Von EUGEN PRINZ | Das Wort „Zoonose“ ist der Sammelbezeichnung für Infektionskrankheiten, die vom Tier auf den Menschen übertragen werden können. Das bekannteste Beispiel ist das Humane Immundefizienz-Virus (HIV), das zuerst von Affen auf Menschenaffen und anschließend auf den Menschen selbst weitergegeben wurde.

Einheimische, die in Afrika Menschenaffen gejagt und verspeist hatten, sollen sich auf diese Weise mit dem HIV angesteckt haben. Es wird geschätzt, dass weltweit bisher 770.000 Menschen an AIDS, der unmittelbaren Folge einer HIV- Infektion, gestorben sind.

Erster Warnschuss überhört

Eigentlich hätte man sich damals schon Gedanken darüber machen müssen, ob es klug ist, exotische Wildtiere zu verspeisen. Deren Tötung und die anschließende Zubereitung ist immer mit Blutkontakt verbunden – und im Blut von Exoten können die unberechenbarsten und gefährlichsten Feinde der menschlichen Gesundheit lauern: Die Viren.

Nun hat ein weiteres Virus die Artenbarriere vom Tier zum Menschen überwunden: Das Coronavirus. Nach bisherigen Erkenntnissen erfolgte die Infektion auf einem Markt in der chinesischen Stadt Wuhan, auf dem allerlei exotische Tiere zum Verzehr angeboten werden.

Letalitätsrate hält sich in Grenzen

Zum jetzigen Zeitpunkt lässt sich noch nicht abschätzen, ob die chinesische Coronavirus Epidemie zu einer Pandemie werden wird. Eines ist jedoch gesichert: Die Letalitätsrate bei den Erkrankten hält sich in Grenzen. Von einhundert Infizierten sterben zwei bis drei. Meist sind es alte Leute oder Menschen mit einer Vorerkrankung. Zum Vergleich: Bei der letzten Grippewelle in 2018 starben etwa 0,32% der Erkrankten und bei dem letzten Ausbruch von Ebola im Kongo waren es 34%.

Dass bei einer Virusinfektion in der Regel nur die Symptome behandelt werden können, ist nicht außergewöhnlich. Deshalb ist die Aussage „Es gibt kein Heilmittel“ mehr Panikmache als seriöse Berichterstattung.

Obwohl in Deutschland bisher lediglich vier Krankheitsfälle gemeldet wurden und Masern sechsmal so ansteckend sind, wie das Coronavirus, ist die Bevölkerung verängstigt. Mundschutz ist überall ausverkauft.

In einem Vierteljahr kein Thema mehr

Der Autor sieht die Lage nicht so dramatisch und wagt die Prognose, dass spätestens in einem Vierteljahr niemand mehr über das Coronavirus reden wird. Er glaubt auch nicht, dass ganze Landstriche von ihm entvölkert werden.

Allerdings sollten wir diesen Erreger als Warnschuss verstehen: Hände weg vor der Zubereitung und dem Verzehr von exotischen Tieren, wie im Beitragsvideo gezeigt.

Genauso, wie in den Urwäldern noch viele unerkannte Heilstoffe auf ihre Entdeckung warten, kann in einem exotischen Tier auch mal ein Virus schlummern, gegen den sich das HI-Virus ausnimmt, wie eine leichte Erkältung. Man stelle sich einen Virus vor, der tödlicher ist als Ebola und ansteckender als die Masern. Dann wäre die Menschheit geliefert…


Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin. Er kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015.
» Twitter Account des Autors.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

134 KOMMENTARE

  1. Chinesen essen alles was vier Beine hat, außer Stühle. Sage der Prinzgemahl Philipp mal. Für mich eine seltsam anmutende Gattung an Mensch, dem ein angeborenes Gefühl von Essekel amS offensichtlich fehlt.

    Ich glaube nicht, dass es etwas gefährlicheres als den Menschen gibt. Außer „Naturgewalten“, wovon ich Viren und Bakterien ausnehme.

  2. Militärische Versuchslabore,in denen preiswert nach hoch effizienten biologisch chemischen Menschenmassenvernichtungsgifte aller Art „geforscht“ wird,sind auch nicht auszuschließen!

  3. Während man sich im völlig ahnungslosen aber immer politisch korrekten Westen fragt, wie es zum Ausbruch eines neuartigen Killervirus kommen konnte, werden im „Reich der Mitte“ ( verklärende Kitschbezeichnung für Kommunisten China ) weiterhin jedwede dieser dekadenten westlichen Hygiene Vorschriften missachtet. Was soll schon schiefgehen ?

    Fröhliches Abschlachten von Hunden, Katzen, Fledermäusen, Mäusen, Ratten, Riesenschlangen, Affen und allem was Beine hat. Nebenan zischt der Wok , man trägt Flip Flops aber Mundschutz…… All das passiert heute. Man kann es sehen, darüber berichten und davor dringend warnen. Laut und vernehmlich. Aber dann ist man ja Rassist in dieser schönen neuen Open Borders / One World. Wir sind ja alle angeblich gleich!

    Und im Rest von Asien sieht es nicht anders aus.

    Indonesisches Essen – Fledermaus Fleisch zwei Arten gekocht Manado Indonesien

    https://youtu.be/oggAadi_AFM

  4. Diese ganze Büchse der Pandora ergießt sich doch von Negerien und Orientalien in die zivilisierte Welt inclusive radikaler Islam+Sharia.

    Nur irre lassen die Grenzen offen und lassen alles unkontrolliert herein.

    Das wir diese Krankheiten zu uns bekommen hat direkt mit der Politik der offenen Grenzen und dem mangelden Risikobewusstein eines schwulen Gesundheitsministers im Hinblick auf Infektionskrankheiten zu tun.

  5. Kommentar:
    Vixtorius libertyfredom
    vor 2 Tagen
    This guys would eat people if it was legal

    Diese Typen würden Menschen essen wenn es legal wäre

  6. Wenn ich diesen ganzen Schmarn hier lese frage ich mich welche Sau hier durch das Dorf getrieben werden soll. In vielen unabhängigen Medien ist zu lesen das es sich bei dem Coronavirus um einen versehentlich oder auch gewollt freigesetzten biologischen Kampfstoff handelt, wofür die Chinesen wohl wirklich nichts können. Lasst die doch ihre Ess-Traditionen leben so wie wir unsere Leben wollen.

  7. Thailand

    Exotic Rural Thai Cuisine! WARNING: Shows rat catching and cooking scenes

    Exotische ländliche Thai Küche: Warnung zeigt Ratten fangen und Koch Szenen

    Fängt gleich mit Maus Hirn essen an !

    https://youtu.be/JzTYZTgNWTE

  8. PRÜGELKOMMANDO
    Indonesien hat jetzt weibliche Henkerinnen

    Nach ihrer ersten Auspeitschung wurde die Frau für ihre gute Technik gelobt.

    „Gute Technik“

    Zunächst musste die Henkerin noch „ermuntert“ werden, dann aber vollzog sie die Strafe, die nach der Scharia verhängt wurde. Offenbar war man mit ihr zufrieden, denn einer der Ermittlungsbeamten lobte den Neuling: „Ich denke, sie hat gute Arbeit geleistet. Ihre Technik war gut.“

    https://www.oe24.at/welt/Indonesien-hat-jetzt-weibliche-Henkerinnen/415167092

  9. Quarantäne ;-))) ?
    Mit täglichen Milliarden Billigexporten aus China in alle Welt,verbreiten sich doch Viren aller Art in jeden Winkel der Welt!

  10. Liebe Mod.,
    Hat der/die User/in STOPMERKELREGINE diese Seite gekauft?
    Ich gehe jetzt erst mal bis heute Abend für diesen/diese Hartzer/in arbeiten.
    Da befällt einem ja schon früh am Morgen der Coronavirus!

  11. Zwei Großfamilien beantragen Asyl
    31 Personenaus der Ukraine beantragen Asyl am Allgäu Airport

    Bei der Einreisekontrolle des Fluges aus Lemberg / Ukraine wurde bei insgesamt 31 Personen festgestellt, dass die Einreisevoraussetzungen in das Schengen Gebiet nicht vorlagen. Noch am Flughafen beantragten alle Personen, darunter 24 Kinder bis zum Säuglingsalter, ein Asylbegehren.

    Während der nun erforderlichen polizeilichen Maßnahmen mussten insbesondere die Kinder durch die GPG Memmingen betreut und verpflegt werden. Hierbei konnte dankenswerter Weise auf die Küche der JVA Memmingen zurückgegriffen werden. Anschließend wurden die beiden Großfamilien mit einem Bus unter Polizeibegleitung ins Ankerzentrum Augsburg gefahren.

    https://www.allgaeuhit.de/Unterallgaeu-Memmingerberg-Zwei-Grossfamilien-beantragen-Asyl-31-Personen-beantragen-Asyl-am-Allgaeu-Airport-article10035115.html

  12. @ tban 30. Januar 2020 at 08:03

    Tut mir leid wenn die asiatischen Märkte nicht in Dein gutmenschliches Weltbild passen! Viel Spaß bei der Arbeit 😉

  13. An der Uniklinik hatte ich mit einer chinesischen Ärztin zu tun: Astreines Hochdeutsch, souveränes Fachwissen, freundlich und – gutaussehend.

  14. Wenn der Wookie im Wok brutzelt, kriegt man eben auch das eine oder andere exotische Virus ab.

  15. Gestern erzählte mir meine Bekannte, finanziell gut betucht und ernährt, dass sie wieder
    im Fresstempel beim Chinesen war. Man bekommt viel für wenig Geld. Unfassbar für mich! Eine Schwerkranke erzählte mir vor zwei Jahren auf einem Kongress mit privaten Umweltärzte: „kauft und esst nichts beim Chinesen, nicht mal einen Tee“.

  16. @Line_001 30. Januar 2020 at 07:35

    Das Problem ist nicht das Tier als Überträger, daß Problem ist die Zubereitung!
    ___

    Das Problem ist das Tier als Überträger.

    Das RtCoV ist hochkontagiös und verbreitet sich durch Tröpfchen- und Schmierinfektion rasch innerhalb eines Tierbestandes. Die Infektion kann auch durch nicht erkrankte, jedoch das Virus ausscheidende Ratten übertragen werden.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ratten-Coronavirus

    2013 (!): VIRENSCHLEUDER
    Mysteriöses Coronavirus in Fledermäusen entdeckt

    Fledermäuse könnten maßgeblich zur Verbreitung des Coronavirus im Nahen Osten beigetragen haben. Das tödliche Virus MERS und ähnliche Varianten konnten im Fledermauskot identifiziert werden.

    https://www.welt.de/gesundheit/article119311537/Mysterioeses-Coronavirus-in-Fledermaeusen-entdeckt.html

  17. Zitat:“…dann wäre die Menschheit geliefert.“

    Ganz ehrlich, eine Seuche, die den Großteil dieser degenerierten Menschheit dahingerafft ist für mich weniger beängstigend als die Vorstellung dessen, was abgeht, wenn es so weiterläuft, wie bisher…

  18. Das ganze garniert mit einem Habeck/Baerbock-Stromausfall und unser ehemaliges Deutschland wäre nicht wiederzuerkennen.

  19. Unhygiene und Wildtiere/ Nager essen… das sind die Gründe für diesen Virus. Ratten werden durch Dreck und Unhygiene angelockt. Unhygiene war auch Schuld für die Pestepidemie des Mittelalters wo Menschenflöhe und Kleiderläuse den Pesterreger von Mensch zu Mensch übertrugen. Alle mittelalterlichen Krankheiten bald wieder auf dem Vormarsch, dank „Globalisiereung! und keine Gesundheitsprüfung von Millionen von „Zuwanderern“! Hier latschen ja auch seit einigen Jahren Leute mit offener TBC herum.

  20. @Line_001 30. Januar 2020 at 07:35

    „Das Problem ist nicht das Tier als Überträger, daß Problem ist die Zubereitung!“
    Nur bedingt, sicher sollte man alles „well done“ essen aber auch das Jagen für sich ist nocht ohne ( z.b. die Pest in den USA)

  21. Als Arzt und Primärversorger sehe ich sie Situation nicht so entspannt!
    Die gleichgeschalteten Medien, z.Bsp. T-online, sahen sich gestern bereits zu einem „Faktencheck“ gezwungen, um gegen „Verschwörungstheorien“ die übliche Propaganda zu verbreiten.
    Fakt ist:
    1. China stellt nicht umsonst 56 Millionen Menschen unter Quarantäne! Das ist sehr schlecht für die Wirtschaft, wäre es „nur ein Schnupfen“ würden die Chinesen nicht auf so viel Wirtschaftskraft verzichten.
    2. Niemand kennt aktuell die epidemiologischen Parameter, die absolut wichtig und relevant sind um sicher beurteilen zu können wie gefährlich/ungefährlich die Epidemie ist. Niemand weiß, ob und wie das Virus im Verlauf mutiert. Die aktuelle Beschwichtigungspolitik hierzulande ist komplett verantwortungslos.
    3. beim damaligen SARS Ausbruch wurde mein damaliger Professor interviewt, obwohl er darauf hinwies, dass er Mikrobiologe, also Bakterienforscher, und nicht Virologe ist, wurde er seinerzeit als Experte für SARS vorgestellt und auch noch falsch zitiert, worauf er in Zukunft jegliche Zusammenarbeit mit der Presse eingestellt hat. Aktuell werden erneut viele „Experten“ vorgestellt, deren Vita mehr als Zweifel daran aufkommen läßt, ob sie wirklich solche sind!
    4. Es gibt ein Sicherheitsstufe 4 Labor in Wuhan seit 2015, das ist die höchste mögliche Sicherheitsstufe in der Virologie (SARS! Ebola, HIV, Pocken, z.B.). Solche Einrichtungen werden in der Regel auch militärisch genutzt auch das ist kein Geheimnis.
    5. von Bill Gates wurde durch seine Stiftung ein funktionsfähiges Coronavirus seit 2015 entwickelt und in der europäischen Patentdatenbank nachweisbar angemeldet.
    6. unter dem Suchbegriff „Event 201“ finden sich die Angaben zu einer Simulation eines Coronavirus Ausbruchs aus dem Oktober 2019, obwohl die Autoren beteuern, dass die Annahmen für die Simulation andere sind, als die des jetzigen Ausbruchs, interessante Lektüre.
    7. „Deutschland ist vorbereitet“ das ist der größte Witz des Jahrhunderts! Wir haben z.B. in Berlin maximal 10 Isozimmer. Danach braucht es Zelte! Wir haben keinerlei Handlungsanweisungen als Primärversorger! Es gibt keinen Plan wie mit einer Masseninfektion umzugehen ist, ich müßte es wissen, wenn es einen gäbe! Die Behauptung ist ungefähr so wahr wie: wir haben eine funktionierende Bundeswehr oder der BER wird pünktlich fertig.

    Also passt auf Euch auf! Kann alles gut gehen und wir lachen in 6 Wochen drüber, kann aber auch anders laufen!

  22. Alles halb so wild also?Nun,wenn ausgerechnet China,dessen Regierung nach aussen hin immer höchst bemüht ist zu demonstrieren das bei ihnen alles,aber auch wirklich alles,in bester Ordnung ist,solch einschneidende Maßnahmen ergreift,dann scheint dieses Virus doch sehr gefährlich zu sein.

  23. Danke, @PrinzEugen73, für diesen professionellen Einblick!
    In der Tat haben etliche große europäischen Fluglinien ihre Flüge nach China komplett eingestellt!

  24. @ PrinzEugen73 30. Januar 2020 at 08:29

    5. von Bill Gates wurde durch seine Stiftung ein funktionsfähiges Coronavirus seit 2015 entwickelt und in der europäischen Patentdatenbank nachweisbar angemeldet.
    6. unter dem Suchbegriff „Event 201“ finden sich die Angaben zu einer Simulation eines Coronavirus Ausbruchs aus dem Oktober 2019, obwohl die Autoren beteuern, dass die Annahmen für die Simulation andere sind, als die des jetzigen Ausbruchs, interessante Lektüre.
    __________________

    Arzt ehrlich?

    In der NZZ ist das mit dem Patent erklärt, dass es zu den Corona-Viren gibt. Patent bedeutet nicht, dass das Virus im Labor hergestellt oder sogar in böser Absicht verbreitet wurde. Ein Forscherteam hat es halt entdeckt, beschrieben und klassifiziert. Das ist wichtig, wenn später ein Impfstoff hergestellt wird. Dann macht der die Kohle, der das Patent hat. Zum relevanten Corona-Virus gibt es aber noch keinen.

    „Ebenfalls ausgehend von Impfgegner-Kreisen sowie von Anhängern der sogenannten QAnon-Bewegung, einer rechtsextremen Verschwörergruppe aus den USA, hat sich das Gerücht verbreitet, dass der Milliardär Bill Gates hinter dem Coronavirus stecke.“

    https://www.nzz.ch/digital/wie-sich-fake-news-ueber-den-coronavirus-in-social-media-verbreiten-ld.1536707

  25. @PrinzEugen73
    „4. Es gibt ein Sicherheitsstufe 4 Labor in Wuhan seit 2015, das ist die höchste mögliche Sicherheitsstufe in der Virologie (SARS! Ebola, HIV, Pocken, z.B.). Solche Einrichtungen werden in der Regel auch militärisch genutzt auch das ist kein Geheimnis.“
    zum einen ist Impfstoffforschung der Kern der militärischen Nutztung zum anderen wen man etwas verbotenes macht sollte man das nicht in einer UNI tun!

  26. Im Bericht wurde Ebola vergessen. Das soll durch den Verzehr von Flughunden in Afrika zum ersten Mal aufgetreten sein.
    Und? Haben die Menschen dort etwas gelernt? Nein. Sie werden weiter verzehrt, die Flughunde.

  27. Am 15. März sind Kommunalwahlen im größtenteils ländlichen Bayern und heute wurde bekannt, dass es Hilfen für Landwirte geben soll.

    Die CSU muss mächtig unter Druck stehen!

  28. @ StopMerkelregime 30. Januar 2020 at 07:15

    Da haben die Chinesen uns aber etwas weit voraus: Sie essen Ratten, bei uns macht man sie zu Politikern. Frage: was ist gefährlicher ?

  29. Hat der Autor den Virus bereits gesehen? Er schreibt über Viren, als sind sie sehr präsent, aber wer etwas recherchiert wird feststellen, dass es nur eine Theorie ist, ebenso die angebliche Ansteckung!
    Ich empfehle einen Vortrag von dem Artzt Rolf Kron zu besuchen, hier kann amn auch krititsche Fragen stellen, welche kompetent beantwortet werden:
    http://www.rolf-kron.de//pages/impfen.php

  30. @Kafir avec plaisir: „Nun,wenn ausgerechnet China,dessen Regierung nach aussen hin immer höchst bemüht ist zu demonstrieren das bei ihnen alles,aber auch wirklich alles,in bester Ordnung ist,solch einschneidende Maßnahmen ergreift,dann scheint dieses Virus doch sehr gefährlich zu sein.“

    Denkbar. Auch denkbar wäre aber auch die Lesart, dass man seit den einschneidenden Maßnahmen und dem Hype um das Corona-Virus mit doch recht geringer Sterblichkeit nichts mehr über die Proteste in Hongkong hört. Ist nicht von mir, hat aber was.

  31. Bei allen vorgenannten Seuchen, inclusive Aids, sind bislang weniger als 1 Million Menschen auf der Erde verstorben.
    Aids hat daran übrigens einen Anteil von 770.000 Toten.

    Die Weltbevölkerung beträgt z. Zt.
    ca. 7,5 Milliarden Menschen.

    7.500.000 sind also ca. 1 ‰!

    D. h., das bislang weniger als
    1/7 Promille der Menschheit an den vorgenannten Seuchen verstorben sind.

    Das entspricht schätzungsweise noch nicht einmal der Quote Menschen, die von Blitz beim Scheißen getötet wurden.

    Also, bei aller Hysterie sollte der Ball eher flach gehalten werden!

  32. Dazu würde auch passen, dass genau in Wuhan ein Labor liegt, das u.a. Viren züchtet…. Die chinesische Obrigkeit ist kein Kindergeburtstag, das sollte man nicht vergessen. Ein paar tausend Kranke in einem Milliardenreich mit ein paar hundert Toten wären noch nicht mal ein Kollateralschaden, wenn es um was anderes ginge, z.B. die totale Kontrolle und Isolation der eigenen Bevölkerung.

  33. Es gibt andere Berichte, wonach das Corona-Virus nicht von besagtem Markt stammt, sondern aus einem Laboratorium entwichen sei, wo Experimente mit hochgefährlichen Erregern durchgeführt werden. Die Geschichte von einer Infektion durch exotische Eßgewohnheiten in China sei die für die Öffentlichkeit bestimmte Erklärung zur „Beruhigung“ (div. Quellen leicht aufzufinden). Welche Variante näher an der Wahrheit ist, dürfte in beiden Fällen schwer zu ermitteln sein. Wichtig ist, daß barbarische Gewohnheiten, die eventuelle Gefahrenquellen darstellen, auch bei hochgeschätzten Menschenimporten wirksam unterbunden werden, wenn nichts anderes hilft durch Entfernung derselben, und das reale Risiko über die immaterielle Angst vor Rassismus-Vorwürfen gestellt wird.

  34. Es ist sicher richtig, dass von dem aktuellen Virus keine nennenswerte Gefahr ausgeht, trotzdem sollte man nicht denken, lediglich die Sterblichkeitsrate würde ein Virus gefährlich machen. Ebola war deshalb unerfolgreich, weil es de Wirt zu schnell tötet.

    Auch nicht tödliche Erkrankungen können die Öffentliche Ordnung zusammenbrechen lassen. Wenn die Leute an den wichtigen Stellen der Infrastruktur, Strom und Wasserversorgung Öffentlicher Dienst, Transportwesen und Gesundheitsversorgung erst mal selbst krank Zuhause liegen oder ihre Angehörigen Pflegen, bricht schnell alles zusammen.

    Es ist auch falsch anzunehmen, es würde an den, angeblich, exotischen Essgewohnheiten anderer Völker liegen.

    Gefährdet sind in erster Linie Regionen, in denen es viele Fledermäuse gibt, weil die, aus welchen Gründen auch immer, träger vieler Erreger sind. Die Fledermäuse können dann Haustiere oder auch Zugvögel infizieren.

  35. Wind of Change
    30. Januar 2020 at 08:16
    Zitat:“…dann wäre die Menschheit geliefert.“

    Ganz ehrlich, eine Seuche, die den Großteil dieser degenerierten Menschheit dahingerafft ist für mich weniger beängstigend als die Vorstellung dessen, was abgeht, wenn es so weiterläuft, wie bisher…
    ——-
    Da waren Sie schneller…
    Sehe ich genauso

  36. Die Waffen der Zukunft werden biologische Waffen sein. (Die Migrationswaffe ist wahrscheinlich die primitivste und urwüchsigste Bio-Waffe überhaupt.) Wie weit die Militärs (bzw. deren Strippenzieher) mit dem Züchten dieses Dreckzeugs sind, darüber schweigen sie sich aus. Es liegt also nahe, daß bestimmte Kreise dabei sind, auch Viren zu züchten – nicht nur zu militärischen Zwecken, sondern auch, weil man dann mit Impfstoffen viel Geld machen kann. Es ist eine schlüssige Geschäftsidee.

  37. Man stelle sich einen Virus vor, der tödlicher ist als Ebola und ansteckender als die Masern. Dann wäre die Menschheit geliefert…

    Ich komme mehr und mehr zu dem Schluß, daß ein solches Virus ein Segen wäre für die Welt.

  38. Eurabier 30. Januar 2020 at 09:02
    Am 15. März sind Kommunalwahlen im größtenteils ländlichen Bayern und heute wurde bekannt, dass es Hilfen für Landwirte geben soll.

    Die CSU muss mächtig unter Druck stehen!

    Stimmt. Söder macht jetzt wieder auf urdeutsch-volkstümlich und biedert sich urgermanischem Volksbrauchtum an. Die Hüter der Scholle, des Bodens und des alten Brauches werden bedient.

    Auch das aus germanischer Seelentiefe entsprungene fastnachtliche Volksbrauchtum und die damit einhergehenden Feiern als Ausdruck echter Volksgemeinschaft stehen hoch im Kurs.

    Dieses europa- und weltweit einmalige blutsmäßig tief in Volkskörper und Volkskultur eingewurzelte Brauchgeschehen wird selbst von Funk und Fernsehen an die Teilhabenden draußen an den Rundfunkgeräten übertragen und knüpft somit ein einigendes Band zwischen aktiven Brauchträgern, Führung und tradionsbewußter Volksgemeinschaft.

    Die Botschaft ist: „Mia san mia. Wir lassen uns unser Schweinernes, unseren guten Trunk und unser deftiges Wort nicht verbieten!“

  39. @Prinz Eugen 73

    Danke. Genauso schätze ich die Situation auch ein.

    Die Chinesen würden nur wegen einem grippeähnlichen Virus niemals einen solchen Aufwand betreiben.

    Da hat vielleicht jemand im Labor was Nettes zusammengerührt, was versehentlich nach draußen gelangt ist.

  40. Ich denke, in Wuhan ist die Durchschnittstemperatur um 0,02Grad durch den Klimawandel gestiegen und hat dadurch den Virus aus einem Tier vertrieben. Also steht eindeutig fest, dass das ganze Klimawandel bedingt ist.
    Normalerweise sollten sich morgen in allen Städten wieder die Hüpfkinder treffen und gegen diese vom Klimawandel verursachte Seuche demonstrieren.
    Das wäre aber ein fataler Fehler, denn Menschenansammlungen wären da kontraproduktiv.
    Obwohl……..,…………?

  41. Einfach auf die Signale achten. Wenn Toyota beschliesst seine Fabriken in China zu schliessen, dann ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass die Lage entspannt ist. Bevor ein solcher Konzern sich entschliesst eine solch teure Maßnahme durchzuführen, muss schon ne Menge Potential gegeben sein. Wäre die Lage nicht unüberschaubar kritisch, dann würden nicht solche Entscheidungen getroffen.
    Sich nun allerdings hinzustellen, und pauschal die chinesischen Essgewohnheiten zu verurteilen und dies mit Ekelfilmchen zu untermauern, ist einfach nur ziemlich hohl. Wenn überhaupt, dann liegts an den miserabelen hygienischen Bedingungen auf chinesischen Märkten. Jedoch keinesfalls daran, ob die Leute Hunde oder Fledermäuse essen. Was soll uns also dieses Filmchen vermitteln ?

  42. Man stelle sich einen Virus vor, der tödlicher ist als Ebola und ansteckender als die Masern. Dann wäre die Menschheit geliefert…

    So einen Virus gibt es doch schon, nennt sich Islam.

  43. Es gab im letzten Jahrhundert viele prominente Vegetarier, auch jener die seither etwas in Verruf geraten worden sind. Vielleicht hatten die einen Punkt. Man muss sich nur ein schoenes, kraftiges Pferd anschauen um sich zu vergewissern das ein gesundes Organisme nicht unbedingt Fleisch braucht und das Grass reicht. Es gibt Zugpferde aber keine Zugloewen. Die Loewen liegen schlaefrig im Grass weil die alle Energie brauchen um das Fleisch zu verdauen.

    Je weniger Fleisch, je besser fuer die Gesundheit.

  44. @ StopMerkelregime

    Arzt?? Ja, wollen Sie die Facharzturkunde sehen? Zudem Dr. Arbeit in der Mikrobiologie!
    Ähnliche Referenzen vorzuweisen? Dann können wir gern auf Augenhöhe diskutieren.
    Ansonsten wäre ich ohne eigene Erfahrungen sehr zurückhaltend in der Weitergabe von Pressezitaten! Australische Wissenschaftler haben übrigens gestern das Virus „nachgebaut“ also durch aktive Synthese hergestellt, nicht zufällig gefunden. Übrigens dürfte auch ein zufällig gefundenes Virus nicht patentiert werden, da ein in der Natur vorkommendes Virus keine Erfindung ist. Es muss zumindest „modifiziert“ worden sein. Alles nachzulesen auch ohne die NZZ!

  45. …und in Frankreich fressen sie Frösche.
    :mrgreen:

    Dass in China alles, ausser Autoreifen, gegessen wird, ist in deren Vergangenheit begründet, da gabs immer schon viele Leute und teils sehr karge Landstriche. Also muss alles in den Topf.

    Das ist auch nicht das eigentliche Problem.
    Ein Teil des Problems ist die Zubereitung des Essens.
    Wenn mans nur heiss genug kocht, brät, grillt, dass das Fleisch auch innen heisswird, geht jeder Virus ein.

    Und der zweite Teil des „Problems“ ist die Evolution.
    Die Evolution hat nie aufgehört, auch nicht bei Viren und anderen Kleinstlebewesen.
    Die versuchen halt, wie jedes Tier, die Art zu erhalten und neue Lebensgrundlagen zu erschliessen.
    Und wenn die Chinesen ihre Ernährung so umstellen würden, dass sie dem Coronavirus nicht länger als Lebensraum dienen, dann tritt hat ein anderes Virus in die ökologische Nische namens „Chinese“.

    Die Lösung des Problems heisst m.E. nicht, das Essen einzustellen oder Gras oder Proteine aus dem Reagenzglas zu fressen, die Lösung dieses Problems – und vieler anderer auch – kann nur in der Evolution liegen.
    Im Falle des Menschen durch Weiterentwicklung und Erforschung neuer Medis.

    Aber da seh ich eher die Gefahr in unseren forschungs- und technikfeindlichen Politikern Bremsklötzen im Bundestag und in den Bildungs- und Forschungsministerien.

  46. Und im Übrigen bin ich gespannt, wann von linker Seite die ersten Forderungen nach mehr Veganismus für Alle gestellt werden, weil das Essen von Fleisch gefährrlöch öst.

  47. Die Letalitätsrate bei den Erkrankten hält sich in Grenzen. Von einhundert Infizierten sterben zwei bis drei.

    FALSCH

    Nur ein Bruchteil der Infizierten ist in ärztlicher Behandlung. (Schwere Symptome)
    Und nur die werden in den Zahlen aus China als Infizierte gezählt.

    Das heißt. Die Letalitätsrate ist viel niedriger.

  48. Im Moment sind alles noch Spekulationen. Glauben wir den bisherigen Berichten, erfolgte die erste Erkrankung um den 01.12.2019.

    Heute, also ziemlich genau zwei Monate später, gibt es weltweit 7.783 bestätigte Erkrankungen. Am 22.01.2020, also vor einer Woche, stand diese Zahl bei 547, am 20.01.2020 bei 278.

    Man muss wohl weder Mathematiker noch Virologe sein, um zu erkennen, dass die Ausbreitung explosionsartig stattfindet und noch längst nicht zu Ende ist.

    Nach dieser langen Zeit von fast zwei Monaten steht es Todesfälle zu Genesungen 170 zu 133. Dies bedeutet, dass der ganze Rest der heutigen und zukünftigen Infizierten erst noch der einen oder anderen Kategorie zugeordnet werden muss.

    Hier bekommt man nicht nur die von mir genannten Zahlen, sondern auch sehr gute Visualisierungen dazu:

    https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6

  49. … ehrlich, ich gönn‘ euch das Futter…

    Aber es gibt da eine einfache Funktion:
    keine Tierfleisch-Konsumenten (Tierprodukte) -> kein Corona-Virus bei Menschen.

    …das könnten die GRÜNEN gut für sich „ausschlachten“: Veganismus für alle, und die Scheiss Pandämien blieben weg.

    Allerdings müssten vorher die Annalena, die Katrin Naziname,
    der Jürgen SS-Vatta-Sohn, die Renate, der Anton und der Cem
    dafür die Weltregierung erobern.
    Was ihnen sicher gelingt, wenn die Deutschinnen weiterhin
    so üppig ihre chicke BRIGITTE-Partei wählen.

    Allerdings haben sich die GRÜNNINNEN auch so schon genug
    aufgrund ihrer ultimativen Methode, CO2- und Wasser-Fußabdrücke
    nachhaltigst zu verhindern, verdient gemacht.
    https://s5.gifyu.com/images/quiz_2.png

  50. #wolaufensie: „…das könnten die GRÜNEN gut für sich „ausschlachten“: Veganismus für alle, und die Scheiss Pandämien blieben weg.“

    Trugschluss.

    Was war denn mit dem EHEC-Erreger? Der sollte erst aus spanischen Gurken kommen, dann aber waren es ägyptische Sprossen. Noch nicht mal extremvegan kann man sich ernähren. Ernährung gehört überhaupt verboten! Soll sich die Menschheit doch eliminieren.

  51. Inzwischen sind Indien und Tibet dazu gekommen. Beide bei Tag Null. Die sind noch nicht in der Darstellung von enthalten, auf die ich um 10:54 hingewiesen hatte.

  52. @ nicht die mama 30. Januar 2020 at 10:28
    Und im Übrigen bin ich gespannt, wann von linker Seite die ersten Forderungen nach mehr Veganismus für Alle gestellt werden, weil das Essen von Fleisch gefährrlöch öst.

    Oh, nicht die mama , Glückwunsch.
    Du warst die Erste … 🙂

    Die GRÜNINNEN könnten aus beiden Szenarien ihren Honig saugen.
    Wenn zu viele Menschen, CO2 oder Was-Auch-Immer dann -> die Gerd Bastian/Kelly -Methode.
    Wenn zu wenig Menschen dann -> Pandämieverhinderung.

    Aber vermutlich sind für die GRÜNINNEN Menschen ganz allgemein
    DAS Umweltproblem … ausser Moslems und Hottentotten.

  53. Das Coronavirus wäre doch mal etwas für Afrika, um die dortige Überbevölkerung einzudämmen.

    Wobei, dann kommen sofort wieder Westler aus der ganzen Welt, um zu helfen. Wie damals bei Ebola! 🙁

  54. #StopMerkelregime
    30. Januar 2020 at 07:19
    „Indonesien: Leckeres Ratten Gericht gebraten und gegrillt“

    Dummer Mensch

  55. @ Baerbelchen 30. Januar 2020 at 11:05
    #wolaufensie: „…das könnten die GRÜNEN gut für sich „ausschlachten“: Veganismus für alle, und die Scheiss Pandämien blieben weg.“

    Hi Baerbelchen Wow, guter Einwand.
    Aber war nicht EHEC die Vergiftung durch Darmbakterien von einem Bio-Bauernhof ?
    deshalb -> man sollte natürlich in jedem Fall davon absehen Scheisse zu fressen.
    Gilt auch für Veganerinnen.

    Tja, ist schon eine Not mit der Ernährung… 🙁

  56. Sinngemäß sagte mal ein Afrika erfahrener Professor: „Als was der Afrikaner nicht essen oder ficken kann, dass tötet er.“

  57. Es ist sogar noch schlimmer. Nerger essen die rohe Gehirnmasse aus den Schädeln lebendiger Affen. Das findet im Rahmen einer Art Zeremonie statt. Der Kopf des lebenden Affen ragt aus einem Loch in der Mitte der Tischplatte. Aus dem geöffneten Schädel löffeln die Nerger die graue Masse. Ich habe Filmaufnahmen davon in einem Dokumentarfilm des ö. r. Rundfunk gesehen. Ein Zusammenhang mit Aids und anderen Infektionskrankheiten wurde nicht hergestellt.

  58. Wäre Eva eine Chinesin gewesen, wären die Menschen noch im Paradies, sie hätte nicht den Apfel sondern die Schlange gefressen.

  59. Die ZEUGEN JEHOVAS hatten schon vor langem die Besonderheit des BLUTES erkannt.
    So hinken wir Jahrzehnte hinter den Zeugen Jehovas her. Das sollte uns auch zu denken geben!

    In der BILD wird jetzt nicht mehr von QUARANTÄNE gesprochen, sondern von EINSPERREN!
    Gemeint sind die Heimkehrer, die von Wuhan importiert werden sollen.
    QUARANTÄNE wird nun zur UNMENSCHLICHKEIT!
    NIEMAND DARF MEHR EINGESPERRT WERDEN!

  60. Jeder, der ins DSCHUNGEL CAMP ging, mit Parasiten auf Haut und in Ohren hauste und sie verspeiste, darf sich auch auf Gesundheitsschädigungen vorbereiten.

    Jens Büchner, der verstorbene Ehemann der Dschungel Camp Hauptperson Danni ging vor 3 Jahren ins Dschungelcamp und zwei Jahre später erkrankte er „aus heiterem Himmel“ an Lungenkrebs!

    Wer da keinen Zusammenhang entdecken kann, der kann weiterhin exotische Tiere verspeisen!

  61. wolaufensie 11:24

    Baerbelchen 11:05

    EHEC kam durch Fäkalbakterien, also unsachgemäßer Umgang bzw. wenn „Feldarbeiter“ aus unkultivierten Ländern bei der Arbeit auf das Produkt kacken.

  62. @ PrinzEugen73 30. Januar 2020 at 10:13
    StopMerkelregime

    Arzt?? Ja, wollen Sie die Facharzturkunde sehen? Zudem Dr. Arbeit in der Mikrobiologie!
    Ähnliche Referenzen vorzuweisen? Dann können wir gern auf Augenhöhe diskutieren.
    Ansonsten wäre ich ohne eigene Erfahrungen sehr zurückhaltend in der Weitergabe von Pressezitaten! Australische Wissenschaftler haben übrigens gestern das Virus „nachgebaut“ also durch aktive Synthese hergestellt, nicht zufällig gefunden. Übrigens dürfte auch ein zufällig gefundenes Virus nicht patentiert werden, da ein in der Natur vorkommendes Virus keine Erfindung ist. Es muss zumindest „modifiziert“ worden sein. Alles nachzulesen auch ohne die NZZ!
    ____________

    Weil australische Wissenschaftler an einem Gegenmittel arbeiten! Das Virus wurde von einem infizierten Patienten entnommen und erfolgreich nachgezüchtet. Sie sind kein Arzt. Sie verbreiten hier eine Mischung aus Halbwahrheiten und Unsinn.

  63. vor 7 Jahren berichtete schon der unrühmliche Spiegel über diesen Corona-Virus. So neu ist das gar nicht

  64. lorbas 30. Januar 2020 at 11:26

    Sinngemäß sagte mal ein Afrika erfahrener Professor: „Als was der Afrikaner nicht essen oder ficken kann, dass tötet er.“

    Der Satz müsste richtig heißen: Alles was der Neger nicht ficken kann, tötet er und frißt er

  65. Immer wenn sich der Autor an höhere Themen wagt (Zukunft des Verkehrs, Organspende, etc.), geht es daneben. Mehr möchte ich dazu nicht sagen. Vielleicht noch, daß man einen Kommentar als solchen kennzeichnen und die Qualifikation und Expertise des Verfassers erwähnen sollte.

  66. @ Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :)) 30. Januar 2020 at 12:09
    @ lorbas 30. Januar 2020 at 11:26

    „Sinngemäß sagte mal ein Afrika erfahrener Professor: „Als was der Afrikaner nicht essen oder ficken kann, dass tötet er.“

    ************************************************************************

    Der Satz müsste richtig heißen: Alles was der Neger nicht ficken kann, tötet er und frißt er“

    2. Ableitung: „… fickt er, tötet er und frisst er“.

  67. @jeanette 30. Januar 2020 at 11:45

    „Jeder, der ins DSCHUNGEL CAMP ging, mit Parasiten auf Haut und in Ohren hauste und sie verspeiste, darf sich auch auf Gesundheitsschädigungen vorbereiten.

    Jens Büchner, der verstorbene Ehemann der Dschungel Camp Hauptperson Danni ging vor 3 Jahren ins Dschungelcamp und zwei Jahre später erkrankte er „aus heiterem Himmel“ an Lungenkrebs!“

    Na zum einen war er Raucher und zum anderen hatte er die Diagnose schon vorher
    https://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Hatte-Malle-Jens-schon-seit-Jahren-Lungenkrebs

  68. Bester Kommentar 😀

    Auf Welt.de (7.000 Menschen sitzen auf einem Kreuzfahrtschiff fest) schreibt ein Kommentator: „Einfach Alan Kurdi auf das Schiff schreiben und schon hat es freie Fahrt.“ 😀

  69. Der Satz müsste richtig heißen: Alles was der Neger nicht ficken kann, tötet er und frißt er“
    2. Ableitung: „… fickt er, tötet er und frisst er“.

    Die Reihenfolge ist eigentlich gar nicht so festgelegt.

  70. In allen Ländern essen die Menschen prinzipiell Fleisch.
    Ob nun Fledermäuse, Affe, Hunde, Katzen, Ratten, Exoten, Wildtiere, Jagd, Hygiene, ….
    Andere Länder – andere Sitten.
    Bei all dem kann ich China (und Affen-HIV) keinen Vorwurf machen.

    In Deutschland werden auch Wildtiere gegessen (Fisch).
    Oder Hauskatzen in Deutschland gehen nachts auf Jagd und kommen dann morgens ins Schaflzimmer und hüpfen ins Kinderbett.

  71. StopMerkelregime 30. Januar 2020 at 07:46

    Ja, wir haben es ja jetzt kapiert!

    Schon mal „Spanferkel“ gegoogelt (Bildersuche)? Überlegene deutsche Esskultur im Hier und Heute. Der Anblick ist allerdings auch nicht für jeden erträglich.

    Die Geräusche, die aus deutschen Großschlachtereien ans zarte Öhrchen dringen, übrigens auch nicht.

  72. Ich sehe zwei mögliche Fehler von Medizinern und Politikern:
    Err10(herunterspielen) Es ist hoch gefährlich, aber Politiker spielen es runter.
    Ergebnis: viele unnötige Menschenleben.

    Err01(Panik) es ist nicht gefährlich, aber es wird Panik gemacht (verbal und mit Aktionen)
    Dadurch entsteht (teils hoher) wirtschftlicher Schaden.

    Zwischen E01(Panik) und E10(runterspielen) zu unterscheiden ist schwierig, zumal sich die Viren immer wieder ändern und am Anfang nicht absehbar ist, wie ansteckend und tödlich es wird.

    Ok, man kann sagen lieber 10x zu viel E01(Panik), als 1x E10(runterspielen), aber
    übertreiben soll man es auch nicht.

    Sowohl für mich privat:
    + Ohren auf
    + privat im vernünftigen Rahmen vorsorgen (Mundschutz kaufen, Essen für 3 Wochen, mit Stromausfall rechnen, …) aber (noch) nicht in Panik verfallen.

    Um Err10(runterspielen) zu vermeiden ist ein ehrlicher Informationsaustausch von
    Medizinern vor Ort
    => Politik und Medizinischen Zentralen
    => Bevölkerung
    Da können wir durchaus wachsam sein, aber bitte ohne auf der anderen Seite vom Pferd zu fallen (Err01(Panik)).

  73. Kirpal 30. Januar 2020 at 07:24
    Chinesen essen alles was vier Beine hat, außer Stühle. Sage der Prinzgemahl Philipp mal. Für mich eine seltsam anmutende Gattung an Mensch, dem ein angeborenes Gefühl von Essekel amS offensichtlich fehlt.

    Chinesen ekeln sich vor Mettbrötchen (rohes Schweinefleisch).

    😎

  74. Ja, ich weiss … auch in Deutschland werden irgendwelche Biester gegessen,

    aber das obige Bild mit der Frau, die den fliegenden Hund
    verspeist ist so dermassen ekelig, dass, wenn ich es sehe,
    mir echt jedes mal das Kotzen verkneifen muss.

    Muss sagen, der Fotograf hat echt Talent und ganze Arbeit geleistet.

  75. StopMerkelregime 30. Januar 2020 at 07:46
    Einer der erschreckendsten Fleischmärkte in Asien
    —-
    Ja, manches ist schon befremdlich. Aber das bedeutet nicht sofort, dass es falsch ist.
    Leb dort mal ein paar Jahre, und manches wird normal ..

    Was ich in südlichen Ländern (EU!) erlebt habe abseits von touristischen Pfaden:
    unverpacktes und ungekühltes Fleisch bei 40° zusammen mit Straßenhunden
    Schlachten auf der Straße und Vorgarten in Wohnsiedlung (Kuh, Ziegen, Schafe, islamisches Opferfest)
    Hausschlachtungen (Schwein, Ziege, …) auch durch nicht-Muslime

    Kurz: andere Länder, andere Sitten.

  76. Anhang zu VE at 14:15

    Corona: Wie gefährlich ist das neue Virus?
    29.01.2020 Maischberger ? Das Erste

    Das Coronavirus ist in Deutschland angekommen und in China herrscht Ausnahmezustand. Die Regierung greift zu drastischen Maßnahmen, Millionenstädte werden komplett abgeriegelt. Wie gefährlich ist das neue Virus? Wäre Deutschland auf einen großen Ausbruch vorbereitet? Dazu zu Gast der Virologe Prof. Alexander S. Kekulé und die frühere ARD-Korrespondentin in Peking, Ariane Reimers.

    Video:
    https://www.ardmediathek.de/daserste/player/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL21lbnNjaGVuIGJlaSBtYWlzY2hiZXJnZXIvMDhmOTQzMGQtZDBkMS00ZmRkLTk3NDEtYjIxMDU3OTZhOWI3/corona-wie-gefaehrlich-ist-das-neue-virus

  77. VivaEspaña 30. Januar 2020 at 14:15

    Ich habe es gesehen. Das wäre ein perfekte Gelegenheit gewesen, kurz mal den auch anwesenden Robin Alexander auf die fehlenden Grenzkontrollen anzusprechen, von wegen „Kontrollverlust“ und so weiter. Aber Fehlanzeige. Alexander ist auch seltsam zahm in letzter Zeit. Auf den Sarrazin-Ausschluß befragt, äußerte er sogar „Verständnis“ für den Auschluß Sarrazins, aber nicht „inhaltlich“ (wegen des Islambuches), sondern weil Sarrazin auf Veranstaltungen mit Strache und irgendwo mit Meuthen aufgetreten sei…..

  78. wolaufensie 30. Januar 2020 at 14:09
    Ja, ich weiss … auch in Deutschland werden irgendwelche Biester gegessen,

    aber das obige Bild mit der Frau, die den fliegenden Hund
    verspeist ist so dermassen ekelig, dass, wenn ich es sehe,
    mir echt jedes mal das Kotzen verkneifen muss.

    Die Fledermaus scheint knusprig zu sein.
    So wie Hähnchen.
    Aber bei uns macht man wenigstens den Kopf vorher ab.

    Chicken-Wings oder Bat-Wings? Salmonellen oder Corona-Viren?
    Egal. Alles nur Protein.
    Hauptsache, gut durcherhitzt.

    :mrgreen:

  79. johann 30. Januar 2020 at 14:20

    Und hier:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article205453287/AfD-Film-verhoehnt-Greta-Thunberg-und-geraet-beim-Klimawandel-in-Widersprueche.html

    gibt es jetzt doch noch Kommentare.
    Nicht ohne vorangehende Belehrung von Ulfi P.:

    Ulf Poschardt, Chefredakteur
    vor 3 Stunden
    der anti-intellektualismus und provinzialismus der afd hat etwas absolut trostloses: welches deutschland soll das sein? gegen greta agitieren und selbst eine HÖCKEJUGEND als gag einführen. was für eine schande für den patriotismus und dieses land.

  80. johann 30. Januar 2020 at 14:20

    Alexander ist auch seltsam zahm in letzter Zeit.

    Ich fand den immer schon zahm.
    Der fällt für mich in die Kategorie Bosbach.
    Sowas wie „kontrollierte Opposition“.

  81. @Jeanette
    Die Zeugen Jehovas haben überhaupt nichts erkannt. Sie verdrehen nur die wesentlichen Dinge, die wir alle von der Bibel auch wissen. Das im Blut das Leben ist und wir kein Blut trinken sollen, ist das Normalste für die jüdische und christliche Kultur.
    3.Moses 7.26 und viele andere BS im AT verbieten Blut essen. Auch im NT lesen wir in App 15.29 darüber.

  82. jeanette 30. Januar 2020 at 11:38
    Die ZEUGEN JEHOVAS hatten schon vor langem die Besonderheit des BLUTES erkannt.(…)

    BLUTwurst.
    Zungenwurst.
    PANHAS :
    Gemäß Leitsatz 2.232.12 des Deutschen Lebensmittelbuchs wird Panhas grundsätzlich aus fünf Basisprodukten hergestellt:[14]

    Speck
    Schwarten
    Schweinemasken (Haut, Schwarten und Fleisch von ausgebeinten Schweineköpfen)
    Blut
    Buchweizenmehl

    https://de.wikipedia.org/wiki/Panhas#Zutaten

    😯

  83. Ewald Harms 30. Januar 2020 at 07:34

    Militärische Versuchslabore,in denen preiswert nach hoch effizienten biologisch chemischen Menschenmassenvernichtungsgifte aller Art „geforscht“ wird,sind auch nicht auszuschließen!

    Diesen Gedanken werde ich auch nicht los.

  84. Die Skunks, auch Skunke, umgangssprachlich Stinktiere (Mephitidae), sind eine Familie der Raubtiere. Die zwölf Arten dieser Gruppe leben vorrangig auf dem amerikanischen Kontinent; genetische Untersuchungen haben auch die Zugehörigkeit der südostasiatischen Stinkdachse zu dieser Gruppe bestätigt. (…)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Skunks

    Hat man die südostasiatischen Stinkdachse schon auf Corona-V geprüft?
    Kann man die auch essen?

  85. Wind of Change 30. Januar 2020 at 08:16

    Zitat:“…dann wäre die Menschheit geliefert.“

    Ganz ehrlich, eine Seuche, die den Großteil dieser degenerierten Menschheit dahingerafft ist für mich weniger beängstigend als die Vorstellung dessen, was abgeht, wenn es so weiterläuft, wie bisher…
    ————————————–
    Auf jeden Fall geht es wesentlich schneller, als Merkel & Co. sowie die EU das hinkriegen….

  86. Übrigens, auch wenn man kein Fleisch und/oder tierische Produkte konsumiert, könnte man ja mit diesem Corona-Virus angesteckt werden. Man muss nur genug Pech haben! Kein Schutz für Vegetarier und Veganer! Tja, ist alles ungerecht….

  87. VivaEspaña 30. Januar 2020 at 14:15

    Spielwarenmesse Nürnberg, interviewte Chinesin hat sich gewundert, dass keinerlei Einreisekontrollen erfolgt seien (ntv)

    Einreisekontrollen und Einreisesperren können nur von souveränen Staaten durchgeführt, bzw. verhängt werden.

  88. Guvern 30. Januar 2020 at 14:41
    @Jeanette
    Die Zeugen Jehovas haben überhaupt nichts erkannt. Sie verdrehen nur die wesentlichen Dinge, die wir alle von der Bibel auch wissen. Das im Blut das Leben ist und wir kein Blut trinken sollen, ist das Normalste für die jüdische und christliche Kultur.
    3.Moses 7.26 und viele andere BS im AT verbieten Blut essen. Auch im NT lesen wir in App 15.29 darüber.

    Aber wie ist es dann mit der Kommunion?

    „Wer mein Fleisch ißt und mein Blut trinkt, der hat das ewige Leben.“

  89. Was für ein Quatsch. Dann darf man auch kein Hase, Reh, Wildschwein, Rind oder Schwein mehr essen!

  90. VivaEspaña 30. Januar 2020 at 14:48
    johann 30. Januar 2020 at 14:43
    VivaEspaña 30. Januar 2020 at 14:34

    Offene Grenzen, auch für das Corona-Virus
    Der Virologe Professor Alexander Kekulé warnt in NDR-Info vor den Folgen der „Neuen Coronavirus“-Erkrankung (2019-nCoV). Diese sei mit dem doppeltem Todesrisiko einer „normalen“ Grippewelle verbunden.

    Politisch pikant an Kekulés Einschätzung ist vor allem, dass er – im Sinne des Bevölkerungsschutzes – vehement die mangelnden Grenzkontrollen bei der Einreise nach Deutschland kritisiert. Diese seien, gemessen an den Maßnahmen anderer Industrienationen, völlig unzureichend.

    Na und – das ist doch absolut normal.

    In Shitholistan ist noch Vieles andere – nicht nur die Renten – im Vergleich zu anständigen Industriestaaten unzureichend.

    Daran müssen wir uns gewöhnen, daß das ein Sauladen in jeder Hinsicht ist.

  91. @ wolaufensie 30. Januar 2020 at 10:55

    … ehrlich, ich gönn‘ euch das Futter…

    Aber es gibt da eine einfache Funktion:
    keine Tierfleisch-Konsumenten (Tierprodukte)
    ______________________________

    Einspruch!
    Schau Dir mal die Geschichte der Pest an. Auch bei der Pest (Yersinia pestis) spielen Zoonosen eine Rolle.
    Die Geschichte geht so: Grasfresser bauen ihr Lieblingsgras als Nahrung an, Getreide (Familie der Süßgräser) beispielsweise.

    Kulturnachfolger, Ratten, die effektiven Opportunisten bei der Nahrungssuche folgen und profitieren von dem Treiben der Menschen. Die Ratten werden von Flöhen befallen. Die Flöhe wiederum von der Pest. Die Ratten leiden unter der Pest und sterben daran. Die Flöhe suchen sich neue Wirte um sich an ihnen zu laben, die Menschen.

    Die Pest rottet in mehreren Epidemien in Europa große Teile der Bevölkerung aus.
    ***https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_Pest#/media/Datei:Pestilence_spreading_1347-1351_europe.png
    Das Stadtteil in dem ich lebe zum Beispiel, das war mal ein eigenständiges Dorf. Die Pest rottete es fast vollständig aus, es gab nur 2 Überlebende, davon zeugt noch heute eine Kapelle.

    In Deutschland steht in einigen Städten an prominenter Stelle eine Pestsäule.
    Beispielsweise in Halle:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Bets%C3%A4ule_von_Halle_(Saale)
    oder diese in Wallenstein:
    ***https://de.wikipedia.org/wiki/Pests%C3%A4ule#/media/Datei:Wallerstein_BW_1.JPG

    Weit über deutschsprachige Grenzen hinaus berühmt sollte aber die Wiener Pestsäule sein:
    https://en.wikipedia.org/wiki/Plague_Column,_Vienna

  92. Schweinskotelett 30. Januar 2020 at 19:11

    Auch bei der Pest (Yersinia pestis) spielen Zoonosen eine Rolle.
    ___________________
    Tollwut genauso, falls jetzt moniert wird, daß Pest von einem Bakterium verursacht wird. Das ist ein Virus.

  93. @JB
    Symbolisch gemeint als Erinnerung an seinen Tod und Auferstehung. Brot symbolisiert seinen Leib der zerschlagen wurde und Wein erinnert an das Blut, das vergossen wurde für unsere Schuld.

  94. @franz schroeder 30. Januar 2020 at 09:57

    Habe genau das selbe gedacht wie Sie:)
    Obwohl……………………………………..

  95. Wann kapiert ihr endlich, dass das Corona Virus ein im Labor entwickelter biologischer Kampfstoff ist? Es gibt in Großbritannien als auch in den USA ein Patent genau auf diesen Corona Virus Typ.
    Dieser Virustyp wurde von einem korrupten amerikanischen Wissenschaftler an die chinesische Regierung verkauft. Er wurde dann in Wahun gelagert, denn dort ist das einzige Hochsicherheitslabor in China für hochinfektiöse Viren.
    Alles Verschwörungstheorie? Einfach mal bei Google oder YouTube
    die Begriffe eingeben. Ist nicht so schwierig.

  96. @Tomaat 30. Januar 2020 at 10:13
    …… Man muss sich nur ein schoenes, kraftiges Pferd anschauen um sich zu vergewissern das ein gesundes Organisme nicht unbedingt Fleisch braucht und das Grass reicht……… …..Je weniger Fleisch, je besser fuer die Gesundheit……..

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Kommen sie bitte mehrmals im Jahr die Grünflachen um mein Haus abgrasen?
    Sollten sie wie ein Pferd Äpfel ka**en, werden die aber schon eingesammelt. Sollten sie eher wie eine Kuh….., dann benutzen sie bitte eine Schaufel und den Eimer. Ins Haus kommen und womöglich noch auf die Brille setzen wollen läuft nicht !!! Null Bock, auf die Körner meines Wellensicttichs aufzupassen.

  97. @ Guvern 30. Januar 2020 at 14:41

    …. Das im Blut das Leben ist und wir kein Blut trinken sollen, ist das Normalste für die jüdische und christliche Kultur.
    3.Moses 7.26 und viele andere BS im AT verbieten Blut essen. Auch im NT lesen wir in App 15.29 darüber…….

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Jeden Sonntag diesen Hippie, diesen Jesus fressen.

  98. Hacker-Gruppe Anonymus wirft Chinas Regierung Desinformation vor.
    Konkreter Vorhalt ist, dass das kommunistische Regime in Peking die Berichterstattung via Zensur im Zusammenhang mit der aufgetretenen Seuche zurückhält und sogar verfälscht.
    So sollen Fakten über die Ausbreitung des in manchen Fällen tödlichen Coronavirus und die Situation in den Quarantänegebieten vom staatlichen Zensurapparat unterdrückt werden.
    Auch sollen konkrete Maßnahmen der Gesundheitsbehörden zu spät und ohne klaren Notfallplan in Gang gesetzt worden sein.

    Wenige Todesfälle eine Falschmeldung?

    Insbesondere die offiziellen Berichte der Gesundheitsbehörde, dass bisher nur wenige Tote durch das Coronavirus zu beklagen sind, werden durch Anonymus als Falschmeldung qualifiziert.
    Videos und Fotos aus den Krisenregionen würden eine ganz andere Sprache sprechen.
    Die Verbreitung dieser Informationen in den sozialen Netzen würden aber durch die Chinesen verhindert werden.

    https://www.unzensuriert.at/content/88972-coronavirus-hacker-gruppe-anonymus-hat-chinesische-regierung-im-visier

  99. Zitat des Tages, aus dem Roten Kloster, DDR 2

    Die Talkmasterin ist beeindruckt und kommt kurz aus dem Tritt:

    „Welche Schäden richtet das Körper im Virus an, und sind die heilbergbar?“
    (Illner M, 30.01.2020

    fragt sie den TV-Doktor.

    Das habe ich mir mit klammheimlicher Freude angehört und mich gefragt, ob ihre Pillen alle waren…

    https://www.bild.de/politik/talk-kritik/talk-kritk/jens-spahn-fetzt-sich-mit-ard-doktor-virus-zoff-bei-illner-68507578.bild.html

  100. Dazu passt dann vielleicht der Bericht in BILD:
    Diese Ziege hat ein Menschengesicht
    Inder halten diese Ziege mit Menschengesicht für göttlich. Experten sind sich aber sicher: Diese Ziege hat einen Gendefekt mit dem Namen „Zyklopie“.
    ——————–
    Ich sag da jetzt nicht meine persönliche Meinung dazu

  101. Fight the Corona Virus – Alvin Oon

    Bekämpfe das Coronavirus

    Fight the Virus‘ von Alvin Oon ist eine Parodie auf Simon & Garfunkels Klassiker ‚Sound of Silence‘. Dieses Lied gibt Auskunft über das aktuelle Wuhan-Coronavirus, das sich weltweit verbreitet hat, und darüber, wie wir alle zusammenarbeiten können, um dieses Virus zu bekämpfen und zu besiegen. Teile das Lied! Bekämpfe den Virus!

    https://youtu.be/JYTzX9JCbDY

  102. @ survivor 30. Januar 2020 at 23:45

    Mit den Dummen treibt man die Welt um heißt es, Du bist eines dieser Beispiele.
    Das Internet macht dümmer, nicht klüger. Wissenschaft und Forschung ist für viele nicht mehr relevant, stattdessen wird jeder Blödsinn von selbsternannten Verschwörungstheoretikern geglaubt.

  103. @T.Acheles 30. Januar 2020 at 13:53

    In allen Ländern essen die Menschen prinzipiell Fleisch.
    Ob nun Fledermäuse, Affe, Hunde, Katzen, Ratten, Exoten, Wildtiere, Jagd, Hygiene, ….
    Andere Länder – andere Sitten.
    Bei all dem kann ich China (und Affen-HIV) keinen Vorwurf machen.

    In Deutschland werden auch Wildtiere gegessen (Fisch).
    Oder Hauskatzen in Deutschland gehen nachts auf Jagd und kommen dann morgens ins Schaflzimmer und hüpfen ins Kinderbett.

    ___

    Oh jetzt erkennt man die westfeindlichen Trolle. Mit Hygiene hat das natürlich gar nichts zu tun, gelle? lol 😉

  104. @T.Acheles 30. Januar 2020 at 13:53

    Jaja immer von einem extrem zu anderen. Es geht nicht um klinisch steril! Wenn jemand mit seinem Haushund kuschelt, wird er nicht krank, aber wenn Du Ratten und Fledermäuse in südlichen Gefilden isst, mit hoher Wahrscheinlichkeit schon.

  105. @ Tom Buhruf 30. Januar 2020 at 13:57
    StopMerkelregime 30. Januar 2020 at 07:46

    Ja, wir haben es ja jetzt kapiert!

    Schon mal „Spanferkel“ gegoogelt (Bildersuche)? Überlegene deutsche Esskultur im Hier und Heute. Der Anblick ist allerdings auch nicht für jeden erträglich.

    Die Geräusche, die aus deutschen Großschlachtereien ans zarte Öhrchen dringen, übrigens auch nicht.
    ___
    Moslemtroll.

  106. @ Tom Buhruf 30. Januar 2020 at 13:57
    StopMerkelregime 30. Januar 2020 at 07:46

    Halal Schächten ist natürlich allemal besser Du Bunter oder Brauner (Hautfarbe?) .. Aha.
    Deutschland ist bunt und Tür und Tor für alle Viren und Unkulturen dieser Welt wie ein Scheunentor geöffnet.

  107. Elijah 30. Januar 2020 at 18:03; Durchaus nicht, die von dir genannten Tiere sind entweder vegetarier, oder aber sie werden erst nach einer entsprechenden Untersuchung zum Verzehr freigegeben, bzw sind speziell zum menschlichen Verzehr gezüchtete. gehaltene Tiere. Fledermäuse sind dagegen schon seit langer Zeit, sicher schon vor Erfindung der Tollwut als Überträger bekannt. Laut Karl May essen übrigens auch die Kurden Fledermäuse. Wo der das her hat weiss ich aber nicht. Möglicherweise stimmts nicht und er hat das mit Südafrika verwechselt. Und ob well done bei ner Virus übertragenen Krankheit was hilft, halte ich für sehr fraglich. Wiki behauptet, dass die Tollwut schon seit mehreren 1000 JAhren bekannt ist, der Erreger wuede wohl erst letztes Jhdt erfunden, vorher standen keine Geräte zur Verfügung, um das Virus sichtbar zu machen.

  108. Muna38 31. Januar 2020 at 08:43; Ohne den Artikel zu suchen, es ist in der Natur häufig so, dass die Nachkommen dem Vater ähneln. Einfach, weils da bei verschiedenen Tierarten durchaus üblich ist, die Kinder vom Vorgänger zu töten. Wir sind halt nicht in der Lage, irgendwelche Ähnlichkeiten bei Tieren zu erkennen, das mag auch nur der Geruch sein, oder die Art zu schreien.

Comments are closed.