Die AfD steht einem ihr weitgehend feindlich gesonnenen Medienbetrieb gegenüber, dessen Akteure offensiv nach Möglichkeiten suchen, die Partei verächtlich zu machen.

Von MANFRED ROUHS | Stephan Ernst, der im Verdacht steht, den CDU-Politiker Walter Lübcke ermordet zu haben, soll im hessischen Landtagswahlkampf 2018 Plakate für die AfD aufgehängt und zudem öffentliche Versammlungen der Partei besucht haben. Der Fall ist nicht Grund, aber Anlass einer Medienkampagne, in deren Rahmen die Partei in die Nähe des Rechtsterrorismus gerückt wird. „Stephan Ernst, der Hauptverdächtige im Mordfall Lübcke, hatte mehr mit der Partei zu tun als bislang bekannt“, schreibt beispielsweise der „Spiegel“.

Einigermaßen differenziert nimmt die „Welt“ dazu Stellung: „Keine Partei kontrolliert die Gesinnung, Vorgeschichte oder auch nur Mitgliedschaft jener Freiwilligen, die sich an der unattraktiven Nachtarbeit des Plakatierens beteiligen.“

SPD, Grüne und Linke treten bei öffentlichen Versammlungen „gegen rechts“ regelmäßig gemeinsam mit gewaltbereiten Linksextremisten auf. Kaum ein Journalist käme deshalb auf die Idee, sie deshalb an den Pranger zu stellen. Aber für die AfD gelten andere Maßstäbe. Sie steht einem ihr weitgehend feindlich gesonnenen Medienbetrieb gegenüber, dessen Akteure offensiv nach Möglichkeiten suchen, die Partei verächtlich zu machen.

Hinzu kommen der „Verfassungsschutz“ und seine Agent Provocateure. Wer Schmutzmaterial gegen die AfD beschaffen will, schickt einfach einen seiner Handlanger zu einer für jedermann frei zugänglichen, öffentlichen Versammlung der AfD und lässt ihn dort fotografieren. Danach verübt der Provokateur seine Untat, und schon bricht die Agitation gegen die AfD los.

Jede politische Partei ist auf Öffentlichkeit angewiesen. Auch die AfD kann nicht darauf verzichten, unter freiem Himmel auf den Bürger zuzugehen – und sich damit dem Risiko auszusetzen, politisch kontaminiert zu werden.

Umso wichtiger wird für die Partei eine Gegenöffentlichkeit, die dem Bürger reinen Wein einschenkt und die seit Jahrzehnten in Deutschland fest etablierten Diffamierungsmechanismen, über die jeder oppositionelle Ansatz ausgeschaltet werden soll, entlarvt. Ohne eigene Medien geht es nicht!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

84 KOMMENTARE

  1. Der war bestimmt auch bei REWE, EDEKA und hat dort eingekauft und somit sind die auch mit dran schuld, denn sonst wäre er ja verhungert oder verdurstet.
    Er hat sogar ein- und ausgeatmet und damit befinden sich nach wie vor Moleküle von ihm in der Luft.

    Hatte er Einfluss auf die AfD in irgend einer Funktion? Nein, hatte er nicht, also ist das Thema erledigt und ein Fall für einen Strafprozess, bei dem natürlich wegen rechter Gesinnung schon etwas genauer hingeschaut werden und vielleicht werden dort auch Konstrukte verwedet, die bei einem linksextremen Täter nicht verwendet werden.

  2. Natürlich versucht die Rotfront um jeden Preis, der AfD irgendetwas anzuhängen, um diese zu diskreditieren.
    Die vereinigte Linke sieht ihr Ziel der flächendeckenden Einführung des Sozialismus gefährdet – und sie werden sämtliche Register ziehen, bis sie es geschafft haben. Dazu ist ihnen JEDES Mittel recht.

  3. Ohne eigene Medien geht es nicht!
    *
    Richtig.
    Nur leider haben die (noch?) keineswegs den Stellenwert, wie links-drehende Medien vom Typus:taz, Merkur, HNA, WAZ, Spiegel, Stern und/oder Frau Doktor Merkels Staatsfunk!

  4. Wie merkwürdig es doch ist, das Neonazis, ihre vermeintliche politische Gegner als Neonazis hinzustellen, was wohl jeder aber auch absolut jeder bei nur etwas Nachdenken selbst erkennen kann. Es ist die kommunistische Art, wie man seine Gegner mit Zersetzungsmaßnahmen an den Kragen gehen will, ohne dabei auf die Persönlichkeits rechte auch nur ein Hauch Rücksicht zu nemen. So komment auch aus wahrscheinlich gleicher Quelle, was sich jetzt gegen Trump in den USA gegen ihm aufgefahren wird, denn gerade von Merkels Bettvorleger, war bereits schon vor seiner Wahl entsprechende Hasskampanien von ihr losgetreten worden. dann was sich jetzt gerade Abspielt, das dieser „Figur“ des hingestellten Bundespräsidenten große Töne spukt über die deutsche Veranntwortlichkeit gegenüber den Juden und gleichzeitig das besonders großen Schutz der Ideologier gewährt wird, welche besonders Juden zu gerne in den Tod schicken und das in Deutschland. Wäre auch nur ein Hauch von Steinmeiers Reden der Wahrheit nahe, müsten mit sofortiger Wirkung diese Ideologie aus Deutschland ohne Wenn und Aber rausgeschmissen werden anstatt denen einen besonderen Schutz zu gewähren. In diesem Zusammenhang fällt mir der Spruch des damaligen Bundespräsidenten ein, als er sagte: „aber wer sich mit den Mördern gemein macht, aus welchen Grunde auch immer, wer ihnen Schutz und Hilfe gewährt, der ist den Mördern gleich“ da braucht es keiner weiteren Worte mehr, wie verlogen dieses „Oberhaupt samt seinen „Untertanen“ sich auf die ganze Welt verbreiten können.

  5. Doppelstandards bei der Bewertung von Sachverhalten sowie eine stramme, politisch einseitige, Haltung sind das A und O von Qualitätsjournalismus der Leitmedien anno 2020, ebenso wie das Herunterleiern von vereinheitlichten programmatischen Gesinnungs-Phrasen, die keiner mehr hören kann.

    Darum ist es heute wieder so wichtig, sich zusätzlich über alternative Medien (Bewertung seitens der Qualitätspresse: „Hass und Hetze im Internet“) über das aktuelle Tagesgeschehen und Hintergründe zu informieren, solange dies noch ungestraft möglich ist.

  6. In meinen Augen gehört dieser mutmaßliche Attentäter zum NSU-Komplex, die wiederum ein ganz spezielles „Narrativ“ ist.

    Ich glaube davon kaum ein Wort.

  7. Agent Provocateur auch ein Markenzeichen der SED-Linksextremisten. Diese werden auch immer für patriotische Demos abbestellt und liefern schönes Bildmaterial für Indymedia, deren Antifa Fotografen diese paar wenigen, unter Hunderten und sogar Tausenden immer gleich erkennen. Zu viele Zufälle gibt es nicht. Bekanntestes Beispiel der RAF Tätowierte Linksextreme in Chemnitz.

  8. So ist das eben mit den Medien und der AfD!

    Falls Höcke mal falsch Parken sollte, wird umgehend der Staatsschutz eingeschaltet!

    Und bei Gaulands Hundekrawatte wird der Verfassungsschutz prüfen, ob ein Schäferhund dabei ist!

  9. Die Sache ist noch viel schlimmer!
    Stephan Ernst soll auch bei Aldi und Lidl eingekauft haben.

  10. Der Verfassungsschutz soll die Verfassung schützen.
    Aktuell mit Herrn Haldenwang am Ruder, läuft der VS „stramm“ auf Kurs.
    Es wird geliefert wie bestellt.
    Wäre wir ein anderes Land so würden die Zwangsbezahlmedien empört über die skandalösen Zustände berichten.

    Das Heer der Unzufriedenen wächst von Tag zu Tag.
    Wenn man eventuell eines Tages der Verantwortlichen Herr wird, so Gnade ihnen Gott.

  11. „Die Angreifer, die Attacken auf AfD-Politiker wie etwa Magnitz oder Junge verübten und den Tod des Attackierten billigend in Kauf nahmen, hatten kurz vor ihrer Tat viel mehr Kontakt zu Regierungsparteien als bislang bekannt.“

  12. @PI und andere Leser

    wenn es hier so weiter geht wie im letzten Post über Trump, dann wird PI zu einem Blog für alte Weiber die hier über Ihre Vorlieben labern

    wirkliche Patrioten kotzt das hier nur noch an, früher schon war eine alte Frau hier aktiv, oft unter mehreren Pseudos, jetzt wieder eine mit dem Dschungelscheißdreck für Proleten. Diese alten Weiber werden nichts richten – NULL. Checken tun sie selber nichts mehr also muss man denen auf die Sprünge helfen.

    PI, werft doch diese ….. einfach raus, fertig, braucht keiner.

  13. Mal ganz ruhig bleiben, Ströble der Terrorhelfer dr grünpädophilen Kinderschänderfreunde saß im Bundestag gedeckelt von gründoof und den blockparteien. Der Vorbestrafte Terrorhelfer saß auch im Innenausschuss. Jetzt ist mir klar warum mörder der raf immer als opfer bezeichnet werden – ja, opfer ihrer Blödheit und Perversheit. Mord ist Mord egal wer ihn begangen hat. Selbst in Gorleben damlas hat eine rote sau einen Polizisten umgebracht. Wer denkt an den? Wer denkt an die Leute die durch „Fachkräfte“ umgelegt werden?

  14. „Hinzu kommen der „Verfassungsschutz“ und seine Agent Provocateure Agents Provocateurs.“

    Da kommt bestimmt noch mehr, über lange Zeit immer tröpfchenweise „aufgedeckt“, bis am Ende eine DVD gefunden wird, viele Zeugen tot sind und es ein Urteil ohne Beweise gibt (NSU). Und schuld war natürlich die AfD.

  15. Auffallend auch das aktuelle Seehofer-Verbot von Combat 18. Wer kennt die denn schon, ich kenne die nur aus fadenscheinigen Indymedia-Berichten!

    Was aber total schockierend ist, wie viel islamistischer Terrorismus die letzten Jahre über AUS Deutschland heraus in andere Länder exportiert wurde. Darüber hört man nur von ausländischen Geheimdiensten, nicht aber von Seehofer und der heiligen deutschen SPD-Presse!

    Nur ein kleiner Auszug:

    In Wake of U.S. and Germany Arrests, IS Supporters Urge to Kill Arresting Officers (2019)

    German HTS-Linked Fighter Offers to Aid Muslims Traveling to Syria to Fight

    Uyghur Migration Story Shames German Muslims for Not Travelling to Syria

    Syrian Refugee Radicalized in Germany Killed Fighting in Hama
    (In Deutschland radikalisierter syrischer Flüchtling bei Kämpfen in Hama getötet – Juni 2019)

    Pro-HTS Channel Eulogizes German Militant, Claims Smuggling Fighters into Syria

    IS-aligned Group Re-Releases IS German Chant with New Video, Spanish Subtitles (2019)

    IS Fighters from Germany, Sweden, and Latin America Captured by SDF

    German Man among Foreign IS Members Captured by SDF in Deir al-Zour

    American Teenager and German Among Eight IS Members Captured by YPG in Deir ez-Zor

    German Jihadi in Syria Encourages Migration While Describing Past “Oppression” in Homeland

    German Jihadist Recounts Travel to Syria Through Europe with Fake Passport

    Second Jihadi Encourages Other Germans to Make Hijrah to Syria

    German Jihadi Encourages Other Germans to Make “Hijrah” to Syria

    German-language Jihadist Media Group Launches Religious Series Based on Teachings of Deceased AQ Official

    German-Language Media Group Expresses Support for IS with 80s, Cinematic Designs

    Pro-IS German-Language Channels Circulate Incitement for ‘911 After Show Party’ for AfD in Germany (2017)

    German Pro-IS Telegram Channel Gives Advice on Police Encounters (2017)

    usw.

    Na denn viel Spaß noch bei weiterer Irreführung der deutschen „Regierung“ GroKo uns gegenüber!

    https://ent.siteintelgroup.com/Articles/Western-Jihadists/Page-2.html

  16. Auffallend auch das aktuelle Seehofer-Verbot von Combat 18. Wer kennt die denn schon, ich kenne die nur aus fadenscheinigen Indymedia-Berichten!

    Was aber total schockierend ist, wie viel islamistischer Terrorismus die letzten Jahre über AUS Deutschland heraus in andere Länder exportiert wurde. Darüber hört man nur von ausländischen Geheimdiensten, nicht aber von Seehofer und der heiligen deutschen SPD-Presse!

    Nur ein kleiner Auszug:

    In Wake of U.S. and Germany Arrests, IS Supporters Urge to Kill Arresting Officers (2019)

    German HTS-Linked Fighter Offers to Aid Muslims Traveling to Syria to Fight

    Uyghur Migration Story Shames German Muslims for Not Travelling to Syria

    Syrian Refugee Radicalized in Germany Killed Fighting in Hama
    (In Deutschland radikalisierter syrischer Flüchtling bei Kämpfen in Hama getötet – Juni 2019)

    Pro-HTS Channel Eulogizes German Militant, Claims Smuggling Fighters into Syria

    IS-aligned Group Re-Releases IS German Chant with New Video, Spanish Subtitles (2019)

    IS Fighters from Germany, Sweden, and Latin America Captured by SDF

    German Man among Foreign IS Members Captured by SDF in Deir al-Zour

    American Teenager and German Among Eight IS Members Captured by YPG in Deir ez-Zor

    German Jihadi in Syria Encourages Migration While Describing Past “Oppression” in Homeland

    German Jihadist Recounts Travel to Syria Through Europe with Fake Passport

    Second Jihadi Encourages Other Germans to Make Hijrah to Syria

    German Jihadi Encourages Other Germans to Make “Hijrah” to Syria

    German-language Jihadist Media Group Launches Religious Series Based on Teachings of Deceased AQ Official

    German-Language Media Group Expresses Support for IS with 80s, Cinematic Designs

    Pro-IS German-Language Channels Circulate Incitement for ‘911 After Show Party’ for AfD in Germany (2017)

    German Pro-IS Telegram Channel Gives Advice on Police Encounters (2017)

    usw.

    Na denn viel Spaß noch bei weiterer Irreführung der deutschen „Regierung“ GroKo uns gegenüber!

    https://ent.siteintelgroup.com/Articles/Western-Jihadists/

    https://ent.siteintelgroup.com/Articles/Western-Jihadists/Page-2.html

  17. Plan von SPD-Politiker
    Wahl in Hamburg: Hamburgs Türken sollen die AfD aus dem Parlament drängen

    Hamburgs Türken haben eine Mission, zumindest wenn es nach Kazim Abaci (SPD) geht. Gemeinsam mit dem Oberbürgermeister von Istanbul fordert er die türkischstämmigen Mitbürger in unserer Stadt auf, am 23. Februar zur Wahl zu gehen – um die AfD aus dem Parlament zu drängen!

    [Türken:] Eine Bevölkerungsgruppe, die stetig wächst. In den vergangenen drei Jahren sind allein rund 1500 Türken in Hamburg eingebürgert worden, Zehntausende wohnen in der Elbmetropole. Und die sollen möglichst in großer Zahl zur Urne gehen.

    https://www.focus.de/regional/hamburg/plan-von-spd-hamburgs-tuerken-sollen-die-afd-aus-dem-parlament-kicken_id_11582877.html

  18. was wir Patrioten leider immer vergessen, wir kämpfen gegen die STASI, die mit Merkel an der Spitze so aktiv ist wie nie zuvor. Diesem Sumpf aus Politik und Wirtschaft fiel schon der BER zum Opfer und Insider wissen dass S21 ein totales Fiasko ist. Die Politik arbeitet mit aller Kraft gegen das Land.

  19. Stephan Ernst, … soll im hessischen Landtagswahlkampf 2018 Plakate für die AfD aufgehängt und zudem öffentliche Versammlungen der Partei besucht haben.
    ————————————-
    Nicht nur das, man will ihn auch bei ALDI und in der Nähe eines Büros der GRÜNEN gesehen haben.
    Es ist nun angebracht, die CDU darauf hin zu untersuchen, ob es in ihren Reihen schon einmal Kriminelle gab.

  20. 1. Heute: Bundespräsident Steinmeier mahnt in Israel: Zum Antisemitismus verpflichtet

    https://welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article205232861/Steinmeier-Verpflichtet-zum-Eintreten-gegen-Antisemitismus.html

    2. Februar, 2019: Der Bundespräsident Steinmeier hat dem antisemitischen Iran zum Nationalfeiertag gratuliert.

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/herzliche-glueckwuensche-steinmeier-gratuliert-mullahs-zur-revolution-60260662.bild.html

  21. Wenn der Guteste auch noch Steuern bezahlt hat, ist er sicherlich ein fanatischer Anhänger von Frau Dr Merkel

  22. Ach die kriminellen Merkel-„Deals“… sind doch alle von vorneherein zum Scheitern verurteilt.

    Kritik an Deutschland und EU: Türkei beklagt Bruch des Flüchtlingspakts

    Kurz vor dem Besuch von Bundeskanzlerin Merkel hat der türkische Außenminister Cavusoglu Deutschland und die EU schwer kritisiert. Während die Türkei sich an das Flüchtlingsabkommen halte, zahle die EU nicht wie vereinbart.

    https://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-eu-kritik-fluechtlingsabkommen-101.html

  23. https://www.klimafragen.org/16-Klimafragen.pdf

    Es lohnt sich, diese „Klimafragen“ tatsächlich zu lesen. Sie sind natürlich von echten Kennern der Materie abgefasst.

    Wenn man sie tatsächlich beantworten will, gibt man entweder zu, dass man nicht den Hauch einer Ahnung hat, oder man gibt zu, dass es keine menschengemachte Klimakatastrophe gibt. Andere korrekte Antworten gibt es schlichtweg nicht…

    „Frist läuft am 31.1.20 ab! Klimafragen – bitte noch unterzeichnen.

    Von EIKE Redaktion
    Bisher hatte die Aktion Klimafragen.org schon über 25.000 Unterschriften. Wer jetzt noch nicht unterschrieben hat. sollte dies jetzt tun. Die Fragen sollen am 31.1.20 an die Fraktionen und Regierung in Berlin übergeben werden.“

    https://www.eike-klima-energie.eu/2020/01/23/frist-laeuft-am-31-1-20-ab-klimafragen-bitte-noch-unterzeichnen/

  24. ….und die Leichen die überall herumliegen oder treiben im öffentlichen Gelände und auf dem Wasser … so war es ja schon immer sagen sie.

    Spaziergänger findet Leiche in Oberzent bei Darmstad t- B45 teilweise gesperrt

    Leiche stellt Polizei vor eine große Herausforderung

    „Wir können momentan noch nicht einmal sagen, ob es sich um eine Frau oder einen Mann handelt“

    „Könnte Jugendlicher sein oder das Erwachsenenalter erst erreicht haben“

    https://www.op-online.de/region/darmstadt/darmstadt-spaziergaenger-machen-horror-fund-leiche-stellt-polizei-raetsel-zr-13457037.html

  25. lorbas 23. Januar 2020 at 08:39

    Das wussten schon viele vor unserer Zeit:

    Noch sitzt ihr da oben
    ihr feigen Gestalten
    Vom Feinde bezahlt
    dem Volke zum Spott.
    Doch bald wird wieder Gerechtigkeit walten.
    Dann richtet das Volk und dann gnade euch Gott.

  26. Am 17.06.2019 berichtet die Welt „Nach Informationen des „Spiegels“ soll der Verdächtige zumindest in der Vergangenheit auch im Umfeld der hessischen NPD aktiv gewesen sein.“
    In ein paar Monaten lesen wir dann dass Stephan E für Die Rechte tätig war und wieder ein paar Wochen oder Monate später war er in etlichen rechtlichen Verbindungen.

  27. Ganz offiziell!

    In Mittenwald wurden die Winter in den letzten 30 Jahren immer kälter

    23. Januar 2020 von Kalte Sonne

    „Auch wenn dieser Winter bisher recht mild verlief, ist das noch lange kein Zeichen für eine Klimatastrophe, weder bei uns, noch in den Alpen. Es kommt darauf an, was die Wetterstationen dort über einen längeren Zeitraum messen. Eine Klimaeinheit sind 30 Jahre. Aber nicht alle Stationen sind tauglich, sondern nur solche, die außerhalb der Siedlungen und Städte die Temperaturen aufzeichnen.

    Eine solche ist die DWD-Station Mittenwald auf 981m Höhe in den Buckelwiesen, also außerhalb des Ortes. Es ist damit eindeutig eine wärmeinselarme Station, das Thermometer erhält die täglichen Temperaturen vom Wetter und nicht irgendwelche Zusatzwärme aus dem Ort. Die österreichische Grenze ist in unmittelbarer Nähe. Winter sind die drei Monate Dezember/Januar/Februar. Wir fragen uns somit: Wie verhalten sich die Wintertemperaturen dieser drei Monate während der letzten 60 Jahre bei der DWD-Station Mittenwald?

    Der Temperatur-Verlauf über diesen langen Zeitraum ist überraschend, die Wetterstation zeigt überhaupt keinen Wintertemperaturanstieg. Es fällt weiter auf, dass man die 62 Jahre in 2 Teile aufteilen kann, von 1958 bis 1988 erfolgte eine Wintererwärmung, weil die Anfangsjahre der Grafik mit sehr kalten Wintern in den Alpen starteten, was durchaus der Erfahrung älteren Bürger vor Ort entspricht. Die 2. Hälfte der Grafik zeigt ein deutliches Abkühlen des Winters in der Mittenwalder-Umgebung:

    Was könnte die seltsame Dynamik der Wintertemperaturen in Mittenwald wohl antreiben?

    Die Wintertemperaturen in Mitteleuropa hängen zu einem gewichtigen Teil an der Nordatlantischen Oszillation (NAO). Und deren Handschrift sehen wir auch in Mittenwald. Vergleichen Sie den Verlauf: In den 1960er Jahren waren die Winter besonders kalt, als die NAO stark negative Werte annahm. In den 1990er Jahren waren die Winter in Mitenwald wärmer, als die NAO in die positive wechselte. Die meist kalten Winter Anfang des Millenniums fallen wieder mit einem NAO-Abstieg zusammen. Die warmen Winter um 2015 ereigneten sich während einer NAO-Spitze. Noch Fragen?“

    Ich wies in einem anderen (vorige Woche) Beitrag darauf hin, dass wegen der multi-decalen Oszillation des Nordatlantik die Pegel zurzeit um 7,1 mm pro Jahr sinken (!) (*) Und die Wassertemperatur um bis zu 2 Grad abgekühlt hat. Natürlich lesen sie das nicht in der Mainstreampresse wo die Meere immer mehr kochen.

    https://kaltesonne.de/wo-ist-die-klimaerwaermung-in-den-alpen/

    (*) In der höchsten Mainstream-Presse lesen sie Klimaalarm, wann im nordatlantik der Pegel um katastrophale 3 mm pro Jahr Anstieg und die Welt meerestemperatur in den letzten 60 Jahren um 0,017 Grad gestiegen sein soll. Und ja, es wird seit langem kälter. Und nein, CO2 ist ein unschuldiges Pflanzenwachstums Spuren Gas.

  28. Der Mörder des Herrn Lübcke soll ja auch auf der Veranstaltung des CDU-Mannes Lübcke gewesen sein, auf der es wohl um die Einrichtung einer Flüchtlingsunterkunft ging. Auf kritische Nachfragen hat Herr Lübcke diese Ungeheuerlichkeiten von sich gegeben, die mich buchstäblich vom Stuhl gerissen haben. Er hat den Kritikern seiner und Frau Merkels Flüchtlingspolitik geraten, die Freiheit in der BRD zu benutzen, das Land zu verlassen. Das hat zu Protesten und lauten Buhrufen bei der Zuhörerschaft geführt. Man muss sich das auf der Zunge zergehen lassen. Da fordert ein führender Politiker Deutsche auf, ihr Land zu verlassen, wenn ihnen die Politik seiner Partei nicht gefällt. Also eine wie schon gehabte Säuberungsmaßnahme Deutschlands von missliebigen Deutschen, die von ihren in der Verfassung verankerten Rechten Gebrauch machen. Das ist Diskriminierung und Ausgrenzung, wo doch die ewige Kanzlerin gesagt hat ‚Bei uns wird niemand ausgegrenzt‘. Ist eigentlich bei allem, was sie sagt, das Gegenteil richtig? Von dem, was Herrn Lübcke später widerfahren ist, dieser Mord, davon distanziere ich mich allerdings ausdrücklich.

  29. Zum Thema und bis heute ungeklärt: Erinnerungen an einen Frankfurter Politiker, der in seinem Haus von Linksextremen erschossen wurde

    In diesen Tagen, da sich neben konservativen auch viele Grüne und linke Politiker über die Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke entrüsten, muss ich an ein anderes Opfer radikaler Täter denken. Im Mai vor 38 Jahren wurde in Frankfurt der hessische Wirtschaftsminister Heinz Herbert Karry im Schlaf ermordet.

    Die Täter hatten eine Leiter an sein Haus gelehnt und durch das offene Fenster sechs Schüsse abgefeuert. Vier Kugeln trafen den 61-jährigen FDP-Politiker, der wegen seiner volkstümlichen Art oft als „Babba Hesselbach“ der hessischen Landesregierung bezeichnet worden war.

    Der Mord wurde bis heute nicht aufgeklärt. Die von seltsamen Pannen gestörten Ermittlungen führten tief ins Milieu der Grünen. In einem Bekenner- und Beleidigerbrief hatten die „Revolutionären Zellen“ sich zu dem Attentat geäußert. Sie hätten Karry nur verletzen wollen, schrieben sie, aber sein Ableben sei auch nicht weiter bedauerlich.

    ➡ Eine Spur trug das Kennzeichen „74.4.9.10 Fischer“. Sie wurde angelegt, weil die Tatwaffe im Volkswagen Variant des damaligen Pflastersteinwerfers Joschka Fischer transportiert worden sein soll. Fischer erklärte in Vernehmungen, er habe das Auto einst an Hans-Joachim Klein zur Reparatur abgegeben. Klein wurde später als Mitglied der „Revolutionären Zellen“ und als Mittäter des Opec-Attentats in Wien enttarnt.

    ➡ Wegen Fischers möglicher Kontakte zu den Karry-Mördern erließ die Bundesanwaltschaft gegen ihn einen fünfseitigen Abhörbeschluss. Vier Wochen lang belauschten die Ermittler seine Gespräche ohne verwertbares Ergebnis. In der Sonntagnacht vom 6. März 1983 schalteten sie die Tonbänder ab, genau in der Stunde, als feststand, dass Joschka Fischer in den Bundestag gewählt war.

    Zur gleichen Zeit wurde eine andere grüne Politikerin aktiv, ohne dass die Bundesanwaltschaft davon erfuhr. Es handelt sich um die RAF-nahe Frankfurterin Brigitte Heinrich, die wegen Waffenschmuggels zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden war und anschließend für die Grünen im Europaparlament in Brüssel saß.

    Die zwielichtige Frau war nicht nur im Frankfurter Untergrund und in einem deutsch-italienisch-schweizerischen Anarchistennetzwerk aktiv, sondern ließ sich auch von der Stasi als Agentin „Beate Schäfer“ anheuern.

    In dieser Eigenschaft berichtete sie ihrem Führungsoffizier, sie kenne die Mitglieder der „Revolutionären Zellen“, die Heinz Herbert Karry erschossen hatten.

    ➡ Die Bundesanwaltschaft kann Brigitte Heinrich nicht zu dieser Aussage befragen, weil die Europaabgeordnete mit 46 Jahren einem Herzinfarkt erlag.*

    Ihr früher Tod und viele seltsame Pannen bei der Spurensuche * haben dazu beigetragen, dass die Mörder von Heinz Herbert Karry noch immer unbehelligt herumlaufen.
    ➡ Es ist nicht auszuschließen, dass Mitwisser des Verbrechens uns in hohen Positionen begegnen.
    ➡ Dieser schreckliche Verdacht gilt auch für die nicht überführten RAF-Täter, die hochgestellte Persönlichkeiten und ihre Mitarbeiter ermordet haben.

    https://www.focus.de/magazin/archiv/rubriken-erinnerungen-an-einen-frankfurter-politiker-der-in-seinem-haus-von-linksextremen-erschossen-wurde_id_10874222.html

    *Gab es im Fall des „NSU“ nicht auch ein seltsames Zeugensterben ❓

    Das reihenweise Sterben der NSU-Zeugen

    Rätselhafte Todesfälle rund um den NSU-Prozess – nur Zufall?
    Fünf Zeugen sterben unter merkwürdigen Umständen
    Ermittler erklären den Tod jeweils schnell als „natürlich“ oder selbst gewollt

    Die fünf toten Zeugen rund um den NSU-Prozess. Sie könnten zufällig gestorben sein. Nur wären es doch recht viele Zufälle. Immer mehr Beobachter haben Zweifel daran. „Da stimmt was nicht. Das ist zu viel Zufall“, sagt zum Beispiel der Politwissenschaftler Hajo Funke, der nicht nur die NSU-Morde, sondern auch das reihenweise Sterben der Zeugen untersucht.

    Dass all das nicht so weit hergeholt ist, zeigt der Fall Corelli (Thomas Richter). Er soll an einer Diabeteserkrankung gestorben sein -doch der Fall soll jetzt neu aufgerollt werden. Der Diabetes-Experte Werner Scherbaum erklärte gegenüber dem NSU-Untersuchungsausschuss des nordrhein-westfälischen Landtags, dass er weiter davon ausgehe, dass Corelli eines natürlichen Todes gestorben sei. Bei seinem Gutachten im Jahr 2014 sei ihm aber die Dimension des Falles nicht bewusst gewesen. Nach dem, was er jetzt über den Fall wisse, müsse man hier alles in Betracht ziehen – bei der Brisanz.
    Die Chronologie der Todesfälle

    Februar 2016, Sascha W.: Laut den Ermittlungsbehörden soll Sascha W. Selbstmord begangen haben. Er war der Verlobte von Melissa M., die im Vorjahr verstorben war. Zu den Details von Sascha W.s Tot schweigt die Staatsanwaltschaft, die Ergebnisse seiner Obduktion sind noch nicht bekannt.

    März 2015, Melissa M.: Nur einen Monat nach ihrer Aussage im NSU-Ausschuss stirbt die 20-jährige Melissa M.. Sie ist die Exfreundin von Sascha W., der dann im Februar 2016 ebenfalls verstarb (siehe oben). Auch Melissa M.s Tod ist rätselhaft: Sie stürzte mit dem Motorrad, prellte sich dabei aber nur das Knie. Laut Obduktionsbericht starb sie wenig später an einer Lungenembolie, die durch eine Thrombose entstanden sein soll. Ihr damaliger Verlobter brachte Melissa noch in die Klinik.

    April 2014, Thomas Richter alias Corelli: Der Tod von Thomas Richter – auch er ist mysteriös. Er hatte jahrelang als V-Mann für den Verfassungsschutz gearbeitet. Nach seiner Enttarnung landete er in einem Zeugenschutzprogramm, lebte in einem Haus in Paderborn. Mitarbeiter des Verfassungsschutzes fanden ihn dort tot auf. Der 39-Jährige soll an einer unentdeckten Diabeteserkrankung gestorben sein. Auch diese Todesursache klingt zumindest merkwürdig. Die Geschichte um den Tod des V-Mannes wird gerade auch immer bizarrer. Die Staatsanwaltschaft will den Fall neu untersuchen.

    September 2013, Florian H.: Ein Mann verbrennt in seinem Auto. Es ist der 21-jährige Florian H., ein Aussteiger aus der rechten Szene. An seinem Todestag sollte er eigentlich bei der Polizei aussagen, die Staatsanwaltschaft geht dennoch von Selbstmord aus.

    Januar 2009, Arthur C.: Der erste der fünft Toten. Er soll ebenfalls Suizid begangen haben. Der 18-jährige Arthur C., sein Name taucht in den Ermittlungsakten eines NSU-Mordes auf. Im Januar 2009 verbrannte er in seinem Auto auf einem Waldparkplatz bei Heilbronn.

    ➡ Journalist Moser sagt, die Untersuchungsbehörden legten sich auffällig früh auf natürliche Todesursachen fest und seien ihm gegenüber verschlossen: „Da mussten wir als Beobachter feststellen, dass Behörden nicht rückhaltlos aufklären, sondern im Gegenteil, dass Akten zurückgehalten oder geschreddert wurden, dass vertuscht wird oder Beamte als Zeugen nur eingeschränkt aussagen dürfen.“

    Quelle: www.

  30. (PODCAST) WEF: Grenell weist Habeck-Kritik an Trump zurück – „Er hätte besser zuhören sollen“

    Während US-Präsident Donald Trump Erfolgsmeldungen über gelungene Deals mit Wirtschaftsunternehmen twittert, empört sich Deutschlands politische Elite ob seiner gestrigen Rede vor dem Weltwirtschaftsforum in Davos.

    https://youtu.be/ilLEWVQ7Fjs

  31. Mir fällt immer wieder auch T-Online als Verbreiter sehr tendenziöser Meldungen auf, das betrifft auch diesen Fall.
    Höchste Zeit, den Telefon- und Internetpartner zu wechseln, hier geht wenigstens noch Marktwirtschaft.

  32. Diejenigen, die unbeirrt die Altparteien wählen, egal was die machen, wie die regieren, wie die auftreten, der glaubt auch den Medien.
    Und wenn das Redaktionsnetzwerk und die Mediengruppe, etc. schreiben würden:
    „Zitronenfalter falten Zitronen“, dann wäre das ab sofort so und unumstößlich.

    Wer aktuell noch daran glaubt, dass Medien frei sind oder je frei waren……………
    Der irrt.
    Ist wie mit den Parteien.
    Man sollte die wählen, von denen man glaubt sie bescheißen einen am besten und glaubwürdigsten.
    Denn bescheißen tun sie uns letztendlich alle.

  33. In der linksradikalen Kloake Spiegel Online tut Sascha Lobo (mit dem mein Name nix zu tun hat) Hass gegen die AfD sagen tun. Man wartet ja förmlich auf einen Enthüllungsbericht von Relotius.

    Adolf Hitler war übrigens mal in Hamburg, Sascha… Zu was macht Dich das?

  34. Die Menschen sind eben nicht so blöd, wie sie medial gehalten werden sollen. Von daher versetzt der mediale Glaube eben keine Berge, nur hat die Medien-Meute das noch nicht kapiert.

  35. Mir fällt immer wieder auch T-Online als Verbreiter sehr tendenziöser Meldungen auf, das gilt auch für den vorliegenden Fall.
    Höchste Zeit, den Telefon- und Internetpartner zu wechseln, in diesem Feld gibt es immerhin noch so etwas wie Marktwirtschaft.

  36. Die wahre Anzahl der Opfer der Bombardierung Dresdens werden geleugnet, es scheint als werden jedes Jahr weniger.

    Was macht das ekelhafte, widerliche Drecksblatt die Alpen-Prawda?

    „Die Bombardierung Dresdens 1945 rettete meiner Mutter das Leben“

    *https://www.sueddeutsche.de/politik/holocaust-antisemitismus-auschwitz-1.4768065?fbclid

  37. Verletzung der Fürsorgepflicht gegenüber Polizei!

    Leipzig – Nach den Silvesterkrawallen in Leipzig hat Sachsens Innenminister Roland Wöller (49, CDU) einen ersten Kopf „rollen“ lassen. Von einem Beamten, der gar nicht am Einsatz beteiligt war.

    Der Landespolizeipräsident Horst Kretzschmar verrät seine Truppe, so kann man nicht mit „Untergebenen“ umgehen, die Jahrzehnte ihre Knochen und ihr Gesicht hingehalten haben, um die Vorgaben der Politik umzusetzen.

    https://www.tag24.de/nachrichten/leipzig-minister-woeller-und-sein-connewitzer-bauernopfer-uwe-voigt-silvester-krawalle-1363930

  38. @ lorbas 23. Januar 2020 at 09:50

    Es wurden immer mehr die leztzen Jahre, das war vor allem FALSCH.

  39. @ lorbas 23. Januar 2020 at 09:50

    In Pforzheim starben viel mehr bei Bombenangriffen gemäß Einwohnerzahl! Empörst du ich da drüber?
    Immer nur die Ossis „leiden“ und sind Opfa. Wir Wessis haben die Arschkarte seit der Wende gezogen, das ist FAKT. Milliarden geblecht und nun Stasi über ALLES.

  40. @ lorbas 23. Januar 2020 at 09:50

    Mit Darth Vader im Kanzleramt
    Die finale Merkel-Abrechnung

    Die Germanistikprofessorin und Politikberaterin Gertrud Höhler hat wieder ein Buch über Angela Merkel geschrieben: „Das Requiem“. Es ist die finale Abrechnung. Die Kanzlerin führe Deutschland in die Ökodiktatur, und Schuld daran sind die DDR, Adolf Hitler und Beate Baumann, eine dunkle Macht in Merkels Vorzimmer.

    Merkel stammt aus der DDR. Deshalb sind ihr Rechtsstaat und Marktwirtschaft egal, so ist sie halt aufgewachsen. Deshalb bringt Merkel mit der Energiewende die bundesdeutsche Energiewirtschaft unter staatliche Kontrolle, und in der Flüchtlingskrise bricht sie dauernd geltendes Recht.

    Die ostdeutsche Merkel hat die westdeutsche Politik nie wirklich verstanden und ist schuld am Niedergang der Bundesrepublik. Sie nennt Merkel eine „Nichtdemokratin“ und wirft die Frage auf, ob „eine Funktionärin der DDR im Westen als kontaminiert mit Meinungs- und Urteilsusancen des anderen Staates zu betrachten sei“.

    https://www.n-tv.de/politik/Die-finale-Merkel-Abrechnung-article21501386.html

  41. StopMerkelregime 23. Januar 2020 at 09:56

    Ich bezog mich bzgl. des Schmierenartikels explizit auf Dresden.

    Meine Mutter und ihre Klassenkameraden wurde als Neunjährige im Unterricht dahingehend unterrichtet wie sie sich bei herannahenden Jagdflugzeugen zu verhalten haben. In einen Graben legen und verstecken, Schutz suchen …
    Denn die alliierten Jagdpiloten machten gerne Jagd auf Schulkinder, Bauern auf dem Feld. Besonders Menschenverachtend war der Beschuss und die Bombardierung von Flüchtlingstrecks.

  42. @ lorbas 23. Januar 2020 at 10:04

    BS
    Es traf die Städte nicht das Land!
    Gerade die Bauern haben den Krieg nämlich am besten überlebt!

  43. StopMerkelregime 23. Januar 2020 at 09:56

    Die Wessis sind aber auch zu blöd, die Korrelation zwischen ihren Lebensbedingungen und dem Gang zur Wahlurne zu erkennen (bin selber Wessi). Da sind die Ossis bei Weitem schlauer.

  44. lorbas 23. Januar 2020 at 10:04

    StopMerkelregime 23. Januar 2020 at 09:56

    Ich bezog mich bzgl. des Schmierenartikels explizit auf Dresden.

    Meine Mutter und ihre Klassenkameraden wurde als Neunjährige im Unterricht dahingehend unterrichtet wie sie sich bei herannahenden Jagdflugzeugen zu verhalten haben. In einen Graben legen und verstecken, Schutz suchen …
    Denn die alliierten Jagdpiloten machten gerne Jagd auf Schulkinder, Bauern auf dem Feld. Besonders Menschenverachtend war der Beschuss und die Bombardierung von Flüchtlingstrecks.

    —————-

    Hat mein Vater als Kind im direkten Dresdener Umland auch erlebt. Nur der Sprint in den Wald hat ihn und seine Eltern nicht nur einmal vor den Tieffliegerangriffen gerettet. Und da war keine Wehrmacht weit und breit…

  45. Der Irokesen-Labersack und Langzeitstudent Sascha Lobo hat dazu auch aktuell etwas gebracht. Von wegen, die AfD als parlamentarischer Arm des Rechtsterrorismus. Man bedient eben seine Klientel… 😉

  46. @ STS Lobo 23. Januar 2020 at 10:16
    StopMerkelregime 23. Januar 2020 at 09:56

    STS Lobo 23. Januar 2020 at 10:18

    Die Wessis sind aber auch zu blöd, die Korrelation zwischen ihren Lebensbedingungen und dem Gang zur Wahlurne zu erkennen (bin selber Wessi). Da sind die Ossis bei Weitem schlauer.
    ___

    Du widersprichst Dir und merkst es nicht einmal. Du bist kein Wessi wenn Dein Vater aus Dresden kommt. .

  47. Ohne eigene Medien geht es nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Wann endlich sieht das auch die AfD so und entwickelt eigene Medien die täglich neue Meldungen zu Tagesthemen bringen, das kann doch nun wirklich nicht so schwer sein oder ?

  48. Der Artikel beschreibt genau das Vorgehen der dem Volk feindlich gesinnten Kräfte, wie zum Beispiel jetzt auch der Verfassungsschutz. Es gibt sehr viele Beispiele, in denen man die oben geschilderte Vorgehensweise bestätigen könnte.

    Zum Beispiel: Ein unbekannter Mann taucht auf einer rechten Demo auf mit einem kleinen Hakenkreuz um den Hals. Am nächsten Tag wird nur das in der Presse thematisiert.

    Oder: Es taucht ein unbekannter fetter unsympathischer Mann mit einem ekelhaften rechtsextremen Schlagwort als Tätowierung auf – am nächsten Tag geht das Bild von diesem Mann durch die Presse. Und so weiter.

    Das gemeine Volk durchschaut das nicht und glaubt, was es im Fernsehen sieht und in der normalen Presse liest. Dazu wird es noch kräftig umerzogen und läßt sich immer weiter von den alten Parteien näher an den Abgrund führen.

  49. Maaßen: ARD + ZDF erfüllen Informationsauftrag nicht

    Ex-Bundesverfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen macht die Medien für eine Polarisierung der deutschen Gesellschaft mitverantwortlich.

    Diese würden ihrem Informationsauftrag „nur in Teilen gerecht werden“, sagte Maaßen am Mittwochabend bei einer CDU-Veranstaltung in Landsberg bei Halle (Saale). Das gelte insbesondere für die Öffentlich-Rechtlichen.

    Er sei überzeugt, dass dort Reformen nötig seien, die Berichterstattung sei nicht ausgewogen. „In einer demokratischen Gesellschaft sind Medien unerlässlich“, so Maaßen.

    Ziel müsse es sein, „friedlich und ohne Spannungen miteinander zu leben“. Allerdings erlebe er immer häufiger, dass man nicht mehr miteinander rede. Das sei ein Zustand, „der die Demokratie langsam erodieren lässt“. Auch mit „radikalen und extremen Menschen“ müsse man als Demokrat reden, auch wenn man deren Meinung nicht teilen müsse, fügte Maaßen hinzu.

  50. „Wer Schmutzmaterial gegen die AfD beschaffen will, schickt einfach einen seiner Handlanger zu einer für jedermann frei zugänglichen, öffentlichen Versammlung der AfD und lässt ihn dort fotografieren. Danach verübt der Provokateur seine Untat, und schon bricht die Agitation gegen die AfD los.“
    Die hier gewählten Formulierungen sind eigentlich zu abstrakt.
    Hier sollten handfeste Nachweise und nicht Formulierungen, die von Sozen über Grünlinge bis hin zu Linksterroristen vom Schlage Antifa als „nur“ Behauptungen und böswillige Unterstellungen umgedeutet werden können.
    Aber, hier sei besonders an die GRÜNEN erinnert, die nicht nur in ihrer Anfangsphase unter Beobachtung des Verfassungsschutzes standen – diese Bande war in ihren frühen Jahrer nicht von Straßenschlägern und sonstigem kriminellem Gesocks zu unterscheiden. Man denke nur an die Fahndung nach dem bundesteuschen Ex-Aussenminister „Joschka“ Josef Fischer als veritabler Terrorist, dessen Berufsausbildung lediglich zum Steinewerfer, Straßenschläger und Taxifahrer taugte. Mir wird heute noch übel, wenn ich denke das so eine Gestalt Deutschland in der Welt als Außenminister vertrat – Dank SPD!
    Und genau diese links-rot-grün verseuchten Zirkel sind es, die für ein Gesellschaftklima die Verantwortung tragen, in dem Andersdenkende bestenfalls mit Häme – meinstens aber mit Hass belegt werden.

  51. Wenn SPD Mann/Frau die Hakenkreuzen selber schmiert,
    erwischt Mann/Frau SPD nicht, garantiert !

    In Kreuzberg ist ein Wahlkreisbüro mit Hakenkreuzen beschmiert worden. Laut „Morgenpost“ handelt es sich dabei um das Büro der SPD-Politikerin Canan Bayram.

    Ein Wahlkreisbüro in Kreuzberg ist mit Hakenkreuzen beschmiert worden. Das teilte die Berliner Polizei am Mittwoch mit. Laut „Morgenpost“ handelte es sich dabei um das Büro der SPD-Bundestagsabgeordneten Canan Bayram. Die Polizei konnte dazu am Abend keine Angaben machen.
    Bayram sagte laut Zeitung, solche Vorfälle habe es bereits früher gegeben. „Es ist schon immer widerlich und Hakenkreuzschmierereien sind auch eindeutig immer rassistisch motiviert.“
    Vermehrt Angriffe auf Politiker
    Laut Polizei ermittelt der Staatsschutz. Bayram sagte, sie hoffe auf Aufklärung – bislang habe es aber nie eine gegeben. Die Politikerin sagte der „Morgenpost“ weiter, sie sei zuletzt auf Facebook und Twitter verstärkt angefeindet worden.
    Ebenfalls am Mittwoch wurde bekannt, dass die SPD-Politikerin Katharina Zacharias aus Haldensleben in Sachsen-Anhalt in ihrem privaten Briefkasten eine Zeichnung von einem Galgen fand. Vergangene Woche waren zudem an einer Scheibe des Bürgerbüros des SPD-Bundestagsabgeordneten Karamba Diaby in Halle (Sachsen-Anhalt) Einschusslöcher festgestellt worden. (dpa)

  52. Quasselbirne …„ rote Sau“, ich bin zwar nur für die schwarzen dieser Sorte zuständig, aber die Schweine haben eine Beschimpfung in diesem Zusammenhang nicht verdient!!

  53. Dieser „Verfassungsschutz“ hat nur noch einen einzige wirkliche Bedeutung, nämlich die Bedeutungslosigkeit als „Vorzeige- Opjekt.“

  54. Die AfD ist doch nur im Visier, damit die linksgrün verfassungsfeindlichen Kräfte,in Ruhe am „offenen“ Herzen der „Demokratie“ herumfingern können!

  55. lorbas 23. Januar 2020 at 10:04
    StopMerkelregime 23. Januar 2020 at 09:56
    ——————————————-
    Es gab die Tieffllieger nach dem „eigentlichen Ende“
    Weiß das von meine Mutter. Sie als Kind und ihre
    Eltern wurden, auf dem Feld schwer arbeitend,
    beschossen.

    Weil dementsprechend schon aufgeklärt
    rannten sie bei Sichtung der ankommenden
    Flieger rechzeitig los, konnten ein Maisfeld
    erreichen und sich dahinein retten und konnten
    den Geschossen die abgeworfen wurden,
    entkommen.

    Denke mal, da war nichts Schönes nach
    diesem Kriegsende. Die Leute mußten lange
    Zeit noch auf der Hut sein.

  56. @Jason Brough 23. Januar 2020 at 10:38
    „Wer Schmutzmaterial gegen die AfD beschaffen will, schickt einfach einen seiner Handlanger zu einer für jedermann frei zugänglichen, öffentlichen Versammlung der AfD und lässt ihn dort fotografieren. Danach verübt der Provokateur seine Untat, und schon bricht die Agitation gegen die AfD los.“
    Die hier gewählten Formulierungen sind eigentlich zu abstrakt.
    Hier sollten handfeste Nachweise

    Es gibt genug Nachweise von solchen Vorgehensweisen. Und zwar schon lange, ehe es die AfD gab. Der Autor hat dies nicht aus der Luft gegriffen. Es würde aber wirklich zu weit führen an dieser Stelle, alles aufzuzählen. Zwei Beispiele habe ich etwas weiter oben gebracht, die könnte ich natürlich auch ganz konkret belegen. Aber der Zeitaufwand dafür würde sich nicht lohnen, glauben Sie es einfach.

  57. Die vorletzte Nachricht von dem Typen war doch, dass er sein Geständnis, das ihm offensichtlich untergeschoben, jedenfalls mit unrechtlichen Mitteln abgenötigt wurde, widerrufen hat. Damit gilt er nach überwiegender Linksauffassung doch als unschuldig. Zumindest dann, wenn er mit nem roten Edding das Auto eines wahlweise FDP, FW, AfD Manns verunstaltet hätte,

    alles-so-schoen-bunt-hier 23. Januar 2020 at 08:44; Dass NSU schuld sein soll, hab ich schon mehrfach gelesen, offensichtlich hat dieser Typ irgendwann mal nen Audi gefahren, vielleicht als Beifahrer, das macht die Sache aber wohl noch schlimmer. Ich frag mich schon, wie soll eine angebliche 3 köpfige Terrorbande, von deren Terror kein Mensch je was mitgekriegt hatte, bis die Presse das hochjubelte, deren 2 Akteure bereits seit langen Jahren tot sind und deren passives Mitglied lebenslänglich eingesperrt ist, normalerweise müsste sie ja bereits wieder entlassen worden sein. Bekam nicht Klar 7 * lebenslänglich und wurde nach 14 Jahren vom Wulff der sich seinetwegen zum Hanswurschten machte, mehr als er eh schon immer war begnadigt? Also 1*ll = 2 Jahre.

    StopMerkelregime 23. Januar 2020 at 09:12; Von Mohammel lernen, heisst betrügen lernen. Statt den Türken Mrd und aber Mrd Euros in den Rachen zu werfen hätte man das Geld lieber nehmen sollen um eine robuste Grenzschutztruppe in Griechenland und Bulgarien aufzubauen. Mit der klaren Ansage, jeder der versucht, illegal die Grenze zu überschreiten, wird erschossen. Schliesslich hatte die Stasi damit jahrzehntelange Erfahrung. Also Fachkräfte dafür sollten noch in ausreichender Anzahl vorhanden sein. schliesslich wurden da doch überwiegend ganz junge genommen, die möglichst weit von der Grenze weg herstammten.

    Gorchkoff 23. Januar 2020 at 09:35; T-offline und Internetpartner ist hoffentlich ironisch gemeint. Gegner wär wohl das zutreffende Wort. Seit mehr als 30 Jahren hatte ich mit denen laufend Ärger. Nicht einmal, nicht 2mal, grundsätzlich bei jeder Gelegenheit und immer. Es gab nicht einen einzigen Fall bei den Telekomikern, der wirklich so wie versprochen erledigt wurde. Seit ich zu damals Kabel gewechselt bin, klappt die Sache.
    Leider wurde das vor 10 Jahren bei uns noch nicht angeboten, sonst wär ich schon damals weg gewesen.

    lorbas 23. Januar 2020 at 09:50; Dresden war wohl recht eindeutig ein Kriegsverbrechen. Man kann bloss froh sein, dass der zuständige General mal vorher schon in meinem Dorf war und es deshalb verschont hat. Wärs meinetwegen ein Engländer gewesen, hätte den das wohl nicht interessiert.

    Jason Brough 23. Januar 2020 at 10:38; Nur früher? Heute doch genauso, im Gegensatz zu früher physisch prügeln sie heute halt häufig nur verbal auf den Feind ein. Aber wie man bei den diversen rote Hölle, Indymedia und sonstigen grünlinken Sachen sieht, bleibts nicht selten nicht bloss bei verbalen Angriffen.

  58. Umso wichtiger wird für die Partei eine Gegenöffentlichkeit, die dem Bürger reinen Wein einschenkt und die seit Jahrzehnten in Deutschland fest etablierten Diffamierungsmechanismen, über die jeder oppositionelle Ansatz ausgeschaltet werden soll, entlarvt. Ohne eigene Medien geht es nicht!
    Hier in BW sitzen 23 (15,1 %) Abgeordnete der AfD im Landtag von der Partei die LINKE kein einziger.
    Der Bürger protestiert hier anonym in der Wahlkabine aber das dauert.
    Die AfD muß sich schon überlegen wie sie in der Öffentlichkeit präsenter wird.
    Jeder sollte nachdenken wie er mithelfen kann e.v. zu AfD Stammtischen gehen, Flugblätter, youtube, Facebook, Leserbriefe, PI-News Artikel mit euren Kommentaren weiterversenden und vieles mehr.

  59. Da wird jeder noch so kleine Krümel von der regierungstreuen Mainstream – Presse aufgebauscht, um nur irgendetwas zu finden, um wieder mal gegen die AfD zu hetzen. Gerade angesichts dessen, dass die AfD nach der neusten Insa – Umfrage um einen Prozentpunkt gestiegen ist.

  60. Berichtet wird über die AfD nur, wenns negativ ist und man (also in den linksgrünen Redaktionen) glaubt, der AfD an den Karren fahren zu können.
    Egal, wie weit hergeholt und abstrus es ist, es wird gebracht. So läuft das auch in den USA mit Trump.

  61. Ruhig Blut , es wird bald der neue BT gewählt ! Obwohl die Groko am Ende ist, wollen diese Altparteien keine Neuwahlen , ja , Sie scheuen sie wie der Teufel das Weihwasser ! Ab 30% für die AfD wird diese Ausgrenzung bald ein Ende haben !
    Die Zeichen für die AfD stehen günstig , weil die Umsetzung des Klimawahn bis dahin in sich in der Geldbörse der Bürger bemerkbar machen werden ! Von den neuen Heizsystemen an ( ca 10000€ ) pro Haus bis hin zu den Spritkosten und dessen Folgen für die Verteuerung der Nahrungsmittel und insbesondere der Ausgrenzung der Autofahrer ! Dieses Konklomerat wird den Altparteien Stimmen kosten ! Es kommt nur darauf an, dass die AfD diese Zusammenhänge gekonnt unter die Leute bringt !

  62. Dass man den mutmaßlichen Lübcke-Mörder mit der AfD in Verbindung bringt, überrascht mich nicht, ich hatte schon lange damit gerechnet. Genauso war es ja auch mit dem Attentäter von Neuseeland, dem man eine Verbindung zu den Identitären anhängen wollte. Nachdem jetzt in den Medien Funkstille herrscht, was die AfD betrifft, wird auf einmal wieder berichtet. Ist ja klar, da kann man unwidersprochen stigmatisieren und das tut man ausgiebig. AfD-Mitglied war Ernst anscheinend nicht, das hätte man schon längst erfahren. In den Nachrichten an erster Stelle, in der Zeitung mit den 4 Buchstaben groß auf der ersten Seite. Heute war aber das Verbot von Combat 18 und die Razzien das Aufregerthema. 200 Polizisten brauchte man dafür. Nach längerer Suche über die Stärke dieser Neo-Nazi- Gruppierung konnte man erfahren: Der harte Kern besteht gerade mal aus 20 Personen! Gegen das Verbot ist nichts einzuwenden, aber gegen diese maßlose Übertreibung, was die Gefährlichkeit betrifft, sehr viel.

  63. @ Penner 23.Januar 2020 at 13:38 Ihr letzter Satz ist völlig zutreffend. Diese Themen gekonnt unter die Leute zu bringen, ist ausschlaggebend. Auch Herr Meuthen sagte dazu im Interview, dass es sehr schwer sei, sich da gegen die Medien zu behaupten. Wenn die Zeitungen und die Fernsehsender die AfD entweder ignorieren oder gegen sie hetzen und stigmatisieren, spielen sie da ihre Macht aus, freie Hand haben sie durch unsere Regierung.

  64. StopMerkelregime 23. Januar 2020 at 09:10

    Stephan Ernst Story tönt für mich ähnlich wie die Räuberpistole NSU. Dass die sog. NSU Morde mehrheitlich Kurden aus dem PKK Milieu betraf… davon kein Wort in der heiligen SPD Presse. Von Zschäpe hört man nix mehr. Wurde sie mit neuer Identität irgendwo untergebracht nach dem jahrelangen Show Prozess?

    http://arbeitskreis-n.su/blog/2016/12/28/doenermorde-pkk-graue-woelfe-wer-toetete-die-kurden-und-in-wessen-auftrag/

    Ich kann es kaum fassen!
    Wir sind einer Meinung!
    (Hoffentlich bringt Sie das jetzt nicht in Schwulitäten?)

  65. Für die Systemtreuen verfestigt sich durch solche Artikel das Bild von der Partei die man nie wählen kann und bei denen die anders denken das Bild von MSMedien denen man nicht mehr trauen kann. Z.B. Hessenschau.de bringt nur negative Artikel über die AfD.

  66. Ich höre jeden Tag im Auto Deutschlandfunk und mir ist schon länger klar, dass der Vernichtungsfeldzug gegen die AfD längst begonnen hat. Geht es um „normale“ Sachdebatten aus dem Bundestag, dann kann man sicher sein, dass die AfD dabei niemals erwähnt wird. Im Zweifel ist es meistens ein grüner „Experte“ (sofern es diese Kombi überhaupt geben sollte;-)), der seinen Senf dazu geben darf.
    Vor wenigen Wochen hat sich der DLF allerdings mal sehr ausführlich mit der AfD beschäftigt, man höre und staune. Worum ging es? Ein Herr Kammann, fraktionsloser Bundestagsabgeordneter, früher bei der AfD, durfte lang und breit über die sog. Radikalisierung der AfD schwadronieren. Traurig!

  67. Sonnenschutz schützt uns vor der Sonne und Brandschutz vor Feuer! Soll uns also der Verfassungsschutz vor der Verfassung schützen?!?

  68. Noch immer wieder das Gerücht verbreitet, dass Stefan E. der Mörder von Lübcke sein soll, was natürlich nicht stimmt.
    Stefan E. machte vor einigen Tagen eine neue Aussage. Angeblich sei er zusammen mit seinem Kumpel Markus bei Lübcke gewesen. Sie wollten ihn nicht erschiessen, sondern nur drohen. Versehentlich soll sich ein Schuss von Markus`Pistole gelöst haben. Der Anwalt von Stefan E. sagte außerdem, dass Stefan E.
    finanzielle Vorteile versprochen wurden, wenn er ein Geständnis ablegt. Seit dem ist Funkstille. Habe nur kurz gelesen, dass der Kumpel Markus frei gelassen wurde.
    Die ganze Geschichte ist erstunken und erlogen.
    Dass sich bei der AfD viele U-Boote einschleichen um diese Partei in ein schlechtes Bild zu rücken ist
    doch schon lange offensichtlich.

  69. rheinhesse_0411 23. Januar 2020 at 20:15
    Richtig, Sachdebatten der AfD bekommt man bei den Lügenmedien nie zu hören oder zu sehen.
    Statt dessen geht es aktuell wieder groß um die Neo-Nasi- Jagd und um Verbote. Wenn Seehofer eine radikale Gruppe verbieten will, dann muss er bei der Antifa anfangen.

Comments are closed.