Der Terror-LKW vom Breitscheidplatz. Mittel zum Geld verdienen oder Mordwaffe - das hängt allein vom Fahrer ab.

Von EUGEN PRINZ | Ein Problem, das vielen Menschen eine Menge Geld einbringt, ist sehr schwer zu beseitigen. Das beste Beispiel hierfür ist die Flüchtlingskrise.

Unternehmer, Vermieter, Wohlfahrtsorganisationen, Einzelhändler, Gesundheitswesen – es gibt kaum einen Bereich, in dem nicht mit den Zuwanderern Geld verdient wird. Viel Geld. Geld, das der hart arbeitende Steuerzahler erwirtschaftet und von dem er gehofft hätte, dass es ihm wenigstens indirekt zugute kommt.

In die Reihen jener, die von den Zuwanderern profitieren, hat sich jetzt auch eine Fahrschule aus dem baden-württembergischen Köngen eingereiht.

Syrer bilden die Hauptgruppe der Fahrschüler

Seit Ende Oktober machen dort 18 Migranten mit Sprachdefiziten, hauptsächlich Syrer, wahlweise den LKW- oder den Bus-Führerschein. Der Kurs dauert sechs Monate und wird von der Bundesagentur für Arbeit und einigen Jobcentern bezahlt.

Die Fahrschule beantragte im Mai 2019 bei der DEKRA die Zertifizierung für dieses neue Format, im September wurde sie bewilligt. Nach nur acht Tagen war der erste derartige Kurs schon voll.

Das größte Problem sind die fehlenden Sprachkenntnisse der Teilnehmer. Daher wird versucht, die Fahrschüler in täglich zehn Einheiten zu je 45 Minuten von 8 bis 17 Uhr mit Wortschatz-Training, Vorlesen, Diktat und Konversation, auf die Prüfung zum Berufskraftfahrer (IHK) vorzubereiten.

Nach dem vierwöchigen Sprachkurs beginnt die ebenfalls vierwöchige fachspezifische Ausbildung. Anschließend wird die Gruppe in Bus- und Lkw-Fahrer aufgeteilt. Die praktische Ausbildung dauert sechs Monate. Die Fahrschule verfügt dazu über jeweils drei eigene Busse und Lastwagen. Zum Kurs gehören auch mehrwöchige Praktika in regionalen Verkehrsbetrieben und Speditionen.

Nach erfolgreichem Beginn: Fahrschule steigt groß ein

Ende Januar 2020 wird dann die zweite Kursgruppe, bestehend aus 25 Teilnehmern, mit der Ausbildung beginnen. Da inzwischen auch Schulungsräume in Nürtingen und Leinfelden zertifiziert sind, kann die Fahrschule vierteljährlich eine Gruppe an den Start schicken. Ziel ist es, jährlich 100 Absolventen die Prüfung ablegen zu lassen und mit ihnen den Arbeitsmarkt zu versorgen. Beteiligt sind die Jobcenter und Arbeitsagenturen in den Landkreisen Reutlingen, Göppingen, Rems-Murr und Esslingen sowie der Stadt Stuttgart.

Da der Lastwagenführerschein unter günstigsten Voraussetzungen mit etwa 2000 Euro zu Buche schlägt und hier noch ein intensiver Sprachunterricht dazu kommt, kann man mit Fug und Recht davon ausgehen, dass die Jobcenter von der Fahrschule für jeden Teilnehmer eine stattliche Rechnung bekommen.

Wenn die Führerscheinausbildung den Zuwanderern dabei hilft, für die Dauer ihres Aufenthaltes in Deutschland den Lebensunterhalt selbst zu finanzieren und auch sonst alles gut geht, ist das Geld jedoch gut angelegt.

Die Kehrseite der Medaille, die uns besorgen muss

Was uns allerdings Sorgen bereiten muss, ist die Tatsache, dass Lastwägen immer häufiger für Terroranschläge verwendet werden. Zudem wissen wir aufgrund des seit Jahren andauernden Kontrollverlustes nicht, wer zu uns ins Land kommt.

Wie die Bundespolizei der Plattform correctiv.org auf Anfrage mitteilte, wurden zwischen 2015 und 2018 insgesamt 322.512 Personen festgestellt, die ohne Pass nach Deutschland eingereist sind. Und diese Zahl bildet nur das „Hellfeld“ ab, die Dunkelziffer dürfte deutlich höher liegen.

Wir mussten leidvoll erfahren, dass unter den so genannten Flüchtlingen auch Terroristen sind. Als Beispiel ist der Tunesier Anis Amri zu nennen, der mit einem schweren Sattelschlepper den fürchterlichen Terroranschlag vom Berliner Breitschscheidplatz verübt hat.

Einen Lastwagen dieser Größe kann niemand ohne die entsprechende Ausbildung durch den dichten Straßenverkehr steuern. Anis Amri erhielt diese Unterweisung in Tunesien bei seinem Bruder, einem Berufskraftfahrer. Ohne die dort erworbene LKW-Fahrpraxis hätte Amri den Anschlag nie verüben können.

Damit sind wir bei einer wichtigen Frage: Wer gibt uns die Garantie, dass sich unter den gegenwärtigen oder zukünftigen Fahrschülern in Köngen und anderswo nicht ein Terrorist befindet, der auf Kosten der Steuerzahler jenen Führerschein erwirbt, den er braucht, um ein Dutzend Menschen in den Tod zu schicken?

Selbst wenn die Identität jedes Kursteilnehmers sicher feststehen sollte, was bezweifelt werden darf, kann man in ihre Köpfe nicht hineinsehen.

Mit jedem neuen Fahrschüler steigt das Risiko, dass ein faules Ei dabei sein könnte. Der Terror-Pilot Mohammed Atta, der ein Verkehrsflugzeug ins World Trade Center steuerte, hatte in einer Flugschule den Pilotenschein gemacht.

Kann und soll man deshalb Flüchtlingen den Lastwagenführerschein verwehren? Wohl nicht. Es ist ja das Ziel, dass sie für ihren Lebensunterhalt selbst sorgen, solange sie hier sind. Aber allein die Tatsache, dass wir uns über diese Problematik Gedanken machen müssen, zeigt, in welchem Staat wir mittlerweile leben und wohin uns Merkel gebracht hat.

Der Name der betreffenden Fahrschule ist der Redaktion bekannt und wird nicht genannt. Es sei denn, einer der Fahrschüler macht irgendwann einmal bundesweit Schlagzeilen.

Hier noch interessante Details zum Anschlag am Berliner Breitscheidplatz:

 


Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015.
» Twitter Account des Autors.

image_pdfimage_print

 

208 KOMMENTARE

  1. Na ja, schätzungsweise arbeiten ca. 5 % der eingeschleusten Kuffnucken.

    Für die übrigen 95 % muß der Steuerzahler für Sozialleistungen aufkommen.

    Also was muß gemacht werden?

    Richtig!

    MASSENABSCHIEBUNGEN!

  2. Sehr gut!

    Daran sieht man wieder die unermessliche Weisheit und Voraussicht unsere wunderhübschen und eleganten Führerin, die uns von Gott geschenkt wurde.

    nachdem Deutschland durch den erschröcklichen Klimawandel zur Wüste wird, brauchen wir Lkw-Fahrer, die auf Wüsten Pisten zu Hause sind.

    Und mit dem ungebremsten Zuzug von Goldstücken brauchen wir Busfahrer, die hart genug sind, unsere Kinder durch Bürgerkriegsgebiete zur Schule zu bringen. Und die auch für eine Gendergerechte Trennung von Jungen und Mädchen in den Bussen sorgen , damit Streitereien von vorneherein kein Angriffspunkt geboten wird.

    Ja, Frau Dr Merkel mag zwar nicht immer klar in der Birne sein, aber das hat sie richtig vorhergesehen.

    Lasenswert in fOCUS online der Versuch von Herrn Fleischhauer „die Fietz“ zu machen. Ich wusste zwar, dass Herr Schröder ein bekennender Alkoholiker, ein kleines Männchen mit riesengroßen Egoist war. durch den Fokus Online-Artikel weiß ich, dass er morgens zwei Flaschen Barolo brauchte, um überhaupt erst mal klar zu sehen.

  3. Nun ja, angesichts der Tatsache dass Berufskraftfahrer überall händeringend gesucht werden ist das doch ein guter Weg. Die Jungs werden integriert, verdienen ihr eigenes Geld, zahlen Steuern und Sozialversicherungsbeiträge. In der Fahrschule wird ja auch hohes Verantwortungsbewusstsein vermittelt, welches das Führen eines solchen Kfz mit sich bringt. Insofern sehe ich das Problem, welches der Verfasser des Kommentars anspricht, eher überhaupt nicht. Ist eher für alle gut.

  4. bin mal gespannt, wann sich der Bundesgleichstellungsbeauftragte meldet, um das gleiche Recht einen LKW-Führerschein für weibliche syrische Zuwanderer einzufordern

    und ich bin noch mehr gespannt, ob irgendeine … “ LKW-Fahrer-Gewerkschaft “ auch dafür kämpft, syrische Frauen als LKW Fahrer auszubilden und zuzulassen

  5. Kann und soll man deshalb Flüchtlingen den Lastwagenführerschein verwehren? Wohl nicht.

    Wohl eher doch. Haben wir nicht genug eigene LKW-Fahrer? Gibt’s keine Arbeitslosen mehr?
    Vorher braucht von den Syrern gar keiner anzutreten.
    In Syrien ist übrigens wieder Frieden.

  6. „Daran sieht man wieder die unermessliche Weisheit und Voraussicht unsere wunderhübschen und eleganten Führerin, die uns von Gott geschenkt wurde.“
    @ ghazawat
    Danke für diesen Kommentar. Ich wollte einen ähnlichen Lobpreis auf unsere Führerin schreiben.
    Ich werde ihr nie vergessen, dass sie ein Jahr brauchte, um mit den Angehörigen der Opfer des islamischen Lastwagenfahrers Anis Amri ins Gespräch zu kommen.
    Danke, Frau Merkel!

  7. „Wie die Bundespolizei der Plattform correctiv.org auf Anfrage mitteilte, wurden zwischen 2015 und 2018 insgesamt 322.512 Personen festgestellt, die ohne Pass nach Deutschland eingereist sind.“

    Wieder einmal ein schönes Beispiel für nicht miteinander übereinstimmende Meldungen bzw. gezielte Desinformationen:

    2015/2016 waren allein schon von den (nach offiziellen Angaben) 1,5 Millionen „einreisenden“ Migranten 80 % ohne Pass:

    „80 Prozent der Flüchtlinge kommen ohne Pass nach Deutschland“

    https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/80-Prozent-der-Fluechtlinge-kommen-ohne-Pass-nach-Deutschland-id38036332.html

  8. Da kann man nur hoffen, daß es dann keinen
    2. Breitscheid-Platz geben wird.
    Denn Allah’s Wege sind unerforschlich !

  9. Seit 2015 graut mir vor der Zeit, wo diese Leute in großem Stil im Straßenverkehr auf uns losgelassen werden!
    Ich möchte nicht in einen Unfall mit Merkels Gästen verwickelt sein!

    Möge die Investition für eine Existenz nach der Rückkehr in ihre Heimat gut angelegt sein!

    „Wenn die Führerscheinausbildung den Zuwanderern dabei hilft, für die Dauer ihres Aufenthaltes in Deutschland den Lebensunterhalt selbst zu finanzieren und auch sonst alles gut geht, ist das Geld jedoch gut angelegt.“

    „… für die Dauer ihres Aufenthaltes in Deutschland den Lebensunterhalt selbst zu finanzieren…“

  10. Unternehmer, Vermieter, Wohlfahrtsorganisationen, Einzelhändler, Gesundheitswesen – es gibt kaum einen Bereich, in dem nicht mit den Zuwanderern Geld verdient wird. Viel Geld.

    Und die Bestattungsunternehmen sollen ja auch nicht zu kurz kommen.

  11. BenniS
    17. November 2019

    „Danke für diesen Kommentar. Ich wollte einen ähnlichen Lobpreis auf unsere Führerin schreiben“

    Machen Sie es! man kann gar nicht oft genug die unermesslichen Wohltaten und segensreichen Handlungen unserer von Gott geschenkten Physikerin Frau Dr Merkel loben.

    Seitdem auf ihren Schultern das Schicksal Europas und der Welt
    liegt, weiß ich, dass sie unermessliche Kraft aufwendet, damit sich die Erde weiter dreht und die Sonne wieder aufgeht.

    Ich kann mir vorstellen, was sie für Titanen Kräfte braucht, um morgens überhaupt die Augen auf zu bekommen.

    Und nie vergessen: die Welt beneidet uns um die Augenringe des Vertrauens, die alles vom Ende her denkt…

    Der Beitrag von Herrn Fleischhauer schlägt in dieselbe Kerbe, aber an die Fietz kommt er noch lange nicht dran, obwohl er sich schon richtig professionell bei AKK anbiedert.

  12. .…..und sollte einer der Fahrschüler sich als Terrorist herausstellen, so wäre das natürlich ein Einzelfall.

  13. Man kann nur noch feststellen, 80 Prozent der „deutschen“ Wähler
    haben sich Ihr Leben genau so vorgestellt !
    Ein hoch auf die deutschen Astlöcher !!!

  14. Diese LKW sind unter anderem auch deswegen attraktiv für die Moslems (ein nicht unerheblicher Teil dürfte zu Clans, dem IS etc gehören), weil sie logistisch gesehen so praktisch für deren Zwecke sind, z.B. für Schleusungen, Waffentransporte etc. Auch in Bürgerkriegszeiten ist es sicher vorteilhaft, in Besitz dieser Transportmittel zu sein…
    Die Deutschen werden dann quasi nur ein Fahrrad zur Verfügung stehen haben…Das Regime will es so.

  15. Es gibt doch soviel unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (die ja alle politisch verfolgt sind). Also das Alter für LKW Fahrerlaubnis radikal absenken….
    Na, wie wäre es? Kommt bestimmt noch ein Grüner auf die Idee.

  16. Die Leute, die das Land kaputtregieren, wurden auch auf Kosten des Steuerzahlers ausgebildet. Der prozentuale Anteil von Halunken ist bei den Einwanderern nicht grösser. Die eigenen hocken dummerweise an den politischen, wirtschaftliechen und medialen Schalthebeln.

  17. In der Aufzählung der Kriegsgewinnler die Anwälte nicht vergessen.

    Und: der Anteil der kuffnuckischen Gewinner dieses Krieges gegen das deutsche Volk steigt ständig, auch bei Anwälten, Vermietern, Fahrschulen…

  18. Wo bleibt heute der Protest?

    .

    „„Wir sagen ganz klar Nein dazu“

    Flüchtlinge als Kraftfahrer? Verband protestiert gegen Merkel-Plan
    Der Bund Deutscher Berufs-Kraftfahrer (BDBK) und die Bundesvereinigung der Berufskraftfahrerverbände lehnen die Vorschläge von Kanzlerin Angela Merkel zur vereinfachten Umschreibung von Flüchtlings-Führerscheinen, um den Beruf des Kraftfahrers ergreifen zu können, strikt ab.
    Merkel hatte sich für ein Darlehensprogramm für die Umschreibung syrischer Fahrerlaubnisse und den Abbau bürokratischer Hürden ausgesprochen, um Flüchtlinge schneller in Arbeit zu bringen, und darauf hingewiesen, dass Kraftfahrer überall gesucht würden. „Wir sagen ganz klar Nein dazu“, sagte der Vorsitzende des BDBK, Wolfgang Westermann, der auch Präsident der Bundesvereinigung der Berufskraftfahrverbände ist, der „Passauer Neuen Presse“ (Freitags-Ausgabe).Für den Beruf des Kraftfahrers benötige man eine gründliche und qualifizierte Ausbildung.
    „Damit löst man keine Probleme“
    „Man kann nicht jeden auf einen Vierzigtonner setzen und damit losfahren lassen“, sagte er. „Damit löst man keine Probleme.“ Zwar würden Spediteure händeringend Fahrer suchen, doch handele es sich bei Berufskraftfahrern um hochqualifizierte Kräfte mit großer Erfahrung im Straßenverkehr.“
    ?

    https://www.focus.de/finanzen/videos/wir-sagen-ganz-klar-nein-dazu-fluechtlinge-als-kraftfahrer-verband-protestiert-gegen-merkel-plan_id_5949320.html

  19. Da ich in einem Nachbarort wohne ist es sehr leicht dies heraus zufinden. Von den drei Fahrschulen hat sich ja nur einer auf LKW und Busse spezialisiert.
    Ich war zwar noch nicht in Syrien aber viel im Nachbarstaat Libanon. Da wird was auf uns zu kommen.

  20. Es gibt nunmal zu wenig Deutsche, die den Job machen wollen. Oft tagelang von der Familie weg und die Löhne sind auch nicht berauschend.

  21. .
    .
    Von der AfD geklaut!
    Von der AfD geklaut!
    Von der AfD geklaut!
    .
    Umfaller-Horst hat wieder einen Vorschlag von der AfD geklaut. Die AfD hatte von Anfang an Recht.
    .
    ABER wie wir alle wissen, das mit Horst nichts passieren wird….. Der deutsche Steuermichel wird auch weiterhin den Millionen illegalen Asylanten die höchsten Sozialleistungen zahlen müssen. Und es kommen immer mehr!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Asylplan des Innenministeriums
    .
    Unerlaubte Weiterreise soll zum Ausschluss von Sozialleistungen führen

    .
    Das Innenministerium von Horst Seehofer (CSU) will eine umfassende Reform des europaweiten Asylsystems erwirken. Der Plan sieht eine Vorprüfung direkt an der EU-Außengrenze vor – und Maßnahmen gegen unerlaubte Weiterreisen.

    .
    Laut dem Plan, soll das neue GEAS auf drei „untrennbar miteinander verbundenen“ Elementen basieren: Erstens soll eine „verpflichtende Vorprüfung von Asylanträgen an der Außengrenze“ der EU stattfinden, bevor die Ankömmlinge als rechtlich eingereist gelten.
    .
    Asylanträge sollen schon an der Grenze abgelehnt werden
    .
    Durch „notfalls freiheitseinschränkende Maßnahmen ist sicherzustellen, dass sich der Einreisewillige der Vorprüfung nicht entzieht“. Offensichtlich unzulässige oder unbegründete Anträge würden schon „unmittelbar an der Außengrenze abgelehnt“, in diesen Fällen dürfe „keine Einreise in die EU erfolgen“.
    .
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article203574324/Innenministerium-will-europaeische-Asylpolitik-drastisch-verschaerfen.html
    .
    .
    AfD übernehmen sie!
    AfD übernehmen sie!
    AfD übernehmen sie!

  22. In Essen hat man vorgesorgt. Dort gibt es drei Tonnen schwere Merkel-Tannen.

    Vierzigtonner gegen Dreitonner.

  23. Na zum Glück ist der ein oder andere Weihnachtsmarkt im Umkreis der Fahrschule in verwinkelten Altstadtgassen untergebracht. Da kommt Mann™ mit dem LKW oder Bus nicht so leicht rein.

  24. Erhält die Fahrschule jetzt den Kampfnamen Anis?
    Übrigens hat unsere weise Führerin diese Idee schon vor Jahren auf die Welt gebracht.
    Vorfälle wie auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin bewirken offenbar nicht eine Erleuchtung. Da muß man doch annehmen, es ist genauso geplant.
    Man braucht nur den Beitrag über PF zu lesen, eine Stadt, die systematisch zerstört wird.

  25. Nachtrag zu Selbsthilfegruppe 17. November 2019 at 09:17

    2017 hieß es dann in der „Zeit“:

    „60 Prozent aller Asylbewerber haben keine Ausweispapiere

    Nach Angaben des Bundesamt für Migration besitzen nur wenige Asylbewerber Ausweisdokumente. Wie viele keine vorlegen können, wird offiziell nicht erfasst.

    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-03/bamf-60-prozent-asylbewerber-haben-keine-ausweisdokumente

    Wenn das angeblich offiziell nicht erfasst wird, wie konnte die Bundespolizei „correctiv.org“ dann eine Zahl von exakt 322.512 Personen nennen, welche in der Zeitspanne „zwischen 2015 und 2018“ (eine sehr vage Angabe übrigens, z.B. sind die Monate Mai und Juni 2017 auch „zwischen 2015 und 2018“) ohne Papiere in die BRD kamen…?
    Wir werden sowas von veräppelt.

  26. Wenn die von Merkel CDU und SPD importierten Menschengeschenke mit Koran- und Shariachip im Kopf erst mal mit dem LKW-Lappen auf unseren Autobahnen sind, fährt die Angst immer mit,

    Diejenigen die zur Tat schreiten wollen, werden sich ganz legal zum Führerscheinkurs anmelden, geanu so wie damals die 9/11 Piloten, die sich extra Flugstunden in den USA gebucht hatten, um über das nötige Wissen der Flugzeugsteuerung zu verfügen.

    Beim LKW ist das alles für die noch viel leichter und die brauchen dann auch keinen Weihnachtsmarkt mehr. Die Autobahn ermöglicht denen freie Fahrt in den Gegenverkehr, ich hoffe das Angela Merkel CDU und SPD das im Jahr 2015 bereits berücksichtigt haben, als sie unsere Heimat der grenzenlosen ISlamisierung preisgegeben haben.

    Durch die ISlamisierung werden unsere Autobahnen, die die Lebensadern einer westlichen Wirtschaftsnation darstellen, zu einer potenziellen Todeszone in der jederzeit ein Djihad-Verbrechen stattfinden kann.

    Das ist genau das was sich die IS Terroristen wünschen und erträumen, Todesstöße inmitten das Herz des verhassten Westens. Deutsche Autobahnen sind dafür das perfekte Ziel.

    Die Koransure die als Ausführungsgrundlage für künftigen LKW Djihad auf unseren Autobahnen dienen wird dürfte die folgende sein „werft Schrecken in die Herzen der Ungläubigen“!

    Limburg hat gezeigt, dass die Planer des Djihad in Deutschland wissen wohin die Reise geht. Mit wenig Aufwand maximalen Schaden erzielen, bis zur Ausführung der Tat Taqqiya-mäßig den armen Traumatisierten abgeben, der in Afghanistan von den bösen Taliban verfolgt wurde, oder Syrer der vor Assads Faßbomben fliehen musste.

    Nirgendwo haben die Djihadisten ein so leichtes Spiel wie auf den Autobahnen Europas, dort haben die im Wahrsten Sinne des Wortes freie Fahrt für maximalen Djhad Erfolg und das wissen die ganz genau.

    Bisher gab es in Deutschland keine LKW-Fahrer aus dem Irak, Syrien, Iran, Pakistan, Afghanistan, aber wenn die Merkel-Junta denen jetzt den legalen ZUgang zu Schwerlasttonnern ermöglicht, dann müssen wir uns nicht wundern, wenn die Lebensadern unserer Wirtschaftsnation zu einem Hort des Schreckens werden.

    Weder in Israel noch sonstwo, haben die ISlamkrieger so leichtes Spiel für maximalen Schaden, wie auf Deutschen Autobahnen. Amri musste sich den Laster noch stehlen, nun werden viele kleine Amris mit Koranchip im Kopf sehr leichtes Spiel haben, dem verhassten Westen sehr großen Schaden mit sehr einfacher Methode zuzuführen.

    Die AFD sollte deshalb jetzt mal eine Anfrage stellen wie viele der 2015er „Flüchtlinge“ bereits einen LKW Führerschein haben.

    Ich versichere in den nächsten 10 Jahren werden wir uns mit dieser Stunde Null befassen müssen und diejenigen zur Verantwortung ziehen, die auf die Idee kamen den korangesteuerten in unserme Land einen LKW Führerschein zu geben.

    Ich jedenfalls bleibe in Zukunft von der Autobahn runter, denn die werden könnten ganz schnell von Lebensadern zu Todesstreifen werden.

  27. .
    .
    Clanmitglieder von Familie Schmidt, Müller und Meier dringen bewaffnet in ein Hotel ein.
    .
    Schlimm diese deutschen Familien-Clans..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Berlin-Spandau
    .
    Mit Holzknüppeln bewaffnet,
    .
    stürmen bis zu 18 Männer in Hotel

    .
    In der Nacht zu Samstag sind mehrere mit Knüppeln bewaffnete Männer in ein Berliner Hotel eingedrungen. Sie fingen eine Schlägerei an, es gab mehrere Verletzte. Die schwangere Mutter eines Tatverdächtigen erlitt später einen Schock
    .

    https://www.welt.de/vermischtes/article203573118/Berlin-Mit-Holzknueppeln-bewaffnet-stuermen-bis-zu-18-Maenner-in-Hotel.html
    .
    Durch Merkel und die CDU wurde Deutschland zum Multi-kriminellen Drrrrrecksloch..

  28. Die Diskussion erübrigt sich, da KEINER dieser Herrschaften nach geltendem (und nicht praktiziertem) Gesetz einen legalen Aufenthaltstitel hat. Die finanziellen Mittel, die da so eilfertig sprudeln (da fragt komischerweise NIEMAND wie das finanziert werden soll, im Gegensatz zu Renten und sonstiger Leistungen für Einheimische)wären gut angelegt gewesen, wenn man einheimischen HartzIV-Empfängern diese Kursangebote gemacht hätte, damit diese sich eine neue Existenzgrundlage schaffen können. Oder man hätte das Geld für den Wiederaufbau Syriens einsetzen könne, aber da hat wohl die hohe Diplomatie etwas dagegen. Sinnvoll wäre es auch gewesen, wenn schon Ausbildung, dann in Berufen die sinnvoll in deren Heimat Syrien und anderswo eingesetzt werden können, wie z.B. Maurer, Zimmermann, Straßenbauer. So aber bleibt es beim bewährten System: Den Einheimischen jeden Bissen in den Hals zählen, schröpfen bis zum Geht-nicht-mehr nur um sich dann umzudrehen und die Kohle mit beiden Händen zum Fenster raus zu schmeißen.

  29. Dichter
    17. November 2019 at 09:24
    Unternehmer, Vermieter, Wohlfahrtsorganisationen, Einzelhändler, Gesundheitswesen – es gibt kaum einen Bereich, in dem nicht mit den Zuwanderern Geld verdient wird. Viel Geld.

    Und die Bestattungsunternehmen sollen ja auch nicht zu kurz kommen.
    ++++

    Auch die Hersteller von Messern, Äxten, Schußwaffen usw. profitieren überdurchschnittlich von Merkels eingeschleusten Kuffnucken.

    Und natürlich die Sicherheitstechnik rund ums Haus.

    Nicht zu vergessen die Arbeitsplatzsicherheit bei der Polizei, Gefängniswärtern und bei der übrigen Justiz!

    Außerdem sorgen Kuffnucken mit deutschem Pass für Wahlstimmen vor allem bei den Sozen und Grünen.

  30. Von der möglichen Gefährdung durch „ausgebildete kraftfahrende Asylbewerber“ wie im Falle Amri abgesehen, scheinen derlei Möglichkeiten für deutsche Arbeitslose, die eher in sinnlosen „Maßnahmen geparkt werden, Mangelware zu sein.

    Die laut Grundgesetz verbotene Bevorzugung von Menschen wegen der „richtigen“ (d. h. in dem Falle nichtweißen) Hautfarbe und (nichtdeutschen) Herkunft lautet gleich wie? Rassismus.

  31. Bahn/ Triebfahrzeugführer habt ihr vergessen… da kommt noch einiges auf uns zu.Eine der schwersten Umschulungen überhaupt ( 40 Prozent fallen durch wegen der 70 Prozent Hürde )
    Gibt ja schon Umschulungen wo Wirtschaftflüchtlinge Dolmetscher gestellt bekommen und permanent den Unterricht begleiten damit ja keiner durchfällt.
    Kenne auch in NRW welche die offen für DITIB sympathisieren und Züge fahren (wollen )
    Das wird blutig und sehr teuer werden in den nächsten Jahren, Anschläge sind ja durch Bekennerbriefe bekannt, da die Bahn ein leichtes Spiel ist wenn man einmal weiss wie sie Sicherheitsvorkehrungen auszuschalten ist……
    Aber hinterher will es wieder keiner gewesen sein.

  32. Seht das doch mal positiv;
    Wir bekommen in Zeiten beginnender Rezssion Millionen neue Konsumenten. Ergo werden mit Steuern der arbeitenden Bevölkerung der Konsum von Millionen Neuankömmlingen finanziert.

    Also, im Grunde sichern die Steuerzahler mit Abgabe der Steuern ihren eigenen Job.

    Das hat unsere göttliche Merkel mit Sicherheit in weiser Voraussicht gemeinsam mit Altmaier exakt so geplant.

    Stellt euch mal vor, wenn neben der Automobilindustrie nun auch die Bauwirtschaft und die Pharmaindustrie schwächeln würde.
    Dem musste früh genug gegengesteuert werden.

    Ergo kommen hier ausschl. neue Konsumenten nach Deutschland. Und wie meinte Hr Monk; Verwerfungen werden bewusst in Kauf genommen.

  33. .
    Syrer sind mit die größten Juden-HASSER!
    .
    Wenn Syrer auch noch Zugriff auf 40Tonner haben wird kein jüdischer Bürger in DE mehr sicher sein.
    .
    Herr Gott, lass Hirn regnen…oder Steine…. für diese dämliche Regierung.

  34. Migranten bekommen in Dortmund eine Bescheinigung vom Jobcenter für den PKW Führerschein (Klasse B), dass eine Pauschale in Höhe von 1500 Euro bezahlt wird. Beim Durchfallen gibt es noch einmal 500 Euro vom Jobcenter.

    Ein LKW Führerschein kostet durchschnittlich ab 4500 Euro.

    Bin zur Zeit bei der Fahrschule Gerlach in Dortmund.

  35. Na dann fahren die nächsten Amris wenigsten von Fachleuten aufs Beste geschult in die Menschenmengen, was eine viel größere Ausbeute an Opfern garantiert.

  36. Flüchtlinge mit welchen Asylvoraussetzungen? Wovor? Aus welchen „Kriegsgebieten“? Tausende km “ Flucht“? Immer dieselben Fragen. Keine Antworten!

  37. @ selbsthilfegruppe …at 09:43 …wie konnte die Bundespolize dann eine Zahl von…u.s.w.

    Bürgermeister von Neuhaus, an der Österreich Deutschen Grenze, Toiletten sind ständig mit von Flüchtlingen weg geworfenen Ausweispapieren verstopft …hier nochmal zu sehen/hören ab der 2.12 Min. im Video … klick !

  38. Schätze mal, diese – vom Flüchtling auf Fahrgeschäfte – Umgeschulten sitzen bereits in allen gängigen Führerhäuschen: habe z.B. noch nie so grottenschlechte U-Bahn-Fahrten erlebt, wie in der letzten Zeit. Wer sitzt da am Steuer?!?

    Mag ja sein, dass wir für unsere derzeitigen Verkehrssysteme zu wenige Leute haben, die diese Jobs für die Bezahlung bereitwillig ausführen und man daher auf alles Arbeitsfähige zurückgreift, was sich günstig bietet…

    Frage mich aber, was die Leute in sagen wir mal – spätestens – 10 Jahren machen sollen, wenn sie durch eine digitale Technik ersetzt werden können.

    Und was die Weihnachtsfahrten mancher ungläubiger LKW Fahrer betrifft: Ich kenne so gut wie niemanden mehr, der einen Weihnachtsmarkt besucht. Die stade Zeit verbringt man lieber dahoam unter gesitteten Wohngesonnenen.

  39. LKW-FÜHRERSCHEIN FÜR
    MENSCHEN- & WAFFENSCHMUGGEL
    UND AUTO-DSCHIHAD: TOLL! 🙁

    Wenn die Führerscheinausbildung den Zuwanderern(INVASOREN) dabei hilft, für die Dauer(ALSO FÜR IMMER) ihres Aufenthaltes in Deutschland den Lebensunterhalt selbst zu finanzieren und auch sonst alles gut geht, ist das Geld jedoch gut angelegt. WESHALB SOLLTEN WIR GELD IN FREMDLINGEN VERSENKEN?

    Kann und soll man deshalb FAKE-Flüchtlingen den Lastwagenführerschein verwehren? Wohl nicht. Es ist ja das Ziel, dass sie für ihren Lebensunterhalt selbst sorgen, solange sie hier sind. Natürlich! DIE SOLLEN IM GURKENFLIEGER, AUF SPARGELFELDERN & IM STRASSENBAU ARBEITEN. DA MÜSSEN WIR DENEN DOCH KEINE AUSBILDUNG ZAHLEN. ALS HANDLANGER TAUGEN DIE VIELLEICHT!

    WAS GEHT MIR DIESE ANSCHLEIMEREI, AN VON MERKEL
    GESCHAFFENE TATSACHEN AUF DIE NERVEN: Nun sind sie
    halt da u. sollen auch Ausbildung u. Arbeit bekommen! 🙁

  40. OT

    Vor Jahren erklärte uns die wirtschaftsinkompetente Physikerin, wir müssten alle AKWs stillegen, weil diese zu gefährlich und die Frage der Entsorgung von Rückständen ungeklärt wäre. Sie merkte in einem anderen Zusammenhang an: „Angst ist ein schlechter Ratgeber!“

    Knapp 10 Jahre später, die wirtschaftsinkompetente Physikerin, hat mit Milliarden von Steuergeldern und Energiepreisen die E-Branche hochgemästet, lesen wird dann in der staatlichen Lügenpresse solche Artikel:

    https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/weshalb-windraeder-auch-muell-produzieren,RNQXQfD
    https://www.rnd.de/wirtschaft/ein-tesla-als-sondermull-wer-entsorgt-das-ausgebrannte-auto-I3BB4VQLPZCAJEE2JV3YP2B5SI.html

    Meine Fragen:
    1) Was ist jetzt anders als damals bei Sondermüll der AKWs?
    2) Warum wird jetzt nicht auch spontan gestoppt, bis die Entsorgung geklärt ist?

    Ach ja, Angst ist ja ein schlechter Ratgeber. Also lassen wir mal die Grünen (vermeintliche Umweltschützer) weiter die Natur verschandeln und vergiften. Das von Antonia Hofreiter herbeigegeiferte „Tempolimit“ dient nur dazu, katastrophale Unfälle mit E-Autos (Endlösungen) zu verhindern und damit der Öffentlichkeit die Gefährlichkeit dieses Sondermülls weitgehend zu verschweigen. Aber ab und an steht doch mal etwas dazu in der Lügenpresse. Dafür werden sich die unvorsichtigen Redakteure vor der grünen Gestapo sicher verantworten müssen.

  41. Lieber Eugen Prinz,

    ein seriöser PKW Führerschein der zu einer erfolgreichen Prüfung führt kostet heute ca. 2.800 Euro.

    Einen LKW Führerschein zu machen ohne den deutschen PKW Führerschein zu besitzen ist meinerachtens zumindest praktisch nicht möglich, zumal wenn Deutschkenntnisse unzureichend vorhanden sind.

    Ich rechne für den grossen LKW Führerschein mit mindestens 5000 Euro Kosten, wenn dieser mit ausreichend Fahrstunden gedeckt zu einer erfolgreichen Prüfung führen soll. Dazu kämen noch der Aufwand für Sprachkurse und wie gesagt den PKW Führerschein als erste Stufe der praktischen Erfahrung zur Teilnahme am Strassenverkehr.

    Es ist also für den Fall eines Flüchtlings z.B. aus Syrien realistisch zu sagen, dass der finanzielle Aufwand zum Erwerb des LKW Führerscheins ( max Gewicht + Hänger ) bei insgesamt mindestens 10.000 Euro liegen wird.

    Von 2000.- Euro für den LKW Führerschein zu reden ist äusserst freundlich gedacht.

  42. PitPan;
    Niemand von uns weiß welche finanzielle Vereinbarungen getroffen worden sind, wie hoch die Kosten mit Fahrschulen vereinbart wurden und aus welchen Kassen wie Geld fließt an die Fahrschulen.
    ..
    Solange wir das nicht wissen, ist alles zum Thema Kosten und Finanzierung reine Spekulation.

  43. Eurabier 17. November 2019 at 10:04
    ´.
    Führerschein aber keinen Pass, das ist ja wie in den USA!
    .
    Stimmt.. kein Pass für die Abschiebung aber dt. Führerschein machen..
    .
    Genau mein Humor.. Was für ein krankes Land!

  44. Wären wirkliche Flüchtlinge hier (Menschen, auf welche jene Bezeichnung WIRKLICH zuträfe), hätte wohl kaum jemand etwas dagegen. Was hingegen in Massen einströmt, sind nicht selten Wölfe im Schafsfell, welche durchaus zuvor bereits unangenehm in Erscheinung getreten sind und gelegentlich (welch ‚Überraschung‘!) als ‚gespaltene Persönlichkeiten‘ (mit zig ‚Identitäten‘) von sich reden machen, wenn ihr Betrug plötzlich auffällt. Ich fürchte, wir werden in kommenden Jahren noch weitaus häufiger von Bus- und LKW-‚Unfällen‘ hören und lesen ‚dürfen‘ (neben aller anderen ‚Folklore‘, welche diese Personengruppe mit sich bringt).

  45. Blackwater 17. November 2019 at 10:04

    Migranten bekommen in Dortmund eine Bescheinigung vom Jobcenter für den PKW Führerschein (Klasse B), dass eine Pauschale in Höhe von 1500 Euro bezahlt wird. Beim Durchfallen gibt es noch einmal 500 Euro vom Jobcenter.

    Ein LKW Führerschein kostet durchschnittlich ab 4500 Euro.

    Bin zur Zeit bei der Fahrschule Gerlach in Dortmund.
    ——————————–
    Wenn man denkt, der Gipfel der Unmöglichkeiten ist erreicht, wird im nächsten Augenblick eines Besseren belehrt. Es ist zum kotzen, wie unsere Kohle rausgeschmissen wird. Wahrscheinlich werden deren nachfolgenden Strafzettel auch noch von uns bezahlt.

  46. Unsere Kuffnuckenbuslinie von der Asylantenkaserne in die Stadt, die sowieso von Deutschen nicht mehr benutzt wird, hat inzwischen auch einen neudeutschen Fahrer, dem Aussehen nach aus Pakistan…

    Ich sage schon seit 2015, daß man diese Buslinie eigentlich einstellen müßte, denn sie war schon damals nur für den Kuffnuckentransport. Die Fahrer waren schon im Rentenalter. Aber nun akquiriert man die Fahrer aus den Kreisen der Merkelgäste, Problem gelöst. Und die Geschäfte für das Busunternehmen laufen weiter prima. Fahrscheinkontrollen sind nun obsolet, im Bus ist der Kulturkreis ja unter sich.

  47. Viper,
    wer bezahlt denn generell den Schaden, den die Neubürger verursachen?
    Wer bezahlt die Gerichtsverfahren, die Gefängnisaufenthalte etc?

  48. Hesse 17. November 2019 at 10:23

    Viper,
    wer bezahlt denn generell den Schaden, den die Neubürger verursachen?
    Wer bezahlt die Gerichtsverfahren, die Gefängnisaufenthalte etc?
    —————————–
    Schon klar. Deshalb glaube ich auch das Märchen von den 40 Mrd. jährlich nicht. Es ist mindestens das Doppelte.

  49. LKW-Fahrer werden zur Zeit eigentlich nur für die sogenannten „Drecksjobs“ gesucht, wo man viel Buckeln muss wie Getränke-Kisten schleppen oder ähnliches oft bei 10 bis 15 Stunden-Tag. Oder für den Fernverkehr, wo man höchstens am Wochenende nach Hause kommt. Ob da unsere „Traumatisierten“ dafür in Frage kommen, wage ich zu bezweifeln. Die „schönen“ Jobs, wo man vielleicht nur einen 10-Stunden-Tag hat und jeden Tag zu Hause ist, sind bei den einheimischen Fahrern heiß begehrt. Hier sind kaum Stellen zu besetzen. Außerdem merkt die Branche schon den wirtschaftliche Abschwung. Die Motivation einen sogenannten „Drecksjob“ zu machen, dürfte bei einem „Flüchtling“ sehr gering sein, besonders wenn es sich nach der Familienzusammenführung mit 4-5 Kindern in Hartz IV auch gut lebt. Bei Polen,Tschechen und Rumänen, die diese Jobs zur Zeit oft machen, sieht es da schon anders aus. Die verdienen hier in Deutschland das 2-3-fache, was sie zu Hause verdienen plus den deutschen Kindergeldsatz. Was die Kosten für so eine Ausbildung angeht plus die Sprachkurse dürfte der ganze Spaß die 10.000 Euro locker übersteigen. Dann werden sie beim ersten Arbeitgeber mindestens noch für ein halbes Jahr vom Arbeits- oder Sozialamt finanziert. Da kommt ein schönes Sümmchen für den deutschen Steuerzahler zusammen und das für ein höchst zweifelhaftes Experiment mit ungewissen bis desaströsen Ausgang.

  50. Yep. Wie von mir beschrieben; die Steuerzahler bezahlen bzw finanzieren mit den Steuergeldern ihre eigenen Jobs!

    Es kommen jeden Tag neue Konsumenten ins Land!

  51. @ Beatrix von Storch @ AFD Bundestagsfraktion

    Die NATURFREUNDE sind eine sozialistische Suborganisation, die über Umweltthemen den Kommunismus und Antikapitalismus transportiert.

    Jugendliche werden dort am roten Pfandfinderlager auf Linie gebracht!

  52. Kann und soll man deshalb Flüchtlingen den Lastwagenführerschein verwehren? Wohl nicht. Es ist ja das Ziel, dass sie für ihren Lebensunterhalt selbst sorgen, solange sie hier sind.

    ————————————————–

    Jetzt hackt´s wohl. Das sind ja schon Parolen wie von der AfD. Abschieben, nicht ausbilden und integrieren!

  53. Da hat wohl das ideologiebesoffene Milliarden-Euro-Geschäft der üblichen Profiteure in D einfach den Tengelmann-Spruch „Immer eine gute Idee“ geklaut. Bekanntlich sind in der Werbung „gute Ideen“ immer die, die einen mit schlaffem Gemüse und mörderischen Kuffnucken im Regen stehen lassen.

  54. Panik in allen Propagandainstitutionen!!! König Fussball sorgt nicht mehr für die benötigte Ablenkung, Fussballmichel wirds langsam zu doof. Der Wende?

  55. Pfandfinder:-):-):-)

    –Passt auch schon, denn früher oder später sammeln DIE LINKEN Pfandflaschen.

  56. Nun gut, wenn einer von denen einen Anschlag damit macht, könnte das ja Aufsehen erregen, insbesondere wenn es zweimal passieren sollte. Also ist bis auf die paar Toten keine weitere Gefährdung. Hoffentlich trifft es keinen PI-ler oder AFD-ler oder anständige Menschen.

  57. .
    .
    Bundesinnenminister Seehofer:
    .
    „Deutschland ist eines der sichersten Länder der Welt“
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    .
    .
    Haupttäter…. dt. Richter und Staatsanwälte!
    .
    Die deutsche System-Justiz macht sich jeden Tag mitschuldig an Vergewaltigungen und Morden an der deutschen Bevölkerung.

    .
    Die Verantwortlichen, in der dt. Justiz, MÜSSEN nach der CDU/SPD-Regentschaft komplett ausgetauscht und bestraft werden.
    .
    AfD übernehmen sie.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    19-Jährige wurde überfallen
    .
    Hainichen:
    .
    SPD-Bürgermeister will abgelehnte Asylbewerber sofort abschieben

    .

    Ein Fall im sächsischen Hainichen treibt den örtlichen Bürgermeister Dieter Greysinger (SPD) um. Ein abgelehnter Asylbewerber soll eine 19-Jährige überfallen und sexuell belästigt haben, wurde allerdings kurz nach seiner Festnahme wieder freigelassen. Greysinger fordert deshalb, dass abgelehnte Asylbewerber künftig sofort abgeschoben werden.
    .
    Der 30-jährige Marokkaner soll am 21. September eine 19-Jährige überfallen und sexuell belästigt haben. Kurz nachdem der Mann gefasst wurde, ließ der Staatsanwalt ihn jedoch wieder laufen. Grund: keine Wiederholungsgefahr. Für Bürgermeister Greysinger ein Unding. „Das war versuchte Vergewaltigung“, sagte er der „Bild“. „Der Mann war vorbestraft, hatte erst drei Wochen vorher einen anderen Mann mit einem Messer bedroht.“
    .

    https://www.focus.de/politik/deutschland/19-jaehrige-wurde-ueberfallen-hainichen-spd-buergermeister-will-abgelehnte-asylbewerber-sofort-abschieben_id_11356534.html
    .
    .
    Die Deutschen lernen immer nur aus Tod, Schmerzen und Verlust!

  58. @Pit Pan 17. November 2019 at 10:13

    Eine Subvention von 10.000 Euro wäre ja durchaus sinnvoll, wenn dem gegenüberstände, dass der so unterstützte, dann zeit seines Lebens ein finanziell autarkes Leben leben könnte…

    Jede – mir bekannte – Zukunftsprognose und -perspektive besagt jedoch, dass – nicht nur aber insbesondere – in absehbarer Zeit die Verkehrssysteme digitalisiert werden (können).

    Wahrscheinlich geht es bei all diesen Maßnahmen nur darum, dass Geld aus bereitgestellten Töpfen umverteilt werden kann, um so die Systeme am Laufen zu halten… bis hin zum Fuhrunternehmer, der gerade eben noch Fahrer braucht…

    Wenn diese ganzen Systeme aufgrund der Digitalisierungsumwälzung jedoch kollabieren, was dann mit diesen Leuten? Und nicht nur die haben dann doch nichts mehr zu tun…

    Wir erschaffen uns doch gerade eine Welt, in der wir uns zunehmend – als benötigte Arbeitskraft – abschaffen… Was werden denn die Beschäftigungsmodelle der – wirklich nahen! – Zukunft sein…

    ???

  59. Warum finanziert man das einem Deutschen Arbeitslosen nicht ? Der braucht keinen Deutschkurs .
    Da gibt es bestenfalls einen Staplerschein .

  60. Es geht noch nicht mal um Terroranschläge. Wenn euch ein Fahrzeug mit wirklich haarsträubender Fahrweise auffällt, dann schaut mal wer da als Fahrer drin sitzt.
    Ist mir dieses Jahr schon mehrmals passiert. Zuletzt ein Audi, der bei einer zweispurigen Hauptstraße in der Stadt direkt vor mir von links nach rechts ist um dann anzuhalten und einzuparken.

    Meine Rate-Trefferquote liegt da (ähnlich wie bei Medienberichten über „Männer“) bei 90%

  61. „ghazawat 17. November 2019 at 09:04
    Und mit dem ungebremsten Zuzug von Goldstücken“……………..
    Ho,ho. Ich hatte irgendwo einen Kommentar abgegeben, wo es auch um das leidige Thema Flüchtlinge ging und ich auch den Begriff GOLDSTÜCKE verwendete. Kurz darauf wurde ich per Mail informiert, das ich bitte das Wort Goldstücke löschen sollte, denn es würde in Kreisen von Rechten und deren Umfeld gegenüber den Flüchtlingen rassistisch sein. Wie bekloppt ist man eigentlich in diesem Land????

  62. Marc,
    das ist rassistisch ?. Es gibt offensichtlich eine klare Anweisung, dass Neubürger bevorzugt behandelt werden sollen.

  63. Um es mit MAD – https://de.wikipedia.org/wiki/Mad_(Magazin) – zu sagen: „Neulich in Deutschland“:

    Piff, Paff, Puff, Peng, Zermalm, Abschlacht, Metzel.

    Ich habe mich bei meinem Rumtreiben in der Welt, auch der waschechten Dritten, auch der Enklaven der 3. in der 1. Welt (Einwanderung), aus deutscher Warte immer darüber amüsiert, daß dort das Piktogram einer durchgestrichenen Pistole zum Alltag gehört. Heute gehört das Piktogram einer durchgestrichenen Pistole zum Alltag in Deutschland. Dem Staat mit einem der schärfsten Waffengesetze der Welt.

    Das nenne ich Erfolg/sarc.

  64. Marc 17. November 2019 at 10:34
    Warum finanziert man das einem Deutschen Arbeitslosen nicht ?

    —————————
    Das wär wirklich interessant, da sollte die AfD nachhaken. Denn wenn es da Arbeitskräftemangel gibt und gab ist nicht einzusehen, dass Deutsche mit entsprechenden Voraussetzungen dafür nicht umgeschult werden. Zwar benötigt man sicher gewisse Mindest-Voraussetzungen, aber ein Fahrzeug zu steuern ist ja nun geistig nicht so schwierig. Es ist in der Tat merkwürdig, dass da bei Arbeitslosigkeit Mangel ist. Hoffentlich bringt die AfD das in Erfahrung.

  65. Seit Ende Oktober machen dort 18 Migranten mit Sprachdefiziten, hauptsächlich Syrer, wahlweise den LKW- oder den Bus-Führerschein. Der Kurs dauert sechs Monate und wird von der Bundesagentur für Arbeit und einigen Jobcentern bezahlt.

    Ich wollte in den 90-er Jahren mal eine Fortbildungsmaßnahme vom Amt bezahlt haben. Hatte vorher viele Jahre lang eingezahlt und gearbeitet.

    War das ein Zirkus, eine Rechtsbeugerei und eine Totalverweigerung!

    Diese Erfahrung hat mich vom naiven Arbeiterverräterpartei-Wähler zum „Rechten“ gemacht. Seitdem bin ich Totalopposition.

    Gerade die „Flüchtlingskrise“ bietet mir Gelegenheit überall Sand im Getriebe zu sein, zu hetzen und Stimmung gegen diesen Wahn zu machen. So habe ich schon einige bisherige Arbeiterverräter- und Rentenkürzerpartei-Wähler zu „Rechten“ gemacht und dafür gesorgt, daß die Schatzsuchenden nicht jeden Deutschen für einen naiven Deppen halten.

  66. Es geht noch schlimmer.

    Obwohl es um unsere sog. kritische Infrastruktur geht, werden Flüchtlinge zu Lokführern zu sonstigen Berufen innerhalb des deutschen Bahnwesens ausgebildet, zum Beispiel auch durch die Deutsche Bahn AG. Wie viel Erziehung soll ebenfalls zum Teil über die Bundesagentur für Arbeit finanziert werden.

    Hoffentlich wird da an eine Sicherheitsüberprüfung, soweit es möglich ist, gedacht. Deshalb: Bleiben Sie wachsam.

  67. INGRES 17. November 2019 at 10:44

    Einen LKW zu steuern dürfte auch nicht unzumutbar sein. Andererseits konnte ich mir durchaus vorstellen dass Deutschland so weit runter gekommen ist, dass es zwar Soziologen auf Halde, aber keine geeigneten LKW-Fahrer hat.

  68. Marie-Belen 17. November 2019 at 09:38
    Wo bleibt heute der Protest?

    „„Wir sagen ganz klar Nein dazu“

    Flüchtlinge als Kraftfahrer? Verband protestiert gegen Merkel-Plan“
    ***********
    Warum soll uns stets nur die Regierung über den Haufen fahren? Lassen wir es doch die Invasoren selber machen! Die sparen so auch noch den Kauf feststehender Messer und Machete. Ein LKW reicht locker für die Ehre einer Großfamilie. Die LKW Industrie kann nach sachgerechtem slamischen Gebrauch auch sicher öfters neue Fahrzeuge absetzen. Win-win!

  69. Johannisbeersorbet 17. November 2019 at 10:45

    So habe ich schon einige bisherige Arbeiterverräter- und Rentenkürzerpartei-Wähler zu „Rechten“ gemacht und dafür gesorgt, daß die Schatzsuchenden nicht jeden Deutschen für einen naiven Deppen halten.
    ————————————-
    Leider ist der Großteil der Bevölkerung immer noch Depp.

  70. Es geht ja nicht nur um den einfachen LKW-Führerschein!
    Sie sollen sogar die Prüfung zum Berufskraftfahrer (IHK) ablegen.
    Nochmals ziemlich teuer.

  71. Eugen von Savoyen 17. November 2019 at 10:40
    Es geht noch nicht mal um Terroranschläge. Wenn euch ein Fahrzeug mit wirklich haarsträubender Fahrweise auffällt, dann schaut mal wer da als Fahrer drin sitzt.

    Exakt das ist mir auch aufgefallen. Wenn der Bus mal wieder wie Schumis Formel1 durch die Stadt wetzt, wette ich, dass der Fahrer schwarze Haare hat. Ich gewinne immer.

  72. 2000€ ? Wohl eher im Monat.

    Meine Weiterbildung zum LKW-Fahrer sollte ~12000€ kosten. Bei dem einen Anbieter paar Euronen mehr, bei dem anderen paar Euronen weniger.
    6 Monate sollte das gehen, sprich Kosten von etwa 2000€/mon.

  73. Zunächst würde mich interessieren, wieviele der Teilnehmer nach zwei, vier und sechs Monaten noch dabei sind, die Prüfung bestehen und dann auch arbeiten. Ich vermute, dass die Abschlussquoten ähnlich wie bei den reinen Deutschkursen ausfallen werden.

    Vermutlich wird eine Vorauswahl getroffen, Analphabeten sind die erforderlichen Kenntnisse in sechs Monaten nicht zu vermitteln.

    Davon abgesehen möchte ich erwähnen, dass ich für eine Arbeitserlaubnis ein polizeiliches Führungszeugnis, ein Gesundheitszeugnis, eine Vermögensauskunft und natürlich ein Ausbildungszeugnis und einen Arbeitsvertrag vorlegen musste, alles selbstverständlich beglaubigt und mit Stempeln. Auf die Idee, mir einen Sprachkurs zu finanzieren, wäre staatlicherseits niemand verfallen. Ich rede hier von einem Schwellenland.

    Ein wirklicher Bedarf an Fahrern zu deutschen Löhnen darf sowieso bezweifelt werden, Fahrer aus Ost- und Südosteuropa fahren für weniger Geld, oft auch ohne jegliche deutsche Sprachkenntnisse. Die Fahrzeuge werden dann häufig einfach ausgeflaggt. Oder ein ausländischer Spediteur gewinnt die Ausschreibung.

    Dazu kommt dann das angeblich unmittelbar bevorstehende Autonome Fahren und die Verlagerung des Verkehrs auf die Schiene.

    Fazit: wieder mal ein Projekt auf Kosten des Steuerzahlers, die Bezuschussung kommt einfach „On Top“ zu der Komplettversorgung.

  74. SPD Genosse im “ Nazi AfD “ Modus ! …Wo bleibt die mit harten Fäkalien Hausfassaden beschmierende … “ Linke – Antifa “ , wenn man sie mal braucht

    OT,-….Meldung vom 16.11.2019 – 17:04

    Hainichen: SPD-Bürgermeister will abgelehnte Asylbewerber sofort abschiebenEin Fall im sächsischen Hainichen treibt den örtlichen Bürgermeister Dieter … ( seine Genossen nennen ihn bestimmt gerne Didi )… Greysinger (SPD) um. Ein abgelehnter Asylbewerber soll eine 19-Jährige überfallen und sexuell belästigt haben, wurde allerdings kurz nach seiner Festnahme wieder freigelassen. Greysinger( Didi ) fordert deshalb, dass abgelehnte Asylbewerber künftig sofort abgeschoben werden.Laut Bericht sei der Asylantrag des Mannes bereits am 26. April 2016 abgelehnt worden. „Wenn ein Asylantrag abgelehnt wird, gehört der Mensch unverzüglich in seine Heimat abgeschoben“, sagte Greysinger …. ( der Didi ) … der „Bild“-Zeitung. „Wenn er dann auch noch Straftaten verübt, muss er sofort in Abschiebehaft gesteckt werden und dann raus.“Greysinger:… ( Didi ) … „Das war versuchte Vergewaltigung“Häufig würden allerdings die Falschen abgeschoben. „Andere, die zu Unrecht hier sind, dürfen bleiben und begehen dann vielleicht auch noch Straftaten“, so Greysinger … ( der Didi ) weiter. Der 30-jährige Marokkaner soll m 21. September eine 19-Jährige überfallen und sexuell belästigt haben. Kurz nachdem der Mann gefasst wurde, ließ der Staatsanwalt ihn jedoch wieder laufen. Grund: keine Wiederholungsgefahr. Für Bürgermeister …( Didi ) … Greysinger ein Unding. „Das war versuchte Vergewaltigung“, sagte er… ( der Didi ) …der „Bild“. „Der Mann war vorbestraft, hatte erst drei Wochen vorher einen anderen Mann mit einem Messer bedroht.“ https://www.focus.de/politik/deutschland/19-jaehrige-wurde-ueberfallen-hainichen-spd-buergermeister-will-abgelehnte-asylbewerber-sofort-abschieben_id_11356534.html

  75. Marc 17. November 2019 at 10:34
    Warum finanziert man das einem Deutschen Arbeitslosen nicht ?“
    ***************
    Nicht ausgrenzen!
    Syrer sind in Deutschland auch Deutsche! Noch nicht gewußt?

  76. Der Verfassungsschutz sollte sich mal um die Antifa kümmern!

    Parteien; es gibt in Deutschland derzeit lediglich zwei Parteien;
    Die deutsche Einheitspartei und die AfD!

    Und gegen eine dieser Parteien wird geschossen ohne Ende. Jeder weiß warum!

  77. Betr. Maria-Bernhardine 17. November 2019 at 10:11

    Ich muß mich korrigieren: Fake-Flüchtlinge sollen
    gar nicht arbeiten, sondern eh in ihre Shitholes
    verschwinden, aber dalli!

    Und es gibt sogar keinen Grund, daß wir noch
    einen einzigen echten Flüchtling aufnehmen sollten.
    Wir haben auch hier schon viel zuviel getan. Wir
    haben jede moralische oder christl. Pflicht zig-fach
    übererfüllt.

    In Deutschland leben inzw. 25 Mio. Ausländer u. Paßdeutsche
    aller Nationen. Einfach 99% von denen abschieben. Aber
    natürl. gieren die Hersteller, Händler u. Einzelhändler nach
    Staatsknete aus dem Konsum von Verschwendern. Oder glaubt
    vielleicht einer, daß die Invasoren ihre Waschmaschinen
    u. Kühlschränke 20 Jahre lang benutzen?

    Die kriegen sogar jährlich ein „Folgegerät“, während ein
    biodeutscher Aufstocker nach 30 Jahren keines bekommt.
    Übrigens, ich hatte meinen Kühlschrank auf zwei Raten
    selbst bezahlt, zu einer Zeit, als ich vollbeschäftigt war u.
    gar keine Aufstockung bekam.

    Nein, ich verlange nicht mehr Sozialgeld! Deutsche
    Hartz4er müssen nicht Flaschen sammeln, nur jene
    die gar keine Aufstockung beantragen u. oder Saufen
    u. Rauchen. Aber, zum Kuckuck nochmal, weshalb
    werden Fake-Flüchtlinge in Luxus gebettet auf
    Steuerzahlerkosten? Nicht einmal echte Flüchtlinge
    hätten Gleichstellung mit Biodeutschen verdient.

    Dach überm Kopf, Gebrauchtkleidung u. drei
    Mahlzeiten reichten, zusätzlich pro Monat ein
    Stück Kernseife u. 50ml Allzweckreiniger für
    Geschirrspülen u. Putzen. Münzwaschmaschinen
    u. dosierte Waschmittelausgabe. Echte Flüchtlinge
    müßten spätestens nach 5 Jahren unser Land
    wieder verlassen. Oder wollen wir uns an der
    Entchristianisierung des Orients beteiligen?
    Ich kann auch keine mehr oder weniger Christen
    aus dem Orient u. Afrika nicht mehr ertragen.
    Zumal auch sie eine eigenartige Basarmentalität,

    Hautfarbe u. Krankheiten haben, z. B. das
    Mittelmeerfieber, was sie bei Mischehen auch
    uns vererben. Ich kenne da einen arbeitsamen
    Schiiten aus dem Iran, der seine Religion nicht
    heraushängt, aber seiner deutschen Frau hat
    er ein Kind mit Mittelmeerfieber gemacht. Das
    arme Würmchen u. was das kostet!

  78. Hesse 17. November 2019 at 10:03

    Ergo kommen hier ausschl. neue Konsumenten nach Deutschland. Und wie meinte Hr Monk; Verwerfungen werden bewusst in Kauf genommen.

    Das Geld um den Wahn zu finanzieren wird den Arbeitnehmern und Rentner vorenthalten und den Sparern gestohlen.

    Obendrein wird alles immer teurer. Energie, Abgaben, Steuern – das ganze Leben.

    Das ist nicht unser System. Das sind nicht unsere Politiker.

  79. mistral590 17. November 2019 at 10:41

    „Menschen, die wertvoller als Gold sind“ hatte Schulz ja gesagt. Der Einfachheit wegen wurde daraus Goldstücke. Das Original ist ja eigentlich noch „schlimmer“………..

  80. Wenn ein Syrer demnächst mit einem Vierzigtonner durch einen Weihnachtsmarkt rauscht, weiß man, was ungebremste Zuwanderung bedeutet.

  81. Sie können mir glauben, die gut mit deutschen Fahrschülern florierenden
    Fahrschulen, verzichten gern auf diese Klientel.
    Schlechte Fahrschulen haben mit ihnen aber eine neue Überlebenschance.
    Und die meisten Prüfer sind auch nicht gerade Freunde von Ali, Mohammed und Aische.
    Die Durchfallquoten bei den Fremdlingen sind extrem hoch.
    Bei der Theorieprüfung kommen viele leider immernoch mit Betrug durch,
    aber bei der praktischen Prüfung versagen sie dann kläglich.

  82. Haben die nichts aus dem Anschlag von Amri gelernt? Es gab weitere Taten, wo in Menschenmassen reingefahren wurde.

  83. @Maria-Bernhardine 17. November 2019 at 10:11
    …..
    „WAS GEHT MIR DIESE ANSCHLEIMEREI, AN VON MERKEL
    GESCHAFFENE TATSACHEN AUF DIE NERVEN: Nun sind sie
    halt da u. sollen auch Ausbildung u. Arbeit bekommen!“ ?

    ——————
    100% Zustimmung!
    In allen Industriebereichen werden zur Zeit in Deutschland Tausende Arbeitsplätze abgebaut. Der Bankensektor soll im nächsten Jahr in grossen Bereichen kollabieren, #futschi. Das hat nicht nur zur Folge, dass demnächst Hunderttausende Deutsche arbeitssuchend sein werden, sondern auch dass die Warenströme und der LKW-Verkehr abnehmen werden. Südländer wie Griechenland oder Italien haben schon Jugendarbeitslosigkeit von um die 50 %. Die anderen arbeiten beim Staat, der von Draghis Gelddruckerei und dem deutschen Sparer finanziert wird.Wenn die Krise in Deutschland voll durchschlägt, werden wir hier schlimmere wirtschaftliche Verhältnisse als die Südländer haben, weil wir auch noch ein halbes Jahr heizen müssen und im Dezember keine Orangen und Zitronen ernten können. Aber selbst dann gilt wahrscheinlich bei unserer Regierung noch nicht „Germans first“, sondern „Alles für den Flüchtling, alles für den Asylant!“.

  84. Betr. Maria-Bernhardine 17. November 2019 at 10:11

    Ich muß mich korrigieren: Fake-Flüchtlinge sollen
    gar nicht arbeiten, sondern eh in ihre Shitholes
    verschwinden, aber dalli!“
    ********************
    Dagegen haben sich eine Gutmenschen Industrie hinter Betonmauern positioniert, die alle heftig schreien werden, wenn man ihnen ihre Spielzeuge wegnimmt!

    https://www.asyl-bw.de/

  85. Ja
    Johannisbeersorbet;
    Exakt, das ist das Ziel! Menschen in unserem Land zu verarmen.
    Den schon länger hier lebenden, wird das Geld nur so aus der Tasche gezogen.

    Steuern, Erhöhungen für Energie etc. Ich kann und will das alles nicht aufzählen.
    Bin gespannt wann die GEZ Gebühren erhöht werden.

    Egal; die Bevölkerung will es so und wählt so.

    Ich beschränke meinen Konsum bereits seit Jahren nur auf das Minimum!

  86. @INGRES 17. November 2019 at 10:44
    Marc 17. November 2019 at 10:34
    Warum finanziert man das einem Deutschen Arbeitslosen nicht ?

    —————————
    Das wär wirklich interessant, da sollte die AfD nachhaken. Denn wenn es da Arbeitskräftemangel gibt und gab ist nicht einzusehen, dass Deutsche mit entsprechenden Voraussetzungen dafür nicht umgeschult werden.
    +++

    .. aber, plädiert nicht gerade Olaf Scholz für eine staatliche Kostenübernahme einer zweiten Berufsausbildung?

    Das ist doch die Krux an der Sache: hat man bereits eine Ausbildung, stehen einem nur – mitunter- absurde Maßnahmen zu…

    Habe das gerade im Bekanntenkreis erlebt: jemand wurde arbeitslos… hochqualifiziert… hatte auch eine Idee, wie es weiter gehen könne… beantragte beim AA die Kostenübernahme für diese neue Ausbildung… und bekam eine Ablehnung mit der Begründung, dass er schon eine hohe Qualifizierung habe… mit der zwar unvermittelbar sei… aber, eine Förderung würde er eben nicht bekommen…

    Da hat es Herkunftsunbekannter leichter 🙂

  87. Johannisbeersorbet 17. November 2019 at 11:01
    Hesse 17. November 2019 at 10:03

    Und die nächste Merkel- ähh Mogelpackung:

    Der Soli wird abgeschafft als „Steuererleichterung“ und dann wieder über die Luftsteuer gegenfinanziert und schon glaubt der gretagläubige Michl, die Regierung hätte sein Bestes im Sinne…..

  88. Kleine Anekdote auf einem französischen Rastplatz: ich mache meine gesetzlich vorgeschriebene Pause, neben mir ein franz. Tanklaster! Fahrer steigt aus, holt einen Kaftan raus, hängt den über und rollt einen Gebetsteppich direkt neben meinem LKW aus, streckt den Hintern in die Luft und lobpreist Allah-genauso lang, wie mir mein Bierschinken vom Brot mitten auf seinen Gebetsteppich fällt! Frage: wenn der schon öffentlich betet, was in Frankreich übrigens verboten ist, wie laut tickt wohl der Islamchip im Kopf mit 30.000l Benzin im Tanker?
    Aber keine Panik, Leute! Wenn die netten Lernwilligen die vorgeschriebenen Unterrichtsstunden von 8-17 Uhr einhalten, wäre das ein Wunder!! Wäre interessant zu erfahren, wieviel am Ende von so einem Kursus übrigbleiben! Oder nimmt man es evtl. da nicht so genau mit der Anwesenheitspflicht? Gibt’s da auch Rücksicht auf „kulturelle Unterschiede“ bei der Lernweise? Ich freue mich schon drauf, als Frau diese „Kollegen“ unterwegs anzutreffen!! Vorgeschmack schon öfter in Frankreich bekommen, nicht unbedingt ein schönes Erlebnis!

  89. .
    .
    Wir erinnern uns…. wie Ausländer unserer Gesellschaft und unserem Land schaden.
    .
    Tag für Tag!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Sie nutzen Mini-Kameras und verstecken Kopfhörer
    .
    Familien-Clans organisieren Führerschein-Betrug

    .
    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/so-betruegen-familien-clans-bei-der-fuehrerschein-pruefung-57329068.bild.html
    .
    .
    Betrug : Fahrschule verkaufte Führerscheine
    .
    https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/betrug-fahrschule-verkaufte-fuehrerscheine-1117075.html

  90. Olaf Scholz ist ein verkappter AGENDA 2010er und Gefolgsmann des Bonzen Gerhard Schröder,der in der sozialistischen Kevin Kühnert SPD nicht mehr akzeptiert werden wird

    Olaf Scholz ein roter Geldbonze der wie Gerhard Schröder gegen den kleinen Mann steht.

    Olaf Scholz ist nur ein Diener des hanseatischen Geldadels.

    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-11/spd-vorsitz-stichwahl-doppelspitze-kandidaten?utm_source=pocket-newtab

  91. Merkel wörtlich: „es werden überall Kraftfahrer gesucht““
    *************
    Wann wird dieser wandelnde Mehrfachsprengkörper endlich entschärft?

  92. @ Eurabier 17. November 2019 at 11:11

    Das ist wie bei den meisten Leuten mit Übergewicht,
    Bluthochdruck, Raucherbeinen usw., sie ändern
    einfach nicht ihre Lebensweise, es wird weitergemacht
    bzw. gewählt, wie bisher.

  93. @ Drohnenpilot 17. November 2019 at 11:14

    Besonders schaden Gutmenschen unserer Gesellschaft. Die hofieren den Islam. Gewalt und Hetze im Koran bemerken die nicht. Schaut mal, was Stürzi zum Koran sagt.

  94. Logopede,
    vieles haben wir der jüngeren Generation zu verdanken und den schon länger in Rente lebenden!
    Unglaublich, dass nach neuen Steuern förmlich gerufen und gebettelt wurde. Hat ja geklappt.

    Vermutlich wissen viele Mitmenschen noch nicht einmal, dass die AfD als einzige Partei die GEZ Gebühren abschaffen will.
    Natürlich nehmen ALLE Sender, Mitarbeiter von Radio, Funk und TV dieses zum Anlass aus allen Rohren zu schießen. Schließlich ist ihr Trog und ihre Pfründe gefährdet.

    Tja, auch das funktioniert prima. Schließlich werden die Mitmenschen bestens und umfänglich im Hörfunk bzw bei ARD und ZDF informiert.

  95. Was machen die ganzen „Syrer“ hier eigentlich noch?

    In Syrien ist längst Frieden! Ab nach Hause, aufbauen helfen!

  96. johann 17. November 2019 at 11:12

    Ich tu mir gerade den Grünen parteitag auf Phoenix, das ist ja ein Horror, was demnächst auf uns zu kommt. Irre.
    ———————————-
    Mir reichen schon die Ausschnitte in der Tagesschau. Wer sowas wählt, kann doch nicht mehr zurechnungsfähig sein.

  97. johann 17. November 2019 at 11:12

    Warum macht die AfD eigentlich keine „Gegendemo“ vor dem grünen Parteitag? Gegen Totalitarismus und Deutschfeindlichkeit!

  98. Heisenberg73 17. November 2019 at 11:20
    johann 17. November 2019 at 11:12

    Warum macht die AfD eigentlich keine „Gegendemo“ vor dem grünen Parteitag? Gegen Totalitarismus und Deutschfeindlichkeit!“
    *******************
    Diese Frage brannte mir schon häufiger unter den Nägeln.
    Grüne mal Spieß Ruten laufen lassen!.Ach, .. man darf ja mal träumen.

  99. Mit diesen Fahrern kommt die nächste Gefahr
    auf uns zu! In muslimischen Ländern fährt jeder,
    wie er mag, der Schnellere hat generell Vorfahrt.
    Verkehrszeichen interessieren nicht. auch keinen
    Polizisten.

  100. Merkel sagte dereinst, wir benötigten doch Chemielaboranten. Die kamen dann auch und verdienen ihren Lebensunterhalt heute damit, abends im Park ihre Tagesproduktion an eure Schulkinder zu verticken. Dann sagte Merkel, wir benötigten doch LKW-Fahrer. Die Demonstration des Könnens der so Herbeigebetenen durften wir am Breitscheidplatz erleben. Das nächste Mal, wenn Merkel etwas sagt daß wir diese oder jene Berufsgruppe bräuchten, rennt um euer Leben.

  101. “ Aber allein die Tatsache, dass wir uns über diese Problematik Gedanken machen müssen, zeigt, in welchem Staat wir mittlerweile leben und wohin uns Merkel gebracht hat.“
    ——————————–

    Und DAS ist nur EINE Problematik! In wie vielen anderen Bereichen wo Moslems immer wieder unangenehm auffallen und für Horrorschlagzeilen sorgen, ist dies der Fall. Und alles nur um die fürchterlichen Umvolkungsfantasien von Merkel und Co. zu befriedigen!

  102. hhr 17. November 2019 at 11:23

    Das ist ja sowieso das Problem. Wir (Die Patrioten) sind zu passiv. Die Linken, die Antifa, die sind IMMER da. Bei jeder Veranstaltung, egal ob AfD, Stürzenberger, Pegida. Die sind da. Die stören unsere Versammlungen.
    Die Linken können alle ihre Veranstaltungen ganz gemütlich und ungestört durchführen.
    Wir hätten längst zu ähnlichen Methoden greifen müssen. Wir tun es aber nicht. Deswegen verlieren wir auch und die gewinnen.

  103. Dann wird es sicher bald auch SCHNELLKURSE für ÄRZTE und CHIRURGEN geben, die vom JOBCENTER bezahlt werden, dies für die talentiertesten Analphabeten, dann mit PRAKTIKA im REGIONALEN BEREICH!

    Mit den neuen Analphabeten im Lastwagenführerhaus bekommen wir dann endlich auch SYRISCHE VERHÄLTNISSE AUF UNSEREN AUTOBAHNEN und LANDSTRASSEN, dies mutmaßlich zum „Nachteil“ der anderen Verkehrsteilnehmer!

    Der LKW FÜHRERSCHEIN wird dann, dem Niveau des Abiturs angepasst, endlich auch einen Absturz um 90% Gefälle machen. Man wusste nicht, dass es noch tiefer geht!

    Wehe dem, der zu falschen Zeit am falschen (LKW) Ort ist!
    Und wohl dem, dem keine tickende Zeitbombe in die Quere kommt!

  104. @Heisenberg73 17. November 2019 at 11:18
    Was machen die ganzen „Syrer“ hier eigentlich noch?

    In Syrien ist längst Frieden! Ab nach Hause, aufbauen helfen!
    +++

    Assad will die nicht. Der dürfte froh sein, dass er seinen unnützen Bevölkerungsüberschuss (worunter alle zu verstehen sind, die nicht reich und regierungskonform sind/waren) mit Merkels Hilfe in Deutschland angesiedelt hat.

    https://www.n-tv.de/politik/Assad-will-die-Rueckkehrer-nicht-article21363490.html

    Syrien nimmt diese Leute nicht mehr zurück, da sind alle Stellhebel im Gange, um dieses Problem bloß nicht wieder aufleben zu lassen. Ohne diesen Bevölkerungsüberschuss hat Syrien doch wesentlich bessere Zukunftsoptionen… (Bereits zu Beginn des Krieges in Syrien, also vor vielen vielen Jahren las ich irgendwo, dass es sich bei dem Krieg auch um einen Bevölkerungsreduzierungskrieg aufgrund der dortigen Überbevölkerung handeln würde… zu viele nutzlose, junge Männer… und wohin das führt, weiß zwischenzeitlich jeder mit bisschen Hirn…)

    Syrien verlangt ganz im Gegenteil doch von uns, dass wir noch mehr Leute aus Syrien aufnehmen und zwar all jene, die mit irgendwelchen Europäischen Pässen ausgestattet sind.

    Schätze, wir sind ein paar Jahren ein Multikultidrecksloch mit unendlichen Problemen, während Syrien zu neuem Leben erblüht.

  105. Zuletzt wäre es unter dem Strich noch am BILLIGSTEN, man ließe jeden Syrer seinen LKW FÜHRERSCHEIN machen, schenkt ihm dazu noch einen LKW und überführt beide, LKW und LKW SCHÜLER, direkt nach SYRIEN!

  106. Zum Vergleich: „Im Konflikt mit der muslimischen Minderheit der Uiguren hat die chinesische Regierung rund 900.000 Menschen in Umerziehungslagern inhaftiert. … Nach wiederholten gewaltsamen Angriffen von Uiguren hat China in den vergangenen Jahren auch mithilfe modernster Technologie die Überwachung der Minderheit massiv ausgeweitet.“

    https://www.welt.de/politik/ausland/article203574526/Leak-aus-China-Wir-duerfen-absolut-keine-Gnade-zeigen-befahl-Xi.html

  107. @Heisenberg73: weil wir im Gegensatz zu diesem linken Gesindel zu den Leistungsträgern dieser Gesellschaft gehören und noch fleissig arbeiten gehen!
    Stelle mir grad vor: syrischer Neu-LKW-Fahrer soll Kühllaster mit Schweinefleisch fahren! Wobei das wohl noch das geringste Problem für uns „Ungläubigen“ sein wird!

  108. Jeanette 17. November 2019 at 10:40
    Schnellkurse für Ärzte gab es doch längst.
    Kürzlich war ich Patientin in div. Kliniken und
    in JEDER waren „syrische Ärzte“ und teilweise
    Pfleger. Richtig mulmig wurde mir, als ein syrischer
    Arzt sich zum Feierabend vom Kollegen – ebenfalls vermutlich
    syrisch – mit einem Allah u Akbar verabschiedete!

  109. Grade mal bei den Nachrichten gelesen. Bosbach sagte, die Grenzöffnung 2015 war Merkels mutigste Entscheidung. So ein Depp. Er merkt nicht, wie die Folgen uns so extrem schaden.

  110. Es ist nicht so schwer, nach Fahrschulen in Köngen zu googlen und dort diejenige zu finden, die schon damit wirbt den „Fahrermangel bei Bus und LKW beseitigen“ zu wollen. Und gibt es das ISO-Zertifikat, für das er wirbt eigentlich bevorzugt für Kollaborateure?

  111. Ich möchte an dieser Stelle noch einmal daran erinnern, dass die SPD damals den gesetzlichen Mindestlohn für Zeitungsausträger im Deutschen Bundestag abgewürgt hat. Stichwort „Sonderlösung“. Das hatte auch seinen guten Grund: Ist doch die SPD über ihr Zeitungsimperium direkt von Lohnerhöhungen betroffen. Diese „Parteie“, besser: Bande!, stellt sich öffentlich hin und gauckelt den Bürger vor, die Interessen der Arbeitnehmer zu vertreten. Das Gegenteil ist der Fall! Dieser Bande ging es nur darum, über das hauseigene Zeitungsimperium zu Lasten prekärer Menschen maximalen Profit zu erwirtschaften.

    Zur Erinnerung: https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/mindestlohn-gericht-bestaetigt-ausnahme-fuer-zeitungszusteller-a-1204785.html

    Diese asoziale SPD-Bande ist unwählbar! Sozial und leistungsgerechte Löhne gibt es nur mit der AfD!

  112. Seit 6 Jahren lese ich täglich PI, damit beginnt
    mein Tag und er endet damit. Es ist mir völlig
    unverständlich, dass es nicht möglich zu sein
    scheint, die Menschen, die unsere Meinung teilen,
    auf Straße zu bekommen! Egal, ob es bei BPE-
    Kundgebungen unterstützend für Michael Stürzenberger
    oder vor den Bundestag zu ziehen!

  113. Waldorf und Statler 17. November 2019 at 09:12; Da wär Quote ganz wichtig, will nicht unser mit unendlich geringer Weisheit ausgestatteter Finanzminister reine Männerorganisationen finanzell aushungern. Also müssten wenigstens 50% Frauen drunter sein.

    Selbsthilfegruppe 17. November 2019 at 09:17; Das kann nicht ganz stimmen, ich hab von 2015 folgende Zahlen im Kopf. 1,1(99.999) Mio mit bearbeitetem Antrag und 0,7(99.999) auf dem Eingangsstapel. Ich komm da auf 2 Mio. Wobei ich da nicht mal um nem gebrochenen Hemdenknopf wetten würde, ob bei den
    99.999 nicht noch 1 oder 2 Zahlen davorstehen, also zusätzlich zu den geschriebenen. 2016 wurde ne weitere Mio zugegeben.ich komm da schon auf 2,4Mio, könnte es sein, weil die nach Mio Zahl doch anähernd rankommt, dass die einfach die 2 Mio vergessen haben.

    Marie-Belen 17. November 2019 at 09:38; Es gab mal vor einigen Jahren ich glaube auf 3Sat Nanu oder so nen Beitrag wie in Afrika, welches Land weiss ich nicht mehr, so ne Führerscheinbeantragung aussieht.
    Da geht der Führerscheinaspirant morgens ins Amt, füllt nen Zettel mit ein paar Worten aus, wo das einzige was er schreiben muss, wohl sein Name, Geburtsdatum, wir wissen ja alle, dass da Mio am 1.1 auf die Welt kommen und möglicherweise der Wohnort ist. Dann vielleicht noch welcher Führerschein angestrebt wird.
    Je nach Bakschisch, gibts halt den Schein dann am späten Vormittag oder wenn mann zu knausrig ist halt erst gegen Abend. Prüfung, zu was denn.

    Pit Pan 17. November 2019 at 10:13; Die theoretische läuft ja heute auch nicht mehr so, wie wir alte es gewohnt waren. Heutzutage geht alles mit Computer, hat mir erst diese Woche ein früherer Fahrlehrer bestätigt. Da tut man sich mit einfach auswendig lernen deutlich härter wie früher mit den Papierfragenkatalogen. Im Fernseher kamen ja schon einige Male solche neue Prüfungen. Mit den Filmen tu ich mich sehr schwer, Da kommt dann aus jeder Ecke ein lebensmüder Mopedfahrer und wenn man den nicht einkalkuliert, hat man schon verloren.

    Hesse 17. November 2019 at 10:20; Ich hätte dann gern das unsichere Deutschland der späten 60er, frühen 70er zurück. Viele hübsche Mädels im damals hochangesagten Mini. Heute ist in der Stadt eher Ganzkörperkondom angesagt.

    Viper 17. November 2019 at 10:26; Wie gesagt, wir haben seit 2016 Mindestens 4 Mio da. siehe oben und dann noch die Anfang 2014 zugegebene 1Mio, die aus den Vorjahren seit den 70ern bereits da waren.
    Mal 30.000 reine Aufbewahrungsgebühr sinds schon 120 Mrd. Dazu ne unbekannte Anzahl nicht zugegebener. Alles was da noch drauf kommt, ist nicht drin enthalten. Also der Schaden der durch die Typen angerichtet wird, Polizeieinsätze, Gerichtsverfahren, eventuell Gefängnis (soll 100€ pro Tag kosten)
    allein in 2015 sollen in MRW 78.000 Polizeieinsätze wegen Asylbetrügern nötig gewesen sein. Die Zahlen aus den Folgejahren wurden meiner Erinnerung nach, gar nicht mehr genannt. Und 1 Polizeieinsatz kann auch so aussehen, wie letztes Jahr in Ellwangen. dass da gleich mal 200 Polizisten aufgeboten werden.

    Kirpal 17. November 2019 at 10:33; Glaub doch das nicht, ich bin seit 40 Jahren im Maschinenbau, seit damals erzählt man uns von der totalen Digitalisierung und Automatisierung. Mittlerweile ist auch in der Industrie alles so weit wie möglich automatisiert. Und trotzdem werden die nicht müde, weitere 20% Reduzierung zu propagieren. Nur,selbst wenns möglich wäre, es ist schlicht zu teuer, noch dazu, wo die Branche Nr.1 Autobau momentan den Bach runter geht, weil sehr erfolgreich der sparsame Disesl quasi verboten wurde und dem Benziner mittelfristig dasselbe Schicksal bevorsteht. Ein E-Auto hat natürlich bloss nen E-Motor der aus wenigen Dutzend unterschiedlichen Teilen besteht im Gegensatz zum Verbrenner der mehrere 1000 Teile hat. Im Idealfall hat man dann Nabenmotoren die nicht mal ein Getriebe brauchen, vom Planetengetriebe eventuell abgesehen. Das allein wird viele 1000 Arbeitsplätze obsolet machen. Automatisierung hin oder her. Genauso das mit automatisch fahren, die Idee hatte ich schon vor 40 Jahren,
    zu der Zeit gabs grade mal 4Bit Computer irgendwo auf verschlungenen Wegen aus Amerika zu kaufen.
    Erst Jahre später kam der Apple. Heute haben die Computer 64Bit, die Massenspeicher werden in Terabyte gemessen statt damals in Kbyte. Die Geschwindigkeit ist ums Millionenfache gestiegen. Und trotzdem werden immer noch dieselben Sprüche wie damals abgesondert. Es gibt aber bei aktuellen Autos zumindest
    Spur und Abstandsassistenten. Heisst wenn der Vordermann bremst, kriegt das die Karre mit und sorgt für gleichbleibenden Abstand, genauso wenn er wieder beschleunigt. Aber ein komplett automatisches Fahren ist ne ganz andere Nummer.

  114. Resurrector 17. November 2019 at 11:44
    Zum Vergleich: „Im Konflikt mit der muslimischen Minderheit der Uiguren hat die chinesische Regierung rund 900.000 Menschen in Umerziehungslagern inhaftiert. … Nach wiederholten gewaltsamen Angriffen von Uiguren hat China in den vergangenen Jahren auch mithilfe modernster Technologie die Überwachung der Minderheit massiv ausgeweitet.“

    https://www.welt.de/politik/ausland/article203574526/Leak-aus-China-Wir-duerfen-absolut-keine-Gnade-zeigen-befahl-Xi.html

    +++

    Ach, das kann sich schnell auch auf unliebsame Minderheit in D oder sonst wo ausweiten.

    Einfach mal den Whistleblower, die ehemalige Führungskraft von Google, Zach Vorhies googeln 🙂

    Da geht es um weltweiten Internetz-Überwachung, individualisierter Zensur und der Möglichkeit von Sanktionierung von unliebsamen Individuen.

  115. Jetzt habe ich ein NEUES GESCHÄFTSMODELL!

    Jeder SYRER bekommt einen FÜHRERSCHEIN und einen 7 TONNER LKW (entweder gebraucht oder neu) mit Überführung nach SYRIEN geschenkt!

    Voraussetzung: Er und seine ganze Familie setzen nie wieder Fuß auf europäischen Boden!

    Damit könnte er sich doch in Syrien ein kleines Obst- oder Tourismus-Unternehmen oder sonstiges aufbauen!

    DEUTSCHLAND könnte seine alten DIESELFAHRZEUGE loswerden, auch die Autobranche würde davon profitieren. Bevor der Staat die Entwicklungshilfegelder in den Kongo transportiert, dann doch lieber der geschädigten AUTOINDUSTRIE unter die Arme greifen.

    Und man wird die Kerle endlich los!

    Wenn man ausrechnet was ein SYRER samt SIPPE und Kindergeld etc. in Deutschland kostest bis zu seinem Tod, dann wird man sich wundern, welches „Schnäppchen“ der Staat mit dem LKW Geschäftsmodell machen würde!

    Nachdem der ANREIZ zur FLUCHT geschaffen wurde,
    muss nun der ANREIZ zur HEIMKEHR geschaffen werden!

    Aber man sieht jetzt schon die GRÜNEN toben mit Warnschildern:
    SCHWIMMEN FÜR EINEN LKW! – MENSCHENVERACHTEND!

  116. Drohnenpilot 17. November 2019 at 10:03
    Syrer sind mit die größten Juden-HASSER!
    Wenn Syrer auch noch Zugriff auf 40Tonner haben wird kein jüdischer Bürger in DE mehr sicher sein.
    Herr Gott, lass Hirn regnen…oder Steine…. für diese dämliche Regierung.

    …diese Regierung ist nicht dämlich, diese Regierung ist
    krimminell und gehört mehrheitlich für lange Zeit hinter Gitter.

  117. KALTFUSSENGEL 17. November 2019 at 11:45
    @Heisenberg73: weil wir im Gegensatz zu diesem linken Gesindel zu den Leistungsträgern dieser Gesellschaft gehören und noch fleissig arbeiten gehen!

    Genau das ist das Problem!

    Wir arbeiten fleißig und zahlen wie die Blöden!

    Da muß man ansetzen. Dem Staat vorenthalten was nur geht. Machen die mit unseren Rentner ja auch.

    Kassieren was nur geht. Machen andere ja auch.

    Nur nicht länger den willenlosen, pflegeleichten Zahl- und Arbeitsblödel spielen lieber:

    – Krankfeiern
    – Leistung zurückhalten
    – Sabbatjahre in Alg-1 einlegen
    – so für wie möglich in Rente gehen.

    Das ist nicht unser System, das sind nicht unsere Politiker. Sollen die Linken und das neue Volk die Diäten, Pensionen und Gewinne erwirtschaften.

    Kassieren wir lieber auch ab, solange noch was da ist und lassen uns nicht länger verheizen.

  118. Die VERLIERER werden die RADFAHRER sein!

    Der IST-ZUSTAND ist schon bedenklich!

    Hier sorgt sich der FOCUS schon um die LKW FAHRER, denen die unzivilisierten RADFAHRER stets in die Quere kommen.

    Die Radfahrer fahren ohne Beleuchtung Slalom durch die Stadt!
    Die Radfahrer fahren rücksichtslos wie sie wollen. Verkehrsregeln gelten für sie nicht.

    Ein normaler LKW Fahrer berichtet heute schon seine Sorgen:

    https://www.focus.de/auto/news/ueber-67-000-mal-auf-facebook-geteilt-ihr-spielt-mit-eurem-leben-lkw-fahrer-schreibt-eindringlichen-appell-an-radfahrer_id_11357731.html

  119. Der stille Leser 17. November 2019 at 10:46

    Es geht noch schlimmer.

    Obwohl es um unsere sog. kritische Infrastruktur geht, werden Flüchtlinge zu Lokführern zu sonstigen Berufen innerhalb des deutschen Bahnwesens ausgebildet, zum Beispiel auch durch die Deutsche Bahn AG.
    ——————
    Triebfahrzeugführer, Überlandtrucker, also wo man unterwegs übernachten muss und nicht bei Mutti schlafen kann werden verzweifelt gesucht.
    Bei den „10-Monatskindern“ der Eisenbahnen ( vorausgesetzt: eine vorherige Berufsausbildung) gibt es selbst bei den Deutschen eine Durchfallquote von über 50%. Die Bedienung der Knöpfe, Schalter, Hebel und Pedale mag noch erlernbar sein aber die ganzen technischen Bestimmungen, angefangen von der Eisenbahnbetriebsordnung (EBO) und nachfolgenden Gesetzen, Regelungen und Bestimmungen ( KoRil, FV-NE, Signalkunde uvm sind in einem komplizierten Beamtendeutsch geschrieben. 1B-Level reicht da niemals.
    Außerdem gehört viel Gefühl dazu, besonders im Herbst bei den nassen Schienen und immer in die „Sandkiste“ greifen funktioniert auch nicht auf die Dauer.

    Überland – Trucker kommen sehr häufig aus Osteuropa, da sind natürlich auch viele Moslems darunter.
    Am Ende werden die meisten syrischen Fahrschüler wohl eher bei Hermes & Co. landen oder bei DHL, wenn sie gut sind und Glück haben.
    Und Linienbusfahrer werden am Tarifwirrwarr der einzelnen Verkehrsverbünde scheitern und als Schulbusfahrer muss man ja schon fast ein Kinderpsychologe sein bei den durchgeknallten Blagen.

  120. Einen Breitscheidplatz # 2 wird es mit absoluter Sicherheit geben. Totaler Wahnsinn diesen Leuten auch noch tonnenschwere potentionelle Massenmordwaffen zu geben. Jedes mal wenn solch ein Sattelzug die Strasse herunterkommt werden Bürger in Haustüren flüchten. Als Minimumstandart sollten die von Bereicherern gesteuerten Trucks wenigstens mit blinkenden Muslimalarm Warnlampen ausgerüstet sein.

  121. Kirpal 17. November 2019 at 12:03
    Ach, das kann sich schnell auch auf unliebsame Minderheit in D oder sonst wo ausweiten.
    _______________________________
    Stimmt, ist sogar sehr wahrscheinlich, daß es sich so ausweiten würde oder wird. Man vergißt allzuleicht, wer die eigentliche unliebsame Minderheit hier ist. Groteskes Denken erfordert beharrliche Übung.

  122. Ohne jeden unter Generalverdacht zu stellen,aber…
    der Grat vom frommen Moslem zum „Islamist“ ist nicht groß.
    Und wenn der Islamchip durchbrennt,liegt die Loyalität immer bei Mohammed!

  123. „Was uns allerdings Sorgen bereiten muss, ist die Tatsache, dass Lastwägen immer häufiger für Terroranschläge verwendet werden“
    Das ist die eine Komponente. Wovon ich nichts lese ist das Handwerkszeug das die Kandidaten vorzuweisen haben. Man verläßt sich hier wahrscheinlich auf Aussagen wie „Isch fahre LKW in Suria seit 30 Jahre“. Dass man den Führerschein dort auf jedem Wochenmarkt schwarz kaufen kann, spielt keine Rolle. Auch nicht die Referenzen vorheriger Arbeitgeber. Auch der Umstand, dass dort eine vollkommen andere Berufsethik vorherrscht. Demnach heisst es: Weg da, jetzt komme ich! Mein Auto ist viel größer, darum aus dem Weg! Was uns also jetzt schon in diversen Stadtparks und Grünanlagen unserer einstmals sicherer Städte erwartet, wird nun auf die Strasse übertragen. Unsere Kinder, die es ungeschoren durch die Parks schaffen, werden dann auf der Strasse umgenietet. Und immer wieder meine Frage: Wieso kommen Bürgerkriegsflüchtlinge dazu, hier den Führerschein zu machen? Überhaupt: Von meinem Geld!!! Flüchtlingsstatus beinhaltet nicht einmal eine Arbeitserlaubnis. Ausser die Gesetzgebung wurde auch hier ausgehebelt. Wir haben eine EU Arbeitnehmerfreizügigkeit auf’s Auge gedrückt bekommen, um solche Jobs zu besetzen. Was ist daraus geworden? Das EU Projekt allein kostet uns jedes Jahr Milliarden, die gleich Richtung Rumänien gehen, während hier ganze Strassenzüge aussehen wie Schrottplätze. Gibt es hier überhaupt noch irgendwas im zivilen Leben, was noch nicht verhökert wurde? Dass die Wirtschaft sich die Hände reibt, ist doch klar. Für die zählt nur das Geld. Das Land wo die ihr Geld machen, ist denen doch egal, Hauptsache es klingelt in der Kasse.

  124. Man kann nur hoffen, dass die armen syrischen Kerlchen die Kosten für die Drivers License vom Sozialamt bezahlt bekommen. Die Führerscheinprüfung – falls überhaupt erforderlich – sollte auf jeden Fall in Arabisch stattfinden, um ihnen das ohnehin harte Leben hier im Paradies nicht noch mehr zu erschweren!

  125. Eurabier 17. November 2019 at 11:11; Doch natürlich wollen die Regierigen bloss unsser bestes, sprich Geld.

    KALTFUSSENGEL 17. November 2019 at 11:12; Das wird wohl so wie bei BMW laufen, die hatten ja 2015 ne Menge Lehrstellen für die Asylbetrüger bereitgestellt. Es ist so lange her, dass ich möglicherweise die Zahlen etwas durcheinanderbringe Die Grössenordnung stimmt jedoch. Meiner Erinnerung nach wurden das 170 Plätze. Gekommen waren letztlich 14 und nach ner Wochen warens noch 4 kleine Negerlein. Was mit den 4 dann weiter passiert ist, da drüber konnte ich nie was rausfinden. Es würde mich aber wundern, wenn nur einer davon bis zuletzt geblieben ist.

    Heisenberg73 17. November 2019 at 11:20; Das wär ne angemessens Massnahme. Das sollte natürlich so lange wie möglich unterm Tisch gehalten werden. Nicht dass noch linke Schlägertrupps auftauchen.
    Die Grünen machens ja auch so, wenn ein AfD-mann nur irgendwo angekündigt ist, dass der ganze Mob aufläuft.

    Heisenberg73 17. November 2019 at 11:36; Die Linken werden halt auch staatlicherseits direkt wie indirekt gefördert. DIe kriegen noch Geld dafür, dass sie demonstrieren. Unsereiner der arbeitet, kann zum einen nicht unter der Woche irgendwohin reisen und zahlt alles komplett selber. Und muss auch noch damit rechnen, dass er nicht heil wieder heimkommt.

    jeanette 17. November 2019 at 11:40; Ja ganz toll, durch unser Dorf fahren täglich rund 3000 LKW, also die ganz grossen, und wahrscheinlich nochmal 500 kleine. Schreckliche Vorstellung, dass da dann vielleicht 10 potentielle Terroristen dabei sein sollen.

  126. @Ewald Harms
    Es gibt keine Islamisten. Wahre Moslems sind Salafisten, sonst wird es nichts mit Allahs Paradies und den 72 Jungfrauen. Lies die Suren 58 und 76! (Allahs Wort!)

  127. Anderes Thema und eine Frage:

    Sollen eigentlich alle per Flugzeug oder Schifffahrt zugereisten Moslems auch die Grundrente bekommen?
    Wer weiß darüber mehr?

  128. „augenscheinlich angetrunkenen 39-Jährigen“
    aus der Ukraine: LKW-FAHRER
    13.11.2019 – 09:21
    Polizei Münster POL-MS
    3,7 Promille: „Polizei stoppt betrunkenen
    Lkw-Fahrer an der Kölner Straße“
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/4438344

    WIR WISSEN, DASS AUCH FAKE-FLÜCHTLINGE
    (ALKOHOL) SAUFEN, WIE KAMELE & DROGEN
    KONSUMIEREN AUF TEUFEL KOMM ´RAUS.

  129. AFRIKANISCHE FAHRKÜNSTE

    hatte letzte Nacht der Frankfurter Flughafen zu beklagen,
    wo ZWEI FLUGZEUGE ZUSAMMENSTIESSEN!

    Ein NAMIBISCHES donnerte auf ein KOREANISCHE Flugzeug!

    Passagiere wurden in Hotels untergebracht.

  130. john3.16 17. November 2019 at 12:55

    Anderes Thema und eine Frage:

    Sollen eigentlich alle per Flugzeug oder Schifffahrt zugereisten Moslems auch die Grundrente bekommen?
    Wer weiß darüber mehr?
    ————-
    Wenn die 35 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt haben, dann ja.
    H4 / GruSi kann aber besser sein: Denn bei Grundrente entfallen Leckerlis wie Sozialkarte im Nahverkehr, GEZ-Befreiung. Wahrscheinlich auch das Wohngeld. Mal sehen wenn die ersten dämlichen Grundrentenbezieher das endlich merken…
    Ich bin mal gespannt

  131. Die LKW-Fahrstunde auf dem Breitscheidplatz in Berlin hat den bösartigen Antideutschen wohl noch nicht gereicht?

    Unglaublich! Einfach nur noch unglaublich. Es ist doch nicht mehr zu fassen.

  132. @ gonger 17. November 2019 at 13:09
    ________________________________

    Wegen Grundrente,

    da wurde ja viel schwadroniert, natürlich wurde aber das wesentliche immer verschwiegen, was das nun tatsächlich in Euro für den armen deutschen Rentner macht, diese so genannte „Grundrente“. So weit ich dies trotz aller Vereitlungsversuchte der Journaille der Lügenpresse heraus finden konnte, dürfte diese „Verbesserung“ schon beim ersten bezahlen des Lebensmitteleinkaufs im Supermarkt weg sein.

    Viel lautstarkes Trara und Mortzbohei der Journaille um davon abzulenken, dass für arme deutsche Rentner so lächerlich wenig dabei herauskommt. Jedenfalls dürfte es wohl schwer beschämend sein, wenn man das mit Renten in der Schweiz, Österreich oder Holland vergleicht.

  133. Die Durchfallquote bei der LKW-Führerscheinprüfung, liegt bei syrischen LKW-Fahrschülern weit unter der bei Deutschen üblichen Quote. Was nicht weiter verwundert wenn man weiß, daß der syrische (und auch alle anderen) Zuwanderer, weitaus höher gebildet ist, als der durchschnittliche einheimische Deutsche. http://www.focus.de/politik/videos/oberschul-oder-universitaetsabschluss-un-studie-86-prozent-der-syrischen-fluechtlinge-sind-hoch-gebildet_id_5141480.html

  134. Ich finde es sehr GUT dass die Syrer zu LKW-Fahrern ausgebildet werden.

    Beim kommenden Wiederaufbau werden diese Syrer gesuchte Fachkräfte in Syrien sein!

    Ab nächstes Jahr können die Syrer dann in Syrien helfen ihr Land wieder aufzubauen. Wenn man ihnen dann noch ein wenig kaufmännisch-betriebswirtschaftliches Wissen beibringt können die eigene Unternehmen in Syrien gründen.

  135. „Ein Problem, das vielen Menschen eine Menge Geld einbringt, ist sehr schwer zu beseitigen. „:
    Genau so ist es. Wenn der Staat mal für irgendetwas viel Geld ausgegeben hat, ist es schwer, dieses Geld wieder wegzunehmen, weil eine ganze Industrie sich daran gewöhnt hat.
    Das ist meiner Meinung nach auch der Grund, wieso heute noch Entwicklungshilfe an China gezahlt wird. Nicht wegen der Chinesen, sondern weil hier auch wieder ein Verwaltungszweig und verschiedene Firmen gut davon leben. Würde man diese Entwicklungshilfe streichen, gäbe es in diesem Bereich eben Arbeitslose. Und dagegen wehren die sich natürlich.
    Wäre es der freie Markt, würden Firmen, die etwas herstellen, dass keiner braucht eben Pleite gehen. Nicht so, wenn es vom Staat finanziert wird. Denn das Geld kommt von uns. Wir haben aber nichts zu sagen. Und diejenigen, die etwas zu sagen haben, deren Geld ist es ja nicht. Und weil die auch noch die Medien bezahlen, erfährt der durchschnittliche deutsche Trottel nichts davon.

  136. @ Dieentsetzte 17. November 2019 at 11:48

    „Allahuakbar“ hängen Moslems faktisch an
    jedes „Gebet“ an, sagen es mehrmals tägl.,
    auch hinter einigen Surenversen steht es,
    geschönt übersetzt „Allah ist barmherzig u. groß“
    oder „Allah ist mächtig“, der Muezzin jault es
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Adh%C4%81n
    nicht nur Schlachtruf.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Takb%C4%ABr

    Bei uns in der Fußgängerzone schreien die
    in ihre Handys „Wallach!“. Während Türkisch
    mit den vielen Ü lächerlich klingt, Arabisch
    klingt häßlich, dumpf u. bedrohlich.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Wallah_(Arabisch)
    (MIT ANHÖREN: „WALLACH“)

    Antworten Sie doch einfach nächstes Mal mit
    „Gelobt sei Jesus Christus, unser Herrgott“
    oder schlagen ein Kreuzeszeichen u. sagen laut
    „Im Namen des Vaters, des Sohnes u. des Hl. Geistes“.
    Mal sehen, was passiert! Sie können auch „Ave Maria“
    ausrufen oder „Deus vult!“
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Deus_lo_vult

  137. Kirpal 17. November 2019 at 11:42

    @Heisenberg73 17. November 2019 at 11:18
    Was machen die ganzen „Syrer“ hier eigentlich noch?

    In Syrien ist längst Frieden! Ab nach Hause, aufbauen helfen!
    +++

    Assad will die nicht. Der dürfte froh sein, dass er seinen unnützen Bevölkerungsüberschuss (worunter alle zu verstehen sind, die nicht reich und regierungskonform sind/waren) mit Merkels Hilfe in Deutschland angesiedelt hat.

    https://www.n-tv.de/politik/Assad-will-die-Rueckkehrer-nicht-article21363490.html

    Syrien nimmt diese Leute nicht mehr zurück, da sind alle Stellhebel im Gange, um dieses Problem bloß nicht wieder aufleben zu lassen. Ohne diesen Bevölkerungsüberschuss hat Syrien doch wesentlich bessere Zukunftsoptionen… (Bereits zu Beginn des Krieges in Syrien, also vor vielen vielen Jahren las ich irgendwo, dass es sich bei dem Krieg auch um einen Bevölkerungsreduzierungskrieg aufgrund der dortigen Überbevölkerung handeln würde… zu viele nutzlose, junge Männer… und wohin das führt, weiß zwischenzeitlich jeder mit bisschen Hirn…)………………………..

    So ist es,

    Assad ist froh, dass die Terror-Revolteure vom sogenannten arabischen Frühling jetzt in Deutschland sind.

    Die haben kein Interesse die IS, Al Sham, Al Nusra und Hamas Leute wieder zurück zu holen.

    Schließlich war es auch eine Menge Arbeit diese feigen Ratten mittels Faßbomben aus ihren Löchern zu heben.

    Die ganze Verwerflichkeit dieser „sogenannten Faßbomben-Flüchtlinge wurde schon damals sichtbar, als die Frauen und Kinder als menschliche Schutzschilde in ihren Terrornestern unterbrachten.

    Nun hat Merkel sie in unseren Städten untergebracht. Die Folgen sind bekannt.

    Aber,

    Merkel schafft das!

  138. INGRES 17. November 2019 at 10:44
    Marc 17. November 2019 at 10:34
    Warum finanziert man das einem Deutschen Arbeitslosen nicht ?

    —————————
    Das wär wirklich interessant, da sollte die AfD nachhaken. Denn wenn es da Arbeitskräftemangel gibt und gab ist nicht einzusehen, dass Deutsche mit entsprechenden Voraussetzungen dafür nicht umgeschult werden….

    ————————————————–
    Vermutlich bekommt man dann vom Jobcenter/Arbeitsamt erklärt. für eine Umschulung sei kein Geld vorhanden. Kurze Story, die ich nie vergessen werde und die sich schon vor Jahrzehnten zugetragen hat.

    Ich wollte damals beruflich gar nicht mal so fern umschwenken. Mir wurde erklärt, ich sei doch ein „Fotofachverkäufer“ mit abgeschlossener Ausbildung und Verkäufer…jaja…würden händeringend gesucht. Fazit: Ich bekam ein Angebot als Wust!fachverkäufer in einer Dorfmetzgerei so ca. 30 Km von meinem Wohnort entfernt. Bei meiner Bewerbung schlug der Chef nur die Hände über den Kopf und hatte damals wohl zum ersten und letzten Mal eine Stellenanzeige über das Jobcenter geschaltet.

    Für die Gäste anscheinend nur das beste. Oder sind alle arbeitslosen Menschen, die für den LKW Job schon die Voraussetzungen mitbringen schlicht arbeitsscheu? So wie das linke Gesindel gestern kurz vor Schluss der BPE Veranstaltung in Weimar, die tatsächlich nicht nur die Frechheit besaßen, da den Song von Geier Sturzflug – Bruttosozialprodukt zu singen. Ja neh…gerade dieses Gesocks.

  139. @ Kirpal 17. November 2019 at 11:42
    @ Heisenberg73 17. November 2019 at 11:18

    Bei all den jungen Männern, die hier alleine angekommen sind, muss es in Syrien inzwischen einen unglaublichen Überschuss an ebenso jungen, oft sehr hübschen Frauen geben. Sie werden sich um europäische Männer streiten und sich schnell an die Zivilisation anpassen. Wer also für eine z.B. deutsche Firma da hingeht, sollte seine GrünIn aka Ehefrau am besten gleich zuhause lassen. Die kann sich dann hier bereichern lassen. Damaskus ist garantiert ein Hot-Spot für unbegleitete alte weisse Männer.

  140. Johannisbeersorbet 17. November 2019 at 12:11; So früh wie möglich, ganz schlechte Idee, jeder monat kostet dauerhaft 0,3%. Und das über potentiell 20 und mehr Jahre. Da zahlt man 45Jahre ein, und wird für jeden Monat mit dem doppelten dessen bestraft, was man einbezahlt hat. Die AfD sollte die Rente langfristig wieder auf Kapitaldeckung umstellen, statt dem bisherigen Duerchlauferhitzer. Da muss natürlich sichergestellt werden, dass sich keine Regierigen jemals wieder dran bedienen können. Ähnlich wie die KK auf privat umgestlllt gehört. Da kriegt dann nur derjenige Leistungen, der eingezahlt hat. Wenn er sein Geld lieber aufs Konto legt, muss ers halt selber zahlen. Bis auf den staatlichen Zwang haben die privat versicherten diese Situation ja jetzt schon.

  141. Komplette Fehlinvestition von Steuergeldern. Vermutlich werden Sie nur Anstellung finden bei irgendwelchen Landesgesellschaften bzw. ÖPNV Unternehmen bei denen die Gemeinden mitmischen. „Deutsche“ LKW Fahrer gibt es praktisch nicht mehr. Die kommen schon lange aus Ost- oder Südeuropa wo auch viele Speditionen hingezogen sind.

  142. Zwecks Auto-Dschihad: Führerschein für alle. Alles andere wäre Diskriminierung.

    Köln: BMW-Fahrer rast in Kinderwagen – Säugling auf Straße geschleudert
    https://www.derwesten.de/region/koeln-bmw-fahrer-rast-in-kinderwagen-saeugling-auf-strasse-geschleudert-id227669905.html

    München: BMW-Fahrer erfasst auf der Flucht Teenager – 14-Jähriger tot
    https://www.derwesten.de/panorama/vermischtes/muenchen-bmw-unfall-jugendliche-tot-raser-id227664457.html

    Ampelsignal von Taxifahrer übersehen:
    ***https://www.express.de/duesseldorf/schwerer-unfall-in-duesseldorf-taxi-kracht-in-heerdt-in-strassenbahn—vier-verletzte-33476948

  143. Sollte das klappen: LKW-Fahrer sind im Fernverkehr die ganze Woche auf Tour. Die Zeit der Befruchtung bei der Frau ist kurz. Fazit: Weniger kleine Ali´s erblicken das Licht der Welt. Also eigentlich eine gute Idee.

    Ost- und Südosteuropäer sind eine starke Konkurenz, die schon heute unter der Mindestlohngrenze zu erbärmlichen Bedingungen „auf Tour sind“. Die Parkplätze an den Autobahnen sind an Wochenenden wegen des LKW-Fahrverbotes voll davon.

    Da die kopftuchtragende Frau „Führung“ braucht und die Konkurenz nicht schläft, würde ich mutmaßen, dass das Vorhaben (bis auf wenige Ausnahmen) eine Fehlinvestition ist.

  144. Ahmad Kailash flüchtete 2014 von Syrien nach Deutschland. Seine neue Heimat ist das Ruhrgebiet. Der Flüchtling arbeitet mittlerweile bei Lueg in Mülheim und steht kurz vor seinem Abschluss als KFZ-Mechatroniker.
    (…)
    In seinem Heimatland Syrien tobte 2014 der Bürgerkrieg. Damals lebte der damals 21-Jährige schon seit drei Jahren im Libanon. Um dem Wehrdienst zu entgehen. „Ich wollte nicht kämpfen, niemanden töten“, so Ahmad Kailash. Als es auch im Nachbarland zu heiß wurde, flüchtete der Lkw-Fahrer nach Deutschland.
    (…)
    Sprache lernen, Wohnung suchen, dauerhaften Aufenthaltsstatus beantragen, Praktikumsplatz finden, Ausbildung absolvieren. Das alles innerhalb von fünf Jahren. Integration im Schnelldurchlauf.
    (…)
    „Mein Traum ist, meine Mutter nach Deutschland zu holen“, erklärt Ahmad Kailash. Sie lebe alleine in seiner Heimatstadt Idlib. Der Vater: gestorben nach einem Bombenangriff. (…)

    https://www.derwesten.de/staedte/muelheim/fluechtling-aus-muelheim-legt-turbo-integration-hin-jetzt-hat-er-dieses-dringende-anliegen-id227655243.html

    Hervorheb von mir

  145. Asyl gibt es im Prinzip nur für die Zeit, in der ein Flüchtling politisch verfolgt wird. Krieg im Heimatland ist kein Asylgrund.
    Deshalb sollten nur diejenigen Ausländer eine Ausbildung – welche auch immer – erhalten, die eine Aufenthaltsberechtigung haben, und zwar nach sorgfältiger Prüfung.
    Dies gibt nicht unbedingt die Garantie dafür, daß alles sicher ist, aber immerhin wäre dem Gesetz Genüge getan.

  146. Jede Woche fahre ca. 400km auf deutschen Autobahnen. Bisher sind die Neubürger dort kaum präsent, falls doch mit kleinen, alten Klapperkisten oder Vans für die Familie. Wenn die 1,5+ Mill Neubürger erst mal regelmäßig dort anzutreffen ist werden mit den Unfallzahlen auch die Versicherungsprämien steigen.

  147. In Hannover laufen die Bewerbungen für Quereinsteiger in den Lokführerberuf

    Es scheinen sich sehr viele Deutsche zu bewerben aber „man sucht auch in Vietnam“.

    .

    „Casting für angehende Lokführer hat begonnen

    Für die S-Bahn Hannover sucht das Unternehmen Transdev 230 Lokführer. Am Wochenende lief ein Casting für Quereinsteiger.

    Will Lokführerin werden: Bewerberin Margot Rasch (links) mit Transdev-Personalchefin Dana Bohne. Quelle: Samantha Franson
    Hannover
    Den Betrieb der S-Bahn Hannover übernimmt das Unternehmen Transdev zwar erst im Juni 2022. Doch bereits jetzt hat die Firma die ersten Lokführer gecastet. Freitag und Sonnabend liefen Bewerbertage im Hotel Loccumer Hof für Quereinsteiger, die zehn Monate lang für den Job fit gemacht werden sollen. „Wir suchen 230 Lokführer. Damit können wir nicht erst kurz vorher anfangen“, erklärt Dana Bohne, Personalleiterin der Transdev Hannover GmbH.
    „Es hat mich schon immer gereizt, Züge zu fahren“

    Wenn sie genau formuliert, spricht Bohne nicht von Lokführern. Sie sagt dann „Triebwagenführer“, die Welt des Personentransportwesens ist eine ganz eigene. Bewerbern wie Margot Rasch ist das klar. „Ich habe ein großes technisches Interesse. Und es hat mich schon immer gereizt, Züge zu fahren“, berichtet die 37-Jährige. Der Schichtdienst schreckt sie dabei nicht, den kennt sie aus ihrem bisherigen Berufsleben. Aktuell hat die junge Frau als Matrosin auf einem Tankschiff in der Binnenschifffahrt angeheuert. Sie hat früher Gepäck am Flughafen kontrolliert und als Kraftfahrerin bei der Bundeswehr gearbeitet.
    Die ersten Bewerber haben die Zusage fast in der Tasche
    Bohnes Lebenslauf und auch ihre klare, schnörkellose Art beeindrucken die Personalchefin. „Unser Bereich ist noch eine Männerdomäne, aber der Frauenanteil wächst“, erklärt Bohne. Alle Interessenten, die wie Margot Rasch ihre Bewerbungsunterlagen mitgebracht haben, können Sonnabend vor Ort einen Eignungstest mitmachen und auch schon ein Bewerbungsgespräch führen. „Einige haben bereits eine Zusage von uns, sobald auch ihre körperliche Eignung ärztlich bestätigt ist“, berichtet die Personalchefin.
    Viele potenzielle Bewerber informieren sich erst einmal ausführlich. „Ich habe bisher immer schwere körperliche Arbeit gemacht. Und bis zur Rente muss ich noch über 20 Jahre arbeiten“, erzählt ein Mann. Auftragsflauten und Kurzarbeit müsse er als Lokführer nicht mehr fürchten, das macht den Beruf aus seiner Sicht ausgesprochen attraktiv.

    Alter ist kein Hinderungsgrund
    Ein 52-Jähriger will wissen, ob sein Alter ein Hinderungsgrund für eine Anstellung ist. „Wir achten einzig darauf, dass jemand mindestens 19 Jahre alt ist – wie gesetzlich vorgeschrieben. Ansonsten ist mir das Alter völlig egal“, betont Tanja Seifert, Personalleiterin Deutschland der Nordwestbahn. Lokführer sei bundesweit ein Mangelberuf, Bewerber deshalb sehr gefragt. „Wir suchen sogar in Vietnam.“ Seifert unterstützt Dana Bohne von Transdev Hannover bei dem Casting.
    Die Teilnehmer an der Fortbildung zum Lokführer binden sich 30 Monate an Transdev. „Wenn sie früher gehen, erwarten wir die Rückzahlung eines Teils der Kosten“, erläutert Seifert. Anders ist es aber, falls ein neuer Mitarbeiter mit der Arbeit gar nicht zurechtkommt.
    Für die ersten erfolgreichen Bewerber startet schon am 6. Januar ihre Schulung in Wunstorf. Fast jeden Monat beginnen weitere Kurse, viele davon in Hannover. Nach der Ausbildung setzt die Transdev ihre neuen Lokführer zunächst auf anderen Strecken ein.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Casting-fuer-Lokfuehrer-Transdev-sucht-Bewerber-fuer-die-S-Bahn-Hannover

  148. @INGRES 17. November 2019 at 10:44

    „Marc 17. November 2019 at 10:34
    Warum finanziert man das einem Deutschen Arbeitslosen nicht ?

    —————————
    Das wär wirklich interessant, da sollte die AfD nachhaken. Denn wenn es da Arbeitskräftemangel gibt und gab ist nicht einzusehen, dass Deutsche mit entsprechenden Voraussetzungen dafür nicht umgeschult werden. Zwar benötigt man sicher gewisse Mindest-Voraussetzungen, aber ein Fahrzeug zu steuern ist ja nun geistig nicht so schwierig. Es ist in der Tat merkwürdig, dass da bei Arbeitslosigkeit Mangel ist.“
    Wen man nachweist das man einen Job mit Lkw-Führerschein bekommt, dan wird das auch in der Regel übernommen.

  149. hiroshima 17. November 2019 at 13:41; Muhaha, seit wann können Städte negative Einwohnerzahlen haben. Damaskus und Aleppo haben zusammen lt Wikipädo 3,5Mio Einwohner, von unseren Pseudosyrern (angeblich 80% aller Asylbetrüger sollen zu 62,5% aus diesen beiden Städten stammen.
    Also 60% von 3,5Mio sind überschlägig 2Mio. / 80% wären 2,5Mio. Allein in 2015 kamen offiziell 2Mio, tatsächlich eher mal Pi.
    In München allein kamen, wenn man einfach so drauflosinterpoliert, wies unsere Wirtschaftsbosse gern machen 7,3Mio an. Über die BW Schiene (z.B. Maria L.s Killer) wahrscheinlich mindestens nochmal 1/4 davon. Sagen wir 7Mio *80% =5,6Mio *62,5% ~ 3,5Mio. Heisst, Damaskus und Aleppo sind komplett entvölkert. Die hängen allahsamt bei uns rum.
    Gut dazu passt auch folgendes, zufällig von derselben Zeitung. https://www.focus.de/finanzen/news/wir-verteidigen-europas-werte-ingenieure-auf-realschulniveau_id_5016680.html

    Taurus1927 17. November 2019 at 14:14; Ach ja, das Amt für Stempelgeldverweigerung mal wieder.
    Ich hab vor ungefähr 40 jAhren mit der Lehre begonnen. in diesen 40 Jahren war ich wohl in nem halben Dutzend Firmen. Ich hab jedoch niemals jemand kennengelernt, der tatsächlich durch die nen dauerhaften Job gefunden hat.

    Barackler 17. November 2019 at 14:21; Aua, Peinlicher Fehler, Die Bevölkerung besteht ja nicht, wie uns immer suggeriert wird ausschliesslich aus Männern. Demzufolge wär die Bevölkerung eigentlich zu 100% aus Antimateriefrauen. Würd mich wirklich interessieren, wie die aussehen,

  150. Möge Allah diese wackren Surensöhne auf Schiene und Straße recht leiten! !

    ! Lechts abbiegen , rinks pinke (l)n !

    Stopps für das Gebet sind in die Fahrpläne mit aufzunehmen !

    Ob zu Lande , auf dem Wasser , in der Luft ,
    Der Fahrer hört , wenn Allah ruft !

  151. cruzader 17. November 2019 at 10:54
    Eugen von Savoyen 17. November 2019 at 10:40
    Es geht noch nicht mal um Terroranschläge. Wenn euch ein Fahrzeug mit wirklich haarsträubender Fahrweise auffällt, dann schaut mal wer da als Fahrer drin sitzt.
    ____
    Exakt das ist mir auch aufgefallen. Wenn der Bus mal wieder wie Schumis Formel1 durch die Stadt wetzt, wette ich, dass der Fahrer schwarze Haare hat. Ich gewinne immer.

    Stimmt. Ist mir auch aufgefallen. Nicht nur die Fahrweise übrigens, auch die Parkweise. Gerne auf rechter Fahrbahn auf großen Ausfallsstraßen. Auch gerne dort vor dem Döner-/Pizzaladen.

    Und dann kommen die Vor-Urteile wie von selbst:

    dunkle Locken:

    Am Samstag war ein Autofahrer mit seinem 7er BMW in einen Kinderwagen gerast. Der Säugling wurde aus seinem Gefährt geschleudert, flog mehrere Meter über die Rheinuferstraße
    (…)
    Der Unfallfahrer, ein etwa 45 bis 50 Jahre alter Mann stieg nach dem Crash nur kurz aus, fragte ob alles ‚ok‘ sei und fuhr dann einfach weiter.
    Nun sucht die Polizei nach dem Mann:

    45 bis 50 Jahre alt
    (…)
    Dunkle Locken (…)

    https://www.derwesten.de/region/koeln-bmw-fahrer-rast-in-kinderwagen-saeugling-auf-strasse-geschleudert-id227669905.html

  152. uli12us 17. November 2019 at 11:58

    Waldorf und Statler 17. November 2019 at 09:12; Da wär Quote ganz wichtig, will nicht unser mit unendlich geringer Weisheit ausgestatteter Finanzminister reine Männerorganisationen finanzell aushungern. Also müssten wenigstens 50% Frauen drunter sein.

    Selbsthilfegruppe 17. November 2019 at 09:17; Das kann nicht ganz stimmen, ich hab von 2015 folgende Zahlen im Kopf. 1,1(99.999) Mio mit bearbeitetem Antrag und 0,7(99.999) auf dem Eingangsstapel. Ich komm da auf 2 Mio. Wobei ich da nicht mal um nem gebrochenen Hemdenknopf wetten würde, ob bei den
    99.999 nicht noch 1 oder 2 Zahlen davorstehen, also zusätzlich zu den geschriebenen. 2016 wurde ne weitere Mio zugegeben.ich komm da schon auf 2,4Mio, könnte es sein, weil die nach Mio Zahl doch anähernd rankommt, dass die einfach die 2 Mio vergessen haben.
    __________________________
    Das sehe ich ja auch so; selbstverständlich sind die offiziellen Zahlen (die in den Propaganda-Medien bzgl. der Migranten seit nunmehr 4 Jahren bei 1,5 Millionen liegen) nicht die wirklichen. Meiner Einschätzung nach sind das tatsächlich auch mind. 2 Millionen mehr.

    Ich wollte damit ja auch nur deutlich machen, dass die von der Bundespolizei genannte Zahl von „insgesamt 322.512 Personen“ ohne Pass, die „zwischen 2015 und 2018“ widerrechtlich in dieses Land geschleust wurden, absurd ist, wenn den Meldungen der vergangenen Jahre zufolge allein schon 80 % der (offiziell genannten 1,5, Millionen) Migranten keine Ausweise vorgelegt haben.
    Die 1,5 Millionen Migranten von 2015 zugrunde legend, wäre man dann bei 1.200.000 ohne Pass. Wie die Bundespolizei in diesem Zusammenhang dann auf gerade mal 322.512 Passlose kommt, weiß wohl nur ihr Weisungsgeber…

  153. KALTFUSSENGEL 17. November 2019 at 11:12

    Kleine Anekdote auf einem französischen Rastplatz: ich mache meine gesetzlich vorgeschriebene Pause, neben mir ein franz. Tanklaster! Fahrer steigt aus, holt einen Kaftan raus, hängt den über und rollt einen Gebetsteppich direkt neben meinem LKW aus, streckt den Hintern in die Luft und lobpreist Allah-genauso lang, wie mir mein Bierschinken vom Brot mitten auf seinen Gebetsteppich fällt! Frage: wenn der schon öffentlich betet, was in Frankreich übrigens verboten ist, wie laut tickt wohl der Islamchip im Kopf mit 30.000l Benzin im Tanker?

    Ich habe diese Irren – ohne daß es mir so wirklich klar war – 2002 (gerade nach 9/11) zum erstenmal bewußt auf der Autobahn erlebt. Wollte mir gerade in einem Rasthof im Hunsrück was zum Essen greifen und aufs Klo. Ich war vom Donner gerührt:

    Ein Sprinter rollte zackig neben mich. Acht Mohammedaner quollen raus, rollten neben der Karre ihre Teppiche aus, reckten ihre Gesäßen gen Himmel, jaulten was von Allah, stopften sich samt Teppich zügig wieder in das Vehikel und waren wieder auf der Piste.

    Das hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

  154. Eugen von Savoyen 17. November 2019 at 10:40
    Es geht noch nicht mal um Terroranschläge. Wenn euch ein Fahrzeug mit wirklich haarsträubender Fahrweise auffällt, dann schaut mal wer da als Fahrer drin sitzt.

    Ja, stimmt! Deutsche Berufstaxi- und Busfahrer galten mal als die unerschütterliche Felsen in der Brandung des Verkehrs. Also so 70er, 80er. Bedingt noch 90er.

    Seit die Gewerbe der Einstieg für Kuffnucken – und damit die Transformation des von „Der 7. Sinn“ geprägtem Berufsethos von Berufskraftfahrern ist – heizen Kuffnucken samt ihrer Geruchskulisse hier rum wie in Syrien, Ägypten und Afghanistan. Wie die den P-Schein bekommen, ist mir bis heute schleierhaft.

    In New York mit seinen Taxis, den Yellow Cabs, ist das Taxigewerbe schon seit etwa 40 Jahren fest in Kuffnuckenhand. Dort kann man darüber – auch unter dem knallinken De Blasio – aber bis heute sarkastische Witze über diese Zustände reißen. Auch wenn de Blasio das gerne abschaffen will. NY unter de Blasio (dessen Halbneger-Sohn ihm mit einem mörderischen Afro im Wahlkampf unterstützen mußte) geht jetzt – nach Kalifornien – gesetzlich gegen „Haar-Diskriminierung“ von Afrikanern= Negern vor – du darfst nix über deren Haare sagen, auch nicht feststellen, daß sie ander Haare als z.B. Europäer oder Asiaten haben:

    https://www.independent.co.uk/life-style/new-york-natural-hair-discrimination-racial-law-ban-california-a9006406.html

    Kannste dir nicht ausdenken, auf Schlichdeusch: Festzustellen, daß Neger typische, bestimmte Haare samt Haartextur haben, ist raasssistisch!

    New York has become the second state in the US to ban racial discrimination of natural hair.
    The state of New York has now followed in California’s footsteps, with New York governor Andrew Cuomo signing a law which amends the Human Rights Law and Dignity for All Students Act in the Empire State. (…) „For much of our nation’s history, people of colour – particularly women – have been marginalized and discriminated against simply because of their hair style or texture,“ Cuomo said.

    The amendment adds new subsections to section 292 of the Human Rights Law and section 11 of the Dignity for All Students Act, stating: “The term ‘race’ shall, for the purposes of this article include traits historically associated with race, including but not limited to, hair texture and protective hairstyles.”

  155. „Eversten – Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu einem versuchten Raubüberfall vom Sonntag, 10. November, machen können.
    Die 29-Jährige ging gegen 21 Uhr mit ihrem Hund am Kennedyteich, in Höhe des Steges, spazieren, als plötzlich ein Mann von hinten seinen Arm um ihren Hals legte. Der Unbekannte tastete dann mit der anderen Hand ihre Jackentaschen nach Wertsachen ab. Als der Täter nach dem bellenden Hund, einem kleinem Chihuahua, der Frau trat, wehrte sie sich. Die Oldenburgerin konnte sich so aus dem Griff des Täters befreien. Daraufhin flüchtete der Unbekannte ohne Beute in Richtung Kennedystraße.

    Nach Angaben des Opfers soll es sich bei dem Räuber um einen ca. 180 Zentimeter großen Mann mit Dreitagebart handeln. Er sei komplett dunkel, mit einem Kapuzenpullover und einem Basecap, bekleidet gewesen. Der Täter soll südländisch aussehen und wird als ca. 30 Jahre alt beschrieben. Der Unbekannte habe außerdem eine sportliche, kräftige Figur und eine raue Stimme.“

    https://mobil.nwzonline.de/oldenburg/blaulicht/eversten-ueberfall_a_50,6,1440574726-amp.html

  156. Im September 2019 verabschiedete das EU-Parlament eine Entschließung zur Ansiedlung und zu den Grundrechten von Afrikanern in Europa. Kritiker der Einwanderungspolitik sollen zukünftig „erfasst, untersucht, verfolgt und bestraft“ werden. Mainstream-Medien bewahren völliges Stillschweigen darüber.

    Dazu Martin Sellner:
    https://youtu.be/xEE8Vv8bfBo

  157. Jeder spätere Arbeitgeber der seiner LKW einen Merkel Fachkraft mitgibt,
    muss damit rechnen das seinen LKW wenn es einen Auslandsfahrt gibt, ihm
    niemals wiedersieht ! Weil in ihre Heimatländern als erstes die Fahrgestellnummern
    weggeflext werden ! Und das Fahrzeug in viele Teilen zerlegt wird ! Ein Land wo viele
    zusammengebastelter LKW’s fahren, ist der Ersatzteilenmarkt immer willkommen !

  158. uli12us 17. November 2019 at 14:26
    Johannisbeersorbet 17. November 2019 at 12:11; So früh wie möglich, ganz schlechte Idee, jeder monat kostet dauerhaft 0,3%. Und das über potentiell 20 und mehr Jahre….

    Kommt drauf an. Wer etwas angespart und noch eine private Säule der Altersvorsorge, sowie einen Schwerbehindertenausweis hat, der stellt sich da deutlich besser. Mit Glück und „Tricks“ konnte ich einen GdB bekommen.

    Mit meinem Schwerbehindertenausweis konnte ich dann noch von der Übergangslösung 60+x profitieren und de facto über Krankengeld, zwei Jahre Alg-1 (Alg- hätte ich aufgrund eigenen Vermögens nicht bekommen) und Reha in die Rente gleiten.

    Die Rente ist zwar nominal niedriger (vielleicht könnte ich sogar noch von der unausgegorenen „Respektrente“ der Arbeiterverräterpartei profitieren?), aber tatsächlich geht es mir sehr gut.

    Ich bin kurz vor meinem 58 Geburtstag raus aus dem Hamsterrad, zahle keine Sozialabgaben mehr und deutlich weniger Steuern. Der Gewinn an Lebensfreude und frei verfügbarer Lebenszeit ist gar nicht mit Gold aufzuwiegen.

  159. VivaEspaña 17. November 2019 at 15:27
    cruzader 17. November 2019 at 10:54

    Hamburg, Övelgönne (Museumshafen). Bus-Endstation. Wendeschleife. Gerne von mohammedanischen am-Steuer-Ausländern dazu genutzt, alle Fahrgäste rüde rauszuscheuchen, Türen dichtzumachen, ihren Teppich im Bus auszurollen und bückzubeten samt Ars in die Höhe. Ein bizarres Spektakel. Gehört aber wohl zu HH und auch zu Deutschland.

  160. Babieca 17. November 2019 at 16:04

    Hier hat vor vielen Jahren mal einer die halbe Innenstadt lahmgelegt. Überall Stau.
    Ich kam zu Fuß und sah die Ursache:

    Große vierarmige Kreuzung mit kreuzendem Straßenbahnverkehr.
    Ich konnte nicht glauben, was ich sah:
    Bückbeter im Kreuzungsmittelpunkt gen Mekka und Arsch Huh. Auf Teppich!

    Straßenbahnen haben brav gewartet.
    Worauf? Auf die Polizei?

    Das war noch vor PI-Zeiten, also, meine „Blitzradikalisierung“ liegt schon länger zurück…

  161. Es ist schon sehr weitdenkend von der besten Bundeskanzlerin aller Zeiten, wenn sie die muselmanischen Fuckkräfte in Scherenschleifen, Feuerwerken oder LKW-Fahren ausbildet; richtig interessant an die Substanz geht es aber erst, wenn die plusdeutschen Neusiedler nach Verbeamtung in der Hartz-IV-Behörde über das Almosen der ungläubigen Schonlängerhierlebenden entscheiden dürfen. Das ist wohl so ab 2034 der Regelfall.

  162. Wenn Krauskopp nun in USA den Linken nun haram Ist, wird es nicht lange dauern bis auch in der EUdSSR darauf der Pranger steht.

  163. Was ich mich dabei auch frage:
    Mit welchem Recht oder Begründung wird dafür das Geld von der BA bzw Jobcenter „genommen“?
    Das sind sicherlich u.a. Beiträge zur Arbeitslosenversicherung. Diese zahlen viele Arbeitnehmer für den Fall der Fälle ein, um dann für wenige Monate einen Anspruch zu erwerben. Ich persönlich habe („zum Glück“, je nachdem wie man es betrachtet) noch nicht einen Tag etwas „beanspruchen“ müssen.

    Wenn davon solche Maßnahmen bezahlt werden für Flüchtige, die nie in diese Versicherung eingezahlt haben, kommt das einer Veruntreuung gleich.
    Wehe ich als Eingeborener habe irgendwo einen Anspruch .. Da gibt es Rennereien ohne Ende und Formulare zum Ausfüllen bis zum Erbrechen.

  164. JayAre 17. November 2019 at 17:04
    Was ich mich dabei auch frage:
    Mit welchem Recht oder Begründung wird dafür das Geld von der BA bzw Jobcenter „genommen“?
    Das sind sicherlich u.a. Beiträge zur Arbeitslosenversicherung. Diese zahlen viele Arbeitnehmer für den Fall der Fälle ein, um dann für wenige Monate einen Anspruch zu erwerben. Ich persönlich habe („zum Glück“, je nachdem wie man es betrachtet) noch nicht einen Tag etwas „beanspruchen“ müssen.

    Wenn davon solche Maßnahmen bezahlt werden für Flüchtige, die nie in diese Versicherung eingezahlt haben, kommt das einer Veruntreuung gleich.
    Wehe ich als Eingeborener habe irgendwo einen Anspruch .. Da gibt es Rennereien ohne Ende und Formulare zum Ausfüllen bis zum Erbrechen.

    Ich halte das auch für faktische Veruntreuung.

    Deutsche Ansprüche versucht das System grundsätzlich immer erst zu vereiteln und zu verweigern. Da scheut man vor keinem Trick zurück.

    Aber solange sich einheimische Arbeitslose mit Brosamen beruhigen und nach Strich und Faden bescheixen lassen ist doch alles gut.

    Die „Volkswut“ kommt wohl wieder erst, wenn es zu spät ist. Dann aber ungebremst.

    Derzeit feiert die Arbeiterverräterpartei ihr Veralberungsmanöver „Respektrente“ und erhofft sich davon Ruhe und steigende Beliebtheitswerte. Die Presse schreibt auch eifrig in diese Richtung.

    Aber ich vermute, die Hoffnung des Kartells trügt. Die Leute werden immer wütender und es brodelt überall.

  165. Was mir als erstes nach dem Anschlag auf dem Breitscheitplatz einfiel,
    ist das der Scania LKW mit einem automatischen Notbremssystem ausgestattet ist.
    Dieses System haben LKW neuerer Bauart serienmäßig damit Auffahrunfälle z.B.auf Autobahnen
    verhindert werden.
    Der LKW kommt hierbei nicht zum totalen Stillstand, wird jedoch soweit abgebremst,
    das es nicht mehr zur Katastrophe kommen sollte.

    Video: https://www.youtube.com/watch?v=uIuGzWOEuQI&feature=youtu.be

    https://www.manager-magazin.de/politik/deutschland/anschlag-in-berlin-so-verhinderte-scanias-lkw-bremssystem-schlimmeres-a-1127964.html

    Ich denke mal das Anis Amri keine Ahnung davon hatte
    Leider hat er es trotzdem geschafft neun Menschen und den LKW Fahrer umzubringen.
    Doch zum Glück konnte er nur ein kurzes Stück auf dem Weihnachtsmarkt zurücklegen.
    Somit wurden wahrscheinlich noch viele Menschenleben verschont.
    Genauso wird es bei dem Anschlag in Limburg gewesen sein,denn
    einen 40Tonner in voller Fahrt hält so schnell nichts auf.
    Nach meiner Meinung war es bislang nur Glück, das sich diese Attentäter nicht mit moderner Technik auskannten.

  166. Es ist die Fahrschule Mülln< in Köngen:

    Lkw-Fahrer: Fahrschulangebot speziell für Migranten
    Ein neues Kursformat für Lkw- und Busfahrer geht in der Ausbildung speziell auch auf Sprachdefizite ein.
    11.11.2019
    Tobias Schweikl

    Ein neues Kursangebot, das sich gezielt an Migranten mit Sprachdefiziten richtet, hat bei der Fahrschule Mülln in Köngen Ende Oktober mit 18 Teilnehmern begonnen. Die Männer, die im Schnitt 37 Jahre alt sind und überwiegend aus Syrien stammen, erwerben hier binnen sechs Monaten wahlweise den Führerschein für Bus oder Lkw
    […]

    https://logistra.de/news/nfz-fuhrpark-lagerlogistik-intralogistik-lkw-fahrer-fahrschulangebot-speziell-fuer-migranten-16731.html

  167. Rheinlaenderin 17. November 2019 at 20:06
    Es ist die Fahrschule Mülln< in Köngen:

    OK, das ist aktuell, aber nichts neues. Seit Jahren haben Fahrschüler die Möglichkeit, die Prüfung in 12 Fremdsprachen (Englisch, Französisch, Griechisch, Hocharabisch, Italienisch, Kroatisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Spanisch und Türkisch) zu absolvieren. Hauptsache bunt. Wie viele von den Aspiranten überhaupt Verkehrsdurchsagen verstehen (Geisterfahrer, Vollsperrung etc.) kann man sich denken, wenn diese nicht in 12 Sprachen über den Äther gehen….Man redet nicht umsonst vom täglichen Wahnsinn auf deutschen Strassen.

  168. @Tom62 17. November 2019 at 09:58
    Von der möglichen Gefährdung durch „ausgebildete kraftfahrende Asylbewerber“ wie im Falle Amri abgesehen, scheinen derlei Möglichkeiten für deutsche Arbeitslose, die eher in sinnlosen „Maßnahmen geparkt werden, Mangelware zu sein.
    Die laut Grundgesetz verbotene Bevorzugung von Menschen wegen der „richtigen“ (d. h. in dem Falle nichtweißen) Hautfarbe und (nichtdeutschen) Herkunft lautet gleich wie? Rassismus.

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Die Kosten für den Führerschein CE (LkW) liegen bei 8 – 10.000,- EUR. In meinem (jetzt meines Sohnes) Betrieb können keine neuen Fahrzeuge angeschafft werden, da hierfür einfach keine Fahrer zu finden sind.
    Gern würden wir auch Fahranfänger (Umschulung von HartzIV) einstellen. Welcher junge Mensch kann es sich heutzutage bei Zeitarbeit & Co noch leisten, den PkW-Führerschein zu machen? Junge Menschen haben den kaum noch. ARGE/Arbeitsamt zahlt neuerdings (!!!) nur dann den LkW-Führerschein, wenn bereits ein PkW-Führerschein vorhanden ist.
    Trotz fester Einstellungsgarantie unsererseits, besteht ohne vorhandenen PkW-Lappen keine Chance (mehr) auf den LkW-Schein. Um vorzubeugen: Als kleiner Familienbetrieb haben wir nicht den finanziellen Spielraum, um diversen künftigen fahrern die Führerscheine (vor?) zu finanzieren. Die DEKRA verlangt so oder so das Geld. Wie viele Aspiranten fallen durch oder brechen ab? Und wenn sie dann doch bei uns anfangen? Wie lange bleiben sie? Wir fahren viel ins Ausland. Drei oder vier Wochen „draußen“ bleiben ist normal.

    Wo haben die Syrer denn eigentlich den PkW-Schein her? Oder ist hier wieder einmal gemauschelt worden?

  169. @Kirpal 17. November 2019 at 10:10

    Mag ja sein, dass wir für unsere derzeitigen Verkehrssysteme zu wenige Leute haben, die diese Jobs für die Bezahlung bereitwillig ausführen und man daher auf alles Arbeitsfähige zurückgreift, was sich günstig bietet…

    …..Und was die Weihnachtsfahrten mancher ungläubiger LKW Fahrer betrifft: Ich kenne so gut wie niemanden mehr, der einen Weihnachtsmarkt besucht. Die stade Zeit verbringt man lieber dahoam unter gesitteten Wohngesonnenen.

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Auf alles Arbeitsfähige zurückgreifen? Vor zwei oder drei Jahren wurden in Hamburg offensichtlich Neecher zu LkW-Fahrern „um“geschult. Seecontainer im Hafen hin und her zu fahren, ist die denkbar einfachste Tätigkeit. Arbeit überhaupt nicht, da keinerlei Ladetätigkeit anfällt. Und wo sind die Fachkräfte abgeblieben. Verschwunden. Ab und an sieht man noch mal einen.

    Ein russischstämmiger Unternehmer versuchte sich mit Russen und Moldwiern. Er hat sie alle wieder zurück geschickt. Kein Wort deutsch, kein Wort englisch. Karte lesen geht nicht. Können sie nicht. Nur GPS Koordinaten eintippen. Ist eine Brücke oder Straße gesperrt – Handbremse anlegen und Chef anrufen. Der musste sie dann immer orten und per Karte/Stadtplan telefonisch lotsen.
    Oder Fabrikgebäude. Auf den Frachtpapieren steht als Adresse der Büroeingang. „Chef, hier nix gut“. Auf die Idee zu kommen, in die nächste Querstrasse zu fahren, ggfls. um die nächste Ecke, um auf die Rückseite des Geländes zu kommen, kommen die nicht. Dann könnte man ja eine breite Einfahrt mit Pförtnerhäuschen und 30 Laderampen entdecken.

    Zum Weihnachtsmarkt:
    Seit vielen Jahren trifft sich unsere in Europa, USA und Kanada verstreute Familie über Weihnachten und Neujahr. Traditionsgemäß immer in einer anderen Stadt. Es wird auch ordentlich Geld dort gelassen, weil allein schon ein halbes Hotel für zwei bis drei Wochen belegt wird.
    Letztes Jahr war eigentlich Essen geplant. Ich kann aber meiner Familie nicht zumuten, sich hinter Betonpollern in einer sehr zweifelhaften Sicherheit zu fühlen. Also wurde kurzfristig nach Budapest umgebucht. Es war wunderschön. Ein ganz toller Weihnachtsmarkt. Keine Kopftücher & Co. Einfach schön. Dieses Jahr ist wieder Budapest gebucht.

  170. @INGRES 17. November 2019 at 10:44
    Marc 17. November 2019 at 10:34
    Warum finanziert man das einem Deutschen Arbeitslosen nicht ?
    —————————
    ……… Zwar benötigt man sicher gewisse Mindest-Voraussetzungen, aber ein Fahrzeug zu steuern ist ja nun geistig nicht so schwierig. …….

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Und Sie glauben, einfach in einen LkW klettern, losfahren und das wars?
    EU weit unterschiedliche Vorschriften hinsichtlich Fahrverboten, fundierte Kenntnisse (geprüft) hinsichtlich Gefahrgütern, Kenntnis von Zusammenladungsverboten, Ladungssicherung, Kenntnis der Lenk- und Ruhezeiten, Schichtzeiten, Tages- und Wochenarbeitszeiten, die der Doppelwoche, hierzu Ausnahmen, Zollabfertigungen, Veterinärabfertigungen, Ladungsverteilung wegen Achslasten (beim Frachtschiff/Flugzeug berechnet das der Computer, beim LkW der Fahrer und sonst niemand), Buchung von Fährverbindungen, zeichnet sich ab, die Fähre nicht mehr zu schaffen, andere Verbindungen kennen, buchen und zu diesem Hafen fahren. Temperaturen bei Frisch- und Tiefkühlfracht beachten.
    Schon gewusst? Steht während des Kühltransports eine Palette Wassermelonen neben der Kresse, kann man diese wegwerfen, weil Melonen durch den Reifevorgang gären und sich somit aufheizen. Die gelben Honigmelonen mehr als die grünen.
    Aber sicher benötigt man sicher gewisse Mindest-Voraussetzungen, um z.B. einen Chemikalientanker mit sechs unterschiedlichen Kammern (Tanks) im Winter in Norwegen zum Nordkap zu fahren. Und lebend wieder zurück zu kommen. Sieben Eisketten (keine Tiefschneeketten) aufgezogen und los gehts. Mit rund 25.000 kg ätzenden Laugen, Säuren, hochbrennbaren und giftigen Flüssigkeiten und wer weiß, was der Teufel sich noch ausgedacht hat, im Rücken. Wohlgemerkt. Winter in Nordnorwegen. Dagegen ist der Brenner Sandkiste.
    ………. benötigt man sicher gewisse Mindest-Voraussetzungen….. – alles klar? Oder soll ich weiter aufzählen? Na ja, sind halt bloß doofe Lasterfahrer, nä?

  171. MOXX 17. November 2019 at 20:41 Wo haben die Syrer denn eigentlich den PkW-Schein her? Oder ist hier wieder einmal gemauschelt worden?
    Ich bin im mittleren Osten selbst gefahren. Führerschein dort ist überhaupt nicht mit dem unserer Breitengrade vergleichbar. Ich habe unglaubliche Unfälle gesehen, fast täglich. Die haben überhaupt keine Verkehrsdisziplin. Im Libanon gibt es eine einzige Autobahn. Leider nicht genug Ausfahrten. Also fährt man die Ausfahrt auf, auf der Gegenspur entlang und dort die Auffahrt wieder runter. Ist mir paar mal passiert. Licht am Auto? Klar, mit allem was die haben, voll aufgeblendet. Ampel? Reine Deko.
    Der Fahrerengpass in den Firmen sollte durch die EU Arbeitnehmerfreizügigkeit bewältigt werden. Portugal, Spanien, bis zu 50% Jugendarbeitslosigkeit. Jeder Jugo hinterm Steuer wäre mit lieber als ein Illegaler mit 5 Identitäten. Ausserdem sind die nicht eingeladen, zu keinem Zeitpunkt. Illegaler Grenzübertritt sollte nicht mit Arbeitserlaubnis belohnt werden. Ich weiss, Arbeitgeber wollen US Verhältnisse. An jedem Parkplatz sammelt man morgens herumlungernde Illegale Mexikaner ein, karrt die zur Baustelle, Geld abends auf die Kralle und Tschüss. Ist es das, was wir hier wollen?

  172. @ KALTFUSSENGEL 17. November 2019 at 11:12

    Kleine Anekdote auf einem französischen Rastplatz:

    xxxxxxxxxxxxxx

    Kleine Anekdote von mir:

    Thermo, frischer Lachs von Gardemoen (Oslo Airport), Norwegen nach Schiphol (Airport Amsterdam), Holland. Expressfracht, Flieger wartet nicht. Zeitfenster 22, max. 23 Stunden. Also nix Partyfähre Oslo-Kiel, sondern durch Schweden, Dänemark nonstop „über Land“. In Puttgarden (Grenze DK/D) einen sog. Opspringchauffeur aufgenommen. Der muss dann die zweite Hälfte fahren. War ein Kuffnuck, von dem mir meine Fahrer bereits berichtet hatten. Er macht vorschriftsmäßig nach 4 1/2 Std seine Pause und weiter gehts. Dann, auf der B 213, hält er erneut an. Wie mir erzählt wurde, hockt er tatsächich auf seinem Gebetsteppich. Verdammt nochmal. Das Flugzeug wartet nicht. Und diesen Zeitstreß bekommen wir gut bezahlt. Der kann am Flughafen beten. Dann hat er Zeit genug.
    Fenster auf, seine Reisetasche rauswerfen und losfahren war eine zusamenhängende Handlung. War übrigens ein Parkplatz in der Walachai. Rundum nur muh und mäh. Die mitlesenden Kollegen(Innen) wissen Bescheid, wenn ich sage, ich habe die Karte nicht gewechselt. Ha ha ha ….

  173. @MOXX! Haha! Richtig gemacht! Das war also der Irre mit dem Gebetateppich unterm Arm, den ich als Anhalter auf der B213 hab stehen sehen;-)!! Ich hab in 38 Berufsjahren als Frau schon viel erlebt, viele neue Kollegen sind dazugekommen. Aber diese Moslems empfinde ich grad für uns Frauen als sehr gefährlich! Gegen normales Machogehabe oder dumme Sprüche hilft eine große Klappe, Schlagfertigkeit oder auch einfach mal ein nettes Wort! Gegen fanatische, frauenverachtende, messerschwingende Moslems habe ich nur mit größtem Misstrauen und Vorsicht eine Chance! Das macht mich alles unglaublich wütend!

Comments are closed.