US-Präsident Donald Trump wird sich bei seinem Deutschland-Besuch wohl nicht nehmen lassen, die idyllische Heimatgemeinde seiner Großeltern, Kallstadt an der Deutschen Weinstraße, zu besuchen.
US-Präsident Donald Trump wird sich bei seinem Deutschland-Besuch wohl nicht nehmen lassen, die idyllische Heimatgemeinde seiner Großeltern, Kallstadt an der Deutschen Weinstraße, zu besuchen.

Von WOLFGANG HÜBNER | Das ist die Höchststrafe für die Merkel-Regierung: US-Präsident Donald Trump will „sehr bald“ Deutschland besuchen – kein Kurztrip, sondern ein Staatsbesuch mit allem Pipapo. Dabei hatten die Grenzöffner in Berlin doch so sehr gehofft, einer würde die Grenze nie in solcher Mission überqueren, nämlich der neue Hauptfeind Trump. Der aber lädt sich einfach als Oberbefehlshaber der Macht, von der sich Merkel-Deutschland so widerwillig wie knausrig schützen lassen muss, selbst ein und verweist auch noch (man stelle sich das nur vor!) auf das „deutsche Blut“ in seinen Adern.

Sagen wir es offen: Die Schaden- wie die Vorfreude könnte unter uns letzten Patrioten in diesem Land nicht größer und schöner sein! Trump und Merkel sitzend oder stehend oder sitzend und stehend bei den Nationalhymnen; Trump im halbleeren Bundestag; Steineule und Mini-Maas beim Staatsempfang neben Melania; Donald in der Pfalz mit der verbitterten linken Malu Dreyer im Schlepptau auf Ahnensuche usw. Und überall Großproteste der links-grün-linksliberal-judenfeindlich-muslimischen Kräfte – wir werden garantiert jede Menge Spaß bei diesem Besuch haben, vom weltbekannten Unterhaltungswert des US-Präsidenten mal ganz abgesehen.

Es lässt sich leicht vorstellen, wie „begeistert“ die Merkel-Regierung ob solcher Aussichten ist. Denn die geradezu fanatischen jahrelangen Hassattacken gegen Trump in den gleichgeschalteten Medien, die gezielte Verhetzung großer Teile der Bevölkerung werden ihren Preis gerade bei diesem Besuch fordern. Doch der US-Präsident muss natürlich massiv geschützt werden. Also wird es zu wilden Szenen der Gewalt kommen, dafür werden die staatlich gepäppelten Linksextremisten schon verlässlich sorgen. Und die Bilder davon, das weiß der Medienprofi Trump genau, werden im kommenden Wahljahr 2020 gerade in den USA die gewünschte Wirkung erzielen.

Für die rechtsdemokratische Opposition in Deutschland bietet der Besuch Trumps ähnliche Möglichkeiten wie der von Gorbatschow 1989 in der sterbenden DDR. Es muss deshalb eine Großdemonstration derjenigen Deutschen organisiert werden, die ihre Sympathie zu dem amerikanischen Präsidenten zeigen, der für Grenzschutz eintritt und der im Gegensatz zu seinen Vorgängern zwar das aggressive Wort, aber bislang immer den friedlichen Weg gewählt hat. Und das Schöne an diesen Sympathiekundgebungen ist: Sie müssen besonders gut geschützt werden. Denn Bilder davon, wie deutsche Patrioten mit der eigenen und der US-Flagge von Linksfaschisten angegriffen werden – die darf selbst das sonst zu allem bereite Merkel-Regime nicht riskieren.

Freuen wir uns also auf diesen Besuch und sagen wir schon jetzt: Herzlich Willkommen, Präsident Trump, im Land der Väter und Mütter!


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print

 

133 KOMMENTARE

  1. Einfach nur großartig, dieser Text. Ich kann nur noch lächeln. Ich freue mich auf Donald Trump. Was für ein schöner heißer Klima-Tag!

  2. „Für die rechtsdemokratische Opposition in Deutschland bietet der Besuch Trumps ähnliche Möglichkeiten wie der von Gorbatschow 1989 in der sterbenden DDR“.

    Steilvorlage für die AfD. Auf gehts! Nur bei Facebook posten und im Bundestag labern reicht nicht. Man muss den Feind, auch wenn es unbequem ist und manchmal weh tut, auch auf der Strasse stellen. Man stelle sich vor, eine pro-Trump Demo der AfD würde von der Antifa zusammengeprügelt, blockiert oder sonstwie attackiert. Das ist doch eine propagandistische Goldmine vor den Augen der Welt, welche Zustände hier im Merkelstaat herrschen.

  3. Hoffentlich schlägt Trump die Hände über den Kopf zusammen und fängt hier an mit dem Mauerbau angesichts der katastrophalen Zustände in Schland.Er bekommt bestimmt Augenherpes beim Anblick unserer „Goldstücke“ und Fickilanten.

  4. Falls er in zwei Wochen zur IAA kommt, dann wird es echt knapp mit dem Polizeischutz!
    Am besten TRUMP bringt gleich seine eigene Polizei mit, wenn er hier lebend rauskommen will!

  5. Man stelle sich das Bild vor: Beim Abspielen der Nationalhymnen sitzt Merkel und Trump steht.
    Die Amerikaner sind sehr sensibel was ihre Hymne angeht. Ich freue mich auf die Facebook- und Instagramm-Kommentare aus den USA.

  6. @ jeanette 27. August 2019 at 12:07
    Falls er in zwei Wochen zur IAA kommt, dann wird es echt knapp mit dem Polizeischutz!
    Am besten TRUMP bringt gleich seine eigene Polizei mit, wenn er hier lebend rauskommen will!
    ———————————————————————————————————————-
    Ich nehme an, dass wird er. Und seine Schützer haben keine Beißhemmungen.
    Liebe Antifa: viel Spaß.

  7. Welcome in Germany Mr. Trump!
    Meine Reiseempfehlung:
    In Rammstein seine Jungs begrüßen. Kann die AF1 dort landen? Da hat er ein Heimspiel.
    Die behinderte RF-Ministerpräsidentin Malu D. kotzt zwischendurch ab und bleibt weg.
    Die unfröhliche Melania bleibt zu Hause. Statt dessen kommt Ivanka mit, die sich ja bekanntermaßen für Deutschland interessiert.
    Von Rammstein sind es nur 62 km in die alte Heimat Kallstadt. Das sollte in 45 Minuten zu schaffen sein.
    Dort erst einmal einen guten RF-Wein trinken. Nicht das süssliche Zeug aus California.
    Danach M. treffen. Das wird nicht zu vermeiden sein aber bitte die ohnehin geplagte deutsche Autoindustrie in Ruhe lassen.

  8. Schöne Fotomontage! 🙂

    Achtung: Nur, weil das Merkel ein perfides Arschloch ist, wird Trump nicht zum Musterknaben.
    (Gilt übrigens im potenzierten Maß für den aktuellen brasilianischen Präsidenten, der wohl eher geldgeil als konservativ ist. Da muss man auch aus liberaler und konservativer Warte schauen, mit wem man sich ins Bett legt).

    Allerdings gebe ich zu, dass es äußerst genussvoll ist, Merkels verzogene Fresse angesichts Trumps zu sehen. Geht durchaus ein bisschen in die Richtung „Der Feind meines Feindes ist mein Freund“. Klar, in internationalen Zeiten braucht man international Verbündete.

  9. Ich hoffe Trump bringt genügend Scharfschützen und Secret-Service-Leute mit, um den “links-grün-linksliberal-judenfeindlich-muslimischen Kräften“ gehörig in die Ärsche zu treten. Deutschland ist ja mittlerweile zu nichts mehr fähig und eine RAF würde sich heute wahrscheinlich mit staatlicher Billigung durchs Land bomben.

  10. Trump ist einfach gut! In Gesprächen mit anderen Leuten kann mir niemand erklären, was an Trump schlecht sein soll. Man merkt die Indoktrination der linken Medien, aber wenn’s konkret drauf ankommt, herrscht Ratlosigkeit!

  11. AlterMann 27. August 2019 at 12:08

    Man stelle sich das Bild vor: Beim Abspielen der Nationalhymnen sitzt Merkel und Trump steht.

    Das sollte er unbedingt so handhaben, statt sich aus Höflichkeit dem Zitteraal anzupassen. Bei der Nationalhymne wird gestanden. Punkt. Das vaterlandslose Merkel kann rumsitzen, wo es lustig ist.

  12. Und wenn Trump neben der sitzenden FDJ-Chefin steht und die Menge „Donald, Donald“ skandiert, dann wird Grenell zu Trump sagen: „Das ist das Ende!“

    Wird der Besuch am 7. Oktober stattfinden?

  13. auf diesen Staatbesuch freu ich mich.

    Auch auf die ganzen tollen Pressebeberichte
    bin sehr gespannt. Kanns kaum erwarten.

  14. Die Frau schaut so missmutig, weil sie mit ihren Titten unzufrieden ist.
    Kommt sie zu ihrem Mann: „Ich will neue Titten. Gröffere vor allem!“
    Er: „Viel zu teuer und ausserdem riskant – in deinem Alter.“ –
    „Ich will aber. Dir gefallen fie ja auch nicht mehr – oder?“ –
    “ Versuchs doch mal mit Klopapier. Einfach dreimal täglich zwischen den Titten rauf- und runterschrubben.“ –
    „Und davon werden fie wirklich gröffer?“ –
    „Beim Arsch hat es ja auch funktioniert … „

  15. Schon die dämliche Merkelfratze gesehen?

    https://www.focus.de/politik/ausland/g7-treffen-in-biarritz-trump-redet-ueber-seine-herkunft-angela-merkels-mimik-spricht-baende_id_11072777.html

    Trump hat zweifellos mehr deutsches Blut in den Adern als die polnischstämmige Kommunistenkanzlerin! Deutsches Blut? Das kann die identitätslose Internationalsozialistin gar nicht verstehen! Einmal mehr zeigt sich: Merkel gehört nicht zu uns, sie gehört nicht zum deutschen Volk! Sie hat keine deutsche Herkunft, sie hat auch keine deutsche Heimat! Sie ist eine bindungslose, sozialistische, eiskalte Polit-Funktionärin!

  16. Haha ich freue mich jetzt schon!
    Ich werde die Gelegenheit für einen Kurzreisen nach Germony nutzen und meine Amifahne mitbringen, die ich das letzte mal freudig zum Ableben von Osama Bin Laden gehisst hatte!
    🙂

  17. Klasse wäre es, wenn wir der Trump-Administration per elektronischer Post vorab einige „Reiseziele“ wärmstens empfehlen würde:
    – Spargelparks und plattgerodete Flächen als Beweis für eine „gelingende Energiewende“
    – zerfallende Industriebrachen und Gewerbeparks als Zeichen der zukunftsgewandten Industriepolitik D.’s
    – No-Go-Areas und deutsche Städte und Regionen die versiffen, zerfallen, vermüllen als Beweis der „Buntheit“ in D.
    – Pfandflaschen sammelnde Rentner als Beleg des Stellenwertes von „Menschenrechten/ Humanismus“ in D.
    – Luxus-Invasoren-Unterkünfte als Beleg des Stellenwertes von „Menschenrechten/ Humanismus“ in D.
    – eine x-beliebige allgemeinbildende Schule in Bürlün als Nachweis für den besonderen Stellenwert, den Bildung hierzulande genießt.
    herrjeh- ich sollte aufhören, sonst kommt noch ein Reisprogramm für 3 Monate zustande… .

  18. Das wir fein.

    Da wird die Welt mal wieder sehen, wer vor wem kuscht !!
    Normalerweise dürften 2/3 der MDBs und von der Regierung und dem Präsidenten niemand anwesend sein.
    Wer will den schon einen „Nazi“ offiziell begrüßen.
    Das wird schön in die versteinerten Gesichter unserer Granden zu blicken.

    Hoffentlich bald

  19. Keine Sorge. Mr. Trump wird sich schon zu schützen wissen und sich nicht auf die deutsche politisch-indoktrinierte Weichei-Polizei verlassen. Das war beim G20-Gipfel in Hamburg auch so. Da haben ihn seine CIA-Leute beschützt.
    Gegen die GJ/AntiFa ist zumindest im ländlichen Raum eine Überwachung einfacher zu organisieren.
    Ich freue mich schon wie das Außenministerchen und Malu vor Wut in den Teppich beissen;-) wenn er in Kallstadt ein Glas Wein trinkt auf dem Marktplatz.
    Merke: Andere Länder würden sich freuen auf Investitionen in ihrem Land. Deutschland dagegen ekelt die raus.

  20. Herrlicher Artikel, vielen Dank, Herr Hübner. Hat auch bei mir gleich schöne Phantasien ausgelöst bis hin zu „Ding Dong“ (nicht physisch gemeint). Aber: wieviele Demonstranten mit amerikanischen und deutschen Fähnchen wird man zu einer Grossdemonstration auf die Strasse bringen? 1000? 5000? 10000?

  21. Halbleerer Bundestag könnte schon passieren, aber bei einer öffentlichen Rede wäre der Platz garantiert voll.
    Damit zeigt sich eindeutig auf welcher Seite die Bevölkerung steht.

  22. Vielleicht wird er auch ein paar historische Worte sagen!
    Zum Beispiel „ Misses Präsident close the wall!“
    Hoffentlich habe ich es richtig geschrieben, mein Englisch ist nicht so gut. Französisch kann ich besser, aber da hapert es auch mit der Sprache. 😉

  23. Trumps Besuch hätte tatsächlich Ähnlichkeiten mit Gorbatschows DDR-Besuch zum 40ten Jahrestag. Er würde eine durch und durch indoktrinierte Nomenklatura zu sehen bekommen, die sich sicher ist den einzig wahren und zulässigen Weg zu gehen.

  24. Hans R. Brecher 27. August 2019 at 12:29

    A propos Biarritz: Was sagt man denn in Brasilien so ob des „Weltklima“-Gesülzes von Merkel/Macron zu den Feuern?

  25. @ Blue02 27. August 2019 at 12:14

    Was hat das mit Trump zu tun? Die USA haben ihre eigenen Rinder!

    Gerald Grosz: Der Amazonas, die grüne Lunge unseres Planeten wird gerade abgefackelt, dem Erdboden gleichgemacht. Warum? Weil internationale Lebensmittelkonzerne billige Anbauflächen am anderen Ende der Welt für Ihre noch billigeren Produkte brauchen.

    Was machen die Merkels und Macrons, was machen Staats- und Regierungschefs, die sich sonst so gerne bei jeder Gelegenheit das grüne Mäntelchen umhängen? Sie unterzeichnen in feierlichen Akten Freihandelsabkommen, damit man diesen mafiösen Wirtschaftsstrukturen die Handelswege nach Europa noch erleichtert. Sie kreieren sogenannte Gütesiegel, die in Wahrheit nur dazu dienen, uns Konsumenten zu belügen, die wahre Herkunft der Güter des täglichen Lebens zu verschleiern.

    https://youtu.be/f8iOJTcLKwE

  26. Washington Examiner: Deutschland sollte wieder hinter Amerikas Werten stehen.

    Präsident Trump wurde scharf kritisiert, weil er Druck auf die europäischen Verbündeten Amerikas ausgeübt hat. Kritiker haben sogar unterstellt, dass er das Bündnis gefährdet.

    Doch es ist Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel, die Europa und Amerika verlassen hat. Und sie muss ihre Nation wieder zurückbringen.

    Merkels Deutschland hat sich weitgehend den tyrannischen Regimen des autoritären Russland, der Islamischen Republik Iran und dem kommunistischen China angeschlossen. Die vulgäre, pazifistische Außenpolitik ihres Landes in Verbindung mit der Abhängigkeit von russischem Gas gefährdet Europa und die um Demokratie ringenden Nationen, die dem übersteigerten Hurra-Patriotismus des russischen Präsidenten Wladimir Putin entkommen wollen.(Anm: Beispiel Polen).

    (…)Um die intensive Verbindung zwischen Berlin und Teheran zu verstehen, ist ein Rückblick auf den Februar hilfreich. In diesem Monat sandte das deutsche Außenministerium Staatsminister Niels Annen und einen Iran-Spezialisten zur Teheraner Botschaft nach Berlin, um den 40. Jahrestag der Gründung der Islamischen Republik zu feiern – ein Regime, das ständig auf die Zerstörung der Vereinigten Staaten und Israels drängt, verteidigt die Hinrichtung schwuler Iraner und verbreitet die Leugnung des Holocaust.
    Aussprache lernen(…)

    (…)Annen, der ein vollständiges Verbot der terroristischen Einheit Hisbollah in Deutschland ablehnte, gab an, dass er „kein Bedauern“ hatte, als er mit seiner Teilnahme an der Feier des theokratischen Regimes konfrontiert wurde. Deutschland war der lautstärkste Befürworter des fehlerhaften iranischen Atomabkommens von 2015, das Teherans Atomprogramm eindämmen und seine bösartigen Aktivitäten eindämmen sollte. Die Regierung von Merkel ist verzweifelt bemüht, das Zahlungssystem INSTEX (Instrument zur Unterstützung der Handelsbörsen) zwischen der EU und dem Iran einzurichten, mit dem die Sanktionen der USA umgangen werden sollen.(…)

    (…)Die Kanzlerin, der sozialdemokratische Außenminister Heiko Maas und die Abgeordneten des Landes wissen, dass der Pazifismus bei einer deutschen Bevölkerung Anklang findet, die internationale Verantwortung und die Konfrontation mit skrupellosen Diktatoren vermeiden will. Der radikale Pazifismus und Isolationismus, den die Merkel-Regierung praktiziert, ist genau das Rezept, auf das rücksichtslose Persönlichkeiten wie Putin, der iranische Oberste Führer Ali Khamenei und Chinas kommunistischer Diktator Xi Jinping angewiesen sind, um ihre neue Weltordnung gegen westliche Einwände durchzusetzen.(…)

    (…)Ein weiteres herausragendes Beispiel für Merkels feuchte Beschwichtigung dreht sich um die von Iran unterstützte paramilitärische Terrororganisation der Hisbollah. Im scharfen Gegensatz zu dem britischen Verbot der gesamten Hisbollah-Organisation im Februar hat Merkel dringende Appelle von US-Kongressmitgliedern, der fast 100.000-köpfigen jüdischen Gemeinde ihres Landes und der Trump-Regierung, die gesamte Hisbollah-Infrastruktur in Deutschland zu verbieten, entschieden ignoriert.(…)

    Es ist unbedingt erforderlich, dass die NATO und eine Koalition europäischer und nichteuropäischer Demokratien ihre Ablehnung von Merkels fehlgeleitetem Weg deutlich machen.

    https://www.washingtonexaminer.com/opinion/op-eds/germany-must-re-embrace-america-europe

  27. Babieca 27. August 2019 at 12:38

    Hans R. Brecher 27. August 2019 at 12:29

    A propos Biarritz: Was sagt man denn in Brasilien so ob des „Weltklima“-Gesülzes von Merkel/Macron zu den Feuern?
    ————-
    ‚Unter Bauern‘ gibt man zu das Feuer gelegt zu haben gemäß Aussagen brasilianischer Farmer.
    Qualle: Meine Frau hat portugiesische Zeitungen durchgeackert. Spanier und Portugiesen verstehen sich sprachlich so einigermaßen. Etwa so wie Niederländer und Deutsche.
    Fazit: Bolsonaro ist zu weit gegangen, hat ein Problem mit dem Gesichtsverlust und lehnt Hilfe ab.
    Ich bin nun wahrlich kein Grüner aber Brasilien, der Kongo, Canada und Indonesien haben eine Riesenverantwortung für unsere Luft.
    Aber warum brennt es in Merkel ihrer zukünftigen Heimat daneben nicht?
    Thx auch für den AF1-Hinweis etwas weiter oben. Stimmt! Obimbo ist da auch mal zwischengelandet.

  28. Ja, und wir sollten die an dem Empfang für den „Altsaarländer“ Honecker messen.
    Ich glaub´ich kaufe mir entgegen meinen sonstigen Gepflogenheiten ein paar Devotionalien.
    Mein derzeitiger Favorit bei all den vermännlichten und verdiversitierten (heißt das so?)
    Links-Grün-Ökologisch Unansehnlichen, wäre ein Melania T-Shirt, wenn es mich dann richtig freut zu zanken,
    gerne auch in Rosa oder Regenbogenfarben- hauteng natürlich, breitbeinig in der U- Bahn sitzend 😉 .

  29. Was ist der Unterschied zwischen Trump und Merkel?

    Trump hat deutsche Wurzeln. Merkel Migrationshintergrund!

  30. Zu Trump und Antifa, er hat die nach den Anschlägen und Attacken in den USA benannt und gewarnt.
    Der läßt das nicht zweimal mit sich machen. Da er als Geschäftsmann den Krieg, wohl zurecht, nicht sucht,
    wären die eine willkommene „nationale Aufgabe“.

  31. In Amerika ist die Antifa als Terrororganisation verboten. Sowas brauchen wir auch, um dieses Kriminelle Pack loszuwerden.

  32. mike hammer 27. August 2019 at 12:57
    Der macht nach 8 Jahren US Präsident noch 10 Jahre Bundeskanzler?

  33. Babieca 27. August 2019 at 12:38
    Hans R. Brecher 27. August 2019 at 12:29

    A propos Biarritz: Was sagt man denn in Brasilien so ob des „Weltklima“-Gesülzes von Merkel/Macron zu den Feuern?

    ——————————————
    Man ist hier viel differenzierter bei der Einschätzung der Lage. Die offensichtlichen Brandstiftungen werden verurteilt. Aber man gibt auch zu bedenken, dass es in der Trockenzeit immer schon natürlich vorkommende Feuer gab. Aus der Asche erstehen wieder neue Pflanzen, sofern man den Boden nicht zu Agrarflächen macht. Das Feuer gehört zum normalen Lebenszyklus des Urwaldes. Auch wird gesagt, dass es unter Lula schon grössere Brände gegeben habe. Das hat in Europa aber damals niemanden gestört, weil Lula ein Held der Linken war. Was man dem derzeitigen Präsidenten dagegen übelnimmt, ist seine späte Reaktion auf die Bedrohungslage. Für viele Brasilianer, gerade für die akademisch gebildeten Schichten, ist Bolsonaro ein Ärgernis.

  34. Trump wird AfD-Abgeordnete besuchen wie Kohl einst Dissidenten in der Sowjetunion.

    Und hoffentlich wird die doofe Steineule gebührend vorgeführt!

  35. @ Meinungsfroh 27. August 2019 at 13:00

    Schlechter als Merkel geht ja nicht. Es kann nur besser werden.

  36. Vorbildlich – der hatte doch tatsächlich seine Papiere mit!!
    (Was ist eigentlich sooo viel besser in England als in Frankreich?)

    https://www.krone.at/1984847

    VOR BELGIEN ENTDECKT
    Irakischer Flüchtling in Ärmelkanal ertrunken

    Den Versuch, über den Ärmelkanal von Frankreich nach Großbritannien zu schwimmen, hat ein irakischer Flüchtling mit seinem Leben bezahlt. Der Leichnam des 48-Jährigen wurde vor der belgischen Küste nahe der Stadt Brügge entdeckt, wie die Behörden am Montag mitteilten. Der Mann trug eine selbst gebaute Schwimmweste aus leeren Plastikflaschen sowie eine Tasche mit seinen Ausweispapieren.
    „Es ist das erste Mal, dass wir die Leiche eines Migranten finden“, sagte der Gouverneur der Provinz Westflandern, Carl Decaluwe. Die Behörden vermuten, dass der Iraker von einem Strand in Nordfrankreich nach Großbritannien schwimmen wollte und von der Strömung vor die belgische Küste getrieben wurde. Dort wurde die Leiche am Freitag vor Seebrügge nahe eines Offshore-Windparks gefunden. Der Mann hatte demnach vergeblich versucht, in Deutschland Asyl zu erhalten.

    Migranten und Flüchtlinge nehmen immer größere Risiken auf sich, um von Frankreich aus nach Großbritannien zu gelangen. Seit Jänner haben die Küstenwachen Frankreichs und Großbritanniens nach französischen Angaben rund 1450 Flüchtlinge aufgegriffen, die den Ärmelkanal auf Booten überqueren wollten. Das sind mehr als doppelt so viele wie im gesamten Jahr 2018. Die Route ist wegen des dichten Schiffsverkehrs, starker Strömungen, häufigen Nebels und Wassertemperaturen zwischen 17 und 19 Grad sehr gefährlich.

    Sechs Flüchtlinge starben bei Crash in Griechenland
    Unterdessen kamen im Norden Griechenlands sechs Migranten bei einem Verkehrsunglück ums Leben, als Menschenschmuggler einer Polizeikontrolle ausweichen wollten. Nach Angaben der Polizei transportierten die Schmuggler 16 Menschen in einem Fahrzeug. Als sie unweit der Grenze zur Türkei einen Kontrollposten der Polizei umfahren wollten, stürzte das Fahrzeug um.

    Die Menschenhändler konnten zunächst fliehen, wurden dann aber festgenommen. Angaben zur Nationalität der Opfer machte die Polizei nicht.

  37. OT

    Die WELT versucht sich mal wieder in Wahlkampfhilfe für Merkel und ihre eklige Sippschaft und beruft sich dabei auf das regierungsnahe Institut Infratest Dimap:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article199008287/Sachsen-Wahl-CDU-nach-neuer-Umfrage-deutlich-vor-AfD.html

    Einfach nicht glauben, den Scheiß. Das System Merkel basiert nur noch auf Lügen – und zwar in immer schnellerer Abfolge. Damit sollen potenzielle AfD-Wähler im letzten Augenblick davon abgehalten werden, blau zu wählen. Stattdessen sollen sie nach der Devise „hat ja alles sowieso keinen Sinn“ in Resignation verfallen oder sich gar aus Opportunismus der vorgeblichen Mehrheitsmeinung anschließen. Auch der AfD-Wahlkampf soll so auf den letzten Metern an Dynamik und Optimismus verlieren.

    Alles zu offensichtlich und sehr leicht durchschaubar. Aber nicht mit mir und schon gar nicht mit „meinen“ Sachsen – mein Vater war Sachse. Gebt Ihnen Saures! Dem Sackgesicht Kretschmer volle Breitseite, diesem devoten Merkel-Deppen! Und dem eigentlich vernünftigen Herrn Maaßen verzeihe ich nicht, dass er auch noch für diese Dreckspartei geworben hat, bevor sie ihn nun auch in der Sachsen-CDU abgesägt haben.

  38. Die Stasi-Schlampe zerstört nicht nur Deutschland, sondern auch Europa. Mit allen Ländern haben wir keine gute Verbindung mehr.

  39. Fremder.im.eigenem.Land 27. August 2019 at 12:38
    Vielleicht wird er auch ein paar historische Worte sagen!
    Zum Beispiel „ Misses Präsident close the wall!“

    ———————————-
    Mrs Chanceler, please build up a wall on your border!

  40. Frankfurt – Moritz Hunzinger (60) ist einer der bekanntesten Unternehmer und Strippenzieher in der Main-Metropole. Jetzt hat der PR-Berater auf der Facebook-Seite seines CDU-Parteikollegen Prof. Matthias Zimmer (58, MdB) ein Posting abgesetzt, das für Entrüstung sorgt.

    „Mit Kohl gäbe es diese scheußliche Masseneinwanderung von Wilden hierzulande nicht.“

    Weiter: „Ich rede nicht von Flüchtlingen, sondern von Leuten, die marodierend und mordend durch unser Land ziehen. Das sind für mich Wilde. Gehen Sie doch mal mit mir über die Konstablerwache zur Hauptwache. Da laufen hunderte junge Männer aus Nordafrika rum. Was machen die hier? Die kommen aus Urlaubsländern, in die Bekannte von mir übers Wochenende zur Ayurveda-Kur fliegen. Wenn sich da jemand über meine Aussage aufregt, ist mir das tatsächlich Wurscht.“

    https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/frankfurt-rassismus-skandal-um-pr-guru-moritz-hunzinger-64223574.bild.html

  41. +++OT+++

    Schuldkult-News

    Neues Denkmal der Schande in Berlin geplant:

    Überfall auf Polen
    Schäuble für Mahnmal in Berlin

    Bundestagspräsident Schäuble befürwortet ein Mahnmal in Berlin, das an die polnischen Opfer des NS-Terrors erinnern soll.
    (…)
    Dem Bericht zufolge unterstützen bislang 240 Abgeordnete fast aller Bundestagsfraktionen mit Ausnahme der AfD den Vorstoß.

    https://www.deutschlandfunk.de/ueberfall-auf-polen-schaeuble-fuer-mahnmal-in-berlin.1939.de.html?drn:news_id=1042517

    „Wir basteln uns eine Schuldkultsuhle“ ( (c) Babieca ):
    ***http://www.pi-news.net/2019/08/rechnung-fuer-die-deutschen-wegducker-wird-bitter/#comment-5189729

    gestern Steinheini, heute Schräuble
    http://www.pi-news.net/2019/08/bundespraesident-steinmeier-instrumentalisiert-ss-massaker-gegen-afd/

  42. Und die Pleiten im Lande gehen munter weiter, derweil führen sich Merkel und ihre Wasserträger von der GroKo weiter als Großmäuler auf!

    Villingen-Schwenningen: Lieferant der Automobilzulieferer- und Kunststoffindustrie Firma Meku stellt drei Insolvenzanträge.

    Betroffen sind Standorte in Schwenningen, Dauchingen, Bad Dürrheim, Stockach, Denzlingen, Eching bei Landshut, sowie ein weiterer in Tschechien.

    https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.villingen-schwenningen-firma-meku-stellt-drei-insolvenzantraege.926a8bf2-a0cf-4481-9169-dd78d26a338f.html

  43. Trump ist stolz darauf deutsche Vorfahren zu haben.

    Er ist stolz darauf!

    Für Merkel völlig unverständlich.

    Ein Deutscher der Stolz darauf ist ein Deutscher zu sein

    ist bei der linksgepolten bunten Republik ein Nazi.

    Stolz zu fühlen ist eine Todsünde.

    Ich bin stolz auf meine Leistung (geboren 48) und die Leistung der Nachkriegsgeneration und der Kriegsgeneration meines Vaters, die das zerstörte Deutschland mit Millionen traumatisierter Menschen
    zu einem sicheren und wohlhabenden Land gemacht hat.

    Mit Blut und Schweiß und Entbehrung und Selbstüberwindung.
    Mit Disziplin, Fleiß, Intelligenz, gesunden Menschenverstand, Ehrlichkeit und Respekt gegenüber
    allen die sich beteiligt haben.

    Ich bin stolz darauf zu diesen Deutschen zu gehören!

    Mit den linksgrünen Nichtnutzen, Parasiten und Verrätern ihrer Vorfahren habe ich nichts zu tun.

    Die wollen keine deutsche Nation, keine deutsches Volk mehr.
    Also sind sie auch keine Deutschen mehr.

  44. Was bei den Zusammenstößen zwischen den „Rechten“ und den Antifanten aus ganz DE (oder EU) noch fehlt, um Trump die wahren Verhältnisse im Shithole DE zu zeigen, sind ein Großaufgebot der Polizei, die mit Wasserwerfern, Pferden und den neuen Panzerwagen gegen die Rechten, also gegen seine Sympathisanten, vorgehen. Ließe sich das machen? Wenn schon, denn schon.

  45. Mit Präsident Trump und Frau Doktor Merkel treffen zwei Klimaretter aufeinander.

    Ein Echter Klimaretter und eine Fake Klimaretterin

  46. @ StopMerkelregime 27. August 2019 at 13:14

    Frankfurt – Moritz Hunzinger (60) ist einer der bekanntesten Unternehmer und Strippenzieher in der Main-Metropole. Jetzt hat der PR-Berater auf der Facebook-Seite seines CDU-Parteikollegen Prof. Matthias Zimmer (58, MdB) ein Posting abgesetzt, das für Entrüstung sorgt.

    „Mit Kohl gäbe es diese scheußliche Masseneinwanderung von Wilden hierzulande nicht.“

    Weiter: „Ich rede nicht von Flüchtlingen, sondern von Leuten, die marodierend und mordend durch unser Land ziehen. Das sind für mich Wilde. Gehen Sie doch mal mit mir über die Konstablerwache zur Hauptwache. Da laufen hunderte junge Männer aus Nordafrika rum. Was machen die hier? Die kommen aus Urlaubsländern, in die Bekannte von mir übers Wochenende zur Ayurveda-Kur fliegen. Wenn sich da jemand über meine Aussage aufregt, ist mir das tatsächlich Wurscht.“

    https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/frankfurt-rassismus-skandal-um-pr-guru-moritz-hunzinger-64223574.bild.html

    Ich kenne den Hunzinger noch aus alten Tagen in der Jungen Union Frankfurt. War immer ein Dummschwätzer vor dem Herrn. Hätte er das aber wirklich so von sich gegeben, müsste ich ihm das erste Mal in diesem Leben anerkennend auf die Schulter klopfen.

  47. Meinungsfroh

    nichts dagegen aber wer fragt mich, den halten alle für blöd, er hat das beste vom besten, ist milliardär trotz zwei pleiten, hatte die schönsten frauen, der muß also blöd sein, sagen alle, sogar die tagesschau.

  48. Wie kann der denn Stolz sein? Sowas ist in der BRD Nazi. Wer auf seien Herkunft stolz ist, geht da garnicht. Genauso we stolze Deutsche. In der linksextremen BRD ist sowas schlecht.

  49. Auch von mir von ganzem Herzen ein herzliches Grüß Gott an den Amerikanischen Präsidenten Trump!

  50. @ schmibrn 27. August 2019 at 13:36

    Oh ja, bitte! Eine Großdemo für Trump in DE. Sehr geile Idee.
    Ich bin dabei!

    ***

    Willkommens-Demo für Trump!

    Bin auch dabei.

  51. Hans R. Brecher 27. August 2019 at 13:01

    – Brasilien –

    Man ist hier viel differenzierter bei der Einschätzung der Lage. Die offensichtlichen Brandstiftungen werden verurteilt. Aber man gibt auch zu bedenken, dass es in der Trockenzeit immer schon natürlich vorkommende Feuer gab. Aus der Asche erstehen wieder neue Pflanzen (…)

    Danke! Das erinnert mich sofort wieder an „Der schwarze Hengst Bento“ (1937) von Ditha Holesch, das in Brasilien spielt. Das dramatischste Kapitel ist das über so einen Brand, mit alten Schwarzweißaufnahmen illustriert, in dem der „rote Feind“ rast, brüllt, knattert, diese „Flammensoldaten, die ihre glühenden Pfeile abschießen“, und die alle Tiere, Wildtiere sowie Rinder und Pferde vor sich hertreiben, durch Wald, Gesträuch, Gestrüpp. Und dann, am Ende der Flammenwut, das frische junge Grün ersprießt.

  52. Sehr geehrter Herr Präsident Trump (falls einer Ihrer Berater hier mitliest),
    ich feue mich auf Ihren Besuch hier. Sie haben hier auch Freunde, obwohl es oft wahrscheinlich anders aussieht. Ich denke, Sie werden mit großen Erwartungen von dieser Seite her empfangen. Bitte täuschen Sie diese konservativen Kräfte in Deutschland nicht und fallen Sie ihnen nicht in den Rücken, indem Sie Merkel hofieren, sie abküssen und der Systempresse die Möglichkeit geben, Merkel als gestärkt darzustellen. Diese Regierung (nicht dieses Land) hat bisher alles dafür getan, dass Sie scheitern. Viele Menschen hier aber drücken Ihnen die Daumen oder beten für Sie. Enttäuschen Sie uns nicht. Wir brauchen Ihre Hilfe.

    Jemand, der Hoffnung in Sie gesetzt hat.

  53. @ gonger 27. August 2019 at 12:12
    „Dort erst einmal einen guten RF-Wein trinken. “

    du meinst reinland-fals, waldorfschueler, 😉
    also dass reinland-falls hoeher bewertet ist als ein gleichwertiger us-wein ? no weh !
    weingeschichte, rebenalter, wissen, erfahrung, name, herkunftsbezeichnung etc
    sind lange kein garant fuer gute bewertungen, nicht nur beim wein.

  54. AlterMann
    27. August 2019 at 12:08
    Man stelle sich das Bild vor: Beim Abspielen der Nationalhymnen sitzt Merkel und Trump steht.
    Die Amerikaner sind sehr sensibel was ihre Hymne angeht. Ich freue mich auf die Facebook- und Instagramm-Kommentare aus den USA.
    ++++

    Vielleicht kann jemand einen Flaschenzug besorgen und unsere Wachtel mit Hilfe eines Kleiderbügels, solange die Hymnen angespielt werden, auf Stehhöhe halten.

  55. @ StopMerkelregime 27. August 2019 at 13:42

    Was ist jetzt daran so wichtig? Daß es auch biodeutsche
    Kriminelle aller Art gibt, bestreitet ja keiner.

    Oder möchten Sie darauf hinweisen, daß der Verbrecher
    ein Paßdeutscher oder Ausländer sein könnte?

  56. StopMerkelregime 27. August 2019 at 13:44

    Am besten in Dresden – nach Einladung von Trump ins Sachsenland.
    Die Wahlbetrueger wuerden kotzen.

  57. Das ist die Höchststrafe für die Merkel-Regierung: US-Präsident Donald Trump will „sehr bald“ Deutschland besuchen – kein Kurztrip, sondern ein Staatsbesuch mit allem Pipapo.
    (…)
    Die Schaden- wie die Vorfreude könnte unter uns letzten Patrioten in diesem Land nicht größer und schöner sein! Trump und Merkel sitzend oder stehend oder sitzend und stehend bei den Nationalhymnen;
    (s.o.)

    Das könnte schlimme Bilder geben:
    Trump steht und Merkel zittert im Sitzen.

    Beim Staatsbesuch mit allem Pipapo.

    WANN kommt Uncle Donald?

  58. Unsere Medien werden es schon wieder so aussehen lassen, als gäbe es nur Trumphasser in Deutschland und eine Kanzlerin Merkel, die ihm rhetorisch um Lichtjahre voraus ist.

  59. Nach sexuellem Übergriff – Verdächtiger mit Bild gesucht

    Mehr als ein Jahr nach dem Vorfall hat die Berliner Polizei ein Foto eines Mannes veröffentlicht, dem ein sexueller Übergriff auf eine Frau in Berlin-Charlottenburg vorgeworfen wird. Beschreibung des Täters:: 20 – 25 Jahre alt , 175 – 180 cm groß, normale Gestalt, dunkler Teint, kurze schwarze Haare, große Nase.

    https://www.bz-berlin.de/liveticker/nach-sexuellem-uebergriff-verdaechtiger-mit-bild-gesucht

  60. Zitat : Hans R. Brecher 27. August 2019 at 12:29
    .
    polnischstämmige Kommunistenkanzlerin
    .
    In der tat Herr Brecher das ist Sie zweifelsohne , Aber im Gegensatz zur Mehrheit der Deutschen Bevölkerung (siehe Wahlergebnisse) hat es die Mehrheit der Polnischen Bevölkerung INZWISCHEN kapiert um was es Wirklich geht , Insbesondere auch nach ca 42 Jahren Kommunistischer Knecht Herrschaft, Nämlich eine weitere Knecht Herrschaft , bzw. Aktuell eine ISLAMISIERUNG von Polen so gut es geht zu verhindern .Und genau deswegen hat sich auch die Mehrheitlich gewählte Polnische Regierung zu RECHT mit den Mehrheitlich gewählten Regierungen von Tschechien ,Ungarn und der Slowakei zu den 4 Visegrad Staaten zusammengeschlossen .Und deswegen leben Aktuell in Polen bei ca.38 Millionen Einwohner lediglich ca 30-40000 Islam Invasoren ,Noch dazu unter ständiger Beobachtung genauso wie es sich in einem NORMALEM STAAT auch gehört .Und bevor man wiedermal verbal auf die Polnische Bevölkerung einschlägt sollte nicht vergessen werden das es Hauptsächlich nur durch die Haupt Streitmacht eines gewissen König Johann III. Sobieski und dessen Legendären und sehr Gut Ausgebildeten Flügel Husaren gelungen ist kurz vor knapp den Osmanischen Islamisten Alptraum 1683 (DER GANZ EUROPA BEDROHTE ) vor Wien zu beenden .Weil Wer sich etwas damit befasst wird unschwer erkennen was passiert währe wenn Wien Tatsächlich gefallen währe. Als Orientierung kann auch Dienen sich mal einige der Heutigen 57 Islam Staaten etwas näher anzusehen , bzw wie Gut es ihnen vor der Islamisierung und bei Einigen auch vor dem Kommunismus gegangen ist
    .
    Und warum haben sich andere Europa Staaten nicht auch schon längst den 4 Visegrad Staaten Politische gesehen Vollinhaltlich angeschlossen ?
    DANKE KEINE WEITEREN FRAGEN !

  61. Harpye 27. August 2019 at 13:08

    „Der Mann hatte demnach vergeblich versucht, in Deutschland Asyl zu erhalten.“

    Das ist doch eindeutig FakeNews.

  62. mike hammer 27. August 2019 at 12:57
    Trump

    „Ich habe DEUTSCHES Blut“

    Merkel Schnaubt entsetzt.

    https://www.youtube.com/watch?v=tkhdcI-I1JM

    Sry vielmals, aber bitte korrekt übersetzen*)

    I have german IN MY blood – I’ll be there

    https://www.youtube.com/watch?v=tkhdcI-I1JM

    00:34

    *)

    siehe auch Titelzeile oben:
    US-PRÄSIDENT: „ICH HABE DEUTSCHES IN MEINEM BLUT“

    Trump sagte einst: „I am the greatest JOBS-President, god has ever created“
    Was sagt der deutsche Übersetzer: „I am the greatest president..“
    und läßt die Jobs (die Trump schaffen wollte) einfach weg.
    Und schon haben wir eine ganz andere Aussage, die nämlich Trump Größenwahn unterstellen sollte.

  63. MANN UND MÄNNLICHE PERSON OHNE ETHNIE

    Am frühen Montagmorgen (26.08., 00.10 Uhr) wurde die Kreispolizeibehörde Gütersloh über eine verletzte männliche Person vor einem Haus an der Gneisenaustraße(Gneisenaustr. 6, Türkische Protzmoschee, Nähe Nordbad) informiert.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Selimiye-Moschee_(G%C3%BCtersloh)
    Die Rettungskräfte trafen vor Ort auf einen vermutlich durch einen Messerstich verletzten 37-jährigen Mann. Er wurde mit einem Rettungswagen unter notärztlicher Betreuung in ein nahegelegenes Krankenhaus gefahren. Ersten Erkenntnissen nach, erlitt er schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen.

    Ermittlungen der Polizei ergaben, dass es zuvor einen Streit vor dem Wohnhaus gegeben hatte.

    Ein 32-jähriger Tatverdächtiger konnte noch in der Nacht festgenommen werden.

    Zeugen berichteten von einer Schussabgabe aus einer Schreckschusswaffe im Rahmen der Auseinandersetzung. Die Ermittlungen dazu dauern an.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4358150

  64. Auf den Trump-Besuch freue ich mich jetzt schon.
    Trump versteht sich gut mit Boris Johnson, weil der aus der EU raus will. Trump ist gegen die EU und das ist ebenfalls positiv für uns.

  65. Geht man vom immer noch geltenden Besatzungsstatus aus, so ist Trump ja sogar Merkels Chef.
    Vielleicht kommt er ja auch mal in die „Hauptstadt des Widerstandes“? Sicher wird er bei uns freundlicher empfangen, als der kriegstreibende Friedensnobelpreisträger.
    Ich freue mich schon mal auf die Sprüche „Merkel muß weg, Trump bleib da!“ und die kläglichen Versuche der Antifanten, ihn lächerlich zu machen, indem sie sich Meerschweinchen auf die Köpfe setzen und Röckchen anziehen und damit noch lächerlicher aussehen.

  66. Ach, es wär zu schön; Trump mit „Ich bin ein : keine AHnung wie das Kaff heisst, wo seine Vorfahren her sind“
    Das schlägt JFKs „Isch bin ein Hefegebäck“ bei weitem.

  67. Wenn Trump wirklich nach Deutschland kommt, dann werden sogar mein rollstuhlfahrender Mann und ich für einen Kurztrip nach D. kommen, um dem Präsdenten zuzujubeln.

  68. Die Reaktion der Alten auf Trumps Aussage spricht Bände! Selbstverständlich dass sie nun von der Cracknuttenjournaille dafür gefeiert wird. Ich weiss nicht, was von beidem schlimmer ist…

  69. Es könnte auch das Ende der AntiFa bedeuten.
    Wir wissen alle um ihren hysterischen Hass auf alles patriotische. Und hier ist auf diese Schmeißfliegen und Maden Verlass. Die werden zum Trump-Besuch da sein und in ihrer blinden Wut ausrasten und angreifen!
    Sollten deutsche Pro Trump Demonstranten, die unsere und US-Flagge mit sich tragen angegriffen werden, hätte das symbolische Wirkung und könnte der Startschuss für Trump sein, die AntiFa nun endlich als als terroristische Organisation einzustufen.
    Denn diese Bilder gehen um die Welt und zeigen allen was dieser schwarzvermummte Abschaum in Wirklichkeit ist. Nazi-Dreck.

  70. uli12us
    27. August 2019 at 14:38
    Ach, es wär zu schön; Trump mit „Ich bin ein : keine AHnung wie das Kaff heisst, wo seine Vorfahren her sind“
    Das schlägt JFKs „Isch bin ein Hefegebäck“ bei weitem.

    @ Kallstadt in Rheinland-Pfalz heißt das Kaff!
    In Berlin heißt dieses Hefegebäck (Berliner) Pfannkuchen!
    Unter diesen Gesichtspunkt habe ich JFKs Worte noch nie betrachtet! 😀
    Aba dit is so als Bälina!
    Der Hamburger sagt ja auch nicht Hamburger zur Bullette sondern Frikadelle. Hamburger heißen sie wiederum in der Ostsschweiz und wer weiss wo!
    😉

  71. AlterMann
    27. August 2019 at 12:08
    Man stelle sich das Bild vor: Beim Abspielen der Nationalhymnen sitzt Merkel und Trump steht.
    Die Amerikaner sind sehr sensibel was ihre Hymne angeht. Ich freue mich auf die Facebook- und Instagramm-Kommentare aus den USA.
    ++++

    Vielleicht kann jemand einen Flaschenzug besorgen und unsere Zonenwachtel mit Hilfe eines Kleiderbügels, solange die Hymnen angespielt werden, auf Stehhöhe halten.

  72. Man kann den Trump mögen oder auch nicht. Allerdings hat er die Welt am Arsch gepackt, mächtig durchgeschüttelt und dabei soviel Scheiße zu Tage gefördert, dass einem nur noch schlecht werden konnte.
    Wenn jetzt Selbiger in das Land seiner Vorfahren kommt und mit einer sichtlich irritierten Merkel deutsche Traditionen erörtert, wobei diese Erörterungen ziemlich einseitig ausfallen werden, werden sie meilenweit aneinander vorbei quatschen…
    Sollten die scharfgemachten Antifas, dann die Menschen angreifen, welche ihre Hoffnungen und Sympathien dem Trump entgegenbringen wollen, dann würden, so könnte ich es mir vorstellen, die Reihen der Antifas etwas, durch die Sicherheitskräfte des Präsidenten, ausgedünnt werden…
    Man darf doch mal träumen dürfen…

  73. In Kürze findet das größte Weinfest der Welt statt, der Dürkheimer Wurstmarkt. Dort kann er es sich gut gehen lassen (ganz in der Nähe seiner Wurzeln), lecker Dampfnudeln mit Weinsoße essen und einen Schoppen aus dem Dubbeglas genießen. Ich werde mit ihm anstoßen ;-))

  74. @ jeanette

    Falls er in zwei Wochen zur IAA kommt, dann wird es echt knapp mit dem Polizeischutz!
    Am besten TRUMP bringt gleich seine eigene Polizei mit, wenn er hier lebend rauskommen will!

    Natürlich bringt er die mit, bzw. den Secret Service. So wie bei jedem Auslandsbesuch.

  75. @ Hans R. Brecher 27. August 2019 at 12:29
    Schon die dämliche Merkelfratze gesehen?

    https://www.focus.de/politik/ausland/g7-treffen-in-biarritz-trump-redet-ueber-seine-herkunft-angela-merkels-mimik-spricht-baende_id_11072777.html

    Trump hat zweifellos mehr deutsches Blut in den Adern als die polnischstämmige Kommunistenkanzlerin! Deutsches Blut? Das kann die identitätslose Internationalsozialistin gar nicht verstehen! Einmal mehr zeigt sich: Merkel gehört nicht zu uns, sie gehört nicht zum deutschen Volk! Sie hat keine deutsche Herkunft, sie hat auch keine deutsche Heimat! Sie ist eine bindungslose, sozialistische, eiskalte Polit-Funktionärin!

    +++++++++++++++++

    Sag das mal den vielen polnischstämmigen im Ruhrpott.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Angela_Merkel

    Außerdem keine deutsche Herkunft? Mütterlicherseits auf jeden Fall.

    Willi Jentzsch (* 15. Mai 1886 in Wolfen; † 23. Mai 1936 in Danzig) war ein deutscher Lehrer und Politiker.
    Jentzsch kam als Sohn des Gutsbesitzers Friedrich Wilhelm Jentzsch (1854?) und seiner Ehefrau Wilhelmine Pauline Minna Wilde (1857–1941) zur Welt. Er war Lehrer in Danzig und Vorsitzender des Danziger Beamtenbundes. Am 27. Oktober 1926 wurde er zum Senator der Freien Stadt Danzig gewählt. Er trat am 1. November 1927 aus gesundheitlichen Gründen zurück. Am 1. November 1927 wurde er zum Rektor des angesehenen Realgymnasiums zu St. Johann an der Fleischergasse im Stadtteil Langfuhr ernannt. Im März 1936 wurde er Schuldirektor in Danzig und war damit für alle Grundschulen der Stadt verantwortlich. Er starb zwei Monate nach seiner Ernennung.

    1921 heiratete er die Lehrerin Gertrud Drange (1891–), Tochter von Emma und Emil Drange aus Elbing. Ein Kind dieser Ehe ist Herlind Kasner (* 8. Juli 1928; † 6. April 2019), die Mutter von Angela Merkel. Nach seinem Tod zog die Familie nach Hamburg.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Willi_Jentzsch

  76. acrimonia 27. August 2019 at 12:20
    Ich hoffe Trump bringt genügend Scharfschützen und Secret-Service-Leute mit, um den “links-grün-linksliberal-judenfeindlich-muslimischen Kräften“ gehörig in die Ärsche zu treten. Deutschland ist ja mittlerweile zu nichts mehr fähig und eine RAF würde sich heute wahrscheinlich mit staatlicher Billigung durchs Land bomben.
    ===
    Wenn Erdogan schon seine eigenen Leute als Sicherheitsdienst dabei hatte, kann Trump das wohl auch.
    So richtig schön hollywood-mäßig.
    Vorfahren in CO2 schädlichen Cadillac Escalades, mindestens 30 Stück, damit niemand weiß, in welchem POTUS sitzt. Secret Service, volles Programm.

  77. Will der POTUS sich einen Eindruck vom $h*thole Germoney verschaffen, das unter der Unsäglichen sowie durch deren Handeln (massenhafter Zustrom an ‚Fachkräften aller Art‘, etc.) aus dem einst blühenden und sicheren Deutschland geworden ist, um den amerikanischen Bürgern dieses Land als abschreckendes Beispiel vorweisen zu können? Man weiß es nicht; aber denkbar wäre es. Mir ist er jedenfalls sehr willkommen (wie auch der Dalai Lama und einige andere)!

  78. Erdkroete 27. August 2019 at 15:43

    In Kürze findet das größte Weinfest der Welt statt, der Dürkheimer Wurstmarkt. Dort kann er es sich gut gehen lassen (ganz in der Nähe seiner Wurzeln), lecker Dampfnudeln mit Weinsoße essen und einen Schoppen aus dem Dubbeglas genießen. Ich werde mit ihm anstoßen ;-))

    Vor allem kann man dann sagen, daß die Sicherheitsvorkehrungen für Trump waren.

  79. Bravo, Herr Hübner!
    Als ich über die Absicht erfuhr, das Trump der BRD (besser wohl dem Merkel-Regime) einen Besuch abstatten will, hatte ich sofort die gleichen Bilder, wie Sie, im Kopf.
    Man stelle sich vor, ein „breites Bündnis“, bestehend aus den Schlägertruppen unserer Bolschewicken-Königin, den „Kirchen“, den „Umweltverbänden“, den Gewerkschaften und was sonst noch eine linke Diktatur so auf dem Schirm hat, läuft tagelang Amok. Das ist die Gelegenheit für alle Dissidenten, dieses Regime weltweit in den Medien vorzuführen. Ich schließe nicht aus, dass Trump in die USA zurückkehrt und dann -mit Hinblick auf die dann weltweit dokumentierten Ausschreitungen hier- die Antifa in den USA bundesweit als Terrororganisation listen lassen wird. Das wäre schlecht für alle linksextremen USA-Urlauber mit politischem Mandat hier im Regime. Ich bin fest davon überzeugt, dass Trump sich dabei etwas gedacht hat. Der Mann macht nichts ohne Kalkühl und die Intention dürfte -nach alle den Nummern, die die Bolschewicken-Königin bislang im Hinblick auf Trump abgezogen hat- eindeutig sein. Ich freue mich und hoffe, dass alle Patrioten Trump einen hervorragenden Empfang bereiten werden. Wobei das „Randprogramm“ eigentlich interessanter sein wird.
    Mein Rat für einen gelungen Staatsbesuch:
    1. Empfang des „Hasspredigers“ durch Steinmeier (Berlin)
    2. Rede vor dem Bundestag (Berlin)
    3. Besuch der Elbphilharmonie (Hamburg)
    4. Besuch des Kölner Domes (NRW)
    5. Abschlussveranstaltung vor dem Brandenburger Tor (Berlin)
    Ich kann nur eines sagen:
    Dear Mr. President,
    help us to drain the swamp in Germany too!
    Ich freue mich auf den Besuch!

  80. David08 27. August 2019 at 17:05
    Wenn wir schon dabei sind können wir das „h“ in „Kalkühl“ auch streichen. Man soll während des Essens eben nicht schreiben. Aber das musste einfach raus!

  81. Wenn TRUMP hier her kommt und noch ein paarmal sagt er sei STOLZ DEUTSCHER zu sein,
    dann wird er vermutlich gleich als NAZI verhaftet!

  82. Überraschung

    Ich hoffe Trump bringt Angela etwas mit,
    an was sie sich dann noch lange erinnern wird.

  83. Ich würde auch gerne beim Trump Besuch in die DDR2 als Fan anwesend sein. Der kommt als Befreier ähnlich wie Gorbi in die DDR1 knapp vor deren unrühmlichen Ende!!!

  84. uli12us 27. August 2019 at 14:38

    Ach, es wär zu schön; Trump mit „Ich bin ein : keine AHnung wie das Kaff heisst, wo seine Vorfahren her sind“
    Das schlägt JFKs „Isch bin ein Hefegebäck“ bei weitem.

    Definitiv.

    Und man stelle sich vor, der damalige Bürgermeister von Berlin hätte im Vorfeld des Kennedy-Besuches Desinteresse gezeigt und gesagt:

    Wenn er kommt, dann kommt er und wenn er nicht kommt, kommt er nicht.

    https://www.welt.de/regionales/rheinland-pfalz-saarland/article199194811/BM-von-Kallstadt-ueber-Trump-Wenn-er-kommt-kommt-er.html

  85. Der Schlaufuchs rechnet doch mit „Anti“Fa-Tumulten, die ihm in den USA dabei helfen werden, die Assifanten als international agierende Terrororganisation einstufen, verbieten und die Mitgliedschaft unter Haftstrafe stellen zu lassen.

    Damit tut er dann ganz nebenbei noch was fürs Klima™, kein Grüner kann mehr in die USA fliegen und bei den restlichen Parteien muss im Vorfeld gut überlegt werden, wer noch in die USA darf.
    Stegner darf schonmal nicht und auch bei unserem Aussenmini ster Mass und dem Winkeonkel Steinmeier dürfte es knapp werden.
    :mrgreen:

  86. jeanette 27. August 2019 at 17:57
    Wenn TRUMP hier her kommt und noch ein paarmal sagt er sei STOLZ DEUTSCHER zu sein,
    dann wird er vermutlich gleich als NAZI verhaftet!

    Als erstes wird ihm sein Konto gesperrt… XD

  87. @ridgleylisp

    sie hasst,
    ich kann es nicht anders erklären,
    ich bin Jude, habe einen riesen teil meiner Familie in WW2 verloren, nie kennen gelernt.
    nun lebe ich aber so lange hier, kein mensch hat mir etwas böses getan, ganz im gegenteil,
    ich kann ihren hass nicht verstehen, nicht mal einer wie ich,
    was ist mit der frau loß, es ist wie eine körperliche
    abscheu, ein ekel oder so, offensichtlich
    ekelt sie sich vor
    deutschland.

  88. Angesichts des Hasses der gehirngewaschenen linken Meute und der geisteskranken Politiker hier könnte es aber durchaus sein, dass Präsident Trump auf die Idee kommen könnte, dass Deutschland weg kann. Denn es wird wohl nur eine Minderheit sein, die ihn willkommen heißt und sich auf ihn freut. Leider.

  89. Die Salami-Taktik von Donald Trump (zwei Schritte vor, dann einen zurück = netto immer noch einen Schritt vorwärts!) verstehen leider auch nicht alle PI-Leser. Viele Konservative können einfach nicht strategisch denken…!

  90. gonger 27. August 2019 at 12:12
    Welcome in Germany Mr. Trump!


    Von Rammstein sind es nur 62 km in die alte Heimat Kallstadt. Das sollte in 45 Minuten zu schaffen sein.
    Dort erst einmal einen guten RF-Wein trinken. Nicht das süssliche Zeug aus California……“
    -.-.-.-
    Nach Trumps eigener Aussage trinkt er keinen Alkohol.
    Auch nicht Wein aus Californien oder so.
    Er guckt den nur an. 🙂
    Hat er in Frankreich gesagt.

  91. Ich bin jetzt nicht der ganz große Trump-Fan,
    aber daß die Politiker der Altparteien, die
    linksversiffte Journaille u. Antifa fast platzen
    werden, vor lauter Haß u. Geifer*, macht mir
    ungeheuer viel Pläsier.

    ++++++++++++

    *mittelhochdeutsch geifer, verwandt mit
    niederdeutsch g?pen = den Mund aufreißen
    (duden.de)

    ++++++++++++++++++++

    Was tun mit Trump?
    Yale-Professor warnt Deutschland —
    und verweist auf ein 74 Jahre altes Wunder
    Business Insider Deutschland
    31.07.2019, 10:55

    (:::)

    Wenn der Präsident über Deutschland spricht, dann meist in abschätzigem, ja beleidigendem Ton. Deutschland, findet Trump, verkauft in Amerika zu viele Autos. Deutschland kauft dann auch noch zu wenige US-Waren. Und zu allem Überfluss steckt Deutschland auch noch viel zu wenig Geld in sein Militär und schadet damit der Nato. Österreichs Ex-Kanzler Sebastian Kurz brachte es nach einem Besuch im Weißen Haus wohl auf den Punkt, als er sagte: „Auf Deutschland hat [Trump] es anscheinend ganz besonders abgesehen.“

    Die deutsche Bundesregierung ist auf Distanz gegangen zum Weißen Haus. Das Verhältnis zwischen Merkel und Trump gilt als unterkühlt. Ein Verhältnis zwischen Außenminister Heiko Maas und Trump gibt es erst gar nicht. Der Eindruck erhärtet sich: Deutschland und die USA, einst zwei enge Partner, werden zunehmend zu Gegenspielern. Genau das macht Yale-Professor Snyder Sorgen. Er mahnt Deutschland.

    NAZI- DEUTSCHLAND HAT ABERMILLIONEN** JUDEN ERMORDET?
    WAHNSINN! DAS IST NUN DOCH SEHR DICK AUFGETRAGEN:

    Vor 74 Jahren war es auch keine Selbstverständlichkeit, dass sich die Siegermacht USA Deutschland annäherte, dem Land, das den Zweiten Weltkrieg verursacht hatte, das für Abermillionen Tote, darunter auch +++Abermillionen[sic] systematisch ermordeter Juden verantwortlich war. Amerika tat es trotzdem. Ein Wunder. Der Beginn einer Erfolgsgeschichte…
    https://www.businessinsider.de/trump-yale-professor-warnt-deutschland-mit-verweis-auf-74-jahre-alten-wendepunkt-2019-5

    ++++++++++++++++++++

    **Also wenn man von der höchsten Zahl,
    die kolpiert wird, nämlich von schrecklichen
    6 Mio. ausgeht, sind dies totzdem keine
    Abermillionen.

  92. StopMerkelregime 27. August 2019 at 12:44

    Gerald Grosz: Der Amazonas, die grüne Lunge unseres Planeten wird gerade abgefackelt, dem Erdboden gleichgemacht. Warum? Weil internationale Lebensmittelkonzerne billige Anbauflächen am anderen Ende der Welt für Ihre noch billigeren Produkte brauchen.

    ———————————————

    Da allein in Affrika alle 12 Tage 1 Mio Neger netto dazu(!)kommt, kann sich jeder, der mehr als 1 Gehirnzelle hat, ausrechnen, was auf uns und den Planeten zurollt.

  93. Eins ist klar: zu seinem Besuch sollte sich jeder Donalds Lieblingssong – ja, Corinna, der ist auch von den wahren 68ern – heraussuchen und ihn dann an diesem Tag mit maximaler Lautstaerke aus dem Fenster erschallen lassen. So oft, wie moeglich.

    https://www.youtube.com/watch?v=zJiBidMQWtI

    Mit speziellen Gruessen auch an das Ferkel und die Antifa.

  94. Trump rockt Merkel –> Ich freue mich drauf! –> Hoffentlich liest er ihr richtig die Leviten.
    Endlich mal ein männlicher Politiker, der Eier in der Hose hat.

    Und der kleine linke Außenminister (vorher ultralinker Zensurminiser) wird von Trump gleich mitgerockt.

  95. Ich wage zu bezweifeln dass sich viele deutsche Patrioten mit der US Flagge zeigen werden.

  96. Wie man sich doch von Trump so um den Finger wickeln lässt.

    Trump benötigt die deutsche derzeitige Regierung. Die ist ihm nicht verhaßt. Die ist ihm nur nicht richtig in der Spur. Und zwar in seiner. Deutschland ist ihm noch zu sehr Konkurrent. Und zwar wirtschaftlich. Er braucht Deutschland viel mehr als militärischen Handlanger, vor allem gegen Russland. Egal wo auf der Welt. Und zwar jetzt erst recht, damit er sich vor seiner US-Wahl nicht all zu sehr die Finger dreckig machen muß. Er ist ein eiskalter Wirtschafts-Zocker. Er weiß hervorragend mit Zuckerbrot und Peitsche umzugehen. Vor allem gegenüber Merkelsgleichen. Dem hingegen gehört Deutschland weg von der NATO und als blockfreier, neutraler Staat positioniert. In enger Zusammenarbeit mit der Schweiz und mit Österreich. Die USA, Rusland & Co. gehören seitens Deutschland als faire Handelspartner behandelt, nicht aber als Vorschreiber, vor denen man kuscht und sich vorschreiben lässt, was man zu tun gedenkt und was nicht. Vorbereitend dazu kann Herr Trump gleich all seine US-Truppen (https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/55/US_military_bases_in_Germany.png/800px-US_military_bases_in_Germany.png) mitnehmen. Jene Standorte könnte die Bundeswehr übernehmen, und zwar als als das was sie eigentlich sein sollte: UNSERE (!) Landesverteidigung.

Comments are closed.