Brutaler Mord in Güstrow bei Rostock durch einen weiteren „Asylbewerber“. Früher arbeitete die Rentnerin Erika H., 79, als Lehrerin an einer Gehörlosenschule und kannte ihren Mörder „flüchtig“.

Von JOHANNES DANIELS | Wer schützt die Bevölkerung noch vor den sogenannten „Schutzsuchenden“? Der erbarmungslose Mörder der Rentnerin Erika H., 79, war bereits „mehrfach ausreisepflichtig“ – aber jede Abschiebung scheiterte aufgrund der Unfähigkeit deutscher Behörden.

In einem Einfamilienhaus in Güstrow (Landkreis Rostock, Mecklenburg-Vorpommern) wurde am Donnerstagabend die 79-jährige pensionierte Lehrerin von einem „Asylbewerber“ aus der Ukraine brutal erschlagen. Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Rostock mitteilte, wurde die Frau von ihrem Ehemann um 16.50 Uhr mit schweren Kopfverletzungen „durch stumpfe Gewalt“ schwerst verletzt in ihrem Wohnhaus aufgefunden. Für die Rentnerin kam jedoch jede Hilfe zu spät.

„Flüchtiger Bekannter“ aus der Ukraine

Kurz nach dem Verbrechen wurde der 43 Jahre alte Oleh T., ein „flüchtiger Bekannter“ der Rentnerin aus der Ukraine festgenommen und inzwischen in Untersuchungshaft genommen. Der gehörlose Mann soll die Frau gekannt haben, die immer noch ehrenamtlich als Gebärdendolmetscherin tätig war. Möglicherweise habe die Rentnerin den Mann selbst ins Haus gelassen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Ein fataler Fehler. Der Beschuldigte, mit dem nun schriftlich über einen steuerfinanzierten Dolmetscher und „seinen“ Anwalt kommuniziert werde, wolle sich vorerst nicht zu den Tatvorwürfen äußern.

Am Donnerstag Morgen ging Erika H. noch guter Dinge zum katholischen Gottesdienst und plauderte danach bei Kaffee und Kuchen mit anderen Gemeindemitgliedern. Stunden später wurde sie ermordet. Kurz darauf wurde der Asylbewerber Oleh T. unter dringendem Tatverdacht „in seiner Unterkunft“ festgenommen. Nachbarn des Opfers hatten die Polizei am Donnerstagabend auf seine Spur geführt. Oleh T. soll mehrfach kleine Zuwendungen wie Lebensmittel oder kleine Geldsummen von der hilfsbereiten Dame erhalten haben. Am Donnerstag nachmittag hatte Oleh T. zunächst weitere Bekannte um „Lebensmittel und Geld“ angeschnorrt und besuchte auch Erika H.. Dann soll er sie mit einem spitzen, schweren metallischen Gegenstand auf den Kopf geschlagen haben. Die Tatwaffe wurde bislang nicht gefunden.

Merkel-Gast Oleh T.: Ausreisepflichtig, polizeibekannt und höchst aggressiv!

Der Tatverdächtige ist selbstverständlich „polizeibekannt“ und gilt als höchst aggressiv. Er war ausreisepflichtig – aber mehrere Abschiebeversuche der deutschen Behörden scheiterten. „Sie war immer sehr herzlich, sehr beliebt bei Nachbarn und ihren Schülern“, erklärte ein Nachbar am Freitagvormittag. Wie der Rest seines Umfelds in Güstrow ist er geschockt über den Tod der Lehrerin Erika. Warum sie Opfer des brutalen Überfalls wurde, in welchem Verhältnis sie zum Täter stand und ob sie ihn vielleicht durch das Umfeld der Gehörlosenschule kennenlernte, ist bislang noch unklar. Weitere Einzelheiten zu dem Tötungsdelikt, wie zu einer möglichen Tatwaffe, wollten die Behörden mit Rücksicht auf laufende Ermittlungen zunächst nicht mitteilen.

Erst am Dienstag berichtete PI-NEWS über den brutalen Mord des Marokkaners Faried A. an seiner „Sprachlehrerin“ Patricia H. aus Hannover-Ahlem, der am Sonntag mit 37.000 Euro Beute und dem Handy seines Opfers in einem Taxi auf der Autobahn bei Göttingen aufgegriffen wurde.

Das Zusammenleben bzw. Sterben in Deutschland muss derzeit „täglich neu ausgehandelt“ werden.

image_pdfimage_print

 

112 KOMMENTARE

  1. man kann nur noch zynisch sein…

    das ist doch so gewollt….nur die Polizei ist noch ein hinderniss das nicht noch mehr morde dieser art geschehen…

  2. Nur 1,5 Prozent der Asylforderer aus der Ukraine bekamen einen positiven Bescheid, alle anderen hätten Deutschland verlassen müssen….aber kurz vor der Abholung taucht man schnell unter.

  3. Der Abschaum dieses Planeten,
    feiert ein lustiges Stelldichein,in Deutschland,
    weil der Rechtsstaat vollkommen am Ende ist,
    und der Zugang zu diesem Staat,einen
    Akt der Menschlichkeit darstellt.
    Und Seehofer würde ja auch jeden 4. Bootsflüchtling
    aufnehmen, „Das schaffen wir auch noch“…
    Wie pervers ist diese Politik,gegenüber der Deutschen Bevölkerung,
    mich wundert und ekelt mich an,wie sich dieser Staat,in gut 5 Jahren,
    verändern konnte,aus jedem Rathaus,jedem Parlament,schauen diese
    Gutmenschen Fratzen heraus, waren sie eigentlich schon immer so,
    ich kann mir diese Einheitspolitik,und die Lügenmedien, einfach nicht
    mehr erklären?
    Wieso gibt es niemanden,ausser in der AfD,der mal Klartext redet,
    aber laut und deutlich,und dabei bleibt!

  4. @Schreibknecht:
    Leider muß ich zustimmen; das ist keine Unfähigkeit, sondern ABSICHT!
    Dieses Verrätergesindel führt Krieg gegen die eigene Bevölkerung.

  5. Ein Asüli aus der Ukraine?

    Aber in der Ukraine haben sie doch jetzt Unsere Demokratie und der Ober-Unserdemokrat ist mit unserer Regierung gut Freund.
    Warum lässt man den Ukrainer überhaupt hier als Asüli rein?
    Und warum wirft man ihn nicht raus, wenn er sich eingeschlichen hat und er bereits mehrfach erwischt wurde?

    Es ist purer Unwillen unserer Behörden, an „fehlenden“ Papieren kann´s ja nicht gelegen haben.

  6. Merkels Asylbetrüger haben inzwischen Millionen von Straftaten auf dem Gewissen, davon hunderte Morde an Deutschen.

    Aber gegen diese Zustände kriegst du offensichtlich keine 10000 Deutschen auf die Strasse, für eine imaginäre „Klimarettung“ aber Hunderttausende. Das zeigt, wie krank im Kopf diese Gesellschaft ist.

  7. bestimmt Epilepsie oder technisches versagen….

    „Die ältere Dame wollte soeben die Straße überqueren, als das Fahrzeug sie erfasste. Ihre Tochter und Enkelin mussten das tragische Unglück mit ansehen, beide erlitten einen Schock. Die Seniorin kam schwer verletzt ins Krankenhaus, wo sie noch in der Nacht starb. Der Raser (24) und sein Beifahrer stiegen leicht verletzt aus dem demolierten Wagen.“

    https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/vor-den-augen-von-tochter-und-enkelin-bmw-rast-seniorin-81-tot-64848536.bild.html

  8. Geliefert wie bestellt?

    Traurig, traurig und – Ruhe in Frieden, Opfer Erika H.!
    („There Must Be a Better World, Somewhere“ – B. B. King)?

  9. Wenn’s mit einer mehrfachen Ausreisepflicht nicht funktioniert hat, sollte man es mit einer Hinrichtung versuchen!

  10. aenderung 21. September 2019 at 15:32

    bestimmt Epilepsie oder technisches versagen….(…)

    „Rumäne“ laut ntv-Laufband

  11. Oktoberfest in München eröffnet.
    Bestes Wiesenwetter.
    OB Reiter braucht zwei Schläge zum Anstich.
    Erste Mass geht an Söder. (Harter Hund, vorletzte Nacht schon durchgemacht und jetzt mittags schon Alkohol.)

    Mal sehen, wieviel „Anstiche“ es dieses Jahr so gibt.
    Mit und ohne Messer.

  12. ThomasEausF 21. September 2019 at 15:32

    Ein flüchtiger Bekannter sitzt in U-Haft.

    Von meinen flüchtigen Bekannten sitzt keiner in U-Haft.
    ————————-
    Von meinen Bekannten ist keiner flüchtig. 🙂

  13. mehrere Abschiebungsversuche der Behörden scheiterten…

    Das Staatsversagen macht es ja möglich,dass Behörden auch versagen und dies liegt auch daran,dass man es mit den Abschiebungen locker sehen soll..
    Wie viele Menschen könnten noch leben,wenn man abgelehnte kriminelle Asylbewerber konsequent abgeschoben hätte,bzw. abschieben würde?
    Daher sind für diese furchtbaren Morde die Regierenden und deren Organe,sprich Behörden für diese Morde mitverantwortlich!!

  14. Völlig passend zum Thema: SPD-Vorsitzkandidaten:
    „Migration ist in weiten Teilen die Lösung vieler unserer Probleme“
    Klar. Für die Beerdigungsinstitute, Sargbauer, Friedhofsgärtner und Leichenhallen-Bauer ist die „Migration“ seit 2015 ein wahres Konjunkturprogramm!

  15. 1992 ging es soweit ich gehört habe hauptsächlich um den Müll und Schei…e, denn die Zigeuner hinterlassen haben.

  16. Fairmann 21. September 2019 at 15:43
    ——————————————-
    Ich möchte noch einmal auf Ihren Kommentar aus einem anderen Strang eingehen:

    Fairmann 21. September 2019 at 00:35
    Hahahaha!
    Da hat die Klimakanzlerin die fff-Jugend gut verarscht.
    Neue Öl-Heizungen ab 2025 verboten -die baut doch schon seit Jahren kaum einer ein.

    Spritpreiserhöhung um 3-10 Cent von 2021-2025 – das schaffen die Mullahs mit 10 Drohnen an einem Tag.

    Pendlerpauschale um 16% erhöht – damit die Steuermichels weiter und immer weiter gut und mobil zur Arrrbeit kommen. Und ordentlich Steuern erwirtschaften.

    Mehrwertsteuer auf Bahntickets wird reduziert – das schlägt die Bahn gleich wieder auf ihre Preise drauf.

    Inlandsflüge werden teurer – nicht so schlimm für die gesponserten Vielflieger wie Meilen-Cem.

    Gab’s sonst noch was?

    Und dafür schlagen die sich die Nacht um die Ohren?

    Armes Deutschland.
    Armer Michel.
    ——————————————————
    So ähnlich habe ich auch gedacht, als ich die „Ergebnisse“ im Radio hörte.
    Eigentlich ist überhaupt nichts beschlossen worden, was die Grünen Ökoterroristen gefordert hatten.
    Deswegen drehen die jetzt in den Medien wieder mal am Rad.
    Ohne eine AfD sähe das bestimmt anders aus. Die bleibt nicht ohne Wirkung! Deshalb müssen wir sie stärker unterstützen.
    Hier in Ostsachsen greifen sich die Leute an den Kopf bei diesem Schmierentheater, in unserem Wahlbezirk hatten die Grünen bei der Sachsaen-Wahl 3,4 % !!! Diese Pfeifen!
    Und wir sind nicht umweltfeindlich.
    Aber wir lassen uns nicht vorschreiben, was wir essen sollen, welches Auto wir fahren sollen usw.
    Die Grünen können uns mal kreuzweise!

  17. Wieder eine christlich orientierte Gutmenschin.Sie lernen es einfach nicht und die verbrecherischen Kirchen ermuntern noch zu so einem Verhalten.

  18. OT?

    Gestern auf mddr Verleihung der „Goldenen Henne“
    die reinste Propagandaveranstaltung
    Klima, Klima, Klimaaaa, Mittelmeerflüchtlinge, Ukraine, Hongkong
    z.B.:
    Inka Bause und Howard Carpendale lobten FFF = 666 (ntv-Laufband)

    Ein Zuschauer konnte etwas gewinnen.
    Aber der Preis war heiß.

    Es war
    .
    .
    .
    ein SUV

  19. @ seegurke 21. September 2019 at 15:57

    Kirchen, Gewerkschaften, Altparteien und Gesellschaft sind linksextrem geworden. Sie alle wollen nicht lernen.

  20. Die Revolution frisst ihre Kinder. Mehr fällt einem dazu fast nichts mehr ein. Die alte Dame war katholische Kirchgängerin – passt ja so gar nicht in das neue links grün rot versiffte Weltbild. In den Staatsmedien habe zumindest ich nichts darüber gehört. Die Leine des Grauens ist wieder ein Stück länger geworden und kann wohl inzwischen um den Reichstag gewickelt werden.

  21. Der gehörlose Mann soll die Frau gekannt haben, die immer noch ehrenamtlich als Gebärdendolmetscherin tätig war. (s.o.)

    „Christliche Nächstenliebe“ ist hier fehl am Platze.
    Egal, was die Pfaffen labern.

  22. @VivaEspaña
    @aenderung

    Erfahrung ist eine teure Schule, aber Narren wollen anderswo nicht lernen.

    Benjamin Franklin

  23. Übrigens, Leute, heute ist CLEAN-UP DAY.
    Auf geht’s:

    Da könnt ihr den Müll, hinterlassen von FFF = 666 und Kuffnucken, einsammeln.
    Das ist doch eine tolle Aktion.
    Oder?

    Ihr müßt den Müll auch sortieren.
    Denn:
    Aus dem eingesammelten Plastikmüll wird Kinderspielzeug gemacht.

    (Quelle ntv)

  24. Schreibknecht 21. September 2019 at 14:56
    Es ist keine Unfähigkeit, sondern vorsätzlicher Unwillen!

    Ja.
    Es braucht nur irgend ein Drittland, denen wird 500€ gegeben für 10-Tage-Visum und Tschüss.
    Wenn Länder Entwicklungshilfe erhalten, braucht es noch nicht mal zusätzlich die 500€.
    Der wird dann sein Land schon wieder finden und hinein kommen.

    Unsere linksgrün-extreme Regierung WILL die Kriminellen, Islamisten und Asylbetrüger in unserem Land und WILL die Sozialkassen missbrauchen.

  25. Marokkaner, RAUBMÖRDER FARIED A. war
    auch ausreisepflichtig

    MITLEID FISCHEN:
    Hannover: Asylantrag von Faried A. soll abgelehnt
    worden sein – Geldnot der Grund für Mord?
    https://www.nordbuzz.de/niedersachsen/hannover-ort28793/leichen-fund-unterm-dach-schockierende-details-grusel-mord-zr-13007666.html

    Strafvereitler macht das Opfer schlecht
    u. den Täter psychisch krank

    Offenbar hofft Faried A. darauf, wegen seiner angeblichen psychischen Erkrankung als unzurechnungsfähig zu gelten. Auch ein Drogenproblem soll der 32-jährige Marokkaner, der in einem Asylheim in Hannover-Anderten untergebracht war, haben. Laut Faried A .´s Anwalt habe der Flüchtling mit[Schutzbehauptung seines Strafvereitlers?] der 61-jährigen Frau regelmäßig Cannabis und Ecstasy konsumiert, so auch rund zwei Stunden vor dem Tod der Früh-Rentnerin aus Hannover. Brachte der 32-jährige Marokkaner die engagierte Flüchtlingshelferin also im Drogenrausch um?

    Tatverdächtiger wollte in einem Taxi fliehen – Polizei nimmt Faried A. auf Autobahn fest
    In seiner Tasche führte der Marokkaner rund 37.000 Euro und das Handy des Opfers aus Niedersachsen mit sich…
    https://www.tz.de/welt/leichen-fund-unterm-dach-schockierende-details-grusel-mord-zr-13007666.html

  26. Während sich die Kuffnucken im Straßencafé lümmeln:

    Schon über 300.000 Teilnehmer
    Heute ist World Cleanup Day – und wir machen fleißig mit!
    Zusammen sammeln wir Plastikmüll für einen neuen Spielplatz in Gifhorn(…)

    https://www.rtl.de/cms/heute-ist-world-cleanup-day-und-wir-machen-fleissig-mit-4408450.html

    Berlin (dpa/bb) – 16 000 Berliner haben sich angemeldet, um ein Zeichen gegen die Vermüllung des Planeten zu setzen.
    https://www.n-tv.de/regionales/berlin-und-brandenburg/World-Cleanup-Day-Tausende-wollen-Berlin-sauberer-machen-article21283481.html

    Also, als ich noch jung war, da gab’s mal was, das hieß, glaube ich, Stadtreinigung.

  27. Mein Mitleid hält sich doch sehr in Grenzen, wer sich mit diesem Müll umgibt ist es selber schuld.
    Das ist genetischer Müll der uns überrennt und wir klatschen dazu,retten die Welt ,das Klima ,ganz Afrika und wer rettet uns ?

  28. OT

    Und was macht die Polizei, wenn mal ein nackter irrer Merkelgast an`s Auto „klopft“? Richtig, die verschanzt sich, während eine Mutter mit Kind und eine andere Frau an Ihm vorbei gehen müssen…

    Nackter Mann schlägt gegen Polizeiauto
    https://youtu.be/HuVIwas2Ay4

  29. Nach der erfolgreichen Klima Bekämpfung durch unser Klima Kabinett kommt irgendwann ein Verbot, in Archivrn zu wühlen und historische Daten zu veröffentlichen.

    Einer der mutigen Taten Gräber veröffentlicht wieso das BOM Bureau of Meteorology die Temperaturdaten vor 1910 „versteckt“

    Es war einfach deutlich zu heiß…

    https://realclimatescience.com/2019/09/why-bom-hides-temperatures-before-1910/

    Und das werden sie jetzt für völlig unmöglich halten:

    In Kanada wurden vor kurzem die historischen Temperaturdaten vor 1949 als nicht hin hilfreich gelöscht!

    Einer der Gründe?

    For example, Vancouver had a higher record temperature in 1910 (30.6C) than in 2017 (29.5C).

    – Vancouver Temperaturrekord war 1910 mit 30,6 Grad im Gegensatz zu 2017 mit 29,5 Grad
    Toronto had a warmer summer in 1852 (32.2C) than in 2017 (31.7C).

    The highest temperature in Moncton in 2017 was four degrees cooler than in 1906.

    Brandon, Man., had 49 days where the average daily temperature was above 20C in 1936, compared to only 16 in 2017, with a high temperature of 43.3C that year compared to 34.3C in 2017…
    Ach ja, in Kanads cordova Airport wurden gerade die tiefsten September Temperaturen seit 110 Jahren, dem Beginn der kanadischen Wetteraufzeichnungen festgestellt.

    vergessen sie schlichtweg alles, was man ihnen über die aktuelle klimakatastrophe erzählt!

  30. VivaEspaña
    21. September 2019 at 15:57
    ….Inka Bause und Howard Carpendale lobten FFF = 666 (ntv-Laufband)….
    —————————–
    FFF = 666 die Zahl welche laut Apokalypse Satan zugeschrieben wird.

    “Im Kapitel 13 der Offenbarung beschreibt der Verfasser ein entsetzliches „Tier“ das von dem Teufel (symbolisiert durch einen Drachen) große Macht übertragen bekommt und von allen Menschen Anbetung verlangt. Dass es sich bei dem beschriebenen „Tier“ um einen Menschen handelt, wird ebenfalls deutlich. Denn in dem Text steht: „Hier ist die Weisheit. Wer Verstand hat, berechne die Zahl des Tieres, denn es ist eines Menschen Zahl, und seine Zahl ist die 666.“

    Ja Greta, wer hätte das gedacht.

  31. Deutschland…

    – Sozialamt
    – Kloake
    – Müllkippe
    – Klärgrube
    – Klapse
    – Kalifat
    – Kriminellensammelbecken
    – Größenwahnsinnshotspot und
    – abschreckendes Beispiel

    … der Welt

  32. Sorry…
    Zu früh und nicht korrigiert abgeschickt. Auf einem kleinen Handy Bildschirm kommt man schnell auf die falsche Taste.

  33. Bin Berliner 21. September 2019 at 16:15
    OT

    Und was macht die Polizei, wenn mal ein nackter irrer Merkelgast an`s Auto „klopft“? Richtig, die verschanzt sich, während eine Mutter mit Kind und eine andere Frau an Ihm vorbei gehen müssen…

    Nackter Mann schlägt gegen Polizeiauto
    https://youtu.be/HuVIwas2Ay4

    Ich kann das nicht aufmachen, weil ich mich da anmelden soll.
    Ich melde mich aber nicht an.

    Deshalb Frage:
    War das ein NEGER?

    Die machen sich doch hier immer nackig.

    Auflistung von PI hier bitte einsehen:
    https://tinyurl.com/y2xxqeut

    Das liegt am Klimawandel.
    Mehrkill-Land so heiß wie Affrika.

    Mehr Hüpfen (FFF = 666) bitte, dann hört das mit den nackten Negern auch endlich auf.

  34. @ Refrather 21. September 2019 at 16:15

    DER DRESSIERTE BÜRGER

    IN NRW WIRD DERZEIT ZUR
    FAKE-FLÜCHTLINGVERWÖHNUNG
    GEMAHNT
    https://www.lokalkompass.de/haltern/c-ratgeber/verschiedene-blickwinkel-auf-die-bildungssituation-in-fluechtlingslaendern_a1162419

    Die Auftaktveranstaltung findet am Dienstag, den 18.06.2019 um 16:00 Uhr im Bürgerzentrum Remise in Halle (Westf.) statt. Sarah Saf erklärt zum Thema „Vielfalt in den Umgangs- und Gesprächskulturen – Wie Kommunikation gelingen kann“, welche Aspekte es in interkulturellen Kommunikationssettings zu beachten gilt. Damit Kommunikation auch in schwierigen Situationen gelingt, stellt die Referentin Kommunikationsregeln und praxisnahe Bewältigungsstrategien vor…

    Am Dienstag, den 25.06.2019 findet um 16:00 Uhr die Veranstaltung zum Thema „Geeignete Wege und Methoden der Vermittlung des deutschen Bildungssystems an zugewanderte Familien“ im Rietberger Rathaus statt. ++Mousa Othman und ++Sahra Camal referieren zu Gemeinsamkeiten und Unterschieden von Bildungssystemen. Erika Dahlkötter (KI) informiert anschließend über den Beratungsprozess zur schulischen Integration von neuzugewanderten Kindern und Jugendlichen.

    Halle Westfalen Bürgerzentrum Remise am
    24.9.19 ++Mousa Othman und ++Sahra Camal

    „Geeignete Wege und Methoden der
    Vermittlung des deutschen Bildungssystems an
    zugewanderte Familien“

    berichten über die Bildungssysteme in Herkunftsländern
    von Menschen mit Fluchterfahrung. In einer
    Präsentation gehen sie auf arabische und
    farsisprechende Länder sowie Eritrea, Nigeria und
    Somalia ein.

    Anschließend Erika Dahlkötter vom Kommunalen
    Integrationszentrum Gütersloh…

    Die Veranstaltung findet
    im Rahmen der Thematischen Foren zu Vielfalt in der
    Begegnung statt, die in Kooperation des
    Mehrgenerationenhauses Kreisfamilienzentrum Halle,
    des Mehrgenerationenhauses Familienzentrum Rietberg,
    der Integrationsagentur DRK Soziale Dienste und
    Einrichtungen gGmbH sowie dem Kommunalen
    Integrationszentrum Kreis Gütersloh(GT)…

    Eingeladen sind haupt- u. ehrenamtl. Fachkräfte aus
    den Bereichen Migration u. Integration…
    (Auszüge abgetippt aus „OWL am Mittwoch“, 18.9.19,
    gratis aus dem Hause „Westfalen-Blatt“)
    https://herzeblog.de/event/thematische-foren-zu-vielfalt-in-der-begegnung/

    VATER UNSER, ERLÖSE UNS VON DER
    SOZIALISTISCHEN HIRNWÄSCHE. AMEN.

  35. T.Acheles 21. September 2019 at 16:09

    Unsere linksgrün-extreme Regierung WILL die Kriminellen, Islamisten und Asylbetrüger in unserem Land und WILL die Sozialkassen missbrauchen.

    Das darf man nie vergessen: Menschen sind (generell) Herdentiere mit erbarmungsloser Unterwerfung gegenüber antizipierter Macht. 1/3 der Nomenklatura ist machtbesessen-bösartig, 1/3 grottendumm und 1/3 Mitläufer. Eine Mischung aus dem Milgram-Experiment (das erste Drittel), Ockhams Rasiermesser (das zweite Drittel) und dem Konformitätsexperiment von Asch (drittes Drittel).

    Die Bösartigen reißen immer die Führung an sich.

  36. Jede Woche ein oder mehrere versuchte oder vollendete
    Morde an „schon länger hier Lebenden“ durch Merkels
    „Gäste.“ Ganz zu schweigen von unzähligen Vergewaltigungen
    und/oder brutalen Raubüberfällen.
    Wo soll das hinführen ?
    Wann wacht die authochtone Bevölkerung auf und fordert
    Rechenschaft von Politikern, die solche Mörder in unser
    Land lassen ?????

  37. Flüchtlingsgewalt in Buntburg (ehemals Marburg)

    Marburg-Biedenkopf

    Reizgasattacke in Linienbus- Neun Personen verletzt – Drei Festnahmen- Polizei sucht weitere Zeugen

    Marburg: Bei einer Reizgasattacke in einem Linienbus erlitten in der Nacht auf Samstag, 21. September, neun Personen Verletzungen. Die Busfahrerin wurde vorsorglich zur weiteren Behandlung in die Uni-Klinik gebracht. Die Polizei nahm drei Personen vorläufig fest. Die Hintergründe des Geschehens liegen momentan noch völlig im Dunkeln. Der Vorfall ereignete sich kurz nach Mitternacht am Hauptbahnhof. Laut Zeugen betraten acht jüngere Flüchtlinge den Bus der Linie 14 und attackierten sofort zwei 18 und 19 Jahre alte Fahrgäste, die ebenfalls einen Migrationshintergrund haben, mit Schlägen. Bei der nun folgenden Auseinandersetzung setzte einer der mutmaßlichen Täter Pfefferspray ein. Danach flüchteten die Angreifer zunächst unerkannt. Acht Fahrgäste erlitten bei dem Vorfall Atemwegsreizungen, die vor Ort von der Besatzung eines Rettungswagens behandelt wurden. Die 33 Jahre alte Fahrerin erlitt ebenfalls Verletzungen durch das Reizgas. Zudem kassierte sie bei Schlichtungsversuchen einen Schlag gegen den Kopf. Die Frau wurde vorsorglich zur weiteren Behandlung in die Uni-Klinik gebracht. Etwa 50 Minuten später kam es unweit des Hauptbahnhofes zu einem weiteren Vorfall. Zwei der Opfer aus dem Bus wurden nach der ärztlichen Versorgung von einem Angehörigen abgeholt. Kurz nach der Abfahrt entdeckten sie in der Bahnhofstraße drei der mutmaßlichen Angreifer aus dem Bus und es kam zu einer weiteren körperlichen Auseinandersetzung. Eine in der Nähe stehende Polizeistreife sah das Geschehen und nahm das Trio (Tatverdächtige der Busattacke) vorläufig fest. Die jungen Männer wurden nach den polizeilichen Maßnahmen zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen. Die Ermittlungen zu weiteren an der Tat beteiligten Personen dauern an. Die Polizei bittet um Mithilfe: Wer hat das Geschehen im Linienbus gesehen und sich bisher nicht bei der Polizei gemeldet? Wer kann Angaben zu weiteren Beteiligten der Auseinandersetzung machen? Wer kann Angaben zu den Hintergründen des Geschehens machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4381433

  38. Polizei Duisburg fahndet – Jugendliche randalieren in U-Bahn – 9 Verletzte

    Kuffnucken (Tsigoiner?) treten gegen geschlossene U-Bahn-Tür – Notbremsung

    „Hierdurch kamen mehrere Fahrgäste in der Bahn zu Fall, ein Fahrgast stürzte durch eine Scheibe in der Bahn,“ erläutert der Polizeisprecher weiter. „Insgesamt wurden neun Personen, fünf Männer und vier Frauen zwischen 18 und 52 Jahren, verletzt, sie erlitten hauptsächlich Prellungen an unterschiedlichen Körperstellen.“
    Sieben Personen wurden in Krankenhäuser gebracht –

    .
    Suprise, surprise, wer hätte das gedacht:
    .
    Die Jugendlichen flüchteten, sie sollen zwischen zwölf und 15 Jahre alt sein und „aufgrund des äußeren Erscheinungsbildes soll bei allen Migrationshintergrund vorliegen“, so der Polizeisprecher.
    .
    FOTO demolierte U-Bahn:
    https://www.express.de/duesseldorf/polizei-duisburg-fahndet-jugendliche-randalieren-in-u-bahn—9-verletzte-33201800

  39. Es ist vollkommen natürlich das es zuerst die WILLKOMMENS-BESOFFENEN an vorderster FLÜCHTLINGSINVASIONSFRONT trifft.
    Im WKII waren Z:b: die Verluste der „STURMPIONIERE“ extremhoch.
    Oder wie der Volksmund sagt:
    „Wer sich in Gefahr begibt –
    kommt darin um!“
    Allerdings begeben sich solche „Empfangsdamen“, im Gegensatz zu Befehlsempfängern, freiwillig in Gefahr.
    Leider reicht mein MITLEIDSKONTO zum Bedauern solcher Fälle nicht mehr aus!
    Trotzdem RIP!

  40. Die Ausschreitungen im BUNTBURGER LINIENBUS waren eine interne Sache unter FLUTLINGEN!
    Deshalb hätte sich die Busfahrerin zurückhalten sollen!

  41. Würselen. Bei einem schrecklichen Unfall in NRW ist in der Nacht von Freitag auf Samstag ein junger Mann (†19) gestorben. Der 19-Jährige war mit dem Fahrrad im Bereich Endstraße Ecke Feldweg in Würseler Stadtteil Linden-Neusen unterwegs.
    .
    Dort kam es aus bisher ungeklärter Ursache zur Kollision mit einem Auto. Der unbekannte Fahrer des Wagens ließ den schwerstverletzten Radfahrer nach Angaben der Polizei NRW einfach an der Unfallstelle zurück und raste davon
    .
    Zeugen entdeckten das bewusstlose Unfallopfer gegen 1 Uhr und riefen sofort den Notruf. Doch für den jungen Mann sollte jede Hilfe zu spät kommen. Er starb trotz Reanimationsversuchen noch am Unfallort.(…)

    .
    https://www.derwesten.de/region/nrw-19-jaehriger-stirbt-bei-kollision-mit-auto-polizei-jagt-fluchtfahrer-der-dieses-modell-faehrt-id227156925.html

  42. KAPITAEN 17.01#
    Eine win-win Situation.
    Entweder werden die Ureinwohner massakriert oder versklavt.
    Oder sie verlassen das Land.
    So sieht wohl IM ERIKAS/alias/MEHR-KILLs Plan aus.
    Getreu ihrem auf ULLBRICHT/HONECKER/ MIELKE getätigtem Funktionärs-Eid.

  43. Der gehörlose Mann soll die Frau gekannt haben, die immer noch ehrenamtlich als Gebärdendolmetscherin tätig war. (s.o.)

    Auch ohne spezielle Kenntnisse kann man mit dem Mann in einer Sprache reden, die er versteht…

  44. Ist denn in der Ukraine auch Krieg? es muss wohl in jedem Land der Welt Krieg sein, denn von überall kommen Flüchtlinge.
    Zum anderen, so traurig dieser Mord auch ist. Aber wer sich mit solch einem Pack abgibt ist zum gewissen Teil selbst Schuld.

  45. OT

    Schwarze fährt schwarz in Rosenheim.
    Negerin ähh Nigerianerin in Klapse verbracht.
    .
    Leistungserschleichung und Aggressivität sind psychische Störung:
    .
    26-jährige wird aggressiv
    Eine 26-Jährige wurde Während der Fahrt von Rosenheim nach Reitmehring vom Zugbegleiter einer Fahrscheinkontrolle unterzogen. Wie sich herausstellte, war die Nigerianerin ohne Fahrkarte unterwegs. Im Verlauf der Fahrpreisnacherhebung wurde die Frau nach ersten Erkenntnissen aggressiv und ausfällig. Sie soll den Schaffner als „Racist“ bezeichnet und von „kill“ gesprochen haben. Den zum Zweck der Personalienfeststellung verständigten Beamten der Wasserburger Polizei begegnete die Afrikanerin mit Tritten und Faustschlägen.
    .
    Auch nach dem Eintreffen von Beamten der Rosenheimer Bundespolizei beruhigte sich die immer weiter aufbrausende Afrikanerin nicht. Sie wurde aufgrund ihrer psychischen Verfassung mit einem Krankenwagen ins Inn-Salzach-Klinikum eingeliefert. Die Frau muss mit Strafanzeigen wegen Erschleichens von Leistungen, Beleidigung, Widerstands gegen und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte rechnen.

    .
    Dies und andere Fälle:
    https://www.rosenheim24.de/rosenheim/polizeimeldungen/landkreis-rosenheim-schwarzfahrer-beschaeftigen-bundespolizei-13015658.html

    PS
    Leistungserschleichung
    Fahrpreisnacherhebung
    Personalienfeststellung

    Sehr geil, das Amtsdeutsch. Das gibt’s nur in deutscher Sprache. 😀

  46. lorbas 21. September 2019 at 17:05

    Laut Zeugen betraten acht jüngere Flüchtlinge den Bus der Linie 14 und attackierten sofort zwei 18 und 19 Jahre alte Fahrgäste, die ebenfalls einen Migrationshintergrund haben, mit Schlägen.

    Ihre Länder sind dank ihrer %&?@!#*!-Eigenschaften Gewaltkloaken. Jetzt sind sie hier. Und arbeiten sofort daran, das Gewaltkloakendasein auf Deutschland zu übertragen.

    Deutschlands Nomenklatura hat innerhalb von nur fünf Jahren sämtliche Mordvölker des Planeten in großen Gebinden, also in Millionenzahlen, in dem winzigen, recht homogenen Deutschland mitten in Europa angesiedelt. Mörderische, primitive, haßerfüllte afrikanische, arabische und islamasiatische Völker, die sich in freier Wildbahn nie begegnet wären. In weniger als einer Dekade wurde Deutschland zum Vielvölkerstaat umgedroschen. ALLE Vielvölkerstaaten sind bisher in Blut und Chaos versunken.

  47. @ Babieca 21. September 2019 at 18:13

    Deutschlands Nomenklatura hat innerhalb von nur fünf Jahren sämtliche Mordvölker des Planeten in großen Gebinden, also in Millionenzahlen, in dem winzigen, recht homogenen Deutschland mitten in Europa angesiedelt. Mörderische, primitive, haßerfüllte afrikanische, arabische und islamasiatische Völker, die sich in freier Wildbahn nie begegnet wären. In weniger als einer Dekade wurde Deutschland zum Vielvölkerstaat umgedroschen. ALLE Vielvölkerstaaten sind bisher in Blut und Chaos versunken.

    alle „Daumen hoch“.

  48. Bibelfälschung:
    Liebet eure Mörder mehr als eure Töchter. Seid gastfreundlich zu Terrorbanden und überlasst denen eurer Haus. Nennt die einzigen, die helfen könnten „Satan“.

  49. Im Nachbarstädtchen gibt es jetzt überall Plakate mit einer Werbung für ein multikulturelles Fest (=Kuffnuckenbespaßung).Als Krönung der Hinweis,daß „nachhaltig“ gefeiert wird.Natürlich.
    Da kann die entsprechende Klientel während des Festes wieder potentielle Opfer anvisieren.

  50. ERGÄNZUNGEN & GEDANKEN ZU
    Maria-Bernhardine 21. September 2019 at 16:09

    Schutzbehauptungen der Täter u. Strafvereitler?

    FALL I: Hannover. Die wohlhabende Frührentnerin u. ehrenamtl.
    Deutschlehrerin habe mit dem marokkan. Raubmörder Faried A.
    Cannabis u. Extasy konsumiert. Wer´s glaubt! – Eine Tote kann
    sich nicht mehr gegen Verleumdungen wehren.

    DIE PRESSE ALS TÄTER-VERSTEHER:
    Hannover: Asylantrag von Faried A. soll abgelehnt worden sein – Geldnot der Grund für Mord?
    Laut Bild-Informationen wurde der Asylantrag von Faried A. abgelehnt, der 32-jährige Flüchtling aus Marokko soll nur noch bis Ende Oktober in Deutschland geduldet worden sein.

    Er brachte die 61-jährige Frau aus Hannover offenbar um, nachdem Faried A. sein Opfer aus +++Zeitdruck und +++künftigem Geldmangel um mehrere tausend Euro erleichtert hatte. Flüchtling Faried A. soll 61-jährige Frau aus Habgier und Zeitdruck ermordet haben.
    ANM.: 37000€ raubte er, davon wollte er wohl einen Großteil nach Marokko heimschaffen.
    Ungläubigengeld stinkt den Moslems nicht!

    FALL II: Der marokkanische Boujemaa L. Sexualmörder behauptete,
    Pastorentochter Sophia Lösche habe ihn des Diebstahls eines
    Krümels Marihuana beschuldigt, weshalb er sie im Streit
    erschlagen habe. Zunächst log er umgekehrt, Sophia hätte
    ihn bestehlen wollen u. er habe sie ertappt u. deshalb geschlagen.
    +https://www.onetz.de/deutschland-welt/bayreuth/urteil-mordprozess-sophia-loesche-lebenslang-fuer-boujemaa-l-id2846971.html

    ++++++++++++++++++++++++

    POLITIKER, PRESSE-FUZZIS, PÄDAGOGEN & PASTOREN
    VERHEIMLICHEN DEN DEUTSCHEN FRAUEN, daß sie für
    Moslems nur Kafirat(Sing.: Kafira), niedriger als Tiere,
    die schlimmsten Kreaturen sind (Koran 7,179 + 98,6).

    Kafir, Plural Kuffar u. Kafirun
    Kafira weibl. Form, Plural Kafirat
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kufr
    Ein Kafir oder eine Kafira ist nicht einfach
    ein/e Ungläubige/r, sondern für Moslems
    der letzte Dreck, der jederzeit umgebracht
    werden kann. (Koran 9,30 ungeschönte
    Übersetzung: Allah schlag die Kuffar tot!)

    Koran 8,17 Und nicht ihr habt sie getötet, sondern Allah. Und nicht du hast jenen Schlag ausgeführt, sondern Allah. Und Er wollte (mit alledem) seinerseits die Gläubigen etwas Gutes erleben lassen u. sie prüfen.

    der marokkan. Sexualmörder Boujemaa L. behauptete
    übrigens, Sophia Lösche sei das Werkzeug Al-Lahs gewesen.
    Wie jetzt, um ihn zu prüfen? Und als er sie in Deutschland halbtot
    schlug u. erst im Baskenland ermordete, laut span. Obduktion,
    wurde seine Hand dann von Al-Lah geführt, um ihn etwas Gutes
    erleben zu lassen.

    Die deutsche Gerichtsmedizin gehorchte der deutschen
    Staatsanwaltschaft, wonach Sophia sogleich in Deutschland
    ermordet worden sei. Fam. Lösche meint, man wollte die
    deutsche Polizei, die lange untätig blieb, schützen: Sophia
    wäre eh schon tot gewesen, auch wenn man sie gleich
    gesucht hätte. So bekam der Täter nur „Lebenslänglich“,
    ohne Sicherheitsverwahrung, die Fam. Lösche gewünscht
    hatte.

    Schadenfreude ist in allen Fällen fehl am Platze.
    Denn wenn im Namen des deutschen Volkes Recht
    zurechtgebogen wird, trifft es uns alle.

    +++++++++++++++++++++++++++

    1. Für alle Moslems ist der Koran die wortwörtliche
    u. zeitlos gültige Offenbarung des Mondgottes Al-Lah.

    2. Muslimat(Sing.: Muslima) sind nur die Hälfte eines Muselmannes wert,
    ggf. nur ein Viertel, materiell, juristisch u. auch ideell.
    (Koran 2,282)

    3. Muslimat dürfen von ihren Muselmännern präventiv
    geschlagen, ggf. ausgehungert bis der Tod
    sie ereilt u. in der Ehe vergewaltigt werden
    (Koran 4,34 + 4,15 + 2,223).

    4. Kafirat sind noch niedriger als Muslimat, nämlich
    niedriger, als Vieh u. dürfen jederzeit belästigt werden
    (Koran 33,59).

    5. Kafirat gehören zur Beute eines
    Muselmannes bzw. der Umma, sie dürfen versklavt
    werden. https://de.wikipedia.org/wiki/Fai%27

  51. KORREKTUR ZU
    Maria-Bernhardine 21. September 2019 at 19:18

    Wichtiges Fragezeichen vergessen, also:
    Und als er sie in Deutschland halbtot
    schlug u. erst im Baskenland ermordete, laut span. Obduktion,
    wurde seine Hand dann von Al-Lah geführt, um ihn etwas Gutes
    erleben zu lassen?

  52. Die politische Verantwortung für diesen abscheulichen Mord trägt die Bundesregierung, insbesondere Merkill.
    Wer aus sicheren Herkunftsländer Asyl fordert, müsste konsequent abgeschoben werden, und zwar sofort nachdem er Asyl beantragt, da es überhaupt keinen Asylgrund gibt.

  53. Heisenberg73 21. September 2019 at 15:24
    „Merkels Asylbetrüger haben inzwischen Millionen von Straftaten auf dem Gewissen, davon hunderte Morde an Deutschen.
    Aber gegen diese Zustände kriegst du offensichtlich keine 10000 Deutschen auf die Strasse, für eine imaginäre „Klimarettung“ aber Hunderttausende. Das zeigt, wie krank im Kopf diese Gesellschaft ist.“

    Besser kann man es nicht sagen, lieber Heisenberg73! Chapeau! 🙂

  54. Es ist ein zynisches Spiel der drei Staatsgewalten und der Medien,

    die alle auf ihre Art jeden Tage Verbrechen in Deutschland verüben. Niemand ist unschuldig.

    Dazu kommen die noch die Damen und Herren supranationalen Organisation, die alle mitspielen und sich hinter tollen Verträgen verstecken.

    Es ist G E S I N D E L und werden von den Medien in den höchsten Tönen dafür gelobt.

  55. Babieca 21. September 2019 at 18:13
    „Deutschlands Nomenklatura hat innerhalb von nur fünf Jahren sämtliche Mordvölker des Planeten in großen Gebinden, also in Millionenzahlen, in dem winzigen, recht homogenen Deutschland mitten in Europa angesiedelt. Mörderische, primitive, haßerfüllte afrikanische, arabische und islamasiatische Völker, die sich in freier Wildbahn nie begegnet wären. In weniger als einer Dekade wurde Deutschland zum Vielvölkerstaat umgedroschen. ALLE Vielvölkerstaaten sind bisher in Blut und Chaos versunken.“
    SO IST ES !!! 🙂

  56. Babieca 21. September 2019 at 18:13

    @lorbas 21. September 2019 at 17:05

    Laut Zeugen betraten acht jüngere Flüchtlinge den Bus der Linie 14 und attackierten sofort zwei 18 und 19 Jahre alte Fahrgäste, die ebenfalls einen Migrationshintergrund haben, mit Schlägen.

    Ihre Länder sind dank ihrer %&?@!#*!-Eigenschaften ( https://www.laenderdaten.info/iq-nach-laendern.php ) Gewaltkloaken. Jetzt sind sie hier. Und arbeiten sofort daran, das Gewaltkloakendasein auf Deutschland zu übertragen.

    Zum Fall im Artikel: In Rostock und Mecklenburg-Vorpommern irrlichtern die vom Bundespräsidenten empfohlene Punkband „Feige-Sahne-Fischabfall“ umher.
    Haben sich denn die aufrechtenlinken Jungs schon zu einem Gratiskonzert für den Mörder entschliessen können ❓
    Schließlich droht es wieder „rechte Aufmärsche“ zu geben, denn es wurde eine deutsche Rentnerin ermordet.
    Kommt aus euren Löchern gekrochen ihr Steinmeiers, Göringmeyers, Fischabfälle und zeigt euer wahres Gesicht.

  57. „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“
    „Sind wir ein Land, das für Migrantinnen und Migranten offen ist? Was Leute anzieht, die wir übrigens dringend brauchen – nicht nur die Fachkräfte, sondern weil wir auch Menschen hier brauchen, die in unserem Sozialsystem zu Hause sind, und die sich hier auch zu Hause fühlen können?“
    Katrin Göring-Eckardt, deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen)

  58. Babieca 21. September 2019 at 16:27

    Deutschland…
    ==========
    …ein einziger Vergnügungspark
    …ein einziges Selbstverwirklichungsgebiez

    für schwarze, islamgäubige usw usf

  59. Ich lese gerade …

    „Asylbewerber“ aus der Ukraine

    Bin ich im falschen Film ❓

    Ein krankes Land.

    Der Beweis dafür: Irrenhaus Deutscheland im Kampf gegen Windmühlen:

    Im Kampf gegen Rechts sollen die Waffengesetze verschärft werden.

    Es war kalt und dunkel als Georg Maier aus Thüringen nach Magdeburg kam. Schon am Mittwochabend, die Reisetasche noch in der Hand, erklärte Thüringens Innenminister: Das Thema Rechtsextremismus müsse auf der Konferenz dringend besprochen werden. Denn das Problem würde „immer stärker und größer“ werden, erklärte Maier. „Das ist eine große Sorge, die mich umtreibt.“

    Nicht nur Thüringen hat dieses Problem, sondern auch viele andere Länder – auch im Westen.
    Georg Maier, Thüringer Innenminister

    Am Ende der Konferenz meint Maier, es sei ein Erfahrungsaustausch gewesen und die Vergewisserung, dass die Innenminister aller Länder an einem Strang zögen – auch die Länder, die nicht so hart getroffen seien.

    https://www.mdr.de/nachrichten/politik/regional/innenminister-waffenrecht-soll-verschaerft-werden-100.html

  60. Mit Familiennachzug wäre das nicht passiert. *Augenroll*

    Kommentar
    Familiennachzug nach Deutschland
    Kein Mittel gegen kriminelle Flüchtlinge

    20. November 2018

    Im Fall der Freiburger Gruppenvergewaltigung kam der mutmaßliche Haupttäter über den Familiennachzug aus Syrien nach Deutschland.
    ➡ Dieser Fall lasse das linksgrüne Argument der besseren Integration durch den Familiennachzug bröckeln, meint unser Autor Nils Mayer.

    Stuttgart – Familien gehören zusammen! In der Debatte über den Familiennachzug für Flüchtlinge argumentieren Grüne und Linke so. Um das zu unterfüttern, werden oft Einzelschicksale von im Bürgerkrieg auseinandergerissenen Familien bemüht: Männer, die ihre Frauen und ihre Kinder ewig nicht mehr gesehen haben und jetzt schrecklich vermissen. Das weckt Gefühle.

    ➡ Wer den Familiennachzug – gerade bei nur temporär schutzberechtigten Flüchtlingen – nicht uneingeschränkt befürwortet, gilt dann schnell als unmenschlich.

    Majd H. kam über den Familiennachzug

    ➡ Grüne und Linke behaupten auch, die Wiedervereinigung junger geflüchteter Männer mit Partnerinnen, Müttern und Schwestern würde Flüchtlingskriminalität reduzieren und die Integration in die Gesellschaft fördern.
    ➡ Der Hauptverdächtige der Freiburger Gruppenvergewaltigung, der Intensivtäter Majd H., lässt dies nun allerdings ziemlich naiv erscheinen.

    Denn ausgerechnet über den Familiennachzug holten seine Eltern ihn – einen mutmaßlichen Kämpfer der umstrittenen Kurdenmiliz YPG – im Oktober 2014 nach. Dankbarkeit? Integration? Keine Spur davon. 29 polizeilich registrierte Straftaten belegen eindrücklich: Sind junge Männer wie er hochgradig aggressiv und kriminell und verachten das westliche Weltbild, haben auch vernünftige Verwandte keinerlei Einfluss auf sie.
    Intensiver Blick auf die Antragsteller

    Es ist deshalb Zeit, den Familiennachzug nicht mehr als grundsätzlich gut zu verklären. Die deutschen Botschaften, die Ausländerbehörden und das Bundesverwaltungsamt müssen noch genauer hinschauen, wen sie auf dem Ticket des Familiennachzugs nach Deutschland durchwinken. Terroristen, paramilitärische Krieger und Straftäter sollten kein Visum bewilligt bekommen – alles andere wäre verantwortungslos der hiesigen Bevölkerung gegenüber. Traurige Familie hin oder her.

    nils.mayer@stuttgarter-nachrichten.de

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.familiennachzug-nach-deutschland-kein-mittel-gegen-kriminelle-fluechtlinge.9cb7e09c-289a-4ed7-8383-686c597ef657.html

  61. Babieca 21. September 2019 at 16:27

    Kennst du schon ❓

    Berlin

    Mord im Wettbüro: Mammut-Prozess gegen Rockerboss geht ins fünfte Jahr

    Prozess der Woche Das Mammut-Verfahren um den Mord im Wettbüro

    Das Opfer: Dazwischen fallen acht Schüsse, sechs davon treffen Tahir Özbek aus nächster Nähe. Der 26-Jährige stirbt kurz darauf.

    Die Angeklagten: Auftraggeber soll der Rockerboss Kadir P. gewesen sein.
    Kassra Z., der einstige Vertraute des Rockerbosses, genannt der Perser. Er befindet sich seitdem im Zeugenschutzprogramm.
    „Der Tatplan sah vor, dass der Angeklagte Recep O. das Opfer erschießen sollte“, heißt es in der Anklage.
    Und noch etwas beschloss die Kammer. Sie wird Ibrahim K., einen mutmaßlichen Mittäter anhören – via Skype, ein Novum am Berliner Kriminalgericht. K. war zu seiner Zeugenaussage vor Gericht im September dieses Jahres nicht erschienen. Er ist in der Türkei untergetaucht. Über einen Anwalt ließ er mitteilen, er sei nicht bereit nach Deutschland zu kommen – auch nicht unter Zusicherung des freien Geleits. K. wolle nur via Skype reden.

    ➡ Im Gerichtssaal: Von Klassenfahrtstimmung sprachen Prozessbeobachter: Die Angeklagten plauderten miteinander, lasen Zeitung und warfen mit Papierkügelchen.
    ➡ Der Vorsitzende Richter musste alle zehn Minuten um Ruhe bitten.
    ➡ Sie beschimpften Zeugen und weigerten sich auch schon mal, aufzustehen, als die drei Beruftsrichter und die Schöffen den streng gesicherten Schwurgerichtssaal 500 betraten.

    https://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/prozess-der-woche-das-mammut-verfahren-um-den-mord-im-wettbuero-31537218

  62. Babieca 21. September 2019 at 16:27

    Kennst du schonOmar A. ❓ 😀

    Raser-Prozess

    13 rote Ampeln überfahren, Polizist verletzt: Bewährung

    Ein 31-Jähriger entzog sich einer Polizeikontrolle, überfuhr mehrere rote Ampeln und verletzte einen Polizisten. Das Urteil: Bewährung.

    Berlin. Bei seiner waghalsigen Flucht vor der Polizei im November vergangenen Jahres verletzte ➡ Omar A. einen Beamten schwer, demolierte einen Streifenwagen, raste mit Höchstgeschwindigkeit teilweise durch enge Nebenstraßen, überfuhr 13 rote Ampeln und löste ganz nebenbei noch einen mittelgroßen Polizeieinsatz aus. Am Donnerstag musste sich der 31-Jährige deswegen vor dem Amtsgericht Tiergarten verantworten. Dort kam er mit einer vergleichsweise milden Strafe davon. Zwei Jahre auf Bewährung und darüber hinaus ein Jahr Führerscheinentzug lautete das Urteil des Schöffengerichts.

    ➡ Zu seinen Gunsten wertete das Gericht unter anderem sein Geständnis.
    ➡ Das legte Omar A. zwar erst ab, nachdem zuvor vier Polizisten das damalige Geschehen schlüssig und glaubhaft beschrieben hatten und es nicht mehr viel zu bestreiten gab.
    ➡ Berücksichtigt wurde es beim Urteil dennoch. Strafmildernd wertete das Gericht zudem, dass der 31-Jährige während seiner Amokfahrt unter dem Einfluss von Kokain und Medikamenten stand.

    Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte, gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, gefährliche Körperverletzung und Sachbeschädigung, diese Vorwürfe enthielt die Anklage der Staatsanwaltschaft. Die offiziellen Bezeichnungen von Straftaten geben oft nur unzulänglich das ganze Ausmaß des Geschehens wieder, um das es geht. Wesentlich eindringlicher sind häufig die Schilderungen der Zeugen, dass war auch in diesem Fall nicht anders …

    Ein Einsatzfahrzeug setzte sich vor den BMW, der zweite postierte sich seitlich dahinter. Daraufhin gab Omar A. Gas, rammte das vordere Fahrzeug, überfuhr den Mittelstreifen mitsamt eines kleines Zauns und raste davon. Bei dem Aufprall wurde der Polizist B. schwer verletzt. Noch heute leidet er unter den Folgen des attestierten Schleudertraumas. Ihn plagen Dauerschmerzen, seine Bewegungsfähigkeit ist eingeschränkt. Unter anderem kann er den Kopf kaum nach links drehen. Ob und wann es besser wird, ist unklar.

    ➡ Wie eine Abfrage der Polizei während der Verfolgung ergab, versuchte der BMW-Fahrer schon in der Vergangenheit sich der Kontrolle zu entziehen. https://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article215911047/Polizei-muss-Autobahn-sperren-um-Raser-zu-stoppen.html

    https://www.morgenpost.de/berlin/article226855479/Raser-Prozess-in-Berlin-13-rote-Ampeln-ueberfahren-Polizist-verletzt-Bewaehrung.html

  63. Babieca 21. September 2019 at 16:27

    Kennst du schon Liban A. ❓ 😀

    Liban A. ist aber nicht der Bruda von Omar A., glaube ich.

    Frankfurt
    Mit 180 km/h in Linienbus gerast

    Wer die eigene Verhandlung beim Amtsgericht in Frankfurt verschläft, ist mitunter gestraft genug, weil er das Beste verpasst.

    Am Montagmorgen um 9.10 Uhr erwischt der Rechtsstaat Liban A. mit voller Wucht. Er erwischt den 23-Jährigen in Form eines Anrufs seines Verteidigers. Wo er denn bleibe, will der Anwalt wissen, alles warte schon seit einer Viertelstunde auf ihn – die Richterin, der Staatsanwalt, die Dolmetscherin, eine Schulklasse im Zuschauerraum – aber ohne Angeklagten sei das alles doch bloß der halbe Spaß.

    Es täte ihm schrecklich leid, sagt Liban A., sein Wecker sei wohl defekt, er liege noch zu Bett, ob er denn trotzdem noch erscheinen müsse. Och nö, sagt sein Verteidiger, doch nicht bei dem Wetter, ein Angeklagter sei für einen Prozess zwar schön, aber nicht zwingend vonnöten.

    Eigentlich hätte Liban A. sich heute wegen Straßenverkehrsgefährdung verantworten müssen. Und das ist noch behutsam angeklagt: Am 29. Dezember 2016, so die Anklage, rast A. mit seinem Peugeot durch Frankfurt – im Auto drei Kumpels, in der Hand eine Bierflasche, im Blut Alkohol, Kokain und Schmerztabletten.

    Gegen 4.40 Uhr heizt er schließlich über die Autobahn, auf der A661 in Höhe Heddernheim fährt er mit 180 Sachen in einen Linienbus, der laut Fahrtenschreiber durch den Unfall von 65 auf 74 km/h beschleunigt wird. A.s Auto schleudert in die Mittelplanke und fängt Feuer, ein fremder Autofahrer zieht die vier leblosen Insassen unter Lebensgefahr aus dem brennenden Wrack, alle kommen mit mehr oder minder schweren Verletzungen davon. Der Sachschaden beträgt etwa 100 000 Euro.

    Schwer traumatisiert ❓

    In Ermangelung seines Mandanten trägt sein Verteidiger Liban A.s traurige Vita vor. Dieser leide als Flüchtling aus Somalia unter „schwersten Traumatisierungen“, was auch die zweisteillige Fallzahl in seinem Führungszeugnis erkläre, denn wenn A. Sorgen habe, dann saufe er, und wenn er saufe, werde er aggressiv.

    Der Traumata seien viele. Zum einen die aus seiner Zeit als Kindersoldat in Somalia. Dann die interkulturellen: Kaum habe er, der Anwalt, Liban A.s Mutter und Schwestern hierhergeholt und ihnen ein Bleiberecht verschafft, habe A. feststellen müssen, dass auch die eigene Familie mitunter traumatisieren könne. Und zu schlechter Letzt sei, als A. gerade mitten in einer Alkoholtherapie steckte, auch noch sein Integrationsbeauftragter gestorben, den er als „Mentor und Vaterfigur“ geehrt habe. Dies alles habe dazu geführt, dass der junge Mann, der anfangs eine „bewundernswerte Integrationsentwicklung“ hingelegt habe, auf die schiefe Bahn geraten sei. Aber diese Bahn sei jetzt wieder so gerade wie sein Wecker kaputt.

    Selbst das Landgericht, sagt der Anwalt, habe dies eingesehen, als es sich vor wenigen Wochen vorerst letztmals mit A. befasst habe. Dieser hatte Einspruch gegen eine Freiheitsstrafe in anderer Sache eingelegt, die daraufhin zur Bewährungsstrafe gemildert wurde: Das Landgericht hielt A. aufgrund seiner „besonderen Alkoholproblematik“ verminderte Schuldfähigkeit zugute, es sei zudem sein erstes Strafverfahren als Erwachsener gewesen, der junge Mann wirke „überaus therapiebereit und verdient eine allerletzte Chance“. Man dürfe auch nicht vergessen, dass „seine Tritte und Schläge gegen die Polizeibeamten ins Leere“ gegangen seien.

    Die Besonderheit der Alkoholproblematik seines Mandanten diagnostiziert der Anwalt folgendermaßen: „Es ist ein innerer Zwang zu saufen, wenn er kein Land mehr sieht. Aber im Moment sieht er wieder Land.“

    Da möchte auch das Amtsgericht nicht im Blick stehen und verurteilt den Angeklagten in Abwesenheit zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr. Auch der Staatsanwalt plädiert auf „ein Jahr auf Bewährung, letztmalig und so weiter“. Und alle sind sich einig, dass das jetzt aber wirklich Liban A.s allerallerletzte Chance sei. Er müsse sich nun wirklich „zusammenreißen“, droht die Richterin. Und auch mal den Wecker reparieren.

    Der staunenden Schulklasse im Zuschauerraum aber erklärt der Staatsanwalt anschließend, was hier soeben geschehen ist, vor allem aber warum: „Die Hoffnung stirbt zuletzt!“, doziert er.

    *http://www.fr.de/rhein-main/kriminalitaet/frankfurt-mit-180-km-h-in-linienbus-gerast-a-1411077

  64. VivaEspaña 21. September 2019 at 15:57

    OT?

    Gestern auf mddr Verleihung der „Goldenen Henne“
    die reinste Propagandaveranstaltung
    Klima, Klima, Klimaaaa, Mittelmeerflüchtlinge, Ukraine, Hongkong
    z.B.:
    Inka Bause und Howard Carpendale lobten FFF = 666 (ntv-Laufband)

    Ein Zuschauer konnte etwas gewinnen.
    Aber der Preis war heiß.

    Es war
    .
    .
    .
    ein SUV

    Haha mehr Realsatire geht nicht.
    Und der Trostpreis war wahrscheinlich ein altes Fass mit Schweröl zum Selbstabfacklen im Garten oder so?
    Zweifelt noch jemand daran dass wir inzwischen in einer Freiluftklapse leben?

  65. Kuffnuckenfahndung: Die Mendener Polizei fahndet mit Fotos nach einem Smartphone-Dieb.

    Der Unbekannte (Kuffnucke) betrat am 13. Mai um exakt 15.44 Uhr den Handy-Laden an der Bahnhofstraße, nahm ein Samsung S10+ an sich, riss die Sicherung ab und rannte weg in Richtung Bahnhof. Nur Minuten zuvor hatte er sich in dem Geschäft beraten lassen.

    Das Amtsgericht Arnsberg hat (erst) nun einer öffentlichen Fahndung mit Fotos zugestimmt, berichtet die Polizei MK.

    Der Gesuchte (Kuffnucke) dürfte etwa 25 bis 30 Jahre alt und 1,70 Meter groß sein. Er trug einen schwarzen Kurzhaarschnitt, einen 3-Tage-Bart, eine comouflagefarbene, kleine Umhängetasche, eine dunkle Sportjacke und eine Jeanshose.

    Hinweise bitte an die Polizei in Menden unter Telefon 9099-0 oder 9099-6134.

    https://www.rundblick-unna.de/2019/09/21/fotofahndung-nach-smartphonedieb/

  66. Die Behörden morden mit, denn sie sind dafür verantwortlich, dass dieser Zellhaufen immer noch hier schmarotzt, mordet und jetzt noch auf Allgemeinheitskosten mit Psychologen gepampert wird!

  67. Schon vor 10 Jahren wurden mit diesem Film die Gefahren für die Zivilisation durch Islamisierung und LINKSGRÜNE Fridays For Future Anhänger herausgearbeitet

    Es hat alles viel mit Verblödung der Massen zu tun!

    https://www.youtube.com/watch?v=-otdTDo7FTQ


    Fridays for Future ist ein Anzeichen dafür, dass die Aufgrund ihrer schieren Anzahl blöden Individuen die Macht übernehmen werden.

    Es nützt der AFD nichts, wenn sich in ihr die Intelligenz versammelt.

    Die Massen derer mit hoher Reproduktionrate bei gleichzeitig niedrigem IQ wird in der Demokratie obsiegen. Sofern die eigene Blödheit nicht doch noch den vorzeitigen Tod dieser Individuen bewirken sollte.

    Seht euch den Trailer unter obigem Youtube Link an.

    Das ganze Dilemma wird dort erklärt!

  68. VivaEspaña
    21. September 2019 at 18:03
    OT

    Schwarze fährt schwarz in Rosenheim.
    Negerin ähh Nigerianerin in Klapse verbracht.
    .
    Leistungserschleichung und Aggressivität sind psychische Störung:
    .
    26-jährige wird aggressiv
    Eine 26-Jährige wurde Während der Fahrt von Rosenheim nach Reitmehring vom Zugbegleiter einer Fahrscheinkontrolle unterzogen. Wie sich herausstellte, war die Nigerianerin ohne Fahrkarte unterwegs. Im Verlauf der Fahrpreisnacherhebung wurde die Frau nach ersten Erkenntnissen aggressiv und ausfällig. Sie soll den Schaffner als „Racist“ bezeichnet und von „kill“ gesprochen haben. Den zum Zweck der Personalienfeststellung verständigten Beamten der Wasserburger Polizei begegnete die Afrikanerin mit Tritten und Faustschlägen.
    .
    – – – – – – – – – – – – – – –
    Ebenswenig Respekt haben derartige Erscheinungen aber auch vor jedem einzelnen Bürger,der oftmals nicht gegen derartiges ausgebildet und bewaffnet ist.
    So müsste jeder Bürger mit einer Sicherheitskraft ausgestattet werden,die auch schnell Verstärkung rufen kann,so wie es gewisse Gruppierungen,die seit Ende 2015 verstärkt im Land sind,-ebenfalls tun.
    Da diese sowas tun,sollte man vielleicht überlegen,ob es sich dabei wirklich um weltreisende Privatpersonen handelt?
    Wenn nicht,wäre dann noch die Polizei für derartige,molekularen Intifadien zuständig?
    Wenn man Verantwortlicherseits geglaubt hat,die zerklüftete,heimische Bevölkerung mit derartigen Instabilisierungsmassnahmen sich wieder näher zu bringen,hat man meinen Beobachtungen dazu wohl etwas zu hoch gepokert.

  69. In diesem Lande gehen 10.000de wegen einer eingebildeten
    Klimakatastophe auf die Straße, aber wenn hier ständig Menschen,
    von sogenannten Flüchtlingen erschlagen werden,
    interessiert das anscheinend keine Sau.
    Es sei denn der Täter ist irgendwie „rääächts“.
    Dann gibt es eine Wendung um 180 Grad.

    Auch die Presse und die Politik drückt beide Augen zu.
    Irgendwie hat man das Gefühl man lebt in einem Idiotenstaat.
    In gewisser weise ist das hier schlimmer als in der ehemaligen
    DDR.
    Zu mindesten hat man dort die Verbrecher nicht mit Samthand-
    schuhe angefasst.

  70. @ Kein Volldemokrat

    Die FFF Aktivisten sind bloß auf der Suche nach künftigen parasitären durch Umverteilung finazierten Jobs.

    Klimaberater, Klimaschutz beauftragte….usw …. hochbezahlte Stellen ohne Nutzwertbringenden Output, für das LinksGRÜNE Bildungsprekariat.

    Klimaschutz ist eine Lebenslüge – kein Mensch kann die Entwicklung des Klimas steuern und der Einfluss von CO2 ist bis auf den heutigen Tag durch keine seriöse Studie belegt.

    Entlarvend ist auch die Verlogenheit der FFF Aktivisten, die sich z.B. einen Dreck um die über 800.000 Obdachlosen in Deutschland scheren, deren täglich Leben durch die bloße Witterung bedroht ist.
    Aber diese GRÜNEN Rotzgören kämpfen lieber gegen einen durch nichts bewiesenen CO2 bedingten Klimawandel.

    Diese Trottel von FFF ignorieren auch einfach die Tatsache, dass zwischen Christi Geburt und dem Mittelalter Menschen Massenhaft durch Dürren gestorben sind, weil die Ernten verdorrten.

    Hat es im Industriezeitalter denn schon mal eine Dürre gegeben die die Ernte vernichtete?

    Bei dem ganzen CO2 was wir in die Luft pusten, müsste es doch auch Dürren und Missernten geben wie bereits im Vormittelalter.

    Wir müssen gegen diese Kommunisten, die da unter dem Deckmantel des Umweltschutz daherkommen stark vorgehen. Sie sind eine Gefahr, weil durch die ein neues Aufkommen des Sozialismus droht, der gepaart mit dem Islam die Vernichtung unserer Freiheit bewirken kann.

    Wir müssen daher sehr wachsam sein und hart agieren.

  71. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 21. September 2019 at 21:58

    Wir müssen gegen diese Kommunisten, die da unter dem Deckmantel des Umweltschutz daherkommen stark vorgehen. Sie sind eine Gefahr, weil durch die ein neues Aufkommen des Sozialismus droht, der gepaart mit dem Islam die Vernichtung unserer Freiheit bewirken kann.

    Wir müssen daher sehr wachsam sein und hart agieren.

    100 % Zustimmung.
    Wobei die Islamisten nach der Machtergreifung ihre nützlichen linken Idioten entsorgen werden wie im Iran.

  72. Jetzt ist er nicht mehr ausreisepflichtig. Mission accomplished. Es werden noch viele Deutsche ins Gras beißen, denn Deutsche sind für die derzeitigen Politiker im Gegensatz zu Negern und Arabern nichts wert. Als Weißer ohne an Selbstmordgedanken grenzender Selbsthass kommt man in Deutschland an keinen einflussreichen Posten.

  73. @Watschel 21. September 2019 at 21:51
    Seehofer zur Aufnahme von Mittelmeer-Migranten: „Unglaublich, dass man sich rechtfertigen muss“
    _________________________
    Ich glaube der Text geht noch weiter.
    Da heißt es, unglaublich das man sich für „Menschlichkeit entschuldigen
    muss“.

    Ich werde immer wieder unsicher.
    Sind diese Typen nur unendlich dumm oder einfach nur total verlogen.
    Was diese Flüchtlingssache angeht ist es so, dass alleine Nordrhein-
    westfalen mehr „Flüchtlinge“ beherbergt als ganz Italien.
    Aus welchen Grund soll Deutschland nun noch mehr „Flüchtlinge“
    aufnehmen?

    Wo bleibt da die Vernunft? Was ist das für eine kranke Logik?
    200 000 kommen eh schon (plus Angehörige).
    Warum bettelt der Seehofer geradezu noch um mehr?
    Und nachher macht der Clown auch noch auf beleidigte Leberwurst.
    Ist der Kerl jetzt völlig Merkelverstrahlt?

  74. Kein Volldemokrat

    Nein, ich glaube nicht dass der Kerl senil ist sondern dass der mit irgendetwas unter Druck gesetzt wurde. Die haben doch alle Dreck am Stecken. Daher auch die vielen Verrenkungen und leeren Versprechungen von dem Typen.
    Wer sagt denn das nur die Stasi entsprechende und somit auch belastende Akten über die Politker angelegt hatte? Und wenn einer nicht mitspielen will wird eben seine Akte aus dem Schrank geholt.
    Hat man doch bei Maaßen gesehen was passiert wenn einer nicht mitspielen will,.
    Und deshalb muckt auch keiner bei der CDU gegen diese Autokratin auf.
    Die hat zwar brutal einen an der Klatsche aber wenn es um ihren Machterhalt geht ist die Alte topfit. Das ist doch gar nicht mehr anders zu erklären.

  75. Deutschland
    Migration
    Zahl der illegalen Einreisen mit dem Flugzeug nimmt zu
    Stand: 21.09.2019 | Lesedauer: 3 Minuten

    Seit Jahresbeginn registriert die Bundespolizei mehr als 6000 Fälle. Die Dunkelziffer ist laut Experten wesentlich größer. Bei Befragungen gibt jeder Dritte Asylsuchende an, per Flugzeug nach Deutschland gekommen zu sein.
    78

    Die strengere Sicherung der Landgrenze hat zur Folge, dass Migranten vermehrt über den Luftweg unerlaubt nach Deutschland einreisen. Das haben Recherchen von WELT AM SONNTAG ergeben. Statistiken des Bundesinnenministeriums zeigen, dass die Zahl der festgestellten illegalen Einreisen per Flugzeug im Vergleich zum Vorjahr gestiegen ist.

    Bis Ende Juli dieses Jahres hat die Bundespolizei demnach 6175 solcher Fälle auf deutschen Flughäfen registriert – 3016 bei Flügen aus dem Schengen-Raum, 2853 kamen von außerhalb. Dies bedeutet im monatlichen Durchschnitt einen Zuwachs gegenüber 2018, als im Gesamtjahr 10.289 Fälle gezählt worden waren.

    Eine unerlaubte Einreise liegt vor, wenn Ausländer nicht über entsprechende Dokumente oder Visa verfügen. Aus Sicherheitskreisen heißt es, dass viele der illegal einreisenden Menschen Asyl beantragten.

    Angesichts der Tatsache, dass pro Monat insgesamt mehr als 10.000 Menschen Asyl in Deutschland beantragen, erscheint die Zahl von 6175 aufgedeckten Fällen illegaler Einreisen an Flughäfen binnen sieben Monaten relativ klein. Aus Sicherheitskreisen heißt es aber, dass insbesondere bei Flügen aus Schengen-Staaten von einem großen Dunkelfeld auszugehen ist, da hier Kontrollen nicht die Regel sind und damit kaum jemand auffällt, der illegal einreist.

    Befragungen durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geben einen Hinweis zur Größenordnung: Dort gibt etwa jeder dritte Asylbewerber an, mit dem Flugzeug gekommen zu sein.
    Feststellungen zu Österreich, Tschechien und Frankreich

    Das Ausmaß der unerlaubten Einreise über den Luftweg wird auch durch einen Vergleich mit den Zahlen an der Grenze zwischen Deutschland und Österreich deutlich. Dort gibt es seit dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise 2015 stationäre Grenzkontrollen. Hier zählte die Bundespolizei bis Ende Juli 5820 unerlaubte Einreisen.

    Auf die Grenze zu Österreich folgen der Statistik nach jene zu Tschechien (2568 unerlaubte Einreisen), zu Frankreich (1890) und zur Schweiz (1793). Anders als an den Grenzen zu Österreich gibt es an den anderen Grenzabschnitten allerdings nur Stichpunktkontrollen. Solche unregelmäßigen Kontrollen erlauben es – anders als stationäre – nicht, Asylbewerber zurückzuweisen.

    Eine besondere Rolle bei der Einreise auf dem Luftweg innerhalb des Schengen-Raumes spielen die Mitgliedsländer an der Außengrenze der EU. Die Behörden haben festgestellt, dass Migranten versuchen, aus diesen Ländern direkt per Flugzeug weiter nach Mitteleuropa zu gelangen.

    Bis Ende Juli zählte die Bundespolizei 512 illegale Einreisen beziehungsweise Versuche aus Spanien, 406 aus Italien. Die höchste Zahl dieser Statistik betrifft Griechenland: Bei Stichpunktkontrollen in Flugzeugen, die von dort kamen, wurden 533 unerlaubte Einreisen registriert.

    Darüber hinaus wurden in diesem Jahr bis Ende Juli in Griechenland weitere 4301 Migranten am Abflug nach Deutschland gehindert. Dafür sorgten gemeinsame Teams der Fluglinien und der Bundespolizei.

    Auch diese Zahl ist größer als 2018, als an den Flughäfen in Athen, Heraklion, Rhodos und Thessaloniki in zwölf Monaten insgesamt nur 6457 unerlaubte Weiterreisen verhindert wurden.

    Dieser Text ist aus der WELT AM SONNTAG. Wir liefern sie Ihnen gerne regelmäßig nach Hause.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article200701398/Migration-Zahl-der-illegalen-Einreisen-mit-dem-Flugzeug-nimmt-zu.html

  76. # friedel 1830

    Ja logo Klagerecht abschaffen. Der Kern des Problems, DER Magnet aber sind die Bargeld Zahlungen. Nur Sachleistungen + kein Klagerecht… da bräuchte es keinen Grenzzaun.

  77. Wie, eine deutsche Nazi-Oma wurde von einem hl. Flüchtling erschlagen?

    Wir brauchen mehr Geld im Kampf gegen Rechts!
    Und verdammt nochmal: Wir müssen gegen die Klimakatastrophe mehr Geld ausgeben.

    Gerade wir Deutschen usw!!!!

    Heil Merkel! Heil Bunt! Heil UN! Heil EUdSSR!

  78. Die Tochter meiner Nachbarin startet, zusammen mit ihrer Freundin, am 1.10., zu einem 12 monatigen
    Aufenthalt in Neuseeland.
    Vorhaben dort: Work and travel.
    Sie haben ein Jahr nur für die Vorbereitungen gebraucht.
    Mussten unzählige Dokumente vorlegen, immer wieder fehlte irgendeine Bescheinigung.
    Dann muss der Rückflug schon bestätigt sein und die Kasse muss bestätigen, dass mindestens 5000 € pro Person auf einem
    Konto vorhanden sind.
    Wenn jemand schon mal Border Contro Neuseeland, USA oder Australien gesehen hat, weiß, wie schwer es ist, in diese
    Länder ein zu reisen und wenn irgendwas nicht passt: Abschiebegewahrsam, nächster Flieger nach Hause
    und 3jähriges Einreiseverbot.
    Glückliche Länder, die sich noch nicht aufgegeben haben.

  79. @Alter Ossi 21. September 2019 at 16:18
    VivaEspaña
    21. September 2019 at 15:57
    ….Inka Bause und Howard Carpendale lobten FFF = 666 (ntv-Laufband)….
    —————————–
    FFF = 666 die Zahl welche laut Apokalypse Satan zugeschrieben wird.
    “Im Kapitel 13 der Offenbarung beschreibt der Verfasser ein entsetzliches „Tier“ das von dem Teufel (symbolisiert durch einen Drachen) große Macht übertragen bekommt und von allen Menschen Anbetung verlangt. Dass es sich bei dem beschriebenen „Tier“ um einen Menschen handelt, wird ebenfalls deutlich. Denn in dem Text steht: „Hier ist die Weisheit. Wer Verstand hat, berechne die Zahl des Tieres, denn es ist eines Menschen Zahl, und seine Zahl ist die 666.“
    Ja Greta, wer hätte das gedacht.
    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Mal wieder typisch Gläubiger. Immer so interpretieren, wie es in den Kram passt. Wie kann ein Mensch als FLIGENDER Drache beschrieben werden? Oder ist damals gerade Perry Rodan gelandet?

    Freu dich nicht, Land der Philister, weil der Stock zerbrochen ist, der dich schlug; denn aus der Schlange geht wie aus einer Wurzel eine Natter hervor und ihre Frucht ist ein fliegender Drache. (Jes 14,29)

    Hmmm, Perry Rodan kanns nicht gewesen sein.

    Ein anderes Zeichen erschien am Himmel: ein Drache, groß und feuerrot, mit sieben Köpfen und zehn Hörnern und mit sieben Diademen auf seinen Köpfen. (Offb 12,3)

    Ach soooo, im Südland, da leben also die feurigen fliegenden Drache.

    Dies ist die Last für die Tiere des Südlandes: Im Lande der Trübsal und Angst, wo Löwe und Löwin, wo Ottern und feurige fliegende Drachen sind, da führen sie ihre Habe auf dem Rücken von Eseln und ihre Schätze auf dem Höcker von Kamelen zu dem Volk, das ihnen nichts nützen kann. (Jesaja 30,6)

    Mein Navi findet das Südland nicht. Wo ist denn das? Ich möchte auch mal fliegende feurige Drachen sehen.
    Wusste nicht, dass es Jurassic Park schon zu Bibelzeiten gab. Muhaaaa……

    Immer nach dem Motto: Augen zu und Amen.
    Auf dem Dorfe ist gut predigen.

  80. Die hat sich verarschen lassen wahrscheinlich ihr Leben lang durch falsche Medien und Politik und ist jetzt mit 79 ganz plötzlich tot.

Comments are closed.