Von EUGEN PRINZ | Dieses Land hat sich in den vergangenen vier Jahren bis zur Unkenntlichkeit verändert. Mit der Zuwanderung kamen nicht nur Menschen, sondern auch Männer mit Messern. Und die Terrororganisation Antifa bestimmt, wer in Deutschland öffentliche Versammlungen abhalten und dort seine Meinung frei äußern darf und wer nicht.

Ein besonders widerwärtiges Beispiel, wie die „Putztruppe“ des Links-Staates anders denkende Bürger an der Ausübung ihrer demokratischen Rechte hindert, hat sich vergangenen Samstag in Köln zugetragen.

Veranstaltung bereits im Keim erstickt

Die Organisation Widerstand steigt auf! wollte am 4. Januar 2020 eine angemeldete Versammlung zum Thema „DSGVO in der Praxis“ auf dem Hanns-Hartmann-Platz in Köln durchführen. Es war geplant, die Bürger über die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zu informieren und dazu das DSGVO-Formular von „Hallo Meinung“ sowie Grundgesetze zu verteilen. Die Versammlung sollte von 15 – 16 Uhr zeitgleich zu einer Demonstration auf dem Appellhofplatz stattfinden.

Bereits vor Veranstaltungsbeginn versammelten sich etwa 70 Vermummte auf dem Hanns-Hartmann-Platz. Sie waren schwarz gekleidet, trugen Kapuzenpullover, Sonnenbrille, hatten den Schal bis über die Nase hochgezogen und kamen vermutlich von der Demo, die früher beendet wurde. Da noch keine Polizei vor Ort war und die Organisatorin, Ulrike Haun und ihre beiden Mitstreiterinnen, die Zeit bis zu Beginn der Veranstaltung überbrücken mussten, zogen sie sich in das Karstadt-Kaufhaus zurück. Dort wurden sie von den ersten Vermummten erkannt und verfolgt.

Da die Situation bedrohlich wurde, verständigten die Frauen über den Notruf die Polizei und baten um Hilfe. Als sie vor die Eingangstür traten, wurden die sie mit „Nazis raus“-Rufen beschimpft. Ulrike Haun entgegnete: „Ihr seid ganz schön mutig. Habt ihr was dagegen, wenn wir Grundgesetze verteilen?“

Ein Vermummter zückte sein Feuerzeug und wollte ein Grundgesetz anzünden, ein anderer versuchte, ihr den Stapel Grundgesetze entreißen. Glücklicherweise trafen zwei Polizeibeamte ein, die sich schützend vor Ulrike Haun stellten. Trotz der Anwesenheit der Polizei wurde sie weiter angegriffen, man riss ihr die Mütze vom Kopf und versuchte, ihr das Handy zu entreißen.

Polizeischutz

Die Polizistin stellt sich schützend vor Ulrike Haun

Eine Polizistin schob die Organisatorin in eine Ecke und stellte sich schützend vor sie. Die Beamten konnten allerdings nichts gegen die Angreifer unternehmen, da sie Ulrike Haun abschirmen mussten. Ihre beiden Begleiterinnen flohen in das Karstadt Parkhaus, das mittlerweile vom Sicherheitsdienst verriegelt worden war. Die Polizisten forderten Verstärkung an. Kurze Zeit später rückten 12 behelmte Polizisten an und bildeten eine Sicherheitskette zwischen der Veranstalterin und den 70 Angreifern. Mittlerweile richtete sich ihre Wut auch gegen die Polizisten. Die Chaoten riefen: „Bullen schützen die Faschistenschweine“. Ulrike Haun löste die Versammlung, die eigentlich noch gar nicht begonnen hatte, nun offiziell auf. Unter diesen Umständen war das Verteilen von Flugblättern nicht möglich.

Eine Polizeikette am Eingang zum Karstatt schirmt die von den Antifa-Terroristen bedrohten Frauen ab

Die drei Frauen verließen den Karstadt über den Hinterausgang und hofften, unerkannt zu einem Taxistand zu gelangen, doch sie wurden von der Antifa aufgespürt und verfolgt. Schon vor dem Taxistand riefen die Terroristen den Taxifahrern zu, dass es sich bei den potentiellen Fahrgästen um Nazis handeln würde. Offenbar wollte man verhindern, dass die Frauen befördert werden.


Türkischer Taxifahrer zeigt Rückgrat

Ein mutiger Taxifahrer mit vermutlich türkischem Migrationshintergrund, ließ sich nicht beirren. Er diskutierte mit den linken Chaoten, während die Frauen versuchten, ins Taxi zu steigen. Die Antifa-Terroristen stellten sich auf der Fahrerseite vor die hintere Türe des Taxis. Sie wollten verhindern, dass Ulrike Haun und ihre Begleiterinnen einsteigen. Die drei eilten auf die andere Seite, wurden bespuckt, aber schafften es, von dort aus einzusteigen. Daraufhin versuchten die Antifa-Terroristen, die Autotüre aufreißen, um die Frauen anzugreifen. Diese hatten jedoch rechtzeitig verriegelt. Der Taxifahrer stieg ein und fuhr los.

Ulrike Haun wird am Einsteigen in das Taxi gehindert und eilt auf die andere Seite des Fahrzeugs

An diesem Tag wurde den drei Mitgliedern von „Widerstand steigt auf!“ das Recht auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit genommen. Sie wurden angegriffen, bedroht, bespuckt und durch Köln gejagt. Nur dank einer entschlossenen Polizistin und einem mutigen Taxifahrer sind sie ohne Verletzungen nach Hause gekommen.

„Wir lassen uns nicht einschüchtern, setzten uns weiter für die Demokratie ein und zeigen unser Gesicht!“

(Ulrike Haun)

Kein Verbot der Antifa wegen Schaden-/Nutzenabwägung?

Kein Zweifel, bei der Antifa handelt es sich um eine Terrororganisation, die der Bundesinnenminister schon längst hätte verbieten müssen. Diese Kriminellen bekämpfen die verfassungsmäßige Ordnung in unserem Land, dessen Exekutive und konservative Bürger, die ihr Recht auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit ausüben wollen.

Offenbar gibt es bei den Regierenden aber eine Schaden-/Nutzenabwägung. Solange die Antifa den öffentlichen Raum von der unliebsamen, konservativen Konkurrenz säubert, solange wird sie geduldet oder sogar unterstützt. Damit tritt die Antifa die „Rechtsnachfolge“ der Schlägertruppen des Roten Frontkämpferbundes an, des paramilitärischen Kampfverbandes der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) in der Weimarer Republik. Was sagt uns das über unsere Regierung und deren treu ergebene Medien?


 

Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin. Er kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015.
» Twitter Account des Autors.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

68 KOMMENTARE

  1. Die 20er Jahre im vergangenen Jahrhundert waren ebenfalls von totalitären Kräften geprägt, aber nicht von Anfang an. Da waren es die wilden 20er Jahre. In diesem Jahrhundert werden es ebenfalls wilde 20er Jahre, wilde Terrorjahre. Das, was dieses unfähige Merkel-Marionettenregime sich leistet, ebenso die Justiz, ihre Sturmtruppe, die Antifanten, ist erst der Anfang. Die Bedrohung kommt neben ihnen noch von den eingedrungenen illegalen parasitären Kreaturen aus dem Morgenland und Afrika. Verstärkung bekommen sie aus Südamerika. Ein Gutes gibt es. Die linksgrün verstrahlten, selbsternannten Gutmenschen werden am Ende von ihrer aufgesetzten Toleranz und Weltoffenheit und Willkommenskultur gefressen. DE, ganz Europa, liegt im Wachkoma, Aussicht auf Bessserung: kaum.

  2. Wie das politische Establishment mit der Antifa umgeht, konnte man doch nun aktuell in Leipzig gut beobachten.
    Nach dem Mordanschlag auf den Polizisten war für die regierungs-speichelleckenden GEZ Medien wichtig ob die Mediziner nun dem Mann eine „Not-OP“ oder nur eine „dringliche OP“ verordneten ( DLF, den ganzen Tag Thema in den Nachrichten )… der Rest des linken Mainstreams folgte dem üblichen Reflex: falsche Polizeistrategie, Polizeigewalt, unnötige Eskalation … blah blah blah

  3. Welch inneren Spagat müssen NRW-Polizeibeamte jeden Tag vollbringen, wenn sie einerseits Recht und Gesetz durchsetzen sollen, andererseits einer CDU-Kalifatsregierung unterstehen, die offensichtlich klare Sympathien für linksgrün-pädophilen Antifa-Terrorismus verkündet, denn anders hätte man Ruprecht Polenz, Ex-CDU-Generalsekretär, schon sicher aus der CDU entfernt:

    https://twitter.com/polenz_r/status/1204503283949281280

    „Genau das ist jetzt demokratische Herzensaufgabe: bis weit in die Union und ihre Wählerschaft hinein ein Verständnis dafür zu entwickeln, dass jeder „Alerta Antifascista“-Rufende begrüßenswerter ist als der freundliche AfDler von nebenan.“

    Fragen Sie ruhig Ihren CDU-MdB, ob er diesen Schulterschluss von CDU und Terrorismus unterstützt!

  4. „Offenbar gibt es bei den Regierenden aber eine Schaden-/Nutzenabwägung. Solange die Antifa den öffentlichen Raum von der unliebsamen, konservativen Konkurrenz säubert, solange wird sie geduldet oder sogar unterstützt.“

    Dieser Verdacht wird auch dadurch gestärkt, dass eigentlich nie jemand aus diesem linken Bereich ermittelt wird und für seine schweren Straftaten zur Verantwortung gezogen wird. Während man sonst durchaus in der Lage ist, sehr genau Täter aus einem scheinbar amorphen Umfeld zu ermitteln, wird hier immer so getan, als ob wegen der paar Rotztüchern vor der Nase und dem Geplärre des Mobs grundsätzlich keiner ermittelt und schon gleich gar keiner festgenommen werden kann (das nennt sich dann Deeskalation, man kann die Beamten ja nicht gefährden etc.).

    Man bedenke: Alleine die im Artikel genannte Verhaltensweisen stellen nicht nur Straften gegen das Versammlungsgesetz dar, welches offenbar ohnehin nur noch Beliebigkeitsstatus besitzt, sondern auch schwere Straftaten wie bspw. der Verdacht auf Raub bzw. versuchten Raubes.

    Gegen Linke wird nur dann ermittelt, wenn es scheinbar gar nicht mehr anders geht, wie bei den Unruhen zum G20- Treffen in Hamburg. Und dort ermittelt man dann auch lieber Krawallmacher aus dem Ausland und – oh Wunder – man findet kaum jemand aus Deutschland …

    Ja, ja, alles SOOOO schwierig zu ermitteln und zu beweisen … wenn der WILLE da wäre, geht viel. Siehe die Arbeit in die andere Richtung.

    Absolut peinliches Auftreten unseres Staates und hier kann und muss man nicht auf SPD/GRÜNE/LINKE mit seiner Kritik zielen, sondern vor allem auf die UNION/FDP, die ja immer wieder heucheln, sie würden sowohl gegen extreme rechte als auch extreme linke „kämpfen“ (Ha, Ha, Ha …).

  5. Wie steht eigentlich Thomas de Maizière (CDU) zu den Antifaterrorsympathienvon Ruprecht Polenz (CDU), nachdem der Antifaterrorismus seine Lesung in Norddeutschland verhindert hatte?

  6. Die Linksgrünen mit Merkel an der Spitze unterstützen konsequent den Import von Humanschrott!

  7. Jetzt gehen die Faschos also schon für die Meinungsunterdrückung der Regierung auf die Straße. Man man man, was geht in deren Spatzenhirnen eigentlich vor? Hat das eigentlich noch mit menschlichem Intellekt zu tun oder sind die schon auf dem Amöbenniveau angekommen?

  8. Die Linksgrünen mit Merkel an der Spitze unterstützen konsequent den Import von kriminellem Humanschrott!

    Weitermachen!

  9. Fuer den geneigten Leser, der auf Demos noch keinen Kontakt mit den Kindern der Antifa hatte:
    Hier ein paar Antifa Slogans:
    Achtung Nazis jetzt wird´s hart – (Stadt) wird zu Stalingrad
    Alerta Alerta Antifascista
    Aufruhr Widerstand – Es gibt kein ruhiges Hinterland
    Der Kampf um Befreiung ist nicht national, Fiaskos geht nach Hause und lest das „Kapital“
    Deutsche Polizisten schützen die Faschisten
    Deutschland ist scheisse – Ihr seid die Beweise
    Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda
    Flüchtlinge bleiben – Nazis vertreiben
    Für das Leben, für die Freiheit – Jetzt ist Schluss mit deutscher Einheit
    Für die Freiheit, für das Leben – Nazis von der Straße fegen
    Gebt den Nazis die Straße zurück – Stein für Stein
    Gebt uns die Nazis, wir geben sie zurück – Stück für Stück
    Gegen jeden Antisemitismus – Nieder mit Deutschland und für den Kommunismus
    Hallo (Stadt), wir sind da – Autonome Antifa
    Hier krepiert der nationale Widerstand
    Ihr habt den Krieg verloren – Ihr habt den Krieg verloren – Ihr habt – Ihr habt – Ihr habt den Krieg verloren (gesungen)
    Kannibalismus gehört zu unsren Riten – Esst mehr Antisemiten
    Kein Vergeben – Kein Vergessen, Nazis haben Namen und Adressen
    Nationalismus raus aus den Köpfen
    Nazis gibt’s in dieser Stadt – Bildet Banden, macht sie platt
    Nazis, Nazis jetzt wird’s bitter – Autonome Jedi-Ritter
    Nazis verpisst euch – Keiner vermisst euch
    Nie, nie, nie wieder Deutschland
    No, No, No Pasaran
    Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus – Feuer und Flamme dem Nationalismus
    Ob Ost, ob West – Nieder mit der Nazipest
    Oma, Opa und Hans Peter – Keine Opfer, sondern Täter
    Schwarz war die Nacht, weiss war der Schnee – Von allen Seiten: Die Rote Armee
    Schulter an Schulter gegen Faschismus
    Siamo tutti antifascisti
    Stalingrad, Stalingrad – Jede Minute ein Deutscher Soldat
    Stalingrad war wunderbar – Naziopa blieb gleich da!
    Übergriffe rächen sich – Nazischwein wir kriegen dich
    Verfassungsschutz und NSU – Nazis morden Der Staat schaut zu
    Wer Deutschland liebt muss scheisse sein
    Wer Deutschland liebt – soll Deutschland verlassen!

  10. Das kommt mir alles irgendwie bekannt vor,in den 1920ern war es die Rotfront, aber wie lange dauerte es, dann kam der Gröfaz.Also, wenn wir den Rechtsstaat nicht retten, was kommt wohl?

  11. Die wohlstandsverwahrloste Langstrecken-Luisa, die Australien aus persönlicher Kerosin-Anschauung kennt, droht Siemens-Chef Josef Käser, der sich sicher dem linksgrünen Diktat unterwerfen und ein paar Siemens-Ingenieure und Familienväter für die Grünen in Hartz IV schicken wird:

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article204816916/Fridays-for-Future-Australien-brennt-Siemens-muss-zur-Vernunft-kommen.html

    Australien brennt. Siemens muss zur Vernunft kommen

  12. Unglaublich.

    Deutschland ist fertig.
    Wer (finanziell) kann, sollte vorsorgen, sich irgendwo auf dem Land ne bug-out-location suchen
    und bewaffnen.

  13. Eine Hetzjagd also. Es sollte kein Problem sein, die Daten der aggressiven Bübchen zu ermitteln und mindestens Strafanzeige wegen Nötigung und Beleidigung zu erstatten.
    Man vergleiche die Farbgestaltung der Antifa-Fahne mit der Hitlerfahne. Zufall ??

  14. In den 20ern gab es wenigstens noch die Möglichkeit sich zu wehren. (Nicht alle Freikors waren NAZIS )

  15. „Räuberbanden“ in Deutschland hatte ich früher eher mit den „Bremer Stadtmusikanten“ oder mit dem Dreißigjährigen Krieg in Verbindung gebracht. Heute sind sie selbst in beschaulichen Städten wie Münster fast alltäglich:

    Polizei Münster
    POL-MS: 20-jähriger Münsteraner von polizeibekannter Bande beraubt und verprügelt

    Am Sonntagmorgen (5.1., 8:58 Uhr) entwendete eine vierköpfige Gruppe junger Erwachsener Portmonee und Handy eines 20-jährigen Münsteraners an der Bahnhofstraße vor dem Hauptbahnhof. Als der 20-jährige die Gruppe anschließend verfolgte und zur Rede stellte, schlugen die Täter den Münsteraner zusammen und traten auf ihn ein. Eine Zeugin kam dem 20-jährigen zur Hilfe. Die Bande flüchtete. Polizisten fahndeten und stellten das Quartett. Das Handy konnte in einem Gebüsch in unmittelbarer Nähe zu den Tätern aufgefunden werden. Die Täter zwischen 19 und 23 Jahren wurden festgenommen. Rettungskräfte brachten den verletzten Münsteraner in ein Krankenhaus.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/4484601

  16. „Was sagt uns das über unsere Regierung und deren treu ergebene Medien?“

    Über unsere Regierung sagt das, dass war Frau Dr Merkel entzückt ist, wenn so feine schwarz vermummte junge Männer ihr behilflich sind, nicht hilfreiche Meinungen erst gar nicht zu vertreten.

  17. In was für einem Scheißstaat leben wir mittlerweile, der solche Zustände entstehen läßt.

    Wir sind doch nur noch ein paar Schritte von den Zuständen in der Weimarer Republik entfernt.

  18. Eurabier 7. Januar 2020 at 08:04
    Die wohlstandsverwahrloste Langstrecken-Luisa, die Australien aus persönlicher Kerosin-Anschauung kennt, droht Siemens-Chef Josef Käser, der sich sicher dem linksgrünen Diktat unterwerfen und ein paar Siemens-Ingenieure und Familienväter für die Grünen in Hartz IV schicken wird:

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article204816916/Fridays-for-Future-Australien-brennt-Siemens-muss-zur-Vernunft-kommen.html

    Australien brennt. Siemens muss zur Vernunft kommen
    ————
    Wenn Siemens nicht liefert, dann wird es etwas einfacher in China bestellt.

  19. An das linke Otterngezücht:
    die Messer sind geschärft, die Kugeln schon gegossen,
    es dauert nicht mehr lange und es wird zurückgeschossen.
    Ihr wolltet den Bürgerkrieg, ihr werdet ihn bekommen.
    Und dann werden sich Umweltsau-Oma und Nazi-Opa nicht schützend vor ihre unterbelichteten Enkel stellen sondern den Stahlbesen holen um den wirklichen Gesinnungsdreck von der Straße zu bekommen.
    Ihr wisst doch wie die Weimarer Republik endete. Und alles nur weil sich das rote Pack und die linke Chaotenszene nicht zu benehmen wusste

  20. …alles gut + schön Herr Prinz!

    Was fehlt sind folgende Punkte:

    1. die politisch weisungsgebundene „Polizei“ zieht sich auf Befehl von dem „Schutz“ der Bürger zurück welche ihre Grundrechte in Anspruch nehmen. Damit werden sie zu einem weiteren FEIND der freien Bürger…

    2. die ebenso politisch weisungsgebundene „Justiz“ ist es die der Hauptfeind der deutschen Bürger ist! Begründung: a) sie verurteilt die Bürger zu tausenden jedes Jahr wg. sog. Volksverhetzung wenn es sich um freiheitliche Meinungen handelt. Linke Hetze wird erst gar nicht angeglagt. Grund: die sog. „Staatsanwaltschaft“ ist politisch weisungsgebunden und eröffnet erst gar keine Anklage (!!!) und „wo kein Kläger da kein Richter“. b) die Richterschaft + die Staatsanwaltschaften entstammen mittlerweile den Universitäten an denen linke Gesinnung PFLICHT ist. Insofern haben die Kläger + Richter in deutschen Gerichten DIESELBE GESINNUNG wie die ANTIFA.

    Ich spekuliere nicht! Ich habe das mehrfach als Angeklagter in KOBLENZ erlebt… die Wortwahl und der Terminus des jungen Staatsanwaltes waren NICHT von der der ANTIFA zu unterscheiden!!! Leider hatte PI keine Lust einen Berichterstatter zu senden…

  21. Noch reiben sich selbsternannte Demokraten angesichts des Antifa- Terrors mehr oder weniger offen die schuppigen Hände und genießen ihre eigene Meinungsfreiheit. Aber dieses miese Antifagesochs wird sich von den politischen Zauberlehrlingen, die jetzt von den feigen Schlägertypen profitieren, nicht an die kurze Leine nehmen lassen und es wird erst nicht in einer Besenkammer verschwinden. Der Tag wird kommen, an dem der Antifabesen seinen heimlichen Gönnern auf die eigenen Füße fallen wird.

  22. Ein etwas wehmütige Artikel über die absurde Situation, dass die Klima Modelle, auf denen unsere Steuer und Energiepolitik aufbaut, schlichtweg raten.

    „Wenn das so ist, …

    … und weshalb sollte man an den Worten eines renommierten Wissenschaftlers, dem eine millionenschwere Expedition anvertraut wird, nicht glauben, dann wird die Bevölkerung seit Jahren schlicht und einfach betrogen. Es werden einschneidende Maßnahmen vorgenommen, die bis hin zur Veränderung der Gesellschafts- und Wirtschaftsstruktur zumindest in Deutschlands führen (sollen). Milliarden, womöglich über eine Billion € kostet der „Spaß“ genannt Kampf gegen den Klimawandel ohnehin. Mehr als ein schlechter Scherz sind die Aktionen in Sachen Klimawandel offensichtlich nicht. Denn es wurde bisher geraten.“

    https://www.eike-klima-energie.eu/2020/01/06/der-knaller-zum-jahresbeginn-klimamodelle-raten/

    Dazu noch eine kurze Ergänzung von mir:

    Die Klimakatastrophiker haben in der öffentlichen Meinung das Sagen, die Gründe sind vielfältig und die Folgen katastrophal.

    Dabei wurde schon vor 20 Jahren das Thema ad absurdum geführt und der Mann made Hockey Stick als seine infame Fälschung entlarvt. Nichts passierte, nicht einmal Climagate brachte eine Wende.

    Dabei stellt und fällt die CO2 Theorie mit der mittelalterlichen Warmzeit. Wir verstehen bis heute nicht, wieso die mittelalterliche Warmzeit (natürlich ohne postindustrielles CO2) so plötzlich einsetzte und auch wieder so plötzlich endete. Die darauffolgende kleine Eiszeit ist dagegen etwas besser erforscht. Das ist natürlich der Sonneneinfluss und nichts anderes. CO2 als Treibhausgas hat schlichtweg keine messbare und nachweisbare Wirkung.

    Ich wiederhole den letzten Satz.
    Es gibt bis heute keinen schlüssigen Beweis, das CO2 überhaupt einen messbaren Einfluss auf die Klimaentwicklung hat. Man lese den obigen Artikel, es gibt nur Modelle, die raten (also nicht wissen)

  23. „Hallo Meinung“ hat es auch nicht einfacher als die AfD. Was Rechts ist, bestimmt die Antifa.

  24. Unfassbar. Man muss diesen Kreaturen mit roher Gewalt begegnen. Alles andere bringt nichts.

  25. Zitat: „Kein Zweifel, bei der Antifa handelt es sich um eine Terrororganisation, die der Bundesinnenminister schon längst hätte verbieten müssen.“

    So offen und frei wie die Antifa agiert und nahezu ungehindert zum Teil schwerte Straftaten ausführt und dabei auch fast immer straffrei bleibt lässt meines Erachtens nur noch ein Schluss zu : Die Antifa wird von höchsten Stellen geschützt.
    Damit wäre die Antifa die Schlägertruppe für grobe und schmutzige Erziehungsarbeit der Staatsführung. Der einzige Zweck der Antifa ist es durch Terror die Bürger einzuschüchtern und an der Wahrnehmung ihrer Rechte zu hindern.

    Dass sich die Staatsführung, Parteien und andere Organsiationen der sogenannten Zivilgesellschaft nicht von diesen Terroristen distanzieren ist nur einer von vielen Belegen, dass die Antifa Teil des politisch medialen Komplexes ist.

    Achtung: Dioeses Posting stellt meine Meinung dar und ist damit durch Art 5 GG geschützt.

  26. @ Eurabier 7. Januar 2020 at 08:04

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article204816916/Fridays-for-Future-Australien-brennt-Siemens-muss-zur-Vernunft-kommen.html

    Australien brennt. Siemens muss zur Vernunft kommen
    —————————————————————————————————————–

    Das ist auch eine verdammte Lüge des politisch medialen Komplexes, dass die Buschbrände in Australien eine Folge der Klimaveränderung wären.

    Fakt ist, dass die Buschbrände menschengemacht sind:
    1. Durch vollkommen unsinnige Naturschutzregelungen die die Australier den Grünen zu verdanken haben.
    2. Durch eine Epidemie der Brandstiftungen.

    Zu 1.
    Jahrtausendelang sorgten die Aborginies mittels gezielter und kontrollierter Feuer dafür, dass sich im Outback nicht zu viel Unterholz, Totholz und trockenes Grassland ansammeln konnte. Dann kamen grüne Besserwisser, die es schafften diese Art der Brandrodung zu verbieten. In der Folge hat sich im Outback massenweise trockenes und totes Holz angesammelt, dass nun dafür sorgt, dass sich die Feuer nur noch schwer unter Kontrolle bringen lassen.
    https://preview.tinyurl.com/yjfgtqhj
    https://www.youtube.com/watch?time_continue=21&v=4S__ipR8cWM&feature=emb_logo

    Zu 2.
    Trockenes Holz und Gras entzündet sich nicht spontan, nur weil es mal etwas wärmer ist. Buschbränden entstehen in der Natur fast ausschließlich durch Blitzschlag.
    Tatsächlich wurden im Zuge der katastrophalen Buschfeuer in Australien bereits über 200 Brandstifter ermittelt und festgenommen. Darunter befinden sich anscheinend auch Umweltaktivisten.
    Einfach mal googeln: australia bushfires arsonist
    https://www.spectator.com.au/2020/01/we-dont-just-have-a-bushfire-crisis-we-have-an-arson-crisis-too/

    Achtung dieses Posting gibt meine persönliche Meinung wieder und ist durch Art 5 GG geschützt.

  27. WA HILFT GEGEN ANTIFA???

    *HEIL KRÄUTER*
    *HEIL KRÄUTER*
    *HEIL KRÄUTER*

    WAS HILFT GEGEN ANTIFA……….??????

  28. Eine Folge des unseligen Auftretens des Rotfrontkämpferbundes, war die Gründung der SA. Den es erwies sich als notwendig die Versammlungsorte selbst zu schützen, da die Polizei der Weimarer Republik total versagte. Ursache und Wirkung!

  29. A+O= bewaffnen bewaffnen!
    War da nicht mal eine Liste mit Adressen dieser Antifa Terroristen im Netz?
    Wenn ja, bann bitte Artikel daüber und veröffentlichen!

  30. A+O= bewaffnen bewaffnen!
    War da nicht mal eine Liste mit Adressen dieser Antifa Terroristen im Netz?
    Wenn ja, bann bitte Artikel daüber und veröffentlichen!
    Und einfach mal Fake Demos ankündigen und ausspionieren woher die kommen und WER die transportiert..

  31. In den 20 Jahren hatte jede Partei ihre „Schutztruppe“ um ihre Versammlungen vor den übergriffen der anderen Paramilitärischen Verbänden und Gewohnheits Schlägern zu schützen. Da sich die Verhältnisse immer mehr ähneln und die „Rot-Grüne-Dunkelrote“ Putztruppe namens Antifa nicht nur Gewaltbereit sondern schon öffentlich zum Mord an Andersdenkende aufgerufen hat, sollten demokratisch denkende Menschen sich auch organisieren um Veranstaltungen zu schützen aber nicht nur die von der AfD, sondern auch Bürgerversammlungen.
    Der Kampf findet wie immer auf der Strasse statt und nicht nur im Netz. Die Polizei als Handlanger des Staates und damit der Parteien ist kaum noch fähig und willens die Bürger zu schützen.

    https://www.freiewelt.net/nachricht/linksextremisten-erklaeren-deutschland-den-krieg-10079949/

  32. Wer heute morgen ARD-Radionachrichten gehört hat, muss dem Schluss kommen, dass es linke Gewalt und Einschüchterung nicht gibt.

    Und ein Bekannter, von Berufs wegen Sohn steinreicher Eltern, Schutzpatron der Worte aller im Mittelmeer Ertrinkenden*innen, der den Begriff „Fake News“ für sich gepachtet zu haben scheint, so häufig wie er diesen strapaziert, unterstellt mir Naivität und Mitläuferschaft. Ferner würde ich „offenbar irgendwas im Internet“ sehen und dies sogleich „für bare Münze“ nehmen. Dies sei „unglaublich“.

    Was nicht ins linke Weltbild passt, ist „Fake News“ und die, die das nicht erkennen wollen, leben „in einer Blase“, wo sie sich mit ihresgleichen austauschen, sofern sie nicht gerade damit beschäftigt sind, im Internet ihre „rechte Hetze“ zu verbreiten, weil sie „offenbar aus der Geschichte nichts gelernt“ haben.

    Was ARD, ZDF, T-Online und Web.de sagen, stimmt aber und da fehlt auch nichts Wesentliches. Kann man also ohne jegliches Hinterfragen 1:1 nachplappern bzw. teilen.

    So einfach ist es nämlich, gut zu sein. Das andere ist weitaus schwieriger und u. U. mit schwerwiegenden Konsequenzen behaftet.

    Der Artikel da oben ist demach auch Fake News – rechte Hetze sowieso.

    Und hätte er selbst ein Einmann-Messer im Bauch, dann würde er mir noch sterbend zuröcheln, dass Gewalt, egal von wem diese ausginge, schlimm sei, ja! – Dass man „deswegen aber nicht alle in einen Topf werfen“ dürfe.

    Mit diesen letzten Worten würde er dann verscheiden. Man würde sich an ihn als herzensguten Menschen erinnern, der den im Mittelmeer Ertrinkenden*innen doch stets soviel Gutes wollte!

  33. „Ein Vermummter zückte sein Feuerzeug und wollte ein Grundgesetz anzünden, ein anderer versuchte, ihr [Ulrike Haun] den Stapel Grundgesetze entreißen.“

    Antifa pfeifft auf das Grundgesetz

  34. charles simmonds 7. Januar 2020 at 12:15
    „Ein Vermummter zückte sein Feuerzeug und wollte ein Grundgesetz anzünden, ein anderer versuchte, ihr [Ulrike Haun] den Stapel Grundgesetze entreißen.“
    Antifa pfeifft auf das Grundgesetz
    ————————————————————————————————————
    Wenn die Freunde der Antifa – die Anhänger der Friedensreligion – übernehmen, werden diese feststellen, dass sie nichts weiter waren als nützliche Idioten, die als erste am Baukran hängen.
    https://www.youtube.com/watch?v=Sj7iKHf1U-w

  35. Sofort Sondersendungen auf allen Kanälen! Sonderauflagen aller Gazetten!
    Wo bleiben die Meldungen der Gottgleichen mit dem liebreizenden Antlitz und deren Sprachrohr? Es gab Menschenjagden in Köln!

    Schweigen auf breiter Ebene! Nanu? Ach, stimmt ja: Es ging ja von tolleranten und Piece-liebenden ‚Aktivisten‘ aus, wo den Linksstaat und die Bonzo-/Kleptokratie gratismutig verteidigt haben.

    Man kommt aus dem Speien nicht mehr heraus. Pfui Teufel, ist dieses Land mittlerweile verkommen! Allein bekommen wir das Ruder nicht mehr herumgerissen. Doch wer wird noch Interesse haben, uns zu unterstützen, hier wieder Normalität durchzusetzen?

  36. AlterMann 7. Januar 2020 at 12:34

    ich glaube, dass wenn es so weit käme, würden viele heutigen Anti-Fa Anhänger zu Islam übertreten … da hätten sie als Gottesrkrieger die besten Möglichkeiten ihre gewaltsamen Triebe auszuleben

  37. @charles simmonds 7. Januar 2020 at 12:55
    Prinzipiell sind die meisten deutschen Linken und Gutmenschen sowieso absolut opportunistisch. Und natürlich hätten sie überhaupt kein Problem zum Islam zu konvertieren.
    Nur hat der Islam ein Problem mit ihnen. Im Islam gibt es strenge Regeln (z.B. fünfmal am Tag in Richtung Mekka beten). Und viele Linke haben Probleme mit dem Islam. Die dürfen dann bald mit der Prügelstrafe Bekanntschaft machen. Außerdem sind da die linken Frauen. Ob denen das Leben unter dem Islam so viel Spaß macht, ist auch die Frage.

  38. Es wird allerhöchste Zeit, es den Linksfaschisten mit gleicher Münze heimzuzahlen. Wir brauchen ein patriotisches „Indymedia“! Dort können wir die Antifa-Faschisten mit vollem Namen und Adresse publizieren, beim Arbeitgeber denunzieren ( es soll tatsächlich vereinzelte Linksfaschisten geben, die arbeiten!) und Untergrundarbeit leisten.
    Wir begeben uns dann zwar auf das schäbige Niveau dieser Merkelschen Sturmtruppen – aber im Kampf gegen die Linksfaschisten ist jedes Mittel legitim.

  39. @AlterMann 7. Januar 2020 at 12:34
    „Nützliche Idioten“ ist schon zu viel. Laufburschen oder Fussabtreter trifft es eher.

  40. Genialer Vorschlag @UliLuebeck !
    Linke identifizieren, Namen öffentlich machen, nur so kann der linke Sumpf trocken gelegt werden !

  41. So muss es 1933 gewesen sein, als jugendliche braune Fackelträger Andersdenkenden auflauerte und sie verprügelte. Wenn es jetzt wieder soweit gekommen ist, dass schwarz Vermummte bestimmen, was gesagt werden darf, wogegen und wofür demonstriert werden darf, wenn Frauen vom linken Mob oder „Flüchtlingen“ straflos gejagt und angegriffen werden können, bleibt nur noch die Wahlkabine. Es muss dafür gesorgt werden, dass dieses rote Gesocks nicht wieder als Stimmzettelauszähler eingesetzt wird.

  42. Ich bin ein völlig friedlicher Mensch, aber wenn ich diese Antifaschweine sehe bekomme ich finstere Gedanken.

  43. DEUTSCHE LUFTSTEUER 7. Januar 2020 at 12:09

    —————————————–
    Ganz genau so ist es! Habe ich unzählige Male schon selbst im Verwandten- und Bekanntenkreis erlebt! Und dazu kommt meist noch eine überhebliche Selbstgerechtigkeit gegenüber dem „rechten Hetzer“, dass man diese Verblendeten nur noch als Idioten betrachten kann!

  44. Antifa… hin oder her – dies Krebs-Geschwür wird sich selbst richten – Thenwechsel: was macht unsere KLIMA-Hysterie ?

    Hier ein interessanter Beitrag:
    January 6, 2020

    „Die neue Ethik des „Arschkarten“ Ziehens: Perfide Manipulation in Klimawandel“
    https://sciencefiles.org/2020/01/06/die-neue-ethik-des-arschkarten-ziehens-perfide-manipulation-in-klimawandel/

    „… Da wir nicht wirklich wissen, wer den Klimawandel verursacht, müssen wir Klimaschutz betreiben – völlig gleichgültig, ob wir der einen oder anderen Seite glauben. Denn wenn der Klimawandel nicht menschenverursacht ist (sollte sich das je herausstellen), war es nicht schlimm, die Klimaschutzmaßnahmen durchzuführen.

    Sollte es jedoch so sein, dass der Klimawandel tatsächlich vom Menschen herbeigeführt wurde, dann wäre es sträflicher Leichtsinn, nichts zu unternehmen. Denn das Nichtstun hat Folgen, die dann später nicht mehr korrigiert werden können.

    Es spielt letztlich keine Rolle, ob wir Befürworter oder Gegner des menschengemachten Klimawandels sind. Wenn wir nichts tun, haben wir die Arschkarte gezogen, falls sich herausstellen sollte, der Klimawandel ist menschenverursacht.“
    Das ist nun ein völlig neuer Ton, der aufhorchen lässt, vor allem, wenn die Riege der Klimarealisten wie folgt beschrieben wird:

    „Auf der anderen Seite gibt es rund 8000 Atmosphärenphysiker, die behaupten, dass ihre Messungen keinen oder zumindest nur einen verschwindend geringen Einfluss der Menschen auf den Klimawandel ergeben.“

    Aus der Tatsache, dass es auf der einen Seite Leute gibt, die Klimamodelle entwerfen, behaupten, sie könnten das Klima vorhersagen und mit ihren Vorhersagen regelmäßig und sehr weit daneben liegen und der Tatsache, dass es „rund 8000 Atmosphärenphysiker“ also Wissenschaftler gibt, die auf Grundlage von HARTEN DATEN sagen, es gebe keinerlei Anhaltspunkt, der den Glauben an den menschengemachten Klimawandel stützen würde, macht Posé:

    „Wie soll sich ein Mensch jetzt eine Meinung bilden? Kann er das überhaupt? Ja, das geht. Dazu sollte man sich als Erstes von dem Glauben verabschieden, die eine oder die andere Seite habe recht. Wir wissen es nicht.“

    Relativismus ist immer der Anfang vom Ende. Nicht umsonst hat ihn Karl Raimund Popper mit einer Leidenschaft bekämpft, die man sehr gut im von Imre Lakatos und Alan Musgrave herausgegebenen Buch „Criticism and the Growth of Knowledge“ nachempfinden kann. Und damals ging es nur um einen eher bedingten Relativismus, wie er Thomas Kuhn vor der Intervention durch Sir Karl vorgeschwebt ist. Heute geht es um die Grundlage der Wissenschaft, denn Wissenschaft basiert auf der Überzeugung, dass man vielleicht, vielleicht auch nicht sicher wissen kann, was richtig, was wahr ist, dass man aber zu jedem Zeitpunkt mit der Methode der Wissenschaft feststellen kann, welche wissenschaftliche Aussage besser begründet ist als eine andere und….“

    Und dazu eine Illustration zum – ach so schädlichen – CO2-Anteil:
    https://www.youtube.com/watch?v=f4waDpcEEuI&feature=youtu.be

  45. NieWieder 7. Januar 2020 at 13:36

    ich glaube nicht, dass es Linken (bzw. Feministen) unbedingt viele Schwierigkeiten verbreitet zum Islam überzutreten … es gab schon etliche Beispiele von Leuten die in einem Satz mühelos von dem einen Extrem zum anderen sprangen;
    was bleibt konstant ist eine Gruppenzugehörigkeit die lästige Fragen wie Eigenverantwortung, Identität oder Sinn des eigenen Lebens vertreibt

  46. Das andere Gesicht des Karl Marx – (Originaltitel: Marx: Prophet of Darkness) PDF – „das am breitesten angelegte, provokativste und schändlichste Werk, das je gegen Marx geschrieben wurde“.(Rezension zu dem Buch von der Ostberliner „Deutsche Lehrerzeitung“)

  47. DIESES LAND IST NICHT WIEDERZUERKENNEN

    Deutschland 2020: Messerterror – Antifaterror – Gesinnungsterror
    ———————————-

    Das ist nur das HALBE Problem! Die andere Hälfte besteht aus den total linksversifften LÜGENMEDIEN, die durch Vertuschung, Verharmlosung ein falsches Bild von angeblicher „Normalität“ verbreiten, wodurch die Guti-Massen eingelullt werden sollen.

  48. einige Sprachgebräuche muß man mir einmal erklären:
    warum werden die linken pädo-frühsex-genderversiftten Erbsengehirne immerzu als „progressiv & liberal“ bezeichnet?
    Das angestrebte technologische Mittelalter ist meines Erachtens eher regressiv (kindische Verhaltensstörung) und totalitär repressiv!
    Dieser MSM- Sprachgebrauch ist also ein persistives Framing, welches solange versprüht wird, bis es auch noch der Letzte in seinen Wortschatz aufnehmen wird.
    Der Intelligenzquotient dieser Leute gleich sich offenbar rapide dem der Goldstücke an (IQ 56…84).

  49. Nun, wenn die Konservativen keine „Jungmannen-Truppe“ aufstellen kann, die dieser ANTIFA zeigt wo Barthel des Most holt, dann müssen die Konservativen sich eben verprügeln lassen.
    Jammern hilft nix.

  50. „Und die Terrororganisation Antifa bestimmt, wer in Deutschland öffentliche Versammlungen abhalten und dort seine Meinung frei äußern darf und wer nicht.“

    Vielen Dank für diese Feststellung.
    Denn die Antifa – von den Altparteien fianziell unterstützt – begeht regelmäßig Landfriedensbrüche, Brandstiftungen und gefährliche Körperverletzungen, bis hin zu Mordversuchen – gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung.
    „Antifanten“ – ANTIFA: asozial – nutzlos – terroristisch – idiotisch – feige – arbeitsscheu

    „Der Terror (lat. terror „Schrecken“) ist die systematische und oftmals willkürlich erscheinende Verbreitung von Angst und Schrecken durch ausgeübte oder angedrohte Gewalt, um Menschen gefügig zu machen. Laut Resolution 1566 des UN-Sicherheitsrates sind „terroristische Handlungen solche, die mit Tötungs- oder schwerer Körperverletzungsabsicht oder zur Geiselnahme und mit dem Zweck begangen werden, einen Zustand des Schreckens hervorzurufen, eine Bevölkerung einzuschüchtern oder etwa eine Regierung zu nötigen, und dabei von den relevanten Terrorismusabkommen erfasst werden“.

    Das Ausüben von Terror zur Erreichung politischer, wirtschaftlicher oder religiöser Ziele nennt man Terrorismus.
    Bei der selbsternannten Antifa handelt es sich ganz eindeutig um eine terroristische Vereinigung.
    Deren Mitglieder jedoch weitestgehend strafrechtlich und juristisch unbehelligt bleiben. Sie dienen den Altparteien im Kampf gegen jegliche Opposition, zum eigenen Machterhalt – im Besonderen gegen die AfD.

  51. Alleine die Reaktionen zu den schweren Krawallen in Leipzig in den MSM zeigt, auf welcher Seite diese stehen. Da zeigt die „ZEIT“ ein Video, auf welchem nur linke Gewalttaten zu sehen sind und behauptet dann, es wäre ein Beweis, dass es nicht orchestriert gewesen ist.

  52. „Dieses Land ist nicht wiederzuerkennen
    Deutschland 2020: Messerterror – Antifaterror – Gesinnungsterror“

    Und (fast) alle machen mit und wollen mehr davon 🙂

  53. UliLuebeck 7. Januar 2020 at 13:36

    Ich biete meine Hilfe an……………und jetzt

  54. Zum Thema
    Antifa-Terror: eben entdeckt bei Bild – mit Bild des linksradikalen Asylanten:
    Angriffe auf Polizisten in Leipzig: Mildes Urteil im Blitzprozess gegen 1. Silvester-Chaoten
    Satpal A.(!) (27), der am Connewitzer Kreuz einem Polizisten das Bein stellte und ihn damit verletzte, muss 60 Stunden gemeinnützig arbeiten und kassierte ein halbes Jahr auf Bewährung.“ WIESO NUR AUF BEWÄHRUNG BEI DIESER SACHLAGE ?!?!?!?!?!
    Da lacht der doch drüber!
    „Der 27-Jährige, gebürtige Zwickauer, ( ja klar!) der in Leipzig bei seiner Freundin lebt,(wurde DIE mal hochgenommen ?!? NATÜRLICH NICHT!) wurde nur eine Woche nach den Slivester-Randalen am Connewitzer Kreuz und am Mittwoch innerhalb von nur 55 Minuten verurteilt. Ihm wurden ein Angriff und Widerstand auf, bzw. gegen Vollstreckungsbeamte sowie Körperverletzung vorgeworfen. Er hatte einem Polizisten ein Bein gestellt, der daraufhin gestürzt war.“
    Besonders krass finde ich das hier:
    „Einsicht zeigte der Mann jedoch nicht. Er rechtfertigte den Angriff auf die Polizei vielmehr!“
    https://www.bild.de/regional/leipzig/leipzig-news/linksextremismus-blitzprozess-gegen-leipziger-silvester-chaoten-67166898.bild.html
    Hier gibt ein linksextremer Asylant sogar zu, wie er die Polizei hasst und zeigt kein Einsehen und dafür gibt’s dann als Belohnung Kuscheljustiz und überhaupt keine vernünftige Strafe sondern ein harmloses Du-du-du!
    Bin sprachlos!

  55. Muhaha, Der Ankündigungsminister aka Stasi-Erikas Bettvorleger was verbieten. Der tut doch nur das was ihm Erika sagt. Gegen den hat selbst die kleinste Babyqualle ne Menge Rückgrat.

    Eurabier 7. Januar 2020 at 08:04; Siemens liefert oder soll liefern, Teile der Signalanlage im Wert von 20 Mio, ob jetzt Euro, Dollar und ob US oder AU weiss ich jetzt nicht. Das ist für Siemens doch ne Lappalie.
    Ich bin nicht über die Preise für Ampeln usw informiert, kann darum nur mutmaassen.
    Vermutlich, wenn in ner Stadt mit 10 Ampeln alle erneuert werden, wird das an diese 20 Mio schon recht nahe rankommen. Siemens ist halt ein Hersteller, der von der SPS, Programmierung, Leitungen und eben auch die entsprechenden Masten alles liefern kann. Ich weiss jetzt nicht was es da in Australien, Amerika gibt, was dem gleichkommt. Offenbar ist selbst Japan oder China da entweder teurer oder aber kann nicht alles aus einer Hand liefern. Schliesslich liegen diese Länder geografisch viel näher als wir, Egal in welche Richtung man von hier aus nach Au fliegen will, die Strecke unterscheidet sich nur um wenige 100 km. Meinetwegen auch Meilen.

    AFra75 7. Januar 2020 at 10:20; Ist Kräuter sowas wie Ernst Schlämmer?

    Hans.Rosenthal 7. Januar 2020 at 14:11; Ach jetzt erst, das stand schon Freitag oder so iNNer Franken-Prawda.
    Da machen sich die Sozen ins Hemd, weil sie ausnahmsweise mal tatsächlich Drohungen kriegen, statt selbergeschriebene. Schon seltsam, dass diese Drohung ausnahmsweise mal von Links kam. Wobei, seltsam und ausnahmsweise sind als satirisch aufzufassen.

    Hilda 7. Januar 2020 at 14:23; Wie schon häufig gesagt, am auszählen liegts eher nicht. Der Betrug findet schon lange vorher statt und ob tatsächlich vom auszählen bis zur Erfassung in der Statistik nicht jede Menge Stimmen verschwinden, ist bisher auch noch nicht geklärt. Bisher werden die Wahlen doch genau von jenen durchgeführt, die am meisten Interesse dran haben, dass alles bleibt, wie es ist und die AfD niemals eine Mehrheit kriegt. Siehe damals die erste Wahl vom Wauwau in Österreich. Linz, äh Linkssprengel wurde er mit einer ganz knappen Mehrheit von 107% gewählt. Auch bei uns würde mich eine Wahlbeteiligung von über 100% kein bisschen verwundern. Wie war das noch bei der letzten Wahl. Die Mehrheit der jungen, die erstmals zur Wahl gingen, wählte AfD. Die SED wurde mehrheitlich von Mumien, Zombies usw gewählt, die vorher noch nie wählten. Wer soll denn das glauben, jemand der die ganzen Wahlen vorher nicht ging, der wird im Alter von 70 aufwärts ganz sicher auch nicht mehr hingehen.

Comments are closed.