Von EUGEN PRINZ & MICHAEL STÜRZENBERGER | Immer mehr Eltern stehen der Islamkunde im Religions- oder Ethikunterricht ihrer Kinder ablehnend gegenüber, sei es aus christlicher Überzeugung oder kritischer Einstellung gegenüber diesem Glauben, der sich in Deutschland mehr und mehr ausbreitet.

Obwohl sich PI-NEWS die Wortwahl des Vaters in dem Video oben nicht zu eigen machen würde, ist der Ärger des Erziehungsberechtigten darüber, was sich sein Sohn da einprägen muss, nachvollziehbar. Im Video sind aber aus Schutz für den Vater die Bemerkungen unkenntlich gemacht.

Die Betonung für den nicht-moslemischen Sohn liegt auf „muss“. Denn obwohl es Teil der Glaubensfreiheit sein sollte, religionsbezogene Lehrinhalte nicht aufoktroyiert zu bekommen, ist die aktive Teilnahme an der Islamkunde dennoch Pflicht. Und aktiv heißt, die Kinder müssen die Grundlagen der islamischen Lehre in ihre Schulhefte schreiben und diese lernen, darunter auch das Glaubensbekenntnis der Muslime: “Es gibt keinen wahren Gott außer Allah, und Muhammad ist der Gesandte Gottes.”

Ein Satz genügt und man ist Muslim

Hierzu muss man wissen, dass eine Person zum Islam konvertiert ist, sobald sie dieses „Schahada“ genannte Glaubensbekenntnis mit Überzeugung und Verständnis der Bedeutung ausgesprochen hat. Ja, so einfach ist das. Kein Wunder, dass viele gläubige Christen ihre Kinder dieser Gratwanderung nicht aussetzen wollen.

Hinzu kommt noch, dass die aus westlicher Sicht kritikwürdigen, hochproblematischen und brandgefährlichen Seiten des Islams im Unterricht der Grundschüler vollkommen ausgeblendet werden.

Die Schüler bekommen hingegen ein schöngefärbtes Bild über diese in weiten Teilen faschistische Ideologie aufgezwungen. So wird der Koran als völlig harmlos dargestellt. Da er in arabischer Sprache verfasst und die Suren in Versen geschrieben sind, sei es „schwierig, ihn zu übersetzen“. Daher lernten Moslems oft die arabische Sprache, „um ihn lesen zu können“. Zu den Inhalten heißt es wörtlich:

„Im Koran werden Geschichten von der Schöpfung der Welt und Geschichten von dem Propheten erzählt. Er enthält aber auch Regeln für das religiöse Leben und den Alltag. So gibt es zum Beispiel Speisevorschriften, Regeln für die Eheschließung und das Zusammenleben der Menschen. Manchmal ist es schwierig zu verstehen, wie ein Text im Koran gemeint ist. Deshalb gibt es unterschiedliche Auslegungen des Korans.“

Kein Wort über die vielen Gewalt-, Kampf-, Kriegs- und Tötungsbefehle, keine Bemerkung über die christen- und judenfeindlichen Diffamierungen und die brutalen Strafen. Den Kindern wird in völlig verantwortungsloser Weise ein rosarotes Wohlfühlbild vom Islam vermittelt.

Allah, von dem all diese brandgefährlichen Befehle wörtlich stammen, wird als der „Erbarmer“, „Barmherzige“, „Heilige“, „Beschützer“, „Bewacher“, „Erhabene“, „Ehrwürdige“ und „Verzeiher“ beschrieben. Dies ist eine überaus nette Auswahl von den 99 Bedeutungen, die es im Islam für Allah gibt, die noch dazu aus Sicht von Nicht-Moslems geradezu grotesk erscheinen, denn der moslemische Gott ist schließlich der kompromisslose und rachsüchtige Feind aller Andersgläubigen.

Aber jetzt der Höhepunkt der Indoktrination: Die Schulkinder sollen sich drei der ausgewählten Namen heraussuchen und ein „schönes Bild“ von Allah malen!

In einer Zeit, in der immer mehr Moslems in Deutschland leben, macht es zwar in einem zivilisierten, aufgeklärten Land durchaus Sinn, die Kinder über den Islam zu informieren. Zu diesem Zweck  sollte aber eine halbe Schulstunde völlig ausreichen. Und dann bitte nicht nur die „weichgespülte“ Fassung, denn auch das abwertende Frauenbild dieser Religion und seine völlig intolerante Einstellung zu Homosexuellen gehören zur Wahrheit.

„Klimahelden“ und Quertreiber

Kindermund tut Wahrheit kund: „Dazu werden wir gezwungen“, beschwert sich der Grundschüler zurecht in dem Video und auch sonst spricht Weisheit aus ihm: „Die müssen was über uns erfahren und nicht wir über die!“ Wo er Recht hat, hat er Recht.

In die selbe Kerbe schlägt ein anderer Schüler aus der Gesamtschule Obersberg, der anläßlich eines Leistungstests im Islamkundeunterricht der Lehrkraft auf dem Prüfungsbogen folgendes beschied:

„Das interessiert mich nicht die wollen nix von unserer Religion wissen und ich nix von Ihrer Religion. Sie können mir ruhig die 6 geben.“  Dann wird er noch deutlicher: „Gehen sie in die Breitenstraße da Haben sie genug Islam“. Die Beantwortung der Fragen beendet er mit einem humorvollen „Ich würde dann mal eine 6 zum Mitnehmen bestellen“ (sic).

Eine Frage beantwortete der Schüler aber dann doch: Bei dem Punkt „Der Islam ist auf …….. verfasst“ fügte er ein: „Der Islam ist aufs dümmste verfasst“.

Wie nicht anders zu erwarten, zeigte sich die Lehrkraft humorlos und gab ihm eine „6“. Ja, es ist eben ein Unterschied, ob man jeden Freitag die Schule schwänzt, um für das „Klima“ zu demonstrieren oder ob man Zivilcourage zeigt und auf diese Weise gegen die Islamkunde im Unterricht protestiert. Die einen sind die Medienhelden, die Guten, der ach so hoffnungsvolle Nachwuchs – die anderen sind die Quertreiber, die bösen Islamhasser, deren Zivilcourage im Keim erstickt werden muss.

Religionslehrerin rollt den Gebetsteppich aus

An der 4. Klasse einer oberbayerischen Grundschule ging eine katholische Religionslehrerin im Unterricht sogar so weit, einen Gebetsteppich – nach Aussage der Lehrkraft ihr Eigentum – nach Osten auszurichten, auszurollen und die Gebetshaltung einzunehmen. Der Koran und eine Mishbaha (islamische Gebetskette) bestehend aus 99 Perlen, waren weitere Requisiten bei dieser bizarren Veranstaltung. Die Lehrerin ließ die Gebetskette durch die Hand gleiten und sagte: „Das sind die 99 schönen Namen für Allah, die wir schon durchgenommen haben. Ich war übrigens schon oft in einer Moschee. Da ist es wunderschön. Alle Leute sind da sehr nett.“

Die Autoren sind der Meinung, dass das kein Unterricht mehr ist, sondern schon Missionierung.

So ändern sich die Zeiten: Vor 1000 Jahren schickte die Kirche den Moslems noch die Kreuzritter auf den Hals, heute rollt sie ihnen den roten Teppich aus.

Jetzt ist die AfD gefordert. Politisches Ziel dieser Partei muss es sein, dass kein Kind mehr gezwungen werden darf, ein Glaubensbekenntnis auswendig zu lernen, aufzuschreiben oder aufzusagen, das nicht seiner Konfession entspricht. Außerdem muss der Islam im Unterricht, wenn es denn schon sein muss, so dargestellt werden, wie er ist und nicht, wie die Gutmenschen ihn gerne hätten.

Der Europawahlkampf eignet sich hervorragend für dieses Thema, auch wenn Bildungspolitik Ländersache ist und mit Europa nichts zu tun hat. Den Wählern ist das egal und die etablierten Parteien werden ordentlich ins Schwitzen kommen.

Leseraktion von PI-NEWS

Um das Thema offensiv anzugehen, ruft PI-NEWS eine Aktion ins Leben: Eltern, Schüler UND Lehrer sind aufgerufen, Fotos und Videos von Passagen aus den Schulheften oder Leistungstests zu übersenden, aus denen hervorgeht, dass die gefährlichen Inhalte des Islams unterschlagen werden. Auch das Verlangen der Niederschrift des islamischen Glaubensbekenntnisses ist von Interesse. Hintergrundinformationen, wie die Art der Aufbereitung des Lehrinhalts durch die Lehrkraft und ob der vermittelte Stoff mündlich oder in schriftlichen Proben abgefragt wurde, sind ebenfalls relevant.

Selbstverständlich werden alle persönlichen Daten vertraulich behandelt. Das Einverständnis zur Veröffentlichung des Materials ist allerdings Voraussetzung. Genannt wird später nur das betreffende Bundesland; die Schule nur auf Wunsch des Einsenders.

Einsendungen bitte an info@pi-news.net

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

184 KOMMENTARE

  1. .

    1.) Islam als einstufen als politische Bewegung, die unsere Demokratie beseitigen will.

    2.) Islam verbieten.

    .

  2. .

    3.) Angola, Kasachstan verbieten Koran und damit indirekt Islam.

    4.) Ebenso China, das Islam als “Geisteskrankheit“ klassifiziert.

    .

  3. Kinder schwänzen lassen.
    Eltern müssen sich zusammentun und eine Sammelklage wegen kulturfremder, religiöser Indoktrination sowie grundgesetzwidriger und staatsfeindlicher Vereinnahmung und Beeinflußung unserer freiheitlich und demokratisch zu erziehenden Schüler anstrengen.

    So oder ähnlich formuliert – bin kein Jura-Experte und hab auch keine Kinder
    aber, Sack Zement nochmal, kommt da vielleicht mal was in die Gänge.

  4. Ich finde, man kann nicht früh genug über die Vorlieben Mohammeds aufklären. Und es gibt so köstliche Geschichten. Man könnte z.b. mit seinen treuesten Anhängern anfangen, die hinter ihm her gelaufen sind und seinen ausgespuckten Rotz gesammelt haben. Das war das köstlichste Parfum.

    Ich sehe schon viele ungläubige Leser: „Das darf doch nicht wahr sein!“

    Die Beschäftigung mit dem Mohammedanismus und den Ahadith lohnt sich wirklich: versprochen!

    und danach sieht man den Mohammedanismus auf eine sehr eigentümliche Art und Weise

  5. .

    @ Verfasser des Artikels

    .
    5.) Es wird im Artikel teilweise das Wort “Muslim“ verwendet.

    6.) “Muslime“ heißen besser: Moslems / Mohammedaner / Muselmanen.

    .

  6. „Außerdem soll laut „Focus“ nach dem verheerenden Anschlag eine Person – dem Aussehen nach Ben Ammar – einen unbeteiligten Mann mit einem Kantholz gegen den Kopf geschlagen haben, um Attentäter Anis Amri den Weg zur Flucht freizumachen! Eine Kamera am Breitscheidplatz soll diese Szene gefilmt haben. Wie der „Focus“ weiter berichtet, soll der damals attackierte Mann noch heute im Koma liegen.“

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/weihnachtsmarkt-attentat-schlug-ein-komplize-amri-den-weg-frei-60288768.bild.html

    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Da wird unmittelbar nach dem LKW Anschlag in Berlin ein Passant auf dem Breitscheidplatz (!) mit einem Kantholz zu Boden geschlagen. Diese Person liegt bis heute (!!) im Koma. Warum wird diese eminent wichtige Information über 2 Jahre vom BND zurückgehalten?? Wahnsinn, was in diesem Land abgeht. Ich verstehe auch nicht, warum die Angehörigen des Passanten nicht schon längst zur Presse gegangen sind, um diesen Überfall publik zu machen. Das ist doch offensichtlich, dass dieser Angriff etwas mit dem Anschlag zu tun hatte! Alle rausschmeißen, aus diesem Saftladen!

  7. Denn obwohl es Teil der Glaubensfreiheit sein sollte, religionsbezogene Lehrinhalte nicht aufoktroyiert zu bekommen, ist die aktive Teilnahme an der Islamkunde dennoch Pflicht. Und aktiv heißt, die Kinder müssen die Grundlagen der islamischen Lehre in ihre Schulhefte schreiben und diese lernen, darunter auch das Glaubensbekenntnis der Muslime: “Es gibt keinen wahren Gott außer Allah, und Muhammad ist der Gesandte Gottes.”
    ———
    Die Ironie dabei ist, daß diese Schulfunktionäre dadurch, daß sie das nicht unter „religionsbezogene Lehrinhalte “ buchen, den Islam als genau das definieren, was er ist, nämlich keine Religion, sondern Politideologie, nur, daß sie dennoch den Islam nicht als Stoff behandeln wie Nationalsozialismus und Kommunismus, sondern so, als wenn er eine Religion wäre.

    Islamkunde = die Lehre über die totalitäre Politideologie Islam.

  8. Das sollen die mal mit meinen zwei Töchtern machen. Ich lebe echt gern, feier, arbeite hab Spaß. Um das zu verhindern gebe ich mein Selbst auf. Liebste Töchter ihr werdet NIEMALS unter dem Islam leben. Deutschland bleibt frei, das garantier ich.

  9. Wenn das so stimmt ,wäre es solch ein Skandal, dass der Bildungsminister und die halbe Regierung zurück treten musste!!
    Ahh darum geifern diese Altpartei Terroristen auch so künstlich empört wegen der Spenden für die AfD herum….
    Es müssen mehr und bessere Video davon folgen!

  10. Ist es denn erlaubt Bilder von „Allah“ zu malen? Andersherum sind Geschichten von „der Schöpfung der Welt“ mit der Evolutionstheorie zu vereinbaren? Das kreiden doch radikale Materialisten immer fundamentalen Christen an. Beim Islam muckt keiner auf. Und das ganze ist Pflichtprogramm für schulpflichtige Kinder? Kant, Fichte und Goethe kommen wahrscheinlich im gesamten Lehrplan nur noch am Rande vor. Das Deutschland von heute vernegert und muslimisiert geistig. Es wird nicht nur politisch, sondern auch geistig zerstört.

  11. UPDATE: IDENTITÄT WEITER UNBEKANNT

    Roth (Bayern): Spaziergängerin findet unbekleidete männliche Leiche auf einem geteerten Weg

    Nach wie vor unklar ist, um wen es sich bei dem etwa 50 bis 60 Jahre alten Toten handelt.

    Der im mittelfränkischen Roth gefundene Tote ist einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Der Mann sei misshandelt worden und daran gestorben, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Bei der Obduktion seien Spuren von „stumpfer Gewalteinwirkung“ gefunden worden.

    Neben der nackten Leiche wurde laut Bericht zudem ein leerer Koffer gefunden. Er gilt als wichtiges Beweismittel.

    https://www.merkur.de/bayern/bayern-roth-frau-findet-unbekleidete-leiche-daran-ist-mann-gestorben-11785960.html

  12. OT.
    Die Regeln für Kirchenasyl wurden im vergangenen Jahr klargestellt. Mit Erfolg: Nunmehr gewähren immer weniger Sprengel abgelehnten Asyl- und Terrortouristen Unterschlupf. Von Juli 2018 bis Ende 2018 fiel die Zahl von 1180 auf 341.
    Martin Dutzmann, der Bevollmächtigte des Rates der Deutschen Evangelischen Kirche (DEK), kritisierte die einengende Klarheit sowohl für die Sprengel als auch die Asyl- und Terrortouristen. http://taz.de/Zahl-der-Kirchenasyle-drastisch-gesunken/!5575326/

  13. In Niedersachsen laden Schulen den SCHLAU e.V. zur Indoktrination der Schülerschaft in Richtung Schwul/Lesbisch/Queer/Divers/Bi/Trans ein.

    Gleichzeitig arbeitet Niedersachsen sehr eng mit DITIB beim Islam-Unterricht an niedersächsischen Schulen zusammen.

    Das könnte man doch zusammen legen! Lasst doch die islamische DITIB über Schwulen, Lesben und Frauenrechte in niedersächsischen Schulen unterrichten. Da hätte man doch zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, oder?

  14. Die „6 zum Mitnehmen“ hat der Schüler in der Gesamtschule Obersberg bekommen:

    Die Schule

    Das Leitbild unserer Schule:
    Gesundheitsfördernde Schule gestalten
    Soziale Kompetenz stärken
    Organisation und Kooperation optimieren

    An unserer Schule steht der Unterricht im Zentrum des pädagogischen Tuns. Dazu gehören Methodenvielfalt, Fördern und Fordern, Erziehung zur Selbstständigkeit und Eigenverantwortung sowie Kooperation aller am Unterrichtsgeschehen Beteiligten.
    https://www.gso-hef.de/die-schule/die-schule.html

    lol 🙂

  15. Halb OT
    Ich weiß nicht, wie weit Niedersachsen mit der schulischen Islamisierung schon voran gekommen ist. Zur Zeit scheitert krachend die sog. Inklusion. Nun hat die Regierung Sorge wegen Wasserschlachten und möglicher Salmonelleninfektion über Wasserhähne in Klassenzimmern. Letzteres verstehe ich nicht ganz; ich kenne nur Kaltwasser in Klassenzimmern, selbst bei Heißwasser müßte erstmal Sprühnebel erzeugt werden, wegen des Inhalierens.

    Außerdem kostet in Niedersachsen ein Waschbecken 4000 Euro.

    Deshalb sollen Sprühflaschen her.

    Die Schüler heutzutage sind sowas von undiszipliniert. Nun haben sie in Bissendorf ausgerechnet Sprühflaschen mit Reizgas genutzt, um eine ganz Schule lahmzulegen.

    Egal.
    Freitags wird immer für das Klima demonstriert.

    „Großeinsatz im Kreis Osnabrück

    Reizgas an Schule versprüht – Dutzende Verletzte
    Großeinsatz für die Rettungsdienste im Kreis Osnabrück: In einer Schule in Bissendorf haben offenbar zwei Schülerinnen Reizgas versprüht. Dutzende Personen wurden verletzt.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Reizgas-an-Schule-in-Bissendorf-versprueht-Dutzende-Verletzte

    „Das Waschbecken als Sicherheitsrisiko – Schüler sollen Wasserspray nutzen
    Aus den Klassenzimmern an Hannovers Gymnasien, Gesamt-, Real- und Oberschulen sollen die Waschbecken verschwinden. Die neuen Whiteboards benötigten deutlich weniger Wasser als die alten Tafeln, begründet die Stadt die Maßnahme. Doch auch die Sicherheit der Schüler spiele eine Rolle.“
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Digitalisierung-Smartboard-verdaengt-Waschbecken-aus-dem-Klassenzimmer

  16. Das ist so irre. Ich hatte schon geschrieben, dass in der Zeit, als wir zu Schule gingen, wir die Lehrer gar nicht ernst genommen haben, die da versucht haben, mit religiösen Inhalten füttern. Das stand und steht sowieso alles in klarem Widerspruch zu den zwischenzeitlich wissenschaftlich gewonnen Erkenntnissen über die Welt. Und mit einem Quatsch, wie dem Islam hat sowieso kein Lehrer versucht aufzulaufen. Im Übrigen war dann sofort Schluss mit dem Unfug, als man aus dem Religionsunterricht austreten konnte. Dass der ganze Dreck jetzt via Islam zurück um die Ecke geflogen kommt, ist so irre, dass wir nie gedacht hätten es könne je passieren. Hier müssen nun vor allem die Eltern gegensteuern, indem sie ihre Kinder über den wahren, menschenfeindlichen Islam gegen die Schulen aufklären.

  17. ghazawat 22. Februar 2019 at 16:36
    „Ich finde, man kann nicht früh genug über die Vorlieben Mohammeds aufklären. Und es gibt so köstliche Geschichten. Man könnte z.b. mit seinen treuesten Anhängern anfangen, die hinter ihm her gelaufen sind und seinen ausgespuckten Rotz gesammelt haben. Das war das köstlichste Parfum(….)
    …und danach sieht man den Mohammedanismus auf eine sehr eigentümliche Art und Weise“
    ——————————————————————————————————-
    Schön wär´s.
    So kritisch sieht der Islam-Unterricht an deutschen Schulen aber nicht aus, soviel ich weiß.
    Da wird, wie im schon gesinnungsdiktierten politischen Umgang mit dem Isalm tunlichst schöngeredet, Fragwürdiges an dieser „Religion des Friedens“ gar nicht hinterfragt, ja vor lauter gutmenschlich eingetrichtertem Entgegekommen gar nicht einmal daran gedacht, zu hinterfragen.

    Für den deutschen Islamunterricht machen sich linksgespülte deutsche Lehrer, die schon längst ihr Rückgrat und Selbstbewußtsein gegen ein moralingespritzes Herz für die ganze Welt eingetauscht haben zum willigen Helfer der muslimischen Demagogen.

    Über soviel selbstverleugnende und freiwillige Umerziehungsarbeit von Deutschen an ihrem Nachwuchs ganz in islamischem Sinne können sich die zukünftigen Herrschafter zu Recht in Fäustchen lachen.

  18. Scharia-Kapitalismus von Sascha Adamek – Sehens- bzw. hörenswert!

    Finanzierung des Islamismus: Der radikale Islam bekämpft den Westen und seine Lebensweise. Dennoch betreibt Deutschland Handel mit Staaten, Katar, Iran, SA etc., deren Rechtssystem überwiegend auf der Scharia beruht. Den Kampf gegen unsere Freiheit finanzieren wir dadurch selbst mit.

    https://youtu.be/nTcDwfHGAzs

  19. Geil eine 6 zum Mitnehmen. Hochachtung für diesen Schüler oder diese Schülerin. Meine Töchter sind genau von diesem unbeugsamen christlich-jüdisch -hinduistisch-buddhistisch -marxistisch-leninistisch-stalinistischen Geist beseelt. Die wollen wie Papa unbeugsam in Freiheit leben. Die Schönheit Gottes leben. Liebe Lehrer lasst die Scheisse. Der Versuch meine Töchter, geliebt über ALLES, zu knechten zeitigt. Konsequenzen. Ich garantier Euch ne Menge Spaß… Für mich natürlich….

  20. sauer11mann 22. Februar 2019 at 17:03
    warum werden die da oben
    alle zu V o l k s v e r r ä t e r n ?

    ********************

    Das frage ich mich auch Tag für Tag.

    Werden „die da oben“ erpreßt oder etwa bedroht?

  21. hätte die lehrer am langen arm verhungern lassen! ES IST VERBOTEN DEN ZU MALEN.
    ich hasse den islam!

  22. Raus aus dem Religionsunterricht und
    jedwedes Bekenntnis zum Islam,oder Lerneinheit
    boykottieren.
    Ich wäre Stolz auf meinen Sohn gewesen,wenn er mir
    damit nach Hause gekommen wäre, gut,daß es diesen ganzen
    Schwachsinn,zu seiner Zeit, noch nicht gab!
    Aber es ist wie immer,solange die breite Masse der Menschen
    schweigen, und sich nicht dagegen auflehnen,wird sich auch nichts ändern,
    im Gegenteil es wird immer schlimmer werden!

  23. LOL, die Reaktion des Schülers ist einfach köstlich!

    Einmal eine Sechs zum Mitnehmen bitte. Oder für alle Hippster unter den Lehrkräften: eine “six to go“ bitteschön.

    Noch ist unsere Jugend nicht verloren. 🙂

  24. Hab’s heute früh vom Kumpel aufs Handy zugeschickt bekommen.
    Sollte das wirklich wahr sein ist es ein Skandal.

    Aber Mad Mama bleibt dabei:
    „Eine Islamisierung findet nicht statt“

  25. Zitat „Obwohl sich PI-NEWS die Wortwahl des Vaters in dem Video oben nicht zu eigen machen würde“. Ich habe das Video im Original gesehen, und ich fand die Wortwahl nicht so schlimm !(Nachvollziehbar)

  26. Im Raum Lübeck wurde binnen einer Woche zum zweiten Mal eine Leiche im Wasser entdeckt. Am Freitagmittag zog die Wasserschutzpolizei eine männliche Person aus der Trave.

    Hinweise zur Identität und zum Alter des Mannes liegen den Beamten derzeit nicht vor.

    Die Kriminalpolizei Lübeck hat die Ermittlungen zur Todesursache aufgenommen.

    Weitere Angaben konnten die Beamten auf Nachfrage nicht machen. Sie rechnen erst in der kommenden Woche mit neuen, weiteren Erkenntnissen.

    https://www.tag24.de/nachrichten/luebeck-polizei-taucher-leiche-hafenmitarbeiter-identitaet-unklar-mann-leblos-wasser-trave-982016

  27. … Hierzu muss man wissen, dass eine Person zum Islam konvertiert ist, sobald sie dieses 2:40 „Schahada“ genannte Glaubensbekenntnis mit Überzeugung und Verständnis der Bedeutung ausgesprochen hat.

    ****

    Shahada aufsagen (im Beisein von mind. VIER Muslims als Zeugen) -> man ist automatisch (wieder) ein Muslim

    zum isslan zurueckkehren (jeder Mensch wird als Muslim geboren, lt. allah)

  28. Pedo Muhammad 16:46

    Dankeschön Sie Quelle des Wissens über die faschistische Bestie Islam.

    Artikel 1 GG

    Bleiben Sie bitte gesund und glücklich mit Ihren Lieben.

  29. Die Lügenpresse:
    Luge 1: „In Ungarn preist Regierungschef Viktor Orbán das für die Deportation Hunderttausender Juden verantwortliche einstige Staatsoberhaupt Miklós Horthy.“
    Ungarn befand sich nach dem Vertrag von Trianon in einer unmöglichen Position. Die etwas kompliziertere Wahrheit ist daher in etwa: Entgegen den Wünschen der Hitler-Regierung weigerte sich Ungarn, seine ungarischen jüdischen Einwohner auszuliefern bzw. deren Transport in Lager zuzulassen.Diese Situation änderte sich, als sich nach der Hitler Besetzung die Marionettenregierung unter Döme Sztójay (März–August 1944) aktiv am Holocaust beteiligte. Die Deportation jüdischer Ungarn nach Auschwitz begann am 15. Mai 1944 und hielt bis zum 9. Juli 1944 an, bis Horthy die Transporte stoppen ließ und die jüdische Bevölkerung von Budapest damit weitgehend verschonte. Dies geschah auf internationalen Druck, u. a. aus Schweden, den Vereinigten Staaten und dem Vatikan, nachdem die so genannten Auschwitz-Protokolle in der Schweiz veröffentlicht worden waren.
    Lüge 2: „In Polen verbietet ein Gesetz, die polnische Mitschuld am Massenmord von Juden zu benennen.“ Polen war während des Zweiten Weltkriegs das einzige besetzte Land, in dem die Nationalsozialisten ausdrücklich die Todesstrafe für alle verhängten, die Juden schützten oder halfen. Trotz dieser drakonischen Maßnahmen besitzen Polen die höchste Anzahl an Auszeichnungen Gerechter unter den Völkern im Museum von Yad Vashem. Die polnische Exilregierung deckte im November 1942 als erste die Existenz von Konzentrationslagern und die systematische Vernichtung der Juden durch die Nationalsozialisten auf. Diese Enthüllungen verdankte sie ihrem Kurier Jan Karski und den Aktivitäten von Witold Pilecki, der nicht nur Mitglied der Armia Krajowa war, sondern auch der einzige Mensch, der freiwillig in die Gefangenschaft von Auschwitz ging und eine Widerstandsbewegung im Lager organisierte. Die polnische Exilregierung war auch die einzige Regierung in Europa, die eine Organisation (?egota) aufbaute, um Juden in Polen gezielt zu helfen.
    Die bestürzende Wahrheit: Der Populismus in Europa ist der einzig übriggebliebene Damm gegen den islamischen und linksextremen Antisemitismus. Kein Wunder dass der Viel-Völkische Beobachter alles daran setzt den zu sprengen.
    https://www.sueddeutsche.de/politik/antisemitismus-populismus-europa-israel-1.4338114

    AL IS DE LOGEN NOG ZO SNEL DE WAARHEID ACHTERHAALT HAAR WEL!

  30. Vielleicht werden wieder neue Leute/Eltern wach.
    Die müssen einfach darüber nachdenken, was hier läuft und wer dafür verantwortlich ist. Und die Hoffnung besteht noch, dass sie endlich gegen diese Zustände auf die Strasse gehen und bei der nächsten Wahl das Kreuz endlich an der richtigen Stelle machen.

  31. Ich freiere den Schüler, der den Testbogen weitestgehend korrekt ausgefüllt hat. Er hätte von mir ein „Gut“ bekommen. Punktabzug hätte es gegeben, da die Frage nach den Tätigkeiten Mohammeds nicht richtig beantwortet war. Es hätte dort stehen müssen: „Karawanenräuber“, „Judenschlächter“ und „Pädophiler“.

  32. @ Marnix 22. Februar 2019 at 17:18

    Alpen Prawda ist doch auch so ein bekanntes Lügendrecksblatt!

    Netanjahu und Orban sehen sich an vorderster Front gegen radikalen Islamismus:

    Premierminister Orban sagte seinerseits, dass Israels und Ungarns „ausgezeichnete Beziehungen“ die Konsequenz daraus seien, dass „die beiden Länder Patrioten als Staatsoberhäupter“ hätten, und fügte hinzu, dass „ein ungarischer Patriot und ein jüdisch-israelischer Patriot immer eine gemeinsame Basis finden werden“.

    Während der Antisemitismus in Osteuropa auf dem absteigenden Ast sei, erklärte Ungarns Premierminister weiter, würde er in Westeuropa zunehmen. Eine einseitige Voreingenommenheit gegen Israel sei dabei eine der Erscheinungsformen des modernen Antisemitismus, so Orban.

    https://youtu.be/SziGYwRGwIY

  33. Quatsch. Kind wird „krank“ oder muss in der Sport-AG der Nachbarschule teilnehmen. So machen wir das.
    Gott Sei Dank ist der Lütte nicht in einer „Schule gegen Rassismus“, „Nelson-Mandela-Schule“ oder so.
    …und immer dem Lehrkörper ( schreibe ich gendergerecht?) in den Arxxx kriechen. Dann gibt es auch gute Noten und in 2 Jahren geht’s ab ins gelobte Trump-Land. Dank familiärerer Bindungen ist das finanzierbar (Schulgeld) und wir nehmen ein anderes christlich-jüdisches Familienmitglied auf im Gegenzug. Deshalb bin ich auch nicht ausländerfeindlich

  34. Mich haut inzwischen nichts mehr um.
    Und der Tag wird kommen, da wird der Blutraute nachgewiesen werden, wie es in Person dem Morden auf dem Weihnachtsmarkt Vorschub geleistet hat und niemand wird der Hexe das Blut von der Mörderhand waschen….

  35. OT,- TV – Tipp

    Montag 25.2.2019 – 21.00 uhr im ARD “ Hart aber Fair

    Thema, Heimat Deutschland – Nur für Deutsche oder offen für alle ?

    Gäste, der auserlesenen Expertenrunde sind u.a. Katrin Göring Eckardt ( ihrerseits ein Quell allen irdischen Wissens ) , N. Blome ( Großmeister der Bild Zeitung ), der ehemalige Außenminister Joachim von Ribbentrop, irgendein Soziologie Talent …Nassehi *?, irgendeine AfD hassende ungeschickt alberne Kaberetistin namens Idil Baydar *?,
    möchten Sie als geneigter PI,- Freund von Welt, dem Frank mal einen geharnischten Kommentar und ihre ganz persönlichen Ansichten zum Thema der Sendung ins Gästebuch schreiben, hier der direkte Link zum Gästebuch, bitte sehr — klick –> https://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/gaestebuch/hartaberfairgaestebuch440.html

  36. Jens Eits
    22. Februar 2019 at 17:10

    „Aber Mad Mama bleibt dabei:
    „Eine Islamisierung findet nicht statt““

    Man kann, wenn man will, sogar den Start der Islamisierung auf die Stunde genau bestimmen.

    Als saudische Herrscherhaus die Hilfe der Geistlichkeit brauchte, um an der Macht zu bleiben. Der Preis dafür war die Verpflichtung von Saudi-Arabien, den Wahhabismus weltweit zu fördern.
    Mit Geld und mit allem… Liegt schon einige Jahre zurück

  37. Auch wenn deutsche Kinder in den meisten Schulen in der Minderheit sind, sollten sie geschlossen den Religionsunterricht verlassen, es ist unglaublich, dass man Kinder zwingt, sich diese Ideologie aufzwingen zu lassen.

  38. Sie versuchen es aber immer wieder, die Schulen. Die völlig veblendete Religionslehrerin meines Kindes hat es auch versucht. Ich hab gewonnen. Selber wohnen wir mit Moslems zusammen (sogar gut) und ich habe gesagt, wenn mein Kind was über den Islam wissen will, kann sie direkt vor Ort fragen. Muslimische Kinder sind übrigens von Religion befreit. Die Lehrerin liess nicht locker und ich habe mich beschwert, klar, die sabbeln irgendwas nach und sind auf einmal Moslems, das geht so nicht. Nur in Begleitung mit Dolmetscher. Die anderen Eltern zogen nach und die Lehrerin erlitt einen Nervenzusammenbruch. Jetzt ist eine Lehrerin da, die hauptsächlich das Christentum lehrt, aber auch andere Glaubensrichtungen, Buddhismus, Hinduismus usw. Aber nicht mehr ausschliesslich den Islam. Die Frau war fast schon fanatisch.

  39. Ich hoffe, es wird bald eine Zeit kommen, in der
    wir die, die das angerichtet haben, nach allen Regeln
    der Kunst zur Rechenschaft ziehen können.
    Dies ist unser christliches Abendland und hier hat die
    Religion eines Mördergottes und seines Kinder-
    schänderpropheten nichts verloren!

  40. Es ist einfach nur noch pervers wie unsere Kinder auf Islam getrimmt werden.
    Ich wurde sogar schon als Scheiß Deutscher beschimpft – das hängt alles irgendwie zusammen.
    Wehrt man sich ist man Nahzieh. Hoffentlich wählen unsere Ossis korrekt.
    Wer Islam sucht soll doch zu Erdogan auswandern oder sonst wo hin!

  41. Nur deutsche(!) Kinder sind im BRD-Schulsystem einer knallharten

    linken. antideutschen Indoktrination ausgesetzt!

    Und das geht schon im Kindergarten los.

  42. Was diese regierenden Spastiker in Deutschland anrichten, kann nur noch mit entsprechender Wucht abgewiesen werden.

  43. Obwohl sich PI-NEWS die Wortwahl des Vaters in dem Video oben nicht zu eigen machen würde

    Weiter das verschleiernde Links-Vokabular verwenden?
    So wird das nie was!

  44. Wie im Kleinen, so im Großen: Eine meiner Schwestern, Akademikerin, hat sich aus Unwissenheit über den Islam einen vermeintlich gebildeten und liberalen Moslem aus Frankreich mitgebracht. Der wurde freundlich und freundschaftlich in die Familie aufgenommen, und als Dank hat er die Familie zerstört.

  45. mir ist bekannt , daß der , welcher sich nicht in seine indoktrinierung fügt in diesem staat eine schlechte NOTE wie auch unter den unsäglichen kommunisten mit ihrem menschenversuch bekommt . ich glaube nicht , daß michel irgendwann aufwacht………..ja,wenn es zu spät ist – eventuell……

  46. Was ist eigentlich, wenn Schüler 5x das Glaubensbekenntnis wiederholen? Sind sie dann automatisch Mohammedaner?

  47. Freya- 17:38 und 17:39

    Schön dass Sie oder Du mich wieder mit Informationen versorgst die sonst niemals mich erreichen würden. Schönes Wochenende gewünscht.

  48. @ Marie-Belen 22. Februar 2019 at 17:05
    sauer11mann 22. Februar 2019 at 17:03
    warum werden die da oben
    alle zu V o l k s v e r r ä t e r n ?
    ********************
    Das frage ich mich auch Tag für Tag.

    Werden „die da oben“ erpreßt oder etwa bedroht?

    Die sind korrupt und lassen sich kaufen!

    Scharia-Kapitalismus von Sascha Adamek – Sehens- bzw. hörenswert!

    Finanzierung des Islamismus: Der radikale Islam bekämpft den Westen und seine Lebensweise. Dennoch betreibt Deutschland Handel mit Staaten, Katar, Iran, SA etc., deren Rechtssystem überwiegend auf der Scharia beruht. Den Kampf gegen unsere Freiheit finanzieren wir dadurch selbst mit.

    https://youtu.be/nTcDwfHGAzs

  49. Wenn „MerKill“ dieses Jahr weg ist und die Neuwahlen dann kommen, dann wird der „Saustall Deutschland“ gründlich aufgeräumt. Verlasst Euch drauf!

  50. @ Erzlinker 22. Februar 2019 at 17:50
    Freya- 17:38 und 17:39

    Danke, ebenso ein schönes und vor allem ruhiges WE.

  51. friedel_1830 22. Februar 2019 at 16:37
    .

    @ Verfasser des Artikels

    .
    5.) Es wird im Artikel teilweise das Wort “Muslim“ verwendet.

    6.) “Muslime“ heißen besser: Moslems / Mohammedaner / Muselmanen.
    —————————-

    Stört mich, ehrlich gesagt, auch. Hat sich überall so eingebürgert als linkes PC-Pendant.

  52. @ Marie-Belen 22. Februar 2019 at 17:05
    sauer11mann 22. Februar 2019 at 17:03

    Außerdem sind alle Altparteien massiv unterwandert durch Moslems.

  53. BePe 22. Februar 2019 at 17:44

    Noch vergessen proislamisch und antichristlich zu erwähnen. Auch gegen die deutsche Familie und die Gründung einer Familie wird von vielen Lehrern gehetzt (Stichwort; „Ratgeber“ wie erkenne ich Nazi-Familien, blond, nett, unauffällig und wohlerzogen, und Mädchen mit Zöpfen).

  54. Da in dem Test mit mit der 6:

    Zu Beginn fast jeden Kapitels…
    Er bettet immer…

    Lehrer soll mal Deutsch lernen,ey.

  55. Da hilft nur Widerstand, genau, wie es der mutige Schüler mit seinem Text auf dem Test getan hat. Die 6 muss er halt aushalten. Er könnte sie auch als Trophäe für den Kampf gegen die linksgrüne Indoktrination betrachten. Eltern sollten die betreffenen Lehrend*Innen und die Schulleitung verbal und schriftlich angreifen, und es klar bescheiden, dass sie mit einer derartigen Darstellung des Islams nicht einverstanden sind. Wenn ich noch Schulkinder hätte, würden die mich kennenlernen.

  56. Erzlinker 22. Februar 2019 at 17:50

    Freya- 17:38 und 17:39

    Schön dass Sie oder Du mich wieder mit Informationen versorgst die sonst niemals mich erreichen würden.
    —-
    Dem schliesse ich mich an vor der Haustür. „Als ein blonder Hund…“ Das war doch nicht etwa…*Unaussprechlich aus*. Guter Hund!

  57. Nachdem „deutsche“ Mohammedaner am 11. September 2001 zwei Hochhäuser in New York zum Einsturz brachten, haben die linksgrünen Dreckschweine das Mohammedanertum zur deutschen Staatsreligion erhoben und jeden Mohammedanertumkritiker kriminalisiert.

    Im Gegenzug leben nun Mia Valentin, Maria Ladenburger, Sophia Darein-Lösche, Daniel Hillig, Daniel Siefert und Daniel Griegovski nicht mehr!

    Deutschland schafft sich ab!

    2020 – Kölner Dom wird StudienabbrecherIx-Claudia-Fatima-Rothz-Genozidmoschee

  58. Die Mehrheit der Deutschen Eltern protestieren nicht weil, sie haben es sich längst in diesem verlogenen Schauspiel gemütlich gemacht wie ein Kackhaufen auf dem Boden einer Kloschüssel.

  59. Zensus 22. Februar 2019 at 16:47
    UAW244 22. Februar 2019 at 17:26

    Die AfD-„Spendenaffäre“ stinkt 10 Meilen gegen den Wind nach einer BRD-Deep-State Aktion.

    Es ist nur noch die Frage offen wer die Spendenbombe mit Fernzünder der AfD untergeschoben hat. War es der BND, Verfassungsschutz, einflussreiche und mächtige Kreise Rund um die BRD-Alt-Parteien.

  60. Den ganzen islamischen Dreck aus dem Land jagen – dorthin, wo er hingehört! Das deutsche Volk wurde nie gefragt, ob wir diesen Schmutz haben wollten.

  61. Ich finde es prinzipiell gut, dass Schüler etwas über den Islam erfahren. Als Lehrbuch sollte „Der islamische Faschismus“ von Hamed Abdel-Samad dienen.

  62. So macht der SPEICHEL Werbung für den IS:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/usa-vater-von-is-heimkehrerin-zieht-fuer-rueckkehr-seiner-tochter-vor-gericht-a-1254541.html

    Mit dem Gesicht einer schönen Gesicht Dschihadistenbraut! Sie versuchen es immer und immer wieder, unsere Feinde durch jede noch so kleine Hintertür propagandistisch zu unterstützen und uns zu manipulieren. Und sei es mit so einem Bild. Ganz anders, wenn hübsche deutsche Mädchen von Migranten abgestochen werden. Die Nachrichten gibt es dann nicht und hübsche Gesichter dazu schon gar nicht.

  63. Partiepaket Kaddor/Müller, „Der Koran für Kinder und Eltern“
    Taschenbuch – 12. März 2008
    Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab

    Dieses Buch für Kinder wie für Erwachsene, für Nicht-Muslime wie für Muslime beweist, dass die Lehren und Erzählungen des Korans gut verständlich sind. Durch die thematische Anordnung der Verse, die klare und verständliche Übersetzung sowie knappe Erläuterungen bietet es einen einzigartigen Schlüssel, um das heilige Buch der Muslime kennenzulernen. Was sagt der Koran zur Erschaffung der Welt? Welche Rolle spielen Frauen im Koran? Wie wird das Verhältnis zu Nicht-Muslimen beschrieben? Welche Bedeutung haben Mose und Abraham, Maria und Jesus? Man muss den besonderen Aufbau des Korans schon genau kennen, um solche Fragen zu beantworten. Der Koran für Kinder und Erwachsene ist dagegen nach zentralen Themen gegliedert. Nicht nur Kinder haben so die Möglichkeit, sich selbstständig mit dem Koran zu befassen und seine wesentlichen Aussagen zu verstehen. Dieses Koran-Lesebuch für jedermann belegt auf schönste Weise, dass der Koran seinen Platz in der westlichen Kultur finden kann.
    (amazon.de)

    ++++++++++++++++++++++++

    EINE ISLAMISIERUNG FINDET NICHT STATT!

    DIE HEILIGE EINFALT:

    „Was der Koran uns sagt: Für Kinder in einfacher Sprache. Schülerbuch“
    Gebundenes Buch – 1. April 2010
    von Hamideh Mohagheghi (Autor), Dr. Dietrich Steinwede (Autor)

    Auch mir als Theologin hilft dieses Buch, mich mehr an den Inhalt des Koran zu wagen.
    Die Aufmachung ist schlicht „orientalisch“ stilvoll und nimmt einen sofort in diesen anderen fremden interessanten Kulturkreis mit. Hier ist es auch gar nicht mit den oft kitschigen Aufmachungen unserer Kinderbibeln zu vergleichen.
    Die Satzmelodie ist fremd, aber eben am Original orientiert. Die Suren sind stets angegeben, so dass Religiös-Interessierte gern im Original weiterlesen können.
    Am hilfreichsten empfinde ich die Zusammenfassung und Gliederung in Themenbereiche, so dass das gezielte Suchenkönnen und Wiederfinden möglich ist.
    Das Inhaltsverzeichnis lädt mich dazu ein, die Gedankenwelt des Islam anhand ihres Glaubensbuches kennenzulernen.
    Für den Unterricht unbedingt zu empfehlen, biblische und „koranische“ Inhalte können hier mal verglichen und miteinander ausgetauscht werden.
    (Amazon-Kundenrezension)

    +++++++++++++++++++

    VORSICHT BEI BLUTHOCHDRUCK –
    SCHON ALLEINE BEIM COVER ERBLICKEN!

    Erlernen der Gebete für muslimische Kinder:
    Gebete im Islam für Gross und Klein
    Deutsch – Arabisch und zum Teil mit Lautschrift (Arabisch)
    Taschenbuch – 8. Januar 2013
    von Mohamed Abdel Aziz (Autor) – 7,00€
    Vom Hersteller empfohlenes Alter: 0 – 16 Jahre

    Das Büchlein beschäftigt sich mit dem Erlernen des Betens für Kinder, die in Europa leben und meist in bi-kulturellen Familien aufwachsen.Das Lernen der Gebete erfordert auch die Kenntnisse der rituellen Waschungen, die vor dem Verrichten der Gebete notwendig sind. Ebenso soll das Kind ein paar kurze Koran-Suren einfach erlernen. Das Büchlein ist mit Bildern illustriert, die zeigen, wie die Waschung und die Gebete verrichtet werden.Die Texte sind in Arabisch, Deutsch und zum Teil auch in Lautschrift aufgeführt, um es dem Kind zu erleichtern, die Texte gut einzustudieren.Die Lautschrift ermöglicht es dem Kind – je nach Alter mit oder ohne Unterstützung der Eltern – die richtige Aussprache zu lernen. Das Buch ist für Gross und Klein geeignet. Eltern haben so die Möglichkeit,unabhängig von ihrer Kultur, einen Beitrag für ihr Kind zum Erlernen der Gebete zu leisten. Die arabischen Texte sind vokalisiert, was dem Arabisch Lernenden die Möglichkeit bietet, dieses Büchlein auch als Begleitliteratur anzuwenden (Lesen, Schreiben und Aussprache).Begleitend zu diesem Büchlein haben wir eine CD in arabischer Spracheund zum Teil auf Deutsch aufgenommen, welche es dem Lernenden ermöglicht, die richtige Aussprache zu hören und zu üben. Diese CD kann separat bestellt werden.
    https://www.amazon.de/Erlernen-Gebete-f%C3%BCr-muslimische-Kinder/dp/3037231114/ref=sr_1_11?s=books&ie=UTF8&qid=1550855084&sr=1-11&keywords=koran+f%C3%BCr+kinder

    KORAN FÜR KUFFAR-KINDER
    Mit Blümchen und Blätteranken,
    wurden die Haßsuren zugehangen.
    Der blutrünstige Raubkrieger Mohammed
    war mit Kindern, Männern, Kamelen und
    verstorbenen Frauen im Bett.
    Das kann man natürlich Kindern nicht verraten,
    darum die verklärenden Islam-ist-Frieden-Phrasen.
    Es mordete Mohammed mit dem Schwert sogar,
    deshalb verehren Muselmanen das Zülfikar.
    Milli-Görüs-Türken, „Palästinenser“ und „Islamisten“
    zeigen offen ihren Haß auf Juden und Christen:
    ➡ „Aus einer Dortmunder Moschee war zu vernehmen, der dortige Hodscha habe seine Koranschüler davor gewarnt, sich mit Christenkindern einzulassen, weil einst allen Christen die Hälse abgeschnitten würden.“
    UND DIES WUSSTE MAN SCHON ANNO 1983:
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14018269.html

  64. Die möchten die Deutschen abschaffen oder austauschen mit Muslime, weil die Muslime so ziemlich gehorsam und bestechlich sind. Diese Menschen sind Ideal für ein totalitäres regime. Sie hinterfragen gar nichts, Aufklärung minimal- für die zählt nur Koran, keine Interesse an Demokratie, keine Interesse an Selbstbewußtsein /Selbstwertgefühl. Es zählt nur Geld. Sie sind total bestechlich. Die Menschen, die international arbeiten und Kontakte mit diesem Volk haben, werden es ganz genau wissen.
    Sie sind am einfachsten zu manipulieren und zu steuern.
    Für die Finanzmafia kann sich kein besseres Volk als die Muslime vorstellen.
    Vorallem weil sie absolut keine Interesse an Demokratie oder Selbstbestimmung haben.
    Das ist leider so.
    Deswegen werden wir ausgetauscht.

  65. „Das interessiert mich nicht die wollen nix von unserer Religion wissen und ich nix von Ihrer Religion. Sie können mir ruhig die 6 geben.“ Dann wird er noch deutlicher: „Gehen sie in die Breitenstraße da Haben sie genug Islam“. Die Beantwortung der Fragen beendet er mit einem humorvollen „Ich würde dann mal eine 6 zum Mitnehmen bestellen“ (sic).
    ———————————————————-
    Ich glaube, viel anders hätte ich das auch nicht gemacht wie der tapfere Schüler. Nur, im Falle dieser „erzwungenen“ 6 ohne das man in irgendeiner Form an den Islam gebunden ist oder sich binden lässt oder sich über die Inhalte in diesem Land zu interessieren hat oder gezwungen wäre dies zu tun, sollten dies Gerichte entscheiden, falls man über den Weg mit Eltern und Schulleitung diesbezüglich keine gütliche Einigung findet. Dieses Lehrpersonal hat sofort aus dem Schuldienst entfernt zu werden. Dieses Urteil wäre eine Grundsatzentscheidung!

  66. EIN RIESEN-SKANDAL!

    EIN VERBRECHEN AN UNSEREN KINDERN!

    DAS Thema für die AfD!!!
    Die einzige glaubwürdige deutsche Partei im Kampf für unser christliches Abendland!!!

    (ALLE andern Parteien und die Staatskirchen
    sind seit Jahren TÄTER und KOMPLIZEN der Gehirnwäsche!!!)

  67. @villapusch
    22. Februar 2019 at 18:14
    Den ganzen islamischen Dreck aus dem Land jagen – dorthin, wo er hingehört! Das deutsche Volk wurde nie gefragt, ob wir diesen Schmutz haben wollten.
    ——
    Das deutsche Volk hat Augen und Ohren, die es hätte aufmachen müssen und eine Wahl in 2017 mit samt einer Alternative.

  68. Kapitaen 22. Februar 2019 at 17:41

    Ich hoffe, es wird bald eine Zeit kommen, in der
    wir die, die das angerichtet haben, nach allen Regeln
    der Kunst zur Rechenschaft ziehen können.
    Dies ist unser christliches Abendland und hier hat die
    Religion eines Mördergottes und seines Kinder-
    schänderpropheten nichts verloren!
    _____
    Ich hoffe mit Dir/Euch!
    Radikaler Politikwechsel ist angesagt mit Volksverrätern -zumindest- im Knast.

  69. gerade im Interview im Phönix bezüglich A. Amri.
    FDP-Politiker kann sich nicht erklären weshalb der Komplize Ben Amman so schnell nach Tunesien abgeschoben werden konnte.
    Darauf der CDU-Politiker im Unters. Auss. Breitscheidplatz: Wir versuchen ihn in Marokko ausfindig zu machen und ihn dann in Marokko zu vernehmen.
    Die wissen nicht mal wo er abgeschoben wurde. Es ist nur noch zum verzweifeln.

  70. Marie-Belen
    22. Februar 2019 at 16:58
    Osnabrück: In einer Schule in Bissendorf haben offenbar zwei Schülerinnen Reizgas versprüht. Dutzende Personen wurden verletzt.“
    …….
    Dazu sage ich nur:
    3 Wochen Jugendarrest
    Sämtliche Kosten müssen die Eltern übernehmen …
    Da sieht man mal wieder, was manche Kids im Kopf haben …. Grütze ….
    (ist noch freundlich ausgedrückt)
    Damit kann man nun mal keinen Denkprozess starten…..

    Den Eltern empfehle ich:
    Den Kindern die Handys bis sie 18 sind und eigene Knete verdienen, weg zu nehmen und die Kosten vom Taschengeld abziehen.
    Das sitzt garantiert
    Schönen Abend noch

  71. Im Artikel:

    „[…] und ein „schönes Bild“ von Allah malen!“

    Ha, ha, ha! Vielleicht dieses:
    https://politaufkleber.de/wp-content/uploads/2018/09/allah-prod.jpg
    Im Ernst:
    Im Islam ist nicht einmal das Abbild einer Ziege (ich ahne, warum…) zulässig. Und nun werden selbst in Bayern die „ungläubigen“ Schul-Kiddies von ihren unterbelichteten Lehrer*InnenXs aufgefordert, den obersten Wüstengötzen des Islams mal so richtig „schön“ zu malen?
    Herr, vergib ihnen, denn diese Lehrer*InnenXs wissen tatsächlich längst nicht mehr, was sie da tun!
    Ich hoffe aber, die cleveren Kiddies folgen der perversen Aufforderung ihrer Lehrenden und schicken ihre Elaborate an den lokalen Mullah ihres verdienten Mißtrauens!
    Bitte nicht vergessen, die Bilder mit Namen und Adresse des Lehrer*InnenX zu versehen.

    Don Andres

  72. Skandal
    Mein Kind würde von mir eine Entschuldigung bekommen, dass islamkunde mit dem christlichen Glauben nicht vereinbar ist und deshalb von islamkunde freizustellen ist.

  73. Aber jetzt der Höhepunkt der Indoktrination: Die Schulkinder sollen sich drei der ausgewählten Namen heraussuchen und ein „schönes Bild“ von Allah malen!
    Das ist nicht unproblematisch, denn Bilder von Menschen und vor allem von Allah sind verboten.
    Da würde ich als Vater mal nachfragen und eine Zusicherung verlangen, dass den Kindern nichts passiert.

    Ansonsten: Der Koran ist doch so schwer verständlich, also die Biographie Mohamends als Lektüre vorschlagen, es sei denn, der Lehrer sagt, dass er den Koran erklären kann.

  74. Vorschlag Zur Gesetzesänderung:

    In Deutschland gilt die Religionsfreiheit, mit Ausnahme des menschenverachtenden, widerlichen, rückwärtsgerichteten, mittelalterlichen und mit einer modernen, freiheitlichen Gesellschaft unvereinbaren Islams.

  75. DIE GIFTIGE ISLAMSAAT GEHT AUF

    Der Islam den Kindern erklärt; vonGeorg Schwikart
    5,00€
    Den Islam entdecken
    + Kindgerechte Erklärungen, woran Muslime glauben, welche Feste sie feiern und welche
    Vorschriften sie beachten müssen
    + Eine wertvolle Hilfe für Mädchen und Jungen, um ihre muslimischen(ISLAMISCHEN!) Altersgenossen
    besser zu verstehen

    „Für ältere Grundschulkinder kann ich mir das Heft gut vorstellen. Im Gegensatz zu anderen Büchern dieser Reihe ist mir auch nicht aufgefallen, dass es aus katholischer Sicht geschrieben wäre… Die Bilder sind sehr ansprechend und es gibt sogar einen Basteltipp für Ramadan. Prima!“ WEIL AM ENDE MIT DEM ZUCKERFEST MOHAMMEDS BLUTIGER SIEG ÜBER DIE KUFFAR – DREI TAGE LANG, WIE DAMALS – GEFEIERT WIRD. TOLL!

    „Tolles Buch! Habe es für moslemische Kinder gekauft um ihnen die richtigen deutschen Begriffe beizubringen, wenn sie in Kindergarten und Schule über ihre Religion sprechen oder ihren Freunden erklären, warum sie kein Schweinefleisch essen. Dafür ist es genau richtig und kindgerecht erklärt.“

    „Könnte mehr bilder enthalten
    Wir sind Moslem und haben 2 kleine Mäuse zuhause und da meine erstgeborene erst 18 monate alt ist aber schon die bücher nimmt und sich etwas vorlesen läst oder sie selber schaut die bücher an und tut so als würde sie lesen fand ich es gut“
    https://www.amazon.de/product-reviews/3766630407/ref=acr_dpproductdetail_text?ie=UTF8&showViewpoints=1

    Aydan Özoguz´ Lügner, äh Brüder:
    Die unterschiedliche Auffassung zwischen „Einladung“ und „Mission“ spiegelt sich auch in der Geschichte wieder. Während im Zuge der europäischen Kolonisierung zahlreiche christliche Missionare im Schlepptau der Bajonette fremde Völker teilweise unter Zwang christianisierten, ist derartiges von muslimischen Eroberern nicht bekannt. Auch der Beruf bzw. die Berufung des „Missionars“ ist im Islam nicht bekannt.
    +http://www.eslam.de/begriffe/e/einladung.htm

    Da?wa ist ein arabischer Begriff, der allgemeinsprachlich ein weites Spektrum von Bedeutungen („Ruf, Aufruf, Einladung, Werbung, Propaganda, Anrufung, Segenswunsch“)[1] umfasst, im spezifischen Sinn aber heute zumeist den „Ruf zum Islam“ bzw. „Ruf zu Allah“ in Form von +++missionarischer Aktivität bezeichnet.

    Eine Person, die Da?wa durchführt, wird Da’i oder Da’iya genannt, der zugehörige Plural ist Du’at. In der islamischen Geschichte gab es mehrere Da’wa-Bewegungen, die mit politischen Herrschaftsansprüchen verbunden waren. Da’wa im Sinne der Werbung für den Islam ist heute in zahlreichen Organisationen institutionalisiert. Einige davon, wie die Islamische Weltliga und die Muslimbruderschaft, operieren international…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Da%CA%BFwa

  76. Meine Tochter (8. Klasse Gymnasium Baden-Württemberg) war kürzlich im Rahmen des Religionsunterrichts in der Moschee. Ist Teil des Lehrplans. Fahrtkosten 5 Euro. Ich habe sie bezahlt, weil ich mit ihr über Für und Wider der Teilnahme diskutiert habe und was für Sachen sie nicht mitzumachen braucht und sie dann hinwollte. Als sie zurückkam, erzählte sie von der aufwendigen Ornamentik. Meine Frau (selber kath. Religionslehrerin) hat ihr dann erklärt, dass das vom Bilderverbot herrührt. Hat ihr dort niemand gesagt. Da fragt man sich, wozu die überhaupt in eine Moschee fahren mussten, wenn vom Imam oder Lehrpersonal nicht mal so was Unverfängliches angesprochen wurde.

  77. Unsere verantwortlichen Politiker, die den Lehrstoff für unsere Knder bestimmen und derart verlogenes unterrichten lassen sind – schlichtweg – Verbrecher?! Zu dieser Aussage stehe ich uneingeschränkt!

  78. @ Maria-Bernhardine 22. Februar 2019 at 18:46

    Moslems feiern? Ist mir neu. Feiern ist nicht Gott-gefällig. Das irdische Leben ist zum leiden da. Gefeiert wird dann später im Himmel. Fastenbrechen ist auch keine Feier, sondern nur die Erleichterung darüber, dass man jetzt wieder rund um die Uhr was essen darf, wenn auch weiterhin nicht alles.

  79. Im Religionsunterricht sollten sie den imperialistischen Weltherrschaftsanspruch des Islam betonen. Und das Töten der „Ungläubigen“.

  80. Um eines klar zu sagen: Es ist grundsätzlich richtig, im Geschichtsunterricht auch die geschichtliche Enzwicklung und Ausbreitung des Islam zu gehandelt! Dazu gehört aber unverzichtbar die Darstellung der Gewalttätigkeiten, Kriegführung und Unterwerfung gegenüber den „Kuffar“ ebenso wie die AbWertung der Nichtmohammedaner als „weniger Wert als das Vieh“ bzw., die Juden betreffend, die Bezechnung als „Affn und Schweine“! Ist unser Politiketpack bereits so feige, d n zu erwartenden Aufstand unserer ach so „friedlichen“ Mohammedaner zu befürchten! Dreckspack allerorten!

  81. Es findet eine verdeckte Zwangsislamisierung in Deutschland statt. Gott sei Dank gehen meine Kinder im Ausland zur Schule, ohne diese Indoktrination. Die Eltern müssen endlich „aufstehen“ dagegen und zusammenhalten. Zieht eure Kinder aus diesen Schulen ab.
    Einige werden sie natürlich einsperren für diesen Widerstand, aber sie können nicht alle einsperren!
    Wir befinden uns schon im Endkampf um unsere Heimat!
    Ich wäre jetzt soweit, den Religionsunterricht in der Schule komplett zu verbieten.

  82. Leider nichts Neues. Bereits vor ca. acht Jahren zeigte mir meine Schwester den Schnellhefter meines Neffen für das Fach „Katholische“ Religion. „Katholisch“ nur in Anführungszeichen, da man das Ding auch „Akte ISlam“ hätte nennen können, in Anlehnung an Herrn Ulfkotte.
    Unsere Kleinen sollen indoktriniert werden und NRW-Knickauge Reul möchte Ex-IS-Kämpfer hier willkommen heißen. Toll, was hier für „Christen“ das Sagen haben!

  83. @ deris 22. Februar 2019 at 19:02

    Richtig, das wäre die beste Islamaufklärung, wenn man seine Ausbreitung in den letzten 1400 Jahren thematisieren würde. Aber der Michel will nicht aufwachen.
    Ab und zu trage ich bei Pegida ein Schild mit folgendem Text:
    „Vor 1400 Jahren zog ein pädophiler Massenmörder aus,
    die Welt zu erobern.
    Heute stehen seine Truppen vor Dresden.“
    Und niemand konnte mich dafür belangen.
    Übrigens wurden am Montag nach der Pegida am Hauptbahnhof in einem Auto Handgranaten entdeckt.
    Zufall? PI könnte sich ja mal dahinter klemmen!

  84. Religionsunterricht, besuch Moschee oder Kirche ist auch nicht mehr zeitgemäß, die GenerationZ (und ich) haben doch Smartphone und Fortnite…wozu Bibel oder Koran, das GG ist doch Heilig :), ich finde das GG muss auch „neu reformiert“ werden…denn vieles im GG ist auch nicht zeitgemäß;)

  85. Offenbar schafft es irgendwelches Hackergesicks, meine Beiträge zu unterbinden! Macht euch aber keine Hoffnung, ich werde Mittel und Wege finden, euch auszutricksen!

  86. schiddi 22. Februar 2019 at 18:32

    gerade im Interview im Phönix bezüglich A. Amri.
    FDP-Politiker kann sich nicht erklären weshalb der Komplize Ben Amman so schnell nach Tunesien abgeschoben werden konnte.
    Darauf der CDU-Politiker im Unters. Auss. Breitscheidplatz: Wir versuchen ihn in Marokko ausfindig zu machen und ihn dann in Marokko zu vernehmen.
    Die wissen nicht mal wo er abgeschoben wurde. Es ist nur noch zum verzweifeln.
    ————————————————————————————————————————–
    Kann auch gut sein, daß der ganze „Anschlag“ ein „Fake“ war. So wie die „Rettungskräfte“ dort stundenlang sinnlos hin und her rannten? Die Requisiten waren wohl im gelben Bus.

  87. Grundsätzlich ist es richtig, im Geschochtsunterricht d n Islam zu behandeln! Dazu gehört aber die Farstellung der Gewalttätigkeiten Mohammeds und seinernNachfolger bei der Ausbreitung des Islam sowie die Farstellung der vielen Suren mit Tötungdbefehlrn gegenüber Nochtmohammedanern und deren Herabwürdigung (weniger wert als das Vieh!)!
    Ein religiöser Unterricht für nichtislamische Kinder verbietet sich in jedem Fall und ist iffenvarnFolge unseres korrupten Politikergesicks!

  88. gonger 22. Februar 2019 at 17:31

    Quatsch. Kind wird „krank“ oder muss in der Sport-AG der Nachbarschule teilnehmen. So machen wir das.
    Gott Sei Dank ist der Lütte nicht in einer „Schule gegen Rassismus“, „Nelson-Mandela-Schule“ oder so.
    …und immer dem Lehrkörper ( schreibe ich gendergerecht?)…
    ———————————————————————————————————————-
    Gendergerecht müsste es dann wohl „Leerkörper“ heißen!

  89. Es ist zu wünschen, dass gegen diese verlogenen Lehrer und ihre Vorgesetzten juristisch mit allen gebotenen Mitteln vorgegangen wird! Notfalls schlage ich vor, dass wir gemeinsam Spendn sammeln, um entweder eine Sammelklage oder ggf. Einzelkösgeno gegen die Schulen und die verantwortlichen Politiker durchsetzen!
    Es kann und darf nicht sein, dass im 21. Jahrhundert eine mörderische, faschistische Ideologie, die sich „Religion“ nennt, und in deren Namen auch heute noch Hunderttausende Menschen ermordet
    sowie Terroranschläge verübt werden, in völ,in vetlogener, verdrehter Weise an sogenannten „Schulen“, deren Zweck die Vermittlung von Wahrheit und Wissen sein sollte, gelehrt werden!
    Meine Wut auf dieses System und seine Politiker steigt geradezu stündlich!

  90. @ Starost 22. Februar 2019 at 18:47

    Meine Tochter (8. Klasse Gymnasium Baden-Württemberg) war kürzlich im Rahmen des Religionsunterrichts in der Moschee. Ist Teil des Lehrplans. Fahrtkosten 5 Euro. Ich habe sie bezahlt, weil ich mit ihr über Für und Wider der Teilnahme diskutiert habe und was für Sachen sie nicht mitzumachen braucht und sie dann hinwollte. Als sie zurückkam, erzählte sie von der aufwendigen Ornamentik. Meine Frau (selber kath. Religionslehrerin) hat ihr dann erklärt, dass das vom Bilderverbot herrührt. Hat ihr dort niemand gesagt. Da fragt man sich, wozu die überhaupt in eine Moschee fahren mussten, wenn vom Imam oder Lehrpersonal nicht mal so was Unverfängliches angesprochen wurde.

    ………………………………

    Musste sich Deine Tochter dort verschleiern? Hat der Imam schön positiv über den Islam schwadroniert? „Durfte“ Deine Tochter beten üben?

  91. https://www.erziehungskunst.de/artikel/junge-autoren/der-islam-eine-reale-gefahr/
    Selbst auf Waldorfschulen kann man sich nicht mehr verlassen. Dort wird auch dem Islam gehuldigt usw.
    Die armen Kinder können einem leid tun.

    https://www.waldorf-ideen-pool.de/Schule/Klassenstufen/Klasse-6/Geschichte/fruehmittelalter/mohammed-und-die-araber/der-islam

    Die tiefste Frömmigkeit aber bekundet der Moslem dadurch, dass er auch in Not und Trübsal geduldig bleibt und lebens­lang mehr an die andern als an sich selber denkt. Alte Überlieferung berichtet von Aussprüchen des Propheten, die an Jesus Christus erinnern:

    Speise die Hungrigen und verbreite Frieden unter Bekannten und Unbe­kannten! Wünsche deinem Bruder, was du dir selber wünschest! Tue Gutes deinem Nächsten! Wer einen Gläubigen von einer Traurigkeit dieser Welt befreit, den befreit Allah von einer Traurigkeit am Jüngsten Tage. Wer einem Bedrängten Erleichterung schafft, dem schafft Allah Erleichterung in dieser und jener Welt. Allah hilft dem Menschen so, wie der Mensch seinem Bruder hilft.
    ———
    echt gruselig!
    Die Kinder haben keine Chance sich dem zu entziehen.

  92. Für so manchen Politiker, Lehrer und Schulleiter steht – hoffentlich – in wenigen Jahren Nürnberg 2.0 an! Natürlich werd n diese wieder von nichts gewusst haben – wie schon ein- bzw. zweimal (Drittes Reich und DDR)!

  93. Ich bin froh, dass ich in einer anderen Zeit aufgewachsen bin und nicht heutzutage zur Schule gehen muss. Bei uns damals stand noch die Vermittlung von echtem Wissen, harten Fakten und wichtigen Fähigkeiten in der Schule im Vordergrund, aber nicht die ideologische Indoktrinierung mit sozialistischer und islamistischer Propaganda, die heutige Schüler über sich ergehen lassen müssen. Unser Religionslehrer war ein netter und liberaler Pfarrer, der uns Kindern hauptsächlich den richtigen moralischen Kompass mit auf den Lebensweg geben und uns zu nachdenkenden, alles was uns komisch vorkam hinterfragenden, klugen und selbstständigen Menschen machen wollte. Selbst die christlichen Kirchen spielten dabei eine eher untergeordnete Rolle und alle Verfehlungen der Kirche wurden explizit dargestellt und hinterfragt, weil es unserem Lehrer nicht wichtig war uns zu guten Kirchgängern und folgsamen Kirchensteuerzahlern zu machen, sondern vor allem zu guten Christenmenschen im ethisch moralischen Sinn. Andere Religionen wie Hinduismus und Buddhismus kamen ab und zu bei Vergleichen vor, spielten bei uns im Unterricht aber sonst nur eine unbedeutende Rolle und wurden allenfalls mal kurz angeschnitten. Der Islam und dafür bin ich allen meinen Religionslehrern noch heute sehr dankbar, wurde gar nie thematisiert und auch nicht näher auf seine kruden Lehren eingegangen, so dass ich diese Ideologie später, als ich in Afrika war und hier in Deutschland während des Studiums mit diversen Moslems unter einem Dach leben musste, vollkommen unvoreingenommen und unbeeinflusst von Mainstream Ansichten kennenlernen und ihren wahren Charakter erforschen und erkennen konnte. Wer weiß, ob ich bei einer ähnlichen Indoktrinierung wie die heutigen Schüler ebenfalls dazu in der Lage gewesen wäre mir mein eigenes Bild zu machen und die Neugier entwickelt hätte mehr als nur jene Plattitüden und Märchen, die gemeinhin als Taqiyya verbreitet werden, über den Islam zu erfahren. Wer auch immer in meinem Freundes- und Bekanntenkreis sich näher mit dem Islam beschäftigt hat, hat außerdem auch das Grauen und das Dogma einer grausamen politischen Ideologie hinter der pseudo-religiösen Fassade gesehen, was dafür spricht, dass meine Generation insgesamt noch etwas kritischer und klüger war und mehr hinterfragt hat, als die naiven und blauäugigen jungen Leute heute. Wer heute Kinder hat, sollte sie folglich auf Privatschulen schicken oder gleich in einem anderen Land unterrichten lassen, wenn er es sich leisten kann, denn das deutsche Schulsystem der heutigen Zeit erschafft eine Generation blauäugiger und indoktrinierter Schwachköpfe und nicht mehr.

  94. schaut euch mal die ganzen Schwachsinnigen Religionsbücher an:
    DAS schreit förmlich nach „Bücherverbrennung“

    „Ikra“ ist Arabisch und bedeutet auf Deutsch „Lies!“.
    http://www.ikra-religionsbuch.de/
    „IKRA – Mein erstes Islambuch“ ist
    für den islamischen Religionsunter-
    richt der Klassenstufe 1 und 2
    konzipiert. „Ikra“ ist Arabisch und
    bedeutet auf Deutsch „Lies!“.
    Mit „Ikra“ beginnen auch die ersten
    Koranverse, die Muhammad herabge-
    sandt wurden.
    Vielfalt soll als Bereicherung angesehen werden, die zuletzt im Themenbereich Feste zum Ausdruck kommt.

    herabgesandt? per emil oder wie oder was?

    Ich sage „LIES“ ist Englisch und heisst auf Deutsch : “ LÜGEN“

  95. Meine Tochter ist auf einem Konservativen Gymnasium .
    Laut ihrer Aussage wollen die dort keine Kopftücher.
    Und bis jetzt ist nichts zu hören
    Vom islamgeschwurbel .

  96. Es ist ja so,

    dass höchstens mal die Spitzen des links-grün ver-mehrkillten Wahnsinns öffentlich werden.

    Darunter webte es sich längst zusammen, was die einheimische Teufelsbrut dem Wahnsinn zu schulden meint.

    Dass es den Islam in unserem Land überhaupt gibt,
    dieser absolut unerhörte Vorgang an Volks- und Staatsverrat,
    die Kritiker dessen müssen von den linkischen Staatsverrätern und Berufsverbrechern,
    unterschwellig als „ganz doof“ verbrämt werden.

    But they are not:

    wer einem Moslem politisch die Hand reicht, ist Berufsverbrecher.

  97. „Ein Satz genügt und man ist Muslim“ – wie bitte?

    Dieser oft zitierte Satz ist irreführender Humbug. Zumindest, wnn er eine objektive Realität beschreiben will. Denn mitnichten „ist“ man nach dem Aussprechen der „Shahada“ Muslim, so wenig wie man allein nach dem Aussprechen der Worte „God save the Queen“ automatisch Engländer wäre. Im Islam muss dem Aussprechen der Shahada der feste Wille zugrundeliegen, ein Muslim zu werden. Das Aussprechen muss vor Zeugen erfolgen, die stellvertretend für die umma stehen. Das absichtslose Dahinsprechen der Glaubensformel „macht“ aus niemandem einen Islamkonvertiten. Man ist Muslim nur und allenfalls in den Augen der Muslime – und, den ernsthaften Willen vorausgesetzt, für einen selbst. Man ist es ansonsten für niemanden in der Welt – weder für den Staat noch für den Rest der nichtislamischen Menschheit. Außer, man betont es ausdrücklich. Nach dem Murmeln der Shahada erwächst keinem Menschen in der nichtislamischen Welt irgendein Vorteil, Nachteil oder eine Verpflichtung. Sie ist völlig bedeutungslos. Und keine einzige Moscheegemeinde kann einen danach vor den Kadi zitieren.

    Kurz: Lasst mal die Moschee im Dorf!

  98. Mein Sohn soll in der Berufsschule mit seiner Klasse ein Projekt ausarbeiten dass Migration und Bunte Vielfalt nur positiv darstellt jede Klasse in der Schule soll das machen, jeder über ein anderes Land. Die die mitmachen bekommen einen Tag frei
    Wir haben all das nicht mehr selbst in der Hand was wir und unsere Kinder denken und für richtig halten sollen!

  99. Mokkafreund 22. Februar 2019 at 21:29

    „Ein Satz genügt und man ist Muslim“ – wie bitte?

    Dieser oft zitierte Satz ist irreführender Humbug. Zumindest, wnn er eine objektive Realität beschreiben will. Denn mitnichten „ist“ man nach dem Aussprechen der „Shahada“ Muslim, […]

    Das stimmt schon. Aber darum geht es ja gar nicht. Es geht um die stille Islamisierung, diese Seuche breitet sich immer weiter aus.

    Würden Sie auch so gelassen reagieren, wenn ihr Kind in der Schule einen Ausflugsnachmittag zur Wolfsschanze machen müßte, und dort alle Kinder zum Heil Dir mein Führer, wir folgen Dir! angehalten würden?

    Eben.

  100. Diese Lande ist für Christen total islamistisch verseucht. Ich würde mir in der heutigen Zeit eher meinen Pimmel abschneiden als meine Kinder diesen islamistischen Gewaltorgie aus zusetzt .

  101. Mein Sohn musste in einem Testat im katholischen (!) Reli-Unterricht 8. Klasse den Lebenslauf von Mohammed sehr detalliert und mit Jahreszahlen hinschreiben, ausserdem die 5 Säulen des Islam und 2 davon genauer erklären. Er hat korrekt geschrieben, dass das islamische Glaubensbekenntnis eine der Säulen darstellt. Die Lehrerin mit rot drangeschrieben: „Wie lautet es denn?“ Die Prozentzahl von Sunniten und Schiiten sollte er kennen u.a. Insgesamt hat er nur ein „Ausreichend“ bekommen, obwohl er wirklich viel hingeschrieben hatte (z.B. Erleuchtung, Heirat, Reise von Mekka nach Medina und Reise zurück).
    Habe mich soeben per email beim Verantwortlichen beschwert. Nicht über die Note, die ist mir schnurz…

  102. „In Koran Mein Kampf werden Geschichten von der Schöpfung der Welt Gründung der Partei und Geschichten von dem Propheten Onkel Αdolf erzählt. Er enthält aber auch Regeln für das religiöse Partei-Leben und den Alltag. So gibt es zum Beispiel Speisevorschriften, Vorschriften zum Umgang mit Juden und Sozialdemokraten, Regeln für die Eheschließung und das Zusammenleben der Menschen. Manchmal ist es schwierig zu verstehen, wie ein Text im Koran gemeint ist. Deshalb gibt es unterschiedliche Auslegungen des Korans genaue Anweisungen vom Onkel Αdolf.

  103. Charly1 22. Februar 2019 at 20:42

    Wo bleibt die Revolution???

    Meinten Sie: Wo bleibt die Relotiun???

  104. Ich fasse es nicht,
    selbst hier gibt es Eltern, die „Es“ mit sich machen lassen!
    Nichts zu tun, ist Zustimmung, da schreibt man sich hier die Finger wund,wegen
    der ganzen Verbrechen, von Migranten und den Islamisten,und dann liest man,
    hach,wir haben darüber diskutiert.
    Was wurde denn diskutiert?
    Nicht genügend der Kahnschen Eier in der Hose zu haben um ganz klar Nein zu sagen?
    Nicht nur das, man bezahlt auch noch dafür,daß man die lieben Kindelein in die Jallerbuden
    chauffiert werden…
    Ich fasse es einfach nicht,aber der Deutsche hat es auch nicht anders verdient,er wird als
    schwaches, wehrloses Volk aussterben und in 100 Jahren stehen hier keine Kirchen mehr,nur
    noch die Raketensilos der Islamischen Tempel,und aus Schwarz,Rot, Gold, wird irgendetwas grünes,
    wahrscheinlich mit Halbmond drauf…
    Aber gut,daß ich das nicht mehr erleben werde oder muss.

  105. @Magnus 22. Februar 2019 at 19:52

    Musste sich Deine Tochter dort verschleiern? Hat der Imam schön positiv über den Islam schwadroniert? „Durfte“ Deine Tochter beten üben?

    Welcher Teil von „und was für Sachen sie nicht mitzumachen braucht“ ist dir unklar geblieben?

  106. Die kleinen Helden „geben sie mir ruhig eine 6!“ zeigen, dass einige Kinder in ihrem Selbst unbeschädigter bleiben als andere, die 10 Jahre später „Deutschland verrecke!“ und „Deutschland du mieses Stück Scheiße“ schreiend duch die Straßen laufen, die sich in den linken Schulknästen doch nicht so leicht den Verstand verdrehen lassen! Resilienz heißt das Modewort dazu.
    Hat die sogenannte Lehrerin mit dem privaten Gebetsteppich sich eigentlich auch draufgekniet und ihren Arsch vor den Kinder in die Höhe gereckt? Im Rock? Das wird die Alis in der Klasse sicher sehr beeindruckt haben!
    Eltern sollten sich langsam zusammentun und ihre Kinder in Massen von solchen und ähnlichen kranken „Unterricht“ – z.B. auch grüner Sexualkundeunterricht zusammengestellt von Perversen – fernhalten! Sie können nicht alle in die Gefängnisse sperren! Die vorallem die linke Lehrerschaft hat Jahrzehnte vom Reichsschulpflichtgesetz von 1938 (heute nur mit neuem Etikett) schmarotzt und sich die Kundschaft mit Gewalt ranzerren lassen. Es wird Zeit, dass dieses uns aufgezwungene Gesindel, die unsere Kinder wie ihre Geiseln halten, sich den Qualitätsansprüchen und der Wahlfreiheit der Eltern stellen müssen, wie Lehrer das überall in der Welt tun müssen!

  107. Die einen wollte die Religion ganz aus der Schule verbannen, die anderen wollten nach Konfessionen getrennte Schulen. Der Kompromiss von 1919 steht bis heute im Grundgesetz:

    Der Religionsunterricht ist in den öffentlichen Schulen mit Ausnahme der bekenntnisfreien Schulen ordentliches Lehrfach. Unbeschadet des staatlichen Aufsichtsrechtes wird der Religionsunterricht in Übereinstimmung mit den Grundsätzen der Religionsgemeinschaften erteilt. Kein Lehrer darf gegen seinen Willen verpflichtet werden, Religionsunterricht zu erteilen.

    GG Artikel 7, Absatz 3

    Ich denke mal das vor 100 Jahren niemand es für möglich gehalten hat das der Islam mal zu Deutschland gehören würde bzw. das der Islam eine Religion ist.
    Man hätte explizit dabei schreiben müssen das es um den Christlichen Religionsunterricht geht.
    Aber evtl. kann man DAS ja noch nachträglich einfügen.

  108. Was sind das heute nur für Schüler. Zu meiner Schulzeit hatte der katholische Schwarzkittel einen schweren Stand. Heute bedauere ich jede Stinkbombe, die ich in seinem Unterricht zertreten habe. Er war auch nur ein armer Kerl. Wir intonierten gemeinsam: „Auf dem Berge Sinai da sitzt der Pfarrer xxxxx – wenn man ihn am Zipfel zieht schreit er wie ein xxxx. Wir sammelten auch Zucker (der war damals rar und teuer) für den Tank seines Motorrads und beobachteten erfreut, wenn er es über den Schulhof schob. Da würden sich die Damen und Herren Schlangenölverkäufer schwer tun.

  109. Wir sehen wie vor unseren Augen unsere Kinder umgepolt werden, fake Geschichtsunterricht, fake Religionsunterricht, Schulschwänzen für „Klimademo“, frühkindliche Sexualisierung, Gendergaga… Und niemand regt sich auf?!
    Unser Volk entgleitet uns zusehends.

    Wo sind unsere Gelbwesten der Pädagogik?

  110. Mokkafreund 22. Februar 2019 at 21:29
    „Ein Satz genügt und man ist Muslim“ – wie bitte?

    Dieser oft zitierte Satz ist irreführender Humbug. Zumindest, wnn er eine objektive Realität beschreiben will. Denn mitnichten „ist“ man nach dem Aussprechen der „Shahada“ Muslim, so wenig wie man allein nach dem Aussprechen der Worte „God save the Queen“ automatisch Engländer wäre. Im Islam muss dem Aussprechen der Shahada der feste Wille zugrundeliegen, ein Muslim zu werden. Das Aussprechen muss vor Zeugen erfolgen, die stellvertretend für die umma stehen. Das absichtslose Dahinsprechen der Glaubensformel „macht“ aus niemandem einen Islamkonvertiten. Man ist Muslim nur und allenfalls in den Augen der Muslime – und, den ernsthaften Willen vorausgesetzt, für einen selbst. Man ist es ansonsten für niemanden in der Welt – weder für den Staat noch für den Rest der nichtislamischen Menschheit. Außer, man betont es ausdrücklich. Nach dem Murmeln der Shahada erwächst keinem Menschen in der nichtislamischen Welt irgendein Vorteil, Nachteil oder eine Verpflichtung. Sie ist völlig bedeutungslos. Und keine einzige Moscheegemeinde kann einen danach vor den Kadi zitieren.

    Kurz: Lasst mal die Moschee im Dorf!
    —————-
    Danke für den Kommentar.

    Auch sollte nicht vergessen werden, daß die Schule aus Sicht aller Schüler ein Zwangssystem ist. Daher ist der Satz: „Wir werden dazu gezwungen“ durchaus zweideutig.

  111. Das absichtslose Dahinsprechen der Glaubensformel „macht“ aus niemandem einen Islamkonvertiten.“
    *****************
    Nachdem nach dem Islam jeder Mensch seit Geburt eigentlich automatisch Moslem ist steckt in dem Nachplappern dieses Satzes durchaus Gefahr und sollte ohne vorherige Aufklärung nicht gebraucht werden.

  112. hrr@
    Vorige woche in Amsterdam (Islamdam) eine kinder klimademo.
    Die texte auf die mit gefurhten transparente hatte genugt um ein 50 jahrige porno zuhalter
    zum erroten zu bringen.

    Ach ja, und nachher alle kiner zum MC Dreck , das ist echt klimafreundlich.!

  113. Ich habe mal den Talmud mit dem Koran verglichen. Da steht im Großen und Ganzen genau das Gleiche drin.

  114. Wieso sollen deutsche Schüler das Islamzeugs lernen? Mich würde das nicht mal interessieren.
    Wahnsinn geht um. Die fortschreitende Islamunterwerfung ist erschreckend.

  115. leevancleef 23. Februar 2019 at 10:10
    Wieso sollen deutsche Schüler das Islamzeugs lernen? Mich würde das nicht mal interessieren.“
    *****************
    Doch, wäre schon wichtig die Kinder vor der Gefahr zu warnen. Aber sie werden statt dessen eingelullt über das coole Bückbeten und die Religionsfreiheit und Toleranz dafür.
    Unverantwortlich!

  116. ThomasEausF 23. Februar 2019 at 07:48
    Mokkafreund 22. Februar 2019 at 21:29
    „Ein Satz genügt und man ist Muslim“ – wie bitte?
    ———————————————————————-
    „Dieser oft zitierte Satz ist irreführender Humbug. Zumindest, wnn er eine objektive Realität beschreiben will. Denn mitnichten „ist“ man nach dem Aussprechen der „Shahada“ Muslim, so wenig wie man allein nach dem Aussprechen der Worte „God save the Queen“ automatisch Engländer wäre….“
    ——————————————————————————————————-
    Finde nicht, daß es sich dabei um Humbug handelt.
    Das Prozedere der „Moslemwerdung“ geht nun mal so simpel wie beschrieben vonstatten.
    Alles weitere wie „absichtslos“ oder mit „fester Überteugung“ tut nichts zur Sache.

    Ihr Vergleich mit dem Statuswechsel zum Engländer, nachdem man „God save the Queen“ ausgesprochen hätte, hinkt doch arg, denn hier gilt es ganz andere, staatsgesetzlich festgelegte Bedingungen zu erfüllen, die im einzelnen durch bürokratische Verfahren geregelt sind.

    Außer dem Bekenntnis zur Religion, braucht man hingegen keine weiteren Prüfungen zu bestehen oder Anforderungen zu erfüllen, was übrigens in den christlichen Religionen nicht anders geregelt ist.

  117. GOLEO, 22. Februar 2019 at 18:26
    „[…] , sollten dies Gerichte entscheiden, falls man über den Weg mit Eltern und Schulleitung diesbezüglich keine gütliche Einigung findet. Dieses Lehrpersonal hat sofort aus dem Schuldienst entfernt zu werden. Dieses Urteil wäre eine Grundsatzentscheidung!“

    Die Gerichte werden wohl eher gegen diese Schüler und Eltern entscheiden, wie man ja schon in dem Fall sehen konnte, in dem beide Eltern eines Schülers, der nicht am Moschee“besuch“ teilnehmen wollte und sollte, zur Zahlung von mehreren 100 € Strafe verurteilt wurden, obwohl er in dieser Zeit in einer anderen Klasse am Unterricht teilnehmen wollte!

    Wohingegen wohl weder die schuleschwänzenden „Antiklimawandelhüpfer“ (z. B. Hannover) noch deren Eltern, die Entschuldigungszettel schrieben, irgendwelche rechtlichen Konsequenzen zu befürchten haben werden – egal wie verboten Schwänzen ist und wieviel Unterricht die Gören mit der Schwänzerei noch versäumen werden. (Aber andererseits rummeckern, wenn Unterricht mangels Lehrern ausfällt!)

    Das ist Deutschland anno 2019: Sektierer werden belohnt, weil Glauben wichtiger ist als Wissen.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Und ansonsten ist der Islam das beste Spitzelsystem, daß die Welt vermutlich jemals hatte. Es weiß praktisch jeder von jedem anderen seiner „Kommune“ alles: z. B. wann jemand nicht beten konnte, weil ein Pups quersaß, weswegen er das Gebet später nachholen muß, oder wann jemand zuletzt ka__en war. Zum anderen sind gewisse Regeln im System des Mohammedanismus einfach nur ekelhaft.

    Was uns auch immer wieder in Reportagen eingehämmert wird (betrifft aber nicht nur isl. Länder): Wir sollen sowohl in deren Ländern als auch in unserer Heimat immer dankbar für die Gastfreundschaft dieser Leute sein und deren Eß- und Trinkgewohnheiten bei Einladungen mitmachen. Also um sie nicht zu erzürnen oder zu beleidigen sollen wir, was uns angeboten wird, essen und trinken – selbst wenn diese Speisen uns den Magen umdrehen, wozu oft schon der Geruch reicht. Z. B. Südamerika (?): Zu Festen wird dort aus Pflanzen ein alkoholisches Getränk hergestellt. Das besteht, weil die Pflanzen gut durchgekaut werden, zu einem nicht unerheblichen Teil aus Speichel. – Auch wenn Alkohol desinfizierend wirkt, ich würde ko…, wenn ich das trinken müßte, nur um die Leute nicht zu brüskieren, und das unabhängig davon, ob ich sonst viel/wenig/keinen Alkohol trinken würde. Gastfreundschaft ist auch, daß derjenige, der sie anbietet, respektiert, wenn kulturfremde Gäste seine Speisen ablehnen, weil ihnen davon schlecht wird oder sie schlimmstenfalls böse erkranken können. Und daß sie verstehen, daß es keine Ablehnung ihrer Sitten ist, sondern Selbstschutz.
    ______

    Was den Umgang mit moh. Staaten und deren Angehörigen (auch denen, die in unseren Staaten leben) betrifft: Es muß aufgehört werden, auf der Basis von Diplomatie zu verhandeln, denn das ist bei denen nicht üblich. Im Verhältnis zu denen ist Diplomatie das, was das eine Sprichwort sagt:

    Der Klügere gibt solange nach, bis er der Dumme ist.

    Diplomatie ist also nichts anderes, als sich nach einer Verhandlung als „Sieger“ und gutzufühlen, obwohl man vollends über den Tisch gezogen wurde.

    Und dazu zählen auch alle Politikerinnen, die unser Land/unseren Staat im isl. Ausland repräsentieren: Es ist nicht hinnehmbar, wenn diese Frauen sich der islamischen Kleiderordnung und den Despoten unterwerfen und sich Kameldecken überwerfen, wenn sie zu offiziellen Gesprächen dort sind.

  118. Wenn die blöden linken Frauen in Schulen und Parlamenten den Islam so toll finden, dann können sie ja aus den öffentlichen Leben verwinden, eine schwarze Mülltüte überziehen, und sich dann in einen Harem als Gebärmaschine jeden Tag vergewaltigen lassen.

  119. Liebe Kinder Deutschlands: und in Zukunft ist von Montag bis Donnerstag Schulschwänzen gegen islamfreies Schulklima!

  120. nichtmehrindeutschland 22. Februar 2019 at 16:48
    Ist es denn erlaubt Bilder von „Allah“ zu malen? Andersherum sind Geschichten von „der Schöpfung der Welt“ mit der Evolutionstheorie zu vereinbaren?

    die biblische schøpfungsgeschichte geht (abgesehen davon, dass die sonne nach der erde kam)
    mit der evolutionstheorie hand in hand.
    laut evolution kam das leben aus dem wasser, dann gab es alle møglichen tiere an land und in der luft und zum schluss kam der mensch.

    die bibel sagt so ziemlich das gleiche. und wie lang sind tage fuer einen gott?

  121. In die selbe Kerbe schlägt ein anderer Schüler aus der Gesamtschule Obersberg, der anläßlich eines Leistungstests im Islamkundeunterricht der Lehrkraft auf dem Prüfungsbogen folgendes beschied:

    hier hætte es auch gut gepasst, die fragen zu beantworten und mit koransuren zu verzieren.
    dann noch auszuege aus diversen hadithen dazu.

    der lehrer hætte dem schueler trotz schnappatmung eine 1 geben muessen, bei soviel hintergrundwissen

  122. Wegen unseres verblendeten Geisteszustandes haben wir die Zerstörung unserer Bildungsinstitutionen, Lehr- und Lernsysteme nicht erkannt.
    Als Resultat unserer Blindheit bilden wir nicht genügend Ingenieure und Wissenschaftlicher aus, um Deutschland auf den Spitzenplätzen der industrialisierten Nationen der Welt zu halten. Die Bildung in Deutschland ist auf niedrigen Niveau angelangt und fällt weiter.

  123. Gerade zufällig im GG gefunden:

    Art. 136
    „[…]
    (4) Niemand darf zu einer kirchlichen Handlung oder Feierlichkeit oder zur Teilnahme an religiösen Übungen oder zur Benutzung einer religiösen Eidesform gezwungen werden.
    […]“

  124. In China wird der Islam als Krankheit eingestuft und Moslems in Umerziehungslager gesteckt.
    Hatte Deutschland auch mal, aber in etwas anderer Form! Wie man sieht, Geschichte wiederholt sich!

  125. @ „Klammerbeuteltier“ 23.2.2019 22:34 Uhr
    Das Zitat stammt nicht aus dem Grundgesetz, sondern aus Art. 136 der Weimarer Verfassung von 1919.
    Das GG der Bananenrepublik Deutschland kennt eine solche Regelung leider nicht !!!
    Wieder ein Beweis dafür, daß das Deutsche Reich besser war als die derzeitige Deutschland-GmbH und Wasser auf die Mühlen der Reichsbürger.
    Im Übrigen bin ich der Meinung, das nicht nur Merkel sondern die gesamte CDU weg muß.

  126. @ Triker, 24. Februar 2019 at 12:12

    Die GG-Datei, aus der ich das habe, ist „ein Service des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz in Zus.arbeit mit der juris GmbH“ mit Änderungsstand 13.07.2017.

    Unter Art. 140 steht (unverändert seit Inkrafttreten des GGes am 23.05.1949) folgender Satz:

    „Die Bestimmungen der Artikel 136, 137, 138, 139 und 141 der deutschen Verfassung vom 11. August 1919 sind Bestandteil dieses Grundgesetzes.

    In der in Klammern eingefügten Fußnote ist auch der zitierte 4. Satz des Art. 136 enthalten.

    Danach gilt das immer noch.

  127. Vater unser im Himmel
    geheiligt werde Dein Name
    Dein Reich komme
    Dein Wille geschehe
    wie im Himmel so auf Erden

    Unser tägliches Brot gibt uns heute
    Und vergib uns unsere Schuld
    wie auch wir vergeben unseren Schuldnern

    Und führe uns nicht in Versuchung
    sondern erlöse uns von dem Bösen
    denn Dein ist das Reich
    und die Kraft und die Herrlichkeit
    in Ewigkeit

    Amen

    Jesus Christus spricht: Ich sende Euch als Schafe mitten unter die Wölfe

Comments are closed.