Die Evangelische Pfarrerin und Grünen-Stadträtin Miriam Waldmann (Foto oben) drückte sich feige vor der faktischen Diskussion über den Politischen Islam und diffamierte lieber mit der unverschämten Umtextung des Liedes "Ein Männlein steht im Walde" (Foto unten) . Etwa 30 christliche Chorfritzen unterstützten sie

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Die evangelische Pfarrerin und gleichzeitige GRÜNEN-Stadträtin Miriam Waldmann hat sich vor der Offenen Diskussion über den Politischen Islam feige gedrückt und es vorgezogen, ihre Christenschäfchen zum Chorsingen gegen die wichtige Aufklärungsarbeit der Bürgerbewegung Pax Europa antreten zu lassen. Dazu rief sie im Vorfeld sogar zum Stören einer Kundgebung auf. Mir kam diese skurrile Szenerie wie das Singen der Christen im Circus Maximus vor, als die zähnefletschenden Löwen schon in den Startlöchern lagen, um sich über die wehrlose Beute herzumachen.

Der Politische Islam hat als totalitäre faschistische Ideologie viel mit dem Bild von zähnefletschenden Löwen gemein. 270 Millionen Menschen wurden im Zuge der 1400 Jahre andauernden aggressiv-kriegerischen Expansion getötet, davon geschätzt 60 Millionen Christen. Das orientalische Christentum wurde nahezu ausgelöscht.

Und dieses entweder faktisch total unwissende, linksideologisch denkblockierte oder komplett verblödete Christenhäufchen führte auf dem Lahrer Sonnenplatz einen Protest gegen die faktisch hochnotwendige Aufklärung über diese brandgefährliche Ideologie durch.

Dies stellt einen erbärmlichen Verrat an allen Christen weltweit dar, die bis heute vom Politischen Islam unterdrückt, verfolgt und vielfach auch getötet werden.

Gleichzeitig ist es auch ein niederträchtiger Verrat am deutschen Volk, inklusive der bei uns lebenden nicht-moslemischen Migranten, die hierzulande vom Politischen Islam massiv gefährdet sind. Opfer, darunter auch Tote, hat es in Deutschland schon genug gegeben.

Aber nicht nur das: Dieses linksgestörte vermeintlich „christliche“ Häufchen diffamiert uns faktische Islam-Aufklärer auch noch massiv. In einer Umtextung des Liedes „Ein Männlein steht im Walde“ taucht eine Frechheit nach der anderen auf:

„Schwätzt dumm rum“, „biegt Wahrheit krumm“, „verbreitet Hass und Lügen“, „mit Lügen und mit Sauerein, kann nur ein Volksverhetzer sein“ – bodenlose Unverschämtheiten von absoluten Nichtswissern, von denen manche auch noch die typisch linksextreme Aggressivität in sich tragen, wie man sieht:

Es ist schon schlimm genug, wenn man von den Fakten keine Ahnung hat und einer faschistischen Ideologie den roten Teppich ausrollt. Aber wenn diese Heuchler, Ignoranten, Realitätsverweigerer, Doppelmoralisten, linken politischen Kampf-Propagandisten und in Bezug auf den Politischen Islam komplett Ahnungslosen auch noch in geradezu bösartiger Weise diejenigen diffamieren, die darüber sachkundig aufklären, dann haben diese geistig verdorbenen linksgrünen Umtriebe, die mit christlichem Gedankengut rein gar nichts zu tun haben, einen besonders widerwärtigen Zustand erreicht.

Solche üblen Aktionen lösen bei uns aber noch mehr kompromisslose Entschlossenheit aus, diesen Kollaborateuren einer brandgefährlichen totalitären Ideologie noch größeren Widerstand entgegenzusetzen. Es wird auch immer klarer, dass unsere Wiedergründung der Weißen Rose ihre vollste Berechtigung hat. Daher werden wir im kommenden Jahr im Rahmen unserer BPE Deutschland-Tour wieder nach Lahr zurückkehren, was ich vor Ort in Entgegnung auf diese Unverschämtheiten von Waldmann & Co auch ankündigte.

Dabei las ich auch öffentliche Leserbriefe von zwei Lahrer Bürgern vor, die ebenfalls vor dem Politischen Islam warnen und diese grünverseuchte Pfarrerin umfassend kritisieren. Als Kontrapunkt zu dem niederträchtigen Verleumden setzten wir diesen verlogenen Heuchlern auch noch unsere schöne deutsche Nationalhymne entgegen. Einigkeit und Recht und Freiheit für unser schönes Deutsches Vaterland – und keine menschenverachtende, frauenunterdrückende, judenhassende und homosexuellenfeindliche islamische Scharia:

Noch am Morgen vor unserer Abfahrt zur Kundgebung nach Lahr hatte ich Pfarrerin Waldmann per Email dazu aufgefordert, sich der Diskussion zu stellen:

Sehr geehrte Frau Waldmann,

anstatt Ihre Gesangeskollegen zur Störung einer Versammlung anzustiften, sollten sie heute zu unserer Kundgebung ans Mikrofon kommen und sich der sachlichen Diskussion stellen. Das setzt natürlich voraus, dass Sie sich Ihrer Überzeugung sicher sind. Und den Charakter haben, dazu auch öffentlich einzustehen. Anstatt sich hinter Liedern zu verstecken und die faktische Aufklärung über eine brandgefährliche Ideologie zu übertönen zu versuchen.

Ansonsten rate ich Ihnen, heute zuhause zu bleiben und sich erst einmal über den Politischen Islam zu informieren. Und sich das Schicksal der Christen in den Ländern anzusehen, in denen der Politische Islam die Macht hat. Da geht es anders zu als in einer Singstube. Und das vollzieht sich seit 1400 Jahren, ist also eigentlich nichts Neues.

Mit freundlichen Grüßen,

Michael Stürzenberger
Wiedergründungsmitglied der Weißen Rose
Journalist

Es kam von dieser feigen Grünen Stadträtin und islam-kollaborierenden evangelischen Pfarrerin Miriam Waldmann keine Antwort. Lieber textete sie wohl an dieser bodenlosen Unverschämtheit herum, um mich zu diffamieren. Der Youtube-Reporter „Remstal Rebell“ filmte in seinem Video den Chor (ab Minute 16:26), wobei auch das Hetz-Lied zu sehen und zu hören ist. Bei 26:25 geht ein Islamkritiker mit dem Plakat „Bündnis zwischen Islam und National-Sozialismus“ auf den Chor zu, worauf eine Sängerin mit dem Mittelfinger beleidigt:

Auf Conservo, dem Blog des früheren Bundesgeschäftsführers der Jungen Union, Peter Helmes, hat der Reporter Michael Stecher einen Artikel dazu veröffentlicht. Auf dem Youtube-Kanal von „Europäischer Widerstand Online“ sind der Livestream aus Lahr und auch spezielle Zusammenschnitte zu sehen, beispielsweise die persönliche Erwiderung an die Heuchel-Pfarrerin. Am darauffolgenden Tag nahm ich vor Beginn der Veranstaltung in Kehl den Verleumdungstext dieses „Männlein“-Liedchens noch einmal ausführlich auseinander:

Die Badische Zeitung hat ihre ganz eigene Sicht unserer Kundgebung in Lahr veröffentlicht. Mit dem Redakteur hatte ich mich vor Ort kurz unterhalten. Er meinte, er habe Geschichte studiert und in Mekka habe es zur Zeit Mohammeds „keine Christen und Juden“ gegeben. Angesichts einer solch kompletten Falschbehauptung fragt man sich, wo dieser Mainstream-Journalist welche Teile der Geschichte tatsächlich studiert hat. Aber aus diesem Unwissen heraus kommen dann solche Textbausteine:

Das Lied „Ein Männlein steht im Walde“ ist am Freitag in einer neuen Version zu hören gewesen. Das umgedichtete Volkslied richtete sich gegen die Aussagen des rechtspopulistischen Vereins „Pax Europa“. Etwa 100 Menschen hatten sich formiert, um gegen die Anti-Islam-Kundgebung zu protestieren. Darunter waren auch Vertreter der Kirche. Rund zehn Vertreter von „Pax Europa“ versuchten derweil, ihre Thesen zu verbreiten. Redner war erneut Michael Stürzenberger, der wegen Volksverhetzung verurteilt worden ist und vom bayerischen Verfassungsschutz beobachtet wird.

Die als Dialog angekündigte Veranstaltung bestand in erster Linie aus Anti-Islam-Reden
Stürzenbergers. Wie bereits im Vorjahr, gab es auch am Freitag einige Wortgefechte. Wie Polizei und Ordnungsamt am Abend berichteten, blieb es aber weitgehend ruhig. Laut einer Pressemeldung der Polizei kam es lediglich zu zwei Beleidigungen durch Passanten. Diese müssten nun mit Strafanzeigen rechnen, heißt es in der Polizeimeldung. Alle Beteiligten hätten sich an die Auflagen gehalten, so Lucia Vogt, Leiterin der Abteilung Öffentliche Sicherheit und Ordnung, gegenüber der BZ. „Insgesamt verliefen die Veranstaltungen aus Sicht der Polizei und den Vertretern der Stadt Lahr weitestgehend friedlich“, heißt es abschließend. Die Kundgebung war von 12 bis 19 Uhr angemeldet und wurde von „Pax Europa“ gefilmt.

Was für eine Verzerrung der Wirklichkeit. Es waren höchstens dreißig Chorfritzen und wir hatten auf dem Platz mit allen Sympathisanten eindeutig die Oberhand. Die von Wikipedia abgeschriebenen Falschbehauptungen wegen vermeintlicher „Volksverhetzung“ habe ich schon mehrfach richtiggestellt. Die Lahrer Bürgerin Ulla Steiner hat zu diesem Artikel eine Entgegnung veröffentlicht:

Die Schutzgitter erwiesen sich als notwendig und hilfreich, um direkte Attacken zu vermeiden. Die Attacken kamen weitestgehend von Kundgebungsbesuchern, die sich selbst dazu bekannten, Moslems zu sein. Sie glaubten den Aussagen von Michael Stürzenberger auch nicht, als er seine Behauptungen anhand eines original Korans aus Saudi Arabien auf Arabisch bewies, mit legitimierter deutscher Übersetzung vom Ministerium für islamische Angelegenheiten aus Medina.

Eine ähnliche Ignoranz konnten wir auch bei Teilnehmern aus dem „Chor“ feststellen. Zuhören, die Fakten prüfen und dann diskutieren, war nicht ihr Ding. Sie verschanzten sich hinter der Behauptung, dies sei nicht der geeignet Rahmen für eine Diskussion, obwohl Michael Stürzenberger bereits am Tag zuvor die Initiatorin des „Chores“ schriftlich eingeladen hatte, ans Mikrofon zu kommen und ihre Sicht der Dinge vorzutragen. Am Ende der Veranstaltung wurde tragischerweise ausgerechnet ein Lahrer Bürger, der selbst vor Jahren als Flüchtling vor den Repressalien eines islamisch geführten Staates nach Deutschland kam, von muslimischen Mitbürgern tätlich angegriffen.

Die Polizei konnte Schlimmeres verhindern. Auch darüber schweigt sich die BZ – wieder einmal – aus. Ein sorgfältiger Redakteur sollte über eine Veranstaltung erst dann berichten, wenn sie wirklich beendet ist.

Der Kampf gegen Unwissenheit, Borniertheit, Dekadenz, Ignoranz, linksgestörte Ideologie, Realitätsleugnung, Verleumdung, Diffamierung, Faschismus-Kollaboration und schlichte Blödheit geht unterdessen weiter, bereits am heutigen Mittwoch:

09.10. München Sendlinger Straße 15-21 Uhr
11.10. Mühldorf Stadtplatz 12-19 Uhr
12.10. Landshut Martinskirche 11-18 Uhr
16.10. München Max-Joseph-Platz 15-21 Uhr
18.10. Fürth Dr.-Max-Grundig-Anlage 13-19 Uhr
19.10. Nürnberg Lorenzkirche 11-18 Uhr
23.10. München Marienplatz 15-21 Uhr

Weitere Termine bis November in diesem Trailer ab Minute 1:


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print

 

110 KOMMENTARE


  1. In Halle sind am Mittag Schüsse gefallen – mehrere Personen kamen dabei ums Leben. Der Täter ist auf der Flucht sein.

    Das berichtet unter anderem die „Mitteldeutsche Zeitung“. Der Bereich wurde weiträumig abgeriegelt. Der Tatort befinde sich in der Nähe eine jüdischen Friedhofs. “

    Im BundeskanzlerinnenAmt betet man, dass es ein reichsbürger ist

  2. Bei dem „Vorfall“ in Halle soll der Täter eine Handgranate auf einen Friedhof geworfen haben (welch geniale Idee!). Aber bloß keine „Spekulationen“…

  3. Wenn Lügner die Islamkritik diffamieren erhöht es die Glaubwürdigkeit der Islamkritik.

    Wer immer noch die Adam und Eva Theorie verbreitet, welche eine alte Lüge ist, und die Evolution ablehnt, ist bereits ein Lügner.

  4. OT:

    ghazawat 9. Oktober 2019 at 13:10
    Rechtspopulist 9. Oktober 2019 at 13:18

    Focus meldet jetzt schon

    Terroranschlag auf Juden in Halle
    .
    Zwei Tote bei Schüssen in Halle, nahe einer Synagoge! –
    .
    Täter mit Maschinenpistole auf der Flucht
    .
    Handgranate auf Friedhof geworfen

    Zitat: „13.10 Uhr: Gegenüber der „Mitteldeutschen Zeitung“ sollen Augenzeugen berichtet haben, dass sich ein Mann an der Tür der Synagoge zu schaffen gemacht habe. Danach soll er auf eine Passantin geschossen haben.“

    https://www.focus.de/panorama/welt/taeter-auf-der-flucht-bericht-schiesserei-in-halle-ein-toter_id_11221622.html

  5. Eines dürfte sicher sein,

    nach dem Ende der aktuellen Staatsdystopie wird auch der Feminismus genau wg. dieser infantilen Geschöpfe, und das auch zu Recht, nur noch Geschichte sein.

    Alice Schwarzer und ihre politischen Schwestern haben es geschafft, seriöse Frauen nachhaltig zu Schaden und damit der gesamten Gesellschaft.
    ps. (Man schaue schaue sich im Parlament einmal die „Damen“ der linken Front an. Das sagt einiges aus)

  6. Hoffentlich waren das keine Rechten, sonst ist wieder die AfD Schuld und wir werden in Gemeinhaftung genommen. Insbesondere von linker Seite! 🙁

    Aber so funktioniert linkes Denken eben: die Kapitalisten, die Deutschen, die Konservativen! Die machen keinen Unterschied wenn einzelne handeln.

  7. Allahu akbar, sag ich da mal.

    – hmm, ich gehe 100% von Islam-Tätern aus. Aber noch ist es ja nicht klar. Na, ich hoffe, ich liege richtig.-

  8. Halle könnte natürlich auch ein rechtsextremer Irrer sein, den man pünktlich vor den Wahl in Thüringen logeschickt hat. Dann kann man die nächsten 2 Wochen vollers Rohr gegen die AfD feuern.

  9. „Mehrere bewaffnete Täter“ spricht natürlich eher gegen Rechte und mehr für Islamisten.

  10. Handgranate, Maschinenpistole, Tote, Synagoge, jüdischer Friedhof, Jom Kippur.

    Darauf ein herzhaftes Allahu Akbar!

  11. Die evangelische Kirche ist zu einer schwer erträglichen Sekte für Migrantenschlepper und völlig realitätsferne und naiv verblendete Gutmenschen geworden. Ich war jahrelang ehrenamtlich in der Nordkirche engagiert – doch Spinner wie Bedford-Strohm und vor allem auch die unsäglich dumme Margot Kässmann haben mich hier heimatlos gemacht.
    Heute schaue ich nur noch angewidert auf diese Kirche! Diese Kirche schafft sich selbst ab – genau wie diese Regierung unser Land abschafft. Dieses Land und diese Kirche sind nicht mehr mein Land und meine Kirche!!!

  12. Zu Halle: Nix abwarten, warten, warten auf „gesicherte“ Informationen, da können wir lange warten, besser Graswurzel-Infos, Westfernsehen und – spekulieren!

    Handgranate und MP sind Kriegswaffen, die gibt es in Buntland v.a. in Moscheen und bei staatlichen Organen wie Polizei und Geheimdiensten. Ist ja bald Wahl in Thüringen (ich weiß, Halle ist S-A).

  13. Heisenberg73 9. Oktober 2019 at 13:34

    Halle könnte natürlich auch ein rechtsextremer Irrer sein, den man pünktlich vor den Wahl in Thüringen logeschickt hat. Dann kann man die nächsten 2 Wochen vollers Rohr gegen die AfD feuern.

    Das schrieb ich – vor Halle – heute morgen noch im Limburg-Strang:

    „Und wie das mittlerweile IMMER ist, unter Haldenwang aber verschärft (dazu wurde er schließlich installiert): Kaum zieht ein Mohammedaner zum Metzeln in den Jihad, kommt keine 24 Stunden später eine Razzien- und Festnahme-Tatarenmeldung, daß Rächtsäxträmisten mindestens halb, wenn nicht sogar ganz Deutschland wegsprengen wollen.

    https://www.n-tv.de/politik/Polizei-geht-mit-Razzien-gegen-Neonazis-vor-article21319685.html

    Moscheen, Parteizentralen und Medien haben im Juli Drohschreiben per Email erhalten – offenbar von Rechtsextremisten. Am Morgen haben Polizisten Objekte in vier Bundesländern durchsucht.

    *Kreisch!* Sankt Moslem, Sankt Politiker, Sankt Journo. Die heilige Dreieinigkeit der Unanatstbaren. Wer es glaubt…

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_86590288/razzien-in-vier-bundeslaendern-rechtsextreme-drohschreiben-sechs-festnahmen.html

  14. Könnte doch rechtsextremer Terror sein, nach Augenzeugenberichten wurde eine Dönerbude attackiert, die Täter eher hellhäutig gewesen sein mit Kampfanzügen.
    ———————
    „Ein Augenzeuge berichtet dem Fernsehsender „ntv“, dass ein Mann einen Dönerladen angegriffen habe. „Ich habe sofort gesehen, dass da was nicht normal ist.“ Der Mann sei „militant“ bekleidet gewesen, habe ein Sturmgewehr und eine Maske angehabt.

    Er habe einen „granatenähnlichen“ Gegenstand auf den Laden geworfen, diese sei am Türrahmen abgeprallt und dann hochgegangen. Danach habe er drei Mal in den Laden geschossen und einen Mann erschossen. Der Zeuge glaubt, eine helle Hautfarbe erkannt zu haben, ist sich aber nicht sicher. Er selbst habe sich auf der Toilette des Dönerladens versteckt und seiner Familie geschrieben.“

    https://www.focus.de/panorama/welt/taeter-auf-der-flucht-bericht-schiesserei-in-halle-ein-toter_id_11221622.html

  15. Eisenwolf 9. Oktober 2019 at 13:19

    Wenn Lügner die Islamkritik diffamieren erhöht es die Glaubwürdigkeit der Islamkritik.

    Siehe dazu den sog. Backfire-Effekt:

    Als Backfire-Effekt (zu Deutsch etwa: Zurückfeuern-Effekt) wird in der Politikwissenschaft das Phänomen bezeichnet, dass neue Fakten, die den eigenen politischen Ansichten widersprechen, diese noch mehr verfestigen können.

    Der Begriff wurde von den Politikwissenschaftlern Brendan Nyhan and Jason Reifler geprägt. In einer Veröffentlichung von 2010 untersuchten sie das Phänomen und kamen zu dem Ergebnis, dass die Konfrontation mit Fakten und Argumenten bei Menschen, die einer politischen Ideologie anhängen, oftmals zum Gegenteil des Angestrebten führt

    Übrigens werden diese christlichen Islamverteidiger die ersten sein, die von ihren Schützlingen einen Kopf kürzer gemacht werden. Bestes Beispiel siehe Libanon.

    Bin mal auf den Hintergrund von Halle gespannt. Sollte der Täter ein Anhänger der Friedens- und Toleranzrelgion sein, wird die jüdische Knoblauchzehe wieder mal vor Antisemitismus warnen, „egal von welcher Seite“. Und natürlich wird auch der Kampf gegen Rechts nochmals verstärkt werden…

  16. https://www.nzz.ch/feuilleton/ines-geipel-die-strategie-der-afd-wird-voellig-verharmlost-ld.1507380

    Da möchte aber noch jemand etwas werden, der ohne linke Lügen und Populismus sonst keine Plattform erhält.

    Einfach widerwärtig wie diese Person die massenhaften brennenden Merkmale der heutigen Merkeldiktatur leugnet und so tut als gäbe es die unendlich vielen Mißstände als Gründe dafür, das das VOLK WIEDER einmal aufsteht und sich wehrt, nicht.

    Was hat sie denn nicht mitbekommen? Die DDR Bürger sind nur auf die Straße gegangen weil sie eingesperrt waren? NEIN! Sie wollten sich von niemandem mehr vorschreiben lassen, was sie zu denken, zu machen und zu lassen haben!

    Und das wollen sie auch heute nicht! Und erst Recht nicht von alten Zonenwachteln wie Merkel und ihr unterwürfiges Gefolge oder irgendwelchen abgehalfterten EX-DDR Sportlern, die wie kaum etwas anderes für Unfreiheit und Demokratiedefizit standen und stehen!

    Eine derartige große Anzahl freier Wähler als dumm, geschichtsvergessen oder faschistoid zu beschimpfen ist natürlich genauso einfach wie schon in der DDR, berechtigte aber lästige Kritik abzuwehren, zu der man keine Gegenargumente findet.

    Aber die Dreistigkeit zu besitzen einst Westdeutschen Wut darüber abzuverlangen das sie angeblich 2,5 Billionen in die DDR steckten, ist allerdings an Tatsachenverdrehung und Demagogie unüberbietbar!

    Offensichtlich ist die mit Ihrer Vergangenheit komplett irre geworden. Wunderbar unterschlägt sie das auch jeder ostdeutsche Arbeitnehmer den Soli bezahlte, das die unglaublichen vielfachen Gewinne der Verscherbelung und Verschenkung ostdeutscher Immobilien, Ländereien, Unternehmen und Institutionen zumeist in die Taschen der Westdeutschen zurück flossen und das die ostdeutschen seit 30 Jahren mit Zweiteklasselöhnen- und Renten die Einheit bezahlen – nicht Westdeutsche.

    Kann man soviel Blödheit noch als dumm abtun, mehr Chaos im Kopf ehemaliger Staasitöchter geht wohl kaum!

    Zeigt sie doch mit ihren wirren Ausdünstungen nur, das sie ganz klar auf der Seite der früheren Ideologie immer noch steht wenn sie den ostdeutschen Wählern das Recht abspricht zu wählen, wie diese möchten!

    Mit dem Demokratieverständnis wagt diese Person es wirklich Vorwürfe an die Ostdeutschen zu erheben, sie wären nicht dankbar genug?! Wofür genau? Das sie heute erkennen das sie damals umsonst geblutet haben weil der Dunstkreis der Nachwuchselitekader der SED heute wieder die sozialistische Politik bestimmt?

    Solchen frechen Scheiss braucht sich hier heute niemand anhören, Frau Geipel! Gehen Sie mit Gott aber gehen Sie und nehmen Sie ihren Führungsoffizier auf dem Thron gleich mit!

  17. alles-so-schoen-bunt-hier 9. Oktober 2019 at 13:39

    Du sagst (schreibst) es. Handgranaten und Maschinenpistolen sind „normalerweise“ nicht im Depot eines „Neonazis“ anzutreffen. Höchstens bei irgendwelchen Waffennarren. Die „Szene“ ist nach meiner Vermutung viel zu durchsichtig und porös, gerade nach der NSU-Sache, als das sowas von der Seite kommen könnte. Aber Haldenwang und seinen Drahtziehern ist alles zuzutrauen……..

  18. Augen, um zu sehen, aber trotzdem stockblind.
    Ohren, um zu hören, trotzdem stocktaub!
    Nur der Mund wird benutzt, um die Fresie gegen Aufklärer ganz weit aufzureißen.

    Was für ein Irrsinn!

    13.48

  19. NTV-Reporterin interviewt in Halle Zeugen der von einem „Anschlag“ auf einen Döner-Laden berichtet !?

  20. Wenn das stimmt was zu lesen ist, war es das mit Deutschland! Dann wird das totale Deutschland muss vernichtet werden Szenario ablaufen.

    Zitat: „13.33 Uhr: Ein Augenzeuge berichtet dem Fernsehsender „ntv“, dass ein Mann einen Dönerladen angegriffen habe. „Ich habe sofort gesehen, dass da was nicht normal ist.“ Der Mann sei „militant“ bekleidet gewesen, habe ein Sturmgewehr und eine Maske angehabt. “

    Die Wahl in Thüringen ist dann gelaufen. Für mich stinkt das nach einem False Flag wie der NSU-Fake, da wird gleichzeitig in 4 Bundesländern wegen Hetze ermittelt und jetzt das.

    Die Medien sind schon voll im es war rechter Terror-Modus! Dass linke System schlägt jetzt zurück.

    https://www.focus.de/panorama/welt/taeter-auf-der-flucht-bericht-schiesserei-in-halle-ein-toter_id_11221622.html

  21. alles-so-schoen-bunt-hier 9. Oktober 2019 at 13:46

    @ RechtsGut 9. Oktober 2019 at 13:42
    ZEUGENAUSSAGE – ANSCHAUEN!!!
    https://www.facebook.com/pg/hallelife/posts/

    „Kampfanzug, Helm“ – oje, ein rechter Spinner?!
    ############################
    Ja, nun habe ich etwas „Angst“ davor.
    Wenn er nicht gefasst wird, so ist ALLES möglich. Wird er gefasst und es ist ein rechtsextremer Sozial-Nationalist, na dann gute Nacht…

    Wenn es Bereicherung ist, dann ist es im Paulus-Viertel genau richtig, sag ich mal so…

    Aber die rechte-Spinner-Gefahr ist durchaus vorhanden…

  22. Mehrere Täter flüchtig schreibt nun die Bild.

    Die Tat fällt auf Jom Kippur (deutsch: Versöhnungstag oder Versöhnungsfest), den höchsten jüdischen Feiertag, der als strenger Ruhe- und Fastentag begangen wird.

    Leute sollen in ihren Wohnungen bleiben, fern von Haustür und Fenstern.

  23. Polizei meldet eine Festnahme!

    Hat sich wohl einfach jemanden geschnappt, der „rechts“ aussaht, mit kurzen Haaren und so! 😉

  24. Es ist ganz einfach: Alle Gutmenschen, Weltverbesserer, Ideologieversteher und Islamversteher frage ich als Erstes: Habt ihr den Koran gelesen?
    Antwort: Zu 99% Nein, Haben wir nicht.
    Zweitens: Dann lest den Koran!!
    Oder Antwort: (bisher nur einmal! bei ca. 100 Befragten) Ja, haben wir!
    Antwort: Warum tut ihr das dann? Wollt ihr das wirklich??
    Danach ist immer großes Schweigen und Betroffenheit der Befragten.

  25. Im knallblutroten Islam-Deutschland kommen da mit Handgranaten und MP viele „hellhäutige“ Täter in Frage: Tschetschenen, Albaner, Bosnier, Araber (Syrer, Iraker), Afghanen, Kurden…

  26. Das sind keine Christen, das sind Scheinchristen, die einer „Rattenfängerin“ auf den Leim gingen, die verlogen und heuchlerisch behauptet, gegen das „Böse“ zu kämpfen! Im Gegensatz zu den Kindern, die dem Rattenfänger von Hammeln folgten, empfinde ich für diese „Christenratten“ nicht im Geringsten Mitleid, wenn sie am Jüngsten Gericht sich rechtfertigen müssen! Denn es sind allesamt lebenserfahrene Menschen, die in der Lage wären, die Wahrheit über diese Heuchlerin erkennen.
    Jesus sagte, „mein Reich ist nicht von dieser Welt“! Und was macht diese verlogene, geldgierige und machtbesoffene Pfarrerin? Sie geht in die Politik, mischt dort mit und verrät für ein paar Silberlinge ihre „Christenratten“ an den antichristlichen Islam, der solchen Chorsängern die Köpfe abschlägt!
    Gute Nacht, ihr singenden „christlichen“ Volltrottel!

  27. Handgranate wurde auf jüdischen Friedhof geworfen!
    Polizei verbietet mal wieder „Spekulationen“.

  28. „Ein Männlein steht im Walde“ ist Kindergartenniveau. Das Umtexten auf dieser Ebene lässt Rückschlüsse auf den IQ der Verfasserin zu. Etliche Terroristen der RAF kamen aus evangelischen Pfarrersfamilien, auch nicht gerade ein Gütesiegel. Die Blutspur, die der Djihad durch die 1.400 Jahre Geschichte mit über 270.000.000 Opfern gezogen hat, ist auch heute noch nicht zu Ende, und diese infantile Politikerin hat nicht besseres zu tun, als Kinderlieder umzudichten. Möchte gerne wissen, was die raucht.

  29. RechtsGut 9. Oktober 2019 at 13:49

    alles-so-schoen-bunt-hier 9. Oktober 2019 at 13:46

    @ RechtsGut 9. Oktober 2019 at 13:42

    Nach dieser Zeugenaussage sieht mir eher nach einer „Beziehungstat“ aus. Er soll ja ein „Mädchen“/jung Frau aus der Nachbarschaft, die in dem dönerladen war, gezielt erschossen haben.

  30. .. Möchte gerne wissen, was die raucht. Könnte ich vielleicht auch gebrauchen, um das Alles auszuhalten.

  31. Deutsche Bahn sperrt Bahnhof in Halle
    Die Deutsche Bahn hat aus Sicherheitsgründen den Bahnhof gesperrt.

    Die Täter soll mit einer Maschinenpistole mehrere Schüsse abgefeuert haben.

    Täter in Tarnkleidung mit Lang- und Kurzwaffen.

    Maschinenpistole … also daran kommt nicht jeder.

  32. johann 9. Oktober 2019 at 13:57

    RechtsGut 9. Oktober 2019 at 13:49

    alles-so-schoen-bunt-hier 9. Oktober 2019 at 13:46

    @ RechtsGut 9. Oktober 2019 at 13:42

    Nach dieser Zeugenaussage sieht mir eher nach einer „Beziehungstat“ aus. Er soll ja ein „Mädchen“/jung Frau aus der Nachbarschaft, die in dem dönerladen war, gezielt erschossen haben.
    ###############
    Es ist von mehreren Tätern die Rede – und ein paar Handgranaten auf den jüdischen Friedhof, als Beziehungstat – wohl eher nicht…

  33. Angeblich wurde ja ein Verdächtiger festgenommen. Dann sollten wir eigentlich bald erfahren, welchen Hintergrund der mutmaßliche Täter hat. In der Zwischenzeit werden die Medien natürlich auf allem herumreiten, was auch nur entfernt beim Normalleser die Idee „Rechtsradikale“ aufkommen lassen kann.

  34. @ Halle
    Angenommen der Täter war ein „Ronny“, dann war es ein „rechtsterroristischer Anschlag“, der dazu genutzt wird der AfD vor den LW in Thüringen zu schaden.

    Angenommen der Täter war ein „Mahmud“, dann war es ein psychisch kranker Einzeltäter.

  35. Das ist ja eine Steilvorlage par exellence der Pfarrerin und Stadträtin, ihr über einen Anwalt eine Unterlassungserklärung bezüglich der Behauptung „Volksverhetzer“ abzuverlangen. Stürzi ist meines Wissens lediglich in Österreich wegen eines ähnlichen Paragraphen rechtskräftig verurteilt worden. Daher kann in Deutschland niemand positiv behaupten oder vorspiegeln, er wäre nach hiesigem Recht ein „Volksverhetzer“. Die kann saftige Anwaltsgebühren zahlen und wenn sie die Erklärung nicht abgibt, wird sie halt verklagt auf Abgabe und/oder Zahlungsklage wegen der RA-Gebühren. Nichts gefallen lassen, die warten auch nur auf jeden kleinen Fehltritt von ihm, um ihn zu Fall zu bringen!

  36. Augenzeuge bei N-TV
    Der Zeuge soll in einem Dönerladen gestanden haben, als er einen Mann mit Sturmhaube, Helm, Sturmmaske und Militärjacke bemerkte. Er habe ein Sturmgewehr gehabt und eine granatenähnlichen Gegenstand Richtung Laden geworfen, der an der Tür abgeprallt sei. Es gab einen lauten Knall, aber keinen großen Schaden. Dann habe der Mann in den Laden geschossen. Der Zeuge sagte, hinter ihm sei ein Maler getroffen worden.

  37. Polizei meldet auch Schüsse 15 Kilometer entfernt!

    Neben den Schüssen in Halle hat es auch Schüsse im rund 15 Kilometer entfernten Landsberg (Saalekreis) gegeben. Das bestätigte eine Sprecherin der Polizei Halle der Deutschen Presse-Agentur. Zu den näheren Umständen des Vorfalls in dem Ort östlich von Halle wollte sie nichts sagen.

  38. Zwei Schwerverletzte nach Messerstecherei in Plauen

    Vor der Plauener Stadtgalerie ist es am Dienstagnachmittag zu einer Messerstecherei gekommen. Wie ein Polizeisprecher auf Anfrage von MDR SACHSEN sagte, waren zwei „mutmaßlich ausländische“ Personengruppen zunächst verbal in Streit geraten. Dann habe sich die Auseinandersetzung zugespitzt. Ein 20-Jähriger soll daraufhin ein Küchenmesser gezückt haben und auf Kontrahenten losgegangen sein. Ein 18-Jähriger, der einem Mann helfen wollte, wurde verletzt. Daraufhin gingen mehrere Personen auf den mutmaßlichen Angreifer los und überwältigten ihn.

    Insgesamt wurden drei Beteiligte verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Ein Mann wurde inwischen wieder verlassen. Die anderen beiden wurden dem Polizeisprecher zufolge schwer verletzt und befinden sich in medizinischer Behandlung, darunter der mutmaßlich Angreifer. Die Spurensicherung ist inzwischen abgeschlossen, die Ermittlungen laufen. Einen Zusammenhang mit einem ähnlichen Vorfall am Montag in Plauen wollte der Polizeisprecher nicht herstellen.

    https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/vogtland/messerstecherei-plauen-102.html

  39. SYMBOLBILD:
    Ein Häufchen Schafe auf der Weide sie werden aufmüpfig gegen den Schäferhund, übersehen dabei den Wolf lauernd im Gebüsch und laufen ihm direkt in die Arme! Und der IS-Soldat heimlich als Jäger verkleidet ist auch schon zu Stelle und schießt, leider nicht auf den Wolf, sondern auf die Schafe, oh Schreck!
    Jetzt sind die Schafe weg!

  40. Dumme Christenschäfchen…
    Wenn der Islam erst mal hier die Macht hat, wird man euch alle islamkonform SCHÄCHTEN!

  41. Sehr geehrte PI-Anhänger,

    manchmal habe ich den Eindruck, daß Menschen wie die von Herrn Stürzenberger beschriebenen Lahrer Singvögel ahnen was in Deutschland vor sich geht, dies aber nicht wahrhaben wollen.
    Deswegen suchen sie entweder nach seelischen Betäubungsmitteln (z. B. in Form von Sendungen und Nachrichten des Staatsfernsehens) oder hoffen, daß wenn sie „Gutes tun“, die Welt auch (wieder) gut wird.

    Manchmal wiederum denke ich, daß diese Menschen ganz einfach völlig verblödet sind.

    Herrn Stürzenberger möchte ich dafür danken, daß er dem Islam und auch solchen Sangesfreunden und anderen Idioten täglich die Stirn bietet. Ich fürchte nur, daß bei manchen Menschen erst eine unfreundliche Begegnung der dritten Art mit dem Islam einen Meinungsumschwung auslösen wird.

    Wie Herr Stürzenberger die Konfrontation mit solchen Menschen ohne sarkastisch oder gar wütend zu werden erträgt, ringt mir große Bewunderung ab.

    Beste Grüße
    GetGoingII

  42. Die Täter in Halle sollten darauf achten, ihre RAF-Tattoos abzudecken, bevor sie den Hitlergruß zeigen.
    Falls sie das aber vergessen sollten, finden sich in den Redaktionen der Lügenpresse bestimmt genug Genossen, die das vor der Veröffentlichung wegretuschieren. Schließlich hat man aus den Fehlern von Chemnitz 2018 gelernt.

  43. Naja, die Pfäffin lässt ihre Schäfchen gleichmal vorsorglich gegen eine Einschränkung der Politischen Amtskirchen ansingen, schliesslich ist es ausser politischen Imamen auch Frau Pfäffin, die ihre Religion gerne weiter benutzen würde, um sich in die Politik einzumischen.

    Religionen haben in keiner Politik was zu suchen, das wusste schon der Zimmermannssohn aus Nazareth.

  44. Diese Pfaffin ist sowas von NAZI.
    Eine ekelhafte Nazi-Verbrecherin und Islamkollaborateurin.
    Ein typischer, verachtenswerter Schreibtischmörder.

  45. Diese Grüne und ihr Chor sollten sich doch wirklich schämen. Wie kann man nur so tief sinken und die Melodie so eines widerlichen deutschen Volkslieds benutzen. Dass die sich nicht vor sich selbst ekeln, dafür, dass sie so was Fieses in den Mund nehmen. IO

    Und dass diese Frau nicht den Mut hatte, zur Kundgebung zu kommen, ist schade, aber bezeichnend. Wenn ich nur Hetze, aber keine Argumente habe, kann ich mich keiner Diskussion ernsthaft stellen. Und was hätte passieren können, wenn ihre dummen Schäfchen gemerkt hätten, dass sie der falschen Prophetin hinterherlaufen? Kirchenaustritte?

  46. Dieses Gejaule als Gesang zu bezeichnen ist eine Beleidigung eines jeden echten Sängers. Das ist keine Musik, das ist akustische Umweltverschmutzung, fast schon das Gejaule von den Brülltürmen der Satanstempel, welches sich anhört wie ein schwuler Kojote beim Brandzeichensetzen.

  47. Nun ja, wenn jemand nicht will,dass ihm geholfen wird,
    kann man nichts machen,sollen sie an das glauben,was sie
    wollen.
    Wichtig ist,daß es Menschen und Aktionen,wie die ,von
    Herrn Stürzenberger gibt,und sich die Mehrheit,vielleicht,
    von den Argumentationen überzeugen lässt.
    Keinen Millimeter dem politischen Islam,das sind
    fast alles Gäste in diesem Land,und das muss man denen auch
    klar machen!

  48. …die Pfarrerin irrt, sie ist Herrn Stürzenberger nicht nur rhetorisch unterlegen, sondern vor allen Dingen argumentativ, wenn Argumente fehlen werden manche Menschen infantil.

    ein paar Patrioten die in der Nähe von Lahr wohnen sollten mal einen Gottesdienst besuchen und Flugblätter mit Islamaufklärung verteilen evtl. noch ein Liedchen vortragen…

    Ein Pfarrer hängt am Baukran
    ganz still und stumm..
    bevor die Musels kamen hatte er ein Kreuz noch um..
    Sag, wer mag der/die Pop/in sein
    die da hängt am Baukran so allein.
    keiner weiß es, denn der Islam ist ja so rein.

    und so weiter, wenn es nicht so blöd wäre, könnte ich endlos weitermachen.

  49. Miriam Waldmann hat sich vor der Offenen Diskussion über den Politischen Islam feige gedrückt und es vorgezogen, ihre Christenschäfchen zum Chorsingen gegen die wichtige Aufklärungsarbeit der Bürgerbewegung Pax Europa antreten zu lassen.

    Die werden sich wohl schon einsingen für Totensonntag.

    Update: Pardon, Totenmittwoch. 🙁

  50. Frau Pfarrerin hat mit ihrem „Männlein-Lied“ mutwillig das 9. Gebot gebrochen, Frau Waldmann ist demnach weder ein „guter Hirte“ noch ein Vorbild für die Mitglieder ihrer Gemeinde.
    Es ist gemein, wenn andere falsch über einen reden. Und genau deshalb hat Gott in seinem Gebot gesagt: „Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.“ (2. Mose 20,16).
    http://www.derkindergottesdienst.de/geschichten/02gebot09.htm

  51. Islamkritik ist ein Recht aller. Der Islam ist gegen das GG und sogar gegen Menschenrechte. Darum darf man eine schädliche Ideologie kritisieren.

    Stürzi ist heute in München aktiv.

  52. Das linksgrüne Pfäffinnenpack, losgelöst von jeder Form der Wirklichkeit, versucht mit sprichwörtlich aller Gewalt den ISlam schön zu reden, um ihm den Nährboden für die Ausbreitung des Islamofaschsmus zu bereiten! Ein „Glück“ ist nur, das diese Vollidioten zu den ersten Opfern dieser Ideologie gehören wetden! Und ich werde keinerlei Mitleid mit düsenabartigen VerzreterInnen unseres Volkes haben!

  53. Als aktiver Christ versteht man die Welt nichtmehr. Gut; es wurden seit dem ersten Druck der Bibel und werden noch immer, dicke Bücher, auch über die derzeitigen politischen Vorgänge geschrieben. Aber wer liest heute noch dicke Bücher. Wir haben in bayerischen Schulen Geschichte IN DER GRUNDSCHULE die Entwicklung des Europäischen Kontinents von den Pfahlbauten im Bodensee, über die Baustile vom Strohdach bis zum Bauhaus, die Kunst von der Höhlenmalerei bis zu Picasso und die Geschichte von der Entstehung des Menschen bis in die Neuzeit gelernt. Nicht zu vergessen, die Musik von der Knochenflöte bis zum Klavier von Bechstein, in Erdkunde die Entstehung der Welt und die Epochen der Wärme- und Kältezeiten mit dem Verlauf der vier Jahreszeiten. Heute ist das alles in TV Sendungen – Kleckerlesweise – zu sehen. Man lernt inzwischen dort mehr als in den Schulen. So z. B. in 1 1/2 Jahren über das Dritte Reich bis es den Schülern zum Hals raus hängt. Das reicht wohl für die „Deutsch-Demokratisch Bildung.“
    Wer allerdings glaubt, dass Beiträge im TV keine Bildung bringt irrt. Jeder weiß nun z. B. wo der Irak, der Iran oder Aserbeidschan liegen. Jeder kennt nun die Belange der Afrikanischen Bevölkerung und weiß wie lange der Nil ist oder wie viel Co2 ein Diesel-PKW oder ein Baby ausstößt; dass die Autobatterien Kobold enthalten und der Weltuntergang droht, sollte wir uns nicht sofort in jeder Hinsicht einschränken, von unserer üppigen Lebenshaltung Abschied nehmen..
    Dass sich aber die Christliche Kirche in einer derartigen Intensivität und Aktivität in diese von einzelnen gefällten Demokratischen Entscheidungen einmischt, und selbst der Franzel in Rom seine Anhänger, in Gewissenkonflikte stürzt, ist, vorsichtig ausgedrückt, schon recht sonderbar, verstecken doch Leiter der Christlichen Religionen ihr Symbol vor (Scham?!) vor Andersgläubigen, rufen sog. Priester zur Mitfeier des Fastenbrechens auf, rufen Gläubige im Spätherbst bei Regen und Eiseskälte zu Messen auf der Straße zusammen, auf jener Straße die von Neo-Nazis (was sind eigentlich Nazis, das Wort aus einer bestimmten Epoche wird inflationär benützt – die meisten wissen scheinbar gar nicht was ein Nazi war!) zu diese Zeit zum Demonstrationszug begangen wird.
    Deutschland, Deutschland warst einst alles
    Alles für uns in der Welt
    Jeder hatte ‚ne Familie
    Und verdiente gutes Geld
    Heute recht es nicht für Kinder
    nicht zu Häusle bauen auch.
    Geht’s politisch jetzt so weiter
    ist das Ganze Schutt und Rauch.

  54. #Schlemmerfilet 13.50

    Kurze Haare sagen doch gar nichts aus.Tscheschenen tragen oft kurze Haare.Schau Dir mal Kadyrow an !.
    Wäre es wirklich ein Deutscher gewesen, denn sie da geschnappte haben, wüßten es wir ganz sicher schon !!!.

  55. Evangelische Pfarrerin und Grünen-Stadträtin Miriam Waldmann – haha, das sagt doch schon alles.

    Noch lustiger ist hier nur die Kommentarspalte 🙂 Ihr Thema interessiert offenkundig niemanden, Herr Stürzenberger! Würde ja fast lachen, sollte sich das in Halle als Tat von Nazis herausstellen.

  56. Die Kirchen sind leider zu Verrätern des Christentums geworden!
    Was wird unser Herrgott ihnen einst sagen?

  57. ebre 9. Oktober 2019 at 15:10
    Die Kirchen sind leider zu Verrätern des Christentums geworden!
    Was wird unser Herrgott ihnen einst sagen?

    Ich denke, jeder Mensch hat ein Gewissen, es wird sich erst im Todeskampf bemerkbar machen, und ihnen wird schlagartig klar werden was sie falsch gemacht haben. Wie lange dauert ein Traum? Was geht im Gehirn des Menschen vor? Panik, Angst, Freude? Fast jeder hat diese Schrecken in den Traum-Sekundenbruchteilen erlebt, es könnte die Hölle sein.
    Was Wird unser Herrgott sagen?
    Er muß nichts sagen, der Mensch richtet mit dem Gewahrwerden seiner Vergehen selbst. Er hätte es verhindern können, diese Erkenntnis ist die Hölle!

  58. Diese „Pfarrerin“ muss Analphabetin sein. Wenn Herr Stürzenberger Lügen verbreiten würde, stünde er längst vor Gericht. Allles, was er sagt, ist durch Quellenhinweise belegt und überwiegend ausgehängt. Die Frau Pfarrerin hat wohl eher selbst Probleme mit der Wahrheit. Und sie hat Probleme mit der Nächstenliebe, indem sie Herrn Stürzenberger herabsetzt und beleidigt und dummes Zeug singen lässt. Frau Pfarrerin, bitte verfolgen Sie die heutigen Nachrichten aus Halle.

  59. @ Dumas 9. Oktober 2019 at 15:37

    Dir Kirchen (EKD, RKK) sind zum Teil der grünen Sekte geworden. Darum hilft nur ein Austritt. Anders lernen die nicht mehr.

  60. @ Xenophanes 9. Oktober 2019 at 16:12

    Stürzi kennt den Koran. Daher ist alles mit Fakten belegt.

  61. Natürlich kann von einer solchen Demagogin (für die ich diese Dame halte) keine Antwort kommen, weil solche Leute an einer Antwort und überhaupt an einem sachlichen Dialog, zu dem notwendigerweise eine Achtung des Gegenübers als Mensch, ein Austausch der Argumente sowie – vor allem – die Bereitschaft gehört, jemandem zuzuhören und auch dann ausreden zu lassen, wenn dessen Argumente nicht zusagen, kein Interesse haben.

    Ihr „Liedersingen“, zudem mittelst schlecht zusammengestoppelter diffamierender Texte, die Unliebsames übertönen sollen, ist im Grunde ein Mißbrauch sowie eine Soft-Variante dessen, was die GesinnungsgenossInnen von der linksextremen bis linksterroristischen „Antifa“ als Wurmfortsatz des Rot-Front-Kämpferbundes und Pendant der braunen SA der 1930er Jahre mit ihrem „Nazis raus“ – Gebrüll bezwecken, wenn sie daran gehen, Andersdenkenden ihr Recht auf Versammlungs- und Meinungsfreiheit streitig zu machen. Das eine ist so rechtswidrig wie das andere.

    Diese Frau wäre allerdings nicht die einzige TalarträgerIn, die besser einen ordentlichen Beruf ergriffen hätte, statt die Leute mit Inhalten zu traktieren, die zwar viel mit der in der grünen Partei verbreiteten radikalsozialistischen und antichristlichen Eine-Welt-Ideologie, aber nichts mit dem Evangelium zu tun haben. Es war schon immer die besondere Kunst innerhalb der EKD, die Nebensache zur Hauptsache zu machen (falls wir es überhaupt mit einer Nebensache und nicht vielmehr mit handfesten Irrlehren zu tun haben) und die Hauptsache dafür, das Wort vom Kreuz und der durch Buße und Reue zu erlangenden Vergebung der Sünden, gleich ganz ausfallen zu lassen.

  62. „Die Evangelische Pfarrerin und Grünen-Stadträtin Miriam Waldmann…“

    Ich weiß nicht, was das noch mit Christentum zu tun hat.
    Christliche Reiche konnten nur existieren, wenn wehrhafte Heere die Grenzen vor angreifenden Heiden (Moslems, Hunnen, Maygaren) geschützt haben.

    Ein weibliches, am Selbstmitleid dahinfließendes Christentum, ist nicht überlebensfähig.

    Das Christentum ist eine Religion des Lebens.
    Die Grünen sind eine Partei des Todes.

    Allein de Einstellung zur vorgeburtlichen Kindstötung spricht für sich.
    Eine Kirche, in welcher solche Leute Mitglieder oder Pfarrer sind, ist keine christliche Kirche. sonder eine selbstmörderische Todesekte.

    Die Dame und der Chor von oben kann ja mal auf einen Marktplatz in Jemen ihre verblödete Aktion singen. Da werden die sehen, wie es um die Toleranz des Islams gegen die Christen steht.

  63. Shalom!
    Also- hier ist es so:
    Rabbiner, Pfarrer, Priester oder Diakone, gern auch „Muftis“… ALLE haben UNPOLITISCH zu sein!!!
    Grundsätzlich!!!
    Erstere, bis auf die „Muftis“, halten sich daran! „Muezzine“ auch nicht. Klar.

    Das eine (es müssen viele sein, die so verblödet sind …) Pfaffin „Grüne“ und in einem Stadtrat ist passt nicht zusammen. „Stadtrat“- gern. Aber einer „Religion“ eines/ einer Antonia Hofreiter und Göring- Eckart angehörend, von CR ganz zu schweigen, DAS geht gar nicht.

    Deswegen sollten sich ihre Schäfchen mal darauf besinnen, „den Jakobsweg“ nach hier, Jerusalem, zu erlaufen….!!!! Das lüftet den Hohlraum zwischen den Ohren durch …

    Shalom!

    Z.A.

  64. Die wenigsten in Deutschland Kirchensteuer zahlenden Menschen, die sich sonntags in den Kirchen einfinden, einschl. der Theologen, sind m. E. von Christus und dem Hl. Geist beseelt und echte Verfechter Gottes.
    Es wäre eines jeden Christen Pflicht, Moslems über die Allmacht UNSERES HERRN aufzuklären und sie davon in Kenntnis zu setzen, dass sie dem größten Trickbetrüger und Verführer der Menschheit auf den Leim gegangen sind, aber stattdessen sind sie selbst leider oft zerfressen von Sünde und Gottlosigkeit. 🙁 Es ist nicht an mir zu richten und zu urteilen – ich stelle nur leidvoll aus eigener Erfahrung fest.

  65. Türken Kurden und Syrer werden sich jetzt in unseren Städten und auf unseren Straßen gegenseitig abmetzlen.

    Der Stellvertreterkrieg Türken Kurden wird jetzt in ganz Deutschland außer Kontrolle geraten.

    Wir Deutsche sollten aufpassen, dass wir nicht zwischen den Fronten dieses Gesindels zu Schaden kommen.

    Meiner Meinung nach muss der ganze vom Eroberungswillen geprägte ISlam aus Deutschland entfernt werden. Nur so haben wir noch eine Chance unsere Heimat zu erhalten.

  66. Rechtspopulist 9. Oktober 2019 at 13:16; Auf Lüge_n-tv wurde im Verlauf des abends behauptet, das wär keine Handgranate sondern was selbstgebasteltes gewesen. Bei der Knarre wars ja recht offensichtlich ebenso.
    Wobei man das nicht unterschätzen sollte, so ne Rohrbombe, mit dem richtigen Pulver gefüllt ist in der Lage, einen schlimmeren Schaden wie ne HAndgranate anzurichten. Da war erst gestern wieder so was „Medical detectives“ oder ähnlich, da gings auch um ne selbergebaute Rohrbombe, Schön mit Kugellagerkugeln oder ähnlichem verziert, von denen jede einzelne wie ein Schrapnell wirkt. Aber auf nem Friedhof, ohne Publikum ist doch weitgehend sinnlos.

    Auf RTL wird grade wieder volle Kanonen gegen alles was unlinks ist gehetzt.

  67. Der kirchliche Einfluss in unserem Land hat dramatisch abgenommen. Deshalb die billige Anbiederung dieser armseligen Gestalten an den gegenwärtig waltenden Modezeitgeist.
    Einfach nur lächerlich, absurd und mitleiderregend.

  68. Dass sich diese Pfarrerin nicht schämt. Hat die denn gar keinen Anstand? Und die möchte das Christentum vertreten. Pfui Teufel.
    Den Herrn Stürzenberger muss ich immer wieder bewundern, wie er all die Lügen und Anfeindungen dieser charakterlosen Gegner aushält.
    Wenn es nur ein paar Politiker vom Schlage des Herrn Stürzenberger gäbe, dann hätte ich noch etwas Hoffnung für eine positive Veränderung in Deutschland.

  69. Grün und religiös, muss man für diese Einstellung eigentlich einen IQ unter 80 nachweisen oder genügt das Glaubensbekenntnis der Klimatology-Sekte? Wer es gewohnt ist alles zu glauben ohne selbst nachzudenken und zu hinterfragen, der ist für die heutige Welt wohl untauglich. Und um nicht zu sehen, was der Islam täglich in Deutschland anrichtet muss man auch noch blind sein. Also träumt weiter, bis ihr von einem Islamisten vergewaltigt oder abgestochen werdet. Aber selbst dann werdet Ihr wohl noch weiterträumen.

  70. Deutschland und Europa ist wieder von einer Seuche überzogen. Nicht die Pest, auch nicht Ebula, nein es ist die totale Volksverblödung. Ob die Ärzte ohne Grenzen hier noch helfen können bezweifle ich. Die leiden ja bekanntlich schon länger an Verblödung.
    Die Heilung wird wohl erst dann einsetzen wenn Deutschland auseinander fliegt.

Comments are closed.