Niko Paech (58) von der Universität Siegen und Referent der „Tele-Akademie“ des SWR will eine Art Öko-Stasi und Armut für alle, zum Wohle der „globalen Gerechtigkeit“.

Den Nachbarn aushorchen, aggressiv gegen seine Meinung vorgehen, ihn öffentlich anprangern oder geheim einem Überwachungsorgan melden. Das kennt man aus DDR-Zeiten, das sollte vorbei sein in Deutschland. Mitnichten!

Seit einiger Zeit wird von Links wieder offen denunziert, durch Druck auf Banken, Betriebe und Werbekunden werden („rechte“) Existenzen bedroht bis zerstört und gerne wird auch gewaltsam gegen alle Nichtlinken vorgegangen.

Stasimethoden sind wieder hoffähig und werden seitens der Journaille und der Politik ganz frank und frei als gute Taten gefördert und gelobt.

Jüngstes Beispiel, Professor Niko Paech (58) von der Universität Siegen, Referent der „Tele-Akademie“ des SWR (ARD).

In einem Interview mit dem „Deutschlandfunk“ erklärt er, wie Ökofaschisten all jene, die sich nicht ihnen, ihrer Volksdressur und den absurden linken „Wahrheiten“ anschließen am besten fertig machen können.

Die Anweisungen des Professors:

Menschen müssten auch mal einen Streit beginnen, wenn der Nachbar eine Kreuzfahrt buche. Sie müssten andere fragen, mit welchem Recht sie eigentlich einen SUV führen oder eine Flugreise in den Skiurlaub machten.

„Wir brauchen also tatsächlich wieder im zwischenmenschlichen Bereich ein Regulativ“, so Paech.

Seine große Sorge ist, dass es keine politische Mehrheit geben könnte, für eine exorbitante Öko-Steuer, die bewirken könnte, dass weniger geflogen, weniger Auto gefahren würde oder andere klimaschädliche Aktivitäten reduziert würden. Deshalb will er dafür sorgen, dass diese „klimaschädlichen“ Menschen, die „mit Zähnen und Klauen ihren Wohlstand verteidigen, ihre “Handlungsmuster veränderten“. Das kennen wir doch?

Paech fordert, nach „Fridays for Future“ eine „nächste Entwicklungsstufe“. In seiner Vorstellung eine, wo Nachbarn, (bisherige) Freunde und Verwandte einen Streit mit vermeintlichen Klimanazis beginnen, sie zur Rede und bloßstellen – wegen ihrer Urlaubsgewohnheiten, ihres Autos oder ihres Konsumverhaltens.

Armut für alle!

Paech wünscht sich auch ein Abbauen der Arbeitszeiten, Verringerung des Einkommens, das Senken des Konsums jeder Art und natürlich weniger Wohnraum. Alles im Dienste „globaler Gerechtigkeit“. Die dann „freie Zeit“ sollte der gehorsame Bürger in Nahrungsmittelanbau oder Reparatur von Gütern zur „gemeinschaftlichen Nutzung“ stecken.
Zur Verwirklichung seiner Träume schwebt Paech eine Steuer, „die uns wirksam Urlaubsflüge, den Fleischkonsum, den Wohnraum, das Autofahren und den übermäßigen Konsum madig macht“, vor.

Der Plan des Professors sieht grob zusammengefasst also de facto vor:

Ein Sterben jeglicher deutschen Industrie, weniger Arbeit für alle, und Verarmung der deutschen Gesellschaft zum Wohle der Ballastexistenzen aller Herren Länder, die bisher nichts auf die Reihe bekommen haben. Technische Errungenschaften aller Art, Werkzeuge und Dinge des täglichen Bedarfs sollten gemeinschaftlich genutzt werden. Zusätzlich eine Steuer, die selbst jene Deutsche, die dann ohnehin nichts mehr haben dazu nötigt den Kit aus den Fenstern zu kratzen. Keine neuen Wohnungen. Die dann verarmten Bürger sollten sich auf engstem Raum zusammenpferchen – das würde wohl auch gleich, auf natürliche Weise die Raumtemperatur steigern. Wer noch nicht ganz unten angekommen ist und sich dann doch noch etwas leistet, sollte öffentlich bloßgestellt werden

Man mag nun denken, das sei eben die Meinung eines einzelnen Linken. Fakt ist aber, dass er und andere seines Kalibers an Hochschulen und Universitäten die nächsten Generationen indoktrinieren. Wenn’s klappt, fahren wir in gar nicht so ferner Zukunft gemeinschaftlich mit Eselskarren aufs Feld, um es zu beackern und dessen Früchte mit den eingeschleusten „Traumatisierten“ zu teilen, bevor wir nach getaner Arbeit in ein Bett schlüpfen, das ein anderer deutscher Sklave eben verlassen hat, um zum nächtlichen Kehren der Straßen aufzubrechen. Wer aus der Reihe tanzt oder Widerworte formuliert kommt mit oder ohne Schandmaske an den Dorfpranger mitten am Marktplatz, wo alle, die noch Punkte sammeln müssen, um einen extra Laib Brot zu bekommen, ihn bespucken und beschimpfen dürfen. (lsg)

image_pdfimage_print

 

216 KOMMENTARE

  1. Leute die SUV fahren sind Neider gewöhnt!
    So geht es mit Kreuzfahrten!

    Darum beneidet einen keiner, denn viele haben Angst auf den Schiffen, interessieren sich eher dafür.
    Außerdem gibt es ohnehin nur 300 Kreuzfahrtschiffe auf den riesigen Ozeanen im Umlauf.
    Das ist nicht mal ein „Vogelschiss“. Nur in Venedig ist der Treffpunkt, der auffällt.

    EXPERTE PAECH kommt 30 Jahre zu spät, die DDR ist tot, ihre Methoden ebenso!
    Ein alter Föhn, ein Trabi, eine Kellerfaltenhose, die er auf den Markt bringen will!
    Da lacht man nur noch darüber!

  2. Wie man einen „Klimawandel“ vorübergehend herbeirechnen kann.
    Dauerhaft funktioniert dieses aber nicht.

    ————————————————————

    Stellen wir uns vor, zwei Beamte, nennen wir sie A und B,
    sitzen sich an zwei Schreibtischen gegenüber.
    Jeder hat zwei Schalen mit süßen und sauren
    Bonbons vor sich liegen, sie verteilen sich auf jeweils eine
    grüne und eine weiße Schale.

    Ein Kind will möglichst einen süßen Bonbon erhalten,
    aber die Verpackungen sehen alle gleich aus.

    Die Bonbons verteilen sich folgendermaßen:

    A grün: 50 süß, 60 sauer,
    A weiß: 30 süß, 40 sauer,
    B grün: 60 süß, 30 sauer,
    B weiß: 90 süß, 50 sauer,

    Die Wahrscheinlichkeit bei A grün für einen süßen
    Bonbon beträgt 50 geteilt durch 50+60, also 45%.

    Somit ist die Tabelle:

    A grün: 45%,
    A weiß: 43%,
    B grün: 67%,
    B weiß: 64%,

    Egal, an welchen Schreibtisch das Kind geht,
    ein Griff in eine grüne Schale ist von Vorteil.

    Nun werden die Inhalte von grün/ grün
    und weiß/ weiß zusammengelegt und es ergeben sich
    die Chancen für süßes Bonbon

    grün: 110 süß, 90 sauer, 55%,
    weiß: 120 süß, 90 sauer, 57%.

    Ab jetzt muss das Kind in die weiße Schale greifen.

    Und was hat das jetzt mit dem „Klimawandel“ zu tun?

    https://www.ncdc.noaa.gov/sotc/global/201906

    Man beachte die Reihenfolge der
    „wärmsten Jahre“ auf der Südhalbkugel für Juni.

    Land: Platz zwei bei den Temperaturen.
    Ozean: Platz zwei bei den Temperaturen.
    Gesamt: Platz eins (!!), also angeblich neuer
    „Rekordmonat“.

    Nicht mit uns, Herr Latif.

  3. Vor 40 Jahren ein Fall für den Amtsarzt. Heute ein Aspirant für eine Expertenkommission des Bundestages.

  4. Da sieht man wieder, welche linken Extremisten im öffentlichen Dienst beschäftigt sind und von unseren Steuergeldern ein schönes Leben führen.

    Ab in die Produktion zur Realitätsfindung bis zur Pension !

  5. An der Uni Siegen gibts offenbar einen Leerstuhl für Merkels altes Studienfach: Stasik

    Und jetzt wissen wir auch, wer für die Verrohung der Gesellschaft massgeblich ist: Normalbürgeranpöbelnde Linke.

    „Warum fährst du *##*%&* nen SUV?“

    „Warum hast du Pfeffer im Gesicht?“

  6. Die meinen das völlig ernst. Die meinen das sogar todernst.

    Klimahasser und Klimaleugner gehören zumindest moralisch vernichtet. Aber wir können uns beruhigt zurücklehnen, wenn in wenigen Tagen wieder die unerwartete Polar Peitsche kommt, ist das Thema wieder ganz schnell vom Tisch.

    Sie sind im zeitdruck! wann im Oktober wieder der erste Schnee in Deutschland fällt, kann man schwerli h Begeisterung für eine zu CO2 Steuer wecken

  7. Wir haben ja jetzt gelernt, die Deutschen lassen sich eher abstechen auf der Straße, aber wenn es an ihre Autos geht, dann wird nicht mal eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Autobahn toleriert!

    Und dann kommt ein Träumer, der die Autos abschaffen will??

  8. Der Typ hat es einfach mit der Birne……
    Mir doch egal wie viele Geländewagen der Nachbar hat. Ich gebe dem nichts dazu .
    Von wem wird so ein Pfosten überhaupt bezahlt ?

  9. …sie zur Rede und bloßstellen – wegen ihrer Urlaubsgewohnheiten, ihres Autos oder ihres Konsumverhaltens.

    Würden wir ja gerne, aber der Bundestag bekommt zusätzlich zu den Bewaffneten mit Schiessbefehl jetzt leider einen Aha-Graben.

  10. Die träumen von Zuständen, wie sie 1976 in Phnom Penh herrschten;
    Alle fuhren Fahrrad vom gleichen Typ, trugen Einheitskleidung und wer auch nur eine Nuance vom Idealbild des Typus neuer Mensch abwich, landete auf den Killing Fields.

  11. Auch wenn mich keiner freiwillig auf so einen schwimmenden Plattenbau kriegen würde aber ist es nicht sogar ökologischer wenn bis zu 9000 Menschen gleichzeitig ein und das selbe Transportmittel benutzen ?

  12. Und noch einmal zur CO2-Steuer
    (und dann mache ich Schluss
    zu diesem Thema):

    Wenn die Einnahmen in voller Höhe
    den arbeitenden Menschen
    zurückgegeben werden (Lohnsteuer senken), dann
    kann ich keinen Nachteil erkennen.

  13. Bei Hitler waren die Absichten klar, bei den Grünen Khmer auch:

    Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen:

    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

  14. Der meint das ernst. Im Grunde genommen sagt Paech doch nur klar und deutlich, wo die Reise hingehen soll. Hat der Mounk doch auch gemacht.

    Yascha Mounk in den Tagesthemen am 20.2.2018:
    „…dass wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische und monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Das kann klappen, das wird, glaube ich, auch klappen, dabei kommt es aber natürlich auch zu vielen Verwerfungen.“

    https://vera-lengsfeld.de/2018/03/02/das-schweigen-der-belaemmerten-zu-umvolker-mounk-in-den-tagesthemen/

  15. https://de.wikipedia.org/wiki/Niko_Paech

    Päch ist Wachstumskritiker.
    Er möchte demnach kein weiteres Bevölkerungswachstum durch importierte Siedler und Kolonisten?

    Päch hätte auch gern das Heimchen an der mechanischen Nähmaschine wieder, er muss demnach also Antifeminist sein.

    Und Päch mag nicht, dass beispielsweise Neger Waren konsumieren, die von Weissen entwickelt und hergestellt worden sind, wie er nicht will, dass Rohstoffe über Grenzen hinweg verkauft werden.
    Demnach ist Päch ein Antiglobalist, Welthandelsfeind, Grenzbefürworter und ein Rassist.

    Man sieht, stramme Linke sind mehr nahtsi wie die National-Sozialisten selber.

  16. Ich hatte dieses Kommentar schon bei dem Artikel „Dann fliegen wir halt mit Flugscham“ gepostet und noch ergänzt. Dieser Professor Paesch wurde auch schon von dem digitalen Chronist erwähnt: http://www.youtube.com/watch?v=61493OEvBts
    Für alle die, die an den menschengemachten Klimawandel glauben, empfehle ich das Youtube Video von Prof. Dr. Werner Kirstein, d.h. eigentlich empfehle ich es jedem, hier wird der menschengemachte Klimawandel
    in der Luft zerissen.www.youtube.com/watch?v=8AuHsXl7vtE heilige Kuh Klimawandel.
    Was aber zu dem Thema passt: bei Minute 12:34 wird ein Kreisdiagramm dargestellt, das vom menschengemachten CO2 austoss der Flugverkehr nur 3% Anteil hat, der PKW Verkehr nur 5%, also
    selbst wenn es ab morgen in ganz Deutschland alle Flüge gestrichen werden, nur noch Akkuautos auf den Straßen fahren würden das am anthropogenen CO2 Ausstoss fasst garnichts ändern, geschweigen denn am gesamten CO2 Ausstoss. Dem Klima wäre es sowieso egal. Also wir sollen wie immer abgezockt werden und arm gehalten werden und jetzt mal nicht mal in Urlaub fliegen dürfen.
    Anm. Ich sage extra Akkuautos, denn die Brennstoffzellenautos zählen ja auch zu den Elektroautos, die ich
    aber ganz gut finde. Jedoch sind die Brennstoffzellenautos noch zu teuer und es gibt nicht überall Wasserstofftanks mit einem Druck von 350 bzw. 700 bar.
    Das Elektroauto soll sich selber einführen, wenn es wirtschaftlicher ist als der Verbrennungsmotor, also wenn man es innerhalb von 5 min. aufladen kann und es eine Reichweite von 700 km hat und es sich
    jeder Arbeiter leisten kann. Aber davon sind wir noch Lichtjahre entfernt. Es soll nicht wie im Kommunismus
    durch Verbote und Zwang von Oben eingeführt werden.
    Wenn morgen theoretisch alle V-Motor Autos durch E-Autos ersetzt würden bräuchten wir noch ein paar Kernkraftwerke um die elektrische Energie dafür umzuwandeln. Aber Hups, das wollen die Grünen ja auch nicht.
    Um nur zu sagen, ich bin für Kernkraftwerke, sie sollen solange in Betrieb sein bis die Kernspaltungskraft-
    werke durch Kernfusionskraftwerke ersetzt werden. Und 2026 schaffen die das, den ITER in Cardarache in Südfrankreich zum Laufen zu bringen. Und warum schalten wir unsere KKWs ab und Frankreich produziert zu 80% elektr. Energie durch Kernenergie.
    Und nochmals für die, die an den AGW glauben, KKWs stoßen kein CO2 aus.

  17. Dr. Hubertus Knabe: Die Täter sind unter uns

    Eine ehemalige Stasi-Mitarbeiterin führt einen ausufernden Kampf gegen Rechts. Dabei erhält sie maßgebliche Unterstützung aus Politik und Medien. Der Fall Anetta Kahane zeigt, wie einstige Helfershelfer der SED-Diktatur heute in Deutschland wieder mitmischen. An diesem Donnerstag wird die Chefin der Amadeu Antonio Stiftung 65 Jahre alt.

    Die handschriftliche Verpflichtungserklärung war kurz, aber eindeutig: „Hiermit erkläre ich mich bereit, auf freiwilliger Basis mit dem Ministerium für Staatssicherheit zusammenzuarbeiten. Ich verpflichte mich, mit niemandem über diese Verbindung zu sprechen. Aus Sicherheitsgründen wähle ich mir den Decknamen Victoria.“

    Der Umgang mit Kahane trägt auch dazu bei, dass die Zusammenarbeit mit dem Staatssicherheitsdienst insgesamt in Deutschland wie ein Kavaliersdelikt erscheint. Statt demokratisches Engagement zu ermutigen, geht von ihm das Signal aus, dass Anpassung und Mitarbeit in einer Diktatur für die Täter folgenlos bleiben.

    (…)Dass die Helfershelfer der SED-Diktatur heute wieder über Macht und Einfluss verfügen, ist vor allem für die Opfer der Stasi schwer zu verstehen. Viele von ihnen haben sogar den Eindruck, dass Kahanes politische Aktivitäten nahtlos an ihre früheren Zusammenarbeit mit dem MfS anknüpfen. Die Vergangenheit kehrt in ihren Augen gleichsam zurück.(…)

    https://hubertus-knabe.de/der-fall-kahane/

  18. Demon Ride 1212 24. Juli 2019 at 21:45

    Yascha Mounk in den Tagesthemen am 20.2.2018:
    ————————————-
    Diese Sendung wird mir bis an mein Lebensende in Erinnerung bleiben. Allerdings in keiner guten.

  19. Der Denunziant von heute unterscheidet sich in Nichts vom Denunzianten im 3. Reich oder in der DDR.

  20. Demon Ride 1212 24. Juli 2019 at 21:45
    Der meint das ernst. Im Grunde genommen sagt Paech doch nur klar und deutlich, wo die Reise hingehen soll. Hat der Mounk doch auch gemacht.

    Yascha Mounk in den Tagesthemen am 20.2.2018:
    „…dass wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische und monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Das kann klappen, das wird, glaube ich, auch klappen, dabei kommt es aber natürlich auch zu vielen Verwerfungen.“

    Einer meiner Lieblingsbeschäftigungen an freien Tagen ist in die Stadt zu fahren und von meinem Lieblingscafé aus ein wenig die Szenen in der Innenstadt zu beobachten;
    Und was ich bestätigen kann, ist, dass die Umvolkung volle Fahrt aufgenommen hat – Fußgängerzone voll mit N….n und mohammedanischen Legebatterien.
    Bevorzugtes Ziel sind an heissen Tagen Springbrunnen oder Wasserspiele.
    Warum N….r und Mohammedaner bei fließendem Wasser so austicken, ist mir ein Rätsel – was ich in letzter Zeit öfters sehe, ist, dass die sich leere Plastikflaschen an den Wasserspielen und Springbrunnen abfüllen und das Wasser dann trinken.
    Manchmal ist eine Streife vom Ordnungsamt in der Nähe und verhindert, dass die sich die Flaschen abfüllen, ansonsten erzeugt der Anblick schon Magenkrämpfe.

  21. Was würde der Professor dazu sagen, wenn seine Nachbarn sich in seine persönliche Angelegenheiten einmischen würden, ihn belehren wollen, ihm Vorschriften machen würden? Er würde mit Sicherheit denjenigen raten, sich um die eigenen Angelegenheiten zu kümmern. Kaum geht es aber um Umwelt-und Klimathemen, ist das erlaubt, ja- sogar erwünscht.! Ich habe auch schon unangenehme Gespräche erlebt, weil ich Zweifel daran äußerte, dass der Mensch das Klima verändert. Da wird man dann schon mal in einen Topf geworfen mit Leuten, die ihren Müll in die Gegend werfen.Ich habe den Eindruck, dass es für Viele normal ist, ihre Mitmenschen kritisieren und belehren zu wollen, vielleicht, weil es die Medien vormachen. Ich stehe auf dem Standpunkt, dass jeder selbst entscheiden sollte, welches Auto er fährt und wie er seinen Urlaub verbringt. Jede Einmischung sollte man sich konsequent verbitten.

  22. Unlinker 24. Juli 2019 at 21:37

    Auch wenn mich keiner freiwillig auf so einen schwimmenden Plattenbau kriegen würde aber ist es nicht sogar ökologischer wenn bis zu 9000 Menschen gleichzeitig ein und das selbe Transportmittel benutzen ?

    Nur wenn diese 9000 Passagiere zusammengezogen und in ein Öko-Umbildungslager gefahren werden, zum Spass ist eine Kreuzfahrt pöhse.

  23. Ich war mal im Urlaub in Kambodscha und habe dort auch die Killing Fields besucht. Dort kann man z.B. einen Baum sehen, an dem Säuglinge mit den Füßen aufgehängt und an an den Baum geschmettert wurden. Oder man konnte die Foltergefängnisse besuchen, iund dort erfahren, dass Kinder ihre Eltern nur anzuschwärzen brauchten, die dann postwendend dort gelandet sind. Jeder, der Lesen und Schreiben konnte, oder einfach nur eine Brille trug, war des Todes. Ich fürchte, Pol Pots menschenverachtende Ideen leben in viel zu vielen Leuten weiter. Aber klar, für diese Leute sind die einzigen Bösen die AfDler, die genau davor warnen.

  24. Gerade direkt nach Aktenzeichen xy im ZDF: die volle Breitseite gegen die AFD, noch vor dem heute Journal…. Es wird hier immer unheimlicher…

  25. @ Viper 24. Juli 2019 at 21:52

    Demon Ride 1212 24. Juli 2019 at 21:45
    Yascha Mounk in den Tagesthemen am 20.2.2018:
    ————————————-
    Diese Sendung wird mir bis an mein Lebensende in Erinnerung bleiben. Allerdings in keiner guten.
    ++++++++++++++++++++++++

    Sie sagen es uns. Sie sagen es uns glatt ins Gesicht. Fast jeden Tag. Wir spielen mit euch das mieseste und skrupelloseste Spiel, das je auf diesem Globus gespielt wurde.
    Und kaum einer da draussen kriegt das mit.

  26. Übrigens Leute!

    WER EINE KREUZFAHRT MACHEN MÖCHTE,

    der kann sich bei KREUZFAHRT-BERATER informieren und beraten lassen und auch buchen!

    KREUZFAHRTBERATER ist allen KREUZFAHRTSCHIFFEN ÜBERGEORDNET, kennt sich mit allen Kreuzfahrtschiffen aus, hat tolle Prospekte mit allen Schiffen und allen Reisen SUPER ANGEBOTE rund um die Welt!

    Preiswerte wie luxuriöse Angebote!
    Alles dabei!

    KREUZFAHRT-BERATER
    AHRENSBURG
    TEL: 040-52 47 48-0
    EMAIL: Service@kreuzfahrtberater.de

  27. Die ARD ist der öffentlich-rechtliche Arm der Herrschaft des Unrechts in Deutschland. Linksradikale die ihre Ideologie auf Kosten der GEZ Zahler verbreiten dürfen.

  28. @ Marie-Belen 24. Juli 2019 at 21:57

    Und dem Focus eine Eilmeldung wert, denn nächste Woche soll die böse Polarluft kommen und die schöne Hitze zunichte machen……
    „Eine neue Hitzewelle bringt Deutschland zum Schwitzen
    In Geilenkirchen wurden 40,5 Grad gemessen – der neue deutsche Temperaturrekord.“

    ***

    Das ist doch wieder verlogen Gelsenkirchen hat 30 Grad

  29. Marie-Belen
    24. Juli 2019 at 21:57

    Ist ja geil!!! Ausgerechnet in Geilenkirchen.“

    Meine Wetter-App zeigt für meinen Standort 22;00 Uhr 33Grad. Die 5 km luftlinie entfernte offizielle Wetterstation meldet 31,2 Grad.
    Meine Wetterstation meldet in der Minute 26,4 Grad.

    Und ja ich beschäftige mich damit schon etwas länger.

    Noch Fragen Kienzle?

  30. Professoren gehören zu den reichsten 10% im Schlande. Recherchen, wo er Urlaub macht, welches Auto er fährt und wieviele Dienstreisen per Flugzeug er macht, könnten daher interessante Dinge zu Tage fördern.

  31. Inzwischen haben die nur vordergründig „grünen“ Anhänger des Genossen Mao im Verein mit SED-Alt- und Neukadern und ihren weitverzweigten Seilschaften, die sich über die gesamte Alt-Parteienlandschaft erstrecken, fast alle Schaltstellen auf der politischen und medialen Ebene für sich besetzt. Sie haben somit nicht nur den Staat, sondern bis hinein in die oberste Gerichtsbarkeit auch Teile der Justiz sowie den größten Teil der Medien sich zum Raube gemacht. Da ist es dann auch kein Wunder, wenn ARD und ZDF sich in einer Weise als Sprachrohr ihrer HerrInnen gegen den alt-neuen „Staatsfeind“ verwenden, als hätte der „Schwarze Kanal“ des dem einstigen NWDR in Richtung DDR und ihren SED-Medien entflohenen Karl-Eduard von Schnitzler gerade eben seine Auferstehung gehabt.

    Wenn in der ARD Ratschläge erteilt werden, wie der nichtkonforme Nachbar nicht nur zu drangsalieren, sondern auch mit Erfolg zu bespitzeln sei, sehen sich „gelernte DDR-Bürger“ in alte Zeiten zurückversetzt. Was hier auf höchster Ebene abläuft, ist in höchstem Maße Volksverhetzung, die nach dem Gesetz strafbar wäre, wenn es denn Leute gäbe, die den Schneid hätten, diese – Verzeihung – Bande juristisch zur Verantwortung zu ziehen. Eine Volksverhetzung, die längst, ganz wie im China des gerade erstarkenden „Großen Vorsitzenden“ Mao, selbst Teile der Kinder und Jugendlichen erfaßt hat, die sich haben gegen ihre Eltern aufhetzen lassen, die ihnen, so der Tenor, „die Zukunft stehlen“ würden. Die Parallelen sind vom Wirkprinzip her allzu offensichtlich und offenbaren somit Roß und Reiter.

    Daß wir einen nur noch so genannten „Verfassungsschutz“ und andere einschlägige Organe haben, die hiervor geflissentlich nicht nur die Augen verschließen, sondern sich im Grunde als Teil desselben betätigen, die „Hüter des Rechts“ also selbst Unrecht begehen, indem sie gegen Mißliebige vorgehen, verweist auf das Dilemma, in dem wir gerade stecken und das weder mit Geist und Inhalt des Grundgesetzes noch mit dem Gedanken des Rechtsstaates, geschweige denn der Demokratie in Einklang zu bringen ist. Gerade Letztgenanntes erweist sich mit immer mehr als Farce und wohlfeile Staffage eines Systems, das seine innere Fäulnis und Verfall, die immer mehr auch nach außen dringen, zum Gesetz erhoben hat.

    Wenn das Land brennt und die Feuerwehr sich als Brandstifter erweist, wird das Land kaum mehr zu retten sein, wenn nicht so schnell wie möglich Abhilfe geschieht.

  32. @ Ihab Kaharem -Nazi- 24. Juli 2019 at 21:38

    Und noch einmal zur CO2-Steuer
    (und dann mache ich Schluss
    zu diesem Thema):

    Wenn die Einnahmen in voller Höhe
    den arbeitenden Menschen
    zurückgegeben werden (Lohnsteuer senken), dann
    kann ich keinen Nachteil erkennen.

    Träumer! Selbst bei vollständiger Rückgabe, wie auch immer die aussieht, würde man in Vorlage treten für diese Spinner. Ich bin aber nicht deren Hausbank die kostenlose Kredite vergibt!
    Außer dem – wenn zurückerstatten, warum dann erst mal nehmen?
    tsweller

  33. Die die so eine gequirlte Sch… daher reden, sollen mal mit gutem Beispiel voran gehen. Ab unter die nächste Brücke und für das Abendessen los zum Containern. Vorher kann mein Kommentar zu so einem Quark lediglich lauten: Klei mi an de Fööt!

    >>Wenn’s klappt, fahren wir in gar nicht so ferner Zukunft gemeinschaftlich mit Eselskarren aufs Feld, um es zu beackern und dessen Früchte mit den eingeschleusten „Traumatisierten“ zu teilen, bevor wir nach getaner Arbeit in ein Bett schlüpfen, das ein anderer deutscher Sklave eben verlassen hat, um zum nächtlichen Kehren der Straßen aufzubrechen.<<

    Ja, teilen werden wir dann wohl müssen, aber auf Hilfe von Denen, mit denen wir teilen sollen, werden wir wohl nicht hoffen dürfen. Die sind dann ausgeruht und liegen schon in dem besagten Bett. Als Frau darf man sich dann vermutlich gerne dazu legen, aber zum Schlafen wird man dann wohl nicht kommen… /Sarkasmus off

  34. Mein Gott, wie viele Arschlöcher laufen in Deutschland eigentlich noch frei herum?!

  35. Unlinker 24. Juli 2019 at 21:37

    Auch wenn mich keiner freiwillig auf so einen schwimmenden Plattenbau kriegen würde aber ist es nicht sogar ökologischer wenn bis zu 9000 Menschen gleichzeitig ein und das selbe Transportmittel benutzen ?

    Wenn schon Kreuzfahrt, dann richtig. „Die schönste Yacht der Welt“ (Kenner wissen welches Schiff gemeint ist) – Passagierhöchstzahl 400, Crew um die 300, Preise hoch genug, daß nicht Hinz und Kunz mitfahren können.

    Habe ich sehr genossen und mache ich gerne wieder.

  36. Und um 22 Uhr 20 Uhr meldet meine naheliegende offizielle Wetterstation 31,0 Grad.

    Gerade bei mir im Garten ist sie auf 25,5 Grad abgesunken.

    Der völlig andere Temperaturgradient zeigt, dass die Wetterwarte des offiziellen Wetterdienstes inmitten eines abstrahlenden Gebäudekomplexes liegt. für eine sinnvolle Wetterbeobachtung ein völlig ungeeigneter Standplatz.

    Morgen früh haben wir wieder, wie üblich, ungefähr gleiche Temperaturen, wie auch bei bedecktem Himmel. Wenn aber die Sonne scheint sind die Temperaturen bei der offiziellen Wetterstation um mehrere Grade zu hoch
    Ein Schelm, wer Böses denkt

  37. @ eigenvalue 24. Juli 2019 at 22:08
    („Professoren gehören zu den reichsten 10% im Schlande. Recherchen, wo er Urlaub macht, welches Auto er fährt und wieviele Dienstreisen per Flugzeug er macht, könnten daher interessante Dinge zu Tage fördern.“)
    =======
    Ein Kinderspiel: Es gibt genau EINEN Niko Paech im Telefonbuch ‚Das Örtliche‘! Erst dachte ich: der passt nicht, weil er in Oldenburg wohnt. Doch er isses…

  38. Unser Land ist seit Mehrkill Seuche nahm,
    vielfältig in falsche Hände geraten.

    In die Hände linkisch-grüner Irrer.
    Die keinen Millimeter weit denken können, es sei denn, wie es in Richtung Total-Schaden gehen könnte.

  39. „Der größte Lump im ganzen Land, ist und bleibt der Denunziant

    Zitat von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

  40. Improsperus 24. Juli 2019 at 22:27

    Mein Gott, wie viele Arschlöcher laufen in Deutschland eigentlich noch frei herum?!

    ——————————–
    Kann man ausrechnen. 87% von 82 Mio.

  41. @jeanette 24. Juli 2019 at 21:30
    aber wenn es an ihre Autos geht, dann wird nicht mal eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Autobahn toleriert!
    Weiß ich nicht. Uns wird die Geschichte erzählt, dass das Tempolimit nicht kommt, weil die Politiker Angst vor den Autofahrern haben.
    Ich weiß nicht, ob das stimmt. Die haben so viel durchgesetzt, was viele Deutsche störte. Was sollen denn die Autofahrer machen? Die AfD wählen? Tun sie nicht.
    Ich glaube eher, dass das Tempolimit nicht kommt, weil es der deutschen Autoindustrie schaden würde.
    Das ist ein Verkaufsargument für deutsche „Luxusautos“ weltweit: Autobahnerprobt.
    Das ist ein Super-PR-Argument.

  42. NieWieder 24. Juli 2019 at 22:33

    @jeanette 24. Juli 2019 at 21:30
    aber wenn es an ihre Autos geht, dann wird nicht mal eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Autobahn toleriert!
    ————————————
    Ja, die Autoindustrie macht die Drecksarbeit für die faulen Autofahrer.
    Aber es sind die Autofahrer, die ihre Konten plündern für ihre Autos und die Autoindustrie zuletzt nähren!!

  43. Bin Berliner 24. Juli 2019 at 22:30

    „Der größte Lump im ganzen Land, ist und bleibt der Denunziant

    Zitat von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

    Uuiuiui, der Nationalhymnentyp.
    Sicher, dass das nicht von Eichendorff ist? ;-))

    (sarc, PI-Leser wissen Bescheid)

  44. … ist der wirklich ein Professor?
    Gibt es eigentlich normale Studenten, die in seine Vorlesung gehen? Oder tummeln sich dort nur Sozialschmarotzer rum, die gar nichts arbeiten müssen, weil das Geld, wie das biblische Manna, stets pünktlich vom „Amt“ kommt?

  45. Ihab Kaharem -Nazi- 24. Juli 2019 at 21:38

    Und noch einmal zur CO2-Steuer
    (und dann mache ich Schluss
    zu diesem Thema):

    Wenn die Einnahmen in voller Höhe
    den arbeitenden Menschen
    zurückgegeben werden (Lohnsteuer senken), dann
    kann ich keinen Nachteil erkennen.

    Kinderglaube ist etwas sehr Schönes. Ich bin auch überzeugt, daß unsere hochqualifizierten Politiker sich Tag und Nacht selbstlos abmühen unser Leben zu verbessern und sich bis an die Grenze ihrer Leistungsfähigheit für unser Wohl abracikern.

  46. Bis jetzt habe ich ja noch den Müll getrennt, und auch sonst versucht, mich halberwegs umweltfreundlich zu verhalten. Damit ist jetzt Schluss. Ich bin jetzt nicht nur ein alter weißer Mann, nein, ich bin jetzt ein alter BÖSER weißer Mann und bekennender Klimanazi.

  47. Welche Farbe hat CO-2?
    Ich meine, die Anstecker für Klimaverbrecher müssen ja eine leicht erkennbare Farbe bekommen.

  48. Auf das warte ich doch die ganze Zeit, dass endlich mal einer von den Nazis seine Stimme gegen mich erhebt…

  49. Tom62 24. Juli 2019 at 22:12

    (…)
    Was hier auf höchster Ebene abläuft, ist in höchstem Maße Volksverhetzung, die nach dem Gesetz strafbar wäre, wenn es denn Leute gäbe, die den Schneid hätten, diese – Verzeihung – Bande juristisch zur Verantwortung zu ziehen. Eine Volksverhetzung, die längst, ganz wie im China des gerade erstarkenden „Großen Vorsitzenden“ Mao, selbst Teile der Kinder und Jugendlichen erfaßt hat, die sich haben gegen ihre Eltern aufhetzen lassen, die ihnen, so der Tenor, „die Zukunft stehlen“ würden. Die Parallelen sind vom Wirkprinzip her allzu offensichtlich und offenbaren somit Roß und Reiter.
    (…)
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Dazu Hannes Leitlein, u.a. Autor bei der ZO:

    „Wenn deine Eltern AfD wählen, warum nicht den Kontakt abbrechen?

    Nach diesem Tweet wurde unser Autor Opfer eines Shitstorms. Die Debatte, die er anregen wollte, wurde so unmöglich. Hier holen wir sie nach: Wie umgehen mit Verwandten, die sich aus dem demokratischen Diskurs verabschieden? (…)“

    Artikel (vom 01.11.2018) hinter der Bezahlschranke
    https://www.zeit.de/2018/45/wahlverhalten-familie-afd-weltanschauung-grundsatzdebatte-twitter-diskurs

  50. Das Problem besteht darin,daß die Menschen
    verarmen und darben, währenddessen diese Art von
    Drecksäcken,in solche Ämter gelangen,wo sie mehr Kohle
    machen,als sie jemals ausgeben können.
    Wann,muss man sich langsam wirklich fragen,wird die nächste
    Mauer geplant,rund um unseren ehemals schönen Staat, es gäbe dann noch
    gut gesicherte Drehkreuze für die nächst Generation der Goldstücke,die
    allerdings nur in diesen Staat hineinführen,weil , wenn sich diese Hirngefickten
    Individuen,mal durchsetzen sollten,und das auch nur Ansatzweise,wird ein
    Massenexodus der Deutschen einsetzen,wie damals in der DDR,und wohin das
    geführt hat,habe ich oben beschrieben, und der Rest ist allen Deutschen bekannt.
    Aber wie ein Vorredner schon so treffend formulierte:

    Laurentius 24. Juli 2019 at 21:26
    Vor 40 Jahren ein Fall für den Amtsarzt. Heute ein Aspirant für eine Expertenkommission des Bundestages.

  51. Die Sonne scheint seit ca 4.500.000.000 Jahren. Seit 2-10 Jahren hat sich jetzt also das Klima dramatisch verändert. Wer kann bringe die beiden Zahlen in Relation ohne Einsteins Hilfe zu benötigen.
    Und das hat die Menschheit vollbracht!
    ´
    Gehts noch?

  52. Jeden Temperaturwert, der in Nähe einer
    menschlichen Siedlung gemessen wurde, kann man
    in die Tonne treten.

    Es laufen immer mehr Klimaanlagen, und diese produzieren
    nicht etwa Kälte, sondern WÄRME!
    Es wird elektrischer Strom in Bewegungsenergie
    umgewandelt.

  53. Ihab Kaharem -Nazi- 24. Juli 2019 at 21:38

    Wenn die Einnahmen in voller Höhe
    den arbeitenden Menschen
    zurückgegeben werden (Lohnsteuer senken), dann
    kann ich keinen Nachteil erkennen.

    Das läuft wie mit Trittihns Eiskugel.

    Es konnte ja keiner ahnen, dass sich der Kerl von saudischen Prinzessinnen mundgerollte Eiskugeln aus frischem Polareis mit einem Charterjet stückweise nach Hause liefern lässt

  54. Nun je. Ich finde SUVs unelegant sowie unsouverän, und Kreuzfahrten finde ich sterbenslangweilig. Aber die Personen, die sich einem von beiden oder beidem zugeneigt fühlen und sich beides auch finanzieren können, sind meine Kunden.

    Ich bringe wiederum den Vergleich:
    Der Tugendterror des Girolamo Savonarola, Florenz, 1494 – 1498.

    Ohne einen Lorenzo de Medici gibt es eben auch keinen Sandro Botticelli oder Michelangelo Buonarroti.
    Ohne eine Autoindustrie gibt es keinen Angestellten in der Autozulieferindustrie.
    Ohne Strom gibt es kein Internet usw. usf.

  55. An Johannisbeersorbet:

    Auch mir ist bekannt, dass
    die CO2-Einnahmen nicht an
    Arbeitnehmer zurückgegeben werden,
    sondern an Unbefugte ausgeschüttet werden.

  56. VivaEspaña 24. Juli 2019 at 22:45

    Bin Berliner 24. Juli 2019 at 22:30

    „Der größte Lump im ganzen Land, ist und bleibt der Denunziant

    Zitat von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

    Uuiuiui, der Nationalhymnentyp.
    Sicher, dass das nicht von Eichendorff ist? ;-))

    (sarc, PI-Leser wissen Bescheid)
    _____________________________________________________________
    Schaute grade nochmal in dem besagten Artikel rein, ob korrigiert wurde ( wurde nicht ). Beim überfliegen erblicke ich auch, dass der dieses „Denunzianten – Zitat“ auch da rein schrieb, allerdings ohne Erwähnung des Urhebers. Wer weiss, wer das dann wäre…vielleicht er selbst, höchstpersönlich, himself :mrgreen: , dann braucht man den Urheber ja nicht zu erwähnen…

  57. „Wir brauchen also tatsächlich wieder im zwischenmenschlichen Bereich ein Regulativ“, so Paech.
    WIEDER?? Das heißt, es ist Ihnen, Herr Paech, bekannt das es so ein „Regulativ“ schon mal gab?
    Das hieß damals BLOCKWART.

  58. @ Ihab Kaharem -Nazi- 24. Juli 2019 at 22:58

    Die CO2-Steuer belastet besonders die kleinen Leute. Das Geld kommt in den Tetzelkasten von Finanzminister Scholz. Irgendwo werden die Mittel sicher versickern.

  59. @ kalter Zorn 24. Juli 2019 at 23:10

    Ein Blockwart wird sicher heimlich von mehreren verprügelt. Und das ist verdient.

  60. Professor und Referent der „Tele-Akademie“? Bei dem Schwachsinn, den er von sich gibt, sollte man lieber einmal prüfen, ob nicht jemand aus der Klapse ausgebrochen ist und eine falsche Identität angenommen hat. Ist ja in der BRD 2019 kein Problem mehr, siehe „Franco A.“ Klingt für mich wahrscheinlicher…

  61. „Alter Ossi 24. Juli 2019 at 22:46

    „Bis jetzt habe ich ja noch den Müll getrennt, und auch sonst versucht, mich halberwegs umweltfreundlich zu verhalten. Damit ist jetzt Schluss. Ich bin jetzt nicht nur ein alter weißer Mann, nein, ich bin jetzt ein alter BÖSER weißer Mann und bekennender Klimanazi.“
    ——————————————————————————————————

    Ich schließe mich Ihnen vollumfänglich an.

    Außerdem bin ich noch islamophob, antifeministisch, konservativ, homophop, Ästhet, Chauvinist und Rassist.

  62. ARD?

    Leute dreht denen den Geldhahn ab AusGEZahlt ©®

    Übrigens wohin ich in den Urlaub fliege binde ich definitiv nicht der Nachbarschaft auf die Nase.
    Warum auch?
    Wir wohnen in einer schönen und ruhigen Wohngegend mit Einfamilienhäusern.
    Jeder macht sein Ding und lebt wie er möchte.

    In diesem Land wird künstliche Hysterie erzeugt um die Menschen abzulenken von den wahren Problemen im Land.

  63. SCHWIMMBÄDER!
    SKEUDITZ Schwimmbad schloss vor 25 Jahren!
    Neues Schwimmbad würde 17 MIO kosten!
    Dafür hat der Staat kein Geld, aber ein paar MILLIARDEN für Radwege, dafür ist Geld da!
    60 % der 10 Jährigen können heute NICHT SCHWIMMEN!

    FRANKFURT MAIN
    1,8 MIO Eintritt übernimmt die Stadt Frankfurt, denn
    seitdem die Flüchtlinge bei uns sind zahlen Kinder bis 14 in Schwimmbädern nun nix mehr!
    Für die Flüchtlinge ist nicht zu teuer! Wenigstens profitieren unsere Kinder nun auch mal davon!

    Keine WOHNUNGEN
    Keine KITAS
    Keine SCHULEN
    Keine SCHWIMMBÄDER
    KRANKENHÄUSER sollen HALBIERT werden
    Kein PLATZ
    Keine SICHERHEIT

    DEUTSCHLAND IST REIF FÜR DIE ABRISSBIRNE!
    Runtergewirtschaftet von einer Gastgeberin, die unsere Vorräte mit vollen Händen den Fremden überlässt!

  64. Was Herr Paech fordert, ist letztendlich, jeder soll nur die Tomate essen, die er selbst angepflanzt und geerntet hat und sich ausschließlich in selbsterstellte Jute kleiden.
    Dies führt natürlich zu den von ihm angestrebten Zielen.
    Diese, von ihm formulierten Ziele, erreicht man noch schneller und effektiver, wenn sich die Menschheit komplett selbst aus der Gleichung entfernt.
    Übertrieben? Keineswegs. Herr Paech ist offenbar reiner Theoretiker und sieht in seiner Gedankenblase nur die Resultate. Deren Umsetzbarkeit kann er offensichtlich nicht selbst erfassen und somit auch nicht beurteilen.
    Er könnte hierzu einen beliebigen Passanten ausserhalb seiner Blase befragen und, wenn das Gelächter verebbt ist, nochmals sein Lebenswerk überarbeiten.

  65. lorbas 24. Juli 2019 at 23:23
    ARD?
    Leute dreht denen den Geldhahn ab AusGEZahlt ©®

    Hast Du da einen durchführbaren Tipp?

  66. ghazawat 24. Juli 2019 at 22:28
    Und um 22 Uhr 20 Uhr meldet meine naheliegende offizielle Wetterstation 31,0 Grad.

    Gerade bei mir im Garten ist sie auf 25,5 Grad abgesunken.

    Der völlig andere Temperaturgradient zeigt, dass die Wetterwarte des offiziellen Wetterdienstes inmitten eines abstrahlenden Gebäudekomplexes liegt. für eine sinnvolle Wetterbeobachtung ein völlig ungeeigneter Standplatz.

    Morgen früh haben wir wieder, wie üblich, ungefähr gleiche Temperaturen, wie auch bei bedecktem Himmel. Wenn aber die Sonne scheint sind die Temperaturen bei der offiziellen Wetterstation um mehrere Grade zu hoch
    Ein Schelm, wer Böses denkt
    —-

    Daran sieht man ja gut, wie das co2 das Klima erwärmt auf zugepflasterten Flächen wo es sich offensichtlich ansammelt tagsüber …

  67. OT

    Nach dem Lügenbaron KTvuzG ( aka Gudde) jetzt LügenbaronIN im Verteidigungsministerium:

    Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht!
    Wer ständig lügt, heißt AKK!

    Lehnt Euch zurück und genießt die Show!

    #timk #timkellner
    ALARMSTUFE ROT! Die Zerstörung der AKK!

    https://www.youtube.com/watch?v=K_g9qpxeZ6Y

  68. OT
    Gerade nette Worte von Frau Merkel bei HGM auf Twitter gefunden

    „Jemanden „in die rechtsextreme Ecke zu rücken“, weil er die „Steuerung und Begrenzung von Zuwanderung“ fordert, ist „der Gipfel der
    Verlogenheit und eine solche Scheinheiligkeit wird vor den Menschen wie
    ein Kartenhaus in sich zusammenbrechen.“

    Angela Merkel, 2003, CDU-Parteitag

    Dann mal verifizert, ob sie dass so wirklich von sich gegeben hat. Ganz so hat sie das nicht gesagt, „nah dran“ könnte man sagen, aber halt nicht so wie zitiert:

    „Ein Beispiel: Manche unserer Gegner können es sich nicht verkneifen, uns in der Zuwanderungsdiskussion in die rechtsextreme Ecke zu rücken, nur weil wir im Zusammenhang mit der Zuwanderung auf die Gefahr von Parallelgesellschaften aufmerksam machen. Das, liebe Freunde, ist der Gipfel der Verlogenheit, und eine solche Scheinheiligkeit wird vor den Menschen wir ein Kartenhaus in sich zusammenbrechen. Deshalb werden wir auch weiter eine geregelte Steuerung und Begrenzung von Zuwanderung fordern.“

    in der „Zeit“ ist die ganze Rede niedergeschrieben:

    „Rede der Vorsitzenden der CDU Deutschlands, Dr. Angela Merkel, MdB, auf dem 17. Parteitag der CDU Deutschlands am 1. Dezember 2003 in Leipzig. Es gilt das gesprochene Wort.“
    23. Juli 2003

    https://www.zeit.de/reden/deutsche_innenpolitik/200349_merkelcduparteitag/komplettansicht

    p.s.: Man muss wiklklich alles erstmal selbst überprüfen, bevor man alles glaubt wie es irgendwo geschrieben steht oder erzählt wird und noch schlimmer, so weiter verbreitet…

    Meine Meinung!

  69. Nervenschonender wäre es für uns alle man würde zusammenlegen dem PEACH ein Ticket zu den AMISH PEOPLE beschaffen. Da er nicht fliegt kann er ja schwimmen oder wir setzen ihn in ein Schlauchboot mit einem Rettungsring um den Hals und einer Trillerpfeife, so wie in TITANIC! Und auf geht die Fahrt!

  70. VivaEspaña 24. Juli 2019 at 22:45

    Bin Berliner 24. Juli 2019 at 22:30

    „Der größte Lump im ganzen Land, ist und bleibt der Denunziant

    Zitat von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

    *Uuiuiui, der Nationalhymnentyp.
    Sicher, dass das nicht von Eichendorff ist? ;-))

    (sarc, PI-Leser wissen Bescheid)
    ________________________________

    *Ganz genau 🙂

    Nur ich mal wieder nicht..ist es falsch?

  71. fiskegrateng 24. Juli 2019 at 23:27

    ghazawat 24. Juli 2019 at 22:28
    Und um 22 Uhr 20 Uhr meldet meine naheliegende offizielle Wetterstation 31,0 Grad.

    Gerade bei mir im Garten ist sie auf 25,5 Grad abgesunken.

    Der völlig andere Temperaturgradient zeigt, dass die Wetterwarte des offiziellen Wetterdienstes inmitten eines abstrahlenden Gebäudekomplexes liegt. für eine sinnvolle Wetterbeobachtung ein völlig ungeeigneter Standplatz.

    Morgen früh haben wir wieder, wie üblich, ungefähr gleiche Temperaturen, wie auch bei bedecktem Himmel. Wenn aber die Sonne scheint sind die Temperaturen bei der offiziellen Wetterstation um mehrere Grade zu hoch
    Ein Schelm, wer Böses denkt
    —-

    Daran sieht man ja gut, wie das co2 das Klima erwärmt auf zugepflasterten Flächen wo es sich offensichtlich ansammelt tagsüber …
    _____________________________

    Ich denke das ist ein allgemeines „Phänomen“. Die justieren doch eh permanent nach.

  72. “ PhysikFreak123 24. Juli 2019 at 23:00
    Das kann er unmöglich selbst glauben, egal aus welchem Motiv.“
    ———————————
    Das meinen derart Geistesgestörte völlig ernst. Das ist immer so in Psyschoklappern (die BRD ist ja bekanntlich die größte Offene weltweit), daß dort derjenige der König ist, der das am Besten auch zeigen und kommunizieren kann.

    Keine Bange: Der unvermeidliche große Blackout (wobei ich eher der Ansicht bin, daß man selbst DAS alsbald mal zur Chaoserzeugung gesteuert durchführen kann) wird es und derart Typen schon richten. 😉

  73. VivaEspaña 24. Juli 2019 at 23:42

    OT

    TheLeefung
    vor 4 Stunden
    Man kann über Kramp-Karrenbauer sagen was man will, aber schön ist er nicht!

    _____________________________

    HAHAHAHA :))

  74. @Autodidakt 24. Juli 2019 at 23:03
    Schaute grade nochmal in dem besagten Artikel rein, ob korrigiert wurde ( wurde nicht ). Beim überfliegen erblicke ich auch, dass der dieses „Denunzianten – Zitat“ auch da rein schrieb, allerdings ohne Erwähnung des Urhebers. Wer weiss, wer das dann wäre…vielleicht er selbst, höchstpersönlich, himself :mrgreen: , dann braucht man den Urheber ja nicht zu erwähnen…

    @Bin Berliner 24. Juli 2019 at 23:42
    Nur ich mal wieder nicht..ist es falsch?

    Alles im „grünen Bereich“, bei Dir:

    Der größte Lump im ganzen Land
    das ist und bleibt der Denunziant.
    Hoffmann von Fallersleben

    (1798 – 1874), eigentlich August Heinrich Hoffmann, deutscher Schriftsteller, dichtete 1841 auf Helgoland »Das Lied der Deutschen«, dessen 3. Strophe die heutige Deutsche Nationalhymne ist.
    https://www.aphorismen.de/zitat/19014

    Hier allerdings wird die Nationalhymne Eichendorff zugeschrieben,
    und das ist FALSCH:
    http://www.pi-news.net/2019/07/die-macht-und-die-erbaermlichkeit-2/
    von Peter Bartels, himself :mrgreen:

  75. Ein geistloser, primitiver Spinner. So etwas habe ich in ähnlicher Weise zur Genüge in der der DDR erlebt, dieses Anscheißertum. Habe mir in keiner Weise vorstellen könne das sich das in der Bundesrepublik Deutschland wiederholt. Ähnlich wie mit der Denunziantestiftung Kahane. Unglaublich was mir in diesem Lande geboten wird.

  76. „Wir brauchen also tatsächlich wieder im zwischenmenschlichen Bereich ein Regulativ“

    Dann sollte das „Regulativ“ zuerst bei Herrn Paech beginnen.

    https://www.wiwi.uni-siegen.de/dekanat/kontakt/hilfskraefte.html

    Niko Paech ist Begründer der Postwachstumsökonomie. Der 56-jährige studierte Volkswirt lebt, was er lehrt. Er nutzt kein Flugzeug, besitzt kein Auto, kein Haus, keine eigene Waschmaschine, keinen eigenen Computer und hat einen Halbtagsjob. An der Universität Siegen lehrt er als außerplanmäßiger Professor „Alternatives Wirtschaften und Nachhaltigkeit“, „Gemeinwesenorientiertes Wirtschaften“ und eben „Postwachstumsökonomie“ im noch recht jungen Master-Studiengang „Plurale Ökonomik“.

    https://www.wp.de/staedte/siegerland/verzicht-nico-paech-lebt-was-er-lehrt-id212604443.html

    Er kann gerne so leben. Aber warum dann anderen mit Macht versuchen den eigenen Lebensstil aufzudrücken?

  77. fweb 24. Juli 2019 at 23:46
    Wo wohnt der Typ denn? Dann könnten wir ihm nützliche Tipps zum Ökoverhalten geben.

    Man könnte ihn auch verwanzen.

  78. lorbas 24. Juli 2019 at 23:55

    „Niko Paech ist Begründer der Postwachstumsökonomie. Der 56-jährige studierte Volkswirt lebt, was er lehrt. Er nutzt kein Flugzeug, besitzt kein Auto, kein Haus, keine eigene Waschmaschine, keinen eigenen Computer und hat einen Halbtagsjob. An der Universität Siegen lehrt er als außerplanmäßiger Professor „Alternatives Wirtschaften und Nachhaltigkeit“, „Gemeinwesenorientiertes Wirtschaften“ und eben „Postwachstumsökonomie“ im noch recht jungen Master-Studiengang „Plurale Ökonomik“.“
    ________________________________________________________________________________

    Danke, wichtige Info!

    Dann ist er wenigstens kein „Wasser trinken, Wein saufen Prediger“. Er lebt das ja selbst vor.
    Allerdings darf sowas auf keinem Lehrstuhl verbreitet werden!
    Er kann ja gerne ein Buch darüber schreiben oder Seminare / Vorträge über „Minimalistik“ für jedermann interessierten abhalten. Würde ich vieleicht sogar mal besuchen, hätte zudem bestimmt einige interessante Ideen für diese Lebensweise…die dann aber bitte jedem selbst überlassen sein sollte!

    Das Denunzinationsjedööns gehört allerdings vollkommen daraus, und auch angeprangert, da Aufwiegelei / Aufhetzerei!

    Meine Meinung!

  79. Diesen Linken Hirnfurz kann man doch nicht ernst nehmen. Wenn die es wirklich so meinen dann sollen SIE mit guten Beispiel voran gehen. Also alles was er von anderen fordert, erstmal bei ihm umsetzen. Auto-weg, ÖNV-auch weg, kann mit dem Tretroller zur Uni. Kohle weg-kann für drei Mahlzeiten arbeiten gehen. Eigentumswohnung oder Haus-konfisziert, kann im Männerwohnheim leben. Handy, Laptop, RiesenTV-weg, kann sich mal die mit Windrädern verschandelte Natur reinziehen und sich mit Menschen direkt über seine Ideen unterhalten. Anschliessender Spitalaufenthalt abgelehnt wegen zu hohem CO2 Ausstoss! Usw. usw. 👿

  80. Auch wenn es hier hinten kaum noch jemand liest:

    https://www.krone.at/1965890

    Gewaltige Kosten
    Kickl ließ Beamte Bau eines Grenzzauns prüfen

    Der ehemalige FPÖ-Innenminister Herbert Kickl hat offenbar einen Grenzzaun für Österreich prüfen lassen. Dafür soll einem Medienbericht zufolge ein vertrauliches Projekt aufgesetzt worden sein. Zudem soll Kickl die Erstellung eines Konzepts und eine Kostenabschätzung veranlasst haben. Laut seinem Nachfolger Wolfgang Peschorn kommt dem Thema derzeit „keine Priorität“ zu.

    So wollte Kickl etwa geklärt haben, „was ein eventuell nötiger Grenzzaun kosten würde und wo er stehen müsste, um illegale Einwanderer rechtswirksam abzuhalten“, sagte eine Kickl-Sprecherin dem „Kurier“. Ein Beamter erklärte der Zeitung, dass man mit Kosten von bis zu einer Milliarde Euro gerechnet habe.

    Kickl hofft weiter auf Realisierung der Pläne

    Für einen derartigen Grenzzaun brauche es intensive Planungen der technischen Vorkehrungen, der rechtlichen Grundlagen und der zeitlichen Abläufe, so die Sprecherin. Nun hoffe Kickl, dass „diese Pläne vom jetzigen Innenminister konsequent weiterverfolgt werden“.

    Innenminister Peschorn winkt ab

    Das nunmehr von Peschorn geführte Innenministerium winkt allerdings ab: „Es gibt weder einen schriftlichen Projektauftrag noch dementsprechende Anschaffungen oder fundierte budgetäre Berechnungen.“

    Lediglich Planspiele auf theoretischer Ebene

    Lediglich seien im Rahmen von Planspielen auf theoretischer Ebene unterschiedliche mögliche Szenarien anhand international bestehender Konzepte durchgedacht worden. Laut „Kurier“ wurde etwa eine Powerpoint-Präsentation mit einem Vergleich derartiger Grenzsicherungsmaßnahmen in Europa gefunden.

    Der Kommentarbereich umfasst fast 700 Posts. Und ich bin stinkwütend, weil Kickl gehen musste wegen dem Ibiza-Video. Die FPÖ war für einige halt unliebsam…

  81. VivaEspaña 24. Juli 2019 at 23:52

    @Autodidakt 24. Juli 2019 at 23:03
    Schaute grade nochmal in dem besagten Artikel rein, ob korrigiert wurde ( wurde nicht ). Beim überfliegen erblicke ich auch, dass der dieses „Denunzianten – Zitat“ auch da rein schrieb, allerdings ohne Erwähnung des Urhebers. Wer weiss, wer das dann wäre…vielleicht er selbst, höchstpersönlich, himself :mrgreen: , dann braucht man den Urheber ja nicht zu erwähnen…

    @Bin Berliner 24. Juli 2019 at 23:42
    Nur ich mal wieder nicht..ist es falsch?

    Alles im „grünen Bereich“, bei Dir:

    [..]
    _____________________________

    Uffz… erleichtert (erheitert) zur Kenntnis genommen 🙂

  82. „Die Anweisungen des Professors:

    Menschen müssten auch mal einen Streit beginnen, wenn der Nachbar eine Kreuzfahrt buche. Sie müssten andere fragen, mit welchem Recht sie eigentlich einen SUV führen oder eine Flugreise in den Skiurlaub machten.
    ———————————
    So so, „mal einen Streit anfangen“?? Das soll der „Professor“ mal mit ein paar Moslems machen! Wie lange wird es dauern bis er ein Messer im Bauch hat?

  83. Vae victis: die Kommunisten Deutschlands haben Pol Pot mit 500.000 DEM unterstützt. Mancher dieser Kommunisten war und ist heute in öffentlichen hohen Ämtern. Und als die das Geld dem Pol Pot brachten wollen die die Toten links und rechts der Straßen nicht gesehen haben

  84. lorbas 25. Juli 2019 at 00:43

    ARD Fuzzi wird Sprecher von AKK:

    [..]
    _______________________

    Logische Konsequenz…der ZDF Sprecher ist ja vergeben. 😉

  85. Es war in den 60/70ern schon klar, dass es zur Überbevölkerung kommen wird.
    Dies war regulärer Inhalt des Unterrichtes seinerzeit.

    Und: es war nicht irgend eine ideologische Vorstellung von verquasten Irren.
    Nein: hoch zuverlässige rein mathematische Modelle waren die Grundlage, wie es kommen wird.

    Und es kam.

    Alles andere, wie, dass man möglichst viele Kultur-inkompatible Moslems(!) im Land haben muss,
    war dann dem linkischen Irrentum geschuldet.

    Linkische Schwachmaten wie Merkill machten ihren Run, indem sie von Überbevölkerung nix wussten, und in unserem Todfeind, dem Islam, nichts schlechtes erkennen konnten.

    Der Satan hätte es nicht besser gekonnt.

  86. Chlodhilde 25. Juli 2019 at 00:46
    Vae victis: die Kommunisten Deutschlands haben Pol Pot mit 500.000 DEM unterstützt. Mancher dieser Kommunisten war und ist heute in öffentlichen hohen Ämtern. Und als die das Geld dem Pol Pot brachten wollen die die Toten links und rechts der Straßen nicht gesehen haben

    Was der heutige MP von BaWü und andere ehemalige Mitglieder des KBW neben ihrer ideologischen Verehrung für Pol Pot an Geldern gaben, wäre in der Tat interessant.

    Offiziell machte es einer, allerdings gab er sein Geld jemandem auf der „Gegenseite“ von Pol Pot:
    Der Grüne Tom Königs entstammte einer wohlhabenden Familie und vermachte sein gesamtes Erbe den Vietcong

  87. Demokratie statt Merkel 25. Juli 2019 at 00:58
    Es war in den 60/70ern schon klar, dass es zur Überbevölkerung kommen wird.
    Dies war regulärer Inhalt des Unterrichtes seinerzeit.
    […]

    Damals kamen jährliche „Wasserstandmeldungen“ aus Indien und China – Afrika und die mohammedanischen Kloaken hatte man damals noch nicht auf dem Schirm, da die Welt noch in zwei Blöcke geteilt war und in Afrika nach der Entlassung in die Unabhängigkeit die westlichen Strukturen noch halbwegs gut funktionierten.
    Mit den Zigeunern hatte man vor allem in Jugoslawien sowie in Bulgarien, Rumänien und Ungarn seine liebe Not.

  88. Trotzdem finde ich, dass es uns nicht schaden würde, wenn wir unabhängig vom Öl und aus „explosiven Ländern“ importierten fossilen Brennstoffen aller Art werden würden. Die globale Verzahnung von Abhängigkeiten macht erpressbar.

  89. Vielleicht könnte Niko mal ein paar Fotos über seiner Behausung, sein Gehalt, seine Sorte Transport etc. veröffentlichen um ein gutes Beispiel zu setzen.

  90. Errare humanum est! Wenn das mit Mutwilligkeit geschieht? Herr Putin ist der Archipel Gulak noch zu pachten? 99 Jahre lang?

  91. Seit Fallers- Senft- u. Feuchtersleben hat sich ja einiges bei uns getan. Der Kreis des Lumpenpacks und der
    Denunzianten wurde erheblich erweitert, um eine lemmingartig ihrem eigenen Untergang zustrebenden Spezies, die der Millionen Hirngewaschenen. Die Aktualisierung des Dichterworts könnte daher genauso lauten:
    ‚Das größte (Hirn)Kind im ganzen Land,
    ist und bleibt der Antifant!‘
    https://www.youtube.com/watch?v=PZ8TRQFcbi0

  92. viper01 25. Juli 2019 at 01:51

    Hey, was soll das? Können Sie sich keinen eigenen Nick suchen?

  93. Viper 25. Juli 2019 at 01:54
    viper01 25. Juli 2019 at 01:51

    Hey, was soll das? Können Sie sich keinen eigenen Nick suchen?
    —————-
    Diese Art der geistigen Un- und Nichtflexibilität, neben der Aggro-Komponente, ist meist nur einem gewissen politischen Spektrum zuzuordnen.

  94. bet-ei-geuze 25. Juli 2019 at 02:03

    Viper 25. Juli 2019 at 01:54
    viper01 25. Juli 2019 at 01:51

    Hey, was soll das? Können Sie sich keinen eigenen Nick suchen?
    —————-
    Diese Art der geistigen Un- und Nichtflexibilität, neben der Aggro-Komponente, ist meist nur einem gewissen politischen Spektrum zuzuordnen.
    ———————–
    Denken Sie? Ich weiß nicht. Soo prominent bin ich bei PI auch nicht.

  95. Habe auch schon mit dem Gedanken gespielt mich in -viper02- umzubenennen, in der Hoffnung der blog würde es mir dann gleich tun. Man könnte so bestimmt etwas Abwechslung in den Kommi-bereich bringen. Auf -viper00- viper dreiunfuffzig würde man sicher kommen.

  96. Viper 25. Juli 2019 at 02:10
    Da hat mich die echte Viper nicht ganz verstanden, oder ich mich am Ende mißverständlich ausgedrückt. Sry dafür, sollte dem so sein.

  97. bet-ei-geuze 25. Juli 2019 at 02:10

    Habe auch schon mit dem Gedanken gespielt mich in -viper02- umzubenennen, in der Hoffnung der blog würde es mir dann gleich tun. Man könnte so bestimmt etwas Abwechslung in den Kommi-bereich bringen. Auf -viper00- viper dreiunfuffzig würde man sicher kommen.
    ———————–
    Scherz laß nach 🙂 🙂

  98. Viper 25. Juli 2019 at 02:24
    Das könnte sicher eine höchst interessante Nummer werden.

  99. Viper 25. Juli 2019 at 02:18
    bet-ei-geuze 25. Juli 2019 at 02:10

    Scherz laß nach 🙂 🙂

    HAHAHA 🙂

  100. Nun also doch! Geilenkirchen schnappt sich mit 40,5°C den deutschen Allzeit-Temperaturrekord von Kitzleringen, das ihn seit 2015 innehatte. Gretalation…

  101. johann 25. Juli 2019 at 02:13

    Ich glaube, ich ziehe um nach Berlin und schule um zum mobilen Drogisten. Passiert ja anscheinend nicht viel und ist sicher ertragreicher als mein alter Job.

  102. Kurz anderes Thema, für Filmfreunde.
    Ich weiß es zwar nicht genau, doch dürfte er einer der wenigen Holländer gewesen sein, die das Nachbarland nicht in einem Wohnwagen mit gelbem Nummernschild durchquert haben. Stattdessen wurde er als nahezu einziger Holländer ganz groß in Hollywood.
    https://www.welt.de/newsticker/news1/article197414743/Todesfaelle-Blade-Runner-Star-Rutger-Hauer-gestorben.html
    Möge er, wie wir dereinst, in Frieden ruhen.
    https://www.youtube.com/watch?v=NoAzpa1x7jU

  103. Ich habe mir mal den Gesichtsausdruck des Mannes angesehen. Der Mann ist psychisch nicht ganz auf der Höhe. Unverschämte Zumutung finde ich, dass so einer, der nicht alle Latten am Zaun hat, beim SWR auf die Menschheit losgelassen wird.

  104. Ein weiterer Fall des ‚Links-Rot(h)-Grün-Syndroms‘; auch bekannt als „P(a)ech beim Denken‘. Soll dieser ‚Öko-Nazi‘ doch mit gutem Beispiel vorangehen und seinen Beitrag zum ‚Klima’schutz leisten: den Kopf geschlossen halten (senkt den Ausstoß an ’schädlichem‘ CO2) und auf seinen Wohlstand (zugunsten anderer, welche ja sooo sehr unter der Existenz der Artgenossen dieses Herrn – ‚alte weiße Männer‘ – haben erleiden müssen!) verzichten. Ihm würde ja dabei nichts weggenommen: sein Geld hätten dann bloß andere.

  105. VivaEspaña 25. Juli 2019 at 02:41

    Aktuelles Merkill-Foto:

    [..]
    _____________________________

    Die Kanzlerin wirkte bei AKKs Vereidigung wie versunken

    Wie wirkte versunken? Wirkt irgendwie weggetreten…nicht das Sie übermorgen immer noch so da sitzt…

    Meine ja nur…. 🙂

  106. Tabelle: warum deutsche rentner ins ausland umziehen, und wer wohin

    „Deutsche Rentenversicherung: Rentenbescheid an die Costa del Sol“
    Immer mehr Ältere entscheiden sich, Deutschland zu verlassen und ihre Rente
    im Ausland zu beziehen. Welche Länder am beliebtesten sind, wandelt sich aber. “
    https://www.zeit.de/wirtschaft/2019-07/deutsche-rentenversicherung-zahlungen-deutsche-ausland

    Eine ziganische Grossfamilien-Villa am Schwarzen Meer, warum nicht ?
    Aufsteiger ist uebrigens das auf pi kulturell hoch beliebte Bulgarien mit +2800p.
    „Bulgarien ist eines der ärmsten Länder Europas: Das Durchschnittseinkommen liegt dort Eurostat zufolge bei weniger als 500 Euro im Monat. Der Liter Benzin kostet gerade einmal einen Euro, außerdem sind die Mieten niedrig, die Immobilienpreise ebenfalls – Lebensumstände also, die für hiesige Rentner durchaus interessante Perspektiven bieten können. „

  107. Bin Berliner 25. Juli 2019 at 03:05
    Wie wirkte versunken? Wirkt irgendwie weggetreten…nicht das Sie übermorgen immer noch so da sitzt…

    Meine ja nur…. 🙂

    Tja, ich weiß nicht, was soll es bedeuten

    Mehrfach schloss die Kanzlerin sekundenlang die Augen, wirkte wie versunken. Sie blickte wie um Konzentration bemüht wiederholt zur Decke, auf die Armbanduhr. Sie fächerte sich im stickigen, überfüllten Saal des Paul-Löbe-Hauses Luft zu (bild.de)

  108. @ Elmar Thevessen 25. Juli 2019 at 02:35
    „Geilenkirchen schnappt sich mit 40,5°C den deutschen Allzeit-Temperaturrekord…“

    kiel soll heute nach mittag 32 bekommen, mit 2-3 aus suedost
    das ist scheizze: ich laminiere und hab keinen langsamen haerter fuers vinylester.
    die keller sind zwar kuehl und gross, aber wenn das laminat (boot) ausgehaertet ist,
    kriegt mans nicht mehr um die egge und durch die tuer nach draussen.

    ab 0600 wird geschliffen. ab mittag muss fertig, dann sangria und siesta.

  109. Ich werde gezwungen Steuern zu zahlen, damit dieser „Professor“, der faschistoiden Schwachsinn verkündet, alimentiert werden kann. Was heute an den Unis sein Unwesen verbreitet, geht auf keine Kuhhaut.

  110. @ VivaEspaña 25. Juli 2019 at 03:14
    „Immer wieder fallen Merkel…die Augen zu…Auch, als AKK ihre Regierungserklärung“

    bei ak47 im radio schlaf ich selbst am presslufthammer ein.
    gestern hat die ehem buergermeister vom saarland die reste der deutschen truppe
    in niedersachens besucht und sich vorsichtshalber erstmal bei niederen dienstgraden
    ueber den beruf des uffz informiert, also was der so macht und arbeiten kann/darf,
    wenn er eben zb genuegend heile klappspaten in der waffenkammer bekommt.
    oder nur einen hoelzernen grabeast fuer den bueffel wie seine lehrlinge in mali.

    vorausgesetzt, da fliegt ein flugzeug hin und der hubschrauber kann den sand ab.

  111. Wenn dieser Herr kein Faschist ist, wie er im Buche steht, habe ich nicht begriffen, was Faschismus bedeutet.

  112. Bin Berliner 24. Juli 2019 at 23:42
    VivaEspaña 24. Juli 2019 at 22:45

    Bin Berliner 24. Juli 2019 at 22:30

    „Der größte Lump im ganzen Land, ist und bleibt der Denunziant

    Zitat von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

    *Uuiuiui, der Nationalhymnentyp.
    Sicher, dass das nicht von Eichendorff ist? ;-))

    (sarc, PI-Leser wissen Bescheid)
    ________________________________

    *Ganz genau ?

    Nur ich mal wieder nicht..ist es falsch?

    —————————–
    Das war kürzlich ein Bartelscher Bockschuss! („Einigkeit und Recht und Freiheit“ von Eichendorff)

  113. Westfernsehen:

    Gastkommentar der NZZ
    Selbstzerstörung statt Freude am Fahren: Treibjagd auf die eigene Autoindustrie

    In Deutschland wird der Diesel verdammt, obwohl die neuesten Modelle extrem sauber sind, und über Stickstoffoxid gestritten, obwohl Feinstaub das viel größere Gesundheitsproblem ist. Die Konzerne haben bei Politik und Medien keinen Kredit. So zerlegt man die eigene Spitzenindustrie und sägt am Wohlstand des Landes. Ein Gastkommentar.

    https://www.focus.de/finanzen/boerse/gastkommentar-von-nzz-redakteur-michael-rasch-selbstzerstoerung-statt-freude-am-fahren-treibjagd-auf-die-eigene-autoindustrie_id_10952455.html

  114. VivaEspaña 25. Juli 2019 at 05:06
    Hans R. Brecher 25. Juli 2019 at 04:57

    Unisex-Toiletten künftig Standard bei Spielen der Nationalmannschaft
    (….)
    Besucher konnten sich beim Einlass zudem entscheiden, ob sie von einer Frau oder einem Mann kontrolliert werden wollten.

    ——————————–
    Und wenn Mann von einer Frau kontrolliert werden will? Ist das dann sexuelle Belästigung, in welcher Richtung auch immer?

  115. THabermehl 25. Juli 2019 at 03:26

    Ich werde gezwungen Steuern zu zahlen, damit dieser „Professor“, der faschistoiden Schwachsinn verkündet, alimentiert werden kann. Was heute an den Unis sein Unwesen verbreitet, geht auf keine Kuhhaut.

    Für diese Nichtsnutze werden demnächst unsere Steuern erhöht. Die wählen dann als Gegenleistung wieder die Grünen.

    Es wird Zeit, gründlich auszumisten, vor allem an Schulen und Unis. Die Geschwätzfachbereiche gehören geschlossen, und die linken Lehrer aus den Schulen entfernt!

  116. Hat dieses Kommunisten A_Loch, Niko Paech, etwas mit dem Linksextremisten Norman Paech von die Partei DIE Linke zu tun?

  117. Die nächste Stufe des Staatsterrors ist eineläutet. Nach oben gibt es keine Grenzen. Dank der Überbevölkerung in DE werden, müssen angeblich, noch weitere, drastischere Maßnahmen gegen die Autochthonen ergriffen werden.

  118. Die linke „Saat“ ist aufgegangen. Die sogen. wissenschaftliche Elite will über das Volk herrschen !!
    Ökofaschisten kommen aus ihren „Löchern“ um die Welt nach ihren Vorstellungen zu verändern,
    bzw. den einfachen Leuten eine „Schuld“ ihrer Lebensweise einzureden.
    In den CO2 Ländern wie China oder USA würde der „werte“ Spazialist vermutlich in die Geschlossene eingewiesen.

  119. Stimmungsmeldung. Die Stimmung der deutschen Wirtschaft ist an tiefsten Punkt seit 2012. Es droht Rezession.
    Da wird Freude aufkommen, wenn lfd. neue schreckliche Visagen über das Mittelmeer transportiert werden. Diese Ware ist GOLD wert. Auf der einen Seite sinkt die Hütte, auf der anderen ist sie noch nicht voll genug!
    Kennt ihr das IRRE LAND? IRRLAND. Nicht Irland.

  120. Die Migranten müssen in Supermärkten regelrecht vor den Regalen kotzen. Oder zumindest Kotzanfälle bekommen. Es steht ca. 80% Schweinefleisch drin. Rind ist viel zu teuer. Rettung ist wohl die Abteilung “ Geflügel“.

  121. Da haben wir es erneut. Wir werden von den eigenen Leuten zersetzt, betrogen, ausgehorcht und denunziert. Die LINKEN ROT-GRÜNEN STAATSZERSTÖRER und UNTERWANDERER der GESELLSCHAFT sind überall präsent. Die GIFTNATTERN wurden und werden weiterhin am eigenen Busen gezüchtet und ernährt. Durch den ZWANGSFINANZIERTEN, MEDIALEN EINHEITSBREI wird natürlich noch reichlich dazu beigetragen.

  122. Alvin 25. Juli 2019 at 06:48
    Auf der einen Seite sinkt die Hütte, auf der anderen ist sie noch nicht voll genug!
    —————–
    Da hat das Land halt Paech gehabt!

  123. Die Aussagen der gezeigten Figur fallen dann unter „FREIE Meinungsäußerung“. So ein Schwachsinn gehört verboten. Aber, von so einer OBERLINKEN-INDOKTRINIERTEN ROT-GRÜNEN OBERPFEIFE kann nichts als UNSINN erwartet werden. Nur sehr schlecht, das so eine ÖKO-Faschist noch von uns bezahlt wird. Das ganze System stinkt doch in der Zwischenzeit wie eine Güllegrube. Sobald der Michel auf der Straße etwas gegen diese in der Zwischenzeit stinkende Politkloake sagt, wird sofort die Nazi-Keule gehoben. Nur noch zu bekämpfen, diese FASCHISTEN.

  124. Unglaublich, wofür uns die Zwangsgebühren abgepresst werden und welche Gestalten von den abgepressten Zwangsgebühren gut und gerne leben.

  125. Lassen wir uns doch nicht von solchen Klima-Moralaposteln verarsxxen.
    Paech und Konsorten predigen von globaler Gerechtigkeit. Selbstverständlich gelten die Einschränkungen nur für den kleinen Mann, die elitäre Clique fliegt weiterhin Flugzeug und lebt im Luxus.

  126. Ihab Kaharem -Nazi- 24. Juli 2019 at 22:58

    An Johannisbeersorbet:

    Auch mir ist bekannt, dass
    die CO2-Einnahmen nicht an
    Arbeitnehmer zurückgegeben werden,
    sondern an Unbefugte ausgeschüttet werden.

    Dann sind wir uns ja einig. Dieses System ist meiner Ansicht nach ein verbrecherisches Ausbeutersystem in das ich kein Vertrauen mehr habe. Allerdings war ich lange Zeit ein gläubiges Systemschaf, das auf die ganzen Lügen hereingefallen ist.

  127. Sputnick 25. Juli 2019 at 07:00

    Da haben wir es erneut. Wir werden von den eigenen Leuten zersetzt, betrogen, ausgehorcht und denunziert. Die LINKEN ROT-GRÜNEN STAATSZERSTÖRER und UNTERWANDERER der GESELLSCHAFT sind überall präsent. Die GIFTNATTERN wurden und werden weiterhin am eigenen Busen gezüchtet und ernährt. Durch den ZWANGSFINANZIERTEN, MEDIALEN EINHEITSBREI wird natürlich noch reichlich dazu beigetragen.“

    Sehr guter Kommentar!

  128. Hören sich ja toll an,seine Forderungen.Ja,mit vollen Hosen ist bekanntlich gut stinken.Ob er sich selbst auch in seine Gedankenspiele mit einbezogen hat?Dann muß der Herr Professor nämlich auch aus dem schicken Einfamilienhäuschen raus und ab ins Zelt.Und auch mit Beouf Stroganoff und dem guten Rotwein abends vor dem Kamin ist’s dann vorbei.Natürlich bleibt auch der Jaguar stehen.Feinen Zwirn gibt’s dann auch nur noch aus dem Altkleidercontainer.Ob er DA mitmacht?

  129. In den Schweinemedien geht es den ganzen Tag nur noch um das heiße Wetter. Die deutschen Deppen sollen für die CO2-Steuer weich gekocht werden.
    Der Wald geht kaputt, die Ernte vertrocknet, die Schädlinge vermehren sich, auch die Blutegel werden immer mehr und vorhin wurde auch noch vermeldet, dass wir mehr Mineralwasser trinken.

  130. kalter Zorn 24. Juli 2019 at 23:10
    „Wir brauchen also tatsächlich wieder im zwischenmenschlichen Bereich ein Regulativ“, so Paech.
    WIEDER?? Das heißt, es ist Ihnen, Herr Paech, bekannt das es so ein „Regulativ“ schon mal gab?
    Das hieß damals BLOCKWART.

    …das hieß damals nicht Blockwart sondern STASI-SCHWEIN
    MOD: ***gelöscht***

  131. Wer hat eigentlich den „radikalen-erlaß“ damals abgeschafft?
    Mit dem würde es heute die ganzen probleme nicht geben!

  132. Der Arsch soll einmal Arbeiten gehen, dann weiß er, wie das Volk fühlt und denkt.

    Das klingt nach finsterstem Totalitarismus. Echt gruselig. Eine Schande, dass er so etwas öffentlich sagt, dass das auch noch veröffentlicht wird. Im buntgrünen BRDistan läuft etwas fundamental falsch.

    Den Nachbar öfter einen auf die Fresse hauen, weil man selber gut, er böse ist. Da kann man nur hoffen, dass so ein Volxerziehungs-Professörchen schnell an den falschen Nachbarn Gerät, einen der keine Bionade und veganen Fleischersatz nascht.

    Bei erstem realexistierenden Gegenwind werden solche sozialistischen Intellektuellenpfeifen ohne Zeter und Mordio schreien, nach Polizeischutz rufen und sich auf rechte Todeslisten phantasieren. Nur weil der Nachbar sagt, sie bekommen einen an die Löffel, wenn sie ihm gegenüber nochmals das freche Maul aufmachen.

  133. Also sind wir schon wieder soweit, diesmal natürlich für die „gute Sache“ und zum Wohle nicht nur des eigenen Volkes, sondern der ganzen Welt. Der Deutsche an sich mag es gern gross, wenn schon die ganze Welt retten, selbst wenn das eigene Land vor die Hunde geht, völlig gleich, wir haben das grosse Ganze im Blick.
    Dafür sollen wir jetzt also wieder denunzieren?
    Ich könnte kotzen und selbst wenn Marius seinen Song damals völlig anders meinte, er ist dann doch wieder brandaktuell und zeigt… die neuen Nazis werden behaupten, sie seien die Antifa.
    An soviel Blödheit und Geschichtsignorierung kann man nur noch verzweifeln.

    „Grüß mir die Genossen“ (Songtext Marius Müller-Westernhagen)
    Neulich, 6 Uhr früh, tritt man mir die Tür ein
    Ich spring aus dem Bett, da stürmt die Polizei rein
    Los, stellen sie sich an die Wand, man hat sie erkannt
    Ein Nachbar rief uns an: Sie sind ein Sympathisant
    Ich sag: Das muß ein Irrtum sein, ich bin doch bloß ein Bürger
    Doch die pflügen mir die Wohnung um, als wäre ich ein Würger

    In dem großen grünen Wagen darf ich dann mitfahren
    Ich frag nochmal: Wieso? – Das werden sie schon erfahren
    Im Präsidium dann Verhöre – ich weiß von nichts, ich schwöre
    Da brüllt mich einer an, daß ich die Ordnung störe
    Morgen kommt ihr Anwalt, jetzt bleiben Sie erst mal hier
    Sie kriegen ein schönes Einzelzimmer, Zelle Nr. 4

    Irgendwelche Verrückte entführn in dieser Nacht dann
    Einen Düsenjet und legen sich mit Helmut an
    Mein Anwalt darf nicht kommen, die Sicherheit geht vor
    Da lieg ich nun auf Eis und quatsche meine Wand an
    Nach Wochen stellt sich endlich raus, mein Nachbar ist bekannt
    Der zeigt fast täglich Leute an, nach seiner Pensionierung wurd er Denunziant

    Wir tun nur unsere Pflicht, das Tor wird aufgeschlossen
    Der Schließer sagt noch grinsend: Grüß mir die Genossen
    Eines wird mir klar, wenn irgendjemand schreit, Gesetze müssen her
    Dem hau ich auf die Flossen
    Ja, eines ist mir sonnenklar,
    Falls wir glauben sollten,
    Terror könnt man durch Terror bremsen,
    Dann sind wir bald wieder soweit.

  134. pro afd fan 25. Juli 2019 at 07:43
    In den Schweinemedien geht es den ganzen Tag nur noch um das heiße Wetter. Die deutschen Deppen sollen für die CO2-Steuer weich gekocht werden.
    Der Wald geht kaputt, die Ernte vertrocknet, die Schädlinge vermehren sich, auch die Blutegel werden immer mehr und vorhin wurde auch noch vermeldet, dass wir mehr Mineralwasser trinken.
    —————————————-
    Das,was die an Mist verzapfen,das geht auf keine Kuhhaut!
    Ein mir bekannter Landwirt ist heilfroh,daß es so heiß ist.Die dreschen zur Zeit das Getreide und sind glücklich über die Hitze.Das Korn ist von besserer Qualität und braucht keine lange Trockenphase nach der Ernte.Hier ist mir nichts bekannt davon,daß die Ernte vertrocknet.

  135. kann man Menschen , die Andersdenkende und -fühlende mit dem N-Ettiket beleidigen, überhaupt noch ernst nehmen.

    Vielleicht solte man hier weniger über diese Leute berichten, um denen das Podium zu entziehen

  136. Pah, Paech, Pech gehabt! Mit unseren Nachbarn verstehen wir uns blendend! Zacker du doch mit deinen rum… 😎

  137. zu lorbas 25. Juli 2019 at 00:43
    („ARD Fuzzi wird Sprecher von AKK: https://www.mmnews.de/politik/127856-ard-mann-wird-akk-sprecher„)
    ====
    Der hat eben gedacht: „Was der Seibert vom ZDF kann, kann ich schon lange!“ und ist direkt vom Staatsfunk in die CDU gewechselt.
    Das sollte in jedem normalen Land eigentlich verpönt und geächtet sein, da es einmal mehr den Filz, die Kungelei und die Verflechtung dieser beiden Institutionen beweist!
    Aber typischerweise wieder einmal null Reaktion bei den anderen Systemparteien – klar, denn bei SPD, FDP, Grünen und SED läufts genauso!

  138. Die Populärmeteorologie (Wetterbericht) wurde schon mit dem Zusatz „gefühlte“ Temperatur Massenkompatibel aufgeweicht. Nicht mehr Tatsachen, nein, Befindlichkeiten wurden zum Maßstab. Aktuell sind wir in eine Phase der Hysterie eingetreten, bei der JEDES Wetterphänomen dem Klimawandel attributiert wird. Der gemeine Konsument soll das alles als bedrohlich empfinden und mit der Klimasteuer sein Gewissen beruhigt sehen. „Die tun jetzt endlich was“. Nur was, haha. Irgendwie amüsiert mich das ganze Spektakel.

  139. Niko Paech (* 9. Dezember 1960 in Schüttorf[1]) ist ein deutscher Volkswirt. Er lehrt und forscht an der Universität Siegen als außerplanmäßiger Professor im Bereich der
    +++Pluralen Ökonomik.

    Plurale Ökonomik (international meist Real World Economics, in Frankreich als Post-autistische Ökonomie bekannt) ist eine in England, Frankreich, Deutschland und anderen Ländern aktive Bewegung von Lehrenden und Studierenden der Wirtschaftswissenschaften, die sich der angeblichen „theoretischen Monokultur der neoklassischen Theorie in Lehre, Forschung und Politik“ widersetzen. In Deutschland ist die Initiative in dem 2003 gegründeten Netzwerk Plurale Ökonomik verankert…

    Einige Mitglieder der Bewegung stehen dem Netzwerk
    +++attac und der Umweltbewegung nahe…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Plurale_%C3%96konomik

  140. Immerhin: Wenn das Fliegen teurer wird, wird es, statistisch gesehen, die rein gesinnungsmäßig besonders guten Menschen, also die Grünen-Wähler, am härtesten treffen.

    Politisierter Klimawandel hat aber auch den Vorteil, dass der Patriot, der etwas auf sich hält, sich jetzt niemals wieder über die Hitze beklagen wird, so unerträglich die Sonne auch auf sein aufrechtes Haupt brennen mag. Stattdessen wird er, lapidar, sagen: „Man nennt es Wetter!“. Auch der Feinstaub scheint jetzt nicht mehr so zu stören wie früher einmal.

    Vor 2015 waren sich doch alle einig, dass es keine richtigen Übergänge zwischen den Jahreszeiten mehr gibt, sondern alles ganz abrupt vonstatten geht. – Nach 2015 hingegen war mit dem Wetter, aus glühender Patriotensicht, schon immer alles in Ordnung gewesen: Neger sei Dank!

    Tagesschau berichtet ausgerechnet heute, daher könnte man sagen, „populistisch“: Studie von Schweizer Forschern: Klimawandel beispiellos – zwar habe es Klimaveränderungen schon immer gegeben – aber: „Noch nie gab es einen Temperaturanstieg auf der ganzen Welt gleichzeitig.“

    https://www.tagesschau.de/ausland/klimawandel-regional-101.html

    So gesehen eine doch höchst brisante Sache, ausgerechnet ein womöglich existenziell so wichtiges Thema zum Spielball für den ewigen Kampf Links gegen Rechts zu machen!

    Warum ich mich dann nicht zu den Öko-Faschisten verpisse? Weil ich (als bislang dreifacher AfD-Protestwähler) trotzdem eher ins andere Lager gehöre: Zwar gehe ich davon aus, dass der derzeitige Klimawandel zum guten Teil menschgemacht ist, wofür es eine Vielzahl an mutmaßlichen Gründen gibt.

    Aber der Beweis dafür, dass ausgerechnet – und anscheinend ausschließlich – CO² daran schuld sein soll, ist meiner Meinung nach nie erbracht worden. Zumal kaum einer mehr von den auftauenden Permafrostböden zu reden scheint, durch die derzeit und vor allem in naher Zukunft gewaltige Mengen des, vermutlich sehr viel heikleren, Klimakiller-Gases Methan freigesetzt werden.

    Eine Flutung Europas mit Afrikanern dürfte, was den Schutz des Klimas betrifft, ebenfalls kontraproduktiv sein, weil die alles, was nach Europa rübergemacht hat, in Afrika wieder nachbumsen werden. Eine effektive Geburtenkontrolle in den armen Regionen der Welt wäre hingegen sinnvoll, ja, segensreich! – Den Afrikaner einfach mal aus seiner angestammten Opferrolle herausholen und diesen fragen:

    „Mit welchem Recht setzt du fünf Kinder in die Welt – während wir in Europa kaum mehr als ein oder zwei Kinder bekommen?“

    Den hochintelligenten Asiaten hingegen traue ich mittelfristig soviel Grips zu, dass sie sich selbstständig auf Lösungen konzentrieren und die notwendigen Schritte dann auch konsequent gehen werden – wenn u. U. auch unter der Knute des Kommunismus. Aber die chinesische Regierung ist ja keinesfalls doof und handelt, strategisch gesehen, zwar beileibe nicht fehlerfrei aber eben auch nicht verantwortungslos – sie ist, systembedingt, nur rücksichtslos zu dem Einzelnen.

    Unbedingt sollte auch der öffentlich-rechtliche Rundfunk (der bezüglich Klimawandel das Maul ja immer am weitesten aufreißt, seitdem dieser vonseiten der Politik hierfür grünes Licht erhalten hatte) nur mit dem besten Beispiel vorangehen, also die üppigen Gehälter seiner Angestellten (und „festen Freien“) radikal kürzen, sein eigenes Wachstum stoppen und – im Gegenteil – sein eigenes Wirken auf den Grundbedarf der Staatsbürger zurückschrauben – so wie es wohl auch der einstigen Intention des Gesetzgebers entspricht.

    Natürlich muss auch der Liebespartner der öffentlich-Rechtlichen, die ranghohen Politiker nämlich, schnellstens umdenken, radikal die eigenen Pensionen kürzen, in kleinere Wohnungen umziehen (gilt insbesondere auch für den Bundespräsidenten Steinmeier) und künftig auf ihre dicken Staatskarossen mit Doppelauspuff verzichten.

    Alles andere wäre unglaubwürdig – der Hass auf Politiker und Zwangsfernsehen würde – moralisch gesehen zu Recht – immer weiter zunehmen! – Zeigt uns, dass Ihr es ernst meint – und dass Ihr nicht nur UNS meint!

    Davon abgesehen bin ich auch kein Fan von, als prominentes Beispiel, diesen unsäglichen und unnötigen Hausfrauenpanzern (den sogenannten SUV´s), also von Autos als bloßes Statussymbol. Aber noch viel weniger bin ich ein Fan von sich ungehemmt vermehrenden – und sich nach Europa ausbreitenden, Afrikanern – mit dem Umweltbewusstsein einer zerknüllten Coladose!

    In Bezug auf Umwelt und Natur bitte ich aber doch generell darum, etwaige politische Scheuklappen von den Augen zu nehmen und Natur und Physik als das zu sehen was sie sind.

    Fröhliches Wetter wünsche ich.

  141. Das_Sanfte_Lamm 24. Juli 2019 at 21:36

    Die träumen von Zuständen, wie sie 1976 in Phnom Penh herrschten;
    Alle fuhren Fahrrad vom gleichen Typ, trugen Einheitskleidung und wer auch nur eine Nuance vom Idealbild des Typus neuer Mensch abwich, landete auf den Killing Fields.
    ==============
    nur gibt es noch viele bio-deutsche, die haben blaue augen (wie 4 % der erdbevölkerung), auch das muss natürlich an die braune angeglichen werden…

  142. Ich freue misch schon auf das erste „Gespräch“ mit so einem Grünen Spinner. Der wird danach froh sein wenn das Gespräch beendet ist. Er wird es sich zwei mal überlegen den nächsten anzusprechen.

  143. seegurke 25. Juli 2019 at 08:54

    …. die Schädlinge vermehren sich…..
    ________________________________________________-
    Richtig es kommen täglich hunderte hinzu ohne das wir das mitbekommen. Auf dem Landweg, per Flugzeug etc

  144. Johannisbeersorbet 25. Juli 2019 at 07:39

    Ihab Kaharem -Nazi- 24. Juli 2019 at 22:58

    Die Einzigen, welche von dieser Klima-Prämie, wenn überhaupt profitieren, sind die autolosen Bürger.

    Diese CO2-Gelder werden von den Volksverrätern dringend gebraucht, damit werden die nützlichen Idioten beglückt, denn die meisten von ihnen machen auch nichts umsonst. So eine Umvolkung kostet.

  145. Ständig die Vergleiche mit der DDR. Dabei wird vergessen: Wer in der DDR das Maul hielt, war in Sicherheit. Heute gibt es diese für keinen mehr, ausgenommen die Eliten.

  146. Was bewegt Niko Paech?: Der Verstoßene

    Der bekannte Wachstumskritiker Niko Paech hat seine
    ➡ Professorenstelle verloren. Haben alternative Ökonomen
    wie er keine Chance in der Wissenschaft?
    Von Felix Rohrbeck

    9. März 2017 DIE ZEIT Nr. 11/2017, 9. März 2017 7 Kommentare
    Aus der ZEIT Nr. 11/2017
    Der Verstoßene

    Vielleicht ist Niko Paech nun dort angekommen, wo er aus Sicht seiner Gegner schon immer hingehört hat: an einer Waldorfschule. In der kleinen Cafeteria, in der es noch nach Kartoffelsuppe riecht, hängt von der Decke ein großes, grünes Stoffkrokodil, aus dessen Maul die Wattefüllung quillt. Nebenan befindet sich der Festsaal der Schule, eine ehemalige Turnhalle. Vor allem ältere Herren mit ergrauten Haaren haben hier Platz genommen. Einige von ihnen knabbern an mitgebrachten Käsestullen.

    Um zu verstehen, was für eine Art von Ökonom Paech ist, lohnt sich der Abend an der Waldorfschule. Für das Kolloquium hat Paech einen Gastredner eingeladen, einen Politologen, der von seinen Erfahrungen in einer Kommune in Kassel berichtet, die sich Villa Locomuna nennt und die er mit gegründet hat. Er erzählt von seiner „persönlichen Entrümpelung“ während eines 2.500 Kilometer langen Fußmarsches(AUF DEM JAKOBSWEG?) nach Spanien und von den drei Waschmaschinen, die sich die 60 Erwachsenen und 20 Kinder in der Kommune teilen.

    Kommunen, Repair-Cafés, autonome Höfe, all diese kleinen Initiativen, die sich so leicht belächeln lassen – Paech nimmt sie ernst und verleiht ihnen mit seiner Forschung einen theoretischen Überbau, der sie aus der Nische ins Zentrum der gesellschaftlichen Debatte holt.
    https://www.zeit.de/2017/11/niko-paech-oekonom-professur-wissenschaft/komplettansicht

    Frau hat er wohl keine: entweder laufen sie ihm alle
    davon oder er ist schwul. Hat er Kinder?

    60 Jahre lang predigten die herrschenden Bonzen uns
    den Buddhismus, keine TV-Sendung ohne den Fettsack
    Buddha u. Mahnung zu Verzicht u. Entrümpelung.
    Kaum ein Baumarkt, 1-€-Shop, Gynäkologe, Psychologe,
    Massagepraxis, Volkshochschule ohne Buddhafiguren.

    Die rot-grünen Bonzen oben fett, wie Buddha, das Volk
    soll aber den Gürtel enger schnallen… Buddhismus ist
    eine Religionsideologie für Feudalgesellschaften u.
    Kommunismus. Der spinnerte Vogel Paech, der selber
    auf Verzicht macht, ist nur eine Blendgranate.

    Übrigens, ich bin noch nie geflogen, trotz Führerschein
    nie Auto gefahren u. seit 20 Jahren weder Bus noch Bahn.
    Das Meer ist mir unheimlich. Nichts zieht mich dahin.
    Früher paddelte ich auf Schwarzwaldseen. Schwimmen
    konnte ich sehr gut…

  147. Mit meinen Nachbarn habe ich übrigens nichts zu tun. Und wenn mich einer wegen „un-ökologischen Verhaltens“ dumm anquatschen würde, würde ich ihm einen dicken Stinkefinger zeigen.

  148. Menschen müssten auch mal einen Streit beginnen, wenn der Nachbar eine Kreuzfahrt buche. Sie müssten andere fragen, mit welchem Recht sie eigentlich einen SUV führen oder eine Flugreise in den Skiurlaub machten.

    Ja gerne, sollen diese linken faschistischen Verbrecher einen Streit beginnen. Da kann man ihnen endlich mal eins aufs Maul hauen(in Notwehr selbsvetständlich

  149. Na dann geht er mit gutem Beispiel vorn, dieser Scharlatan-Prof.

    Ab ins Schlauchboot und an die libysche Küste aussetzen.

  150. An der Uni Oldenburg hat dieser Dummschwätzer auch schon seine Hirngespinste verbreiten dürfen. Kommt jmd. aus der Ecke Siegen, wo der heute dummschwätzt? Wie wohnt der Arsch derzeit? Welche Karre fährt der? Welches Professorengehalt, das man dritteln könnte? (Reicht bei so einem Minderleister völlig), Wie oft geflogen in den letzten 2 Jahren… ? Und wehe, er wird Currywurst-mampfenderweise irgendwo gesehen.. Herr Paech… Sie sind Absch*um… eben eine Systemzecke, die sich selber fettfrisst, aber anderen Verzicht predigt.

  151. @ Renitenz 1.10 25. Juli 2019 at 12:18

    „Zeit“-Artikel von 2017, hier:
    Maria-Bernhardine 25. Juli 2019 at 10:45

    Vielleicht ist Niko Paech nun dort angekommen, wo er aus Sicht seiner Gegner schon immer hingehört hat: an einer Waldorfschule…

    Er lebt seine Vision so gut es geht vor, hat kein Auto, fliegt nicht, isst vegetarisch. Der blaue Wollpulli, den er an diesem Tag im Januar trägt, ist 15 Jahre alt, das verblichene Hemd darunter noch älter.

    Um zu verstehen, was für eine Art von Ökonom Paech ist, lohnt sich der Abend an der Waldorfschule. Für das Kolloquium hat Paech einen Gastredner eingeladen, einen Politologen, der von seinen Erfahrungen in einer Kommune in Kassel berichtet, die sich Villa Locomuna nennt und die er mit gegründet hat. Er erzählt von seiner „persönlichen Entrümpelung“ während eines 2.500 Kilometer langen Fußmarsches(AUF DEM JAKOBSWEG?) nach Spanien und von den drei Waschmaschinen, die sich die 60 Erwachsenen und 20 Kinder in der Kommune teilen.

    Kommunen, Repair-Cafés, autonome Höfe, all diese kleinen Initiativen, die sich so leicht belächeln lassen – Paech nimmt sie ernst und verleiht ihnen mit seiner Forschung einen theoretischen Überbau, der sie aus der Nische ins Zentrum der gesellschaftlichen Debatte holt…

  152. Das Gute am Schlechten ist ja, dass es ab einem gewissen Punkt nicht mehr steigerungsfähig ist!

    Nachdem die widerspenstigen Bürger inzwischen nicht mehr nur „Pack“ und „Mischpoke“ sind, die womöglich auch noch „rechtspopulistisch“ wählen, sondern rundweg „Nahzis“, wozu es nun schon ausreicht, Kreuzfahrten zu buchen, SUV zu fahren oder zum Skifahren zu fliegen – sofern man im letzteren Fall nicht nachweisen kann, GRÜNEN-Mitglied oder wenigstens Wähler zu sein -, bleibt den Betreibern der Abschaffung „Scheißdeutschlands“ bald nur noch der nackte Terror übrig, der ja schon angedroht wurde, nachdem die Ermordung des Merkill-Funktionärs Lübcke „durch einen Rechtsextremisten“ nicht überall die verordnete Betroffenheit auslöste, zumal dieser immerhin geäußert hatte, wem die Umwertung aller Werte nicht passe, könne (= solle!) das Land verlassen!

    Gemeint war das Staatsvolk als Souverän, sofern ihm die wortwörtlich grenzenlose Penetration durch kulturfremde Mit-Esser keine Begeisterung („Willkommenskultur“, nachdem es bekanntlich sonst keine deutsche Kultur „jenseits der Sprache gibt“) entlockte!

    Die medial und politisch verordnete Betroffenheit im Fall Lübcke samt Pogromstimmung gegen Rechts wird durch eine politische und mediale Klasse organisiert, die wie ihr großer Guru Blablaquatschi, Joschka Fischer, bei der Ermordung von Ponto, Buback und Schleyer, ziemlich breit der Auffassung war, „bei den drei hohen Herren mag bei mir keine rechte Trauer aufkommen, das sage ich ganz offen für mich.“

    Dies wohlgemerkt zu Zeiten, als die „Eliten“ im Land, denen „die drei Herren“ zuzurechnen waren, noch die Interessen des Landes und seiner Bürger im Sinn und im Blick hatten!

    Die Interessen von Land und Leuten interessieren die „Verantwortlichen“ heute nicht mehr, und wenn es noch auszumachende und wahrnehmbare Unterschiede innerhalb der Blockparteien von GRÜNEN und LINKEN bis FDP und CSU gibt, dann in Fragen und Strategien, wie am „besten“, das heißt am nachhaltigsten und schä(n)dlichsten Politik gegen Deutschland und sein Staatsvolk (das sich gegebenenfalls verpissen soll!) gemacht werden kann!

    Ich kann mir nicht helfen, aber der ganze Klima- und sonstige Ökoschwachsinn scheint mir eher das ideologische Bei- und Blendwerk zu sein, mit dem ein kulturrevolutionärer Angriff auf die verhasste bürgerliche Gesellschaft geführt wird, der „1968“ eingeleitet wurde und dem sich nunmehr im Endkampf bei der völligen Auflösung der Gesellschaft und der totalen Zerstörung des (National-)Staates auch FDP und CSU zugesellt haben.
    Letztere gibt sich beleidigt, weil der Hauptfeind, die AfD, bei der Bayernwahl plakatierte, dass „Strauß heute AfD wählen“ würde. Jedenfalls würde er die CSU nicht mehr wiedererkennen und für „seine“ halten, nachdem die sich mit den GRÜNEN ins versiffte Bett zu legen bereit erklärt, wovon sie nur noch zwei oder drei „sichere Herkunftsstaaten“ der Sozial“flüchtlinge“ abhalten.

    Der Klima- und Ökoschwachsinn, der freilich allein schon ausreichen würde, mit seinen politisch gesteuerten De-Industrialisierungsmaßnahmen und bürokratischen Fehlplanungen sowie links- und grünextremistischen Nörtigungs- und Blockadestrategien durch NGOs und andere demokratiefeindliche Institutionen das Land an die Wand zu fahren, gibt nurmehr den ideologischen Überbau ab, vergleichbar dem „Marxismus-Leninismus“ und der „Diktatur des Proletariats“ in der Sowjetunion.

    Die Unterschiede bestehen freilich darin, dass in der Sowjetunion – zumindest im Laufe der Zeit – kaum jemand noch ernsthaft an den Ideologiemüll wirklich glaubte, und dass in der Sowjetunion (und anderen kommunistischen, vormals vor-modernen Ländern), Industrien nicht abgeschafft, sondern überhaupt etabliert werden sollten.

    Der sowjetische Vielvölkerstaat, der schließlich kollabierte, wird heute als EUdSSR betrieben, mit vor allem negativen Auswirkungen für unsere Bürger, von bürokratischen Vorschriften und Einschränkungen bis hin zu einer ruinösen Nullzins“politik“.
    Allerdings nehmen inzwischen alle anderen EU-Mitglieder verstärkt ihreInteressen wahr, was „unsere Eliten“ nur dazu bringt, „Scheißdeutschland“ noch schneller abzuschaffen – was übrigens überall, auch außerhalb der EU, für Grauen und Besorgnis Anlass gibt!

    Die drohende grüne Diktatur erinnert mit ihren vor-industriellen und barbarischen Dystopien vor allem an den Radikal-Maoismus der Roten Khmer, die ein Drittel der kambodschanischen Bevölkerung auslöschten, um einmal mehr den „neuen Menschen“ zu schaffen.
    Das geschieht heute und hierzulande, indem die „Länger-hier-Lebenden“ durch immer mehr Musels, MUFls und NAFris „beschenkt“ werden (KGE), bis sie zur versklavten, enteigneten und entrechteten Minderheit geworden sind und sich überlebende Gut- und Bessermenschen samt ihren muslimischen und afrikanischen Besatzungstruppen in den Ruinen einer früheren Kultur einrichten können, irgendwo auf dem Niveau des „Demokratischen Kampuchea“ der Roten Khmer, der „befreiten Gebiete“ der FARC in Kolumbien, Afghanistans unter den Taliban und eines Islamischen Staats, dessen Kopf- und Halsabschneider nun als Spätheimkehrer zurückfluten und für die SPIEGEL, STERN und Co. schon mal eine weitere unbeschwerte „Willkommenskultur“ einfordern.

    Der Weg zu all dem soll natürlich möglichst komfortabel für die Betreiber sein, weshalb die „Nahzis“, das heißt die Steuer- und Leistungs-Normalos, kräftig ausgeplündert und geschröpft werden müssen …

  153. Maria-Bernhardine 25. Juli 2019 at 12:30

    Danke für die Richtigstellung- ich muss mich berichtigen und mich bei Hr. P aech insofern entschuldigen, als daß man ihm offenbar an der Stelle nicht unbed. Bigotterie unterstellen darf. Wir sehen uns dann wohl beim Warten auf, beim Horten und Tauschen von Ersatzteilen in der Kolchose?!

  154. Die Knallcharge Niko Paech war schon mal Thema bei PI, 2014, also vor fünf Jahren.

    http://www.pi-news.net/2014/01/niko-paech-postwachstums-oekonom-und-gruener-pychopath/

    In diesen 5 Jahren hat sich der Zeitgeist und die gesamte Politik samt Anhängsel unter dem „Umwelt“/“Klima“-Mäntelchen so auf Totalitär gedreht (alle Kommunisten jeglicher Richtung können ihr Glück kaum fassen), daß dieser Heinz mit seinem Blockwart- und Denunziations-Schwachfug jetzt beim Zwangsgebühren-Staatsfunk angekommen ist. Daß Paech auch Mitglied bei Attac ist, wundert nicht…

    *https://www.attac.de/was-ist-attac/strukturen/attac-netzwerk/wissenschaftlicher-beirat/ueber-den-wissenschafttlichen-beirat/mitglieder/

  155. Babieca 25. Juli 2019 at 12:53

    Danke für diesen interessanten Link der Vergangenheit- erstaunlich wie treffsicher damals schon viele Kommentatoren den kommenden CO2-Terror skizziert haben, auf welch aktuellem Niveau wir hier damals schon diskutiert haben! Es ist eben so, hier auf PI ist so oft mehr Sach- und Fachverstand, mehr Klarsichtigkeit und mehr analytische Fähigkeit versammelt, als in der gesamten Reste-Rampe, genannt BRD.

  156. @ghazawat 24. Juli 2019 at 22:08

    Meine Wetter-App zeigt für meinen Standort 22;00 Uhr 33Grad. Die 5 km luftlinie entfernte offizielle Wetterstation meldet 31,2 Grad.
    Meine Wetterstation meldet in der Minute 26,4 Grad.

    Laut kachelmannwetter.com hatte es am 25.07.1947 35° C in unserem Raum (Südbaden). Dort kann man die täglichen Wetterdaten aus dem Archiv seit 1781 bis heute abrufen.

  157. Unglaublich, was dieser links-grün-radikale „Professor“ so von sich gibt!
    Er hängt offensichtlich Stasi-Methoden an und findet die auch noch gut.
    Das sich so etwas überhaupt „Professor“ nennen kann…

    So was müssen wir mit unserer produktiven Arbeit ernähren, während dieses Miststück in seinem stillen Kämmerlein vor lauter Langeweile auf dumme und dümmste Gedanken kommt… einfach unglaublich!

    Dieser Typ hat sicher noch niemals in seinem Leben einmal für paar Jahre wirklich hart für seinen Unterhalt ARBEITEN müssen.
    Um die Bundeswehr ist er auch herumgekommen…

    Sehr schade, denn spätestens dort hätte ein solcher Denunziant „tatsächlich wieder im zwischenmenschlichen Bereich sein Regulativ erhalten“.
    🙂

  158. @ Renitenz 1.10 25. Juli 2019 at 12:40

    Bittschön, gern geschehn!

    WENN LEBENSWEISEN & WELTSICHT VON LINKEN

    KRANKEN ZUR STAATSRÄSON WERDEN (SOLLEN)

    DER MISSGÜNSTIGE PAECH

    Früher lachte man über solche verknöcherten geizigen
    Professoren; heute müssen wir zwangsweise so leben,
    wie diese verbohrten Typen.

    Arme Deutsche haben gar keine Wahl. Paech ist
    vermutl. von Beruf Erbe u. wenn er asketisch leben
    möchte, dann hat er eine Wahl. Er sollte andere
    Leute von seinen Zwangsneurosen verschonen.
    Um mit der psych. kranken Greta Thunberg zu
    sprechen: wir sollen uns ängstigen, wie sie, in
    diesem Falle, wie Paech es will.

    Einer armen Oma muß er nichts von Luxus erzählen,
    wenn sie sich eine eingebrannte Mehlsuppe* kocht u.
    das Geld nicht mal für den Schuster reicht, weil sie sich
    geniert, Sozialhilfe-Aufstockung zu beantragen.

    ++++++++++++++++++

    Armeleute-Essen

    *Mehlsuppe ist eine sehr einfache Suppe aus Mehl (meist Weizen- oder Roggenmehl, bei der französischen Gaude Maismehl) und Wasser sowie je nach Verfügbarkeit weiteren Zutaten, wie sie früher in armen Haushalten zum Frühstück verzehrt wurden. Sie ist vor allem in Ost- und Süddeutschland sowie Österreich und der Schweiz bekannt. Als traditionelle Fastenspeise wird sie noch heute regional in der Fastnachtszeit gegessen, vor allem in der Schweiz, wo sie als Basler Mehlsuppe bekannt ist.

    Die schlichteste Form einer Mehlsuppe wurde früher aus Mehl mit Wasser oder Milch gekocht und – so vorhanden – mit Salz oder Zucker gewürzt. Teilweise wurden Brotwürfel als Einlage hineingebrockt.

    Bei der gebrannten Mehlsuppe, auch Brennsuppe oder Einbrennsuppe genannt, wird, um das Aroma zu verbessern, zuerst das Mehl in der Pfanne goldbraun angeröstet oder aus Mehl und Fett eine blonde bis braune Mehlschwitze hergestellt und dann mit Wasser durchgekocht. Angereichert werden kann die Mehlsuppe je nach Rezept durch Zutaten wie Zwiebeln, Gewürze, Kräuter, Suppengrün, Speck, Knochenmark und Fleischbrühe.

    Vergleichbar im Sinne des +++Armeleute-Essens+++ ist die Grießsuppe und Brotsuppe.
    (kochen-in-der-krise.blogspot.com)

  159. Tele-Akademie: Prof. Dr. Niko Paech
    Befreiung vom Überfluss – Auf dem Weg in die Postwachstumsökonomie

    ARD-alpha

    01.07.2019, 10:15 Uhr
    45 Min

    Online bis 08.07.2019 Warum?

    Die Tele-Akademie ist ein Angebot für alle interessierten Menschen, sich mit den aktuellen Fragen unserer Zeit auseinanderzusetzen. Sie vermittelt Denkanstöße und Wissen mit Tiefgang, anspruchsvoll aber verständlich. Namhafte Redner aus allen Gebieten der Wissenschaft, Gesellschaft und Kultur nehmen jede Woche Stellung zu Themen, die über den Tag hinaus von Bedeutung sind.

    Wachstum ist das Credo moderner Gesellschaften. Denn ohne Wachstum ist unser Wohlstand nicht zu haben. Dabei sind komplexe Verflechtungen und Abhängigkeiten entstanden. Die aktuellen Verschuldungs- und Finanzkrisen, für die keine Lösung in Sicht ist, die schonungslose Ausbeutung unseres Planeten und ein in vieler Hinsicht ungesundes Konsum- und Mobilitätsniveau stellen uns immer unausweichlicher vor die

    Frage: Kann es wirklich so weitergehen? Noch können wir uns eine Welt ohne Wachstum kaum vorstellen. Aber die Diskussionen über das Ende der Maßlosigkeit nehmen zu.

    Der Nachhaltigkeitsforscher Niko Paech plädiert für eine Einschränkung industrieller Wertschöpfungsprozesse und für ein genügsameres, ökologisch verträglicheres und entlastendes Miteinander.
    Professor Dr. Niko Paech lehrt seit 2010 am Lehrstuhl für Produktion und Umwelt der Universität Oldenburg. Er ist Vorsitzender der Vereinigung für Ökologische Ökonomie. (br.de)

    HÄLT PÄCH VORTRÄGE IN ASYLSCHMAROTZER-HEIMEN

    VOR HABGIERIGEN FAKE-FLÜCHTLINGEN AUS ARABIEN,

    AFRIKA & ASIEN??? VOR FREMDKULTURELLEN FAMILIEN

    MIT 16 KINDERN??? VOR DEN GRÜNEN VIELFLIEGERN?

    ++++++++++++++++

    DER MICHEL SOLL DEN GÜRTEL ENGER SCHNALLEN,

    DAMIT LINKE BONZEN & DIE EXOTISCHEN INVASOREN

    IN LUXUS SCHWELGEN KÖNNEN. DAS NENNE ICH

    SOZIALISTISCHE FEUDALHERRSCHAFT.

  160. Immer wenn solche Typen von „globaler Gerechtigkeit“ faseln…. hindert ihn ja keiner, seine Professur an jmd. aus Bangladesh abzugeben und im Gegenzug mal 2-3 Jährchen, sein Essen dort auf der Müllkippe zusammenzusuchen. Diese strunzdummen sozialistischen Ballastexistenzen… .

  161. Jetzt wollen diese linken Kommunisten unsere Gesellschaft noch mehr spalten, indem sie Nachbarn gegeneinander aufhetzen. Pfui Teufel!

  162. Deutschland ist das Land, in dem Leute, die im Dritten Reich mit heißem Herzen Blockwart geworden wären, heute Lehrstühle an Universitäten innehaben.

  163. Die Anweisungen des Professors:
    Menschen müssten auch mal einen Streit beginnen, wenn der Nachbar eine Kreuzfahrt buche. Sie müssten andere fragen, mit welchem Recht sie eigentlich einen SUV führen oder eine Flugreise in den Skiurlaub machten.,
    ———————————
    Diese verblödete linke Sau kann durchaus zu Fuß laufen, ich habe nichts dagegen. Und wenn er mit mir Streit beginnen würde, dann müsste er ganz schnelle Füße haben.

  164. Man braucht sich gar nicht den ganzen Artikel durchzulesen.
    Man merkt recht früh,
    Paech hat schon die höchste Entwicklungsstufe
    auf der Blödheitsskala erreicht.

    Ich dachte immer in Unis wird man schlau.
    Aber nein, man wird dort wohl eher blöd gemacht.

  165. @ Kein Volldemokrat 25. Juli 2019 at 20:10
    Man braucht sich gar nicht den ganzen Artikel durchzulesen.
    Man merkt recht früh,
    Paech hat schon die höchste Entwicklungsstufe
    auf der Blödheitsskala erreicht.
    Ich dachte immer in Unis wird man schlau.
    Aber nein, man wird dort wohl eher blöd gemacht.

    Nicht eben neu, diese Erscheinung.
    Im Westen unseres Landes seit „68“ nachzuweisen mit dem ganzen Soziologenquatsch, der inzwischen auch gut alimentierte „Armuts-„, „Gender-“ und „Konfliktforscher“ hervorbringt und unzählige Idioten, die „was mit Medien machen“. Dazu gibt es jetzt auch noch Medienforscher etc. pp.

    Dagegen hatte die DDR stets darauf geachtet, dass neben dem ML-Quatsch ausreichend MINT-Fächer studiert wurden!

    „Eine der vortrefflichsten Schriften zu den zwingenden Zusammenhängen zwischen Staatsverschuldung oder Öffentlichen Geldern ganz allgemein – und der westlichen Moral- und Werte-Zersetzung stammt aus der Feder des englischen Soziologen Dennis O´Keeffe von der University of North London. Sie trägt den Titel ‚Political Correctness and Public Finance‘ (1999).
    Die Politische Korrektheit und vergleichbare Extremismen, schreibt O´Keeffe, hätten ihr gegenwärtiges Agitationsniveau betreffend Rasse, Geschlecht, Multikultur usw. niemals ohne öffentliche Gelder – vor allem durch das öffentliche Bildungswesen und den Wohlfahrtsstaat – erreichen können, weil es dafür einfach nicht genügend Nachfrage gegeben hätte.

    Sozialistische Ideen, inklusive Political Correctness, sind ein künstliches Erzeugnis öffentlicher Gelder. Ebenso die Staatsabhängigkeit des modernen Menschen. Moral wird gröber und verliert sich schließlich, wenn Menschen bei ihren Entscheidungen nicht die eigenen Mittel investieren müssen. Dass ‚easy money‘ (leichtes Geld, beliebig vermehrbares Kreditgeld) Wohlfahrtsabhängigkeit schafft, ist seit langem bekannt. Relativ neu ist die Erkenntnis, dass uns öffentliche Gelder auch entwurzelte Intellektuelle bescheren, welche bestrebt sind, diese Abhängigkeit und ihre Erscheinungsformen (wie z. B. vaterlose Familien) zu verteidigen und gesellschaftsfeindliches Denken vom Typ Politische Korrektheit zu forcieren. Dazu gehört auch die Behauptung, dass fast alles, was die meisten Menschen für verbrecherisch oder abartig halten – oder für wahr, schön und sinnvoll – genau das nicht sei.

    Unser öffentlich und mehr und mehr mit Schulden finanziertes Massenbildungswesen eröffnet den Anhängern perverser Überzeugungen die Gelegenheiten zur Verbreitung ihrer Ideen in einem noch nie gekannten Ausmaß. Sie können den Ertrag ihres Tuns privatisieren und die Kosten sozialisieren. Roland Baader, GELDSOZIALISMUS / DIE WIRKLICHEN URSACHEN DER NEUEN GLOBALEN DEPRESSION, Gräfeling 2010

    Und ganz neu ist die Tatsache, dass die linksgrünen Jakobiner sich nicht mehr damit begnügen, auf unsere Kosten ihre Ärsche auf Leerstühlen platt zu sitzen und als GEZ-Beamte der ÖR-Sender für Volksaufklärung und Propaganda ihren Agitprop als „Meinungsjournalismus“ zu verbreiten, sondern ihre Verzichtsideologien gegenüber UNS Steuer- und Leistungs-Normalos nunmehr umzusetzen unter tätiger Mithilfe der offiziösen „Politik“, das heißt, dass sie direkt in unsere erarbeiteten Lebensstandards eingreifen, noch über eine ruinöse Nullzins“politik“ oder die muslimische Verslumung unserer Städte hinaus.

    Funktioniert aber nur, solange die Mehrheit das Ganze gezwungener-maasen oder aus Gutgläubigkeit toleriert.
    Oppositionell wählen reicht da längst nicht mehr aus, wie die Gelbwesten in Frankreich deutlich machen!

  166. Die Nazis sind nach meiner Ansicht aber die, die Ökologie als Macht- und Erpressungsinstrument nutzen und ihre Auffassung von der Ökologie im Stile von NS-Lehren der gesamten Bevölkerung aufzwingen wollen.

  167. Ihab Kaharem -Nazi- 24. Juli 2019 at 21:24; Ich versteh zwar kein Wort davon, was du da geschrieben hast, jedoch glaub ich kein Wort davon, was uns zur Zeit im Fernsehen über wärmster Tag des Jahrtausends erzählt wird. Ich hab keine eigene Wetterstatistik, jedoch wars letztes Jahr um die Zeit durchgehend so knallheiss, dass an 2 aufeinanderfolgenden Tagen mit Sicherheit eine höhere Durchschnittstemperatur erzielt wurde wie dieses JAhr, selbst wenn man den angeblich wärmsten Tag dabei hat.

    Unlinker 24. Juli 2019 at 21:37; Naja, das ist halt einfach eine ziemlich unnötige Umweltbelastung. Ich kann mich auch nicht für sowas begeistern. Sündhaft teuer, enge Kabinen, das verbinde ich damit. Man kanns auch grösser haben, dann ists halt unbezahlbar. Vielleicht sollte man einfach das Wasser aus dem Meer abpumpen, dann hätte man die Gefahr von Tsunamies genauso gebannt, wie die Schiffe. Nur woher kommen dann die ganzen lebensnotwendigen Sachen wie Spielzeug und Handys aus China, Autos und sonstige Maschinen aus Japan, Asylbetrüger aus Afrika, Ohne Meer müssten die wohl laufen. So ein grosser Pott hat halt mal Schwerölmotoren mit 100.000kw aufwärts verbaut. Und die blasen entsprechend Dreck raus. Neulich hab ich mal gehört, dass es ein Schiff gibt, das einen Gasmotor drinhat. Das ist natürlich ne reine Alibiverunstaltung. Schliesslich muss man da das ottoprinzip nutzen, meines Wissens jedenfalls ists nicht möglich Diesel für Gasbetrieb umzurüsten. Und ein Ottomotor verbraucht halt mal fast doppelt soviel Treibstoff wie ein Diesel bei gleicher Leistung. Bläst also rund das doppelte an CO2 raus, auch wenn der Anteil an Nox und sichtbarem Dreck geringer sein wird. Es gäbe natürlich die Möglichkeit, mit nem Molekularsieb den Stickstoff aus dem Verbrennungsgas rauszufiltern, was die Verbrennung natürlich ähnlich wie bei Lachgas wesentlich verbessern würde, Bloss wird die deutlich erhöhte Temperatur der Motor wohl nicht recht lange mitmachen.

    Das_Sanfte_Lamm 24. Juli 2019 at 21:55; Ist klar, die gesuchten Fachkräfte können nicht lesen, weder in ihrer Muttersprache, vorausgesetzt dort heissts nicht Vatersprache und noch viel wenig in deutsch. Es sollte eigentlich jedem nur mit Spurenelementen von Intelligenz behafteten Menschen klar sein, dass Wasser, das mehrere Tage nur umgewälzt und gelegentlich mal ergänzt wird, ein Biotop von Bakterien, Viren und sonstigem Dreck ist, an dem jeder Microbiologe die helle Freude hätte. Ich kenne keinen Brunnen, an dem nicht irgendwo ein Schild dranhängt, kein Trinkwasser.

    lorbas 25. Juli 2019 at 00:45; So nen HAlbtagsjob hätte ich auch gerne, wo man für Blödsinn labern deutlich mehr bekommt (nicht mit verdient verwechseln, verdient hätte der den Sack übern Kopf, wies angeblich beim Bund vor 50 Jahren mal üblich war) wie andere, die 3 Jobs nebenher machen müssen, um über die Runden zu kommen. Vermutlich wird er da mehr kriegen, wie ein Arbeiter, der sich 8-10 Stunden am Fliessband, aufm Bau, im Bergwerk oder sonstwo abrackert.

    Bin Berliner 25. Juli 2019 at 03:05; Leider nein, heute war es in der Zeitung im üblichen diesmal grünen Chinaanzug in Bayreuth. Mein Beileid nem früheren Maddemaddiglehrer der dort lebt.

    Kafir avec plaisir 25. Juli 2019 at 07:43; Er hat ja angeblich weder eigenes Auto noch eigenes Häuschen.
    Was aber natürlich wenig Substanz hat. Ein Leasingauto gehört einem ja auch nicht und möglicherweise hat er ein komplettes Haus gemietet. Kann ja schliesslich, solangs nicht nachprüfbar ist, jeder behaupten.

    seegurke 25. Juli 2019 at 08:54; Nicht nur die deutschen, die spinnen die Engländer, wusste damals sogar schon Obelix. Dort tun die ganz genauso. Kann natürlich sein, dass mich meine Erinnerung täuscht. Wars letztes Jahr um die Zeit nicht mindestens genauso heiss wie dieses Jahr. Aber, die Hitze fing schon im Mai an, Nicht erst Ende Juli.

    Babieca 25. Juli 2019 at 12:53; Schön, dass du dich dran erinnert hast, da warst ja auch grade vorher weg.
    Azyklisch urlauben ist jedenfalls ressourcenschonender, als mit der Masse. Aber schon damals gings drum, dass grade die Grünen immer mehr Menschen zu uns holen wollen, damit wir die schon damals komplett idiotischen Klimaziele mit 1000% Sicherheit verfehlen. Selbst wenn wir auf einen Schlag sagen wir mal 1/3 weniger wären, könnten wir das nicht einhalten.Es ist nunmal so, dass wir Energie zuverlässig weder mit Sonne, Wind, Wasserkraftwerken erzeugen können. Einfach aus dem Grund, dass eine Speicherung bis heute nicht möglich ist. Sämtliche Batterien haben nur rund 70% Wirkungsgrad und ein Leistungsgewicht
    von 8Gr/W ist Standard. Auch wenn ich schon Akkus gesehen hab, die angeblich die 4fache Kazapität haben, Das müssen die Dinger aber erstmal beweisen, Aufs papperl draufschreiben, kann man schliesslich viel. Ich weiss nicht, welchen Wirkungsgrad so ein Pumpspeicherwerk hat, viel besser wie 70% wird das wohl auch nicht sein, ich kann mir sogar vorstellen, dass es eher schlechter ist.

    Maria-Bernhardine 25. Juli 2019 at 12:30; letzter Absatz, es ist durchaus sinnvoll Repair-Cafes zu betreiben.
    Da bin ich ausnahmsweise mal mit dem Spinner einer Meinung. Heutzutage wird häufig schon was weggeschmissen, bloss weil ein einziges Bauteil, das im Sinne der geplanten Obsoleszenz schon nach 2 Jahren und nem Tag aufgibt nicht mehr ersetzt wird. Häufig sinds ganz einfach die Akkus von denen ein einziger das zeitliche segnet oder bei Netzgeräten ein paar Elkos im Netzteil, eher selten auch anderswo.
    Herstellerservice kann man bei nem 50€ Teil natürlich ebenso vergessen, Der verlangt fürs aufmachen, Fehlersuche und anschliessendes zumachen ohne Reparatur schon soviel, wie ein Neuteil kostet.

    Da gabs ja vor kurzem auch mal von den Grünen so ne Forderung, die Versender müssten Rücksendungen statt sie zu verramschen wieder aufbereiten und weiterverkaufen. Na klar, lohnt sich voll, da hast irgendeine Ware, Preis irgendwo im unteren 2stelligen. Die packt der Verkäufer dann aus, testet die Funktion, stellt fest gut, packts wieder ein und verkaufts für die hälfte weiter, oder schmeisst er das in die grosse Kiste, die dann ein drauf spezialierter Laden um 10% des VK gesammelt aufkauft sich die guten Teile rauspickt und den Rest wegwirft. Mit nem Mindestlohn von 10€ + nochmal dasselbe an Abgaben die draufgesattelt werden, kann man das halt nicht realistisch machen. Noch dazu, bei der Vielzahl an unterschiedlichen Teilen die selbst ein Laden wie Zalando, walfisch, Roter Hahn und wie die Klamottenläden sonst heissen haben, klappt das mit Mindestlöhnern eh nicht. Geschweige es betrifft so nen Gemischtwarenladen wie Quelle, Otto.
    Und würde das tatsächlich gemacht und die nicht mehr 100%ig als Neuware verkaufbaren Klamotten nach Afrika verscherbelt, dann wärs garantiert auch wieder nicht recht.

Comments are closed.