Die DB setzt bei der Fachkräfteausbildung lieber auf Bildungsferne aus aller Herren Länder, als auf deutsche Schulabgänger oder aktuell Arbeitslose.

Angeblich ist ein Grund für viele Zugausfälle der Deutschen Bahn, dass es in Deutschland zu wenig ausgebildete Lokführer gebe. Anstatt deutsche Jugendliche an dieses Beruf heranzuführen und auszubilden oder Arbeitslose dahingehend umzuschulen, werden lieber in einem eine Million Euro teuren Projekt sogenannte Flüchtlinge dafür herangezogen. Der akute Personalmangel betreffe in der Region Stuttgart die Bahntöchter DB Regio und S-Bahn Stuttgart, sowie die Abellio und Go Ahead, die künftig einige Strecken der DB Regio übernehmen sollen.

Bereits im November wurden 15 Personen im Alter von 22 bis 36 Jahren zum Triebwagenführer in Mannheim in Ausbildung genommen. Dabei soll es sich u.a. um „Geflüchtete“ aus Syrien, Sri Lanka, Marokko und Tunesien handeln. In diesem Zusammenhang stellt sich einmal mehr die Frage, wieso gibt es „Flüchtlinge“ aus den vielbereisten Urlaubsländern Marokko und Tunesien.

Bei den 15 soll es aber natürlich nicht bleiben und so gibt es aktuell einen sogenannten „Bewerber-Check-up“, wo die angehenden Lokführer erst einmal Deutsch lernen sollen, um dem Ausbildungsprogramm überhaupt wenigstens sprachlich folgen zu können.

Wie es um die sonstige Bildung steht lässt sich leicht ableiten, denn während des Einstiegprogramms sollen den Fachkraft-Azubis außerdem die wichtigsten Grundkenntnisse in Mathematik, Naturwissenschaften und für den Beruf erforderliches Grundwissen in Technik vermittelt werden. Und natürlich gibt es oben drauf etwas, das ein deutscher Azubi in der Regel nicht als Teil dieser Berufsausbildung braucht. Die künftigen Triebwagenführer werden von Sozialpädagogen und „Trainern“ (?)  begleitet. Trotz der offenkundigen Bildungsferne dauert diese Ausbildung nur 15 Monate. In der Regel ist die Ausbildungszeit der DB zum Lokführer mit drei Jahren angesetzt.

Treibende Kräfte hinter diesem Millionenprojekt sind die Bundesagentur für Arbeit und das Land Stuttgart. Ziel sei es u.a. „Menschen mit Fluchterfahrung in Gesellschaft und Arbeitsmarkt zu integrieren“, heißt es.

In Zeiten der Bahnsteigschubser ist das ein echt grandioses Projekt. Da kann es dann künftig wohl schon mal vorkommen, dass einer der „Geflüchteten“ schubst und ein anderer drüber fährt. (lsg)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

232 KOMMENTARE

  1. Jetzt wissen wir endlich warum die BAHN ihre PREISE senkt!

    Lebensgefahr inklusive, da wird’s billiger!

  2. Ob wir dann mal in ein paar Jahren (oder schon früher?) wieder einmal „überrascht“ sind, was alles in diesem Bereich passiert?
    Wie schon all die „Überraschungen“ in Bezug auf Schwimmbäder, Rettungsdienste, Schulen, usw usf.

  3. Die offizielle Ausbildung (für Deutsche) dauert 3 Jahre. Und das sind die Anforderungen.
    Mindestens Mittlere Reife oder eine abgeschlossene Berufsausbildung
    Gute Mathematik-Kenntnisse
    Technisches Verständnis und handwerkliches Geschick
    Schnelles Reaktionsvermögen
    Sorgfältige Arbeitsweise
    Team- und Kommunikationsfähigkeit
    Verantwortungsbewusstsein
    Körperliche Fitness

    Aber wir wissen ja, die Illegalen sind besser als wir.

  4. Da fühlt man sich doch gleich viel wohler in der Bahn, wenn der Lokführer möglicher IS Symphatisant ist …

  5. Deutsche mit Hauptschulabschluss wurden bei der DB lange Zeit noch nicht mal mit dem Arsch angesehen, geschweige denn für eine technische Ausbildung in betracht gezogen.

  6. Man kann es auch anders ausdrücken:

    Um dem Versprechen der PREISSENKUNG nachkommen zu können, muss halt mit der Qualität gespart werden! Wenn die BAHN mit dem FLIX BUS mithalten will, dann muss sie sich halt anpassen!

    Wer heil ans Ziel kommen will, der muss halt doch fliegen!
    Es war schon immer teurer, einen besonderen Geschmack zu haben!

  7. Und was ist mit DROGENTESTS?
    Mit Restgrass im Blut am Montagmorgen?
    Da fährt die Bahn ganz von allein!

    So weit ist die BAHN noch nicht!

  8. Wirklich? Die Ausbildung dauert nur halb so lang wie bei einem Deutschen, der dafür vermutlich 12-13 Jahre lang zur Schule gegangen ist und die Sprache muttersprachlich spricht? Das verstehe ich nicht…

    ach ja, und: “Niemandem wird etwas weggenommen, weil Flüchtlingen geholfen wird.” ( Volker Kauder, 2016), auch kein Ausbildungsplatz (oder will tatsächlich niemand mehr Lokführer werden, warum nicht?)

    Freu´ mich schon auf arabische Ansagen bei der Bahn und außerplanmäßige Stops von wegen „gen Mekka“ und so 🙂

  9. .
    Geht’s noch ?!
    möchte man da fragen.
    Naja, es gibt nicht nur den
    Klimawahn sondern auch den
    Multikultiwahn. Und der
    treibt immer mehr
    abartige Blüten.
    Oder wie mal
    ein kluger
    Mann sagte —
    es ist längst nicht
    alles vernünftig, was
    man mit eim ernsten
    Gesicht macht.
    Siehe oben.
    .

  10. Hat denen schon jemand gesagt, daß man während der Fahrt nicht mit dem Smartphone spielen darf?

    Ich bin gespannt, ob es einige von denen es schaffen werden, von einer Kuh oder einem Selbstmörder auf den Gleisen noch ein Photo zu machen, bevor es rumst.

  11. ERINNERUNG!

    RTL 22:15
    DSCHUNGEL

    Thorsten Legat (Ex Fußballer) (hockt im Hotel und lästert über die Witwe)
    Sonja Kirchberger (Ex Filmstar)
    Elena Miras ( Star?)

    PIETÄTLOS UND SÄUISCH sind ihre ANKLAGEN gegen die WITWE und Mutter von 5 Kindern
    DANNI BÜCHNER!

    Eine Witwe darf ihren verstorbenen Ehemann im SPASSCAMP nicht erwähnen?
    Das verdirbt allen den Spaß!
    DAS IST VERBOTEN?
    Das ist eine mitleidheischende Untat? Diesen frischen Schmerz soll die Witwe DANNI täglich runterschlucken damit sich solche Figuren wie:

    THORSTEN LEGAT
    SONJA KIRCHBERGER
    ELENA MIRAS

    nicht peinlich berührt fühlen, nicht mit ihren eigenen traurigen Dramen nicht zu kurz kommen?

  12. Zwischenruf, hat mit diesem Thema nichts zu tun >>> für Jeanette
    An Jeanette zum PI Bericht : Brisante Statistik aus NRW zeigt: Deutschland = Messerland
    Habe auf Deinem dortigen Wunsch einen Beitrag für Dich geschrieben Nr. 82

  13. Also ich würd es auch gerne machen, aber da ich keinen Bildungsgutschein bekomme wird es nichts.

  14. Es hat auch in den 60ern schon mal den Versuch gegeben, Delphinen Englisch beizubringen. Stichwort Margaret Howe Lovatt. Ging volle Pulle in die Hose.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Margaret_Howe_Lovatt

    Böse Zungen behaupten, das Projekt samt dem unter Wasser gesetztem Haus diente der Paarungsbereitschaft der Antragstellerin. Sowas wie Leda mit dem Schwan, nur mit Delphinen.

  15. Die ganzen Kandidaten möchte ich wirklich gerne im Zug sehen – im Orientexpreß mit Ziel Bagdad, ohne Umsteigen, vorher Aussteigen oder Rückfahrt..

  16. Einer der verzweifelten Versuche, dem Deutschen klar zu machen, dass ein Flüchtling auch Lokführer werden kann, wenn man nur genügend viel Geld ausgibt und die Qualifikation ganz dramatisch absenkt.

    Frau Dr Merkel wird begeistert in die fetten Patschhändchen klatschen und uns erzählen „die können sogar Bahn fahren!“

  17. Keine Angst, die halten nicht länger wie 3 Monate durch! Gestern kam übrigens ein Bericht über eine syrische Familie. Diese kam über die Türkei mit Hilfe von Schleppern nach Deutschland. Bekam dann aber Heimweh und gelangte mit Hilfe des Arbeitsamtes zurück nach Aleppo. Seltsamerweise konnten sie sich dort gefahrlos bewegen und hatten sogar eine Bäckerei oder so etwas aufgemacht ., . Die Rückreisen können also beginnen !

  18. Es fährt ein Zug nach Nirgendwo
    Den es noch gestern gar nicht gab

    (Christian Anders)
    nicht zu verwechseln mit Hans Christian Andersen

  19. OT DSCHUNGEL 😯

    @ jeanette 17. Januar 2020 at 19:12
    ERINNERUNG!

    RTL 22:15
    DSCHUNGEL

    Danke. Ich freue mich schon. ;-)))

    Bitte hier diesen meinen Komm. lesen, ich wollte MfG @jeanette dazuschreiben:

    http://www.pi-news.net/2020/01/langstreckenluisa-und-das-aktiengesetz/#comment-5312317

    PS „Die Türkin“ ( (c)jeanette ) ist ja auch die Vollverarsche, sie behauptet spanischstämmig zu sein und spricht astreines Türkdeutsch. Wasmeinstu? (sagt „Danni“ auch andauernd)
    Nicht die Spur von einem „espaniche Akzent“.

    Bis dahin. 😀

  20. Die sehen schon so beschränkt und nach Islamchip folgend aus. Wetten, wenn etliche von denen eingestellt werden gibt es mehr Unfälle – auch schwere – auf deutschen Gleisen?!

  21. STATT AUTO-DSCHIHAD, JETZT BAHN-DSCHIHAD

    Muslimbrüder, Salafisten, Tschetschenen, Hazara,
    Paschtunen, Kurden, Uiguren, Nafri, Neger u.
    andere Islam-Missionare werden deutsche Lokführer.
    Toll! „Gleisschuber“ werden überflüssig. Lokführer,
    statt LKW-Fahrer.

  22. VivaEspaña 17. Januar 2020 at 19:24
    jeanette 17. Januar 2020 at 19:12

    Bin gespannt, wann der erste „Promi-Shopping-Queen-Chat“ kommt oder der erste „Trucker-Babes-Fanclub“ hier entsteht.

  23. Der Taal ist weiter hoch aktiv und extrem gefährlich.

    Die Gefahr liegt das der Tal in einem See liegt und dass das Wasser durch eine der Spalten oder durch eine Eruption in die Magmakammer fließt, danach würde es erst richtig krachen.

    Siehe Krakatau

    „Der Vulkan emittiert weiterhin Dampf, da Risse, die in Barangays von Lemery, Agoncillo, Talisay und San Nicolas in der Provinz Batangas festgestellt wurden, sich verbreitern über dem Vulkan, was auf einen unmittelbar bevorstehenden gefährlichen Ausbruch hinweist.

    „Seit heute Morgen um 08:00 Uhr (12:00 UTC) ist die Aktivität des Vulkans Taal im Allgemeinen durch die schwache Emission von dampfbeladenen Federn gekennzeichnet, die 800 m (2 625 Fuß) hoch vom Hauptkrater in Richtung Südwesten abdriften.“ PHIVOLCS sagte in seinem Update um 09:00 UTC.

    In Lemery, Agoncillo, Talisay und San Nicolas wurden Risse beobachtet, die sich um einige Zentimeter verbreiterten.

    Außerdem wurde an den nördlichen Hängen der Taal Volcano Island ein dampfender Spalt beobachtet. Rund um den gesamten Taal-See wurde ein Zurückziehen der Küste beobachtet.

    Das Taal Volcano Network verzeichnete insgesamt fünf diskrete schwache Explosionen. Darüber hinaus hat das philippinische seismische Netzwerk seit dem Ausbruch am Sonntag, dem 12. Januar, insgesamt 653 vulkanische Erdbeben registriert.

    19 Erdbeben wurden am Freitag von 05:00 bis 16:00 Uhr (16. Januar um 21:00 Uhr UTC bis 17. Januar um 08:00 Uhr UTC) aufgezeichnet.

    „Dies bedeutet ein kontinuierliches magmatisches Eindringen unter das Taal-Gebäude, das zu weiteren Eruptionsaktivitäten führen kann“, schrieb Phivolcs. Die Alarmstufe 4 ist immer noch über dem Vulkan erhöht, was bedeutet, dass innerhalb von Stunden bis Tagen ein gefährlicher Explosionsausbruch möglich ist. Damit haben die Behörden mindestens vier gefährdete Städte blockiert.

    PHIVOLCS wiederholte die vollständige Evakuierung der Taal Volcano Island und von Risikogebieten im Umkreis von 14 km um den Hauptkrater entlang des Pansipit River Valley, wo Risse aufgetreten sind.

    Darüber hinaus erinnerte die Agentur die Luftfahrtbehörden daran, dass Flugasche und ballistische Bruchstücke aus der Eruptionssäule ein Risiko für Flugzeuge darstellen.

    „DOST-PHIVOLCS überwacht kontinuierlich den Ausbruch und wird alle Beteiligten über weitere Entwicklungen auf dem Laufenden halten.“

    Am 16. Januar trocknete der See in Taal aus, was seit seiner Ascheabgabe zu erwarten war. Mehr als 121 000 Einwohner sind aus ihren Häusern in der Provinz Batangas geflohen, die als katastrophal eingestuft wurde. Mindestens 373 Evakuierungsstellen waren mit vertriebenen Einheimischen besetzt. Bisher wurden 300 000 Menschen evakuiert oder vertrieben.

    Die Katastrophenbehörde der Regierung berichtete, dass rund 65 000 Menschen in Batangas und Cavite vertrieben wurden. Tausende weigerten sich jedoch zu fliehen oder kehrten zurück, um ihre Habseligkeiten und ihr Vieh zu kontrollieren.

    „Wir haben alles verloren, unser Haus wurde beschädigt, aber ich muss meine Töpfe und Kochgeschirr und andere Sachen abholen. Sie sollten nicht sehr, sehr streng sein“, sagte die 59-jährige Erlinda Landicho aus der Gemeinde Lemery als Behörden hinderte sie und ihren Sohn daran, die von Aschen verschlungene Stadt wieder zu betreten.

    Am 15. Januar verabschiedete der Provinzrat von Cavite eine Resolution, in der die Provinz, die zu den Gebieten in der Nähe des polternden Vulkans gehört, für in Not geraten erklärt wurde.

    Am 14. Januar starben drei junge Freiwillige bei einem Autounfall auf dem Heimweg, nachdem sie Hilfsgüter an ein Evakuierungszentrum in Batangas verteilt hatten. Als Helden gefeiert, wurden die drei Männer als Maximino Alcantara, Darwin Lajara und Rio John Abel in den Zwanzigern identifiziert.

    Am 13. Januar kursierten Fotos und Videos in den sozialen Medien, die die massive Verwüstung einen Tag nach dem Ascheausbruch von Taal, einem der tödlichsten Vulkane der Philippinen, zeigten. Während die Bewohner dem Zorn des Vulkans entkommen konnten, blieben viele Tiere zurück, was zu Rettungseinsätzen führte. Tierschutzgruppen trotzen gemeinsam mit Freiwilligen den Gefahrenzonen, um gestrandete Tiere zu retten.

  24. Immerhin!

    Die Dschihadfahrer können dann nicht mehr in einen Weihnachtsmarkt brettern!

    Unsere weise Kanzlerin denkt vom Ende her!

  25. BLUTBAD IN BERLINER WOHNUNG
    Messerstiche – Mann und Frau in Lebensgefahr!

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/in-berlin-mann-und-frau-nach-messerstichen-in-lebensgefahr-67370272.bild.html

    Ganz, ganz, gaaaaanz unten steht (damit der Leser nicht gleich verunsichert wird):

    „Der Hintergrund der Tat muss eine Streitigkeit gewesen sein“, so eine Polizeisprecherin. Claudia M. ist Krankenschwester auf einer psychiatrischen Station. Der Mann ist ihr Lebensgefährte Rafal M. (44). Laut Polizei gibt es Anzeichen für eine psychische Erkrankung.

    Die übliche Medienschwurbelei! Man fühlt sich nur noch verar … in diesem Sauland!

  26. In wieviel Ländern Islamiens gibt es noch mal funktionierende Bahnstrecken? Oder die für Europa völlig normalen U- und S-Bahnen? Libyen? „Palästina“? Marokko? Algerien? Jordanien? Bangladesch? Afghanistan? Syrien? Ich habe auch legendäres über das Super-S-Bahnnetz von Mali gehört… /sarc

    In welchen dieser Länder Islamiens wurden die rudimentär noch vorhandenen Bahnen von Deutschen/Engländern/anderen Europäern gebaut? Was tut Islamien für seine Lokführer?

    Und diese Wüstenirren, Analphabeten ohne die geringste Selbstbeherrschung, ohne zivilisatorische kognitive Fähigkeiten, ohne die geringsten Vorstellungen einer hochkomplexen, zivilisierten westlichen Welt mit Ein- und Unterordung unter z.B. Gruppen und Fahrbefehle, soll hier sowas anspruchsvolles wie Lokführer lernen?

    Laß das mal bloß nicht Gonger hören! Überhaupt: Die Mehrzahl der Deutschen scheitert bereits an der hochkomplexen „Triebfahrzeugführerausbildung“. So wie auch viele nicht geeignet sind (es mangelt ihnen an Hirn und Selbstmanagement), ein Kapitänspatent (Flüsse, Mittlere Fahrt, geschweige denn Große Fahrt) oder eine Verkehrspilotenlizenz zu erwerben.

    Und das sollen dann Kuffnucken? Aus Staaten mit Leuten, deren Fluglinien, Schiffe, Autos samt deren Lenkern man am liebsten ü-ber-haupt-nicht im Lande hätte?

    Jeden Tag ein neuer Witz.

    Zum Einlesen über die Verkehrkompetenz in Afrika per Auto, Laster, Bus und Flugzeug:

    https://www.achgut.com/artikel/wo_afrikaner_es_immer_eilig_haben

  27. Sehr gut. Wenn die Jungs etwas dringend brauchen, dann ist es sicherheitsrelevanter Zugang zu möglichen Opfern. 🙂

  28. Ein Grund mehr, das gute alte Auto zu behalten! Sollte in den Bussen oder Zügen dennoch was passieren, so fahren mittlerweile ja genug „umweltfreundliche“ Linke mit. Gut zu wissen… 🙂

  29. In der Kita einer Freundin auch, der Vater eines Kindes macht eine Ausbildung zum Lokführer.
    Familie kann einen Migrationshintergrund vorweisen, mehr aber nicht.
    Aushänge, Regeln, Vorschriften werden nicht beachtet oder können wegen mangelnder Sprachkompetenz nicht gelesen werden. Die Sozialisierung sich in unserem Wertegefüge und Land zurechtzufinden fehlt einfach.
    Komme ich heute nicht, so komme ich morgen. Vielleicht.
    Wochenlang wird darauf hingewiesen das am Tag X die Kita geschlossen bleibt, so wie jedes Jahr.
    Am Tag X stehen erboste und aufgeregte Buntbürger mit ihren Kinder_Innen vor der geschlossenen Kita und wundern sich warum ihnen niemand Einlass gewährt.
    Und solche Figuren fahren einen Zug.

    Hinweis: Wenn ein Lokführer ein einziges Mal ein Signal „überfährt“ ist Schluss.

  30. Dichter 17. Januar 2020 at 19:38

    Migranten als Lokführer, das hat Signalwirkung!
    —————–
    Der war gut 🙂 🙂 🙂

  31. Hans R. Brecher 17. Januar 2020 at 19:31

    Immerhin!
    Die Dschihadfahrer können dann nicht mehr in einen Weihnachtsmarkt brettern!

    Doch, jetzt erst recht, Kuffnucken als Lkw-Fahrer:

    Arbeitslosigkeit, Asyl, Realsatire, Wirtschaft
    6.10.17
    Schnellausbildung: Flüchtlinge werden Bus- und Lkw-Fahrer

    http://www.politikversagen.net/schnellausbildung-fluechtlinge-werden-bus-und-lkw-fahrer

    „Kraftfahrer gesucht“ – Merkel gibt Flüchtlingen Tipps
    Veröffentlicht am 15.09.2016
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article158160682/Kraftfahrer-gesucht-Merkel-gibt-Fluechtlingen-Tipps.html

    Unsere weise Kanzlerin denkt vom Ende her!
    Genau. Vom Ende Deutschlands.
    Mutti weiß, wie Zersetzung geht.

  32. Ich habe gerade erst nach knapp 13 Jahren ein Bahnticket gekauft.

    Mmhhh…hätte ich wie sonst immer den Flughafen mit dem Auto ansteuern sollen?

    Surprise surprise

  33. …Geflüchtete“ aus Syrien, Sri Lanka, Marokko und Tunesien… „Menschen mit Fluchterfahrung…

    wenn ich das schon wieder lese von wegen …“ Menschen mit Fluchterfahrung “ … was für eine Wortprägung , unglaublich !,
    im Übrigen bleibt nur zu hoffen, dass wenn diese neuen Lokführer mal einen mit reisenden Leuten vollgestopften Zug, irgendeinen Gletscher od. Berg hinunterfahrend bremsen müssen, dann der Bremsvorgang des Zuges, ausgelöst vom Lokführer mal nicht ( ! ) in die islamischen Gebetszeiten fällt

  34. Hans R. Brecher 17. Januar 2020 at 19:34

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/in-berlin-mann-und-frau-nach-messerstichen-in-lebensgefahr-67370272.bild.html
    „Der Hintergrund der Tat muss eine Streitigkeit gewesen sein“

    In HH erstach über Weihnachten ein „Sohn“ seinen „Vater“. Langes Rumgeschwurbel, dann kam raus: Das somalische 17-jährige Nachwuchmonster hatte kurzerhand seinen Erzeuger somaliatypisch abgemurkst.

    Vater und Sohn haben die somalische Staatsbürgerschaft.

    https://www.e110.de/17-jaehriger-ersticht-seinen-vater-jugendlicher-am-tatort-festgenommen/

    Ein Frohes Neues übrigens!

  35. Viper 17. Januar 2020 at 19:40
    Dichter 17. Januar 2020 at 19:38

    Migranten als Lokführer, das hat Signalwirkung!
    —————–
    Der war gut 🙂 🙂 🙂

    Der war echt gut. 😀

  36. Sogenannte Flüchtlinge sollen komischerweise immer Tonnen von Stahl in Bewegung setzen, sei es nun in diesem Projekt, oder die Ausbildung zum Weihnachtsmarkt- ähm LKW-Fahrer oder Busfahrer. Man bekommt den Eindruck, dass der nächste Anschlag dringend herbeigesehnt wird.

  37. Hans R. Brecher 17. Januar 2020 at 19:43

    Wir lernen neue Wörter!

    Sehr geil.
    Überhaupt das Amtsdeutsch

    Das gibt’s nur bei uns. 😀

  38. Dank der verbrecherischen Schröder-Regierung und in deren Nachfolge der nicht minder verbrecherischen von Merkel und ihrer Entourage, schiebt dies Land ein ein Millionenheer von Arbeitslosen vor sich her, deren Zahl um das Mehrfache klein und damit „schön“ gerechnet wird, weil eine große Zahl dieser Menschen in nutzlosen und armseligen „Maßnahmen“ geparkt werden, die sie um ihre Hoffnungen betrügen und lediglich diverse „Personalgesellschaften“ und Seelenverkäufer reich machen – auf Steuerzahlerkosten, versteht sich.

    Ein weiteres Millionenheer schönt die Statistiken dadurch, daß sie in prekäre „Jobs“ hinein gepreßt worden sind, von denen sie nicht leben können, ohne erneut Hilfen (Hartz IV bzw. „Grundsicherung“) bei der öffentlichen Hand zu erbetteln zu müssen. DE facto sind diese Jobs nicht nur nichts wert, sondern schädlich, weil sie in Konkurrenz treten zu regulären Arbeitsplätzen, die damit bedroht und letztlich vernichtet werden.

    Die Entscheidung der „Deutschen“ Bahn AG, fälschlich so genannte „Flüchtlinge“ bei der Qualifikation zu anspruchsvolleren Berufen deutschen Arbeitssuchenden vorzuziehen, kann gerade aus dieser Perspektive nur noch als eindeutig rassistisch motiviert gebrandmarkt werden. Lokführer? Warum nicht gleich in den Vorstand? So manch einer wäre froh, überhaupt einen Arbeitsplatz bei Bahn & Co. erhalten zu können.

    Wenn die Regierung schon eindeutig rassistisch agiert, als gegen das eigene Volk gerichtet, kann das bei den Gesellschaften in Staatseigentum kaum anders sein. Die dreckigsten und verkommensten Rassisten waren schon immer die, die am lautesten „Rassismus“ schreien, sonst aber nichts bewegen können als nur Unheil hervorzurufen.

    MERKEL UND KONSORTEN, VERSCHWINDET ENDLICH! ICH HABE EUCH SO SATT!

  39. OT

    News-Redaktion / 17.01.2020 / 10:00
    Manchester: Bericht wirft Licht auf weiteren Missbrauchsskandal
    …Laut dem Bericht wurden Mitte der „Nuller Jahre“ um die 60 Mädchen in Manchester systematisch sexuell missbraucht, vergewaltigt und zum Konsum von Drogen gezwungen. Die meisten Opfer waren weiß und im Alter von 12 bis 16 Jahren, viele lebten in staatlichen Heimen. Die Täter seien rund 100 Männer „asiatischer Abstammung“ gewesen. An zwei Stellen wird der Bericht konkreter und spricht von „pakistanischen Männern“…
    https://www.achgut.com/artikel/manchester_bericht_wirft_licht_auf_weiteren_missbrauchsskandal

  40. aususacan 17. Januar 2020 at 19:13

    Zwischenruf
    ———————

    WOW! Mathematiker?

    Wieviel Mühe! Danke!

    In unserer Familie sind auch Mathematiker, aber bei dem genetischen Segen, ist der Kelch irgendwie an mir schräg vorbeigegangen! 🙂 Die Aufgaben gebe ich immer gerne einen Tisch weiter!

    Dennoch danke!

  41. Die wahren Bildungsfernen sitzen an den Schalthebeln der Bahn in den Manager-Etagen in Frankfurt. Da der Kunde denen aber sowieso egal ist, kann es Deutschland als Nation und das deutsche Volk ja auch sein. Eschede?

  42. Hans R. Brecher 17. Januar 2020 at 19:43

    Bildung in Zeiten des Merkelwahnsinns: Wir lernen neue Wörter!
    Lektion I: Blutspurenmusterverteilungsanalyse(…)

    Die haben nur zu oft CSI geguckt… :))

  43. Hans R. Brecher 17. Januar 2020 at 19:43

    Morgen lernen wir:

    Moslemverhaltensauffälligkeitswahrscheinlichkeitsvorhersage.
    ————————————

    An der Kokapflanze heute schon gerochen und das noch vorm Duschen?? 😉

  44. Babieca 17. Januar 2020 at 19:43

    Ein Frohes Neues übrigens!

    —————————————
    Danke! Dir auch!

  45. Das diskreditiert doch Deutsche, die eine sorgfältige Ausbildung zu diesem Beruf gemacht haben.
    Genauso indiskutabel wie die Approbation einfach so zu geben… schlimm. Dafür haben Einheimische sechs Jahre lang fleißig studiert!!

  46. Erst abwarten, bisvder erste Zug mit hoher Grschwindigkeit über einer Weiche zum Entgleisen gebracht wird oder in Framkfurt, Stuttgart oderbMünchen mit „Allahu Akbar“ in den Prellbock rast! Auch denkbar ist das Fahren auf das Gegengleis auf eingleisiger Strecke, denn die INDUSI (induktive Zugbeeinflussung) vor einem Haltsignal lässt sich abschalten, damit bei Signalstörungen ein Weiterfahren auf ausdrücklichen mündlichen Fahrbefehl des zuständigen Fahreienstleiters in Langsamfahrt am Signal vorbei möglich ist! Der Gotteskrieger verzichtet natürlich auf den Fahrbefehl!

  47. Hans R. Brecher 17. Januar 2020 at 19:49

    ghazawat 17. Januar 2020 at 19:45
    Versprochen:

    Ein einziges Bild ansehen und die menschengemachte Klimakatastrophe verstehen!

    https://i1.wp.com/wattsupwiththat.com/wp-content/uploads/2020/01/youngerdryas-holocene.jpg?w=693&ssl=1

    ———————————————
    Nichts von Golfschlägerkurve …
    ——————————-
    Die letzten 18 Monate sind auf einer 15.000-Jahreskarte nicht darstellbar. (Zwinkersmilie)

  48. Vernunft13 17. Januar 2020 at 19:42
    Ich habe gerade erst nach knapp 13 Jahren ein Bahnticket gekauft.
    ———————————–
    Scheixxe???
    So ging es den Leuten damals auch beim Aktiencrash, – falsche Aktie gekauft!

  49. Nachdem bei Eurowings 3 von 4 Flügen ausgefallen waren, mußte ich beim 4. Ausfall auf die Bahn umsteigen.

    Da gab es einen stockschwulen, supervornehmen, äußerst höflichen, hoch affektierten Kuffnucken als Schaffner.
    Der war echt TOP. Kein Scherz.
    Fast so gut wie Bruce Darnell.
    Es ist eben alles relativ.

    Aber ein Schaffner muß ja nicht fahren…

  50. – In Zukunft kommt der Attentäter nicht mehr aus der Toilette, sondern aus dem Führerstand.
    – Gibt es bei künftigen Selbstmordattentätern noch die „Totmannsicherung“?
    – Gleisgeschubste wird es noch öfter geben. Da fährt der Zug drüber.
    – Ob der Lokführer immer eine Armlänge Abstand zum Vorderzug einhält?
    – Gegen so manchen Lokführer in seinem Zug hilft nur ein Zugführer mit seinem Zug…

  51. … und die Leute mit „Fluchterfahrung“ haben in der Ausbildung ca. doppelt so hohe Bezüge.

    „Fluchterfahrene“ können die Ausbildungzeit also nicht nur um 2 Jahre verkürzen (Abiturienten max. 1 Jahr Verkürzung), sie verdienen auch das Doppelte.
    Da wäre es nur fair, wenn sie auch nur die halbe Zeit arbeiten müssten … bei doppeltem Urlaub versteht sich.

    Die Gewerkschaften machen übrigens bei dieser Farce uneingeschränkt mit.

  52. Babieca 17. Januar 2020 at 19:53

    Hans R. Brecher 17. Januar 2020 at 19:43

    Bildung in Zeiten des Merkelwahnsinns: Wir lernen neue Wörter!
    Lektion I: Blutspurenmusterverteilungsanalyse(…)
    ———————-

    Die haben nur zu oft CSI geguckt… :))
    ————————
    Das ist von Mark Benecke ( forensischer Entomologe) 🙂

  53. Halsbandschnaepper 17. Januar 2020 at 19:54
    Das diskreditiert doch Deutsche, die eine sorgfältige Ausbildung zu diesem Beruf gemacht haben.
    Genauso indiskutabel wie die Approbation einfach so zu geben… schlimm. Dafür haben Einheimische sechs Jahre lang fleißig studiert!!

    ——————————————-
    Habe ich schon als Lehrer erlebt. Migrantenschülern wird auf Förderschulen ein Fachabitur zugeschanzt, obwohl die Blagen kaum etwas können.

  54. In einem Fernsehbericht sagten sie, dass die normale Lok-/Zugführer (heute heißt es irgendwas mit Triebwagen…soundso) 3 Jahre dauert.
    In den 3 Jahren müsste man aber auch im Speisewagen mit bedienen und Fahrkarten kontrollieren.
    Deshalb würde man, wegen der Dringlichkeit eine einjährige Kurzausbildung anbieten, die sich nur auf den Bereich Lokomotive fahren bezieht.
    Wenn jetzt die Asylanten in 15 Monaten ausgebildet werden sollen, rechnet man also mit 3 Monaten Mehraufwand gegenüber deutschen Bewerbern.

    Vor ca. 10 Jahren hat die DB auch schon dringend über Zeitungsinserate Lokführer (einjährige Ausbildung) gesucht.
    Vor allem Späteinsteiger.
    Ich hatte mich damals beworben und in Hannover am Einstellungstest teilgenommen.
    An diesem Tag waren wir 5 oder 6 Prüflinge.
    Die Prüfung war in 6 oder 7 Einzelbereiche geteilt.
    Es wurden in allen Bereichen Schnelligkeit und schnelle Auffassungsgabe getestet.
    Mir liegen solche Tests.
    Ich hatte ein gut, drei oder vier sehr gut und zwei herausragend, somit die Gesamtnote 0,86 oder 0,83.
    Das hat mir trotzdem nichts gebracht, da ich bei der ärztlichen Überprüfung einen Arschtritt bekommen habe.
    Übergewicht und Diabetes.
    Null Chancen.
    Ich weis nicht, ob die anderen Prüflinge an dem Testtag genommen wurden.
    Aber sie kamen aus den unterschiedlichsten Berufen und waren erpicht darauf, unbedingt Lokführer zu werden.
    Also glaube ich nicht, dass die Bahn Schwierigkeiten hätte, genügend qualifizierte Deutsche, für diesen Beruf zu finden.
    Das mit den Asylanten dient doch nur irgendwelchen Werbezwecken.
    Nach dem Motto: Seht her, sie werden dringend benötigt. Ohne sie kämen wir nicht mehr zurecht.

  55. Viper 17. Januar 2020 at 19:29
    VivaEspaña 17. Januar 2020 at 19:24
    jeanette 17. Januar 2020 at 19:12

    Bin gespannt, wann der erste „Promi-Shopping-Queen-Chat“ kommt oder der erste „Trucker-Babes-Fanclub“ hier entsteht.

    Du verkennst die politische und soziologische Implikation vom Dschungel-Camp, obwohl ich die hier schon bis zum Erbbrechen erläutert habe…

    Und @jeanette und ich sind noch nicht mal einer Meinung (was „Danni“ & Konsorten betrifft).
    Trotzdem will Gnä‘ Frau @Maria-Berhardine uns beide rausekeln (siehe letzter Nachtstrang).

    Dabei hat sie aber eine Gemeinsamkeit von @jeanette und mir übersehen:
    Wir sind unglaublich stur.

    keep on truckin‘ und <come on – never give up ( (c) Menderes, DSDS UND DC 😯 )

    😀 😀 😀

  56. Irgendwann gibt es dann einen sogenannten Super- Gau, wenn dann viele unschuldige Menschen schlagartig und nichts ahnend, wahnsinnigen zum Opfer fallen.

  57. jeanette
    17. Januar 2020 at 19:57
    Vernunft13 17. Januar 2020 at 19:42
    Ich habe gerade erst nach knapp 13 Jahren ein Bahnticket gekauft.
    ———————————–
    Scheixxe???
    So ging es den Leuten damals auch beim Aktiencrash, – falsche Aktie gekauft!
    ===== 🙂
    Ja, beim neuen Markt war ich auch vorne mit dabei. Sehr viel gewonnen und auch viel verloren; unter’m Strich aber sehr o.k.

    Mittlerweile ist mir das zu stressig 🙂

    Das Bahnticket: 900km hin und zurück…und umsteigen…mal sehen… 🙂

  58. VivaEspaña 17. Januar 2020 at 20:05

    Viper 17. Januar 2020 at 19:29
    VivaEspaña 17. Januar 2020 at 19:24
    jeanette 17. Januar 2020 at 19:12

    Du verkennst die politische und soziologische Implikation vom Dschungel-Camp, obwohl ich die hier schon bis zum Erbbrechen erläutert habe…
    ————————-
    Ach was, dieses Dschungelcamp ist nichts anderes, als eine „Big-Brother-Outdoor-Version“ Proll-TV in Reinform, wo sich XYZ-Promis zu profilieren versuchen. (Meine Meinung. Muß man ja nicht teilen)

  59. Babieca 17. Januar 2020 at 20:12
    So ist das allein mit den Fahrtsignalen: Und das soll ein Kuffnuck nicht nur lernen, sondern auch noch verinnerlichen?

    Es geschieht eh alles nach Allahs Willen.

  60. OT
    Abgestandener Witz unter Meeresbiologen (Arbeitssprache Englisch) über den deutschen schwerseriösen, etablierten Begriff: „Fahrtleiter“: Wuhahaha!

    Fart = Furz
    Lighter = Anzünder

  61. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 17.01.2020 – 17:07

    Günstig nachladen ist vorbei: Elektro-Fahrt bald so teuer wie mit Benziner?

    Die Zeiten, in denen man sein Elektroauto oder den Plug-In-Hybrid günstig nachladen konnte, sind wohl schneller vorbei, als sich viele haben träumen lassen. Großanbieter Ionity macht das Nachladen dabei genauso teuer wie den Tankstopp an der Zapfsäule.Geht es um das Nachladen von elektrischen Autos entlang der großen Verkehrsachsen, kommt man an Ionity oftmals nur schlecht vorbei. Das Konsortium aus den großen Autoherstellern VW, Mercedes, BMW, Audi, Ford und Porsche, hebt die Preise an seinen Ladesäulen gigantisch an.…u.s.w. ganzer Text…–> https://www.focus.de/auto/news/ionity-mit-teurem-preismodell-guenstig-nachladen-ist-vorbei_id_11563257.html

  62. cruzader 17. Januar 2020 at 20:10

    Gipfelkreuze an der Zugspitze würde doch die Rechtgeleiteten beleidigen.
    Früher gab es da mal solche Lokvögel, aber die darf man heute nicht mehr zeigen, weil staatsgefährdend. 😉

  63. Die Polizei in Berlin als auch in Bayern haben es doch vorgemacht wie so etwas funktioniert.
    Einfach die Anforderungen bis auf das einfachste Mindestmaß senken und schon klappt das, während man bei „einheimischen“ Bewerbern ganz andere Maßstäbe ansetzt.
    Selbst die Bundeswehr macht bei diesem Spiel mit.

  64. P.S: ..und mit Super – Gau meine ich nicht nur einen !!! einzigen Ort…bei entsprechender „Vernetzung“ ist es an vielen neuralgischen Punkten zeitgleich möglich

  65. OT
    Was ist denn „ein Restaurant mit türkischer Küche“?
    Ist das etwa ein türkisches Restaurant?
    Und ein rechtsfreier Raum dazu…..bis Donnerstagabend.

    .
    Bezahlartikel
    „Innenstadt: Polizei findet Schusswaffen in „Restaurant mit türkischer Küche“ ?

    Die Polizei hat am Donnerstagabend ein Restaurant mit türkischer Küche in Hannovers Innenstadt nach einem gestohlenen Laptop durchsucht – gefunden haben die Ermittler Handfeuerwaffen, 250 Patronen und drei Elektroschocker…“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Nordmannpassage-Polizei-findet-Schusswaffen-in-tuerkischem-Restaurant

  66. cruzader 17. Januar 2020 at 20:28

    Gar nicht, denn Andreaskreuze sind aus der Perspektive des Lokführers nicht sichtbar.

  67. @Dichter: das ist gut, besonders wenn man beschränkter ist als der Bahnübergang und sich ohnehin nicht in die Schranken weisen lässt.

  68. @cruisader:
    Die „Totmannschaltung“ gibt es auf allen Führerstäbden von Triebfahrzeugen – beider DB genannt „SiFa“ für Sicherheitsfshrschaltubg! Das braucht einen Dschuhadisten nicht zu stören. denn er bleibt seelenruhig sitzen und betätigt diese alle 30 Sekunden – bis zum Aufprall! Dann schwebt er zu seinen 72 Jungfrauen und die Fahrgäate und Menschen hinter dem Prellbock landen großenteils in der Todeshölle!

  69. Viper 17. Januar 2020 at 20:16
    VivaEspaña 17. Januar 2020 at 20:05
    Viper 17. Januar 2020 at 19:29
    VivaEspaña 17. Januar 2020 at 19:24
    jeanette 17. Januar 2020 at 19:12
    Du verkennst die politische und soziologische Implikation vom Dschungel-Camp, obwohl ich die hier schon bis zum Erbbrechen erläutert habe…
    ————————-
    Ach was, dieses Dschungelcamp ist nichts anderes, als eine „Big-Brother-Outdoor-Version“ Proll-TV in Reinform, wo sich XYZ-Promis zu profilieren versuchen. (Meine Meinung. Muß man ja nicht teilen)
    ———————————————

    Eigentlich ist es ein Sozialexperiment!
    Man kann durchaus lernen davon.

    Wie bei dem Film DAS EXPERIMENT, als die Versuchspersonen in Wärter und Gefangene eingeteilt wurden, dies auch mit strengen Regeln.

    Was passierte?
    Erst waren sie alle gut gelaunt, dann provozierte man sie zu Regelverstößen, also zu bewusstem Ungehorsam. Aus dem anfänglichen Spaß wird schnell Ernst, da der psychische Druck enorm wächst. Die Situation gerät bereits nach wenigen Tagen außer Kontrolle. (So wie im Camp).

    Die Fragen von Abbruch kommen auf, als sich die Gewalt ihrem Höhepunkt nähert. (Wie hier: Kandidaten wollen das Camp verlassen)

    Der Film endet in jener voyeuristischen Gewalt mit einer Eskalation erst nachdem es zu Toten und Schwerverletzten kommt. Grundlage des Films unterlag einer wahren Begebenheit.

    MENSCHENEXPERIMENTE mit VOYEURISMUS!

  70. So, nachdem im Text wie auch in den Kommentaren allerlei Unfug geschrieben wurde, oute ich mich jetzt mal als Insider:
    Erstens: Man unterscheidet zwischen der dreijährigen EIB (Eisenbahner im Betriebsdienst)-Ausbildung, wo in der Tat viele Bereiche der Bahn durchlaufen werden (was ich jedoch gar nicht schlecht finde, wenn man über den Tellerrand hinaus geschult wird), und der Fortbildungsmaßnahme, die mit Praxis nur 9 Monate dauert. In den Genuß der EIB-Ausbildung kommen in der Regel jedoch nur Schulabgänger
    Zweitens: In die „Schnellausbildung“ kommen überwiegend gestandene Leute, die oft Deutsch als Muttersprache haben, und sich dennoch schwer tun mit der Terminologie, denn die Bahn hat ne ganz „eigene Sprache“. Fazit: Von einem zu 100% muttersprachlich deutschen Kurs kommen in der Regel 40-60% durch – Tendenz fällt mit Migrantenanteil.
    Drittens: Wieder so ein blinder Aktionismus…heute hat jedes Bahnunternehmen ergänzend zum Grundregelwerk eigene ergänzende Vorschriften auf gelbem Papier, und unsere „maghrebinische Sondereingreiftruppe“ soll derer gleich vier verschiedene beherrschen?

  71. 1. VivaEspaña 17. Januar 2020 at 20:05
    Viper 17. Januar 2020 at 19:29
    VivaEspaña 17. Januar 2020 at 19:24
    jeanette 17. Januar 2020 at 19:12
    Bin gespannt, wann der erste „Promi-Shopping-Queen-Chat“ kommt oder der erste „Trucker-Babes-Fanclub“ hier entsteht.
    Du verkennst die politische und soziologische Implikation vom Dschungel-Camp, obwohl ich die hier schon bis zum Erbbrechen erläutert habe…
    Und @jeanette und ich sind noch nicht mal einer Meinung (was „Danni“ & Konsorten betrifft).
    Trotzdem will Gnä‘ Frau @Maria-Berhardine uns beide rausekeln (siehe letzter Nachtstrang).
    Dabei hat sie aber eine Gemeinsamkeit von @jeanette und mir übersehen:
    Wir sind unglaublich stur.
    keep on truckin‘ und <come on – never give up ( (c) Menderes, DSDS UND DC )
    ——————————————

    Sie lässt uns Spiel & Spaß! 🙂

    Heute vertreibt mich eh keiner irgendwo, nach einem so fürchterlichen Tag mit so vielen Quälgeistern wie heute ist mein Adrenalin und Cortisol Spiegel noch ganz ganz oben bis nach Mitternacht. Dagegen ist sogar ein Herr Brecher im Kokararausch ein schläfriger Mitstreiter!

  72. Die Flüchtlinge kennen sich oft gut genug im öffentlichen Nahverkehr aus, aber um Lokführer zu werden, müssen sie zuerst die Schwellenangst überwinden, um nicht wieder zu entgleisen. Da müssen dann gleich die richtigen Weichen gestellt werden, aber ob sie sich dann auch daran halten werden?

  73. Man kann jetzt schon sagen: Wer zukünftig BAHN fährt sollte im RESTAURANT nicht sein bestes Kleid /Outfit anziehen, denn wenn der qualifizierte Fahrer eine Notbremsung machen muss, dann ist das Kleid versaut!

  74. Gefährlich ist´s, den Leu zu wecken
    Verderblich ist des Tigers Zahn
    Jedoch der schrecklichste der Schrecken,
    das ist der Mo´ in einer Bahn.

  75. jeanette 17. Januar 2020 at 19:54
    Hans R. Brecher 17. Januar 2020 at 19:43

    Morgen lernen wir:

    Moslemverhaltensauffälligkeitswahrscheinlichkeitsvorhersage.
    ————————————

    An der Kokapflanze heute schon gerochen und das noch vorm Duschen?? ?

    ——————————

    Bin in Brasilien, nicht Bolivien … 🙂

  76. @cruzader 17. Januar 2020 at 20:28

    Wird bei der Islamisierung abgeschafft. Danach kommt ein Andreashalbmond.

  77. Dichter 17. Januar 2020 at 20:50

    Die Flüchtlinge kennen sich oft gut genug im öffentlichen Nahverkehr aus, aber um Lokführer zu werden, müssen sie zuerst die Schwellenangst überwinden, um nicht wieder zu entgleisen. Da müssen dann gleich die richtigen Weichen gestellt werden,
    —————————————

    Wenn die Flüchtlinge Lokführer werden….

    Da wird dann wie in den alten Western mitten auf der Strecke angehalten, damit sie ihre bestellte Drogenlieferung am Wegrand einladen können oder für eine Ladung Mangos angehalten, die der Onkel für die Familie an der Bahnstrecke bereithält.

  78. cruzader 17. Januar 2020 at 20:54
    Gefährlich ist´s, den Leu zu wecken
    Verderblich ist des Tigers Zahn
    Jedoch der schrecklichste der Schrecken,
    das ist der Mo´ in einer Bahn.

    ———————————————
    :)))))))))))))))))))

    Frei nach Schiller!

  79. Du brauchst beim Bahnfahren vierfaches Glück

    – dass du unterwegs zum Bahnhof nicht in ein Friedensmesser läufst
    – dass du nicht von einem Halbmondanhänger aufs Gleis geschubst wirst
    – dass nicht einem Axt-Jongleur im Zug begegnest
    – und dass der Allah-Lokführer nicht gegen den Baum fährt

    Und wenn’s passiert, kommt vielleicht noch die Organmafia

    Nee Danke; darauf kann ich verzichten …

  80. Hans R. Brecher 17. Januar 2020 at 20:56

    jeanette 17. Januar 2020 at 19:54
    Hans R. Brecher 17. Januar 2020 at 19:43

    Morgen lernen wir:

    Moslemverhaltensauffälligkeitswahrscheinlichkeitsvorhersage.
    ————————————

    Bin in Brasilien, nicht Bolivien …
    ——————–

    Ach so, in Brasilien kennt man Koka nur vom Hörensagen! 🙂
    Pardon! Senhor!

  81. Zum Dschungelcamp
    Ich sehe mir Dschungel-Camp, Sommerhaus, Bauer sucht Frau und früher, heute nicht mehr Schwiegertochter gesucht und Big Brother an.
    Dabei interessiere ich mich nur für den Umgang der Mitspieler untereinander.
    Diese challenges, matches, Scheiße essen, Pisse trinken, interessieren mich überhaupt nicht.
    Diesen Abfall essen, würde ich gar nicht erst versuchen.
    Die, die es probieren, schaffen es meist doch nicht ganz und bekommen null Sterne.
    Und wenn es geschafft wird, bekommen sie für zehn Sterne, bei elf Camp Bewohner, letztendlich nur zwei Hamburger, oder so ähnlich.
    Aber die schlimmste Person, die ich jemals im Fernsehen sah, war die Elena im Sommerhaus.
    Die war da schon Asozial hoch 3.

  82. Dichter 17. Januar 2020 at 20:53

    jeanette 17. Januar 2020 at 20:51

    Das hört sich nach persönlicher Erfahrung an.
    ———————-

    Zum Glück noch nicht passiert!
    Wenn das passiert, dann flippe ich aus.

    Hingeflogen bin ich schon mit hohen Schuhen, wie überall schon passiert.
    Peinlich!
    Einmal Da hat sich mein Absatz in der langen Tischdecke des Nachbartischs verfangen……
    🙂 🙂 🙂

  83. Irgendwann wurde in Hollywood schon so ein Terrorzug portraitiert! Nur noch eine Frage der Zeit bis zur Realität.

  84. jeanette 17. Januar 2020 at 20:39

    Viper 17. Januar 2020 at 20:16
    VivaEspaña 17. Januar 2020 at 20:05
    Viper 17. Januar 2020 at 19:29
    VivaEspaña 17. Januar 2020 at 19:24
    jeanette 17. Januar 2020 at 19:12

    Eigentlich ist es ein Sozialexperiment!
    Man kann durchaus lernen davon.

    Wie bei dem Film DAS EXPERIMENT, als die Versuchspersonen in Wärter und Gefangene eingeteilt wurden, dies auch mit strengen Regeln.
    ———————————
    Ich kenne das Stanford-Prison-Experiment und auch den Film. Um Vergleichbares zu erreichen, müßten ein paar Salafisten, Neger u.Ä. ins Camp. Dann würde ich mir das auch ansehen, weil interessant (Kopfkino).

  85. Tolle Idee! Da eh abzusehen ist, dass ausser den ‚Fachkräften‘ niemand mehr mit Bus und Bahn fahren wird – und die ‚Fachkräfte aller Art‘ brauchen für ihre Fahrkarten nix bezahlen.
    Entweder gehen also bei der Bahn aufgrund der ausbleibenden Einnahmen oder wegen der ‚gewendeten Energie‘ die Lichter aus.

  86. @ridgleylisp
    Wer sich ein wenig mit Bahntechnik auskennt, wird schnell feststellen, dass Hollywood nichts mit Sicherheit im deutschen Bahnverkehr zu tun hat.

  87. Also ich habe schon von türkischen Busfahrern mehr als genug. Auf der Strecke Frankfurt Ost Richtung Hanau hatte mal ein älterer Türke „Dienst“, der wirklich fast alle Regeln brach: während der Fahrt unablässig mit dem Typ auf dem ersten Sitz rechts vorne quatschen (obwohl das Schild „Während der Fahrt bitte nicht mit dem Fahrer sprechen“ genau über ihm hing) – gerne auch wild gestikulierend (Steuer loslassend), während der Fahrt mit dem Handy telefonieren, irgendwo auf der Strecke anhalten, um Landleute rauszulassen. Die Krönung war das Überfahren einer roten Ampel. Besonders nervig war aber die ruckartige Fahrweise. Ich habe oft den nächsten Bus genommen, nur um mit dem nicht fahren zu müssen.
    So, und jetzt sitze ich im ICE, wo zwischen Frankfurt und Köln Tempo 300 gefahren werden kann. Die Fahrerkabine ist weder einseh- noch betretbar. Next Stop: Köln – und wenn der da durchrast??
    Frage an die Experten: kann man in der Leitstelle dann die Züge automatisch umleiten durch die Weichenstellung (wie bei ghost trains) oder den Strom abdrehen?

  88. Harpye 17. Januar 2020 at 21:27
    Frage an die Experten: kann man in der Leitstelle … den Strom abdrehen?

    Also das passiert durch die Energiewende ohnehin von selbst.
    Merkel denkt eben alles vom Ende her!

  89. @deris
    Die Sicherheitsfahrschaltung soll nur verhindern, dass ein bewusstloser Lokführer erkannt und der Zug schnellstmöglich angehalten wird. Sobald rote Signale überfahren werden, wird der Zug bis zum Stillstand zwangsgebremst. Das verhindert auch niemand mit Betätigung des Sicherheitsfahrschalters.
    Die Geschwindigkeit wird ebenfalls überwacht. Bei überhöhter Geschwindigkeit wird der Zug auch bis zum Stillstand abgebremst. Also auch hier keine Chance durch den Lokführer erweiterten Suizid zu begehen.

  90. Die Ausbildung zum Triebfahrzeugführer ist wirklich anstrengend, Technik ( sollte man auf der freien Strecke stehen bleiben-Fehler auslesen und beheben können im Nirgendwo, hunderte Signale AUSWENDIG in Sekunden beherrschen können,PZB,SiFa,Gesammtlast, Bremshunderstel ,Gefahrgut beherrschen und und und…)
    Einfach ist das nicht, dazu die Familienfeindliche Arbeitszeit mit 1-2 Wochenenden höchstens frei..
    Züge vorbereiten, manchmal 03.00 h morgens aus dem Betriebshof holen.Dann Triebwagen zum Schluss abrüsten.Das sieht so einfach aus wenn man am Bahnsteig steht und die Lok fährt ein, die meisten denken der schaukelt sich die Eier und sitzt den ganzen Tag im Führerstand.
    Das ist nicht so, da steckt ein riesiger Wasserkopf dahinter.

    Mit der Ausbildung jetzt ist einfach nur ein Witz und eine schallende Ohrfeige für jeden Bahner.Die werden einfach durchgewunken.Der Lernstand ist extrem hoch-selbst 40 Prozent der Deutschen fallen durch.Wer im Abschluss unter 70 Prozent ist, ist durchgefallen !
    Und was soll der Quatsch?- die haben Dolmetscher und Nachhilfelehrer permanent im Unterricht dabei ! Was ist das für ein Lernen ?? Wir hatten jede Woche fast eine LEK ( Leistungstest ) war die nicht zufriedenstellend konnte man den Stoff wiederholen oder es war vorbei.
    Viele Bahner haben halt keine Lust mehr wegen der Arbeitsbelastung, Beleidigungen,Schlägereien etc und hören in den nächsten Jahren auf.Der Normalbürger weiss davon nichts, er schimpf über die Bahn.Ich musste letztens 3 mal einer Kollegin helfen die im Wagen angegriffen wurde-Lob? Hach, vergiss es.Du erhält eine Hinweiss auf die Verspätung-keine Sau hält dir den Rücken frei ( Deutsche )

    Der Witz ist das auch die Kirche ! ! ausbilden will – die holen sich was vom Kuchen ab, die (manchmal dubiosen) Ausbildungsanstalten kassiert viel Geld für Fortbildungskurse.

  91. Eine Bekannte aus Polen, lebt seit 10 Jahren in Deutschland und hat seit eben so vielen Jahren
    hier gearbeitet.
    Als ihr Arbeitgeber in die Insolvenz ging, hat sie sich bei der DB als Zugbegleiterin beworben.
    Sie ist bei dem schriftlichen Einstellungstest, wegen nicht perfekten Deutschkenntnissen, durchgefallen.
    Ich finde, sie spricht gut deutsch und ich habe nicht die geringsten Probleme sie zu verstehen.
    Für die DB genügte ihr schriftliches Sprachniveau aber nicht.
    Wie um Himmels Willen sollen die zugereisten Analphabeten eine Ausbildung mit so
    vielen Fremd- und Fachwörtern schaffen?
    Das sind doch Gutmenschen-Hirngespinste.

  92. @Harpye
    Die Hcohgeschwindigkeitsstrecken verfügen über LZB oder ETCS. Hier ist ein Überschreiten der Streckenhöchstgeschwindigkeit nicht mehr möglich. Um in den Kölner Hauptbahnhof zu kommen muss man durch den Bahnhof Messe/Deutz und über die Hohenzollernbrücke fahren. Hier liegt die zulässige Höchstgeschwindigkeit bei 30 Kilometern in der Stunde und diese wird alle paar hundert Meter überwacht. Spätestens am Ausfahrtsignal des Hauptbahnhofs endet dann eine Fahrt, das hier das Signal immer auf rot steht. Erst nach Abfertigung des Zuges und stellen der Weichenstraßen bekommt der Zug ein Fahrtfreigabe.

  93. RTL darf man nicht zu früh anmachen.
    Bei JAUCH
    KANDIDAT bei Frage 300 EUR hat er dem Jauch schon
    Ein Wasser ausgetrunken und säuft am 2. Bier Riesenschlucke.
    Doof wie Stroh dazu noch geizig mit den Jokern!

  94. jeanette 17. Januar 2020 at 21:41

    RTL darf man nicht zu früh anmachen.
    Bei JAUCH
    KANDIDAT bei Frage 300 EUR hat er dem Jauch schon
    Ein Wasser ausgetrunken und säuft am 2. Bier Riesenschlucke.
    Doof wie Stroh dazu noch geizig mit den Jokern!
    ——————————
    Wie so einer durch die Vorausscheidung kommt, frage ich mich schon.

  95. jeanette 17. Januar 2020 at 20:57
    Dichter 17. Januar 2020 at 20:50

    Die Flüchtlinge kennen sich oft gut genug im öffentlichen Nahverkehr aus, aber um Lokführer zu werden, müssen sie zuerst die Schwellenangst überwinden, um nicht wieder zu entgleisen. Da müssen dann gleich die richtigen Weichen gestellt werden,
    —————————————

    Wenn die Flüchtlinge Lokführer werden….

    Da wird dann wie in den alten Western mitten auf der Strecke angehalten, damit sie ihre bestellte Drogenlieferung am Wegrand einladen können oder für eine Ladung Mangos angehalten, die der Onkel für die Familie an der Bahnstrecke bereithält.

    ————————————————
    Und nicht vergessen: Bückbeter müssen 5x täglich den Zug anhalten, aussteigen und den Gebetsteppich neben dem Gleis ausrollen …

  96. OMMO 17. Januar 2020 at 21:19

    Die einzige Qualifikation die dringend erforderlich zu sein scheint ist „Fluchterfahrung“.
    Na denn…
    ————————————-

    Also nach dem Motto:
    WER EIN SCHLAUCHBOOT ÜBERS MITTELMEER LENKEN KANN,
    DER KANN AUCH EIN LOK FAHREN!

  97. Viper 17. Januar 2020 at 21:43

    jeanette 17. Januar 2020 at 21:41

    RTL darf man nicht zu früh anmachen.
    Bei JAUCH
    KANDIDAT bei Frage 300 EUR hat er dem Jauch schon
    Ein Wasser ausgetrunken und säuft am 2. Bier Riesenschlucke.
    Doof wie Stroh dazu noch geizig mit den Jokern!
    ——————————
    Wie so einer durch die Vorausscheidung kommt, frage ich mich schon.
    ——————————-

    Wie kommen 2 MILLIONEN durch ein NADELÖR?

  98. Ob die Bahn weiß das sich das bald bezahlt machen wird?
    Wenn die ersten Züge in den Gleisen liegen, dann bestimmt.

  99. EIN ZWISCHENRUF

    An meine linken Mitbürger:

    Ich habe nichts gegen den Islam … solange er in Islamien bleibt!

  100. Jauch kriecht mit seinem Anzug auf dem Boden herum und spielt mit diesem unmöglichen Kandidaten Murmeln!

  101. Der Kerl ist nicht zum Aushalten spielt sich da groß auf in seiner Einfalt!
    Einfach schrecklich!

    Was ist das für eine Sendung?

  102. jeanette 17. Januar 2020 at 21:00
    Hans R. Brecher 17. Januar 2020 at 20:56

    jeanette 17. Januar 2020 at 19:54
    Hans R. Brecher 17. Januar 2020 at 19:43

    Morgen lernen wir:

    Moslemverhaltensauffälligkeitswahrscheinlichkeitsvorhersage.
    ————————————

    Bin in Brasilien, nicht Bolivien …
    ——————–

    Ach so, in Brasilien kennt man Koka nur vom Hörensagen! ?
    Pardon! Senhor!

    ————————–
    Ich habe schon davon gehört … 🙂

  103. Hans R. Brecher 17. Januar 2020 at 21:43

    jeanette 17. Januar 2020 at 20:57
    Dichter 17. Januar 2020 at 20:50

    Die Flüchtlinge kennen sich oft gut genug im öffentlichen Nahverkehr aus, aber um Lokführer zu werden, müssen sie zuerst die Schwellenangst überwinden, um nicht wieder zu entgleisen. Da müssen dann gleich die richtigen Weichen gestellt werden,
    —————————————

    Wenn die Flüchtlinge Lokführer werden….

    Da wird dann wie in den alten Western mitten auf der Strecke angehalten, damit sie ihre bestellte Drogenlieferung am Wegrand einladen können oder für eine Ladung Mangos angehalten, die der Onkel für die Familie an der Bahnstrecke bereithält.

    ————————————————
    Und nicht vergessen: Bückbeter müssen 5x täglich den Zug anhalten, aussteigen und den Gebetsteppich neben dem Gleis ausrollen …
    —————————-

    Neben dem Gleis?
    Im Führerhäuschen! Da ist man dann heilfroh wenn der überhaupt den Zug dafür anhält!

  104. jeanette 17. Januar 2020 at 21:42

    Dichter 17. Januar 2020 at 21:10

    jeanette 17. Januar 2020 at 21:05

    So was sehe ich nicht gern!

    Warum? 🙂

  105. jeanette 17. Januar 2020 at 20:48

    Dagegen ist sogar ein Herr Brecher im Kokararausch ein schläfriger Mitstreiter!

    —————————————–
    Heute sind ja überall Perlen versteckt … ich kau mal weiter auf meinem Koalazweig … 🙂

  106. jeanette 17. Januar 2020 at 21:57
    Hans R. Brecher 17. Januar 2020 at 21:43

    jeanette 17. Januar 2020 at 20:57
    Dichter 17. Januar 2020 at 20:50

    Die Flüchtlinge kennen sich oft gut genug im öffentlichen Nahverkehr aus, aber um Lokführer zu werden, müssen sie zuerst die Schwellenangst überwinden, um nicht wieder zu entgleisen. Da müssen dann gleich die richtigen Weichen gestellt werden,
    —————————————

    Wenn die Flüchtlinge Lokführer werden….

    Da wird dann wie in den alten Western mitten auf der Strecke angehalten, damit sie ihre bestellte Drogenlieferung am Wegrand einladen können oder für eine Ladung Mangos angehalten, die der Onkel für die Familie an der Bahnstrecke bereithält.

    ————————————————
    Und nicht vergessen: Bückbeter müssen 5x täglich den Zug anhalten, aussteigen und den Gebetsteppich neben dem Gleis ausrollen …
    —————————-

    Neben dem Gleis?
    Im Führerhäuschen! Da ist man dann heilfroh wenn der überhaupt den Zug dafür anhält!

    ———————

    In Fahrtrichtung Mekka mag das schon sein …

  107. Moslems als Lokführer.

    Memet ruft seinen Kumpel an: „Äh Alder, komm wir machen Ausbildung bei der Bahn. Da gibtet Triebwagen. Wir dort sicher ausleben können unsere Triebe. Und wir können machen Nahverkehr und Fernverkehr. Deutscheland gutes Land.“

  108. Ein paar Gedankensplitter:

    Grün ist die Farbe des Islam. Der Prophet Mohammed soll sich bevorzugt grün gekleidet haben. Zweifellos hat diese Vorliebe mit Grün als Farbe von Vegetation zu tun, die in einer Wüstenregion, wie dem Ursprungsgebiet des Islam in besonderer Weise für Leben, Überleben und das Paradies steht.

    Intensive Grüntöne werden als Giftgrün bezeichnet. (…) In diesem Sinne ist die Farbe Grün als „giftig“ zusätzlich in der traditionellen abendländischen Kultur besetzt. Übertragend steht Grün sodann für Gier und Neid, wie in der Redensart „Grün ist die Gier“ oder umgangssprachlich auch „Grün vor Neid“.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%BCn

  109. @ jeanette & Alter Ego

    Sind Sie eigentlich, ab spätem Nachmittag, besoffen
    oder weshalb fangen Sie schon wieder mit dem
    absolut themenfremden RTL-Brot-&-Spiele-Schund
    an, hier den Strang zuzumüllen u. vom Artikelthema
    abzulenken? Werden Sie dafür bezahlt, bei PI-News,
    als Foren-Troll u. Ablenker aufzutreten?

  110. RTL MACHT REICH!

    Also eben hätte man 5000 EURO jeden Monat 3 Jahre lang gewinnen können bei JAUCH! (180.000 das hätte sich mal gelohnt. Ist was anderes als 1 EUR paybackpunte bei Karstadt)

    Wenn man wüsste VESUV oder STROMBOLI
    Aber wenn man die Frage nicht gesehen hat weiß man nicht worum es geht, kann nur raten.
    Oder darf man zweimal anrufen?

    Antwort Stromboli war richtig.

    Wieder mal 180.000 EUR verschenkt! 🙁

  111. Dichter 17. Januar 2020 at 20:06

    Da fällt mir ein, es gibt doch so einen genialen Stummfilm mit Buster Keaton: The General
    Geschichte eines Lokführers

    Der ist Klasse!
    ——-

    SchnauzeVoll 17. Januar 2020 at 20:40

    Expertise von Leuten in und aus der Materie ist immer willkommen!

  112. Hans R. Brecher 17. Januar 2020 at 22:12

    Gibt es „over there“ auch Dschungelcamp? Satelliten TV?

    JETZT FÄNGTS AN!

  113. „Trotz der offenkundigen Bildungsferne dauert diese Ausbildung nur 15 Monate.“

    Selbst diese 15 Monate hält der normale Asylbetrüger nicht durch.

    Vollzeit-Arbeit ist doch für solche Leute ein Fremdwort.

  114. jeanette 17. Januar 2020 at 22:17
    Hans R. Brecher 17. Januar 2020 at 22:12

    Gibt es „over there“ auch Dschungelcamp? Satelliten TV?

    JETZT FÄNGTS AN!

    ———————————–
    Ich wohne im Dschungel …

    Nein, ehrlich: muss ich erst nachschauen. Vielleicht auf der Seite von RTL? Sonst später bei youtube. Aber warum sollte ich mir das antun? So weit geht mein sozialwissenschaftliches Interesse nun doch nicht, Stichwort: Menschenexperiment.

  115. ralf2008 17. Januar 2020 at 22:18
    „Trotz der offenkundigen Bildungsferne dauert diese Ausbildung nur 15 Monate.“

    Selbst diese 15 Monate hält der normale Asylbetrüger nicht durch.

    Vollzeit-Arbeit ist doch für solche Leute ein Fremdwort.

    ————————————–
    Und dann erst der Fahrplan. Na ja, obwohl heutzutage der Spruch „Pünktlich wie die Eisenbahn“ tatsächlich aus einer anderen Zeit stammt. Armes Deutschland, wie hast du dich verändert!

  116. DSCHUNGEL es geht schon los mit KIRCHBERGER

    Die Kirchberger hetzt, war gar nicht bei den Aussagen dabei, was für eine üble Lästerzunge!
    Dann hetzt sie den unterbelichteten Damian auf, will eine Hetzergruppe bilden gegen DANNI, sie zum Sündenbock erklären!

    Das hätte man von so einer Schauspielerin nicht gedacht!

  117. OT:
    Kurz (AT) sagte heute, sie wollen nicht mehr als bisher an die Rest-EUDSSR überweisen, wenn GB raus. Bin gespannt, bei wem der schwarze Peter hängenbleibt, habe so meine Vermutung.

  118. und dann KIRCHBERGER als HOBBY HEILERIN, hat sogar noch ein OPFER gefunden zum heilen!
    Hier Punkte aufbauen und um die Ecke DANNI das GRAB schaufeln!

    Passt alles zusammen bei der Tante!

  119. Nur für Jeanettchen war ich gerade auf der RTL-Seite, zum ersten Mal überhaupt. Boah! Schon die Startseite ist absolut abschreckend! RTL, der Sauf- und Kotzsender! Ekel-TV! Habe mich widerwillig zum Dschungelcamp durchgeklickt. Schon die Bilder reichten aus, um mir Alpträume zu verursachen. Dann der erste was-auch-immer-Clip: eine Ekelspeise undefinierbarer Herkunft wurde präsentiert, musste … uärgh … tschuldigung … mit … uärgh … Brechreiz kämpfen. Aus reinem Selbstschutz musste ich das Experiment vorzeitig abbrechen, indem ich mein Laptop aus dem Fenster geworfen habe … Tut mir leid, oder auch nicht, aber sowas kann ich nicht anschauen! Unmöglich!

  120. Babieca 17. Januar 2020 at 22:25
    Bahnen. Lokomotiven. DIE ikonischen Symbole und DIE Erfindung der Industrialisierung und des – sorry, Schneeflöckchen – Intellekts des weißen europäischen Mannes.

    Hatten wir das nicht schon mal? Lok1414?

    http://www.collectibles-hamburg.de/images/product_images/original_images/0251_6441_0.jpg

    Eine Schallplatte meiner Kindheit.

    ——————————————–
    Jajaja!!!!!!!! Eine meiner ersten Platten!!!

    Lok 1414!!!!

    https://www.youtube.com/watch?v=MsVqs6H3HLU

    „Ichbinsomüd Ichbinsomüd Ichkannheutnicht Ichkannheutnicht“ gehört seitdem zu meinen persönlichen Psychomantras! 🙂

  121. Da ist jetzt nicht nur Terroranschlägen Tür und Tor geöffnet. Auch Sabotage … ist Euch schon klar oder?

  122. Das gibt sich bald wieder.
    Überall, soweit mir bekannt, wurden solche Ausländer nur temporär eingesetzt. Ob als Brief- oder Paketzusteller oder als Möbellieferanten, oder was auch immer: Nach kurzer Zeit wurde die jeweilige Tätigkeit wieder durch Deutsche ausgeführt. Allerdings wird inzwischen das Personal knapp, doch diese schnell und mangelhaft Ausgebildeten bringens einfach nicht. Wenn sich die Fehler und die Ausfälle häufen, dann verzichtet man lieber auf solche Arbeitskräfte.
    Da wären ja die Deutschen sowieso blöd, die einen Beruf oder eine Tätigkeit lange und sorgfältig erlernen.

    Abgesehen davon, ich hätte Angst, in einem fahrenden Zug zu sitzen mit einem langbärtigen Araber als Lokführer.

  123. „Warum der deutsche Lokführer zu schnell in die Kurve gefahren war, wird derzeit noch ermittelt“…

  124. @ cruzader 17. Januar 2020 at 21:33
    Harpye 17. Januar 2020 at 21:27
    Frage an die Experten: kann man in der Leitstelle … den Strom abdrehen?
    ….
    Also das passiert durch die Energiewende ohnehin von selbst.
    Merkel denkt eben alles vom Ende her!

    Etwa so dann: „Verehrte Fahrgäste, zur Zeit haben wir Windstille. Wir bedauern, den nächsten Zielbahnhof Würzburg deshalb nicht mehr anfahren zu können. Bitte alle hier in Nürnberg aussteigen.“
    Na das gibt ein Chaos! Und wie will man dann überhaupt noch Fahrkarten verkaufen, wenn man nicht weiß, ob man ankommt?
    Höchste Eisenbahn für Eselskarren…

  125. DANNIS SUPER ERFOLG 9 STERNE
    liegt der Kirchbauer schwer im Magen.
    Sie mag nicht mehr über Danni sprechen!

  126. Rheinlaenderin 17. Januar 2020 at 23:06
    Ist PI-news von RTL aufgekauft worden?

    ————————————–
    Nur Jeanette …

  127. Hans R. Brecher 17. Januar 2020 at 22:55

    Statt Dschungelcamp:

    Lieber die alten Folgen des Literarischen Quartetts!
    ——————————-
    Satellit wohl kaputt?

  128. DANNI ist ein lebhaftes Muttertier.
    Sie steht immer im Mittelpunkt!
    Egal ob sie meckert, motzt, trotz oder angreift ,weint, lacht und sich freut oder in Selbstlob schwelgt Wo sie steht, da ist sind die Scheinwerfer! Sie steht allen in der Sonne!
    Die anderen Weibsbilder „kotzen“ einfach nur ab!
    🙂 🙂 🙂

  129. Fluechtlinge als Lokfuehrer? Sehr bedenklich nach dem was am Berliner Breitscheidplatz passiert ist wollen einige Entscheider angehenden Dschihadisten nun sogar Lokomotiven zur Verfuegung stellen!!! Wie Wahnsinnig ist diese Land denn geworden. Wer macht eigentlich den notwendigen Backgroundcheck dieser orientalischen Fachkraefte? Was wird demnaechst kommen? Fluechtlinge als angehende Piloten bei der Lufthansa? Nun, damit schliesst sich der zynische Kreis zum 11. September 2001

  130. Hans R. Brecher 17. Januar 2020 at 23:21

    Rheinlaenderin 17. Januar 2020 at 23:06
    Ist PI-news von RTL aufgekauft worden?

    ————————————–
    Nur Jeanette …
    ———————-

    Wie bei den BILD! keiner liest sie! 🙂

  131. Fehlen nur noch Flüchtlinge als Piloten!

    Lufthansa-Flug München – Madrid, Durchsage des Käpt’n:

    „Ey, ungläubige Passagiere, pass auf, isch flieg kurz nach Marokko vorbei. Isch muss abholen mein Cousin mit sein Familie. Auch Flüchtlinge wie isch, kommen zu leben in Merkelland … Allahu akbar!“

  132. Wir mussten damals in den 70’ern einen abgeschlossenen
    Metall- oder Elektroberuf nachweisen können.
    Ein ärztliches Attest, eine Vorprüfung, in der Grundkenntnissen verlangt wurden
    Mathe, Deutsch, Staatswissen, usw.
    Anschließend eine Psychotechnische-Prüfung in der Konzentration, Ausdauer,
    Reaktion, usw. getestet wurden. Erst dann wurde man überhaupt für die
    Laufbahn zum Lokführer, damals noch mittlerer Beamtendienst, zugelassen.
    Schon bis hier her, vielen mindestens bis zu 30 % aus.
    In den nächsten 2 bis 3 Jahren ca. 70 % Theorie, die anderen 30 % Praxis
    (auch mit Fahrten unter Aufsicht) mit den Lokomotiven (es waren mehrere),
    die man bei der Prüfung beherrschen musste.
    Die Prüfung selbst bestand als erstes aus den praktischen Teil, bei dem man
    einen Zug unter Aufsicht eines Prüfers ohne jegliche Hilfe alleine von einen
    Bahnhof zu einen mindestens 100 km entfernten anderen Bf. fahren musste.
    Der theoretische Teil kam dann Tage, wenn nicht Wochen später, aber nur, wenn
    man die Praxisfahrt bestanden hat. Überhaupt; Alles was ich hier aufzähle konnte
    nur erfolgen, wenn man das vorhergehende bestanden hat.
    Zum guten Schluss kam dann noch eine mündliche Prüfung an einem großen
    Tisch, mit ca. 10 Prüfern von Denen ein jeder seine Spezialfragen hatte.
    Sollte so eine Tortour nur einen von den Syrischen-Fachkräften jemals gelingen,
    fresse ich einen Besen mit samt den Stiel.
    Natürlich wird heute nicht mehr so viel verlangt, aber wir waren damals, als
    wir auf die Menschheit losgelassen wurden „geimpft“ bis auf die Knochen !

  133. Jeanette ist eine geheime RTL-Agentin und soll uns zum Dschungelcamp-Schauen animieren … 🙂

  134. Allahu Bahncard, warte schon wie der ICE mit 250 in den Sackbahnhof von Frankfurt rast, ich fahr lieber Diesel.

  135. jeanette 17. Januar 2020 at 23:22
    Hans R. Brecher 17. Januar 2020 at 22:55

    Statt Dschungelcamp:

    Lieber die alten Folgen des Literarischen Quartetts!
    ——————————-
    Satellit wohl kaputt?

    ————————
    Abgeschossen …

  136. Merkelverachter 17. Januar 2020 at 23:29

    In 20 oder 30 Jahren ist demographisch alles sowieso dermaßen gekippt, dass „weiße“ Lokführer ziemlich selten sein werden. Bei der Polizei wird es ähnlich aussehen. Im Gesundheitswesen dürfte die Privatversicherung aus diesen Gründen wieder attraktiver werden………

  137. Das gehorsame Deutsche Machtkartell lässt nichts aus um sein Volk zu vernichten. Mit solch einem Zug können die islamischen Krieger dann gleich mehrere Hundert Kuffar auf einmal für die Errichtung ihres Kalifats beseitigen und Allah wieder ein Stück näher kommen. Deutschland verändert sich und nur der geistige und charakterliche Abschaum freut sich drüber.

  138. Vielleicht spekuliert die Bahn ja auf eine Beschleunigung des Bahnverkehrs dadurch,da anzunehmen ist,dass gewisse Bereicherer bei Unfällen mit oft tödlichen Personenschäden einfach weiterfahren,ohne diese zu Melden,da es denen ja ins Kalkül passt?-einfacher ginge es doch gar nicht,von der Justiz unbehelligt so an die versprochenen Jungfrauen zu kommen.
    Wer will schon das Gegenteil beweisen,wenn sie Behaupten,davon nix mitbekommen zu haben?
    ***
    Hans R. Brecher
    17. Januar 2020 at 19:31
    Immerhin!

    Die Dschihadfahrer können dann nicht mehr in einen Weihnachtsmarkt brettern!

    Unsere weise Kanzlerin denkt vom Ende her!
    ***
    Keine Sorge,-die werden die wohl wohlweislich nur im Güterverkehr einsetzen,-nämlich für Tankzüge!

  139. Heulsuse Marco muss das Camp verlassen!
    Mädchen mögen keine Heulsusen!
    Für den ruft keiner an!
    Schon vor vier Tagen jammerte er herum!

  140. Hans R. Brecher 17. Januar 2020 at 23:34

    Jeanette ist eine geheime RTL-Agentin und soll uns zum Dschungelcamp-Schauen animieren …
    ————————————

    Was man hier alles ohne Bezahlung FREIWILLIG macht!

    Alles außer Organspende!

  141. jeanette 18. Januar 2020 at 00:17
    Hans R. Brecher 17. Januar 2020 at 23:34

    Jeanette ist eine geheime RTL-Agentin und soll uns zum Dschungelcamp-Schauen animieren …
    ————————————

    Was man hier alles ohne Bezahlung FREIWILLIG macht!

    Alles außer Organspende!

    ———————————–
    Du bist eben ehrlich begeistert … (süchtig?)

  142. jeanette 18. Januar 2020 at 00:14

    Marco ist eine „Susi“.
    Sagt Frau Ochsenknecht auf RTLplus: „Die Stunde danach“.

    Dieter Nuhr sprach gestern von „Heike Maas“.

  143. Lokomotivführer ist ein sehr verantwortungsvoller Beruf, den man sicher nicht mal eben in kurzer Zeit erlernen kann, schon gar nicht mit lückenhaften Deutschkenntnissen. Grundschullehrer wird man normalerweise auch erst nach 5 Jahren Studium plus 2 Jahren Referendariat. Auch diesen Beruf ergreifen „Flüchtlinge“, die im Heimatland Lehrer waren, schon nach 1 Jahr. An einigen Unis werden sie schon ausgebildet. Natürlich ist nicht jeder ein potentieller Terrorist, aber wer es auf einen Anschlag abgesehen hat, könnte es als Lokführer schaffen, schließlich sieht man nicht jedem unbedingt schlechte Absichten an.

  144. @Hans R. Brecher 18. Januar 2020 at 00:22
    @jeanette 18. Januar 2020 at 00:17

    Was macht Ihr hier?
    Traut Ihr Euch nicht in den obersten Strang? Den Nachtstrang?

  145. VivaEspaña 18. Januar 2020 at 00:27

    @Hans R. Brecher 18. Januar 2020 at 00:22
    @jeanette 18. Januar 2020 at 00:17

    Was macht Ihr hier?
    Traut Ihr Euch nicht in den obersten Strang? Den Nachtstrang?
    ———————-

    Genau, denn dann gibt es wieder Zoff von den RTL DSCHUNGEL HATERN.
    Ganz brav, bescheiden hier in der hintersten Ecke. 🙁

    Good Night!

  146. Lokführer ist noch viel zu harmlos für die Goldstücke.
    Erst werden die hierhergeholt, dann fressen sie uns die Sozialkassen leer, klauen uns die Wohnungen, nehmen uns die Arbeitsplätze weg rauben morden usw.
    Sobald einer dieser Goldstücke Bundeskanzler wird pack ich die Koffer und hau ab.

    Wer kennt noch Rudi Carrell?

    Denn Schuld ist wie immer nur die AfD.

    Wann gibts mal endlich wieder Terror?
    Ein Dschihad wie er früher einmal war.
    Ja so blutig von Januar bis Dezember, und nicht so gendrig und so grün wie letztes Jahr.

  147. VivaEspaña 18. Januar 2020 at 00:27
    @Hans R. Brecher 18. Januar 2020 at 00:22
    @jeanette 18. Januar 2020 at 00:17

    Was macht Ihr hier?
    Traut Ihr Euch nicht in den obersten Strang? Den Nachtstrang?

    —————————-
    Danke für den Hinweis!

  148. jeanette 18. Januar 2020 at 00:43
    VivaEspaña 18. Januar 2020 at 00:27

    @Hans R. Brecher 18. Januar 2020 at 00:22
    @jeanette 18. Januar 2020 at 00:17

    Was macht Ihr hier?
    Traut Ihr Euch nicht in den obersten Strang? Den Nachtstrang?
    ———————-

    Genau, denn dann gibt es wieder Zoff von den RTL DSCHUNGEL HATERN.
    Ganz brav, bescheiden hier in der hintersten Ecke. ?

    Good Night!

    ———————————-

    Ich bin kein Hater. Ich hasse nicht mal den Islam, solange ich nichts mit ihm zu tun habe.

    Ich komme mal rüber in den Nachtclub!

    Brav Jeanette! Schön lieb sein! Nicht den Onkel Hans beissen! Der tut Dir nichts … 🙂

  149. Das wird niemals, niemals funktionieren.
    Die umfangreichen, in einem sehr komplizierten Beamtendeutsch beschriebenen Anweisungen, Vorschriften, Regelungen verstehen selbst viele deutsche angehende Triebfahrzeugführer nicht : EBO, SbV – für jeder Strecke anders – KoRil’s -es gibt Dutzende bei der DB oder der FV-NE bei vielen Privatbahnen. Die Durchfallquote liegt bei rd. 40% (bei Deutschen!)
    In Karlsruhe bei der AVG muss auch noch die BOStrab draufhaben.
    Ich habe schon häufig darüber geschrieben.
    Es geht nicht um die Knöpfchen und Hebel bedienen sondern um die theoretische Prüfung. Selbst Deutschkundige tschechische, polnische, dänische oder Schweizer Lokführer brauchen ein extra Sondertraining und natürlich umgekehrt auch.
    Dazu kommt auch gnadenloser Schichtdienst. Nix für Goldstücke.

  150. OT

    HARSEWINKEL KRS. GÜTERSLOH

    Erste Meldung… Zeugen gesucht:
    Täter ohne Aussehen, höhnte ich.

    Jetzt ausführl. Nachbesserung – geht doch:

    Gütersloh (ots)
    Harsewinkel (FK) – Wie bereits am vergangenen Freitag (10.01.) veröffentlicht, kam es am Donnerstagabend (09.01.) zu einem Vorfall an der Wadenhardstraße in Höhe des Remser Wegs.

    +https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4488600

    Eine Frau befuhr an dem Abend die Wadenhardstraße aus Richtung Marienfeld kommend. Zunächst wurde die 22-jährige Frau in Höhe eines Waldstücks von einem Mann von ihrem Fahrrad gestoßen. Als ein weiterer bislang unbekannter Mann hinzukam, wurde sie unter Vorhalt eines Messers in das Waldstück geführt.

    Nach einiger Zeit gelang es der Frau sich loszureißen, an die Straße zu rennen und um Hilfe zu bitten. Die beiden Männer hatten zuvor unter anderem ihre Kleidung zerrissen und sie aufgefordert sich auf den Boden zu legen.

    Zeugen nahmen an dem Abend vor dem Waldstück ein geparktes schwarzes Auto wahr. Dieses parkte sowohl am Donnerstagabend, als auch am Freitag dort. Weitere Angaben zu dem Fahrzeug sind derzeit nicht möglich. Zeugen, welche den Pkw ebenfalls dort beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 05241 869-0 zu melden.

    Zu den beiden handelnden Männern können ebenfalls ergänzende Angaben gemacht werden: Der Mann, welcher als zweites hinzukam war ca. 180 bis 190 cm groß, er war schlank und hatte ein auffallend gepflegtes Erscheinungsbild. Er trug seine dunklen, höchstwahrscheinlich schwarzen Haare an der Seite kurz und das Deckhaar war etwas länger und an der Seite gescheitelt. Zudem hatte er einen gepflegten Dreitagebart. Er war dunkel gekleidet und äußerte einzelne, vermutlich türkische Worte. Dieser Mann hatte eine Fototasche mit einem Fotoapparat dabei.

    Der Mann, welcher die Frau von dem Fahrrad geschubst hat, war deutlich kleiner. Schätzungsweise 160 bis 170 cm groß. Weitere Angaben zu dem Mann können nicht gemacht werden.

    Die Polizei Gütersloh bittet um weitere Hinweise. Wer kann Angaben zu den beschriebenen Männern machen?
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4495100

  151. Eines ist klar! Wenn ich IS-Kämpfer wäre, würde ich mich auch umgehend zum Lastwagenfahter, Busgajrer oder Lokomotivführer ausbilden lassen! Anscheinend hat die Clique um unsere Staatsratsvorsitzende bereits vergessen, warum wir überall in unseren Städten massive Betonhindetnisse aufstellen müssen, seitdem Milionen Sprenggläobiger unserbLand überfluten! Allerdings ist zu bezweifeln, dass sie das vergessen haben – es ist gewollt, um die Restdeutschen zu diszupöinoeren und nach und nach die Zensurrregeln zu verschärfen, um angebliche Hassschreiben – also Kritik an der Politik – abzuwürgen! Dafür freut man sich dort, wenn die Staatsmedien Omas als Umweltsäue bezeichnen!

  152. Die Technologie-Giganten der Welt bauen selbstfahrende Autos, aber die bunddeutsche Bummelbahn braucht wenig fachkräftige Islamimporte, um die Züge auf den Gleisen zu halten. Aha!

  153. Bahn fahren ist 10 % billiger geworden, und Lokführer sind Mangelware. Also Kurzausbildung für „Flüchtlinge“. Das Geld muss ja irgendwie wieder reinkommen. Ob das billiger wird, werden wir sehen.

  154. Ich sehe schon die nächste Schlagzeile dazu:
    Wie der Taliban den Castor fährt…
    Da gibt es dann keine Linksgrüne Blokade mehr…:_)

  155. Ohne sie wären wir verloren ! Sie werden nicht nur unsere Renten bezahlen, sie werden Deutschland mit der Bahn am Laufen halten (Naturtalente). Ihr Praktikum können sie in Islama-Köln machen. In der Bundeswehr schützen sie bereits uns und unser Vaterland, Diensteid auf den Koran. Selbst Seehofer musste umdenken. Migration ist nicht das Problem, sie ist die Lösung desselben. Für Europa ist sie die Rettung. Die Arbeitsplätze in den Pflegeberufe überlassen sie großzügig uns. Ich hoffe, ich habe da nicht etwas durcheinandergebracht. Die vielen täglich durchs Dorf getriebenen Säue unserer Minister und Abgeordneten verwirren einen aber auch. Gut, dass man wenigstens von der Kanzlerin nichts hört.

  156. Die AKK-Gurkentruppe könnte auch Raketen-„Flüchtlinge“ gebrauchen …

    … qualifiziert … sind sie ja …

  157. Dabei stellt sich mir noch eine Frage: sollte doch eine Gruppe wider Erwarten die Prüfungen bestehen (und das werden die, nur um einen Schulterklopfer der „Elite“ zu verursachen) und es passiert etwas, was auf den Mondgott zurückzuführen ist … Wird man das Experiment beenden? Dabei ist es egal ob der Grund öffentlich wird oder es als Unfall gehandelt wird, weil man uns die Wahrheit nicht zumuten kann.
    Und wie schaut es nach dem 2. oder 3. Mal aus?
    Betonpoller auf Schieben machen sich eher schlecht 😉

  158. Ein Grund mehr nicht mehr Bahn zu fahren.
    In den Bahnhöfen stinkt es nach Urin und Schweiss, ebenso in den Zügen.
    Die Sitze dreckig und stinkig.
    Einfach ekelig.
    Überall lungern eklige, heruntergekommenen Gestalten umher, betteln und schnorren einen an.
    Ferner ist die Bahn total überteuert, Pünktlichkeit und Service eine Frechheit.
    Die Bahn ist das Fortbewegungsmittel der Prekariats.

  159. Dann wird es nicht mehr lange dauern bis zu Eschede 2.0 wenn der Koranchip im Kopf sagt:

    Ein vollbesetzter ICE/IC hat hohe Symbolkraft für Merkels Terrorbrüder.

    Bei Signal Rot mit maximaler Geschwindigkeit in den Gegenverkehr.

    „Es war ein Soldat des Islam, der die Tat ausführte, wird dann irgend ein dahergelaufener IS Anführer in einem Bekennerschreiben verlautbaren lassen“

  160. Mal sehen, wie lange es dauert, bis ein ICE unter lauten
    „Allahuakbar-Rufen“ vollbesetzt mit 250 Sachen in
    einen Sackbahnhof gejagt wird.
    Ich setze mich in keinen Zug mehr!!!

  161. Die Frau Wirtin an der Lahn ,
    Die hatte mal nen Muselmann
    Und der war bei der Bundesbahn .
    Der hatte einen Zib aus Eisen !
    Um dessen Stärke zu beweisen ,
    Legt`er ihn auf den Schienenstrang
    Und ließ den Zug entgleisen .

  162. Die Polizei rät !

    Weibliche Fahrgäste sollten die sog. “ Triebwagen “ zu ihrer eigenen Sicherheit eher meiden …

  163. Ich sehe schon den nächsten Selbstmordattentäter im (jetzt kommt der Wortwitz!) FÜHRERSTAND….300-400 auf einen Streich. Und die Ausbildung ist wesentlich einfacher, als ein Pilotenschein!!!
    Mfg

  164. Freiluftklapse BRD.Fahre nicht gerne mit der Bahn,und werdeerst recht jetzt jede Fahrt vermeiden!
    Auch wenn die BahnCard um 50% billiger wäre,Nein!
    Auch die Telekom Systemvernetzung-DDR2.0 wird direkt gekündigt.
    Die SPD 4,9% Partei Oberste Herrin Esken sagt/schreibt:Steuersenkungen wären gefährlich!
    Ich dachte Merkel & AKK,Leyen,Clinton,wären die schlimmsten fanatischen Weiber,aber denkste…
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article205028106/Saskia-Esken-nennt-Steuersenkungen-gefaehrlich-Kritik-an-SPD-Chefin.html

  165. Als in Frankfurt noch Kluge Köpfe eine Zeitung machten, die von klugen Köpfen gelesen wurde, hat man das Problem noch erkannt. Heute wäre so ein Artikel in der FAZ undenkbar. Man würde dem Verfasser mindestens einen Mangel an „Haltung“ bzw. die „falsche Haltung“ vorwerfen und sich von ihm trennen………

    Muslime in Deutschland : Vorbereitungsgesellschaft

    Von Frank Schirrmacher

    -Aktualisiert am 13.02.2006

    Muslime in Deutschland : Vorbereitungsgesellschaft

    Auch wenn die bedrohliche demographische Dynamik der Islamisierung zunächst nichts mit Werten zu tun hat: Sie trifft unsere Gesellschaft. F.A.Z-Herausgeber Frank Schirrmacher über die Kräfte von Integration und Desintegration. (….)

    https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/muslime-in-deutschland-vorbereitungsgesellschaft-1305156.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

  166. Info für den Faktenchecker und andere, die die Sicherheitssysteme der Bahn als Allheilmittel ansehen:
    Es besteht bei vielen (allen?) Fahrzeugen die Möglichkeit, diese abzustellen, oder auch Sicherheitslücken, die man austricksen kann, wenn man das will. Ich werde aber einen Teufel tun, und hier ins Detail gehen.
    Diese Systeme sind dafür gemacht, menschliche Fehler (Versagen) auszubügeln, nicht um den Zug nicht zu einer Waffe werden zu lassen.

  167. Wir können sie ja auch zu Piloten ausbilden. Sie wären nicht die ersten, die mit einer Boeing im Büro landen.

  168. Ach, und noch etwas…
    Es sind ja nicht nur „Flüchtlinge“, die in der Ausbildung sind, sondern auch andere Migranten, die „Schon etwas länger hier leben“ – und auch da sind einige „Sonderfälle“ dabei.
    Selbstverständlich nicht alle, es sind auch einige Kollegen mit fremdartigen Namen, die aber sowohl fachlich, als auch mundartlich kaum als solche zu erkennen sind – die scheinen aber auch nicht diesen „Chip“ im Kopf zu haben, der aus dem Lokbediener (Ich weigere mich, so etwas mit Dem Wort „Lokführer“ zu bezeichnen) einen potentiellen Dschihadisten macht. Diese voll integrierten Kollegen hassen allerdings auch das ganze herbeiströmende Gesindel, denn sie haben tagtäglich ihre Maleste damit, wie fast alle Eisenbahner – übrigens auch ein Grund, warum man immer weniger Personal für die Bahn findet – wer will sich denn mit diesem sozialen Bodensatz den ganzen Tag herumschlagen? Und Rückendeckung gibt es in den multikulturellen Bahnunternehmen (Es gibt ja nicht nur die DB) nicht, weil nichts größer ist, als die Angst vor der albernen Nazikeule.

  169. Wie nett. Was soll denn ein IS-Terrorist mit einem Drahtseil wie in Station-Allersberg, wenn er demnächst eine Möglichkeit erhalten könnte, direkt mit einem ca 200-400 Meter langen Zug in einen Kopfbahnhof (München/Frankfurt/Stuttgart) mit bis zu 200km/h rein zu rauschen?
    Ich hoffe dies wird dabei auch mit bedacht …..

  170. Leib und Leben der Bevölkerung Deutschlands wird Leichtfertig auf Spiel gesetzt,was ist wenn da ein Terrorist allahu Akbar ruft und ein rotes Haltesignal überfährt?

  171. Deutschland anno 2020:

    Analphabeten, meist mit völlig ungeklärtem Hintergrund und Herkunft, keinerlei Aus- und Bildung dürfen nach 5-monatiger „Einweisung“(Lehre) hunderte Personen für die DB fahren????????????????? Wer will das verantworten???? Frau Merkel persönlich?????

    Aus ca. 2.5 Mio. meist Dauerarbeitslosen oder in Bälde von der Autoindustrei freigesetzter echter Facharbeiter oder ca. 5-7 Mio. Hartz 4 Bezieher soll es nicht möglich sein, ein paar Hundert Lokführer zu finden????? Wer soll diesen Unsinn noch glauben?????? Wir werden allesamt verarscht!!!!

    …..und der ach so feine DFB überlegt, ob Herr Klinsmann eine Fußballmannschaft Coachen darf oder nicht?????

    Absurdistan ist nichts dagegen. Abwählen diese Rot/Schwarz und Grüne PEST!!!!

  172. Bestimmt sehr beruhigend wenn man während des Ramadan einen dehydrierten Lokführer anvertraut wird .

  173. Diese Projekt, wie viele andere auch, wird leider scheitern, weil bei diesem Personenkreis das Fundament nicht vorhanden ist.Da helfen auch keine Deutschkurse, weil bereits muttersprachliche Deutsche mit dem juristischen Beamtendeutsch der vielen Vorschriften und VO der DB so ihre Probleme haben. 40% aller deutschen Lokomotivführer-Kandidaten fallen übrigens durch.

  174. „Zukunftsaussichten: Einer schubst, einer fährt drüber“

    Das war auch direkt mein erster Gedanke.
    Bei der Deutschen Bahn hatte ich mich als Deutscher letztes Jahr als Handwerker mit umfangreichen Bewerbungsunterlagen beworben: Absage!
    Lasst sie machen. Sich zurücklehnen und abwarten…

  175. Mal abwarten, wann die LUFTHANSA mit der Ausbildung von Flüchtlingen zu Piloten beginnt. Wäre eine WIN-WIN-Situation: Könnten selbst in ihre Heimat zurückfliegen inklusive Familienmitflug.

  176. Die Prüfungsfragen für angehende Lokführer können selbst für Muttersprachler eine Herausforderung sein: „Wo können die zulässigen Geschwindigkeiten vorgegeben sein, die Sie mit einem signalgeführten Zug fahren dürfen?“, heißt es da beispielsweise. Eine der gewünschten Antworten lautet tatsächlich: „In der La“, was ausgeschrieben für „Übersicht über vorübergehende Langsamfahrstellen und andere betriebliche Besonderheiten“ steht. Alles klar? Nein? Willkommen in der Welt der Eisenbahner.
    https://www.sueddeutsche.de/auto/lokfuehrer-ausbildung-bahn-fluechtlinge-1.4667215

  177. Bahnhöfe scheinen echt eine magische Anziehungskraft auf gewisse Personen zu haben – sei es als Marktplatz, für Mutproben oder bestimmte Forderungen eines kleinen Buches umzusetzen. Nun also auch auf der Schiene.

  178. „Die DB setzt bei der Fachkräfteausbildung lieber auf Bildungsferne aus aller Herren Länder, als auf deutsche Schulabgänger oder aktuell Arbeitslose. “

    als deutsch kan man die db schon lange ansehen….wahrscheinlich wird bei der ausbildung über etliche fehler hinweggesehen…selbst etliche bio-deutsche fallen bei den anforderungen durch

  179. Revierfoerster 18. Januar 2020 at 13:12

    Deutschland anno 2020:

    Analphabeten, meist mit völlig ungeklärtem Hintergrund und Herkunft, keinerlei Aus- und Bildung dürfen nach 5-monatiger „Einweisung“(Lehre) hunderte Personen für die DB fahren?????????????????
    ==================================
    mein onkel war in den 1960er jahren polizeibeamter in hannover….
    …der war ziemlich wütend über die neuausgebildeten straßenbahnfahrer
    wörtliches zitat: “ die rasen wie die letzten bekloppten idioten“

    dabei waren es „nur“ italiener, jugoslawen, türken

  180. Wir haben genug deutsche Arbeitslose, die für diesen Job umgeschult werden könnten, die nicht erst mal die deutsche Sprache erlernen müssen, um für diesen Beruf ausgebildet werden zu können.

  181. Wie beruhigend, die Bahn ist bunt! Weiter so! Was macht eigentlich die Lufthansa? Neue Piloten braucht das Land! Traumatisierte Bahnhofschubser waren gestern, -gestern der Bahsteig, morgen der ganze Zug. Es geht voran!

  182. @Faktenchecker
    Bei der 222 hatte man die LZB ggf beim Fahrdienstleiter als gestört gemeldet,und dann die Erlaubnis erhalten,diese zu Deaktivieren um dann auf ‚Sicht‘ zu Fahren.
    Wenn der Lokführer ein Idiot,und der Fahrdienstleiter ein ‚Kollega‘ ist,-dann gute Nacht Marie…

Comments are closed.