12 Millionen Euro teurer Abschiebeknast in Dresden, der dem IQ von drei Nafris nicht standhält.

12 Millionen Euro Steuergeld flossen 2018 in den Umbau des alten Technischen Rathauses in Dresden zu einem Abschiebegefängnis für abgelehnte Asylbewerber, die inhaftiert werden, damit sie nicht untertauchen, ehe sie abgeschoben werden können. Es wurden u.a. ein etwa drei Meter hoher Zaun gebaut und diverse Sicherheitstechnik installiert. Dass all das sinnlos ist, wenn das Wachpersonal lahm ist, bewiesen am Samstag drei abgelehnte Nafris.

Die zwei Tunesier und der Marokkaner im Alter von 19 bis 29 Jahren waren offenbar schlicht zu schnell für das Wachpersonal.

Während eines Hofgangs seien die drei plötzlich losgerannt, hätten sich am Zaun hochgezogen, seien darüber gesprungen und geflüchtet, heißt es. Offenbar liefen sie schneller als das Wachpersonal gucken konnte.

„Wir leiteten sofort Fahndungsmaßnahmen ein“, zitiert die BILD den zuständigen Polizeiführer Dirk Rohrbeck. Leider bisher vergeblich.

Überwachungskameras, und seien sie noch so teuer, ersetzen eben kein motoviertes und fixes Personal. Alles was man in Dresden konnte, ist vermutlich die Flucht der ausbrechenden Eindringlinge auf Video festhalten. Nun sind sie halt weg.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

81 KOMMENTARE

  1. Aus gutem Grund gab es früher einmal die schweren Eisenkugeln. Mit denen lief es sich deutlich leichter und man konnte auch nicht so hoch springen.

    Man könnte so viel aus der Vergangenheit lernen…

  2. So etwas und auch Millionendiebstahl sind nun mal die Folge, wenn die Sicherheitskräfte mit dem Kampf gegen RÄCHTZCH voll ausgelastet sind und somit keine Zeit mehr haben für die wirklichen Probleme.

  3. Kein Wunder! Wer nicht einmal Milöiardenschätze sicher bewachen kann, kann dies natürlich erst recht nicht bei gewöhnlichen Häftlingen! (-:)) Die Grünen wetden sich die Hände reiben!

  4. Morgen begint das 6. Pegida-Jahr. Start:,18 Uhr 30, Neumarkt, an der Frauenkirche.
    Wir machen so lange weiter, bis dieser Wahnsinn gestoppt ist !

  5. Morgen beginnt das 6. Pegida-Jahr in Dresden. Start: 18 Uhr 30, Neumarkt, an der Frauenkirche.
    Wir machen so lange weiter, bis dieser Wahnsinn gestoppt ist !

    Richtig tippen, soviel Zeit muss sein. Pardon.

  6. … zwei Tunesier und der Marokkaner …. während eines Hofgangs seien die drei plötzlich losgerannt, hätten sich am Zaun hochgezogen, seien darüber gesprungen und geflüchtet

    Affenartige Fähigkeiten. Qualifizieren sich in der Zivilisation zu nichts: Für den Cirque de Soleil zu mörderisch und undiszipliniert, für Hagenbecks Affenfelsen (Paviane) zu feige, für die Zivilisation zu kriminell. Selbst ihre Heimat Marokko und Algerien ist froh, wenn diesen von ihnen massenhaft erzeugten Homunkuli verschwinden.

    Ich schlage was Produktives vor: Einmal im Jahr schwimmen alle Nafris nicht nur Richtung Europa, sondern auch mal Richtung Amerika. Das könnte eine zweite biologische Erfolgsgeschichte wie der „Sardine Run“ vor Südafrika werden. Massen an Arten profitieren davon: Haie, Tölpel, Delphine, Wale, Naturfotographen:

    https://nautilus-tauchreisen.de/reiseziele/suedafrika/suedafrika-ausfluege/suedafrika-sardine-run/

  7. Die Bürger von Schilda lassen herzlich grüßen:)
    Unser Staat ist inzwischen so zahnlos, daß er nicht einmal mehr in der Lage ist, Abschiebehäftlinge aus der Dritten Welt sicher zu verwahren.
    Bei Steuerhinterziehern oder GEZ-Verweigerern kommt so etwas mit Sicherheit nicht vor.
    Man kann nur noch fassungslos staunen was die Politik aus unserer Polizei und Justiz gemacht hat.

  8. (…) Nafris. Die zwei Tunesier und der Marokkaner im Alter von 19 bis 29 Jahren waren offenbar schlicht zu schnell für das Wachpersonal. (s.o.)

    Affenartige Geschwindigkeit eben.

    It’s the genes
    😯

  9. Da Fingerabdruckgeräte m.W. immer noch nicht die Regel sind (?), eine Stadt weiter mit neuem Namen und alles von vorne! Am besten noch in zwei, drei weiteren Städten die monatlichen Zuwendungen vervielfachen.

  10. Ich finde es sehr unfair, was die Bundesregierung mit diesen Ausländern macht. Die werden jetzt zwar schon ein paar Jahre mit sozialem Lockstoff nach Deutschland geschleppert, aber irgendwann müssen die denen mal sagen, dass sie hier zum Arbeiten reingeholt wurden. Der Honigtopf ist bald leer, die Wirtschaft brauch neue Sklaven (früher Ostarbeiter, Kriegsgefangene u. KZ-Häftlinge). Der Deutsche überaltert und ist in 2 Generationen auf Minderheiten-Status. Da muss hier einer die Steuern zahlen. Die deutschen Deutschen werden das nicht mehr sein. Aber dank der Linksgrünen wächst das Heer an Wirtschaftssklaven jährlich. Wann hat endlich jemand den Mut in der Bundesregierung, die Grenzen zuzumachen … die Flucht von Fachkräften damit zu verhindern …. und den AfroArabs zu sagen: „Kumpels, ihr müsst jetzt arbeiten!“

    Liebe Linksgrüne, zögert das nicht mehr so lange raus. Ihr wollt ja selbst gut & gerne hier leben und das muss auch finanziert werden. Selber arbeitet ihr ja nicht, dazu habt ihr ja jetzt die Neger ins Land geholt. Dann drängt das schwarze Gold endlich in die Werkhallen.

  11. Gibt es Fahndungsbilder?

    Schätze mal die sind hochgefährlich und dazu bereit auch eine Oma mit Rollator zu ermorden, nur um an Geld zu kommen.

    Es wäre hilfreich wenn die Polizei Bilder der entlaufenen Asylbetrüger veröffentlichen würde, zudem viele Augen sehen mehr.

    Bürger vor Ort könnten mit auf die Jagd gehen und beim Einfangen der kriminellen Neger helfen.

    Das wäre sehr effektiv und schließlich wollen wir alle ja mehr Bürgerbeteiligung.

  12. OT

    Völliger Irrsinn. Ihr Erinnert euch? „Prepper“ als Abwertung an und für alle, die rudimentär Vorsorge treffen, sind Igitt! Nicht nur auf den Öffis, sondern auch auf den Privaten, die dem GEZ-Geld hinterherhecheln.

    Und was ist da gerade heute los? Diese Freunde

    https://ration1.de/

    mit ausdrücklichem Hinweis auf

    https://ration1.de/das-bundesamt-raet/

    schalten massiv Werbung auf Kabel 1.

    Hat was.

  13. Was fuer Luschen….ein Warnschuss in die Luft und dann auf den Pelz…..kann man aber auch andersrum machen!! Spart Flugkosten und ist CO2 Neutral.

  14. In einem Land, in dem wir gut u. gerne leben, wird seit geraumer Zeit, dass Zusammenleben täglich neu ausgehandelt. Früher las man in den Zeitungen vor lauter langer Alltagsweile mal Horoskope, heute dagegen erhalten wir wichtige Überlebenstipps für das bunte u. weltoffene Merkeldeutschland:

    https://www.t-online.de/leben/familie/id_86264308/kriminalhauptkommissar-verraet-so-verhaelt-man-sich-in-gefahrensituationen-richtig.html

    PS.: Das ist Stoff für ein StartUp „Überlebenshilfe“ …. früher hatte man mal einen Versicherungsberater, heute informiert man sich beim Überlebensberater. Das ist wirklich ein Job mit Zukunft! Als Überlebensberater kann man z.B. bei der Kaufentscheidung für eine Immobilie mitwirken. Ist ein Asylheim in der Nähe? Ist die zuständige Schule migrantenfrei? Gibt es Überfälle in benachbarten Einkaufsmärkten? Straßenkriminalität? Nicht die Grundstückskosten sind heute noch relevant, sondern die Sicherheitslage.

  15. Hut ab vor diesen affenartigen Fähigkeiten.
    Eine Abschiebeeinrichtung sollte sich demnach offensichtlich am Baustil eines Affenkäfigs orientieren.

  16. wahrscheinlich können die ehemaligen insassen prahlen (und sich bewerben) das sie „aus dem härtesten abschiebegefängnis“ entflohern sind (ähnlich wie alcatraz)

    nach meiner meinung gehören die auf eine einsame insel, bei der einmal täglich der hubschrauber kommt und lebensmittel abwirft

  17. OT
    Im Grunde ist schon dieser Titel in der ZEIT eine Sensation:
    Linksradikalismus: Sind wir mit Linksradikalen nachsichtiger als mit Rechtsradikalen?
    Den „Artikel“ verlinke ich nicht (wozu auch), aber den Titel fand ich für die ZEIT überraschend.
    Haben sie Angst, dass sie demnächst von ihren lieben linksextremen Kollegen und Freunden angegriffen werden?

  18. @ Babieca 19. Januar 2020 at 18:00
    „OT“

    auch ot, aber zur freude der freunde langer beine *

    „…feiert der Pferdesportverband Schleswig-Holstein
    seinen legendären Ball der Pferdefreunde. “
    HAttps://www.kn-online.de/Lokales/Neumuenster/5500-Gaeste-tanzten-beim-Ball-der-Pferdefreunde-2020-Neumuenster

    * bei pferden, natuerlich. wer ist wohl frau b. ?

  19. Chauvinismus jetzt 19. Januar 2020 at 17:35
    Der Zaun ist wohl eher als Fluchthilfe gedacht.“
    **************
    Der Zaun darf nach der Menschenrechtskonvention Menschen nicht an selbstbestimmter Flucht hindern, wenn keine Fluchtgefahr besteht. Zäune heißen nur Zäune und müssen stets durchlässig sein, nicht nur für die Luft. Soll ein Zaun mehr als das, muß dies ein Richter oder die Behörde erst anordnen.

  20. Auch knapp 20 Jahre nach 9/11 gibt es noch Terrorismusversteherinnen:

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article205147188/Razzien-Das-Vorgehen-des-LKA-ist-Rufmord-gegenueber-den-Tschetschenen.html

    Das Vorgehen des LKA ist Rufmord gegenüber den Tschetschenen

    Unser Gastautor, Vorsitzender der Deutsch-Kaukasischen Gesellschaft, kritisiert in einem offenen Brief den Leiter des Landeskriminalamtes Berlin, Christian Steiof, für das diskriminierende Verhalten der Polizei gegenüber tschetschenischen Familien.

  21. ‚Personen mit Fluchterfahrung‘ halt. Wie sich zeigt, hat die Bezeichnung ‚Flüchtling‘ doch ihre Berechtigung.

    „Über Afrika lacht die Sonne – über Deutschland die ganze Welt.“
    (Dies bleibt auch, ehrlich gesagt, nicht aus ob der deutschen ‚Poliikdarsteller‘ und ‚Link(s)sprechung‘.)

  22. Also ich würd‘ einen Besen fressen wenn da nicht auch die, „durch die Institutionen marschierten“ >Aktivist*Innen< etwas nachgeholfen haben.

    Und keine Sorge….. in zwei Wochen haben diese fliehenden kuffnuckischen "Geflüchteten" schon wieder das Zauberwort "ischAsil" gesagt, ein Dutzend Identitäten "aquiriert, können süper abgreifen und gemäß ihrem "heiligen Buch", "Ungläubige" terrorisieren. schalllllah….

    :mrgreen:

  23. Deswegen bleibt meine balkontür auch im Sommer geschlossen(nachts). Aufgrund der
    Affenartigen fortbewegungsarten der „sich nach Frieden sehnenden“..da schmeiße ich lieber meine mobile aircondition an….wenn das die Gretel liest………
    Also, ihr leidgenossen…..offene balkontür nachts nur ab 2. Stockwerk…..besser noch 3.

  24. @ Eurabier 19. Januar 2020 at 18:28
    „… Vorsitzender der Deutsch-Kaukasischen Gesellschaft, …“

    der von berthold brecht entdeckte freundeskreis
    fuer das zeichnen drehsymmetrischer formen mit schulkreide. nun gut.

  25. Im Krefelder Zoo wurde ein Affe erschossen:

    Silvester-Drama im Zoo Krefeld
    Polizist erschießt Gorilla mit Maschinenpistole – Tierärztin war machtlos

    https://www.hna.de/welt/krefeld-zoo-affenhaus-gorilla-maschinenpistole-tiere-feuer-himmelslaternen-silvester-polizist-verletzung-zr-13441903.html

    Nach dem Brand im Krefelder Zoo in der Nacht zu Neujahr ist es zu bisher unbekannten, dramatischen Szenen gekommen: Ein schwer verletzter Gorilla musste am Morgen von einem Polizeibeamten durch mehrere Schüsse aus einer Maschinenpistole getötet werden, da die Tierärztin es nicht schaffte, das Tier einzuschläfern. Dies geht aus einem Bericht des Innenministeriums an den nordrhein-westfälischen Landtag hervor.

    Krefeld: Polizisten mit Maschinenpistolen vor Affenhaus postiert
    Laut Innenministerium hatten sich bereits während des Brandes Polizisten mit Maschinenpistolen rund um das Affenhaus postiert, um notfalls verletzte oder panische Tiere zum Schutz der Einsatzkräfte zu stoppen.

    https://www.express.de/duesseldorf/gorilla-im-krefelder-zoo-erschossen-massa-war-erst-nach-zehn-stunden-erloest-33744918

  26. @Andreas777, 19. Januar 2020 at 17:28:
    „Gut möglich, das ein GEZ-Inhaftierter besser ummauert bzw. umzäunt ist.“
    – – – – –
    Wohl eher sicher als möglich. Oben im Bild ist ja nicht einmal Stacheldraht auf dem Zaun. Wohlfühlknast für diese Klientel halt; vermutlich auch mit Stuhlkreisrunden und Gebetsmatten.

  27. Leider ist die Meuthen-AfD keine Alternative, selbst wenn die Meuthen-AfD Erfolg hätte würde sie an den Zuständen in Deutschland nichts ändern. Wer die Meuthen-AfD wählt kann genauso gut CDUCSUSPDGrüninnenLinke wählen. Höcke unterstützt das Treiben und ist deshalb „mitschuldig“. Nicht wählen ist da leider sinnvoller, so lange es keine Alternative gibt.

    Sehr gute Analyse dazu:

    https://www.facebook.com/Distanzeritis/posts/2466602600136134?__xts__%5B0%5D=68.ARCNs1-IvFUI49dUnLwCnV23bi77CjTDKmZMv5Rn62RFRYtz44HwHMFlG-vdVITZHJY1ZGeEnUavzwWR8D9hNn-xofXuYewR0_lFzMx5tdDtnILASLrmXu3DgfQmSPimwuA6B6Kiv4tAKbceh27Ux0IFurolgvx-BaWFIos7s9uJ6qi1U3PCnwolReDyh1b8LdnFMDQfFwP6ldjVxddbQBOJzZlPwBvZ7GsZg6ifgvvW2TvY6WRoF-7-E8GK4eY7HO-sTutxdg36EUmEbwq90703EWvR_E7l8S7U8Ue_BJBg2b0Q-0KBVpj38tEGiQupTvLLHtFZVXw9hgcBbIJbtXhQZH0H&__tn__=K-R

    Wie Meuthen und Co die AfD von innen vergiften.

    Diese Zeilen schreibe ich nicht, weil ich unseren Bundesvorsitzenden in irgendeiner Art beschädigen möchte oder es mir gefällt, mich bei den vielen „Meuthen-Treuen“ Parteimitgliedern unbeliebt zu machen. Nein, diese Analyse des Zustandes der AfD, soll als kritische Information, als Warnung dienen, soll wachrütteln, damit wir unser riesiges Potential endlich voll ausschöpfen. Dieser Aufsatz soll Ihnen eine andere Sicht auf die globalen Dinge der Partei AfD geben, die Sie vielleicht bisher noch nicht so gesehen haben oder wenn Sie diese schon erkannt haben, die Gelegenheit einer Zusammenfassung, zum Verteilen in Ihrem Umfeld, bieten.

    Die AfD wurde im Jahr 2013 von einigen (ca. 10.000) besorgten Bürgern ins Leben gerufen, die sich bis dato in diversen Bürgerbewegungen, Wahlalternativen, Vorfeld-Parteien oder als Einzelaktivisten engagiert hatten. Die AfD war stets ein Konglomerat verschiedenster politischen Ausrichtungen, Denkweisen, Weltanschauungen, die vielfältiger eigentlich nicht sein konnten.
    Verbunden hat uns eigentlich die gemeinsame Sorge um den Erhalt unseres Gemeinwesens, ja die Sorge um die Zukunft unseres Deutschlands.
    Große Gemeinsamkeit war außenpolitisch selbstverständlich die ungeklärte Souveränitätsfrage Deutschlands, die sich als EU-Kritik und in der Ablehnung des EURO zeigte, sowie die Ablehnung des politischen Systems im Innern, die Kritik an der rein repräsentativen Demokratie ohne Volksabstimmungen, ja die Ablehnung der Parteienherrschaft ohne echte Kontrolle, ohne eine Opposition.

  28. Silvester-Drama im Zoo Krefeld
    Polizist erschießt Gorilla mit Maschinenpistole – Tierärztin war machtlos

    https://www.hna.de/welt/krefeld-zoo-affenhaus-gorilla-maschinenpistole-tiere-feuer-himmelslaternen-silvester-polizist-verletzung-zr-13441903.html

    Nach dem Brand im Krefelder Zoo in der Nacht zu Neujahr ist es zu bisher unbekannten, dramatischen Szenen gekommen: Ein schwer verletzter Gorilla musste am Morgen von einem Polizeibeamten durch mehrere Schüsse aus einer Maschinenpistole getötet werden, da die Tierärztin es nicht schaffte, das Tier einzuschläfern. Dies geht aus einem Bericht des Innenministeriums an den nordrhein-westfälischen Landtag hervor.

    Krefeld: Polizisten mit Maschinenpistolen vor Affenhaus postiert
    Laut Innenministerium hatten sich bereits während des Brandes Polizisten mit Maschinenpistolen rund um das Affenhaus postiert, um notfalls verletzte oder panische Tiere zum Schutz der Einsatzkräfte zu stoppen.

    https://www.express.de/duesseldorf/gorilla-im-krefelder-zoo-erschossen-massa-war-erst-nach-zehn-stunden-erloest-33744918

  29. Nun, dieses Ziel verband uns, nur schon damals wurde heftigst darüber gestritten, WIE wir das Ziel erreichen möchten. Es gab schon seit Gründung der AfD den „fundamental-oppositionellen Weg“ und den „realpolitisch-opportunistischen Weg“. Beide Begriffe sind natürlich nicht fair gegenüber den Vertretern dieser Strömungen, da sie beide eine negative Komponente mit sich tragen, aber sie sind äußerst genau und dienen der Sortierung tausendmal besser als die von den Medien vorgenommene Trennung in „Rechts und Links“ oder „Liberale und Rechtskonservative“ oder gar „Extremisten und Gemäßigte“.

    Klar ist, dass es immer diese Teilung der Strömungen gab, nicht absolut trennscharf aber deutlich erkennbar. Und klar ist auch, dass die uns stets feindlich gesonnenen (System-) Medien diese Trennung fokussiert und geschürt haben, durch „Framing“ der Begrifflichkeiten verschiedener Lager um uns – natürlich- nicht zu stärken, sondern uns in unserer politischen Arbeit zu stören, um Streit zu entfachen um uns von innen heraus zu vergiften!

    Dieses „Teile und Herrsche“ – Prinzip kennen wir alle. Es ist auch der einzige Weg uns als Partei aufzuhalten, denn unser PROGRAMM hat theoretisch die Macht, dieses Parteien-Kartell zu durchbrechen, Deutschland und sein Volk endlich souverän, also frei zu machen und ein faires, leistungsgerechtes und leistungsstarkes Gemeinwesen zu erschaffen, das auch solidarisch mit den Schwachen der Gesellschaft und die starken Leistungsträger für Ihre Arbeit belohnt und nicht bestraft.

    Dieses, unser sehr gutes AfD-Programm kann man auf Fakten basiert nicht bekämpfen, man kann es nur durch Vertuschung und Verleumdung unbekannt halten, solange bis die Partei innerlich so sehr zerstritten ist, dass sie sich selbst zerteilt oder sich in das Kartell der korrupten Altparteien verschiedener Farben als neue blaue Systempartei einfügt.

    Und genau hier kommen Leute wie Jörg Meuthen ins Spiel. Rhetorisch äußerst versiert aber von einer unbändigen Selbstsucht und Eitelkeit getrieben. Eine perfekt steuerbare Marionette des Systems, um Zwietracht und Streit in der Partei zu sähen und die Mitgliedschaft in Lager zu spalten. Perfektes Beispiel meiner These: Die Spaltung der baden-württembergischen Landtagsfraktion im Sommer 2016!

    Wir wurden als stärkste West-Fraktion von den System-Medien seit unserer ersten konstituierenden Sitzung angegriffen bis zum Gehtnichtmehr.
    Die Taktik ist immer die Gleiche.
    Ein angreifbares Mitglied wird herausgepickt, seine Vita veröffentlicht, maßlos verzerrt, übertrieben dargestellt, verleumdet, falsch zitiert, und alles durch permanentes Nudging durch Wiederholung und Präsentation skandalisiert. Mediales Mobbing eben. Dann wird auf dem Delinquenten so lange öffentlich herumgehackt, bis sich die vermeintlichen Kameraden von ihm lösen, aus Angst selbst nicht mit hineingezogen zu werden. Und plötzlich steht das Opfer alleine und schutzlos da und wird gefressen.
    Mit dieser Taktik jagen Fleischfresser, wie z. B. Löwen auch sehr erfolgreich, selbst bei starken Büffelherden.
    Je schwächer der Boss der Fraktion von seiner Persönlichkeit her ist, desto leichter lassen sich Einzelne herauslösen aus der Gruppe.
    Meuthen war 2016 so machtbesessen und ängstlich, dass er lieber die gesamte Fraktion auseinanderriß, als mal ein kleines Gewitter auszusitzen oder geschweige denn, mal die schützende Hand über ein angegriffenes Mitglied zu halten.
    Das Ergebnis ist eine bis heute zerfetzte Fraktion, deren Mitglieder sich intern insgeheim mehr hassen, als den politischen Gegner, ohne Führung, ohne Kameradschaft, ohne Kraft, ohne Vision.
    Meuthen ist nach Brüssel geflüchtet und hat in Stuttgart einen einzigen Scherbenhaufen hinterlassen. Dafür trägt er die Verantwortung.

  30. Nun wurde er unglücklicherweise schon zum dritten Mal in Folge als Bundesvorsitzender der Partei gewählt und die Partei gibt sich nach außen zwar befriedet, ist nach innen hin aber voller Haß, voller Zwietracht und politisch völlig handlungsunfähig.
    Da werden Unsummen an Parteigeldern ausgegeben für Gutachten von Anwälten, Kanzleien, Spitzeldiensten, Detekteien, Gutachtern zum Kampf gegen eigene Parteifreunde um sie zu diskreditieren und als Feindzeugen den Gegnern aus Medien und Politik zum Fraß vorzuwerfen. Auch um die Spendenskandale zu vertuschen, wurden Unsummen an Mitgliedsbeiträgen und Spenden verschwendet, ja vielleicht schon veruntreut.

    Hätte man nur ein Bruchteil davon in Kampagnen gesteckt, die dem Politischen Gegner schaden.
    Z. B. statt in dem Leben von Doris von Sayn Wittgenstein herumzuspitzeln, im Leben von Herr Habeck von den Grünen, Anton Hofreiter oder von Frau Baerbock zu graben.
    Was da für Vereinsmitgliedschaften und Deutschenhassende Parolen ans Tageslicht gekommen wären, das hätte uns als Partei stark nach vorne gebracht, ja wir wären wahrscheinlich schon durch die Decke gegangen.
    Aber so: Reine Selbstbeschäftigung, Fokus auf uns, dauernde Abwehrhaltung, Vermeidungsstrategien und sogar Selbstanzeigen hat es schon gegeben. Warum? Warum? Ich frage euch Warum?

    Ich sage es euch: Weil es die einzige Möglichkeit ist, uns zu stoppen! Der Krieg im Innern! Das schleichende Gift. Die Selbstvergiftung der Partei durch Meuthen und Co.

    Manche von Ihnen sagen jetzt… „Ja, aber es ist ja nicht nur Meuthen.“
    Ja, das stimmt. Auch Pazderski, Junge und Seifen mit ihrem Hass und Dauerfeuer gegen Höcke,
    von Storch, Weidel und Kuhs mit ihren PAV-Anträgen schaden der Partei so unendlich viel! Es ist nicht mehr zu ertragen. Wann richten wir unseren Fokus endlich einmal auf den Verrat der Altparteien?

    Sie sagen jetzt vielleicht: „Ja, aber Leute wie Gedeon, Höcke oder Sayn-Wittgenstein schaden uns doch, das sagen die Leute auf der Straße, da muss man doch was tun!“

    Ja, es ist richtig, dass die Leute auf der Straße das sagen, aber das ist einzig und allein UNSERE Schuld. Weil die AfD selbst den Medien unsere mutigen Kämpfer zum Fraß vorgeworfen haben. Unsere“ Eliten“ haben den Ruf ja gerade als Feindzeugen kaputtgemacht. Hätten sie einfach nur einmal geschwiegen oder noch besser, den Kampf gegen die Schwarzen Schafe der Grünen oder der CDU geführt. Dann wären unsere Leute aus dem Fokus gerückt und die Leute würden zu den Grünen Wahlkampfständen gehen und sagen: „Ich würde sie ja gerne wählen, aber so lange der Hofreiter dabei ist, geht das nicht.“
    Wie wäre denn mal das?

    Es täte auch unserem Ansehen gut, wenn wir einmal kameradschaftlich mit unseren Mitgliedern umgängen. Es wäre ein Zeichen der Stärke, der Unverletzbarkeit.

    Diese Stärke, diese Unverletzbarkeit hat uns in der Gründungszeit stark gemacht. Das hat die Leute motiviert, auf die Straße zu gehen, mit den Menschen zu sprechen, Flyer zu verteilen oder Plakate aufzuhängen. Es wurde sogar gerätselt, ob wir von Putin bezahlt würden. Nein, es war der unbedingte Wille und die Motivation unserer Mitglieder.
    Heute findet sich kaum noch jemand, der sich ernsthaft auf die Straße stellen möchte, und seinen Namen dafür hergeben, dass sich irgendwelche Karrieristen in die hochdotierten Mandate heben lassen, von wo aus man nie wieder etwas von Ihnen hört. Außer dass sie sich gerade wieder über die Presse von irgendeinem Parteifreund distanziert haben oder plötzlich die EU reformieren wollen. Es vermutet auch niemand mehr Putin als Geldgeber hinter der AfD, sondern eher Pharmariesen oder transatlantische Gesellschaften in der Schweiz. Quo Vadis AfD. Du bist so gut gestartet. Nun verteilt sich das von außen injizierte Gift über unsere gesamte Partei. Das Gift ist die Distanzeritis. Die Ordnungsverfahren. Glaubt jemand, dass man einfach so eine beliebte Landesvorsitzende Doris v. Sayn-Wittgenstein über Nacht aus der Partei ekeln kann, ohne daß dies den inneren Frieden belastet?
    Das war eine Kriegserklärung an tausende Mitglieder, die Blutrache schwören, das ist doch klar.
    Und glaubt jemand wirklich, dass es irgendjemand nun dazu bringt, plötzlich AfD zu wählen, weil jetzt endlich Doris draußen ist?
    Kein Einziger!
    Im Gegenteil, es gibt tausende, die gerade deshalb lieber wieder Nichtwählen.
    Und wenn Doris wieder reinkommt, wovon stark auszugehen ist, dann wird die Presse schreiben: „Nazis in der AfD“. Aber als Zeuge dafür werden nicht Hofreiter oder Lindner zitiert, sondern als Zeugen des Feindes hat man ja dutzende Zitate von Meuthen und Gauland.

    Wir haben nur eine Möglichkeit den Kampf gegen das System der Deutschlandabschaffer zu gewinnen. Und das ist durch Zusammenhalt.
    Wenn wir zusammenstehen brauchen wir die Höckes und Sayn-Wittgensteins, so wie wir die Meuthens und die Gaulands brauchen. Wir brauchen die Gögels, die Jongens und Pazderskis, so wie wir die Baums, die Poggenburgs und Mandics brauchen.

    Getrennt oder streitend braucht uns kein Mensch in Deutschland. Sie lachen uns doch alle aus.

    Gemeinsam aber werden wir stark, respektiert und mächtig.

    Was wir niemals tun dürfen sind Parteiausschlussverfahren, Distanzierereien und Feindzeugentum.
    Denn dies ist das Gift, das uns letzlich alle tötet.

    Herr Meuthen, kommen Sie endlich zur Vernunft, hören Sie auf dieses Gift weiterhin in der Partei zu verspritzen!
    Sehen Sie als vordergründige Aufgabe Ihres hohen Amtes ein einziges Wort und leben danach:

    — Kameradschaftlichkeit —

    gez. 18.1.2019
    Stefan Räpple

    Mitglied des Landtages von Baden-Württemberg

  31. In jedem US-Knast gibt es Wachtürme mit Wärtern drauf, die sofort mit automatischen Schrotflinten Kal. 12/89 Supermagnum „ Posten“ also sehr grobes Schrot auf Flüchtige schießen, mehr als wirksam, da versucht keiner über den Zaun zu klettern, weil er/sie es nicht überleben würde/n bei uns bekommen sie noch Anlegeleitern vom Fiiskus bezahlt gestellt…Deutschland hat fertig

  32. Achdusch…, das L-Wort, im link, jesses nee, hatte ich übersehen

    Nochmal:

    Im Krefelder Zoo wurde ein Affe erschossen:

    Silvester-Drama im Zoo Krefeld
    Polizist erschießt Gorilla mit Maschinenpistole – Tierärztin war machtlos

    https://www.hna.de/welt/krefeld-zoo-affenhaus-gorilla-maschinenpistole-tiere-feuer-himmelsXXXXX-silvester-polizist-verletzung-zr-13441903.html

    XXXXX = Beleuchtungskörper, fängt mit L an , multifunktionsfähig

    Nach dem Brand im Krefelder Zoo in der Nacht zu Neujahr ist es zu bisher unbekannten, dramatischen Szenen gekommen: Ein schwer verletzter Gorilla musste am Morgen von einem Polizeibeamten durch mehrere Schüsse aus einer Maschinenpistole getötet werden, da die Tierärztin es nicht schaffte, das Tier einzuschläfern. Dies geht aus einem Bericht des Innenministeriums an den nordrhein-westfälischen Landtag hervor.

    Krefeld: Polizisten mit Maschinenpistolen vor Affenhaus postiert
    Laut Innenministerium hatten sich bereits während des Brandes Polizisten mit Maschinenpistolen rund um das Affenhaus postiert, um notfalls verletzte oder panische Tiere zum Schutz der Einsatzkräfte zu stoppen.

    https://www.express.de/duesseldorf/gorilla-im-krefelder-zoo-erschossen-massa-war-erst-nach-zehn-stunden-erloest-33744918

  33. So, so … entkommen …

    Wenn die Verbrecher, die das alles zu verantworten haben, später mal in einer
    hitzigen Umgebung ihr Dasein fristen müssen, wird es kein Entkommen mehr geben

    Darauf kannste einen lassen …

  34. Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 19. Januar 2020 at 17:55; Egal wie lange ich überlege, mir will ums verrecken kein Job einfallen, für den diese Typen geeignet sind. Schaf- und Kamelhirten sind hierzulande nicht wirklich gesucht. Wenn die bloss den Hof kehren sollen, muss man sie nachm Wochenende neu anlernen.
    Und selbst das fünfte Rad am Wagen verstauen, dafür sollte man wenigstens das richtige Regal finden, wo das liegt. Ich geh jedenfalls davon aus, dass da nicht bloss ein Rad liegt und trotz aufwendiger Infrastruktur schon mal kleine Fehler passieren.

    Babieca 19. Januar 2020 at 18:00; Ich hab da ernsthafte Zweifel, ob es dieses Bundesamt tatsächlich gibt.
    Ansonsten verkaufen die nur hoffnungslos überteuerte Konserven zweifelhafter Herkunft. 20 Beutel mit je 100ml Wasser, also ganz gewöhnliches Leistungswasser in Plastiktüten eingeschweisst für 10€.
    Für ne Tasse Tee oder Kaffee, brauchst schon wenigstens 2 davon. Ich hab mir im Baumarkt für, ich meine rund 80 Doppelpfennig solche Saftbeutel mit 5Liter Inhalt gekauft. Da kommt dann abgekochtes Wasser rein, das hält sich Jahrzehnte. Eine normale Konserve, keine Ahnung Hühnersuppe, Ravioli 800ml langt wenns Not tut für 2 Leute, kostet selbst bei Marke kaum über 2€, Noname unter einem. Obst eingemacht, ganz egal ob gekauft oder selbergemacht gilt dasselbe. Oder diese Packerl mit irgendwelchen Suppen aus Japan, man kann auch Packerlsuppe von hierzulande nehmen, Haltbarkeit ist da auch wenigstens einige Jahre.
    Gelegentlich wenn man mal wandern geht, kann man sich sowas ja mitnehmen, wenns zu alt ist, heisses Wasser drüber und gut. Wichtig, wenn man auf hohen Bergen rumkraxelt ist ein Dampftopf, damit das Wasser auch wirklich bei 100° erst kocht.

  35. Erst die historischen Juwelen aus dem Grünen Gewölbe, jetzt die schwarzen Diamanten aus Islamistan …

  36. VivaEspaña 19. Januar 2020 at 18:40
    Test

    Gorilla

    ——————————————
    Test

    Buchregal

  37. @ Babieca 19. Januar 2020 at 18:00
    „…mit ausdrücklichem Hinweis auf xyz. /das-bundesamt-raet/

    danke fuer den link.
    das unternehmen bietet sogar an, die checkliste des staatlichen bundesamtes
    gratis als pdf zu senden, wenn man sich per email fuer deren *rundbrief“ eintraegt.

    „GRATIS Checkliste anfordern
    Sie erhalten zusätzlich kostenlos unseren Newsletter. Jederzeit abbestellbar. (Datenschutz)“

    wer den nur gut gemeinten, wertvollen rundbrief des unternehmens ration eins
    irgendwie noch nicht so sehr braucht, findet allein die staatliche checkliste hier:
    https://www.bbk.bund.de/DE/Ratgeber/VorsorgefuerdenKat-fall/Checkliste/Checkliste.html

  38. …„Wir leiteten sofort Fahndungsmaßnahmen ein“…

    wir dürfen gespannt sein , ob diese pfiffigen Fahnder diese drei entkommenen flüchtigen Neecher schneller finden, als etwa die gleichen pfiffigen Fahnder irgendwelche Wehrmachts und Nazi Devotionalien aus den Bundeswehr-Kasernen gefunden haben

  39. @ ghazawat 19. Januar 2020 at 17:03
    Aus gutem Grund gab es früher einmal die schweren Eisenkugeln. Mit denen lief es sich deutlich leichter und man konnte auch nicht so hoch springen. …
    ——————
    Sagen wir „Mit denen lief es sich deutlich SCHWERER“ …
    ——-
    Unabhängig davon: Durch Querelen in der DDR Diktatur kenne ich etliche Gefängnisse von innen. Eine solche Flucht jedoch wäre völlig unmöglich. Hat man diese Gefängnisse umgebaut für leichtere Flucht oder sind die Sicherheitsbestimmungen für Neubauten geändert worden?
    Oder war es noch anders: Die Wärter drehen sich weg, bei genügend „Druck“ von Clans???

  40. Lahmes Wachpersonal glaube ich nicht.
    Entweder das Personal hat einfach keine Lust mehr, da die ja eh nicht abgeschoben werden, oder sie wurden angewiesen diese Goldstücke laufen zu lassen.

  41. Maria-Bernhardine 19. Januar 2020 at 20:22
    Wachpersonal irgendwelche Türken, Araber
    oder andere Muselmänner???

    Insidejob? 80

    Wie im Grünen Gewölbe?

    Juwelen-Diebstahl in Dresden immer mysteriöser: Beute plötzlich zum Kauf angeboten?

    (…)Update vom 2. Januar 2020: Die Diebe, die die Juwelen aus dem „Grünen Gewölbe“ im Dresdner Residenzschloss gestohlen haben, hatten wohl Hilfe von einem Insider. Die israelische Sicherheitsfirma CGI, die vom früheren israelischen Geheimdienstchef Jacob Perry (75) geleitet wird, sucht mit eigenen Mitteln nach den Räubern.
    Die Israelis durchleuchten nach Informationen der Bild seit fast einem Monat das Sicherheitspersonal. Dabei fanden sie heraus, dass die Diebe Hilfe hatten. CGI selbst äußert sich nicht, aber das Blatt erfuhr aus Sicherheitskreisen: „Es konnte anhand von Handy- und Kameradaten belegt werden, dass ein Museumsmitarbeiter sicherheitsrelevante Informationen an einen der Verdächtigen weitergab, gegen den die Polizei derzeit ermittelt.“(…)

    https://www.merkur.de/welt/dresden-gruenes-gewoelbe-diebstahl-juwelen-raub-einbruch-video-millionen-insider-mitarbeiter-hilfe-zr-13245957.html

    😯
    😎

  42. Als nächstes kommen dann neue Kosten auf den Steuerzahler zu
    weil man die GEFÄNGNISSE AFRIKANERGERECHT UMBAUEN MUSS!

    Das heißt es müssen die Gitterstäbe an allen Fenstern und Türen erneuert und einbetoniert werden,
    damit die Af…..Arme sie nicht ausreißen können!

  43. Dass ein Zaun dieser Bauart für junge sportliche Männer (noch dazu Afrikaner) kein ernsthaftes Hindernis darstellt, ist klar wie Kloßbrühe. Nicht mal Stacheldraht oben drauf. Aber da gab es ganz sicher Fluchthelfer (Aktivisten), die mit Autos auf die Fachkräfte gewartet haben. Sonst wären sie in freier Wildbahn sofort aufgefallen, wo hätten sie denn hingehen sollen? Die „Aktivisten“ verstecken jetzt diese Leute, geben ihnen Geld und die Kerle tauchen erst mal unter.

  44. .

    Betrifft: „Sinnlosigkeit“ Abschiebehaft / Desaster Abschiebehaft,

    .

    1.) wenn nicht gleichzeitig High-tec-Grenzzaun um Deutschland herum (3700 km).

    2.) Zaun soll Münchner Unternehmen „Airbus Defence“ bauen (6 Mrd. Euro Kosten).

    3.) Wichtig: Flächendeckende Fingerabdruck-Scanner der Gemeinden (vernetzt).

    .

  45. 84 geförderte Ausgereiste sind wieder in Deutschland
    Einige mit der sogenannten „StarthilfePlus“ geförderte freiwillig Ausgereiste sind wieder zurück in Deutschland.
    Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Wie das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) der „Welt“ mitteilte, meldeten die Ausländerbehörden und Sozialämter zum Stand 10. Januar des laufenden Jahres 84 Wiedereinreisen von Personen, die in den vergangenen beiden Jahren über das Programm gefördert ausgereist waren. 2018 reisten 5.184 abgelehnte Asylbewerber und andere Ausländer über das Programm aus, in den ersten drei Quartalen des Jahres 2019 haben 5.693 eine Förderungsbewilligung erhalten. Unter den Wiedereingereisten waren laut BAMF vor allem Ukrainer (25), Iraker (21), Aserbaidschaner (8) und Syrer (6).
    „StarthilfePlus“ ist eine besonders aufwendige Sonderförderung zur freiwilligen Ausreise – vor allem von abgelehnten Asylbewerbern. Sie findet im Rahmen des Bund-Länder-Programms REAG/GARP statt.
    Meldung der dts Nachrichtenagentur vom 20.01.2020

    Die politisch inkorrekte Übersetzung wäre etwa so:

    1. Akt: Fremde Abstauber aus aller Welt reisen illegal in unser Land ein und werden auf unsere Kosten monatelang voll alimentiert.
    2. Akt: Nach einem teuren, aufwändigen Verfahren auf unsere Kosten wird bürokratisch korrekt nachgewiesen, dass sie wieder gehen müssen.
    3. Akt: Erneut auf unsere Kosten wird ihnen dann nochmal extra viel unseren Geldes in den Arsch geblasen, damit sie freiwillig gehen, obwohl sie achtkantig rausfliegen müssten und uns eigentlich Geld schulden!
    4. Akt: Sie greifen unser „StarthilfePlus“-Geld, reisen aus, drehen aber wieder um und wollen nochmal kassieren!
    5. Akt: ?

    Deuschland 2020: Eine groteske Witznummer in mehreren Akten.

  46. Warum ist auf dem Zaun kein NATO-Stacheldraht, bzw. kein Strom?

    Aus welchen Leuten besteht das Sicherheitspersonal? Es ist bekannt, dass dort viele Türken und Araber arbeiten.

    Noch Fragen…???

  47. Auf den Stacheldraht hat man ganz bewusst verzichtet: daran koennten sich unsere werten Gaeste ja verletzen wenn sie ueber den Zaun klettern…

  48. 2020 (gekürzt)
    …nach meiner meinung gehören die auf eine einsame insel, bei der einmal täglich der hubschrauber kommt und lebensmittel abwirft
    *****
    Bei mir würden die Hubschrauber keine Lebensmittel,sondern Werkzeuge-wie:Hacken,Schaufeln,Kalksäcke etc bringen,-die Lebensmittel könnten sich die Herrschaften dann bitte gefälligst selbst anbauen!

  49. „– Tierärztin war machtlos“
    ***************
    „Tierärztin“ sagt mir eigentlich alles. Solche „Ärztinnen“ braucht kein Mensch.
    Ich kenne aus eigener Erfahrung ähnliche Geschichten aus anderen Arztgebieten.

  50. „4. Akt: Sie greifen unser „StarthilfePlus“-Geld, reisen aus, drehen aber wieder um und wollen nochmal kassieren!“
    **************
    Mit Geld, besonders ganz viel fremden Geld können wir prima die Guten werden, das Klima verbessern , 12 Jahre NS Herrschaft annulieren, neue Nahzies aus der Welt schaffen, Feinstaub und Diesel verbessern…
    Hat eigentlich jemand schon mal gegen diese Art“ Kapitalismus “ gehüpft?
    Feinstaub zu“ Blüten“-staub ist das neue Motto.

Comments are closed.