Die Uhlandschule in Wannweil - hier werden die Grundrechte der Schüler verletzt.

Von EUGEN PRINZ | Die Einsendungen der PI-NEWS-Leser zur Artikelserie „Islam-Indoktrination an den Schulen“ haben gezeigt, dass im Rahmen des katholischen und evangelischen Religionsunterrichts der Islam in einer Ausführlichkeit behandelt wird, die weit über das hinaus geht, was ein Schüler zu diesem Thema wissen muss. Zudem werden grundsätzlich alle Aspekte des Islams, die mit unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung und unseren Wertevorstellungen nicht vereinbar sind, schamhaft verschwiegen.

Der Autor glaubte nach den zahlreichen Einsendungen der PI-NEWS-Leser nun schon so ziemlich alles gesehen zu haben. Zu diesem Zeitpunkt kannte er die Klassenarbeit aus der 4. Jahrgangsstufe der Uhlandschule in der Gemeinde Wannweil, Kreis Reutlingen (Baden-Württemberg) noch nicht. Diese setzte fürwahr neue Maßstäbe, was die Unverfrorenheit betrifft, mit der an den Schulen die Kinder auf die gewünschte politisch-/gesellschaftliche Linie gebracht werden.

Das Dokument übersandte ein erboster Vater mit der Bemerkung: „Hier der Gesinnungstest aus der Uhlandschule in Wannweil. Unglaublich, aber wahr!“ Und da hat er Recht.

Evangelische Religionslehrerin gibt Islamkunde

Natürlich darf auch in der Uhlandschule in Wannweil die Islamkunde im Unterricht nicht fehlen. Unterrichtet wird das Fach von der evangelischen Religionslehrerin Frau D.S..

Dem Lehrplan folgend würzt die Pädagogin ihren Unterricht mit intensiver Islamkunde, natürlich nicht, ohne den Lernerfolg dann auch in Form einer Klassenarbeit abzufragen und zu benoten:

Klassenarbeit zum Thema Islam in der 4. Klasse der Uhlandschule in Wannweil. Aus gegebenem Anlass wurden zum Schutz der Identität des Kindes und der Eltern die Antworten und die Teilnoten verpixelt.

Nach der Islamkunde kommt der Gesinnungstest

Soweit, so schlecht. Das kennen wir ja mittlerweile bereits von anderen Grundschulen zu Genüge. Doch an der Uhlandschule Wannweil geht man noch einen Schritt weiter. Da wird das Islamwissen nicht nur abgefragt und benotet, sondern es wird auf perfide Art und Weise auch noch ausgeforscht, wie es mit der Einstellung des jeweiligen Schülers gegenüber dem Islam bestellt ist:

Ist das nicht praktisch? Auf diese Weise wird neben der Haltung des Schulkindes zum Islam gleich auch noch die diesbezügliche Gesinnung der Familie mit ausgeforscht. Denn eines ist klar: Ein zehnjähriges Kind wird das wiedergeben, was es zuhause zu diesem Thema gehört hat. Auf diese Weise läßt sich bequem feststellen, wo die „Rechten“, „Rassisten“ und „Islamophoben“ zu finden sind. Und um die Beantwortung der Moschee-Frage kommt das Schulkind nicht herum, es sei denn, es nimmt eine schlechtere Note in Kauf.

Eklatanter Verstoß gegen das Grundgesetz

Man sollte davon ausgehen können, dass eine Lehrkraft auf dem Boden des Grundgesetzes steht. Dass das hier offenbar nicht der Fall ist, zeigt ein Blick in unsere Verfassung:

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland – Artikel 4

(1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.

Die Religions- und Weltanschauungsfreiheit (einschließlich der Bekenntnisfreiheit) aus Art. 4  GG lässt sich in einen positiven und einen negativen Schutzbereich untergliedern. Danach wird positiv die Freiheit geschützt, einen Glauben, also eine religiöse Überzeugung oder aber eine Weltanschauung, also eine areligiöse Überzeugung, zu bilden, zu haben, zu äußern und danach zu handeln. In negativer Hinsicht hingegen wird die Freiheit geschützt, einen Glauben oder EINE WELTANSCHAUUNG GERADE NICHT BEKENNEN ZU MÜSSEN, DIESE VERSCHWEIGEN ZU KÖNNEN. 

Jurist: Klarer Verstoß gegen das Grundgesetz

PI-NEWS hat den Vorgang einem Juristen mit verfassungsrechtlicher Kompetenz vorgelegt. Hier ist seine Einschätzung:

„Der Schüler wird indirekt durch die Benotung gezwungen, Bekenntnisse abzulegen, die andere nichts angehen. Damit wird in seine vom Grundgesetz garantierte Gewissens- und Weltanschauungsfreiheit eingegriffen. Auch ein Zehnjähriger kann bereits beurteilen, dass aus der gesamtgesellschaftlichen Situation heraus jemand, der sich gegen den Bau einer Moschee ausspricht, eine unerwünschte Meinung teilt.“

Als Staatsdienerin, der unser Nachwuchs anvertraut ist, sollte sich die Lehrkraft schnellstmöglich wieder auf den Boden des Grundgesetzes begeben. Indem sie diesen Islam-Gesinnungstest zum Bestandteil einer benoteten Klassenarbeit gemacht hat, sorgte sie dafür, dass die Schüler ihr Grundrecht auf negative weltanschauliche Bekenntnisfreiheit  nur sanktionsbewehrt wahrnehmen konnten. Wer keine schlechtere Note wollte, musste seine weltanschauliche Überzeugung hinsichtlich des Islams offenbaren – und die der Eltern gleich mit dazu.

Islamisches Glaubensbekenntis auswendig lernen

Auch das Auswendiglernen des islamischen Glaubensbekenntnis soll in der Uhlandschule von den Kindern schon verlangt worden sein. Auch hier ist das Grundgesetz tangiert. Im Artikel 140 GG, der den Artikel 136 der deutschen Verfassung von 1919 beinhaltet, heißt es im Absatz 4:

Niemand darf zu einer kirchlichen Handlung oder Feierlichkeit oder zur Teilnahme an religiösen Übungen oder zur Benutzung einer religiösen Eidesform gezwungen werden.

Es ist ein Unterschied, ob die Lehrkraft im Rahmen des Unterrichts den Schülern das islamische Glaubensbekenntnis zur Kenntnis bringt, oder ob sie es sich wortgetreu einprägen müssen. Ersteres dürfte vom Unterrichtsauftrag gedeckt sein, aber es auswendig lernen zu müssen, hat zweifellos den Charakter einer religiösen Übung.

Disziplinar- bzw. arbeitsrechtliche Maßnahmen

Ein solches Verhalten der Lehrkraft kann nicht unsanktioniert bleiben. Hier ist die Schulleitung gefordert, disziplinar- bzw. arbeitsrechtliche Maßnahmen zu ergreifen. Sollte diese im Bilde gewesen sein, was eigentlich nahe liegt, wird es ein Fall für das Schulamt. Dann sind die dienstrechtlichen Maßnahmen auf die Schulleitung auszuweiten.

Für Fragen, Wünsche, Anträge oder Beschwerden an die Schulleitung der Uhlandschule Wannweil oder an die verantwortliche Lehrkraft, folgen Sie einfach den beiden Links. Dort finden Sie die Kontaktdaten (wir bitten Sie im Falle einer Kontaktaufnahme mit den Verantwortlichen trotz aller Kontroversen in der Sache, um eine höfliche und sachlich faire Ausdrucksweise).

Ratschläge, wie Sie sich als Eltern gegen solche Lehrkräfte wehren können, finden Sie hier.


Hinweis auf die PI-NEWS-Leseraktion:

Eltern, Schüler UND Lehrer sind aufgerufen, Fotos und Videos von Passagen aus den Schulheften oder Leistungstests zu übersenden, aus denen hervorgeht, dass die mit unserer Werteordnung nicht vereinbaren Inhalte des Islams im Unterricht unterschlagen werden.

Auch das Verlangen der Niederschrift des islamischen Glaubensbekenntnisses oder gar Missionierungsversuche sind von Interesse. Informationen über eine diskussionswürdige Aufbereitung des Lehrinhalts durch die Lehrkraft sind ebenfalls relevant. Auch für Informationen über Konflikte der Eltern mit der Schule zu diesem Thema sind wir offen.

Selbstverständlich werden alle persönlichen Daten vertraulich behandelt. Das Einverständnis zur Veröffentlichung des Materials ist allerdings Voraussetzung. Genannt wird später nur das betreffende Bundesland; die Schule nur auf Wunsch des Einsenders. Wie Sie sehen können, machen wir alle Daten, die auf die Identität des Einsenders schließen lassen, unkenntlich.

Einsendungen bitte an info@pi-news.net

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

160 KOMMENTARE

  1. solche lehrer müssen sofort vom schuldienst entlassen werden, die können gern als straßenkehrer arbeiten

  2. Aus dem Text:

    …. werden alle Aspekte des Islams, die mit unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung und unseren Wertevorstellungen nicht vereinbar sind, schamhaft vorsätzlich verschwiegen.

  3. Diesem „Religionsunterricht“ fern bleiben. Klappt ja auch wegen dem Klimawandel. Zur Begründung eine Liste mit den knapp zwei Dutzend koranischen Mordaufrufen vorlegen. Noch besser, in der ganzen Schule verteilen. Die „Lehrerin“ wegen Missbrauchs von Schutzbefohlenen anzeigen.

  4. Ich bin immer noch der Meinung,
    daß ein Religionsunterricht an Schulen abgeschafft werden sollte.
    Glauben ist Privatsache und hat in einer Schule nichts zu suchen.
    Sollen sie doch,nach amerikanischem Vorbild, „Sonntagsschulen“ einrichten,
    dann kann sich das zum Glauben aufgeforderte oder gezwungene Kind,von den Eltern,
    dort informieren lassen!
    Mit den Bückbetern verhält sich das allerdings genauso,ihr Weltbild wird auch
    durch einen Staatlich kontrollierten,nicht ändern,das erledigen schon Familie und Imam…

  5. Dies hat nichts mit Schule zu tun; eher mit Indoktrination! Solche Lehrer sollten nach Neuseeland abgeschoben werden.

  6. @ 2020 15. März 2019 at 12:51

    solche lehrer müssen sofort vom schuldienst entlassen werden, die können gern als straßenkehrer arbeiten
    —————————–

    Diese Blindgänger sollten eher ihrem Herzen folgen und Imam werden. Das wäre wenigstens konsequent.

  7. Geht natürlich auch gegen Artikel 3 GG – Gleichheit sowie Benachteiligung/Bevorzugung:
    Ein sozusagen „moslemisches Kind“ (wer weiß ob man das so nennt und die soll es ja in BaWü zahlreich geben) ist ja hier von Hause aus im Vorteil.
    Man kann das also durchaus als Unterricht zur Vermittlung von Grundwissen lehren, niemals jedoch überhaupt in irgendeiner Form benoten.

  8. Nicht nur, dass dem Kind die Moscheefrage unbeantwortet mit einer schlechten Note „bedacht“ wird; imFall einer noch so gut begründeten Ablehnung wird es eine „sechs“ geben, da die Argumente mit Sicherheit „abdebühelt“ werden wärd n mit der Begründing der ISlam sei eine „Relogion des Friedens“ mit „Beleg“ durch verlogene Abgabe von scheinbar „friedlichen“ Teilen von Suren! Das heutige Lehrergesocks hat die Vorgaben der Obrigkeit schließlich völlig verinnerlicht oder – was auch denkbar ist – fürchtet um seine Beschäftigung im Öffentlichen Diest! Zumindest eine Dienstaufsichtsbeschwerde it bei Zuwiderhandling zu erwarten!
    Hetze gegen die AfD z. B. wird dagegen eher belobigt werden! -:))

  9. Lehrerin unterzieht Schüler einem Islam-Gesinnungstest.
    ++++

    Läuft die Schlampe zusätzlich mit einem Kopftuch herum?

  10. Schade, daß ich keinen Islamunterricht gebe.

    Die lieben Kinderlein würden weinend traumatisiert nach Hause laufen:

    „Mutti, Mutti, der Mann hat gesagt, daß der Mann, den sie Propheten nennen, Leichen begattet hat. Und gefangenen Hirten Arme und Beine abgeschlagen hat, ihnen die Augen mit glühenden Nägeln ausgestochen hat und sie ohne Wasser in der Wüste verdursten ließ, obwohl die so Gemarterten um Wasser bettelten. Außerdem soll er kleine Mädchen gehabt haben, die ihm beim Pipi machen halfen“…

  11. Der Vater sollte auf alle Fälle diese Islam-Tante zur Rede stellen! Wäre interessant zu wissen, wie diese Blinschleiche reagieren würde.

  12. Es muss zur elterlichen Pflicht werden, Kinder korrekt über den Islam auzuklären. Je früher, desto besser.
    Der Staat versagt hier hemmungslos und gebiert sich als Gesinnungstäter.

  13. Katholischer Religionsunterricht: Islam.
    Evangelischer Religionsunterricht: Islam.
    Islamischer Religionsunterricht: Islam.

    Finde den Fehler.

  14. Einfach vorschlagen die Biographie Mohammeds, nach Meinung des Islams der beste aller Menschen, zu lesen.
    Gibt es im Internet und natürlich als Buch.
    Wahrscheinlich hat das der Lehrer auch nicht gelesen, der fängt an zu denken, wenn man ihm sagt, dass sich alle Menschen so verhalten sollen.

  15. @ Felix Austria 15. März 2019 at 13:04

    Eine Islamisierung findet nicht statt.

    ————————-
    Ist auch nicht mehr notwendig, da bereits weitreichend realisiert. Sie ist ein Selbstläufer geworden.

  16. @ AlterMann 15. März 2019 at 13:08

    Einfach vorschlagen die Biographie Mohammeds, nach Meinung des Islams der beste aller Menschen, zu lesen.
    Gibt es im Internet und natürlich als Buch.
    Wahrscheinlich hat das der Lehrer auch nicht gelesen, der fängt an zu denken, wenn man ihm sagt, dass sich alle Menschen so verhalten sollen.

    —————————————-

    Die Lehrer erhalten keine neutralen Lehrmaterialen über dem Islam. Das ist wäre auch nicht gewollt.

  17. Der Direktor des Jüdischen Museum Berlin, Prof. Schäfer heißt den Kulturrat des Landes Iran willkommen das Israel auslöschen will. Jetzt verwundert es auch nicht mehr, dass sein Haus dem BDS gerne eine Bühne bietet…ohne Worte!

    http://web.irankultur.com/?p=9614

  18. AlterMann 15. März 2019 at 13:08

    „Einfach vorschlagen die Biographie Mohammeds, nach Meinung des Islams der beste aller Menschen, zu lesen.
    Gibt es im Internet und natürlich als Buch.“

    Es ist so abenteuerlich, sich über das Leben des Besten aller Besten, des Schönsten aller Schönsten und des Geilsten aller Geilen (Er fixxxte seinen gesamten Harem in einer Nacht durch, das hat nicht einmal Salomon geschafft) und welcher Rotz duftete lieblicher, als das beste Parfum aller Parfums…

    Wer sich mit Sira und Sunna wirklich beschäftigt… ABENTEUERLICH!

  19. Auf diese Weise läßt sich bequem feststellen, wo die „Rechten“, „Rassisten“ und „Islamophoben“ zu finden sind. Und um die Beantwortung der Moschee-Frage kommt das Schulkind nicht herum, es sei denn, es nimmt eine schlechtere Note in Kauf.

    ——
    Also ich hätte auf Frage 7. geantwortet : In unserer Straße ist kein Grundstück mehr frei

    Auch in der DDR gab es solche Nachfragen, schon im Kindergarten, besonders beliebt waren die Fragen, hat eure Uhr im Fernseher Punkte oder Striche ?

  20. Fox News

    Berlin – US-Botschafter Richard Grenell verurteilt den Auftritt einer verurteilten palästinensischen Terroristin in Deutschland

    „Einer palästinensischen Terroristin, die wegen Mordes,Terrorismus und Einwanderungsbetrugs verurteilt wurde, eine öffentliche Rolle zuzuweisen, legitimiert den Antisemitismus zu einer Zeit, in der wir ihn verurteilen sollten“

    https://www.foxnews.com/world/us-ambassador-condemns-palestinian-terrorists-speech-in-germany

  21. „Neutrales“ Lehrmaterial über dn ISlam wird es nie geben, solange unsere Systempartein allein über die Unterrochtsmaterialien bestimmen! Dasselbe gilt natürlich für sogenannte „Flüchtlinge“! Alles, was an Proböemen Auftritte – Kriminelles nalität, Kosten, Asylbetrug usw. – gibt es ganz einfach nicht! Dagegen sind alle Eindronglinge angeblich „ganz liebe, sicher trsumstisierze “ Manschen“ in dere Heinstländern schweres Unrecht besteht! Dass diese vielfach Urlaubsläbder sind, in denen sie
    selbst „Heimaturlaub“ machen, wird selbstverständlich unterschlagen! -:))

  22. Ein Straffverfahren gegen die Lehrerin stellen. Verstoß gegen :

    Artikel 1
    (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. ( Auch Kinder sind im besitze eine Menschenwürde )

    Artikel 2
    (1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.
    (versuchte Manipulation durch die Lehrerin, durch Konditionierung von Minderjährigen)

    Artikel 3
    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, >> seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden<> Freiheit der Meinungsäußerung<>> Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht<<, verwirkt diese Grundrechte. Die Verwirkung und ihr Ausmaß werden durch das Bundesverfassungsgericht ausgesprochen.

    Hierbei ist die Strafprozzesordnung und ander Artikel der Bundes Republik in kürze der Zeit nicht betrachtet worden.

  23. Babieca 15. März 2019 at 13:13

    „https://www.faithfreedom.org/comics/comics.htm“

    Ein wirklicher Lesebefehl. Mohammed war ein Fan aller Exkremente, selbst das ins Ohr pissen, war ihm eine Erklärung wert.

  24. Da gibt es nur eine Schlussfolgerung : 1. Strafantrag gegen die Lehrerin und Schulleitung 2.Dienstaufsichtbescherde beim Kultusministerium und gleichzeitig eine Landtagseingabe des Petitionsausschuss ! Mit der Aufforderung um Mitteilung über den Ausgang des Verfahrens !
    Falls dieser Beschwerdenicht umfänglich statt gegeben wird , Klage bis zum Verfassungsgericht !

  25. Liebe Eltern, das kann doch wirklich nicht so weiter gehen, schliessen sie sich zusammen und statten der Schule doch mal einen Besuch ab! Das kann doch alles nicht mehr wahr sein. Der „Staat“ wird diesbezüglich nie wieder etwas unternehmen solange das Regime hier an der Macht ist.

  26. JEDER!!! Der den ISLAM oder den Koran im Kopfe trägt IST EIN ANTICHRIST!
    Religionsfreiheit bezieht sich NICHT auf eine Sekte. Religionsfreiheit bezieht sich
    auf das Judentum (aufgrund des 2ten WK) und dem Christentum. Siehe Präambel angelehnte Verfassung namens Grundgesetz!

  27. Lehrer*nnen sind heute zu 20% stramm linksfaschistisch ausgerichtete Politkommissare, die an der Universität zwar nichts erwähnenswertes gelernt haben, aber dort durch eine fest etablierte harte linke Kaderschmiede endgeformt wurden und nun ihre erworbenen Fähigkeiten dort anwenden könne, wo ihnen am wenigsten Widerstand geboten wird, nämlich bei den Kindern.
    Dazu bestimmen sie die Ausführung der Lehrpläne mit, initiieren z. Bsp. „Aktionstage“ (für „Buntheit“, gegen „rechts“ usw,) und sorgen dafür, dass im Kollegium eine allgemeine Atmosphäre der Furcht vor der Äußerung politisch abweichender Meinungen entsteht.
    Weitere 60-70% des Kollegiums sind „nur“ links-grüne verbeamtete Mitläufer, die sich dümmlich-toleranzbesoffen auch den hirnrissigsten Vorgaben der Lehrerkader widerspruchslos und freudig fügen. Man/frau will sich ja den Karriereweg nicht versauen und bunt ist doch schön, oder?

    Das sage nicht ich, das sagt meine Frau, die selber Lehrerin ist und das Elend täglich miterleben darf.

    Zurück zum Thema: ein Gesinnungstest für Viertklässler zur Erschnüffelung (und anschließender Denunziation bei Frau Kahane) eines „rechten“ Elternhauses – was für ein ekelhaftes Sauweib muss diese „Lehrerin“ sein, sie gehört mit Sicherheit dem „harten Kern“ der oben erwähnten 20% an, denn das ist kein Mitläufertum, sondern direkte politische Agitation!

  28. Glaubt man diesem Artikel hier: http://mannikosblog.blogspot.com/2019/03/deutschsprachige-evangelische.html

    .. dann sind die evangelischen Kirchen Badens und Württembergs ganz schlimm durchseucht mit der Islam. Daraus ein Zitat:

    “ Der extrem hohe Islamanteil bei der EKIBA [badische Landeskirche] ist aber trotzdem äußerst frappierend. Keine der anderen Landeskirchen hebt diese Religion in der Aufmerksamkeit sogar über die eigene. Das muss man schon als bedenklich erachten. “

    In dem Artikel wurden die Suchergebnisse verschiedener evangelischer Kirchen ausgewertet nach „evangelisch“, „katholisch und „Islam“. In BaWü macht das Thema Islam weit mehr als 60% der Suchergebnisse aus. Ähnlich schlimm siehts nur noch in der Schweiz aus und bei den evangelischen Magazinen.

    Schon schlimm. Denke, diese Konfession wird die kommenden 30 Jahre nicht überleben. Eigentlich war ich früher gerne Protestant, aber ich bin schon lange ausgetreten.

  29. Es muß doch die Frage aufkommen, ob sich die kath. und evang. Kirchen selbst abschaffen wollen?!

  30. ghazawat 15. März 2019 at 13:23

    Als ich mich nach 1979, noch als Schüler, begann, mich lose mit dem Islam und seinen Primärquellen zu jenseits von Märchenbüchern zu beschäftigen (ich war Pferdemädchen und liebte Vollblutarber, also „ox“ – so ihr deutscher Zuchtzusatz in allen Pedigrees, engl. Vollblut ist „xx“, Anglo-Araber „x“ – und kam um den Islam nicht rum), war ich geplättet: Noch nie hatte ich eine totalitäre Ideologie erlebt, die in ihren Kernschriften dermaßen von Körperflüssigkeiten – Rotz, Speichel, Sperma, Pipi – besessen war.

  31. Auf dem Islamkunde Fragebogen sollten doch wohl auch Fragen sein wie zum Beispiel:
    Was passiert mit einer Muslim Frau wenn sie von ihrem Eigentümer erwischt wird mit einem Mann zu reden ?
    Was passiert mit einer Muslim Frau wenn sie in der Öffentlichkeit ihr Gesicht zeigt ?
    Was macht der Eigentümer mit einer Muslim Frau sollte sie es wagen eine eigene Meinung zu haben ?
    Wie viele weitere Frauen kann ihr Eigentümer, auch Ehemann genannt, haben ?

  32. Klaus-Dieter aus der 10c meint:

    „Liebe Frau D.S., ich finde Ihren Islamunterricht ganz toll. Wenn ich groß bin, möchte ich unbedingt Muslim werden. Und dann mache ich Sie einen Kxpf kürzer, da Sie kein Kxpftuch tragen.“

  33. Sollte sofort vom Dienst suspendiert werden !
    Erst wurden die Kreuze entfernt und nun zieht der Islam-(Unterricht) in die Schulen ein ???
    Diese Lehrerin macht sich zum Büttel des „friedlichen Glaubens“
    und horcht ganz nebenbei ihre Schüler aus.
    Religion hat in der Schule nichts zu suchen, denn Glauben ist Privatsache !!

  34. Wäre unsere Tochter noch schulpflichtig, würde ich sie sofort aus dem Religionsunterricht nehmen !

  35. Was kommt am Ende des Fastenmonats??? Das große Fressen
    Erkläre folgende Worte: Moschee Terrorkaserne
    Mohammed Laufende Handgrante
    Koran Handbuch für Terroristen
    Allah Türsteher im Himmel und Wegweiser für die
    versprochenen Jungfrauen
    Wenn ein Muslim die Moschee betritt,
    erledigt er 2 Dinge,bevor er betet.Welche? 1. Aischa knattern 2. Darm entleeren

    Alles richtig, volle Punktzahl setzen und die Kalaschnikow reinigen. Für den Nachtisch!

  36. „Ein solches Verhalten der Lehrkraft kann nicht unsanktioniert bleiben. Hier ist die Schulleitung gefordert, disziplinar- bzw. arbeitsrechtliche Maßnahmen zu ergreifen.“
    ***************
    Und? Ist schon etwas unternommen worden?
    Eine Islamisierung findet nicht statt. Weitergehen, hier gibt es nichts zu sehen!

  37. CNN : US-Botschafter in Deutschland erhält Drohungen, darunter auch Todesdrohungen

    Ein Foto von einem Brief, den CNN gesehen hatte und der im Januar direkt an Richard Grenell gesendet wurde, forderte ihn auf, Deutschland zu verlassen, sonst würde er getötet. Von der „Gesellschaft für die Neue Wahrheit“ unterzeichnet, war dies eine von mehreren Drohungen, die laut einer Quelle und zwei Beamten des Außenministeriums an die Botschaft geschickt wurden.

    Der Sprecher von Grenell, Joseph Giordono-Scholz, sagte gegenüber CNN, dass „wir Sicherheitsfragen und -Vorgehensweisen nicht öffentlich diskutieren“.

    Grenell, ein ehemaliger republikanischer politischer Vertreter und Sprecher der Vereinten Nationen, hat einen brandneuen Weg beschritten, seit er der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel im Mai 2018 sein diplomatisches Zeugnis vorgelegt hatte und bei deutschen Beamten, Unternehmen und Medien aneckte.

    Trumps 52-jähriger Gesandter ist zu einer so polarisierenden Figur geworden, dass Anfang 2019 in Berlin ein großer Protest gegen ihn geplant war.

    Das große Grenell Vergeltung“

    Die Veranstaltung am 3. Februar sollte “ Die große Grenell Vergeltung“ heißen, aber eine von CNN angesehene Sicherheitswarnung des US-Außenministeriums sagte, die Polizei habe dies verhindert und der Organisator sei über die Politik der US-Regierung im Zusammenhang mit der russischen Erdgaspipeline von Russland verärgert, unter anderem.

    Die Warnung sagte, es sei unklar, was „Vergeltung“ bedeuten soll.

    Fred Burton, ein ehemaliger Spezialist für diplomatische Sicherheit und stellvertretender Chef der staatlichen Anti-Terror-Abteilung, sagte, Todesdrohungen seien „ein ungewöhnliches Ereignis. Es ist wahrscheinlicher, dass Drohungen gegen den Außenminister gerichtet werden, es sei denn, dieser Botschafter ist ein sehr prominenter Beamter. “

    Seine Situation ist ein bisschen über die normale hinaus, sagte ein anderer ehemaliger hochrangiger Regierungsbeamter von Grenell.“ Er ist ein ganz anderer Charakter als einige ehemalige Botschafter, daran besteht kein Zweifel. “

    Grenells Stil spiegelt den Kampf von Präsident Donald Trump in Bezug auf Berlin wider, der einen krassen Gegensatz zu früheren Jahrzehnten enger und herzlicher Beziehungen zwischen den USA und Deutschland darstellt. Nach dem Zweiten Weltkrieg haben die USA durch den Marshall-Plan zum Wiederaufbau Westdeutschlands beigetragen, und die beiden Nationen waren durch Handel, antikommunistische Bemühungen und die Förderung demokratischer Ideale eng miteinander verbunden.

    Unter Trump wurde die Beziehung durch die Drohungen der USA durch Zölle und Sanktionen und die Kritik des Präsidenten an Merkels Politik und seine wiederholten Beschwerden über deutsche Verteidigungsausgaben belastet.
    ***
    Im Dezember griff Grenell wiederholt das deutsche Flaggschiff die Zeitschrift Der Spiegel an, nachdem entdeckt wurde, dass ein Starreporter jahrelang Quellen, Zitate und Geschichten frei erfunden hatte. Grenell behauptete auf Twitter, dass an dem Betrug mehr als nur ein Reporter beteiligt gewesen sein muss. Er schickte auch einen Brief, in dem er die Zeitschrift der antiamerikanischen Vorurteile bezichtigte und auf eine Untersuchung der Phantasiegespinste von Außen drängte.
    usw.

    https://www.cnn.com/2019/03/14/politics/us-envoy-germany-grenell-death-threats/index.html

  38. Babieca 15. März 2019 at 13:36

    “ Noch nie hatte ich eine totalitäre Ideologie erlebt, die in ihren Kernschriften dermaßen von Körperflüssigkeiten – Rotz, Speichel, Sperma, Pipi – besessen war.“

    Bravo! Dann hatten sie relativ früh den Durchblick. Der ganze Mohammedanismus dreht sich um Exkremente. Bis hin, zu der Frage, ob Leichen schon Leichenflüssigkeit absondern dürfen, bevor man sie fixxxt.

    Mohammed ist DAS Vorbild aller Perversen. Ich meine, der wenigen echten Perversen.

  39. In deiner Straße soll eine Moschee gebaut werden. Was ist deine Meinung?

    Super! Ich wohne in der Breitscheidstraße, da ist gerade Weihnachtsmarkt!

  40. @Infidel: Ich hatte schon 1975 eine 6 in Religion – wegen Götteslästerung ! Der Quatsch ist mir schon damals 10 m am Allerwertesten vorbei gegangen.

  41. https://www.focus.de/politik/experten/bkelle/gastbeitrag-von-birgit-kelle-setzen-sechs-die-debatte-um-den-islamunterricht-ist-irre-und-naiv-zugleich_id_10351994.html
    Der wahre Skandal liegt woanders
    Überraschen könnte hier höchstens die Überraschung deutscher Behörden. Man hätte es wissen können. Der Skandal besteht darin, dass man in Niedersachsen als Land allen Ernstes immer noch mit dem muslimischen Ditib-Verband zusammen arbeitet. Eine Organisation, die nachweislich mit Geld, Personal und Anweisungen von Erdogans Vasallen in Ankara aus gesteuert und finanziert wird und der man in zahlreichen Bundesländern genau deswegen eine Kooperation verweigert.

    Irrerweise dürfen Vertreter der Ditib genau deswegen nicht mehr als Seelsorger in niedersächsischen Gefängnissen tätig sein, aber immer noch als Religionslehrer in den Grundschulen. Nein, das muss man nicht verstehen. Es zeigt aber unter dem Brennglas den schmalen Grat zwischen Irrsinn und Naivität, der die gesamte Islamunterrichtsdebatte begleitet.

    lt. Grundgesetz darf nur „Religion“ unterrichtet werden, der Islam ist keine Religion.

  42. Nehmen wir folgendes an: In deiner Straße soll ein AfD-Büro eröffnet werden.
    Wie ist deine Meinung? Begründe. 2 P

  43. die Art und Weise ist schlicht inakzeptabel

    Blos, dieses Wissen wird unseren Kindern womöglich mal ihr Leben retten?
    =============================================
    Dazu gehörten nun auch die Tabus des Islam
    und der Kleidungscode und wie man
    vor denen „sicher“ und Messerfrei und
    Unterleibs-bewahrt bleibt!
    Alle Lehren über die RICHTIGE Kost und andere Sachen
    sollen gleich mitunterrichtet werden,
    keine Halbwahrheiten und Mindere Qualiltät!
    WENN SCHON, DENN SCHON!

    Uns allen, Erwachsenen, tut das Gleiche ebenso NOT!
    Die Schulen sollen unbedingt Selbstverteidigung lehren.
    Die Schulen brauchen Mauern und Pforten und
    Waffen-Detektoren und Sicherheitspersonal
    und auch ein Kleiderordnung (inkl. Schminken und unpassende Assessoirs)
    dann wird langsam Sicherheit aufgebaut.

    Die Dekadenz unserer Gesellschaft muß mal eine ENDE haben! 🙂

  44. Frage 7:
    Extrem schwer zu beantworten, wenn zuhause was anderes gesagt wird als in der Schule und „Feindsender“ gehört oder gelesen werden….

    Ist das nicht praktisch? Auf diese Weise wird neben der Haltung des Schulkindes zum Islam gleich auch noch die diesbezügliche Gesinnung der Familie mit ausgeforscht.(s.o. Artikel)

    DDR 2.0

  45. Nehmen wir folgendes an: In deiner Straße soll eine Moschee gebaut werden. Was ist deine Meinung? Begründe. (2 P)

    „Jubel, Jubel Jubel!“ Volle 2 Punkte.

    Nehmen wir folgendes an: In deiner Straße soll ein Scientology-Tempel gebaut werden. Was ist deine Meinung? Begründe. (2 P)

    „Igitt, Igitt, Igitt!“ Volle 2 Punkte.

    Tja… Soviel zu zweierlei Maß und mangelnder Mustererkennung…

  46. die Lehrerin soll Auskunft geben,
    woher sie Lehrplan,
    Lehrmaterial und
    alles Andere bekommt
    und evtl. ob „Schmierung“
    oder Korruption in DE
    dazu gehören?
    Wie diese Stiftung, die die
    Kindergärten im Griff hat!

  47. …der nächste Schritt.sofort ein Fachanwalt für Schulrecht einschalte,dann Strafanzeige wegen StGB 130 an die Schulaufsicht und das Oberkirchenamt wenden…mit allen Kanonen schießen..das einzige das diese Kreaturen verstehen…

  48. Blondine 15. März 2019 at 13:44

    Top. ***** 😀

    Aber fällt einem 10-Jährigen sowas ein?

  49. Die Türken prangern mit einer Flut von Klageschriften Deutschland an: „Eure Heimat ist unser Albtraum“, „Hört auf zu fragen“.

    DIE ZEIT: „Die Journalistin Ferda Ataman ist eine der bedeutendsten sozialtouristischen Stimmen Deutschlands. Ihre Botschaft auch an uns bei PI: Wir Sozialtouristen haben uns integriert, nun seid ihr mal dran.“
    Ferda wurde in Deutschland geboren und immer wieder mit der Frage nach ihrer „eigentlichen“ Herkunft konfrontiert. Sogar bekennende Rothgrünen erdreisteten sich entsprechend. Daher ihr Buch: „Ich bin von hier. Hört auf zu fragen!“ Der Blut&Boden Smalltalk der Einheimischen weist auf ein problematisches Selbstbild hin. Das rassistische deutsche Vorurteil – also Menschen mit blauen Augen, blonden Haaren und Greta Thunfischzöpfen– erscheint Ferda absolut rückständig. Deutsche können durchaus „asiatisch aussehen“ oder türkische Namen haben. Seit 2015 redet Deutschland wieder wie besessen über Sozial- und Terrortourismus als Bedrohung und Integrationsprobleme. Sogar Angela Merkel musste zugeben: „Wir haben aus der gescheiterten Integration der Gastarbeiter viel gelernt.“ Merkel gibt damit verspätet eine völlig zutreffende Schlußfolgerung: Die Integration von Millionen Moslems unumkehrbar für gescheitert zu erklären. Das Motto der Politik sollte daher sein: Rückkehrförderung statt Integration: Geht bitte wieder heim! Aber für Ferda reicht die Tatsache dass das türkisch-deutsche Auseinanderleben vor Ort klappt, das ist Integration. Außerdem sollte die Forderung nach Assimilation nicht an Erdogans Sozialtouristen gehen, sondern an die Einheimischen. Wer Integration fordert, muss Platz machen im Clan der Deutschen und lernen zu teilen. Nicht nur beim Blaumachen am Bau – auch bei Chefposten!
    Zur Feier von Seehofers Integrationsgipfel 2081 schrieb Ferda:
    „Politiker, die derzeit über Heimat reden, suchen in der Regel eine Antwort auf die grassierende ‚Fremdenangst‘. Doch das ist brandgefährlich. Denn in diesem Kontext kann Heimat nur bedeuten, dass es um Blut und Boden geht.“
    Daraufhin hatte Horst abgesagt. Bereits der rechtsradikale Helmut Schmidt, sagte, es war ein großer Fehler, Menschen aus fremden Kulturen hierher zu holen. Die Richtigkeit der Aussage wird ja täglich mit Morden und Gewalttaten islamischer Provenienz belegt. Ferdas Umzug vom dumpfdeutschen Nürnberg ins türkische besetzte Berlin war für sie ein reines Aufatmen: sie konnte zum ersten Mal seit ihrer Geburt in eine Bäckerei gehen und auf Türkisch bestellen.! Deshalb sollte es für sie keine allzu grosse Mühe sein sich nach Ankara zu flüchten.
    https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2019-03/ferda-ataman-integration-migration-rassismus/komplettansicht

  50. Und all dies ausgerechnet in einer Schule, welche den Namen Uhland trägt! Ludwig Uhland rotiert wahrscheinlich im Grabe, ob dieser Verhältnisse! Er kann sich leider nicht mehr persönlich wehren.

    „Schwäbische Kunde

    Als Kaiser Rotbart lobesam
    zum heil’gen Land gezogen kam,
    da mußt‘ er mit dem frommen Heer
    durch ein Gebirge wüst und leer.

    Daselbst erhob sich große Not.
    Viel Steine gab’s und wenig Brot.
    Und mancher deutsche Reitersmann
    Hat dort den Trunk sich abgetan.

    Den Pferden ward so schwach im Magen,
    fast mußt der Reiter die Mähre tragen.

    Nun war ein Herr aus Schwabenland,
    von hohem Wuchs und starker Hand.
    Des Rößlein war so krank und schwach,
    er zog es nur am Zaume nach.

    Er hätt‘ es nimmer aufgegeben,
    und kostet’s ihn das eig’ne Leben.
    So blieb er bald ein gutes Stück
    hinter dem Heereszug zurück.

    Da sprengten plötzlich in die Quer
    fünfzig türkische Reiter daher!
    Die huben an, auf ihn zu schießen
    nach ihm zu werfen mit den Spießen.

    Der wackre Schwabe forcht‘ sich nit,
    ging seines Weges Schritt vor Schritt,
    ließ sich den Schild mit Pfeilen spicken
    und tät nur spöttlich um sich blicken,

    bis einer, dem die Zeit zu lang,
    auf ihn den krummen Säbel schwang.

    Da wallt dem Deutschen auch sein Blut.
    Er trifft des Türken Pferd so gut,
    er haut ihm ab mit einem Streich
    die beiden Vorderfüß zugleich.

    Als er das Tier zu Fall gebracht,
    da faßt er erst sein Schwert mit Macht,
    er schwingt es auf des Reiters Kopf,
    haut durch bis auf den Sattelknopf,

    haut auch den Sattel noch zu Stücken
    und tief noch in des Pferdes Rücken.
    Zur Rechten sah man wie zur Linken
    einen halben Türken heruntersinken.

    Da packt die andern kalter Graus,
    sie fliehn in alle Welt hinaus,
    und jedem ist’s, als würd ihm mitten
    durch Kopf und Leib hindurchgeschnitten.

    Drauf kam des Wegs ’ne Christenschar,
    die auch zurückgeblieben war;
    die sahen nun mit gutem Bedacht,
    welch Arbeit unser Held gemacht.

    Von denen hat’s der Kaiser vernommen,
    der ließ den Schwaben vor sich kommen;
    er sprach: ‚Sag an, mein Ritter wert!
    Wer hat dich solche Streich gelehrt?‘

    Der Held besann sich nicht zu lang:
    ‚Die Streiche sind bei uns im Schwang!
    Sie sind bekannt im ganzen Reiche;
    man nennt sie halt nur Schwabenstreiche!'“

    (Ludwig Uhland)

  51. Blondine 15. März 2019 at 13:44

    In deiner Straße soll eine Moschee gebaut werden. Was ist deine Meinung?
    Super! Ich wohne in der Breitscheidstraße, da ist gerade Weihnachtsmarkt!

    :))))))))))))

  52. .

    Betrifft: Das Muß Passieren

    .

    1.) Beamten-rechtliches Disziplarverfahren.

    2.) “AfD-Meldeportal für “Indoktrinations-Versuche durch Lehrkräfte“ melden.

    3.) Elternbündnisse, auch klassenübergreifend, bilden.

    4.) Schulkonferenz, großer Elternabend, klassenübergreifend.

    5.) Religionslehrerin als “Fachlehrerin“ wird ja auch andere Klassen unterrichten.

    .

  53. Nehmen wir folgendes an, in deiner Straße soll eine Moschee gebaut werden, Was ist deine Meinung? Begründe. …

    Der stets besoffene Bürgermeister und der bestechliche Bauamtsleiter unserer Stadt muß seines Amtes enthoben werden, hoffentlich kommen in dieser Nacht noch die Hardcore-Nazis aus der Nachbarschaft und legen auf dem Baugelände symbolisch einen blutenden Schweinekopf ab, Begründung…, ich will sie einfach nicht in meiner Nähe, diese Moslems mit ihrer Moschee und ihrem okkulten Islam

  54. Ein dickes Lob an PI-NEWS für die fortlaufende Aktion zur Aufklärung der permanenten Islam-Indoktrinationen auch auf der Schulebene. In diesem vorliegenden Artikel ist die juristische Einschätzung der perfiden grundgestzwidrigen Machenschaften an dieser Schule besonders anerkennend hervorzuheben. Weiter so!

  55. Als glühender Verfechter,des germanischen Naturreligion verachte ich zutiefst alle Sekten die ihren Ursprung im Nahen Osten haben.
    Ob Christen/Juden/Mohammedaner der Glaube daran hat nur zu Mord,Terror,Plünderung Brandschatzung und Unterdrückung von Frauen und Andersdenkender gesorgt.

    Deshalb ist es höchste Zeit diesen Irrsinn komplett abzuschwören…

  56. .

    Betrifft: @ alle (Reutlinger) Grundschüler; wenn Ihr “islamischen Idiotentest“ beantworten sollt ….

    .
    1.) Zettel durchstreichen;

    2.) nur schreiben: Moschee entspricht “Napola“ oder “SS-Junkerschule“.

    3.) Moscheeverbot in Deutschland.

    .

  57. Zur Frage 7 könnte geantwortet werden: Es wird auf den in Immobilien-Kreisen bekannten „Moscheen-Krater“ verwiesen!

  58. Eben: Seit dem Dritten Reich hat sich bei der Erziehung in der Uhlandschule, Wannweil nichts wesentlich geändert.
    Die Rothgrüne Staatsführung sieht es heute als extrem wichtig an, dass sowohl die schulische als auch die religiös-weltanschauliche Erziehungsaufgabe im faschistischen* Sinne in der Hand desselben Klassenlehrers liegen sollte.
    * vormals rassisch rein und national-sozialistich, heute rassisch durchmischt und islamisch.

  59. Wahrscheinlich wird aufgrund mangelnder Intelligenz der Lehrerin die Einsicht und Erkenntnis ihres grundrechtswidrigen Handelns nicht bewußt gewesen sein. Man muß kein Jurist sein, um zu wissen, daß sich staatliche Institutionen strikter weltanschaulicher Neutralität zu befleißigen haben, jedwede indoktrinäre Einflußnahme zu unterlassen und das primäre Erziehungsrecht den Eltern zu überlassen haben. Die Schulaufsichtsbehörde sollte sich ihrer gesetzlichen Pflicht bewußt sein, den Vorfall prüfen und die Schule auf den demokratischen und rechtsstaatlichen Weg zurückführen.

  60. Niemand hat die Absicht das Grundgesetz gegen die Scharia auszutauschen.
    Jedenfalls nicht Sofort!

  61. Ungeheuerliches Verbrechen an Gesinnunngsindoktrinierung, was sich dieese Schule schuldig ,macht!

  62. an „Rurik“:
    Zu meiner Schulzeit lernte ich dieses wunderbare Gedicht von Ludwig Uhland noch kennen. Dürfte es heute noch an Schulen behandelt werden? Die politische Korrektheit sagt klar: NEIN.

  63. Kaiserpinguin 15. März 2019 at 14:04

    Zur Frage 7 könnte geantwortet werden: Es wird auf den in Immobilien-Kreisen bekannten „Moscheen-Krater“ verwiesen!

    Mußte schon die linksideologieverseuchte Zeit 2011 – also lange vor der endgültigen, aber damals schon in der Mache/Vorbereitung befindlichen Merkel-Flutung mit Islamien – angesichts eines neuen Korankraftwerks in Mönchen-Gladbach zugeben:

    Immobilienmakler sprächen schon vom »Moscheenkrater«, sagt Schultz, rundherum werde sich kaum noch ein seriöser Ladeninhaber ansiedeln.

    https://www.zeit.de/2011/42/DOS-Salafisten/seite-3

  64. 68 KOMMENTARE
    Wilhelmine 15. März 2019 at 12:45
    Vom grünen Vater protegiert?
    Johannes F. Kretschmann, Sohn des grünen Ministerpräsidenten, wehrt sich gegen Vorwürfe der Vetternwirtschaft.
    „Er ist schließlich mein Vater, und nicht mein Vetter !“

  65. lorbas 15. März 2019 at 14:12

    Mosche Dayan hätte sich eher ein Auge ausgeschossen als einen Mohammedanertempel bejubelt!

  66. Ich empfehle im Islamunterricht besonders den Mädchen folgende Fatwa vorzulesen:

    „Es ist einer Frau nicht erlaubt, ihr Haus zu verlassen, während sie sich hübsch gemacht oder sich parfümiert hat. Es spielt dabei es keine Rolle, ob sie das Haus verlässt, um zu den Gebeten in die Moschee zu gehen oder um ihre Freundinnen zu besuchen, denn dies stellt eine Versuchung (Fitnah) dar. Sie soll mit einer Kleidung hinausgehen, der ihren Körper ganz bedeckt und die nicht als Verzierung dient oder parfümiert ist.“

    ttps://islamfatwa.de/kleidung-schmuck/133-hijab-a-jilbab/515-verbot-fuer-frauen-huebsch-gemacht-a-parfuemiert-das-haus-zu-verlassen

    Das wird Eindruck machen und nicht eidideidi – der Koran ist bunt.

  67. Patrioten!

    Sehr eigenartig. Das oben im Artikel geschilderte ist selbstverständlich abzulehnen. Ich würde übrigens auch keine Moschee in meiner Wohngengegend haben wollen, denn ich möchte einfach meine Ruhe haben.

    Schaut man mal auf Google Maps nach dieser Schule, so finden sich dort Bewertungen. Da jammern einige herum, dass sie sich als Ausländer benachteiligt fühlen. Dann berichten einige, dass sich dort wildfremde Erwachsene herumtreiben, wohl irgendwie einer der Merkeleffekte, MUFLs etwa? Jedenfalls sind die Eltern besorgt um ihre Kinder und denken dabei an die Kölner sexuellen und kriminellen Silvesterübergriffe. Während dem Kommentar nach die Rektorin darum bittet dies geheim zu halten. Aber doch gar kein Problem, das Geheimnis der Rektorin bleibt ja bloß ganz unter uns Milliarden Google Benutzern. 😉
    https://goo.gl/maps/dFApHfB4jJ42

    Dann hat diese Schule auch noch ein Bilderalbum, welches von der im Artikel oben verlinkten Webseite seinerseits verlinkt wird. Und da sieht doch die Welt tatsächlich noch ziemlich in Ordnung aus. Bis auf wenige Ausnahmen wirken die Kinder optisch wie Einheimische. Zumindest also das oben im Pi-News Artikel, diese Islamistenarschkriecherei, die scheint mir da völlig ohne Not voran getrieben zu werden. Den Bildern dort aus dem Schulleben nach, ist das himmelweit entfernt von den alltäglichen Zuständen die heutzutage in den großen Städten herrschen. Ja, man möchte meinen, das sind geradezu noch paradiesische Zustände dort.

    Also liebe Heimatliebende dort, macht euch darauf gefasst, schlimmer geht immer!

  68. Sooo, und jetzt dieselbe Klassenarbeit über das Christentum, natürlich werden Mohammedanerkinder nicht freigestellt und auch in sogenannten „Integrationsklassen“ für sogenannte „Flüchtlinge“ wird diese Arbeit geschrieben.

    Dafür, dass in Deutschlad laut Regierung keine Islamisierung stattfindet, sind die Arme und Saugnäpfe dieser Regierung aber ganz schön fleissig am Islamisieren.

  69. @ Wubi 15. März 2019 at 14:17

    Erich S.
    15.03.2019 (07:07 Uhr)
    Sein Profil bei „xing“ bietet natürlich Angriffsfläche. 18 Semester Studium, nie ernsthaft gearbeitet, nach dem Studium bei einem Bestatter gejobt, zwischendurch mal bei ARD als Anklatscher und dann mit 35 auf einmal wie aus dem Nichts eine politische Karriere. Erstaunlich, wenn man sich manch heutigen Studenten ansieht, der seit dem 13-15 Lj. sein Taschengeld selber verdient, diversen Ferienjobs nachging, sich ehrenamtlich engagiert hat und sich für sein duales Studium mit einem guten Dutzend Arbeitszeugnisse beworben hat und damit dann aber noch einen großen Teil seines Lebensunterhaltes während des Studiums selber erwirtschaftet. Wer oder was hier also realitätsfremd ist und bleibt die Frage.

  70. in Deutschland sind die extremen Moslems am Drücker. 2018 hat Baden-Württemberg den Islamunterricht neu organisiert. Und die Grünen fördern dies!

  71. _Mjoellnir_
    15. März 2019 at 13:45
    Nehmen wir folgendes an: In deiner Straße soll ein AfD-Büro eröffnet werden.
    Wie ist deine Meinung? Begründe. 2 P
    ++++

    Ist doch super!
    Wegen kurzer Wege. 🙂

  72. Nehmen wir folgendes an: in deiner Strasse soll eine Mosche gebaut werden. Was ist deine Meinung? Begründe.

    Dazu hat meine geliebte Führer Erdolf 1998 folgendes gesagt:
    „Die Moscheen sind unsere Kasernen,
    die Minarette unsere Bajonette,
    die Kuppeln unsere Helme und
    die Gläubigen unsere Soldaten“.

    Für das Rezitieren des Gedichts wurde mein Führer damals von der von Deutschland verfolgten Regierung zu zehn Monaten Haft verurteilt – und bekam ein Politikverbot!
    Liebe Frau D.S. eine einzige Moschee ist deshalb viel zu wenig, ich verlange mindestens zwei, möglichst durch Umwandlung der benachbarten Pfarrkirche. Bitte kommen Sie morgen gesittet mit Kopftuch sonst muss ich die Schariapolizei einschalten.

  73. Babieca 15. März 2019 at 14:17

    Immobilienmakler sprächen schon vom »Moscheenkrater«

    Wurde in Maklerkreisen auch schon als „ground zero“ bezeichnet. ( gelesen bei welt.de)

  74. Der Angriff auf Moscheen in Neuseeland ist die logische Folge , von ungebremster Islamisierung in allen Ländern der Welt ! Ich bin mir sicher , es wird Mittel- oder Langfristig in einem Weltbürgerkrieg Islam gegen den Rest der Welt enden ! Dagegen war der zweite Weltkrieg ein Fliegenschiss und dieser Krieg wird der Grausamste der Weltgeschichte ! Alle Gutmenschen die den Islam bei der Ausbreitung geholfen haben , werden die ersten Opfer dieser Auseinandersetzung sein !
    DieserKrieg wird unweigerlich kommen , da bin ich mir völlig sicher ! Immer wenn religiöse Ideologien widerstrebend aufeinandertreffen , wird es diese Folgen geben … ja , müssen !!
    Je früher dieser Kampf ausbricht, desto weniger Opfer wird es m.E. geben !!

  75. Eurabier 15. März 2019 at 14:18

    lorbas 15. März 2019 at 14:12

    Mosche Dayan hätte sich eher ein Auge ausgeschossen als einen Mohammedanertempel bejubelt!

    Selbstverständlich, wenn ich jedoch lese das der Fragebogen schon Fehlerbehaftet ist … in deiner Straße soll eine Mosche gebaut werden …

    Als SchüliX*/_Innen (m/w/d) hätte es antworten sollen: „Was ist bitte eine Mosche?“

  76. @ Penner 15. März 2019 at 14:33

    Ich schreibe es immer wieder, wir sind mitten im Krieg. Es ist ein asymetrisch geführter Krieg (Jihad).
    In Neuseeland gab es ausnahmsweise mal einen „Gegenschlag“.

  77. Sehr gute Aktion. Solche Dreistigkeiten müssen publik gemacht werden. Noch besser wenn man gegen den Lehrkörper auch juristisch vorgeht. Ein Anwalt hat ja schon eindeutig Stellung bezogen.
    Jedes mal einen Schuss vor den Latz und dann wird so was hoffentlich bald nicht mehr vorkommen. Bitte berichtet auch über den Ausgang und eine mögliche Klage.

  78. @ Wilhelmine 15. März 2019 at 13:42
    CNN : US-Botschafter in Deutschland erhält Drohungen, darunter auch Todesdrohungen

    Ein Foto von einem Brief, den CNN gesehen hatte und der im Januar direkt an Richard Grenell gesendet wurde, forderte ihn auf, Deutschland zu verlassen, sonst würde er getötet. Von der „Gesellschaft für die Neue Wahrheit“ unterzeichnet, war dies eine von mehreren Drohungen, die laut einer Quelle und zwei Beamten des Außenministeriums an die Botschaft geschickt wurden. usw.
    https://www.cnn.com/2019/03/14/politics/us-envoy-germany-grenell-death-threats/index.html

    Morddrohungen gegen US -Botschafter in Deutschland. Kein Wort darüber in deutschen Medien.

  79. Fuerst 15. März 2019 at 13:36
    Es muß doch die Frage aufkommen, ob sich die kath. und evang. Kirchen selbst abschaffen wollen?!

    —–
    Auch die wollen sich nicht abschaffen, sondern sich unterwerfen, notfalls ohne ihre Schäfen !

  80. Bergoglio (kirchenrechtlich wahrscheinlich Papst, aber sicher eine Prüfung Gottes für die Gläubigen)

    hat ja vor Kurzem die totale Unterwerfung praktiziert, indem er die Erklärung von AbuDhabi unterzeichnet hat – (dazu gabs noch Bussi Bussi vom Imam)

    Bergoglio unterschrieb, dass ALLE Religionen so wie sie halt sind, von Gott so gewollt seien!

    also auch der Islam inkl. Scharia, die Vielgötterei, die Nicht-Götterei (das Nichts oder Nirwana), etc.
    Folglich waren auch alle „Religionen“ der Menschheitsgeschichte wie die grausamen Kulte der Inkas etc.

    „von Gott gewollt“ ? total IRRE

    Und nun wollen die deutschen Bischöfe auch über alles „synodal“ beraten.

    https://katholisches.info/2019/02/13/islamisierung-der-europaischen-menschenrechte-und-andere-verwirrungen/

    https://katholisches.info/2019/02/05/das-dokument-ueber-die-menschliche-bruederlichkeit-von-abu-dhabi-im-vollstaendigen-wortlaut/

    Widerspruch kommt von einigen, wenigen Bischöfen! (Die meisten halten still oder machen mit!)

    https://katholisches.info/2019/02/09/athanasius-schneider-die-vielfalt-der-religionen-ist-nicht-gottgewollt/

    Die Religionslehrer werden seit Jahren nicht mehr im Glauben ausgebildet, sondern
    seit der Würzburger Synode der 70er Jahre sollen sie nur noch helfen zu zeigen, wie man glücklich wird!

    also machen sie dies und das (Islam und und und) …weil sie selbst nicht mehr wissen was ihr Glaube ist!

    Das Glaubenswissen ist weg!

    Ersatzreligionen, wie die Oneworld Religion oder der Klimaschutzfetisch
    können in dieses VAKUUM vordringen!

    alles von langer Hand geplant und KEIN ZUFALL

  81. Auch die Fatwa über das Schlagen von Frauen dürfte den Kindern und natürlich den Eltern imponieren:

    .“ Er [der Ehemann] darf sie [die Ehefrau] nicht wie ein Tier oder ein Kind schlagen, bei denen man überall hinschlägt. “

    Islaminstitut. de

  82. @lorbas: Ja, ich habe auch gleich gesehen, daß „Mosche“ dort steht. Ich nehme an, daß es sich um eine absichtliche Fehlschreibung handelt, um den Profiten und den Is Lahm zu beleidigen.

    Im übrigen: „fehlerbehaftet” ist ein Eigenschaftswort.

  83. Mit der Islamüberschwemmung geht die Missachtung unseres Grundrechtes einher, Recht auf Leben ist schon klein geschrieben und die Missachtung von persönlichem Eigentum findet statt, Schulden werden auf unserem Namen angehäuft, wo kein Mensch diese anzustatten imstande ist!

  84. 1. Ablauf Ramadan: Tagsüber hat man Hunger und ersticht Ungläubige. Nachts frißt man sich voll und vergwaltigt seine Frauen.
    Nach Ramadan sprengt man sich in die Luft.

    2. Erkläre folgende Worte: Die Antwort ist nicht lösbar, weil da keine „Worte“ stehen, sondern Wörter.
    Aber wir wollen mal nicht so sein…
    Moschee: Ein Gebäude worin sich ein Basar befindet, ein Waffenlager und ein Raum wo Haß gepredigt wird.
    Mohammed: Ein orientalischer Kriegsherr, der ein Kind geheiratet hat und sich das alles ausgedacht.
    Koran: Da fehlt das „l“. Eine Rolle Toilettenpapier ist damit gemeint.
    Allah: Eine Gottheit der altorientalischen Trias dreier höherer Wesen, wobei er das Männchen ist, das im Frühling bumsen musste. Die anderen beiden Göttinnen waren wichtiger.

    3. Wenn ein Muslim…: Er zieht sich seine Schuhe aus und leistet dann erste Hilfe, weil andere wegen des Gestanks umfallen.

    4. Was ist richtig?
    – Bilder von Mohammed gibt es in Moscheen nicht. Weil der so häßlich war. also falsch.
    – Manchmal knien die, während sie zu Boden sinken, aber meist liegen sie wie bücklings wie Betrunkene am Boden und furzen dem hinter ihm in den Bart. Also nur halb richtig.
    – Die Teppiche zeigen nach Jerusalem, aber mit dem anderen Ende. Also richtig.
    – Einmal im Leben sollte ein Mohammedaner nach Mekka, das klappt aber meist nicht, weil Saudi-Arabien keine Leute reinlässt, die ihre Papiere verloren haben.

    5. Typisch für den Innenraum einer Moschee ist, daß Frauen da nicht rein dürfen. Man sieht da nur Männer in Nachthemden, wie Uropa eins trug.

    6.
    a) möglichst dumm sein
    b) fanatisch Allakackba brüllen
    c) nur heimlich Alkohol trinken
    d) fordern
    e) sich in die Luft sprengen

    Die Extraaufgabe 7: bei uns in der Straße sind schon zwei

  85. Nochmal zur Frage 7:

    Ganz einfache Antwort…
    „Da es sich bei der Fragestellung um meine Meinung handelt, kann ich dazu nur sagen: diese behalte ich für mich, denn eine Meinung lässt sich objektiv weder positiv, noch negativ bewerten“
    „Dies ist meine Begründung und ich sehe der Vergabe der vollen Punktzahl positiv entgegen“

    Zugegeben, ein dicker Brocken für einen 10-Jährigen, aber sowas kann/muss man heute auswendig und im Schlaf aufsagen können, auch im Hinblick auf künftige „Aufgabenstellungen“ dieser Art!!!

  86. „Eine ungläubige Schlampe in deiner Klasse trägt kein Kopftuch. Wie reagierst du?“

  87. Ich musste eben zu Schulschluß ein paar Stationen mit der Bahn fahren. Einfach nur ein grauenhafter Anblick. Die Anzahl der deutschen Schüler hätte ich auf 2 – 3 % geschätzt.

  88. Semi-OT
    Schulschwänzer

    (unten bei Gräta ist keiner mehr)

    „FRIDAYS FOR FUTURE“
    Hunderttausende protestieren für mehr Klimaschutz
    2000 Kundgebungen und Schülerstreiks in mehr als 120 Staaten – Bewegung bekommt immer mehr Zuspruch in der Bevölkerung – Jugendforscher: Welle wächst

    „Make the World Greta again“:

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/weltweit-schueler-demos-am-freitag-deutsche-finden-klima-proteste-gut-60683154.bild.html

    IRRENHAUS, Bekloppte als (An-)FührerInnen.

    PS: 32 Prozent sprechen sich dagegen aus. Lediglich die Anhänger der AfD sind mit 67 Prozent mehrheitlich gegen den Protest.

    Wer nicht hüpft, ist AfD.

    Fridays For Future

  89. Die meisten Schulen legen den Religionsunterricht irgendwo in die Mitte des Schultages damit die Schüler die sich abgemeldet haben bloss nicht vorher nach Hause gehen können oder geben statt dessen „Ethikunterricht“ bzw. Philosophie.

  90. oberlehrer 15. März 2019 at 15:03

    @lorbas: Ja, ich habe auch gleich gesehen, daß „Mosche“ dort steht. Ich nehme an, daß es sich um eine absichtliche Fehlschreibung handelt, um den Profiten und den Is Lahm zu beleidigen.

    Im übrigen: „fehlerbehaftet” ist ein Eigenschaftswort.

    Aysche über mein Haupt 😉

    Eventuell hätten man noch Fragen nach der Lieblingsfrau des Proleten stellen können.

    1.) Wie alt war Aischa als der Pädophilie sich an ihr verging?

    2.) Würdest du Onkel Daniel Cohn-Bendit gerne einmal die Hose ….?

    Zu 1.)

    Der Prophet hat sich noch in Mekka mit Aischa verlobt, als sie sechs oder sieben Jahre alt war. (Sie war zuvor schon Gubair, Sohn des Al­ Mutamm, versprochen gewesen.) Die Hochzeit und der Vollzug der Ehe fanden drei Jahre später nach der Schlacht von Badr in Medina statt – als sie 9 Jahre alt war.

    Zu 2.) „Ich bin nicht nur ein Papierwichser“

    Unterdessen stellt sich heraus, dass es unter Cohn-Bendits Verantwortung weit mehr pädophile Äußerungen gibt, als bisher angenommen. Im „Pflasterstrand“, einem Stadtmagazin für die Frankfurter Linke der Jahre 1977 bis 1990, finden sich immer wieder abstoßende Texte. „Letztes Jahr hat mich ein 6jähriges Genossenmädchen verführt“, heißt es 1978 in den „Gedanken eines Sauriers“. „Es war eines der schönsten und sprachlosesten Erlebnisse die ich je hatte…und es ist jetzt auch nicht wichtig, ein Traktat über das für und wider von Päderastie zu schreiben.“ Cohn-Bendit zeichnete als presserechtlich Zuständiger für den „Plasterstrand“.

    Zwei Jahre später wird in dem Heft über die „Abschussquoten von Kindern“ räsoniert: „Für alle Altersstufen von Mai bis Juni (Regenerationszeit), für ein- bis dreijährige gilt die Schonzeit während der ganzen ersten Jahreshälfte…Das zulässige Höchstabschussalter wurde im Vergleich zu den Vorjahren (vor dem Jahr des Kindes) um zwei Jahre auf vierzehn Jahre gesenkt.“ Man kann das als eine Anspielung auf die damaligen Diskussionen über die Zulässigkeit von – wie pädophile Aktivisten es damals nannten – „Sex mit Kindern“ lesen. Cohn-Bendit hatte sich dazu im französischen Fernsehen geäußert. „Die Sexualität eines Kindes ist etwas Fantastisches. Man muss aufrichtig sein, seriös, mit den ganz Kleinen ist es etwas anderes“, sagte Cohn-Bendit, „aber wenn ein kleines fünfjähriges Mädchen beginnt, sie auszuziehen: Es ist großartig, weil es ein Spiel ist. Ein wahnsinnig erotisches Spiel.“

    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/cohn-bendits-paedophile-aeusserungen-danys-phantasien-und-traeume-12164560.html

  91. .“ Er [der Ehemann] darf sie [die Ehefrau] nicht wie ein Tier oder ein Kind schlagen, bei denen man überall hinschlägt. “

    Prüfungsfrage:
    Ein Kind wird geschlagen wie…?
    oder
    Ein Kind wird anders geschlagen als….?

  92. @ Drachmentoeter 15. März 2019 at 14:14

    „Die politische Korrektheit sagt klar: NEIN.“

    Die politische Korrektheit ist mir – gelinde gesagt – SCHEISSEGAL!
    Ich bin in meinem Leben niemals politisch korrekt gewesen.
    Politisch Korrekte putzt man sich von der Sohle – wie Hundescheiße!

  93. Nun lernt der Wessi endlich, wie die Sowjetzone funktioniert hat!

    Dort hat die Lehrerin bzw. Kindergärtnerin auch mal gefragt: Mit was kam denn gestern Abend der Sandmann???

    – Mit der sowjetischen Mondrakete ….5
    – Mit dem VW-Käfer…..25

    Bingo!
    25 Kinder haben Westen gekiekt, nur 5 den Kalmückensender

    Der Vater mit Leitungsfunktion, dessen Kind den Westsandmann geschaut hat, durfte dann zum Kadergespräch zum Kaderleiter.
    Heute nennt sich das Personalgespräch in der Personalabteilung!

    Die Wende hat sich gelohnt!

  94. Man sollte davon ausgehen können, dass eine Lehrkraft auf dem Boden des Grundgesetzes steht.

    Achwas!
    Das GG gilt nur noch für die schon länger hier Lebenden, nicht aber für die willkommenen Fluchtsimulanten, die SED 2.0 und deren willfährigen Handlanger!

  95. 18_1968 15. März 2019 at 15:11
    1. Ablauf Ramadan: T……..
    _____________________
    Super!! Selten so herzlich gelacht. Mit dem Beitrag kannst Du für die nächste Links-Grüne Faschisten Fastnacht in Mainz beglücken, damit die endlich auch mal richtig lachen können.

  96. 2020 15. März 2019 at 12:51

    solche lehrer müssen sofort vom schuldienst entlassen werden, die können gern als straßenkehrer arbeiten

    Das ist dann auch gut für die Frauenquote.
    Straßenkehren ist immer noch eine von patriarchalischen Männern dominierte Einrichtung.

  97. Blimpi 15. März 2019 at 12:55
    ……Sollen sie doch,nach amerikanischem Vorbild, „Sonntagsschulen“ einrichten,
    dann kann sich das zum Glauben aufgeforderte oder gezwungene Kind,von den Eltern,
    dort informieren lassen!………
    ——————————————————————————————-
    Ich bin jetzt 73. Eine „Sonntagsschule“ mit religiösem Anspruch gab es auch in den frühen 50ern in Berlin. Die besuchte ich auch einige Zeit und das sehr gern. Religiös bin aber trotzdem nicht geworden, mir fehlt das Gen. 🙂
    Meine Eltern waren arm und die kostenlose Schulspeisung kam sehr gelegen.Dass es ein amerikanisches Modell war, erfahre ich hier von dir, mag so sein, Amerikaner hatten wir natürlich viele im Berlin dieser Zeit.

  98. Da sieht man mal wieder, wie schnell sich Deutschland unter der Regie der Internationalen und ihrer Strohmänner in ein bildungstechnisches Shithole verwandelt:

    Frage 4 „knieen“ mit zwei „e“ und Frage 7 „folgendes“ klein geschrieben. Heute kann anscheindend jeder Lehrer werden.

  99. Was überrascht noch an deutschen Schulen? Dort wird ja schon seit 50 Jahren kaum mehr als totale linke Gehirnwäsche praktiziert! Daher all die verseuchten Gutmenschen-Zombies in allen öffentlichen Bereichen!

  100. Wie kann man in einem Test (Aufgabe 7) in der nach der persönlichen Meinung gefragt wird diese dann miit Punkten bewerten?
    Dann müsste es ja laut Ersteller des Tests logischerweise eine richtige und eine Falsche Antwort (Meinung) geben. Völlig irre.
    Schade dass mein Sohn den Test nicht geschrieben hat.
    Das hätte ich zu gerne mal mit dieser Pseudo-Lehrkraft ausdiskutiert.
    Wäre nicht der erste Termin den ich im Rektorat hätte.

  101. Heutzutage hat zwar jedes Kind ein Fotohandy in der Tasche, ich hab aber meine Zweifel, dass es das während der Prüfung rausholen und ein Foto dieser Fragen machen darf. Wenigstens zu meiner Schulzeit blieben die Schularbaiten in der Schule und wurden den Kindern nur bei der Besprechung kurz ausgehändigt und anschliessend wieder eingesammelt. Das ist ja auch schon deshalb nötig, wegen irgendwelcher Reklamationen, die von der Schule ja nur dann überhaupt bearbeitet werden können, wenn sie im Besitz der Originale ist.

    Blimpi 15. März 2019 at 12:55; Früher mal war ich der Meinung, dass man mit Reli auch ansonsten schwachen Schülern wenigstens eine halbwegs brauchbare Note zuschieben konnte. Obwohl ichs nie auf was besseres als im günstigsten Fall nen Dreier brachte. Mittlerweile teile ich deine Meinung zu 100%. Die Schulzeit wird ja mittlerweile um 1 JAhr verringert, das was gelernt werden soll, bleibt aber gleich. Da kann man doch um die Belastung zu verringern ein komplett unnützes Fach abschaffen. Ein anderes unnötiges Fach ist im übrigen auch Sport. Jetzt mal davon abgesehen, dass 2/3 aller Schüler genauso wie die Erwachsenen als zu dick gelten.

    Freya- 15. März 2019 at 14:45; Schade, dass es keine Wehrpflicht mehr gibt, ich mag mir gar nicht ausmalen, wieviele Reichsbürger es dann gäbe. Da wär jeder linke arbeitsscheue plötzlich zum Reichsbürger mutiert.

  102. Den KinderInnen sollte man empfehlen, den Islam sehr positiv zu bewerten. Das wirkt sich nämlich positiv auf die Noten aus. Was sie wirklich denken, können sie ja zu Hause sagen und dort kann man auch gegensteuern. Aber bloß nichts in der Öffentlichkeit sagen.

    Zu Nazizeiten mussten die Menschen ja auch alles über den Klee loben. Selbst wenn Eltern ihre Söhne im Krieg verloren, durften sie nicht weinen, sondern sollten glücklich sein, dass die für „Führer und Vaterland“ gestorben sind.

  103. „Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte. Diese Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet.“ 🙁
    Mustafa Kemal, genannt Atatürk, Vater aller Türken

    Noch Fragen? 🙂

  104. sianah 15. März 2019 at 13:47

    die Lehrerin soll Auskunft geben,
    woher sie Lehrplan,
    Lehrmaterial und
    alles Andere bekommt
    und evtl. ob „Schmierung“
    oder Korruption in DE
    dazu gehören?

    Die wird sagen: „Pädagogische Freiheit“

    Das ist nämlich der Trick der Linken: Die schreiben das nicht direkt in den Lehrplan, sondern nennen das einfach „Pädagogische Freiheit“. Die ist aber nicht wirklich frei, denn in den sog. „Fortbildungsveranstaltungen“ bekommt sie genau gesagt, was sie zu tun hat.

    Wer nicht mitmacht, bekommt die Repressalien der Schulleitung (schwierige Klassen, falsche dienstliche Beurteilungen usw.) zu spüren.

    Dieser Art von Gehirnwäsche ist nichts neues. Die gab es schon zu unserer Schulzeit in den 80ern, nur nicht mit Islam, sondern mit den damals gängigen Themen. Wir hatten ständig Aufgaben mit „Was ist Deine Meinung dazu“, und niemand hat sich dagegen gewehrt.

    Hier muß dringend etwas dagegen getan werden. Prüfungsaufgaben haben Wissen abzufragen, und nicht die Gesinnung auszuschnüffeln. Letzteres muß ausdrücklich verboten werden!

  105. LupusDuctus 15. März 2019 at 18:50

    D. Soffner, Lehrerin für „evangelische Religion“, verantwortlich für den Islamquark – man rede sich nicht mit Lehrplan raus – läßt sich hier im Bild besichtigen: Man beachte übrigens das Männer (2) – Frauen (11)- Lehrer-Verhältnis an der Schule…

    https://wannweil.de/clickandbuilds/Joomla/USW/index.php/uhlandschule/die-schulgemeinschaft/lehrer-der-uhlandschule

    Der Männe der ev. Reli-Lehrerin D. Soffner ist übrigens Thomas Soffner. Pastor in Wannweil, nee größer, Sondelfingen.

  106. Zu LupusDuctus 15.03.2019 at 18:50

    Diese Schule ist unter Wannweil. de zu erreichen ! Habe mein Statement soeben abgegeben !

  107. Falls jemand die Schule anschreibt, kann er zusätzlich bemerken, dass sich in der Frage auch noch ein peinlicher Schreibfehler befindet.

    „Nehmen wir folgendes an:…“

    In diesem Fall wird „Folgendes“ groß geschrieben. Und so etwas nennt sich dann Lehrer. Kaum zu fassen.

  108. att alle….
    meinn landkreis….
    ichh schäme michh……
    nicht mehr mein landkreis…..
    nicht mehr mein württemberg…..
    nichtt mehr mein -d-
    hahahah…finde den fehler…(gibt es sie doch..die 30% grüünwähler?) –
    und ichh idiot…vor knapp 40jahren… freiwilliger wehrpflichtiger….
    für wass für ween…….

  109. Wir werden Honeckers „DDR“ immer ähnlicher!
    In den 14 Jahren Merkel-Herrschaft ist Deutschland viel weiter nach links gerückt, als in den sieben Jahren Rot/Grün unter Schröder und Fischer! Fällt das eigentlich nur mir auf…???

  110. francomacorisano 15. März 2019 at 22:07

    In den 14 Jahren Merkel-Herrschaft ist Deutschland viel weiter nach links gerückt, als in den sieben Jahren Rot/Grün unter Schröder und Fischer! Fällt das eigentlich nur mir auf…???

    Mir ist das schon in meiner Schulzeit vor 40 Jahren aufgefallen, aber damals hat keiner auf mich gehört.

    Daß es jetzt noch linker ist als unter Gas-Gerd hat nichts mit Merkel zu tun.

    Das hat damit zu tun, daß unter allen CDU-Regierungen, auch schon unter Kohl, die Linken einfach munter weitermachten. Zum einen, weil sie viele Landesregierungen stellen und damit die Schulpolitik bestimmen. Aber auch in den Ländern mit CDU-Regierung konnten die Linken weitermachen, weil die CDU nie durchgriff und diesen Abschaum aus den Lehrämtern entfernte.

    Merkel hat auf alldem keinen Einfluß. Es sind die Linken, die die Institutionen unterwandert haben, die das Land Stück für Stück weiter nach links treiben.

  111. francomacorisano 15. März 2019 at 22:07

    In den 14 Jahren Merkel-Herrschaft ist Deutschland viel weiter nach links gerückt, als in den sieben Jahren Rot/Grün unter Schröder und Fischer! Fällt das eigentlich nur mir auf…???

    Mir ist das schon in meiner Schulzeit vor 40 Jahren aufgefallen, aber damals hat keiner auf mich gehört.

    Daß es jetzt noch linker ist als unter Gas-Gerd hat nichts mit Merkel zu tun.

    Das hat damit zu tun, daß unter allen CDU-Regierungen, auch schon unter Kohl, die Linken einfach munter weitermachten. Zum einen, weil sie viele Landesregierungen stellen und damit die Schulpolitik bestimmen. Aber auch in den Ländern mit CDU-Regierung konnten die Linken weitermachen, weil die CDU nie durchgriff und diesen Abschaum aus den Lehrämtern entfernte.

    Merkel hat auf alldem keinen Einfluß. Es sind die Linken, die die Institutionen unterwandert haben, die das Land Stück für Stück weiter nach links treiben.

  112. Danke dafür, dass auch pi die Willkür der linken Lehrerschaft aufdeckt und sie so zumindest erschwert.

    An der Grundschule meines Kindes in Hamburg Eimsbüttel wurden wir Eltern schriftlich aufgefordert bei der schulischen Sammel-, Sport- und Spendenaktion zugunsten der Flüchtlinge entsprechend auf unsere Kinder „einzuwirken“. Im Unterricht wurden Lehrzettel verteilt, die „Rechte“ als „doof“, böse und einfach dumm beschrieben, Flüchtlinge ausnahmslos als liebenswürdig, gebildet und überlebenswichtig für die Deutschen (syrischer Mediziner rettet beherzt Deutschen mit Herzinfarkt), denen viele anständige Menschen helfen würden. Pflichtlektüre war das schnellgedruckte Propagandabüchlein für Kinder „Bestimmt wird alles gut!“ von Kirsten Boie für etwa 10 Euro, das die Eltern bezahlen MUSSTEN. In der Klasse gab es eine ganze Reihe Ausländerkinder. Eine Familie, die Ärger mit einem Migrantenkind hatte, wurde von der Schulleitung und der Klassenlehrerin schikaniert und rausgemobbt. Gymnasialempfehlungen bekamen Migrantenkinder, die kaum in der 4. Klasse kaum schreiben konnten.

  113. francomacorisano 15. März 2019 at 22:07

    In den 14 Jahren Merkel-Herrschaft ist Deutschland viel weiter nach links gerückt, als in den sieben Jahren Rot/Grün unter Schröder und Fischer! Fällt das eigentlich nur mir auf…???

    Mir ist das schon in meiner Schulzeit vor 40 Jahren aufgefallen, aber damals hat keiner auf mich gehört.

    Daß es jetzt noch linker ist als unter Gas-Gerd hat nichts mit Merkel zu tun.

    Das hat damit zu tun, daß unter allen CDU-Regierungen, auch schon unter Kohl, die Linken einfach munter weitermachten. Zum einen, weil sie viele Landesregierungen stellen und damit die Schulpolitik bestimmen. Aber auch in den Ländern mit CDU-Regierung konnten die Linken weitermachen, weil die CDU nie durchgriff und diesen Abschaum aus den Lehrämtern entfernte.

    Merkel hat auf alldem keinen Einfluß. Es sind die Linken, die die Institutionen unterwandert haben, die das Land Stück für Stück weiter nach links treiben.

  114. da hilft nur eins. das Kind sofort von dem sogenannten „Religionsunterricht“ abmelden. Jeder weitere Tag schadet nur. vielleicht merken die „Kirchenfürsten“ dann etwas.

  115. zu Ostzeiten wussten die Schulkinder genau, daß es zwei Wahrheiten gibt. Eine in der schule, die andere zu Hause. Dort sind wir nun wieder angekommen. Das hätte ich 89 nicht geglaubt, daß es noch mal so weit kommen könnte.

  116. Wann werden die Gutmenschen wach ? Wenn sie aus dem eigenen Land geschmissen werden?

  117. Wenn die Lehrerin an meiner Meinung zu einem Brülltempel in meiner Straße interessiert wäre, würde ich sie in meine Wohnung einladen und zwei Stunden liveleak mit ihr schauen. Damit sie neben ihrem angelesenen Scheixx und ihrer grün angehauchten Gesinnungsethik auch mal den typischen ISlam in seiner Praxis erleben kann. Zur Schonung meiner Auslegeware würde ich einen Eimer griffbereit halten.

  118. Ein Islamunterricht, der nicht Bezug auf den Koran, die Sunna, die Scharia und die Biographie Mohammeds nimmt, hat überhaupt keinen pädagogischen Wert. Denn dann würde nämlich jeder Schüler schnell erkennen, dass es sich beim ISLAM um einepolitisch-religiöse Ideologie handelt, dessen sogenanntes Heiliges Buch zu mindestens 1/3 aus gewaltbereiten Suren gegenüber Juden, Christen und Polytheisten besteht. Juden und Christen gelten im Islam als Dhimmi, Schutzbefohlene, also Menschen 2.Klasse.

    Zudem muß auch, gerade in Deutschland, auf die Verbindung zwischen den obersten Politiker im Dritten Reich und den islamischen Ländern hingewiesen werden.

  119. In Gegenden, in denen eine Gesellschaft psychisch gesund ist, wird ein rapider Verfall stattfinden, sobald sich eine Moschee niederlässt, denn, alles was diese anzieht ist negativ. Überall dort, wo das Kranke versucht über das Gesunde zu herrschen – pathokratisch, so wie unsere Regierungen es sind – mehren sich psychische Auffälligkeiten, da das Unterbewusstsein wahrnimmt, wenn etwas falsch läuft. Der Irrsinn besteht also darin, dass die Inhaber der öffentlichen Meinung oftmals das Gegenteil der Wirklichkeit beschwören… wodurch sich als Folge Unwohlsein bis hin zu psychischen Erkrankungen einstellen.

    Unsere Gesellschaft ist ein kranker Mann. Krank gemacht durch ein perverses, krankes Regime.

  120. Auch das Auswendiglernen des islamischen Glaubensbekenntnis soll in der Uhlandschule von den Kindern schon verlangt worden sein.

    Gibt es da nicht eine Regel im Islam, dass wer das islamische Glaubensbekenntnis vor mindestens zwei Zeugen ausspricht, zum Islam übergetreten ist?

  121. Nicht zurechnungsfähig!
    Das einzig schöne ist, dass solchen verspinnerten Linken bei der Machtübernahme durch die Moslems als erstes das Fell über die Ohren gezogen wird (im wahrsten Sinne des Wortes, siehe Iran)

  122. Einfach ekelerregend. Die Eltern sollten mit einem Rechtsanwalt gegen diese „Lehrerin“ vorgehen.

  123. Hm… ich bin wohl zu spät gekommen:
    ===>Uhlandschule Wannweil
    „Diese Website ist zurzeit im Wartungsmodus.
    Bitte später wiederkommen.“

    Haben zu viele von Euch freundlich nachgefragt ?!?!

  124. Wir leben in wirren Zeiten, wo gewisse Leute tun und lassen können was sie möchten.
    Schlussendlich endet dann alles im Chaos…

  125. „Die Gebetsteppiche zeigen Richtung Jerusalem.“

    Auch Richtig, die Krebsgeschwüren(verniedlichung: Muslime) von Konya dem getürkten Land müssen die Gebetsteppiche Richtung Jerusalem zeigen. Krass, neh!

  126. Diese Lehrerin muss disziplinarisch belangt werden, weil sie eine verfassungsfeindliche Ideologie lehrt, die unsere freiheitlich-demokratische Gesellschaftsordnung bekämpft.
    Die eigentlich Schuldigen sind jedoch die Politiker und Kirchenbeamten, die diesen Abbau der Demokratie erst ermöglichten:
    1. Schäubele (CDU), der als erster behauptete, der Islam gehöre zu Deutschland.
    2. Ex-Präsident Wulff (CDU), katholisch, behauptete dasselbe und drängte auf die Einführung des Islam-Unterrichts an deutschen Schulen.
    3. Merkel (CDU) verstärkte diese Behauptung und offenbarte damit ihre Unkenntnis in deutscher Geschichte: „Der Islam gehört unzweifelhaft zu Deutschland.“
    4. Ihre Busenfreundin (Dr.) Anette Schavan (CDU), einst Bildungsministerin (!) und überzeugte Katholikin, der Doktorgrad wurde ihr wegen Schummelei aberkannt, drängte sogar darauf, dass die „Religion“ der arabischen Wüstennomaden in den Stand einer „Wissenschaft“ erhoben wurde und an drei deutschen Universitäten, darunter Münster, ohne Widerspruch der Professorenschaft (!) etabliert wurde. Dort werden heute Lehrer ausgebildet, die die menschenverachtenden Lehren des Koran an deutschen Schulen verbreiten sollen.
    5. Ole v. Beust (CDU), Ex-Bürgermeister in HH, bereitete mit Hilfe des Senats und der „Bischöfe“ Fehrs und Ulrich (Nordkirche) die Einführung des Islam-Unterrichts per Staatsvertrag (!) gegen die Art. 4 und 7 GG in HH vor.
    Und viele andere mehr …
    Andere Bundesländer folgten mit der Einführung des Islam-Unterrichts später – auch Bayern!

    Alle Bischöfe der „ev.“ Kirche, allen voran EKG-Chef Bedford-Strohm (SPD), treiben die Islamisierung, die es offiziell nicht gibt, in unserem Lande voran. So grüßen die meisten von ihnen die Muslime zum Ramadan und übermitteln herzliche Segenswünsche! Dabei werden im Fastenmonat Ramadan Juden und Christen besonders verfolgt, unterdrückt und auch getötet. Bedford-Strohm ließ sich überdies von dem Penzberger Imam Idriz in das Kuratorium des geplanten größten europäischen Missionszentrums in München berufen.
    Sein katholischer Amtskollege Marx ist aus gleichem Holz geschnitzt und fördert ebenfalls die Islamisierung.
    Beide schämten sich ihres Christseins und nahmen bei einem Besuch des Tempelplatzes in Jerusalem unaufgefordert ihre schweren Amtskreuze ab. Später logen sie und behaupteten, dass die Juden (!) sie dazu aufgefordert hätten.
    Es ließe sich noch eine ganze Menge mehr dazu schreiben, aber ich will keinen ermüden!

  127. Penner 15. März 2019 at 14:33
    Der Angriff auf Moscheen in Neuseeland ist die logische Folge , von ungebremster Islamisierung in allen Ländern der Welt ! Ich bin mir sicher , es wird Mittel- oder Langfristig in einem Weltbürgerkrieg Islam gegen den Rest der Welt enden ! Dagegen war der zweite Weltkrieg ein Fliegenschiss und dieser Krieg wird der Grausamste der Weltgeschichte ! Alle Gutmenschen die den Islam bei der Ausbreitung geholfen haben , werden die ersten Opfer dieser Auseinandersetzung sein !
    DieserKrieg wird unweigerlich kommen , da bin ich mir völlig sicher ! Immer wenn religiöse Ideologien widerstrebend aufeinandertreffen , wird es diese Folgen geben … ja , müssen !!
    Je früher dieser Kampf ausbricht, desto weniger Opfer wird es m.E. geben !!

    Ich habe mich gestern Abend länger mit einem Freund über islamisierung unterhalten .
    Der von Ihnen vorgetragene Fall war auch bei uns
    Eine realistische Möglichkeit.
    Gruselig ! Nicht wahr ?

  128. Victor Orban scheint das auch so zu sehen .
    Ich las eines seiner Zitate ,
    Welches dieser Vision sehr nahe kam .


  129. JEDER!!! Der den ISLAM oder den Koran im Kopfe trägt IST EIN ANTICHRIST!
    Religionsfreiheit bezieht sich NICHT auf eine Sekte. Religionsfreiheit bezieht sich
    auf das Judentum (aufgrund des 2ten WK) und dem Christentum. Siehe Präambel angelehnte Verfassung namens Grundgesetz!

    Na da haben Sie wohl was falsch verstanden (ein Fehler findet sich auch in obigem Artikel):

    Das Grundgesetz und die entsprechend gültigen Weimarer Artikel garantieren nicht Religionsfreiheit, sondern Bekenntnisfreiheit!
    Ein wichtiger Unterschied, denn das Bekenntnis zu welchem Schwachsinn auch immer, ja auch Sekten, ist damit geschützt, nicht aber jegliche Ausübung der Religion (wie oben Eugen Prinz behauptet). Und das ist gut so, oder sollte zum Beispiel das Praktizieren der Religion der Azteken erlaubt sein, welche dem Sonnengott Menschenopfer bringt?

    Selbstverständlich steht die so definierte Religionsfreiheit nicht über den anderen Gesetzen, schon gar nicht dem Strafgesetz!

Comments are closed.