefängnis sitzen. Jeder!

  38. friedel_1830 4. Februar 2019 at 08:18
    Betrifft: Unser Rechtsstaat darf in solchen Fällen nicht gelten
    __________________________________________________
    Sie vertreten dieselbe Meinung wie Frau Merkel.
    Der Rechtsstaat wird der persönlichen Meinung geopfert.

    Stattdessen ist das Rechtssystem an die geänderten Verhältnisse anzupassen.
    Z.B. Möglichkeit zur Aberkennung der DE-Staatsbürgerschaft für Nafris, die sich dem IS angeschlossen haben.

  39. Kurzum
    wir leben in einem irren Staat, 85% sind absolute Irre
    mit einer total Irren an der Spitze
    …das sagte mir ein Besucher aus Afrika

  40. OT:

    Söder fordert „Marshall-Plan für die Bundeswehr“ und warnt vor AfD-Anhängern als Soldaten

    Die Bundeswehr rekrutiert Leute auch zunehmend aus Islamistan und möchte auch andere Merkelanten (=> Migranten, Flüchtlinge, Schutzsuchende etc.) anheuern.
    Aber gewarnt wird vor AfD-Anhängern?
    Was für ein Hohn!

  41. jetzt drehen die stuttgarter schwaben voellig frei

    „Eine Hochzeitsgesellschaft (sic) hat auf der Autobahn 8 bei Esslingen
    über drei Fahrstreifen den Verkehr blockiert * . Mehrere Fahrzeuge bremsten hupend und mit angeschalteten Warnblinkern mitten auf der Autobahn und hielten kurzzeitig an, …Fahrstreifenwechsel…. handelte es sich um drei bis vier Autos und einen Lastwagen.
    Alle waren mit XXXX Flaggen geschmückt.“
    http://www.kn-online.de/Nachrichten/Panorama/Hochzeitsgesellschaft-blockiert-Autobahn

    * leider wurden die autobahnblockierer von uebenden us-kavalleristen auf abrams m1
    auf dem weg zum maneuver „islamic resolve“ uebersehen und in einen
    dauerhaft energiearmen gesamtzustand ueberfuehrt. Insch’Allah, alhamdullilah.

  42. Jetzt wird das Geld knapp. Finanzminister Scholz fehlen 25Mia€. Die sogenannten Flüchtlinge Kosten uns 50Mia€ pro Jahr.

  43. Man sollte diesem Prachtexemplar eines „Fachkräfte-Imports“ exakt soviel MÖNTSCHNRÖCHTE™ zugestehen, wie seine IS(IS) gegenüber anderen. Inch-Allah ………..

  44. Ich sagte es bereits: Diese ISlam-Bestie ist vergleichbar mit einem SS-Schergen. Resozialisierung ausgeschlossen.

    Lasst ihn in einer Zelle mit einer Zyankali-Kapsel. Und dort nur noch raus mit den Füssen voran.

  45. PI-NEWS meint: Lasst sie genau da, wo sie sind – die sind dort bestens aufgehoben!

    Unterstützt die Kurden damit sie in der Lage sind sie möglichst lange einzukerkern.
    Bei Fluchtversuch: AK47

  46. LEUKOZYT 4. Februar 2019 at 09:48

    „Eine Hochzeitsgesellschaft (sic) hat auf der Autobahn 8 bei Esslingen
    über drei Fahrstreifen den Verkehr blockiert * .

    Zitat: „Ob und weswegen sie strafrechtlich angezeigt werden…“
    Wie wäre es mit § 315b StGB Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr?
    Aber vermutlich ist dieser Paragraph nicht kultursensibel genug….

  47. Ich bitte doch sehr!

    Jeder Mensch ist wertvoll. Jeder Mensch kann als Vorbild dienen. Selbst Frau Dr. Merkel, die gelebte Inkompetenz als warnendes Vorbild, so etwas nie mehr in Ämter zu hieven, die sie weder charakterlich noch intellektulll ausfüllen.

  48. Manfred_K 4. Februar 2019 at 09:09

    @Mod
    Wo bleibt der Beitrag über die unsägliche Talkshow „Anne Will“ vom Sonntag Abend?
    Fünf durchgeknallte Femen gegen ein Bübchen von der CDU.

    Da braucht es doch keinen Bericht, am Besten gar nicht einschalten…

  49. Noch mehr IS-Dreckschweine um die sich das Merkelregime sorgt
    https://www.focus.de/politik/ausland/martin-lemke-soll-kriegsverbrechen-begangen-haben-deutscher-is-scherge-von-kurden-gefasst_id_10271067.html

    Es ist mir völlig egal, ob diese Dreckschweine deutsche Namen oder Ausweispapiere haben oder nicht.
    Das sind Ganoven, Mörder, Kriegsverbrecher und Verräter!
    Sollen die doch den Rest ihres Lebens in irgendeinem Drecksloch in Kurdistan, Irak oder Syrien verbringen.

  50. Unsere Menschenrechte basieren nicht auf moslemischen Glauben. Was will der Typ also?
    Entweder,oder.

  51. Kirpal 4. Februar 2019 at 10:00
    @fweb 4. Februar 2019 at 09:50
    Jetzt wird das Geld knapp. Finanzminister Scholz fehlen 25Mia€. Die sogenannten Flüchtlinge Kosten uns 50Mia€ pro Jahr.
    ++
    Man wird Geldquellen finden (Grundsteuer- Berechnung „anpassen“, Steuern auf Mineralölsteuern erheben etc) und Einsparpotential finden (Renten kürzen und im Gegenzug nicht mehr so hart bestrafen, wenn zum Beispiel Omas Pfandflaschen dort sammeln, wo es nicht gestattet ist, Pfandflaschen zu sammeln)

  52. alexej 4. Februar 2019 at 09:25
    Ich sehe bei der Frau nicht mehr Augenringe als bei einer deutschen Fabrikarbeiterin die jeden Tag morgens um sechs mit dem Bus zu Arbeit fährt, 9 Stunden malocht und nach der Hausarbeit noch einer zweiten Tätigkeit nachgehen muss. Wenn die Familie am Monatsende wieder realisiert, dass ihnen aufgrund der hohen Steuersätze, Versicherungsgebühren, Zinszahlungen, Unterhaltungskosten, Benzinkosten, Reparaturen, etc nichts mehr übrigbleibt, dann hinterlässt das auch seine Spuren in der Physiognomie eines Menschen.

    ——————————-

    Und mit den Steuern dieser Fabrikarbeiterin werden so Weiber, wie im Bild durchgefüttert und deren fünf Dschihsdistenkinder ebenfalls.

  53. .

    @ church ill, 9:31 h

    Unser Rechtsstaat ist auf normal sozialisierte Bio-Deutsche ausgelegt.

    Und nicht daß Nafris aus Steuergeld mit findigen Anwälten (der eigenen Ethnie) sich durch alle Instanzen klagen.

  54. MÖRDER braucht MENSCHENRECHTE!

    Nach dem alten Spruch: Appetit holt man sich draußen, gegessen wird zuhause!

    Dieser Kerl gehört in die Todeszelle!

    WARUM HOLT SICH DEUTSCHLAND ALLE MÖRDER INS LAND?

  55. @ friedel_1830

    Betrifft: Unser Rechtsstaat darf in solchen Fällen nicht gelten

    .

    1.) Ich weiß, daß Juristen diese (meine) Auffassung zerlegen werden.

    2.) Mir egal. Rechtsstaat ist KEIN Selbstzweck.

    3.) Er ( = Rechtsstaat) soll den vitalen Interessen des Deutschen Volkes dienen.

    Oder wir Freisler es formulierte: „Recht ist, was dem Volke nützt“, richtig?

  56. In allen Bundesländern: Ausländeranteil in deutschen Gefängnissen erreicht Rekordwert

    Der Anteil ausländischer Gefangener in deutschen Justizvollzugsanstalten hat in allen Bundesländern neue Rekordwerte erreicht. Das berichtet die Düsseldorfer „Rheinische Post“ auf Basis einer Umfrage bei den 16 Landesjustizministern.

    Ein besonderes Augenmerk haben die Strafvollzugsbehörden auf Gefangene mit islamistischem Hintergrund. „Die Zahl der Gefangenen, die wegen ihrer islamistischen Gesinnung auffällig geworden sind, ist in den vergangenen beiden Jahren stark angestiegen“

    https://www.welt.de/vermischtes/article188202545/Auslaenderanteil-in-deutschen-Gefaengnissen-erreicht-Rekordwert.html

    Aber da kommen doch Ärzte und Ingenieure?

    Kriminalität ist immer auch ein Hilferuf!

  57. Leichenschänder präsentiert sich als treuherziger Konfirmant
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Nur der Ordnung halber, Konfirmand schreibt man mit d am Ende!

  58. Diese IS-Typen haben ihre Verbrechen in Syrien und dem Irak gemacht und sollen auch dort verurteilt werden nach dem dortigen Recht. Ich kann die Kurden verstehen, dass sie diese Verbrecher auch nicht bei sich haben wollen. Dann sollen sie sich halt der Terroristen „entledigen“.

  59. Nahzipan 4. Februar 2019 at 10:44

    In allen Bundesländern: Ausländeranteil in deutschen Gefängnissen erreicht Rekordwert

    Der Anteil ausländischer Gefangener in deutschen Justizvollzugsanstalten hat in allen Bundesländern neue Rekordwerte erreicht. Das berichtet die Düsseldorfer „Rheinische Post“ auf Basis einer Umfrage bei den 16 Landesjustizministern.

    Ein besonderes Augenmerk haben die Strafvollzugsbehörden auf Gefangene mit islamistischem Hintergrund. „Die Zahl der Gefangenen, die wegen ihrer islamistischen Gesinnung auffällig geworden sind, ist in den vergangenen beiden Jahren stark angestiegen“

    https://www.welt.de/vermischtes/article188202545/Auslaenderanteil-in-deutschen-Gefaengnissen-erreicht-Rekordwert.html

    Aber da kommen doch Ärzte und Ingenieure?

    Kriminalität ist immer auch ein Hilferuf!
    ———————————————

    Was mich am meisten ärgert ist, dass die jeden Tag pünktlich eine ordentliche warme Mahlzeit gereicht bekommen, die sich ein Berufstätiger gar nicht leisten kann!
    Da darf es an nichts fehlen! Andernfalls gibt es eine Revolte!

  60. @Nahzipan 4. Februar 2019 at 10:44

    Diese armen irregeführten Menschen! Wäre es nicht die Pflicht der Kirchen, nicht bloß still für das Seelenheil dieser Menschen zu beten, sondern tatkräftig zu sein und die Hilfe vor Ort, d.h. in der JVA anzubieten? Wo sind denn die Pfarrer und Pastoren Bedford-Strohms und Marx‘?

  61. Der Anteil nichtdeutscher Gefangener hat in vielen Bundesländern stark zugenommen. In Hamburg und Berlin kommt schon jeder zweite Häftling aus dem Ausland, in NRW jeder Dritte.

    Alle Bundesländer melden jedoch einen zum Teil sehr starken Anstieg ausländischer und staatenloser Gefangener in den letzten drei bis fünf Jahren.

    Im Januar seien in den hessischen Justizvollzugsanstalten rund 1280 Gefangene muslimischen Glaubens gezählt worden; das entspreche einer Quote von 27,4 Prozent. In manchen Anstalten nähmen rund 40 Prozent der Insassen das Angebot zur Teilnahme am Freitagsgebet an.

    https://rp-online.de/politik/deutschland/gefaengnisse-in-deutschland-immer-mehr-auslaender-sitzen-in-haft_aid-36501705

    ————-

    Wir schaffen das!

  62. „SÜDLÄNDER“ NERVEN, SIND FORDERND,
    WEIGERN SICH, SICH EINZUFÜGEN, ZIEHEN

    STÄNDIG DIE RASSISMUSKARTE & SIND
    HABGIERIG/MATERIALISTISCH… ODER?

    Die Ehefrau des IS-Terroristen im Kurden-Gefängnis.

    😛 GERMANY´S NEXT TOPMODEL! Hier
    könnte sie die Lücke der hysterischen
    Negerin Aminata Sanogo füllen:
    Sanogo fühlt sich rassistisch beleidigt, von Heidi Klum, Wolfgang Joop, den Mitbewerberinnen, auf Facebooku usw. Wenn sie kritisiert wird, wirft sie sich hin, verdreht die Augen: hyster. Asthmaanfall! Sie kam mit 12 von der Elfenbeinküste u. ist (2014) ca. 18/19 J. alt.

    „Jeder ist schon irgendwie einzigartig, aber ich glaube, dass es – das ist jetzt wirklich nicht böse gemeint oder rassistisch – für die Dunkleren schwer wird. Weil wir haben relativ viele.“

    Sanogo schlug verbal zurück: „Das kann die doch nicht bringen, so eine rassistische Aussage zu machen, während hier drei Dunkelhäutige dabei sind.“ Der Zickenkrieg endete mit einer Entschuldigung Franzis über die unbedachte Äußerung:
    https://www.youtube.com/watch?v=Y6l9m5yYtT8
    (3 Min. lang.)

    Auch an den Luxus könnte sie sich durchaus gewöhnen, wie sie beim Einzug in die Villa in Singapur feststellte…
    https://www.ksta.de/region/rhein-berg-oberberg/bergisch-gladbach/—germanys-next-topmodel–weckt-aminata-klums-heimatgefuehle–932918

    DER NEGER-BONUS:

    Bei GNTM fiel die heute 23-Jährige immer wieder durch ihre Anti-Einstellung auf – heute arbeitet Aminata Sanogo trotz ihres nur vierten Platzes in der neunten Staffel und mit neuer Einstellung als Model, wurde im vergangenen Jahr etwa für Zalando und verschiedene Magazin-Shootings gebucht. Doch auch im TV bleibt Aminata zwischenzeitig präsent – 2017 machte sie bei der RTL-Sendung „Dance Dance Dance“ mit, wo sie im Halbfinale mit Tanzpartner Marc Eggers ausschied.
    DEZ. 2018
    +https://www.cosmopolitan.de/gntm-kandidatinnen-was-wurde-aus-den-germanys-next-topmodel-kandidatinnen-70029.html

    Die schwarze Bereicherung mußte auch schon
    vors Amtsgericht wegen Schwarzfahrens:
    +https://www.bunte.de/tv-show/gntm-aminata-muss-vor-gericht-122164.html

  63. friedel_1830 4. Februar 2019 at 10:33
    Unser Rechtsstaat ist auf normal sozialisierte Bio-Deutsche ausgelegt.
    ______________________________________________________
    Dasselbe sagt die ANTIFA auch.

  64. Die Kurden sind doch eines der wenigen Völker, die zwar islamisch sind, aber einen scheinbar recht entschärften Islam praktizieren. Das kriegen sie mit Hilfe des Sozialismus hin – weshalb ja auch der eine oder andere Linksextremist bei ihnen zur paramilitärischen Ausbildung reist. Man sollte die Kurden massiv mit Ausbildung, Waffen und Gerät unterstützen und mit ihnen aushandeln, dass sie dafür solche Untermenschen in Gefangenschaft setzen und mit ihnen machen was sie wollen.
    Hier in Deutschland ist die Wertewelt und die Rechtslage so liberalistisch, dass ja praktisch nichts mehr zu machen ist, was einer angemessenen Strafe entspricht. Das wissen diese Untermenschen auch und bauen darauf. Unsere Gefängnisse sind Kokolores für derartige Typen. Da bilden die sich höchstend noch fort.

  65. Ähnlichkeiten zum Fall Sami A. sind offenbar gegeben, und wahrscheinlich holen die Idioten deutscher Kuscheljustiz auch dieses miese Stück Sch…e aus dem Kurden-Knast, in dem er eigentlich elendig verrotten und verschimmeln sollte.

  66. @Umsiedler

    >Die sollen den endlich zu seinen Jungfrauen schicken und das Ganze bitte möglichst qualvoll und schmerzhaft.

    Bei allem Verständnis: Mal wieder die Bibel Aufschlagen und nachlesen wie man die Lehren Jesus Christus umsetzt, und wie nicht.

  67. Menschenrechte?

    Die sind eine Erfindung westlich-aufgeklärter Menschen und daher auch auf unsere Mentalität zugeschnitten.
    Bei anderen Mentalitäten, wie genau diesen gewaltkültürellen Barbaren, funktioniert das UN-Rechtsprinzip nicht.
    Und „unveräusserlich“ sind diese Rechte auch nicht, wie der Umstand belegt, dass diese Rechte erst durch den pöhsen Weissen Mann erfunden und der Welt geschenkt worden sind.
    Was ich bereits habe, kann man mir nicht schenken.
    Aber man kann es mir nehmen, wenn ich mich als unwürdig erwiesen habe oder das Geschenk selber wegwerfe.

    Es ist ein alter Grundsatz im Rchtsstaat, dass man sich durch sein eigenes Verhalten ausserhalb des Rechts stellen und daher dieses Recht dann auch nicht mehr für sich selber in Anspruch nehmen und einfordern kann.
    Punkt.

    ——————————

    Und was den Afghanen angeht, der in Deutschland geworfen wurde:

    Nun, Donald Trump ist in Nordamerika geboren. Er ist sogar Präsident der Vereinigten Staaten von Nordamerika geworden.
    Aber er ist kein Indianer!

  68. Nehrenheim 4. Februar 2019 at 11:12

    Naja, das haben sowohl die Russen wie auch die Amis schonmal probiert.
    Und heraus kam: Bewaffnete und ausgebildete Afghanen, die ihr islamisches Dreckloch in ein bewaffnetes islamisches Dreckloch verwandelt haben.

  69. Ach ja….Die Frisur des Afghanen dürfte weniger einer Läuterung, als vielmehr einer Population von Läusen geschuldet sein.

  70. „…Kurden-Knast, in dem er eigentlich elendig verrotten und verschimmeln sollte.“

    Aber er braucht doch seine 2. Chance! Und zwar hiiier in Deutschland! Unsere Rentner warten doch auf das Goldstück.

  71. friedel_1830 4. Februar 2019 at 10:33

    .

    @ church ill, 9:31 h

    Unser Rechtsstaat ist auf normal sozialisierte Bio-Deutsche ausgelegt.

    Und nicht daß Nafris aus Steuergeld mit findigen Anwälten (der eigenen Ethnie) sich durch alle Instanzen klagen.

    Und genau deshalb wird es Zeit, daß die Biodeutschen aus der ihnen zugedachten Rolle als willige Zahl- und Arbeitsschafe ausbrechen.

    Wer es sich leisten kann sollte kreativ teurer Sand im Getriebe und nicht länger selbstschädigend produktiv sein.

  72. Hereinspaziert, Herr Fahred Saal! Die Grenzen sind offen und es braucht nur einen Antrag an hiesigen Ämtern und alle Sozialsysteme stehen ihnen offen, inshallah. Die Ungläubigen zahlen für Sie gerne ihre Steuern, waren Sie doch beim IS ein Fachkraft der schariagerechten Leichenaufarbeitung. Ist schließlich wertvoller als Gold und jeder wird gebraucht im Buntland.

    Irrenhaus Schland 2019!

  73. „…Wäre es nicht die Pflicht der Kirchen, nicht bloß still für das Seelenheil dieser Menschen zu beten, sondern tatkräftig zu sein und die Hilfe vor Ort, d.h. in der JVA anzubieten? Wo sind denn die Pfarrer und Pastoren Bedford-Strohms und Marx‘?…“
    ***************
    Stichwort „wo sind denn die Pfarrer?“. Franziskus weilt zZt. in Abu Dhabi(?)…? Was zum Teufel tut er dort? Wird er über Christenverfolgung referrieren?

  74. Die heißen „Konfirmanden”. Ein einzelner heißt „Konfirmand”. Mit weichem D, nicht mit hartem T. Das hat etwas mit Latein zu tun und mit der Bedeutung des Worts. Vergleiche: Doktorand, Krügerrand, Tellerrand…

  75. Die Augenringe der Kopftuchfanatikerin könnte auch daher rühren, dass sie zur Untätigkeit verdammt ist.

    Es muss für eine solche Fanatikerin eine Qual sein, wenn sie im Gefängnis am bruatlen Töten von Ungläubigen gehindert ist und auch nicht mehr daran teilnehmen kann ihren widerlichen, abartigen Glauben anderen Menschen aufzuzwingen

  76. Bin mir sicher, die Büttel im AA versuchen gerade alles Merkelmögliche, um diesen wervollen „Deutschen“, heim ins Reich zu holen.

  77. Die Kurden gehen viel zu human mit den Gotteskriegern um. Ich würde sie alle öffentlich aufhängen.

  78. Der fromme Mohammedaner hat sein Recht jemals wieder Deutschland zu betreten final verwirkt.
    Er und seine Familie sind auszuschaffen.
    Sollten noch sich von der frommen Mohammedaner Familie irgendwelche Kapitalgüter auf deutschen Boden befindet, sind diese unverzüglich zu Geld zu machen und die Erlöse an Opfer oder Hinterbliebenen von mohammedanischer Gewalt auszuzahlen.

  79. Wenn der strenggläubige Terrorist dann schließlich in Buntland des offenen Vollzug oder seine Sozialstunden hinter sich gebracht hat, findet sich bestimmt auch für ihn eine schöne Anstellung als Assistent bei einem linken oder grünen Bundestagsabgeordneten.

  80. Der Drecksack soll im Knast verrecken. Wer sich für so ein Abschaum einsetzt egal in welcher Form der Humanität hat jegliches Vertrauen verloren insbesondere die Bundesregierung die ja schon sowieso selber genug Dreck am Stecken hat.

  81. nicht die mama 4. Februar 2019 at 11:27

    Also, bislang sind die Kurden die einzige verlässliche Größe in der Region, und sie haben etwas zu gewinnen: Das, was ihnen eigentlich längst zusteht und von den Engländern für ihre Hilfe gegen die Osmanen bereist zugesichert worden war, ihre Unabhängigkeit.
    Das sollte man mal bedenken.

  82. Es bereitet dem Autor erhebliche Bauchschmerzen, Fahred Saal als Deutschen zu bezeichnen. Aber Fakt ist nun mal, dass der 29-jährige IS-Terrorist mit algerischen Wurzeln in Bonn geboren wurde und die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt.
    ————————————————————————————————————
    Ja, sowas als „Deutschen“ zu nennen grenzt schon an Selbstaufgabe eines Landes. Mit Aushändigung des deutschen Passes hat man diesem Subjekt bescheinigt als Algerier in einem Irrenhaus geboren zu sein, was sich Deutschland nennt.

  83. „Heute bereue ich das, was ich getan habe
    und dass ich ausgewandert bin“

    DER TAQIYYA-MEISTER LÜGT UNS HIER
    FAKTISCH VOR:

    „Heute bereue ich es, daß ich für Allahs Interessen
    u. Wohlwollen Hidschra leistete u. Dschihad
    unternommen habe.“

    BEIM BARTE DES (KRIEGSGEILEN) PROPHETEN,
    ICH LACHE MICH SCHLAPP!

  84. Ehemalige SS-Angehörige werden nach über 60 Jahren mit einer Inbrunst verfolgt, auch wenn sie von Gerichten frei und schuldlos gesprochen wurden und diese erwiesenen Schlächter, die ihre Gräultaten selbst filmten, verlangen eine humane Behandlung. Die Kurden sollten kurzen Prozess mit diesem Abschaum machen, dann sind die Gefängnisse auch wieder leer.
    Diese Feiglinge haben nur Tod gegeben, jetzt müssen sie ihn auch nehmen.

  85. .

    @ Oberstleutnant a.D., 10:44 h

    Wir befinden uns in der größten Staatskrise seit 1100 Jahren.

    Die Katastrophe ist da. Sie ist nur noch nicht für alle voll sichtbar.

    Wenn Sie Verbindungen zur Bundeswehr haben (Ihr Forums-Name), dann sollen die Panzerverbände ihre letzten 95 funktionsfähigen Leos vor Kanzleramt rollen lassen.
    Mein voller Ernst.

    Und die kriminelle, kinderlose Alt-Kommunistin festsetzen. Samt ihrer verbrecherischen Regierungsmitglieder.

    Wenn Voßkuhle (BVerfG) versagt und die AfD keinen Generalstreik organisieren kann, geht es doch nicht anders.

    .

  86. Johannisbeersorbet 4. Februar 2019 at 08:18
    Man muß sich mal vorstellen, daß solche Mordbanditen ihre „Heldentaten“ durchaus auch in Buntland ausführen könnten. Wer weiß wie es sich hier noch entwickelt.

    Eltern und Großeltern sollten wachsam sein und richtig wählen, wenn sie ihren (Enkel-)Kindern die Hölle auf Erden ersparen wollen.

    ——
    Das sehen die Omas gegen das Recht aber anders, sie ebnen ihren Enkeln den Weg in die Hölle !

  87. Dschihadist im Kurden-Gefängnis pocht auf Menschenrechte
    xxxxxxxxxxx
    Diese IS-Verbrecher stehen alle hochgradig im Verdacht, gemordet zu haben. Für diese Verbrecher sollte grundsätzlich die Umkehr der Beweislast Geltung haben. Wer nicht beweisen kann, dass er nicht gemordet hat, sollte ohne wenn und aber im IRAK, Syrien oder den Kurdengebieten zum Tode verurteilt und exekutiert werden bzw. bei Einreisen in die EU sofort in Untersuchungshaft genommen und bei misslungenem Entlastungsbeweis im Prozess zu lebenslanger Haft verurteilt und in Spezialgefängnisse für Islamisten untergebracht werden.

  88. oberlehrer 4. Februar 2019 at 11:44
    Die heißen „Konfirmanden”. Ein einzelner heißt „Konfirmand”. Mit weichem D, nicht mit hartem T. Das hat etwas mit Latein zu tun und mit der Bedeutung des Worts. Vergleiche: Doktorand, Krügerrand, Tellerrand…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Darauf hatte ich bereits – wenn auch nicht so ausführlich – um 10:45 Uhr hingewiesen! 😀

    Heinz Ketchup 4. Februar 2019 at 10:45
    Leichenschänder präsentiert sich als treuherziger Konfirmant
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Nur der Ordnung halber, Konfirmand schreibt man mit d am Ende!

    Bei den Katholiken heißt es ebenso mit d am Ende = Kommunikand, also nichts mit Kante…

  89. hhr 4. Februar 2019 at 11:44
    Stichwort „wo sind denn die Pfarrer?“. Franziskus weilt zZt. in Abu Dhabi(?)…? Was zum Teufel tut er dort? Wird er über Christenverfolgung referrieren?
    ——-
    Er wird den Vatikan mit einen Geheimabkommen unter den Schutz der Musels stellen, seine Schäfchen wird er auf die Schlachtbank führen , dagegen wird selbst der Rattenfänger von Hameln blass aussehen !

  90. Nehrenheim 4. Februar 2019 at 11:12
    Die Kurden sind doch eines der wenigen Völker, die zwar islamisch sind, aber einen scheinbar recht entschärften Islam praktizieren. Das kriegen sie mit Hilfe des Sozialismus hin – weshalb ja auch der eine oder andere Linksextremist bei ihnen zur paramilitärischen Ausbildung reist. Man sollte die Kurden massiv mit Ausbildung, Waffen und Gerät unterstützen und mit ihnen aushandeln, dass sie dafür solche Untermenschen in Gefangenschaft setzen und mit ihnen machen was sie wollen.
    Hier in Deutschland ist die Wertewelt und die Rechtslage so liberalistisch, dass ja praktisch nichts mehr zu machen ist, was einer angemessenen Strafe entspricht. Das wissen diese Untermenschen auch und bauen darauf. Unsere Gefängnisse sind Kokolores für derartige Typen. Da bilden die sich höchstend noch fort.
    ——————

    Grüß Gott,
    Einspruch!
    Als in Afghanistan in den Achtzigern der Stellvertreterkrieg zwischen den USA und UdSSR lief hat die USA genau was Sie vorschlagen mit Osama Bin Laden und seinen Knechten gemacht.
    Daraus entstand dann al qaida….
    Im Übrigen unterstützt die USA doch die Kurden.
    Vermutlich werden immer beide islamischen Seiten unterstützt….

  91. Er hat die Staatsangehörigkeit des IS=Islamischer Staat angenommen um dort Militärdienst zu leisten.
    Wir sollten ihm die Deutsche aberkennen und gleichzeitig auf eine Strafverfolgung für seinen in fremden Mächten geleisteten Militärdienst verzichten. Des weiteren ebenso auf seine Anwesenheit in Deutschland oder auch nur in der Nähe. SORGT DAFÜR, DASS DIESER „DEUTSCHE“ UNS NIE WIEDER BELÄSTIGEN KANN!
    …und zwar dalli-dalli!
    Euer
    Hans.Rosenthal

  92. Mit anderen Worten sagt er: „Leider hat es diesmal noch nicht geklappt, euch allen den Kopf abzuschneiden, also komme ich erst mal zurück ins warme Nest der Gutmenschenidioten und Ungläubigen Aber es gibt immer ein zweites mal, und dann klappts bestimmt.“

    Und hier gibt es mehr als genug Idioten, die wieder auf solche Typen reinfallen.

  93. friedel_1830 4. Februar 2019 at 12:48
    .
    @ Oberstleutnant a.D., 10:44 h
    Wir befinden uns in der größten Staatskrise seit 1100 Jahren.
    Die Katastrophe ist da. Sie ist nur noch nicht für alle voll sichtbar.
    Wenn Sie Verbindungen zur Bundeswehr haben (Ihr Forums-Name), dann sollen die Panzerverbände ihre letzten 95 funktionsfähigen Leos vor Kanzleramt rollen lassen.
    Mein voller Ernst.
    Und die kriminelle, kinderlose Alt-Kommunistin festsetzen. Samt ihrer verbrecherischen Regierungsmitglieder.
    Wenn Voßkuhle (BVerfG) versagt und die AfD keinen Generalstreik organisieren kann, geht es doch nicht anders.
    —————
    Grüß Gott,
    schon vor drei Jahren schrieb ich auf PI News Kommentare bzgl Merkel und der Tatsache daß sie völkerrechtlich gesehen sich des Völkermords schuldig gemacht hat.
    Die Bundeswehr könnte legitimiert durch das UN Menschenrecht Merkel und Co. sofort verhaften,aber da wir keinen „von Stauffenberg“ haben wird sie weiter machen…

    https://www.voelkermordkonvention.de/voelkermord-eine-definition-9158/

    Zitat: „Diese Handlungen müssen in der Absicht begangen werden, die Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören.
    Es macht sich also schon jemand des Völkermordes schuldig, der lediglich beabsichtigt, also den Vorsatz hat, eine Menschengruppe zu vernichten. Ist eine der Taten von Artikel II a bis e der Konvention tatsächlich durchgeführt worden in Vernichtungsabsicht, dann ist es unerheblich, ob oder wie viele Mitglieder der Gruppe wirklich vernichtet worden sind. Letztendlich braucht man für die Strafbarkeit das “Ziel” nicht erreicht zu haben.“

    Und macht Merkel nicht genau dies durch die millionenfache Ansiedlung ihrer islamischen Knechte?

    https://www.voelkermordkonvention.de/voelkermord-eine-begriffsbestimmung-9308/

    Völkermord — eine Begriffsbestimmung

    Was Völkermord im Sinne der UN-Völkermordkonvention ist, ergibt sich aus Art. II, der bestimmte, genau aufgezählte Handlungen erfasst, die sich gegen
    nationale,
    ethnische,
    rassische oder
    religiöse
    Gruppen mit der Absicht richten, diese ganz oder teilweise zu vernichten.
    Als solche Handlungen des Völkermord gelten:
    die Tötung,
    die Verletzung der körperlichen oder geistigen Integrität,
    die Lebensgefährdung durch Verschlechterung der Lebensbedingungen,
    die Geburtenverhinderung innerhalb der auszurottenden Bevölkerungsgruppe und
    die gewaltsame Überführung von Kindern aus der auszurottenden in eine andere Bevölkerungsgruppe.
     
    Artikel II
    In dieser Konvention bedeutet Völkermord eine der folgenden Handlungen, die in der Absicht begangen wird, eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören:
    a Tötung von Mitgliedern der Gruppe;
    b Verursachung von schwerem körperlichem oder seelischem Schaden an Mitgliedern der Gruppe;
    c vorsätzliche Auferlegung von Lebensbedingungen für die Gruppe, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen;
    d Verhängung von Maßnahmen, die auf die Geburtenverhinderung innerhalb der Gruppe gerichtet sind;
    e gewaltsame Überführung von Kindern der Gruppe in eine andere Gruppe.

  94. „Ihre Augenringe sprechen eine beredte Sprache über die Zustände im Kurden-Gefängnis.“

    QUATSCH! DENN AUGENRINGE SIND
    TYPISCH FÜR „SÜDLÄNDER“:

    Augenringe können aber auch angeboren,
    also genetisch bedingt sein (Prädisposition). (WIKI)

    ARABER RAED SALEH
    http://cdn3.spiegel.de/images/image-1191226-860_poster_16x9-twig-1191226.jpg

    PAKISTANER MOJIB LATIF
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Mojib_Latif

    WARZEN-SAUSAN
    http://static3.fr.de/storage/image/8/7/7/2/1012778_928x522_1pVtKz_8nxaG0.jpg

    Inder Ranga(-nathan) Yogeshwar
    +https://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/wissenschaft-fuer-schlaflose/ranga-yogeshwar-falling-walls-conference-2015-102.html

    Apropos Yogeshwar
    WDR-Moderator will Zensur wie in China.
    Der beliebte Fernsehonkel Ranga Yogeshwar will, dass Zensur wie in China auch in Deutschland eingeführt wird.
    Veröffentlicht am:
    06/02/2017

    Yogeshwar schwärmt in der Welt über die Volksrepublik China, denn diese behalte „eine gewisse Kontrolle darüber, welche Nachrichten ihr Land penetrieren“, um dann zu ergänzen, „Das brauchen auch wir (…)“.

    Außerdem will Yogeshwar, dass Absender von Postings im Internet verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes werden, wenn sie viel schreiben…
    +https://de.blastingnews.com/politik/2017/01/wdr-moderator-will-zensur-wie-in-china-001427777.html

  95. So ein Viech hat kein Recht auf Menschenrechte. Lasst diesen Primaten dort wo er ist und gebt den Kurden Geld damit sie ihn lange einsperren. Solange bis er nicht mehr selbst gehen kann.
    Genau das sit es was er verdient hat.

  96. Für Schlächter ,Schinder und Schänder,legt man sich diplomatisch aus dem Fenster,
    sind ja alles so arme, Schutzbedürftige Kreaturen Allahs,
    und bei Kritikern, wie Billy Six schaut man weg.
    Das ist die Menschenverachtende Politik des Merkelsystems, in Reinkultur!

  97. Es gibt doch eine ganz einfache Lösung
    Die IS Verbrecher samt Familie werden dem rechtmäßigen Staatsorganen übergeben und da sie die Verbrechen dort begangen haben, werden sie von einem syrischen Gericht verurteilt. Fertig. Sollte sie zum Tode verurteilt werden, was nach den Massenmorden durchaus wahrscheinlich ist, könnte man ja eine Beerdigung in heimischem Gefolde anbieten.Bekommen sie lebenslang, erübrigt sich jegliche weitere Diskussion.

  98. Die IS-Leute, die man eingesperrt hat, sollen dort bleiben, wo sie sind. Selber waren sie zu den abscheulichsten Verbrechen fähig, für sich selbst fordern sie, nach Deutschland gebracht zu werden. Egal, ob Frauen oder Männer, wenn sie auch nur annähernd für ihre Taten büßen sollen, dürfen sie nicht nach Deutschland, das wäre keine Strafe. Sie waren auch zum Glück so dumm und „eitel“ , sich vor ihren toten Opfern fotografieren zu lassen,da können sie jetzt nicht mehr so einfach ihre Tatbeteiligungen abstreiten.

  99. Bei schwersten Verbrechen gegen die Menschlichkeit, wie dieser Mann sie offensichtlich, dazu in erheblicher Zahl, auf dem Gewissen hat, und nur und ausschließlich dort, plädiere ich für die Wiedereinführung der Todesstrafe. Dieser Menschenschlächter, welcher Nation er auch immer sich als zugehörig bezeichnen will, hat für sich jedes menschliche Recht verwirkt. Punkt.

  100. Dieses miese Stück ist genau dort, wo er hinwollte. Ihn hat keiner geschickt, er ist freiwillig mit der gesamten Familie dort hingereist – und zwar aus niederen Beweggründen.
    Wie würde er wohl klingen, wenn der IS gesiegt hätte? Würde er dann auch von Menschenrechten schwadronieren?
    Allah wird schon für ihn sorgen, denn Allah ist gütig und wenn er ihn liebt, wird er ihn hoffentlich schnell zu sich holen. Samt seiner verdorbenen Sippe.

  101. für solche Kriegsverbrecher braucht man keine Todesstrafe. Die Haager Landkriegsordnung regelt das. Nach Kriegsrecht exekutieren ohne unser Zivilrecht dafür zu verbiegen.

  102. Gegen diese Mörder war die Essen-Waff-Waff ein Männergesangsverein! 🙂
    Solches Viehzeug, ein andere Begriff fällt mir beim besten Willen nicht ein, wurde durch die unselige Kanzlerin ins unser Land geholt! 🙁
    Gott schütze Deutschland!

  103. Die Regierung sollte in diesen Fällen die deutsche Staatsbürgerschaft aberkennen, für solche Fälle braucht es eine ungewöhnliche Abschreckung, damit JEDER der solche unmenschlichen Kriegsverbrechen begeht, genau weis, was auf ihn zu kommt. Das die Medien über diese Kriegsverbrecher berichten und diese Reisen noch über die GEZ-Zwangsgebühren finanziert werden, ist eine absolute Frechheit. Kümmert euch um Billy Six und holt ihn aus dem Folterknast Maduros raus, dieser Journalist gehört nicht den Mainstream-Medien an, daher wird sich nicht um ihn gekümmert, lieber macht man über einen IS-Terroristen einen Bericht, gut das PI-News über diesen Skandal aufklärt. Als Bürger hat man die Möglichkeit über Anfragen an das Auswärtige Amt, bezüglich weiteres Vorgehen im Fall Billy Six, den Druck zu erhöhen. ARD und viele andere Sender werden von mir lange schon nicht mehr gesehen, daran wird sich auch zukünftig nichts ändern.

  104. Ich warte nur darauf, dass unsere versifften Grünen, für die ja Nordafrika nicht sicher genug ist, ihn per Chartermaschine abholen lassen. Schließlich ist er ja „deutscher Staatsbürger“ (ROFL!). Wenn ihm Ungemach droht, muss er schnellstens in die Heimat, damit er sich von den Strapazen des Dschihad und dem Morden und Köpfe abaschlagen erholen kann.

  105. @ Oberstleutnant a.D. 4. Februar 2019 at 10:44

    Oder wir Freisler es formulierte: „Recht ist, was dem Volke nützt“, richtig?

    Fein, Genosse Oberstleutnant, daß Sie gefunden, wonach Sie so emsig gesucht haben. Und so schnell! Nur schade: Freisler, der vom roten zum braunen Sozialisten gewendete Überzeugungstäter mit vorherigem Aufenthalt in Moskau, ist nicht der Urheber jener Idee gewesen, auch wenn er sich darauf berufen hat. Nicht nur insofern dürfte Ihre Keule, mit der Sie versuchen, eine Diskussion zu erschlagen, bevor sie erst richtig begonnen hat, ihr Ziel gründlich verfehlt haben.

  106. Das muss man dem Islamkrieger lassen, da sitzt er in Gefangenschaft und hat den Humor nicht verloren: Menschenrechte! 😀

  107. Da kommen mit Sicherheit IRGENDEIN LINKEN ROT-GRÜN-SCHWARZER Robenträger und macht daraus ein Verfahren. Gültige Paragraphen mit der dazugehörigen Interpretation begründen die Verfahrenseröffnung. Die Familie wird nach Deutschland geholt, hier untergebracht und versorgt. Dies als RUNDUMVERSORGUNG ohne Limit. Als Sahnehäubchen wird der ganze Vorgang aus dem Steuersäckel finanziert. W E T T E N DASS?
    Mal abwarten wann etwas publiziert wird. Sicher von pi-News, nicht offiziell von den Staatsmedien.
    Wie krank sind wir eigentlich in Deutschland, sowas zu dulden. Aber, Paragraphen wurden für Paragraphen – Interpreten gemacht.

  108. Menschenrechte wurden für Menschen aufgestellt, also für empfindsame, mitfühlende, menschliche und zivilisierte Lebewesen, die es auch verdient haben als solche behandelt zu werden und Rechte zu genießen. Sie wurden nicht als Ausrede und strafmildernder Umstand für unmenschliche Bestien wie diesen Terroristen geschaffen, die sich auf Rechte berufen und auf Werte pochen, die sie ihren Opfern selbst nie gewährt haben. Solch bestialische Mörder entdecken die Menschenrechte immer erst nach ihren Taten für sich, um nicht für ihre Grausamkeiten und Verbrechen zur Rechenschaft gezogen zu werden, aber welche Menschenrechte hatten die Zehntausenden Opfer, die solche Leute wie dieser IS Terrorist abgeschlachtet haben? Welche Menschenrechte wurden ihnen gewährt? In diesem und in vielen weiteren Fällen haben sich die IS Mitglieder und islamischen Terroristen wie dieser Typ durch ihre eigenen Taten und ihre Verbrechen selbst entmenschlicht und sollten deshalb auch kein Anrecht mehr auf eine menschenwürdige Behandlung haben. Ich würde das vielmehr wie bei den Rittern im Mittelalter sehen, wer sich an den Kodex der Ritterlichkeit und der Gnade gegenüber Unterlegenen hält, bekommt sie auch für sich selbst gewährt, aber wer sich nicht daran hält, hat sein Leben verwirkt. Mal ganz abgesehen davon, dass dieser Terrorist allein schon aus Fairness und Anstand den unzähligen Opfern seiner Gräueltaten gegenüber eine angemessene Strafe bekommen muss und die kann nicht darin bestehen nur einige wenige Jahre in einem deutschen Wellness-Knast zu verbringen und dann wieder auf die Allgemeinheit losgelassen zu werden. Es gibt einfach bestimmte Verbrechen, vom Sexualmord an Kindern bis hin zur solchen Kriegsverbrechen, wie sie islamische Terroristen tagtäglich in Konflikten wie dem in Syrien oder in Afghanistan begehen, die die Täter meiner Ansicht nach zum Vogelfreien außerhalb der menschlichen Gesellschaft machen, so dass man sie auch nicht mehr mit Menschlichkeit behandeln muss. Ich bin aufgrund der traurigen Endgültigkeit im Fall von Fehlurteilen kein Befürworter der Todesstrafe, aber wenn die Beweislage so klar wie in diesem Fall ist und der Täter sich quasi selbst überführt, dann muss sichergestellt sein, dass er nie wieder eine einzige Sekunde in Freiheit verbringt oder jemals wieder ein Verbrechen begehen kann. Nur dann kann sich die Welt nach solchen Verbrechen weiterdrehen und so etwas wie Sühne geschehen. In deutschen Gefängnissen und auch in denen anderer Länder ist das oft nicht sichergestellt, also denk man unweigerlich daran, dass der Galgenbaum auf einem Hügel vor der Stadt in früheren Zeiten wohl doch etwas Positives für die Gerechtigkeit an sich gehabt hat.

  109. „Dschihadist im Kurden-Gefängnis pocht auf Menschenrechte“

    Ich würde gerne mal mit einem Baseballschläger auf seine weiche Muselbirne „pochen“.

  110. Der Dschihadist soll mal bleiben wo er ist. In Deutschlands Klapsmühlen herrscht Mangel an Plätzen für Gewalttäter. Man beschäftigt sich lieber mit Essstörungen.

  111. DA haben es die Argentinier damals anders und sehr gut gemacht, sollte man in deutschland nicht mal darüber nachdenken!?

  112. Die FETTE Claudia Roth hat doch sicherlich noch in ihrer GRÜNEN Wohnung Platz für so ein Stück $chei$$e. Er hat ja immerhin ein paar CO2-Luftverpester abgestellt.

    Company Halt!
    Present Arms!
    Fire!
    (Jim Morrison)

  113. Mach den Adolf Hitler, Du Stück $chei$$e!
    Adolf hatte mehr „Ehre“ als Du!
    Und Adolfs Ehefrau hatte auch mehr „Ehre“ als Deine Kopfwindelschlampe.

  114. „Das Auswärtige Amt teilte auf ARD-Anfrage mit, eine konsularische Betreuung sei derzeit faktisch unmöglich.“

    ———————–

    Richtig, DUMMEDEUTSCHE haben ja erst einmal mit der $chei$$e zu tun, die sie aus Syffien nach Deutschland geholt haben.

  115. „Ich war ein wenig naiv. Ich war gerade erst zwei Monate zum Islam konvertiert“, sagt sie heute über ihre Entscheidung, sich der Extremistengruppe anzuschließen.“

    ———–

    Present arms!
    Fire

  116. Dschihadi-Fahred liegt etwas daneben. Welche Menschenrechte genau meint er? Sämtliche Staaten der Arabischen Liga und noch einige darüber hinaus haben das „Kairoer Zusatzprotokoll zu den Menschenrechten“ unterzeichnet. Danach ist nicht mehr so ganz klar, was genau ein „Mensch“ ist, noch was ein „Recht“ sein könnte. Also wenn schon, dann bitte Scharia. Aber die Hardcore-Version!

  117. Bereicherungs- und Messerfachkraft gesucht!

    Schulabschluss oder sonstige Bildung nicht erforderlich.
    JVA-Erfahrung von Vorteil.

    Gerne polizeibekannt, traumatisiert und psychisch gestört.

    Einstellung auf Abruf für den Fall dass ein PolitikerIx vom Schlage Rot/grün sich dafür einsetzt, dass das algerische Stück $chei$$e mit deutscher Pappe und sein Kopfwindelanhang so schnell wie möglich nach Deutschland geholt wird.

    Bewerbungen bitte hier einstellen.

  118. LEUKOZYT 4. Februar 2019 at 08:47
    Sonnabend, 13uhr: osnabruecks sozialindustrie wacht auf
    „Hunderte Menschen…Menschenkette…für Verbesserungen beim
    Familiennachzug für Flüchtlinge demonstriert..für Familiennachzug und Grundrechte“ …
    Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus hinweisen, die durch das Aussetzen und die Kontingentierung des Familiennachzugs von ihren Angehörigen getrennt sind…

    >>> In Redebeiträgen machten Flüchtlinge deutlich,
    wie sehr sie die Trennung von ihren Angehörigen belastet.

    —————–

    Ha da gibt es doch eine ganz einfache Lösung:
    Ab nach Hause!

  119. @Nahzipan 4. Februar 2019 at 11:08
    Shalom zu Dir!
    „…. starker Anteil ausländischer, staatenloser Gefangenen…“?
    Klar doch! Wird aber in D komplett von Euren Verantwortlichen (Politikern der „Altparteien“) ignoriert, totgeschwiegen! Wie bisher ALLES, was irgend etwas mit Merkels Einladung zu tun hat ….
    „Staatenlose“ (Ausländer) sind IMMER sog. „Palästinenser“. Arafats (…und damit Al Husseinis) politische Missgeburten. Denn: Auch Juden und Israelis (heute, wie ich als ehem. Sachse) haben sich bereits VOR DER Kolonisierung der Levanteküste (müsst mal googeln…) durch die Briten und Franzosen als „Palästinenser“ verstanden. Im heutigen Sinne.
    Das „Palästina“ nur auf politischen Karten bestanden hat, steht heute außer Zweifel.
    Und:
    Welche „Staatenlosen“ geben sich in D als „Palästinenser“ (ohne Pass- logisch, aber mit teurem Handy …)
    zu erkennen?
    *Libanesische, alleinreisende „Flüchtlinge“?
    *Syrer oder Iraker, die beim IS oder der Hezbollah (Libanon) und der „FSA“ grausame Kriegsverbrechen begangen haben?
    *Rumänische Roma, welche sich in Bukarest einen „syrischen Pass“ für 5000 $ gekauft haben?
    *Kriminelle arabische Israelis, mit weggeworfenem Pass. Sie werden hier per Haftbefehl gesucht …

    Man darf sicher noch weiter denken und schildern.
    Der reellen Beispiele gibt es genug.

    Mit den „Staatenlosen“ und „Palästinensern“ ist es eben nicht so einfach. Die verheerende Saat der muslimischen Nazis a la Husseini (wird im Mausoleum von Arafat in Ramalah im WJL mit Foto in der „Ehrengalerie“ neben ! Arafat gezeigt und verehrt) reicht bis in die 20`Jahre des 20. Jhdt. zurück.
    Mal so nebenbei…

    WEN hier wundert`s noch, das muslimisch- gläubige Schnippelzeiger (unterbelichtete, minderjährige Flüchtlinge), alkoholsaufend, rauchend, raubend und großkotzig auftretend gern ihre Herkunft als „Palästinenser“ angeben.

    Hier gibt es das nicht. Auch wenn „linke“ NGO’s (auch von Kahane gesteuert!) nach dem Motto „Bt‘ Selem“
    u.a. verwirrter Köpfe noch so gern „t- online“, „Spiegel“, „der Tag“ u.v.a. dt. Lügenmedien damit füttern.
    Es wird (noch) immer bereitwillig aufgenommen. Idioten, Vollpfosten- die nicht merken, WOHIN DAS FÜHREN WIRD!

    Wir sind Zuschauer, und dafür an DEN da oben: Toda Raba!

    Shalom von hier!

  120. Für DummeDeutsche™ Qualitäts-Tintenonanierer:

    Die Behauptung der „Palästinenser“, dass sie aus „ihrem“ Land, das 1948 zu Israel wurde, „vertrieben“ wurden, ist:

    EINE BLANKE LÜGE

    — Einen Staat namens Palästina hat es NIE gegeben!
    — Die Engländer haben 1800-nochmalwann mit dem Lineal eine Linie um das Gebiet gezogen, in dem Jesus Christus laut Bibel zugange war. Dieses Gebiet nannten die ENGLÄNDER nach einer schon lange verschwundenen biblischen Provinz „Palästina“. Da Jesus Christus ein Jude war (oder eher, wie alle Ur-Juden, ein Araber jüdischen Glaubens) umfasste dieses Gebiet die gesamte Provinz Judäa — eben das Gebiet, in dem die Jüdische Religion (nach Judäa benannt) entstanden ist.
    — Die Jüdische Religion ist die älteste Religion der Welt, sie existierte bereits 3000 vor Christus.
    — Die Christliche Religion ist eine Abspaltung von der Jüdischen Religion (aus diesem Grunde finden sich in der Bibel Passagen, die man als „judenfeindlich“ betrachten könnte; man muss sie aber im Kontext mit dem Ex-Juden — oder auch Nicht-Juden — Jesus Christus verstehen).
    — Der Kinderf.i.c.k.er-„Prophet“ Mohamed, Gründer der Koranischen Mondgott-Kopfwindel-Sekte ISLAM (fälschlicherweise auch „Religion“ genannt), tauchte erst im Jahr 500 nach Christus auf.
    — Die Bevölkerung der englischen Kolonie „Palästina“ bestand in etwa zur Hälfte aus Juden und zur Hälfte aus Moslems. Das heißt: Die damaligen Juden waren ebenfalls „Palästinenser“.
    — Nach dem Zweiten Weltkrieg wollten viele europäische Bewohner jüdischen Glaubens weg aus Europa. Da alle Staaten der Welt Einreisebeschränkungen hatten — nur die englische Kolonie „Palästina“ nicht — zog es die europäische Bewohner jüdischen Glaubens (nicht nur) notgedrungen nach „Palästina“. Diese (im Gegensatz zu den dumm gebliebenen Moslems) hauptsächlich hochgebildeten Leute, fingen dann an, aus dem Wüstennotstandsgebiet namens „Palästina“ einen funktionierenden Staat zu machen.
    — 1948 waren die Engländer bereit, den „Palästinensern“ ihr Land zurückzugeben — was logischerweise bedeutet hätte, dass nun die „palästinensischen“ Juden in „Palästina“ das Sagen gehabt hätten. Das passte — wie könnte es auch anders sein — den „palästinensischen“ Moslems (= dumme, faule Taugenichtse) nicht. Die UNO legte daraufhin einen Teilungsplan vor: Die Hälfte des Gebietes von „Palästina“, das überwiegend von Moslems bewohnt wurde, sollte and die „palästinensischen“ Moslems gehen, die andere Hälfte an die „palästinensischen“ Juden. Die Juden stimmten dem Teilungsplan zu, die Moslems hingegen nicht. Die stinkefaulen, ungebildeten Moslems wollten gemäß ihrer Schmarotzer-Ideologie Islam ganz „Palästina“. Mit dem Ergebnis, dass sich die Juden nach und nach ganz „Palästina“ aneigneten und schließlich den jüdischen Staat Israel gründeten.
    — Die heute so genannten „Palästinenser“ (= Moslems = Islamisten) hätten also bereits 1948 einen eigenen Staat haben können — wollten sie aber nicht. Die heute so genannten Israelis haben sich schon vor mindestens 25 Jahren dazu bereit erklärt, den „Palästinensern“ (= Moslems) das Westjordanland und den Gaza-Streifen zu überlassen und sich mit der Provinz Judäa zu begnügen, die schon seit rund 5.000 Jahren (und rund 3.500 Jahre BEVOR der „Prophet“ Mohamed ein 9-jähriges Mädchen „heiratete“) den Juden gehörte. Doch die islamischen Schmarotzer haben bis heute keinen Palästinensischen Staat gegründet. Stattdessen führen sie bis heute gemäß ihrer SCHMAROTZER-Ideologie Islam einen aussichtslosen Krieg gegen die jüdischen „Palästinenser“ (= Israelis).
    — Und sie werden keine Ruhe geben, bis sie von den Israelis notgedrungen ausgerottet werden!

  121. @ Ned Flanders 4. Februar 2019 at 11:20

    @Umsiedler
    >Die sollen den endlich zu seinen Jungfrauen schicken und das Ganze bitte möglichst qualvoll und schmerzhaft.

    Bei allem Verständnis: Mal wieder die Bibel Aufschlagen und nachlesen wie man die Lehren Jesus Christus umsetzt, und wie nicht.

    ————————-

    Richtig, vollkommen richtig. Bibel aufschlagen und nach lesen…….. Dann fangen wir mal an, die Lehren Jesus Christus umzusetzen. Wie wollen wir denn seine Feinde ermorden. Jesus sagt, sie sollen erschlagen werden. Man man, das wird aber einen Haufen Arbeit einbrigen. Und nen Tennisarm.

    Auch wenn Jesus gemäss der Überlieferung nie jemanden umgebracht hatte, so hatte er doch die Absicht, seine Feinde zu ermorden. Jesus war ein ohnmächtiger Feigling. Er war zu schwach, Menschen zu töten. Nur mit grossen Worten, da war er stark. Er war ein Schwätzer ohne Ethik und Moral. So sagte Jesus unter anderem in einem Gleichnis5):

    „Doch jene meine Feinde, die nicht wollten, dass ich über sie König würde, bringt her und erschlagt sie vor mir.“ — «Das Evangelium nach Lukas 19.27»

    Was sagte er noch. Also wieder die Bibel aufschlagen.

    „Ich bin gekommen, um Feuer auf die Erde zu werfen. Wie froh wäre ich, es würde schon brennen!“
    Lukas 12 (49)
    Eindeutig ein potenzieller Massenmörder, das herzallerliebste Jesulein.

    Ach ja. Blättern wir weiter in der Bibel.

    „Ihre Kinder werde ich töten, der Tod wird sie treffen und alle Gemeinden werden erkennen, dass ich es bin, der Herz und Nieren prüft, und ich werde jedem von euch vergelten, wie es seine Taten verdienen.“
    Offenbarung des Johannes 2 (23)

    Sicherlich war er ein Freund frisch geschälter Äpfel. Also schlagen wir in der Bibel nach.

    „Wer aber kein Geld hat, soll seinen Mantel verkaufen und sich dafür ein Schwert kaufen.“
    Lukas 22 (36b)

    Das ist vielleicht ein Paradiesvogel.

    „Denn ich bin gekommen, den Menschen zu erregen gegen seinen Vater und die Tochter gegen ihre Mutter und die Schwiegertochter gegen ihre Schwiegermutter.“ Matthäus 10

    Hat der IS etwa bei Jesus abgeguckt? Sieht fast so aus, oder?

    „So jemand zu mir kommt und hasst nicht seinen Vater, Mutter, Weib, Kinder, Brüder, Schwestern, auch dazu sein eigen Leben, der kann nicht mein Jünger sein.“ Lukas 14,26

    Hierzu musst Du z.B. die Lutherbibel von 1927 lesen. In der neueren Ausgabe (nach 1945) werden die Ungläubigen nicht mehr lebendig verbrannt, sondern müssen nur noch am Feuerofen arbeiten.

    „Der Menschensohn wird seine Engel senden, und sie werden sammeln aus seinem Reich alles, was zum Abfall verführt, und die da Unrecht tun, und werden sie in den Feuerofen werfen; da wird Heulen und Zähneklappern sein.“ Matthäus 13

    Übrigens war Jesus ganz einfach dumm. Von minderer Intelligenz halt.

    Zitat aus der Bibel:
    „Und als sie am folgenden Tag von Bethanien weggegangen waren, hungerte ihn. Und er sah von weitem einen Feigenbaum, der Blätter hatte, und er ging hin, ob er wohl etwas an ihm fände, und als er zu ihm kam, fand er nichts als Blätter, denn es war nicht die Zeit der Feigen. Und er begann und sprach zu ihm: Nimmermehr in Ewigkeit soll jemand Frucht von dir essen! — «Das Evangelium nach Markus 11.12-146)»
    Dieses Bibelzitat zeigt die wichtigsten Vorwürfe gegen Jesus auf einmal:
    • Jesus ist dumm.
    Es steht noch ausdrücklich, dass nicht die Zeit für Früchte war. Dennoch wird Jesus wütend. Das ist dumm.
    • Jesus ist ein Mensch von niederer Moral.
    Er verflucht einen Feigenbaum, obschon der nichts dafür kann, dass nicht die Zeit für Früchte ist.
    • Jesus hat einen schlechten Charakter.
    Er gibt dem Feigenbaum die Schuld für seinen Hunger. Er wälzt seine Probleme auf andere ab, und sucht nach einem Schuldigen für seine Probleme.
    • Jesus kann sich nicht beherrschen.
    Statt zu akzeptieren dass jeder Feigenbaum keine Früchte trägt, wenn nicht die Zeit dazu ist, dreht er durch und verflucht den Baum. — Nicht auszudenken, was er getan hätte, wenn der Baum ein Mensch gewesen wäre.

    Fassen wir zusammen:

    Auf dem Dorfe ist gut predigen.

    P.S. Atheisten sind halt informiert und kennen die Bibel besser, als praktisch alle Gläubigen. Darum bin ich ja auch Atheist.

Comments are closed.