Passt ins ideologische Weltbild der Tagesschau-Redakteure.

Illegal in die USA eingereiste Ankerkinder, vermutlich losgeschickt von den eigenen Eltern – was macht eine Regierung mit solchen minderjährigen Gesetzesbrechern, die sich nicht an die Einreise- und Aufenthaltsgesetze der USA halten, welche für die meisten Länder ein Visum vorsehen und außerdem die Begleitung von Erwachsenen? Erst recht, wenn ein dauerhafter Aufenthalt angestrebt wird? Man steckt sie in ein Auffanglager und versorgt sie mit dem Notwendigsten.

Nach ca. 8 Wochen werden sie dann in eine bessere Unterkunft überstellt, wo für die Kinder dann ein „Asylverfahren“ (für 13-Jährige!!) durchgeführt wird.

Etwas daran auszusetzen?

Natürlich, denn es geht gegen das Amerika des Donald Trump und deshalb wird dort genauestens auf die Behandlung von Kindern geschaut (nicht etwa in Somalia, zum Beispiel). Amnesty International legt vor:

2000 unbegleitete Minderjährige würden grausam eingesperrt“, so der Titel eines Amnesty-Berichts.

Und die Tagesschau vom 18.07. legt nach, das heißt, berichtet die Meldung wie vorgegeben, kaut sie wieder wie eine Kuh im Merkel-Deutschland des Jahres 2019.

Das sind die Vorwürfe (zitiert aus Video und Text):

– die Jugendlichen würden unter katastrophalen Bedingungen inhaftiert,

– die Notaufnahmeeinrichtung sei völlig überfüllt,

– die Kinder hätten Namensschilder mit Strichcodes, die überall gescannt würden,

– „es war schockierend zu sehen, wie streng sie Kinder behandeln“—,

– Dinge des täglichen Bedarfs müssen über ein Formular beantragt werden,

– die Kinder seien dort „verängstigt und ohne ihre Familien“

– bei Fehlverhalten der Kinder soll Ihnen mit negativen Folgen (für das Asylverfahren) gedroht worden sein,

– Im Übrigen sei es nicht illegal, Asyl zu beantragen [hatte niemand behauptet, wird aber so dargestellt, als ob: von Tagesschau und ai; Anm. PI]

– und die Einrichtung sei „privat“ und „profitorientiert“.

Schlimm, sehr schlimm das alles. Wollen wir mal hoffen, dass die kleinen Mädchen, die (zum Beispiel) in Somalia mit Beschneidung gefoltert werden und islamisch korrekt so ihr körperliches Wohlbefinden für immer verlieren, nicht mit Strichcodes in die Hütten der Barbaren geschleppt werden, die dann dort unter Umständen auch noch gescannt werden.

Und – hoffentlich – sind es keine „privaten“, gar „profitorientierten“ Folterer, die die wehrlosen Mädchen dort sadistisch ohne jede Hemmung quälen. Gott bewahre, möge Amnesty International ein Auge darauf haben!

image_pdfimage_print

 

54 KOMMENTARE

  1. Auf PI News würde die Überschrift viel korrekter lauten: „USA: 2000 Asylbetrüger und Gefährder in Sicherheitsverwahrung vor der hiesigen Bevölkerung!“

  2. Streng? Mit den Gören kann man gar nicht streng genug umgehen. Sie sind minderjährige Kriminelle, wenn auch so mancher nicht freiwillig und ohne, dass sie dies alles in seiner gesamten Tragweite einschätzen können. In DE würde man ihnen ihre kleinen Ärsche vergolden.

  3. Tja, das liest sich halt besser passt auch besser zur Ideologie „no borders – no nation“ als Schlagzeilen wie beispielsweise:

    „2000 Minderjährige von ihren Eltern missbraucht“

    „2000 Minderjährige von ihren eigenen Regierungen aus dem Land getrieben“

    „2000 Minderjährige auf der Suche nach Burger&Steak, Cadillac&Daimler-Benz, und Drugs&Hoes“

  4. …den Früchtchen eine ordentliche Tracht Prügel verpassen und anschließend über die Grenze zurückjagen, das wäre das einzig richtige Vorgehen, um die Horden der sich um geltende Gesetze einen Dreck scherenden illegalen Genzübertreter dauerhaft abzuschrecken!

    Aber das kann selbst ein Herr Trump leider innenpolitisch nicht durchsetzen.

  5. Die NSS Alan Kurdi plant bald in See zu stechen
    Die erste Woche vom auffischen von Negern und Museln durch das Schlepperschiff Alan Kurdi wird nun von der Hamburger Band Revolverheld finanziert, die kürzlich bei den Schlossfestspielen zu Regensburg öffentlich für den Asyltourismus eintrat und ihre Gastfrau die Fürstin zu Thurn und Taxis kräftig gegen das Schienbein trat. https://twitter.com/seaeyeorg/status/1151428319038062592 Wenn die Herren je in Italien auftreten täten würde ich es begrüssen wenn Herr Salvini die Herren wegen Beihilfte beim schmutzigen Geschäft dingfest macht.

  6. Zwischen 1981 und 1985 war ich als Schüler bei Amnesie International in unserem Dorfverein. Damals, in den Zeiten des „Kalten Krieges“, war dieser Laden noch gratismutig. Mit dem Kollaps der SU und dem Aufstieg des Islams (der übrigens durch den „Ost-West-Konflikt“ rund 70 Jahre, eine Generation (Ende des osmanischen ‚Reiches bis Ende der SU) in Schach gehalten wurde und fast – das Menschheitsgedächtnis ist kurz – in Vergessenheit geriet) wurde AI zur Hure der OIC und zur Selbstgeissel Deutschlands.

    AI ist ein weiteres Beispiel für eine westliche NGO mit Wurzeln in den freiheitlichen 60er/70ern, die nicht nur außer Rand und Band geraten ist, sondern die auch totalitär selbsthasserisch auftritt.

  7. Naja, schlimmer geht immer.

    Die Argumentation mit Somalia ist in etwa so, wie wenn sich Michael Stürzenberger hier über mangelnde Meinungsfreiheit beschwert und dann als Antwort bekommt, dass es ja in Nord-Korea noch schlechter darum bestellt sei.

  8. Trump machts richtig, wenn mehr ankommen als Platz haben, dann müssen die bisherigen halt etwas zusammenrücken. Bei uns werden dann gleich Superluxusvillen für diese Heinis gebaut, die daheim das Leben in Erdlöchern oder Strohhütten kennen. Dabei müssten die schon ihrem Schöpfer danken, wenn sie in ne seit 30 JAhren nicht mehr genutzte Platte kommen. Und er sorgt dann auch dafür, dass diejenigen, die kein Bleiberecht kriegen zügig aus dem EAL entfernt werden. Bei usn dagegen macht man sich Sorgen, wie man diese illegalen möglichst komfortabel unterbringen kann.

  9. OT:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article197117713/Greta-Thunberg-ruft-in-Berlin-zum-Durchhalten-auf.html

    Welt gräbt die Fischgräte wieder aus damit man nicht näher auf die Schattenseiten von VdL und AKK eingehen muss. Zieht euch mal den Sticky der Moderatoren in den Kommentaren rein…Ist das nicht heftig? Völlig irre werden die, in den letzten Tagen gibt es solche Stickys nun zu fast allen brisanten Themen.

    „Bitte verzichten Sie doch auf Beleidigungen und versuchen Sie sachlich zu bleiben. Es sind Kinder! Muss man sie beleidigen, weil sie ein ernstes politisches Anliegen haben?“

    Unfassbar ist das alles nur noch

  10. In Deutschland stechen unbegleitete Minderjährige Familienväter ab. Ist ja für solche Leute auch kein Problem, ausser dass das von „Rechten“ instrumentalisiert werden könnte.

  11. Asyl ist das Milliardengeschäft einer Integrationsindustrie. Warum dieser Aufwand an staats- und gesellschaftszerstörerischer Energie, um mit vorsätzlichen und gezielten Rechtsbrüchen den ungehinderten Zustrom von Asylbewerbern in die deutschen Sozialsysteme zu erzwingen? Die Frage ist schnell beantwortet: Es geht um knallharte Macht- und finanzielle Interessen. Asyl ist ein Milliardengeschäft. Hunderttausende – manche schätzen bis zu einer Million Beschäftigte – leben hierzulande von der Integrationsindustrie: Sozialarbeiter und Asylanwälte, Kursanbieter, Betreuer, Dolmetscher, und nicht zu vergessen die bezahlten Lobbyisten in allerlei kirchlichen, halbstaatlichen oder öffentlich finanzierten Lobbyvereinen und „Hilfsorganisationen“ – sie alle leben gut vom Asylgeschäft, an dessen Ausweitung sie ein vitales Interesse haben. Gewerkschaften, Diakonie oder Caritas, letztere der größte private Arbeitgeber in Deutschland, bestreiten mit Flüchtlingspaternalismus einen beträchtlichen Teil ihres Umsatzes – einer der Gründe, warum die genannten Gruppen bei Lobbykampagnen wie dem „Tag des Flüchtlings“ immer vorneweg marschieren. Deutschland, dass mit 16 Millionen MIgranten und 100.000 Armutsflüchtlinge pro Jahr in 10 – 20 jahren als eigenständige Nation aufhört zu exestieren. Der ROT/GRÜNE Plan, Deutschland als Staat des Deutschen Volkes abzuschaffen wird sofort nach einer gewonnenen Wahl umgesetzt. Da Deutsche diszipliniert sind und nicht auf die Strasse gehen, heist nicht dass sie es nicht tun werden. Im Hintergrund laufen schon Vorbereitungen dazu und wer sich umhört merkt schon die Bereitschaft zum Kampf um Deutschland. Auch Frankreich teilt Deutschlands Schicksal etwas später, hier ist der Süden des Landes fest in Arabischer Hand.

  12. „2000 unbegleitete Minderjährige grausam in den USA eingesperrt“

    Dann sollte man sie umgehend wieder nach Hause zu ihren Liebsten und Familien bringen

  13. Bonn 19. Juli 2019 at 15:39
    Gar keine MUFL zulassen, das ist die Lösung!

    Vor allem wenn all diese 17Jährige Minderjährigen grau-melierte Vollbärte haben.

  14. 2000 unbegleitete Minderjährige grausam in den USA eingesperrt

    Deutschland mit inzwischen 84 Millionen Einwohnern, davon etwa 20 Millionen Mohammedaner (ein Blick in die Schulklassen ist ein Blick in den wachsenden islamischen Abgrund) zeigt, wohin die Reise geht:

    In den islamischen Sklavenhalterstaat.

    Islam ist Islam. Und den mörderischen, fanatischen Islam mit seinen mörderischen, fanatischen Normen (Koran 1.0) zähmt kein friedlicher Westen.

  15. @ Das_Sanfte_Lamm 19. Juli 2019 at 16:16

    Das habe ich mal gehört. Im Lager für F-linge waren Jugendliche. Die hatten alle Vollbart und graue Haare.

  16. Trump, twitter update

    Es ist erstaunlich, wie die Lückenmedien über den Ruf „Schick sie zurück“ von einer überfüllten Arena Menschenmenge (ein Rekord) im Bundesstaat North Carolina völlig durchdrehten, aber völlig ruhig sind und die abscheulichsten und widerlichsten Aussagen akzeptieren gemacht von den drei linksradikalen Repräsen-Tanten. Die Mainstream-Medien, die an Glaubwürdigkeit verloren haben, sind entweder offiziell oder inoffiziell Teil der Partei der radikalen Linken geworden. Es ist eine kranke Partnerschaft, so erbärmlich zu sehen! Sie berichteten sogar über eine winzige inszenierte Menschenmenge, als sie Grossmaul Omar in Minnesota begrüssten, einem Staat, den ich in 2020 gewinnen werde, weil sie Omar und ihren Hass auf unser Land nicht ertragen können, und sie schätzen alles, was ich für sie getan habe (Bergbau und VIELES mehr), was zum besten Beschäftigungs- und Wirtschaftsjahr in Minnesotas langer und schöner Geschichte geführt hat! https://twitter.com/realdonaldtrump?lang=de

  17. AggroMom 19. Juli 2019 at 15:57

    https://images.app.goo.gl/ifTiK3oKpNjbWzfj9

    Hahahah! Nett! Als Trump bei der 4. Juli-Parade, amerikanischer Nationalfeiertag, genau 6, sechs, six, seis, müde Alpha-Jets über Washington fliegen ließ, hyperventilierte ein Ostküsten-Linksbürschlein vor den deutschen Kameras: „Das erinnert mich an das 3. Reich!“

    Watt hebb ich mich wegschmieten!

  18. Was Amnesty International und die nachplappernde Presse verschweigen: Völlig egal, ob die Zustände in der Anlage unzureichend sind oder nicht, Ursache des Problems sind diejenigen, die die illegale Einwanderung befördern. Die von AI kritisierte Einrichtung namens Homestead ist eine temporäre Entlastungseinrichtung. Sie nimmt Kinder auf, wenn die regulären Einrichtungen zur Organisation der Unterbringung minderjähriger Illegaler überfüllt sind. Bei monatlich etwa 5000 solcher MUFLs kommen die staatlichen Einrichtungen nicht nach. Deswegen werden jeden Tag etwa 30 MUFL nach Homestead geschickt, wie sich aus den Zahlen der Bewohner, konstant etwa 2000, und der durchschnittlichen Aufenthaltsdauer, 67 Tage, leicht errechnen läßt. Was AI und Presse „2000 grausam eingesperrte Minderjährige“ nennen, ist in Wirklichkeit also nur der Rückstau von gerade einmal zwei Monaten bei der Organisation der dauerhaften Unterbringung.

  19. Das ist an Grausamkeit nicht mehr zu Toppen!
    Doch,
    ein Rest von Gesunden Europäer wollen nicht, das die Probleme Afrikas auf einem anderen Kontinent gelöst werden,
    Trotz Jahrzente mit Milliarden an Hilfsgelder steht Afrika vor dem Nichts.
    Ja Europa kann so Grausam sein, Trotz die moralisch Bessergestellten „Traumtänzer“ und „Schamanen“ in Straßburg und Brüssel.

  20. @ Mautpreller 19. Juli 2019 at 16:45

    Die Probleme Afrikas können nur Afrikaner lösen. Es geht zuerst um Geburtenkontrolle, um die Bevölkerungsexplosion einzudämmen. Fast alle Länder in Afrika können ihre Menschen nicht ernähren.

  21. Islamien in den USA

    https://www.google.com/search?q=saudi+arabien+sklaven

    – vor allem Saudi Barbarien – hat ein ungetrübtes, fröhliches, ungebrochenes Verhältnis zu Sklaven. Weil der Islam Sklaverei lobpreist. Und wer Sklaverei im Islam kritisiert, kritisiert Mo. Und wer Mo kritisiert, löst im Islam (und überall, wo sich Mohammedaner im Westen breitgemacht haben) weltweites Massenmordern aus. Als islamische Machtdemonstration. Der Welt eindrücklich 2006 beigepult, als Moslams durch die zunächst verschnarchte, dann aber auf Zack geweckte saudische Choreographie weltweit massenmörderisch durchdrehten (Mo-Cartoons von JyllandsPosten)

  22. Eines ist doch Glasklar,
    die gleichen Kräfte,die Europa in den Abgrund führen,
    wollen auch die USA mit ihrem Gift, verseuchen.
    Mit der Hexe C. wäre ihnen das auch schon gelungen,
    deshalb reagieren ja alle so, auf Trump, der hat diese
    Landnahme,ersteinmal gestoppt,und die Flüchtlinge nicht
    reingelassen,die ebenfalls, wie aus Afrika kommend, mehrer
    Staaten durchwandert haben.
    Das alles hat System,begleitet,mit den Soroströten,der das alles
    wohl finanziert,und initiiert, bis das…genau weiss ich es nicht,
    das ist höhere Politik,und Wirtschaftswissenschaft,aber eines
    ist dort,wie hier gleich:
    Die Zeche soll der kleine Mann bezahlen,und er löhnt,erst fürs Klima,dann
    für die Menschlichkeit, sprich,der Invasion von dann, Millionen und Abermillionen,
    Systemschmarotzern, und verlasst euch darauf,diese EU,Frankreich,Deutschland,
    werden alles dafür tun,das es so kommt.
    Wir schliddern in Verarmung und Bürgerkrigsähnlichen Szenarien,
    das ist ebenfalls unausweichlich,es nennt sich dann halt,Verteilungskämpfe.

  23. Kirchen laufen Mitglieder davon

    https://www.tagesschau.de/inland/kirchenaustritte-113.html

    ———————————————————————–
    Wundert mich nicht. Marx, Wölki, Bedford-Strohm und Käßmann machen alles dafür. Diese Leute treiben alle aus den Kirchen mit ihren grünen Ansichten. Mit Glauben und Christentum haben die beiden Kirchen nichts zu tun. Es sind seit Jahren grüne Sekten.

  24. @ Blimpi 19. Juli 2019 at 16:47

    Der Staat braucht neues Geld für weitere Invasoren, die F-linge genannt werden. MIt der CO2-Steuer sollen wir weiter abgezockt werden. Praktisch ein neuer Ablasshandel. Wer die CO2-Steuer bezahlt hat, bekommt alle Klimasünden erlassen.

  25. Haremhab 19. Juli 2019 at 16:47
    Mautpreller 19. Juli 2019 at 16:45

    Zu Afrika, dem Gigakontinent de Neger, sage ich nur: China. Der kommunistische Riesenstaat mit 1,3 Milliarden hat sich Afrika mit seine 1,3 Milliarden Negern komplett unter den Nagel gerissen. Ohne daß China auch nur einen Afrikaner importiert. Es haut mich täglich aus den Socken, daß in der deutschen Merkelpresse KEIN Wort zu China und Afrika auftaucht.

    Wogegen die – sorry, isso – Negerpresse Afikas täglich nur China, China, China kennt.

    Mal einfach zum Einsteigen, tieferes Graben geht da erst los:

    https://www.google.com/search?q=african+news+china

  26. Der Bürgermeister von Hockenheim wurde vor wenigen Tagen vor seiner Haustür schwer verletzt. Die Medien berichten verhalten darüber, und vor allem verschweigen sie das Aussehen des Täters, obwohl sie nach ihm fahnden, wobei ein wesentliches Kennzeichen seine „Dunkelhäutigkeit“ für die Fahndung wäre.
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/dieter-gummer-hockenheimer-oberbuergermeister-noch-immer-auf-intensivstation-a-1277954.html

    Nur ganz wenige Medien, z.B. RTL, erwähnen, daß es sich um einen „Dunkelhäutigen“ handelte. RTL beschreibt den Täter wie folgt:
    männlich, ca. 40 Jahre, ca. 1,65 groß, dunkelhäutig, schlank, kurze schwarze Haare, sprach Deutsch mit leichtem Akzent.

    Mit dieser Beschreibung kommen trotz der Hautfarbe in Deutschland jetzt sehr viele in Frage … und ohne Nennung der Hautfarbe wird man ihn überhaupt nicht finden.

  27. Antisemitismus-Skandal um deutschen Top-Diplomaten

    Warum gefallen einem deutschen Top-Diplomaten Gewalt und Hetze gegen Israelis?

    Auf Twitter hat Christian Clages (64), seit August 2018 Leiter der deutschen Vertretung in den palästinensischen Gebieten in Ramallah, zahlreiche Tweets mit einem „Gefällt mir“-Herz versehen, die israelfeindliche und antisemitische Propaganda verbreiten. Und zwar mit seinem verifizierten Account „Germany in Ramallah“.

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/antisemitismus-skandal-um-deutschen-top-diplomaten-in-ramallah-63352374.bild.html

  28. Adenauer Enkel äußert sich zum Klimawahn:

    Adenauer legt Zahlen vor
    Wissen denn diese Leute überhaupt etwas von dem CO²-Gehalt der Luft? Offensichtlich nichts. Sie besteht zu 21% aus Sauerstoff und zu 78% aus Stickstoff. So verbleiben für die Edelgase und CO² insgesamt gerade einmal 1%. Das Kohlendioxid (CO²) beträgt 0,038% unserer Atmosphäre und ist daher zu vernachlässigen. Von diesem Kohlendioxid produziert die Natur selbst 96%, also ohne menschliches Zutun. Der Mensch verursacht also nur 0,00152% des Kohlendioxids. Daran ist Deutschland wiederum mit 3,1% beteiligt, das sind 0,0004712%.

    Wenn wir an diesem Prozentsatz etwas ändern, hat das weltweit überhaupt keinen Effekt. Das würde auch gelten, wenn wir ab sofort überhaupt kein Kohlendioxid mehr produzieren würden. Wir sollen und manche wollen, dass wir Steuerzahler dafür 50 Milliarden Euro pro Jahr ausgeben. Rein für nichts!
    (…)
    Also, liebe Greta Thunberg, fahr doch bitte nach China, Indien und die USA und sing dort dein Klagelied. Dann würdest du dir den sicheren Friedensnobelpreis wirklich verdienen. Unsere Bemühungen helfen weder der Welt noch uns.
    .
    Darüber hinaus ist gar nicht einmal sicher, ob das Kohlendioxid wirklich unser Klima verändert. Forscher sagen, dass die Steigerung des Kohlendioxids erst einem Erwärmungsplus folgt, nicht umgekehrt.(…)

    https://www.express.de/koeln/klimadebatte-wohin-konrad-adenauer–die-aktivistin-greta-thunberg-schicken-moechte-32881780

  29. Babieca 19. Juli 2019 at 16:55
    ================
    China.
    Irgendwie bin ich froh dass China sich Affrika unter den nagel gerissen hat …rohstoffe entwicklung usw…
    hätten das die europäer gemacht gäbs schon längst einen überbordenden export (nochmehr als jetzt) von schwarzer brutaler menschenhaut nach zentral-europa

  30. VivaEspaña 19. Juli 2019 at 17:04
    ==================
    diskutierren mit realen fakten ist irrsinn.
    „wir haben einen klimawandel und damit basta.“

    ich persönlich begeb mich schon lange nicht mehr in irgendeine diskussion mit irgendwelchen moral-akolypsen.
    absolut sinnlos.

  31. Babieca 19. Juli 2019 at 16:02

    „das Menschheitsgedächtnis ist kurz “

    Das sagst du so. Aber die Luegenmedien sind fuer alle Ewigkeit. Der genialste Imperator, den Rom jemals hervorbrachte – Caligula – wird seit fast zwei Jahrtausenden verunglimpft und bestensfalls fuer eine Rolle in einem B-Porno auserkoren. Seine bahnbrechenden Entwicklungen im Schiffsbau sind hingegen niemals in das kollektive Gedaechtnis eingedrungen – obwohl selbst die britische Marine in den 50er Jahren seine Ankerkonstruktionen uebernehmen musste. Der Erfinder des Kugellagers war wer? Caligula.

    Da juckt auch nicht, dass man die Wahrheit heutzutage – anders als frueher – bei Youtube finden kann.

    Im Iran wird eine Puppe Alexanders heute noch jaehrlich im Rahmen einer festlichen Zeremonie verbrannt. Da weiss man, woher ein entsprechender Fastnachtsbrauch in Colonia stammt.

  32. Amnesty International, finanziert von Anti-Trump- und anti-Israel-Vereinen, darunter auch von den Open Society Foundations des George Soros.
    https://www.discoverthenetworks.org/organizations/amnesty-international-ai/

    Amnesty action over Soros Foundation donation resolved; SIPO accept decision was ‚flawed‘. By Ann O’Loughlin, Irish Examiner, 31 July 2018
    https://www.irishexaminer.com/breakingnews/ireland/amnesty-action-over-soros-foundation-donation-resolved-sipo-accept-decision-was-flawed-859038.html

    Natacha Kazatchkine, vom AI direkt ins Open Society European Policy Institute
    *https://www.opensocietyfoundations.org/who-we-are/staff/natacha-kazatchkine

  33. Trump macht übrigens nichts, was nicht auch Obama schon gemacht bzw. erst eingeführt hat. Da war das alles komischerweise kein Problem. Die Sozialisten in den USA (als Demokraten firmieren) haben vor einigen Wochen zu so einem Bericht dann auch gleich die passenden Bilder der miserablen Zustände in den Lagern geliefert. Mussten dann aber eingestehen, die Bilder stammen aus der Obama Ära. Macht nix, kann ja passieren. Neue Bilder genommen und auch die waren aus der Obama Ära. lol

  34. Glaukos 19. Juli 2019 at 16:08
    Asyl ist das Milliardengeschäft einer Integrationsindustrie. Warum dieser Aufwand an staats- und gesellschaftszerstörerischer Energie, um mit vorsätzlichen und gezielten Rechtsbrüchen den ungehinderten Zustrom von Asylbewerbern in die deutschen Sozialsysteme zu erzwingen? Die Frage ist schnell beantwortet: Es geht um knallharte Macht- und finanzielle Interessen. Asyl ist ein Milliardengeschäft.
    —————
    Da es aber leider immer noch kein Perpetuum mobile gibt, die Immigrationsindustrie aber keinen Mehrwert produziert, sondern nur kostet, geht es durch sie in den Ländern bergab, in denen eine solche Industrie sich ausbreitet.

  35. Frankoberta 19. Juli 2019 at 16:59

    Warum gefallen einem deutschen Top-Diplomaten Gewalt und Hetze gegen Israelis?
    Auf Twitter hat Christian Clages (64), seit August 2018 Leiter der deutschen Vertretung in den palästinensischen Gebieten in Ramallah, zahlreiche Tweets mit einem „Gefällt mir“-Herz versehen, die israelfeindliche und antisemitische Propaganda verbreiten. Und zwar mit seinem verifizierten Account „Germany in Ramallah“.

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/antisemitismus-skandal-um-deutschen-top-diplomaten-in-ramallah-63352374.bild.html

    Das deutsche Auslands-Personal ist seit gefühlt 200 Jahren nahtlos islambesoffen, araberfreundlich, isreaelfeindlich. Anders ausgedrückt: fanatisch reaktionär.

    Die Akten des Auswärtigen Amtes, soweit sie öffentlich jenseits von Sperrfristen zugänglich sind (da kann inzwischen jeder Bürger rein und lesen) sind ein Abgrund an Heuchelei. Teils stehen die auch schon im Netz.

    https://archiv.diplo.de/arc-de/gut-zu-wissen/akteneditionen/akten-zur-deutschen-auswaertigen-politik-1918-1945/1496702

    Wer sich persönlich dahinbegibt, mehr also als vom Sofa per Inet, muß nach Berlin ins Achiv:

    https://archiv.diplo.de/

  36. „– Dinge des täglichen Bedarfs müssen über ein Formular beantragt werden,“

    Da empören sich ja hier genau die Richtigen!

  37. Es sind keine elenden Musel, die da aus Süd-und Mittelamerika kommen, es sind Katholiken. Es gibt – im Gegensatz zu Moslems-keinen Grund , die schlecht zu behandeln.

  38. Amnesty ist so ziemlich zu einer links-kriminellen Soros-Clique verkommen. Trump kennt die gut.

  39. Klar schlimm für die Kinder. Wenn die Berichte denn so stimmen!
    Nur, sind nicht die Volksvertreter der Herkunftsländer nicht für ihre Mitbürger verantwortlich? Wer Verbrecher wählt, darf sich nicht wundern. Das ist genauso in diesem Land. Alle Dummschwätzer lernen nicht dazu und wählen und wählen immer die gleichen Typen. Und zum Schluss krähen alle wieder im Chor: „Davon haben wir aber nichts gewusst.“

  40. @ Frankoberta 19. Juli 2019 at 16:37

    Es ist wichtig, die Südgrenze in Mexiko total zu schließen.

    Ja, richtig wäre es.
    De facto ist es aber unmöglich. Ich kenne diese Grenzregionen – sowohl von mexikanischer, als auch von guatemaltekischer Seite sehr, sehr gut. Alle, die dort die Grenze „kontrollieren„, sind korrupt bis auf die Knochen. Was einen, kennt man ihre regulären Gehälter, ihr intellektuelles Niveau und ihr „staatsbürgerliches Bewußtsein“ auch nicht verwundern darf.
    Deshalb bleibt Herrn Trump, will er sein Land nicht ähnlich verwahrlosen lassen, wie Merkel „ihr“ Deutschland, gar keine andere Wahl, als die Grenze zu Mexiko soweit als möglich zu sichern. Das ist zwar sehr teuer, aber immerhin möglich…

    Don Andres

Comments are closed.