Der gestrige Wahlkampfauftakt der Alternative für Deutschland (AfD) bei sommerlichen Temperaturen im brandenburgischen Cottbus hatte es in sich. Vor weit mehr als 1.000 Anhängern hielten neben Andreas Kalbitz, dem Landesvorsitzenden und Spitzenkandidaten seiner Partei für Brandenburg, auch Bundessprecher und Europaparlamentarier Prof. Dr. Jörg Meuthen sowie der sächsische Landesvorsitzende Jörg Urban und der thüringische Landes- und Fraktionsvorsitzende Björn Höcke fulminante Reden.

AfD-Spitzenkandidat aus Thüringen, Björn Höcke, hatte eine besondere „Aufmerksamkeit“ für die zuvor öffentlich angekündigten, anwesenden Mitarbeiter des Verfassungsschutzes und deren obersten Dienstvorgesetzten, Brandenburgs Inneminister Karl-Heinz Schröter (64, SPD), im Gepäck. Die linksgrüne Presse läuft sich bereits warm.

Alle Reden >>hier<<

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

160 KOMMENTARE

  1. Wahlkampfauftakt in Cottbus

    Wenn dann also im neuen Brandenburgischen Landtag genau die Stimmung, die Zuversicht und der feste Wille zur Veränderung Einzug halten, wie es an diesem Samstagnachmittag zu spüren, zu fassen war, sehen wir die politische Zukunft unseres Landes ebenso hoffnungsvoll.
    Sie war förmlich zu spüren, die Aufbruchstimmung unter den über tausend Teilnehmern der Kundgebung. Und die Präsenz der Medien, die sich förmlich auf die Füße traten, läßt wohl den Schluß zu, daß auch das Establishment das genauso sieht. Nur, was bei uns Hoffnung, ist bei denen wohl das schiere Unwohlsein bei der Aussicht auf die Blaue Wende.
    Wenn Kalbitz also feststellt, daß sich die AfD im permanenten Wahlkampf befindet, wobei die Betonung auf beiden Teilen dieses Wortes liegen soll, wachen die verträumten und staatstreuen Vertreter der einst kritischen Zunft aus ihrem Dornröschenschlaf auf und reiben sich verunsichert die Augen.
    Nichts Neues. Eine Wende haben schon einmal welche verpennt und sind danach unsanft in der Realität aufgewacht. Das war im Osten Deutschlands. Und es wird offensichtlich wieder so sein, daß der Osten aufsteht und Deutschland nach vorn auf den rechten richtigen Weg bringt.

    Darüber waren sich alle einig. Kalbitz, Meuthen, Höcke und Urban. Der Zusammenhalt in der Sache vorangetrieben durch den Wettstreit und die Sicht auf verschiedene Wege. Man nennt das auch innerparteiliche Demokratie. Hier funktioniert die noch, die Demokratie, in der AfD!

  2. Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke!

  3. „Die linksgrüne Presse läuft sich bereits warm.“
    ——————————–

    Auf den üblichen Schrottmedien FAZ und WELT u.a. heißt es natürlich unisono: „Höcke verhöhnt den Verfassungsschutz“.
    Dabei hieße es besser: „Der Verfassungsschutz verhöhnt das Grundgesetz“. Denn der VS, im Dienste der allseitig linken Politik von CDUFDPSEDSPDGRÜNE, vergeudet ungleich mehr Ressourcen für die Beobachtung von vermeintlichen „Rächten“ als für die eigentlichen Republikzerstörer von Links.

  4. @ Frankoberta 14. Juli 2019 at 12:11

    Darf man noch auf PI ein bisserl Kritik am Führer üben? Oder ist das schon Majestätsbeleidigung? so wegen Freier Meinung und so…

    Sachlich fundierte Kritik darf man „auf PI“ immer üben. Sie darf nur eben nicht in Beleidigungen und Diffamierungen ausarten. Bei Ihnen, liebe Freya-, sehe ich da die Grenzen allerdings mindestens als verwischt an.

  5. Guter Hinweis auf „Fürst von Metternich“!
    Leider sind die wenigsten geschichtsinteressiert. Was keineswegs allein an „schlechtem Geschichtsunterricht“ liegt.

  6. ridgleylisp 14. Juli 2019 at 12:26

    Es muss heißen: „Mit dem Abschuss von Maaßen und der Installation Haldenwangs und seines türkischen Vize verhöhnen FDJ-Merkel und ZDF-Seibert den Verfassungsschutz“

  7. Frankoberta 12:11

    Gibt es solche Auftritte nicht überall?

    Man denke nur an den Chulzzug, den 100% ruft doch mal Martin.

    Oder den 10 Minütigen stehenden Applaus, die stehenden Ovationen für die große Führerin, die Phüsikerin.

    Auch bei den pädogrünen gibt es ähnliche Auftritte und bei den Reden läuft es mir eiskalt den Rücken herunter.

  8. Gestern Abend hatte der WeLt-Lügenpresseartikel nur pro-Höcke-Kommentare, dann waren keine mehr zu lesen und nun nur noch contra Höcke.

    Lügenpresse, we want you to panic!

  9. @ lorbas 14. Juli 2019 at 12:37
    Frankoberta 12:11

    Gibt es solche Auftritte nicht überall?

    Man denke nur an den Chulzzug, den 100% ruft doch mal Martin.

    ***

    Auch da habe ich ich mein Missfallen geäußert. Warum sollte ich bei Höcke eine Ausnahme machen? So viel Demokratie muss doch noch möglich sein.

  10. OT

    Maaßen legt bzgl. „Westfernsehen“ nochmal nach und äussert sich zum Panorama / Seawatch 3 „Bericht“:

    „Hans-Georg Maaßen
    ? @HGMaassen
    31 Min.Vor 31 Minuten

    Sollte dieser Bericht zutreffen, ist Panorama jedenfalls kein #Westfernsehen. (hgm)

    https://twitter.com/HGMaassen/status/1150344333104701440

    Zur Maas Flüchtlingsaussage und der Vorreiterrolle Deutschlands tat er auch was kund:

    „Hans-Georg Maaßen
    ? @HGMaassen
    16 Std.Vor 16 Stunden

    Die Mehrzahl der bisherigen SPD-Wähler in Sachsen, Brandenburg und Thüringen dürfte das anders sehen als Herr Maas und die Parteifunktionäre. #Werteunion“

    BISHERIGEN schreibt er…

    https://twitter.com/HGMaassen/status/1150115415680573440

    Dazu noch eine Buchempfehlung von ihm zu „politischem Framing“, geschrieben von der Autorin des ARD „Framing Manuals“
    Quasi um den „Neusprech“ von Politik und Medien zu verstehen…

  11. OT
    THEMA SEAWATCH – RACKETE
    POLITINSZENIERUNG DES MERKEL-STAATSFUNKES GEGEN SALVINI

    Ein EXTREM GUTER TEXT von Daniel Matissek:

    Carola Rackete und kein Ende: Seit gestern nimmt seit Fall eine spektakuläre Wendung, nachdem bekannt wurde, dass sich an Bord der „Sea-Watch 3“ durchgehend ein TV-Team des ARD-Magazins „Panorama“ befand. War etwa alles nur ein Fernsehspiel für die ARD, war die gesamte „Rettungsaktion“ möglicherweise nur eine riesige Medienshow?

    Was sich hier abzeichnet, ist ein ungeheuerlicher Skandal – denn anscheinend handelte es sich bei der ganzen Fahrt der Sea-Watch bis hin zur Verhaftung der Kapitänin um nichts weiter als ein geniales Propagandastück; immer mehr deutet darauf hin…

    WEITERLESEN UNTER DEM LINK….

    https://www.facebook.com/daniel.matissek/posts/10219246781189360

  12. Wenn Björn Höcke beim nächsten Bundesparteitag übernimmt wird aufgeräumt dann wird klartext gesprochen und die linken UBoote aus der AFD geworfen ich freu ich drauf

  13. Darauf einen Metternich.

    Auch wenn unsere monarchieablehnungsdurchdrungene Regierung immernoch Steuern für die Reichskriegsflotte des Deutschen Kaisers erhebt.
    :mrgreen:

  14. Frankoberta 14. Juli 2019 at 12:43

    @ lorbas 14. Juli 2019 at 12:37
    Frankoberta 12:11

    Gibt es solche Auftritte nicht überall?

    Man denke nur an den Chulzzug, den 100% ruft doch mal Martin.

    ***

    Auch da habe ich ich mein Missfallen geäußert. Warum sollte ich bei Höcke eine Ausnahme machen? So viel Demokratie muss doch noch möglich sein.
    ###################
    Vielleicht sollte man nicht immer ins eigene Nest scheißen? Und das gilt auch für Höcke! Ich habe mit entsetzen die Ausfälle zur Kenntnis genommen, die in dem PP-Bericht referiert werden. Wenn das stimmt – wovon ich ausgehe (kann mir nicht JEDEN Höcke-Auftritt anschauen… 😉 ), dann finde ich das NICHT GUT, liebr Höcke (so Du mitliest) und bitte, Büro Höcke – sagt ihm mal Bescheid. Das geht nicht. NIEMALS die eigenen Leute in der Öffentlichkeit angreifen.

    GEMEINSAM SIND WIR STARK!

    Wenn wir die Merkel los sind, wenn Deutschland gerettet ist – dann können wir uns gerne zerstreiten und dann kann jeder SEINEN Weg zum Glück suchen. ABER NICHT JETZT!

    DER (TOD)FEIND STEHT LINKS!
    ER HEISST CDUFDPGRÜNESEDLINKSSPDCSU!!!

  15. @ juegen.neumann 14. Juli 2019 at 12:49

    Wenn Björn Höcke beim nächsten Bundesparteitag übernimmt wird aufgeräumt dann wird klartext gesprochen und die linken UBoote aus der AFD geworfen ich freu ich drauf
    ***
    Genau solche Aussagen, wirken sehr unsympathisch und bedrohlich.

  16. juegen.neumann 14. Juli 2019 at 12:49

    Wenn Björn Höcke beim nächsten Bundesparteitag übernimmt wird aufgeräumt dann wird klartext gesprochen und die linken UBoote aus der AFD geworfen ich freu ich drauf.
    ##########################
    Das ist der ganz falsche Weg.
    Wir brauchen LINKE und ZENTRUM und RECHTE und KONSERVATIVE und NATIONALE und WIR BRAUCHEN ALLE FREIHEITLICHEN bei der AfD.
    OK, was wir nicht brauchen, sind ECHTE U-Boote.
    Ansonsten sollten wir uns NIEMALS selbst ins Knie schießen!!!

    GEMEINSAM SIND WIR STARK!

    NUR GEMEINSAM KÖNNEN WIR DAS RUDER -vielleicht- NOCH HERUMREIßEN!!!

    WIR MÜSSEN VERDAMMT NOCHMAL ZUSAMMENHALTEN, wir sind zum ERFOLG verdammt! Und das gemeinsam!

    Wenn Merkel Geschichte ist, nach der kommenden Krise, da können wir dann irgendwann uns auseinanderdividieren. Aber JETZT NICHT. Und das gilt wohl für die kommenden Jahre.

  17. Zerstreitet Euch nicht und rockt gemeinsam das Haus! 🙂 Im Osten müssen im September Erdrutschergebnisse her! Diese geistig-moralische Degeneriertheit im Westen ist nicht mehr auszuhalten!!

  18. Die Fehler der GroKo und der Altparteien, besonders der Migrations-, Klima- und Steuerpolitik, sind gravierend!

    Da bedarf es einer radikalen Opposition ohne Weicheier!

    Insofern ist Höcke der ideale Anführer der AfD! 🙂

  19. Liebe AfD-Verantwortliche! Wir brauchen Euch. Lasst bitte nicht zu, dass der mafiöse Filz der Lügenmedien, der Politeliten, der Sozialindustriellen bei AWO, Gewerkschaften und in den Bischofssitzen die AfD spaltet.
    Liebe AfD-Verantwortliche, wir brauchen Euch und Euren Mut. Unsere Kinder brauchen Euch. Gott schütze Euch!

  20. „GEMEINSAM SIND WIR STARK!
    Wenn wir die Merkel los sind, wenn Deutschland gerettet ist – dann können wir uns gerne zerstreiten und dann kann jeder SEINEN Weg zum Glück suchen. ABER NICHT JETZT!
    DER (TOD)FEIND STEHT LINKS!
    ER HEISST CDUFDPGRÜNESEDLINKSSPDCSU!!!“

    Jawohl!

  21. Der sogenannte Außenminister Mass hat lt. WELT vorgeschlagen, dass Deutschland zukünftig ein festes Kontingent der Rettungsschiffe aufnimmt. Das Thema „Seetnotrettung“ wurde umfassend diskutiert – bei PI benötigt wohl kaum noch ein Leser zusätzliche Informationen um die Abstrusität zu verstehen.

    In diesem Kommentar geht es mir um die Rolle von WELT. Der Artikel wurde meines Wissens nach am Samstag gg. 11 Uhr online geschaltet. Circa 3 Stunden später waren noch keine Kommentare zu sehen – und das bei einen so brisanten Thema. Dann waren kurzfristig ungefähr 50-80 Kommentare veröffentlicht, die fast ausnahmslos massive Kritik an Maas übten. Ich bezweifle, dass es nur so wenig Leser waren, die sich hierzu geäußert haben. Aber das nur nebenbei.

    Das Ungeheuerliche ist, dass bereits freigeschaltete Kommentare verschwanden – derzeit (Sonntagmittag) sind gerade mal noch 3 Kommentare zu sehen. Zudem sind zwischenzeitlich (bei circa 30 verbliebenen Kommentaren) meine Likes verschwunden (ich konnte bereits gelikte Kommentare wieder liken).

    Aus diesen Feststellungen leite ich Folgendes ab: Die WELT will möglicherweise die Brisanz des Themas und schärfste Missbilligung durch große Teile der Bevölkerung ausblenden und herunterspielen. Es geht wohl darum, den „Deutschen Michel“ im Tiefschlaf zu halten im Sinne von „Seht her, nur ein paar besorgte alte weiße Männer und Frauen regen sich unnötig auf. Es ist alles gut.“ Tricksereien, wie beispielsweise die Nachbearbeitung und Ergänzung von Artikeln, werden möglicherweise auch dazu benutzt, um „formal korrekt“ den Reset-Schalter bei den Kommentaren zu drücken.

    Es ist einfach nur noch unsäglich, was in diesem Land passiert!!!

  22. Eine grossartige Rede. Jeder Satz ist nachvollziebar die Wahrheit und entspricht den Tatsachen. Alles andere was noch gut um uns herum (Essen Trinken, Urlaub, Konsum) funktioniert nur noch um die Massen ruhig zu stellen. Wenn dann alle wichtigen Seulen wie Sozialsystem, die öffentliche Ordnung, Währung kollabieren ist es aber dann zu spät. Natürlich geht dann auch das Leben weiter aber ohne Vorbereitung darauf wird es ein harter, sehr harter Aufprall. Wie Höcke sagt die Altparteien wissen sehr genau wie tief sie den Karren in den Dreck gefahren haben. Wir werden durch ein tiefes Tal gehen. Ich halte es für wahrscheinlich dass die Altparteien den Karren noch tiefer in den Dreck fahren. Die Altparteien haben wie wir sehen seit 2015 jegliche Hemmungen verloren und Rechtsbruch und Rechtsbeugung ist die Regel geworden.Ein Land das soweit ist ist am Ende.

  23. @Haremhab 14. Juli 2019 at 12:59
    Frankoberta

    Da hat Hartes Geld recht, wird hier auch oft genug erwähnt, die Grünen wurden von u.a. NSDAPlern gegründet. Höcke und die Grünen trennt von der Einstellung gar nicht mal so viel.

    Björn Höcke spricht sich für einen „solidarischen Patriotismus“ aus. Damit ist er vielen seiner Parteigenossen zu sozialistisch.

    Im Grunde positioniert er sich wie ein nationaler Sozialist.

    Aber das wussten wir ja schon.

  24. @ juegen.neumann 14. Juli 2019 at 12:49

    Wenn Björn Höcke beim nächsten Bundesparteitag übernimmt wird aufgeräumt dann wird klartext gesprochen und die linken UBoote aus der AFD geworfen ich freu ich drauf.

    Fährt die AfD einen klaren Kurs, so werden sich die U-Boote des Herrn Haldenwang von ganz alleine davon machen oder auffliegen. Bis dahin genügt die Erkenntnis, daß wir alle Strömungen in der AfD brauchen, die auf dasselbe Ziel, der Wiederherstellung des freiheitlichen, rechtsstaatlichen und demokratischen Systems in Deutschland ausgerichtet sind. Alles andere führt zur Spaltung. Die Einteilung der Welt in „links“ und „rechts“ wird sich dabei eher als Nebelkerze erweisen.

  25. @ aenderung 14. Juli 2019 at 13:06

    Vorsicht. Merkel verschwindet, doch eine weitere Gefahr droht. Die Presse will unbedingt Habeck im Kanzleramt haben. Nur deswegen wird er und seine Parteiin den Medien und ÖR so gepusht. Wir müssen sowas verhindern. Habeck ist für Enteignungen, Verbote usw.

  26. Gedeon war und ist Maoist. Höcke ist stark sozialistisch und agiert antikapitalistisch. Nazis waren links und ein sozialistisches Derivat. Die N*D ist links (von Öko bis Antikapitalismus bis Antizionismus alles dabei). Die AFD ist im Kern bürgerlich-liberal mit Zuzug von allen Seiten. Hoffe das bleibt so.

  27. HÖCKE hat einfach ein gutes, ehrliches Herz!
    und eine Zunge, die die Wahrheit spricht, die Lüge verweigert!

    Das ist höchst unerwünscht!
    Da fürchtet man gleich er könnte der POLITIKER der HERZEN werden!
    Sehr gefährlich für den GROSSEN PLAN!

  28. @ RechtsGut

    Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke! Höcke!

    Von einem Personenkult kann nun wirklich keine Rede sein.

  29. @ Tom62 14. Juli 2019 at 13:09
    juegen.neumann 14. Juli 2019 at 12:49

    Die nachgewiesenen U-Boote der N+D die vermutlich in die AfD gewechselt wurden.

  30. PS: Es müssten halt die schonlänger hier Lebenden endlich aktiv werden ihren Protst zum Ausdruck zu bringen. In Form von Flyer verteien (ich verteile das ganze Jahr über Flyer) und den Mund aufmachen. Aber viele hoffen darauf das der Nachbar zur PEGIDA oder zur Kundgebung gegen Merkel geht. Anstatt auch selber aktiv zu werden. Sie haben Angst vor den linken Nachbarn, vor dem Arbeitgeber oder Angst vor der eigenen Familie wenn es da Grüne, Rote oder CDU/CSU Befürworter gibt die sehr schnell Andersdenkende ausgrenzen. Wenn sich das Umdenken an den Urnen bemerkbar machen soll muss der politische Vorhof gestärkt werden. Es muss nicht jeder AfD Mitglied werden aber alle müssen bereit sein die AfD zu wählen.

  31. Ich oute mich,obwohl es hier dafür verbale Dresche von manchen gibt:
    Höcke liegt mir gar nicht,sein Pathos ist für viele,die vielleicht AfD wählen würden,abschreckend.
    Er hat seine Berechtigung in der Partei,der Osten unterstützt ihn stark und das ist ok so.
    ABER,ich kenne viele,die wegen ihm niemals AfD wählen würden.Schade.

  32. @ lorbas 14. Juli 2019 at 12:37 | Frankoberta 12:11

    Gibt es solche Auftritte nicht überall?

    Man denke nur an den Chulzzug, den 100% ruft doch mal Martin.

    Man sollte doch den feinen, aber entscheidenden Unterschied wenigstens erwähnen, nach dem beim „Chulzzug“ der „Maddin“ die Leute erst zu dem aufrufen mußte, was Höcke – ganz wie bei dem Italiener Salvini übrigens – von seiten des versammelten Volkes von ganz alleine zukam.

  33. 1902 wurde die Schaumweinsteuer eingeführt. Damit sollte die kaiserliche kriegsflotte bezahlt werden. Nun leben wir 2019 und die Schaumweinsteuer gibt es immer noch. Nur die Flotte ist verschwnden.

  34. Die linksgrüne Presse läuft sich bereits warm.
    ————
    Zweierlei fällt an dem FAZ-Artikel auf: Erstens ist er nicht aus der Edelfeder eines FAZ-Journalisten, sondern, klein und mickrig, heißt es „Quelle: shüs./Reuters/dpa“, und zweitens stehen da zahlreiche für die AfD positive Fakten drin:

    >>„Die Altparteien haben unser Deutschland zum Beuteland gemacht.“ Zudem warf er den etablierten Parteien vor, mit ihren drei großen „Ideologieprojekten“ – „der Wahnsinn der Euro-Rettungspolitik, der Wahnsinn der sogenannten Energiewendepolitik und der Wahnsinn der sogenannten Einwanderungspolitik“ – Deutschland vor die Wand gefahren zu haben. … Brandenburgs Spitzenkandidat Kalbitz warf der rot-roten Landesregierung vor, sich nicht um die Menschen und ihre Probleme zu kümmern. Unter Rot-Rot erlebe das Land „politisches Siechtum und Verfall“. <<

    Stimmt doch! Werden die Leser der FAZ sagen.

    Und hier der Slogan des Donald Trump, von Björn Höcke für Deutschland formuliert: „Machen wir Deutschland wieder großartig. …" Das schreibt die FAZ-Quelle nicht: MAGA = Make America Great Again. Machen wir Amerika wieder großartig.

  35. Herr Höcke , bitte Art 20 GG nicht vergessen, Merkel hat sämtliche Gesetzte die Deutschlands Sicherheit & Zukunft betreffen, aus Willkür gebrochen. Deshalb ist es Pflicht gegen Merkel den Widerstand aus zu rufen.

    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
    Art 20
    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

  36. Kann man, wenn man wie die SED jetzt in Sachsen vollzogen hat, schon vor der Wahl 2/3 der Oppositionskandidaten unter fadenscheinigen Gründen von der Wahlliste streicht, dann noch von „Wahlen“ und später von einem (hinterfotzig errungenen) „Wahlsieg“ sprechen?

    Ist eine solche „Landesregierung“ überhaupt legitimiert? In einer Wahl sollte sich Volkes Wille widerpsiegeln … was, wenn das gar nicht erlaubt wird? Ist eine solcherart „gewählte“ „Landesregierung“ rechtens und richtig? Wir sollten laut darüber und über die daraus resultierenden Konsequenzen nachdenken.

    Es wird Zeit, den Geist des NKFD (Nationalkomitee Freies Deutschland) wieder mit Leben zu erfüllen.

  37. @ Frankoberta 14. Juli 2019 at 13:16

    Die nachgewiesenen U-Boote der N+D die vermutlich in die AfD gewechselt wurden.

    Auch die NxD, liebe Freya-, kommt letztlich aus derselben Veranstaltung, diverse andere SpalterInnen und GiftspritzerInnen inclusive.

  38. @ Matrixx12 14. Juli 2019 at 13:19

    Mit Porsche ist er ein ganz schlimmer Klimasünder. Sowas geht gar nicht. CO2 und Feinstaub sind schlecht fürs Klima.

  39. Haremhab
    14. Juli 2019 at 13:20
    1902 wurde die Schaumweinsteuer eingeführt. Damit sollte die kaiserliche kriegsflotte bezahlt werden. Nun leben wir 2019 und die Schaumweinsteuer gibt es immer noch. Nur die Flotte ist verschwnden.
    ++++

    Asylbetrüger sind über 100 x teurer, als eine Kriegsflotte!

    Deshalb heißt die neue
    „Schaumweinsteuer“ nunmehr

    CO2-Steuer!

  40. @Tom62 14. Juli 2019 at 13:24
    Frankoberta 14. Juli 2019 at 13:16

    Auch die NxD, liebe Freya-, kommt letztlich aus derselben Veranstaltung, diverse andere SpalterInnen und GiftspritzerInnen inclusive.
    ***
    Oh, interessant, es gibt also nur eine Person auf der Welt die Höcke kritisiert? auf keinen Fall sind (dürfen) es 2, 3, 4 oder sogar fünf sein. *Ironie aus*

  41. @ Frankoberta 14. Juli 2019 at 13:08

    Björn Höcke spricht sich für einen „solidarischen Patriotismus“ aus. Damit ist er vielen seiner Parteigenossen zu sozialistisch. Im Grunde positioniert er sich wie ein nationaler Sozialist.

    Aber das wussten wir ja schon.

    Nein, liebe Freya-, das „wußten wir“ – wer bitte ist „wir“ – durchaus nicht.

    Auch in der obigen Rede hat sich Höcke zum sozialen Rechtsstaat gemäß Grundgesetz bekannt. Das können Sie dort nachlesen. Wenn das Grundgesetz „nationalsozialistisch“ sein sollte, wüßten „wir“ es.

  42. Björn Höcke soll sich wenigstens derzeit nur auf den Osten konzentrieren, denn dort kommt er gut an.
    Was in einem oder zwei Jahren ist, das kann man jetzt noch nicht sagen.
    Zusammenhalt ist das wichtigste, weil wir jeden guten AfD-Politiker brauchen, egal welchem Flügel er angehört.
    Ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass Jörg Meuthen heute Abend bei ARD „Bericht aus Berlin“ 18.30 Uhr ein Statement zu den Flügelkämpfen abgibt.

  43. @ Frankoberta 14. Juli 2019 at 13:30

    Oh, interessant, es gibt also nur eine Person auf der Welt die Höcke kritisiert? auf keinen Fall sind (dürfen) es 2, 3, 4 oder sogar fünf sein. *Ironie aus*

    Ich hatte oben, liebe Freya-, im Plural geschrieben. Das ganz ohne Ironie, aber nicht ohne Bezug. Es dürfen von mir aus auch 100+x sein, nur sollten sie das Recht auf ihre freie Meinung nicht mit einem „Recht auf eine unwidersprochene Meinung“ verwechseln wollen. Das kann auch PI nicht leisten, dazu müßten Sie Sich in der Tat etwas anderes suchen.

  44. @ seegurke 14. Juli 2019 at 13:19:

    Höckes Pathos ist auch mir manches Mal unangenehm. Aber seine Argumentationsstärke aus der Position des integeren, humanistisch gebildeten und unbestechlichen Demokraten wiegen dies vielfach auf.
    Ich empfehle hierzu auch das etwa 1-2 Jahre alte Gespräch mit Hagen Grell.

    Wenn man auf jegliche Befindlichkeiten Rücksicht nehmen würde, müsste alles Mögliche unterbunden werden, um keine Wähler zu verlieren. So bspw. kenne ich jemanden, der FDP wählt, weil er als gebürtiger Pole Probleme mit Erika Steinbachs Rolle als „Preußin“ hat. Und dies, obwohl er in fast allen Punkten AfD-Positionen vertritt.

  45. @ Tom62 14. Juli 2019 at 13:30
    Frankoberta 14. Juli 2019 at 13:08

    Was soll juristisch ein „sozialer“ Rechtsstaat sein?

    Wäre ja noch schöner, wenn Höcke öffentlich gegen das GG wettern würde, denn als verbeamteter Lehrer hat Höcke übrigens einen Eid auf das Grundgesetz und die hessische Verfassung geschworen!

    Was ein Nationaler Sozialist ist, können Sie hier nachlesen.

    https://juergenfritz.com/2018/11/04/sozialismus-raub-legalisierung/

  46. @Tom62 14. Juli 2019 at 13:38
    Frankoberta 14. Juli 2019 at 13:30

    Die unwidersprochene Meinung gilt nur für Höcke-Jubelperser, die angemessene Kritik an ihrer Gallionsfigur nur mit persönlichen Beleidigungen gegen kommentieren, und die Befürchtungen ihrer Mitkommentatoren regelrecht bekriegen.

  47. @Autodidakt 14. Juli 2019 at 13:43
    Autodidakt 14. Juli 2019 at 12:45

    Hochinteressant!

  48. Autodidakt 14. Juli 2019 at 13:43

    Die Staatsratsvorsitzende kann Maaßen nicht mehr kontrollieren und der keilt nur berchtigt zurück. Ich würde an seiner Stelle jeden morgen unter die Motorhaube schauen und nach dem losfahren kurz mal auf die Bremse treten.

  49. @ Frankoberta 14. Juli 2019 at 13:46

    Ich sehe hier bisher außerhalb nur einer Person niemanden, der jemand anderen aus diesem Forum persönlich beleidigt hätte, um einen „regelrechten Krieg“ zu führen, wie man dies auch an Ihrer Auslassung wieder recht gut erkennen kann:

    Die unwidersprochene Meinung gilt nur für Höcke-Jubelperser, die angemessene Kritik an ihrer Gallionsfigur nur mit persönlichen Beleidigungen gegen kommentieren, und die Befürchtungen ihrer Mitkommentatoren regelrecht bekriegen.

    … und für alle die, die meinen, überall das letzte Wort haben zu müssen, haben Sie vergessen zu erwähnen.

    Dem widerspreche ich.

  50. @ Frankoberta 14. Juli 2019 at 13:46

    Ich sehe hier bisher außerhalb nur einer Person niemanden, der jemand anderen aus diesem Forum persönlich beleidigt hätte, um einen „regelrechten Krieg“ zu führen, wie man dies auch an Ihrer Auslassung wieder recht gut erkennen kann:

    Die unwidersprochene Meinung gilt nur für Höcke-Jubelperser, die angemessene Kritik an ihrer Gallionsfigur nur mit persönlichen Beleidigungen gegen kommentieren, und die Befürchtungen ihrer Mitkommentatoren regelrecht bekriegen.

    … und für alle die, die meinen, überall das letzte Wort haben zu müssen, haben Sie vergessen zu erwähnen.

    Dem widerspreche ich.

  51. @ Blaumann 14. Juli 2019 at 13:38 | seegurke 14. Juli 2019 at 13:19:

    Höckes Pathos ist auch mir manches Mal unangenehm. Aber seine Argumentationsstärke aus der Position des integeren, humanistisch gebildeten und unbestechlichen Demokraten wiegen dies vielfach auf.

    Danke und so ist es. Auch diverse Ovationen sind mir ein wenig zu viel. Aber dennoch sollten wir alles daran setzen, die Nebensache nicht zur Hauptsache werden zu lassen.

  52. Bahnt sich da u.U. der nächste CDU-Spendenskandal an?

    „Mehrere Medien – u.a. der „Bonner Generalanzeiger“ – werfen die Frage auf, ob die Beiträge der rund 2500 WerteUnion-Mitglieder an die Gruppierung in der Dokumentation der CDU-Parteienfinanzierung eigens ausgewiesen werden müssen. Die Vereinigung kassiert nach eigenen Angaben Spenden, agiert aber politisch nicht klar getrennt von der Partei.
    Wenn der konservative Verband offizieller Teil der Partei wäre, könnte auch geregelt werden, wie mit den Spenden umgegangen wird. Doch genau das will die CDU-Spitze offenbar nicht. Um die WerteUnion nicht aufzuwerten, lehnt die Berliner CDU-Zentrale eine entsprechende Anfrage des konservativen Flügels an Bundesschatzmeister Philipp Murmann ab.“

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/cdu-annegret-kramp-karrenbauer-hat-keine-lust-mehr-auf-konservative-werte-union-63262314.bild.html

  53. Tom62 14. Juli 2019 at 14:10
    @ Blaumann 14. Juli 2019 at 13:38 | seegurke 14. Juli 2019 at 13:19:

    Höckes Pathos ist auch mir manches Mal unangenehm. Aber seine Argumentationsstärke aus der Position des integeren, humanistisch gebildeten und unbestechlichen Demokraten wiegen dies vielfach auf.
    Danke und so ist es. Auch diverse Ovationen sind mir ein wenig zu viel. Aber dennoch sollten wir alles daran setzen, die Nebensache nicht zur Hauptsache werden zu lassen.
    ————
    Das Fahnenhereintragen in den Saal finde ich extrem unpassend. Fahnen an der Wand finde ich noch okay, aber bitte keine Fahnen hereintragen und schwenken. Das ist geschichtlich verbrannt.

    Einen Fahnenkult und ein Zelebrieren mit Fahnen sollte man der NPD überlassen.

  54. @ Jens Eits 14. Juli 2019 at 12:42
    In diesen Regionen gibt es die meisten Straftaten
    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/in-diesen-regionen-gibt-es-die-meisten-straftaten/ar-AAEgqTA?ocid=spartandhp

    Die Karte spricht Bände…
    Dort, wo der linksgrüne Siff regiert, geht es besonders multikriminell zu.

    **

    Bemerkenswert!

    In Ostdeutschland gibt es in der Fläche mehr Straftaten als in Westdeutschland – und in Norddeutschland mehr als in Süddeutschland.

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/in-diesen-regionen-gibt-es-die-meisten-straftaten/ar-AAEgqTA?ocid=spartandhp

  55. ARD ist ein Drecks- Stasi Sender, sollte es sich bewahrheiten, dass die ARD Leute die ganze Zeit an Bord waren, um schmutzige Bilder gegen den Italienischen Präsidenten zu erzeugen.

    Informiert wir deshalb jetzt italienische Regierung über die schmutzigen Machenschaften der ARD-GEZ-Nestbeschmutzer, die mit unabhängigem Journalismus nichts mehr zu tun haben.

    Italien soll wissen, dass öffentliche Einrichtungen Deutschlands gegen den italienischen Staat arbeiten.

  56. Für jeden Moslem ist der Besuch von Mekka genauso ultimativ wie ein paar Jahrzehnte Aufenthalt im Sozialparadies Deutschland incl. Mord an Einheimischen … mindestens aber einer Vergewaltigung.

    Schaut nach draußen, das ist die Realität im Grünen Reich der Merkel.

  57. Das ist dann wieder der Björn Höcke, wie ich ihn mag: Geistreich und angriffslustig gegen die Altparteien. Aber der eigenen Partei in den Rücken zu fallen – das geht gar nicht.

  58. Gute Stimmung in Cottbus. Nicht so in Paris. Zum Tag des Sturmes auf die Bastille gab es hübsche Töne. Macron während Parade ausgebuht. Achtet mal bitte auf die Sicherheitsmänner mit dem Schiffchen auf dem Kopf. Sehr Aufschlussreich. Drei Stimmungsvolle Minuten und eine bunte Show:

    https://www.youtube.com/watch?v=dcW1kYDGsn8

  59. 20.000 „Flüchtlinge“ aufnehmen? „Das kann jede deutsche Stadt“, so Oberbürgermeister Roland Methlich von der Hansestadt Rostock. Das ist wohl das Mindeste das die Seebrücke verlangen kann. Bei 2056 Städten in Deutschland bedeutet das eine Aufnahmekapazität von 41 Millionen Negern und Museln. Rostock hat in der Bürgerschaft eine „Arbeitsgruppe Gedenken“ ins Leben gerufen, um an die Vorfälle von Lichtenhagen 1992 zu erinnern und uns diese für unsere Integrationsarbeit hier und heute und unsere Verantwortung für Frieden, Freiheit und Menschenwürde ÜBER ALLES IN DER WELT immer wieder ins Gedächtnis zu rufen.
    OB Methling: „Innenminister Seehofer müsste fordern, dass die Bundesregierung innerhalb kürzester Zeit eine internationale Regelung auf EU-Ebene erreicht, ansonsten muss er mit seinem Rücktritt drohen.“ Bedeutet wohl dass nachdem Gleichheitsgrundsatz alle andere EUdSSR-Städtem genauso viele Neger und Musel aufnehmen müssen. https://www.welt.de/politik/deutschland/article196792087/Rostocks-Buergermeister-Methling-20-000-Fluechtlinge-aufnehmen-Das-kann-jede-deutsche-Stadt.html.
    Mit Verlaub, der Irrsinn von 1933-1945 ist in Merkels Deutschland wieder zur vollen Blüte gereift. Man sollte die EUdSSR wie Adolfs Bunker sprengen bevor Europa diesen Irrsinn wieder zum Opfer fällt.
    SEEBRÜCKE WIRKT.

  60. Gäbe es doch mehr von solchen Persönlichkeiten.
    Man kann ihn mögen oder nicht,wichtig ist, er polarisiert,
    er kann begeistern ,und er ist kämpferisch.
    Nur Menschen wie Herr Höcke,sind in der Lage,Nichtwähler,
    wieder an die Wahlurnen zu bringen.
    Genau aus diesem Grund,ist er ja so gefährlich,für
    dieses Altparteienkartell,sie fürchten ihn, wie der „Teufel das Weihwasser“.
    Er ist der Gegner,den man versucht,in seinen Anfängen,politisch zu meucheln,
    er darf einfach nicht in die vordere Reihe, er könnte das Merkelsystem zum Einsturz
    bringen.
    Er ist der Deutsche Trump.
    Er repräsentiert das,
    „Germans first“…

  61. Mit dem Schaumwein hat es noch ein weiteres Bewandtnis. Schaut euch das Etikett auf der Sektflasche an! Wer ist da abgebildet? Fürst von Metternich! Und worauf will Höcke damit hinweisen? Fürst von Metternich war der Obermanipulierer beim Wiener Kongreß auf dem die Restauration nach der Französischen Revolution und Napoleons Waterloo beschlossen wurde. Fürst von Metternich ging es vor allem um die Restauration, die Wiedereinsetzung der politischen Verhältnisse vor der Französischen Revolution. Dafür hat Fürst von Metternich Briefe abfangen lassen, sie durchlesen lassen, und dann an den eigentlichen Adressaten weitergeschickt. Also das was heute Verfassungsschutz und BND machen. Und Fürst von Metternich führte auch die Repression ein. Vorläufer der Gestapo und der Stasi. Fürst von Metternich war alo das Vorbild aller Diktatoren.

  62. @ Blimpi 14. Juli 2019 at 14:42

    Ob der ausgewiesene Israel-Freund Trump auch von Denkmal der Schande gesprochen hätte?

  63. Höcke ist ein waschechter Patriot. Das sollten sich seine sensiblen Kollegen mal hinter die Ohren schreiben! Und warum darf es keine Höcke-Fans geben??? FJS hatte Millionen glühende Anhänger. Das war anscheinden ok. Übrigens, ohne Höcke wäre die AfD bundesweit nicht mehr zweistellig.

  64. NEUES VON DER MESSERFRONT.
    Ein schwer verletzter Mann wurde am Freitagabend in Neu-Hohenschönhausen entdeckt. Passanten fanden gegen 20.35 Uhr den 38-Jährigen mit Stichverletzungen auf einem Parkplatz in der Vincent-van-Gogh-Straße, der dort zusammenbrach. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten zur Behandlung in ein Krankenhaus, in dem er notoperiert werden musste. Die Polizisten nahmen nach Zeugenaussagen einen 43-Jährigen fest. Da der Tatverdacht aber nicht bestätigt werden konnte, wurde er aus dem Gewahrsam verlassen. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an. https://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/tatverdaechtiger-in-berlin-festgenommen-mann-durch-messerstiche-schwer-verletzt/24589558.html

  65. Sollte Höcke in der Partei weiter aufsteigen, wäre das für mich ein Grund, die AfD nicht mehr zu wählen.

  66. @ ThomasEausF 14. Juli 2019 at 14:18

    Das Fahnenhereintragen in den Saal finde ich extrem unpassend…

    Ich habe mir die Veranstaltung auch angesehen. Es gibt Dinge, die richtig und wichtig sind, und Dinge, die „nicht haben sein“ müssen. Das „Fahnenschwenken“ auf jener Veranstaltung gehörte zu letzterem, übrigens auch das „Ordenverleihen“, wobei ich jetzt nicht weiß, auf wen die „Choreographie“ des Ganzen zurückzuführen gewesen ist. Ich sehe das schon und bewerte es durchaus kritisch, aber es geht mir ums wesentliche, das in meinen Augen ganz klar überwiegt.

  67. Ich sehe mir nur sehr selten Videos an, und wenn überhaupt, dann darf es nicht länger als ein bis zwei Minuten dauern.
    Aber das Video mit der Ansprache von Herrn Höcke – das habe ich ganz gesehen, fast eine halbe Stunde lang. Besser geht’s nicht, Herr Höcke, genau so muß man reden!
    https://www.youtube.com/watch?v=25AIQxetqsw

  68. Folgendes sollte man den Menschen im Osten vor den Wahlen sagen:
    ( Wer ab 1 Mio auf dem Konto hat und eine Wohnung… im Ausland ist ausgenommen.)

    Auf einen Punkt gebracht. CDU-SPD-GRÜN mit Merkel und mit CO2 Irrsinn: Obige 3 aus der Klapse heißt: TEUER, teuer, teuer, teuer, teuer, teuer, teuer, teuer………………………………………………………TEUER!

    Das Wahlvieh zahlt der geistigen Schwachsinn einiger weniger, wie immer!

    aus BILD online:

    KLIMASTEUER: MERKELS CHEFBERATER GIBT ZU
    „Am Ende zahlt der Bürger!“

  69. Es ist kaum zu glauben, was sich da an krimineller Energie zeigt:
    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.mutmassliche-vergewaltigung-in-muelheim-inhaftierter-14-jaehriger-nahm-an-praeventionsmassnahme-teil.7bb8fb07-916f-4521-ba2f-891fac4a7745.html

    Wäre der Jugendliche durch eine Strafmündigkeit ab 12 Jahren noch von seiner kriminellen Karriere abzubringen gewesen?
    Ich meine ja. Ein rechtzeitiger Schuß vor den Bug und ein anständiges Einbremsen schaden nie.

  70. 14. Juli 2019 at 14:55
    Sollte Höcke in der Partei weiter aufsteigen, wäre das für mich ein Grund, die AfD nicht mehr zu wählen.
    ++++

    Dann können Sie ja immer noch eine Altpartei wählen, wie z. Zt. ca. 86 % der Wähler.
    Allerdings würde sich nichts ändern!

    Noch mehr Neger und Araber, Steuererhöhungen und schon mittelfristig Armut für alle!

  71. Frankoberta 14. Juli 2019 at 14:44
    Nun,diesen Satz,hat man ihm doch mehrmals im Munde herumgedreht,
    wie der Ausspruch Herrn Dr. Gauland,daß 12 Jahre,ein Fliegenschiss in der
    1000 jährigen Deutschen Geschichte bedeuten.
    Allerdings andere,haben ähnliches gesagt..
    „Der Schriftsteller Martin Walser hat sich entschieden gegen das Berliner Holocaust-Mahnmal ausgesprochen.Nirgendwo auf der Welt gebe es sonst ein vergleichbares „Denkmal für Schande“.

    Der Spiegel-Herausgeber Rudolf Augstein dagegen unterstützte Walser mit den Worten, das neue Mahnmal in Berlin solle „an unsere fortwährende Schande erinnern.

  72. @ seegurke 14. Juli 2019 at 13:19
    Sehe ich überhaupt nicht so. Höckes Reden der letzten Tage sind einfach nur eines: Große Klasse. Er hat das Zeug dazu, das Wahlvolk zu begeistern. Zu viel Pathos? Das meinen wir doch nur, weil uns systematisch abgewöhnt wurde, positive Äußerungen im Bezug auf unser Heimatland zu akzeptieren. Wir müssen doch nur ständig Asche auf unser Haupt streuen, sonst ist die Welt für uns nicht in Ordnung.
    Das zieht sich durch alle Bereiche und fängt schon in der Schule an.
    Befreien wir uns doch endlich einmal von diesem pathologischen Selbstzerstörungsdrang und versuchen wir, das, was es in Deutschland an guten Dingen gibt, zu bewahren anstatt es der Zerstörung preiszugeben.
    Und was Höckes Kritik am Vorstand betrifft: Die ist durchaus berechtigt. Viel zu lahm, zu weichgespült, es wird kein Klartext geredet, man bewegt sich in Richtung FDP 2.0, aus Angst, man könnte irgendwo anecken. So sollte es nicht weitergehen, damit gewinnt man bei Wahlen keine Stimmen.

  73. Matrixx12 14. Juli 2019 at 13:19

    Und wenn Klimakämpfer Klaas Haufen-Unrats Porsche abfackeln, hetzt er gegen alte, weisse, porschefahrende Männer, die die Klimakämpfer dazu gezwungen haben.
    Weil sein einer Porsche wäre ja kein Klimaproblem, wenn die alten, weissen Porschefahrer alle auf Elektroroller umsteigen würden.

  74. Tom62 14. Juli 2019 at 14:56
    @ ThomasEausF 14. Juli 2019 at 14:18

    Das Fahnenhereintragen in den Saal finde ich extrem unpassend…
    Ich habe mir die Veranstaltung auch angesehen. Es gibt Dinge, die richtig und wichtig sind, und Dinge, die „nicht haben sein“ müssen. Das „Fahnenschwenken“ auf jener Veranstaltung gehörte zu letzterem, übrigens auch das „Ordenverleihen“, wobei ich jetzt nicht weiß, auf wen die „Choreographie“ des Ganzen zurückzuführen gewesen ist. Ich sehe das schon und bewerte es durchaus kritisch, aber es geht mir ums wesentliche, das in meinen Augen ganz klar überwiegt.
    ———–
    Ich sehe das auch so, denn nur wer nichts macht, der macht auch keine Fehler.

  75. Charakteristisch ist es schon. Das sich gegenseitig Augenauskratzen direkt vor wichtigen Wahlen. Ich würde zB der Berliner AfD nicht schaden wollen, nur weil da Leute sind, die ich komisch finde. Ich denke, dass ist selbstverständlich. Scheint aber für den Ossi nicht so gelten. Die Landesverbände können eigenständig ihre Kandidaten wählen und das ist auch gut so. Aus dem Westen kommen aber diese „wohlmeinenden“ Ratschläge, die keinem helfen. Vielleicht sich selber besser zu fühlen in einem Land, dass zunehmend vom linken Narrativ geprägt wird. Parteien, die nach außen keine Geschlossenheit demonstrieren, sind erfolglos. Parteien, die im Inneren keine Vielfältigkeit ertragen können, sterben von Innen. Wie können sicher sein, dass noch einiges an schmierigen Kampagnen der etablierten Politik kommen wird. Da heißt es zusammenstehen oder untergehen.

  76. Jens Eits 14. Juli 2019 at 12:42

    In diesen Regionen gibt es die meisten Straftaten
    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/in-diesen-regionen-gibt-es-die-meisten-straftaten/ar-AAEgqTA?ocid=spartandhp

    Die Karte spricht Bände…
    Dort, wo der linksgrüne Siff regiert, geht es besonders multikriminell zu.
    —————————————————————————————-
    Ihre Analyse ist grundfalsch. Die Kriminalitätsrate korreliert negativ mit der wirtschaftlichen Stärke. Das grün regierte BW steht deshalb vergleichsweise gut da.

  77. Das ist kein Journalismus, das ist Fernsehen a la „Das Millionenspiel“, oder „Running Man“ .

  78. RechtsGut
    14. Juli 2019 at 12:54

    DER (TOD)FEIND STEHT LINKS!
    ER HEISST CDUFDPGRÜNESEDLINKSSPDCSU!!!

    ———————————————
    Für mich steht der (Tod) Feind auch bei den Rechtsradikalen Islamfaschisten und Islaminvasoren.

  79. Tom62 14. Juli 2019 at 14:56
    @ ThomasEausF 14. Juli 2019 at 14:18

    Das Fahnenhereintragen in den Saal finde ich extrem unpassend…

    ——————-

    Wie sehr hassen Sie Ihre eigene Flagge, dass frage ich mich, dass man sie nicht mal in einen Saal hereintragen darf??

  80. @ Blimpi 14. Juli 2019 at 15:05

    „Denkmal der Schande“

    Nun, diesen Satz,hat man ihm doch mehrmals im Munde herumgedreht,
    wie der Ausspruch Herrn Dr. Gauland…

    Die gleiche Taktik des Auslassens und damit des Verdrehens von Aussagen haben wir auch anhand der aktuellen Rede in der Lügenpresse vorliegen. Höcke spricht davon, daß man das deutsche Volk als „Souverän“ abschaffen wolle, diese lassen „Souverän“ gezielt weg, indem sie nur „das Volk abschaffen“ als vorgebliches „Zitat“ heraus selektieren und „werten“ damit das Ganze in die von ihnen gewünschte Richtung um – Lüge und Demagogie pur.

  81. @ PI Team
    Könnt Ihr nicht diesen Höcke-Adorations-Club mal dadurch etwas zur Ruhe kommen lassen, daß Ihr einen neuen Thread aufmacht, oder gibt’s heute nichts, weil Sonntagsruh‘?
    https://www.youtube.com/watch?v=vB2MRfL_UWk
    Das ist ja nicht zum Aushalten mit dem Höcke Höcke Höcke und den Gegnern des Höcke Höcke Höcke.

  82. zu-> Frankoberta 14. Juli 2019 at 13:12

    Teils Zustimmung!
    Denn die National-Konservativen gehören nunmal auch zur AfD.
    Das ist so, das bleibt so und die werden ihen Platz behaupten.
    Egal ob`s Ihnen passt oder nicht!

  83. Ein Politiker sollte schon etwas Charisma ausstrahlen, um überhaupt Wähler anzuziehen.
    Höcke strahlt davon aus und ist gleichzeitig ein wahrhaftiger Patriot, wie ich bei einer seiner Reden live miterleben konnte.
    Natürlich sollte man dabei jede Art von Übertreibung vermeiden und das große Ganze im Auge behalten.
    Der Personenkult um eine Greta Fischgrät macht mir erheblich mehr Kopfschmerzen!

  84. @ topas 14. Juli 2019 at 15:22

    Merkel hat NULL Charisma, genauso wie alle um ihr. Trotzdem wurde sie gewählt. Ich kenne persönlich niemand, der AM gewählt hat.

  85. @ juegen.neumann 14. Juli 2019 at 15:18

    Das Fahnenhereintragen in den Saal finde ich extrem unpassend (etc.) –

    Wie sehr hassen Sie Ihre eigene Flagge, das frage ich mich, daß man sie nicht mal in einen Saal hereintragen darf?

    Sie dürfen herein- und heraustragen, was immer Sie wollen. Ich hasse doch nicht meinen eigene Fahne, nur weil ich feststelle, daß man nicht überall alles machen kann, sofern es in die Öffentlichkeit gelangt. Für derartige Schaustücke, die heute noch leider (sage ich) viele verprellen, weil man ihnen alles aberzogen hat, was mit der eigenen Nation und dem berechtigten Stolz auf diese Nation zu tun hat, indem man die eigene Geschichte auf „13 Jahre“ reduzierte, ist es nicht an der Zeit.

    Wir müssen beides sehen, nicht nur die eine (die unsere) Seite.

  86. Totaler bunter Multi-Kulti Wahnsinn in Paris!

    Man kann dort sehen wie die anarchische Saat des kultur- und gottlosen Multi-kulti aufgeht.

    Es kämpft dort wie es aussieht jeder gegen jeden.

    – Negerrotten+ ANTIFA schlagen auf Polizisten ein
    – französische Patrioten gegen Macron Polizei und Linke ANTIFAS

    Totales Chaos! Araber und NAFRIS mischen auch mit, scheinbar gegen indigene Franzosen und die Polizei, man blickt kaum noch durch ….

    schaut selbst:

    https://www.youtube.com/watch?v=jUDln98ZAQw

  87. 20.000 „Flüchtlinge“ aufnehmen? „Das kann jede deutsche Stadt“, so Oberbürgermeister Roland Methlich von der Hansestadt Rostock.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article196792087/Rostocks-Buergermeister-Methling-20-000-Fluechtlinge-aufnehmen-Das-kann-jede-deutsche-Stadt.html.
    —————-

    Das ist eines der irrsten Interviews, die ich jüngst lesen musste. Steuern massiv erhöhen und jährlich Milliarden nach Afrika und Arabien schicken – ich weiß nicht, warum so viele deutsche Politiker plötzlich meinen, dass sie gewählte Vertreter der Dritten Welt seien und dementsprechend Politik machen müssten.

    Im Wikipedia-Artikel steht zu diesem „Bürgermeister“: ‚bis 1989 in der SED‘.
    Weißte bescheid. Was man nicht weiß ist, warum die Rostocker sich so einen Wahnsinnigen zum Bürgermeister wählen. Scheint wohl großflächliche Hirnerweichung in der Stadt zu herrschen.

  88. Höcke ist für mich die Nr1. in der AfD. Das haben auch die Bunten bei Zeiten erkannt, und deshalb aus allen Rohren geschossen. Leider haben sich zu viele, gerade im Westen, vom Beschuss der Medien beeindrucken lassen. Erinnert mich stark an Brüderles Altherrenwitz. Die Medien sind in der Lage, so eine simple Aussage, zu einem medialen Problem aufzubauschen, und das über Wochen. Bei Höcke ist es ähnlich, der ist zu gut und damit gefährlich für die Bunten. Lasst euch nicht verarschen.

  89. Alter Ossi 14. Juli 2019 at 15:16

    Grüne Gutmenschen sind unsere Feinde. Die sind für solche Zustände verantwortlich. Ivasoren werden von Gutmenschen absichtlich hergeholt.

  90. Haremhab 14. Juli 2019 at 15:27
    @ topas 14. Juli 2019 at 15:22

    Merkel hat NULL Charisma, genauso wie alle um ihr. Trotzdem wurde sie gewählt. Ich kenne persönlich niemand, der AM gewählt hat.
    ______________________
    Vielleicht liegt das ja nicht an den Wählern, sondern an der Stimmauszählung?

  91. @Frankoberta: Und schon wieder sind es die WeibInnen, die an vorderster Front dabei sind beim Spalten, Hetzen und Jammern: „Oh, der hat jetzt aber nicht die richtigen Worte gewählt“.. das klingt aber „unsympathisch und bedrohlich“ … mimimi. Das wird nix mehr mit Euch, ehrlich. Ihr habt noch nicht kapiert, was wirklich „bedrohlich“ ist, oder?
    Und Berger von PP zeigt jetzt endlich sein wahres Gesicht – oder hat jemand geglaubt, dass ein religiöser Schwuler auch nur annähernd rechts sein kann? Das einzige, was er kapiert hat, ist, dass er unter den ersten ist, die vom Baukran hängen. Deshalb will er keine Moslems – ausser, sie versprechen ihm, brav zu sein… Ansonsten darfs gern noch bunter als jetzt sein, und bloss nix falsches sagen oder denken, weil wir sind ja sooo sensibel… Genauso wie ihr jammernden Mädelchen.
    Die Zeit, über Befindlichkeiten rumzuweinen, ist schon vorbei, das kapiert Ihr aber anscheinend nicht. Dass nur Zusammenhalt stark macht, auch nicht. Ihr könntet ja eine eigene Partei gründen für all die SpalterInnen und HeulsusInnen und alle auffangen, dies doch so gerne bunt und politisch korrekt hätten – wir anderen kümmern uns derweil um das wirklich Wichtige.
    Als Frau denk ich manchmal, vielleicht hat die Scharia doch ihr Gutes: Euer Weibergesülze muss sich dann niemand mehr anhören oder durchlesen. Mir ists wurscht, dank der Gnade der frühen Geburt. Mit Euch greinendem Gesocks hab ich jedenfalls keine Geduld mehr.

  92. Laurentius Fischbrand
    14. Juli 2019 at 15:29

    20.000 „Flüchtlinge“ aufnehmen? „Das kann jede deutsche Stadt“, so Oberbürgermeister Roland Methlich von der Hansestadt Rostock.
    ——————————-
    Irgendwas kann hier nicht stimmen.

    Der folgende Text ist von T- Online kopiert:

    „Der Däne Claus Ruhe Madsen hat die Wahl zum Oberbürgermeister in Rostock deutlich gewonnen. Damit wird er der erste Ausländer sein, der eine deutsche Großstadt regiert. Bei der Stichwahl am Sonntag setzte sich der 46 Jahre alte parteilose Unternehmer mit deutlichem Vorsprung gegen der Linken-Kandidaten Steffen Bockhahn durch, wie die Hansestadt mitteilte.“

  93. ANTIFA, NEGER und NAFRI-Horden zerstören gerade halb Paris.

  94. @ different 14. Juli 2019 at 15:36

    Möchte nicht von einem Extrem (internationalen Sozialismus) zum Anderen (nationalen Sozialismus).

    @ Goldfischteich 14. Juli 2019 at 15:20

    ..und da sage nochmals jemand, dass Höcke nicht spaltet.

  95. Hört auf, Björn Höcke in den Schmutz zu ziehen! Für mich ist er die Seele der AfD, und diese Meinungen und Ansichten waren früher in der CDU selbstverständlich: Kanther, Waigel, Stoltenberg…

  96. @ Goldfischteich 14. Juli 2019 at 15:20

    Das ist ja nicht zum Aushalten mit dem Höcke Höcke Höcke und den Gegnern des Höcke Höcke Höcke.

    Es gibt noch etwas anderes dazwischen.

    @ Frankoberta 14. Juli 2019 at 13:42 | Tom62 14. Juli 2019 at 13:30

    Was soll juristisch ein „sozialer“ Rechtsstaat sein?

    Das erfahren Sie, wenn Sie das Grundgesetz lesen, statt zu Zwecken der Belehrung anderer auf dubiose Seiten zu verlinken.

    @ Frankoberta 14. Juli 2019 at 15:45 | different 14. Juli 2019 at 15:36

    Möchte nicht von einem Extrem (internationalen Sozialismus) zum Anderen (nationalen Sozialismus).

    Wem die Version eines in der Verfassung festgeschriebenen sozialen Bundesstaates, wie auch Höcke ihn erklärtermaßen präferiert, derart daneben erscheint, daß er ihn als „Nationalsozialismus“ diffamieren muß, der ist ganz sicher in der marktradikalen FDP oder irgend einem aus diversen Derivaten der Machart „LKR“ des Gespanns Lucke-Henkel oder „Die blaue Partei“ der Frau Petry besser aufgehoben.

    …und da sage nochmals jemand, dass Höcke nicht spaltet.

    Das ist aus den Aussagen nicht ablesbar. Hier spaltet derzeit nur eine Person. Die heißt nicht Höcke.

  97. Ich bin ja ganz und gar kein Fan von Björn Höcke, aber mit dem Vergleich, dass nun der Verfassungsschutz gegen die Opposition
    missbraucht wird im Stil der Stasi wie in der „DDR“ hat er leider vollkommen recht….!

  98. Ich fand die Rede völlig OK
    Sie richtete sich nach draußen, an die Wähler
    Sehr überzeugend

  99. @ eule54 14. Juli 2019 at 15:02
    14. Juli 2019 at 14:55
    Sollte Höcke in der Partei weiter aufsteigen, wäre das für mich ein Grund, die AfD nicht mehr zu wählen.
    ++++
    Dann können Sie ja immer noch eine Altpartei wählen, wie z. Zt. ca. 86 % der Wähler.
    Allerdings würde sich nichts ändern!
    Noch mehr Neger und Araber, Steuererhöhungen und schon mittelfristig Armut für alle!
    **********************************************************************************

    Ts, ts, ts, Ihr Kommentar ist ziemlich platt. Halten Sie mich für unfähig, selbst zu entscheiden, wen ich dann wähle? Und ob ich dann überhaupt noch wähle?

    Geben Sie doch wem auch immer gute Ratschläge, ich brauche die Ihren nicht!

  100. RechtsGut 14. Juli 2019 at 12:48
    OT
    THEMA SEAWATCH – RACKETE
    POLITINSZENIERUNG DES MERKEL-STAATSFUNKES GEGEN SALVINI

    Ein EXTREM GUTER TEXT von Daniel Matissek:
    ……………………………………………………..

    und so ein Zufall: heute im Presseclub auf Phoenix um Uhr 12:00 war „zufällig“ anwesend Nadja Kailouli (angeblich freie Journalistin). Die Dame war ebenfalls als Reporterin an Bord gewesen auf der Sea Watch und hat die Rackete im Presseclub mit Klauen und Händen verteidigt.

  101. Höcke ist weder ein Problem, noch ist er der Heiland. Seine Rhetorik ist nun mal umstritten. Die Vorwürfe gegen ihn sind, so glaube ich, haltlos. Problematisch jedoch ist, dass er sich im Sinne der herrschenden Propaganda ganz vorzüglich missverstehen lässt, wenn man ihn missverstehen will. Leider wird er dadurch zum Futter für den Mainstream. In Netzforen gilt das Prinzip: Trolle soll man nicht füttern. Die Mainstream Trolle finden in Höcke allerdings ein Festmahl. Ich habe keine Ahnung, wie das geändert werden kann.

  102. juegen.neumann 14. Juli 2019 at 15:18
    Tom62 14. Juli 2019 at 14:56
    @ ThomasEausF 14. Juli 2019 at 14:18
    Das Fahnenhereintragen in den Saal finde ich extrem unpassend…

    Ich habe für dieses „Unwohlsein“ vollstes Verständnis,
    es basiert auf dem Umstand,daß dem Deutschen Volk,nach 1945,
    jedweder Nationalstolz genommen wurde,keinerlei Bekenntnis zu der
    Geschichte,Deutschlands,gefördert oder akzeptiert wurde.
    Deutschland, ist immer noch so eine Art Neutron, wenn es um Nationalen Stolz geht.
    Genau aus diesem Grunde,haben die Politverbrecher,ja auch so leichtes Spiel,
    mit der Flutung Deutschlands,mit Scheinasylanten und Systemschmarotzern und
    der Islamisierung!
    Und Herr Höcke,ist nun mal, endlich, jemand,der laut und deutlich sagt,
    daß man ruhig ein Patriot sein kann, die Deutsche Flagge,zum Deutschen Volk gehört,
    und auf die Errungenschaften,dieses Landes,stolz sein kann.

  103. @ Susanne 14. Juli 2019 at 15:06

    Höckes Reden der letzten Tage sind einfach nur eines: Große Klasse. Er hat das Zeug dazu, das Wahlvolk zu begeistern. Zu viel Pathos? Das meinen wir doch nur, weil uns systematisch abgewöhnt wurde, positive Äußerungen im Bezug auf unser Heimatland zu akzeptieren. Wir müssen doch nur ständig Asche auf unser Haupt streuen, sonst ist die Welt für uns nicht in Ordnung.

    Ihre Begründung, weswegen viele das Pathos in den Höcke-Reden stört, ist überzeugend. Ich fand allerdings nur die gestrige Cottbus-Rede richtig stark. Die hat mich wirklich begeistert. Auch wie Höcke mit Witz und Ironie den Dialog mit dem Verfassungsschutz geführt hat. Meine Frage dazu: Ist Herr Haldenwang eigentlich inzwischen offiziell zum Prüffall erklärt worden?

    Die Rede beim Kyfhhäuser-Treffen hatte für meinen Geschmack zu viel Selbstinszenierung und spalterische Ansätze. Da hat Höcke zu sehr den Clinch mit dem Bundesvorstand gesucht. Sowas können wir derzeit gar nicht gebrauchen. Wir brauchen eine geschlossene, solidarische AfD, die entschlossen gegen den immer schlimmer ausufernden Irrsinn der Political Correctness zu Felde zieht. Höcke ist intelligent und kann sich mäßigen – das hat er mehrfach bewiesen. Cottbus war so, wie es sein muß: Volle Kanne gegen die Deutschland-Abschaffer.

  104. @ pro afd fan 14. Juli 2019 at 17:19

    Surprise, Surprise!
    WELT-Lügenpresse meldet, dass die Schariapartei zugelegt hat. Liegt mit Sicherheit an der CO2-Steuer, darauf sind die Deutschen nämlich ganz heiß.

    Total unglaubwürdig!

    Und daß die CDU mit dem fettbäuchigen, schwammigen, halslosen Zitteraal ein Prozent zugelegt haben soll, kann man nicht mal meiner Urgroßmutter weismachen.

  105. Wutrentner 14. Juli 2019 at 17:12

    Ja, die Cottbuser Rede war gut. So kann es gehen. Höcke hat sich aber seit jeher dazu entschieden, den Weg der Kontroverse und auch der Provokation zu gehen. Warum auch nicht? Er sollte jedoch abwägen, wen die AfD dadurch gewinnt und wer möglicherweise nicht erreicht wird bzw. verloren geht. Schwierig.

  106. Höcke macht das gut, der Zwist ist spätestens nach den drei Landtagswahlen schädlich.
    Es ist die Verschiedenheit der unterschiedlichen Ansichten die Zusammenhalt erfordert.
    Eine Verschiedenheit, die mit einer grundsätzlich freiheitlich patriotischen Grundhaltung Stärke sein könnte.
    Abrechnungsphantasien sind an Naivität und Schädlichkeit nicht mehr zu überbieten.

  107. @ yps 14. Juli 2019 at 15:19

    Noch besserer Stream vom Volkslehrer in Berlin:
    https://vk.com/video285333170_456239637

    Mir ist ehrlich gesagt nicht klar, worum es bei dieser Veranstaltung geht. Vielleicht können Sie dazu mal zwei erläuternde Sätze sagen. Beim „Volkslehrer“ bin ich zunächst mal ein wenig skeptisch, weil der Mann zu oft die Nähe zu völkisch-nationalen Kreisen sucht, mit denen ich als Bürgerlich-Rechtskonservativer nichts anfangen kann. Mit N*P*D und Rechtspartei habe ich nichts am Hut. Andererseits mag ich, daß der Mann keine Diskussion scheut und dabei nie laut wird und gelassen bleibt.

  108. Alle die meinen, Höcke schade der AfD haben nichts begriffen. Sie lassen sich vom Altparteienkartell mißbrauchen (sieht man doch an der wohlwollenden Berichterstattung der Systemmedien zu den Resolutionsunterstützern). Meuthen, Weidel und m.E auch Gauland sind bestimmt keine Freunde von Höcke, aber sie wissen, daß man sich in Wahlkampfzeiten nicht öffentlich bekämpft. Es geht um den Kampf um Deutschland, und da braucht man den Flügel und die AM. Die Berliner AfD-Führung mag ich auch nicht, trotzdem habe ich die AfD bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus gewählt.
    Und ehrlich, was hat Höcke in der Rede Falsches gesagt?

  109. Nun ist der Höckerich, wie alle Politiker ,geschmackssache.
    und gleichwohl ist er nicht jedermanns/frau Typ.
    aber sachlich betrachtet hat er nichts gesagt ,was man in
    D nicht sagen darf.
    Mit seinen Argumenten liegt er goldrichtig.
    .Ich schätze ihn sehr und er wird auch immer besser.

  110. Frankoberta
    Sie haben sich einen anderen Post-Namen zugelegt, aber ihren Hass gegen den Thür. Landes- und Fraktionsvorsitzenden Björn Höcke noch gesteigert. Je mehr Zuspruch – natürlich hat er auch Kritiker – er bei den Wählern findet und Säle und Veranstaltungen füllt, um so mehr bekommen Sie Schnappatmung und versuchen mit miesesten Vermutungen (eigen Gewächse) und Unterstellungen diesen Mann in ein schlechtes Licht zurücken. Gott sei Dank sprechen die Kommentare auf ihre „Artikel“ eine eindeutige Sprache.

  111. Haremhab 14. Juli 2019 at 18:07
    Genau, es gibt die Guten und Hilfreichen. Und Stürzenberger hat Recht, sage das schon lange, ohne die Geltung des Staatsangehörigkeitsrechtes würde ich jeder Abschiebung eine ordentliche Menge an Deutschen beimischen. Er benennt ja trefflich die Grölenden.

  112. waldfreund 14. Juli 2019 at 18:02

    Frankoberta
    Sie haben sich einen anderen Post-Namen zugelegt, aber ihren Hass gegen den Thür. Landes- und Fraktionsvorsitzenden Björn Höcke noch gesteigert. Je mehr Zuspruch – natürlich hat er auch Kritiker – er bei den Wählern findet und Säle und Veranstaltungen füllt, um so mehr bekommen Sie Schnappatmung und versuchen mit miesesten Vermutungen (eigen Gewächse) und Unterstellungen diesen Mann in ein schlechtes Licht zurücken. Gott sei Dank sprechen die Kommentare auf ihre „Artikel“ eine eindeutige Sprache.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Danke für diesen Post. Mehr gibt’s von mir nicht zu sagen.
    Bin im übrigens ein Höcke Fan, war beim Kyffhäusertreffen dabei. Höcke hat niemanden um Zurufe gebeten. Er hat einfach eine tolle Ausstrahlung, genauso wie Salvini. Da darf man schon mal seine Euphorie zeigen.

  113. Soeben in den TV- Nachrichten, Junge und Meithen schlagen vor, dass Häcke den AfD-Vorsitz übernehmen sollte/könne !
    Achtung Falle sage ich nur hierzu, ich denke, diese Leute wollen Höcke auflaufen lassen , indem Sie Ihm als Vorsitzenden, dann die solidarische Hilfe verweigern um Ihn danach abservieren zu können !! Höcke sollte das nur annehmen, wenn er auch seine Getreuen dort implementieren kann !!

  114. Penner 14. Juli 2019 at 19:22
    Soeben in den TV- Nachrichten, Junge und Meithen schlagen vor, dass Häcke den AfD-Vorsitz übernehmen sollte/könne !
    Achtung Falle sage ich nur hierzu, ich denke, diese Leute wollen Höcke auflaufen lassen , indem Sie Ihm als Vorsitzenden, dann die solidarische Hilfe verweigern um Ihn danach abservieren zu können !! Höcke sollte das nur annehmen, wenn er auch seine Getreuen dort implementieren kann !!
    =====================================================

    Blödsinnige Falschmeldung und Fehlinterpretation !

    Höcke wird hingegen nahegelegt, endlich nicht nur eine große Klappe zu haben, sondern sich aus der Deckung zu trauen und für den Bundesvorsitz zu kandidieren ! Die deutliche Abfuhr, welche ihm dann erteilt würde, wird ihn zurechtstutzen und hoffentlich bis auf’s weitere ins dritte dritte Glied zurückschieben !!

  115. BB Merlin 14. Juli 2019 at 17:49
    Alle die meinen, Höcke schade der AfD haben nichts begriffen. Sie lassen sich vom Altparteienkartell mißbrauchen (sieht man doch an der wohlwollenden Berichterstattung der Systemmedien zu den Resolutionsunterstützern). Meuthen, Weidel und m.E auch Gauland sind bestimmt keine Freunde von Höcke, aber sie wissen, daß man sich in Wahlkampfzeiten nicht öffentlich bekämpft. Es geht um den Kampf um Deutschland, und da braucht man den Flügel und die AM. Die Berliner AfD-Führung mag ich auch nicht, trotzdem habe ich die AfD bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus gewählt.
    Und ehrlich, was hat Höcke in der Rede Falsches gesagt?
    ======================================================

    Von wie schlichtem Gemüt und Naturell muß man eigentlich sein, um diesem untalentierten Selbstdarsteller mehr als nur die gebotene Nebenrolle einzuräumen ?

  116. Zu@Rolf Ziegler14.07.2019at20:50
    Nun ja… Sie mit Ihrer Selbsterhöhung scheinen wohl eher selbst von einem schlichten Gemüt befallen zu sein. Es ist weder eine blödsinnige Falschmeldung noch eine Fehlinterpretation, sondern eine Meldung im TV .
    Aufgrund Ihrer eigenen Einstellung zu Höcke, ist leicht verständlich, dass Sie hier solch einen Blödsinn unter Beweis stellen und auch wohl müssen !
    Kennen Sie Herrn Höcke persönlich … ich denke nicht ! Ansonsten wäre Ihnen Ihr Geseiere wohl eher peinlich !

  117. waldfreund 14. Juli 2019 at 18:02

    Frankoberta, bzw. Freya

    Ich stimme user waldfreund zu. Man kann ja Kritik an Höcke anbringen, aber das was Freya da immer von sich gibt, hat mit Kritik nichts mehr zu tun, das ist der pure Hass.

  118. Für Inneminister Karl-Heinz Schröter (SPD) hätte besser eine Aldi-Cola gepasst

  119. Blimpi: „es basiert auf dem Umstand,daß dem Deutschen Volk,nach 1945,
    jedweder Nationalstolz genommen wurde“

    Frage, wie kommst du zu dieser absolut falschen Aussage ? Wir habe nach 1945 noch das „Deutschlandlied“ (Nationalhymne) in der Schule gelernt 1. und 2. Strophe und das hat die Amis überhaupt nicht interessiert, es hat niemand etwas dagegen gehabt !! Und wir durften auch noch in den 1950er und 1960er Jahren im Ausland unseren Nationalstolz zeigen. Und die Behauptung die EU hätte die Grenzen offen gemacht ist genau so ein Schwindel, ich bin mehr als 200 x über die Grenze Österreich, Italien, Frankreich gefahren und wurde nur durchgewunken. Wir fuhren vor 1989 hinter den „Eisernen Vorhang“ nach Ungarn, in die Tschechoslowakei, nach Polen und selbst in die DDR und es gab keine Probleme die Grenze zu überqueren

  120. @ Blimpi: „es basiert auf dem Umstand,daß dem Deutschen Volk,nach 1945,
    jedweder Nationalstolz genommen wurde“
    ========

    In der DDR vielleicht, aber nicht in der BRD. Die Amis haben uns walten und schalten lassen und frei entfalten lassen.

    Jetzt haben wir DDR Verhältnisse.

  121. StopMerkelregime 15. Juli 2019 at 08:20
    Wir wissen doch, dass PP zur kontrollierten Opposition gehört, deshalb interessiert mich das schon lange nicht mehr, was dort geschrieben wird.
    Björn Höcke kommt vor allem im Osten gut an und wenn er politische Karriere machen will, so muss er es dort machen. Es gibt natürlich auch Wessis wie mich, welche zu ihm stehen, diese sind aber in der Minderheit. Ich würde ihm sehr raten, künftig keine Provokationen oder Zweideutungen anzubringen.
    Das würde ihm und der AfD mehr schaden als nützen. Auch für den Geschichtsrevisionis ist die Zeit noch lange nicht reif. Das deutsche Volk hat momentan ganz andere wichtige Probleme und diese muss die AfD ansprechen.

  122. StopMerkelregime 15. Juli 2019 at 08:22

    @ Blimpi: „es basiert auf dem Umstand,daß dem Deutschen Volk,nach 1945,
    jedweder Nationalstolz genommen wurde“
    ========

    In der DDR vielleicht, aber nicht in der BRD. Die Amis haben uns walten und schalten lassen und frei entfalten lassen. “

    Ich glaub, ich falle gleich vom Stuhl. Die Amis haben uns also walten, schalten und frei entfalten lassen.
    Wie kann man denn so einen Unsinn glauben. Die Amis haben nach dem Krieg in Deutschland Regeln und Gesetze aufgestellt, nach dem sich unsere Politiker zu richten haben. Deutschland ist kein souveränes Land, sondern eine US-Kolonie. Alles was bei uns geschieht, ist politisch geplant und gewollt und zwar von der anglo-amerikanischen Finanzmafia.

  123. @ pro afd fan 15. Juli 2019 at 09:22
    StopMerkelregime 15. Juli 2019 at 08:22

    Mit Frau Merkels DDR 2.0 hat sich alles geändert – Deutschland ist & wird auch niemals mehr so sein wie vorher.

    Erika Honecker will das Internet zensieren.
    Erika Honecker mag nur Medien, die ihr genehm sind.
    Erika Honecker will die DDR 2.0.

    1987 bemerkte die Führung der SED, dass bald pumpe ist.

    Also beschlossen die Genossen:

    Lasst uns die DDR kontrolliert abbrennen. Wir wiegen die Wessis in Sicherheit.

    Wir unterwandern die BRD und Angela die CDU. Dann richten wir die DDR 2.0 ein.

  124. Höckywood – Die Verschnulzung der Politik

    Höcke gab dann zunächst einmal dem Affen so richtig Zucker und holzte gegen den Bundesvorstand seiner Partei, als handele es sich dabei um den ärgsten politischen Gegner. Seinem Ärger über das Landesschiedsgericht in Bayern, das drei seiner Anhänger aus der AfD ausgeschlossen hatte, machte er in ganz spezieller Weise Luft.

    Der studierte Historiker Höcke verstieg sich dazu, die juristischen Ausführungen in diesem Urteil fachlich zu kritisieren, ach was, zu schmähen. Die Subsumtion des Sachverhalts unter die Satzungsvorschriften sei derart arg misslungen, daß jeder Jurastudent im ersten Semester das besser machen würde. Das ist gegenüber dem Schiedsgericht, insbesondere seinem mit der Befähigung zum Richteramt ausgestatteten Vorsitzenden, natürlich nicht nur eine Unverschämtheit, sondern so etwas geht überhaupt nicht. Man mag Urteile generell kritisieren dürfen, können und manchmal sogar müssen. Indessen sollten das tunlichst nur Juristen tun, und sich dabei der fachüblichen verbalen Zurückhaltung befleißigen, auch wenn die fachliche Beurteilung hart ist.

    Einem Volljuristen – einem Menschen also, der zwei juristische Staatsexamina mit Erfolg absolviert hat – jedoch zu attestieren, daß jeder Student im ersten Semester das besser gemacht hätte, läßt nicht nur jeden Anstand, sondern auch jeden Respekt vor einem Gericht, das ein Schiedsgericht nun auch einmal ist, schmerzlich vermissen. Und das, wohlgemerkt, als juristischer Laie.

    https://rainerthesen.de/2019/07/11/die-verschnulzung-der-politik/

  125. StopMerkelregime 15. Juli 2019 at 10:45

    Höckywood – Die Verschnulzung der Politik “

    Die überflüssigen pauschalen Säuberungen haben Höcke sehr verärgert. Das kann ich auch gut verstehen. Aber ich bin auch der Meinung, dass er überreagiert hat, als er den Bundesvorstand angriff.
    So, nun haben beide Flügel ausgeteilt aber jetzt muss auch mal wieder Schluss sein.
    Zusammenhalt ist wieder angesagt.

  126. Freiheit, Demokratie, Marktwirtschaft. Alles mit dem sozialen Gewissen des Grundgesetzes. Das Erfolgsrezept der Bonner Republik. Modernisiert unter den heutigen technischen und geostrategischen Gegebenheiten. Diesen Willen hörte ich bei den Rednern heraus, hörte ich bei der AfD vor Ort heraus. Natürlich auch bei Herrn Höcke.

    Dieser Minimalkonsens ist vorhanden, ist tief vorhanden bei West und Ost, bei Nord und Süd – in der AfD. Holen wir unser Land und unsere Freiheit zurück! Das Fundament der AfD ist und bleibt solide.

  127. Jörg Meuthens Rede – Super!
    Jeden einzelnen brauchen wir Bürger. Jeden im gemeinsamen Freiheitsbogen.

  128. Höcke ist mutig. Höcke ist authentisch. Ich habe seinen Auftritt genossen. Unterstützen wir ihn, damit unser Land, unsere Kultur erhalten bleibt.

Comments are closed.