Höcke, Kubitschek, Weidel.

Tichys Einblick-Autor Alexander Wallasch hat mit dem Höcke-Vertrauten Götz Kubitschek ein Gespräch über Alice Weidels Annäherung an den Vordenker der neuen Rechten geführt. Die Oppositionsführerin im Deutschen Bundestag habe seine Nähe als Vermittler zu Björn Höcke gesucht. Das komplette Interview gibts hier!

image_pdfimage_print

 

89 KOMMENTARE

  1. Wie gehts eigentlich mit den Ermittlungen um die illegalen Spenden an den AfD Bodenseekreis voran ?

  2. Herrn Kubitschek ist niemand gewachsen, der ihn in die Enge treiben möchte!
    Das war auch dem Reporter klar, dies offensichtlich schon vor dem Interview!

  3. Höcke hat ja auch bereits in seiner Kyffhäuser-Rede indirekt durchblicken lassen, dass die nach den Ost-Wahlen entstandenen neuen Kräfteverhältnisse innerhalb der Bundes-AfD dazu führen könnten, dass mehr Ost-AfDler in den Bundesvorstand rücken. Das ist dringend nötig und wäre sehr erfreulich.

  4. STS Lobo 12. Juli 2019 at 10:41
    „Höcke hat ja auch bereits in seiner Kyffhäuser-Rede indirekt durchblicken lassen, dass die nach den Ost-Wahlen entstandenen neuen Kräfteverhältnisse innerhalb der Bundes-AfD dazu führen könnten, dass mehr Ost-AfDler in den Bundesvorstand rücken. Das ist dringend nötig und wäre sehr erfreulich.“

    Aldi-Süd und Aldi-Nord funktionieren weltweit blendend. Warum nicht bundesweit ein AfD-West und ein AfD-Ost, wie in den Niederlanden Wilders-PVV und Bautest-Forum für Demokratie? Diese Parteien könnten sich dann ohne innere Reibungsverlusten den stasifizierten Blockparteien vorknöpfen.

  5. EILT EILT EILT EILT

    TERROR-GRUPPE FREITAL: VERDÄCHTIGE (†20) STARB NOCH VOR ERHEBUNG DER ANKLAGE
    „GRUPPE FREITAL“: JUNGE MUTTER (†20) KOMMT VOR ANKLAGE UMS LEBEN

    (…) Die Ermittlungen zum Tod der Terrorverdächtigen am 15. März 2019 sind bereits abgeschlossen: „Am Wahrscheinlichsten ist der natürliche Tod aufgrund einer Krankheit“, sagt Oberstaatsanwalt Lorenz Haase

    https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-terror-gruppe-freital-verdaechtige-20-starb-noch-vor-erhebung-der-anklage-1132199

  6. @ Frankoberta 12. Juli 2019 at 10:31

    Ist nicht endlich der Türkenfreund
    Ralf Özkara geb. Helble weggegangen?

    Özkara gehörte innerhalb der AfD zur rechten Gruppierung Der Flügel um Björn Höcke und wird in einem Gutachten des Verfassungsschutzes als islamophob bezeichnet.[10] Anm.: Wenn er kein V-Mann ist, gell!

    Im Mai 2019 trat Özkara aus der AfD aus. Zur Begründung äußerte er in Bezug auf die AfD: „Diese Partei wird von Idioten geleitet.“[12]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ralf_%C3%96zkara

  7. …und am Ende verliert die AfD.
    Mag sein, dass Höcke in SED-Thüringen im Herbst einige Erfolge einfährt.
    Aber: Er spaltet die AfD, woraufhin die AfD sich bundesweit halbiert und besonders im Westen massiv verliert.

  8. @Maria-Bernhardine 12. Juli 2019 at 10:58
    Frankoberta 12. Juli 2019 at 10:31

    Ja, auch Özkara war mir, bzw. er war uns, von Anfang an suspekt.

  9. Miststück Merkel verhöhnt die Hymne, indem sie mit ihrem Pferdearsch während des Abspielens sitzen bleibt. Die BLÖD Zeitung feiert diesen Skandal noch auf der Titelseite ab. Ekelhaft.

  10. Aufpassen! Der Beschluss steht.

    Transformationspartnerschaft mit der arabischen Welt

    Seit dem Arabischen Frühling 2011 unterstützt das Auswärtige Amt im Rahmen der Transformationspartnerschaft Demokratisierungs- und Reformprozesse in der Region.

    Das Auswärtige Amt wird die Transformationspartnerschaft fortführen. Auch dort, wo die Demokratisierung in den Partnerländern derzeit nur geringe Fortschritte macht oder zum Stillstand gekommen ist.

    https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/regionaleschwerpunkte/nahermittlererosten/transformationspartnerschaft/203878

  11. @ Heisenberg73 12. Juli 2019 at 11:04

    Beim nächsten Staatsempfang begrüßt Merkel den Gast liegend im Bett. Die Stuhl-Lösung und der extra große Abstand zur Presse bestätigt quasi, dass Merkel doch schwere gesundheitliche Probleme haben muss. Für schwächere und angeschlagene Menschen gibt es in Reha-Kliniken extra die „Stuhlgymnastik“.

  12. Frankoberta 12. Juli 2019 at 11:01

    …und am Ende verliert die AfD.
    Mag sein, dass Höcke in SED-Thüringen im Herbst einige Erfolge einfährt.
    Aber: Er spaltet die AfD, woraufhin die AfD sich bundesweit halbiert und besonders im Westen massiv verliert.
    ###############
    Nicht Höcke spaltet. Die Spalter spalten, versuchen die AfD von Höcke zu trennen.

    DAS ist das Problem, nicht der freiheitlich-konservative Höcke.

    Und: Man muss nicht alles glauben, was ÜBER Höcke gesagt wird. UND man sollte einige Reden von ihm im Zusammenhang und ganz gesehen haben!

    SPALTER RAUS!
    GEMEINSAM SIND WIR STARK!
    Mit Höcke, Gauland, Junge, Padzerski, Holm, Curio (!!!) und und und

  13. @ Heisenberg73 12. Juli 2019 at 11:04

    Merkel nicht mehr tragbar

    Sie sagt, sie sei in einer Verarbeitungsphase und es gäbe Fortschritte. Danach sieht es heute allerdings nicht aus. Ein Staatspolitiker, der nicht in der Lage ist, die militärischen Ehren im Stehen zu absolvieren, ist untragbar geworden. Das ist der Bevölkerung nicht mehr zu vermitteln. Es gibt Zweifel an der Leistungsfähigkeit der Kanzlerin.

    „Wer mit einer angeblichen Kopfsache wochenlang kämpft und nicht damit klar kommt, kann auch keine Entscheidungen für ein ganzes Land fällen.“

    Von einem Repräsentanten eines Staates wird – zumindest im Ausland – Stärke, Mut und Würde verlangt, ein machtvolles Regieren und Agieren im Sinne des Volkes und des deutschen Staates erscheint in der derzeitigen Fassung vielen Menschen als nicht möglich.

    https://oskurier.de/2019/07/merkel-nicht-mehr-tragbar/

  14. OT

    DAS MERKEL-ZITTERN

    Das sind die drei häufigsten Tremorformen

    1. Verstärkter physiologischer Tremor

    Typisch für diese Form ist ein hochfrequentes Zittern von mehr als 6 Hertz. Zunächst geht es darum, eine neurologische Erkrankung auszuschließen. Dann ist die Ursache des Tremors meist zu beheben.

    Dazu gehören Schilddrüsenfehlfunktionen, ++Vitamin-B12-Mangel*, zu geringer Kalziumspiegel im Blut, Niereninsuffizienz, aber auch Erschöpfung oder Stress.

    Darüber hinaus können auch ++Medikamente wie Antidepressiva, Neuroleptika, Schilddrüsenhormone oder ++Vergiftungen etwa mit ++Alkohol ein starkes Zittern auslösen.

    (:::)

    https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/nach-merkels-anfaellen-wenn-zittern-nicht-harmlos-ist-diese-krankheiten-koennen-dahinterstecken_id_10918238.html

    +++++++++++++++

    *Alkohol, Drogen, Medikamente:
    Der Abbau von ++Alkohol/Drogen benötigt viel Vitamin B12 und belastet zudem die Magenschleimhaut und die Leber, was zu einer schlechteren Bildung des Intrinsic Factor und zu einer schlechteren Resorption im Darm führen kann. Verschiedene Medikamente reduzieren die Aufnahme von Vitamin B12 stark, dazu gehören: Östrogenhaltige Verhütungsmittel und Hormonpräparate (Protonenpumpenhemmer), Diabetes Medikamente (Metformin), Blutdrucksenker (ACE), Medikamente gegen Herzrhythmusstörungen (Betablocker, Nitratsprays, Nitroglycerin), cholesterinsenkende Medikamente (Statine), Potenzmittel.
    +https://www.vitaminb12.de/cobalamin/

    Risikogruppen für Vitamin B12 Mangel

    In folgenden Fällen und bei folgenden Gruppen sind oft die Ursachen eines Vitamin B12 Mangels gegeben:
    Mangelnde Zufuhr Erhöhter Verbrauch Verwertungsstörungen

    Veganer
    Vegetarier
    Einseitige Ernährung

    Schwangere/ Stillende
    In Krisen
    ++Bei Stress
    Infektionen
    Gift- und Radikalbelastung

    ++Ältere Menschen
    Bei Entzündungen und Schädigungen von Magen und Darm
    Gastritis
    Morbus Crohn
    Bei Infektion mit Helicobacter pylori
    ++Alkoholiker
    Bei Einnahme von diversen Medikamenten
    Starke Raucher
    Bandwurm
    ++Leberschäden, Schäden an der ++Bauchspeicheldrüse
    https://www.vitaminb12.de/mangel/ursachen/

  15. @ RechtsGut 12. Juli 2019 at 11:10
    Frankoberta 12. Juli 2019 at 11:01

    Glückwunsch, nur leider werden die Wahlen im Großen und Ganzen im Westen gewonnen, darauf muss sich die Partei konzentrieren.

  16. Der Osten hat kaum Einwohner – im Vergleich – die AfD könnte 30% bekommen ohne Höcke

  17. OT
    es läuft – wir werden also nächstes Jahr die Währungsreform bekommen!!!

    FOCUS: Neue Regeln ab JanuarRegierungsplan: Deutsche sollen Gold nur noch bis 2000 Euro anonym bekommen

    Damit sie uns wirklich ganz in der Hand haben.

  18. Höcke spaltet die AfD keineswegs. Er wird mit seinem Erfolg allerdings den eher erfolglosen Westverbänden gefährlich, was deren Pöstchen in der Bundes-AfD betrifft. Klar, dass da der ein oder andere Karrierist gegen Höcke wettert…

  19. Wenn Höcke die Partei unbedingt spalten will wird es ihm ergehen wie Petry oder Pogge.
    Die CDU hat in der rechten Mitte ein riesiges Wähler-Vakuum entstehen lassen. Sofern eine West-AfD dort eintaucht und Zukunftsthemen anpackt anstatt sich mit sich selber zu beschäftigen wird sie wahrscheinlich unterm Strich im Westen mehr Wähler gewinnen als im bevölkerungsarmen Osten Wähler verlieren zumal die aufkommende Wirtschaftskrise im Westen (eben bei ntv: erneute Gewinnwarnung von Daimler) einer solchen Partei neue Wählerschichten zutreiben wird. Langfristig wäre dann auch eine Koalition mit der (Werte-)Union denkbar denn M. ist eh‘ bald weg und dann beginnt in der Union „Die Nacht der langen Messer“.
    Manchmal muss man eben den Weg gehen den man gehen muss.

  20. Frankoberta 12. Juli 2019 at 11:18

    Der Osten hat kaum Einwohner – im Vergleich – die AfD könnte 30% bekommen ohne Höcke
    ———–
    Ein Gedanke…War grade dabei meinen Beitrag zu tippeln…

  21. BERICHT AUS ISLAMISCHEM BESATZUNGSGEBIET NL.
    Als der Türke Gökmen Tanis am 18. März seine Waffe auf Passagiere in einer Utrechter Straßenbahn richtete, zog ein junger Mann einen anderen Mann heran und benutzte ihn als menschlichen Schutzschild. Während eines Fluchtversuchs zum Ausgang der Straßenbahn hielt er den alten Mann zwischen sich und den Schützen. Die schockierende Szene wurde von der Überwachungskamera in der Straßenbahn eingefangen.
    Bei dem Anschlag kamen vier Menschen ums Leben, darunter ein 74-jähriger Mann. Er ist nicht derjenige, der als menschlicher Schild missbraucht wurde.Die Bilder der Überwachungskamera in der Straßenbahn sind bis jetzt streng vertraulich.

    Die Szene ist das genaue Gegenteil von dem, was im Dezember 2009 an Bord des Fluges NW 273 von Amsterdam nach Detroit passiert ist. Ein negerianischer Terrorist versuchte damals, eine Bombe zu zünden. Der Passagier Jasper Schuringa (32) griff ein. Er kletterte über die Sitze, warf sich auf den Angreifer und hielt ihn bis zur Landung im Schwitzkasten. https://www.elsevierweekblad.nl/nederland/achtergrond/2019/07/trampassagier-in-utrecht-was-menselijk-schild-698499/

  22. Frankoberta 12. Juli 2019 at 10:31

    Wie gehts eigentlich mit den Ermittlungen um die illegalen Spenden an den AfD Bodenseekreis voran ? “

    Scheinbar haben die Volksverräter nichts Tragendes gefunden, ansonsten wären die Medien voll davon.

  23. Richtig, nicht Höcke spaltet, sondern die Spalter. Immer noch gibt es U-Boote in der AfD, welche die AfD schwächen wollen.

    Marnix 12. Juli 2019 at 10:50
    Mit der Idee einer Ost- u. West-AfD könnte ich mich gut anfreunden.
    Höcke ist im Osten stark,
    Meuthen im Westen. Es muss für jeden AfD-Wähler eine passende Person bereit stehen.

  24. @ pro afd fan 12. Juli 2019 at 11:34
    Frankoberta 12. Juli 2019 at 10:31

    Die Ermittlungen laufen noch… wurden nicht beendet. Deswegen frag ich ja.

  25. Laßt die Weicheier aus der AfD austreten!

    Da gibt zwar temporär Stimmenverluste, aber dafür wird mittel- langfristig die richtige Politik gemacht!

    Mit der vollständigen Abschiebung aller Asylbetrüger, Grenzkontrollen und der Abschaffung der wahnsinnigen Klimapolitik!

  26. @ pro afd fan 12. Juli 2019 at 11:37

    Im Westen sind doch nur Weicheier und Feiglinge. Im Osten geht es um die Tradition von 1989. Wir haben dieses Jahr wieder Jubiläum.

  27. Die Person Höcke ist für viele nicht das Problem, es ist seine Sprache, die Begriffe die er benutzt und seinen politischen Gegnern in den Ohren brennen und ihnen fast körperliche Schmerzen zufügen. Diese Begriffe beschreiben Dinge die diese zu tiefst verachten die aber von mindestens eben so vielen geteilt werden, weil sie sich mit ihnen identifizieren können. Diese Menschen, zu denen auch ich gehöre, werden als Nazis diffamiert und der Höcke eine Art Gauleiter darstellt. Man kann trefflich streiten über das was man (noch) sagen darf und was man tunlichst vermeiden sollte. Höcke sagt was er denkt, das nehme ich ihm ab. Allein die Diskussion in der AfD, was der Höcke noch sagen darf und von was sich die Partei distanziert, fügt ihr Schaden zu. Ich bin der Relativierungen so satt. Fast alle Parteien haben ihre „Flügel“ bei den Linken die Erzkommunisten, bei den Grünen die Fundies außer bei der SPD da sind alle im linken „Flügel“ vereint. Bei der CDU fangen einige an ihren Restverstand zu benutzen und vereinen sich in der WerteUnion. Aber von keiner Partei wird ein „Flügel“ so angegangen wie in der AfD.
    Meuthen, Gauland, Weidel springen doch schon lange über jedes Stöckchen was ihnen die von den anderen Parteien hingehalten wird. Sie werden immer farbloser und bald verliert die AfD ihr Gesicht. Wer will die dann noch wählen? Für mich jedenfalls und für viele tausende Parteimitglieder und hunderttausende Wähler wäre die AfD gestorben sollte sie den Bruch mit Höcke vollziehen. Eine cdu 2.0 brauchen wir nicht das sollte wirklich so langsam auch dem Letzten klar geworden sein.

  28. WAS GENAU SOLL DENN AN HÖCKE SO SCHLIMM SEIN?

    Ich sehe mir die meisten seiner öffentlichen Reden auf YT an (so viele sind das ja nicht). Und das Schlimmste was er sagt ist so etwas wie „das geliebte Vaterland“. In jedem anderen Land wäre das völlig normal und man wäre erstaunt, wenn irgend jemand an so etwas Anstoß nimmt. OK, Höcke bringt die Dinge auf den Punkt, er provoziert die Linksgrünen und die Mainstreamjournaille gezielt. Und seine Veranstaltungen sind auch getragen von Pathos und Emotionen. Na und?

    Was die Grünen machen ist ausschließlich getragen von (einem allerdings kaschierten) Pathos und einem Gebräu billiger, klischeehafter, aber auf seriös machender Augenwischerei, billige, kitschige Ökoschickimicki-Emotionen.

    Ein Politiker, der keine Leidenschaft, kein Charisma hat und der sich völlig emotionslos gibt, welche Chance soll der denn bitte bei der Masse der Wählerschaft haben?

    Verkehrte, vollkommen absurde Welt: Leute wie Höcke, die ihrem Land dienen und Schaden von ihm abwenden wollen, sind das Ziel von Hetze. Und jene, die dem Land schwersten Schaden zugefügt haben (und auch noch öffentlich zugeben, es immer weiter tun zu wollen!), die werden belobigt. In keinem Land der Welt (außer jenen, die von unserer Schwäche profitieren) hätte man für so etwas Verständnis.

    In der CDU gab es früher Leute, die weit rechter waren als Höcke. Und keiner hat etwas gesagt. Kiesinger, Bundeskanzler von 1966-1969 z.B. war (anders als Höcke) NSDAP-Mitglied gewesen von 1933 bis 1945. Er war sogar im Propagandaministerium tätig. Kiesinger hat mit der SPD eine erste GroKo geführt. Selbst die SPD hat das nicht gestört. Was soll also das ganze Geschrei um Höcke?

    So extrem wie die vollkommen abartigen Zustände bei uns im Land ist Höcke jedenfalls bei weitem nicht.

  29. pro afd fan 12. Juli 2019 at 11:37

    Mit der Idee einer Ost- u. West-AfD könnte ich mich gut anfreunden.
    Höcke ist im Osten stark,
    Meuthen im Westen. Es muss für jeden AfD-Wähler eine passende Person bereit stehen.

    Der Westen und Osten sind noch immer durch 30 Jahren Geschichte und Erfahrungen getrennt. Die Ostdeutschen lassen sich nicht so leicht von gelenkten Medien steuern. Wenn bei täglichen Bluttaten eitel Sonnenschein von Dunja Halali und Reschke verbreitet wird und das für ein Zwangsgeld von 17 Euro im Monat, dann stinken die Lügen zum Himmel. Dafür habe man im Osten ein feines Gespür, im Westen sind die abgestumpft. Dies in einer Partei abzudecken muss zu einem Spagat führen. Deswegen getrennt marschieren aber vereint schlagen.

  30. Die AFD
    IM KAMPF GEGEN LINKS

    Die AFD sollte dringend einen KRIMINALITÄTS-ZÄHLER an ihrer HAUPTZENTRALE oder irgendwo aufhängen, so wie es früher die SCHULDENUHR gab, der jede neue STRAFTAT die seit 2015 durch AUSLÄNDER/FLÜCHTLINGE oder LINKE (auch Passdeutsche) begangen wurde, zählt.

    Eine bewegliche UHR dergestalt

    SEIT 2015 in DEUTSCHLAND:
    MORD & TOTSCHLAG VERGEWALTIGUNGEN KÖRPERVERLETZUNGEN ATTENTATE
    z.B. 731 xxxxxxx xxxxxxx xxxx

    Eine Uhr, die bei jeder derartigen Straftat eine neue Zahl hervorbringt!
    (Diese Kriminalitätsuhr wird selbstverständlich vor LINKER RANDALE extra SECURITY GESCHÜTZT sein müssen, rund um die UHR!)

    Es muss Schluss sein mit der Vertuschung und Verschleierungen!

  31. Die AFD
    IM KAMPF GEGEN LINKS

    SEIT 2015 in DEUTSCHLAND:
    MORD & TOTSCHLAG VERGEWALTIGUNGEN KÖRPERVERLETZUNGEN ATTENTATE
    z.B. 731 xxxxxxx xxxxxxx xxxx

    Eine Uhr, die bei jeder derartigen Straftat eine neue Zahl hervorbringt!

  32. Die AFD
    IM KAMPF GEGEN LINKS
    Sorry, die Spalten funktionieren nicht wie geplant.

    SEIT 2015 in DEUTSCHLAND:
    MORD & TOTSCHLAG VERGEWALTIGUNGEN KÖRPERVERLETZUNGEN ATTENTATS-OPFER
    …….z.B. 731……………………..xxxxxxx…………………….xxxxxxxx………………..xxxxxx

  33. gonger 12. Juli 2019 at 11:26

    Frankoberta 12. Juli 2019 at 11:18

    Der Osten hat kaum Einwohner – im Vergleich – die AfD könnte 30% bekommen ohne Höcke
    ———–
    Ein Gedanke…War grade dabei meinen Beitrag zu tippeln…
    ################
    Das klingt alles sehr gut.
    Aber ich glaube da gar nicht dran. Null.

    Ihr tut so, als wäre die Bahn frei, wenn Höcke weg wäre. Das halte ich für kompletten (tut mir leid) Unfug.
    Statt dass sich die gesamte AfD WIE EIN(!) MANN hinter alle Führungspersönlichkeiten stellt – und damit gewinnt – nehmen die Spalter wieder das Wort.

    Ich lach mich tot. Wir haben eine GEHEIME Wahl. Noch. Frei und geheim.

    Und ihr wollt mir erzählen, mit ohne Höcke hätten wir gleich 30%? Wo die Leute ZU FEIGE SIND, IN EINER GEHEIMEN WAHL MAL PROTEST ZU STIMMEN?

    Ey, wollt ihr mich verarschen. 😀

    Nein, ihr überschätzt maßlos die „befreiende Wirkung“ von „ohne Höcke“.

    Wir kämpfen gegen die GESAMTE PRESSE (außer – DANKE – der JUNGEN FREIHEIT), wir kämpfen gegen die GESAMTE (in meinen Augen) Verbrecherorganisation GEZ, wir kämpfen gegen die ALLPARTEIENKOALITION des Merkelblocks.

    Und ihr wollt mir erzählen, dass wenn Höcke weg wäre, es plötzlich OH WUNDER wir dann auf 30% schaffen?

    Vergiss es.

    Wir haben nur die Wähler, die wir haben. (und die Wählerinnen). Das sind die Leute, die JETZT SCHON „mutig“ genug sind, in der Wahlkabine Protest und Opposition zu wählen.

    Das andere sind die „ICH-WÜRDE-WÄHLER“, die sagen am Wahlkampfstand immer so eine ich-würde-Scheixxe.
    Vergesst es. Die wählen uns erst, wenn wir aus EIGENER KRAFT und MIT HÖCKE und Co die 30 bis 40% erreicht haben.

    Wer sich „zu fein“ ist, JETZT die AfD zu wählen, der findet auch nach einem Höxit einen Grund,nicht die „braune“ AfD zu wählen. Und wenn dann die Begründung wäre „also, in der AfD, da war mal so jemand wie dieser Nazi Höcke, die wähle ich nicht. Die sind eben Nazis.“

    DIESE LEUTE MÜSSEN WIR ABSCHREIBEN. WIR WERDEN SIE NICHT GEWINNEN. UND WIR WERDEN NICHT DURCH SIE oder MIT IHNEN GEWINNEN!

    GEMEINSAM! SIND! WIR! STARK!

    AfD – DAS WIR! ENTSCHEIDET.

  34. @ RechtsGut 12. Juli 2019 at 11:59

    Wir hier wählen doch sicher Alle die AfD. Wir wollen doch aber diejenigen erreichen, die sich noch nicht trauen die AfD zu wählen. Als Grund wir dann oft Höcke genannt. Einfach mal mit Bürgern an Wahlständen sprechen. Mehr Wähler zu bekommen muss der Ehrgeiz jeder Partei sein.

  35. @ Frankoberta 12. Juli 2019 at 12:05

    Redet mit euerer Familie und mit Freunden. Je mehr für uns sind, desto besser. Aufklären kann man über den Islam, Grüne und Gutmenschen.

  36. Höcke sollte vor den LTW in Mitteldeutschand sprachlich auf jeden Fall abrüsten, wir können keine weiteren Skandale gebrauchen…

  37. Frankoberta 12. Juli 2019 at 12:05

    @ RechtsGut 12. Juli 2019 at 11:59

    Wir hier wählen doch sicher Alle die AfD. Wir wollen doch aber diejenigen erreichen, die sich noch nicht trauen die AfD zu wählen. Als Grund wir dann oft Höcke genannt. Einfach mal mit Bürgern an Wahlständen sprechen. Mehr Wähler zu bekommen muss der Ehrgeiz jeder Partei sein.
    ####################
    Genau darauf bin ich eingegangen. Die ich-würde-ja-die-AfD- wählen-wenn-Wähler*innen.

    Vergiss es.

    Das sind die ich-würde-bei-ihnen-kaufen-wenn-sie- nicht- sie-wären. Und die dann bei Amazon bestellen. Wegen 40 Cent.

    Vergesst es.

    Die finden IMMER einen Grund, uns die nächsten drei, vier, fünf Jahre nicht zu wählen. Höcke wird nur VORGESCHOBEN, um die kleine miese eigene Feigheit mit einem rationalen Grund sich selbst begreifbar zu machen.

    Gleichzeitig hat frau und man auch einen Grund, nicht Parteigänger der phösen Rechten zu sein. Man kann im Kollegen- und Freundeskreis sich beklagen, um dann aber wieder in den Schoß der Gemeinschaft zu fliehen, zu sagen: „Tja, aber was soll man machen. -kopfwiegen- Aber die AfD kann man ja auch nicht wählen, dieser Höcke und so…-allgmeiner Applaus, Schulterklopfen. „

  38. Ich frage mich, wie eine AfD aussehen würde, wenn diese Spalter ihr Ziel durchsetzen würden/könnten ??!
    Das wäre dann wohl nur noch eine Wischi-Waschi-Partei , für alles oder nichts !!
    Nein danke , da wären mir viele Höckes und Pogge tausend mal lieber , als diese 120 Arschlöcher !!

  39. Frankoberta 12. Juli 2019 at 11:01

    …und am Ende verliert die AfD.
    Mag sein, dass Höcke in SED-Thüringen im Herbst einige Erfolge einfährt.
    Aber: Er spaltet die AfD, woraufhin die AfD sich bundesweit halbiert und besonders im Westen massiv verliert.

    – – –

    Blödsinn. Von Höcke war die ganze letzte Zeit bis zum Kyffhäusertreffen kaum was zu hören. Die West-AfD zerlegt sich da selber von ganz alleine. Die ganzen Querelen in Bayern oder NRW haben da wenig mit Höcke zu tun. Die Schuld auf Höcke zu lenken ist reine Ablenkung mißgünstiger AfDler und falscher Darstellung in den Medien.

  40. @Penner
    @Thüringer

    Völlig richtig. Die Spalter sind andere. Aber auch die Spalter sollte man versuchen, mitzunehmen. Es sei denn, es sind Agenten.
    Eine AfD ohne Gauland, Weidel und Höcke (und Curio) – das ist keine AfD mehr.

    GEMEINSAM SIND WIR STARK!

    AfD – das WIR ALLE ZUSAMMEN entscheidet.

    Ist die Rettung Deutschlands erreicht – dann können wir uns gerne zerstreiten. Aber nicht vorher.

  41. man braucht sich doch nur die Wahlergebnisse ansehen. Wo der Flügel stark ist, sind es auch die Wahlergebnisse. Noch Fragen?

  42. Marnix 12. Juli 2019 at 10:56
    WIR SCHAFFEN DAS (Fortsetzung)
    Daimler reagiert gehorsamst mit einem milliardenschweren Quartalsverlust und senkt abermals seine Gewinnerwartungen: FFF und ROTHGRÜN wirken.
    https://www.welt.de/wirtschaft/article196752979/Daimler-schockiert-mit-Gewinnwarnung-und-Milliardenverlust.html
    —————-
    Daimler reagiert überhaupt immer gehorsamst. Daimler wird von Islam- und Grünenfreunden ruiniert:
    Willkommenskultur ab September 2015 ganz groß!

    Bei Daimler hält Kuwait schon seit Jahrzehnten 6,8 Prozent Anteile. Man ahnt, warum Daimler-Chef Dieter Zetsche, der mit dem lustigen weißen Schnauzbart, so begeistert über muslimische Einwanderer ist. Und wer von den institutionellen und Privatinvestoren Muslime sind, ist damit noch nicht erklärt. Daimler wird wahrscheinlich seinem Stern demnächst den diesen umschließenden Halbmond hinzufügen müssen, Allahu Akhbar!
    https://www.daimler.com/investoren/aktie/aktionaersstruktur/

  43. Aus dem Interview:
    Kann man etwas bewirken, verändern, aufhalten, verbessern – und zwar nicht für sich, sondern für diejenigen, für deren Wohl Politik gemacht werden muss? Das ist abendfüllend.
    ——–
    Wann immer ich in meinem Leben politisch tätig war, habe ich das immer auch für mich getan. Vor Altruisten kann ich nur warnen!
    https://www.duden.de/rechtschreibung/Altruist

  44. Höcke ist für die AfD wichtiger denn je. Die Westverbände sollten von ihm lernen und nicht der Presse übers Stöckchen springen. Die antideutsche Politik von CDU bis Linke treibt die Leute sowieso über kurz oder lang zur AfD. Deswegen versuchen die „Demokraten“ es ja jetzt auch mit dem Verfassungsschutz („Prüffall“) und dem Mandatsentzug.

  45. Heisenberg73
    12. Juli 2019 at 11:04
    Miststück Merkel verhöhnt die Hymne, indem sie mit ihrem Pferdearsch während des Abspielens sitzen bleibt. Die BLÖD Zeitung feiert diesen Skandal noch auf der Titelseite ab. Ekelhaft

    xxxxxxx

    Ich musste so laut im Lokal lachen, daß man sich zu mir drehte…

  46. gonger 12. Juli 2019 at 11:24
    =============
    gut geschrieben
    aber die westler lassen sich eher die hand abhacken als afd zu wählen

  47. Mjoellnir_ 12. Juli 2019 at 13:31
    Heisenberg73
    12. Juli 2019 at 11:04
    Miststück Merkel verhöhnt die Hymne, indem sie mit ihrem Pferdearsch während des Abspielens sitzen bleibt. Die BLÖD Zeitung feiert diesen Skandal noch auf der Titelseite ab. Ekelhaft
    ———–
    U.S. Army Pilot Gary Linfoot stands for National Anthem with Exoskeleton
    https://www.youtube.com/watch?v=nVZjnYQ8DtM

  48. Die passende Antwort auf des Fragestellers Niveau angepasst warum man Höcke nicht aus der AFD entfernt, war Kubitscheks Gegenfrage warum sich der Fragesteller nicht sein Bein abhackt!

  49. Heisenberg73 12. Juli 2019 at 11:04

    Miststück Merkel verhöhnt die Hymne, indem sie mit ihrem Pferdearsch während des Abspielens sitzen bleibt. Die BLÖD Zeitung feiert diesen Skandal noch auf der Titelseite ab. Ekelhaft.

    Gestern habe ich es noch als inakzeptablen Regelverstoß eingeordnet.
    Eine Proletin eben. Keine Manieren. Kann ja auch nicht mit Messer & Gabel essen.

    Heute („den Seinen gibt’s der Herr im Schlaf“ 😀 ) dachte ich, dass ist die ultimative Demütigung der Deutschen, die sie so haßt.
    Also noch mehr als nur die Verhöhnung der Hymne.
    Nächster Gedanke war: Hat sie es ABSICHTLICH gemacht?
    Seht her, ich die GottkaiserIn kann euch und eure Symbole verarschen, wie ich will, und ihr könnt nichts dagegen machen.

    Die ultimative Demütigung.
    Man stelle sich vor, eine Queen, ein Trump, ein Macron, hätte sich einen derartigen Regelverstoß erlaubt…
    Was hätte die BLöD-Zeitung geschrieben?

    Mit der weggeschmissenen Fahne fing es an:

    Merkel Anti Deutsch – Sie schmeisst Deutschlandfahne weg!
    https://www.youtube.com/watch?v=uZEcT6OsJg4

    Wenn sie so krank ist, dass sie keine 5 Min stehen kann, muß sie ihre Termine canceln.
    Muß jeder vom Köter-Pack auch, wenn er/sie AU (arbeitsunfähig) ist.

  50. Die Bedeutung der aktuellen macroökonomischen Eigenheiten und Möglichkeiten sollte man nicht unterschätzen. Alice Weidels hat Kenntnisse davon.

    Björn Höcke viel Energie in sich. Das muss er umsetzen.
    Ich habe mal eine Rede in Niederbayern gehört.
    Die Rede war völlig in Ordnung.

    Die letzte Veranstaltung habe ich nicht ganz geschaut.
    Das war mir alles fremd.
    Es war nicht die Rede einen Gleichen zu seinen Mitstreitern.
    Es war auch nicht klug genug.

  51. Haremhab 12. Juli 2019 at 13:36

    „Wirtschaftsweise“ fordern CO2-Steuer “

    Wenn die Wirtschaftsweisen und die Klima-Heiligen eine CO2-Steuer wollen, dann sollen sie sie auch zahlen aber uns in Ruhe lassen.
    Hier geht es nur um Abzockerei, denn das Klima wird sich deswegen nicht ändern.

  52. VivaEspaña 12. Juli 2019 at 14:57
    Heisenberg73 12. Juli 2019 at 11:04

    Miststück Merkel verhöhnt die Hymne, indem sie mit ihrem Pferdearsch während des Abspielens sitzen bleibt. Die BLÖD Zeitung feiert diesen Skandal noch auf der Titelseite ab. Ekelhaft.
    ———-
    Sie bleibt nicht sitzen! Das wäre der Fall, wenn alle säßen, die Hymnen erklängen, alle außer ihr und der Mette Frederiksen sitzen geblieben wären. Nein, es wurden eigens zwei weiß bezogene Stühle mit braunen Beinen herangeschafft, damit sie bei den Hymnen sitzen konnte. Und die Dänin hat das mitgemacht, was ich ihrem eigenen Land und seinen Bürgern gegenüber beleidigend finde, hat die Beine übereinander geschlagen und die Arme verschränkt, bei der dänischen Hymne!

    Ich wüßte gern, was die dänischen Politiker und Medien dazu meinen. Vielleicht: Deutschland bestimmt einmal mehr, daß und wie wir uns zu erniedrigen haben?

    Wenn jemand dazu was weiß, möge er es posten.

    Hier noch einmal ein Kontrastprogramm, das ich eben schon gepostet habe:
    U.S. Army Pilot Gary Linfoot stands for National Anthem with Exoskeleton
    https://www.youtube.com/watch?v=nVZjnYQ8DtM

  53. Ohnesorgtheater 12. Juli 2019 at 11:45
    Ohnesorgtheater 12. Juli 2019 at 11:49

    So isses! Sehr gut erklärt!

    Wichtig ist, authentisch zu bleiben.
    Ehrlich, aufrichtig, wahrhaftig.
    Stehen bleiben – und niemals von irgendetwas irgendwie distanzieren!
    Insbesondere nicht von Ereignissen, die man nicht selbst herbeigeführt hat.

  54. ANG-ING ON Angela Merkel’s health may force her to step down as Chancellor after three shaking bouts in a month, party sources fear
    (…)
    And on Thursday, Merkel tweaked diplomatic protocol by opting to sit rather than stand at a welcome for Denmark’s premier in Berlin.

    The Christian Democrat leader has said she will stand down by the 2021 election but growing fears for her health have stirred debate among party colleagues over whether she should go earlier.(…)

    https://www.thesun.co.uk/news/9493990/angela-merkel-health-concerns-shaking-step-down-as-chancellor/

  55. AfD: „Der Flügel“ und Weidel schließen Bündnis
    Die AfD-Sammelbewegung „Der Flügel“ unter der Führung von Björn Höcke hat ein Bündnis mit der Vorsitzenden der AfD-Bundestagsfraktion, Alice Weidel, geschlossen.
    Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nachdem Weidel einst treibende Kraft des Parteiausschlussverfahrens gegen Höcke war, hätten sich die früheren Kontrahenten seit etwa einem Jahr mindestens dreimal getroffen und vereinbart, einander nicht mehr öffentlich anzugreifen, berichtet der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe. Die Einigung sei durch den Verleger Götz Kubitschek vermittelt worden, der Weidel als „kluge, offene, belesene Frau“ bezeichnete, die stets bereit sei, angelesene Vorurteile abzubauen. Weidel wisse längst, „dass die Partei Björn Höcke und sein Netzwerk nicht abschütteln kann, ohne Schaden zu nehmen“, sagte Kubitschek dem Nachrichtenmagazin.
    Bei den Treffen mit ihr sei es um Strategiefragen gegangen. „Alle Beteiligten sind sich einig darin, dass die Befriedung der Partei eine der wichtigsten Aufgaben überhaupt ist“, so der Verleger weiter. Weidel sagte, es sei ihr um Dialog gegangen.
    „Als Fraktionsvorsitzende verlangt man von mir zu Recht, dass ich ein gewisses Neutralitätsgebot einhalte“, sagte die AfD-Fraktionschefin dem „Spiegel“. AfD-Vorsitzender wolle Höcke nicht werden, berichtet das Nachrichtenmagazin unter Berufung auf eigene Informationen.

    Freue mich wie ein Schneekönig, dass in diesen ganzen AfD-Zirkus endlich Vernunft und Weisheit Einzug zu halten scheinen. Ja, Weisheit. Könnte Herrn Kubitschek mal wieder die Füße küssen – oder so. 🙂
    Finde es aber auch von den ehemaligen Kontrahenten Weidel und Höcke bemerkenswert, dass sie sich endlich an einen Tisch gesetzt haben, statt ihre gemeinsamen Gegner permanent mit ihren Streitereien zu beglücken. Das hätte ich nicht gedacht.
    Da wurde das richtige Zeichen gesetzt. Halte dieses Bündnis für ein wegweisendes Signal. Der Weg, den es weist, ist der richtige Weg – für Deutschland.

    Die AfD wird langsam erwachsen!

  56. Zu 16:34

    Nächste Meldung in Kaschperle-Land (früher Deutschland):

    Weidel weist „Spiegel“-Bericht über Bündnis mit „Flügel“ zurück
    Die Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alice Weidel, hat einen Medienbericht des „Spiegels“ zurückgewiesen.
    Berlin (dts Nachrichtenagentur) – „Es gibt kein Bündnis. Das ist völliger Unsinn. Als Fraktionsvorsitzende muss ich immer zu Gesprächen bereit sein“, teilte Weidel am Freitag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.
    Der „Spiegel“ hatte berichtet, Weidel habe ein Bündnis mit der AfD-Sammelbewegung „Der Flügel“ des Thüringer AfD-Vorsitzenden Björn Höcke geschlossen. Das Nachrichtenmagazin verbreite „einmal mehr Unwahrheiten völlig abseits der Realität“, so die AfD-Fraktionsvorsitzende weiter.

    Ich kann es langsam wirklich nicht mehr fassen. Da freut man sich endlich mal – und dann war alles wieder nur Relotius-Scheiße.

    Scheinbar haben die eitlen Hähne und Hennen doch nicht kapiert.

    Die AfD muß wieder zurück in die Krabbelgruppe für kleingeistige Egomanen mit destruktiver Profilneurose.

  57. VivaEspaña 12. Juli 2019 at 16:49

    Ja, ein verschissener Machtkampf. Zwei erwachsene Menschen sind nicht in der Lage, sich im Interesse ihres Landes an einen Tisch zu setzen. Sie ziehen ihre Eitelkeiten ihrem Land vor.

  58. @ frankoberta 11:18 „Der Osten hat kaum Einwohner – im Vergleich – die AfD könnte 30% bekommen ohne Höcke.“
    Ich glaube, da hast du eine Null zuviel rangehängt. Ohne Höcke und seine Mitkämpfer landet die AfD unter 5 Prozent, auch im Westen!

  59. Kubitschek hat mit seiner Vermittlung zwischen Weidel und Höcke der AfD einen wichtigen Dienst erwiesen. Wie es aussieht, hat Weidel dies gewünscht, und Höcke hat sich darauf eingelassen. Es gibt eben doch noch Leute, denen es wichtiger ist, daß die AfD zusammenhält und ein Austausch stattfindet, statt sich an einzelnen Höcke-Formulierungen und Stilfragen aufzuhalten und das auch noch in der Öffentlichkeit auszubreiten. Genau diesen Zusammenhalt will der Feind eben nicht, wie wir dies auch anhand der einschlägigen Eskapaden seitens der Haldenwang-Behörde gesehen haben, die als höriges Organ der Altparteien die AfD lieber gestern als morgen noch als „rechtsextrem“ verunglimpft wissen will.

    Wer zudem Albernheiten fabuliert, nach denen die AfD ohne Höcke 30% einfahren könne, der kennt die Verhältnisse nicht oder will die Leute mit Lügen vorsätzlich hinters Licht führen, um der Spaltung der AfD voranzutreiben. Die Zahlen belegen das ganze Gegenteil. Das System „Teile und Herrsche“ sollte uns allen bekannt vorkommen. Daß das SPIEGEL genannte Relotius-Medium daraus wieder einmal nach altbekannter Art die gewohnten Lügen über ein reguläres „Bündnis“ halluziniert, sollte uns nicht beunruhigen, sondern uns vielmehr zeigen, daß diese drei alles richtig gemacht haben.

    Zu einem Riß, auch wenn der sich „nur“ anbahnt, gehören immer beide Seiten. Auch im Bundesvorstand sollte verstanden werden, daß Fehler gemacht worden sind. Daß der von Höcke vorgeschlagene und aus meiner Sicht überfällige Sonderparteitag zur „sozialen Frage“ noch immer nicht zustande gekommen ist, während der Vorstand dazu beflissen schweigt und sich zugleich darauf beschränkt, Höcke respektive den „Flügel“ zu kritisieren, ist einer davon.

  60. Nachtrag:

    Alexander Wallasch: Noch einmal: Warum sollte sich die AfD nicht einfach von Höcke trennen?

    Götz Kubitschek: Warum hacken Sie sich nicht ein Bein ab?

    Damit ist im Grunde das Wesentliche gesagt.

  61. Ich möchte Meuthen u n d Höcke bei der AfD haben. Für die Bewältigung der kommenden Zivilisationsbrüche brauchen wir beide; brauchen die Denkstrukturen und Konzepte. Die AfD als Bürgerpartei kann diese Gedankenrichtungen gut vertragen.

    Gut finde ich, dass Götz Kubitschek die Konservativen zusammenführen kann. Die Askese des Widerstandes; er trägt die Bürde ohne Murren. Ich hatte darauf gehofft, dass er etwas tun kann und er tut. Danke Freunde dieses Landes, Freunde für das Land der Deutschen, unser Deutschland!

  62. @Selberdenker 12. Juli 2019 at 16:44
    ————————————————-
    Es muss ja nicht gleich ein „Bündnis“ sein. Im Grunde genommen; das haben die doch schon, beide sind Parteimitglieder unter einem gemeinsamen Parteiprogramm. Miteinander beraten, das ist schon was.

  63. Endlich, die Intelligentia des Widerstandes setzt sich zusammen und redet miteinander. Das muss für das CDU-Schweinsäuglein eine Niederlage, aber auch ein gleichzeitiger Sieg sein. Der Kurzhals und Verteidiger der kausalen Mörder und Vergewaltiger in der Regierung hat jetzt zwei Möglichkeiten:
    1. Er ärgert sich, dass die Spaltung -es läuft nicht immer so glatt, wie bei der JF oder dem narzisstischen Berger- nicht funktioniert hat.
    2. Das Schweinsäuglein des Regimes konstruiert eine rechtsextreme Verbindung nach Schnellroda.

    Beides, ist mir scheißegal, da ich weiß, dass dieser Typ bald den üblichen Deutsche Satz vor Gericht winseln wir:..aber, ich habe doch nur… ich wußte doch nicht.. hätte ich das gewuß.. stammeln wird.

    Ein bischen Insider;
    Der CDU-Kurzhals -das Schweinsäuglein- soll bereits schon während der Amtszeit von Maaßen- „Bericht“ erstattet haben. Halunken dieser Art mit Parteibuch findet man im Öffentlichen Dienst zuhauf!
    Haldenwang gilt dort als absoluter geistiger Tiefflieger im Vergleich zu Maaßen.
    Niemand traut dem Typen, deshalb hat er eine absolut unfähige Korona aus Speichelleckern -wie immer ist der linke Personalrat mit dabei- um sich herum aufgebaut.

    Leute, packt das Popkorn aus. Eine Hausdurchsuchung ist mittlerweile wie ein Ritterschlag für kommende Zeiten,etwas für Eure Söhne Töchter und Enkel.

    Übrigens:
    Weidel finde ich aufgrund ihres Intellektes toll, aber, ich bin eben mal ein Macho, auch wegen ihres Aussehens.

  64. @ RechtsGut 12. Juli 2019 at 11:10

    Nicht Höcke spaltet. Die Spalter spalten, versuchen die AfD von Höcke zu trennen.

    DAS ist das Problem, nicht der freiheitlich-konservative Höcke.

    Und: Man muss nicht alles glauben, was ÜBER Höcke gesagt wird. UND man sollte einige Reden von ihm im Zusammenhang und ganz gesehen haben!

    SPALTER RAUS!
    GEMEINSAM SIND WIR STARK!
    Mit Höcke, Gauland, Junge, Padzerski, Holm, Curio (!!!) und und und

    Genau, in „meiner“ AfD haben sie alle ihren Platz und ich will keinen von ihnen missen, völlig egal, ob er meine Meinung 1:1 teilt oder manches anders sieht. Wir brauchen sie alle. Ich finde es sogar langweilig, wenn alle meiner Meinung sind. Ich liebe den offenen, feien Diskurs und will „Rechte“ in der AfD genau so wie „Liberale“ sehen.

    Was ich aber total daneben fand, war die Unterschriftenaktion gegen Höcke. Man darf doch Differenzen nicht vor den feixenden Altparteien und der häßlichen Medienmeute austragen. Ich bin Dr. Albrecht Glaser persönlich böse, daß er das unterzeichnet hat. Eben weil er ein extrem kluger Mann ist und es besser wissen müßte.

  65. @ David08 12. Juli 2019 at 19:26

    1. Er ärgert sich, dass die Spaltung -es läuft nicht immer so glatt, wie bei der JF oder dem narzisstischen Berger- nicht funktioniert hat.

    Stimmt, von Dr. Berger bin ich sehr enttäuscht. Ich hatte überhaupt nichts gegen den Mann, auch wenn ich kein ausgesprochener Schwulen-Freund bin. Ich habe immer gerne Philosophia Perennis gelesen. Aber nun entpuppt sich Berger als Egomane, dem es mehr um das eigene Ego als um die Sache geht, als einer, der persönliche Kränkungen nicht verkraftet und mit einem blindwütigen Trommelfeuer beantwortet. Wie er die rechtskonservative Bewegung seit zwei, drei Wochen zu spalten versucht, ist eine Sauerei. Und ja, damit macht er sich ungewollt zum Handlanger des Merkel-Bücklings Haldenwang. Bei mir ist er unten durch.

  66. @ Ben Shalom 12. Juli 2019 at 18:04

    Ich möchte Meuthen u n d Höcke bei der AfD haben. Für die Bewältigung der kommenden Zivilisationsbrüche brauchen wir beide; brauchen die Denkstrukturen und Konzepte. Die AfD als Bürgerpartei kann diese Gedankenrichtungen gut vertragen.

    Ich stimme Ihnen zu mehr als 100 % zu!

  67. @ Selberdenker 12. Juli 2019 at 16:44


    Nächste Meldung in Kaschperle-Land (früher Deutschland):

    Weidel weist „Spiegel“-Bericht über Bündnis mit „Flügel“ zurück
    Die Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alice Weidel, hat einen Medienbericht des „Spiegels“ zurückgewiesen.
    Berlin (dts Nachrichtenagentur) – „Es gibt kein Bündnis. Das ist völliger Unsinn. Als Fraktionsvorsitzende muss ich immer zu Gesprächen bereit sein“, teilte Weidel am Freitag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.
    Der „Spiegel“ hatte berichtet, Weidel habe ein Bündnis mit der AfD-Sammelbewegung „Der Flügel“ des Thüringer AfD-Vorsitzenden Björn Höcke geschlossen. Das Nachrichtenmagazin verbreite „einmal mehr Unwahrheiten völlig abseits der Realität“, so die AfD-Fraktionsvorsitzende weiter.

    Ich kann es langsam wirklich nicht mehr fassen. Da freut man sich endlich mal – und dann war alles wieder nur Relotius-Scheiße.

    Scheinbar haben die eitlen Hähne und Hennen doch nicht kapiert.

    Die AfD muß wieder zurück in die Krabbelgruppe für kleingeistige Egomanen mit destruktiver Profilneurose.

    Ich weiß nicht, was Sie erwartet haben. Es ist doch ganz klar, daß sie das dementieren muß. Als Fraktionsvorsitzende darf sie doch kein Bündnis mit irgendeiner Gruppierung in der Partei schließen, schon gar nicht mit einer so exponierten. Das Relotius-Scheißhausblatt hätte das doch sofort zur weiteren Spaltung der AfD genutzt. Wichtig ist doch nur, daß man wieder vernünftig miteinander redet. Ich sehe das Interview Wallasch/Kubitschek und Weidels Verhalten recht positiv.

  68. pro afd fan 12. Juli 2019 at 15:20

    Haremhab 12. Juli 2019 at 13:36

    „Wirtschaftsweise“ fordern CO2-Steuer “

    Wenn die Wirtschaftsweisen und die Klima-Heiligen eine CO2-Steuer wollen, dann sollen sie sie auch zahlen aber uns in Ruhe lassen.
    Hier geht es nur um Abzockerei, denn das Klima wird sich deswegen nicht ändern.

    Und das zitternde Trampel hat es gleich für gut befunden und will mit ihrem blöden Klimakabinett nächste Woche dazu Entscheidungen treffen. Die Alte soll sich ihr Klimakabinett gepflegt in den fetten Hintern schieben. So einen Schwachsinn, um die Bürger zu verarschen und abzuzocken, gibt es nirgends sonst auf der Welt. Was diese von Steuerzahlergeldern fett gemästeten Drecksäue vorhaben- sorry aber ich bin so wütend!- ist u.a. ein schweres Verbrechen an den Menschen des ländlichen Raums, die hart für ihr bißchen Wohlstand schuften und jeden Pfennig umdrehen müssen. Wohne selbst auf dem Land. Hier hat man weite Wege zu fahren, zudem braucht man erschwingliches Heizöl, weil man 8 bis 9 Monate im Jahr heizen muß. Und das alles wegen der Gehirnfürze einer depressiven Autistin und ihres verbrecherischen Absahner-Familien-Clans. Und in Wahrheit natürlich, um die Unmengen an Asylerschleichern und HartzIV-Migranten zu sponsern. Mensch Merkel, zittere dich ins Nirwana und verschone uns mit diesem Scheißdreck! Laß uns einfach unser Leben Leben leben und das geht ohne Dich schwammige, häßliche Kanzlerinnen-Karikatur am allerbesten!

  69. Wenn Höcke wegen „Spalterei“? weggeekelt wird, dann überlege ich beim nächsten mal irgendeine Tierschutz-Partei zu wählen. Gibt ja genug davon.

  70. Die Mainstream-Presse von Pressedienst über Zeit bis Spiegel schreiben einen Blödsinn zusammen, dass man sich nur wundern kann.

    Völlig aus der Luft gegriffen.
    Alles Spekulatius.
    In deren Köpfen gehe gerade die Pferde durch.
    Die Mainstream-Presse wirkt komplett Hilflos.
    Die könne solche Ereignisse überhaupt gar nicht einordnen, geschweigenden irgenwie Beurteilen.

    Eine derartige Verwirrung bei dieser Presse habe ich selten gesehen.

  71. Weil hier immer geschwätzt wer, der Osten wäre wegen gewissen Personen etc. so stark für die AfD. Das ist FALSCH!

    Natürlich haben die Leute einen Einfluss. Aber: Der Hauptgrund ist die andere Demographie und Historie!

    Man kann doch nicht das rote Bremen oder rote Hamburg mit dem eh und je schon konservativen Sachsen vergleichen.

    Die Altersstruktur ist ganz anders. Junge Leute wählen aktuell verstärkt Grüne und die Leute sind im Osten im Schnitt älter. Aus diesem Grund sind die Grünen auch in Leipzig, Dresden, Potsdam und Erfurt so stark.

    Das soll den Einsatz der AfD dort nicht schmälern. Aber es ist törricht falsche Schlüsse zu ziehen.

  72. Was wird denn wieder alles herum gelogen. Mal schreiben die Schmierfinken so, dann wieder so.
    Es ist jedenfalls sehr gut, dass Herr Kubitschek hier vermittelt hat. Ohne den rechtsaußen Flügel wird die gemässigte AfD herumdümpeln. Beide Flügel müssen zusammen arbeiten, da geht kein Weg daran vorbei.
    Diese pauschalen Säuberungsaktionen müssen ein Ende haben. Überschreitet ein AfD-Politiker die Regeln der AfD, so muss im EINZELFALL gehandelt werden.

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-bjoern-hoecke-fluegel-und-alice-weidel-schliessen-buendnis-a-1277033.html

  73. Wutrentner 12. Juli 2019 at 19:51

    @ David08 12. Juli 2019 at 19:26

    Bei mir ist Berger auch unten durch. Er gehört zur gelenkten Opposition.
    Schwulen traue ich sowieso nicht.

Comments are closed.