Martin E. Renner.

Von MARTIN E. RENNER | Der „Kampf gegen rechts“ nimmt immer groteskere Züge an. Dabei sollte eigentlich jedem politisch gebildeten Menschen – insbesondere dem demokratisch Gesinnten – bewusst sein, dass diese maximal einseitig erscheinende Kampagne in letzter Konsequenz zu undemokratischen – nein, zu antidemokratischen Strukturen führen muss.

In einem Satz vorweggenommen: Die gerne betonte „Demokratieförderung“ oder die Beihilfe zur „politischen Bildung“ nach Lesart des Establishments führt sich selbst ad absurdum.

Von Bundes- über Landes- bis hinunter auf die kommunale Ebene begegnet einem heute ein unüberschaubares Geflecht an Initiativen, Institutionen, Stiftungen, Organisationen und Vereinen. Ein Heer an selbsternannten „Experten, Meinungs- und Stimmungsmachern“. Wie so oft, gilt auch hier: Möchte man herausfinden, wo die große Einmütigkeit des Mainstreams herrührt, dann muss man der Spur des Geldes folgen.

Alle Wege führen nach Rom

Bekanntlich führen alle Wege nach Rom. Oder in diesem Falle auf die politische Bundesebene. Und zwar ins Familienministerium (Bundesprogramm „Demokratie leben!“), ins Kanzleramt (Bundesbeauftragte für Kultur und Medien), in das auch für den Verfassungsschutz verantwortliche Bundesinnenministerium (Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“), sowie ins Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz, das gemeinsam mit dem Innenministerium das „Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt“ ins Leben rief.

Dies hier lediglich, um einmal sehr grob die tragenden Säulen der  bundesrepublikanischen AgitProp-Institutionen zur „Demokratieförderung“ darzustellen. Der Vollständigkeit halber sei noch die „Bundeszentrale für politische Bildung“ genannt sowie die in diesem Sommer beschlossene neue „Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt“. Beheimatet – man ahnt es bereits – im Familienministerium.

Nun ist gegen „Demokratieförderung“ ja sicherlich nichts einzuwenden. Es ist dem Staat, der Regierung unbenommen, aktiv für die Werte der freiheitlich demokratischen Grundordnung einzutreten und diese zu bewerben.

Extrem problematisch – und hier ist das Wort „extrem“ einmal richtig positioniert – wird es allerdings, wenn die politische Elite eine einseitige Agenda verfolgt, die sich beispielsweise gegen die eigene Nation, gegen die eigene Kultur richtet und die Homogenität des eigenen Volkes negiert. Und zur Durchsetzung dieser kulturmarxistischen Agenda den benutzten Begrifflichkeiten ihre ganz eigene Definition aufzwingt. Dabei die öffentliche Willens- und Meinungsbildung beeinflusst und den Bürgern die „einzig genehme und damit richtige“ Haltung aufzuoktroyieren versucht und Jeden, der das für illegitim hält, aus dem Diskursraum verweisen und verbannen will.

Wie konnte es nur soweit kommen?

Wenn aus jeglicher konservativen oder patriotischen Meinungsäußerung mindestens „Rechtspopulismus“ und zunehmend rechtsextreme „Hetze“ oder „Hassrede“ gemacht wird. Wenn aus berechtigten Bedenken gegenüber der Stichhaltigkeit von Argumenten zur Klimahysterie die „Klimalüge“ konstruiert und aus diesen Bedenkenden stante pede gesellschaftsschädigende „Klimaleugner“ gemacht werden. Wenn der heimat- und traditionsliebende Familienvater als ewiggestriger, völkischer, mindestens aber als homophober National(sozial)ist gegeißelt wird. Wenn der Kritiker des menschenrechte- und frauenverachtenden Islam zum Fremdenfeind, zum Islamophoben, zum Rassisten gestempelt wird. Diese Beispiele lassen sich beliebig und in jeder denkbaren Konstellation fortführen und darlegen.

Wie konnte es nur soweit kommen? Wie konnte es in einer freien Demokratie geschehen, dass eine Mehrheit der Bürger sich aus Sorge vor ernsten Konsequenzen nicht mehr traut, öffentlich zu bestimmten Themen die eigene Meinung zu äußern?

Auch hier zeigt sich bei näherem Hinsehen das regelrecht subversive Wirken eines hemmungslosen Establishments. Ist es doch heute plakativer Ausdruck eines vorgeblich vorbildlichen Demokratieverständnisses, im Zuge der regierungsamtlichen Entscheidungsfindungen herausragende Vertreter der „Zivilgesellschaft“ zum runden Tisch einzuladen und anzuhören.

Kein Platz für Lieschen Müller aus Bottrop

So saßen beispielsweise beim 10. Integrationsgipfel im Juni dieses Jahres knapp 100 Personen zusammen. Als Ergebnis und in Folge dieses Gipfels wird an einem neuen Aktionsplan für Integration gearbeitet. Studiert man die durchaus erhellende Teilnehmerliste, wird man auch beim zweiten und dritten Blick keinen Vertreter von Max Mustermann oder Lieschen Müller aus Bottrop finden. Selbstverständlich aber dürfen wir die Vertreter von Migrantenverbänden auf das Herzlichste willkommen heißen – von denen Lieschen Müller mit hoher Wahrscheinlichkeit noch niemals etwas gehört hat. Wir finden Vertreter der Medien und der Kirchen. Vertreter verschiedener Stiftungen, Wirtschafts- und Interessenverbände sowie staatlicher Institutionen.

Ach ja, man findet natürlich auch Volksvertreter, die gewählten Repräsentanten des deutschen Souveräns. Und der werteschaffende Bürger hat für alle diese Teilnehmer die hohen Fördermittel zu bezahlen. Bedenklich und auch schlimm ist es, wenn diese Volksvertreter just an dieser Stelle eben nicht mehr das Volk vertreten, sondern umgekehrt – entsprechend oben angesprochener Agenda – die „richtige“ Meinung erzeugen, die das Volk fortan zu vertreten hat.

Nun haben wir mittlerweile in unserer Republik eine ganze Reihe an „runden Tischen“, die mit den sogenannten Vertretern der „Zivilgesellschaft“ besetzt werden, die sich häufig auch als NGOs (Non-Governmental-Organization) bezeichnen. Wobei zu bemerken wäre, dass die agierenden Vertreter dieser NGOs zumeist über keinerlei demokratische Legitimation seitens des Wahlvolkes für politische Entscheidungen verfügen.

Angebliche „Mehrheitsmeinung“ wird unter Aufsicht der Regierung definiert

Wenn Arbeitgeber, Kirchenvertreter, Gewerkschaftsbosse, Stiftungsmitglieder und hauptamtliche Influencer hier als eine „Simulation der Gesellschaft“ auftreten – und zumeist zeitgleich mittelbar oder unmittelbar auf das Wohlwollen der geldmittelbereitstellenden Regierungsvertreter angewiesen sind, dann überrascht es wohl niemand, wenn diese „Gesellschafts-Simulanten“ dann bereitwillig und kräftig in das hingehaltene Meinungs-Horn der Herrschenden zu blasen beginnen.

Im Ergebnis wird hier unter Anleitung und Aufsicht der Regierung eine angebliche „Mehrheitsmeinung“ definiert, die fortan zu gelten habe und hat. Und diese „Mehrheitsmeinung“ nunmehr durch alle Teilnehmer als Meinungsverstärker – vorweg über die Medien – also als vorgeblicher Mainstream, als nicht mehr zu hinterfragender Meinungskorridor der politischen Korrektheit etabliert und zementiert wird. Eine simulierte Öffentlichkeit diktiert und beherrscht so den gesellschaftlichen Diskurs – Kulturmarxismus pur.

In einem solchen System funktioniert die demokratische Meinungs- und Willensbildung also nicht mehr von unten nach oben, sondern umgekehrt. Dem Bürger wird seine grundgesetzlich garantierte Souveränität streitig gemacht – und durch Meinungsmacht und Meinungsdruck von oben ersetzt. Die Gesellschaft „erzieht“ sich fortan selbst zur „richtigen“ Gesinnung und zur „richtigen“ Haltung. Es gibt keinen Ort mehr, an dem der Bürger dann nicht ständig mit der „richtigen“ Haltung berieselt, konfrontiert und erzogen wird.

Unser Lieschen tut also fortan gut daran, ihre etwaig anderslautende politische Meinung für sich zu behalten und sich an die von Noelle-Neumann formulierte Schweigespirale zu halten. Diese Theorie besagt: “…, dass die Bereitschaft vieler Menschen, sich öffentlich zu ihrer Meinung zu bekennen, von der Einschätzung des aktuell herrschenden Meinungsklimas abhängt.“ Besser also, wenn sich unser Lieschen dann am Arbeitsplatz, beim Besuch der Kirche, bei der Teilnahme am Gewerkschaftstreffen, beim Sportverein, beim ehrenamtlichen Engagement, beim Elternabend in der Schule des Kindes oder bei Äußerungen im studentischen Seminar nicht allzu weit vom erlaubten Diskursraum entfernt.

Die wahren Feinde der Demokratie

Hurra, es lebe die Freiheit der richtigen (sic!) Meinung! Mit Demokratie hat das allerdings nur noch wenig zu tun. Wenn „Demokratieförderung“ darauf hinausläuft, mittels eines künstlich generierten, staatlichen „Meinungsmonopols“ anderslautende Meinungen zu stigmatisieren und zu tabuisieren, dann wird die „freiheitsgarantierende“ Demokratie an dieser Stelle regelrecht vergewaltigt. Wenn staatliche Alimentationen über Jahrzehnte benutzt werden, um sämtliche gesellschaftlichen Bereiche und Schlüsselpositionen in Medien, Kunst, Kirchen, Schulen und Universitäten, Sport und Ehrenamt durch permanente Indoktrination gewissermaßen politisch gleichzuschalten, dann muss das zwangsläufig zu totalitären Strukturen führen. Nicht nur, dass Souveränität und Meinungsfreiheit des Bürgers kompromittiert und ausgehebelt werden – er wird zugleich bis in sein Privatleben hinein von einer verzerrten, hysterischen Gesinnungsöffentlichkeit verfolgt, die es in einer freiheitlichen Demokratie gar nicht geben kann und schon gar nicht geben darf.

Alle diese eingangs erwähnten Programme, die sich als die „Säulen“ der „Demokratieförderung“ und der „politischen Bildungsversorgung“ verstehen, sind von den polit-medialen Eliten in quasi-feudalistischer Weise ins Leben gerufene kulturmarxistisch anmutende Vorhaben zur Gesellschaftsveränderung und zur Schaffung des “neuen Menschen in der neuen Gesellschaft“.

Und alle diese Programme und Vorhaben haben eines gemein: Sucht man die wirklichen und wahren Feinde der Demokratie, dann ist hier der beste Ort, um mit der Suche zu beginnen.


(Martin E. Renner ist Bundestagsabgeordneter der AfD. Er war Anfang 2013 einer der 16 Gründer der Partei in Oberursel. Seine Kolumne auf PI-NEWS erscheint alle zwei Wochen)

image_pdfimage_print

 

65 KOMMENTARE

  1. „Wie konnte es nur soweit kommen?“

    Der sehr ehrenwerte Autor hat hier in diesem vorzüglichen Artikel die
    Hauptsache vergessen: Die Medien, welche seit 1949 nur eine einzige Aufgabe
    zu haben scheinen, die Verdummung der (jeweiligen) „Bevölkerung“.

    Meiner Meinung nach ist es der “ Regierung“ dann immer ein Leichtes, wenn sie
    tatkräftiger Unterstützung ihrer Schlechtigkeiten bei ihren Herolden sicher ist.

    Und das ist auch schon das Hauptproblem.
    Nimm dem „System“ die Herolde, und das „System“ ist Geschichte.

  2. Ich habe schon immer geschrieben daß solche einen auf nett-harmlos tuende Politikerinnen wie die „Copy-and-Paste“ -Giffey es faustdick hinter den Ohren haben. Und immer schön Fotos aus dem Kindergarten machen. „Heinz Kasulke vom Finanzamt“ könnte diese widerlichen NGO’s ganz einfach hochgehen lassen aber er darf nicht.
    Die Rakete hat sich heute in Berlin (wo onst?) auf der Thunfisch-Demo offen zu der gewalttätigen „X’stinction Rebellion“ – Organisation bekannt (ntv heute Nachmittag).
    In letzter Sekunde hat die IG Metall gemerkt daß man besser nicht gegen Metaller streiken sollte..

  3. Zwei historische Anmerkungen.
    Im Stil, den Schlagworten und der Feindbildproduktion schloss der Kampf gegen rechts sich an das Modell der vorhergehenden „Sektenbekämpfung“ an.
    In der Organisation folgte er dem Modell der Friedensbewegund der schtziger Jahre („Krefelder Appell“). D.h. der öffentliche Sprecher ist häufig ein evangelischer Pfarrer, die Organisation liegt häufig in den Händen eines Parteikommunisten – eine eingespielte Rollenverteilung seit 1980. Man fragt sich, ob da nicht auch direkte personelle Kontinuitäten vorliegen.

  4. Ein lesenswerter Beitrag. Danke dafür!

    Im Linken Lager ist die Masse an Menschen, denen die Fähigkeit zum eigenständigen Denken abgewöhnt wurde, leider exorbitant hoch. Bereitwillig bohrt man gemeinsam ein Loch nach dem anderen in den Rumpf der BRD. Und wenn der Kahn bei stürmischerem Wetter dann irgendwann mal mit Mann und Maus untergeht, dann werfen die einem noch vor, man solle doch nicht so wasserscheu sein.

  5. So ein intelligenter Artikel, eine echte Wohltat, und dann gleich die ernüchternde Erkenntnis: nicht ein einziger Gutmensch würde durch das Lesen dieses Artikels bekehrt werden.

    Und das selbst, wenn diese Gutmenschen bewiesen haben, dass sie kognitiv überdurchschnittlich begabt sind (zB erfolgreiches Studium der Physik).

    Da sind ganz andere Kräfte der immer Zielorientierten Evolution am arbeiten, und Wahrheit, Aufrichtigkeit, echte Erkenntnis etc ist eben nur für wenige zielführend, für die meisten ist die top Strategie sich einem erfolgreichen Kollektiv anzuschließen. Und sowas wird in der Regel nicht bewusst entschieden. Die ganze durchtriebene und perfide Strategie so einer kollektiven Bewegung durchschauen meist nur die verschlagenen Anführer, die Masse ist ideologisch durchtränkt und erkennt das nicht, die Intelligenz der Bewegung sitzt dann im Schwarm, nicht im Individuum.

    Der Mensch denkt, was ihm nützt, er denkt aber dabei er handelt nach dem, was er rational gut heißt.

  6. @ RealEuropean 20. September 2019 at 21:41

    Gutmenschen fordern immer nur von anderen. Grade wenn sie selbst nicht betroffen sind.

  7. Eigentlich sollten die Medien und ÖR neutral berichten. Doch die Wirklichkeit sieht anders aus. Es gab ja mal ein Urteil, wonach die Sender nicht so Parteinah sein sollten. Politiker sind im Rundfunkrat und bei Zeitungen mit drin.

  8. Eine sehr, sehr gute Beschreibung der politischen Zustände in unserem Lande!
    Herzlichen Dank, Herr Renner!

    Dürfen wir mit einem Teil II zu dem heiklen Thema („Die Rolle der Medien“) rechnen?

  9. Ich bin begeistert, wieder einmal ein echter Renner. Wörter scharf wie Schwerter, eine Sprache wie Donnerhall.

  10. Es gibt u.a. Demokraten u. Sozialisten.
    Wie kommen Sozialisten auf die Idee
    von Demokratieschutz zu reden,
    Demokratie zu erklären u. angeblich zu
    verteidigen? Sozialisten sind für
    Sozialismus u. nicht für Demokratie,
    da können sie lügen, wie sie wollen.

  11. Macht euch keine Gedanken,
    diese Förderungen,Kreise,und Institutionen
    ändern nichts,rein gar nichts,weil die Menschen,
    die kritisch eingestellt sind,sich nicht dem Mainstream unterwerfen,
    auch nicht bereit,sich an dieser Gutmenschenpolonaise zu beteiligen.
    Die,denen die Augen aufgehen,entsprechende Erlebnisse hatten,oder gar
    zu Opfern wurden,alle die,die begreifen,daß 2 Millionen importierter Neger,
    eine Monatsproduktion an Geburten bedeutet,werden sich niemals beeinflussen lassen.
    Denen die ihre Familien,kaum noch ernähren können,die armen Rentner,die eingenässten
    Pflegeheimbewohner,
    und auch die Eltern Behinderter Kinder,die so gut,wie keine Hilfen zu erwarten haben,
    sind wie eine Speerspitze,gegen dieses Menschenfeindliche System.
    Aber das größte und zu fürchtende Potential,für die Etablierten Volksverräter,
    sind die bisherigen Nichtwähler, wenn die alle so richtig Sauer werden,und die einzige
    Opposition gegen,die Herabstufung des Deutschen,zum Staatsbürger Zweiter Klasse,wählen,
    wäre der Wahlsieg so überwältigend,daß alle anderen Stimmen verstummen könnten,sie
    gehörten dann zu den abgehängten, die sich dann gut und gerne,ohne Staatliche Unterstützung,
    und entsprechender Gehirnwäsche,
    als Gutmenschen beweisen könnten,um all die armen Ausländer aufzunehmen,sie
    zu kleiden,zu nähren,und warm zu halten!

  12. @ Haremhab 20. September 2019 at 22:35

    Habe nur rhetorisch gefragt. Mir ist´s schon klar.
    DDR – Deutsche Demokratische Republik. Namen
    war nur ein Trick.

  13. @ Maria-Bernhardine 20. September 2019 at 22:39

    Ich dachte mehr an die PDS. Heute ist es immer noch SED nach 4 oder 5 Namensänderungen.

  14. Mathias 20. September 2019 at 22:08 . Herr Renner ist Herrn Höcke aber schön in die Parade gefahren in diesem ominösen ZDF Interview.
    ##

    Ist mir übrigens auch aufgefallen, wie schadenfroh der Herr Renner
    ein regelrechte breites Dauerginsen im Gesicht hatte , als der fiese ZDF – Mann seine Interview-Falle stellte . Mehr als dieses breite Lachen
    hatte er nicht zur Verteidigung seines Parteikollegen Herrn Höcke übrig . – Das nenne ich , um noch im Bereich des Höflichen zu bleiben : Ein
    übles Verhalten.

    Für mich war damit sonnenklar , wie ich nun den Herrn aus NRW einschätzen darf in der Zukunft , auch wenn er hier ganz andere Texte schreibt und so tut , als wäre er ein echter Konservativer .

    Mal sehen , ob mit der NRW-AfD Herr Renner sich bei der nächsten Wahl auch Wahlprognosen von ca 25 % sich erarbeitet , wie es Herr Höcke in Thüringen tut und sicherlich dann in ca 6 Wochen eintütet.
    Da werden sicher viele kochen vor Wut .

    Für mich zählt nur die erbrachte Leistung und nicht schlaues Daherreden ohne Erfolge !

  15. Mit riesigen Summen Steuergeld wird in einem angeblichen „Kampf gegen rechts“ jeder für vogelfrei erklärt, der eine systemanweichende Meinung hat.

    Diese großen Geldsummen fließen mehrheitlich an linksradikale Organisationen und Grüppchen, darunter auch Verbände, die die freiheitlich-demokratische Grundordnung ablehnen, bzw. gegen unser Grundgesetz agieren, einige sogar im Visir des Verfassungsschutzes.

    Es besteht die Gefahr, dass so eine neue und viel breiter aufgestellte RAF entsteht, bis hin zu bürgerkriegsähnlichen Situationen, zumindest in Großstädten und Ballungszentren.

  16. Naja, laut dem Engländer Gronemeyer sind es die Kulturmarxisten, die der Gesellschaft diktieren müssen, wie sie zu sein hat.

    Grönemeyer hält Reden, die Regierung handelt.

  17. @ francomacorisano 20. September 2019 at 23:04

    Beim Kampf gegen rechts werden Linksextreme unterstützt und bezahlt. Das ist der Skandal. Früher gab es sowas nicht. M. Schwesig hat aber bereits Linksextreme unterstützt und deren Gewalttaten verharmlost.

  18. Max Mustermann und Lieschen Müller, beide berufstätige Steuerzahler, sind für dieses politische System am gefährlichsten, sie sind täglich mit der Realität konfrontiert und lassen sich nicht so einfach manipulieren. Das sieht auch Thomas Kürger so, der einem Laden vorsteht, der es sich zur Aufgabe macht, uns Deutsche politisch zu bilden, nämlich in dem von der Merkel-Regierung gewünschten Sinn.

    Bundeszentrale für politische Bildung: Berufsaktive sind Problemgruppe Nummer eins
    https://juergenfritz.com/2019/09/19/bpb-berufsaktive-problemgruppe-nummer-eins/

    Thomas Krüger ist der hier, auf Bild Nr. 20:
    https://www.spiegel.de/fotostrecke/skurrile-wahlwerbung-fotostrecke-107962-20.html

  19. Auf helgoland verkleideten sich die triple-f kinder als pinguine* und gingen baden.

    „Wie kann es sein, dass dort eine so absurde Mixtur
    aus Ökologen und Suchtkranken existiert?
    Wie ertragen sie einander?“
    HAttps://taz.de/Helgolands-Alkoholproblem/!5119592/

    * isalmisches ackerbaden oder laeuse in den schmutzlocken („drettlocks“) ?

  20. Wie kann es sein, dass dort eine so absurde Mixtur
    aus Ökologen und Suchtkranken existiert?
    Wie ertragen sie einander?“
    —————-
    Die Einsamkeit/Isoliertheit in den langweiligen, regnerisch-windigen Wintermonaten wenn kaum Touristen kommen. Bei Helgoland kommt die Steuerbegünstigung hinzu.
    Ein Alkohol- und Kifferproblem haben andere Inseln leider auch.
    Warum haben Finnland und Grönland höchste Selbstmordraten? Eben…

  21. francomacorisano 20. September 2019 at 23:04

    „Es besteht die Gefahr, dass so eine neue und viel breiter aufgestellte RAF entsteht, bis hin zu bürgerkriegsähnlichen Situationen, zumindest in Großstädten und Ballungszentren.“

    Haben wir die nicht schon, wenn Autos,SUV´s brennen,wenn der politische
    Gegner angegriffen wird,oder seine Besitztümer in Brand gesteckt werden?
    Was hat sich damals,Deutschland über die Wuppertaler „Schariapolizei“ empört,
    ist die heutige Antifa,dem Sinn nach,nicht das Gleiche?
    Richten sie nicht auch ,was und wer genehm ist,sich ihrer Doktrin und
    verqueren Meinung unterwirft?
    Wird das Klima,wie in einem Threat zuvor,nicht als „Religion“ bezeichnet?
    Der Deutsche Staat hat sein Gewaltmonopol in die Hände dieser Verbrecher und Terroristen
    gelegt,aus irgendwelchen Gründen,hat er nicht die Chuzpe,selber mit der Härte des
    Gesetzes,dem allen entgegenzuwirken, es könnten ja hässliche Bilder,die Konsequenz sein.
    Es scheint,als ob man das Deutsche Volk,für die eigene Machterhaltung opfert,und sich nur
    noch in einer Gegenwärtigen Stimmungslage bedient,ohne die Zukunft und die Auswirkungen,dieser,egoistischen Handlungen,zu reflektieren.
    Das ist Politik des Eigennutzes, und der untersten Stufe,was man dem Wähler schuldet!

  22. francomacorisano 20. September 2019 at 23:04

    Es besteht die Gefahr, dass so eine neue und viel breiter aufgestellte RAF entsteht, bis hin zu bürgerkriegsähnlichen Situationen, zumindest in Großstädten und Ballungszentren.
    —————-
    Rackete ( wenn die ein vollwertiges Kapitänspatent hat, bin ich Käpt’n Iglu – sie ist nautische Offizierin) hat sich heute eindeutig zu ihrer linksradikalen Bewegung bekannt. Nachdem die Thunfische von den Klimabeschlüssen enttäuscht sind werden sie einen Grund haben loszuschlagen.
    Aus deren Sicht kreißte der Berg und gebar eine Maus.
    Wenn trotz angeblich 40%iger Förderung die Hauseigentümer kein Geld haben um die restlichen 60% für eine neue Öl- oder Gasheizung aufzubringen weil sie eben schlichtweg ihren Anteil nicht aufbringen können aber Bussgeldbescheide drohen geht es ab. Dann möchte ich nicht in der Haut eines Bürgermeisters stecken.

  23. Hahahaha!
    Da hat die Klimakanzlerin die fff-Jugend gut verarscht.
    Neue Öl-Heizungen ab 2025 verboten -die baut doch schon seit Jahren kaum einer ein.

    Spritpreiserhöhung um 3-10 Cent von 2021-2025 – das schaffen die Mullahs mit 10 Drohnen an einem Tag.

    Pendlerpauschale um 16% erhöht – damit die Steuermichels weiter und immer weiter gut und mobil zur Arrrbeit kommen. Und ordentlich Steuern erwirtschaften.

    Mehrwertsteuer auf Bahntickets wird reduziert – das schlägt die Bahn gleich wieder auf ihre Preise drauf.

    Inlandsflüge werden teurer – nicht so schlimm für die gesponserten Vielflieger wie Meilen-Cem.

    Gab’s sonst noch was?

    Und dafür schlagen die sich die Nacht um die Ohren?

    Armes Deutschland.
    Armer Michel.

  24. Klimarettung kostet 54 Mrd.€ in vier Jahren.
    Vogelschiss!
    Migrantenalimentierung kostet zukünftig (jährlich plus 200.000 Neubürger) mindestens 280 Mrd. € in vier Jahren.
    Plus Krankheitskosten, Justiz- und Polizeikosten, Schulungskosten.
    Abschiebungskosten können wir zunächst (bei Merkel-linksgrün) vernachlässigen.
    Abzüglich der erbrachten Steuerleistungen von 1000 Vorzeigesyrern = o,2 Mrd. € .

  25. Fairmann 21. September 2019 at 00:35

    Sie war immer auch eine Wirtschaftskanzlerin, sie hat den Klimawahn,
    ad adcta gelegt,ihn entlarvt als das was er ist,Zerstörerisch.
    Ich hasse diese Frau,bis aufs Blut,allerdings,manchmal überrascht sie mich.

    Ach ja, was wahrscheinlich nie bekannt wird,
    der Mitternachts Snack für die SPD, bestand aus 1000 Kröten,
    noch nicht einmal Froschschenkel gabs für diese Parteivernichter,
    ich denke,das war ihr persönliches Fest,für dieses Jahr…
    Ok, es war ihr „Reichsparteitag“,ohne sie in die Nähe des Nationalsozialismus zu
    transportieren,aber manchmal gibt es einfache keine anderen,Sprachlichen Maxime!

  26. Der mutmaßliche Mörder der toten Rentnerin Erika H. aus Güstrow sollte mehrfach abgeschoben werden. Das erfuhr die OZ aus zwei verschiedenen Quellen bei Polizei und Verwaltung. Warum die Abschiebungen scheiterten – dazu könne sich das Innenministerium erst am Montag äußern, hieß es.
    ———–
    sollte, hätte, könnte, müsste, nun ist es zu spät.

  27. Im Ergebnis wird hier unter Anleitung und Aufsicht der Regierung eine angebliche „Mehrheitsmeinung“ definiert, die fortan zu gelten habe und hat. Und diese „Mehrheitsmeinung“ nunmehr durch alle Teilnehmer als Meinungsverstärker – vorweg über die Medien – also als vorgeblicher Mainstream, als nicht mehr zu hinterfragender Meinungskorridor der politischen Korrektheit etabliert und zementiert wird. Eine simulierte Öffentlichkeit diktiert und beherrscht so den gesellschaftlichen Diskurs – Kulturmarxismus pur.

    Genauso ist es. Renner analysiert wie immer exakt das Funktionieren dieses „System“. Ich bin immer wieder froh, dass es noch solche Leute wie ihn gibt, die das so klar sehen.

    Wie zum Beweis der Bericht aus Münster:

    Über 20.000 Teilnehmer beim Klimastreik
    Münsters Klimabewegung stößt in neue Dimensionen vor

    Münster – Hut ab: Über 20.000 haben in Münster am Freitag für eine gerechtere Klimapolitik demonstriert. Damit gingen doppelt so viele Menschen auf die Straße erwartet. Und diesmal hatten nicht nur die jungen, sondern auch die älteren Klima-Aktivisten schlagfertige Forderungen parat. [Mit Videos] Von Pjer Biederstädt und ­Teresa Walter (…)

    https://www.wn.de/Muenster/3968346-Ueber-20.000-Teilnehmer-beim-Klimastreik-Muensters-Klimabewegung-stoesst-in-neue-Dimensionen-vor

  28. In der DDR (un)seligen Angedenkens hieß das von Herrn Renner beschriebene Verfahren „Demokratischer Zentralismus.“ Als nichts Neues.

  29. mddr Publikumspreis Goldene Henne
    Total ätzende Propagandaveranstaltung
    Für Klima, für Mittelmeer, für Hongkong, für Ukraine, für ein freies, offenes Land

    Was gibt es zu gewinnen???
    Was wird verlost???
    .
    .
    .
    Einen SUV,
    der Gewinner ist superhappy.
    .
    HAHAHA
    roflschenkelklatschuntermtischlieg

  30. München/Oktoberfest.

    Weil der Methan-Ausstoß der Festivität zu hoch sein könnte,
    wird der Sache jetzt an an 5 Stellen in München messtechnisch auf den Zahn gefühlt.

    (Quelle: online medien)

  31. „Barbie’s boyfriend Ken is now multiracial, has several body types
    and may even have a man bun“
    HAttps://www.thejournal.ie/barbie-ken-new-look-3455537-Jun2017/

    „…similar makeover more than a year ago, both part of the toy company’s plan
    to make its dolls more diverse and appealing to today’s kids.“

  32. Den Sozialismus in seinem Lauf – halten weder Ochs noch Esel auf!

    Drei Jahrzehnte nach seinem Abgang und 25 Jahre nach seinem Tode ist Honeckers Weissagung aufgegangen – auch durch seine installierte Vollstreckerin, die kinderlose Matrone mit dem freundlichen Gesicht.

    DDR 2.0 – sie kommt. Die ehemals von er Stasi geförderten und finanzierten Kader sind in die Macht- und Schaltzentralen infiltriert, haben diese übernommen. Ob nun der vom Bomben bauenden Taxifahrer, der Außenminister wurde, bis zum linksextremistischen Molotow-Cocktail-Werfer, der heute einen Lehrstuhl, eine Professur, ein Richteramt, einen Intendantenposten innehat … alles durchseucht und linksrotgrünversifft

    In Brandenburg haben immerhin noch 10% Links gewählt, obwohl 34% der Wahlberechtigten zum Mauerfall 30 Jahre alt und älter waren – also bewußt das DDR-System der Mauerschützen, der Meinungsunterdrückung miterlebten

    In Thüringen, dem grünen (ich meine nicht GRÜN!) Herzen Deutschlands wollen sogar 26% die Umweltverschmutzer, Wirtschaftschaoten und Politikversager wählen …

    Ich verstehe es nicht mehr. Gibt es eine noch unentdeckte Krebszelle, die Verstand und Logik in den Gehirnen frisst???

    Über Spanien lacht die Sonne – über Deutschland inzwischen die ganze Welt 🙁

    Rette sich, wer kann!

  33. Reeducation, Masseneinwanderung, Klimairrsinn – zwei Weltkriege haben wir bloß verloren, der dritte löscht uns aus.

    Insofern sage ich nur: Hallo China, das du heute der wirtschaftliche Aufsteiger und sicherlich bald auch wissenschaftliche Motor bist, der wir im 19./20. Jahrhundert waren – hier ein kleiner Blick in deine Zukunft. Als wir ihnen zu erfolgreich wurden, gab’s einen ersten Weltkrieg. Doch wir rappelten uns wieder auf, bekamen den zweiten Weltkrieg noch gründlicher übergebraten und vollbrachten dennoch ein weiteres Wirtschaftswunder. Daraufhin ging man dann – verstärkt ab 1990, als wir nicht mehr als Bollwerk gegen den Ostblock gebraucht wurden – zur Kriegsführung mit anderen Mitteln über, um es zuende zu bringen.

  34. Eine Gesellschaft, deren Wurzeln sich durch Fäulnis zersetzt, die zur Kritik und damit auch zur Innovationen unfähig geworden ist, die die Leistungsfähigkeit als kapitalistische Krankheit begreift und dabei aufhört sich evolutionär in der Welt weiter zu behaupten, verkommt als faulender übel-riechender vermodernder Abfall! Was dann übrig bleibt, sind die Parasiten, deren sie sich nicht zur Wehr gesetzt hat! Eine religiös verkommene Gesellschaft mit einem IQ eines Schwachsinnigen, die sich von den Almosen und Brotkörben der noch verbliebenen modernen Gesellschaften bettelnd am Leben halten muss und zum Dank denen noch die eigenen Parasiten in Form von „Gotteskriegern“ an den Hals hetzt!
    Es ist kein Zufall, dass Nationen, die von diesem Parasiten nicht befallen sind, heute zu den leistungsstarken Nationen zählen. Die Völker aber, die jahrhundertelang unter diesem Befall gelitten haben und sich befreien konnten, sind bis heute noch nicht vollständig von den Folgen genesen!
    (Um „staatliche“ Repressalien zu vermeiden, nenne ich den Parasiten bewusst nicht beim Namen!)

  35. >Wie konnte es nur soweit kommen?

    „Im Demokratiegedanken liegt doch gerade der Totalitarismus begründet! Dieser tritt dann mit einer fast zwingenden Logik ein, wenn man bei der Demokratiekonzeption eine bestimmte Weichenstellung vornimmt. Man braucht hierzu mit dem klassischen Sozialismus nur die Freiheit der Individuen durch die Freiheit eines Kollektivs, sei dieses nun Volk oder Menschheit, „aufgehoben“ zu sehen. Dann ergibt sich die Diktatur sehr wohl aus dem Demokratiekonzept, weil dann die Macht dieses politischen Kollektivs (Volk, Menschheit) und damit Demokratie in den Machtbefugnissen der politischen Führung zum Ausdruck gebracht wird. Anliegen des Sozialismus ist deshalb schon seit Beginn seines expliziten historischen Auftretens die demokratisch legitimierte Diktatur gewesen.“ (Josef Schüßlburner – eigentümlich frei: Die Wiederkehr des Verdrängten) http://ef-magazin.de/2008/03/31/vergangenheitsbewaltigung-die-wiederkehr-des-verdrangten

  36. Interessant wird es, wenn die AfD in die Regierung kommt und dann Schluss macht mit diesem subventionierten Zirkus.
    Da werden manche Gender-Antidiskriminierungs-Teilhabe- und Gedöns-Beauftragte über den Verlust ihrer einträglichen Pöstchen heulen.

  37. https://www.welt.de/politik/article200683300/Wahlkampf-Methoden-Trump-geraet-wegen-Ukraine-Telefonat-unter-Druck.html

    Fake News vom allerfeinsten. Jeder 8ch oder voat Leser weiss die Wahrheit über die Verbindugen Biden/Ukraine. Schon jedes Wort in der Überschrift komplett gelogen. Wenn deutsche Medien das Thema schon beschönigen und überhaupt aufgreifen dann kommt diesbezüglich was die Tage an die Öffentlichkeit. Sehr spannend das alles Live zu sehen.

  38. OT- Schweden: Kehrtwende bei Bargeldabschaffung — Banken können die Handhabung von Bargeld nicht verweigern (Anm: In Schweden gibt es nicht das gleiche Konzept des „gesetzlichen Zahlungsmittels“ wie in D und viele Banken hatten bereits die Bargeldausgabe und -annahme komplett eingestellt)
    https://translate.google.com/translate?sl=sv&tl=de&u=https%3A%2F%2Fsv.stories.newsner.com%2Fnyheter%2Fregeringens-tuffa-krav-bankerna-maste-ha-kontanter%2F

  39. Oh Gott! Ich ahnte es…

    fOCUS online im üblichen Panikmodus natürlich ohne die geringste Ahnung, worum es sich handelt.

    „Noch schlimmer als Rindfleisch: Warum Sie auf Butter verzichten sollten

    Ob auf dem Brot, zum Braten oder Backen – etwa sechs Kilogramm Butter essen wir Deutschen im Jahr. Dabei hat das tierische Fett eine sehr schlechte CO2-Bilanz, die selbst die von Rindfleisch in den Schatten stellt.

    Wer seinen Butterkonsum einschränkt, tut dem Klima einen großen Gefallen. Das tierische Fett bringt nach Angaben des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit pro Kilogramm knappe 23,8 Kilogramm CO2-Ausstoß mit sich. Damit schneidet die Butter sogar deutlich schlechter ab als Rindfleisch mit circa 13,3 Kilogramm.
    Tierhaltung sorgt für hohe Klimabelastung

    Grund für die schlechte Bilanz: Zur Herstellung von einem Kilogramm Butter werden etwa 20 bis 25 Liter Milch benötigt. Durch die Tierhaltung und Futterherstellung entstehen in der Produktion diese hohen Emissionswerte.“

    Ein Bundesamt, das sich mit diesem Unfug beschäftigt, kann man ersatzlos streichen und die Mitarbeiter zu wichtigeren Tätigkeiten wie der Pflege der Waldwege verpflichten.

    Dabei ist alles so einfach:
    Es gibt keinen messbaren durch Menschen beeinflussten CO2 Einfluss auf die globale Temperatur. Da ist einfach nichts!

    Der Beweis wurde schon vor zwanzig Jahren durch die Existenz der mittelalterlichen Warmzeit und der kleinen Eiszeit erbracht. Endgültig und wissenschaftlich eindeutig.

    Michael Mann hatte damals noch einen Funken Verstand, dass er die Gefahr dieser Klimawechsel für seine Theorie erkannte und diese Daten einfach fälschte, damit sie nicht in seiner Datenreihe auftauchten.

    Der Rest will einfach glauben, dass der Mensch schuld ist…

    Wir werden uns Mühe geben, in Zukunft klimafreundlicher zu frühstücken…

  40. Kanzlerin rettet das Weltklima in nur einer Nacht.
    Das Klimapaket wird zu einem weiteren Anstieg der Grünen führen.
    Der letzte macht das Licht aus.
    Nicht nötig – der Blackout ist vorher da.

  41. Fairmann
    21. September 2019 at 09:10

    „Kanzlerin rettet das Weltklima in nur einer Nacht.“

    Ich erstarre jedesmal vor Ehrfurcht, wenn ich lese, dass diese Titanin 16 Stunden ohne Schlaf verhandelte.

    Dabei hat bereits ein Lkw-Fahrer nach einigen Stunden Fahrverbot, damit er sich überhaupt noch konzentrieren kann.

    Allerdings es ist bei diesem Klima Kabinett der Idioten sowieso pillepalle.

  42. Achtung eilige Arznei!

    <b<Jens Spahn CDU -Gesundheitsminister sucht im christlichen Mexiko nach Einwanderern für die Arbeit in Deutschlands Pflegeheimen.

    (Wollen, oder können die Mohammedaner, die zum kassieren unserer Sozialleistungen gekommen sind, diese Arbeit in einer christlichen Gemeinschaft nicht verrichten?).

    Christen und Juden unterwerfen ist OK, aber mitmenschlich arbeiten geht nicht.

    Dieses Thema und die Hintergründe sollten wir mal näher untersuchen, – vielleicht mal in den Einrichtungen vor Ort nach einschlägigen Erfahrungen recherchieren.

    Hunderttausende illegale muslimische Einwanderer (sogenannte Fachkräfte) kassieren auf Kosten des deutschen Steuerzahlers Hartz 4. Sie weigern sich nicht nur Erntehelferarbeiten anzunehmen, nein auch für die dringend benötigte Arbeit in Altenheimen- und Pflegeeinrichtungen sind sie nicht zu bewegen.

    Nun Letzteres ist auch irgendwie beruhigend.

    https://www.youtube.com/watch?v=A_qCzT1S8_0


    Ab Minute 9:00 beginnt der Beitrag!

  43. E Renner: „die „richtige“ Meinung erzeugen, die das Volk fortan zu vertreten hat.“ Nicht zu vergessen den dazu völlig aus den Fugen geratenen Journalismus zu erwähnen. Der Grossteil scheint auf der Gehaltsliste des Kanzleramtes zu stehen. Aktuellstes Beispiel: Die ausgekugelte CO2 Steuer der Regierung. Journalisten sind ausser sich. Die angepeilte CO2 Steuer ist Viiieeeel zu gering. Und dabei stehen wir O-Ton bei T-Online- kurz vor dem Weltuntergang!!! Gut, wir sind erwiesener Maßen auf dem intellektuellen Niveau einer geistig behinderten 16-jährigen. Aber wer nimmt denn so eine plumpe Posse für Ernst? Da liegt die Regierung also noch weit unter den Belastungen, die der Bürger verkraften kann. Aber hey, dem kann doch nachgeholfen werden. Vielleicht lässt die Regierung ja mit sich reden, und verspricht, die CO2 Abgaben zügig nach oben zu justieren, wenn der Druck weiterhin vom Volk kommt. Das hat nichts mehr mit Demokratie zu tun. Wir werden aus dem realen Leben ausgegliedert, Matrix live! True lies! Eine Regierung regiert nach Vorlagen von Hollywood Drehbüchern.

  44. BRDDR

    Das Motto zum gestrigen Weltkindertag:
    „WIR KINDER HABEN RECHTE!“

    Das Dorf, äh neuerdings Stadt, Verl(sprich aus: Ferl) Krs. GT
    hat bis in die kleinsten Ortschaften dem Zeitgeist gehuldigt.
    Vier alte tätowierte bärtige Rockmusiker für „Kids“: „Zu Rock
    Pop, Reggae, Punk, Ska u. Metal witzige Texte aus dem
    Lebensalltag von Kindern u. Familien.“ Bürgermeister Michael
    Esken: „Wir nehmen Euch und Eure Rechte ernst.“

    (Anm.: Ob einer der Band ein Pädophiler ist, weiß man
    nicht. Da bin ich mißtrauisch, wenn alte Säcke um
    Kinder buhlen. https://www.randale-musik.de/die-band)

    Die kath. Kitas luden zu den Themen Kinderrechte u.
    Inklusion ein. Staatl. Schulen zum Glitzer-Tattoos-Basteln.

    ++++++++++++++

    Halle/Westf.: „Bildung vermitteln an (FAKE-)Flüchtlinge“

    Am Dienstag 24. Sept. 2019 findet um 16 Uhr, im
    Bürgerzentrum Remise in Halle, eine Veranstaltung
    zum Thema „Geeignete Wege und Methoden der
    Vermittlung des deutschen Bildungssystems an
    zugewanderte Familien“ statt.

    Referenten*Innen
    DIE MOSLEMS Sahra Camal u. Mousa Othman
    berichten über die Bildungssysteme in Herkunftsländern
    von Menschen mit Fluchterfahrung. In einer
    Präsentation gehen sie gehen sie auf arabische und
    farsisprechende Länder sowie Eritrea, Nigeria und
    somalia ein.

    Anschließend Erika Dahlkötter vom Kommunalen
    Integrationszentrum Gütersloh… Die Veranstaltung findet
    im Rahmen der Thematischen Foren zu Vielfalt in der
    Begegnung statt, die in Kooperation des
    Mehrgenerationenhauses Kreisfamilienzentrum Halle,
    des Mehrgenerationenhauses Familienzentrum Rietberg,
    der Integrationsagentur DRK Soziale Dienste und
    Einrichtungen gGmbH sowie dem Kommunalen
    Integrationszentrum Kreis Gütersloh(GT)…

    Eingeladen sind haupt- u. ehrenamtl. Fachkräfte aus
    den Bereichen Migration u. Integration…
    (Auszüge abgetippt aus „OWL am Mittwoch“, 18.9.19,
    gratis aus dem Hause „Westfalen-Blatt“)

    Lange gegugelt,
    https://www.lokalkompass.de/haltern/c-ratgeber/verschiedene-blickwinkel-auf-die-bildungssituation-in-fluechtlingslaendern_a1162419
    endlich fündig geworden
    +https://herzeblog.de/event/thematische-foren-zu-vielfalt-in-der-begegnung/

    NOCH FRAGEN? HIER ANTWORT:

    Marokkaner auf Autobahn mit Geld und Handy seines Opfers festgenommen
    »Schutzbedürftiger Flüchtling« mutmaßlich Mörder seiner Lehrerin

    Patricia H., 61 jährige ehrenamtliche Flüchtlingshelferin aus Hannover, wurde von dem 32-jährigen Fared A., einem marokkanischen »Flüchtling«, brutal ermordet. Davon ist die Polizei überzeugt, nachdem sie den Nordafrikaner auf der Autobahn mit dem gestohlenen Geld und dem Handy seines Opfers festgenommen hat. 19.9.19
    +https://www.freiewelt.net/nachricht/schutzbeduerftiger-fluechtling-mutmasslich-moerder-seiner-lehrerin-10079011

  45. Die Schaffung des neuen gleichen Menschen ( genannt Sklave), wird diesen als Demokraten getarnten Kommunisten nicht gelingen und das ist gut so.

  46. 19.09.2019
    Landgericht verhandelt nach Übergriff auf Schlänger Markt erneut gegen 23-Jährigen aus Bad Lippspringe
    Milderes Urteil für Messerattacke

    Bad Lippspringe/Schlangen (WB). Ein versuchter Totschlag sollte es gewesen sein, als ein heute 23 Jahre alter Iraker beim Schlänger Markt vor zwei Jahren einen Festbesucher mit einem Messer angegriffen und verletzt hatte. Jetzt musste das Landgericht Detmold erneut verhandeln: Der Bundesgerichtshof hatte das Urteil vom Juni vergangenen Jahres – sechs Jahre Haft – aufgehoben.
    Von Ulrich Pfaff
    Der Asylbewerber aus dem Irak, der in Bad Lippspringe lebte, hatte nach Überzeugung des Schwurgerichts in Detmold während des Schlänger Marktes im November 2017 einen 24-jährigen Kirmesbesucher mit einem Messer in den Hals gestochen – und zwar in Tötungsabsicht. (WB)

    „Sie haben die maximale Anzahl an Artikeln gelesen!“
    WIE BITTE? DAVON WEISS ICH NICHTS!
    WIEVIELE ONLINE-ARTIKEL IN WELCHEM ZEITRAUM?
    ES WAREN HÖCHSTENS FÜNF IN EINEM MONAT.
    Die Gier der Zeitungen vor ihrem Untergang!!!

    ++++++++++++++++++++++++++

    Sa., 21.09.2019
    März 2018: 33-jähriger Bielefelder überlebt Angriff nur knapp Zehn Messerstiche: Vier Männer stehen vor Gericht

    Bielefeld (WB). In den frühen Morgenstunden des 3. März 2018 wird er getreten und geschlagen, wird zudem zehn Mal in seinen Oberkörper gestochen. Trotzdem überlebt der 33-jährige Bielefelder dank einer Notoperation im Evangelischen Klinikum Bethel.
    Von Hans-Heinrich Sellmann

    Seit Donnerstag müssen sich vier Männer vor dem Landgericht wegen der Tat verantworten, über die Polizei und Staatsanwaltschaft bislang nicht informiert hatten. Die Angeklagten, denen Staatsanwältin Julia Behrendt gemeinschaftlich begangenen versuchten Totschlag und gefährliche Körperverletzung vorwirft, sind heute zwischen 26 und 32 Jahren alt.

    Sie haben die maximale Anzahl an Artikeln gelesen!
    Um weiterlesen zu können, registrieren Sie sich noch
    heute und nutzen Sie alle Inhalte unbegrenzt.
    ZEITUNGSSTERBEN – DIE LETZTEN GIERIGEN ATEMZÜGE
    WB-SHOP IN GT KÜRZLICH GESCHLOSSEN
    https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Bielefeld/Bielefeld/3968551-Maerz-2018-33-jaehriger-Bielefelder-ueberlebt-Angriff-nur-knapp-Zehn-Messerstiche-Vier-Maenner-stehen-vor-Gericht

    ++++++++++++++

    WB = WESTFALEN BLATT
    GT = GÜTERSLOH
    OWL = OSTWESTFALEN-LIPPE

    +++++++++++++++++++

    FOTO: Der Messertäter wird von Polizisten festgenommen (l.), entsetzte Fahrgäste stehen direkt daneben. Kurz darauf wird der Mann im Gefangenentrasporter weggebracht (r.).
    ALLERDINGS LIEGT ER, MAN KANN DIE
    ETHNIE NICHT ERKENNEN. WER MEHR WISSEN MÖCHTE
    MUSS BEIM SPD-BLATT NW BEZAHLEN:
    https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22566851_Hier-wird-der-Messerstecher-vom-Jahnplatz-festgenommen.html

    +++++++++++++++

    NW = NEUE WESTFÄLISCHE
    Zeugen berichten von Panikreaktionen und wilden Schreien am Bahnsteig

  47. Für die Linke existieren Nation und Volk nicht. Sie sind nur ein böses Phantom, dessen Zerstörung nichts auslöscht, sondern die Welt besser und gerechter macht. Da gibt es kein schlechtes Gewissen.

  48. POL-GT: Exhibitionist ermittelt – 38-Jähriger aus Halle (Westf.) geständig
    Im August (17.08.) zeigte sich ein Mann aus seinem Auto heraus in schamverletzender Weise einer 37-jährigen Frau im Bereich Rheda, Moorweg/ Sudheide. Die Frau +++merkte sich das Kennzeichen+++ und verständigte die Polizei. DIE POLIZEI MUSSTE TROTZDEM BIS JETZT ERMITTELN! WAS HAT DIES ZU BEDEUTEN – IM COMPUTER-ZEITALTER?
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4380877

    POL-GT: Verkehrskontrollen im Kreis Gütersloh –
    ➡ Busfahrer unter Drogeneinfluss
    Ein 29-jähriger +++polnischer Kraftomnibus-Fahrer eines Reiseunternehmens aus Bamberg wurde im Rahmen der Kontrollen überprüft. Ihm konnte das Fahren unter Einfluss von Drogen nachgewiesen werden, so dass eine Blutprobe entnommen werden musste. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt.

    Durch die Beamten wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Den 29-jährigen Busfahrer erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 500,-EUR. Zudem gibt es für die Drogenfahrt einen Punkt in Flensburg sowie ein Fahrverbot von einem Monat. Zu guter Letzt dürfte den Busfahrer eine medizinisch-psychologische Untersuchung wegen einer notwendigen Eignungsprüfung zum Führen von Kraftfahrzeugen erwarten…
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4380869

  49. Weiser Esel 21. September 2019 at 12:47

    Es gibt doch genug Beispiele in der Vergangenheit und auch in der Gegenwart. Wo wurde denn die Welt durch den Kommunismus besser? Da hätte ich gerne ein Beispiel.

  50. Unvergessen mein türkischer (!) Chef, der mich davor warnte, nicht auf die Seite der „spirituellen Vergiftung“ zu geraten, als ich mal die tagtäglichen Zustände in dem Brennpunktkiez schilderte, in dem ich wohnte. Er selbst wohnt „hinter der Paywall“ (auf der links-öko-deutschen Wohlfühlseite) und lässt sich gern mal im Taxi zur Arbeit chauffieren, rühmt sich aber damit, den ÖPNV um Tickets zu betrügen durch Schwarzfahren, wenn er mal Öffis nutzt, und kommt zur Arbeit gern mal später als vertraglich vereinbart. Ach ja, im Büro dampfen tut er auch. (Und dass Frauen in seinen Augen keine Ahnung von Technik haben, bekam ich mehr als ein Mal zu hören…)
    Die Volkserziehung treibt eigenwillige Blüten.

  51. Ich kann mich leider erst heute mit der „Demokratie Erziehung“ beschäftigen und finde
    bei der Stiftung mitarbeit. de einen “ Impuls-Vortrag“ von einem Dr. Peyman Javaher-Haghighi auf der Tagung »Integration heißt demokratische Teilhabe« Rahmenbedingungen und Forderungen zur politischen Partizipation von Migrant/innen .://vimeo.com/306768937″
    Würde Herr Javaher-Haghighi diesen Vortrag unbeschadet in Pakistan oder Burkina – Faso halten können.

    Auf dem Bild zum Impuls-Vortrag sind 15 Frauen und 5 Männer abgebildet. Also ein Verhältnis von 3:1. Bitte diese Zahlen demokratisch „verdauen“.

Comments are closed.