Jens Balzer im Deutschlandfunk: "Wer glaubt [gegen die Rechten] im Register der Leidenschaften auf den Hass verzichten zu können, der irrt."

Der Focus-Journalist Jan Fleischhauer wies am Samstag in seiner Kolumne auf Stimmen in den Mainstream-Medien hin, die jetzt offen zum Hass gegen die AfD aufrufen. Fleischhauer berichtet über Forderungen von SPIEGEL- und Deutschlandfunk-Mitarbeitern:

Vergangene Woche setzte der „Spiegel“- Redakteur Hasnain Kazim auf Twitter eine Empfehlung zum Umgang mit AfD-Wählern ab.

„Es geht nicht darum, AfD-Wählerinnen und AfD-Wähler zu, erreichen’“, schrieb er. „Es geht darum, sie auszugrenzen, zu ächten, sie kleinzuhalten, ihnen das Leben schwer zu machen, sie dafür, dass sie Neonazis und Rassisten den Weg zur Macht ebnen wollen, zur Verantwortung zu ziehen.“ […]

Am Tag zuvor hatte der Deutschlandfunk einen Kommentar gesendet, in dem der Kommentator seine Zuhörer aufforderte, mehr Hass auf AfD-Anhänger zu entwickeln.

„Wir müssen wieder hassen lernen – und zwar richtig“, empfahl er. „Wer glaubt, dass Hass generell von gestern ist, der glaubt auch an die Unumkehrbarkeit der Geschichte und der demokratischen Zivilisierung. Dass dieser Glaube ein Irrglaube ist, wenigstens diese Einsicht sollte sich inzwischen durchgesetzt haben.“

Soweit die beiden System-Schreiberlinge mit ihrer Forderung nach mehr Hass. Wem bekannt ist, wie weit die – auch von Ralf Stegner (SPD) empfohlenen – Angriffe gegen „die Rechtspopulisten“ bereits jetzt schon gehen, dem muss angst und bange werden. Soll es endlich Tote geben? Weitere Fragen drängen sich auf:

  • Wie will Spiegel-„Redakteur“ Hasnain Kazim denn herausfinden, wer AfD-Wähler ist? Will er das geheime Wahlrecht abschaffen?
  • Soll man, als Beweis seiner Treue zum Regime, den Wahlzettel demnächst geöffnet vor den Augen der Helfer in die Urne werfen?
  • Sollen, da AfD-Wähler auch sonst nur schwer zu erkennen sind, die Erkannten vielleicht einen blauen AfD-Stern tragen?

Die Hass-Prediger haben mit dem Zeitpunkt um den 9. November herum immerhin einen passenden Rahmen für ihre Forderungen nach mehr Hass und Ausgrenzung gefunden. Am 9.11.1938 fand die Reichspogromnacht gegen die Juden in Deutschland statt.

image_pdfimage_print

 

146 KOMMENTARE

  1. seit 2115 auf tagesschau24 „die ueberlebenden der weissen rose“

    „In dem Dokumentarfilm schildern die letzten lebenden Zeitzeugen der Widerstandsbewegung ‚Die Weiße Rose‘, wie sie nach dem Tod der Geschwister Scholl unter Einsatz ihres Lebens weiterhin Widerstand gegen das Hitler-Regime geleistet haben…
    Vor Katrin Seybolds konzentrierter Kamera kommen sie ausführlich zu Wort: Traute Lafrenz-Page, die Freundin von Hans Scholl, Birgit Weiß-Huber, die Tochter von Kurt Huber, Marie-Louise Schulze-Jahn, Gerda Freise, Ilse Ledin, Jürgen Wittenstein, Karin Friedrich u. v. a. …“
    https://www.ardmediathek.de/tagesschau24/live/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3RhZ2Vzc2NoYXUvbGl2ZXN0cmVhbQ

    WO IST SUSANNE ZELLER-HIRZEL, MITGRUENDERIN DER WEISSEN ROSE
    UND MIT STUERZI & CO WARNER VOR DEM ISLAM ?

  2. OK, wir sind also umzingelt von Hass. Frage an das System: Dürfen wir uns denn wehren?

  3. „Jens Balzer im Deutschlandfunk: „Wer glaubt [gegen die Rechten] im Register der Leidenschaften auf den Hass verzichten zu können, der irrt.“
    —————————-

    Druck erzeugt Gegendruck, Balzer! Freu dich nicht zu früh!

  4. Die Herrschaft sollten lieber vorsichtig mit solchen Sprüchen sein; zu schnell werden aus Worten Taten und wer den Wind säht, erntet bekanntlich den Sturm.
    Insgesamt ist aus Unmut Ärger geworden, aus Ärger schon Zorn. Fehlt nur noch der letzte Schritt, und wir haben Wut.
    Kein vernünftiger Mensch kann sich die 30er Jahre zurückwünschen, wo sich die Irren von ganz links und ganz rechts ausgetobt haben.

  5. Ich habe (im Nachhinein) glücklicherweise bereits 1989/1990 in der (West)Berliner Linkenszene und später mit zwei hessischen Urgrünen meine Erfahrungen gemacht, dass die Linken alles Deutsche aus vollem Herzen und abgrundtief hassen.
    Aus dieser Erfahrung heraus kann ich sagen, dass es absolut keinen Sinn macht, zu versuchen, mit denen zu reden, geschweige denn durch Argumente von irgendetwas zu überzeugen – alles reine Zeitverschwendung, das bringt absolut nichts.

  6. „Spiegel“- Redakteur Hasnain Kazim

    :)))) Ein Psslamer… Die Feinde sind in dieser Zeit nun wirklich ueberall.

  7. ridgleylisp 10. November 2019 at 21:35
    „Jens Balzer im Deutschlandfunk: „Wer glaubt [gegen die Rechten] im Register der Leidenschaften auf den Hass verzichten zu können, der irrt.“

    Ich habe bei all den pseudointellektuellen Salonbolschewiken vom Schlage wie diesen Herrn bereits seit Jahren einen persönlichen Schlussstrich gezogen.

  8. Der Haß wird doch von denen geschürt, die vorgeben ihn zu begrenzen!
    Wer hetzt denn laufend gegen die AfD?

  9. Seit die Journalistenschulen nur noch linke Propagandisten ausbilden, darf man ruhig verallgemeinern: Journalist = linker Propagandist!

  10. „Dunkelheit kann Dunkelheit nicht vertreiben,
    nur Licht kann das.
    Hass kann Hass nicht vertreiben,
    nur Liebe kann das.“

    Martin Luther King

  11. OT: Kalter Bürgerkrieg in Frankreich (Pariser Umgebung Yvelines):
    https://www.20minutes.fr/faits_divers/2642863-20191103-yvelines-chapiteau-incendie-lors-affrontements-entre-habitants-cite-police

    Bilanz:
    – Ein 30 Jahre alter Zirkus wurde absichtlich nieder gebrannt
    – Ein Kindergarten wurde letztes Jahr abgebrannt
    – Die öffentliche Strassenbeleuchtung wird regelmässig von den Dealern abgeschaltet (mindestens 50% der gesamten Stadt)

    Die Dealer sind natürlich „Jugendliche“ („jeunes“). In Frankreich meint die Presse mit „jeune“ junge arabische Moslems (Gesindel), also die Typen die mit Lederjacken, Jogginghose, Kapuzenpullis und Messern rumlaufen. Gelegentlich fahren die auch in 3er BMWs rum.
    Zum Glück tragen die eine Uniform, sonst wäre es schwer die zu erkennen.

  12. Man soll sich von so einem Türken oder Araber nicht wild machen lassen. Inwiefern der Spargel überhaupt noch existiert, entschließt sich mir nicht außer er wird gepampert von der BR. Aufpassen wenn man sich auf der Terrasse bewegt! Hass erzeugt „Freundschaft“. Wie damals bei den SBZ Erich’s: „Freundschaft“ oder später in einem Kaff bei KS.

  13. Die deutsche Journaille hat völlig die Orientierung verloren oder besser: Sie hat sich fast komplett selbst gleichgeschaltet. Anders ist z. B. dieser Kommentar vom FAZ-Chefredakteur zu erklären, der die angeblich „glücklichen Deutschen“ dafür kritisiert, dass sie AfD wählen und damit die Hand beißen würden, die sie füttert…………. (sick, sick, sick..):

    AfD, Grüne, Linkspartei : Das letzte Kapitel im Glücksatlas der CDU

    Ein Kommentar von Jasper von Altenbockum
    -Aktualisiert am 05.11.2019-20:20

    Sie beißen die Hand, die sie fütterte: Die Deutschen sind so glücklich wie selten zuvor, doch die politische Landschaft beherrschen die Unglücklichen, die Linkspartei, die AfD, die Grünen. (…..)

    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/thueringen-das-unglueck-in-der-politischen-landschaft-16470125.

    Dafür gibt es dazu viele schöne Leserkommentare, kleiner Auszug:

    Die Futterautomaten Metapher ist schön,

    Patrick Heinz (patrickheinz2)

    06.11.2019 – 13:52

    es gibt da nur ein CDU Problem mit 2 Gruppen die sich, obwohl sehr unterschiedlich gerade gut von der AFD repräsentiert fühlen. Die eine Gruppe sieht nicht gerne wie viel Futter im oder an Ausländer verteilt wird und die andere ist die Gruppe, die das Futter in den Automaten schaffen muss, denn auch die muss es geben, damit die CDU irgendwen füttern kann.

    Soll das ein schlechter Witz sein

    Uli Hofer (uliho)

    06.11.2019 – 21:33
    Herr Altenbockum? Der Souverän beisst die Hand, die ihn füttert? Seit wann füttern denn Politiker das Volk? Das Volk füttert die Politiker und das nicht zu knapp. Dafür sollten diese ihre Aufgaben ordentlich erledigen. Was sie eher schlampig tun. Wie man täglich sehen kann.

  14. Diese grünlinken Hetzer können es gar nicht erwarten, wenn endlich Jagd auf die AfD-Wähler gemacht wird.

  15. Da können alle Hasans, Murats und Alis noch so sehr gegen die AfD-Wähler hetzen wie sie wollen.
    Ein immer größerer Teil der steuerzahlenden und staatstreuen Bürger hat diese Botschaften schon längst verstanden und macht sich spätestens bei der Wahl seine Gedanken in der Wahlkabine.
    Jede dieser Aktionen ist nichts als eine erstklassige und kostenlose Wahlkampfhilfe für die AfD.
    Es ist ein physikalisches Grundgesetz: Druck erzeugt zwangsläufig Gegendruck. (Das wussten bereits die alten Griechen als Erfinder der modernen Zivilisation)

  16. Der Koran ist eine einzige Hetzschrift gegen Juden
    und Ungläubige, also gegen uns Christen.
    Wenn der Kazim seine Worte ernst nehmen wollte,müßte er
    als Erstes allen Moslems das Leben schwer machen, sie
    ächten und sie ausgrenzen.
    Denn nach der Ideologie des Korans sind die “ Rechtgläubigen“
    die wahren Nazis und grenzen Andersdenkende aus !!!!

  17. Hasnain Niels Kazim. Wikipedia
    Zusammen mit den Journalisten Mely Kiyak, Yassin Musharbash, Deniz Yücel, Özlem Topçu, Özlem Gezer, Doris Akrap und Ebru Ta?demir las er bis 2015 bei der „antirassistischen Leseshow“ Hate Poetry[13] rassistische Schmäh- und Drohbriefe vor, mit denen er wegen seiner journalistischen Tätigkeit zuhauf belästigt wird.[14] 2014 wurde das Gründungsteam von Hate Poetry in der Kategorie „Sonderpreis“ als Journalisten des Jahres ausgezeichnet.[15]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hasnain_Kazim

  18. Gegen solche Redakteure müßte die AfD eigentlich Strafanzeige stellen.
    Lutz Bachmann von PEGIDA hat das am letzten Montag öffentlich von der Bühne aus gemacht (vorher natürlich schon schriftlich, die Tagebuchnummer von der Polizeibehörde hat er schon erhalten).
    Wer sich nicht wehrt… !

  19. johann 10. November 2019 at 22:04
    Die deutsche Journaille hat völlig die Orientierung verloren oder besser: Sie hat sich fast komplett selbst gleichgeschaltet. Anders ist z. B. dieser Kommentar vom FAZ-Chefredakteur zu erklären, der die angeblich „glücklichen Deutschen“ dafür kritisiert, dass sie AfD wählen und damit die Hand beißen würden, die sie füttert…………. (sick, sick, sick..):

    AfD, Grüne, Linkspartei : Das letzte Kapitel im Glücksatlas der CDU

    Ein Kommentar von Jasper von Altenbockum
    -Aktualisiert am 05.11.2019-20:20

    Sie beißen die Hand, die sie fütterte: Die Deutschen sind so glücklich wie selten zuvor, doch die politische Landschaft beherrschen die Unglücklichen, die Linkspartei, die AfD, die Grünen. (…..)

    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/thueringen-das-unglueck-in-der-politischen-landschaft-16470125.html
    ————-
    Dieser FAZke erklärt die Deutschen zu kleinen Kindern oder zu Tieren. Man darf es sich aussuchen, wer da die Hand beißt, die sie füttert. Und woher weiß er, daß die Deutschen so glücklich wie selten zuvor sind? Aus einer Forsa-Umfrage?

  20. Detschland hat also nicht nur eine Schwindelpresse, Fake News, sondern betreibt durch diesen Redakteur Hasnain Kazim nun sogar eiskalt aktiv Volksverhetzungn.. Dies ist eine massive Anfeindung von Millionen AFD Wählern. Primitiver geht es nicht mehr. Die AFD muss sich massiv dagegen wehren. Wieso wird dieser Kerl nicht ausgewiesen oder eingesperrt.

  21. Bei Anne Will sitzt gerade AKK. Aber sie ist (zugespitzt auf ihre Kanzlerkandidatenrolle) eher eine dead woman walking. Im Grunde wissen alle in der Runde und am TV, dass sie keine chance hat und jemand anders nominiert werden wird………….

  22. Das Geschwafel dieser Leute kann man getrost vergessen.
    Von mir aus sollen sie hassen,diese Toleranten.

  23. johann 10. November 2019 at 22:27
    Bei Anne Will sitzt gerade AKK.

    In SCHWARZ-GRÜN.
    Das ist eine message.

  24. Ich muß nicht erst lernen, diese Hirnwurst zu hassen.
    Meine Liebe zu ihm ist so groß, dass ich ihm gerne persönlich
    den Orden „Laternenpfahl am Band“ verleihen möchte.

    Bald ist es soweit. Es wird nicht mehr gewaltfrei bleiben,
    dank solcher degenerierten Subjekte. Evolution ist halt ein
    Spiel ohne Moral. Solche Flitzpiepen mit kaum noch vorhandenem
    Testosteronspiegel werden als erste ins Gras beißen.

  25. Gefahr von Rrrrächtz in NRW

    Was die Neue Rechte so gefährlich macht

    Rassistische Ideologie getarnt als Heimatliebe
    Rapper und Identitäre Bewegung verbreiten rechte Ideologie
    Behörden sehen darin Nährboden für Rechtsterrorismus
    (…)
    Sie treten jung und modern auf, zeigen sich als Jugendbewegung mit nationalistischen Parolen. Auch Rapper Chris Ares sieht sich als Teil der Bewegung. Über 800.000 Klicks zählen manche seiner Musikvideos auf Youtube.
    (…)
    Gesichter wie von nebenan
    Der Verfassungsschutz bezeichnet Ares als rechtsextrem. Doch er ist nur eines von vielen Sprachrohren der Neuen Rechten. Sie werben um Unterstützung mit Flyern, in Magazinen und im Netz. Die Identitäre Bewegung, die der Verfassungsschutz ebenfalls beobachtet, verbreitet ihre völkischen Parolen in modern gestalteten Videos oder durch Banneraktionen wie auf der Kölner Hohenzollernbrücke und am Brandenburger Tor. Sie warnen vor dem „großen Austausch“.
    (…)
    Nähe zwischen AfD und Identitärer Bewegung auch in NRW(…)

    https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/westpol-neue-rechte-gefahr-demokratie-100.html

    Video:
    https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/westpol-neue-rechte-gefahr-demokratie-100.html

  26. PAKISTANER Hasnain Kazim… War der nicht mal als
    Korrespondent in der Türkei? Und wäre beinahe in
    den Knast gekommen? Schade!

    VOILÀ:
    Hasnain Kazim über die Türkei
    Ein schmerzlicher Abschied
    SPIEGEL-ONLINE-Korrespondent Hasnain Kazim musste die Türkei verlassen, weil er keine Presse-Akkreditierung mehr bekam. Hier schildert er seine Erfahrungen mit der Pressefreiheit unter Präsident Erdogan und beschreibt seine unfreiwillige Ausreise.

    19.03.2016 00:00 Uhr

    An unserem letzten Tag in der Türkei ist meiner Familie und mir nicht nach Weggang zumute, aber wir müssen das Land verlassen. Nach quälenden Monaten der Ungewissheit und der Sorge bleibt uns nichts anderes übrig. Wir fürchten um unsere Sicherheit…
    https://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-hasnain-kazim-ueber-pressefreiheit-unter-recep-tayyip-erdogan-a-1082965.html

    …will jetzt sein neues Buch bewerben

    „Auf sie mit Gebrüll! … und mit guten Argumenten. Wie man Pöblern und Populisten Paroli bietet“
    von Hasnain Kazim | 10. Februar 2020, Broschiert 13€

    …nun gibt er auf vielfachen Wunsch konkrete Tipps fürs richtige Streiten. Dabei darf es gerne laut, hart und lustig zugehen: Hauptsache, man hat die richtigen Argumente parat, um dumpfem Hass und platten Parolen Einhalt zu gebieten…
    https://www.amazon.de/s?k=hasnain+kazim&i=stripbooks&__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&ref=nb_sb_noss_1

  27. Haremhab 10. November 2019 at 22:30
    In Hannover ist ein Türke OB geworden. Sogar als grüner.

    Inschallah & Allahu Akbar

  28. Spanien-Wahl: Sánchez gewinnt klar, aber verfehlt absolute Mehrheit
    So braucht Pedro Sánchez die Unterstützung anderer Parteien, um im Amt zu bleiben, oder er setzt auf eine Minderheitsregierung. Zweitstärkste Kraft soll die Volkspartei „PP“ mit rund 20,1% de Stimmen geworden sein, drittstärkste die rechtspopulistische „Vox“ mit 16,3%.
    https://www.merkur.de/politik/wahlen-wahl-spanien-psoe-vox-partei-s-nchez-parlament-parlamentswahlen-stimmen-ergebnisse-zr-13208085.html

  29. Warum wird der SPIEGELMITARBEITER: HASNAIN KAZIM nicht als Volksverhetzer verhaftet, der offen ZUM HASS AUFRUFT?
    WO IST BEI KAZIM der VERFASSUNGSSCHUTZ?

    Warum wird JENS BALZER nicht als Volksverhetzer verhaftet, der offen zum HASS AUFRUFT?
    WO IST BEI BALZER der VERFASUNGSSCHUTZ?

    DEN HASNAIN KAZIM TEXT den muss man sich einmal umgekehrt vorstellen:
    „Es geht nicht darum, AfD-Wählerinnen und AfD-Wähler zu, erreichen’“, schrieb er. „Es geht darum, sie auszugrenzen, zu ächten, sie kleinzuhalten, ihnen das Leben schwer zu machen, sie dafür, dass sie Neonazis und Rassisten den Weg zur Macht ebnen wollen, zur Verantwortung zu ziehen.“

    Man stelle sich vor die AFD veröffentlichte diesen Text:
    „Es geht nicht darum, ASYLANTEN und MIGRANTEN zu erreichen, es geht darum, sie auszugrenzen, zu ächten, sie kleinzuhalten, ihnen das Leben schwer zu machen, sie dafür, dass sie sich in Deutschland ausbreiten und sich den Weg zur Macht ebnen wollen, zur Verantwortung zu ziehen.“

    DANN WÄRE HIER ABER ETWAS LOS!!

  30. johann 10. November 2019 at 22:27
    Bei Anne Will sitzt gerade AKK. Aber sie ist (zugespitzt auf ihre Kanzlerkandidatenrolle) eher eine dead woman walking. Im Grunde wissen alle in der Runde und am TV, dass sie keine chance hat und jemand anders nominiert werden wird………….
    ————–
    EU-Kommissionspräsidentin UvdL! Es geht doch schon die Runde, daß Manfred Weber sie nach zwei Jahren ablösen soll. In den zwei Jahren wird sie PR-mäßig aufgebaut, so daß die deutschen Michel sie sofort wiedererkennen, wenn ihr Name als Kanzlerkandidatin fällt.

  31. Goldfischteich 10. November 2019 at 22:22

    johann 10. November 2019 at 22:04
    Die deutsche Journaille hat völlig die Orientierung verloren oder besser: Sie hat sich fast komplett selbst gleichgeschaltet. Anders ist z. B. dieser Kommentar vom FAZ-Chefredakteur zu erklären, der die angeblich „glücklichen Deutschen“ dafür kritisiert, dass sie AfD wählen und damit die Hand beißen würden, die sie füttert…………. (sick, sick, sick..):

    AfD, Grüne, Linkspartei : Das letzte Kapitel im Glücksatlas der CDU
    —————-
    Also wenn ich in der Straße „Am Ochsenzoll“ zwischen HH-Langenhorn-Südseite und Nordseite (SH) im Landkreis Bad Segeberg latsche, bin ich glücklich. Am Schenefelder Platz – Geheimnis – psst – kennt keiner, bin ich für 2 Minuten glücklich weil der 21er hält bevor er wieder nach Hamburg fährt. Vom Glücklich-sein von SH nach HH . Von Nr. 1 zur Nummer 3.
    So viel Glück macht mich richtig fertig.
    Glück ist eine persönliche Sache und hat nichts mit dem Bundesland zu tun.

  32. Ich hasse seit 2015 so einiges. Dazu muss ich nicht mehr aufgefordert werden. Habe auch zuvor schon vieles gehasst aber in 2015 hat es sich vervielfacht. Es war nämlich schon Jahrzehnte zuvor ein zu vielfaches …

    Erdogan schickt uns die IS? Schicken wir ihm doch alle Türken zurück. Wäre ein kleine Anfang. So hätten wir nur noch …

  33. Nun ich will man schildern, wie dieser Ungeheuerlichkeit der Schrecken genommen wird. Wir stellen uns jemand vor, der Das Fake-Gesetz, das Netz-DG und die Bestrebungen gegen Hasskriminaliät trotz Hinweis auf deren totalitären Charakter in Ordnung findet. Denn es gibt ja Hasser, Faker usw. und da ist das angebracht. Wir wollen nicht ins Detail gehen.
    Jetzt wird also zum Hassen aufgefordert, obwohl gegen Hasskriminalität vorgegangen werden soll.
    Nun er wird da mitbekommen, nicht aus den Meinstream-Medien, nicht vom Deutschlandfunk, nicht von PI, aber von irgend woher schon. Es wird es aber nicht weiter registrieren. Wird keinen Toitalitarismus und keinen Widerspruch sehen, weil keine Antenne vorhanden ist.
    Nun weist man ihn darauf hin. Jetzt kommt er in Konflikte. Aber die lösen sich leicht, 1. es ist ja nur im DLF einer gewesen. Und was der sagt interessiert doch nicht unbedingt. Ist ein Non.Event. Alles weiter in Ordnung. 2. Möglichkeit, der Wierspruch muß aufgelöst werden. Er wird es also gerechfertigt finden, wenn man Nazis haßt und dazu wird er sich nun die AfD als tatsächlich teilweise Nazi zurecht legen. Genau so. Diese Leute wachen erst in der Hyperinflation auf.

  34. Der SPIEGEL und der DEUTSCHLANDFUNK
    haben die NARRENFREIHEIT in DEUTSCHLAND?

    Findet das neue HASSGESETZ für den SPIEGEL und für den DEUTSCHLANDFUNK
    keine Anwendung?

  35. Erst soll die AfD „richtig“gehasst werden,
    danach folgen dann die Parteien,die sich diesem
    linksradikalen Terrorismus,nicht unterwerfen wollen.
    Was sich daraus entwickelt,kann man an der Militarisierung der
    Klimaradikalen ablesen.
    Der Staat hat sein Gewaltmonopol,schon lange verspielt,
    und an diese Stelle,wird die Anarchie treten, es wird nicht mehr
    nach Gesetzen,sondern,nach Gutdünken,Mainstream,und der eigenen
    Auffassung von Gesellschaftlichen Lebens entschieden.
    Man kann schon mit Fug und Recht,den alten Satz benennen,
    „Die Revolution frisst ihre Kinder.“
    Es werden Bürgerkrieg ähnliche Verhältnisse entstehen,
    Jeder gegen Jeden,und am Ende,folgt das Ende,dieses Staates, eine Libanisierung.
    Weil der Staat,zu liberal, und schwach geworden ist,und solange die
    Ansichten,der eigenen Politik,
    der Umvolker und Islamisierungs Fetischistien,dienlich sind,werden Straftaten gar nicht oder
    genügend verfolgt.
    Ich nenne hier nur , die Gewalt,in jeglicher Form gegen Deutsche Frauen,
    begangen von diesen Scheinasylanten,die aber nicht als das benannt werden
    können,was sie sind,ekelhafte,perverse,Frauenfeindliche Straftaten, weil dann das Kartenhaus,
    dieser elenden Politik,des Altparteienkartells,in sich zusammenfallen würde,
    wie das berühmte Kartenhaus.
    Allerdings,wie wir ja alle wissen, Hassen und Hassrede,ist rein Rechts,
    alles andere ist der häre Kampf , dagegen.
    Wer wird als erster,dieser linken Gesellen aufstehen,
    sich vor seinem Publikum verbeugen,und die alles umfassende Frage stellen
    „Wollt ihr den totalen Hass ?“
    Was nach einer ähnlichen Frage geschah,
    dürfte uns allen noch sehr bekannt sein!

  36. Man sieht sich immer zweimal im Leben. Und dann sind die Karten anders gemischt. Glauben, die, die heute noch an der Macht sind, man wird ihnen den jahrelangen Terror verzeihem? Oder vergessen?

  37. Hass ist total destruktiv und bringt keine Gesellschaft weiter! Nur dumme Leute müssen hassen, da sie nichts Intelligentes gelernt haben! Dieses Outing beweist:
    1.) Die detsche Journaille, Medien hasst die AFD also schon seit Jahren. Das Leugnen von diesen seit Jahren sind also nur Lügen, Lügen, Lügen. Demokratie war vorgestern.
    2.) Diese Journaille will also der AFD mit Hass und Gewalt den Kragen umdrehen.
    3.) Diese gefährlichen Schwachmaten machen ergo damit die Demokratie und High Tech Standort Deutschland kaputt
    4.) Hier zeigt sich die Ekelfratze des popeligen Großmaul Deutschlands. Mini Land mit nur 80 mio aber weltweit mit Schandmaul auftreten.

  38. Also wenn die Moslems dann hier an der Macht sind und dem die Rübe runterschneiden, dann geh ich hin und schau mir das an. Vorher wird er aber noch arbeitslos. Die Lügenpresse kackt gerade ab. Vielleicht wird ja ja als Zwischenlösung noch Straßenschläger oder Autoanzünder bei der Migrantifa.

    Also bei solchen Figuren begreift man den Begriff „Abschaum“ jedesmal neu.

  39. Was für Dummschwätzer die Medien so alles zu Wort kommen lassen .
    Die wollen bestimmt nicht mehr ernst genommen werden.

  40. johann 10. November 2019 at 22:27

    Bei Anne Will sitzt gerade AKK. Aber sie ist (zugespitzt

    Was gibt’s neues aus dem Lesben-Milieu?

  41. Balzer, Kazim und Fleischhauer sind mir egal.
    Ihr Geschreibsel ist es auch.
    Was sie schreiben, lesen nur noch die eigenen Leute.
    Die Zeitungen kauft keiner mehr
    Die sender werden genervt umgeschaltet

    Und selbst die eigenen Leute sind gelangweilt und glauben nicht mehr dran, und bekommen es mit der Angst bei der Politik

  42. Eine Schande, dass Merkel-CDU und die aktuelle Führung der CSU so etwas unterstützt.

    Wenn sie Stimmen an die AfD verlieren, dann haben sie selber Schuld.

  43. AKK will noch mehr Deutsche in den Krieg schicken. Während die Beteiligten hier gemütlich im Cafe sitzen/hocken. Ab 11 Uhr. Man will ja auspennen.

  44. Goldfischteich 10. November 2019 at 22:17
    Hasnain Niels Kazim. Wikipedia
    Zusammen mit den Journalisten Mely Kiyak, Yassin Musharbash, Deniz Yücel, Özlem Topçu, Özlem Gezer, Doris Akrap und Ebru Ta?demir las er bis 2015 bei der „antirassistischen Leseshow“ Hate Poetry[13] rassistische Schmäh- und Drohbriefe vor, mit denen er wegen seiner journalistischen Tätigkeit zuhauf belästigt wird.[14] 2014 wurde das Gründungsteam von Hate Poetry in der Kategorie „Sonderpreis“ als Journalisten des Jahres ausgezeichnet.[15]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hasnain_Kazim

    Sucht man nach Bildern oder gar Videos von dieser Veranstaltung bei einer beliebigen Internetsuchmaschine und liest diverse Ergüsse von einem dieser „Journalisten“ über die Deutschen, verschwimmen die Grenzen sehr schnell, von wem die Schmähungen zuerst ausgingen.

  45. Jan Fleischhauer !
    Das nenne ich mal einen richtige Darm Spiegelung vom Spiegel !
    Da hat der ganze Scheiße mal richtig raus gehauen der JanFleisch(be)schauer !
    Nur die Links/Rot/Grüner Rotze werden keinen Spiegel kaufen , sondern warten
    bis er beim Arzt vom Lesezirkel geliefert wird !

  46. Hass und Hass und nochmal Hass kommen nur der AfD zuteil und zwar über den Weg der ÖR. Dieses TV ist schlimm und staatlich. Es sollte ausgewogen sein, aber es ist Merkelistisch, sozialistisch.

  47. „Es geht nicht darum, AfD-Wählerinnen und AfD-Wähler zu, erreichen’“, schrieb er. „Es geht darum, sie auszugrenzen, zu ächten, sie kleinzuhalten, ihnen das Leben schwer zu machen, sie dafür, dass sie Neonazis und Rassisten den Weg zur Macht ebnen wollen, zur Verantwortung zu ziehen.“

    Genau. Das ist der beste Weg, fanatische, unbeugsame AfD-ler heranzuziehen.

    Zeigt denen, daß ihr das Recht beugen könnt, zeigt denen, daß ihr fiese Tricks drauf habt, zeigt denen, daß euer Korruptionsnetzwerk funktioniert, zeigt denen daß eure Selbstgerechtigkeit alle Mittel heiligt und daß ihr auf eure schönen Sprüche von Anstand und Moral gegenüber jedermann scheißt …

    So erzieht ihr ihr treueste und unbeugsamste AfD-Aktivisten.

    Für solche Werber und Trommler müßte die AfD eigentlich dankbar sein.

  48. @ Kirpal 10. November 2019 at 21:55
    „Hass kann Hass nicht vertreiben, nur Liebe kann das.“ (Martin Luther King)

    Aber Jens Balzer kann nicht lieben, weil die Liebe ihn ausgeschlossen hat.
    So bleibt dem Schmierlappen nur das Fristen als hassender Schurnalunke.
    (Leukozyt, Freizeit-Logiker)

    davon ab:
    @gonger 10. November 2019 at 22:49
    „In Bleckede/Nds. – kennt kein Mensch – gewinnt ein Parteiloser“

    doch, einer: ich, und zwar gut !
    ich hab dort haeufig meine kindheit bei den grosseltern hinterm elbdeich verlebt,
    bin mit ihren ausgebildeten zollhunden (wimre aus der zollhundschule alt-garge)
    ueber „die masch“ gestreift, beim hochwasser weit ueberschwemmtes grasland.
    ich erinnere ein strassenschild aus rotem blech bei der kartoffel-eindampfanlage
    „dreigeteilt-niemals !“ ggue war die zonengrenze, und bei hochwasser auf der masch
    hin und wieder ein s-w fahrwasserboje, und eine ddr-mine. dann war alarm.

    im kuechenfussboden des bauernhauses war ein mannloch-deckel.
    eine naturstein-treppe fuehrte in den 2x2x1.50 grossen mikro-frischhaltekeller.
    bei hochwasser war das wie im hausboot, denn unter dem geoeffneten deckel
    schwammen bereits omas weckglaeser mit den gaben des riesen deichgartens.

    es gab huehner, hasen, schweine, rinder, ein schlachthaus und auch sonst alles,
    was jungs spass macht und schlau fuers leben. klar, das oppa wie alle bleckeder
    im schuetzenverein und auch jaeger war, mit aller ausruestung.

    doch, ich kenne bleckede aus meiner schoenen kindheit.

  49. Es ist schon erstaunlich, was dieser Spacko mit Migrationshintergrund,
    der in seinem Heimatland wegen unislamischer Umtriebe an einem
    Baukran hängen würde, also was dieser Spacko, der hier höchste journalistische
    Reputation geniesst und in der Öffentlichkeit steht, ja also was also dieser Typ
    hier so für eine deutschfeindliche Scheisse absondern kann, OHNE das
    der Verfassungsschutz danach quer vor seiner Wohnung parkt, OHNE
    das er omniöse Anrufe erhält, OHNE das sein Computer gehackt wird,
    OHNE zu befürchten das seine Karierre nun erledigt ist. Nein er twittert aktuell
    wortreich, das alle Rechten in Wirklichkeit Faschisten sind und dann geht
    es wirr und schnell ablenkend eben um das Thema Pakistan und den Baukran.

    Ich frage mich allen Ernstes, womit wir es verdient haben, von diesem Halunken
    aus Hamburg in diesem Ton belehrt zu werden, wie wir uns hier untereinander
    zu Verhalten haben, als AFD-Wähler und als AFD Nichtwähler. Natürlich ist
    die Karierre diesen d Schw. (ich muss aufpassen, Sie wissen, schon) natürlich
    jetzt gerade nicht erledigt. Verdammt nochmal. Der Spiegel, das Sturmgeschütz
    des Hasses und der Desinformation.

  50. Und?
    Wie soll dieses „Zur Verantwortung ziehen“ denn so aussehen?

    Wer von den Pass-unters-Migrantenvolk-Werfern hat vergessen, den Pakistani darüber aufzuklären, dass erstens das Wählen einer demokratischen Partei in Deutschland kein Verbrechen ist, auch wenn Kazim das gerne so hätte, und dass zweitens eine Strafverfolgung in Deutschland, anders wie in Pakistan, Sache der Justiz und nicht Sache von selbsternannten V-2-Kassams….ääähhh…Kazims ist.

    Und Balzer?
    Will sich jetzt wohl als Gewaltspiralenanschubser einen Namen machen, nachdem der Spiegel in Zukunft wohl auch Arbeitsplätze abbauen wird und Schiffschaukelbremser auf dem Rummel nicht mehr gebraucht werden.
    Da kann er dann zur taz.

  51. Eigentlich gibt es keine CDU mehr. Ja da reden der Brinkhaus, der Ziemiak, der Dieses, die Jenes Müll.
    Es gibt eine AfD und sie ist unsere einzige Chance gegen die Islamisierung. Und das wissen wir.

  52. „Mögen sie mich hassen, wenn sie mich nur fürchten.“
    Originaltext: Oderint, dum metuant.
    Gaius Caesar Augustus Germanicus

  53. Fällt das auch unter Haßverbrechen? – Sicher nicht, denn das sind ja die Guten bzw. die gehören ja zu den Guten und die stehen Naturschutz …

    Die propagieren genau das, was sie vorgeben, zu bekämpfen!!! Und es ist ein kristallklarer Bruch des GGes – u. a. Diskriminierungsverbot, Meinungsfreiheit – und in letzter Instanz Angriff auf die/Zerstörung der (bzw. alles gleichzeitig) körperliche/n Unversehrtheit, da es schon jetzt nicht beim „Ausgrenzen, Ächten, Kleinhalten, Lebenschwermachen“ bleibt, sondern seit längerem bereits tätliche Angriffe auf Eigentum und auf Leib und Leben derer gibt, die sich wirklich für die Wiederherstellung der Demokratie starkmachen! Wobei auch sog. Kollateralschäden billigend in Kauf genommen werden. Diese Guten sind fast vollständig fanatisiert und brutalisiert.

    LEUKOZYT, 10. November 2019 at 21:29
    „[…] WO IST SUSANNE ZELLER-HIRZEL, […]?“

    Susanne Zeller-Hirzel lebt nicht mehr.

  54. Bei dem „Spiegel“- Redakteur ist es Volksverhetzung, beim Deutschlandfunk ist es öffentlich-rechtlich finanzierte Volksverhetzung.

    Strafgesetzbuch
    § 130
    Volksverhetzung

    (1) Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,
    1. gegen eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihre ethnische Herkunft bestimmte Gruppe, gegen Teile der Bevölkerung oder gegen einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung zum Hass aufstachelt, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen auffordert oder
    2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er eine vorbezeichnete Gruppe, Teile der Bevölkerung oder einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet,

    wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

    (2) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer
    1.
    eine Schrift (§ 11 Absatz 3) verbreitet oder der Öffentlichkeit zugänglich macht oder einer Person unter achtzehn Jahren eine Schrift (§ 11 Absatz 3) anbietet, überlässt oder zugänglich macht, die
    a) zum Hass
    gegen eine in Absatz 1 Nummer 1 bezeichnete Gruppe, gegen Teile der Bevölkerung oder gegen einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer in Absatz 1 Nummer 1 bezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung aufstachelt,
    b) zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen in Buchstabe a genannte Personen oder Personenmehrheiten auffordert oder
    c) die Menschenwürde von in Buchstabe a genannten Personen oder Personenmehrheiten dadurch angreift, dass diese beschimpft, böswillig verächtlich gemacht oder verleumdet werden,
    2. einen in Nummer 1 Buchstabe a bis c bezeichneten Inhalt mittels Rundfunk oder Telemedien einer Person unter achtzehn Jahren oder der Öffentlichkeit zugänglich macht oder
    3. eine Schrift (§ 11 Absatz 3) des in Nummer 1 Buchstabe a bis c bezeichneten Inhalts herstellt, bezieht, liefert, vorrätig hält, anbietet, bewirbt oder es unternimmt, diese Schrift ein- oder auszuführen, um sie oder aus ihr gewonnene Stücke im Sinne der Nummer 1 oder Nummer 2 zu verwenden oder einer anderen Person eine solche Verwendung zu ermöglichen.

    Die AfD sollte hier klagen!
    Wenn jedoch niemand klagt oder die Richter auch schon dem roten Club angehören, dann ist das Strafgesetzbuch bald nicht mehr das Papier wert, auf dem es gedruckt ist.
    Der verbliebene Rechtsstaat ist letztlich alles, was uns in diesem System noch vor der Herrschaft des Totalitarismus schützt.

  55. Leuko 23:29 :
    Ich bin ein harter „Zollhund“ aber diese Gegend ist einfach nur Superklasse.
    Das Waldbad in Alt Garge ohne Belästigung meiner Frau. Besser geht es nicht.
    Alt Garge – die Ruhe. Die Reaktivierung der Bleckeder Kleinbahn. Wir arbeiten daran.

  56. Zwei Hass-Videos von heute:

    Was die Neue Rechte so gefährlich macht

    Rassistische Ideologie getarnt als Heimatliebe
    Rapper und Identitäre Bewegung verbreiten rechte Ideologie
    Behörden sehen darin Nährboden für Rechtsterrorismus

    Video:
    https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/westpol-neue-rechte-gefahr-demokratie-100.html

    Hakenkreuze und Pegida in Dresden und ein Aschenbach***-Interview:
    ttt Dresden im Nazi-Notstand / Video
    https://www.daserste.de/information/wissen-kultur/ttt/videosextern/ttt-titel-thesen-temperamente-2360.html

    *** Aschenbach siehe hier:
    ***http://www.pi-news.net/2019/11/dresden-ruft-offiziell-den-nazi-notstand-aus/

  57. @ johann 10. November 2019 at 23:22
    „Und wenn sich der Flüchtlingsherbst doch wiederholt?“

    erinnert mich an ein kinderspiel (abzaehlreim ?),
    das normale kinder voellig friedlich benutzten,
    bis es von allmaehlich unnormal veraenderten erwachsenen ab ca 1968
    und erst recht durch sesamstrasse & co fuer unnormal erklaert wurde.

    „wer hat angst vorm schwarzen mann ? nieeemand !
    und wer er kommt ? dann laufen wir…“

    fuer was stand und steht der sog „schwarze mann“ ?
    er steht fuer das unbekannte, was vorsicht, abwehr, flucht bewirkt.

  58. Goldfischteich 10. November 2019 at 23:31

    gonger 10. November 2019 at 22:49
    In Bleckede/Nds. – kennt kein Mensch – gewinnt ein Parteiloser:
    https://www.landeszeitung.de/blog/aktuelles/2647352-buergermeisterwahl-in-bleckede-hier-die-aktuellen-informationen
    —————

    LINKE empfiehlt Dennis Neumann zur Bürgermeisterwahl in Bleckede
    ————–
    Ein Amateur. Bleckede – Lüneburg ist ideal für Wasserstoff-betriebene Züge, die olle Fähre (die muss ersetzt werden) und die vog-Busse, die morgens immer kalt sind. Den Rest erledigen die Zollhunde.
    In der Kommunalpolitik ist es egal ob man links oder rechts ist.

  59. Ziemlich kranker Stoff. Naja, immerhin haben heute die AfD-Hater von Peter Fischers Frankfurter Eintracht schon wieder verloren. Schön.

  60. Has(s)nain Kazim würde ich für die Medaille „Kuffnuck Gold“ vorschlagen. Wir lernen wieder Hass, mit Doppel S und zwar von Leuten, die in ihrem Leben diesem Gefühlsausdruck scheinbar sehr viel Raum geben. Was sagt uns das?

  61. @ gonger 10. November 2019 at 23:36
    „Das Waldbad in Alt Garge…“
    … nutzte die abwaerme des hew kohlekraftwerks an der elbe, das hamburg versorgte.

    „Alt Garge – die Ruhe. “
    zwei schwimmbecken mitten im wald, sauber, mit wiesen und schattigen baeumen.
    weisses eingangsgebaude, stellplaetze fuer raeder und moppeds, kleiner parkplatz.
    darauf unsere Clementine, ein 1300er kaefer. ich hatte nen blauen plasteseesack
    „olympiade kiel 1972“. freibad-typische restauration fuer pommes & co, mit einer „rock-ola“
    und michael holm „wenn du mal eeiiinsam bist, und denkst das leben ist aus“…

    die „eisenbahn“ – naja, 2x rote personenwagen davon einer mit motor und pfeife –
    fuhr manchmal von bleckede nach lueneburg, oder dahlenburg/altwendischthun …
    aber wimre, es gab auch schmale gleise durch den deich beim dampfkartoffelsilo.

  62. @ Marc 10. November 2019 at 23:03

    Doch, man muß solche ernst nehmen u. sie wollen es.
    Wenn sie nicht selbst Antifa-Führer sind, dann sind
    sie die geistigen Brandstifter für Antifa-Terror. Sie
    rufen dazu auf, schüren wortwörtlich den Haß auf
    Millionen AfD-Wähler. Haß ist ein sehr primitives
    gefährliches Gefühl. Was den Moslem Hasnain Kazim
    betrifft wundert „Haß“ nicht. Die Kriegsreligion Islam
    fordert zu Haß auf u. wo er noch nicht ist, soll er
    unter den Anhängern „gezüchtet“ werden.

    HASS GEGEN ANDERSDENKENDE IST
    IM ISLAM ERSTREBENSWERT!

    Al-Lah, der Haß- u. Kriegsgott

    Koran
    40,10 Den Kafirun wird zugerufen: „Allahs Abscheu vor euch ist weitaus größer als eure Abscheu vor euch selbst, weil ihr zum Glauben eingeladen wurdet und ungläubig geblieben seid.“
    40,35 Diejenigen, die über die Zeichen Allahs streiten, ohne daß sie Vollmacht (dazu) erhalten hätten, erregen damit bei Allah und den Gläubigen große/n Abscheu/Haß. So versiegelt Allah allen denen das Herz, die sich hochmütig gebärden/gewalttätig sind. (Wer kein Moslem werden will, ist ein Verbrecher. Allah hat solche extra gemacht, damit die Rechtgläubigen lustig was zu metzeln/“Gutes“ zu erleben haben 8,17 u. als Brennstoff für die Hölle 21,98)
    48,6 Und Er möchte die Heuchler und die Heuchlerinnen und die Götzendiener und Götzendienerinnen, die über Allah schlimme Mutmaßungen anstellen, bestrafen. Über sie (selber) wird eine schlimme Schicksalswendung kommen. Allah ist zornig über sie und hat sie verflucht, und Er hat die Hölle für sie bereit
    48,29 Muhammad ist der Gesandte Allahs. Und die, die mit ihm sind, sind hart gegen die Ungläubigen/Kuffar, doch barmherzig zueinander.
    60,4 Und zwischen uns und euch ist für immer Feindschaft und Haß entstanden, (solange,) bis ihr an Allah glaubt und an Ihn allein! (Soll gerne von O. Bin Laden zitiert worden sein.)
    8,17 Und nicht ihr habt sie getötet, sondern Allah. Und nicht du hast jenen Wurf ausgeführt, sondern Allah. Und Er wollte (mit alledem) Seinerseits die Gläubigen etwas Gutes erleben lassen.
    21,98 Wahrlich, ihr und das, was ihr statt Allah anbetet, seid Brennstoff für die Hölle

  63. Ich finde er sieht so verdammt bescheiden aus. Genau wie ich es von den guten Linken immer erwarte. Keine solche narzißtische Selbstverliebtheit wie bei diesen verdammten Rechten.
    Auf meine bescheidenen Linken, die sich für den Dienst am Volk aufopfern, ist eben Verlass.

  64. @Goldfischteich 10. November 2019 at 22:33
    Könnte mal jemand die Spanien-Wahl analysieren. Wie die Parteien so einzuschätzen sind. Wer mit wem koalieren könnte. Und was das bedeutet.
    Reicht es für ein Linksbündnis oder für ein Rechtsbündnis?

  65. @Goldfischteich 10. November 2019 at 22:33
    So wie ich das als Laie sehe:
    Die beiden Rechten Parteien PP und Vox kommen zusamen auf 35%.
    Die beiden linken Parteien PSOE und UP kommen zusammen auf 40%. Zusammen mit irgendwelche Regionalparteien könnten die also ein Linksbündnis schmieden. Ist das richtig?

  66. @LEUKOZYT 11. November 2019 at 00:26
    Ich habe von denen nie etwas gekauft, werde es auch nicht, kenne die noch nicht mal.

  67. NieWieder 11. November 2019 at 00:23

    Sozialisten verzockt, Radikale erstarkt
    Sechs Lehren aus der Spanien-Wahl
    Die vierten Parlamentswahlen innerhalb von vier Jahren sollten Spanien Klarheit bringen – und eine stabile Regierung. Davon ist das Land nun weiter entfernt denn je.

    Die rote Fraktion ist leicht geschrumpft, der Vorsprung auf die Konservativen ist deutlich geschrumpft – und die Rechtsradikalen haben dramatisch dazugewonnen. „Ein Fiasko“, sagt Guillem Vidal, Politologe am Berliner Wissenschaftszentrum für Sozialforschung.

    https://www.spiegel.de/politik/ausland/spanien-nach-der-wahl-sechs-lehren-a-1295813.html

  68. Ich wohne schon seit über 50 Jahren nicht mehr in Deutschland. Vor Jahren hatte ich auch immer den SPIEGEL gelesen. Ich wusste nicht das der SPIEGEL jetzt eine Islamische Publikation ist. Das gleiche wird wohl auch für viele andere Publikationen zutreffen. Die „DEUTSCHE WELLE“ ist jetzt leider auch total nutzlos. So ist es enorm wichtig das es Organisationen wie PI News gibt.

  69. Wie Pilatus beim Verhör Jesu muss ich sagen: „Ich kann keine Schuld (an ihm) erkennen.“ Eine Demokratie hat das Recht auf Opposition. Die politischen Pharisäer, die eigentlich geschworen haben dem Volk zu dienen, wollen unangenehme Wahrheiten nicht hören. Früher wurden die Überbringer schlechter Nachrichten deswegen oft auch hingerichtet. Zur Ausschaltung dieser Boten benutzt man heute, da die Todesstrafe nicht eingeführt ist, dafür (ohne substanzielle Begründung wie bei der AfD) die NAZI-Keule.

  70. An Maria-Bernhardine: Danke für die konzentrierten Zitate aus dem KORAN. Das ist DEUTLICH und neuerdings bei uns verfassungs- und demokratiefähig. Die Hetzer gegen „das friedliche Miteinander“ (Bischof Woelki) und Störer des gesellschaftlichen Friedens sind aber bei der AfD. Auch der Großteil unserer „Volksvertreter“ sieht das ebenso. Es gibt nur wenige mögliche Motive für ein solches Verhalten. Ab hier Schweigen.

  71. Die AfD zwingt die linke „Gut“-menschen-Journaille, ihre Maske abzulegen und durch ihre Hilflosigkeit ihre wahre faschstische Natur zu offenbaren. Sehr gut!

    Aber wie genau wollen denn Herr Balzer, Herr Kazim und andere ihren „Hass“ ausleben? Erst einmal: Wie wollen sie AfD-Wähler überhaupt identifizieren? Wollen sie das Wahlgeheimnis abschaffen? Und dann? Allen AfD-Wählern aufs Maul hauen? Oder sie gleich lynchen? Und wie? Aufhängen? Oder lieber steinigen?

    „Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.“Aldous Huxley (1894-1963)

    https://zitatezumnachdenken.com/aldous-huxley/2707

  72. Zu Hass aufzurufen, was die Herren ja zweifellos getan haben, ist nichts anderes als ein Mittel zu nutzen, nachfolgend von mir aus dem Gedächtnis zusammengefasst, daß ich an anderer Stelle in einem Video über Propaganda gesehen hatte:

    Zitat:“Vor einem militärischen Konflikt ist es erforderlich den Gegner zu entmenschlichen. Nur so ist gewährleistet, daß die eigenen Soldaten die moralische Barriere überwinden, und bereit sind den Gegner zu töten. Besonders wichtig ist dies, da auch Frauen und Kinder zu den getöteten zählen werden, und hierbei die moralische Barriere um ein vielfaches stärker ist.
    Die Nazis haben dies getan indem sie Juden z.B. als Ratten und Ungeziefer bezeichneten und in Karikaturen auch so abbildeten.“

    Der Aufruf zum Hass, jetzt durch diese Leute, vorher bereits durch andere (z.B. Stegner) ist genau so zu werten und zu verurteilen.

  73. Eine ziemlich direkte Form von Hasskriminalität andere zum Hass aufzurufen. Falls der Verfassungsschutz hier auch drüber schaut, wird der Hassaufruf gegen die AfD schnell beim Staatsanwalt liegen, auch wenn der neue Chef des Verfassungsschutz kein AfD Mitglied sein soll.
    Wird Zeit das wieder der Film La Haine im Fernsehen läuft, Der Hass, mit Vicente Cassell.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Hass_(Film)
    Hass (Film) – Wikipedia

  74. Ich glaube PI wird VS-mäßig momentan in Ruhe gelassen.

    Egal.

    Ich finde es niedlich, dass Hass jetzt qualitativ bewertet wird.

    Diese Eskalation ist zu begrüßen.

    Wenn schon denn schon stehe ich irgendwie auf totales Chaos, hoffe aber, dass ich nicht sofort umgenietet werde.

    Ich habe auf dem alten Bauernhof meiner Großeltern noch einen Schlüter Trecker und einen Land Rover der angeblich mit Kuhpisse angetrieben werden kann, Yeeeha.

    Ich weiß, dass es blöd ist, aber die BRD ist durch und ich bin definitiv kein Opfer.

    Körpersprache ist wichtig und mein Hass ist ggüber gewisser Klientel abschreckend.

    Hilfreich ist auch, dass ich ziemlich krasse Leute kenne und dementsprechend mache ich auf dicke Hose.

    Ich könnte zwar aus der BRD abhauen, da man als Arzt schon irgendwo unterkommen kann, aber irgendwie habe ich Bock auf das ultimative Chaos.

  75. zu hangover: über staedte, in denen grüne khmer walten

    „Migrantenkinder liefern sich blutiges Messerduell in Wiener Park
    …Blutbad mit Bauchstich, Schnitten in den Hals und weiteren Messerwunden.“

    Markus Reiter von den Grünen ist Bezirksvorsteher in Wien-Neubau. Diesem war es im Jahr 2018 noch sehr wichtig, per Presseaussendung festzuhalten, dass dort „keine nennenswerten Delikte vorgekommen“ wären. Vielmehr forderten die Grünen damals eine Entschuldigung der Polizei für eine Schwerpunktaktion im Park. Es gäbe einen Anschein „willkürlichen Vorgehens“. Menschen mit dunkler Hautfarbe würden schlechte Erfahrungen mit diskriminierenden Polizeikontrollen machen.“

    gefunden hier
    https://fredalanmedforth.blogspot.com/2019/11/migrantenkinder-liefern-sich-blutiges.html

  76. @LEUKOZYT

    Diese Partei wird gewählt.

    Sollen sie halt an ihrer Gutmenschlichkeit verrecken, schade um die Kinder, die aber sowieso an ihrer selbst scheitern würden.

    Irgendwie verspüre ich keinerlei Empathie mehr.

    Ich war mal anders drauf.

  77. Der Schreiberling Hasnain (Herkunft der Eltern Pakistan) lebt hier seinen persönlichen Frust aus !
    Als Sündenbock für sein empfindliches Ego ist die AfD gerade recht, was für ein armes W*rstchen !

  78. Thomas_Paine 11. November 2019 at 01:52
    Die AfD zwingt die linke „Gut“-menschen-Journaille, ihre Maske abzulegen und durch ihre Hilflosigkeit ihre wahre faschstische Natur zu offenbaren. Sehr gut!

    Aber wie genau wollen denn Herr Balzer, Herr Kazim und andere ihren „Hass“ ausleben? Erst einmal: Wie wollen sie AfD-Wähler überhaupt identifizieren? Wollen sie das Wahlgeheimnis abschaffen? Und dann? Allen AfD-Wählern aufs Maul hauen? Oder sie gleich lynchen? Und wie? Aufhängen? Oder lieber steinigen?
    ———
    Vielleicht ist den Schmierfinken lediglich die Botschaft wichtig. In die Hirne der Leser, die wiederum z.b. im persönlichen Gespräch mit Bekannten, Verwandten etc von denen sie wissen daß die im Sinne der AfD sprechen, sofort auf „Haß“ schalten. Oder eben auch in der Wahlkabine von vornherein nicht AfD ankreuzen. Das ist reine Propaganda; diese „Journalisten“ sind nichts weiter als Aufwiegler, die dann
    andere die Drecksarbeit machen lassen.

    Weiter oben kam ja die Rede auf diese Schmierlappen, die „Haßbotschaften“ in einer Lesung zum Besten gaben. Sehr wahrscheinlich haben sie diese „Haßbotschaften“ selbst verfaßt. Alte, bewährte Masche bestimmter Menschentypen.

  79. Die Linksfaschisten

    und die multikulturellen Landnehmer, die nie Deutsche sein wollten, hetzen gegen die AFD und rufen indirekt zum Bürgerkrieg auf. Die AFD ist Deutschland, denn nur diese Partei bekennt sich klar zu Deutschland und nur diese Partei lehnt entschlossen die Masseneinwanderung, die EU- und die EZB Diktatur ab. Die deutschen Medien und die deutschen Altparteien, sind mehrheitlich Teil eines linken, multikulturellen Kartells, das die Zerstörung von Deutschland und die Zerstörung des deutschen Volkes aktiv betreibt. Warum wohl sind diese Leute für die Förderung der Masseneinwanderung, für die Islamisierung, für die Vernegerung von Deutschland?

  80. „„Es geht darum, sie auszugrenzen, zu ächten, sie kleinzuhalten, ihnen das Leben schwer zu machen,..“
    **********************
    Na, diesen Satz werden wir uns merken. Und zwar drastisch. Also bitte nie wieder Schmusekurs mit solchen Schw…!

  81. …Blutbad mit Bauchstich, Schnitten in den Hals und weiteren Messerwunden.“
    ****************
    Statt Freibad jetzt Blutbad.

  82. So wie diese Leute sich und ihre Heimat hassen (wer hält sie eigtl. hier fest? Können ja nach Afrika, Nordkorea oder irgendein Musland auswandern. Davon abgesehen, dass sie gerne von den ‘bösen Rächten‘ und dem ‚miesen Stück Sch****‘ mit vollen Händen die Zuckerl nehmen – wenn ich wen nicht mag, so bin ich auch konsequent und nehme von jenem nichts an!), hätten sie mit ihrer eigenen Abschaffung doch, sollte man meinen, mehr als genug zu tun und kämen nicht an andere. Sollen sie so konsequent sein, sich zurückziehen und sich gegenseitig selbst die Köpfe weichklopfen – andere hingegen mit ihrem Wahnsinn gefâlligst nicht behelligen. (Alternativ könnten sie es natürlich auch einmal mit richtiger Arbeit versuchen)

  83. „Es geht darum, sie auszugrenzen, zu ächten, sie kleinzuhalten, ihnen das Leben schwer zu machen,..“

    Sind solche Sätze nicht strafbar mittlerweile?

  84. Sie – die LinksGrünen – sind u.U. keinen Deut besser als Hitler und sein Gefolge. Bereits heute gibt es ein Gelüge und Gehetze gegen die AfD, das ich früher vollständig ausgeschlossen hätte. Existenzielle Vernichtung – da sind unsere LinksGrünen „Musterdemokraten“ sofort dabei. Wer aber Existenzen aus ideologischer Engstirnigkeit vernichtet, der könnte vielleicht sich auch Gründe zusammenlegen, warum man Leben im Lager vernichten darf. Unsere Redikal-LinksGrünen sind u.U. zur Zeit auf dem Weg, sich menschenverabscheuende Rechtfertigungen zusammenzusuchen, um ihrem unmenschlichen Haß auf Nichtlinke eines Tages freien Lauf geben zu können. Die ganze linke Sippe ist nicht heilig, so wie sie sich immer selbstherrlich hinstellt. Sie sind scheinheilig. Und Scheinheilige sind das hinterhältigste, was auf diesem Planeten existiert.

  85. Rijeka 11. November 2019 at 03:08
    Eine ziemlich direkte Form von Hasskriminalität andere zum Hass aufzurufen. Falls der Verfassungsschutz hier auch drüber schaut, wird der Hassaufruf gegen die AfD schnell beim Staatsanwalt liegen,“
    *******************************
    Sicher wird der Staatsanwalt argumentieren, dieser Haßaufruf gegen die AfD ist kein Haßaufruf, sondern Meinungsfreiheit. Und Steini wird wohlwollend nicken.

  86. „Es geht darum, sie auszugrenzen, zu ächten,… “

    *******************
    Wenn dieser Satz bestehen bleibt, zeigt mir das, Demokratie und Meinungsfreiheit ist ein Märchen.
    Bin gespannt was unserem Bundesfrankwalter dazu staatstragend einfällt in seiner Einfalt.

  87. Diesem Fleischhauer sollte man ganz dringend aufs Fleisch hauen. Solche Linksextremisten sollten eigentlich nichts zu melden haben.Widerliches Gesockse.

  88. Hass und Hasskommentare sind z.Z Thema Nr. 1. Ich hoffe, dass es noch erlaubt ist, dass ich mir darüber meine Gedanken mache.

    Ist es nicht legitim, jemanden zu Hassen? Darf ich nicht Menschen, die Frauen vergewaltigen und ermorden hassen? Darf ich nicht Menschen hassen, die Terroreinschläge mit vielen toten Opfern verüben? Natürlich darf ich das, und ich tue es auch, daran werden keine Verbote etwass ändern.

    Hassen?? Viele Menschen tun es, aber kaum jemand gibt es zu. Der einziger Mensch in der Geschichte, der nicht gehasst hat, war Jesus Christus. Der liebte sogar seine Feinde. Wenn er heute leben würde, ich weiß es nicht, ob er noch einmal den Satz „Liebe deine Feinde“ wiederholen würde.

    Zu Liste derer, die ich noch hasse, gehören auch die, die meinen Hund hassen, und vor allem hasse ich die, die meinen Hund, nur auf Grund der auch von mir gehassten, dilettantischen Politiker, die ihn nur auf Grund seiner Rasse, zu einem gefährlichen Kampfhund deklariert haben.
    Apropos Rasse, waren es nicht die selben Politiker, die angeben, gegen Rassismus zu kämpfen?

    Aber auch wenn ich liebe, bzw. jemanden mag, mache ich mich verdächtig. Z.B. wenn ich einige Politiker von der AfD mag, die von denen, die ihre Stimme gegen Hass erhoben haben gehasst werden.

    Ja – wie man sehen kann, gibt es solche und solche. Es gibt solche, die man hassen darf und es gibt auch solche, die man lieber nicht hassen sollte. Vor allem die nicht, die auf Grund ihrer Religion Juden und überhaupt die Andersgläubige hassen. Die muss man lieben. Ob man es will oder nicht.

  89. Als ich als „Ossi“ nach der Wende mit einigen „Wessis“ ins Gespräch kam, haben diese mir knallhart gesagt, dass unser „Arbeiter u. Bauernstaat“ eine Diktatur ÜBER das Proletariat und nicht durch das Proletariat gewesen ist, dass die Methoden sich im Wesen nicht von denen der Nazis unterschieden hatten. Als „gelernter Ossi“ hatte sich der ganze Umfang des Terrors durch die Kommunisten und deren Staatssicherheitsdienst (als sog. „Schild und Schwert der Partei“!) erst nach der Wende offenbart und seine Parallelen zum Terror-Regime der Nationalsozialisten waren nun unverkennbar! Nun werden die ewig gestrigen Linksideologen heftig dagegen angehen und mit dem KZ-Argument kommen, angeblich war die Stasi ja nicht so schlimm wie die Schergen der Nazis. Daraufhin kommen die Zeugnisse aus der dunkelsten Geschichte für ihre Propaganda (Filme über die Befreiung der Konzentrationslager), den linken Totalitarismus zu vertuschen und somit den der nationalen Sozialisten zu überzeichnen.

    Immer wieder sind die Altkommunisten, die alten und neuen Linken, Sozialisten und Kulturmarxisten der Meinung, dass ihr Modell vom „gerechten und humanitären“ Sozialismus das bessere Gesellschaftssystem sei und ihre Gegner immer „überzeugt“ werden müssen. Diese „Überzeugung“ fängt erst ganz harmlos durch die Indoktrination und Hirnwäsche schon ab dem Kindergarten an und soll sich für das gesamte Leben festsetzen. Bereits während der Indoktrination wird das Feindbild gegenüber denjenigen aufgebaut, die kritisch und selbständig denken, die das linke Dogma durchschauen. Damit das Feindbild auch gerechtfertigt und unentwegt aufrechterhalten werden kann, werden die Skeptiker, die Abtrünnigen, die Ketzer einfach zu „Konterrevolutionären“, „feindlich negativen Elementen des Sozialismus“ heute: „Rechtspopulisten“, „Rechtsextreme“ oder „Nazis“ gemacht. Das ist die Trivial-Ideologie , so wie sie uns die Lügenpresse, die linksverstrahlte ungebildete Journallie, die Nestbeschmutzer, gesellschaftlichen Spalter, Antidemokraten und Hasser auf alles, was nicht in ihre politische Agenda passt, suggerieren! Dabei wird unverhohlen mit Methoden derer agiert, die sie ja angeblich bekämpfen, sie geben sich selbst die Legitimation zu werten, wer lebenswert und nützlich ist und wer „Pack“ zu sein hat. Ein Herr Hasnain Kazim und seinesgleichen spielen sich auf wie der SS-Mann im Ledermantel, der darüber befand, wer ins Gas geht und wer noch für das Reich nütze ist. Und JA, auch die SED-Kommunisten (Heute die Partei „DIE LINKE“!) hatten bereits den Plan, Internierungslager für Oppositionelle einzurichten und sie standen kurz davor, auch davon Gebrauch zu machen. Die sich überschlagenden Ereignisse der Wendezeit und das Verweigern des „Großen Bruders“ durch Gorbatschow hatten dies jedoch noch rechtzeitig verhindert!
    Der Faschismus fragt nicht ob braun oder rot! Wir haben bereits wieder lupenreine Faschisten, die sich als „Anti-“ Faschisten ausgeben, Dank der 87% indoktrinierten, wohstandsverblödeten, geschichtsvergessenen, toleranzbesoffenen Dumm-Michels in den Bundestag gehievt wurden und deren Lakaien in den zwangsfinanzierten Staats-Propagandasendern!

  90. havel 11. November 2019 at 09:19
    Hass und Hasskommentare sind z.Z Thema Nr. 1. Ich hoffe, dass es noch erlaubt ist, dass ich mir darüber meine Gedanken mache.“
    ****************
    Wir erleben momentan eine Haß Inflation. Jede Kritik, jedes Nichtmögen, jede Ablehnung ist“ Haß“. Das ist Comic oder Kindergarten-Stil ohne Feinabstimmung.
    Ich wußte noch gar nicht, daß wenn ich Leberkäse nicht mag, ich dann Leberkäse“ hasse“.
    Unsere Sprache treibt halt seltsame Blüten, siehe „Geiz ist gail“ . Ich habe fertig!

  91. „Diese „Überzeugung“ fängt erst ganz harmlos durch die Indoktrination und Hirnwäsche schon ab dem Kindergarten an und soll sich für das gesamte Leben festsetzen. Bereits während der Indoktrination wird das Feindbild gegenüber denjenigen aufgebaut, die kritisch und selbständig denken, die das linke Dogma durchschauen.“
    *******************
    Siehe Koranschulen.

  92. Und nichtmal gescheit Deutsch kann der Kerl: Nicht: „… Dass dieser Glaube ein Irrglaube ist, wenigstens diese Einsicht sollte sich inzwischen durchgesetzt haben.“ SONDERN:
    „Dass dieser Glaube ein Irrglaube ist, ist KLEINS-te Einsicht, die sich inzwischen durchgesetzt haben sollte.“

  93. Leute wie Balzer erklärun uns seit Jahren den Krieg.

    Wir werden den Krieg verlieren, wenn wir uns nicht völlig klarmachen, dass wir von der extremistischen, kulturbestimmenden Linken angegriffen werden. Die wollen uns vernichten, so einfach ist das. Das spricht klar aus ihren Texten, ihren Tweets, ihren Demo-Transparenten und aus ihren Taten.

    Wir sind verdammt viele. Wir werden langsam böse. Wir sind stark!

  94. @ WoodRiverResident 10. November 2019 at 21:35
    WO bekomme ich den blauen AfD-Stern?

    In jeder Geschäftsstelle der Ökofaschisten!

  95. Die können doch mit ihren Hass – Kommentaren keine kampferprobten alten weißen Männer ins Bockshorn jagen….., im Gegensatz zu diesen Fahnen im Wind haben alte weiße Männer Lebenserfahrung und Rückgrat !

  96. In »1984« wird der tägliche »Zwei-Minuten-Haß« in staatlichen Behörden beschrieben. Das wäre doch etwas für die Ministerien der GroKo. Es gibt nämlich guten und schlechten Haß. Hier wurde in der letzten Zeit – in Bezug auf Haß-Kommentare im Internet – etwas zu undifferenziert gearbeitet.

  97. könnte es sein, daß diese beiden Individuen wegen „Hassposting“ von den entsprechenden Seiten gelöscht werden müssten? Wird natürlich nicht geschehen. Wird aber auch egal sein. In der DDR wurde auch immer und überall zum Hass auf den pööhsen Klassenfeind aufgerufen. Hat es was genützt?

  98. Diesen Herrn Balzer kann ich nicht hassen – nur verachten! Was für ein A….loch! Typ „moderner“ Schurnalunke!

  99. Im Dritten Reich wären die LinkGrün*innen mit Begeisterung freiwillig Aufseher in den KZs gewesen.

  100. Ja Kazim und Balzer gut so und ich freue mich auf Eure Empfehlung . Genau darauf haben schon viele gewartet , doch wer als Sieger aus diesem Kampf hervor geht, das steht auf einem anderen Blatt ! Intressant ist, wer solche Hetze wo sagen darf , ohne dafür zur Rechenschaft gezogen zu werden ! Wohin das führt , haben wir in dem Fall Lübcke leider schon sehen können ! Hier geht es doch offen um Gewalteskslation und Volksverhetzung ! Wer hat diese Typen denn angezeigt ? Niemand ?
    Die AfD sollte diesen Vorgang in den Bundestag tragen , damit auch die Öffebtluchkeit sich selbst ein Bild machen kann !!

  101. Jens Balzer hat stellvertretend einen weiteren Versuchsballon gestartet. Anscheinend will man derzeit die Tauglichkeit zukünftiger Strategien im Kampf gegen Personen ausloten, die sich unerwünschterweise nach wie vor außerhalb des immer enger begrenzten Meinungskorridors aufhalten – da ihnen rechtlich derzeit noch nicht beizukommen ist.

    Wie sehr sie sie doch hassen, die Meinungsfreiheit!

    Balzer für Dummies: „Hass ist Liebe.“

  102. Ich hasse Gesindel wie Balzer und Konsorten nicht.
    Hass ist ein starkes Gefühl, das sind die nicht wert.
    Verachtung und Abscheu langen.

  103. Wir sprechen viel mit Freunden und Bekannten. Dort ist ein Wandel im Gange. Den Medien, etablierten Medien traut man immer weniger sind ARD und ZDF inzwischen außen vor. Den SPEICHEL liest schon lange niemand mehr bzw. halten viele inzwischen für ein durchgeknalltes links-grünes Propaganda-Medium, dessen journalistischer Wert gegen Null tendiert. Insoweit keine Sorge, je mehr die schreien und beißen, um so mehr AfD-Wähler produzieren sie. Und außerdem werden die Umfragen immer drolliger werden, weil immer weniger erzählen werden, dass sie AfD wählen. Am Ende kriegen wir sie, denn sie machen jeden Fehler der nur denkbar ist, sei es bei der Migrationspolitik, der Energiewirtschaft, der Mobilität und dem Tanz um diese Greta und den vermeidlichen Klimawandel.

  104. Streitgrund war ein Schrank im Treppenhaus…………:

    Streit zwischen zwei Familien: 30-jähriger Bergkamener durch Messer schwer verletzt

    Bei einer Auseinandersetzung auf der Hauptstraße in der Altstadt von Gelsenkirchen wurde am frühen Samstagmorgen, 9. November, ein 30-jähriger Bergkamener schwer verletzt.

    Kurz nach Mitternacht gerieten nach Mitteilung der Polizei zwei Familien in einem Mehrfamilienhaus in Streit. Hintergrund war offenbar ein Schrank, der im Hausflur steht. Im weiteren Verlauf entwickelte sich aus der verbalen eine handfeste Auseinandersetzung, die sich dann auf die Straße verlagerte.

    In der Spitze beteiligten sich bis zu 20 Personen. Die alarmierten Polizisten konnten die Schlägerei, bei der auch ein Messer eingesetzt wurde, beenden. Ein 30-jähriger Mann aus Bergkamen erlitt mehrere Schnittverletzungen. Er muss sich in einem Krankenhaus stationär behandeln lassen. Ein 35-jähriger Mann aus Leipzig wurde leicht verletzt und lehnte eine Behandlung ab. Die Beamten nahmen die Personalien der Streithähne auf und leiteten ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

    https://bergkamen-infoblog.de/streit-zwischen-zwei-familien-30-jaehriger-bergkamener-durch-messer-schwer-verletzt/

  105. Nicht um sonst redete die Welt früher vom häßlichen Deutschland. Achtung. Diese Balzers sind direkt die neuen Nazis.

  106. Nach dem Ersten Weltkrieg hatte der konservative Kulturphilosoph Oswald Spengler über den Marxismus folgendes geschrieben: „Der Marxismus z. B., der Theorie nach eine Verneinung des Bürgertums, ist als Partei nach Haltung und Führung spießbürgerlich durch und durch.
    Es besteht ein fortwährender Konflikt zwischen dem Wollen, das notwendig aus dem Rahmen der Parteipolitik und damit jeder Verfassung heraustritt – beides ist ausschließlich liberal – und ehrlicherweise nur als Bürgerkrieg bezeichnet werden kann, und dem Auftreten, das man sich schuldig zu sein glaubt und das man jedenfalls haben muß, um in dieser Zeit irgendeinen dauernden Erfolg zu erzielen.“
    Oswald Spengler, DER UNTERGANG DES ABENDLANDES, München 1986

    Nicht nur als Bolschewismus & Stalinismus und fortfolgend nach der russischen Revolution in den „Volksdemokratien“ in Asien und im Sowjetblock (DDR und Co.), sondern auch im Westen als „demokratischer Sozialismus“, war der Marxismus immer ein erklärter (Bürger-)Krieg gegen das Eigene: Volk, Bürgertum, Traditionen, Werte im Namen einer zweifelhaften Utopie.

    Dass der Marxismus heute eher in verdünnter Form aufgewärmt und umgesetzt wird, ändert nichts an dieser Tatsache!
    Neu ist freilich, dass der Hass gegen alles Eigene samt dem unverhohlenen Ziel, die bürgerliche Gesellschaft zu „transformieren“, das heißt zu zerstören, das seit „68“ immer weitere Kreise eines links hegemonierten Mainstreams in Medien, „Politik“ und „Kultur“ erfasst hat, nunmehr auch noch im „couragiert“ zelebrierten Kampf „gegen Rechts“ bestimmt, was „bürgerlich“ ist bzw. sich „noch“ so nennen darf, und bei der von oben inszenierten Staatsauflösung und Gesellschaftszerstörung den notwendigerweise „rechten“ Kritikern heuchlerisch vorwirft, „die Gesellschaft zu spalten“, während munter wie vor hundert Jahren der Bürgerkrieg organisiert und inszeniert wird.

    Und dies in einer ziemlich deutlich auszumachenden Doppelstrategie, indem kulturfremde Stammes-, Gottes- und Bürgerkrieger aus den bildungsfernen Unterschichten der Shitholes einer Dritten Welt, vornehmlich in Nahost und Afrika, massenhaft eingeschleppt und ausgewildert werden, wobei sie in der Propaganda mittlerweile ganz offen von „Flüchtlingen“ zu „Migranten“ mutieren – bald werden sie Mehrheiten ausbilden, um unser Land nach dem Vorbild ihrer Herkunftsländer zu „gestalten“, was man in den Großstädten bereits sehen und spüren kann!

    Auf der anderen Seite werden vulgär-marxistische, ins Sektiererische und Pseudoreligiöse gehende „Theorien“ entwickelt und ausgebrütet, die nicht nur als Geschwurbelfächer der „Politik-„, „Sozial-“ und „Medienwissenschaften“ – und haufenweise „Rechtsextremismusexperten“ neuerdings, wie Scheißhaufen auf einer Kuhalm!- schon seit Jahrzehnten linksradikalen Versagerbiographien öffentlich alimentierte Leerstühle verschaffen, auf denen sie ihre Ärsche breitsitzen können, sondern die als „Genderismus“ (ein vulgär-marxistischer Schwachsinn, der eher wie eine Satire auf andere „Milieutheorien“ wie den stalinistischen Lyssenkoismus daherkommt) und die verschiedenen „Umwelttheorien“ als ZEIT-genössische „Kapitalismuskritik“ forciert werden.

    Dabei geht es längst nicht mehr um „Meinungen“ oder um „Haltungen“, wie sie noch vor einigen Jahrzehnten Wal(d)retter und konsumkritische Verzichtsjünger und -jüngerinnen formulierten, sondern um deren gnadenlose Umsetzung im Rahme eines „Alternativlosigkeits-Totalitarismus“!
    Dieser wurde schon immer durch nirgendwo demokratisch legitimierte NG0s und „Initiativen“ und „Stiftungen“ mit ihrer militanten Selbstermächtigung und ihren extremistischen Nötigungsstrategien – quasi als militante Flügel des „parlamentarischen Linksradikalismus“ von GRÜNEN und Co. – betrieben, aber nunmehr auch als „Regierungspolitik“ (und auf EU[dSSR]-Ebene!).

    Dass diese Kulturrevolution ebenso von quasi-religiösem Messianismus getragen wird, wie von fanatischem Hass, kaum anders als in der Französischen und Russischen Revolution, ist nur konsequent, wobei die Akteure sich darin gefallen und gegenseitig selbst bestätigen – vor allem als „kulturschaffende“ Hofnarren und Pausenclowns -, im „Kampf gegen Rechts“ als „couragierte Kämpfer wider einen (imagenierten) Hass“ zu firmieren, der freilich, soweit er aus der Mitte der eigenen Bevölkerung kommt (und nicht etwa als „kültürülle Bereicherung“ importiert wurde), zunehmend kriminalisiert wird.

    „Der Stalinismus war eine Diktatur der Unterwerfung, die im Krieg gegen das eigene Volk alle Grenzen überschritt. Aber ihre Gewalt brachte sich nicht aus Ideen, sondern aus Situationen und ihren Gelegenheiten hervor. Wer Gewalt gegen andere Menschen ausüben will, ist im Vorteil, wenn die Umstände es ihm erlauben, Tod und Verletzung vor seinesgleichen als unvermeidliches Übel zu rechtfertigen. Nur in einer Atmosphäre totaler Willkür und Unsicherheit konnte es Stalin gelingen, seine Allmachtsphantasien und Gewaltgelüste Wirklichkeit werden zu lassen. Der bolschewistische Feldzug gegen das alte Rußland öffnete die Schleusen, aus denen sich die Gewalt ungebremst ergießen konnte.“ Jörg Baberowski, VERBRANNTE ERDE – STALINS HERRSCHAFT DER GEWALT, Frankfurt am Main 2014

    (Kann man sich wundern, dass Vorlesungen von Professor Jörg Baberowski als ehemaligem K-Gruppen-Aktivist und nunmehrigem Dozenten für Geschichte, der den Bolschewismus/Stalinismus zum Forschungsthema hat, regelmäßig von Linksradikalen gestört werden – nachdem er sich auch noch kritisch zur „Flüchtlingspolitik“ geäußert hatte!?)

  107. OT

    BOCK ZUM GÄRTNER

    STAATSFUNK-SOROS-open-society-GENSING warnt vor Fakenews

    garantiert eklige Sendung! Anhören!!!

    Anhören!!!

    Mo 11.11.2019 | 10:45 | Vis à vis
    Patrick Gensing checkt Fakten gegen Fake News
    Gezielt falsche Behauptungen verbreiten sich in Zeiten des Internets besonders schnell. Wie diesen Mechanismen entgegengewirkt werden kann, damit beschäftigt sich der Journalist und Projektleiter des „ARD-Faktenfinders“ Patrick Gensing. Inforadio-Redakteur Christian Wildt hat mit ihm darüber gesprochen, was genau „Fake News“ sind und wie man diese erkennen kann.

    https://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/vis_a_vis/201911/11/373150.html

    #staatsfunk #soros #fakenews #verarschung #gez #propaganda #merkelmussweg

  108. Politischer Hass überdeckt die Interessen des Bürgers

    Hilft es den Kindermörder den Vergewaltiger oder den Kopfabschneider zu hassen?

    Nein! Man entfernt Ihn aus der Gesellschaft, um die Gesellschaft nicht weiter zu gefährden.

    Auf Illegale Migration und hieraus möglich Kulturell unintegrierbare von der Gesellschaft fern zu halten, ist es Sinnvoll, diese Illegal Migranten nicht auf die Gesellschaft loszulassen.

    Die Integrationsunfähigkeit Deutschland, Europas wird täglich bewiesen.

    Die Mehrheit der Bürger in Deutschland, will eben nicht von Migranten, Migrantenguppen deren Vorsprechern und deren Fürsprechern umerzogen, Ausgenutzt oder deren Heimat abgesprochen zu bekommen.

    Vielen ist es noch nicht bewusst. Die Bürgerschaft will nicht im Sinne von Migrantenguppen und deren Ideologie umerzogen und zum Diener, werden.

    Koran Sure 9:29
    …Ungläubigen müssen Tribut zahlen und sind gering…

    Freie Übersetzung:
    Ungläubige müssen Steuern für Muslime zahlen und dürfen geringschätzig behandelt werden.

    Heimat: Der Ort, mit dem man im Einklang befindet.

    Dieser Einklang, das Selbstverständnis, wir zu nehmend gestört.

  109. Fällt das jetzt Neudeutsch unter ,,Hate speech“???
    Da sieht man nur zu deutlich das Linke und Moslems mit ihren Hass gegen alles und jeden nicht nur Brüder im Geiste sind. Die Millionen Toten die auf deren Konto gehen sind Zeugnis für den gemeinsamen HASS!

  110. Ich finde die Eskalation grossartig.

    Die wollen es, die kriegen es.

    Wahrscheinlich denken sie, dass wir es gut finden, ermordet zu werden.

    Ich bin anderer Meinung.

Comments are closed.