Wann demonstrieren die Deutschen mal wieder in großer Anzahl wie hier am 27. Mai 2018 in Berlin gegen die Umvolkungspolitik der Merkel-Regierung?

Von GEORG S. | Wann streiken eigentlich wir gegen die Umvolkungspolitik? Wann ist denn unser „20. September“? Wieso ist unsere eigene Bewegung immer noch so unfähig, systematische Kampagnen zu organisieren? Wieso sind wir immer noch nicht in der Lage, unseren Protest öffentlich, regelmäßig und vor allem flächendeckend zu gestalten? Wieso hocken wir immer noch auf dem Sofa, und andere zeigen uns die lange Nase?

Deutschland wird umgevolkt, dieser Staat begeht an uns Deutschen ein gigantisches Unrecht: Es ist Protestzeit, aber niemand geht hin. Was ist eigentlich los mit uns? Wo bleibt denn unser Friday for Future? Glauben wir ernsthaft, es wird sich irgendetwas ändern, wenn wir alle paar Jahre bei der AfD unser Kreuzchen machen? Was sind wir nur für Hampelmänner!

Da setzt sich ein kleines Mädchen mit einem Pappschild vor das Parlament, und eine perfekt funktionierende linke Kampagnenindustrie macht daraus eine globale Protestbewegung, vor der man nur den Hut ziehen kann. So sieht professionelle Politik aus!

Und was läuft bei uns? Wann ist denn unser wöchentlicher Streiktag? Statt aus Pegida damals mit echtem Einsatz eine störrische, flächendeckende Widerstandsbewegung zu machen, haben wir uns 2014/15 von ein paar plärrenden Antifanten ins Bockshorn jagen lassen. Ein paar Mal „Widerstand!“ gebrüllt, das eigene Gewissen beruhigt, aber nach sechs Monaten war die Luft raus – mit so viel Laschheit ist in der Politik kein Blumentopf zu gewinnen. So macht man sich nur lächerlich, und das Establishment schlägt mit aller Brutalität zurück, kaum dass der letzte brav seine Stauffenberg-Fahne eingerollt hat. Und wie brutal dieses Establishment zuschlägt, haben wir im Herbst 2015 gesehen.

Noch schlimmer: Es fließt seit Jahren Blut in Deutschland, und wir sind bis heute nicht einmal in der Lage, einen regelmäßigen Gedenktag für die Toten, all die deutschen Opfer der Bunten Republik zu organisieren. Von Torsten Tragelehn bis Wilhelm L.: Es liegen wieder Leichen auf Deutschlands Straßen, aber wir gucken uns die nächste Demo aus der weiten Ferne per Livestream an – fehlt da nicht etwas die Verhältnismäßigkeit? Dieser Staat holt die Mörder per Schiffsladung nach Deutschland, und wir sind nicht einmal fähig, der Toten zu gedenken!

Über Gretas Kinderkreuzzug reisst so mancher seine Witze, aber dazu haben wir nicht das geringste Recht. Dieser Haufen nervender Bälger erteilt uns gerade eine Lektion in Politik für Anfänger. Gretas Truppe zeigt uns, dass es lohnt, sich zu organiseren, die eigenen Aktivitäten zu strukturieren, zu systematisieren und mit langem Atem am Ball zu bleiben. Die linke Kampagnenindustrie hat sich über Jahre mit Fleiß und Ausdauer ihr politisches Imperium aufgebaut, jetzt fährt dieses Imperium die Ernte ein. Wir hingegen haben faul auf dem Sofa gehockt und beim ersten bisschen Gegenwehr den Schwanz eingezogen. Für diese unverzeihliche Faulheit und Mutlosigkeit haben wir 2015 die Quittung bekommen, und wir bekommen sie noch immer jeden neuen Tag!

Wann machen wir eigentlich nicht mehr nur Pillepalle?

image_pdfimage_print

 

143 KOMMENTARE

  1. In Flensburg haben die Klimaverrückten zwei Spuren der Hauptverkehrkreuzung nahe der Innenstadt und am ZOB blockiert.
    Sie sollen auf der Straße auch ein Sofa hingestellt haben. Über wieviel Stunden das Ganze ging, weiß ich noch nicht. Die Staus waren kilometerlang. Wer konnte hat gewendet und die Umgehung genommen.
    Die Polizei stand mit etwa einem Dutzend Beamten dabei und hat die Demonstranten geschützt.

    Offenbar werden mittlerweile Straftaten wie Nötigung, gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr etc. von Polizei und Justiz gebillig und durch Beihilfe gefördert, wenn es politisch opportun ist.
    Hätte die AfD oder die IB die Kreuzung besetzt, dann wäre die nach 5 Minuten geräumt gewesen und alle vorläufig verhaftet.

    Ein Notarztwagen konnte über die Bordsteine auf die Gegenfahrbahn fahren, um auf dem Weg ins Krankenhaus zu kommen.

  2. Ich kann nicht verstehen, warum die AfD in der Öffentlichkeit den Systemparteien das Thema „Klimawandel“ nahezu „kampflos“ überlässt.
    Es gäbe 1.000 Argumente dagegen.

  3. Und wann streiken wir?

    Grätas „Kinderkreuzzug“ ist gewollt, gesteuert, gepusht und finanziert.
    Gab es jemals eine Revolution, die den Herrschenden gepaßt hätte?

    1989 wurde zugelassen, sonst hätte es blutig geendet.

    „Wir“ sind nicht gewollt.
    Und 85 % sind eh dagegen.

    Würden „wir“ „streiken“, würde es enden wie 17. Juni, Ungarn 1956, oder „Prager Frühling“ 1968.

    70.000 in Köln auf der Straße.
    In Kölner Kliniken gibt es heute kein Fleisch.
    https://www.express.de/koeln/liveblog-zum-klimastreik-koeln-lahmgelegt—veranstalter-sprechen-von-70-000-menschen-33184498

    Bis zu ca. 10-fach mehr FFF-Teilnehmer als erwartet:
    https://www.derwesten.de/region/fridays-for-future-demos-in-nrw-veranstalter-verkalkulieren-sich-voellig-polizei-muss-massnahmen-ergreifen-id227146847.html

    Und das Biotop Rukola-Rakete-Trompete hält in Berlin Volksreden (n-tv),
    ist also immer noch nicht im Knast.

  4. ThomasEausF 20. September 2019 at 16:37
    In Flensburg haben die Klimaverrückten zwei Spuren der Hauptverkehrkreuzung nahe der Innenstadt und am ZOB blockiert.

    […]
    .

    Wo sind die Türken- und Araberclans in ihren dicken Schlitten, wenn man sie braucht.
    Das wäre doch ein Mordsgaudi, wenn die die den Klimajüngern gepflegt die Fresse polieren, wenn die eine Strasse blockieren, auf der die mit ihren aufgemotzten Boliden gerade posen wollen.

  5. Bei dem Thema kommen nich genügend Leute auf die Straße. Man sollte eine Großdemo organisieren gegen die Abschaffung des Verbrennungsmotors, das zieht Leute an und auf dieser Basis könnte man weiter aufbauen.

  6. .. Das sehe ich anders als der Autor. Das Bügertum ist grundsätzlich – eben als konservative Mehrheit – nicht in der Lage und Willens linke Kampagnenmuster zu kopieren. Es kann nicht im Wege des Gleichen identische Formen des Protestes erzeugen wie kleine, agile und ideologisch laute Mikrominderheiten.

    Das Spiel ist daher asymmetrisch und das muß es auch sein. Sicherlich können Intellektuelle unserer Färbung neue Wege erkunden, die die Mehrheitsmeinung adäquat in den Diskurs bringt. Dies ist aber aufgrund der grundsätzlich anderen Natur der konservativen Mehrheit keine einfache Aufgabe. Noch immer ist die Grundeigenschaftdieser, daß sie den produktiven Kern der Gesellschaft bildet. Aus meiner DDR-Erfahrung kann ich sagen, daß letztlich die ökonomische Abwendung der besagten Sicht mMn. Ursache des DDR-Zusammenbruchs wurde – nicht die Demos und nicht die Bürgerrechtler.

    Die schiere Abwendung des ökonomischen Mittuns dieser Mehrheit wird auch hier den Zusammenbruch auslösen – egal, ob dann auch nüch eventuelle Hungerproteste aufkämen, die dann als die Ursache benannt werden könnten. Die konservative Mehrheit lässt ihren Protest individuell laufen. Sie unterläuft repressive Besteuerung, weicht in ökonomische Nischen aus und wandert zur Not eben aus.

    Diese Mehrheit wird niemals Revolution machen sondern sie macht sich bestenfalls in äußerster Bedrängnis mit einer laufenden Revolte gemein, sofern diese die zweitschlechteste Lösung ist. Ich denke – ohne bislang eine Lösung zu haben – bereits seit langem darüber nach, wie die spezifischen Eigenheiten der jede Kollektivierungsstruktur ablehnenden freiheitlich tickenden konservativen Mehrheit genutzt werden könnten um dennoch als Machtfaktor zu wirken. Und eines ist mir dabei klar geworden: Es muss um die Verknappung der Mittel gehen, die dem Staatswesen – und den damit auch finanzierten Linkskräften – entzogen werden. Irgendwas wie ein flächendeckender Steuer- und Abgabenstreik.

  7. dann mal viel spaß, aber die deutschen fressen auch das.

    “ Wer eine alte Ölheizung gegen ein klimafreundlicheres Modell auswechselt, soll mit bis zu 40 Prozent der Kosten gefördert werden. Der Einbau neuer Ölheizungen soll ab 2026 verboten sein.“

  8. Toller Artikel , genau diese Fragen haben bisher nie einen wirklichen Wiederhall gefunden ! Doch nur so ist eine Bewusdtseinsänderung unter das Volk zu bringen ! Doch gerade die AfD selbst zeigt sich diesbezüglich mit Ihrer Ausgrenzeritis besonders als Hemmschuh ! Die Angst Bürger zu verprellen ist weitaus höher , als der Wille in das Wespennest zu testen ! Ja … wenn die Patrioten nicht aufpassen, werden Sie von anderen Themen überholt und die wirklichen Probleme wie Umvolkung in die Vergessebheit getreten ! Nichts anderes ist dieses Klimahype , er soll von der Umvolkung ablenken um damit die Neinungshoheit zurück zu gewinnen ! Dem lächerlichen Klinawahn muss die Bevölkerungsexplosion gegenüber gestellt werden ! Nur dadurch läuft der Klimawahn ins Leere ! Die AfD könnte hier mehr Punkte sammeln als mit der Klimalüge , denn die Bevölkerungsexplosion wird in 100 Jahren ein realistisches und wirklich lebensbedrohendes Problem werden !!
    Es fehlen bei den Patrioten Persönlichkeiten , die den Mut haben , eine Kampagne zu diese Themen zu organisieren ! Hier bedarf es einem Zusammenspiel der AfD im BT und den Organisatoren einer Kampagne !! Auch wenn es mal anfangs nicht so klappt, aber man lernt aus Fehlern !

  9. Jeder hat Verständnis dafür, wenn mal kurzzeitig eine Straße oder Kreuzung gesperrt wird, wenn ein Demonstrationszug passiert. Aber eine Straßenkreuzung ist normalerweise kein Ort, an dem demonstriert werden kann oder darf.
    Aber was ist heute noch normal?

    Das Problem sind einmal mehr nicht die Demonstranten, sondern Politik, Verwaltung, Justiz und Polizei.
    Genauso wie in der Weimarer Republik nicht die SA und ihre Verbrechen das Problem waren, sondern daß man deren Kampf gegen den Kommunismus unterstützte und Politik, Verwaltung, Justiz und Polizei deshalb weggeschaut haben.

    Was kommt als nächstes? Eine Start- und Landebahn auf dem Flughafen?

  10. Heute eine „Klima-Demo“ beobachtet:
    Da erklären 12-jährige Diplom-Physiker und -Biologen die Atmosphäre…

  11. Dieser ganze Wahnsinn wird durchgezogen weil eine mächtige unsichtbare Elite diesen Wahnsinn massiv fördert. Warum tut sie dies, um die Völker, besonders das deutsche Volk noch gnadenloser zu knechten und auszurauben. Mit Klimaschutz hat dieser ganze Wahnsinn nichts zu tun. Als Nebeneffekt werden die Völker einer noch stärkeren Kontrolle unterzogen, die teilweise immer schneller durchs Internet verlorenging, um so die eigene Macht wieder zu erlangen und zu festigen.

    Wer allen ernstes glaubt, dass diese ganze Klimabewegung von einem 15-jährigen Mädchen ausging ist ein Vollidiot. Hier ziehen mächtige, sehr mächtige Strippenzieher die Fäden. Es dürften dieselben sein die auch hinter dem Angriff mit der Migrationswaffe auf Deutschland/Westeuropa zu tun haben. Und das BRD-Regime macht mit , bei der Deindustrialisierung Deutschland, und der Auslöschung unserer deutschen Nation, und profitiert persönlich davon.

  12. Weil Form und Inhalt bei den Greta-Jüngerinnen und Jüngern – übrigens komplett biodeutsch – eben nicht stimmig sind. Ich mache aber niemals bei einer rein emotional-oberflächlichen, aus einer Augenblicksstimmung geborenen Panik-Aktion mit, die der Vernunft total zuwiderläuft. Nur so funktioniert dieser Hype bei den Mitläufern. Die Machthaber schüren und nutzen ihn kalt lächelnd aus.

    Über die Gründe, warum es eine patriotische Bewegung in D schwer hat, wurde hier schon viel gesagt.

  13. ThomasEausF 20. September 2019 at 16:37
    In Flensburg haben die Klimaverrückten zwei Spuren der Hauptverkehrkreuzung nahe der Innenstadt und am ZOB blockiert.(…)

    Klimastreik: Kölner Polizei verbietet Autobahnblockade

    Der Veranstalter meldete 500 Teilnehmer an, die unter anderem Liegestühle, Fahrräder, Musikinstrumente, Wasserpistolen, Kreide und Artistik-Requisiten mitbringen wollten.
    (…)
    Die Kölner Polizei hat die Demonstration am Mittwoch abgesagt, „um Gefahren für Leib und Leben“ auszuschließen. Zudem dürften Verkehrsteilnehmer „nicht in unzumutbarer Weise mit einer Versammlung ungewollt konfrontiert werden“, hieß es in der schriftlichen Begründung.
    .
    Die Demonstration hätte großräumige Sperrungen auf der A1 und der A4 zur Folge gehabt. Laut Polizei hätte der Anmelder erklärt, die Versammlung sei Teil des weltweiten „Klimastreiks“ und richte sich insbesondere gegen den Pkw- und Lkw-Verkehr.

    https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/demo-autobahnkreuz-koeln-100.html

  14. Das_Sanfte_Lamm 20. September 2019 at 16:51
    ThomasEausF 20. September 2019 at 16:37
    In Flensburg haben die Klimaverrückten zwei Spuren der Hauptverkehrkreuzung nahe der Innenstadt und am ZOB blockiert.

    […]
    .

    Wo sind die Türken- und Araberclans in ihren dicken Schlitten, wenn man sie braucht.
    Das wäre doch ein Mordsgaudi, wenn die die den Klimajüngern gepflegt die Fresse polieren, wenn die eine Strasse blockieren, auf der die mit ihren aufgemotzten Boliden gerade posen wollen.
    ————
    Ich stell mir gerade vor, wie das abläuft, wenn eine türkische Hochzeitsgesellschaft in so einem FFF-Stau hängenbleibt.

  15. Selbst bei den MSM wundert man sich…..

    .
    „Gastbeitrag von Marc Friedrich und Matthias Weik

    Wirtschaftskrise statt Klimawandel: Warum wir freitags bald ganz andere Demos sehen

    Freitag, 20.09.2019, 16:39
    Die Angst vor dem Klimawandel treibt die Menschen auf die Straße. Die Bundesregierung hat zahlreiche Maßnahmen beschlossen, um den CO2-Ausstoß zu senken. Dass sich auch das Wirtschaftsklima eintrübt und Deutschland seine wirtschaftliche Zukunft verspielt, interessiert keinen.

    Immer mehr Unternehmen entlassen ihre Angestellten: Viele von ihnen werden nie wieder einen Job finden. E-Autos kommen nicht auf die Straße – weil uns die Infrastruktur fehlt. Doch statt über Strukturprobleme reden wir nur über das Klima: Diese Debatte ist eine gefährliche Blase der Großstädte.
    Alle reden über das Klima und die Jugend geht auf die Straße. Doch keiner spricht über das Wirtschaftsklima.
    • Warum geht niemand geht gegen die vollkommen irrsinnige Notenbankpolitik der Europäischen Zentralbank und den Euro, der Europa trennt anstatt es zu einen, und obendrein unseren Wohlstand zerstört, auf die Straße?
    • Warum demonstriert niemand dagegen, dass nachweislich 648 Milliarden Euro an Zinsen dem deutschen Sparer entgangen sind?
    • Warum demonstriert niemand dagegen, dass mittlerweile 25 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland im Niedriglohnsektor tätig sind und folglich gegen die kommende Altersarmut?
    • Warum demonstriert niemand gegen Steueroasen mitten in der EU?
    • Warum demonstriert niemand dagegen, dass wir mit die höchste Steuer- und Abgabenlast weltweit haben?
    Stattdessen fordert die Politik einerseits weitere Erhöhungen der Abgaben für uns Bürger, anderseits spricht sie jedoch nicht keiner von Steuersenkungen. Wie kann das sein?“

    https://www.focus.de/finanzen/boerse/experten/gastbeitrag-massenentlassungen-statt-klimawandel-warum-wir-freitags-bald-ganz-andere-demos-sehen_id_10906968.html

  16. Wie soll es mit einem Streik gehen? Die meisten Schlüsselpositionen sind von willfährigen Menschen besetzt, die gut und gerne von Steuergeldern leben. Schaut Euch um, was z.B. alles im öffentlichen Dienst beschäftigt wird oder beim Staatsfunk oder in den Verlagen. Glaubt Ihr, die Beschäftigten streiken um anschl. keinen Job mehr zu haben?

  17. Unsere manipulative Ostzonen-Schranze stellt ihre Ökoterror-Maßnahmen „durch Zufall“ genau an dem Tag des großen Protests vor? und der Mond ist aus grün-veganem Käse?
    Es hat mir schon wieder gereicht, in dieses versoffene und aufgedunsene Gesicht zu blicken. Angeblich 19 Stunden im Marathon verhandelt. „Verhandelt“ ist wahrscheinlich auch wieder so ne Chiffre wie „Ischias“. Prost Mahlzeit.

  18. @ BePe 20. September 2019 at 16:57

    Damit sollen die Menschen weichgeklopft werden, damit diese später mehr Steuern bezahlen. Es geht da nur um Geld.

  19. Es ist nicht der Haufen nervender Bälger, der „uns“ die Lektion erteilt, es ist die Regierung die „uns“ zum wiederholten Male die Lektion erteilt, dass die Regierung bestimmt, wer wogegen und wie auf die Strasse gehen darf und wer nicht.

    Was war mit den „Unbesiegbaren“? Wurden zu National-Sozialisten erklärt.
    Was ist mit der IB? Wurden zu Rechtsradikalen erklärt.
    Was ist mit Pegida? Alles Nahtis.
    HoGeSa? Der umgekippte Bulli war um Grössenordnungen präsenter wie die Vergewaltigung in der Siegaue.

    Lasst uns mal Strassen sperren, Messen – oder linke Parteizentralen – belagern und Interessierte am Eintritt hindern.

    Ein Zwei-Fronten-Krieg mit Linksextremen im Rücken und Polizei von vorne ist auf der Strasse nicht zu gewinnen.

  20. nicht die mama 20. September 2019 at 17:03

    Die Unbesiegbaren hiessen natürlich die Unsterblichen…

  21. viele von uns sind auch älter, haben sich was aufgebaut und könnten alles, ich sage alles verlieren.

    ich bin nicht feige aber auch nicht dumm.

  22. Altmodischer-Konservativer 20. September 2019 at 17:00

    Aber Murksels* Maskenbildner hat heute gute Arbeit geleistet.
    Viel Stuck drauf, sogar der BRAUNE Fleck neben dem LINKEN Auge ist weg.

    *Das ist ein sehr freundlicher Spitzname.
    Sie vermurkst es nicht, sie arbeitet zielstrebig einen Plan ab.
    Bis 2021 hat sie mindestens noch Zeit.
    Dann hat sie es geschafft:
    „Uns“

  23. Die aktuellen Tickermeldungen zeigen mal wieder, wie Manipulation funktioniert:

    16:21 Kommunen loben Klimapaket als „wichtigen Schritt“
    16:07 Dienstwagensteuer soll für günstige Elektro-Autos sinken
    16:00 Bahn-Mehrwertsteuer sinkt zum 1. Januar – Flugtickets wohl teurer
    15:21 Große Koalition einigt sich auf Klimapaket
    15:00 Schäuble sieht seit AfD-Bundestagseinzug atmosphärische Veränderung
    14:33 Kampmann und Roth wollen Abtreibungen legalisieren
    14:14 Umfrage: Mehrheit begrüßt Rufe nach klimafreundlichem Verhalten
    14:09 Hunderttausende bei „Klimastreik“ in Deutschland
    14:00 Bericht: Bundesregierung will EU-Budget deckeln
    13:29 SPD-Generalsekretär plädiert für CO2-Bepreisung

    Die Deutschen sollen mal wider abkassiert werden und Zumutungen erdulden, die sonst Protest erzeugen würden. Hier setzt Propaganda an:

    1. Das Volk wird über Monate durch „Greta“ und sonstige Propaganda weichgeklopft, von anderen Themen, anderen Zumutungen abgelenkt.
    2. Am Tag der Verkündung der neuen Zumutungen werden Umfragen veröffentlicht, die den Deutschen suggerieren, die Mehrheit möchte es so.
    3. Am Tag der Verkündung der neuen Zumutungen werden hunderttausende Kinder auf die Straße geschickt, die das flankieren und legitimieren, was zugemutet wird.
    4. Die GRÜNEN, die Treibende Kraft hinter dem Wahnsinn sind, verknüpfen Dinge wie destruktive Einwanderungspolitik und straffreie Abtreibungen mit dem Klimawahn, was aber in der Diskussion untergeht.
    5. Die einzige politische Kraft, die den Wahn als Wahn erkannt hat und auch so benennt, die AfD, wird verteufelt.
    6. Stimmen des Lobes für die beschlossenen „Klima“-Zumutungen werden als repräsentativ verkündet.

    Das Ergebnis dieses gerade beschlossenen „Klimapaketes“ ist es, die deutschen Bürger auch noch „für´s Klima“ blechen mehr zu lassen. Die Deutschen sollen auch hier wieder gemolken werden.
    „Klima“ dient dazu, den treudämlichen Deutschen noch mehr zumuten zu können und von anderen Zumutungen und Fehlentwicklungen abzulenken.

    „Klima“ macht das alles möglich – und die Deutschen, die gemolkenen, verblödeten Kühe, fühlen sich sogar noch gaaanz toll dabei, verarscht zu werden. Merken sie es denn immer noch nicht?

  24. Nächsten Monat, Donnerstag den 3. Oktober, lasst uns in die Innenstädte gehen und gegen den Unrechtsstaat aufstehen!

  25. VivaEspaña 20. September 2019 at 16:50

    Das ist kollektiver Wahnsinn! Soziologen, Historiker usw. im Ausland werden sich in 50 Jahren die Köpfe darüber zerbrechen, wie es möglich sein konnte, warum die Deutschen so wahnsinnig wurden ihre Heimat und Volk von Grund auf zu vernichten. So dass man 2070 kaum noch Spuren von der deutschen Industrie, der deutschen Kultur/Sprache oder einem deutschen Volk im ehemaligen Deutschland finden kann.

    Gerhard Wischnewski hat recht mit seiner Befürchtung, dass dieser Wahn ausarten kann wie Maos Kulturrevolution wo er die Roten Garden von der Leine gelassen hat.

  26. Erschreckende Bilder aus Berlin.
    Zehntausende hüpfende, Sprechchor-Demonstranten mit AnFÜHRERIn Rukola Rakete Trompete.
    Brandenburger Tor.

    H-Jugend is nix dagegen.
    Beängstigend.

    Und eingeblendet ein grimassierender Klima-Mongo (sry, nicht von mir, geklaut von anderswo)
    in Großaufnahme.

    Alptraum.

  27. Die Leute streiken deshalb nicht ,weil Revolutionen IMMER von OBEN gemacht werdne. Das war beim Bauernkrieg 1525 so, bei der Frz. Revolution 1789, bei der russischen Revolution 1917 und aucbei der Friedlichen Rev. 1989.
    Jede Erhebung die wirklich vom Volk ausgeht, wird von den Regierenden ausgetreten, siehe 1954 DDR, 1956 Ungarn, 1968 Prag.

  28. Merkel antwortet: „Wenn wir nichts vorgearbeitet hätten, uns in der Materie nicht auskennen und darauf setzen würden, dass man ohne Schlaf voran kommt, hätten Sie Recht. Wir haben uns aber seit Wochen mit der Thematik beschäftigt.“ …

    O-Ton Frau Dr Merkel.

    Glücklich das Land, das es sich leisten kann, sich eine Komikerin als Kanzlerin zu halten

  29. Neue „Freudenbotschaft“ aus Berlin. Das Benzin soll bid 3 Cent und in 3 Jahren 10 Cent teuer werden, aber die Pendlerpauschale wird erhöht. Ich lach´mir nen Wolf!

  30. Ach wir sind Pillepalle?

    Ich muss meinen Job behalten und würde sofort an den Pranger gestellt. Leider fehlt mir die Erbtante! Darum mache ich mein Kreuzchen bei der AFD! Lebe im Westen, soll ich mich in meiner Kleinstadt auf den Marktplatz samstags stellen und die Thesen der AFD runterleiern, so dass mich 90 Prozent Öko- und Klimaspinner fertigmachen? Ne, der Westen muss noch aufstehen… Aber ich riskiere nicht Leib und Leben sorry!

  31. Neue „Freudenbotschaft“ aus Berlin. Das Benzin soll bald 3 Cent und in 3 Jahren 10 Cent teuer werden, aber die Pendlerpauschale wird erhöht. Ich lach´mir nen Wolf!

  32. @hquer 20. September 2019 at 16:54
    …verständlich beschrieben, aber eins fehlt noch, erst wenn die Arbeitslosigkeit bei 30% liegt und das Sozialsystem am ende ist kommt es zur Revolte.
    Eins ist klar, eine Revolution wie die Oktober-Revolution in Russland oder wie die Französische-Revolution in Frankreich und Bürgerkrieg in Spanien wird es nie geben.
    Die Herrschenden Mächte haben Vorbereitungen getroffen so etwas schon im Keim zu ersticken. Die Aufrüstung gegen die Bevölkerung ist beinahe abgeschlossen, finanziert durch die Finanz-Elite.

  33. Quelle zu at 17:10
    ntv-Nachrichten

    @BePe 20. September 2019 at 17:08
    VivaEspaña 20. September 2019 at 16:50

    Das ist kollektiver Wahnsinn.

    Ja ist es.
    Und es ist KEIN Irrenhaus.
    Denn es hat erkennbar Struktur.

  34. Nach den Flüchtlingen wird mit dem Klima nun quasi die nächste Sau durch bundesdeutsche Dorf gejagt, von Politik und Medien gepusht und von breiten Teilen der Bevölkerung für bare Münze genommen.

    Nachdem Deutschland vor dem Fernseher verblödet ist, von der Schule dumm und faul dressiert wird und viele dem Nachbarn nicht mehr gönnen als sich selbst, ist das nicht wirklich ein Wunder.

  35. Was soll denn diese Beschimpfung der Patrioten?

    Wir können uns die Teilnehmer an den Demos eben nicht backen. Wenn du die Systempresse gegen dich hast statt als Dauerhofberichterstatter, wenn der Gegner mit Steuergeld und NGO Milliarden unterstützt wird und du nicht, wenn der Gegner bezahlte Schlägertrupps schickt, dann bleiben eben die Leute bei uns weg.
    Dann kommen eben nur ein paar Hundert ganz Schmerzfreie und nicht die Masse.

    Wo ist denn der Mut, zu einer FFF Demo zu gehen? Aber wage dich mal zu einer Pegida oder AfD Demo im Westen, da droht Lebensgefahr!

  36. Nun ja der Unterschied ist, ob man für oder gegen etwas ist. Die einen Streiken für das Gute und jeder Journalist möchte daran teilhaben. Man Streikt für das „Schlechte“ („Ihr Afrikaner dürft nicht an unserem Wohlstand teilhaben“) und niemand möchte den Buhmann spielen. Dazu kommt noch die deutsche Vergangenheit. Dass Bevölkerungsreduktion und nicht Bevölkerungszunahme das beste Mittel wäre um wirksamen Klimaschutz zu betreiben, das ist ein wenig zu viel Logik. Emotionen sind schöner als Logik. Es studieren auch mehr Leute Geschichte als Mathematik….

  37. Wo bleibt unser Protest?
    Wann streiken wir gegen Umvolkung und Benachteiligung des Deutschen?
    Das sind zurecht die „Gretchenfragen“ des rechten, patriotischen Lagers.

    Im Gegensatz zur Klimaheiligen Greta, steckt hinter deutschen Interessen keine finanzkräftige „Kampagnenindustrie“ mit hunderten von globalsozialistischen Splittergruppen.
    Selbst eine zahlenmäßig noch nie dagewesene rechte Protestversammlung, würde von den linksbeherrschten Propagandamedien umgehend als rechtsextremer Aufmarsch Ewiggestriger diskreditiert werden.

    Das Anliegen selbst,
    -Stop der unkontrollierten Zuwanderung,
    -Souveränität und Selbstbestimmung des deutschen Volkes,
    -Wiedereinführung von Grenzkontrollen usw.
    böten eine Blaupause für altbewährte Stigmatisierungen von „fremdenfeindlich“ über „Rassist“ bis „Nazi“.
    Das eigentliche Demonstrationsanliegen würde in fingierten Meldungen wie die von anwesenden Neonazis untergehen. Das linke Netzwerk mit ihrer herangezüchteten „couragierten Zivilgesellschaft“ würde „mutig“ gegen uns vorgehen, was in der Schlagzeile „Rechter Aufmarsch liefert sich Straßenschlachten mit friedlichen Gegendemonstranten“ münden würde.
    Der Polizei würde eine „härtere Gangart“ als gegen linke Randalkundgebungen gestattet.

    Selbst die AfD, der parlamenarische Ausleger aller Rechten und Patrioten hat meines Wissens noch nicht zueiner nennenswerten demonstration für rein deutsche Interessen aufgerufen was vielleicht auch Selbstsicherungsgründen für ihren schweren stand auf der politischen Bühne geschuldet ist.

    Es ist wohl vor allem die linksgedrillte Macht der massenhaften Dummheit, die sich für ihre Existenz uns zum Feinde auserkoren hat und im Verbund mit dem globalsozialistisch-ideologischen Finanzimperium
    (Soros) gegen uns gerichtet ist.
    Ich seh da keine Chance…
    Das fällt mir spontan zu unserem, im Land verstreuten Einzelkämpferdasein ohne Bündelung der Kräfte ein.

  38. Meuthen, Pazderski und Andere von der Alternativen Mitte wollen nicht streiken, die wollen koalieren an die Tröge in irgend eine Regierungsbeteiligung.

  39. Heisenberg73 20. September 2019 at 17:20
    Selberdenker 20. September 2019 at 17:07

    Richtig erkannt.

    Ja. Ganz richtig. Volle Zustimmung.
    Kein Zufall, dass heute das „Klimapaket“ durchgepeitscht wird.
    Eine Kampagne.

  40. Haremhab 20. September 2019 at 17:02

    „Damit sollen die Menschen weichgeklopft werden, damit diese später mehr Steuern bezahlen. Es geht da nur um Geld.“

    Ohne den Merkel-Migrationswahnsinn würde ich auch sagen, dass es nur um Geld geht. Aber wenn ich den Migrationswahnsinn mit einrechne dann komme ich zu einem anderen Ergebnis, die Ziele der Eliten müssen weiter gehen als nur Geld nur zu verdienen. Im übrigen hätten die Eliten viel mehr Geld verdienen können, wenn sie uns Deutsche als weitgehend homogenes Volk (plus Einwanderung aus eng verwandten europäischen Völkern) erhalten hätten.

  41. Ich hab mir den Käse Fr 4 futur
    angesehen, alte weiber, dumme weiber und allerlei
    aber deutlich weniger als frauen, männchen mit kritischem testosteronmangel

  42. Solange der Bankomat Scheine ausspuckt –
    und am Jahresende eine Dividende lockt –
    bleiben die Wohlstands-Dekadenten daheim.

  43. Be Watchful 20. September 2019 at 16:48

    Ich kann nicht verstehen, warum die AfD in der Öffentlichkeit den Systemparteien das Thema „Klimawandel“ nahezu „kampflos“ überlässt.

    —————————
    Die AfD überlässt das Thema nicht kampflos dem Gegner, aber ihre Argumente werden in den Systemmedien totgeschwiegen. Dort beschäftigt man sich lieber mit den letzten rhetorischen Aussetzern von Höcke oder Jens Maier.
    Genauso kommen gar keine Wissenschaftler zu Wort, die gegen die Theorie des „menschengemachten Klimawandels“ sind.
    Auch dass der Klimapapst und „Hockeystick Erfinder“ Michael Mann vor Gericht eine schallende Niederlage erlitten hat und damit eine Kernthese der Klimajünger zerbrochen ist, wurde in den Systemmedien überhaupt nicht erwähnt. Warum wohl?

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/neue-wege/gericht-urteilt-gegen-den-schoepfer-des-klimawandel-hockeyschlaegers/

  44. Haremhab 20. September 2019 at 17:17
    @VivaEspaña
    FFF ist eine Sekte, die Greta als Klimagöttin anbetet. KGE hat Greta mit Jesus verglichen.

    FFF = 666

    Im letzten ARD-Tatort sagt der rebellische Pfaffe, der natürlich dann umgebracht wird:

    Die größte Leistung des Teufels ist die, dass er uns glauben gemacht hat, dass es ihn nicht gibt.

    Bei Faust kommt er als niedlicher Pudel, er ist ein Eichhörnchen, sagt der Volksmund, sogar als Erzengel soll er schon erschienen sein.

    Nun kommt er in Form eines kleinen, behinderten, bemitleidenswerten Mädchens mit niedlichen Zöpfen und einem edlen Anliegen auf einer Pappe.

    Wer mag/kann/darf dagegen etwas sagen?

    👿 👿 👿

  45. Die Umvolkung

    (Zwischenanmerkung: im Entwurf wird dieses Wort
    mit roter Wellenlinie unterstrichen, liegt aber nicht an PI-News.)

    führt ja bekanntlich zu einer deutlich höheren CO2-Belastung,
    da ja zusätzliche Wohnungen und Erstausstattungsgüter
    für unsere neuen Goldstücke hergestellt werden.

    Dafür müssen wir Deutschen dann Bußgelder bezahlen,
    fast 4 EUR pro Person.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/300-millionen-euro-deutschland-verfehlt-klimaziele-und-muss-strafe-zahlen/24118596.html

  46. Ein ganzes Land lässt sich von einer total verblödeten Jugend, von Kindern, vielen schreienden Weibern und verweichlichten Kerlen, die auch eher weibisch aussehen, tyrannisieren……
    Dieses ganze wohlstandsverwahrloste Pack tummelt sich v.a. im Westen und in ein paar roten Hochburgen im Osten, wie Berlin und Potsdam, auf den Strassen rum.

    Auf den Dörfern dürfte es noch ne feine Maulschelle geben, wenn sich ein adipöser 16-Jähriger und das dazugehörige dicke Weibchen auf die Hauptkreuzung hucken würden…..

    Mal sehen, wie lange sich die Mittelschicht das alles noch gefallen läßt?
    Mann muss für dieses ganze Gesindel arbeiten gehen und wird dann auch noch auf dem Weg zur Arbeit, oder zurück, von denen blockiert….

    Thüringen ist ein Flächenland, dort wird bald gewählt!
    https://www.afd.de/umwelt/

  47. Das steht und fällt mit den Medien.
    So bald konservative Demos beginnen , kommen die grünen Medien und machen alles platt.
    Siehe Pegida oder Chemnitz. Wenn da nichts passiert ,wird schnell was inszeniert .
    Die Konservativen müssten wenigstens ein TV Kanal haben ,wo der Tägliche Schwachsinn lächerlich gemacht wird . Beiträge gibt es im Netz ja genug.

  48. Haremhab 20. September 2019 at 17:17

    Das ist sogar eine Selbstmordsekte. Wenn man die radikalen Forderungen umsetzen würde, würde es weltweit Milliarden Todesopfer geben. Letztens habe ich von FfF oder diesen Aussterbe Rebellen gelesen, dass die Null CO2-Emmissionen bis 2025 fordern, was völlig unmöglich ist. D.h. ab 2015, Landwirtschaft ohne Dünger, Pestizide, Trecker, keine Stromerzeugung mehr, keine Medikamente mehr usw.. Diese Hohlbirnen haben von nichts eine Ahnung und stellen völlig absurde Forderungen.

    Aber einfach mal dieses Photo anschauen, dann wissen wir mit wem wir es zu tun haben:

    https://t.me/oliverjanich/14155

  49. Tja, Georg S., das betrifft ja auch Sie. Ich gebe Ihnen Recht, absolut, in allem. Also wo ist der Start, wer beginnt? Sie? Ich bin zu alt, um eine Demo anzuzetteln, aber ich wäre dabei. Und vermutlich eine Menge anderer auch.
    Ich bin körperlich angeschlagen, aber ich würde mich notfalls auf Krücken oder mit dem Rollator vorwärts bewegen, wenn es nicht anders geht. Nur damit endlich etwas in Bewegung gerät. Ich klebe nicht am Sofa oder Bürostuhl fest. Und Sie? Doch lieber nur schreibend am Bildschirm und „die anderen“ auffordern?

  50. Zu dumm, dass man im Ausland dann nicht mehr ständig Wiedergutmachung von Deutschland verlangen kann, wenn die bunte Öko-Republik faktisch pleite sein wird und sich selbst abgeschafft hat.

  51. „Vierte Gewalt, vierte Macht oder publikative Gewalt wird als informeller Ausdruck für die öffentlichen Medien, wie Presse und Rundfunk, verwendet. „Vierte Gewalt“ bedeutet dabei, dass es in einem System der Gewaltenteilung eine vierte, virtuelle Säule gibt. Neben Exekutive, Legislative und Judikative gibt es danach die Medien, die zwar keine eigene Gewalt zur Änderung der Politik oder zur Ahndung von Machtmissbrauch besitzen, aber durch Berichterstattung und öffentliche Diskussion das politische Geschehen beeinflussen können. „

  52. So ca. 500 waren heute Mittag bei der Demo am Hauptplatz.
    Hatte ein Gespräch mit einer ehemaligen Siemensianerin so ca. 65 Jahre.
    Ich war geschockt, sagt diese doch tatsächlich, dass ihre Eltern seinerzeit
    auch Vertriebene waren und wir brauchen diese Fachkräfte usw. Ich fragte noch, woher hast du denn dein Wissen, aus der Süddeutschen Zeitung gab sie mir zur Antwort.
    Ich gab ihr dann noch eine Visitenkarte mit kritische Blogs.

    OT
    Und der Spahn ist in Mexico und wirbt dort die in diesem Land dringend gebrauchten Pflegekräfte ab.

  53. „Und wann streiken wir?“
    …kein OT,lesenswerter Artikel von 2015

    Energiewende : Irrsinn in Irsching
    In Bayern steht die beste, größte, effizienteste Gasturbine der Welt.
    Dass sie nicht läuft, ist ein Jammer.
    Und verrät einiges über den Wahnsinn der Energiepolitik.
    Dies ist die Geschichte einer Turbine, eine Geschichte, welche die deutsche Ingenieurskunst feiert und heult über den Irrsinn einer Energiepolitik, welche die ökonomische wie ökologische Vernunft mit Füßen tritt.

    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/eon-kraftwerk-irsching-das-scheitern-der-energiewende-13483187.html

    …anscheinend die Neuen Eigentümer

    https://www.uniper.energy/de

  54. Nora1972 20. September 2019 at 17:33

    Mindestens 3 Millionen Neubürger seit 2014/15, 9 Tonnen CO2 pro Kopf, ergibt mindestens 27 Millionen Tonnen CO2 zusätzlich.

  55. „Und wann streiken wir?“

    Anstatt hier so groß-fressig diesen Artikel zu tippen und sämtliche patriotische Aktionen auf der Straße auszublenden kannst du ja gern mal selber vor die Tür gehen und was auf die Beine stellen !

    Falls du Dreck-Schreiberling es nicht mitbekommen hast, es weht für uns da draußen ein ganz anderer Wind als der den diese FFF-Lemminge abbekommen.

  56. Keine neuen Ölheizungen ab 2025 ist nicht so falsch. Ich habe mir schon vor 20 Jahren extra ein Haus mit Wärmepumpe gebaut damit ich von dem Ölgestank im Keller endlich weg komme. Es gibt wirklich bessere Lösungen. Ölheizungen wäre das Geringste. Vieles andere hat es aber in sich, was die so planen.

  57. Ich weiss auch nicht, wie sie es geschafft hat, aber unserer liebreizenden, wohlriechenden, mit unendlicher Klugheit gesegneten Kanzlerin ist es gelungen, eine eigentlich vernunftbegabte Mehrheit der Bevölkerung für sich einzunehmen.

    Erst wenn Merkel weg ist, kann es eine Veränderung geben. Eine AKK oder ein Merz haben nicht annähernd die Eigenschaften, um sie zu ersetzen. Ohne Merkel wird das Kartenhaus sofort zusammenstürzen. Deshalb wird sie auch weiter zittern bis zum Ende.

    Merkel ist Kult.

  58. ffmwest 20. September 2019 at 17:44
    […]

    Energiewende : Irrsinn in Irsching
    In Bayern steht die beste, größte, effizienteste Gasturbine der Welt.
    Dass sie nicht läuft, ist ein Jammer.[…]

    Die wird irgendwann für ein Appel und ein Ei nach China verkauft, dort nachgebaut und China technologisch um Jahrzehnte nach vorne bringen.

  59. Die fanatisierten Anhänger des unheimlichen Kindes (die teuflische Kräta Thunfisch) werden umbenannt von „FFF“ in „KKK“. KKK steht für Kanzlers kranke Kinder. Das passt sicherlich besser zum sektenähnlichen Ableger des derzeit weltweit größten Zusammenschlusses von psychisch kranken Menschen.

  60. Nane 20. September 2019 at 17:43

    Und der Spahn ist in Mexico und wirbt dort die in diesem Land dringend gebrauchten Pflegekräfte ab.
    ————
    Mexico? Die Frauen in Mexico sind klein, wie sollen die alte weise Männer heben, drehen, versorgen. Genau so wie Frauen aus Thailand oder Umgebung, von dort soll ja auch angeworben werden.

  61. @ aenderung 20. September 2019 at 17:38

    Früher haben die Medien die Regierung kontrolliert udn kritisiert. Das ist ja deren Aufgabe. Nur sind seit Merkel die Medien völlig auf Regierungslinie. Da kommt nur Regierungspropaganda und Hetze gegen die Opposition (AFD). Denkt mal nach wie Helmut Kohl damals angegangen wurde.

  62. Nane 20. September 2019 at 17:43

    diese Sorte kenne ich auch, die plappern 1:1 nach was sie bei Slomka und Konsorten jeden Tag hören oder lesen. Die wurden einer Gehirnwäsche unterzogen. Wir gehören zu den 20% bei denen Gehirnwäsche nicht funktioniert.

    Gehirnforschung: 80% der Menschen können besorgniserregende Meldungen überhaupt nicht verarbeiten
    http://www.propagandafront.de/187070/gehirnforschung-80-der-menschen-konnen-besorgniserregende-meldungen-uberhaupt-nicht-verarbeiten.html

  63. @ Barackler 20. September 2019 at 17:45

    Merkel wird zur nächsten BTW nochmal antreten. Sie ist extrem machbessen. Ein anderer Grund ist die Amtsimmunität. Es kann also keine Strafverfolgung für ihre Verbrechen geben.

  64. Wenn hier erst mal Bürgerkrieg ist, dann interessieren die Panzer und gepanzerten Fahrzeuge die Umweltzonen einen Scheißdreck. Ich steige dann im Straßenverkehr auch um von SUV auf BMP-1. Der hat einen 6-Zylinder-V-Dieselmotor UTD-20 und der bringt 225 kW (300 PS) auf die Ketten. Der steht schon in der Scheune. Damit waren wir vor Jahren regelmäßig in Landsberg/Sachsen-Anhalt bei Wintertours auf dem Parcour.

  65. @ ffmwest 20. September 2019 at 17:44

    In Erlangen werden Gasturbinen schon länger vo den Stadtwerken verwendet. Habe ich selbst gesehen. Dort wird damit Strom erzeugt und die Abwärme zum heizen genutzt.

  66. Es gab mal Zeiten, da haben die Bürger für mehr Lohn gestreikt. Heute streiken die Bürger für höhere Steuern. Total bekloppt !!!

  67. Es wird höchste Zeit, daß „die Deutschen“ auf die Straße gehen
    und gegen die Flutung ihres Heimatlandes mit gewaltaffinen Primitiv-
    Ethnien aus den Elendsgebieten dieser Erde protestieren.
    Besucht man Städte wie Nürnberg oder Hamburg, dann wähnt man sich
    schon in einem Vielvölkerstaat.
    Inzwischen dürfte es jedem denkenden Bürger aufgegangen sein, daß nicht
    Ärzte und Ingenieure kamen, sondern daß hier unerwünschte Mitesser an
    unserem Sozialsystem und mehrheitlich Analphabeten ins Land eindringen,
    jawohl, eindringen unter Mißbrauch des Art. 16a GG.
    Wie lange noch, bis unser eigentlich von uns für uns geschaffenes Sozialsystem
    zusammenbricht ?!?!?!?

  68. ffmwest 20. September 2019 at 17:44

    Wir leben im postfaktischen Zeitalter. Die Mint-Nazis haben fertig.

    Gasturbinen sind nicht Klima-Halal….

  69. @ Heisenberg73 20. September 2019 at 17:57

    Greta und die Schüler arbeiten ja nicht. Die sind nicht an Leistung gewöhnt.

  70. https://www.welt.de/politik/deutschland/live200621878/Luisa-Neubauer-Das-ist-kein-Durchbruch-das-ist-ein-Skandal.html

    laut der „vielen“ Veranstalter neben FridaysforFuture ziehen ca. 1,4 Millionen Klimapaniker durch die Straßen Deutschlands.

    „viele Veranstalter“ sagt ja schon genug, sie trommelten mit MUltiorgastischer Propaganda aus allen Rohren eine nationale Front aller Pseudonichtregierungsorganisationen wie zu Zonenzeiten von angeblich 1,4 Millionen ideologischen Hüpfern zusammen.

    Über allem aber hängt der makel: die sind eben nicht „mehr“, denn im Wahlverlierersprech der sozialistischen Einheitsparteien nach Wahlen müßte es ja nun heißen, entsprechend demonstrierten 80,6 Millionen Deutsche nicht mit!

    Wenn das mal keine volksabstimmende mehrheit ist weiß ich auch nicht.

    80,6 Millionen mehr oder weniger lange hier Erlebende sind für den Weltenuntergang durch Dauerspanisches Urlaubswetter, sollten die vielen vielen Propaganda- und Agitationsaffen der vereinigten HorchundGucksekten Merkels Recht haben.

    Und alle aufgeklärten fundiert gebildeten Bürger im Land fragen schon lange, wovon will das Merkelpolitbüro und ihre schamhaarlose Hüpffraktion eigentlich ablenken mit dem kollektiven Klimawahnsinn?

    Von echten Katastrophen wie Islamisierungskatastrophe, Währungskatastrophe, Rentenkatsatrophe, Bildungskatastrophe, Infrastrukturkatastrophe, etc…

  71. Haremhab 20. September 2019 at 17:57
    @ ffmwest 20. September 2019 at 17:44
    In Erlangen werden Gasturbinen schon länger vo den Stadtwerken verwendet.

    Das werden Turbinchen sein ,so eine kenne ich auch aus Frankfurt mit der berüchtigten Anschlusspflicht an die Fernwärme!

    Irsching ist ein anderes Kaliber!

  72. Arabischer fruhling ist auch in die hose gegangen.
    Dieser Greta fruhling ist schlimmer als HJ massen gymnastik.
    Ist Greta schon schwanger ?

  73. @ VivaEspaña 20. September 2019 at 18:01

    Nicht so schlimm. CFR kann dir lecker Börek machen. 😉

    Peter Altmaier würde Kirschkuchen und Börek verschlingen.

  74. Das ganze Gerede bringt einfach nichts. Während wir uns die tollsten Sachen ausdenken, gewinnen unsere Gegner eine Schlacht nach der anderen. Dieser Kampf um die ehemalige Heimat ist leider vergebliche Liebesmühe, das muss man sich als Konservativer und Patriot auch mal eingestehen. Die Gegenseite hat es, oft mit unlauteren Mitteln, einfach geschafft, die breite Masse so zu manipulieren, dass sie der angestrebten Utopie willig und fröhlich blökend hinterher läuft.

    Wer jung ist und es (sich leisten) kann, sollte lieber zusehen, dass er hier wegkommt, ggf. für immer. Dieses völlig verblödete Volk wird auch in 1000 Jahren nicht „aufwachen“, selbst dann nicht, wenn endlich alle im totalen Sozialismus leben, gegen den „1984“ wie ein Paradies wirkt.

  75. Heisenberg73 20. September 2019 at 17:18
    Was soll denn diese Beschimpfung der Patrioten?

    Wir können uns die Teilnehmer an den Demos eben nicht backen. Wenn du die Systempresse gegen dich hast statt als Dauerhofberichterstatter, wenn der Gegner mit Steuergeld und NGO Milliarden unterstützt wird und du nicht, wenn der Gegner bezahlte Schlägertrupps schickt, dann bleiben eben die Leute bei uns weg.
    Dann kommen eben nur ein paar Hundert ganz Schmerzfreie und nicht die Masse.

    Wo ist denn der Mut, zu einer FFF Demo zu gehen? Aber wage dich mal zu einer Pegida oder AfD Demo im Westen, da droht Lebensgefahr!

    Xxxxxxxx

    Blödsinn! Dann kann man auch sagen, steig in kein Auto. Lebensgefahr!
    So dumm, diese „Gefahr“ immer so zu übertreiben.
    Oder……Absicht?

  76. Ganz recht – wann streiken wir endlich? Generalstreik wagen – einfach gar nix mehr machen und in spätestens sechs Wochen ist der Puff zu/der Laden BRD dicht! Aber der dumme Michel denkt, wenn er arbeiten geht, dann macht er das nur für sich selbst. Man sollte mal schauen, wie hoch die Abgabenquote in diesem Land ist. Die ist mit Steuern, SV-Beträge, GEZ-Gebühren, Lebenshaltungskosten… sowie dem inflationsbedingten Verlust und Zinsverlust (bei 0 % Zinsen – bald Negativzinsen -1 % – ??!) bei ca. 70 %. D. h. vom jedem Euro, der verdient wird, gehen 70 Euro-Cent ab! Fazit: Wir legen noch drauf. Das ist Working Poor und Ausbeutung pur. Die Klima-Göre Greta macht uns vor, wie man es machen sollte – das System einfach lahmlegen!

  77. Ein europaweiter, richtig kalter Winter, wie der von 1978/79, und ein darauffolgender kalter verregneter Sommer und der Spuk wäre vorbei. Der Winter würde ausreichen um die Bevölkerung zu beunruhigen, weil es zu etlichen, längeren Stromausfällen käme, der Sommer um die Klimabekloppten vorzuführen. Das alles vor der nächsten Bundestagswahl, ok man wird ja mal träumen dürfen.

  78. @Heisenberg73
    20. September 2019 at 17:57
    Es gab mal Zeiten, da haben die Bürger für mehr Lohn gestreikt. Heute streiken die Bürger für höhere Steuern. Total bekloppt !!!——————————————–
    Das war schon immer so, früher sind die Leute gegen Ausbeutung ( Arbeit) auf die Strasse gegangen, heute feiern sie einen Tag der Arbeit ( Ausbeutung).

  79. Hach Gottchen,die paar Hansels,die sich wegen dem Klima, heute,
    den Allerwertesten aufgerissen haben,werden bald ganz andere Dimensionen,
    von ärgerlichen Deutschen sehen,nämlich dann,wenn sich niemand mehr,
    diesen Klimawahnsinn leisten kann,und sich die Gerichtsvollzieher die
    Klinken,gegenseitig in die Hand drücken,bei denen,die ihr Lebtag fleissig
    gearbeitet haben,um dann im Hartz-System,alles zu verlieren.
    Die Anzeichen verdichten sich,und an jedem Arbeitsplatz hängen noch 3-5 weitere,als
    Zulieferer ect.!

    Commerzbank streicht Tausende Stellen und schließt jede fünfte Filiale

    https://www.focus.de/finanzen/boerse/sparprogramm-commerzbank-streicht-tausende-stellen-und-schliesst-jede-fuenfte-filiale_id_11166827.html

  80. Blimpi #:
    Wenn es dem Esel zu gut geht,geht er aufs Eis.Wenn es finster und kalt wird ,dann werden einige aus der Agonie aufwachen.

  81. Was die Bürger betrifft, wird dieser ganze Klimahype hauptsächlich auf emotionoler Ebene geführt und nicht auf sachlicher.
    Damit kann erst mal erfolgreich ausgeblendet werden, daß es demnächst auf deren Konto noch etwas düsterer aussehen wird, den Klimawahn bezahlen müssen sie. Warum Deutschland Geld braucht – die Regierungsparteien sind sofort auf diesen Klima-Wahnsinnszug aufgesprungen – und wo nachher ein Großteil der eingenommenen Milliarden landen, können wir uns hier denken, der Klimawahnsinnige will es aber noch nicht mal erahnen. Vielleicht weiß er noch nicht mal, daß das Pariser Abkommen nicht rechtlich bindend ist, sondern auf freiwillige Umsetzung in den einzelnen Staaten setzt.
    Es gibt das ein oder andere zu tun auf der einen und auf der anderen Seite. Z. B.
    Den Bürger zum Umweltbewußtwerden anhalten. Das ist m. E. in den letzten Jahren auf der Strecke geblieben.
    Die Produktion und Einführung von Massenwaren begrenzen, hpts. die aus Plastik.
    Die Dauernachtbeleuchtung in Großstädten reduzieren. Usw.
    All das, was den Überfluß ausmacht, braucht kein Mensch. Überfluß landet im Keller, auf dem Speicher oder im Müll.

    „Warum streiken wir nicht?“
    Ich habe die letzten Tage vergeblich Gegendemonstationen gesucht.
    Aber: In der letzten Zeit ist es in meinem Umfeld häufiger vorgekommen, daß Patrioten, die sich klar für ihren Patriotismus und auch für die AfD bekennen, um ihren Job fürchten müssen. Näheres werde ich evtl. bald berichten dürfen.
    Wer geht schon freiwillig auf die Straße, wird erkannt, in die rechtsextreme Ecke gestellt und anschließend verleumdet?
    Die anderen Kräfte sind noch zu stark.
    Unsere Zeit wird kommen.

  82. Im Kampf gegen Rechts werden jetzt sogar Graffitis 24/7 von der Polizei bewacht:

    https://rp-online.de/nrw/panorama/dortmunder-polizei-bewacht-graffiti-wand-24-stunden-am-tag_aid-45973303

    Wegen Rechtsextremen

    Dortmunder Polizei bewacht Graffiti-Wand 24 Stunden am Tag

    Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) sieht die 24 Stunden-Überwachung differenzierter. Frank Schniedermeier, Polizist in Dortmund und Vorstandsmitglied der NRW-GdP, sagte: „Auf der einen Seite ist es gut, ein Zeichen zu setzen und zu zeigen, dass man Rechtsextremismus nicht toleriert. Auf der anderen Seite werden hier sehr viele Ressourcen gebunden: Unser Personal wird auch für viele andere Aufgaben gebraucht – die bleiben im Zweifelsfall liegen.“

    Unfassbar !

  83. BePe 20. September 2019 at 17:37

    Haremhab 20. September 2019 at 17:17

    Das ist sogar eine Selbstmordsekte. Wenn man die radikalen Forderungen umsetzen würde, würde es weltweit Milliarden Todesopfer geben. Letztens habe ich von FfF oder diesen Aussterbe Rebellen gelesen, dass die Null CO2-Emmissionen bis 2025 fordern, was völlig unmöglich ist. D.h. ab 2015, Landwirtschaft ohne Dünger, Pestizide, Trecker, keine Stromerzeugung mehr, keine Medikamente mehr usw.. Diese Hohlbirnen haben von nichts eine Ahnung und stellen völlig absurde Forderungen.

    So absurd sind diese Forderungen nicht, sie sind einfach nur basissozialistisch – und in den Sozialistischen Paradiesen Venezuela, Nordkorea und Kuba durchaus Realität.

    Was ich allerdings absurd finde ist, dass diese Sozen noch hier anstatt dort sind.

  84. Ja, wann streiken wir. Ich bin ein Cottbusser. In Cottbus haben auch mal Demos stattgefunden gegen die Altparteienpolitik. Wann war die Letzte, ist schon ewig her.
    Wir müssen jede Woche auf die Straße. Und das nicht nur in Cottbus, sondern überall.
    Dresden macht es vor.
    Alle Achtung

  85. OT

    KLIMA-STUSS

    STAATSFUNKER robbt auf dem Bauch vor 16jähriger Dumm-Göre ( Hannah Blitz) und fungiert als Stichwortgeber und Mitaktivist.

    „Fridays for Future“-Aktivistin Blitz: „Fangen an, Teil der Lösung zu sein“

    Während am Freitag das Klimakabinett der Bundesregierung tagt, werden Zehntausende allein in Deutschland für sichtbaren Klimaschutz auf die Straße gehen und sich an einem globalen Aktiontag beteiligen. Aufgerufen hat die Schüler-Protestbewegung „Fridays for Future“. Eine der hiesigen Organisatorinnen ist die 16-jährige Hannah Blitz. Inforadio-Reporter Matthias Bertsch hat sie getroffen.

    Da passt zwischen Medien und Aktivistin kaum ein (Scham)Haar einer 16jährigen.

    https://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/vis_a_vis/201909/20/365410.html

  86. Wenn Die mit ihren Streiks, Blockaden und Widerständen gegen die Polizei durchkommen, unterstützt vom Regierungs-TV, gilt das fürderhin als Gewohnheitsrecht, auf das sich bei ähnlich gelagerten Anlässen jeder berufen kann. Das ist die bunte und verantwortungslose Beliebigkeit ohne jeden inneren Wert der sozialistischen Merkelära. Dabei merkeln die krakeelenden Kinder nicht einmal, dass sie Teil des Problems sind, wenn nicht sogar das Problem selber. Denn es sind die ungeheuren Menschenmassen, die diesen Planeten unbewohnbar machen und wöchentlich Teile von Flora und Fauna unwiederbringlich zerstören und sich damit – massiv und lautstark unterstützt von den Kirchen – an der Gott zugeschriebenen Schöpfung vergehen. Dabei geht es diesen Leute doch nur um die eigene Existenz und Wohlstand mit möglichst wenig Arbeit. Es ist der ewige Schrei nach Mama, der ihnen allerdings auch erfüllt worden ist. Oder sind die Lahmlegungen öffentlichen Lebens und Schuleschwänzen irgendeine Maßnahme gegen den von Mensch, also ihnen, gemachten Klimawandel ? In unserem Umfeld, und wir sind persönlich auch betroffen, läuft das überall wie folgt ab. Im Alter von 17 Jahren wird der Führerschein gemacht und danach begleitet gefahren. Und Zum 18. Geburtstag wird der Führerschein beim Straßenverkehrsamt abgeholt. Komischerweise sind dabei die Mädchen verbissener als die Jungen. Wir – die Großeltern – finanzieren und unterstützen das sogar, weil wir speziell unsere Mädchen dabei sicherer fühlen, allerdings darauf hinweisen, wegen der merkelschen Zustände in dem DDR-Folgestaat bloß den Verriegelungsknopf im Auto immer zu betätigen.

  87. @ Haremhab 20.September 2019 at 17:55

    Amtsimmunität braucht sie nicht mehr. Durch die BTW 2017 wurde alles legitimiert.

  88. Sklave
    20. September 2019 at 19:00

    Volle Zustimmung.

    „… allerdings darauf hinweisen, wegen der merkelschen Zustände in dem DDR-Folgestaat bloß den Verriegelungsknopf im Auto immer zu betätigen.“

    Und dabei gibt es noch Kopfschütteln.

  89. Da ist also heute vom sogenannten „Klimakabinett“ verkündet worden, was alles verteuert wird. Wofür die Mehreinnahmen aber verwendet werden sollen, wurde nicht gesagt. Ca. 45 Mrd. EURO sollen eingenommen werden. Für die Rettung der Umwelt??? Jeder Insider zumindest hier auf PI weiß, wofür das Geld verwendet werden wird.

  90. Zeit für Gelbwesten und Tea-Party

    Der Artikelschreiber spricht mir aus dem Herzen. In Frankreich hat ein ähnlicher Vorstoß zur Benzinpreiserhöhung zur Gelbwestenbewegung geführt. In den USA muss man vor der organisatorischen Meisterleistung rund um die Tea Party-Bewegung einfach den Hut ziehen.

    Dieses neue Klimapaket könnte für uns ein Fanal, um breitere Kreise zu erreichen. Genug hart arbeitende Steuerzahler haben die Schnauze voll davon, dass sie mit einer Benzinpreiserhöhung von 10-15 Cent bis 2026 wieder nur geschröpft werden sollen. Das Wallstreet Journal schrieb schon anfang des Jahres völlig zurecht, Deutschland haben „die dümmste Energiepolitik der Welt“. So wird mit der Industrie auch noch das letzte Standbein unseres in den Zukunftstechnologien bereits völlig abgehängten Landes zerstört.

    Der Ausstieg aus der Kernenergie war ein Totalversagen von CDU und FDP. Der Strompreis könnte 50-100% niedrieger sein und viel mehr Emissionen eingespart werden, wenn dieser Irrweg nicht eingeschlagen worden wäre.

    Wo ist der ADAC, wo die Wirtschaftselite? Alle schon so links unterwandert und auf Linie gebracht, dass sich keiner mehr traut gegen die Regierung zu mobilisieren? Hier steckt ungeheures Potential, aber der Protest müsste zunächst aus der völlig unverdächtigen Mitte heraus organisiert werden und wir sollten dann auch so vernünftig sein, uns zwar anzuschließen, aber auf dieses Sachthema zu beschränken. Der Brückenschlag zu anderen patriotischen Anliegen oder gar Pegida sollte erst langsam über einen Zeitraum von 2 Jahren erfolgen. Es geht darum, die breite Mitte anhand einzelner Themen zu mobilisieren und in ihrere Ablehnung gegen das Altparteienkartell zu bestärken. Kurz vor der Wahl sinken dann naturgemäß die Berührungsängste, wenn allen klar wird, dass es nur eine Alternative gibt, um das eine Anliegen durchzudrücken, das ihnen selbst am meisten am Herzen liegt.

    So haben sich in den USA beispielsweise selbst gemäßigt konservative Evangelikale und Unternehmer mit Trump engagiert, um sich die Mehrheit im obersten Gericht oder Steuersenkungen zu sichern, obwohl sie den vermeintlichen „Rassismus“ der Tea Party anfangs noch scharf kritisiert hatten.

  91. Deutschland hat fertig. Zumindest der Westen.

    Wenn man hier versucht, was auf die Beine zu stellen, finden sich am Ende 10 Patrioten zusammen, die dann blitzschnell von Hunderten Antifa-Zombies eingekreist werden.

    Wer sich zum Cuck machen will, soll das von mir aus gerne tun. Ich muss mich jedenfalls nicht von den eigenen Landsleuten anpöbeln und anspucken lassen, nur dafür dass ich für ihre Interessen auf die Straßen gehe.

  92. Die Ansammlung gläubiger, hirngewaschener Trottel, zeigt das wahre Problem. Es ist nicht das Klima an sich, was eh keine jemals beeinflussen kann, ganz gewiss auch nicht mit einer Steuer, oder tausender ideologisch verbogener Halbdeppen, die für Greta und ihre CO2-Panik Gymnastikübungen machen.
    Das Problem ist Verdummung und permanente, zwangsfinanzierte PROPAGANDA und das Totschweigen aller echten Klima-Wissenschaftlter die nicht bei dem gut bezahlten CO2-Schwindel mitmachen, deren Stimmen nie verbreitet werden, damit die Lügner nicht entlarvt werden sollen und das komplette CO2-Klima-Kartenhaus vom Windstoss der Wahrheit zusammen fällt.
    Dummheit soll zur Norm werden, weil man mit Dummen alles machen.

  93. @hquer 20. September 2019 at 16:54:
    Mir gefällt, was Du geschrieben hast. Arbeitsverweigerung der produktiven konservativen Kräfte, um den linksgrünen Schmarotzern den finanziellen Stecker zu ziehen. Vielleicht Steuerstreik.

  94. Deutschland umzingelt von Geisteskranken. Ich bin Astrid Lindgren dankbar, das sie diese Welt um viele, viele schöne Geschichten für unsere Kinder bereichert hat, in denen sogar die Neger einen Platz hatten. Ob Pippi Langstrumpf oder Michel, fast jeder kennt die Geschichten und erzählt diese heute seinen Kindern. aber dann schickte Schweden die Mongo Greta in die Welt und alles wurde anders. Heute rennen indoktrinierte Kinder auf die Straße und demonstrieren gegen den Weltuntergang,gegen Autos, Plastiktüten und was weiß ich noch. Schulklassen werden hier nach Hohenschönhausen gekarrt, um die böse DDR und ihre Stasi fürchten zu lernen. In den Öffentlichen sehe ich nur noch Neger, Kopftücher und ganze Karawanen von Zigeunern, umringt von plärrenden und nervenden Bälgern, das nächste ist schon in der Röhre. Oben über mir werden wieder in den Himmel Chemikalien gesprüht, damit die Krankheiten der Menschen weiterhin recht zahlreich auftreten und die Ärzte und die Medikamentenhersteller ihr Einkommen weiter sichern. Das ganze lenkt natürlich hervorragend von Merkels Genozid am Deutschen Volk ab, hier fliegen bei uns bis weit nach Mitternacht die Flugzeuge mit den Goldstücken über unsere Wohnhäuser und rauben uns den Schlaf, teilweise bis 1.00 Uhr. Das das sicherlich nicht Urlauber auf den Heimflug sind müsste eigentlich klar sein. Man karrt Tausend von Vollidioten nach Berlin, um dann wieder wochenlang in den Medien darüber zu berichten. Und die Deutschen rennen wie die Lemminge in ihr Unglück und wundern sich, wenn es auf den Straßen immer enger,immer gefährlicher wird. Wenn ihre Kinder jeden Tag Opfer der verblödeten und verrohten , vom Koran gelenkten Fachkräfte werden. Jeden Tag, wird hier neu ausgetestet, wie weit man die Polizei provozieren kann und ab wann diese nicht mehr handlungsfähig sein wird. Das ist schon immer häufiger der Fall und es wird nicht mehr lange dauern bis der Sturm losbricht. Aber bis dahin werden Merkel und ihre Helfershelfer den Abschaum der Welt hier in Deutschland konzentriert haben und sich selbst in Sicherheit bringen. Dann werden wir dastehen mit einer Armlänge Abstand zu den Verbrechern, gebeugt und entwaffnet,gegenüber der Mob bewaffnet mit allem, was einen Ungläubigen töten kann. Und sei es ein LKW oder ein ICE.

  95. Das Irre ist: jetzt wird enorm viel Steuergeld eingenommen. Und zwar sozusagen ab sofort. Wofür das verwendet wird bleibt bisher unklar und die Kontrolle, ob das Geld, wenn es denn tatsächlich dafür eingesetzt werden sollte, wirksam hinsichtlich der CO2 Reduktion wird, das ist erst Jahrzehnte später messbar, wenn überhaupt!
    Und ganz nebenbei ist es umstritten, ob CO2 überhaupt etwas mit dem sowieso stattfindenden Klimawandel zu tun hat.
    Genial! So macht man Politik. Hut ab, Frau Bundeskanzler.

  96. Passend zum Thema: Wirtschaftskrise statt Klimawandel: Warum wir freitags bald ganz andere Demos sehen

    Freitag, 20.09.2019,

    Die Angst vor dem Klimawandel treibt die Menschen auf die Straße. Die Bundesregierung hat zahlreiche Maßnahmen beschlossen, um den CO2-Ausstoß zu senken. Dass sich auch das Wirtschaftsklima eintrübt und Deutschland seine wirtschaftliche Zukunft verspielt, interessiert keinen.

    Immer mehr Unternehmen entlassen ihre Angestellten: Viele von ihnen werden nie wieder einen Job finden. E-Autos kommen nicht auf die Straße – weil uns die Infrastruktur fehlt. Doch statt über Strukturprobleme reden wir nur über das Klima: Diese Debatte ist eine gefährliche Blase der Großstädte.

    Alle reden über das Klima und die Jugend geht auf die Straße. Doch keiner spricht über das Wirtschaftsklima.

    https://www.focus.de/finanzen/boerse/experten/gastbeitrag-massenentlassungen-statt-klimawandel-warum-wir-freitags-bald-ganz-andere-demos-sehen_id_10906968.html

  97. Wir wehren uns nicht, weil wir Rechtsdrehenden streng gläubige Demokraten sind.
    Wir gehen nicht dagegen an, weil die Mehrheit in diesem Lande sich die Umvolkung wünscht.

    Wir mahmen an,
    wir zeigen die zu erwartende Zukunft
    auf
    Wir versuchen die andern im Gespräch zu überzeugen und uns zu glauben.

    Aber wer nicht hören will, der wird es fühlen.
    Die Älteren unter uns werden es nicht mehr erleben. Aber die, die jetzt dafür sind schon.
    Wenn sie als Minderheit gezwungen werden, ihr Land zu verlassen.

    Aber wir sind Demokraten und fügen uns der Mehrheit…….deshalb demonstrieren wir nicht….

  98. Dafür kann man den Michel nicht begeistern. Der Schuldige an dem Flüchtlingschaos, an der Flutung mit Humanschrott ist er selbst schuld. Aber Klima ist etwas abstraktes, die Schuldigen die Anderen. Der Autofahrer usw. Das Feindbild ist klar, das gefällt, das lockt auf die Straße.

  99. In meinem Umfeld war heute alles ganz normal wie immer.
    Die Leute machten ihren Wochenendeinkauf, die Kinder kamen von der Schule,
    die Senioren vom Arzt, in der Sparkasse war recht viel los, ich habe im Blumengeschäft eine
    ehemalige Schulkollegin getroffen, im Lottolädchen war Andrang…..Ein ganz normaler
    Freitag also.
    Das Wort „Klima“ habe ich heute um mich herum kein einziges Mal gehört.

  100. solange die Masse dick und fett mit Kippe im Maul nur im Internetz schimpft und blökt – wird sich auch nichts tun

    und so ist es auch in den Kreisverbänden der AfD … ein paar Aktive – de Masse dumpf … aber wenigstens zahlen sie Beiträge und tun damit was zur Sache bei

    die große Masse der angeblichen Patrioten macht gar nichts, ausser heisse Luft von sich zu geben

  101. „Und wann streiken wir?“
    ***

    Schwer zu sagen….
    Wann gibt es denn wieder Bahnsteigkarten zu kaufen ???

    😯

  102. @ Alter Ossi 20. September 2019 at 18:10

    Ein europaweiter, richtig kalter Winter, wie der von 1978/79, und ein darauffolgender kalter verregneter Sommer und der Spuk wäre vorbei.
    __________________________________
    oh ja 🙂 ich erinnere, wie wir in Watteuniformen und Spitzhacken den Dreck in einem Braunkohlekraftwerk weggehackt haben, der dort schon geschätzte 100 Jahre lag :))))

    Im Umweltschutz war die DDR Spitze – da kommen wir bald wieder hin, wenn der Sozialismus siegt

    Honnecker soll recht behalten: Den Sozialismus in seinem Lauf, hält weder Intelligenz, noch Vernunft auf

  103. „Und wann streiken wir?“
    ***
    Was diese ferngesteuerten Hanseln machen ist doch kein Streik. Warum legen sie das Land nicht wirklich lahm, blockieren Bahnhöfe, Flugplätze, Autobahnauffahrten, große städtische Einfallstraßen, Werkszufahrten etc.? Weil dann Schluss mit lustig ist bei Mutti und Konsorten. Und dafür mehr als die Portion Gratismut notwendig ist, mit der sie Schutz der Herrschenden im Gleichschritt hüpfen.
    Wir streiken nicht, weil wir im Gegensatz dazu noch Verantwortung für unser Land empfinden, wissen unter was wir alle zu leiden hätten, wenn wir mal den Stecker ziehen. Das will (noch) keiner. Die meisten

  104. Moin.

    Für was streiken ? Die Verdummung der Schüler durch diese Bewegung sichert Arbeitsplätze der Älteren,
    denn ihr Know-Know ist das unersetzlich.

    Wenn ich die Azubis bei uns bzgl. Arbeitsleistung beurteilen müsste,
    ist nur der Kopf zu schütteln.

    Daher : Weiter so Jugend ! Und lasst Euch Eure goldene Zukunft durch wenige profitgierige nehmen !

    True7

  105. Der Autor hat doch Recht. Wenn man will findet man immer einen Grund gegen das Streiken. Verlust des Arbeitsplatzes, soziale Brandmarkung sind dabei auch nicht von der Hand zu weisen. Aber ein „weiter so“ ist keine Option mehr. Bei 9:1 gegen die öffentliche Meinung ist Widerstand öffentlich sehr schwer spürbar durchzusetzen. Aber es geht auch anders. Und dort tut es ebenfalls weh, nämlich beim Konsum. Konsumverweigerung. Wir sollen erpresst werden, E-Autos zu kaufen, für 300km Reichweite den Diesel abstossen, der ohne Weiteres bis zu 950km schafft, nachdem man ihn in 1 Minute wieder vollgetankt hat? Antwort- den Neuwagenkauf, oder selbst Gebrauchtwagenkauf bis zum Gehtnichtmehr aufschieben. Wohnzimmer, Küche, Schlafzimmereinrichtung? Nada, das alte Ding kann noch ein Jahr. Restaurant, Reise, Fernseher neu (wozu überhaupt)? Die Gasheizung erneuern- warum, wer weiss wann die Neue auf dem Index steht. Nichts mehr. Hinter allem steht die EU, die immer neue Konjunkturideen hat, und die Konsumenten erpresst. Glühbirnen und Staubsauger waren nur ein Vorgeschmack. Man verlangt mehr. Also, Stöpsel ziehen. Schlimmstenfalls spart man sein Geld, bestenfalls wird die Wirtschaft in die Knie gezwungen, der Fokus richtet sich endlich auf konkrete Probleme, anstatt Klima „Studien“. Idealer Weise geht dem Staat die Finanzierung des Asylwahns aus und die gucken, wen sie noch ins Land lassen. Das kann ein jeder tun, und sehr bald wird sich das auch in Zahlen niederschlagen. Vom computer Keyboard allein werden wir die Wende nicht schaffen. Wenn der Anfang gemacht ist, kann man die Schrauben immer noch weiter anziehen. Alles ganz legal, aber schmerzhaft.

  106. Also Leute, Hosen runter, wer macht mit, und wo wird als erstes eingespart. Keine Ausreden mehr!

  107. Greta Dummberg ….
    wir wollen eine sichere Zukunft ……… wie dumm ist dieses Kind !!!

    Autos Benzin/ Diesel abschaffen , kostet hunderttausende Arbeitslose
    Autoersatzteile Zulieferer abschaffen – kostet hunderttausende Arbeitsplätze
    Kohlekraftwerke abschaffen , Tausende Arbeitslose
    Reifen belasten die Umwelt – abschaffen – kostet tausende Arbeitslose
    Oelheizungen abschaffen – kostet tausende Arbeitsplätze
    Gasheizungen abschaffen – kostet tausende Arbeitsplätze
    Bargeld abschaffen , kostet tausende Bankarbeiter den Arbeitsplatz
    Geldkassen in Geschäften unbrauchbar
    usw. usw. usw .

    Und dann redet das dumme Kind von sicherer Zulunft ????
    Da laufen hundettausende Kinder hinterher und zerstören was ihre Großeltern aufgebaut haben !!

    Alle die heute noch zu feige sind auf die Strasse zu gehen ……. es könnte sein das ihr bald arbeitslos seit ….besser ihr geht jetzt auf die Strasse !

  108. KGE hat ds Schweinsgesichtl aus Löneberga mit Jesus verglichen – wie der geendet ist, dürfte allgemein bekannt sein.
    Wir alten weißen Männer können es uns gar nicht leisten, in solchem Umfang Krawall zu schlagen, wir müssen nämlich ackern und mit unseren Steuern und unserer Arbeitskraft die ganze Sch… bezahlen.
    Diese kleinen Dreckswänster haben doch keinen Stress; wird doch alles von Mami, Pappi und Sozialamt geblecht – also was solls: Raus auf die Straße und die Fresse aufreißen.
    Es gibt nur noch zwei Möglichkeiten: Entweder Bündel packen und weg oder AfD wählen. Letzteres mache ich schon, ist aber immer noch zu wenig.

  109. @ BePe 20. September 2019 at 17:52

    Nane 20. September 2019 at 17:43

    diese Sorte kenne ich auch, die plappern 1:1 nach was sie bei Slomka und Konsorten jeden Tag hören oder lesen. Die wurden einer Gehirnwäsche unterzogen. Wir gehören zu den 20% bei denen Gehirnwäsche nicht funktioniert.

    Gehirnforschung: 80% der Menschen können besorgniserregende Meldungen überhaupt nicht verarbeiten
    http://www.propagandafront.de/187070/gehirnforschung-80-der-menschen-konnen-besorgniserregende-meldungen-uberhaupt-nicht-verarbeiten.html
    _____________________________
    Danke für den Link!

  110. Die andere Seite kann auf Unterstützung durch Schulen, Firmen und Institutionen und Bündnis-Mailverteiler setzen, hier müsste jeder Teilnehmer einzeln akquiriert werden, daher ist eine Demo solcher Größenordnung vollkommen unrealistisch – was trotzdem nicht heisst, dass wir nur eine kleine, unbeachtlich Minderheit sind. Ich hoffe, dass in den gestern vorsätzlich herbeigeführten Staus in München bis Flensburg auch viele wütend-hupende Altparteienwähler standen. Wenn man den eigenen, bitteren Tran selber schlucken muss, ist das lerntechnisch viel effektiver, als eine Patrioten-Demo durch die Innenstadt anzuschauen.

  111. Wenn ich mich im Kollegium oder mit Bekannten unterhalte und auf das was auf uns vermutlich zukommende hinweise, werde ich für bekloppt erklärt. Als Verschwörungstheoretiker und als Schwarzmaler. Ich habe es aufgegeben.

    Sollen sie doch einfach die Konsequenzen selber spüren.

    Der Point of Return wurde leider verpasst. Alles was jetzt zu einer möglichen Änderung führt, wird schmerzhaft und möglicherweise gewalthaltig.

    Deutschland, wie wir Älteren es kannten, wird es nie wieder geben.

    Berthold Brecht; Aufstieg und Niedergang!
    Leider befinden wir uns auf dem Weg des Niedergangs, auf dem die Musik gespielt wird, wie bei der Titanic. Auch dort wurde die Musik gespielt, als das Schiff bereits am untergehen gewesen ist.

    Das Dickste allerdings ist;
    Die Mitmenschen wollen es so und es dürstet ihnen nach dem Untergang. Bestellt – geliefert!

  112. Ich bin auch nicht ganz der Meinung des Autors.
    Diese Klima-Hysterie ist, wenn man es genau nimmt, doch
    eine Demo, gegen die Regierung !
    Wie lange sind CDU/CSU, SPD und Grüne abwechselnd an
    der Macht und haben uns Klimatechnisch von den kleinen,
    dummen Ferkeln aus gesehen, an die Wand gefahren ?
    Also müssten diese Drecksparteien eigentlich das Ziel der
    Demos sein. Aber durch den Schachzug, dass der Klimawandel
    nur vom Menschen aus geht und die Klima-Industrie mit Steuergeldern unterstützt wird, haben sich die Kartellparteien vom Täter zum Opfer geheuchelt.
    Die AFD wird als einzige Partei, die sachlich mit der
    Materie umgeht wieder zum Teufel gemacht.
    Die wahren Klima-Hysteriker haben sich die Linke Schweinebrut, vor den Karren
    spannen lassen und diese Brut umfasst die sämtlichen Kartellparteien !
    Wir die Patrioten sind dadurch nicht mehr in der Mehrheit, wenn wir heute
    auf die Straße gehen, kommt nicht einmal 20 Prozent an Menschen zusammen,
    gegenüber dieser Schwachsinnsbewegung. Schon alleine die Angst aus den
    Mainstream zu fallen und als Nazi beschimpft zu werden, lässt viele zu Hause
    auf den Sofa protestieren. Meine Meinung ist, die AFD muss so weitermachen
    wie bisher und so viel wie möglich die Verratspolitik der Drecksparteien
    öffentlich machen, dass ist die einzige friedliche Chance, die Politik wieder auf die rechte Bahn zu bringen.
    Das Fass ist schon bis an den Rand gefüllt und es wird mittelfristig überlaufen.
    Wer hatte damals gedacht, dass es von heute auf morgen eine friedliche
    Wende im Osten Deutschlands geben wird ? Genau so etwas kann wieder
    passieren, es muss nicht einmal von Deutschland ausgehen.
    Die Wende wurde auch durch Gorbatschow eingeleitet, vielleicht ist es
    dieses Mal Trump ?

  113. # Glauben wir ernsthaft, es wird sich irgendetwas ändern, wenn wir alle paar Jahre bei der AfD unser Kreuzchen machen? Was sind wir nur für Hampelmänner!

    Wahre Worte. Nur leider sind die meisten Menschen auch zu feige, das Kreuzchen zu machen.
    Ich will nicht den Teufel an die Wand malen, aber Deutschland ist verloren. Begründung? „Die Jugend ist unsere Zukunft.“

  114. Wir müssen den Zusammenhang herstellen! Welchen Zusammenhang? Den Zusammenhang von afrikanischer und arabischer Bevölkerungsexplosion, internationalem islamischen Terrorismus und der Tatsache, dass das die Hauptursache für die Umweltzerstörung in Deutschland und Europa ist. Die Ansiedlung invasiver Arten ist im Tierreich doch schon hinreichend als gefährlich für heimische Arten bekannt, oder? In Deutschland, eines der Länder mit der höchsten Bevölkerungsdichte auch noch Millionen von kulturell und sozial nicht integrierbaren Mohammedanern anzusiedeln und dabei noch zusätzlich Flächen zu versiegeln, durch Neubauten von Asylantenheimen und Produktion von Sozialkosten und Straftaten ist antideutsch und gefährdet unseren Nachwuchs. Warum sieht unsere politische Elite das nicht? Cui bono?
    Ich könnt schon wieder im Strahl kotzen. Raus auf die Strasse! Gegen den Völkermord an uns Deutschen!
    Einen subtilen Völkermord, den viele von uns nicht erkennen wollen. Widerstand und zwar dalli-dalli!
    H.R

  115. Wer ist dieser Autor Georg S. eigentlich ?. Handelt es sich um denjenigen Georg S., der in Eppelheim/B-W.als Dauer-Wahlkläger gegen die Bürgermeisterwahl aufgefallen ist ?.Bürgermeisterwahl 2017, über die in der Rhein-Neckar-Zeitung ausgiebig berichtet wurde.

    Das ist doch bei PI-News seit Monaten und Jahren ein immer wiederkehrendes Thema.Ich denke, Georg S. verkennt die politische Situation, d.h. er kann sie nicht richtig einschätzen.Gewiße Dinge brauchen ihre Zeit.Entgegen dem Spruch Gorbatschows, der übrigens nicht von ihm stammt, gilt es den richtigen Zeitpunkt abzuwarten.Das weiß jeder gute Militärstratege.

    Übrigens geht der Appell und teilweise Kritik an den Deutschen an der Realität vorbei.Jeder soll an seiner Stelle und in seinem Umfeld das machen, was er am Besten kann, um so die kommende Veränderung vorzubereiten, um es vorsichtig auszudrücken.Warten wir einmal die Landtagswahl in Thüringen ab !!!. Dann kommt der nächste strategische Schritt.

    Jetzt sind die Medien und Journaillisten damit beschäftigt, nachzuweisen, dass die AfD keine bürgerliche Partei ist.Sie begehen Fehler, stellen unwahre Behauptungen auf, die leicht widerlegt werden können.Wir müssen, d.h. die AfD und die anderen Patrioten die Themen vorgeben.Und das ist diesmal gelungen.Die elenden Schmierfinken bei den Printmedien schreiben sich die Finger wund, auch Intellektuelle und sogenannte Wissenschaftler sind dabei auf den Zug aufgesprungen, zu beweisen, was nicht zu beweisen ist.Sie verbreiten Lügen und Halbwahrheiten, die sich selbst ad absurdum führen.

  116. Die Mehrheit der Deutschen protestiert nicht mehr weil, sie haben es sich längst in diesem verlogenen Schauspiel gemütlich gemacht wie ein Kackhaufen auf dem Boden einer Kloschüssel.

  117. #Charly1 17.40

    Sie haben sich wohl auch schon gemütlich gemacht oder ?. Die Mehrheit der Deutschen ist ängstlich, vielleicht auch feige, aber wenn ihre Arbeitsplätze bedroht sind, der Wohlstand schwindet, wird sich das Blatt wenden.Schon verlassen sie die beiden großen “ christlichen Kirchen „, die Gewerkschaften und der Niedergang der deutschen Automobilindustrie wird ihnen zeigen, wohin die Reise geht, mit den GRÜNEN LINKSTERRORISTEN und den verrotteten Altparteien wie CDU/CSU und SPD.

    Die Deutschen sind kein Kackhaufen auf dem Boden einer Kloschüssel, das ist entweder die Sprache der Linksextremisten oder die der kaputten EWIGGESTRIGEN

  118. ….dazu müssen wir noch nicht mal auf die Strasse gehen….. die „Wertschaffenden“ müssten einfach nur mal eine Woche zu Hause bleiben!….

Comments are closed.