Der italienische TV-Sender „Rete 4“ hat dokumentiert, wie libysche Schlepper mit deutschen NGOs die Überfahrt von illegalen Migranten nach Europa organisieren. In der Talkshow „La Quarta Repubblica“ (Video oben) packte ein 21-jähriger Libyer, der selbst erst vor wenigen Wochen auf dem Seeweg nach Italien kam, aus.

Demnach werden die Überfahrten von Libyen nach Italien von libyschen Schleppern über geheime Facebook-Gruppen organisiert. Bestechungen an die libysche Polizei sorgen für freie Fahrt, die Abholung durch NGO-Boote sei ebenfalls vorher verabredet, so der 21-jährige.

Der Libyer nannte sogar den Namen des Schleppers: Lukman Zauari. Dieser habe ihm mehrmals bestätigt, mit Sea-Watch im direkten Kontakt zu stehen. Der Preis für die betreute Flucht: 1.600 Euro.

Der Sender nahm zur Überprüfung der Aussagen Kontakt mit dem Schlepper auf. In dem aufgezeichneten Gespräch bestätigte der Schlepper: „Wir sind im Kontakt mit Sea-Watch.“

Dazu der AfD-Obmann im Auswärtigen Ausschuss Petr Bystron: „Nun ist das Offensichtliche bewiesen: Die NGOs betreiben im Mittelmeer keine Seenotrettung, sondern überführen in Absprachen mit den libyschen Schleppern Migranten aus Afrika nach Europa. Diese Beweise müssen politische und rechtliche Konsequenzen haben. Auf politischer Ebene ist endlich die Unterstützung dieser Aktivitäten zu beenden. Insbesondere führende Politiker der Grünen und der SPD müssen ihre bisherigen Aussagen zu dem Thema korrigieren. Außenminister Maas müsste aufgrund seiner bisherigen Unterstützung dieser offensichtlich kriminellen NGOs eigentlich zurücktreten.“

Und weiter: „Auch rechtlich muss diese Entdeckung Konsequenzen haben. Die organisierte und gewerbsmäßige Schlepperei ist eindeutig ein Verstoß gegen § 96 Aufenthaltsgesetz ‚Einschleusen von Ausländern‘. Ich habe am 6.7.2018 bereits in Deutschland insgesamt drei Strafanzeigen gegen sieben führende deutsche NGOs gestellt, die aus angeblicher Seenotrettung ein Geschäft machen. Alle zuständigen Staatsanwaltschaften haben es jedoch vorgezogen, diese Anzeige, die von mehr als 40 Bundestagsabgeordneten mitgezeichnet wurde, zu ignorieren. Der vorgeschobene Grund: Es gebe nicht genug Beweise.“

Bystron abschließend: „Nun gibt es dank Matteo Salvini immer mehr Beweise für das kriminelle Handeln dieser deutschen No-Borders-Aktivisten. Ich verlange jetzt, dass die Staatsanwaltschaften in Berlin, Regensburg und Dresden endlich ihre Pflicht tun.“

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

69 KOMMENTARE

  1. Es gibt keine Konsequenzen. Das Netzwerk von Schleppern, der Mafia, der Asylindustrie, der Politik, NGO´s ist so dicht und die Angelegenheit viel zu lukrativ und für Aussteiger zu gefährlich, als dass sich etwas ändert. Von der Heiligsprechung und der Selbstbeweihräucherung armseliger Bessermenschen einmal abgesehen.

  2. Alle Konten dieser in das Schlepperunwesen verwickelten Personen und Organisationen gehört eingefroren und sollte an erster Stelle für die Remigration der Reingeschleppten verwendet werden!

  3. Als ob das nicht jeder schon weiß. Diese Berichte gibt es seit Jahren. Das hat bisher niemanden interessiert und hat auch bisher nichts geändert…
    Als ob Maasmännchen wegen so eines Berichts zurücktreten würde…

  4. AggroMom 19. Juli 2019 at 12:40

    Sie waren schneller.
    Kleiner Zusatz: ….und ändern wird sich auch nichts.

  5. Schlepper gehören in den Knast. Die Boote müssen beschlagnahmt werden. Ansonsten machen andere weiter.

  6. Schlepper Lukman Zauari

    Syrerin Lamya Kaddor lehrt die Sure 31, „Lukman“,
    in der 7. Klasse
    https://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/lamya-kaddor-wie-konnte-es-so-weit-kommen-a-1114743.html
    1 Dies sind die Verse(Offenbarungen) der vollkommenen Schrift/Buches
    13 Und da sagte Luqman zu seinem Sohn, indem er ihn ermahnte: „O mein Sohn, setze Allah keine Götter zur Seite; denn Götzendienst ist wahrlich ein gewaltiges Unrecht.“
    17 O mein Sohn, verrichte das Gebet und gebiete Gutes und verbiete Böses
    23 Und wenn jemand ungläubig ist, so laß dich nicht durch seinen Unglauben bekümmern. Zu Uns werden sie heimkehren, dann werden Wir ihnen verkünden, was sie getan haben; denn Allah weiß recht wohl, was in den Herzen ist.
    24 Wir lassen sie das irdische Leben kurz genießen, aber dann werden Wir sie zu einer schweren Strafe in die Hölle führen.
    30 Dies (ist so), weil Allah allein die Wahrheit ist – und was sie sonst außer Ihm anrufen, ist das Falsche – und weil Allah, Er, der Erhabene ist, der Allergrößte.
    http://www.ewige-religion.info/koran/

  7. Und darüber werden in den heutigen Nachrichten weder ARD, ZDF und Konsorten mit Sicherheit kein Wort verlieren. Sie wollen lieber die Bezeichnung „LÜGENPRESSE“ weiterhin anhören.

  8. Hans-Georg Maaßen: Lassen Sie sich nicht einreden, dass es sich um Seenotrettung handelt. Diese Migranten sind keine Schiffbrüchigen und keine Flüchtlinge. Sie haben als einwanderungswillige Ausländer die Schleuserboote bestiegen, um von einem Shuttle-Service nach Europa gebracht zu werden. (hgm)
    Tweet zitieren

    Werteunion: Die Bundesregierung muss die Schlepperei im Mittelmeer endlich unterbinden. Die Abriegelung der Mittelmeerroute nach australischem Vorbild muss umgesetzt werden.

    https://twitter.com/HGMaassen/status/1152168472685817856

  9. Solche Meldungen zeige ich immer gerne den Anhängern der „Open Borders“-Ideologie. Aber es bleibt völlig fruchtlos. Es wirkt so, als hätten diese Leute ihren Verstand ausgeschaltet! Sogar mit reinen Fakten kommt man nicht weiter.
    Im Zusammenhang mit Carola Rackete sollte ein Blick auf ihr Profil auf LinkedIn geworfen werden: Die Dame ist zuvor auf einem Kreuzfahrtschiff als Sicherheitsoffizier gefahren, dann auf anderen Schiffen als 1. Offizier. Sie besitzt das Patent eines Chief Mate, welches dem Rang eines 1. Offiziers entspricht. Sie hat KEIN Kapitänspatent (früher das A6-Patent, damit war man buchstäblich „the master next god“). Sie darf in Ermangelung eines echten Kapitäns dessen Aufgaben übernehmen, aber nicht mit diesem Grad angesprochen werden. Aber Captain Bligh (ja, genau der von der berühmten „Bounty“) wurde auch nur ehrenhalber so genannt. In Wahrheit war er Commander, hatte aber ausgezeichnete Fähigkeiten als Seefahrer. Er durfte die Schiffe damals allein führen, weil der Eigner eine geringere Heuer an ihn zahlen musste.

  10. BREAKING NEWS.
    Gerade jetzt wo unsere Obrigkeit jeden Rechtsextremen im Kampfe gegen die AfD zum Instrumentalisieren bräuchte, will sie der NPD ihre staatlichen Zuschüsse von jährlich 745.000 Euro entziehen. Der in der Geschichte der Bundesrepublik einmalige Antrag auf Entzug der staatlichen Teilfinanzierung einer Partei wurde erst möglich, als der Bundestag im Juni 2017 mit der Änderung von Artikel 21 GG die Rechtsgrundlage dafür bastelte. Verfassungsfeindlichen Parteien können nun für sechs Jahre die staatlichen Gelder vorenthalten werden.
    Eine gleiche Betriebsamkeit lässt der parlamentarische Klüngel beim Vorgehen gegen den anti-semitischen, offen rassistischen Verfassungsfeind Islam nachhaltig vermissen, weil der ihre persönlichen Daten kennt und ein Paar Nummern zu gross ist. https://www.tagesspiegel.de/politik/keine-steuergelder-mehr-an-rechtsextreme-partei-bund-und-laender-beantragen-dass-npd-kein-geld-mehr-vom-staat-bekommt/24679240.html

  11. Es scheint, als interessiere sich keine Sau für diese Umstände. So lange man nicht von einem lauernden Rudel Neger ins Gebüsch gezerrt wird – wie gestern Abend einer jungen Frau in München/Theresienwiese widerfahren – oder die einem den Blick auf die Glotze im eigenen Wohnzimmer versperren 🙂 ändert sich nix im lethargischen Denken und Tun.

    Dieses Volk ist seelisch tot.

  12. Maria-Bernhardine 19. Juli 2019 at 12:51

    Schlepper Lukman Zauari
    Syrerin Lamya Kaddor lehrt die Sure 31, „Lukman“
    ************

    Das klingt ja gar nicht freundlich.

    Warum hat denn dann der honorige Rotary Club Lamya Kaddor einen Förderpreis verliehen?

    Was wollte der Rotary Club denn damit fördern?

  13. Die Strafe für Wahrheit von JouWatch folgt auf dem Fuß.

    Onlineportal „Journalistenwatch“
    Trägerverein nicht mehr gemeinnützig

    Am vergangenen Wochenende hatte der ehemalige Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz Hans-Georg Maaßen auf Twitter einen Artikel von „Journalistenwatch“ geteilt. In dem Artikel waren Falschbehauptungen zur Seenotrettung der „Seawatch“ aufgestellt worden, Maaßen geriet für das Verbreiten in die Kritik. Inzwischen löschte der ehemalige Verfassungsschützer den Link.

    https://www.tagesschau.de/inland/journalistenwatch-rechtsextreme-101.html

  14. hoffentlich gehen die Bilder auch um die Welt. Dazu gibt es ja noch das Video von Frontex, welches die Übergabe von „zu rettenden“ Flüchtilanten zeigt.
    https://www.youtube.com/watch?v=tJl_iLWSmtA
    Dann soll er die beschlagnahmten Kähne gleich versenken, oder verschrotten lassen. Die Schlepperin Rakete in den Bau, und zwar mit ein paar Negerinnen in einer Zelle.

  15. @ Marie-Belen 19. Juli 2019 at 12:39

    Alle Konten…

    sehr, sehr vernünftiger Vorschlag!

  16. Wertvoller als Gold

    Stolz berichtet die SPD-HAZ von den Multitasking-Fähigkeiten afrikanischer Frauen.

    Mann, da schlagen wir bei Reinschleppung dieser Superfrauen ja zwei Fliegen mit einer Klappe!

    Fachkräftin für Mint-Berufe UND problemloses Gebären (Rentensicherung) : Alles quasi gleichzeitig.

    Das hätte noch nicht einmal „Mutti“ hingekriegt…….

    .

    „Physik und Französisch

    Schülerin bekommt Kind und schreibt 30 Minuten später ihre Abschlussprüfung
    In Guinea unterbrach eine junge Frau ihre Abschlussprüfung nur kurz, um ein Kind zur Welt zu bringen. 30 Minuten nach der Entbindung war sie zurück im Prüfungsraum und schrieb weiter.“

    https://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Schuelerin-bekommt-Kind-und-schreibt-30-Minuten-spaeter-ihre-Abschlusspruefung

  17. @ Marie-Belen 19. Juli 2019 at 12:56

    Vielleicht verliert Rotary auch seine staatliche steuerliche Gemeinnützigkeit, wenn sie den Islam nicht fördern.

  18. Ungesteuerte Massenmigration nach Deutschland

    Und was sind die Konsequenzen neben einer drastischen Zunahme der Kriminalität, der enormen Kosten und dem Verlust der Lebensqualität? Was einige weitsichtige PI-Kommentatoren schon vor Jahren vorhergesagt haben:

    Deutschen soll die Hundehaltung verboten werden.

    Angeblich wegen dem Klima.

    Das glaubt doch keiner, denn jeder weiß, dass die Moslems Hunde hassen weil es so im Koran steht, und die Neumigranten haben Angst vor Hunden, also müssen aus Sicht der Linken Hunde im vorrauseilenden Gehorsam aus den Städten verschwinden.

    IRRE – SIE WOLLEN DIE HAUSTIERE ABSCHAFFEN!
    https://www.youtube.com/watch?v=6xnXTxHZLfg

    Lasst uns die Köter abschaffen
    https://www.neues-deutschland.de/artikel/1123027.haustiere-lasst-uns-die-koeter-abschaffen.html?fbclid=IwAR1kyuh38h1unLiI7A8AjcrRzDDvbsDmULZJ-vm9JKc0opi4jj46dEHQrVg

    Vielleich meint die Linke aber mit Kötern in Wahrheit die „Köterrasse“. Zuzutrauen ist Linken ja alles.

  19. Davon wird man bei SPON, Süddeutsche, ARD und ZDF NICHTS sehen oder hören. Man treibt seine Schäfchen doch nicht zum Wolf. Außerdem würde dann das linksgrüne Weltbild zusammenklappen. Das Video von Frontex, wo 40 Neger aus dem Bauch des Fischkutters in das bereitgestellte Ruderboot übersteigen, habe ich auch nicht bei o.g. Medien wahrgenommen. Sind wohl alles fake news…

  20. @ Marie-Belen 19. Juli 2019 at 12:59

    Im Ausland wollen welche in der Schule lernen. Hier wird die Schule straffrei geschwänzt. So unterschiedlich kann es sein. Dekadenz bei Gutmenschen zeigt sich schnell.

  21. @ BePe 19. Juli 2019 at 13:01

    „Lasst uns die Köter abschaffen“

    Gemäß des Islam gelten Hunde als unrein.

  22. Deutsche Medien- sitzen dagegen mit im Boot.

    Den Leuten auf den Booten werden deutsche Zwangsbeiträge der Rundfunkteilnehmer verschoben- und diese „berichten“ dann. Eine der medialen Schnittstellen:

    https://jib-collective.net

    Die Altparteien hängen mittelbar mit drin, weil sie die Bürger zwingen, für diese absurden Aktivitäten zu zahlen.

  23. Man kann nur noch beten, dass der Brexit bald vollzogen ist und die südlichen Europäer in der EU die Mehrheit haben werden. Alle Pläne von Deutschland (über verlängerten Berliner Arm von der Leyen) werden hoffe ich so abgeschmettert.

  24. Bystron soll mal schön die Klappe halten. Dem habe ich im letzten Jahr den in den SPD-Zeitungen veröffentlichten Bericht einer Ärztin an Bord der Sea-Watch 3 geschickt, der eine REINE Schleppertätigkeit beschreibt.

    Getan hat er nichts! Nada! Niente!

    Auch die Staatsanwaltschaft hätte aufgrund des Berichts eigentlich tätig werden müssen. Schlepperei ist mit Sicherheit ein Offizialdelikt, da braucht niemand Anzeige zu erstatten, das müssen die Staatsanwaltschaften aus eigenem Antrieb verfolgen.Aber Deutschland ist ja kein Rechtsstaat. Anweisung der politischen Vorgesetzten der Staataanwälte, auch der Bundesataatsanwälte: Nichts tun!.

    „Auf dem Schiff hatten wir Schichten, bei denen wir mit einem Fernglas den Horizont nach Schlauchbooten abgescannt haben“. Sei ein Schlauchboot oder manchmal auch Holzboot auf dem Radar aufgetaucht, hätten sie sich dem mit zwei Schnellbooten genähert. „Das große Mutterschiff ist immer auf Distanz geblieben“, um zu verhindern, dass Flüchtlinge, obwohl sie nicht schwimmen können, von ihrem Boot springen, um zum Schiff zu kommen. […] Meine Aufgabe war es dann, zu gucken, ob irgendwer akut in Gefahr ist“, sagt sie. Das sei aber selten der Fall gewesen, die meisten seien zwar dehydriert oder hätten Verletzungen von den Schlauchbooten, schwebten aber nicht in Lebensgefahr.

  25. Flughafen in Tripolis wegen Raketenbeschuss geschlossen

    Heute herrscht im Lande Biarchie. Im Osten hält das vom Volk gewählte Parlament unter der Leitung von Agila Saleh seine Sitzungen ab; im Westen, in der Hauptstadt Tripolis, regiert die mit Unterstützung der Uno und der Europäischen Union gebildete Regierung der nationalen Einheit mit Fayiz as-Sarradsch an der Spitze.

    Die Behörden des Ostteils des Landes agieren unabhängig von Tripolis und kooperieren mit der Libyschen Nationalarmee.

    Der Oberbefehlshaber der Libyschen Nationalarmee, Khalifa Haftar, hatte am 4. April seinen Kräften befohlen, eine Offensive gegen die Hauptstadt zur „Befreiung von den Terroristen“ zu starten.

    Die gegenüber der Regierung in Tripolis loyal eingestellten bewaffneten Einheiten kündigten den Start der Gegenoperation „Vulkan des Zorns“ an.

    https://de.azvision.az/news/66901/flughafen-in-tripolis-wegen-raketenbeschuss-geschlossen.html

  26. @Frankoberta

    Merkel lobt Greta. Die hat doch nichts geleistet. Ist sowieso nur eien gesteuerte Kampagne gewesen.

  27. Alles Lüge, den haben die geschmiert,bestochen,genötigt
    die Unwahrheit zu sagen, Reschke&Co können einfach nicht irren,
    die größte Kanzlerin Deutschland,redet jeden Tag von Rettung,
    nicht von Schleusung, Maas,und alle anderen reden auch davon.
    Da kann doch so ein dahergelaufener nicht einfach was anderes
    behaupten, das war ein Fake, der Faktenfinder der ARD muss sofort
    ein Statement abgeben, der Herr Bundesfischfiletpräsident,muss seine
    Sahne hinzu tun,alles richtig stellen, an die Menschlichkeit appellieren,
    nicht,daß am Ende das Volk anfängt nachzudenken,und etwas anderes
    glaubt,als die Mainstreammeinung,das währe gefährlich und Staats zersetzend
    Herr Haldenwang,retten sie uns…!

  28. Es ist zwar sehr erfreulich daß es noch echten investigativen Journalismus gibt. Siehe dazu auch das entsprechende Frontex-Video, wo die „Flüchtlinge“ auf kleine Boote umgeladen werden um anschließend von Rakete & Co. „gerettet“ zu werden aber das wird die deutsche Lügenpresse und ihre GEZ-TV-Sender in engster Kooperation mit den Regierungs- und Oppositionsparteien (außer AfD natürlich) nicht davon abhalten weiter die Unwahrheit zu berichten bzw. die Wahrheit zu verschweigen und 87% aller deutschen Wähler glauben das bzw. finden das gut.
    Wieso darf Rakete eigentlich Italien verlassen und sitzt nicht in Untersuchungshaft? Ist Salvini auch nur ein Maulheld?
    https://www.focus.de/politik/ausland/seenotrettung-rackete-ist-nicht-mehr-teil-der-sea-watch-crew_id_10939289.html
    Aber sofern 4 Weiber des Grauens plus Rakete die Flüchtlingspolitik und ein Thunfisch die Klimapolitik bestimmen und anderen Ländern erklären was zu tun ist, wundert mich gar nichts mehr.

  29. „Dazu der AfD-Obmann im Auswärtigen Ausschuss Petr Bystron: „Nun ist das Offensichtliche bewiesen: Die NGOs betreiben im Mittelmeer keine Seenotrettung, sondern überführen in Absprachen mit den libyschen Schleppern Migranten aus Afrika nach Europa. Diese Beweise müssen politische und rechtliche Konsequenzen haben. “

    Chancenlos! Solange die verlogenen Hängelefzen der Heimtücke das Sagen haben, wird nichts passieren, was nicht hilfreich ist.

    Das ist nicht erst seit neuestem dokumentiert, das ist seit vielen Jahren bis in die Einzelheiten klar.

    Von den Schlauchbooten, die es überfüllt und ohne Motor 50 km bis zur Schlepper Grenze geschafft haben, bis g
    hin zu den Absprachen zwischen Schlepper am Ufer auf Schlepper an hoher See.

    Was glaubt eigentlich irgendjemand, wieso die Journalisten, die sich auf der Siwatsch herumgetrieben haben, keinerlei Bildmaterial von der dramatischen Rettung der Flüchtlinge selber haben?

    Und niemand fragt sich, wie es die Schlauchboote mit dem kleinen Hilfsmotor überhaupt so weit schaffen. Und wenn mal Bilder von dem großen Fischkutter mit dem Holzboot im Schlepp auftauchen, dann wirf höchsten salvini zur Sau gemacht, weil er arme Kinder ertrinken lässt.

    Welche Kinder übrigens? Die, die keine Schwimmwesten haben, weil die Papa selber trägt?

    Natürlich wird nichts passieren.

    Ich habe hier schon vor Jahren den Funkverkehr zwischen „Schlepperführer“ und „Rettungsorganisation“ gepostet.
    Vielleicht erinnert sich der eine oder der andere noch…

  30. Deutschland gibt am Mittag das Gemälde „Vaso di Fiori“ an Italien zurück.

    Deutsche Wehrmachtsoldaten hatten das Werk des niederländischen Malers Jan van Huysum im zweiten Weltkrieg aus den Uffizien in Florenz geraubt. Zur Übergabe trifft sich Außenminister Maas mit seinem italienischen Kollegen Moavero. Auch der deutsche Leiter der Gemäldegalerie, Eike Schmidt, und Italiens Kulturminister werden dabei sein.

    Im Anschluss an die Zeremonie wollen beide Außenminister noch politische Gespräche führen.

    https://de.azvision.az/news/66934/deutschland-gibt-gem%C3%A4lde-an-italien-zur%C3%BCck.html

  31. Frankoberta 19. Juli 2019 at 13:08

    Man kann nur noch beten, dass der Brexit bald vollzogen ist und die südlichen Europäer in der EU die Mehrheit haben werden. Alle Pläne von Deutschland (über verlängerten Berliner Arm von der Leyen) werden hoffe ich so abgeschmettert.
    ————–
    Die Helsinki-Konferenz der Innenminister gestern nicht mitbekommen?
    Alles unverändert, die Südeuropäer nehmen keine „Flüchtlinge“ auf, Spanien/ Frankreich schieben sie durch und am Ende haben wir die an der Backe so wie immer. Thema vertagt bis September…
    Die Briten werden sich nach dem Brexit schon zu wehren wissen an den „White Cliffs of Dover“ und anderen Häfen.

  32. @Haremhab 19. Juli 2019 at 13:19
    Frankoberta

    Merkel lobt Greta. Die hat doch nichts geleistet. Ist sowieso nur eien gesteuerte Kampagne gewesen.

    ***

    Merkel will die CO2Steuer. Warum das freiheitsfeindlich und von Übel ist

    Seit Freitag nämlich ist ganz klar: Die Zukunft bringt wenig Gutes. Der Staat rüstet sich zu einem massiven Griff in die Taschen aller Produktiven.

    https://www.nwzonline.de/meinung/oldenburg-nwz-kommentar-zu-neuen-steuern-geniessen-wir-es_a_50,5,1371252046.html

  33. Da die Beteiligung an illegaler Menschenschlepperei/ Menschenhandel immer nachweisbarer auffliegt soll jetzt schnell eine Komplettlösung mit dauerhaft gesicherter Flutung her. Man schaue sich dieses „reiche Land „an. In vielen Gebieten Deutschlands existiert keinerlei Fäkalienklärung, Keine Kanalisation, keine befestigten Strassen, keine vernünftige Energieversorgung, usw. usw.. Oft wird noch Infrastruktur der 30iger 40 iger bis 60 iger Jahre benutzt. Aber wir sind das „reiche Deutschland“, welches die Welt und Ihre Fehlentwicklungen wie die Bevölkerungsexplosionen retten muss. Will man uns ganz ins Mittelalter zurückregieren. Diese Weltretter sollen erst einmal Ihr Land in einen halbwegs zeitgemäßen Zustand versetzen, da sage ich nicht einmal vorbildlichen, statt mitten in die Kloakenregionen Windräder zu setzen und immer mehr Steuern einzuführen. Berlin um das Regierungsvirtel herum ist nicht der Zustand Deutschlands.

  34. NZZ: Die neue Lust am Sozialismus

    Eigentlich hat er sein Versagen schon vielfach und grausam bewiesen. Dennoch übt der Sozialismus auf viele Menschen noch immer eine eigenartige Anziehungskraft aus. Mit blosser Vernunft ist diesem Phänomen nicht beizukommen.

    Es ist ein bisschen wie bei der Homöopathie. Jeder vernunftbegabte Mensch, der die Naturwissenschaft nicht pauschal als Teufelszeug ablehnt, muss rasch erkennen: Der Zauber mit den kleinen weissen Kügelchen funktioniert nicht – kann nicht funktionieren. Ein Mittel ohne nachweisbaren Wirkstoff erzeugt keine Wirkung. Das sagt nicht nur der gesunde Menschenverstand, auch unzählige Studien beweisen es.

    Ähnlich ist die Sachlage beim Sozialismus: Immer und immer wieder wurde das Experiment gewagt – vor allem im 20. Jahrhundert, als 18 Länder und ei­n Drittel der Weltbevölkerung diese Gesellschaftsordnung aufgezwungen erhielten. In jedem einzelnen Fall scheiterte die Sache kolossal. Doch im Unterschied zur Homöopathie ist der Sozialismus kein harmloses Placebo. Im Gegenteil: Rund 100 Millionen Menschen verloren aufgrund der Schreckensherrschaften etwa in China, der Sowjetunion oder in Kambodscha ihr Leben.

    https://www.nzz.ch/meinung/die-neue-lust-am-sozialismus-ld.1496769

  35. Hier – man schaue sich diesen selbstgefälligen, arroganten Schnösel an, der das NGO-Spähflugzeug „Moonbird“ fliegt (es wurde mit 100.000 Euro von der EKD bezuschußt)!

    https://www.krone.at/1962252

    NGO-Pilot über Kurz:
    „Er kann uns schikanieren, haben Schiffe und Geld“

    Während Kapitänin Rackete in den französischen Alpen auf ihren Prozess in Sizilien wartet (siehe Video oben), erhebt ein weiterer Seenotretter des deutschen Vereins „Sea Watch“ schwere Vorwürfe an EU und Österreich. In einem Interview mit der Wiener Stadtzeitung „Augustin“ schildert Tamino Böhm die problematische Situation im Mittelmeer. Die EU-Außenminister konnten sich am Donnerstag nicht auf einheitliche Regeln zur Seenotrettung vor der libyschen Küste einigen. Dabei erwähnt der in Griechenland aufgewachsene Seenotretter und Pilot ganze drei Mal Österreichs Ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz.

    Tamino Böhm ist seit 2016 beim deutschen Verein Sea Watch tätig. Für ihn ist die Rettung aus Seenot ein universelles Recht: „Kurz kann uns schikanieren und festsetzen und uns mit seiner Hetze überziehen, aber er kann uns nicht davon abhalten, das Richtige zu tun. Wir haben die Schiffe, wir haben die Crews, wir haben das Geld und wir haben den Willen, Menschen nicht ertrinken zu lassen“, so Böhm

    Er fliegt das Aufklärungsflugzeug Moonbird 20 bis 100 Seemeilen nördlich von der libyschen Küste. Sieht er ein Boot in Seenot, startet er den Rettungseinsatz und alamiert die Schiffsbesatzungen. Er erklärt, dass Handelsschiffe davor Angst haben, nicht mehr anlegen zu dürfen, sofern sie Flüchtlinge auflesen, zeitgleich werden NGO-Schiffe potenziell, wie bei der Sea-Watch 3, im Hafen von Lampedusa festgesetzt: „Inzwischen gilt es aber schon fast als linksradikal, Menschenrechte umzusetzen.“ Und: „Ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz diffamierte Seenotretter, indem er davon sprach, dass der ‚NGO-Wahnsinn’ beendet werden muss.

    „Kurz und Salvini schüren Angst und Hass“
    Es bleiben nur mehr die Schiffe wie die des Vereins, so Böhm. Den europäischen Frontalangriff gegen Seenotretter erklärt er so: „NGOs übernehmen seit Jahren staatliche Aufgaben, weil die EU Menschen ersaufen lässt. Nun sollen mögliche Zeugen dieses Sterbenlassens verhindert werden.“ Sein Vorschlag? „Wir müssen in unseren Kommunen sichere Häfen schaffen und fordern, dass Flüchtlinge zu uns kommen können. Wo Salvini (Italiens Außenminister Matteo Salvini, Anm.) und Kurz Angst und Hass schüren, zeigen wir Solidarität.“

    Das Schlimmste ist für Tamino Böhm die Heimreise: „Der Moment der Ohnmacht und Wut kommt meistens auf Linienflügen. Ich sitze in der Kabine mit Hunderten Leuten, die aus ihrem Mittelmeerurlaub kommen. Dann kommt mir alles hoch.“

    Letzter Satz: Er neidet den arbeitenden Mitmenschen auch noch ihren Urlaub – unfassbar… Ich muss jetzt mal in den Garten, mich beruhigen…

  36. @ gonger 19. Juli 2019 at 13:30
    Frankoberta 19. Juli 2019 at 13:08

    Gestern ist noch vor dem Brexit. Brexit überlebt die EU ohnehin nicht.

    Es geht im Kern um Mehrheitsverhältnisse Nord und Südländer. Prof.Sinn hat das sehr schön beschrieben. Die Südländer haben dann das Sagen in der EU – das war nie so geplant.

  37. Ich muss noch hinzufügen, dass die Zeitschrift „Augustin“ überwiegend für Obdachlose gemacht wird. Das ist doppelter Hohn, denn für Obdachlose interessiert sich der Obergutmensch Böhm ja nicht!

  38. Was soll passieren? Seit mehr als vier Jahren wird offen deutsches Gesetz und die Verfassung gebrochen und die Medien bejubeln den Untergang Deutschlands. Merkel wird ihre schützende Hand darüber halten die Sache wird bestenfalls versickern, eher aber als „vernetzte Erfüllung humanitärer Pflicht“ bejubelt.

  39. BERICHT AUS AMSTERDAM, EINE STADT DIE SIE BESSER MEIDEN.

    Die Stadt Amsterdam möchte weißhäutige Beamte einer Hirnwäsche unterziehen, in der sie lernen, wie verdammt privilegiert sie sind.
    Der Plan ist eine Initiative der Stadträtin & bekennende Negerin Sylvana Simons. Die Gemeinderatsparteien ChristenUnie, DENK (Erdogan-Türken) , GroenLinks (NL-KPD), Tierpartei und PvdA (NL-Rothgrün) unterstützen diesen Rassenwahn.
    Weisshäutige Beamte werden bald an einer „ernsthaften Posse“ über Vorurteile teilnehmen müssen. Die Posse besteht aus zwei Teilen: „True Color“ ist ein kurzes 15-minütiges Spiel, das sich auf „Bewusstwerdung“ konzentriert und „Einblenden, standout – Jeder zählt“, eine umfangreichere Variante, bei der eine Mannschaft einen tagesfühlenden, fiktiven Auftrag ausführen muss und bei dem digitales Schauspielen und gemeinsames Reflektieren einander abwechseln „, so die links-bekloppte Behörde.
    Unternehmen, die nach Meinung der Stadt diskriminieren, werden an den Pranger gestellt so der Plan. „Die Gemeinde setzt Maßstäbe und macht deutlich, dass Diskriminierung inakzeptabel ist.“ Unternehmen, die nach Dafürhalten der Stadt Dünkelhäutigen und Kopftücher diskriminieren, werden mittels Videos Schimpf und Schande ausgeliefert.
    https://www.telegraaf.nl/nieuws/843248309/ambtenaren-krijgen-white-privilege-training
    Eine Einkommensbeschafftungsmassnaheme für arbeitsscheue schwarze Soziologen aus dem Klüngel rund der Negerin Sylvana Simons. Leider geht den Amsterdammern noch immer ein Trump ab. Tatsächlich wäre eine Erziehung der schwarzen Minderheit von hundsfrechen bis gewalttätigen Negern und Museln vonnöten. Ein solches Unterfangen ist aber aussichtslos.

  40. Haremhab
    19. Juli 2019 at 13:42

    „Fridays for Future : Merkel lobt Greta Thunberg“

    Leider ist Fräulein Thunberg schwerbehindert. Jeder normale Mensch würde sich sofort im Bunker verstecken, wenn er von Frau Dr Merkel gelobt würde.

    Diese absolute Meisterin der Perfidie wird brandgefährlich, wenn sie jemanden lobt.

    Frau Annegret Kramp-Karrenbauer hat bis heute nicht begriffen, was sie für ein kleines Rädchen in dem großen Spiel ist.

    Dieses Nussknacker Gesicht der Unfähigkeit lacht sich jedesmal krank über ihre neuesten Schachzüge.

  41. So lange die, die am meisten nach Negern schreien,anderen das bezahlen überlassen, solange wird sich unser Land immer weiter mit Negern und anderen Glücksrittern füllen!

  42. Fast alle deutschen Politiker der Altparteien sind indirekt dick beim „Handel dabei“. Sie sind die Handlanger und Umsatz-Garanten für die Schlepper. Ebenso Frauen wie Rackete etc.. Grün und Links bis Merkel sind alle direkt parallel dabei und Helfershelfer! Ein tolles Geschäft. Direkte Abnahme der Sklaven-Ware direkt nach dem Auslaufen und Gratiszustellung nach Europa und Deutschland. Nur amazon kann das noch besser! Der amazon Chef ist heute steinreich. Die Schlepper auch! Gratulation. Und DANK der Bundesregierung für die Hilfe!
    Bekannte deutsche Künstler zahlen z.B. „Kosten für eine Woche Schlepperei“!!

  43. …was wir in Zukunft brauchen ist ein „Nürnberg 2.0“!

    Politisch weisungsgebundene Richter + Staatsanwaälte welche entweder:

    a) Weisungen entgegengenommen haben die dem Recht der Bundesrepublik Deutschland entgegenstehen oder

    b) keine Ermittlungen aufgenommen haben bei Kenntnis von Straftaten oder Urteile gesprochen haben welche gegen geltendes Recht verstoßen

    …müssen aus dem Staatsdienst entlassen + verurteilt werden! Außerdem fordere ich als Bürger ein neues Gesetz:

    Beamte welche (s.o.) verurteilt werden sollen ihre gesamtes Hab + Gut einsetzen (Beschlagnahme) um den entstandenen Schaden für Deutschland zu regulieren…

  44. Mondgoettin 19. Juli 2019 at 12:52

    Im Zusammenhang mit Carola Rackete sollte ein Blick auf ihr Profil auf LinkedIn geworfen werden: Die Dame ist zuvor auf einem Kreuzfahrtschiff als Sicherheitsoffizier gefahren, dann auf anderen Schiffen als 1. Offizier. Sie besitzt das Patent eines Chief Mate, welches dem Rang eines 1. Offiziers entspricht. Sie hat KEIN Kapitänspatent (früher das A6-Patent, damit war man buchstäblich „the master next god“). Sie darf in Ermangelung eines echten Kapitäns dessen Aufgaben übernehmen, aber nicht mit diesem Grad angesprochen werden.

    Genau.

    Deshalb hat ja auch die „Jade Hochschule Elsfleth“, an der diese fanatische Trulla nautisch mit dem Schmalspur- „Bätschelor“ dilettierte, alles gelöscht, was an sie erinnert. (Elsfleth war mal eine Top-Adresse für die nautische Ausbildung in Deutschland, laaaange ist es her…) Die Seiten über ihre Aktivitäten an der Schule – der diese Elli peinlich ist – sind gelöscht.

    Hier protzt ein Lokalblättchen mit der Hochstaplerin (alle Blätter schreiben von Blättchen ab und Blättchen schreiben von Blättern ab und dpa adelt den Müll, indem es alles abschreibt und bei seinen Abonnenten ntv und n24/Welt einspleißt):

    Als Nautikerin lenkte sie die „Polarstern“, den Forschungseisbrecher des Bremer Alfred-Wegener-Instituts. ((HAHAHA! NICHT! Sie schälte Kartoffeln)) Später steuerte Rackete die „RRS James Clark Ross“, das Schiff eines britischen Polarwissenschaftsprogramms (Nö. Sie“steuerte“ nicht. Sie schälte Kartoffeln und verdrängte Luft). Monatelang war sie an Bord der „Arctic Sunrise“ (zum Kartoffelschälen, ed./sarc), die Greenpeace für Kampagnen und eigene Forschung nutzt. Im Mai 2016 schloss sie sich den Seenotrettern an.

    https://www.weser-kurier.de/deutschland-welt/deutschland-welt-politik_artikel,-die-kapitaenin-die-fuer-ihre-ueberzeugung-eine-haftstrafe-in-kauf-nahm-_arid,1841853.html

    Seenotretter sind das hier:

    https://www.seenotretter.de/wer-wir-sind/

    Das sind Illegalen-Schleuser und Menschenschlepper und Kriminelle:

    *https://sea-watch.org/

  45. Carola Rackete hat Italien heute verlassen.

    Warum hat Salvini keine Untersuchungshaft angeordnet????

  46. juegen.neumann
    19. Juli 2019 at 14:36

    „Warum hat Salvini keine Untersuchungshaft angeordnet????“

    Im krassen Gegensatz zu allen deutschen Spitzenpolitikern ist Salvini ein kluger Kopf. Frau Dr. Merkel, ihr bayerischer Bettvorleger und der lustige Hofzwerg mit den drolligen Tippelschritten können ihn nicht mal die Schuhe zubinden.

    Aber Salvini weiß, dass es sich nicht lohnt, wegen Rackete mit diesen ausgemachten Dummköpfen anzulegen

  47. „Außenminister Maas müsste aufgrund seiner bisherigen Unterstützung dieser offensichtlich kriminellen NGOs eigentlich zurücktreten.“

    Das Massmännchen und etliche Kollaborateure gehören eigentlich wegen Unterstützung einer kriminellen Vereinigung und Mittäterschaft angeklagt, verurteilt und in den Knast.

  48. Je mehr „Seenot-Retter“ im Mittelmehr unterwegs sind und die Folgejobs der Schleppermafia machen, desto mehr Menschen sterben dort. DAS ist die traurige Wahrheit.

    Nur wenn in Nordafrika bekannt ist, dass eine sichere Überfahrt unmöglich ist und europäische Häfen dicht sind, macht sich kaum noch einer auf die Reise. Damit rettet man Leben! Das haben jetzt sogar die in Spanien regierenden Sozialisten begriffen…!!!

  49. jeder weiss es schon seit langem, nichts tut sich. Und solange Massenmedien und Altpartien die Umerziehung auf allen Kanälen betreiben wird sich nichts ändern. Jetzt werden schon Kinder in diesen Umerziehungsprozess einbezogen. Nach dem Klima wird bald für unbegrenzten Zuzug demonstriert werden. Die Gehirnwäsche funktioniert. Wahlen sind die einzige Möglichkeit der Veränderung. Solange sich die AfD mit Höcke über längst Vergangenes erbittert streitet, geht die Zukunft unseres Landes verloren. Nur die wenigsten begreifen das. Und v. d. Leyen wird von der EU-Spitze Deutschland diktieren, was wir zu tun und zu lassen haben, fein abgestimmt mit Merkel und Macron. So wie Juncker sagte „…bis es kein Zurück mehr gibt.“

  50. Die Klimahysterie ist nur die vorbereitende Maßnahme für die ungebremste Einfuhr von „Klimaflüchtlingen“.

    Rakete Trucola Trompetes Vater arbeitet für die Kriegsindustrie und sein systemhurendes Töchterlein schleppt Söldner ein.
    (Oder warum sieht man nur junge kräftige Männer auf den Booten?)

    Seawatch, Grüne & der militärisch industrielle Komplex
    https://www.youtube.com/watch?v=ovciFNyvI9U

  51. An dieser Dokumentation ist doch eigentlich nichts neu, wir wissen doch schon lange, dass die alle geschleppt werden und die NGOs dabei gut verdienen und sich nach der Schleppung NULL um die Goldstücke kümmern… das muss der ungefragte Steuerzahler dann machen. Ihre Existenz der NGOs hängt davon ab, dass dieser Asyltsunamie nicht versiegt.
    2 oder 3% der hergeschleppten Leute haben Asylanspruch, der Rest gehört abgschoben und es sind derzeit noch immer 660 000 abgelehnte Asyltouristen, die es sich in Deutschland auf unsrere Kosten gut gehen lassen. Was ist mit den ganzen „Syrern“? Der Krieg ist lange zu Ende … also Rückführung !!!

  52. Matisse 19. Juli 2019 at 13:10
    Bystron soll mal schön die Klappe halten. Dem habe ich im letzten Jahr den in den SPD-Zeitungen veröffentlichten Bericht einer Ärztin an Bord der Sea-Watch 3 geschickt, der eine REINE Schleppertätigkeit beschreibt.

    Getan hat er nichts! Nada! Niente!
    ——————————

    Mal nicht so ungeduldig! Ein Politiker wie er kann es sich nicht leisten, gleich mir nichts dir nichts loszuschießen. Er muss auf den richtigen Zeitpunkt warten können, und der ist jetzt offensichtlich da.

  53. Staatsanwaltschaften … vorgeschobene Grund: Es gebe nicht genug Beweise.

    Jetzt müssen sich die sehr versehrten Staatsanwaltschaften eine neue Ausrede einfallen lassen.

  54. Anhörung Lampedusa-Manöver
    Als „Kapitänin“ der Sea-Watch wird Rackete nicht mehr aktiv sein
    18.07.2019 – von Giovanni Deriu

    Nach langem Verhör gibt nur die Sea-Watch-„Kapitänin“ auf und wird sich ein neues Feld für Selbstverwirklichung suchen – ein Deal mit der italienischen Justiz, um weiterer Strafverfolgung zu entgehen?

    „Sie ist nun frei“, meinte der Anwalt, aber fügte hinzu, dass es die „Kapitänin Carola Rackete“ nicht mehr geben würde. Sie wird nicht mehr für die Sea-Watch an Bord gehen, diktierte Anwalt Gamberini in die Blöcke und Mikros. Carola Rackete habe schon viele andere Dinge im Leben getan, sie wird etwas finden, dass ihrer Erfüllung und Wünschen entspräche. Ein Deal? Der Eindruck drängt sich auf…
    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/als-kapitaenin-der-sea-watch-wird-rackete-nicht-mehr-aktiv-sein/

  55. ridgleylisp 19. Juli 2019 at 17:02

    Mal nicht so ungeduldig! Ein Politiker wie er kann es sich nicht leisten, gleich mir nichts dir nichts loszuschießen. Er muss auf den richtigen Zeitpunkt warten können, und der ist jetzt offensichtlich da.

    ??? Richtiger Zeitpunkt ??? Politiker wie er ???

    Es handelt sich um einen in den Madsack-Tageszeitungen erschienenen Bericht einer ÄRZTIN, die auf der Sea-Watch beim Schleppen mitheholfen hat und die die Schleppertätigkeit ausführlich beschreibt. Die übernehmen die Migranten BEVOR sie in „Seenot“ geraten, und tun alles, damit sie gar nicht erst in Seenot geraten und bringen sie dann nach Europa.

    Auf welchen Zeitpunkt will man denn noch warten. Und Bystron habe ich den Bericht auch nur deshalb geschickt, weil er damals auch mit markigen Worten um sich geschmissen hat. Aber aktiv werden wollte er dann lieber doch nicht. Immerhin war der Bericht doch zumindest eine gute Gelegenheit, die Staatsanwälte und ihre weisungsgebenden Dienstherren vor sich herzutreiben.

Comments are closed.