Darüber echauffierte sich am Mittwoch ganz Deutschland: Clan-Chef Ibrahim Miri (l.) spaziert mit seinem Anwalt zur Asylbehörde in Bremen-Nord, um Unterstützung zu beantragen (PI-NEWS berichtete).

Khalil ist einer der wenigen Aussteiger, die es geschafft haben, dem Milieu der Clankriminalität in Deutschland den Rücken zu kehren. Einem Journalisten der „Welt“ hat der Türke Anfang Januar seine Geschichte erzählt. Auch, wie alles anfing.

Da war ein Telefonanruf seines Onkels aus Deutschland. Der hatte gute Neuigkeiten und lobte die Verhältnisse in seiner neuen Heimat: „Kommt her, hier gibt’s Geld für nix!“

Das ließ sich die Großfamilie nicht zweimal sagen. Insgesamt mehr als ein Dutzend Verwandte folgten der Einladung, teilzuhaben an den Errungenschaften des deutschen Sozialsystems.

Der ganze Rest der Geschichte ist eigentlich egal. „Geld für nix“ ist unser Problem. Hätten wir im deutschen Politikbetrieb eine Mehrheit gegen „Geld für nix“, auszuzahlen in Germanistan an Jedermann aus der ganzen Welt, dann gäbe es auch keine Zuwandererghettos in den deutschen Großstätten. Die Polizei hätte eine realistische Chance, den Kampf gegen die türkisch-arabische Clankriminalität zu gewinnen. Und es wäre mehr Geld für sinnvolle Aufgaben in der Staatskasse.

Wann, endlich, findet sich in Deutschland eine Mehrheit gegen „Geld für nix“? (mr)

image_pdfimage_print

 

95 KOMMENTARE

  1. Das Geld für nix ist wirklich das Problem.

    Wofür wird eigentlich Frau Dr Merkel mit dem Riesen Apperat bezahlt? Für ihre Fähigkeit, eine Partei oder einen Staat zu führen? Pffff. Sie könnte nicht mal eine Frittenbude erfolgreich führen.

    Wofür bekommt eigentlich der Hofnarr einen einzigen Cent? Für seine überragenden staatsmännischen Fähigkeiten in der Außenpolitik? Da ist nichts, null, nada. Er ist der wahrsten Sinne des Wortes die klassische unfähige Flasche.

    Wofür bekommt eigentlich… (X-beliebigen Namen einsetzen) Deutschland bekommt der Großteil der Bevölkerung Geld für Nix. Angefangen von der Komiker Riege der Regierung bis hin zu unseren Goldstücken.

  2. Bitte an Herrn Miri nur Gutscheine. Und ihn bitte raus von hier mit lebenslangem Wiedereinreiseverbot.

    Und mit seiner Sippschaft das Selbe bitte.

  3. Oberbuergermeister 1. November 2019 at 11:10
    Ich hätte gern auch Geld für NIX.
    Bin aber nur arbeitender Deutscher.
    So ein Mist
    ————————-
    Du abeiten, sonst isch mach disch Messa!

  4. .
    .
    Der größte FEHLER, ALLER Bundesregierungen, war es und bis heute noch…..
    .
    das kriminelle und gewalttätige Asylanten/Ausländer nicht SOFORT abgeschoben worden sind..
    .
    .
    Und natürlich… Massen Geld für nix bekommen…
    .
    .
    Asylanten/Ausländer lachen über unsere schwache und degenerierte Justiz.
    .
    Zu Recht!

  5. Die Linken haben diese finanziellen Anreize & Probleme mit Absicht geschaffen. Die Clans und der IS sind Konflikte, die ihnen dabei helfen sollen, den „Polizeistaat BRD“ 50 Jahre nach der RAF endlich kaputt zu machen.

  6. Liebe Redaktion, vllt. ist es möglich, das Wort „Großstätten“ zu „Großstädten“ zu korrigieren. Erinnert zu sehr an „Begräbnisstätten“, selbst wenn ein Ghetto sicherlich nicht weit davon entfernt ist, eine solche „Begräbnisstätte“ zu sein…

  7. Miri-Clan-Chef nach Abschiebung wieder zurück –
    .
    Politiker entsetzt: „Macht Rechtsstaat lächerlich“

    .
    „Normalerweise wird für abgeschobene Ausländer ein Einreise- und Aufenthaltsverbot für den gesamten Schengen-Raum verhängt. Offenbar scheint an den EU-Außengrenzen keine ausreichende Kontrolle stattzufinden“, sagte die FDP-Innenpolitikerin Birgit Bergmann. 
    .
    .
    .
    Die AfD hatte von Anfang an Recht!
    .
    Es gibt und gab keinen Grenzschutz oder Grenzkontrollen.
    .
    Ausl. Verbrecher, Mafia-Clan-Chefs, mosl. Terroristen, Schwerkriminelle, Diebesbanden, Vergewaltiger und sonstiger ausländischer Abschaum kann einfach so in und aus unserem Land spazieren wie es beliebt.
    .
    Das geht gar nicht und muss beendet werden.
    .
    .
    AfD übernehmen sie und stellen sie die Rechtsstaatlichkeit wieder her.
    AfD übernehmen sie und stellen sie die Rechtsstaatlichkeit wieder her.
    AfD übernehmen sie und stellen sie die Rechtsstaatlichkeit wieder her.
    .
    .
    „Ein Land ohne Grenzen ist der Acker jeden Unkrauts!“
    .
    .

  8. Arent 1. November 2019 at 11:27
    Die Linken haben diese finanziellen Anreize & Probleme mit Absicht geschaffen. Die Clans und der IS sind Konflikte, die ihnen dabei helfen sollen, den „Polizeistaat BRD“ 50 Jahre nach der RAF endlich kaputt zu machen.

    Ergänzend dazu sollte man sich diese Lobeshymne auf eine linksradikale Buchhandlung auf der Zunge zergehen lassen und geniessen (sofern das überhaupt möglich ist):Heute sind die Linksradikalen von einst in der Mitte der Gesellschaft angekommen.

  9. Das ist doch den deutschen Panneköpfen scheissegal , hauptsache Sie haben eine Unterkunft, das TV , die Flasche Bier, Tabak die BLÖD und Fußball !! Ab und zu mal einen Joint !
    Wenn ich sehe, dass der Kohlebergbau in der Lausitz verschwinden soll und die “ Kumpels “ nicht mal in dieser Situation zu 80% die AfD wählt, dann wird deutlich, dass Dämlichkeit in Deutschland anstelle der Vernunft getreten ist !!

  10. Geld für Nix wird es immer geben. Wenn es abgeschafft wird, so bekämen die meisten Politiker auch NIX.

  11. Na und, dafür bezahlt die Kartoffel der Köterrasse die höchsten Steuern weltweit und bekommt im Gegenzug nix vom Staat, keine Straßen, keine dichten Schuldächer, keine Sicherheit auf öffentlichen Plätzen, keine Renten….

  12. Genau DAS ist das Problem und der große Magnet der das Prekariat aus den hintersten Löchern der Welt anzieht. Oder wars das schöne Wetter bei uns?
    Aber wie Penner gerade geschrieben hat die deutschen M;ichels begreifen das nicht bzw. handeln nicht. Es wird noch viel viel schlimmer werden müssen bis ein Umdenken stattfindet. Wahrscheinlich zu spät.

  13. Jeder darf nach Deutschland kommen und wird dann vom Staat bezahlt. Das lockt eben halb Afrika und viele Araber an, die nichts können. Schaltet den Magneten aus. Kein Geld für Asylanten. Maximal Gutscheine und dann war es das. Schaut mal, wie Syrer in den Lagern (Türkei usw.) leben.

  14. @ StopMerkelregime 1. November 2019 at 11:34

    Kindergeld wird oft ins Ausland bezahlt. Warum? Ob die Kinder wirklich existieren überprüft niemand.

    Besser das Kindergeld abschaffen und dafür kostenlose Kitas. Dann kommt das Geld auch bei den Kindern an. Viele Sippen leben ganz gut von den staatlichen Mitteln.

  15. „Es kann einem… ein Schauer überkommen bei der Perspektive auf eine globale Entwicklung, an deren Ende das biologische Ende des »weißen Mannes« stünde.“ — Peter Scholl-Latour

  16. @ havel 1. November 2019 at 11:34

    Im Kaiserreich bekamen Abgeordnete keine Diäten. Damals mußte jeder für sich selbst sorgen. Solche reiche Politiker wie heute waren unmöglich. Erst danach wurde das heutige System eingeführt. Pensionen kommen auch noch hinzu.

  17. Ein Sozialsystem ist gut, funktioniert aber nur in einer begrenzten Solidargemeinschaft.
    Das deutsche Sozialsystem wurde, mit den Hebeln eines einseitigen „Antirassismus“ und eines linksradikal interpretierten „Antinationalismus“ von der Solidargemeinschaft entkoppelt.
    Heute ist das deutsche Sozialsystem Teil einer institutionalisierten Ausplünderung deutscher Steuerzahler durch die ganze Welt. Es zieht die Dreistesten an, nicht die Hilfsbedürftigsten. Die Dreistesten werden in Deutschland belohnt.
    Doch auch hier wird der ausgeplünderte deutsche Michel erst protestieren, wenn es ihm spürbar schlechter geht.

  18. @Kirpal 1. November 2019 at 11:41
    Mit diesem Satz wäre Peter Scholl-Latour heute der Ober-Nazi („Nazi“ wäre vermutlich schon zu wenig).

  19. @Selberdenker 1. November 2019 at 11:44
    Mich wundert ja nur, wo das viele Geld für das alles herkommt. Mich wundert ja, dass überhaupt noch Geld da ist, und das Land nicht schon längst Pleite ist.

  20. Ich könnte ein Buch über meine Verrentung wegen voller Erwerbsunfähigkeit nach einem sehr schweren Verkehrsunfall im Alter von 61 Jahren und 46 Lückenloser Beitragsjahren schreiben, beschämend, vor allem was ich an Geld an das Finanzamt und die Krankenkasse zurück bezahlen musste ca. 5000€ als ich nicht zahlen konnte, folgte prompt der Vollstreckungsbescheid…Deutschland in im Eimer, einzig das Finanzamt funktioniert noch prächtig. Ich wollte die Rückforderung im Gefängnis absitzen, ging aber nicht..So stottere ich heute die Raten die nach schwierigem Verhandeln vereinbart wurden heute noch ab..
    Ich spüre nur noch Wut in mir..

  21. Geld für nix- genau das entwickelt sich zum Problem. Es drängt Männer in der Blüte ihrer Jahre in eine permanente Passivität, in eine Empfänger Kultur. Das lähmt jede Initiative, den Zustand zu beenden. Ungeordnete Massenmigration unter Vollalimentierung, was soll dabei herauskommen. Kein Arbeitsmarkt in Deutschland wird je für deren Vollbeschäftigung sorgen. Daher gehören sie in grossem Stile repatriiert in ihre Herkunftsländer. Auf Mauern herumlungernd, in Einkaufszentren auf der Jagd nach Frischfleisch, vor Bahnhöfen auf Bänken flezend, stören sie unser gesellschaftliches Gefüge. Dazu kommt, dass dafür Gelder in die Hand genommen werden, die normaler Weise von international bereitgestellten Mitteln bestritten werden müssten, und nicht von den Steuergeldern der Bürger Deutschlands. Für so was gehen wir nicht arbeiten! Das ist ein Skandal, ein krimineller Skandal.

  22. .
    .
    Die arabische Clan-Mafia in Bremen hat sich wohl bald von selbst erledigt..
    .
    Klimawandel ist gar nicht so schlecht wie alle meinen.
    .
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Folgen des Klimawandels
    .
    Neue Studie sieht Bremen und
    .
    Papenburg unter Wasser verschwinden

    .
    300 Millionen Menschen sind laut einem neuen Rechenmodell bis zum Jahr 2050 in Küstengebieten von Hochwasser betroffen. Der Großteil der Betroffenen lebt in nur sechs Ländern. Aber auch Deutschland wäre laut der Karte betroffen.
    .
    https://www.welt.de/wissenschaft/article202781106/Klimawandel-Hochwasser-bedroht-mehr-Menschen-als-angenommen.html

  23. Ich glaube es einfach nicht, daß da einer Aussteigt. Das Problem ist real, aber die Geschichte ist erfunden.

  24. „Geld für nix für Fremde“ ist das Problem.

    Der deutsche Steuerdepp wird gnadenlos ausgeplündert, um seine eigene Abschaffung zu bezahlen.

  25. Es ist nicht Geld für „nix“. Es ist Geld für die gezielte ethnische Marginalisierung des Deutschen Volkes. Es ist Geld für die Verunmöglichung eines souveränen Deutschlands. Geld für die Atomisierung unserer Gesellschaft, den Zerfall in Banden, Clans und atomisierten Lohnsklaven. Geld für Angst und Terror in den Straßen deutscher Städte. Geld für das Kaputtgehen der deutschen Jugend an Drogen. Geld für die ethnische Vermischung.
    Es ist Geld für den Kampf gegen das verhasste Deutsche Volk.

  26. „Geld für Nix“ ist eine linke Utopie.
    Wenn jeder Geld für Nix bekommen würde, wäre der Gegenwert ebenfalls NIX!
    Ganz logischer Zusammenhang der Volkswirtschaftslehre.

  27. @Drohnenpilot 1. November 2019 at 12:03
    Bremen mit seiner schönen Multikulti-Bevölkerung und den Linkswählern geht unter? – Da bin ich aber sehr sehr traurig!
    Aber zum Glück gibt es den Klimawandel gar nicht. Also bleiben uns die linken Schlägerbrigaden aus Bremen noch länger erhalten. Wie schön für uns.

  28. @derBunte
    Deine Annahme ist nicht von der Hand zu weisen. Seit 1916/17 gibt es diese Agenda gegen Deutschland.

  29. „Wann, endlich, findet sich in Deutschland eine Mehrheit gegen „Geld für nix“?“

    Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen:

    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

  30. @ NieWieder 1. November 2019 at 12:05

    Linke behauptet „Miri ist ein Teil unserer Gesellschaft“
    Ich schätze mal der Miri-Clan ist kurdisch.

    __

    Ja Kurden, stimmt!

  31. @StopMerkelregime 1. November 2019 at 12:16
    Bei der Linkspartei bin ich mir mittlerweile sehr sicher, dass die Kurden (oder PKK??) ein wichtiger Bestandteil sind und noch größer sein werden. Vermutlich werden dann keine Türken mehr diese Partei wählen.
    Ich denke, auf Dauer wird die Linkspartei der verlängerte Arm der PKK werden.

  32. Wenn die Sozialkassen leer sind, steht der Michel brav in der Warteschlange,
    andere Ethnien aber eben nicht, dann geht hier die Post ab !
    Unsere Polit-„Fachkräfte“werden vorher fix das Land verlassen.

  33. @kalter Zorn 1. November 2019 at 12:14
    Spätestens seit 1968 ist der Deutschenhass ein Teil der linken DNA.

  34. Die Themen sind mehr oder weniger immer die gleichen. Mit jedem Artikel wird nur noch klarer, daß der Zug abgefahren ist. Es läuft doch so gut wie alles in die falsche Richtung und es ist kein Wendepunkt in Sicht, AfD und ihre Mitstreiter in allen Ehren.

  35. Wann, endlich, findet sich in Deutschland eine Mehrheit gegen „Geld für nix“?

    Die Mehrheit ist schon vorhanden,ist aber zögerlich,dafür auf die
    Straßen zu gehen und ihren Willen einzufordern.
    Noch geht es den meisten so gut,daß sie keine Notwendigkeit dafür sehen.
    Allerdings könnte sich das schneller ändern,als viele erwarten.
    Die Sozialkassen sind doch jetzt schon fast aufgebraucht,die Klimasteuer,
    ein willkommenes Geschenk,den Asyl-und Klimawahn zu finanzieren.
    Das Erwachen wird kommen,und es wird ein harter Aufschlag,aber mit
    Sicherheit,eine notwendige Erfahrung,für die,die immer noch glauben,
    daß diesen Politverbrechern,Umvolkern
    und Islamisierern,irgendetwas am Deutschen Volk, liegt.
    Erst wird es verwässert und dann ganz abgeschafft,das ist die Politik
    der Grünen Khmer,und dem Rest der No Border Idiotien,in
    den Nadelstreifen Outfits der in sich geschlossenen Politkaste!…

  36. .
    .
    Deutsche Sozialleistungen = Kopfsteuer, Tribut, Dschizya…
    .
    Deutsche Sozialleistungen an die Asylanten/Ausländer ist eine Art von „Schutzgeld“, Kopfsteuer, Tribut, Dschizya… damit sie uns nicht unsere Städte zerstören oder die Kriminalität überhand nimmt.. Leider auch vergebens..
    .
    Mehr ist das nicht!

  37. @ NieWieder 1. November 2019 at 12:24
    StopMerkelregime 1. November 2019 at 12:16

    Bei der Linkspartei bin ich mir mittlerweile sehr sicher, dass die Kurden (oder PKK??) ein wichtiger Bestandteil sind und noch größer sein werden. Vermutlich werden dann keine Türken mehr diese Partei wählen.
    Ich denke, auf Dauer wird die Linkspartei der verlängerte Arm der PKK werden.
    ____________________

    (Graue Wölfe) Türken wählen SPD und CDU
    Kurden wählen Grüne und Die Linke.

    SPD: Graue Wölfe, Hamas/PLO
    CDU: Graue Wölfe
    Die Linke: Hisbollah, PKK
    Grüne: PKK

  38. Kretschmann will Habeck als Kanzlerkandidaten. Moment mal. Habeck hat doch überhaupt nichts drauf. Er will vieles verbieten oder sogar enteignen wie Immobilien. Solche Leute sind gegen Deutschland und das GG. Merkel hat uns genug geschadet. Da braucht man keine Grünen mehr.

  39. Muss ja wohl jedem klar sein, dass es Geld nur für Einzahler geben kann!!!
    Alles andere ist Terrorismus Diebstahl Hochverrat Landfriedensbruch Willkür und gehört so bestraft, dass Knast reine Erholung dagegen ist!

  40. Solange in diesem Lande Anreize geschaffen werden, die dazu führen, daß noch mehr Menschen wegen „Geld für nix“ sich auf den Weg machen, um sich in das von den Linken, Grünen und diversen Pseudo-Christen unter dem Begriff „Menschenrechte“ empfohlene Paradies zu begeben, wird sich hier nichts ändern. Wir haben im Grunde hier zwei Extreme, das eine besteht darin, „Benefits“ mit der Gießkanne für alle und jeden – außer denen, die mit ihrer Hände Arbeit ihr Leben und über ihre Steuern das Ganze auch noch mitfinanzieren – zu verteilen, das andere, mit dem Rasenmäher alles niederzumähen, was an sozialer Absicherung sinnvoll und hilfreich ist. Das eine Extrem „rechtfertigt“ sein Dasein dabei mit dem Dasein des anderen.

    „Sozialstaat“ und Verzicht auf Grenzsicherung schließen einander aus. Das Sozialsystem muß daher nicht abgeschafft, aber sehr wohl endlich von dem oben beschriebenen Mißbrauch befreit werden, der Nichtstun alimentiert, zur „Teilhabe“ am vermeintlichen Schlaraffenland einlädt und damit nicht zuletzt – womit eine deutlich rassistische Komponente nicht mehr geleugnet werden kann – Menschen aufgrund von Herkunft und Hautfarbe bevorzugt. Fällt das weg, werden auch die Einreisezahlen einschließlich der Zahlen derer, die es sich in dem System nach Ankunft bereits „häuslich eingerichtet“ haben, nicht bloß zurückgehen, sondern regelrecht in sich zusammenbrechen.

    Mit Speck fängt man Mäuse: Kein Speck, keine Mäuse.

  41. Um der No-go-Areas Herr zu werden hätte ich a paar Maßnahmen, die allerdings simultan angewandt werden müssten, weil sie nur kombiniert wirksam wären: Tankstellen in den No-go-Areas: schließen, Moschen in den No-go-Areas: schließen, Gas-, Strom- Telefon, Internet und Mobilfunk in den No-go-Areas: abstellen, Halal-Schlachtung: unterbinden, Sozialgeld: einstellen. Mit diesen Maßnahmen werden die Moslems Deutschland Hals – über Kopf verlassen. Und damit Keiner außerhalb der No-go-Areas tankt, müssen die Straßen gesperrt werden. Die Konten sind zu sperren, bis die Legalität der Beträge bwiesen ist. Die Beweispflicht liegt bei den Kontoinhabern.

  42. Viele Deutsche lassen es sich doch auch in der sozialen Hängematte gutgehen. Aber sie jammern mehr als ihre ausländischen „Kollegen“. Vielen Ausländern kann man ja auch gar nicht böse sein nach Deutschland kommen zu wollen. „Geld für Nix“ hört sich gut an. Das wahre Problem ist aber der Deutsche. Selbst wenn sein Land im Ozean ohne wehende Fahnen (Nazi!) untergeht. Er ist zu faul aus seinem Sessel aufzustehen. Man wird ihn in seinem Sessel zu Grabe tragen müssen.

  43. Der Grund allen Übels:

    Lothar de Maizière (enttarntner IM Czerni): Als letzter Ministerpräsident der DDR macht Lothar de Maizière Merkel zur stellvertretenden Regierungssprecherin, bereitete den Weg für ihren Aufstieg.

    https://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Sie-muss-erkennen-dass-alles-seine-Zeit-hat

    DDR-STAATSSICHERHEIT
    Was Lothar de Maizière dazu trieb, IM zu werden

    Als ihr letzter Ministerpräsident führte Lothar de Maizière die DDR in die Wiedervereinigung. Kurz darauf wurde er als „IM Czerni“ enttarnt. Ein beklemmendes Stück Einheitsgeschichte.

    https://www.welt.de/geschichte/article147148400/Was-Lothar-de-Maiziere-dazu-trieb-IM-zu-werden.html

  44. der deutsche Drops ist gelutscht

    dem Land hilft keiner mehr

    kann nur empfehlen alles ab zu greifen was noch geht

  45. Steine kloppen für Asoziale und Kriminelle, dann wird aus der Buntrepublik Germoney schnell ein anderes Land. Das ist aber schröcklich unmenschlich und voll nazi.

  46. @ Schmerzbefreit 1. November 2019 at 13:05

    Mich wundert gar nichts mehr…Einfach nur mehr peinlich in Deutschland…

    Stadtrat in Dresden ruft den „Nazi-Notstand“ aus:

    https://www.krone.at/2034165
    ________________

    80 Jahre zu spät dran. Freiluftpschyatrie Deutschland.

  47. @ ghazawat 1. November 2019 at 11:13

    Das Geld für nix ist wirklich das Problem.

    Wofür wird eigentlich Frau Dr Merkel mit dem Riesen Apperat bezahlt? Für ihre Fähigkeit, eine Partei oder einen Staat zu führen? Pffff. Sie könnte nicht mal eine Frittenbude erfolgreich führen.

    Wofür bekommt eigentlich der Hofnarr einen einzigen Cent? Für seine überragenden staatsmännischen Fähigkeiten in der Außenpolitik? Da ist nichts, null, nada. Er ist der wahrsten Sinne des Wortes die klassische unfähige Flasche.

    Wofür bekommt eigentlich… (X-beliebigen Namen einsetzen) Deutschland bekommt der Großteil der Bevölkerung Geld für Nix. Angefangen von der Komiker Riege der Regierung bis hin zu unseren Goldstücken.

    Und hoffentlich müssen alle oben Genannte dafür einmal bezahlen, denn das haben sie sich alle verdient.
    tsweller

  48. @ NieWieder 1. November 2019 at 13:46
    StopMerkelregime 1. November 2019 at 12:42

    Wie damals die PLO und die RAF.

    ___
    genau!

  49. „Geld für nix“ ist das zentrale Problem

    Einwanderung: Die Flüchtlingskrise kostet den deutschen Steuerzahler fast eine Billion Euro
    ➡ Das Problem: Sozialstaat für lau.

    https://www.focus.de/finanzen/news/fluechtlingskrise-die-loesung-empfiehlt-star-oekonom-hans-werner-sinn_id_8739986.html

    1.000.000.000.000 Euro! Pi mal Daumen!
    ➡ Die Kosten für den Steuerzahler könnten auch höher ausfallen. Bis jetzt sind es etwa 1,5 Millionen Migranten, die seit 2015 nach Deutschland eingereist sind. Und nein: Es sind eben keine Zahnärzte, Anwälte und Atomwissenschaftler, sondern überwiegend unterqualifizierte Zuwanderer, die sich aufmachen ins gelobte Land – eines, in dem scheinbar Milch und Honig fließen. In dem der Lebensstandard ohne Arbeit höher ist als in vielen Herkunftsländern mit Beschäftigung. Noch dazu eines, das es sich leisten kann, EU-Migranten für daheim gebliebene Sprösslinge Kindergeld in stattlicher Größenordnung von 343 Millionen Euro pro Jahr ins Ausland zu überweisen.

  50. @ StopMerkelregime 1. November 2019 at 13:51

    Ganz klar Migrantenquote. So wie im TV bei ÖRR. Da müssen Moslems oder Neger in Serien oder Filmen dabei sein.

  51. Nürnberger Christkind Benigna Munsi

    Ich wette so wie die ausschaut ist die Iranerin oder eine Moslem-Inderin.

    Munsi Name:
    Muns(h)i ist ein persisches Wort, das ursprünglich einen Vertragsschreiber, Schreiber oder Sekretär bezeichnet.

    Später wurde es im indischen Englisch im Mogulreich und in Britisch Indien als Bezeichnung für die einheimischen Sprachlehrer oder Sekretäre, die für Europäer arbeiteten, benutzt. Üblicherweise waren Munshis Moslem

    https://de.wikipedia.org/wiki/Munshi_(Titel)

    Beispiel Munsi Name auch in Bangladesch verbreitet.
    Sujat Ali Munsi von Stammbaum zaman Family Tree
    Geburtsinfo Bangladesh
    Tod Jahr Bangladesh

    https://www.ancestry.de/search/categories/42/?name=_munsi

    Boah, das Nürnberger Christkindel ist Taqiyya!
    Wetten die ist Moslemin?

  52. Es wird sich eben auch nix ändern. die Mehrheit will es so haben.
    „In einer Demokratie geschieht nichts ohne den Willen der Mehrheit des Volkes. Deshalb ist sie die beste und gerechteste Staatsform.“
    Haben die alle in Staatsbürgerkunde nicht aufgepasst?
    Nein: Wahlen sind der Beweis, daß es tatsächlich der Mehrheit so gefällt, wie es ist und daß tatsächlich auch der weitere Weg so gewollt ist. D
    Denn EINMAL kann man falsch wählen, weil man getäuscht wurde, aber die fortdauernde und gleichbleibende Ausübung des Wahlverhaltens beweist, daß es eben nicht die so oft geortete „Täuschung“ ist, denn den Unterschied zwischen Geschwätz eines Politikers und seinen Taten kann JEDER erkennen. Wer ihn dennoch wählt, will es also so haben.
    Der allgemeine Wahn geht so weiter, bis die Zustände der Ochlokratie so übel sind, daß eine Gruppe beschließt, dem Spuk ein Ende zu machen.
    Das pflegt dann leider nicht unblutig abzugehen, aber da sich der Kommunismus in bürgerkriegsfreien Gemeinschaften nicht etablieren kann, arbeitet er genau auf den Bürgerkrieg hin.
    Er wird ihn bekommen.
    Leider.
    Weil die Schlafschafe zugesehen haben.

  53. Drohnenpilot 1. November 2019 at 11:18
    .
    .
    Der größte FEHLER, ALLER Bundesregierungen, war es und bis heute noch…..
    .
    das kriminelle und gewalttätige Asylanten/Ausländer nicht SOFORT abgeschoben worden sind..“
    ******************
    Ich kann mich lebhaft erinnern, daß die SPD mindestens seit den 80er Jahren eine Änderung des Asylrecht behindert!

  54. vlad 1. November 2019 at 14:21
    Es wird sich eben auch nix ändern. die Mehrheit will es so haben.
    „In einer Demokratie geschieht nichts ohne den Willen der Mehrheit des Volkes. “
    *************
    Nicht ganz. Der Wähler erfährt vor der Wahl nicht alles, was im Busche liegt. Wenn also“ unvorhergesehenes“ passiert (€Rettung, Migrationspakt, Energiewende…) , sollte per Volksbegehren nachgefragt werden. Doch bis auf die AfD sträubt man sich gegen Volksbegehren.
    Statt dessen wird „durchregiert“.

  55. „Die Flüchtlingskrise kostet den deutschen Steuerzahler fast eine Billion Euro
    ? Das Problem: Sozialstaat für lau.“
    ******************
    Klar, niemand wird etwas weggenommen und alles kostet ja auch nur eine Kugel Eis pro Monat.

  56. @Haremhab 1. November 2019 at 13:43
    Glauben Sie das ernsthaft. Die werden einfach alle nach Deutschland bringen. Wieso auch nicht. Ist für die das einfachste.

  57. Finanzamt: Rentner zahlen fast 35 Milliarden Euro Einkommensteuer

    Die Rentensteuer trifft immer mehr Senioren. Die Einnahmen für die Finanzämter aus der Steuer wachsen viel schneller als andere Aufkommen.

    Rentner zahlen immer mehr Einkommensteuer. 2015 flossen rund 34,65 Milliarden Euro Einkommensteuer von Steuerpflichtigen mit Renteneinkünften an den Staat, wie eine Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage der Linken im Bundestag zeigt ( http://docs.dpaq.de/15495-antwort_steuerbelastung_rentner__2_.pdf ). Im Jahr zuvor waren es erst 31,44 Milliarden Euro, 2005 erst 15,55 Milliarden Euro. Neuere Daten liegen nicht vor. Während es beim gesamten Steueraufkommen zwischen 2005 und 2015 eine Steigerung von rund 50 Prozent gab, waren es bei der Einkommensteuer der Rentner rund 130 Prozent.

  58. OT

    Raubversuch in Stuttgart-Möhringen 18-Jähriger hebt Geld ab und wird mit Messer bedroht
    01.11.2019

    Ein 18-Jähriger hebt am Europaplatz in Stuttgart-Möhringen Geld von einem Automaten ab. Kurz danach wird er von mehreren Jugendlichen bedroht, doch er kann fliehen. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen zu dem versuchten Straßenraub.

    Stuttgart – Mehrere bislang unbekannte Jugendliche haben am Donnerstagabend versucht, einen jungen Mann in Stuttgart-Möhringen nach dem Geldabheben zu überfallen. Laut einem Bericht der Polizei ließ sich der 18-Jährige gegen 22.30 Uhr am Europaplatz Geld am Automaten auszahlen. Beim Verlassen der Bank traf er auf eine Gruppe von zirka zehn bis fünfzehn Personen, die ihn offenbar beim Geldabheben beobachtet hatten.

    Einer aus der Gruppe soll den 18-Jährigen mit einem Messer bedroht und das Bargeld samt seiner Halskette gefordert haben. Dem jungen Mann gelang es jedoch, den Räuber wegzustoßen und in Richtung Stadtbahnhaltestelle zu flüchten, wie die Polizei berichtet. Bei den jugendlichen Tätern soll es sich um mutmaßlich türkischstämmige Personen gehandelt haben. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0711/8990 5778.

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.raubversuch-in-stuttgart-moehringen-18-jaehriger-hebt-geld-ab-und-wird-mit-messer-bedroht.e7a50005-d61b-47d8-90c1-2e52a31b0f98.html

  59. Haremhab 1. November 2019 at 11:38
    Jeder darf nach Deutschland kommen und wird dann vom Staat bezahlt. Das lockt eben halb Afrika und viele Araber an, die nichts können. Schaltet den Magneten aus. Kein Geld für Asylanten. Maximal Gutscheine und dann war es das. Schaut mal, wie Syrer in den Lagern (Türkei usw.) leben.
    ————-
    Was waren das noch für Zeiten damals:
    „In Deutschland wurde die Asyldiskussion der 1980er-Jahre vom Begriff des Asylmissbrauchs und einer ständig wachsenden Zahl von als „Wirtschaftsflüchtlingen“ bezeichneten Personen geprägt. Zur Abhilfe forderte die SPD Maßnahmen zur Verfahrensbeschleunigung. Die SPD-Bundestagsfraktion betrachtete Sach- statt Geldleistungen, Visumszwang und ein befristetes Arbeitsverbot als notwendige Maßnahmen zur Eindämmung und Abschreckung unberechtigter Asylbewerber.

    Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion formulierte noch unter der sozialliberalen Koalition 1982 als Ziel eines Antrags „Maßnahmen gegen Asylmissbrauch, um den Zustrom von Scheinasylanten und Wirtschaftsflüchtlingen zu stoppen“.“

    Damals hatte die SPD die AfD rechts überholt.

    Kaum zu glauben, aber wahr.

  60. „Kommt her, hier gibt’s Geld für nix!“

    Genau das ist der Punkt. Schröder und seine grünen Koalitionspartner haben die Rente so reformiert und die Sozialgesetze so geändert, daß man als normaler, arbeitsamer Deutscher eigentlich nur einzahlen kann.

    Bevor man in Notlagen Hilfe bekäme, heißt es immer erst: Ersparnisse verbrauchen!

    Auch wurde die Rente so rigoros gekürzt, daß man nur die Wahl hat im Alter Flaschen zu sammeln, oder sich so lange zur Arbeit zu schleppen (Putzstellen, etc.), bis man kaputt und tot umfällt.

    Solange die Menschen da mitmachen und sich diesem Ausbeutungskreislauf nicht geschickt entziehen, bzw. clever auch versuchen etwas aus dem Sozialtopf zu bekommen, statt immer nur einzuzahlen, wird sich nichts ändern.

  61. lorbas 1. November 2019 at 14:58
    Finanzamt: Rentner zahlen fast 35 Milliarden Euro Einkommensteuer

    Die Rentensteuer trifft immer mehr Senioren. Die Einnahmen für die Finanzämter aus der Steuer wachsen viel schneller als andere Aufkommen.
    Rentner zahlen immer mehr Einkommensteuer. 2015 flossen rund 34,65 Milliarden Euro Einkommensteuer von Steuerpflichtigen mit Renteneinkünften an den Staat, wie eine Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage der Linken im Bundestag zeigt ( http://docs.dpaq.de/15495-antwort_steuerbelastung_rentner__2_.pdf ). Im Jahr zuvor waren es erst 31,44 Milliarden Euro, 2005 erst 15,55 Milliarden Euro. Neuere Daten liegen nicht vor. Während es beim gesamten Steueraufkommen zwischen 2005 und 2015 eine Steigerung von rund 50 Prozent gab, waren es bei der Einkommensteuer der Rentner rund 130 Prozent.
    ————
    Achtung, falsche Überschrift!

    Es muß heißen:
    Rentner zahlen fast 35 Milliarden Euro in die Portokasse der Politiker

  62. Wenn es hier nicht so einfach wäre, ohne eigene Arbeit an genug Geld zu kommen, um ein bequemes Leben zu führen, wäre Deutschland bestimmt nicht so ein begehrtes Ziel. Also könnte man, wenn man es wollte, für unerwünschte Migranten weniger attraktiv machen. Zu dem Fall Miri: ich finde es klasse, dass der so ungehindert wieder hereinspazieren konnte, denn das steht jetzt in den meisten Zeitungen. Bei allen anderen, die das ebenfalls so machen, weil keine Grenzen kontrolliert werden, geschieht das ohne Öffentlichkeit. Der Miri demonstriert jetzt der ganzen Öffentlichkeit die Machtlosigkeit unseres Staates, der ihn erst vor ein paar Monaten medienwirksam per Learjet ausgeflogen hat. Jetzt spaziert er zum BAMF und beantragt Asyl!

  63. berbuergermeister 1. November 2019 at 11:10
    Ich hätte gern auch Geld für NIX.
    Bin aber nur arbeitender Deutscher.
    So ein Mist_____________
    ______________________
    Solange der Michel morgens um 4°° oder 5°° aufsteht und staugeplagt zur Arbeit hetzt, nach 12 Stunden oder länger endlich wieder zu Hause ist und sich todmüde die Fake-Nachrichten von DDR1 undDDR2 reinzieht, dem ist nicht mehr zu helfen. Der muss für unsere Luschen mit seinen erarbeiteten Steuern und Sozialabgaben bezahlen. Das regt ihn zwar auf, aber das nächste mal wählt er die gleiche Brut wieder.

  64. Bis zur letzten Shithole hat sich herumgesprochen, dass in Germoney das Geld auf der Straße liegt.
    Kein Wunder, dass sämtliche Armutsmigranten und Glücksritter dieser Welt hierher wollen.
    Deshalb müssen unsere Sozialstandards denen anderer Länder angepasst werden.

  65. Dass die Zahlung von Sozialhilfe an Ausländer sofort eingestellt werden müsste ist doch schon seit Jahrzehnten eine der dringendsten Maßnahmen die sofort ergriffen werden müsste. Ohne Geld für Nix wären die Clans usw. gar nicht hier in Deutschland. Jeder mit Grips konnte doch sofort erkennen das dies eine bescheuerte Idee der BRD-Alt-Politiker war. Aber Geld für Nix diente von Anfang an eh nur als Magnet für die Massenmigration gedacht, denn diese nicht integriebare Massenmigration war von Anfang an gewollt.

  66. Tja, es geht halt bei uns im „Anti“Rassismus nicht an, dass Deutsche Sozialleistungen vom Staat kriegen und Türken nicht.

    Dass in der Türkei Türken vom Staat Geld kriegen, aber Deutsche nicht, ist hingegen völlig normal, was bedeutet, dass der „Anti“Rassismus unserer Regierung etwas Unnormales ist.

    —————————-

    lorbas 1. November 2019 at 15:02

    Wenigstens wollen die nicht Geld fürs Nichtstun, sie waren bereit, etwas Raub- und Jagdarbeit dafür zu leisten.

    Apropos Jagd….

    Jetzt hat Merkels Seichbert endlich mal eine echte Hetzjagd, über der er sein Lamento ausschütten kann, und dann nutzt er diese Gelegenheit nicht.

  67. „Geld für Nix“ geht nicht ewig. Irgendwann kollabiert das ganze Sozialsystem, wenn immer mehr Empfänger immer weniger Arbeiter alimentieren können (eher müssen). Dann wird es wirklich „lustig“…
    Dann haben wir arabisch-afrikanische Zustände und dann gute Nacht Deutschland.

  68. Ja, dies ist in der Tat ein Problem und gebiert immer mehr gesellschaftlichen Zündstoff, da einerseits eine stetig größer werdende Gruppe ‚Geld für nix‘ BEKOMMT – auf der anderen Seite allerdings auch die Menge jener, die ‚Geld für nix‘ MEHR HAT, beständig wächst. Die daraus erwachsenden Konsequenzen mag sich jeder für sich selbst ausmalen.

    Wie gut, bei diesen Aussichten ‚Erfolgsmeldungen‘ zu hören: ‚Die Steuerquellen sprudeln!‘ (trotz einbrechender Wirtschaft! Solche ‚Wunder‘ gibt es wohl auch nur hier!); ‘Die Grundrente ist so gut wie beschlossen!‘ (‚jedoch steigt auch die steuerliche Belastung der Rentner‘. Nanu? Da wäre ich aber nun n i e m a l s drauf gekommen!)

  69. Geld für NIX – ist das Problem für ALLE.
    Geld für NIX für Migranten
    Geld für NIX für Schüler und Jugendliche
    Geld für NIX für Auszubildende
    Geld für NIX für Arbeitsunwillige
    Geld für NIX für Anwälte auch wenn der Prozess verloren wird
    Geld für NIX für zahlungsunwillige Väter
    Geld für NIX für Pflegefälle kinderloser
    Geld für NIX für Politiker, die nicht bis drei rechnen können
    Geld für NIX für Busse und Bahnen, die ausfallen
    Ich warte auf den Tag, an dem es kein Geld für NIX mehr gibt, weil der Staat pleite ist – kommt bald

  70. Mafia und Clans wie in den glorreichen USA
    Nach der Einnahme haben die Eliten de Deutschen ihren Stempel aufgedrückt

  71. Es soll Leute geben, die bekommen ihr Geld dafür, dass sie anderen „Geld für nix“ besorgen oder besorgen lassen.

  72. NieWieder 1. November 2019 at 11:45

    @Selberdenker 1. November 2019 at 11:44
    Mich wundert ja nur, wo das viele Geld für das alles herkommt. Mich wundert ja, dass überhaupt noch Geld da ist, und das Land nicht schon längst Pleite ist.
    ———————————————————————————————-
    1. Der Staat erbt von den Kinderlosen – meist mindestens die Erbschaftssteuer, manchmal auch alles.
    2. Die geizigen Habgierigen freuen sich allein an ihrem virtuellen Kontostand. Sie würden das Geld niemals abheben und die Zahl verkleinern. Da kann man sich bei deren Bank Geld leihen.
    3. Fast jeder Einkauf spült Mehrwert- und andere Steuern – extrem z. B. Tabaksteuer bei Zigaretten – in die Kasse.
    4. Die jungen Leute heiraten nicht mehr. Da spart man im Fall der Fälle die Hinterbliebenenrente.
    5. Das Finanzamt funktioniert noch – in den Großstädten jedenfalls bei Steuerzahlern deutscher Nationalität.
    6. Geld kann man drucken.

  73. Das ist ja leider nicht die einzige Klientel, die „Geld für nix“ bekommt. Alleine was an Millionenbeträgen für den sog. Kampf gegen Rechts verschleudert wird. Das ist auch „Geld für nix“. Die AAS ist nur eine dieser Begünstigten, die bekannteste halt, aber davon gibt es ja noch so viel mehr. „Geld für nix“ hätte ich auch gerne mal. Nein, ich gehöre zu den Deppen, die 5x die Woche zur Arbeit gehen um den ganzen Schwachsinn zu finanzieren. Ehrlich gesagt: meine Motivation dazu sinkt von Tag zu Tag.

Comments are closed.