Die evangelische Pfarrerin Simone Hahn am 11.3.2018 am "Tatort" auf dem Nürnberger Jakobsplatz vor ihrer Kirche, deren Glocken sie mehrfach gegen die Islamkritiker von Pegida läuten ließ. Wegen des Fotos klagt sie nun gegen PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger. Die Verpixelung erfolgte nur wegen des laufenden Verfahrens.

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Viele vermeintliche „Diener Gottes“ der Evangelischen Kirche agitieren lieber gegen Islam-Aufklärer, als sich für die vom Islam weltweit verfolgten Christen einzusetzen. Dazu verweigern sie es, die gesellschaftlich hochnotwendige Islamkritik selber vorzunehmen. Eine dieser de facto Islam-Kollaborateurinnen ist Pfarrerin Simone Hahn aus Nürnberg, die am 11. März vergangenen Jahres ihre Kirchenglocken gegen Pegida läuten ließ und mich jetzt auch noch vor Gericht zerrt, da sie nicht am Ort des Geschehens fotografiert werden wollte. Obwohl sie eine öffentliche Person der Zeitgeschichte ist und sich das Fotografieren in ihrer Funktion als Pfarrerin gefallen lassen müsste, zumal diese Aktion ein im öffentlichen Interesse stehendes Ereignis darstellt.

Laut eines Berichtes des Bayerischen Rundfunks hat ihr die Evangelische Kirche Bayern eine auf Medienrecht spezialisierte Anwaltskanzlei zur Seite gestellt. So zeigte sie mich wegen eines vermeintlichen Verstoßes gegen das „Kunsturhebergesetz“ an. Außerdem fühlt sie sich wegen einigen Formulierungen in meinem PI-NEWS-Artikel über den Vorgang „beleidigt“.

Diese evangelische Pfarrerin hatte als Protest gegen Pegida am 11. März 2018 ein „Friedensgebet“ in ihrer Kirche am Jakobsplatz angesetzt. Dazu ließ sie ihre Glocken während der islamkritischen Reden wiederholt läuten. Damit störte sie die wichtige Aufklärungsarbeit über den Islam, die insbesondere auch dem Schutz von Christen weltweit dient. Im Video von „Europäischer Widerstand Online“ ist zu hören, wie die Glocken von Minute 6:44 bis 12:30 und 35:55 bis 44:00 läuten, insgesamt also fast 10 Minuten.

Mit dem Protestgebimmel ist sie eine Wiederholungstäterin, denn auch am 3. Oktober 2018 setzte sie ihr Geläut gegen Pegida ein, diesmal sogar fast eine halbe Stunde lang. Im Video zu Beginn der Kundgebung von Minute 2:13 bis 9:23 und fast komplett während meiner Rede von 57:55 bis 1:18:07, also insgesamt 27 Minuten und 22 Sekunden akustisches Störfeuer.

Am 11. März schien sie ihre Aktion zudem auch noch mit der linken Gegendemo abgestimmt zu haben, denn deren Organisator verkündete stolz:

„Wir haben heute auch von der Kirche dort drüben Unterstützung angekündigt bekommen. Heute findet um 13:30 Uhr ein Friedensgebet statt. Anlässlich des Friedensgebetes werden auch die Glocken läuten, eben auch, um die Islamhetze, die dort drüben stattfindet, zu unterdrücken.“

Im Video „Evangelische Kirche stört im Verbund mit der Gegendemo die Nürnberger Pegidaveranstaltung“ zu sehen:

Auch das „Nürnberger Bündnis Nazistopp“ freute sich über die „lautstarke Geräuschkulisse“, zu der das Glockengeläut von St. Jakob seinen Teil zum „akustischen Gegenprotest“ beigetragen habe:

Abgesehen von dem akustischen Stören einer Kundgebung, was einen Verstoß gegen §21 des Versammlungsgesetzes bedeuten kann, ist dieses fortdauernde Glockenläuten auch nicht mit dem Kirchenrecht im Einklang. So steht in der Läuteordnung für evangelisch-lutherische Gemeinden, dass die Zeitdauer des Läutens kurz sein solle, im allgemeinen nicht länger als fünf bis zehn Minuten. Bei längerem Geläute seien „Pulse“ von fünf bis sieben Minuten Dauer durch Pausen von etwa zwei bis drei Minuten Dauer voneinander zu trennen. Zu lange dauerndes Geläute entwerte das Glockenläuten ebenso wie zu häufiger Gebrauch des Plenums. Zudem solle das gleichzeitige Läuten aller zusammen läutbaren Glocken in der Regel nur für besonders festliche Gottesdienste (Christus- und Kirchenfeste) angewendet werden. Dieses ominöse „Friedensgebet“ fällt da mit Sicherheit nicht darunter.

Aber im missbräuchlichen „Kampf gegen Rechts“ ist offensichtlich jedes Mittel erlaubt. Diese Pfarrerin Hahn wurde im Juni für ihren Anti-Pegida-Aktionismus auch noch mit dem „Karl-Steinbauer-Zeichen“ der Bayerischen Pfarrbruderschaft ausgezeichnet, verbunden mit übler Diffamierung gegen die Islam-Aufklärer von Pegida. Das Sonntagsblatt berichtete am 7. Juni (Hervorhebungen durch PI-NEWS):

Für ihr Engagement und ihre Zivilcourage gegen die Schmäh- und Hassreden der Rechtsextremen vor ihrer Kirchentür erhält Simone Hahn nun von der Bayerischen Pfarrbruderschaft das Karl-Steinbauer-Zeichen.

Es ist eine bodenlose Unverschämtheit, uns faktisch aufklärende Warner vor einer totalitären Ideologie sowie Wiedergründungsmitglieder der Weißen Rose als „Rechtsextremisten“ zu diffamieren, die „Schmäh- und Hassreden“ halten würden. Weiter ist im Sonntagsblatt zu lesen:

Es ist der 11. März 2018, als die dem rechtspopulistischen Spektrum zugehörige Organisation Pegida Nürnberg auf dem Platz vor der Jakobskirche ihr dreijähriges Bestehen feiern will. Pfarrerin Simone Hahn erinnert sich: „Die Glocken haben zum Friedensgebet geläutet – wohl während der Hauptredner gesprochen hat – und er fühlte sich gestört. Daraufhin hat er im Internet geschrieben, dass man der Pfarrerin mal erklären muss, wie dumm sie ist.“ Der Münchner Michael Stürzenberger schreibt im rechtsradikalen Blog Politically Incorrect, vielleicht würde der Pfarrerin jemand auf die Sprünge helfen wollen, darunter die E-Mail-Adresse von Simone Hahn.

Sie will, dass man sich mit den Ängsten der Menschen auseinandersetzt, aber differenzierter. Etwa damit, ob auch in der Gemeinde Menschen seien, die Angst vor dem Islam haben. Die Pfarrerin ist auch stärker geworden und entschiedener: „Ich glaube an die Macht des Gebets! Ich glaube, dass Beten etwas verändern kann, dass man Gott in den Ohren liegen muss!“ Am 11. Juni 2019 bekommt Simone Hahn das Karl-Steinbauer-Zeichen von der Bayerischen Pfarrbruderschaft überreicht. Eine Zeichnung, deren Original Karl Steinbauer im nationalsozialistischen Gefängnis angefertigt hat: Ein vergittertes Fenster, hinter dem ein Vogel singt. Darunter Psalm 40: „Ich will mir meinen Mund nicht stopfen lassen.“

Wenn Pfarrerin Hahn nur den Mund aufmachen würde zur weltweiten islamischen Christen-Verfolgung, -Diskriminierung und -Tötung! Aber da schweigt sie feige. Mit dem polit-korrekten Rudel heulen und immer schön im bunten Mainstream mitschwimmen ist bequem, da wird man beklatscht und erhält Auszeichnungen.

Der Termin zur öffentlichen Verhandlung ist am heutigen Dienstag, 16. Juli, ab 9 Uhr im Amtsgericht München, Nymphenburgerstr. 16, Sitzungssaal A 37, Erdgeschoss.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print

 

144 KOMMENTARE

  1. Was für ein Irrsinn… Alles Gute für Morgen, lieber Herr Stürzenberger, ich werde an Sie denken!

  2. Hahn reiht sich ein in die Reihe der Pfarrer, die nicht mehr gläubig, sondern politisch sind und dadurch ihre Kirche und ihren Glauben verraten.

  3. Im Video von „Europäischer Widerstand Online“ ist zu hören, wie die Glocken von Minute 6:44 bis 12:30 und 35:55 bis 44:00 läuten, insgesamt also fast 10 Minuten.

    Mit dem Protestgebimmel ist sie auch noch Wiederholungstäterin, denn auch am 3. Oktober 2018 setzte sie ihr Geläut gegen Pegida ein, diesmal sogar fast eine halbe Stunde lang. Im Video zu Beginn der Kundgebung von Minute 2:13 bis 9:23 und fast komplett während meiner Rede von 57:55 bis 1:18:07, also insgesamt 29 Minuten und 32 Sekunden akustisches Störfeuer. (s.o.)

    jesses nee, die hat doch einen an der Glocke.

    Pfaffengesindel.
    Vom Staat bezahlt. Beamtentarif A 15! *)

    Da mußte ne alte Oma früher lange für stricken.
    Heute geht sie Flaschen sammeln.

    *) habe einen in der angeheirateten buckligen Verwandtschaft.
    Früher wollte er ganz Affrika missionieren, heute fährt er dauernd nach Ägypten und findet den Islam so toll.

  4. Im Iran würde die wehrte Dame am Baukran hängen.

    PS: von Nürnberg nach Teheran via FRA sind es nur 10 Flugstunden.

  5. Der ursprünglich gut gemeinte Ansatz der Gleichberechtigung kippt so langsam (oder ist schon) ins Negative.
    Denn während in den katholischen Kirchen von den Perversen und Verblödeten nur die Männer einen Posten finden…

  6. Mal was anderes , SWR Text meldet, AfD Ortsverband Kehl : “ Der AfD -Vorsitzende Meuthen hat in seinem Heimatverband eine Schlappe erlitten . Wie der Landtagsabgeordnete Räpple vom Kreisverband Ortenau bestätigte, fiel der Parteichef am Wochenende durch, als der Kreisverband vier Delegierte für den Bundesparteitag wählte.
    Als Co – Vorsitzender der AfD darf Meuthen trotzdem am Parteitag Ende November teilnehmen. Er darf aber den neuen Bundesvorstand nicht wählen .
    Meuthen habe bei der Wahl nur 25 von 63 abgegebenen Stimmen erhalten , so Räpple . „

  7. Was wohl der Gründervater der Evangelischen Kirche Martin Luther heute über sie sagen würde?
    Ich denke, nichts Gutes.

  8. https://jakobskirche-nuernberg.de/wp-content/uploads/2016/08/Hahn-Kopie.jpg

    Hasenzähnchen hat Hassmails gekriegt. Jetzt ist es angepi§§t:

    Wenn draußen so viel Menschenverachtendes gesagt werde, setze sie „auf die Kraft des Gebets“, erklärt die erste Pfarrerin der Innenstadtgemeinde. Das rechtsradikale Blog Politically Incorrect (PI-News) hatte sie in einem diffamierenden Artikel als „rückgratlose Opportunistin“ bezeichnet, die mit dem Islam kollaboriere.

    Autor ist der Islamhasser, Pegida-Initiator, ehemalige Bundesvorsitzende der aufgelösten Rechtspartei „Die Freiheit“ und Ex-Sprecher der Münchner CSU, Michael Stürzenberger. Unter seinem Text im Internet steht die dienstliche Email-Adresse der Theologin. „Wer ihr auf die Sprünge helfen möchte“, fordert Stürzenberger in dem Blog auf, möge dies unter dieser Adresse tun.

    Ein Appell mit schockierenden Folgen. „So viel Hass ist mir noch nie entgegengeschlagen“, sagt Simone Hahn entsetzt. Weil sie eine Frau sei, habe sie in den weit über 100 Mails vorwiegend sexuell gefärbte, brutale Verbalattacken lesen müssen.(…)

    https://www.nordbayern.de/region/nuernberg/nach-pegida-demo-pfarrerin-bekommt-hass-mails-1.7380956

    😯

  9. Der Großteil dieses irren Volkes kann nicht mehr mit normalen Maßstäben gemessen werden und schießt sich nach allen Regeln der Kunst selber ab! Mal ehrlich: Wann wurde denn in diesem Land jemals so sehr etwas für die Schwachen und Minderheiten getan wie für die Moslems, die nur unseren Untergang bedeuten??

  10. „Gesicht zeigen gegen Rechts“???

    Ich glaube die Pfaffin ist sich nicht so ganz sicher, bedient den Zeitgeist, aber steht nicht wirklich dazu…

    Das sind halt so Vermummungs-Feiglinge: Ich mach Krawall und will gelobt werden, steh aber nicht dazu.

  11. Das 8. Gebot:
    „DU SOLLST NICHT FALSCH ZEUGNIS REDEN WIDER DEINEN NÄCHSTEN“.

  12. @ WahrerSozialDemokrat 15. Juli 2019 at 21:01

    Warum helfen Pfaffen dem Islam? Ich kann es nicht verstehen. Wenn man den Koran durchgelesen, dann noch weniger.

  13. Die DEK kollaboriert gründsätzlich mit dem jeweils regierenden Scheusal. Das war im Dritten Reich so und ist heute beim Islam nicht anders, egal ob Laienbischof oder Laienpfarrer*In.

  14. Was hat man anders erwartet von der Frau
    die Kirche und jede andere Form ihter Erfundenen Religion bestehen aus Lüge und Betrug. Alles schlechte kommt von der Kirche inklusive der Islam.

  15. OT

    Hilfe:
    Die Welt geht unter. Neues Waldsterben droht. Der Eichenprozessionsspinner kütt. Wg. Klimaaaa. Dürre.
    Keine Ernte. Waldbrandstatistik. Und die Intelligenzbestie Weinkönigin (guggsdu neue Brille) gibt auch ihren Senf dazu. jesses nee

    DDR 1 haf. Jetzt.

    Ich muß mal grad meine Heizung hochstellen.

  16. Darf die eigentlich die Glocken für ihre politische Forderungen verwenden?
    Kann der Lokführer oder der LKW Fahrer dann auch minutenlang hupen wenn ihm etwas missfällt?

  17. Evangelische Theologen (und deren Schäfchen noch viel mehr) sind doch kaum noch bibelfest. Gerade haben wir eine lesbische Pfarrerin in unserer Gemeinde in die Rente verabschiedet. Der große Exorzismus kommt noch, da kann die Pfarrerin mit ihren Glocken bimmeln, solange sie will.

  18. @ VivaEspaña 15. Juli 2019 at 21:08

    Eichenprozessionsspinner geht nicht mehr bei einer Islamisierung. Gebt denen einen neuen Namen.

  19. Haremhab 15. Juli 2019 at 21:03

    Warum helfen Pfaffen dem Islam? Ich kann es nicht verstehen. Wenn man den Koran durchgelesen, dann noch weniger.

    Jemand sagte mir mal, wenn du in die heutige „Priester-Schulung“ vollen Glaubens gehst, kommst du am Ende ohne christlichen Glauben heraus…

  20. Das es immer noch Idioten gibt die Kirchensteuern zahlen… Wie verblödet kann man sein?
    Man zahlt also dafür das die Pfaffen dem Koran Tür und Tor öffnen.

    Ich möchte ihre Visagen gern sehen wenn sie am Baukran enden. 😀

  21. Haremhab 15. Juli 2019 at 21:12

    Stimmt. Voll nazi: EICHEN & PROZESSION.
    Geht ja gar nicht.

    Dann lieber Zünsler (Mais- und Buchsbaum -)

  22. Haremhab 15. Juli 2019 at 21:05
    „Ursula von der Leyen soll morgen EU-Kommissionspräsidentin werden! – Norbert Kleinwächter – AfD“

    Mit ihrer Rücktrittsankündigung liegt von der Leyen seit langer Zeit mal gold richtig, denn nur so lässt sich ihre Vollkasko-Mentalität in der Politik durchhalten. Ursula kennt das Risiko, die Wahl zur EUdSSR Hauptkommissarin zu verlieren. Aber sie hat keine Wahl: Sie muss vor der Abstimmung im EUdSSR-parlament als Bundesverteidigungsministerin zurücktreten. Sie hätte ohnehin keine Absicherung in Form einer Rückfahrkarte. Auch bei einer Niederlage in Straßburg könnte sie nach einer Überzahl an Pleiten, Pech und Pannen nicht Mitglied der Bundesregierung bleiben. Ihre Entlassung nach dem zu erwartenden Scheitern im Parlament wäre unausweichlich. Das musste Norbert Röttgen 2012 nach seiner krachenden Niederlage bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen erfahren. Kanzlerin Merkel entließ ihn als Bundesumweltminister. Seine Glaubwürdigkeit und Autorität waren angeschlagen. Die hätte er aber gebraucht, um mitten in der Energiewende die Neuausrichtung kraftvoll voranzutreiben. Ursula ginge nach einer Niederlage jegliche Glaubwürdigkeit und Autorität ab, um den bereits schrottreifen Bundeswehr noch ein Paar Mal gegen die Wand zu fahren. https://www.tagesspiegel.de/politik/von-der-leyen-tritt-zurueck-eine-doppelt-kluge-entscheidung/24595762.html

  23. @ Marnix 15. Juli 2019 at 21:15

    In der EU wird besser bezahlt. Damals im Seminar hat das mal ein Prof. erzählt. Es ging um die Auswahl und Bezahlung.

  24. Die evangelische Sekte war schon immer Anhänger faschistischer Ideologien.
    Seinerzeit der Nazis.
    Heute der Islam.

    Besondere Beziehung hoher Vertreter der evangelischen Kirche zu Nazis während der Weimarer Republik.
    Es ist nicht zutreffend, dass die evangelische Kirche erst nach der Machtergreifung Hitlers im Jahr 1933 [wie viele andere gesellschaftliche Schichten dies im Übrigen auch wahrheitswidrig kundtun] Partei zu Gunsten Hitlers ergreift.
    Wie die nachfolgenden Beispiele verdeutlichen, gab es bereits zu Zeiten der Weimarer Republik gewichtige Beziehungen zwischen der Evangelischen Kirche und den Nazis…
    https://www.zukunft-braucht-erinnerung.de/die-unruehmliche-rolle-der-evangelischen-kirche-im-dritten-reich/

  25. Gibt man „Simone Hahn Nürnberg“ bei Google ein, erscheint ihr Antlitz bei der Auswahl nach Bildern in den ersten 11 Bildern 7 mal. Diese Frau ist im Internet ja fast schon exhibitionistisch unterwegs.

    Wie lautet doch gleich die erste Todsünde?

  26. Matrixx12 15. Juli 2019 at 21:20
    Deutschland deine Doppelmoral…

    Frau auf Motorrad = Sexismus + Rüge vom Werberat!

    Hamburg Reeperbahn = Kuuuult, Selfis mit Nutten, Tittenshow an jeder Ecke, Kondome für alle!

    https://m.ostsee-zeitung.de/Mecklenburg/Grevesmuehlen/Zu-Sexistisch-Werberat-ruegt-Marketing-Idee-von-Motorrad-Haendler-in-Gaegelow

    Schön zu sehen, dass es noch standhafte Selbstständige gibt, die nicht vor jeder linksgrünen untervögelten Trulla einknicken.

    Und ob hier Sittenwächter am Werk waren, denen der Sündenpfuhl ein Dorn im Auge war?

  27. Marnix 15. Juli 2019 at 21:15

    Haremhab 15. Juli 2019 at 21:05
    „Ursula von der Leyen soll morgen EU-Kommissionspräsidentin werden! – Norbert Kleinwächter – AfD“
    ———————————-

    Mit ihrer Rücktrittsankündigung liegt von der Leyen seit langer Zeit mal gold richtig, ….
    ———————————
    Als Pfuschi die Größe ihrer Zerstörung sah, fing sie an zu weinen, denn es gab nichts mehr zu zerstören.*

    *Dieses Zitat wird Alexander dem Großen zugeschrieben ( als Alexander die Größe seines Reiches sah, fing er an zu weinen, denn es gab nichts mehr, das er erobern konnte.)

  28. aba 15. Juli 2019 at 21:22
    Die evangelische Sekte war schon immer Anhänger faschistischer Ideologien.
    Seinerzeit der Nazis.
    Heute der Islam.

    Besondere Beziehung hoher Vertreter der evangelischen Kirche zu Nazis während der Weimarer Republik.
    Es ist nicht zutreffend, dass die evangelische Kirche erst nach der Machtergreifung Hitlers im Jahr 1933 [wie viele andere gesellschaftliche Schichten dies im Übrigen auch wahrheitswidrig kundtun] Partei zu Gunsten Hitlers ergreift.
    Wie die nachfolgenden Beispiele verdeutlichen, gab es bereits zu Zeiten der Weimarer Republik gewichtige Beziehungen zwischen der Evangelischen Kirche und den Nazis…
    https://www.zukunft-braucht-erinnerung.de/die-unruehmliche-rolle-der-evangelischen-kirche-im-dritten-reich/

    Mit zunehmender Dauer einer Onlinediskussion….

  29. Da schämt man sich ja, gebürtiger Nürnberger zu sein.
    Gottes Glaube ist in Euch (Lukas 17, Vers 21). Scheixxx auf die Pfaffen.

  30. Ich habe noch keine Sekunde bereut, dass ich diesen scheinheiligen Verein, der sich Kirche nennt, schon seit langem verlassen habe.

  31. „Ich glaube an die Macht des Gebets! Ich glaube, dass Beten etwas verändern kann, dass man Gott in den Ohren liegen muss!“

    Damit meinte sie doch wohl nicht den Stürzenberger? Ach nein, dem lag sie ja nur mit dem Gebimmel in den Ohren.

  32. Wenn Karl Steinbauer diesen Preis verleihen würde, würde er Michael Stürzenberger damit auszeichnen und nicht diese Pastoren-Marionette.
    Aber was noch mehr erschreckt, ist, wie verbissen diese, ich nenn‘ sie mal Satanisten, gegen jede Islamaufklärung und praktisch für die Islamisierung kämpfen. Die könnten ja auch sagen, wir lassen es jetzt mal gut sein. Gebimmelt haben wir. Aber jetzt auch noch Prozesse gegen mutige Islamaufklärer anzustrengen, das ist schon Besessenheit in meinen Augen. Ich glaube Luther würde so eine eigenhändig aus seiner Kirche hinausschleifen.

  33. Ganz simpel, tretet aus aus diesem vom Staat bezahlen Verein . Früher wurden Sie von Hitler bezahlt und heute vom “ säkularen “ Staat … ich lach mich tot ! Die stinkreichen Kirchen bezahlen nicht mal ihre Vertreter selbst … das überlassen die Blutsauger dem Steuerzahler !! Tretet in Massen aus, damit Ihr Euer Einkommen selbst erhöhen könnt !! Irgendwann , wenn die Zahl auf nur wenige Hunderttausend gesunken ist, kann der Staat diese Idioten auch nicht mehr alimentieren !! Die haben mit Christentum aber auch gar nichts me je am Hut! Im Übrigen ist Sie eine öffentliche Person und tritt im Internet auch so auf. Wer sich auch noch als Pfaffe erdreistet in die Politik einzugreifen, muss sich die entsprechende Antwort gefallen lassen. Dieser IM Stolpe war als Kirchenfprst sogar Ministerpräsident !! Wer sich so weit aus dem Fenster hängt und als evang. Pfarrerin Hetze betreibt , der/die muss sich dann auch nicht wundern , wenn man sich wehrt ! Sie missbraucht den Glauben zu ihrem Zweck … heißt es nicht “ liebe deine Feinde “ ?

  34. Nosti 15. Juli 2019 at 21:28
    Ich habe noch keine Sekunde bereut, dass ich diesen scheinheiligen Verein, der sich Kirche nennt, schon seit langem verlassen habe.

    Eine Grundregel in meiner Familie (Malochermilieu) hiess immer, sich von Bonzen und Pfaffen fernzuhalten. Daher habe ich noch nie in meinem Leben eine Puseratze an diese Vereine gezahlt.

  35. Hans R. Brecher 15. Juli 2019 at 21:26

    Es ist nicht mehr auszuhalten:

    GESUNDHEITSMINISTER REIST IN DEN KOSOVO
    Spahn holt die ersten Pflegekräfte nach Deutschland
    ———————————
    …und Bertelsmann (NGO) will die Zahl der Krankenhäuser halbieren. Einfach nur noch krank.

  36. @ Haremhab 15. Juli 2019 at 20:46
    Werft diese Satanisten aus der EKD.
    ———————-
    Ich halte das für eine klare und vernünftige Ansage! Und schließe mich hiermit an.

  37. DER ALTE Rautenschreck 15. Juli 2019 at 21:38
    —————-
    Zusatz: Wobei: Die EKD ist doch selbst satanisch, oder??

  38. OT-Thema „Framing“

    Italien sucht Rakete und findet sogar eine!

    Eine echte Rakete. Eine Luft-Luft Rakete, also eine Rakete die an ein militärisches Kampfflugzeug montiert wird um gegnerische Kampfflugzeuge abzuwehren oder überhaupt zu bekämpfen. Für was anderes sind solche Teile nicht gedacht.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Super_530#Einsatzgeschichte
    Moslems und Nazis?

    Was das Kampfblättchen der Linksextremisten „Spiegel“ verschweigt, derjenige, der diese gefundene Rakete verticken wollte, soll ein ehemaliger Zollbeamter sein. Also völlig unklar, ob es so eine Art Berufskrankheit sein mag, oder ob es zur Rentenaufbesserung dienen sollte, dies in den Berufsjahren als Fachmann beim Zoll erworbene Import-Export Fachwissen nun versuchen in Zusatzverdienst zur Rente umzusetzen?

    Der Spiegel framed jedenfalls schon mal relotiuslüstig los mit seinem Nazi-Nazi allüberall. Man könnte fast meinen in der Journaille würden zu viele alte Landser-Heftchen geraucht:
    ***https://www.spiegel.de/politik/ausland/italien-polizei-findet-rakete-und-kriegswaffen-bei-rechtsextremen-a-1277417.html

  39. Eine Pfäffin!
    Die garantiert nicht viel vom biblisch-christlichen Glauben weiß und hält.
    Zahlt sie die Prozeßkosten privat oder aus dem Kirchensäckel?

  40. Pastorin – Kunsturhebergesetz.
    zeigt die Selbsteinschätzung
    ihres Vereins:
    alles nur Klamauk und Gaukelei,
    samt den Schriften.

  41. Die Linken reden doch immer so großspurig von „Gesicht zeigen“. Und wenn sie es dann wirklich einmal sollen, dann sind sie feige.

  42. „Unsere“ beiden Kirchen scheinen nur noch aus Ratten
    und Schweinen zu bestehen !
    Wie verblendet muss man sein, doof, oder schizophren
    um nicht zusehen, wohin die heutige Regierung das deutsche
    Volk treibt.
    Schön, dass solche Mistkäfer noch ausfindig gemacht werden.
    Nürnberg war schon zu Lebzeiten eine sozialistische, linke
    Hochburg. Falls die Bewohner immer noch für Ihre SPD einstehen,
    kann man Sie nur noch als Astlöcher der linken Pest bezeichnen.
    Frau Hahn scheint noch ziemlich jung zu sein, diese politische Hure
    hat in Ihrem Leben noch keinen Dreck gefressen !
    Es wird allerhöchste Zeit die Raketen wieder vom Himmel zu holen.

  43. Hans R. Brecher 15. Juli 2019 at 21:26

    Es ist nicht mehr auszuhalten:
    GESUNDHEITSMINISTER REIST IN DEN KOSOVO
    Spahn holt die ersten Pflegekräfte nach Deutschland
    https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/jens-spahn-holt-die-ersten-pflegekraefte-nach-deutschland-63312260,view=conversionToLogin.bild.html
    ——————————————————————————-
    Kosovo: 96% Moslems
    PISA-Ranking: Mathematik Platz 70 von 72, Naturwissenschaften Platz 70 von 72, Leseverständnis Platz 71 von 72

    Diese Pflegekräfte sollen den Alten wohl den Rest geben…

  44. Dieser Bericht sollte jedem, der immer noch zögert aus diesem Scheinheiligenverein auszutreten, ein zusätzlicher Anreiz sein, dies zu tun.

  45. Was hat eine Frau auch im Pfarramt zu suchen?

    Seitdem man Frauen zu allen möglichen Ämtern zuläßt, passieren solche Dinge.

  46. Herr Stürzenberger, sie kennen viele verfolgte Christen aus islamischen Ländern.
    Machen sie doch mal ein Christen Verfolgungs Special (mit verfolgten Christen die live berichten und Stellwänden die Einzelschiksale schildern. Z.B. Asia Bibi
    https://www.zeit.de/2018/46/asia-bibi-pakistan-christin-freispruch-proteste-gotteslaesterung-islam
    )
    vor den verblendeten Kirchen.
    Wenn die Verfolgten Christen-Brüder und Christen-Schwestern ebenfalls von der Amts-‚Kirche‘ als Nazis diffamiert werden, ist alles über die Kirche gesagt!

  47. Gut das dieser Laden kein Geld von mir direkt bekommt, auf das die dann einen teuren Medienanwalt davon bezahlen.

  48. Darf doch nicht jeder rumbimmeln, wie er Lust und Laune hat, auch wenn’s Kirchenglocken sind die zweckentfremdet werden.

    § 117 OWiG Unzulässiger Lärm. (1) Ordnungswidrig handelt, wer ohne berechtigten Anlaß oder in einem unzulässigen oder nach den Umständen vermeidbaren Ausmaß Lärm erregt, der geeignet ist, die Allgemeinheit oder die Nachbarschaft erheblich zu belästigen oder die Gesundheit eines anderen zu schädigen.

  49. Gibt es überhaupt organisierte Christen, welche noch alle Tassen beieinander haben?

  50. Lauter links verseuchte Kirchen in Deutschland, wo man hinsieht. Pfaffen mit Mut muss man mit der Lupe suchen. Alles Mainstream

  51. Wird zeit, dass das Gebimmel abgeschaltet wird.
    Wenn mehr als die Hälfte der Bürger dagegen ist, werden denen die Linken Glocken abgeschaltet.

  52. Es ist wieder einmal wie bei den Nazis, die Evangelen scheuen sich nicht, von der Kanzel zu predigen, dass man dem „Führer“ – im aktuellen Fall der Führerin zu folgen habe!
    Das hat mit Seelsorge nichts mehr zu tun, das ist blanke Agitation im Geiste einer offensichtlich immer mehr forcierten feindlichen Übernahme unseres Landes, in dem es mal möglich war, frei und friedlich zu leben, zu arbeiten und zu feiern!
    Solche Fehlbesetzungen scheinen in diesem Land inzwischen die Regel und nicht mehr die Ausnahme zu sein!

  53. Eine Tatsache wird bei all den Debatten um den Islam und die Frauen hierzulande ständig, unerwähnt, unausgesprochen gelassen, die DEMAZIPATION am Horizont. Das ausgerechnet „Frauen an der Macht“, auch Pastorinnen in deren Gefolge, die Emanzipation schleichend dem Islam opfern, das erschreckt selbst einen Mann irgendwie. Es hat mehr als ein Jahrhundert gedauert bis die Gleichberechtigung von Frauen erstritten worden ist. Nun dauert es nur ein oder zwei Jahrzehnte bis die Emanzipation, ausgerechnet von Frauen, noch dazu von Frauen „an der Macht“ geopfert wird. Man möchte all den Mädels im Gefolge der derzeitigen Kanzlerin und deren Denkweise zurufen, „macht weiter so!“ Wir Männer sitzen dann wieder in aller Ruhe in der Eckkneipe und werden nicht den kleinsten Finger krumm machen, Eure verloren gegangenen Rechte wieder herzustellen. Ihr Mädels habt sie selbst geopfert. Glaubt man der Statistik, die in diesem Fall sicher richtig ist, so ist die Mehrzahl der Wählerschar weiblich. Ja Mädels, wollt Ihr zurück ins 19. Jahrhundert oder gar in die Steinzeit? Wählt weiter so, die Folgen sind Euer, auf eine ungewiss lange Zeit. Im Grundgesetz wird weiterhin von Gleichberechtigung die Rede sein, aber-Papier ist geduldig………………..

  54. Die Mainstream Meinung wird belohnt,
    jedwede Kritik bestraft,und muss im Keim erstickt werden.
    Solchen Willigen Helfern des Merkelsystems kann man nicht beikommen,
    sie sind vollkommen verblendet,und ziehen dabei ganze Teile
    des Deutschen Volkes,mit in den Abgrund.
    Aber was tut man nicht alles,fürs feuchte Höschen,weil
    man ja solch ein guter Mensch ist,und wer nicht ebenfalls gut sein will,
    wird verdammt,aber ehrlich,ich geh liebe in die heisseste Hölle,
    falls es Widererwarten eine gibt,als die Ewigkeit ,
    mit diesen verbrämten Menschen verbringen zu müssen.

  55. Der Name „Hahn“ für diese linksversiffte Pharisäerin und Islam- Schranze passt:

    „Bevor der Hahn dreimal kräht, wirst Du mich dreimal verleugnen haben … „

  56. Meiner Meinung nach kein OT und am liebsten würde ich es in mehreren Artikeln posten:

    Mir ist aufgefallen, daß die, die am lautesten „Refugees welcome“ brüllen, nie mit Moslems oder Schwarzen zu sehen sind. Ich sehe viele Fotos und auch Videos aus verschiedenen Foren von einheimischen Deutschen, die fröhlich feiern, grillen, Spaß haben und was auch immer… Aber so gut wie nie ist ein Moslem oder ein Schwarzer „Flüchtling“ mit auf den Fotos!
    Das ist für mich persönlich die Bestätigung, daß alle nur unter ihresgleichen bleiben wollen. Ich habe noch nie einen Schwarzen bei einem türkischen Hochzeitskorso gesehen. Noch nie einen Türken unter Schwarzen. Noch nie einen von denen unter mehreren Deutschen, wo friedlich was gemacht wird.

    Noch Fragen???
    Ja: Ist die Intergration jemals möglich?
    Antwort: NEIN, NIEMALS!

    Das freundliche bobbycar

  57. So sieht sie aus, wie sie selbst
    verbreitet:
    https://jakobskirche-nuernberg.de/kirche-menschen-in-st-jakob/

    Bayerische Pfarrbruderschaft – Theologische Weggemeinschaft von Frauen und Männern ist eine evangelische Bruderschaft in Bayern.

    Überall in Deutschland wurden im Kirchenkampf von der Bekennenden Kirche so genannte Bruderräte gegründet. Dem Versuch der Gleichschaltung der Evangelischen Kirche durch den Nationalsozialistischen Staat wollte man durch eigene Strukturen an der Basis begegnen. Theologisch verbunden war man in der gemeinsamen Bezugnahme auf die Barmer Theologische Erklärung.

    Auch in Bayern, das sich zu den Intakten Kirchen rechnete, wurde 1934 ein Bruderrat gegründet. Er vertrat die Bayerische Pfarrbruderschaft nach außen. Zu den Gründungsmitgliedern gehörte auch Karl Steinbauer, der für seinen mutigen Einsatz mehrfach inhaftiert wurde.

    Nach dem Zweiten Weltkrieg blieb die Bayerische Pfarrbruderschaft bestehen. Sie behielt das Ziel der „wachen Zeitgenossenschaft“. Die politischen und gesellschaftlichen Ereignisse werden in jährlichen Tagungen analysiert und unter dem Vorzeichen des Glaubens besprochen.

    Von der Gründung an hatte die Bayerische Pfarrbruderschaft auch Frauen unter ihren Mitgliedern. Sie setzte sich für die Ordination von Frauen ins Pfarramt ein, lange bevor dies in der Bayerischen Landeskirche möglich wurde.

    Den Namen Pfarrbruderschaft behielt man um der Tradition willen bei, fügte aber im Jubiläumsjahr 1994 den Zusatz Theologische Weggemeinschaft von Frauen und Männern hinzu.

    In unregelmäßigen Abständen verleiht die Bayerische Pfarrbruderschaft das Karl-Steinbauer-Zeichen für Zivilcourage.[1] Preisträger/innen sind:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Bayerische_Pfarrbruderschaft

  58. Maria-Bernhardine 15. Juli 2019 at 22:57

    Bayerische Pfarrbruderschaft, einst in Opposition
    zum Hitler-Regime. Heute im Gleichschritt mit dem
    Merkel-Regime. Toll!

  59. Haremhab 15. Juli 2019 at 22:13

    Katholiken sind auch nicht besser z.b. Wölki, Marx.

    Das sind keine Katholiken.

  60. @alexandros Also so kurios hat Curio wirklich nicht geantwortet !
    Außerdem wurden viele Fragen der zwei Journalisten-Schweine
    geschnitten, so das man gar nicht beurteilen kann auf welche
    Frage Curio überhaupt geantwortet hat.
    Wir sollten nicht mit den Verbrecher-Methoden des Mainstreams
    arbeiten !
    Wenn so ein schizophrener Europa-Politiker „unsere“
    Sozialschmarotzer mit Lawinen-Verschütteten vergleicht
    und das nicht als total verblödet und schizophren bezeichnet wird, kann man unseren Patriotismus nicht ausreichend verteidigen.
    Die AFD-Weichspüler reden fast schon so um den heißen Brei
    herum, wie die Verrats- Lemminge der Altparteien.

  61. ich frage mich was ist an dieser verhärmten Pfarrerin denn Kunst ? Und nachdem deren Bild unzählig bei Google zu finden ist, hat die keinen Anspruch auf Kunsturhebergesetz

  62. WahrerSozialDemokrat 15. Juli 2019 at 23:15

    Eins ist sicher, falls die Muslime gewinnen,
    wird keine Kirchen-Glocke mehr bimmeln!

    Viele werden sich noch wundern wie es sich anhört, um 5 Uhr morgens von einem Muezzin wachgeträllert zu werden. Und zwar jeden Tag. Ich weiß schon wie schlimm sich das anhört.

  63. Der Islam verfolgt nicht Christen, sondern Nationen.
    Christen helfen dabei.
    Juden auch.
    So wird ja wohl eher n Schuh draus.

  64. Diese „Seelsorger“Figuren der evangelischen „Kirche“ werden einst in der tiefsten Hölle schmoren, denn genau das sind sie nicht mehr; höchstens SALESorgier !

    Klein Heiko will ja wieder eimal die Welt retten, tritt feste auf die MORALdrüse, und das setzt den Bedford wieder mal tierisch unter Strohm, so daß er umgehend auf den fahrenden Zug aufspringt um sich ganz vorne in der ersten MORALklasse einen Platz zu ergattern. Wow…..
    Der GenoSSe will sogar, daß die Kirche sich an einem „Seenotrettungsschiff“ beteiligt !
    Ja hallelujah, wir STECHEN in See, und die „Seenotgeretteten“ stechen dann anschließend in unsere Frauen !

    „….Bedford-Strohm bekräftigte die Pläne der EKD, sich an einem eigenen Seenotrettungsschiff zu beteiligen. Möglicherweise könne schon im September eine Entscheidung darüber fallen. „Wir haben beschlossen, ein Konzept auszuarbeiten, das eine breite zivilgesellschaftliche Basis für solch ein Schiff sicherstellt. Und wir wollen uns als Kirche daran beteiligen“, fügte Bedford-Strohm hinzu.“

    https://www.domradio.de/themen/fluechtlingshilfe-und-integration/2019-07-15/laenger-zu-warten-ist-keine-option-stimmen-aus-politik-und-kirche-zur-debatte-um-seenotrettung

    Doischelan wird immer mehr zum Land der „humaniSStischen“ Aktivist*Innen. Wenn der gute alte RouSSeau das gewusst hätte dann wäre er bestimmt in „diesem unserem Lande“ zur Welt gekommen.

    HALLELUJAH !

    Den „HumaniSSmus“ in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf.
    :mrgreen:

  65. Viel Glück für morgen Herr Stürzenberger!
    Ist ja echt ätzend ein Date mit solch einem Bild von Frau!
    Für die ist es echt besser, sie setzt ihre Kapuze auf! Da passt’s!

  66. Diese Sektenführer hätten genug damit zu tun, ihre eigenen Verfehlungen aufzuarbeiten (Tausende Mißbrauchsfälle)

  67. Dichter 15. Juli 2019 at 22:05
    Auf dem Bild oben sieht die Dame etwas blass aus.

    Ja, finde ich auch.
    Eine schwarze Burka / Niqab würde ihr gut stehen.
    Das würde ihre positive Ausstrahlung unterstreichen.
    So etwa
    https://schwarzerhumor.net/islamwitze-burka/

    Mit Photoshop dürfte das doch kein Problem sein?!
    Damit wäre der gerichtliche Streit gelöst.
    Und Taliban und Islamischen Staat würden sich sicherlich über ihre Glaubensschwester freuen.
    Diese Pastorin könnte also mutig etwas für die interreligiöse Integration tun und ein Zeichen setzen für Toleranz und Freiheit der Frau.
    win-win.

    @PI-Technik
    warum kann man hier bei pi eigentlich keine Bilder hochladen?
    Ich könnte mir vorstellen, dass da immer wieder kreative Bilder dabei sind !!!
    Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte …

  68. Ich bin katholischer Christ und halte eigentlich nichts von blöden Sprüchen gegen Geistliche. Da Pfarrerin Simone aber ganz offensichtlich eine Zeitgeistliche ist…

    Die Frau kommt mir vor wie aus einem Horrorfilm, da das, was sie tut nur vordergründig dem Guten dient und letztlich Chaos und Unheil stiftet. Sie dient nicht der Intention des Buches, dass sie da wie eine Rechtfertigung, wie ein Requisit zu einer Pfarrersverkleidung vor sich hält, um ihre Agitationswirkung zu verstärken. Mit dem Geld, das ein einziger eingedrungener, gesunder, relativ wohlhabender Wirtschaftsmigrant in Deutschland verschlingt, könnte vielen, wesentlich hilfsbedürftigeren Menschen in Afrika wesentlich effenktiver geholfen werden. Gott gab den Verstand – die Politik, der unsere Simone sich da andient ist irrational.
    Ihre Glocken ändern auch nichts an diesem Eindruck.

  69. Berichtigung zu 00:12

    Sie dient nicht der Intention des Buches, das sie da wie eine Rechtfertigung, wie ein Requisit zu einer Pfarrersverkleidung vor sich hält (…)

  70. Jesus spricht:
    Bevor die Kirchenglocken bimmeln
    wird die Hahn*in mich 3x verleugnen.
    (Mt. 26,34)
    😉

  71. Wegen so ein kleinen Haufen von mutigen Kritikern wird so ein
    Aufhebens gemacht.
    Hat die Alte nicht mehr alle Glocken im Turm?

    Vielleicht sollte man mal ein paar Menschen in die Luft sprengen
    und sich gleich mit.
    Dann bekäme man auch ein Extra-Gebet für arme Terroristenseelen.
    So wie es die Ex-Bischöfin von Hannover,
    die Käsefrau und Messweinliebhaberin einst vorgeschlagen hat.
    Heute ist sie übrigens „Bischöfin der Herzen“, die Käsige.

  72. Zu allen Zeiten haben sich solche Gestalten versucht vor ihren Mitbürgern aufzuspielen. Pfui Teufel!

  73. @T.Acheles 16. Juli 2019 at 00:18

    Tja, der Hahn…
    Bevor man die Kirchenglocken bimmeln lässt und bevor man sein Gegenüber wegen Nichtigkeiten vor Gericht zerrt, sollte man sich auf jeden Fall erst mal dem Dialog stellen, meine ich. Jesus wollte mit dem Wort überzeugen. Die heutigen Evangelen (und leider auch einige hohe Katholen) lassen lieber verbieten und sogar verhaften. Das ist erbärmlich.

  74. ++ geheim ++ nicht weiter sagen ++ vertrauliche Information ++

    An die Hahn*in und Regionalbischof Stefan Ark Nitsche

    Nach vertraulicher Information befindet sich noch so ein Islamhasser in ihrer Gemeinde, ein gewisser Martin L. Ich habe Beweise, dass der folgendes gesagt hat:

    „All der Unflat, den der Teufel durch andere Ketzer hin und wieder gestreut hat, den hat er durch Muhammad auf einmal herausgespien.“
    „Also da der Mahometh durch den Lügengeist besessen und der Teufel durch seinen Alkoran die Seelen ermordet, den Christenglauben zerstört hatte, und mit dem Schwert die Liebe zu morden angreift. Und also ist der türkische Glaube nicht mit Predigen und Wunderwerk, sondern mit dem Schwert und Morden so weit gekommen.”
    „Darum sehe ich es als nützlich und notwendig an, dieses Büchlein (Koran) zu verdeutschen, dass doch bei uns Deutschen auch erkannt werde, was für ein schändlicher Glaube des Muhammads Glaube ist, damit wir gestärkt werden in unserem christlichen Glauben.“

    Voll übel! Nur Hass, Hetze und Vorurteile, die er für unsere Glaubensgeschwistern hat. Gott oder Allah, ist doch egal, alles abrahamitische Religionen! Der Typ hat offensichtlich theologisch Null Ahnung, irgend so ein selbst ernannte „Experte“, pfui deibel!
    Martin L beleidigt den Friedensaktivisten Mohammed – das können sie nicht zulassen!
    Dafür müssen die Glocken mindestens 24h lang bimmeln!
    Dieser Martin L. muss umgehend exkommuniziert und angezeigt werden!!!
    Vollständiger Name und Wohnort vom Martin L. sind dem Autor bekannt und kann gerne gegen eine geringe Gebühr mitgeteilt werden.

  75. Die beiden Gesichtslosen auf dem Foto sehen aus wie Zombis, die Diener des Teufels!

  76. Linke und Religion geht wohl doch ganz gut zusammen, wenn man sich einfach ein paar Monate die Bibel reinzieht, und dann auf „Gottes Frau“, auf Steuerzahlers kosten „macht“… :-). Ein schönes Beispiel für den „Weg durch die Institutionen“, um seinen kleinen Teil zum Sozialismus beizutragen.

  77. @ Hosenträger
    Oberster der EKD, Bedford-Strohm = SPD-Mitglied, EKD-Vizepräsident Thies Gundlach der Lebensgefährte der Fraktionschefin der Grünen, Katrin Göring-Eckardt.
    So gestaltete sich dann auch der gerade zu Ende gegangene Kirchentag. Rot-Grün.

  78. Ein Vorzeigevideo :
    „Die Monheimer und ihr Untergang!“
    Könnte der Titel auch so heißen?
    Nicht nur diese Pfarrer reißen, stellvertretend für
    viele andere ihre Gemeinde in den Untergang.

    Im Video:
    Frau Jaouhari ist stellvertretende Landesvorsitzende
    des Zentralrats der Muslime in Deutschland.
    Sie steht mit Kopftuch auf der Bühne und möchte
    ein Zeichen für Toleranz und friedliches Zusammenleben
    setzen.

    https://youtu.be/VROPJZEmbE0

  79. Lieber Herr Michael Stürzenberger, ich wünsche Ihnen von Herzen Kraft für den Gerichtstermin! Und Glück selbstverständlich, das braucht man in diesen Zeiten der Wirrnis vor Gericht immer. Gestört wurde schließlich Ihre Kundgebung und nicht umgekehrt, aber das scheinen weder Kirche noch linke Aktivisten/Journalisten verstehen zu wollen. Sozialismus und Islam; Ideologien, die das Urteilsvermögen des Betroffenen einschränken und dann das aus einem machen, was man jetzt am Wochenende in Straubing und Rosenheim bei den Gegendemonstrationen zu Gesicht und Gehör bekam. Eine tobende Menge, trillernd und blökend und keinem vernünftigen Wort mehr zugänglich.

    Es werden wieder bessere Zeiten kommen, denn Widerstand regt sich im Lande. Es dauert bloß so schrecklich lang, dieses Aufwachen der Leute.

  80. „…um die Islamhetze, die dort drüben stattfindet, zu unterdrücken!“

    Ja sicher. Der politische Islam hetzt, so ist es nachzulesen. Die Kirche ist bei mir wegen ihrer schändlichen Verbrechen an der Menschheit und ihrem Verrat an Jesus bei mir unten durch. Bei wem noch?

  81. Herr Stürzenberger soll endlich schweigen. Ein besonderer perfider Krawall gegen ihn wurde letzte Woche in Rosenheim inszeniert! Im Evangelium gab es auch solche „empörten“ Auftritte des „Volkes“ . Da war Jesus der „Bösewicht“. Ans Kreuz mit ihm. Täglich werden Christen von radikalen Moslems „getötet“ (so wie es für „Ungläubige“ im Koran vorgesehen ist). Pegida und Herr Stürzenberger weisen auf die dazu „passernden“ Gewaltaufforderungen des Korans im zeitlich unbegrenzten Imperativ hin und wollen warnen, können keinesfalls der Lüge bezichtigt werden. Die Kirchen verteidigen (???) nun diesen „friedlichen Islam“ (Kardinal Woelki spricht in einem mich traurig stimmenden schockierenden youtube – Video gegen die AfD offensichtlich als „Seelenerkundler“ von böswilliger Absicht der AfD gegen das „friedliche Miteinander“ der Religionen, weiß zudem offensichtlich als „Staatsrechtler“, dass eine Weltreligion wie der Islam (wohl wegen der vielen Anhänger) nicht verfassunsgfeindlich sein kann ….). Manche Vertreter der Kirchen biedern sich regelrecht an und glauben wohl, so den Islam friedlich „machen“ zu können. (An die 300 Tote auf Sri Lanka – natürlich zum Hauptfest Ostern – sprechen eine andere Sprache.) Die Christen vor allem in den „islamischen“ Ländern erfahren immer mehr Verfolgung (im Rahmen eines „islamischen Frühlings“). Herr Stürzenberger spricht nur deutlich aus, was ist. Jesus hat zwar zu Gewaltlosigkeit aufgerufen, er musste aber sterben, weil er nicht wie es vom damaligen Mainstream erwünscht war den Mund gehalten hat. Von (Ver) – Schweigen hat er nicht gesprochen. Ein Mittelpunkt christlicher Lehre ist das Festhalten an der Wahrheit und deren Verkündigung. Man möchte Herrn Stürzenbergerausallen Richtungen zum Schweigen bringen Viele Märtyrer haben für das Aussprechen unerwünschter Wahrheiten ihr Leben gelassen. Glocken sind jedenfalls nicht dazu da, Politik zu machen und „weltliche“ Reiche zu unterstützen. Das hatten wir schon im 1. Weltkrieg und bei den Nazis.

  82. fweb 16. Juli 2019 at 01:27

    Wenn einem die Argumente ausgehen, versucht man den Gegner mundtot zu machen – etwas durch Lärm, wie Trillerpfeifen oder eben Kirchenglocken. Die Pfaffen heute haben einfach das Problem, dass sie ihre Gegner nicht mehr auf den Scheiterhaufen werfen können, sondern sich ihnen stellen müssen.

    Im übrigen: sollen diese Pfaffen doch ihre Flüchtlinge selbst durchfüttern. Wie komme ich dazu afrikanischen Wirtschaftsmigranten von meinen Steuergeldern in Deutschland ein komfortables Leben in der sozialen Hängematte zu ermöglichen?

    Eine interessante Frage, die ich mir auch gestellt habe.

    Mir war allerdings klar, daß es sehr schwierig sein würde, mich dem zu entziehen. Ein kleiner Schritt zur „Befreiung“ war dann meine Desertion von der bunten Arbeitsfront.

    Eineinhalb Jahre kranik, Reha, zwei Jahre Alg-1 und dann vorgezogene Rente mit GdB 50.

    Steuern zahle ich zwar immer noch viel zu viel, aber ich muß mich wenigstens nicht mehr länger schwarz ärgern, daß ich täglich den Arbeitsdeppen machen soll.

    Mein Staat ist das nicht mehr, meine Solidargemeinschaft auch nicht und meine Politiker sind die Futtertrogbonzen erst recht nicht.

    Ich bin Deutscher, daher habe ich mit Buntland nichts am Hut. Für den Laden rühre ich keinen Finger mehr. Ich versuche allenfalls Sand im Getriebe zu sein, wo es nur geht.

    Ich will das nicht schaffen.

  83. Safran Chebli zeigt auch jeden an, der sich erlaubt sie und ihr Treiben nicht sonderlich zu mögen!

    Helfen tut’s ihr doch nicht. Ich nenne solche Aktionen „Freundschaftsarmbänder verteilen“.

    Jeder weiß hinterher noch besser darüber bescheid, wo wer steht…

    Irgendwann kriegt man auch die Mitläufer by their balls…

  84. Diese Amtskirchen haben schon lange nichts mehr mit Glauben zu tun. Käme Christus zurück und würde sehen, welch ein politischer Moloch sich in seinem Namen im Geld der anderen wälzt, er würde sich angewidert abwenden und direkt bei der Pegida-Demo einreihen.

  85. als nachtrag zur weganermarkteroeffnung in kiel …
    > LEUKOZYT 15. Juli 2019 at 21:20
    „Hafermilch, Tofu, vegane Mayonnaise … Kiel hat jetzt einen Veganmarkt “

    …dazu der erste und einzige kommentar
    „Unabhängig von den angebotenen Produkten freut es mich, dass durch die Eröffnung des Marktes nun Menschen, die vorher auf dem Arbeitsmarkt keine Chance hatten, einer geregelten Arbeit nachgehen können! 🙂 „

  86. wer in Deutschland für Toleranz
    eintreten will,
    soll als Zeichen seiner Toleranz
    unserer Lebensart und Sitten
    auf das Tragen eines Kopftuches
    in der Öffentlichkeit verzichten.

  87. # byzans:

    Ich finde die Anregung von : alexandros 15. Juli 2019 at 22:08
    sehr gut. Man könnte eigentlich alle künftigen Kundgebungen explizit als Demo gegen Christenverfolgung anmelden. Der Kampf gegen den (politischen) Islam ist ja nix anderes. Dann möchte ich diese bösartigen Pfaffen noch mal sehen sich in die Gegen-Demo einzureihen.

  88. Durch meinen Kirchenaustritt diesen Jahres entgehen der evangelischen Mafia meinerseits jedes Jahr etwa 250 Euro, die sie nicht für die Hetze gegen Andersdenkende verwenden können.
    GEZ- Sender habe ich aus meinem Fernsehprogramm herausgenommen und begegnen mir zuhause nicht mehr.

    Gemeinsam konsequent handeln!

  89. Matrixx12 15. Juli 2019 at 20:52
    Im Iran würde die wehrte Dame am Baukran hängen.
    PS: von Nürnberg nach Teheran via FRA sind es nur 10 Flugstunden.

    …natürlich möchte das schützenswerte Ding keine HIV verseuchten,
    asozialen und mit dem IQ einer Glühbirne, bei sich privat aufnehmen.
    Sie beruft sich auf Kunstfreiheit ?, kann Sie haben. Sie sollte sich an den
    nächsten Baum hängen und ihre Kunstfreiheit bekunden – HIER MEIN
    BEITRAG ZUM CO² SPAREN –
    Im Internet gibt es hunderte Bilder dieser eingebildeten Tante.
    Am besten mal eine Demo vor ihrer Haustür – Zum Schutz der Kunstfreiheit
    aller Christen –

  90. 4/5 O.T, Bezug zum „Christentum“: Gestern Folge 1 Staffel 1 von „Good Omens“ angeschaut; ich liebe das Buch von Pratchett. Am Beginn werden Adam und Eva gezeigt: Beide pechschwarz. Hab gleich wieder ausgeschaltet. Man kann nichts mehr lesen, hören oder schauen ohne daß einem penetrant Schwarze oder Mohammedaner aufgedrängt werden.

  91. Die evangelische Kirche ist ein linker verkommener Sumpf, der ausgetrocknet werden muss. Dort herrscht der Geist, der seinerzeit vom Berufsverbot betroffenen Kommunisten, die in den Kirchendienst gewechselt sind. So agiert die Kirche auch und spaltet die Gläubigen und die Gesellschaft.

    Wer jetzt noch in der ev. Kirche ist, ist dies aus Bequemlichkeit, Ahnungslosigkeit oder wegen falsch verstandener Loyalität mit einer Kirche, die keine Kirche mehr ist.

    Nicht vergessen sollte man natürlich die vielen Pfarrer und Pfarrerinnen, die in ihren Gemeinden statt rotgrüner Politik ganz normale Gemeindearbeit machen. Diese Menschen braucht man eines Tages, um die ev. Kirche neu zu gründen und mit Personal zu bestücken.

    Eine zentralistische Staatskirche hat aber in Deutschland nichts mehr verloren. Die Gotteshäuser müssen zurück zu den Gemeinden und in die Hand der Gläubigen, bevor sie von dem „Spitzenpersonal“ dieser zur Selbstbedienungssekte verkommenen Institution weiter entweiht werden.

  92. Wie peinlich.

    Ein bayerisches Pfarrweib in ihrem schwarzen Bademantel mit weissen Latschen.

  93. Heute Kirchenaustritt vollzogen – Standesamt – 5 min – 25,00€ – steuerlich wirksam ab 01.August – Ende.

  94. Zu @ notar959 16.07.2019at09:42
    Gut dem Dinge, bin schon 1975 ausgetreten ohne eine Gebühr bezahlen zu müssen. Danach schrieb mir der ortsansässige Pfaffe:.. er bedauere, dass ich von nun an , ein ein haltloses Leben führen wolle !“
    Da wusste ich, dass meine Entscheidung vollkommen richtig war … was sich dann auch noch bestätigt sah, als mein Vater in Hannover starb. Er zahlte sein ganzes Leben den Kirchenablass, doch zur Beerdigung fand sich kein Pfaffe , der die Grabrede halten konnte, Sodas er 4 Wochen in der Tiefkühltruhe bleiben musste, bis eine in Rente befindliche Pfarrerin einsprang und bei der Beerdigung nicht mal die Namen der Angehörigen kannte ! Solch eine Kirche braucht niemand, wirklich niemand !
    Das sind Scheinheilige, die die Kirche als Broterwerb betrachten , eben Angestellte der EKD ; nicht mehr und nicht weniger !!

  95. Zu@ Ben Shalom 16.07.2019at02:04

    Ein sehr guter Kommentar , ja … es dauert so schrecklich lange, dieses Aufwachen . Genau so empfinde ich es auch !!

  96. Gleich mal gespendet, gegen die Antichristen in der evangelischen und katholischen Kirche muss man zusammenhalten!

  97. Die Glocken müssten seit dem Mittelalter dauerläuten wegen der ganzen Kirchlichen Greultaten und dem massiven Land Diebstahl!!
    Hoffe mal, dass jeder hier mittlerweile ausgetreten ist….

  98. @notar959 09:42
    Kommentar der Kirche:

    So einen wie Sie brauchen wir nicht!
    lieber klein und fein!

  99. Da erinnere ich mich doch mit Stolz an die Ablehnung der Kirchen zum Geleut der deutschen Einheit.

    Helmut Kohl, der Altbundeskanzler, hatte beiden großen Kirchen in diesem Zusammenhang ein Armutszeugnis ausgestellt: Das erbärmliche Schweigen zur Deutschen Einheit gehöre zu den ganz großen Enttäuschungen seines Lebens.

    Ja, da ist er wieder.
    Der überspitzte evangelische Intelekt im Wahn einer übergrellen Hypermoral.

  100. rasch65
    15. Juli 2019 at 23:31
    „…Wenn so ein schizophrener Europa-Politiker „unsere“
    Sozialschmarotzer mit Lawinen-Verschütteten vergleicht…“

    xxxxxxx

    Es handelt sich um eine destruktive Gesprächstechnik, um einen anderen ohne sachliche Argumente vom eigtl Thema abzulenken.
    Herr Curio hat es sehr gut abgewehrt. Er hat es quasi ignoriert. Das ist eine Abwehrtechnik. Unbeirrt seine eigenen Standpunkte erläutern und darauf bestehen, erstmal ausreden zu dürfen

  101. Wundert sich die EKD noch über Kirchenaustritte?
    Geistliche sollten sich um das Seelenheil ihrer Gläubigen kümmern und die Politk links liegen lassen.
    Für mich persönlich ist die EKD unten durch, seit sie beginnen musste zu meinen, Pfarrer würden mehr von Technik verstehen als Kernphysiker und Ingenieure. Stromerzeugung ist ein technisches Thema und daher nichts für Pfarrer; trotzdem musste die EKD die Kernkraft bekämpfen.

  102. notar959 16. Juli 2019 at 09:42

    Heute Kirchenaustritt vollzogen – Standesamt – 5 min – 25,00€ – steuerlich wirksam ab 01.August – Ende.

    Etliche Jahre zu spät!

  103. Ich hatte damals der glockenläutenden Frau Hahn auch eine Mail geschrieben und – wie nicht anders erwartet blieb diese unbeantwortet. Entweder hat sie die Mail gar nicht gelesen, weil sie nun hinter jeder Mail ein Hasstirade vermutet oder aber es übersteigt halt einfach ihre Fähigkeiten, auf Argumente mit Argumenten zu reagieren. Hier mal die Mail zum Lesen für alle – leider etwas lang.

    Sehr geehrte Frau Pastorin Hahn,

    der Presse und dem Umstand, das ich neulich in Nürnberg zu tun hatte, habe ich entnommen, das Sie ein „Glockenläuten gegen Pegida“ durchführen und vernahm, das Sie aus rechten Kreisen deswegen beschimpft und bedroht worden sein sollen.

    Somit habe ich mir mit meiner Mail ein bischen Zeit gelassen. Es liegt mir fern, Sie zu beschimpfen oder zu bedrohen, dennoch sehe ich mich, auch als Christ, wenn auch katholisch, aus meinem Gewissen heraus aufgefordert, zu Ihrer Aktion Stellung zu nehmen.

    Um es vorweg zu nehmen: Ich entstamme einer Familie, die aufgrund ihrer Vorfahren im Jahre 1945 von den damaligen Vertreibungen aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten nur zum Teil betroffen war, dessen Umstände aber für uns Nachgeborene auch so gravierend waren, das wir mit den politischen Konsequenzen des Hitler – Regimes und des II Weltkriegs, inklusive der stattgefundenen Gräultaten ständig konfrontiert waren, zumindest daher, weil wir einen engen Kontakt zu unseren Verwandten in der jetzt polnisch gewordenen Heimat pflegten. Daher habe ich mich auch frühzeitig sehr in der deutsch – polnischen Aussöhnung engagiert und Sie können mir glauben, ich bin mit Radikalitäten der unterschiedlichsten Coleur vertraut.

    Ich möchte noch einmal vorweg anfügen, das ich die in den deutschen Kirchen tief verankerte Angst vor dem Rechtspopulismus aufgrund der Geschehnisse der Vergangenheit absolut nachvollziehen kann.

    Was ich allerdings nicht nachvollziehen kann ist – und das ist der Grund meines Schreibens an Sie – ist die Blauäugigkeit Ihrer Kirche im Zusammenhang mit dem Islam und der ungebremsten, unkontrollierten Zuwanderung von Menschen, die – will man der Presse glauben schenken – anscheinend in einer nicht unbeträchtlichen Zahl zu denen gehören, die meinen, vermeindliche Konflikte mit Gewalt und speziell Messergewalt – lösen zu müssen. Zudem habe ich auch immer wieder auf grund auch meines persönlichen Engagements Kontakte mit syrischen Christen, die einen in z T sehr erschreckend drastisch deutlichen Worten klarmachen, was ihre muslimischen Mitbürgen mit Christen veranstalten – hier geht es von alltäglichen Demütigen über körperliche und seelische Gewalt bis hin zum Mord. Der Bischof von Alexandria, dessen Name mir leider entfallen ist, äußerte sich kürzlich in einem Fernsehinterview, er sei zutiefst erschrocken von den ausbleibenden Reaktionen der Kirchen in der westlichen Welt auf den „Mord an unseren Mitbrüdern“.

    Die evangelische wie auch die katholische Kirche verlangen von mir als Christen eine bedingungslose Befürwortung der bisherigen Flüchtlingspolitik. Und trotz vermehrt selbst in der regulären Presse auftauchenden Meldungen von Morden, Vergewaltigungen und Messerstechereien ausgehend von überwiegend von angeblich hier Schutzsuchenden, erwarten Sie und ihre, sowie meine Kirche, das ich weiterhin bedingungslos hinter dieser Flüchtlingspolitik stehen soll.

    Als Christ kann ich ihnen nur sagen, das das nicht geht. Jeder Mord, der geschehen ist, ist einer zuviel. Was haben Mia aus Kandel, was haben Keira aus Berlin, was hat das Mädchen aus Flensburg getan, als das es den Tod verdient hätte? Was haben Menschen, die angeblich vor Krieg und Not flüchten, hier in unserer Gesellschaft das Messer zu schwingen und Frauen auf eine Stufe von Hunden zu stellen? Und ich frage Sie: läuten Sie bzw haben Sie auch die Glocken geläutet, als Mia starb, als das Mächen in Flensburg starb? Als Maria in der Dreisam ertränkt wurde? Als ein Junge und ein Mächen in die Alster geworfen wurden von einem „Flüchtling“? Nein, da haben Sie die Glocken sicher nicht geläutet oder etwa doch?

    Ich möchte Sie und ihre Kirche fragen; Gibt es Opfer 1. und 2, Klasse? Und wenn ja, mit welcher Begründung? Hat ein Muslim das recht, seine Art und Weise hier in Deutschland hemmungslos auszuleben weil er es eben nicht anders kennt? Ist das aus Sicht der evangelischen Kirche eine erstrebenswerte Zukunft, das wir vielleicht eines Tages alle unter einer islamischen Mehrheit leben müssen? Haben Sie einmal den Koran gelesen? Wissen Sie, das alle Moslems verpflichtet sind, Ungläubige zu töten? Und das zu den Ungläubigen auch Sie und ich gehören? Und vor allem auch unsere jüdischen Mitbürger?

    Im Rahmen einer Veranstaltung zu einem Juenprogrom in Polen im Jahre 1956 (!!) infolgedessen viele polnische Juden, die den Holocaust überlebten, ihre polnische Heimat verlassen haben, hatte ich die Gelegenheit, mit einigen Überlebenden und deren Nachkommen, darunter einige zum Christentum übergetretener Juden, ins Gespräch zu kommen. Wissen Sie, das unsere jüdischen Mitbürger in Deutschland wieder Angst haben und Opfer von Bedrohungen und Gewalt werden? Und wissen Sie, von wem diese Gewalt auch ausgeht? Von unseren muslimischen Mitbürgern!

    Sie denken zu kurz und zu engstirnig, wenn Sie meinen , in Pegida eine Gefahr zu sehen, gegen die Sie läuten müssten. Pegida und alles andere wir von alleine verschwinden, wenn wieder normale Zustände in unserem Land herrschen. Wenn man nicht nur zu einer vernünftigen Flüchtlingspolitk zurückkehrt – kein Land der Welt kann unbegrenzt aufnehmen – sondern wenn man es auch wieder unterlässt jeden, der bisherige Flüchtlingspolitik nicht bedingungslos teilt, als Nazi bzw als Staatsfeind hinzustellen und zu drangsalieren. Und ich muß Ihnen sagen, ich weiß aus vielen Berichten, die mir von Betroffenen zugetragen wurden, das insbesondere ihre, die evangelische Kirche im Moment geradezu in eine „Nazi Nazi“ – Hysterie verfallen ist.

    Ich weiß nicht, was Sie dabei empfinden aber mir macht die Entwicklung der deutschen Kirchen und die Entwicklung im Lande wesentlich mehr Angst, als die von Ihnen vermeintlich gesichteten Nazis.

    Ich möchte, das auch meine Kinder noch in einem Deutschland aufwachsen, für das sich meine Familie im Jahre 1972 bewusst entschieden hat. Ein Land, in dem Männer und Frauen, Jungen und Mädchen noch die gleichen Rechte haben. Ich möchte, das meine Kinder in einem Land aufwachsen, wo Mädchen und Frauen nicht als Fick- und Gebärmaschinen behandelt und mit Hunden auf eine Stufe gestellt werden. Ich möchte in einem Land leben, in dem Schwule und Lesben nicht Gefahr laufen, am Baukran aufgehängt zu werden. Gerade die ev Kirche hat sich doch immer so für die Homosexuellen eingesetzt. Sie wissen, wie der Islam über solche Menschen denkt?

    Ich erwarte von Ihnen, das Sie sich einmal gründlich mit Ihrer Kirche, mit sich selbst und Ihrer Handlungsweise auseinandersetzen. Es ist ihr gutes Recht, die Glocken zu läuten, um ihre Stimme gegen etwas zu erheben, das Sie als nicht gerechtfertigt empfinden. Aber genauso haben die Menschen, die da bei Pegida sind und alle anderen, die nicht auf der „Refugee Welcome“ bedingungslos mitschwimmmenden Menschen das recht, ihre Sorgen und Nöte zu äußern und zwar ohne dafür in die rechte Ecke gestellt zu werden. Und das, mit Verlaub, geschieht aus ihren Reihen! Die ev Kirche geht sehr hart und sehr unbarmherzig um.

    Gott gab einst unserem jüdischen Mitbruder Moses die 10 Gebote. Darin stand u a. Du sollst nicht töten! Ich werde und kann als ´Christ und als Mensch daher niemals akzeptieren, was zur Zeit durch viele Menschen im Namen ihrer „Religion“ praktiziert wird – einen Mord! Jesus hat uns zwar die Feindesliebe gelehrt aber nirgends steht geschrieben, das wir uns morden lassen müssen.

    Als Christ und als Deutscher mit polnischen Wurzeln sage ich Ihnen, nur der Satan freut sich über einen Mord, Wer glaubt, für einen Mord ins Paradies zu kommen, dazu noch mit der sehr weltlichen Vorstellung von ungehemmten Sex mit 72 Jungfrauen, der ist eher mit dem Satan im Bunde als mit irgendeinem Gott.

    Sie und ihre Kirche sollten nicht zum Handlanger des Satans werden!

    In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine besinnliche Osterzeit, vor allem besinnlich auf den, der uns erlöst hat. Aber es scheint mir, Mohammed ist in Ihrer Kirche mittlerweile weit höher im Kurs als Jesus Christus.

    Ich erwarte nicht, das Sie meine Ansichten teilen würde mir aber ein Nachdenken wünschen. Dann verstehen Sie vielleicht auch, warum es Menschen gibt, ´die zu Pegida gehen und sich dafür engagieren. Ich verstehe diese Menschen, weil ich weiss, was es heisst keine Rechte zu haben und unter einer Diktatur zu leben, Wir Deutsche waren damals in Polen so eine Art Freiwild, das vergisst man nicht.

    Mit hoffnungsvollen Grüßen

  104. Die Frau hat eine Pegida Veranstaltung massiv gestört! Wie würde es im Gegenzug aussehen, wenn jemand ihre Andacht in der Kirche massiv stört? Vielleicht 6 Minuten mit einer Triller Pfeife! Gleiches Recht für alle!

  105. Was muss denn noch alles passieren, bis die dummen Kirchensteuer – Zahler erwachen und endlich aus den Kirchen austreten? Wahre Christen haben mit Verbrechern nichts zu schaffen!

  106. Vermutlich hat Gott die Frau erschaffen, um den Mann klein zu kriegen!
    (Voltaire 1694-1778)

Comments are closed.