Der Tatort der tödlichen Messerattacke in der Karl-Marx-Allee, die ihrem Namensgeber alle Ehre macht.

Von JEFF WINSTON | Berlin-Alexanderplatz ist das „Stichwort“ für fatale Messerattacken, Mord und misslungene Merkel-Massen-Migration. Am Montagabend wurde ein Mann direkt auf dem Gehweg der Karl-Marx-Allee in der Nähe des Alexanderplatzes brutal niedergestochen. Er konnte gerade noch den Notruf wählen und kurz über die Attacke berichten, ehe er zusammenbrach und an seinen schweren Messer-Verletzungen starb.

„Offenbar völlig aus dem Nichts“

Das 26-jährige Opfer war am Montagabend kurz nach 22 Uhr an der Karl-Marx-Allee in Richtung Alexanderplatz unterwegs. Dort kam ihm ein unbekannter Mann entgegen, wie der „Geschädigte“ noch einem Polizisten der Leitstelle übermitteln konnte: „Aus dem Nichts, ohne Vorwarnung, Ansprache oder Streit, soll der Fremde ihn mit einer Stichwaffe angegriffen und schwer verletzt haben“. Eine Polizeisprecherin: „Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war der Mann bereits nicht mehr bei Bewusstsein.“

Die Beamten begannen sofort mit Reanimationsmaßnahmen, Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr und ein Notarzt übernahmen kurz darauf. Fast eine Stunde rangen die Mediziner um das Leben des Messeropfers, vergeblich. Zunächst war sowohl die Identität des Täters als auch des Opfers unbekannt, letztere ist laut Polizei aber mittlerweile geklärt, der Ermordete stammt offenbar nicht aus Berlin. Da seine Angehörigen noch nicht über den Tod des Mannes unterrichtet worden seien, wolle man sich nicht zu Einzelheiten äußern, so die Berliner Polizei. Nach der Attacke flüchtete der Gewalttäter.

„Völlig im Dunkeln“

Ob der 26-Jährige Opfer eines Raubüberfalls wurde und wer für die Tat verantwortlich ist, ist noch unklar. Man gehe davon aus, dass das Opfer den Täter nicht kannte, erklärte eine Polizeisprecherin. Die Hintergründe lägen noch völlig im Dunkeln. Eine Mordkommission habe die Ermittlungen aufgenommen.

Die Karl-Marx-Allee ist eine Prachtstraße aus DDR-Zeiten und verbindet den zentralen Alexanderplatz mit Berlin-Friedrichshain, beide Bereiche des bunten Berlins werden auch von Touristen (noch) stark frequentiert. Neben nichts ahnenden Touristen ist die Shithole-Gegend, in der Vermieter nach dem Willen den Linksgrünen für einen Euro „zwangsenteignet“ werden sollen, auch bei Drogenhändlern und „Relocation-Neubürgern“ sehr beliebt. Die Karl-Marx-Allee macht ihrem Massenmord-anstiftenden Namensgeber in jeder Beziehung alle Ehre: Man gebe nur „Messer“ und „Alexanderplatz“ bei google ein!

„Ethnische Konflikte“ am Alex, dem ehemaligen „Wohnzimmer Berlins“

Im Oktober 2012 wurde der couragierte Jonny K. am Berliner Alexanderplatz zu Tode geprügelt, er wollte anderen von gewalttätigen Berliner Neubürgern Attackierten helfen. Der 20-jährige Thaideutsche gilt seitdem als Symbol für die eskalierende Gewalt an einem der gefährlichsten Orte der deutschen Hauptstadt. Sogar die ansonsten politisch korrekte System-Postille „taz“ rätselte, ob vielleicht ein „ethnischer Konflikt“ austragen worden sei: Die sechs Täter waren hauptsächlich türkischer Herkunft. Jonny K. war zusammen mit dem Afrodeutschen Gerhard C. und zwei gebürtigen Vietnamesen unterwegs. Die Jugendgerichts-Sanktionen für Onur U., Bilal K., Osman A. und Melih Y. fielen durchaus milde aus. Einige der Intensivtäter waren kurze Zeit später wieder in U-Haft wegen weiterer Delikte. Auch sechs Jahre später hat sich an der dramatischen Situation in Berlins Mitte nichts geändert, wie ein Pressebericht von „tag24“ an EINEM willkürlichen Tag verdeutlicht:

„Berlin – Erneut sind in Berlin Männer bei Messerattacken schwer verletzt worden und wieder gehört der Alexanderplatz zu den Tatorten. Nahe des gleichnamigen U-Bahnhofs wurde ein Mann bei einer Auseinandersetzung niedergestochen. Der Schwerverletzte wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Am Tatort wurden Spuren gesichert. Eine Mordkommission ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, stach ein 24-jähriger Bekannte auf den jüngeren Mann ein. Bereits in der Nacht zum Donnerstag waren junge Männer bei einer Auseinandersetzung durch Messerstiche verletzt worden, wie TAG24 berichtete […]

In den vergangenen Tagen hatte es mehrere Angriffe mit Messern sowie verletzte Menschen gegeben. Am Dienstag war ein 14-Jähriger im S-Bahnhof Alexanderplatz aus einer vierköpfigen Gruppe heraus beschimpft und mit einem Messer attackiert worden. Einer der Täter soll dem Jugendlichen in den linken Arm gestochen haben. Die Polizei nahm später zwei 18-Jährige und einen 15-Jährigen fest.

Am Montagnachmittag verletzte ein 14-jähriger Jugendlicher in Friedrichsfelde einen 16-Jährigen bei einem Streit mit einem Messer lebensgefährlich. Der Täter soll mehrfach auf den anderen eingestochen haben. Ein weiterer Jugendlicher wurde leicht verletzt worden, als er versuchte, den Streit zu schlichten. Der Täter wurde von der Polizei festgenommen.“

Tag24 folgert daraus messerscharf: „Die Serie an Messer-Attacken zeigt, dass immer verstärkter Jugendliche zur Tätergruppe zählen“.

Berlin-Alexanderplatz: Massenmigration ist Messermigration.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

143 KOMMENTARE

  1. Wir leben im besten und sichersten Deutschland aller Zeiten und die Opferfamilie bekommt dafür einen Preis verliehen 🙂

  2. „nu sin se eben tot“
    Das gefühllose Merkel bedauert ausschließlich muslimische Opfer, falls es mal solche gibt. Hunderttausende „ungläubige“ Opfer gehen ihr am fetten Ar… vorbei.

  3. Das ist ein Teil von Merkels CDU-Erbe! Maggie Messer! Im übrigen haben Frauen regelrecht ANGST in deutsche Nahverkehrszüge zu steigen und zur Arbeit zu fahren. „Nur Neger und Burkas sitzen in den Zügen. Man bekommt regelrecht Angst.“ Die deutschen Frauen zittern und die Neu-Schmarotzer freuen sich auf kostenlose Zugfahrten. So ist die Welt in 2019.
    Die letzte große Angst der Bevölkerung gab es in den 30iger Jahren. Heute ist sie wieder da! Kollektive Angst.
    Ich wette, dass es Statistiken, GEZ-news und Politiker-Kommentare gibt, wonach alles was ich oben schreibe erlogen sei.
    Die Welt der Medien, gekaufter Statistiken und Politiker ist dem echten Leben weit entflogen!
    ____________________________________________
    Anderes Thema: Der größte Feind der deutschen Medien und GEZ feiert neue Siege in seiner Heimat USA.

    Auszug aus Medien:

    Trotzdem kommt Trump gerade richtig gut an: Laut einer CNN-Umfrage bewerten 71 Prozent der US-Bürger den Zustand der amerikanischen Wirtschaft positiv – und eine knappe Mehrheit von 51 Prozent gibt dem Präsidenten gute Noten in Wirtschaftsfragen. Laut den Daten ist es insgesamt die größte Wirtschaftseuphorie in den USA seit Februar 2001, und es sind die besten Werte in Trumps Amtszeit.

    Die Konjunktur als Umfrageturbo erlebte schon Ex-Präsident Bill Clinton (72). Er erkannte den ökonomischen Aufschwung als wichtigstes Anliegen der Bevölkerung und trieb ihn voran. Trump sieht das ähnlich: Ständig verkündet er neue Superlative über die US-Wirtschaft. Er behauptet, die ganze Welt sei deshalb neidisch auf die USA.

  4. Vielleicht steht im Koran etwas über das Motiv.
    Und der Stecher wollte dem Erstochenen zu seinem Frieden verhelfen.

  5. Erst wenn unsere Volksverräter selber vor Ort abgestochen werden, würde sich wohl was ändern.
    Aber die Mehrheit der Deutschen wählt weiter stramm links:-(

  6. Das ist doch die letzte Sauerei!
    Überall hängen diese verkommenen Messerausländer herum und stechen die Leute tot mitten auf der Straße in den Straßenbahnen überall wo sie sie erwischen können!

    WAS IST DAS FÜR MISTLAND wo FREMDE TAUSENDE EINHEIMISCHE TOTSTECHEN KÖNNEN, OHNE DASS ETWAS PASSIERT??

    WO DIE VERBLÖDETEN NUR NOCH KONZERTE GEBEN NACH JEDEM MESSERTOD!
    ES GEHEN TAUSENDE ROTZNASEN IM GANZEN LAND MIT IHREN VERBLÖDETEN LEHRERN WEGEN DES WETTERS VON ÜBERMORGEN AUF DIE STRASSE, ABER FÜR ALLE LEICHEN, DIE DIE STRASSEN PFLASTERN GEHT KEIN SCHULLEHRER SAMT KINDER DEMONSTRIEREN.

    DIE VERBLÖDETEN KINDER WISSEN NICHT:
    DER WIND UND DER REGEN IST NICHT EURE TÖDLICHE ZUKUNFT,
    SONDERN DIE MESSERAUSLÄNDER DAS WIRD EURE TÖDLICHE ZUKUNFT SEIN!!

    DAGEGEN SOLLTEN SIE DEMONSTRIEREN GEHEN!

    Die Eltern des Ermordeten konnten bis heute noch nicht informiert werden!
    FROHE OSTERN!

  7. Immer wieder zur Erinnerung! WikiLeaks – Die Podesta Emails

    Der US-Geheimdienst über den „Multikulti-Terror-Staat“ Deutschland:

    Amerikanische Geheimdienste sehen die Zukunft Deutschlands in einem völlig anderen Licht als die deutsche Bundesregierung. Das enthüllten durch WikiLeaks geleakte Emails, die es in sich hatten.

    Empfänger der in 2016 verschickten Nachrichten war John Podesta, der früher unter Bill Clinton Stabschef des Weißen Hauses war und zu diesem Zeitpunkt Präsidentschaftswahlkampf-Manager von Hillary Clinton. In den Emails wurden Podesta von einem in Berlin lebenden US-Geheimdienstmitarbeiter über die absehbare Zukunft Europas unterrichtet. Der Bericht sprach in Hinblick auf Deutschland von „multikultureller Verrücktheit“ (multicultural madness) und prognostizierte den Deutschen wachsendes Elend und Chaos (misery and mayhem across Germany).

    Der amerikanische Geheimdienst hält die Bundesrepublik Deutschland für einen „Multikulti-Terror-Staat“, der von einer „mächtigen Multikulti-Mafia“ dominiert wird und längst von größeren Idioten regiert wird schlimmer als in einer Bananenrepublik. Die Einwanderung von Moslems habe in Deutschland eine Spur von „Elend und Verwüstung“ hinterlassen, und das Schlimmste stehe noch bevor, schreiben die amerikanischen Spione in einem Bericht vom Februar 2016. Multikulturalismus, heißt es darin, sei die „menschliche Variante von Rinderwahnsinn“.

    Es wird gegen Frau „Schmerkel“ geschimpft, die die „Blitz-Banlieuisierung von Dunkeldeutschland und seiner angrenzenden Vasallenstaaten angeordnet“ habe und komplett verrückt geworden sei, wie schon ihre Monty-Pythoneske Energiepolitik gezeigt habe.

    https://wikileaks.org/podesta-emails/emailid/295

  8. In einer weiteren Mail an Podesta beschrieb der Geheimdienstler, wie Merkel durchgedreht sei und zu einer irren Linken wurde und verschickte als Anhang mehrere Zeitungs-Artikel zu Geschehnissen aus DE.

    Germany’s Übergutmenschen bekommen ihren Todeswunsch erfüllt: Über 7 Millionen Lumpenmigranten— incl. derer unzähligen Familienangehörigen — haben schon ihr lebenslanges Essensticket erhalten, und das ist erst der Anfang:

    Ihre (Merkels) Herde wird jedoch unruhig. In der Tat ist eine wachsende
    Mehrheit der Gutdeutschen bereits von himmelhoch jauchzend zu
    Tode betrübt gegangen. Und denken Sie daran, dass die deutschen Medien die Öffentlichkeit im Dunkeln gehalten haben, über die wahre Größe des Migranten-Tsunamis und dem niedrigen Nivau der
    Neuankömmlinge ………. Außerdem sind sich die komisch naiven Deutschen großteils
    im Unklaren darüber was alles im längst bestehenden deutschen Ghettostan untergehen wird, mit ihrer über Jahrzehnte alles durchdringenden Friedens-Propaganda Indoktrination ………
    Uns erwarten schrecklich turbulente Zeiten. Europa ist erledigt, aber so auch die Multikulti-Schweinerei.

    https://wikileaks.org/podesta-emails/emailid/40193

  9. @Freya 9:23. „… die Opferfamilie bekommt dafür einen Preis“. Da möchte ich widersprechen: Im schönsten und sichersten Deutschland aller Zeiten stiftet die Opferfamilie einen Preis. Ladenburger!!

  10. Das hässliche Gesicht der multikulturellen Gesellschaft

    zeigt sich in den deutschen Städten täglich. Kulturell inkompatible Menschen, Anhänger von Gewalt-verherrlichenden Pseudoreligionen, gewaltbereite Linksfaschisten, eingewanderte Unterschichten, oder einfach nur ausländische Kriminelle, sie alle machen Deutschland nicht bunt, sondern rot, blutrot. Die etablierten Altparteien wollen fremde, aggressive Völker im kleinen Deutschland ansiedeln und unterstützen die Masseneinwanderung. Hier werden Deutsche für eine Ideologie, für eine krude Idee geopfert. Die multikulturellen Experimente der Vergangenheit sind alle blutig gescheitert. Was soll das also?

  11. Interessant!
    LOCKERBIE ATTENTAT
    SPUR führt zur STASI

    Dann braucht man sich jetzt auch nicht mehr über unsere LINKSRADIKALE POLITIK zu wundern!

    https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/lockerbie-attentat-spur-fuehrt-zur-stasi-ueber-30-jahre-nach-dem-anschlag-mit-27-60760226,view=conversionToLogin.bild.html

    Schottische Behörden ermitteln in Deutschland.
    DEUTSCHLAND ist zudem schon länger als TERRORISTEN-NEST(PARADIES) bekannt!

    DEUTSCHLAND die ZENTRALE
    EU das HEADQUARTER

  12. Wir danken den Bürgern dieses Landes für ihr Wahlverhalten, mit dem sie genau diese Zustände herbei geführt haben und das auch noch für anständig halten!

    „https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Hoexter/Hoexter/3701720-Beatrix-von-Storch-spricht-in-Hoexter-Demo-der-Gruenen-Jugend-Fest-der-Demokratie-von-SPD-und-Gruenen-auf-Marktplatz-Demo-gegen-AfD-Kundgebung-im-Rathaus“

    https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Hoexter/Hoexter/3709069-Fest-der-Demokratie-auf-Marktplatz-Hoexter-Personenschutz-fuer-Beatrix-von-Storch-Drohungen-gegen-AfD-Anti-AfD-Demos-Polizei-sichert-Rathaus

    Ich finde es passend, das besonders die Erfinder der „Agenda 2010“, Deregulierer der Banken, Erfinder der Grundgesetz widrige Einsätze der Bundeswehr und Waffenlieferer an jeden Verbrecher Weltweit, sich hinstellen und gegen die AfD hetzen.
    Die Erfinder jeder Schweinerei in diesem Land und Unterstützer der größten Verbrecher auf der ganzen Welt, haben sich ein schönes Ablenkungsmittel von ihren Schweinereien und ihrer Verkommenheit gesucht und finden genug Idioten die wirklich auf ihren Ablenkungsfokus reinfallen.
    Lächerlich!

    Und da wütet seit „20 Jahren“ ein Verbrecherclan und das sie jetzt ein paar davon auf unsere Kosten eingesperrt haben, feiern die als Erfolg.
    Das man einfach die ganze Sippschaft einfängt, aus dem Land schmeißt und ihnen vorher ein Fallbeil zeigt, wo sie landen wenn sie je wieder die Grenze zu Deutschland überschreiten, geht leider nicht.
    https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Bielefeld/Bielefeld/3708160-Grosser-Polizeieinsatz-in-Bielefeld-und-Spenge-Schlag-gegen-kriminellen-Jesidenclan-Drogendealer-Familie-hinter-Gittern
    Aber das klappt ja noch nicht mal beim einem und nur durch horrende Kosten und riesen Einsatz von Beamten….. https://www.focus.de/politik/deutschland/polizei-grossaufgebot-in-nuernberg-abschiebung-eines-afghanen-video-zeigt-den-moment-der-festnahme_id_10476016.html

    Er ist ja noch keine „14“ gewesen….
    Das er wahrscheinlich schon mindestens 24 ist, muss die Staatsanwaltschaft erst noch beweisen (wird natürlich nicht passieren, ist schließlich ein Goldstück!)…
    https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/vergewaltigung-mit-ali-bashar-kommt-mansoor-q-wegen-einer-altersluege-frei-60750580.bild.html

  13. Diese Art des Mordens wird für Muslime aus dem Koran legitimiert. Früher war so etwas in Deutschland eine Ausnahmeerscheinung.

    Dank der offenen Grenzen für die CDU und SPD unter Führung von Angela Merkel verantwortlich sind, sind diese Zustände nun traurige Realität in Deutschland.

    Merkel, CDU und SPD machen aus Deutschland ein Dritte Welt loch.

    Die US Firmen haben sogar Recht, wenn sie hier in Deutschland ihre Werke schließen und ihre Arbeitsplätze und Produktion heim nach Amerika holen.

    Deutschland wird durch die Islamisierung zu einem Krisenherd, in dem keine fortschrittliche Industrie Existieren kann. Wie man an Afghanistan sieht, werden wir in Zukunft noch nicht einmal ein Bauernstaat sein können.

    Wer es sich leisten kann wandert schon jetzt aus Deutschland aus – Der Gestank eines islamischen Staates, der in wenigen Jahren in Deutschland entsteht, ist bereits jetzt zu riechen. Das Grundgesetz ist durch die exponentiell wachsende Islamisierung bald Geschichte.

  14. wahrscheinlich hat das Opfer den Täter nur irgendwie, jedoch nicht „respektvoll“ genug angeschaut, also unterwürfig dhimmilike.
    Wäre das Opfer ein Muslim, gäbe einen riesigen Aufschrei der linksrotgrünpädoversifften lobotomierten Guten.

  15. Die „Podesta-Mails“ sorgten für jede Menge Wirbel. Das Lesen unserer Übersetzung der wichtigsten Textpassagen, würde auch für den Deutschen „Michel“ ziemlich erhellend sein. Es geht daraus hervor wie das Beraterteam, Demokraten und Hillary Clinton ticken und was sie über Deutschland denken.

    Deutsche Übergutmenschen erhalten ihren Todeswunsch:
    Über 7 Millionen Migranten – inkl. ungezählten Familienmitgliedern – haben bereits einen Essenscoupon fürs Leben erhalten, und das ist nur der Anfang.

    „Was waren das für Zeiten, wo man eine gute Zahl von Atom-Bomben brauchte um Europa auszulöschen?
    Alles was man heutzutage braucht, ist eine Blöde Kuh mit einem Wiedergutmachungskomplex.“

    Dazu kommt noch die engelsgleiche Türkei, deren Bürger Deutschland überfluten werden – zuerst mit einem Visum, dann als EU Anwohner.

    Deutschland wird als überlaufendes Fass dienen und Teil des überwuchernden „Merkelstan“ sein.
    Deutsche Statistiken der Regierung machen es eindeutig klar, dass die muslimischen Neuankömmlinge alle arbeitsunfähig sind und auch, dass diese unzweifelhaft nur einen Berufsstand kennen – das organisierte Verbrechen.

    Um Germanen zu finden mit demselben monumentalen Einschlag auf Europa wie Merkel jetzt, muss man zurückgehen zum 2. Weltkrieg (Hitler), 1. Weltkrieg (Kaiser Wilhelm II), der Deutsch-Französische Krieg (Otto von Bismarck), Protomarxismus (Karl Marx), der protestantischen Reformation (Martin Luther) oder die Schlacht im Teutoburger Wald.

    Merkels „Gutmenschen-Baby-Blase“ ist eine öffentliche Einladung für 1.5 Billionen Muslime.

    Und wenn sie (Merkel) mal eine Aktion startet, ist es komplett konterproduktiv: Migrationsmildernde Maßnahmen, das große Türkei besteht auf eine EU Mitgliedschaft. Mit ein bisschen Glück, werden Millionen von Türken eventuell deren gut versorgten Brüdern in „Merkelstan“ beitreten. Nicht, dass Türken es schwer hätten oder lang warten müssten, der magische Satz ist ein Visum – türkisch für „Sesam öffne dich“.

    Angelas beruhigende Worte –„wir schaffen das“ – sind fantasievoller als Grimms Märchen.
    Neuankömmlinge haben eine sehr geringe Chance auf einen Job in Deutschland, daraus lässt sich ein Multikultureller Mythos schließen. Ein Experte meinte in „Die Welt“, dass 70 Prozent der Migranten keine Qualifikation besitzen und somit Arbeitslos bleiben, auf Kosten der Steuerzahler versteht sich.

    ….es hat bereits ein Blitzkrieg in Deutschland begonnen:

    https://npr.news.eulu.info/2016/11/04/clinton-team-man-braucht-eine-bloede-kuh-mit-einem-wiedergutmachungskomplex/

  16. das ist die Berliner Luft….., hat mal einer gesungen. Heute ist diese Luft eben sehr messerhaltig. Was wäre, wenn wir Deutschen uns in gleichem Prozentsatz, wie die Moslems sich mit Messern, mit Pistolen ausrüsten würden? Dann käme die „Staatsmacht“ mit Unmengen Streifen zur Kontrolle. Jeder Waffenträger würde verurteilt. Und alles würde auf´s Genaueste bearbeitet. Und bei den Invasoren? Messer sind auch nichts anderes als Waffen. Warum gibt es keine Razzien gegen illegale Messer in Berlin?

  17. Ich erinnere mich noch gut an Johnny K., den Deutsch-Thailänder, der von Merkels ISlamischen Orks wegen eeiner Nichtigkeit ermordet wurde. Die Mörder bekamen natürlich kultursensibel ein mildes Urteil. Es ist alles zum Ko… Wir sind quasi zum Abschuss freigegeben. Aber Hauptsache, unsere „große Europäerin“ zeigt ihr „freundliches Gesicht“.

  18. @ tron-X 20. März 2019 at 09:39

    MANSOOR Q. SOLL MIT SUSANNAS MÖRDER MÄDCHEN (11) VERGEWALTIGT HABEN
    Kommt Ali Bashars Komplize wegen einer Alterslüge frei?

    Er ist ja noch keine „14“ gewesen….
    Das er wahrscheinlich schon mindestens 24 ist, muss die Staatsanwaltschaft erst noch beweisen (wird natürlich nicht passieren, ist schließlich ein Goldstück!)…

    https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/vergewaltigung-mit-ali-bashar-kommt-mansoor-q-wegen-einer-altersluege-frei-60750580.bild.html

    _____________

    Auch mit Balken sieht dieser Krimigrant mit verformtem Quadratschädel aus wie 24+ und nicht 14!
    Die Deutschen Behörden sind die dümmsten und kriminellsten der Welt.

  19. Tja, da hilft dann wohl nur eine weitere Verschärfung des Waffenrechts und eine sogenannte „Waffenverbotszone“ am Alex einzurichten.

    Oh, Moment mal, das ist ja schon passiert…

    Ich hab` noch ein Messer in Berlin…

    Neu-„Deutscher“ Schlager

  20. Antisemitischer Angriff durch „zwei Männer“ ab 4:01 https://mediathek.rbb-online.de/tv/T%C3%A4ter-Opfer-Polizei/T%C3%A4ter-Opfer-Polizei-vom-03-02-2019/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=5250638&documentId=59942722

    Die Bilder der Überwachungskamera auf denen die „zwei Männer“ zu sehen sind, sprechen für sich.

    ————————————

    Zu einem größeren Polizeieinsatz kam es am Sonntagfrüh (17.3.2019) in der Gießener Innenstadt. Dabei wurde ein 41-jähriger Polizeibeamter verletzt und konnte seinen Dienst nicht mehr ausüben.

    GIESSEN – Zu einem größeren Polizeieinsatz kam es am Sonntagfrüh in der Gießener Innenstadt. Dabei wurde laut einer Mitteilung der Polizei ein 41-jähriger Polizeibeamter verletzt und konnte seinen Dienst nicht mehr ausüben. Zwei Asylbewerber aus Eritrea im Alter von 23 und 26 Jahren wurden festgenommen und in den polizeilichen Gewahrsam gebracht.
    Zunächst hatte die Polizei gegen 6.30 Uhr eine Mitteilung über eine hilflose Person in der Ludwigstraße erhalten. Als sich die Beamten um die Person, die auf dem Gehweg vor einem Hotel lag, kümmern wollten, kam offenbar eher zufällig eine fünfköpfige Gruppe, darunter auch die beiden später Festgenommenen, dazu.
    Einer der Personen aus dieser Gruppe riss eine Tür des Streifenwagens auf. Als er von einem Beamten angesprochen wurde, ging er offenbar sehr aggressiv auf die Streifenwagenbesatzung zu. Bei einem anschließenden Gerangel konnte der 23-jährige Eritreer zunächst fixiert werden. Als die anderen Personen der fünfköpfigen Gruppe ebenfalls aggressiv und bedrohend auf die Streife zuliefen, konnte sich der 23-Jährige befreien. Bevor ihm die Handschellen angelegt werden konnten, schlug und trat er nach dem 41 Jahre alten Polizeibeamten. Unmittelbar nach der erfolgten Festnahme versuchte der 26-jährige Asylbewerber offenbar, den 23-Jährigen zu befreien. Durch den Einsatz von Pfefferspray gelang es den Beamten, den Angriff abzuwehren. Der 26-Jährige und die anderen drei Personen flüchteten daraufhin. Die eingeleitete Fahndung führte aber schnell zur Festnahme der Verdächtigen.
    Gegen die beiden Asylbewerber wurden Verfahren wegen Widerstand und Angriff auf Polizeibeamte sowie versuchter Gefangenenbefreiung eingeleitet.

    https://www.giessener-anzeiger.de/lokales/stadt-giessen/nachrichten-giessen/mehrere-personen-greifen-in-giessener-innenstadt-polizisten-an_20024045#

  21. Vielleicht wäre der Abgestochene ja 5 Minuten später sowieso von einem Auto überfahren worden.

  22. Im Oktober 2012 wurde der couragierte Jonny K. am Berliner Alexanderplatz zu Tode geprügelt, er wollte anderen von gewalttätigen Berliner Neubürgern Attackierten helfen…
    ———————————-

    Die Schwester des Ermordeten hat sich jahrelang herzzerreißend eingesetzt, alles für die Katz!

    Das Morden geht ungehindert weiter!

    Es ist wie mit den Stalkern/den Psychopathen. In 40 Jahren Stalkern konnte man nur ein nutzloses Gesetz verabschieden. Wer einen Stalker/Psychopathen im Genick hat, der ist jetzt schon so gut wie tot!

    POLIZEISCHUTZ gibt es nur für Leute die BUSHIDO heißen! Und auch ein Bushido wird die Polizei an der Nase herumführen. Was er alles weiß, das verrät er sowieso nicht. Er will nur seine eigene Haut retten.
    Eine POLIZEI, die auf die spärlichen Aussagen eines BUSHIDOS angewiesen ist und dafür nun auch noch TÄGLICH an die 50.000 EUR Polizeischutz von Steuergeldern aufbringen muss, die kann ihren Laden gleich ganz schließen!

  23. Konflikt mit Arafat Abou-Chaker – Bushido gewinnt Rechtsstreit um Wohnsiedlung

    Armes Deutschland. Arabische Kurden-Verbrecher-Clans sind jetzt die sogenannten „Promis“ im Lande!

    Kommentar: SBBerlin Dienstag, 19.03.2019 20:34 Uhr:

    Hoffentlich interessiert sich auch irgendjemand in den Berliner und Brandenburger Finanz- und Strafverfolgungsbehörden für die Herkunft dieses Vermögens. 9 Millionen Euro (netto), mit denen man dann Immobilien kauft, macht man nicht mit ein paar Rapper-Songs. Und die 9 Mio sind längst nicht alles.

    ddy SchönebergMittwoch, 20.03.2019 07:44 Uhr:

    Ich habe das Gefühl ,dass manche nicht wissen wie hochkriminell der Libanesische Clan ist. Dass sich der Rap Sänger mit Systemhetze sein Geld verdient und viele Verlierer seine Platten kaufen und ihm zu Reichtum verhelfen ist eine andere Sache. Die Nähe und lange währende Partnerschaft, auch aus ethnischer Herkunftsverbundenheit unter Anderem, zu Arafat Abou-Chaker, hat seiner Karriere nicht geschadet, bis er selbst zum Bedrohten wurde. Jetzt erwartet er, dass der Staat ihn beschützt. Es wäre für mich als Mieter eine Demütigung ,gepaart mit ohnmächtiger Wut, wenn sich jemand mit diesem Hintergrund als Verwalter bei mir vorstellt. Aber er wurde ja aus dem Showgeschäft, Resozialisierungsfanatikern und von reflexartigen, zwanghaftem, unreflektiertem, ultraliberalem Gehabe und aus geschäftlichen Erwägungen heraus hofiert und vorgeführt. Denk ich an Deutschland in der Nacht………………….

    https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2019/03/bushido-wohnsiedlung-bergmannsglueck-ruedersdorf-abou-chaker.html

  24. Berliner Wähler wählten: „Offener Vollzug ist Regelvollzug.“ Und „Niemand wird abgeschoben“.

    War doch klar, was solche Menschenexperimente bedeuten. Der Hass auf die Mitmenschen in Berlin muss riesig sein, genau das impliziert dieses Wahlverhalten.

  25. Messermord der wievielte?

    Führt hier jemand Statistik drüber oder steht das auch auf der Liste der Verbote im Sinne des teuflischen Migrationspaktes?

  26. Blitschneller Mord durch ASSASSINEN kennen wir aus der Geschichte der MUSEL Länder.
    Die moderne Form ist der AD HOC TOTSCHLAG an Arglosen.
    Für so einen Totschlag an einem 56zig jährigen erhielt ein 19jähriger FLUTLING 2 Jahre auf Bewährung in NRW.

  27. OT

    Einzelfall aus Buntburg ehemal Marburg:

    Marburg – Junge Frau belästigt – Polizei sucht Zeugen

    Die Kripo Marburg sucht nach einem Vorfall auf der Luisa-Heuser-Brücke (Hermann-Cohen-Weg) in der Nacht zum Samstag, 09. März, gegen 00.15 Uhr, nach Zeugen, speziell nach den Passanten, die zu dieser Zeit die Brücke überquerten. Nach ersten Erkenntnissen folgten fünf bis acht junge Männer einer 20 Jahre junge Frau von Weidenhausen her über den Hermann-Cohen-Weg bis auf die Brücke und pöbelten sie dabei wohl mehrfach an. Auf der Brücke versperrte ihr dann einer den Weg und ein anderer nutzte das, sie anzufassen. Die Situation war sofort vorbei als Passanten die Brücke betraten. Die Kripo ermittelt und erhofft sich von diesen Passanten weitere Hinweise auf die Gruppe junger, dunkelhaariger Männer im Alter von Anfang 20 Jahre. Sie sprachen wohl Deutsch mit Akzent. Der Mann, der den Weg versperrte, trug eine rote Sweatshirt-Jacke. Wer kann nähere Angaben zu der Gruppe junger Männer machen? Wer hat den Vorfall auf der Brücke oder auf dem Weg dorthin beobachtet und kann weitere Hinweise geben? Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4215106

    Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.

    Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen angegriffen werden von Tätern, die schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.

  28. Wenn die Regierung mit den Verbrechen wirklich aufräumen wollte, dann müsste sie jeden, der mit einem MESSER angetroffen wird direkt zum Flughafen fahren, ABSCHIEBEN! Mit einem Fallschirm die Illegalen über Afghanistan aus dem fahrenden Flugzeug schmeißen!
    Dazu tägliche Straßen-Taschenkontrollen überall!

    Die Gerichte mit den Illegalen zu belasten, ist überflüssig. Illegal ist illegal!

    Jeder, der hier sonst eine Straftat begeht: Klauen, dealen, schlagen, spucken, der sollte in Sicherheitsverwahrung, nicht unter zwei Jahre, gesteckt werden.

    Anders wird man mit diesen Leuten nicht fertig!
    Anders bekommen diese Leute keinen Respekt!

  29. .

    Betrifft: Multikulturelle Gesellschaft …

    .
    1.) … bedeutet: totalen Vertrauens-Verlust

    .

  30. Wir müssen sowieso alle irgendwann sterben und Moslems, weissu, müssen voll krass respektiert werden, Alter!

  31. @Freya-
    es sind nicht 1,5 Billionen, sondern 1,5 Milliarden gemeint (billion US ~ Milliarde DE).
    Dieser Wert ist allerdings ziemlich alt. Bei der heutigen Vermehrungsrate von Muslimen ist eher von einer Zahl > 2,2Mrd. auszugehen mit stark wachsender Tendenz (Niger: 7,5 Kinder/Frau).

  32. Freya- 20. März 2019 at 10:00

    Im Staatsfunk- also Altparteienideologie-PR, wird der Jugend Gewalt und ein Bild der Frau als untergeordnetes Sexobjekt anerzogen.
    Bushidos Lebensstil- ein Ideal.

    Hier ein Beleg, wie cool für die Öffentlich-Rechtlichen nichtstaatliche Gewalt ist. Im Kanal „Germania“ wird körperliche Durchsetzung und Frauenverachtung regelmäßig gefeiert.

    https://www.youtube.com/channel/UC2f-NhLhAStGWrOpm7Us-2A/videos

  33. Was macht eigentlich Malvina von KIKA (Kinderkacke) ❓

    Sie kommt ihm stark entgegen
    So will Diaa zum Beispiel nicht, dass Malvina (16) kurze Röcke trägt oder ihren besten Schulfreund Pascal umarmt („Sie gehört mir und ich gehöre ihr. So ist die Regel bei mir“, sagt er dazu).
    ?Malvina spricht diese Schwierigkeiten offen an: „Ich habe das Problem mit ihm, dass ich oft in eine Richtung gelenkt werde, in die ich gar nicht kommen möchte. Ich darf keine kurzen Sachen anziehen, immer nur lange Sachen. Das heißt: Kleider dürfen nur bis zum Knie gehen. Und das war’s – und nicht kürzer“
    Letztlich fügt sie sich in mehreren Punkten, spricht von „Kompromiss“: „(Er ist) mir wichtiger, als Hotpants zu tragen“, sagt sie. Aber als er fragte, ob sie ein Kopftuch tragen würde, lehnt sie ab: „Das passt nicht zu mir.“

    Malvina weiter: „Ich hab so ein mulmiges Gefühl: Was will er gerade damit bezwecken? Ist das gerade der Anfang? Was kommt danach?“
    ?„Ich hatte da nie die Befürchtung, dass ich in einer Burka gesteckt werde“, sagt Malvina allerdings auch. Ihre Mutter: „Ja, ich schon. Aber ich habe sie auch noch immer. Und das geht überhaupt nicht.“

    http://www.bild.de/politik/inland/fluechtlingskrise/aufregung-um-kika-sendung-malvina-diaa-fluechtling-liebt-minderjaehrige-54415982.bild.html

  34. Das Einzige, was heute noch hülfe, wäre ein Militärputsch. Das hat Merkel aber geahnt und deswegen die BW kastriert.

  35. ABC AUSTRALIEN: Neuseeland Kommentare entfachen diplomatischen Streit mit der Türkei, Premierminister Scott Morrison bestellt türkischen Botschafter ein

    PM Scott Morrison hat den türkischen Präsidenten scharf kritisiert und weitere Maßnahmen wegen „zutiefst anstößiger“ Kommentare gefordert, die Anzacs (Australische Kriegsveteranen) und die Australier und Neuseeländer nach dem Massaker in Christchurch mit Gewalt gedroht haben.

    Australien wird seine Reisehinweise für die Türkei nach Drohungen von Präsident Tayyip Erdogan überprüfen:

    Erdogan warnte: „dass australische und neuseeländische Bürger, die mit anti-muslimischen Gefühlen in die Türkei kamen, wie ihre Großeltern in Särgen zurückgeschickt werden“

    https://www.abc.net.au/news/2019-03-20/scott-morrison-calls-in-turkish-ambassador-over-erdogan-comment/10919160

  36. @Freya-

    die Podesta-Mails beschreiben eigentlich sehr gut die tatsächlichen Zustände und Aussichten dieses Landes.
    Man sollte irgendeinen Weg finden, diese Schrift an die Öffentlichkeit zu bringen (AfD?, NZZ?).

  37. Messerstecher gesucht! 19-Jähriger nach Disco-Besuch schwer verletzt

    Die beiden jungen Männer hatten eine Diskothek in der Gießener Schanzenstraße besucht und verließen diese gegen 3.20 Uhr am Samstagmorgen, wie ein Sprecher der Polizei berichtete. In unmittelbarer Nähe des Etablissements wurden die beiden von zwei unbekannten Personen angesprochen. Auch Beleidigungen sollen sie ausgesprochen haben.

    Unmittelbar darauf wurden die beiden ohnehin sehr aggressiv auftretenden Täter handgreiflich. Zunächst soll nur einer der beiden wild auf das 19 Jahre alter Opfer eingeschlagen haben, das aufgrund dessen zu Boden ging. Von da an droschen sogar beide Angreifer auf ihn ein, während einer von ihnen offenbar ein Messer oder einen ähnlichen Gegenstand einsetzte.

    Die Kripo leitete umgehend die Ermittlungen ein und sucht nun nach zwei wahrscheinlich nordafrikanischen, beziehungsweise arabischen Männern, von denen eine „sehr auffällige lockige Haare, ähnlich einer Afrolook-Frisur“ tragen solle. Die zweite Person sei zwischen 1,75 und 1,80 Metern groß und schlank. Seine Haare seien kurz und dunkel gewesen sein.

    https://www.tag24.de/nachrichten/giessen-schanzenstrasse-diskothek-messer-angriff-fahndung-polizei-samstag-schwer-verletzt-flucht-470956

  38. OT, betrifft Bildungssystem McPom:

    Schüler bekommen 1000 Euro – wenn sie sich einen Monat lang nicht betrinken

    Sie sind noch minderjährig: In Mecklenburg-Vorpommern werden 16-jährige Schüler dafür belohnt, wenn sie über vier Wochen nicht exzessiv Alkohol trinken.
    Der Landeselternrat ist entsetzt.

    http://www.kn-online.de/Nachrichten/Panorama/Schueler-bekommen-1000-Euro-wenn-sie-sich-einen-Monat-lang-nicht-betrinken

    Hoffentlich versaufen die die Kohle dann nicht gleich…..

  39. Angela Merkel bekommt den Pritzker-Preis für Architektur, denn es ist ihr mit Bravour gelungen, aus dem Wohnzimmer Berlins das Schlachthaus für die Welt zu machen.

  40. Ein muslimisches Opfer irgendwo in Neuseeland oder haste nicht gesehen ist 10 mal schlimmer als ein deutsches Opfer hier bei uns.

    Für die Medien ist es „Verschwendung“ von Sendezeit, sich damit aufzuhalten und den Politikern geht es eh am Arsch vorbei.

  41. Fluchtsuchender Afrikaner springt bei Abschiebetermin ins unsichere Italien 5 Meter tief aus dem Fenster, verletzt sich nur leicht und konnte erfolgreich „flüchten“. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Polizeistreifen blieb ohne Erfolg.

    Bereits am Dienstagmorgen hatte der junge Mann seine Abschiebung verhindert, indem er einfach vorübergehend aus der Unterkunft verschwand.

    https://www.wochenblatt.de/polizei/straubing/artikel/279591/junger-asylbewerber-springt-aus-dem-fenster-fuenf-meter-in-die-tiefe

  42. Aus gegebenen Anlaß sei an die berühmte „Rivers of Blood“-Rede (Ströme von Blut) des englischen Abgeordneten Enoch Powell vom 20. April 1968 erinnert. In ihr forderte er einen Stop der Masseneneinwanderung mörderischer Völker nach GB, die damals durchein neues Gesetz zur weiteren Einwanderung von Negern und Pakistanern, dem sogenannten „Race Relations Bill“, ausgeweitet wurde.

    Für diese gefährlichen und spalterischen Elemente bietet der Gesetzentwurf zu den Rassenbeziehungen (Race Relations Bill) genau den Nährboden, den sie zum Gedeihen brauchen. Hier ist das Mittel, um zu zeigen, daß die Einwanderergemeinschaften ihre Mitglieder organisieren und konsolidieren, gegen ihre Mitbürger agitieren und sich engagieren und den Rest mit den Waffen des Gesetzes überwältigen und dominieren können, die die Unwissenden und schlecht Informierten bereitgestellt haben. Wenn ich in die Zukunft blicke, erfüllt mich Vorahnung; wie der Römer scheine ich „den Fluß Tiber mit viel Blut schäumen“ zu sehen.

    Die komplette Rede auf Deutsch:

    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2011/stroeme-aus-blut/

  43. Pforzheim: Eine Gruppe „Jugendlicher“ hat am Samstagnachmittag einen geistig eingeschränkten 36-Jährigen angegriffen, geschlagen und getreten. Die Polizei sucht jetzt dringend Zeugen.

    Sie forderten ihn auf, ihnen seinen Personalausweis zu geben. Als der Mann sich weigerte, traten ihn zwei der Angreifer in den Unterleib und versetzten ihm einen Faustschlag ins Gesicht.

    https://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Jugendliche-treten-und-schlagen-auf-geistig-eingeschraenkten-Mann-ein-_arid,1284472.html

  44. Und?
    Will Campino nicht bei einem Gratiskonzert auf dem Alex Brechlaute aus seiner hass-(gegen Rechts) – verzerrten Faltenvisage absondern?

    Will nicht Jan Gorkow für umme seine fette Bierpocke in Sinus-Schwingungen versetzen?

    Und will nicht Frank-Walter, Sachwalter des deutschen Untergangs, beides freudigst bewerben?

  45. zu tron-X 20. März 2019 at 09:39
    („Er ist ja noch keine „14“ gewesen….
    Das er wahrscheinlich schon mindestens 24 ist, muss die Staatsanwaltschaft erst noch beweisen (wird natürlich nicht passieren, ist schließlich ein Goldstück!)…
    https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/vergewaltigung-mit-ali-bashar-kommt-mansoor-q-wegen-einer-altersluege-frei-60750580.bild.html„)
    ===================
    Wenn ich das schon lese, bekomme ich gleich einen dicken Hals:
    Staatsanwältin Sabine Kolb-Schlotter: „Wir haben hier eine besondere Schutzbedürftigkeit des 14-jährigen Angeklagten. Beim Jugendstrafrecht ist der Erziehungsgedanke im Vordergrund stehend, das heißt, eine öffentliche Verhandlung könnte ihn stigmatisieren und in seiner weiteren Entwicklung nachträglich sein.“
    ARGHHHHH, da könnte ich durchdrehen: Die schützt allen Ernstes einen Vergewaltiger, der sich an einem 11-(ELF!!!)jährigen Mädchen vergangen hat!!! Kann diese _______abends noch in den Spiegel schauen ?!?!? Der Mansoor Q. hat sein Leben verwirkt und es sollte Allgemeingut sein, dass er in ein Internierungslager kommen sollte.
    Der Gegensatz dazu:
    In Thailand gibt es (Denglisch: „Crime-Scene“) Verbrechens-Heftchen wie bei uns Perry Rhodan oder Bergdoktor-Kitschromane wo Verbrechen in allen Details, auch Verletzte und Tote abgebildet werden: Die Verbrecher werden regelrecht vorgeführt, müssen in die Kamera gucken, daneben stehen die Polizisten und präsentieren sie als „Trophäe“, darunter steht der volle Name und die begangene Schandtat. ( Mitunter sind auch schreckliche Bilder zu sehen, die ich mir gar nicht antun wollte) Das wird richtig ausgeschmückt in Foto-Stories in allen Details zu den Verbrechen.
    Polizisten erhalten Lob und Auszeichnungen und die Verbrecher werden z.T. in Handschellen oder mit Fußfesseln fotographiert, müssen ggf. zurück zum Ort des Verbrechens, dort sagen, was sie getan haben, damit es auch jeder mitbekommt! Eine sehr gute Demütigung der kriminellen Abschaums wie ich finde.
    Als ich das vor vielen Jahren in den 90ern erstmals sah, habe ich meine Freundin gefragt: Für die Thais ist das ganz klar: Die Öffentlichkeit soll vor dem Abschaum gewarnt werden, sie sollen wissen, wie die Mörder, Vergewaltiger und Diebe aussehen (und wie sie heißen!) damit sie sich drauf einstellen können.
    Die lesen solche Heftchen wie hier die Bunte oder das Goldene Blatt!
    Was will ich damit sagen: in Thailand würde der Mansoor Q. mit vollem Namen, Adresse und wo er sich rumtreibt, der Bevölkerung vorgestellt werden, damit sie vorgewarnt sind und ihre Kinder schützen! Ob sich dann ein Mutiger aufmacht, den Drecksagg dankenswerterweise zu beseitigen weil er ein Kind vergewaltigt hat, ist ein zu vernachlässigender Kollateralschaden und vermutlich genau so gewollt. Ich erinnere in diesem Zusammenhang daran, dass die zwei Buddhisten, die 2006 den Moslem erschlagen haben, der den berühmten und hochverehrten Erawan-Schrein in Bangkok (eine Pilgerstätte der Thais) schänden und zerstören wollte bzw. dies bereits tat, nach symbolischer Festnahme tags drauf gleich wieder entlassen wurden und sogar noch eine Belobigung bekamen, da sie ein Kulturgut schützten!!!

  46. Diese millionenfach ins Land gelassenen Bestien ziehen aus reiner Mordlust durch Deutschlands Straßen. Ihre Motivation ist Gewalt und Töten. Sie brauchen keinen Anlaß. Es macht ihnen Spaß. Wenn ihnen spontan danach ist, erstechen sie Leute. Schlagen sie tot. Verletzen sie lebensgefährlich. Egal ob Kinder, Frauen, Männer, Greise.

    Sie haben NICHTS, auch nicht das Geringste zu fürchten. Keine Gegenwehr, keine Strafe, keine Abschiebung, keinerlei persönliches Risiko (jedenfalls nicht, wenn sie Deutsche oder ihre eigenen Frauen metzeln), dazu eine überaus höfliche Polizei, die sie auch nach belieben angreifen, verprügeln und verletzen können.

    Deutschland verwandelt sich in rasendem Tempo in einen Menschenschlachthof.

  47. Nun ist er halt tot, brabbelt die fette Olle mit den Hängelefzen besoffen im Kanzlerbunker…
    Ich könnte nur noch kotxxx!

    Alter Mann

  48. Essen: Zuwanderer greifen völlig grundlos mit abgebrochener Glasflasche Rettungssanitäter und junge Frauen an, die einer hilflosen Frau helfen wollten, die mit ihnen überhaupt nichts zu tun hatten.

    Eintreffende Polizisten konnten die Deutschland mit ihrer Herzlichkeit, Lebensfreude und vielfältigen Kultur bereichernden edlen Wilden nur durch Ziehen der Schusswaffe stoppen. Als sich die beiden Berserker beruhigt zu haben schienen und die Polizisten ihre Waffen wieder sicherten, ging das bunte Treiben mit den kulturellen Eigenheiten der Menschengeschenke weiter. Erst durch Unterstützung einer zusätzlichen Polizeistreife konnte die überschwängliche Lebensfreude der beiden wertvollen Goldstücke gebändigt werden:

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/4219224

  49. Der Täter soll seine Tat mit den Worten angekündigt haben:

    „Ick hab noch einen Kuffar in Berlin!“

    Nicht hilfreich. :-/

  50. @ jeanette 20. März 2019 at 09:38
    Interessant! LOCKERBIE ATTENTAT
    SPUR führt zur STASI
    Dann braucht man sich jetzt auch nicht mehr über unsere LINKSRADIKALE POLITIK zu wundern!

    https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/lockerbie-attentat-spur-fuehrt-zur-stasi-ueber-30-jahre-nach-dem-anschlag-mit-27-60760226,view=conversionToLogin.bild.html

    Schottische Behörden ermitteln in Deutschland.
    DEUTSCHLAND ist zudem schon länger als TERRORISTEN-NEST(PARADIES) bekannt!
    DEUTSCHLAND die ZENTRALE
    EU das HEADQUARTER
    ____________
    In der Tat SEHR interessant, wundern tut es mich nicht, wäre doch wieder typisch.

  51. Freya- 20. März 2019 at 09:27
    Joachim Herrmann Innenminister Bayern:

    Die „Flüchtlinge“ sind unsere Gewaltlosigkeit einfach nicht gewohnt!

    „Wir müssen klar zur Kenntnis nehmen, das mit Asylbewerbern eine Reihe von Menschen in unser Land gekommen sind die nicht unseren Maßstab von Gewaltlosigkeit gewohnt sind.“ – Video

    ———
    Oh, hat er das selbst heraus gefunden oder stammt diese Erkenntnis von einen Beraterteam ?

  52. Anthon Roteifer 20. März 2019 at 11:10

    …habe grimmig gelacht… Galgenhumor ist hilfreich, um nicht vollkommen zu verzweifeln.

  53. Wenn es dunkel wird, kann man sich eigentlich an solchen Plätzen nur noch mit Stichschutzweste bewegen. Ich ahne bereits, das es in nicht allzu ferner Zukunft, eher eine schusssichere Weste sein wird. Hatte nicht der IS zu Messerattacken in Europa aufgerufen?

    Weiss jemand ob ich mir Pfefferspray in Feuerlöschergrösse ins Auto legen kann oder ist das auch schon wieder für hier „Längerlebende“ illegal? Ich meinte sowas: https://www.amazon.de/shoot-club24-Pfefferspray-5000-Breitstrahl-SSG-9/dp/B00I3GPMPG/ref=mp_s_a_1_2?camp=1638&creative=6742&keywords=400ml+pfefferspray&linkCode=as2&qid=1553077487&s=gateway&sr=8-2&tag=selbstschutz_waffen-21

  54. loewenherz24 20. März 2019 at 09:43
    Wer ein Merkel hat, braucht keine Feinde von Außen.
    So viel steht fest!
    ______________

    Wer ein Merkel hat bekommt seine Mörder gewisser massen, frei
    Haus geliefert.

  55. Merkel hat bei ihren Selfie-Auftritten in Asylantenheimen doch immer wieder betont, sie sollen sich hier „wie zu Hause“ fühlen. Und das machen sie auch. Denn:

    In Deutschland nach dem Messermord,
    fühlt sich der Musel besser dort!

  56. Wie wird Maasshmdchen wohl auf den Rüpel reagieren? Wird er mit ihm „im Dialog“ bleiben?

    „Erdogan hatte bei einem Auftritt vor den türkischen Kommunalwahlen Ende März den Anschlag als Angriff auf den Islam und auch auf die Türkei verurteilt. Zugleich warnte er, dass Australier mit antimuslimischer Gesinnung das gleiche Schicksal erleiden könnten wie Soldaten, die im Ersten Weltkrieg gegen das Osmanische Reich gekämpft hatten. Erdogan verlangte zudem die Todesstrafe für den Täter. Er fügte hinzu. „Wenn Neuseeland ihn nicht zur Rechenschaft zieht, werden wir dies tun – auf die eine andere Weise.“

  57. Merkel hat einfach das Tor zur Hölle aufgestoßen… und jetzt hockt da eine mehrköpfige Hydra davor und wacht darüber, dass es ja offen bleibt…

  58. War gestern nacht mit dem Hund draußen; in einem sehr spärlich beleuchteten Abschnitt eines Fußweges drückte sich ein Typ an eine zappendustere Gebäudemauer. Ich nahm ihn erst wenige Meter vor mir wahr, duch das Aufglimmen seiner Zigarette. Ansonsten konnte ich rein gar nichts erkennen, so finster war es.

    Er ging weg und es passierte nichts – aber ich hatte in der Tasche die Hand am Taschenmesser! Als er weg war, habe ich die Fenster des Gebäudes auf Verschluß überprüft.

    So ist das heutzutage! Ich gehe nicht mehr ohne Eigenschutz aus dem Haus.

  59. Unverständlich ist aber, dass gerade in den von der Gewalt betroffenden Großstädten die Parteien gewählt werden, die diesen Irrsinn mit allen Kräften fördern. Ist die Verdummung und Ideologisierung tatsächlich schon so weit fortgeschritten, dass sich die Mehrheit das Chaos geradezu herbeiwählt?

  60. @ Hammelpilaw 20. März 2019 at 11:40

    War gestern nacht mit dem Hund draußen; in einem sehr spärlich beleuchteten Abschnitt eines Fußweges drückte sich ein Typ an eine zappendustere Gebäudemauer. Ich nahm ihn erst wenige Meter vor mir wahr, duch das Aufglimmen seiner Zigarette. Ansonsten konnte ich rein gar nichts erkennen, so finster war es.

    Er ging weg und es passierte nichts – aber ich hatte in der Tasche die Hand am Taschenmesser! Als er weg war, habe ich die Fenster des Gebäudes auf Verschluß überprüft.

    So ist das heutzutage! Ich gehe nicht mehr ohne Eigenschutz aus dem Haus.
    —————————————————

    Ich gehe ohne Messer auch nicht mehr raus.

  61. Kirpal 20. März 2019 at 10:02

    Messermord der wievielte?

    Führt hier jemand Statistik drüber oder steht das auch auf der Liste der Verbote im Sinne des teuflischen Migrationspaktes?

    Der Migrationspakt soll übrigens nach einem neuen geheimen „Gutachten“ des Juristische Dienst der EU-Kommission nun doch verbindlich sein – und zwar auch für all jene Staaten, die ihn nicht unterzeichnet haben!

    https://www.krone.at/1885567

  62. Al Bundy 20. März 2019 at 11:46

    „Wie, Sie haben keine 1000 Waschmaschinen bestellt? Macht aber nichts – wir liefern trotzdem, und Sie zahlen trotzdem. Ob Sie nun unterschrieben haben oder nicht, ist völlig wumpe!“

    Was für eine Teufelei!

  63. Al Bundy 20. März 2019 at 11:46

    Kirpal 20. März 2019 at 10:02

    Messermord der wievielte?

    Führt hier jemand Statistik drüber oder steht das auch auf der Liste der Verbote im Sinne des teuflischen Migrationspaktes?

    Der Migrationspakt soll übrigens nach einem neuen geheimen „Gutachten“ des Juristische Dienst der EU-Kommission nun doch verbindlich sein – und zwar auch für all jene Staaten, die ihn nicht unterzeichnet haben!

    https://www.krone.at/1885567
    ———————-

    Die Raute hat das auch so vor geraumer Zeit bestätigt. Da die UN-Vollversammlung mehrheitlich zugestimmt hat, ist der Pakt auch für die Nichtunterzeichner verbindlich. Das Zwangsmittel wird wohl so aussehen: Ein „Migrant“, der von z.B. Ungarn nicht reingelassen wird oder nicht mit seiner Behandlung dort einverstanden ist, wird sich auf den Pakt berufen und sich bis zum EUGH durchklagen. Dort wird er natürlich recht bekommen. Und Entscheidungen dieses Gerichts sind für alle EU-Staaten verbindlich. Es wird dann natürlich interessant, wie sich die Nichtunterzeichner verhalten werden. Beugen oder nicht beugen, ist hier die Frage.

  64. Berlin ist mittlerweile wie London ein Dreckloch geworden. Arm ist eben doch nicht sexy sondern schlichtweg scheisse. Ur-Berliner sieht und hört man kaum noch, Dreck auf den Straßen und in den Hauseingängen, Graffiti- Geschmiere, unverständliches Sprachwirrwarr, überall Kopftücher, finstere Vollbärte, usw. Ich war vor 2 Jahren dort, Museumsinsel und das übliche Sightseeing eben, aber ich habe mich vielerorts richtig unwohl gefühlt. Man weiß nie, wer hinter einem läuft oder steht.
    Selbst als die Stadt noch geteilt war, hatte sie mehr Charme als heute. Am besten eine Mauer drumherum und komplett ausräuchern. Sorry, liebe Berliner, aber das ist die Wahrheit! Eure Stadt stirbt.

  65. Hatten die Verantwortlichen im Jugendamt zufälligerweise ein GRÜNES PArteibuch?

    Solche Parteibücher dienen oftmals dazu, im öffentlichen Dienst reguläre Einstellungsverfahren zu umgehen, der jeweilige Landrat oder Bürgermeister holt sich seine Diener aus den eigenen Reihen ins Boot.

    Auf diese Weise können allerhand korruptive Netzwerke, Familien- und Vetternwirtschaft entstehen.
    Also wäre auf diese Weise auch die Bildung pädophiler Netzwerke möglich.


    Wie können Jugendamtsmitarbeiter überhaupt auf die Idee kommen Kinder zur Pflege an einen Mann zu geben, der auf einem verlodderten Wohnwagenplatz lebt?

    https://web.de/magazine/panorama/luegde-skandal-jugendamt-frueh-hinweise-paedophilie-33617530#.homepage.single_4_Panorama.Neue%20Details%20im%20L%C3%BCgde-Skandal.4

  66. @ acrimonia 20. März 2019 at 12:00

    Berlin ist mittlerweile wie London ein Dreckloch geworden. Arm ist eben doch nicht sexy sondern schlichtweg scheisse. Ur-Berliner sieht und hört man kaum noch, Dreck auf den Straßen und in den Hauseingängen, Graffiti- Geschmiere, unverständliches Sprachwirrwarr, überall Kopftücher, finstere Vollbärte, usw. Ich war vor 2 Jahren dort, Museumsinsel und das übliche Sightseeing eben, aber ich habe mich vielerorts richtig unwohl gefühlt. Man weiß nie, wer hinter einem läuft oder steht.
    Selbst als die Stadt noch geteilt war, hatte sie mehr Charme als heute. Am besten eine Mauer drumherum und komplett ausräuchern. Sorry, liebe Berliner, aber das ist die Wahrheit! Eure Stadt stirbt.
    —————-

    Ich werde Berlin nie mehr besuchen. Ja, früher wars wirklich interessant und wesentlich sicherer dort.

  67. chalko 20. März 2019 at 11:15

    Freya- 20. März 2019 at 09:27
    Joachim Herrmann Innenminister Bayern:

    Die „Flüchtlinge“ sind unsere Gewaltlosigkeit einfach nicht gewohnt!

    „Wir müssen klar zur Kenntnis nehmen, das mit Asylbewerbern eine Reihe von Menschen in unser Land gekommen sind die nicht unseren Maßstab von Gewaltlosigkeit gewohnt sind.“ – Video

    ———
    Oh, hat er das selbst heraus gefunden oder stammt diese Erkenntnis von einen Beraterteam ?
    ———————————————————————–
    Das klingt für mich wie eine verspätete Büttenrede.
    Nehmt von mir aus einen Gärtner oder einen Bäcker oder wen auch immer. Spielt keine Rolle da ist jeder kompetenter als Innenminister als der Typ.

  68. Die Zeit 2015 bis 2018 war die der höchsten Steigerungsrate der Messerattakcken und -morde.
    (Seigung, nicht jedoch Maximum)

    2019 scheint das Jahr der Wasserleichen zu werden.

  69. so wird es jedenfalls behauptet. Falsch sage ich, gleich allenfalls nach Augen Armen oder anderen Körperteilen. Dann aber hört die Gleichheit auf.
    Es gibt“Wilde“ so will ich mal politisch korrekt formulieren, die alles andere als menschliche Vorzüge wie Mitgefühl, Fairniß oder Kultur usw. usw-verfügen.
    Diese hätte ich früher, was ich heute nicht mehr mache, als „Genetischen Müll“ bezeichnet. Von dieser bezeichnung aber distanziere ich mich heute ausdrücklich, deshalb nenne ich sie heute WILDE

  70. Al Bundy 20. März 2019 at 11:46

    Der Migrationspakt soll übrigens nach einem neuen geheimen „Gutachten“ des Juristische Dienst der EU-Kommission nun doch verbindlich sein – und zwar auch für all jene Staaten, die ihn nicht unterzeichnet haben!

    Das muß man der EU-Kommission schon lassen: es sind echte Spaßvögel! Stockbesoffen und strunzdoof merken sie noch nicht einmal, dass sie eine Politik vertreten, die ihr eigenes Konstrukt, die EU, sprengt. Die EU-Kommission ist ein undemokratisches, intransparentes und von den Völkern Europas nicht legitimiertes Gebilde, insofern frage ich mich, was diese Sackgesichter dort sich eigentlich anmaßen, Befehle zu erteilen????

    Was machen sie denn, wenn eben manche Länder sagen: „Nö, der Pakt ist nicht verbindlich! Bye Bye EU!“?

    Rollen dann EU-Panzer oder marschiert Macrons EU-Armee? Werden Killer auf unliebsame Politiker angesetzt?

    Wir sollten alle daran mitarbeiten, dass die EU schnellstens auseinanderbricht. Die EU mag eine gute Intention gehabt haben, aber sie hat sich zu einer Bedrohung entwickelt und ist – in der Hand von Verbrechern – vollkommen aus dem Ruder gelaufen. Ein Europa ohne EU bringt dem Kontinent Frieden, Sicherheit und Deutschland spart es zudem eine Menge Geld! Ich werde (ausnahmswweise) zur Europawahl gehen und eine Partei wählen, die den EU-Faschisten ganz sicher nicht passen wird!

  71. nicht die mama 20. März 2019 at 09:55
    Tja, da hilft dann wohl nur eine weitere Verschärfung des Waffenrechts und eine sogenannte „Waffenverbotszone“ am Alex einzurichten.

    Oh, Moment mal, das ist ja schon passiert…

    Ich hab` noch ein Messer in Berlin…

    Neu-„Deutscher“ Schlager

    ——-
    Gerechter weise muß man auch erwähnen, das am Alex auch mal ein Linker erstochen wurde, allerdings mit seinen eigenen Messer !

  72. Heute hätte man allein wegen der inneren Sicherheit einen Grund in die DDR auszwandern.

  73. OT

    Die nächste Leiche – Zinnowitz: 18-Jährige in ihrer Wohnung erstochen aufgefunden

    Eine 18-Jährige ist in ihrer Wohnung in Zinnowitz auf Usedom tot aufgefunden worden. Am 19.3.2019 gegen 23 Uhr gingen Hinweise bei der Polizei zum Vorfall ein. Das Mädchen war offenbar Stichverletzungen erlegen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt in alle Richtungen, sagte der Stralsunder Oberstaatsanwalt Sascha Ott auf OZ-Nachfrage. Auch die Polizei bestätigt, dass es mehrere Hinweise zur Tat gäbe, denen jetzt nachgegangen werde. Die Kripo ist seit Mittwochvormittag wieder vor Ort in der Waldstraße und sichert Spuren.

    Die junge Frau soll allein in der Wohnung gelebt haben. Sie stammt aus der Region, ist aber keine Zinnowitzerin. Derzeit wird der Leichnam der 18-Jährigen in der Rechtsmedizin in Greifswald obduziert. Quelle: Ostsee-Zeitung.de

    Politikstube: Man darf wieder rätseln, wie viel Wahrheit an die Öffentlichkeit gelangen wird oder welche Fakten gleich vertuscht werden.

    https://www.nordkurier.de/anklam/maedchen-erstochen-in-wohnung-auf-usedom-gefunden-2034906203.html

  74. Valis65
    20. März 2019 at 11:43
    @ Hammelpilaw 20. März 2019 at 11:40

    War gestern nacht mit dem Hund draußen; in einem sehr spärlich beleuchteten Abschnitt eines Fußweges drückte sich ein Typ an eine zappendustere Gebäudemauer. Ich nahm ihn erst wenige Meter vor mir wahr, duch das Aufglimmen seiner Zigarette. Ansonsten konnte ich rein gar nichts erkennen, so finster war es.

    Er ging weg und es passierte nichts – aber ich hatte in der Tasche die Hand am Taschenmesser! Als er weg war, habe ich die Fenster des Gebäudes auf Verschluß überprüft.

    So ist das heutzutage! Ich gehe nicht mehr ohne Eigenschutz aus dem Haus.
    —————————————————

    Ich gehe ohne Messer auch nicht mehr raus.
    —————
    Ich habe auch immer eins dabei und Pfefferspray. Messerangreifer sollte man möglichst auf Distanz halten, zum Beispiel mit einem stabilen Regenschirm. Im Supermarkt würde ich wenn möglich, mit Dosen und Flaschen werfen und versuchen einen Kopftreffer zu landen.

  75. Bin Berliner 20. März 2019 at 12:29
    <blockquote

    Die nächste Leiche – Zinnowitz: 18-Jährige in ihrer Wohnung erstochen aufgefunden

    Eine 18-Jährige ist in ihrer Wohnung in Zinnowitz auf Usedom tot aufgefunden worden. Am 19.3.2019 gegen 23 Uhr gingen Hinweise bei der Polizei zum Vorfall ein. Das Mädchen war offenbar Stichverletzungen erlegen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt in alle Richtungen, sagte der Stralsunder Oberstaatsanwalt Sascha Ott auf OZ-Nachfrage. Auch die Polizei bestätigt, dass es mehrere Hinweise zur Tat gäbe, denen jetzt nachgegangen werde. Die Kripo ist seit Mittwochvormittag wieder vor Ort in der Waldstraße und sichert Spuren.

    Die junge Frau soll allein in der Wohnung gelebt haben. Sie stammt aus der Region, ist aber keine Zinnowitzerin. Derzeit wird der Leichnam der 18-Jährigen in der Rechtsmedizin in Greifswald obduziert. Quelle: Ostsee-Zeitung.de

    Politikstube: Man darf wieder rätseln, wie viel Wahrheit an die Öffentlichkeit gelangen wird oder welche Fakten gleich vertuscht werden.

    https://www.nordkurier.de/anklam/maedchen-erstochen-in-wohnung-auf-usedom-gefunden-2034906203.html

    Wurden die heimattreuen Netzwerke in der Region Anklam darüber schon informiert?

  76. Haremhab 20. März 2019 at 11:24
    SPD : Atheisten dürfen keinen Arbeitskreis gründen

    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/atheisten-duerfen-keinen-arbeitskreis-in-der-spd-gruenden-16096047.html

    ———————————————————————–
    Politischer Selbstmord einer Partei. Alle anderen dürfen ihre eigenen Gruppen haben.

    ——-
    SPD : Atheisten dürfen keinen Arbeitskreis gründen, was treibt einen Atheisten in die SPD- das ist doch so als hätten die Juden in Auschwitz eine jüdische Folklore-Gruppe bilden wollen und darum eine Anfrage beim Kommandanten eingereicht !

  77. (18.03.)

    Berlin. Ein S-Bahn-Fahrgast ist am Freitagabend in der Ringbahn geschlagen und mit einem Messer bedroht worden. Gegen 22 Uhr waren vier Männer am Bahnhof Greifswalder Straße in eine Ringbahn gestiegen und hatten sich dort als Fahrkartenkontrolleure ausgegeben. Ein 26-Jähriger äußerte berechtigte Zweifel daran, was die Männer dazu veranlasste auf den Mann einzuschlagen. Einer der Angreifer zückte zudem ein Messer und verletzte den Mann im Gesicht.

    Als andere Reisende einschritten, flüchtete das Quartett am S-Bahnhof Prenzlauer Allee aus der Bahn. Der 26-Jährige wurde wegen einer Schnittwunde über dem Auge ambulant in einem Krankenhaus versorgt.

  78. Hammelpilaw
    20. März 2019 at 12:57
    Paul56 20. März 2019 at 12:42

    Messerangreifer sollte man möglichst auf Distanz halten, zum Beispiel mit einem stabilen Regenschirm.
    https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=defense+regenschirm&rh=i%3Aaps%2Ck%3Adefense+regenschirm
    —————-

    Wenn die ertsen Meldungen kommen, das muslimische Messerangreifer damit abgewehrt wurden, werden die Regenschirme in Deutschland bestimmt bald verboten.

  79. Ich wohne in dieser Gegend (längst nicht mehr gerne – finde aber keine vergleichbare Wohnung). Was sich hier täglich spürbar zunehmend für Halsbschneider-Gestalten aus islamischen Shitholes tummeln – unglaublich. Verkauft wird das alles – vom Messerstecher bis zu den schwarzen Drogendealern in Kompaniestärke – als bunt und vielfältig. „Verwerfungen“ sprachlich verniedlicht in politisch korrekten Neusprech a la links-grün.

  80. Hammelpilaw 20. März 2019 at 12:57

    Paul56 20. März 2019 at 12:42

    Messerangreifer sollte man möglichst auf Distanz halten, zum Beispiel mit einem stabilen Regenschirm.

    https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=defense+regenschirm&rh=i%3Aaps%2Ck%3Adefense+regenschirm

    Hab einen Solchen immer griffbereit im Auto.

    Hier zeigt Carl Cestari, wie man damit effektiv umgeht. Fairbairn hat während und nach WK2 britische Spezialeinheiten ausgebildet
    https://www.youtube.com/watch?v=UxEYhU3KLkw

  81. Anmerkung zum Fall –Straten Koblenz—

    Vielleicht sollte die Polizei mal im Umfeld der Neger-Community des Siegauenvergewaltigers Eric X. ermitteln, der hatte ja auch der jungen Frau mit einer Astsäge angedroht den Kopf abzusägen.

    Diese von Merkel und ihren Schergen nach Deutschland reingelassenen BArbaren scheinen diesbezüglich besondere Vorlieben zu haben. Wäre denkbar, dass diese brutalisierten Neger-(Moslems?) untereinander gut vernetzt sind.

    Möglicherweise wurde Herr Straten ja Opfer von dieser durch Angela Merkel (CDU und SPD) nach Deutschland importierten -Schwarzen Axt- aus Nigeria oder einem anderen affrikanischen Shithole.

  82. Wenn das so weiter geht werden wir hier auch bald paar deutsche Brenton Tarrant’s haben.

    –The British Grenadiers– [fife and drum (die Hymne auf der hinfahrt im Auto) 10 min. Version] ➡

    https://www.youtube.com/watch?v=fFYORs4p51c

    Meine Katze liebt das Getrommel inzwischen. Spiele es jeden Tag mindestens 1 Mal ab.
    Am besten zum Frühstück.

  83. chalko
    20. März 2019 at 14:12

    Die haben auch noch ganz andere Sachen als Macheten. Für Deutsche gilt das völlig bescheuerte deutsche Waffen(un)recht, während Musels besitzen können was Sie wollen.

  84. Paul56 20. März 2019 at 12:42
    Ich habe auch immer eins dabei und Pfefferspray. Messerangreifer sollte man möglichst auf Distanz halten, zum Beispiel mit einem stabilen Regenschirm. Im Supermarkt würde ich wenn möglich, mit Dosen und Flaschen werfen und versuchen einen Kopftreffer zu landen.
    ——
    Der Eigenschutz sollte in der Wahlkabine mit dem richtigen Kreuz beginnen ! Regenschirm Länge ist zu nah, es gibt längere Macheten , Pfefferspray ist einen Versuch wert, aber nur wenn man es sofort einsetzt , ohne zu diskutieren, Augen auf die Umgebung und nicht aufs Handy !

  85. chalko
    20. März 2019 at 14:30
    Paul56 20. März 2019 at 12:42
    Ich habe auch immer eins dabei und Pfefferspray. Messerangreifer sollte man möglichst auf Distanz halten, zum Beispiel mit einem stabilen Regenschirm. Im Supermarkt würde ich wenn möglich, mit Dosen und Flaschen werfen und versuchen einen Kopftreffer zu landen.
    ——
    Der Eigenschutz sollte in der Wahlkabine mit dem richtigen Kreuz beginnen ! Regenschirm Länge ist zu nah, es gibt längere Macheten , Pfefferspray ist einen Versuch wert, aber nur wenn man es sofort einsetzt , ohne zu diskutieren, Augen auf die Umgebung und nicht aufs Handy !
    —————-
    Handy lasse ich immer in der Tasche. Sehe ich entsprechende „potentielle Täter“ in meinem Umfeld, dann habe ich schon die Dose in der Jackentasche in der Hand und den Finger am Knopf.

  86. Haremhab 20. März 2019 at 11:24
    SPD : Atheisten dürfen keinen Arbeitskreis gründen

    ——-
    Da war man früher in der Wahl der SPD-Mitglieder aber großzügiger:
    Nach dem Krieg trat Hellwing in die SPD ein und wurde Leiter der Kriminalpolizei in Mülheim an der Ruhr. Innerhalb der SPD stieg er zunächst in den Landesvorstand auf, wurde unter anderem auch Landtagsabgeordneter NRW in Düsseldorf und gelangte schließlich 1958 in den Bundesvorstand der Partei
    Während des Zweiten Weltkrieges war er Hauptsturmführer der SS und gehörte dem SS-Sicherheitsdienst an. Zudem war er auch der Leiter der „Staatspolizeistelle“ der Gestapo im französischen Marseille und an den 1943 stattfindenden Razzien (Rafle de Marseille) und der weitgehenden Zerstörung der Altstadt, der Vertreibung und Verhaftung ihrer Bewohner sowie der Deportation jüdischer Menschen in die Vernichtungslager beteiligt
    Auch Isslam-Merkel holt sich ihre 5. Kolonne am liebsten im Umfeld einer Moschee , mit IS Erfahrung

  87. Und wenn ihr die Ungläubigen trefft,
    herunter mit dem Haupt,
    bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt.
    (Sure 47, Vers 4)

  88. Bei solchen Attacken möchte man im Sinne VW’s glatt „völkisch-nationalistisch“ sein! 😉

  89. @ Hammelpilaw 20. März 2019 at 11:40
    von Selbstschutz kannst Du ja träumen. Um sich gegen einen blitzschnell vorgetragenen Messerangriff zu schützen, müßtest Du schon ein paar Jahre Karate- oder Kung Fu Intensivtraining hinter Dir haben. Ich kann das ganz sicher beurteilen.

  90. Sure 2, Vers 131:
    „Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt…..“

    Die Mörder sind unter uns. Sie beten in Moscheen
    und werden dort aufgehetzt. In der Hetzfibel KORAN
    wird 204 mal zum Kampf und Töten gegen Ungläubige
    aufgerufen. 64 % des Korans bestehen aus Kampfgeschrei
    gegen Juden, Christen und sonstige Andersgläubige.
    Überall, wo die Anhänger des Islam Fuß fassen, steigen
    derartige Tötungsdelikte.
    Das hat nichts mit Hetze gegen den Islam zu tun. Das ist
    einfach Fakt.
    Sure 2, Vers 216: “ Zu kämpfen ( wohl eher: MORDEN ) ist euch vorgeschrieben……“!

  91. Kassandra_56 20. März 2019 at 17:25

    Karate oder Kung Fu halte ich in dem Zusammenhang auch für Mumpitz.

  92. Ich habe auch stress. Sagte ich doch zu einen tschetschenischen Trockenbauer, der sich mir im Gespräch
    als Moslem zu erkennen gab. „Ich möchte keine Mohamedaner im Land.“ Daraufhin wollte er mich verprügeln.
    Obwohl körperlich unterlegen, nahm ich seine Einladung an und es Bäumten sich 1,90m pures tschetschenisches Testosteron über mich auf. Das Wort „Mohamedaner“ machte ihn sehr wütend, ich hätte „Mosslems beleidigt“. Seltsamerweise nannte er mich Nazi. Ich wollte ihn nicht weiter provozieren, beschloss aber auch keine schwäche zu zeigen und sah ihn noch ein paar Sekunden in die Augen bevor ich ging. Ich wollte das er Handgreiflich wird, weil er nicht weiss, das mein Kollege ein Rumänischer (guter junge) (christ) Freefighter ist. Ich habs getestet und immernoch ein Hämatom, eine geprellte Rippe, und ein angestauchten Rückenwirbel 😀
    Berlin ist so ein Loch geworden. Bleibt fern.

  93. Messer sind immer gefährlich, weil unberechenbar. Kraft Körpergrösse Technik spielen keine Rolle. Jeder Lump kann mit Messer. Unbedingt auf Abstand halten.

  94. Zeugenaufruf Berlin

    26-JÄHRIGER NAHE ALEXANDERPLATZ ERSTOCHEN: POLIZEI SUCHT ZEUGEN

    Die Polizei sucht mit diesem Foto des getöteten Mannes nach Zeugen.

    Wie die Polizei am Mittwoch berichtet, handelt es sich bei dem Erstochenen um den litauischen Staatsbürger Edgar Orlovskij aus Spandau.

    Die Mordkommission fragt nun:

    Wer kannte Edgar Orlovsij und kann Angaben zu seinem Umfeld machen?
    Wer hat ihn am Montagabend, 19. März 2019 gegen 22 Uhr noch gesehen?
    Wer hat die Tat beobachtet oder sonstige verdächtige Wahrnehmungen in Tatortnähe gemacht?
    Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

    https://www.tag24.de/nachrichten/26-jaehriger-in-berlin-mitte-erstochen-karl-marx-alle-polizei-sucht-zeugen-1008761

  95. Unvermittelt eingestochen, wie aus dem Nichts.
    Oha, da haben sich schon viele Gutmenschen gewundert. Leider auch Schlechtmenschen.

  96. Ich kann es nur immer wieder betonen, wir sind selbst an den Zuständen hier, und die sind erst der Anfang der physischen Auseinandersetzungen der entgegengesetzten politischen Ideologien, unterstützt vom gesinnungsdiktatorischen Regime, schuld. Man schaue sich die Beteiligung bei patriotischen Demos an. Lächerlich bei diesen Zuständen hier in Deutschland. Beispiel Polen, 200 000, Deutschland noch nicht einmal 10 000. Meckern und jammern hilft nicht, handeln ist gefragt, warten wir noch länger ab, haben wir bald keine Möglichkeit mehr aus der Versklavung und Islamisierung zu entkommen. Unsere Leitfiguren müssten endlich mal was organisieren.

  97. Übrigens:
    Einen Messerangriff kann nur Hollywood abwehren!

    EGAL WER von einem Messer angegriffen wird, sollte versuchen zu fliehen. EGAL WIE!
    Weil da nützt euch auch kein 20 Jahre langes Krav Maga Training.

Comments are closed.