Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Björn Höcke war der vielumjubelte Stargast des politischen Frühstücks der Jungen Alternativen Bayern am Sonntag in München. Hierzu hatte die Nachwuchsorganisation der AfD auch den Bundestagsabgeordneten Johannes Huber und die bayerische AfD-Fraktionschefin Katrin Ebner-Steiner eingeladen.

Höcke zeigte sich im Interview mit PI-NEWS (oben) zufrieden über den Erfolg vor dem Verwaltungsgericht gegen den Versuch der Stadt München, die Veranstaltung verbieten zu lassen. Er attestierte der SPD-geführten Stadtregierung ein dämliches Verhalten mit dieser juristisch aussichtslosen und darüber hinaus dilettantischen Aktion.

Außerdem spricht Thüringens AfD-Chef über die Migration als das grundsätzlich zentrale politische Problem. Durch die Bevölkerungsexplosion in Afrika entstehe ein Auswanderungsdruck, der zu einem Kultur-und Zivilisationsbruch in Europa führen werde, wenn dem nicht entschieden ein Riegel vorgeschoben werden würde.

Höcke sieht die wachsende Fraktion rechtskonservativer Parteien in Europa als ein positives Zeichen, dass der linken zerstörerischen Einwanderungspolitik ein Ende gesetzt werden könne. Auf die im Herbst kommende Landtagswahl in Thüringen freue er sich, da die AfD gute Chancen habe, stärkste Partei im Osten zu werden.

In seiner Rede formulierte er deutlich, dass Deutschland kein Siedlungsgebiet sei, was auch nicht verhandelbar wäre. Wir bräuchten jetzt vielmehr eine Rückkehr-Offensive, keine Obergrenze von 220.000 plus X, sondern eine Untergrenze von minus 220.000 plus X.

Illegale Einwanderer dürften hier niemals integriert werden. Heimatrecht sei ein Menschenrecht, um ein freies, selbstbestimmtes Leben führen zu können, was selbstverständlich auch für das deutsche Volk gelte. Wir befänden uns in einem Kampf um alles oder nichts, um sein oder nicht sein.

Höcke begeisterte mit seinen Ausführungen die knapp 200 Patrioten in dem proppenvollen Gastraum:

Derzeit kochen die medialen Wogen der Mainstream-Presse hoch, da bei dem Süddeutschen Treffen des „Flügels“ der AfD am Samstag in Greding auch die erste Strophe des Liedes der Deutschen gespielt wurde. Dies beschrieb Höcke in seiner Rede am Sonntag in München als Fauxpas eines Tontechnikers, der wohl die falsche Taste gedrückt habe. Thüringens AfD-Chef erklärte darüber hinaus aber den grundsätzlichen geschichtlichen Hintergrund der ersten beiden Strophen, was wir in einem in Kürze folgenden Artikel mit Video extra behandeln.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print

 

150 KOMMENTARE

  1. Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass Reiter so blöde ist.

    Ich schätze, dass Reiter einfach die niederen Zensur- und Verbotsinstinkte seiner Stammwählerschaft ansprechen und zugleich neue Wähler mit demselben linksgrünen Zensur- und Verbotsinstinkt für sich gewinnen wollte.

    So nach dem Motto: „Sehr ihr? Wenn ich erst Fööhrer bin, dann steck ich sie in Lager!“

  2. Noch mehr aus München, am 19 April wurde in München ein 17jähriger vo einem Mann, nennen wir ihn Michael , gemessert.Am Freitag den 3 Mai ist er „verstorben“. Und da man im sicherste Deutschland was es je gab, nicht die Bürger verunsichern will, hat man über den Einzelfall Nr. 638654 erst eute berichtet.

    https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.verdaechtige-in-paris-verhaftet-vor-tankstelle-in-muenchen-niedergestochen-17-jaehriger-ist-tot.2ef38e84-7dfb-4ac5-a770-59098eefff9c.html
    Anmerkung der Redaktion: Da bei dieser Thematik erfahrungsgemäß nicht mit einer sachlichen und zielführenden Diskussion zu rechnen ist, sehen wir uns leider dazu gezwungen, die Kommentarfunktion für diesen Artikel zu deaktivieren.

  3. Heimat sollte ein Menschenrecht sein und deren Abschaffung durch Massenmigration ist unter Strafe zu stellen.

  4. Dortmunder1
    5. Mai 2019 at 21:11
    Noch mehr aus München, am 19 April
    Kommentarfunktion gesperrt.
    Ihre Meinung ist uns ja bekannt und deshalb ziemlich egal. Ihre SPD- Redakton

  5. Derzeit kochen die Wogen hoch, da bei einer Veranstaltung des Flügels am Samstag in Greding auch die erste Strophe des Liedes der Deutschen gespielt wurde

    WTF?

    War August Heinrich Hoffmann von Fallersleben schon am 26. August 1841 ein National-Sozialist oder was für ein Problem soll es mit dem gesamten Deutschlandlied geben?

    Und was wäre erst passiert, wenn die vierte Strophe gesungen worden wäre?
    Wäre uns der Himmel auf den Kopf gefallen?
    Wären wir taub geworden?
    Oder Impotent?

    Deutschland, Deutschland über alles, und im Unglück nun erst recht.
    Nur im Unglück kann die Liebe zeigen, ob sie stark und echt.
    Und so soll es weiterklingen von Geschlechte zu Geschlecht:
    Deutschland, Deutschland über alles, und im Unglück nun erst recht.

    Und nein, die Vierte ist nicht von Hoffmann von Fallersleben.

  6. Kopiere meinen Kommentar aus dem „Magdeburg Artikel“ mal hierher hin, da passend:

    Autodidakt 5. Mai 2019 at 15:02

    Fasolt 5. Mai 2019 at 14:41

    Das ist genau der eklige, weichgespülte Politikersprech, für den die AfD NICHT gewählt wird. Leute von der AfD, wenn wir euch wählen sollen, redet KLARTEXT, verdammt,
    __________________________________________________________________________________

    Es gab mal Zeiten wo gerade Oppositinelle Köpfe forderten, sprich Rücktritte.
    In diesem Fall wäre es der Innenminister.
    Auch in München sollte man lautstark den Rücktritt des dortigen OBs fordern, da dieser mit dem Hausverbot gegen gerade diese Opposotinellen wissentlich willkürlich gehandelt. Sollte er unwissentlich gehandelt haben, ist dieser für so ein hohes repräsentatives Amt eh völlig ungeeignet…Und nach diesem „Sieg“ vor Gericht…na und, es gibt keine Konsequenzen gibt ( ich wage garnicht zu schreiben, dass jemand diese zieht und dafür gerade steht ), nicht mal wer danach ruft, ergo wird weiter willkürlich gehandelt werden.
    Dann noch dieser Kevin Dingsbums…zum Thema Eineignung, Kollektivierung, ok, da müsste die SPD selbst eingreifen und den aus dem Verkehr ziehen, da hat die Oppositon nicht mitzureden…oder doch, kann sie…allerdings nicht fordern, dass ist „SPD Bier“.
    Aber was rede ich…es hätte bereits zig Köpfe rollen müssen, sprich Rücktritte geben müssen…
    Den Spahn müsste man angehen, Organspende ( was dann ja keine Spende mehr ist, sondern mehr oder weniger Raub ) und die jetztige Gesetzesvorlage zur MAsern Impfpflicht, was m.M.n. einen tiefen Einschnitt in die Freiheit und Unversehrtheit eines jeden deutschen Bürgers einschneidet…
    Und die Trulla mit ihrer Fliegerei und posieren, angebens mit Plastikeisbechern…selbst dafür musste man damals seiner Wege ziehen…
    Naja, dann die Chebli, da erübrigt sich jedes Wort zu….siehe jetzt auch Accountsperrung bei Twitter ( tut eigentlich noch was anderes ausser am Smartphone rumzukratzen¿
    Das könnte jetzt usw. usf.etc.pp. endlos weitergehen…
    Tja…und wenn selbst die Opposition nur mit LariFari, WischiWaschi, DuDuDu daherkommt…Nun denn…
    AfD = Systempartei…das deutet sich doch immer mehr raus…ein Knochen für die „Wütenden“…

    Füge hinzu, die AfD ist jetzt 1,5 Jahre im Bundestag vertreten. Was hat sie bewegendes erreicht¿ Was wurde aufgedeckt, entlarvt¿ Wer / was wurde „gejagt“ und „erlegt“¿ Ich sehe ausser leeren Worthülsen NICHTS aber auch GARNICHTS!
    Kommt noch hinzu, dass die AfD auch in allen Landtagen sowie auch sehr vielen Stadträten vertreten ist.
    Laben an den Trögen…und daherschwafeln.

    HANDELN nicht SCHWAFELN!

    Meine Meinung!

  7. Lieber Herr Reiter,

    als OB der Stadt München – wollten Sie einen Auftritt von Herrn Höcke und anderen AfD Politikern, in Ihrer Stadt verhindert. Ihre Entscheidung erläuterten Sie damit, dass nach Ihrer Ansicht antisemitische, rassistische und nationalsozialistische Äußerungen zu befürchten seien. Sie sehen in der AfD eine „Rassistische, Antisemitische und nationalsozialistische Partei“

    1) Erlauben Sie mir Ihnen den Antisemitismus zu erhellen:

    Wer hat denn im Bundestag gegen den FDP-Antrag zum Verhältnis von UN-Resolutionen gegen Israel gestimmt? In dem FDP Antrag hieß es: „Die Bundesregierung solle sich „klar von einseitigen, politisch motivierten Initiativen und Allianzen antiisraelisch eingestellter Mitgliedsstaaten (…) distanzieren“ und besonders den „politischen Kräften im Nahen und Mittleren Osten“ entgegenwirken, die die Sicherheit Israels „offen bedrohen“, gegen den FDP Antrag stimmten: die CDU/CSU, die SPD, die Grünen und die Linke – die genannten Parteien haben den FDP Antrag abgeschmettert!
    Jedoch haben sich 89 Prozent der AfD-Parlamentarier auf die Seite des Jüdischen Staates geschlagen und für den FDP Antrag gestimmt.

    2) Wenden wir uns als nächstes dem Nationalsozialismus zu

    Wer hat denn verhindert – dass Adolf Hitler 1922 aus Deutschland ausgewiesen wurde. (Einen 2-ten Weltkrieg hätte es ohne einen Reichskanzler Hitler NICHT gegeben! Und wenn Hitler 1922 ausgewiesen worden wäre, dann wäre er KEIN Reichskanzler geworden. Dem OB von München Herrn Reiter (SPD) sollte man auf die Tatsache hinweisen – dass die SPD verhindert hat, dass Adolf Hitler 1922 aus Bayern ausgewiesen wurde. Herr Reiter es war der SPD-Fraktionschef Erhard Auer der 1922 verhinderte dass Adolf Hitler aus Bayern abgeschoben wurde. Bitte lesen Sie das in dem folgenden Welt-Artikel nach: https://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article149328924/Die-SPD-verhinderte-beizeiten-Hitlers-Ausweisung.html

    3) Und last but not least dem Rassismus

    Was nun Ihr Argument des Rassismus angeht, so darf ich darf hinweisen, dass der Mitentdecker der DNA James Watson – nach Ihrer Meinung ein Rassist ist. Konrad Lorenz ebenso – würden sie diesen auch Hausverbot erteilen? Sie stellen sich mit Ihrer totalitären Argumentation auf die Stufe von Herrn Goebbels – der bei Albert Einstein von der Zitat: „Pseudowissenschaft des Relativitätsjuden Albert Einstein“ sprach – ihm den Tod androhte und mitwirkte, dass 1933 50! Deutsche Universitätsprofessoren erklärten – Zitat: „Ihre Universität sei Relativismus frei!“

    Was haben Sie gegen Konrad Lorenz? (er gilt als Einstein der Evolutionstheorie) Was haben Sie gegen James Dewey Watson (dem Mitendecker der DNA) Lorenz, wie auch Watson erklärten, dass es genetische Unterschiede hinsichtlich der Intelligenz der verschiedenen Menschrassen geben würde. Ganz unten stehen nach Lorenz, nach Watson, nach Albert Schweitzer und vielen anderen Nobelpreisträgern – SCHWARZAFRIKANER?
    Lorenz schreibt – es sei die Aufgabe des Rassenpflegers die analog zu Krebsgeschwüren entartete Elemente aus dem Volkskörper zu entfernen – da diese asozialen Elemente andernfalls die Gesellschaft zerstören würden. Ich möchte sie hier ausdrücklich darum bitten den Wikipedia Artikel zu dem Jahrhundertwissenschaftler Konrad Lorenz zu lesen.

    Kommen wir zu James Watson (er sagt, mit anderen Worten das gleiche wie Lorenz oder Albert Schweitzer oder die anderen Nobelpreisträger) James Dewey Watson ist Nobelpreisträger – mit dem Nobelpreis wurde er für die Entdeckung der Molekularstruktur der DNA ausgezeichnet (Watson und Crick erkannten, dass die DNA als eine Doppelhelix vorliegen muss, bei der zwei DNA-Stränge umeinander gewunden sind.) Was macht nun dieser Watson – oder besser gesagt, dieser „Menschenfeind oder dieser Rassist“ Watson? Er läßt ungeheuerliches verlauten – und zwar: „dass Schwarze wegen ihrer Gene weniger intelligent seien als Weisse“ Watson sagt es gebe Rassenunterschiede hinsichtlich der Intelligenz aufgrund von vererbten Genen (Wichtig – er sagt Rasse ist KEIN soziales Konstrukt!)
    Watsons Aussage ist selbstverständlich intersubjektiv überprüfbar – hier die Quelle:
    https://www.nzz.ch/wissenschaft/james-watson-nobelpreistraeger-wiederholt-rassistische-aussagen-ld.1451209

  8. Der Münchner OB Reiter ist ein gerissener Demagoge, der vor nichts halt macht.
    Nach dem Anschlag im OEZ in München durch einen Iraner (Ali Daoud Sonboly), der ausgerastet ist, weil er von anderen Ausländern gemobbt wurde, hat Reiter und Spießgesellen aus dem Attentäter den „Rechtsextremen David S.“ gemacht und damit dafür gesorgt, dass das buntistische Weltbild keine Kratzer bekommt. Gleichzeitig werden von diesen famosen Münchner „Demokraten“ Wirte in den Ruin getrieben, die AfD-Veranstaltungen ausrichten. Und bei all den Schweinereien marschiert die CSU „Seit an Seit“, damit sie unter Reiter den Vize-OB stellen kann und Pöstchen besetzen kann.
    München ist ein rot-grünes Shithole geworden – wie gesagt unter aktiver Beteiligung dermitregierenden CSU.

  9. Das Absingen der 1. Strophe des Liedes der Deutschen ist kein Straftatbestand.

  10. Nachtrag aus aus dem anderen Thema rüberkopiert ( teilweise ) um meine obige Aussage im letzten Absatz verständlicher zu machen:

    „Und sowas enttarnt die doch immer mehr. Und viele sind halt blind vor Euphrie, da sollte man schonmal darauf hinweisen.
    Dieser Kommentar sollter eher dazu andere zum nachdenken anzuregen, weil letztendlich aus deren Versprechungen nur Geschwafel übrig geblieben ist. Von wegen „wir werden sie jagen“.
    Nüscht ist passiert und es passiert auch nichts!
    Mit handeln meine ich nicht agieren in dem Sinne, sondern im Rahmen ihrer unzähligen Möglichkeiten, u.a. an Informationen zu kommen, die Regierung z.B. mit Anträgen zu traktieren, Dinge an die große Öffentlichkeit bringen, Skandale aufdecken, Was ist mit dem Untersuchungsausschus „Merkel“¿
    Weiter gehts mit Verleumdungsklagen, die ganze Obrigkeit pisacken; es gibt so viele Möglichkeiten im Bundestag, Landtag, in den Räten zu handeln und nicht bloß zu schwafeln; dass verstehe ich unter Gaulands Aussage. Was ist daraus geworden¿ Schwafeln und stetig den Schwanz einziehen, dabei allerdings von „Siegen“ schwadronieren.“

    Meine Meinung!

  11. khrummel 5. Mai 2019 at 21:12

    Heimat ist ein Menschenrecht.

    Man darf halt nicht hergehen und irgendwelche Sesselabnutzer von der UN als einzigste rechtegebende Instanz ansehen.

  12. Ein Franz-Josef Strauß hätte sich ausschließlich politisch mit der AfD duelliert. Er war noch ein POLITIKER. Reiter & Co sind keine Politiker, sondern faschistische Ideologen. Sie haben keine Chance gegen die AfD. Gut so!

  13. MP Söder ist bei der Burschenschaft Teutonia Nürnberg im Schwarzburgbund.

    Ist das jetzt PC oder PI?

  14. khrummel, danke für den Link. Ich habe ein wenig gescrollt und habe mir die 8 Kommentare dazu durch gelesen… ein „Patrick“ der letzte Eintrag, der spiegelt die über 80 Prozent in Deutschland wieder… Ja verdammt nochmal, warum hat es den nicht erwischt…Ich kann über solche Ignoranten nur noch den Kopf schütteln…

    Hat jemand Tatort geschaut? Dachte, ui heute sind sie auf einem guten Weg… kurz vor Schluss wurde ich doch eines besseren belehrt… „Siehst du die abgestellte Tasche? Könnte eine Nagelbombe installiert von NAZIS sein. Ich war wieder auf dem Boden.. Seit wann stellen NAZIS Taschen mit Nagelbomben ab? Bitte um eine Statistik ARD… danke…

  15. Haha, die Linken sind voll häßlich, die eine sieht aus, wie ein Montschischi(schreibt man das so?)

    p-town

  16. nicht die mama 5. Mai 2019 at 21:08

    „Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass Reiter so blöde ist.“

    Ich denke, die Sache geht von Heigl aus, die auf dem Video Michaels auftaucht. Wie man sieht, hat sie die „Probleme des Klassenkampfs“ immer noch nicht geloest.

  17. Ich finde, die Bärbock ist ganz schön fett geworden. Lebt sich wohl gut im grünen Rotweingürtel

  18. @Sunny 5. Mai 2019 at 21:52

    Zum Tatort: über Filmzitat musste ich auch lachen… Nagelbomben in Berlin… von Nazis… :-))) Und die Moral von der Geschichte, mal wieder: böser weißer alter Mann 🙂 Lächerlich. Solche Drehbücher schreiben wahrscheinlich irgendwelche koksenden Grünenwähler.

  19. OT

    rufus 5. Mai 2019 at 22:11
    Ich finde, die Bärbock ist ganz schön fett geworden. Lebt sich wohl gut im grünen Rotweingürtel

    Breite Schüssel.
    Paßt kaum in das Sesselchen.

    Bald ist CFR-Format erreicht.

  20. @rufus 5. Mai 2019 at 22:11
    Ich finde, die Bärbock ist ganz schön fett geworden.
    ++++++

    … fett geworden und erhält von mir hiermit den Preis für unvorteilhafteste Bekleidung wenn man schon so fett ist 🙂

    Und, wenn ich Anne Will wäre, würde ich den Schönheitschirurgen verklagen und aufhören, den Pusch nachzubessern… sonst sieht sie nach ihrer nächsten OP Pause aus wie Dieter Bohlen.

  21. Du weißt dass du in Deutschland bist: Wenn im TV ein Ausbildungsloser junger Mann sitzt, der drei Jahre in einem Call-Center gearbeitet hat und über die Zukunft Deutschlands ( zum Negativen) entscheiden will.

  22. Letzte Überlebende der Weißen Rose
    Traute Lafrenz wird endlich geehrt

    Spätes Bundesverdienstkreuz: Lafrenz hielt die Verbindung zwischen der Münchner Gruppe und Hamburger Widerständlern.

    (…..)

    Besondere Aufmerksamkeit erhielt die letzte Überlebende der Weißen Rose, als der Spiegel sie im vergangenen Jahr besuchte. Das Interview von Claas Relotius war in Teilen gefälscht. In Zeiten, in denen wir bald auf die Zeugen der Zeitzeugen angewiesen sind, ist so etwas besonders beschämend.

    https://www.taz.de/Letzte-Ueberlebende-der-Weissen-Rose/!5589549/

  23. „Flügel“-Treffen der AfD
    Mandic: „Löschen Sie sofort das Bild“

    von Katja Thorwarth

    Der sogenannte Höcke-Flügel der AfD trifft sich zum politischen Plausch. Ein Jurist hat sich nicht unter Kontrolle. Kommentierend aufgeschrieben.

    Im fränkischen Greding traf sich am Wochenende der sogenannte Höcke-Flügel zum politischen Plausch, also jene AfD-Partei-Mitglieder, die offen braun anstatt blau sind. Mit dabei: der selbst für AfD-Verhältnisse sehr weit rechts außen stehende Jurist Dubravko Mandic, den Juristen Rüdiger Imgart im Schlepptau. Wie audiovisuell festgehalten wurde, ging Mandic auf den Fotografen Sachelle Babbar los, dem er untersagen wollte, Aufnahmen zu machen, obwohl es sich hier um eine öffentliche Veranstaltung handelt.

    „Löschen, löschen“, greinte er, der Journalist dürfe keine Porträtaufnahmen machen, so die Rechtfertigung für seinen aggressiven Ausbruch nach vorne. Auf Nachfrage der FR stellt Babbar die Ereignisse als eine Situation dar, in der es Mandic gezielt auf ihn mit dunkler Hautfarbe abgesehen habe: „Wir wurden von zwei Mitgliedern des Flügels attackiert. Mandic war völlig außer Kontrolle, während seiner Rede hat er mir permanent ins Gesicht gespuckt.“ Profilbilder hätte er mit seiner Ausrüstung gar nicht machen können – „der hat keine Ahnung“, so Babbar, der auch keine Porträts geschossen hat.
    Der Flügel: Offen rechts und in der AfD

    Ergänzend fügte er hinzu, dass die Aggressivität gegen ihn aufgrund seiner Hautfarbe und wohl ebenso gegen Frauen gerichtet sei. Es sei eine „Korrelation von Rassismus und Frauenhass“, schließt der Fotograf. Denn auch die Nürnberger Fachjournalistin und Diplom-Sozialwirtin Birgit Mair wurde Opfer der aggressiven AfD-Übergriffe von Mandic vor Ort. Sie wollte die Veranstaltung dokumentieren, wurde im Kontext des Anti-Presse-Rauschs von Mandic jedoch ihres Handys beraubt.

    „Mandic ist auf mich zugegangen und hat mir das Handy aus der Hand gerissen. Ich habe ihn höflich gebeten, es mir zurückzugeben. Das passierte schließlich durch die eintreffende Polizei. Hatte den Eindruck, dass er auf mich los ist, weil ich eine Frau bin. Mit den Männern ist er zaghafter umgegangen.“

    Björn Höcke macht auf Öko

    Wie es ihr jetzt gehe, beantwortet Mair damit, dass sie sich bedroht gefühlt und erstmals aufgrund der Situation ihre Dokumentationsarbeit nicht gemacht habe. Laut Augenzeugen soll es Mandic und Kameraden in erster Linie darum gegangen sein, Medienvertreter zu beschäftigen, die eigentlich vor Ort waren, um gerade zu prüfen, wer sich von der AfD in dieser Region offen zum Flügel bekennt.

    Geschafft haben sie immerhin, die Expertin in Sachen bayerische Rechte soweit einzuschüchtern, dass sie ihrer Arbeit nicht weiter nachgegangen ist.

    Das könnte Sie auch interessieren: Morddrohung gegen linke Journalisten

    AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen führte am selben Tag im bayerischen Landsberg eine Konkurrenzveranstaltung durch. Aber es ist Europawahlkampf – da muss die AfD ihre Flanken für braun und blau-braun öffnen. In Greding war es Björn Höcke, der plötzlich einen auf Öko macht („Obst und Gemüse in Plastik einschweißen“), gleichzeitig jedoch die „übergriffigen EU-Technokraten“ quasi an die Wand stellte, die „uns einfach in Frieden lassen“ sollen. „Man hilft lieber Hassan und seinem warmen Bruder in Bagdad, anstatt Hans und seinen frierenden Kindern in Buxtehude.“

    Danke, Björn Höcke für diese Offenheit, und irgendwann will man sich das nicht mehr anhören. Aber um es mit dem Fotografen Sachelle Babbar zu halten: „Wir dürfen unsere Arbeit nicht unterbrechen, nur weil wir von Rechten angegriffen werden.“

    https://www.fr.de/politik/fluegel-treffen-afd-mandic-loeschen-sofort-bild-12253268.html

  24. Bärbock und klein Kevin sehen aufgedunsen aus, wie bei über 40jährigem Alkoholkonsum, meine Ärztin hätte mich in deren Alter in eine Suchtklinik eingewiesen…. und im übrigen ich kann die Stimme von Bärbock sehr schlecht ertragen….

  25. @rufus 5. Mai 2019 at 22:11

    Sie will sich nur figurlich an Merkel und CFR anpassen.

  26. @ Sunny 5. Mai 2019 at 22:29

    Bei Ischiasverdacht kannst du VivaEspaña fragen.

  27. Ich bin heute nachmittag von der tschechischen „Grenze“ ca. 15 km Richtung Bautzen gefahren.
    Entlang der Strecke hingen überall AfD-Plakate. Nicht ein einziges war beschädigt.
    Verhältnis: Plakate AfD ca. 90 %, der Rest Die Linke und CDU.
    Wenigstens einmal etwas Positives inmitten der Horror-Meldungen.
    Man freut sich schon über kleine Sachen.

  28. @ Albert von Manstein 5. Mai 2019 at 21:30:

    3) Und last but not least dem Rassismus

    Das sind sehr gut formulierte und fundierte Aussagen zum Nachweis von mentalen Rassenunterschieden, z.B. Intelligenz, die aber nicht der einzige mentale Unterschied ist, nur der am leichtesten erkennbare und messbare.

    Nur: Wenn man das sagt, ist das trotzdem rassistisch. So ist das Wort einfach definiert, das ist übrigens noch keine hundert Jahre alt und hat ganz kuriose Ursprünge.

    Aber „rassistisch“ ist doch kein Synonym für „unwahr“!
    „Rassistisch“ ist die Bezeichnung für die Auffassung, es gäbe mentale Unterschiede zwischen Menschenrassen – es spielt dafür keine Rolle, ob es die gibt oder nicht. Natürlich glauben viele Deutsche, es wäre so, daher ist es schon sinnvoll, den Wahrheitsbeweis anzutreten, solange das noch nicht strafbar ist. Aber das System und seine Vertreter lassen sich damit nicht beeindrucken.

    Dessen ungeachtet hätte ich jetzt nicht gedacht, dass die brave AfD sich auf so grenzwertiges Terrain wie mentale Rassenunterschiede begibt.

    Es reicht aber schon viel weniger, um als rassistisch zu werden, z.B. die Überzeugung, dass es eine andere Definition für Deutsche gibt als „Inhaber eines Bundespersonalausweises“ oder mangelhaftes Interesse oder gar Lächerlichmachung von so genanntem strukturellem Rassismus (der sich beispielsweise darin ausdrückt, dass in deutschen Drogerien nur beige Pflaster feilgeboten werden und keine dunkelbraunen).

    Zum Beispiel hat Herr Meuthen bei der Runde am Wahlabend gesagt, er sähe immer weniger Deutsche in den Städten (Rassismus). Darauf hat Frau Merkel geantwortet, sie können fremden Menschen nicht ansehen, ob das Deutsche sind oder nicht (vorbildlicher Antirassismus).

    Tja, Herr Meuthen sieht den Leuten die Staatsbürgerschaft auch nicht an. Er sieht’s halt am äußeren Erscheinungsbild. Und das ist nach der herrschenden Definition natürlich rassistisch. Man kann sich nicht einfach eine eigene Definition machen, z.B. das ist, wenn man Menschen anderer Rassen tötet oder verletzte oder böse Wörter über sie sagt.

  29. nicht die mama 5. Mai 2019 at 21:18
    Derzeit kochen die Wogen hoch, da bei einer Veranstaltung des Flügels am Samstag in Greding auch die erste Strophe des Liedes der Deutschen gespielt wurde
    ————
    Diejenigen, die da Wogen hochkochen, können unsere deutsche Sprache nicht. Es heißt „Deutschland, Deutschland über alles (!), über alles (!) in der Welt“. Es heißt nicht Deutschland über alle und allem (und jedem).

    Es heißt: Ich liebe Deutschland über alles! Kein Land liebe ich mehr als Deutschland, heißt das.
    https://www.duden.de/suchen/dudenonline/%C3%BCber%20alles%20lieben

    Englisch: to love above all, französisch: aimer par dessus tout.

    Und“von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt“, das ist aus der Zeit zu verstehen.

    Wenn man alles wahrmachen würde, wozu in der Marseillaise aufgerufen wird, käme man vor diverse französische Gerichte, vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte und anschließend lebenslänglich in den Knast.

  30. @ Nuada 5. Mai 2019 at 22:31

    Rassismus gibt es nur in einer Richtung. jedenfalls bei den Beschuldigungen. Angriffe oder Rassismus gegen Deutsche wird immer übersehen.

  31. OT
    Frau Holzbock (liffpelt ein wenig)

    Orange-rosa Schweinchen-Pulli oben und unten rote Pumps wie Miss Piggy an den dicken Stampfern.
    jesses nee
    Is ja fast so schlimm wie Petry Das Ein einst auftrat.

    Herr Kretschmer rastet gleich aus. Zu Recht.
    Und Kevin kriegt gleich einen hysterischen Anfall.

  32. Haremhab, den nächtlichen Talk werde ich nicht schaffen.. aber ich hoffe auf Viva und das er den Talk hier nachliest… werde morgen nachlesen, kann es sogar morgen früh schon machen, weil mal wieder Krank geschrieben, lol…..ich bin sowas von ungehörig, aber sowas….

  33. @Nuada 5. Mai 2019 at 22:31

    …strukturellem Rassismus (der sich beispielsweise darin ausdrückt, dass in deutschen Drogerien nur beige Pflaster feilgeboten werden und keine dunkelbraunen).

    ++++

    🙂

    Die genetische Ausstattung – zum Thema Rassismus – sieht man Menschen doch bereits an der Physiognomie an.

  34. lorbas 5. Mai 2019 at 21:47

    Habe kurz reingeschaut, das Thema gehört, ein paar großmäulige Hackfressen gesehen (‚Babyface‘ Kühnert, Loser Kretschmer, Speckf… Baerbock) = Hat mir völlig gereicht.
    Fände sich mal jemand, der denen das Esszimmer gerade richtet, würde es mich freuen.

  35. Sunny 5. Mai 2019 at 22:29
    Bärbock und klein Kevin sehen aufgedunsen aus, wie bei über 40jährigem Alkoholkonsum(…)

    Kein ISCHIAS.
    Die nehmen /oder haben zu viel/ Östrogene und fressen zu viel.

    Kevin kifft noch ein bissel dazu (Augen).

  36. Kirpal 5. Mai 2019 at 22:40

    @Nuada 5. Mai 2019 at 22:31

    …strukturellem Rassismus (der sich beispielsweise darin ausdrückt, dass in deutschen Drogerien nur beige Pflaster feilgeboten werden und keine dunkelbraunen).

    ++++

    ?

    Die genetische Ausstattung – zum Thema Rassismus – sieht man Menschen doch bereits an der Physiognomie an.
    _________________________________________________________________________
    Das heisst neuerdings „Phänotyp“.

  37. Diese Deppen lassen den Gelbwesten Mann 0 ausreden oder fallen ihm ins Wort… Der einzige der eine klare Position hat..
    Die blonde Politxxxx oder wie die sich nennt.. von der würde ich gerne mal wissen, mit was sie den ganzen Tag ihr Geld verdient..?
    Meine Güte was bin ich froh fast 60 zu sein…

  38. VivaEspaña 5. Mai 2019 at 22:18
    rufus 5. Mai 2019 at 22:11

    „Ich finde, die Bärbock ist ganz schön fett geworden. Lebt sich wohl gut im grünen Rotweingürtel

    Breite Schüssel.
    Paßt kaum in das Sesselchen.“

    Mit solchen Reden habt ihr aber ratzfatz eine Anzeige von Jeremy Corbyn am Hals.
    Jedenfalls, wenn ihr Sargon von Akkad waert:

    https://www.youtube.com/watch?v=WMp19BBoPHA

    Bald ist CFR-Format erreicht.

  39. OT Wiil

    ich vestehe den BS nicht:

    Wird CO2 weniger, wenn man es besteuert?
    Was bringt eine Steuer wem, wenn sie anschließend angeblich zurück gezahlt wird?

    Volksverarsche.
    Reines Ablenkungsmanöver.
    Damit keiner die anhaltende Musel-Kuffnuckenflutung bemerkt.

  40. @Autodidakt 5. Mai 2019 at 22:42

    … und Genotyp. Was da ist und was drin steckt.
    Hackfresse(n). Tut’s letztlich meist auch,wenn’s um beides zeitgleich geht 🙂

  41. @Autodidakt: hatte mir von der AfD im Bundestag leider auch mehr erhofft…

    🙁

  42. @ VivaEspaña 5. Mai 2019 at 22:46

    Der Staat braucht mehr Geld für illegale Migranten. Nur dafür wird die neue Steuer eingeführt. An der Umwelt ändert eine Zahlung nichts.

  43. @VivaEspaña 5. Mai 2019 at 22:46

    Wird CO2 weniger, wenn man es besteuert?
    +++++

    Das frage ich mich auch bei dieser Diskussion. Vielleicht möchte die Regierung die Steuer ja dazu nutzen, um CO2 Fänger zu beschäftigen.

  44. Anfrage der AFD:

    Wie viele Straftaten wurden nach Kenntnis der Bundesregierung, aufge-schlüsselt nach den einzelnen Bundesländern, in den Jahren 2013, 2014, 2015, 2016, 2017 und anteilig im Jahr 2018 von Personen mit Migrationshintergrund, Asylbewerbern und Personen mit abgelehnten Asylanträgen be-gangen?

    Antwort der Bundesregierung: Von 2013 bis 2017 über 950.000!
    Quelle: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/066/1906634.pdf

  45. ralf2008 22:48

    Was genau erhoffen sie sich von einer Oppositionspartei?
    Wie gesagt in der Opposition.

    Die Arbeit und Abläufe in den Parlamenten kann man gar nicht über den Haufen werfen.
    Alles unterliegt Regeln.

  46. In meiner letzten Fernsehzeitung war eine Beilage der Regierung zu 70 Jahre Grundgesetz.
    Hier wurde von wortverdreherin Merkel zitiert, dass es nicht stimmt, dass man in Deutschland nicht seine Meinung sagen darf (PI-Leser wissen natürlich andere Fakten). Die Meinungsfreiheit wäre ein hohes Gut.
    Und dann kommt der blöde Reiter daher und will auf diese sog. Meinungsfreiheit scheißen.
    Ich glaube, der braucht Nachhilfe in Demokratie, wenn das bei solchen Typen helfen würde.
    Er träumt wohl von der Diktatur der Sozen und Grünen und Linken.
    Na dann gute Nacht.
    Deutschland erwache endlich!!!!!

  47. @ Autodidakt 5. Mai 2019 at 22:42

    Die genetische Ausstattung – zum Thema Rassismus – sieht man Menschen doch bereits an der Physiognomie an.

    Die meisten Antirassisten sind wohl der Ansicht, man müsse so tun, als ob man das nicht sehen würde („Ach, der ist schwarz? Das ist mir gar nicht aufgefallen“ – ist vorbildlich) und der Durchschnittsbürger tut meistens auch so. Okay ich glotze auch nicht hin oder frage nach, ob ich die Haare mal anfassen darf.

    Die freundliche Frage, woher ein undeutsch aussehender Mensch kommt, ist schon ein Zeichen, dass man einen sehr tief verinnerlichten Rassismus pflegt. Das Lustige daran ist, dass es fast ausschließlich naive Gutmenschen oder zumindest Schäfchen sind, die in diesem Fettnäpfchen landen. Böse Rassisten interessiert das gar nicht.

    Neuerdings stehen aber diese antirassistischen Farbenblinden auch unter Kritik der Vertreter der Kritischen Weißseinsforschung. Diese ganz modernen Antirassisten meinen, die Farbenblinden hätten dann ja gar nichts mehr in sich selbst zu bekämpfen. Und das darf natürlich nicht passieren! Denn auf jeden Fall würde es noch ein paar hundert Jahre dauern, bis der Rassismus weg ist.

    https://www.deutschlandfunkkultur.de/critical-whiteness-ein-plaedoyer-gegen-die-farbenblindheit.1008.de.html?dram:article_id=391369

    Die haben einen gewaltigen Sprung in der Schüssel.

    Dass die bei der AfD massenhaft Rassismus aufspüren, muss einen nicht wundern. Ich glaube manchmal, dass es z.B. solche Leute wie mich gibt, das wissen die gar nicht.

  48. Oh, das war eine Antwort auf Kirpal. Sorry.

    Aber dass diese Leute verrückt sind, heißt nicht, dass sie nicht wissenschaftliche Papers zur Kritischen Weißseinsforschung verfassen und diese dann an Politiker schicken.

  49. Kein Weisser und kein Chinese/ Japaner wird gegen die Ostafrikaner (Kenia/Somalia/Tansania etc) im Marathon gewinnen können.

    Ist dies eine rassistische Aussage ?

    Und wie sieht es beim Schach aus?

  50. Ich muss ja sagen, dass ich auf Björn Höcke immer noch einen gewissen Brast habe wegen seiner Rede im Dresdner Bierkeller damals. Ich kann die Stunden und den Aufwand nicht zählen, den ich damals aufgebracht habe, um mich allein in meinem persönlichen Umfeld dafür zu erklären.

    Aber in der hier gezeigten Rede (habe sie mir komplett angesehen) hat er einfach nur mit jedem Wort recht, das er anspricht und dabei auch noch sehr eloquent und verständlich für jedermann formuliert.

    Also großes Kompliment für diesen Auftritt – genau so muss das und dann haben sich auch ganz schnell diese Nazi-Vergleiche überlebt.

  51. Kirpal 5. Mai 2019 at 22:53
    @VivaEspaña 5. Mai 2019 at 22:46

    Wird CO2 weniger, wenn man es besteuert?
    +++++

    Das frage ich mich auch bei dieser Diskussion. Vielleicht möchte die Regierung die Steuer ja dazu nutzen, um CO2 Fänger zu beschäftigen.

    ——————————————–
    Wir werden es in gelben Säcken sammeln und beim Wertstoffhof abgeben … 🙂

  52. Nuada 5. Mai 2019 at 23:41
    Fairmann 5. Mai 2019 at 23:49

    „Rassismus“ ist es bereits, die Existenz verschiedener Hautfarben überhaupt nur anzuerkennen. Ob das in einem positiven oder negativen Kontext geschieht, ist einerlei. Wer sich weigert, jemand anderen als etwas anderes als einen „Möntschen“ zu sehen, ist bereits Rassist. Gleiches gilt für Geschlecht (Sexismus) und bei den fortgeschritteneren Individuen vor allem in den USA bereits auch für Alter (Ageism) und bei denen im Endstadium für das Menschsein (Specieism).

    Achja, ich schlafe übrigens lieber mit Frauen als mit Männern. Ist das jetzt sexistisch?

  53. …sondern eine Untergrenze von minus 220.000 plus X

    besser wäre: -220.000 – X (mit x>0)
    😉

  54. tban 5. Mai 2019 at 22:31
    Ich bin heute nachmittag von der tschechischen „Grenze“ ca. 15 km Richtung Bautzen gefahren.
    Entlang der Strecke hingen überall AfD-Plakate. Nicht ein einziges war beschädigt.
    Verhältnis: Plakate AfD ca. 90 %, der Rest Die Linke und CDU.
    Wenigstens einmal etwas Positives inmitten der Horror-Meldungen.
    Man freut sich schon über kleine Sachen.

    ——————————————
    Sachsen wählt hoffentlich mehrheitlich AfD! „Mir Sachsen, mir sin helle, des weeß de ganse Weld! Un sin mir ma ni helle, dann ham wa uns vorstelld!“ Gruss nach Sachsen von einem Wessi, der die Sachsen liebt!

  55. Hans R. Brecher 5. Mai 2019 at 23:51

    Kirpal 5. Mai 2019 at 22:53
    @VivaEspaña 5. Mai 2019 at 22:46

    Wird CO2 weniger, wenn man es besteuert?
    +++++

    Das frage ich mich auch bei dieser Diskussion. Vielleicht möchte die Regierung die Steuer ja dazu nutzen, um CO2 Fänger zu beschäftigen.

    ——————————————–
    Wir werden es in gelben Säcken sammeln und beim Wertstoffhof abgeben … ?
    —————————————-
    ….dort wird C von O² getrennt, wobei O² in die Umwelt entlassen wird, C dagegen wird gepreßt – in kleine, handliche Diamanten. Jubel, jubel, freu, freu!! 🙂 🙂 🙂

  56. Oben das Video: sehr gut, was Höcke sagt.
    Danke an Stürzi für das Interview!

    Kleine konstruktive Kritik:
    Ich schätze immer sehr, was Stürzi schreibt: fundiert, Sachargumente, wesentliche Themen, ….
    Aber in der Rolle vom Interviewer würde ich mir mehr offene Fragen von ihm wünschen, so dass Höcke mehr frei reden kann, in die Richtung, was ihm wichtig ist…

  57. Viper 5. Mai 2019 at 23:59
    Hans R. Brecher 5. Mai 2019 at 23:51

    Kirpal 5. Mai 2019 at 22:53
    @VivaEspaña 5. Mai 2019 at 22:46

    Wird CO2 weniger, wenn man es besteuert?
    +++++

    Das frage ich mich auch bei dieser Diskussion. Vielleicht möchte die Regierung die Steuer ja dazu nutzen, um CO2 Fänger zu beschäftigen.

    ——————————————–
    Wir werden es in gelben Säcken sammeln und beim Wertstoffhof abgeben … ?
    —————————————-
    ….dort wird C von O² getrennt, wobei O² in die Umwelt entlassen wird, C dagegen wird gepreßt – in kleine, handliche Diamanten. Jubel, jubel, freu, freu!!

    ————————————-
    Und mit den Diamanten pflastern wir dann die Strassen! Aus grüner Sicht ist alles so schön einfach … 🙂

  58. Hotjefiddel 5. Mai 2019 at 22:32

    Diejenigen, die da Wogen hochkochen, können unsere deutsche Sprache nicht.

    Ein Teil von denen will unsere Sprache in solchen Fällen nicht können und verstehen, die schöpfen ihren Lebensinhalt und ihren Lebensunterhalt aus dem Krampf gegen Rächtz.

    Man stelle sich vor, das Verständnis der Worte „Deutschland über alles“ würde richtiggerückt, nämlich dahingehend, dass Deutschland im Herzen der Deutschen über allem stehen sollte und dass „Von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt“ lediglich die Ausdehnung des deutschen Sprachraumes beschreibt, sie wären arbeitslos und ihr Leben wäre sinnlos.

    Besonders „witzig“ finde ich ja, dass sich diese Leute an der später verfassten „Vierten Strophe“ abarbeiten.
    Als ob das Deutschland, gebrochen und geschleift, wie es zur Zeit des Verfassers nunmal war, noch über andere Länder herrschen, geschweige denn andere Länder hätte erobern können.

    Naja, und der andere Teil hat einfach nicht die nötigen Befähigungen, das Deutschlandlied zu begreifen.

  59. Gewalttätige Auseinandersetzung am Leipziger Hauptbahnhof – Mann mit Messer verletzt

    Am Sonntagabend kam es am Leipziger Hauptbahnhof zu einer Auseinandersetzung, bei der eine Person mit einem Messer am Knie verletzt wurde. Der Tatverdächtige wurde vor Ort festgenommen.
    Leipzig

    Am Sonntagabend ist es am Leipziger Hauptbahnhof zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen zwei Personen gekommen. Dabei kam auch ein Messer zum Einsatz.

    Wie es aus dem Lagezentrum der Polizei hieß, wurden die Beamten gegen 21.50 Uhr darüber informiert, dass es zu einem Streit zwischen zwei Männern auf dem Straßenbahnsteig kam. Dabei zog einer ein Messer und verletzte den anderen am Knie.
    https://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Gewalttaetige-Auseinandersetzung-am-Leipziger-Hauptbahnhof-Mann-mit-Messer-verletzt

  60. @ Hans R. Brecher 6. Mai 2019 at 00:37

    Viper 5. Mai 2019 at 23:59
    Hans R. Brecher 5. Mai 2019 at 23:51

    Kirpal 5. Mai 2019 at 22:53
    @VivaEspaña 5. Mai 2019 at 22:46

    Wird CO2 weniger, wenn man es besteuert?
    +++++

    Das frage ich mich auch bei dieser Diskussion. Vielleicht möchte die Regierung die Steuer ja dazu nutzen, um CO2 Fänger zu beschäftigen.

    ——————————————–
    Wir werden es in gelben Säcken sammeln und beim Wertstoffhof abgeben … ?
    —————————————-
    ….dort wird C von O² getrennt, wobei O² in die Umwelt entlassen wird, C dagegen wird gepreßt – in kleine, handliche Diamanten. Jubel, jubel, freu, freu!!

    ————————————-
    Und mit den Diamanten pflastern wir dann die Strassen! Aus grüner Sicht ist alles so schön einfach … ?
    ——————–

    Es geht wieder mal um zweckentfremdete Steuerenteignung. Ist bei der „Ökosteuer“ und der EEG das gleiche Spiel.

  61. Valis65 6. Mai 2019 at 00:51
    @ Hans R. Brecher 6. Mai 2019 at 00:37

    Viper 5. Mai 2019 at 23:59
    Hans R. Brecher 5. Mai 2019 at 23:51

    Kirpal 5. Mai 2019 at 22:53
    @VivaEspaña 5. Mai 2019 at 22:46

    Wird CO2 weniger, wenn man es besteuert?
    +++++

    Das frage ich mich auch bei dieser Diskussion. Vielleicht möchte die Regierung die Steuer ja dazu nutzen, um CO2 Fänger zu beschäftigen.

    ——————————————–
    Wir werden es in gelben Säcken sammeln und beim Wertstoffhof abgeben … ?
    —————————————-
    ….dort wird C von O² getrennt, wobei O² in die Umwelt entlassen wird, C dagegen wird gepreßt – in kleine, handliche Diamanten. Jubel, jubel, freu, freu!!

    ————————————-
    Und mit den Diamanten pflastern wir dann die Strassen! Aus grüner Sicht ist alles so schön einfach … ?
    ——————–

    Es geht wieder mal um zweckentfremdete Steuerenteignung. Ist bei der „Ökosteuer“ und der EEG das gleiche Spiel.

    —————————-
    Eben! Darum zahlen wir auch noch immer Schaumweinsteuer für des Kaisers neue Flotte …

  62. Stefan Cel Mare 5. Mai 2019 at 22:01

    Kann sein, allerdings glaube ich ebenfalls, dass Reiter auch ohne die Heigl und deren Anhang Buschmüller rot genug im Kopf für diese Art der Wahlwerbung ist.

    Immerhin wird Heigl samt ihrer Fachstelle vom Rathaus mit den Steuergeldern der Münchner finanziert.
    https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtpolitik/Fachstelle-fuer-Demokratie/Arbeitsschwerpunkte0.html

    Man beachte auch die Umbenennung, Raider heisst jetzt Twix die Kommunistin heisst jetzt Demokratin, sonst ändert sich nix.

    —————————————

    rufus 5. Mai 2019 at 22:11

    Ich finde, die Bärbock ist ganz schön fett geworden. Lebt sich wohl gut im grünen Rotweingürtel

    Also bitte, die gute Bärbock hat sich wahrscheinlich nur selbstlos CO-2 in den Hintern verpressen lassen, um erstens das Klima zu retten und zweitens einen „anti“rassistischen „beautyful big, phat, black ass“ zu bekommen.

  63. Valis65 6. Mai 2019 at 00:49
    Wetten, dass das Klimamonster wieder mal schuld ist?
    Soviel Schnee im Mai wie noch nie seit der systematischen Wetteraufzeichnung:

    https://www.wetteronline.de/extremwetter/neue-schnee-rekorde-fuer-mai-bilanz-vom-spaeten-wintereinbruch-2019-05-05-as

    ——————————————-
    Der Winter ist ein Nazi! Wir hüpfen jetzt gegen den Schnee … Stellt Euch mal vor, es würde den ganzen Mai durchschneien … hahaha … die Greta-Jünger würden durchdrehen …

  64. Was haben die Altparteien und die ganzen Profiteuren des linksgrünen Establishments doch für eine Angst vor der AfD! Alleine dieses Beispiel zeigt, dass die AfD wirkt…!

  65. Hans R. Brecher 6. Mai 2019 at 00:55
    Valis65 6. Mai 2019 at 00:51
    @ Hans R. Brecher 6. Mai 2019 at 00:37

    Viper 5. Mai 2019 at 23:59
    Hans R. Brecher 5. Mai 2019 at 23:51

    Kirpal 5. Mai 2019 at 22:53
    @VivaEspaña 5. Mai 2019 at 22:46

    Wird CO2 weniger, wenn man es besteuert?
    +++++

    Das frage ich mich auch bei dieser Diskussion. Vielleicht möchte die Regierung die Steuer ja dazu nutzen, um CO2 Fänger zu beschäftigen.

    ——————————————–
    Wir werden es in gelben Säcken sammeln und beim Wertstoffhof abgeben … ?
    —————————————-
    ….dort wird C von O² getrennt, wobei O² in die Umwelt entlassen wird, C dagegen wird gepreßt – in kleine, handliche Diamanten. Jubel, jubel, freu, freu!!

    ————————————-
    Und mit den Diamanten pflastern wir dann die Strassen! Aus grüner Sicht ist alles so schön einfach … ?
    ——————–

    Es geht wieder mal um zweckentfremdete Steuerenteignung. Ist bei der „Ökosteuer“ und der EEG das gleiche Spiel.

    —————————-
    Eben! Darum zahlen wir auch noch immer Schaumweinsteuer für des Kaisers neue Flotte …

    😀 😀 😀

    Kent Ihr das Spiel: ich packe meinen Koffer und nehme mit…?
    https://www.spielwiki.de/Ich_packe_meine_Koffer_und_nehme_mit

    Also, bei Anne-Will saß eine Trulla, die wurde als „WissenschaftlerIn“ vorgestellt, war aber in Wirklichkeit eine Geschwätzwissenschaftlerin, eine Bonzin, die in irgendeinem pseudowissenschaftlichen Bundesregierungs-Ausschuß (sic!) sitzt. Ausschuß eben.

    Die sagte: Wir brauchen Decarbonisierung.

    Das hat mich so vom Hocker gehauen, dass es mir bis eben die Sprache verschlagen hat.

  66. Die Wettervorhersage:

    Die neue Woche startet, wie die alte aufhört: Ziemlich unterbelichtet mit Verblödungsgefahr und leicht wechselhaften Gesinnungen. Die Klugheit lässt sich aber auch immer wieder blicken und bis Dienstag gibt es nur vereinzelte Wahnsinnsanfälle. Dann bringt ein heranziehendes Intelligenztief neue Dummheiten und Irrsinn, wodurch die Grosswetterlage für die nächsten Wochen bestimmt wird.

  67. VivaEspaña 6. Mai 2019 at 01:12

    Decarbonisierung, die Entnazifizierung von heute … Wer ein Windrad betreibt, hat den grünen Persilschein …

  68. Die sagte: Wir brauchen Decarbonisierung.

    ———————————
    Die glaubt sicher auch, wir könnten die Kohle im Netz speichern … 🙂

  69. Hans R. Brecher 6. Mai 2019 at 01:14

    VivaEspaña 6. Mai 2019 at 01:12

    Decarbonisierung, die Entnazifizierung von heute … Wer ein Windrad betreibt, hat den grünen Persilschein …
    ————————
    Ich las gerade ….den grünen Petersilschein…
    Ja mei!

  70. zu Ve at 01:12

    1. korr. + n kennt

    2. https://daserste.ndr.de/annewill/Streit-um-CO2-Steuer-wer-zahlt-fuer-den-Klimaschutz,annewill5986.html(video)

    3. Maja Göpel (WBGU)

    Am 1. September 2017 wurde sie Generalsekretärin des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU).[4][11] Dadurch ist sie Mitglied des Fachausschusses Wissenschaft der Deutschen UNESCO-Kommission.[12]

    Gemeinsam mit anderen Wissenschaftlern stellte sie im März 2019 die zur Unterstützung der Schülerproteste Fridays for Future gegründete Kampagne Scientists for Future in der Bundespressekonferenz vor.[13][14]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Maja_G%C3%B6pel#Werdegang

    FFF = 666

  71. Viper 6. Mai 2019 at 01:19
    Hans R. Brecher 6. Mai 2019 at 01:14

    VivaEspaña 6. Mai 2019 at 01:12

    Decarbonisierung, die Entnazifizierung von heute … Wer ein Windrad betreibt, hat den grünen Persilschein …
    ————————
    Ich las gerade ….den grünen Petersilschein…
    Ja mei!

    ——————-
    Weil Persil (wäscht weisser als weiss) rassistisch ist!

  72. Maja Göpel (WBGU): Wir brauchen Decarbonisierung.

    Leute, nicht nur das pöhse CO2.
    Die wollen den ganzen Kohlenstoff C verbieten….

    Car·bon
    /Carbo?n/
    Substantiv, Neutrum [das]
    1.
    Carboneum, Kohlenstoff

  73. VivaEspaña 6. Mai 2019 at 01:26
    Maja Göpel (WBGU): Wir brauchen Decarbonisierung.

    Leute, nicht nur das pöhse CO2.
    Die wollen den ganzen Kohlenstoff C verbieten….

    Car·bon
    /Carbo?n/
    Substantiv, Neutrum [das]
    1.
    Carboneum, Kohlenstoff

    —————————————-
    Kohlenstoff besitzt die Fähigkeit zur Bildung komplexer Moleküle und weist von allen chemischen Elementen die größte Vielfalt an chemischen Verbindungen auf. Diese Eigenschaft macht Kohlenstoff und seine Verbindungen zur Grundlage des Lebens auf der Erde.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoff

  74. https://de.wikipedia.org/wiki/666

    Politik und Weltgeschehen
    Islamische Expansion: Eroberungsfeldzug der Araber gegen die byzantinische Herrschaft in Nordafrika.

    ———————————–
    Bald werde ich VT oder Experte für VT oder VT für Experten … 🙂

  75. VivaEspaña 6. Mai 2019 at 01:26

    Maja Göpel (WBGU): Wir brauchen Decarbonisierung.

    Leute, nicht nur das pöhse CO2.
    Die wollen den ganzen Kohlenstoff C verbieten….
    ————————————–
    Toll, dann sollen sie mal bei sich anfangen. Von der Brücke hüpfen und ab ins Endlager in 1,80m Tiefe.

  76. Die Süddeutsche hyperventiliert mal wieder und spritzt Gift aus allen Rohren gegen die böse AfD, besonders hat es die schnelle Lisa auf Frau Ebner-Steiner („passionierte Dirndlträgerin“) abgesehen:

    https://www.sueddeutsche.de/bayern/afd-fluegel-ebner-steiner-1.4432704

    Für die SZ sind wohl inzwischen auch Dirndlträgerinnen Nazi-verdächtig.
    Also auch – u.a. – Ilse Aigner/CSU und die Frau des derzeitigen Ministerpräsidenten.
    Gut, dass wir das endlich aus der SZ erfahren!

  77. Demnächst heisst es: Die AfD will den Schneefall im Mai für ihre politischen Zwecke instrumentalisieren!

  78. CO2-Steuer: Moderner Ablasshandel! Kauft Euch von Euren Umweltsünden frei!

  79. @ NoDhimmi 6. Mai 2019 at 01:37

    Die Süddeutsche hyperventiliert mal wieder und spritzt Gift aus allen Rohren gegen die böse AfD, besonders hat es die schnelle Lisa auf Frau Ebner-Steiner („passionierte Dirndlträgerin“) abgesehen:

    https://www.sueddeutsche.de/bayern/afd-fluegel-ebner-steiner-1.4432704

    Für die SZ sind wohl inzwischen auch Dirndlträgerinnen Nazi-verdächtig.
    Also auch – u.a. – Ilse Aigner/CSU und die Frau des derzeitigen Ministerpräsidenten.
    Gut, dass wir das endlich aus der SZ erfahren!
    ———————–
    Ich finde die Berichterstattung gut. Es freut mich nämlich mittlerweile, wenn die Systemmedien so richtig geifern! 😉

  80. In meinen Augen ist der Flügel die tragende Säule der AfD. Ohne diesem würde die Partei in der Bevölkerung viel weniger ankommen.

  81. Diese Politik ist nicht mehr ernst zu nehmen,
    sie wird von angeblichen Experten gemacht,die
    in eigenem Interesse,Gutachten erstellen.
    Was soll ich denn von diesen zivilen Versagern noch halten?
    Die AfD Politiker,haben durchweg soviel Ahnung,daß sie diese
    Möchtegerne Politiker durch den Orkus jagen,sobald die, die
    entsprechenden Antworten von der AfD bekommen,oder auch nur
    zu einem Thema,Zwischenbefragt werden,kann man deren Erbärmlichkeit,bis
    auf die Knochen sehen.
    Allerdings wird das Volk geframet und darin ist deren „Erfolg“ begründet.
    Wenn die Politik durchsetzten Medien,nicht auf deren Seite wären,wäre schon lange
    Schluss mit dem ganzen Klamauk.
    Es ist eine traurige Zeit,sie erinnert mich an die ausgehenden 20 iger Jahre,wo
    die Politik,den Nationalsozialismus stark machte,aus eigenem Versagen und Befindlichkeiten
    heraus.
    Die heutige Zeit schreit nach der AfD und deren Politik, nur diese Rechtsstaatlich sein,
    und nicht in Krieg,Vernichtung und Elend enden,sie kann dieses Land ,zur neuen Blüte verhelfen!

  82. @ Hans R. Brecher 6. Mai 2019 at 02:08

    Valis65 6. Mai 2019 at 02:04
    @ VivaEspaña 6. Mai 2019 at 01:58

    WBGU:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wissenschaftlicher_Beirat_der_Bundesregierung_Globale_Umweltver%C3%A4nderungen#Die_Mitglieder_des_Beirats

    Niemand von MINT dabei?
    ————

    Wird nicht gebraucht, da Traumtänzer gefragt sind.

    ————————————

    Was ist Umwelt­psychologie? Ansonsten sitzen da nur Klima-Fuzzies!
    ———————
    Irgend so ein Schwachsinn wie die sog. Genderwissenschaften. Für jeden Scheiss gibts halt einen „Experten“.

  83. Hans R. Brecher 6. Mai 2019 at 02:08

    Was ist Umwelt­psychologie?

    Würde ich auch mal gerne wissen.
    Vielleicht hilft Decarbonisierung dagegen?

  84. Vielleicht denken sich die Umweltpsychologen neue Diagnosen aus?
    Damit sie Kritiker leichter wegsperren können.

    z.B.
    – Windradphobiker
    – Elektrosmogparanoiker
    – Dieselfetischisten

  85. @ VivaEspaña 6. Mai 2019 at 02:23

    Vielleicht denken sich die Umweltpsychologen neue Diagnosen aus?
    Damit sie Kritiker leichter wegsperren können.

    z.B.
    – Windradphobiker
    – Elektrosmogparanoiker
    – Dieselfetischisten
    ——————–

    Fällt alles unter den Begriff „Nazi“.

  86. VivaEspaña 6. Mai 2019 at 02:23

    Vielleicht denken sich die Umweltpsychologen neue Diagnosen aus?
    Damit sie Kritiker leichter wegsperren können.

    z.B.
    – Windradphobiker
    – Elektrosmogparanoiker
    – Dieselfetischisten
    —————————————
    Nicht zu vergessen, die saugefährlichen Aluhutträger. 🙂

  87. Und die Prepper.
    Zwangsneurotiker mit Sammeltrieb.
    Geht so in Richtung Messie-Syndrom.

    Und die Reichsbürger sind auch nicht ganz dicht…

  88. Valis65 6. Mai 2019 at 02:27

    Fällt alles unter den Begriff „Nazi“.

    Gleich kommt der Herr Erbrecher aus der Dusche und bewirbt sich um seinen nächsten Godwin-Award.

  89. In Österreich linkisches Gewese um Primaten, die ihrem Lehrer (einer Aushilfe) mit aller moslemischen Abartigkeit, natürliche Abwehr-Reaktionen abgerungen hatten.

    https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/mobbing-skandal-in-oesterreich-lehrer-nach-spuck-attacke-gefeuert-61682834.bild.html

    Vermehrkillte Abartige haben das Unterwerfen vor der Islam-Seuche, auch bei uns an Schulen übertragen.
    Und wer als Lehrkraft vor abartigen Moslems nicht einknickt, der wird halt entlassen.

  90. Valis65 6. Mai 2019 at 02:27
    @ VivaEspaña 6. Mai 2019 at 02:23

    Vielleicht denken sich die Umweltpsychologen neue Diagnosen aus?
    Damit sie Kritiker leichter wegsperren können.

    z.B.
    – Windradphobiker
    – Elektrosmogparanoiker
    – Dieselfetischisten
    ——————–

    Fällt alles unter den Begriff „Nazi“.

    ————————————
    VivaEspaña 6. Mai 2019 at 02:51
    Valis65 6. Mai 2019 at 02:27

    Fällt alles unter den Begriff „Nazi“.

    Gleich kommt der Herr Erbrecher aus der Dusche und bewirbt sich um seinen nächsten Godwin-Award.

    ——————————————
    Genau! Ich bin ein Wald-Nazi! 🙂 Und ausserdem frisch geduscht!

  91. Der „Nachtclub“ sitzt ein paar Kilometer weiter … 😀
    Er kümmert sich aber um den Auf-/Ausbau seiner Unternehmungen und hat so viel zu tun. Bei den Spinnern in Schland war ja nix mehr zu reißen, dann eben hier 🙂

  92. Auswaertiger 6. Mai 2019 at 03:30
    Der „Nachtclub“ sitzt ein paar Kilometer weiter … ?
    Er kümmert sich aber um den Auf-/Ausbau seiner Unternehmungen und hat so viel zu tun. Bei den Spinnern in Schland war ja nix mehr zu reißen, dann eben hier ?

    ———————————-
    Wieviele Kilometer? Auf „meinem“ Kontinent? Bin neugierig!

  93. Westlich oder südlich von mir? Oder nördlich? Östlich von mir ist der Atlantik. Du müsstest schon auf den Malwinen sitzen!

  94. Auswaertiger 6. Mai 2019 at 03:30
    Der „Nachtclub“ sitzt ein paar Kilometer weiter … ?

    ————————————
    Sind wir vielleicht im gleichen Land?

  95. Auswaertiger 6. Mai 2019 at 03:30

    ——————————–
    Och, gib mir doch’n Tip!

  96. Hans R. Brecher 6. Mai 2019 at 03:49
    Auswaertiger 6. Mai 2019 at 03:30
    Der „Nachtclub“ sitzt ein paar Kilometer weiter … ?

    —————————————
    Wohnst Du vielleicht in RS?

  97. Für jeden Scheiss gibts halt einen „Experten“.

    ————————————-
    Adelsexperte beim ZDF … 🙂

  98. Zur Bundestagswahl gab es das auch schon in Nürnberg als Gauland verboten wurde, in der Meistersingerhalle zu reden. Damals war aber mehr Zeit für das Gerichtsverfahren und die Halle war dann auch voll. Die Stadt München hat hier riskant auf Zeit gespielt und verloren.

  99. Höcke zeigte sich im Interview mit PI-NEWS (oben) zufrieden über den Erfolg vor dem Verwaltungsgericht gegen den Versuch der Stadt München, die Veranstaltung verbieten zu lassen. Er attestierte der SPD-geführten Stadtregierung ein dämliches Verhalten mit dieser juristisch aussichtslosen und darüber hinaus dilettantischen Aktion.

    Was will man von der Rentenkürzer- und Lohndrückerpartei auch anderes erwarten?

    Ich freue mich jedesmal, wenn die immer weiter in den Keller rauschen und bedauere es sehr, daß ich so dumm war, über viele Jahre auf die reinzufallen.

    Soll die Arbeiter- und Rentnerschikaniererpartei „s“p“d“ sich doch von ihrer heißersehnten „Neuen Mitte“, oder vom neuen Volk wählen lassen.

    Deutsche mit Verstand, die eine gute Zukunft für sich und ihre Kinder wollen wählen AfD.

  100. Herr Höcke hat Recht!

    wir werden allerdings viele Höckes brauchen um Deutschland zu retten und wir haben nicht viel Zeit. Die etablierten Altparteien fördern nach wie vor die Masseneinwanderung und die Ansiedlung von aggressiven, fremden Völkern auf deutschem Staatsgebiet.

  101. Vera Lengsfeld: Sozialismusthesen des Juso-Vorsitzenden – Kevin ist nicht allein zu Haus

    Die Enteignungsphantasien eines unbedarften Juso-Chefs, der trotz aller historischen Erfahrung meint, das Heil wieder im Sozialismus suchen zu müssen, sind nicht das Problem. Es ist der erschreckend fruchtbare Boden, auf dem diese Phantasien wuchsen und gediehen sind.

    (…)Kürzlich hat SED-Linke-Bundestagsfraktionschef Dietmar Bartsch die Unverschämtheit besessen, einen Treuhand-Untersuchungsausschuß zu fordern. „Das Treuhand-Trauma ist nicht überwunden“, behauptet er. Verheerende politische Fehler der Nachwendezeit müßten aufgearbeitet werden, weil der durch die Treuhand angerichtete Schaden bis heute eine wesentliche Ursache für den ökonomischen Rückstand des Ostens sei.

    Pikanterweise fand er lediglich beim Thüringer AfD-Chef Björn Höcke uneingeschränkte Zustimmung. Sozialisten sind eben Sozialisten, ob national oder international.

    Treuhand ist eine SED-Gründung!

    Was Bartsch wohlweislich verschwieg und der Öffentlichkeit unbekannt ist; die Treuhand ist keineswegs eine Erfindung von bösen Kapitalisten, sondern wurde von der SED, genauer dem Noch-Staatschef Hans Modrow, gegründet. Die vergiftete Saat für die in der Tat verhängnisvollen Fehler dieser Anstalt wurde von den in ihr tätigen SED-Genossen gelegt.(…)

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2019/kevin-ist-nicht-allein-zu-haus/

  102. @Nuada 5. Mai 2019 at 23:37
    …..
    Ich glaube manchmal, dass es z.B. solche Leute wie mich gibt, das wissen die gar nicht.
    +++++

    Das schätze ich auch. Die Masse muss halt kontrolliert werden.

  103. Outshined 5. Mai 2019 at 23:56
    Nuada 5. Mai 2019 at 23:41
    Fairmann 5. Mai 2019 at 23:49

    „Rassismus“ ist es bereits, die Existenz verschiedener Hautfarben überhaupt nur anzuerkennen. Ob das in einem positiven oder negativen Kontext geschieht, ist einerlei. Wer sich weigert, jemand anderen als etwas anderes als einen „Möntschen“ zu sehen, ist bereits Rassist. Gleiches gilt für Geschlecht (Sexismus) und bei den fortgeschritteneren Individuen vor allem in den USA bereits auch für Alter (Ageism) und bei denen im Endstadium für das Menschsein (Specieism).

    Ageism bedeutet extrem, mit Angehoerigen anderer Altersgruppen nicht (mehr) unvoreingenommen zu reden. Ist heute also der Normalfall.

    Das Phaenomen hat niemand als Miss Marple AKA Agatha Christie beschrieben:

    „Junge reden nicht mit Alten, weil sie glauben, dass die dumm sind.
    Alte reden nicht mit Jungen, weil sie wissen, dass die dumm sind.“

  104. Matrixx12 5. Mai 2019 at 21:10
    Köstliches Video von Stürzi heute in München. Man schaue nur mal in die Gesichter der linksbunten Waschweiber. Vaginale Trockenheit im Endstadium.“
    **************
    Die Vertreterinnen des Münchner Rathauses haben keine schlagenden Argumente, sonst hätten sie die Stürzi um die Ohren gehaut. Dumm und feige. Eine Mauer des argumentativen Schweigens. Von der Mafia abgeguckt. Stürzi hätte die noch viel mehr provozieren sollen, damit jeder ganz klar deren Dummheit bzw. Unaufrichtigkeit erkennt.

  105. Auswaertiger 6. Mai 2019 at 05:25
    Südwestlich ?
    Außer der Herr sitzt nicht mehr in Brasilien … ?

    ———————————————–
    Doch, doch, da bin ich nach wie vor. Bist Du in Argentinien, in Chile? Oder doch in meiner Nähe, also in BR. Das ist aber geheimnisvoll! 😮

Comments are closed.