Von LEO | Seit etwa 2010 ist der Buntismus, die Lehre vom Paradies der Bunten Republik, Staatsideologie in Deutschland. In allen anderen westlichen Ländern hatte diese Ideologie zu diesem Zeitpunkt ihren Zenit längst überschritten. Woran liegt es, dass die Deutschen den Buntismus erst so spät entdeckten und sich selbst heute noch mit so einzigartigem Fanatismus an dieser Ideologie festklammern?

Der Buntismus lehrt, dass alle Menschen auf der Welt Brüder werden, wenn man sie nur schnell genug und möglichst massenhaft in einem Land zusammenpfercht. Durch den somit gegebenen Zwangskontakt lernen sich die Menschen besser verstehen und werden gute Freunde. Im Endzustand des Buntismus leben alle Menschen glücklich in einem gemeinsamen Land zusammen, und alle Feindschaft hat ein Ende. So zumindest besagt es die graue Theorie der buntistischen Ideologen, die uns diese Theorie von früh bis spät in die Köpfe hämmern.

Um diese Ideologie und die damit verbundenen paradiesischen Aussichten in die Tat umzusetzen, begannen alle westlichen Länder verstärkt seit den späten 60er Jahren mit einer systematischen Ansiedlungspolitik von möglichst vielen kulturfremden Ausländern. In Frankreich wurden massenhaft Araber und Schwarzafrikaner angesiedelt, in England Pakistanis, in Schweden jegliches Volk vom Horn von Afrika, in den USA möglichst viele Latinos, in Australien und Neuseeland Millionen von Asiaten und in Kanada eine bunte Mischung von Völkerschaften aus der ganzen Welt. Ziel dieser Politik war der möglichst umfassende ethnische Umbau des gesamten westlichen Kulturraums zur Herstellung der genannten paradiesischen Verhältnisse.

Flächendeckende Ansiedlung kulturfremder Völker

In Deutschland spezialisierte sich die Regierung bekanntlich auf die Ansiedlung von Türken. Allerdings wurde dieses Siedlungsprojekt von den meisten indigenen Deutschen zu Anfang mit erheblicher Skepsis verfolgt. Es darf stark bezweifelt werden, ob in den 70er, 80er und 90er Jahren die breite Masse der indigenen Deutschen der millionenfachen Ansiedlung von Türken in ihrem Land tatsächlich mit so unkritischer Begeisterung zujubelte, wie dies heute in amtlichen Geschichtsdarstellungen behauptet wird.

Wirkliche Massenbegeisterung für die flächendeckende Ansiedlung fremder Völkerschaften, die totale Buntisierung in ganz großem Stil, lässt sich in Deutschland eigentlich erst ab 2010 erkennen, dem Jahr der Ausrufung der „Bunten Republik Deutschland“ durch Bundespräsident Christian Wulff. Noch begeisterter von den Verheißungen des Buntismus sind die Deutschen seit 2015, als die Regierung Merkel die Gelegenheit, eine Million kulturfremde junge Männer mit einem Schlag ins Land zu holen, beim Schopf ergriff. Heute stehen 85% der Deutschen, wie wir wissen, treu und fest hinter dem Kurs des Bundeskanzleramts, die Buntisierung auch in Zukunft fortzuführen, um das große Ziel des bunten Paradieses in Deutschland in den kommenden Jahren tatsächlich zu erreichen – so zumindest legen es die Wahlergebnisse nahe, und so erzählt uns das auch jeden Tag die Presse. Nur ganz wenige Spinner und Verrückte lehnen dieses fantastische Projekt ab, völlige Außenseiter, die man nicht ernst nehmen sollte, wie uns die Presse ebenfalls erzählt.

Beim Blick in all jene anderen westlichen Länder, die den Buntismus einst mit ähnlichem Fanatismus zur alleinigen Staatslehre erklärten, wie dies die Deutschen heute tun, zeigt sich allerdings, dass diese Ideologie keineswegs mehr mit derselben Inbrunst verfochten wird, wie dies noch vor zehn, zwanzig Jahren der Fall gewesen sein mag. Statt Schwarzafrikaner, wie damals, mit offenen Armen zu empfangen, schickt Frankreich heute jeden, der versucht ohne Papiere ins Land einzudringen, gnadenlos nach Spanien und Italien zurück. In England will man die Typen, die in Calais auf ihre Überfahrt warten, nicht einmal geschenkt. Schweden kontrolliert nun sogar seine Grenzen zu Dänemark und lässt seitdem alle Eritreer, Somalis und sonstige Hornafrikaner außen vor. Die USA schicken ihre Latinos zurück in ihre heißgeliebten Vaterländer, und nach Australien kommt schon lange keiner mehr rein, es sei denn, er ist tatsächlich eine ausgewiesene Fachkraft. Selbst Kanada und Neuseeland nehmen heute nicht mehr jeden Dahergelaufenen, sondern sind wählerisch geworden. Das einzige Land der westlichen Welt, das buntistischem Gedankengut immer noch mit demselben fanatischen Enthusiasmus frönt wie anderswo in längst vergangenen Hippietagen, ist die Bunte Republik Deutschland.

Die bunte Ideologie nimmt in Deutschland erst richtig Fahrt auf

Während der Buntismus also in den meisten westlichen Ländern längst als Auslaufmodell gehandelt wird, kommt er in Deutschland erst so richtig in Fahrt. Ganz anders als zu Glanzzeiten dieser Ideologie, als man in den USA noch blauäugig den „Multiculturalism“ feierte, während die Deutschen die Ankunft der ersten Siedler aus der Türkei mit Skepsis beäugten, sind die Deutschen heute an vorderster Front, wenn es darum geht, Leute aus Afrika und sonst woher per Seefracht nach Europa einzuschleppen. In keinem anderen Land der Welt wird so viel Geld für die Ansiedlung kulturfremder Ausländer ausgegeben wie in Deutschland, in keinem anderen Land der Welt treffen täglich mehr kulturfremde Siedler ein als in Deutschland, und in keinem Land der Welt vollzieht sich der Umbau zum totalen buntistischen Paradies schneller als in unserer Bunten Republik.

Warum die Deutschen als letzte in der westlichen Welt an einer Ideologie festhalten, die ihre besten Tage schon hinter sich hat, und dies auch noch mit besonderem Fanatismus tun, erscheint rätselhaft. An den großartigen Errungenschaften des Buntismus kann es zumindest nicht liegen, denn die erschließen sich, nüchtern besehen, genau wie die großartigen Errungenschaften des Sozialismus in den letzten Tagen der Sowjetunion nur noch politischen Exzentrikern. Man gewinnt daher den Eindruck, die Deutschen verhielten sich in Sachen Buntismus eher wie typische soziale Spätentwickler, die verspätet, dafür aber mit besonderem Eifer das nachholen, was sie früher versäumt haben. Jeder kennt solches Verhalten aus dem privaten Umfeld, wenn manch einstiger Musterknabe in der Lebensmitte plötzlich feststellt, dass es außer Arbeiten und Bücherlesen auch Schnaps und Huren gibt und es deshalb umso heftiger krachen lässt.

Kollektive Begeisterung

Da die gesellschaftliche Ruinenlandschaft, die die Spätzeit des Buntismus prägt, genauso wenig überzeugt wie die wirtschaftliche Ruinenlandschaft in der Spätzeit des Sozialismus, gibt es eigentlich nur fünf vernünftige Erklärungen für die kollektive Begeisterung der Deutschen für diese sterbende Ideologie:

1. Die einfachste Erklärung ist, wie erwähnt, dass die Deutschen früher schlicht zu wenig Schnaps und Huren hatten und das jetzt nachholen, während alle anderen westlichen Länder schon wieder nüchtern sind und ihre Geschlechtskrankheiten auskurieren.

2. Die Deutschen befinden sich in einer Art politischer Pubertät, die sich wie jede Pubertät nicht immer gleichzeitig zur Pubertät anderer Altersgenossen entwickelt. Manche flippen früher aus, manche eben später.

3. Die Deutschen waren schon immer ein zögerliches Volk und hinkten politisch schon immer hinterher. Schon beim Kolonialismus waren sie um Jahrzehnte zu spät, in der Weimarer Zeit haben sie die Errungenschaften des Bolschewismus auch nicht kapiert, sondern Rosa Luxemburg erschossen, und den Faschismus haben sie erst gewählt, als diese Ideologie in Italien, der Türkei, Polen und Spanien schon ein alter Hut war. Aus dem Faschismus allerdings haben sie gelernt, dass selbst für späte Mitspieler immer noch genug Zeit bleibt, dem Rest der Welt zu zeigen, wo der Hammer hängt.

4. Die Deutschen sind ein experimentierfreudiges Volk, das zumindest bis zur Einführung der modernen Reformpädagogik dank strengem Frontalunterricht auf der Holzbank jede Menge neue Erfindungen und Nobelpreisträger hervorbrachte. Um der Welt zu beweisen, dass sie die Quadratur des Kreises auch heute noch, trotz moderner Reformpädagogik, beherrschen, haben die Deutschen sich diesmal ein besonders schwieriges Experiment vorgenommen, das bislang noch niemand geschafft hat: die Ansiedlung von Millionen und Abermillionen Sympathisanten der islamischen Gewaltideologie in einer zivilisierten Hochkultur, ohne dass am Ende nicht wieder lauter Tote auf der Straße liegen.

5. Wie beim Wingsuit-Fliegen sind die Deutschen süchtig nach immer mehr Nervenkitzel und stürzen sich daher in immer tiefere Abgründe. Zu ihrem Glück reicht ihnen heute nicht mehr nur der Kick einer einzigen türkischen Parallelgesellschaft mit all deren prickelnden Begleiterscheinungen, wie früher, sondern sie brauchen jetzt für den vollen Kitzel noch den Kick zusätzlicher arabischer, afrikanischer, afghanischer, albanischer und tschetschenischer Parallelgesellschaften.

Und es gibt natürlich noch eine Erklärung: Die Deutschen sind verrückt geworden.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

268 KOMMENTARE

  1. Wo der Islam herrscht, kann es kein Multikulti geben. Der Islam zerstört jede Kultur. Im Islam sind gesellschaftliche Vorschriften, Recht, Justiz und Religion vereint. Genau deshalb ist der Islam immer politisch.

  2. Fragt mal in anderen Ländern. Keiner dort will den eigenen Staat zugunsten der Vereinigten Staaten von Europa auflösen. Nur Linke in Deutschland haben dieses Ziel. Genauso wie offene Grenzen. Das will niemand in anderen Staaten.

  3. „Und es gibt natürlich noch eine Erklärung: Die Deutschen sind verrückt geworden.“

    Eigentlich reicht ein Blick in das von Frau Dr Merkel sorgfältigst ausgesuchten Narren Kabinett.

    Wie in den Kuriositätenkabinetten früherer Herrscher sind wirklich ausgesuchte Exemplare mit physischen, psychischen, moralischen und intellektuellen Defiziten versammelt.

    Und jeder Einzelne vorher ausgiebig auf seine völlige Inkompetenz getestet und für gut befunden.

    Ein Land, dass sich ausser den drei tollen Tagen von einem solchen Kabinet freiwillig führen lässt, muss verrückt sein.

  4. Der Ostblock konnte erst zusammenbrechen, als „das Reich des Bösen“, die Sowjetunion zusammenbrach.
    Heute ist die Gutmenschen-BRD das Reich des Bösen. Die Herrschaft des Bösen in Europa kann erst enden, wenn das Regime hier zusammenbricht.

  5. @Peterx 31. Juli 2019 at 20:39
    Vielleicht schützen die dann auch keine Öltanker, die nach Trottelland fahren. Endlich das Paradies! Dank Heizöl keine Heizung mehr im Winter und die endlich wieder kalt im Winter. Das Klima ist gerettet!

  6. Was ist eine Demokratie noch wert, wenn die Mehrheit aus Schwachköpfen besteht!?

  7. Wenn die blöden Deutschen doch bloß nur endlich weg wären („Deutschland verrecke“), dann gäbe es auch genügend Wohnungen, Kindergärten und Schulen für alle, die schon gekommen sind bzw. noch kommen wollen. Das wäre doch echt gut, oder?

  8. Wohlstandsverblödung in Tateineheit mit (noch) potenten Steuerzahlern!

    In Sindelfingen wird es nun gewerbesteuermäßig eng und mancher Daimler-Schaffer, dessen Tochter am Stuttgarter Bahnhof vor vier Jahren Teddybärchen warf und die nun Freitags die Schule wegen der bösen Autos schwänzt, wird bald aus dem noch nicht abbezahlten Haus ausziehen müssen und mit Welcomes auf den hohen Mietpreismarkt konkurrieren. Selbstredend, dass das iPhone, finanziert durch Papas Jahresprämie, nun passé sein wird!

  9. Ich würde mal behaupten, dass Deutschland durch seine zentrale europäische Lage und die historisch enge Verbundenheit mit anderen europäischen Staaten und Kulturen schon immer als “bunt“ bezeichnet werden konnte. Der Austausch war über viele Jahrhunderte durchaus fruchtbar. Lassen wir mal die katastrophalen “Fliegenschiss-Jahre“ weg. Paradoxerweise werden nun Verhältnisse propagiert, die uns zum Gegenteil eines “bunten“ und offenen Landes machen, denn wir holen genau diejenigen vom Islam geprägten archaischen Kulturen ins Land, die – wenn sie denn erst einmal die Mehrheit erlangt haben – unser Land zu einem grauen, eintönigen und lebensunwerten Land machen werden. Man nenne mir ein muslimisches Land, in dem alle Minderheiten geschützt und die für uns lange selbstverständlichen Rechte und Freiheiten im Öffentlichen Raum zwanglos und angstfrei ausgelebt werden dürfen!? Mir fällt keines ein. Jedenfalls nicht mehr. Vor ein paar Jahren hätte ich in der Tat noch die sozialistisch geprägten (siehe Baath-Partei) Irak (unter Hussein) und Syrien (unter Assad) genannt. Dort liefen Frauen ohne jegliche Verhüllung herum, sie konnten angesehene Berufe ausüben, religiöse und ethnische Minderheiten waren geschützt, kulturelle Unterschiede konnten ohne Repressionen ausgelebt werden. Aber das ist vorbei, was man vor allem am Niedergang des Christentums in beiden Ländern sehen kann. Auch in dieser Frage hat sich die schizoide Politkaste Deutschlands mal wieder auf die falsche Seite – auf die der Islamisten – gestellt. Was unzweifelhaft bedeutet, dass sie die Islamisierung Deutschlands und Europas wollen!

  10. Haremhab 31. Juli 2019 at 20:35

    Multikulti plus Mohammedanertum ist wie Antilopenfreihege plus Löwen.

    Was, wenn die deutschen Antilopen gefressen werden worden sind?

  11. Eurabier 31. Juli 2019 at 20:51
    „Wohlstandsverblödung in Tateineheit mit (noch) potenten Steuerzahlern!“

    das wäre auch meine Erklärung.

  12. Dennoch regnet es Männer, und in der stillen Hoffnung, einen Amiga-(Aber meiner ist ganz anders)-Mann ab zubekommen, geben sich viele Frauen, seien sie nun jung, oder alt, aber auf jeden Fall naiv, dieser Versuchung hin. Wenn sie davonkommen, überlassen sie den Herren halt der Gesellschaft. Halleluja!

  13. acrimonia 31. Juli 2019 at 20:52

    Ich würde mal behaupten, dass Deutschland durch seine zentrale europäische Lage und die historisch enge Verbundenheit mit anderen europäischen Staaten und Kulturen schon immer als “bunt“ bezeichnet werden konnte.

    Aber weder Horst Schminanskis noch Thomas de Maizières Vorfahren waren Rechtgläubige….

  14. aenderung 31. Juli 2019 at 20:54

    Es ist im Prinzip so einfach und Rezession + Gretasteuer + Bahnhofszugangskontrollen + Ausweispflicht in FreibäderInnen + abgesagte Stadtfeste werden viele Deutsche demnächst kurieren!

  15. Bevor man die Grenzen für alle öffnete und sich an dieses MENSCHENEXPERIMENT wagte, hätte man erst einmal eine Generalprobe im ZOO veranlassen sollen, alle KÄFIGTÜREN öffnen sollen und abwarten was passiert!

    Die Schafsgehege, die Straußen- und Perlhuhnstation, das Affenhaus, das Raubtiergehege, das Bärenrevier, den Ziegenstall, die Schlangenterrarien, die Krokodilseinfriedungen, das Wolfsgatter sowie die Eidechsenfarm, die Pferde- und Eselställe, alles hätte man öffnen sollen und aus sicherer Entfernung abwarten müssen was passiert!

    Dieses EXPERIMENT wäre wenigstens aufschlussreich gewesen, wirklich etwas wert gewesen!

  16. @acrimonia 31. Juli 2019 at 20:52
    Stimmt. Sehe ich auch so. Schon Otto der Große zog mit einer Armee von Schwarzafrikanern über die Alpen und hat Italien erobert.
    Friedrich Barbarossa hat es dann wiederholt. Nur waren es bei ihm seine berühmten germanischen Mongolentruppen.
    Und erst die arabische Legion der Schweizer, mit der sie die Habsburger und die Burgunder besiegt haben.
    Und so zieht es sich durch die Geschichte. Gutenberg war Schwarzafrikaner. Luther ein Indianer. Usw usf.

  17. @Haremhab 31. Juli 2019 at 20:58
    Tagesthemen: Seehofer will nach Bahsteigmord nicht durchgreifen!
    Eilmeldung:
    Seehofer : Tagesthemen wollen nach Bahsteigmord nicht durchgreifen!

  18. Haremhab 31. Juli 2019 at 20:58

    Tagesthemen: Seehofer will nach Bahnsteigmord nicht durchgreifen! | Dr. Gottfried Curio

    https://www.youtube.com/watch?v=lZ4TF7-7Vo4
    —————————

    Das war ja klar!
    Alles heiße Luft!
    Er kam nur aus dem Urlaub, um den Leuten wieder Sand in die Augen zu streuen, ihnen glauben zu machen, wir wären ein Land, in dem es Recht und Gesetz gäbe! Dies nur weil er befürchtete, die Leute würden in Panik verfallen und ihre Panik könnte zum Selbstläufer werden!

  19. NieWieder 31. Juli 2019 at 21:02

    Die Mongolen haben Europa vor dem Islam gerettet denn an der entschlossenen Kampfkraft der zentralasiatischen Steppenkrieger haben sich die Mohammedaner die ungeschächeten Zähne ausgebissen.

  20. @Marnix 31. Juli 2019 at 20:55
    War es nicht auch so bei dem Bereicherer von Würzburg und Ansbach so: Haben nicht alle „Flüchtlingshelfer“ (meist Frauen) ihn als nett und charmant bezeichnet.
    Und dann geht der los und bereichert einfach Leute mit der Axt. Sie können es nicht verstehen.
    Auch das Lehrerehepaar aus Niederbayern, dass einen „Flüchtling“ so liebevoll versorgt hat. Und dann bereichert er maximal den 11jährigen Sohn. Sie verstehen es nicht!
    Und ich verstehe es auch nicht. Das Gutmenschenwesen.

  21. Hat man wirklich erwartet das Perlhuhn sagt zum Krokodil:
    „Integrier‘ dich mal!“
    Und das Krokodil integriert sich prompt in die Perlhuhnstation? Hat nicht besseres zu tun?

  22. Haremhab 31. Juli 2019 at 21:05

    Wo ist denn Viva geglieben?
    —————————————-
    Der ist sicher noch unterwegs, versucht wenigstens heute einen ROLLERFAHRER zu erwischen.
    Die Polaritäten müssen ausgeglichen werden!

  23. @Eurabier 31. Juli 2019 at 21:05
    Karl Martell hat Europa vor dem Islam gerettet.
    Die Wiener (samt verbündeter Polen und Bayern) haben Europa vor dem Islam gerettet.
    Byzanz hat Europa lange vor dem Islam bewahrt.
    Die Mongolen (bzw. ihre Nachfahren in der zentralasiatischen Steppen) wurden später selbst Moslems.

  24. „Und es gibt natürlich noch eine Erklärung: Die Deutschen sind verrückt geworden.“
    ————————————
    Das ist aber nun nicht neu. Man bedenke einfach mal die 1940er Jahre, als man auf alliierter Seite vom „moral-bombing“ sprach, also wollte, daß sich durch die Schaffung von Massenelend an der großen Zivilbevölkerung das Volk von der Führung (also einerzeit Hitler) abwendet. Nix da.

    Da kann man prognostizieren, daß wenn im März 1945 -also als bereits hunderte Groß- und Mittelstädte in Trümmern lagen- richtige Wahlen gewesen wären, die NSDAP wohl um die 93% bekommen hätte obwohl der gesunde Menschenverstand eher das Gegenteil annehmen sollte.

    Nunmehr nutzt man diesen deutschen Defekt wieder einmal schamlos aus und man hat bereits gewonnen, denn in 10 bis 15 Jahren stellen die Moslems unumkehrbar die Mehrheit. Ist so.

  25. ich habe noch eine Steigerung…

    „Bis auf ein paar notorische Verharmloser stehen die Deutschen ehrlich erschüttert vor dem Frankfurter Kindermord eines Eritreers aus der Schweiz. Trauer? Entsetzen? Nur der AfD ist das nicht genug.
    Mit so widersinnigen wie widerwärtigen Sprüchen wird Angst geschürt. Angst vor jedem Fremden. Vor jedem mit anderer als weißer Hautfarbe.“

    „Bild“

  26. @Marnix 31. Juli 2019 at 21:05
    „Außenminister Maas: Deutschland beteiligt sich nicht an US-Mission im Golf.“
    Antwort aus den USA und GB:
    „Die USA und GB beteiligen sich nicht an der Sicherung der Erdölversorgung Deutschlands aus dem Persischen Golf.“
    Dann ist das Erdöl halt weg.

  27. Und es gibt natürlich noch eine Erklärung: Die Deutschen sind verrückt geworden.

    Bei meinen vielen Fahrten durch das „bunte“ Land fällt mir folgendes auf:

    1.) Viele Menschen sind dick, z.T. extrem dick.

    2.) Vielen scheint die Blödheit/Dummheit ihre Naivität förmlich aus dem Gesicht zu springen.

    3.) Der Kleidungsgeschmack hat sehr nachgelassen, vor allem bei jungen Menschen.

    4.) Extrem viele Menschen haben anscheinend nur noch ihr Mobiltelefon als Kommunikationspartner. Die Menschen unterhalten sich nicht mehr miteinander, sie starren nur noch auf das Telefon. Selbst beim Autofahren, auf der Autobahn. Linke Spur, zu schnell und am Handy tippen, daß ganze in einer Baustelle.
    Hupt man bekommt man den Mittelfinger gezeigt.

    5.) In den Innenstädten wimmelt es nur so von Ausländern, Frauen mit Kopftuch, es wird extrem laut telefoniert in einer fremden Sprache, Männer rotzen auf den Gehweg. Überall fliegt Plastik und/oder Müll herum. Überall sind Wände beschmiert, Flächen mit irgendwelchen Aufklebern beklebt.

    6.) Leute rennen wie Idioten durch die Stadt, jeder ist extrem WICHTIG. Es gilt die Regel „ICH, ICH, ICH“.
    Jemanden vorlassen, Rücksicht nehmen, jemandem die Tür aufhalten … Fehlanzeige.
    Kürzlich war ich mit Kinderwagen unterwegs. Leute kreuzen den Weg und stehen wie Hirnlos vor dem Wagen, anscheinend nicht fähig mir/uns auszuweichen, obwohl sie uns vor den Kinderwagen gelaufen sind.

    7.) Im Straßenverkehr herrscht extrem Rücksichtslosigkeit. Ausbremsen. Nicht einfädeln lassen beim Reissverschlußverfahren. Ständiges Spurwechseln. Handy, Handy, Handy. Dauernd in der Mitte (dreispurige BAB) fahren obwohl rechts kein Fahrzeug fährt.
    Dauerndes linksfahren auf der Autobahn obwohl rechts alles frei ist.
    In der Baustelle links rüberziehen und dann die linke Spur blockieren und genauso schnell fahren wie der Wagen rechts daneben.
    In der Baustelle mit einem Fahrzeug auf die linke Spur fahren obwohl es verboten ist (SUV zu breit, Sprinter, Transporter) und sich dann nicht trauen zu überholen weil es sehr eng ist.
    An einer Fussgängerampel drücken obwohl die Straße komplett frei ist.
    Auf sein „Recht“ beharren.

    8.) In Geschäften trifft einen bei Fragen die geballte Dummheit in Form eines/einer Verkäufer/In, meist jung.
    Bei Fragen wird nicht zugehört oder es wird einem ins Wort gefallen. Die Antwort beginnt mit: „Äh“ oder „Ähm“.
    Freundlichkeit ist oft oberflächlich und schlecht gespielt.

    9.) Kinder haben komische Namen:

    9. 10) Sidney Savannah

    9.9) Jayden Leadel

    9.8) Tayler-Klaus

    9.7) Shania Tyra

    9.6) Honk

    9.5) Jetaime Jellanie

    9.4) Madda-Chantal

    9.3) Davina Shakira

    9.2) Edith Lumen Melosine

    9.1) Shanaya Summer

  28. Kenne persönliche etliche, echte Gutmenschen, alles Grünen-Wähler und z. T. auch bekennend in der Partei aktiv. Trotz universitärer Abschlüsse sind die aber einfach dämlich und unendlich naiv. In Diskussionen sind die nicht in der Lage, auch nur ein echtes und vollständiges Argument zu bringen, da wird nur das nachgeblökt, was auf ARD und ZDF so läuft.

    Und das trifft aus meiner Sicht auf sehr viele Deutsche zu: Sie sind dämlich. Daraus resultiert die Unfähigkeit, über den Tellerrand schauen und bestimmte Entwicklung antizipieren zu können. Den nötigen Mut zum Aufstehen sucht man auch vergebens beim „Deutschen“.

    Und ihnen fehlt zudem so etwas wie ein Freiheits-Gen, das, was z. B. bei den Franzosen, den Polen oder den Amerikanern ganz überwiegend ausgeprägt ist. Zu der gartenzwergischen Bräsigkeit kommt dann eben noch dieser sehnliche Wunsch, dass irgendein Herrscher da oben alles klar und umfassend reguliert.

    Und schon hat man am Ende ein leichtgläubiges, leicht steuerbares und dümmliches Volk von neurotischen Kuschern und Angsthasen, mit dem alles machen kann. Alles.

  29. jeanette 31. Juli 2019 at 21:04
    Haremhab 31. Juli 2019 at 20:58

    Sensationell! Dr. Gottfried Curio, der mehr nichtlineare Differentialgleichungen innerhalb einer Stunde lösen kann als die ganze Bundestagsfraktion der linksgrünen StudienabbrecherInnen während ihres ganzen verkorksten Lebens, kam in den Tagesthemen zu Wort!

    Das haben Millionen Schlafschafe gesehen und die ARD kann die AFD nicht mehr ignorieren!!

    Es tut sich was!

  30. NieWieder 31. Juli 2019 at 21:09

    Nein, die Mongolen sind Buddhisten und haben die Expansion des Mohammedanertums geschwächt.

  31. Jede Frau dort oben auf den Fotos kann doch nur einen Wunsch haben:
    „Ich will den Kerl, der mir das angetan hat, einfach nur töten! Oder ihm wenigstens so lange in die E….. treten bis sein Gehänge so aussieht wie mein Gesicht!“

    Ich werde nie verstehen wie sich eine Frau überhaupt so zurichten lassen kann (falls es ein Freund oder Bekannter ist) und dann womöglich noch ohne sich dementsprechend rächen zu wollen, den Kerl einfach laufen zu lassen!

    In dem Fall, in dem es ein Stalker oder Fremder ist gehört ihm umgehend eine lange Gefängnisstrafe!
    Einer Frau, das Gesicht zu zerschlagen, dafür habe ich NULL TOLERANZ!
    Einer der so etwas tut gehört für mindestens 10 Jahre ins Gefängnis! Und das ist noch nicht genug!

    Wie sehen die denn aus?
    Das ist ja FOLTER, ENTSTELLUNG!
    Das Wort Körperverletzung ist hier wohl fehl am Platz!

  32. @Eurabier 31. Juli 2019 at 21:18
    Die Kernmongolen in der heutigen Mongolei wurden Buddhisten oder eigentlich Lamaisten.
    Die Nachfahren der Mongolen in Russland (Goldene Horde, Weiße Horde, Krimtartaren, …) wurden alle Moslems.

  33. @Eurabier 31. Juli 2019 at 21:16
    Cool. Curio durfte 10 Sekunden in der Tagesschau reden. Das muss eine rechte Weltverschwörung sein!

  34. 1. lorbas 31. Juli 2019 at 21:12

    9.) Kinder haben komische Namen:

    9. 10) Sidney Savannah
    9.9) Jayden Leadel
    9.8) Tayler-Klaus
    9.7) Shania Tyra
    9.6) Honk
    9.5) Jetaime Jellanie
    9.4) Madda-Chantal
    9.3) Davina Shakira
    9.2) Edith Lumen Melosine
    9.1) Shanaya Summer
    ———————————————

    Was sind denn das für Namen?
    Eins kann ich jetzt schon garantieren, egal wer sich dahinter verbirgt, das ist der Berg Bewerbungsunterlagen, der ohne durchsehen sofort zurückgeschickt wird.

  35. @Grüne nannten die Aussagen „erschreckend weltfremd“.
    Grüne nannten die Aussagen „erschreckend weltfremd“.
    Cool!
    Zuhälter bezeichnen Feministinnen als frauenverachtend!

  36. @ Eurabier 31. Juli 2019 at 21:25

    Erfahrung ist eine teure Schule, aber Narren wollen anderswo nicht lernen.

    Benjamin Franklin

  37. @lorbas
    9.) Kinder haben komische Namen:

    9. 10) Sidney Savannah

    9.9) Jayden Leadel

    9.8) Tayler-Klaus

    9.7) Shania Tyra

    9.6) Honk

    9.5) Jetaime Jellanie

    9.4) Madda-Chantal

    9.3) Davina Shakira

    9.2) Edith Lumen Melosine

    9.1) Shanaya Summer
    ===
    1. Tochter -Jewel
    2. Tochter – Princess
    3. Tochter -Diamond
    4. Tochter – Queenie
    5. Tochter – Hope

    „Hoffnung“ ? Auf was ? Nen Sohn? Noch mehr Kindergeld ?

  38. @Flammpanzer 31. Juli 2019 at 21:14
    Ja klar. Einige wissen im Grunde, was abgeht. Aber gleichzeitig spüren sie auch, dass es für ihren Seelenhaushalt besser ist, wenn sie nichts wissen oder nicht so genau darüber nachdenken.
    Man verliert seien Respekt für die „besten Deutschen, die wir je hatten“.
    Ein Typ, der sich von jedem verprügeln lässt und der seine Familie nicht beschützen kann, vor dem hat auch niemand Respekt.

  39. https://youtu.be/gRU2GQEQ99k

    Trump weiss schon, warum er den Weibern geraten hat, das Land, das sie hassen, zu verlassen.
    In Deutschland wird der Deutsche Patriot aufgefordert Deutschland zu verlassen. Er stört das Multikulturelle

  40. Und während die Demokröten bei uns ihren MACHTKOMPLEX fest zementiert haben und weiter ausbauen, zerlegen die sich die DemonRats in den USA in ihre Einzelteile. Ach ja die Farben der amerikanischen Flagge haben sie auch verbannt; jetzt ist bei ihnen das Grün, Schwarz Rot, WeiSS, der arabischen NAZIonal_ Lappen angesagt.
    Onkel TRUMP müsste bei den nächsten Wahlen gar keine Wahlwerbung mehr machen.

    Grab your Popcorns….

    https://www.youtube.com/user/votezaktaylor/videos?disable_polymer=1

    😆

  41. denkt dran:
    bunt sind auch die Arzneimittelkosten:
    ein Afghane kommt vom Sozialamt
    mit einem Rezept:
    ein Arzneimittel für 36.000 EUR.
    kein Einzefall.
    natürlich nicht.
    für ein Aids-Medikament 6.000 EUR.

  42. https://www.welt.de/debatte/kommentare/article197761355/Attacke-in-Frankfurt-Wir-brauchen-Sicherheit.html

    ——————————

    Leute das wiederspricht sich doch völlig, das ist völlig gaga. Sicherheit um jeden Preis, es darf uns Milliarden kosten aber die Grenze zu machen wir nicht was ja der eigentliche Grund für die Misere ist, unfassbar. Kommen die sich nicht langsam selbst absolut dämlich vor beim schreiben der Artikel oder beim abgeben ihrer Statements? Das ist völlig irre.

  43. denkt dran:
    bunt sind auch die Arzneimittelkosten:
    ein Afghane kommt vom Sozialamt
    mit einem Rezept:
    ein Arzneimittel für 36.000 EUR.
    kein Einzefall.
    natürlich nicht.
    für ein Aids-Medikament 6.000 EUR.

    ———————-
    Unser Gesundheitssystem ist der grösste Betrug deshalb ist auch nahezu Einzigartig. Q hat es schon mal erwähnt. Die Pharmaindustrie ist in den Händen der „Elite“ so ziehen sie Geld aus dem System

  44. Was soll´s, fahren wir den Karren alle paar Jahrzehnte halt gegen die Wand, das gehört zu uns Deutschen nun mal dazu… Das selbsternannte „normalste Volk der Welt“ hat eben gewaltige selbstmörderische Tendenzen, dem ewigen Sozialismus sei Dank!

  45. Offene Grenzen allein sind Selbstmord auf Raten. Kein vernünftiger Rechtsstaat, der mit seinen Bürgern nichts böses vorhat oder vollkommen durchgeknallt ist, läßt die Grenzen offen stehen wie Scheunentore. Keiner ist so bescheuert und läßt seine Wohnungstür offen, wenn er aus dem Haus geht.

  46. @ lorbas:

    Danke für die Liste mit den Kindernamen degenerierter Dummdeutscher, köstlich! Auch die anderen Beibachtungen treffen leider zu. Die Verhaltensweisen ändern sich rasant, hin zu mehr Egoismus und Rücksichtslosigkeit. Dagegen setze ich meist lockere Freundlichkeit. Meist 😉

  47. Durchseuchung, Durchseuchung…:

    „Jetzt 109 Tuberkulose-Ansteckungen in Bad Schönborn
    Die Zahl der mit Tuberkulose infizierten Menschen in Bad Schönborn wächst weiter: Mittlerweile haben sich 109 angesteckt. Nachdem es in der vergangenen Woche an der Michael-Ende-Gemeinschaftsschule neue Blutuntersuchungen wegen der Tuberkulose-Fälle gegeben hatte, ist jetzt klar, dass „eine nicht unbeträchtliche Anzahl“ an weiteren Schülern den TBC-Erreger trägt, teilt Ulrich Wagner vom Gesundheitsamt Karlsruhe mit. Noch nicht alle Ergebnisse, aber ein Großteil liege inzwischen vor.“

    https://bnn.de/lokales/bruchsal/neue-tbc-ansteckungen-in-bad-schoenborn

    Dem Regime ist sehr daran gelegen, weiter tödliche Krankheiten einschleppen zu lassen. Aber Impfpflicht bei Masern, ist klar…(Abgesehen davon, dass Spahn bei den Bilderbergern war und Instruktionen empfangen hat, hat die Pharma-Lobby ja vielleicht ein paar Millionen rübergereicht…)

  48. Früher war ich glühender Anti-Monarchist. Inzwischen denke ich „Hohenzollern kommt zurück, alles ist vergeben!
    Nur befreit uns von diesem Altparteiendreck, der uns Deutsche terrorisiert und abschaffen will!“

  49. @ Failure 2019 Go Green 31. Juli 2019 at 21:49

    Was soll´s, fahren wir den Karren alle paar Jahrzehnte halt gegen die Wand, das gehört zu uns Deutschen nun mal dazu… Das selbsternannte „normalste Volk der Welt“ hat eben gewaltige selbstmörderische Tendenzen, dem ewigen Sozialismus sei Dank!

    Nach dem Motto: 70 Jahre Ruhe und Frieden waren genug. Es wird höchste Zeit, daß es mal wieder richtig kracht in unserem Land, damit es nicht langweilig wird.

  50. Eurabier 31. Juli 2019 at 21:16

    jeanette 31. Juli 2019 at 21:04
    Haremhab 31. Juli 2019 at 20:58

    Sensationell! Dr. Gottfried Curio
    —————————–

    Schade, verpasst!

  51. Um 22:45 h also in 20 Minuten gibt es auf ARD WOODSTOCK ein Doku.

    Das interessiert mich mal brennend was da damals los war!
    Vielleicht interessiert es auch andere noch.
    Manche waren dort vielleicht sogar dabei?

  52. Passend zum Artikel ,
    ein abgetippter Auszug von Hans Georg Maaßen bei einem Zusammentreffen mit Matthias Matussek im Juni 2019…
    In diesem Auszug versucht er das Verhalten der Deutschen zu erklären ( er verwendet das Wort „offenbar“)…

    Den kompletten Artikel sollte jeder gelesen haben, da steht einiges interesantes und auch bekanntes drin:

    „“Und dieser grüne Balken, der nach der ersten Hochrechnung nach oben schoss? Was war ihre erste Reaktion?“
    „Deutscher Idealismus, ich musst an politische Romatik und an den deutschen Idealismus denken. Und an die Umkehrung des Satzes aus Goethes Faust: “ Ich bin die Kraft, die stets das gute will…““
    Offenbar, führt er aus, seien die Deutschen anfällig für derartige idealistische und fast religiöse Wallungen.
    Sie hätten zu lange in obrigkeitlichen und totalitären Systemen gelebt und wenig eigene politische Erfahrungen machen können. Vor allem die Erfahrung, dass man mit einer idealistischen Politik in der harten Welt der realität scheitert. Vielleicht seien die Deutschen in dieser Hinsicht die religiösteste Nation auf Erden.
    Die Deutschen unterschieden nicht in zweckmäßig und unzweckmäßig, sondern zwischen gut und böse.
    Diese Moralisierung der Politik sei verheerend. Das Thema „klima“ hätte den Europawahlkampf in Deutschland dominiert. Ein Thema, das in den meisten anderen EU-Staaten nur Kopfschütteln ausgelöst hatte. Jeder Vernünftige wisse, dass die Deutschen weder die Welt ändern, noch das Weltklima retten und dass sich andere Staaten von den Deutschen eine Klimapolitik nicht vorschreiben lassen würden.
    Genauso wenig wie im Übrigen die Migrationspolitik.
    Nicht die Themen von Union und SPD seien die beherrschenden Themen, sondern das der Grünen.
    Das Wahlergebnis vom Sonntag sei eine Niederlage der Vernunft gewesen.
    Die „Fridays for Future“-Kinder hätten offenbar ihre Eltern und Großeltern bearbeitet.
    „Besonders die Jugend ist anfällig für ideologische Radikallösungen, das haben Faschismus und Kommunismus, eigentlich alle Ismen bewiesen.““

    *Hans Georg Maaßen bei einem Zusammentreffen mit Matthias Matussek

    „Idealistische, fast schon religiöse Wallungen“

    Weltwoche Juni 2019
    Passend zum Artikel ,
    ein abgetippter Auszug von Hans Georg Maaßen bei einem Zusammentreffen mit Matthias Matussek im Juni 2019…
    In diesem Auszug versucht er das Verhalten der Deutschen sich selbst zu erklären…

    Den kompletten Artikel sollte jeder gelesen haben, da steht einiges interesantes und auch bekanntes drin:

    „“Und dieser grüne Balken, der nach der ersten Hochrechnung nach oben schoss? Was war ihre erste Reaktion?“
    „Deutscher Idealismus, ich musst an politische Romatik und an den deutschen Idealismus denken. Und an die Umkehrung des Satzes aus Goethes Faust: “ Ich bin die Kraft, die stets das gute will…““
    Offenbar, führt er aus, seien die Deutschen anfällig für derartige idealistische und fast religiöse Wallungen.
    Sie hätten zu lange in obrigkeitlichen und totalitären Systemen gelebt und wenig eigene politische Erfahrungen machen können. Vor allem die Erfahrung, dass man mit einer idealistischen Politik in der harten Welt der realität scheitert. Vielleicht seien die Deutschen in dieser Hinsicht die religiösteste Nation auf Erden.
    Die Deutschen unterschieden nicht in zweckmäßig und unzweckmäßig, sondern zwischen gut und böse.
    Diese Moralisierung der Politik sei verheerend. Das Thema „klima“ hätte den Europawahlkampf in Deutschland dominiert. Ein Thema, das in den meisten anderen EU-Staaten nur Kopfschütteln ausgelöst hatte. Jeder Vernünftige wisse, dass die Deutschen weder die Welt ändern, noch das Weltklima retten und dass sich andere Staaten von den Deutschen eine Klimapolitik nicht vorschreiben lassen würden.
    Genauso wenig wie im Übrigen die Migrationspolitik.
    Nicht die Themen von Union und SPD seien die beherrschenden Themen, sondern das der Grünen.
    Das Wahlergebnis vom Sonntag sei eine Niederlage der Vernunft gewesen.
    Die „Fridays for Future“-Kinder hätten offenbar ihre Eltern und Großeltern bearbeitet.
    „Besonders die Jugend ist anfällig für ideologische Radikallösungen, das haben Faschismus und Kommunismus, eigentlich alle Ismen bewiesen.““

    *Hans Georg Maaßen bei einem Zusammentreffen mit Matthias Matussek

    „Idealistische, fast schon religiöse Wallungen“

    Weltwoche Juni 2019

    https://documentcloud.adobe.com/link/track?uri=urn:aaid:scds:US:811e491b-c0c9-4b8b-be14-a9ac5175e18e
    https://documentcloud.adobe.com/link/track?uri=urn:aaid:scds:US:811e491b-c0c9-4b8b-be14-a9ac5175e18e

  53. Im Netz gefunden:

    Die Denkbefehle sind klar:

    Schießt ein Deutscher auf einen Schwarzen, ist er Eriträer.
    Antifa-Demo folgt.

    Wird ein deutsches Kind vor die Lok geworfen, ist die Herkunft des Täters egal.
    Erhobener Zeigefinger folgt.

  54. Es liegt an unserer Gottlosigkeit, bzw an der absichtlichen Gottesfeindschaft.
    Wie ich darauf komme?
    Nun wir könnten uns nach den Fakten richten daß in ein Land mit einer Aufnahmefähigkeit für 1.000 Personen aus gemäßigten Ländern nur 1.000 Personen aufnehmen kann. Aber „wir“ wollen das nicht hören und richten gar keine Begrenzung ein. Das entspricht doch dem Wissen daß Gott alle wahrnehmbaren Dinge der „Natur“ geschaffen hat – und wir behaupten frech die sind doch von alleine entstanden. Das ist genauso Quatsch als stünde ich neben einem Daimler Benz und behaupte der wäre nach einem 1000Jährigem Zufallsentwicklung so entsanden.
    Und eigentlich wissen die Fachleute, dass nur die Schöpfung, der Logik entspricht; aber – das wollen wir nicht hören.
    Das Ergebnis von beharrlicher gottloser Ignoranz sehen wir in unserer Zeit jeden Tag – manchmal auf den Bahngleisen manchmal auf dem Straßenpflaster in seinem Blut daliegen.
    Meine Empfehlung: Rufe Jesus Christus im Gebet an und bitte ihn dir, und unserem Land zu helfen. Dann gehen nicht nur die Augen auf sondern auch die Grenzen wieder zu.
    Gottes Segen auch für dich.

  55. Man gewinnt daher den Eindruck, die Deutschen verhielten sich in Sachen Buntismus eher wie typische soziale Spätentwickler, die verspätet, dafür aber mit besonderem Eifer das nachholen, was sie früher versäumt haben.
    ———-
    Nicht nur in Sachen Buntismus, sondern auch in Sachen Bekämpfung des Nationalsozialismus. Je länger der WKII vorbei ist, desto energischer wird der NS bekämpft. Ab 1968 ging es so richtig los damit.

    Aber, wie meinte schon Gorbi: „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben!“

  56. Leute, ich bin es so leid. In Stuttgart hat heute ein „Mann“ einen anderen „Mann“ auf offener Straße mit einem „schwertähnlichen Gegenstand“ abgeschlachtet. Der Mörder war ein „Deutscher mit kasachischen Wurzeln“. Also ein Kasache…wahrscheinlich hatte er Schlitzaugen, aber er wird in der Statistik trotzdem als deutscher Täter auftauchen.

    Dieses Land ist am Ende.

  57. D Mark 31. Juli 2019 at 22:44

    Das ist wieder die altbekannte Schizophrenie des Friede-Springer-Blatts mit Sex, Titten und Krimmigranten: Während die täglich genüßlich die Bestialitäten der Ausländer mit Namen benennen, sich in denen Abartigkeiten suhlen, hetzen sie ununterbrochen gegen die AfD:

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/frankfurt-afd-nutzt-den-kindermord-vom-hauptbahnhof-fuer-hetz-attacken-63676020.bild.html

    Bild. Redaktioneller Freibrief für das Stimmvieh, aber nicht ganz so frei, damit Raffzahn Friede und der Dörrkopf Döpfner noch täglich beim Zitteraal auftauchen können.

  58. jeanette 31. Juli 2019 at 21:28

    1. lorbas 31. Juli 2019 at 21:12

    9.) Kinder haben komische Namen:

    9. 10) Sidney Savannah
    9.9) Jayden Leadel
    9.8) Tayler-Klaus
    9.7) Shania Tyra
    9.6) Honk
    9.5) Jetaime Jellanie
    9.4) Madda-Chantal
    9.3) Davina Shakira
    9.2) Edith Lumen Melosine
    9.1) Shanaya Summer
    ———————————————

    Was sind denn das für Namen?
    Eins kann ich jetzt schon garantieren, egal wer sich dahinter verbirgt, das ist der Berg Bewerbungsunterlagen, der ohne durchsehen sofort zurückgeschickt wird.

    9.7 und 9.3 sind Millionärskinder. Die bewerben sich nicht – die kaufen die betreffende Firma einfach, wenn ihnen der Sinn danach steht. Das gilt natürlich auch für Jaden Gil Agassi, Steffis Sohn, der mit einem goldenen Tennisball im Popo geboren wurde.

    Will jetzt aber nicht die soziale Marktwirtschaft („den Kapitalismus“) schlechtreden, jedenfalls nicht wenn die Alternativen Sozialismus/Nationalsozialismus lauten.

  59. Deutschland soll bunter werden – Das tut es seit 2015 bereits mit großem Erfolg. Es wird bunter von Tag zu Tag –> Vor allem blutrot!

    Rot von Blut der vielen Getöten und vor allem der vielen erstochenen und geschächteten Frauen und Kinder.

    Für viele kanke Gehirne offenbar eine schöne bunte Farbe.

  60. Eurabier 31. Juli 2019 at 21:25

    Linksgrüner Geringnutz macht schnellen Kohleausstieg:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article197729841/Fridays-for-Future-Jannik-Schestag-streitet-um-Rueckzahlung-von-70-000-Euro.html#Comments

    FRIDAYS FOR FUTURE
    Klima-Aktivist legt mehr als 70.000 Euro aus – Streit über Rückzahlung

    Das ist der Geringnutz der sein Erbe für nicht benötigte Züge aus dem Fenster wirft: https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/jannik-schestag

    Wahlkreis 13: Marburg-Biedenkopf II

    Wahlkreisergebnis: 0,5 % (Das Wahlkreisergebnis ist vermutlich höher als sein IQ)

    Leider wohnt er in Marburg.

  61. alles-so-schoen-bunt-hier 31. Juli 2019 at 21:58

    @ lorbas 31. Juli 2019 at 21:12

    Danke für die Liste mit den Kindernamen degenerierter Dummdeutscher, köstlich! Auch die anderen Beobachtungen treffen leider zu. Die Verhaltensweisen ändern sich rasant, hin zu mehr Egoismus und Rücksichtslosigkeit. Dagegen setze ich meist lockere Freundlichkeit. Meist 😉

    Das mit der Freundlichkeit bekomme ich bei den vorgenannten nicht hin.

  62. MACHETEN-MORD STUTTGART FASENENHOF:

    VIA FACEBOOK

    Robert G.: es gibt bilder vom täter und ein video. war vor ort eine minute nach der tat. der mann wurde nicht erstochen, ihm wurde die kehle durchgeschnitten. ich habe ihn zugedeckt. es gibt mindestens 100 zeugen

  63. RechtsGut 31. Juli 2019 at 23:32

    MACHETEN-MORD STUTTGART FASENENHOF:

    VIA FACEBOOK

    Robert G.: es gibt bilder vom täter und ein video. war vor ort eine minute nach der tat. der mann wurde nicht erstochen, ihm wurde die kehle durchgeschnitten. ich habe ihn zugedeckt. es gibt mindestens 100 zeugen
    ____________________________

    Schlag auf Schlag…Hammer krass!

  64. Was mich ja wirklich ärgert,
    die Zeiten werden sich ändern,
    aber diese Schmierblattschreiber und Betreiber,
    die willigen Helfer um Laurel und Hardy,
    die Schwurbler,Umvolker,und Islamisierer,werden wieder
    Straffrei dabei herauskommen.
    Kein Gericht der Welt,wird ihre,moralisch perfiden Taten,
    verurteilen, es wird kein Nürnberg 2.0 geben,diese Verhältnisse
    sind völlig undenkbar.
    Die alten Seilschaften, werden sich wieder gegenseitig schützen und
    stützen, genauso wie nach Adolf oder Honecker,und die nächste
    Unterwanderung,des Staates,wird geplant und vorbereitet,die Geldgeber
    um Soros? werden eine Weile abtauchen,um dann wieder dort anfangen,wo
    sie mal begonnen haben.
    Allerdings habe ich keine Lösungen,es gäbe sie, aber das ist zur Zeit undenkbar…
    Allerdings, das hat man von den heute herrschenden Verhältnissen auch mal angenommen!

  65. Hans R. Brecher 31. Juli 2019 at 23:44

    Stuttgart – Schock am Fasanenhof in Stuttgart. Mitten auf der Straße wird ein Mann (36) getötet – mit einem Schwert. Dutzende Menschen sind Zeugen.

    https://www.bild.de/news/2019/news/brutaler-angriff-in-stuttgart-mann-auf-der-strasse-mit-schwert-erstochen-63680002.bild.html
    ———————————–

    Die Tat passt in die Zeit.
    Ganz einfach.

    Irgend so eine Tat – vor einer Moschee, oder vor einer Kirche – wird der Auslöser sein für den kommenden Bürgerkrieg.

  66. Das Opfer soll ein Deutsch-Kasache sein. Angeblich, so berichten Zeugen, habe der Täter immer wieder gerufen: „Warum hast du das getan?“ Und dann habe er zugestochen. Polizeisprecher Keilbach (57) am Mittwochabend: „Wir haben eine Person festgenommen, bei der jetzt geprüft wird”

  67. Wenn Anna-Lena eine Reise macht, dann kann sie etwas erzählen …

    Augen(Ohren)zeugin Anna-Lena war auf dem Weg in Richtung Hamburg-Hauptbahnhof, wie sie NEON berichtet, und habe am S-Bahn-Gleis auf ihren Zug gewartet. „Es kam eine Ansage, die deutlich lauter war als normal und anfing mit den Worten ‚Dies ist eine Durchsage an alle deutschen Fahrgäste!'“, so Anna-Lena. „Da dachte ich noch, er meint vielleicht ‚deutschsprachig‘.“ Aber dann sei es noch irritierender weitergegangen: „Er sagte, man solle sich hinter der Sicherheitslinie aufhalten und am Besten sicherheitshalber zur Mitte des Bahnsteigs gehen und Kinder an die Hand nehmen. Und wenn einem die Person, die neben einem steht, nicht ‚geheuer‘ erscheint, solle man weitergehen, damit ‚ein weiterer muslimischer Anschlag vermieden wird‘.“

    Wow, Anna-Lena kommt vom „Baerbock“ mit dem sie „Strom-im-Netz-gespeichert-hat“© und will jetzt nach Hause zum „Kobold-in-die-Batterie“© fahren und dann so etwas. Wahnsinn. 😀

    Sie sei „innerlich zusammengebrochen“, sagt die 29-Jährige, „ich war völlig fassungslos.“ Vor allem die Annahme, dass es sich bei der grausamen Tat am Frankfurter Bahnhof um eine religiös motivierte Tat gehandelt habe, habe sie schockiert: „Es ist doch ganz offensichtlich, dass der Mann psychisch krank war.“

    Nahtsiealarm überall, sogar am Bahnhof.
    Völlig unvorstellbar für Anna-Lena, denn Anschläge + Islam davon hat sie noch nie etwas gehört.
    Das Menschen so etwas auch nur denken können? Da bricht man innerlich schon einmal zusammen.

    Zum Abschluß dann noch das Statement der DB, daß mit einem Worthülsenschachtelsatz endet. Wie sollte es auch anders sein?

    Wieso also eine solche Ansage am Hamburger Bahnhof? Eine NEON-Anfrage bei der Deutschen Bahn bringt Klarheit, eine Bahnsprecherin teilt mit: „Die geschilderten Durchsagen gestern (30.7.) gegen 13 Uhr am S-Bahnsteig in Altona stammten von einer Privatperson. DB Sicherheit hat den Fall zur weiteren Ermittlung an die Bundespolizei übergeben.
    ➡ Die von Zeugen wiedergegebenen rassistischen Botschaften der Durchsage werden von der DB auf das Schärfste verurteilt.
    Die Deutsche Bahn steht für gesellschaftliche Vielfalt, Toleranz und gegenseitigen Respekt. Rassismus und Fremdenfeindlichkeit widersprechen unseren Unternehmenswerten.“

    Ja, klar. Was denn sonst ❓ „Bunt bla Vielfalt bla Toleranz blabla Respekt“ Das der angeblich psychisch kranke Täter keinen Respekt hat und auf Vielfalt, Toleranz und Buntismus ein dicken Hau… sch…t, begreifen diese Hohlphrasendrescher nicht.

    https://www.stern.de/neon/wilde-welt/gesellschaft/hamburg–wirre-bahnhofsansage-ueber–muslimischen-anschlag–schockiert-fahrgaeste-8825934.html

  68. Heisenberg73 31. Juli 2019 at 22:06
    Früher war ich glühender Anti-Monarchist. Inzwischen denke ich „Hohenzollern kommt zurück, alles ist vergeben!
    […]

    Inzwischen ist der „Mainstream“ wesentlich zurückhaltender geworden, was die historische Bewertung von Wilhelm II angeht – vor allem, was seine Sozialpolitik angeht.
    Zum Beispiel basiert das BGB, dass in seiner ursprünglichen Form am 1.1.1900 in Kraft trat, auf die Initiative von Wilhelm II und wurde von ihm maßgelblich mit gestaltet. Er verbot die Kinderarbeit und die Idee zur Schaffung von Betriebsräten und Schlichtungen bei Arbeitskämpfen geht ebenfalls auf ihn zurück.

  69. Es ist eher so, dass die Deutschen
    A. umerzogen u. systematisch verdummt wurden/werden (siehe die Generation U40),

    B. abgelenkt Kommerzbesoffen ist und

    C. eine Art Egoismus seit Helmut Kohl entwickelt hat, denn jeder sagt sich, so lange der Islam oder das Bunte nicht in meinem Garten, in meinem Hausflur etc. tanzt, die Renten stimmen, ist mir das doch egal, was ein paar Häuser, Straßen, Dörfer, Städte weiter passiert. (Ü60 Generation)

  70. lorbas 31. Juli 2019 at 21:12
    Und es gibt natürlich noch eine Erklärung: Die Deutschen sind verrückt geworden.

    Bei meinen vielen Fahrten durch das „bunte“ Land fällt mir folgendes auf:

    1.) Viele Menschen sind dick, z.T. extrem dick.

    2.) Vielen scheint die Blödheit/Dummheit ihre Naivität förmlich aus dem Gesicht zu springen.

    3.) Der Kleidungsgeschmack hat sehr nachgelassen, vor allem bei jungen Menschen.

    4.) Extrem viele Menschen haben anscheinend nur noch ihr Mobiltelefon als Kommunikationspartner. Die Menschen unterhalten sich nicht mehr miteinander, sie starren nur noch auf das Telefon. Selbst beim Autofahren, auf der Autobahn. Linke Spur, zu schnell und am Handy tippen, daß ganze in einer Baustelle.
    Hupt man bekommt man den Mittelfinger gezeigt.

    5.) In den Innenstädten wimmelt es nur so von Ausländern, Frauen mit Kopftuch, es wird extrem laut telefoniert in einer fremden Sprache, Männer rotzen auf den Gehweg. Überall fliegt Plastik und/oder Müll herum. Überall sind Wände beschmiert, Flächen mit irgendwelchen Aufklebern beklebt.

    6.) Leute rennen wie Idioten durch die Stadt, jeder ist extrem WICHTIG. Es gilt die Regel „ICH, ICH, ICH“.
    Jemanden vorlassen, Rücksicht nehmen, jemandem die Tür aufhalten … Fehlanzeige.
    Kürzlich war ich mit Kinderwagen unterwegs. Leute kreuzen den Weg und stehen wie Hirnlos vor dem Wagen, anscheinend nicht fähig mir/uns auszuweichen, obwohl sie uns vor den Kinderwagen gelaufen sind.

    7.) Im Straßenverkehr herrscht extrem Rücksichtslosigkeit. Ausbremsen. Nicht einfädeln lassen beim Reissverschlußverfahren. Ständiges Spurwechseln. Handy, Handy, Handy. Dauernd in der Mitte (dreispurige BAB) fahren obwohl rechts kein Fahrzeug fährt.
    Dauerndes linksfahren auf der Autobahn obwohl rechts alles frei ist.
    In der Baustelle links rüberziehen und dann die linke Spur blockieren und genauso schnell fahren wie der Wagen rechts daneben.
    In der Baustelle mit einem Fahrzeug auf die linke Spur fahren obwohl es verboten ist (SUV zu breit, Sprinter, Transporter) und sich dann nicht trauen zu überholen weil es sehr eng ist.
    An einer Fussgängerampel drücken obwohl die Straße komplett frei ist.
    Auf sein „Recht“ beharren.

    8.) In Geschäften trifft einen bei Fragen die geballte Dummheit in Form eines/einer Verkäufer/In, meist jung.
    Bei Fragen wird nicht zugehört oder es wird einem ins Wort gefallen. Die Antwort beginnt mit: „Äh“ oder „Ähm“.
    Freundlichkeit ist oft oberflächlich und schlecht gespielt.

    9.) Kinder haben komische Namen:

    9. 10) Sidney Savannah

    9.9) Jayden Leadel

    9.8) Tayler-Klaus

    9.7) Shania Tyra

    9.6) Honk

    9.5) Jetaime Jellanie

    9.4) Madda-Chantal

    9.3) Davina Shakira

    9.2) Edith Lumen Melosine

    9.1) Shanaya Summer

    …dem ist nichts hinzuzufügen. Besonders fällt uns seit einer Zeit auf, das ein großer Teil der deutschen Bevölkerung viel zu fett sind um ihrer eventuell noch vorhandenen Verstand einzusetzen, um diese oben genannten Zustände endlich mal wieder ins rechte Lot zu bringen! Es ist auf keinen Fall mehr „Deutschland“ wie man es kannte!

  71. RechtsGut 31. Juli 2019 at 23:50

    Foto vom Opfer im Blut – Schwert liegt daneben.

    Vielleicht in dem Fall wirklich ein verrückter Deutscher? Blond wirkte der Täter – oder geblondet. Nix „Glatze“

    [..]
    ________________________________

    Top Land….sicherste Deutschland was Wir je hatten.

    Sollten sich alle mal genau anschauen…dann weiß man, wohin die Reise geht!

  72. @Lorbas

    Wenn die dumme naive Heulsuse Anna-Lena schon „zusammenbricht“ wegen so einer lustigen Durchsage, was ist dann mit den Anna-Lenas dieser Buntesten Erlebend*innen-Republik aller Zeiten, wenn der Bürgerkrieg losgeht?

    Die können noch nicht mal die eigenen Opfer verbinden, diese Unfähigen Heulsus*innen.

    Es wird sehr sehr schlimm werden. Die Zeitenwende naht.

  73. lorbas 31. Juli 2019 at 23:54
    […]
    Die Deutsche Bahn steht für gesellschaftliche Vielfalt, Toleranz und gegenseitigen Respekt. Rassismus und Fremdenfeindlichkeit widersprechen unseren Unternehmenswerten.“
    […]

    Diese gesellschaftliche Vielfalt, die Toleranz und gegenseitigen Respekt merkt man als Berufspendler täglich immer wieder aufs Neue, wenn akribisch kontrolliert wird, ob im Jobticket die korrekte Tarifzone eingetragen ist und man dazu sowohl der Personal- als auch den Firmenausweis vorzeigen muss, während an den Sitzen, auf denen….äh…. „Männer™“ sitzen vorbeigegangen wird, als ob diese unsichtbar sind.

  74. Bin Berliner 1. August 2019 at 00:00

    RechtsGut 31. Juli 2019 at 23:50

    Foto vom Opfer im Blut – Schwert liegt daneben.

    Vielleicht in dem Fall wirklich ein verrückter Deutscher? Blond wirkte der Täter – oder geblondet. Nix „Glatze“

    [..]
    ________________________________

    Top Land….sicherste Deutschland was Wir je hatten.

    Sollten sich alle mal genau anschauen…dann weiß man, wohin die Reise geht!
    ————————–
    Wie gesagt – völlig unabhängig 😀 😀 😀 von der Herkunft ist diese Tat ein Zeichen der Zeit.
    Die Tat passt in die Zeit.

    Und genau so eine Tat – vielleicht auch ein „Missverständnis“ – wird den wirklich heißen Bürgerkrieg auslösen.
    Wir erleben zur Stunde Vorstufen davon.

    Aber was wäre, wenn jetzt eine blonder, Verrückter Deutscher vor eine Moschee in ähnlicher „Technik“ drei Kuffnucken-Kopftuchfrauen zu Tode bringt….

    Die Situation ist explosiv.

  75. Blimpi 31. Juli 2019 at 23:39

    Was mich ja wirklich ärgert,
    die Zeiten werden sich ändern,
    aber diese Schmierblattschreiber und Betreiber,
    die willigen Helfer um Laurel und Hardy,
    die Schwurbler,Umvolker,und Islamisierer,werden wieder
    Straffrei dabei herauskommen.
    Kein Gericht der Welt,wird ihre,moralisch perfiden Taten,
    verurteilen, es wird kein Nürnberg 2.0 geben,diese Verhältnisse
    sind völlig undenkbar.
    Die alten Seilschaften, werden sich wieder gegenseitig schützen und
    stützen, genauso wie nach Adolf oder Honecker,und die nächste
    Unterwanderung,des Staates,wird geplant und vorbereitet,die Geldgeber
    um Soros? werden eine Weile abtauchen,um dann wieder dort anfangen,wo
    sie mal begonnen haben.
    Allerdings habe ich keine Lösungen,es gäbe sie, aber das ist zur Zeit undenkbar…
    Allerdings, das hat man von den heute herrschenden Verhältnissen auch mal angenommen!

    Es ist jedoch heute etwas anders als bei deinen Beispielen.
    Da war Krieg bzw. ein Unrechtsregime, die Leute waren froh das die schlechten Zeiten vorbei sind und hofften auf eine bessere Zukunft.
    Die Vernetzung war schlecht oder es gab sie einfach nicht.

    Ganz anders heute. 1a Vernetzung. Vieles ist dokumentiert und gespeichert (auch auf Papier 😉 ).
    Namen sind vielen bekannt. Zu den Namen gibt es Bilder.
    Viele haben einen Hals weil es vom Guten in Richtung Zerstörung geht. Die Wut, die Enttäuschung ist riesig.
    Viele haben Verluste von Lebensqualität, Heimat, Geld etc. hinnehmen müssen und wollen das nicht.

  76. Das_Sanfte_Lamm 1. August 2019 at 00:02

    lorbas 31. Juli 2019 at 23:54
    […]
    Die Deutsche Bahn steht für gesellschaftliche Vielfalt, Toleranz und gegenseitigen Respekt. Rassismus und Fremdenfeindlichkeit widersprechen unseren Unternehmenswerten.“
    […]

    Diese gesellschaftliche Vielfalt, die Toleranz und gegenseitigen Respekt merkt man als Berufspendler täglich immer wieder aufs Neue, wenn akribisch kontrolliert wird, ob im Jobticket die korrekte Tarifzone eingetragen ist und man dazu sowohl der Personal- als auch den Firmenausweis vorzeigen muss, während an den Sitzen, auf denen….äh…. „Männer™“ sitzen vorbeigegangen wird, als ob diese unsichtbar sind.
    ———————————————
    Da fällt mir ein – nach Eigensicherung – mal ein VIDEO einer solchen Situation machen?!?

  77. NieWieder 31. Juli 2019 at 20:43

    Der Ostblock konnte erst zusammenbrechen, als „das Reich des Bösen“, die Sowjetunion zusammenbrach.

    Der Ost-Kommunismus war eine Gewaltherrschaft. Die brauchten niemanden zu indoktrinieren. Als der Gewaltapparat weg war, ist der Kommunismus zusammengebrochen.

    Heute ist die Gutmenschen-BRD das Reich des Bösen. Die Herrschaft des Bösen in Europa kann erst enden, wenn das Regime hier zusammenbricht.

    Nein. Das Problem heute ist, daß die Menschen heute derart hirngewaschen sind, daß sie freiwillig den Kommunismus wählen.

    Wenn Merkel weg ist und es Neuwahlen gibt, haben wir sehr wahrscheinlich eine grüne Diktatur, gewählt von hirngewaschenen Schulkindern und Studenten.

    Was also jetzt ansteht ist: Die linksgrüne Gehirnwäsche wieder aus den Köpfen bringen.

    Das geht aber nur, wenn wir hundertprozentig zu den konservativen Werten zurückkehren und offensiv vertreten.

    Man darf keine halben Sachen machen. Beispiel: Man schreibt was gegen Schwule, sofort kommen irgendwelche Gutmenschen an und meinen, die seien doch gar nicht so schlimm, man solle sie tolerieren usw.

    So kommen wir nicht weiter. Wie hätte man vor 50 Jahren reagiert, wenn jemand angekommen wäre und behauptet hätte, daß Schwule normal seien? Richtig, man hätte ihn fortgejagt, man hätte ihm gesagt, was ihm denn einfiele, Perversion zu propagieren.

    Dahin müssen wir zurück! Zu den gesunden konservativen Werten von vor 50 Jahren.

    Solange wir selbst linksgrüne Unwerte gutheißen, wird das nicht gelingen. Nur mit einer radikalen 180-Grad-Wende können wir diese Perversenbande besiegen.

  78. RechtsGut 1. August 2019 at 00:04

    Dabei geben die gleichgeschalteten Medien ihr bestes, um die Bürger in Sicherheit zu wiegen:

    (….)

    Deutschlands Straßen sind wesentlich gefährlicher

    Bei aller Bestürzung über den entsetzlichen Einzelfall: Bahnfahren ist, auch im Vergleich zu anderen Verkehrsträgern, weiterhin sehr sicher. Nur zwei Fahrgäste wurden laut Statistischem Bundesamt 2017 getötet, 43 schwer verletzt. Auf Deutschlands Straßen dagegen starben im selben Jahr mehr als 3.000 Menschen. Obwohl es vielerorts nicht mal ein Tempolimit gibt, steigt trotzdem kaum jemand mit Panik ins Auto.

    https://www.zeit.de/mobilitaet/2019-07/frankfurter-hauptbahnhof-bahnsteige-verkehrsmittel-sicherheit-gefahr-risiko

  79. Das_Sanfte_Lamm 1. August 2019 at 00:02

    @lorbas 31. Juli 2019 at 23:54
    […]
    Die Deutsche Bahn steht für gesellschaftliche Vielfalt, Toleranz und gegenseitigen Respekt. Rassismus und Fremdenfeindlichkeit widersprechen unseren Unternehmenswerten.“
    […]

    Diese gesellschaftliche Vielfalt, die Toleranz und gegenseitigen Respekt merkt man als Berufspendler täglich immer wieder aufs Neue, wenn akribisch kontrolliert wird, ob im Jobticket die korrekte Tarifzone eingetragen ist und man dazu sowohl der Personal- als auch den Firmenausweis vorzeigen muss, während an den Sitzen, auf denen….äh…. „Männer™“ sitzen vorbeigegangen wird, als ob diese unsichtbar sind.

    Seltsam, sehr seltsam genau das Gleiche erzählte mir eine Kollegin immer. Der promovierte Akademiker, ein Verwandter von ihr, der jeden Tag mit der Bahn nach Ffm und zurück fährt und dessen Gesicht man als Kontrolleur schon von Weiten erkennen müsste, wird ebenfalls akribisch kontrolliert.
    Jedesmal fragt er dann das Personal warum man denn nicht diese oder jenen „jungen Männer“™ kontrollieren würde.
    Es handelt sich dabei um „jungen Männer“™ die ihre Füße auf den Sitzen haben, sehr laut sind und auch den Zug zumüllen.
    Die Kontrolleure würde auf seine Frage(n) nicht reagieren und einfach weitergehen. Auch als er nachfragte, wäre die Kontrolleurin einfach Wortlos weitergegangen.

  80. Die bunten Politphrasen sind der reine Hohn. Nicht anders wie im realexistierenden Sozialismus!

  81. Was soll ein „Deutsch-Kasache“ sein? Sowas ähnliches wie ein „Deutsch-Türke“?

  82. Dem Hauptteil derer, die ihr noch für Deutsche haltet, sind Volk, Vaterland und die Deutschen völlig egal oder sind innerlich ohnehin feindlich eingestellt. Was wollen wir mit denen noch, seine Feinde bekehren zu wollen ist bestenfalls reine Torheit. Den Brutus an den Busen drücken, wo er doch allzeit darauf sinnt, das Messer in den Rücken zu stecken. Sollen sie doch tum Deibel gehen in ihrem Vielvölkerstaat und sich vom Ausland regieren lassen, maximal dumm ist das noch zu glauben, das Ausland würde noch das beste Wohl für Deutschland suchen. Vor ihren Karren spannen werden sie Deutschland, was denn sonst, darum geht es. Schauen wir daher nur noch nach denen, die noch Deutsche sind mit Herz und Verstand und stellen wir den festen Zusammenhalt her. Das ist schwer genug aber wenn die Deutschen fest zusammenhalten, dann wird die Nation niemals untergehen. Der dummsozialistische Vielvölkerstaat der ehemaligen Deutschen, der BRD-Dummichels, wird mit Sicherheit untergehen und spätestens dann kommt unsere Zeit. Es lebe das alte neue Deutschland!

  83. lorbas 1. August 2019 at 00:13

    Die Kontrolleure würde auf seine Frage(n) nicht reagieren und einfach weitergehen. Auch als er nachfragte, wäre die Kontrolleurin einfach Wortlos weitergegangen.

    ————————————-
    Vielleicht sollte man sich als indigener Deutscher weigern, sein Ticket zu zeigen, solange die „jungen Männer“ vom Nachbarsitz nicht auch kontrolliert werden. Wetten, dass der indigene Deutsche dann von der Bahnpolizei aus dem Zug geholt wird und ein Strafverfahren am Hals hat, die „jungen Männer“ aber unbehelligt weiterfahren dürfen? Dieses Land ist so unglaublich verblödet, dass es nichts anderes als die totale Katastrophe verdient hat. Und sie wird unausweichlich kommen!

  84. Hans R. Brecher 1. August 2019 at 00:22
    Vielleicht sollte man sich als indigener Deutscher weigern, sein Ticket zu zeigen, solange die „jungen Männer“ vom Nachbarsitz nicht auch kontrolliert werden. Wetten, dass der indigene Deutsche dann von der Bahnpolizei aus dem Zug geholt wird und ein Strafverfahren am Hals hat, die „jungen Männer“ aber unbehelligt weiterfahren dürfen? Dieses Land ist so unglaublich verblödet, dass es nichts anderes als die totale Katastrophe verdient hat. Und sie wird unausweichlich kommen!

    Akif Pirinççi machte diesbezüglich einmal die Probe aufs Exempel.
    Das Resultat hatte er in seinem Blog veröffentlicht.

  85. Bin Berliner 31. Juli 2019 at 23:51
    OT

    Hier das Unfassbare…

    Mann mit Schwert, tötet in Stuttgart einen anderen Mann
    https://youtu.be/wbcoEI7V0jU

    ————————————
    Die Videos sind schon gesperrt. Die Bevölkerung könnte beunruhigt werden.

  86. Das_Sanfte_Lamm 1. August 2019 at 00:25
    Hans R. Brecher 1. August 2019 at 00:22
    Vielleicht sollte man sich als indigener Deutscher weigern, sein Ticket zu zeigen, solange die „jungen Männer“ vom Nachbarsitz nicht auch kontrolliert werden. Wetten, dass der indigene Deutsche dann von der Bahnpolizei aus dem Zug geholt wird und ein Strafverfahren am Hals hat, die „jungen Männer“ aber unbehelligt weiterfahren dürfen? Dieses Land ist so unglaublich verblödet, dass es nichts anderes als die totale Katastrophe verdient hat. Und sie wird unausweichlich kommen!

    Akif Pirinççi machte diesbezüglich einmal die Probe aufs Exempel.
    Das Resultat hatte er in seinem Blog veröffentlicht.

    ——————————–
    Ja? Oh, das interessiert mich!

  87. Hans R. Brecher 1. August 2019 at 00:26

    Irgendwo stand was von einem „Deutsch-Kasachen“, was immer das ist. Auf dem mittlerweile gesperrten video konnte man sehen, dass der Schwertmörder eine Glatze und irgendwie dunkle Augenbrauen hatte, ein bißchen wie „Kojak“…….

  88. H

    Hans R. Brecher 1. August 2019 at 00:26
    Das_Sanfte_Lamm 1. August 2019 at 00:25

    Akif Pirinççi machte diesbezüglich einmal die Probe aufs Exempel.
    Das Resultat hatte er in seinem Blog veröffentlicht.

    ——————————–
    Ja? Oh, das interessiert mich!

    Hier ist es

  89. Hans R. Brecher 1. August 2019 at 00:22

    lorbas 1. August 2019 at 00:13

    Die Kontrolleure würde auf seine Frage(n) nicht reagieren und einfach weitergehen. Auch als er nachfragte, wäre die Kontrolleurin einfach Wortlos weitergegangen.

    ————————————-
    Vielleicht sollte man sich als indigener Deutscher weigern, sein Ticket zu zeigen, solange die „jungen Männer“ vom Nachbarsitz nicht auch kontrolliert werden. Wetten, dass der indigene Deutsche dann von der Bahnpolizei aus dem Zug geholt wird und ein Strafverfahren am Hals hat, die „jungen Männer“ aber unbehelligt weiterfahren dürfen? Dieses Land ist so unglaublich verblödet, dass es nichts anderes als die totale Katastrophe verdient hat. Und sie wird unausweichlich kommen!
    ——————————
    Ich, für mich, habe mir vorgenommen, bei der nächsten Alkoholkontrolle, Geschwindigkeitskontrolle oder sonst einer Kontrolle, nachzufragen, ob ich jemanden umgebracht, vergewaltigt, ausgeraubt oder sonstwas angetan habe. Bei Verneinung wird meinerseits erwidert: Dann haben wir jetzt zwei Möglichkeiten. Ich fahre jetzt weiter und gut ist, oder sie erschießen mich. Aus langjähriger Erfahrung weiß ich, dass ich natürlich nicht viel Chancen habe, aber ich habe meinem Unmut Luft gemacht (und erschießen werden sie mich nicht).

  90. lorbas 31. Juli 2019 at 23:54

    Wenn Anna-Lena eine Reise macht, dann kann sie etwas erzählen …

    Augen(Ohren)zeugin Anna-Lena war auf dem Weg in Richtung Hamburg-Hauptbahnhof, wie sie NEON berichtet, und habe am S-Bahn-Gleis auf ihren Zug gewartet. „Es kam eine Ansage, die deutlich lauter war als normal und anfing mit den Worten ‚Dies ist eine Durchsage an alle deutschen Fahrgäste!’“,
    ——————————

    Heute bei der Zugfahrt haben manche etwas gesagt!
    Vor der Linie hat sich niemand aufgehalten!!! und die Bahn ist nicht mehr wie sonst in die Haltestellen gerast. Das kam einem jedenfalls so vor! Man hat hier und da eine Bemerkung gehört.

    JETZT haben ALLE ANGST!

    JEDE MUTTER und JEDES KIND in DEUTSCHLAND alle wissen BESCHEID!
    ALLE WISSEN ES UND ALLE HABEN ANGST!

    Jetzt wurde förmlich die LINIE überschritten! MAN TRAUT JEDEM NUN ALLES ZU!!
    Und der eine und andere wird auch kein Blatt mehr vor den Mund mehr nehmen der vorher noch schwieg.
    Die Toleranz wird klein und kleiner!

  91. Man kann hier schon wieder nicht schlafen!

    Niemals hat man Schlaf durch alle diese furchtbare Ereignisse, die laut Professor Pfeiffer oder wie der heißt, nur selten vorkommen!

    NUR selten, alle 10 TAGE, werden Menschen vor die Bahn geschmissen
    Nur selten wird eine Frau mit 70 MESSERSTICHEN ermordet
    Nur selten wird einem Mann mitten auf der Straße mit einem Schwert die Kehle durchgeschnitten

    Alles nur selten wie in einem Kleinwarenladen. Es gibt alles aber von allem nur ein Stück!

  92. Das_Sanfte_Lamm 1. August 2019 at 00:44
    H

    Hans R. Brecher 1. August 2019 at 00:26
    Das_Sanfte_Lamm 1. August 2019 at 00:25

    Akif Pirinççi machte diesbezüglich einmal die Probe aufs Exempel.
    Das Resultat hatte er in seinem Blog veröffentlicht.

    ——————————–
    Ja? Oh, das interessiert mich!

    Hier ist es

    —————————
    Super! Danke! Werde ich jetzt mit grosser Spannung lesen.

  93. Viper 1. August 2019 at 00:45

    Hans R. Brecher 1. August 2019 at 00:22

    lorbas 1. August 2019 at 00:13

    Die Kontrolleure würde auf seine Frage(n) nicht reagieren und einfach weitergehen. Auch als er nachfragte, wäre die Kontrolleurin einfach Wortlos weitergegangen.

    ————————————-
    Vielleicht sollte man sich als indigener Deutscher weigern, sein Ticket zu zeigen, solange die „jungen Männer“ vom Nachbarsitz nicht auch kontrolliert werden. Wetten, dass der indigene Deutsche dann von der Bahnpolizei aus dem Zug geholt wird und ein Strafverfahren am Hals hat, die „jungen Männer“ aber unbehelligt weiterfahren dürfen? Dieses Land ist so unglaublich verblödet, dass es nichts anderes als die totale Katastrophe verdient hat. Und sie wird unausweichlich kommen!
    ——————————
    Ich, für mich, habe mir vorgenommen, bei der nächsten Alkoholkontrolle, Geschwindigkeitskontrolle oder sonst einer Kontrolle, nachzufragen, ob ich jemanden umgebracht, vergewaltigt, ausgeraubt oder sonstwas angetan habe
    ——————————–

    VIPER, man muss gar nicht so viel reden um seinem Ärger Luft zu machen.

    Sie müssen zu dem Polizisten nur sagen: …….. umgbracht…. vergewal. ausraubt ….. und dann
    ANTWORTEN SIE NUR MIT JA ODER NEIN!!

    Immer nur sagen: ANTWORTEN SIE NUR MIT JA ODER NEIN!
    Das treibt die auf die Palme!

    Haben wir neulich in einem Film gesehen, wo eine Polizistin durch Korruption im Knast landete und die grauenvollen KNASTAUFSEHERINNEN sich ständig dieses Satzes bedienten wenn sie mit der Armen Kontaktgespräche führten!

  94. aenderung 31. Juli 2019 at 21:11

    ich habe noch eine Steigerung…

    „Bis auf ein paar notorische Verharmloser stehen die Deutschen ehrlich erschüttert vor dem Frankfurter Kindermord eines Eritreers aus der Schweiz. Trauer? Entsetzen? Nur der AfD ist das nicht genug.
    Mit so widersinnigen wie widerwärtigen Sprüchen wird Angst geschürt. Angst vor jedem Fremden. Vor jedem mit anderer als weißer Hautfarbe.“
    —————————–

    Spinnen die?
    Was heisst hier Angst vor FREMDEN schüren!

    Es stößt einen doch kein Weißer, Deutscher in das Gleisbett!
    Es sind immer die Dunklen die hier was anstellen!
    Will einem die BILDZEITUNG jetzt auch noch den Selbstschutz, die Schutzorientierung rauben und verwischen!
    Sollen wir uns vor den WEISSEN am Bahnsteig in Sicherheit bringen? Ticken die noch ganz richtig?

  95. RechtsGut 1. August 2019 at 01:04

    ERINNERUNG!!!

    Wir brauchen Namen und Gesicht des 8jährigen von Frankfurt!!!

    DAS IST WICHTIG!!!
    ———————————————-

    Aus welchem Grund wird das so geheim gehalten?
    Was steckt dahinter?
    Wer steckt dahinter?

  96. Das_Sanfte_Lamm 1. August 2019 at 00:44
    H

    Hans R. Brecher 1. August 2019 at 00:26
    Das_Sanfte_Lamm 1. August 2019 at 00:25

    Akif Pirinççi machte diesbezüglich einmal die Probe aufs Exempel.
    Das Resultat hatte er in seinem Blog veröffentlicht.

    ——————————-
    Boah! Der Hammer! Aber schlimmer als den Neger (der nimmt sich ja nur, was man ihm wie selbstverständlich zugesteht) finde ich das Verhalten der hypermoralischen Gutmenschenspinner, die gleich auf jeden Kritiker losgehen! Habe selbst schon solche Erfahrungen gemacht. Diese selbstgerechten AL mischen sich ungefragt in Gespräche ein, um jeden zu belehren.

    Hätte gute Lust, selbst ein entsprechendes Experiment zu machen. Vielleicht sollte ich mich für meine nächste Bahnfahrt als Muselmane verkleiden, mit Turban, langem schwarzen Bart und Krummdolch im Gürtel. Wenn dann der Schaffner kommt, rolle ich im Mittelgang einen Teppich aus und kniee mich darauf hin und murmele in einem fort „Allahu akbar“! 🙂

  97. RechtsGut 1. August 2019 at 01:04

    ERINNERUNG!!!

    Wir brauchen Namen und Gesicht des 8jährigen von Frankfurt!!!

    DAS IST WICHTIG!!!
    ——————————————-

    Vermutlich wird das geheim gehalten, weil man ein zweites KANDEL verhindern will.

  98. Es wird aber trotzdem rauskommen.
    Es ist nur eine Frage der Zeit.
    Das lässt sich ja nicht vor den Nachbarn verheimlichen.
    Zum Schluss weiss es jeder.

  99. jeanette 1. August 2019 at 01:09
    RechtsGut 1. August 2019 at 01:04

    ERINNERUNG!!!

    Wir brauchen Namen und Gesicht des 8jährigen von Frankfurt!!!

    DAS IST WICHTIG!!!
    ———————————————-

    Aus welchem Grund wird das so geheim gehalten?
    Was steckt dahinter?
    Wer steckt dahinter?

    ——————————-
    Die Bevölkerung könnte beunruhigt werden.

    Man gibt diesen Opfern kein Gesicht, um sie buchstäblich unsichtbar zu machen. So wie die Opfer vom Breitscheidplatz.

  100. Hans R. Brecher 1. August 2019 at 01:11

    Das_Sanfte_Lamm 1. August 2019 at 00:44
    H

    Hans R. Brecher 1. August 2019 at 00:26
    Das_Sanfte_Lamm 1. August 2019 at 00:25

    Akif Pirinççi machte diesbezüglich einmal die Probe aufs Exempel.
    Das Resultat hatte er in seinem Blog veröffentlicht.

    ——————————-
    Boah! Der Hammer! Aber schlimmer als den Neger (der nimmt sich ja nur, was man ihm wie selbstverständlich zugesteht) finde ich das Verhalten der hypermoralischen Gutmenschenspinner, die gleich auf jeden Kritiker losgehen! Habe selbst schon solche Erfahrungen gemacht. Diese selbstgerechten AL mischen sich ungefragt in Gespräche ein, um jeden zu belehren.

    Hätte gute Lust, selbst ein entsprechendes Experiment zu machen. Vielleicht sollte ich mich für meine nächste Bahnfahrt als Muselmane verkleiden, mit Turban, langem schwarzen Bart und Krummdolch im Gürtel. Wenn dann der Schaffner kommt, rolle ich im Mittelgang einen Teppich aus und kniee mich darauf hin und murmele in einem fort „Allahu akbar“!
    ——————————–

    Das können Sie gerne machen.
    Da dürfen Sie dann sogar erste Klasse fahren. Garantiert wird sie keiner kontrollieren!

  101. Ja, wir sind mehr oder weniger,alle betroffen,
    allerdings das Schlimmste,und für mich auch
    nicht zu verarbeiten ist die Tatsache, daß
    i m m e r noch alles, relativiert und verharmlost wird.
    Den Kritikern des Merkelsystems,werden Hass und Hetze unterstellt,
    aber wie wollen oder können,diese Sadisten der Lügenmedien,noch in den
    Spiegel schauen?
    Wie können Sie es psychisch verarbeiten,Auftragsgemäß, natürlich schreiben die meisten
    von denen,den befohlenen Mainstream,weil diese Zeitungen der SPD nahe stehen,und diese
    Schariapartei,bestimmt, welche Berichterstattung,wie zu erfolgen hat?
    Haben diese Menschen keine Kinder,keine Frauen oder Männer?
    Sind sie immun, sind sie so abgewichst, daß sie keinerlei Schamgefühle mehr haben?
    Keine Ehre mehr im Balg, sich schlimmer verkaufen und niedriger sinken,als es je eine
    Hure hinnehmen könnte? Jede Hure,oder besser ausgedrückt ,ehrbare Prostituierte, hat mehr
    Ehre im Leib, als ihr Scheinmoralisten,ihr Journalisten der verschiedenen Medien,seid in meinen
    Augen Dreck, die Ausgeburt der Hölle,das niederste,was ein Staat hervorbringen kann.
    Ihr seit Schuldig,schuldig,wie diese ganzen Umvolker,Islamisierer,Gutmenschen und Politiker,oder
    Kirchenfürsten, aber ihr seid viel Verachtenswerter,ihr solltet die Stimme des Volkes sein,
    nicht die Stimme derer, die sich auch Profiteure und Systemgewinnler nennen können.
    Ihr seit eine Art von Wächtern,Wächtern des KZ´s Deutschland,indem wir ja angeblich gut und gerne,
    und vor allem sicher leben können. Ihr spannt den Stacheldraht,der Wahrheit,und bewacht
    diesen,von euren Türmen, in den Reaktionen,ihr mordet,mit Worten.
    Die Menschen jüdischen Glaubens,mögen mir den Vergleich verzeihen,aber er ist Ausdruck der
    Abscheu,der Abscheu,vor den Taten von damals,und den unterstützenden Taten von heute.
    KZ ist für mich die Spitze,jedweder Perversität, die Menschen sich untereinander antun können!
    Möge dieser Albtraum, irgendwann ein Ende finden,mögen diese Taten,irgendwann mal
    zur Vergangenheit gehören,und mögen wir dies alles,irgendwann verarbeiten können, als
    die Zeit der Schreckensherrschaft ,des Merkelsystems, der Grünen Khmer,der SPD und den Linken.

  102. @ jeanette 1. August 2019 at 01:08

    aenderung 31. Juli 2019 at 21:11
    ich habe noch eine Steigerung…
    „Bis auf ein paar notorische Verharmloser stehen die Deutschen ehrlich erschüttert vor dem Frankfurter Kindermord eines Eritreers aus der Schweiz. Trauer? Entsetzen? Nur der AfD ist das nicht genug.
    Mit so widersinnigen wie widerwärtigen Sprüchen wird Angst geschürt. Angst vor jedem Fremden. Vor jedem mit anderer als weißer Hautfarbe.“
    —————————–
    Spinnen die?
    Was heisst hier Angst vor FREMDEN schüren!
    Es stößt einen doch kein Weißer, Deutscher in das Gleisbett!
    Es sind immer die Dunklen die hier was anstellen!
    Will einem die BILDZEITUNG jetzt auch noch den Selbstschutz, die Schutzorientierung rauben und verwischen!
    Sollen wir uns vor den WEISSEN am Bahnsteig in Sicherheit bringen? Ticken die noch ganz richtig?
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Nein, das haben Sie mißverstanden.
    BlöD wollte lediglich darauf hinaus, dass die pöse AfD nicht nur Schuld an der sogenannten Fremdenfeindlichkeit ist, sondern auch noch die ANGST vor dem schwarzen Mann schürt, nur weil diese Partei es wagt, das Kind beim Namen zu nennen.

    Ihr Kommentar brachte mich dennoch auf einen vielleicht gar nicht so abwegigen Gedanken.
    Es sind ja immer Deutsche oder Einmann Täter. Irgendwann warnt die Qualitätspresse noch vor den pösen Weissen……

  103. Bin Berliner 31. Juli 2019 at 23:39
    RechtsGut 31. Juli 2019 at 23:32

    Habe mir soeben das Video aus Stuttgart (plus das Bild danach) angeschaut. Alter. Mit was bringt der den Typen um? Ist das ein Katana, der Scheide nach zu urteilen? Krummsäbel?

    Was geht hier ab mittlerweile….

  104. Naja, niemand sollte glauben, dass die Bunderegierung nichts wüßte von den Zuständen in Deutschland. Sie weiß es sogar ziemlich genau. Nicht umsonst wurde bereits vor 20 Jahren ein „Wut.Atlas“ für Deutschland erstellt. Dort wurden die Regionen mit dem höchsten Konfliktpotenzial eingetragen, mit dem die damalige Bundesregierung rechnen konnte. So etwas ähnliches wird es auch geben – das wird natürlich nicht veröffentlicht.

    Was sollte ein junger Politiker erwarten können, wenn er sich gegen den Zeitgeist und für den gesunden Menschenverstand entscheiden würde? Genau – nichts als Ärger. In seiner Partei, seinem Wahlkreis etc. Also heißt die Devise: Schnauze halten und Karriere machen. Und genau das geschieht. Es sind ja auch wichtige Ziele zu verfolgen wie die Einigung Europas, die Megrationskrise, der Euro etc. Europa wirds schon richten, da will man sich doch nicht die Finger verbrennen. Nein, nein, die Deutschen sind nicht verrückt geworden. Sie wissen ziemlich genau was in Deutschland vor siich geht. Die Staatsdiener werden z.T. gut bezahlt, wenn sie mit auf der Welle reiten und viele andere haben Amgst vor Jobverlust, Denunziation durch die „lieben“ Mitmenschen, die noch schlimmer als in der DDR nicht von außen, von der Stasi kommen, sondern sich selbst berufen fühlen andere anzuschwärzen und ihnen das Leben schwer zu machen, wie Vera Lengsfeld erkannte. Demokratie ist nur noch eine leere Hülle.

    Dennoch wird e sich nicht verhindern lassen, dass soziale, ethnische und wirtschaftliche Konflikte ausbrechen werden und möglicherweise in Gewalt enden werden. Der deutsche Wirtschaftsmotor brummt nicht mehr so richtig, Arbeitslosigkeit und H4 drohen. Dazu noch die Wirtschaft 4.0, die mit viel weniger Angestellten auskommen wird und der die grüne Umweltpolitik den letzten Stoß versetzen wird. Wer will bei dieser Gemengelage etwas ändern wollen? Man kann sich doch als junger Politiker nur das Maul verbrennen und von den Fleischtöpfen der Vollversorgung vertrieben werden.

  105. jeanette 1. August 2019 at 01:15

    Das können Sie gerne machen.
    Da dürfen Sie dann sogar erste Klasse fahren. Garantiert wird sie keiner kontrollieren!

    ———————————————
    Es käme echt mal auf einen Versuch an. Für alle Fälle hat man ja immer noch tatsächlich eine gültige Fahrkarte im Ärmel. 🙂

    Das dumme Gesicht des Schaffners würde ich gerne sehen!

  106. Hans R. Brecher 1. August 2019 at 00:26

    Bin Berliner 31. Juli 2019 at 23:51
    OT

    Hier das Unfassbare…

    Mann mit Schwert, tötet in Stuttgart einen anderen Mann

    [..]

    ————————————
    Die Videos sind schon gesperrt. Die Bevölkerung könnte beunruhigt werden.

    ______________________________

    Du muss angemeldet sein…Altersnachweis 😉

    (Nach 2 min.) Der erste Kommentar: „Ich habe das Video gemeldet“

    Nur noch Meldemuschis unterwegs!

  107. Outshined 1. August 2019 at 01:20

    Bin Berliner 31. Juli 2019 at 23:39
    RechtsGut 31. Juli 2019 at 23:32

    Habe mir soeben das Video aus Stuttgart (plus das Bild danach) angeschaut. Alter. Mit was bringt der den Typen um? Ist das ein Katana, der Scheide nach zu urteilen? Krummsäbel?

    Was geht hier ab mittlerweile….
    __________________________

    Nur noch krankes…

  108. jeanette 1. August 2019 at 01:15

    Das können Sie gerne machen.
    Da dürfen Sie dann sogar erste Klasse fahren. Garantiert wird sie keiner kontrollieren!

    ——————————————
    Allerdings, erste Klasse auf Knien ist nun auch nicht so erhebend. Boden bleibt Boden … 🙂
    :))))))))))))))))))))))))

  109. Bin Berliner 1. August 2019 at 01:31
    Hans R. Brecher 1. August 2019 at 00:26

    Bin Berliner 31. Juli 2019 at 23:51
    OT

    Hier das Unfassbare…

    Mann mit Schwert, tötet in Stuttgart einen anderen Mann

    [..]

    ————————————
    Die Videos sind schon gesperrt. Die Bevölkerung könnte beunruhigt werden.
    ______________________________

    Du muss angemeldet sein…Altersnachweis ?

    (Nach 2 min.) Der erste Kommentar: „Ich habe das Video gemeldet“

    Nur noch Meldemuschis unterwegs!

    ——————————————
    Linke Blockwarte … die Rotgrünen sind doch die echten Nazis …

  110. “ Blimpi 1. August 2019 at 01:15
    Wie können Sie es psychisch verarbeiten,Auftragsgemäß, natürlich schreiben die meisten
    von denen,den befohlenen Mainstream,weil diese Zeitungen der SPD nahe stehen,und diese
    Schariapartei,bestimmt, welche Berichterstattung,wie zu erfolgen hat?
    Haben diese Menschen keine Kinder,keine Frauen oder Männer?“
    ————————————-
    Das muß man etwas weiter betrachten: Diese (Un)Menschen SIND bereits selbst Kinder und Enkel der 68er Hierarchie und kennen sowie können das auch nicht anders. Merke:
    Der Grundstein oder die Grundlage des heutigen -übrigens absolut irreparablen- Schadens am Volk wurde bereits unmerklich und erfolgreich vor Jahrzehnten und Generationen gelegt und tritt sozusagen „nur“ heute erst offen zu Tage.

  111. Ich hoffe doch, dass die AfD dieses „Ereignis“ von Stuttgart-Fansenhof nicht instrumentalisiert.

  112. Bin Berliner 1. August 2019 at 01:32

    Ist jetzt kein Witz: Ich hatte vor drei Stunden oder so im Radio gehört, dass ja heute Wacken losging. Ich war nie dort und kann mit der Musik nichts anfangen, kenne aber Leute (auch Mittelalterszene etc) von damals und war einfach mal auf der Homepage, um etwas in Erinnerungen (und damit vornehmlich an die Schulzeit etc.) zu schwelgen, da sieht man natürlich auch LARP-Waffen und so. Dachte mir noch, hmm, komisch, warum man bei diesem Festival quasi keine Polizei braucht… und musste daran denken, wie friedlich all diese Metaller trotz ihres Äußeren sind… Und joa, danach dann sowas wie in dem Video.

  113. @Bin Berliner 1. August 2019 at 01:32
    Meinen Sie das Video mit 22 Sekunden? Oder gibt es noch ein anderes?

  114. @Outshined 1. August 2019 at 01:43
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es in Zukunft irgendein Event in Deutschland gibt, dass nicht „bunt bereichert“ ist.

  115. @Blimpi 1. August 2019 at 01:15
    daß i m m e r noch alles, relativiert und verharmlost wird.
    Dadurch haben wir bösen Internetleser aber einen Informationssprung vor den anständigen ARD-und-ZDF-Schauern:
    Wir wissen, was abgeht und können entsprechend vorbauen.
    Die anderen wissen es nicht, glauben es nicht und sind dann immer sooo überrascht.

  116. eo 1. August 2019 at 01:39
    .
    Das Ende
    aller Buntheit
    aber wird sein
    ein Grauen.
    .

    ———————————-
    Auf den Punkt gebracht!

  117. @Hans R. Brecher 1. August 2019 at 01:46
    Mein Sie ernsthaft, die müssen Versagen vorspielen????

  118. @Hans R. Brecher 1. August 2019 at 01:14
    Wenn die Angehörigen das wollten, könnten sie ihren toten Angehörigen schon ein „Bild“ geben. Keiner könnten ihnen verbieten, ein Bild ihres ermordeten Angehörigen zu veröffentlichen.
    Und über das Internet würde sich das verbreiten. Das könnten die gar nicht verhindern.
    Und wenn es die Mainstream-Fuzzis nicht sehen wollen, müssen sie es auch nicht. Dann bleiben sie halt weiterhin dumm.
    Z.B. ein Bild mit „Mein Frau wurde ermordet.“ oder „Mein Kind wurde ermordet.“

  119. Die Ergüsse eines journalistischen Irren:

    „Da ist zum Zweiten das Entsetzen über die Agenten der Angst, die wie marodierende Banden durch unsere Straßen ziehen. Sie versuchen die Trauer zu enteignen und in einen kollektiven politischen Angstreflex zu überführen. Unsere Gefühle werden kuratiert. Der Sturmtrupp der vorsätzlich Empörten will an der Wahlurne reiche Beute machen. Auf den Lippen trägt man die Worte „Recht und Ordnung“. In den weit aufgerissenen Pupillen ist unschwer der braune Kern zu erkennen.“

    https://www.gaborsteingart.com/newsletter-morning-briefing/das-geteilte-land/?wp-nocache=true

    Das Porträt spricht für sich selbst …

  120. NieWieder 1. August 2019 at 01:52
    @Hans R. Brecher 1. August 2019 at 01:46
    Mein Sie ernsthaft, die müssen Versagen vorspielen????

    ———————————-
    Sind wohl doch Naturtalente im Versagen …

  121. NieWieder 1. August 2019 at 01:46

    Zumindest keine Events mehr, bei denen es potentiell Schl*mpen zum Abschleppen gibt.

    Ich gehe mal davon aus, dass bei Wacken erheblich mehr Männer als Frauen rumlaufen. Hätten die eine Besucherquote von 75% Frauen, sähe es da vermutlich auch schon anders aus.

  122. Da hat sich der Täter doch tatsächlich nicht an das Führungsverbot von Messern mit Klingenlänge über 12 cm gehalten.
    Ja, wie soll man da auch für Sicherheit sorgen, wenn sich keiner an die Vorschriften hält!
    Ich denke, alle Männer in der BRD (denn es ist immer Männergewalt) müssen mal einen Anti-Aggressionskurs bei ihrem örtlichen Grünen-Ortsverband machen und ihr inneres Kind spüren. Dann klappt es auch wieder mit der Sicherheit.

  123. @Hans R. Brecher 1. August 2019 at 02:02
    Sind wohl doch Naturtalente im Versagen …
    Das sind eben coole linke Hipster. Gegen die stinken wir nur ab.
    Die können so cool versagen, da kommt keiner ran.

  124. Outshined 1. August 2019 at 01:43

    Bin Berliner 1. August 2019 at 01:32

    Ist jetzt kein Witz: Ich hatte vor drei Stunden oder so im Radio gehört, dass ja heute Wacken losging. Ich war nie dort und kann mit der Musik nichts anfangen, kenne aber Leute (auch Mittelalterszene etc) von damals und war einfach mal auf der Homepage, um etwas in Erinnerungen (und damit vornehmlich an die Schulzeit etc.) zu schwelgen, da sieht man natürlich auch LARP-Waffen und so. Dachte mir noch, hmm, komisch, warum man bei diesem Festival quasi keine Polizei braucht… und musste daran denken, wie friedlich all diese Metaller trotz ihres Äußeren sind… *Und joa, danach dann sowas wie in dem Video.
    ______________________________

    Schon merkwürdig, könnte auch aus meiner Feder stammen :))

    Ja, hat *Pfiff, wie der auch schaut…So nach dem Motto: „Was is n“?

  125. @Outshined 1. August 2019 at 02:02
    Habe auf der David Berger Seite (bin ich auch kein so großer Fan mehr) einen interessanten Artikel gelesen.
    Nach dem Motto: Aus orientalischer Sicht ist nur schwul, wer sich von einem Mann ficken lässt (also die Rolle der Frau einnimmt).
    Wer aber aktiv einen anderen Mann fickt (der andere übernimmt somit die Rolle der Frau), ist nicht schwul. Damit haben die somit kein Problem.
    Es schafft dann doch wieder ein gewissen Bedrohungsszenario auch für Wacken.

  126. Ich bin mal gespannt, ob Stuttgart-Fasenhof morgen in den Qualitätsmedien auch nur ein Ereignis von regionaler Bedeutung ist?
    Der Hintergrund des Täters wird ganz sicher nicht berichtet. Auch nicht von der Polizei.

  127. Der Artikel vergißt, daß es sowas wie den UN-Migrationspakt gibt, und daß auch der Papst und sein Gefolge diesen Kram umsetzen wollen. Ebenso wie globale Unternehmen wie Coca-Cola, Daimler und VW die Idee unterstützen.
    Insbesondere Schweden, Frankreich und England haben schon jetzt sehr gelitten. Nein, es ist kein nur deutsches Phänomen. Und Merkels Abtritt eines Tages wird es auch nicht beenden.

  128. Bin Berliner 1. August 2019 at 02:05

    Ja, hat *Pfiff, wie der auch schaut…So nach dem Motto: „Was is n“?

    Habe mir gerade mal unter „Fasanenhof“ bei FB ein paar Artikel bzw. vor allem die Kommentarsektion dort angeschaut. Und damit wären wir wieder beim Thema des Artikels: 75% linksgrün. Von wegen „Oh, welch schlimme Welt, drehen denn alle durch?“. Komplett ratlos. Aber läuft schon so… Täter: „Was is’n?“ – Gutmenschencommunity: „Oh wie schrecklich! Warum??“… dieser ganzen „Generation Fernsehgarten“ kannst du wahrscheinlich die eigene Bude unter dem Hintern kaputtschlagen und die fragen immer noch nach einem rationalen Grund dafür.

    NieWieder 1. August 2019 at 02:09

    Das mit aktiv/ passiv beim homosexuellen Analverkehr hat aber andere Dimensionen. Das ist ja auch in Gefängnissen so (vor allem in Entwicklungsländern), aber hat meinem Wissen nach sogar eine historische Dimension bis in die Antike, wo den Gefangenen nach einer Schlacht durch Penetration „der Männlichkeitsstatus“ genommen wurde. Um es kurz zu machen: Da wird halt der passive vom aktiven Part „zur b*tch“ gemacht.

  129. Egal, was passiert,

    Das Mehrkill – mir doch egal – säuft:

    Foto 1
    Endlich im Urlaub: Kanzlerin Merkel mit ihrem Mann Joachim Sauer beim Dinner mit Rotwein in Südtirol
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/merkel-goennt-sich-eine-auszeit-erste-fotos-aus-dem-urlaub-63634340.bild.html

    Foto 2:
    Angela Merkel stößt auf ihren Urlaub an
    Das scheint zu schmecken! Bundeskanzlerin Angela Merkel gönnt sich ein schönes Gläschen Wein, ihr Ehemann Joachim Sauer gibt dem Kellner ein Zeichen. Bestellt er schon die nächste Runde?

    https://www.rtl.de/cms/endlich-urlaub-jetzt-erholt-sich-angela-merkel-in-suedtirol-4380592.html

    Wieviel Zeit liegt wohl zwischen beiden Fotos?
    Foto 2: Ruft Sauer den Kellner oder sagt er: Sauf nicht so viel?

  130. VivaEspaña 1. August 2019 at 02:48

    ———————————–
    Hallo im Nachtclub! Nach Dir wurde schon gefragt.

  131. Da geht man mal kurz bei Pi raus und schon ist der nächste Horror passiert.

    Unfassbar, was in Miss Merkills Land abgeht.
    Ohne Worte.

  132. @ Hans R. Brecher 1. August 2019 at 02:54

    Bewerte mal bitte die beiden Bilder von at 02:48

  133. RechtsGut 31. Juli 2019 at 23:50

    Foto vom Opfer im Blut – Schwert liegt daneben.

    Vielleicht in dem Fall wirklich ein verrückter Deutscher? Blond wirkte der Täter – oder geblondet. Nix „Glatze

    [..]

    __________________________________

    Das ist aber nicht die Tatwaffe..vielleicht von dem Typen? Außerdem ist Waffe plötzlich total verbogen…das soll ein Schwert sein?

  134. VivaEspaña 1. August 2019 at 02:51
    Bin Berliner 1. August 2019 at 03:14

    Hatte mir das Video nochmal angeschaut und für mich war vor allem das Bild von

    RechtsGut 31. Juli 2019 at 23:50

    ausschlaggebend, da sieht man die gebogene Scheide eines Japanischen Schwertes und im Video sieht man ebenfalls die gebogene Form und den endlos langen Griff des Teils selbst, den man mit zwei Händen greift. Deswegen war ich anfangs so verwundert.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Katana

    Weil es dieses Mal eben keine Machete war, die man ja auch (als Werkzeug gedacht) in jedem besseren Baumarkt kriegt. Das dürfte schon ein richtiges Schwert gewesen sein. So was kriegt man nicht „mal eben so“.

  135. Outshined 1. August 2019 at 03:22

    hatte sich mit mehr Frage überlappt
    ok. Katana 😯

    PI bildet 😀

  136. VivaEspaña 1. August 2019 at 03:24

    Bin Berliner 1. August 2019 at 03:14

    Was ist das, was hier auf der Straße liegt, für ein Teil?

    [..]
    _____________________________

    Achte einfach nur auf das Teil…(Vorsicht Grafik) (Du schaffst das)
    https://imgur.com/a/TeYhbWf

    …ich schätze, es handelt sich um irgendeinen Gegenstand, der evtl. von dem Typen stammt, da er sich mit seinem Mörder auseinander setzen wollte….aber kein Schwert! Das scheint der Mörder auf der Flucht noch bei sich zu tragen, ein verbogenes Schwert, denn der hat da richtig reingehackt…durch den ganzen Körper durchgehackt.

  137. Outshined 1. August 2019 at 03:22

    VivaEspaña 1. August 2019 at 02:51
    Bin Berliner 1. August 2019 at 03:14

    Hatte mir das Video nochmal angeschaut und für mich war vor allem das Bild von

    RechtsGut 31. Juli 2019 at 23:50

    ausschlaggebend, da sieht man die gebogene Scheide eines Japanischen Schwertes und im Video sieht man ebenfalls die gebogene Form und den endlos langen Griff des Teils selbst, den man mit zwei Händen greift. Deswegen war ich anfangs so verwundert.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Katana

    Weil es dieses Mal eben keine Machete war, die man ja auch (als Werkzeug gedacht) in jedem besseren Baumarkt kriegt. Das dürfte schon ein richtiges Schwert gewesen sein. So was kriegt man nicht „mal eben so“.
    ______________________________

    Danke, ich Honk! Steht ja schon alles da 🙂

  138. VivaEspaña 1. August 2019 at 03:43

    Genau, plus die Kordel oben um die Scheide.

    Für die massenmediale Aufarbeitung der Tat von ZEIT über FAZ bis zu Dunja Hayali kann das in der Folge für erste Spekulationen jedenfalls nur eines bedeuten:

    Der mutmaßliche Täter ist ein rechtsradikaler, kaisertreuer Japaner, der mit dem Erstarken der AfD seine Chance sah, die Schmach der Niederlage Hirohitos und der Achsenmächte zu rächen, wobei er den Aufstieg von Sensei Gauland und Höcke-San als wegweisendes Signal zum Wiedererstarken des Landes des aufgehenden Sonne interpretierte. Donald Trump soll unterdessen bereits den Bau eines neuen Golfplatzes auf Hawaii aus „persönlichen Gründen“ urplötzlich abgesagt haben.

    Verdammte AfD. (Ironie aus)

  139. VivaEspaña 1. August 2019 at 02:57
    @ Hans R. Brecher 1. August 2019 at 02:54

    Bewerte mal bitte die beiden Bilder von at 02:48

    ————————————-
    Erstes Foto:

    Sie: Durst! Mehr Wein! Gluck! Gluck! Gluck! Rülps!
    Er: Die Alte säuft wieder wie ein Loch! Ist mir übel!

    Zweites Foto:

    Sie: Schon das dritte Glas! Und es macht noch immer nicht Klick im Kopf!
    Er: Kellner! Das Fotografenpack da draussen muss weg! Lasst die Hunde los!

    Wieviel Zeit liegt wohl zwischen beiden Fotos?

    Fünf Minuten und drei volle Gläser Wein.

  140. Hans R. Brecher 1. August 2019 at 04:05

    Danke. *LOL* HAHA
    Demzufolge ist Sauer Ko-Alkoholiker. Auch Schei§§e. Was für ein Wicht.

  141. Wenn Merkel in den Urlaub fliegt, dann kommt auch mal der Helikopter! Von Bayreuth aus (Merkel besuchte dort die Richard-Wagner-Festspiele) startete sie am Montag mit einer Maschine der Bundespolizei und landete am frühen Montagnachmittag am Flughafen Innsbruck.

    ——————————————-
    Wird die Alte noch auf Steuerzahlerkosten in den Urlaub kutschiert, von der Bundespolizei! Die haben ja auch nichts anderes zu tun … ein Verbrechen nach dem anderen, und die Bundespolizei macht das Taxi für MRKL!

  142. Hans R. Brecher 1. August 2019 at 04:09
    Wenn mich nicht alles täuscht, steht da bereits ein leeres Glas auf dem Tisch.

    Das ist das Wasserglas. Unbenutzt.
    Die Alte hat ja nicht mitgekriegt, dass draußen die Paparazzi sind.

  143. VivaEspaña 1. August 2019 at 04:06

    OT
    aber Thema #1

    Hängt Hamsterbacke Mutti hier ihren versifften Badeanzug aufs Geländer?
    In anständigen Hotels und Wohnanlagen ist sowas nicht gestattet.

    FOTO

    [..]

    __________________________________

    Scheint dann wohl nicht anständig zu sein…

    Vielleicht ist es ja auch das Turnzeug von Ihrem Ehemann.

  144. VivaEspaña 1. August 2019 at 04:10
    Hans R. Brecher 1. August 2019 at 04:05

    Danke. *LOL* HAHA
    Demzufolge ist Sauer Ko-Alkoholiker. Auch Schei§§e. Was für ein Wicht.

    ———————————
    Im Urlaub haut er mal auf den Putz und gönnt sich ’ne Koffein-Brause. Die Folgen sieht man auf dem Foto.

  145. Bin Berliner 1. August 2019 at 04:15

    Vielleicht ist es ja auch das Turnzeug von Ihrem Ehemann.

    Ich hab’s schon immer geahnt…

  146. Wieviel Teilnahme-Honorar zahlt die AFD den PEGIDA-Demonstranten ?

    „Der Verein Beltretter hat in Kiel mit angeheuerten Komparsen
    gegen die geplante Fehmarnbeltquerung protestiert. Die Kritik weist er zurück.“
    HAttps://taz.de/Kritik-an-Protestaktion/!5609945/

    „Dass die Protestierenden weitgehend angeheuert waren, zeigte sich, als der Korrespondent der Lübecker Nachrichten sie ansprach und laut seinem Bericht daraufhin von einer Mitarbeiterin der Beltretter zurückgepfiffen wurde. Laut Lübecker Nachrichten erhielten die Komparsen für die Teilnahme an einer „politischen Kundgebung“ 60 Euro plus Fahrtkosten. Die Pressesprecherin der Beltretter, Karin Neumann, kann die Zahlen nicht bestätigen. Die Agentur Starboxx will sich auf Anfrage nicht äußern.“

  147. VivaEspaña 1. August 2019 at 04:17
    Hans R. Brecher 1. August 2019 at 04:11

    Balkon

    Hast Du VE at 04:06 gesehen?

    ————————————
    Muss ich noch analysieren. Auf dem Foto steht oben rechts: Geschlossene Gesellschaft. Schade. Geschlossene Anstalt wäre mir lieber …

  148. Bin Berliner 1. August 2019 at 04:15

    Scheint dann wohl nicht anständig zu sein…

    Ja, genau, aber die Gäste.
    Da kann das Hotel nix dafür.
    Der Balkon als solcher sieht ja ganz ordentlich aus…

  149. VivaEspaña 1. August 2019 at 04:19
    Bin Berliner 1. August 2019 at 04:15

    Vielleicht ist es ja auch das Turnzeug von Ihrem Ehemann.

    Ich hab’s schon immer geahnt…

    ——————————————-
    Gute Idee. Das ist ein sogenannter Männerstrampler mit seitlichem Eingriff.

  150. Hat jemand die Speisekarte von diesem Hotel? Wollen mal die Weinkarte studieren. Rotebeetesaft wird das Monster ja sicher nicht saufen.

  151. Ko-Alkoholiker

    Meintest Du Ko-Alkoholiker im Sinne von Mittrinker, so wie Ko-Autor, oder KO-Alkoholiker im Sinne von Knock out-Trinker?

  152. Den Text hier von rtl finde ich ja auch ziemlich süffisant, wäre da textlich nicht ein wenig mehr Respekt vor der GröKaZ angezeigt? :

    Angela Merkel stößt auf ihren Urlaub an
    Das scheint zu schmecken! Bundeskanzlerin Angela Merkel gönnt sich ein schönes Gläschen Wein, ihr Ehemann Joachim Sauer gibt dem Kellner ein Zeichen. Bestellt er schon die nächste Runde?

    https://www.rtl.de/cms/endlich-urlaub-jetzt-erholt-sich-angela-merkel-in-suedtirol-4380592.html

  153. VivaEspaña 1. August 2019 at 04:14
    Hans R. Brecher 1. August 2019 at 04:09
    Wenn mich nicht alles täuscht, steht da bereits ein leeres Glas auf dem Tisch.

    Das ist das Wasserglas. Unbenutzt.
    Die Alte hat ja nicht mitgekriegt, dass draußen die Paparazzi sind.

    ——————————————–
    Stimmt! Wer Wasser predigt, trinkt gerne Wein!

  154. Hans R. Brecher 1. August 2019 at 04:29
    Das grüne Kleid ist bestimmt abwaschbar … wegen der Rotweinflecken …

    Das ist Latex!
    Reptomäßig.

  155. VivaEspaña 1. August 2019 at 04:30
    Den Text hier von rtl finde ich ja auch ziemlich süffisant, wäre da textlich nicht ein wenig mehr Respekt vor der GröKaZ angezeigt? :

    Angela Merkel stößt auf ihren Urlaub an
    Das scheint zu schmecken! Bundeskanzlerin Angela Merkel gönnt sich ein schönes Gläschen Wein, ihr Ehemann Joachim Sauer gibt dem Kellner ein Zeichen. Bestellt er schon die nächste Runde?

    ———————————–
    Oder ein Aspirin …

  156. Da steckt die Alte sicher:

    Unsere Bar in der stilvollen Ortlerstube bietet Gästen unseres 4-Sterne-Superior-Hotels bis zum Nachmittag ein vielseitiges Getränkeangebot à la carte: von der Kaffeespezialität über Erfrischungsgetränke bis zu erlesenen Weinen.

    https://www.hotelpost.it/de/kulinarik/

  157. Um den Urlaub der Kanzlerin wurde diesmal ein noch größeres Geheimnis als sonst gemacht (die TAGESZEITUNG berichtete). „Frau Merkel kommt nach Sulden, weil hier ihre Privatsphäre respektiert und sie in Ruhe gelassen wird“, heißt es unterm Ortler. Das Interesse ist jedoch gerade in Deutschland aufgrund der mysteriösen Zitteranfälle der Spitzenpolitikerin akuell sehr groß.

    https://www.tageszeitung.it/2019/07/29/merkel-in-suedtirol-3/

  158. Fehlt nur noch, dass Schongklood auch dort auftaucht. „Hallo Änschie, isch habe Dir eine Flasche Wein mitgebracht … wenn es ernst wird, muss man saufen!“

  159. Hans R. Brecher 1. August 2019 at 04:58

    Die trifft wieder den Grünen Waldschrat Messner:

    Am 1. August steht im Freizeitzentrum Sulden das traditionelle Live-Event des Tourismusvereins mit Bergsteigerlegende Reinhold Messner an. Zu den Gästen dürfte auch die deutsche Kanzlerin gehören.

    https://www.tageszeitung.it/2019/07/29/merkel-in-suedtirol-3/

    https://www.tagesspiegel.de/images/angela-merkel-mit-reinhold-messner-2006-in-suedtirol/12114138/1-format43.jpg

  160. „Frau Merkel kommt nach Sulden, weil hier ihre Privatsphäre respektiert und sie in Ruhe gelassen wird“

    ——————————————-
    Und Eritreer gibt’s dort auch nicht. Aber hohe Berge …

  161. „und sie in Ruhe gelassen wird“

    ————————————
    Das hätte sich der 8-jährige Junge auf dem Frankfurter Hbf auch gewünscht …

  162. Die linksgrünen Steinzeitkommunisten ohne Berufsausbildung wollen nun Schland zum Urwald machen, in dem Wolf, Bär und Eritreer das Leben mit den Schlafschafen täglich neu auskandeln können:

    https://www.welt.de/politik/article197771367/Gegen-Waldsterben-Goering-Eckardt-will-eine-Urwald-Offensive-fuer-Deutschland.html

    Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt will von Menschenhand gepflegte Forste zum Teil wieder zu Urwäldern machen.

    Und was braucht man im Urwald? Eine Machete!

    https://www.welt.de/vermischtes/article197770759/Tatverdaechtiger-festgenommen-Mann-auf-Strasse-in-Stuttgart-erstochen-mit-Machete.html

    Mann auf Straße in Stuttgart erstochen – mit Machete?

  163. Vor 30 Jahren haben die Welt und besonders wir Deutsche den Fall des „Eisernen Vorhangs“ und der Mauer gefeiert. Die Welt erhoffte sich endlich Freiheit und Frieden. Dieses Glücksgefühl ist jedoch am Untergehen. Wir Deutschen haben eine neue Mauer, eine Mauer der Dummheit in unseren Köpfen errichtet. Wir wollen immer alles am besten machen und die Schulmeister der Welt sein. Natürlich können wir arrogant mit den neuen Staatskräften auch Freiheit am besten. Freiheit soll nun Laissez-fair sein, ein Jedermanns „buntes“ Leben ohne Grundsätze. Die neue Freiheit: Jeder soll sich in seiner „Kultur“ ausleben dürfen und tun und lassen was er will. Das wird nicht funktionieren. Eine neue Unfreiheit wird sich einrichten alles zerstören. Das „neue“ System wird das vorausgegangene an Unterdrückung übertreffen.

  164. Wenn man die Wahlergebisse sieht,erübrigt sich eine weitere Suche nach Erklärungen.Ein „Volk“ von verblödeten Naivlingen und Swombies (Handystarrern),bei denen wohl nur noch eine extreme Schocktherapie effizient sein könnte..ich sehe nicht, bunt sondern pechschwarz fürs einst schöne Dummland….

  165. jeanette 1. August 2019 at 01:09
    RechtsGut 1. August 2019 at 01:04
    ERINNERUNG!!!
    Wir brauchen Namen und Gesicht des 8jährigen von Frankfurt!!!
    DAS IST WICHTIG!!!
    ———————————————-
    Aus welchem Grund wird das so geheim gehalten?
    +++++++++++++++++

    Aus dem gleichen Grund, warum ein gutdeutsches Schleuserschiff den Namen Alan Kurdi trägt.
    Die Gewünschten haben ein Gesicht. Die zu Entsorgenden bleiben gesichtslos.

  166. NieWieder 31. Juli 2019 at 21:28

    @Grüne nannten die Aussagen „erschreckend weltfremd“.
    Grüne nannten die Aussagen „erschreckend weltfremd“.
    Cool!
    Zuhälter bezeichnen Feministinnen als frauenverachtend!
    ———————————————————-
    Das ist doch an Realsatire nicht mehr zu überbieten.
    Weltfremder als die Grünen sind noch nicht einmal Psychosekten.
    Wenn die Grünen dabei ihre eigenen Aussagen gemeint hätten dann wär es zumindest mal ein guter erster Schritt der Selbsterkenntnis gewesen.

  167. RechtsGut 1. August 2019 at 08:22

    ANSCHAUEN WEITERGEBEN SUPER!!!
    Menschen sterben weil Eliten das Unintegrierbare integrieren wollen – Georg Grosz in Fellner Live
    SUPER!!!! TEILEN!!!
    https://www.youtube.com/watch?v=Tz4AUOyawmg
    …………………………………………………………………..

    Danke für den Tip, echt klasse Clip,ist eigentlich transparent und einfach,obwohl ich erhebliche Zweifel hab,daß der Beitrag von der Masse im Hohlbirnenland gerafft wird !

  168. @ Haremhab 31. Juli 2019 at 21:24

    „Alan Kurdi“ rettet 40 Menschen aus dem Mittelmeer

    https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2019-07/seenotrettung-alan-kurdi-sea-eye-fluechtlinge-gerettet-lampedusa

    „Seenotrettung“: Allein der Begriff ist bereits eine einzige Farce, eine dreiste Fake-News. Ebenso wie der Name jenes Schleuser-Kahns. Erinnert mich irgendwie an „Amadeo-Antoniu-Stiftung“. Auch hier wurde ein zu Tode Gekommener schmählich instrumentalisiert für eine pathologische Weltrettungs-Agenda. Im Fall des Alan Kurdi war im Übrigen allein der raffgiere Vater der Schuldige, der sich im Nachhinein noch als Opfer geriert hat.

    Im aktuellen Fall wurden wieder Armutsflüchtlinge aus den Shitholes nach vorheriger Terminabsprache aufgepickt. Sie dienen den geistesgestörten, rigorosen Weltrettern als lebende Schutzschilde gegen den verhaßten Salvini.

    Auf geht’s, Matteo: Gib diesen NGO-WiXXern Saures!

  169. NieWieder 31. Juli 2019 at 21:07
    @Marnix 31. Juli 2019 at 20:55
    War es nicht auch so bei dem Bereicherer von Würzburg und Ansbach so: Haben nicht alle „Flüchtlingshelfer“ (meist Frauen) ihn als nett und charmant bezeichnet.
    Und dann geht der los und bereichert einfach Leute mit der Axt. Sie können es nicht verstehen.
    Auch das Lehrerehepaar aus Niederbayern, dass einen „Flüchtling“ so liebevoll versorgt hat. Und dann bereichert er maximal den 11jährigen Sohn. Sie verstehen es nicht!
    Und ich verstehe es auch nicht. Das Gutmenschenwesen.
    ————–
    Die verstehen das Wesen dieser Typen nicht. Es „funktioniert“ folgendermaßen und ist kein Hexenwerk, sondern eine ganz normale Angelegenheit:

    „Die“ leben in großen Verbänden und weitgespanntem „sozialem Umfeld“ einerseits und meist dort, wo es kaum Wirtschaft gibt. Darum haben sie viel Freizeit und müssen diese nutzen, um andere zu bescheißen, ihren Vorteil zu finden und insgesamt die vielen Beteiligten ihres Umfeldes (egal, ob Familie, Dorf oder zufällig vorbei kommende) zu scannen. Nach Stärken und Schwachstellen. Und je nach Situation stellen die sich darauf ein. Die verstehen es perfekt, sich da einzuschmeicheln wo sie etwas brauchen und dort hinterhältig zu sein, wo es etwas zu holen oder zu kassieren gibt. Kennt wohl fast jeder mittlerweile aus dem hiesigen Alltag: Türken z.b. nennen dich „Cheffe“ wenn sie in schwacher Position sind oder sich einschleimen wollen. Sie halten dich aber keineswegs für „Cheffe“, sondern für jemanden, von dem sie etwas wollen. So oder so. Und mit dieser Abgefeimtheit wissen die Meisten nicht umzugehen oder erkennen das erst gar nicht. 1001 Nach-Geschichten, Amiga, der „nette Authändler Ali“ etc etc all das ist nur möglich wenn „die“ auf Gutgläubige, Naive treffen, die völlig anders „sozialisiert“ sind und nichts über diese Vorgehensweise wissen.

  170. @ Dichter 31. Juli 2019 at 21:41

    Negerkinder haben aber auch Namen wie Lady oder Prince. Das sind dann die Besonderen.

    Einer von denen kann bzw. konnte -sein Zenit ist überschritten- sogar recht gut Fußball spielen, um dann doch bei einem linksextremen Kackverein wie Eintracht Frankfurt zu landen. Stimmt’s Fischer, Du alte Saufnase!

  171. @ Mic Gold 1. August 2019 at 09:03

    NieWieder 31. Juli 2019 at 21:07
    @Marnix 31. Juli 2019 at 20:55
    War es nicht auch so bei dem Bereicherer von Würzburg und Ansbach so: Haben nicht alle „Flüchtlingshelfer“ (meist Frauen) ihn als nett und charmant bezeichnet.
    Und dann geht der los und bereichert einfach Leute mit der Axt. Sie können es nicht verstehen.
    Auch das Lehrerehepaar aus Niederbayern, dass einen „Flüchtling“ so liebevoll versorgt hat. Und dann bereichert er maximal den 11jährigen Sohn. Sie verstehen es nicht!
    Und ich verstehe es auch nicht. Das Gutmenschenwesen.
    ————–
    Die verstehen das Wesen dieser Typen nicht. Es „funktioniert“ folgendermaßen und ist kein Hexenwerk, sondern eine ganz normale Angelegenheit:

    „Die“ leben in großen Verbänden und weitgespanntem „sozialem Umfeld“ einerseits und meist dort, wo es kaum Wirtschaft gibt. Darum haben sie viel Freizeit und müssen diese nutzen, um andere zu bescheißen, ihren Vorteil zu finden und insgesamt die vielen Beteiligten ihres Umfeldes (egal, ob Familie, Dorf oder zufällig vorbei kommende) zu scannen. Nach Stärken und Schwachstellen. Und je nach Situation stellen die sich darauf ein. Die verstehen es perfekt, sich da einzuschmeicheln wo sie etwas brauchen und dort hinterhältig zu sein, wo es etwas zu holen oder zu kassieren gibt. Kennt wohl fast jeder mittlerweile aus dem hiesigen Alltag: Türken z.b. nennen dich „Cheffe“ wenn sie in schwacher Position sind oder sich einschleimen wollen. Sie halten dich aber keineswegs für „Cheffe“, sondern für jemanden, von dem sie etwas wollen. So oder so. Und mit dieser Abgefeimtheit wissen die Meisten nicht umzugehen oder erkennen das erst gar nicht. 1001 Nach-Geschichten, Amiga, der „nette Authändler Ali“ etc etc all das ist nur möglich wenn „die“ auf Gutgläubige, Naive treffen, die völlig anders „sozialisiert“ sind und nichts über diese Vorgehensweise wissen.

    Deckt sich 1:1 mit meinen Beobachtungen/Erfahrungen und meiner daraus resultierenden Interpretation.

  172. Zitat :DB
    _ Rassismus und Fremdenfeindlichkeit widersprechen unseren Unternehmenswerten.“_

    Erst mal das viele und immer wieder nachlaufende Blut von den Gleisen wischen .

    Dieses oben aufgeführte Statement ist überholt und erreicht den Bahnfahrenden Normalbürger nicht mehr.
    Lasst euch mal etwas anderes einfallen.

  173. Welches Gefühl haben Eltern, deren Kinder und Jugendliche nach den Sommerfehrien ,alleine mit der Bahn zur Schule ,oder Ausbildung fahren müssen?
    Die sind jeden Tag einer steigenden Gefahr ausgesetzt!

  174. Wutrentner
    1. August 2019 at 09:03
    @ Haremhab 31. Juli 2019 at 21:24

    „Alan Kurdi“ rettet 40 Menschen aus dem Mittelmeer

    xxxxxxx

    Es ist großes Glück, daß das Rettungsschiff „zufällig“ in der Nähe war. Die Afrikaner werden dankbar sein.

  175. Es ist schon erheiternd, wie hier ein Nix-Genaues-weiss-man-nicht
    zu einer Gewissheit hochkommentiert wird.
    Das Hotel in Sulden heisst Marlet: https://www.marlet.com/marlet
    Es ist das Hotel, dass sich am leichtesten absichern lässt.
    Dadurch wurde es berühmt und edel und zum Favoriten bei
    der Elite nicht nur Berlins.

  176. Black Elk 1. August 2019 at 09:48
    Welches Gefühl haben Eltern, deren Kinder und Jugendliche nach den Sommerfehrien ,alleine mit der Bahn zur Schule ,oder Ausbildung fahren müssen?
    Die sind jeden Tag einer steigenden Gefahr ausgesetzt!
    ———
    Nicht, wenn sie eine Bahnsteiglänge Abstand halten (Reker sinngemäß)

  177. Wirkliche Massenbegeisterung für die flächendeckende Ansiedlung fremder Völkerschaften, die totale Buntisierung in ganz großem Stil, lässt sich in Deutschland eigentlich erst ab 2010 erkennen […] Noch begeisterter von den Verheißungen des Buntismus sind die Deutschen seit 2015

    Von einer Massenbegeisterung kann nun wirklich keine Rede sein. Ein paar wenige Willkommensjubler — womöglich auch noch dafür bezahlt — und Verwirrte mit Helfersyndrom, die medienwirksam in Szene gesetzt wurden, sowie Politiker, Journalisten und Prominente wurden von den Medien so dargestellt, als würden sie die Mehrheitsmeinung widerspiegeln.

    Heute stehen 85% der Deutschen, wie wir wissen, treu und fest hinter dem Kurs des Bundeskanzleramts, die Buntisierung auch in Zukunft fortzuführen

    Diese Behauptung ist genauso unsinnig, als würde ein Grünen-Anhänger sagen, dass alle, die nicht die Grünen gewählt haben, für Umweltzerstörung seien.

  178. Selbst in den sehr liberalen Niederlanden gilt nun ein Burka-Verbot:

    https://www.boyens-medien.de/artikel/politik-ausland/in-den-niederlanden-tritt-burkaverbot-in-kraft-285198.html?tx_news_pi1%5BactbackPid%5D=&cHash=b0607ce7f2f0bd713d45f8f3795b99f2

    Das sich auch unter den Unternehmen wieder linke Querulanten finden, die nicht mitziehen wollen, was zu erwarten. Aber auch dem kann man mit entsprechenden Bußgeldern gegen diese Unternehmen nachhelfen, wenn sie geltendes Recht nicht umsetzen. Bei Verkehrsunternehmen, die ja über Ausschreibungen an ihre Aufträge kommen, kann man diese Unternehmen ja beim nächsten Mal von der Vergabe ausschließen, da sie bestehendes Recht brechen, die Läden auf einen Index setzen, so daß sie vom Markt verschwinden. Das hat noch immer funktioniert, wer nicht hören will und mein sein eigenes dummes linkes Süppchen kochen zu müssen, wird eben eliminiert.

  179. Im Prinzip hätte es sich nach der Überschrift schon erübrigt, den Artikel zu lesen. Wenn man es doch tut, bleibt man verwundert zurück und fragt sich, wo der Autor bitte in anderen Ländern eine Abkehr vom Buntismus erkennen will?
    Das Bild vom „Deutschen Sonderweg“ muss schleunigst aus unseren Köpfen verschwinden. Es ist ohnehin fraglich, wie es dahin gelangt ist – Freunde unseres Volkes stecken sicher nicht dahinter.
    Die Vernichtungsstrategie zielt auf alle unsere weißen Völker. Aufwachen!

  180. @ _Mjoellnir_ 1. August 2019 at 10:19

    Wutrentner
    1. August 2019 at 09:03
    @ Haremhab 31. Juli 2019 at 21:24

    „Alan Kurdi“ rettet 40 Menschen aus dem Mittelmeer

    xxxxxxx

    Es ist großes Glück, daß das Rettungsschiff „zufällig“ in der Nähe war. Die Afrikaner werden dankbar sein.

    Stimmt, gaaaaaanz zufällig sind die Weltretter Seenotretter dorthin getuckert, wo man ihnen die Asylerschleicher Ertrinkenden anvisiert hat. Die Dankbarkeit wird sich allerdings eher in Grenzen halten, schließlich gehörte das ja zum gebuchten All-Inclusive-Paket – und so billig war das ja nicht.

  181. @ Pümpel 1. August 2019 at 11:13

    Wirkliche Massenbegeisterung für die flächendeckende Ansiedlung fremder Völkerschaften, die totale Buntisierung in ganz großem Stil, lässt sich in Deutschland eigentlich erst ab 2010 erkennen […] Noch begeisterter von den Verheißungen des Buntismus sind die Deutschen seit 2015

    Von einer Massenbegeisterung kann nun wirklich keine Rede sein. Ein paar wenige Willkommensjubler — womöglich auch noch dafür bezahlt — und Verwirrte mit Helfersyndrom, die medienwirksam in Szene gesetzt wurden, sowie Politiker, Journalisten und Prominente wurden von den Medien so dargestellt, als würden sie die Mehrheitsmeinung widerspiegeln.

    Heute stehen 85% der Deutschen, wie wir wissen, treu und fest hinter dem Kurs des Bundeskanzleramts, die Buntisierung auch in Zukunft fortzuführen

    Diese Behauptung ist genauso unsinnig, als würde ein Grünen-Anhänger sagen, dass alle, die nicht die Grünen gewählt haben, für Umweltzerstörung seien.

    Sie haben völlig Recht, Pümpel, das sind reichlich absurde Aussagen. Das nur am Wahlverhalten festzumachen, greift zu kurz. Da sind Deutsche nun mal etwas „schizo“ und tun gerne so, als sei ein Kreuz auf dem Wahlzettel ein Bund fürs Leben. Aber reden Sie mit den Leuten draußen, da finden Sie kaum einen, der das befürwortet. Deswegen versucht die falsche Schlange Merkel ja nach allen Regeln der Kunst zu verschleiern, daß es munter weitergeht.

  182. @ hrder44 1. August 2019 at 11:46

    Im Prinzip hätte es sich nach der Überschrift schon erübrigt, den Artikel zu lesen. Wenn man es doch tut, bleibt man verwundert zurück und fragt sich, wo der Autor bitte in anderen Ländern eine Abkehr vom Buntismus erkennen will?

    Auf Italien z.B. trifft das aber schon zu. Nicht nur Salvini sondern viele Millionen Italiener zeigen den Racketes & Co. den Stinkefinger.

  183. Es ist wohl beides richtig, wir sind nicht die einzig buntistischen, aber dennoch das letzte Bollwerk. Jede Nation hat eine mehr oder weniger große Wendung, teils sogar Wandlung geschafft. Wir sind bei knapp 15% AFD, und alles andere ist nah am Lemming. Traktieren mit unserem Geld aus Steuereinnahmen, die nicht uns Deutschen zu Gute kommen, aus dem Exportüberschuß andere Länder. Selbst Macron wich schon einmal, kurz vor der EU Wahl, ab. Britannien macht seinen Commonwealth, Italien wehrt sich massiv, trotz linker Judikative und Exekutive. Alle wissen, samt den USA, Russland und China, um unsere zwei Handlungsstränge. Die unterwanderten Deutschen, und die unterwandernden Linken. Stasi und Invasoren paktieren.

  184. @ isabela1 1. August 2019 at 12:18

    Ich habe jedenfalls eine gesalzene e-mail an das Hotel in Sulden geschrieben, in das ES sich verschanzt hat.

    Kann jeder machen, vielleicht bekommt ES ja mit ,dass ES doch nicht so beliebt ist.

    https://www.marlet.com/marlet

    Prima Idee, werde ich auch machen. Ich werde die Hoteldirektion bitten, der Frau einen Posten im Zimmerservice oder als Cheftoiletten-Aufseherin anzubieten und sie gleich dort zu behalten. Gleichzeitig werde ich freundlich anfragen, ob denn die Alkoholvorräte des Hauses für den aktuellen, ganz besonderen Fall ausreichen.

  185. Bei all der Hetze gegen Deutsche hier wieder, setze ich mal des Ausgleichs wegen immer für das Wort Deutsche/Deutschen etc das Wort Jude/Juden etc ein. Wird dann ja wohl auch erlaubt sein.
    Das ist ja auch mal witzig. Zumindest mal ECHTE Abwechslung. Über die wird hier ja nie ein böses Wort verloren. Nur über die übrigens.

    Wem gehört eigentlich die PRIVATBANK FED?

  186. Vielleicht hat man BRD als letztes Glied der Zerstörung erkoren, weil die DEUTSCHEN fleißiger, verantwortungsbewusster, arbeitsamer, zuverlässiger sind, als
    andere Europäische Völker, zB die Südländer. Und es wurde halt möglichst lang jemand benötigt, der zahlt.
    Nicht, dass es auch anders gegangen wäre. Geld wird einfach gedruckt.
    Aber man wollte vielleicht einfach den Schein wahren.
    Es soll für DIE VÖLKER ja ausschauen, als passiere alles einfach so und wichtige Organisationen reagierten bloß drauf, damit wir Menschen nicht zu sehr zu Schaden kommen.
    Dass die Schweden nun schon vorher dran glauben mussten, das mag wiederum andere Gründe gehabt haben. Strategische….was weiß ich….
    Fakt ist, dass kein einziges Land der Welt so ausschaut, weil sich DIE VÖLKER es so gewünscht haben.
    Da waren ekelhafte, sich selbstüberhebende Menschen am Werk und sind es noch.
    Und das mit einer Perfidität und Boshaftigkeit, die man sich wohl nur schwer in ihrem Gesamtumfang ausmalen kann.
    Es kann nicht der Ernst von Deutschen sein, tatsächlich zu glauben, andere Deutsche wollen es SO!!!

  187. Wutrentner 1. August 2019 at 12:18
    @ hrder44 1. August 2019 at 11:46

    Im Prinzip hätte es sich nach der Überschrift schon erübrigt, den Artikel zu lesen. Wenn man es doch tut, bleibt man verwundert zurück und fragt sich, wo der Autor bitte in anderen Ländern eine Abkehr vom Buntismus erkennen will?

    Auf Italien z.B. trifft das aber schon zu. Nicht nur Salvini sondern viele Millionen Italiener zeigen den Racketes & Co. den Stinkefinger.

    Xxxxxxxxxxx

    Stinkefinger zeigen, während man die Illegalen an Land lässt und weiter nach Norden schickt, soll nun gute Politik sein?
    Salvini ist Schauspieler, wie Merkel.

  188. Meinung
    Kriminalität von Migranten
    Etwas läuft schief
    Stand: 12:35 Uhr | Lesedauer: 6 Minuten
    Von Ali Ertan Toprak

    Nicht nur Deutsche, sondern auch Migranten hierzulande sind empört darüber, dass Menschen, die in der Bundesrepublik Schutz und Hilfe suchen oder gefunden haben, sich zu kriminellen Taten hinreißen lassen. Die Politik muss handeln. Ein Gastkommentar.
    0

    In den vergangenen Tagen erschütterten immer wieder Randale, Gewaltakte und Morde das Land, bei denen offenkundig Migranten die Täter waren. Ob es sich um Vergewaltigungen oder Morde handelte oder um Gewaltausbrüche auf Stadtfesten und in Freibädern: Die Beteiligung von männlichen jungen Migranten ist ein beschämendes und ein gerade uns als Migranten und Migrantinnen in diesem Lande tief betroffen machendes Faktum.

    Wir sind empört darüber, dass Menschen, die in Deutschland Schutz und Hilfe suchen oder gefunden haben, sich zu solchen kriminellen Taten hinreißen lassen. Wer wirklich Schutz und Hilfe vor Verfolgung in Deutschland sucht, begeht keine Verbrechen gegen die Menschen dieses Landes, die ihm helfen, oder er verschweigt eine andere Agenda.

    Auch wir selbst als zugewanderte Menschen sind potenzielle Opfer dieser Täter. Nicht nur direkt vor Ort, wo sie ihre Untaten begehen – auch im Nachgang, wenn wir pauschal in Teilen der Bevölkerung verdächtigt werden, womöglich zu ähnlichen Taten fähig zu sein. Jede dieser Untaten trägt am Ende dazu bei, zwischen der alteingesessenen Bevölkerung und den hier eine neue Heimat gefunden habenden Migranten den Keil des Argwohns zu treiben.

    Jede dieser Taten ist zugleich Wasser auf die Mühlen jener, die aus dieser Spaltung politisches Kapital zu schlagen gedenken. Aus Anlass der jüngsten Vorfälle fordern wir die politisch Verantwortlichen auf, die richtigen Konsequenzen zu ziehen. Das Offensichtliche darf nicht mehr verschwiegen werden.

    Es ist offensichtlich und längst Teil der Berichterstattung, dass in weiten Teilen Strafverfolgung und staatliche Sicherheitsgewährleistung nicht mehr garantiert sind, nicht zuletzt wegen der erschreckenden Fülle an Verfahren, die gegen verdächtigte männliche Migranten anhängig sind. Hier handelt es sich in Teilbereichen schon um einen festgestellten Notstand.

    Politik muss entschlossen handeln

    Es ist offensichtlich und längst Teil der Berichterstattung, dass in weiten Teilen von migrantischen Gruppen der Staat und seine Organe keinerlei Respekt und Anerkennung genießen, weil es sich herumgesprochen hat, dass unser Staat begangenen Taten kaum ernst zu nehmende Sanktionen auf dem Fuße folgen lässt. Dass es in Deutschland zudem sogenannte No-go-Areas und Zonen gibt, in denen migrantische Clans den Staat an der Nase herumführen, wird schon längst nicht mehr nur hinter vorgehaltener Hand erwähnt.

    Es ist offensichtlich und längst Teil der Berichterstattung, dass es vielfach kein nennenswertes Unrechtsbewusstsein bei den Tatverdächtigen gibt; im Gegenteil, sie finden in Teilen der sozialen Medien auch noch Applaus und Unterstützung. Wenn wir nicht das Zusammenleben zwischen ehrlichen, gesetzestreuen Migranten und einheimischer Bevölkerung aufs Spiel setzen wollen, muss die Politik jetzt entschlossen handeln und Gegenmaßnahmen treffen.

    Einen weiter wachsenden und ungebremsten Zustrom aus den Ländern des Balkans, des Nahen und Mittleren Ostens kann dieses Land offenbar nicht mehr verkraften, ohne dass dies zu einem punktuellen Zusammenprall der Kulturen und damit zu ernst zu nehmenden Beeinträchtigungen des sozialen Zusammenhalts führt. Eine Anpassungsphase, in der die aktuellen materiellen und mentalen Ressourcen Deutschlands zur Aufnahme immer neuer Hunderttausender Migranten neu zu bewerten und anzupassen sind, muss jetzt in Erwägung gezogen werden.

    Wo die Anpassung so schnell nicht möglich ist, muss Deutschland auch bereit sein, seine Grenzen zu schließen. Hier kann auch nicht von einem (bis auf echte GG-Artikel-16-Fälle) Aufnahmestopp abgesehen werden, ebenso wenig wie von Abschiebungen, wo diese rechtlich eindeutig möglich und teilweise schon längst vollziehbar sind.

    Als erste und verhältnismäßig leicht einzuführende Maßnahme schlage ich vor: Alle, die in diesem Land auch nur kurzzeitig Aufnahme finden, müssen unmittelbar nach ihrem Eintreffen durch geeignetes Personal in Wort und Schrift verpflichtend auf die wichtigsten Gesetze, Vorschriften und hier geltenden kulturellen Besonderheiten aufmerksam gemacht werden. Migranten und Asylsuchende müssen einen verbindlichen Verhaltenskodex (Code of conduct) unterzeichnen, womit sie zustimmen, dass sie bei juristisch festgestellter Verletzung des Kodex jeden Aufenthaltsanspruch in Deutschland verlieren, gleichgültig, welche Art Verfolgung ihnen in ihrer ursprünglichen Heimat womöglich droht.

    Asylrecht verwirkt

    Das Asylrecht wird durch gerichtlich festgestellte kriminelle Taten verwirkt – dies muss jedem, der in Deutschland Aufnahme finden will, vom ersten Tag an klar sein. Jeder ist hier für sein Schicksal selbst verantwortlich. Dies sind wir nicht zuletzt allen Migranten schuldig, die sich gesetzestreu verhalten.

    Als Präsident der Bundesarbeitsgemeinschaft der Immigrantenverbände in Deutschland (BAGIV) möchte ich die Bundesregierung, die Migration steuernden und verwaltenden Bundesbehörden zu einem zeitnahen Arbeitstreffen mit den Migrantenverbänden und Vertretern einschlägiger Wissenschaftseinrichtungen auffordern. Bei diesem Treffen sollten vor dem Hintergrund der geschilderten Vorkommnisse die Grundlagen einer neuen, korrigierten Migrationspolitik erörtert und möglichst in einer gemeinsamen Erklärung der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

    Etwas läuft grundsätzlich schief, wenn mehr Migration zu einem Anstieg der potenziellen Terrorgefahr im Lande führt – mit den vorhersehbaren Reaktionen von rechts, wo inzwischen ebenfalls nicht vor Mord zurückgeschreckt wird. Etwas läuft grundsätzlich schief, wenn sich im Gefolge dieser Terrorgefahr der Deutsche Bundestag in Berlin mit einer Art Schutzwall umgibt, der fatal an die DDR-Mauer erinnert, und wenn kein Volksfest und kein Weihnachtsmarkt mehr ohne zusätzliche Polizei und nicht ohne zusätzliche Sicherheitsinstallationen auskommt.

    Man muss es leider einräumen: Die osteuropäischen Länder handeln nicht ohne Grund so restriktiv in Sachen Migration. Sie haben die Erfahrungen Westeuropas vor Augen, die sie selbst nicht machen wollen. Es gibt eine wünschbare Migration, die es immer und fast überall weltweit gibt und gegeben hat. Den Migrierenden ist dabei klar, dass ihnen selten besondere Vergünstigungen bereitstehen, die ihr Leben vom ersten Tag an erleichtern. Migrieren heißt in fast allen Ländern: klein anzufangen, sich durchzubeißen, sich selbst zu helfen und nicht auf die Hilfe des Staates zu warten.

    Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht

    Es heißt damit auch, sich erzwungenermaßen an die neue Umgebung so anzupassen, dass diese in den Migranten tatsächlich eine Bereicherung, nicht aber eine Belastung erkennt – noch dazu eine, die selbst vor Verbrechen und Mord nicht zurückschreckt. Ungesteuerte Massenmigration ist immer und überall eine besondere logistische, operative und adaptive Herausforderung für die aufnehmende Gesellschaft. Für manche im Lande erscheint dies als eine Zumutung, insbesondere dann, wenn statt Dankbarkeit provokatives und kriminelles Verhalten um sich greift.

    Nicht wenige Migranten fordern deswegen mit Nachdruck, dass Migration deutlich begrenzt wird und dass sie möglichst schon vor Ort, in den Herkunftsländern und -regionen, aufgehalten wird – etwa durch gezielte Entwicklungsprojekte. Auch andere Länder und Kontinente, vor allem die Nachbarregionen der Migranten, müssen zur Aufnahme verpflichtet werden. Europa und speziell Deutschland kann nicht der Zufluchtsort für die halbe Welt werden, ohne dass es selbst daran zugrunde geht. Die Auswanderungsbereitschaft vieler Eliten hierzulande ist ein Signal, das nicht übersehen werden darf.

    Das Mindeste nach den Vorfällen der letzten Wochen und Monate wäre ein Moratorium zur Neueinstellung der migrationspolitischen Parameter. Und ein ehrlicher Dialog auch mit jenen, die der unbegrenzten Einwanderung angesichts der zwangsläufig aus ihr erwachsenden logistischen, operativen und adaptiven Probleme kritisch gegenüberstehen.

    Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht – das gilt auch in der Einwanderungspolitik. Es wird Zeit, uns ehrlich zu machen, Bilanz zu ziehen und die Politik aus der Sackgasse zu führen.

    Der Autor ist ein deutscher Politiker kurdischer Abstammung. Er ist führender Repräsentant der Kurdischen Gemeinschaft in Deutschland und Präsident der Bundesarbeitsgemeinschaft der Immigrantenverbände. Nach einer Mitgliedschaft bei Bündnis 90/Die Grünen trat er 2014 der CDU bei.

    https://www.welt.de/debatte/plus197708467/Kriminalitaet-von-Migranten-Etwas-laeuft-schief.html

  189. Frau Holle 1. August 2019 at 09:23
    Nach der dreimaligen Räumung des Düssledorfer Rheinbades auf Grund von Migranten-Randale sieht sich der WDR genötigt, seine Leser wieder auf Linie zu bringen:

    Kommentar von Thorsten Risch: Das Rheinbad und die Welle der Hysterie(…)

    Ein Land, wo man im Schwimmbad den Ausweis zeigen muß, aber an der Grenze nicht, hat fertig.

  190. @ Diedeldie 1. August 2019 at 12:45
    Wutrentner 1. August 2019 at 12:18
    @ hrder44 1. August 2019 at 11:46

    Im Prinzip hätte es sich nach der Überschrift schon erübrigt, den Artikel zu lesen. Wenn man es doch tut, bleibt man verwundert zurück und fragt sich, wo der Autor bitte in anderen Ländern eine Abkehr vom Buntismus erkennen will?

    Auf Italien z.B. trifft das aber schon zu. Nicht nur Salvini sondern viele Millionen Italiener zeigen den Racketes & Co. den Stinkefinger.

    Xxxxxxxxxxx

    Stinkefinger zeigen, während man die Illegalen an Land lässt und weiter nach Norden schickt, soll nun gute Politik sein?
    Salvini ist Schauspieler, wie Merkel.

    Wollte ich gerade schreiben, das südländische Macho- und Imponiergehabe von dem Salvini geht mir inzwischen auch auf den Sack/die Eier. Reine Eigen-PR.
    Jedesmal das gleiche Affentheater, am Ende läßt Salvini sie doch rein und zwar zu uns.
    Umsteigebahnhof Italien.
    Wer solche Freunde hat, braucht auch keine Feinde.
    Und Orban stimmt für vdL.
    Wieviel Bakschisch hat’s denn dafür gegeben?

    Das ist doch alles nur noch z.K.

  191. @ Diedeldie 1. August 2019 at 12:45

    Salvini ist Schauspieler, wie Merkel.

    Quatsch!

    Salvini ist ein Ehrenmann, gerade weil er die Interessen des ITALIENISCHEN Volkes vertritt, denn genau dafür wurde er gewählt. Dass wir uns versoffene Arschgeigen wie Merkel als Politiker leisten, die genau nicht unsere Interessen vertreten, ist eben unser Pech. Für diese Scheiße können wir nicht erwarten, daß uns andere raushauen. Wir müssen unser Gruselkabinett schon aus eigener Kraft loswerden, dann ist auch eine vernünftige Politik möglich.

  192. Wutrentner 1. August 2019 at 14:19

    Ja, da stimmt auch.

    Bei uns gibt es eben niemanden, der sagt: Germany first.
    Statt dessen sagt man: Deutschland verrecke und das ist das „Motto“ der Politik.

    Ein solches shithole kann und muß nur untergehen.

  193. Der „Buntismus“ wie auch der „Genderismus“ sind beide nur vorübergehende Erscheinungen. Was im übrigen bald auch für die Vielfalt der Religionen und Parteien so sein wird. Sie werden spätestens um das Jahr 2060 völlig verschwunden sein, weil durch Einwanderung und demographische Entwicklung der Koran Verfassung bzw. das Grundgesetz ersetzen und der Islam die Herrschaft in Deutschland übernommen haben wird.

  194. @ VivaEspaña 1. August 2019 at 14:23

    Wutrentner 1. August 2019 at 14:19

    Ja, da stimmt auch.

    Bei uns gibt es eben niemanden, der sagt: Germany first.
    Statt dessen sagt man: Deutschland verrecke und das ist das „Motto“ der Politik.

    Ein solches shithole kann und muß nur untergehen.

    Ich will aber nicht, daß es untergeht. Jedenfalls will ich, daß wir alles versucht haben, um es zu verhindern.
    Es stimmt natürlich, wie Sie es schreiben. Das „Germany first“ muß von uns, es muß aus Deutschland selbst kommen. Das kann keiner von außen machen. Die anderen vertreten ihre nationalen Interessen und das ist völlig in Ordnung so. Den Spleen, Weltkanzlerin zu sein und Deutschland zum Verwaltungsbezirk der politischen Einheit „Welt“ zu machen, hat nur eine und die hat nicht alle Latten am Zaun.

    Es hat sich leider gezeigt, daß „Germany first“ nur aus Reihen der AfD nicht reicht, da das System Merkel alle dreckigen Tricks aufgefahren hat, um die Partei mit Schmutz zu bewerfen und zu kriminalisieren. Es müssen noch weitere, in der Öffentlichkeit als seriös bekannte Personen -klar ist die AfD mit ihrer spitzenmäßigen Bundestagsfraktion seriös, aber man hat den Leuten halt eingeimpft, sie wäre es nicht- dazukommen und sich dieser öffentlich Maxime anschließen, sonst wird nix draus.

    Wir hatten es, ich rede jetzt vom Westen, noch nie in der Nachkriegsgeschichte mit einem derart abgefeimten, perfiden Manipulationssystem zu tun und die staatsnahen Medien tragen erheblich dazu bei. Das ist ganz vielen Bürgern in ihrem Staatsvertrauen aber nicht bewußt, deshalb brauchen wir weitere Mitstreiter, die nicht unter dem Kürzel AfD firmieren.

  195. @ johann 1. August 2019 at 12:49

    Meinung
    Kriminalität von Migranten
    Etwas läuft schief
    Stand: 12:35 Uhr | Lesedauer: 6 Minuten
    Von Ali Ertan Toprak

    Nicht nur Deutsche, sondern auch Migranten hierzulande sind empört darüber, dass Menschen, die in der Bundesrepublik Schutz und Hilfe suchen oder gefunden haben, sich zu kriminellen Taten hinreißen lassen. Die Politik muss handeln. Ein Gastkommentar.

    ……………………

    Der Autor ist ein deutscher Politiker kurdischer Abstammung. Er ist führender Repräsentant der Kurdischen Gemeinschaft in Deutschland und Präsident der Bundesarbeitsgemeinschaft der Immigrantenverbände. Nach einer Mitgliedschaft bei Bündnis 90/Die Grünen trat er 2014 der CDU bei.

    https://www.welt.de/debatte/plus197708467/Kriminalitaet-von-Migranten-Etwas-laeuft-schief.html

    Danke für diesen wichtigen Artikel! Wie immer bei guten, kritische Artikeln: WELT plus. Ich boykottiere inzwischen die WELT, weil sie in ihrer CDU-Frömmigkeit unredlich und verlogen ist. Auch hier bemüht sie sich noch, einen kleinen Vorteil für die Kanzlerinnen-Partei herauszuschlagen, indem sie natürlich sofort erwähnt, daß Toprak in der Merkel-Partei ist. Dabei hat er mit dieser in etwa so viel gemein wie Sarrazin mit der SPD. Toprak lehnt Merkels Politik im Kern ebenso ab wie z.B. ein Arnold Vaatz -mit Bosbach und Wendt, der mir auch zu oft auf der Schleimspur ausgerutscht ist, komme mir bitte keiner mehr. Wieso die beiden zuerst genannten klugen Männer weiter ihre guten Namen für diese versaute Partei hergeben, erschließt sich mir aber nicht.

  196. Werter @ Wutrentner,
    Sie stecken voll in der Polittheaterblase und protzen mit Ihrem Wissen innerhalb dieser.
    Nehmen Sie trotzdem eine Nadel, zerstechen Sie die Blase.
    Auch wenn es schmerzhaft ist, dass man im Alter nochmal weitgehend von vorn beginnen muss mit denken.
    Besser spät, als nie.
    Zudem wäre es dann wenigsten einer weniger, der Naivitäten auch noch weiter verbreitet, zumal auf einem Blog, der PI heißt.
    Lieben Gruß

Comments are closed.