Baden-Württemberg: Eigens für Intensiv-Gewalttäter Ahmad M., 35, wird im Neckartailfinger Rathaus eine Security-Kraft abgestellt. Neue Arbeitsplätze entstehen. Der Bürgermeister der 3.900-Einwohner-Gemeinde kündigte erst unlängst einem langjähriger deutschen Mieter. Grund: Platzbedarf für weitere „schutzsuchede“ Neubürger.

Von JOHANNES DANIELS | Zahlen Sie gerne Steuern? Auch für die 100-Milliarden-schwere Resettlement-Industrie und ihre Helfershelfer? So wie derzeit 87 Prozent aller Deutschen? Dann müssen Sie diesen Artikel nicht lesen. Arbeiten Sie aber jeden Tag rund um die Uhr, um Ihre „Steuerschulden“ rechtzeitig abzuführen, empfiehlt sich die Lektüre des Falls „Ahmad M ./. Rathaus Neckartailfingen“ durchaus.

Nach den vielfachen Übergriffen EINES Asylbewerbers in Neckartailfingen setzt die Gemeinde bei Stuttgart-Esslingen jetzt auf einen Sicherheitsdienst – für 1.800 € im Monat, denn der ratlose Rathaus-Chef weiß sonst keinen anderen Rat mehr. Im beschaulichen schwäbischen Neckartailfingen wundern sich die Bürger derzeit über den Einsatz von breitschultrigen Sicherheitskräften im Eingangsbereich und vor ihrem Rathaus. Hintergrund sind zunächst die „Anfeindungen eines Asylbewerbers“ (verharmlosend: Nürtinger Zeitung) im vergangenen August und Dezember gegenüber kommunalen Amts-Bediensteten. In Wahrheit handelte es sich bei den Angriffen des 35-jährigen syrischen Palästinensers  Ahmad M. um mehrfach versuchte gefährliche Körperverletzungen, für die er zunächst zu vom Amtsgericht Nürtingen zu zehn Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt wurde:

Ahmad M. hatte am 20. Dezember im Rathaus „sofort seine Papiere“ gefordert, wohl eher für weitere Sozialhilfe-Maßnahmen, nicht zur Ausreise. Der überregional bekannte „Austausch-Bürgermeister“ von Neckartailfingen (PI-NEWS berichtete u.a.) Gerhard Gertitschke, 54, partei- und sprachlos:

„Meine Sekretärin kümmerte sich gleich um sein Anliegen. Da zog er eine Spraydose aus der Tasche, sprühte in ihre Richtung und zündete das entwichene Gas an.“

Nur weil sie „sich geduckt“ habe, habe die Frau nichts von dem sofort entzündeten Feuerschwall abbekommen. Umvolker Gertitschke: „Meine Sekretärin ist schwerst traumatisiert“ – sie ist daher auch seit Monaten nicht mehr zum Dienst erschienen. Verständlich. Einen Tag vor dem gefährlichen Brandanschlag hatte Ahmad in einem Friseursalon noch angekündigt, er werde „auf dem Rathaus alle umbringen“.

Menschengeschenk Ahmad: „Ich stech‘ Dich ab“

Leider kein Einzelfall: Der nun in Neckartailfingen heimische „ledige Sohn palästinensischer Eltern“ (Nürtinger Zeitung) saß im vergangenen November bereits auf der Nürtinger Anklagebank – unter anderem, weil er am 22. August eine andere Rathaus-Angestellte mit einem Messer bedrohte und es in Höhe der Kehle horizontal bewegte. Die Gemeinde-Mitarbeiterin fasste diese Geste wohl als Drohung auf, da der Mann lautstark mit wütenden arabischen Worten artikulierte und irgendwas wollte.

Immer wieder habe der „schutzsuchende Flüchtling“ 2019 im Rathaus „rumgepöbelt“ (BILD hinter Bezahlschranke) . Nach dem Gasspray-Angriff bekam das Menschengeschenk dort sogar schweren Herzens „Hausverbot“. Auch im Supermarkt im Ort habe er Hausverbot, weil er dort eine Verkäuferin massiv „bedroht haben soll“ („Ich stech‘ Dich ab.“). An das Hausverbot habe er sich aber nicht gehalten – Überraschung! Letzten Dienstag war Ahmad wieder da – nicht gerade zur Willkommens-Freude der schockierten 12 Mitarbeiter im Rathaus der ehemals schwäbisch-adretten 3.800-Einwohner-Gemeinde.

Berufung seines Asyl-Anwalts: Ahmad auf freiem Fuß

Seit Januar 2019 saß Brandanschlag-Ahmad M. in Untersuchungshaft. Sein steuerfinanzierter Anwalt aus der Asylindustrie ging aber in Berufung – auch gegen das weitere bestätigende Urteil des Stuttgarter Landgerichts. Inzwischen liegt der Fall beim OLG Stuttgart und Hobby-Sprayer Ahmad M. ist natürlich längst wieder auf freiem Fuß! Das völlig überarbeitete OLG hatte kultursensibel die Untersuchungshaft aufgehoben, weil die sechsmonatige „U-Haft praktisch so lange wie die zu erwartende Freiheitsstrafe sei“. Der Angeklagte beteuerte auch, nichts verbrochen zu haben, die FCKW-schädliche Spraydose habe sich wohl durch den Klimawandel selbst entzündet am 20. Dezember – oder am Adventskranz der Ungläubigen.

Security-Dienst einzig für Ahmad M.

Nachdem Terror-Ahmad unverhofft aus der U-Haft entlassen wurden, möchten Bürgermeister und Gemeindeverwaltung nun „neue Übergriffe verhindern“: „Einsatz von Sicherheitsdienst im Rathaus“ heißt es kurz und knapp auf der Rathaus-Homepage unter „Aktuelles“. Nachdem sich einige Einwohner über die dunkel gekleideten Security-Service-Mitarbeiter gewundert hatten, sah sich die Gemeinde doch zu einer Stellungnahme gezwungen – ironischerweise gleich politisch korrekt über der Rubrik „Klimaschutz-Straßenbeleuchtung“ und „Begleitung von Flüchtlingen“ und vermerkt verschwurbelt und genderneutral:

Gerhard Gertitschke

„Gegen Besucherinnen und Besucher des Rathauses, die sich mehrmals gegenüber Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rathaus unangemessen verhalten, wird ein Hausverbot für das Rathaus ausgesprochen. Vor neun Monaten wurde von Bürgermeister Gertitschke ein Hausverbot gegen einen in Neckartailfingen lebenden Asylbewerber ausgesprochen. Da sich die Person in den letzten acht Monaten nicht in Neckartailfingen aufhielt, musste das Hausverbot nicht überwacht werden. Am Mittwoch 07.08.2019 erhielt die Gemeindeverwaltung die Nachricht, dass der Asylbewerber ab 08.08.2019 wieder in Neckartailfingen unterzubringen ist. Die Gemeindeverwaltung ging davon aus, dass die Person das Hausverbot im Rathaus nicht einhalten wird. Um sicherzustellen, das Hausverbot bereits bei Betreten des Rathauses durchzusetzen, wurde im Foyer des Rathauses ab dem 08.08.2019 während der Öffnungszeiten des Rathauses ein Sicherheitsdienst eingesetzt.

Am 09.08.2019 kam der Asylbewerber nach Absprache mit der zuständigen Mitarbeiterin ins Rathaus und verhielt sich kooperativ. Bis auf weiteres wird der Einsatz des Sicherheitsdienstes aufrecht erhalten.

Gerhard Gertitschke, Bürgermeister“

Ahmad M. fühlt sich ungerecht behandelt und verleumdet, denn jeder im Dorf weiß: Einzig Terror-Ahmad steht für „Besucherinnen und Besucher des Rathauses, die sich mehrmals gegenüber Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rathaus unangemessen verhalten haben“. BILD gegenüber erklärte Taqiyya-Ahmad: „Ich weiß nicht, was ich getan haben soll.“ Womöglich möchte er sich auch nicht als „Besucher*Innen“ betitelt sehen, wegen krasser Ehre.

Guter Rat ist auch teuer für den Rathaus-Chef und den sponsernden Zwangs-Steuerzahler: 1.800 Euro ist Bürgermeister Gertitschke der einsatzbereite Sicherheitsdienst im Monat durchaus wert, um Probleme zu lösen, für die er selbst alles andere als unschuldig ist:

Bürgermeister Gertitschke: Rentner raus – Fluchtsuchende rein

Im Februar diesen Jahres kündigte Bürgermeister Gerhard Gertitschke und sein Gemeinderat einem 74-jährigen Deutschen seine Neckartailfinger Wohnung nach 24 Jahren Mietzeit. Der Grund: In der Wohnung sollen nun sechs frische Genbereicherer Deutschlands untergebracht werden. Der „humanitäre Verwaltungsakt“ aus dem grün-schwarz regierten Baden-Württemberg hatte kurzweilig reichlich Feinstaub im Ländle aufgewirbelt, PI-NEWS berichtete detailliert.

Wegen „Erfüllung öffentlich-rechtlicher Aufgaben“ steht in der schriftlichen Kündigung per Einschreiben als Rauswurf-Begründung an den altruistischen und alt-rüstigen Grafiker Klaus Roth. Der unfreiwillige Namensvetter von Claudia Roth kandidierte auch schon für den Gemeinderat und ist regelmäßig Gast bei den Sitzungen des Gremiums. Als der engagierte Senior dort im Februar seinen Namen hörte, bekam er allerdings panische Zustände, denn nach zwei Bandscheibenoperationen traut er sich den Umzug zudem nicht mehr zu. Außerdem hängt er verständlicherweise sehr an seinen vier Wänden nach einem Vierteljahrhundert Lebenszeit dort.

Bürgermeister Gerhard Gertitschke grätschte ein: „Wir sind unter Druck und müssen weitere Flüchtlinge aufnehmen. Es gibt keine Möglichkeit mehr zu sagen, dass wir sie nicht unterbringen“, erklärte der umtriebige Resettlement-Bürgermeister. Der Landkreis Esslingen hatte der Gemeinde sechs weitere „Flüchtlinge“ aus der Dritten Welt zugewiesen.

Als „adäquaten Ersatz“ wurde Klaus Roth großzügig von den Behörden eine andere, weitaus kleinere Wohnung zum exakt gleichen Mietpreis angeboten. Auch in einem Fachwerkhaus und ebenfalls mit kleinem Garten. Es stellt sich jedoch die berechtigte Frage, warum dieses leerstehende Gemeinde-Idyll für die neuen Herren in Neckartailfingen nicht passend ist!?

Ein Volksaustausch Mieteraustausch findet nicht statt

Derzeit leben in Neckartailfingen bereits 55 kulturbereichernde „Asylbewerber“ und sorgen für neue Arbeitsplätze bei der öffentlichen Hand – so wie Merkel-Ehrengast und Intensiv-Straftäter Ahmad M, aus Syrien.

Abschieben? Nein, auf die lange Bank schieben. Kommt Zeit, kommt Rat – im Rathaus Neckartailfingen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

208 KOMMENTARE

  1. Hier wäre etwas mehr Sensibilität und Toleranz gegenüber fremden Kulturen angebracht.

    Außerdem ist die Überschrift falsch:
    Neckartailfingen: 1.800 Euro-Security wegen einem Asylbewerber
    Richtig:
    Neckartailfingen: 1.800 Euro-Security wegen eines Asylbewerbers

  2. Laut Frontex sind 99% der syrischen Pässe gefälscht, der Regierung ist dies bekannt. Interessiert sie aber nicht. Massenweiser Verlust und Weiterverkauf von Visas , der Regierung bekannt. Prüfverfahren zur Identifizierung vorhanden, dürfen nicht angewandt werden. Bei den Landeskriminalämtern langweilen sich die Beamten beim durchforsten der sozialen Netzwerke um vermeintliche Hasskommentare ausfindig zu machen . Die Lösung ? Weiteres Personal . Aber zur Bekämpfung richtiger Kriminalität ist seltsamerweise nie Personal da ..

  3. Laut Frontex sind 99% der syrischen Pässe gefälscht, der Regierung ist dies bekannt. Interessiert sie aber nicht. Massenweiser Verlust und Weiterverkauf von Visas , der Regierung bekannt. Prüfverfahren zur Identifizierung vorhanden, dürfen nicht angewandt werden. Bei den Landeskriminalämtern langweilen sich die Beamten beim durchforsten der sozialen Netzwerke um vermeintliche Hasskommentare ausfindig zu machen . Die Lösung ? Weiteres Personal . Aber zur Bekämpfung richtiger Kriminalität ist seltsamerweise nie Personal da ..

  4. Ist das nicht herrlich? Diese Bereicherung…was war unser Leben früher langweilig. Dafür zahlt man doch gern Steuern. Man hätte das Geld auch deutschen Pflegebedürftigen, Rentnern, Behinderten, Alleinerziehenden zur Verfügung stellen können, aber wozu? Hier wird es doch wirklich „super“ im Namen der Menschlichkeit verwendet, nicht zu vergessen, welche Herzlichkeit und Dankbarkeit uns von so einem Schätzchen entgegengebracht wird. *Ironie aus*

  5. Ist das nicht herrlich? Diese Bereicherung…was war unser Leben früher langweilig. Dafür zahlt man doch gern Steuern. Man hätte das Geld auch deutschen Pflegebedürftigen, Rentnern, Behinderten, Alleinerziehenden zur Verfügung stellen können, aber wozu? Hier wird es doch wirklich „super“ im Namen der Menschlichkeit verwendet, nicht zu vergessen, welche Herzlichkeit und Dankbarkeit uns von so einem Schätzchen entgegengebracht wird. *Ironie aus*

  6. So wie bestellt- so wird geliefert. Einfach das Kreuz an der richtigen Stelle und schon beginnen die richtigen Leute mit den ProblemLÖSUNGEN….

  7. Warum wurde diesem Gpldstück von Fachkraft noch keine hochbezahlte Stelle im.Rathaus angeboten? Bevorzugt als Sicherheitsfschkraft! Diskrimierung? *Ironie aus*

  8. Kein Wunder wenn kriminelle als Asylbewerber ins Land kommen. Name, Herkunft und Alter werden nicht überprüft. Beim Bamf glauben die alles. Nicht alle sind so, doch die schlimmsten Verbrecher sind unter den Migranten.

  9. Fairmann 20. August 2019 at 21:09

    PI ist zur Zeit schwer zu erreichen, 21.08 Uhr

    Das erlebe ich zwischendurch auch, aber bei mir lässt sich die PI-Seite nicht aktualisieren. Einmal auf den runden Pfeil geklickt oder F5 gedrückt, und PI hängt.

    @PI: Warum lässt sich die PI-Seite nicht aktuaslisieren?

  10. Die Bielefelder Migrationssoziologie spricht vom „Al Masri-Effekt“, gelernt haben die CSU-Vollpfosten daraus nichts:

    https://www.welt.de/vermischtes/article4514351/El-Masri-greift-Neu-Ulmer-Oberbuergermeister-an.html

    Khaled el-Masri hat den Neu-Ulmer Oberbürgermeister Gerold Noerenberg im Rathaus der Stadt angegriffen und verletzt. Bei dem 46-Jährigen, der nach Polizeiangaben am Freitag in das Büro des CSU-Politikers eindrang, handelte es sich um el-Masri, wie das bayerische Justizministerium der Nachrichtenagentur AP bestätigte. Er wurde festgenommen, das Amtsgericht Memmingen erließ Haftbefehl wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung. Die Tat habe er eingeräumt, ohne das Motiv dafür zu nennen.

    Noerenberg wurde bei dem Angriff mehrmals ins Gesicht geschlagen und musste ambulant versorgt werden. Am Nachmittag verließ er das Krankenhaus aber bereits wieder. El-Masri wurde nach kurzer Flucht gefasst, wie die Polizei mitteilte.

    Warum der 46-Jährige auf den Oberbürgermeister losging, blieb zunächst offen, wie die Polizei erklärte. Er versuchte bereits eine halbe Stunde zuvor erfolglos, zum Oberbürgermeister gelassen zu werden. Nach einer Auseinandersetzung mit mehreren Angestellten, zu der die Polizei gerufen werden musste, verließ er das Rathaus nach einem Platzverweis. Beim zweiten Versuch gelangte er dann in das Büro des Stadtoberhauptes. Bei einem der beiden Vorfälle hatte der 46-Jährige nach Polizeiangaben drei Kinder bei sich.

    Noerenbergs Stellvertreterin, die 3. Bürgermeisterin Christa Wanke zeigte sich über den Angriff bestürzt. „Das ist eine ganz neue Dimension, die wir in Neu-Ulm nicht kennen“, sagte sie. Die bayerische Justizministerin Beate Merk erklärte: „Es ist entsetzlich, wenn ein Oberbürgermeister, der sich für Gemeinschaft, Gemeinwohl und Gesellschaft einsetzt, dafür um seine Sicherheit fürchten muss.“

  11. Dichter 20. August 2019 at 21:01

    Außerdem ist die Überschrift falsch:
    Neckartailfingen: 1.800 Euro-Security wegen einem Asylbewerber
    Richtig:
    Neckartailfingen: 1.800 Euro-Security wegen eines Asylbewerbers

    Grammatik lernt man in der Schule heute nicht mehr.

    Noch schlimmer ist die Verwendung des Unwortes „Asylbewerber“. Es handelt sich nicht um einen Bewerber, etwa wie einen Bewerber um einen Arbeitsplatz, sondern um einen Antragsteller.

    In diesem Fall dürfte es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit auch um einen Asylbetrüger handeln. Aber vielleicht gilt „Ich stech‘ Dich ab“ ja neuerdings als politische Betätigung, für die man politisch verfolgt wird.

  12. Muss aber ein billiger Sicherheitsfuzzi sein, wenn der nur 1800 Euro kostet.
    Oder ein Schwarzarbeiter. 🙂

  13. Bürgermeister Gerhard Gertitschke grätschte ein: „Wir sind unter Druck und müssen weitere Flüchtlinge aufnehmen. Es gibt keine Möglichkeit mehr zu sagen, dass wir sie nicht unterbringen“, erklärte der umtriebige Resettlement-Bürgermeister. Der Landkreis Esslingen hatte der Gemeinde sechs weitere „Flüchtlinge“ aus der Dritten Welt zugewiesen.
    ——
    Doch Gerhardle man kann sich immer weigern. Dazu bräuchte man aber Rückgrat.
    Stell dir vor 1000ende Bürgermeister würden sagen: NEIN!
    Es wäre so einfach…
    Aber ihr habt alle viel zu viel Schiss, das euch dann die 87% nicht mehr lieb haben…
    Nur Luschen in diesem Land.

  14. 1800 im Monat ist doch noch billig!

    Dezember 2018
    Sicherheitsdienst bewacht Rathaus
    STEINHAGEN Kreis Gütersloh (lw) – Mehrfach hat ein abgelehnter Asylbewerber in Steinhagen randaliert. Trotz Hausverbots suchte er beispielsweise das Rathaus auf und bedrohte Angestellte. Die Gemeinde hat nun reagiert und einen Sicherheitsdienst engagiert.
    ➡ Die Kosten von 2000 Euro pro Woche muss die Kommune wohl selbst tragen.
    https://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/Sicherheitsdienst-bewacht-Rathaus-9042455b-8738-43b4-a4a4-5518f925d474-ds

    Im Rathaus Gütersloh steht an der Info seit Monaten
    auch ein Wächter einer Sicherheitsfirma. Ob an
    allen Tagen oder nur am Donnerstagnachmittag
    oder zum Monatsanfang, weiß ich nicht.

  15. @ha-be:
    Das müsste ich auch denken! Ist da schon Kranken-, Renten- ubd Sozialvetsicherung dabei? Vielleicht ein Lehrling oder Praktikant? (-:)

  16. Dichter 20. August 2019 at 21:01

    Außerdem ist die Überschrift falsch:
    Neckartailfingen: 1.800 Euro-Security wegen einem Asylbewerber
    Richtig:
    Neckartailfingen: 1.800 Euro-Security wegen eines Asylbewerbers
    ———————————
    Beides falsch
    Richtig:
    Neckartailfingen: 1.800 Euro-Security wegen eines Invasoren.

  17. In der Dortmunder Nordstadt, 70 % multi-kulti, gibt es in Supermärkten, Discountern, Baumarkt, Burger King, und, und…, ganztägig Wachleute. Ich habe in kleineren Geschöften erlebt das „Flüchtlinge“ klauen, aber die Geschäftsinhaber keine Anzeige erstatten. „Die haben ja doch keine Ausweise“, oder „Bei denen ist ja doch nichts zu holen“,

    Zahlen muß das jeder ehrliche Bürger.

  18. AFD & die WÖLFE!

    ZDF lügt wieder: „DIE LEGENDE VOM BÖSEN WOLF VON DER AFD BENUTZT FÜR DAS SPIEL MIT DER ANGST!“

    Gegenwärtig gibt es in Ostdeutschland 800 WÖLFE in 73 Rudeln!
    Die AFD hat sich erlaubt, einen Flyer zu produzieren, der einen Wolf zeigt, vor dem Wolf warnt!

    „ DIE AFD MACHT DAS RAUBTIER ZUR GEFAHR! MUSS RUSSISCHE LITERATUR ZITIEREN!“ beschwert sich das ZDF! Dann fragt man die russische Botschaft, die hat keine genaue Statistik. Das macht die Wolfsfreunde wieder stark!

    SCHÄFER JÜRGEN KÖHLER WEISS, DASS DIE AFD MIT DEM WOLF STIMMUNG MACHT!
    DEM SCHÄFER SIND 15 SCHAFE vom WOLF GERISSEN WORDEN! ER HAT GELERNT MIT IHNEN ZU LEBEN! – DER SCHADEN IST ÜBERHAUBAR! HEISST ES AUCH NOCH!

    Solche Schäfer gibt es auch bei den Gutmenschen!
    ZDF Bürgerbefragung
    „ Er tut ja nüscht, hat ja mehr Angst als vor uns!“´

    Die AFD WOLFSBEAUFTRAGTE erklärt: Der Wolf braucht jeden Tag 4-5kg Fleisch, wenn er kein Wild oder andere Tiere mehr findet, dann muss man damit rechnen, dass er sich ein Kind holt, zumal wo er schon durchs Dorf lief und an Bushaltestellen gesichtet wurde, wo die Kinder sonst auf den Schulbus warten.

    „KINDER ALS POTENTIELLE JAGDOPFER DES WOLFES? KANN DAS WIRKLICH SEIN?“ belustigt man sich.

    DAS IST ALLES KEIN GRUND FÜR DIE WOLFSFREUNDE DAS RAUBTIER ZU VERHINDERN!

    Vielleicht sollte man die WÖLFE weniger mit FLÜCHTLINGEN vergleichen, wo die AFD lustiger Weise eine OBERGRENZE für den Wolf fordert, sondern besser mit KAMPFHUNDEN. Wie wäre es wenn man Kampfhunde ohne Leine und allein durch die Gegend laufen ließ?

    ZULETZT HIESSE ES NOCH DIE DOMESTIZIERTEN KAMPFHUNDE SEIEN GEFÄHRLICHER ALS DIE WILDEN WOLFSRUDEL!

    In diesem Land ist langsam alles möglich!
    Mit den Wölfen verhält es sich so, wie an den gefährlichen Straßen. BEVOR ES NICHT ETLICHE TOTE GIBT, DA GIBT ES AUCH KEINE AMPEL, und so wird es auch mit dem Wolf werden. Das erste tote Kind wird genauso „betroffen machen“ wie der Junge von Gleis 7! Dann kommt das übliche „Schulterzucken“!

  19. Eurabier 20. August 2019 at 21:25

    Die Bielefelder Migrationssoziologie spricht vom „Al Masri-Effekt“, gelernt haben die CSU-Vollpfosten daraus nichts:

    https://www.welt.de/vermischtes/article4514351/El-Masri-greift-Neu-Ulmer-Oberbuergermeister-an.html

    Khaled el-Masri hat den Neu-Ulmer Oberbürgermeister Gerold Noerenberg im Rathaus der Stadt angegriffen und verletzt. Bei dem 46-Jährigen, der nach Polizeiangaben am Freitag in das Büro des CSU-Politikers eindrang, handelte es sich um el-Masri, wie das bayerische Justizministerium der Nachrichtenagentur AP bestätigte. Er wurde festgenommen, das Amtsgericht Memmingen erließ Haftbefehl wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung. Die Tat habe er eingeräumt, ohne das Motiv dafür zu nennen.

    Noerenberg wurde bei dem Angriff mehrmals ins Gesicht geschlagen und musste ambulant versorgt werden.

    Aha, Oho, wieder etwas gelernt, der „Al Masri-Effekt“.

    Vor dem Landgericht Krefeld findet ein Prozess gegen einen Iraner statt, der zeigt, wie Deutschland selbst auf dem Sozialamt bereichert wird: „Die Staatsanwaltschaft Krefeld wirft dem 21 Jahre alten, unter diversen Aliasnamen auftretenden Angeklagten Folgendes vor: Am 23.11.2009 habe der Angeklagte gegen 12.10 Uhr das Dienstzimmer des Zeugen B. auf dem Sozialamt der Stadt Krefeld aufgesucht, um sich – grundlos – zu beschweren. Als der Zeuge den Angeklagten gebeten habe, sein Dienstzimmer zu verlassen, damit er in der, den Angeklagten betreffenden Angelegenheit ungestört telefonieren könne, habe der Angeklagte eine massive Schreibtischlampe vom Tisch genommen und diese gegen die Wand geworfen. Sodann habe er mit der Faust die Schiebetür der Schrankwand eingeschlagen. Des Weiteren habe er sämtliche Kabel von einem PC abgezogen, so dass das gesamte Netz der Datenverarbeitung im 1. Obergeschoß ausgefallen sei.

    Am 26.11.2009 habe der Angeklagte das Büro des Zeugen R. vom Fachbereich Ordnung der Stadt Krefeld betreten, seine rechte Hand gehoben, mit den Fingern eine – Schusswaffe angedeutet und gedroht, „wenn mein Bruder ein Problem bekommt, irgendwo in einem anderen Land, dann mach ich hier im Büro im Sozialamt und in ganz Deutschland eine große Schießerei. Du wirst sehen, das ist kein Spaß, das ist Ernst, ich schwöre. Ich habe keine Angst vor dem Tod. Ich habe keine Angst“. Beim Verlassen des Rathauses habe er sodann die städtische Mitarbeiterin S. mit den Worten, „lach‘ nicht so blöd, Du alte Fotze“ beschimpft.

    Am 14.12.2009 gegen 09.45 Uhr habe der Angeklagte das Dienstzimmer der Zeugin C. betreten und sie grundlos als „Fotze“ beschimpft, wobei er sich in den Schritt gegriffen habe. Am 17.12.2009 gegen 10.30 Uhr habe der Angeklagte im Dienstzimmer des Zeugen B. des Sozialamtes der Stadt Krefeld vorgesprochen, von diesem u.a. ein Ticket 2000 gefordert und lautstark diverse Beschwerden vorgebracht. Der Zeuge B. habe vergeblich versucht, beruhigend auf den Angeklagten einzureden. Die Aggressivität des Angeschuldigten habe sich gesteigert, als der Bote K. in Begleitung des Hausmeisters ihn wegen des von dem Oberbürgermeister der Stadt Krefeld verhängten Hausverbots aufgefordert habe, das Rathaus zu verlassen. Der Angeklagte sei mit geballten Fäusten drohend mit den Worten „was willst Du“ auf den Zeugen K. zugegangen und habe ihn mit beiden Fäusten zur Seite geschubst. Der Zeuge K. habe sich von dem Angeklagten bedroht gefühlt und ihm einen Faustschlag gegen den Hals versetzt. Äußerlich unbeeindruckt von dem Schlag habe der Angeklagte den Zeugen K. weggeschubst, aus seiner hinteren Gesäßtasche ein Taschenmesser mit einer ca. 5 cm langen geöffneten Klinge gezogen, damit den Zeugen K. bedroht und auch in Bauchhöhe nach ihm gestochen. Der Zeuge habe die Angriffe mit den Händen bzw. mit einem Ventilatorfuß abgewehrt und sei dabei durch das Nachbarbüro in das dahinterliegende Büro des Zeugen D. geflohen. Auf dem Weg dorthin habe der Angeklagte den Zeugen K. mit allem beworfen, was er habe greifen können, u.a. mit einem Blumentopf und einer Thermoskanne, wobei er in der anderen Hand nach wie vor das Messer gehalten habe. Zuletzt habe er einen Metallschlüsselkasten nach ihm geschleudert, der ihn an der Stirn getroffen habe.

    Sodann habe sich der Angeklagte dem Besucher H. K. zugewandt, der sich auf den Flur geflüchtet habe. Er habe ihm einen Tacker hinterher geworfen, der ihn am Kopf traf. Der Zeuge H. K. habe eine Platzwunde am rechten Ohr davongetragen. Der Zeuge K. habe eine Jochbeinprellung, eine Schürfwunde an der rechten Hand und eine Prellung des linken Handgelenkes erlitten. Der Sachschaden der durch den Angeschuldigten angerichteten Verwüstungen belaufe sich auf ca. 676 €. Bei Eintreffen der Polizeistreife im Rathaus habe der Angeklagte einen TFTMonitor mit Verkabelung in der Hand gehalten und sich in drohender Haltung gegen den Polizeibeamten S. gerichtet. Seiner Aufforderung, den Monitor fallen zu lassen, sei der Angeklagte nicht nachgekommen. Vielmehr habe er den Monitor gezielt in Richtung des Kopfes des Polizisten geworfen, welcher den Monitor mit dem Oberarm habe abwehren können. Nur durch den Einsatz von Pfefferspray sei es den Polizeibeamten gelungen, den Angeschuldigten am Boden zu fixieren. Während der Behandlung einer Schnittverletzung im RTW habe der Angeklagte gegenüber dem Polizeibeamten S. erklärt, dass er das nächste Mal statt eines Messers eine Pistole mitführen werde. Er werde damit mindestens 10 Köpfe zerschießen. Er werde sich die Waffen im Iran besorgen. Außerdem kenne er viele Araber, die ihn mit Waffen versorgen könnten. Die Polizeibeamten haben sich sein Gesicht merken sollen, denn diese werde er ebenfalls töten. Der Fehler – nur mit einem Messer das Rathaus aufzusuchen – werde ihm nicht noch einmal unterlaufen.

    Am 20.12.2009 gegen 05.30 Uhr habe der Angeklagte, der im Alexianer-Krankenhaus in Krefeld untergebracht gewesen sei, das Zimmer der dort ebenfalls untergebrachten Geschädigten N. aufgesucht. Er habe sie zu sich herangezogen, so dass sie mit den Füßen den Boden berührt habe. Er habe ihre Schlafanzughose und seine Hose heruntergezogen. Um ihren erwarteten Widerstand zu brechen, habe er mit seinem linken Gipsarm den Oberkörper der Geschädigten im Brust-/Halsbereich auf das Bett gedrückt und sie sodann vergewaltigt. Der Angeklagte habe erst von der Geschädigten abgelassen, als ein Krankenpfleger das Zimmer betreten habe“

    (Quelle: Landgericht Krefeld 2010, https://koptisch.wordpress.com/2010/07/04/kann-einer-mir-sagen-wo-die-staatsmacht-abblieb/ ).

  20. lorbas 20. August 2019 at 21:39

    Und das vor 10 Jahren und es wurde immer schlimmer unter Merkels Terrorherrschaft!

  21. jeanette 20. August 2019 at 21:38

    ZDF … BENUTZT FÜR DAS SPIEL MIT DER ANGST!“

    Greta und die Klima-Kirche benutzen das Spiel mit der Angst, berichtet darüber auch das ZDF ❓

    „Ich will, dass ihr in Panik geratet!“ (Greta Thunberg)

    Was für ein Zufall ❗

    Greta Tintin Eleonora Ernman Thunberg sitzt mit selbstgebasteltem Pappschild an einer Hauswand in Schweden auf dem Boden.

    REIN ZUFÄLLIG berichtet der Weltspiegel (ARD) an einem Sonntagabend von einem Mädchen in Schweden, das für das Klima streikt und das niemand auf der Welt kennt.

    REIN ZUFÄLLIG kommt an genau diesem Tag, in genau dieser Stunde, an genau diesem Ort Ingmar Rentzhog, REIN ZUFÄLLIG ein PR-Experte, dort vorbei und macht Fotos.

    REIN ZUFÄLLIG hat Herr Rentzhog auch exzellente Kontakte zu Organisationen, die mit viel Geld ausgestattet sind und dichte, global verzweigte Netze und sehr reiche Geldgeber haben.

    REIN ZUFÄLLIG ist er auch Vorsitzender des Think Tanks „Global Challenge“.

    REIN ZUFÄLLIG bringt Gretas Mutter auch wenige Tage später ein neues Buch über sich und Greta heraus.

    Und natürlich REIN ZUFÄLLIG postet Ingmar Rentzhog sein anrührendes Foto von Greta auf Instagram und Facebook samt einem langen, herzerweichenden Artikel genau am Tag der Buchvorstellung.

    REIN ZUFÄLLIG hatten sich Rentzhog und Gretas Mutter aber schon früher mal getroffen. Am 4. Mai 2018 bei einer Klimakonferenz.

    REIN ZUFÄLLIG wurde er an genau diesem Tag auch Vorsitzender des genannten Think Tanks.

    Der REIN ZUFÄLLIG von
    Milliardärin und Ex-Ministerin Kristine Person von der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei gesponsert wird.

    Und los geht die PR-Kampagne für die linksgrün indoktrinierten, naiven jungen Menschen rund um die Welt. Ein dauerschulschwänzender Teenager mit Asperger-Syndrom als Zugpferd für Spendengelder und zur Verbreitung linker Botschaften, das zieht wie verrückt und wird perfekt gemanagt.

    Als Krönung ein Auftritt im schwedischen TV mit einem flammenden Plädoyer für die Klimarettung. Was die linientreuen Merkel – Medien natürlich nicht zeigten und erst ein Clip am folgenden Tag offenbarte: der Saal war fast leer…

    REIN ZUFÄLLIG ist Gretas Papa nicht nur Geschäftsführer sowohl bei Ernman Produktion AB wie auch bei Northern Grace AB, beides aktiennotierte Gesellschaften in Schweden mit identischer Adresse in
    einem Nobelviertel Stockholms, deren Aktien seit dem ersten Auftreten Gretas quasi durch die Decke gehen……

    er ist nebenbei auch REIN ZUFÄLLIG
    Promoter der Firma „WeDontHaveTimeAB“, deren Gründer REIN ZUFÄLLIG Ingmar Rentzhog ist und die ihr Geschäftsmodell mit der Verbindung über das Pariser Abkommen und der Förderung des großen Geschäfts mit Klima-Informationen und CO2-Zertifikaten finanziert.

    Diese „edle“ Firma betreibt ausschließlich PR für die Pariser Verträge und die CO2 – Agenda zur „Klimarettung“, die REIN ZUFÄLLIG diese CO2 – Zertifikate in die Welt gerufen hat.

    Hinter „WeDontHaveTime“ stehen „Aktivisten“ von „Extinction Rebellion“, einer internationalen linksradikalen Umweltschutzbewegung.

    Nachdem Rentzhog mit Greta für die neue Mission von „WeDontHaveTime“
    geworben hat, wurden etwa eine Million Euro eingesammelt.

    Überflüssig zu erwähnen, dass auch diese Aktie seit der Greta-PR steil nach oben geschossen ist.

    Dass diese CO2 – Zertifikate ein Riesengeschäft sind und alles andere als eine wirksame Waffe gegen die Umweltverschmutzung und CO2, ist mittlerweile bekannt.

    Die Idee des Handels mit Verschmutzungslizenzen, durch den die Wirtschaft zum Energie – Sparen und Klimaschutz angespornt werden sollte, wurde von der Industrie schlicht in ihr Gegenteil verkehrt.

    Sogar eine hochoffizielle in Berlin vorgestellte Studie besagt, dass die Firmen durch den europäischen Emissionshandel nicht etwa draufzahlen, sondern millionenschwere Geschäfte machen!
    Speziell für Deutschland bedeutet das, dass der Deutschen Volkswirtschaft JEDES JAHR über 900.000.000 Euro (Millionen) durch den Handel mit CO2 Emissionspapieren GESTOHLEN werden!

    Alle heulen wegen des Klimawandels… NATÜRLICH haben die Menschen Angst davor.. sie wird ja auch an allen Ecken und Enden geschürt.

    Dass der „Klimawandel“ aber ein völlig natürliches Phänomen im Rahmen eines Jahrhunderte dauernden Zyklus ist, davon spricht keiner!
    Natürlich nicht.. damit könnte man kein Geld verdienen!

    Also… Verwendet die für den Menschen „unvorteilhaften“ LED Lampen…. werft Euer lieb gewonnenes Auto weg und kauft Euch den modernen Elektronikschrott, lasst Euch weiter von den Autokonzernen betrügen… der nächste Skandal lässt garantiert nicht lange auf sich warten!
    Oder noch besser! Kauft Euch ein Elektroauto und gebt den Kindern in Afrika Arbeit, beim Schürfen von Rohmaterialien zur Herstellung der Akkus… sonst sitzen die nur faul in der Gegend herum.

    Oder wacht auf… hört auf Euch Angst machen zu lassen!

    Die tatsächlichen Probleme sitzen in Berlin, Brüssel, usw.

    Aber davon wird ja so herrlich abgelenkt!

    Der Wandel läuft schon in vollem Gange.. sucht Euch die richtigen Kanäle für die aus Eurer Verzweiflung geborenen Wut… UND sorgt Euch um Freunde und Familie.. Das ist der einzige Ort, wo investierte, positive Energie auch fruchten kann!

  22. MORDPROZESS CHEMNITZ

    Verteidigerin:
    „Unser Mandant hatte nie eine Chance! Man hat ihn benutzt! Er ist ein Bauernopfer!“

    Alah S. beteuert seine Unschuld!

    Der einzige Inhaftierte!

    Er schwört auf alles!!
    Dann redet der Kerl in jedem zweiten Satz von NAZIS. Er hat so viel ANGST.
    „WIE KANN ICH DANN WEITERLEBEN IN DEUTSCHLAND?“ fragt er noch.

    Antwort: ALS TÄTER BESSER GAR NICHT!

    MIT DER VERURTEILUNG SIEHT ES NICHT GERADE GUT AUS.
    WENN DAS SO WEITER GEHT DANN VERLEIHT MAN DEM KERL NOCH DAS BUNDESVERDIENSTKREUZ FÜR FLÜCHTLINGE UND GIBT IHM HAFTENTSCHÄDIGUNG!

    Wenn man des Inhaftierten Gejammer hört, dann meint man nicht er ist der Täter, sondern man glaubt, er ist das OPFER!

  23. Neckartailfingen ist kein Einzelfall.

    Ghanaer schreit im Neubrandenburger Sozialamt herum

    Weil er noch kein Geld bekommen hatte, machte ein Mann seinem Unmut im Sozialamt Luft. Die Polizei verwies den Afrikaner des Gebäudes.

    https://www.nordkurier.de/neubrandenburg/ghanaer-schreit-im-neubrandenburger-sozialamt-rum-2036484608.html

    Erst Anfang dieses Monats hat ein Mann im Jobcenter Neubrandeburg randaliert. Tags zuvor musste die Polizei im Rathaus anrücken.

    Randale im Neubrandenburger Rathaus – Eigentlich hat er Hausverbot, das hielt einen Mann nicht davon ab, im Rathaus einen Drucker umzuwerfen und Schilder mit Steinen zu beschädigen.

    https://www.nordkurier.de/neubrandenburg/randale-im-neubrandenburger-rathaus-0136304608.html

  24. „Taqiyya-Ahmad: „Ich weiß nicht, was ich getan haben soll.“ “

    Erinnert mich an meine Jugend!

    Ich war „Türsteher“ weil es öfters Ärger in der kath. Jugenddisko gab, mit den „Türken vom Eisstadion“ (1990, Köln).

    Ohne lange Vorgeschichte: Da steht dann einer von denen mit Hausverbot und gezogenem Messer vor mir und sagt: „Ich weiß nicht, was wir getan haben sollen“ und begehrt Einlass…

    Irgendwie konnt ich dem noch erklären, dass das Drohen mit einem Messer, kein Zeichen für Friedlichkeit und Willkommensein ist und die zogen ab.

    Klar war aber schon damals, die Jungs waren feige, versteckten und verpissten sich, die Mädels fanden mich zu streng…

  25. ERGÄNZUNG ZU

    Maria-Bernhardine 20. August 2019 at 21:32

    TEURER NEGER

    Steinhagen stoppt weitere Aufnahme von abgelehnten Asylbewerbern

    Ansage an Behörde: Die Gemeinde hat der Bezirksregierung Arnsberg ihren Entschluss mitgeteilt. Damit reagiert sie auf die massiven Probleme mit einem gewaltbereiten Mann

    Frank Jasper am 19.12.2018

    …Seit der Mitteilung an die Bezirksregierung habe Steinhagen keine weiteren abgelehnten Asylbewerber zugeteilt bekommen, berichtet Klaus Besser. Und wenn doch? „Zur Not setzen wir sie in ein Taxi und schicken sie zurück zur Landeseinrichtung. Das ist billiger als das Wachpersonal vor dem Rathaus“, entgegnet der Bürgermeister…

    Menschen ohne Bleibeperspektive würden die Integrationsarbeit erschweren und für Überlastung und Frust bei den ehrenamtlichen Helfern sorgen.

    Steinhagens Bürgermeister ergänzt: „Sie blockieren unsere Unterkünfte und erzeugen einen erheblichen finanziellen Aufwand.“ Denn für abgelehnte Asylbewerber zahlt das Land nur drei Monate nach Ende des Verfahrens noch Geld an die Kommunen. Dann müssen die Städte und Gemeinden die weiteren Kosten tragen…

    Der 26-jährige Asylbewerber ist laut Polizei nicht psychisch gestört, eine Unterbringung in einer geschlossenen Anstalt darum nicht möglich. Die Zahl der dokumentierten Straftaten ist zwar lang, sie reicht allerdings nicht aus, um ihn nach geltender deutscher Rechtslage in Haft zu nehmen, zumal die Gerichtsverhandlungen noch ausstehen. Zentrale Aufnahmemöglichkeiten des Landes für straffällig gewordene geduldete Asylbewerber, die eine Kommune wie Steinhagen entlasten könnten, existieren nicht.

    Eine Abschiebung scheitert schon daran, dass der Mann seine Herkunft verschweigt. Er besitzt offenbar mehrere Identitäten. Versuche, ihm ein Passersatzpapier über die Botschaft von Guinea zu verschaffen, blieben bislang erfolglos. Die Botschaft zweifelt an, dass der Mann aus Guinea stammt.
    https://www.haller-kreisblatt.de/lokal/steinhagen/22328975_Steinhagen-stoppt-weitere-Aufnahme-von-Asylbewerbern.html

  26. @ StopMerkelregime 20. August 2019 at 21:52

    Die wollen dem Polizisten ans Beim kacken. Wenn jemand gegen Migranten was macht, werden sogar Polizeibeamte geopfert.

  27. Es heißt ja immer: Deutschland´s Grenzen seien offen bzw. hat gar keine mehr.
    Das ist völlig falsch: Die haben sich nur verschoben. D wird jetzt an den Eingängen zu EDEKA´s, Rathäusern, Freibädern und alsbald an der modernen Zwingburg Reichstag mit Wassergraben verteidigt. Meistens gar vor den Hergekommenen vom Hindukusch ………

  28. guhvieh 20. August 2019 at 21:51

    „Ein Land voller solcher Arschlöcher verdient diese Besatzung!“

    Besatzung ist richtig! Arschlöcher ist falsch!

    Einem Arschloch kann ich verzeihen, einem Volksverräter nie!

  29. 1800 Euro sollte uns der Schutz der Volksvertreter schon wert sein.
    Sind sie es doch, die in keinster Weise die Hauptschuld tragen und sich
    anlasten müssen, Millionen Male die falsche Bescheinigung bzw. den falschen
    Stempel ausgestellt/benutzt zu haben.
    Jeder der von ihnen also zunächst mal legalisierten „Flüchtlinge“ kostet bzw.
    ist uns mehr wert.
    Sollen die Volksvertreter doch auch ihre Gräben bauen/ziehen.
    Dem Deutschen Volke (danke an @Eurabier) ist das scheinbar alles egal.

    Noch singen sie des Staates Lieder.

    Sie werden sich in späterer Zeit nach uns Ex-Waehlern sehnen.
    Und das ist auch gut so.

  30. Erst stechen diese TAUGENICHTSE mit ihren scheiß Messern unsere Deutschen tot, und dann besabbern und nässen sie sich ein, lügen das Blaue vom Himmel herunter, schwören auf alles, inklusive ihrer Mütter und der ganzen Sippe, lügen so, wie es der Koran erlaubt! Die mit allen Wassern gewaschene Lumpen narren die ganze Innung!

    Alle Messerstecher! Alle unschuldig!
    Am schlimmsten ist noch das unverschämte Gejammer, diese dreckige selbstbemitleidende Show vor Gericht, das verfluchte Affentheater was diese Nichtsnutze, um ihre eigene elende Person, für ein Aufsehen provozieren!

    Eine dreckige Inszenierung, für die es gleich noch 10 Jahre Gefängnis zusätzlich für Irreführung und Veralberung der Gerichte, der Opfer und der Bevölkerung geben sollte!
    ?

  31. Eurabier 20. August 2019 at 21:42

    @lorbas 20. August 2019 at 21:39

    Und das vor 10 Jahren und es wurde immer schlimmer unter Merkels Terrorherrschaft!

    Deutschland nach über zehn Jahren Merkel …

    Katastrophale Infrastruktur

    Über 50 % der Rentner bekommen/erwarten eine „Hungerrente“

    In JEDER deutschen Stadt gibt es eine Tafel

    Die Gewalt explodiert ( https://m.imgur.com/a/v0RIeFh ), erzählt wird jedoch das Gegenteil

    Es gibt Sprechverbote

    Zur Staatsdoktrin wird „bunt, vielfältig, tolerant und weltoffenen“ erhoben

    Unangenehme Wahrheiten sind jetzt „Rassismus, Hass und Hetze sowie Diskriminierung“

    Sexuelle Kleinstgruppen und Minderheiten bestimmen den Alltag

    Feste, öffentliche Veranstaltungen werden hinter Betonpollern abgehalten

    In öffentlichen Gebäuden (Gerichte, Ämter) gibt es Kontrollen wie am Flughafen

    Menschen bekunden das sie Angst im öffentlichen Raum haben

    Von zehn Menschen die dir in der Innenstadt entgegenkommen, sind über die Hälfte nicht von hier

    Als Deutscher mit einem über 600jährigen Stammbaum musst du dich bei der Rückkehr am Flughafen ausweisen. Zur gleichen Zeit kommen Fremde in dasselbe Land, unkontrolliert und ohne Papiere

    Es gibt Angriffe auf Rettungskräfte und Polizeibeamte

    Innenstädte sind vermüllt

    Der gesunde Menschenverstand ist jetzt rechts, populistisch, Na..

    Schulen, Schwimmbäder, öffentliche Gebäude sind in einem desolaten Zustand, alleine bei der Sanierung von Schulgebäuden fehlen 48 Milliarden Euro

    Großprojekte (BER, Stuttgart 21, Elbphilharmonie), Bundeswehr, Flugbereitschaft machen das ganze Land zum Gespött in der Welt

    Energiewende, Flüchtlingskrise damit wird diesem Land der Dolchstoß verpasst

  32. Die € 1.800 beziehen sich wohl auf die Öffnungszeiten im Rathaus, d.h. nur 4 Std. Vormittags und 1x in der Woche am Nachmittag wie das in Kleinstädten so üblich ist.
    Ein „richtiger“ Disco-Türsteher würde sich für so einen mickrigen Lohn niemals die Nacht um die Ohren schlagen.
    Ansonsten haben sich Zwei gefunden die zusammengehören wie Plitsch und Plum oder Stan & Olli: Ein hilflose, gutmenschlicher Bürgermeister und ein aggressiver Asylant der genau weiß wie man NICHT abgeschoben werden kann solange ein Strafverfahren läuft.

  33. 1800 Euro? Das ist doch Lohndrückerei!

    Skandalös!

    Erreicht das überhaupt den gesetzlichen Mindestlohn pro Stunde?
    Wer vor den Kriminellen aus dem Ausland schützt, der sollte doch wenigstens anständig bezahlt werden, zumal das ja wohl kaum so ganz ohne Risiken für Gesundheit und Leben vonstatten geht.

    Dennoch greift es das Problem nicht an der Wurzel, Asylbetrüger, aber auch kriminelle Ausländer, oder gewalttätige Ausländer, gehören rigoros rausgeworfen aus Deutschland, ohne wenn und aber.

  34. Wie muss ich mir das vorstellen?

    Der Sicherheitsmann „begleitet“ den Regierungsgast nun überall hin und passt auf, dass der Regierungsgast keine Bürger bedroht, belästigt und verletzt?

    Oder eher so, dass der Sicherheitsmann vor dem Habitat des regierungsgästebewirtenden Bürgermeisters herumsteht, damit der Regierungsgast nur die Mitarbeiter des verantwortlichen Bürgermeisters nicht bedroht, belästigt und verletzt?

    Rhetorische Frage, mir ist schon klar, dass in Merkelihrland nur die eigentlichen Probleme vor den Auswirkungen ihrer Ansiedlungspolitik beschützt werden, der Leibeigene hingegen kann bluten.
    Oder wegziehen und Platz machen für weitere Regierungsgäste.

  35. StopMerkelregime 20. August 2019 at 21:52

    Polizeibekannter Afghane attackiert Polizist mit Hantelstange. Der erschießt ihn.

    Staatsanwaltschaft:’Werden besonderes Augenmerk darauf richten, er in Notwehr handelte‘.
    ————-
    …und genau hier bekommt der tapfere Polizist, den den Merkel-Psychopathen erschoß ein Problem: Lt. Aussage von DEUTSCHEN(!!!) Nachbarn soll der Polizist 4x geschossen haben und genau in diesem Punkt wird es eng für den Polizisten.
    Ein entsprechender Bericht kam gestern auf NDDR3/aktuell um 21:45. Ich hatte berichtet.
    Ganz Stade-Bützfleth trauert *schnief*:
    https://www.tageblatt.de/home_artikel,-Neue-Details-zu-toedlichen-Schuessen-in-Buetzfleth-_arid,1459979.html
    Leider mit Bezahlschranke. In der Haut des Polizisten möchte ich nicht stecken. Der ist dran und kann froh sein wenn er als Streifenhörnchen im bayrischen Wald oder Wachmann im Möbelmarkt eine Anstellung findet.

  36. Schweinskotelett 20. August 2019 at 22:04

    1800 Euro? Das ist doch Lohndrückerei!

    Ein Heimflugticket wäre billiger, viel billiger.
    Und Umweltverträglicher.

  37. Baden-Württemberg erhält jetzt die Quittung für die Machtergreifung der Grünen Khmer!
    1) Messerangriffe und Schlachtungen auf offener Straße (Stuttgart)
    2) Sexualdelikte und Gruppenvergewaltigungen (Freiburg, Tübingen…) am laufenden Band
    3) Bildung auf Dritte Welt Niveau
    4) Zerschlagung der Autoindustrie und Massenarbeitslosigkeit (Bosch, Daimler, Porsche…)
    5) Fahrverbote (Stuttgart) und Enteignungen (Tübingen)
    Ja, ihr habt das so gewählt!!!
    Aber die Menschen im Ländle sind nicht dumm.
    Ich bin sicher, die Grünen Khmer werden bei der nächsten Wahl ihr Waterloo erleben.

  38. IKEA-Katalog: Wieder ein Grund mehr, dort nicht einzukaufen. Mache ich schon lange nicht mehr.
    Und die Schlägerei vor dem Regensburger Dom? Leider ist Regensburg inzwischen eine links-grüne Stadt geworden. Ich habe vor langer Zeit dort gewohnt – damals war es wirklich noch ein wunderschönes Welterbe.

  39. Gepflegt ein auf die Schnauze hauen, dann in den Flieger zurück nach Asylistan, wäre wahrscheinlich schrecklich inhuman. Aber da kommen wir noch hin, zu inhuman und zurück nach Asylistan. Ein paar Leute kann man bei jeder Wahl verarschen, alle Leute aber nur ein paar Wahlen lang.

  40. Ziel erreicht: 6 x „Schöner Wohnen “ für ein halbes Dutzend Kuffnucken… https://cityreport.pnr24-online.de/bewohner-nach-brand-in-fluechtlingsunterkunft-festgenommen/ Die Asyla tenbude ist unbewohnbar. Na, da freut der Schutzsuchende sich. Der Dumm-Michel besorgt ein halbes Dutzend luxuriösere Unterkünfte für den Brandstifter und seine Komplizen. Brandstifter jedoch gehören hinter Schloss und Riegel und zwar dalli-dalli. Aber in Kuffnuckistan und nicht in Deutschland.
    H.R

  41. @ Ronja 20. August 2019 at 22:12

    Niemand wird abgeschoben. Selbst wenn wenige zurückgeflogen werden, kommen die nach Deutschland. Es sind zu viele Vorteile zu holen.

  42. Herzlich willkommen bei der Kapitulation vor einem (1) hirnkranken Moslem. Und wieviele Millionen sind inzwischen hier? Na? Wieviele? Schätzungsweise 6-8 Millionen inzwischen.

  43. An den mitlesenden Geheimdienst zur Meldung nach ganz oben: Von mir gibt es seit 3 Jahren keinen Cent mehr für das Shithole Germoney. Macht aber nix, ihr habt ja Millionen Spitzenwissenschaftler und Unternehmensgründer reingeholt. FCK Germoney!

  44. AggroMom 20. August 2019 at 21:31

    Bürgermeister Gerhard Gertitschke grätschte ein: „Wir sind unter Druck und müssen weitere Flüchtlinge aufnehmen. Es gibt keine Möglichkeit mehr zu sagen, dass wir sie nicht unterbringen“, erklärte der umtriebige Resettlement-Bürgermeister. Der Landkreis Esslingen hatte der Gemeinde sechs weitere „Flüchtlinge“ aus der Dritten Welt zugewiesen.
    ——
    Doch Gerhardle man kann sich immer weigern. Dazu bräuchte man aber Rückgrat.
    Stell dir vor 1000ende Bürgermeister würden sagen: NEIN!
    ——————
    Das ist leider so nicht ganz richtig.
    Aus den ‚Niederungen der Kommunalpolitik‘ :
    Ich kenne einen Kleinstadt-Bürgermeister, dem man 2015 die „Flüchtlinge“ vor die Rathaus-Pforte geknallt haben mit den Worten „Sieh‘ zu daß Du sie unterbringst“. Da blieb nur die Schützenhalle übrig. Ihm wurde mit der Kommunalaufsicht gedroht „sonst bekommst Du kein Geld vom Landkreis für den xxx-Ausbau“. Der lokale Omnibusbetrieb wurde gezwungen die „Flüchtlinge“ vom Flughafen dorthin zu transportieren denn sonst hätten sie bei der nächsten Ausschreibung den Linien- bzw. den Schülerverkehr verloren.
    Es gibt solche Bürgermeister wie den oben beschriebenen oder den, der mit einem Rasierkratzer von Talkshow zu Talkshow rennt aber auch solche, die sich wehren wollen aber nicht können und dürfen.
    In meinem geschilderten Fall hat sich die Angelegenheit von selber erledigt: Die „jungen Männer“ wollten dann doch lieber „in der großen Stadt leben“.

  45. Kevins auf Abwegen?

    Am Sonntag, 18.08.19, wurde die Kapelle St. Fridolin erheblich beschädigt. Zwei strafunmündige Kinder begaben sich nach bisherigem Stand der Ermittlungen zunächst in eine naheliegende Garage und entnahmen dort unter anderem einen Farbeimer und Werkzeug. Danach drangen sie in die Kapelle ein und verschmierten die Farbe an sämtlichen Einrichtungsgegenständen. Blumentöpfe und Kerzen wurden herumgeworfen und auf dem Boden verteilt. Ebenso war versucht worden Blumentöpfe anzuzünden. Die Kinder konnten durch einen Anwohner gestellt und der Polizei übergeben werden. Der Sachschaden liegt bei etwa 10.000 Euro.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4353196

  46. Das traurige ist… daß sich nicht ein paar Burschen zusammenfinden, die den „Geflüchteten“ mit einer Dachlatte dermaßen bearbeiten, so daß er sich freiwillig wieder auf die „Flucht“ in seine inzwischen sichere Heymat Syrien begibt.

    €Uropa im Arxxx !!!

  47. StopMerkelregime 20. August 2019 at 22:25

    Deutsche Bessermenschen und Merkel werden weinen: Die ‚Retter‘ von der Open Arms wollten zwar weiter ‚retten‘, aber ihr Schiff wurde von Italien aus dem Verkehr gezogen!
    ———-
    Irrtum! Da knallen die Sektkorken: Die Gutmenschen-Länder wollen weitere „Flüchtlinge“ aufnehmen. Leider wollen die „Flüchtlinge“ nicht so gerne Tomaten in Andalusien pflücken (Spanien wollte ja auch) sondern landen direkt oder indirekt, d.h. auf Umwegen bei uns. Lampedusa = Deutschland.
    …und wenn die *****-Partei und die Sozialisten sich im Parlament verbünden hat Salvini sich verzockt.
    Ein neues „Rettungs“schiff ist das geringste Problem.
    Salvini hat mächtige Gegner: Seine Justiz, Conte, die hübsche römische Bürgermeisterin ohne die nichts geht und im Hintergrund zieht der Komiker Beppo Grille seine Fäden…

  48. gonger 20. August 2019 at 22:38

    AggroMom 20. August 2019 at 21:31

    Ich kenne einen Kleinstadt-Bürgermeister, dem man 2015 die „Flüchtlinge“ vor die Rathaus-Pforte geknallt haben mit den Worten „Sieh‘ zu daß Du sie unterbringst“…..
    ———————————-
    Da schau her, Frau Gummibär!
    Wie nennt sich diese Regierungsform? Demokra… ähh, nein…. verdammt, ich komm‘ jetzt nicht drauf.

  49. Tja, so lange wir wertlose Lohnsklaven bedroht, bespuckt, gemessert, vergewaltigt, überfahren usw. werden, dürfen wir selber sehen, wie wir damit fertig werden. Wehren dürfen wir uns aber auf gar keinen Fall.
    Aber sobald der feine Herr Bürgermeister bedroht wird, ist ihm ein eigener Sicherheitsdienst nicht zu teuer…

  50. 7berjer 20. August 2019 at 22:44

    „Das traurige ist… daß sich nicht ein paar Burschen zusammenfinden, die den „Geflüchteten“ mit einer Dachlatte dermaßen bearbeiten, so daß er sich freiwillig wieder auf die „Flucht“ in seine inzwischen sichere Heymat Syrien begibt. “

    Das kann ich auch absolut nicht verstehen.

  51. Ich kenne keine Bahnhofklatscher, dennoch würde mich mal interessieren, ob sich der ein oder andere mittlerweile nicht doch reichlich bescheuert vor kommt, oder sich beschämt fühlt, wenn er liest, was da mitunter willkommen geheißen wurde.

  52. na so ganz schlimm finde ich das jetzt aber nicht.mit dem „armen jugendlichen“. ich frag mich eher wess geistes Kind die armen trauernden sind. sind die blind? geistesgestört? anderweitig eingeschränkt?
    ………………………………………………………………………………………………………………..Ganz Stade-Bützfleth trauert *schnief*:
    https://www.tageblatt.de/home_artikel,-Neue-Details-zu-toedlichen-Schuessen-in-Buetzfleth-_arid,1459979.html

  53. Viper 20. August 2019 at 22:16
    OT

    Höcke-Bashing bei „Report Mainz“

    *****

    Gefährliche Verschwörungstheorien
    Wer verbreitet die Ideologie der Attentäter von Christchurch und El Paso in Deutschland?
    .
    Björn Höcke, Landeschef der AfD in Thüringen und Anführer des rechtsextremen „Flügels“, verbreitet die Verschwörungstheorie vom „Großen Bevölkerungsaustausch“. Auf die beriefen sich auch die Täter, die in El Paso und Christchurch dutzende Menschen ermordet haben.
    (…)
    Viele AfD-Politiker, besonders der Landeschef der AfD in Thüringen, Björn Höcke, verbreiten eine gefährliche Verschwörungstheorie. „Der Große Bevölkerungsaustausch“ –
    (…)
    Eine Studie des angesehenen Institute for Strategic Dialogue (London) kommt zu dem Schluss, dass Björn Höcke einer der führenden europäischen Politiker ist, die diese Verschwörungstheorie propagieren und verbreiten. Der Anführer des ultrarechten „Flügels“ in der AfD behauptet sogar in einem 2018 veröffentlichten Buch, dass der „Volkstod durch Bevölkerungstod“ bevorstehe.

    https://www.swr.de/report/gefaehrliche-verschwoerungstheorien/-/id=233454/did=24392854/nid=233454/okml6p/index.html

  54. Sebastian Krumbiegel sitzt bei Lanz. Ich habe ihn zuerst gar nicht erkannt und mich im TV-Text informiert. Es ist tatsächlich Krumbiegel. Er ist so aufgedunsen und fläzt sich wie ein Fleischklops im Sessel, dass man ihn nicht auf den ersten Blick erkennt.

  55. Ihab Kaharem -Nazi- 20. August 2019 at 22:43

    Natürlich sind 55 Asylbewerber genau 55 zuviel.
    Aber ich glaube, Boostedt hat es schwerer.
    ————–
    Nachdem Boostedt nicht mehr kann (das war die Hölle für das Dörfchen) und Neumünster dankend abgelehnt hat, hat sich Rendsburg angeboten die „Schutzsuchenden“ zu übernehmen.
    In RD steht ja auch die größte Moschee Schleswig-Holsteins und Eltern bekommen ein Bußgeld, wenn sie ihre deutschen Kinder nicht zum Islam-Unterricht schicken wollen. Also genau die richtige Stadt für Asylanten!
    Nachdem sich ein „Schwipp“-Verwandter (also ein Aufgezwungener) meiner Frau in der Nähe dort darüber total begeistert gezeigt hat und ich ihn daher konsequenterweise nicht wieder besucht habe in diesem Jahr (da kann meine Süße zukünftig alleine hinfahren) bin ich über die aktuelle Entwicklung nicht informiert.
    Hier ist ein etwas älterer Beitrag über die „Feldwebel-Schmidt-Kaserne“ . Hoffentlich war das nicht auch noch so’n oller Nazi? :
    https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Rendsburg-Fluechtlingsunterkunft-wird-wiedereroeffnet,rendsburg338.html

  56. Gesine Schwan bei Lanz ist sogar „unterhaltsam“. Also vor der Hintergrund, dass man bei Schwan wohl altersbedingt die Wandlung zu einer leicht senilen Frau sehen kann. Früher war sie in TV-Diskussionen eher ideologisch verbissen. Jetzt hat sie eine gewisse „Leichtigkeit“ und bricht häufig in ein leicht irres Lachen aus. Man merkt deutlich, wie bei ihr der Narzissmus durchkommt und sie ihre Kandidatur für den SPD-Vorsitz genau aus dem Grund macht. Arme SPD?

  57. Boostedt und Deggendorf sind prima Beispiel- Orte für bunte Integration.

    Bald sind wir alle in Boostedt.

  58. „Kultur ist, wenn Sie Ihrem Nachbarn den Kopf abschlagen und daraus eine Blumenvase machen. Zivilisation ist, wenn Sie dafür ins Gefängnis müssen und nie wieder rauskommen.“

    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag an den unvergleichlichen Henryk Broder!

  59. johann 20. August 2019 at 23:20
    Gesine Schwan bei Lanz ist sogar „unterhaltsam“. Also vor der Hintergrund, dass man bei Schwan wohl altersbedingt die Wandlung zu einer leicht senilen Frau sehen kann. Früher war sie in TV-Diskussionen eher ideologisch verbissen. Jetzt hat sie eine gewisse „Leichtigkeit“ und bricht häufig in ein leicht irres Lachen aus. Man merkt deutlich, wie bei ihr der Narzissmus durchkommt und sie ihre Kandidatur für den SPD-Vorsitz genau aus dem Grund macht. Arme SPD?

    Also ich persönlich hoffe inständig, dass sie gemeinsam mit Stegner den Parteivorsitz übernimmt.
    😀

  60. BPOL NRW: Frau am Platz der Republik belästigt – Bundespolizei unterbindet Belästigung – Widerstand gegen die Beamten – Festnahme der Tatverdächtigen

    Mönchengladbach (ots)

    Eine Streife der Bundespolizei (zwei Beamte und ein Diensthund) erhielt in der Nacht von Montag auf Dienstag (20. Aug) um 02.00 Uhr seitens eines Zeugen Kenntnis, dass eine Frau (52) von zwei Männern (19, 25) auf dem Platz der Republik massiv belästigt wird.

    Zum Zeitpunkt des Eintreffens der Beamten wurde die Frau von zwei männlichen Personen festgehalten und bedrängt. Die Bundespolizisten trennten die Personen voneinander und starteten mit der Befragung.

    Unvermittelt und äußerst aggressiv ging der 19-jährige Algerier auf die Beamten zu, schlug einem Polizisten ins Gesicht und trat gegen dessen Bein. Mit körperlichem Zwang wurde die Person unter Kontrolle gebracht und fixiert. Der 25-jährige Marokkaner nahm daraufhin eine abgebrochene Glasflasche in die Hand und attackierte die eingesetzten Beamten. Der Angriff konnte mittels Einsatzes des Schlagstocks abgewehrt werden. Anschließend flüchtete der 25-Jährige vom Ort des Geschehens. Ein angedrohter Einsatz des Diensthundes veranlasste den 25-Jährigen nicht zum Stehenbleiben. Der Diensthund stellte daraufhin den flüchtenden Mann und verletzte diesen im Bauch- und Rückenbereich.

    Der Fahrer eines zufällig vorbeifahrenden Rettungswagens erkannte die Situation, so dass sich die Besatzung umgehend in den Polizeieinsatz eingliederte. Eine erste Begutachtung des Verletzten ergab, dass dieser mehrere Kratzwunden erlitt, die jedoch keine ärztliche Versorgung erforderlich machten. Eine Erstversorgung der Person erfolgte noch vor Ort.

    Eine hinzukommende Streife der Polizei Mönchengladbach unterstütze den Einsatz und brachte die beiden Tatverdächtigen ins Polizeigewahrsam. Dort erfolgte neben der Eröffnung des Strafverfahrens eine angeordnete Blutentnahme.

    Beide Personen sind polizeilich bekannt und lösten in jüngster Vergangenheit bereits mehrere Polizeieinsätze aus. Der angegriffene Polizeibeamter war nach dem Angriff weiterhin dienstfähig.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4353655

  61. @ StopMerkelregime 20. August 2019 at 23:16
    Unna: Im besten Deutschland aller Zeiten müssen Frauen jederzeit damit rechnen, von Neubürgern auf temperamentvolle Weise angesprochen zu werden. Und Schläge gehören selbstverständlich dazu.
    https://www.rundblick-unna.de/2019/08/19/drei-junge-frauen-von-aggressivem-mann-verfolgt-beleidigt-und-geschlagen/

    ################
    Also die Täterbeschreibung passt auf den Typen, der den BMW-Laden dort tyrannisiert hat.
    Der mit Spielgeld bezahlen wollte.
    PI berichtete.
    Aber der ist bestimmt schon von Sea-hofer abgeschoben worden.
    Ist halt ein neuer „Einmann“..

  62. BPOL NRW: Beschleunigtes Gerichtsverfahren nach Ausweismissbrauch – Strafe folgt auf dem Fuße

    Aachen (ots)

    Die bürokratischen Mühlen mahlen manchmal auch schneller. Darauf dürfte ein 37-jähriger Mann aus dem Kongo nicht gehofft haben, nachdem er von der Bundespolizei Aachen am Grenzübergang Köpfchen kontrolliert wurde. Bei seiner Einreise am 15.08.19, kurz nach Mitternacht, wies er sich bei den Beamten mit einer belgischen ID-Karte aus. Unschwer war festzustellen, dass das Lichtbild nicht mit der Person übereinstimmte. Zudem war die Karte als gestohlen gemeldet worden. Den Beamten der Bundespolizei gelang es, die Identität sowie einen Anspruch der Stadt Aachen von 7000 Euro wegen fehlender Unterhaltsleistungen festzustellen. Da er seit 2014 keinen festen Wohnsitz mehr in Belgien hatte, konnte diese Forderung bisher nicht zugestellt werden. Da gegen den 37-Jährigen weitere polizeiliche Erkenntnisse vorlagen, wurde er nach Sachvortrag bei der Staatsanwaltschaft Aachen einem beschleunigten Verfahren zugeführt. Schon einen Tag später, am 16.08.19 fand die Hauptverhandlung beim Amtsgericht in Aachen statt. Dort wurde er durch den Richter zu einer Geldstrafe von 40 Tagessätzen je 70 Euro ver-urteilt. Den Verhandlungstermin ließ sich auch das Jugendamt der Stadt Aachen nicht entgehen. Der Forderungsbescheid über die ausstehenden Unterhaltsvorauszahlungen wurde dort persönlich ausgehändigt. Der nächtliche Ausflug nach Aachen addiert sich somit auf runde 10.000 Euro.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4353419

  63. Noch mal „Geschichten aus der Provinz“ / Boostedt:
    In Boostedt war es zumindest so schlimm, daß die landeseigene Eisenbahngesellschaft AKN (die sind nicht schlecht, pünktlich, saubere Züge) sogar ihr WLAN am Bahnhof abschalten musste, was an allen anderen Dorfhaltestellen der Bahn selbstverständlich vorhanden ist. Die Asylanten hatten in Boostedt kein Internet am Bett und lungerten am Bahnhof rum. So viele, daß man nicht mehr aus dem Zug rauskam und Eltern ihre Schüler lieber von den Nachbarstationen abholten.
    Wenigstens hat die Rendsburger Kaserne WLAN. Problem gelöst, würden Systempolitiker sich selber loben.
    https://www.shz.de/lokales/holsteinischer-courier/akn-will-w-lan-abschalten-id19989377.html

  64. Fairmann 20. August 2019 at 23:21
    Boostedt und Deggendorf sind prima Beispiel- Orte für bunte Integration.
    Bald sind wir alle in Boostedt.

    Ich halte dagegen:
    Bahnfahrt Frankfurt/Main außerhalb der Pendlerzeiten;
    N….r, Mohammedaner, Zigeuner und sonstige ungebetene Dauergäste, soweit das Auge reicht.

  65. Das_Sanfte_Lamm 20. August 2019 at 23:25

    johann 20. August 2019 at 23:20

    Also ich persönlich hoffe inständig, dass sie gemeinsam mit Stegner den Parteivorsitz übernimmt.
    ———
    …aber nur wenn Klein-Enteignungs-Kevin den Generalsekretär macht!

  66. In 12 Tagen wird die AfD,
    eine erst 2013 gegründete Partei,
    stärkste politische Kraft in zwei Landtagswahlen.
    Das ist ein Erfolg, auch wenn sich politisch aktuell nichts ändert.

    Noch ist Deutschland nicht verloren!!!
    Weiter kämpfen!
    Trump!
    Brexit!
    Salvini!
    Visegrad!
    Sachsen!
    Brandenburg!
    Thüringen!
    Wir werden mehr!
    Und mehr!

  67. Man muss den positiven Effekt stärker herausarbeiten,
    da war eine Fachkraft für Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen am Werk.
    Es wurde erfolgreich ein anderer Mensch in Lohn und Arbeit gebracht
    jemanden von der Security,und den wirds mächtig erfreuen.
    Ja und wem es in dem Rathaus,zu gefährlich oder zu ungemütlich wird,
    kann ja kündigen,und gehen,frei nach Lübke…

    Aber was solls, jeder der bei Youtube,dagegen Stunk macht,kann gesperrt werden,
    zur Zeit ist es der Kanal von Neverforgetniki und von Tim Kellner…
    Es ist doch schon eine wunderbare Demokratie,mit einer umfassenden Meinungsfreiheit,aber
    die ist uns ja auch im GG., zugesichert worden!

  68. Prinz Fetti, alias Hamsterbacke beim Lanz.
    Unter meinem Hütchen trag ich ein ungekühltes Mütchen.

  69. Bei Lanz äußert sich gerade ein aufgedunsener sogenannter Künstler aus der privilegierten grünen Parallelwelt. Was für eine Sau. Genau so reden und sehen die links-grünen Bessermenschen aus. Die Prinzen sind eine Hofband der SPD-Looser. Rühmt sich gerade für sein Engagement bei Anti-Höcke Demos und seines guten Drahtes zu irgendwelchen SPD Schranzen.

    Weiter so GEZ-TV: zeigt uns eure Anti-Kreaturen, damit sich die Menschen voller Grausen abwenden von eurer medialen Volksverhetzung!

  70. johann 20. August 2019 at 23:52

    Neue Umfrage zu Sachsen: CDU 28 AfD 26
    [..]

    __________________________

    Na dann bemüht euch mal in Sachsen…

    Welcher Vollspasti wählt denn immer noch diese Todesimporteure?

  71. Die weise Daherphilosophierenden , die mehr Toleranz und Verständnis für die Goldstücke fordern, könnten die doch bei sich zuhause aufnehmen, wenn sie so besorgt sind. Labern nur bloß rum, die klugscheisser damit sie überhaupt mal auf der bildfläche erscheinen. Dann nennen sie sich noch Dichter……undicht wäre passender

  72. Wer wohnt denn von Euch Allen in dieser Gegend?
    Es kann doch nicht so schwer sein den „steuerfinanzierten Anwalt“ davon zu überzeugen, dass er nicht im Interresse des Deutschen Volkes handelt.

  73. … tja, für Kulturbereicherer ist immer Platz da!
    Dafür hat Youtube den Kanal des beliebten Patrioten Neverforgetniki gesperrt!

  74. @ Bin Berliner 20. August 2019 at 23:56

    Falls Sie es noch immer nicht begriffen haben, die Wahlergebnisse sind immer so wie die Umfragen.
    Sonst würden Umfragewahlergebnisse keinen Sinn machen.
    Also an Alle: Werdet Wahlbeobachter!

  75. OT | Wahlkampf in Brandenburg

    Zitat:

    So lief der Schlagabtausch der Spitzenkandidaten

    Was kommt in der Lausitz nach der Kohle? Sind Brandenburgs Feuerwehr und Polizei wirklich gut ausgestattet? Und was ist gelungene Integration? Am Dienstag stellten sich die Spitzenkandidaten von sechs Parteien in der großen rbb-TV-Debatte zur Brandenburg-Wahl.

    Eineinhalb Wochen vor der Landtagswahl sind Spitzenkandidaten von sechs Parteien am Dienstag in der rbb-Wahlarena aufeinander getroffen. Dabei duellierten sie nicht nur miteinander, sondern mussten auch viele Fragen aus dem Publikum parieren.

    Eine Spontanumfrage zu Beginn der Sendung zeigte, dass sich der Großteil der Studiozuschauer in ihrer Wahlentscheidung bereits festgelegt hat. Die Spitzenkandidaten hatten also die Möglichkeit, ihre Positionen zu verdeutlichen und Zuschauer zu überzeugen – und eventuell noch umzustimmen.

    Diskussion um Generationengerechtigkeit
    Die 17-jährige Leonie Pilz aus Zeuthen eröffnete die Fragerunde, bei der den Großteil der eineinhalb Stunden die Zuschauer in der Box des Hans-Otto-Theaters in der Reithalle in Potsdam die Fragen stellten. Sie wandte sich an Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) und fragte, was Brandenburg tut, um die Attraktivität der Mark für Zuzügler zu steigern. Der nannte Brandenburg „das einzige Flächenland in Ostdeutschland, das Zuwachs hat“. [Wir haben mehrere Aussagen der Sendung einem Faktencheck unterzogen, unter anderem diese.] Dass viele Menschen zurückkehren wollen, habe auch mit den beruflichen Perspektiven zu tun, die es mittlerweile wieder gebe. Dafür müsse aber der Bahnverkehr und die Rahmenbedingungen in den Regionen weiter verbessert werden.

    Christine Floss aus Zossen beschäftigte das Thema Generationengerechtigkeit. Sie attackierte die Landesregierung, die sich aus ihrer Sicht zu sehr um die Kita-Beitragsfreiheit und zu wenig um Angehörige von Pflegenden gekümmert hatte. Kathrin Dannenberg (Linke) antwortete: „Kita ist nicht nur ein Betreuungsangebot, sondern ein Bildungsangebot und Bildung muss kostenlos sein.“ Ingo Senftleben (CDU) mischte sich ein und betonte, man dürfe „Generationen oder Regionen nicht gegeneinander ausspielen“. Die CDU wolle ein Landespflegegeld einführen.

    „Das ist keine Panikmache, das ist Verantwortung“
    Die Frage einiger Schüler aus Potsdam nach den „Fridays-for-Future-Protesten“ brachte die Runde zum Thema Energiewandel. Andreas Kalbitz (AfD) sagte: „Dass fossile Brennstoffe endlich sind, ist uns auch klar. Aber wir müssen erst einen Plan für die Lausitz haben.“ Auf den Strukturwandel, den Kalbitz „Strukturbruch“ nannte, wurde später noch einmal eingegangen. Ein Zuschauer fragte Kalbitz, warum er auf Fördergelder für neue Energieträger verzichten wollte und der erwiderte, er wolle unter anderem eine Sonderwirtschaftszone wie es sie in anderen Ländern vor Osteuropas bereits gebe, die für Unternehmen steuerliche Begünstigungen schaffe. „Ich muss ja die Unternehmen motivieren, in eine Region zu gehen, die sind ja nicht das Müttergenesungswerk, sondern die wollen einen wirtschaftlichen Anreiz haben.“

    Auch Zuschauerfragen aus dem Netz wurden mit eingebunden. Ursula Nonnemacher (Grüne) ärgerte sich über den Vorwurf der Panikmache in Bezug auf Klimafragen: Schon Mitte der 1980er Jahre hätte sich der Bundestag mit Klimaforschung beschäftigt. „Forscher sagen, es ist noch viel schlimmer, Brände, Schmelzen der Arktis, das ist doch keine Panikmache, das ist Realität, wir haben doch keine Zeit mehr“, sagte Nonnemacher, „das ist keine Panikmache, das ist Verantwortung“.

    Beim Thema Einwanderung meldete sich unter anderem auch Hans-Peter Goetz (FDP) zu Wort: „Es wird von Flüchtlingen gesprochen, aber es gibt Unterschiede: Asyl, Krieg, Fachkräfte. Es wird Zeit für ein Einwanderungsgesetz.“ Goetz schlug „ein Punktesystem wie in Kanada“ vor: „Wenn Entscheidungen im Asylverfahren getroffen sind, müssen die auch umgesetzt werden.“ Alle sollen willkommen sein, „die die Kriterien erfüllen, aber wer keines der Kriterien erfüllt, muss wieder gehen“.
    Kalbitz-Aussage erzürnt Dannenberg

    Beim Thema Flüchtlinge erzürnte unter anderem Kathrin Dannenberg die Aussage von Kalbitz, die AfD habe sich als erstes für eine Stärkung des Verfassungsschutzes eingesetzt, auch um Rechtsextremismus zu bekämpfen. Dannenberg erwiderte, Kalbitz verkaufe sich als „Saubermann“. Er habe sich in Cottbus mit dem Thüringer Rechtsaußen und Parteichef Björn Höcke auf eine Bühne gestellt und „von Messerstechern und gewalttätigen Flüchtlingen“ gesprochen.

    Nachdem Dannenberg betonte, dass ankommende Flüchtlinge Perspektiven benötigten, sagte sie: „Dafür kämpfen wir und Sie nicht.“ Der Brandenburger AfD-Chef erwiderte, seine Partei schüre „überhaupt keine Ängste und Sorgen“, sondern ihr Erfolg sei ein Resultat der Politik der letzten Jahre.

    Zuschauer hätten sich mehr Bildung gewünscht
    Einig waren sich alle Spitzenkandidaten vor allem beim Thema, dass die Feuerwehr besser ausgerüstet und unterstützt werden muss. Stellvertrend sagte Senftleben: „Wir können das Ehrenamt nicht noch mehr aussaugen. Es ist an einer Grenze. Wir müssen dafür sorgen, dass wir in Brandenburg mehr Hauptamt in der Feuerwehr haben und das Ehrenamt nicht über Gebühr belastet wird.“

    Die Runde endete mit den dringendsten Vorhaben der Spitzenkandidaten und ihrer Parteien, die sie umsetzen wollen, wenn sie an der Regierung beteiligt wären.

    Zum Abschluss durfte das Publikum ein zweites Mal abstimmen: Die überwiegende Mehrheit der Studiogäste blieb bei ihrer anfänglichen Entscheidung. Sie hätten sich zudem mehr Aussagen zum Thema Bildung gewünscht. Allerdings meldeten sich auch einige Zuschauer, dass die neunzig Minuten ihre mögliche Entscheidung für die Landtagswahl verändert hätten.

    Hier ist auch das komplette Video zu sehen:
    https://www.rbb24.de/politik/wahl/Landtagswahl/beitraege/wahlarena-rbb-landtagswahl-spitzenkandidaten-brandenburg.html

    „Zuschauer hätten sich mehr Bildung gewünscht“ > Ja, ich mir auch…und das nicht nur von den Zuschauern…

  76. Hermann1 21. August 2019 at 00:02

    @ Bin Berliner 20. August 2019 at 23:56

    Falls Sie es noch immer nicht begriffen haben, die Wahlergebnisse sind immer so wie die Umfragen.
    Sonst würden Umfragewahlergebnisse keinen Sinn machen.
    Also an Alle: Werdet Wahlbeobachter!

    ______________________________

    Das war eines meiner typisch, zynisch – ironischen Kommentare, Guten Morgen! 😉

  77. Nachtgedanken:

    Schon aufgefallen? Im öffentlichen Diskurs wird gar nicht mehr von den angeblichen Fachkräften, die da aus Afrika und Islamien kämen, geschwafelt! Dieses Narrativ ist vollkommen aus den Medien verschwunden! Verbrannt und verbraucht! Geldbeutel werden scheint’s auch nicht gefunden. Rührselige Migrantenmärchen (Kuffnucke rettet kleines Kind) sind auch nicht mehr präsent. Womit wird die Anwesenheit dieser Fremden gerade begründet? Kanzlerin: „WIR“ müssen helfen, weil „WIR“ wohlhabend wären! Diese Kommunistenkanzlerin gehört eingeknastet!

  78. Umvolker Gertitschke: „Meine Sekretärin ist schwerst traumatisiert“ – sie ist daher auch seit Monaten nicht mehr zum Dienst erschienen. Verständlich.
    ………………………………………………..

    „Schwerst traumatisiert“. Die Intelligenteste scheint die Sekräterin nicht zu sein. Sie sollte politisches Asyl beantragen. Sie ist durch einen Merkel-Zuwanderer aufgrund der merkelschen Zuwanderungspolitik körperlich bedroht worden. Da bekäme sie jetzt eine neue Wohnung – eventuell im Neubau und komplett eingerichtete küche und möbliert – und mehr Geld als ihr mickriges Sekrätariatsgehalt einer Kleinstadt.

  79. @ johann 20. August 2019 at 23:20

    Gesine Schwan bei Lanz (…) bricht häufig in ein leicht irres Lachen aus.

    HAHAHA, ich hab gedacht, ich bilde es mir nur ein… 😀

    @ Das_Sanfte_Lamm 20. August 2019 at 23:25
    (…)
    Also ich persönlich hoffe inständig, dass sie gemeinsam mit Stegner den Parteivorsitz übernimmt.

    Das Beste, was der SPD passieren kann.

  80. Zur sogenannten Seenotrettung.

    Aus meiner Sicht gibt es da folgende Logik:

    Der Reisende hat 4K Grüne oder mehr an eine Firma bezahlt. Dafür gibt es einen Sitzplatz auf einem Gummiboot und vielleicht auch 0,5 Liter Wasser als Proviant sowie das Versprechen, sehr bald auf einen NGO-Kutter übernommen zu werden, der selbstverständlich einen EU-Hafen, oder sogar explizit einen Hafen in Italien anlaufen wird. Wie die Abstimmung zwischen dieser „Firma“ und der NGO abläuft, weiss ich nicht. Die finanzielle Seite wird wohl eher durch Spenden abgedeckt. Jedenfalls tauchen die Boote meistens zur richtigen Zeit am richtigen Ort auf und übernehmen die Passagiere. Spätestens ab diesem Zeitpunkt gibt es für die Besatzungen der Fährschiffe keine Wahlmöglichkeit mehr, eventuell einen anderen, also Nicht-EU-Hafen anzulaufen, da die Reisenden dies mit einem gewissen Nachdruck zu verhindern wüssten. Dies wissen die Schiffsbesatzungen aber natürlich vorher, d.h. auch ohne schriftliche oder mündliche Vereinbarung im Einzelfall. Nur dadurch erklärt sich auch die Verbissenheit, mit der die Anlandung in Lampedusa jeweils erzwungen werden soll.

    Mehr kann ich da nicht erkennen, womit sich auch die immer wieder unnötigerweise gestellte Frage beantwortet, warum nicht zurück nach Libyen, warum nicht in die Urlaubsländer Afrikas.

    Dabei bezweifle ich aus allgemeiner Lebenserfahrung, dass die Passagiere wirklich aus den offenbar wirklich existierenden libyschen Lagern kommen. Wenn jemand in der Lage ist, die Insassen zu versklaven, zu foltern und zu vergewaltigen, so wird er ihnen ganz sicher nicht die Dollars, das Cell Phone und die Nike-Schuhe lassen und vor der Abreise noch den Frisör kommen lassen.

    Die ganz armen Teufel sitzen weiter in den Lagern, ein paar junge Mädchen werden vielleicht verkauft.

    Hier muss dringend gewaltsam eingegriffen werden per UN-Mandat und Blauhelmen. Die Tatenlosigkeit schreit zum Himmel.

  81. Zu: Bin Berliner 21. August 2019 at 00:09

    OT | Wahlkampf in Brandenburg
    ________________________________

    Sie kennen Frau Dannenberg nicht, nein..naja die ist soetwas wie die Elfie Handrick, nur etwas jünger, aber genau so borniert und bekloppt im Kopf…zum Thema kriminelle Flüchtlinge, hat Frau Danneberg sogleich auch die passende Antwort:

    Die Spitzenkandidatin der Partei „Die Linke“ Kathrin Dannenberg
    https://vimeo.com/353148704

    (Grinsend) „Wieso sollte man kriminelle Flüchtlinge abschieben?“

    Ist im Grunde genau so ein highlight wie das Elfie Video, wird aber leider nicht richtig angesprochen, oder thematisiert…finde ich schade! Denn das ist ja wohl auch der Oberhammer, denn evtl. nehmen dann auch noch eher einige Wähler Abstand von dieser unwählbaren SED Nachfolge Partei!

    Ich denke, jedes Fitzelchen an diesen ganzen hirnrissigen Aussagen, sollte man nehmen und verwenden.

    Wir haben doch schon so wenig…

  82. Der „Rechtsstaat“ lebt – allerdings nur noch für schutzsuchende Neubürger ! BUNTLAND 2019

  83. VivaEspaña 21. August 2019 at 00:22
    @ johann 20. August 2019 at 23:20

    Gesine Schwan bei Lanz (…) bricht häufig in ein leicht irres Lachen aus.

    HAHAHA, ich hab gedacht, ich bilde es mir nur ein… ?

    @ Das_Sanfte_Lamm 20. August 2019 at 23:25
    (…)
    Also ich persönlich hoffe inständig, dass sie gemeinsam mit Stegner den Parteivorsitz übernimmt.

    Das Beste, was der SPD passieren kann.

    ——————————————-
    Honigschnute und Essigfresse, das neue Traumpaar der SPD! „Wann wir scheitern Seit’ an Seit’!“

  84. VivaEspaña 21. August 2019 at 00:22

    @ johann 20. August 2019 at 23:20

    Gesine Schwan bei Lanz (…) bricht häufig in ein leicht irres Lachen aus.

    HAHAHA, ich hab gedacht, ich bilde es mir nur ein…

    @ Das_Sanfte_Lamm 20. August 2019 at 23:25
    (…)
    Also ich persönlich hoffe inständig, dass sie gemeinsam mit Stegner den Parteivorsitz übernimmt.

    Das Beste, was der SPD passieren kann.
    _______________________________

    Wieso, die SPD hat noch viel mehr in petto…neues Dreamteam:

    Kandidatur für SPD-Vorsitz
    Scholz will Doppelspitze mit Brandenburgerin Geywitz

    https://imgur.com/oe2ZnXX

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_86299238/spd-parteivorsitz-olaf-scholz-will-doppelspitze-mit-klara-geywitz.html

    Mir reichte schon das Bild 🙂

  85. „Eines ist doch klar für die Zukunft: Wir werden mehr im Irak investieren müssen, in Syrien und in Libyen, und dann werden wir in der Subsahara mehr für deren Entwicklung bezahlen müssen.“
    „Die Nordafrikaner verlangen das jetzt von uns, wenn sie Flüchtlinge zurückhalten. Aber die haben doch auch recht“, sagte Schäuble (08.06.16)
    FAZ „Abschottung würde Europa in Inzucht degenerieren lassen“

    Also wir bezahlen in Naturalien, mit Menschenleben hiesiger Einwohner. Deutsche werden rückstandsfrei ersetzt.Die Länder Nordafrikas haben jetzt alle eine neue Außengrenze im Norden: Sylt

  86. @ AnnaWaffel 20. August 2019 at 21:09

    Ist das nicht herrlich? Diese Bereicherung…was war unser Leben früher langweilig. Dafür zahlt man doch gern Steuern. Man hätte das Geld auch deutschen Pflegebedürftigen, Rentnern, Behinderten, Alleinerziehenden zur Verfügung stellen können, aber wozu? Hier wird es doch wirklich „super“ im Namen der Menschlichkeit verwendet, nicht zu vergessen, welche Herzlichkeit und Dankbarkeit uns von so einem Schätzchen entgegengebracht wird. *Ironie aus*

    Ich ergänze gerne. Zur Sanierung der katastrophalen Straßen und zur notwendigen Wartung von Brücken, damit die Werktätigen nicht schon abgehetzt auf der Arbeit ankommen weil sie untragbare Umwege fahren müssen. Merkel denkt wohl 40 Jahre DDR bis zum Kollaps schafft sie hier auch noch, obwohl hier und jetzt alles schneller geht. Nein, Du fettes Etwas. Ceau?escu solltest Du Dir als Warnung vor Augen halten.
    Diese Regierung, und alle Begünstigten, incl. der jetzigen Medien dürfen niemals ungeschoren aus dieser Situation herauskommen.
    tsweller

  87. johann 20. August 2019 at 23:52

    Neue Umfrage zu Sachsen: CDU 28 AfD 26

    Mauermörder und Päderasten zusammen 29

    Es geht viel zu langsam.

    Wann geht PEGIDA endlich wieder bundesweit auf die Straße?

  88. viper01 21. August 2019 at 00:39
    Das nenn‘ ich mal milde beratungsresistent. Dafür bedarf es schon eines fast merkelschen Charakters. Will der V-Nuller so weitermachen ? dann sag ich v01 viel null-Glück voraus.

  89. Berlin: Eltern beklagen Deutschdefizite von Lehrern……

    Johanna-Eck-Schule in Tempelhof Jetzt geben sogar die Sozialarbeiter auf

    Nach mehr als 20 Lehrer-Abgängen hat nun auch der bewährte Jugendhilfe-Träger KIDS e.V. die Zusammenarbeit mit der Tempelhofer Sekundarschule beendet. Susanne Vieth-Entus

    (….)
    Eltern beklagen Deutschdefizite von Lehrern

    Wie schwierig es ist, die massenhaften Abgänge von Fachlehrern zu kompensieren, zeigen aktuelle Berichte von Eltern: Sie beklagen schwache Deutschkenntnisse von Lehrern, die jetzt die Lücken füllen sollen, und haben sich auch bereits bei der Schulleiterin beschwert, weil sie die schulische Zukunft ihrer Kinder in Gefahr sehen. Schon in der Vergangenheit hatte es Elternbeschwerden wegen der personellen Verluste gegeben.

    (….)

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/johanna-eck-schule-in-tempelhof-jetzt-geben-sogar-die-sozialarbeiter-auf/24917556.html

  90. @ StopMerkelregime 20. August 2019 at 21:52

    Polizeibekannter Afghane attackiert Polizist mit Hantelstange. Der erschießt ihn.
    Staatsanwaltschaft:’Werden besonderes Augenmerk darauf richten, er in Notwehr handelte‘.

    Entschuldige bitte im Voraus falls es nicht Dein Fehler war, sondern Zensur.
    Aber

    …..richten, er in Notwehr handelte‘.

    da fehlt doch das Entscheidende
    Wenn die Staatsanwaltschaft ihr Augenmerk darauf richtet OB es Notwehr wahr hört sich richtig an , man prüft (hoffentlich wie es Ehrenmänner tun, und nicht wie politischer Arschkriecher).
    Wenn die Staatsanwaltschaft ihr Augenmerk darauf richtet DASS es Notwehr wahr hört sich richtig an ,nur in diesem Kontext. Migrant überschreitet mal wieder alle Grenzen.
    Mir ist schon oft aufgefallen dass das entscheidende Wort fehlt. Das kann man nicht mehr mit Autokorrektur erklären.
    tsweller

  91. *bet-ei-geuze 21. August 2019 at 00:53

    viper01 21. August 2019 at 00:39
    Das nenn‘ ich mal milde beratungsresistent. Dafür bedarf es schon eines fast merkelschen Charakters. Will der V-Nuller so weitermachen ? dann sag ich v01 viel null-Glück voraus.

    _________________________________

    *Da hat sich aber einer richtig festgebissen 🙂

  92. @ Hermann1 21. August 2019 at 00:02

    @ Bin Berliner 20. August 2019 at 23:56

    Falls Sie es noch immer nicht begriffen haben, die Wahlergebnisse sind immer so wie die Umfragen.
    Sonst würden Umfragewahlergebnisse keinen Sinn machen.
    Also an Alle: Werdet Wahlbeobachter!

    Wie werden eigentlich die Wahlergebnisse übermittelt? Wenn da ein Anruf vom Wahlleiter genügt, kann der ja alles herbeilügen. Ich denke an ganze Säcke von „verlorenen“ Stimmzetteln.
    Die Auszählung/Übermittlung, nachweisbar muss überwacht werden.
    tsweller

  93. Anna Lytik 21. August 2019 at 01:06
    ______________________________

    Abteilung *West – Berlin steht 😉

  94. Bin Berliner 20. August 2019 at 23:56

    johann 20. August 2019 at 23:52

    Neue Umfrage zu Sachsen: CDU 28 AfD 26
    [..]
    __________________________

    Na dann bemüht euch mal in Sachsen…

    Welcher Vollspasti wählt denn immer noch diese Todesimporteure?
    ——–
    Die nicht-MINT-Studenten in Leipzig oder der absoluten linksversifften Uni DD zum Beispiel.
    Nein, die Wahlsiege sind noch lange nicht eingefahren. Und da kommt noch was von der Lügenpresse 3 Tage vor der Wahl wenn man sich die AfD nicht mehr verteidigen kann: AfD’ler ist fremdgegangen, hat falsch geparkt oder ist schwarzgefahren oder irgend ein Video aus alten Zeiten als „b’soffene G’schicht“ wo das rechte Ärmchen nicht an der Hosennaht lag.

  95. johann 21. August 2019 at 01:03

    Berlin: Eltern beklagen Deutschdefizite von Lehrern……

    Johanna-Eck-Schule in Tempelhof Jetzt geben sogar die Sozialarbeiter auf

    [..]

    ___________________________________

    „Eltern beklagen mangelnde Deutschkenntnisse der Lehrer und sehen akut die Zukunft ihrer Kinder gefährdet. “

    Mein Tip: Einfach mehr hüpfen..

  96. „Das ist keine Panikmache, das ist Verantwortung“
    Die Frage einiger Schüler aus Potsdam nach den „Fridays-for-Future-Protesten“ brachte die Runde zum Thema Energiewandel. Andreas Kalbitz (AfD) sagte: „Dass fossile Brennstoffe endlich sind, ist uns auch klar. Aber wir müssen erst einen Plan für die Lausitz haben.“
    ————
    Es gibt keinen finanzierbaren Plan für die Lausitz. Olaf Scholz hat sich dahingehend geäußert daß er kein Geld dafür hat. Wahlarena gestern / Sachsen MDDR um 22:05. Der junge sächsische AfD-Abgeordnete hat dies richtig gut rübergebracht. Warum spricht sich Kalbitz nicht mit Sachsen ab?

  97. @ Bin Berliner 21. August 2019 at 00:12

    Hermann1 21. August 2019 at 00:02

    @ Bin Berliner 20. August 2019 at 23:56

    Falls Sie es noch immer nicht begriffen haben, die Wahlergebnisse sind immer so wie die Umfragen.
    Sonst würden Umfragewahlergebnisse keinen Sinn machen.
    Also an Alle: Werdet Wahlbeobachter!
    ______________________________
    Entschuldigung!
    Bei mir ist es nicht später Nachmittag. War übrigens auch Berliner.
    Vertragen wir und wieder?

  98. gonger 21. August 2019 at 01:24

    „Das ist keine Panikmache, das ist Verantwortung“
    Die Frage einiger Schüler aus Potsdam nach den „Fridays-for-Future-Protesten“ brachte die Runde zum Thema Energiewandel. Andreas Kalbitz (AfD) sagte: „Dass fossile Brennstoffe endlich sind, ist uns auch klar. Aber wir müssen erst einen Plan für die Lausitz haben.“
    ————
    Es gibt keinen finanzierbaren Plan für die Lausitz. Olaf Scholz hat sich dahingehend geäußert daß er kein Geld dafür hat. Wahlarena gestern / Sachsen MDDR um 22:05. Der junge sächsische AfD-Abgeordnete hat dies richtig gut rübergebracht. Warum spricht sich Kalbitz nicht mit Sachsen ab?

    _________________________

    Stimmt!

    Zu unerfahren, menschlich, kalkül, keine Ahnung..

  99. Anna Lytik 21. August 2019 at 01:27

    Bin Berliner 21. August 2019 at 01:16

    Anna Lytik 21. August 2019 at 01:06
    ______________________________

    Abteilung *West – Berlin steht ?

    Was zu beweisen wäre. *Habe andere Erkenntnisse.
    ______________________________

    *Von mir? 😀

  100. Bin Berliner 21. August 2019 at 00:32

    VivaEspaña 21. August 2019 at 00:22

    @ johann 20. August 2019 at 23:20

    Gesine Schwan bei Lanz (…) bricht häufig in ein leicht irres Lachen aus.

    HAHAHA, ich hab gedacht, ich bilde es mir nur ein…

    @ Das_Sanfte_Lamm 20. August 2019 at 23:25
    (…)
    Also ich persönlich hoffe inständig, dass sie gemeinsam mit Stegner den Parteivorsitz übernimmt.

    Das Beste, was der SPD passieren kann.
    _______________________________

    Kandidatur für SPD-Vorsitz
    Scholz will Doppelspitze mit Brandenburgerin Geywitz
    ——
    Geywitz: Ist das’n Kerl, ein Transgender oder ein Witz?
    Scholz‘ Frau ist doch auch in der SPD und Ministerin in S-H. Sieht kaum besser aus aber als Frau eindeutig identifizierbar. Warum kandidieren die nicht als Ehepaar?

  101. Hermann1 21. August 2019 at 01:26

    @ Bin Berliner 21. August 2019 at 00:12

    Hermann1 21. August 2019 at 00:02

    @ Bin Berliner 20. August 2019 at 23:56

    Falls Sie es noch immer nicht begriffen haben, die Wahlergebnisse sind immer so wie die Umfragen.
    Sonst würden Umfragewahlergebnisse keinen Sinn machen.
    Also an Alle: Werdet Wahlbeobachter!
    ______________________________
    Entschuldigung!
    Bei mir ist es nicht später Nachmittag. War übrigens auch Berliner.
    Vertragen wir und wieder?

    ______________________________

    Wofür denn, alles gut 🙂

    Bei mir im Wahllokal war ich Wahlbeobachter. Die Auszähler waren alles AfD Mitglieder und Wähler (Wir haben uns gut ausgetauscht, alles sehr entspannt.)..dennoch ist hier in meinem Bezirk stramm SPD angesagt.

    „War übrigens auch Berliner.“

    Darf ich höflichst Fragen, als was Sie jetzt unterwegs (Hamburger, Bayer, ect) sind 😉

  102. gonger 21. August 2019 at 01:32

    Geywitz: Ist das’n Kerl, ein Transgender oder ein Witz?
    Man weiß es nicht:
    https://imgur.com/oe2ZnXX

    Scholz‘ Frau ist doch auch in der SPD und Ministerin in S-H. Sieht kaum besser aus aber als Frau eindeutig identifizierbar. Warum kandidieren die nicht als Ehepaar?

    Alte Regel für die Arbeitswelt:
    Hausfick bringt Unglück

  103. gonger 21. August 2019 at 01:18

    Das fürchte ich auch. Allerdings haben sie bisher wohl nichts gefunden. Die Vorwürfe an Urban, weil er ein Solardach hat und gegen Solarenergie ist, sind ja peinlich. Irgendwie sieht es so aus, dass bisher nichts „gefunden“ wurde.

  104. Unglaublich, was in den sogenannten „Nachrichtensendungen“ für eine Regierungspropaganda läuft!

  105. Ha ha ha, geiler Text, vermutlich ist das Rathaus auch nur Mittwoch und Donnerstag von 13:00 – 15:30 Uhr besetzt.
    Oder des macht der arbeitslose Schwager nebenher!

  106. Zur Sachsenwahl eine kleine Frage in die Runde:

    Wenn die FDP (aktuell 5 Prozent) nicht reinkommt und die FW/Sonstig ebenfalls einige Prozente holen, wird es ja anteilig für die anderen Parteien mehr Mandate geben. Könnte dann eventuell die Zahl der vom Gericht der AfD zugebilligten Listenmandate doch nicht ausreichen?
    Bei aktuell 25 Prozent dürfte es mit den voraussichtlichen Direktmandaten ja wohl mit den 30 Listenplätzen reichen. Aber ansonsten wird auch nur ein Mandat, das der AfD dadurch fehlt, mächtig Unruhe und vielleicht sogar Neuwahlen erzeugen.

  107. VivaEspaña 21. August 2019 at 01:39

    gonger 21. August 2019 at 01:32

    Geywitz: Ist das’n Kerl, ein Transgender oder ein Witz?
    Man weiß es nicht:
    [..]

    Scholz‘ Frau ist doch auch in der SPD und Ministerin in S-H. Sieht kaum besser aus aber als Frau eindeutig identifizierbar. Warum kandidieren die nicht als Ehepaar?

    Alte Regel für die Arbeitswelt:
    Hausfick bringt Unglück

    _______________________________

    Schön ist aber och irgendwie anders…

    Oder es mit den Worten von Bud Spencer zu formulieren..“Pfui deibel, ist die hässlich“

  108. Es gab Zeiten, da wäre man innerhalb von Sekunden mit einem solchen GEMEIN GEFÄHRLICHEN nachhaltig fertig geworden!

  109. tsweller 21. August 2019 at 01:14

    @ Hermann1 21. August 2019 at 00:02

    @ Bin Berliner 20. August 2019 at 23:56

    Falls Sie es noch immer nicht begriffen haben, die Wahlergebnisse sind immer so wie die Umfragen.
    Sonst würden Umfragewahlergebnisse keinen Sinn machen.
    Also an Alle: Werdet Wahlbeobachter!

    Wie werden eigentlich die Wahlergebnisse übermittelt? *Wenn da ein Anruf vom Wahlleiter genügt, kann der ja alles herbeilügen. Ich denke an ganze Säcke von „verlorenen“ Stimmzetteln.
    Die Auszählung/Übermittlung, nachweisbar muss überwacht werden.
    tsweller

    _________________________________

    *Genau das ist der Knackpunkt…Die (Soll) Bruchstelle

  110. ich hab mir schon mal 3 fake-identitäten zugelegt, damit ich am 1.9. überall afd wählen kann ;D

  111. genau ! wahlbeobachtung ! ich kannte mal eine rote hexe, die hielt mich in ihrer dummheit für einen linken – die gab vor mir glatt an damit, dass sie einen karton stimmen für die rep (damals: die republikaner) „weggezaubert“ hätte. das war in mittelhessen, mitte 90er.

  112. bet-ei-geuze 21. August 2019 at 02:05

    Bin Berliner 21. August 2019 at 01:14
    .. ist sozusagen nur der Probebiss.

    _______________________________

    🙂

  113. @Viva

    Du stotterst 😀

    Bilder verstören mehr als Worte..fürchterlich grässlich.

    Dann Bitte gar kein Holz vor der Hütte. Echt überhaupt nicht meins….

  114. Barackler
    21. August 2019 at 00:53
    Die CDU wird knallhart kontern. Doppelspitze AKK und Altmaier.
    ++++

    Wenn es denn nicht klappen sollte mit der Doppelspitze, dann können sich alle sechs – also Ralf Stegner, Gesine Schwan, Olaf Scholz, Klara Gaywitz, Annekröte Karrenhauer und Peter Altmaier – auf dem Hamburger Dom bei der Geisterbahn bewerben.

    Als Betreiber der Geisterbahn würde ich alle sechs einstellen! 🙂

  115. Wieso nennt man die Bereicherer Asylbewerber? Wäre Wohlfahrtsbewerber nicht mehr passend? Dann brauchte man sich doch garnicht erst mit all deren gefälschten Papieren zu amüsieren und sich deren Lügenmärchen anzuhören.

  116. Ich würde sie alle zum Versorgungsamt schicken. Versorgungsanspruch haben scheinbar alle, wird ohnehin keiner abgeschoben. Der Staat hat den Punkt „Abschieben“ offensichtlich (aus für mich naheliegenden Gründen) aufgegeben.

  117. Lada-Niva 20. August 2019 at 21:08
    Laut Frontex sind 99% der syrischen Pässe gefälscht, der Regierung ist dies bekannt. Interessiert sie aber nicht.
    ——–
    Frontex hat schon im September 2015 Kartons mit auszufüllenden syrischen Pässen gefunden. Man mußte sich als Migrant nur noch einen Namen ausdenken und ein Foto einkleben.

    Und was die „Bürgerinnen und Bürger“ von Neckartailfingen angeht, so gilt für sie das gleiche wie für den 74-jährigen Rentner: Welche „Bürgerinnen und Bürger“ haben denn den Bürgermeister gewählt, welche Parteien haben diese Dörflerinnen und Dörfler gewählt?
    https://www.kommunalwahl-bw.de/ergebnisse_kw19.html

    Nürtingen, Sieger „Grüne“
    https://wahlen.iteos.de/AGS116049/116049g-2019.htm

    Für das Dorf Neckartailfingen habe ich nichts gefunden, wird aber ähnlich sein. Sie bekommen, was sie selbst gewollt haben.

  118. Gestern mal wieder Border Control Australia geschaut.
    Herrlich!
    Als Deutscher sitzt Du staunend und mit offenem Mund vor dem Fernseher.
    Zu wenig Geld für 3 Wochen Aufenthalt dabei?
    Abschiebehaft und dann nach Hause.
    Es wird den Angaben „Tourist zu sein“ nicht geglaubt.
    Abschiebehaft und dann nach Hause.
    Gefälschte Pässe werden mit einem Hightech-Gerät sofort erkannt.
    Abschiebehaft und dann nach Hause.
    Bei uns wäre dieses Vorgehen gegen Ilegale und Betrüger genauso möglich,
    aber eben nicht gewollt.

  119. Bei mir kommt langsam der Verdacht auf, dass die Verbrecher Ihre “ Fluchtländer “ verlassen , weil Sie dort zunehmend Schwierigkeiten mit den Behörden in Syrien nd andere Länder bekommen ! Wer sich im Aufnahmeland schon so extrem gewalttätig verhält, wie muss er dann in seinem Heimatland schlimm gewesen sein ?!
    Die Bürger in diesem Dorf haben exakt das gewählt und nun bekommen, was Sie selbst erwählt haben . Ich habe da kein Mitleid , im Gegenteil ; macht weiter so Ihr Idioten und nicht vergessen, “ Gesicht zeigen mit menschlichen Antlitz “ !!

  120. wir sollten uns klar machen, dass Politik von Oligar(s)chen wie Soros gemacht wird, der Netzwerke in alle Regierungen unterhält. Ganz sicher auch zu Angela, deren Nationalität er teilt.
    Parlament ist nur Theater für die Blöden.
    Wenn einer von denen meint, das deutsche Volk müsse gegen die AfD aufgehetzt werden, kauft er sich den Sender/die Zeitung/das Magazin und macht Stimmung. So wie es ja allerorten passiert.
    Der Islam ist nur sozusagen die Einstimmung auf die Diktatur, die angedacht ist, weil er – wo in der Mehrheit – so gut ist im Einschüchtern.

  121. Antimon 21. August 2019 at 08:32
    87% Wähler bekommen nur das, was sie verdient haben !

    —————————————————-
    Eigentlich richtig,für Dummheit gibt es keinen Freibrief

  122. Antimon 21. August 2019 at 08:32
    87% Wähler bekommen nur das, was sie verdient haben !
    ———
    Die paar anderen, die das nicht gewählt haben, leider auch!

    Heute wieder großes Thema über die Großzügigkeit der sozialistischen Regierung Spaniens, die mit „Open Arms“ die Migranten aufnimmt, diesmal in Palma de Majorca. Von dort geht es dann kostenlos aufs spanische Festland, wo das Spanische Rote Kreuz jedem Migranten einen Freifahrtschein nach Irun, an die Grenze zu Frankreich, in die Hand gibt, Bus oder Bahn, plus 70 € in bar, ausreichend Lebensmittel für die Reise, und dann geht’s los. Die Migranten steigen in Irun aus, gehen zu Fuß über die Grenze nach Hendaye, in den Grenzort Frankreichs, und von da reisen sie direkt nach Deutschland weiter.

  123. Hier, auf Spanisch, wie das schon vor einem Jahr geschildert wird: Von Sierra Leone Richtung Ceuta. Dort den Grenzwall überwunden, nach Südspanien weiter. Von dort mit Hilfe der Cruz Roja nach Irun, ins Baskenland, wo jede Hilfe gewährt wird, nach Hendaye, Frankreich, zu gelangen.
    https://elpais.com/politica/2018/08/26/actualidad/1535272416_046465.html

    Hier auf Französisch, und, richtig, vergessen: Jeder Migrant bekommt zusätzlich noch ein Handy. Also Fahrschein für Bus oder Bahn, 70 €, Lebensmittel und ein Handy.
    https://www.fdesouche.com/1120385-espagne-la-croix-rouge-aide-t-elle-les-clandestins-a-passer-en-france

  124. Babieca 20. August 2019 at 22:05
    ==================
    das erinnert mich an den Otto-Katalog (aus Hamburg)

    um das jahr 2000 als plötzlich die hälfte der kleiderangebote mit schwarzen modellen ausgestattet wurde

  125. es gibt Gemeinden, die könnten sich einen Sonderposten im Haushalt in der Höhe gar nicht leisten! Aber vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit, in Verbindung mit dem neuen Mietvertrag für die neuen Goldstücke, einer zusätzlichen Einnahme.

  126. gerade im n.tv kamen Bilder vom Greta-Schiff. Es waren 4 Personen zu sehen nur nicht Greta um die es eigentlich geht. Oder irre ich mich?

  127. Johannes Güntert: ZITAT FACEBOOK Konzepte wie der Ökomodernismus sind viel zu international und global ausgerichtet. Nationalisten und Billigpopulisten wie die AfD durchblicken so etwas gar nicht.
    Ich brauche keine AfD, deren billige Parolen alltäglich in ihren eigenen braungefärbten Medien zu finden sind.
    Ökomodernismus findet ohne die statt.

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=2519239571476958&set=p.2519239571476958 mit fettem FCK-AfD-Aufkleber…

    +++johannes.guentert ät buerger-ernergie.suedbaden punkt de+++

    Gutshof Güntert
    Schloßgasse 4
    79295 Sulzburg-Laufen

    Bitte beachten: Unser Haus (bitte FOTOS beachten!) ist die Schloßgasse 4, d. h. Sie biegen von Staufen her links in die Schlossgasse ein (von Müllheim her rechts). Das Haus liegt dann in der Schloßgasse auf der RECHTEN SEITE gegenüber vom Meierhof!

    GESCHÄFTSFÜHRER RESERVIX + Erneuerbare-Energie-Gewinnler („Bürger-Energie“)
    Dr. Edda & Johannes Güntert
    Telefon: 07634-8266
    Fax: 07634-69000
    email: info ät gutshof-guentert punkt de
    GPS: N47°50?34? E7°41?5?

  128. schiddi 21. August 2019 at 11:15
    gerade im n.tv kamen Bilder vom Greta-Schiff. Es waren 4 Personen zu sehen nur nicht Greta um die es eigentlich geht. Oder irre ich mich?

    Gräta ist nicht auf dem Schiff
    PR-STUNT (versprach sich gestern ein Experte bei n-tv)
    Und die Bilder bei twitter sind Photomontagen.

    Die wird kurz vor Landung eingeflogen.
    Falls Uncle Donald sie eroi läßt.

    imho mMn amS

    😀

  129. “ Religion_ist_ein_Gendefekt 21. August 2019 at 20:27
    Die Sekretärin, die seit Monaten nicht mehr zur Arbeit kommt, dürfte brutto noch teurer kommen als die 1800 für Security im Monat.“
    ————————–
    Zudem zeigt die monatelange Abwesenheit ja auch die eigentliche völlige Überflüssigkeit 😉

  130. Seid nicht so streng! Der Ärmste ist durch Bürgerkrieg Islam schwer traumatisiert, da muß man Kollateralschäden akzeptieren.

Comments are closed.