Wenn die resourcenarme britische „border force“ versagt, werden die Eindringlinge zurück nach Frankreich gebracht. Und weiter geht die Reise, in ein Land wo Geld und Toleranzbesoffenheit fließt…

Von CHEVROLET | Sie haben ebenso legendäre wie klangvolle Namen: Balkanroute, Westbalkanroute, zentrale Mittelmeerroute, östliche Mittelmeerroute, westliche Mittelmeerroute, oder neu die Zypern-Route, die von der Türkei über den türkischen Teil der Insel Zypern in den südlichen Teil führt, der zur EU gehört. Die Wege sind vielfältig, wie man als Versorgungssuchender aus irgendwo den Weg in die EU zu den Fleisch- und vor allem Geldtöpfen findet. Neu, und medial wenig beachtet, ist die neue Kanal-Route. Die führt nicht durch irgendwelche Kanalisationen, wie man vielleicht denken könnte und was wenig verwunderlich wäre, sondern über den Ärmelkanal nach England.

Interessant ist sie natürlich nur für jene, die sich ein Leben in Großbritannien erträumen. Traditionell sind das Menschen aus Afrika oder aus dem südasiatischen Bereich wie Indien, Pakistan oder Bangladesch. In Britannien gibt es traditionell eine große südasiatische Community, was auf koloniale Zeiten und das Commonwealth zurückgeht. Aber das Brexit-Königreich möchte gar nicht noch mehr von diesen Leuten haben.

Letzteres interessiert die Eindringlinge nicht. Sie und ihre Schleuser haben sich wohl einmal die Landkarte angeschaut und entdeckt, dass die Entfernung zwischen England und Frankreich, Calais und Dover, den beiden Fährhäfen, gerade mal 40 Kilometer beträgt. Und oft genug kann man vom Strand in Calais aus mit bloßem Auge gut die Kreidefelsen um Dover erkennen. Kurzum eine Strecke, die sich mit dem Schlauchboot bewältigen lassen könnte, wenn das schon zwischen Libyen und Italien funktioniert. Immerhin müssen dort 20 km bewältigt werden, bis internationale Gewässer erreicht sind, wo dann die Helfer der Schlepper, die „Retter“, die wertvolle Fracht zum Weitertransport in die gewünschten Länder übernehmen.

Doch nicht nur Dover ist nah, die gesamte Küste der Grafschaft Kent im Südosten der britischen Insel ist kaum weiter. Und so machen sich dann die Schlepperboote von den Stränden östlich von Calais aus auf den Weg. Im ersten Halbjahr 2019 kamen bereits 511 Menschen auf diesem Weg nach England, während es im ganzen Jahr nur 312 waren. Allerdings, nach England gelangten sie trotzdem nicht, die britischen Behörden unterbanden das Eindringen und schafften die Personen nach Frankreich zurück, wie der
Telegraph“ berichtet. Dort, so die Argumentation, könnten sie ja
Asyl beantragen.

Jedenfalls ist die Überfahrt vordergründig relativ sicher, allerdings umso gefährlicher durch den Schiffsverkehr, da ein Großteil der Schiffe, die nach Häfen in Belgien, Holland, Deutschland oder Skandinavien wollen, diesen Wasserweg nutzen. Entsprechend stark ist der Verkehr im Ärmelkanal.

image_pdfimage_print

 

51 KOMMENTARE

  1. Ich habe von Frau Doktor Merkel gelernt, dass man alles positiv sehen muss.

    Je schwieriger die Route, umso höher der Prozentsatz der Eliten, die das Land bereichern. Zumindest in Punkt Fitness. Und das ist doch auch schon was, oder?

  2. Wenn Deutschland

    nicht bald eine effektive Grenzsicherung aufbaut und wenn Deutschland nicht bald die Gesetze ändert, die jedem Fremden ein einklagbares Recht auf einen Aufenthalt in Deutschland ermöglichen, dann wird es Krieg geben. Die aggressiven Völker, die sich in Deutschland festsetzen, sind Eroberer und keine Freunde und diese Völker wollen sich weder integrieren noch assimilieren. Ich erinnere mich noch an das Kurdentreffen 2012 in Mannheim, als mehrere Polizeihundertschaften von den Kurden gejagt wurden.

  3. Ein sehr guter Abriss der letzten vier Jahre, von Balkanroute bis Kanalroute – der Merkelsche -in meinen Augen- Hochverrat sehr gut zusammengefasst!Abriss der letzten vier Jahre, oder wie es, natürlich rein subjektiv, dazu kommen konnte, wo unser Land nun steht.

    Im Herbst 2015 trifft Kanzlerin Merkel, mehr oder weniger eigenmächtig, am Parlament vorbei, die Entscheidung, knapp eine Millionen Menschen in unser Land zu lassen. Die Mainstreammedien überschlagen sich vor Freude, KGE von den Grünen postuliert euphorisch: „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich darauf!“, ein Teil der Gesellschaft nimmt das freudig auf und zieht mit Teddybären an die Bahnhöfe.

    Vielleicht waren auch einige von ihnen überrascht, dass es weniger Frauen und Kinder waren, wie in den Medien gezeigt, sondern vor allem Männer, die dort aus den Zügen ausstiegen.

    Soweit, so gut.

    Ein anderer, nicht unwesentlicher Teil der Gesellschaft, kann diese Aufgabe der Souveränität unserer Grenzen, noch dazu bar jeglicher kritischer Stimmen aus den Medien, nicht fassen. Er fühlt sich wie in einem schlechten Film. Er ist regelrecht traumatisiert. Ist es noch. Und geht, zu Recht, mit der Unterstützung namhafter Juristen, davon aus, dass hier unsere Verfassung gebrochen wurde – und immer noch wird.

    Diese Menschen merken auf. Begehren auf. Empören sich. Ignoranz bis Zeigefinger in den Medien. Belächeln. Ewiggestrig. Modernisierungsverlierer. Idioten. Nicht ernst nehmen.

    Dann Sylvester in Köln. Düsseldorf. Hamburg. Der mediale Vertuschungsversuch, wie wir später erfahren, von mehr als tausend Sexualstraftaten. Ich lerne ein neues Wort: Taharrusch. Die sozialen Medien surren, bis eine Aufnahme in den Mainstream nicht mehr zu verhindern ist. Aber nicht ohne Verharmlosungen, bis hin zu Entwürdigungen. Jacob Augstein: „Ein paar grapschende Ausländer und schon reisst bei uns der Firnis der Zivilisation“. Ich kann immer noch nicht fassen, dass er das gesagt hat.

    Was passiert hier wohl mit Menschen, dessen Sorgen, dessen berechtigte Empörung, dessen Zorn, nicht ernst genommen, ja nach Gutsherrenart belächelt werden?

    Die Stimmen in den Onlinemedien werden radikaler, die Menschen gehen auf die Straße. Und was passiert? Die Medien bezeichnen sie nun nicht mehr als ewiggestrige Verlierer – sondern als Rassisten, Politiker sie als Pack, als Dunkeldeutsche, als Hetzer! Eine Handvoll Rechtsextremisten lacht sich eins und nimmt den Ball gerne auf, mischt sich unter „das Pack“, mit ihrer eigenen, perfiden primitiven Agenda unter dem Mantel. Der Mainstream nimmt das dankbar auf, zoomt herein, und macht – alle Empörten! – zu Nazis.

    Immer noch. Jeden Tag. Und immer noch sind die Grenzen offen.

    Was dies an Wunden geschlagen hat, an Narben, an Hass, an bösem Blut, mit seinen Sorgen, seinem Zorn, nicht ernst genommen zu werden, marginalisiert, entdemokratisiert, zu werden, lässt es geradezu an ein Wunder grenzen, dass noch nicht mehr passiert ist. Und – ich wiederhole mich – diese „Haltung“ – dieses Grabenziehen quer durch die Mitte der Gesellschaft – dauert an! Immer noch werden legitime Postionen gegen die Massenmigration und ihre Folgen entdemokratisisert! Und immer noch! Sind die Grenzen offen!

    Und da wundert Ihr Euch, dass der Ton rauher wird, der Hass geschürt, und der Extremismus, der vorher schon fast ausgestorben war, seine Chance wittert?

    Ihr – die Spalter quer durch die Mitte, in Medien, Politik und Gesellschaft – Ihr habt die Extremisten erst wieder stark gemacht!

    https://www.facebook.com/alexander.vonschlaun/posts/10219401922379823

  4. Gestern kam im BR Fernsehen eine Reportage über Altersarmut in München.
    Gezeigt wurde eine Rentnerin die nach Arbeitsreichem Leben mit einer sehr kleinen Rente durchs Leben krebst.
    An einem Obststand kostet sie eine einzige Kirsche, kaufen kann sie keine da das Geld dafür fehlt.
    Von einer Münchner Familie mit Kindern wird sie und noch vier weitere Rentner mit monatlich 35€ unterstützt.
    Darunter eine Dame die 43 Jahre als Friseurin gearbeitet hat.
    Dieses Land lässt die eigenen Menschen zurück und verpulvert unserer aller Geld an Menschen die uns ausplündern.

    https://youtu.be/OL3SzK3JRcw

    „Wir werden von Idioten regiert“

    Alice Weidel AfD

  5. @lorbas 27. Juni 2019 at 08:07

    Ich habe diese Sendung auch gesehen, schlimm.
    Bei mir in Ingolstadt laufen die Asylb… mit den neuesten Markenschuhen und Klamotten herum, einfach nur abartig.

    p-town

  6. Es gibt für mich nur eine Lösung des Problems , AfD und noch mal AfD unterstützen und wählen ! Alles andere ist Mumpitz ! Wir müssen diese linksfachistischen Bestrebungen mit Ihrer globalistischen Internationale und Klimaideologen in Deutschland wieder los werden ! Die Kommunistin Merkel ist eine Gefangene Ihrer sozialistisch geprägten Erziehung und wird wie Hitler bis zum bitteren Ende daran festhalten ! Deshalb ist es enorm wichtig, bei den Landtagswahlen , jetzt ein Zeichen zu setzen ! Die CDU und SPD müssen verschwinden !! Auch wenn die Grünen zunächst mit davon Profitieren, dass wird sich aber ganz schnell ändern, weil dann die AfD die wirklich einzige Alternative wird ! Es läuft m. E. auf eine Polarisierung zwischen Grün und Blau hinaus ! Wichtig ist, dass die AfD aufhört auf die CDU zu schielen, Sie muss den Anspruch auf eine eigene Mehrheit erheben und ebenfalls eine Koalition mit der CDU ausschließen. Es ist allemal besser, dass die CDU zu einer Koalition mit der Linken gezwungen wird !!

  7. p-town
    27. Juni 2019 at 08:12

    „Bei mir in Ingolstadt laufen die Asylb… mit den neuesten Markenschuhen und Klamotten herum, einfach nur abartig.“

    Wie sag doch Frau Dr Merkel in ihrer äußerst charmanten Art?

    Neid ist ein schlechter Ratgeber!

    Akzeptieren sie einfach dass es Menschen gibt, die vom Glück begünstigt sind und die ihr Luxus Leben von den arbeitenden Deutschen voll finanziert bekommen.

    Bis zum letzten Tag, wo sie krank in einem frisch bezogenen blütenweißen Bett von hilfreichen Krankenschwestern und Dolmetschern umsorgt werden.

    Selbst das Begräbnis dürfen sie auch noch bezahlen, vorausgesetzt sie leben dann noch.

  8. @ lorbas 27. Juni 2019 at 08:07

    Andrang der Bedürftigen ist groß
    Helfen ist unser täglich Brot – 25 Jahre Münchner Tafel

    Wie schwierig ist die Situation für Ihre Gäste?

    Paul Breitner: Es geht mir oft sehr nahe. Einmal stand eine ältere Frau vor mir, ich reichte ihr einen Salat. Sie sagte: „Danke, aber geben Sie den bitte jemand anderem.“ Wieso?, fragte ich, weil ich wusste, wie sehr sie Salat mag. Sie zeigte mir ihren Geldbeutel und erklärte: Ich habe keinen Essig und kein Öl mehr daheim und nur noch 1,20 Euro. Heute ist aber erst der 20., das muss für den Monat

    https://www.tz.de/muenchen/stadt/paul-breitner-per39769/helfen-ist-unser-taeglich-brot-25-jahre-muenchner-tafel-12240941.html

  9. Kurz ins Moma reingeschaut und wer labert schon wieder Bullshit, Nazi Maas, dazu noch unrasiert wie ein Penner! Widerlich der Typ! Hab gleich wieder ausgemacht, bevor mir mein Urlaubskaffee hochkommt!

  10. Musel entfliehen mit der Hilfe eines Schleusers dem Elend in Islamien – das aufgrund der Jahrhunderten alte, tödlichen Kombination aus Islam, Überbevölkerung und Korruption nachhaltig und unaufhörlich den Bach runtergeht. Bemerkenswert ist dass ab dem Moment diese Barbaren für die UNHCR als Wirtschaftsmigranten mit dem Ziel schlussendlich Ihre ganze Sippe ins Paradies Nordeuropa abzuladen, gelten.
    Dazu steigen sie in ein Gummiboot und vereinbaren im Voraus einen Termin mit einer frei gewählten NGO für ein Rendez-Vous auf hoher See. Ab diesem Moment gelten sie wiederum als Schiffbrüchigen in Seenot. Um zu verhindern, dass Sie ertrinken, werden Sie von dem NGO-Schiff gerettet, das rein zufällig in der Gegend herumlungert.
    Die Wohltäter bringen die Musel aber nicht zum nächsten Hafen, so dass sie nicht mehr als Schiffbrüchigen gelten können. Der nächste sichere Hafen für Schiffbrüchigen befindet sich für NGOs ja exklusiv in der EUdSRR und um CO2 einzusparen, ist er in Italien. Dass die Musel beim Aussteigen sich auf einen Schlag zu Einwanderern mutieren, ist eigentlich kein Wunder. Keiner der Schiffbrüchigen möchte ja schnell nach Hause um zur Sippe zurückzukehren und dazu kommt das sie ihre Pässe und Papiere verloren haben.
    Natürlich habe wir keine Statistik studiert, aber wir erahnen ein Muster. Würde dieser Salvini auch dieses Bauchgefühl haben?
    Warum hat Macron die Grenze zwischen Italien und Frankreich hermetisch geschlossen? Warum gibt es dazu so wenig Medienaufmerksamkeit ?
    Warum fahren die Boote nicht massenhaft in Monaco ein? Wo alle Stars ein eigenes Boot haben und einen Liegeplatz für die Musel schaffen können? Auch in Cannes bei unseren übrigen Filmstars gibt es noch viel freie Kapazitäten. Wenn ich mir die öffentlich-rechtliche Reiseprogramme anschaue, sehe ich nur, dass jeder in diesen Ländern so cool und gastfreundlich ist. Und warum wird Monaco nicht als sicherer Hafen in Betracht gezogen ? Die Öl-Scheichs können dann mit ihrem islamischen Drang alles solidarisch zu teilen gleich vor Ort helfen. Warum passiert das nicht?
    (aus Geen Stijl, https://www.geenstijl.nl/5148320/live-oorlog-seawatch3-entert-lampedusa/#comments)

  11. guten morgen

    „Polizei stellt Tatwaffe im Fall Lübcke sicher
    Bei den Ermittlungen zum Mord an dem CDU-Politiker Walter Lübcke entdecken Ermittler ein Waffendepot des Tatverdächtigen Stephan E. Dabei wird nach Angaben der „Süddeutschen Zeitung“ auch jene Waffe sichergestellt, mit der der Kasseler Regierungspräsident erschossen wurde. Zwei Männer werden festgenommen.“

  12. @Frankoberta 27. Juni 2019 at 08:24
    Und das in der „Hauptstadt der Grünen-Bewegung“. Das kann doch gar nicht sein. Die Rot-Grünen regieren dort seit gefühlt 200 Jahren.
    Das muss „rechte Propaganda“ sein.

  13. Die „Sea-Watch 3“ ist vor der Küste Lampedusas von der italienischen Küstenwache gestoppt worden. Die Kapitänin hatte sich zuvor über ein Verbot zum Einlaufen der italienischen Regierung hinweggesetzt. Innenminister Salvini zeigt sich bestürzt ob der DE/NL-Provokation.
    Sea Watch´ Absicht auf ein schnelles Anlegen in Lampedusa hat sich damit also nicht erfüllt. Nach dem Stoppen sind Finanzpolizisten an Bord gekommen, berichtete Carola Rackete, der Kapitän des Schlepperschiffes. „Sie haben unsere Schiffspapiere überprüft und die Pässe der Crew“, sagte sie. Nun warten sie auf weitere Anweisungen ihrer Vorgesetzten. Sie hoffe wirklich, dass sie die Ladung aus Asyl-, Sozial- und Terrortouristen bald vom Schiff bringen. https://www.tagesschau.de/ausland/sea-watch-159.html

  14. @lorbas 27. Juni 2019 at 08:07
    „Wir werden von Idioten regiert“
    Nein. Sehe ich anders. Die sind nicht blöd. Die schicken z.B. ihre Kinder auch nicht auf öffentliche Schulen. Die wissen was abgeht und schützen sich selbst dagegen.
    Die Idioten sind für mich eher die Wähler, die so etwas wählen. Weil die glauben den Sch… wirklich. Die sind verrückt. Denen kann man irgendetwas erzählen und sie glauben es.
    Die Politiker labern das nur, weil es ihnen nützt. Die glauben die Sch… selbst nicht.
    Oder z.B. die Grünen: Natürlich labern die von „Klimaschutz“ bla bla bla. Es nutzt ihnen bei den ach so schlauen Wählern. Also machen sie es.
    Aber natürlich genießen sie das süße Leben als Vielflieger.
    Die Idioten sind nicht die Politiker, sondern viele der Wähler.

  15. @Marnix 27. Juni 2019 at 08:48
    Wetten, die werden nach Deutschland eingeflogen. Auf besondere Anweisung ihrer Majestät.
    In Hamburg hat doch ein früherer „Lampedusa-Flüchtling“ seine deutsche (schlaue) Ex-Frau und das gemeinsame Kind „bereichert“.

  16. Jeder Mensch, der logisch denken kann, kann sich die Fortsetzung der Asylgeschichte schon ausmalen und weiß, dass diese ungeordneten und unkpntrollierten Vorgänge Unheil für die meisten, insbesonders für Deutschland, bringen werden und in Chaos, teilweise schon vorhanden, enden werden. Nur ein Glück: Frau Merkel glaubt an ihre diktatorische Entscheidung: WIR schaffen das.

  17. @ lorbas 27. Juni 2019 at 08:45

    Möchte eine Statistik wie viele Niedriglöhner und Aufstocker (Sklavenarbeiter) zur Tafel MÜSSEN, weil das Geld für Essen nicht reicht!

  18. Auch heute wächst AFRICAS Bevölkerung wieder um ca. 200 TAUSEND!
    So wie gestern und so wie auch morgen.
    Dank der extraordinären „Manneskraft“ der Einmänner und derlustvollen Fertilisationsbereitschaft der Frauen.
    Wurde die Vermehrungssucht vor nicht allzu langer Zeit noch durch Seuchen, Krankheiten, wilde Tiere, Genozide, Progrome (CHAKA ZULU ließ z.B. Ende der 1860iger Jahre, zwecks „Festmahl“, zum Tode seiner Mutter, 50 000 seines Volkes hinschlachten), EBOLA, LHASSA Fieber, TSE TSE etc. eingegrenzt –
    so wurde die Fertilisation durch Entwicklungshilfe und Gesundheitsvorsorge extrem angeheizt.
    Das Ergebnis sehen wir aktuell.

  19. @ lorbas 27. Juni 2019 at 08:45

    p-town 8:12

    Frankoberta 8:24

    Unfassbar ?
    Mittlerweile gibt es in JEDER deutschen Stadt eine Tafel.
    Wir sind ein reiches Land. (Div. Politiker)

    Finde den Fehler.

    Danke für den Hinweis: https://www.tz.de/muenchen/stadt/paul-breitner-per39769/helfen-ist-unser-taeglich-brot-25-jahre-muenchner-tafel-12240941.html
    – – – – –

    Anzahl der Tafeln in Deutschland:

    1994 Helmut Kohl – 7 Tafeln

    2005 Angela Merkel – 480 Tafeln

    2009 Angela Merkel – 861 Tafeln

    2017 Angela Merkel – 934 Tafeln

  20. NieWieder 27. Juni 2019 at 08:54
    @lorbas 27. Juni 2019 at 08:07
    „Wir werden von Idioten regiert“
    Nein. Sehe ich anders. Die sind nicht blöd. Die schicken z.B. ihre Kinder auch nicht auf öffentliche Schulen. Die wissen was abgeht und schützen sich selbst dagegen.
    Die Idioten sind für mich eher die Wähler, die so etwas wählen. Weil die glauben den Sch… wirklich. Die sind verrückt. Denen kann man irgendetwas erzählen und sie glauben es.
    —————————–
    Ich würde „Niewieder“ Recht geben. Bleibt die Frage, warum tun Politiker etwas (damit meine ich auch Nichtstun), von dem sie wissen, dass das von ihnen regierte Land dadurch nachhaltig geschädigt oder gar zerstört wird? Feigheit, Kriechertum gegenüber jenen, die an den Strippen ziehen?
    Wenn es so ist, wer sind diese Strippenzieher? Bosse multinationaler Konzerne, denen Selberdenker im Weg stehen würden?

  21. Erst wenn die Kirchen brennen und die Pfaffen verfolgt und vertrieben werden,
    dein Haus, dein Vermögen, dein Eigentum für Neusiedler beschlagnehmt und verpfändet werden,
    deine Meinungsäußerung von der Justiz mit Existenzvernichtung oder Gulag bestraft werden,
    deine Frau nicht mehr ohne Schleier oder Personenschutz aus dem Haus gehen kann,
    deine Kinder bedroht, geschlagen, vergewaltigt und ausgeraubt werden,
    du statt Auto nur noch Bahn, Fahrrad oder Eselkarren nutzen darfst,
    du im Winter frieren mußt, weil Strom und Heizung Luxus sind,
    der letzte Homo von einem Baukran baumelt,
    ihr Flaschen und Lebensmittelreste aus Mülltonnen sammeln müßt um nicht zu hungern,
    dann werdet ihr sehen, dass ihr von Lügnern, Verbrechern und Kommunisten regiert worden seid.

  22. Der Zitteranfall muß nicht unbedingt medizinische Gründe haben, manchmal manifestieren sich die Dämonen auf diese Art. Das würde einiges erklären…

  23. Was diese Menschen zu uns bringen, ist wertvoller als Gold. Es ist der Glaube an EUropa!

    Maddin 102%-Schulz

    Tja, auch mit dieser Instrumentalisierung ist der SPD- und EU-Bonze auf die Fresse gefallen, die Einwanderung ins Brexit-Königreich zeigt, dass diese Leute auf die EU einen Haufen setzen, die interessieren sich nur für Welfare und Welcum.

  24. @ Hells-Angel-Merkel 27. Juni 2019 at 10:17

    Grüne Gutmenschen sind nur Helfer der Moslems. Wenn erstmal der Islam herrscht, werden die genauso aufgehangen. So wie damals in Iran 1979.

  25. Warum kommen denn alle her? Es sind die Anreize wie Geld. Kürzt die Mittel zusammen und es werden weniger ankommen. Damals wurde sogar Werbung gemacht für illegale Migration. Sowas ist schädlich.

    In Amerika sind einige gegen die Mauer nach Mexiko. Dennoch dürfte niemand für illegale Einwanderung sein. Ein Staat muss seine Grenzen schützen und kontrollieren, wer einreist.

  26. Es kommen immer mehr ins Land. Aber das sind solche, die niemand haben will. Wir brauchen integrationswillige. Die Regierung will Asylanten gegen den (erfundenen) Fachkräftemangel holen. Nur sind in der EU genügend Fachkäfte mit guter Ausbildung vorhanden. Dafür können wir Arbeitslose nehmen.

  27. An der mexikanisch-US-amerikanischen Grenze läuft gerade das Projekt „Aylan Kurdi 2.0“ gegen Donald Trump. Dessen Schuld ist es nämlich angeblich, daß der 25-jährige Koch Oscar Alberto Martinez Ramirez und seine 23 Monate (!) alte Tochter Valeria, beide sowie ihre 21-jährige Mutter, die wieder nach Mexiko zurückschwimmen konnte, aus El Salvador durch Mexiko unterwegs in den reißenden Fluten des Rio Grande ertrunken sind. Niemand gibt dem Ehepaar auch nur den geringsten Anteil an Schuld oder Verantwortung dafür, ein Kleinkind diesen Gefahren ausgesetzt zu haben. Der Mann hätte sich ohne sein Kind, das er auf dem Rücken trug, vielleicht ebenfalls retten können.

    Shocking video is reminder of US-Mexico border crisis
    https://edition.cnn.com/videos/world/2019/06/26/father-daughter-drowned-migrant-rio-grande-us-mexico-el-salvador-lon-orig-ge.cnn

    Selbstverständlich stürzen sich die Medien der US-Demokraten darauf, ihre Abgeordneten haben sofort $ 4,5 Milliarden Steuergelder zur Soforthilfe für die illegalen Einwanderer aus Honduras, El Salvador und Guatemala locker gemacht und schlachten den Tod der beiden Unglücklichen aus – von „instrumentalisieren“ kann man schon nicht mehr reden bei der Kampagne!

  28. Ergänzung zu „Aylan Kurdi 2.0“: DIE WELT schildert detailliert, was geschah. Der Vater des Kleinkindes setzte dieses auf der US-Seite ab, um seine Frau rüber zu holen. Das Kind blieb nicht allein dort sitzen und folgte seinem Vater. Die Mutter des Kindes konnte also nicht schwimmen. Solche Verantwortungslosigkeit der Eltern wird Donald Trump angelastet.

    In unserer Gesellschaft ist inzwischen alles vertauscht, oben und unten, Recht und Unrecht, schwarz und weiß. Diese Gesellschaft geht kaputt, wenn sie sich nicht bald besinnt!

  29. Soros und Konsorten haben schon sämtliche Möglichkeiten erforscht, um die Goldstücke nach Europa, vornehmlich Germoney zu bringen.

  30. ghazawat 27. Juni 2019 at 07:47

    Ich habe von Frau Doktor Merkel gelernt, dass man alles positiv sehen muss.

    Je schwieriger die Route, umso höher der Prozentsatz der Eliten, die das Land bereichern. Zumindest in Punkt Fitness. Und das ist doch auch schon was, oder?
    —————————–
    Wenn die Ingenieure und Ärzte 9 jährige Kinder vergewaltigen, 90jährige ausrauben schlagen und treten dann können die schneller weglaufen.

  31. Egal welche Route –

    Dafür will ich nicht länger arbeiten und zahlen. Eintreten für und Einzahlen in diese „Solidargemeinschaft“ ist von mir nicht mehr zu erwarten.

  32. Haremhab 27. Juni 2019 at 11:24

    Warum kommen denn alle her? Es sind die Anreize wie Geld. Kürzt die Mittel zusammen und es werden weniger ankommen. Damals wurde sogar Werbung gemacht für illegale Migration. Sowas ist schädlich.

    In Amerika sind einige gegen die Mauer nach Mexiko. Dennoch dürfte niemand für illegale Einwanderung sein. Ein Staat muss seine Grenzen schützen und kontrollieren, wer einreist.

    Heute in der Stadt habe ich einige deutschen Bauarbeiter gesehen, die inmitten von Dreck, Hitze und Lärm mit einer Rüttelplatte und einem Kompressor zugange waren.

    Die jungen schicken Schatzsuchenden, haben die teils belustigt, teils angewidert angeschaut.

    Habe mir da auch gedacht: Schön blöd in der heutigen Zeit noch so harte und gesundheitschädliche Arbeit zu leisten, wenn man doch auch die lebenslange Sofortrente beziehen kann.

  33. pro afd fan 27. Juni 2019 at 17:52
    Soros und Konsorten haben schon sämtliche Möglichkeiten erforscht, um die Goldstücke nach Europa, vornehmlich Germoney zu bringen.
    ————–
    Und dass das immer besser funktioniert unter Mithilfe irregemachter Deutscher , hat Merkel den Bruder Soros mit seiner Pseudo-Uni nach Berlin kommen lassen. Und in Wien ist er auch unter Kurz angesiedelt worden.

    Das sind Staatenlenker, die ihre Völker in den absoluten Untergang führen.

Comments are closed.