Über 2600 Milliarden Euro will Ursula von der Leyen mit dem „Green Deal“ umverteilen. Die Wirtschaft soll zentral gelenkt werden, die Europäische Zentralbank die Sparguthaben in die gewünschte, grüne Richtung lenken: Die EU wird zur Planwirtschaft.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

38 KOMMENTARE

  1. Jede Idiotie kriegt heute einen denglischen Namen.

    Und der deutsche Zahl- und Arbeitsdepp wird solange geschunden bis er krepiert.

    Wer da noch mitmacht ohne den Laden zu sabotieren, wo es nur geht ist doof.

    Das ist doch nicht mehr unser System. Das sind doch nicht mehr unsere Politiker.

  2. Ich kann gar nicht so viel fressen wie ich kotzen möchte…
    Hier hätte spätestens 2015 alles auf die Straße gehen müssen um diese Regierung zum Teufel zu jagen und aus dieser verdammten EU und dem €uro auszusteigen….

  3. Die EU ist schon längst Planwirtschaft.

    Auch Frau Dr Merkels grandios gescheiterte Energiewende ist Planwirtschaft und Umverteilung pur. Genauso wie die Förderung von angeblich umweltschonenden Elektroautos Planwirtschaft reinsten Wassers ist.

    Man muss allerdings Frau Dr. Merkel zugute halten, dass sie nie den Unterschied zwischen Marktwirtschaft und Planwirtschaft verstanden hat. Sie ist in einem System mit dem berühmten Fünfjahresplänen aufgewachsen. Von ihrem Vater bekam sie die Hochachtung vor dem Sozialismus und seiner Planwirtschaft in der Kindheit eingeimpft. Dass sie lernresistent ist, hat wahrscheinlich weniger etwas mit fehlender genetischer Intelligenz zu tun, als dass es für sie einfach zu mühsam ist, einen Denkprozess noch einmal neu anzustoßen. Wer alles vom Ende her denkt, ist sicherlich heilfroh, wenn er glaubt, einen Gedanken mal zu Ende gebracht werden

  4. Inkompetenz und Starsinn vererblich?

    Schon der Vater von Frau von der Leyen, hat als Ministerpräsident eigenmächtig gehandelt und den Atommüll, in eine wasserführenden Salzstock, in Gorleben verklappt. Heute weiß man das Zeug nicht herzuzubekommen um es sicher zu lagern.

    Ein derartiger, inkompetenz und Starsinn schein vererblich zu sein.

    Wer kommt nur auf die Idee eine nicht gewählte Person, einer der artige, Verantwortung zugeben.

    Selbst der Kleingeschnäuzte hat sich, zu mindest man Anfang, vom Volk wählen lassen.

  5. Leute jammert nicht!

    Arbeitet härter und zahlt mehr, dann läuft das noch eine ganze Weile gut weiter. Die paar Jährchen, die mir alten Knacker noch bleiben wird der Laden wohl noch halten.

    Wenn dann alles zum Teufel geht ist mir das auch wurscht. Soll die Brut der Guten es ausbaden.

  6. Mit Darth Vader im Kanzleramt
    Die finale Merkel-Abrechnung

    Die Germanistikprofessorin und Politikberaterin Gertrud Höhler hat wieder ein Buch über Angela Merkel geschrieben: „Das Requiem“. Es ist die finale Abrechnung. Die Kanzlerin führe Deutschland in die Ökodiktatur, und Schuld daran sind die DDR, Adolf Hitler und Beate Baumann, eine dunkle Macht in Merkels Vorzimmer.

    Merkel stammt aus der DDR. Deshalb sind ihr Rechtsstaat und Marktwirtschaft egal, so ist sie halt aufgewachsen. Deshalb bringt Merkel mit der Energiewende die bundesdeutsche Energiewirtschaft unter staatliche Kontrolle, und in der Flüchtlingskrise bricht sie dauernd geltendes Recht.

    Die ostdeutsche Merkel hat die westdeutsche Politik nie wirklich verstanden und ist schuld am Niedergang der Bundesrepublik. Sie nennt Merkel eine „Nichtdemokratin“ und wirft die Frage auf, ob „eine Funktionärin der DDR im Westen als kontaminiert mit Meinungs- und Urteilsusancen des anderen Staates zu betrachten sei“.

    https://www.n-tv.de/politik/Die-finale-Merkel-Abrechnung-article21501386.html

  7. Deutschland und deutsche Unternehmen als Melkkuh für die Welt ❓

    900 Millionen Dollar Strafe für General Motors aufgrund der Verheimlichung eines Defekts, welcher über 120 Todesfälle verursacht hat, während VW über 4 Milliarden Dollar an die USA trotz des dortigen, gar lächerlichen Marktanteils von ca. 3% zahlen mussten. Soviel zur richterlichen Unabhängigkeit. VW gehört bestraft, ohne Frage. Aber mittlerweile hat man das Gefühl, dass dieser Konzern aufgrund der fehlenden Rückendeckung als eine Art Melkkuh von einem Staat zum nächsten herumgereicht wird.

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/zuendschloesser-general-motors-zahlt-900-millionen-dollar-a-1053321.html

    Kanada verhängt Millionenstrafe gegen VW

    Kanada hat wegen Verstößen gegen Umweltgesetze und Importvorschriften im „Dieselgate“-Skandal eine millionenschwere Strafe gegen den Volkswagen-Konzern verhängt. Dem deutschen Autobauer werden Geldbußen in Höhe von 196,5 Millionen kanadischen Dollar (135 Mio Euro) auferlegt, wie die Staatsanwaltschaft in Toronto mitteilte.

    *https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/kanada-vw-diesel-strafe-1.4768308?fbclid*

  8. Werden mit den Opfergaben der Steuerzahlerdeppen die Wiesen noch grüner und der Schnee noch weisser ?
    Naja, ich vermute mal das alles was grösser wird die Privatkonten, der von den Opfergaben der gut abgerichteten Unterwürfigen Lebenden, die „Klimagötter“ sein werden.

  9. Niemand hat Frau von der Leyen gewählt oder diesen sogenannten „Green Deal“. Tatsächlich wollen die meisten Europäer außerhalb Deutschlands keinen Öko-Kommunismus.

  10. Wie bekannt, war ihr Vorgänger ein
    Liebhaber der Früchte aus den Wein-
    bergen.
    Sie scheint eine Schwäche für die Geld-
    beutel der Steuersklaven zu haben.
    Und, zentrale Lenkung der Wirtschaft. Das ist
    nichts anderes, als eine neue Form der Ein-
    führung eines „sozialistischen 5-Jahresplanes!!!!“

    Ex-Flintenuschie ist mit unserer linksgepolten
    GröKaZ befreundet. Die , aus sozialistischen
    Kreisen stammend, hat ihre Freundin wohl er-
    folgreich „linksdrehend“ umgepolt !

  11. „Green-Deal“ konsequent abschaffen! Dagegen sein! Nicht rumeiern und probieren den Linksgrünen irgendwie noch zu gefallen!

    Rumeiern bedeutet kampflos aufgeben!

  12. Anita Steiner
    23. Januar 2020 at 10:21

    „Der Scharze Quoatenkochneger vom ZDF versteht gar nichts! Kochen kann der genau so schlecht , wie das ZDF berichtet“

    Es ist Rassismus pur, wenn das Fernsehen demonstriert : „Seht her, selbst Neger können kochen!“ Das ist ja der einzige Grund für seine überflüssige Fernseh Präsenz.

    Wir sollen tagtäglich weich gekocht werden. Gerade im Fokus gelesen von einem dreijährigen hochintelligenten Kind. Als ich dann den Namen Mohammed las, war mir klar dass es gar nicht um das Kind geht, sondern darum, dass auch Mohammedaner intelligent sein können.

  13. Johannisbeersorbet 23. Januar 2020 at 10:08
    Leute jammert nicht!
    Arbeitet härter und zahlt mehr,

    Viel Geld in Händen von Politikern, verdirbt die Politik und den Politiker.

    Die Politiker kann man nur die Grenzen aufzeigen in den man ihnen den Geldhahn zudreht.

    Sie könne sie mit dem Geld nicht unnütze Projekte ankurbeln.

    Politiker erfinden immer mehr Einnahmequellen um damit das Geld den Bürger nicht frei macht kann.

    Der Homopolitikus kann sich dann, beim erschließen von neuen Geldquellen vollends seiner macht bewusst werden und sich beim Geld ausgeben Wohlfühlen.

    Die Sozilisten können sich nicht mit dem versprechen, fremdes Geld zu verteilen, Wähler kaufen.

    In der Wirtschaft regelt der Markt den Geldfluss.

    Nur ein Schlanker Staat ist ein guter Staat.

    Spätestens wenn die Babyboomer in Rente gehen, wird der Geldsegen abrupt enden. Rentner haben weniger Geld und zahlen kaum Steuern.

  14. Mit WEM ist Uschl auf ganz engem Kuschelkurs? Und WER hat da wohl entsprechend ‚dezent nachgeholfen‘, damit von der Leine in die entsprechende Position gehievt wurde?
    (Ich meine NICHT die ‚Königin der sich Verflüchtigten‘!)

  15. Wie man eine derartige Versagerin wie vdL, die an chronischer Selbstüberschätzung leidet, ins Amt der Kommissionspräsidentin hieven kann, ist mir ein Rätsel.
    Nach dem Herunterwirtschaften der „Bunten Wehr“ durch Genderisierung und anderen Killefitt, jetzt die europaweite Fixierung auf eine unbezahlbare, völlig hirnrissige, planwirtschaftliche „Klimaschutz“-Agenda, mit der die langfristige globale Wetterentwicklung beeinflusst werden soll?
    Selbst wenn die Theorie vom menschengemachten Klimawandel stimmen würde, so wären doch, binnen eines Jahres, alle Anstrengungen in Europa durch die Entwicklung in China und Indien zunichte gemacht.
    Wir lassen und von Irren und Größenwahnsinnigen tyrannisieren!

  16. alacran
    23. Januar 2020 at 11:01

    „Wie man eine derartige Versagerin wie vdL, die an chronischer Selbstüberschätzung leidet, ins Amt der Kommissionspräsidentin hieven kann, ist mir ein Rätsel.“

    Hinter der schlichtweg nicht durch CO2 stattfindenden „Klimakatastrophe“ steckt ein Multi Multi Milliarden Business. Es ist unglaublich, mit welchen Summen die Geschichte vom durch den Menschen verursachten Klimawandel gepusht wird.

    Die lassen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen durch eine fähigere und selbständig denkende Präsidentin.

  17. Die Brüssel-Uschi ist der Ansicht: Wir können uns Klimadumping nicht mehr leisten. Der Kohlenstoff müsse rauf, der Aufpreis runter. Ist das denn so schwer zu verstehen?

  18. „Während NOAA/NASA behaupten, 2019 sei das „zweitwärmste Jahr jemals“ gewesen, … “

    Dieser Unfug ist in einem längeren Artikel mit wichtigen Grafiken professionell widerlegt worden. Es geht wie immer um das Kardinal Thema: da es schlichtweg nicht wärmer wird, werden die Daten frisiert. Nicht nur als Vermutung, sondern nachweisbar.

    schließlich muss die vom CO2 induzierte Klimakatastrophe jährlich neu befeuert werden:

    „Hottest year evah“!“

    https://www.eike-klima-energie.eu/2020/01/23/waehrend-noaa-nasa-behaupten-2019-sei-das-zweitwaermste-jahr-jemals-gewesen/

  19. Ein großer Sprung in Richtung Planwirtschaft schaffte die EUdSSR bereits kurz nach Zusammenbruch des Ostblocks: Die seit 1990 aus allen ex-Comecon Staaten zackig nach Brüssel berufenen Europa-Kommissare („Hurra, der Ostblock tritt bei!“) waren allesamt Kader alter marxistisch-leninistischer „Ökonomie“-Kaderschmieden. Diese Kaderschmieden waren in rasender Eile in irgendwas mit „Business Administration“ umgetauft, ihre Absolventen sattelten irgendeinen Kurs mit irgendwas „Europa“ drauf, und schon saßen sie in Brüssel. Und fanden sich zu ihrer Freude und Überraschung in einer ihnen wohlvertrauten plan- und zentralwirtschaftlicher Bürokratie wieder.

    Sie wechselten also nur den Ort, nicht das System. Ihre Lebensläufe standen damals noch recht ausführlich – allerdings bereits stark geschönt – bei der Kommission. Und waren später für etwa zehn Jahre im Netz (für die Dauer der 1993 gegründeten „EG“ – Vertrag von Masstricht – bis etwa 2002; die EG wurde bekanntlich 2007 durch die EU – Vertrag von Lissabon – ersetzt).

    In diesen Lebensläufen konnte man die großen Lücken bewundern, die in der Zeit der Ostblock-Komissare klafften, die seit ihrem Einschreiben in einen ML-Ökonomie-Schuppen irgendwann in den 70ern und ihrem strahlenden Auftauchen als gestählte Demokraten in den 90ern klafften.

    Eine supranationale Bürokratie wird zwangsläufig totalitär. Erst recht, wenn alle ihre Rädchen von dem Ungeist und dem Größenwahn besessen sind, in grenzenloser Herrschsucht das Leben jedes Bürgers bis in Kleinste vorzuschreiben. Und die Sonne auf- und untergehen zu lassen. Durch so etwas fegt natürlich eine Trump-Rede wie die in Davos wie ein Freiheits-Tornado.

  20. Cui bono, wer profitiert?

    Wie immer muss es ganz schnell gehen. Bloß nicht lange analysieren und Zeit zum Nachdenken gewähren :–)

    Neht den Grünen Punkt. Monopol, 800 € die Tonne bei echten Kosten um die 220 €. SO wird’s gemacht.

    Ansonsten ist es immer sehr viel leichter, KAPUTZUMACHEN. <> (TM)

  21. Chris Ares wird offiziell vom Verfassungsschutz beobachtet! WAS BEDEUTET DAS FÜR IHN UND SEIN LEBEN?

    https://www.youtube.com/watch?v=FDdWZXTXJvU
    —————————————————————————–
    Kriminelle mit Migrationshintergrund und Antifa-Terroristen haben es leichter. Beide Gruppen werden sogar vom Staat bezahlt.

  22. Die Klima-Jugend ist völlig verblödet. Sie streiken für mehr Steuern und wollen die Industrie zerstören. Von was soll man dann noch leben?

  23. @ Babieca, 23. Januar 2020 at 11:21
    „Eine supranationale Bürokratie wird zwangsläufig totalitär. Erst recht, wenn alle ihre Rädchen von dem Ungeist und dem Größenwahn besessen sind, in grenzenloser Herrschsucht das Leben jedes Bürgers bis in Kleinste vorzuschreiben. Und die Sonne auf- und untergehen zu lassen. Durch so etwas fegt natürlich eine Trump-Rede wie die in Davos wie ein Freiheits-Tornado.“

    Richtig.
    Die EU-Institutionen und Deutschland sind faktisch bereits eine sozialistische Diktatur unter der Maske des Gut-Menschen. Die Klimahysterie ist ein billiger Vorwand um den harten Totalitarismus in kleinen Schritten zu etablieren.
    Der größte Machtfaktoren, und damit auch die größten Nutznießer, sind der EU-Apparat und die nationalen Staatsapparate. Die inhärente Unfähigkeit und das Schmarotzertum der allmächtigen Staatsapparate führt – analog wie in der UdSSR – zur Rückständigkeit der EU-Länder und zur Verarmung und Verelendung der Untertanen. Die EZB wird die Geldvermögen der Euro-Zone durch Geld drucken bei Null-Zins enteignen, um den EU-Haushalt und die Staatshaushalte der Euro-Staaten (hauptsächlich der Südstaaten) zu finanzieren.

    Der ganze Schwachsinn wird dann noch durch die islamische Invasion gewaltig beschleunigt.
    Ich bin zutiefst pessimistisch.

  24. Was bildet sich die ehemalige Flinten-Ursel überhaupt ein? Dieser Green-Deal muss unbedingt gestoppt werden.

  25. Das unwürdige Spiel könnze vor allem für von den Laien noch viel teurer werden. Es könnte sie den Kopf kosten.

  26. Wenn wir die Investitionen zur Ansiedlung fremder Völker in Deutschland (jährlich mind. 50 MRD €uro)
    mit der Restlaufzeit von 30 Jahren multiplizieren steht unser Beitrag zum Umweltschutz für ein CO² neutrales Europa auf einem guten Fundament, das wären dann ja schon mal 1.500 MDR €uro. Wer sagt denn, das wir 50% der Kosten allein zu stemmen haben? Wir haben doch 28 EU-Länder also teilen wir die 2.600 MDR €uro Gesamtsumme einfach durch 28 und gut ist’s, oder?
    Also fangen wir schon mal an die Spardosen aufzustellen – zeitgleich repatriieren wir alle Neger und Orientalen mit ihrer gesamten mohammedanischen Entourage. Merkel und Co entsorgen wir nach Südamerika, wahlweise fragen wir Herrn Putin nach einer Herberge im Permafrost und zwar dalli-dalli.
    Danach Rückbau sämtlicher Brennpunkte (Hochhaussiedlungen in ganz Deutschland) und Flächenrückgewinnung durch ein neues Wohnkonzept für Deutsche und nützliche Gäste. Jeder bekommt ein Reihenhaus mit eigenem Garten zur umweltfreundlichen biologischen teilweisen Selbstversorgung. Ein Rückgang der deutschen Bevölkerung auf unter 50 MIO Deutsche Staatsbürger ist zu verschmerzen. Ein Aktivposten im Kampf gegen Rechts, gegen Bevölkerungsüberschuss und damit einhergehende Umweltbelastungen. Eine win-win Situation. Früher waren wir ein Volk ohne Raum und demnächst haben wir angemessenen Raum für unser Volk. Prämisse: Grenzschutz und konsequente Förderung der Eigenen. Dieses Land heisst Deutschland, weil es das Land der Deutschen ist und vor allem bleiben soll.
    H.R

  27. ERGÄNZUNG ZU: Hans.Rosenthal 23. Januar 2020 at 13:10
    Bitte nicht wecken, ich träume von einer guten Zukunft Deutschlands und des deutschen Volkes.
    Eine Gesellschaft ohne Links-, Rechts- und Islam- Faschisten. Einfach nur Deutsche und ein paar Gäste
    die zum Einen nützlich und zum Anderen unserer Kultur nicht feindlich gegenüberstehen.
    H.R

  28. Im Geld aus dem Fenster werfen hat sie ja genug Erfahrung. Siehe Bundeswehr-Skandale! Sie erscheint als Merkels Wunderwaffe zur Herbeiführung der Pleite aller Staaten in Europa, was dann zur roten Revolution führen dürfte.

  29. @ ghazawat
    @ alacran
    23. Januar 2020 at 11:01
    „Wie man eine derartige Versagerin wie vdL, die an chronischer Selbstüberschätzung leidet, ins Amt der Kommissionspräsidentin hieven kann, ist mir ein Rätsel.“
    ——————————–
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article196912137/Paul-Ziemiak-warb-bei-Jaroslaw-Kaczynski-fuer-Ursula-von-der-Leyen.html
    Kommentar: Kaczinski hat VdL mit 25 Stimmen unterstützt & kriegt vielleicht Beata Maria Szyd?o als EU-Kommissarin ; Orban hat wohl mit 13 Stimmen unterstützt – was kriegt er???; Salvini (Lega/MENL) hat 28 Stimmen & unterstützt ???-was kriegt er??? Da hat sich ja wohl vdL mittels der Merkel-CDU so ihre Stimmen zusammen „gekauft“ -wie ein Umweltverschmutzer die Verschmutzungsrechte??? Abgerechnet wird dann nach dem 1.11.2019!!??

  30. Nach dem Tod einer 17-jährigen durch einen versehentlichen Klimaschock, warnt Greta: „Es könne noch schlimmer werden; ein Klimazaun wird immer dringlicher.

  31. Der „grüne“ Hype, der nicht grün ist, sondern tiefrot, wird die daran beteiligten Nationen ihre wirtschaftliche, gesellschaftliche und zuletzt politische Existenz kosten. Fatalerweise sind es gerade die „grünen“ Techniken wie ganze „Parks“ mit Windrädern und Solarfeldern größeren Ausmaßes selbst, die diesen Niedergang bewirken und noch beschleunigen werden.

    Vor einiger Zeit ist mir von einem derartigen „Windpark“ im Raum Meißen nahe dem Elbtal berichtet worden, auf den offensichtlich eine Dürre zurückzuführen ist, die taggenau mit der Fertigstellung dieser Windkraftanlagen angefangen hat zu bestehen. Tatsächlich ist von diesem Tage an dort kein nennenswerter Regen mehr gefallen, so daß mehrere Bauern bereits ihre Höhe haben aufgeben müssen, weil sie u.a. das Futter für ihre Tiere wegen der seitdem bestehenden Trockenheit nicht mehr haben erzeugen können; sie hätten es teuer zukaufen müssen, was sich nicht rentiert.

    Damals habe ich das noch nicht so recht glauben können. Mit weiterer Recherche zu dem Thema aber begann das Ganze jedoch, sich im Grunde selbst zu erklären.

    Heute kam zu dem Thema ein relativ umfangreicher Artikel in der „Preußischen Allgemeinen Zeitung“ (PAZ), der dieses Phänomen beschreibt und wissenschaftlich begründet. Es gibt dazu bereits eine signifikante Anzahl von Forschungsarbeiten, die bereits belegen, daß die Dürre in 2018/19 zu erheblichen Teilen auf die gigantische Zunahme an „Windradfeldern“, die infolge ihrer Windschleppen Tiefdruckgebiete „regelrecht ausquetschen“, so daß sie keinen Regen mehr liefern, zurückgeführt werden muß.

    „Wenn „Klimaschutz“ zum Klimakiller wird

    Forscher in den USA und China haben ermittelt: Die großen Windturbinen sind mitverantwortlich für Dürre und Erderwärmung. Doch die Politik ignoriert diese wissenschaftlichen Erkenntnisse.“

    https://www.preussische-allgemeine.de/nc/nachrichten/artikel/wenn-klimaschutz-zum-klimakiller-wird.html

    Seit diese „Parks“ bestehen, in einer verhältnismäßigen Dichte, die weltweit einmalig sein dürfte, hat sich die Temperatur demnach – darauf zurückführbar – um durchschnittlich 0,27 Grad erhöht. Die Böden trocknen aus, und das in Monaten, die bislang als eher ergiebig bekannt gewesen sind, was Niederschläge betrifft. Fatalerweise wird dies wieder dem „Klimawandel“ zugeschrieben, der angeblich durch „menschengemachtes CO²“ erzeugt worden sein soll. Hier dürfte sich in der Tat einer der größten und fatalsten Irrtümer der Technikgeschichte überhaupt anbahnen.

    Vor der weiteren Umweltvernichtung durch dieses Abenteuer, gepusht von Leuten, die ihre Seele und ihr Gewissen an den Teufel verkauft haben und seitdem weder hör- noch lernfähig sind, ist dabei noch kein Wort verloren worden. Die kommt noch hinzu.

    Wir müssen Alarm schlagen und die Leute aufklären, wo immer möglich.

  32. „No taxation without representation“. Wurde dieser Green Deal denn bereits abgenickt?!?

    Offen gestanden glaube ich nicht mehr der Propaganda, (Statistik). Von wegen „Steuerüberschüssen“. Vor 10 Jahren gingen doch jährlich um die 50 Milliarden allein in den Schuldendienst. wobei die Pensionsforderungen allein weitere BILLIONEN kosten dürften.

    Las eben von der Rede Steinmeiers. Na klasse. Hass und Hetze. Mal eben 2 Millionen Fremde ins Sozialsystem holen und dann amüsiert zusehen, wie Futterneid entsteht – sind das die Eliten?

Comments are closed.