Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Am vergangenen Freitag demonstrierten in München gut 100 Bürger vor der SPD-Zentrale in München am Oberanger. Grund: Der spezialdemokratische Unterbezirk Ostallgäu und die dortige Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) hatten den Abtreibungsärzten Kristina Hänel (Gießen) und Friedrich Stapf (München) anlässlich des Weltfrauentages in Füssen die „Rote ASF-Rose“ verliehen. Damit ehren die Spezialdemokraten Personen oder Gruppen, die sich in besonderer Weise um die „Gleichstellung“ verdient gemacht haben.

In der Begründung der SPD-Ehrung heißt es, Hänel und Stapf hätten dazu beigetragen, dass Frauen in Deutschland, die sich für einen Schwangerschaftsabbruch entscheiden, nach einer persönlichen Beratung diesen Eingriff in der Obhut qualifizierter Ärzte durchführen lassen können, nicht nur stationär, sondern auch ambulant.

Hänel wurde im vergangenen Jahr wegen unerlaubter Werbung für Abtreibungen in zwei Instanzen zu einer Geldstrafe von 6.000 Euro verurteilt. Gegen die Verurteilung durch das Landgericht Gießen legte sie im Oktober Revision ein, so dass der Fall jetzt vor das Oberlandesgericht Frankfurt am Main kommt. Stapf betreibt in München eine Abtreibungspraxis, wo er nach Angaben von christlichen Lebensrechtlern pro Werktag bis zu 20 Kindstötungen im Mutterleib vornimmt.

Organisiert wurde die Protest-Demo gegen diese SPD-Auszeichnung dieser beiden Abtreibungsärzte von den „Christdemokraten für das Leben“ (CDL) Bayern und die „Aktion Lebensrecht für Alle (ALfA). Die Junge Freiheit berichtet:

Die Alfa-Bundesvorsitzende Alexandra Maria Linder zeigte sich schockiert, dass „Menschen, die an der Not von Frauen und am Tod ihrer vorgeburtlichen Kinder Geld verdienen“, bejubelt und mit Preisen bedacht würden. „Stattdessen sollten all die Menschen Preise erhalten, die sich Tag und Nacht für Frauen im Schwangerschaftskonflikt und ihre Kinder einsetzen“, forderte sie. Beide Organisationen riefen für Freitag zu einer Protestkundgebung vor der Geschäftsstelle der bayerischen Sozialdemokraten am Freitag in München auf.

Die Protestdemo vor der SPD-Zentrale in München rief eine Gegendemo von SPD- und Juso-Mitgliedern hervor, die sich über die christlichen Lebensschützer lustig machten. Sie riefen „Bildung für alle, auch für Euch“ und unterstellten damit, dass man als Gegner einer Auszeichnung von massenhaften Abtreibungen von Embryos „ungebildet“ sei. Kein Wunder, hatten die Jusos bei ihrem Bundeskongress im vergangenen Dezember gar beschlossen, dass die Tötung kleiner Babys im Mutterleib bis zum neunten Monat gestattet sein soll. Zusätzlich skandierte die Kaderschmiede der SPD sozialistische Slogans, wie in dem Video oben zu sehen ist:

„Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht.
Die Internationale erkämpft das Menschenrecht.
Rotfront!“

„Christen lasst das Beten sein,
zieht Euch Marx und Engels rein“

„Kein Gott, kein Staat,
kein Patriarchat“

Dazu wurden die Christen als „Faschisten“ diffamiert, indem die dunkelroten Agitatoren immer wieder den Ruf „Alerta Antifascista“ anstimmten. Dazu betonten sie ihre Kampfbereitschaft“ und unterstellten, dass der Schutz ungeborenen Lebens „frauenfeindlich“ sei:

„Wir sind immer kampfbereit
gegen Frauenfeindlichkeit“

In einem Live-Kommentar (Minute 21:15 bis 23:05) ging ich vor Ort auf das Verhalten dieser Sozis ein und beschrieb auch das Treiben von Tobias Bezler alias Robert Andreasch, der mal wieder vor Ort bürgerliche Demonstranten dauer-abfotografierte. Ich erwähnte auch dessen absurde Prämierung mit dem „Publizistikpreis“ der Stadt München, dotiert mit 10.000 Euro, der mit Beatrix Burkhardt und Marian Offman auch zwei CSU-Stadträte in der Jury zustimmten.

Christiane Lambrecht, die bayerische Landesvorsitzende der Christdemokraten
für das Leben (CDL), die in dem Video auch in einem Interview mit PI-NEWS zu sehen ist (Minute 17:35 bis 21:00), konterte, dass gerade der Einsatz für den Schutz des Lebens frauenfreundlich sei, da ja die Hälfte der Abgetriebenen auch Frauen seien. Sie zeigte auf, dass die Abtreibungsärzte pro durchgeführtem Eingriff 500 bis 600 Euro erhalten, was bei bis zu 20 Abtreibungen pro Tag ein Tageshonorar von über 10.000 Euro ausmache (im Video ab Minute 3:35). Insgesamt habe der prämierte Münchner Arzt Friedrich Stapf nach eigenen Angaben 130.000 bis 150.000 Abtreibungen vorgenommen, Kristina Hänel aus Gießen etwa 10.000. Da kommt ein richtig fettes Henker-Honorar zusammen. Lambrecht hatte auch Modelle von Embryos im dritten Monat dabei (Minute 7:40), um zu zeigen, wie das Baby aussieht, das bei einer Abtreibung getötet wird. Der Deutschlandkurier ergänzt:

Kritik an der Preisvergabe kommt von Lebensschützern: Die »Christdemokraten für das Leben« (CDL) in Bayern teilten mit, die Preisverleihung sei kein Festakt, »sondern die Beerdigung von Menschlichkeit, Gleichberechtigung und Gleichstellung«. Die bayerische CDL-Landesvorsitzende Christiane Lambrecht bezeichnete die Auszeichnung weiter als »erschreckende Botschaft« und sprach sich für einen gesellschaftlichen Wandel aus, damit ungeplante Kinder als »Zukunft und Lebensbereicherung« betrachtet werden.

Dr. Karl Renner, Vorstandsmitglied der „Ärzte für das Leben“ (AfdL) und Kreisrat im Ostallgäu, beschrieb die Abtreibungspraxis in der DDR, wo in vielen Geburtskliniken sogar neugeborene Babies, die weniger als 1000 Gramm wogen, in einem Wasserbehälter ertränkt wurden (im Video ab Minute 8:35). Und zwar so schnell nach der Geburt, dass die Mutter die ersten Schreie ihres Babies nicht mehr hören konnte. Renner sprach auch das Euthanasieprogramm der Nazis an. Sozialisten, egal ob nationale oder internationale, scheinen sich offensichtlich in ihrer unchristlichen Politik gegen den Schutz des Lebens zu ähneln.

Es ist eine unfreiwillige Komik, dass vor der SPD-Zentrale in München ein Denkmal für deren Urgestein Kurt Eisner steht (1867-1919), dem ersten Ministerpräsidenten Bayerns, dessen Leitspruch auf dem Monument (im Video bei Minute 17:12) im völligen Gegensatz zur jetzigen Haltung der SPD zumindest in Abtreibungsfragen ist:

„Jedes Menschenleben soll heilig sein“

Diesen Humanismus haben seine heutigen Sozi-Nachfolger offensichtlich nicht mehr verinnerlicht. Ein Demoteilnehmer zeigte ein Schild, auf dem er der SPD mit ihrer bevölkerungsfeindlichen Politik 4,9% bei den nächsten Wahlen voraussagte (Minute 7:18 im Video). Die Rufe der Sozis „Haut ab“ und „Ihr könnt nach Hause gehn“ könnten sich für sie selber früher bewahrheiten, als sie es denken. Nicht erst seit der Ehrung des Schlepper-Kapitäns Claus-Peter Reisch von der „Lifeline“ im vergangenen Juli in München dürften sich die letzten Bürger mit gesundem Menschenverstand von der SPD abwenden.

Cornelia Kaminski, die stellvertretende Bundesvorsitzende der „Aktion Lebensrecht für Alle“ (ALfA), betonte, dass es pervers sei angesichts des Wunders, das Frauen mit der Geburt eines Menschen vollbringen können, beim Weltfrauentag zwei Ärzte auszuzeichnen, die genau das zerstören würden, was Frauen so besonders mache (ab Minute 13:20).

In dem Video ist auch zu sehen, wie sich ab Minute 23:05 eine Frau neben mich drängt, die augenscheinlich Teilnehmerin der SPD-Demo war, und ungefragt ihre Meinung in die Kamera abgibt. Ich stellte ihr natürlich gleich einige Fragen, die sie auch ausgiebig beantwortete. Dabei geriet sie auch in eine Diskussion mit einem Demoteilnehmer der Lebensschützer. Ihm hielt sie vor, dass sie die alleinige Entscheidung über ihren Körper habe („my body, my choice“). Er würde ja auch zum Arzt gehen und für seine Gesundheit sorgen, beispielsweise mit Zahnarztbesuchen. Ob sie die Tötung von Babies mit der Entfernung von Karies gleichsetze, fragte sie der Bürger sogleich.

Die Gespräche mit dieser Frau liefen vor der Kamera über vier Minuten. Gut eine halbe Stunde nach dem Ende der Veranstaltung, als auf dem Platz noch diskutiert wurde, fiel ihr dann plötzlich ein, dass sie in dem Video nicht zu sehen sein möchte. Eine seltsame Einstellung – sich erst vor die Linse drängen und dann nicht mehr den Mut haben, mit Gesicht für die eigene Einstellung einzustehen. Da ich aber angesichts der vielen Prozesse, die gegen mich geführt werden, um meine Aufklärungsarbeit zu torpedieren, kein großes Interesse habe, einen weiteren hinzuzufügen und mich mit dieser Person zeitfressend sowie kostentreibend vor Gericht herumstreiten zu müssen, habe ich mir die Mühe gemacht, sie für das Youtube-Video (bisher über 6000 Zuschauer) zu verpixeln.

Die Live-Übertragung auf meiner Facebookseite sahen knapp 8000 Personen. Es ist wichtig, dass die Politik der SPD und das Verhalten ihrer Mitglieder, insbesondere ihres Juso-Nachwuchses, der Bevölkerung aufgezeigt wird.

Bei der letzten Pegida in München am 8. Dezember waren auch viele Gegendemonstranten der Jusos anwesend. Ihnen hielten Gernot Tegetmeyer und ich im „Duett“ ihre abartige Politik der Quasi-Baby-Tötung vor (ab Minute 0:25 im folgenden Video), worauf sie auch noch höhnisch klatschten und die Fäuste in den Himmel reckten:

Niemand wird der SPD und ihrem sozialistischem Nachwuchs eine Träne nachweinen, wenn sie auf dem Schuttplatz der politischen Geschichte geendet sind.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

98 KOMMENTARE

  1. Anstatt den Millionen Alleinerziehenden unter die Arme zu greifen, ihnen lebenswerte Lebensbedingungen zu ermöglichen, macht man sich lieber stark Abtreibungen einzurichten!

    Die Auszeichnung der Abtreibungsärzte ist ein Skandal!

    Und was kommt als nächstes, seitdem die Uhr hier rückwärts geht?
    Dann werden die Vergewaltiger eine Ehrenmedaille bekommen!
    So wie Bushido den Oscar erhielt!

  2. Welch eine Ehre! Jetzt vergleichen Teile der Medien AKK schon mit dem US-Präsidenten Trump. Mehr Ehre geht nun wirklich nicht mehr!
    _________________________________________________
    aus t-online

    MEINUNG Was heute wichtig ist

    Was die CDU-Vorsitzende mit Donald Trump gemeinsam hat

  3. Für die Selbstverwirklichung der Frau ist man seit dem letzten Krieg über 10.000.000 Kinderleichen gegangen. Viele dieser Opfer – kleine Menschlein – waren schon voll entwickelt und wurden arg-und wehrlos aus dem Mutterleib herausgeschnitten. Wem das zu theoretisch ist, der sehr sich entsprechende Videos an. Wer das danach noch unterstützt, hat einen an der Waffel!

  4. Die Relotiusse der Welt sorgen sich nicht um ermordete deutsche Embroynen und Föten sondern um IS-Babys:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article190086939/IS-Braut-Haette-das-Baby-von-Shamima-Begum-gerettet-werden-koennen.html

    Das drei Wochen alte Kind der IS-Anhängerin Shamima Begum ist in Syrien gestorben. Die britische Regierung hatte ihr die Staatsbürgerschaft entzogen und die Rückkehr verweigert. Nun ist ein Streit entbrannt, ob man dem Kind hätte helfen müssen.

  5. Die Gründe für einen Schwangerschaftsabbruch ( Gefährdung der Mutter, medizinische Indikation) bewegen sich im Promillebereich.

    Eine Gesellschaft die nicht in der Lage ist werdenden Müttern eine gesunde Basis zu schaffen ihre Kinder zu bekommen, sondern für Abtreibungen wirbt sollte ihren Wertekompass hinterfragen bzw. neu ausrichten.

    Was ist der Unterschied zwischen einem ungeborenen Kind im Fruchtwasser und einem Flüchtling im Meerwasser ❓

  6. Die Protestdemo vor der SPD-Zentrale in München rief eine Gegendemo von SPD- und Juso-Mitgliedern hervor, die sich über die christlichen Lebensschützer lustig machten. Sie riefen
    „Bildung für alle, auch für Euch“

    Parademarsch, Parademarsch,
    der Meuthen….

  7. jeanette 11. März 2019 at 10:00

    Anstatt den Millionen Alleinerziehenden unter die Arme zu greifen, ihnen lebenswerte Lebensbedingungen zu ermöglichen, macht man sich lieber stark Abtreibungen einzurichten!

    Die Auszeichnung der Abtreibungsärzte ist ein Skandal!

    Und was kommt als nächstes, seitdem die Uhr hier rückwärts geht?

    50.000 Euro Prämie für niemals geborene Nazi-Kinder!

  8. Wer finanziert die Abtreibungsärzte in islamischen Ländern? Ach so dort werden keine Kinder abgetrieben…..

    Sollten sich die deutschen Babymörder mal ein neues Feld suchen, denn ab 2030 wird es kaum noch deutsche Frauen geben…..

  9. Abtreibungsärzte sind Massenmörder. Ihnen einen Preis zu verleihen, gleicht dem Aufstellen eines Denkmals für Adolf Eichmann!

  10. Um hier normale Verhältnisse einzuführen sollten alle unverheirateten Männer eine KINDERABGABE von einigen hundert EURO (ca. 300-500) monatlich Steuern bezahlen, für alle die Kinder die produziert werden, für die keiner Verantwortung übernehmen möchte!

    Diese Kinder die ohne Vater aufwachsen, die sind es nämlich, die uns als Straßenkriminelle und Drogensüchtige die Probleme bereiten.

    Wer verheiratet ist, der sollte von dieser Geldabgabe befreit werden!
    Vielleicht würde dann hier Normalität einkehren, und die Streuner besännen sich ihrer Verpflichtungen. Dann würden die Abtreibungen sicher zurückgehen. Und wer dann zwei oder drei Kinder hat, der kann sich direkt sterilisieren lassen.

    Aber dieser organisierte KINDERMORD ist eine beschämende Euthanasie und das in einem Land, das weltweit für seine Menschenausrottung bekannt wurde.

    WOHLFAHRT FÄNGT ZUHAUSE AN. Bevor man die ganzen sog. Flüchtlinge durchfüttert, sollte man sich wohlwollend und finanziell großzügig den DEUTSCHEN Schwangeren annehmen, anstatt ihnen Kindesmord als einzige Alternative im reichsten Land der Welt anzubieten! – Gleichzeitig jammert man und beklagt den Kindermangel. Ist das noch normal?

    HÄUSER FÜR ALLEINERZIEHENDE DEUTSCHE MÜTTER ZU BAUEN, ALS ALTERNATIVE ZUR ABTREIBUNG, diese Idee kommt keinem! Die Häuser verschenkt man lieber an Kulturfremde, die niemals ordentliches Deutsch sprechen werden, deren Kinder vermutlich die nächste Generation Drogendealer darstellen werden!

  11. „Es ist mein Körper“
    Der nächste Schritt ist dann, „Es ist mein Baby, es ist mein Kind“, „ich kann darüber entscheiden, ob es Leben darf, wenn ich z.b. nach einem Jahr merke, dass ich mit der Mutterrolle überfordert bin“

    Das „Mein“ ist zwar wichtig in einer freiheitlichen Gesellschaft, endet aber, wenn Rechte anderer beeinträchtigt werden (Das Baby) oder gegen allgemeine Normen einer Gesellschaft verstoßen, wie z.b. Mord.
    Heranwachsende Baby`s im Mutterleib sind ebenso schutzlose, hilfsbedürftige Lebewesen, wie z.b. Demenzkranke oder geistig Behinderte, welche der Staat zu schützen hat, andernfalls sehe ich Parallelen zu einer Zeit, die schon einmal ungewolltes Leben ( nach deren Defination unwertes Leben) ausgelöscht hat.
    Es dürfte NUR rein biologisch entschieden werden, ab wann eine Zelle ein Mensch ist und nicht politisch !

    Wer sich gegen diese Normen einer Gesellschaft (Staat) selbst verwirklichen will („Mein“), der möge auf eine einsame Insel leben und selbst dort gelten die Menschenrechte.

  12. Worms: Tunesier sollte abgeschoben werden: *** Für ihren Killer trug Cynthia Kopftuch *** FOTO (!!!)

    Aus Liebe lernte Cynthia R. (21) aus Worms (Rheinland-Pfalz) für Ahmed T. (22) arabisch und trug Kopftuch. Bereits als die beiden vor vier Monaten zusammenkamen, war Ahmed klar, dass er abgeschoben werden sollte. Als er versucht seine Freundin davon zu überzeugen mit ihm nach Tunesien zu gehen, will sie nicht mit. Brachte er sie deshalb um?

    https://www.bild.de/bild-plus/news/inland/news-inland/tunesier-sollte-abgeschoben-werden-fuer-ihren-killer-trug-cynthia-kopftuch-60589692,view=conversionToLogin.bild.html

  13. Deutschlands Verbrechermedien sind für solche Zustände verantwortlich.

    Menschenverachtende Parolenbrüller,sind das Produkt dieser Volksverachtung.

  14. Es gibt nur wenige Gründe für Abtreibungen Das sind Gesundheitsgefahr für Mutter oder Kind, Vergewaltigung, Behinderung des Kindes.

  15. „Kümmern“…
    …“um werdende Mütter“…

    Die Kirche „kümmert“ sich.
    …bis zur Taufe, die, wenn auch nicht hinreichende, so doch notwendige Voraussetzung für eine künftige Entrichtung der Kirchensteuer.

    „…bis zur Taufe…“

    Danach ist Feierabend.

  16. Abtreibungsärzte?

    Ich bin völlig verzweifelt, daß sie bei Frau Angela Kasner, unserer verblödetem Bundestagsvizepräsidentin, dem Würselen Alkoholiker und Ralle, der Pöbelfresse so versagt haben,

  17. @ jeanette 11. März 2019 at 10:26

    Ist ja nicht sicher, dass er freikommt. Die Bild stellt nur die Frage.
    Wie erwartet, ist der Schwager bereits polizeibekannt.
    Die Leiche wird schon irgendwo verscharrt sein. Manche Leichen werden
    wie wir wissen, erst nach Jahren gefunden.

  18. Immer wieder gut, wenn „Feministinnen“ davon schwafeln, sie würden ihren Körper kennen, wären wahnsinnig verantwortungsbewußt so weiter. Dabei sind die meist so strunzblöd, daß sie nicht einmal wirksam verhüten können oder wollen. Da geht es doch schon los. Und solch großmäuligen Idiotinnen soll man tatsächlich Verantwortung über anderes Leben zugestehen, wo sie doch bereits mit sich selbst heillos überfordert sind?

  19. Herzlichen Dank für diese WICHTIGE Berichterstattung!!!

    Die „Qualitäts“medien mit Milliarden-Budget: mal wieder Null Komma Nix

    Die nationalen und internationalen Sozialisten hassen das Leben
    – nur ihr eigenes beschränktes EGO ist ihnen lieb und teuer.

    Dümmer gehts nimmer!

    Deshalb Leute! WÄHLT sie WEG!

    4,9 % ist noch viel zu viel!

  20. Die 19-Jährige IS-Braut Shamina Begum hatte in Interviews mit britischen Medien weder Reue noch Entsetzen angesichts der Verbrechen im IS-Paradies gezeigt. Abgehackte Köpfe in Mülleimern hätten sie „nicht gekratzt“, sagte sie einmal. In Bezug auf vom IS hingerichtete ausländische Journalisten sagte sie, einige Reporter seien eben gezielt als „Spione“ nach Syrien eingereist. Die seinerzeit Hochschwangere hatte huldvoll geruht nach Großbritannien zurückkehren zu wollen. Der britische Innenminister entzog ihr umgehend die Staatsbürgerschaft. Ein Akt der Menschenverachtung: die liebe Shamina hatte bereits zwei Babys schuldlos durch Krankheit und Unterernährung im Islamischen Staat verloren und Großbritannien hatte die humanitäre Pflicht zumindest ihrem damals noch Ungeborenen das Überleben zu sichern.
    Nun aber ist auch ihr drittes Kind, ein Junge, tot. Der drei Wochen alte Säugling starb an einer Lungenentzündung, offenbar mitverschuldet durch die offenkundig katastrophalen Bedingungen im kurdischen Al-Haul-Lager. https://www.welt.de/politik/ausland/article190086939/IS-Braut-Haette-das-Baby-von-Shamima-Begum-gerettet-werden-koennen.html

    Merkeldeutschland hätte im Anbetracht des Merkelwertefreien, ja gnadenlosen Brexit Regimes in London Shamina längst humanitäres Asyl gewähren müssen und ist somit mitschuldig am Tod dreier IS-Babys. Meiko Haas bitte übernehmen!

  21. Ich kann mir nicht erklären was die Ehrung von Abtreibungs“ärzten“ mit der Gleichstellung der Frau und die Bemühungen darum zu tun hat.
    Im Übrigen werden die meisten Frauen, die ihr Kind nicht wollen Wege und Möglichkeiten finden es schnellstmöglich wieder los zu werden. Das ist nun mal menschliche Tatsache. Und je kleiner das „Problem“ ist, desto unaffälliger lässt es sich lösen, bzw. in ein anderes Problem verwandeln.
    Aber nur mit Verboten verhindert man keine Abtreibung, das Geschäft verlagert sich dann eben woanders hin.

    Die SPD sollte die Menschen auszeichnen und ehren, die Frauen dabei helfen ihre ungewollte Schwangerschaft nicht weg zu werfen, sondern das beste draus zu machen und als Mutter chancengleich in unserer Gesellschaft mitzumachen.

  22. @Thomas Muentzer
    11. März 2019 at 10:17
    Abtreibungsärzte sind Massenmörder.
    ——-
    Wenn man bedenkt, bei dieser ungeheuerlichen Menge an getöteten Kindern, daß die meisten Frauen, die abtreiben, noch nicht mal eine medizinische Indikation haben. Und selbst mit einer Indikation wäre es für mich schwierig, entscheiden zu müssen.
    “Ein Schwangerschaftsabbruch ist nur bei medizinischer, eugenischer, ethischer oder sozialer Indikation zulässig. “
    Diese Rechtslage wird von diesen Ärzten bis zum letzten Hintertürchen ausgenutzt.
    Und was verstehen bitte die Jusos an Sozial?
    Nichts, rein gar nichts. Es ist nicht sozial und auch nicht christlich, Kinder in der gegebenen Form massenhaft den Klo runterzuspülen.
    Der ganze Mist zeigt eine zutiefst kranke Gesellschaft. Eine Gesellschaft, wo jeder nur sich selber sieht.

  23. „Hoch die internationale Solidarität!“ Es ging um Abtreibung, ihr Pfeifen! Merken diese ferngesteuerten roten Grinsekinder denn wirklich nicht, wie dumm sie wirken?

    Warum lässt die Polizei diese räumliche Nähe der zwei Gruppen zu?
    Warum lässt die Polizei es zu, dass es der angemeldeten Demo fast unmöglich gemacht wird, ihre Reden zu halten und diese Reden auch verstehen zu können?
    Hier wird freie Meinungsäußerung massiv behindert, fast unmöglich gemacht.
    So setzt sich der lauteste Hals durch und nicht das bessere Argument.
    Die Polizei schaut zu.
    Ist das Absicht?

  24. Thomas Muentzer 11. März 2019 at 10:17
    Abtreibungsärzte sind Massenmörder. Ihnen einen Preis zu verleihen, gleicht dem Aufstellen eines Denkmals für Adolf Eichmann!

    Mit zunehmender Dauer einer Onlinediskussion…..

  25. Verzeihung für OT: Eben auf ARTE einen Satz über Sansibar gehört, der das Gehirn sich schütteln lässt: „99 Prozent der Bevölkerung sind Muslime. Diese Vielfalt macht sich auch in … bemerkbar.“ Hören diese Notlügner eigentlich noch, was sie sagen?

  26. Der Türkdeutscher Özdemir jubelt: „Erdogan hat die türkischen Medien weitgehend gleichgeschaltet. Und jetzt ist offensichtlich der internationale Medienmarkt dran.“ Dann doch wohl mit Ausnahme der bereits auf Merkellinie gebrachten Medien wie Tagesspiegel, Frankfurter Rundschau bis FAZ. Özdemir (t)wittert dahinter eine politische Entscheidung: „Journalismus ist für Erdogan, dass man ihm huldigen darf. Das ist nicht, dass man ihm kritische Fragen stellt“. So wie die besagten Medien in etwa Merkel zu Füssen liegen, kein Wunder dass Cem so gut integriert ist. https://www.welt.de/politik/deutschland/article190095173/Cem-Oezdemir-Keiner-ist-in-der-Tuerkei-sicher.html

  27. Poulaphouca 11. März 2019 at 10:46
    Verzeihung für OT: Eben auf ARTE einen Satz über Sansibar gehört, der das Gehirn sich schütteln lässt: „99 Prozent der Bevölkerung sind Muslime. Diese Vielfalt macht sich auch in … bemerkbar.“ Hören diese Notlügner eigentlich noch, was sie sagen?

    Das kommt mir in etwa so vor, wie die kulinarische „Vielfalt“ in Teilen des Rhein-Main-Gebietes;
    99% sind Dönerbuden, in denen der gleiche Frass angeboten wird und der Rest sind Ekelrestaurants (wobei sich die Begriffe „Ekel“ und „Restaurant“ eigentlich einander ausschließen), die in schöner Regelmäßigkeit geschlossen werden und nach kurzer Zeit wieder öffnen.

  28. Freya- 11. März 2019 at 10:32
    @ jeanette 11. März 2019 at 10:26
    Ist ja nicht sicher, dass er freikommt. Die Bild stellt nur die Frage.
    Wie erwartet, ist der Schwager bereits polizeibekannt.
    Die Leiche wird schon irgendwo verscharrt sein. Manche Leichen werden
    wie wir wissen, erst nach Jahren
    ————————————–

    Ich sehe ihn jetzt schon draußen herumspazieren, so wie alle anderen!

    Von Anfang an vermutete ich schon, er könnte die vermutliche Leiche in Polen vergraben haben. Das bietet sich förmlich an. Wo soll man denn eine Leiche vergraben, die keiner finden soll? Wo soll man die Schaufel hernehmen, die keiner finden soll? Das sind alles solche Fragen. Wenn er sie irgendwo vergraben hat, dann hat er sie dort vergraben, wo er schon einmal war, wo er sich auskennt. Vor dem Vergraben muss das schon in seinem Kopf entstanden sein. Man muss herausfinden wo der in Polen schon überall war, vielleicht findet man sie dann.

    Und dass er jetzt noch mit Drogendeals zu tun hat, das zeigt seine ganze Verschlagenheit, die eines Psychopathen. Drogenheinis sind Meisterlügner, so wie die Taschendiebe Meisterdiebe sind!

  29. Ich versteh das mit dem Abtreibungsproblem nicht?
    Wenn eine Frau sich gegen ein Kind entscheidet, so sollte das ihr Problem sein. „Christliche“ Frauen werden wohl eher nicht abtreiben(tun sie auch, aber würden sie niemals zugeben!). Und die Frauen die abtreiben wollen sollten auch die Möglichkeit bekommen alles was ihren Körper betrifft auch machen zu lassen und dabei jede Unterstützung zu bekommen die sie brauchen.
    Ich kann mir nicht vorstellen das eine Abtreibung eine leichte Prozedur ist, das wird für jede betroffene Frau eine schwere Entscheidung und arge psychologische Folgen haben.
    Eine Gesellschaft sollte die Aufgabe haben dieses Thema zivilisiert zu behandeln und nicht wieder zurück in die Scheinheiligengesellschaft zu driften, wo dann solche Aktionen mit Drahtkleiderbügeln im dreckigen Hinterzimmern durchgeführt werden.
    Und es sind mal wieder die Männer die sich darüber aufregen, die haben ja auch nicht das Problem!
    Das sollten alleine die Frauen entscheiden!

    Und dieses Urteil wegen der angeblichen „Werbung“ für Abtreibungen ist totaler Schwachsinn gewesen. Die Ärztin hat nur darauf hingewiesen das sie diese eventuell durchführt, da es ganze Landschaften gibt wo es keine Ärzte gibt die das noch durchführen wollen, aufgrund des Drucks von Außen. Viele Frauen begeben sich daher ins Ausland, um den Eingriff dort durchführen zu lassen, das sollte es eigentlich nicht geben.

    Der finanzielle Aspekt ist ja wohl eher lächerlich, einfach für ein Kind nicht bereit zu sein oder schon zu viele Kinder zu haben ist wohl eher der Grund. Und Flatrate Abtreibungen wird es auch nie geben.
    Also wo ist das Problem?

  30. @ Marnix 11. März 2019 at 10:48

    Özdemir ist kein Türke, deshalb will Erdogan ja einen DNA Test von ihm.
    Er ist Tscherkesse mit türkischem Pass:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Tscherkessen_in_der_T%C3%BCrkei

    Zudem Kurden-PKK Sympathisant. Denke in der Türkei würde man ihn festnehmen:

    Mit deutschen Steuergeldern: Grüne machen Werbung für Türkei Wahlen:

    Grünen-Politiker Cem Özdemir wirbt sogar auf seinem Twitter-Account auf Kurdisch, Deutsch und Türkisch für die HDP. Die Grünen haben speziell für die Wahlwerbung für die HDP Flugblätter auf Kurdisch, Türkisch und Deutsch erstellen lassen. Die Wahlwerbung für die HDP wurde offenbar aus deutschen Steuergeldern finanziert. Für die Flugblätter sind jedenfalls im Sinne des Presserechts die Grünen verantwortlich.

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2015/05/512493/mit-deutschen-steuergeldern-gruene-machen-werbung-fuer-tuerkei-wahlen/

  31. BREAKING NEWS.
    Nach jahrelangem Rückgang ist die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland in 2017 wieder gestiegen – um 2,5 Prozent auf rund EINHUNDERTTAUSENDZWEIHUNDERT. 2018 kamen in der Ägäis 174 Asyl- und Terrortouristen ums Leben oder sie werden vermisst. Sea Eye aber trinkt auf der „Aylan Kurdi“ weiterhin Tee und twittert: „Was soll an einem zukünftigen Europa noch lebenswert sein, wenn seine Einwohner sich an leblose Kinderkörper gewöhnt haben sollen?“

  32. bald werden wir Deutschen feststellen dass Merkel Deutschland genau so geschadet hat wie AH

    Die Altparteien sind die NAZIS´s

  33. @Das_Sanfte_Lamm
    3 Dönerläden auf 50 Meter und der Ort geht vor die Hunde……

    Überall so.

  34. Gestern fiel mir zufällig ein antiquarisches Buch in die Hände, in denen es – u.a. – um Giftkräutermischungen geht. Muss wohl aus irgendeiner Erbmasse herrühren 🙂 Jedenfalls, als da so drin blätterte, entdeckte ich lauter Rezepte und Anleitungen dazu, wie eine ungewollte Leibesfrucht abgetrieben werden kann.

    So wenig ich es gut heiße, dass Abtreibungen einen entstehenden Menschen töten, so sehr befürchte ich, dass Frauen, die ungewollt schwanger werden, nach jedem Strohhalm greifen, um das ungewollte Kind abzutreiben… UND, dass sich immer irgendwelche Mittel und Wege finden lassen werden, um das auch zu tun. Dann halt u.U. mit unschönen Folgen.

    Ich würde mir wünschen, dass Frauen nicht bestraft werden, indem sie eine gesetzliche Austragepflicht auferlegt bekommen, sondern, dass eine Gesellschaft Frauen hohe Anreize setzt, wenn es ein Kind austrägt. Es darf einfach nie zum Risiko für ein wirtschaftliches Wohlergehen geben, dann würden sicherlich viel mehr Kinder ausgetragen werden anstatt abgetrieben.

    Nur, wenn wir das derzeit anböten, dann würden sich die Muselmaninen noch kaninchenhafter vermehren, so meine Befürchtung. Und eine saatliche Förderung nur auf die einheimische und autochthone Bevölkerung resp. bei der mit geeigneter Intelligenz! anzuwenden, das wäre dann wohl die größte Hürde.

  35. @Alvin 11. März 2019 at 10:06
    Welch eine Ehre! Jetzt vergleichen Teile der Medien AKK schon mit dem US-Präsidenten Trump. Mehr Ehre geht nun wirklich nicht mehr!
    _________________________________________________

    aus t-online

    MEINUNG Was heute wichtig ist

    Was die CDU-Vorsitzende mit Donald Trump gemeinsam hat

    Eine Beleidigung fuer Donald Trump

  36. Freya- 11. März 2019 at 10:58
    Özdemir ist kein Türke, deshalb will Erdogan ja einen DNA Test von ihm.

    Die rotzgrüne MdB Cem Özdemir und Reza Schlauch sammelten als Vielflieger bis 2002 dienstliche Bonusmeilen. Wer dienstlich erlangte Bonusmeilen privat nutzt, erlangt einen geldwerten Vorteil. Deshalb sah sich Cem gezwungen von seinem Bundestagsmandat zurückzutreten und 4 Jahren im EUdSSR Parlament zu darben! Solche Schmarotzer sind eine unheimliche Bereicherung!

  37. A) Nazis sind keine Linken
    B) Die Einführung des Frauenwahlrechts durch die SPD hat Hitlers Machtergreifung möglich gemacht. Soviel zu den Möchtegernsozialisten und Frauenverstehern der Ju“SOs“
    Wer keine Ahnung von Geschichte hat läuft Gefahr Unsinn zu verbreiten

  38. Ein Demoteilnehmer hatte ein Schild dabei, auf dem er der SPD mit ihrer bevölkerungsfeindlichen Politik die 4,9% bei den nächsten Wahlen voraussagte

    ———-
    Sehr optimistisch bei 100 Demonstranten !

  39. @ Pedo Muhammad 11. März 2019 at 11:04
    Freya , 10:58

    Tscherkesse oder Türke … so what?

    Nicht „so what“. Özdemir hat eine linksterroristische PKK Agenda, keine nationalsozialistische Graue Wolf Agenda.
    Warum sollte ich nicht darauf hinweisen? Das sind genau die Relionskriege die wir auf deutschem Boden ALLE beherbergen. Der „normale“ Deutsche wirft immer alles in einen Topf, versteht somit die Motivationen der Moslems untereinander nicht.

  40. Marnix 11. März 2019 at 11:15

    Die rotzgrüne MdB Cem Özdemir und Reza Schlauch sammelten als Vielflieger bis 2002 dienstliche Bonusmeilen. Wer dienstlich erlangte Bonusmeilen privat nutzt, erlangt einen geldwerten Vorteil. Deshalb sah sich Cem gezwungen von seinem Bundestagsmandat zurückzutreten und 4 Jahren im EUdSSR Parlament zu darben! Solche Schmarotzer sind eine unheimliche Bereicherung!

    Dazu kamen die Privatkredite in fünfstelliger Höhe , die er bei dem als dubios geltenden Lobbyisten Hunzinger aufnahm.

  41. @ Pedo Muhammad 11. März 2019 at 11:04
    Freya , 10:58

    Tscherkesse oder Türke … so what?

    Hier wird Özdemir immer als Türke dargestellt, der er nun mal NICHT ist.
    Das habe ich auch erst auf PI durch Babieca gelernt. Lerne Du auch mal hinzu.
    Özdemir bekämpft die Erdogan-Türkei. Pest gegen Cholera. Finde schon das sollte man wissen.

  42. Keine normale Frau macht sich die Entscheidung über einen Schwangerschaftsabbruch leicht…<b/<
    …und wer Schwangerschaftsabbrüche diffamiert, macht sich mitschuldig am späteren Leid der ungewollten Kinder und deren Mütter / Eltern.
    Sollen 17-jährige ihr ungewolltes Kind austragen um ihm und sich selbst eine vorprogrammierte "Karriere" in Hartz4 zu ermöglichen?
    Und was machen behinderte Kinder, wenn deren Eltern irgendwann wegsterben?
    Geht mal in die Heime und schaut Euch die Resultate einer übertriebenen "Humanität" und "Christlichkeit" an.
    Ein Embryo bis zur 12. Woche ist kein "kleines, süßes Baby" sondern ein (nicht lebensfähiger) Zellklumpen.
    Bezeichnend für die Abbruchs-Gegner ("Emotio ersetzt Ratio") sind die im Artikel genannten Horrorzahlen, die jeder Grundlage entbehren.

  43. @ jeanette

    Um hier normale Verhältnisse einzuführen sollten alle unverheirateten Männer eine KINDERABGABE von einigen hundert EURO (ca. 300-500) monatlich Steuern bezahlen, für alle die Kinder die produziert werden, für die keiner Verantwortung übernehmen möchte!

    Diese Kinder die ohne Vater aufwachsen, die sind es nämlich, die uns als Straßenkriminelle und Drogensüchtige die Probleme bereiten.

    Wer verheiratet ist, der sollte von dieser Geldabgabe befreit werden!

    Haben wir etwas vergleichbares nicht bereits durch das Ehegattensplitting und Steuerklasse 3?

  44. Meine Güte, was für ein Dreck! Wer „gebildet“ ist, und dazu muss man noch gar nicht mal wahnsinnig gebildet sein, weiß, wie sich ungewollte Schwangerschaften verhindern lassen. Und wer über seinen „Körper selbst bestimmen“ will, kann auch selbst bestimmen, wann mit wem und wie gevögelt wird. Am besten mit Verhütung, versteht sich. Disclaimer: Die Abtreibung nach Vergewaltigung (die seltensten Fälle) ist und war immer schon gesetzlich geregelt und ist nicht verboten.

  45. @ Oberstleutnant a.D. 11. März 2019 at 12:02
    @ jeanette

    NZZ: Deutschlands Bürger werden gemolken

    Seit Jahren führt Deutschland – zusammen mit Belgien – eine unrühmliche Rangliste unter den OECD-Staaten an: Nirgends zwackt der Staat vom Bruttogehalt bei Alleinstehenden so viel ab wie in Deutschland, nämlich fast die Hälfte (bei Familien sieht es etwas besser aus).

    Es müsste doch der Ehrgeiz jeder Regierung sein, diesen Spitzenplatz zu verlassen – vor allem dann, wenn so viele Leute arbeiten wie noch nie und der Staat immer mehr Geld einnimmt.

    https://www.nzz.ch/wirtschaft/deutschlands-buerger-werden-gemolken-ld.1414347

  46. @ Oberstleutnant a.D. 11. März 2019 at 12:02
    jeanette

    Wer verheiratet ist, der sollte von dieser Geldabgabe befreit werden!

    Haben wir etwas vergleichbares nicht bereits durch das Ehegattensplitting und Steuerklasse 3?

    JA.

  47. @ Hastalapizza 11. März 2019 at 11:52

    Keine normale Frau macht sich die Entscheidung über einen Schwangerschaftsabbruch leicht

    Für jede Frau die in solch einer Notsituation steckt, ist das ein Trauma. PI-Artikel zu diesem Thema gehen an der Realität vorbei. Dabei sind es vor allem die Kinderwunschliniken die sich an Hochkonjunktur erfreuen.

  48. Nur ein verschwindend geringer Anteil der rund 100.000 „legalen“ Schwangerschaftsabbrüche, meines Wissens unter einem Prozent, wurden aus nachvollziehbaren Gründen durchgeführt als da wären: Vergewaltigung, Gefahr für Leib und Leben von Mutter und Kind oder Alter der werdenden Mutter unter 14 Jahren. Der Rest ist kaltblütiger Mord aus niederen Beweggründen und Egoismus. Diese Weiber sollten sich vorher überlegen, wenn sie ihre Beine breit machen, daß dabei neues Leben entstehen kann.

  49. Die Überbevölkerung ist ein riesiges Problem für uns, aber an dieses Thema traut sich niemand ran.

  50. Das_Sanfte_Lamm 11. März 2019 at 10:45
    Thomas Muentzer 11. März 2019 at 10:17
    Abtreibungsärzte sind Massenmörder. Ihnen einen Preis zu verleihen, gleicht dem Aufstellen eines Denkmals für Adolf Eichmann!

    Mit zunehmender Dauer einer Onlinediskussion…..

    ——-
    Bei den zahlreichen Verhütungsmöglichkeiten in Deutschland und Europa besteht, bis auf wenige Ausnahmen, wie zum Beispiel Gefahr für die Gesundheit der Frau, Vergewaltigung ……, keine Notwendigkeit einer Abtreibung.
    Eugenik, Zwangssterilisation ist keine deutsche Erfindung, sondern geschah auf der ganzen Welt, die ersten eugenisch oder „rassenhygienisch“ begründeten Zwangssterilisationen und Zwangskastrationen in Europa fanden in der Schweiz statt, es folgte – ebenfalls 1929 – Dänemark mit einem entsprechenden Gesetz, 1934/35 Schweden, Norwegen, Finnland, 1937/38 dann Island und Lettland. Fast alle diese Staaten waren damals demokratisch – oft sozialdemokratisch – regiert. Insgesamt dauerte das schwedische Sterilisationsprogramm bis 1976 und führte zu 62.888 Sterilisationen, darunter nach Angaben einer schwedischen Untersuchungskommission von 1999 geschätzt zwischen 6000 und 15.000 entgegen dem Willen der betreffenden Personen.

  51. Die kinderlose Anne Willnicht
    SPD-Matrone Giffey geb. Süllke geb. 1978,
    1 Sohn geb. 2009
    Der kinderlose Philipp Amthor…

    Talkshow „Anne Will“:
    Philipp Amthor und die unbequeme
    Debatte über Schwangerschaftsabbrüche

    Aktualisiert am 04. Februar 2019, 15:19 Uhr

    Werbung für Schwangerschaftsabbrüche? Die Bundesregierung will den Paragraphen 219a, der genau das verbietet, reformieren. Ist diese Reform aber eine Verbesserung oder nur ein fauler Kompromiss? Darüber diskutierte Anne Will am Sonntagabend mit ihren Gästen. Ein Teilnehmer hatte es besonders schwer.

    GÄSTE WAREN:
    + Franziska Giffey (SPD), Bundesministerin für Familien, Senioren, Frauen und Jugend
    + Philipp Amthor (CDU), Mitglied des Deutschen Bundestags
    + Kristina Hänel, Fachärztin für Allgemeinmedizin
    + Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP), vom pädophilen
    Humanisten-Verein, ehemalige Bundesjustizministerin
    + Teresa Bücker, Chefredakteurin des Magazins „Edition F“

    Amthor: Er verteidigte den neuen Kompromiss, setzt sich gleichzeitig für den Schutz des ungeborenen Lebens ein, will keinen „falschen Zungenschlag“ in seine Argumente untergeschoben sehen, genauso wenig wie er Vorschriften machen will: „Ich bin weit davon entfernt, Frauen hier Belehrungen zu geben.“

    „Warum muss dafür die Selbstbestimmung der Frau beschnitten werden?“, fragte Bücker Amthor, als dieser über gesellschaftlichen Konsens sprach. „Weil das Lebensrecht des ungeborenen Kindes da ist, Frau Bücker. Das steht dagegen“, antwortete Amthor.
    FOTO MIT GIFFEY – VERGRÖSSERBAR!!!
    „Die einen wollten nicht antasten, die anderen wollten abschaffen“, so Giffey. Da man aber in einer Koalition sei, müsse man eben einen Kompromiss(WAS IMMER DAS AUCH SEIN SOLL!) finden. Künftig dürfe jeder Arzt darüber informieren, dass er Schwangerschaftsabbrüche durchführe und auf die vielen Beratungsmöglichkeiten verweisen.
    https://web.de/magazine/politik/politische-talkshows/talkshow-anne-diskussion-werbung-schwangerschaftsabbrueche-gast-fuehlt-fehl-platz-33546946

  52. In Gesprächen sage ich zu Vätern:

    „Nun stell Dir mal vor, Deine Freundin hätte
    Euer Kind, das da so nett spielt,
    schreddern lassen.“

    Meistens ist dann Ruhe.

    An Freya: Klar, wir sind zu viele Menschen
    auf der Welt. Aber bitte keinen
    Babycaust, es gibt Verhütungsmethoden.

  53. @ diekgrof 11. März 2019 at 12:22

    …da haben Sie doch glatt den Bock vergessen,
    der sich verpi…, sobald Verantwortung droht.

    Nicht wenige Partner, sogar Ehemänner nötigen
    ihre Freundin oder Frau, gefälligst abzutreiben.
    Manche drohen sogar mit Prügeln oder tun es gleich.

    Viel häufiger sind aber die seel. Grausamkeiten:
    Ich verlassen dich, wenn du es behälst! Du bist
    zu doof, um zu verhüten! Willst du eine Matrone
    werden? Für ein Kind haben wir kein Geld. Du bist
    jetzt schon zu dick. Du bekommst Hängebrüste usw.

    Bestes Beispiel der Heuchler Peter Maffay, der –
    m.E. war es in den 1980ern – seine Freundin zur
    Abtreibung nötigte, er sei mit seinem unsteten
    Beruf für Kind u. Familie nicht reif. Sie trieb ab.
    Maffay rechtfertigte sich sogar öffentlich im TV.

    Nur wenige Monate später heiratete er eine andere
    Frau, die bereits schwanger von ihm war. Es ging
    damals durch sämtliche Medien. Und jetzt mimt der
    garstige Hutzelzwerg den kinderfreundlichen
    Tabaluga-Fritzen. Pfui, Teufel!

  54. Freya- 11. März 2019 at 12:31
    Die Überbevölkerung ist ein riesiges Problem für uns, aber an dieses Thema traut sich niemand ran.

    ——–
    Jedes Lebewesen richtet sich bei seiner Fortpflanzung nach dem Futterangebot, aber der Mensch ist der Kuckuck in der Natur, ein Ei ins fremde Nest gelegt und fertig. Einzig Mao hat gegengesteuert mit seiner 1 Kind Politik, wie hoch wäre wohl jetzt die Bevölkerungszahl in China, wenn die Chinesen es immer „laufen“ gelassen hätten ? Der Mensch hat sich zwar eine Krone aufgesetzt, aber er ist nicht die Krone der „Schöpfung“ , in dieser Beziehung müssen wir eher von der Krone der Dummheit sprechen !

  55. Reinhold Beckmann hätte sich bei den Sozialisten Lafontaine, Wagenknecht, Angela Merkel, Heiko Maas und dessen ANTIFA Sohn auf einer Geburtstagsfeier sicher wohler gefühlt, als bei

    Matthias Mattusek, wo auch noch ein Vertreter der Identitären Bewegung anwesend war.

    Wie viele Gewaltverbrechen hat eigentlich die Identitäre Bewegung bislang begangen? Meines Wissens keines …. und die SPD Nahe ANTIFA ….deren Verbrechen kann man schon gar nicht mehr zählen.

    Deshalb Reinhold Beckann gibt wirklich eine erbärmliche Figur ab! Ein Schwächling!

    https://web.de/magazine/panorama/reinhold-beckmann-entschuldigt-auftritt-matthias-matussek-33602856

  56. Tolles Beweisvideo dafür, dass die SPD von Linksextremisten und Kommunisten unterwandert ist, die ein gestörtes Verhältnis zum Eigentumsbegriff des Grundgesetz und der Würde des Menschen haben.

    Junge Leute die Väter eine Ideologie vergöttern die über 20 Mio Menschen auf dem Gewissen hat.

    Diese linksjunged ist schlimmer und gefährlicher als Neonazis und Hammerskins.

  57. Aufklärung, Aufklärung, Aufklärung und zwar bevor das „Kind in den Brunnen gefallen ist“ bzw. abgetrieben ist.
    Wie kann es heutzutage noch so viel Unwissenheit geben?
    https://www.facebook.com/bild/videos/stra%C3%9Fen-quiz-zur-weiblichen-periode-mit-erschreckenden-ergebnissen/468836813520322/
    Die Entscheidung über die Abtreibung sollten die Erzeuger gemeinsam treffen und sich gegenseitig schriftlich bestätigen.
    Wo bleibt da die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau?

  58. zum gestrigen Tatort:
    Der „Tatort“ könnte inhaltlich an den Fall der damals 14-jährigen Josephine aus Brandenburg angelehnt sein. Sie war bis 2015 mit ihrem 33 Jahre älteren Onkel in ganz Europa unterwegs.

    und bald gibt es sicher auch „Rebecca“ als „Tatort“ im TV

  59. chalko 11. März 2019 at 12:50
    “ Einzig Mao hat gegengesteuert mit seiner 1 Kind Politik, wie hoch wäre wohl jetzt die Bevölkerungszahl in China, wenn die Chinesen es immer „laufen“ gelassen hätten ?“
    Die 1 Kind Politik ist erst 3 Jahre nach Mao eingeführt worden (1979/80) !
    und hat zu einer Kehrtwende geführt. https://www.google.com/publicdata/explore?ds=d5bncppjof8f9_&met_y=sp_dyn_tfrt_in&hl=de&dl=de#!ctype=l&strail=false&bcs=d&nselm=h&met_y=sp_dyn_tfrt_in&scale_y=lin&ind_y=false&rdim=region&idim=country:CHN&ifdim=region&hl=de&dl=de&ind=false

  60. Umfrage: Sympathiezuwachs für Merkel

    https://www.mmnews.de/politik/118350-umfrage-sympathiezuwachs-fuer-merkel
    ————————————————————–
    Je weniger man von „Unser Angie“ 🙂 hört, desto mehr Sympathie wird ihr selbst in den verlogensten, suspektesten Systemumfragen zugesprochen. Das heißt im Umkehrschluss : Je weniger ein Politiker für sein Volk tut umso sypatischer ist er.
    Wie krank sind die Deutschen, die diese Frau sympatisch finden? Sowas ist an Perversion und Eigenhass nicht mehr zu überbieten.
    Oder bezugen ihre Sympatie bereits die Millionen „Neudeutschen“, die Dank ihrer Einladung im Land sind und uns leersaugen wie einen Schwamm. Dann kann ich ihre Symptie-Prozente verstehen. Bei normalem Menschenverstand eines Bio-Deutschen dürfte diese Frau höchstens ein Fall für ein ordentliches Gericht sein.

  61. Freya- 11. März 2019 at 12:31
    Die Überbevölkerung ist ein riesiges Problem für uns, aber an dieses Thema traut sich niemand ran.

    Das predige ich schon lange, aber es reagiert keiner.

  62. Man merkelt bei den „Ungewaschenen“ Gegendemonstranten, daß nach mehr als 145 Buchstaben, die einen Satz bilden, die Trillerpfeifen angehen. Mehr können die im Kopf nicht verarbeiten. Das muss man bedenken.

  63. Felix Austria + Freya:

    Wenn euch die Überbevölkerung besorgt, dann fangt gefälligst bei euch selber an, bevor Ihr Anderen das Lebensrecht absprecht!!

  64. jeanette 11. März 2019 at 10:18

    Wir haben doch jetzt schon einen höheren Steuersatz für Unverheiratete. Da ist im Prinzip diese „Abgabe“ schon drin.

    Man sollte besser nach der Ursache suchen, warum nur noch wenige heiraten wollen.

    Mit der Abschaffung des Schuldprinzips und der ehelichen Pflicht wurde die Ehe entwertet. Eine Ehe eingehen ist heute zu einem unkalkulierbaren Risiko geworden.

    Man sollte also das Eherecht von früher wiederherstellen, dann werden auch mehr heiraten.

  65. Zoni 11. März 2019 at 15:17

    Nur wenige haben kapiert, daß Leid, Elend, Armut und Krieg
    die direkte Folge von Überbevölkerung und Massenvermehrung sind.
    Dazu kommt die eklatante muslimische „Soldatenproduktion“.

  66. „Bildung für Alle – Auch für euch!“ Wie lachhaft, denn in Sachen Doktoren- und Professorenaufkommen hat die AfD die Grünen und die Linken längst abgehängt.

  67. „Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht.
    Die Internationale erkämpft das Menschenrecht. Rotfront!“

    Wie wir nicht nur in der Geschichte, sondern aktuelle auch an derartigen Machenschaften sehen, erkämpfte die „Sozialistische Internationale“ nirgendwo das Menschenrecht, sondern war stets dabei, als es beschnitten wurde. So auch hier, da selbige Formation das Menschenrecht auf Leben für selbiges schon im Mutterleib nicht zu gewähren bereit ist, sondern es, unter der fadenscheinigen und in dem Falle durchaus nicht zutreffenden „Begründung“ eines „Rechts auf den eigenen Körper“, aktiv und mit Vorsatz bekämpft. So erzeigt sich auch ihr „Rot Front“ mit der geballten Faust, das noch vom Rot-Front-Kämpferbund (RFB) aus der Frühzeit linken Extremismus und Terrorismus herrührt, bald als blutrot in einem durchaus sehr wörtlichen Sinn.

    Dazu wurden die Christen als „Faschisten“ diffamiert, indem die dunkelroten Agitatoren immer wieder den Ruf „Alerta Antifascista“ anstimmten.

    Viel Verstand kann hier nicht versammelt sein. Hätten diese Politverbrecher Verstand, wären sie vielleicht selbst auf die Idee gekommen, daß sie quasi gerade selbst auf der „Rampe“ stehen, um so etwas wie ein Recht auf „Selektion“ im Falle ungeborenen Lebens einzufordern. So stehen diejenigen, die Christen und andere als „Faschisten“ diffamieren, weil sie für eben dieses Lebensrecht für alle Menschen eintreten, und nicht bloß für die, die die besondere Gnade bei den roten Sozialisten gefunden haben, selbst als die da, als die sie andere versuchen zu brandmarken. Rote und braune Sozialisten – sie alle sind aus einem Stamm.

    „Wir sind immer kampfbereit gegen Frauenfeindlichkeit“

    Ich kann mir schwer etwas frauenfeindlicheres vorstellen, als ein Recht auf die Vernichtung der Leibesfrucht einer werdenden Mutter zu fordern, und es vermag sich mir nicht zu erschließen, weshalb dieser Weg ein Weg sein soll, der eine Frau fördere. Die Tötung eines ungeborenen Menschen zu fordern, statt einer Frau und werdenden Mutter, die wegen einer ausstehenden Geburt Ängste hat, jegliche Hilfe zukommen zu lassen, der sie bedarf, und eventuell auch die Herren des Geschehens deutlicher in die Pflicht zu nehmen, falls die sich ihrer Verantwortung nicht stellen wollen, ist pervers und krank.

    Pervers und krank, verlogen und heuchlerisch ist es demzufolge erst recht, wenn selbige Leute, die so etwas fordern, sich wegen der auch auf diesem Wege erzeugten demographischen Verwerfungen (es geht um die Bevölkerung einer Großstadt pro Jahr, die per „Abtreibung“ vernichtetet wird) für vorgebliche „Fachkräfte“ aus dem Ausland stark machen.

  68. Baerbelchen 11. März 2019 at 12:05

    Die Abtreibung nach Vergewaltigung (die seltensten Fälle) ist und war immer schon gesetzlich geregelt und ist nicht verboten.
    ——————————————————————————

    Aber es ist unmoralisch und unfair. Was kann das Kind im Mutterleib dafür dass es bei einer Vergewaltigung gezeugt worden ist?
    Da ist ausschließlich der Vergewaltiger zu bestrafen nicht aber das Kind!

  69. In kurzer Zeit, also nach Beendigung der Zwangsislamisierung, wenn das Grundgesetz durch die Scharia abgelöst wurde und wir einen Mohamedaner als Sultan im Kalifat haben, werden die Frauen gezwungen sein Kinder zu bekommen, und zwar so viel wie der Mutterleib hergibt. Alles islamische Kriegerlein. Und wehe nicht, dann Kopf ab oder Steinigung. Haben wir dem geistigen und charakterlichen Abschaum aus dem Altparteienkartell zu verdanken, die dann schön genüsslich von unserem gestohlenen Steuergeld weit ab des Kriegsschauplatzes ihr unverdientes Luxusrentnerleben genießen werden. Mit den Deutschen können sie es doch machen. Die Mehrheit der Patrioten kämpft lieber mit Hilfe der Tastatur als auf die Straße zu gehen.

  70. Die „Rote Abtreibungs Fraktion“ (SPD) arbeitet auf allen Ebenen um Deutschland und seine Bewohner zu vernichten. Warum? Weil sie sonst nichts anderes haben, als Tot & Zerstörung.

  71. ich2 11. März 2019 at 14:38
    chalko 11. März 2019 at 12:50
    “ Einzig Mao hat gegengesteuert mit seiner 1 Kind Politik, wie hoch wäre wohl jetzt die Bevölkerungszahl in China, wenn die Chinesen es immer „laufen“ gelassen hätten ?“
    Die 1 Kind Politik ist erst 3 Jahre nach Mao eingeführt worden (1979/80) !
    und hat zu einer Kehrtwende geführt. https://www.google.com/publicdata/explore?ds=d5bncppjof8f9_&met_y=sp_dyn_tfrt_in&hl=de&dl=de#!ctype=l&strail=false&bcs=d&nselm=h&met_y=sp_dyn_tfrt_in&scale_y=lin&ind_y=false&rdim=region&idim=country:CHN&ifdim=region&hl=de&dl=de&ind=false

    —–
    Muss ich dir recht geben, also streichen wir Mao und sagen die Chinesen haben es eingeführt , Danke

  72. Demnächst ehrt die SPD auch noch Schlepperkapitäne, Drogenbarone und Kinderschänder…?

  73. Oberstleutnant a.D. 11. März 2019 at 12:02
    @ jeanette

    Um hier normale Verhältnisse einzuführen sollten alle unverheirateten Männer eine KINDERABGABE von einigen hundert EURO (ca. 300-500) monatlich Steuern bezahlen, für alle die Kinder die produziert werden, für die keiner Verantwortung übernehmen möchte!

    Diese Kinder die ohne Vater aufwachsen, die sind es nämlich, die uns als Straßenkriminelle und Drogensüchtige die Probleme bereiten.

    Wer verheiratet ist, der sollte von dieser Geldabgabe befreit werden!

    —–
    Ledige bezahlen das ganze Arbeitsleben schon erhöhte Steuern und es gibt ledige Väter und ledige Mütter und warum sollen Verheiratete von deiner Geldabgabe befreit sein ?
    Ich will diesen Blödsinn mal so kommentieren , du hast einen an der Klatsche und hasst Männer und kriechst bei der kinderlosen verheirateten Merkel auf der Schleimspur .

  74. Professionelle Berufsbabymörder, welche auch noch die Unverschämtheit besitzen sich Ärzte zu nennen können durch Massenmorde Millionen machen während die fehlenden Kinder durch primitive wilde Primaten ersetzt werden. Wenn das nicht eine verbrecherisch geplante Vernichtung der deutschen Rasse ist dann fress‘ ich meinen Hut.

Comments are closed.