Die Präfektur rief Passanten auf, das Gebiet zu meiden. Spezialkräfte sicherten den Tatort.

Bei einer Explosion in Lyon sind der französischen Zeitung Le Figaro zufolge mehrere Menschen verletzt worden. Die Polizei sagte, es habe gegen 17.30 Uhr eine Detonation in der Fußgängerzone der im Osten des Landes gelegenen Millionenstadt gegeben.

Auf Twitter melden die Behörden, dass acht Menschen verletzt worden seien, niemand jedoch schwerwiegend. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, der am Abend für einen Youtube-Kanal ein Video-Interview gab, bestätigte während dieses Interviews, dass er Kenntnis von einem „Angriff“ in Lyon habe. Noch sei es allerdings zu früh, um die Situation zu bewerten.

Bei dem Sprengsatz, der an einer Straßenkreuzung vor einer Bäckerei explodiert sei, habe es sich um eine Paketbombe gehandelt, die mit Schrauben und Nägeln gefüllt gewesen sei. Die zuständige Präfektur rief Passanten auf, das Gebiet zu meiden, und richtete einen Sicherheitsbereich ein. Anti-Terror-Spezialisten der Pariser Staatsanwaltschaft hätten die Ermittlungen übernommen.

Die Hintergründe des Vorfalls sind derzeit noch unklar. Ein Sprecher der Polizei sagte, man fahnde nach einem Mann, der mit einem Fahrrad geflohen sein soll. Wie die Zeitung Le Parisien schreibt, sei dieser Mann, der ein schwarzes T-Shirt und eine beigefarbene kurze Hose getragen haben soll, auf dem Video einer Überwachungskamera zu sehen, die in der Fußgängerzone montiert sei. Es sei auch zu erkennen, wie der Mann das Paket ablege.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

126 KOMMENTARE

  1. Komisch, in den Nachrichten vorhin kam nichts. Immer nur „Friday for Future“ und so. Und mit Erfolgsmeldungen, wo und wie viele schon wieder.

  2. „Flüchtling tötete Vater seiner Betreuerin. […] Von der langen Haft, die ihn erwartet, war Najmudin J. überrascht, wie er dem psychiatrischen Gutachter sagte. Mord sei in Afghanistan normal – man könne das dort mit Geld regeln?…“

    https://www.bild.de/regional/chemnitz/chemnitz-news/liebe-leidenschaft-mord-fluechtling-toetete-vater-seiner-betreuerin-62140374.bild.html

    Solche tickenden Zeitbomben will Rot-Grün massenhaft nach Deutschland holen. Gute Nacht!

  3. Horst_Voll 24. Mai 2019 at 20:14

    Islamischer Terror sind Europas „Future Fridays“!

  4. Immer diese Meldungen, wonach die Polizei einen „Sicherheitsbereich“ um den Tatort eingerichtet hat.
    Der wäre für ganz Europa erforderlich! Ganz Europa ist ein einziger Tatort!

  5. Na, ich würde aber erst mal Einzelheiten abwarten, bevor hier losgeschimpft wird. Wer was weiß, kann es ja hier reinschreiben.

  6. Explosion nahe Place Bellecour

    Der Place Bellecour
    Er zählt zu den größten Plätzen Frankreichs, er ist der zentrale Punkt Lyons und er ist reserviert für Fußgänger – Autos sind an seine Seite verbannt.* In der Mitte des Place Bellecour steht das große Reiterstandbild von Louis XIV auf seinem Sockel.

    *Ah, deshalb das Fahrrad…

    Es ist DER Treffpunkt
    Das Besondere ist der freie Raum inmitten des sehr dicht bebauten lyoner Zentrums. Hier hat man einfach Platz, zum Spazieren, Trödeln und vielleicht lässt man seinen Gedanken einfach freien Lauf. Nach dem Place de la Concorde in Paris und dem Place des Quinconces in Bordeaux ist der Place Bellecour der drittgrößte Platz Frankreichs.

    https://lyon.sehenswuerdigkeiten-online.de/sehenswuerdigkeiten/place_bellecour.html

    Die Place Bellecour ist der größte Platz von Lyon (Frankreich). Mit einer Fläche von 62.000 m² ist er nach der Place des Quinconces in Bordeaux und der Place de la Concorde in Paris der drittgrößte Platz Frankreichs.(…)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Place_Bellecour

  7. VivaEspaña 24. Mai 2019 at 20:24

    Haben sich die Täter schon ins sichere Asyl nach Deutschland abgesetzt?

  8. Lyon: Mehrere Verletzte bei Explosion in Fußgängerzone …..

    Muss das nicht heissen Terroranschlag in Fußgängerzone von Lyon ?

  9. Merkel meint die Muslime / Asylanten sind eine Bereicherung.
    Die Dänen machen ihre Grenzen dicht, recht so.
    Und was machen wir?

  10. Will ja nicht gleich schreiben was ich denke aber bis jetzt lag ich bei jeden Anschlag richtig.

  11. Das hat nix mit Islam zu tun, könnten auch welche gewesen sein, die an das fliegende Spaghettimonster glauben.

    p-town

  12. Naja, einem Bauarbeiter mit Zigarette und Holzschweissgerät wird man´s diesmal nicht in die Schuhe schieben können.

    Aber wer weiss? Vielleicht hat ja jemand eine Gelbweste laufen gesehen und es fällt ihm im Verlauf der nächsten Wochen wieder ein?

  13. Ich weiss nicht, wie es in Frankreich konkret mit den Sozialleistungen für die Dauergäste aussieht – allerdings kann man davon ausgehen, wenn hier in Deutschland die Kassen leer sein werden, dürfte uns in etwa das Gleiche erwarten.

  14. Dynamiten bei der Ausübung ihrer Religion, dem Dynamitismus.

    Religionsfreiheit hat so ihre Tücken…

  15. Das_Sanfte_Lamm 24. Mai 2019 at 20:41

    Aber im Gegensatz zu Deutschland werden sich die Franzosen nicht freiwillig auf Merkels islamische Schlachtbank führen lassen!

    CDU aktuell noch bei 28%, das sind 13 Millionen stimmen!

  16. Nowitschok 24. Mai 2019 at 20:28

    @horst_voll Bist Duuu etwa ein Linker ??
    +++++++++++++++++++++++++++++

    Vielleicht ein Linksträger, aber sicher kein Linker. Ich rufe nur zur Besonnenheit auf. Und zum Sammeln verfügbarer Informationen. Das ist alles.

  17. Macron kann sich von Merkel ein paar Fachkräfte ausborgen, die empfehlen ihm dann, Päckchen und Fahrräder zu verbieten bzw. den Besitz dieser Gegenstände nurmehr Bürgern mit einer Paket- oder Fahrradbesitzkarte nach abgelegter Eignungsprüfung zu erlauben.

    Wär`doch gelacht, wenn sie ihr supermischkulturelles SuperEUropa nicht super sicher bekommen.

    mmmmuuuaaahahahaa…

  18. Wieder diese „Männer“! Nicht jeder Moslem ist ein Terrorist, aber fast alle Terroristen sind Moslems.
    Es ist die Geisteskrankheit Islam. Wer fünfmal am Tag in Richtung Mekka beten muß und dann noch einen ganzen Monat lang für den Arbeitsprozeß ausfällt, nie mal ein Lehrbuch in die Hand, gehört zwangläufig zu den „Abgehängten“ und sucht natürlich irgendwo die Schuld an seiner verflixten Lage – bei den anderen, vorzugsweise bei den Ungläubigen, nie bei sich selbst.

  19. CorpsDeEsprit 24. Mai 2019 at 20:29
    Merkel meint die Muslime / Asylanten sind eine Bereicherung.
    Die Dänen machen ihre Grenzen dicht, recht so.
    Und was machen wir?

    ———————————-
    Wir holen noch mehr! Per Luftbrücke! Ohne Grenzkontrolle! Alles wird durchgewunken!

  20. Bloß nicht das Wort TERROR ATTENTAT erwähnen!

    Sicher ist dem Radfahrer nur ein Fahrradschlauch an seiner alten Schrottschüssel geplatzt!

  21. Nun macht Euch mal nicht in die Hose … Das hat nix mit Nix zu tun … 98% der Mohammedaner sind friedlich (nehmen ihre ‚Religion‘ nicht ernst) … und mit den 2% (40 Millionen) werden wir fertig … oder?????
    PS: in Germoney 100.000 und in der EU 1.100.000 … die Bunteswehr hat rd. 150.000 Mann/Frau/irgendwas Personal …
    Wir faffen das!

  22. Ein Freitag zum Anfang des Ramadan.
    Schön das Lyon die Schöntheit des Islam erlebt, singt ein Iman am Tatort oder findet ein Konzert gegen rächtz statt ?

  23. Da wurden ein paar lyoner Fußgänger in Lyoner verwandelt. Ein völlig normaler Vorgang. Es wäre rassistisch, hier voreilige Schlüsse bzgl einer Beteiligung der Religion des Friedens zu ziehen. Die dürften die Wurst eh nicht essen, weil voll haram.

  24. matrixx 24. Mai 2019 at 20:15

    „Flüchtling tötete Vater seiner Betreuerin. […] Von der langen Haft, die ihn erwartet, war Najmudin J. überrascht, wie er dem psychiatrischen Gutachter sagte. Mord sei in Afghanistan normal – man könne das dort mit Geld regeln?…“ https://www.bild.de/regional/chemnitz/chemnitz-news/liebe-leidenschaft-mord-fluechtling-toetete-vater-seiner-betreuerin-62140374.bild.html

    Es sind Bestien! Ihr Koran mit Blutgeld („Diya“) und Mord, Mord, Mord, Schlachten, Töten, Schächten ist um ein bestialischs Menschenbild gestrickt. Töten, Töten, Töten! Das ist für Mohammedaner so normal wie für unsereins ein Honigbrötchen zum Frühstück schmieren:

    Doch schon in der nächsten Nacht schlich er ins Zimmer des schlafenden Rentners. Was dort passierte, verglich der Afghane im Gespräch mit dem Gutachter mit einer Schächtung. Die Wunde am Hals des Opfers war 22 Zentimeter lang und reichte sieben Zentimeter tief bis zu den Halswirbeln. Das, so ein Rechtsmediziner, spreche für ein geübtes Vorgehen. Der Afghane hatte auf seiner Flucht in der Türkei als Schafhüter gearbeitet.

    Wir sind für diese bestialischen Koran-Affen (die hier dank Merkel zu Millionen einfallen) aus dem 7. Jhd. Schlachtvieh. Nichts weiter! Dabei sind DIE UNS gegenüber rechenschaftspflichtig. Nicht umgekehrt! Der Islam ist die Massenmörderideologie für die Brutalen, Beknackten, Bescheuerten, Herrschsüchtigen; der Islam ist der Blankoscheck für jeden Psycho des Planeten.

  25. Mich beschleicht so ein Gefühl, daß es weniger mit dem Freitagsgebet, als mit den bevorstehenden Wahlen zu tun haben könnte und den Parteien nutzen wird, die schon vom Fall Strache profitiert haben.

  26. VivaEspaña 24. Mai 2019 at 20:56
    jeanette 24. Mai 2019 at 20:51

    Stecken also die Juden und die Radfahrer dahinter?

  27. Bundesfinanzminister 24. Mai 2019 at 20:56

    Mich beschleicht so ein Gefühl, daß es weniger mit dem Freitagsgebet, als mit den bevorstehenden Wahlen zu tun haben könnte
    Komisch, das Gefühl hat mich auch schon beschlichen.

    und den Parteien nutzen wird, die schon vom Fall Strache profitiert haben.
    obwohl das eigentlich unlogisch ist.

    Kuffnucke mit schwarzer Sonnenbrille auf Fahrrad ist auch irgendwie untypisch. ?

    Wenn sie vor der Wahl noch einen pöhsen rechten weißen Mann als Täter präsentieren, weißebescheid>..

    😎

  28. Da leben doch hauptsächlich Migruhs…soll da etwa was in rechte Schuhe gesteckt werden 😉

  29. Ermittler fahnden offenbar nach Mann mit Fahrrad (n-tv)

    😯

    Wie sah der denn aus?
    Zeugen sollen doch gesehen haben, wie der das Paket fallen ließ?

  30. Eurabier 24. Mai 2019 at 20:45

    Aber im Gegensatz zu Deutschland werden sich die Franzosen nicht freiwillig auf Merkels islamische Schlachtbank führen lassen!

    Das macht nichts, das französische Strassenbild zeigt, dass genug Frendkültürelle in Frankreich sind, um die Franzosen auch gegen ihren Willen zur Schächtbank zu bringen.

  31. Fronkreisch – da war doch gerade was – also abgesehen von dem üblichen täglichen Islamgemetzel der Moslems in Frankreich: Mohammed Merah. Selbstbewußtes islamisches Massaker an Juden.

    Weitere selbstgerechte, selbstbewußte islamische Massaker von Mohammedanern in Frankreich, die Liste ist kurz und nicht vollständig:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_islamistischer_Anschl%C3%A4ge_in_Frankreich

    Mohammedaner und Islam – die globale Plage des Planeten. Dabei könnte man die Wüstensöhne, so man wollte, problemlos in der Wüste, ihrem natürlichen Habitat, in ihren heißgeliebten Staaten, belassen… so man wollte…

    Mein aktueller Traum: Ein Fuzzi der Greta-Hüpf-Fraktion tritt gegen einen Fuzzi der Mo-Alle-Bückbeten-Fraktion an. Und im Kolosseum in Rom nimmt man wieder Eintritt jenseits der Touristentickets für Ruinen…

  32. Um Ungläubige zu töten ist im Prinzip jeder Tag im Jahr gut, denn Allah liebt den, der in seinem Namen tötet. Für Mörder und Märtyrer gibt es garantiert immerhin noch 72 Jungfrauen und Seligkeit in alle Ewigkeit. Denn das hiesige Leben betrachtet der Muslim als ein «Gefängnis» das wirklich wahre, schöne Leben beginnt erst mit dem Tod.
    Nun zum Punktesystem laut ISIS Mullahs:
    Der Ramadan ist der» Monat der Eroberung» und somit der heilige Monat der Moslems.
    Deshalb erwirbt der sich höhere Verdienste, der im Ramadan tötet.
    Innerhalb des Ramadans sind die letzten 10 Tage wichtiger, wertvoller, als der Rest.
    Wer innerhalb der letzten 10 Tage tötet erhält nochmals mehr «Punkte»
    Dieses Jahr fallen diese 10 Tage auf die Zeit zwischen dem 24. 5. und dem 4.6.19
    Innerhalb der 10 Tage sind die ungeraden Zahlen nochmals bedeutender als die anderen.
    Also der 25.5. (Heute Freitag in Lyon!), der 27. /29./ 31.5 / 1.6./3.6.
    An ungeraden Tagen zu killen bringt nochmals mehr Vergünstigungen (1000-fach) und wenn der ungerade Tag ein Freitag ist, dann nochmals mehr Punkte (heute Freitag der 25.5.).
    Die Höchstpunktzahlkann nur an einem Tag im Jahr erreicht werden:

    (über 1000 fach) am nächsten am letzten Freitag des Ramadan: Freitag den 31.5.19

    Den Jackpot kann der fromme Muslim also nur am nächsten Freitag knacken.

    ……………………………………………………………………………

  33. Hans R. Brecher
    24. Mai 2019 at 20:51
    CorpsDeEsprit 24. Mai 2019 at 20:29
    Merkel meint die Muslime / Asylanten sind eine Bereicherung.
    Die Dänen machen ihre Grenzen dicht, recht so.
    Und was machen wir?

    ———————————-
    Wir holen noch mehr! Per Luftbrücke! Ohne Grenzkontrolle! Alles wird durchgewunken!
    ———
    Ist mir die Woche in meiner kleinen Stadt aufgefallen: Herr und Frau Neger mit riesigen Trollis pirschen durch die City auf der Suche nach ihrer Bleibe … sehr gut, sehr bunt gewandet … die kamen per Jet … nix Schlauchboot … wahrscheinlich Raketentechniker o.ä. ?

  34. Babieca 24. Mai 2019 at 21:11

    Mein aktueller Traum: Ein Fuzzi der Greta-Hüpf-Fraktion (….)

    Ich finde, Rezo sollte Gräta einen Antrag machen,
    empfehle aber bei Kinderwunsch eine genetische (pfui, nazi) Beratung.

  35. @ Eurabier 24. Mai 2019 at 21:00

    VivaEspaña 24. Mai 2019 at 20:56
    jeanette 24. Mai 2019 at 20:51

    Stecken also die Juden und die Radfahrer dahinter?
    ———-
    Bei den Radfahreren bin ich mir nicht so sicher.

  36. Babieca 24. Mai 2019 at 21:11

    Hat der syrische Unruhestifter Aiman Mazyek (17, FDP) schon den Geist des NSU atmen gehört?

    Wo ist Chebli?

  37. matrixx 24. Mai 2019 at 20:15
    „Flüchtling tötete Vater seiner Betreuerin. […] Von der langen Haft, die ihn erwartet, war Najmudin J. überrascht, wie er dem psychiatrischen Gutachter sagte. Mord sei in Afghanistan normal – man könne das dort mit Geld regeln?…“
    https://www.bild.de/regional/chemnitz/chemnitz-news/liebe-leidenschaft-mord-fluechtling-toetete-vater-seiner-betreuerin-62140374.bild.html
    Solche tickenden Zeitbomben will Rot-Grün massenhaft nach Deutschland holen. Gute Nacht!

    =====
    Hätte die langsam verwelkende „Flüchtlingshelferin“ sich ebenso stark engagiert, wenn nicht massenhaft männliche „Schutzsuchende“ gekommen wären, sondern hunderttausende Single-Flüchtlingsfrauen? Einen ganz erheblichen Teil dieses Migrations-Schlamassels haben wir Frauen zu verdanken, insbesondere denen in der Menopause.

  38. Elvezia 24. Mai 2019 at 21:14

    Ein veralteter Mondkalender¿

    Heute ist der 24.05.2019
    oder der 19 Ramadan 1440

  39. … meine kleine Stadt hat kein Raketenforschungszentrum oder ähnliches aber mittlerweile ca. 100 originalafrikanische Mitbewohner auf Fahrrad … (Männer, keine Frauen oder was es sonst noch so geben soll …)

  40. De Maiziere macht sich gerade die Welt, wie sie ihm gefällt und versucht, seinen Anteil bei der „Grenzöffnung“ zu vertuschen und beschuldigt die Transitländer in Südosteuropa:

    Thomas de Maizière
    „Alle Staaten, die auf dem Weg nach Deutschland lagen, haben uns beschimpft“
    Stand: 19:29 Uhr

    (…..)
    WELT: Von Ruhe in der Bevölkerung konnte man während der Flüchtlingskrise nicht sprechen.

    De Maizière: Das stimmt. Die Flüchtlingskrise kam anders als die Finanzkrise ja nicht über Nacht. Dass es eine zunehmende Flüchtlingsbewegung nach Europa gibt, hat sich durch die steigenden Zahlen über Wochen angekündigt. Das war auch uns klar, auch wenn die Größenordnung so niemand vermutet hätte. Ein wichtiger Unterschied außerdem: Die Flüchtlingskrise hatte ein Gesicht. Die Menschen liefen quer durch Europa und standen auf unseren Bahnhöfen. Die Finanzkrise dagegen blieb oft recht abstrakt und im Alltag quasi unsichtbar, auch wenn manche viel Geld verloren haben.

    (….)

    „Wir haben die psychologischen Folgen unterschätzt“

    WELT: Im Herbst 2015 haben Sie Ihre Forderung nach einer Flüchtlingsverteilung in Europa durchgedrückt. Obwohl es Gewohnheit war, dass Abstimmungen einstimmig gefällt werden, reichte Ihnen dieses Mal eine einfache Mehrheit. Das war schnödes Durchsetzen von Macht. Sie schreiben, das habe die Spaltung in der EU verschärft.

    De Maizière: Ja, und doch gab es die Spaltung in Europa schon längst. Sie war ja sozusagen in der Dublin-Verordnung strukturell angelegt, die die Verantwortung größtenteils den Außengrenzstaaten zugewiesen und die Binnenstaaten dadurch weitgehend entlastet hat. Wir wollten gerade deshalb, dass unsere Position einer fairen europäischen Verteilung zur gemeinsamen Haltung der EU wird. Und ich halte diesen Beschluss auch im Nachhinein für richtig.

    Ich muss aber sagen: Wir haben unterschätzt, welche psychologischen Folgen es hat, wenn man vom Normalfall der einstimmigen Entscheidung abweicht. Bei den Landwirtschafts- oder Umweltministern waren Mehrheitsentscheidungen schon damals völlig normal, bei den Innenministerin aber eben unüblich. Das wird uns zum Teil noch immer vorgehalten …

    WELT: … der Vorwurf, Deutschland habe Europa gespalten. Deutschland war Ende 2015 dann irgendwann nur noch das einzige Land auf der Balkanroute mit offenen Grenzen.

    De Maizière: Alle Staaten, die auf dem Weg nach Deutschland lagen, haben uns beschimpft, wir hätten die Menschen nach Europa eingeladen. Sie aber haben ihrerseits alle durchgewinkt. Hätte jedes Land – und damit meine ich nicht nur die Außengrenzstaaten, sondern vor allem auch die Transitländer – seine jeweilige Aufgabe erledigt und die Asylverfahren durchgeführt, wäre in Europa vieles besser gelaufen. Da bin ich mir sicher.

    WELT: Der Außengrenzschutz klappt noch immer nicht. Sollten wir uns daran gewöhnen, dass deshalb Binnengrenzkontrollen wieder der Normalfall werden?

    De Maizière: Auch in Europa lernen wir. Wir haben den Euro eingeführt und notwendige Sicherheitsmaßnahmen etwa im Bankensystem erst nachträglich umgesetzt. Die EU war im Finanzbereich aber immer für beides zuständig, für Freiheit und für Sicherheit. Das war beim Thema Migration anders. Die EU war für die Freiheit da, die Nationalstaaten für den Aspekt Sicherheit. Das war bis zum Lissabonner Vertrag die Rechtslage. Und das hat in der Krise natürlich nicht zusammengepasst. Europa hat da jetzt viel aufgeholt. Ich hoffe, die Pläne zur Sicherung der Außengrenze werden funktionieren.

    WELT: Vor allem Ungarn pocht auf harten Grenzschutz.

    De Maizière: Ich werde den Beitrag Ungarns zur Deutschen Einheit nie vergessen – das vorneweg. Es war so schäbig, wie die DDR-Regierung damals in ihren letzten Tagen jenes Grundstück enteignete, auf dem die ungarische Botschaft in Berlin stand. Nun zur heutigen Zeit: Die Tatsache, dass es einen Zaun an der europäischen Außengrenze gibt, ist nicht per se kritikwürdig. Den gibt es auch woanders.

    Ich kritisiere Viktor Orbán deshalb nicht fürs Zäunebauen. Aber: Die lautstarke Ankündigung Ungarns im Jahr 2015, in Kürze einen Zaun zu errichten, war einer der großen Sogeffekte in der Flüchtlingskrise. Das sorgte dafür, dass sich Leute aufmachten, um noch rechtzeitig vor der Fertigstellung in Europa zu sein. Und wer es damals noch nach Ungarn oder auch danach über den Zaun schaffte, wurde direkt in Richtung Deutschland durchgewunken. Ungarn hat oft anders geredet, als sie tatsächlich gehandelt haben. Das ist es, was ich kritisiere. Und ich kritisiere, was jetzt in dem Land passiert: Das Konzept Orbáns einer illiberalen Demokratie halte ich für ganz falsch. Es ist fundamental, dass Verfassungsgerichte politische Entscheidungen kippen können.

    WELT: Wie wichtig ist Sachlichkeit für das Erreichen von politischen Zielen? Wir erleben vielerorts in Europa einen Aufschwung der Populisten. Nicht nur in Ungarn.

    De Maizière: Die Frage stelle ich mir derzeit auch oft.

    (….)

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus194118079/Thomas-de-Maiziere-Alle-Staaten-die-auf-dem-Weg-nach-Deutschland-lagen-haben-uns-beschimpft.html

  41. notar959 24. Mai 2019 at 21:22

    … meine kleine Stadt hat kein Raketenforschungszentrum oder ähnliches aber mittlerweile ca. 100 originalafrikanische Mitbewohner auf Fahrrad … (Männer, keine Frauen oder was es sonst noch so geben soll …)

    Hier fahren die Neger immer auf Damenfahrrad.
    Warum?

  42. @VivaEspaña, danke für den gestrigen YT-Hinweis zu „Traukeinem…“ … Es ist wirklich „aberwitzig“, wie doch alles was gerade geschieht auf der Hand liegt…

  43. Zensus 24. Mai 2019 at 20:34

    Grüne versteckte Propaganda entlarft im Rezo Video, dass die GEZ Medien überall so hoch hypen,alls sei ein Alien Kontakt gelungen (wär eine eigene News wert):
    https://www.youtube.com/watch?v=ptqE9y3YEnc&t=4s

    Das war mir gleich von Anfang an klar, dass hier ein Grüner oder Linker dahinter steckt. Wäre dieser Rezo ein Patriot, gäbe es überhaupt keine Propaganda.
    Der Rezo sagt, dass man CDU, AfD und SPD nicht wählen darf.

  44. VivaEspaña 24. Mai 2019 at 21:09

    Ermittler fahnden offenbar nach Mann mit Fahrrad (n-tv)

    ?

    Wie sah der denn aus?
    Zeugen sollen doch gesehen haben, wie der das Paket fallen ließ? “

    Na ja, wenn es keine Beschreibung von diesem Mann gibt, dann können wir uns schon denken, wie der ausgesehen hat. Und das ausgerechnet jetzt noch vor der EU-Wahl.

  45. Komisch, dass ich bei Sprengsätzen immer gleich an den Islam denken muss…

  46. Autodidakt 24. Mai 2019 at 21:20

    Elvezia 24. Mai 2019 at 21:14

    Ein veralteter Mondkalender¿
    …………………………………………………………………….
    Sorry … der Freiutag zàhlt mehr als die ungerade Zahl. Also Punbktabzug fèr den

  47. @Horst_Voll 24. Mai 2019 at 20:14

    Komisch, in den Nachrichten vorhin kam nichts. Immer nur „Friday for Future“ und so. Und mit Erfolgsmeldungen, wo und wie viele schon wieder.

    Auch in unserem linksgrünen Schmierblatt „Badische Zeitung“ steht als erstes die Kommunalwahl und diese FFF-Kacke, bei der angeblich hier 10.000 Schulschwänzer abhängten, der Anschlag wird mit keiner Silbe erwähnt.

  48. @ ISLAM? NEIN DANKE! 24. Mai 2019 at 21:40

    Komisch, dass ich bei Sprengsätzen immer gleich an den Islam denken muss…
    ——————–

    Der Terror bzw. der „Islamismus“ hat nichts mit dem Islam(=Religion des Friedens™) zu tun. Bitte weitergehen…..

  49. Dazu passt ggf. auch, dass ein Auftraggeber des Strache – Videos bestanden hat:
    Anwalt, aus dem Iran, Muslim, Wohnort Wien…
    Die Motive liegen wohl klar. Politik wird jetzt auch mit kriminellen Methoden gemacht. Der Spiegel hat da so seine Erfahrungen.
    Also ein Muslim steckt hinter dem Video von Strache. Die Motive sind dann wohl klar!
    Terroranschläge, Videos usw. Das ist die Politik der Araber. Schwarze Trüffel sind dazu geistig nicht ganz fähig.
    ___________________________
    aus BILD
    Nachdem der iranisch-stämmige Anwalt aus Wien, Ramin Mirfakhrai, bereits in den vergangenen Tagen nach Aussagen von Ex-FPÖ-Mann Johann Gudenus als Verdächtiger galt, gibt es jetzt ein schriftliches Geständnis.

    In einer Pressemitteilung seines Anwalts Richard Soyer heißt es: „Es handelte sich um ein zivilgesellschaftlich motiviertes Projekt, bei dem investigativ-journalistische Wege beschritten wurden.“

  50. Wenn am Sonntag nicht ein Krachen durch das EU PARLAMENT geht, dann ist Europa ohnehin verloren.
    Entweder begreifen die Leute endlich womit sie es zu tun haben oder sie werden leiden müssen.
    Schlimmstenfalls werden wir uns an die Terror-Attentaten gewöhnen, so wie wir uns ja auch an Verkehrsunfälle „gewöhnt“ haben. Wer regt sich heute noch über einen Verkehrsunfall auf!

    Ganz im Gegenteil! Da kommen die Leute von überall her um zu filmen, ihre Videos an Ort und Stelle zu drehen!

  51. …….“gestanden“ hat. Sorry. Gravierender Fehler am Abend.
    Der Täter hat gestanden!

  52. Lyoner Bombenleger. Es war übrigens eine Nagelbombe in dem Paket.
    Noch ein Hinweis zur Diskussion des Timing des versuchten Mordanscvhkags. Die Politik der Kuffare interessiert den Moslem nicht. Ein Attentat ist eine Sache zwischen dem Moslem und Allah persönlich.
    Ob da gerade Wahlen sind oder nicht ihm geht es um die Punktezahl. Und die sind an gewissen tagen eben héher.

  53. Nachtrag: Jetzt kam eine Meldung, aber weit unten, daß man sich erst den Wolf scrollen muß…

  54. @ Alvin 24. Mai 2019 at 21:42

    Dazu passt ggf. auch, dass ein Auftraggeber des Strache – Videos bestanden hat:
    Anwalt, aus dem Iran, Muslim, Wohnort Wien…
    Die Motive liegen wohl klar. Politik wird jetzt auch mit kriminellen Methoden gemacht. Der Spiegel hat da so seine Erfahrungen.
    Also ein Muslim steckt hinter dem Video von Strache. Die Motive sind dann wohl klar!
    Terroranschläge, Videos usw. Das ist die Politik der Araber. Schwarze Trüffel sind dazu geistig nicht ganz fähig.
    ___________________________
    aus BILD
    Nachdem der iranisch-stämmige Anwalt aus Wien, Ramin Mirfakhrai, bereits in den vergangenen Tagen nach Aussagen von Ex-FPÖ-Mann Johann Gudenus als Verdächtiger galt, gibt es jetzt ein schriftliches Geständnis.

    In einer Pressemitteilung seines Anwalts Richard Soyer heißt es: „Es handelte sich um ein zivilgesellschaftlich motiviertes Projekt, bei dem investigativ-journalistische Wege beschritten wurden.“
    —————

    Man müsste die kompletten sechs Stunden des Videos sehen. Darin wird mit Sicherheit klar, dass HC Strache mit sublimer Suggestion zu den verhängnisvollen Machosprüchen verleitet worden war. Jeder, wirklich jeder Mensch hat eine dunkle, brutale Seite in sich schlummern. Die Täter haben damals das Kunststück vollbracht, diese sinistere Quelle anzuzapfen.

  55. Wie es aussieht, gibt die EU keine Ruhe, bis wir endlich den fast täglichen Terror als so normal empfinden, als wären wir in einem islamischen Krisengebiet. Man will mit aller Macht den Islam und seine Friedensideologie zum Durchbruch in Europa verhelfen, damit es sich auch im Dauer-Ausnahmezustand befindet. Das gilt auch, wenn sich der Bombenleger als ein Käsemacher aus der Schweiz herausstellen sollte.

  56. OT

    Gerade läuft auf ZDF Info wieder „Die Korsaren“.
    Amerikanisch-Tripolitanischer Krieg
    https://de.wikipedia.org/wiki/Amerikanisch-Tripolitanischer_Krieg

    Jefferson und sein Begleiter sind schockiert von dessen Haltung. Das spiegelt sich in seinen Aufzeichnungen wider.

    “ „Wir fragten, wieso sie das Recht für sich beanspruchten, Völker anzugreifen, die ihnen zuvor kein Leid zugefügt hätten. Der Gesandte antwortete, dass es so in ihrem Koran geschrieben stünde. Und alle Länder, die ihre Autorität nicht anerkannten, Sünder seien. Dass es ihr Recht und ihre Pflicht sei, diesen den Krieg zu erklären, wo auch immer man sie anträfe und alle zu Sklaven zu machen, die sie gefangen nehmen können Und dass jedem Moslem, der dabei umkommt, ein Platz im Paradies sicher sei“.

    Pi News berichtete breits 2017 darüber

    http://www.pi-news.net/2017/10/was-thomas-jefferson-zu-abrecht-glaser-sagen-wuerde/

    Aufschnappen konnte ich, das 20% der US Staatseinkünfte für Tributzahlungen draufging und das so etwas doch heut unmöglich wäre 😎

  57. So viel Aufregung wegen eines Einzelfalls? Es war nicht der Erste und wird nicht der Letzte sein.

  58. So….das Studium der aktuellen Umfragen zur Wahl eines der sinnlosesten Parlamente dieser Welt, lässt folgendes Szenario als wahrscheinlich erahnen: Die AfD wird um die 12% erhalten und sich vielleicht sogar, im Vergleich zum letzten Mal, verdoppeln. Die Merkelisten-Verräterpartei wird min. 5% verlieren, aber ein Verlust bis zu 10% scheint nicht unmöglich. Die Schariapartei hat das Potential, sich zu halbieren. Die grünen Wixer*innen werden, gedopt durch die Systemmedien und infantilen Jugendbewegungen, ihren Stimmanteil nahezu verdoppeln können, was ich als besonders verhängnisvoll empfinde. Die ehemalige Steigbügelhalterpartei aka FDP muss von Glück reden, falls sie die nicht vorhandene 5%-Hürde überspringen werden kann. Die verkappte Mauermörderpartei wird sich zwischen 6% und 7% einpendeln. Daneben werden noch einige kleinere Parteien ein paar Leute an die Füttertröge des EU-Leviathans schicken können. Besonders übel dabei ist, dass die verkappten Antifa-Lover von „PARTEI“ grösseren Zulauf erfahren.
    Also, mal sehen, ob sich die Prognosen bewahrheiten werden. Ich bin gespannt.

  59. NTV es könnte der Täter aus der rechten Ecke kommen!
    Aha Wetten dass der morgen schon gefasst wird, etwas besseres könnte ja dann für die EU Wahl nach dem Österreich Video den linken nicht passieren!

  60. Elvezia 24. Mai 2019 at 21:41

    Autodidakt 24. Mai 2019 at 21:20

    Elvezia 24. Mai 2019 at 21:14

    Ein veralteter Mondkalender¿
    …………………………………………………………………….
    Sorry … der Freiutag zàhlt mehr als die ungerade Zahl. Also Punbktabzug fèr den
    ____________________________________________________________________
    Och, dem islamischen Kalender nach, ist heute ja ein ungerader Tag. 19. Ramadan 1440, dafür halt der nächste Freitag nicht, ist der 26. :mrgreen:

    p.s.: Es gibt so einige verschiedene Kalender:

    http://weltzeit4u.com/Datum/index.php

    Ich persl. bezweifle auch, dass heute der 24.05.2019 ist. Das auch in Tag, Monat und auch Jahr. Keiner wird wissen, welchen genauen Tag wir heute haben 😎

    Meine Meinung!

  61. Solche Attentate drücken eines aus,
    ihr könnt wählen wen ihr wollt,wir bomben euch in die Steinzeit.
    Egal ob Macron oder Le Pen, „Wir sind die Herren und werden siegen“.
    Tja das ist halt das Vermächtnis der Politverbrecher,und Islamisierer.
    Wie gewählt, erstmal so bekommen!
    Die „Eiserne Harke“ muss dieses Europa säubern und die verantwortlichen Politiker,
    gehören auf den Misthaufen der Geschichte.

  62. Schaun mer mal: ‚Sprenggläubige‘ haben nun einmal – wie ihr Name bereits unschwer erkennen lässt – ‚explosives Temperament‘ und verbreiten auf diese Weise (natürlich völlig ungewollt!) mitunter durchaus ‚Bombenstimmung‘ (die durch ‚(…)‘ hervorgehobenen Worte sind selbstverständlich im übertragenen und keineswegs im Wortsinne zu verstehen!). – Wer in diesem Beitrag Sarkasmus zu finden meint, kann diesen gern behalten. Ich verfüge noch über einen immensen Vorrat. – So, nun empfehle ich mich. Muss dringend mit Villeroy & Boch telefonieren.

  63. „Spezialkräfte sicherten den Tatort.“

    Man sieht´s rechts im Bild:
    Schwarze Spezialkraft!

  64. Das war der NSU-Anschlag von Köln

    Vor fast 15 Jahren explodierte eine Nagelbombe in
    der Kölner Keupstraße und verletzte viele Menschen.

    Hilft die Stasi/Merkel ihrem Freund Macron bzw.
    der EU-Diktatur?

  65. Jeanette, ich glaube am Sonntag an ganz großen Wahlbetrug.. Die Politik ist so dreckig geworden, da kann es einem nur noch schlecht werden….

  66. Kann die Überwachungskamera nicht „zufällig“ ein Bild des Verdächtigen zwecks Fahndung liefern?

  67. Jedes Billig-Smartphone macht heute Fotos in HD-Qualität. Warum liefern gerade Überwachungskameras immer noch solche beschissenen Bilder wie zu VHS-Zeiten, ist das Absicht?

  68. Selbsthilfegruppe
    24. Mai 2019 at 21:59
    Eine Kampfsportschule, ein Foto vom Training. Unter den abgebildeten Teilnehmern (17 an der Zahl) sind 2 Maximal-Pigmentierte und 3 vom Typ „Nafri“. Man macht bzw. hält sich fit: …
    ++++

    Wenn das 9 mm Geschoß zwischen die Lichter trifft, nützt das Kampfsporttraining auch nicht viel! 🙁

  69. @brontosaurus 24. Mai 2019 at 23:36

    Kann die Überwachungskamera nicht „zufällig“ ein Bild des Verdächtigen zwecks Fahndung liefern?

    Es sind bereits Fotos im Umlauf von einer Überwachungskamera in der Nähe, aber wie ich schon schrieb, in einer lausigen Qualität. Mein 6 Jahre altes Smartphone kann bereits Full-HD-Videos drehen.

  70. Derzeit ist es ohnehin dunkel!

    Wenn es Neger waren können die sich jetzt mühelos verpissen, ohne dass die Polizei sie sieht! 🙁

  71. Das „Fahndungsfoto“ ( Hüstel, Räusper) ist ja wohl ein Witz.
    Ein Mann der im Gesicht dunkel ist mit hellen Armen.

  72. @ lorbas 25. Mai 2019 at 00:08

    Mit viel Phantasie erkennt man darauf einen Typen mit schwarzer Kapuzenjacke, Sonnenbrille und Shorts, der sein Fahrrad schiebt. Kannste in die Tonne treten.

  73. VivaEspaña 24. Mai 2019 at 21:34
    @Babieca 24. Mai 2019 at 21:26Babieca 24. Mai 2019 at 21:26

    UNGLAUBLICHE BOSTON DYNAMICS ROBOTER – DIE ES ZUR ZEIT GIBT!
    https://www.youtube.com/watch?v=QIqlqm5j7l4
    ————
    Wenn d i e dann eines Tages vor der Haustür stehen, und mit freundlicher Alexa(nder) Stimme, darauf hinweisen, die Kohlenstoffeinheiten: Viva, Geuze, Brecher, Maria B., eule, jeanette… u. v. a. m. müssen augenblicklich terminiert werden, donn soagns nix mer.

  74. wir muessen hier mittelfristig raus, soviel duerfte jedem klar sein.

    es ist eine gute idee, diese zukunft in die gegenwart mit einzubeziehen
    und nicht mehr zuviel zeit, energie, hoffnung in dieses land zu stecken.
    es ist mittelfristig aus, je eher man sich dran gewoehnt, desto leichter.
    lasse sich hier zu tode nerven, woanders sind gute leute hoch willkommen

    „We Gotta Get Out Of This Place“, The Animals, 1965″
    https://www.youtube.com/watch?v=H2FEjGB0ZVU

  75. Horst_Voll 24. Mai 2019 at 20:17

    Na, ich würde aber erst mal Einzelheiten abwarten, bevor hier losgeschimpft wird. Wer was weiß, kann es ja hier reinschreiben.
    ————————————————————————————————————————
    Wieviel Prozent der Bombenanschläge in Europa – ausser Spanien und Nordirland – sind durch islamische Typen verübt worden, na?
    Da brauche ich keine Einzelheiten abwarten.

  76. pro afd fan 24. Mai 2019 at 21:34
    Zensus 24. Mai 2019 at 20:34
    Grüne versteckte Propaganda entlarft im Rezo Video, dass die GEZ Medien überall so hoch hypen,alls sei ein Alien Kontakt gelungen (wär eine eigene News wert):
    https://www.youtube.com/watch?v=ptqE9y3YEnc&t=4s
    Das war mir gleich von Anfang an klar, dass hier ein Grüner oder Linker dahinter steckt. Wäre dieser Rezo ein Patriot, gäbe es überhaupt keine Propaganda.
    Der Rezo sagt, dass man CDU, AfD und SPD nicht wählen darf.
    ——————-
    Ich habe schon den Eindruck man hypt die Grünen absichtlich damit man sie später tief fallen lassen kann und erst dann mit 3% entsorgen kann. Das muss den da oben doch auch klar sein, das die Grünen mit ihren wahnsinnigen Ideen unsere Wirtschaft zerstören. Es wird keinen Grund geben Elektroautos noch in Deutschland zu produzieren. In dem Bereich werden eh die Chinesen Marktführer sein, weil diese Autos einfach zu produzieren sind. Da will ich mal schauen wie ein Bruttolohn von 50000 Euro (Autobranche) bei uns, mit einem Bruttolohn von 9000 Euro konkurriert.

  77. VivaEspaña 24. Mai 2019 at 21:34

    @Babieca 24. Mai 2019 at 21:26Babieca 24. Mai 2019 at 21:26

    UNGLAUBLICHE BOSTON DYNAMICS ROBOTER – DIE ES ZUR ZEIT GIBT!
    https://www.youtube.com/watch?v=QIqlqm5j7l4

    ——————————————————————————–
    Na ja um ehrlich zu sein konnte mich trotz der Vielzahl von Entwicklungen in der Robotertechnik bisher nur ein Modell so richtig überzeugen.
    Guckst Du hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=ktd_VSufhK0

  78. Diese Zustände haben sich die Franzosen selbst erarbeitet. Nur weil Deutschland eine Oase für Mafiosis und Islamisten ist passiert noch nicht so viel. Die Deutschen treiben Europa mit Hilfe Frankreichs wieder in eine Katastrophe. Die einzige Hoffnung ist Osteuropa.

  79. Horst_Voll 24. Mai 2019 at 20:46
    Nowitschok 24. Mai 2019 at 20:28
    @horst_voll Bist Duuu etwa ein Linker ??
    +++++++++++++++++++++++++++++
    Vielleicht ein Linksträger, aber sicher kein Linker. Ich rufe nur zur Besonnenheit auf. Und zum Sammeln verfügbarer Informationen. Das ist alles.

    …hast du früher auch schon Informationen gesammelt ? vor 1989

  80. @ Martin Schmitt 25. Mai 2019 at 08:06

    Was heißt „Die Deutschen“?

    Die deutsche Merkel geb. „Kasner“ Kazmierczak
    hat polnische Wurzeln. Ist also eine doppelte Verräterin.

  81. Die Nachricht aus Lyon muss eine Ente sein. In den klimagestressten Merkelmedien der Buntrepublik steht nix vom freitäglichen Bombenanschlag in Frankreich, vielleicht auch nur lokales Ereignis ohne Relevanz, dass die WählerInnen kurz vorm Opfer… , äh, Urnengang verunsichern würde.

  82. Frankreich ist uns in Sachen „Zivilisation“ immer schon ein Stück voraus gewesen.

    Nun auch bei der Abwicklung der Christlich-Jüdischen Kultur, und dem Abstieg in die islamische Hölle.
    Cheapau Mesdames et Messieurs!

Comments are closed.