Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Es gab zwei wichtige Gründe, warum wir mit unserer Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) nach unserer letzten Kundgebung Mitte Juli in Rosenheim am vergangenen Samstag dort eine weitere nachschoben: Zum einen war uns der zentrale Max-Josefs-Platz inmitten der Fußgängerzone mit der Falschbehauptung verwehrt worden, dass sich vor dem Nepomuk-Brunnen eine „Baustelle“ befinden würde. Dort war und ist bis heute gar nichts.

Zum zweiten hatten uns die Linken in der Gasse vor dem Mittertor regelrecht eingekesselt und störten unsere Versammlung massiv mit dröhnender Musik, die sie aus unmittelbarer Nähe über mehrere Lautsprecherboxen laufen ließen. Der DGB ließ rote Pfeifen verteilen, mit denen uns die Linken bis über die Schmerzgrenze traktierten. Ganze 43 Organisationen waren dem Aufruf der Jusos gefolgt, gemeinsam gegen vermeintlich „rechte Hetze“ zu protestieren.

Wir gingen mit einer Fortsetzungs-Feststellungsklage vor dem Verwaltungsgericht gegen diese aus unserer Sicht klar widerrechtliche Verwehrung eines zentralen Platzes in der Rosenheimer Innenstadt vor. Ich hatte bereits am 13. Juli während der Kundgebung in dem Getümmel angekündigt, dass wir bald wieder zurückkommen und dann mitten in der Fußgängerzone unsere wichtige Aufklärung vornehmen werden.

Nachdem unser jüdischer Mitstreiter Engelbert aus Rosenheim diese dann auch zügig anmeldete, kam es am 10. September im Landratsamt zu einem Kooperationsgespräch, an dem neben uns neun Personen von der Stadt und der Polizei teilnahmen. In einer zu unserer Überraschung konstruktiven Atmosphäre besprachen wir die Vorgänge bei der letzten Veranstaltung. Uns wurde mitgeteilt, dass man der Gegendemonstration einen festen Platz etwa 100 Meter entfernt hinter uns zugewiesen habe und Störungen unterbinden werde.

Man bat uns, mit Rücksicht auf die vielen Geschäfte und Cafés ringsherum, in der sechsstündigen Kundgebung zwischendurch immer wieder Pausen einzulegen. Hierzu nahm man sich eine Beschränkung des Münchner Kreisverwaltungsreferates aus dem Jahre 2012 zum Vorbild, das uns zu Zeiten unseres Bürgerbegehrens gegen das geplante Islamzentrum, als wir bis zu drei Kundgebungen pro Woche durchführten, nach zehn Minuten Redebeitrag immer eine zehnminütige Pause vorschrieb. Da wir aber die offene Diskussion mit den Bürgern suchen und für diese Gespräche zehn Minuten meist zu kurz sind, schlugen wir 20 Minuten Redezeit mit anschließender zehnminütiger Pause vor, so wie wir es auch am 7. September in der Stralsunder Fußgängerzone durchgeführt hatten. Darauf gingen die Vertreter der Rosenheimer Versammlungsbehörde ein. Im Oberbayerischen Volksblatt wurde dies als „schärfere Auflagen gegen Rechts“ gefeiert:

Wie weit weg diese Gegendemonstration, die der DGB angemeldet hatte, von der Wirklichkeit entfernt ist, zeigt deren Aufruf, den Rosenheim24 veröffentlicht hat:

„Kommt am 21. September um 10:30 Uhr zur antirassistischen Demonstration am Rosenheimer Bahnhof! Von dort aus werden wir gemeinsam zur rechten Kundgebung ziehen, um Stürzenberger zu zeigen, was wir von ihm und seiner rassistischen Hetze halten!“ heißt es wörtlich in dem von „Rosenheim nazifrei“ verbreiteten Aufruf.

Weiter heißt es: „Verallgemeinernde Begriffe wie „der Islam“ und „die Muslime“ grenzen Menschen bewusst aus der Gesellschaft aus. Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (wie u. a. die Islam- und Muslimfeindlichkeit), die sich zunehmend auch in gewalttätigen Übergriffen äußert, ist eine große Gefahr für unser Zusammenleben.“

So begrenzt und völlig an der Lebenswirklichkeit vorbei können nur eingefleischte Linksideologen denken. Dass die größte Gefahr für unser Zusammenleben vielmehr der Politische Islam mit all seinen verhängnisvollen Auswirkungen ist, darf aufgrund der eigenen betonierten Weltanschauung nicht sein. Mit „Rassismus“ und „Menschenfeindlichkeit“ hat die Kritik an einer politischen Ideologie auch rein gar nichts zu tun.

Der harte Kern dieser indoktrinierten Traumtänzer dachte auch nicht daran, sich an den Versammlungsbescheid zu halten und in der vorgeschriebenen Zone zu bleiben, sondern tauchte nach etwa einer halben Stunde mit großen Bannern direkt vor unserer Kundgebung auf, um uns zu bedrängen und mit Geplärre wieder mundtot zu machen. Das Video oben zeigt, wie die Krawallmacher von der Polizei darauf hingewiesen wurden, dass sie eine angemeldete Versammlung stören und sich zurückziehen sollen. Als Reaktion kam im Chor der Ruf „Halts Maul“. Nach zweimaliger Aufforderung begannen die Polizisten dann die Störer zurückzudrängen. „Rosenheim24“ beschreibt den Vorgang:

Währenddessen haben sich immer mehr Gegendemonstraten auf dem Max-Josefs-Platz unmittelbar vor Stürzenberger eingefunden und protestieren lautstark. „Rosenheim tut sich gerade keinen Gefallen“, sagt Stürzenberger. „Ihr zeigt das hässliche Gesicht des Linksextremismus. Ihr seid linksextreme totalitäre Faschisten“. „Nazis raus“ schallt ihm von den Gegendemonstranten entgegen. Eine Konfettikanone wird gezündet. Dann ist wieder Pause. Die Gegendemonstranten werden von der Polizei zurückgedrängt, weg von Stürzenberger. „Wir erleben jetzt hier wie Recht und Gesetz und Ordnung wieder hergestellt wird“ sagt Stürzenberger dazu. Die Antwort: „Lautes Pfeifen, Rasseln und Buhrufe.“

Das Oberbayerische Volksblatt machte aus dieser Auseinandersetzung die Schlagzeile „Volksverhetzer gegen Kampfpropagandisten“, wobei sie mich mit letzterem Begriff zitierten:

Ein Wort zu dem Begriff „Volksverhetzer“, den momentan beinahe jede Mainstream-Zeitung benutzt, um damit unsere Aufklärungsarbeit zu diskreditieren: Ich wurde in Österreich 2016 wegen „Verhetzung“ verurteilt, da ich den Ex-Moslems Nassim Ben Iman zitierte und man mir vorwarf, dass dieses Zitat nicht ausreichend differenziert sei. In Österreich ist der Islam seit 1915, als man mit Bosnien-Herzegowina ein großes moslemisches Gebiet im Staat hatte, eine anerkannte Religion. Daher urteilt die Justiz dort wesentlich strenger zum vermeintlichen Schutz des Islams als bei uns. Hierzulande verwenden wir die Aussage des mir persönlich gut bekannten Islamkritikers seit Jahren ständig auf Plakaten, da er es schließlich auch in seinem Buch „Der wahre Feind – Warum ich kein Terrorist geworden bin“ festgehalten hat:

Zu unseren Kundgebungen kommen jedes Mal viele ausländische Bürger, die sich für unsere Kritik am Politischen Islam bedanken. In Rosenheim waren es ein armenischer Christ aus der Türkei und ein Jeside aus dem Irak, die beide die Bedrohung dieser Gewalt-Ideologie im Gewand einer Religion am eigenen Leib erfuhren. Wer uns angesichts unserer völlig berechtigten sachlichen Kritik als „Rassisten“, „Hetzer“ oder gar „Nazis“ diffamiert, ist angesichts der vorliegenden Tatsachen entweder ein kompletter Vollidiot oder ein bösartiger politischer Kampfpropagandist. Das sage ich diesen antidemokratischen Meinungsfaschisten so lange, bis sie selber merken, dass sie sich mit ihrem Geplärre selbst komplett lächerlich machen. Das Oberbayerische Volksblatt hat es nun auch in seiner Titelzeile festgehalten.

Das folgende Transparent der Rosenheimer Linken zeigt dann aber doch, dass sich so langsam auch bei ihnen etwas bewegt: „Für die religionsbefreite Gesellschaft – Fundis zur Hölle jagen“:

Das entspricht auch der Einstellung der BPE, Staat und Religion strikt zu trennen. Eine Religion hat keine Gesetze zu bestimmen, das ist ausschließlich den Parlamentariern vorbehalten, die diese nach ausführlicher Debatte demokratisch verabschieden. Und vor allem hat keine Religion Gewalt gegen Andersdenkende bis hin zum Töten vorzuschreiben, Frauen zu diskriminieren oder Hass gegen Minderheiten zu verbreiten. All das nimmt der Politische Islam vor, der im Duktus der Linken unter „Fundis“ einzuordnen ist.

Mit ihrer Botschaft „Antifeminismus ist keine Alternative“ zielen sie damit unbewusst auch gegen den Politischen Islam und dessen Frauenfeindlichkeit:

Nachdem wir in Rosenheim den Bürgern aufzeigten, dass sich unsere faktengestützte und sachliche Kritik ausschließlich gegen die gefährlichen Bestandteile des politischen Islams richtet und nicht gegen Menschen, kamen wir auch mit zwei Gegendemonstranten ins konstruktive Gespräch. Das wurde aber relativ schnell von anderen Linken barsch unterbunden. Schließlich hatten sie schon auf ihrem Flyer angekündigt, dass sie keinen Dialog zulassen würden, da ich Gegendemonstranten „provozieren“ und „vorführen“ würde:

Als die Antifa von der Polizei auf 20 Meter Abstand gebracht worden war, versuchten einige Linke von der direkt gegenüber liegenden Gaststätte mit Trompeten und Pfeifen zu stören. Einer von ihnen gab sich als SPD-Mitglied zu erkennen und wurde später als der Liedermacher Roland Hefter von der Band „IsarRider“ identifiziert, der sich 2018 vor der bayerischen Landtagswahl mit dem Anti-AfD-Lied „Mia ned“ in Szene setzte, bei dem auch die Schauspielerin Michaela May und der Kabarettist Eisi Gulp mitmischten. In diesem Video von „Europäischer Widerstand Online“ sind die andauernden Störungen zu sehen, die von der Polizei zwar immer wieder unterbrochen, aber nicht konsequent unterbunden wurden:

Rosenheim24 hat eine Bilderstrecke veröffentlicht, in der 34 Fotos dieser ereignisreichen Kundgebung zu sehen sind.

Am Samstag besuchte uns auch der ehemalige Augsburger Bereichsleiter von „Die Partei“, der unsere erste Kundgebung in Rosenheim live miterlebt hatte und danach sowohl bei seiner Partei als auch beim DGB, der die widerrechtlichen Störungen damals maßgeblich zu verantworten hatte, austrat und Mitglied bei der Bürgerbewegung Pax Europa wurde. Wir sind jetzt über 600 Mitglieder und haben uns zum Ziel gesetzt, in den nächsten 12 Monaten auf über 1000 zu wachsen. Der Jahresbeitrag liegt bei nur 50 Euro, also könnte eigentlich jeder Islamkritiker mitmachen, um die umfangreiche Aufklärungsarbeit zu unterstützen und Teil der wichtigen Bewegung zu werden. Als Mitglied wird man auch regelmäßig über unsere Aktionen per email informiert.

Eines unserer bayerischen BPE-Mitglieder war 1979 Gründungsmitglied bei den Münchner Grünen. Wolfgang kam auch nach Rosenheim zur Kundgebung und berichtete, wie sehr sich diese Partei seit ihrer Gründungsphase verändert hat, die in München anfangs sogar konservativ-patriotisch strukturiert war:

In diesem Video von EWO sind die Höhepunkte unserer Veranstaltung in Rosenheim dokumentiert. Die Rosenheimer Polizei zog ein zufriedenes Fazit über die Veranstaltung.

Im Laufe des Tages folgt hier bei PI-NEWS ein weiterer Bericht, in dem es um die bedrohte Freiheit von Frauen geht. Hierzu gab es bei unserer Kundgebung eine engagierte Wortmeldung einer jungen Frau, die die sich verschlimmernden Zustände offen ansprach.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print

 

61 KOMMENTARE

  1. Einige Zeitgenossen haben noch nicht begriffen, dass wir
    uns in Deutschland in einem Kriegszustand befinden.

    Hier, seht mal, ein Neger mit der Aufschrift „Antifa Criminals“:

    https://www.youtube.com/watch?v=ASjcJRgeSek

    Warum wir Kriminelle sind …
    Der Begriff der „Kriminalität“ deckt also jegliche strafbaren Handlungen ab. Von Kavaliersdelikten wie zu schnelles Autofahren oder Anfertigen von Schwarzkopien bis zu Schwerstkriminalität wie Mord oder Totschlag. Solidarisieren wir uns also mit allen Verbrechern, wenn wir uns selbst als kriminell bezeichnen? Nein! Uns geht es bei der Eigenbezeichnung um mehr als nur Provokation. Uns geht es darum, dass Bullen auf der Straße, Politiker in ihren Büros, Soldaten an den Grenzen, Beamte auf Ordnungs- und Arbeitsämtern, Kontrolleure in der Bahn, Detektive in Geschäften oder Ordner beim Fußball, uns zu jeder Zeit und an jedem Ort überwachen, kontrollieren, schikanieren und am Leben hindern. Wir leben in einem Staat, der mit seinen selbst konstruierten Gesetzen in legal und illegal, in Recht und Unrecht unterscheidet. Vor seinen Gerichten wird dann entschieden ob wir für ein paar Jahre in den Knast gehen oder ob wir doch nur Geld an ihn zahlen müssen. Doch für uns zählen die Gesetze des Staates nicht, wir haben uns dafür entschieden, nach unseren eigenen Regeln zu leben.

  2. Furchtbar dieses dämliche Krach machen mit Trillerpfeifen,Kuhglocken und dummem Gekreische.
    Da mag ich nicht mehr zuhören.Vom Stürzi verstehe ich da doch nichts.
    Kann man die Idioten nicht mindestens 500 Meter auf Distanz halten?

  3. Schön zu sehen, dass Stürzenberger mittlerweile einen größeren Personenkreis hat, der ihm bei solchen Veranstaltungen etwas den Rücken freihält und bei der ganzen Logistik unterstützt. Überhaupt ist der ganze Auftritt von BPE viel professioneller geworden. Die Idee mit den gut lesbaren Großplakaten ist genial, da sie die meistens weitab stehenden Bürger, die sich nicht näher rantrauen, auch erreichen.

  4. MIchael, was soll das immer mit der politische Islam? Der Islam unterscheidet sich vom politischen Islam einzig und allein durch das Wort politisch(e).

  5. Die NAZIS kamen immer von links und das tun sie auch heute noch, besonders auf der ganz gleichen Art, wie damals die Judenverfolgung praktiziert wurde und nur unter anderen Bezeichnung, weiter praktiziert wird, ausser gegen die Juden, durch Moslems, auch zusätzlich gegen anders denkenden Personen wie einst in der sowjetischen Besatzungszone ausgeübt wurde, auch hier das gleiche Spiel. Wer da noch zweifel haben sollte, der denke mal nach, wie die ehemaligen haauptamtlichen Stasibonzen heute ein Einkommen haben das weit über den deren Opfer liegt und darüber hinaus, noch zusätzlich auf verantwortungsvolle großverdienenden Posten sitzen wer noch nicht in Rente ist. So sitzen diese auch noch auf ihre gestohlenden Grundstüken, der DDR-Flüchtlinge und diese haben nicht einmal das Recht, auf Ersatz oder gar das ihnen diese Grundstücke zurück gegeben werden. Von dieser Seite kommen nämlich diese ANTIFA her, die angst dafor haben ihre räuberische und menschenrechtsverbrecherische Tätigkeiten, zur Rechenschaft gezogen werden, wenn ihr „Hauptaktionär“, Merkel weg sein würde und verantwortungsvolle Politiker im Parlament einziehen.

  6. Wie auch in Rosenheim zu sehen ist,

    ist die bolschewistische Einheitsbewegung inklusive der Medien, Kirchen und Gewerkschaften immer noch intakt. Mit Humanismus hat das alles nichts zu tun. Genauso läuft es mit Friday4Future. Dort werden Kinder von den LehrerInnen missbraucht, obwohl in der hysterischen Bewegung der Kommunismus pur drinsteckt.

    https://www.youtube.com/watch?v=cSQB044iD4g&t=52s

  7. Kann man den linksfaschistischen Dummbratzen mal grundlegende Dinge erklären:
    „Nazi“ wäre antisemitisch und islamophil

    Patrioten sind judenfreundlich und islamophob

  8. Scharia-Kapitalismus | Sascha Adamek: Der radikale Islam bekämpft den Westen und seine Lebensweise. Dennoch betreibt Deutschland Handel mit Staaten wie Katar, SA, Iran usw., deren Rechtssystem überwiegend auf der Scharia beruht. Den Kampf gegen unsere Freiheit finanzieren wir dadurch selbst mit.

    https://youtu.be/nTcDwfHGAzs

  9. „Kommt am 21. September um 10:30 Uhr zur antirassistischen Demonstration …

    :mrgreen:

    Islam ist keine Rasse. Punkt.

    Bald verkaufen Bäcker Semmeln von Gestern als antirassistische Semmeln, Schrott…ääähhh…Autohändler ihre Seelenverkäufer als antirassistische Seelenverkäufer und Weinhändler ihren sauer gewordenen Wein als antirassistischen Wein.

    Mal sehen, ob die Leute da auch so blöd sind, das Zeug zu kaufen, nachdem sie schon Antidemokraten und Verbrecher unterstützen, nur weil die sich selber als „Antirassisten“ bezeichnen.

  10. Was soll das mit dem Begriff „politischer Islam“. Ich will generell keinen Islam in Deutschland. Bei Erringung der Mehrheit wird der Islam seine Regeln rücksichtslos durchsetzen, egal ob das Kind „politisch“ ist, oder nicht.

  11. Moslemische Invasionen in Europa:
    1. 711 Eroberung in Spanien
    2. 1453 in Konstantinopel (Istanbul) anschl. Balkan
    3. heute – ohne Gewalt, dafür unter Berufung auf Minderheitenrechte und Identitätspolitik.
    (Bassam Tibi in der NZZ vom 05.09.2019)

  12. So viele haben es versucht und schon längst wieder eingepackt, weil sie sich von dummen Schreimädchen, dünnbeinigen drohenden Milchbuben, Gerassel und Gelärm haben entnerven, einschüchtern und resignieren lassen. Doch Stürzi steht noch, er wird immer stärker und besser, man merkt es deutlich, wenn man ihn nun schon über Jahre verfolgt. Es ist die geistige Stärke und die Kraft, die ein gutes Gewissen verleiht, denn er folgt kompromisslos seinem Gewissen und seiner Vernunft und nicht „niederen Beweggründen“ wie gutes Pöstchen, fettes Salär, Macht und Ansehen, so wie unsere verkommene Politikerkaste. Hätten wir nur noch einen Gutteil solcher Politiker, alle Probleme wären nur Problemchen und leicht gelöst. Aber es ist eine total verrückte Zeit, wo die Dummen und die moralisch und ethisch Verkrüppelten nach oben kommen und wahrhaft edle Ritter wie Stürzi für Ausgeburten des Bösen gehalten und verspottet werden. Seht, was ein einzelner Mann bewirken kann! Wenn noch mehr nur ein wenig tun, dann können wir noch alles zum Guten wenden. Wenn es um Deutschland geht, ist Aufgeben ohnehin keine Option!

  13. Der Einsatz von Michael Stürzenberger ist politisch beispiellos und menschlich außergewöhnlich. Wie er angesichts der verbalen und körperlichen Angriffe die Haltung und die besseren Argumente behält, verdient hoffentlich eines Tages den Friedensnobelpreis für einen würdigen Preisträger.

    Nur: die Überschrift des Artikels geht gar nicht!

    Rosenheim: Polizei drängt gegen BPE störende Antifa-Truppen zurück

    Zumindest das Wort „gegen“ müsste m.E. weg, um den Sinn zu verstehen. Besser wohl: Polizei drängt versammlungsstörende Linksextremisten bei BPE Versammlung zurück.

    Was viele vielleicht nicht wisse: Die Bürgerbewegung Pax Europa hat sich schon lange vor AfD, PEGIDA, und PI mit der Gefährlichkeit des Islam beschäftigt. Gut, dass wir jetzt eine so breite Bewegung haben und Michael Stürzenberger bei der BPE gelandet ist. Dort ist er goldrichtig!

  14. NEUE FLÜCHTLINGSWELLE
    Sebastian Kurz warnt: „Da braut sich was zusammen“

    Kurz kritisierte vor allem Spanien und Italien für eine „Umkehr in der Migrationspolitik“. Wieder „mehr offene Grenzen“ und „offene Häfen“ seien „keine sehr richtigen Signale in Richtung Afrika und in Richtung der Schlepper“, ist der Altkanzler überzeugt. Positiv stimme ihn hingegen, dass die Premiers Griechenlands und Bulgariens signalisiert hätten, „sehr entschlossen gegen ein Weiterwinken nach Mitteleuropa“ zu sein

    https://www.krone.at/2001376

  15. Unglaublich, was die linken Meinungsfaschisten und Gesinnungsdiktatoren alles so aufführen, um eine friedliche und ordnungsgemäß angemeldete und genehmigte Versammlung zu stören und zu unterbinden. Die Polizei hätte eigentlich viel früher eingreifen müssen. Vor allem bei der Kuhglocken-Bimmlerin. So etwas ist eine erhebliche Störung und sollte unterbunden werden. Spätestens seit dem irren Verhalten der Faschisten von der Antifa steht es für mich fest: Werde demnächst und kurzfristig die Bürgerbewegung Pax Europa als Mitglied unterstützen.

  16. Ö: Nackt neben Kindern in Pool: Augenzeugin berichtet.

    Die Triathletin trainierte im Braunauer Hallenbad, als ein Bosnier (61) mit erigiertem Penis und aufgezogenem Kondom seine Runden drehte …

    Normalerweise trainiert Maria Burgstaller dreimal die Woche im Braunauer Hallenbad, diesmal war es anders: „Ich hab‘ ausnahmsweise am Samstag trainiert. Als ich mich bei der Kassa angestellt habe, ist hinter mir ein Mann gestanden, der mir sehr komisch vorgekommen ist.“ Beim Schwimmen sticht er ihr plötzlich wieder ins Auge: „Ich bin mit meiner Schwimmbrille getaucht, plötzlich hab‘ ich gesehen, dass der Mann auf der anderen Bahn nackt und mit erigiertem Penis im Wasser geschwommen ist.“
    20 Kinder im gleichen Becken
    Zum gleichen Zeitpunkt spielten etwa 20 Kinder im Volksschulalter bei einer Hüpfburg im gleichen Becken. „Ich bin dann aus dem Wasser, hab‘ den Bademeister geholt. Dieser hat ihn aufgefordert rauszukommen. Er ist aus dem Wasser gestiegen, hat sich die Badehose wieder angezogen und sich dann versteckt“, so die 61-jährige Kinder- und Jugendpsychotherapeutin.
    In Umkleide versteckt
    Gemeinsam mit dem Bademeister machte sie sich auf die Suche nach dem Exhibitionisten, entdeckte ihn in einer Umkleidekabine. „Ich hab’ unter den Kabinen durchgeschaut, auf einmal hab’ ich ihn gesehen. Vor der Polizei hat er gesagt, dass ich nicht die Wahrheit sage. Bei der Leibesvisitation hatte er aber das Präservativ noch auf seinem besten Stück, warum sollte er das einfach so oben haben?“, erzählt Burgstaller.

    https://www.krone.at/2001010

  17. @uli12us 23. September 2019 at 13:27

    Der politische Islam ist der formulierte, grenzenlose Herrschaftsanspruch im Namen der sog. Religion Islam.

  18. Im Islam sind gesellschaftliche Vorschriften, Religion, Gesetze und Justiz vereint. Daher kann es keinen unpolitischen Islam geben.

  19. Traurigerweise haben einige Zeitgenossen noch nicht begriffen, dass wir
    uns in Deutschland in einem Kriegszustand befinden.

    Hier, seht mal, ein Neger mit der Aufschrift „Antifa Criminals“:

    https://www.youtube.com/watch?v=ASjcJRgeSek

    Warum wir Kriminelle sind …
    Der Begriff der „Kriminalität“ deckt also jegliche strafbaren Handlungen ab. Von Kavaliersdelikten wie zu schnelles Autofahren oder Anfertigen von Schwarzkopien bis zu Schwerstkriminalität wie Mord oder Totschlag. Solidarisieren wir uns also mit allen Verbrechern, wenn wir uns selbst als kriminell bezeichnen? Nein! Uns geht es bei der Eigenbezeichnung um mehr als nur Provokation. Uns geht es darum, dass Bullen auf der Straße, Politiker in ihren Büros, Soldaten an den Grenzen, Beamte auf Ordnungs- und Arbeitsämtern, Kontrolleure in der Bahn, Detektive in Geschäften oder Ordner beim Fußball, uns zu jeder Zeit und an jedem Ort überwachen, kontrollieren, schikanieren und am Leben hindern. Wir leben in einem Staat, der mit seinen selbst konstruierten Gesetzen in legal und illegal, in Recht und Unrecht unterscheidet. Vor seinen Gerichten wird dann entschieden ob wir für ein paar Jahre in den Knast gehen oder ob wir doch nur Geld an ihn zahlen müssen. Doch für uns zählen die Gesetze des Staates nicht, wir haben uns dafür entschieden, nach unseren eigenen Regeln zu leben.

  20. Howdy Modi: Trump und Modi in Texas vor 50.000 Inder-Amerikanern

    https://youtu.be/KxFn7rVng0M

    Der linke britische Guardian schreibt:

    Trump und Modi sind die Mainstream-Gesichter der globalen Rechten

    Die USA und Indien sind zwei der bevölkerungsreichsten und mächtigsten Demokratien der Welt. Und beide sind durch rechtsextreme Führer vertreten 😀 😀 😀 😀

    https://www.theguardian.com/commentisfree/2019/sep/23/trump-modi-mainstream-faces-global-far-right

  21. SS/SANTIFA: Die Parallelen zur Nazi-SA/SS sind immer wieder sichtbar: knüppeln, brandschatzen, schlägern, zerstören, politische Gegner niederschreien.

  22. Trump und Modi sind beide israelfreundlich und islamkritisch, also das Gegenteil von rechtsextrem. Rechstextreme Nationalsozialisten unterstützten im 3. Reich den Mufti von Jerusalem (Onkel von Arafat), auch als Nazi-Vater des Jihad bekannt.

  23. Die Linken sind wie die Islamisten der Ansicht, dass der politische Islam und seine Kontrollinstrumente auch nicht die eigentliche Bedrohung für Frauen sind. Die Quelle allen Übels ist aus ihrer Sicht eine ganz andere: der „weiße Mann”. Frauenrechte sind mir wichtig und diese muss man verteidigen, komme was wolle!

    Die Islam-Debatte ist das zentrale Thema der Gegenwart. Wer die nicht führen will, ist weltfremd.

  24. @ Schweizer Eidgenosse 23. September 2019 at 14:08

    Hier noch was.

    Drogen und Gewalt: Es brodelt auf dem Areal

    Bei einer Massenschlägerei in der Stadt Basel sind am Samstagabend vier Männer verletzt worden, einer davon schwer. Die Polizei nahm acht Personen fest.

    Bei den insgesamt acht Festgenommenen handelt es sich um drei Kosovaren im Alter von 14, 19 und 44 Jahren, zwei Algerier im Alter von 21 und 23 Jahren, einen 23-jährigen Mazedonier, einen 23-jährigen Serben sowie einen 20-jährigen Libyer. Weitere Tatbeteiligte sollen in einem VW Golf mit französischen Kennzeichen geflüchtet sein.

    https://www.20min.ch/schweiz/basel/story/Messerstecherei-in-Basel-16686561

  25. Endlich die ersten Polizisten in Gelbwesten. Günstigerweise verdecken sie auch gleich die Erkennungsnummer, falls es mal etwas zünftiger zur Sache gehen sollte. Hoffentlich habe ich da nicht etwas falsch verstanden. Warum wird da nicht aufgeräumt?

  26. Michael sagt es ja selber, diese „Gegendemonstranten“ sind nur hirnlose Schreikinder ohne Argumente, sonst könnten sie sich ja einer sachlichen Diskussion stellen.

  27. StopMerkelregime 23. September 2019 at 14:02

    „Ich bin mit meiner Schwimmbrille getaucht, plötzlich hab‘ ich gesehen, dass der Mann auf der anderen Bahn nackt und mit erigiertem Penis im Wasser geschwommen ist.“

    Das muß für die Frau unter Wasser ja geradezu ein bizarrer Moment gewesen sein. Immerhin aber mit Kondom, was bei einer möglichen Strafe mildernd gewertet werden dürfte…….

  28. Jetzt geht langsam der Herbst los und für die deutsche Wirtschaft wird es ungemütlich. Die Rezession ist da, täglich häufen sich die Meldungen von Werksschließungen, Entlassungen und Kurzarbeit.
    Ich bin sicher, in 6 Monaten redet niemand mehr vom Klima. Dann haben Millionen von Menschen andere Sorgen als grüne Hirngespinste.

  29. OT
    Heisenberg73 23. September 2019 at 14:45

    Jetzt geht langsam der Herbst los und für die deutsche Wirtschaft wird es ungemütlich. Die Rezession ist da, täglich häufen sich die Meldungen von Werksschließungen, Entlassungen und Kurzarbeit.

    Das ist ja so wie heute der Fall Thomas Cook. Kann mir doch kein Schwanz sagen, daß das aus heiterem Himmel genau heute morgen „passierte“.

    Nein, angekündigte Pleite. Und KEIN „Qualitätsmedium“ sah sich bemüßigt, darüber zu berichten. Hauptsache Greta. SO lief das (und die Welt hat da auch nix drüber geschrieben, will aber jetzt auf einmal Bescheid wissen):

    Dabei hatten Warnungen vor einer möglichen Thomas-Cook-Pleite und dem mangelhaften Versicherungsschutz der Passagiere bereits vor Monaten die Bundesregierung erreicht. Geschehen aber ist nichts. Vertreter der Reisebürobranche machen der Politik deshalb jetzt schwere Vorwürfe.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article200791192/Thomas-Cook-Urlauber-bleiben-wohl-auf-ihren-Kosten-sitzen.html

    Hauptsache, der Zittaal kann sitzen. Aussitzen. Und heute in NY vor den Useless Nations dummes Zeug labern. Da kann sie vermutlich für ihre Rede vor der häßlichen grünen Marmorwand stehen statt sitzen.

  30. OT

    gehört an die ganz große Glocke gehängt:

    Habeck – keine Ahnung von nix

    Video
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/klimapaket-habeck-patzt-bei-pendler-pauschale-64878852.bild.html

    Video
    https://www.focus.de/politik/deutschland/bericht-aus-berlin-das-weiss-ich-gar-nicht-gruenen-chef-blamiert-sich-in-ard-interview_id_11172712.html

    Woher soll aber auch einer, der keiner geregelten Arbeit nachgeht, wissen, wie der Weg zum Arbeitsplatz steuerlich behandelt wird…

    Gräta weiß ja auch nicht, dass Schuleschwänzen kein Streik ist.

    Zum Politiker reicht’s allemal.
    Bei Gräta reicht’s sogar zur WeltpolitikerIn.

  31. StopMerkelregime 23. September 2019 at 14:28

    „Merkel bei UN-Klimagipfel in New York – Trump wird nicht dabei sein“

    Wir gehen stramm Richtung UN-Kommunismus. Während Trump seine Nation und sein Volk schützen und retten will, ist die Merkel die führende Kraft (inklusive ihrer Helfershelfer) die uns Deutsche, die Europäer um alle Völker der Welt unter eine UN-Kommunistische-Weltregierung zu zwingen.

    UN Agenda 2030 – Was wird umgesetzt !
    GamesofTruth-Video 5 Minuten:
    https://www.youtube.com/watch?v=Ps_XzDdgAPQ

  32. Babieca 23. September 2019 at 14:55

    Das ist ja so wie heute der Fall Thomas Cook. Kann mir doch kein Schwanz sagen, daß das aus heiterem Himmel genau heute morgen „passierte“.

    Natürlich nicht. Das ist seit langem samt Condor ein riesiger Saftladen gewesen.

    warum gerade jetzt?
    Vielleicht war es ein –>LIHOP ?

    Damit man es dem Brexit anlasten kann?

    Die L-Presse und L-Glotze kriegen sich jedenfalls gar nicht mehr ein, es dem Brexit zuzuschieben.

    Thomas Cook: Brexit treibt Reiseveranstalter in die Pleite und …
    https://www.bild.de › geld › wirtschaft › wirtschaft › reisebetrieb-eingestellt-t…
    vor 19 Minuten – Die Pleite des Branchen-Riesen Thomas Cook hat in Europa viele Passagiere ins Reise-Chaos gestürzt. Europaweit sind 600 000 Touristen …

    Pleite durch Brexit befeuert: Reisebranche droht … – n-tv
    https://www.n-tv.de › Mediathek › Videos › Wirtschaft
    vor 6 Stunden – Im aggressiven Preiskampf können nicht alle mithalten, die Pleite von Thomas Cook wird zusätzlich durch den Brexit befeuert. Anders als sonst …

  33. VivaEspaña 23. September 2019 at 15:07
    Babieca 23. September 2019 at 14:55

    Wenn das alles so stimmt, dürfte ein Fall von Insolvenverschleppung vorliegen. Mit dem Brexit hat das nichts zu tun. Gerade Firmen wie Reiseunternehmen tangiert der Brexit doch überhaupt nicht. Ob die Briten in der EU sind oder nicht hat doch nichts mit der Profitabilität er Deutschlandabteilung usw. von Thomas Cook zu tun.

    Wenn der Brexit die Ursache wäre, müsste auch TUI untergehen oder schwere Probleme haben, davon hört man aber nix.

    TUI Großbritanien
    https://www.tui.co.uk/

  34. @ johann 23. September 2019 at 14:30
    StopMerkelregime 23. September 2019 at 14:02

    Denke mit dem Kondom wollte er wohl DNA Spuren verhindern.

  35. Was ist schlimm daran, national und sozialistisch zu sein? Für mich ist „Nazi“ keine Diskriminierung, solange damit keine Rückbesinnung auf das 3. Reich verbunden ist.

  36. @StopMerkelregime 23. September 2019 at 14:17

    „Trump und Modi sind beide israelfreundlich und islamkritisch, also das Gegenteil von rechtsextrem. Rechstextreme Nationalsozialisten unterstützten im 3. Reich den Mufti von Jerusalem (Onkel von Arafat), auch als Nazi-Vater des Jihad bekannt.“

    Ja, Freya! Habe ich hier schon mehrfach zu beschreiben versucht:
    … „… der Onkel von Arafat!“
    Auch habe ich meinen bisher einzigen Besuch der „Gedenkstätte des Palästinensischen Widerstands“ (vs. Israel!) von vor vielen Jahren in Ramallah hier beschrieben.
    DIE „Ahnengalerie“ (!) im Eingangsbereich…. ein Gruselkabinett von arabischen Faschisten!!!

    Versuche mal ein parr Impressionen als Filmchen zu organisieren.

    Shalom aus Haifa!

    Z.A.

  37. Ha ha ha….!
    „Gute, alte deutsche Gendarmen“ gibt’s schon lange nicht mehr!
    In Frankreich und Österreich, na gut… da heißt es noch „Gendamerie“.

    Nun haben DIE bei Euch schon lange keine Pickelhauben mehr auf. „Respektspersonen“ sind sie auch nicht mehr und Lust zu ihrer selbstgewählten „Arbeit“… na gut.
    Will ich mich nicht weit darüber erheben. Schließlich hatten wir als Kinder noch vor „dem ABV“ mit seiner „Schwalbe“ Respekt, wenn er uns an der tschechischen Grenze „beim illegalen Grenzübertritt“ auflauerte, der Arsch.

    Aber langsam erscheint mir anlässlich der vielen Tatsachenberichte der moralischen Unordnung in der alten Heimat wirklich „der Krug im Brunnen zerbrochen“ zu sein.
    Zu spät!

    WER findet sich denn, die gewohnte Ordnung in ALLEN Bereichen wieder herzustellen?
    Zu spät!

    Mich wundert nicht mehr, das 80% der Deutschen incl. „Jungwähler als Freitags- Hüpfer“ und verkalkte Grünen- Wähler mit „gehobenem Bildungsstand“ (aber „Arbeitslos“…) die logische Orientierung (hat nichts mit „Islam“ zu tun!) durch vollständige Digitalisierung bis in die Hirnreste verloren haben müssen.

    Schlimmes Land geworden … leider.

    Shalom!

    Z.A.

  38. @Haremhab 23. September 2019 at 16:40

    Klar doch!:
    Soros „sein“ Migrationspakt!!!
    Es wird noch schlimmer kommen!
    Das ist erst der Anfang- vom kommenden Elend!

    Shalom Dir!

    Z.A.

  39. Ich bin nun sicher kein sehr gebildeter Mensch. Was mir nach einigen Veranstaltungen von Herrn Stürzenberger auffällt, die ich mir so die letzten Tage angesehen habe, stell ich für mich aber folgendes fest. Und das ist nur ein Punkt.

    Da redet er z.B. 15 Minuten vom dem politischen Islam und weist auch mehrmals darauf hin, dass es ihm nicht um die Kritik an Menschen oder Moslems geht. Man kann mittlerweile darauf wetten, das es bei der ersten Mikrofonmeldung…Moslem….die Frage gestellt wird, was Herr Stürzenberger hätte generell was gegen Moslems.

    Hören die nicht zu? Begreifen die es nicht? Oder beides? Erschreckend ist auch, wie schnell die von 10 auf 180 sind. Und völlig folgenlos übelste Beleidigungen ausstoßen können. Den politischen Islam verbieten? Das erlebe ich vermutlich nicht mehr, da es vorher schon Mord und Totschlag gibt…wenn wir das nicht jetzt schon hätten.

  40. Ach Du liebe Güte!

    Was bitte sind das das denn für Patienten da in Rosenheim? Wo sind die denn entsprungen? Die merken doch schon gar nichts mehr, strahlender blauer Himmel und die Entlaufenen völlig außer Rand und Band mit Regenschirmen unterwegs? Das Bettlaken mit der Beschriftung auf dem Kopf vor sich haltend, da fragt man sich doch ob die sich vor ihren Pflegern verstecken wollen?

    Sicherlich, ungefährlich sind die wohl nicht, und für Herrn Stürzenberger dürfte der Terror den die Durchgeknallten da veranstalten Stress sein, aber bei objektiver Betrachtung der entlaufenen irren Krawallmacherinnen lässt sich der absurden Situation der eskalierenden Touretten dann doch noch der Blickwinkel der Komik abgewinnen.

    Zumal die entlaufenen plärrenden und trötenden Irren da in Rosenheim doch über das Maß der Irren in anderen Städten immer noch deutlich heraus stechen.

  41. Zwar OT, aber oben wegen Aktualität bereits angesprochen von Babieca und anderen: Thomas Cook Pleite

    Die Pleite hat der Reisebüro-Verband seit Feb 2019 als Gefahr prognostiziert. Aus dem Artikel https://www.welt.de/wirtschaft/article200791192/Thomas-Cook-Pleite-Urlauber-bleiben-wohl-auf-Kosten-sitzen.html

    Es war Mitte Februar bei einem Parlamentarischen Frühstück der Tourismuswirtschaft in Berlin. Marija Linnhoff sprach es aus: „Passt Ende September auf Thomas Cook auf!“, mahnte die Chefin des Verbandes unabhängiger selbstständiger Reisebüros (VUSR) die Abgeordneten und Vertreter der Ministerien.

  42. Geht nicht jeder Islam vom Koran aus und geht es nicht um die Eigenschaften des Islam die aus dieser Worttreue resultieren. Es gibt nicht einen theologischen Überbau, der die entscheidende Auslegung hervorhebt und verbindlich macht, also von der Kirche anerkannt wird. Es gibt nur Zuordnungen der Koransuren zu Lebensbereichen, was nur die Verbindlichkeit des Koran in direkter Lesart erhöht. Augustinus oder Bultmann fehlen, auch keine Reformatoren im Islam. So bleibt die Anwendung des Islam auf die Politik, Begründung für politischn Islam. Doch faktisch geht es hier um den Islam, es gibt keinen gesonderten politischen Islam, es nur Muslime, die die Suren auf Politik beziehen bzw. abgleichen. Das geht dann immer radikal aus. Der Islam darf keine Anleitung für Politik machen sein, Muslime dürfen aber Politik machen, mdessen das sogar. Die Imame müssten die politische Gebrauchsanleitung dem Islam ausbauen, noch besser aus Autorität verbieten. Nur dann fällt Scharia für alle aus. Da sie das nicht machen, ist der ganze Islam politisch benutzt.

  43. Gewalt gegen Frauen ist als häusliche Gewalt ein großes Thema in der Türkei, Gewalt gegen Männer führt in Istanbul bei vielen zu Identitätsstörungen zum Beispiel bezogen auf ihre männliche Rolle, sie weichen dann ins Weibliche aus, was oft extrem ist.

  44. Die Polizei greift durch. Herrlich! Das man das noch erleben darf. Sogar die Kuhglocken Frau war am Ende des Videos sehr in sich gekehrt. Und hörte sogar mit ihrer infantilen Bimmelei auf.

Comments are closed.